Aufrufe
vor 1 Jahr

SaarLorLux ...c'est savoir vivre Winter Edition 2021

  • Text
  • Urlaub
  • Freizeit
  • Wellness
  • Gourmet
  • Lifestyle
  • Kino
  • Inneneinrichtung
  • Autos
  • Essen
  • Savoirvivre
  • Luxemburg
  • Matthiasmaurer
  • Werbung
  • Marketing
  • Saarland
  • Savoir
  • Saarlorlux
Winter Edition 2021

affaire&investissement

affaire&investissement Winter Edition 2021 Winter Edition 2021 art&cultur DER WALD STIRBT …. Nicht BUCHTIPP „RETTET LEBEN! – Für mehr Sicherheit beim Schwimmen" Gemeinsame Initiative der SAARLAND Versicherungen, DLRG Saar und Radio SALÜ belegt 1. Platz beim Marketing Award Saar 2021 Der Marketing Club Saar hat beim diesjährigen Marketing Award 2021 in fünf unterschiedlichen Kategorien die besten Kampagnen und Initiativen im Bereich Marketing im Saarland ausgezeichnet. Die Initiative „RETTET LEBEN! – Für mehr Sicherheit beim Schwimmen", die im Rahmen des 70. Jubiläumsjahres der SAARLAND Versicherungen gestartet ist, wurde durch die Jury in der Kategorie "Charity " mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Mit der Initiative hat die SAARLAND gemeinsam mit Radio Salü und dem DLRG Landesverband Saar e.V. darauf aufmerksam gemacht, dass viele Kinder heutzutage nicht mehr richtig oder gar nicht mehr schwimmen lernen. Sei es durch fehlenden Schwimmunterricht an Schulen, durch eine finanziell schwierige Lage der Eltern oder durch ausgefallenen Schwimmunterricht aufgrund der Corona-Pandemie. Schwimmen sollte jedoch zu den Grundfertigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen gehören, weil es im Zweifelsfall Leben retten kann. In einem Aktionszeitraum von drei Wochen wurde mit verschiedenen Maßnahmen rund um das Thema Schwimmen lernen aufmerksam gemacht und informiert. Highlight der Aktion war die Schaffung von 70 zusätzlichen Plätzen in Schwimmkursen für Kinder, die durch die Zusammenarbeit mit der DRLG Saar und Radio SALÜ ermöglicht wurden. Die Resonanz auf die Aktion war überwältigend, was den enormen Bedarf an Schwimmkursen aufzeigt. Die Gutscheine für die 70 Schwimmkurse wurden persönlich von Azubis und Mitarbeitenden der SAAR- LAND an die glücklichen Gewinner ausgefahren. "Es hat uns sehr viel Freude bereitet, unseren Kunden die Gutscheine persönlich zu übergeben. Die Familien waren sehr dankbar über das Angebot der zusätzlichen Schwimmkurse“, so Marlon Klopp, Bezirksleiter in der Stadtgeschäftsstelle der SAARLAND Versicherungen. Die SAARLAND Versicherungen sind stolz und freuen sich über diese tolle Auszeichnung sowie die zusätzliche Präsenz ihres Engagements für dieses wichtige Thema. "Sauvez des vies! - Pour plus de sécurité en natation" A l'occasion de la remise des prix du Marketing Award 2021, le Marketing Club de Sarre a récompensé dans cinq catégories différentes les meilleures campagnes et initiatives dans le domaine du marketing en Sarre. L'initiative "Sauvez des vies ! - Pour plus de sécurité en natation", qui a été lancée dans le cadre du 70ème anniversaire de SAAR- LAND Assurances, a reçu le premier prix dans la catégorie "Charity". Foto © Dirk Guldner - guldner.de Als sichtbares Zeichen des Klimawandels in Deutschland sind überall die geschädigten Wälder zu sehen. Dürre, Hitze-Sommer und natürlich die Borkenkäfer haben mehrheitlich Fichten und Buchen getroffen. Besonders in den Mittelgebirgen sind kahle Hänge und große Flächen mit abgestorbenen Fichten zu sehen. In Nordrhein-Westfalen hatten die Fichten bei der letzten Waldinventur einen Flächenanteil von 30 Prozent, es folgten Buchen mit 19 Prozent und Eichen mit 17 Prozent; mit großem Abstand dann die Kiefern mit 8 Prozent. Nach dem fürchterlichen Sturm „Kyrill“ ist besonders Westfalen betroffen. Diese Gegend – eigentlich als regenreich bekannt – hat nun auch mit Dürre zu kämpfen. Die Not ist so groß, dass Waldbauern schon Wünschelrutengänger bitten, neue Wasserquellen zu suchen. Solche Initiativen gehen meist von privaten Waldbesitzern aus, denen in NRW rund zwei Drittel der Wälder gehören, allerdings sind rund 40 Prozent der privaten Wälder kleiner als 20 Hektar. Besonders bemerkenswert ist das Engagement einer Familie im südwestfälischen Sauerland. Man bewirtschaftet hier ein Gut mit rund 300 Hektar Fläche – das Jungferngut. Der Name „Lösse“ wurde erstmalig 1401 urkundlich erwähnt, die heutigen Besitzer, die 14. Generation, kämpfen mit konsequentem Waldumbau für den Erhalt ihrer Existenz und natürlich für die Existenz des Waldes. Von diesem Kampf (und der Gegend um den Wald herum) erzählt dieses Buch. Viele kleine und mittlere „Forstpartien“ sind mit den Schäden in ihrem Wald überfordert. Der Ruf nach Staatshilfen wurde daher immer lauter und auch erhört: Waldbesitzer konnten im Jahr 2021 mit Hilfen in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro rechnen. Von einem Teilbetrag von 500 Millionen Euro konnten in den Jahren 2020/21 etwa 400 Millionen neue Bäume gepflanzt werden – die doppelte Menge wie in den Jahren zuvor. Die Fähigkeit des Waldes, CO2 zu binden, ist dabei leider nur ein Teil der Lösung im Kampf gegen den Klimawandel, aber ein sehr wichtiger. Wem die vielen Zahlen zu abstrakt erscheinen, der möge einfach mal in irgendeinem Wald Spazierengehen. Dann kann man Klimawandel drastisch sehen und erleben. Dieses Buch soll auch sensibilisieren für die botanischen Zusammenhänge im Wald und ein Bewusstsein schaffen für den Beitrag, den Waldbesitzer für den Klimawandel leisten können – wenn sie es denn wollen. Dank sagen möchte auch der Autor, Andreas Kersting , an allen Informanten und Interviewpartnern in Behörden, Ämtern und Institutionen – ebenso den engagierten Heimatforschern und Waldenthusiasten – alle waren unverzichtbar bei der Entstehung dieses inhaltsreichen und aufklärenden Buches. La forêt ne meurt…pas Partout on peut observer les signes visibles du changement climatique. Les forêts sont endommagées à cause de la sécheresse, des étés caniculaires et les scolytes qui ont surtout touché les épicéas et les hêtres. Certaines pentes de montagnes ont même des surfaces en partie dénudées. Beaucoup de "lots forestiers" sont souvent incapables de faire face aux dégâts. Le livre d’Andreas Kersting veut sensibiliser les relations botaniques qui existent entre la forêt et l’homme et veut nous rendre conscient de ce que les propriétaires forestiers peuvent apporter au changement climatique. Un livre riche en contenu et en informations botaniques. 32 | SaarLorLux ...c›est savoir vivre PR-Anzeigen PR-Anzeigen SaarLorLux ...c›est savoir vivre | 33