Ausgabe Dezember 2013 - Druckservice Weiß

druckservice.weiss.de

Ausgabe Dezember 2013 - Druckservice Weiß

AUSGABE 12/2013 • WEIHNACHTEN 2013

KOSTENLOS

‘s Bürgerbladl

UNABHÄNGIG · INFORMATIV

ÜBERPARTEILICH · TREFFEND · OBJEKTIV

Verteilung in den Gemeinden Pettendorf, Pielenhofen, Wolfsegg sowie in

Schwaighausen, Baiern, Kaulhausen und Duggendorf Auflage: 3.000

Wir wünschen allen

Bürgerbladl-Lesern

ein gesegnetes

Weihnachtsfest

und ein

gutes Neues Jahr

2014!


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2013 geht zu Ende und wir können wieder auf

12 Ausgaben des Bürgerbladls zurückblicken, in denen

wir Informatives aus den Gemeinden Pettendorf, Pielenhofen

und Wolfsegg sowie aus Baiern, Schwaighausen,

Kaulhausen und aus Duggendorf veröffentlicht haben.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich bei

den Inserenten bedanken, die es uns wieder ermöglicht

haben, ein Anzeigenblatt mit regionalem Charakter für

die Bürger unserer Gemeinden zu veröffentlichen.

Ebenso gilt unser Dank allen Privatpersonen sowie den

Vereinen und Organisationen, die uns Monat um Monat

redaktionelle Beiträge zur Verfügung stellen, damit alle

unsere Leserinnen und Leser immer auf dem Laufenden

sind!

Wir hoffen auch für das Jahr 2014 auf weiterhin gute

und interessante Beiträge aus der gesamten Region,

damit das Bürgerbladl noch attraktiver wird.

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche und schöne

Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue

Jahr und viel Glück und Erfolg für 2013!

Ihr Bürgerbladl-Team

2


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Weihnachtsgrüsse

Wie freue ich mich auf den Winter und

auf‘s Christkind ...

Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser des

Bürgerbladl‘s, diese Kolumne lesen, wedle

ich gerade mit meinen zwei Kindern und meiner Frau auf Skiern den Berg

hinunter.

Die Skisaison ist eröffnet

und ich persönlich

habe mir in diesem Winter

viel vorgenommen.

Nicht nur Alpin, sondern

auch Eisstockschießen,

Schneeschuhwandern

oder Eishockey stehen

2014 auf dem Programm.

Ja, ich liebe den Winter - fast mehr als den Sommer - wenn es

richtig kalt ist, die Sonne scheint und der Schnee knirscht. Dann schmeckt

auch der Jägertee oder Glühwein am besten.

Was ich allerdings nicht mag, sind die nebligen, nassen Tage - nicht kalt

und auch nicht warm - hier bekommt man ja Depressionen und wenn ich

mal auswandere, sind nur diese Monate daran schuld.

Am liebsten wäre mir - Winter in den Bergen und Sommer am Meer. Ja,

ja, - ich träume jetzt ...

Momentan bin ich beim Skifahren in den Bergen, aber keine Angst, pünktlich

am Heilig Abend zur Kinderchristmette sind wir wieder zurück. Was

gibt es schöneres, als Weihnachten mit seiner Familie zu Hause zu feiern.

Wie feiern Sie eigentlich Weihnachten? Zurückgezogen oder als großes

Fest mit der ganzen Familie?

Jetzt in der letzten Ausgabe des Jahres 2013 ist auch mal wieder Zeit,

Danke zu Sagen.

Danke an alle ehrenamtlich Tätigen, die unsere sozialen Werte aufrecht

erhalten. Unseren Jungendtrainern, ob Fußball, Tischtennis, Turnen, Musik,

Zwergerlgruppe usw., die unzählige Stunden Ihrer Freizeit dafür opfern,

unseren Kinder viel Freude zubereiten und eine gute Ausbildung mit auf

dem Weg geben.

Einen besonderen Dank sage ich unseren Freiwilligen Feuerwehren, die

immer für uns da sind, und auch in sehr schwierigen Notfällen helfen.

Wer einmal in eine Notlage kommt, ist sehr froh, das wir so ein gut funktionierendes

Organ haben. Auch unsere Feuerwehrler/-innen opfern viel

ihrer Freizeit, was für sie selbstverständlich ist. Danke auch an die Polizei

und die Rettungskräfte.

Ein herzliches Dankeschön sage ich auch unseren Gemeindearbeitern,

die in der jetzigen Zeit immer Bereitschaft haben und wenn nötig, früh

aufstehen müssen, dass wir freie Straßen haben.

Danke sage ich auch allen, die sich den Hilfsbedürftigen und älteren Menschen

unter uns annehmen und helfen. Auch den Müllmännern gebührt

mein Dank, die in dieser kalten Jahreszeit keinen leichten Job haben.

Danke sage ich allen Leserinnen und Lesern unseres Bürgerbladl sowie

allen inserierenden Firmen. Bitte berücksichtigen Sie diese auch im kommenden

Jahr bei ihren Einkäufen – auch wenn der Weg ins Internet oftmals

bequemer ist, als zur Firma am Ort!

So und jetzt wünche ich Ihnen ein frohes und besinnliches Fest sowie einen

guten Rutsch ins neue Jahr. Und bitte nehmen Sie sich nicht zu viele Vorsätze

vor, sonder wirklich nur ein Paar, und diese halten Sie dann auch ein.

Euer Andy Weiß

Blumen und Floristik

Mariele Eichenseher

Eichendorffstr. 1 · 93182 Duggendorf · Tel. 09409/1306

Wir bieten Ihnen Floristik durch das ganze Jahr!

Ob Hochzeit oder Beerdigung -

wir liefern auch Sonntag alles frei Haus!

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Samstag von 9.00 - 14.00 Uhr oder nach tel. Vereinbarung!

Wir bedanken uns für das erwiesene Vertrauen und

wünschen allen Bürgern ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesundes und zufriedenes Jahr 2014!

IMPRESSUM

Redaktion: Andreas Weiß, Patricia Knorr,

Karl-Heinz Merl

Herausgeber: Andreas Weiß (V.i.S.d.P.),

Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen

Erscheinungsweise: Monatlich - kostenlos

an alle Haushalte in Pettendorf, Pielenhofen,

Wolfsegg, Kaulhausen, Baiern, Schwaighausen

und Duggendorf.

Auflage: 3.200 Stück Preisliste: 1/2012

Fotos: Bürgerbladl-Redaktion, wenn nicht

anders angegeben.

Druck: Druckservice Andreas Weiß,

Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen

Tel.: 09409 / 86 12 12

Fax: 09409 / 86 12 13

E-Mail: buergerbladl@druckservice-weiss.de

Internet: www.druckservice-weiss.de

Verteilung: VIA GmbH

Titelbild: www.Fotolia.com

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

bzw. des Herausgebers wieder. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben, trotz Prüfung, ohne

Gewähr. Autoren besitzen den Status „Freie Mitarbeiter“. Wiedergabe, egal in welcher

Form, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Mit Übergabe der Manuskripte

und Fotos erteilt der Autor der Redaktion das Recht zur Veröffentlichung, insbesondere

die Erlaubnis zur Bereitstellung im Internet. Jeder Autor ist für seinen Artikel selbst verantwortlich.

Soweit eine Faxnummer angegeben wird und Sie einen Korrekturabzug erhalten

haben, entbinden Sie uns von den entsprechenden Fehlern, falls Sie uns keine Korrektur

zurückfaxen. Ehrenamtliche Artikel und Vereinsnachrichten werden kostenlos abgedruckt,

jedoch ohne Abdruckgarantie.

Nächste Ausgabe: 29. Januar 2014

Redaktionsschluß: 20. Januar 2014

3


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Die Polizeiinspektion Nittendorf informiert!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser

des Pielenhofener Bürgerbladls.

Die Polizeiinspektion Nittendorf

informiert Sie über die polizeilichen

Ereignisse in den Gemeindegebieten

von Pielenhofen und Pettendorf

im Zeitraum vom 15. November bis 7. Dezember 2013.

Pettendorf - Unfallflucht; Zaun angefahren:

Am Samstag, den 16.11.2013 am späten Nachmittag, wurde durch

einen bisher unbekannten Fahrzeuglenker in Pettendorf in der

Schlossstraße, kurz vor der Einmündung zur Margarethenstraße,

ein Holzzaun beschädigt. Es wurden zwei Zaunfelder und 2 Standpfosten

umgefahren und ein Sachschaden von rund 500 Euro verursacht.

Unfallverursacher soll der Fahrer eines älteren 5er BMW mit

Anhänger gewesen sein, der wegen des Umzugs am Volkstrauertag

die Schlossstrasse nicht durchfahren konnte und wenden musste.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise

geben können, werden gebeten, sich mit der PI Nittendorf unter Tel.

09404 / 95140 in Verbindung zu setzen.

Pettendorf - Vandalismus in der öffentl. Toilette:

Am Mittwoch, den 20.11.13, zwischen 13.00 und 20.00 Uhr wurde

die neue öffentliche Toilette neben der Aussegnungshalle am Friedhof

in Pettendorf verunreinigt. Mutwillig wurde Toilettenpapier

massenweise abgerollt, herumgeworfen und die Toilette verstopft.

Der Gemeinde entstand dadurch ein Schaden von etwa 50.-- Euro.

Hinweise auf den oder die Verursacher richten Sie bitten an die PI

Nittendorf unter Tel. 09404 / 95140.

Etterzhausen - Einbruch in Autohaus:

Am 03.12., kurz nach 03.00 Uhr früh, brachen offensichtlich zwei

unbekannte Täter in das Autohaus mit angrenzender Werkstatt

und Tankstelle in Etterzhausen ein. Die Täter hebelten am Autohaus

die Haupteingangstüre zum Verkaufsraum auf. Im Gebäudeinneren

wurden dann zwei weitere Bürotüren brachial aufgebrochen. In den

Räumen wurde alles durchwühlt. Zudem wurde versucht, im Büro

einen Tresorwürfel zu entwenden, was jedoch an der Befestigung

scheiterte. Den Kassenschub einer Registrierkasse, in der sich etwas

Bargeld befand, nahmen sie jedoch komplett mit. Ferner wurde ein

auf dem Gelände stehender weißer Toyota Yaris Hybrid im Wert von

rund 15000 Euro gestohlen. Die Schlüssel dazu fanden die Täter bei

der Durchsuchung der Büroräume. Das Fahrzeug wurde Kennzeichen

versehen, welche die Täter ebenfalls im Autohaus auffanden.

Nachdem der im Gebäude wohnende Seniorchef und seine Ehefrau

durch den Krach wach wurden und sich bemerkbar machten, suchten

die Täter unerkannt das Weite.

Pettendorf - Unbekannter bestiehlt Supermarktpersonal:

Am 04.12.2013 in der Zeit zwischen 07:00 und 14:00 Uhr betrat ein

bisher unbekannter Täter den Personalumkleideraum eines Supermarktes

in Pettendorf. Dort entwendete er die Geldbörse einer

Angestellten mit Bargeld und diversem weiteren Inhalt, die dort

abgelegt war.

Prävention Silvester:

Wenn Sie Silvester irgendwo einen besonders großen Lichterschein

sehen und nicht nur Raketen am Himmel, kann es einer der zahlreichen

Hausbrände sein, die gerade in dieser letzten oder ersten Nacht

des Jahres ausbrechen. Für die Feuerwehr ohnehin kein wirklicher

Feiertag, auch wenn die Floriansjünger immer für uns bereit stehen.

Beachten Sie daher folgendes:

• Kinder nur unter Aufsicht mit Feuerzeug oder Streichhölzern

hantieren lassen.

• Beim Kauf von Luftschlangen, Girlanden u.ä. auf „schwer entflammbar“

achten.

• Beim Bleigießen Kerze und Wasserschüssel auf breites, nicht

brennbares Tablett stellen.

• Abstand halten, manch einer gießt zu schnell oder daneben oder

der Löffel wird heiß.

• Tischfeuerwerk gehört auf nichtbrennbaren Untersatz.

• Feuerlöscher, Löschdecke bereit halten.

Gehen auch Sie

zum Marktführer.

Bei Kauf oder Verkauf:

Unsere Immobilienmakler sind für Sie da.

Tel. 0941 301-1734

Sparkasse

Regensburg

96 % der Verkäufer sind mit der Beratungsqualität Ihres Immobilienmaklers zufrieden (9%) oder sehr zufrieden (87%).

Basis: 1.485 Feedback-Karten, die von Immobilienverkäufern von Januar 2011 bis Juni 2013 an die Sparkassen-

Immobilien-Vermittlungs-GmbH gesendet wurden.

Für Ihr Feuerwerk sollten

folgende Ratschläge beherzigt

werden:

• Feuerwerkskörper gehören

nicht in Kinderhand.

• Knallkörper, Raketen und dgl.

nur im Freien verwenden.

• Angezündete Knallkörper

sofort wegwerfen.

• Raketen nur senkrecht abfeuern,

sicheren Standplatz (z.B.

leere Flaschen in Flaschenkasten)

auswählen.

• Auf die Flugrichtung achten

(nicht auf Dächer, Vordächer,

geöffnete Fenster).

• Mit Feuerwerkskörpern niemals

nach Personen werfen

oder zielen.

• Auf brennbare Gegenstände

in der Nähe achten.

4


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

• Verwenden Sie nur geprüfte - zugelassene - mit CE oder BAM

gekennzeichnete Feuerwerkskörper!!!! Mit sogenannten

Bürgerblad

„Tschechenböllern“

die oft und unbedacht erworben werden, gefährden

Sie unter Umständen Ihr Leben und ggf. das Leben anderer,

sowie Ihre Gesundheit, Haus und Hof.

Ihre bayerische Polizei und ganz besonders wir - als für Sie zuständige

Polizeiinspektion Nittendorf - wünschen allen Leserinnen und Lesern

ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest. Zudem ein gesegnetes

und erfülltes neues Jahr 2014.

Dietmar Winterberg,

Polizeikommissar

01 / 2014

St. Martinszug in Pielenhofen

Der diesjährige St. Martinszug des Bruder-Konrad-Kindergartens

fand am 8.11 statt. Pfarrer Reitinger begann mit einer kleiner

Andacht in der Kirche, die von dem Kindergartenteam gestaltet

wurde. Die Gruppe „Trotzdem“ begleitete die Kirche mit ihrem

zauberhaften Gesang. Die Vorschulkinder tanzten einen einstudierten

Lichtertanz. Nach der besinnlichen Zeit in der Kirche zogen

die Kinder singend mit ihren selbstgebastelten Fackellaternen

durch Pielenhofen. Die freiwillige Feuerwehr sicherte den Weg und

schütze die Kinder vor den vorbeifahrenden Autos. Vor dem Bruder-

Konrad-Haus endete der Zug, dort gab es dann Bratwurstsemmeln,

An meinem

90. Geburtstag

wurde mir viel Aufmerksamkeit zuteil:

Gute Wünsche, schöne Worte und Geschenke.

Dafür möchte ich mich bei allen

recht herzlich bedanken.

Josef Schmid

Pielenhofen, Mittelweg 3

Glühwein, Kindertee mit Kuchenbuffet. Der Platz war stimmungsvoll

dekoriert, so dass viele Besucher die besinnliche Atmosphäre bis

in den Abend genossen. Der Laternenglanz und die leuchtenden

Kinderaugen brachten an diesem Tag viel Licht in die Dunkelheit.

Der Elternbeirat dankt allen Helfern für das schöne Fest.

Ruhiger Bauplatz in leichter Hanglage / Pielenhofen

Der ruhige und erschlossene ca. 660 m² große Bauplatz in unverbaubarer

Südwest-Ausrichtung kann sofort mit einem Haus mit U + E + D bebaut werden.

Ein angrenzendes Wiesengrundstück kann zusätzl. erworben werden.

EUR 89.000,-

Ruhige Doppelhaushälfte mit Burgblick in Wolfsegg

ca. 165 m² Wfl., vermietet, ca. 552 m² Grund, BJ 1991, Doppelgarage

Die vermietete Doppelhaushälfte wird über eine Öl-Zentralheizung und einen

Kachelofen beheizt. Eine Terrasse und ein überdachter Balkon stehen zur

Verfügung.

EUR 229.000,-

Tolles ca. 1289 m² Baugrundstück / Pielenhofen

Der erschlossene Bauplatz mit Blick in Naabtal befindet sich in ruhiger Ortsrand-

Hanglage und bietet einen schönen Blick ins Naabtal. Er kann mit bis zu zwei

Einfamilienhäusern mit U + E + D bebaut werden.

EUR 179.000,-

Gerne vermieten oder verkaufen wir auch Ihr Objekt

fair und

kompetent

http://www.trummer.de

0941- 44 76 33

BAU- und

MÖBELSCHREINER

für selbstständiges und motiviertes

Arbeiten gesucht!

Auch Bewerbungen „Ü50“ erwünscht!

Schreinerei Forstner

Regensburger Straße 6

93186 Reifenthal-Pettendorf

Telefon (09404) 4809

5


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Seniorenweihnacht in Pielenhofen am

08.12.2013 in der Gaststätte Meteora

Herr Bürgermeister Ferstl war mit einigen Gemeinderäten anwesend

und eröffnete die vorweihnachtliche Adventfeier. Es folgten

weitere Begrüßungsreden von Herrn Pfarrer Reitinger und Frau

Marianne Jobst. Für die musikalische Umrahmung mit Flötenmusik

und wunderschönen Liedern sorgte die Gruppe „Trotzdem“ unter

der Leitung von Frau Marianne Gruber. Herr Pfarrer Reitinger und

Frau Marianne Jobst lasen uns Vor-Weihnachtsgeschichten vor u.a.

ein wahres Ereignis von Herrn Walter Krutsch.

Mitglieder des Frauenbunds versorgten uns mit Kaffee und selbst

gebackenen Torten.

Auch vom VDK erhielt jeder Teilnehmer ein kleines Geschenk. Das

Abendessen war ein Geschenk der Gemeinde, die Plätzchen wurden

aus der Kasse der Silberpfeile gespendet.

Mit guten Wünschen für Advent, Weihnachten und für das kommende

Jahr, vor allem dass alle Teilnehmer im nächsten Jahr wieder

mitfeiern können, endet unsere sehr schöne Feier.

Ins neue Jahr starten wir mit einer

Sonderaktion für den Herren!

- waschen, schneiden, föhnen

jeden Donnerstag im Januar und Februar 16,– €

Pettendorfer Str. 11 · 93186 Reifenthal · Tel. 09404 / 4242

6


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

7


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Praxis für Krankengymnastik Katrin Kroneder

Ayurveda & Kundalini Yoga

Nichts ist so konstant wie die Veränderung

Im Jahr 2014 gibt es manches das BLEIBT, manches das GEHT, manches das NEU ist und

manches das ZURÜCKKOMMT!!!

Unser Angebot

Krankengymnastik

Manuelle Therapie

Lymphdrainage

Fango/Heissluft

Massage

TCM

Hausbesuche

Fussreflexzonenmassage

Cranio Sacrale Behandlungen

Ayurvedische Ölmassagen

Kundalini Yoga

Aquion Aktivwasser

Kinesiologie

Artech Detox Fussbad

Unser Neue und Alte Besetzung ab Januar 2014

Katrin Kroneder

Physiotherapie

Cranio Sacrale Behandlungen

Ayurveda

Yoga

meine Kolleginnen

Nina Mühle

Physiotherapie

Massage

Fascientechniken

Karin Schäffner

Physiotherapie

Massage

Cranio Sacrale Behandlung

Annika Kuhrt

Physiotherapie

TCM

Kinesiologie

Katrin Christgau verabschiedet sich in die Elternzeit.

Wir wünschen Ihr bei ihrer neuen Aufgabe viel Glück, viel Erfolg und viel Geduld ;-)

Auf diesem Weg wünschen wir Ihnen Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr 2014.

Auch im neuen Jahr stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Physiotherapie / Ayurveda / Kundalini Yoga

Post:

Telefon:

Email:

WEB:

Weinbergstr. 28a

93186 Pettendorf

09409 - 862599 (AB)

katrin.kroneder@einfachgesünder.info

www.einfachgesünder.info

8


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

„Brandheiße“ Infos über das neue Feuerwehrauto

Absetzen eines Notrufes wurde mit den Schülern

geübt

sucht und einige technische Hilfsmittel und Einsatzgeräte den interessierten

Schülern erklärt.

Demonstriert wurde zudem die Wasserentnahme aus einem Hydranten.

Zum Abschluss des informativen Vormittages ging es dann mit

dem Feuerwehrauto stilgerecht zurück zum nächsten „Einsatzort“,

der Schule.

Die Schüler der 3. und 4. Klasse der Grundschule Wolfsegg begaben

sich mit ihren Lehrkräften auf Exkursion zur Ortsfeuerwehr.

Dort wurden sie vom 1. Vorsitzenden Roland Frank, dem 1. Kommandanten

Johann Stegerer, dessen Sohn Tobias und Jugendwart

Sebastian Bach bereits erwartet.

Hier konnte der Besuch der Schüler bei der Freiwilligen Feuerwehr

im HSU Unterricht sehr gut eingebracht werden.

Im kleinen theoretischen Teil des Vormittages wurde den Schülern

im Schulungsraum ein erster Eindruck und Überblick über die Arbeit

der Feuerwehr vermittelt.

Dann durfte das neue Feuerwehrfahrzeug genauer unter die Lupe

genommen werden. Zudem wurde den Schülern ein Löscheinsatz

demonstriert, die Schutzkleidung der Feuerwehrleute näher unter-

Frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch

ins neue Jahr!

9


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Neues vom SC „Ski & Fun“

Pielenhofen e.V.

Hüttenstammtisch bei Ski & Fun !

Etwa 25 Personen kamen zum Hüttenstammtisch in die Ziegelhofalmbar.

Für die Gaumenfreuden sorgten Rainer Bellmer mit

Gulaschsuppe und Würsten vom Schlachten und Albert Eberl mit

Kartoffelsuppe. Gesprächsstoff gab es genug, stand doch der

Adventsmarkt in Pielenhofen, der Weihnachtsmarkt in Wolfsegg,

der Nikolausgang und der anstehende Ski und Snowboard Kurs an.

Für private Gespräche und Kartenspielen war ebenfalls genügend

Zeit, so dass es wieder ein schöner Stammtisch war.

Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben und an Rainer

Bellmer, für die Ziegelhofalmbar.

Im 11 Jahr „Nikolausgang“ bei Ski & Fun !

Bereits seit 11 Jahren richtet Ski & Fun den Nikolausgang aus. 13

Mitglieder unter der Regie von Walter Ambros hatten heuer wieder

ein volles Programm, mussten doch über 40 Hausbesuche mit weit

über 100 Kindern, sowie 10 Vereins-Firmen-Schulen und der Adventsmarkt

in Pielenhofen besucht werden, dabei wurden ca. 450 Kinder

und 180 Erwachsene mit dem Besuch erfreut.

Dank gilt allen Nikoläusen- Krampusen- Fahrern, die unentgeltlich

unterwegs waren und der Verpflegungsstation von Ottilie Ambros.

Dank aber auch allen für die Spenden, die ausschließlich für die

Jugend verwendet werden.

Ski & Fun freut sich auf den nächsten Nikolausgang!

10


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Der „Ski & Fun“-Nikolaus hat in diesem Jahr zahlreiche selbst

gemalte Bilder von vielen Kindern geschenkt bekommen. Er

hat sich natürlich sehr darüber gefreut.

Die Redaktion des Bürgerbladl‘s will natürlich ihren Leserinnen

und Lesern diese Bilder nicht vorenthalten und hat zwei der

schönsten Motive abgedruckt.

Die SpVgg Wolfsegg e.V.

wünscht allen Mitgliedern,

Freunden, Fans und Gönnern

ein schönes, friedvolles und gesegnetes

Weihnachtsfest und im neuen Jahr

viel Glück und sportlichen Erfolg.

Die Vorstandschaft

Montage und

Dienstleistungen

Bernhard Ortmann

Naabstraße 36 · 93186 Pettendorf-Mariaort

Tel.: 0170/5249375 · Email: ortmann-b@web.de

• Renovierungsarbeiten und Trockenbau

• Gartenpflege

• Möbel- und Küchenmontagen

JÜRGEN SCHÖNHÄRL

Staatlich geprüfter Steintechniker

Steinmetz- und Bildhauermeister

Familienbetrieb seit 1948

WIR WÜNSCHEN

FROHE WEIHNACHTEN &

EIN GUTES NEUES JAHR

Naturstein-Fachwerkstätte

Klosterstraße 1, 93188 Pielenhofen

Telefon 09409 330, www.schönhärl.de

Grabdenkmäler

Bildhauerarbeiten

Inneneinrichtungen

Skulpturen für Haus & Garten

aus Naturstein und Bronze

11


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Ski & Fun-Termine Januar 2014:

Ski- und Snowboardkurs – Donnerstag 02.01.2014 bis Sonntag

05.01.2014 am Hohenbogen im Bayerischen Wald:

Abfahrt / Ankunft 7.30 Uhr / 17.30 Uhr am Parkplatz Angerstraße

Pielenhofen

Infos und Anmeldung bei Skikursleiter Dieter Seidl, Tel. 0151 /

18358211.

Achtung begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldeschluss 23.12.2013!

Ski- und Snowboardkurs Abschlussfeier – Sonntag, den

05.01.2014, 15.00 Uhr im Liftstüberl Hohenbogen:

Bei der Abschlussfeier erhält jeder Kursteilnehmer eine Urkunde und

eine Erinnerungsmedaille.

Zum Abschluss gibt es einen leckeren Apfelstrudel mit Vanilleeis und

einem Getränk nach Wahl.

Angehörige der Kursteilnehmer sind herzlich willkommen!

Zwergerlskikurs – findet separat statt:

Die Zwergerl ab 3 Jahren lernen die Grundkenntnisse in Reinhardshofen

am Schlittengaudihang, sobald heuer ausreichend Schnee

liegt. Hierfür sind 2 Tage anberaumt, Dauer pro Tag ca. 3 Stunden. Für

die weitere Schulung in einem Skigebiet mit Liftanlage sind weitere

2 Tage geplant. Die Anfahrt erfolgt mit den Eltern im eigenen Auto.

Die Skikursabschlussfeier wird separat abgehalten.

Den Zeitpunkt und den Ort für den Zwergerlskikurs legt der Zwergerlskikursleiter

fest.

Infos und Anmeldung bei Skikursleiter Rüdiger Gröger, Tel. 09409 /

861503 o. 0176 / 38116084.

2. Tagesskifahrt Alpachtal/Wildschönau -

Samstag, den 11.01.2014:

Durch den Zusammenschluss der beiden Skigebiete Alpachtal und

Wildschönau gehört das Skijuwel zu den 10 größten Skigebieten in

Tirol. 145 Pistenkilometer, 24 urige Skihütten und drei abenteuerliche

Snowparks stehen zur Verfügung.

47 Liftanlagen bringen uns auf den 1.903 m hohen Schatzberg (Wildschönau)

oder auf das 2.128 m hohe Wiedersbergerhorn/Alpachtal.

32 km blaue, 78 km rote, 18 km schwarze und 17 km Skirouten sorgen

für den puren Skigenuss!

Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 / 862603 oder 0162 /

4609247.

Für heiße Verpflegung sowie Kaffee und Kuchen wird wie immer

bestens gesorgt. Entfällt die Schlittengaudi (bitte Tagespresse beachten)

findet unser

... Hüttenstammtisch am Samstag, 18.01.2014 ab 19.00 Uhr:

in der Ziegelhofalmbar statt. Eingeladen sind ALLE Ski & Fun Mitglieder.

Selbstverständlich gibt es auch dann etwas leckeres zum Essen

und super Stimmung!

Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 / 862603 oder 0162 /

4609247.

3. Tagesskifahrt Zell am See + Kids & Fun - Samstag, den

25.01.2014:

„Brettern bis die Beine brennen oder einfach gemütlich genießen“,

auf der „Schmitten“ finden begeisterte Alpin-Fans aller Könnerstufen

ihr Snowdorado. Freeskier und Boarder testen Ihr Können

im Funpark Schmitten, der mit Rails, Fun-Boxes, Kickern und Spins

ausgestattet ist. Zahlreiche Hütten und Bergrestaurants sind für den

perfekten Einkehrschwung wie geschaffen. Für die Abfahrt bis ins

Tal kann dann unter fünf Pisten gewählt werden. Perfekter Wintergenuss

auf 2.000 m Seehöhe!

Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 / 862603 oder 0162 /

4609247.

Kids & Fun: nähere Infos, Anmeldung und Bezahlung nur bei Georg

Hummel, Tel. 09409 / 2646 oder 0170 / 2769624.

Weitere Infos auch unter www.sc-pielenhofen.de!

Auch ein Seniorenbeauftragter wird mal älter …

Für die zahlreichen Glückwünsche, Anrufe, Geschenke und

Gratulationen, anläßlich meines 70. Geburtstages,

den ich im Monat November begehen durfte,

möchte ich mich hiermit recht herzlich bei allen bedanken.

Dies gilt besonders dem Landrat Herbert Mirbeth,

dem Bürgermeister der Gemeinde,

dem Stammtisch der Obstler,

dem Obst-und Gartenbauverein

sowie vielen Bürgern der Gemeinde.

Reinhard Langner

... Schlittengaudi am Samstag, 18.01.2014 ab 14.00 Uhr:

am Beer-Nordhang bei den Familien Eberl in Reinhardshofen statt.

www.bodenbelaege-oertl.de

12


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Frohe Weihnachten

& ein gutes neues Jahr!

Das alte Jahr

verabschiedet sich!

Für den Ortsverband der Freien Wähler Pettendorf mit

seinen Gemeinde räten ein willkommener Anlass für

das entgegengebrachte Vertrauen zu danken.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern unserer

Gemeinde ein Frohes Weihnachtsfest und für das

kommende Jahr 2014 alles erdenklich Gute.

Eduard Obermeier

1. Bürgermeister

Ihre

Tanja

Schweiger,

MdL

Karl Weigert

1. Vorsitzender

Tanja Schweiger

MdL

Bernhard Weigl

Fraktionssprecher

www.ihre-landraetin.de

Wir wünschen allen Gästen, Freunden und

Bekannten ein frohes Weihnachtsfest

und ein glückliches Neues Jahr!

Distelhausen 3 • 93188 Pielenhofen

Tel.: 0 94 09 / 12 63 • Fax: 0 94 09 / 86 99 25

E-Mail: campinggaststaettedistelhausen@live.de

www.camping-gaststaette.de

13


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Wir bedanken uns bei unseren Kunden,

Freunden und Bekannten und wünschen

Ihnen frohe Festtage, sowie Gesundheit

und viel Glück im neuen Jahr!

LANDHANDEL

BAUSTOFFE

14


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Raiffeisenbank übergibt Spende

In der Generalversammlung am 27.06.2013 hat der Vorstand der

Raiffeisenbank Regenstauf eG eine umfangreiche Kundenumfrage

angekündigt, die dann im dritten Quartal 2013 durchgeführt wurde.

Die Resonanz der Mitglieder und Kunden der Raiffeisenbank

Regenstauf eG war größer als erwartet. Insgesamt nahmen an der

Umfrage 407 Mitglieder und Kunden teil.

Die Bank konnte somit wertvolle Hinweise und Erkenntnisse für die

Verbesserung der Kundenbetreuung gewinnen, die in den nächsten

Monaten umgesetzt werden. Eine detaillierte Präsentation

der Ergebnisse aus der Umfrage erfolgt in der nächsten Generalversammlung

der Genossenschaftsbank im zweiten Quartal 2014.

Zusammenfassend ergaben sich Erkenntnisse u. a. für die Bereiche

Öffnungs- und Beratungszeiten, Beratungsqualität und -quantität

sowie Ausstattung der Geschäftsstellen.

Bereits in der Einladung zur Umfrage an die Mitglieder und Kunden

erfolgte der Hinweis, dass für jede Rückmeldung ein Betrag in Höhe

von Euro 10,-- für einen sozialen Zweck zur Verfügung gestellt wird.

Somit kam eine Summe von Euro 4.070,-- zusammen, die der Vorstand

auf Euro 4.500,-- aufrundete.

Die Bürgermeister von Regenstauf, Lappersdorf und Pettendorf

freuten sich über je Euro 1.500,--, die für soziale Zwecke verwendet

werden.

Toni Pirzer

Freiung 2

93188 Pielenhofen

Tel. 09409/427

15


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

„Draussen vom Walde da komm ich her...

... auch im Waldkindergarten Pielenhofen

weihnachtet es sehr.“

Der Nikolaus und sein Gehilfe Krampus haben die Waldkinder schon

von weitem Lieder singen gehört.

Mit Gitarre und Rhytmusinstrumenten spielten die Kinder dem Nikolaus

sogar „We will Rock you“ vor. Das „himmlische Gespann“freute

sich sehr, über ein wenig Abwechslung zu den üblichen Weihnachtsliedern.

Und weil alle Kinder wieder einmal - wie auch in den vergangenen

Jahre - so brav waren, gab es natürlich auch einen prall gefüllten

Socken mit Leckereien.

16


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Weihnachtskonzert von „Trotzdem“

Anlässlich des Weihnachtsmarktes am 1. Advent veranstalteten die

Trotzdems wieder ihr traditionelles Konzert in unserer barocken

Pfarrkirche. Diesmal hatte sich die Chorleiterin Marianne Gruber

zusammen mit ihrer Musikgruppe ein neues Konzept ausgedacht !

Das Konzert gliederte sich in 3 Teile.der erste Teil führte uns aus dem

fröhlichen Treiben des Marktes in die Stille und Ruhe : Auszeit ! Diese

Einstimmung gelang mühelos mit dem von Stefan Riepl vorgetragenem

Solostück auf dem Keyboard und den anschließenden Liedern.

Der 2. Teil führte hin zur Weihnacht, mit modernen Weihnachtstraditionells!

Bei Rock around the Christmastree meinte man die

lehner_98x210 Kopie.pdf 1 04.12.13 08:33

kleinen Engel auf den Altären lächelten milde und durchaus wohlwollend.

Der 3. Teil mit besinnlichen Texten zwischen den Liedern

entließ uns dann wieder in den Trubel des Adventsmarktes,wo schon

der Nikolaus erwartet wurde! Die Zuhörer spendeten begeisterten

Applaus und öffneten bereitwillig ihre Börsen für eine milde Gabe.

Wir danken recht herzlich und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

lehner_98x210 Kopie.pdf 2 04.12.13 08:33

C

C

M

M

Y

Y

CM

CM

MY

MY

CY

CY

MY

CMY

K

K

17


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Wolfsegger Senioren feierten ausgiebig den

1. Advent

Heuer hatten sich fast 70 Seniorinnen und Senioren der Gemeinde

wieder im Gasthof Kumpfmüller versammelt um mit Pater Anton

und Herrn Wolfgang Pirzer,Bürgermeister der Gemeinde den Jahresausklang

zu feiern.

Für hervorragende Weihnachtsstimmung sorgte die Band „Der 3.

Mann“,unter der Leitung von Manfred Bunk.

Nach den ,, Buschfunkinformationen“ im Dorf,muß es allen hervorragend

gefallen haben, und die nicht dabei waren,haben etwas sehr

schönes verpasst.

Zum Abschied bedankten sich viele bei den Helfern und das zu Recht.

Reinhard Langner

Frohe Weihnachten

und ein glückliches

Neues Jahr

wünscht allen

Kunden, Freunden

und Bekannten

Dem Seniorenbeauftragten und seinen fleißigen Helfern ist es wieder

gelungen, Dank großzügiger Unterstützung auch der Familie

Kumpfmüller,für die ältere Generation einen wunderschönen Nachmittag

zu gestalten.

Ein Vergelt`s Gott auch der Pfarrei und der Gemeinde durch deren

finanzielle Mittel ein rund um gelungener Abend ausgerichtet

werden konnte.

Ihr Uhrmachermeister

Eduard Spindler

Fachwerkstätte für Uhren und Schmuck

Am Schlagacker 8 · Rohrdorf

93188 Pielenhofen · Telefon 0 94 09 / 1451

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Mi.: 8.00 - 17.00 Uhr · Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr

WIR WÜNSCHEN UNSEREN KUNDEN

FROHE WEIHNACHTEN

UND EIN GUTES JAHR 2014

Angerstraße 3 · 93188 Pielenhofen

Tel. 09409 - 1622

Öffnungszeiten:

Di. - Fr. von 7.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr · Sa. von 6.30 - 12.30 Uhr

18


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Jahresabschluss des OGV Pielenhofen

Am 16.11.2013 ließen wir unser Gartenjahr feierlich im Rahmen der

Jahresabschlussfeier des Kreisverbandes Regensburg für Gartenkultur

und Landespflege e. V. in der Mehrzweckhalle in Donaustauf

ausklingen.

Es wurden hierbei die Sieger aus den Wettbewerben „Haus, Garten

und Blumen“ bzw. „Wohn- und Nutzgärten“ geehrt und auch

aus unserer Gemeinde freuten sich Frau Heike Schönhärl und Frau

Renate Herrmann (Kategorie Haus, Garten und Blumen) und Frau

Katharina Hammer (Kategorie Wohn- und Nutzgärten) über ihre

kunstvoll gestalteten Urkunde über wunderschönen Glaskaraffen.

Auch aus der umfangreichen Tombola wurden von uns noch wunderschöne

Weihnachtssterne und weitere Blumen gelost, so dass

jeder von uns nach einem schönen und stimmungsvoll gestalteten

Nachmittag vollbepackt mit Blumen und Geschenken wieder nach

Hause kam.

Waltraud Zink, OGV Pielenhofen

Wir wunschen allen unseren Kunden, Freunden und

Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest und viel

Gesundheit und Freude im Neuen Jahr.

Stadtamhof 4 · 93059 Regensburg · Tel. (09 41) 8 30 22 - 0 · Fax (09 41) 8 23 44

www.allianz-bierschneider.de

19


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Die SpVgg Wolfsegg berichtet!

Gleich 3 Jubilare hatten wir im November

zu beglückwünschen.

Willi Holzapfel feierte am 10.11.2013 seinen 65. Geburtstag. Manfred

Schmidt, 1. Vorsitzender der SpVgg Wolfsegg und Ehrenamtsbeauftragter

Josef Bleicher liessen es sich nicht nehmen, dem Jubilar

die allerherzlichsten Glückwünsche und ein kleines Präsent zu überreichen.

Herr Holzapfel ist seit 1966 bei der SpVgg und führte diese

zweimal als 1. Vorsitzender an. Beim Bau des zweiten Spielfeldes war

er sehr engagiert und mit viel Einsatz dabei. Für sein Engagement

wurde er im November 2012 zum Ehrenmitglied ernannt.

Wir wünschen ihm noch viele gesunde und sportliche Jahre.

Wir wünschen Ihr weiterhin viel Gesundheit und noch viel Spaß

beim Sport.

Herzliche Glückwünsche zum 65. Geburtstag von Ehrl Christine

überbrachten die Abteilungsleiterinnen Elisabeth Obergriesser und

Brigitte Bleicher.

Christa von allen genannt, ist eine begeisterte und fleißige Sportlerin

der Wirbelsäulengymnastik.

20


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Am 25.11.2013 feierte unser Platzwart Andreas Hollnberger seinen

70. Geburtstag.

1. Vorsitzender Manfred Schmidt, Abteilungsleiter Peter Engl und

Ehrenamtsbeauftragter Josef Bleicher überbrachten die allerherzlichsten

Glückwünsche.

Seit Jahren sorgt Andres (wie er von allen genannt wird) für einen

perfekten Rasen in unserem Waldstadion. Er sorgt dafür dass die

Linien gezogen sind, im Sommer der Rasensprenkler läuft und noch

vieles mehr. Wir danken ihm für sein Engagement und wünschen

ihm noch viele gesunde und sportliche Jahre.

Wirbelsäulengymnastik:

Eine starke und fröhliche Gruppe für Männer und Frauen, die etwas

für ihre Gesundheit tun wollen und auch etwas Spaß haben wollen.

Übungsleiterin Sonja Reisinger überzeugt durch gezielte Übungen

für Rücken (Mobilisation, Kräftigung, Dehnung).

Zumba:

Trainerwechsel:

Seit September mit neuer Zumba-Trainerin Corinna Beck. Jeden

Donnerstag von 20 – 21 Uhr in der Turnhalle Wolfsegg.

Waldweihnacht der Sportjugend

Wie jedes am zweiten Adventswochenende trafen sich die Kinder

der SpVgg Wolfsegg am Feuerwehrhaus, um von dort aus mit einem

Fackelzug Richtung Sportgelände zu marschieren. Auf dem Gelände

der Stockabteilung fand dann die von unseren Jugendleitern Laura

Stadlbauer und Theresa Merkl bestens organisierte Feier für die Kids

statt. Kinder und Eltern konnten sich mit Würstl und Kinderpunsch

stärken, bevor der Nikolaus eintraf, der für jedes Kind natürlich eine

Überraschung dabeihatte. Wir bedanken uns bei den Organisatoren,

den Helfern, dem Nikolaus fürs Kommen. Natürlich auch bei unseren

Übungsleitern, den Trainern und Betreuern, die das ganze Jahr über

ihre Zeit für die Kinder zur Verfügung stellen.

Neues aus der Abteilung Fitness

Nordic-Walking:

Unsere Freiluftsportler gehen noch bis Weihnachten und machen

dann Winterpause.

Beginn wieder im April. Sandra Ostermeier freut sich auf euch.

Bodystyling:

Neue Choreografien und Übungen warten hier auf euch.

Übungsleiterin Johanna war auf Kurs und viele tolle Neuigkeiten

in petto.

21


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Weihnachtsmarkt

Auch heuer nahm die SpVgg Wolfsegg wieder mit zwei Ständen am

Weihnachtsmarkt der Gemeinde Wolfsegg teil.

Neben Glühwein mit Schuss gabe es noch Kinderpunsch und Waffeln

der Fitnessabteilung.

Wir danken Elisabeth Obergriesser für die Organisation und allen

Helfern des Glühweinstandes, vor allem unseren „Glühwein mit

Schuss“-Mixern.

Zum Schluss noch etwas Nachdenkliches

Leider ist auch bei uns festzustellen, dass es immer die Gleichen sind,

die helfen und sich engagieren. Sei es als Übungsleiter, Trainer und

Betreuer, als Helfer bei diversen Veranstaltungen, als Kuchenbäcker,

bei Arbeitseinsätzen usw. Eine Stunde Freizeit ist für den Einzelnen

nicht viel, aber dem Verein wäre damit sehr geholfen. Vielleicht

ist es dem Einen oder Anderen nächstes Jahr ein bisschen Zeit zur

Verfügung zu stellen.

An dieser Stellen danken wir ALLEN, die dieses Jahr ihre Freizeit dem

Verein geopfert haben und hoffen dass es auch im nächsten Jahr

wieder so ist. Ohne dieses Engagement wäre vieles gar nicht möglich!

Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und

alles GUTE für das Jahr 2014

Ich wünsche allen ein friedvolles Weihnachtsfest

und alles Gute für das Jahr 2014!

Allen Kunden, Freunden und Bekannten wünschen wir wir ein ein frohes

Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2012! 2014!

22


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Der Zauber der Hoffnung kennt unendlich viele Lichter,

die sich nicht löschen lassen!

Monika Minder

ADLERSBERG

93186 Adlersberg

Dominikanerinnenstr. 2-3

Tel. (0 94 04) 18 22

Fax (0 94 04) 52 33

Wir wünschen allen Gästen, Freunden und Bekannten

ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest

sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2014!

Allen Kunden, Freunden und Bekannten

wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014!

23


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

• Maler-, Tapezierarbeiten

• Dekorative Wandgestaltung

• Fassadengestaltung

• Vollwärmeschutz

• Bio Anstriche

• Verkauf von Farben und Zubehör

Ahornstraße 6 · 93195 Wolfsegg

Tel. 09409/859678 · Fax 09409/859679

Mobil: 0172/7594722

www.maier-malerbetrieb.de

e-mail: info@maier-malerbetrieb.de

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten

frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2014!

Der Weihnachtsbaum

Strahlend, wie ein schöner Traum,

steht vor uns der Weihnachtsbaum.

Seht nur, wie sich goldenes Licht

auf den zarten Kugeln bricht.

„Frohe Weihnacht“ klingt es leise

und ein Stern geht auf die Reise.

Leuchtet hell vom Himmelszelt -

hinunter auf die ganze Welt.

(unbek. Verfasser)

Ich wünsche allen Kunden, Freunden und

Bekannten ein frohes Weihnachtsfest und

ein glückliches Neues Jahr 2014!

Am Anger 13 · 93188 Rohrdorf · Tel. 09409/8620032

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 8.00 - 18.00 Uhr

24


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Neues von der SG 07

Weihnachtsfeier der SG 07

Am Donnerstag, den 05. Dezember trafen sich die Schützen der SG

07 zur alljährlichen Weihnachtsfeier. Nach einer Stärkung mit Würstl

und Kraut gab es zur Besinnung eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte.

Für die musikalische Umrahmung sorgten Marianne Gruber

und Ludwig Rödl.

wie z.B. eine Gans gesponsert von Franz Wittl und einen Rehrücken

von Hans Bach.

Bei Glühwein, Stollen und Co. nahm der stimmungsvolle Abend

seinen Lauf und passte somit perfekt in die „Staade Zeit“.

Vielen Dank allen Sponsoren, Helfern und Mitwirkenden, die dieses

Fest so super gelingen ließen.

Am Rande bemerkt:

Für zwei Schützenmädels der SG 07 steht wohl eine ganz besondere

Weihnachtszeit ins Haus, die sie so schnell nicht vergessen werden,

denn sie sind Mama geworden. Eine zum ersten Mal und die andere

ist bereits Wiederholungstäterin.

Auch der Nikolaus kam zu Besuch und berichtete, lobte und gratulierte

den ein oder anderen. Tolle Preise wurden „ausgeschossen“

Wir wünschen allen gesegnete Weihnachten und

ein gesundes, glückliches Neues Jahr 2014

GRAF BAU

HOHENFELS

09472 239

graf-bau-hohenfels.de

Herzlichen Glückwunsch, Gesundheit und alles Gute für den Nachwuchs

von Birgit Dechant und Cornelia Bleicher.

Termine

Schießabend:

Jeden Donnerstag ab 19:00 Uhr im Schützenheim. Gäste sind herzlich

willkommen.

Mitgliederversammlung:

Einladung an alle Mitglieder der Schützengesellschaft 1907 Pielenhofen

e.V.

Am Donnerstag, den 16. Januar 2014 um 19:30 findet im Schützenheim

der SG 07 eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Ein gesegnetes, friedvolles

Weihnachtsfest und ein gesundes,

glückliches neues Jahr 2014

wünscht der

25


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Nikolausfeier in der Krabbelgruppe

Am 6. Dezember besuchte wie jedes Jahr der Nikolaus die Krabbelgruppe

in Reifenthal. Schon Tage zuvor wurden in der Gruppe

Windlichter weihnachtlich dekoriert, Sterne gebastelt und Bilder

fürs Christkind gemalt.

Themen waren der aktuelle Stand der Entwicklungen nach dem

Klosterverkauf an die Herder Schule, Klosterstadl, Dorfladen und

Feuerwehrgerätehaus sowie die Verkehrsoptimierung rund um den

Pfaffensteiner Tunnel, der ja auch den Arbeitsweg vieler Pielenhofener

Bürger betrifft.

Aumer betonte, wie wichtig es sei, die dörfliche Identität zu bewahren

und die Dorfmitte weiter dauerhaft zu beleben.

Gez. S. Biek

Andächtig lauschten die Kleinen den Worten des heiligen Mannes.

Mit leuchtenden Augen nahmen sie die reichlich gefüllten Säckchen

von ihm entgegen. Verabschiedet wurde der Nikolaus von den Kindern

mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein“

Unser besonderer Dank gilt Herrn Bürgermeister Obermeier, der die

Feier möglich machte.

Bei Interesse an der Krabbelgruppe (Mittwoch- und Freitagvormittag)

wenden Sie sich bitte an Alexandra Beer 09409/2396

Peter Aumer im Gespräch in Pielenhofen

Am 8.12.13 war der CSU-Landratskandidat Peter Aumer in Pielenhofen.

Nach einem gemeinsamen Kirchgang, lud der CSU Ortsverband Pielenhofen

zu Tee und Glühwein am Dorfplatz ein. Zahlreiche Bürger

nutzten die Gelegenheit sich mit Peter Aumer auszutauschen.

Wirklich gute Freunde

sind Menschen, die uns

ganz genau kennen,

und trotzdem zu uns

halten!

Marie von Ebner-Eschenbach

Frohe Weihnachten

und ein gesundes

neues Jahr

SPD Pettendorf

26


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Beeindruckendes Benefizkonzert der Musikgruppe

Querbeet

Im Rahmen der Konzertreihe „Lieder von Gott und der Welt“ lud

die Musikgrupe Querbeet zu einem Benefizkonzert in die Dreifaltigkeitsbergkirche

in Regensburg/Steinweg ein.

Unter der Leitung von Egon Schießl bescherte sie den zahlreichen

Zuhörern ein mitreißendes und vielseitiges Konzert.

Nach einem beeindruckenden Einzug zu dem Lied „Conquest of

Paradise“ trugen die SängerInnen und Musiker Neue Geistliche

Lieder vor.

Der zweite Teil war mitreißenden Gospels und Spirituals gewidmet,

wobei sich die Zuhörer mit eifrigem Klatschen an den Liedern

beteiligten.

Sowohl gefühlvolle Instrumentalstücke, als auch weltliche Lieder

folgten bildeten den dritten Teil.

Erst nach drei Zugaben und stehenden Ovationen verließen die

begeisterten Zuhörer die Dreifaltigkeitsbergkirche.

Zwischendurch stellten Herr Dorsch aus Adlersberg und Prof. Samuel

aus Indien das CARE-Projekt (Aidshilfe für Frauen und Kinder in

Indien) vor, dem der Erlös des sehr gelungenen Konzertes zufließt.

27


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Gartenwichtel backen leckere Plätzchen

Am Dienstag den 10.12. trafen sich die Gartenwichtel (11 Mädchen

und 1 Junge) zum Plätzchen backen im Sportheim in Pielenhofen.

Von dem vorbereiteten Butterplätzchenteig, den die Kinder selbst

ausrollten, stachen sie Sterne- und Blumenformen aus. Nach dem

backen wurden einige mit leckerer selbstgemachter Marmelade

zusammengeklebt, andere mit Zuckerguss und bunten Streuseln verziert.

Aus schwarzem und weißen Teig wurden dann noch Schnecken

gezaubert und gebacken.

Zwischendurch brachten wir Schokolade zum Schmelzen, mischten

sie mit Cornflakes und es entstanden daraus die bekannten „Coco

Crossis“.

Trotz der vielen Naschereien zwischendurch konnten zum Schluss

doch noch einige Plätzchen zum Tee verspeist werden.

Es war wieder einmal ein sehr lehrreicher und schöner Nachmittag

für Groß und Klein.

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr

und treffen uns im Januar zu einer Winterwanderung. Anmeldung

bei Andrea Liebl, Tel. 09409/869400 oder Bettina Semmler, Tel.

09409/869068.

Für unser Sandgebäck mussten wir die vorbereiteten Teigrollen in

Scheiben schneiden, backen und noch warm in Zimtzucker wenden.

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag: 10.00 - 17.00 Uhr

Dienstag: 8.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag: 12.00 - 20.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 18.00 Uhr

Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung!

Auf Ihr Kommen freuen sich Frieda und Kerstin Dechant!

28


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Ein frohes

Weihnachtsfest

und ein gesundes

neues Jahr 2014

Ludwig Bink

Ortsvorsitzender

wünschen Ihnen

die Gemeinderäte

der CSU

und die

Vorstandschaft des

CSU Ortsverbandes

Pettendorf.

Frohe Weihnachten

und ein glückliches

Neues Jahr

wünscht allen Kunden, Freunden und Bekannten

Berggasthof

Kumpfmüller

Waldweg 2 · 93195 Wolfsegg · Tel. 09409/496

Vom 23.12. bis 25.12.2013 geschlossen.

Ab 2. Weihnachtsfeiertag wieder geöffnet!

31.12.2013:

Kulinarischer Jahresausklang

mit musikalischer Unterhaltung!

Um Reservierung wird gebeten!

29


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013











●● ●


● ●

Von Herzen frohe Festtage!

Für Ihr Vertrauen im alten Jahr sagen wir

herzlichen Dank!

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen

Gesundheit, Glück und Erfolg!

Die

FREIEN WÄHLER PIELENHOFEN

mit den Bürgermeistern und Gemeinderäten

30


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

KRK Pielenhofen e.V.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, den 26. Januar 2014 findet um 16.00 Uhr in der Klosterwirtschaft

die Jahreshauptversammlung statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Gedenkminute

3. Bericht Schriftführer

4. Bericht Kassier u. Kassenprüfer

5. Bericht Vorstand

6. Entlastung der Vorstandschaft

7. Neuwahlen

8. Grußworte

9. Ehrungen

10. Wünsche und Anträge

11. Sonstiges

KRK Pielenhofen e.V.

Feuerwehr Pielenhofen sammelt Christbäume

ein!

Am Samstag, den 11.01.2014 ab 08.00 Uhr findet die Christbaumsammlung

der Feuerwehr im Gemeindegebiet statt.

Die Bäume sollten ohne Dekoration ab 08.00 Uhr am Straßenrand

bereitliegen, da sie wiederverwertet werden.

Diese Aktion ist wie immer kostenlos, eine Spende wird gerne entgegengenommen.

Christbaumsammelaktion der Wolfsegger

Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Wolfsegg möchte gerne am Samstag, den

11.01.2014 ab 08:00 wieder ihre Christbaumsammelaktion durchführen.

Dazu bitte die Bäume, die abgeholt werden sollen, ab 08:00 Uhr am

Straßenrand bereitstellen.

Über eine kleine Spende würden wir uns freuen.

Vielen Dank für die Unterstützung.

Die Jugendfeuerwehr Wolfsegg

Reisebericht von Anna Ferstl über ihren Aufenthalt

in Indien

Liebe Freunde, Interessierte und Unterstützer,

die Zeit vergeht wie im Flug. Nun bin ich schon knappe drei Monate

hier in Indien und es kommt mir vor, als wäre meine Verabschiedung

erst gestern gewesen. Ein deutliches Zeichen, dass es nun doch schon

eine so lange Zeit ist, sind wohl die zahlreichen Erlebnisse und Eindrücke,

die ich bis jetzt schon sammeln durfte.

31


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Um euch an meinen Erlebnissen so gut es geht teilhaben zu lassen,

möchte ich deshalb mit meiner Ankunft beginnen, auch wenn diese

schon wieder einige Zeit hinter mir liegt. Nach einem 11stündigen

Flug mit Zwischenstopp in Neu-Delhi sind wir endlich hundemüde

auf dem Flughafen in Vishakapatnam angekommen. Vishakapatem

ist eine der größten Städte des Bundesstaats Andhra Pradesh und

circa zweieinhalb Stunden von unserem Wohnort entfernt. Vom

ruhigen Flughafen gings dann raus in die Hitze und wir tauchten erst

einmal ins Getümmel ein. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Zwei Schwestern holten uns mit dem Maxicab (eine Art Auto mit

Platz für 15 Personen) der Schule ab (hier haben sehr wenige Leute

ein eigenes Auto) und wir stürzten uns erst einmal in den indischen

Verkehr. Man muss dazu wissen, dass sich hier das Leben auf den

Straßen abspielt. Hier stehen neben den kleinen Garküchen auch

die typisch indischen Stände, die eigentlich alles verkaufen. Von

Shampoo, über Süßigkeiten bis zu Zündhölzer gibt es eigentlich

alles für den täglichen Bedarf. Nun ja, nun wirklich zum Verkehr. Es

sind Unmengen von Maxicabs, bunt bemalten LKWs, Motorrädern,

Rollern, Motorrischkas, manchmal auch Ochsenkarren, Traktoren,

Autos, Fußgänger und Radler unterwegs. Ich muss mich jeden Tag

von neuem darüber wundern, wie „wild“ es zugeht. Es wird ständig

gehupt und überholt (manchmal sogar in der zweiten Reihe und

haarscharf, auch wenn auf der Gegenfahrbahn ein anderes Gefährt

komm). Im Kloster angekommen, heißt es dann sich erst einmal an

das Leben gewöhnen. Bezüglich des Essens: Es wird hier im Allgemeinen

von Metalltellern und auch –bechern getrunken, sowie mit

den Händen gegessen, was anfangs ein bisschen komisch ist. Aber

wir lieben es inzwischen und mein lang gehegter Kindheitstraum

von einem „Fingeressertag“ wird endlich erfüllt und das sogar nun

jeden Tag.

So, nun sollte ich vielleicht auch endlich etwas zu meiner Aufgabe,

meiner Unterkunft und der Umgebung erzählen. Meine Aufgabe

hier besteht darin, mit einer Schwester die LKG-Klasse (Lower-

Kindergarten-Grade) zu unterrichten. Insgesamt sind es 48 Kinder

und obwohl wir zu zweit in der Klasse sind, ist es super anstrengend.

Meine Schüler sind im Alter von 3-5 Jahren und das Lernziel am Ende

des Jahres besteht darin, das ganze ABC in Groß- und Kleinbuchstaben,

die Zahlen von 1-100 sowie zahlreiche Reime und die englischen

Begriffe für beispielsweise Obst, Gemüse und Tiere zu beherrschen.

Hier bewundere ich die Kleinen sehr, die trotz ihres Alters ja eine

komplett neue Sprache lernen und dies auch recht geschickt angehen.

Überhaupt werden die Schüler angehalten, auf dem gesamten

Schulgelände Englisch zu sprechen. Für uns Ausländer, die bis jetzt

noch wenig Telugu (die Sprache, die hier im Bundesstaat Andhra

Pradesh gesprochen wird) können, ist es auch von Vorteil, dass die

meisten Leute hier Englisch beherrschen (auch mit einem sehr indischen

Akzent, der mir anfangs ziemliches Kopfzerbrechen bereitete).

Fortsetzung in der nächsten Ausgabe!

Ich bedanke mich für das erwiesene Vertrauen und wünsche allen

Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesundes und zufriedenes Jahr 2014!

32


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

Umstellung auf SEPA

Mehr Einheitlichkeit für den Euro-Zahlungsverkehr

(mso) Das SEPA-Verfahren wird von den EU- sowie einigen weiteren

Ländern angewendet. Seit Februar 2014 ist es in Deutschland

für Inlands- und Euro-Auslandszahlungen verbindlich. Was ist zu

beachten? Die Trennung von Kontonummer und Bankleitzahl gibt

es nicht mehr. Stattdessen hat jedes Konto eine internationale

Bankkontonummer, die sogenannte IBAN. SEPA – IBAN? Klingt auf

den ersten Blick alles komplizierter, als es ist. Die IBAN baut sich

aus einem Länderkürzel, einer Prüfziffer sowie für Deutschland

aus Bankleitzahl und Kontonummer auf. Die eigene IBAN findet

man zum Beispiel auf dem persönlichen Kontoauszug. Zudem gibt

es noch den BIC, sozusagen eine internationale Bankleitzahl. Bei

SEPA-Auslandszahlungen muss der BIC bis Februar 2016 zusätzlich

zur IBAN angegeben werden. Apropos: Das SEPA-Verfahren greift

nur bei Zahlungen in Euro. Finanz-Transaktionen in weiteren Währungen

werden über andere Verfahren geregelt.

Für Überweisungen gern genutzt werden bankneutrale SEPA-

Vordrucke. Auf Nummer sicher geht man beispielsweise mit den

SEPA-Überweisungsformularen von Avery Zweckform, die von

Rechtsexperten geprüft werden. Sie erleichtern das richtige Ausfüllen

und enthalten alle Komponenten, die für den korrekten SEPA-

Zahlungsverkehr wichtig sind.

Die Umstellung auf SEPA betrifft auch die Lastschriftverfahren. Das

SEPA-Lastschriftverfahren erfolgt über Lastschrift-Mandate. Dafür

Ein frohes

Weihnachtsfest

und alles Gute

im Neuen Jahr

wünscht

Hauptstr. 13a · Pettendorf · Tel. 09409-861982

33


s‘ BÜRGERBLADL • 12/2013

müssen SEPA-Lastschriftgläubiger unter anderem eine „Gläubiger-

ID“ bei der Bundesbank beantragen. Eine praktische Checkliste für

private Lastschriftgläubiger sowie allgemeine Informationen zu

SEPA gibt es online: www.zweckform.de/sepa

STELLENANGEBOT:

Die Reitanlage Konstein sucht ab sofort zuverlässige Kraft für

diverse Tätigkeiten rund um das Pferd, Erfahrung im Umgang

mit Pferden erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich, vormittags,

nachmittags und/oder Wochenende, Tage frei wählbar,

gerne auch Studenten, Rentner, Informationen bei Familie

Straubinger, Brunn unter 0172/8621107 oder 09498/905243.

Verkehrssicherheit

Streufahrzeuge haben Vorfahrt

Räum- und Streufahrzeuge sind bei ihren winterlichen Einsätzen

gegenüber anderen Fahrzeugen bevorrechtigt. Von einem „riskanten

Kräftemessen“ mit motorisierten Schneeschiebern rät der Auto

Club Europa (ACE) dringend ab, ebenso wie von Überholmanövern,

weil es wegen der Überbreite von Schneepflügen zu gefährlichen

Begegnungen kommen könnte.

Zugleich macht der Club auf die einschlägige Rechtsprechung aufmerksam.

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Coburg (Az:11

O 780/00) haftet bei der Kollision mit einem Räumfahrzeug derjenige

für den Schaden, der nachgewiesenermaßen nicht weit genug rechts

gefahren ist.

Nach § 35 Abs. 6 der Straßenverkehrsordnung

(StVO) haben Räumfahrzeuge gewisse Vorrechte.

So dürfen Räum- und Streufahrzeuge

„auf allen Straßen und Straßenteilen und auf

jeder Straßenseite in jeder Richtung zu allen

Zeiten fahren und halten, soweit ihr Einsatz dies

erfordert.“ Obwohl er die Mindestgeschwindigkeit

unterschreitet, ist so beispielsweise auch ein

auf der linken Autobahnspur langsam fahrender

Schneepflug nach geltender Rechtsprechung in

diesem Umfeld nicht für Unfälle verantwortlich

zu machen.

Wir bedanken uns bei unseren Kunden

für das entgegengebrachte Vertrauen

und wünschen Ihnen allen

ein schönes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Familie Feldmeier & Mitarbeiter

Autohaus Feldmeier · Dinauer Straße 4 · 93183 Kallmünz

Räumfahrzeuge sind in der Regel mit 20-25 km/h,

Streufahrzeuge mit 40-55 km/h unterwegs. Wer

nicht direkt in die „Salzfontänen“ geraten will,

hält entsprechenden Abstand zum Streufahrzeug

oder Schneepflug. Wer aber glaubt, hinter

einem solchen Fahrzeug auf der sicheren Seite

zu sein, der irrt: Unmittelbar nach einem Salzwagen

sind die Straßen ebenso glatt, wie vor

dem Fahrzeug.

Einzelne Räumfahrzeuge sollten nur überholt

werden, wenn es der Straßenzustand wirklich

erlaubt und das Manöver auch gefahrlos

beendet werden kann. Bei Räumfahrzeugen im

Gegenverkehr wird empfohlen, das Tempo zu

verringern, möglichst weit rechts zu fahren oder

kurz anzuhalten, bis der Pflug die Stelle passiert

hat. (mdd)

34


Wir wünschen s‘ BÜRGERBLADL allen • 12/2013

Kunden, Freunden und Bekannten

ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein friedvolles neues Jahr 2014 !

Ihr

Druckservive Weiß-Team

PS:

Wir haben auch

dieses Jahr auf

Weihnachtsgeschenke

verzichtet und dafür

unsere zwei Patenkinder

unterstützt.

Meka Navayasri

Nirmala Guvalla

35


Fernsehgeräte • SAT-Anlagen

Haushaltselektrogeräte

Wir wünschen allen unseren

Kunden ein frohes Weihnachtsfest

und viel Kraft und Gesundheit

im neuen Jahr 2014!

Ihr Team der

Heilica Apotheke!

Hauptstr. 27 · 93186 Pettendorf

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine