Wir wünschen allen Bürgerbladl-Lesern ein gesegnetes ...

druckservice.weiss.de

Wir wünschen allen Bürgerbladl-Lesern ein gesegnetes ...

AUSGABE 12/2009 • WEIHNACHTEN 2009 KOSTENLOS

‘s Bürgerbladl

UNABHÄNGIG · INFORMATIV ÜBERPARTEILICH · TREFFEND · OBJEKTIV

Verteilung in den Gemeinden Pettendorf, Pielenhofen, Wolfsegg sowie in

Schwaighausen, Baiern, Kaulhausen und Duggendorf Auflage: 3.000

Wir wünschen allen Bürgerbladl-Lesern

ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein gutes Neues Jahr 2010!


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

2

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2009 geht zu Ende und wir können wieder auf

12 Ausgaben des Bürgerbladls zurückblicken, in denen

wir Informatives aus den Gemeinden Pettendorf, Pielenhofen

und Wolfsegg sowie aus Baiern, Schwaighausen,

Kaulhausen und aus Duggendorf veröffentlicht haben.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich bei

den Inserenten bedanken, die es uns wieder ermöglicht

haben, ein Anzeigenblatt mit regionalem Charakter für

die Bürger unserer Gemeinden zu veröffentlichen.

Ebenso gilt unser Dank allen Privatpersonen sowie den

Vereinen und Organisationen, die uns Monat um Monat

redaktionelle Beiträge zur Verfügung stellen, damit alle

unsere Leserinnen und Leser immer auf dem Laufenden

sind!

Wir hoffen auch für das Jahr 2010 auf weiterhin gute

und interessante Beiträge aus der gesamten Region,

damit das Bürgerbladl noch attraktiver wird.

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche und schöne

Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue

Jahr und viel Glück und Erfolg für 2010!

Ihr Bürgerbladl-Team


Veranstaltungskalender für Januar 2010

Gemeinde Pettendorf:

06.01.2010 Freiwillige Feuerwehr Pettendorf - Jahreshauptversammlung

im Gasthaus „Zum Mayerwirt“

06.01.2010 Freiwillige Feuerwehr Kneiting - Jahreshauptversammlung

im Dorfhaus Kneiting

09.01.2010 Freiwillige Feuerwehr Mariaort - Jahreshauptversammlung

im Gasthaus Krieger

09.01.2010 Pfarrgemeinde Pettendorf - Dankabend im Pfarrheim

Pettendorf

13.01.2010 Pfarrgemeinde Pettendorf - Elternabend zur Firmung

im Pfarrheim Pettendorf

14.01.2010 Seniorenkreis Pettendorf - Vortrag „Wissenswertes

über die Pflegestufen“ im Pfarrheim Pettendorf

23.01.2010 Kneitinger Vereine - Faschingsball der Kneitinger

Vereine im Dorfhaus Kneiting

29.01.2010 Musikverein Pettendorf - Jahreshauptversammlung

im Gasthaus „Zum Mayerwirt“

30.01.2010 Freiwillige Feuerwehr Pettendorf - Feuerwehr-

fasching im Gasthaus „Zum Mayerwirt“

31.01.2010 Pfarrgemeinde Pettendorf - Vorstellung der Kommunionkinder

in der Pfarrkirche Pettendorf

Gemeinde Pielenhofen:

30.12.2009 SC „Ski & Fun“ Pielenhofen e.V. - Dance on Snow am

Hohen Bogen

01.01.2010 TSV Pielenhofen - Gymnastik - Neujahrstreffen in

der Herder-Schule Pielenhofen

02.-05.01.10 SC „Ski & Fun“ Pielenhofen e.V. - Ski- und Snowboardkurs

am Hohen Bogen

05.01.2010 Silberpfeile Pielenhofen - Treffen im Bruder-Konrad-

Haus Pielenhofen

06.01.2010 Freiwillige Feuerwehr Pielenhofen - Jahreshauptversammlung

in der Klosterwirtschaft Pielenhofen

10.01.2010 SC „Ski & Fun“ Pielenhofen e.V. - Skikursabschlußfeier

in der Klosterwirtschaft Pielenhofen

12.01.2010 Silberpfeile Pielenhofen - Treffen im Bruder-Konrad-

Haus in Pielenhofen

16.01.2010 Freiwillige Feuerwehr Pielenhofen - Christbaum-

aktion im Gemeindegebiet Pielenhofen

20.01.2010 Frewillige Feuerwehr Pielenhofen - Schulung im

Schulungsraum der Schule Pielenhofen

24.01.2010 Krieger- u. Reservistenkameradschaft Pielenhofen -

Jahreshauptversammlung in der Klosterwirtschaft

31.01.2010 TSV Pielenhofen - Kinderfasching in der Klosterwirtschaft

Gemeinde Wolfsegg:

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

27.-30.12.09 Musikverein Wolfsegg - Neujahranspielen in

Wolfsegg

06.01.2010 Freiwillige Feuerwehr Wolfsegg - Jahreshauptversammlung

in der Bergwirtschaft Kumpfmüller

07.01.2010 ArGe Vereine - Besprechung Faschingszug in der

Bergwirtschaft Kumpfmüller

16.01.2010 Burgschützen Wolfsegg - Schützenball in der Bergwirtschaft

Kumpfmüller

17.01.2010 Musikverein Wolfsegg - Jahreshauptversammlung in

der Bergwirtschaft Kumpfmüller

20.10.2010 Kath. Frauenbund Wolfsegg - Jahreshauptversammlung

des Kath. Frauenbundes im Pfarrsaal Wolfsegg

23.10.2010 Kolpingsfamilie Wolfsegg - Kolpingsball in der Bergwirtschaft

Kumpfmüller

30.01.2010 SpVgg Wolfsegg - Sportlerball in der Bergwirtschaft

Kumpfmüller

Die Ambulante Krankenpflegestation Pielenhofen sucht

dringend eine qualifizierte Pflegekraft in Teilzeitbeschäftigung

zum frühest möglichen Zeitpunkt.

Bewerbungen sind zu richten an den Geschäftsführer

Johann Hölzl, Pettendorf, Thon-Dittmer-Str.10

oder an die Geschäftsstelle.

IMPRESSUM

Redaktion: Andreas Weiß, Patricia Knorr,

Karl-Heinz Merl

Herausgeber: Andreas Weiß (V.i.S.d.P.),

Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen

Erscheinungsweise: Monatlich - kostenlos an

alle Haushalte in Pettendorf, Pielenhofen,

Wolfsegg, Kaulhausen, Baiern, Schwaighausen

und Duggendorf.

Auflage: 3.000 Stück Preisliste: 1/2009

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion bzw. des

Herausgebers wieder. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben, trotz Prüfung, ohne Gewähr. Autoren

besitzen den Status „Freie Mitarbeiter“. Wiedergabe, egal in welcher Form, nur mit schriftlicher

Genehmigung des Herausgebers. Mit Übergabe der Manuskripte und Fotos erteilt der Autor der

Redaktion das Recht zur Veröffentlichung, insbesondere die Erlaubnis zur Bereitstellung im Internet.

Jeder Autor ist für seinen Artikel selbst verantwortlich. Soweit eine Faxnummer angegeben wird und

Sie einen Korrekturabzug erhalten haben, entbinden Sie uns von den entsprechenden Fehlern, falls

Sie uns keine Korrektur zurückfaxen. Ehrenamtliche Artikel und Vereinsnachrichten werden kosten-

los abgedruckt, jedoch ohne Abdruckgarantie.

Fotos: Bürgerbladl-Redaktion,

wenn nicht anders angegeben.

Titelbild: Druckservice Weiß

Druck: Druckservice Andreas Weiß,

Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen,

Tel.: 09409 / 86 12 12

Fax: 09409 / 86 12 13

E-Mail: buergerbladl@druckservice-weiss.de

Internet: www.druckservice-weiss.de

Verteilung: VIA GmbH

Nächste Ausgabe: 30. Januar 2010

Redaktionsschluß: 22. Januar 2010

3


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Johanniter in Regensburg erhalten

TÜV-Siegel

Hilfsorganisation zeichnet sich durch

Professionalität und Menschlichkeit aus.

Regensburg. Für Dienste der Johanniter in Regensburg wurde ein

Qualitätsmanagement-System nach DIN ISO 9001 wirksam installiert.

Dies wurde mit dem Siegel vom TÜV SÜD jetzt zum wiederholten

Mal bestätigt, der die Bereiche Menüservice, Einsatzdienste, Hausnotruf,

Erste-Hilfe-Ausbildung, Pflege und Kindereinrichtungen

auszeichnete.

Die Hygiene stimmt, die Termine werden eingehalten und der Service

für die Kunden wird stetig verbessert. Seit mittlerweile vier Jahren

haben die Johanniter in Regensburg systematisch ihre Arbeitsabläufe

in den Bereichen überprüft und - wenn notwendig - verbessert.

Ihr Einsatz hat sich gelohnt: Im Dezember wurde Regionalvorstand

Martin Steinkirchner erneut das Zertifikat von TÜV SÜD überreicht.

Damit starten die Johanniter motiviert ins neue Jahr.

„Das konsequente Qualitätsmanagement hilft uns, unsere Leistungen

punktgenau auf den Kunden auszurichten. Denn im Mittelpunkt

unserer Arbeit stehen die Menschen mit ihren Wünschen und Sorgen“,

sagt Steinkirchner. „Dass wir jetzt zertifiziert sind, erfüllt uns

mit neuem Stolz auf unsere Arbeit.“

Wenn die technischen Voraussetzungen es zulassen, wird der Hausnotruf

innerhalb von 24 Stunden eingerichtet - dafür geben die

Johanniter ihren Kunden eine Garantie. Im Notfall ist kompetente

Hilfe auf Knopfdruck vor Ort. Mitarbeiter in der Hausnotruf-Zentrale

Wenzenbach leiten nach Eingang des Notrufes sogleich die notwendigen

Hilfsmaßnahmen ein. „Wir wollen unseren Teilnehmern das

Gefühl für ihre persönliche Sicherheit im Alltag geben, in dem wir

ihnen als zuverlässiger Partner zur Seite stehen,“ sagt Steinkirchner.

4

Ein zuverlässiger Partner sind die Johanniter auch im Menüservice.

Mit einem abwechslungsreichen Angebot, das nach strengen hygienischen

Bedingungen hergestellt wird, servieren die Johanniter

in Regensburg und Umgebung täglich über 100 Menüs. Wer seine

Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden bewahren will, kann

an 365 Tagen im Jahr den Service der Johanniter nutzen.

Neben diesen Angeboten wurde auch die Buchhaltung und Personalverwaltung

der Johanniter überprüft. „Qualitätsmanagement

bedeutet für uns, uns immer wieder zu hinterfragen“, meint Steinkirchner

und führt aus: „Wir haben inzwischen viele Verbesserungen

umgesetzt und finden immer noch neue Ideen. Das kommt unseren

Kunden zugute.“ Eine davon ist die Erreichbarkeit am Johanniter-

Servicetelefon. Unter der Servicenummer 0700 880 880 00 (6 Ct.

/ 30 Sek.) erreicht man die Johanniter rund um die Uhr, auch am

Wochenende und Feiertagen.

Gemeinsam mit den Johannitern in Regensburg haben sich im

gesamten Landesverband Bayern die Dienste an der freiwilligen

Qualitätsprüfung beteiligt und diese bestanden. Damit können die

Johanniter das erreichte Qualitätsniveau auch nach außen zeigen.

Der Weg zum Siegel vom TÜV SÜD in vier Schritten:

1. Die TÜV Süd-Fachleute sichten die Unterlagen, die Verantwortlichkeiten,

Verfahren und Abläufe enthalten. Wesentliche Frage:

Sind die Inhalte der ISO 9001 umgesetzt?

2. Der TÜV Süd-Mitarbeiter bewertet, ob das Qualitätsmanagement

tatsächlich gelebt wird. Stichprobenartig werden hier z.B.

Mitarbeiter-Fortbildung oder Kundenfreundlichkeit bewertet -

ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess beginnt.

3. Ist die „theoretische und praktische Prüfung“ bestanden, wird

das TÜV Süd-Siegel vergeben.

4. Jährlich wird das Qualitätsmanagement-System überprüft.

Infos unter: www.tuev-sued.de

GmbH


Der Menüservice ist einer der zertifizierten Leistungen der Johanniter

(Quelle: Löwenherz)

Kindergarten Sankt Maria Wolfsegg

Der Elternbeirat möchte sich bei allen Eltern und Spendern recht

herzlich bedanken, die dieses Jahr wieder großes Engagement für

den Kindergarten gezeigt haben.

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Wir hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit den Eltern

und dem Kindergartenteam. Wir wünschen allen Familien und

Bürgern ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest und ein

glückliches, gesundes, neues Jahr.

Burgschützen Wolfsegg

Damit der Terminkalender kurz vor Weihnachten

nicht noch voller wird, legen die Burgschützen drei

wichtige Ereignisse zusammen.

So findet immer am ersten Adventswochenende die Weihnachtsfeier

mit Königsproklamation und Ehrung der Vereinsmeister statt.

Im weihnachtlich geschmückten Kaminzimmer des Gasthauses

Kumpfmüller trafen sich die Burgschützen zum Feiern.

Thomas Hartauer, 2. Schützenmeister, eröffnete den Abend mit einer

Weihnachtsgeschichte, während Hans Kumpfmüller, 1. Schützenmeister,

noch in der Küche für die vielen Gäste schuftete.

An der Vereinsmeisterschaft 2009 beteiligten sich 34 Schützen, deren

Ergebnisse alle recht gut waren und alle vom Schützenmeister mit

Urkunden bedacht wurden.

Gewertet wurde in verschiedenen Altersgruppen, mit Luftgewehr

und / oder Luftpistole.

Die Besten in den zehn Gruppen waren:

LG Schützenklasse Herren Stefan Hartauer, 353 Ringe

LG Jugendklasse Karin Schafberger , 372 Ringe

LG Schülerklasse Kilian König, 132 Ringe

LG Schützenklasse Damen Uta Schlösser, 382 Ringe

5


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

LG Seniorenklasse Karl Renner, 341 Ringe

LP Schützen-/Senioren Herren Bernhard Kubik, 379 Ringe

LP Schützenklasse Damen Uta Schlösser, 298 Ringe

LP Jugendklasse männlich Michael Kubik, 354 Ringe

LP Jugendklasse weiblich Johanna Kliegl, 230 Ringe

LP Schülerklasse Julian Bunk, 146 Ringe

Spannend war die Königsproklamation, wobei die Amtierenden

seit 2008 nun die Schützenketten an die neuen Majestäten überreichten.

Jugendkönig wurde Ludwig Schwarz, vor Julian Bunk und Karin

Schafberger. Schützenliesl wurde Elfriede Zikeli, vor Ingrid Kumpfmüller

und Sabine Hartauer. Neuer Schützenkönig wurde Oskar

Schwarz, vor Hans Kumpfmüller und Karl Renner.

Die Schützenscheibe zum 50. Geburtstag von Ingrid Kumpfmüller,

Schießleiterin und Wirtin, gewann Siegbert Bunk mit dem besten

Teiler.

Als letzte „Pflichtveranstaltung“ an diesem Abend war, wie auch die

letzten Jahre, die Versteigerung mit den Hauptdarstellern Siegbert

Bunk und Stefan Hartauer.

Die Vorstandschaft der Burgschützen wünscht allen „Frohe Weihnachten

und ein gutes Neues Jahr!“

Wir freuen uns auf den Schützenball am 16.01.2010 im Gasthaus

Kumpfmüller und laden hierzu alle herzlich ein.

Alexander Bauer wurde 1. Deutscher Meister

mit Team Bayern!

82 Bowlingspieler der Klasse Jugend A männlich gingen bei der

Deutschen Bowlingmeisterschaft in Frankfurt/Main an den Start.

Beim ersten Wettbewerb (Einzel) errang Alexander Bauer mit einem

Schnitt von 194,8 Platz 17.

Im Doppel-Wettbewerb mit seinem Partner Jan Schwarz aus Nürnberg

reichte den beiden ein Doppel-Schnitt von 191,4 Pins, um auf

den 9. Platz zu kommen.

6


Äußerst spannend wurde es dann am dritten Tag beim Team-Wettbewerb.

Hoch motiviert und als Titelverteidiger der Deutschen Meisterschaft

2008 gingen die Jungs aus Bayern mit folgender Besetzung an

den Start: Alexander Bauer, Nico Gruosso und Sebastian Hinterwimmer

(alle BV 68 Regensburg), Tobias Börding und Lukas Eigelt (KV

München) sowie Jan Schwarz (1. BC Nürnberg). Nachdem sich zum

Abschluss des ersten Tags des Team-Wettbewerbs die Mannschaft aus

Bayern bereits auf Platz 2 vorgespielt hatte, war man sicher, dass auch

Gold erreicht werden könnte. Diese Euphorie änderte sich nach dem

1. Spiel des 2. Spieltages. Bayern viel auf den 3. Platz zurück. Nach

einem weiteren Durchgang hieß es dann nur noch Platz 4 für Bayern.

Nun kam es auf das letzte Spiel an, um wenigstens noch einen Platz

auf dem Treppchen erringen zu können. Bei diesem Spiel zeigten die

bayerischen Jungs dann ihre volle Stärke und kämpften um jeden

Pin. Das schon in weitere Ferne gerückte Ziel der Titelverteidigung

kam bei jedem Schub näher. Am Ende hieß es dann tatsächlich noch

„TEAM BAYERN 1. DEUTSCHER MANNSCHAFTSMEISTER“. Sogar mit

deutlichem Vorsprung (5.777 Pins – 192,6 Schnitt)) gelang ihnen der

Sieg gegen die zweitplatzierten Spieler aus Rheinland-Pfalz (5.704

Pins) und den Drittplatzieren aus Niedersachsen (5.675 Pins).

Für Alexander war diese Deutsche Meisterschaft sicherlich eine

große Herausforderung für die Zukunft, konnte er sich doch mit

einem Schnitt von 195,7 Pins in der All-Event-Wertung sogar den

9. Platz sichern.

FC Pielenhofen-Adlersberg -

Jugendfußball

DFB-Mobil zu Gast beim FC

Durch die Vermittlung von Kreisjugendleiter Heinz

Zach konnte das DFB-Mobil zu einer Trainerschulung nach Pettendorf

geholt werden.

Seit Mai 2009 fahren 30 DFB-Mobile bundesweit zu den Fußballvereinen.

Am 10.12.09 leiteten zwei Trainer des DFB ein Hallentraining der

E1-Junioren in der Pettendorfer Schulturnhalle. Für unsere ehrenamtlichen

Trainer gab es in der Trainingsstunde viele Anregungen.

Im Sportheim des TSV Adlersberg wurden noch Informationen zu

aktuellen Themen des Fußballs von den DFB-Trainern vorgestellt:

• Informations- und

Qualifizierungsmöglichkeiten

für Vereinstrainer

• FIFA Frauen-

Weltmeisterschaft 2011

Klaus�Neuhäuser

Alte�Strasse�2�-�Pettendorf

0941/�83�681,�0170/�31�33�028

NEU:

5% Festzins�kombiniert�mit

Sachwerten�und�Kapitalgarantie

www.klaus-neuhaeuser.de

Mitarbeiter/�in�gesucht

• Mädchenfußball

• Integration durch die Kraft des Fußballsports

„DFB-Mobil zu Gast bei der E1-Jugend des FC“

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr, wünscht der FC

Pielenhofen-Adlersberg allen Spielern, deren Familien und allen

Lesern des Bürgerbladls.

Herbert Maier

7


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Jugendfeuerwehr Pielenhofen

besteht Jugendleistungsabzeichen

5 Mitglieder der Jugendgruppe bestanden das Bayerische

Jugendleistungsabzeichen mit hervorragendem

Ergebnis. Unter den Augen von Kreisbrandinspektor

Wolfgang Scheuerer, Kreisbrandmeister Erich Rappl und Kreisjugendwart

Josef Steinberger legten die 5 Jugendlichen die Prüfung

ab. Nach bestandener Leistungsprüfung gratulierte 2. Bürgermeister

8

KURSTERMINE: jeweils 18. (Buß- und Bettag) oder

19. 11. um 19.00 Uhr

“oh Tannenbaum, oh Tannenbaum …”

Aus verschiedenen Tannengrün, Moos, Flechten und Bux fertigen wir kleine Bäume

im Terracotta-Topf. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf und gestalten Sie zwei verschiedene

Miniaturbäume in schlichtem, elegantem oder verspieltem Design.

Beispielfotos demnächst auf der Homepage von www.kunsthaltig.de

Griechische Taverne

NAUSSA

– Kursgebühr: 10,– Euro zzgl. Materialkosten von ca. 10,– Euro

Anmeldung bei Jutta Schönsteiner, 09404 / 2207.

Der Kurs findet statt in den Räumen von Kunsthaltig,Amselweg 2,

Schwetzendorf.

Klosterstr. 16 · 93188 Pielenhofen · Tel.: 09409/333

NEU: Jeden Freitag Gyros mit Tzaziki, Pita und Salat

vom Buffet - Essen Sie, soviel Sie möchten -

für nur 8,– Euro pro Person!

Öffnungszeiten:

Mo. - Sa.: 17.00 - 24.00 Uhr

So. + Feiertag: 11.00 - 24.00 Uhr

kein Ruhetag! -

Jürgen Ebkemeier den Jugendlichen und überbrachte die Grüße von

Bürgermeister Reinhold Ferstl der leider verhindert war.

Der 1. Kommandant Erich Bleicher sowie die 1. Vorsitzende Susanne

Biek beglückwünschten die Feuerwehranwärter zu ihrem ersten

Abzeichen und baten sie weiter so Aktiv zu bleiben. Für die Ausbildung

war der 2. Jugendwart Daniel Meindl verantwortlich und es

zeigte sich das er seine Arbeit sehr gut machte, unterstützt wurde

er von Peter Obletzhauser.

Das Abzeichen erhielten: Kerstin Bleicher, Riepl Stefan, Riepl Thomas,

Schindelmeier Madeleine und Schindelmeier Selina.

Neues von der „SG 07“

Weihnachtsmarkt

Eine erstklassige Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit

bot der Weihnachtsmarkt in Pielenhofen mit einer Vielzahl von

festlich geschmückten Buden und Ständen seinen Besuchern auch

dieses Jahr wieder. Die SG 07 verkaufte Pommes und sorgte mit dem

Bücherstand für jede Menge Andrang.

Eine so perfekte Veranstaltung bedarf aber immer ein gutes Team,

das sich bereit erklärt Freizeit zu opfern und Arbeitskraft einzubringen.

Darum geht ein herzliches Vergelt´s Gott an alle Helfer!


Weihnachtsschießen der SG 07

Am Donnerstag, den 17.12.2009 gönnten sich die Mitglieder der

Schützengesellschaft 07 Pielenhofen eine kleine stimmungsvolle

Auszeit vom Weihnachtsgetümmel.

Bei leckerem Schinken gestiftet vom Ehrenvorstand Franz Wittl

sowie Plätzchen und Stollen waren alle gut gerüstet für das alt

bekannte Packerlschießen. Je nach vorherigem Genuss von Glühwein

und Co. benötigte der ein oder andere etwas mehr als einen

Schuss um das kleine Christbaumkügelchen zu treffen. Vor allem das

Ein frohes Weihnachtsfest und

ein gesundes neues Jahr 2010

wünschen Ihnen die Gemeinderäte

der CSU und die Vorstandschaft des

CSU Ortsverbandes Pettendorf

Herbert Pirzer

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Auspacken der „erschossenen“ Packerl sorgte dann für zunehmende

Begeisterung aller.

Vielen Dank an unseren Ehrenvorstand Franz Wittl für das leckere

Essen, dem Xaver Janker für die wunderschönen Weihnachtsbäume,

sowie an alle Aktiven, die dieses Fest so super gestaltet haben.

Die Vorstandschaft der SG 07 wünscht allen Mitgliedern frohe Weihnachten

und ein gesundes, gutes neues Jahr 2010!

Wir wünschen allen Fahrschülern, Freunden und Bekannten

ein � oh� Weihnachtsf� t und allzeit Gute Fahrt im Jahre 2010!

Drivers Di PPoint i tGGmbH bH Öffnungszeiten:

Öff it

Inhaber: Jens Ehbauer

Dienstag und Donnerstag von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Hauptstelle Regensburg: Unterrichtszeiten:

Info Bernd Köbler: 0171/9561212 Dienstag und Donnerstag von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Tel.: 0941/99 25 830

���������������������������������������������������

Dr.-Gessler Straße 10a

���������������������������������������������

93051 Regensburg

������������������

www.driverspoint.com

Ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr

wünschen wir unseren verehrten Kunden, Freunden und Geschäftspartnern.

Wir bedanken uns auch für das entgegengebrachte Vertrauen und sind

auch im neuen Jahr gerne wieder zuverlässig für Sie da.

Talweg 6 • 93186 Pettendorf • Mobil (0151) 229 70 927 • Fax (09409) 869350 • Tel. (09409) 2599 • herbert.pirzer@t-online.de

Rohrleitungsbau • Kabelbau • Baubetreuung

Ihr kompetenter Partner bei Rohrbrüchen und Bereitschaftseinsätzen

9


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Termine

Jugendschießtag:

Jeden Dienstag ab 17:00 Uhr im Schützenheim unter der Leitung

von Laurent Boissat.

Hauptschießabend:

Jeden Donnerstag ab 19:00 Uhr im Schützenheim. Gäste sind herzlich

willkommen.

Mitgliederversammlung

Einladung an alle Mitglieder der Schützengesellschaft 1907 Pielenhofen

e.V.

Am Donnerstag, den 4. Februar 2010 um 19:30 findet im Schützenheim

der SG 07 eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung

2. Totengedenken

3. Verlesung des Protokolls der außerordentlichen

Mitgliederversammlung vom 30.07.2009

4. Kassenbericht

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung des Kassiers

10

wünscht allen Kunden,

Freunden und Bekannten

ein

7. Jahresrückblick und Rechenschaftsbericht

des 1. Schützenmeisters

8. Bericht des Sportleiters

9. Bericht des Jugendleiters

10. Bericht der Damenleiterin

11. Anträge und Verschiedenes

Der SC „Ski & Fun“ Pielenhofen

e.V. berichtet!

Nikolausgang von SC Ski & Fun!

Der Nikolaus und der Krampus war in

den Tagen vor Weihnachten wieder

unterwegs und hatte viel zu tun. 45

Hausbesuche, Besuche bei Firmen-

Vereinen-Schulen-Kindergärten und

am Pielenhofener Adventsmarkt

waren angesagt, davon warern ca.

500 Kinder und ca. 250 Erwachsene

die auf den Nikolaus warteten, allein

am Adventsmarkt Pielenhofen waren

es 190 Kinder.

Das Ski & Fun „Nikolausteam“ war

mit folgenden 11 Personen unterwegs!

Als Nikolaus: Walter Ambros, Hubert König, Guido Stang. Als

Krampus: Rainer Bellmer, Andreas Ambros, Helmut Pirzer, Dieter

gesegnetes Weihnachtsfest

und ein

gesundes, erfolgreiches neues Jahr.


Seidl. Als Fahrer Waltraud Stang, Ottilie Ambros, Beate Küffner und

Karin Pirzer.

Für die Organisation sorgte Walter Ambros und für die Verpflegung

des Teams Ottilie Ambros.

Dem ganzen Team gilt ein besonderer Dank!

Die Spenden werden für die Jugendarbeit verwendet, dafür ebenfalls

herzlichen Dank!

Termine Januar 2010:

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Vereinsmeisterschaft am Samstag 09.01.2010:

Die Vereinsmeisterschaft findet am Hohenbogen statt.

Ausgetragen wird diese in verschiedenen Altersklassen im Riesenslalom

in zwei Durchgängen. Die Zeitermittlung erfolgt durch elektronische

Zeitmessanlage. Zum gewinnen gibt es Erinnerungspokale

mit Medaillen mit Urkunden.

Im Sinne der Jugendförderung übernimmt der Skiclub für Kids bis 17

Jahre die Liftpass- und Buskosten. Voraussetzung ist die Teilnahme

an der Vereinsmeisterschaft.

Fußgänger und Fans zum Anfeuern an der Rennstrecke sind herzlich

willkommen!

Also holt euch den Pokal! Der oder die Schnellste aller startenden

Altersklassen ist Vereinsmeister!

Nähere Auskünfte und Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 /

862603 oder 0162 / 4609247

Ski- und Snowboardkurs Abschlussfeier + Pokalverleihung der

Vereinsmeisterschaft am Sonntag, 10.01.2010 um 11.30 Uhr in der

Klosterwirtschaft Pielenhofen:

Nach dem gemeinsamen Mittagessen erfolgt die Ehrung der Kursteilnehmer

mit Urkunden sowie eine Fotopräsentation.

Ich wünsche allen Kunden, Verwandten, Freunden und

Bekannten ein friedvolles Weihnachtsfest und alles GUTE

für das Jahr 2010!

Jetzt auch im Internet unter: www.claudiasstrickladerl.de

11


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Im Anschluss daran werden die Pokale und Medaillen mit Urkunden

der Vereinsmeisterschaft verliehen.

Eltern, Geschwister und Großeltern herzlichst willkommen! Eine

Anmeldung hierfür entfällt.

2. Tagesskifahrt – Ehrwald – Sonntag, 17.01.2010:

Das Skigebiet Ehrwalder Almbahnen liegt auf 1.950 m ü.d.M. und

wurde wegen seinen perfekt präparierten Pisten, Seilbahnen und

Abfahrten zum wiederholten Male mit dem Pistengütesiegel des

Landes Tirol ausgezeichnet. Hier kann die ganze Familie die Pisten

hinunter cruisen oder die zahlreichen natürlichen Obstacles seitlich

der Pisten jibben. Übersetzung erforderlich? Ganz einfach – Ehrwald

ist ein Geheimtipp!

Der BetterPark entlang der Kämmli-Piste wäre ein professionell

errichteter FunPark mit Sprüngen und Hindernissen auch für Anfänger.

Am 17.01.2010 findet hier der CAD-Tourstopp zur ChillandDestroyTour

als Switch TTR Worldtour Event statt und steht aus diesem

Grund unserem Fun-Vergnügen nicht zur Verfügung.

Nähere Auskünfte und Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 /

862603 oder 0162 / 4609247.

Flutlichtfahren am Geißkopf – Freitag, 22.01.2010:

Mit 3 beleuchteten Skipisten hat das Skigebiet Geißkopf bei Bischofsmais

die größte Flutlichtanlage im Bayerischen Wald. Der Flutlichtbetrieb

läuft täglich von Mittwoch bis Samstag von 18.00 bis 22.00

12

Uhr. Für das Skifahren und Snowboarden bei Flutlicht werden die

Pisten jeweils extra neu präpariert.

Nähere Auskünfte und Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 /

862603 oder 0162 / 4609247.

Hüttenstammtisch – Samstag, 23.01.2010:

Den Hüttenstammtisch gibt es als Alternative, wenn die Schlittengaudi

wegen Schnee-mangel abgesagt werden müsste. Für das

leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt!

Findet die Schlittengaudi statt, entfällt der Hüttenstammtisch!

Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 / 862603 oder 0162 /

4609247

„oder“

Schlittengaudi – Sonntag, 24.01.2010, 14.00 Uhr:

Auf geht’s zur legendären Schlittengaudi mit „Party bis zum

Abwinken!“ am Beer-Nordhang bei den Familien Eberl in Reinhardshofen!

Bei heißem Glühwein, Jägertee, Kinderpunsch, sowie Kaffee und

Kuchen und einer „Knackersemmel mit allem“ genießen wir den

Rodelspaß!

Die Stimmung wird angeheizt durch unseren DJ Rainer!

Frohe Weihnachten

und ein gesundes

und erfolgreiches Neues Jahr

wünscht die

Freiwillige Feuerwehr

Pielenhofen


3. Tagesskifahrt – Hinterstoder – Samstag, 30.01.2010:

Seit nunmehr einem Jahrhundert faszinieren und fesseln die weißen

Hänge, die schneebedeckten Almgebiete und Berggipfel des

Stodertals Winterenthusiasten. Moderne Liftanlagen bis 1.850 m

ü.d.M., annähernd flächendeckende Beschneiungsanlagen und

bestens präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsstufen vermögen

Skifahrer wahrlich zu begeistern. Und: es gibt keine Hast und kaum

Schlangestehen an den Liften!

Skifahrt mit dem SC Hainsacker – Leitung SC Hainsacker!

Nähere Auskünfte und Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 /

862603 oder 0162 / 4609247.

Nähere Informationen auch unter: www.sc-pielenhofen.de

TSV Adlersberg - Stockschützen

Jahresabschluss:

Fast Vollzählig trafen wir uns beim Mayerwirt zu

unserer diesjährigen Jahresabschlussfeier. Nach

dem gemeinschaftlichen Abendessen und Jahresbericht

unseres Abteilungsleiters wurden die

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft bekanntgegeben:

Zielschießen - Herren: 1. Schweiger Oliver

2. Beer Gerhard

3. Foisner Karl

Zielschießen - Damen: 1. Atzberger Marion

2. Senninger Beate

3. Atzberger Christa

Zielschießen - Jugend: 1. Beer Christian

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

2. Scheuerer Patrik

3. Senninger Florian

Plattl-Schießen: 1. Senninger Michael

Mannschaftswettbewerb:

2. Foisner Karl

3. Atzberger Hermann

1. Mannschaft: Eberl Albert Senninger Florian,

Beer Gerhard, Saller Josef

2. Mannschaft: Atzberger Hermann, Senninger Michael

Schweiger Oliver, Beer Christian

3. Mannschaft: Atzberger Marion, Lösch Gerhard,

Pröll Leo, Seidel Heinrich

Krabbelstube zieht um!

Hermann Atzberger

Wir haben ein neues „Zuhause“ gefunden und ziehen Anfang Januar

in die Solner Breite 3, Reifenthal, bei Fam. Kraus ein.

Wir freuen uns schon auf die neu eingerichteten Räume! Es sind nur

noch wenige Plätze frei. Nähere Infos erhalten Sie unter der Tel.-Nr.

09409/2396 bei Alexandra Beer.

13


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei Fam. Schulla

bedanken, welche uns sehr herzlich aufnahm.

14

Vivien Hillebrand-Andersson und Alexandra Beer

Musikverein Pettendorf

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

der Vorstand des Musikvereins Pettendorf e.V. lädt Sie sehr herzlich

zur Jahreshauptversammlung 2010 am Freitag, den 29. Januar 2010

um 19.30 Uhr ins Gasthaus zum „Mayerwirt“ ein.

Tagesordnung:

1. Eröffnung mit Begrüßung

2. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung

3. Bericht des 1. Vorsitzenden

4. Bericht des Kassiers

5. Bericht des Kassenprüfer

6. Bericht des Dirigenten

7. Neuwahlen der Vorstandschaft

8. Verschiedenes – Anträge – Wünsche

Ihr zahlreiches Erscheinen ist enorm wichtig und würde uns sehr

freuen.

Mit freundlichen Grüßen für die Vorstandschaft

Wolfgang Biebl, 1. Vorsitzender

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Förderern

des Vereins eine gesegnete Weihnacht und ein gutes neues Jahr!

Ihr Jugendblasorchester Pettendorf

Pielenhofener Zwergerlgruppe

„Ohne Mamis und

Papis“

Am 11. Januar 2010 starten wir

wieder!!!

Wir treffen uns jeden Montag von 9.00 –

11.30 Uhr im Bruder-Konrad-Haus, Pielenhofen

zum Spielen, Basteln und Singen mit Zwergerln ab 2 Jahren

Für Fragen, Auskünfte oder Anmeldungen stehen wir jederzeit

gerne zur Verfügung unter Tel.-Nr. 0 94 09/ 25 60 oder 24 05

Wir freuen uns auf Euch!

Frohe Weihnachten und

ein glückliches neues Jahr 2010

wünscht allen Mitgliedern,

Freunden und Bekannten

Christine und Sabine

die

KRK Pielenhofen e.V.


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

15


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

18

Biathlon-Weltcup Hochfi lzen 2009

s‘Bürgerbladl live dabei im Tiroler Pillerseetal!

Vom 11. bis 13. Dezember 2009 fand der 2. Weltcup der Biathleten der Saison

2009/10 im österreichischen Hochfi lzen statt.

Zum ersten Mal hatte das Bürgerbladl-Team in Zusammenarbeit mit TV-Sport

Deutschland die Gelegenheit, sich hinter den Kulissen einer solche Mega-Veranstaltung

umzusehen und darüber zu berichten. Es war ein einmaliges Erlebnis,

die Stars des Biathlonsports hautnah zu erleben und Emil Hegle Svendsen,

Ole Einar Bjoerndalen, Magdalena Neuner, Michi Greis oder auch den sympatischen

russischen Athleten um Olga Zaitsewa und Maxim Tchoudov beim

Wettkampf über die Schulter schauen zu dürfen.

Wenn auch die großen Erwartungen, mit denen die DSV-Skijäger von Östersund

nach Hochfi lzen kamen, leider nicht ganz erfüllt wurden, es reichte nur

in der Männerstaffel am Sonntag zu einem Podestplatz, war die Stimmung

unter den rund 13.000 Zuschauern pro Tag riesig - dafür sorgte vor allem das

österreichische Herrenteam sowie die schwedischen und russischen Damen.

Mit einer Presseakkredierung ausgestattet konnte man im Pressezentrum den

Fragen der Sportjournalisten bei den Pressekonferenzen nach den jeweiligen

Rennen gespannt zuhören und so die Aussagen und Einschätzungen der Sieger

exclusiv erfahren.

Am Freitag-Abend war der Presse-Abend im VIP-Zelt angesagt und bei einem

Original Tiroler Buffet konnte man die ersten gesammelten Erfahrungen noch

ausbauen.

Ausgestattet mit einer guten Digitalkamera - natürlich mit Teleobjektiv - ging

es an den nächsten Tagen weiter, immer fl eißig Bilder machen, was gar nicht

so einfach ist, wenn die Athleten an der Linse vorbeirauschen.

FAZIT: Es war ein wirklich einmaliges Erlebnis, bei solch einer Veranstaltung

- nicht als Zuschauer und Biathlonfan - sondern als Presse-Offi zieller dabei

gewesen zu sein.

Fotos: Karl-Heinz Merl

Für s‘Bürgerbladl live in Hochfi lzen: Karl-Heinz Merl

www.tv-sport.de · www.skiweltcup.tv


Der OGV Pettendorf berichtet!

Weihnachtsmarkt:

Der Vorstand bedankt sich im Namen des Vereins

bei allen Spendern, beim Auf- und Abbauteam des

Hexenhäuschens und bei den freiwilligen Hexen und

Hexer, die sich für den Verkauf zur Verfügung gestellt haben.

Jahresabschlussfeier:

Über 50 Mitglieder trafen sich vorm Mayerwirt zu Glühwein und

lockerem Gespräch bis wir anschließend den offiziellen Teil im

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Mayersaal begingen. Nach der Begrüßung und den Grußworten von

Herrn Obermeier und Herrn Pröpstl lauschten wir den Weihnachtsgeschichten

von Frau Schmalzbauer und Herrn Demleitner. Bei Stollen,

Nüssen und Musik verabschiedeten wir das Gartenjahr. Die Tombola

fand regen Anklang, so dass wir die Lose alle verkaufen konnten.

Ein besinnliches Weihnachten und ein gesundes Jahr 2010 wünscht

Ihnen allen die Vorstandschaft.

Die Freiwillige Feuerwehr

Pettendorf wünscht allen

Mitgliedern, Spendern

und Gönnern

ein frohes Weihnachtsfest

und ein gutes neues Jahr!

Die Vorstandschaft

19


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Bunter Wintersalat:

Zutaten für 4 Personen:

• 100 g Feldsalat

• 300 g Chicorée

• 3 Frühlingszwiebeln

• 200 g Zucchini

• 1 kleiner Apfel

• 2 Kiwis

• 200 g Maiskörner aus der Dose

• 4 Eßlöffel Mascarpone (italienischer Frischkäse)

• 2 Eßlöffel Zitronensaft

• 3 Teelöffel Ahornsirup

• Salz

• weißer Pfeffer, frisch gemahlen

• 1 Eßlöffel Olivenöl

• 3 Eßlöffel Schnittlauchröllchen

Den Feldsalat waschen, putzen und abtropfen lassen. Vom Chicorée

die schlechten Blätter abnehmen, die Stauden waschen, am

Wurzelende den bitteren Keil herausschneiden und die Stauden in

Streifen schneiden.

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die

Zucchini halbieren oder vierteln und in Scheibchen schneiden.

Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheibchen schneiden.

Die Kiwis schälen, vierteln, die Stielansätze ausschneiden und die

Viertel in Scheiben schneiden. Alle Salatzutaten mit den Maiskörnern

mischen.

20

Den Mascarpone mit dem Zitronensaft, dem Sirup, etwas Salz und

Pfeffer und dem Öl verrühren, unter den Salat heben und mit dem

Schnittlauch bestreuen.

Bauernregel:

Brauchtum:

„Ist’s an Weihnachten (25/26.12.) kalt,

ist kurz der Winter, das Frühjahr

kommt bald.“

Tatsächlich ermöglicht das Weihnachts-

Wetter Rückschlüsse auf das Frühjahr. Ist

das Weihnachtsfest frostig, so folgt in fast

70 Prozent der Fälle ein zu warmer Februar,

also ein schnelles Ende des Winters!

Hl. Silvester (31. Dezember) – Das Silvesterfest wurde nach Papst Silvester

benannt, der am letzten Tag des Jahres 335 starb. Er erreichte

ein Ende der Christenverfolgung im Römischen Reich. Nach altem

Brauch wird um Mitternacht viel Lärm gemacht um die bösen Geister

zu vertreiben, die Einfluss auf das neue Jahr nehmen wollen.

Hermann Atzberger, 1. Vorsitzender


Jägerheimschützen setzen sich an

Spitze der Gauliga B1

Die Jägerheimschützen konnten auch den letzten

Wettkampf in der Gauliga B1 des KSV – Donaugau der

Hinrunde und gleichzeitig in diesem Jahr bei Birkengrün Kneiting

mit 1470 : 1487 für sich entscheiden. Die einzelnen Schützen waren:

Ernst Ertl 376 Ringe, Max Süß 373 Ringe, Wolfgang Maier 371 Ringe

und Michael Raaber 367 Ringe.

Damit wurden alle Wettkämpfe der Hinrunde gewonnen, was

erfreulicherweise die deutliche Tabellenführung in der Gauliga B1

bedeutet.

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Die Jägerheimschützen wünschen eine frohe und gesegnete

Weihnachtszeit, für das kommende Jahr 2010 viel Gesundheit und

Lebensfreude.

… aus dem Bayerischen Landtag!

von Tanja Schweiger

Tanja Schweiger bringt Bürgeranliegen im Landtag

ein.

Bei einer Besichtigung einer Freiflächenphotovoltaikanlage in der

Oberpfalz wurde die Abgeordnete Tanja Schweiger darum gebeten,

Frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch ins

neue Jahr wünscht Ihr

Am Seeschlag 6 - 93195 Wolfsegg

Tel. 0 94 09/86 14 15

Urlaub vom 28. 12. 2009 bis 4. 1. 2010!

21


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

sich dafür einzusetzen, dass für derartige Anlagen die Gewerbesteuer

an die Gemeinde vor Ort fließt.

Diesem Wunsch kommt die Fraktion der Freien Wähler nun auf

Initiative von Tanja Schweiger nach. In einem Antrag an die Staatsregierung

wird diese im morgigen Plenum aufgefordert, im Sinne

der betroffenen Kommunen eine Bundesratsinitiative zu starten,

wonach das Gewerbesteuergesetz zu ändern ist. Was beim Thema

Windenergie schon lange der Fall ist, soll nun auch für Freiflächenphotovoltaikanlagen

gelten. Nämlich dass 70 % der Gewerbesteuer

am Standort bleiben. Tanja Schweiger: „Gemeinden sollten nicht nur

Kostenträger sein und Beeinträchtigungen in Kauf nehmen müssen.

Ein wesentlicher Anteil (70 %) der erzielten Gewerbesteuer muss bei

den Kommunen vor Ort entrichtet werden. Diese Gelder können

dort sinnvoll eingesetzt werden.“ Das sei ein völlig gerechtfertig-

22

Am Ende des Jahres danken wir für die

gute Zusammenarbeit und Ihr

Vertrauen

und wünschen

Ihnen frohe

Weihnachten und

für das

kommende Jahr

viel Glück und

Erfolg.

tes Anliegen, damit ein Ausgleich für den Eingriff vor Ort erfolge.

Bisher fließt die gesamte Gewerbesteuer an den Firmensitz des

Betreibers.

Vor dem Hintergrund der vielen Anträge zur Errichtung von Freiflächenphotovoltaikanlagen

im Landkreis Regensburg, wie z.B. in

Wörth und Laaber ist dies eine entscheidende Verbesserung für

diese Kommunen.

Kindertag in der Raiffeisenbank Regenstauf

eG - Geschenke im Schließfach

Da am Buß- und Bettag schulfrei ist, durften alle Mitarbeiter der

Raiffeisenbank Regenstauf eG an diesem Tag ihre Kinder mit in die

Bank nehmen.

Bereits um 7.45 Uhr zum Dienstbeginn kamen 12 Kinder um den

Vormittag in der Bank zu verbringen.


Vorstandsvorsitzender Christian Seidl rief diesen Tag ins Leben. „Für

unsere Bank war dies eine Premiere, die vollends aufgegangen

ist. Die Kinder hatten riesigen Spaß und die Eltern waren äußerst

positiv über diese betriebliche Neuerung überrascht. Dies ist für

uns ausschlaggebend, diesen Tag auch im kommenden Jahr durchzuführen“.

Gleich zu Beginn des Tages versammelten sich allen Kinder im Schulungsraum,

wo sie von den Vorständen der Bank begrüßt wurden.

Anschließend wurden die Tresorräume erkundet und erlebt, wie

die Geldscheine maschinell gezählt und verpackt werden. Auch die

Münzzählmaschine und das anschließende „rollen“ wurde bestaunt.

Ganz aufmerksam verfolgten sie die Geschichte über die Herkunft

des Goldes. Einer der Höhepunkte war sicherlich, dass für jedes Kind

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

ein Schließfachschlüssel bereitgehalten wurde; damit konnten die

Kinder eigens vorbereitete Schließfächer öffnen und ihr Geschenk

entnehmen.

Neben einer guten Brotzeit sowie einer gemeinsamen Filmvorführung

blieb noch genügend Zeit, den Vormittag auch mit spielen zu

verbringen. Den eigens zur Kinderbetreuung abgestellten Mitarbeiterinnen

wurde es zu keiner Zeit langweilig. Am Ende des Tages beim

gemeinsamen Foto brachten die Kinder durch heftigen Applaus

nochmals ihre Freude zum Ausdruck und meinten einstimmig, die

Christiane und die Sabine sind klasse.

Vorstandsvorsitzender Christian Seidl mit den Kinderbetreuerinnen Christiane

und Sabine sowie Vorstandskollegen Reinhard Schwaiger (von links) und

den Mitarbeiterkinder.

23


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

24

Exclusiv für unsere „Bürgerbladl“-Leser:

Ein Brief unseres Patenkindes Meka Navayasri

Wie bereits berichtet, haben wir uns vor einigen Jahren entschlossen,

anstatt Weihnachtspräsente für unsere Kunden, das

Sozialprojekt von Herrn Pfarrer Kata Rajulu aus Ahol� ng/Niedermotzing

mit der Übernahme einer Patenschaft von zwei indischen

Kindern zu unterstützen, um Ihnen die Möglichkeit einer

guten schulischen Bildung zu geben.

Vor wenigen Wochen ist wieder ein netter Brief mit einer schönen

Zeichnung (siehe rechts) von unserem inzwischen 12jährigen

Patenkind Meka Navayasri bei uns angekommen, den wir

unseren verehrten Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten

wollen:

Auszugsweise Übersetzung des Briefes:

Mein lieber Sponsor,

Es geht mir gut hier. Ich ho� e dass es dir

auch gut geht, durch die Gnade Gottes. Vor

allem wünsche ich dir frohe Weihnachten

und Neujahr. Ich mag naturwissenschaftliche

Fächer sehr gerne. Ich will eine Ärztin werden.

Ich habe den 2. Platz in der Klasse erhalten. In

meiner Familie gibt es 3 Mitglieder. Das sind

meine Mutter, meine Schwester und ich. Ich

mag Fußball sehr gerne, ich spiele es sehr gut.

Ich probiere auch zu tanzen. In diesen Monat

sind 2 Deutsche zu uns gekommen. Sie sind

bei uns 15 Tage geblieben, wir genossen es

sehr mit ihnen.

Wir werden Weihnachten sehr gut feiern.

Bitte erzähle mir etwas über dich und über

deine Familienmitglieder. Bitte schicke mir ein

Familienfoto. In Quastely Prüfungen belegte

ich den 2. Rang in der Klasse. Wir gingen ins

Tanzprogramm zum Shubhavartha Kanal.

Dort traten wir sehr gut auf. Danke dass du

mich als Sponsor-Mädchen ausgesucht hast.

Ich wünsche dir noch mal frohe Weihnachten

und ein gutes neues Jahr!

Danke Schön!

Übersetzung: Ste� P� ug

Sollten auch Sie Interesse an der Übernahme

einer Patenschaft haben, wenden Sie sich im

Internet an

„www.indische-patenkinder.de“

oder rufen Sie uns einfach an.

Wir werden Ihre Wünsche gerne weiterleiten.


Frohe

Weihnachten

und ein

gesundes

sowie

erfolgreiches

Neues Jahr

wünscht im Namen

des

Skiclub

Ski & Fun

Pielenhofen e.V.

Rainer Bellmer

1. Vorstand

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

25


26

Ihre Apotheke mit dem täglichen Lieferservice!

!!! Telefonbestellungen möglich !!!


Blumen und Floristik

Mariele Eichenseher

Seidenblumen und Dekorationen

����������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������

����������������������������

��������������������������������������������������������

Floristik für das ganze Jahr

Wir gestalten und liefern alles nach Ihren Wünschen

ob zur Hochzeit, zum Geburtstag, im Trauerfall,

für den Friedhof, für Balkon und Garten und vieles mehr!

Alles in Gärtnerqualität.

Gehen Sie zu ihrem Fachmann!!!

Wir wünschen allen Bürgern ein frohes Fest

und ein gesundes, glückliches 2010!

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

27


28

Frohe

Weihnachten

und ein glückliches

Neues Jahr

wünscht allen

Kunden,

Freunden und

Bekannten

Ihr Uhrmachermeister

Eduard Spindler

Fachwerkstätte für

Uhren und Schmuck

Am Schlagacker 8 • Rohrdorf

93188 Pielenhofen • Tel. 0 94 09 / 14 51

Vom 08. 02. 2010

bis 27. 02. 2010

ist unsere Werkstatt

geschlossen!

�����������������������������������������������

��������������������������������������

����������������������������������������

������������������������������������

������������������������������������

���������������������������������������

�����������

Die Ambulante Krankenpflege

Pielenhofen wünscht allen

Patienten, Freunden und

Gönnern ein

gesegnetes Weihnachtsfest

sowie Gesundheit und Glück

im Neuen Jahr.


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

Wir bedanken uns bei unseren Kunden,

Freunden und Bekannten und wünschen

Ihnen frohe Festtage, sowie Gesundheit

und viel Glück im neuen Jahr!

29


NGEN

ÄR

s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

g 5 • 93186 Pettendorf

Telefon: 0 94 04 / 82 91 oder 0 94 09 / 86 90 40

Telefax: 0 94 04 / 64 90 60

Internet: www.spenglerei-stang.de

eMail:: info@spenglerei-stang.de

30

MEISTERBETRIEB

Handy: 01 71 / 48 20 575

wünscht frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch

ins Jahr 2010

• Kanal- und Rohrreinigung

• Kundendienst

• Sanitär- und Spenglereibedarf

• Rinnenreinigung

Notdienst: Tel. 0171 / 48 20 575

“Holen Sie sich ein unverb. und faires Angebot ein!“

Büro:

93186 Schwetzendorf

Kapellenweg 5

Tel. 0 9404 / 82 91

Werkstatt:

93195 Wolfsegg

Hohenwarth 16

Tel. 0 9404 / 64 90 60

www.spenglerei-stang.de · info@spenglerei-stang.de

Bank: Raiffeisenbank

Hemau-Kallmünz

(BLZ 750 690 61)

Konto.-Nr.: 102 703 025

Frohe

Weihnachten

und einen

guten Start

ins neue

Jahr

wünschen wir all

unseren Kunden,

Freunden und

Bekannten

Wir machen Urlaub vom

23.12.2009 bis 10.01.2010

Dorfstraße 10a

93188 Pielenhofen

Telefon 09409/2395

Telefax 09409/1456

D1 01 71-7 43 95 75


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2009

19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine