Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.071

E_1935_Zeitung_Nr.071

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1935 — N»7t ..HUPMOBILE .WELCH GUTE UEBERRASCHUNG Nur Original- Bestandteile! Sie sind jetzt nicht mehr teurer als Imitationen, machen sich aber doppelt bezahlt. Sämtliche Teile für alle Typen ab Lager lieferbar. BAUMBERGER & FORSTER A.- Q. Stampfenbachstrasse 12 — Haus Capitol Tel. 41.688/89 ZÜRICH 1 Tel. 41.688/89 Fabrikation von Auto-Kühlern nach dem ^ Pat. 98.005 Bienenwabensystem, grösste Kühlwirkung. Reparaturen aller Systeme. Auto-Spenglerei Anfertigung von Kotflügeln , Motorhauben,Benzin-Reservoiren. E. BENETTI, Albisrieden-Zch. Letzigrabenstrasse 115. Telephon 36.228 KATALOG AUF UND FREISLISTE VERLANGEN Moderner 26plätzlger Saurer Car-Alpin mit 6-Zyl.-Motor, nur ca. 70 000 km gefahren, wegen Betriebsumstellung sofort billig abzugeben. Offerten unter Chiffre Z 3488 an die 10990 Automobil-Revue, Bureau Zürich. zweitürige Deluxe Innenlenker AUTOMOBILE zu außergewöhnlichen Preisen zu verkaufen Genf CITROEN S. A. Zürich Rne Plantamour 36 Utoouai 25 BERN-Ostermundigen VERCHROMEN STADELMANN & MANTEL A. Q. Tel. 41.128 STÖCKLI • BERN Verkauf und .'Reparaturen von sämtlichen Autopneus u.-schlauchen, sowie Nagelschutzeinlagen.' Benzine und Oele. "- Fachmännische und prompte Bedienung. Tel. 21 318 Mühlemamtros» 53 (beim Eigerplatz) am, Plotie zu Fr. 800.— bar, Limousine, 6 Zyl., 15 PS, 1927, erst vor kurzem m. neuen Kolben, Kupplungs- und Bremsbelägen, Batterie, 6 Pneus u. ausgewechseltem Getriebe versehen. 131 pro 100 km. Anmeldung an Gebr. Mertens, Jupiterstrasse 1, Zürich 7. «9145 FORD IST AM MEISTEN VERLANGTE WÄGEKÖ Katalog auf blosses Verlangen FORD MOTOR COMPANY - POSTFACH 37 D, ANTWERPEN Zu verkaufen OAKLAND Zu verkaufen Zu verkaufen WILLYS KNIGHT geräum. 7-Pl.-Sedan, Modell 29, gef. km garantiert nur 23 000. Der Wagen wird im Auftrag aus Privat zum äusserst günstig. Preis von Fr. 1800.— abgegeben. — Offerten unt. Chiffre 15065 an die Automobil-Revue, Bern. D. K. W. Lancia-LamMa Torpedo, 4/5pl., kurzes Chassis, 8. Serie, nur 25 000 km gefahren, wie neu, wird mit jeder Gar CABRIOLET rantie abgegeben zu uan 4 Zyl., 5 PS, Mod. 1932, Fr. 4500.—. in prima Zustand, Steuer Gefl. Anfrag, unt. Chif- Z 3491 an die Auto- und Vers, pro 1935 be-frzahlt. Preis Fr. 1500.—. mobil-Revue, Bur. Zürich, Off. an Postfach 30100, Ölten. 68838 Pneumatische Standmesser für Benzin-, Gas- und Schmieröle.Petroleumund andere ITlüssigkeitsbehalter. LIEFERUNG TOTO REPARATUREN durch Technisches Bureau A.C0UTAU, Ing; 8. L A,, Place Longemalle, 1 GENE Günstige Occasion! Wegen Betriebsänderung wird 5—6-Tonnen- Saurer-Diesel Dreiseitenkipper nur ca. 65 000 km gefahren, sofort billig abgegeben. Anfragen unter Chiffre Z 3461 an die 10990 Automobil-Revue. Bureau Zürich. 100 0 /„ wasserdicht einfach, Wllig, gut ERLENBACH-Zch. Tel. 910.859 lern 6 Zyl., 17 PS, geschlosa. Kabine, offene Brücke. —» Preis Fr. 3500.—. Chevrolet 4 Zyl., 15 PS, geschlosB. Kabine, offene Brücke, Vierradbremsen- — Preis Fr. 2000.—. Seeland - Garagt, BleL Tel. 35.35. 11061 MERCEDES- Ford BENZ Typ 170 N 8 Zyl., Modell 1932/33, Limousine, 4/5-Plätzer, Vollschwingachs-Cabriolet A951 A @W tadelloser Zustand, zu jedem annehmbaren Preis. Schnellgang, automatische 4pl., 6 Zyl., 9 PS, 1932, Offerten unter Chiffre Schmierung, hydraulische SPECIAL, Mod. 31 69142 an die Bremsen, Luxusausfüh- 5 PL, Limousine, wie neu, gel. u. vers., sof. zu verkaufen, billigst. — Offerten unt. Chiff. 69146 an die39*- Seltene Gelegenheit! Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. OPEL, Limous., absolut fabrikn., (noch nicht eingefahr.), kontrollber., 7 St.- Zu verkaufen lfm Schiebedach Carrossene H. LANGE Zu verkaufen Zu verkaufen Chevrolet Lastwagen Lastwagen rung, 3 Monate Fabrikgarantie, Fr. 4700.— Vollschwingachs-Limoosfne PS, Mod. 1935, mit Kof-4fer, hochmodern. Wagen, falls mit 3 Mon. Fabrik- I., gleiches Mod., eben- synchron, 4-Gg.-Getr., mit garantie, 11853 Gar., aus Privath. d. Zuf. Cabriolet, 6 Zyl., 4 PL, erst 26 000 km gef., in neu-zwertigem Zust., Steuer u. Versich, gelöst bis Jan. 36, 5000.-). Auskunft erteilt: Mercedes-Benz-Automo- Fr. 4200.— (statt Fr. Fr. 3300.— für Fr. 4500.—, Neupreis Fr. 7400.—. Auskunft und Automobil-Revue, Löwenstrasse 51, Zürich 1. strasse 119. Tel. bll A.-G., Zürich, Badener- Besichtigung b. A. Nletzler, Felsberg b. Chur. 69144 51.693. AUSTIN-AUTOMOBILE haben Weltruf „ Vertreter fOr den Kanton Zürich! und sind unverwüstlich. Preise von Fr. 3400 an J0S. KESSLER, Industrie«!-. 6, SCHLIEREN-ZÜRICH - Tel. 917.358

W 71 — 1935 Der Grosse Preis von Italien kommt, wie wir bereits in der vergangenen Nummer, der c A.-R.» meldeten, am 8. September auf der Monzabahn zur Austragung. Die Piste führt über eine Distanz von 6,89 km, wobei 75 Runden gefahren werden müssen, also total 502 km. Als Preise stehen 130,000 Lire zur Verfügung, von welchen dem Ersten 50,000, dem Zweiten 28,000, dem Dritten 20,000, dem Vierten 14,000, dem Fünften 9500, und dem Sechsten 4600 zufallen. Ein Restbetrag von nun aber inzwischen in den Uebertragungsorganen eine Verstärkung erfahren haben. Auch Maserati wird ihre Neukonstruktion von 4,25 Liter ins Treffen entsenden und sie dem Franzosen Etancelin anvertrauen. So stehen sich also im Grossen Preis von Italien sechs verschiedene Marken gegenüber und man darf wirklich gespannt sein, wie sich die einzelnen Neukonstruktionen gegenüber den bisher überlegenen deutschen Erzeugnissen verhalten werden. Die 6,89 \m lange Piste von Monza, wo am 8. September 1935 der Grosse Preis von Italien zum Austrag gelangt. Die links oben gezeichnete Skizze veranschaulicht die Art der vier eingefügten Schikanen. Die beiden •># in «K Sdi Auch das Monte-Ceneri-Rennen in Frage gestellt. Nach der Absage der Bergprüfungsfahrt Rheineck-Walzenhausen blieb das für den 22. September vorgesehene Ceneri-Rennen als einziges Bergrennen auf dem nationalen Sportprogramm dieser Saison. Mit um so grösserem Interesse sah man daher dieser Veranstaltung, die bereits letztes Jahr ausgefallen war, entgegen. Nun erfahren wir, dass die Durchführung des Rennens, für welches die organisatorischen Vorarbeiten ziemlich stark fortgeschritten waren, sehr stark in Frage gestellt ist. Die Veranstalter hatten die Absicht, genau wie vor zwei Jahren, aus dem benachbarten Italien einige prominente Fahrer zur Teilnahme einzuladen, um dem Rennen nicht nur eine besondere sportliche Note zu verleihen, sondern um sich auf diese Weise auch den nötigen Publikumserfolg sichern zu können. Nun hat die Beteiligung ausländischer Konkurrenten an einem nationalen Rennen seine formellen Schwierigkeiten, die allerdings nicht von Bedeutung sind, wenn von keiner Seite irgendwelche Einwände erhoben werden. Im internationalen Sportkalender ist aber für den nämlichen Tag der Grosse Preis von Spanien eingetragen und dessen Organisatoren scheinen Bedenken zu haben, das Monte-Ceneri-Rennen könnte ihnen einige in-^ teressante italienische Nominationen entziehe, weshalb von dieser Seite Vorstellungen erfolgten. Nach den Bestimmungen der internationalen Sportreglemente sind diese Einwände durchaus gerechtfertigt, obwohl sie praktisch wohl weit über das Ziel hinausschiessen. Bei den eingeladenen Gästen, die übrigens zum Teil ihre Zusage gegeben hatten, handelte es sich zwar um sehr qualifizierte Fahrer, aber mit einer einzigen Ausnahme nicht um Piloten, welche die Absicht gehabt hätten, in Spanien zu starten. Da aber durch den Ausfall der schweizerischen Meisterschaft die Tessiner Organisatoren zu wenig Gewähr für eine gut besetzte inländische Startliste haben und anderseits ihre Gründe für die Berücksichtigung ausländischer Konkurrenten durchaus stichhaltig sind, so kann man es ihnen nicht verargen, wenn sie unter den gegebenen Umständen von der Durchführung des Rennens absehen wollen. Dio Angelegenheit ist bereits im Schosse der nationalen Sportkommission besprochen worden, die Mittel und Wege suchen möchte, um den prächtigen Anlass doch noch zu sichern. Allein ein bestimmter Besohluss ist nicht gefasst worden, und nachdem der Termin immer näher heranrückt, ohne dass eine entscheidende Wendung in der Lage der Dinge eintritt, so muss leider angenommen werden, dass auch das Ceneri-Rennen sang- und klanglos aus der Liste falle. Der Grosse Preis von Genf ist nun, wie wir schon früher bekannt gaben, gesichert und soll an einem Sonntag im Mai 1936 zur Durchführung gelangen. Die Veranstaltung wird verbunden mit einer staatlich bewilligten Sweepstake-Lotterie, bei der alle verkauften Eintrittskarten an der Ziehung teilnehmen werden. J. Maynet, der eigentliche Initiant des Grossen Preises von Genf, plant längs der Piste Sitzplätze für 36,000 Personen zu errichten, wobei die Sitzplatzanlage grösstenteils überdacht werden solL Die VorbereitungsarbeiteQ dürften demnächst aufgenommen werden. Bergprüfungsfahrt Sarnen-Stalden abgesagt. Der Vorstand der Sektion Luzern des A.C.S. hat beschlossen, von der Abhaltung der Bergprüfungsfahrt Sarnen-Stalden abzusehen, da nicht die genügende Zahl von Meldungen eingegangen sind. -h. Im Jahre 1935 wurden sämtliche Rennen und Sternfahrten auf ADHERISIERTEN PNEUS ausgetragen und gewonnen. Die letzte anstaltung war der •• Carraciola 2. Fagioli Ver- GROSSE PREIS DER SCHWEIZ Mercedes-Benz Mercedes-Benz Mit Beginn der Herbstsaison erweist sich das Adherisleren als besonders notwendig. Jeder der durch Schleudern einen Unfall verursacht kann dafür voll verantwortlich gemacht werdeni wenn er seine Pneus vorher nicht adherisieren Hess. Algfa: Garage Lanz. Baden: Mario Zarratini. Basel: City-Garage, Heuwage. Basel: Auto-Service-Aeschenplatz. Basel: Gasa & Cie., St. Alban-Anlage. Basel: Pneuhaus A.-G., Dufourstrasse 30. Basel: Soller A.-G., Zwingerstrasse. Bellinzona: Grand Garage S. A. Bern: Garage Effingerstrasse A.-G. Bern: Rufer E., Speichergasse 25. Biel: Pneuhaus A.-G., Gouiffistrasse 9. Burgdorf: Bahnhof-Garage. Chur: Garage Willy & Cie. Davos-Platz: Central-Garage, M. Oberrauch. Delemont: Ch. Mercay. Frauenfeld: Kreuz-Garage, Bührer & Schuppli. Freiburg: Garage de la Gare, Spicher & Cie. Genf: Bally Ernest, 43, rue des Päquis. Glarus: Garage Milt. Langenthai: Garage Geiser. Lausanne: Garage de l'Est, 3, Perdonnet. Lausanne: Garage Olympia S.A., 25, av. de la Gare. Lausanne: Red-Star S. A., 8, av, du Löman. Lenzburg: Garage Wirthlin, Schützenmatt- Garage. Locarno: Autopneumatik Schnieper. Lugano: Garage Casanova, via Gottardo. Lugano: Garage Henri Morel, Automobile. Luzern: Epper E., Automobile, Bireggstr. 18. Luzern: Pneumatikbaus, Obergrundstr. 26. Luzern: Auto-Service, Trtcheel & Cie. Montreux: Lebmann F., Grand Garage de Territet. Neuenburg: Patthey, Automobiles, 36, Seyon. Ölten: Ftaeuhaus A.-G., Aaraueratr*sse 78. Porrentruy: Auto-Station S.A. Schaffhausen: Tivoli-Garage, Guyan & Cie. Solothurn: Garage Schnetz & Cie. St. Gallen: Pneuservice, Leonhardstrasse 63. St. Gallen: Uhler & Cie., Marktplatz 13. Vevey: Auto-Stand S. A. Wädenswil: Weber Franz, Zentrum-Garage. Winferf hur: Garage H. Erb, ob, Schö'ntalstr. 31. Zürich: AG. f. Automobil», Filanz«ohulstr. 0. Edg. Grimm-Piquerez, St. Ursänne VERTEETEB: E. SCHNELLMAN1M, Minervastrasse 149, ZÜRICH Einhef mlscheBedürfnisse und einheimische Verkehrsverhältnisse - auf dieser Grundlage hat sich die Berna-Produktion im Laufe von 30 Jahren entwickelt. Gibt es eine bessere, Garantie, dass sie Ihre Anforderungen in |eder Beziehung zu erfüllen vermag? Unsere Erfahrung steht Ihnen für die Lösung Ihrer Transportprobleme jederzeit gerne zur Verfügung. Modelle von 1-7 Tonnen Nutzlast. Motorwagenfabrik Berna A.-G., Ölten