Ausgabe Mai 2013 - Druckservice Weiß

druckservice.weiss.de

Ausgabe Mai 2013 - Druckservice Weiß

AUSGABE 5/2013 • MAI / JUNI

‘s Bürgerbladl

Täglicher Aufenthalt im Freien, zum Toben und Spielen, ist bei uns selbstverständlich!

groß rausko

KOSTENLOS

Bruder Konrad Kindergarten

Pielenhofen

UNABHÄNGIG · INFORMATIV

ÜBERPARTEILICH · TREFFEND · OBJEKTIV

Verteilung in den Gemeinden Pettendorf, Pielenhofen, Wolfsegg sowie in

Schwaighausen, Baiern, Kaulhausen und Duggendorf Auflage: 3.000

Bruder Konrad Kindergarten

Klosterstr. 14 a

93188 Pielenhofen

Tel. 09409 / 335

pielenhofen@kita.bistum-regensburg.de

Träger der Einrichtung ist die katholische

Kirchenstiftung Pielenhofen.

www.pfarrei-pielenhofen.de

www.pielenhofen.de

SONDERBEILAGE:

Kindergarten Pielenhofen

…hier wollen wir uns wohlfühlen!

Spielen, lernen, lachen und viele gute

Erfahrungen machen!


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

NEU IM SALON

GEPFLEGTE KOPFHAUT,

SCHÖNES HAAR:

Mit dem NIOXIN Dermabrasion Kopfhaut-Peeling exklusiv im Salon

reduzieren Sie Haarverlust um bis zu 54 %. Jetzt Termin vereinbaren!

PROFESSIONELLE

ANWENDUNG IM

SALON

Dermabrasion

Kopfhaut-Peeling

Density Protection

Regeneration

für zu Hause

KOPFHAUTREGENERATION

HABEN SIE

FEINES ODER

DÜNNER

WERDENDES

HAAR?

Mehr als die Hälfte

aller Frauen und Männer

leidet unter sichtbar dünner

werdendem Haar,

abnehmender Haardichte

oder empfindet ihr Haar

generell als zu fein.

Gehören Sie auch dazu?

Welches System ist

das Richtige für Sie?

Fragen Sie jetzt

Ihren Friseur.

% DER ANWENDER BESTÄTIGEN:

Sorgt für kräftiger

Gibt dem Haar Fülle

aussehendes Haar 72 % und Volumen 79 %

Sorgt für dichter

Schützt das Haar

aussehendes Haar 71 % vor Schäden 83 %

INNOVATIVE PFLEGE FÜR KOPFHAUT UND

HAAR - VON DER HAUTPFLEGE INSPIRIERT

Das innovative 3-stufige NIOXIN SYSTEM baut auf modernsten Erkenntnissen der

Haarpflege auf. Es reinigt, optimiert und pflegt Haar und Kopfhaut und schafft somit

die Voraussetzungen für kräftiger und voller aussehendes Haar.

SECHS INDIVIDUELLE SYSTEME UND

SPEZIALPRODUKTE FÜR ZU HAUSE

NIOXIN bietet sechs unterschiedliche Systeme mit friseurexklusiven Spezialprodukten

für dünner werdendes Haar, zugeschnitten auf individuelle Kopfhaut- und

Haarbedürfnisse. Jedes Produkt ist mit innovativen und hochwirksamen Inhaltsstoffen

ausgestattet, um das Haar und insbesondere die Kopfhaut zu schützen und

zu stärken. Genau wie die Gesichtshaut braucht auch die Kopfhaut Aufmerksamkeit

und Pflege. Denn gesunde Kopfhaut ist die Basis für gesundes und volles Haar.

2


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Das war vielleicht

interessant …

Als ich vor ca. 14 Tagen eine Einladung bekam, mir die

Ölmühle von Bayola anzuschauen, dachte ich zuerst,

wie viele Kilometer muß ich hier denn wohl fahren?

Weit gefehlt, die Produktionsstätte des Bayola Rapsöls

liegt quasi nur um die Ecke (Luftlinie 2 km von Rohrdorf)

in Schwaighausen auf dem Auburger-Hof.

So eine Werksführung ist wirklich sehr interessant,

wie akribisch und sauber hier gearbeitet wird. Jetzt

verstehe ich um so mehr, warum die regionale Theke

mit ihren kurzen Wegen und dem Qualitätsbewusstsein

immer wichtiger wird.

... aber mehr dazu auf Seite 23 in dieser Ausgabe.

Was war denn das für ein Fest?

Ski & Fun ließ es zum 10jährigen Bestehen so richtig

krachen. Anstatt, wie die meisten Vereine versuchen,

ein paar Groschen zu verdienen, machte es Ski & Fun

dieses mal ganz anders.

„Wir wollen einfach nur feiern und nicht arbeiten“. So

wurden alle Arbeiten, die eigentlich so ein Fest finanziell

tragen, an die umliegenden Vereine vergeben, die

Ihren Gewinn natürlich behalten durften.

Allen Respekt kann ich hier nur sagen, für dieses soziale

Engagement und Danke für das schöne Fest.

Diejenigen die dagewesen sind, wissen schon von was

ich spreche …

Euer

Andy Weiß

IMPRESSUM

Redaktion: Andreas Weiß, Patricia Knorr,

Karl-Heinz Merl

Herausgeber: Andreas Weiß (V.i.S.d.P.),

Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen

Erscheinungsweise: Monatlich - kostenlos

an alle Haushalte in Pettendorf, Pielenhofen,

Wolfsegg, Kaulhausen, Baiern, Schwaighausen

und Duggendorf.

Auflage: 3.200 Stück Preisliste: 1/2012

Fotos: Bürgerbladl-Redaktion, wenn nicht

anders angegeben.

Druck: Druckservice Andreas Weiß,

Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen

Tel.: 09409 / 86 12 12

Fax: 09409 / 86 12 13

E-Mail: buergerbladl@druckservice-weiss.de

Internet: www.druckservice-weiss.de

Verteilung: VIA GmbH

Titelbild: Fotomagix, Duggendorf

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

bzw. des Herausgebers wieder. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben, trotz Prüfung, ohne

Gewähr. Autoren besitzen den Status „Freie Mitarbeiter“. Wiedergabe, egal in welcher

Form, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Mit Übergabe der Manuskripte

und Fotos erteilt der Autor der Redaktion das Recht zur Veröffentlichung, insbesondere

die Erlaubnis zur Bereitstellung im Internet. Jeder Autor ist für seinen Artikel selbst verantwortlich.

Soweit eine Faxnummer angegeben wird und Sie einen Korrekturabzug erhalten

haben, entbinden Sie uns von den entsprechenden Fehlern, falls Sie uns keine Korrektur

zurückfaxen. Ehrenamtliche Artikel und Vereinsnachrichten werden kostenlos abgedruckt,

jedoch ohne Abdruckgarantie.

Nächste Ausgabe: 29. Juni 2013

Redaktionsschluß: 19. Juni 2013

3


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Die Polizeiinspektion

Nittendorf informiert!

Sehr geehrte Leserinnen und

Leser des Bürgerbladls!

Die Polizeiinspektion Nittendorf

informiert Sie über die polizeilichen Ereignisse in den Gemeindegebieten

von Pielenhofen und Pettendorf im Zeitraum vom 15. April

2013 bis 14. Mai 2013!

Marihuana aufgefunden

Nachdem am Mittwoch, den 24. April, gegen 23.45 Uhr, der Polizeiinspektion

Nittendorf ein Lagerfeuer bei Reinhardsleiten mitgeteilt

worden war, stellte die eingetroffene Streife vor Ort einen jungen

Mann aus Hessen fest, der in seinem Feuer drei hölzerne Straßenleitpfosten

verbrannte. Der Mann wurde zur Polizeiinspektion

Nittendorf verbracht. Dort fanden die Beamten in seiner Kleidung

noch eine geringe Menge Marihuana. Der 22-jährige muss nun mit

einer Anzeige wegen Sachbeschädigung und wegen Drogenbesitzes

rechnen.

und übersah dabei das von rechts kommenden Auto eines Mannes

aus Pettendorf. Durch den Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen

Sachschaden in Höhe von ungefähr 3000 Euro.

Unfall beim Abbiegen

Als am späten Nachmittag des 3. Mai ein 20-jähriger Regensburger

von der Herzog-Ludwig-Straße in Adlersberg nach rechts in die Marienstraße

abbiegen wollte, geriet er mit seinem Auto zu weit auf die

linke Straßenhälfte der Marienstraße und stieß mit dem Auto einer

in Richtung Pettendorf fahrenden Frau aus Lappersdorf zusammen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 4000 Euro.

Rainer Horn,

Polizeihauptkommissar

Fischwilderei

Am Morgen des 28. April angelten zwei Männer aus dem Gemeindebereich

Pettendorf am Schwetzendorfer Weiher. Bei der Kontrolle

konnten die beiden weder einen Fischereischein noch eine Angelberechtigung

vorweisen. Die beiden werden nun wegen Fischwilderei

angezeigt.

13jähriger stiehlt Hochprozentiges

Am Montag, den 29. April, staunte der Ladendetektiv eines Verbrauchermarkts

in Pettendorf nicht schlecht, als er in den Rucksack eines

13-jährigen Jungen blickte. Dieser war ihm bereits aufgefallen und

wurde nach der Kasse angehalten. In dem Rucksack fand sich eine

0,75-Liter Flasche Whiskey, die der Schüler hatte stehlen wollen. Der

schuldunmündige Junge aus dem Gemeindebereich von Pettendorf

wurde schließlich von der Polizei nach Hause gebracht und seinen

Eltern übergeben.

Rechts-vor-Links missachtet

Am Nachmittag des 30. April ereignete sich an der Kreuzung der

Thon-Dittmer-Straße und der Weinbergstraße in Pettendorf ein

Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin aus Pettendorf wollte von der

Thon-Dittmer-Straße nach rechts in die Weinbergstraße abbiegen

Träume erfüllen sich …

Sie sind jung. Sie haben große Wünsche für Ihre Zukunft.

Was gibt es Schöneres, als sich diese Träume zu erfüllen?

Bausparen ist der ideale Start in eine sichere Zukunft!

Jetzt bis zu 300 € Jugendbonus sichern!

Wir sagen Ihnen wie‘s geht!

Büro-Ö˜ nungszeiten:

Mo. bis Do. von 9.00 bis 13.00 Uhr

Mo. und Di. von 14.00 bis 17.00 Uhr

Do. von 14.00 bis 18.00 Uhr

Fr. von 9.00 bis 15.00 Uhr

Stadtamhof 4 · 93059 Regensburg · Tel.: (09 41) 830 22-0 · Fax: (09 41) 82 344 · www.allianz-bierschneider.de

4


Konzertreise der Trotzdems nach Crécy-la-

Chapelle.

Am Donnerstag, den 09.05. machten sich die Trotzdems und ihre Mitreisenden

auf den Weg nach Frankreich in unsere Partnerstadt. Wir

waren eingeladen, in der Kathedrale von Meaux anlässlich der Nacht

der offenen Kathedralen, ein Eröffnungskonzert zu geben.

Nach einer entspannten Fahrt im bewährten Wittlbus, chauffiert von

Martin, erreichten wir gegen 17.30 Uhr Crécy-la-Chapelle, wo uns

unsere französischen Freunde mit grosser Herzlichkeit begrüssten.

Ab 20.00 Uhr richtete man im dortigen Gemeinezentrum einen

französischen Abend für uns aus, begleitet von einem üppigen,

regionalen Spezialitäten-Buffet.

Dank unserer Dolmetscherin Uli waren die Begrüssungsreden für

uns alle leicht zu verstehen, schnell waren die bestehenden Freundschaften

wieder aktiviert und neue auf einen guten Weg gebracht.

Für den Ausflug nach Paris, am nächsten Tag, bot sich Christian Latieul,

ein excellenter Kenner der Stadt, als Fremdenführer. Wir erwanderten

Paris und bekamen den besten Eindruck, den man bei solch

einem Kurzbesuch gewinnen konnte; es war sehr beeindruckend!

Gegen 20.00 Uhr fand dann unser bayerischer Abend mit unseren

Spezialitäten statt. Wer wollte kam in Tracht, wo unsere Jugend

besonders glänzte, was von unseren Freunden mit vielen Fotos

begeistert registriert wurde. Diesmal war auch der Bürgermeister

von Crécy unter den Gästen, er erinnerte uns an den gestrigen

Europatag, was uns veranlasste, am Ende des Abends spontan die

Europa-Hymne anzustimmen.

Den Samstag verbrachten viele mit ihren Gastfamilien,die Anderen

besichtigten Meaux, bestaunten ehrfürchtig die Kathedrale und es

wuchs die Freude, auf die Ehre, hier singen zu dürfen!

Gegen 17.00 Uhr, nach Aufbau und Einsingen war es dann soweit,

der grosse Moment - das Konzert, der schöne Rahmen, die

Gäste, beide Bürgermeister mit Gattinnen, der Pfarrer, der Chor

aus Crécy, all dies beflügelte die Künstler und trug zum Gelingen

bei! Es war ein Erfolg, der mit viel Applaus belohnt wurde.

In geselliger Runde, bei gutem Essen und Wein liesen wir den Abend

mit Christian und seiner Frau ausklingen.

Am Sonntag Morgen neigten sich wunderschöne Tage, ausgefüllt

mit Erlebnissen und Emotionen, leider dem Ende entgegen. Wir

hatten das Gefühl, uns nicht nur von lieben Menschen, sondern von

Freunden zu verabschieden,trösten konnte uns nur der Gedanke an

ein baldiges Wiedersehen in Pielenhofen, zum Bürgerfest. So traten

wir die Heimreise an, nicht müde werdend, uns all die Erlebnisse

wieder und wieder zu erzählen. Zum Schluss gilt unser Dank noch

allen die diese Fahrt organisatorisch und in jeglicher anderen Weise

unterstützt haben! Danke!

Boston Sun - knallige Farben für knallige Häkelmütze

100 g statt 7,95 € nur 6,50 €

(nur solange Vorrat reicht!)

Jetzt auch im Internet unter: www.claudias-strickladerl.de

Helle, ruhige 2,5-Zi.-DG-ETW mit Südbalkon in Duggendorf

ca. 78 m² Wfl., BJ 1988, Südbalkon, vermietet

Die helle und nach Süden ausgerichtete Wohnung liegt ruhig und hat einen Südbalkon.

Vorhandene Sichtbalken schaffen eine wohnliche Atmosphäre. Zwischenzeitlich wurden bereits

das Bad, die Fenster, Türen mit Zargen sowie die Heizung erneuert.

EUR 83.000,-

Ruhiger Bauplatz in leichter Hanglage in Pielenhofen

Der ruhige und erschlossene ca. 1307 m² große Bauplatz in unverbaubarer Südwest-

Ausrichtung kann sofort mit einem Ein-, Zwei- oder Dreifamilienhaus mit U + E + D bebaut

werden. Ein angrenzendes Wiesengrundstück kann zusätzl. erworben werden. EUR 209.000,-

Ruhige Doppelhaushälfte mit Burgblick in Wolfsegg

ca. 165 m² Wfl., vermietet, ca. 552 m² Grund, BJ 1991, Doppelgarage

Die vermietete Doppelhaushälfte wird über eine Öl-Zentralheizung und einen Kachelofen

beheizt. Eine Terrasse und ein überdachter Balkon stehen zur Verfügung. EUR 229.000,-

Helles Zweifamilienhaus mit Burgblick in Wolfsegg

ca. 190 m² Wfl., ca. 300 m² Grund, sofort frei

Vom Marmortreppenhaus aus sind im Erdgeschoss der Laden und die Wohnung sowie im

Obergeschoss die zweite Wohnung zugänglich, mit der Möglichkeit eine Einliegerwohnung

abzutrennen. Vom Wohnbereich aus besteht Zugang zum Balkon mit Burgblick. EUR 159.000,-

fair und

kompetent

http://www.trummer.de

0941- 44 76 33

GmbH

5


Aktionsvormittag „Spielen-Lesen-Erzählen“

machte Schülern und Eltern richtig Spaß

Mit „Pflück dir ein Buch“ soll die neue Schulbücherei

gefüllt werden.

Unter dem Motto „Spielen-Lesen-Erzählen“ lud die Grundschule

Wolfsegg vergangenen Freitag alle Schüler und deren Eltern oder

Großeltern und auch die diesjährigen Vorschulkinder zum Aktionsvormittag

ein. Begrüßen konnte Rektorin Monika Lohr den stellvertretenden

Schulverbandsvorsitzenden Josef Mandl, die Kindergartenleiterin

Gertrud Spangler und Edith Schandri-Klement, Inhaberin

der Buchhandlung Schmöker-Pauli. Schandri-Klement hatte neben

der Buchaussstellung „Zeitreise“ auch ein japanisches Theater

mitgebracht. Das „Kamishibai“, übersetzt Papiertheater, erzählte

auf traditionelle japanische Weise den Zuschauern das Stück „Der

Mönch und das Glöckchen“. Der Elternbeirat, unter der Leitung von

Andrea Igl, bot den Gästen wieder eine tolle Brotzeitpause. Nach der

gemeinsamen Stärkung traf man sich zum Höhepunkt des Projekttags

- die offizielle Eröffnung der Schulbücherei – in der Aula. Was

„Das Gute an Büchern“ ist, stellten die Erstklässler der Grundschule

den Gästen mit einer eifrig einstudierten kleinen Geschichte vor. Die

2. und 3. Klasse brachte den Zuschauern auf amüsante Weise das

ABC näher. Auf eine Zeitreise, passend zum Thema der Bücherausstellung,

entführte die 4. Klasse die Gäste mittels eines wirklich toll

einstudierten kleinen Musicals.

Stand im vergangenen Jahr nach dem Gewinn der Aktion „Spielen

macht Schule“, seit der Preisübergabe kann die Schule ein Spielezimmer

ihr Eigen nennen, das Spielen im Vordergrund, so kam in diesem

Schuljahr ein weiterer Schwerpunkt, nämlich das Lesen mit dazu. Seit

Mitte Februar ist nun auch die kleine neugegründete Schulbücherei

im Spielezimmer untergebracht und in Betrieb genommen. Beim

Aufbau der selbigen zog das Kollegium, hier federführend Andrea

Vanino, und der Elternbeirat, der unter anderem auch an den Aus-

6


die vom Elternbeirat unterstützte Aktion „Pflück dir ein Buch“ vor,

mit der diese Lücken gefüllt werden sollen. An einem Baum wurden

diverse Buchtitelseiten angepinnt, der Buchspender konnte ein Buch

vom Wunschbaum „pflücken“, soll dann in den nächsten Wochen das

„richtige“ Buch besorgen und beim Klassenelternsprecher abgeben.

Wobei hier zu beachten ist, dass selbstverständlich auch gebrauchte,

gut erhaltene Bücher gerne angenommen werden. Wichtig ist nur,

dass die neue Rechtschreibung in der Bücherspende Anwendung

findet. Nach dem gemeinsamen Programm konnten im Schulhaus

verschiedene Spiele ausprobiert oder die Filmvorführung des letzten

Musikprojektes „Eine Insel mit zwei Bergen - ein Kinderorchester

entsteht“ besucht werden. So ging dieser kurzweilige Schulvormittag

mit viel Spiel, Lesen und Spaß einfach viel zu schnell zu Ende.

leihtagen die Bücherei „personell“ unterstützt, an einem Strang.

Neben der Teilnahme am Online-Leseprogramm Antolin, ebenfalls

unterstützt vom Elternbeirat, und anderen Leseprojekten, wie etwa

die Teilnahme am Welttag des Buches mit Autorenlesungen und Klassenlektüren,

soll nun das Leseinteresse und vor allem die Lesefreude

der Kinder weiter angeregt werden. Bereits seit Monaten werden

Bücher über Elternspenden zusammengetragen, mit Hilfe des

Schulverbandes besorgt, auch eine Spende der Raiffeisenbank und

die immer tatkräftige Unterstützung der Buchhandlung „Schmöker-

Pauli“ haben dafür gesorgt, dass das Buchangebot bereits ziemlich

gewachsen ist. Doch hier kann immer weiter ausgebaut werden, es

fehlen noch einige Klassiker und „Lieblingsbücher“. „Bücher kann

man eigentlich nie genug haben“, so meinte Monika Lohr und stellte

Das Wolfsegger Kindertheater

spielt auf Burg Wolfsegg

„Der Korbflechter von Bagdad“

Ein orientalisches Märchen in vier Akten aus

„Tausend-und-einer-Nacht“

7


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Am Sonntag

Wo bleibt Gottes Ehr?

Sind viele Kirchen jetzt halb leer.

Die Glocke ruft zum heiligen Ort, doch muss man weg zu Spiel und Sport.

Mit Reisebus und mit der Bahn, kein Gottesdienst im Tagesplan.

Der eine rast im Auto durch die Welt, der andre sein Feld bestellt.

Der Dirtte werkt an seinem Haus, so treibt man Gottes Segen aus.

Ist Sonntag nicht mehr der Tag des Herrn, erlischt dem Leben Stern um Stern.

Fällt eins, zieht’s andre mit hinein.

Ist Gottes Wille nicht mehr Norm, verliert das Leben Halt und Form.

Macht man zur rechten Zeit nicht kehrt, wird an auf andre Weis’ belehrt.

Es löst sich alle Ordnung auf, das Unheil nimmt nun seinen Lauf.

Nicht Gott lässt seine Welt im Stich, nein umgekehrt verhält es sich.

Vergessen ist, der für uns litt, drum folgt der Fluch auf Schritt und Tritt.

Und einmal kommt das End, oh Christ!

Was dann?

Der Herr dein Richter ist.

Ja, in den Himmel wächst kein Baum.

Glück ohne Gott – das bleibt ein Traum.

Von Pfa˜ er Franz Jetschgo, 1993

Herzlichen Glückwunsch!

Am 13.5.2013 feierte Sieglinde Prößl ihren 80. Geburtstag.

Viele Gratulanten, Verwandte und Freunde aus nah und f ern

haben sich zu diesem Jubiläum in Adlersberg eingefunden.

Bis heute ist die Jubilarin trotz ihres Alters noch Gastronomin

mit Leib und Seele und ihr lag imme r das Wohlergehen aller

Gäste am Herzen. So steht sie auch heute des Öfteren selbst

noch am Zapfhahn.

Das Team vom Bürgerbladl schließt sich den zahlreichen

Glückwünschen an.

Mit einer professionellen LKW-Beschriftung

erhöhen Sie auf einfachste Weise ihren

Bekanntheitsgrad – ganz egal ob Busse,

Transporter oder Sattelaufleger!

Sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!

Schinderbergweg 11 • 93188 Pielenhofen

Tel. (0 94 09) 86 12 12 • Fax (0 94 09) 86 12 13 • Email: druckerei@druckservice-weiss.de

9


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Elterntag im „Haus für Kinder“ Wolfsegg

Am Freitag den 9. Mai 2013 fand im Haus für Kinder in Wolfsegg

ein Fest für die Eltern statt. Anlass waren natürlich Vater- und Muttertag.

Kinder und Erzieherinnen hatten sich wirklich viel Mühe

gegeben. Zuerst gab es im Mehrzweckraum ein kleines Konzert mit

extra einstudierten Liedern und Gedichten. Passend zu den Texten

wurden Seifenblasen gepustet, ein großer Regenbogen aus Tüchern

schmückte den Raum und ein echter Kuchen mit der Aufschrift „Ich

mag dich so“ wurde herumgetragen.

Für die gelungene Mutter- und Vatertagsfeier möchten sich die

Eltern der Kindergarten- und Krippenkinder ganz herzlich beim

Personal bedanken.

Dann überreichten alle Kinder ihren Eltern ein schönes Porträtfoto

in einem selbst mit bunten Mosaiksteinen verzierten Rahmen.

Danach ging es zum geselligen Beisammensein in die Gruppenräume,

in der Küche war ein leckeres Kuchenbüffet aufgebaut,

die zahlreichen Leckereien hatten wieder viele fleißige Mütter der

Kindergartenkinder gespendet. Zusätzlich hatten die Kindergartenkinder

selber kleine Lebkuchen gebacken und lustig bunt dekoriert.

Die großen und kleinen Kinder

konnten noch in den Räumen des

Hauses für Kinder miteinander spielen.

Für die Eltern klang ein schöner

Nachmittag gesellig mit Kaffee,

Kuchen und netter Unterhaltung

aus.

Auch in der Krippe fand eine Feier

mit den ganz Kleinen statt. Im Gruppenraum

trafen sich alle Eltern und

Kinder zu einem Teppichkreis, wie

ihn die Krippenkinder auch jeden

Morgen machen. Unter Anleitung

Ihrer Erzieherin sangen die Kinder

Lieder und führten Fingerspiele

und einen Tanz auf.

Im Anschluss bekamen die Eltern

von den Kindern selbstgestaltete

Tassen geschenkt. Im Nebenraum

warteten schon liebevoll eingedeckte

Tische mit vielen leckeren

Sachen.

Öffnungszeiten ab Mai:

Mo-Do von 14.00-18.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Mountainbikes • Rennräder • Cross-Räder • Kinderräder • Trekkingräder • E-Bikes

• Fahrradverkauf

• Ersatzteile

• Bekleidung

• Abhol- und Lieferservice

Kuffer Lukas

Martin-Klob-Straße 3

93186 Pettendorf

Mobil: 0171/6804429

Fax: 09409/8620758

klbikes@gmx.de

10


Das Brot, das ich gebe, ist mein Fleisch für das Leben der Welt.

Kommunion-Kinder 2013

Die Kommunionkinder der

Pfarrei Pielenhofen 2013

Die Kommunionkinder der

Pfarrei Pettendorf 2013

Foto: Fotomagix

Foto: Klaus Kurz

Die Kommunionkinder der

Pfarrei Duggendorf 2013

Foto: Fotomagix 11


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Neues von den Pielenhofener Gartenwichtel

Schnitzeljagd / Bepflanzung

Die Gartenwichtel sind ab sofort wieder auf dem Gelände in Dettenhofen

am Kühbuckel zu finden. Auch die Neuzugänge haben

das Freigelände auf Anhieb gefunden und freuen uns über den

regen Zuwachs.

Wir gingen mit den Kindern durch den Wald und stellten ihnen verschiedene

Fragen wie „Der nächste Stopp ist beim Haselnussbaum“

oder „Welche Pflanze hat keine Blätter nur Stacheln?“. Als die kleine

Dorf- und Waldwegrunde beendet war, mussten die Mädels und

Jungs erst eine kleine Stärkung einnehmen. Dann machten sie sich

alle ans Werk und haben in kleine Töpfe Sonnenblumenkerne oder

Kürbiskerne gepflanzt.

G-Jugend des FC Pielenhofen-

Adlersberg auf Platz fünf!

Mit großem Elan startete die G-Jugend des FC Pielenhofen-Adlersberg

an Pfingsten in den Schäffer-Cup

der SpVgg Ramspau. Der ATSV Pirkensee-Ponholz wurde mit 3:1

besiegt. In der Folge warteten stärkere Gegner und die Bambini-

Kicker mussten sich trotz tapferer Gegenwehr in den weiteren

vier Spielen geschlagen geben. Leider war das gegnerische Tor wie

vernagelt.

Mit einer Runde Toben haben wir dann das Ganze langsam ausklingen

lassen. Beim nächsten Treffen veranstalten wir eine Kräuterwanderung.

Die „alten Hasen“ unter den Wichteln können sich

vielleicht noch an ein paar Kräuter erinnern …

Bettina Semmler

In der Endabrechnung sprang mit drei Zählern und 3:13 Toren der

fünfte Platz unter sechs Teams heraus. Der Turniersieg ging an den

FSV Steinsberg.

Der FC sucht übrigens laufend Kinder im Alter von vier bis sieben

Jahren, die gerne mitspielen möchten. Training ist jeweils mittwochs

(außer in den Schulferien) von 16 bis 17.30 Uhr in Pettendorf.

12


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Gesprächsrunde mit Sylvia Stierstorfer in

Pielenhofen

Pielenhofen. „Stierstorfer im Gespräch“ – so lautet der Titel der

neuen Veranstaltungsreihe der CSU-Landtagsabgeordneten Sylvia

Stierstorfer, die kürzlich in der Klosterwirtschaft in Pielenhofen ins

Leben gerufen wurde. Der Politikerin ist es ein besonders Anliegen,

mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ins Gespräch zu kommen

und sich den Anliegen, Sorgen und Verbesserungswünschen anzunehmen.

Organisiert hatte die Veranstaltung die CSU-Vorsitzende

Susanne Biek, die die örtlichen Verbände, Vereine und Gewerbetreibende

eingeladen hatte. Sie alle hatten an diesem Abend die

Möglichkeit, in einem ungezwungenen Meinungsaustausch zu

sagen, was sie bewegt.

in den Räumen des Klosters Pielenhofen eine Fachoberschule für

Gestaltung anbieten wird. Damit werde eine wesentliche Lücke im

schulischen Angebot der Region geschlossen. „Freiraum für Entwicklung“

lautet denn auch die Devise der neuen Fachoberschule.

Sylvia Stierstorfer zeigte sich erfreut und unterstrich, wie wichtig die

Möglichkeit der verschiedenen Schulabschlüsse für die wirtschaftliche

Entwicklung unserer Region sei. „Gerade deshalb haben wir

im Landkreis eine so geringe Jugendarbeitslosenquote“, sagte sie.

Bürgermeister Ferstl berichtete über die Wichtigkeit des Ausbaus der

Kreisstraße R 39 zwischen Schwetzendorf und Rohrdorf mit begleitendem

Radweg in 2014. Die Kosten seien jedoch für eine kleine

Gemeinde wie Pielenhofen nur schwer zu stemmen. Stierstorfer

versprach zu prüfen, welche staatlichen Förderungsmöglichkeiten

bestehen. Auch die Auslastung, Erweiterung bzw. der Ausbau der

Gekommen waren nicht nur Ortsansässige, sondern auch Mitglieder

des Gemeinderates, des Pfarrgemeinderates, der örtlichen Schulen

und die Bürgermeister. Zunächst wurde das Thema Ehrenamt angesprochen.

Stierstorfer wies auf das 2013 vom Deutschen Bundestag

verabschiedete Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts hin, wodurch

eine deutliche Entbürokratisierung und Flexibilisierung der rechtlichen

Rahmenbedingungen erreicht werden soll. Hinzu komme die

Anhebung der Pauschalen im Steuerrecht: Übungsleiter, wie etwa

Sporttrainer oder Erzieher, könnten künftig bis zu 2400 Euro jährlich

steuer- und sozialversicherungsfrei erhalten. „Menschen, die mehr

tun als ihre Pflicht, die anderen helfen, verdienten besondere Anerkennung“,

betonte Stierstorfer.

Bürgermeister Reinhold Ferstl berichtete den versammelten Bürgern,

dass die Herder-Schule zum Beginn des Schuljahres 2013/14

eigenen Gemeindeabwasseranlage wurde angesprochen. Stierstorfer

berichtete, dass der Freistaat Bayern Abwasseranlagen stets mit

Fördergeldern unterstütze. Inwieweit ein Zuschuss für Pielenhofen

in Frage kommt, wolle sie erneut prüfen. Ein Thema des Abendsen

war auch die Nahversorgungsmöglichkeiten für die Bürgerinnen

und Bürger. Laut Stiersorter arbeite man gezielt an der Zukunftsfähigkeit

des ländlichen Raums in Bayern. Die örtliche Versorgung

der Bürgerinnen und Bürger müssten sichergestellt sein, betonte die

Landtagsabgeordnete und wies auf einen beispielhaften Dorfladen

in Pfatter hin, der von fünf engagierten Frauen in Eigeninitiative

gegründet wurde.

Zum Ende freute sich die Abgeordnete über die rege Beteiligung

und versprach, die Gesprächsreihe in ihrem Heimatlandkreis fortzusetzen.

Informationsabend

„Solarstrom nutzen – Geld sparen”

Donnerstag, 13. Juni, 19.00 - 21.00 Uhr

im enerix ® EnergyStore

Regensburger Str. 19, 93152 Nittendorf

Bitte melden Sie sich an.

Telefon: 09404 9630230, Mail: nittendorf@enerix.de

Jetzt NEU: Solarstrom speichern

und staatliche Förderung sichern!

Mit einem SmartEnergyHome-System von enerix ® können Sie Strom

aus der Sonne ganz einfach auf Ihrem Dach erzeugen, speichern

und 24 Stunden nutzen. Sichern Sie sich jetzt die staatliche

Förderung für Solarstromspeicher!

enerix ® Alternative Energietechnik, Regensburger Str. 19, 93152 Nittendorf

Telefon: 09404 9630230, Email: nittendorf@enerix.de

www.enerix.de/photovoltaik-regensburg

13


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Der SC „Ski & Fun“ Pielenhofen

e.V. berichtet!

Jahreshauptversammlung mit

Neuwahlen!

Bei der Jahreshauptversammlung ließ Vorstand Bellmer und die

einzelnen Abteilungen das letzte Jahr Revue passieren. Nach dem

Totengedenken verlas Schriftführerin Beate Küffner das Protokoll

der letzten Jahreshauptversammlung, das ohne Einwände angenommen

wurde. Kassiererin Petra Fritsche gab den Kassenbericht,

der einen sehr guten Kassenstand aufwies. Die Kassenprüfer Marco

Schuster und Hubert König bestätigten eine einwandfreie Kassenführung.

Angela Grünwald berichtete von 23 Nordic Walking Treffen

mit unterschiedlicher Beteiligung, dabei ist ein Nordic Walking

treffen mit MdL Sylvia Stiersdorfer hervorzuheben.

Julia Ambros informierte über die Kinderskigymnastik, die gut

besucht war, auch der Nikolaus war zu Besuch. Ambros bedankte

sich bei ihren Helfern Laura Fritsche und Stefan Hummel. Georg

Hummel beklagte sich über das mangelhafte Interesse an der

Erwachsenenskigymnastik. Weiterhin berichtete er über die „Kids

und Fun Tour“, die wieder eine gelungene und vor allem unfallfreie

Tour war. Skikursleiter Andreas Ambros ließ den Ski und Snowboard

Kurs Revue passieren, berichtete von 93 Teilnehmern, die von 20 Ski

und Snowboardlehrern, Betreuern, Helfern geschult wurden und

trotz nicht sehr guter Verhältnisse ihr Ziel erreichten.

Vorstand Rainer Bellmer ließ das ganze Jahr nochmals Revue passieren,

sprach dabei die Sommernachtsparty am Lagerfeuer, das grandiose

6. Stodlfest, den Wandertag mit Helferfest, den Erste Hilfe Kurs

mit 25 Teilnehmer, den Nikolausgang, Skibasar und Skiopening, die

Weihnachtsmärkte Pielenhofen und Wolfsegg, die Fahrt zu Dance

and Snow, Rockfasching und Wolfsegger Faschingszug, Schlittengaudi,

Rama dama in Pielenhofen, es gab 7 Tagesskifahrten, eine

Wochenendskifahrt, Kinder und Jugendskifreizeit, Ladys Day und

einige Hüttenabende, die stets sehr gut besucht waren.

Bellmer bedankte sich bei allen die zum Gelingen der vielen Veranstaltungen

beigetragen haben. Mit einer Vorschau aufs neue Jahr

beendete Bellmer seinen Bericht.

Bei den anstehenden Neuwahlen unter der Leitung von W alter

Ambros, gab es folgendes Ergebnis:

1. Vorstand: Rainer Bellmer

2. Vorstand: Georg Hummel

3. Vorstand: Albert Eberl

Schriftführer: Julia Ambros

Kassier: Petra Fritsche

Sportleiter Ski Alpin: Uwe Pfeffinger

Sportleiter Nordic Walking: Angela Grünwald

Jugendwart: Daniela Heilmeier

Jugendschutzbeauftragter: Günther Heinrich

Pressewart: Walter Ambros

Webmaster und Programmhefte: Beate Küffner

Schriftführervertreterin: Sabine Jordan

Kassiervertreterin: Sabine König

Ausschussmitglieder: Ottilie Ambros und Ingo Donhauser

Kassenprüfer: Marco Schuster und Hubert König.

Bellmer dankte allen für die Bereitschaft, ein Amt zu übernehmen

und ist zuversichtlich, daß auch die Neuen gut zur Mannschaft

passen.

Erfreut zeigte sich Bürgermeister Reinhold Ferstl über die hohe Mitgliederzahl

von fast 600 und den tollen Ideen sowie dem Idealismus

der diesen Verein auszeichnet. Dies zeigt sich bei der 10 Jahrfeier,

wo man auf Einnahmen verzichtet und durch die Einbindung der

Ortsvereine den Gemeinschaftsgeist stärkt. Ferstl sicherte dem Verein

stets seine Unterstützung zu.

Mit einen gemeinsamen Abschlussessen, zubereitet von der Gaststätte

Spitzauer und einer Dia Show über das abgelaufene Jahr

endete die harmonische Versammlung.

10 Jahre Ski & Fun, eine Vision wurde wahr!

Am 01. Mai 2003 wurde der Skiclub „Ski & Fun“ von 15 Personen

gegründet und weist mittlerweile 590 Mitglieder auf. Entstanden ist

der Skiclub aus der Skiabteilung des TSV Pielenhofen, wo er durch die

stets wachsende Mitgliederzahl ein eigener Verein im Verein wurde.

Die Vision vom eigenen Skiclub wurde wahr und war Anlass, dies

gebührend zu feiern. Der Wettergott meinte es gut, als man sich

www.bodenbelaege-oertl.de

14


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

zur Feier am Dorfplatz traf, regnete und hagelte es doch in den

Nachbargemeinden. Die Pielenhofener Vereine übernahmen die

Bewirtung der Gäste und durften den Erlös behalten, Ski & Fun

bezahlte die Musik und sonstige Nebenkosten. Dies ist ein Novum in

der Pielenhofener Vereinsgeschichte! Für die Jubiläumsfeier wurde

extra ab 16.00 Uhr „DJ Hans“ aus Ischgl verpflichtet, ab 18.00 Uhr

die Nachwuchsband „Try Again“ und ab 20.00 Uhr rockte die Gruppe

„PopsixXx“ die Bühne. Um möglichst vielen Gästen die Möglichkeit

zu geben zu feiern, hat Ski & Fun eine eigene Buslinie eingerichtet,

die von Omnibus Wittl gespendet wurde, dafür herzlichen Dank.

In seinem Rückblick ging 1. Vorstand Rainer Bellmer auf die Entstehung

bis zum heutigen Tag ein. Im Jahre 1998 übernahm Bellmer

die Skiabteilung des TSV Pielenhofen mit 38 Mitgliedern, in den

nächsten 5 Jahren wuchs die Abteilung auf 130 Mitglieder und

wurde zusehend ein Verein im Verein, die ersten Tourzettel wurden

gedruckt und ein Team enstand. Am 01.Mai 2003 war es soweit, 15

Personen gründeten Ski & Fun und schon am Gründungstag waren

es 32 Personen, am 11. Juni konnte bereits das 100 Mitglied begrüßt

werden, innerhalb eines Jahres waren es bereits 300 Mitglieder

und derzeit 590 Mitglieder. Bellmer sprach auch die High lights an,

z.B. die tollen Skiausfahrten, Ski- und Snowboardkurse mit ca 100

Teilnehmern, Schlittengaudi, Rockfasching, Faschingszug, Wanderung,

Fahr- und Motorrad Touren, Schlauch und Motorbootfahren,

Jugendfahrten, Nordic Walking, Nikolausgang, Stodlfest und Hüttenabende,

um nur einige zu nennen. Bellmer wünscht sich das es

mit Ski & Fun weiter aufwärts geht und fordert dazu alle auf, zu

diesem Wunsche seinen Beitrag zu leisten!

Die Gründungsmitglieder wurden mit einem Bildband über die 10

Jahre Ski & Fun, der von Beate Küffner zusammengestellt wurde

geehrt.

Als Gast wurde der Präsident des Oberpfälzer Skiverbands Werner

Chwatal begrüßt. Chwatal zeigte sich beeindruckt von den Leistungen

und dem Engagement des noch sehr jungen Vereins, der sich

aber schon über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat und

zeichnete Beate Küffner, Petra Fritsche, Georg Hummel und Albert

Eberl als Mitglieder der Vorstandschaft, sowie Guido Stang als Gründungsvorsitzenden

mit der Bronzenadel und Rainer Bellmer mit der

Silbernadel für die Vereins und Jugendarbeit aus. Chwatal erhielt als

Erinnerung einen Bildband.

Montage und

Dienstleistungen

Bernhard Ortmann

Naabstraße 36 · 93186 Pettendorf-Mariaort

Tel.: 0170/5249375 · Email: ortmann-b@web.de

• Renovierungsarbeiten und Trockenbau

• Gartenpflege

• Möbel- und Küchenmontagen

15


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Termine Juni 2013:

Nordic Walking Treffen:

Juni und Juli:

Treffpunkt dienstags um 18.30 Uhr am Jurasteig Münchsrieder Berg,

Pielenhofen

August und September:

Treffpunkt dienstags um 18.30 Uhr am Parkplatz Taferlbuche,

Wolfsegg

Schnuppern ist jederzeit möglich!!!

Kontakt: Angela Grünwald, Tel. 09409 / 8599096 oder 0175 / 5794255.

Schirmherr und Bürgermeister Reinhold Ferstl zollte dem Skiclub

Respekt und ein großes Lob, für das Engagement für den Sport, die

Jugend und innerhalb der Dorfgemeinschaft. Ferstl erhielt ebenfalls

einen Bildband.

Albert Eberl bedankte sich bei Rainer Bellmer und bezeichnete ihn als

Skiverrückten und Motor des Skiclubs, überreichte im einen Skipass

für seine zweite Heimat „Ischgl.

Nun stand der Party mit rund 600 Gästen nichts mehr im Wege! Ski

& Fun freut sich auf die nächsten 10 Jahre!

Kids & Fun Sommerausflug - Kartbahn Teisnach -

Sonntag, 16.06.2013:

Auf vielfachen Wunsch unserer Kids nehmen wir gerne wieder einen

Sommerausflug mit Kartfahren in Geierstahl/Teisnach ins Programm.

Fahren auf Niederbayerns größter Indoor-Kartbahn, toben ohne

Ende in der riesigen Spiellandschaft oder beim Bowlingspielen. Das

Kinderland bietet neben Seilbahnfahren, Hüpfburg und Spiralrutsche

auch eine Kinderkartrally. Zur Stärkung stehen das Cafe, Bistro,

Restaurant sowie die Terrasse mit 50 Sitzplätzen zur Verfügung.

Kartfahren können Kids ab 9 Jahre mit mindestens einer Größe

von 1,40 m. Gefahren wird im 10-Minuten-Takt. Sturmhauben bitte

mitbringen oder für 3 Euro vor Ort kaufen.

Nähere Infos und Anmeldung bei Daniela Heilmeier 09409/2191

oder 0160/95807846

Bürgerfest Pielenhofen – Samstag, 29.06.2013

Weitere Informationen auch unter www.sc-pielenhofen.de!

Werbung im Bürgerbladl:

Telefon 09409 / 861212

Gemeinsamer Start in die Sommersaison!

Nordic

Walking

Treffpunkt:

dienstags, 18:30 Uhr

Parkplatz Taferlbuche Wolfsegg

mittwochs, 8:15 Uhr

Sportplatz Wolfsegg

Schnuppern ist jederzeit möglich !!!

Kontakte:

Skiclub Ski & Fun Pielenhofen

Angela Grünwald - Telefon 09409 8599096 · 0175 5794255

SpVgg Wolfsegg

Alexandra Ostermeier - Telefon 09409 2890 · 0171 8866681

16


Neues von der SpVgg Wolfsegg

E-Jugendturnier beim TSV Kareth-Lappersdorf

An Christi Himmelfahrt fand das alljährliche Bambini Turnier des TSV

Kareth Lappersdorf statt. Bei schönstem Fussballwetter nahm unsere

E-Jugend Mannschaft an diesem Turnier teil.

Das erste Spiel ließ noch auf einen guten Verlauf hoffen. Unser Gegner

hieß Kareth-Lappersdorf und man trennte sich 1:1.

Das zweite Spiel gegen den Freier TuS Regensburg (der spätere

Turniersieger) verlief dann nicht so gut und man verlor leider mit

0:4. Auch im letzten Spiel gegen ASV Regenstauf konnte man die

Chancen nicht verwerten und wir verloren dieses Spiel knapp mit 0:1.

ins Spiel zurück und nach einem wunderschönen Freistoss-Tor von

Michi Bleicher hieß es nach 15 Minuten 1:1 und es ging ins Siebenmeterschießen.

Den ersten Siebenmeter von Eitlbrunn wehrte Nico Engl hervorragend

ab. Unser erster Schütze versengte den Ball souverän im Netz.

Nachdem auch die beiden folgenden Siebenmeter von Eitlbrunn

verschossen wurden und unsere Schützen trafen, siegten wir mit 3:0

und belegten somit den 7. Platz.

Gemeinsame Turnstunde beim Kinderturnen

Am letzten Montag vor den Pfingstferien wurde eine gemeinsame

Turnstunde aller 3 Kinderturngruppen zusammen mit deren Eltern

in der Turnhalle abgehalten.

Das Platzierungsspiel um Platz 7 bestritten wir gegen TSV Eitlbrunn.

Schon früh gerieten wir in Rückstand. Aber kämpferisch kamen wir

Kann helfen bei

Atemschule

• Atemstörungen

• Herz-Kreislauferkrankungen

• Konzentrationsstörungen

• Psychosomatischen Störungen

• Ängsten

• Lebenskrisen

Paracelsus sagt, "der Atem heilt von innen“

Termine auf Anfrage!

Atempädagogin Marie-Luise Pirzer

Lindenstraße 7 · 93195 Wolfsegg · Tel. 0 94 09 / 667

Kleines Reihenhaus, 85 qm, mit Garten,

Hofraum und Garage in ruhiger Lage im

Ortszentrum von Pielenhofen

zum 01.07.2013 zu vermieten.

Mietpreis: 550,– € + Nebenkosten.

Telefon (0 94 09) 8 62 01 08

oder (01 51) 50 56 73 74

17


Nach der Begrüßung unserer Übungsleiter wurde sich zusammen mit

den Mamas und Papas (die dabei ganz schön ins Schwitzen kamen)

aufgewärmt.

Dann bauten Simone und Michael (Laura konnte aus beruflichen

Gründen leider nicht dabei sein) einen Pacours für die Kinder auf.

Da halfen die Großen den Kleinen auf den Kasten, schwangen

zusammen mit den Seilen und Ringen oder machten ein Wettrennen

mit den Rollbrettern durch einen Slalom-Kurs. Alle hatten großen

Spaß und die Eltern konnte so mal sehen, was ihre Kinder in der

Turnstunde machten.

SPIELE UNSERER FUßBALL MANNSCHAFTEN IM JUNI

F – JUGEND:

08.06. 11:00 Uhr SpVgg Wolfsegg - ASV Undorf

15.06. 11:00 Uhr SpVgg Wolfsegg - ATSV Pirkensee/ Ponholz

22.06. 10:30 Uhr TSV Brunn - SpVgg Wolfsegg

29.06. 11:00 Uhr SpVgg Wolfsegg - SpVgg Ramspau

E – JUGEND:

05.06. 18:00 Uhr ATSV Pirkensee/Ponholz - SpVgg Wolfsegg

07.06. 17:00 Uhr SpVgg Wolfsegg - SV Sallern

21.06. 17:00 Uhr SpVgg Wolfsegg - SV Zeitlarn

29.06. 14:00 Uhr DJK Altenthann - SpVgg Wolfsegg

JFG NAAB REGEN 06 HEIMSPIELE IN WOLFSEGG

09.06. 11:00 Uhr JFG Naab-Regen 06 A1 - JFG Region Dietfurt

14.06. 17:30 Uhr JFG Naab-Regen 06 D3 - SG Regendorf/Zeitl.

Am Ende wurde noch das Schwungtuch geholt, das vor allen bei den

Kinder der ersten Turngruppe (3-6 Jahren) große Freude hervorrief.

Zu guter Letzt wurde sich, wie bei jeder Turnstunde, aufgereiht

hingesetzt, abgezählt und mit ihrem Ruf „WIR SIND EINE STARKE

TRUPPE“ endete diese Turnstunde.

Das Kinderturnen ist wieder ab 03.06. zu den gewohnten Zeiten in

der Turnhalle.

Werbung im Bürgerbladl:

Telefon 09409 / 861212

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag: 10.00 - 17.00 Uhr

Dienstag: 8.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag: 12.00 - 20.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 18.00 Uhr

Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung!

Auf Ihr Kommen freuen sich Frieda und Kerstin Dechant!

18


Die Firmlinge der Pfarrei Wolfsegg gestalteten

gemeinsam mit der Kolpingsfamilie eine

Maiandacht in Heitzenhofen.

Bereits seit mehreren Wochen bereiten sich die diesjährigen Firmlinge

mit Unterstützung von Pater Anton auf die am 1. Juni bevorstehende

Firmung vor.

verstanden werden: es singen acht ehemalige Domspatzen, die die

Grundschule im Naabtal teilweise selbst besuchten.

Thematischer Schwerpunkt des Programms sind Werke rund um das

vorangegangene Hochfest Fronleichnam. Den Kern des Programms

stellt die achtstimmige Motette O sacrum convivium von Benedetto

Pallavicino dar; ein opulentes Werk, das durch seine stilistische Vielfalt

einen Bogen von der Polyphonie der späten Renaissance zur

venezianischen Doppelchörigkeit des Frühbarock schlägt. Daneben

stehen weitere Werke alter Meister auf dem Programm: so werden

neben Teilen aus Palestrinas berühmter Missa Papae Marcelli auch

Motetten des Engländers William Byrd und des Spaniers Tomás Luis

de Victoria zu hören sein.

Unter anderem verbrachten sie ein Vorbereitungswochenende im

Kloster Ensdorf und nahmen am Firmvorbereitungsprojekt der

Diözese Regensburg teil.

Zudem besuchten sie in kleinen Gruppen die Bewohner eines

Seniorenheimes um mit ihnen gemeinsam einen Nachmittag zu

verbringen.

Terminänderung bei den Silberpfeilen

Im Monat Juni 2013 findet das Treffen nicht, wie sonst üblich, am

1. Dienstag im Monat, sondern erst am 2. Dienstag, den 11.06.2013

statt.

Wir bitten diese Änderung zu beachten.

SOMMERKONZERT AM SONNTAG NACH

FRONLEICHNAM

Das ehemalige Kloster Pielenhofen beherbergt seit 1981 die Grundschule

der Regensburger Domspatzen. Diese Ära geht nun zu Ende,

da die Einrichtung zum Schuljahr 2013/14 direkt an das Musikgymnasium

in der Reichsstraße in Regensburg angegliedert wird. Die Domspatzen

verabschieden sich also nach 32 Jahren von Pielenhofen. Das

Konzert des Männer-Vokalensembles InTakt am Sonntag, den 02.06.

um 17.00 Uhr, darf als ein musikalischer Aspekt dieses Abschieds

Wenn sich InTakt auch in besonderer Weise der Pflege der Vokalpolyphonie

der Renaissance verpflichtet weiß, umfasst das Repertoire

neben der Alten Musik auch Männerchorwerke der Romantik

und zeitgenössische Kompositionen. In Pielenhofen werden unter

anderem Stücke von Franz Schubert, des Regensburgers Michael

Haller und des französischen Komponisten Francis Poulenc und von

Wilhelm Kilmayer zu hören sein. Es ist eines von drei Konzerten

rund um Fronleichnam – neben Pielenhofen auch in Kenzingen (im

Breisgau) und Rottweil.

02.06., 17 Uhr. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird

gebeten.

Dämmerschoppen der CSU Pielenhofen

Am Freitag, den 07.06.2013 findet ab 19.00 Uhr wieder ein Dämmerschoppen

mit Gesprächen rund um unser Dorf in der Klosterwirtschaft

statt.

Er ergeht hierzu wieder herzliche Einladung.

19


Floriansfest der FF Wolfsegg

Die Freiwillige Feuerwehr Wolfsegg lädt ein zum

FLORIANSFEST am 09. Juni 2013.

Programm:

• Abmarsch zum Kirchenzug um 10.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus

• 10.30 Uhr Festgottesdienst

• Anschließend Frühschoppen am Feuerwehrgerätehaus mit der

Blaskapelle Wolfsegg

• Ab ca. 13.30 Uhr Unterhaltungsmusik mit den „Dobler Buam“

Für Ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt!

Die Mitglieder der FF Wolfsegg e.V. werden gebeten, in Uniform

am Kirchenzug teilzunehmen. Die Vorstandschaft bittet um rege

Teilnahme!

Es ladet Sie herzlich ein:

Die Vorstandschaft der FF Wolfsegg e.V.

Einladung zur Tages-Fahrt der

KF Wolfsegg

Unter dem Motto „Bamberg entdecken“ unternimmt

die Kolpingsfamilie Wolfsegg am Samstag, 14. September

2013 eine Tagesfahrt in die Weltkulturerbestadt Bamberg.

Wir fahren um 7 Uhr mit dem Bus vom Dorfplatz Wolfsegg aus nach

Bamberg. Ab 10.00 Uhr Schifffahrt auf der Regnitz und dem Main-

Donau-Kanal (ca. 80 Min.)

Anschließend Mittagessen in der Altstadt im Gasthaus „Zum Sternla“.

Um 13.00 Uhr Themenstadtführung „Faszination Weltkulturerbe“

(ca. 2 Stunden) Danach kann jeder Bamberg noch selbst erkunden!

Rückfahrt: 18.00 Uhr; Ankunft in Wolfsegg ca. 20.30 Uhr

Anmeldung ab sofort bis spätestens 28. Juli 2013 bei Ruth und

Hubert Schmalzl, Tel. 09409/861004

Unkosten: Buskosten trägt die KF Wolfsegg

Komplettpreis inkl. Schifffahrt – Stadtführung – Mittagessen für

Erwachsene und Kinder je 25,-- EUR.

Es stehen zwei Gerichte zur Auswahl. Bitte bei Anmeldung schon

verbindlich angeben.

M 1: Schweineschäuferla mit Kraut und Kloß.

M 2: Putensteak mit Rahmsoße, Gemüsereis und kleinem Salat.

Fahrpreis für Kinder - ohne Mittagessen: 10,-- EUR (muss im Gasthaus

dann selbst bestellt und bezahlt werden)

Getränke sind von jedem selbst zu bezahlen!

Einladung zur Ausstellung in der Galerie „an

der Naab“ in Distelhausen

In der Galerie „an der Naab“ von Carola Insinger in Pielenhofen -

Distelhausen 1 - stellt vom 01.06.2013 bis 21.07.2013 der Nabburger

Künstler Paul Schinner seine Werke aus.

Paul Schinner ist der Kulturpreisträger 2012 vom Bezirk Oberpfalz.

Viele Auszeichnungen und Ehrungen zeichnen den Künstler auf

seinem bisherigen Werdegang aus.

Er erlernte Ziseleur, studierte dann Gold- und Silbeschmidekunst in

Nürnberg.

Ein weiteres Studium der Bildhauerei, absolvierte er an der Hochschule

für Bildende Künste in Berlin. Auslandserfahrung machte er

in Paris, in der Cite` Internationale des Arts.

TSV Pielenhofen e.V.

Einladung zur au§erordentlichen

Mitgliederversammlung

gemŠ§ ¤ 12 der Satzung fŸr

Sonntag, 28. Juli 2013, 18 Uhr

im Sportheim Pielenhofen

1. Begr٤ung

2. Aussprache zur aktuellen Situation nach RŸcktritt des Vorstandes

3. Neuwahl des Vorstandes

4. Sonstige Vereinsthemen

Pielenhofen, den 17.05.2013

Christian Geusch

1. Vorstand

20


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Der über die Grenzen der Oberpfalz bekannte Künstler stellt nun

Zeichnungen und Skulpturen in der Galerie von Carola Insinger in

Pielenhofen - Distelhausen 1 aus.

Öffnungszeiten: Sa./So./Feiertage: von 14:00-18:00 Uhr

und nach Vereinbarung: Tel. 0172 8610036

21


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

Ein „Tante Emma Lädchen“ geht in die nächste Generation!

(Pielenhofen) Nach nun mehr als 30 J ahren übergibt Karl

Köstler gesundheitsbedingt das Geschäft an sein e Tochter

Corinna Kempka.

Er selber hat es 1979 übern ommen, dort sein H erz und viel

Arbeit investiert, damit die Leute „rund um“ Pielenhofen versorgt

waren. 1983 ist dann die Metzgerei Marschalt mit eingezogen,

sodass man neben frischen Backwaren nun auch Wurstund

Fleischwaren anbieten konnte.

Corinna Kempka (links) führt das Geschäft von Karl Köstler (Mitte)

und Annemarie Marschalt in Pielenhofen weiter!

Nun müssen beide ihre Tätigkeit altersbedingt aufgeben und

beinahe hätte es in Pielenhofen gar kein Geschäft mehr gegeben,

denn ein Nachpächter war nicht in Sicht.

Wäre das nicht schade? Haben Sie gewusst, dass es das Geschäft

schon insgesamt mehr als 100 Jahre gibt?

Aber ohne Moos – ist nix los! Deshalb h offt Corinna Kempka

auf die Unterstützung der Pielenhofener und Umgebung. Sie

möchte den Laden, mit dem sie quasi groß geworden ist, unbedingt

am Leben erhalten.

Das Angebot bleibt grun dsätzlich erhalten. Ob mit Back-,

Fleisch- und Wurstwaren, kalten und warmen Brotzeiten,

Getränken, Zeitungen oder dem RVV Ticket – hier sind Sie einfach

grundversorgt und sparen sich den ein oder anderen Weg

in die Stadt.

Natürlich bringt Corinna Kempka auch ein wenig frischen Wind

ins Geschäft. Neu ist, dass es nun auch leckere Kaffeesorten wie

Cappuccino, Latte macchiato, Espresso gibt. Für diejenigen, die

diesen beispielsweise an ein em idyllischen Plätzchen an d er

Naab genießen möchten - natürlich auch zum Mitnehmen.

Aufgepasst!

An den ersten zwei Eröffnungstagen am

04.06.2013 und 05.06.2013 gibt es

neben den Eröffnungsangeboten auch

eine Leberkässemmel-Aktion.

Der komplette Erlös pro gegessene

Semmel geht an den Pielenhofener

Kinder-garten und an die Krankenpflegestation.

Also, Leberkäse essen für den guten Zweck und gleich mal

schauen, was alles neu ist!

„Seien Sie dabei, damit nicht auch noch das letzte Geschäft

in Pielenhofen die Rolläden schließen muss“!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gerne für Sie da!

Ihre Corinna Kempka

Bac˜-, Fl°˛sc˝- ˙nˆ W ˙r ˇ˘war°n Köˇtl°r & K°mpka

Angerstraße 3 · 93188 Pielenhofen · Telefon (09409) 1622

Öffnungszeiten:

Montag Ruhetag · Di.-Fr.: 07:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr · Sa.: 06:30 - 12:30 Uhr

Unsere Kennenlern-Angebote - Gültig am 4. + 5. Juni 2013

2 Stück Plunder nach Wahl 1,80 € 1 Kiste Hell 12,45 €

1 kg Wiener 9,90 €

1 Kiste Radler 10,95 €

1 Kiste Limo 5,95 €

1 kg Schweinehals 4,99 €

Warme Leberkässemmel 1,25 €

(Der volle Kaufpreis der Leberkässemmel geht an die

Ambulante Krankenpflege und an den Kindergarten in Pielenhofen)

zzgl. Pfand 3,50 €

GUTSCHEIN

für 1 Tasse Cafe

am 04.06.2013

22


s‘ BÜRGERBLADL • 5/2013

… hätten Sie es gewußt ???

BAYOLA-Rapsöl – Made in Schwaighausen!

Wunderschön anzusehen – jetzt blühen sie wieder, die Rapsfelder, leuchtend gelb erstrecken sie sich

scheinbar bis zum Horizont.

Die meisten Menschen, die Wert auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung

legen, kennen Rapsöl. Das Bayola Rapsöl ist nach bestimmten Qualitätskriterien

„Geprüfte Qualität Bayern“ zertifiziert. Es wurde sogar mit der DGF-Rapsölmedaille

2012/2013 ausgezeichnet.

Die Vorteile von dem regionalen Rapsöl liegen ganz klar auf der Hand: Es ist ein vollwertiges, cholesterinfreies

Heimatprodukt, mit einem hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren und natürlichem Vitamin E.

Es eignet sich sowohl für die kalte, als auch für die warme Küche (bis zu 180 °C einsetzbar).

Im idyllischen Schwaighausen lädt uns der sympathische Geschäftsführer von Bayola, Herr Rupert Schmid,

zusammen mit Herrn Hans Auburger, zu einem Betriebsrundgang ein. Die Bayola Erzeugergemeinschaft

GmbH ist die Idee von bayerischen Landwirten mit dem Ziel, ein vollwertiges Öl aus der heimischen Rapspflanze

zu gewinnen, das den ernährungswissenschaftlichen Anforderungen im höchsten Maße entspricht.

Sauber und ordentlich ist es hier, das ist unser erster Eindruck. Die Bayola-Ölmühle, die seit dem Jahr 2000

besteht, wird von zertifizierten Landwirten aus der Region mit Raps beliefert. Natürlich wird Wert auf

kräftige und ertragreiche Pflanzen gelegt, der Raps muß ordentlich reif, die schwarzen Körner dürfen nicht

bei der Ernte beschädigt worden sein. Das ist Voraussetzung für eine gute Ölqualität. Ebenso muß bereits

bei der Rapseinlagerung größte Sorgfalt und Pflege angewandt werden, wie es hier am Bayola Hof der Fall

ist. Das Lager wird regelmäßig kontrolliert und belüftet, erklärt uns Herr Schmid. Der Raps wird dann in die

sogenannte „Schneckenpresse“ befördert und auf schonende Weise kaltgepresst. Das bedeutet dass das Öl

sich auf maximal 40°C erhitzt, die Wärme entsteht nur durch den Druck.

Wir können die goldgelbe Flüssigkeit heraustropfen sehen, gluckernd gelangt es in einen riesigen Au˛ angbehälter.

Das hochwertige Öl wird dann nur noch gefiltert und ohne jegliche Zusatzsto˛ e abgefüllt. Das

besorgte an diesem Tag Herr Auburger, der – ebenso wie Herr Schmid - zu den zertifizierten Landwirten

gehört, aber an der Abfüllanlage wie ein Labortechniker mit Mütze und Kittel gekleidet war.

Wegen dieser schonenden Behandlung werden zwar nur 70 Prozent des Öles aus der Pflanze gewonnen,

das macht es aber nicht nur hochwertiger, sondern auch durchaus schmackhafter. Die restlichen 30 Prozent

finden Verwendung als ausgezeichnetes Tieröl, das z.B. Milchkühen ins Futter gemischt wird. Was passiert

denn mit dem Rest, fragen wir und werden aufgeklärt: Der sogenannte „Kuchen“ wird nicht weggeschmissen,

sondern dient wiederum als wertvolles Eiweißfuttermittel in der Tierernährung,

wir durften ihn sogar probieren … nun, sehr rapsig.

Im Gegenzug dazu sieht es bei der Herstellung von Ölen aus der Großindustrie, in

der nur der Profit zählt, anders aus: Da wird alles bis auf den letzten Tropfen aus

der Pflanze gepresst, das geschieht u.a. auch durch sehr hohes Erhitzen, es entsteht

das sogenannte warmgepresste Öl, der Geschmack ist auch viel herber.

Nicht so bei Bayola. Beziehen kann man das hochwertige Bayola Rapsöl in den

Edeka-Märkten in der Oberpfalz, Franken und Niederbayern, sowie ab Ende Mai

auch in den REWE-Süd Geschäften. Ebenso erhältlich ist das Bayola Rapsöl in der

Regionaltheke Regensburg und bei den Direktvermarktern. Natürlich

kann man das Öl, das in Flaschen und Kanistern abgefüllt wird, auch

direkt im Betrieb in Schwaighausen abholen. Sondergrößen, wie z.B.

für die Gastronomie gibt es auch. Oder Sie bestellen es über www.bayola.de.

Probieren Sie es doch gleich aus, nach dem Motto: „Fit und gesund in den

Frühling!“

Hier entsteht das neue Rapsöl: Die blühende Rapspflanze.

Der Rohsto° für Rapsöl: Die geernteten Rapskörner.

In der Schneckenpresse entsteht das kaltgepresste Rapsöl.

Temperaturkontrolle des frisch gepressten Rapsöls.

Das kaltgepresste Rapsöl wird von Hand in Flaschen abgefüllt!

23


Ihr praktischer Einkaufsbegleiter:

Taschen aus Baumwolle oder PP

Unsere praktischen und umweltsympatischen Taschen in verschiedenen

Varianten und Farben werden gerne und oft als perfekter Werbeträger

genutzt.

Und die extragroße Werbefläche bietet Ihrer Werbeidee jede Menge

Platz zur wirksamen Entfaltung.

Fordern Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot von

1 Stück bis 10.000 Stück an!

Schinderbergweg 11

93188 Pielenhofen

Telefon: 09409 - 861212

Telefax: 09409 - 861213

druckerei@druckservice-weiss.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine