Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.075

E_1931_Zeitung_Nr.075

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N"75 EX1GEZ LA NOUVELLE MOTOR OIL DURABLE STABLE SANS EGALE In eine Grossoarage auf dem Platze Si. Gallen wird zu baldigem Eintritt ein verheirateter, solider AUTOMECHANIKER Verlangt werden gründliche Kenntnisse in Reparaturen und Revisionen sämtlicher Wagen sowie absolute Zuverlässigkeit im Service und Kundendienst. (Jahresstelle.) 5H65 Ohne gute Zeugnisse Anmeldung unnütz. Offerten erbeten mit Gehaltsansprüchen und frühestens Eintritt unter Chiffre K. 4650 B. an die Annoncen-Expedition Künzler-Bachmann, St. Gallen. in allen Automobil-, Schiffsiincl Flunmotoren die die Lebensdauer aller Starterbatterien ganz wesentlich verlängert und bereits abgenutzte Batterien wieder auf lange brauchbar macht. Die Säure greift die Platten absolut nicht an und hat den weitern Vorteil, eine Sulsifierung der Platten zu verhindern. Der Zündfunke ist wesentlich stärker als bei andern Batterien und wird daher das Starten direkt zum Vergnügen. Die beste Erfindung auf diesem Gebiete seit langem 1 Interessenten wollen eich behufs weiterer Mitteilungen und Bedingungen wenden .»unter Chiffre 51418 an die Automobil-Revue, Bern. auf Anfang Oktober oder später auf Luxus-, Lieferungs- oder Lastwagen. Zürcher Pahrbewilligung. Würde auch als gelernter Gärtner in kleinerem Garten oder andere Arbeiten verrichten. Reflekt. auf bleibende Stelle. Zeugnisse und Referenzen stehen zu Diensten. — Offerten an Walter Staub, Villa Birkengut, in Erlenbach b. Zeh. 51483 Auto- Bestandteile Chauffeur Vergaser, Magnet«, Kühler, Anhängeachsen, Ladebrücken, Pneus, 1- bis 8-Zyl.-Motoren, elektr. Beleuchtg., Batterien, sowie ARBENZ-Bestandteile erhalten Sie billigst von gesucht Gebr. Stierli, Auto-Abbruch und Verwertung von Bestandteilen, Baden, Mellingerstrasse. Tel, 10.11. Ich suche Kantonen rührige Untervertreter (auch Garagen) für ein ganz erstklass. Obenschmieröl für sowie eine neue Batteriesäure Solider, zuverlässiger Chauffeur auch 9215 Occasionswagen und sucht Stelle finden Sie neue Anhänger durch eine iiiiiiiiiiiniiiiiiniiiiiin BHQHHQ Einen. vertrauenswürdigen „Kleine Anzeige" in der Automobil-Revue und Aushllfs-Chauffeur für Reparatur- Werkstätte und konz. Autobetrieb. Offerten unter Chiffre 51457 an die Automobil-Revue, Bern. Verheir., 32jähr. Mann, 12 Jahre Fahrpraxis, sucht Stelle als auf Last- od. Luxuswagen. Gute Zeugn. vorhanden. Offerten unter Chiffre 51474 an die Automobil-Revue, Bern. Diskrete Offerten unter Chiffre 11743 aa die 9075 Automobil-Revue, Bern. Gesucht selbständiger AUTO-MECHANIKER Chauffeur IllllllllllllllIIHIilgHiiifflllilälff'il'j'l Selbständige Vertreter für einige Gebiete für bedeutendstes amerik. qualitätsautomobil gesucht lHHHHHHBnn£3HHESBHHnBH!HE!E2BK Junger Mann, 28 Jahre alt, Deutsch, Französisch und Englisch, sucht in Herrschaftsfarmhe oder ähnliche Stelle. Offerten gefl. an Garage Spicher & Cie., Fribourg. Telephon 8.62. 9387 WiHysKnight Chauffeurstelle Warum kaufen Sie ein Automobil mit kompliziertem Motor, wenn Sie einen viel einfacher konstruierten Willys-Knight haben können. Beim ventillosen Wiüys-Knight-Motor gleiten nur 2 Schieber in Oel, weich und lautlos, vertikal aneinander auf und ab. In Ventümotoren hämmern Ventile beständig hart auf Ventilsitze. Dieses ununterbrochen harte Aufschlagen bedingt starke Abnützung. Ventümotoren haben ungefähr ßO% mehr Bestandteile, die harte Arbeit leisten, sich daher rasch abnützen undVeflialtnismäßig bald ersetzt werden müssen. Wenn Sie an einem ventillosen Willys-Knight-Motor ca. )O % weniger Bestandteile haben, können sich nicht vorhandene Teile auch nicht abnützen und keine kostspieligen Reparaturen verursachen. Ventüstößel, Rollen, Ventüführungen, Federn, alle diese Komplikationen fallen weg. Wülys-Knight-Motoren müssen erst nach etwa J0,000 km entrußt werden. Nach JOO,000 km läuft der Willys-Knight-Motor besser, ruhiger, weicher, — ah nach den ersten fOOO km. Je einfacher ein Automobümotor konstruiert ist, desto zuverlässiger wird er Dienst leisten. Wenn Sie einen Willys-Knight-Wagen kaufen, haben Sie ein Automobil gekauft, das an Zuverlässigkeit und Einfachheit von keinem anderen Automobil übertroffen wird. Die heutigen Verkaufspreise sind außergewöhnlich niedrig. A.-G. für Automobile, Zürich 4 Pflanzschulstraße 9, Ecke Badenerstraße 190, Tel. 31.688 Affoltern a/A.: A. Dubs Davos: F.Jenny Richterswil: Gut & Bühler Baden: Mario ZarattinI Kradolf: G. Stump St Gallen: Han3 Bischof berger Basel: Percy Wiedmer Lenzburg: Hans Saxer Schaff hausen: HUrllmann & Guyan Bern: Gebr. Marti Luzern: Emil Krummenacher Schönenwerd: Paul Kaufmann Bern: J. Plattner Malters: J. Felder-Eiholzer Stans: J. Christen Bern: Riesen & Sägesser Oensingen: O. Leren Wil (St. Gallen): J. Wellauer Autofachleute, welche die elektr. Anlagen des Autos, wie Lichtmaschinen,* Anlasser, Zündanlagen etc. gründlich kennen lernen wollen, um im Beruf vorwärts zu kommen, verlangen kostenlos Prospekt Nr. 4 vom Techn. Lehrinstifut Onken, Basel 11. Gesucht tüchtiger, selbständiger, seriöser Auto-Mechaniker welcher im Drehen, Schweissen, Regulieren von europ. und amerik. Motoren, Reparaturen und Montage von sämtlichen elektr. Apparaten sowie mit Rohöl-Motoren durchaus vertraut ist. Der Bewerber muss mit der Kundschaft verkehren können und bei Abwesenheit des Meisters selbständig Kostenvoranschläge aufstellen können. Offerten von Bewerbern, die obige Kenntnisse besitzen, sind handschriftlich mit Zeugniskopien u. Referenzen sowie kurzem Lebenslauf einzureichen unter Chiffre Z. 2048 an die 9616 Automobil-Revue, Bureau Zürich. 22 ans, possödant permis de conduire, cherche place dans garage, famille ou atelier mecanique. Disponible de suite. Ecrire s. Chiffre K. L. 56103 ä Publicltas, Vevey. 51467 ERSATZ- TEILE liefert prompf ab Lager G A R A G E J.MINIKUS WEINFELDEN TELEPHON II* Junger, tüchtiger Chauffeur- Mechaniker (Militärfahrer) sucht Stelle in Auto-Garage oder auf Luxus- od. Lastwagen. Gute Zeugnisse zu Diensten. Offerten unter Chiffre 51426 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, tüchtiger Administration Druck

N»75 II. Blait BERN. 11. September 1031 N°75 II. Blatt BERN, 11. September 1931 Grundsätzliches vom Geschwindigkeitsmesser. Man kann wohl behaupten, dass der Geschwindigkeitsmesser zu den meist beachteten Apparaten des Fahrzeuges gehört. Er ermöglicht die Kontrolle der Fahrgeschwindigkeit und darüber hinaus die ständig notwendige Ueberwachung des Fahrzeuges auf Wirtschaftlichkeit (Brennstoff- und Reifenverbrauch, Abnutzung und Verschleiss der Kolben, Kolbenringe, wie überhaupt der ganzen Maschine). Dies ergibt sich aus der Vereinigung von Geschwindigkeitsmesser und Kilometerzähler, die konstruktiv aber auf verschiedenen Prinzipien beruhen. Bei manchen Fahrzeugen kommt noch dazu ein Tourenzähler (bei Sport- und Rennmaschinen ist es notwendig, die Motordrehzahl zu überwachen). Das Tachometer ist also ein wesentliches Zubehörteil eines modernen Fahrzeuges. Trotzdem klagen sehr viele Motorfahrer über unrichtiges Anzeigen, und man kann bei gewissen Wagenmarken sogar von vornherein mit einem lOprozentigen Voreilen dieses Instrumentes bei höheren Geschwindigkeiten rechnen. Das sollte aber und braucht nicht zu sein. Es liegt auch meist nicht am Apparat selbst und seinen Antriebsteilen, sondern an falschen technischen Unterlagen oder unrichtiger Montage. Die daraus entstehenden Fehlerquellen lassen sich leicht beseitigen, wenn man ihre wirklichen Ursachen kennt. Grundprinzip : Der Geschwindigkeitsmesser wird proportional der Raddrehzahl angetrieben. Die Drehgeschwindigkeit der Antriebswelle wirkt auf eine Zeigereinrichtung, die auf einer Skala unmittelbar die gefahrenen Geschwindigkeiten anzeigt, bzw. die zurückgelegte Kilometerzahl aufweist. Systeme : Die verschiedenen Systeme unterscheiden sich meist nur durch die Art der Uebertragung zwischen Tachometerwelle und Zeiger. Alle möglichen physikalischen Uebertragungssysteme sind dabei denkbar. Für das Motorfahrzeug kommen in Betracht unrf werrfen attrh verwendet ndsdhau rpiti nische Uebertragungsprinzip, das aerodynamische, das elektrische und das elektromagnetische. 90 Prozent aller Geschwindigkeitsmesserfabrikate sind nach dem Wirbelstromprinzip konstruiert. Hier ist der Grundvorgang eine Induktionserscheinung : Durch ein rotierendes permanentes Magnetfeld werden in einer Bremsscheibe aus Kupfer oder Aluminium Foucaultsche Ströme (Wirbelströme) erzeugt, die dem erzeugenden Kraftfelde entgegen wirken. Ist die Bremsscheibe frei beweglich, so wird die Scheibe mitgeschleppt und rotiert im Sinne der Bewegung des Kraftfeldes. Beim elektromagnetischen System sind ein oder mehrere Hufeisen- oder Glockenmagneten vorhanden, sowie ein leichtbeweglicher Aluminiumanker, der an der Umdrehung durch eine Feder gehindert ist. Mit ihm ist ein Zeiger verbunden. Die durch die Rotation der Magneten erzeugten Wirbelströme drehen Scheibe und Zeiger gegen die Federkraft. Der entstehende Ausschlag ist direkt proportional der Umdrehungsgeschwindigkeit. Zwischen Zeiger und Welle gibt es keine mechanische Verbindung. Vielfach verwendete Apparate-Typen sind die Zeigerapparate, die einen normalisierten Durchmesser von 80 odeT 60 mm haben. Der Anschluss verläuft senkrecht zum Zifferblatt. Trommelapparate haben keinen Zeiger, sondern die Aussenseite des Anzeigesystems ist zum Aufdruck der Geschwindigkeitszahlen verwendet worden. Diese Trommelapparate baut man überall dort ein, wo hinter dem Apparat verhältnismässig wenig Platz vorhanden ist, aber Wert auf einwandfreie Verlegung des Antriebes gelegt wird. Bei fast allen modernen Motorwagen erfolgt der Antrieb direkt vom Getriebe aus. Es ist aber auch möglich, ihn von allen in einem konstanten Drehzahlverhältnis mit den Fahrzeugrädern umlaufenden Wellen abzunehmen, also z. B. von der Kardanwelle, vom Kardan oder den hinteren Bremstrommeln. Doch findet man diese Konstruktionen seltener. Die Lebensdauer des Antriebes hängt wesentlich von den Drehzahlen ab, die er zu übertragen hat. Aus diesem Grunde baut man bei Wirbelstromtachometern passende Winkellager für Links- oder Rechts- - drehriehtune ein. Bei richtiger Wahl Tanken und Radwechseln bei Rennwagen. Unser Bild zeigt einen Moment aus dem Grossen PreM von Belgien. Nuvolari tankt selbst Brennstoff, während zwei Mechaniker die Räder wechseln. Mit einem Bock wurde der Vorderteil des Wagens in wenigen Sekunden gehoben, worauf das Radwechseln mit den zur Verfügung stehenden Werkzeugen eine Kleinigkeit war. sich dann stets die notwendige Drehrichtung. Diese Winkellager besitzen meist eine Untersetzung von 2 :1, so dass die flexible Welle nur mit der halben Drehzahl umläuft. Wegdrehzahlen : Ein wichtiger Begriff bei der Berechnung und Nachprüfung von Geschwindigkeitsmessern ist die Wegdrehzahl. Sie gibt an, wieviel Umdrehungen die Tachometerwelle bei 1 Meter Fahrzeugweg macht. Diese Zahl ist meist auf dem Zifferblatt des Apparates angegeben. Die Wegdrehzahlen und die Messbereiche der Geschwindigkeitsmesser sind genormt (leider geht die Motorfahrzeugindustrie erst in wenig Fällen darauf ein, diese Normen auch tatsächlich anzuerkennen, so dass noch mit einer ganzen Menge anormaler Wegdrehzahlen und Messbereiche gerechnet werden muss). ebenso wie die Drehrichtung des Zeigers im Uhrzeigersinne, die Anschlussmasse und Ueberwurfmuttern. Man ist bestrebt, die verschiedenen Wegdrehzahlen auf eine zu beschränken. Sie schwankt bei Personenwagen und Motorrädern zwischen 1,0 und 1,5, bei Lastkraftwagen zwischen 1,5 und 2,4. NUT wenn die Wegdrehzahl mit den Umdrehungen der Tachometerwelle pro Meter- Weg übereinstimmt, zeigt das Instrument richtig an. Jeder Motorfahrer kann das selbst nachprüfen : Er schiebt sein Fahrzeug 10 m vorwärts und zählt genau, wieviel Umdrehungen der Antriebsstummel oder die Geschwindigkeitsmesserwelle innerhalb dieser Strecke macht. 10 Umdrehungen auf 10 m entsprechen der Wegdreh- Fahrzeugweg zahl 1. Ihre Sicherheit erfordert ein unerlässlich Wagen Die Tenore „CICCA" sind in allen einschlägigen Geschäften erhältlich, wo nicht, wird Bezugsquelle nachgewiesen durch dieGENERALVERTRETUNG für dieSCHWEIZ: MCICCA"-Werkeufsbureau, Güterstrasse 148, Basel TaUfAn D|#«|„ RQ QQ Hii>Ai