Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.074

E_1933_Zeitung_Nr.074

16 AUTOMOBIL-REVUE

16 AUTOMOBIL-REVUE 1933 -Nf> 74 dem Feld geschlagen. Es sind nicht die unelegantesten Frauen, die den Schwedenhandschuh in allen zum Kleid passenden Farben favorisieren. Zu Kostümen und Mänteln passen die Pekarihandschuhe in Weiss und Gelb, die bisher der Herrenwelt vorbehalten blieben. Daneben sind Wildlederhandschuhe in Braun oder Grau immer die korrektesten Sporthandschuhe. Sie sind dann kurz und werden durch einen Knopf oder mittels seitlicher Verschnürung geschlossen, manchmal zeigen sie gar keinen Verschluss. Die dicken Handschuhe sind handgenäht und mit Steppnähten verziert. Zu kurzen Aermeln trägt man Handschuhe, die nicht über den Ellbogen reichen, sondern nur bis zum halben Unterarm. Die Stulpe ist keinesfalls mehr übertrieben breit, aber der Handschuh erweitert sich nach oben zu ein wenig. Man hüte sich vor Uebertreibungen. Zu viele Volants oder vielfarbig inkrustierte Handschuhe sind abgeschmackt und solch ein an Karikatur grenzender Handschuh vermag den Eindruck des hübschesten Kleides zu verderben. Bunte Chronik Ein Legat für eine Katze. Einem jetzt 7 Jahre alten, schwarz und weiss gezeichneten Kater, den den Namen « Thomas Dudley Ryder » führt, wurde von seiner Herrin, der kürzlich verstorbenen Miss Mary Emma Ryder, ein lebenslängliches Legat von 20 englischen Pfund ausgesetzt. Dieses Legat erhält jährlich eine im Testament namentlich angeführte Frau, und zwar so lange als sie Mr. Dudley ordnungsgemäss betreut und pflegt, ihn ersichtlich gern hat und ihm die dahingegangene Herrm nach Tunlichkeit zu ersetzen bestrebt ist. Sobald Thomas Dudley sein Leben beschlossen hat, geht die Summe von jährlich 20 Pfund an eine tierfreundlich© Anstalt über. Dies ist bereits das zweite lebenslängliche Legat, dessen sich der im übrigen sehr herzige und anhängliche Kater zu erfreuen hat. Eigentlich gehörte er der Schwester der kürzlich Verstorbenen, und diese hatte ebenfalls zu Thomas Dudleys Gunsten ein gleichartiges Zwanzigpfundlegat ausgesetzt, dessen Verwaltung Miss Mary Ryder besorgte. In will sie originell erscheinen, dann raucht und England ist es bekanntlich keine Seltenheit, trinkt sie nicht. Ja, so weit sind wir schon. dass man im Testament seiner vierbeinigen Heute gibt es fast schon weniger Nichtraucherinnen als Nichtraucher. Das Rauchen Lieblinge gedenkt und auch über das Grab hinaus um ihr Wohlergehen besorgt ist. Die ist für die Frau nicht mehr Modesache, Zahl der Legate für «-Hinterbliebene » Kat-Schrullzen, Hunde, Pferde, Kanarienvögel usw. geht und Gestehest ist für die Frau ge- in die Hunderte. Oft wird auch der Wunsch geäusse'rt, dass dieses oder jenes Tier nach dem Tode des Herrn getötet und im selben Grabe beigesetzt werde, ein Verlangen, das in den meisten Fällen erfüllt wird. Die rauchende Frau. Das Rauchen kam erst während des Krieges für die Frau wirklich in Mode. Rauchte sie im Restaurant, so galt sie als Weltdame. Die Herren reichten ihr Zigarettenetuis, wenn die Dame der Konvenienz anhing, lehnte sie ab, wollte sie aber für modern gehalten werden, dann nahm sie an — ob ihr das Rauchen schmeckte oder nicht. Heute überrascht es den Mann nicht mehr, wenn die Frau raucht. Tut sie es nicht, ist sie fast schon eine Ausnahme von der Regel. Will eine Frau heute einige Sensation erregen, worden, was es für die Männer schon seit dreihundert Jahren ist : eine Gewohnheit. Darum machen Frauen, die eine Leidenschaft für alles Unkonventionelle haben, jetzt schon heroische Anstrengungen um das Rauchen aufzugeben. Und doch : Frauen, die sich das Rauchen angewöhnen, bloss weil sie es für modern halten, sind im Irrtum. Das Rauchen ist längst altmodisch und eine Alltagsangelegenheit. Die Gewohnheit, zu rauchen, kann zum Zwang werden — sie ist heimtückisch und man gerät, wie in eine Ehe, leichter hinein als heraus. Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich in O. R. Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. Neue ideale Zufahrtsstrasse Ruhe — Erholung — Sport — Konzerte R6unions — Exkursionen 27 H O T E L S Minimal-Pensionspreis pro Tag Fr. 6.50—12.50 Prospekt durch Verkehrsbureau Hertenstein Vorteilhafte Weekend- und Wochen-Arrangements Mondänes Strandbad — 200 Kabinen u. Lutzelau KUSSNACHT AM RIGI Die berühmte klassische Stätte der Urschweiz Rader- ano Angelsport, Strandbad, Bergtoure" Schone Spazierwege and Ausflüge Bevorzugter Aufenthalt für Erholungsbedürftige JRIGI-SEEBODENALP, 1030m ü. M. Gute Fahrstraste ab Küssnacht. Wunderbare See- u. Alpensicht Hotel du Lac (Seehof) Tel.76. Gr. Terrasse. Pracht volle Rundsicht. Vorz. Küche Spez. : Güggeli und Forellen Pension ab Fr. 7.-. Prospekte W. IHathys. Küchenchef Tel. 12. Grosser schattlgei Garten, direkt am See. Spezi alltät in Fisch und Geflügel Massige Preise. Garage, gros ser Parkplatz. Tel. 2. Prachtvolle Aussicht, vorzügliche Küche. Autogarage. Pension ab Fr. 7.50. W.Seeholzer-Minder gel. Koch. Sommer im September b i e t e t I h n e n d i e s o n n i g e E c k e Beliebtes Strandbad. - Tennis. - Fischerbar. - Dancing. Pensionspreis 8 bis 10 Fr. - Weekend - Arrangement. Prospekt. - Telephon 18. GEI&3 AU Hotel Seegarten Direkt am See. Schattiger Garten. Gedeckte Terrasse. Tea-Room. Gutbürgerliche Küche, reelle Weine. Pensionspreis von Fr. 7.— an. Tel. 27. Familie Camenzind. Bes. Hier isst man gut und billig bei Fr. 7.50 an. Strandbad. Grosser Hotel Fürigen 700 m Ü. M. eigene Bergbahn Strandbad Fürigen 43 6 m ü. M. Gewinnen Sie dieselben durch den Autler-Feierabend Winkclricd STÄNSSTAC prächtiger Aussicht auf See und Gebirge. Pensionspreis von Autopark u. Garage. Tel. 1. R. lilacttler-Dürrer, K'chef. über dem Vier waldstättcrsee. Schöner Ausflugs- und Ferienort. Orchester, Terrassen-Dancing u. Tennis. Pension von Fr. 8.— an. Prospekte und Sportprogramm. Schöne, neurenovierte Autostrasse. Wunderbarste Aussicht auf den ganzen vierwaldstattersee mit herrlichem Gebirgspanörama. — Direkter Weg nach dem Pilatus. Restauration, kalte und warme Speisen zu jeder Tageszeit. Stets lebende Forellen und Güggeli. — Prima erstklassige Weine. — Schöne Zimmer und Garten-Terrasse. Pensionäre werden angenommen. Pensionspreis Fr. 6.50, 4 Mahlzeiten. — Bitte Prospekt verlangen. Garage. Telephon 101.2. (Am Sonntag Kilbi, musikalische Unterhaltung, Küchlt u. Krapfen.) Mit höfl. Empfehlung O. Blättler-Furrer. Ob der DampischiJfbrücke. Grosses Restaurant. Schalt. GartetU- Selbstgeführte bürgerliehe Küche, bescheidene Preise. Zimmer von Fr. 2.50 an. Pension v. Fr. 6.50 aaj, Tel. 22. E- Huwylep. Bes. Treffpunkt der Automobilisten. Grosse Garage, Prima Küche und Keller. — Mäa sige Preise. Tel. 223. Propr. C. Muheim-Sulser. Hotel-Restaurant Stanserhoff 7- °- !• A. w. o. Direkt bei der Stanserhornbahn. Grosser, schattiger Garten. Bestrenomm. Küche, Fischspezialitäten, gepflegte Weine. Bekannt für massige Preise. Weekend-Arrangements. Garage, Benzin. Tel. 15. A. Hegelbach-Portmann, Bes. Grossartiges Hochalpenpanorama. Grosser Parkplatz und Garage bei der Talstation in Stans. Aul Wunsch Extrafahrten ohne Zuschlag. Fahrzeit 40 Minuten. Billige Preise im Kulm-Hotel. Sachsein BRUNNEN, Hotel Goldener Adler (HOB.) A.C.S. T.C.S. Schönste Lage am See. Gr. Hotel-Pension KREUZ ged.Terrasse. Mod.Komfort. A.C.S. am Sarnersee. Bestbek. Haus an Eigener Park, Tennis, gr. der Brünigstrasse. Restauration Garage, Boxen. Pension ab zu jeder Tageszeit in Verandas Fr. 10.-. Tel. 24. oder schattig. Garten. Vorzügl. Küche. Confiserie. Stets lebende Sehr renom. Restauration. Forellen. Garasje. Seebäder. Tel. Nr. 31. Farn. BISITSCHGI, Bes. A. Bueler-Auf der Maup (Brunigroute) Hotel ROSSLI AMSTEG WEISSEN KREUZ Bedächtig über'n Gotthard reisen, im Kurhaus HOLDENER Alpnachstad A. C. S. T. C. S. a.d. Route Einsiedeln-Ibergeregg-Schwyz (Staugebiet d. neuen Kraftwerkes Haus mit gutgeführter Küche. Diner ä 2—4 Fr., sowie diverse Garage Tel. Nr. 505 geruhsam speisen. der Sihl). Heimelig., renov. Haus. Restauration zu jed. Tagesz. in Verandas des oder schatt. Garten. Stets leb. Forellen. la. Küche und Keller. Morgenth. Spezialitäten. Pension ä Fr. 6.50. Garten-Terrassenrestaurant. Das ist fürwahr J. INDERQAND das Tun Weisen. Kegelbahn. Garage. Tel. 9. Pensionspreis v. Fr. 7.— an. Farn. Holdener-Guld'n. Autopark. Garage. E. Moll-Steiner. Küchenchef. A. C. S. r. C. S. gi.Haus: Kurhaus Maderanerthal (1354 m Ü.M.I Altbekanntes bürgerlichesHaus. Grosser, schatt. Garten. Gute Küche u. Keller. Stets lebende Forellen. Bescheidene Preise. Garage. Telephon 32. Fam. Niederberqer. Kreuzungspunkt der Gotthardund Furkaroute. Bestbekannt in Automobilistenkreisen. Spez.: Lebende Reussforellen, Ursenerkäse. Standquartiepfür Auto-Exkursionen. Auskunftstelle. Gr. Parkplatz, Boxen. Familie Wleyer, Bes. Hotel-Pension Brunni ,*HC4 Gasthaus z. Klausen Direkt an d. Klausenstrasse. Schöner Gesellschaftssaal. Freundl. Zimmer, gute Betten. Gutbürgerl. Küche. Ermässigte Preise f. Gesellschalten. Tel. 102. J. Schuler-Iniholz, Bes. Behaglich, mit jedem neuzeitlichen Komfort. Grosse Restaurants. Zeitgenosse Preise. Garage. = Telephon 6 = Gebr. Camenzind. Urnerboden Hotel Restaurant Victoria Diner zu jed. Tageszet v. Fr. 2.50 an. Garage. Pension v. Fr. 9.- an. Weekendarrang. Schatt. Parkplatz. Tel. Nr. 10. W. DURRER. Hotel 3 Königen und Post Altbekanntes, gutburgerliches Haus mit massigen Preisen. — Den Herren Automobilisten bestens empfohlen. — Oarage im Hause. Telephon Nr. 3. LUDWIG MEYER Acs. Hotel Teil u.Post .s. Nur 20 Autominuten von Luzern, direkt am See Keine Autotour an den. Vie rwal dstätte rsee BUÖCHS HOTEL RIGIBLSCK Stanserhorn 1900 m a - M - Tel. 54 Stans Automobilisten sind gute Kunden! ALTDORF FÜRIGEN Hotel Bahnhof m. HOSPENTHAL A.C.S. Hotel MeyerhofT.es. GERSAU Hotel Sonne URNERBODEN Engelberg Engelberg T.c.s. Hotel Bellevue-Terminus ACS. ^jvderniatt A.C.S. Hotel Krone T.C.S. KLAUS ENST RASSE iwwm Steinerberg Behagliches Familienhotel. 150 Betten. F1L essendes Wasser. Schattiger Park mit Tennis. Bestbekannte Restaurationen mit Terrasse. Qualitätsküche. Mahlzeiten zu jeder Tageszeit. Spez.: Bachforellen. Bescheidene Preise. Garage, Boxen. Tel. 13. Qebr. Odermatt. ob G o I d a u Hotel Rössli T.C.S. Lohnende Autotour auf vorz. Strasse. Prachtv. Aussicht. Bestbek. t. Küche u. Keller. Stets leb. Forellon. Heimeliges Speisesäli. Schöner, schatt. Garten u. Parkplatz. Telephon 56. U. Künzli-Danlel. Besitzer. ohne eine Fahrt auf das Waldhaus Engelberg Bänklialp Schönster Aussichtspunkt, 5 Min. v. Parkplatz Kloster. Grosser, schatt. Garten. Ia. Küche u. Keller. Billige Preise. Pension v. Fr. 7.-. Tel. 72. Farn. Waser-Durrer. Engelberg Hotel- Pension „SONNWENDHOF" Bekannt iür prima Verpflegung be mäss. Preisen. Restauration. Zimmer m. fliess. Wasser. Gr. Garten. Eis. Garage. Tel. 42. Farn. G. Gassner.

N°74 - 1933 AUTCMOBTL-KEVUE 17 Tourismus Im Auto durchs Bärnerland Zwischen Jura und Alpen, im Zentrum des langgezogenen schweizerischen Mittellandes, liegt das Bernerland, das Anteil hat am fruchtbarsten Teil der Schweiz. Diese frohmütig-heitere Landsohaft, die sich vom Emmental bis gegen die Freiburger Alpen und von der Grimsel bis in den Jura erstreckt, ist von Bern und Luzern, Basel und Lausanne aus auf besten Strassen leicht zu erreichen. Das vielbeüebte Emmental ist ein ausgesprochenes Bergland, regellos von Hügel und Bergketten durchzogen, reich an Wiesen, Aeckern, Wäldern und Alpmatten und weithin bekannt durch die Milchverarbeitung, vor allem der Herstellung der berühmten Emmentaler Käse. Charakteristisch eind die zahlreichen sogenanninn « Eggen >, firstartig zulaufende und meist r>it einer Linde gekrönte Hügelspitzen, die weite Aussicht bieten. In den schmucken Dörfern stattliche Holzhäuser mit •weit vorspringendem Dach und bisweüen mächtige Bauten von Gasthäusern, die von auswärts — und ganz besonders über das Weekend von den Bernern und Luzernern — viel besucht eind. So vor allem das stattliche und schön auf einer Anhöhe gelegene Affoltern i. E., in dessen Nähe sich der im Auto erreichbare Aussichtspunkt « Lueg» mit Soldatendenkmal befindet. Dann Lützelflüh, Sumiswald, Trachselwald, Wasen lind Langnau, das grösste und gewerbereichste Dorf des Emmentals. Von Affoltern im Emmental empfiehlt sich •die landschaftlich schöne Fahrt über R ü e g s - lach und Hasle-Rüegsau nach Walkfingen und von hier zur Menziwilegg und zurück über das schlossüberragte Worb nach Bern. Von Affoltern nach Osten gelangt man über Dürrenroth nach H u 11 w i 1, einem lebhaften Industriestädtchen mit alter, schöner Stadtkirche. Hier rechts Abzweigung über Willisau (empfehlenswerter Abstecher nach dem Kurort M e n z - berg am Nordostabhang des Napf; schöne Autostrasse bis zum Kurhaus; prächtige Aussicht) und Wolhusen nach Luzern und links über Madis- •w i I (Abstecher nach Ursenbach der sehenswerten Kirche wegen, die aus dem Jahre 1640 stammt und wertvolle Glasmalereien besitzt) nach Langenthai, dem Verkehrsmittelpunkt dos gesamten Ober-Aargaues, von wo aus man bei der Kaltenherberge die Hauptetrasse Bern- Zürich erreicht, auf der die Rückfahrt nach Bern über das stattliche Herzogenbuchsee und das waldreiche Schönbühl erfolgen kann. Bei Nieder-Oenz, kurz nach Herzogenbuchsee, führt ein hübscher Abstecher über Aeschi nach Kiiegstetten, einer kleinen, aber malerischen und entzückend gelegenen Ortschaft, von der aus man über Koppigen in 6 km wieder auf die Hauptetrasse Zürich-Bern gelangt. Lohnend ist auch eine Ausfahrt von Bern aus über den hübschen Villenvorort M u r i, dann Münsingen und Oberdiessbach zum Schlegwegbad, einem bevorzugten Sommerund Herbstaufenthalt mit erdig-salinischer Eisenquelle und modernsten Badeeinrichtungen. Ueber Röthenbach erreicht man sodann E g g i w i 1, das zu den beliebtesten Ausflugszielen im Emmental zählt und an der Route zum Schallenberg liegt. Die Strasse zum Schallenberg ist gut, teilweise etwas schmal, weist starke Steigungen und Gefälle auf und besitzt Gebirgscharakter. Landschaftlich hervorragend schön besonders dadurch, dass sie prächtige Ausblicke auf einen grossen Teil des Berner Alpenmassivs und die fruchtbaren Täler und Höhen der Emme bietet. Für Ihre Weekend-Ausflüge billige Grammophonplatten! Aas einer Llauidatlon Dbernommen eine Serie Grammophonplatten, neu. die äusserst billig abgegeben werden können. Der Preis beträst Fr. 4.50 für die Grosse 30 cm. Fr. 3.20 für die Giosse 25 ern zuzüglich Porto. Plattenverxelcbnlst 30 cm: In a Perstaii Market - In a Chinese Temnle Garden. Orchester His Master's Voice Clilnesische Strassenserenade. • Japanischer Laternentanz. Orchester Odeon L» DIUS IOII rtve. • Le lac de Cöme. Orchester Horaocord Kaiserquartett. MI. Streichauartett Parlophon la a Monasiery Garden. - Dlstiny Walz. Orchester Columbia Hochzettsständchen. • Traum der Sennerin. Orchester Dalos Bdla Odeon Atda. I-II Staatsooer mit erossem Orchester Odeon OrDhee aux Enlers. I-II. Orchester Hls Master's Voice Don Juan (Mozart). I-II. Orchester Polydor L« plus loll rSve. - Idylle Dasslonnelle. Orchester Polydo» Ezmont Ouvert 1. and IL TelL Orchester Polydor Tango d'amour. . Coaueta. Orchester Homocord Tan? der Derwische. • Mein Teddybär. Orchester Polydor Morcetisttmmunz. . Anltras Tanz. (Fernaufnahmen.) Orchester Homocord Die Werber • Heinzelmännchens Wachtparade. Orchester Columbia Air varie sur nn theme misse. I. and IL. Teil. Repl Garde-Musik Columbia 2S cmi Peer Gynt. - Cavällerla Rustlcana. Ilse Wald mit Orchester Beka Wilhelm Teil, Ouvertüre. Allegro. Andante Pastorale. Sturm Op Andante. Orchester Hls Master« Voice Tanz der Derwische (Suite). • Die Mühle Im Schwarzwald. Orchester His Master's Voice Amaryllis Mlnuet In G. Orchester Hls Master's Voice Standchen (Stranss). • Ay ay ay. Orchester Hu Master's Voice DI* verkaufte Brant. Onvert I und II. Teil. Orchester Hls Master's Voice Solange Vorrat Schreiben Sie sofort unter Chiftre 13330 an die Administration der Automobil-Revue. Breitenrainstrasse 97 Bern. Von Eggiwil zur Passhöhe des Schallenberg, von der man einen einzigartigen Rundblick geniesst, steigt die Strasse in mehreren grOssen Schleifen immer scharf bergan, während sich tief unten das schluchtartige Bett der Emme befindet. Eine andere reizvolle kleinere Rundfahrt von Bern aus, die besonders während der Badesaison sehr viel unternommen wind, führt zu den drei Juraseen, dem Bieler, Neuenburger- und Murtensee, die beliebte und zum Teil ganz neue, schöne Strandbäder aufweisen. renommierte Wo r b e n b a d wird Biel erreicht, das ein ganz neues, modernes Strandbad besitzt. Von hier folgt die StTasse dem Westufer des Bielersees entlang über die Weindörfchen Twann und L i g e r z nach Neuvevi 11 e. Prächtiges Rebgelände wechselt mit reizvollen Ausblicken auf den See, das bernische Mittelland und die Berner und Freiburger Alpen. Bei Landeron, 2 km nach Neuveville, links Abstecher (4 km) nach dem alten, malerisch gelegenen Städtchen Er lach, dessen Rathaus. Lauben und Schloss man unbedingt besichtigen sollte. Auch der Besuch der nahen Petersinsel lohnt sich. Von Landeron fährt man auf der Hauptetrasse durch die Ebene zwischen Bieler- und Neuenburgersee weiter über St. Blaise nach Nenenburg (Strandbad Marin bei St. Blaise), der reizvol^n Kantonshanptstadt, die zahlreiche Sehenswürdigkeiten besitzt. Ueber Ins und Sugiez zum Murtensec, der die wärmste Seetemperatur unserer Schweizer Seen besitzt und daher in der Hochsaison der sommerlichen Badezeit von überallher eine grosse Besucherzahl aufweist. Besonders begehrt ist das Strandbad Mniten. Das Städtchen selbst (französisch Moral) ist uralt und besitzt fast vollständig erhaltene Mauern, Wehrgänge und Tore aus dem Mittelalter und ein imposantes Schloss. Das Ganze wirkt so malerisch altertümlich, dass eine Besichtigung des Städtchens unbedingt lohnenswert ist. Von hier kehrt man auf deT grossen Verkehrsader Bern-Genferaee nach Bern zurück. Die ganze Rundfahrt mtest 113 km und ist landschaftlich, wie städtebaulich recht eindrucksvoll. Be. Jungfaugebiet. Die 70 km elektr. betriebenen Schienenstränge im engern Berner Oberland erschliesssn das Letzte und Höchste, was Berge an Schönheit bieten können. In der kurzen Fahrzeit von 40 und 60 Minuten führen die Berner Überlandbahnen von Interlaken aus den gischtenden Wassern der weissen und schwarzen Lütachine entlang nach den Bergsteigerplälzen von Lauterbiunnen und Grindelwald. Wen begeistert nicht eine Schönwetterfahrt mit der Wengernalpbahn auf die Terrasse von Wengem und zur gletschernahen Kl. Scheidegg. Die Schynige Platte, der weitbekannte Lugaus auf Berg und Tal und Murren, das Dorf über dem Abgrund, sind rasch und somit wettereicher erreichbar. Die erwähnten Schienenwege küfzen und erleichtern den Anmarsch zu den schönsten bedeutend über 2000 m hohen, zum Teil hart an die Dreitausendergrenze reichenden Oberländer Aussichtsbergen Schilthorn, Männlichen, Tschuggen und Faulhorn. Nicht vergessen aber wollen wir un.sern Stolz und unsere Freude, die Jungfraubahn, diesen Wunderschliissel zur Schnee- und Gletscherwelt für alle wanderfrohen Leute. Hm. Vom Pilatus. Die sonnigen Tage mit dem klarblauen Himmel locken viele hinauf auf die wildromantischen Höhen dps Pilatus. Das gewaltige Panorama von diesem schönen Berg aus ist selten stimmungsvoller und reicher an Farbenkontrasten als in dieser Jahreszeit. Voller Begeisterung steht der Bergfahrer auf der Pilatusspitze und kostet die impo- Werben Sie um die 70,000 schweizer. Automobilisten sante Fernsicht in die zum Greifen nahe, firnschimmernde Hochgebirgswelt und die überwältigenden Tiefbücke auf Luzern und den Vierwaldstättersee. Im September gibt die Pilatus-Bahn je Sonntags, Mittwoch und Donnerstag Billette mit 50% Ermässigung für die vollständige Fahrt Alipnachstad-Pilatus-Kulm und zurück aus. Daneben gelangen noch weitere «rrosse Taxvergünstigungen an Gesellschaften zur Anwendung. Niemand sollte in diesen schönen Herbsttagen die Gelegenheit verpassen, eine Pilatusfahrt zu den stark verbilligten Taxen auszuführen. T. A. 929. Von Udine durch die Türkei und Kleinasien, Syrien und Palästina nach Aegypten. Die Strassen in Jugoslawien sind mittelguten zentraleuropäischen Strassen zu vergleichen. Die neuangelegten Hauptstrassen, die von Beograd nach Süden führen, sind erstklassig. Die Strassen zweiter Ordnung (Banovinske Ceste, Provinzstrassen) sind oft mangelhaft, und die Gemeindestrassen (Opcinske Ceste) meidet man am besten. Im allgemei- Ueber. Lyss und das altnen sind die Strassen im Hochland, vor allem im Knabeninstitut„Alpina"Cliampery (Französische Schweiz - 1070 m 0. M.) Bergluft und Höhensonne QrQndl.' Erlernung des Französischen Unterricht auf sämtlichen Schulstufen Gymnastik u. Sport - Schwimmbad - Sammerferienkurse Karstgebiet, gut fahrbar, dagegen ist das zwar dichte Netz breiter und schnurgerader Strassen im ausgedehnten Flachlande nördlich der Save und der Donau, wo im Lehmboden oft meilenweit kein einziger Stein zu finden ist, nicht einmal Sand oder Schotter, weniger für den Autoverkehr geeignet. In Bulgarien geben sich die Behörden ebenfalls alle Mühe, das Verkehrsnetz im Lande zu verbessern. Im Sommer und Herbst sind die Strassen für eine Geschwindigkeit von 30—40 Kilometer gut fahrbar. Während der Nacht ist hingegen, um Unfällen vorzubeugen, ein sehr massiges Tempo zu empfehlen. Wegweiser sind zahlreich, jedoch alle in zyrillischer Schrift. In der Türkei sind die Strassen sehr schlecht, ebenso in Kleinasien, in Syrien mittelmässig, in Palästina erstklassig (man nennt Palästina das «Paradies der Automobilisten»), in Aegypten gut bis sehr gut. Das gewünschte Itinerar von Udine nach Stambul lautet: Udine, Palmanova, Cervignano, Monfalcone, Triest, Postumia (Adelsberger Grotten), Planina (Jugoslawien), Ljubljana (Laibach), 178 km, Visnja Gora, Dobrnice, 227 km, Novo Mesto, Kostanjevica, Brezice, Podsused, Zagreb, 318 km. Zagreb, Sesvete, Dugoselo, Klostar, Gracenica, Ilova, Novaska, Okucani, 135 km, Nova Gradiska, Batrina, Sibinj, Brod, Trnjani, Vrpolje, 345 km, Vircovc, Vukovar, 306 km, Sotin, Tovarnik, Kuzmin, Sr. Mitrovica, Ruma, Stara-Pazova, Zemun, Beograd, 449 km. Beograd, Smederevo, Batocina, Jagodina, Paracin, Pojate, Praskovice, Nis, 240 km, Niska Banja, Bela Palanka, Pirot, 306 km, Caribrod (jugoslawische Grenzstation). Stat. Dragoman (Bulgarien), Slivnica, Sofija, 392 km. Sofija, Lozen, Vakarel, Vetren, Pazardzik, Calapica, Plovdiv, 145 km, Papazlu, Haskovo, Harmanlit, Ljubumek, Svilengrad, Edirne (Adrianopel, Türkei), 322 km. Edirne, Haysa, Baba-Eski, Lüle-Burgas, Corlu, 125 km, Kinekli, Silivri, Büjük Cekmedze, Stambul, 231 km. Automobilisten, die die Türkei von der bulgarischen Grenze her betreten, tun gut, ihre Ankunft dem türkischen Touring-Club, 12—18, Adalet Han, in Stambul mitzuteilen, und zwar einen Monat vor der Einreise, da dadurch die Formalitäten rascher * erledigt werden. Bei der Ankunft am türkischen Grenzposten von Koule Kapou, 15 km südöstlich von Svilengrade, steigt ein türkischer Zollbeamter mit in den Wagen und begleitet die Reisenden 15 km weit bis Edirne. Die Strasse auf dieser Strecke ist gut. Sofort bei der Ankunft sind die Pässe der türkischen Polizei abzugeben. Bei der Ankunft in Edrine ausserhalb der Bureaustunden des Zollamtes, die ausgenommen Freitags und Feiertags auf 9—12 und 14—16 Uhr festgelegt sind, muss der Wagen bis zum anderen Tag im Zollgebäude bleiben. Meistens können die persönlichen Effekten und das Gepäck vom Zoll befreit werden, damit sie dje Reisenden mit sich nehmen können. Auf dem Zoll ist eine Erklärung in türkischer Sprache auszufüllen, weshalb es sich empfiehlt, sich eines Dolmetschers zu versichern, der die Abwicklung der Geschäfte erleichtert. Die Zollbeamten sprechen fast alle französisch und erleichtern dem Touristen soviel wie möglich die Einreise. Die Gegend zwischen Tschorlou und Stambul ist Militärzone und muss ohne weiteren Aufenthalt durchfahren werden. Sie werden gut tun, sich nur auf die eine Strasse zu beschränken, die in ganz leidlichem Zustand von der bulgarischen Grenze über Edirne und Tschorlou nach Stamboul führt. durch die Automobil-Revue Neuest eingerichtete Morgenthaler-Kegelbahn. Bestbekannte Küche, la. Schaffhauser-Weine. Mit höflicher Empfehlung: E. Meier, Koch. Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtllch in O. R. Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. Appenzell A.C.S. Hotel Hecht •rite« Haus am Platze. Rendezvous der Automobilisten. Neu renoviert. Feine ButterkUche. Grülspezialitäten. Grosse neue Garage. F. Oasanova-Wlld. TROGEN Gasthaus zum Schäfle Touren-Sprechsaal Toaren-Antworten Schaffhausen u und Speiserestaurant Oberhof, T. C. S. APPENZfll TELJOJ 6AR AGE-PARKPlATZ Gutgetührtes bürgerücnes Haus. Eigene Me.zgerei. Anerkannt Kute Küche und Keller. Schöne Fremdenz mmer. Bescheidene Preise. Autoremise. Telephon 15. H. Bruderer. Besitzer. Kraftbrühe Bachtorellen Man Sonntags-Menu d Fr.4.50 zerlassene Butter-Kartottctn Poulet ritt garniert Salm Eit-Crtme. Sarten-Restauram, A.CS.n. T.CS. JOB. ELSER • DOR1G. Besitzer. Fataler Verlust. «Nun möchte ich bloss wiasen, wo mein Meterstab hingekommen ist! » « Oskar, ich dachte, du wärest mit deinem Auto gekommen? » « Bin ich auch, Tante, an der Ecke steht's ja. » « Aber, Jungchen, das ist eine ganz sonderbare Type! » Ueber die Route Stambul-Damaskus-Jerusalem- Kairo erhalten Sie wohl die ausführlichsten und zutreffendsten Informationen, sowie auch das geeignetste Kartenmaterial bei den Touristikbüros der nachfolgenden Automobilclubs: Türkei: Karten von Taride/Paris herausgegeben. Genaue Auskünfte: Services de Tourisme vom Touring- und Automobilclub der Türkei, 12—18, Adalet-Han, Stambul; Telegrammadresse: Turing-Istambul. (Das Personal spricht Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch und Türkisch.) Syrien und Libanon: Karten existieren in verschiedenen Maßstäben, fast alle herausgegeben vom topographischen Armeedienst und sind in allen bedeutenderen Buchhandlungen erhältlich. Im grossen Ganzen ist das syrische Kartenmaterial ausgezeichnet und auch durch den «Service de Tourisme de rAutomobile-Club de Syrie et du Liban» an der Rue Bab Edriss im Haus der «La Syrie» in Beirut zu beziehen. (Das Personal spricht Englisch, Französisch, Arabisch.) Palästina: Am empfehlenswertesten ist die Eisenbahnkarte von Palästina und Transjordanien, die bei der Generaldirektion der Eisenbahnen von Palästina in Haifa für 125 Mils pro Exemplar erhältlich ist. Auch Cooks Travellers Handbook «Palestine and Syria» (Preis 525 Mils; nur in englischer Ausgabe), sowie das «Handbook of Palestine and Transjordan» von Luke und Keith Roach, herausgegeben bei Macmillian & Co., Ltd., London (ebenfalls nur in Englisch; 800 Mils), ist sehr zu empfehlen. Es existiert in Palästina noch kein Automobil-Club. Aeöypten: Der «Service de Tourisme du Royal Automobile-Club d'Egypte» an der Rue Chawarbi 3 in Kairo (Telegrammadresse: «Royalauto, Caire») liefert alle erhältlichen Karten von Aegypten auf Bestellung, ebenso Itinerare für Automobilfahrten durch Aegypten und alle anderen automobilistischen Auskünfte. (Das Personal spricht Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch.) Be. T. F. 930. Hclslnki-Petsamo (nördlichstes Lappland) -Haparanda-Stockholm-Berlin. Ich bitte um Bekanntgabe der besten Route von Helsinki nach Petsamo und zurück über Haparanda-Stockholrn nach Berlin. G. D. in B. Terrasse und Speisesaal mit schönster Aussicht am See und Jura. — Grosse Vereinssäle. — Moderne Kegelbahnen. M. UM und Fr. Disler. STtIQEN SIE IM HOTEL EXCELSIOR ab. Avenue Juste-Ollvier (5 Min. vom Bahnhof). Teleph. 24.716 - Zimmer mit fliessendem Wasser, Frühstück und Bedienung inbegriffen, Fr.5.50 pro Person. Restauration. HOTEL \ICB MIRABEAU AI ab. — Gegenüber Jardin des Bastion. Zimmer und Frühstück von Fr. 5.50 an. Diskreter Versand durch: Postfach 18258, Höngq-Zürich Humor Touren-Fragen Verantwortliche Redaktion des Autler-Feierabend; M. Bollifjer. Hggüächule idemann Murten Hotel Krone1 IN LAUSANNE Sanitätsund Gummiwaren Glückl. Heirat wünsch, reiche Ausländerinnen, vermögd. deutsche Damen. Auskunft überzeugt Herren, auch ohne Vermag. Vorschläge an Damen sofort. — Stabrey, Berlin, Stolpischestr. 48.