02.04.2024 Aufrufe

Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald Frühjahr 2024

Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügellandschaften – teils vulkanischen Ursprungs - bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir dich ein, die Oberpfälzer und ihre Heimat näher kennen zu lernen. Entdeckt jetzt die neue Ausgabe!

Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügellandschaften – teils vulkanischen Ursprungs - bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir dich ein, die Oberpfälzer und ihre Heimat näher kennen zu lernen.

Entdeckt jetzt die neue Ausgabe!

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Ausgabe April bis Juli <strong>2024</strong><br />

Freizeit<br />

Magazin


Editorial<br />

Daheim im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden<br />

die <strong>Oberpfälzer</strong> gerne beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land<br />

der tausend Teiche, über weite Hügellandschaften – teils vulkanischen<br />

Ursprungs – bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter dem<br />

Grünen Dach Europas. Gerne laden wir dich ein, die <strong>Oberpfälzer</strong> und<br />

ihre Heimat näher kennen zu lernen.<br />

Alles neu!<br />

www.oberpfaelzerwald.de<br />

Der <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>, eingebettet zwischen den ehemaligen Reichsstädten Eger<br />

und Regensburg, umfasst die Landkreise Tirschenreuth, Neustadt an der <strong>Wald</strong>naab<br />

und Schwandorf sowie die Stadt Weiden i.d.OPf. Lass dich im <strong>Freizeitmagazin</strong> <strong>Oberpfälzer</strong><br />

<strong>Wald</strong> von den verschiedenen Facetten der Region überraschen. Erlebe die mystischen <strong>Wald</strong>und<br />

Wasserwelten, die <strong>Oberpfälzer</strong> Radl-Welt oder den Qualitätswanderweg Goldsteig. Auch<br />

Familien und Kulturliebhaber finden im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> unzählige Möglichkeiten. Ob Tagesausflug<br />

oder Urlaub – gerne verraten wir dir im neuen <strong>Freizeitmagazin</strong> <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

viele (Geheim)tipps und Veranstaltungshöhepunkte für deine Freizeitgestaltung im <strong>Oberpfälzer</strong><br />

<strong>Wald</strong>.<br />

Heimat ist da, wo man sich wohl fühlt. Und so wünschen wir dir eine schöne Zeit und viel<br />

Freude beim bewussten Entdecken des <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>es!<br />

Dein Team des <strong>Freizeitmagazin</strong>s <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Impressum<br />

Ausflugsziel gesucht? Glücksmoment gefunden!<br />

Jetzt reinklicken und auf unserer neuen Homepage besondere<br />

Erlebnisse direkt vor deiner Haustür entdecken:<br />

www.oberpfaelzerwald.de<br />

Herausgeber: © agentur SSL GmbH & Co. KG | Sachsenring 31 | 94481 Grafenau<br />

Projektleitung: Christian Schwankl | Tel.: 08552 625094 | eMail: schwankl@agentur-ssl.de<br />

Redaktion: Katharina Gromer V.i.S.d.P. | eMail: oberpfaelzerwald@agentur-ssl.de<br />

Layout/Grafik: Manfred Schmidt | Tel.: 08552 625095 | eMail: schmidt@agentur-ssl.de<br />

Kartographie: greensolutions<br />

Fotonachweis: Thomas Kujat, Stefan Gruber, www.bayern.by Florian -Trykowski, www.bayern.by –<br />

Peter von Felbert, Trott, Matthias Kunz, Gerhard Götz, Veronika Kiener, Daniel Werner, Mannau<br />

GbR - Marco Linke, Stadt Nittenau, Elisabeth Stehr, Daniel Delang, Landestheater Oberpfalz, Klaus<br />

Schicker, Nina Steinshorn, Förderverein Fischhofpark, Förderverein Volltreffer, Birgit Fütterer, Café<br />

Gschmiert, Lawendls – Bildraumwest, Rosenthal, Landestheater Oberpfalz, Oberpflzer Seenland,<br />

Ikom Stiftland, Steinwald-Allianz, Ovigo-Theater, Heinz Hofmann, André Pristaf<br />

Der Herausgeber übernimmt für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, für Übertragungsoder<br />

sonstige Fehler sowie eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung.<br />

Titelbild:<br />

Blick ins Regental | Foto: Thomas Kujat<br />

Erscheinungen<br />

Saisonstart<br />

April – Mai – Juni – Juli<br />

Mittendrin<br />

August – September – Oktober<br />

Winterromantik<br />

Advent – März<br />

Annahmeschluss<br />

Mittendrin<br />

August – Oktober<br />

14. Juni <strong>2024</strong><br />

2 3


Inhalt<br />

52 Kultur<br />

18 Radeln<br />

30 Wandern 70 Events<br />

6 Fühlingserwachen<br />

Fühlingserwachen<br />

Radeln<br />

Familie<br />

Events<br />

Gartenevents Seite 7<br />

Festivals Seite 8<br />

Frühstücken im Grünen Seite 10<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> Radl-Welt Seite 19<br />

Rad- und Freizeitbusse Seite 20<br />

Radlevents Seite 21<br />

Tipps für die Osterund<br />

Pfingstferien Seite 45<br />

Ausflugstipps für Familien Seite 48<br />

Veranstaltungen<br />

April – Juli <strong>2024</strong> Seite 71<br />

<strong>Wald</strong> und Wasser<br />

Geführte Radtouren Seite 23<br />

Wandern<br />

Kultur<br />

Festspiele Seite 53<br />

Standards<br />

Editorial Seite 3<br />

Impressum Seite 3<br />

Ausflugsziele Seite 13<br />

Goldsteig Seite 31<br />

Kultouren Seite 32<br />

Bahn+Wandern Seite 34<br />

Feiern und Genießen Seite 55<br />

Musik, Kultur und Museum Seite 62<br />

Stadt- und Burgführungen Seite 67<br />

Übersichtskarte &<br />

Kontaktadressen Seite 76<br />

Geführte Wandertouren Seite 36<br />

4 5


Gartenevents<br />

Gartentage mit Ostermarkt auf Schloss Guteneck<br />

30.03. – 01.04.<strong>2024</strong>, 10:00 – 18:00 Uhr<br />

Das Schloss Guteneck verwandelt sich in ein Meer aus Farben und Düften.<br />

Verschiedenste Aussteller auf 50.000 Quadratmeter, Fachvorträge<br />

für Fachleute und Hobbygärtner, ein Kinderprogramm sowie Kulinarisches<br />

aus der Region erwarten dich. Die Aussteller präsentieren alles<br />

rund um Garten, Pflanzen und mehr. Des Weiteren wird mit einem<br />

vielfältigen Rahmenprogramm für beste Unterhaltung und Kurzweil<br />

gesorgt. Für Kinder wird ein spannendes Programm geboten, z. B. eine<br />

Ostereiersuche, ein Karussell, u.v.m. – perfekt für einen gemütlichen<br />

Familienausflug. Delikatessen und Schmankerln der Region runden<br />

das Erlebnis Gartentage auf Schloss Guteneck kulinarisch ab. Eintritt: 7,00 € / Kinder bis 16 Jahre frei. Die Gartensaison<br />

kann beginnen! Tipp: Vom 01. – 05.05.<strong>2024</strong> findet auf dem Schlossgelände ein herrlicher Mittelaltermarkt statt!<br />

Schloss Guteneck | Tel. 09675 914662 | www.schloss-guteneck.de<br />

Frühlingserwachen<br />

Gartenträume Moosbach<br />

28.04.<strong>2024</strong>, 11:00 – 18:00 Uhr<br />

Ob Hobbygärtner oder Naturfreund: Beim Gartenmarkt in Moosbach<br />

finden Gartenfreunde ein Stück vom Gartenglück. Über 80 Aussteller<br />

verzaubern dich mit ihren liebevoll ausgesuchten Waren, machen Lust<br />

auf Garten, Blumen und mehr und garantieren dir einen abwechslungsreichen<br />

Tag. Eine bunte und reichhaltige Auswahl an dekorativen Gartenaccessoires,<br />

kunsthandwerklichen Objekten, Kräuterprodukten und<br />

Gewürzen bis hin zu einem großen Sortiment an Pflanzen, Blumen und<br />

Kräutern lassen die Herzen der Gartenliebhaber höherschlagen. Für<br />

das kulinarische Vergnügen gibt es Grill- und Fischspezialitäten, Gyros,<br />

Langosch, süße Leckereien und fruchtige Bowle. Im Biergarten kannst du den Gartenmarktbesuch gemütlich<br />

ausklingen lassen. Die beliebte Tombola, Ponyreiten, die Minigolfanlage sowie der Abenteuer- und Wasserspielplatz<br />

bieten Vergnügen und Abwechslung für die kleinen Marktbesucher. Im Generationenpark ist zudem reichlich Platz<br />

zum Spielen und Toben vorhanden. Einzigartig ist die Atmosphäre im Park: Schöne Terrainwege, der plätschernde<br />

Gruberbach, die Kneipp-Anlagen, die Sonnentänzer, der Meditationsbereich und schattige Wäldchen laden dich<br />

zum Erholen, Träumen, Flanieren und Verweilen ein. Der Eintritt zu dieser wirklich blühenden Veranstaltung ist frei.<br />

Generationenpark Gruberbach in Moosbach | Tel. 09656 920217 | www.moosbach.de<br />

Sei dabei, wenn der Frühling im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

anbricht. Gärten, Wiesen und Wälder versprühen einen<br />

Duft, wie es nur der Frühling vermag. Die bunten<br />

Veranstaltungen der Region locken ins Freie!<br />

Gartentage im Fischhofpark Tirschenreuth<br />

22. – 23.06.<strong>2024</strong><br />

Gartendeko, kunstvolle Figuren, Zinnartikel oder Angebote der Gärtnereien verteilen sich auf über 40 Stände auf<br />

dem Gelände zwischen Platz am See sowie dem Fischhof. Dazu kommen natürlich diverse Leckereien, wie Mandeln<br />

oder Popcorn, aber auch Cocktails oder Bowle. Zudem wird das kulinarische Angebot des Fördervereins die Gartentage<br />

bereichern. Der Eintritt kostet 5,00 €. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sowie unsere Mitglieder zahlen<br />

keinen Eintritt! Wer uns am Samstag besucht und sein Eintritts-Band anbehält, kann die Gartentage am Sonntag<br />

nochmal kostenlos besuchen. Öffnungszeiten: Samstag: 14:00 – 22:00<br />

Uhr, Sonntag: 11:00 – 18:00 Uhr. Tipp: Am Freitag, den 21.06.<strong>2024</strong>,<br />

findet ab 18:00 Uhr ein Fischhofschoppen mit musikalisch-kulinarischer<br />

Einstimmung auf das Gartentage-Wochenende statt. Das ausführliche<br />

Rahmenprogramm findest du auf der Website.<br />

Förderverein Fischhofpark e.V. |<br />

www.fischhofpark-tirschenreuth.de<br />

6 7


Festivals<br />

Skate, Bike & Music,<br />

<strong>Wald</strong>sassen<br />

14. - 16.06.<strong>2024</strong><br />

Bald ist es wieder soweit! Die<br />

WS-SK8-CREW <strong>Wald</strong>sassen,<br />

die Skatecrew Cheb/Eger und<br />

das Jugendmedienzentrum T1<br />

laden euch zum dreitägigen,<br />

deutsch-tschechischen Festival<br />

auf dem „Werk B“ Freizeitgelände<br />

bzw. im Skatepark<br />

im Outdoor-Areal Krajinka<br />

in Cheb/Eger ein. Am Freitag,<br />

den 14.06.<strong>2024</strong>, geht’s um<br />

17:00 Uhr los mit einem abgefahrenen<br />

Pumptrack-Rennen<br />

im Bikepark und einer<br />

Aftershow-Party mit DJs. Der<br />

Samstag startet um 15:00 Uhr mit dem Skate-Contest, wo Skater und Skaterinnen ihre besten Tricks zeigen.<br />

Um 19:30 Uhr wird dann die Bühne frei für ein Live-Konzert mit verschiedenen Bands, die für den perfekten<br />

Soundtrack zu einem unvergesslichen Festival-Wochenende sorgen. Am Sonntag findet der zweite Skate-Contest<br />

auf tschechischer Seite in Cheb/Eger statt. Neben deutsch-tschechischer Sprachanimation könnt ihr euch<br />

auf einen DJ, Moderator, leckeres Essen und Getränke freuen. Mehr Infos findet ihr in den sozialen Medien der<br />

WS-SK8-CREW und des Jugendmedienzentrums T1.<br />

Tourist-Information <strong>Wald</strong>assen | Tel. 09632 88160 | www.tourismus.waldsassen.de<br />

Yoga Sound and Sea, Steinberg am See<br />

27. – 30.06.<strong>2024</strong><br />

Das 5. Yoga Sound & Sea Festival ist ein heißer Tipp für erlebnisreiche vier Tage, erfüllt von Yoga, Musik &<br />

Gemeinschaft. Es erwartet dich ein vielfältiges Programm mit großartigen Yogalehrern*innen, Meditation,<br />

Workshops sowie fantastische Music Acts. <strong>2024</strong> gibt´s ein fantastisches Line-Up, unter anderem mit: Patrick<br />

Broome, Christine May, Elena Lustig, Christina Lobe, Robert Ehrenbrand, David Lurey, Helga Baumgartner,<br />

Gabriela Bozic, Nicole Bongartz, Timo Wahl, Moritz Ulrich, Mirjam Wagner, uvm. Musikalisch freuen wir<br />

uns auf Satyaa & Pari, Somos Organicos, Queen Omega, Fanna-Fi-Allah Sufi Qawwali, CassMae und Amayama.<br />

Das Festivalgelände ist direkt am Steinberger See, eingebettet in wunderschöner Natur. Der perfekte Ort,<br />

um abzuschalten und die positive<br />

Energie und die Impulse des Festivals<br />

aufzusaugen. Es gibt 10 Zelte<br />

für die verschiedenen Workshops,<br />

einen Marktplatz für Aussteller<br />

und Foodtrucks und eine große<br />

Bühne für die Konzerte am Abend.<br />

Das YSS Festival ist die perfekte<br />

Möglichkeit, neues zu entdecken<br />

und zu erleben. Probiere verschiedene<br />

Yogastile und Meditationen,<br />

lasse dich inspirieren von Vorträgen<br />

und genieße die Musik.<br />

Yoga Sound and Sea Festival |<br />

www.yoga-sound-sea-festival.com<br />

Oberpfalz-Festival, Tännesberg<br />

www.sibyllenbad.de<br />

Sibyllenbad<br />

im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Sibyllenbad<br />

Heilquellenkurbetrieb<br />

Informationen und Prospektbestellung:<br />

Kurmittelhaus Sibyllenbad<br />

Eigenbetrieb des Zweckverbandes Sibyllenbad<br />

Kurallee 1 · 95698 Bad Neualbenreuth<br />

Tel. 09638 933-0<br />

Franzensbad<br />

A93<br />

Fax: 09638 933-190<br />

A 9 Hof Eger Karlsbad<br />

info@sibyllenbad.de<br />

<strong>Wald</strong>sassen<br />

Zweckverband<br />

Sibyllenbad<br />

L-Thoma-Str. 14<br />

93051 Regensburg<br />

Tel. 0941 9100-0<br />

Fax: 0941 9100 1109<br />

in Bad Neualbenreuth<br />

8 9<br />

13.07.<strong>2024</strong><br />

Einmal im Jahr rockt das Oberpfalzfestival den Ort Tännesberg. Für viele Fans ist der Termin schon fest im<br />

Kalender vorgemerkt. Die auftretenden Bands zeigen was sie können und animieren ihre Gäste. Mitsingen,<br />

Mitwippen oder Tanzen ist nicht<br />

zu vermeiden und es macht einfach<br />

nur Spaß unter freiem Himmel mit<br />

den Künstlern zu feiern. Dieses Jahr<br />

ist die Band „Rotzlöffel“ mit ihrem<br />

Party-Rock Sound dabei und ebenso<br />

Claudia Koreck mit Band bringt ihr<br />

tolles Programm auf die Bühne. Die<br />

Band „I am from Austria“ wird mit<br />

österreichischen Pop-Hits die Stimmung<br />

anheizen und Hannes Ringelstetter<br />

mit Band zeigt sein musikalisches<br />

und lustiges Programm. Eine<br />

wunderbare Mischung aus Musik<br />

und Entertainment, die den Abend<br />

zu einer gelungenen Party machen.<br />

Jetzt braucht es nur noch ein Ticket<br />

– diese gibt es online über ntticket.de<br />

Volltreffer e. V. |<br />

www.festival-taennesberg.de<br />

Sibyllenbad<br />

in Bad Neualbenreuth<br />

– Schmerzlinderung durch<br />

Radontherapie<br />

Seit 35 Jahren wird die Radon-<br />

Kohlensäure-Kombinationstherapie<br />

zur langanhaltenden<br />

Schmerzlinderung bei rheumatischen<br />

und Wirbelsäulenerkrankungen<br />

sowie Nervenschädigungen<br />

abgegeben.<br />

A70<br />

Bayreuth<br />

A 9<br />

Nürnberg<br />

A 3<br />

A 6<br />

Weiden<br />

A93<br />

A93<br />

Sibyllenbad<br />

Bad Neualbenreuth<br />

Mitterteich<br />

▲<br />

Tirschenreuth<br />

A 6<br />

Regensburg<br />

Marienbad<br />

Autobahnkreuz<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Jahresinspektion<br />

vom 10. – 28. Juni<br />

<strong>2024</strong> – Sibyllenbad geöffnet!<br />

Wir möchten unseren Gästen weiterhin<br />

den gewohnten hygienischen<br />

Standard bieten. Unsere jährlich vorgeschriebene<br />

Inspektion führen wir<br />

daher voraussichtlich vom 10. – 28. Juni<br />

<strong>2024</strong> durch. Während dieser Zeit werden<br />

alle Becken und Saunen gewartet.<br />

Das Sibyllenbad bleibt während dieser<br />

Zeit geöffnet. Alle Informationen unter<br />

www.sibyllenbad.de<br />

Heilwasser-Badelandschaft<br />

mit Außenbadebereich (ab 10 Jahre)<br />

täglich 08.00 – 20.00 Uhr<br />

Saunalandschaft<br />

mit acht unterschiedl. Saunen<br />

und Saunagarten (ab 14 Jahre)<br />

April – September<br />

täglich von 11.00 – 22.00 Uhr<br />

KUR | WELLNESS | HEILWASSER-BADELANDSCHAFT<br />

Tschechische Republik<br />

Medizinische Abteilung<br />

Mo bis Fr 08.00 – 19.00 Uhr<br />

Pilsen<br />

Sa 08.00 – 14.00 Uhr<br />

Sonntage und gesetzl. Feiertage geschlossen<br />

Der orientalische BadeTempel ist wegen<br />

Sanierung geschlossen.


Frühstücken im Grünen<br />

Kleines Gartencafé, Erbendorf<br />

Ruhe und Genuss, Zeit und Natur erwarten dich im kleinen<br />

Gartencafé. Das Team serviert hier im gemütlichen Garten<br />

– bei schlechtem Wetter auch im schick eingerichteten<br />

Innenraum – leckeren Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.<br />

Einmal pro Monat an einem Sonntag wird zudem ein<br />

abwechslungsreiches Frühstück aufgetischt: mit frischen<br />

Früchten aus dem eigenen Garten, selbstgemachtem Gebäck<br />

und den besten Zutaten wie Eiern und Dinkelmehl in<br />

Bioqualität. Das Frühstück findet immer von 09:00 – 12:00<br />

Uhr statt. Termine findet man auf der Homepage. Achtung:<br />

nur mit Voranmeldung! Öffnungszeiten: siehe Homepage.<br />

Kleines Gartencafe | Tel. 0160 97839981 |<br />

www.kleinesgartencafe.de<br />

Café Gschmiert, Weiherhammer<br />

Die bodentiefen Fenster im Café Gschmiert in Weiherhammer<br />

geben den Blick frei auf Wasser und Natur. So kann nicht<br />

nur bei gutem Wetter auf der Terrasse geschlemmt werden,<br />

sondern auch von innen hat man einen wunderschönen<br />

Blick auf den Hammerweiher und dessen Vogelfreistätte.<br />

Das Zwitschern der Vögel und die ruhigen Bewegungen des<br />

Wassers wirken entspannend – in so einem tollen Ambiente<br />

schmeckt das schön angerichtete Frühstück am besten. Mit<br />

Glück entdeckst du auch einen Schwan, der auf dem Wasser<br />

vor sich hintreibt. Die duftenden Kaffeespezialitäten, weitere<br />

Getränke und frisch gebackene Torten vervollständigen den<br />

Frühstücks- oder Nachmittagstisch mit Blick ins Grüne. So<br />

lässt es sich wunderbar in den Tag starten. Öffnungszeiten:<br />

Freitag bis Montag von 09:00 – 19:00 Uhr.<br />

Shopping im Fabrikloft<br />

Im Rosenthal Outlet Center in Selb erwartet die Besucher eine Vielzahl an Topmarken mit Preisnachlass von bis<br />

zu 70 %. Farbenfrohe Dekore, Geschenkartikel aus Porzellan und Glas oder limitierte Sammelstücke – mit einem<br />

umfangreichen Sortiment lädt das<br />

Rosenthal Outlet zur Reise in den<br />

Frühling ein. Und auch wer dann<br />

noch Neues für Wohnzimmer oder<br />

den Kleiderschrank sucht, wird<br />

fündig: Weitere renommierte Marken<br />

wie der Heimtextilienhersteller<br />

Bassetti ist ebenso vertreten wie<br />

das Modeunternehmen MAC, sowie<br />

Frottierwaren von Vossen und<br />

Küchen- und Dekorationsartikel<br />

von WMF und Lambert. Kostenlose<br />

Parkplätze und ein stylishes Café<br />

mit Sonnenterrasse komplettieren<br />

das außergewöhnliche Shopping-Erlebnis.<br />

Öffnungszeiten: Mo<br />

– Sa: 10:00 – 18:00 Uhr.<br />

Rosenthal Outlet Center |<br />

Tel. 09287 72490 |<br />

www.rosenthal-outlet-center.de<br />

Café Gschmiert | Tel. 09605 4999825<br />

Lawendls, Schwandorf<br />

Gesund, lecker, hausgemacht: Das Lawendls ist Frühstückslocation, Café, Oase, Restaurant, Eventlocation,<br />

Kursraum und Kur- und Kreativort. Besonders idyllisch ist es an warmen Frühlingstagen auf der Terrasse im<br />

Grünen. Das Café Lawendls bietet neben der warmen Küche mit einer monatlich wechselnden Karte und ein<br />

buntes Frühstücksangebot zum Selbst-Zusammenstellen sowie beste hausgemachte Kuchen an. Bei der Verarbeitung<br />

von Lebensmitteln spielen ausgesuchte und regionale Produkte die Hauptrolle. Das Küchenteam macht<br />

von den Frühstückssemmeln bis hin zu den Tagliatelle<br />

alles von Hand. Die Produkte werden frisch eingekauft<br />

und in der Lawendls-Küche zu schmackhaften<br />

und oftmals auch fleischlosen Gerichten verarbeitet.<br />

Tipp: Das Mini-Lawendls ist eine bunte Spielecke.<br />

Kinder dürfen hier einfach Kind sein und die Welt<br />

entdecken. Übrigens führt der Sieben-Brücken-Weg<br />

direkt am Lawendls vorbei. Öffnungszeiten: Donnerstag<br />

u. Samstag: 08:30 – 14:30 Uhr, Freitag: 08:30<br />

– 23:00 Uhr, Sonntag: 08:30 – 18:00 Uhr.<br />

TIR<br />

Dein Rad- und Freizeitbus im Landkreis Tirschenreuth!<br />

Fürs Radeln, Wandern, Ausflüge:<br />

Grenzland-Express: Tirschenreuth – Bad Neualbenreuth – <strong>Wald</strong>sassen – Cheb/Eger<br />

Naabtal-Express: Tirschenreuth – Wiesau – Erbendorf – Fichtelberg<br />

www.oberpfaelzerwald.de/rad-und-freizeitbus-tir<br />

NEU<br />

Samstag,<br />

Sonntag und an<br />

Feiertagen<br />

von Mai bis<br />

Oktober<br />

Lawendls | Tel. 09431 5101818 | www.lawendls.de<br />

10 11


Ausflugsziele zwischen <strong>Wald</strong> und Wasser<br />

<strong>Wald</strong> und Wasser<br />

Der <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> trifft mit seiner unverstellten<br />

Natürlichkeit unvorbereitet mitten ins Herz. Mit seinen<br />

großen Teich- und Seenlandschaften genauso wie mit<br />

seinen dichten, mystischen Wäldern.<br />

Freilandmuseum<br />

Oberpfalz<br />

Auf dem 30 Hektar großen<br />

Gelände bei Nabburg gibt es<br />

viel zu entdecken. Es werden<br />

dir nicht nur Gebäude aus<br />

den vergangenen 300 Jahren<br />

gezeigt, sondern auch viel<br />

Wasser und <strong>Wald</strong>. Denn die<br />

Arbeit mit diesen Gütern war<br />

früher und ist heute überlebenswichtig.<br />

An Aktionstagen<br />

kommst du ganz nah ran<br />

an <strong>Wald</strong>ameisen und Wassertiere.<br />

Dabei dürfen Groß<br />

und Klein gerne mitmachen.<br />

Ab dem 22. April gibt es<br />

beispielsweise während der<br />

Weltwasserwoche viele Stationen<br />

zum Entdecken und<br />

Staunen. Der Mai wird dann<br />

traditionell mit einem Maibaum gestartet, an Pfingsten steht dann die große Rauberweihermühle im Fokus.<br />

Denn am 20. Mai ist deutscher Mühlentag, an dem du Spannendes über die Kraft des Wassers erfahren<br />

kannst. Kinder können außerdem während des Ferienprogramms zu <strong>Wald</strong>detektiven und Naturfotografen<br />

werden, für Erwachsene werden Kurse beispielsweise zu Obstbaumschnitt oder nachhaltigem Waschen angeboten.<br />

Freilandmuseum Oberpfalz | Tel. 09433 24420 | www.freilandmuseum-oberpfalz.de<br />

Sibyllenbad … einfach abtauchen<br />

Entspannung in der Oberpfalz – Gesundheit und Wellness im Sibyllenbad. Entspanne in der lichtdurchfluteten<br />

Badelandschaft im 34°C und 36°C warmem Wasser mit Heilwasser aus der Kohlensäure-Mineralquelle,<br />

im Whirlpool, an den Massagedüsen, Bodensprudlern und Schwanenhälsen oder unter freiem Himmel in den<br />

Außenbecken und dem Heilwasserparcours mit Verdunstungsgrotte. Genieße die wohltuende Wärme in der<br />

irisch-römischen Dampfgrotte. Die weitläufige Wellnesslandschaft des Sibyllenbades vereint acht verschiedene<br />

Saunen, individuell gestaltete Ruheoasen, die Wellness- und Informationstheke und unterschiedlichste<br />

Wellnessanwendungen –<br />

ein Saunabesuch ist ein<br />

kleiner Urlaub zwischendurch.<br />

Oder gehe zum<br />

„<strong>Wald</strong>baden“ und begegne<br />

bei einem <strong>Wald</strong>gesundheitstraining<br />

der Natur<br />

auf Schritt und Tritt, sehe,<br />

höre, rieche und schmecke<br />

den <strong>Wald</strong> – das einmalige<br />

Geschenk für deine Gesundheit.<br />

Kurmittelhaus<br />

Sibyllenbad |<br />

Tel. 09638 9330 |<br />

www.sibyllenbad.de<br />

12 13


Kloster <strong>Wald</strong>sassen<br />

Ihr wolltet schon immer erfahren, wie das Leben im Kloster abläuft? Im<br />

Kloster <strong>Wald</strong>sassen könnt ihr jede Facette entdecken! Die Gründung<br />

geht zurück auf das Jahr 1133, seit 1925 ist es eine Abtei: die Zisterzienserinnenabtei.<br />

Sie ist weit über die Grenzen des Stiftlandes bekannt<br />

und lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Besonders sehenswert ist<br />

die prächtige Stiftsbasilika, unter der sich Deutschlands größte Kirchen-<br />

und Klostergruft befindet. Lasst euch auch nicht die Chance auf<br />

eine Hörprobe einer der größten Orgeln Europas entgehen. Liebhaber<br />

klassischer Musik erleben bei den Basilikakonzerten mit namhaften<br />

Dirigenten, Chören und Orchestern unvergessliche Konzertmomente.<br />

Besucher aus aller Welt lockt die beeindruckende Stiftsbibliothek<br />

mit lebensgroßen, handgeschnitzten Figuren von Karl Stilp. Groß und<br />

Klein können im Kloster- und Naturerlebnisgarten auf Entdeckungsreise<br />

gehen und das vielseitige Programm des Kultur- und Begegnungszentrums nutzen. Vollendet euren Ausflug<br />

im Gästehaus St. Joseph, indem ihr euch durch die traditionelle Küche kostet. Das moderne Klosterhotel<br />

und Restaurant ist der perfekte Ort, um dem Alltagsstress zu entfliehen.<br />

Zisterzienserinnen-Abtei <strong>Wald</strong>sassen | Tel. 09632 92000 | www.abtei-waldsassen.de<br />

Kloster und Klosterdorf Speinshart<br />

Inmitten der wunderschönen Natur des <strong>Oberpfälzer</strong> Hügellandes finden wir das Klosterdorf Speinshart. Die<br />

romantische Klosteranlage entstand bereits im 12. Jahrhundert und zählt mit ihrer Klosterkirche zu den bedeutendsten<br />

Barockbauten in Süddeutschland. Aufwändige Sanierungen<br />

im Laufe der Jahre lassen die Gebäude auch heute noch<br />

in ihrer vollen Pracht erstrahlen. Bei einem Spaziergang durch<br />

die kleinen Gässchen oder beim Betreten der Klosterkirche mit<br />

ihren aufwendigen Stuckdekorationen spürt man die ganz besondere<br />

Aura, die das kleine Dorf versprüht. Auf Anfrage bringen<br />

verschiedene Führungen einem die Historie des Ortes näher. Vor<br />

oder nach deinem Besuch lohnt sich ein Abstecher in den Kloster-Gasthof,<br />

in welchem du lecker essen aber auch übernachten<br />

kannst. Speinshart ist außerdem der ideale Ausgangspunkt für<br />

eine Wanderung oder Radtour ins Grüne. Die abwechslungsreiche<br />

Landschaft wird durch viel <strong>Wald</strong> und Wasser geprägt.<br />

Geschichtspark Bärnau-Tachov<br />

Der Geschichtspark Bärnau-Tachov ist ein besonderes archäologisches Freilandmuseum. Es lädt dich zu einer<br />

Zeitreise in das mittelalterliche Leben des 9. bis 14. Jahrhunderts. Bei einem Rundgang durchstreifst du ein<br />

frühmittelalterliches slawisches Dorf, erklimmst die imposante Turmhügelburg des 11. Jahrhunderts, erkundest<br />

eine hochmittelalterliche Siedlung und gelangst schließlich auf die spätmittelalterliche Baustelle einer kaiserlichen<br />

Reisestation. Der Geschichtspark ist ein lebendiges Museum, das dem Besucher auf unterhaltsame Weise<br />

ein authentisches Abbild des Mittelalters<br />

zeigt.<br />

Preise: Erwachsene: 8,00 € / Ermäßigt:<br />

5,00 € / Familien: 17,50 €, Öffnungszeiten:<br />

Di bis So: 10:00 – 18:00<br />

Uhr (letzter Eintritt: 17:00 Uhr).<br />

Vor den Toren des Geschichtsparks<br />

befindet sich ein ganz besonderer<br />

Spielplatz, der so manches Abenteuer<br />

für die Kleinen bereithält.<br />

Highlights wie eine Mini-Motte, ein<br />

kleiner Wehrgang, ein Wasserspielareal<br />

sowie Rutsche, Schaukel und<br />

Wippe lassen Kinderherzen höherschlagen.<br />

Geschichtspark<br />

Bärnau-Tachov |<br />

Tel. 09635 9249975 |<br />

www.geschichtspark.de<br />

Burgruine Flossenbürg<br />

Praemonstratenserabtei Speinshart | Tel. 09645 601930 |<br />

www.kloster-speinshart.de<br />

Eingebettet zwischen den bewaldeten Höhen im Naturpark Nördlicher <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> liegt der staatlich<br />

anerkannte Erholungsort Flossenbürg. Geprägt wird das Ortsbild durch das Wahrzeichen der Gemeinde –<br />

die Burgruine Flossenbürg auf dem 732 Meter hohen Schlossberg. Bereits 1100 errichtet, zählt sie doch auch<br />

heute noch zu einer der schönsten Burgruinen der Oberpfalz. Nach einem kurzen steilen Aufstieg erreichst<br />

du die Aussichtsplattform des Burgturms, von welchem man eine herrliche Panoramarundumsicht in die umliegenden<br />

<strong>Wald</strong>- und Wasserlandschaften hat – ein atemberaubendes<br />

Fotomotiv ist inklusive. Besonders die Abendstimmung, wenn<br />

der Himmel sich in seinen prächtigsten Farben zeigt, ist auf diesem<br />

Fleckchen Erde magisch. Von oben entdeckst du vielleicht auch bereits<br />

den Gaisweiher. Das Freizeitareal hält für dich nach dem anstrengenden<br />

Anstieg eine frische Abkühlung bereit. Einem rundum<br />

perfekten Ausflug steht also nichts mehr im Weg.<br />

Tourismuszentrum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> – Landkreis Neustadt<br />

a.d. <strong>Wald</strong>naab | Tel. 09602 791522 | www.oberpfaelzerwald.de<br />

Burg Falkenberg<br />

Hotellerie & Gastronomie<br />

- 8 neue und einzigartige Doppelzimmer mit herrlichen<br />

Ausblick über den Ort Falkenberg, die <strong>Wald</strong>naab und<br />

Umgebung<br />

Museum & Führungen<br />

- Barrierefreies Museum Burg Falkenberg<br />

- Infos über das Leben des Grafen Friedrich-Werner von<br />

der Schulenburg<br />

Veranstaltungsbereich<br />

- 2 Veranstaltungsräume in der Burg für je bis zu 60 Personen<br />

- 2 Veranstaltungsräume im dazugehörigen Tagungszentrum<br />

für 35 bis 120 Personen<br />

- Burghof am Torhaus für Freiluftveranstaltungen<br />

Burg 1 - 95685 Falkenberg<br />

Tel. 09637 929945-0<br />

info@burg-falkenberg.bayern<br />

www.burg-falkenberg.bayern<br />

KULTUR - NATUR - GEMÜTLICHKEIT<br />

MITTERTEICH<br />

Brau- und Zoiglstadt<br />

im des Stiftlandes !<br />

VIELFALT ERLEBEN UND<br />

BIERKULTUR GENIESSEN!<br />

STADT MITTERTEICH<br />

Tourist-Info<br />

Tel. 09633 – 89123<br />

Kirchplatz 12<br />

95666 Mitterteich<br />

www.mitterteich.de<br />

14 15


Erlebnisholzkugel<br />

am Steinberger See<br />

Die größte begehbare Erlebnisholzkugel<br />

der Welt direkt am<br />

Steinberger See bietet Besuchern<br />

jeden Alters Spaß an Bewegung:<br />

die 80 Meter lange Röhrenrutsche,<br />

über 30 Erlebnisstationen,<br />

2 Hängebrücken, eine Panoramaplattform<br />

mit spektakulärem<br />

Ausblick und die ganzjährig<br />

geöffnete Kugelwirtschaft mit<br />

großzügiger Seeterrasse, herrlichem<br />

Ausblick und leckeren<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> Schmankerln. Ein<br />

Highlight für Kinder: der spektakuläre<br />

Klettertrail. Ein Niedrigseilparcours<br />

der es in sich hat<br />

mit über 30 Stationen, bei denen<br />

große und kleine Besucher<br />

ihre Motorik stärken. Das bewegungspädagogische<br />

Konzept<br />

des Klettertrails erlaubt es ohne<br />

Kletterhilfe oder Seil in bis zu 2,5<br />

m Höhe an seine Grenzen zu gehen. Die Holz-Kugelbahn wird auch noch größer: dort kann man sich spannende<br />

Wettrennen liefern und die physikalischen Kräfte der Gravitation selbst in abwechslungsreichen Stationen<br />

erleben. Freut euch auf tolle Events und Special Familientage. Alle aktuellen Informationen dazu auf: Facebook<br />

Erlebnisholzkugel oder auf der Website.<br />

inMotion PARK Steinberg am See | Tel. 09431 7986516 | www.dieholzkugel.de<br />

Historische Felsenkeller Schwandorf<br />

In Schwandorf lohnt ein Blick tief unter die Erdoberfläche, denn hier erwartet dich eine besondere, bayernweit<br />

einzigartige bauhistorische Sehenswürdigkeit: Bayerns größtes Felsenkeller-Labyrinth. Weit über 130 bis zu 500<br />

Jahre alte Felsenkeller zeugen von einem ehemals blühenden Braugewerbe im Ort. Ursprünglich wurden sie als<br />

Gär- und Lagerkeller für Bier errichtet, erlebten aber dann eine wechselvolle Geschichte als „Kühlschränke“<br />

des täglichen Bedarfs, bevor diese weitverzweigten unterirdischen Räume im zweiten Weltkrieg als Luftschutzbunker<br />

dienten und Tausenden<br />

von Menschen das Leben<br />

retteten. Das geheimnisvolle<br />

Labyrinth, ein sanierter, unterirdisch<br />

zusammenhängender<br />

Bereich von mehr als<br />

60 Räumen, kann heute im<br />

Rahmen von Führungen besichtigt<br />

werden. Dabei gehen<br />

die Schwandorfer Gästeführer<br />

vor allem auch auf die Geschichte<br />

der „Kellerdiebe“ ein,<br />

die in den Jahren 1931/32 ihr<br />

Unwesen in der Schwandorfer<br />

Unterwelt trieben.<br />

Tourist-Information<br />

Schwandorf |<br />

Tel. 09431 45550 |<br />

www.schwandorf.de<br />

Weiden, <strong>Wald</strong> und Wasser<br />

Über den Max-Reger-Park und das Stadtbad verlässt du Weiden und wanderst am plätschernden Almesbach<br />

bis zur Blockhütte. Deine Tour führt dich weiter auf den Fischerberg hinauf und du wechselst auf den unter<br />

Wanderern beliebten Goldsteig, um zum<br />

Vierlingsturm mit der gemütlichen Strobelhütte<br />

zu gelangen. Mittwochs, samstags<br />

und sonntags kannst du dich auf eine deftige<br />

Stärkung in der urig gemütlichen Gaststätte<br />

mit einladendem Biergarten freuen.<br />

Auf deinem Weg zurück in die Kultur-Perle<br />

des <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>es öffnen sich<br />

immer wieder herrliche Ausblicke auf die<br />

Altstadt Weidens. Eine grandiose Aussicht<br />

über die Stadt hast du zum Beispiel bei der<br />

Kurt-Heinold-Bank, die dem langjährigen<br />

Hauptwegewart des OWV und Mr. Goldsteig<br />

Kurt Heinold als Dankeschön gestiftet<br />

wurde. Im Max-Reger-Park angelangt,<br />

solltest du dir unbedingt noch vornehmen,<br />

die Altstadt mit zahlreichen Restaurants<br />

und Cafés zu besuchen.<br />

Tourist-Information Weiden |<br />

Tel. 0961 814131 |<br />

www.weiden-tourismus.info<br />

SCHACH &<br />

PORZELLAN<br />

DIE WELT AUF 64 FELDERN<br />

16 17<br />

Schachfigur Springer, unbekannter Hersteller, vermutlich 19. Jahrhundert, Leihgabe Dr. Thomas H. Thomsen, Foto: Jahreiss. foto film design, Hohenberg a. d. Eger<br />

AUSSTELLUNG IN<br />

HOHENBERG<br />

16.03. – 13.10.<br />

<strong>2024</strong><br />

Farben! Vasen! von Angelika Krauß Keramik<br />

4. Porzellanmarkt<br />

im Porzellanikon Hohenberg<br />

Porzellanikon Hohenberg | Schirndinger Straße 48 | 95691 Hohenberg a.d. Eger<br />

Eintritt sonntags nur 1,00 € | Kinder bis 18 Jahre kostenlos<br />

27. + 28.<br />

Juli<br />

10 – 17 Uhr<br />

Foto: Andreas Gießler © Porzellanikon


500 Kilometer durch den <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Rasten und die Aussicht genießen: das gehört bei einer entspannten Radtour dazu.<br />

Die Radrunde im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Begeisterte Radfahrer sind immer auf der Suche nach schönen Strecken. An einem verlängerten Wochenende<br />

oder während eines Kurzurlaubs soll dabei möglichst viel zu erleben sein. Die „<strong>Oberpfälzer</strong> Radl-Welt“ ist in<br />

Form einer Acht angelegt und führt auf ihren insgesamt circa 500 Kilometern über ehemalige Bahntrassen,<br />

begleitet Flüsse oder passiert anspruchsvolle Mittelgebirgslandschaften. Die Besonderheiten der Region lassen<br />

sich auch gut etappenweise erfahren. Informationen zur Strecke mit Höhenprofil, Karten und GPX-Daten zum<br />

Herunterladen gibt es unter www.oberpfaelzerwald.de/radl-welt. Dort findest du auch Hinweise auf radlerfreundliche<br />

Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe, die einen besonderen Service für Radtouristen bieten.<br />

Etappenweise durch die Erlebniswelten<br />

Wer sich einzelne Etappen vornehmen möchte, orientiert sich am besten an den sechs Erlebniswelten:<br />

<strong>Wald</strong> & Täler (104 Kilometer, zwei Etappen): Hier ist die Luft genauso klar wie die verträumten <strong>Wald</strong>bäche.<br />

Die Strecke schlängelt sich durch das idyllische Fichtelnaabtal, führt durch die weitläufige Senke des Flüsschens<br />

Wondreb und durch das wildromantische <strong>Wald</strong>naabtal mit seinen bizarren Felsformationen.<br />

Radeln<br />

Zoigl & Fisch (147 Kilometer, drei Etappen): Zwei <strong>Oberpfälzer</strong> Spezialitäten sollten bei einer Radl-Pause in der<br />

Wirtsstube oder dem Biergarten auf den Tisch kommen: das Zoigl-Bier mit seiner 600-jährigen Brautradition<br />

und Fisch, der seit fast einem Jahrtausend im „Land der 1000 Teiche“ gezüchtet wird.<br />

Vulkane & Erdgeschichte (112 Kilometer, drei Etappen): Der <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> birgt viele schlummernde<br />

Vulkane. Im Museum Vulkanerlebnis Parkstein können Besucher einen Vulkanausbruch hautnah miterleben.<br />

Wem das noch zu nah an der Oberfläche ist, der kann am weltweit höchsten Bohrturm 9101 Meter tief in die<br />

Erdkruste blicken.<br />

Genuss & Kultur (143 Kilometer, drei Etappen): Verwunschene Burgen treffen auf imposantes Stadterlebnis.<br />

Und beim Verkosten der regionalen Schmankerl kommt auch der Genuss nicht zu kurz.<br />

Sagen & Geschichten (155 Kilometer, drei Etappen): Sagenumwobene, historische Gemäuer wie Schloss Burgtreswitz<br />

oder Burg Haus Murach lassen Geschichte lebendig werden. Einen Einblick in längst vergangene Zeiten<br />

bietet auch das Freilandmuseum Oberpfalz.<br />

Bist du fit für die Radlsaison? Egal, ob du dich zu den<br />

sportlichen Radfahrern oder zu den Genuss-Radlern<br />

zählst – im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> haben wir die passende<br />

Strecke für dich! Schau gleich zu unseren Touren!<br />

Wasserwelten (85 Kilometer, zwei Etappen): Ein<br />

Streckenabschnitt, der sich ganz besonders im<br />

Sommer lohnt: genüsslich am Fluss entlang durch<br />

das Naab- oder Regental bis hin zu den weiten<br />

Wasserflächen des <strong>Oberpfälzer</strong> Seenlandes. Mit<br />

Murner See, Hammersee oder Eixendorfer See ist<br />

hier für jede Menge Abkühlung gesorgt. (djd)<br />

Tourismuszentrum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> |<br />

Tel. 09433 203810 | www.oberpfaelzerwald.de<br />

18 19


Rad- und Freizeitbusse<br />

Radlevents<br />

Radlerbus auf dem Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg<br />

Auf dem Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg ist der Radlerbus von 1. Mai bis 3. Oktober <strong>2024</strong> zwischen<br />

Schönsee, Oberviechtach und Nabburg eingesetzt. Für anspruchsvolles Radeln: Auch in diesem Jahr bringt dich<br />

der Radlerbus aus Richtung Schönsee über Oberviechtach nach Nabburg! Los geht´s um 8:30 Uhr in Schönsee<br />

(Parkmöglichkeiten für Pkws: Schönsee/Ortsmitte) am Rathaus. Für Genuss-Radler: Am Bahnhof in Nabburg<br />

(Parkmöglichkeiten für Pkws an der Nordgauhalle) geht´s um 9:50 Uhr über Oberviechtach mit dem Bus nach<br />

Schönsee. Ab hier beginnt der Radelspaß auf der ehemaligen Bahntrasse, denn meistens geht es nun bergab!<br />

Erlebe auf rund 50 Kilometern die idyllischen Flusstäler von Ascha, Murach und Schwarzach ebenso wie die<br />

vielen kulturellen Höhepunkte wie die Burgruine Haus Murach. Melde dich einfach am Vortag deines Radlausflugs<br />

bis 17:00 Uhr unter Tel. 0800 6065600 an und los geht´s!<br />

Tourismuszentrum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> – Landkreis Schwandorf | Tel. 09433 203810 |<br />

www.oberpfaelzerwald.de<br />

Rad- und Freizeitbusse im Landkreis Tirschenreuth<br />

Von Mai bis Oktober rollen wieder samstags, sonntags und an Feiertagen der „Naabtal-Express“ und die<br />

Schwestern-Linie „Grenzland-Express“ durch den Landkreis Tirschenreuth. Der Naabtal-Express verkehrt auf<br />

der bewährten Linie von Tirschenreuth über<br />

Wiesau (Bahnanschluss), Erbendorf, Neusorg<br />

(Bahnanschluss) nach Fichtelberg. Der<br />

Grenzland-Express beginnt seine Tour ebenfalls<br />

in Tirschenreuth und fährt dann über<br />

Mähring nach Bad Neualbenreuth und zum<br />

Sibyllenbad. Von hier führt die Linie weiter<br />

über <strong>Wald</strong>sassen, Konnersreuth und die Kappl<br />

bis zum Bahnhof Cheb/Eger. Beide Linien<br />

fahren jeweils zwei Mal täglich hin und zurück.<br />

Auf dem hochwertigen Radanhänger<br />

können bis zu 16 Bikes sicher untergebracht<br />

werden. Eine Reservierung ist für Familien<br />

und Einzelpersonen nicht notwendig, aber<br />

online möglich. Gruppen müssen sich telefonisch<br />

beim Busunternehme Eska unter Tel.<br />

09631 2954 anmelden. Der Fahrpreis berechnet<br />

sich entsprechend VGN-Tarif. Der Radtransport<br />

ist im Preis inklusive. Neben Radfahrern sind natürlich auch Wanderer und Ausflügler herzlich als<br />

Fahrgäste willkommen. Alle Infos zu den Rad- und Freizeitbussen sowie passenden Tourentipps findet man<br />

unter www.oberpfaelzerwald.de/rad-und-freizeitbus-tir.<br />

Tourismuszentrum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> – Landkreis Tirschenreuth | Tel. 09631 88223 |<br />

www.oberpfaelzerwald.de<br />

Radlerbus auf dem Bockl<br />

Der Bockl ist nicht nur Bayerns längster Bahntrassen-Radweg, sondern auch gespickt mit Sehenswürdigkeiten<br />

wie der malerischen Altstadt von Pleystein oder dem Garten der Sinne in Floß. Der Fahrradbus fährt an<br />

Samstagen, Sonn- und Feiertagen von Weiden über Vohenstrauß und Moosbach nach Eslarn und zurück; in<br />

den bayerischen Pfingstferien und Sommerferien zusätzlich von Montag bis Freitag. Reserviere deinen Platz<br />

rechtzeitig über das Service-Telefon 0180 1726934 oder 0961 4816825 (NWN-Kundenbüro). Den Fahrplan<br />

findest du unter www.nwn-bus.de.<br />

Tourismuszentrum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> – Landkreis Neustadt an der <strong>Wald</strong>naab | Tel. 09602 791522 |<br />

www.oberpfaelzerwald.de<br />

Radlersonntag im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Echt<br />

abgefahren<br />

Radlerbus<br />

auf dem Bayerisch-Böhmischen<br />

Freundschaftsweg<br />

• vom 01. Mai bis 03. Oktober <strong>2024</strong><br />

• samstags, sonn- und feiertags und<br />

in den bayerischen Ferien täglich<br />

• 8.30 Uhr: Schönsee - Nabburg<br />

9.50 Uhr: Nabburg - Schönsee<br />

• Anmeldung Tel. 0800 6065600<br />

www.oberpfaelzerwald.de/radlerbus<br />

Kostenlose Radler-Tipps beim<br />

Tourismuszentrum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>:<br />

Tel. 09433 203810 • info@touristik-opf-wald.de<br />

20 21<br />

28.04.<strong>2024</strong><br />

Der Radlersonntag am Bayerisch-Böhmischen<br />

Freundschaftsweg ist schon seit vielen Jahren eine<br />

Institution – und diesmal radelt der ganze <strong>Oberpfälzer</strong><br />

<strong>Wald</strong> mit! Am 28.04.<strong>2024</strong> laden wir dich<br />

herzlich zum bunten Radl-Tag ein. Entlang der<br />

Bahntrassen-Radwege Bayerisch-Böhmischer<br />

Freundschaftsweg, Bockl und Vizinalbahn-Radweg<br />

erwarten dich verschiedenste Stationen – vom Dorffest<br />

bis zur Führung, von der Mitmach-Aktion bis<br />

zu kulinarischen Schmankerln. Übrigens sind am<br />

Radlersonntag sind auch die Radlerbusse für dich<br />

im Einsatz! Und das Beste daran: Du kannst an diesem<br />

Tag kostenlos und ohne Reservierung einfach<br />

mitfahren! Die Busse haben je eine Kapazität von<br />

50 Personen sowie einen Anhänger mit Platz für 16<br />

Fahrräder. Freu dich auf viele <strong>Oberpfälzer</strong> Glücksmomente<br />

entlang der Strecken!<br />

Tourismuszentrum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> |<br />

Tel. 09433 203810 | www.oberpfaelzerwald.de


25. Panoramatour <strong>Oberpfälzer</strong><br />

<strong>Wald</strong> (Jubiläumsveranstaltung)<br />

30.06.<strong>2024</strong><br />

Auch <strong>2024</strong> treffen sich bei diesem<br />

Radsport-Großereignis des <strong>Oberpfälzer</strong><br />

<strong>Wald</strong>es in der Zoiglhauptstadt<br />

Windischeschenbach Radsportler,<br />

Freizeitradler und viele radlbegeisterte<br />

Familien aus nah und fern. Die<br />

von Anfang an durch den RSV Concordia<br />

Windischeschenbach großartig<br />

organisierte Veranstaltung mit<br />

Start und Ziel in der rührigen Stadt<br />

am <strong>Wald</strong>naabtal wartet mit 5 Straßenstrecken<br />

von 45 km bis 220 km,<br />

zwei MTB-Strecken mit 55 km und<br />

70 km, einer Gravelbikestrecke mit 85 km und einer Familienstrecke mit 19 km auf dich. Infos zur Panoramatour<br />

gibt es auf der Website.<br />

Concordia Windischeschenbach e.V. | Tel. 09681 2947 | www.panoramatour.concordia-we.de<br />

NEW-Radltour<br />

07.07.<strong>2024</strong><br />

Die beliebte und geführte Eintages-Tour des Landkreises Neustadt an der <strong>Wald</strong>naab findet auch heuer wieder<br />

statt. Nimm gemeinsam mit deinen Bekannten, Kolleginnen und Kollegen oder deiner Familie teil und<br />

entdecke vom Sattel aus viele schöne Ecken des Landkreises Neustadt an der <strong>Wald</strong>naab. Beeile dich, denn die<br />

Teilnehmerkapazität ist begrenzt. Infos zur Tour und zur Anmeldung findet man rechtzeitig auf der Website.<br />

Landkreis Neustadt/WN | Regionalmarketing | Tel. 09602 791555 | www.radltour.neustadt.de<br />

Geführte Radtouren<br />

Quer durchs <strong>Oberpfälzer</strong> Seenland<br />

26.04.<strong>2024</strong>, 09:00 Uhr<br />

Einmal durch das komplette<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> Seenland! Mit<br />

Rückenwind erfahren wir auf<br />

dieser Tour alle Hot-Spots in<br />

der Umgebung des Steinberger<br />

Sees. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten<br />

runden das Angebot<br />

ab und machen es zu einem<br />

perfekten Tagesausflug. Die<br />

Tour erstreckt sich über rund<br />

50 Kilometer beziehungsweise<br />

knapp vier Stunden. Bitte<br />

melde dich vorab zur Tour an!<br />

Treffpunkt bei Sunshine Bikes<br />

am Steinberger See.<br />

Sunshine Bikes<br />

am Steinberger See |<br />

Tel. 09431 4701050 |<br />

www.sunshinebikes.de<br />

Grenzüberschreitende Radwallfahrt durch die Fraisch<br />

14.07.<strong>2024</strong><br />

Nach 2019 und 2022 findet auch in diesem Jahr wieder die Radwallfahrt durch die sogenannte „Fraisch“ statt.<br />

Dieses historische Gebiet rund um Bad Neualbenreuth unterstand in der Geschichte fast 300 Jahre lang im<br />

jährlich wechselnden Turnus abwechselnd dem Stift <strong>Wald</strong>sassen und der Stadt Eger (das heutige Cheb), bis<br />

es 1862 zur Bayerischen Krone kam. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs hat sich wieder ein reger nachbarschaftlicher<br />

Austausch zwischen Gemeinden diesseits und jenseits der Grenze entwickelt – unter anderem die<br />

grenzüberschreitende Radwallfahrt. Dieses Jahr geht es von Bad Neualbenreuth nach Cheb (Eger) und zurück.<br />

Start ist am 14. Juli <strong>2024</strong> um 8:00 Uhr am Marktplatz in Bad Neualbenreuth. Am besten gleich anmelden! Wer<br />

möchte, kann nach der Radltour gleich noch auf dem Backofenfest am Freizeitareal in Bad Neualbenreuth<br />

vorbeischauen.<br />

Gäste-Information Bad Neualbenreuth | Tel. 09638 933250 | www.badneualbenreuth.de<br />

Radwallfahrt nach Fuchsmühl<br />

14.07.<strong>2024</strong><br />

Unter dem Motto „Mit dem Radl auf dem Weg zur Mutter Gottes!“ findet bereits zum 10. Mal die Sternradwallfahrt<br />

nach Fuchsmühl statt. Die Radfahrer treffen sich an den Abfahrtsorten im Landkreis Tirschenreuth und<br />

Neustadt a.d. <strong>Wald</strong>naab und fahren gemeinsam zum Gottesdienst, der um 10:15 Uhr in der Wallfahrtskirche<br />

„Maria Hilf “ stattfindet. Im Anschluss werden Räder und Fahrzeuge auf dem Jugendheimplatz gegenüber der<br />

Kirche gesegnet.<br />

Steinwald-Allianz | Tel. 09682 1822190 | www.steinwald-urlaub.de<br />

22 23


Grenzübergreifende<br />

geführte Radtouren<br />

27.04.<strong>2024</strong> /<br />

25.05.<strong>2024</strong> /<br />

29.06.<strong>2024</strong> /<br />

27.07.<strong>2024</strong><br />

Ab April bis September<br />

finden immer am letzten<br />

Samstag im Monat<br />

grenzübergreifende, geführte<br />

Radtouren mit<br />

unseren Tourguides<br />

statt. Es stehen interessante<br />

Touren von rund<br />

50 km über Feld-, Wanderwege<br />

und befestigte<br />

Wege auf dem Plan. Die<br />

Route wird kurz vorher<br />

bekannt gegeben. Erlebe<br />

die wunderbare Natur<br />

rund um Bad Neualbenreuth.<br />

Die Touren sind für geübte Radfahrer und idealerweise mit E-Bike geeignet. Anmeldung in der<br />

Gäste-Information.<br />

Gäste-Information Bad Neualbenreuth/Sibyllenbad | Tel. 09638 933250 | www.badneualbenreuth.de<br />

Radführungen – Rund um Tirschenreuth<br />

Tour 1: 03.05.<strong>2024</strong> / 05.07.<strong>2024</strong> / 06.09.<strong>2024</strong>, jeweils 15:00 Uhr<br />

Tour 2: 07.06.<strong>2024</strong> / 02.08.<strong>2024</strong>, jeweils 15:00 Uhr<br />

Mit dem Drahtesel durch die Landschaft: Diese für Jung und Alt geeigneten Radführungen werden dir die<br />

Schönheiten in und um Tirschenreuth nahebringen. Dabei lernst du das geschichtliche, aber auch das moderne<br />

Tirschenreuth und die Stadt umgebende Natur kennen. Du kommst an Punkte, die du vielleicht so noch<br />

nicht gesehen hast. Es werden zwei<br />

verschiedene Touren angeboten. Tour<br />

1: Schon für Kinder ab 10 Jahre geeignet.<br />

Streckenverlauf: Großparkplatz,<br />

Fischhofpark, Lohnsitz, Seeteich, Furt,<br />

Lodermühle, Engelmannsholz, Wasserdurchlass,<br />

Großparkplatz; Länge: ca. 20<br />

km, Dauer: ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt:<br />

Großparkplatz. Tour 2: E-Bike - (Pedelec-)<br />

Tour. Wie Tour 1 jedoch mit<br />

Erweiterung über Höfen, Großklenau,<br />

Kleinklenau, Fischhofpark (Endstation);<br />

Länge: ca. 30 km; Dauer: 2 Stunden;<br />

Treffpunkt: Großparkplatz. Kosten<br />

Tour 1 und Tour 2: pro Person 5,00 € (ab<br />

4 angemeldeten Personen), Gruppen:<br />

50,00 € (von 12 bis 20 Personen). Anmeldung<br />

bei der Tourist-Information<br />

Tirschenreuth.<br />

Tourist-Information Tirschenreuth |<br />

Tel. 09631 600248 oder 60960 |<br />

www.stadt-tirschenreuth.de<br />

Per Rad vom Einzeller bis zum<br />

Menschen: der „Weg des Lebens“<br />

02.06.<strong>2024</strong>, 10:00 – 18:00 Uhr<br />

Radeln durch das idyllische <strong>Oberpfälzer</strong> Hügelland<br />

und nebenbei die Entwicklung des Lebens<br />

erkunden – der „Weg des Lebens“ macht<br />

das möglich. Geoparkranger Richard Regner<br />

führt auf diesem europaweit einmaligen Themenradweg<br />

vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten<br />

in längst vergangene Zeiten der Evolutionsgeschichte.<br />

Los geht’s am Bahnhof in Pressath.<br />

Die Wegstrecke beträgt ca. 65 km und die überwiegend<br />

geringen Steigungen machen die Tour<br />

zum unbeschwerten Radlspaß. Eine Anmeldung<br />

ist erforderlich bis zum Vortag.<br />

Gebühr: 14,00 €, 2. und weitere Personen ermäßigt.<br />

GEOPARK Bayern-Böhmen |<br />

Tel. 09602 9398174 | www.geopark-bayern.de<br />

Bio bewegt: Radtour mit der Öko-Modellregion Steinwald<br />

08.06.<strong>2024</strong> / 22.06.<strong>2024</strong>, jeweils 08:30 – 16:00 Uhr<br />

Im Juni lädt die Öko-Modellregion Steinwald zweimal zu einer Radtour mit unterschiedlichen Routen ein.<br />

Am 08.06. besucht ihr auf einer Strecke von 28 km ein Biomasseheizwerk, mehrere Biogasanlagen und<br />

einen Bauernhof.<br />

Außerdem könnt ihr testen,<br />

wie gut bio-regionale Lebensmittel<br />

schmecken. Der<br />

Treffpunkt ist in Bad Alexandersbad,<br />

Markgrafenstraße<br />

4. Die zweite Tour am 22.06.<br />

führt auf einer Strecke von<br />

ebenfalls 28 km ins Stiftland.<br />

Diesmal kommt ihr an ver-<br />

"Immer einen Besuch wert!"<br />

• 100 Betten (Dusche/ WC, TV, Radio, WLAN)<br />

• reichhaltiges Frühstücksbuffet<br />

• Hallenbad, Whirlpool und Wellnessbereich • 2 Kegelbahnen<br />

• Täglich durchgehend warme Küche von 11 00 - 21 00 Uhr<br />

• Räumlichkeiten für sämtliche Anlässe<br />

• kostenloses WLAN im Hotel<br />

• Tagungen, Familienfeiern, Firmenfeiern usw.<br />

Durch die Erweiterung unseres Hotels haben wir einen<br />

neuen Fitnessraum, Massageraum und einen Seminarraum<br />

mit modernster Ausstattung und Klimaanlage. Für eine<br />

gemütliche Atmosphäre sorgt unsere Sonnenterrasse, die komplett überdacht ist und auch<br />

windgeschützt ist. Bei kälteren Temperaturen stehen Heizpilze und Decken zur Verfügung.<br />

Fam. Kleber<br />

Marktplatz 25, 92723 Tännesberg<br />

Telefon: 09655 9300 / Fax: 09655 930-260<br />

info@sporthotel-zur-post.de<br />

www.sporthotel-zur-post.de<br />

schiedenen Bio-Betrieben<br />

vorbei unter anderem einem<br />

Milchviehbetrieb.<br />

Beim Mittagessen bietet sich<br />

die Gelegenheit eine Angus-Mutterkuhherde<br />

zu sehen.<br />

Der Start ist der Parkplatz am<br />

Feisnitzspeicher. Beide Touren<br />

sind durch ihren mittleren<br />

Schwierigkeitsgrad für Familien<br />

geeignet. Die Anmeldung<br />

erfolgt über die VHS Tirschenreuth<br />

(Kursnr. 23-A2201<br />

und 23-A2202).<br />

Öko-Modellregion<br />

Steinwald |<br />

Tel. 09682 1822190 |<br />

www.steinwald-urlaub.de<br />

24 25


Naturidylle in Weiden per Rad entdecken<br />

09.06.<strong>2024</strong>, 14:00 Uhr<br />

Während der Tour erhältst du einen Einblick in<br />

die Naturausstattung, Umwelt- und Naturschutzsituation<br />

sowie in die Naturschutzmaßnahmen der<br />

Stadt und des Naturparks Nördlicher <strong>Oberpfälzer</strong><br />

<strong>Wald</strong>. Die Tour führt an den mächtigen Stileichen<br />

am Schlörplatz vorbei und du erfährst mehr über<br />

den ökologischen Wert der Kopfweiden im Max-<br />

Reger-Park und der Fassadenbegrünungen an der<br />

Stadtmauer. Auf der ökologischen Entdeckungsreise<br />

geht der fachkundige Gästeführer auch näher<br />

auf Themen, wie Hochwasserschutz und Trinkwasserversorgung<br />

ein und führt dich zum grünen<br />

Klassenzimmer der Clausnitzer Schule. Weiterhin<br />

erfährst du wissenswertes über die städtebaulichen,<br />

sozialen und ökologischen Aspekte hinsichtlich der<br />

Errichtung des Eisenbahnausbesserungswerks. Auf<br />

dem Weg zurück in die Altstadt zeigt der Gästeführer<br />

dir die wunderschönen Jugendstilhäuser und<br />

erzählt Interessantes über die Tierwelt, die in der<br />

Stadt heimisch ist. Tickets bekommst du vorab unter<br />

www.oberpfaelzerwald.de/erlebnisse oder in der Tourist-Info im Alten Rathaus. Kosten: 7,50 € pro Person;<br />

Dauer: 2 Stunden; Teilnehmer: max. 10 Teilnehmer.<br />

Tourist-Information Weiden | Tel. 0961 814131 | www.weiden-tourismus.info<br />

Mittelalter<br />

Markt<br />

zwischen<br />

Kirche und<br />

altem Bahnhof<br />

zu Weydhausen<br />

Freitag bis Sonntag<br />

19. 21.07.<br />

A.D. <strong>2024</strong><br />

Kommet zum Markt für Speiß,<br />

Trank, Musik, Spaß, Kurzweyl und<br />

besucht Ritter und Mägde im<br />

großen Feldlager.<br />

4.<br />

Eine runde Sache: Mit dem Rad den Steinwald umrunden<br />

22.06.<strong>2024</strong>, ab 09:30 Uhr<br />

Der Steinwald ist ein eigenes kleines Steinchen im großen geologischen Puzzle des GEOPARK Bayern-Böhmen.<br />

Dabei ist er selbst schon so vielfältig mit seinen Gesteinen und seiner Erdgeschichte wie das Gesamtwerk. Auf<br />

einer Fahrt rund um den Steinwald und auf dem gut ausgebauten Steinwald-Radweg werden die verschiedenen<br />

Facetten der Erdgeschichte und Landschaftsteile erläutert. Die Wegstrecke beträgt rund 55 km. Der Treffpunkt<br />

ist am Stadtpark in <strong>Wald</strong>ershof. Die Anmeldung erfolgt über die Steinwald-Allianz unter Tel. 09682 18221910.<br />

GEOPARK Bayern-Böhmen | Dr. Andreas Peterek | Tel. 09602 9398172 | www.geopark-bayern.de<br />

Tages-Radtour im Schwarzachtal<br />

Der <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>verein Moosbach lädt alle Radelfreunde zur Radtour entlang der idyllischen Schwarzach<br />

mit ihrer naturbelassenen Flussaue ein. Tauche ein in die abwechslungsreiche Landschaft des <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>es<br />

und genieße das romantische Flusstal, umgeben von sanfthügeligem Feld-, <strong>Wald</strong>- und Wiesen-Mosaik mit<br />

glitzernden Seen. Ausführliche Details werden auf der Website noch bekannt gegeben.<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>verein Moosbach | Tel. 09656 1306 | www.owv-moosbach.de<br />

Radtour <strong>Wald</strong>sassen<br />

Begleite die erfahrene Gästeführerin Rosemarie Ackermann aus <strong>Wald</strong>sassen auf spannenden Radtouren! Ab<br />

Frühling bietet sie wieder zahlreiche geführte Radausflüge an. Erkundet malerische Orte in und um <strong>Wald</strong>sassen<br />

oder besucht unsere tschechischen Nachbarn in Karlsbad, Franzensbad, Marienbad oder Cheb/Eger. In kleinen<br />

Gruppen entdeckt ihr die schönsten Ziele für alle Alters- und Schwierigkeitsstufen. Geplante Touren findet ihr<br />

auf www.waldsassen.de und in den sozialen Netzwerken der Stadt <strong>Wald</strong>sassen. Bei Fragen steht die Tourist-Info<br />

<strong>Wald</strong>sassen zur Verfügung.<br />

Tourist-Information <strong>Wald</strong>sassen | Tel. 09632 88160 | www.tourismus.waldsassen.de<br />

d´Henglecker<br />

feiern!<br />

Festtage Dienstag - Sonntag<br />

23. - 28.07.<strong>2024</strong><br />

FESTZELT MIT BLASMUSIK<br />

UND PARTYBANDS<br />

GROSSER FESTZUG<br />

weitere Infos online:<br />

heimatfest-waidhaus.de<br />

19. - 28.07.<strong>2024</strong><br />

26 27<br />

Wir<br />

feiere<br />

feiernmit!


Termine<br />

Samstag<br />

Freitag<br />

Samstag<br />

Freitag<br />

Samstag<br />

Mittelaltermarkt<br />

26. - 28. Juli<br />

06.07.<strong>2024</strong> Premiere<br />

12.07.<strong>2024</strong> 2. Aufführung<br />

13.07.<strong>2024</strong> 3. Aufführung<br />

19.07.<strong>2024</strong> 4. Aufführung<br />

20.07.<strong>2024</strong> 5. Aufführung<br />

INSPIRIEREN<br />

PROBIEREN<br />

E I N T Ü T E N<br />

5,- €<br />

Diesen Coupon mitbringen und an<br />

der Kundeninfo gegen einen 5-Euro-<br />

Gutschein eintauschen.<br />

Pro Person nur 1 Gutschein einlösbar.<br />

Gültig bis 31.5.<strong>2024</strong>.<br />

LUST AUF<br />

GLÜCKSMOMENTE<br />

Ostbayerns größtes Shoppingerlebnis<br />

in der Welterbestadt Regensburg!<br />

Schirmherr:<br />

Juli <strong>2024</strong><br />

www.burgfestspiele-neunburg.de<br />

+ 140 Shops<br />

+ 3.300 kostenlose Parkplätze<br />

+ Cafés, Restaurants, Events<br />

28 Weichser Weg 5 I 93059 Regensburg I www.donaueinkaufszentrum.de 29


Goldsteig<br />

Erlebe Wandergenuss der Premiumklasse! Natürliche Flusstäler, Burgen und Ruinen sowie herrliche Ausblicke<br />

über die facettenreiche Landschaft – das zeichnet den Toptrail Goldsteig im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> aus. Entdecke<br />

das Land der 1000 Teiche, das wildromantische <strong>Wald</strong>naabtal sowie die Burgen Leuchtenberg und Haus Murach.<br />

Der Goldsteig verläuft, von Marktredwitz im Nordwesten kommend, durch den <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> und teilt sich<br />

nach dem Naturschutzgebiet Prackendorfer und Kulz Moos in eine Nord- und Südroute und führt zweigleisig<br />

durch den Bayerischen <strong>Wald</strong> nach Passau.<br />

Wandern mit Qualität – Die Vorzüge für Weitwanderer<br />

Güte- und Qualitätsversprechen gibt es viele – doch welche Vorteile haben Wanderer speziell auf dem Toptrail<br />

Goldsteig? Der Goldsteig zeichnet sich durch naturbelassene und landschaftstypische Wege, die interessante<br />

Kultur- und Naturräume einschließen, aus. Zudem spielt eine gute, einheitliche Markierung mit einem professionellen<br />

Wegeleitsystem eine große Rolle. So bleiben Wanderer immer auf dem richtigen Weg.<br />

Für Erholung zwischen den Etappen sorgen die „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ und „Goldsteig-Genuss-Partner“<br />

in Hotellerie und Gastronomie. Sie stellen sich im dreijährigen Turnus einem Check<br />

für Wanderfreundlichkeit. Auch wenn der Goldsteig sehr gut markiert ist, empfehlen wir dir die Karten des<br />

Landesvermessungsamtes einzupacken. Zusätzlich kannst du dir deine Etappen auf dein Smartphone laden.<br />

Übrigens: Am Goldsteig wird auch ein Gepäcktransport angeboten. Ein großes Plus: Für Fragen rund um die<br />

Planung der Goldsteig-Wanderung stehen die Tourist-Informationen sowie die Teams der Tourismuszentren<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> zur Verfügung.<br />

Wandern<br />

Goldsteig-Etappen im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Nordroute<br />

Marktredwitz – Friedenfels: 18 km<br />

Friedenfels – Falkenberg: 17 km<br />

Falkenberg – Windischeschenbach/Neuhaus: 14 km<br />

Neuhaus – Letzau/Oberhöll: 22 km<br />

Letzau/Oberhöll – Leuchtenberg: 14 km<br />

Leuchtenberg – Tännesberg: 22 km<br />

Tännesberg – Oberviechtach: 18 km<br />

Oberviechtach – Rötz/Bauhof: 24 km<br />

Südroute<br />

Oberviechtach – Neunburg vorm <strong>Wald</strong>: 25 km<br />

Neunburg vorm <strong>Wald</strong> – Mappach: 21 km<br />

Mappach – <strong>Wald</strong>erbach: 15 km<br />

Der <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> hat die Gabe, jeden in seinen<br />

grünen Bann zu ziehen, für den die Natur wahres<br />

Lebensgefühl bedeutet. Schritt für Schritt entdeckst<br />

du den Goldsteig und unzählige Rundtouren.<br />

Rundtouren zum Goldsteig-Schnuppern<br />

Wenn du den Goldsteig bei einer<br />

Tageswanderung oder einem<br />

längeren Spaziergang kennenlernen<br />

möchtest, sind die kurzen<br />

Rundtouren im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

genau das Richtige für dich. Wie<br />

wär´s mit dem Kunst- und Wasserweg<br />

in Bodenwöhr (6 km), dem<br />

Tännesberger Rundwanderweg<br />

(6,9 km) oder der Genussort-Tour<br />

Kornthan – Muckenthal (17,8<br />

km). Viele weitere Tourentipps<br />

stehen dir online zur Verfügung.<br />

Die Offizielle Website:<br />

www.goldsteig-wandern.de<br />

30 31


Kultouren<br />

In diesem Jahr präsentiert der <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> 12 Wandertouren, bei denen du die Kulturschätze der Region<br />

am Wegesrand entdecken kannst. Ob beeindruckende Burgruinen, prächtige Klöster und Kirchen oder bezaubernde<br />

Kleinstädte: sie alle verströmen eine nahezu magische Gelassenheit – und sind damit das perfekte Ziel<br />

für eine entschleunigende Wanderung. Drei Tipps stellen wir dir kurz vor:<br />

Zur Kappl<br />

Strecke: 9,4 km<br />

Dauer: 2,5 Std.<br />

Höhenmeter: 210 hm<br />

Ein Hauch von Ewigkeit, inmitten intakter Natur – so könnte man<br />

die barocke Klosterstadt <strong>Wald</strong>sassen beschreiben. Hier startet deine<br />

Wanderung zu den kulturellen Glanzstücken der Umgebung. Schon<br />

die Stadtmitte versetzt dich in Staunen: die Stiftsbasilika strahlt in<br />

barocker Pracht und auch die bekannte Stiftsbibliothek solltest du<br />

unbedingt besuchen! Nun führt dich dein Weg hinaus aus dem<br />

Stadtkern und hinein in die weiten Wälder bis auf den Glasberg.<br />

Schon von weitem erblickst du den wohl schönsten barocken Rundbau<br />

der Region – die Dreifaltigkeitskirche Kappl. Wie mächtig und<br />

anmutig – ein echter <strong>Oberpfälzer</strong> Glücksmoment! Für eine Stärkung<br />

vor dem Rückweg bietet sich ein Besuch beim Kapplwirt, gleich neben<br />

der Kirche, an. Über den in Europa einzigartigen Rosenkranzweg<br />

gelangst du zurück nach <strong>Wald</strong>sassen. Unser Tipp: Kult sind<br />

auch die Lebkuchen der Bäckerei Rosner. Probiere unbedingt die<br />

süßen Leckereien ganz frisch aus der Backstube!<br />

Bayern-Böhmen-Runde 2<br />

Strecke: 9,3 km<br />

Dauer: 3 Std.<br />

Höhenmeter: 236 hm<br />

Grenzenlos wandern, die bayerisch-böhmische<br />

Freundschaft feiern und auf den Spuren der vergangenen<br />

Zeiten wandeln. Von Friedrichshäng aus sind<br />

es nur ein paar Schritte und schon ist die Landesgrenze<br />

zwischen Bayern und Tschechien überquert.<br />

Besondere Höhepunkte sind die Ortschaft Pleš (dt.<br />

Plöß) mit einem instandgesetzten Friedhof und dem einzig erhaltenen Haus, einer Gastwirtschaft. Mittlerweile<br />

haben sich hier einige kleine Ferienhäuser dazugesellt. Auf dem weiteren Weg durchquert der Wanderer<br />

einige der „verschwundenen Dörfer“ wie Hüttenbergl oder Rappauf und erreicht nach ca. 3 km eine große<br />

Lichtung, auf der ehemals die Ortschaft Wenzelsdorf stand. Vorbei an der Weißbachquelle steht man bald vor<br />

dem einzigen noch erhaltenen Haus der<br />

ehemaligen Siedlung Bügellohe, in dem<br />

eine geschichtliche Dokumentation untergebracht<br />

ist. Tipp: Mache einen Abstecher<br />

zum Böhmerwaldaussichtsturm<br />

(ca. 1,3 km) - hier belohnt ein einmaliger<br />

Ausblick über den Böhmerwald und<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>. Auf dem Nurtschweg<br />

geht es durch die Sautreibergasse entlang<br />

der Grenze zurück zum Ausgangspunkt<br />

nach Friedrichshäng.<br />

TIPP<br />

Noch mehr abwechslungsreiche<br />

Kultouren findest du auf unserer<br />

Homepage.<br />

www.oberpfaelzerwald.de/kultouren<br />

Pfalzgraf-Friedrich-Weg<br />

Strecke: 16,3 km<br />

Dauer: 5 Std.<br />

Höhenmeter: 203 hm<br />

Auf dem naturkundlich-historischen „Pfalzgraf-Friedrich-Weg“ rund um Vohenstrauß läuft man buchstäblich<br />

auf den Stadtgrenzen aus dem 15. Jahrhundert. Der Lehrpfad ist dem Bauherrn des Vohenstraußer Wahrzeichens<br />

– dem Schloss Friedrichsburg – gewidmet und informiert entlang der Strecke mit vielen Schautafeln<br />

über Wissenswertes zur Besiedlung, Trinkwasserversorgung, Energievorkommen sowie Verkehrsanbindung<br />

von damals. Das macht die Geschichte noch greifbarer und erlebbarer. Auch heute zählt die Stadt Vohenstrauß<br />

zu einer der Kultur-Hauptstädte im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>. Theater, Musik und Kunst sind hier fest verankert. Um<br />

der Wanderung einen krönenden<br />

Abschluss zu geben, ist ein<br />

Abstecher zum Schloss Friedrichsburg<br />

empfehlenswert.<br />

Dieser fordert einen „Umweg“<br />

von 3 km. Die alten Mauern<br />

des Gebäudes sowie der märchenhafte<br />

Schlossgarten versetzen<br />

jeden Besucher in eine<br />

andere Zeit. Unweit entfernt<br />

befindet sich auch eine Eisdiele<br />

– die perfekte Belohnung<br />

nach der eindrucksreichen<br />

Wanderung.<br />

ERLEBE DEINEN<br />

ERSTEN VULKANAUSBRUCH –<br />

und tauche mit uns ein<br />

in die faszinierende Welt<br />

des Vulkanismus am Hohen Parkstein!<br />

Schlossgasse 5<br />

92711 Parkstein<br />

0 96 02 - 6 16 39 10<br />

www.vulkanerlebnis-parkstein.de<br />

32 33


In Kooperation mit<br />

Auf oberpfalzbahn.de/bahnwandern finden Sie alle Infos,<br />

die Sie zur Planung Ihrer Reise benötigen. Von der Wahl des<br />

Goldsteig<br />

Goldsteig-Zuweg<br />

Eixlbergweg<br />

Hof<br />

Burgenweg<br />

Reuther Kultu runde<br />

Start-/Endpunkt<br />

Richtung<br />

Tour<br />

Weg vom Bahnhof zur Tour<br />

Alternativroute/Abkürzung<br />

• Sponsored Story •<br />

Goldsteig-Runde zum Marktredwitzer Haus<br />

Am Bahnhof Marktredwitz startet deine 23 km lange<br />

Tour und führt dich bis zum Auenpark. Dort beginnt<br />

offiziell der Qualitätswanderweg Goldsteig – Deutschlands<br />

längster Fernwanderweg. Wiesen- und <strong>Wald</strong>wege<br />

führen dich durch abwechslungsreiche Landschaft<br />

stetig aufwärts zum 761 Meter hoch gelegenen Marktredwitzer<br />

Haus. Die Anstrengung lohnt sich: in dem<br />

gemütlichen Wirtshaus mit Biergarten kannst du dich<br />

stärken und einen tollen Rundumblick genießen. Wer<br />

mag, kann die Tour schon hier nach 13 km beenden<br />

und mit dem BAXI (Anrufbus; Infos: www.fahrmit-tirschenreuth.de/baxi)<br />

gemütlich zum Startpunkt<br />

der Wanderung zurückkehren. Alle, die noch nicht<br />

genug gewandert sind, folgen dem Weg über idyllische<br />

Dörfer zurück zum Bahnhof Marktredwitz.<br />

Ins <strong>Wald</strong>naabtal zur Blockhütte<br />

Startpunkt der malerischen 15 km langen Rundtour<br />

ist der Stadtbrunnen in Windischeschenbach, welcher<br />

sich unweit vom Bahnhof entfernt befindet. Die <strong>Wald</strong>naab<br />

überquerend geht es hinein in das einzigartige<br />

Naturschutzgebiet. Unterwegs beeindrucken die für<br />

das <strong>Wald</strong>naabtal typischen, mit Moos bedeckten Felsformationen<br />

sowie die einzigartige Flora und Fauna.<br />

Ziemlich genau auf der Hälfte der Strecke erreicht man<br />

die malerische Blockhütte mitten im <strong>Wald</strong>naabtal mit<br />

ihrem plätschernden Wasserrad. Hier kann man seine<br />

Brotzeit auspacken und die Ruhe genießen. Nach der<br />

Rast geht es wieder zurück in Richtung Ausgangspunkt.<br />

In der Zoiglhochburg Windischeschenbach bzw. Neuhaus<br />

kann man die eindrucksreiche Wanderung mit<br />

einem frischen Zoiglbier ausklingen lassen.<br />

1. RUNDWEG<br />

GOLDSTEIG NR. 24<br />

3<br />

4. RUNDE VON<br />

WEIDEN<br />

7. REUTHER<br />

KULTURRUNDE<br />

ENTSPANNT DURCH DIE OBERPFALZ<br />

34<br />

Nachhaltig unterwegs: Bahn+Wandern<br />

Oberpfalzbahn | Tel. 089 548889725 | www.oberpfalzbahn.de<br />

Dass Wandern an sich eine sehr umweltschonende<br />

Freizeitaktivität ist, ist weithin bekannt. Wenn man<br />

dann auch noch mit der Bahn anreist, ist man zudem<br />

auf dem Weg zur ausgesuchten Tour umweltbewusst<br />

unterwegs. Genau deswegen haben sich<br />

die Länderbahn und die Tourismusgemeinschaft<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> etwas Besonderes überlegt: Eine<br />

Wanderkarte, welche die Anreise mit der oberpfalzbahn<br />

mit Wandertipps in der Region verbindet.<br />

Insgesamt neun Wanderempfehlungen zwischen 6<br />

und 23 Kilometern sind in der Karte und auf der<br />

dazugehörigen Seite im Internet zu finden. In der<br />

Karte und online sind dabei sowohl Rundwege beschrieben<br />

als auch Goldsteig-Abschnitte, bei denen<br />

man für den Rückweg zum Bahnhof ganz entspannt<br />

den BAXI-Anrufbus nutzen kann. Neben so manchem<br />

Klassiker, wie Touren durchs <strong>Wald</strong>naabtal<br />

oder rund um den Hammersee, sind in der neuen<br />

Broschüre auch echte Geheimtipps enthalten.<br />

Dazu gehört etwa die Reuther Kulturrunde bei Erbendorf<br />

oder die 17 km lange „Stadt-Land-Idylle“<br />

Tour in Weiden. Entlang der Strecken erwartet die<br />

Wanderer Natur pur und damit verbunden auch<br />

die ganze Vielfalt der <strong>Wald</strong>- und Wasserwelten<br />

des <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>es. Wer sich vor, während<br />

oder nach der Wandertour stärken möchte, wird<br />

in den Wirtshäusern entlang der Strecken bestens<br />

versorgt. Die Ausgangspunkte der Touren sind bequem<br />

mit der oberpfalzbahn zu erreichen, sodass<br />

einer unbeschwerten An- und Rückreise nichts im<br />

Weg steht. Die Karte „Bahn+Wandern“ ist über<br />

www.oberpfaelzerwald.de/prospekte online oder<br />

per Telefon unter 09433 203810 bestellbar. Mehr<br />

Informationen zu den Bahnwandertipps findet man<br />

unter www.oberpfalzbahn.de/bahnwandern.<br />

2. SIEBEN-<br />

BRÜCKEN-WEG<br />

3. EIXLBERGWEG<br />

5. RUNDWANDERWEG<br />

HARLESBERG<br />

1. RUNDWEG<br />

GOLDSTEIG NR. 24<br />

JETZT WANDERKARTE<br />

KOSTENLOS BESTELLEN!<br />

3. EIXLBERGWEG<br />

2. SIEBEN-<br />

BRÜCKEN-WEG<br />

6. INS WALDNAABTAL<br />

ZUR BLOCKHÜTTE<br />

BAHN+WANDERN<br />

3<br />

6. INS WALDNAABTAL<br />

ZUR BLOCKHÜTTE<br />

5. RUNDWANDERWEG<br />

HARLESBERG<br />

4. STADT-LAND-<br />

IDYLLE<br />

Mit der oberpfalzbahn die schönsten Wanderwege<br />

im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> entdecken!<br />

8. VON WIESAU NACH<br />

FALKENBERG<br />

9. ZUM MARKTRED-<br />

WITZER HAUS<br />

7. REUTHER<br />

KULTURRUNDE<br />

8. TEICHLANDSCHAFT<br />

UND ZOIGLBIER<br />

7<br />

9<br />

Geobasisdaten: Bayerische Verme sungsverwaltung –<br />

www.geodaten.bayern.de (Daten verändert), Lizenz: CC BY 4.0<br />

Bilder: AdobeStock, Korbinian Eckert, Ma thias Schwarz, Oberfälzer <strong>Wald</strong> –<br />

Thomas Kujat, Ma thias Kunz, Steinwald-A lianz, Flo Hagena<br />

Wanderkarte kostenlos bestellen unter oberpfalzbahn.de/bahnwandern<br />

9. ZUM MARKTRED-<br />

WITZER HAUS<br />

In Kooperation mit<br />

richtigen Tickets bis hin zur Fahrplan-Auskunft in Echtzeit.<br />

2<br />

Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung –<br />

www.geodaten.bayern.de (Daten verändert), Lizenz: CC BY 4.0<br />

3<br />

8<br />

1<br />

Bilder: AdobeStock, Korbinian Eckert, Ma thias Schwarz, Oberfälzer <strong>Wald</strong> –<br />

Thomas Kujat, Ma thias Kunz, Steinwald-A lianz, Flo Hagena<br />

Tarifstand 10.12.2023, Stand Februar <strong>2024</strong><br />

4<br />

6<br />

5<br />

7<br />

9<br />

Sieben-Brücken-Weg (Nr.1)<br />

Rundwanderweg Harlesberg<br />

2<br />

ENTSPANNT DURCH DIE OBERPFALZ<br />

Cheb (Eger)<br />

3<br />

1<br />

Goldsteig<br />

Goldsteig-Zuweg<br />

Strobelhü te - Weiden<br />

i.d.OPf.<br />

Auf oberpfalzbahn.de/bahnwandern finden Sie alle Infos,<br />

die Sie zur Planung Ihrer Reise benötigen. Von der Wahl des<br />

richtigen Tickets bis hin zur Fahrplan-Auskunft in Echtzeit.<br />

8<br />

Sieben-Brücken-Weg (Nr.1)<br />

Eixlbergweg<br />

Rundwanderweg Harlesberg<br />

4<br />

6<br />

Weg vom Bahnhof zur Tour<br />

5<br />

Alternativroute/Abkürzung<br />

Tour<br />

Burgenweg<br />

Reuther Kultu runde<br />

Bahnhof<br />

Start-/Endpunkt<br />

Richtung<br />

35


Geführte Wanderungen<br />

Wandern rund um Pleystein<br />

jeden Donnerstag<br />

Die Pleysteiner Wanderer wandern zu unterschiedlichen Zielen mit Einkehr. Langgestreckte Kuppen, sanfte<br />

Hügel und Wälder soweit das Auge reicht. Die Wanderungen führen rund um Pleystein z. B. in das romantische<br />

Zottbachtal, auf die „Platte“, dem „Großen Stein“ uvm. und findet den Abschluss bei einer Einkehr. Eine Wanderung<br />

für geübte und weniger geübte – 2 Gruppen werden jeweils eingeteilt. Info zur Wanderung: Tel. 09654 618.<br />

Tourismusbüro Pleystein | Tel. 09654 922233 | www.pleystein.de<br />

NATURpur-Touren<br />

13.04.<strong>2024</strong><br />

Wanderungen<br />

entlang der Grenze<br />

jeden Mittwoch, 14:00 Uhr<br />

Der <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>verein<br />

Georgenberg unternimmt unter<br />

Führung von Manfred Janker<br />

jeden Mittwoch eine geführte<br />

Wanderung zu unterschiedlichen<br />

Zielen im Gemeindebereich<br />

Georgenberg und angrenzenden<br />

Tschechien. Anmeldung<br />

erwünscht unter Tel. 09658 510.<br />

Der Treffpunkt befindet sich an<br />

der „Alten Mühle“.<br />

Tourist-Info Pleystein |<br />

Wanderführer Manfred Janker |<br />

Tel. 09654 922233 |<br />

www.pleystein.de oder<br />

www.owv-georgenberg.de.<br />

Wandere mit dem Wanderführer durch die Wälder und Felder rund um Bad Neualbenreuth und entdecke<br />

geschichtliche und geologische Besonderheiten. Lauschige <strong>Wald</strong>pfade, aussichtsreiche Wiesenwege und schöne<br />

Forststraßen führen dich an die unterschiedlichsten Plätze und zur verdienten Einkehr. Die Touren haben eine<br />

Streckenlänge zwischen zehn und fünfzehn Kilometern mit kurzen Stopps an interessanten Punkten. Genieße<br />

die Ruhe und meditative Stille der Natur immer am zweiten Samstag im Monat. Anmeldung in der Gäste-Information.<br />

Gäste-Information Bad Neualbenreuth/Sibyllenbad | Tel. 09638 933250 | www.badneualbenreuth.de<br />

Wanderung auf der Goldenen Straße<br />

14.04.<strong>2024</strong>, 09:00 Uhr<br />

Die Rundwanderung startet in Bärnau und führt teilweise über die Originaltrasse der Goldenen Straße. Auf<br />

dem Weg erfährst du viel Wissenswertes über die bedeutende alte Handelsstraße und die mittelalterliche sowie<br />

neuere Geschichte unserer Region. Auf halbem Weg werden wir mit einer stärkenden Brotzeit erwartet. Auf<br />

gutes Schuhwerk ist zu achten. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Die Teilnahmegebühr beträgt<br />

10,00 € p. P. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Voranmeldung ist notwendig.<br />

Via Carolina – Goldene Straße e.V. | Tel. 09635 9249975 | www.baernau-entdecken.de<br />

Yogaspaziergang<br />

15.04.<strong>2024</strong><br />

Yoga eine Wohltat für Körper und Seele – achtsames Gehen rund um den Hammersee. Für alle Yogis, die gerne<br />

in der Natur unterwegs sind. Die wohltuenden Yoga- und Atemübungen befreien vom Alltagsstress und stellen<br />

das innere Gleichgewicht wieder her.<br />

Gemeinde Bodenwöhr | Tel. 09434 902273 | www.bodenwoehr.de<br />

Führung am Kunst- und Wasserweg<br />

21.04.<strong>2024</strong>, 14:00 Uhr<br />

Der Kunst- und Wasserweg begeistert mit seinen einzigartigen Skulpturen zu jeder Jahreszeit Spaziergänger, die um<br />

den Hammersee unterwegs sind. Aber welche Ideen stecken hinter den fantasievollen Kunstwerken? Erfahre bei<br />

einem Spaziergang mit Herrn Bürgermeister Hoffmann, wie der Weg entstanden ist und welche Bedeutung die einzelnen<br />

Skulpturen haben. Treffpunkt gegenüber dem Feuerwehrhaus. Hier geht’s am Hammersee entlang bis zur<br />

Sitzspirale. Dort wartet der Plättenkapitän auf die Wanderer und schippert alle gemütlich zum Seehotel Jacob zurück.<br />

Gemeinde Bodenwöhr | Tel. 09434 902273 | www.bodenwoehr.de<br />

Marterlwanderung rund um Moosbach<br />

21.04.<strong>2024</strong><br />

In unserer immer hektischer werdenden Zeit steigt das Bedürfnis nach innerer Ruhe und Einkehr. Mache dich<br />

auf den Weg und begegne Marterln, Wegkreuzen und Dorfkirchen, Orten der Kraft, der Ruhe, der Schönheit<br />

und der Geschichte. Ausführliche Details gibt´s auf der Website.<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>verein Moosbach | Tel. 09656 1306 | www.owv-moosbach.de<br />

„Aufbruch ins Erdinnere!“ –<br />

so lautet das Motto des GEOPARK Bayern-<br />

Böhmen. Möglich wird dies zwischen Frankenalb<br />

und Böhmen in Museen und Infostellen,<br />

Felsenkellern, an Aufschlüssen, in alten<br />

Steinbrüchen und ganz besonders bei einer<br />

Führung mit einem Geoparkranger.<br />

Wer wissen möchte, wie die Natur unsere<br />

Landschaft geformt hat, warum ausgerechnet<br />

hier so viele erloschene Vulkane zu<br />

finden sind und wie bizarre Felsformationen<br />

entstanden sind, findet im Geopark Antworten.<br />

Besuchen Sie unsere Lehrpfade, Infostellen<br />

und die zahlreichen Meisterwerke der<br />

Erdgeschichte – die Geotope.<br />

Der Geopark und diese Anzeige werden gefördert durch das<br />

Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz<br />

www.geopark-bayern.de<br />

Infos zum Geopark Bayern-Böhmen<br />

www.geopark-bayern.de<br />

Vulkane: Parkstein, <strong>Wald</strong>eck, Rauher Kulm,<br />

Armesberg, Eisenbühl<br />

Täler: Doost, <strong>Wald</strong>naabtal, Lerautal<br />

Schloss-/Burgberge: Flossenbürg, Tännesberg,<br />

Falkenberg, Liebenstein<br />

Felsen: Rosenquarzfelsen Pleystein, Steinwald<br />

bei Pfaben, Hackelstein, Föhrenbühl<br />

Themenwege: GEO-Erlebnisweg Kemnather<br />

Land, GEO-Radweg „Weg des Lebens“, GEO-<br />

Touren Granit, Vulkane, Boden<br />

Quellen: Sibyllenbad, Fuchsmühl, Kondrau<br />

GEOPARK Bayern-Böhmen<br />

Marktplatz 1 . 92711 Parkstein . Tel. (09602) 9 39 81 66<br />

gefördert mit Mitteln der Europäischen<br />

Union (Fonds für regionale Entwicklung).<br />

36 37<br />

„Investition in Ihre Zukunft“<br />

Tipps<br />

<strong>Wald</strong>naabtal<br />

Saubadfelsen im Steinwald<br />

Infostelle Hexenhäusl am Rußweiher<br />

Radweg „Weg des Lebens“<br />

Vulkanlandschaft Rauher Kulm<br />

Aufbruch ins Erdinnere<br />

Tajemství zemského nitra


Naturkundliche<br />

<strong>Frühjahr</strong>swanderung im<br />

Fischbacher Weihergebiet<br />

21.04.<strong>2024</strong>, 09:00 - 11:30 Uhr<br />

Wir gehen auf Vogelexkursion<br />

mit Diplom-Biologin und<br />

Tourismusbeauftragter Ingrid<br />

Schindler. Die ca. 4 km lange<br />

Wanderung führt um den<br />

Großen Weiher bei Fischbach.<br />

Entlang der Dämme kann man<br />

wunderbar die verschiedensten<br />

Wasservögel beobachten: Grauund<br />

Silberreiher, Schwäne, Haubentaucher,<br />

Enten und auch<br />

der Eisvogel sind hier zuhause.<br />

Daneben ist sicher so manches<br />

kleine Wunder am Wegesrand zu entdecken – man muss nur genau hinschauen! Bitte festes Schuhwerk und<br />

nach Möglichkeit ein Fernglas mitbringen. Der Treffpunkt ist an der Kreuzung SAD 1 zwischen Fischbach und<br />

Nerping. Teilnahme nur nach Anmeldung.<br />

Tourist-Information der Stadt Nittenau | Tel. 09436 902733 | www.nittenau.de<br />

Der Kleine Kulm im Schatten des Bruders<br />

28.04.<strong>2024</strong>, 14:00 – 16:30 Uhr<br />

Auf der Spur eines vergessenen Vulkans: Der sonst wenig beachtete Kleine Kulm kann mindestens genauso<br />

spannende Geschichten erzählen, wie sein „großer Bruder“ der Rauhe Kulm. Von Mockersdorf aus führt die<br />

Rundwanderung mit Geoparkranger Stefan Schäffler über den Gipfel des Kleinen Kulm, die „Alm“ hinab entlang<br />

Spuren der alten Stadtmauer von Neustadt a. Kulm zurück. Treffpunkt ist der Parkplatz am Friedhof in<br />

Mockersdorf. Gebühr: 6,00 €, Kinder frei, Jugendliche ermäßigt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel.<br />

09602 9398172 oder online.<br />

GEOPARK Bayern-Böhmen | www.geopark-bayern.de<br />

Über sieben Brücken<br />

kannst du geh´n<br />

01.05.<strong>2024</strong>, 14:00 Uhr<br />

Angeführt von fachkundigen Gästeführern<br />

der Stadt Schwandorf folgen die Teilnehmer<br />

dem idyllischen Sieben-Brücken-Weg<br />

entlang der Naab und erfahren hierbei<br />

unter anderem von der historischen Bedeutung<br />

des Flusses für die Stadt und das<br />

Umland. Ein Highlight der Tour ist dabei<br />

der Aussichtspunkt Schwammerling, der<br />

den Wanderern einen einzigartigen Blick<br />

auf Schwandorf bietet.<br />

Treffpunkt ist am Tourismusbüro<br />

Schwandorf. Anmeldung erforderlich!<br />

Tipp: Die Tour ist auch über die „Erlebnisse“<br />

online buchbar.<br />

Tourismusbüro Schwandorf |<br />

Tel. 09431 45550 | www.schwandorf.de<br />

Der Fischhofpark –<br />

unser Gartenschaugelände 2013<br />

17.05.<strong>2024</strong>, 17:00 Uhr<br />

Wasser - Erholung – Kultur: Durchstreife<br />

mit uns den Fischhofpark, das ehemalige<br />

Gelände der Gartenschau Natur in Tirschenreuth<br />

2013. Schauspielszenen sind<br />

auch mit dabei. Erfahre mehr über das<br />

Areal, Stadt- und Senkgärten, den Naturbereich<br />

und den wieder gefluteten Stadtteich.<br />

Tauche mit uns in die „blau-grüne<br />

Oase“ der Stadt Tirschenreuth ein. Auch<br />

für Personen mit körperlichen Einschränkungen geeignet. Tour-Infos: Treffpunkt: Platz am See; mind. 10, max.<br />

25 Personen; Dauer: 1,5 Std.; Kosten: 7,50 € pro Person; Anmeldung bei der Tourist-Information.<br />

Tourist-Information Tirschenreuth | Tel. 09631 600248 oder 60960 | www.stadt-tirschenreuth.de<br />

<strong>Wald</strong>baden im Naturpark Steinwald<br />

08.06.<strong>2024</strong> / 20.07.<strong>2024</strong> / 14.09.<strong>2024</strong>, jeweils von 14:00 – 18:00 Uhr<br />

Entspannungstrainer Thomas Zernak und <strong>Wald</strong>enthusiast Michael Schneider führen an drei Samstagen in die<br />

Thematik des <strong>Wald</strong>badens ein. Auf einer Strecke von 4 km und einer Dauer von 4 Stunden taucht die Gruppe<br />

mit verschiedenen Achtsamkeits-, Entspannungs- und Meditationsübungen in den Steinwald ab. Eine Anmeldung<br />

ist erforderlich. Der Treffpunkt befindet sich am Wanderparkplatz Glasschleif.<br />

Thomas Zernak und Michael Schneider | Tel. 09234 974123 | www.steinwald-urlaub.de<br />

ALTSTADT HOTEL Bräu Wirt <br />

Inmitten der historischen Altstadt symbolisiert das<br />

Altstadt Hotel Bräu Wirt die Gastlichkeit der Oberpfalz.<br />

Die exklusive Hoteladresse der Stadt bietet Ihnen<br />

25 stilvoll ausgestattete, großzügige Gästezimmer<br />

in einer nicht alltäglichen Wohnatmosphäre. Die<br />

Ausstattung und Größe unserer Gästezimmer mit<br />

35 qm und Suiten mit 65 qm wird Sie begeistern.<br />

Ein Wellnessbereich mit Sauna, Solarium und Fitness<br />

dient Ihnen zur Entspannung und Erholung.<br />

Türlgasse 10 – 14 • 92637 Weiden i. d. OPf. • Tel.: 0961 3881800 • Fax: 38818099<br />

info@altstadthotel-braeuwirt.de • www.altstadthotel-braeuwirt.de<br />

GLAUBE<br />

BEGEGNUNG<br />

KULTUR<br />

Konzerte • Veranstaltungen<br />

Tagungen • Ausstellungen<br />

regionale Köstlichkeiten<br />

www.kloster-speinshart.de<br />

38 39


Abendwanderung mit Einkehr<br />

12.06.<strong>2024</strong>, 18:00 Uhr<br />

In geselliger Gemeinschaft führt die Wanderung vorbei an Teichen und durch <strong>Wald</strong>stücke. Dabei weiß der<br />

Wanderführer des FGV Friedenfels viel zu erzählen. Beim Ziel am Badeweiher in Fuchsmühl ist eine Einkehr<br />

geplant. Anschließend wird in Fahrgemeinschaften zum Start an der Steinwaldhalle zurückgefahren. Start der<br />

Wanderung ist um 18:00 Uhr an der Steinwaldhalle in Friedenfels. Bitte an festes Schuhwerk, passende Kleidung<br />

und ein Getränk für die Wanderung denken. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung und kostenfrei. Die<br />

Einkehr erfolgt auf eigene Rechnung.<br />

Tourist-Information Friedenfels | Tel. 09683 923115 | www.tourismus.friedenfels.de<br />

Bienenspaziergang<br />

23.06.<strong>2024</strong>, 14:00 - 16:00 Uhr<br />

Bei einem gemütlichen Spaziergang erhaltet ihr von unserer Imkerin Kerstin Walch viele Informationen über<br />

Honig- und Wildbienen. Lernt die lange und besondere Beziehung zwischen Honigbiene und Mensch kennen.<br />

Erfahrt viel über die Lebensweise des „Biens“ und die besonderen Herausforderungen für Bienen in unserer<br />

modernen Zeit. Beim Spaziergang bekommt ihr auch viele Anregungen, wie ihr – ganz einfach – unseren<br />

(Wild-)Bienen helfen könnt. Eine Honigverkostung im Naturerlebnisgarten am Ende des Spaziergangs darf<br />

natürlich nicht fehlen! Keine Anmeldung erforderlich! Treffpunkt: Kloster- und Naturerlebnisgarten, Eingang<br />

Brauhausstraße. Gebühr: 8,00 €<br />

Kultur- und Begegnungszentrum und Umweltstation Abtei <strong>Wald</strong>sassen | Tel. 09632 924910 | www.<br />

kubz.de<br />

Burgen, Mahlsteine und der Teufel<br />

13.07.<strong>2024</strong>, 14:00 – 17:00 Uhr<br />

Zwischen Falkenberg und Windischeschenbach erstreckt sich ein wildromantisches, einzigartiges Naturschutzgebiet:<br />

das <strong>Wald</strong>naabtal. Das Felsental bietet alles, was das Herz eines Naturfreundes oder eines geologisch<br />

Interessierten begehrt.<br />

Warum wurden einst Burgen in dieses enge, unwegsame Tal gebaut oder was können unermüdliche Mahlsteine<br />

im Fluss bewirken? Fragen, auf die Geoparkrangerin Angela Scharnagl Antworten weiß. Der Treffpunkt<br />

ist am Wanderparkplatz zur Blockhütte in Ödwalpersreuth. Die Anmeldung erfolgt direkt bei der GEOPARK<br />

Geschäftsstelle.<br />

GEOPARK Bayern-Böhmen | Angela Scharnagl | Tel. 09602 9391872 | www.geopark-bayern.de<br />

Land der Teiche und Vulkane – Kemnather Erdgeschichte(n)<br />

27.07.<strong>2024</strong>, 14:00 – 17:00 Uhr<br />

Im Gebiet um Vogelherd, Ziegelhütte und Herrenholz wurde früher in zahlreichen Steinbrüchen der Baustein<br />

für die Häuser in Kemnath gebrochen. Bei einem Rundgang über einen kleinen Abschnitt des GEO-Erlebnisweges<br />

Kemnather Land und zu den alten Brüchen erläutert Geoparkleiter Dr. Andreas Peterek die erdgeschichtlichen<br />

Besonderheiten Kemnaths, wobei auch ein junger Vulkan und eine Bruchzone ins Spiel kommen.<br />

Rundweg etwa vier Kilometer. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz zwischen Eiserdorf und Neusteinreuth. Die<br />

Anmeldung erfolgt direkt bei der GEOPARK Geschäftsstelle.<br />

GEOPARK Bayern-Böhmen | Dr. Andreas Peterek | Tel. 09602 9391872 | www.geopark-bayern.de<br />

Neues Schloss auf altem Stein – 500 Millionen Jahre Neustadt<br />

29.06.<strong>2024</strong>, 14:00 – 16:30 Uhr<br />

Auf einem geologisch-historischen Spaziergang an <strong>Wald</strong>naab und Floss entlang begleitest du Geoparkrangerin<br />

Bettina Rüstow um und durch Neustadt. Entdecke die Spuren uralter Gesteinbildungen, des mittelalterlichen<br />

Bergaus, historischer Schlösser und einer immer noch vorhandenen Glasindustrie. Los geht´s vor dem Hotel<br />

Grader, Freyung 39, Neustadt/WN.<br />

Gebühr 6,00 €, Kinder frei, Jugendliche ermäßigt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 09602 9398172 oder<br />

online.<br />

GEOPARK Bayern-Böhmen | www.geopark-bayern.de<br />

Erdgeschichtlicher Spaziergang<br />

rund um die Glasschleife<br />

13.07.<strong>2024</strong>, 14:30 – 16:00 Uhr<br />

Entlang des kurzen, naturkundlichen<br />

Themenweges geht es auf Spurensuche<br />

nach den Zeugnissen der Erdgeschichte<br />

am Nordrand des Steinwaldes. Geoparkleiter<br />

Dr. Andreas Peterek erläutert<br />

bei seinem ca. 2 km langen Rundgang<br />

zudem die Geschichte der Glasschleife.<br />

Treffpunkt ist an der Glasschleif 1, in<br />

Pullenreuth. Die Anmeldung erfolgt direkt<br />

bei der GEOPARK Geschäftsstelle.<br />

GEOPARK Bayern-Böhmen |<br />

Dr. Andreas Peterek |<br />

Tel. 09602 9391872 |<br />

www.geopark-bayern.de<br />

Auf zum Goldwaschen nach Oberviechtach – einfach „goldig“<br />

Mai bis Oktober <strong>2024</strong><br />

Begib dich auf Goldsuche und erlebe die Faszination des Goldes! Erlebnisreiche Schatzsuche für Groß und<br />

Klein am Goldlehrpfad mit seinen goldführenden Bächen. Die Spuren des historischen Goldbergbaus zählen<br />

zu den „außergewöhnlichsten 20 Goldenen Geotopen Bayerns“. Wo heute der Goldlehrpfad durch tiefe Wälder<br />

führt, durchwühlten im 14. Jh. Goldsucher den steinigen Boden.<br />

Heute sorgt die Schatzsuche mit fachkundigem Goldwäscher für Abenteuer und bietet so manch „goldiges“<br />

Erlebnis. Wenn du wissen willst, wie man mit der Goldwaschpfanne richtig „Gold zieht“, solltest du dir die<br />

faszinierende Naturwanderung nicht entgehen lassen. Die Goldwaschschüsseln, Siebe und Schaufeln werden<br />

zur Verfügung gestellt.<br />

Du erhältst das „Oberviechtacher Goldwäscher-Diplom“ und einen „Goldwäscher-Taler“. Goldgräbergebühr:<br />

Erwachsene: 6,00 €, Kinder: 3,00 €. Gruppenführung gerne zum Wunschtermin n.V. ab 8 Personen (auch am<br />

Wochenende), Gruppenpreis: 60,00 € bis 15 Personen – jede weitere 3,00 €.<br />

Tourist-Information Oberviechtacher Land | Tel. 09671 30716 | www.oberviechtach.de<br />

Geführte Wanderung zum verlassenen Dorf Bügellohe<br />

Nach dem 2. Weltkrieg mussten die Bewohner der böhmischen Ortschaft Wenzelsdorf ihre Heimat verlassen.<br />

Elf Familien siedelten sich in der Hoffnung bald wieder in die Heimat zurückkehren zu können, auf ihren<br />

Grundstücken, auf bayerischer Seite, in der Bügellohe an.<br />

Bei dieser Wanderung erfährst du vom Leben in der ehemaligen Grenzsiedlung, aber auch von den Veränderungen<br />

an der Grenze – auf Anfrage kannst du durch eine gespielte Szene in die Geschichte der ehemaligen<br />

Grenzsiedlung eintauchen. Streckenlänge insgesamt ca. 8 km und die Dauer beträgt ca. 3,5 bis 4 Stunden;<br />

Durchführung ab 5 Personen; anfallende Kosten für die Wanderung: 60,00 € und für die Geschichtsszene: 35,00<br />

€ pro Gruppe. Auf Wunsch wird bei der Rast eine „Rustikale Schmugglerbrotzeit“ angeboten. Termine jeweils<br />

nach Vereinbarung.<br />

Tourist-Information Schönseer Land | Tel. 09674 317 | www.schoenseer-land.de<br />

40 41


42 43


Tipps für die Oster- und Pfingstferien<br />

Frühlingserwachen<br />

am Goldlehrpfad<br />

30.03.<strong>2024</strong>, 13:00 Uhr<br />

Wenn die Bäume Blätter bekommen<br />

und die weiten Wiesen<br />

blühen, dann ist es soweit: Die<br />

Goldwäscher sind wieder unterwegs!<br />

Bei der historischen Wanderung<br />

am Goldlehrpfad und<br />

zu den alten Waschplätzen wird<br />

diese goldene Geschichte erlebbar.<br />

Unser versierter Wanderführer<br />

nimmt dich mit auf eine<br />

Zeitreise durch über 700 Jahre<br />

Goldbergbau. Er führt dich zu<br />

den geschichtsträchtigen Orten<br />

und entlang der goldführenden<br />

Bäche (ohne Goldwaschen). Es<br />

erwartet dich eine landschaftlich<br />

reizvolle Wanderstrecke in herrlicher Natur von 3,5 km. Manch einer spürt das Goldgräberfieber! Anmeldung<br />

erforderlich. Hinweis: festes Schuhwerk, wettertaugliche Kleidung sowie Rucksackverpflegung empfehlenswert.<br />

Goldgräbergebühr: Erwachsene: 6,00 €, Kinder: 3,00 €.<br />

Tourist-Information Oberviechtacher Land | Tel. 09671 30716 | www.oberviechtach.de<br />

Familie<br />

Pures Glück! Verbringt eure wertvolle Ferienzeit im<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> und lasst euch zu spannenden<br />

Abenteuern inspirieren. Burgen, Seen und weitere<br />

Ausflugsziele sorgen für unvergessliche Tage.<br />

Familienfest im Natur- und Freizeitpark Höllohe<br />

20.04.<strong>2024</strong>, 10:00 – 17:00 Uhr<br />

Bei dem Familienfest werden unter anderem der neu gestaltete Empfangsbereich und der neue Parkplatz offiziell<br />

eröffnet. Spiel und Spaß in der Natur wird an diesem Tag großgeschrieben. Der Natur- und Freizeitpark<br />

Höllohe ist zu jederzeit ein toller Ausflugstipp. Rehe und Mufflons sind in den Gehegen ebenso vertreten<br />

wie Zwergziegen, Schafe<br />

und Hasen. Daneben laden<br />

viele Vogelarten wie Fasane,<br />

Störche, Pfauen und Eulen<br />

zum Schauen ein. Um den<br />

Hölloheweiher zieht sich ein<br />

<strong>Wald</strong>pflanzenlehrpfad mit<br />

beschilderten heimischen<br />

Bäumen und Sträuchern. Auf<br />

ebenen Schotterwegen, die<br />

auch für Kinderwägen und<br />

Rollstuhlfahrer geeignet sind,<br />

erkunden Familien den großzügigen<br />

Wildpark bei freiem<br />

Eintritt. Platz zum Toben<br />

bietet der <strong>Wald</strong>spielplatz mit<br />

zahlreichen Spielgeräten.<br />

Wild- und<br />

Freizeitpark Höllohe |<br />

Tel. 09431 471366 |<br />

www.wildpark-hoellohe.de<br />

44 45


Kinderstadtführungen<br />

in<br />

Schwandorf<br />

02.04.<strong>2024</strong>,<br />

14:00 Uhr /<br />

28.05.<strong>2024</strong>,<br />

10:00 Uhr<br />

Am 2. April sind für<br />

Kinder Geschichte<br />

und Geschichten<br />

bei der Kinderstadtführung<br />

angesagt.<br />

Warum baute man<br />

früher eine Stadtmauer?<br />

Wo steht<br />

der Blasturm und<br />

warum wurde er<br />

gebaut? Warum hat<br />

der Kirchturm von<br />

St. Jakob zwei Uhren?<br />

Darüber und<br />

über vieles mehr erzählt der Stadtführer den Kindern und nimmt sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit der<br />

Stadt. Bei dieser Führung lernen die Kinder die Stadt und ihre Geschichte kennen, sie besuchen den Blasturm<br />

und die Felsenkeller und erfahren etwas über Konrad Max Kunz und das Türmerwesen.<br />

Am 28. Mai dürfen sich die Kinder als Detektive auf Spurensuche machen. Rufina, die Kirchenmaus, schreckt<br />

zusammen: Was will die Person in ihrem Zuhause und zu so einer ungewöhnlichen Uhrzeit? Irgendwas kann<br />

da nicht stimmen! Die Sache muss im Auge behalten werden und das tut Rufina auch. Alles wird ganz heimlich<br />

beobachtet.<br />

Was sie da sieht und was da in Schwandorfs Vergangenheit wirklich passiert ist …. unerhört! Nun bist du<br />

gefragt! Hast du Lust, als kleiner Detektiv auf Spurensuche zu gehen? Interessiert dich ein Blick durch das<br />

Schlüsselloch der Geschichte, in die geheimnisvolle Schwandorfer Vergangenheit? Du wirst sehen, wie einfach<br />

es ist, Geheimschriften zu entziffern, zu experimentieren und natürlich Rufinas Geheimnis zu lüften… Eine<br />

Anmeldung ist jeweils im Tourismusbüro oder online über die Erlebnisse erforderlich. Beide Führungen sind<br />

kostenlos.<br />

Tourismusbüro Schwandorf | Tel. 09431 45550 | www.schwandorf.de<br />

Sonnenlicht verwandelt das schneeweiße Gespenst in ein schwarzes Ungeheuer! Alle Bewohner von Eulenberg<br />

geraten in Angst und Panik vor dem schwarzen Unbekannten. Von der Polizei wird es verfolgt. Darüber<br />

wird das kleine Gespenst sehr traurig. Die Kinder bitten den klugen Uhu Schuhu um Rat. Ob sie dem kleinen<br />

Gespenst helfen können, wieder nachts zu erwachen? Das neue OVIGO-Kinderstück „Das kleine Gespenst“<br />

kommt im Sommer <strong>2024</strong> als Open Air auf die Burgen Murach (Oberviechtach) und Burgtreswitz (Moosbach).<br />

Regie: Julia Gitter & Ilona Glück.<br />

Termine Burg Haus Murach: 22.06.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr / 23.06.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr / 28.06.<strong>2024</strong>, 19:00 Uhr /<br />

29.06.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr / 30.06.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr; Termine Schloss-Innnenhof Burgtreswitz: 20.07.<strong>2024</strong>, 15:00<br />

Uhr / 21.07.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr / 27.07.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr / 28.07.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr. Tickets: Preise: 13,50 € / 7,00 € ermäßigt<br />

(Schüler, Studenten), erhältlich über OK-Ticket, NT-Ticket und die angeschlossenen Vorverkaufsstellen<br />

oder über OVIGO-Hotline: 0160 92461082 (auch WhatsApp).<br />

OVIGO-Theater | Tel. 0160 92461082 | www.ovigo-theater.de<br />

Kinder erkunden Lengfeld<br />

mit Ritter Siegbert<br />

05.05.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr<br />

Die Kinderführung mit Nicole<br />

Gassner, Petra Forster und Alexander<br />

Spitzer führt durch das<br />

mittelalterliche Burglengenfeld.<br />

Begleite Ritter Siegbert durch die<br />

Stadt und entdecke sie auf ganz<br />

besondere Weise. Der Treffpunkt<br />

ist am Europaplatz in Burglengenfeld.<br />

Stadt Burglengenfeld |<br />

Gerhard Schneeberger |<br />

Tel. 09471 701828 |<br />

www.burglengenfeld.de<br />

Das kleine Gespenst<br />

Juni / Juli <strong>2024</strong><br />

Gespenstischer Spaß für alle ab 5 Jahren! Das kleine Gespenst lebt auf Burg Eulenstein und schläft den ganzen<br />

Tag in einer alten Truhe. Nur um 12:00 Uhr nachts erwacht es für eine Stunde. Es sieht das Städtchen<br />

und Burg Eulenberg nur in<br />

düsteren Farben, deswegen<br />

ist sein größter Wunsch,<br />

einmal die Welt bei Tag<br />

zu erleben. Doch der Uhu<br />

Schuhu warnt davor. Eines<br />

Tages passiert es aber wirklich:<br />

Das kleine Gespenst<br />

erwacht um 12:00 Uhr mittags<br />

und ist überglücklich,<br />

die Welt so bunt zu sehen.<br />

Doch dann geschieht etwas<br />

ganz Seltsames: Das grelle<br />

46 47


Ausflugstipps für Familien<br />

Motorik-Fun Park, Bad Neualbenreuth<br />

Der Motorik-Fun Park Sibyllenbad ist ein individuell<br />

für das Sibyllenbad gestaltetes Bewegungsparadies,<br />

eingebettet in die Natur und den<br />

bestehenden Kurpark. Der Motorik-Fun Park ist<br />

für alle Gäste aus Nah und Fern frei zugänglich,<br />

um Freude an Bewegung zu vermitteln. Damit<br />

ergänzt das neue Angebot den bereits bestehenden<br />

Kurpark mit attraktivem Vitalparcours. Die<br />

Stationen können nicht nur von fitness- und gesundheitsorientierten<br />

Gästen, sondern auch von<br />

Familien, Kindergartengruppen oder Schulklassen<br />

z. B. während der Sportstunden, von Senioren<br />

und Vereinen bis hin zu Versehrtengruppen<br />

zur zusätzlichen Motorikförderung genutzt werden. Der Motorik-Fun Park am Sibyllenbad umfasst insgesamt<br />

26 Stationen mit 54 Geräten. Er ist täglich von 08:00 – 22:00 Uhr auf eigene Gefahr nutzbar.<br />

Kurmittelhaus Sibyllenbad | Tel. 09638 9330 | www.sibyllenbad.de<br />

Vulkanerlebnis Parkstein<br />

Dienstag – Sonntag, 10:00 bis 17:00 Uhr<br />

Stadtpark, <strong>Wald</strong>ershof<br />

Es wird wieder wärmer und unser Stadtpark erstrahlt<br />

im Frühlingsglanz. Auch unser Kiosk öffnet<br />

seine Pforten und lädt Familien zu einem entspannten<br />

Nachmittagsausflug ein. Egal ob Wasserratten,<br />

Sportler oder Picknick-Freunde – hier finden Groß<br />

und Klein bei gutem Wetter immer ein tolles Plätzchen.<br />

Die verschiedenen Kletter- und Spielanlagen<br />

samt Trampolin und Wasserspielplatz lassen vor allem<br />

bei Kindern keine Wünsche offen.<br />

Stadt <strong>Wald</strong>ershof | Tel. 09231 97990 |<br />

www.waldershof.de<br />

Was ist ein Vulkan? Wie entsteht er? Was passiert, wenn er ausbricht? Antworten auf all diese Fragen und viele<br />

weitere Informationen zum Thema Vulkanismus gibt es im Vulkanerlebnis Parkstein. Dazu geht es auf Zeitreise,<br />

zurück ins Tertiär und über das Mittelalter wieder in die Gegenwart. Das Highlight für jeden Besucher: einmal<br />

pro Stunde kann man hautnah in dem Vulkan-Museum im Landrichterschloss einen Vulkanausbruch miterleben.<br />

Es macht sich erst langsam, aber deutlich, durch immer lauter werdendes Donnergrollen bemerkbar und dann ist<br />

man mitten drin, wenn der Vulkan ausbricht. Über drei Stockwerke kann man die Flammen und Lava bestaunen.<br />

Nebenbei zeigen kurze Filme die Entstehung des<br />

Parksteiner Basaltkegels und informieren über die<br />

bewegte Ortsgeschichte. Mit dem neuen Wissen<br />

über Vulkanismus lohnt sich im Anschluss noch<br />

ein Besuch auf dem Geopfad, der Basaltwand und<br />

in den Felsenkellern. So kann man die ganzen Informationen<br />

noch besser verstehen und begreifen.<br />

Museum Vulkanerlebnis Parkstein |<br />

Tel. 09602 6163910 |<br />

www.vulkanmuseum-parkstein.de<br />

Hammerseegeister Zauberwald,<br />

Bodenwöhr<br />

Wandern am Skulpturen-Rundweg Blechhammer-Bodenwöhr:<br />

Etwas abseits vom Hammersee<br />

im <strong>Wald</strong> wohnen seit einigen Jahren die Hammerseegeister.<br />

Erschaffen vom einheimischen<br />

Künstler Viktor Kretz aus Blechhammer entstanden<br />

aus Ästen, Zweiglein, Eicheln, Steinen,<br />

Schrauben und Wurzeln einmalige Holzfiguren<br />

wie Eulen, Katzen, Teddys, ein Pfau und Spinnen.<br />

Auf einer etwa 6 Kilometer langen Strecke<br />

sind mittlerweile ca. 50 Tier- und Fabelwesen<br />

entlang des Wegs verteilt und es kommen immer<br />

wieder neue finstere und lustige Gesellen aus Naturmaterialien<br />

dazu, dabei dienen oft Wurzeln<br />

als Beine, Nüsse als Augen und Schilf als Haare<br />

oder Flügel. Adresse für Anfahrt zum Parkplatz<br />

Industriegebiet: Im Wendekreis am Ende der<br />

Forststraße 56, Bodenwöhr. Öffnungszeiten und<br />

Eintrittspreise: Eintritt frei – rund um die Uhr<br />

frei zugänglich.<br />

Gemeinde Bodenwöhr |<br />

Tel. 09434 902273 |<br />

www.bodenwoehr.de<br />

Herzlich Willkommen auf der Jugendherberge Burg Trausnitz<br />

Wenn die Sonne über dem Pfreimdtal aufgeht und Sie an dicken Mauern entlang durch<br />

das Fenster in die Sonne blinzeln, dann sind Sie in der Idylle gelandet – in der Jugendherberge<br />

Burg Trausnitz! Perfekt für spannende Zeitreisen, lustige Mittelalterspiele,<br />

zünftige Ritterabende – ob mit der Klasse oder der Familie, ob Sportverein, mittelalterliche<br />

Reenactment Gruppe oder Motorradverein – hier sind alle bestens aufgehoben.<br />

Direkt am Goldsteig gelegen, sind wir Ausgangspunkt für tolle<br />

Wanderungen oder bieten Ihnen eine Übernachtungsmöglichkeit<br />

für Ihren Zwischenstopp. Und wer mag, kann sich im<br />

Sommer in unserem Badesee ein kühles Bad gönnen.<br />

Besondere Termine und weitere Infos<br />

(z.B. mittelalterlicher Weihnachtsmarkt)<br />

finden Sie auf unserer Homepage<br />

www.trausnitz.jugendherberge.de<br />

Burggasse 2, 92555 Trausnitz, Tel: +49 9655 9215-0, Fax: 9215-31, trausnitz@jugendherberge.de<br />

48 49


Erlebniswelt <strong>Wald</strong>naabaue<br />

Der <strong>Wald</strong>erlebnispfad am „Sterzer Rundweg“ ist ein herrliches Ausflugsziel<br />

für Jung und Alt und ein absolutes Highlight in der <strong>Wald</strong>naabaue.<br />

Der Wanderweg beginnt am ausgeschilderten <strong>Wald</strong>naabauenparkplatz<br />

zwischen Kleinsterz und Großensterz. Die mit der<br />

Kettensäge gefertigten Holzfiguren entlang des Wegs sind einzigartige<br />

Wegbegleiter für die kleinen und großen Wanderer. Auf diesem Rundweg<br />

kommt man an 12 einzigartigen Natur-Stationen vorbei, wie dem<br />

Fußfühlpfad, Kletter-Pilze und Höhlen, Family-Bikeparcours, Moosweiher,<br />

Kletterparcours, Fitness – Treffpunkt und vieles mehr, die zum<br />

Staunen und Kraxeln einladen. Diese Stationen wurden liebevoll mit<br />

der Natur verbunden und sind ein Magnetpunkt in der <strong>Wald</strong>naabaue.<br />

Länge: 3,6 km; Die Tour verläuft auf Forst- und <strong>Wald</strong>wegen.<br />

Tourist-Information Stadt Mitterteich | Tel. 09633 89123 |<br />

www.mitterteich.de<br />

Kiesi-Beach, Pressath<br />

Am Rande der Stadt Pressath liegt der Kiesi-Beach.<br />

Der ausgedehnte Sandstrand schafft ein Urlaubsfeeling<br />

und lädt zum Entspannen ein. Die<br />

Kleinsten finden hier Spaß beim Wasserspielplatz<br />

und die Großen können sich auf den zwei<br />

Beach-Volleyballfeldern austoben. Liegewiesen<br />

unter den Bäumen sorgen an heißen Tagen für<br />

ein schattiges Plätzchen. Auch bei kühleren Temperaturen<br />

lädt die Freizeitanlage zu entspannten<br />

Stunden ein; ein Kletterturm und eine Skateranlage<br />

bieten Abenteuer bei fast jedem Wetter.<br />

Stadt Pressath | Tel. 09644 92090 |<br />

www.pressath.de<br />

Freizeithugl, Großbüchlberg<br />

Rodelspaß pur! Bei einer rasanteren Abfahrt von<br />

750 m mit über 14 Steilkurven gelangen sie sicher<br />

ins Tal. Nebenan befindet sich auch ein Bungee-<br />

und drei Netztrampoline. Erlebe Spiel, Spaß<br />

und Spannung auf der Minigolfanlage und der<br />

Pit-Pat-Anlage. Bei einem Ausflug mit der Bimmelbahn<br />

„Petersklausen Express“ kannst du viele<br />

Anlässe feiern und wirst dazu an wunderschöne<br />

einzigartige Plätze gefahren. In der gemütlichen<br />

Gaststätte Petersklause kannst du deinen Ausflug<br />

auf der Sonnenterasse mit wunderschönem<br />

Panoramaausblick ausklingen lassen. Der Wellness-Campingplatz<br />

mit 5-Sternen bietet Luxus<br />

pur und alles, was das Camper-Herz begehrt. Hier<br />

gibt es auch eine Vielzahl von Wohnmobilstellplätzen,<br />

die deinen Campingurlaub im <strong>Oberpfälzer</strong><br />

<strong>Wald</strong> noch flexibler machen. Rundwanderund<br />

Radwege laden am Freizeithugl auf einen<br />

Streifzug durch die Naturlandschaft ein.<br />

Freizeithugl | www.freizeithugl.de<br />

Atzmannsee, Eslarn<br />

Der von Schatten spendenden Bäumen umsäumte Atzmansee bietet vielfältige Sportmöglichkeiten, aber auch<br />

Gelegenheit zum Erholen, Entspannen und Sporteln oder Zelten. Die weitläufigen Liegewiesen erstrecken<br />

sich beiderseits des Natursees; das Ufer fällt flach ab und ist für Kinder bestens zum Planschen geeignet. Ein<br />

schwimmendes kleines Eiland in<br />

der Mitte des Sees lädt zu einer<br />

Schwimmpause ein. Sehr groß<br />

ist das Sportangebot, das den<br />

Ausflug zum Atzmannsee nicht<br />

nur bei Badewetter lohnenswert<br />

macht: Fußball, Tischtennis, Minigolf,<br />

Freiluftschach, Tennisanlage,<br />

Kegeln, Basketball und Angeln.<br />

Essen & Trinken kannst du<br />

in der Sportheim-Gaststätte und<br />

die beste Currywurst gibt’s am<br />

Kiosk. Kostenlose Parkplätze und<br />

Fahrradabstellplätze stehen zur<br />

Verfügung. Eintritt frei!<br />

Tourist-Information Eslarn |<br />

Tel. 09653 92070 |<br />

www.eslarn.de<br />

WANDERTOUREN<br />

MIT AUSBLICK<br />

Tourentipps mit GPX-Download unter<br />

www.oberpfaelzer-seenland.de/de/aktiv/wandern<br />

50 51


Festspiele<br />

Landestheater Oberpfalz<br />

Theater aus der Oberpfalz für die Oberpfalz:<br />

Der preisgekrönte Autor Thomas Melle verarbeitet<br />

in „Bilder von uns“ die Missbrauchsfälle<br />

an seiner ehemaligen Schule – ein intensives und<br />

packendes Erlebnis: im April im Ring-Kino Weiden.<br />

Die Sommerfestspiele <strong>2024</strong> stellen wir am<br />

20.05.<strong>2024</strong> beim „Tag der offenen Tür“ vor. Am<br />

02.06. ist die Eröffnung mit dem Erfolgs-Musical<br />

„Anatevka“.<br />

Zur 900-Jahr-Feier Leuchtenbergs folgt eine<br />

Uraufführung von Bernhard Setzwein: „Des<br />

Kaisers Pfennigfuchser“, ein grandioses Historien-Drama.<br />

Familien erleben u. a. auf der spektakulären<br />

Naturbühne Schönberg „Das Dschungelbuch“.<br />

Zudem kannst du dich auf die Wiederaufnahmen<br />

von „Jedermann“ im Freilandmuseum<br />

Oberpfalz, Grafenwöhr, Speinshart und <strong>Wald</strong>eck<br />

sowie der Komödie „Extrawurst“ freuen.<br />

Ihr werdet den Theatersommer lieben!<br />

Landestheater Oberpfalz |<br />

Tel. 09659 93100 |<br />

www.landestheater-oberpfalz.de<br />

Kultur<br />

Sei Teil der auf Traditionen fußenden Kulturevents, die<br />

erst durch den respektvollen Umgang mit der Historie<br />

so überaus faszinierend werden. Feste, Museen und<br />

die <strong>Oberpfälzer</strong> Schmankerlküche erwarten dich!<br />

Burgfestspiele vom „Hussenkrieg“<br />

06.07.<strong>2024</strong> (Premiere) / 12.07.<strong>2024</strong> / 13.07.<strong>2024</strong> / 19.07.<strong>2024</strong> / 20.07.<strong>2024</strong><br />

1433 – die Oberpfalz brennt. Die Bevölkerung ist in Aufruhr. Die Hinrichtung des tschechischen Reformators<br />

Jan Hus im Jahr 1415 hat eine Spirale der Gewalt in Gang gesetzt, die ihren Höhepunkt in der Schlacht bei Hiltersried<br />

findet. Am 21. September 1433 schickt der Neunburger Pfalzgraf Johann ein Heer aus Rittern, Bürgern<br />

und Bauern in den Kampf gegen die Hussiten und trägt einen bitteren Sieg davon. Die Burgfestspiele „Vom<br />

Hussenkrieg“ erzählen die Geschehnisse<br />

vor, während und nach diesem Wendepunkt<br />

in der Geschichte. Seit 1983 bringt<br />

der Festspielverein Neunburg vorm<br />

<strong>Wald</strong> das Freilichtspiel im Burghof vor<br />

der Kulisse des ehemaligen Pfalzgrafenschlosses<br />

auf die Bühne. Über 120<br />

Bürgerinnen und Bürger aus Neunburg<br />

samt Umgebung erzählen damit ein bewegendes<br />

Stück ihrer eigenen Historie.<br />

Die Gäste dürfen sich auf ein spannendes<br />

Stück im <strong>Oberpfälzer</strong> Dialekt freuen.<br />

Ein Stück, welches die Seele berührt, in<br />

dem jedoch auch der Humor nicht zu<br />

kurz kommt.<br />

Tourist-Information<br />

Neunburg vorm <strong>Wald</strong> |<br />

Tel. 09672 9208421 |<br />

www.neunburg.de<br />

52 53


Irrlichter, Eulenberg in Friedrichshäng<br />

06.07.<strong>2024</strong> / 12.07.<strong>2024</strong> / 13.07.<strong>2024</strong><br />

Das Freilichtspiel Irrlichter erzählt die nicht ganz<br />

frei erfundene Geschichte eines jungen Burschen,<br />

für den Grenzen aller Art keine Bedeutung haben.<br />

Er ist ein Grenzgänger zwischen den Welten und<br />

kennt das Gelichter zwischen Moos und Farn und<br />

er hört den Gesang der Elfen, der aber, so heißt es,<br />

macht verrückt. Aber was ist verrückt, wenn eine<br />

Grenze, die Menschen ihrer Freiheit beraubt, normal<br />

ist? Dieses Anderssein wird ihm in den 1950er Jahren hier am „Eisernen Vorhang“ beinahe zum Verhängnis.<br />

Preise: 1. Kategorie: 16,00 €, 2. Kategorie: 14,00 €. Online-Tickets: www.okticket.de – Suchwort: Pascher.<br />

Tourist-Information Schönseer Land | Tel. 09674 317 oder 924877 | www.vg-schoensee.de<br />

Schloss Burgtreswitz<br />

Juli <strong>2024</strong><br />

Gleich mit drei Stücken bringt das OVIGO-Theater im<br />

Sommer <strong>2024</strong> kulturelles Leben in den Innenhof im<br />

Schloss Burgtreswitz. Pension Schöller, die Kult-Komödie<br />

mit der Lizenz zum Durchknallen, sorgt für Tränen<br />

im Theater, natürlich vor Lachen. Termine: 06.07., 12.07.<br />

und 13.07.<strong>2024</strong>, jeweils um 20:00 Uhr. Käpten Knitterbart<br />

und seine Bande, eine spannende und witzige Piratengeschichte<br />

für Kinder ab 5 Jahren. Termine: 14.07.<strong>2024</strong> um<br />

14:00 und 17:00 Uhr. Das kleine Gespenst: Das kleine<br />

Gespenst lebt auf Burg Eulenstein und schläft den ganzen<br />

Tag in einer alten Truhe. Nur um 12:00 Uhr nachts<br />

erwacht es für eine Stunde. Sein größter Wunsch ist es,<br />

einmal die Welt bei Tag zu erleben. Termine: 20.07.<strong>2024</strong>, 21.07.<strong>2024</strong>, 27.07.<strong>2024</strong> und 28.07.<strong>2024</strong>, jeweils um<br />

15:00 Uhr. Die Tickets sind über ok-Ticket, NT-Ticket und www.ovigo-theater.de erhältlich.<br />

OVIGO-Theater | Tel. 0160 92461082 | www.ovigo-theater.de<br />

Geisterwanderung zu Nittenau<br />

31.08.<strong>2024</strong> / 07.09.<strong>2024</strong> / 14.09.<strong>2024</strong>, jeweils 18:15 – 23:00 Uhr<br />

Der Theater- und Festspielverein Nittenau weicht in diesem Jahr erstmals vom gewohnten Turnus ab und führt<br />

das Festspiel „Die Geisterwanderung“ ab Ende August an drei aufeinander folgenden Wochenenden durch.<br />

Kommt mit und erlebt die Sagenwelt des Regentals hautnah an drei Schauplätzen: Auf der Burg Hof am Regen<br />

erlebt ihr die tragische Geschichte des Ritters Jörg, der in einem Eifersuchtsdrama seine unschuldige Ehefrau<br />

ermordet und seither als „Reiter ohne Kopf “ im Regental spukt. Auf dem Fußmarsch ins 1,5 km entfernte Stefling<br />

könnt ihr ihn mit etwas Glück erspähen. Im Steflinger Schlosshof finden sich die Hexen des Regentals ein<br />

und feiern mit dem Teufel Hexensabbat. Zwei Patres versuchen, sie zu bannen. Ob es ihnen gelingt? Nach einer<br />

kleinen Stärkung führt euch die Wanderung ca.<br />

3,5 km weiter über den Regen und auf eine Anhöhe<br />

bei Neuhaus, wo die Verbannung der Bierpantscher<br />

nach Stockenfels dargestellt wird. Zum Ausklang<br />

könnt ihr im Neuhauser Wirtshaus einkehren.<br />

Shuttlebusverkehr Nittenau-Hof und Neuhaus-Nittenau.<br />

Tickets sind über ok-Ticket erhältlich.<br />

Tourist-Information Nittenau |<br />

Tel. 09436 902733 |<br />

www.nittenau.de<br />

Feiern und Genießen<br />

Kreuzbergfest mit Markt<br />

05.05.<strong>2024</strong> / 15.09.<strong>2024</strong><br />

Eingeläutet wird das traditionelle – zweimal im Jahr stattfindende – Kreuzbergfest mit einer Lichterprozession<br />

am Vorabend. Ein Höhepunkt des kirchlichen Teils ist das Hochamt auf unserem Kreuzberg. Zahlreiche<br />

Fieranten und Selbstvermarkter präsentieren ab 8:00 Uhr entlang des Marktplatzes ihre regionalen Produkte,<br />

kulinarischen Köstlichkeiten, Bastelartikel, Spielsachen uvm.<br />

Die Stadtkapelle unterhält die Gäste mit einem Standkonzert am frühen Nachmittag.<br />

Tourist-Information Pleystein | Tel. 09654 922233 | www.pleystein.de<br />

Neunburger Wies´n<br />

09. - 12.05.<strong>2024</strong><br />

Dieses Jahr heißt es wieder „Auf geht’s zur Neunburger Wies’n im Stadtpark“. Eine Veranstaltung wie die Neunburger<br />

Wies’n lebt zum einen von Traditionen, aber zum anderen auch von immer wieder neuen Ideen und<br />

einem frischen Wind. Ab Juni jagt eine Veranstaltung die nächste: Burghofserenade, Burgfestspiele, Mittelaltermarkt,<br />

Kinosommer, Altstadtfest und vieles mehr stehen wieder an. Was uns jedoch fehlte, war eine Veranstaltung<br />

ganz zum Anfang, also dann, wenn alle schon richtig Freude am Feiern haben, es aber noch keine<br />

größeren Veranstaltungen gibt. Das wollen wir nun ändern. Ab Christi Himmelfahrt bis Sonntag sorgen die<br />

Veranstalter gemeinsam für ein vielfältiges Programm, tolle Bands und hervorragende Stimmung. Da steigt bei<br />

allen Beteiligten schon heute die Vorfreude, wenn es vom Ersten Bürgermeister am 9. Mai wieder heißt „O’zapt<br />

is“. Natürlich kann unsere Wies’n mit einigen tollen Highlights aufwarten. Mit regionalen Bands, wie „Narrisch“<br />

und „Blechzipfln“ dürfen wir auch die überregional bekannte Partybands „Rötzlöffl“ begrüßen.<br />

Schiff ahoi<br />

GENUSS & ERLEBNIS<br />

Aktiv im Donau- & Altmühltal die Natur bestaunen<br />

Schiffswallfahrt, Kulinarik und Natur<br />

auf den Erlebnisfahrten für alle Sinne.<br />

Geschenkgutscheine<br />

für<br />

jeden Anlass!<br />

Fahrplan & Veranstaltungskalender: www.schifffahrt-kelheim.de<br />

Personenschifffahrt im Donau- und Altmühltal I Tel. 09441-5858<br />

Tourist-Information<br />

Neunburg vorm <strong>Wald</strong> |<br />

Tel. 09672 9208421 |<br />

www.neunburg.de<br />

54 55


Faszination Auenpark, Marktredwitz<br />

25.05.<strong>2024</strong><br />

„Faszination Auenpark“ ist ein Fest mit viel Musik, kulinarischen<br />

Köstlichkeiten und Kleinkunst. Nach Einbruch der Dunkelheit findet<br />

ein großes Brillantfeuerwerk statt.<br />

Förderverein Auenpark e.V. | www.foerderverein-auenpark.de<br />

900 Jahre Vohenstrauß<br />

31.05. – 02.06.<strong>2024</strong><br />

Im Jahr 1124 weihte Bischof Otto von Bamberg die Kirche zu „Vohendreze“<br />

im heutigen Altenstadt. Dies wurde urkundlich erstmalig<br />

festgehalten. Somit wird Vohenstrauß in <strong>2024</strong> 900 Jahre alt. Dieses<br />

Stadtjubiläum ist ein toller Anlass von Januar bis Dezember <strong>2024</strong><br />

mit allen Generationen gemeinsam zu feiern. Den Höhepunkt des<br />

Jubiläumsjahres wird dabei das Festwochenende vom 31. Mai – 02.<br />

Juni <strong>2024</strong> bilden. Zum Auftakt findet auf dem Festplatz bei der Stadthalle<br />

ein Musikfeuerwerk statt. Der zweite Tag steht im Zeichen der<br />

Kinder, Jugend und Junggebliebenen. Highlight des Abends ist das<br />

Open-Air-Konzert mit der Band „Highline“ im Schlossgarten. Beim<br />

Bauernmarkt am Sonntag, 02.06.<strong>2024</strong>, mit autofreier Spielstadt, Gewerbeschau<br />

und Schlossfest wird die Vohenstraußer Innenstadt zur Erlebnismeile für Jung und Alt. Darüber<br />

hinaus bietet die Stadt und Großgemeinde Vohenstrauß das ganze Jahr hindurch ein buntes und abwechslungsreiches<br />

Programm mit zahlreichen Konzerten, Aufführungen, Ausstellungen und Aktionstagen unter Einbeziehung<br />

vieler Beteiligter aus den Vereinen und kirchlichen Organisationen. Feiert mit uns! Freut euch auf ein Jahr<br />

besonderer, erlebnisreicher Momente und Emotionen für Jung und Alt mit vielen Highlights.<br />

24 Stunden Steinwald, Steinwald-Allianz<br />

22. - 23. 06.<strong>2024</strong><br />

24 Stunden Steinwald erleben steht für ein Wochenende voll mit Spaß, Abenteuer und Bewegung in der Natur.<br />

Unsere Experten führen zu den schönsten Ecken im Steinwald und plaudern dabei aus dem Nähkästchen.<br />

Ganz nach persönlichem Geschmack kannst du dir deine eigenen, erlebnisreichen Stunden gestalten. Die Veranstalter<br />

möchten dir damit den Facettenreichtum des zweitkleinsten Naturparks Bayern näherbringen. Verschiedene<br />

Wanderrouten bringen dich zu unterschätzten, teilweise unentdeckten Ecken im Steinwald, wie dem<br />

Naturschutzgebiet Föhrenbühl. Mit dem Revierförster geht es „querfeldein“ zu zwei Mooren und ausgewählten<br />

Felsformationen, die sonst nicht zugänglich sind.<br />

Weitere erdgeschichtliche Fakten liefert dir der<br />

Geologe während einer Radtour auf dem Steinwald-Radweg.<br />

Bei einer „Early Bird“ Wanderung<br />

könnt ihr einen traumhaften Sonnenaufgang auf<br />

dem Oberpfalzturm erleben und bei einem Fotoworkshop<br />

erhaltet ihr das Rezept für stimmungsvolle<br />

Pflanzenbilder. Im GEO-Zentrum an der<br />

KTB könnt ihr tief in die Haut der Erde eintauchen.<br />

Außerdem werden Geschichten aus dem<br />

Steinwald bei einer mystischen Sagenwanderung<br />

in und um Friedenfels erzählt. Das gesamte Programm<br />

mit vielen weiteren Möglichkeiten ist online<br />

einzusehen.<br />

Steinwald-Allianz | Tel. 09682 1822190 |<br />

www.steinwald-urlaub.de<br />

Stadt Vohenstrauß | Tel. 09651 922230 | www.900jahre.vohenstrauss.de<br />

73. Bayerischer Schützentag<br />

07. - 09.06.<strong>2024</strong><br />

Mit dem 73. Bayerischen Schützentag <strong>2024</strong> empfangen<br />

gleich drei Ausrichter-Gaue die größte Kongressveranstaltung<br />

im bayerischen Schützenwesen. Vom 7.<br />

bis 9. Juni <strong>2024</strong> treffen sich Bayerns Schützinnen und<br />

Schützen zum Kameradschaftsabend, zur Delegiertenversammlung,<br />

zum Festabend, zum Festzug und zur<br />

Abschlusskundgebung. Die drei Veranstaltungsstätten<br />

Vohenstrauß, Weiden i.d.OPf. und <strong>Wald</strong>sassen - als Herzstück des Bayerischen Schützentags - putzen sich für<br />

ein spektakuläres und unvergessliches Rahmenprogramm heraus. Eiserne Diplomatie umrahmt von einem<br />

bunten Programm - so lässt sich ein Treffen der bayerischen Schützinnen und Schützen gebührend feiern.<br />

Bayerischer Sportschützenbund e.V. - Schützenbezirk Oberpfalz |<br />

Bezirksschützenmeister Harald Frischholz | Tel. 0961 20635139 | www.bst<strong>2024</strong>.de<br />

Historisches Marktspectaculum, Bärnau<br />

15. - 16.06.<strong>2024</strong><br />

Das größte mittelalterliche Marktspectaculum in Nordostbayern, rund um die Bärnauer Altstadt - mit Rittern,<br />

Spielleuten, Händlern und Handwerkern aus verschiedenen Nationen - bietet einen einzigartigen Erlebnisfaktor.<br />

Deftige Speisen, süße Köstlichkeiten, Met und Bier lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Puppentheater,<br />

Auftritte der Gaukler, Feuerspucker, Jongleure und Spielleute machen die 12. Auflage des Bärnauer<br />

Marktspectaculums zu etwas ganz Besonderem. Ein Ritterlager erstreckt sich vor den Toren der Stadt und beim<br />

„Historischen Umzug“ werden Gewandete die Altstadt in alte Zeiten eintauchen lassen.<br />

Stadt Bärnau | Tel. 09635 92030 | www.baernau-entdecken.de<br />

Oberviechtacher Land<br />

Goldstück Bayerns<br />

Historischer GOLD-Lehrpfad – „Goldenes Geotop Bayerns“<br />

Geführte Wanderungen mit Goldwaschen<br />

Direkt am Qualitätswanderweg „Goldsteig“<br />

Ge(h)nusswandern im „Brückenland Bayern-Böhmen“<br />

Herrliches Bahntrassenradeln<br />

Größter Bierkrug der Welt – frei zugänglich<br />

Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum<br />

Burgruine „Haus Murach“<br />

Kostenlose Wohnmobil-Stellplätze<br />

Staatlich anerkannter Erholungsort<br />

Freibad<br />

Prospekte & Information:<br />

Tourist-Information im Rathaus<br />

Nabburger Str. 2<br />

92526 Oberviechtach<br />

Tel: 09671 307 16<br />

Mail: tourismus@oberviechtach.de<br />

www.oberviechtach.de<br />

22. - 23. JUNI <strong>2024</strong><br />

Wandertouren, Radtouren<br />

& kulturelle Führungen<br />

für die ganze Familie!<br />

Gestalte Deine persönlichen<br />

Stunden im Naturpark Steinwald!<br />

www.steinwald-urlaub.de<br />

56 57


Bayerischer Nordgautag, Grafenwöhr<br />

20. – 23.06.<strong>2024</strong><br />

Die Oberpfalz zu Gast in Grafenwöhr! Das Kulturfest<br />

der <strong>Oberpfälzer</strong> – 44. Bayerischer Nordgautag –<br />

bedeutet vier Tage voller Kultur, Begegnungen und<br />

Eindrücke. Vier Tage mit Konzerten, Ausstellungen,<br />

Theater und Feiern. Vier Tage, in denen Grafenwöhr,<br />

seine Bürger und seine Vereine sich präsentieren.<br />

Der „Nordgautag“ findet alle zwei Jahre in einer<br />

anderen Gemeinde der Oberpfalz statt und soll<br />

regionale Kultur und Heimatpflege fördern. Zum<br />

ersten Mal findet er in Grafenwöhr statt. Natürlich<br />

sind auch der Truppenübungsplatz und die amerikanische Bevölkerung mit eingebunden und ergänzen <strong>Oberpfälzer</strong><br />

Kultur mit amerikanischem Flair. Passend dazu lautet das Motto der Feierlichkeiten „Oberpfalz trifft<br />

Amerika – Heimat auf Zeit“. Zu den vielen Höhepunkten des Kulturfests zählen das Eröffnungskonzert, eine<br />

Museumsnacht, die Verleihung der Nordgaupreise, ein Stadtfest mit zahlreichen Aufführungen, Kinder- und<br />

Jugendprogramm, Konzerte sowie der traditionelle Festzug zum Abschluss. Dazu kommen Lesungen, Tanzveranstaltungen,<br />

Vorträge und vieles mehr. Das vollständige Programm ist ab Mai auf der Website abrufbar.<br />

Stadt Grafenwöhr | Tel. 09641 92200 | www.grafenwoehr.de<br />

Sautrogrennen im <strong>Oberpfälzer</strong> Seenland<br />

30.06.<strong>2024</strong>, 14:00 Uhr<br />

Der Eixendorfer See wird zur Rennstrecke und es heißt wieder: Auf die<br />

Plätze, fertig, Sautrog! Das beliebte Rennen im <strong>Oberpfälzer</strong> Seenland<br />

lockt erneut Abenteuerlustige und Wassersportbegeisterte an den Eixendorfer<br />

See in Neunburg vorm <strong>Wald</strong>. In Zweierteams sitzen die Teilnehmer<br />

in den für das Rennen gestellten Sautrögen. Wer denkt, dass<br />

das Sautrogrennen nur etwas für Profis ist, irrt sich. Die Teilnahme ist<br />

für alle möglich und verspricht jede Menge Spaß und Spannung. Auf<br />

die Sieger warten zudem attraktive Preise. Nicht nur die Rennen selbst<br />

stehen im Fokus: ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bietet<br />

Unterhaltung und für die Verpflegung ist ebenso gesorgt. Anmelden<br />

kannst du dich im Voraus über info@oberpfaelzer-seenland.de. Aber<br />

auch Kurzentschlossene haben die Möglichkeit, sich noch vor Ort bis<br />

14:00 Uhr anzumelden. Ein unvergessliches Erlebnis wartet auf alle<br />

beim Sautrogrennen am Eixendorfer See. Sei dabei! Die Teilnahme ist<br />

kostenfrei. Terminänderungen vorbehalten. Aktuelle Infos findest du<br />

auf der Website.<br />

Zweckverband <strong>Oberpfälzer</strong> Seenland | Tel. 09431 759340 |<br />

www.oberpfaelzer-seenland.de<br />

Bio erleben<br />

15.07. – 31.08.<strong>2024</strong><br />

Im Sommerprogramm „Bio-Erleben“ werden von Montag bis Samstag Führungen und Ausflugsfahrten zu den<br />

Bio-Höhepunkten im Steinwald geboten. Jeden Montag kannst du hinter die Kulissen von Nordostbayerns<br />

größter Bio-Gärtnerei blicken, dem Biologischen Gartenbau Becher in Ebnath. Am „Cowboy-Dienstag“ geht<br />

es mit Andrea Steinkohl auf dem Westernsattel durch den Naturpark Steinwald. Eine Hofführung, bei der du<br />

Bisons besichtigen kannst, erwartet dich<br />

am Mittwoch auf dem Ferienhof Fichtelgebirge<br />

der Familie Höpfel. Am „rasanten<br />

Segway Donnerstag“ bietet die Erlebnis<br />

Steinwald GmbH einen Ausflug auf dem<br />

Radweg von Helmbrechts (bei <strong>Wald</strong>ershof)<br />

bis Marktredwitz an. Jeden Freitag<br />

veranstaltet das Quadcenter in Schönhaid<br />

(bei Wiesau) eine Tour zu Bio-Anbauflächen<br />

im östlichen Steinwald. Zuletzt findet<br />

jeden Samstag eine Kutschfahrt ab Bärnhöhe<br />

(bei Friedenfels) durch die Naturparklandschaft<br />

statt. Alle Führungen starten<br />

um 16:00 Uhr. Die Anmeldung ist bis 12:00<br />

Uhr des Veranstaltungstages möglich.<br />

Öko-Modellregion Steinwald |<br />

Tel. 09682 1822190 |<br />

www.steinwald-urlaub.de<br />

Bürgerfest der Stadt Pfreimd<br />

13. – 14.07.<strong>2024</strong><br />

Am 13. und 14. Juli <strong>2024</strong> findet das 41. Bürgerfest<br />

der Stadt Pfreimd statt. Die zahlreichen Vereine und<br />

Organisationen in der Stadt haben ein abwechslungsreiches<br />

Programm und kulinarische Köstlichkeiten<br />

auf dem Marktplatz und dem Schloßhof zu<br />

bieten.<br />

Stadt Pfreimd | Tel. 09606 8890 |<br />

www.pfreimd.de<br />

58 59


Kultur- und<br />

Einkaufsnacht<br />

„Weiden träumt“<br />

26.07.<strong>2024</strong><br />

Am 26. Juli <strong>2024</strong><br />

verwandeln Musiker,<br />

Künstler und<br />

romantische Lichteffekte<br />

die Weidener<br />

Innenstadt in<br />

eine Traumlandschaft<br />

der ganz besonderen<br />

Art. Es<br />

erwartet dich ein<br />

buntes Rahmenprogramm<br />

mit<br />

zahlreichen Bands<br />

und kulinarischen<br />

Highlights. Und<br />

auch der Einkaufsspaß<br />

kommt nicht zu kurz. Bis 24:00 Uhr kannst du in der Weidener Innenstadt nach Herzenslust shoppen.<br />

Zahlreiche Geschäfte bieten besondere Aktionen an diesem Abend an. Egal ob Rabatte, ein Glas Sekt oder ein<br />

kleiner Snack – für jeden Geschmack ist etwas dabei.<br />

Stadtmarketing Weiden | Tel. 0961 389800 | www.stadtmarketing-weiden.de<br />

Seefest, Schönsee<br />

28.07.<strong>2024</strong><br />

Traditionell am letzten Sonntag im Juli<br />

steigt das Schönseer Seefest – eines der<br />

stimmungsvollsten Sommerfeste Ostbayerns,<br />

mit einem tollen Musik- und Showprogramm.<br />

Mitten in der Stadt bietet sich<br />

tagsüber und vor allem abends eine prächtige<br />

und einmalige Kulisse. Rund um den<br />

Hahnenweiher und entlang der Kurparkanlage<br />

verbreitet sich nach Einbruch der<br />

Dunkelheit ein glanzvolles Lichtermeer.<br />

Auf 8 Bühnen spielen Bands nach jedem<br />

Musikgeschmack und das Feuerwerk<br />

setzt am Nachthimmel einen grandiosen<br />

Schlusspunkt. Dieser Sommerhöhepunkt<br />

im Schönseer Land bildet jedes Jahr einen<br />

Anziehungspunkt für Tausende von Gästen.<br />

Auftakt ist bereits Samstagabend mit<br />

dem Bürgerfest rund um das Rathaus.<br />

Stadt Schönsee |<br />

Tel. 09674 317 |<br />

www.vg-schoensee.de<br />

Dein Hideaway<br />

IM BAYERISCHEN WALD<br />

32 ZIMMER & SUITEN 2 SPA-SUITEN<br />

3 SPA-SUITEN DELUXE 6 LUXUS-CHALETS<br />

STERR – HOTEL & CHALETS · Michael Sterr · Neunußberg 35 · 94234 Viechtach · Tel. 09942 805-0 · info@burghotel-sterr.de<br />

www.burghotel-sterr.de<br />

Ursprung<br />

trifft Luxus.<br />

6 LUXUS-CHALETS<br />

mit eigener Sauna & Außen-Whirlpool<br />

60 61


Musik, Kultur und Museum<br />

Wurzer Sommerkonzerte<br />

Ende Juli bis Anfang September<br />

Ausstellungsreihe „Kunst im Kloster <strong>2024</strong>“<br />

Im Kloster Speinshart finden in diesem Jahr gleich mehrere hochwertige<br />

Kunstausstellungen statt. Die Ausstellung „Vom Schauen<br />

der Schöpfung“ mit Malereien von Karl Aichinger (1951 – 2014) ist<br />

noch bis 7. April zu betrachten. Vom 5. Mai bis 23. Juni <strong>2024</strong> kannst<br />

du dich von „Still / Leben“ mit Malereien von Wolfgang Herzer inspirieren<br />

lassen. Skulpturen und Installationen von Uber + Diem<br />

Kunstprojekt unter dem Titel „tense“ werden von 7. Juli bis 25. August<br />

<strong>2024</strong> präsentiert. „Heaven’s Door/An der Himmelstür“ so lautet<br />

der Titel des Malers Kevin Coyne (1944 – 2004). Bestaune seine<br />

Aquarelle von 13. Oktober bis 17. November <strong>2024</strong>. Die Vernissagen<br />

finden jeweils am ersten Ausstellungstag um 11:00 Uhr statt.<br />

Kloster Speinshart | www.kloster-speinshart.de<br />

Auch dieses Jahr werden die Wurzer Sommerkonzerte die Herzen vieler Musikliebhaber wieder höherschlagen<br />

lassen. Die Planung der Konzerte ist fast abgeschlossen und bald wird das neue Programm veröffentlicht. Wir<br />

dürfen gespannt sein, welche Künstler und Künstlerinnen uns im Sommer musikalisch verzaubern werden.<br />

Auf der Webseite werden alle Veranstaltungen zu finden sein, sobald die Programmplanung abgeschlossen ist.<br />

Freundeskreis Wurzer Sommerkonzerte e. V. | www.wurzersommerkonzerte.de<br />

Blues Night im Biergarten,<br />

Wernberg-Köblitz<br />

28.07.<strong>2024</strong>, 18:00 – 20:00 Uhr<br />

Im Hotel und Landgasthof Burkhard:<br />

Marty Hall, Vocals and Guitars, und<br />

Benjamin Tehoval, One-Man-Band,<br />

spielen 2 Solo-Sets und am Schluss des<br />

Konzerts mehrere Songs gemeinsam<br />

in einer Jam-Session. Der virtuose kanadische<br />

Gitarrist, Sänger und Songwriter<br />

Marty Hall hat nach jahrzehntelangem<br />

internationalem Touren einen<br />

unimitierbaren Sound und eine hohe<br />

Kunstform entwickelt. Seine Konzerte<br />

beinhalten neben eigenen Songs auch<br />

immer eine Hommage an B.B., Freddie<br />

und Albert King, sowie Blues Klassiker<br />

wie „Johnny B. Goode“ und „Georgia on my mind“ von Chuck Berry und Ray Charles. Benjamin Tehoval<br />

ist ein weltweit gefeierter französischer Blues-Musiker. Er spielt die Bass-Läufe mit dem linken Fuß auf den<br />

Bass-Pedalen, Hi-Hat und Bass Drum mit dem rechten Fuß, seine alte Gibson Gitarre mit den Händen, dazu<br />

abwechselnd Mundharmonika und Stimme. Wer die Augen schließt, wird annehmen, eine komplette Band vor<br />

sich zu haben. Die Veranstaltung findet als Open Air im Biergarten statt, bei schlechter Witterung im Gästesaal<br />

des Hotels.<br />

Kulturforum Wernberg-Köblitz | Tel. 09604 2626 | www.kulturforum-wernberg-koeblitz.de<br />

FERIENREGION NATIONALPARK<br />

BAYERISCHER WALD<br />

VOM WALD<br />

DAS BESTE.<br />

URLAUB IN SICHT<br />

NATIONALPARK-SAFARI<br />

✔<br />

3 Übernachtungen (im DZ inkl. Frühstück, in FW ohne Verpflegung)<br />

Exklusive, geführte Wildnis-Tour (ca. 3 Std.)<br />

1 x detaillierte Wanderkarte und Wanderguide pro Zimmer<br />

1 x BUFF-Multituch für jeden gebuchten Gast<br />

Kostenlose Bus und Bahn Nutzung<br />

Gästekarte „Nationalpark-Card“ für zahlreiche Ermäßigungen<br />

www.ferienregion-nationalpark.de<br />

www.ferienregion-nationalpark.de<br />

ab 227 €<br />

p. P. im DZ<br />

Foto: Woidlife-Photography<br />

JETZT BUCHEN!<br />

Infos & Buchung:<br />

vertrieb@ferienregion-nationalpark.de<br />

Tel. 0800 0008465<br />

62 63


Museumstag und meisterhaftes Glas aus dem Taunus<br />

In diesem Jahr zeigt das Museum in Plößberg die Sonderausstellung<br />

mit dem Titel „Böhmisches Glas im Taunus“. Sie umfasst unter anderem<br />

Bleikristallglas, Seidenglas oder auch Gläser des namhaften<br />

Designers Prof. Aloys F. Gangkofner. Über vier Jahrzehnte stellten<br />

mehr als 70 Betriebe Glas nach böhmischer Tradition in Hessen her.<br />

Es waren die Heimatvertriebenen aus dem Sudetenland, die sich ab<br />

1946 dort niederließen und mit ihrem Fachwissen eine neue Glasindustrie<br />

aufbauten. Führend waren die Hessen-Glaswerke GmbH in<br />

Oberursel/Stierstadt. Die Verbindung ins Stiftland sind die Plößberger<br />

Ofenmaurer der Firma Horn, die Glasöfen im Taunus errichteten.<br />

Von 16.03.<strong>2024</strong> – 16.06.<strong>2024</strong> ist die Schau in Plößberg zu sehen.<br />

Ein perfekter Tag, um in die Museen im Landkreis zu schnuppern ist<br />

der Internationale Museumstag am 19. Mai. Wie jedes Jahr erwarten<br />

dich dort abwechslungsreiche Aktionen bei freiem Eintritt. Alle Angebote<br />

findest du auf der Webseite.<br />

Museen im Rathaus | Tel. 09636 921145 |<br />

www.daszwoelfer.de<br />

Mineralienausstellung, Pleystein<br />

Stadtmuseum mit einzigartiger Mineralogie: Über 200 verschiedene Mineralien wurden in Hagendorf gefunden<br />

– darunter über 20 erstmalig in Hagendorf entdeckt. Nicht nur für Sammler und Geologen ist das Museum<br />

einzigartig. Auch der Spatabbau in den 70er Jahren wird in einer Präsentation aufgezeigt. Außerdem ist ganzjährig<br />

eine Fotoausstellung anlässlich 50 Jahre Fotoclub Pleystein zu besichtigten. …und natürlich beheimatet<br />

das Museum die Stadtgeschichte, Glasschleiferei, Schnitzereien uvw. Außerdem ist hier die Außenstelle des<br />

Geoparks Bayern-Böhmen beheimatet. Geöffnet ist das Museum von Dienstag - Sonntag von 10:00 – 11:00 Uhr.<br />

Für Gruppen auf Anfrage. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen im Internet.<br />

Tourist-Information Pleystein | Tel. 09654 922233 | www.stadtmuseum-pleystein.byseum.de<br />

Basilikakonzertreihe, <strong>Wald</strong>sassen<br />

Aufgepasst, Musikliebhaber! Die Stiftsbasilika <strong>Wald</strong>sassen wird<br />

wieder zur Bühne für die neueste Basilikakonzertreihe, die nicht<br />

nur eure Ohren, sondern auch eure Herzen berühren wird. Dieses<br />

Jahr erwartet euch ein bunter Mix aus Orgelkonzerten, leidenschaftlichen<br />

Passionskonzerten und den himmlischen Gesängen<br />

des Domchores der Kathedrale von Ripon (UK) sowie des Mädchenchores<br />

der Regensburger Domspatzen. Lasst euch von der<br />

mitreißenden Performance des Don Kosaken Chors Serge Jaroff<br />

® verzaubern und entdeckt weitere musikalische Überraschungen.<br />

Seit dem 14. Februar könnt ihr euch eure Tickets sichern. Diese<br />

sind erhältlich auf okticket.de, nt-ticket.de, in der Tourist-Information<br />

<strong>Wald</strong>sassen oder in Vorverkaufsstellen in eurer Nähe.<br />

Macht euch bereit für eine unvergessliche Basilikakonzertreihe –<br />

eine Reise durch die Jahrhunderte der klassischen Musik, die ihr<br />

nicht verpassen wollt!<br />

Tourist-Information <strong>Wald</strong>sassen | Tel. 09632 88160 |<br />

www.waldsassen.de<br />

64 65


Stadt- und Burgführungen<br />

Kemmt‘s vorbei-<br />

Mia gfreima uns!<br />

Purer Nervenkitzel, abenteuerreiche Fahrgeschäfte, lustiger Wasserspaß,<br />

Tiere, familienfreundliche Shows und Vieles mehr erwartet<br />

euch auf dem 400.000m2 großen Bayern-Park Gelände!<br />

Taucht ein in die idyllische Landschaft, entdeckt zahlreiche<br />

Attraktionen für Groß und Klein<br />

– genießt Familienfreizeit!<br />

Burgführungen auf Schloss Burgtreswitz<br />

April – Juli <strong>2024</strong><br />

Erfahre mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit<br />

des Schlosses und vom sagenumwobenen<br />

Schlossgespenst Matere! Während der Führung<br />

kannst du das Schlossmuseum, das Jagd- und Fischereimuseum,<br />

die möblierte Pflegerwohnung,<br />

den historischen Keller, die Schusterei, die Folterkammer<br />

sowie die Naturparkinfostelle mit Dauerausstellung<br />

besichtigen. Der Personenaufzug<br />

erleichtert Rollstuhlfahrern, Gehbehinderten und<br />

älteren Leuten die Teilnahme an der Schlossbesichtigung.<br />

Die Burgführungen finden ab April immer<br />

sonntags in 14-tägigem Rhythmus statt. Termine: 01.04.<strong>2024</strong> / 14.04.<strong>2024</strong> / 01.05.<strong>2024</strong> / 20.05.<strong>2024</strong> / 26.05.<strong>2024</strong><br />

/ 09.06.<strong>2024</strong> / 23.06.<strong>2024</strong>. Weitere Termine findest du unter www.schloss-burgtreswitz.de. Der Eintritt ist frei.<br />

Spenden für das Schloss werden gerne angenommen.<br />

Förderverein Schloss Burgtreswitz | Tel. 09656 372 | www.schloss-burgtreswitz.de<br />

Franz-Xaver<br />

Saisonstart<br />

23.03.<strong>2024</strong><br />

Bayern-Park Freizeitparadies GmbH | Fellbach 1<br />

94419 Reisbach | www.bayern-park.de<br />

Öffentliche Stadtführung durch Weidens Altstadt<br />

jeden Samstag, 04.05. – 28.09.<strong>2024</strong>, 10:00 Uhr<br />

Starte deinen Samstagvormittag mit einem geführten Stadtrundgang<br />

durch Weiden. Gemeinsam mit dir geht während der Sommermonate<br />

einer unserer Stadtführer auf Entdeckungstour. Erfahre Interessantes<br />

über die historische Altstadt und lerne das eine oder andere versteckte<br />

Plätzchen in der Stadt kennen. Tipp: Lasse deinen Vormittag anschließend<br />

entspannt bei einem heißen oder kühlen Getränk in einem der<br />

zahlreichen Cafés in der Altstadt ausklingen. Tickets (Erwachsener:<br />

6,00 € / Kinder: 2,00 €) bekommst du vorab unter www.oberpfalzerwald.de/erlebnisse<br />

oder in der Tourist-Information im Alten Rathaus.<br />

Tourist-Information Weiden | Tel. 0961 814131 | www.weiden-tourismus.info<br />

Zeitreise Stille Wasser<br />

11.05.<strong>2024</strong>, 14:00 Uhr u. 17:30 Uhr<br />

„Stille Wasser – die Naab erzählt“ ist die neue Zeitreise im OVIGO-Programm. Diese geführte Erlebniswanderung<br />

mit Schauspiel beginnt in der historischen Altstadt von Nabburg. Entlang der Naab erfahrt ihr, wie<br />

wichtig das Wasser für den Menschen schon immer war. Denn schon zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges<br />

führten hölzerne Wasserleitungen nach Nabburg. Auf der idyllischen Wanderung entlang des Flusses Richtung<br />

Perschen kommt ihr zu spannenden Schauspiel-Stationen und hört, warum es in Nabburg den Ortsteil Venedig<br />

gibt, wie man einst das Bier gekühlt hat oder an welchen Stellen die geheimnisvolle Drud aufgetaucht sein<br />

soll, vor der sich die Nabburger fürchteten und es vielleicht sogar noch heute tun. Bevor die Gruppe nach Perschen<br />

kommt, werden einige Stopps eingelegt und<br />

historische Figuren bringen Faszinierendes über die<br />

Flusslandschaft, Land und Leute näher. Im Bauernmuseum<br />

in Perschen könnt ihr noch mehr erfahren<br />

und bei einer Brotzeit oder Kaffee und Kuchen die<br />

Wanderung gemütlich ausklingen lassen.<br />

OVIGO Theater e.V. | Tel. 0160 92461082 |<br />

www.ovigo-theater.de<br />

66 67


Tag des offenen Burgtors<br />

Mai – Oktober <strong>2024</strong><br />

Wie im Märchenbuch fügen sich im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> zahlreiche<br />

Burgen und Ruinen in die Landschaften des Regentals.<br />

In den Sommermonaten öffnen einige davon ihre Pforten<br />

zum „Tag des offenen Burgtors“. Auf der Burgruine Stockenfels<br />

erzählt der Geisterkastellan seine Geschichten von den<br />

Bierpanschern und den alten Raubrittern, die hier einst hausten.<br />

Auf der Burg Hof am Regen kann eine kleine Folterkammer<br />

bestaunt werden. Termine von Mai bis Oktober: Burg Stockenfels: 12.05.<strong>2024</strong> / 02.06.<strong>2024</strong> / 07.07.<strong>2024</strong> /<br />

04.08.<strong>2024</strong> / 08.09.<strong>2024</strong> / 06.10.<strong>2024</strong>, 13:00 – 17:00 Uhr mit stündlichen Führungen. Der Eintritt ist frei – jedoch<br />

werden Spenden zur Erhaltung der Burg gerne entgegengenommen. Kaiser- und Herzogsburg Lengenfeld<br />

in Burglengenfeld: 19.05.<strong>2024</strong> / 09.06.<strong>2024</strong> / 14.07.<strong>2024</strong> / 11.08.<strong>2024</strong> / 01.09.<strong>2024</strong> / 13.10.<strong>2024</strong> mit Führungen<br />

um 10:00 Uhr und um 14:00 Uhr. Burg Hof am Regen: 16.06.<strong>2024</strong> / 21.07.<strong>2024</strong> / 18.08.<strong>2024</strong> / 15.09.<strong>2024</strong> /<br />

20.10.<strong>2024</strong> von 14:00 – 17:00 Uhr zu stündlichen Führungen geöffnet. Eintritt: 2,00 €, Kinder bis 12 Jahre frei.<br />

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.<br />

Der Kastellan | Franz Joseph Vohburger | Tel. 09471 5980 | www.derkastellan.de<br />

Inszenierte Stadtführung: Militär und internationales Flair<br />

20.05.<strong>2024</strong><br />

Unter dem Motto „Militär und internationales Flair – die Stadt Grafenwöhr und der Truppenübungsplatz“<br />

informiert diese zeitgeschichtliche Führung über den Wandel der Stadt im 20. Jahrhundert. Der Stadtrundgang<br />

beleuchtet das Zusammenleben mit den Amerikanern und das Faszinosum „Truppenübungsplatz“. Besucher<br />

LEGO, das LEGO Logo, und LEGOLAND sind Marken der<br />

LEGO Gruppe. ©<strong>2024</strong> The LEGO Group.<br />

AUF ZU NEUEN ABENTEUERN<br />

IM LEGOLAND ® DEUTSCHLAND!<br />

Taucht ein in eine einzigartige Welt<br />

voller Fantasie und Fabelwesen aus<br />

Millionen von LEGO ® Steinen. Im<br />

LEGOLAND ® Deutschland werden<br />

Kinderträume Wirklichkeit!<br />

Spiel, Spaß & Action für die ganze<br />

Familie, in 11 Themenbereichen<br />

mit 68 Attraktionen.<br />

Jetzt Tickets sichern!<br />

Tickets &<br />

Infos gibt<br />

es hier!<br />

SAISON <strong>2024</strong>:<br />

16. März bis<br />

03. November <strong>2024</strong><br />

www.LEGOLAND.de<br />

Folgt uns auf:<br />

Folgt dem Ruf der Natur:<br />

In der neuen LEGOLAND ®<br />

<strong>Wald</strong>abenteuer Lodge TM<br />

übernachtet ihr in einer<br />

wunderbaren Welt von<br />

<strong>Wald</strong>- und Wildtieren.<br />

Im LEGOLAND ® Feriendorf<br />

– Jetzt online buchen!<br />

können sich auf eine unterhaltsame Führung mit humorvollen Theaterszenen freuen. Treffpunkt am Marktplatz<br />

Grafenwöhr um 18:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung kostet 8,00 €.<br />

Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr | Tel. 09641 8501 | www.museum-grafenwoehr.de<br />

Die sagenumwobene Gräfin<br />

30.05.<strong>2024</strong>, 20:00 Uhr / 31.05.<strong>2024</strong>, 20:00 Uhr / 01.06.<strong>2024</strong>, 15:00 u. 20:00 Uhr / 02.06.<strong>2024</strong>, 15:00 Uhr<br />

Eine Märchen- und Sagenwanderung durch Oberviechtach: Bei einer Audienz des Grafenehepaars von Ortenburg<br />

auf Burg Murach bei Oberviechtach geschieht das Unfassbare: Gräfin Elisabeth wird verflucht, und nur<br />

ihr Gemahl Graf Rapoto kann sie erlösen. Er begibt sich auf Reisen und taucht dabei ein in die fantastische<br />

Welt der Oberviechtacher Sagen und Mythen. Reise mit und entdecke dabei auf einem leichten Spaziergang die<br />

märchenhaft-romantischen Ecken Oberviechtachs.<br />

Lasse dich verzaubern! Verpasse auch nicht das märchenhafte Markttreiben jeweils zwei Stunden vor Aufführungsbeginn.<br />

Los geht´s am Oberviechtacher Marktplatz. Tickets sind unter www.okticket.de, allen VVK-Stellen<br />

und an der Festspielkasse erhältlich. Tipp: Das Museum ist am 31.05.<strong>2024</strong> u. 01.06. von 14:00 – 18:00 Uhr<br />

und am 02.06.<strong>2024</strong> von 14:00 – 17:00 Uhr geöffnet.<br />

Stadtmarketing Oberviechtacher Land | Tel. 09671 30743 | www.oberviechtach.de<br />

Historisches und Kulinarisches rund um den Fisch<br />

07.06.<strong>2024</strong><br />

Erfahre bei dieser Führung Wissenswertes über Fisch und Fischerei<br />

durch die Schauspieleinlagen der Theaterbühne Schwandorf e.<br />

V. und lasse dich von Fischgerichten aus heimischen Gewässern<br />

verwöhnen. Während des Rundgangs triffst du auf Personen aus<br />

dem Mittelalter. Kulinarisch verwöhnt wirst du mit Fischgerichten<br />

im Gasthof Baier und Café Grosser. Der Treffpunkt ist um 17:00<br />

Uhr am Tourismusbüro Schwandorf in der Kirchengasse 1. Eine<br />

Anmeldung ist erforderlich! Die Führung ist online über die Erlebnisse<br />

buchbar.<br />

Tourismusbüro Schwandorf | Tel. 09431 45550 |<br />

www.schwandorf.de<br />

Erlebnisse online buchen: Kurse, Führungen & Co. direkt online buchen<br />

Die schönsten Erlebnisse sind nur einen Mausklick entfernt – zumindest im <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong>. Rund um die<br />

Uhr kannst du auf www.oberpfaelzerwald.de Erlebnisse, wie Stadtführungen in Weiden oder Schwandorf,<br />

Führungen des Ovigo-Theaters oder Naturexkursionen<br />

von Kräuter+Leut buchen. Auch<br />

Museums- und Thermeneintritte sind im<br />

Online-Shop zu finden. Nicht nur im Urlaub,<br />

sondern auch bei Freizeitaktivitäten in<br />

der Heimat ist die Nachfrage nach Onlinebuchung<br />

auf dem Vormarsch. Schau einfach<br />

mal rein. Bestimmt ist etwas für dich und deine<br />

Freunde dabei!<br />

Tourismuszentrum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong> |<br />

Tel. 09433 203810 |<br />

www.oberpfaelzerwald.de/erlebnisse<br />

68 69


Veranstaltungen von April bis Juli <strong>2024</strong><br />

Events<br />

Im Veranstaltungskalender erhältst du eine praktische<br />

Übersicht über die schönsten Events im <strong>Oberpfälzer</strong><br />

<strong>Wald</strong>. Noch mehr Veranstaltungstipps findest du auf<br />

unserer Website: www.oberpfaelzerwald.de!<br />

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort<br />

01.04.<strong>2024</strong> Frühlingsfest und Baustellentag 10:00 – 18:00 Uhr Geschichtspark<br />

Bärnau-Tachov<br />

01.04.<strong>2024</strong> Eröffnung Ausstellung „Altes Emaille neu<br />

entdeckt“<br />

14:00 Uhr <strong>Wald</strong>naabtal-Museum<br />

in der Burg Neuhaus,<br />

Windischeschenbach<br />

01.04.<strong>2024</strong> Bavarian Brass 16:00 Uhr Klosterkirche,<br />

Kloster Speinshart<br />

07.04.<strong>2024</strong> Musikantentreffen 13:30 Uhr Stadthalle Vohenstrauß<br />

12.04.<strong>2024</strong> –<br />

15.04.<strong>2024</strong><br />

Wackersdorfer Volksfest<br />

Volksfestplatz,<br />

Wackersdorf<br />

13.04.<strong>2024</strong> Kabarett mit Teresa Reichl 20:00 Uhr Schmidt-Haus, Nabburg<br />

13.04.<strong>2024</strong> –<br />

14.07.<strong>2024</strong><br />

18.04.<strong>2024</strong> –<br />

21.04.<strong>2024</strong><br />

Bürgerfest<br />

Brand<br />

Kalkbrennen im Geschichtspark 10:00 – 18:00 Uhr Geschichtspark<br />

Bärnau-Tachov<br />

20.04.<strong>2024</strong> Stummfilmkonzert 20:00 Uhr Alte Pfarrkirche,<br />

Grafenwöhr<br />

21.04.<strong>2024</strong> Verkaufsoffener Sonntag am Jubilatemarkt 13:00 Uhr Weidener Innenstadt<br />

23.04.<strong>2024</strong> Tag des Bieres 15:00 – 22:00 Uhr Kommunbrauhaus Eslarn<br />

26.04.<strong>2024</strong> –<br />

05.05.<strong>2024</strong><br />

Frühlingsfest 14:00 – 24:00 Uhr Volksfestplatz, Weiden<br />

27.04.<strong>2024</strong> Stadtball „Schwandorf tanzt“ 20:00 Uhr Oberpfalzhalle<br />

Schwandorf<br />

28.04.<strong>2024</strong> Serenade – Stadtkapelle Oberviechtach 16:00 Uhr Marktplatz, Oberviechtach<br />

28.04.<strong>2024</strong> Marktsonntag 13:00 – 17:00 Uhr Hauptstraße, Nittenau<br />

02.05.<strong>2024</strong><br />

04.07.<strong>2024</strong><br />

04.05.<strong>2024</strong> –<br />

05.05.<strong>2024</strong><br />

08.05.<strong>2024</strong> –<br />

12.05.<strong>2024</strong><br />

Kemnather Wochenmarkt 09:00 – 13:00 Uhr Stadtplatz Kemnath<br />

Schaufenster Nabburg 10:00 – 18:00 Uhr Nordgauhalle Nabburg<br />

70. Teublitzer Volksfest Stadtpark Teublitz<br />

14.05.<strong>2024</strong> Tenöre 4 you 19:30 Uhr Marienkirche Nabburg<br />

17.05.<strong>2024</strong> –<br />

19.05.<strong>2024</strong><br />

17.05.<strong>2024</strong> –<br />

19.05.<strong>2024</strong><br />

Fußwallfahrt nach Marienweiher 04:00 – 20:00 Uhr Pfarrkirche Konnersreuth<br />

Basilika Marienweiher<br />

75 Jahre TSV Neualbenreuth Freizeitareal am Dorfteich,<br />

Bad Neualbenreuth<br />

18.05.<strong>2024</strong> Schmex Old Boys 19:00 Uhr Seebühne Bodenwöhr<br />

20.05.<strong>2024</strong> Eixlbergfest ganztägig Eixlberg<br />

25.05.<strong>2024</strong> –<br />

26.05.<strong>2024</strong><br />

10 Jahre ZSH Moosbach mit Fahnenweihe Moosbach<br />

31.05.<strong>2024</strong> Kapellenfest mit Gottesdienst 18:00 – 21:00 Uhr Kapelle bei Kahrmühle,<br />

Pressath<br />

31.05.<strong>2024</strong><br />

07.06.<strong>2024</strong><br />

13.06.<strong>2024</strong><br />

31.05.<strong>2024</strong> –<br />

03.06.<strong>2024</strong><br />

31.05.<strong>2024</strong> –<br />

02.06.<strong>2024</strong><br />

Gästeführung: „Rund um die Grangia<br />

Vischhove“ (mit Anmeldung)<br />

Burschenverein Konnersreuth<br />

Gründungsjubiläum 135 Jahre<br />

17:00 – 18:30 Uhr An der Fischhofbrücke<br />

(Mähringer Straße),<br />

Tirschenreuth<br />

Festplatz, Konnersreuth<br />

125 Jahre FF Pilsheim Pilsheim<br />

bei Burglengenfeld<br />

70 71


Der Wipfel der Gefühle<br />

EINTRITT<br />

FREI<br />

2x<br />

Freizeit<br />

SPASS<br />

Längste Achterbahn Bayerns,<br />

Sommerrodelbahnen, Wasser-<br />

Reifenrutsche, Motorik-Wiese,<br />

Erlebnis-Turm (Abenteuergolf,<br />

Megarutschen, Flying-Fox), Riesen-<br />

Holzkugelbahn, Indoorhalle u.v.m.<br />

NEU ab Sommer <strong>2024</strong><br />

Virtueller Rundflug über den Bayerischen <strong>Wald</strong><br />

im Bayerwald Flieger (echter Airbus A3+9)<br />

www.<strong>Wald</strong>WipfelWeg.de<br />

Das voglwuide Freizeitland!<br />

www.sommerrodeln.de<br />

Aktuelle Öffnungszeiten im Internet<br />

<strong>Wald</strong>WipfelWeg • <strong>Wald</strong>turm<br />

Barrierefrei bis in 52 m Höhe • traumhafte Aussicht<br />

NaturErlebnisPfad<br />

Mitmach-Stationen: Erleben, Lernen & Begreifen<br />

Optische Phänomene<br />

Spannender Pfad Höhle – Auge sei wachsam!<br />

<strong>Wald</strong>-Gaststube<br />

Gaststube • Sonnenterrasse • Riesenspielparadies<br />

Haus am Kopf<br />

Erinnerungsfotos mit absoluter Lach-Garantie<br />

SANKT ENGLMAR<br />

IM BAYERISCHEN WALD<br />

Bayernweit<br />

einzigartig<br />

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort<br />

31.05.<strong>2024</strong> –<br />

09.06.<strong>2024</strong><br />

Volksfest Schwandorf<br />

Festplatz am Angerring,<br />

Schwandorf<br />

02.06.<strong>2024</strong> Verkaufsoffener Sonntag mit Jahrmarkt ganztägig Marktplatz Pfreimd<br />

02.06.<strong>2024</strong> Garten- und Dorffest 09:00 – 22:00 Uhr Zintlhammer Pressath<br />

07.06.<strong>2024</strong> Konzert: Susi und die Spießer 20:00 Uhr Naturbühne Schönberg,<br />

Grafenwöhr<br />

07.06.<strong>2024</strong> –<br />

09.06.<strong>2024</strong><br />

Steinberger Kirwa<br />

Festplatz,<br />

Steinberg am See<br />

08.06.<strong>2024</strong> Tag des Grünen Bandes ab 12:00 Uhr Staatsgut Pfrenschweiher<br />

08.06.<strong>2024</strong> Pleysteiner Stadtlauf 14:00 – 18:00 Uhr Sportplatz, Pleystein<br />

08.06.<strong>2024</strong> –<br />

09.06.<strong>2024</strong><br />

Kiesi-Beach Open Air 20:00 – 24:00 Uhr Kiesi-Beach Pressath<br />

09.06.<strong>2024</strong> Konzert der Deutschen Musikförderung 17:00 Uhr Stadtpfarrkirche,<br />

Oberviechtach<br />

14.06.<strong>2024</strong> –<br />

16.06.<strong>2024</strong><br />

14.06.<strong>2024</strong> –<br />

17.06.<strong>2024</strong><br />

150-jähriges Gründungsfest der Freiwilligen<br />

Feuerwehr Nunzenried<br />

Volksfest<br />

Nunzenried,<br />

Oberviechtach<br />

Volksfestplatz, Nittenau<br />

15.06.<strong>2024</strong> Zwiefachentag Innenstadt, Schwandorf<br />

15.06.<strong>2024</strong> Songs in einer Sommernacht 20:15 – 22:30 Uhr Katholische Pfarrkirche<br />

St. Josef – Atrium, Neunburg<br />

15.06.<strong>2024</strong> Stadtparkfest 16:00 – 24:00 Uhr Stadtpark <strong>Wald</strong>ershof<br />

15.06.<strong>2024</strong> 5. Clubbesen Weinfest 17:00 – 02:00 Uhr Marktplatz, Wernberg-Köblitz<br />

15.06.<strong>2024</strong> Beachparty 20:00 Uhr Atzmannsee, Eslarn<br />

15.06.<strong>2024</strong><br />

05.07.<strong>2024</strong><br />

06.07.<strong>2024</strong><br />

Weinfest ab 15:00 Uhr Biergarten, Goldener<br />

Engel, Friedenfels<br />

16.06.<strong>2024</strong> Holunderfest 13:00 – 18:00 Uhr Rund um das Pfarrheim<br />

Moosbach<br />

16.06.<strong>2024</strong> OWV-Turmfest Stückberg, Eslarn<br />

16.06.<strong>2024</strong> Bauernmarkt 10:00 – 17:00 Uhr Stadtgebiet Kemnath<br />

16.06.<strong>2024</strong> Bürgerfest Tirschenreuth ab 11:00 Uhr Marktplatz Tirschenreuth<br />

16.06.<strong>2024</strong> Oldtimer-Treffen Mehrzweckplatz, Steinwaldhalle,<br />

Friedenfels<br />

16.06.<strong>2024</strong> –<br />

14.08.<strong>2024</strong><br />

Weidener Sommer-Serenaden<br />

Mi: 19:00 Uhr,<br />

So: 16:00 Uhr<br />

Max-Reger-Park, Weiden<br />

21.06.<strong>2024</strong> Dinner in Weiß 18:00 – 23:00 Uhr Stadtpark <strong>Wald</strong>ershof<br />

21.07.<strong>2024</strong> Öffentliche Feuerwehrübung<br />

mit Kinderprogramm, Verköstigung<br />

14:00 Uhr Feuerwehrgerätehaus,<br />

Bad Neualbenreuth<br />

22. 06.<strong>2024</strong> Italienische Nacht Marktplatz Burglengenfeld<br />

22.06.<strong>2024</strong> Zwoa Achterl – bitte 19:30 Uhr Seebühne Bodenwöhr<br />

22.06.<strong>2024</strong> Weinfest 19:00 Uhr Im Garten des<br />

Josefsheim, Mitterteich<br />

22.06.<strong>2024</strong> Open Sound International 19:00 Uhr Schlossgarten Friedrichsburg,<br />

Vohenstrauß<br />

22.06.<strong>2024</strong> –<br />

23.06.<strong>2024</strong><br />

27.06.<strong>2024</strong> –<br />

01.07.<strong>2024</strong><br />

50 Jahre Freizeit- u. Erholungszentrum;<br />

20 Jahre Freibadförderverein<br />

ganztags<br />

Freizeitzentrum,<br />

Pleystein<br />

Rawetzer Volks- und Schützenfest 14:00 – 24:00 Uhr Festplatz, Marktredwitz<br />

30.06.<strong>2024</strong> Burghofserenade<br />

der Neunburger Stadtkapelle<br />

18:00 – 22:00 Uhr Historischer Burghof<br />

Neunburg vorm <strong>Wald</strong><br />

72 73


Hautnah Erleben<br />

Dutzende Attraktionen, Fahrgeschäfte, Tiere und<br />

Naturschauplätze warten darauf, Euch im Vorderen<br />

Bayerischen <strong>Wald</strong> begrüßen zu dürfen.<br />

Aktuelle Informationen finden Sie unter:<br />

www.edelwies.com<br />

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort<br />

30.06.<strong>2024</strong> Kräuterfestival mit Handwerkskunst &<br />

Genussmarkt HeimatUnternehmen<br />

05.07.<strong>2024</strong> Serenade auf dem Kreuzberg mit MGV u.<br />

Stadtkapelle<br />

05.07.<strong>2024</strong> –<br />

07.07.<strong>2024</strong><br />

05.07.<strong>2024</strong> –<br />

07.07.<strong>2024</strong><br />

05.07.<strong>2024</strong> –<br />

07.07.<strong>2024</strong><br />

Einweihung Feuerwehrhaus Burgtreswitz<br />

10:00 – 18:00 Uhr Kloster- und Naturerlebnisgarten<br />

& Kunsthaus<br />

<strong>Wald</strong>sassen<br />

19:00 Uhr Plateau des Kreuzbergs,<br />

Pleystein<br />

Festzelt Burgtreswitz,<br />

Moosbach<br />

150 Jahre Feuerwehr Wernberg Festplatz Wernberg,<br />

Wernberg-Köblitz<br />

Wackersdorfer Kirwa<br />

Volksfestplatz,<br />

Wackersdorf<br />

06.07.<strong>2024</strong> Rock in Staaz 20:00 Uhr Bolzplatz, Großensterz,<br />

Mitterteich<br />

06.07.<strong>2024</strong> DAS BürgerFEST 16:00 Uhr Windischeschenbach<br />

07.07.<strong>2024</strong> Bürgerfest <strong>Wald</strong>sassen ab 10:45 Uhr Innenstadt, <strong>Wald</strong>sassen<br />

12.07.<strong>2024</strong> –<br />

15.07.<strong>2024</strong><br />

12.07.<strong>2024</strong>,<br />

13.07.<strong>2024</strong>,<br />

19.07.<strong>2024</strong>,<br />

20.07.<strong>2024</strong><br />

60 Jahre Burschenverein<br />

Steinberg am See<br />

Aufstand im Olymp –<br />

eine göttliche Komödie in drei Akten<br />

Festplatz,<br />

Steinberg am See<br />

20:30 Uhr Freilichtbühne Bärnau<br />

13.07.<strong>2024</strong> MAKaktiv-Tag mit Frey Spendenlauf 13:00 – 21:00 Uhr Auenpark, Marktredwitz<br />

19.07.<strong>2024</strong> –<br />

20.07.<strong>2024</strong><br />

Fischerfest 17:00 – 23:30 Uhr Volksfestplatz, Nittenau<br />

20.07.<strong>2024</strong> Bürgerfest Wernberg-Köblitz 15:00 – 24:00 Uhr Marktplatz,<br />

Wernberg-Köblitz<br />

20.07.<strong>2024</strong> Bürgerfest ab 15:00 Uhr Erbendorf<br />

20.07.<strong>2024</strong> Rawetzer Altstadtfest 13:00 – 01:00 Uhr Innenstadt/Markt,<br />

Marktredwitz<br />

20.07.<strong>2024</strong> Sommer in der Stadt 17:00 Uhr Markplatz Mitterteich<br />

20.07.<strong>2024</strong> Serenade mit Christoph Baierl 19:00 Uhr,<br />

Einlass: 18:30 Uhr<br />

Kreuzberganlage,<br />

Pleystein<br />

20.07.<strong>2024</strong> Bürgerfest 15:00 – 24:00 Uhr Freyung, Neustadt<br />

a.d.<strong>Wald</strong>naab<br />

21.07.<strong>2024</strong> Käptn Knitterbart und seine Band 14:00 Uhr Seebühne Bodenwöhr<br />

21.07.<strong>2024</strong> Openair-Konzert<br />

„Susi und die Spießer“<br />

19:00 – 22:00 Uhr Historischer Burghof<br />

Neunburg vorm <strong>Wald</strong><br />

21.07.<strong>2024</strong> Bürgerfest in Konnersreuth 10:30 Uhr Marktplatz und Schafferhof,<br />

Konnersreuth<br />

26.07.<strong>2024</strong> Kulturnacht 17:00 Uhr vor dem Rathaus<br />

Vohenstrauß<br />

26.07.<strong>2024</strong> Pino Barone Band –<br />

ein italienischer Sommerabend<br />

20:00 Uhr Parkanlage „Neue Gärten“<br />

hinter dem Rathaus,<br />

<strong>Wald</strong>sassen<br />

27.07.<strong>2024</strong> Konzert: Werner Schmidbauer 20:00 Uhr Naturbühne Schönberg,<br />

Grafenwöhr<br />

27.07.<strong>2024</strong> Unser <strong>Wald</strong> – mit dem<br />

Stadtförster unterwegs (mit Anmeldung)<br />

17:00 – 19:30 Uhr Wanderparkplatz OWV-<br />

Heim, Tirschenreuth<br />

26.07.<strong>2024</strong> Chorkonzert mit Singing Witt 19:30 Uhr Innenhof,<br />

Kloster Speinshart<br />

28.07.<strong>2024</strong> Serenade am Zimmerplatz<br />

mit Stadtkapelle Pleystein<br />

16:00 Uhr Zimmerplatz,<br />

nähe Bocklweg,<br />

Pleystein<br />

74 75


Ihr Kontakt<br />

zum <strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

Landkreis Tirschenreuth<br />

Gäste-Information Bad Neualbenreuth/Sibyllenbad<br />

Marktplatz 10 | 95698 Neualbenreuth | Tel. 09638 933250<br />

neualbenreuth@sibyllenbad.de | www.badneualbenreuth.de<br />

Tourist-Info Bärnau im Geschichtspark<br />

Naaber Str. 5b | 95671 Bärnau | Tel. 09635 3450028<br />

info@baernau-entdecken.de | www.baernau-entdecken.de<br />

Tourist-Information Ferienregion Stiftland<br />

Basilikaplatz 3 | 95652 <strong>Wald</strong>sassen | Tel. 09632 88160<br />

info@ferienregion-stiftland.de | www.ferienregion-stiftland.de<br />

Tourist-Information Mitterteich<br />

Kirchplatz 12 | 95666 Mitterteich | Tel. 09633 89123<br />

tourist-info@mitterteich.de | www.mitterteich.de<br />

Zweckverband Steinwald-Allianz<br />

Bräugasse 6 | 92681 Erbendorf | Tel. 09682 1822190<br />

info@steinwald-allianz.de | www.steinwald-urlaub.de<br />

Tourist-Information Tirschenreuth<br />

Regensburger Straße 6 | 95643 Tirschenreuth | Tel. 09631 600248<br />

urlaub@stadt-tirschenreuth.de | www.stadt-tirschenreuth.de/urlaub<br />

Tourist-Information <strong>Wald</strong>ershof<br />

Markt 1 | 95679 <strong>Wald</strong>ershof | Tel. 09231 979921<br />

tourist-info@waldershof.de | www.waldershof.de<br />

Tourist-Info <strong>Wald</strong>sassen<br />

Basilikaplatz 3 | 95652 <strong>Wald</strong>sassen | Tel. 09632 88160<br />

tourist-info@waldsassen.de | www.waldsassen.de<br />

Tourist Information Marktredwitz<br />

im LKR Wunsiedel, Naturpark Fichtelgebirge<br />

Markt 29 | 95615 Marktredwitz | Tel. 09231 501128<br />

touristinfo@marktredwitz.de | www.marktredwitz.de<br />

Tourist-Information Weiden i.d.OPf. – Kreisfreie Stadt<br />

Oberer Markt 1 | 92637 Weiden i.d.OPf. | Tel. 0961 814131<br />

tourist-information@weiden.de | www.weiden-tourismus.info<br />

Landkreis Neustadt a.d. <strong>Wald</strong>naab<br />

Tourist-Information Eslarn<br />

Marktplatz 1 | 92693 Eslarn | Tel. 09653 920735<br />

tourismus@eslarn.de | www.eslarn.de<br />

Verwaltungsgemeinschaft Pressath<br />

Hauptstraße 14 | 92690 Pressath | Tel. 09644 9209-27<br />

gloew@pressath.de | www.pressath.de<br />

Tourist-Information Grafenwöhr<br />

Marktplatz 1 | 92655 Grafenwöhr | Tel. 09641 92200<br />

poststelle@grafenwoehr.bayern.de | www.grafenwoehr.de<br />

Tourist-Information Vohenstrauß<br />

Marktplatz 9 | 92648 Vohenstrauß<br />

Tel. 09651 9222-30<br />

info@tourismus.vohenstrauss.de<br />

www.vohenstrauss.de<br />

Gäste-Information Moosbach<br />

Brunnenstraße 1 | 92709 Moosbach<br />

Tel. 09656 920217<br />

gaeste-info@moosbach.de<br />

www.moosbach.de<br />

Tourist-Information<br />

Neustadt a.d. <strong>Wald</strong>naab<br />

Stadtplatz 2<br />

92660 Neustadt a.d. <strong>Wald</strong>naab<br />

Tel. 09602 943427<br />

tourismus@<br />

neustadt-waldnaab.de<br />

www.neustadt-waldnaab.de<br />

Tourist-Information Pleystein<br />

Neuenhammerstraße 1 | 92714 Pleystein | Tel. 09654 922233<br />

tourismus@pleystein.de | www.pleystein.de<br />

Tourist-Information Windischeschenbach<br />

Hauptstr. 34 | 92670 Windischeschenbach | Tel. 09681 401240<br />

tourismus@windischeschenbach.de<br />

www.windischeschenbach.de<br />

76<br />

77


Landkreis Schwandorf<br />

Tourist-Information Bodenwöhr<br />

Hauptstraße 5 | 92439 Bodenwöhr | Tel. 09434 902273<br />

tourismus@bodenwoehr.de | www.bodenwoehr.de<br />

Tourismusamt Burglengenfeld<br />

Marktplatz 2-6 | 93133 Burglengenfeld | Tel. 09471 701820<br />

urlaub@burglengenfeld.de | www.burglengenfeld.de<br />

Gästeinformation Nabburg<br />

Oberer Markt 16 | 92507 Nabburg | Tel. 09433 1826<br />

touristik@nabburg.de | www.nabburg.de<br />

Tourist-Information Neunburg vorm <strong>Wald</strong><br />

Schrannenplatz 3 | 92431 Neunburg vorm <strong>Wald</strong><br />

Tel. 09672 9208421<br />

tourist-info.stadt@neunburg.de | www.neunburg.de<br />

Touristikbüro Nittenau<br />

Hauptstraße 14 | 93149 Nittenau | Tel. 09436 902733<br />

touristik@nittenau.de | www.nittenau.de<br />

Zweckverband <strong>Oberpfälzer</strong> Seenland<br />

In der Oder 7 a | 92449 Steinberg am See | Tel. 09431 759340<br />

www.oberpfaelzer-seenland.de<br />

Tourist-Information Oberviechtacher Land<br />

Nabburger Str. 2 | 92526 Oberviechtach | Tel. 09671 30716<br />

tourismus@oberviechtach.de | www.oberviechtach.de<br />

Tourist-Information Pfreimd<br />

Marienplatz 2 | 92536 Pfreimd | Tel. 09606 8890<br />

verkehrsamt@pfreimd.de | www.pfreimd.de<br />

Tourist-Information Schönseer Land<br />

Freyung 1 | 92539 Schönsee | Tel. 09674 317<br />

touristinfo@schoenseer-land.de | www.schoenseer-land.de<br />

Tourismusbüro Schwandorf<br />

Kirchengasse 1 | 92421 Schwandorf | Tel. 09431 45550<br />

tourismus@schwandorf.de | www.schwandorf.de<br />

Zweckverband Städtedreieck<br />

Burglengenfeld – Maxhütte -Haidhof – Teublitz<br />

Platz der Freiheit 1 | 93158 Teublitz | Tel. 09471 992211<br />

geschaeftsstelle-staedtedreieck@teublitz.de<br />

Verwaltungsgemeinschaft Wackersdorf / Steinberg am See<br />

Marktplatz 1 | 92442 Wackersdorf | Tel. 09431 74360<br />

info@wackersdorf.de | www.vg-wackersdorf.de<br />

Touristik Wernberg-Köblitz<br />

Nürnberger Str. 124 | 92533 Wernberg-Köblitz | Tel. 09604 9211-0<br />

touristik@wernberg-koeblitz.de | www.wernberg-koeblitz.de<br />

Tourismuszentren im<br />

<strong>Oberpfälzer</strong> <strong>Wald</strong><br />

www.oberpfaelzerwald.de<br />

Landkreis Schwandorf<br />

Obertor 14 | 92507 Nabburg | Tel. 09433 203810 | info@touristik-opf-wald.de<br />

Landkreis Neustadt a.d. <strong>Wald</strong>naab<br />

Stadtplatz 34 | 92660 Neustadt a.d. <strong>Wald</strong>naab | Tel. 09602 791522 | tourismus@neustadt.de<br />

Landkreis Tirschenreuth<br />

Mähringer Straße 7 | 95643 Tirschenreuth | Tel. 09631 88223 | tourismus@tirschenreuth.de<br />

78<br />

79


80<br />

PHILIP-ROSENTHAL-PLATZ 1 | 95100 SELB | MO– SA 10 –18 UHR<br />

TEL.: 09287-72490 | WWW.ROSENTHAL.DE |

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!