Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.009

E_1930_Zeitung_Nr.009

Von JalirSSUL Jalir. Die

Von JalirSSUL Jalir. Die untenstehende Tabelle zeigt den konstanten Fortschritt unseres internationalen Autotourismus im Jahre 1929, verglichen mit demjenigen der vorhergehenden Jahre. 1918:8766 1913:10542 1914 t 5711 1915:272 1916: 149 Erziehung und die Polizeidirektion hofft, dass durch die ländlichen Schulen eine bessere Innehaltung der Verkehrsvorschriften bewirkt werden kann. Die Regierüngsstatthalter können in dieser Beziehung durch Aufrufe im Amtsanzeiger erzieherisch wirken. Da die Diskussion nicht weiter benutzt wurde, verdankte Regierungsrat Stauffer nochmals die Ausführungen von Herrn Mühlemann sowie das Interesse der Presse für die Verkehrsfragen. Es ist in hohem Masse zu begrüssen, dass die Behörden auf diese Weise in direkte Fühlung mit der Presse und damit mit dem Volke treten. Ein solches Entgegenkommen kann für beide Teile nur von Nutzen sein. Gr. Die Motorfahrzeuge im Kanton Glarus. Die Motorfahrzeugkontrolle des Kantons Glarus hat im Jajire 1929 folgende im Kanton domizilierte Motorfahrzeuge gezählt: Automobile: Personenwagen 294 Motorlastwagen 64 Lieferungswagen 12 Elektrische Lastwagen 2 Traktoren 7 Zusammen 379 Nach dem Lande der Herkunft verteilen sich die in Glarus kontrollierten Automobile wie folgt: In die Scnweiz eingefahrene Tourenwagen: 1917: 119 1918 : 69 1919: 929 1920: 33S9 1921: 5116 I98f: 7284 1923; 10131 1924:21916 1985: 36380 Nach den Marken sind Fiat (82), Peugeot (68), Chrysler (11), Ford (10), Citroen (10), Chevrolet (9) und Buick (8) an erster Stelle. Im ganzen wurden Automobile 56 verschiedener Marken gezählt. Bei den Motorlastwagen ist die Schweiz mit 35 Wagen am stärksten vertreten. Es folgen Amerika (11) und Frankreich (7). " Städtische Verkehrsunternehmungen Bern. Die soeben bekanntgegebenen Betriebsergebnisse des Jahres 1929 der Berner St'rassenbahnen und Omnibusse dürfen sich sehen lassen, auch wenn sie notwendigerweise etwas hinter denen für 1928 zurückstehen, wo die Saffä einen besonders regen Verkehr brachte. Die Strassenbahnen weisen einen Einnahmenüberschuss von 647,392 Franken (im Vorjahre 773,623 Franken) auf. Die Omnibusse verzeichnen eine Einnahme von 114 Rappen per Wagenkilometer (die Strassenbahnen 113 Rappen). Die Zahl der von den Stadtomnibussen gefahrenen Wagenkilometer betrug 518,108 gegen 507,936 im Vorjahre und die der Reisenden 2,175,396 oder 117,939 mehr als 1928. Die Einnahmen aus dem Omnibusbetrieb haben denn auch im letzten Jahr um 25,195 Franken zugenommen. -f. AUTOMOBIL-REVUE 1930 — N° » ia«i iaz7 1928 iaaa Monat [ Pro». |ProM>n, [Tr)BtYK |Tota, T f f ^ P. Paswllt | „ Wylt Taw « «j, ] gR | — rn«y,| iw £»£, ££ |'—— | "*" I * 1*%"»'" Januar 306 18» 137 630 63U 473 176 200 854 854 959 305 379 1643 1643 818 335 593 1746 174b Februar 434 227 220 881 1511 546 218 256 1020 1874 1154 280 486 1920 3563 778 412 485 1675 3421 Märe 575 246 438 1259 2770 974 271 608 1853 3727 1801 270 950 3021 6584 1693 353 1447 3493 6914 Aprü 1360 538 1064 2Ö62 5732 2425 366 1373 4154 7881 3337 554 2811 6702 13280 3450 560 2877 6887 13801 Mai 1704 553 1492 3749 9481 2638 609 1671 4918 12799 3882 523 2891 7296 20582 6521 657 6478 11675 2647b Juni 1958 637 1899 4494 13975 504u 525 2913 8478 21277 5379 529 4181 10089 30671 4954 614 5880 11491 36967 Juli 4024 677 3887 8588 22663 7409 767 6487 13663 34940 9463 887 8150 18500 49171 10068 776 11092 21874 58841 Auffurt 7117 713 6296 13126 35689 12936 656 7812 21304 66244 15157 615 11117 26889 76060 18428 827 15754 35009 93850 September 4676 559 3106 8341 44030 6726 469 4412 11607 67851 9227 447 6205 15879 91939 11619 573 9797 21989 115839 Oktober 1698 359 972 3029 47059 2961 385 1859 5205 73056 2981 539 2397 6917 97856 4047 406 3165 7618 123457 November 1138 256 392 1785 48844 1966 848 717 3531 76587 1912 621 1037 3570 101426 2443 525 1428 4396 127853 Dezember ....... 727 208 268 1203 60047 1123 635 448 2106 78693 1083 411 729 2223 103649 1805 470 1085 3360 131213 Total 25710 6160 19171 ~60047 — 45217 6714 27762 78693 — 5633Ö 5981 41333 103649 — 65624 6508 59081 131213 — Aus «!«>•» Kanion^n Frankreich 97 Belgien 8 Italien 95 Schweiz 7 Ü.S.A. 65 Uebrige Länder; 8 Teutschland 14 Zusammen 394 tor ausgerüstet ist, hat ein aufrollbares Dach modernster Konstruktion und wird sich daher auch gut für Gesellschaftsfahrten eignen. -ey. Durch die Einführung eines Postautoverkehrs zwischen Allschwil und Schönenbuch soll einem längst schon in vielerlei Beziehungen unangenehm empfunden Uebelstand abgeholfen werden. Vor 1914 bestand hier täglich eine zweimalige Verbindung mittelst Postwagen, aber seitdem war Schönenbuch von jedem Verkehr sozusagen völlig abgeschnitten. Die einzige Verkehrsmöglichkeit in der Nähe bot der Autobus St. Ludwig- Hagenthal. Voraussichtlich auf 1. März soll nun täglich dreimal ein Postauto zwischen Allschwil und Schönenbuch verkehren. -ey. ÄufomobilwirtsihaH Neugründung: Autotrakt AG., Bern. Unter dieser Firma wurde eine Aktiengesellschaft mit Fr. 50,000 Kapital gegründet. Zweck der Unternehmung ist der Handel mit Automobilen und Traktoren, die Uebernahme der Ford-Vertretung und Betrieb einer Autoreparaturwerkstatt und Service-Station. Dem Verwaltungsrat gehören an: W Seelhofer, Fürsprecher, als Präsident; F. Walther, Wirt; Dr. H. Streit, Tierarzt; R. Seelhofer, Metzgermeister. Zum Direktor wurde ernannt E. Rufer, Kaufmann. Der Präsident führt kollektiv Unterschrift mit dem Direktor. Geschäftsdomizü -. Moserstrasse. Geschäftsänderung: Bigler & Seiler, Autoreparaturwerkstätte, Meiringen. Diese Köllektivgesellschaft, eingegangen von Joh. Bigter und Hs. Seiler, beide in Meiringen, Ein neues geräumiges Postautomobil mit 14 Sitzplätzen soll in den nächsten Tagen für den Postautokurs Boniswil - Seengen - Fahrwangen dem Betrieb übergeben "werden. Für die Personenbeförderung auf der Strecke Boniswil-Seengen genügte das alte Postauto schon seit langem nicht mehr. Der neue Wagen, der mit einem vorzüglichen Moübernimmt Aktiven und Passiven der früheren Komma.ndiigcsellso.haft Bigler, Seüer&Gie. Diese letztere Firma! wurde aufgelöst und ist erloschen. Zweck der Unternehmung wie bis anhin Betrieb einer Autoreparaturwerkötätto und Garage, Handel in Autos und Zubehören. Personelles: Riizi & Wagner, Centralgaraae, Amriswil. Diese Firmabczeichnung tritt an Stelle der bisherigen: «Ritzi & Wagner». Es wird an Q. Pfister, in Amriswil, Prokura erteilt. Kapitaländerung: Auto Pieces S. A., Genf. Die aussorordontliche Generalversammlung beschloss Reduktion des Aktienkapitala von Fr. 60,000 auf Fr. 45.000 durch Annullierung von 15 Aktien zu Fr. 1000 und daraufhin Erhöhung auf Fr. 80,000. Es wurden zwei neue Verwaltungsräte bezeichnet • B. Fayre und F. Kunz, bnide in Genf, welche kollektiv untereinander oder mit dem bisherigen Verwaltungsrat R. Mathey zeichnen. Geschäftsauflösunqen: F. Manz & Co., Autokühler-Schutzmittel, Basel. Die Firma ist infolge Konkurses aufgelöst und von Amtes wegen gestrichen worden. Willy Liithy, Automobile, Zofingen. Die Firm» ist infolge Geschäftsaufgabe erloschen. Kontrollierte Strassen Kanton Strecke Bemerkungen Aargan ümiken bei Brugg tKicti- Kontrolle tung Bözberg) Aargau Fries Eontrolle Basel Zürcherstrasse-Sägeberg Kontrolle Baselland Backten be Läufellingen •'toppahrfcontroile Baselland Itlngen bei Sissacb. Versteckte Kontrolle Baselland Lausen Kontrolle Bern Müncnenbnchsee: zwischen au 200 m Eontroll« Sattlerei Arn and Gemelndeschreiberei Graabfinden Maienield Kontrolle auf 200 Meter üürieh Oerlüson Knnt.rm.p LES NOUVEAUX MODULES 193O RENAULT ONT OBTENU AU SALON DE PARIS UN SUCCfcS SANS PRfcCEDENT LES STELLA RENAULT REINASTELLA ET NERVASTELLA 8 cylindres, VIVA- STELLA et MONASTELLA 6 cylindres, affirment la superiorite de la construeiion francaise tant au point de vue mecanique que du confort parfait et du luxe incomparabl« qui se revele dans lesmoindres details. DIESER KOLBEN gehört in Ihr Automobil. Erhöht die Motorleistung — Vermindert den Brennstoffverbrauch Vermeidet das Oelsteigen — Verhindert das Klappern Wollen Sie die Freude am Autofahren erhöhen, dann zögern Sie nicht, in Ihr Auto die vorzüglichen VENTE ET SERVICE: GENEVE: Garage des Nations, rue de Lausanne LAUSANNE: Garage de Georgette S. A., Bellefontaine FRIBOURG: Garage des Charmettes S.A., Perolles BERNE et HUTTWIL: Lanz & Co. AARAU: Glaus, Leuzinger & Co. A.-G. ZÜRICH: O. F. A. Bally, Talstrasse 11 SCHAFFHAUSEN: H. & W. Oberhänsli ST-GALL: A. Lüthi, Garage zum Speisertor 8OCl£T£ ANONYME p*ur ta VENTE des AUTOMOBILES RENAULT «n SUISSEt •, AV. DE SECHERON -;- GENEVE -:- TELEPHONE 25-445 DIATHERM einbauen zu lassen, deren Ausdehnung derjenigen eines Kolbens aus G usaeisen am nächsten steht, somit Einbauspiel der Diatherm- Kolben entsprechend gering und demjenigen von Graugus» wiederum am nächsten. Wir Kolben giessen Diatherm-Kolben in Coquillen aus bpezial-Silurnin (Alpax), dessen hohe mechanische Festigkeiten, Harte und grossea Wärmeleitvermögen sind gerade für den Leichtkolbenbau hervorragend prädestiniert. Ausschlafen von Motorzylindern und Ausrüsten mit kompletten DIATHERM-KOLBEN Innert kürzester Zelt Verlangen Sie unsere Preisliste sowie den ausführlichen Prospekt: .Notizen über die Diatherm-Kolben*. Schweizerische Metallurgische Gesellschaft Telegramme; Plomblei MuttPlW bel Basel Tel.: Muttenz S. 60.50

9 - 1930 'AUTOMOBIL-REVUE Eine neue Autorennbahn Ein grosses Autorennbahn-Projekt m England. Ueber das Projekt einer grossen Auto rennbahn in Lincolnshire an der englischen Nordseeküste, von dem wir bereits in Nr. 5 berichteten, gibt die «Times» folgende Einzelheiten: Eine Autorennbahn, die zu den grössten and besten der Welt zählen wird, soll zwischen Boston und Skegness erstellt werden, wenn die Behörden ihre Einwilligung geben. C0TE Die eigentlich© Rennbahn -wird 15 Meilen lang, 200 Yard (180 m) breit und ganz gerade und eben sein. Der Belag soll aus einer speziellen Masse bestehen, die das Schleudern mit Sicherheit ausschliesst. Neben der Rennbahn ist eine zweite Autobahn mit vielen Windungen vorgesehen, die zur Austragung der Tourist Trophy und anderer Anlässe bestimmt wäre. Ferner wird die Erstellung eines eine Meile langen Bassins für Motorbootrennen geplant, was keine Schwierigkeiten bietet, da die ganze Anlage ans Meeresufer zu stehen käme. Die Zuschauertribüne für die Autorennen soll vier Meilen lang werden und 200,000 Personen fassen. Das ganze Projekt wurde von der kürzlich gegründeten «Automobile Racing Association» ausgearbeitet. Die Baukosten sind auf eine Million Pfund (25 Millionen Franken) veranschlagt. Die ErstellungsarbeiteTi würden über zwei Jahre dauern und 2000 Arbeiter.-, beschäftigen. Sowohl die Industrie wie die Sportsleute interessieren sich lebhaft für das Projekt, dessen Verwirklichung dem längst gefühlten Mangel an englischen Prüfungs- und Rennstrecken endgültig abhelfen würde. -t. AER0DROME VttW 3KEGNES3. , Projekt der neuen englischen M Quw Rennpiste am Meeresstrand zwifcaiB^06 sehen Boston und Skegnoss. Die #.• *" eingetragenen französischen Legenden orientieren über Grössenverhältnisse und Anlagedetails. Die XXI. Targa Florlo. Am 4. Mai findet dieses Jahr dieses klassische italienische Rennen statt, das in den letzten fünf Jahren regelmässig von Bugatti gewonnen wurde. Dieses Mal wird aber Alfa-Romeo eine besondere Anstrengung machen, die Sieger- Medaille und den ausgesetzten ersten Preis zu erringen, sodass sicher ein harter Kampf bevorsteht. Die Rennstrecke ist die gleiche wie letztes Jahr (eine Rundstrecke von 108 km., die als die schwerste in Italien gilt) und auch am Reglement ist nichts geändert worden, ausser dass def Gesamtbetrag der ausgesetzten Preise auf 250,000 Lire erhöht wurde. -o- , Zwei Alpenfahrten. Nachdem die geplante internationale Alpenfahrt in diesem Jahre abgesagt wurde, hat der Oesterreichische Automobil-Club doch noch zwei Alpenfahrten für diesen Sommer ausgeschrieben. Es handelt sich um eine offen nationale, rein österreichische Fahrt um den österreichischen Alpenpokal (14.—17. Juni) und eine internationale Fahrt, die sogenannte cAlföld Alpenfahrt (27.—29. Juni), die gemeinsam mit dem Ungarischen Automobil - Club veranstaltet wir 10. Festsetzung des Jahresbeitrages pro 1930. 11. Budgetvorlage pro 1930. 12. Wahlen : a) Kommission; b) Kontrollstelle. 13. Allgemeine Umfrage. Wir erwarten recht zahlreichen Aufmarsch! ^^^^ Der Vorstand. AUTOSEKTION SCHAFFHAUSEN DES T. C. S. Unsere Generalversammlung findet ain 1. Februar statt. Wir bitten die Aktiv- und Paseivmitglieder, diesen Abend für uns zu reservieren und mit einem Massenaufmarsch das Interesse am Clut» darzulegen. Da: wichtige Beschlüsse zu fassen sind! über: Statutenrevision, Triptykstelle, Jahresprogramm, Rennen 1930 usw., ist es Pflicht jedes Mitgliedes, diese Versammlung zu besuchen. Es ist vorgesehen, den traditionellen ßchübling, extra gross und, fein mit Kartoffelsalat (mit Schaffhauser Bollen) zu verabreichen Auch auf die freund« liehe Einladimg des T. C, S. Zürich sei hingewiesen, welcher am Sonntag, den 23. Februar 1030, den Vereinsanlass abhalten wird. F. A. A. C. S. A.C.S., SEKTION ST. GALLEN-APPENZELL. Letzten Montag führte die Sektion ihren Mitgliedern und Angehörigen 2 amerikanische Auto-Filme vor. Eine grosse Zuhörerschaft folgte mit grossem. Interesse dem einleitenden Referate von Herrn; Ing. A. Brüderlin aus Zürich, der die Geschichte des Automobils kurz behandelte. Der erste Film zeigte in fesselnder Weise die technische Entwicklung der Automobile. Er dient der amerikanischen] Armee als Instruktionsmaterial. Der zweite Film gewährte einen guten historischen Rückblick. Atum den Verbänden CHAUFFEUR-VEREIN ZÜ- RICH. Vortrag: Freitag, den 31« Januar 1930, abends 8 Uhr. in» ' Zunfthaus z. «Waag» (1. Stockt Münsterhof, Zürich. 1, über «MCH derne Grundsätze im Automobil« bau» mit Referat und Lichtbildern von einem Zürcher Vertre-* ter der Weltfirma Mercedes-Benz^ Eintritt 50 Cts., Vereinsmitglieder frei. Zu diesem interessanten Vortrage laden wir alle Automobil-- freunde und Berufskollegen freundlichst ein. Den VeTeinsmitgliedern zur gefl. Kenntnis, dass der Stammtisch bis auf weiteren Beschluss jeweils Mittwoch, 20 Uhr, im Restaurant «Peterskeller», bei Restaurateur Kindli, Rennweg, abgehalten wird, und wir ersuchen die Kollegen, recht zahlreich zu erscheinen. Die Winterfahrt nach Schaffhausen soll am 2. März bei allem Wetter durchgeführt werden. In. den nächsten Tagen gelangen Anmeldeformulare mit Talon zum Versand. Der Talon ist deutlich auszufüllen und spätestens bis am 20. Februar 1930 an den Präsidenten zu retournieren. Ueber den Anlass wird später nochmals in der Vereinschronik berichtet. _-...:• ---r;.-..- - ,.-. ..".;•.-.'.-.-.-- : .,r. .....,.-.,. TW^ VOrStSfT»(I. Das Heueste von Lancia DI* neue Philips-Duplo utiiiiiniiiiiniiiiiniimiuiniimmiiiiiiiitun Besser denn je! Zylinder Dilambda wird am Automobil-Salon in Genf März 1930 ausgestellt und vorgeführt 4-Zyllnder Lancia-Lambda sind In verschiedenen Karrosserie-Ausführungen ab Laser lieferbar la. OCCASIONEN Philips Tageslichtlam^ pen zeigen den Weg in seiner naturlichen Farbe. Duplo-Tageslicht, die ideale Lampe. Spezielle Werkstatte für LANCIA mit Original-Ersatzteilen BAUMBERGER & FORSTER ZÜRICH I Löwenstrasse 17, nächst Sihlporte, Telephon S. 98.60 Generalvertretung für die Ost-, Innerschweiz, Aarau und Graubunden 250 Meter weit können Sie *orai»SeHfH, MITO 60 Meter, wenn Sie Ihren amerikanisch*» Wagon mit Philips „Duplet" ausrüsten. Sie blenden nicht jOhna Aandfirunnfin AnyiitiriAAMk-