Aufrufe
vor 6 Monaten

EWa 18-07

CUXLINER Erlebnisreisen

CUXLINER Erlebnisreisen 2018 15. – 18. April 2018 München mit MAN Werkbesichtigung 4 Tage 22. – 25. April 2018 Rügen und Hiddensee 4 Tage Reisepreis pro Person im DZ EZ-Zuschlag 114 E379 E Reisepreis pro Person im DZ EZ-Zuschlag 40 E 359 E In der modernen LKW Fabrik der MAN AG und im Bus- und Truck-Forum erfahren wir alles über die moderne Nutzfahrzeugproduktion. Auch die CUXLINER Reisebusse der Marke NEOPLAN basieren auf dieser Technik. Wir haben ausreichend Zeit, um München und die bayrische Lebensweise genießen zu können. Die schönsten Plätze der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Über Warnemünde fahren wir auf die Insel Rügen. Unsere ganztägige Rügenrundfahrt führt uns am nächsten Tag über den schönen Südteil der Insel. Am dritten Tag fahren wir zur autofreien Insel Hiddensee und lassen uns von den wunderschönen weißen Sandstränden bezaubern. Mit einer Kutschfahrt erkunden wir dieses Naturparadies und besuchen das Gerhart-Hauptmann-Haus in Kloster. 29. April – 2. Mai 2018 Kaiserstadt Aachen 4 Tage 27. – 29. April 2018 Hannover 200 Jahre Klosterkammer 3 Tage Reisepreis pro Person im DZ EZ-Zuschlag 120 E459 E Reisepreis pro Person im DZ EZ-Zuschlag 60 E 325 E Diese Frühlingsreise hat sehr viel zu bieten: Die Kaiserstadt Aachen, Mittelpunkt des Reiches von Karl dem Großen, beeindruckt mit Dom und Domschatzkammer, gothischem Rathaus, Printen und Frohsinn. Die Ausflüge in die Umgebung begeistern, beeindruckend ist die Schifffahrt durch das riesige Schiffshebewerk Strepy – Thieu in Belgien, interessant die Besichtigung der Abtei Val Dieu Aubel und gesellig die Bierprobe am Abend. Kommen Sie mit auf diese deutsch-belgische Entdeckungsreise! Aus diesem Anlass besuchen wir die eindrucksvolle Ausstellung „Schatzhüterin“ im Landesmuseum. Unser gutes Hotel liegt fußläufig zur Innenstadt und wir erkunden Hannover im Rahmen einer Stadtrundfahrt. Auch die Herrenhäuser Gärten fehlen nicht auf dieser interessanten Kurzreise. 6. – 8. Mai 2018 Tulpen aus Amsterdam 3 Tage 16. – 27. Mai 2018 Siebenbürgen, die Karparten und das Donaudelta 12 Tage Reisepreis pro Person im DZ EZ-Zuschlag 135 E338 E Reisepreis pro Person im DZ EZ-Zuschlag 258 E 1.096 E Wir erkunden Amsterdam mit einer großen Stadtrundfahrt. Am nächsten Tag fahren wir gemeinsam mit der Metro vom Hotel in die Innenstadt. Besuchen Sie dann eines der bekannten Museen und genießen das internationale Flair dieser europäischen Weltstadt. Ein Bummel entlang der idyllischen Grachten, Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Am Folgetag lassen wir uns von der Blumenpracht und den verschiedenen Themenpavillons auf dem Keukenhof begeistern. Diese besondere Erlebnisreise führt uns zu ausgesprochen interessanten Orten und Städten in wunderschöner Landschaft, mit großer geschichtlicher Vergangenheit und Kultur. So errichtete der deutsche Ritterorden viele Burgen und Siebenbürgen gehörte lange Zeit zu Österreich. Man kann es nicht beschreiben, sondern muss es gesehen haben. CUXLINER GmbH, Neue Industriestraße 14, 27472 Cuxhaven, Telefon 04721 - 600 645, www.cuxliner.de

14. Februar 2018 Regional 3 Ehrungen und Wahl Jahreshauptversammlung der WIA ALTENBRUCH mb · Am vergangenen Donnerstag traf sich die Werbe- und Interessengemeinschaft Altenbruch zu ihrer Jahreshauptversammlung. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es schnell an die prall gefüllte Tagesordnung. Bei guter Stimmung wurde ein sehr positives Fazit für das Jahr 2017 gezogen. Michael Habben, Erster Vorsitzender der WIA: „Die wirtschaftliche Stimmung in Altenbruch ist durchweg positiv und wir können mit unseren Aktivitäten 2017 ein glatte schwarze Null verzeichnen.“ Auch im Jahr 2018 wird die WIA wieder aktiv und tatkräftig Altenbruch bei seinen Festen und Feierlichkeiten unterstützen und so beispielsweise am Schützenfest und den Strandfesten teilnehmen. Michael Habben: „Die WIA wurde seinerzeit gegründet, um die Weihnachtsbeleuchtung im Ort zu installieren. Somit wird unser Augenmerk auch in diesem Jahr hierauf liegen.“ Ein weiteres Projekt, dass die WIA unterstützt, ist die Sanierung des Denkmals in der Bahnhofsstraße. Hier werden finanzielle Mittel beigesteuert. Gemäß dem Motto „Wir sind für Altenbruch da“ werden in diesem Jahr auch der Tag der sauberen Stadt und eine Pflanzaktion im April mit viel Engagement unterstützt. Bei fast vollständiger Beteiligung wurde der gesamte Vorstand um den ersten Vorsitzenden Michael Habben einstimmig wiedergewählt. Im Anschluss wurden folgende Mitglieder für 35 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Jörg Heinrich Ahlemeyer (Bürgermeister), Gabriele Paul, Hans-Joachim Puhl, die SSK vertreten durch Jens Beckmann, Wolfgang Ansorge, Karl-Wilhelm Tiedemann und Gerhard Hennings. Der einstimmig wiedergewählte Vorstand der Werbe- und Interessengemeinschaft Altenbruch zusammen mit Geehrten für 35 Jahre Mitgliedschaft Foto: sm „Wilhelm*ina“ und „Afghanistan“ Das letzte Kleinod nimmt wieder Fahrt auf Fortsetzung von Seite 1 Das zweite Stück der Spielzeit „Wilhem*ina“ ist eine dokumentarische Theatervorstellung über das Exil von Wilhelm II.. Im November 1918, zum Ende des ersten Weltkriegs, ist der Kaiser mit seinem Zug auf die Flucht, wartet auf die Gewährung von Asyl an einem kleinen niederländischen Grenzbahnhof. Die niederländische Königin Wilhelmina zögerte zuerst, ihn ins Land zu lassen. Doch schließlich lässt sie das Signal auf freie Fahrt stellen. Zwei Jahrzehnte verbringt der ungebetene Gast im niederländischen Exil. Davon den größten Teil im Schloss Doorn, das heute ein Museum ist. Schon bei früheren Projekten in den Niederlanden entstand der Kontakt zum Huis Doorn, das jetzt mit der Idee zu einem Theaterstück über das Exil Wilhelms II. an Siemssen herantrat. Und so wurde die Geschichte des abgedankten Kaisers Anlass für ein reisendes europäisches Theaterprojekt. „Wir wollen das private Bild des Kaisers zeigen“, erklärt Siemssen. „Und die Geschichte erzählen, wie sie in den Niederlanden erzählt wird.“ Denn dort seien noch viele Geschichten und Wissen über den Kaiser im Exil im Umlauf, etwa die, dass er seine Umgebung damit terrorisierte Bäume am laufenden Band zu fällen und Baumscheiben an die Menschen zu verteilen, so Jens-Erwin Siemssen und Juliane Lenssen stellten das diesjährige Programm vor, mit dem der Ozeanblaue Zug wieder auf Fahrt geht und dabei viele „Stationen“ anfährt Foto: tw Siemssen. Hierfür stellt das Museum Objekte zur Verfügung, die in die Vorstellung mit eingebaut werden, wie etwa eine Badewanne oder Werkzeug wie Axt und Säge. „Unkaputtbare Dinge“, so Siemssen, denen keine konservatorischen Gründe widersprechen. Die Premiere findet am 21. Juni in Frankfurt/Oder statt macht dann an Bahnhöfen entlang der damaligen Fluchtroute Station und wird vom 22. Juni bis 30. Juli in Potsdam, Hannover, Osnabrück und Utrecht (NL) sowie zum Abschluss auch in Geestenseth gespielt. An dieses Stück dockt auch das diesjährige Jugendprojekt an, das sich unter anderem mit den Fragen „Was bedeutet Exil?“ „Was heißt ankommen?“ beschäftigt, für das Jugendliche mit und ohne Flüchtlingshintergrund eigene Szenen entwickeln, die vom Stück „Wilhelm*ina“ inspiriert sein sollen. Das dritte Projekt baut auf die Produktion „Wir haben die Angst gefressen“ aus dem letzten Jahr auf. Das Stück über syrische Geflüchtete wurde jetzt für das BestOff- Festival der Stiftung Niedersachsen ausgezeichnet. Im Spätsommer befasst sich eine neue dokumentarische Theatervorstellung der Geschichte von Geflüchteten aus Afghanistan. „Es zeigt das Leben in einem Land, das von unserer Politik als sicheres Herkunftsland bezeichnet wird“, so Siemssen. Die Premiere ist für den 6. September vorgesehen. Der Veranstaltungsort noch nicht fest. steht Spannende Wettkämpfe OTTERNDORF re · Spannende Rennen bestimmten am vergangenen Samstag das Wettkampfgeschehen in der Sole-Therme. An diesem Tag richtete die Schwimmabteilung des TSV Otterndorf für den Bezirksschwimmverband Lüneburg (BSLG) die Deutsche Mannschaftsmeisterschaften (DMS) im Schwimmen auf Bezirksebene im schnellen Wasser der Sole- Therme in Otterndorf auf der kurzen Bahn (25 Meter) aus. Bürgermeister Thomas Bullwinkel konnte nicht nur die zahlreichen Teams aus Cuxhaven, Otterndorf, Stade, Zeven, Hambergen und Neu Wulmstorf sondern auch viele Zuschauer begrüßen, die die Schwimmer anfeuerten. Am Ende konnte sich bei den Männern das Team des TSV Otterndorf mit 9.669 Punkten gegen die Teams vom Stader SV (7946 Punkte) und TUS Zeven (7.264 Punkte) durchsetzten. Bei den Frauen erreichte die 1. Mannschaft vom Stader SV mit 9.954 Punkte den 1. Platz. Auf dem 2. und 3. Platz folgen der ATS Cuxhaven (9.942 Punkte) und der TSV Otterndorf (9.164 Punkte). Das Männer-Team des TSV Otterndorf und die Frauenmannschaft des Stader SV haben als punktstärkste Teams im nächsten Jahr die Chance, im Bezirksund Landesvergleich in die nächsthöhere Liga (Landesliga) aufzusteigen. KOSTENLOS: 10 LED-Lampen (Wert 399,-) inkl. Einbau Prospekt-Sofortversand: % 0 44 02 / 6 96 94 77 10 % Aluminium Terrassenüberdachung 500 x 350 mit Stegplatten Winterrabatt bis zum 28.02.2018 Aluminium 2.998. Terrassenüberdachung 61 –10% = 2.698. 75 500 x 350 mit Glasdach 2.110. 83 –10% = 1.899. 75 Komplett aus ALU, Wandschiene und integrierte Regenrinne, Sparren innenliegend, Wasserfallrohr innenliegend nicht sichtbar. Stegplatten in klar oder opal weiss, Pfosten 11x11 cm, Lieferung innerhalb 2 Wochen möglich bei Selbstmontage. Montage innerhalb 4 Wochen möglich (eigene Monteure) – Lieferbar in: Weiß oder Anthrazit grau 10 Jahre Garantie Terrasse 2000 GmbH · Am Nordkreuz 2 · 26180 Rastede Verkauf und Montagetermine · Telefon 0 44 02 / 6 96 94 77 info@terrasse2000.de · www.terrasse2000.de Beratung: Mo.–Fr. 9–18 Uhr · Sa. 9–13 Uhr Alle Größen lieferbar! Neue Ausstellung in 26180 Rastede-Wahnbek, Am Nordkreuz 2 Besichtigung möglich 24 Stunden von Montag - Sonntag Beratung möglich von 9.00 - 18.00 Uhr, samstags von 9.00 - 13.00 Uhr. Sonntags keine Beratung. Eine der größten Ausstellungen im Norden. 30 Muster ausgestellt

VHS CUX - Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven e.V.