Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.092

E_1929_Zeitung_Nr.092

AUTOMOBIL-REVUE N°92

AUTOMOBIL-REVUE N°92 Die Haube des neuen Ford Lastwagens verbirgt 4 Athleten Je mehr man die Grundbestandteile eines Gespannes über eine gewisse Norm hinaus vergrößert, desto mehr kompliziert man es und desto schwieriger wird es, seine Arbeitsimpulse in Uebereinhlang zu bringen. Die einfachen Bewegungen dieser vier Athleten harmonieren miteinander und wirken gemeinsam, ohne ja aufeinander zu stoßen. Ein behanntes Beispiel für einfache aber geschmeidige und hraftvolle Arbeit ist der Vierzylindermotor des neuen Ford-Lastwagens. Ihm verdankt dieses wunderbare Transportmittel seine bemerkenswerten Eigen« schaffen. Oer Motor des neuen Ford-Lastwagens vereinigt tatsächlich die Einfachheit und starke Bauart eines Vierzylinders mit ausnehmender Geschmeidigkeit und großen Kraftreserven, Er ist widerstandsfähig ohne S U P E R - S E R V I C E FDRD MOTOR COMPANy Autorisierte Vertreter überall schwer zu sein, weil er seine Widerstandsfähigkeit nur der Qualität des für ihn verwendeten Materials verdankt. Er ist geschmeidig und kraftvoll, ohne kompliziert zu sein. Er ist sparsam im Verbrauch von Brennstoff und Qel, weil er nur vier Zylinder hat Besonders zu erwähnen ist die Aufhängung in Querfedern vorne und in Auslegefedern hinten — eine neuartige Konstruktion, die dem Lastwagen eine bemerkenswerte Straßenlage verleiht. Der neue Ford-Lastwagen ist ein weit über den Durch* schnitt hinausgehendes Transportmittel, das die Frage industrieller Transporte löst. — Überzeugen Sie sich. DER NEUE FORD-LflSTWAGEN ISTtEIHE VOLLKOMMENE NEUKONSTRUKTION GARAGE ORELL FÜSSLI HOF A.-G. • ZÜRICH BAHNHOFSTRASSE 31 - PETERSTRASSE 11 9 TEL. SELNAU 26.13, 26.14 GÜNSTIGE TEILZAHLUNGS-BEDINGUNGEN MODERNE FORD-WERKSTÄTTEN«ERSATZTEILE BOI9NES AFFAIRES! Pieces de rechange autos Ford Stock complet, pieces detachees pour Camion Beriiet torp., 6 pl., install. Bosch, 14 CV, Fourniture rapide de pieces detachees pour Du opp pr. camionnette, Fr. 1500.— toutes voitures de marque francaise. conduite inter., 2 pl., 6 GV, freins Renau avant, Fr. 1500.— Crassier (Suisse) Telephone No 17. JACQUES BADAN Divonne-Ies-Bains. Telephone No 43 On demande a acheter Unic torp., avec pont, 14 CV, Fr. 1800.— Camionnette udeba torpedo, 5 places, revisee, parfait etat, Fr. 2200.— 1 tonne, usagee, type ancien, avec boite vitesses torpedo, 4 places, 8 CV, 4 freins, tres bemne, Fr. 2500.— montee avec rustell. Faire torpedo, 4/5 places, 14 CV, tres offres Case postale gare Peugeo completc, Fr. 2800.— Automatischer Kühlerschutz 15.906, Lausanne. 42439 conduite interieure, 4 places, 10 CV, gnan interessante, Fr. 2800.— Zu verkaufen Ta torpedo, 3 places, 9 CV, pour voyageur, bo tres bonne, Fr. 3200.— FORD Un , 10 CV, freins avant, Fr. 3500.— Wirmehalter Limousine, Modell 26, mit 0. M torpedo, 4 places, tout Bosch, freins Zwischengetriebe, neuer avant, 8 CV, Fr. 3600.— Bereifung, in wie neuem StUdGbakGP torpedo, 5 places, 6 cyl., freins Zustand, nur 8000 km gefahren, wegen Nicbtgebr. avant Servo, Fr. 4200.— DGISQB 'orpedo, 6 places, 6 cylindres, magni- z. Spottpreis v Fr. 1800 *J fique voiture, Fr. 4400.— gegen Kassa. Anfragen LanciS-Lambda cond - intor - Weymann, 6e unt. Chiffre 42447 an dio serie, rev. ä neuf, Fr. 7000.- Automobil-Revue. Bern. BUICk Master, conduilo interieure, 7 places, parfaite, Fr. 8800.— PaCkard torpedo, 6/7 places, 8 cylindres, superbe voiture, Fr. 9000.— StlldßbakCr landaulet-limousine, 6 cylindres, 7 places, garantie, Fr. 9500.— CadÜlaC su P cr be torpedo, 7 places, avec ballon demontable luxe, Fr. 11 000.— Venez chez OCCA S.A., Lausanne-Malley Telephone 26.808. _W" Vous frouverez ce que vous cherchez ä des prix d'oecasion et vous serez contents. 8469 Grösseres Camionnage-Geschäft mit guter Kundschaft, in grossem Industrieorte umständehalber sofort zu verkaufen Interessenten sind gebeten, ihre Adresse einzu- • senden unter Chiffre 42338 an die Automobil-Revue, Bern. Oeffnet und schliesst von selbst. Reduziert Benzmund Oelverbrauch. Verhindert Russansatz — schont die Batterie» Erhöht die Leistung durch verbesserte Vergasung. Erhältlich in allen Spezialgeschäften und Garagen oder bei der CJ eneral -Vertretung: Tnggenerstrasse 8, Zürich. Tel. H. Montage in 10 Minuten Zu sehr günstigem Preis zu verkaufen: Eine hochmod. 5-Sitzer-Limousine Graham-Paige mit hydr. Bremsen, geräuschlosem, geschmeidigem 6-Zylinder-Motor, 16 HP, Modell 1929, ganz wenig gefahren, Zustand noch wie neu, Lackierung d'blau. Vollständige Garantie für 6 Monate. —• Ausserordentlich günstige* Gelegenheit! Postfach 15, Zürich 20.

W92 — 1929 A. C. S. A.C.S. SEKTION BERN. Die nächste Monatszusammenkunft, die am Montag, den 4. November 1929, um 20.15 Uhr im Clublokal stattfindet, verspricht einen 6ehr interessanten Abend. Herr Ernst v. Mühlenen, Mitglied des Clubs, •wird als Teilnehmer am Europa-Rundflug, anhand einer Streckenkarte, über seine Flügerlebniese plaudern und zahlreiche Lichtbilder • zeigen. Der Titel seiner Plauderei lautet: Mit Markus und Mani nach dem Strich rund um Europa. Der Vorstand ka)nn seinen Mitgliedern einen schönen Abend in Aussicht stellen und erwartet zahlreichen Besuch. Gäste willkommen. A.C. S. SEKTION BASEL. Clubball am 2. November a. C Unter dem vielversprechenden Titel «Sakura No Hana» (Kirschblütentage in Tokio) veranstaltet die Sektion Basel des A.C.S. am 2. November im Savoy-Hotel Univers wiederum ihren offiziellen Clubball. Nebst einer stilvollen Dekoration wird das Ballkomitee mit einem _ gediegenen Unterhaltungsprogramm aufwarten, damit auch diejenigen auf ihre Rechnung kommen, die für die modernen Tänze nur bedingt begeistert sind. Der Eintritt für Clubmitglieder ist bei rechtzeitiger Anmeldung wiederum frei, wogegen Angehörige und eingeführte Gäste Fr. 6.— inkl. Steuer zu bezahlen haben. Die Direktion des Savoy-Hotels Univers. die den jrrössten Teil der Kosten für Dekoration, Ballmusik etc. selbst trägt, wird auf Wunsch vorgängig dem Ball ein Diner ä part servieren. Diesbezügliche Anmeldungen sind direkt an die Hoteldirektion, Safran 2798, zu richten. A. C. S. SEKTION ZÜRICH. Die Sektion Zü- (rich des A. C. S. hat sich für den kommenden Winter ein ausseist interessantes Tätigkeitsprogramm zurecht gelegt. So sind folgende Veranstaltungen •vorgesehen: 31. Oktober: Monatsversammlung mit Lichtbildervortrag von Herrn Ch. Iselin, Zürich, über: Der erste Weltumflug des «Graf Zeppelin» (im Grand Hotel Dolder in Zürich; mit Angehörigen). 2. November: Lichtbildervortrag der Ortsgruppe Winterthur von Herrn Sommer, Winterthur, über: eine Fahrt durch die Bündneralpen und Dolomiten (im Restaurant Wartmann in Winterthur, mit Angehörigen). 14. November: Ausserordentliche Generalversammlung und Martinimahl, im Grand Hotel Dolder in Zürich (Herrenabend). Erste Hälfte Dezember: Monatsversammlung mit Lichtbildervortrag von Herrn Dr. Wyss: Die ersten Automobilveranstaltungen der Sektion Zürich des A. C. S. 1904 bis 1914, in Zürich (mit Angehörigen). 9. Januar: Monatsversammlung in Zürich, mit Vorführung des automobiltechnischen Films der Nationalen Automobdlhandelskammer der U. S. A. (mit begleitendem Vortrag von Herrn Ingenieur Brüderlin); mit Angehörigen. 25. Januar: Clubball im Grand Hotel Dolder in Zürich. Im Februar: Monatsversammlung mit Lichtbildervortrag in Zürich. Im März: Ordentliche Generalversammlung mit TJnterhaltungsabend in Zürich. Im April: Monatsversammlung in Winterthur, mit Lichtbildervortrag. Ausserdem dürfte auch die dieses Jahr neugegründete Ortsgruppe Winterthur ihren Mitgliedern mit einigen Veranstaltungen aufwarten. Die ausserordentliche Generalversammlung vom 14. November wird in erster Linie der Genehmigung des Budgets pro 1930, der Festsetzung des Jahresbeitrages und des Eintrittsgeldes prq 1930 und der Neuwahl des Präsidenten gewidmet sein. An das Martinimahl schliesst sich ein Unterhaltungsabend an und diese Versammlung wird Anlas« geben zu einer besonderen Ehrung des zurückgetretenen Präsidenten, Herrn H. Wunderly-Volkart, Meilen, der nun volle 25 Jahre dem Sektionsvorstand angehörte und sich für die Entwicklung der Sektion grosse Vordienste errungen hat. Die Traktandenliste selbst umfasst folgende Geschäfte: 1. Protokoll der ordentlichen Generalversammlung von 21. März 1929; 2. Genehmigung des Budgets pro 1930; 3. Genehmigung des Eintrittsgeldes und Jahresbeitrages pro 1930; 4. Neuwahl des Präsidenten; 5. Alters- und Invaliditätsversicherunjj der Sekretariatsangestellten; 6. Diverse Anregungen und Mitteilungen. Die Sektion veranstaltet vom 1. November 1929 bis 1. November 1930 einen speziellen Wettbewerb für Mitgliederwerbung und hat zu diesem Zwecke fünf wertvolle Zinnkannen für diejenigen Mitglieder ausgesetzt, die in dieser Zeit der Sektion am meisten Mitglieder zuführen. Der Mitgliederbestand beträgt gegenwärtig 2464, gegenüber 2183 anfangs des Jahres. s. T. C. Strassenhilfsdienst des T. C. S. Im Monat September wurden mit dem Hilfsdienstwagen der Strecke Zürich-Aarau in 25 Fahrtagen 3500 Kilometer zurückgelegt. 44 Fahrzeugen konnte aus der Panne geholfen und fünf Automobilisten Betriebsstoff auf der Strecke zugeführt werden. Der T. C. S.-Agent leistete bei zwei Unfällen erste Hilfe und brachte die Verwundeten zum Arzt. In den beiden Monaten des Bestehens des Strassenhilfsdienstes im Kanton Zürich wurden somit in 48 Fahrtagen total 6700 Kilometer zurückgelegt und insgesamt 90 Automobilisten aus der Panne geholfen. Gestützt auf diese guten Resultate hat der Verwaltungsrat des Tourirag - Club der Schweiz beschlossen, den Strassenhilfsdienst trotz grosser finanzieller Opfer auch über -kux d« Vetb wU Der tiefe Graben. Ein Leser schreibt uns: Hatte da kürzlich die St. Petersinsel hohen Besuch, nämlich den des kantonalen Baudirektors und dessen Begleitung. Die Herren kamen in der anerkennenswert fortschrittlichen Absicht, eine neue Hafenanlage resp. Anlegestelle erbauen zu lassen, und zu diesem Zwecke die Umgegend persönlich in Augenschein zu nehmen. Während sich die Herren besprachen, geschah es, dass hinter dem Hotel eine schöne blaue Limousine hervorkam und auf dem Heideweg, Richtung Erlach, davon fuhr. Darob allgemeines Erstaunen. Nachdem man sich vom Schrecken erholt hatte, machte ein bekannter Regierungsrat und Eisenbahnmann zu einem offenbar gleichgesinnten Herrn folgenden interessanten Vorschlag: Die Regierung sollte einen Streifen Laind, quer über die Insel, aufkaufen, und einen Graben ziehen lassen, so tief... dass ein Auto ihn zu passieren, nicht mehr imstande wäre! Ja, der tiefe Graben — beinahe symbolisch, nicht wahr ? Darf vor Autofallen gewarnt werden? Man schreibt mns : In Nr. 88, Ihrer Zeitung bringen Sie eine Meldung, nach der das Warnen vor Autofallen in der Schweiz verboten, in Deutschland hingegen erlaubt sei. Meiner Ansicht nach wäre es auch in der Schweiz für beide Teile angenehmer, wenn durch Warnungen von selten von Passanten oder anderen Autofahrern das unnütze Bleistiftzucken und Papierverschwenden verhütet werden könnte. Natürlich krasse UebertTetungen ausser Betracht gelassen ! Auch in Holland war es früher Sitte, entgegenfahrenden Automobilisten durch Handwinken auf eine Autofalle in einem Dorf usw. zur Kenntnis zu bringen. Jetzt ist dies aber nicht mehr erlaubt und gerichtliche Entscheide fallen zu .Ungunsten des Warners aus. Immerhin wird doch noch gewarnt, und zwar mit den Lampen. Wer will einem etwas nachweisen, wenn plötzlich am Ausgang von einem Dorf e die Lampen aufleuchten in kurzen Zeitintervallen?! Bei der neuen Anordnung der Lampenbedienung auf dem Lenkrad kann der Knopf durch drehen des Lenkrades ja plötzlich auf Kontakt gestellt worden sein und muss wieder auf Nullstellung gedreht werden. Ist einem aber die Bedeutung dieser Zeichen bekannt, dann kann man sich danach richten! Das Projekt für die neue Dorneckstrasse kam an der letzten Gemeindeversammlung von Dqrnach zur Sprache- Die Kosten für das erste Teilstück dieser Strasse (Kaffeehalle bis Badanstalt Günther) sind auf Fr. 3500 plus Fr. 10,500 für Kanalisationsarbeiten, berechnet. Für das zweite Teilstück (Badanstalt Günther bis Haus EhrsamiBerger) rechnet man mit Fr. 22,000 plus Fr. 8000 für Kanalisationsarbeiten und Fr. 4500 für Wasserleitungen. Der Antrag des Gemeinderates, für den der Vorsitzende, Herr Dr Krauss, referierte, es seien beide Teilstücke mit Kanalisation und Wasserleitungen auszuführen, wurde gutgeheissen. Dieser Beschluss, der einen ersten Schritt im Ausbau des Strassennetzes von Dornach bedeutet, macht der Gemeinde alle Ehre! ry. Liechtenstein: Die Strajssenbauarbeiten. in Schaan sind beendet, diejenigen in Vaduz sind weiterhin in Gang. Der Verkehr wird durch Seiten- «trassen geleitet, welche stellenweise recht unübersichtlich sind und Vorsicht erfordern. c. a.-r. ÄUTOMOBIL-REVUE Zahlen bewelsenl Unsere Umsatzstatistik zeigt, wie auch der Schweizer immer mehr sich von der Vortellhaftigkeit der An» schaffungs - Finanzierung Oberzeugt hat. Unsere Bank steht an erster Stelle aller schweizerischen Institute, die den Auto- Credlt fördern. Im Jahre 1928 finanzierten wir 1009 Automobile (für ca. 5,2 Millionen). Vom Januar bis Juni dieses Jahres sind es schon 780 (für ca. 3,8 Millionen). Sämtliche Berufsgruppen und Gesellschaftskrelse sind in unserer Klient» schaft Vertretern selbständige Kaufleute 33*/ (l Gewerbetreibende (Handwerker) 14 9 / 0 , Handelsreisende 12% Ingenieure, Architekten, Aerzte 12 %, ferner noch Landwirte, Garagisten, Hotels etc. 29%. Auch Sie sollten die Frage prüfen und sich von uns Berechnung vorlegen lassen. ZÜRICH IM BORSENGEBKUDE TELEPHON UTO 3693 GENF: 10 RUE PETITOT TELEPHON 42.4.18 fiflBflflflflflBBflflflflBflflBBBBBBflflBflBflBBaB 5 Proprietaires g de voitures Fiat, savez-vous que les modeies Fiat 52O - 521 - 525 sont tous e'quipe's du ce*lebre carburafeur Moderniaez votre anoienne voiture et demandez ä votre garagiste les montages tres soigneusement e*tudies pour les modeies 5O1 - 5O3 - 5O5 - 5O9. II vous les remettra ä lessai afin que vous pmssiez les appre*- oier et ». . finalement les adopter. Montage partout! Agent general en Suisse: Henri Bacftmann Bienne Geneue 12 b, ine de llpltal 9, Place des Ean-Vln» TeX. 48,42, 48.43 Telephone 25.641 ••••BEB