akzent Magazin Oktober '19 Bodensee-Oberschwaben

akzent.Verlag

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN www.akzent-magazin.com

®akzent

DAS MAGAZIN FÜR BODENSEE-OBERSCHWABEN OKTOBER 2019

IMMER 100% – ÜBERALL GUT

ALLES

bleibt anders: Feuerwerke am See

entzünden Gemüter

EIN BISSCHEN

Spaß: Wo man gemütlich mit Freunden

Wein probieren kann

NIX‘

Abschied: der Konstanzer Theaterintendant

Christoph Nix im Interview

KOSTENLOS ZUM MITNEHMEN

WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


KELLER

FRIEDRICHSTRASSE 89, 88045 FRIEDRICHSHAFEN, TEL 07541-21407, WWW.MODEHAUSKELLER.DE

Verkaufsoffener

Sonntag

20. OKTOBER, 13 - 18 UHR

MIT DER BAND FUNACOUSTIX!

FOLLOW

US ON

INSTAGRAM

LIKE

US ON

FACEBOOK

TÄGLICHE

POSTS AUS

UNSERER

KOLLEKTION

DOLCE & GABBANA

VALENTINO RED

TOD’S

FABIANA FILIPPI

JUVIA

LUISA CERANO

AGL

CANADA GOOSE

SELF PORTRAIT

ETRO

TORY BURCH

FAY

PESERICO

J BRAND

SEDUCTIVE

ROBERT FRIEDMAN

PARAJUMPERS

HALE BOB

MSGM

MISSONI

HOGAN

ALLUDE

JACOB COHEN

LE TRICOT PERUGIA

WINDSOR

MONCLER GRENOBLE

FLORIS VAN BOMMEL

CHLOE

STONE ISLAND

BRUNELLO CUCINELLI

MOTHER DENIM

CALIBAN

CAMBIO

BOGNER

LIV BERGEN

HACKETT LONDON


INTRO

KNALLEFFEKTIV?

PR kann auch mal nach hinten losgehen –

besonders, wenn man mit Feuerwerken zündelt.

Wir erinnern uns: In einer wenig koordinierten Aktion wurde das größte Feuerwerk am See

– zumindest dessen deutsche Hälfte! – einer weiteren unglücklichen PR-Aktion geopfert.

Die beschauliche Bodenseemetropole kam sogar in die weltweiten Schlagzeilen: Mit der

Ausrufung des Klimanotstandes hatte Konstanz als erste Stadt einen Riesenschritt getan

– und sich auch prompt verstolpert. Während sich die Klimaaktivisten noch freudentränenüberströmt

in den Armen lagen, rieben sich andernorts die Menschen ebenfalls

die Augen: Rezeptionsmitarbeiter in Hotels im weiteren Umkreis etwa konnten besorgt

anrufende (auch internationale!) Gäste immerhin dahingehend beruhigen, dass man auch

ohne Gasmasken weiterhin anreisen dürfe.

Die Wellen schlugen hoch. Öffentliche, touristische und politische Institutionen der gesamten

Region waren im Beschwichtigungsmodus, und kaum hatte man hier den Scheitelpunkt

überwunden, brach auch schon die nächste Welle der Empörung im Sog des Klimanotstandes

herein: Das größte Feuerwerk der Region – und damit das weithin sichtbarste

Leuchtfeuer des Tourismusstandortes – drohte im aufgewirbelten Feinstaub zu ersticken!

Und wenn der See auch physikalisch eher trennt und die Kirchturmstaaten

überdies ihre Einflussgrenzen sorgsam sichern: Ins mediale Sommerloch

passt unfassbar viel vom Bodensee! Daher waberte die Feinstaubwolke

vom Konstanzer See-Feuerwerk medial über Kreuzlingen: Dort beeilte

man sich zu versichern, dass das Feuerwerk auf Schweizer Seite natürlich

(und neuerdings auch zusätzlich am Freitag für Einheimische!)

weiter stattfände. Offensichtlich feinstaubverschnupft über die

Erstinformation aus den Medien – statt direkt über die vielbeschworenen

„freundschaftlich-nachbarschaftlichen persönlichen

guten Beziehungen“ – legte man sogar noch nach

und ließ verlautbaren: Wenn Konstanz kein Feuerwerk

mehr ausrichte, würde man das Kreuzlinger umso größer

machen! Raketendiplomatie an der deutsch-schweizerischen

Grenze!

Wenn man das nur auch so geplant hätte – es wäre der

politische Coup schlechthin: Denn nun könnten sich

die Konstanzer Politiker, Touristiker, Hoteliers und Gäste

entspannt zurücklehnen und ein tolles Feuerwerk für lau

genießen; alle Buchungen könnten wie ehedem trotzdem

angenommen werden, keine weiteren Irritationen – und

vor allem: keine Kosten und keine Verantwortung mehr!

Es gäbe nicht nur wieder ein Feuerwerk, der feuchte Traum

aller Touristiker hüben wie drüben würde nun endlich wahr:

ein großes Feuerwerk!

Und nicht nur das (siehe Story in dieser Ausgabe): alle Städte

und Gemeinden im weiten Umkreis – mit Ausnahme von

Ravensburg, die beim Rutenfest ebenfalls auf den Konstanzer

Trichter kommen – stehen lauthals medial zu jeweils „ihrem

Feuerwerk“!

Jetzt knallt es also garantiert allerorten …

Bei uns

finden Sie Ihre

„Traumringe“

MEISTER

MANUFAKTUR SHOP

KASERNENSTRASSE 85

78315 RADOLFZELL

TEL. 07732 806 320

MARKUS HOTZ

HERAUSGEBER

DIESEN & WEITERE TEXTE ZUM WEITERVERBREITEN UNTER

www.akzent-magazin.com

ÖFFNUNGSZEITEN:

DO/FR 14.00 - 19.00 UHR

SA 10.00 - 16.00 UHR

WWW.MEISTERSCHMUCK.DE

3


INHALT

TITEL

6 Impressum

8 Exquisites Wohnen

AKZENTE

10 Der große Knall

SEE-LEUTE

13 See-Leute kurz & knapp

96 Déjà Vu

SEEZUNGE

14 Weinerlebnis mit Freunden

18 Gerüchteküche

22 Portraits

25 Tipps

10 ALLES

bleibt anders:

Feuerwerke am See entzünden Gemüter

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

26 Innovation in 3. Generation

27 STEAUF Kolumne

28 Chancengleichheit

28 Der kleine große Pendlerverkehr

30 Geld zurück

TRENDS & MERHWERT

32 25 Jahre und kein bisschen leise

34 Trendiges

4

ERLEBEN

36 Lindau

38 Meersburg

40 Friedrichshafen

44 St. Gallen

SEERAUM

46 Bauten, Bücher, Bibliotheken

FREIZEIT

48 Kloster erleben!

49 Jede Menge Freizeittipps

54 Drei Tage Spaß

SEECLASSICS

56 Neues aus der Oldtimerwelt

KULTUR

58 Kunst

62 Bühne

68 Live-Musik

SEEHENSWERT

76 Veranstaltungen

90 Ausstellungen

62

76

ODER NIX

Der Konstanzer Theaterintendant

Christoph Nix im Interview

ODERMATT

Die erfolgreiche Kreuzlinger

Interieurspezialistin Elke Odermatt


TITEL IMPRESSUM

6

akzent Verlags-GmbH

Am Seerhein 6

D-78467 Konstanz

Für Kunden aus der Schweiz:

Postfach 1001

CH-8280 Kreuzlingen

Telefon: +49 (0)7531 99148 00

Telefax: +49 (0)7531 99148 70

Mo–Fr 8.30–12.30 Uhr

info@akzent-magazin.com

www.akzent-magazin.com

1 2

4

Geschäftsführung:

1 Markus Hotz

Redaktionsschluss:

10. des Vormonats

Termine: 15. des Vormonats

Anzeigenschluss: 15. des Vormonats

Erscheinungsweise: monatlich, jeweils

zum Monatsanfang

Druckauflage: 35 000

Erfüllungsort: Konstanz

5

m.hotz@akzent-magazin.com (mh)

Andreas Querbach

a.querbach@schwaebische.de

Sekretariat & Verteilung:

2 Martina Menz

m.menz@akzent-magazin.com

Traumzeit:

Mengen

Bad Saulgau

Tuttlingen

Ostrach

Bad Schussenried

Bad Waldsee

Pfullendorf

Aulendorf

Stockach

Bad Wurzach

Engen Ludwigshafen Weingarten Leutkirch

Überlingen

Singen Radolfzell

Ravensburg

Markdorf

Schaffhausen

Stein am Rhein

7

Meersburg Tettnang Wangen

Konstanz

Isny

Kreuzlingen Friedrichshafen

Frauenfeld

Weinfelden Romanshorn

Wil

St. Gallen

Rorschach

DAS MAGAZIN VOM

BODENSEE BIS

OBERSCHWABEN

3

6

Lindau

Dornbirn

Bregenz

3 Barbara Müller (bm)

b.mueller@akzent-magazin.com

seeclassics:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@seeclassics.com

8

seezunge:

4 Maria Peschers

m.peschers@seezunge.com

9

Titelbild: GB: Ulrike Sommer,

www.schattenlichtfarbe.de

Produktion, Gestaltung & Layout:

5 Chris Bernert

c.bernert@akzent-grafik.com

6 Daniela Schiff-François

Redaktion (V.i.S.d.P.):

7 Tanja Horlacher (th)

t.horlacher@akzent-magazin.com

8 Michael Schrodt (ms)

d.schiff-francois@akzent-grafik.com

Druck: Konradin Druck GmbH

D-70771 Leinfelden-Echterdingen

22 23

17

19

m.schrodt@akzent-magazin.com

Online-Redaktion:

9 Stefanie Göttlich (sg)

s.goettlich@akzent-magazin.com

21

Autoren:

Nicole Amann (na)

Claudia Antes-Barisch (cab)

22 Tanja Bochmann (tb)

Anja Böhme (ab)

Leonne Böhm (lb)

18

10 Dr. Patrick Brauns (pb)

11 Susi Donner (dos)

12 Ruth Eberhardt (rue)

13 Julia Landig (jl)

15 Andrea Mauch (am)

23 Katharina Vranic (kv)

16 Heide-Ilka Weber (hiw)

14 Britta Zimmermann (bz)

20

Akquise:

Stockach, Konstanz, Kreuzlingen:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@akzent-magazin.com

Hegau, Schaffhausen:

17 Alexandra Bürgel

a.buergel@akzent-magazin.com

Überlingen, Markdorf, Meersburg:

18 Antje Efkes, ae@efkes.com

19 Silvia Sulger, ssulger@gmx.net

Friedrichshafen, Lindau, Bregenz:

20 Gisela Hentrich

mail@giselahentrich.de

Oberschwaben:

10 11

21 Stefan Blok, sblok@t-online.de

Ravensburg, Weingarten:

3 Barbara Müller

b.mueller@akzent-magazin.com

Schweiz, Friedrichshafen:

Carola Mattes

carola.mattes@bildat.de

CityMags:

Vermarktungsgesellschaft mbH

Varrentrappstr. 53, D-60486 Frankfurt

+49 (0)69 979 517 10

info@citymags.de

www.citymags.de

akzent ist auch auf Facebook!

www.akzent-magazin.com

Die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele sind nachzulesen unter www.akzent-magazin.com/teilnahmebedingungen.

Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeber. Für unverlangt eingesandte

Beiträge wird keine Haftung übernommen. Die durch den Verlag gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt

und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des akzent Verlags weiterverwendet werden.

12

14

15

16

13

Faceb ok Thumbs Up CMYK / .eps


AB MÄRZ

PALMA

DE MALLORCA

4 x wöchentlich


8

TITEL

Festlich

Ein Termin zum Vormerken ist der

sehr beliebte, stimmungsvolle Weihnachtsevent

am 1. November mit

einem riesigen Sortiment an Baumschmuck.

GEFÜHL FÜR

EXQUISITES

WOHNEN

Der wohngefühl Concept Store von Elke Odermatt in

Kreuzlingen ist zwischen Zürich und Stuttgart DAS Zentrum

für professionelle Interieur- und Raumkonzepte.

Gleichzeitig aber auch ein Ort des sehr persönlichen

Einkaufserlebnisses. Kurz: Exklusives Wohnen trifft auf

Wohlgefühl.

Die einladende Harmonie ist bereits im Außenbereich

spürbar. Um eine Feuerstelle gruppierte Loungesessel

machen Lust, sich hier niederzulassen, bei einem Kaffee,

einem Cüpli, einfach mal – genau! – zum Chillen. Der

Blick durch die großen Fenster in den eleganten Showroom

bleibt an außergewöhnlichen Möbeln hängen, an

edlen Beleuchtungskörpern und Deko-Objekten. Die Farben

Schwarz und Gold dominieren, perfekt kombiniert

mit Naturfarben. Wer als Laufkunde hier hereinkommt,

um sich die wunderschönen Dinge näher anzusehen, wird

empfangen wie ein Freund. Und wer mal da war, kommt

gerne wieder.


TITEL

Der wohngefühl Concept Store, den Elke Odermatt und

ihr ambitioniertes Team vor zwei Jahren in die Sonnenstraße

gebracht haben, ist ein Begriff für alle, die das „Schöne

Wohnen“ leben. Mit einem erweiterten Sortiment an ausgesuchten,

handverlesenen Lifestyle- und Interieurobjekten,

darunter die Parfumkollektion Montale, Onno und

Baobab Duftkerzen, Kleinmöbel von Lambert, Bettwäsche

und Frotteewäsche von Molteni und Fischbacher, exklusive

Vorhangstoffe, Teppiche für innen und außen, handgefertigte

Beleuchtungen. Im Fashion-Bereich exquisite Stücke

wie Lammfellmäntel und -jacken, Cashmere-Kollektionen

und – ganz neu – die J. Lindeberg Golf-Kollektion. Wer ein

hübsches Geschenk oder Accessoire sucht, wird hier in

jeder Preisklasse fündig. Optimal als Gastgeschenk, aber

auch für einen Apéro geeignet sind die kleinen Köstlichkeiten

aus dem Delikatessenregal.

Und während jedes Präsent prächtig verpackt und damit

zum absoluten Highlight wird, kann man an der Wohnbar

bei einem Glas Röderer Champagner die geglückte Wahl

feiern.

Der Showroom inspiriert durch seine Darstellung eines

komplett eingerichteten Appartements mit Wohn-, Schlafund

Essbereich, Küche, Bad und Office. Im Mittelpunkt

steht – so erlesen wie wohnlich – die Möbelkollektion des

italienischen Produzenten Minotti. Großformatige Bilder

der Künstlerin Daniela Vincenz und Skulpturen von Milan

Spacek verleihen den Räumen eine ganz eigene Ästhetik.

Aber wohngefühl ist weit mehr als Concept Store. Elke

Odermatt erstellt Gesamtkonzepte für innen und außen,

Licht- und Farbkonzepte für alle denkbaren Objekte. Ihr

Gespür für Stil und Schönheit, aber auch für das Machbare

haben ihr einen großen und anspruchsvollen Kundenkreis

eingebracht – weit über die Schweizer Grenzen

hinaus. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden erspürt

sie seine Wünsche und komplettiert sie mit eigenen Ideen

zur Ideallösung. Da ist sehr viel Kreativität, Know-how

und Leidenschaft gefragt; von allem besitzt Elke Odermatt

mehr als genug. Sie macht Inneneinrichtungen zu ihrer

persönlichen Angelegenheit. Privat- oder Geschäftsräume,

Hotels, Restaurants oder Außenräume: Das Ergebnis ist

immer „custommade“, da ist nichts von der Stange oder

Mainstream.

Die Foto-Visualisierungen ihrer

Mitarbeiterin Sabine Zierold sind

bei der Planung ein perfektes, von

Kunden sehr geschätztes Instrument.

Grundlage kann beispielsweise

ein Foto von einem Raum im

Rohbau sein, anhand dessen aufgezeigt

wird, wie er mit kompletter

Feierlich

Einrichtung wirkt. Vorhänge, Möbel, Beleuchtung, Farben

und Materialisierung, ja sogar Dekorations-Objekte: Alles

ist sicht- und daher vorstellbar. Der Kunde spürt, ob die

Atmosphäre des Raumes sein „wohngefühl“ trifft. Er weiß

genau, was ihn erwartet, kann anhand der Visualisierung

besser Entscheidungen treffen.

Der wohngefühl Concept Store ist

der außergewöhnliche Rahmen für

eine ganz besondere kleine Feier. Mit

Apéro und feinen Häppchen.

Das Wohlgefühl, das durch eine individuell abgestimmte

Harmonie von Design und Farbe, Licht, Materialsierung,

Ästhetik und Funktion eintritt, ist genau das, was Elke

Odermatt durch ihre Arbeit erreicht. Anders ausgedrückt:

Die Kombination aus hochwertigen Produkten internationaler

Möbelhersteller, einem einzigartigen Gespür für

Räume und Ästhetik sowie die Verwendung von exklusiven

Textilien und Dekorationselementen

schafft jedem Kunden sein

„wohngefühl“.

Man kann es ganz einfach auch

so sagen: Wer zwischen Stuttgart

und Zürich Wert auf erstklassiges

Wohnen legt, kommt am wohngefühl

Concept Store by Elke Odermatt nicht vorbei.

wohngefühl Concept Store by Elke Odermatt

Sonnenstrasse 13A, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 672 38 52

www.wohngefuehl.ch

FOTOS: ULRIKE SOMMER, SCHATTENLICHTFARBE.DE

9


10

AKZENTE


AKZENTE

DER GROSSE

KNALL

Seit Mai ist die Debatte um Feuerwerke rund um den Bodensee nicht mehr

wegzudenken. Der in Konstanz ausgerufene Klimanotstand und die Überlegung,

das Feuerwerk am Seenachtsfest aufgrund dessen in diesem Jahr zum

letzten Mal stattfinden zu lassen, löste eine allgemeine Diskussionswelle aus.

Nachdem die Sommerfeste nun vorbei sind und hitzige Gemüter sich etwas

beruhigt haben, werden in einigen Städten Überlegungen angestellt, wie es

mit den Feuerwerken weitergehen soll.

Was bedeutet das für die Bodenseeregion? akzent hat nachgeforscht und

schaut, was es mit den Feuerwerken und den Alternativen auf sich hat.

Am Thema Feuerwerk scheiden sich

die Geister. Laut den deutschen „Feinstaub-

und CO 2

-Jägern“ der Deutschen

Umwelthilfe e.V. (DUH) mit

Sitz in Radolfzell ist der 1. Januar der

Tag mit der höchsten Feinstaubbelastung.

Etwa 5.000 Tonnen Feinstaub

werden laut DUH in die Luft entlassen.

Zudem sei der Emissionsausstoß

vergleichbar mit 16% des Straßenverkehrs.

Allerdings hält der Verband der

pyrotechnischen Industrie (VPI) dagegen.

Demnach beruhen die Werte

auf Schätzungen und Modellierungen

und seien in keiner Weise einer

Expertise vorzuziehen. Nach eigenen

Untersuchungen und Berechnungen

der VPI handelt es sich bei dem Emissionsausstoß

zu Silvester um lediglich

10 Tonnen, also ganze 500 Mal weniger

als die DUH behauptet. Zudem

ist die Schädlichkeit der Belastung

durch Feuerwerke in keiner Weise vergleichbar

mit dem Ausstoß aus dem

Straßenverkehr. „Feinstaub ist nicht

gleich Feinstaub“, so der Pyrotechniker

Paolo Mezzullo von Pyromondo

in Gottmadingen. Denn: Die ausgestoßenen

Partikel vom Feuerwerk

seien wasserlöslich und außerdem

schneller vom Körper wieder entgiftet,

als es bei Dieselpartikeln der Fall

sei. Außerdem ist die Pyrotechnik

immer bemüht, Schadstoffrückstände

so weit es geht zu minimieren.

Trotz der Bemühungen um Richtigstellung

seitens der Pyrotechnik, ist

die Diskussion um Feuerwerke und

deren Auswirkungen nach wie vor

groß. Auch am Bodensee, wo es in

den Sommermonaten bei den vielen

Volksfesten heftig knallt und raucht,

wird diskutiert, was das Zeug hält.

Was bedeutet das für die Bodenseeregion?

Müssen wir in der Zukunft

auf die schönen bunten Abschlüsse

der beliebten Sommerfeste verzichten?

Wie sieht es mit den Alternativen

aus?

Es müssen Alternativen her

Nachdem im Mai der Klimanotstand

ausgerufen wurde, war klar: Es muss

eine Alternative für das große Abschlussfeuerwerk

des Seenachtsfests

Konstanz geben. Dieses war in seiner

bisherigen Form in diesem Jahr wahrscheinlich

zum letzten Mal zu sehen.

Mittels einer Bürgerumfrage sollen

nun die Konstanzer über Änderungen

am Fest entscheiden. Die ersten

Ergebnisse, die durchsickern, zeigen

zwar eine deutliche Mehrheit fürs

Feuerwerk, doch entschieden ist noch

nichts. Alternativen wie Drohnen-

oder Lasershows sowie Feuerwerke

mit Flammen wären denkbar, die

Feinstaubbelastung dann geringer.

Auch wenn Paolo Mezzullo betont,

dass das Feuerwerk des Seenachtsfests

bezogen auf jährlich einmalige

Großfeuerwerke lediglich 70g/netto

Feinstaub verursacht. Während in

Deutschland noch überlegt und beraten

wird, sieht es in der Schweiz

dagegen schon anders aus. In Zürich

beim Züri-Fäscht wurde schon in

diesem Jahr eine Alternative getestet.

Zusätzlich zum Feuerwerk gab es eine

Drohnenshow: 150 Drohnen zauberten

begleitet von Musik in sieben Minuten

Bilder an den Himmel. Der Betrag

der Drohnenshow lag laut NZZ

übrigens im hohen sechsstelligen

Bereich. Das Fazit zeigt sich jedoch

ernüchternd. Die Faszination ist da,

aber die Berührung bleibt aus. Statt

bunte Fantasieformen zeigen die

Drohnen-Bilder eben deutlich, was

man sehen soll. Die Begeisterung eines

Feuerwerks kann diese Alternative

noch nicht ganz auslösen.

Es bleibt so wie es ist

So laut die Forderungen nach Alternativen

geäußert werden, so

laut sind auch die Befürworter von

11


AKZENTE

12

Feuerwerken. Die Veranstalter des

Fantastical Kreuzlingen, das parallel

zum Seenachtsfest in Konstanz

stattfindet, waren von der Entscheidung,

das Feuerwerk in Konstanz zu

streichen, überrascht. Sie wollen das

bunte Spektakel auf jeden Fall beibehalten.

Tatsächlich wurden bereits in

diesem Jahr gleich zwei Feuerwerke

abgeschossen. Dies geschah zwar

auch, um die Bottighofer Konkurrenz

zu ärgern, doch war zu hören,

dass man das Konstanzer Feuerwerk,

sollte es in Zukunft ausfallen, gleich

mitkompensiere. Zudem verweisen

die Veranstalter auf den nachhaltigen

Aspekt ihres Feuerwerks, dessen

Verpackungsmaterial zu 100% aus

Karton bestehe und sich somit entweder

im See auflöse oder aus dem

See herausgefischt werde. Auch beim

Seenachtsfest in Arbon will man auf

das spektakuläre Abschlussfeuerwerk

nicht verzichten. Zwar können die Veranstalter

durchaus nachvollziehen,

dass um die Feuerwerke eine kritische

Debatte entsteht, für ihr Fest sehen

sie aber keinen Handlungsbedarf und

behalten somit das Feuerwerk in jedem

Fall bei. Ebenso entschieden sind

die Veranstalter des Seehasenfests

in Friedrichshafen. „Ganz konkret:

Wer das Feuerwerk am Seehasenfest

abschaffen will, der beißt bei uns

auf Granit“, ist von Stadtrat Daniel

Oberschelp zu hören. Das Fest soll

zwar allgemein natürlicher werden,

das Feuerwerk bleibt aber erhalten.

Denn allgemein dreht sich bei der

Herstellung von Feuerwerken immer

mehr um klimaneutrales Material.

Entschlossen zeigt sich daneben auch

die Festkommission des Bächtlefests

in Bad Saulgau. Zwar stellt man sich

Alternativen nicht quer. Gleichzeitig

sei das Feuerwerk aber auch für viele

Besucher das Zugpferd. Der Eintritt

für das Höhenfeuerwerk, das traditionell

nach dem Serenadenkonzert

stattfindet, müsse auch durch den

Kauf einer Plakette bezahlt werden.

Dementsprechend erwarteten die

Besucher auch ein Feuerwerk. Zudem

betont Richard Frey, Präsident

des Bürgerausschusses, die geringe

Größe im Vergleich zum Feuerwerk in

Konstanz.

Eine Überlegung ist es wert

Die Debatte ist jedoch längst nicht

überall so entschieden. So fordert

zum Beispiel die Grüne Fraktion in

Ravensburg, das Feuerwerk beim

Rutenfest durch eine Lasershow zu

ersetzen. Hierbei könnten auf verschiedenen

Projektionsflächen Laserillusionen

projiziert werden. Darüber

will die Grüne Fraktion jetzt beraten

und abstimmen lassen. Dieter Graf,

Chef der Rutenfestkommission, zeigt

sich hierzu jedoch kritisch. Das Feuerwerk

gehöre als krönender Abschluss

einfach dazu. Auch er verweist zudem

auf die im Vergleich zu Konstanz geringe

Größe des Feuerwerks. Auch

beim Bregenzer Hafenfest ist noch

nichts Konkretes für die Zukunft geplant,

man sei aber durchaus offen

für Neues. Das Bregenzer Stadtmarketing

führt zudem aber aus, dass die

Alternativen auch durchaus negative

Effekte haben könnten.

Grundsätzlich ist beispielsweise bei

Drohnen- und Lasershows die kurze

Dauer (meist 7 bis 9 Minuten)

im Gegensatz zu einem Feuerwerk

zu beachten. Gleichzeitig nimmt die

Vorarbeit, also Zusammenstellung

und Programmierung einer solchen

Show, viel Zeit in Anspruch. Dementsprechend

verhält es sich mit den

Kosten. Auch der Aspekt Strom muss

berücksichtigt werden. Zwar können

Laser und Drohnen mit Naturstrom

versorgt werden, doch was ist zum

Beispiel mit den Akkus der Drohnen?

Kann sichergestellt werden, dass

Herkunft und Produktion diverser

Bestandteile gleichfalls klimafreundlich

vonstattengehen? Solche Fragen

müssen zusätzlich in die Diskussion

mit einfließen, wenn man die Volksfeste

klimafreundlicher gestalten will.

Norbert Stangl, Chief Marketing Officer

von Laserworld in Lengwil, stellt

hierzu klar, dass Showlaser heutzutage

vergleichsweise wenig Energie verbrauchen,

gerade „ein starkes System

für den Outdoor-Bereich verbraucht

ungefähr nur so viel Strom wie ein

Haarföhn.“ Denkbar wäre eine Kombination

aus Lasershow und Feuerwerk,

das die Laserstrahlen besser

sichtbar mache. Auch er verweist

darauf, dass Großfeuerwerke grundsätzlich

kein großes Problem in Bezug

auf Feinstaubemissionen darstellen.

Isabel Jäger vom Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

der Stadt Bad Waldsee

verweist auf die bürokratischen

Schwierigkeiten. So wird zwar zum

Beispiel der Flugverkehr nicht gefährdet,

doch bis die Genehmigungen der

zuständigen Behörden vollständig

vorhanden seien, könnten schon ein

paar Monate vergehen. Allerdings sei

das bei Feuerwerken mit der Genehmigung

für die Einfuhr der Sprengstoffe

nicht weniger schwierig. Zwar

hält sich die Stadt für Alternativen

zum Altstadtfest bereit, das Feuerwerk

bleibt aber sicherlich in den

nächsten Jahren Abschluss des Festes.

Klar ist, die Diskussion um die bunten

Lichter ist groß. Trotz der vielen

Stimmen dagegen geht die Tendenz

aber weiterhin zum Feuerwerk, denn

gerade die Abschlussfeuerwerke der

Volksfeste um den Bodensee bedeuten

eine Tradition, die sich viele auch

nicht nehmen lassen wollen. Experten

betonen auch, dass bei Großveranstaltungen

das Problem viel eher bei

Transport und Verpflegung der Besucher

liege. Hierbei würden über 90%

des Emissionsausstoßes verbraucht.

Das sei ein wichtiger und wertvoller

Ansatz, der beachtet werden müsse.

Vor allem die Bodensee-Schifffahrt

könnte hier ein Zeichen setzen!

Falls der Anspruch einer Änderung

von Feuerwerken weiterhin besteht,

könnte eine Verkleinerung eine Lösung

sein. Gerade in Konstanz, wo

das Fest wieder kleiner und familiärer

werden soll, wäre ein kompakteres

Feuerwerk passender. Natürlich sollte

man sich Alternativen gegenüber

nicht verschließen. Was aber in jedem

Fall gilt: Die Hysterie fallen lassen und

sich umfassend und effektiv Gedanken

machen!

TEXT: TANJA BOCHMANN


SEE-LEUTE

WAS UNS VERBINDET

Die Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, Jan und

Aleida Assmann, sprechen in der Dreifaltigkeitskirche Konstanz über

aktuelle Themen.

2018 wurde dem zurzeit einflussreichsten Kulturwissenschaftlerpaar

der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen. Im Zuge dessen

sprachen sie in ihrer Dankesrede über Meinungsvielfalt, Öffentlichkeit,

Wahrheit sowie Verantwortlichkeit in Demokratien. Welche

Bedeutung haben Solidarität, Integration und kulturelles Gedächtnis

in der Gesellschaft? Diese Frage und mehr werden die beiden zusammen

mit Historiker Ulrich Büttner und Politologe Stephan Kühnle

besprechen und dabei auch auf die Bedeutung in der heutigen Zeit

eingehen. (tb)

04.10., 19 Uhr

Dreifaltigkeitskirche

Sigismundstr. 17, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 59 81 27

www.vhs-landkreis-konstanz.de

FOTO: MARTIN KRAFT

TALK NO. ZWEI

Autorin und Journalistin Gaby Hauptmann lädt zur

zweiten Staffel ihrer Talkrunde in Konstanz.

Im Mittelpunkt stehen bei „Talk am See“ Menschen

und ihre Geschichten aus der Region. Ob Prominenz

oder „normale“ Leute, die Gäste sind ebenso

unterschiedlich wie spannend. Wer die Sendung live

erleben möchte, sollte zur Aufzeichnung kommen.

Diese findet bis Anfang Dezember in der Stiftskirche

St. Johann in Konstanz statt. Ausgestrahlt wird der

Talk dann am Samstagabend im SWR. (tb)

Ab 4.10., jeweils freitags 19 Uhr

Ausnahme: 16.10. (statt 19.10.)

Stiftskirche St. Johann

Brückengasse 1, D-78462 Konstanz

+49 (0)6453 91 24 70

www.depro-konzerte.de

verlost

jeweils

5 x 2

Karten

für den Talk am

16.10.

und

25.10.

Einfach eine

E-Mail mit dem Betreff

„Talk am See“ an

verlosung@

akzent-magazin.com

schicken.

Teilnahmebedingungen unter

www.akzent-magazin.com/

teilnahmebedingungen

Einsendeschluss:

11. Oktober,

12 Uhr

Der Konstanzer Dario Luna, mehrfacher deutscher Meister der ISKA

Amateur Member Association, fordert am 12.10. in der Halle

Petershausen in Konstanz bei der Hirsch Fight Night den

Champion Mohammad Naziri aus Augsburg heraus. Dabei

wird um den Deutschen Pro AM Titel der ISKA im Federgewicht

gekämpft. Einlass ist ab 17.30 Uhr und Beginn um

19 Uhr. Karten können im Vorverkauf erworben werden.

www.budo-circle.de

DARIO13


14

SEEZUNGE | STORY


SEEZUNGE | STORY

Weinerlebnis

MIT FREUNDEN

Mal anders feiern – Freunde, Familie, Gäste, Geschäftspartner

mit einer exklusiven Weinprobe im Weingut

überraschen. Dass man in den oft originellen Degustationsräumen

und Vinotheken vieler Winzer am See weingenüssliche

Treffen, Familienfeiern und Veranstaltungen

ausrichten kann, ist fast noch ein Geheimtipp.

Schon eine gemeinsame Weinprobe im Weingut klingt

nach etwas Besonderem. Neben überraschend vielfältigen

und exzellenten Bodenseeweinen schaffen zusätzlich

auch originelle Degustationsräume bei den Winzern eine

einzigartige Stimmung, die das Weinerlebnis steigern – sei

es in alten Gewölben, in historischen Fasskellern oder in

modern und stylisch designten Vinotheken wie beispielsweise

bei LanzWein und Weingut Rebhof in Nonnenhorn

oder im Weingut Schmidheiny in Heerbrugg im St. Galler

Rheintal. Andere punkten mit einer grandiosen Aussicht

auf den Bodensee oder auf die Weinberge drumherum

wie im Weingut Schmidt hoch oben auf dem Weinberg in

Wasserburg-Hattnau, im Meersburger Weingut Aufricht

oder in der aussichtsreichen, neuen Vinothek im Weingut

Burkhart am Weinweg Weinfelden, wo sich ein privates

Weinevent gut mit einem Spaziergang auf dem innovativen

Weinweg verbinden lässt.

Originelle Locations und

Angebote für private Feiern

In vielen Fällen garnieren die Weinerzeuger am See ihre Degustationsangebote

im privaten Kreis auf Wunsch mit interessanten

Bausteinen wie Weinberg- und Kellerführungen,

Vermittlung von Weinwissen, Weingeschichte(n) oder mit

15


SEEZUNGE | STORY

16

bestimmten Weinthemen. Und das ist angesichts des Unterhaltungswerts

weniger teurer als man denkt. So kostet eine

etwa zwei Stunden dauernde Torkel-Weinprobe im Weingut

Markgraf von Baden mit Begrüßungssecco, sechs Weinen,

Brot und Führung um die 20 € pro Person. Ähnlich beim

Winzerverein Hagnau, der ein ganzes Paket von Gruppenangeboten

geschnürt hat mit Führung durch den historischen

Fasskeller oder in Verbindung mit einem geführten Weinspaziergang

durch die Reben. Auch das Staatsweingut Meersburg

hat sich einiges zum Thema Weinerlebnis mit Freunden

einfallen lassen. Neben Weinproben im romantischen

Kerzenlicht-Ambiente des historischen Weinkellers sind auch

private Weinproben im Neuen Schloss möglich oder im multimedialen

Weinmuseum Vineum mit fachkundiger Führung

durch das Haus. Oder etwas ganz Ausgefallenes: eine Stehweinprobe

in der Wein-Schatzkammer mit Erläuterungen

über das Altern und Reifen. Jungen Leuten bietet das Staatsweingut

eine „U-30-Weinprobe für Beginners“. Bei privaten

Weinproben im romantischen Ambiente kann auch die Insel

Mainau mit ihrem Torbogenkeller und echtem (limitiertem)

Mainau-Wein mithalten oder einer weinkundlich interessanten

Degustation im Gewölbekeller, wozu man auf Wunsch

ein rustikales Winzervesper bestellen kann.

Eine stattliche Reihe von Weinproduzenten vermietet ihre

hofeigenen Räumlichkeiten auch für Meetings, Feste, Hochzeiten,

Bankette und weitere gesellige Zusammenkünfte inklusive

Weinerlebnis, Apéro und auf Wunsch auch Spezialitäten

und Verpflegung aus der Region. Für eine Hochzeit

beispielsweise bildet der kürzlich restaurierte Schlosstorkel

im Schlossgut Grünenstein im Rheintaler Weinort Balgach

einen stilvollen Rahmen. Die Bergtrotte in Osterfingen kann

im historischen Teil bis zu 300 Personen bewirten. Das in diesem

Jahr neueröffnete Haus des Weins in Berneck überrascht

Gäste mit einem eleganten, klimatisierten Weinkeller und einem

ganz in Holz gehaltenen Gastraum für 80 Personen. In

der Kartause Ittingen kann man eine Weinprobe oder ein

Weinevent mit Führungen zu Kunst oder Geschichte in den

beiden Ittinger Museen sowie feinen Genussprodukten der

Kartause kombinieren. Auch das Wein- und Kulturzentrum

des Meersburger Winzervereins vermietet seinen modernen

Saal für Veranstaltungen und Ausstellungen.

Das sind nur einige Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten,

Bodenseeweine an Ort und Stelle und in geselliger Runde

kennenzulernen, zu erleben und zu lieben. Eine Übersicht

über alle Winzer rund um den See und ihr Angebot für private

Degustationen und Events befindet sich auf der Website der

Internationalen Weinregion Bodensee sowie auf den Seiten

der einschlägigen Weinbau-Verbände.

www.weinregion-bodensee.com

www.bodensee-wein.org

www.blauburgunderland.ch

TEXT: HEIDE-ILKA WEBER

FOTOS: DEUTSCHES WEINBAUINSTITUT,

WV HAGNAU, STAATSWEINGUT, INSEL MAINAU


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

www.akzent-magazin.com

GERÜCHTEKÜCHE

1Fünf Jahre San Martino in Konstanz

– ein guter Grund für Sternekoch

Jochen Fecht und Restaurantchef

Thomas Haist, den Geburtstag

mit einer exklusiven Walking Kitchen

Party zu feiern. Viel haben die beiden

Topgastronomen, die seit ihrer Ausbildung

bei Berthold Siber erfolgreich

zusammen wirken, erreicht und ihren

in dieser Zeit für das San Martino

verdienten Michelin-Stern erfolgreich

verteidigt. (hiw)

www.san-martino.net

2Ideales Rezept gegen den

November-Blues ist der Feinschmeckerabend

der Konzilköche

in Konstanz am 5. November.

Beim Walking Dinner kann man

den Küchenchefs aus Konstanz,

vom Untersee und aus dem Hegau

über die Schulter schauen, feine

Gerichte kosten, Rezepturen ergründen,

sich mit den Köchen und anderen

Feinschmeckern austauschen

und dazu Weine von Winzern der

Seeregion genießen. (hiw)

05.11., ab 18.30 Uhr

Karten bei den teilnehmenden

Köchen oder +49 (0)172 74 21 53

Zum kulinarischen Augenschmaus

lädt das Park Restaurant am

Rheinfall mit dem Programm

„Meat & Meet“. An jedem Freitag

und Samstagabend ab 18 Uhr verwandelt

sich das Restaurant ab 18

Uhr in das Steak House im Park. Zu

brutzelnden Steaks auf dem heißen

Stein kann man von den Panoramafenstern

oder der Terrasse die

Aussicht auf den tosenden Rheinfall

im romantischen Abendlicht bewundern.

Küchenchef Holger Hofmann

verwendet für die kulinarische

Weltreise nur Fleisch aus zertifizierten

Betrieben. Salatbowle zum

1 2

18


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

und ihre Geschäftsführer Johannes

Bliestle und Christian Müller. Damit

zählt die Kooperation von Landwirten,

Lebensmittelhandwerk, Handel,

Gastronomie und Großküchen in der

Bodenseeregion 84 Mitglieder. (hiw)

www.gutes-vom-see.de

3

Selberschöpfen und Beilagen gibt es

dazu. (hiw)

Rheinfallquai 5

CH-8212 Neuhausen am Rheinfall

+41 (0)52 672 24 94

www.steak-am-rheinfall.ch

3Wer schon immer hinter die

Kulissen von Gutes-vom-See-

Betrieben schauen wollte, wird

die Reihe „Betriebsbesichtigungen“

mit Verkostungen der vhs

Landkreis Konstanz begrüßen.

Am 09.10. geht es in den Fruchthof

Konstanz und am 11.10. in die Edeldestillerie

Senft in Salem-Rickenbach

und ebenfalls am 11.10. auf den

Hönig Hof und sein Freigehege in

Mühlingen. Am 25.10. stellt das

Weingut Aufricht in Meersburg-

Stetten eine Auswahl seiner Weine

vor und am 31.10. die Spitalkellerei

Konstanz. Zuvor lockt am 29.10.

noch ein Besuch in der Manufaktur

Gottlieber Hüppen. (hiw)

www.vhs-konstanz.de

4Das Kern’s im Seeum in Bodman

schließt, neuer Pächter

ist die Familie Reich, die schon

das Restaurant Ziegelei in Engen-

Biesendorf betreibt. Am Küchenkonzept

gutbürgerlich soll sich unter

dem neuen Küchenchef Meinrad

Reich nicht viel ändern außer einigen

Ideen, die die Handschrift der Familie

tragen. Neu ist aber der Name

Bodano, in Anlehnung an einen

alten Namen von Bodman. Für die

Saalmiete und Veranstaltungen wird

vorerst alles so bleiben wie bisher.

Vorgänger Stefan Kern wird sich am

06.10. mit einem Schlemmerbrunch

verabschieden. (hiw)

bis 06.10.: www.kerns-restaurant.

de; voraussichtlich ab 02.11.:

Restaurant Bodano | Seestraße 5,

D-78351 Bodman-Ludwigshafen

5Als neues aktives Mitglied

im Kreis der Gutes-vom-See-

Betriebe begrüßt Jürgen Riedlinger

(rechts) die Reichenau Gemüse eG

Bis zum 30. November können

sich innovative Gastro-Startups

für den Gründerpreis 2020

bewerben. Gesucht werden kreative

Existenzgründer aus dem deutschsprachigen

Raum, die sich durch ein

besonders innovatives Konzept gastronomischer

Art auszeichnen, sei

es für Restaurant, Gastro Pub, Food

Truck oder anderes. Aus den Einsendungen

wählt eine Expertenjury

die fünf besten Teilnehmer nach den

Kriterien Innovation, Wirtschaftlichkeit

und Gründerpersönlichkeit aus.

Als Preise winken wertvolle Siegerpakete,

gastronomische Starthilfe und

Sachpreise. (hiw)

Bewerbung unter

www.gastro-gruenderpreis.de

Im Gourmetrestaurant Ophelia

im Hotel Riva in Konstanz wird

ab Oktober künftig Sommelier

Jerom Nicke die passenden Weine

empfehlen. Sein Vorgänger, Werner

Hinze, verlässt nach knapp zehn

Jahren das Zwei-Sterne-Restaurant,

das er mit aufgebaut hat; in Freiburg

wird er von nun an für eine Weinhandlung

tätig sein. (hiw)

www.ophelia.de

Guido Leutenegger, Betreiber

der Natur Konkret AG, eröffnet

am 12. Oktober einen Pick-up-

4 5

19


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

7

6

8

Laden in Kreuzlingen: Fleisch von

artgerecht gehaltenen Hochlandrindern,

Wollschweinen und Hühnern

von den beiden NaturKonkret-

Betriebsstandorten im Tessin und

Thurgau sowie weitere Lebensmittel

können telefonisch, per E-Mail oder

über den Onlineshop bestellt und

abgeholt werden. Mit dem Kauf

der Produkte leisten Kunden einen

Beitrag zur Biodiversität, denn der

gebürtige Kreuzlinger und sein Team

beweiden aufgegebene Tessiner Alpweiden

sowie renaturierte Gebiete

im Seebachtal, was der Verbesserung

des Artenreichtums dient, wie das

Forschungszentrum Agroscope gerade

festgestellt hat. (hiw)

www.natur-konkret.ch

6Das Café und Bistro im

historischen Seilerhaus in

Stockach hat neue Betreiber. Seit

Ende August wirken dort Uwe Herm

und Stefan Koch aus Speyer. Die

beiden Pfälzer wollen daraus einen

Treffpunkt für Jung und Alt machen.

Frühstück, Kaffee und Kuchen gibt

es auch weiterhin, allerdings planen

die beiden, eine Vinothek einzurichten:

Wein trinken und kaufen, dazu

Flammkuchen und Salate. (hiw)

Mi-Sa 10-21 Uhr, So 10-18 Uhr

Kirchhalde 1, D-78333 Stockach

+49 (0)7771 91 85 193

www.seilerhaus-cafe.de

7Die Stiftung Kartause Ittingen

in Warth ist Top-Arbeitgeber

in der Schweiz. Bei der alljährlichen

Mitarbeiterumfrage der icommit

GmbH, an der insgesamt 28.000

Beschäftigte teilnahmen,

erreichte die Kartause den 4.

Platz in der Kategorie 100 bis 249

Mitarbeiter und wurde Beste in ihrer

Branche. (hiw)

www.kartause.ch

8Unter dem Motto „Edelkrebs

trifft heimisches Reh“ kreieren

der Allgäuer Edelkrebszüchter und

Koch Toni Lanz und sein Kollege

Rudi Spieß am 18.10. in dessen Restaurant

Versteigerungshalle in Bad

Waldsee gemeinsam ein sechsgängiges

Menü mit kulinarischen Schmankerln

aus beiden Küchen, darunter

marinierter Wildlachs mit Allgäuer

Edelkrebs und als Hauptgang rosa

gebratene Keule vom Hopfenweiler

Reh. (hiw)

Hopfenweiler 12

D-88339 Bad Waldsee

+49 (0)7524 79 26

www.gasthausversteigerungshalle

9

20


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

9Zwei Hegauer Gründer erfinden

komplett kompostierbare

Kaffeekapseln aus Holzspänen

und bieten den Investoren von

„Höhle der Löwen“ die Stirn. Weil

Julian Reitze und Stefan Zender

aus Mülheim-Ehingen mit ihrem

Start-up rezemo nicht nur kompostierbare

Kaffeekapseln, sondern in

Zukunft auch andere Verpackungen

aus Holzspänen und abbaubarem

Biokunststoff herstellen wollen,

platzte der von den Löwen in Aussicht

gestellte Millionendeal. Lindner

Hotels füttern ihre Kaffeemaschinen

bereits mit ökologischen rezemo-

Kaffeekapseln. (hiw)

www.rezemo.de

Die Biobäckerei Lehmann in Wil

hat ein neues Domizil im Laden

„querbeet“ der Heimstätten

Wil gefunden. Wegen Schließung

des bisherigen Domizils in der

Reformhaus-Müller-Filiale musste

sich Bio Lehmann nach einer neuen

Lokalität umsehen. Ab 1. Oktober

kann man im querbeet-Laden nicht

nur nachhaltige Produkte aus den

Werkstätten der Wiler Heimstätten

und der Biogärtnerei, sondern auch

Brot und Brötchen von Lehmann

kaufen. (hiw)

Mo-Fr 7.30-17.30 Uhr

Sa 8-13 Uhr

Zürcherstrasse 30, CH-9500 Will

+41 (0)71 914 70 08

Martina Wick aus Gossau ist die

beste Restaurantfachfrau der

Welt. Bei der Berufsweltmeisterschaft

„WorldSkills“ im russischen

Kazan erreichte die 23-Jährige, die

im Hotel Weissbad in Appenzell

arbeitet, die höchste Punktzahl

im Schweizer Team und ist zudem

Weltmeisterin in der Kategorie

Restaurationsfachkraft EFZ. Am 45.

„WorldSkills“-Wettbewerb nahmen

63 Nationen mit 1350 jungen

Fachkräften aus unterschiedlichen

Berufen teil. (hiw)

www.worldskills.com

WEIN

SEELIG

Der Bodensee hat eine neue

10Weinprinzessin: Lea Saible

aus Hagnau. Obwohl die 20-Jährige

nicht aus einer Winzerfamilie stammt,

konnte sie die achtköpfige Jury unter

der Regie des Badischen Weinbauverbands

Bereich Bodensee mit ihrem

Weinwissen und ihrer Ausstrahlung

überzeugen. Lea Saible löst turnusgemäß

ihre Vorgängerin Pia Dreher aus

Meersburg ab. Sie repräsentiert für ein

Jahr sowohl die badischen als auch die

württembergischen und bayerischen

Bodenseeweine. (hiw)

Nach einer gründlichen Verjüngungskur

hat sich das Schaffhauser Weinmuseum

in Hallau eine Krone aufgesetzt

und ein neues Erscheinungsbild

zugelegt: Der neue Name „Weinkrone

– Museum des Schaffhauser Blauburgunderlandes“

soll die Nähe zum

Blauburgunderland zum Ausdruck

bringen. Neu dazugekommen ist eine

Vinothek mit rund 50 Schaffhauser

Weinen. Im dazugehörigen Restaurant

genießt man lokale Spezialitäten. (hiw)

Bergstrasse 3, CH-8215 Hallau

www.sh-weinbaumuseum.ch

Noch ist Gelegenheit, bei den

traditionellen Herbstsonntagen

Weine aus dem Schaffhauserland zu

degustieren und lokale Spezialitäten

zu genießen. Am 5. und 6. November

lädt Gächlingen zum Herbstfest und

Wilchingen zum zweiten Herbstsonntag.

Den krönenden Abschluss macht

Osterfingen mit seinem zünftigen

Trottenfest am 12. und 13. Oktober

mit Degustationen im ganzen Dorf,

Platzkonzerten und Pferdefuhrwerksfahrten.

(hiw)

www.blauburgunderland.ch

11

Zu einer originellen Weinerleb-

laden die Gästeführer

11nistour

Weinerlebnis Bodensee-Allgäu am 19.

Oktober nach Lindau ein. Treppauf,

treppab spazieren die Teilnehmer auf

der knapp drei Kilometer langen Tour

auf Türme und zu verborgenen Winkeln

der Lindauer Altstadt. An ausgesuchten

Orten werden zum reizvollen Seeblick

Bodenseeeweine und regionale Leckerbissen

kredenzt. Kostenpunkt 49 Euro

pro Person. (hiw)

Anmeldung bei Christiane Thumbeck:

+49 (0)173 39 266 56

www.gaestefuehrer-bodensee-allgaeu.de

Gute Gelegenheit, die bei der Internationalen

Weinprämierung Zürich

ausgezeichneten Weine zu degustieren,

bietet die 66. Zürcher Weinausstellung

Expovina. Auf den zwölf Weinschiffen

auf dem Zürichsee können Weingenießer

zwei Wochen lang mit über 120

Weinproduzenten und -händlern aus der

Schweiz und aus aller Welt in Kontakt

kommen und rund 4.000 Weine verkosten.

(hiw)

31.10.-14.11., Mo-Sa 13-21 Uhr,

So 11-19 Uhr

Weinschiffe am Bürkliplatz

CH-8001 Zürich

www.expovina.ch

10

21


22

SEEZUNGE | PORTRAIT

EINE FLEISCHIGE

KÖSTLICHKEIT

Bei der Landmetzgerei Bernhorst Koch, mit Hauptsitz

in Bodman, stehen die Liebe zum Produkt und der Respekt

vor Mensch und Tier an erster Stelle. Eine ihrer

Spezialitäten: Fleisch von Vollmilchkälbern.

ANZEIGEN

Die Vollmilchkälber stammen aus bäuerlichen Familienbetrieben

mit Milchviehhaltung aus dem Deggenhausertal

und wachsen dort langsam in hellen und geräumigen

Strohställen, teilweise mit Freilauf, in der Gruppe auf.

Sie werden ausschließlich mit frischer Vollmilch und Heu

als Raufutter gefüttert. Deshalb hat dieses Kalbfleisch

eine dunklere Farbe und ein volleres Aroma mit einem

besonders feinen Geschmack. „Die Kälber sind etwa 6-8

Monate alt bis sie zur Schlachtung kommen. Beim Umgang

mit den Tieren achten wir stets auf den Respekt vor

dem Leben“, so Bernhorst Koch, der die Landmetzgerei

vor 20 Jahren aus dem väterlichen Betrieb gegründet hat.

Bei der Weiterverarbeitung setzt das Team seine ganze

Verantwortung und Fachwissen ein. Um ein leckeres Essen

aus dem bestens zugeschnittenen Fleisch zu kochen,

bietet die Metzgerei immer wieder neue Rezeptvorschläge

auf ihrer Internetseite. (kv)

Landmetzgerei Bernhorst Koch

Filialen in Bodman, Eigeltingen,

Stahringen und Konstanz

+49 (0)77 73 57 55

www.landmetzgerei-bernhorst-koch.de

SINNESGENÜSSE

VOM BODENSEE

Auf dem Regionalmarkt im Konstanzer Konzil präsentieren über 40

Erzeuger aus der Seeregion ihre kulinarischen Spezialitäten.

Würziger Käse aus dem Linzgau, ofenwarmes Bauernbrot, frisch gepresste

Säfte aus Streuobstäpfeln und Birnen, leckere Apfelchips und

viele weitere schmackhafte Erzeugnisse stehen zum Verkosten bereit,

wenn die Messe für regionale Lebensmittel ihre Pforten öffnet. Besucher

lernen nicht nur die vielfältige Palette qualitativ hochwertiger

Produkte aus der Region kennen, sondern erfahren auch, was man

daraus zaubern kann sowie Wissenswertes über die Herkunft der Lebensmittel;

den einen oder anderen Profitipp oder kreative Rezeptideen

gibt es obendrein.

Die Bodensee Miniköche, unterstützt durch regionale Gastronomen,

werden die Besucher mit leckeren Gerichten aus der Region verwöhnen.

Der Eintritt zum Regionalmarkt ist kostenlos. Veranstalter ist der Verein

Gutes vom See in Zusammenarbeit mit der Marketing und Tourismus

Konstanz GmbH, dem Verein Bodenseebauer e.V. und dem

Verein Integrierte Ländliche Entwicklung Bodensee e.V. Gutes

vom See stellt außerdem die neue Direktvermarkter-Broschüre für

den Landkreis Konstanz mit vielen guten Adressen vor.

13.10., 12-18 Uhr

Konzil Konstanz

Hafenstr. 2, D-78462 Konstanz

www.gutes-vom-see.de


ANZEIGE

SEEZUNGE | PORTRAIT

Trettl sowie Kochmediziner Dr. Thomas lassen die Besucher

teilhaben an den neuesten Trends zu Genusskultur,

Essmedizin und Ernährung von morgen. Ein besonderes

Highlight: der Künstler MasiRati – Marc Dengel – mit seinen

vier Meter hohen Figuren und deren Reiseberichten.

Im „Speakers Corner“ steht den Gästen eine Bühne für

spannende Themen und Podiumsgespräche offen. Ein

zwangloses Meet and Greet schafft Begegnungen mit

Mehrwert. Interviews, Blind Dates, Workshops und Trends

mit Interessierten inklusive.

Ein bunter Themenstrauß

SO SCHMECKT

LEBENSFREUDE

Mit der Gustav 2019 macht der internationale Salon

für Konsumkultur zum siebten Mal Halt in der Messe

Dornbirn.

Das Leben zelebrieren, die Zeit zum Stillstand bringen und

dem Besonderen den Raum einräumen, den es verdient:

Diese Idee liegt der Gustav zugrunde. In der Gustav-Welt

dreht sich alles um das Schöne, das Einzigartige, um das,

was aus der Region kommt und mit viel Liebe, Weitblick

sowie Nachhaltigkeit hergestellt wird. Von Raritäten,

Neuheiten und Klassikern rund um Haus, Garten, Küche,

Keller, Möbel, Mode bis zu leckeren Schmankerln oder

Bio-Wein: Auf der Gustav können Sie in Ruhe probieren,

sich informieren oder Ihre gefundenen Schätze gleich mit

nach Hause nehmen. Echte Handwerkskunst inklusive.

Match & Mix

Die Themenbereiche präsentieren sich erneut als bunter

Strauß und reichen von Genusskultur über Kunsthandwerk,

Weine und Wine-Tastings bis hin zu Architektur und

Design. Eine der spannenden Fragen dabei: Wie entstehen

Begegnungsstätten der Zukunft? In der Start-up-Area sind

Werkschauen zu den einzelnen Produkten und zum Selber-

Probieren geplant. Kalligrafie, Schreibworkshops, sinnvolles

Basteln mit Kindern, ein Kreativbuch zum Thema

Umweltschutz und Klimaerwärmung – Kreativherz, was

willst du mehr? Zehn junge, aufstrebende Aussteller erhalten

die Möglichkeit, sich in der Sparte Start-up zu präsentieren.

Neue Begegnungsstätten entstehen im Kamin-,

Wohn- und Esszimmer, Küche, Weinkeller und Terrasse:

Orte, an denen man sich zum Plausch trifft. Dazu der

Marktplatz für Junge und Junggebliebene – Begeisterung

ist angesagt. Zeit und Raum für Genuss – im wahrsten

Sinne des Wortes. (bz)

Die 7. Gustav startet am Freitag,

18. Oktober, mit der Preview (18-22 Uhr) und hat am

Samstag, den 19.10., von 10-20 Uhr und am Sonntag,

den 20.10., von 10-18 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise: Tageskarte 20 Euro

(ermäßigte Tageskarte 17 Euro).

Messe Dornbirn

Messeplatz 1, A-6854 Dornbirn

www.gustav.messedornbirn.at

FOTOS: UDO MITTELBERGER

Neben den liebgewonnenen und bewährten Themen

steht die Gustav 2019 unter den Schwerpunkten „Zeit.

Wissen. Begegnung.“ So gibt es dieses Jahr erstmals Gemeinschaftsstände,

bei denen sich mehrere Aussteller im

Austausch präsentieren. Es lebe das „Match and Mix“! Wo

sonst kann eine Weinverköstigung de Luxe mit der Anprobe

der neuesten Designerbrillen kombiniert werden?! Frei

nach Gusto und Geschmack.

Prominenz vor Ort

Auch der Feinschmecker- und Genussbereich ist wieder

prominent besetzt: Trendforscherin im Bereich Future

Food, Mag. Hanni Rützler, Fernsehstar und Koch Roland

23


24

SEEZUNGE | PORTRAIT

ANZEIGE

GENUSSVOLLE

MOMENTE

Im Restaurant Schloss Seeburg in Kreuzlingen können sich die Gäste

mit regionalen Speisen verwöhnen lassen. Die historische Vergangenheit

verspricht dabei eine besondere Atmosphäre.

In unterschiedlichen Räumlichkeiten und mit der atemberaubenden Sicht

auf den Bodensee bietet das Schloss Seeburg das passende Ambiente für

jeden Anlass. Die mehrfach ausgezeichnete Küche kreiert frische und regionale

Gerichte und überzeugt mit wöchentlich wechselnden Lunchmenüs,

feinen Snacks am Nachmittag sowie einer genussvollen Abendkarte. Zusätzlich

bietet das Restaurant regelmässig besondere Angebote. So gibt

es zum Beispiel die Möglichkeit, Firmen- oder Kundenanlässe mit einem

etwas anderen Programm unvergesslich werden zu lassen: Zusammen

mit dem Küchenchef und ausgebildeten Biersommelier kann ein Beer &

Dine genossen werden oder die Gäste werden während dem Essen vom

Comedy-Kellner überrascht und verzaubert. Oder wie wäre es mit einem

Casinoabend?

Gemütliche Zigarrenlounge

Im neuen Zigarrenzimmer können im Schloss Seeburg auserlesene Zigarren

von Portmann Tabakwaren und exklusive Edelbrände von Urs Hecht

genossen werden. Die gemütlich eingerichtete Lounge lädt ein, den Abend

bei guten Gesprächen ausklingen zu lassen. Leckere Kleinigkeiten wie die

Schokolade von Chocolat Bernrain oder klassische Cocktails versüßen den

Besuch und lassen keine Wünsche mehr offen.

Übrigens: wer noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk ist,

findet auf der Internetseite des Restaurant Schloss Seeburg unterschiedliche

Gutscheine, die den Beschenkten eine besondere Freude bereiten. (kv)

Restaurant Schloss Seeburg

Seeweg 5, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 688 40 40

www.schloss-seeburg.ch


ANZEIGEN

GUT ESSEN & TRINKEN

SEEZUNGE | TIPPS

WEIHNACHTSFEIER

HERBST-HOPPING & KUNST

INDISCHE STERNEN-KÜCHE

In exklusiver, privater Atmosphäre bietet die Villa

Barleben die perfekte Location für entspannte Weihnachtsfeiern.

Den Glühwein-Apéro genießen Gäste

auf der weihnachtlich dekorierten, überdachten sowie

kuschelig-warm beheizten Seeterrasse mit Blick auf

den Bodensee. Im Inneren der Villa wird man mit zahlreichen

Winterspezialitäten wie Entenbrust, Kaninchenkeule,

Rehrücken, Seeteufel, Semmelknödelblätter

mit Mangold und Maronen, Lebkuchen-Tiramisu und

Zimtparfait sowie passenden Weinen verwöhnt. Reserviert

werden kann bereits jetzt.

Hotel Villa Barleben am See

Seestraße 15, D-78464 Konstanz

+49 (0)7531 94 23 30

www.hotel-barleben.de

Reservierungen ganzjährig möglich,

Hauptsaison Mi-So 18-23 Uhr (Küche bis 21 Uhr),

Nebensaison nach Reservierung

Romantisches Kleinod mit marktfrischer Küche in

einem alten Bauernhaus: Im Harlekin wird noch mit

Herz und Hand gekocht und das Team lädt herzlich

zu gemütlichen Genusserlebnissen ein. Gäste genießen

hier frischen See- und Meeresfisch sowie beste Rinderfilets

und Steaks. Highlights im Oktober sind u.a. die

Gedächtnis-Ausstellung von Lilo Werth, Spezialitäten

aus dem Elsaß und köstliche Wildgerichte. Im Zuge

des genüsslichen Herbst-Hoppings am westlichen Bodensee

gibt’s vom 19. Oktober bis 10. November für 29

Euro zudem ein Menü aus Flädlesuppe, kleinem Salat

und Ochsenzunge in Madeira.

Auberge Harlekin

Gailinger Straße 6, D-78244 Gottmadingen

+49 (0)7734 63 47

www.restaurant-harlekin.de

Mi-Sa ab 17.30 Uhr, So 11.30-14.30 + ab 17 Uhr,

Mo + Di Ruhetage

Das „Sitara“ – zu deutsch „der Stern“ – strahlt mit

warmem Licht weit über Konstanz hinaus und gilt mit als

bester Inder der Stadt. Inhaber Anoop ist in der Schweiz

als einstiger „Most-Inder“ sehr bekannt, und sorgt im

stimmungsvollen Ambiente mit seinem Team und Frau

Tatjana für freundliche Gastlichkeit. So authentisch

sinnlich wie die originale Einrichtung, die sich in den

historischen Gastraum einfügt, so verführerisch auch

die Küche mittags und abends: Hier wird nach original

nordindischen Rezepten gekocht. Viele verschiedene

Currys, Lamm oder Fisch aus dem Tandoori, dem Holzkohle-Lehmofen,

oder reichhaltig vegetarisch. Exotische

Düfte und Aromen, einzigartiges Ambiente und indische

Musik, dazu das liebevoll angerichtete Essen sind wie

von einem fernen, indischen Stern.

Sitara

Paradiesstraße 7, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 91 89 941

www.sitara-restaurant.de

Mo-So 11.30-14.30 + 17.30-24 Uhr, Sa 11.30-24 Uhr

KONZIL KONSTANZ

REGIONALMARKT

SONNTAG, 13. OKTOBER 2019

SEIT 20 JAHREN

KÖSTLICHES

IM GRÖSSTEN GASTROFÜHRER

FÜR DIE BODENSEEREGION!

Die Bodensee-Messe für

regionale Lebensmittel

12 –18 Uhr

Eintritt frei!

AUF 320 SEITEN SPANNENDE REPORTAGEN,

GENUSSVOLLE EMPFEHLUNGEN, AKTUELLE TRENDS & ADRESSEN

ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL UND AM KIOSK

DIE NEUE SEEZUNGE BESTELLEN UNTER: +49 751 2955 5520

ODER DIREKT BEI DER AKZENT VERLAGS-GMBH:

M.PESCHERS@SEEZUNGE.DE

VERANSTALTER

Gutes vom See

Horchstraße 8 | 78467 Konstanz | www.gutes-vom-see.com

Ab sofort im Handel

25


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

INNOVATION IN 3. GENERATION

Die KLEISER Steuerberatung in Ravensburg ist kompetenter Ratgeber

in wirtschaftlichen, finanziellen und steuerlichen Angelegenheiten.

Ziel ist es, den Nutzen und nachhaltigen Mehrwert für die Kunden

spürbar zu erhöhen. Die Leistungen richten sich konsequent am

Bedarf der mittelständischen Klientel aus. Dazu zählen insbesondere

die Rechnungslegung nach nationalen und internationalen Vorgaben,

die Steuerberatung, die Beratung in privaten Vermögensangelegenheiten,

die betriebswirtschaftliche Beratung sowie die Durchführung

von gesetzlichen und freiwilligen Prüfungen.

Unternehmer-Coaching

Durch Einzel-, Team- und Gruppencoaching durch die Fachleute

der KLEISER Steuerberatung steigt die Kompetenz im Unternehmen.

Mehrstufige Trainingsprogramme, Workshops, Seminare und Vorträge,

auch inhouse, sind am individuellen Bedarf der Kunden ausgerichtet.

Erb- und Unternehmensnachfolge-Beratung

Gemeinsam mit den Kunden wird rechtzeitig und steueroptimiert das

Betriebs- und Privatvermögen zum Schutz und zur Sicherheit der Fortführung

der betrieblichen und privaten Vermögenswerte gestaltet.

Anforderungen durch das Geldwäschegesetz

Zur Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sind

Unternehmen nach GwG verpflichtet, angemessene interne Sicherungsmaßnahmen

zu treffen. Die KLEISER Steuerberatung erstellt eine

innerbetriebliche Gefährdungsanalyse, die alle gesetzlichen Anforderungen

erfüllt und die den prüfenden und kontrollierenden Organen –

Wirtschaftsprüfung, Kammern oder Behörden – vorgelegt werden kann.

Verfahrensdokumentation

Nach den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung

von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer

Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) muss in einem Unternehmen innerhalb

angemessener Zeit einem sachverständigen Dritten ein Überblick

über die Geschäftsvorfälle und über die Lage des Unternehmens vermittelt

werden können. Es soll beispielsweise bei elektronischen Dokumenten die

Verarbeitung, Speicherung, Absicherung gegen Verlust und Verfälschung

sowie die Reproduktion beschrieben werden. Auf diese Weise kommt es

bei einer Betriebsprüfung durch das Finanzamt nicht zu unliebsamen

Überraschungen: Bei nicht ordnungsgemäßer Buchführung kann das

Finanzamt sie wegen Formmangels verwerfen oder die Umsätze oder

Gewinne zu hoch einschätzen – vermeidbare und verlustreiche Fehler.

26

Video Ratgeber

Unter www.kleiser.de/video-ratgeber veröffentlicht

KLEISER regelmäßig kostenfrei Ratgeber zu aktuellen

Themen der Steuerberatung und Unternehmensführung,

für alle Steuerzahler, Arbeitgeber und

-nehmer, Unternehmer und Immobilienbesitzer.

EU-Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

Mit der DSGVO haben alle Firmen sicherzustellen, dass persönliche

Daten von Mitarbeitern und Kunden den Regeln entsprechend behandelt

werden. Durch die Kooperation mit einer renommierten, auf

Unternehmensdatenschutz spezialisierten Anwaltskanzlei hat KLEISER

die Möglichkeit, einen zertifizierten Datenschutzbeauftragten zur Verfügung

zu stellen.

KLEISER Steuerberater PartG mbB

Seestraße 42, D-88214 Ravensburg

+49 (0)751 36 15 40 | www.kleiser.de


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

18 JAHRE

STEAUF-WERKSTATT

FAIR-FÜHRUNG ZUR

VERANTWORTUNG

LEBENDIGE UNTERNEHMEN LERNEN VON DER NATUR

SEI VORBILD!

Ein weiser Mann hat mir einmal gesagt: „Trete nie in die Fußstapfen eines

anderen, sonst hinterlässt du keine eigenen Spuren!“ Das klingt einfach und

logisch. Praktisch jedoch wandeln wir häufig auf den Pfaden unserer Vorgänger,

vor allem dann, wenn wir den rechten Weg noch nicht kennen. Ob

wir am richtigen Ziel ankommen, hängt stark davon ab, wohin wir wollen

und wem wir folgen. Bestenfalls wählen wir ein Vorbild, das wir kennen und

dem wir auch zutrauen, das es uns anführt. Kennt unser Vorbild den Weg,

weil es bereits einen Wanderführer dazu gelesen hat? Oder ist es den Weg

tatsächlich gegangen, kennt die Herausforderungen, weiß womöglich auch

Abkürzungen und Rastplätze?

In meinem Leben habe ich viele Vorbilder gewählt, die mir im Alltag Orientierung

bieten, mir als Leuchtturm dienen, oftmals eine Art Rankhilfe sind

bei meinem persönlichen Wachstum. Zum Beispiel mein Opa: Seine Art Beziehungen

zu leben, mit Herz und Verständnis für seine Mitmenschen wurde

mir zum Vorbild. Eine Ordensschwester aus dem Kloster Hegne öffnete mir

die Augen dafür, wie Gemeinwohl-Ökonomie und Wertekultur natürlich

und selbstverständlich im Alltag gelebt werden können. Auch die Natur steht

mir in meiner Arbeit Pate, wenn es darum geht, lebendige Unternehmen

zu gestalten. Überall finden wir Vorbilder, die uns inspirieren und den Weg

weisen - den Weg gehen und neu bahnen muss letztlich jeder selbst.

HAND AUFS HERZ

Was ist dein Ziel? Wem folgst du? Gehst du deinen eigenen Weg oder bist

du längst zum Mitläufer geworden? Wem bist du ein Vorbild? Kennst du

den Weg? Führst du voran? Dann versäume nicht den Moment, an dem du

beiseite treten sollst, weil deine Follower aus deinem Schatten treten, um

selbst Spuren zu hinterlassen.

Herzlichst, Stefanie Aufleger

STEAUF.de

SPECIAL!

„Lebendige Unternehmen lernen

von der Natur“, das ist das Theme

von Stefanie Aufleger, seit 18 Jahren

Unternehmensberaterin aus

Konstanz.

Für Existenzgründer, Start-ups und

Durchstarter bietet sie Hüttentage

mit dem STEAUF-Spiel an: Ein

zweitägiges Intensiv-Coaching in den

Bergen verschafft Führungskräften

Überblick, Klarheit, und Stabilität.

Zuschuss (bis zu 7.000 Euro!) über

öffentliche Fördermittel möglich.

Weitere Infos unter STEAUF.de

Marienplatz 32 • 88212 Ravensburg

0751.25284 • www.optik-steinert.de

27


28

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

DER KLEINE GROSSE

PENDLERVERKEHR

Dass der Bodensee ein internationales Gewässer und

das Gebiet drumherum weithin als Vierländerregion bekannt

ist, ist nichts Neues. Wer hier wohnt, mitten in

Europa und dennoch mit Außengrenze der EU, ist ein

länderübergreifendes Leben gewohnt. Die einen weniger,

die anderen mehr. Denn nicht nur zum Shopping lockt

der Gang über die Grenze.

Egal ob Brücken- oder eidgenössischer Feiertag, Samstag

oder einfach nur ein regnerischer Tag in den Ferien: Schweizer

Familien strömen in Scharen über die Grenze nach

Konstanz. Ein gewohntes Bild. Im Gegenzug pendeln täglich

rund 20.400 Menschen aus der deutschen Bodenseeregion

zur Arbeit in die Schweiz, Tendenz steigend. Dort ist

das Gehalt im Durchschnitt rund 20 Prozent höher als in

Deutschland. Das gepaart mit deutschen Lebenshaltungskosten

erklärt also nicht nur den Einkaufstourismus in die

eine, sondern auch den Berufspendlerstrom in die andere

Richtung. Doch diese Rechnung wäre zu einfach – und

schon gar nicht neu. Umfragen haben ergeben, dass das

Gehalt oft nur ein erfreulicher Nebeneffekt ist. Vielmehr

geben deutsche Pendler an, dass sie klarere Strukturen in

der Schweiz schätzen, einfachere Vorschriften (wer etwa

schon mal in der Schweiz seine Steuererklärung abgegeben

oder eine Krankenversicherung abgeschlossen hat, weiß

wovon die Rede ist) und dass oft anspruchsvollere Aufgaben

und Verantwortung bei vergleichbaren Positionen den

Reiz ausmachen. Auch wenn hier und da ein Urschweizer

Zwischenruf gegen die „Schiess-Dütschen“ ertönt, so mag

sich dennoch kaum einer dort ausmalen, was es

etwa im Gesundheitswesen bedeuten würde,

wenn keine deutschen Fachkräfte mehr über

die Grenze kämen. Bis beispielsweise Roboter

adäquaten Ersatz leisten

könnten, fließt noch

viel Wasser den

Rhein hinunter.

Ein Nachteil ist in der Schweiz allerdings, dass Arbeitnehmer

50+ nur schwer einen (neuen) Job finden. Zu sehr

scheuen sich die Arbeitgeber dort vor den im Alter zunehmenden

Pensionskassen-Beiträgen und den oft gewerkschaftlich

fixierten altersabhängigen Löhnen. Der Grund,

warum schon heute rund 600 Menschen aus der Schweiz

nach Deutschland zur Arbeit fahren. Vor allem in Gaststätten

und Hotelbetrieben sind sie dort gern gesehene

Arbeitskräfte, weil sie in der Regel Erfahrung, Etikette und

die notwendige Gelassenheit mitbringen.

Ähnlich wie an der westlichen Seite des Bodensees geht’s

übrigens auch am Ost-Ende zu: Etwa 7.600 Österreicher

fahren in die Schweiz zur Arbeit, satte 8.700 nach Liechtenstein.

Liechtenstein könnte übrigens ohne Pendler

kaum sein, denn es kommen noch etwa 11.750 Schweizer

dazu, sodass der Pendleranteil über 53 Prozent bei den

Erwerbstätigen im Fürstentum beträgt. Die Deutschen

wiederum zieht es auch nach Vorarlberg: Rund 3.400

schätzen dort die besseren Arbeitsbedingungen; beispielsweise

sei es dort einfacher, öffentliche Gelder für Projekte

zu bekommen. Ebenso hat die Ausbildung einen höheren

Stellenwert und bietet Absolventen einer Lehre ebenfalls

gute Perspektiven bis zur Weiterbildung als Führungskraft.

Infrastrukturausbau über Grenzen hinweg

Zur Pendelei gehört auch eine gute Infrastruktur. Agglomerationsprogramm

nennt sich das Förderprogramm

des Schweizer Bundesrates, der dicht besiedelte Gebiete

dazu animieren will, gemeinsame Zukunftslösungen

für Raumplanung und Verkehr zu entwickeln. Ziel ist die

Förderung von Verkehrsinfrastrukturprojekten speziell

für den Radverkehr und den öffentlichen Verkehr. Diese

Projekte können sich auch in Vorarlberg befinden – wenn

die Schweizer Seite davon einen Nutzen hat. Als „Region

Rheintal“ arbeiten derzeit elf Schweizer und zehn Vorarlberger

Gemeinden mit dem Kanton St. Gallen und dem

Land Vorarlberg zusammen.

www.statistik-bodensee.org

www.kams.ch

www.statista.com


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

ihrer langjährigen Arbeit einen maßgeblichen

und nachhaltigen Beitrag für die berufliche

Chancengleichheit und die Erschließung des

Fachkräftepotenzials von Frauen. Das Landesprogramm

ist eine fünfundzwanzigjährige

Erfolgsgeschichte“, sagte sie. Ein entscheidender

Erfolgsfaktor sei auch die überaus konstruktive

Zusammenarbeit mit den regionalen

Trägern der Kontaktstellen.

Seit 2006 ist die Kontaktstelle Frau und Beruf

Ravensburg – Bodensee-Oberschwaben

bei der WiR- Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft

Landkreis Ravensburg

mbH angesiedelt. Finanziell unterstützt wird

sie von der Kreissparkasse Ravensburg, der

IHK Bodensee-Oberschwaben und dem Bodenseekreis.

Weiterer Kooperationspartner ist

seit 2016 der Landkreis Sigmaringen.

SEIT 25 JAHREN FÜR

CHANCENGLEICHHEIT

Das Landesprogramm Kontaktstelle Frau

und Beruf – und auch die Ravensburger

Kontaktstelle – besteht seit 25 Jahren. Die

Kontaktstellen beraten sowohl Frauen als

auch Unternehmen.

Bei einer feierlichen Jubiläumsveranstaltung

in Stuttgart dankte Staatssekretärin Katrin

Schütz den Leiterinnen, Mitarbeiterinnen und

Trägern der zwölf Kontaktstellen in Baden-

Württemberg: „Die Kontaktstellen leisten mit

Eva Maria Meschenmoser, Erste Landesbeamtin

des Landkreises Ravensburg, begleitete die

Beraterinnen Katja Enke und Silke Schrock zur

Jubiläumsveranstaltung nach Stuttgart. Zahlreiche

Vertreter*innen aus Politik und Wirtschaft

nahmen auch teil.

Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg –

Bodensee-Oberschwaben

+49 (0)751 35 90 663

www.frauundberuf-rv.de

FOTO: MICHAEL M. ROTH, MICIALMEDIA

zeit

TRAUMzeit

Das größte regionale Hochzeitsmagazin Ausgabe 2019/20

kostenlos

Geheimtipps

Messen

Tipps für die

nachhaltige

Hochzeit

STYLED

SHOOTING:

Feiern im

Grünen

Willst

Du?

TRAUMPAARE

BOHO, ELEGANT

ODER URBAN

ALLES FÜR DIE HOCHZEIT

TRAUMBILDER VON TRAUMANBIETERN

Alles für die Traumhochzeit:

Traumpaarstories, Hochzeitsprofis, Planungshilfen,

Trends & Tipps – Jetzt in der neuen

TRAUMzeit

www.hochzeitbodensee.com

29


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

GELD ZURÜCK

Bisher wurde Schweizer Kunden, die

zum Einkaufen über die Grenze kamen,

jeder Cent Mehrwertsteuer zurückerstattet.

Dies führte nicht nur

zu langen Schlangen am Zoll, sondern

auch zu viel Aufwand für die

Mitarbeiter im Einzelhandel. Ende

Juli 2019 hat das Bundeskabinett

eine Bagatellgrenze von 50 Euro beschlossen,

die im kommenden Jahr

in Kraft treten soll. Was ändert sich

dadurch, und wie ist der Stand des

digitalen Ausfuhrscheins?

Der Handel ist ohne Frage ein wichtiger

Wirtschaftsfaktor entlang der

Schweizer Grenze. Über Jahre hat er

viele Arbeitsplätze geschaffen und für

Umsatz gesorgt. Eine Bagatellgrenze

ist trotz allem überfällig, denn der bürokratische

Aufwand für die Steuererstattung

ist enorm. Mit Einführung

der Bagatellgrenze soll der deutsche

Zoll entlastet werden. Erwartet wird,

dass der Deutsche Bundestag der Bagatellgrenze

von 50 Euro im Herbst

zustimmen wird. Bei Einkäufen in

verschiedenen Geschäften sind diese

bei der Einführung einer Bagatellgrenze

allerdings nicht kumulierbar.

Ursprünglich war geplant, die Grenze

auf 175 Euro festzusetzen. Doch

das würde voraussichtlich deutliche

Umsatzverluste mit sich ziehen. Um

diesen zu entgehen, wurden Tausende

Unterschriften gesammelt, um gegen

eine Bagatellgrenze von 175 Euro zu

protestieren. Laut Betram Paganini

von der Industrie- und Handelskammer

Hochrhein-Bodensee haben 80

Prozent aller Ausfuhrscheine einen

Wert von weniger als 100 Euro. Mit

einer Bagatellgrenze von 175 Euro

könne davon ausgegangen werden,

dass 90 Prozent der Ausfuhrscheine

wegfielen.

Digitale Lösung liegt auf Eis

Von allen Seiten erwünscht und gefordert

ist ein digitales System, womit

das Abstempeln der Ausfuhrscheine

digital möglich ist. Der Gang zum Zoll

würde dann wegfallen. Die Entwicklung

einer solchen App ist allerdings

teuer, rund 26 Millionen Euro würden

hier anfallen. Sie liegt unter anderem

deshalb seit gut einem Jahr auf Eis,

da die dafür vorgesehenen und notwendigen

Haushaltsmittel blockiert

werden. Der Haushaltsausschuss im

Bundestag müsse nun endlich die

Mittel freigeben, so IHK-Hauptgeschäftsführer

Marx. Die Mitgliedsunternehmen

seien schon lange für eine

Testphase bereit, so Marx. Denn sobald

eine Mehrwertsteuerrückerstattung

fehlerfrei per Smartphone-App

funktioniere, solle die Bagatellgrenze

wieder abgeschafft werden. Spanien

hat ein solches System eingeführt und

seine bis dahin bestehende Wertgrenze

abgeschafft. Frankreich prüft derzeit

eine Reduktion der Wertgrenze.

Über die geplante App soll es möglich

sein, sich direkt auf dem Bürger- und

Geschäftskundenportal der Zollverwaltung

zu registrieren. Bei einem

Einkauf zeigt der Nutzer dann seine

elektronische Kundenkarte auf dem

Smartphone vor, die von dem Barcode-Scanner

des Händlers eingelesen

wird. Diese Kundenkarte enthält

eine Kundennummer zur Identifizierung

des Nutzers. Nach dem Einkauf

werden die für die Zollabwicklung relevanten

Daten an die Zollverwaltung

und an das Smartphone übermittelt,

und der Kunde aus der Schweiz kann

sofort oder vor Grenzübertritt die

Ausfuhr ankündigen.

TEXT: NICOLE AMANN

30


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

WANDEL

ANSTATT SCHWÄCHUNG

Viele Verkaufsräume in der Überlinger Innenstadt

stehen leer. Laut der Stadt Überlingen

ist dies vor allem auch einem veränderten

Konsumverhalten geschuldet, doch der

Handel würde diesem begegnen und sich neu

aufstellen.

„Es findet derzeit eine Verschiebung von der

Einzelhandelsnutzung zur Gastronomie beziehungsweise

zur Mischnutzung statt, da

diese noch stärker am Tourismus partizipieren

kann“, heißt es in einer Mitteilung der

Stadt. „Die Stadt kann sich zwar nicht den

strukturellen Veränderungen der Einzelhandelslandschaft

gänzlich entziehen, hat aber

überdurchschnittlich gute Chancen, die belebte

Innenstadt zu bewahren und weiterzuentwickeln.“

Mit Sanierungen und neuen,

modernen Verkaufskonzepten versuchen die

Einzelhändler, den Kunden attraktive Ladenzeilen

zu bieten. Erkennbar seien solche Umgestaltungen

an roten Punkten in den Fensterscheiben.

(na)

HEILSAMER HANF

Jungunternehmerin Julia Feurstein hat in

Konstanz einen neuen HANAFSAN Store

eröffnet. Die Inhaberin bietet ihren Kunden

dort alles rund um die Hanf-Pflanze an.

Im Sortiment gibt es sowohl zertifizierte CBD-

Hanf-Produkte und Bio-Hanf-Nahrungsmittel

in höchster Qualität als auch Fachliteratur

zum Thema Cannabis in der Medizin und

Premium Vaporizer. In regelmäßigen Abständen

werden Informationsabende zum Thema

Cannabis in der Medizin organisiert. Unter

der eigenen Marke HANAFSAN werden seit

Ende 2017 in Österreich hoch qualitative

CBD-Hanf-Kosmetika und Bio-Hanf-Lebensmittel

produziert. Seit 2019 produziert die

Firma auch CBD-haltige Arzneimittel exklusiv

für Apotheken. Den ersten HANAFSAN Store

hat Dr. Daniel Feurstein im Januar 2018 in der

Marktgemeinde Götzis in Vorarlberg eröffnet.

HANAFSAN Store Konstanz

Mo-Fr 11-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr

Neugasse 17, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 991 00 01

www.hanafsan.com

Meine

Lieblingsmodemarken

IMMER BIS ZU

60 % GÜNSTIGER*

KONSTANZ

Bodanstraße 17

MEERSBURG

Marktplatz 3

www.hoegermann-kox.de

*im Vergleich zur Herstellerpreisempfehlung

31


32

MEHR-WERT

ANZEIGE

Das temperamentvolle spanische Pendant

Dolores Jimenez vervollständigt seit

ihrer Ausbildung bei Elpida das Power-

Team und die beiden lassen den kleinen

Laden rocken. Elpida betrachtet Dolores

als ihr „größtes Geschenk“. Der wuschelige ROX war 16

Jahre lang als männlicher Aufpasser Teil des Teams. Von

Anfang an sitzt Hase Freddy auf der Bank vor dem Laden

und ist immer wieder ein beliebtes Fotomotiv für Menschen

aus der ganzen Welt.

FAMILIÄRE ATMOSPHÄRE

25 JAHRE

UND KEIN

BISSCHEN LEISE

Wer kennt diesen kleinen, verrückten Friseurladen

PICCOLA ELPIDA nicht? Seit 25 Jahren rocken Elpida

Lapatopoulou und fast genau so lang Dolores Jimenez,

ihre treue rechte Hand, das Kleinod in der Hohenhausgasse

7. Mittlerweile sind sie eine Institution in der

Konstanzer Altstadt und für alle, die gerne einen professionellen

Haarschnitt mit vielen Wohlfühlmomenten

genießen möchten, nicht mehr wegzudenken. ELPIDA

ist einer der ersten Friseurläden in Konstanz, die auch

montags geöffnet hatten.

MUTIG und EHRGEIZIG

Die in Künzelsau geborene Vollblut-Griechin

wollte eigentlich

nach ihrer Ausbildung nach New

York. Nach Stationen in München

und London verliebte sie sich in

Konstanz. Am 8. Oktober 1994

sprang sie mit 21 Jahren ins kalte

Wasser und mit ihrem Leitspruch

„Mit Fleiß und Zuverlässigkeit erreicht

man alles“ unterschrieb sie

den Mietvertrag für das heutige

PICCOLA ELPIDA, obwohl ihre

Eltern ob der frühen Selbständigkeit

doch skeptisch waren. Mit

zwölf Stunden im Salon und zwei

Nebenjobs meisterte sie die Anfangsphase

des eigenen Ladens

und die Kosten für die Meisterschule.

Trotz aller Höhen und

Tiefen hat sie diesen Schritt (fast)

nie bereut.

Der immer wieder neu gestaltete Laden empfängt Kunden

jeden Alters. Die Leichtigkeit und das südländische Temperament

machen die Kunden zu immer wiederkehrenden

Freunden. So „hairlich“ unkonventionell wird es die nächsten

25 Jahre bei PICCOLA ELPIDA weitergehen, denn die

Freude, der Spaß und die Herzlichkeit werden ausreichen,

um auch die nächste Genration zu begeistern. Auch an

der Konstanzer Fasnet baut man den Laden mal eben

für drei Tage zu einer Piratenhöhle

um und feiert mit den Konstanzer

Mäschgerle.

FRISUREN – BUCHSTABEN –

DREADLOCKS

Elpida und Dolores erfüllen ihren

Kunden jeden Wunsch. Spezialisiert

auf Dreadlocks, Afrohaare, modische

Trendschnitte sowie auf klassische

Hochzeitsfrisuren, Strähnchen aller Art

und vieles mehr zaubern die beiden selbst

Buchstaben aus Eigenhaar auf Ihren Kopf.

LET’S PARTY

Der kleine Laden blubbert und

sprüht geradezu vor Individualität.

In diesem Sinne feiert

PICCOLA ELPIDA ihr Jubiläum

und dankt allen Kunden und

Freunden. Am 12. Oktober 2019 ab

16 Uhr heißen sie rund um den Laden

alle willkommen, die sie schätzen und

lieben und die, die einfach nur neugierig

sind. Damit bringt Elpida ein bisschen

New York nach Konstanz.

Ein extra Dankeschön geht an

César, Alexa und Bretz Kreuzlingen.

UNTER DER HAUBE

... wird das Buch heißen, das Elpida

eines Tages herausgeben wird. Sponsoren

sind herzlich willkommen!


MEHR-WERT

Haarstudio Piccola Elpida

Hohenhausgasse 7

D-78462 Konstanz

+49 (0) 7531 25404

www.piccola-elpida.de

33


TRENDS

BODENSEE

MAGAZIN 2019

Deutschland/Öste reich € 7,50

Schweiz CHF 9.80

Benelux/Italien € 8,20

BODENSEE

Gültig bis März 2020

MAGAZIN 2019

Labhards

D E U T S C H L A N D | Ö S T E R R E I C H | S C H W E I Z | F Ü R S T E N T U M L I E C H T E N S T E I N

GEWINNSPIEL

E-Bike zu gewinnen

TOURENTIPPS

So viel See an einem Tag

GOLDENE ZEITEN

Welterbe in neuem Licht

Lust

KLEIN, ABER OHO

Mehr Seensuchtsorte

GROSSE BODENSEEKARTE ZUM HERAUSNEHMEN

SCHÖN

Echt lesenswert: Das Bodensee Magazin entführt seine Leser auf einen

Streifzug durch die Vierländerregion – Kunst & Kultur, Wellness & Wandern,

Terminkalender & Gewinnspiel, dazu Tipps für den perfekten Tag am See.

Preis: 7,50 Euro

Erhältlich bei

Labhard Medien GmbH

Max-Stromeyer-Straße 116, D-78467 Konstanz

direkt bestellen: www.labhard-shop.de

ANZEIGEN

VIELSEITIG

Gemütlich: Ein Licht in der Guaxs-Vase bringt deren

außergewöhnliches Design so richtig zur Geltung.

Vielseitig einsetzbar und in leuchtenden Farben –

immer ein Hingucker!

Erhältlich bei

G.Wurst Küchen – Wohnen – Mehr

Seerheinstraße 8

D-78333 Stockach

www.kuechenstudio-wurst.de

LEICHT

Zeitlos schön: Innovatives Design: Die Modellserie DS-31

von de Sede vereint Design, Handwerkskunst und Lederexpertise

zu einem Sessel mit leichter Optik und tollem

Sitzkomfort.

Bequem bei

inpuncto Küchen GmbH

Stockenweg 1

D-78244 Gottmadingen-Bietingen

www.inpuncto-kuechen-moebel.de

34


GREEN WEDDING

TRAUMPAAR

70 71

TRAUMZEIT

Umweltfreundlich zu heiraten wird immer mehr zum

Trend. Tatsächlich ist es in Zeiten des Klimawandels

wichtig, seinen ökologischen Fußabdruck möglichst

klein zu halten – auch am schönsten Tag im Leben.

Wir zeigen Tipps und Tricks für eine möglichst „grüne“

Hochzeit.

Keine Angst, eine grüne Hochzeit zu feiern heißt noch lange

nicht, dass auf jeden Spaß verzichtet werden muss. Ausnahmen

müssen auch erlaubt sein, schließlich soll der schönste

Tag im Leben etwas ganz Besonderes werden. Dennoch sollte

man sich schon bei der Planung bei jeder Entscheidung

fragen: Ist das notwendig? Gibt es vielleicht Alternativen?

Schon dadurch verringert sich der ökologische Fußabdruck

der Hochzeit um ein Vielfaches. Und den Geldbeutel schont

es dazu!

In ihr liegt das größte Einsparpotential. Sie sollte gut erreichbar

sein und wenn sie nicht mit dem Trauort identisch ist,

zumindest in der Nähe liegen. So können unnötige Anfahrtswege

gespart werden. Eine tolle Idee ist es auch, bei einem

gemeinsamen Spaziergang, per Kutsche oder per Fahrrad

zur Location zu gelangen. Falls man doch etwas außerhalb

feiern möchte, sind Fahrgemeinschaften eine gute Alternative.

Es gibt mittlerweile auch Bio-Höfe oder Bio-Hotels, die

ihre Räumlichkeiten für eine Feier zur Verfügung stellen. So

ist sichergestellt, dass fast sämtlicher Ressourcenverbrauch

„grün“ ist.

saisonales Essen zurückzugreifen. Auch primär vegetarische

Gerichte anzubieten, ist eine Überlegung wert. Darüber hinaus

können Speisen auch selbst zubereitet werden oder man

bittet die Gäste, etwas mitzubringen. Falls Essen übrigbleiben

sollte, kann dies mitgegeben oder gespendet werden. Vermeidet

wenn möglich Einweggeschirr wie Plastik-Sektgläser,

Strohhalme oder Wegwerf-Servietten. Besser ist es, auf Stoff-

Servietten und biologisch abbaubare oder wiederverwertbare

Materialien zurückzugreifen.

Wink des Himmels. So wie bei Helena & Ben, die ganz

ungezwungen eine perfekte und wunderschöne Hochzeit

feierten.

TRAUMZEIT

FOTOS VON EMMA BENTELI

Anzeige

zeit

TRAUMzeit

Das größte regionale Hochzeitsmagazin Ausgabe 2019/20

Geheimtipps

Messen

Tipps für die

nachhaltige

Hochzeit

kostenlos

STYLED

SHOOTING:

Feiern im

Grünen

EIN

TRAUM

IN GRÜN

Location

HOCHZEIT

IM

26 27

MUSTERSEITE

TRAUMZEIT

SIE IST DA!

BRÄUTIGAM

Ob kla sisch, elegant oder leger, es gibt für jeden Typ Mann

den pa senden Hochzeitsanzug. Die Bräutigammode bleibt

sich dabe in der nächsten Saison in einigen Punkten treu, während

es auch neue Highlights zu entdecken gibt.

Blau ist das neue Schwarz

Die Farben Blau, Grau, Schwarz und Braun bleiben weiterhin

im Trend und können in a len Nuancen getragen

werden. Absoluter Favorit unter den He ren ist

und bleibt aber die Farbe Blau. Wichtig ist, da s die

Farben des Anzugs gedeckt aber nicht zu dunkel

sind, da sie die Braut sonst verblassen la sen.

Vintage oder Gentleman Style

Hierfür wird der Stil der 20er, 50er, 60er, oder 70er als Inspiration genommen

und der Moderne angepa st, beispielsweise durch zeitgemäße hochwertige Materialien

oder neuartige Muster. Bestimmte Einzelteile wie Hosenträger, Fliege und

den Anzug als Dreiteiler (also mit Weste, oder nur Weste) können übernommen

und neu kombiniert werden, beispielsweise durch ein Karo- oder Fischgrätenmuster,

wahlweise auch mit Stehkragen oder Zierknöpfen.

Mansche tenknöpfe

Sie sind aktue l vo l im Trend und bekommen wieder mehr Beachtung! Dabei sind

sowohl farbige, kla sisch in Silber oder Gold und personalisierte Mansche tenknöpfe

erlaubt. Ein kleines Accessoire, da s erneut groß rauskommt.

Trendige Strümpfe

ANZUG

DIE TRENDS FÜR IHN

Mit angesagten Musterungen oder in trendigen Farben können sie nun

auch sichtbar sein und besondere Akzente setzen.

Genauso dürfen nun auch die Schnürsenkel

Farbe bekennen.

Helena

Essen

Generell sollte darauf geachtet werden, auf regionales und

FOTOS: WILVORST

Wenn sich trotz schlechter We tervorhersage der Himmel

auftut, alles klappt, was klappen soll, und a le einfach

entspannt und ausgela sen die Liebe zweier Menschen

feiern können, dann ist das vie leicht sogar ein

Fast zwei Wochen lang wurde die Liebe der beiden gekrönt:

erst im Schwarzwald und dann am Bodensee mit einer standesamtlichen

und einer kirchlichen Trauung. Eine unheimlich

schöne Zeit, an die sie auch Wochen danach noch mit strahlenden

Gesichtern denken und absolut nichts im Nachhinein

ändern würden. Nur der A ltag sei etwas zu schnell zurückgekehrt,

darum versuchen sich die beiden immer wieder bewu

st zu machen, wie schön ihre Hochzeit war. Die Ringe, die

sie bei Goldschmiede Wähnelt fanden, helfen dabei, sagen

sie lachend, un da s man den anderen immer wieder als

seinen Mann oder seine Frau bezeichnet. Schön ist auch,

dass nach der Hochzeit alles in mehreren Schri ten passiert

und man so immer wieder an den schönsten Tag im Leben

erinnert wird: Erst durch die Bilder der Fotografin Emma,

dann die Dankeskarten, das Interview mit der TRAUMzeit –

und bald kommt auch noch ein Video, auf das beide schon

gespannt warten.

& BEN

6 7

Aber zurück zum Anfang – und zum Antrag: Helena ha te

keine Ahnung, warum Ben unbedingt an einem so nebligen

Tag mit den Skiern Tourenlaufen gehen wo lte, und war

auch zuerst nicht wirklich motiviert. Beide sind Mitglieder

im Skiverein und notfa ls auch ohne Schnee immer gerne in

den Bergen. Oben angekommen he rschte dann schönstes

We ter, un die Dämmerungswanderung mit Stirnlampen

begeisterte auch Helena. Dann tauchten plötzlich leuchtende

Fackeln auf und die Lieblingsberghü te der beiden ha te nur

für sie geö fnet – ein perfekt-romantischer Moment.

TRAUMZEIT

STILSICHER

HEIKORN

ZUM TRAUALTAR

Das Modehaus Heikorn, im Herzen der Singener Fußgängerzone

gelegen, bietet ein großes Sortiment an festlicher Mode von Kopf

bis Fuß. Egal ob Anzug, Weste, Krawa te, Fliege, Schuhe oder Einstecktuch

für He ren oder festliche Kleidung für Damen - Heikorn

lä st keine Wünsche o fen. Dank einer umfangreichen Auswahl

an Farben, Mode len und Größen ist auch ein spontaner Einkauf

kein Problem. Und damit wohlfühlen am Fes tag garantiert ist,

stehen im ganzen Haus kompetente Stilberater zur Verfügung.

Mit der Nummer eins der Hochzeitsmarken für Männer – Wilvorst

- und weiteren begehrten Labels wie Carl Gro s, Digl, Olymp,

Drykorn oder auch Camp David führt Heikorn durch die gesamte

Welt der Hochzeitsmode. Farblich liegen neben dem kla sischen

Schwarz auch Blau-, Grau- und Brauntöne hoch im Kurs. Das

besondere Etwas verleihen gemusterte Seidenkrawa ten, welche

pa send zu Hemd und Weste gewählt werden. Wer noch einen

Schri t weiter gehen möchte, setzt mit bunten Einstecktüchern oder

Fliegen aus Holz ein modisches Highlight. Festliche Mode ist eben

nicht mehr nur Schwarz-Weiß und hält zudem auch im A ltag Einzug.

Sogenannte semi-festliche Mode ist vor allem bei den Männern auf

dem Vormarsch: Etwa ein lä siges Sa ko in Kombination mit Jeans wirkt

relaxed, aber dennoch angezogen. Und auch die Kleinen kommen ganz groß

raus: Sogar die Jüngsten finden bei Heikorn ein festliches, keinesfa ls langweiliges

Outfit.

Zudem bietet das Modehaus eine große Verkaufsfläche für Schuhe und Taschen

mit Ko lektionen, die nicht an jeder Ecke zu haben sind. So etwa Schuhe

von Floris van Bommel, eine Marke, die auch im niederländischen Königshaus

getragen wird. Bereits 1962 ö fnete Heikorn als He renau statter seine Pforten.

Mit dieser Kompetenz besticht das Modehaus auch noch über 50 Jahre später

und ist heute für die ganze Familie da. Be tina und Thomas Kornmayer beweisen

als Geschäftsführer in der zweiten Generation beim Einkauf ein tade loses

Gespür für aktue le Trends.

Wer sich spontan für das Eheglück entscheidet, kann ebenfa ls auf das Modehaus

zählen, denn Heikorn bietet Mode für die komple te Hochzeitsgese lschaft. Bei

Bedarf lassen sich sämtliche Größen auch innerhalb weniger Tage bestellen und

für die perfekte Pa sform befindet sich eine Änderung schneiderei direkt um

die Ecke. We ratlos ist oder unsicher in den Kombinationen, der findet zudem

Unterstützung: A le Verkaufsberater kennen sich bestens aus und bieten auf

Voranmeldung sogar umfa sende Beratungstermine für die ganze Familie auf

einmal. Neben Festmoden gibt es eine große Auswahl an hochwertigen Designerkollektionen

für Damen sowie an Young Fashion, die jedoch keinesfa ls auf

das Jugendalter beschränkt ist.

Doch egal ob einfach schick, weil’s gefä lt, oder zum besonderen Anla s: das

Modehaus Heikorn hat die Antwort für Festmode aller Art.

Heikorn | August-Ruf-Straße 7-9, D-78224 Singen

+49 (0)7731 86 96 | www.heikorn.de

TRAUMPAARE

BOHO, ELEGANT

ODER URBAN

ALLES FÜR DIE HOCHZEIT

TRAUMBILDER VON TRAUMANBIETERN

Die neue TRAUMzeit 2019/20 ist da!

Das größte Hochzeitsmagazin am Bodensee mit berührenden und

bezaubernden Traumpaarstorys. Zudem zeigen wir die neuen Trends

für Braut und Bräutigam sowie jede Menge aktuelle Inspirationen

und Tipps von Hochzeitsprofis für alle, die eine unvergessliche

Hochzeitsfeier planen.

Jetzt als Magazin an ausgewählten Auslagestellen

oder online unter www.hochzeitbodensee.com

HOCHZEITSMESSE KONSTANZ

8. FEBRUAR 2020 | 10-18 UHR 9. FEBRUAR 2020 | 10-17 UHR

BODENSEEFORUM KONSTANZ

Reichenaustraße 21

78467 Konstanz

+49 7531 12728-0

hochzeitsmesse@bodenseeforum-konstanz.de

www.hochzeitsmesse-konstanz.de

35


36

LINDAUERLEBEN

MAGISCH ANGEZOGEN

Anfang November machen sich wieder Jung

und Alt aus der Stadt und der Region auf

den Weg auf die Lindauer Insel. Magisch

angezogen vom vielleicht schönsten Jahrmarkt

der Welt: direkt am Bodenseeufer,

in der traumhaften Kulisse der berühmten

Hafeneinfahrt.

Die bunten Lichter der Fahrgeschäfte spiegeln

sich schimmernd im Wasser, dahinter leuchtet

das See- und Alpenpanorama. Verlockend

weht der Duft von Bratwürsten, Zuckerwatte

und gebrannten Mandeln über die Seepromenade,

durch die idyllischen Gassen und über

die romantischen Plätze der Altstadt. Fröhliche

Menschen schlendern durch das bunte Treiben

und genießen die lebendige Atmosphäre.

Rund 65 Fahrgeschäfte, Vergnügungs-und Imbissstände

laden die Besucher zum Erleben ein,

das im Krämermarkt in der Innenstadt mit über

170 Händlern seine Fortsetzung findet. Der absolute

Publikumsmagnet ist das 35 Meter hohe

Riesenrad, das direkt am Hafen seine Runden

dreht. Der luftig schwebende Blick reicht über

Löwe und Leuchtturm weit über den Bodensee,

in die Berglandschaft, über die Dächer Lindaus

und auf das blinkende Treiben an der Seehafenpromenade.

Pferdchen mit Tradition

Der Lindauer Jahrmarkt findet bereits seit

1652 statt. Wenn es damals auch noch keine

Autoscooter gegeben hat. Auch keine Fahrgeschäfte,

die „Break-Dance“ heißen, keinen

Flugsimulator und keine blinkende Kinderschleife.

Klassiker wie Schießbuden, Eimerwerfen

und Fadenziehen dagegen schon. Und

Kinderkarussells mit Pferdchen. Wie das von

Karl Wittmann. Der 63Jährige kommt seit

Jahrzehnten mit seinem Mini-Karussell nach

Lindau, und bringt ein bisschen Nostalgie

ans Alte Rathaus. „Die Pferdchen sind aus

russischem Rotedelholz und wurden 1905 im

Auftrag meines Urgroßvaters im Schwarzwald

geschnitzt“, erzählt Wittmann, der das Familienunternehmen

in vierter Generation betreibt.

Nostalgische Karussells gebe es viele, aber seines

sei besonders, weil es nicht mit Barockpferden

gefertigt ist, sondern die Kinder auf temperamentvollen

Wildpferdchen reiten dürfen.

Vier Tage Spaß und

Spannung und was Süßes

Fahrgeschäfte, Krämer, Schießstände und Wurfspiele

wechseln mit Gastronomie- und Süßwarenbuden

ab. Insgesamt sind es über 230 Anbieter,

die dafür sorgen, dass die Besucher viel

Spaß haben, der Nervenkitzel nicht ausgeht und

sie von der Wollmütze über Küchengeräte bis

zur Fischsemmel alles bekommen, was zu einem

schönen Jahrmarkt gehört. Am Jahrmarktsonntag

öffnen zudem die Lindauer Einzelhändler

von 12 bis 17 Uhr ihre Geschäfte. Den jährlichen

Abschluss des Lindauer Jahrmarkts bildet

der Familientag am Montag, an dem die Vergnügungsgeschäfte

verbilligte Preise anbieten.

Kommt gut an: Mit Bus,

Zug und Schiff zum Riesenrad

Mit dem Bus oder dem Zug fahren die Besucher

direkt zum Jahrmarkt. Vorarlberg Lines

bietet am 9. und 10. November Schiff-Shuttles

von Bregenz nach Lindau an und ermöglicht

so eine stressfreie Anreise.

08.-11.11. | Lindauer Insel

Rummel täglich 10-21.45 Uhr

Krämermarkt täglich 10-19.30 Uhr

10.11. verkaufsoffener Sonntag 12-17 Uhr

11.11. Familientag

www.lindau-tourismus.de


LINDAUERLEBEN

LINDAUHIGHLIGHTS

INSEL

Hafenpromenade

Start des 13. Sparkasse

3-Länder-Marathon

06.10., 10.30 Uhr

www.sparkasse-marathon.de

Spielbank Lindau - Casinobühne

Bernd Kohlhepp –

„Hämmerle •- privat“

10.10., 20.00 Uhr

KUNSTMUSEUM

AM INSELBAHNHOF

www.kultur-lindau.de

Sonderausstellung:

Friedensreich Hundertwasser –

Traumfänger einer

schöneren


Welt

Bis 06.10., Mo-So 10.00 – 18.00 Uhr

BIBLIOTHEKSMUSEUM LINDAU

www.kultur-lindau.de

Kabinettausstellung:

Magnete,


Luft und Kosmos

Bis 20.10., Mi-So 14.00 – 18.00 Uhr

STADTTHEATER LINDAU

www.kultur-lindau.de

Ute Lemper –

„Rendezvous mit Marlene“

Ute Lemper verkörpert

Marlene Dietrich. Mit Band.

05.10., 19.30 Uhr

La vie de Coco Chanel

Monolog von Ernst Konarek

09.10., 19.30 Uhr

Vincent will Meer

Theaterstück nach dem gleichnamigen

Film von Florian David Fitz.

Hamburger Kammerspiele

12.10., 19.30 Uhr

Maurice Steger & CHAARTS –

„Voyage de l’Europe“

Maurice Steger wird als

„ Paganini der Blockflöte“ gepriesen.

14.10., 19.30 Uhr

Gardi Hutter – Gaia Gaudi

Komisches Theater –

ohne Worte, mit Musik.

16.10., 19.30 Uhr

Nelson and Winnie Mandela

Eine Geschichte über Mut, Liebe, Gewalt

und Verrat im modernen Südafrika.

In englischer Sprache.

Für Zuschauer*innen ab 15 Jahren

21.10., 09.00 & 11.15 Uhr

Warten auf Godot

Schauspiel von Samuel Beckett.

Theater Konstanz

24.10., 19.30 Uhr

Trio Gaspard – „Geniestreiche“

Eines der gefragtesten Klaviertrios

seiner


Generation!

28.10., 20.30 Uhr

INSELHALLE LINDAU

www.inselhalle-lindau.de

RUN EXPO FORUM 2019

Die Sport-Aktiv-Messe anlässlich des

Sparkasse-3-Länder-Marathons

04.-06.10.

Street Food Festival

im Rahmen des Genussherbst

11.-13.10.

Götz Alsmann … in Rom

Konzert


25.10., 20.00 Uhr

ZEUGHAUS – INSEL

www.zeughaus-lindau.de

Hannes Wittmer –

Das große Spektakel

13.10., 20.00 Uhr

Lintu – Circles

In Kooperation mit dem

Jazzclub Lindau

18.10., 20.00 Uhr

Top Dogs – von Urs Widmer

Theateraufführung des PODIUM 84

19. & 20.10., 20.00 Uhr

Maxi Pongratz - Solo

26.10., 20.00 Uhr

Fortuna Ehrenfeld –

Helm ab zum Gebet

27.10., 20.00 Uhr


CLUB VAUDEVILLE – REUTIN

www.vaudeville.de

Little Teeth, El Jetta & Fallstring

04.10., 21.00 Uhr

Club Vaudeville Poetry Slam

11.10., 20.00 Uhr

Toxpack & Sehr spezielle Gäste

12.10., 21.00 Uhr

Junior Kelly & Jahbar I ft.

The Fireman Crew

13.10., 21.00 Uhr

She Past Away & Traitrs

18.10., 21.00 Uhr

Erwin & Edwin Power Tour

26.10., 21.00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

10.11.

Verkaufsoffener

Sonntag in Lindau

anl. des Lindauer Jahrmarktes

von 12.00 bis 17.00 Uhr

Street food market Austria präsentiert

STREET

FOOD

MARKET

Lindau/

Bodensee

11. -1 3 . 1 0 .

Inselhalle Lindau

FREITAG 14:00-22:00 UHR

SAMSTAG 11:00-22:00 UHR

SONNTAG 11:00- 18:00 UHR

37


38

MEERSBURGERLEBEN

MEERSBURG IN BESTER

HERBSTLAUNE

Das anmutige, romantische Meersburg, mit vielerlei historischen Kostbarkeiten, gilt

vielen als die schönste Stadt am Bodensee. Das zauberhafte Städtchen liegt wie gemalt

– das Wasser zu Füßen, die Berge im Blick – zwischen Friedrichshafen und Überlingen.

Es bietet das ganze Jahr über ein mildes Klima, was vor allem den Wein sehr gut

gedeihen lässt. Und so ist auch im Herbst in Meersburg musikalisch, kulinarisch und

kulturell allerhand los.

Ab ins Mittelalter

Beispielsweise das mittelalterliche Markttreiben

am Schlossplatz. Am zweiten Wochenende im

Oktober reist dafür buntes Volk an: Händler,

Edelleute, Märchenerzähler, Gauklervolk und

Musikanten. Zahlreiche Handwerker bieten

Einblicke in die Arbeitsweise der alten Zeit. Oft

ist Selbermachen erlaubt – vor allem für die Kleinen,

die liebevoll „die Bälger“ genannt werden.

Man kann stilecht essen und trinken und sich

mit mittelalterlich anmutenden Gewandungen,

Trinkhörnern, ausgefallenen Honigsorten und

vielem mehr versorgen. Für den Ohrenschmaus

sorgen Musikanten mit Dudelsäcken und Trommeln.

„Die belebte Burg“ mit Vorführungen auf

dem Burggelände und in der Burgküche ist

eine besondere Attraktion. Höhepunkt ist am

Samstag und Sonntag das historische Schauspiel

„Mord auf dem See, Simon Weinzürn, der

Rebell von Meersburg“. Das Freiluftspektakel

spielt im Jahr 1460 und lässt die Zuschauer an

wechselnden Orten der historischen Altstadt

Stadtgeschichte hautnah miterleben.

Herbstliche Genüsse für alle Sinne

Weiter geht es mit der Meersburger Herbstwoche,

die vom 18. bis 26. Oktober mit viel

reizvollem Programm aufwartet. Es werden

besondere Stadtführungen und Schifffahrten

auf die Mainau angeboten und am 18. Oktober

eine geführte Wanderung von Hof zu Hof.

Durch Weinreben und Obstplantagen geht es zu

Meersburger Winzern, Obsthöfen und Brennereien,

wo es Kostproben der heimischen Erzeugnisse

gibt. Zum gemütlichen Abschluss genießen

die Gäste ein Winzervesper. An diesem Abend

feiert Meersburg zudem seine siebte Musiknacht

in der Altstadt. Die heimische Gastronomie erwartet

die Besucher mit einem breiten Angebot

an Live-Musik. In neun Lokalen und Bars können

sie je nach Stimmung unter Lounge-, Rock-,

Soul- oder Schlagerklängen wählen und sich Zeit

nehmen für ein Viertele Meersburger Wein.

Die Altstadt leuchtet

Der Herbstmarkt „Äpfel, Zwiebeln & Co.“ mit

Bauernmarkt wird am 20. Oktober viele Menschen

auf den Schlossplatz locken und ebenso

bekannt ist inzwischen das City Walk Dinner,

das am Freitag, 25. Oktober stattfindet. Das

ist ein geführter Rundgang zu fünf Meersburger

Restaurants mit 5-Gang-Menü. Im Rahmen

der Meersburger Herbstwoche veranstaltet

der Verein „Aktiv für Meersburg“ am 25. Oktober

ein Lichterfest. Vereinsvorsitzende Jutta

Theurich freut sich, dass sie dafür bislang 16

Einzelhändler gewinnen konnten: „Es wird ein

wunderbarer langer Einkaufsabend. Die Einzelhändler

bereiten für ihre Kunden und Gäste

individuelle Events vor, um sie zu verwöhnen.

Und gemeinsam sorgen wir für eine sinnliche,

behagliche und stimmungsvolle Atmosphäre

mit Überraschungen und viel Lichterglanz. Wir

wollen zeigen, wie schön Meersburg gerade im

Oktober ist, wenn es langsam ruhiger wird am

Bodensee.“

www.meersburg.de


‘19

MEERSBURGERLEBEN

MEERSBURGHIGHLIGHTS

vineum bodensee

doppellacher

Glenn Langhorst (Bild):

Bis mein Humor uns scheidet

Piero Masztalerz:

Live-Cartoon-Show

10.10., 20 Uhr

www.meersburg.de

Schlossplatz

Meersburg Herbst –

Genießermarkt , Äpfel, Zwiebel & Co

Herbstliche Köstlichkeiten aus Küche und

Keller, mit Herbstquiz und Musik

20.10., 11-17 Uhr

www.meersburg.de

Neues Schloss Meersburg

Internationales Schlosskonzert

Nathalia Milstein mit Franz Lisz, R. Schumann -

Fantasiestücke op.12 und Chopin

20.10., 18 Uhr

www.meersburg.de

Uferpromenade Hafen Meersburg

Herbstschifffahrt

zur Insel Mainau

Ticketvorverkauf in der Gästeinformation

Meersburg, Kirchstraße 4.

22., 25. und 29.10., 10.45 Uhr

(Rückfahrt ab Mainau 15.30 Uhr)

www.meersburg.de

Wir heißen Sie in unseren

Geschäften herzlich willkommen!

Entdecken Sie

in unserer historischen Altstadt

Schönes, Modisches, Leckeres, Feines,

Regionales, Hochwertiges, Witziges,

Elegantes, Außergewöhnliches,

Interessantes, Preiswertes, Kurioses,

Liebenswertes, Kuscheliges, Köstliches ...

Das ganze Jahr über bieten

wir Ihnen tolle Aktionen.

Schauen Sie dazu auf unsere Homepage

Schlossplatz

Mittelalterliches Markttreiben

in Meersburg

Jede Menge Mittelalter, Mummenschanz und

Völlerei

11.10., 14-22 Uhr |12.10., 11-22 Uhr |

13.10., 11-19 Uhr

Mehr Meersburg

Herbstwoche vom 18. bis 26. 10.

Vielfältiges Programm

www.meersburg.de

Meersburg

Von Hof zu Hof

Geführte Wanderung durch Weinreben und

Obstplantagen. Winzervesper und Meersburger

Wein genießen. Treffpunkt Gästeinformation,

Anmeldung erforderlich.

18.10., 13 Uhr

www.meersburg.de

Meersburg

7. Meersburger Musiknacht

Livemusik: Meersburg Therme im Ratskeller,

Zum Truben, Alemannentorkel, Winzerstuben,

Go In, Weinhaus Hanser, Ins Fischernetz, Die

Stadtbar, Flair-Hotel zum Schiff

18.10., ab 20 Uhr

www.meersburg.de

Meersburg

Pre Dinner Musiknacht

Kombiangebot 3-Gang-Menü + Eintritt

Musiknacht

18.10.

www.meersburg.de

vineum bodensee

Öffentliche Weinprobe im

vineum bodensee mit dem

Staatsweingut Meersburg

Typische Seeweine, Torkelshow und Verkostung.

Tickets im Weinverkauf des Staatsweinguts,

Seminarstraße 6

18.10., 19 Uhr

www.staatsweingut-meersburg.de

Gästeinformation

Waldbaden –

Urlaub von Kopf bis Fuß

Aktive Entspannung im Wald, Weg zur inneren

Ruhe und Kraft. Treffpunkt: Gästeinformation,

Kirchstraße 4, Anmeldung erforderlich

24.10., 14 Uhr

www.meersburg.de

vineum bodensee

Blaue Stunde

Sinnliche Führung mit Sachverstand durch die

Ausstellung mit Weinverkostung.

Um Anmeldung wird gebeten:

+49 (0) 7532 440-2632/-260

24.10., 18 Uhr

www.meersburg.de

Meersburg

Lichterabend

Die Meersburger Einzelhändler verwöhnen

ihre Kunden viel Licht und mit individuellen

Aktionen und haben länger geöffnet

25.10., bis 21 Uhr

www.aktiv-für-meersburg.de

Meersburg

City-Walk-Dinner

Geführter Altstadtrundgang mit besonderen

Leckerbissen und Wein in fünf Restaurants.

Treffpunkt: Hotel Residenz am See, Uferpromenade

11,

Anmeldung in der Gästeinformation

erforderlich

25.10., ab 18 Uhr

www.meersburg.de

vineum bodensee

Kultur unterm Dach – Lesen bis

der Mord kommt

Leidenschaft, Versuchungen, interaktiver

Spaß: Krimilesung

mit Andreas Heineke und Moses Wolff

9.11., 20 Uhr

www.meersburg.de

www.aktiv-für-meersburg.de

www.meersburger.de

...Frauen stehen

auf Sieger-Typen...

Urkunde

Internationaler Müller-Thurgau-Preis

2019

International Müller-Thurgau-Award 2019

1. Platz in Kategorie III

Winzerverein Meersburg eG

Kronenstraße 19, 88709 Meersburg

2018

Meersburger Fohrenberg

Mü ler-Thurgau Qualitätswein

feinherb

Martin Steinhauser

Vorsitzender Bodens eWein e.V.

BodenseeWein e.V. www.mue ler-thurgau-preis.info

III

MEERSBURGER – Dein Wein.

39


40

FRIEDRICHSHAFENERLEBEN

STADTFEST:

SO BUNT WIE DER HERBST

Putzmunter und voller Vielfalt zeigt sich die

Stadt Friedrichshafen beim Stadtfest mit

verkaufsoffenem Sonntag. Das Programm

gleicht einem Potpourri mit dem Motto

„Schauen, Ausprobieren, Bummeln, Einkaufen

und Genießen“.

Rund 30 Vereine und Gruppen beteiligen sich

am 23. Stadtfest und prägen das fröhliche

Treiben. Da gibt es Gewinnspiele, herbstliches

Basteln, Mitmachaktionen, einen

Pedelec-Fahrsimulator, Fahrzeugpräsentationen,

Infostände und vieles mehr. Außerdem

finden sich zahlreiche Aktionen und Überraschungen

in und vor den Geschäften.

Für zusätzliche Unterhaltung sorgt ein buntes

Programm auf dem Adenauerplatz, wo eine


FRIEDRICHSHAFENERLEBEN

FRIEDRICHSHAFENHIGHLIGHTS

Schloss Friedrichshafen

Häfler Weinfest

03.10., 11-18 Uhr

www.weingut-wuerttemberg.de

Casino Kulturraum

20 Jahre JazzPort

Friedrichshafen

03.10., 20.30 Uhr

www.jazzport-fn.de

Kulturhaus Caserne, Zeppelin Universität,

Graf-Zeppelin-Haus, Bahnhof Fischbach

Jazz & More Festival

02.-06.10.

www.kultur-friedrichshafen.de

Graf-Zeppelin-Haus

Konzert der BBC Philharmonic

13.10., 20 Uhr

www.kultur-friedrichshafen.de

Innenstadt

City of Music

Musik- und Partymeile

19.10., 20 Uhr

www.cityofmusic-fn.de

Innenstadt & Bodensee Center

Stadtfest & Verkaufsoffener

Sonntag

20.10., 13-18 Uhr

www.stadtmarketing-fn.de

Schlosskirche

Gospelkonzert mit

„Almost Heaven“

05.10., 19 Uhr

www.schlosskirche-fn.de

Graf-Zeppelin-Haus

Bodensee Business Forum

10.10., 9-18 Uhr

www.bodensee-business-forum.de

Kulturhaus Caserne

SEEKULT – Studentisches

Festival mit Kunst, Musik,

Theater, Filmen und Workshops

11.-12.10.

www.seekult.de

Alte Festhalle

Fahrradgebrauchtmarkt

12.10., 9-12 Uhr

www.adfc-bw.de/bodenseekreis

Graf-Zeppelin-Haus

Gesundheitstage

26.-27.10., 11-18 Uhr

www.gesundheitstage-friedrichshafen.de

Zeppelin Museum

Happy Hour Hindenburg

mit Cocktails der historischen Hindenburg-

Barkarte und Anekdoten

31.10., 17.30 Uhr

www.zeppelin-museum.de

Bahnhof Fischbach

Halloween-Kultparty

31.10., 21 Uhr

www.bahnhof-fischbach.de

Graf-Zeppelin-Haus

WunderWelten-Festival mit Life-

Reportagen, Fotoausstellungen

und Workshops

01.-03.11.

www.wunderwelten-festival.com

große Bühne steht. Neben unterschiedlichen Tanz- und Turnvorführungen

gibt es ab 14 Uhr mit Trommelmusik, Akrobatik und Talkrunden

Infos zur Fairtrade-Stadt Friedrichshafen. Fans von Boogie-

Woogie und Rock’n’Roll werden den Buchhornplatz als Treffpunkt

wählen: Dort sind Vorführungen des Rock’n’Roll Clubs Friedrichshafen

zu sehen.

Für die Festbesucher haben sich auch die Geschäfte in der Innenstadt

und im Bodensee Center an diesem Tag viele Besonderheiten ausgedacht.

Bei Verköstigungen, Produktpräsentationen und speziellen

Angeboten werden das Bummeln und der Einkauf zum Erlebnis für

die ganze Familie. Das Stadtfest ist eine gute Gelegenheit, um die

Winterkollektionen kennenzulernen und zu sehen, welche Modetrends

angesagt sind.

VERBRINGEN SIE DEN

HERBST IN ÜBERSEE.

Inklusive Brezel & Bier/Softdrink 16,50¤

Bei so viel Programm stellen sich schnell Hunger und Durst ein. Egal ob

herzhaft oder süß: Bei schwäbischen Spezialitäten, Fischköstlichkeiten,

Burgern, ungarischen Langos, Erbsensuppe, Kuchen, Crêpes oder der

beliebten Grillwurst ist an den Vereinsständen und den Imbissen in der

Innenstadt für Speis und Trank gesorgt.

20.10., 15-18 Uhr

Innenstadt und Bodensee Center

D-88045 Friedrichshafen

www.stadtmarketing-fn.de

FOTO: TOURIST-INFORMATION-FRIEDRICHSHAFEN

Die geniale Verbindung.

der-katamaran.de

41


FRIEDRICHSHAFENERLEBEN

2

1

42

JAZZ! JAZZ! JAZZ!

Jazz kommt Anfang Oktober in Friedrichshafen ganz groß

raus: Der JazzPort Friedrichshafen feiert sein 20-jähriges

Bestehen. Sein Jubiläumskonzert ist in das sechste Jazz &

More Festival Friedrichshafen eingebettet, mit dem das

Kulturbüro Friedrichshafen vom 2. bis 7. Oktober bemerkenswerte

Konzerte, Workshops und Filme bietet.

Bei Jazz & More treten Ikonen des internationalen Jazz

auf. Den Auftakt macht die Jan Garbarek Group 1 mit

dem faszinierenden indischen Perkussionisten Trilok Gurtu

als Gast (02.10.). Garbareks Musik gilt heute für viele

als Synonym des Jazz europäischer Prägung. Der französische

Akkordeonist Vincent Peirani 2 (04.10.) ist in vielen

Genres zu Hause: Jazz, Weltmusik, Chanson, Klassik und

Pop gehen ihm facettenreich von der Hand. Die amerikanische

Pianistin, Komponistin und Bandleaderin Carla

Bley 3 (05.10.) hat die Entwicklung des modernen Jazz

in den letzten 40 Jahren maßgeblich vorangetrieben als

„Enfant Terrible“ und „Grande Dame“ der New Yorker

Künstlerszene. Während des Festivals gibt es zudem wieder

den dreitägigen Jazz & More Workshop (04.-06.10.)

mit ausgewählten Dozenten. Informativ und unterhaltsam

präsentieren sich zwei Filmdokumentationen – zum einen

über die Entwicklung der europäischen Jazzmusik „Play

Your Own Thing“ (02. und 03.10.), zum anderen über

das berühmte Plattenlabel Blue Note Records „It Must

Schwing!“ (06. und 07.10.).

3

Das New JazzPort Orchestra Friedrichshafen (03.10.) ist

von Beginn an fester Bestandteil des Festivalprogramms.

In diesem Jahr trifft sein Konzert auf das Jubiläum „20 Jahre

JazzPort Friedrichshafen e.V.“. Gaststar ist hier der Saxophonist

Rick Margitza 4 . Er stammt aus Detroit und

gehört zu den „Young Lions“, die die internationale Jazzszene

Ende des 20. Jahrhunderts aufmischten. 1988 engagiert

ihn Miles Davis für eine Europatournee. Ein Jahr

später veröffentlichte Margitza seine erste Platte bei dem

renommierten Blue Note Label.

JazzPort belebt die Kulturszene

Gegründet wurde der JazzPort Friedrichshafen e.V. im

Herbst 1999 von sieben jazzbegeisterten Häflern. Mit

inzwischen mehr als 250 Mitgliedern und über 50 Live-

Konzerten pro Jahr ist der Verein zu einer festen Institution

im Kulturleben der Stadt geworden. So startete bereits

im Juni 2002 die Reihe „JAZZ am Donnerstag“ mit wöchentlichen

Live-Konzerten von Spitzenjazzern, die überwiegend

aus der Region kommen. Mit der Gründung des

New JazzPort Orchestra (NJPO) im Jahre 2005 wurde eine

weitere Vision in die Tat umgesetzt. Inzwischen hat sich

die vom Trompeter Carsten Stamm geleitete Bigband eine

hervorragende Reputation erspielt. Neben dem „Summer

Special“ mit dem NJPO bringt sich der JazzPort aktiv in

die Gestaltung von Kulturveranstaltungen in Friedrichshafen

ein. Dem aktuellen Jazzport-Vorstand gehören an

(Gruppenbild von links) 5 : Irene Sperlich (Beisitzerin),

Eva Schütte (Schriftführerin), Carsten Stamm (Beisitzer),

Johanna Weißenstein (Kassiererin), Renate Meeh (Beisitzerin),

Angelika Zell (Beisitzerin), Jürgen Deeg (Erster Vorsitzender),

Bernard Höger (Zweiter Vorsitzender), Walter

Brodbeck (Beisitzer) und Peter Rieser (Beisitzer).

4


FRIEDRICHSHAFENERLEBEN

JAZZ & MORE FESTIVAL 2019

MITTWOCH, 2.10.

18 Uhr, Graf-Zeppelin-Haus

„Play Your Own Thing“ –

Jazz außerhalb Amerikas

Ein Gespräch mit Trilok Gurtu und

Julian Benedikt

20 Uhr, Graf-Zeppelin-Haus

Jan Garbarek Group feat.

Trilok Gurtu

DONNERSTAG, 3.10.

11 Uhr, Studio 17

Film: „Play Your Own Thing –

A Story of Jazz in Europe“

20.30 Uhr, Casino Kulturraum

New JazzPort Orchestra meets

Rick Margitza (Saxophon)

20 Jahre JazzPort Friedrichshafen e.V.

FREITAG, 4.10.

13-18 Uhr, Zeppelin Universität

Jazz & More Workshop

18 Uhr, Studio 17

Film „Play Your Own Thing –

A Story of Jazz in Europe“

Seekult bietet „Synthesen“

20.30 Uhr, Casino Kulturraum

Vincent Peirani Quintet

SAMSTAG, 5.10.

10-18 Uhr, Zeppelin Universität

Jazz & More Workshop

20.30 Bahnhof Fischbach

Carla Bley Trio

Werden Sie

SONNTAG, 6.10.

10 Uhr, Foodbar Amicus

Hörakustik-Meister-Betrieb

Frauen-Versteher

Filmfrühstück

Hörgeräte

Werden Sie

oder

12 Uhr, Studio 17

Film „It Must Schwing! – Frauen-Versteher Müller

oder

Männer-Versteher

The Blue Note Story“

Hörakustik-Meister-Betrieb

10-15 Uhr, Zeppelin Universität

Werden Sie

Jazz & More Workshop

Obere Breite Straße 11

88212 Ravensburg

Tel.: 07 51 / 2 61 22

Fax: 07 51 / 2 61 20

16 Uhr, Zeppelin Universität Black Box

Abschlusskonzert des

Jazz-Workshops

MONTAG, 7.10.

20 Uhr, Studio 17

Film „It Must Schwing! –

The Blue Note Story“

Hörgeräte

Müller

Männer-Versteher

Frauen-Versteher

oder

Obere Breite Straße 11 Karlstraße 20

88212 RavensburgKarlstraße 88045 20Friedrichshafen

Tel.: 07 Männer-Versteher

51 / 2 61 22 88045 Friedrichshafen

Tel.: 0 75 41 /326 00

Fax: 07 51 / 2 61 20 Fax: 0 75 41 /3 26 12

Obere Breite Straße

Tel.:

11

0 75Karlstraße 41 /326

2000

mueller-hoergeraete.de

88212 RavensburgFax: 0 7588045 41 /3Friedrichshafen

26 12

Tel.: 07 51 / 2 61 22 Tel.: 0 75 41 /326 00

Fax: 07 51 / 2 61 20 Fax: 0 75 41 /3 26 12

mueller-hoergeraete.de

Hörakustik-Meister-Betrieb Hörgeräte

Müller

mueller-hoergeraete.de

Ein weiteres kulturelles Highlight organisieren Studierende der Zeppelin

Universität: Mit Kunst, Musik, Theater, Filmen und Workshops geht

das Seekult-Festival am 11. und 12. Oktober im Kulturhaus Caserne in

die neunte Runde. Unter dem Titel „Synthesen“ sind Künstlern aus unterschiedlichen

Sparten zu erleben. Ein Beispiel für solche „Synthesen“

zwischen visuellen, akustischen, physischen und virtuellen Orten ist der

Bassklarinettist, Komponist und elektronische Zauberer Jan Galega

Brönnimann, einer der Headliner. In seiner Vorführung finden sich

Klanglandschaften, Melodien und Loops, Atem und Bass, Rhythmen

und Klicks in einer hypnotischen Weise.

www.kultur-friedrichshafen.de

www.jazzport-fn.de

htttp://seekult.de

FOTOS: DEAN BENICCI, KLAUS MUEMPFER, HARALD RUPPERT,

RICK MARGITZA UND VERANSTALTER

5

43


44

ST. GALLENERLEBEN

ZAUBERHAFTE

WINTERMÄRCHEN-

LANDSCHAFT

Wenn es früher am Tage dunkel wird und

vielleicht auch schon die ersten Schneeflocken

vom Himmel fallen, dann beginnt

die beschauliche Winterzeit. Die Sternenstadt

St. Gallen erstrahlt in vollem Glanz

und der Winterzauber ist überall spürund

erlebbar.

Romantisches Lichtermeer

im Advent

Im Advent wird St. Gallen vom 28. November

bis 24. Dezember zur stimmungsvollen

Sternenstadt, die dieses Jahr ihr

10-jähriges Jubiläum feiert. Über den vorweihnachtlichen

Ständen und Events der

Stadt strahlt der sogenannte AllerStern: so

heißen die eigens für die Stadt gefertigten

Leuchtsterne. Die Verbindung zwischen

Stern und Stadt wird durch die Strahlen

deutlich: Jeder der vierzehn Strahlen steht

für eines der vierzehn Stadtquartiere. 700

Sterne leuchten über den Flanierenden

und tauchen den Weihnachtsmarkt, Plätze

und Gassen der historischen Altstadt in

magisches Licht. Diese einmalige Beleuchtung

ist mittlerweile über die Stadt- und

Landesgrenzen hinaus bekannt und Gäste

aus nah und fern reisen alljährlich in die

Ostschweizer Metropole, um dort die Adventszeit

zu erleben.

und Paul sowie auf dem Kinderfestplatz

drehen. Die Langlaufloipen bieten beste

Bewegungs- und Trainingsmöglichkeiten

umgeben von idyllischer Landschaft. Selbst

Skifahren in der Stadt ist möglich und äusserst

beliebt. Die beiden städtischen Skilifte

Schlösslihang und Beckenhalde sind

schnell und einfach zu erreichen – direkt

vor der Haustüre der Stadt. Schneespass

pur für die ganze Familie.

Wandern vor traumhafter Kulisse

Knirschender Schnee unter den Sohlen,

verschneite Landschaft und klare, kühle

Bergluft – die Region St. Gallen-Bodensee

ist ein traumhaftes Märchenland. Die Region

lässt sich auch im Winter bestens zu

Wintersport mitten in der Stadt

In der Stadt St. Gallen können Langlaufbegeisterte

ihre Runden an den Loipen Unterer

Brand, Notkersegg, CityLoipe, Peter


ST. GALLENERLEBEN

ST. GALLENHIGHLIGHTS

Olma Messen St. Gallen

77. OLMA, Schweizer Messe für

Landwirtschaft und Ernährung

10.-20.10.

www.olma.ch

Innenstadt St. Gallen

St. Galler Weihnachten –

Sternenstadt

28.11.-24.12.

www.sternenstadt.ch

Innenstadt St. Gallen

Nordklang Festival

St. Gallen wird zur Hochburg nordischen

Musikschaffens: Bands aus Norwegen,

Schweden, Finnland und Dänemark treten in

diversen Lokalen auf.

14.-15.02.2020

www.nordklang.ch

Theater St. Gallen

Wüstenblume –

Musical-Weltpremiere

ab 22.02.2020

www.theatersg.ch

Innenstadt St. Gallen

22. Honky Tonk Festival

25.04.2020

Internationale Bands unterschiedlichster

Musikrichtungen treten in diversen Lokalen

der Stadt auf.

www.honkytonk.ch

Klosterviertel St. Gallen

Aufgetischt! Das Straßenfestival

Die Stadt wird zum lebhaften Schauplatz

zeitgenössischer Straßenkunst mit zahlreichen

Artisten und Musikern aus aller Welt.

08.-09.05.2020

www.aufgetischt.sg

KLEIN – UND EINZIGARTIG!

Herzlich willkommen im „Mini“-Hotel

Falkenburg hoch über den Dächern der

Stadt St. Gallen.

Im denkmalgeschützten Riegelhaus aus dem

Jahre 1497 erwarten Sie vier bezaubernde,

stilvolle, gemütliche Zimmer und ein Seminarraum.

Für die Kulinarik sorgt das dazu

gehörende Restaurant Falkenburg, welches in

der Stadt St. Gallen für seine Qualität bestens

bekannt ist.

Ein Aufenthalt auf der Falkenburg und erst

recht eine Übernachtung im historischen

Ambiente, mit atemberaubender Aussicht

auf die Stadt St. Gallen, stellt ein besonderes

Erlebnis dar.

Das Restaurant und das Hotel haben

täglich geöffnet.

Die Gastgeberfamilie Wetzold freut sich, Sie

in der Falkenburg „hoch“ über den Dächern

der Stadt St. Gallen begrüssen zu dürfen!

Fuß erkunden. Das Winterwunderland besticht durch außergewöhnliche

Schönheiten der Natur. Zudem bietet die St. Galler Panoramatour

einzigartige Aussichten auf die historische Gallusstadt sowie das

UNESCO-Weltkulturerbe, den Stiftsbezirk.

Let’s cheese –

der Fonduerucksack für Genießer

Wie wäre es mit einem feinen Käsefondue draußen in der prachtvollen

Natur? Jetzt gibt es den neuen Fonduerucksack mit der typischen

Schweizer Käsespezialität zum Mitnehmen. Ausleihen, ein schönes

Plätzchen suchen und genießen. Der Fonduerucksack beinhaltet alles

was das Herz begehrt – von der leckeren hausgemachten Fertigmischung

mit Brot, über den süffigen Weißwein bis zu sämtlichem Zubehör

und schöner Tischdecke. Das neue Angebot ist ganzjährig und

für 2 bis 4 Personen buchbar.

Hotel Restaurant Falkenburg

Falkenburgstrasse 25

CH-9000 St. Gallen

+41 (0)71 222 55 81

www.falkenburgsg.ch

Weitere Infos und Buchungen unter

www.st.gallen-bodensee.ch/erlebnisse und

www.sternenstadt.ch oder an der Tourist Information.

St.Gallen-Bodensee Tourismus

Bankgasse 9, CH-9001 St. Gallen

+41 (0) 71 227 37 37

www.st.gallen-bodensee.ch

ab 25. November 2019

St. Galler Sterne-Stadtmenu

3 genussvolle Gänge mit regionalen Spezialitäten CHF 74.– p. P.

im weihnächtlich geschmückten Stadtschloss

Churfirsten BIO-Bergheusüppli mit Blätterteigstern und Kalbsmilken


Kalbsrückensteak mit Kräuter-Bergkäsekruste, Rotweinsauce, Gemüsesterne,

Rheintaler Ribelmais-Stern (Option: Kalbs- oder Schweinsfilet oder Pouletbrust)


Sternen-Dessert mit Zimtparfait, Crème Brûlée mit Sternfrucht und Süssmostcrème

Gaststuben zum Schlössli im Stiftsbezirk | Zeughausgasse 17 | CH-9000 St. Gallen

Tel. +41 (0)71 222 12 56 | www.schloessli-sg.ch | Mo-Fr 11–13.30 und 18–23 Uhr

45


SEERAUM

1

BAUTEN, BÜCHER, BIBLIOTHEKEN

Der Oktober ist nicht nur der Monat der

Erntedankfeste, sondern auch der Monat

der Frankfurter Buchmesse. Da sind außer

den Büchern auch jedes Jahr neue Messe-

Bauten zu sehen, wie 2018 die Holzkonstruktion

des „Frankfurt Pavillon“ 2 , sie ist

also auch architektonisch interessant. Die

Buchmesse ist der Anlass, zwei ganz unterschiedliche

Bücher vorzustellen.

Das Treppen-Buch

Zwischen den vielen Architekturbüchern für

Architekten fallen immer wieder Einführungen

auf, die Architektur so erklären, dass auch

architektonische „Laien“ Aha-Erlebnisse bekommen.

Vor ein paar Jahren hatten wir mal

eines mit dem schönen Titel „Treppe Fenster

Klo“ (ein Kinderbuch!). Über die Stadt-Treppen

3 in St. Gallen (Seeraum 8/2019) wurde

Ende August ein Buch präsentiert, das nicht

nur für die St. Galler interessant ist. Wer jetzt

meint, ein ganzes Buch wären die Treppen

dort auch nicht wert, wird positiv überrascht.

Das Buch zeigt, wie vielschichtig das Thema

ist, wenn man die Treppen in ihrem Kontext

sieht: Stadtgeschichte und Stadtplanung, Verkehrsmittel

und Freiräume, Bautechnik und

Normen. Und wenn ein Buch über so ein auf

den ersten Blick trockenes Thema nicht nur

für Techniker und Stadtplaner interessant sein

soll, wird es eben mit Farbfotos illustriert.

Diese über 200 Bilder (dazu noch historische

Pläne) zeigen die ganze Vielfalt der Formen

und Nutzungen, die im Lauf des Jahres zu

sehen sind. Wer St. Gallen besucht, sollte

zumindest vom Stiftsbezirk über die Mühlentreppen

zu den Drei Weihern aufsteigen. Das

Buch macht Lust, mit mehr als nur diesen

Treppen die Stadt zu entdecken.

Edgar Heilig: TreppenLandschaft St. Gallen

VGS, 2019, 192 S., 34 Fr./Euro

www.vgs-sg.ch

Was Fassaden alles sagen

Von den meisten Gebäuden sieht man nur

die Fassaden, aber schon mit ihnen kann

man die Bauten des 20. Jahrhunderts gut

den Stilen zuordnen. Davon geht ein letztes

Jahr erschienenes Buch 4 aus, das sich als ein

„Bestimmungsbuch für moderne Architektur“

versteht – wie es auch Bestimmungsbücher für

Schmetterlinge gibt. Die Architekturhistorikerin

Turit Fröbe nimmt dabei das Fenster als

Ausgangspunkt, weil es durch die modernen

Materialien und Techniken zum wichtigsten

Gestaltungsmittel geworden ist. Da gibt es

quadratische und runde Fenster, hoch- und

querformatige, und sie werden regelmäßig

gesetzt oder „kreativ“ auf die Fassaden verteilt

(wie hier in Steckborn 5 ). Dabei sind die

46

3

2


SEERAUM

4

breiten Fensterbänder eine Errungenschaft

der Moderne, die

hohen, schmalen eine Mode der

aktuellen Architektur. Mit diesen

Gestaltungselementen kann

man mit dem Buch bei einem

Stadtspaziergang gut die Gebäude

den Stilen zuordnen, von der

Reformarchitektur und dem Bauhaus

über die Postmoderne bis zur

Gegenwart. Im Gegensatz zu den

klassischen Architekturführern ist

es schön farbig und leserfreundlich

gestaltet.

„Alles nur Fassade“

DuMont Buchverlag, 2018, 176 S., 20 Euro

www.die-stadtdenkerei.de

Frauen

in der Tertianum

Residenz Konstanzwoche

Das Frauenjahr 2019 stellt die Frau ganz in ihren

Mittelpunkt. Daher wollen wir in dieser ganz besonderen

Woche unseren Fokus auf diejenigen

Frauen richten, zu denen wir aufschauen, weil sie

in der Vergangenheit Mut bewiesen haben oder uns

auch noch in der heutigen Zeit den Weg in eine

positive Zukunft ebnen.

Bibliotheken

Bücher brauchen Leser*innen, und diese finden die Bücher einerseits

in Buchhandlungen und andererseits in Bibliotheken. In Zeiten „neuer

Medien“ und veränderter Lesegewohnheiten müssen öffentliche Bibliotheken

neu gebaut, umgebaut oder sonst den Bedürfnissen des 21.

Jahrhunderts angepasst werden. So wurde die Stadtbibliothek Radolfzell

im Österreichischen Schlösschen in den Jahren 2013/2014 umgebaut,

um sie barrierefrei zu machen. Bei der Gelegenheit wurde auch der

bisherige Speicher zu einem schönen Leseraum mit Seeblick ausgebaut.

Wer eines der schönsten Bibliotheksgebäude der Bodenseeregion –

und der ganzen Schweiz – sehen will, kann in St. Gallen die Kantonsbibliothek

Vadiana besuchen (Notkerstrasse 22). Wer an der Nordfassade

des repräsentativen Jugendstilbaus weit nach oben schaut,

sieht hoch über dem Eingang auf dem Dach die Eule der Weisheit 1 .

www.radolfzell.de/stadtbibliothek

www.sg.ch/kultur/kantonsbibliothek-vadiana.html

Seeraum-Tipps

Wer schon lange mal das Jüdische Museum besichtigen wollte, hat

nur noch wenige Tage Zeit, den Besuch mit einer Ausstellung über die

sehr widersprüchliche Doppelstadt Tel Aviv-Jaffa zu verbinden. Der

Begriff „Erfindung“ im Titel weist darauf hin, dass es dabei nicht nur

um die Stadtplanung und die Bauhaus-Bauten geht, sondern auch um

„Mythen, Selbstbilder und -inszenierungen“, die sich in dieser Halbmillionenstadt

überlagern.

„All About Tel Aviv-Jaffa –

Die Erfindung einer Stadt“

bis 06.10. | Jüdisches Museum Hohenems

www.jm-hohenems.at

TEXT: PATRICK BRAUNS

FOTOS: 1+5 PATRICK BRAUNS; 2 FRANKFURTER BUCHMESSE/ MARC JACQUEMIN;

3 VGS VERLAGSGENOSSENSCHAFT ST.GALLEN; 4 DUMONT BUCHVERLAG

05.11.

15:00 Uhr

06.11.

17:30 Uhr

07.11.

18:00 Uhr

Brillante Frauen

in der Kunst

Von Hildegard von Bingen

bis Rosemarie Trockel

Vorgetragen durch Dr. Thomas Hirthe

Kulturbeitrag pro Person

5,– Euro

Aung San Su Ki

Leben & Wirken der burmesischen

Friedensnobelpreisträgerin

Vorgetragen durch Ulrich Büttner

Kulturbeitrag pro Person

5,– Euro

Colette Salon

Starke Frauen aus der Region

Rolf Benzmann im Gespräch mit:

Prof. Dr. Renate Köcher • Institut für

Demoskopie Allensbach, Nese Erikli •

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Insa

Pijanka • Südwestdeutsche Philhar-

monie Konstanz, Fredis Feiertag •

Kreisseniorenrat Konstanz,

Sophie

Sauvigner • Studentin

mit anschließendem 3-Gang-Menü

in der Brasserie Colette Tim Raue

inkl. Kulturbeitrag pro Person

45,– Euro

Anmeldungen telefonisch unter 07531 1285-0

oder per E-Mail an info@konstanz.tertianum.de.

5

47


FREIZEIT

1

KLOSTER ERLEBEN!

48

Rund um den Bodensee ist nun grenzüberscheitend

eine spannende Erkundung von 24

teilnehmenden Klöstern und Klosterorten

und ihrer Geschichte möglich. Die Klostererlebnistage

Bodensee 2019, die aus Mitteln

des europäischen Fond für regionale

Entwicklung gefördert werden, bieten den

Besuchern eine interessante Entdeckungsreise

durch früherer Zentren des Wissens und

der Kultur in der Vierländerregion.

Über vier Tage hinweg wird ein vielfältiger

Einblick in das alltägliche klösterliche Leben,

und insbesondere die darin enthaltene einmalige

Verbindung von Spiritualität, Natur und

Baukunst, gewährt. Zum Abschluss laden am

Sonntag die staatlichen Schlösser und Gärten

Baden-Württembergs zum Erlebnistag im Kloster

ein. Dafür werden unter dem Motto „Ziemlich

gute Freunde“ diverse Themenführungen

zur deutsch-französischen Beziehung geboten.

3

Nonnen, Mönche und ihre Klöster

haben bereits seit dem frühen

Mittelalter die Landschaft wie

auch ihre Bewohner rund um den Bodensee

entscheidend geprägt. Ihre Lebens- und

Wirtschaftsweise hat eine außergewöhnliche

Kulturlandschaft hervorgebracht und gleichzeitig

Impulse für Innovationen gegeben. Das

Programm reicht von Führungen zur Kulturgeschichte

bis zu inspirierenden Gesprächen

und Impulsvorträgen. Dabei sind auch Übernachtungen

im Kloster und die Teilnahme am

klösterlichen Leben als besonderes Erlebnis

möglich. Konzerte und Gebete, besinnlich wie

amüsant, sowie Weinproben und Wildkräuterwanderungen

erweitern das Programm.

Die historische Vergangenheit der einzelnen

Klosteranlagen und ihren kunstvollen Kirchen

werden durch Führungen wiederbelebt.

Historisch und lebendig

Das ehemalige Kloster der Kartäusermönche,

die Kartause Ittingen, gedenkt mit geführten

Rundgängen und Vorträgen des Schweizer Nationalheiligen

Bruder Klaus, der den Kartäusern

quasi seelenverwandt war. Zudem kann

man in Hotelzimmern übernachten, die sich

bei ihrer Gestaltung von kargen Mönchszellen

inspirieren haben lassen und eine einzigartige

Atmosphäre garantieren. Das Schussenrieder

Barockkloster beschäftigt sich insbesondere

mit der Geschichte des Chorherren Caspar

Mohr, welcher vor 400 Jahren den Menschen

versuchte das Fliegen beizubringen. Wer sich

für die Institution Kloster

als Wirtschaftsbetrieb interessiert, wird im

Kloster Weingarten fündig und kann dort seinen

Wissensdurst stillen. Über das alltägliche

Klosterleben können Besucher unter anderem

in den Klöstern Hegne, Kellenried, Sießen,

Reute und Rogggenburg mehr erfahren.

Durch die Welterbestätten St.Gallen und

Reichenau wird nicht nur die architektonische

Bedeutung der Kirchen bewusstgemacht,

sondern sie erinnern auch an die wichtigste

Kunst der Mönche: das Schreiben. Dazu werden

speziellen Kalligraphie-Kurse angeboten.

Konstanz wird während eines geführten Spaziergangs

an den Klostererlebnistagen wieder

zur alemannischen Bischofsmetropole des

Heiligen Konrads und Salem bietet verschiedene

Führungen durch das Schloss und das

Kloster an, durch die man die ehemalige

Reichsabtei aus unterschiedlichen Blickwinkeln

kennenlernen kann. Neben weiteren

Klöstern gewährt an den Erlebnistagen auch

die mittelalterliche Anlage Campus Galli bei

Messkirch einen Einblick aus Sicht der Mönche

in der damaligen Zeit. (kv)

10.10.-13.10.

Erlebnistage im Kloster

alle Orte und Veranstaltungen auf

www.bodensee-kloester.eu

FOTOS: 1 CHRISTIANE WÜRTENBERGER; 2 KLOSTER HEGNE;

3 DAGMAR SCHWELLE

2


FREIZEIT

FESTIVALKINO

Im Herbst feiern die Konstanzer kurz.film.spiele ihr 15-jähriges Bestehen

erstmalig im Zebra Kino in Konstanz.

Ab dem 23.10. startet das fünftägige Festival Best of 15 Years, bei

dem die 83 besten Kurzfilme der vergangenen 15 Jahre aus 22 Ländern

gezeigt werden. Die Filme sind in Themenbereiche unterteilt und bieten

eine große Vielfalt an Genres und Themen. Außerdem sind einige

internationale Gäste geladen, wie Filmregisseure und Branchengäste,

denen die Besucher Fragen stellen können. Zudem findet ein Schreibworkshop

zum Thema Kurzfilmkritik statt, dessen Ergebnisse noch

auf dem Festival präsentiert werden. Die Anmeldung läuft über das

SQ-Zentrum der Universität Konstanz. (kv)

23.-27.10.

Zebra Kino

Joseph-Belli-Weg 5, D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 60 190

www.zebra-kino.de

VINTAGE SHOPPING

Im Bodenseeforum Konstanz findet der größte Vintage Kilo Sale in

Deutschland statt. Ein Paradies für Second Hand-Mode.

Nachdem bereits im vergangenen Mai die VinoKilo Veranstaltung erfolgreich

verlief, kehrt sie diesen Herbst zurück und reist modisch in

die 60er-90er Jahre. Von Hosen, Jacken und anderen Kleidungsstücken

bis hin zu Accessoires wie Gürteln und Taschen wird alles geboten. Die

Vintage-Ware ist nicht nur modisch zeitlos, sondern auch nachhaltig

und wird durch ihren Kauf umweltbewusst wiederverwertet. Somit

steht dem Kaufen ohne schlechten Gewissens nichts mehr im Weg. (kv)

26.10., 11-18 Uhr

Bodenseeforum Konstanz

Reichenaustraße 21

D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 12728 0

www.bodenseeforum-konstanz.de

Entspannung pur.

720 qm moderne Saunalandschaft ≈ 70°C Softsauna

85°C Innensauna ≈ Dampfbad ≈ 90°C Blockhüttensauna

95°C Finnische Sauna ≈ Spezialaufgüsse ≈ Tropenregen

Erlebnisdusche ≈ heißer Stein ≈ wechselnde Aktionen uvm.

Entspannung pur.

720 qm moderne Saunalandschaft ≈ 70°C Softsauna

85°C Innensauna ≈ Dampfbad ≈ 90°C Blockhüttensauna

95°C Finnische Sauna ≈ Spezialaufgüsse ≈ Tropenregen

Erlebnisdusche ≈ heißer Stein ≈ wechselnde Aktionen uvm.

baeder-weingarten.de

baeder@weingarten-online.de 30 // T 0751 560158-30

Mit neu

gestaltetem

Umkleidebereich

Täglich

wechselnde

Themenaufgüsse

baeder-weingarten.de

baeder@weingarten-online.de // T 0751 560158-30

Baden pur.

Baden pur.

Sportbecken 28°C ≈ Wassertiefe 1,80 m ≈ Länge 25 m

Sportbecken Kinderbereich 28°C 32°C ≈ Wassertiefe ≈ Minirutsche 1,80 m und ≈ Länge Spritztier 25 m

Kinderbereich Nichtschwimmerbecken 32°C ≈ Minirutsche 28 °C und ≈ Länge Spritztier 16 m ≈ verstellbarer

Nichtschwimmerbecken Hubboden ≈ Drei Dampfbäder 28 °C ≈ Länge ≈ unbegrenzte 16 m ≈ verstellbarer Badezeit

Hubboden Bistro mit ≈ Speisen Drei Dampfbäder und Getränken ≈ unbegrenzte Badezeit

Bistro mit Speisen und Getränken

baeder-weingarten.de

baeder-weingarten.de

baeder@weingarten-online.de // T 0751 // T 560158-50 0751 560158-50 30 30

Baden

Sportbecken 28°C

Kinderbereich 32°

Nichtschwimmer

Hubboden ≈ Drei

Bistro mit Speisen

baeder-weingarte

baeder@weingar

49


50

FREIZEIT

Klostererlebnistage

Bodensee

10. – 13.10.2019

24 ORTE – 67 VERANSTALTUNGEN

Inspirierende Impuls vorträge, Führungen

zur Kulturgeschichte, erlebnisreiche

Übernachtungen im Kloster und viele

weitere Angebote ...

Programm zum Download:

bodensee-kloester.eu

HERBSTERLEBNISSE

Das Bauernhausmuseum Wolfegg präsentiert

wieder abwechslungsreiche Veranstaltungen.

Am Familien-Samstag wird rund um das Thema

„Kleidung und Textil“ ein Programm aus

Nähen, Weben, Flachsen etc. geboten. Eine

Museumsrallye und Stockbrotgrillen runden

den Tag ab. Am 13.10. findet wieder der Apfel-

und Kartoffeltag statt, bei dem Essen, Apfelsortenbestimmen,

Rübengeisterschnitzen

und ein Besuch der historischen Museumsbrennerei

möglich sind. Das Ferienprogramm

SCALA ADIEU

Wegen großer Nachfrage zeigt das Stadttheater

Konstanz nochmals den Dokumentarfilm

„Scala Adieu – Von Windeln verweht“.

2016 schloss der Scala Filmpalast, das letzte

Programmkino der Region, seine Türen. Begleitet

von Protesten zog in die ehemaligen

Filmhallen eine der größten Drogerieketten

Europas ein. Douglas Wolfspergers Dokumentarfilm

begleitet

die Geschichte

der Schließung

dieser Kulturstätte

und stellt

stimmt mit dem Basteln von Blättergirlanden,

dem Herstellen von Zündhölzern, Einkochen

und Mosten auf den Herbst ein. Anfang November

findet zudem wieder das Schlachtfest

statt – mit einer Hausschlachtung mehrerer

Schweine. (kv)

05.10.-03.11.

Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben

Vogterstr. 4, D-88364 Wolfegg

+49 (0)7527 95 500

www.bauernhaus-museum.de

Fragen über die kulturelle Zukunft von Städten.

Aufgrund hoher Nachfrage wird der Film,

der auch über die Grenzen der Großstadt Bodensee

hinaus zu sehen war, erneut im Theater

Konstanz gezeigt. Im Anschluss gibt es ein

Filmgespräch. (tb)

18.10., 20 Uhr

Theater Konstanz

Inselgasse 2, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 900 150

www.theaterkonstanz.de

FOTO: DOUGLAS WOLFSPERGER FILMPRODUKTION,

PATRICK PFEIFER

Gefördert aus Mitteln des

Europäischen Fonds für

regionale Entwicklung


FREIZEIT

www.nadel-welt.de

08. - 10.

November

2019

VErkaUf

Friedrichshafen

ADELWELT

Die internationale Veranstaltung für HanDarbeiten

the international event for neeDLeCraFt

aUsstEllUNgEN

Workshops

kUrsE

LEINWAND-ARIEN

New York am Bodensee: Auch in der Saison 2019/ 20 gibt es zehn

Live-Übertragungen aus der weltberühmten Metropolitan Opera

zu sehen – und zwar im Kino! Unter anderem in Singen, Konstanz,

Friedrichshafen, Überlingen und Hohenems.

NEUE Veranstaltung

Veranstaltet von:

PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH

PARTNER MedienWerkstatt UG (haftungsbeschränkt)

Hauptsponsoren:

akzent-Kulturmagazin_92-136_NW-FN-2019.indd 1 19.06.19 10:12

Bereits zum vierzehnten Mal werden Meisterwerke aus New York in

drei Kinos am Bodensee übertragen. Opernfans kommen dabei in den

vollen Genuss: Kameras im High-Definition-Standard zeigen Bilder

der Aufführungen aus verschiedenen Blickwinkeln. Alle Opern werden

in Dolby Surround Sound mit deutschen Untertiteln präsentiert. Am

12.10. eröffnet Giacomo Puccini mit der Rätseloper „Turandot“ den

Reigen, dem sich „Manon“ von Jules Massenet, „Madama Butterfly“

ebenfalls von Giacomo Puccini und „Akhnaten“ von Philip Glass anschließen.

2020 beginnt mit einer Neuinszenierung von „Wozzeck“

durch Alban Berg und mit dem vielfach ausgezeichneten südafrikanischen

Künstler William Kentridge. Auch andere Klassiker wie „Agrippina“

von Georg Friedrich Händel und „Der fliegende Holländer“ von

Wagner sind zu sehen. (kv)

12.10.-09.05.2020

www.cineplex.de, www.metimkino.de

FOTO: KEN HOWARD, MARTY

51


52

FREIZEIT

ZICKZACK ZUM ERFOLG

Das Hesse Museum Gaienhofen widmet der Geschichte des Libelle

Verlags eine Ausstellung mit dem Titel „Der Flug der Libelle. 40 Jahre

Verlagsgeschichte“.

Das Signet auf Libelle-Büchern symbolisiert Rundumblick und einen

unvorhersehbaren Zickzack-Kurs. Die Bücher des im Thurgau ansässigen

Verlages zeichnen sich durch unverwechselbare Sprache und Buchgestaltung

aus und haben zahlreiche Literaturpreise gewonnen. Mit

Erstlingsbüchern entdeckte die Libelle Autoren wie Bernadette Conrad,

Tobias Engelsing, Angelika Overath und Ulrich Ritzel.

Nach 40 Jahren setzt sich die Libelle allmählich zur Ruhe: Das Verlegerpaar

Ekkehard Faude und Elisabeth Tschiemer ziehen sich aus dem

Verlagsgeschäft zurück. 2020 erscheinen die letzten Novitäten. Zur

Ausstellung erscheint eine Verlagsgeschichte unter dem Titel: „Diese

Verlegerei gibt sich gern humorvoll – meint es aber zugleich ernst.“

40 Jahre Libelle – vom Bleisatz zum Open Access.

29.09.2019-16.02.2020 | Hesse Museum Gaienhofen

Kapellenstraße 8, D-78343 Gaienhofen

+49 (0)7735 44 09 49 | www.hesse-museum-gaienhofen.de

THERMENHERBST

Das Herbstprogramm der Adelindis Therme in Bad Buchau bringt

Entspannung, Fitness und Gaumenfreuden.

Oktoberbeginn ist Herbstbeginn in der Adelindis Therme: Mit tibetischen

Klangschalen und Sauna lässt es sich gut entspannen oder in der

Kaminecke eines der Bücher aus dem neu eingerichteten Bücherregal

lesen. Fitnesskurse sorgen dafür, dass Besucher auch in der grauen

Jahreszeit in Form bleiben – je nach Neigung kann man zwischen Wirbelsäulengymnastik,

Aqua-Gym mit Power-Hanteln und Pilates wählen.

Saunieren und Baden bis Mitternacht ist jeweils am 25. Oktober

und 29. November möglich. Das Bistro serviert im Oktober bayerische

Köstlichkeiten und an den Oktobersonntagen Weißwurstfrühstück.

Adelindis Therme

Thermenweg 2

D-88422 Bad Buchau

+49 (0)7582 80 01 395

www.adelindistherme.de

WATERDANCING

In der Sonnenhof-Therme in Bad Saulgau wird Ende Oktober wieder

Aqua Zumba angeboten.

Ab fünf Uhr abends kann zu rhythmischen, temperamentvollen Liedern

im Wasser getanzt werden. Unter der Leitung von Osmay Silva von der

Tanzschule Ritmo Latino werden alle Körperteile in Bewegung versetzt,

sei es zu schnellen Rhythmen oder ruhigen, langsamen Liedern zum

Entspannen. Bewegung und Sport, aber vor allem gute Laune sollen

diesen Abend zu einem besonderen Erlebnis machen. Als diesjähriges

Special zum 1200-jährigen Jubiläum der Stadt bekommt jeder 1200.

Besucher einen Gutschein für einen dreistündigen Badeaufenthalt. (kv)

26.10., 17-21.30 Uhr

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau GmbH

Am Schönen Moos 1, D-88348 Bad Saulgau

+49 (0)7581 48 390 | www.sonnenhof-therme.de


Aktionsangebote im Herbst

01.10. – 30.11.2019

FREIZEIT

Oktoberfest-

Schmankerl

und Weißwurstfrühstück

(am 06.10.,

13.10., 20.10. und

27.10.2019) im

Thermenbistro.

INTERKULTURELL,

INTERNATIONAL,

INTEGRATIV

Am 27.09. begann die Interkulturelle Woche in Konstanz und

Kreuzlingen. Das Programm bietet Chancen für Begegnungen und

Kontakte.

Seit 1975 findet jährlich bundesweit die Interkulturelle Woche statt. Ziel

der Initiative ist es, Raum für integrative Begegnungen zu schaffen und

ein verständnisvolleres Zusammenleben zu fördern. In Kooperation mit

der Integrationsdelegierten aus Kreuzlingen hat das Integrationsbüro

Konstanz ein vielfältiges Programm erarbeitet. Rund 40 Veranstaltungen

bringen in diesem Jahr Menschen unterschiedlicher Herkunft in

Konstanz und Kreuzlingen zusammen. Highlights sind unter anderem

Filmvorführungen oder das Topftheater, das internationales Essen mit

Improtheater verbindet. Daneben bieten Konzerte wie das Bansuri-Konzert,

mehrsprachige Lesungen, Ausstellungen oder auch Workshops

zu Sprache und Kultur, wie der Angklung-Workshop, Raum für Austausch.

Angklung ist ein selbstklingendes

Musikinstrument aus Bambus, das im

sundanesischen Hochland Westjavas,

Indonesien, beheimatet ist. (tb)

27.09.-06.10.

verschiedene Orte in

D-78462 Konstanz und

CH- 8280 Kreuzlingen

+49 (0)7531 900 397

www.konstanz.de

Thermenweg 2, 88422 Bad Buchau

Tel. 07582 800-1395

Fax 07582 800-1666

info@adelindistherme.de

www.adelindistherme.de

aQua

Nacht

Samstag 26. Okt.

17.00 bis 21.30 Uhr

Kurse mit Osmay Silva

von Ritmo Latino

Profitieren Sie als Teilnehmer der

Aqua Zumba Nacht von einer Gratis Flasche

Bad Dürrheimer SportAktiv Citrus-Grape

oder Bad Dürrheimer Bio Mineralwasser

2019

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau GmbH

Am Schönen Moos 1 · 88348 Bad Saulgau · Tel. 07581/4839-0 · Fax 4839-69

info@sonnenhof-therme.de · www.sonnenhof-therme.de

53


54

FREIZEIT

ANZEIGE

DREI TAGE

SPASS

Dank des Kombi-Angebots

der Bodensee Card PLUS und des Bodensee

Tickets für drei Tage reisen Ausflügler mit

Fähre, Bahn und Bus sowie der Kursschifffahrt

preisgünstig und unkompliziert zu 160

Attraktionen in der Bodensee-Region.

Die Leistungen der beiden Inklusivkarten – der

Bodensee Card PLUS und dem Bodensee Ticket

– werden bei diesem Angebot miteinander

verbunden. Damit erhalten Gäste und Einheimische

am Bodensee freien Eintritt zu 160

Attraktionen.

Mit der Seilbahn auf den Pfänder oder den

Säntis fahren, Kloster und

Schloss Salem erkunden oder

das Geheimnis des Schokoladenglücks

im Chocolarium Flawil

lüften. Zu den Ausflugszielen

rund um den See gelangen die

Urlauber bequem per Bahn, Bus

und Fähre mit dem Bodensee Ticket,

der länderübergreifenden

Fahrkarte für den öffentlichen

Nahverkehr.

Zeppelin Hangar noch spürbar.

St. Gallen ist ab Friedrichshafen

bequem mit Bahn

und Fähre erreichbar. Bereits

die Überfahrt mit der Fähre ist ein Erlebnis. Die

Teilnahme an einem Rundgang ist die beste Art,

die Stadt mit seinem Stiftsbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe

seit 1983) zu erkunden.

Das Kombi-Angebot gilt an drei aufeinanderfolgenden

Tagen vom 20. September bis 20.

Oktober 2019.

Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Hafenstr. 6, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 90 94 99

info@bodensee-card.eu

www.bodensee.eu/kombiangebot

Das Kombi-Angebot im Überblick:

✔ 3 aufeinanderfolgende Tage

85 € (statt 137 €) für Erwachsene,

48 € für Kinder (statt 77 €)

✔ gültig vom 20.09.-20.10.2019

✔ freier Eintritt zu über

160 Attraktionen

✔ freie Fahrt mit Fähre, Bahn und Bus

✔ freier Eintritt auf die Insel Mainau

✔ 2 Tage freie Kursschifffahrt

GEFÖRDERT VOM INTERREG-PROGRAMM

ALPENRHEIN-BODENSEE-HOCHRHEIN MIT

MITTELN DES EUROPÄISCHEN FONDS

FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG.

Ob zu Land, auf dem Wasser oder

in den Bergen – die Bodenseeurlauber

brauchen sich mit dem neuen Kombi-Angebot

keine Gedanken mehr um Fahrkarten- oder

Eintrittspreise machen. Und so werden viele

Erlebnistouren möglich: Beispielsweise ist in

Friedrichshafen der Geist der Luft- und Raumfahrtpioniere

im Dornier Museum, im Zeppelin

Museum und bei einer Werft-Besichtigung im


FREIZEIT

TREFFPUNKT

OBER-

SCHWABEN-

SCHAU

17 Messehallen, 600 Aussteller und mehr als

90.000 Besucher: Die 52. Oberschwabenschau

in Ravensburg ist Treffpunkt, Infobörse

und Event gleichermaßen.

Diese Landwirtschafts- und Verbrauchermesse

wartet mit einer Mischung aus Vertrautem

und Überraschendem, Nützlichem

und Unterhaltsamem auf. Es gibt vieles rund

um Hausbau und Sanierung, Ernährung und

Hauswirtschaft, Energie und Mobilität zu entdecken.

Zudem bietet der Agrarfachtag am

16.10. rund 50 Einzelveranstaltungen. „Die

Gäste sollen sich wohlfühlen bei uns auf dem

Gelände. Wir freuen uns, wenn alle sich gut

unterhalten, viel erleben und lange bleiben“,

sagt Messeleiter Stephan Drescher. Deshalb

gibt es einige Neuerungen: Auf dem Gelände

wurden Sitzbänke verteilt, das Rahmenprogramm

wurde ausgeweitet und nach Messeschluss

können Gäste den Abend in einem

neuen Biergarten ausklingen lassen. In Halle

2 finden erstmals Aktionstage zu Themen

wie Sport, Musik und Umwelt statt. Zu den

Traditionen der Messe gehören drei Konzerte

im Festzelt: am 12.10. mit der Band Bergluft,

am 18.10. mit Gsälzbär und Pomm Fritz, am

19.10. mit drei Musikvereinen. (rue)

12.-20.10., 9-18 Uhr

Oberschwabenhallen

Bleicherstr. 20, D-88212 Ravensburg

www.oberschwabenschau.de

FOTO: FELIX KÄSTLE

TANZCENTER GEIGER

PFANNENSTIEL 21 I 88214 RAVENSBURG

TS-GEIGER.DE I info@ts-geiger.de

+49 (0) 751 54050

TANZ

MAL

WIEDER!

Line Dance

Mi. ab 11.09. 19.30h

Yoga

Mi. ab 11.09. 18.15h

Latino Club

mittwochs 20.30h

Salsa, Bachata etc.

Disco Fox Club

dienstags 19.30h

mittwochs 19.30h

West Coast Swing

Club sonntags 18.00h

Agilando

montags 11.00h

donnerstags 10.30h

Ballett

Windelflitzer

Neu! Gemeinsames

Tanzen für Mama &

Kind ab 1,5 Jahre

Mi. 18.09. 10.45h

Fitness für Mamas

parallel zu den Kids

donnerstags 15.00h

Fitness mit Baby

ab 0 Jahre mit Trage

ab Di. 17.09. 10.00h

Hip Hop Kidz

3-5J. Dienstag 16.00h

Donnerstag 15.00h

6-8J. Montag 16.00h

Donnerstag 16.00h

9-12J. Montag 17.00h

Donnerstag 16.00h

3-4J. Dienstag 15.00h Boys Only

Donnerstag 15.00h

5-7J. Dienstag 16.00h nur Jungs 6-10Jahre

ab 7J.Dienstag 17.00h donnerstag 16.00h

Hip Hop

montags 17.00h

dienstags 17.00h

donnerstags 17.00h

freitags 14.00h

freitags 15.30h

freitags 16.30h

Female

montags 18.00h

Adults

montags 19.00h

Lyrical Jazz

freitags 17.30h

Brakdance

montags 18.00h

donnerstags 17.15h

Sport Kurse

Yoga, Jumping, Strong

by Zumba, Zumba,

Piloxing, Tabata,

Bauch Beine Po,

In allen Kursen ist eine Schnupperstunde möglich!

55


56

SEECLASSICS

ANZEIGE

MOTOREN MIT SOUL

Das erste Konzert der Eventserie „Cars & Music“ bringt Soul und

Funk aus München nach Romanshorn in die autobau Erlebnsiwelt.

Mit „Cars & Music“ verwandeln sich die Hallen der einzigartigen Autoausstellung

regelmäßig in ein Konzerthaus für Live-Musik unterschiedlichster

Richtungen. Vier Stunden vor Beginn öffnet die Sammlung

exklusiv für Konzertbesucher ihre Türen. Zudem gibt es ein Rollout, bei

dem sechs Besucher eine Mitfahrt gewinnen können. Das erste Konzert

mit dem Namen „Cars & Soul“ spielt die Band „The Foundation – Solid

Soul & Funk“. Die Münchner lassen dabei die Motown- und Funk-

Ära wiederaufleben. Im Rollout wird passend dazu der Ford Mustang

Mach 1 (1969) vorgestellt. (tb)

26.10., 20 Uhr

autobau erlebniswelt

Egnacherweg 7

CH-8590 Romanshorn

+41 (0)71 466 00 66

www.autobau.ch

FOTO: ALI MALAK

DAS OLDTIMERMEKKA

Ende Oktober präsentieren über 150 Aussteller auf dem OLMA

Messegelände ihr Angebot bei der Oldtimermesse St. Gallen. Die

große Ausstellung für historische Fahrzeuge ist eine der wichtigsten

Veranstaltungen in der Großstadt Bodensee.

Die Organisatoren der nun zum 15. Mal stattfindenden Messe, Renate

und Per Hürlimann, sind selbst begeisterte Sammler und Schrauber

und legen daher Wert auf ein breit gefächertes Angebot, das alle Bereiche

der Oldtimerei abdeckt. Neben zahlreichen Verbänden und Clubs,

die ihre Fahrzeuge präsentieren, und Händlern, deren Palette von Bekleidung

bis zum Komplettfahrzeug reicht, sind auf der Messe auch

unterschiedliche Dienstleister wie Mechaniker, Oldtimer-Garagisten,

Sattler, Karosserie-Sprengler und Lackierer zu finden. Drei Restaurants

auf dem Messegelände laden außerdem zu Benzingesprächen ein. Aufgrund

der Auflagen der Stadt St. Gallen für die Parkplätze im Messeareal,

müssen Parkplätze für Oldtimer im Voraus gebucht werden.

27.10., 9-17 Uhr

OLMA Messegelände, CH-9008 St. Gallen

+41 (0)71 455 20 80

www.oldtimermesse-ch.com

FOTO: MICHAEL SCHRODT


SEECLASSICS

CARLE – DIE MONATLICHE OLDTIMER-KOLUMNE

SUPPE

Überall auf der Welt wird – berechtigt! – um den Zustand der Erde bzw. die

Zerstörung unseres Planeten diskutiert. Mancherorts wird sogar der Klima-Notstand

ausgerufen. Über Sinn und Unsinn dieses Ausrufs, aber auch so mancher

Protestaktion an Freitagen kann man sicherlich diskutieren. Dass etwas gemacht

werden muss, ist klar, und wir alle müssen unseren Teil dazu beitragen – und das

machen wir auch.

Wir trennen Müll, schmeißen Abfall nicht in den Wald, kaufen Kühlschränke mit

super Energieeffizienz und so weiter und so fort. Aber: Jeder von uns ist auf seine

Art unvernünftig. Wenn man sich mal kritisch hinterfragt, findet man sicher auch

einen dunklen Fleck in seiner „Klima-Vita“. Ob es die Fahrt zum Lieblingsverein ins

Stadion ist, der Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff oder auch nur das Futter in den

vielen Plastik- und Aluminiumverpackungen für das Hauskätzchen. Nüchtern und

oberflächlich betrachtet muss ich mir vorwerfen lassen, dass die Fahrten mit dem

Oldtimer absolut umweltunverträglich sind. Ich seh das natürlich etwas anders.

EIN FEINER ZUG

Die ZRT Bahnreisen AG veranstaltet eine kulinarische Reise im Stil

des Orient-Express. Im luxuriösen Sonderzug erwartet Teilnehmer

echte Bahn-Nostalgie.

Mitte November organisiert die ZRT Bahnreisen AG eine Rundfahrt der

Extraklasse. Beim Ausblick über Bodensee und Ostschweiz genießen die

Reisenden Kulinarisches vom Restaurant Römerhof und erlesene Weine der

Kellerei Badoux. Echten Orient-Express-Flair bietet der zusätzliche Clubwagen

mit Raucher-Lounge. Plätze können ab jetzt online gebucht werden. (tb)

09.11. ab/bis St. Gallen, Abfahrt ca. 16.00 Uhr

10.11. ab/bis Kreuzlingen, Abfahrt ca. 14.00 Uhr

ZRT Bahnreisen AG

Oberer Saltinadamm 2, CH-3902 Brig-Glis

+41 (0)27 922 70 00

www.zrt.ch

Mit einem alten Auto zu fahren, anstatt mit einem neuen, kann man auch als

nachhaltig bezeichnen. Aber viel wichtiger für mich ist der Faktor Freude. Ja, ich

gebe zu, es macht mir große Freude, mit einem alten Wagen unterwegs zu sein.

Mehr als einmal konnte ich aber feststellen, dass nicht nur ich als Fahrer ein

Grinsen im Gesicht habe. Nicht selten zeigen Menschen am Fahrbahnrand ihre

Sympathie mittels erhobenem Daumen. Sogar kleine Kinder reagieren positiv

überrascht auf den schrulligen Engländer.

Und an der Museumsnacht konnten wir aktuell feststellen, dass viele Besucher nur

wegen der alten Autos gekommen waren. Sie genossen die Fahrt im historischen

Kulturgut. Für mich steht nicht erst seitdem fest, dass man als Oldtimerfahrer

mehr Freude produziert als Schaden. Aber irgendjemand findet immer ein Haar

in des anderen Suppe.

ZWISCHEN-

KLASSEMENT

NACH LAUF 6

1. Klaus Brugger / Cathrine Brugger 211,95 Punkte

2. Herbert Gretler 210,79 Punkte

3. Manfred Biesinger 208,55 Punkte

4. Michael Reichmann / Daniel Kammel 199,05 Punkte

5. Dr. Gerhard Schade 195,46 Punkte

6. Cathrin Schoch 184,29 Punkte

7. Armin Labor / Nicolai Kröger 179,89 Punkte

8. Hermann Rittler / Markus Waldherr 148,95 Punkte

9. Ekkehard Leicher 148,61 Punkte

10. Thorsten Schilling / Simone Schilling 139,80 Punkte

Weitere Informationen:

www.bodensee-historic-pokal.com

www.facebook.com/seeclassics.magazin

Kolumnist Christoph Karle (51), ist über zwei Jahrzehnte oldtimerbegeistert

und selbst Besitzer von Klassikern. Lange Jahre war

er Vorsitzender des MSC-Sernatingen und Hauptverantwortlicher

des „Haldenhof Bergrennens“. Für den Bundestag Berlin sitzt er im

„Parlamentskreis Automobiles Kulturgut“. Zudem ist er als Kurator

Automobile für die Fahrzeug-Ausstellungen im MAC – Museum Art

& Cars in Singen verantwortlich.

57


58

KULTUR | KUNST

WIEHL’SCHE

WIEDER-

ENTDECKUNG

Die Galerie Roeder zeigt Kunst des 16. bis

21. Jahrhunderts, zusammengetragen vom

Kunstliebhaber, Gründer und Inhaber Roland

Roeder.

Seit fast 50 Jahren beschäftigt sich der Auktionator

und Kunstsachverständige intensiv

mit Kunst und Malerei. Sein Lebenswerk ist

dem von ihm wiederentdeckten Maler Hermann

Wiehl (1900-1978) gewidmet, dessen

Gemälde von hoher Farbbrillanz und

Ausdrucksstärke sind. Im Bestreben, dem

außergewöhnlichen Künstler den ihm zustehenden

Rang in der Kunstszene zu verschaffen,

organisiert die Galerie Ausstellungen

und produziert Kunstbücher, Kalender und

Reproduktionen. Die Collect Expo zeigt eine

Sonderausstellung. (bz)

LICHT IM DUNKELN

Die Ausstellung „Verbaute Biographien“ in

Lindenberg erzählt aus dem dunklen Kapitel

der Kunstgeschichte.

Franz Marc oder auch Otto Dix sind heute als

wichtige Wegbereiter der Kunst angesehen. Zur

Zeit des Nationalsozialismus waren sie allerdings

gebrandmarkt als krank und „entartet“.

Ihre Werke wurden konfisziert oder verbrannt,

den Künstlern war damit ihre Existenz abgesprochen.

Wie lassen sich diese Schicksale begreifen?

Mit über 40 Arbeiten erzählt die Sonderausstellung

„Verbaute Biographien“ des Hutmuseums

Lindenberg die Geschichten dieser bekannten,

wie auch regionalen Künstler. (tb)

bis 27.10. | Di-So, 9.30-17 Uhr

Deutsches Hutmuseum Lindenberg

Museumsplatz 1, D-88161 Lindenberg

+49 (0)8381 92 84 320

www.deutsches-hutmuseum.de

FOTO: THOMAS GRETLER

05.+06.10., jeweils 10-18 Uhr

Messe VS-Schwenningen

www.collectexpo.de

Galerie Roland Roeder

Tüfinger Straße 6 A

D-88690 Oberuhldingen

www.galerie-roland-roeder.com

BILDER: © GALERIE ROEDER

KUNSTVOLL IN DIE NACHT HINEIN

Über 100 Kulturschaffende, 35 Orte, eine

Stadt, 3 Ortsteile und das alles in einer

Nacht. Bereits zum 15. Mal bieten Radolfzell,

Böhringen, Möggingen und Markelfingen

mit der Kulturnacht lokalen Künstlern

eine große Bühne.

Mit Installationen, Ausstellungen, Musik, Performance

und Lesungen lassen die Kulturschaffenden

aus der Region an diesem Abend die

35 Ausstellungsorte in einem nicht alltäglichen

Licht erstrahlen. Ein Highlight ist das Kunstprojekt

„7:76 Ortszeit“ von Böhringen, welches

im Vorjahr zum 775. Ortsjubiläum ins Leben

gerufen wurde. Dabei können in leerstehenden

Gebäuden, wie alte Schlachthäuser und

Scheunen, Action-Painting und Live-Sculpting

diverser Künstler bestaunt werden. (kv)

02.10., 18-24 Uhr

D-78315 Radolfzell

+49 (0)7732 81 374

www.radolfzell.de

FOTO: KUHNLE UND KNÖDLER


ANZEIGE

KULTUR | KUNST

BLAUWÄRTS

Blau ist nicht nur eine Farbe, sondern für

Sabine Becker ein Lebensthema – zu sehen

in der Ausstellung „blauwärts“ der Stubengesellschaft

1599 e.V. in Engen.

Sabine Beckers Blau ist aber nicht irgendeines:

Kobaltblau hat es ihr seit jeher angetan, ein

„warmes, samtiges, rotstichiges, unglaublich

leuchtendes Blau“. Im Stadtmuseum Engen

zeigt sie nun zahlreiche Werke, die sich alle

um den Farbton drehen und zeigen, wie viel

Leuchtkraft er in unterschiedlichen Motiven

entwickelt (übrigens sind auch die Rahmen

ein echter Hingucker). Unter der Leitung von

Albert Kümmel-Schnur haben Studierende

der HTWG Konstanz mit Sabine Becker in

Gesprächen und Workshops einen Teil der

Ausstellung erarbeitet: Sitzmöbel mit Audiostationen,

Plexiglasstelen und kleine Wahrnehmungsexperimente

ermöglichen den

Betrachtern, Beckers Kunst aus anderen Perspektiven

zu erleben. Was sieht man aus der

Ferne? Was aus der Nähe? Wird ein Blau vielleicht

noch blauer, wenn man es durch Farbfolien

betrachtet? Welche literarischen und

historischen Konnotationen hat die Farbe?

Am 13. Oktober findet von 16 bis 18 Uhr die

Abschlussveranstaltung des Projekts „Blaue

Perspektiven“ statt, bei der die Studierenden

über ihre Arbeiten und Erfahrungen berichten.

(ms)

Ausstellung: bis 27.10.

Städtisches Museum Engen + Galerie,

Klostergasse 19

D-78234 Engen

+49 (0)7733 501400

www.engen.de/museum

FOTO: RENÉ SCHREI

STÄDTISCHE

WESSENBERG-GALERIE

KONSTANZ

14.09.


17.11.19

SCHMUCK

edelSteine

FoSSilien

Mineralien

UHren

antiQUitÄten

10-18 Uhr

DIE DRUCKGRAPHISCHE

SAMMLUNG DES FREIHERRN

VON WESSENBERG

bbv-design.com

ColleCtExpo

Schätze aus Natur & Werkstatt

5.-6. Oktober

Messe VS-Schwenningen

2019

DI - FR 10 - 18 UHR, SA, SO & FEIERTAG 10 - 17 UHR

MONTAGS GESCHLOSSEN

78056 VS-Schwenningen, Messe 1

www.collectexpo.de

59


KULTUR | KUNST

AARON FLINT JAMISON

Die Kunst Halle Sankt Gallen zeigt eine der seltenen Einzelausstellungen des Konzeptkünstlers

Aaron Flint Jamison.

Es gibt kein Medium und keine künstlerische Ausdrucksform, die Jamison meidet oder in seiner

Recherche über die Funktion und das Funktionieren von Systemen nicht untersucht. Dafür hat

er sogar eine Zeitschrift (Veneer) und eine Institution gegründet, die sich als führende Stimmen

der heutigen amerikanischen Kunstszene etabliert haben. Für die Kunst Halle Sankt wird Jamison

eine komplett neue Produktion realisieren.

UNENDLICHE

WEITEN

Der Kunstverein Konstanz zeigt Weltkunst

von OTGO – untermalt mit einem Konzert

der großartigen mongolischen Sängerin

URNA.

25.10., 18 Uhr Eröffnung

26.10.19-05.01.20 Ausstellung, Di- Fr, 12-18 Uhr, Sa-So 11-17 Uhr

Kunst Halle Sankt Gallen, Davidstrasse 40, CH-9000 St. Gallen

+41 (0) 71 222 10 14, www.kunsthallesanktgallen.ch

FOTO: AARON FLINT JAMISON, BEYOND INVITATION, 2015; COURTESY: MIGUEL ABREU GALLERY

60

OTGO lebt in Berlin und gilt als bedeutendster

Maler der sich modernisierenden Mongolei.

In seinen farbenfrohen Werken interpretiert

er die klassische Thangka-Technik seiner

Heimat neu und schafft dabei kulturübergreifende

Kunst. Eine Auswahl davon ist derzeit

in der Ausstellung mit dem treffenden Namen

„unendlich“ zu sehen. Mit URNA kommt derweil

ein besonderer Gast in den Kunstverein:

Mit ihrer vier Oktaven umfassenden Stimme

erzählt Urna Chahar-Tugchi – begleitet von

Oli Bott – in ihren Liedern von ihrer Heimat:

ungewohnt für westliche Ohren, aber voller

Authentizität und Vielfalt.

Konzert: 05.10., 20 Uhr

Ausstellung: bis 24.11.

Kunstverein Konstanz

Wessenbergstraße 39

D-78462 Konstanz

www.kunstverein-konstanz.de

LIEBE UND TOD

In seiner Ausstellung „Liebe und Tod“ bei

Lachenmann Art in Konstanz lädt Deniz Alt

Betrachter in sein Innerstes ein.

Als Deutsch-Türke mit armenischen Wurzeln

ist Deniz Alt ein Suchender. Seit 1999 setzt er

sich mit der türkisch-armenischen Geschichte

auseinander, will mit seinen Bildern nicht

anklagen, sondern sieht in der Kernaufgabe

der Kunst das öffentliche Erinnern. Deniz

Alts Arbeiten sind daher Antworten auf eine

komplexe Welt und eine Verharmlosung der

Erinnerungskultur. Seine malerischen und installativen

Positionen zeigen die tiefen Empfindungen

menschlicher Existenz in der Situation

des Leids, der Qual und des Todes, welchem

er die Antriebskraft der Menschlichkeit entgegenstellt:

die Liebe.

19.10.-16.11., Mo + Mi-Sa, 11-18 Uhr

Galerie Lachenmann Art

Kreuzlingerstr. 4, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 36 91 371

www.lachenmann-art.com


KULTUR | KUNST

SPIEGEL DER MALEREI

Die Wessenberg-Galerie in Konstanz zeigt

eindrucksvolle Reproduktionsgrafiken aus

der Sammlung Wessenbergs.

Ignaz von Wessenberg war nicht nur Kirchenmann,

sondern auch ein großer Freund weltlicher

Kunst. Zu seiner Gemäldesammlung

besaß er eine 600 Blatt zählende Sammlung

von Kupferstichen, die bekannte Werke in

Schwarz-Weiß abbilden. 80 dieser Blätter

und andere Reproduktionsgrafiken sind nun

in der Wessenberg-Galerie zu sehen. Die

Ausstellung „Spiegel der Malerei“ gewährt

Einblicke in die Nachbildungskunst der

Kupferstecherei, zieht Vergleiche zwischen

Reproduktionen und Gemälden und macht

gleichzeitig deutlich, wie genau ein Bild gelesen

werden kann. (tb)

bis 17.11.

Städtische Wessenberg-Galerie,

Wessenbergstr. 43

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 900 376

www.konstanz.de/wessenberg-galerie

Di-Fr 10-18 Uhr,

Sa, Sonn- und Feiertag 10-17 Uhr

ALFRED HRDLICKA

Der Schreibtisch-Mörder und die Französische-Revolution – Radierungszyklus

11. September bis 26. Oktober 2019

Unsere Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 14.00 - 18.00 Uhr, Samstag: 10.00 - 16.00 Uhr

Wir freuen uns über Ihren Besuch auch außerhalb unserer Öffnungszeiten.

Vereinbaren Sie dazu bitte einfach einen Termin mit uns.

Abbildung: „Der Schreibtisch-Mörder“, Courtesy and Copyright: Galerie Hilger - Wien - Austria undHrdlicka - Foundation - Austria

Hegau Bodensee Galerie I Ekkehardstrasse 101 I 78224 Singen I Telefon: +49 (0) 7731 | www.hegau-bodensee-galerie.com I E-Mail: info@hegau-bodensee-galerie.com

61


62

KULTUR | BÜHNE


KULTUR | BÜHNE

WANN

HÖRT

DIE

LIEBE

AUF?

Christoph Nix ist seit 2006

Intendant am Stadttheater Konstanz,

2020 wird er das Theater verlassen.

Das Publikum ist ihm überwiegend

gewogen, die Stadtspitze weniger.

Ein Gespräch über Liebe und Intrigen,

über christlichen Kommunismus und

einige der großen Fragen des Lebens.

akzent: Die neue Spielzeit eröffnet im Stadttheater mit „Kasimir und

Karoline“ von Ödön von Horváth. Die Uraufführung war 1932, es

spielt „in unserer Zeit“. Sehen Sie Parallelen zwischen 1932 und heute?

Christoph Nix: Naja, ich bin keiner, der den Faschismus wieder neu

beschwören will. Die Parallele ist, dass in den 20er-Jahren die Intellektuellen

und die Künstler unendlich frei waren und ganz viel experimentiert

wurde wie nie zuvor in den letzten zwei Jahrhunderten – in der

Musik, in der Theaterästhetik, im Schreiben; und keiner hat gespürt,

außer Leute wie Horváth, dass so ein radikaler, brutaler Politikwechsel

ansteht. Vom Elend her – nein, da sehe ich keine Parallele, jedenfalls

was uns gesettelte Leute angeht. Die Ureuropäer, was immer das sein

soll, die sind heute relativ gut abgesichert, auch wenn die Kinderarmut

steigt. Aber die Frage stellt sich ja trotzdem: Was gehört zur Liebe und

wann hört die Liebe auf?

akzent: „die Liebe höret nimmer auf“, so lautet das Motto des Stücks.

Christoph Nix: Naja, das wünscht sich der Horváth. Es geht mir schon

darum, mich mit einem Stoff zu beschäftigen, bei dem es um das Aufhören

von Liebe und Zuneigung geht und in welchem Zusammenhang

das zu den gesellschaftlichen Verhältnissen steht. Das ist ja einer der

Punkte aus dem Stück, wenn Kasimir sagt: Einer, der wie ich abgebaut

ist, der ist nicht mehr attraktiv. Ich mag ja dieses Gedicht von Kästner,

Sachliche Romanze: „Als sie einander acht Jahre kannten / (und man darf

sagen: sie kannten sich gut) / kam ihre Liebe plötzlich abhanden / Wie andern

Leuten ein Stock oder Hut. ...“ – Klar kann die Liebe aufhören, das wissen

ja viele. Das ist so. Ich kenn das ja auch, bei meiner ersten Freundin

und mir, irgendwann war’s vorbei und keiner weiß so richtig, warum,

und manchmal ist man erschüttert drüber und manchmal nicht. Also

wenn die Liebe überhaupt eine Erfindung der Romantik ist, dann hört

sie eben auch manchmal auf.

akzent: Sie beschäftigen sich oft mit christlichen Ideen: Das erste Stück

der kommenden Spielzeit, „Franziskus, der Gaukler Gottes“ von Dario

Fo, wird in der altkatholischen Kirche aufgeführt, die vorletzte Spielzeit

stand unter dem Motto „Ist da wer?“, 2014 wollten Sie zum Papst

pilgern und 2015 war der Priester Luis Zambrano Rojas als Monk in

Residence am Theater Konstanz. Was interessiert Sie denn an den

Ideen und an Figuren wie Franz von Assisi und Papst Franziskus?

Ich bin kein Dogmatiker

Christoph Nix: Ihnen scheint mein christlicher Kommunismus nicht zu

behagen ... Nein, ich weiß das nicht genau, ich bin ja kein Dogmatiker.

Franziskus war einer der letzten Menschen, der aufbegehrt hat gegen

den Zug der Zivilisation. Es gab sicherlich andere, aber er ist eben historisch

übrig geblieben. Ich meine schon, dass es um die innere Kraft

geht, wenn man die Welt verändern will. Ob die jetzt religiös sein muss

oder nicht, das ist eine individuelle Entscheidung.

akzent: Ihre Begeisterung für den Papst hat aber schon etwas nachgelassen,

oder?

Christoph Nix: Ja ... manchmal freut man sich, dass einer so ein bissel

charismatisch rummacht, und dann wird der auch angepasst. Ich

denke, dass es ihm auch so gegangen ist, aber weil er der einzige Charismatische

war, hat er mir halt gefallen.

akzent: Als Sie vor 13 Jahren hier als Intendant angefangen haben,

mit welchen Gefühlen sind Sie da morgens hierhergekommen, und

mit welchen Gefühlen kommen Sie jetzt hierher?

Christoph Nix: Die Gefühle sind die gleichen geblieben. Ich wusste

genau, ich hab wenig Chancen, ich werde Gegner haben, aber ich

werd’s irgendwie schaffen. Jetzt bin ich müder als vor 13 Jahren. Die

Widerstände waren nicht weniger als ich erwartet habe.

63


KULTUR | BÜHNE

64

akzent: Sie haben die Widerstände erwartet?

Ich bin ein ziemlicher Schnellmerker

Christoph Nix: Ich bin ein ziemlicher Schnellmerker und

habe den Apparat hier schnell durchschaut, wer mit wem

und wer mit wem nicht kann. Die Widerstände habe ich

beim Publikum nach wie vor nicht, es gibt nur eben keine

starke Lobby in dieser Stadt. Für nichts gibt’s ne starke

Lobby. Also es gibt ein bisschen eine Fahrradlobby, aber

keine für eine Veränderung der politischen Verhältnisse

hier. Die Leute sind hier sehr träge und sehr zufrieden und

das ist dann einfach ein bisschen langweilig. Ich mag sowas

wie seemoz, aber es bleibt alles so wie es ist, da findet

keine wirkliche Bewegung statt. Das ist kein Drama, weil

so richtig drängt nichts zur Handlung. Insofern guck ich

jetzt, dass ich in einem Jahr aufhöre, und das tut mir dann

schon leid.

akzent: Zu Beginn Ihrer Intendanz hier haben Sie „Ein Bekenntnis“

veröffentlicht, in dem es in Anlehnung an Marx

heißt: Es kommt darauf an, sie (die Welt) zu verändern.

Haben Sie seither die Welt, haben Sie sich selbst verändert?

Christoph Nix: Also das eine geht ja nicht ohne das andere.

Die, die religiös sind, meinen, der Mensch muss sich

selber verändern und zu Gott hinkommen und dann würde

die Welt sich ändern. Das funktioniert so nicht, meine ich.

Der dogmatische Kommunismus sagt, man muss erst die

Verhältnisse ändern, dann ändert sich der Mensch. Nein,

das ist ein Prozess, der Hand in Hand geht. Aber um es

jetzt mal auf den Punkt zu bringen: Ich finde schon, dass

mich das Chefsein eher im negativen Sinne verändert hat.

Die Apparate verändern einen, man verändert den Tonfall,

wenn man über andere Menschen Entscheidungen mittrifft,

aber ich halte das nicht für unumkehrbar, solange

der liebe Gott mir noch ein bissel Zeit lässt. Meine Entscheidung,

dass ich Intendant werde, hat meinem Wesen

sicherlich nicht gut getan. Natürlich habe ich die Welt

nicht verändert! Ich habe vielleicht ein paar Menschen

Chancen aufgezeigt und ein paar Leuten in Afrika, und

nicht nur dort, Perspektiven gegeben, die sie nie gehabt

hätten, das behaupte ich schon.

Es wird schlimmer ... Putin, Trump, Johnson

Manchmal ist es mir gelungen, jemandem zu helfen, der

aus dem Knast kam oder in psychisch schwierigen Bedingungen

gelebt hat. Mehr war gar nicht drin, weil ich ja

auch nicht Teil einer revolutionären Erhebung war, die es

hier auch nicht gegeben hat. Ich bin zufrieden mit mir,

weil ich keine Leichen im Keller habe, auch als Anwalt

nicht, und ich bin auch nicht auf einen Zug der linken

Bewegungen aufgesprungen oder von irgendwelchen autoritären

Systemen, Mao Tse-tung oder Stalin ... Aber diese

Großmundigkeit, die Welt zu verändern, muss man ja haben

als Künstler, selbst wenn man nicht daran glaubt, um

anderen Hoffnung zu vermitteln. Als ich 15, 16 war, habe

ich gedacht, wenn ich mal alt bin, so in 50 Jahren, dann

leben mehr Menschen in sozialistischeren Verhältnissen,

im guten Sinne, dass die extremen Unterschiede von arm

und reich abgebaut sind. Jetzt sieht es eher schlimmer aus,

solche Menschen wie Putin, Trump und Johnson haben

jetzt das Sagen. Aber ich frage mich immer: Wie ging es

Leuten, die wirklich in tragischen Situationen waren, wie

Stefan Zweig oder Walter Benjamin, die sich das Leben

genommen haben, die mit 60 sehen mussten, dass die

Welt in eine völlige Barbarei gerät? Und das wird uns allen

so gehen, wenn wir die Welt verlassen, wir werden neugierig

sein, wie es so weitergeht. Ich denke, ich versuch’s

mit Optimismus. Bei jungen Menschen, soweit ich da

immer noch Mut machen kann, mache ich das wirklich

mit großer Leidenschaft: pessimistisch und oft traurig zu

sein; und ohne verlogen zu sein, nach außen hin eine gute

Energie zu vermitteln, dass sich immer wieder jeder Tag

lohnt. Mein Lieblingsgedicht ist von Borchert: „Ich möchte

Leuchtturm sein / in Nacht und Wind / für Dorsch und Stint / für

jedes Boot / und bin doch selbst / ein Schiff in Not“.

akzent: Nochmal zu Ihrem Bekenntnis zum Theater: „Ich

möchte mit meinen Mitarbeitern einen respektvollen Umgang

pflegen“. Ist Ihnen das gelungen?

Jemand wie ich hat Gegner

Christoph Nix: Ja, immer ... Es gibt aber so ein paar

Knackpunkte, mit denen ich nicht glücklich bin. Wenn ich

mich im Ton vergriffen habe, weil ich in einem hohen Level

der Überarbeitung bin, kann ich mich aufrichtig entschuldigen,

und zwar nicht nur formelhaft, sondern mit Blick in

die Augen. Ich bin jemand, der auch nach außen viel erreichen

will, in einem guten Sinn, und ich bin nicht unzufrieden

mit mir. Umgekehrt habe ich noch nie so viele Intrigen

gegen mich erlebt wie in diesem Haus: Strafverfahren – das

Verfahren wurde nach drei Jahren eingestellt –, Denunziationsberichte,

anonyme Mails, gehackte Accounts ... Wer

so viel will und so ist, der hat halt auch Gegner.

akzent: Was erwartet denn die Zuschauer in der letzten

Spielzeit, abgesehen von dem, was schon im Spielzeitheft

steht?

Christoph Nix: Aufbruch, Terror, verbrannte Erde ...

akzent: Oha?

Christoph Nix: Dummes Zeug! Was erwartet sie ... was ihr

gesehen habt die letzten Jahre, gutes Theater. Was ich gemacht

habe, wird sich noch weiter fortsetzen und das war’s.

akzent: Gut, dann war’s das. Danke.

Theater Konstanz

Konzilstraße 11, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 900 150

www.theaterkonstanz.de

DIE FRAGEN STELLTE ANJA BÖHME.

AUFMACHERFOTO: MICHAEL SCHRODT; FOTO UNTEN: THEATER KONSTANZ

Auf dem neuen Spielplan stehen gewohnt

eigenwillige, politische und unterhaltsame

Stücke und Projekte mit insgesamt elf Uraufführungen.

Eine davon ist „Junge Hunde“

in der Spiegelhalle nach dem Roman von

Christoph Nix (Regie Oliver Vorwerk). Der

handlungsreiche Coming-of-Age Roman zeigt

den Weg eines jungen Menschen in den linken

Widerstand. Zudem ist die Handschrift des Intendanten

im Stadttheater in „Kasimir und Karoline“

zu sehen. Eine gemeinsame Inszenierung

von Nix mit der Choreographin Zenta Haerter.

Es ist eine glitzernde und gleichzeitig entzauberte

Welt, die im 1932 entstandenen Volksstück von

Ödön von Horváth zu sehen ist.


KULTUR | BÜHNE

Götz Alsmann

Sa. 26.10.

WINTERVORHANG AUF!

Raum für Nachdenklichkeit bietet das Wintertheater

Überlingen in Noltes Theater. Am

12. Oktober um 20 Uhr ist Saisoneröffnung

mit Einführung in Konzeption und Hintergründe

bei freiem Eintritt.

Existenzielle Fragen greifen Birgit und Oliver

Nolte in ihrer bravourösen Umsetzung des

bildgewaltigen Schauspiels von Hugo von

Hofmannsthal zu Beginn auf: „Jedermann –

Das Spiel vom Leben und Sterben des reichen

Mannes“. Mit dem Tod konfrontiert, stürzt

der reiche Jedermann in den Abgrund. Nicht

die Angst, sondern die Erkenntnis, dass sein

Leben misslungen ist, bringt ihn fast um den

Verstand. Eine Inszenierung, der man sich

nicht entziehen kann und die lange nachhallt.

Ein Blick ins weitere Programm bei Noltes

lohnt sich – den ganzen Winter lang! (bz)

17.-19. + 24.-26.10., jeweils 20 Uhr

Noltes Theater in Noltes Culture Lounge

Gunzoweg 1, D-88662 Überlingen

www.noltes.biz

TICKETS

07461 . 91 09 96

www.tuttlinger-hallen.de

WEITERE

VERANSTALTUNGEN

Junge Philharmonie

Oberschwaben

So.

06.10.

„Aus dem Nichts“

Mi.

Politthriller nach dem Film von Fatih Akin 16.10.

Manja Präkels

„Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“

Mi.

23.10.

VON DRACHEN

UND REGIMEN

Zum zehnjährigen Jubiläum bringt

der Theaterverein Pralka in der

Scheffelhalle Singen ein Stück polnische

Geschichte auf die Bühne.

Bernd Glemser

Klavierrezital

Jazzchor Freiburg

„From Day to Day““

„Hildegard von Bingen – Die

Visionärin“

Christmas Moments

Starbesetzte Weihnachtsshow

The Queen Kings

„Bohemian Rhapsody“-Tour

Fr.

15.11.

Fr.

06.12.

Di.

10.12.

Mi.

18.12.

Fr.

27.12.

Ein spannendes Musiktheater erwartet Zuschauer bei dieser Zusammenarbeit zwischen Pralka

e.V. und dem Collegium Musicum Singen sowie zwei Chören. Das von Regisseurin Susanne

Breyer bearbeitete Stück „Heimwehland“ verbindet die Sage um den Wawel-Drachen mit der

Geschichte Polens ab 1980 und der Geschichte eingewanderter Mitbürger. Damit möchte der

Theaterverein auch zu Kulturaustausch und Völkerverständigung beitragen. Untermalt wird

das Stück durch eigens komponierte Musik von Michael Kessler. (tb)

25. + 26.10., 20 Uhr + 27.10., 19 Uhr

Scheffelhalle Singen, Schaffhauserstr. 32, D-78224 Singen

+49 (0)7731 91 93 29 | www.pralka.de

FOTO: CHRISTINE NEU

65


66

KULTUR | BÜHNE

DAS RICHTIGE TUN

Der jugendclub momoll theater Schaffhausen präsentiert mit „Addio

Palermo!“ auf der Fassbühne ein neues Stück.

Seit 1994 bringt der jugendclub momoll theater unter professioneller

Leitung und in enger Zusammenarbeit mit dem Schauwerk Schaffhausen

tolle Aufführungen auf die Bühne. In diesem Jahr stellen sie

wichtige Fragen: Wie sehr kann man anderen vertrauen? Wie viel ist

man bereit zu riskieren? „Addio Palermo!“ von Xenia Ritzmann handelt

vom Mut, das Richtige zu tun. Angesetzt im Palermo der 1960er Jahre

entführt das Schauspiel um sechs junge Italiener den Zuschauer auf

eine bedrohliche Reise durch Sizilien. (tb)

ab 26.10., 20 Uhr

Fassbühne

Webergasse 13, CH-8200 Schaffhausen

+41 (0)52 620 05 86

www.schauwerk.ch

VERGESSENE LEGENDE

In Singen wird Gerd Zahners Monolog „10 Plus. Kette und Schuss“

über das Leben des Mittelfeldspielers Dieter Koulmann aufgeführt.

Wer ist Dieter „Kuli“ Koulmann? Ein Ausnahmetalent und einst begnadeter

Profifußballer, der 1965 maßgeblich am Aufstieg des FC Bayern

München in die Bundesliga beteiligt war. Bis 1968 trug er das rote

Trikot, bevor der Absturz folgte. Zuletzt spielte er wieder in regionalen

Vereinen wie dem FC Singen. Der Monolog von Autor Gerd Zahner,

der immer wieder im Sinne der Erinnerung schreibt, erzählt ein Leben

voller Höhen und Tiefen, gespickt mit Einsamkeit, Hoffnung aber auch

Verzweiflung. (tb)

2.10. + 15.11., 20 Uhr

Clubhaus FC Singen 04/Gaststätte Zum Elfer

Friedingerstr. 24, D-78224 Singen

+49 (0)7531 900 150

www.theaterkonstanz.de

OHREN AUF!

Im Konstanzer Gewölbekeller geht die hörBAR in die nächste

Runde – diesmal mit „Als ob. Vom nagenden Gefühl, ein

Hochstapler zu sein“ von Bettina Mittelstraß.

Man trifft sich, lauscht gemeinsam, anschließend kommt man mit

den Journalistinnen und Journalisten des jeweiligen Features ins

Gespräch: das ist die hörBAR. Im SRF-Beitrag „Als ob.“ beschäftigt

sich die freie Autorin Bettina Mittelstraß mit dem „Hochstapler-Phänomen“,

einem Verhaltens- und Denkmuster von leistungsfähigen

Personen, die sich für vermeintliche Schwindler halten und

unter ständigem Druck leben, ihre eigentliche Leistungsunfähigkeit

würde irgendwann entdeckt. Dabei kommt auch Kabarettist

Georg Schramm zu Wort, dessen Karriere einst in Konstanz

begann. Die Veranstaltungsreihe wird organisiert vom Kulturamt

Konstanz und moderiert von Judith Zwick.

24.10., 20 Uhr

Gewölbekeller im Kulturzentrum Konstanz

Wessenbergstraße 43, D-78462 Konstanz

www.raum3.info


OPERN

STARS

AM SEE

Jetzt die besten

Plätze sichern!

Reservieren Sie sich

Ihren Logenplatz

für einzelne

Vorstellungen

oder alle

10 Opern

im ABO!

KULTUR | BÜHNE

Die MET-Saison 2019/2020 live

aus New York in Ihrem Kino!

12. Oktober 2019, 19:00 – ca. 22:20 Uhr (2 Pausen)

Giacomo Pucccini TURANDOT

Mit Christine Goerke, Eleonora Buratto, Roberto Aronica, James Morris

26. Oktober 2019, 19:00 – ca. 23:10 Uhr (2 Pausen)

Jules Massenet MANON

Mit Lisette Oropesa, Michael Fabiano, Carlo Bosi, Kwangchul Youn

09. November 2019, 19:00 – ca. 22:30 Uhr (2 Pausen)

Giacomo Puccini MADAMA BUTTERFLY

Mit Hui He, Elizabeth DeShong, Andrea Carè, Plácido Domingo

23. November 2019, 19:00 – ca. 22:45 Uhr (2 Pausen)

Philip Glass AKHNATEN

Mit Anthony Roth Costanzo, J‘nai Bridges, Dísella Lárusdóttir,

Aaron Blake

11. Januar 2020, 19:00 – ca. 21:00 (keine Pause)

Alban Berg WOZZECK

Mit Peter Mattei, Elza van den Heever, Christopher Ventris,

Gerhard Siegel

01.Februar 2020, 19:00 – ca. 22:30 Uhr (1 Pause)

The Gershwins PORGY AND BESS

Mit Eric Owens, Angel Blue, Golda Schultz, Latonia Moore, Denyce Graves

Dirigent: David Robertson

Inszenierung: James Robinson

29. Februar 2020, 19:00 – 23:00 Uhr (1 Pause)

Georg Friedrich Händel AGRIPPINA

Mit Joyce DiDonato, Brenda Rae, Kate Lindsey, Iestyn Davies,

Duncan Rock

14. März 2020, 19:00 – ca. 21:30Uhr (keine Pause)

Richard Wagner DER FLIEGENDE HOLLÄNDER

Mit Bryn Terfel, Anja Kampe, Franz-Josef Selig, Mihoko Fujimura, Sergey

Skorokhodov

11. April 2020, 19:00 – ca. 22:10 Uhr (2 Pausen)

Giacomo Puccini TOSCA

Mit Anna Netrebko, Brian Jagde, Michael Volle, Patrick Carfizzi

09. Mai 2020, 19:00 – ca. 22:10 Uhr (1 Pause)

Gaetano Donizetti MARIA STUARDA


Mit Diana Damrau, Jamie Barton, Stephen Costello, Andrzej Filonczyk,

Michele Pertusi Dirigent: Maurizio Benini

Die Angaben zu den Längen sind vorläufig!

Singen

Friedrichshafen

www.cineplex.de

Konstanz

www.cinestar.de

67


68

KULTUR | LIVE-MUSIK

HEIMAT

LIEBE

Multiinstrumentalist Mathias Eick ist

Norweger und kommt mit seinem Album

„Ravens burg“ in die evangelische Gnadenkirche

in Allensbach.

Norwegen? Ravensburg? Ja, richtig gelesen:

Mathias Eicks Familie stammt aus der Turmstadt,

und ihr hat der Musiker seine neue

Platte gewidmet. Der feinfühlige Lyriker und

Senkrechtstarter unter den norwegischen Jazzern

bringt eine hochkarätig besetzte Band

mit: Torstein Lofthus, Andreas Ulvo, Audun

Erlien und Håkon Aase. Wer es statt mit Jazz

eher mit Barbershop hält (und trotzdem skandinavisch

bleiben möchte), darf sich das Konzert

der Ringmasters aus Schweden vormerken

– immerhin Weltmeister in ihrer Disziplin.

Mathias Eick: 08.10., 20 Uhr

ev. Gnadenkirche, D-78476 Allensbach

Ringmasters: 22.10., 20 Uhr

Pfarrheim, D-78476 Allensbach

www.allensbach.de

FOTO: COLIN EICK

Jubelnde Zuschauer und ausverkaufte Häuser beweisen:

Austropop lebt! Die größte Austropop-

Show Europas macht im November Halt in Lindau.

In der mitreißenden Revue feiert der österreichische

Pop sein fulminantes Comeback: als eine große Party

mit einer eigens dafür gecasteten sechsköpfigen

Band und der „Überdosis G’fühl“, das dank aufwendigster

Technik auch in der letzten Reihe noch zu

spüren ist. Mit viel Humor, Spielfreude und Authentizität

zünden die Musiker ein Hitfeuerwerk auf der

Bühne, das 50 Jahre lang international Geschichte

geschrieben hat und zeigt, welche brillanten Songschreiber

und Künstler der Austropop in all den

Jahren hervorgebracht hat. „Da bin i her, da gehör

i hin! – I am from Austria!“ (bz)

„I AM FROM AUSTRIA“

16.11., 20 Uhr | Inselhalle Lindau

Zwanziger Straße 12, D-88131 Lindau

www.eventim.de


KULTUR | LIVE-MUSIK

1 2

3 4

ITALIENISCHE JAZZKLÄNGE

Ein Hauch von Italien in der Tuttlinger Stadthalle. Die Götz Alsmann

Band entführt die Zuhörer in die ewige Stadt, wo das neue Album

produziert wurde.

Mit dem Album „Götz Alsmann … in Rom“ geht die Band mit ihren

ganz individuellen Fassungen unvergänglicher italienischer Evergreens

auf Tournee. Der Sound der Gruppe, angesiedelt im Spannungsfeld

zwischen Swing, Exotica und lateinamerikanischen Rhythmen, geht

eine fruchtbare Verbindung ein mit den Canzone-Klassikern von

Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis

Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi.

26.10., 20 Uhr

Stadthalle Tuttlingen

Königstraße 39, D-78532 Tuttlingen

+49 (0)7461 910 996

www.tuttlinger-hallen.de

JAZZ MEETS MITTELALTER

Im Herbst treffen Mittelalter und Jazz in Salem bei einem einzigartigen

Konzerterlebnis aufeinander.

Unter dem Titel „Psalmodia“ tritt mittelalterliche Vokalmusik in Dialog

mit Improvisationen aus Jazz und neuer Musik. Präsentiert werden

die mittelalterlichen Gesänge aus originalen Handschriften vom

Vokalensemble Vox Nostra Berlin 4 . Dazu gesellen sich der zurzeit

weltbeste Jazzsänger Andreas Schaerer 1 , Jazzgitarrist Kalle Kalima

2 und Andreas Behrendt 3 an der Orgel. Sie nehmen die Motive der

alten Gesänge auf und bringen sie durch Improvisation in einen neuen

Kontext. Orientieren wird sich das Konzert an der Psalmodie, dem

klösterlichen Wechselgesang. (tb)

13.10., 17 Uhr

Münster Schloss Salem

D-88682 Salem

+49 (0)7553 91 65 332

www.salem.de

FOTOS: 1 ANDREAS SCHAERER © FOTOSOLAR,

2 KALLE KALIMA © MAARIT KYTÖHARJU, 4 © VOX NOSTRA

PROBIER WAS

NEUES!

www.akzent-magazin.com

69


KULTUR | LIVE MUSIK

Sa+So, 12.+13.10.2019, 10-17 Uhr

meinZUHAUSE!

Energie- und Baumesse zu Hausbau,

Einbruchschutz, Garten u.v.m.

Mi, 23.10.2019, 20.00 Uhr

CHAOS AUF SCHLOSS HAVERSHAM

Mit dem Prix Molière ausgezeichnete Komödie

So, 03.11.2019, 17.00 Uhr

AN DIE FERNE GELIEBTE

Benefizkonzert fürs Palliativzentrum Singen

mit Pianist Alexander Krichl

Di, 05.11.2019, 20.00 Uhr

EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR

Filme rund um die Erlebniswelt Extremsport

und Abenteuer

Fr, 08.11.2019, 19.00 Uhr

KULTURFÖRDERPREIS-VERLEIHUNG

Festabend mit vielen Überraschungen. Eintritt frei!

Sa, 09.11.2019, 20.00 Uhr

VOGLER-QUARTETT UND CHRISTOPH ENZEL

Kammerkonzert: Werke von Haydn, Schumann

und Busch

BRODELNDE STILMIXTUREN

Die beiden Konzerte, die der Jazzclub Singen im Oktober veranstaltet, gleichen zwei musikalischen

Feuerwerken.

Der Altsaxophonist Miguel Zénon hat eine neue Art des Latin Jazz kreiert, der die puertoricanische

Plena-Musik mit dem Jazz verbindet. Sein Quartett 1 macht eine brodelnde Stilmixtur

daraus. Die Jazzredaktion des SWR2 nimmt das Konzert auf (10.10.). „Abraham Inc.“ ist eine

Kooperation von David Krakauer, Fred Wesley und Josh Dolgin. Sie mischen New-Klezmer,

Soul- und Funkgrooves. Dazu integrieren sie weitere Musiker in ihre Band bis zur Größe einer

Fußballmannschaft (23.10.). (rue)

10.10. + 23.10., 20.30 Uhr

Jazzclub Singen im Kulturzentrum Gems, Mühlenstraße 13, D-78224 Singen

www.jazzclub-singen.de

Reservierung unter karten@jazzclub-singen.de

So, 10.11.2019, 19.00 Uhr

AUS DEM NICHTS

Politthriller nach dem Film von Fatih Akin

70

Mo, 11.11.2019, 16.00 Uhr

ALICE IM WUNDERLAND

Stück nach dem Kinderbuch von Lewis Carroll

Di, 12.11.2019, 20.00 Uhr

MARTINA SCHWARZMANN

mit ihrem Kabarettprogramm „Genau richtig!“

So, 17.11.2019, 19.00 Uhr

BLAS - CHOR - MUSIK

Oper, Musical und Filmmusik mit Alu-Madrigalchor

und Symphonischem Blasorchester

Fr, 29.11.2019, 20.00 Uhr

WIE IM HIMMEL

Schauspiel mit Musik nach dem schwedischen

Filmhit

Sa, 30.11.2019, 20.00 Uhr

SYMPHONIEKONZERT: IMPULSIV

Südwestdeutsche Philharmonie und David Coucheron

(Violine): Bernstein, Copland und Ellington

Mo, 09.12.2019, 20.00 Uhr

HEISENBERG

Schauspiel mit Charles Brauer und Anna Stieblich

Vorverkauf: Kultur & Tourismus Singen

Marktpassage August-Ruf-Str. 13

Stadthalle Hohgarten 4

D 78224 Singen

Tel +49 (0) 7731 85-262/-504 • Fax +49 (0) 7731 85-263

ticketing.stadthalle@singen.de

AMICI

DELLA MUSICA

Der italienische Liedermacher Pippo Pollina

zeigt im Konzil Konstanz das Beste aus

seinem musikalischen Werk.

Vom Studium am Konservatorium „Amici

della Musica“ über erste Straßenmusikerfolge

bis zu einer Weltkarriere: Nach 23

Alben und vielen erfolgreichen Tourneen

blickt Pippo Pollina nun zurück auf sein

bisheriges musikalisches Schaffen. Unter

dem Titel „30 Jahre Camminando“ spielt

der gebürtige Sizilianer eine Auswahl seiner

schönsten Lieder. Dazu gibt es auch einige

unbekanntere Stücke zu hören. Begleitet

wird der Cantautore von den Musikern Roberto

Petroli, Fabrizio Giambanco, Claudia

Sala sowie Adriana und Roberta Prestigiacomo.

(tb)

02.11., 20 Uhr

Konzil Konstanz

Hafenstraße 2, D-78462 Konstanz

+49 (0)7551 63 872

www.bahnhof-fischbach.de


KULTUR | LIVE-MUSIK

„KÖNIGIN“ MEETS

PHILHARMONIE

Nach dem fulminanten Erfolg im Lustschloss

erwecken Musiker und Musikerinnen der Philharmonie

zusammen mit Rockmusikern im

Bodenseeforum Konstanz die großartige Musik

der legendären Band Queen zum Leben.

Bühne frei für eine Kombination aus expressivem

symphonischem Orchester, opernhaftem

und gleichzeitig freiem und theatralischem

Gesangsstil und kraftvoller Rockmusik. Die

Südwestdeutsche Philharmonie widmet dem

charismatischen Freddie Mercury eine Hommage

und lässt es ordentlich krachen: Glamrock

in Concert erweckt die Musik einer der

strahlendsten Rockbands aller Zeiten zum

Leben: QUEEN! Live und mit Arrangements

eigens für großes Orchester mit vier brillanten

und facettenreich talentierten Sängerinnen

und Sängern.

19.10., 19.30 Uhr

Bodenseeforum

Reichenaustraße 21, D-78467 Konstanz

www.bodenseeforum-konstanz.de

Goetheanumbühne

„Meine Liebe ist so gross wie die weite Welt“

KLASSISCHER

HERBST

Kartenbestellung:

Telefon 0751 859511

Info@schloss-achberg.de

www.schloss-achberg.de

Texte von Christian Morgenstern

Musik von Robert Schumann

05. NOV DI, 19.30 UHR

Spangenberg Trio

Klarinette|

Violoncello

Klavier

L. v. Beethoven, J. Brahms

Samstag | 5. 10. 2019 | 19 Uhr

Eggner Trio

Violine | Violoncello|Klavier

J. Haydn, B. Smetana,

C. Corea, L. v. Beethoven

Samstag | 19. 10. 2019 | 19 Uhr

Theater Konstanz zeigt

das Jugendstück „Patricks Trick“

www.ekkharthof.ch

Vorverkauf

Fon 071 686 65 55

info@ekkharthof.ch

29. NOV FR, 16.00 UHR

Rütelistrasse 2, CH-8574 Lengwil

www.ekkharthof.ch

Aris Quartett

Violine|Violine|Viola

Violoncello

L. v. Beethoven, A. Berg,

F. Mendelssohn

Samstag | 12. 10. 2019 | 19 Uhr

Flex Ensemble

Violine |Viola

Violoncello|Klavier

M. Ravel, Project Chanson,

G. Fauré

Samstag | 26. 10. 2019 | 19 Uhr

Kulturbetrieb Landkreis Ravensburg

71


72

KULTUR | LIVE-MUSIK

GRUSS AUS WIEN

Ein Studiokonzert mit Wiener Schmankerln lädt auf die

Musikinsel Singen ein.

Es gibt wohl keine andere Stadt, die mit so vielen Musikgenies

verbunden wird wie Wien. In der österreichischen

Hauptstadt, die vor rund 200 Jahren als kulturelles Zentrum

Europas galt und zum Schauplatz bedeutender musikalischer

Ereignisse wurde, konnten sich viele Komponisten frei entfalten.

Ihnen widmet sich das Concilium musicum um Violinist Christoph

Angerer, das auf historisch-originalen und authentischen

Instrumenten der Zeit spielt, mit einem musikalischen „Gruß aus

Wien“. Auf dem Programm stehen dabei Werke von Joseph Haydn,

Wolfgang Amadeus Mozart, Paul Angerer, Johann Strauss Vater und

Sohn sowie anderen. (bz)

19.10., 19.30 Uhr

Walburgissaal, Musikinsel

Schlachthausstraße, D-78224 Singen

+49 (0)7731 85 504

www.stadthalle-singen.de

FOTOT: RAINER FEHRINGER

Über 35 Bands + Rahmenprogramm

an 19 Tagen in 17 Locations...

Mehr Infos auf: www.jazztime-ravensburg.de

Jazzkantine (D)

Rebekka Bakken (N)

Becca Stevens (USA)

Billy Cobham Band (USA/GB/FR)

Kibbutz Contemporary Dance Company (ISR)

Youn Sun Nah (KOR/FR)

Kimberose (FR)

Poetry-Jazz-Slam

Big Band Ravensburg

Richard Spaven Trio feat. Cleveland Watkiss (GB)

Joe Armon-Jones (GB)

Rainer Böhm (D)

Jazztalk + Konzert mit Rolf Kühn (D)

Me&Mobi (D/CH)

Sirius Quartet feat. Veit Hübner & Joo Kraus (USA/D)

Rickie Lee Jones (USA)

Moop Mama (D)

Bundesjazzorchester (D)

Eivør &. Arve Henriksen (FRO/N)

u.v.m.

Design: DHBW Mediendesign


KULTUR | LIVE-MUSIK

WEINKLANG UNTER PALMEN

Mit vielseitigen Kompositionen endet die

Reihe „Jazz unter Palmen“ auf der Insel

Mainau. Zu Gast ist „Bodenseh‘s Metronome

Art feat. Marc Roos“.

Der Posaunist Marc Roos, der Kontrabassist

Markus Bodenseh und der Gitarrist Günter

Weiss spielen ein kreatives Gemisch aus Standards,

Popklassikern und eigenen Stücken.

Tief verwurzelt im traditionellen Jazz, setzt

die Band ein Metronom für minimalistische

Beats ein. Veranstalter ist das Europäische

Kulturforum Mainau. Ab 19 Uhr gibt’s eine

Weinprobe. (rue)

18.10., 20 Uhr

Palmenhaus, D-78465 Insel Mainau

www.europaeisches-kulturforum-mainau.com,

www.facebook.com/InselMainau

Kartenvorverkauf unter info@mainau.de,

+49 (0)7531 303 303 und unter

www.reservix.de

FOTOS: MATTHIAS SOMBERG

SEIT 20 JAHREN KÖSTLICHES

IM GRÖSSTEN GASTROFÜHRER FÜR DIE BODENSEEREGION!

AUF 320 SEITEN SPANNENDE REPORTAGEN, GENUSSVOLLE EMPFEHLUNGEN, AKTUELLE TRENDS & ADRESSEN

ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL UND AM KIOSK

DIE NEUE SEEZUNGE BESTELLEN UNTER: +49 751 2955 5520

ODER DIREKT BEI DER AKZENT VERLAGS-GMBH: M.PESCHERS@SEEZUNGE.DE

Ab sofort

im Handel

73


74

KULTUR | LIVE-MUSIK

YOU’LL NEVER WALK ALONE

Der Spotlight Chor präsentiert in der Gebhardschule in Konstanz

eine musikalische Liebeserklärung an „good old England“.

Im Oktober begeistern die Sängerinnen und Sänger um Chorleiter Gary

Peinke mit einem tollen Programm. Nach der erfolgreichen James-

Bond-Revue im zweimal ausverkauften Konstanzer Stadttheater vom

Oktober 2018 singt der Chor in diesem Jahr britische Pop-Hits aus

sechs Jahrzehnten. Ob unsere britischen Freunde nun in der EU bleiben

oder ob sie gehen: Der Spotlight Chor singt für sie „You’ll never walk

alone“. Karten gibt es über die Chormitglieder oder online.

11.10., 19.30 Uhr

Gebhardschule

Pestalozzistr. 1

D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 38 09 761

www.spotlight-chor.de

KULTUR PUR

Im Herbst startet in Isny die beliebte Veranstaltungsreihe „Zwischentöne“

mit Theater, Kleinkunst und Konzerten.

Die drei Rostocker „Subbotnik“ begeistern das Publikum mit wortakrobatischen

Songs, die weltpolitische Themen nach „links“ drehen.

Die Reihe „filmreif“ präsentiert „Welcome to Sodom – Dein Smartphone

ist schon hier“, in dem die größte europäische Elektroschrott

Müllhalde Europas in Afrika thematisiert wird. Mit „The Cleaners“

wird der Alltag der Contant-Moderatoren von sozialen Netzwerken

porträtiert. Bereits zum dritten Mal findet der Science Slam statt, bei

dem fünf Wissenschaftler gegeneinander antreten und versuchen mit

allen Mitteln das Publikum von ihrer Forschung zu begeistern. (kv)

08.-22.10.

Büro für Kultur, Unterer Grabenweg 18, D-88316 Isny im Allgäu

+49 (0) 7562 97563-50 | www.isny-tourismus.de

THE KING IS BACK

Pünktlich zum 85. Geburtstag des King of Rock’n’Roll geht das

Erfolgsmusical ELVIS wieder auf große Tour – im März 2020 zu

sehen in Bregenz!

Elvis´Musik, sein Hüftschwung, seine Stimme und seine legendäre

Show sind unvergessen. Emotional, stimmgewaltig und mitreißend

nimmt „ELVIS - Das Musical“ die Zuschauer mit auf eine einzigartige

Zeitreise und lässt sie das Idol einer ganzen Generation

an verschiedenen Stationen seines Lebens noch

einmal live erleben. Aufwändige Choreografien,

Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen

führen durch die wichtigsten Stationen in Elvis‘

Leben. Höhepunkt der Show ist das legendäre

Konzert aus dem Jahr 1973 auf Hawaii – das erste

Konzert, das weltweit live im TV übertragen wurde. (bz)

19.03.2020, 20 Uhr

Festspielhaus Bregenz

Platz der Wiener Symphoniker 1

A-6900 Bregenz

www.showfactory.at


KULTUR | LIVE-MUSIK

20 MAL

JAZZ

Das internationale Zürich Jazznojazz Festival

2019 wartet mit illustren Namen auf.

Frische Töne von interessanten Newcomern

und stilbildende Sounds von Stars & Legenden

aus Jazz und jazzaffinen Genres in rund

20 Konzerten erwarten die Besucher. In der

Gessnerallee eröffnen die Jazz-Koryphäen

Charles Lloyd (Foto) und John McLaughlin

das Festival, gefolgt von den Latin- und Salsa-Stars

Chucho Valdés und Juan de Marcos’

Afro-Cuban-All Stars, bevor am Wochenende

NACHTS IM MUSEUM

Tettnangs Oktober wird bunt: Songwriter,

Kirchenmusik und Museen – für jeden ist

etwas dabei!

So nimmt Tettnang erstmals an der Langen

Nacht der Museen am 5. Oktober teil, die vom

ORF initiiert wird. Von 18 bis 1 Uhr öffnen

Stadtmuseum, Elektronikmuseum, Schlossmuseum,

Hopfengut No20 und die Städtische

Galerie im Schlosspark ihre Türen für Nachtschwärmer.

Das Brian Chartrand Trio (Bild)

mit The Brand New Heavies, Morcheeba und

Level 42 eine veritable UK-Groove-Armada am

Start ist. Im ZKB Club spielen u.a. die skandinavische

Supergroup Rymden mit Wesseltoft,

Berglund und Öström oder die britischen

Senkrechtstarter The Comet Is Coming und

Kamaal Williams auf. (bz)

30.10.-02.11.

ZKB Club im Theater der Künste

Gessnerallee, CH-8001 Zürich

www.jazznojazz.ch

lockt am 18. Oktober ins KiTT: zusammen mit

Lamar Gaines (Keyboards), Todd Chuba (Percussion)

und dem Programm „Live from Laurel

Canyon“. Eine beeindruckende Reise durch die

amerikanische Folk-Rock Geschichte der 60erund

70er-Jahre! Am 20. Oktober begeistert

das Oratorienkonzert in der St. Gallus-Kirche

in Tettnang: u.a. mit Mendelssohns 42. Psalm

und Beethovens Messe in C op. 86. (bz)

www.spectrum-kultur-in-tettnang.de

Chrissie

Hynde

Fr 22.11.19 20.00 Volkshaus Zürich

& the Valve Bone Woe Ensemble

Mi 30.10.–Sa 2.11.19, Gessnerallee Zürich

ZURICH JAZZNOJAZZ FESTIVAL

Level 42, Brand New Heavies, Charles Lloyd,

Morcheeba, Tony Allen, John McLaughlin u.v.m.

www.jazznojazz.ch

Fr 8.11.19, 20.00, Volkshaus Zürich

Glen Hansard

This Wild Willing Tour 2019

Mo 18.11.19, 20.00, Volkshaus Zürich

Caravan Palace

«Miracle» – Electro-Swing à la française

Mi 20.11.19, 20.00, Kaufleuten Zürich

Incognito

40 Years Funky Tribes & Vibes

Mi 20.11.19, 20.00, Tonhalle Maag Zürich

Ron Carter Quartet

feat. Franco Ambrosetti

Do 28.11.19, 20.00, Volkshaus Zürich

Snarky Puppy

«Immigrance»-Tour 2019

So 1.12.19, 20.00, Kaufleuten Zürich

Naturally 7

20 Years Jubilee Concert

Mi 4.12.19, 20.00, Volkshaus Zürich

Beth Hart

The Blues-Soul Sensation

Sa 7.12.19, 20.00, Volkshaus Zürich

Stephan Eicher

Homeless Songs Tour – Zusatzkonzert

So 9.2.20, 20.00, Kaufleuten Zürich

Manfred Mann’s Earth Band

«Blinded By The Light»

Fr 28.2.20, 20.00, Tonhalle Maag Zürich

Gregory Porter

Jazz Classics: THE Voice of Jazz

VORVERKAUF:

allblues.ch

ticketcorner.ch

75


76

SEEHENSWERT

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER

1.

DI

KABARETT

ST. GALLEN

Sein oder Nichtsein

Komödie von Nick Whitby

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Rain

Tanzstück von Kinsun Chan

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

18:00, öffentliche

Probe

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Theaterspielclub

Extraschicht: Wo

wollen wir hin

und was soll darin

vorkommen?

Leitung: Angelika Wagner

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.de

10:00

FESTE

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Thomas Oláh: Leben

und Sterben des Herrn

Winckelmann

Gespräch mit dem Autor

und szenische Lesung

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

19:00

FRIEDRICHSHAFEN

Nachhaltiges und

erfolgreiches Wirtschaften

Vortrag mit Antje von

Dewitz

Zeppelin Universität, ZF-

Campus

19:15

KONSTANZ

Lukas Hartmann: Der

Sänger

Autorenlesung, Eintritt frei

Volkshochschule

+49 (7531) 59810

www.vhs-konstanz-singen.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Paul Amrod

Jazz-Konzert

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Reichenau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

SINGEN

Film: Der Chronist -

ein Stück Singener

Geschichte

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:00

2.

MI

KABARETT

BAIENFURT

Herr Schröder: World

of Lehrkraft

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

KONSTANZ

Andreas Müller: SWR3

Comedy live

Comedy Star Andreas

Müller

Bodenseeforum

20:00

RAVENSBURG

Barbara Balldini: Von

Liebe, Sex & anderen

Irrtümern

Aufklärungskabarett - aber

locker

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Cold Songs: Rom

William Shakespeare,

Bettina Erasmy

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

18:00

ISNY IM ALLGÄU

4-Takter: Zeitreise

Kurhaus am Park

www.isny.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Im weissen Rössl

Operette von Ralph

Benatzky

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

SINGEN

Gerd Zahner: 10 Plus.

Kette und Schuss

Theaterstück über

Koulmann

Clubhaus FC Singen

+49 (7731) 793666

www.clubhaus-fcsingen.de

20:00

ST. GALLEN

Rusalka

Oper von Antonín Dvořák

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

TUTTLINGEN

Ingrid Schorscher und

Celio de Carvalho

musikalisch-performatives

Terzett

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

19:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Schussenrieder

Oktoberfest

Festzelt

www.schussenrieder.de

17 Uhr Zeltöffnung, 19

Uhr Fassanstich, V.I.P.S.

Partyband

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

Folkloristische Reise

durch Lateinamerika

interkulturelle Begegnung

mit Livemusik, kulinarischen

Köstlichkeiten, Gedichten,

Kunst, Vorführungen,

Modeschau, Tanz

Mestiza latino casual food

+49 (7531) 9911104

mestiza-latino-casual-food.

business.site

18:00

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KUNST

WANGEN IM ALLGÄU

Anita Lenz: Heimat

hier & dort

Vernissage

Stadtbücherei im Kornhaus

+49 (7522) 74120

www.wangen.de

11:00

Noch bis einschließlich 6. Oktober ist in der Städtischen Galerie

Überlingen die Schau „Salvador Dalí. Leben und Werk“ zu sehen.

Rund 400 originale Künstlergrafiken, Plastiken, Fotografien, Objekte,

kunstgewerbliche Gegenstände, Mode und Dokumente werden

gezeigt. Dalí zählt zu den populärsten Künstlerpersönlichkeiten des

20. Jahrhunderts – mit seiner surrealen Selbstinszenierung und strategischen

Selbstvermarktung als Kunstfigur setzte er Maßstäbe. Die

Städtische Galerie verbindet in 26 Kapiteln die Biografie und das Werk

Salvador Dalís systematisch miteinander und ermöglicht so tiefe Einblicke

in das Leben und Schaffen des spanischen Exzentrikers.

bis 6.10., Di-Fr 14-17 Uhr, Sa, Sonn- und Feiertag 11-17 Uhr

Städtische Galerie

Steinhausgasse 1, D-88662 Überlingen

+49 (0) 7551 99 1070

www.ueberlingen.de

FOTO: LISA BUESCHER


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER

RADOLFZELL

Kulturnacht

mit Lesungen, Ausstellungen,

Installationen, Musik

und Performance

Radolfzell

radolfzell.de

18:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Energie Lounge

Moderation: Harald

Gmeiner

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

19:00

Die Gesellschaft

macht das Klima

FRIEDRICHSHAFEN

Zukunftsgespräche

Veranstalter: Zeppelin Universität

und Buchhandlung

mit Café Gessler

Gessler 1862

+49 (7541) 7006-62

zu.de/veranstaltungen

19:00, Thema: Wie

innovative Unternehmen

der Bodenseeregion

die Gesellschaft

verändern

KONSTANZ

Weimar in Konstanz

– Anfänge der

parlamentarischen

Demokratie vor

100 Jahren

Vortrag mit Lisa Foege,

katharina.schlude@

konstanz.de

Rosgartenmuseum

+49 (7531) 900246

19:00

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Jan Garbarek Group

Jazzkonzert

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

ROCK & POP

BAD SAULGAU

Shokee & Sands

wünsch dir was wir

spielen es

Gasthaus Franziskaner

www.franziskaner-bad-saulgau.de

20:30

KONSTANZ

SIMON & GARFUNKEL

Tribute meets CLASSIC

– Duo GRACELAND mit

Streichquartett und

Band

Konzil

www.konzil-konstanz.de

20:00

TUTTLINGEN

Voices for Kenya

Charity-Konzert zugunsten

Women For Women

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

3.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Zink!: Schrott

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

KONSTANZ

Eric Assous:

Achterbahn

Komödie mit Bernhard

Leute & Eva Patricia Dietrich,

Regie: Esther Muschol,

Bühnenbild: Anita Fuchs

Theater Mephisto & Co c/o

Schloss Seeheim

mephisto-co.de

20:00

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Splitternacht –

130. Ausgabe

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

LINDAU

Der Brandner Kaspar

und das ewig´ Leben

- Lindauer Marionettenoper

Bayrischer Dialekt

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

RAVENSBURG

Die Türmerin -

Stadt-Schau-Spiel

Liebfrauenkirche

15:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Schussenrieder

Fuhrmannstag

Umzug

Bad Schussenried, Ortsmitte

13:30

Schussenrieder

Oktoberfest

Festzelt

www.schussenrieder.de

10.30 Zeltöffnung, ab 11

Uhr Blasmusik und Partyrock,

13.30 Uhr Festzug

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KLASSIK & JAZZ

BAD SCHUSSENRIED

Festliche Trompetengala

im Glanz von

Trompete und Orgel

Werke von Telemann,

Walther, Bach, Mozart und

Lemmens

Wallfahrtskirche St. Petrus

u. Paulus

+49 (07583) 2377

www.kg-steinhausen.de

16:00

BREGENZ

David Helbock solo:

The Music of John

Williams

CD-Präsentation

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

New JazzPort

Orchestra meets Rick

Margitza - 20 Jahre

JazzPort

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:30

HERDWANGEN-

SCHÖNACH

Alexander Schtuko

Klavierkonzert mit Werken

von Schubert, Chopin, Liszt

und Skrjabin

Dorfgemeinschaft Lautenbach

17:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

Alex Good & Peter Frei

Doppelkonzert

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

SCHAFFHAUSEN

David Philips

Indie-Folk

Fass-Beiz, Fass-Keller

+41 (52) 6254610

fassgenossenschaft.ch

20:30

UHLDINGEN-

MÜHLHOFEN

Monobo Son -

Scheene Wienerin

Tour 2019

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

KREUZLINGEN

Klaus Steckeler

(Piano) und Gast

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

20:30

MESSEN

MAINAU

Gräfliches Schlossfest

Mode, Schmuck, Accessoires,

Programm &

Bewirtung

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

mainau.de

11:00

DIES & DAS

BEURON

Naturpark - Frühstück

bis eine Woche vorher

Haus der Natur, Seminargebäude

+49 (7466) 92800

09:30

KONSTANZ

Das Kriminal Dinner

- Krimidinner mit

Kitzel für Nerven und

Gaumen

Das tödliche Vermächtnis

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

4.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Gogol & Mäx:

Concerto Humoroso

- Das Geburtstagskonzert

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRIEDRICHSHAFEN

Caveman: Männerabend…nicht

nur für

Frauen

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

KONSTANZ

Eric Assous: Achterbahn

Komödie mit Bernhard

Leute & Eva Patricia Dietrich,

Regie: Esther Muschol,

Bühnenbild: Anita Fuchs

Theater Mephisto & Co c/o

Schloss Seeheim

mephisto-co.de

20:00

TUTTLINGEN

Archie Clapp: Scheiße

Schatz, die Kinder

kommen nach Dir!

Anarcho-Clown und Komiker

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Cold Songs: Rom

William Shakespeare,

Bettina Erasmy

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

18:00

FRAUENFELD

Knuth und Tucek:

Heimat

Satire

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Zigeuner-Boxer

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Schussenrieder

Oktoberfest

Festzelt

www.schussenrieder.de

17 Uhr Zeltöffnung, ab

19 Uhr Partyband Das

Regiment

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KUNST

FRAUENFELD

Kartonage

interdisziplinäres

Kunstprojekt, Finissage

Eisenwerk, Shedhalle

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

KONSTANZ

Wahr ist, was uns

verbindet!

Gespräch über die Themen

der Dankesrede anlässlich

der Verleihung des Friedenspreises

2018

Dreifaltigkeitskirche

19:00

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Vincent Peirani

Quintet: Living Being II

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:30

Okt / Nov 2019

Beginn: 20.00 Uhr (falls nicht anders angegeben),

Saalöffnung: ca. eine Stunde vorher, Bestuhlung/

Teilbestuhlung je nach Veranstaltungsgenre

Mi 2. Okt

Barbara Balldini – „Von Liebe, Sex

und anderen Irrtümern“

Fr 4. Okt

Red Carpet

Sa 5. Okt

WellBad

Do 10. Okt

Hattler

Fr 11. Okt

Axel Pätz – „Das Niveau singt –

Premium Gold“

Sa 12. Okt

The Henry Girls

Di 15. Okt

Let‘s dance

Fr 18. Okt

19.00 Uhr!!!

Garniez/Della Penna/Balß –

„Ein Abend in New York“

Sa 19. Okt

„Ravensburg slammt!“

Do 24. Okt

Jodelfisch

Fr 25. Okt

Bosstime

Sa 26. Okt

Ulan & Bator – „Zukunst“

Mi 30. Okt

15.00 Uhr!!!

Goissahannes spielt

„Rotzlöffel…im Regenbogenland“

Do 31. Okt

19.00 Uhr!!!

American Cajun, Blues

& Zydecofestival

Fr 1. Nov

Song Slam

Sa 2. Nov

ausverkauft!

WellBad

Jodelfisch

Jaimi Faulkner

Jaimi Faulkner & Band

B. Balldini

Hattler

Ulan & Bator

The Henry Girls

„Ein Abend in New York“

Bosstime

ACBZ Festival

Zehntscheuer Ravensburg, Grüner-Turm-Str. 30,

88212 Ravensburg, Tel. (0751) 2 19 15,

Fax (0751) 1 79 69, info@zehntscheuer-rv.de

www.zehntscheuer-ravensburg.de

77


78

SEEHENSWERT

KONSTANZ

Arno Haas & The Alvin

Mills Project

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

arnohaas.de

21:00

WANGEN IM ALLGÄU

Nick Woodland

Rhythm 'n' Blues

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

ROCK & POP

AMTZELL

Sabah: Lecker Locker

Leicht

Soul- und Pop-Songs

Eventhaus Amtzell, Restaurant

Schattbuch

+49 (7520) 953788

schattbuch.de/home/

21:00

KONSTANZ

Dr. Ring Ding

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

RADOLFZELL

Nick Howard: The

Everywhere Tour

Nick Howard

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

RAVENSBURG

Red Carpet

Harmony-Rock aus

Ravensburg

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

MESSEN

MAINAU

Gräfliches Schlossfest

Mode, Schmuck, Accessoires,

Programm &

Bewirtung

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

mainau.de

11:00

DIES & DAS

KONSTANZ

Gassenfreitag

Straßenmusik und

verlängerte Öffnungszeiten

der Ladengeschäfte laden

zum flanieren durch die

Gässchen ein

Niederburg

konstanz-magazin.de

18:30

LINDAU

Aufnahme in die

Stammzellendatei

DSSD Süd

Menschen im Alter von 18

bis 55 Jahren, halbe Stunde

davor darf nichts gegessen

werden

Lebenshilfe Wohnheim

18:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

5.

SA

KABARETT

KONSTANZ

Eric Assous:

Achterbahn

Komödie mit Bernhard

Leute & Eva Patricia Dietrich,

Regie: Esther Muschol,

Bühnenbild: Anita Fuchs

Theater Mephisto & Co c/o

Schloss Seeheim

mephisto-co.de

08:00

WANGEN IM ALLGÄU

Delta Q - Brandneu!

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BAD SAULGAU

1984

Schauspiel nach George

Orwell

Stadthalle

+49 (7581) 51290

www.bad-saulgau.de

19:30

BREGENZ

Cold Songs: Rom

William Shakespeare,

Bettina Erasmy

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

18:00

LINDAU

Ute Lemper: Rendezvous

mit Marlene

Ute Lemper

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Auf immer & ewig

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

Die Türmerin - Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche

15:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Herbstfeuer - Lifestyle

und Lichterglanz

Livemusik, Feuershow und

Shopping-Specials

Kunsthandel Georg Britsch

+49 (7583) 2795

www.britsch.com

10:00

Schussenrieder

Oktoberfest

Festzelt

www.schussenrieder.de

17 Uhr Zeltöffnung, ab 19

Uhr Oktoberfest- und Partystimmung

mit Alarm

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KUNST

LINDAU

Wolfgang Überhorst:

Zeichnung - Skulptur

- Relief

Vernissage

Skulpturale - die Galerie

www.skulpturale.eu

18:30

KLASSIK & JAZZ

ACHBERG

Konzert im Klassischen

Herbst

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

19:00

Spangenberg-Trio

BAD WALDSEE

Lehar, Kalman, Strauß,

... die schönsten

Melodien in bunten

Kostümen

Operettenzauber

Haus am Stadtsee

+49 (7524) 941342

www.kultur-am-see.de

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Carla Bley Trio - Jazzkonzert

- Carla bley -

Steve Swallow - Andy

Sheppard

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Würzburger Klavier-

Trio und die Schwestern

Walachowski

Leutkircher Klassik, Meisterwerke

für Klavier-Trio

und Klavier zu vier und

sechs Händen

Festhalle

+49 (7561) 9151980

www.festhalle-leutkirch.de

19:30

TETTNANG

Karl Frierson & the

Soulprint Band

Jazz, Soul, Funk

Flieger

www.flieger-tettnang.de

21:00

ÜBERLINGEN

Trio vom Staatstheater

Stuttgart

die junge Generation für

Oboe, Klarinette und Klavier

Kirche St. Jodok

19:30

ROCK & POP

BAD SCHUSSENRIED

Sax Key

Country und Rock

Dicke Hilde, Lufthütte

+49 (7583) 927670

www.dicke-hilde.de

18:00

KONSTANZ

Kula Rocknacht

Acoustical South, Stepfather

Fred, Mikehart

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

RAVENSBURG

WellBad

Theatralischer Bluesrock

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

VOLKSMUSIK

BAD WURZACH

Peter Schad und seine

Oberschwäbischen

Dorfmusikanten

Gesangsduo Peter & Conny

Kurhaus am Kurpark

www.bad-wurzach.de

19:30

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Lippentriller - Der

Knaben Wunderhörner

Chapeau – Kulturtage in

Lindenberg

Kulturfabrik/Hutmuseum,

Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

20:00

In Isny findet bereits zum fünften Mal der

programmreiche Schmalzmarkt statt.

Auch dieses Jahr kann man diverse Schmalzspezialitäten

wie Schmalzbrot und andere Delikatessen

genießen. Wildgerichte und waldfrische

Pilzpfannen stimmen auf den Herbst ein.

Erntefrisches regionales Obst sowie Gemüse

und Kräuter können auf dem Markt erworben

werden. Außerdem stehen selbstgemachte

dekorative Produkte zum Verkauf. Das Kürbissschnitzen

und Schmalzbrotbacken sowie

Filzen und Zirben-Hobeln ist nicht nur etwas

für die Kinder, sondern die ganze Familie.

Außerdem haben die Gastronomie sowie die

Geschäfte der Innenstadt geöffnet. (kv)

05.10., 9-16 Uhr

Altstadt, D-88316 Isny

+49 (0)7562 90 53 11

www.isny-aktiv.de

SONSTIGE MUSIK

KONSTANZ

Urna Chahar-Tugchi

und Oli Bott

Mongolische Musik

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

www.kunstverein-konstanz.de

20:00

ÜBERLINGEN

Vokalquartett

Sommerkonzert

Ev. Auferstehungskirche

18:00

MESSEN

MAINAU

Gräfliches Schlossfest

Mode, Schmuck, Accessoires,

Programm &

Bewirtung

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

mainau.de

11:00

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Schmalzmarkt

Herbstmarkt, Kinderprogramm,

Rahmenprogramm,

Musik

Isny, Fußgängerzone rund

um den Schmalzbrunnen

www.isny.de

09:00

ANZEIGE

FOTO :GREGOR LENGLER

ARBON

Eröffnungsfeier

der Casa Giesserei, dem

neuen Zentrum für Betreutes

Wohnen

Arbon, Giessereistrasse 12

www.casa-giesserei.ch

11:00-16:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

ÜBERLINGEN

Science Dinner

die fantastische Wissenschaftsshow,

Anmeldung

erforderlich

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

19:00

6.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher: Ich bin

viele

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

KONSTANZ

Frauen an der Steuer

Kabarettherbst 2019

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

ST. GALLEN

Rusalka

Oper von Antonín Dvorák

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

14:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Herbstfeuer - Lifestyle

und Lichterglanz

Livemusik, Feuershow und

Shopping-Specials

Kunsthandel Georg Britsch

+49 (7583) 2795

www.britsch.com

10:00

Schussenrieder

Oktoberfest

Festzelt

www.schussenrieder.de

10 Uhr Zeltöffnung, 10.45

Uhr Ökum. Gottesdienst,

11.45 Uhr Posaunenchor

Espressive, Mittagstisch,

10.30 Uhr Traktortreffen,

12 Uhr ProBierStraße und

Kinder-Programm

Tag der offenen

Brauerei

Schussenrieder Brauerei Ott

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

12:00

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Glas und Ochs

Glashüttenfest und Weidochsenfest

Historisches Glasmacherdorf

+49 (7597) 182042

www.leutkirch.de

10:00

KUNST

ÜBERLINGEN

Freundeskreis Kunst

Uhldingen-Mühlhofen:

Heimat

Fotografie, Installation, Malerei,

Objekt/ Bildhauerei,

Papierarbeiten, Video

Galerie Gunzoburg

+49 (7551) 63233

www.kunt-in-uhldingen.de

11:00

WEINGARTEN

Galerie der Aufrechten

Finissage

Akademie der Diözese

Rottenburg-Stuttgart,

Tagungshaus

+49 (751) 5686-0

www.akademie-rs.de

11:00

KLASSIK & JAZZ

TUTTLINGEN

Junge Philharmonie

Oberschwaben

Leitung: Alban Beikircher

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

19:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER

UHLDINGEN-

MÜHLHOFEN

Giuseppe Verdi: Messa

da Requiem

Mitglieder der Arcis-

Vocalisten München, Südwestdeutsche

Philharmonie

Konstanz

Wallfahrtskirche Birnau

+49 (7556) 92030

www.birnau.de

17:00

WANGEN IM ALLGÄU

Vokalensemble

amarcord

Altstadtkonzert

Stadthalle

+49 (7522) 22227

www.wangen.de

17:00

VOLKSMUSIK

BAD WURZACH

Peter Schad und seine

Oberschwäbischen

Dorfmusikanten

Gesangsduo Peter & Conny

Kurhaus am Kurpark

www.bad-wurzach.de

19:30

SONSTIGE MUSIK

BREGENZ

Kommissarin Flunke

und Die Schurken

Sitzkissenkonzert

Festspielhaus, Werkstattbühne

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

10:00

MESSEN

MAINAU

Gräfliches Schlossfest

Mode, Schmuck, Accessoires,

Programm &

Bewirtung

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

mainau.de

11:00

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Fahrtag an der Museumsbahn

Kürnbach

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

11:00

Herbstmarkt

mit Apfelausstellung

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

Verkaufsoffener

Sonntag

Bad Schussenried

12:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

RADOLFZELL

Verkaufsoffener

Sonntag

Radolfzell

12:30, Musik uff de

Gass

7.

MO

KABARETT

FRIEDRICHSHAFEN

Hannes und der

Bürgermeister 2019:

Jetzt Hannes!

Hannes und der Bürgermeister

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD WALDSEE

Krise als Chance - es

ist zum Davonlaufen

Waldsee-Therme, Vortragsraum

+49 (7524) 941221

www.waldsee-therme.de

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Norbert Gstrein:

Als ich jung war

Autorenlesung

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Pianotopia

Klassik im neuen Gewand

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Reichenau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

ROCK & POP

KONSTANZ

The Black Sorrows

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

8.

DI

KABARETT

BREGENZ

Michael Mittermeier:

Lucky Punch

Festspielhaus, Großer Saal

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Hannes und der

Bürgermeister 2019:

Jetzt Hannes!

Hannes und der Bürgermeister

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

SINGEN

Zu Risiken und Nebenwirkungen

fragen Sie

Ihre Apothekerin

Reise durch die Welt der

Medikamente mit Christine

Gitter

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

20:00

TUTTLINGEN

Harald Martenstein:

Nettsein ist auch keine

Lösung

Literaturherbst

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

KLASSIK & JAZZ

ALLENSBACH

Mathias Eick Quintet

(ausverkauft)

atmosphärische, soghafte

Klangräume

Ev. Gnadenkirche

www.allensbach.de

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Film: Der marktgerechte

Patient

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

9.

MI

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Improtheater Konstanz:

Das Schokodil

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

18:00

LINDAU

Theater Kempten:

La vie de Coco Chanel

Monolog von Ernst Konarek

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

RAVENSBURG

Mesale Tolu: Mein

Sohn bleibt bei mir

Moderation: Ludger Möllers,

Schwäbische Zeitung

Waaghaus, Schwörsaal

+49 (0751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

SINGEN

Hudson River: Die

Kunst, schwere

Entscheidungen zu

treffen

Referent: Peter Brandl

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

STOCKACH

Ladwig's Dixieland

Kapelle

TradJazz

Winkelstüble

www.wrenner.de

20:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

10.

DO

KABARETT

KONSTANZ

Eric Assous:

Achterbahn

Komödie mit Bernhard

Leute & Eva Patricia Dietrich,

Regie: Esther Muschol,

Bühnenbild: Anita Fuchs

Theater Mephisto & Co c/o

Schloss Seeheim

mephisto-co.de

20:00

Werner Koczwara: Am

Tag, als ein Grenzstein

verrückt wurde

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

LINDAU

Hämmerle - Privat

- Das Tagebuch des

Herrn Hämmerle

– Geheime Aufzeichnungen

Bernd Kohlhepp

Bayerische Spielbank Lindau

20:00

Hämmerle - Privat

- Das Tagebuch des

Herrn Hämmerle

– Geheime Aufzeichnungen

Bernd Kohlhepp

Bayerische Spielbank Lindau

20:00

MEERSBURG

Doppellacher

Vineum Bodensee, Veranstaltungssaal

www.vineum-bodensee.de

20:00, Glenn Langhorst:

Bis mein Humor

uns scheidet, Piero

Masztalerz: Live-

Cartoon-Show

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Zukunft Maisäß

Ein Informationsabend über

Montafoner Strategien zur

Erhaltung der Kulturlandschaft

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

17:30

FRIEDRICHSHAFEN

Game of Drones. Von

unbemannten Flugobjekten

- Motivationen,

Geschichte, Technik

Vortrag mit Jürgen Bleibler

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

19:00

KONSTANZ

Konstanzer Unternehmerfrühstück

- Blick ins Gehirn:

Wie Entscheidungen

getroffen werden

Dr. Hans-Georg Häusel

Konzil

www.konzil-konstanz.de

07:15

SINGEN

Mentale Stärke!

Erkennen, trainieren

und nutzen

Infoabend mit Ralph

Oberbillig, Eintritt frei,

Anmeldung erforderlich

schoko.politan

+49 (7731) 790838

www.schokopolitan.com

19:00

TUTTLINGEN

Moritz Netenjakob:

Milchschaumschläger

Literaturherbst

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

ÜBERLINGEN

Peter Abaelard -

Fröhliche Scholastik

oder die Wissenschaftsrevolution

im

Mittelalter

Referent: Frank Rexroth

Wohnstift Augustinum

+49 (07551) 940460

www.augustinum.de

18:30

STADT MESSKIRCH &

CAMPUS GALLI

Beim Bummel durch die spätmittelalterliche

Altstadt Meßkirchs

spürt man auf Schritt und Tritt

die reiche Geschichte des badischen

Städtchens. Besonders die

Barockkirche St. Martin und das

Schloss Meßkirch mit seinen drei

Museen (Kreiskunstgalerie, Martin-Heidegger-Museum,

Oldtimermuseum)

prägen das Stadtbild.

Auch wer sich in seiner Freizeit

lieber sportlich betätigt kommt in

Meßkirch voll auf seine Kosten.

Rund um die Stadt laden ausgeschilderte

Rad- und Wanderwege

dazu ein, die Gegend zu erkunden.

Nur wenige Kilometer außerhalb,

auf der historischen Baustelle

Campus Galli, kann das

frühe Mittelalter hautnah erlebt

werden. Handwerker arbeiten

seit mehreren Jahren daran, ein

mittelalterliches Kloster zu bauen,

wie es die Mönche der Insel

Reichenau vor 1200 Jahren im

„St.Galler Klosterplan“ gezeichnet

haben. Hinter dem Marktplatz

erhebt sich die Holzkirche mit

ihrem Kreuzgang und den wunderschönen

Chorschranken im

Innern. Daneben, im hölzernen

Glockenturm, hängt eine vor Ort

gegossene Bronzeglocke, die

täglich zum Mittagessen läutet.

Besucher können die Mittelalterbaustelle

„Campus Galli“

täglich vom 02. April bis 03. November

2019 von Di-So besuchen,

geöffnet von 10-18 Uhr.

www.campus-galli.de

79


80

SEEHENSWERT

Die „Collect Expo – Schätze aus Natur & Werkstatt“ präsentiert auf

dem Messegelände Villingen-Schwenningen Schmuck, Edelsteine,

Mineralien, Fossilien, Uhren und Antiquitäten.

Fachsimpeln, Netzwerken, Kaufen und Verkaufen: vom Rohdiamanten

über Perlen und Smaragde bis zu Bernstein ist hier Schmuck für jeden

Geschmack zu entdecken. Außerdem Uhrwerke in allen Variationen,

historische Zeitmesser sowie erlesene Antiquitäten. Die Auswahl wird

ergänzt um Sammlerbedarf und Werkzeuge. Zudem gehören verschiedene

Sonderschauen zum Rahmenprogramm und Kinder tauchen mit

Cowboy-Hut und echten Goldwaschpfannen ab, um im Sand nach

Gold-Nuggets und Edelsteinen zu suchen.

05.-06.10., 10-18 Uhr

Messe 1, D-78056 Villingen-Schwenningen

www.collectexpo.de

KLASSIK & JAZZ

SINGEN

Miguel Zénon Quartet

SWR2 Now Jazz Session

Kulturzentrum Gems

jazzclub-singen.de

20:30

ROCK & POP

BAIENFURT

Duo Graceland

A Tribute to Simon &

Garfunkel

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

DORNBIRN

Beyond the Black:

Heart of the Hurricane

European Tour

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

FRAUENFELD

Bettina Schelker &

Mike Bischof

Basler Singer-Songwriter

im Duo

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

KONSTANZ

Kula X Zebra:

Decibelles

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

19:00

RAVENSBURG

Hattler

Bass-Größe auf der Höhe

der Zeit

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Black Sea Dahu (CH)

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch

20:30

SONSTIGE MUSIK

WANGEN IM ALLGÄU

Jam Session

jeder kann mitmachen

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

WASSERBURG

Clan Destinos Band

Musik von Mexiko bis nach

Argentinien

Eulenspiegel

+49 (8382) 9896452

www.eulenspiegel-wasserburg.de

20:00

MESSEN

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung,

www.olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

BAD WURZACH

Michaelimarkt

Krämermarkt

Innenstadt

08:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

RAVENSBURG

Spanischer

Runder Tisch

Austausch für Spanischsprechende

und Deutsche,

Kontakt: koesler@

welcomecenter-bo.de

Babiole

+49 (751) 1809285

18:00

11.

FR

KABARETT

AMTZELL

Uli Keuler spielt

Kabarettist

Altes Schloss, Reichlin-

Meldegg-Saal

20:00

KONSTANZ

Eric Assous:

Achterbahn

Komödie mit Bernhard

Leute & Eva Patricia Dietrich,

Regie: Esther Muschol,

Bühnenbild: Anita Fuchs

Theater Mephisto & Co c/o

Schloss Seeheim

mephisto-co.de

20:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Eva Eiselt: Früher war

alles vielleichter

Leutkircher Kleinkunst

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

19:30

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Mackefisch -

Liederpoetrykabarettwahnsinn

Chapeau – Kulturtage in

Lindenberg

Kulturfabrik/Hutmuseum,

Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

20:00

RAVENSBURG

Axel Pätz: Das Niveau

singt - Premium Gold

Best of Tastenkabarett

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

TUTTLINGEN

Kay Ray: Wonach

sieht’s denn aus?

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Lisa Fitz: Der lange

Weg zum Ungehorsam

Biografie (musikalische

Lesung)

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRIEDRICHSHAFEN

Seekult -

Kulturfestival

mit Kunst, Musik, Theater,

Filmen, Workshops

Kulturhaus Caserne

seekult.de

KONSTANZ

TmbH - Theater mit

beschränkter Hoffnung:

Die Show!

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

Zenta Haerter & Christoph

Nix: Kasimir und

Karoline

Volksstück von Ödön von

Horwarth

Stadttheater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

Poetry Slam

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

TUTTLINGEN

Andy Häussler:

Kraft der Träume

das Unbewusste und

Träume

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Transit

nach dem Roman von Anna

Seghers, Landestheater

Tübingen

Stadthalle

+49 (7522) 22227

www.wangen.de

20:00

FESTE

ISNY IM ALLGÄU

100 Jahre Brauerei

Stolz

Brauerei Stolz

KUNST

RADOLFZELL

Christine Müller: ATME

und nimm wahr

Ausstellungseröffnung

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

19:00

RAVENSBURG

MO(vi)MENTO

Ausstellung mit Werken von

Klaus Prior (Lugano) & Phil

Dera (Berlin)

Galerie 21.06

www.galerie2106rv.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

BAD WURZACH

Die Drahtzieher feat.

Sandro Roy

Kloster Maria Rosengarten,

Kapitelsaal

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

20:00

KONSTANZ

Spotlight Chor: You'll

never walk alone

Gebhardschule Konstanz

+49 (7531) 9429580

spotlight-chor.de

19:30

RAVENSBURG

One-Two-Free

Quartierszentrum Bezner,

Café

20:00

ROCK & POP

BAD SCHUSSENRIED

Getback

Musik der 1960er

Dicke Hilde, Schwarzbierhaus

+49 (7583) 927670

www.dicke-hilde.de

19:30

ISNY IM ALLGÄU

Subbotnik

Isnyer zwischentöne

Musikbar Eberz

21:30

SONSTIGE MUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Wirtshaussingen

mit Anton, Tila und Rosi,

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

ÜBERLINGEN

Der Kartoffelkäfer und

die Sehnsucht - eine

musikalische Reise mit

Cordula Sauter

mit Tango, Musette und

Klezmer

Stadtbücherei

+49 (7551) 99-1575

www.stadtbuecherei-ueberlingen.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Maria Pierantoni Guia

Canzoni raffinate e intense

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

MESSEN

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Fachmesse des Holzhandwerks

Miller Maschinen

09:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

Street Food Market

Lindau

ganztags

Lindau, Alfred-Nobel-Platz

lindau-tourismus.de

MEERSBURG

Historisches Treiben zu

Meersburg

Künstler, Handwerker und

Händler geben Einblicke in

die Arbeitswelt der alten

Zeit, ganztags

Schlossplatz

meersburg.de

12.

SA

KABARETT

BAD WURZACH

Uli Keuler spielt

Kabarettist

Gasthaus Adler

+49 (7564) 91232

www.adler-dietmanns.de

20:30

BODNEGG

Uli Boettcher - Ich

bin viele

Dorfgemeinschaftshaus,

Bürgersaal

+49 (7520) 914270

boku-bodnegg.de/

20:00

KONSTANZ

Eric Assous: Achterbahn

Komödie mit Bernhard

Leute & Eva Patricia Dietrich,

Regie: Esther Muschol,

Bühnenbild: Anita Fuchs

Theater Mephisto & Co c/o

Schloss Seeheim

mephisto-co.de

20:00

MARKDORF

Thomas Reis: Das

Deutsche reicht

Theaterstadel

+49 (07544) 2791

www.gehrenberg.de/Tstadel

20:30

RAVENSBURG

Ingmar Stadelmann:

Fressefreiheit

Waaghaus

+49 (0751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

SINGEN

Sascha Bendiks &

Simon Höneß: In

Teufels Küche - Teil 2

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:00

ÜBERLINGEN

Markus Maria

Profitlich

Schwer verrückt - Mensch

Markus

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

20:30

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Kay Ray: Wonach

sieht's denn aus?!?

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER

WANGEN IM ALLGÄU

Lisa Catena -

Der Panda-Code

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

RAVENSBURG

Filament -

The Circus Club

akrobatische Zirkusshow

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Rain

Tanzstück von Kinsun Chan

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

12:00, Matinee

SCHAUSPIEL & OPER

ACHBERG

Achberger Bühne: Die

fromme Helene

Bauernkomödie in drei

Akten von Cornelia Willinger

Achberghalle

www.achberg.de

19:00

BREGENZ

Das Jahr magischen

Denkens

Joan Didion

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

Seekult -

Kulturfestival

mit Kunst, Musik, Theater,

Filmen, Workshops

Kulturhaus Caserne

seekult.de

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Offene Bühne

Mix aus Solokünstlern und

Bands

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

19:30

LINDAU

Hamburger Kammerspiele:

Vincent will Meer

Theaterstück nach dem

gleichnamigen Film von

Florian David Fitz

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

OBERTEURINGEN

Hermann Marte: Wer

schnappt den Täter

KrimiDinner

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

19:00

RAVENSBURG

Die Türmerin - Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche

15:00

TUTTLINGEN

Duo PianLOLA

Berliner Schnauze trifft

Tangomusik

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

20:00

ÜBERLINGEN

Die Welt hochwerfen...

Eröffnung des Wintertheaters,

Eintritt frei

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

FESTE

ISNY IM ALLGÄU

100 Jahre Brauerei

Stolz

Brauerei Stolz

PFULLENDORF

Oktoberfest

Veranstalter: Stadtmusik

Pfullendorf

Seepark Linzgau

+49 (7552) 251131

RAVENSBURG

WiesnRausch

mit Bergluft

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

19:00

KUNST

RADOLFZELL

Christine Müller: ATME

und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

KLASSIK & JAZZ

ACHBERG

Konzert im Klassischen

Herbst

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

19:00, Aris Quartett

ALLENSBACH

Klangräume

mit Marcus Hagemann

(Violoncello)

Klosterkirche Hegne

20:00

Marcus Hagemann

(Cello)

Klangräume

Kloster Hegne

www.kloster-hegne.de

20:00

KONSTANZ

Sofie mit dem großen

Horn

MS München

Hafen

11:00

15:00

ÜBERLINGEN

Madrigalchor Überlingen:

Die Phantastische

Vier

eine quadratische Singfonie

Salem International College

+49 (7551) 919615

www.salemkolleg.de

19:30

WEINGARTEN

Johann Rosenmüller

Jubiläums-Konzert zum 400.

Geburtstag

Basilika

www.weingarten-online.de

20:00

ROCK & POP

KONSTANZ

tAKiDA

& Special Guests

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

LINDAU

Toxpack: Kämpfer Tour

Punk

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

21:00

SCHAFFHAUSEN

Junior Kelly Ft. The

Fireman Crew (Jam)

20 Years - Love so nice -

Anniversary Tour

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch

21:30

WANGEN IM ALLGÄU

Molly's Chamber -

Musiknacht Wangen

souliger Blues-Rock

Fidelisbäck

www.wangener-musiknacht.de/

index.php?event=481&site=infos

21:00

Wangener Musiknacht

Altstadt

wangener-musiknacht.de

21:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Scherzachtaler

Blasmusik

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Bierkrugstadel

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

20:00

Volksmusiknacht mit

So oder So

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

RADOLFZELL

Klezmer Pur: Zum

weinen schön

Zeller Kulturzentrum

www.zellerkultur.de

20:00

RAVENSBURG

The Henry Girls

Irish Americana Folk

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

Andere Kulturen und Geschmäcker erleben, heißt es beim verkaufsoffenen

Sonntag zusammen mit dem internationalen Genussmarkt

in Ravensburg – veranstaltet von der Initiative Ravensburg (Stadt

und Wifo).

Mehr als 20 Marktstände präsentieren in bunter Marktatmosphäre

viele Produkte und Spezialitäten aus aller Welt. Außerdem locken auf

der Genussmeile allerlei exotische Köstlichkeiten, welche von interkulturellen

Vereinen und der Ravensburger Gastronomie angeboten

werden. Und auf einer großen Bühne wird abwechslungsreiche Live-

Unterhaltung von interkulturellen Musikern und Tanzgruppen geboten.

Die Geschäfte bieten zum verkaufsoffenen Sonntag wieder ein

besonderes Shoppingerlebnis mit vielen Extraangeboten. (kv)

06.10., 13-18 Uhr Genussmarkt

Innenstadt Ravensburg, Marienplatz 26, D-88212 Ravensburg

www.ravensburg.de, www.wifo-ravensburg.de

TETTNANG

N.D.Fari & the roots

idren

Reggae

Flieger

www.flieger-tettnang.de

21:00

MESSEN

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Fachmesse des

Holzhandwerks

Miller Maschinen

09:00

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

SINGEN

meinZuhause!

Messe für Trends aus den

Bereichen Kaufen, Bauen

und Sanieren

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

10:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

FRIEDRICHSHAFEN

Fahrradbörse

gebrauchte Räder, Dreiräder,

Kettcars und Zubehör,

Annahme von 9 h bis 10 h

Alte Turn- und Festhalle

adfc-bw.de/bodenseekreis

10:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

Street Food Market

Lindau

ganztags

Lindau, Alfred-Nobel-Platz

lindau-tourismus.de

MEERSBURG

Historisches Treiben zu

Meersburg

Künstler, Handwerker und

Händler geben Einblicke in

die Arbeitswelt der alten

Zeit, ganztags

Schlossplatz

meersburg.de

ROMANSHORN

Roll out - wir lassen

einen Supercar von

der Leine

Autobau Erlebniswelt

+41 (71) 4660066

info@autobau.ch

13:00

13.

SO

KABARETT

BAD WALDSEE

Uli Boettcher:

Ich bin viele

Haus am Stadtsee

+49 (7524) 941342

www.kultur-am-see.de

20:00

KONSTANZ

Ingmar Stadelmann:

Fressefreiheit

Kabarettherbst 2019

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

ST. GALLEN

Sein oder Nichtsein

Komödie von Nick Whitby

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Übergenug

Gastspiel mit Silvia

Salzmann

Vorarlberger Landestheater,

in der Box

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

15:00

KONSTANZ

Traumstunde

Mitmach-Märchen für die

ganze Familie, ab drei Jahre

Stadttheater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

15:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Der Barbier von

Sevilla

Oper von Gioacchino Rossini,

deutsche Sprache

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

RAVENSBURG

Jack the Ripper

Bärengarten

+49 (751) 18970720

http://www.baerengarten.de/

18:00

ST. GALLEN

Matinee: Faust

von Charles Gounod

Theater St. Gallen, Großes Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

11:00

FESTE

ISNY IM ALLGÄU

100 Jahre Brauerei Stolz

Brauerei Stolz

PFULLENDORF

Oktoberfest

Veranstalter: Stadtmusik

Pfullendorf

Seepark Linzgau

+49 (7552) 251131

KUNST

RADOLFZELL

Christine Müller:

ATME und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

SINGEN

Expertenvortrag zum

500. Todesjahr von

Leonardo da Vinci

Referent: Marie-Theres

Scheffczyk, Kunsthistoriker,

Anmeldung erforderlich,

museum@museum-artcars.com

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

11:00

KLASSIK & JAZZ

ALLENSBACH

Frantisek Vanicek

Orgelkonzert

Ev. Gnadenkirche

www.allensbach.de

20:00

BAD WURZACH

Brassquartett Was

Neues

Brasskonzert

Schloss, Barocktreppenhaus

17:00

81


82

SEEHENSWERT

ANZEIGE

FRIEDRICHSHAFEN

BBC Philharmonic

- Kian Soltani Violoncello

\ John Storgards

Leitung

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung,

www.olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

RADOLFZELL

SWR3 Live Lyrix 2019

mit Alexandra Kamp

Alexandra Kamp, Ron Spieß,

Ben Streubel

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

Earthquake: Marie

Hauzel, Klavier -

Konzerte mit jungen

Künstlern

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.de

11:00

RADOLFZELL

Chor der Nymphen &

Hirten

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

17:00

ROCK & POP

LINDAU

Junior Kelly, Jahbar,

The Fireman Crew

Reggae

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

21:00

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Double Drums -

Groovin´ Kids

Chapeau – Kulturtage in

Lindenberg, Familienkonzert

Kulturfabrik/Hutmuseum,

Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

15:00

SONSTIGE MUSIK

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Brass Band A7

mit (inter)nationalen Gästen

Festhalle

+49 (7561) 9151980

www.festhalle-leutkirch.de

17:00

LINDAU

Hannes Wittmer &

Cellistin

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

OWINGEN

Kristallkonzert im

Sitzen

mit Daniela Schwan

Kapelle St. Nikolaus

17:00

SALEM

Psalmodia in Salem -

Jazz meets Mittelalter

mit Schaerer, Kalima,

Behrend & Vox Nostra

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

salem.de

17:00

MESSEN

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Fachmesse des Holzhandwerks

Miller Maschinen

09:00

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

SINGEN

meinZuhause!

Messe für Trends aus den

Bereichen Kaufen, Bauen

und Sanieren

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

10:00

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Fahrtag an der Museumsbahn

Kürnbach

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

11:00

BAD WURZACH

Bad Wurzacher

Gesund- und Aktivtag

mit verkaufsoffenem Sonntag

und Bauernmark

Innenstadt

12:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

Street Food Market

Lindau

ganztags

Lindau, Alfred-Nobel-Platz

lindau-tourismus.de

MEERSBURG

Historisches Treiben zu

Meersburg

Künstler, Handwerker und

Händler geben Einblicke in

die Arbeitswelt der alten

Zeit, ganztags

Schlossplatz

meersburg.de

ÜBERLINGEN

Überlinger Herbst

verkaufsoffener Sonntag,

Oldtimer Show und Rallye,

Kinderprogramm

Innenstadt

12:00

14.

MO

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Edgar Allan Poe: Einst,

um eine Mittnacht

Solo-Theaterstück mit

Markus Veith

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Reichenau

www.tertianum-konstanz.de

15:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD WURZACH

Wurzacher Ried -

eine faszinierende

Moorlandschaft

ein Lebensraum der

Extreme, Eintritt frei

Rehabilitationsklinik,

Großer Hörsaal

www.wurzacher-ried.de

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

Zwischen den Sternen

Literatur und Musik mit

Oliver Steller

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.de

20:00

Das Landestheater Tübingen bringt den

Exilroman „Transit“ auf die Theaterbühne

des Konzerthauses Ravensburg. Die Autorin

Anna Seghers, die selbst 1941 über Marseille

nach Mexiko floh, thematisiert Fragen, die

heute wieder aktuell sind: Was heißt es, sein

Land verlassen zu müssen? Was macht eine

menschliche Existenz aus? Und was bedeutet

ein Papier wie das Visum?

Während des Zweiten Weltkrieges ist Marseille

der letzte „freie“ Überseehafen und damit

die letzte Chance für wartende Flüchtlinge.

Es sind Deutsche, die auf der Flucht vor

dem NS-Regime sind: Juden, Kommunisten

und Künstler, aber sie müssen warten. Auf

Aufenthaltsgenehmigungen, den neuen Pass,

das Transit-Visum. Das Ganze wird rückblickend

erzählt: von einem, der die Identität

eines verstorbenen Schriftstellers annimmt,

weil auf ihn ein Visum ausgestellt ist; Verwicklungen

inklusive.

18.10., 20 Uhr; Einführung 19.30 Uhr

Konzerthaus Ravensburg, Wilhelmstr. 3,

D-88212 Ravensburg

+49 (0)751 82 800

www.ravensburg.de/spielzeit

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Maurice Steger &

Chaarts: Voyage de

l´Europe

Werke von F. Geminiani,

G.F. Händel, A. Vivaldi, G.A.

Brescianello u. a.

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

ÜBERLINGEN

Hasmik Papian:

Canzoni di Camera

das unbekannte Schaffen

der großen italienischen

Opernkomponisten Bellini,

Donizetti und Verdi

Wohnstift Augustinum

+49 (07551) 940460

www.augustinum.de

19:00

ROCK & POP

DORNBIRN

Milow: Lean into me

Support: Georg Auf Lieder

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

MESSEN

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

15.

DI

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tango Argentino

Praktika und Milonga

Schloss Montfort

https.//tangoambodensee.info

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Antigone: Comeback

Joan Didion

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

17:30

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Lucas & Arthur Jussen

Klavierduo

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

ROCK & POP

KONSTANZ

Tito & Tarantula: 8

Arms to hold you

the Living Proof presents

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

MESSEN

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

16.

MI

KABARETT

BAIENFURT

Wigald & Bernhard:

Gute Frage!

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Antigone: Comeback

Joan Didion

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

17:30

FRIEDRICHSHAFEN

Wolfgang Borchert

Theater: Die Marquise

von O

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

19:30

LANGENARGEN

The See Sisters &

Brothers: Vintage-

Swing vom Feinsten

Münzhof

+49 (7543) 933092

www.langenargen.de

20:00

LINDAU

Gardi Hutter: Gaia

Gaudi

Komisches Theater - ohne

Worte, mit Musik!

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Hase Hase

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

KUNST

RADOLFZELL

Christine Müller:

ATME und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

ISNY IM ALLGÄU

Wild: Unter Bären und

Tigern

Multimediashow von Reno

Sommerhalder

Kurhaus am Park

www.isny.de

19:00

SINGEN

Mehr als Provokation

- zu den erotischen

Darstellungen von

Otto Dix

Vortrag mit Anne Vieth

(Kuratorin)

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

20:00

WEINGARTEN

WunderWelten:

The Spirit of Travelling

Tobias Woggon

Kulturzentrum Linse

http://www.kulturzentrum-linse.de

19:00

KLASSIK & JAZZ

FRAUENFELD

Sarah Buechi Septett:

Contradiction of

Happiness

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER

RAVENSBURG

Münchener

Kammerorchester

mit Alexander Melnikov

(Klavier)

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

ROCK & POP

ISNY IM ALLGÄU

Jesus Chrüsler

Supercar

Death'n'Roll

Musikbar Eberz

21:00

KONSTANZ

B-Tight - Aggro Swing

Tour 2019

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

MESSEN

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

17.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Brian Lausund:

Denken ist auch keine

Lösung!

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Nessi Tausendschön -

Knietief im Paradies

Chapeau – Kulturtage in

Lindenberg

Kulturfabrik/Hutmuseum,

Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

20:00

RADOLFZELL

Wigald Boning &

Bernhard Hoecker:

Gute Frage!

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

MUSICAL & TANZ

RAVENSBURG

Basler ballert: 90

Minuten + Nachspielzeit

Mario Basler

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Rain

Tanzstück von Kinsun Chan

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Antigone: Comeback

Joan Didion

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

17:30

FRIEDRICHSHAFEN

Wolfgang Borchert

Theater: Die Marquise

von O

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

19:30

ISNY IM ALLGÄU

Science Slam

Wissen schaffen in 10

Minuten!

NTA, großer Hörsaal

19:00

KONSTANZ

Power Point Karaoke

- Jede Folie eine neue

Herausforderung

Moderation: Marvin Suckut

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

RAVENSBURG

Poetry Slam: U-20

Abschlussveranstaltung

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

19:00

ÜBERLINGEN

Hugo von Hofmannsthal:

Jedermann

Birgit und Oliver Nolte

zeigen ihre Inszenierung im

Rahmen des Wintertheaters

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

KUNST

FRIEDRICHSHAFEN

Franz John:

Ressource Farbe

Ausstellungseröffnung

ZF Kunststiftung im Zeppelin

Museum, Turmatelier

www.zf.com/kunststiftung

19:00

RADOLFZELL

Christine Müller: ATME

und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD WALDSEE

Wildes Südamerika

von und mit Thomas Rahn

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de

19:00

KONSTANZ

Roland Jankowsky:

wenn Overbeck

kommt…

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Glenn Miller Orchestra

directed by Wil Salden

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Fidelio -

Oper Chemnitz

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

LANGENARGEN

10% Rabatt auf die

Konzerte

Schloss Montfort

19:30

10% Rabattvorteil +

Menü

Schloss Montfort

19:30

Langenargener

Schlosskonzerte

Violine | Klavier

Cosima Soulez Larivière |

Raúl da Costa

Schloss Montfort

19:30

ROCK & POP

FRAUENFELD

Miracle Peace

Thurgauer Folk, Reggea,

Blues, Rock

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

SONSTIGE MUSIK

KREUZLINGEN

Axel Deyda

Gitarre und Gesang

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

20:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Bitzilla Conference

2019

Konferenz für Digitalisierung

und digitale Transformation

in Süddeutschland

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

conference.bitzilla.de

08:00

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

BAIENFURT

Dinner Time Stories.

Das Bankett von

Hoshena

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

18.

FR

KABARETT

UHLDINGEN-

MÜHLHOFEN

Sissi Perlinger: Die

Perlingerin - Worum

es wirklich geht

Welterbesaal

sissi-perlinger.de

20:00

83


84

SEEHENSWERT

WANGEN IM ALLGÄU

Christoph Brüske -

In bekloppten Zeiten

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

WEINGARTEN

Hello, Dolly!

Musical nach der Komödie

The Matchmaker von Thornton

Wilder und der Musik

von Jerry Herman

Kultur- und Kongresszentrum

www.weingarten-online.de

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

ACHBERG

Achberger Bühne: Die

fromme Helene

Bauernkomödie in drei

Akten von Cornelia Willinger

Achberghalle

www.achberg.de

20:00

BAIENFURT

Abgedreht

Jugend-Filmfestival

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

BREGENZ

Antigone: Comeback

Joan Didion

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

17:30

RAVENSBURG

Hase Hase

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

Transit

nach dem Roman von Anna

Seghers

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

ÜBERLINGEN

Hugo von Hofmannsthal:

Jedermann

Birgit und Oliver Nolte

zeigen ihre Inszenierung im

Rahmen des Wintertheaters

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

FESTE

TETTNANG

Tettnanger Oktoberfest

Neues Schloss, Schlosspark

+49 (7542) 510500

tettnanger-oktoberfest.de

18:00

KUNST

BREGENZ

Raphaela Vogel

Ausstellungseröffnung

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

19:00

RADOLFZELL

Christine Müller: ATME

und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

FRIEDRICHSHAFEN

Roland Jankowsky:

Wenn Overbeck

kommt

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

RAVENSBURG

Rachelle Garniez, Erik

Della Penna, Uli Balß:

Songs about New York

Lesung, Bilder, Live-Songs

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

TUTTLINGEN

Christof Weigold: Der

blutrote Teppich

Literaturherbst

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Mnozil Brass

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

KONSTANZ

Aniiml: Europe Tour

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

21:00

Stefano Maffizzoni

(Flöte), Shiran Wang

(Klavier): Befreiung

Chefdirigent: Ari Rasilainen

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:30

LINDAU

Lintu

mit Heidi Caviezel

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

WEINGARTEN

Brian Auger's Oblivion

Express &

The Documentary

Kulturzentrum Linse

http://www.kulturzentrum-linse.de

19:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

Black Peaks (GB)

Support: Phoxjaw, Jamie

Lenman

Eisenwerk, Saal

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

KONSTANZ

Chasing Mondays

CD Release

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

LINDAU

She Past Away:

Narin Yalnizlik

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

21:00

SONSTIGE MUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Theo Faller - der

singende Bauer

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

Für die landesweiten FrauenWirtschaftsTage hat die Kontaktstelle

Frau und Beruf Ravensburg – Bodensee-Oberschwaben mit bewährten

Kooperationspartnern ein interessantes Programm erstellt.

In vielen Vorträgen, Workshops und Seminaren geht es um Themen

wie beruflicher Wiedereinstieg, Existenzgründung, Female Leadership,

Digitales Selbstmarketing, Machtspiele, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung.

Zum Auftakt am 16.10. um 17.30 Uhr berichtet

die YouTuberin Sissy Kandziora, wie eine Influencerin Geld mit Social

Media verdienen kann. Unterstützt werden die FrauenWirtschaftstage

vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

16.-19.10.

Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg –

Bodensee-Oberschwaben

+49 (0)751 35 90 663 | www.frauundberuf-rv.de

WANGEN IM ALLGÄU

Barbara Dennerlein

Königin der Hammond Orgel

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

MESSEN

DORNBIRN

Gustav

internationaler Salon für

Konsumkultur, Design,

Mode, Möbel und Kulinarik

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

18:00

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

KONSTANZ

Film: Scala Adieu -

von Windeln verweht

Dokumentarfilm

Stadttheater

+49 (7531) 900150

theaterkonstanz.de

20:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Meditativer Tanz:

Zur Mitte

Galluskapelle auf dem

Winterberg

19:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

SINGEN

Rittermahl

Mittelalter-Spektakel am

Bodensee

Friedinger Schlössle

www.friedinger-schloessle.de

19:30

19.

SA

KABARETT

BAD SCHUSSENRIED

Oma Paula

erzählt ihre besten Witze,

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Museumsschänke

+49 (7583) 4040

schussenrieder.de

19:00

MUSICAL & TANZ

FRIEDRICHSHAFEN

Dornröschen

Klassisches Moskauer Ballett

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

ST. GALLEN

Priscilla -

Queen of the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:00

SCHAUSPIEL & OPER

ACHBERG

Achberger Bühne:

Die fromme Helene

Bauernkomödie in drei

Akten von Cornelia Willinger

Achberghalle

www.achberg.de

20:00

ISNY IM ALLGÄU

D’Weibsbilder & Co.:

Stepping Out

Theater:

Gasthof Zum Schwarzen Grat

19:00

KONSTANZ

Stefan Eberle:

Wir lieben und wissen

nichts

Schauspiel von Moritz Rinke

Stadttheater, Werkstatt

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00, Premiere

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Die Räuber

Landestheater Schwaben,

Leutkircher Theater

Festhalle

+49 (7561) 9151980

www.festhalle-leutkirch.de

19:30

LINDAU

Der Brandner Kaspar

und das ewig´ Leben

- Lindauer Marionettenoper

Bayrischer Dialekt

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

Podium 84: Top Dogs

Podium 84

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

RAVENSBURG

Hase Hase

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

Ravensburger Poetry

Slam - Kommt zu

Wort!

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Das Gespenst von

Canterville

nach der Erzählung von

Oscar Wilde

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

17:30

ÜBERLINGEN

Hugo von Hofmannsthal:

Jedermann

Birgit und Oliver Nolte

zeigen ihre Inszenierung im

Rahmen des Wintertheaters

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

FESTE

TETTNANG

Tettnanger

Oktoberfest

Neues Schloss, Schlosspark

+49 (7542) 510500

tettnanger-oktoberfest.de

18:00

KUNST

KONSTANZ

Deniz Alt:

Liebe und Tod

Ausstellungseröffnung

Lachenmann Art

+49 (7531) 3691371

lachenmann-art.com

18:00

RADOLFZELL

Christine Müller:

ATME und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

KLASSIK & JAZZ

ACHBERG

Konzert im Klassischen

Herbst

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

19:00, Eggner Trio

BAD SCHUSSENRIED

Württembergische

Streichersolisten

Konzert

Neues Kloster, Bibliothekssaal

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

19:00

FRIEDRICHSHAFEN

Staatliches Russiches

Volksorchester Nischni

Nowgorod: Im Zeichen

der Freundschaft

Leitung: Viktor A. Kusnetsow,

Moderation: Rose

Ebding

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

KONSTANZ

Ensemble Cantissimo:

Songs of Love

Lutherkirche

+49 (7531) 2848455

17:00

Klangpracht für 2

Alphörner und Orgel

Ana Stancovic und Martin

Roos (Alphorn), Carmen

Jauch (Orgel)

Münster Unserer lieben Frau

+49 (7531) 90620

20:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER

Südwestdeutsche

Philharmonie: Unlimited

I - Glamrock in

Concert - Queen

Bodenseeforum

19:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Verstehen Sie Brass?

sieben Blechbläser mit

Allgäuer Humor, Witz und

Klamauk

Kultur- und Gemeindetreff

20:00

SINGEN

Concilium musicum:

Gruß aus Wien

Studiokonzert

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

19:30

Gruß aus Wien

Jugendmusikschule Singen

Musikinsel, Walburgissaal

19:30

ROCK & POP

BAD SCHUSSENRIED

Unplaqued Prochecked

Konzert, Eintritt frei

Dicke Hilde, Lufthütte

+49 (7583) 927670

www.dicke-hilde.de

20:00

DORNBIRN

Lea: Zwischen meinen

Zeilen Tour

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

FRAUENFELD

Attack: Now

Mabon, Angry Again,

Vomitheist

Eisenwerk, Saal

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

RAVENSBURG

The Temptations

Review

Motown Gold Tour

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

TETTNANG

MC FIVE (ex Beat

Boys)

Klassiker der 60/70er

Jahre

Flieger

www.flieger-tettnang.de

21:00

VOLKSMUSIK

BREGENZ

Amigos: 110 Karat

Festspielhaus, Großer Saal

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

MAIERHÖFEN

Allgäuer

Blasmusikfestival

Ibergzentrum

20:00

RAVENSBURG

Großer Abend der

Blasmusik

Musikverein Zogenweiler,

Musikverein Schlier-Ankenreute,

Musikverein Karsee!

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

19:00

WANGEN IM ALLGÄU

Peter Schad und seine

Oberschwäbischen

Dorfmusikanten

Turn- und Festhalle

+49 (7528) 97224

20:00

SONSTIGE MUSIK

BAD WALDSEE

Wünsch Dir was -

das Showkonzert

zum 145-jährigen Bestehen

des Musikvereins Reute-

Gaisbeuren

Durlesbachhalle

MESSEN

DORNBIRN

Gustav

internationaler Salon für

Konsumkultur, Design,

Mode, Möbel und Kulinarik

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

18:00

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Flohmarkt

Festplatz, Wiese

www.bad-schussenried.de

06:00

BAD WURZACH

Brautmodenbasar

auch Zubehör wie Schleier,

Kopfschmuck, Schuhe usw

Turn- und Festhalle

13:00

BAIENFURT

Dinner Time Stories:

Das Bankett von

Hoshena

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

20.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Nils Heinrich: Nils

Heinrich probt den

Aufstand

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

KONSTANZ

Monika Blankenberg

Kabarettherbst 2019

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Rain

Tanzstück von Kinsun Chan

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

17:00

SCHAUSPIEL & OPER

ACHBERG

Achberger Bühne:

Die fromme Helene

Bauernkomödie in drei

Akten von Cornelia

Willinger

Achberghalle

www.achberg.de

19:00

KONSTANZ

Traumstunde

Mitmach-Märchen für die

ganze Familie, ab drei

Jahre

Stadttheater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

15:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Entführung

aus dem Serail

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

Podium 84: Top Dogs

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

RAVENSBURG

Hase Hase

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

15:00

SCHAFFHAUSEN

Das Gespenst von

Canterville

nach der Erzählung von

Oscar Wilde

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

17:30

ST. GALLEN

Rusalka

Oper von Antonín Dvorák

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

14:00

KUNST

OBERTEURINGEN

Regine Kinzinger-

Brendle

Werkschau - Vernissage

Kulturhaus Mühle, Galerie

www.muehle-ot.de

14:00

RADOLFZELL

Christine Müller: ATME

und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

TUTTLINGEN

Yvonne Goulbier:

Lichtinstallationen

Finissage

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

18:00

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Bruno Weil (Dirigent),

Jasmine Choi (Flöte)

Symphonieorchester

Vorarlberg

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

ISNY IM ALLGÄU

Katholischer Kirchenchor

Isny

Gloria in D-Dur, RV 589 von

Antonio Vivaldi

Kirche St. Georg und

Jakobus

19:00

CH - Schaffhausen I Gespenst „Sir Simon“ trifft auf eine zum Verzweifeln

pragmatische Familie. All seine Versuche, den Besuchern

aus Übersee einen gehörigen Schrecken einzujagen, scheitern. Völlig

frustriert trifft Sir Simon schließlich auf Virginia, die Tochter des

Hauses – und eine ungleiche Freundschaft entsteht.

Wer glaubt denn heute noch an Gespenster? Der amerikanische Botschafter

Hiram B. Otis sicherlich nicht, denn er kauft das altehrwürdige

Schloss Canterville trotz zahlreicher Warnungen, dass es dort spuken

soll. Kurz nach dem Einzug der Familie macht sich ein Poltergeist bemerkbar.

Doch die pragmatischen Amerikaner lassen sich nicht aus

dem Konzept bringen. Leider lässt sich auch „Sir Simon“ nicht so

schnell von seinem Vorhaben abbringen, die neuen Besitzer gehörig zu

erschrecken. Aber egal, was er sich auch einfallen lässt: Immer wieder

prallt sein Spuk an der fröhlichen Familie ab. Bis schließlich Tochter

Virginia auf das verzweifelte und selbst schon völlig verängstigte Gespenst

trifft und sich seiner annimmt.

19.+20.10., 17.30 Uhr

Stadttheater Schaffhausen, Herrenacker 23, CH-8200

Schaffhausen

www.stadttheater-sh.ch

KONSTANZ

Stefano Maffizzoni

(Flöte), Shiran Wang

(Klavier): Befreiung

Chefdirigent: Ari Rasilainen

Konzil

www.konzil-konstanz.de

18:00

MEERSBURG

Nathalia Milstein

Werke von R. Schumann

und F. Chopin

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

www.neues-schloss-meersburg.de

18:00

ÜBERLINGEN

Bläserharmonie

Stuttgart

Matinee

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

11:00

VOLKSMUSIK

MAIERHÖFEN

Allgäuer Blasmusikfestival

Ibergzentrum

10:00

MESSEN

DORNBIRN

Gustav

internationaler Salon für

Konsumkultur, Design,

Mode, Möbel und Kulinarik

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

18:00

RAVENSBURG

Oberschwabenschau

Landwirtschafts- und

Verbrauchermesse

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

09:00

ST. GALLEN

Olma

Messe für Landwirtschaft

und Ernährung, www.

olma.ch

Olma Messen

+41 (71) 2420101

www.olma-messen.ch

10:30

DIES & DAS

KONSTANZ

Mord au Chocolat

- Dinner Krimi mit

bittersüßem Familienzwist

Steigenberger Inselhotel

+49 (7531) 1250

www.steigenberger.com

19:00

FOTO: NIKOLAI MARCINOWSKI

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

SCHEIDEGG

Tanztee

mit Live-Musik

Kurhaus

+49 (8381) 5055

14:30

ANZEIGE

21.

MO

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Nelson and Winnie

Mandela

eine Geschichte über Mut,

Liebe, Gewalt und Verrat

im modernen Südafrika,

ab 15 Jahre, in englischer

Sprache

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

9 Uhr, 11.15 Uhr

85


86

SEEHENSWERT

LITERATUR &

VORTRÄGE

FRIEDRICHSHAFEN

Raoul Schrott:

Eine Geschichte des

Windes

Autorenlesung

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.de

20:00

RADOLFZELL

Karl-Heinz Ott:

Rausch und Stille

Lesung mit Flügel

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

19:00

RAVENSBURG

Maja Lunde: Die

letzten ihrer Art

Waaghaus, Schwörsaal

+49 (0751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Barockmusik für Flöte

und Klavier

mit Galina Matjukowa

(Traversflöte), Dmitri Subow

(Klavier)

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Reichenau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

22.

DI

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tango Argentino

Praktika und Milonga

Schloss Montfort

https.//tangoambodensee.info

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Der Schimmelreiter

- Hans Otto Theater,

Potsdam

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

FRIEDRICHSHAFEN

Warum gute Entscheidungen

einfach sind

Vortrag mit Hansjörg Neth

im Rahmen des Studium

Generale

Zeppelin Universität,

ZF-Campus

zu.de/studiumgenerale

19:30

ROCK & POP

KONSTANZ

Danju - Tag 1 Tour

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

20:30

SONSTIGE MUSIK

ALLENSBACH

Ringmasters:

Tonight Tonight

a-cappella-Barbershop-

Songs u.v.m.

Pfarrheim

www.kath-allensbach.de

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

23.

MI

KABARETT

KONSTANZ

Karsten Kaie: Ne

Million ist so schnell

weg

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

MUSICAL & TANZ

FRIEDRICHSHAFEN

Outer/Inner/Space

Dance Theatre

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BAD WALDSEE

Nicht

freigeben!!!Kultur

am See: Kleines Abo

2-2019

Haus am Stadtsee

+49 (7524) 941342

www.kultur-am-see.de

20:00

SINGEN

Chaos auf Schloss

Haversham

Tourneetheater Thespiskarren,

Hannover

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

20:00

KUNST

RADOLFZELL

Christine Müller: ATME

und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Energie Lounge

Moderation: Harald

Gmeiner

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

19:00, Gutes Klima im

Quartier

FRAUENFELD

Johanna Lier: Wie die

Milch aus dem Schaf

kommt

Buchvernissage

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Lebendiges Allgäu

- Der Natur auf der

Spur im Wandel der

Jahreszeiten

Diavortrag mit Armin &

Patricia Hofmann

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

19:30

TUTTLINGEN

Manja Präkels:

Als ich mit Hitler

Schnapskirschen aß

Literaturherbst

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

ÜBERLINGEN

Stiftungen am

Bodensee - Drei

Frauen und ihr Engagement

Veranstaltungsreihe:

Frauen Leben, Eintritt frei,

Spenden erwünscht

Buchinger Wilhelmi, Aula

Larix

+49 (7551) 807-0

www.buchinger-wilhelmi.com

19:30

KLASSIK & JAZZ

SINGEN

David Krakauer, Fred

Wesley & So Called

Abraham Inc.

Jazz Club Singen

Kulturzentrum Gems

jazzclub-singen.de

20:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

24.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher: Ich bin

viele

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

SINGEN

Mathias Tretter: Pop

Kulturzentrum Gems

jazzclub-singen.de

20:00

MUSICAL & TANZ

FRIEDRICHSHAFEN

Outer/Inner/Space

Dance Theatre

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

19:30

SCHAFFHAUSEN

Aakash Odedra: JeSuis

Tanztheater über Meinungsfreiheit

& andere

Menschenrechte

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

ST. GALLEN

Rain

Tanzstück von Kinsun Chan

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Im weissen Rössl

Operette von Ralph

Benatzky

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

15:00

Warten auf Godot

- Schauspiel von

Samuel Beckett

Theater Konstanz

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RADOLFZELL

Conni - Das Schul-

Musical - Zum

25-jährigen Jubiläum

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

16:00

RAVENSBURG

Zigeuner-Boxer

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

SINGEN

THEATER - BENEFIZ

DOMÄNE HOHENT-

WIEL »Der Wahrsager

und der Unwahrsager»

Festungsruine Hohentwiel

+49 (7731) 69178

https://www.festungsruine-hohentwiel.de/besucherinformation/

20:00

ÜBERLINGEN

Hugo von Hofmannsthal:

Jedermann

Birgit und Oliver Nolte

zeigen ihre Inszenierung im

Rahmen des Wintertheaters

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

Im Oktober feiert die Therme in Bad Waldsee Geburtstag.

25 Jahre Waldsee-Therme!

Mit einer Wasserfläche von 720 Quadratmetern, aufgeteilt in sechs

Becken und Whirlpools sowie Strömungskanal, bietet die Therme ein

besonderes Badeerlebnis. Fünf Saunen, Wellnessräume für Massagen

von Kopf bis Fuß und ein umfangreiches Fitnessangebot ermöglichen

auch abseits des Wassers ein schönes Erlebnis. Für die Besucher gibt

es in der Jubiläumswoche Geschenke, wie etwa den Nachlass von

25 Prozent auf die 3-Stunden-Therme-Eintrittskarte, auf die Sauna-

Tageskarte, auf ausgewählte Massagen und den neuen „Therme-

Schoko-Traum“ in der Cafeteria. (kv)

21.-27.10.: Jubiläumswoche

Sonntag, 27.10. ab 10 Uhr: Geburtstags-Bade-Party in der Therme

Gesundheitszentrum Waldsee-Therme

Badstraße 16, D-88339 Bad Waldsee

+49 (0)7524 94 12 21

www.waldsee-therme.de

KUNST

RADOLFZELL

Christine Müller:

ATME und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

FRIEDRICHSHAFEN

imagine drones.

Drohnen in der

visuellen Kultur der

Gegenwart

Vortrag von Maximilian

Jablonowski

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

19:00

RAVENSBURG

Bauhaus Frauen - vor

uns lag ein riesiges

Experimentierfeld

Lesung und Gespräch mit

Ulrike Müller

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

19:00

KLASSIK & JAZZ

WEINGARTEN

Frank Bungarten

klassische Gitarre

Schlössle, Stadtmuseum

20:00

ROCK & POP

KONSTANZ

Sarah Lesch:

Da Draussen Tour

Sarah Lesch, Support Lukas

Meister

Konzil

www.konzil-konstanz.de

20:00

Wallis Bird: New Moon

"New Moon - Tour" 2019

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

RAVENSBURG

Get Well Soon

Big Band

The Grand Horror Show

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Leoniden (DE):

Kids will unite - Tour

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch

20:00

VOLKSMUSIK

RAVENSBURG

Jodelfisch

poetische Volksmusik

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

FRAUENFELD

Kick, Moling, Hofer

Blues meets Wiener

Schmäh

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER

DIES & DAS

KONSTANZ

hörBAR - Radio live

erleben

Moderation: Judith Zwick,

Eintritt frei, Spenden

erwünscht

Kulturzentrum am Münster,

Gewölbekeller

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

20:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Film: Wie ich lernte,

bei mir selbst Kind

zu sein

Kinoclub Filmriss

Neues Krone Kino

http://www.kino-lindenberg.de

20:00

25.

FR

KABARETT

BAD WALDSEE

HG. Butzko: Echt jetzt

Haus am Stadtsee

+49 (7524) 941342

www.kultur-am-see.de

20:00

BAD WURZACH

Petra Binder & Doris

Reichenauer: Dui do

on de Sell

Schwäbisches Kabarett

Kurhaus am Kurpark

www.bad-wurzach.de

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Kabarett-Theater

Herkuleskeule:

Freibier wird teurer

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

HÄGGENSCHWIL

Les Trois Suisses

Musikkabarett von und mit

Pascal Dussex & Resli Burri

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

kulturimbaeren.ch

20:15

OBERTEURINGEN

Uli Boettcher: I

ch bin viele

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

20:00

RAVENSBURG

Atze Schröder: Echte

Gefühle

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Sein oder Nichtsein

Komödie von Nick Whitby

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

TUTTLINGEN

Bembers - Best of:

Mit alles und Schaf

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Roman Weltzien -

Rampenstilzchen

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

SINGEN

Theater Pralka:

Heimwehland

Scheffelhalle

+49 (7731) 85242

pralka.de

20:00, Premiere

SCHAUSPIEL & OPER

ACHBERG

Achberger Bühne:

Die fromme Helene

Bauernkomödie in drei

Akten von Cornelia Willinger

Achberghalle

www.achberg.de

20:00

FRAUENFELD

Secrets you would

never tell

musikalisches Theater

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Die 39 Stufen

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

ÜBERLINGEN

Hugo von Hofmannsthal:

Jedermann

Birgit und Oliver Nolte

zeigen ihre Inszenierung im

Rahmen des Wintertheaters

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

KUNST

BAD WALDSEE

30 Jahre AG Eine Welt

Ausstellungseröffnung

Stadtbücherei

+49 (07524) 49857

weltladen-badwaldsee.de

19:00, mit fair gehandelten

Cocktails

BREGENZ

Weltstadt oder so...

Brigantium im 1. Jh. n. Chr.,

Vernissage

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

17:00

RADOLFZELL

Christine Müller:

ATME und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Bücherwahn und

Leselust

ein humoriger Streifzug

durch die Welt im Kopf

Stadtbücherei

+49 (7551) 99-1575

www.stadtbuecherei-ueberlingen.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Jeff Mezzrow and

Band Rock

Soul, Blues from Boston/

USA, Support: Bugatti Blues

Band

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

20:00

STOCKACH

Dirty River Jazz Band

Jazz der 1920er

Winkelstüble

www.wrenner.de

20:30

Trio Marie - Magdalena

Faust, Ludwig

Schulze, Mizuka Kano

Stockacher Meisterkonzerte

Bürgerhaus Adler-Post

+49 (7771) 802300

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Gismo Graf Trio

Gipsy Swing

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

ROCK & POP

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

The Gangsters of Love

Legenden aus Isny live

on Stage

Gasthof Hirsch

+49 (7567) 182330

www.dorfgasthof-hirsch.de

20:30

LINDAU

Götz Alsmann... in

Rom

Inselhalle

+49 (8382) 8899600

www.lindau.de

20:00

RADOLFZELL

Glamrock in Concert

- Queen

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

19:30

RAVENSBURG

Bosstime - Zeit für

Bruce

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

One Night of Queen

performed by Gary Mullen &

The Works

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Schandmaul (DE):

Artus-Tour

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch

20:30

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Duo Harmonika

Zick Zack

Schussenrieder Brauerei Ott

+49 (7583) 4040

schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

ST. GALLEN

Der Fall der Liebe

Late Night Music

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

21:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

RADOLFZELL

Das schwäbische

Kriminal Dinner

- Krimidinner mit

Kitzel für Nerven und

Gaumen

Sherlock Holmes und die

vergiftete Maultäschlesupp

NaturFreundehaus

+49 (7732) 823770

19:00

26.

SA

KABARETT

BAD WURZACH

Michael Altinger: Das

Neueste aus Strunzenöd

Kabarettist

Gasthaus Adler, Live-Bühne

+49 (7564) 91232

www.adler-dietmanns.de

20:30

BAIENFURT

Fatih Çevikkollu:

FatihMorgana

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRIEDRICHSHAFEN

Witz vom Olli:

Voll auf die 12

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

HÄGGENSCHWIL

Les Trois Suisses

Musikkabarett von und mit

Pascal Dussex & Resli Burri

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

kulturimbaeren.ch

20:15

RAVENSBURG

Ulan & Bator: Zukunst

- neues aus Absurdistan

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Bänz Friedli: Was

würde Elvis sagen?

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

20:00

MUSICAL & TANZ

RAVENSBURG

Chippendales: Let's

Misbehave!

CHIPPENDALES

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

20:00

SINGEN

Theater Pralka: Heimwehland

Scheffelhalle

+49 (7731) 85242

pralka.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

ACHBERG

Achberger Bühne: Die

fromme Helene

Bauernkomödie in drei

Akten von Cornelia Willinger

Achberghalle

www.achberg.de

20:00

BAD SAULGAU

Backbeat. Die Beatles

in Hamburg

Württ. Landesbühne

Esslingen

Stadthalle

+49 (7581) 51290

www.bad-saulgau.de

19:30

FRAUENFELD

Secrets you would

never tell

musikalisches Theater

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Willkommen in deinem

Leben

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

SINGEN

Stefanie integriert die

Öztürks

Komödie

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

19:30

ST. GALLEN

Faust

von Charles Gounod

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:00, Premiere

ÜBERLINGEN

Hugo von Hofmannsthal:

Jedermann

Birgit und Oliver Nolte

zeigen ihre Inszenierung im

Rahmen des Wintertheaters

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

FESTE

PFULLENDORF

Herbstball

mit Schlagerbengel

Schlossgartenhalle

+49 (7552) 25-1131

20:00

KUNST

FRAUENFELD

Werkschau Thurgau

Kantonales Kunstprojekt,

Vernissage

Eisenwerk, Shedhalle

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

19:30

RADOLFZELL

Christine Müller:

ATME und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

KLASSIK & JAZZ

ACHBERG

Konzert im Klassischen

Herbst

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

19:00, Flex Ensemble

BAD SCHUSSENRIED

Männergesangverein

Steinhausen-Muttensweiler:

Man(n) singt

Männerchorfestival

Stadthalle

+49 (7583) 927670

www.stadthalle-bad-schussenired.de

20:00

BREGENZ

Jacques Brel meets

Say and Piazzolla

eine musikalische Reise

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

NONNENHORN

Essen & Tschässen

die Nacht der Nächte

Nonnenhorn

19:00

TUTTLINGEN

Götz Alsmann -

in Rom

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

ÜBERLINGEN

Jess Trio Wien

Werke von Mozart, Donizetti,

Liszt und Schubert

Kirche St. Jodok

19:30

ROCK & POP

FRIEDRICHSHAFEN

AVEC: Heaven /

Hell - Tour

AVEC

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:30

KONSTANZ

Folkshilfe

Tour der Regionen

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

LINDAU

Erwin & Edwin Power

Tour

Worldmusic

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

21:00

TETTNANG

Cul na Mara

Celtic Rock

Flieger

www.flieger-tettnang.de

21:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Berthold Schick und

seine Allgäu 6

Blasmusikabend

Schussenrieder Brauerei Ott

+49 (7583) 4040

schussenrieder.de

20:00

RADOLFZELL

Poesique

Cello und Akkordeon

Zeller Kulturzentrum

www.zellerkultur.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Daniel Unger:

Burgernacht mit

Earl of Sound

handgemachte Musik

Schussenrieder Brauerei Ott

+49 (7583) 4040

schussenrieder.de

18:00

LINDAU

Maxi Pongratz

Solotournee

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

ROMANSHORN

Cars & Soul

mit The Foundation

Autobau Erlebniswelt

+41 (71) 4660066

info@autobau.ch

16:00

WASSERBURG

Auf Rhythmusreise mit

den Wonnebeats

smarte Grooves, Gesang

& Klang

Eulenspiegel

+49 (8382) 9896452

www.eulenspiegel-wasserburg.de

20:00

87


88

SEEHENSWERT

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Gesundheitstage

unterschiedliche Behandlungs-

und Therapieformen,

zur Gesundheitsförderung

und Prävention

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

11:00

ÜBERLINGEN

Gesundheitsmesse

mit Bewegungsangeboten,

Eintritt frei

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.gesundheitsmesse-ueberlingen.de

13:00

DIES & DAS

BAIENFURT

Dinner Time Stories:

Das Bankett von

Hoshena

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00

FRIEDRICHSHAFEN

Fast wie Spuk und

Zauberei

Schwarzlichttheater-Workshop,

ab neun Jahre

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.de

10:30

KONSTANZ

VinoKilo

Bodenseeforum

bodenseeforum-konstanz.de

11:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

ÜBERLINGEN

Demokratie leben!

musikalisch-thematischer

Abend

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

18:00

27.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Götz Frittrang:

Götzseidank

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

SINGEN

Mundstuhl:

Flamongos Tour

Kulturzentrum Gems

jazzclub-singen.de

20:00

ST. GALLEN

Sein oder Nichtsein

Komödie von Nick Whitby

Theater St. Gallen,

Großes Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

14:00

19:00

MUSICAL & TANZ

SINGEN

Theater Pralka:

Heimwehland

Scheffelhalle

+49 (7731) 85242

pralka.de

19:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Das Jahr magischen

Denkens

Joan Didion

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

KONSTANZ

Der Mond und das

Boot

Regie: Magdalene Schaefer,

ab drei Jahre

Stadttheater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

15:00

Komödie für eine

Schauspielerin (und

ein Smartphone)

von Thomas Rau

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

LINDAU

Der Brandner Kaspar

und das ewig´ Leben

- Lindauer Marionettenoper

Bayrischer Dialekt

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

KUNST

HÄGGENSCHWIL

Erika Hartmann &

Regina Reich:

Was daraus wird...

Ausstellungseröffnung

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kulturimbaeren.ch

11:00

RADOLFZELL

Christine Müller:

ATME und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

RAVENSBURG

Ana Schlaegel lädt

ein: WeinLese - Wein

Lesung & Essen //

Veranstaltung im

Theatercafé

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

19:00

KLASSIK & JAZZ

ACHBERG

Konzert im Klassischen

Herbst

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

15:00, Märchen

reloaded

BREGENZ

Jacques Brel meets

Say and Piazzolla

eine musikalische Reise

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

The Armed Man –

A Mass For Peace

mit großem Orchester

und Chor

Pfarrkirche St. Martin

+49 (7561) 2649

18:00

RADOLFZELL

Chor der Nymphen &

Hirten

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

11:15

ST. GALLEN

Espresivo

Meisterzyklus-Konzert

Theater St. Gallen, Kleiner

Tonhallesaal

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

17:00

ROCK & POP

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Balfolk

mit der Live-Band Ma-

JoPLus

Gasthof Hirsch

+49 (7567) 182330

www.dorfgasthof-hirsch.de

14:30

LINDAU

Fortuna Ehrenfeld:

Helm ab zum Gebet

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

RAVENSBURG

Peter Kraus

die große Jubiläumstour

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

ST. GALLEN

Trio Monsieur

Doumani

modern-rembetiko aus

Zypern

Kleinaberfein (Kaf), c/o

Centrum dkms

+41 (71) 2273336

www.kirchenmusik-sg.ch

17:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Gesundheitstage

unterschiedliche Behandlungs-

und Therapieformen,

zur Gesundheitsförderung

und Prävention

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

11:00

ÜBERLINGEN

Gesundheitsmesse

mit Bewegungsangeboten,

Eintritt frei

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.gesundheitsmesse-ueberlingen.de

11:00

DIES & DAS

BAIENFURT

Dinner Time Stories:

Das Bankett von

Hoshena

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00

FRIEDRICHSHAFEN

Fast wie Spuk und

Zauberei

Schwarzlichttheater-Workshop,

ab neun Jahre

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.de

10:30

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

Der Rotary Club Kreuzlingen-Konstanz veranstaltet ein Benefiz-

Konzert zugunsten des Anti-Personenminen-Projekts MINE-EX und

bringt dafür den internationale Klavier-Virtuose Alexander Krichel

nach Konstanz.

Mit „An die ferne Geliebte“ unterhält der Hamburger Musiker im Festsaal

des Inselhotels das Publikum. 2013 erhielt er den ECHO KLAS-

SIK-Preis als Künstler des Jahres für seine Debüt-CD und gab seitdem

Rezitals in vielen Städten weltweit, wie London, New York, Tokio und

Kapstadt. Momentan ist er auf Tournee und präsentiert seine 2019

erschienene CD „An die ferne Geliebte“ in Deutschland, Österreich

und der Schweiz. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. (kv)

31.10.,19.30 Uhr

Steigenberger Inselhotel

Auf der Insel 1, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 1250

www.steigenberger.com

28.

MO

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Lake Side Jazz

Orchestra

Monday Swing, Eintritt frei,

der Hut geht um

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

LINDAU

Trio Gaspard:

Geniestreiche

Werke von D. Schostakowitsch,

L.v. Beethoven &

F. M. Bartholdy

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

29.

DI

MUSICAL & TANZ

SCHAFFHAUSEN

Chaplin - das Musical

Nach dem Buch von Thomas

Meehan und Christopher

Curtis

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Der Brandner Kaspar

und das ewig‘ Leben

- Lindauer Marionettenoper

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:00

ST. GALLEN

Rusalka

Oper von Antonín Dvorák

Theater St. Gallen,

Großes Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SONSTIGE MUSIK

FRAUENFELD

Roachford

R'n'B-Musiker

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

30.

MI

KABARETT

KONSTANZ

Ingo Appelt: Der

Staats-Trainer

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

ST. GALLEN

Sein oder Nichtsein

Komödie von Nick Whitby

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

WANGEN IM ALLGÄU

Heinrich del Core

- Glück g´habt -

Vorpremiere

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Rain

Tanzstück von Kinsun Chan

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

RAVENSBURG

Surfen durch die

Wechseljahre - Veranstaltung

im Theatercafé

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

KUNST

RADOLFZELL

Christine Müller: ATME

und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

KLASSIK & JAZZ

RAVENSBURG

The Italian Tenors

Viva La Vita

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

31.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher:

50 - Silberrücken im

Nebel

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

KONSTANZ

Cavewoman

Praktische Tipps zur

Haltung und Pflege eines

beziehungstauglichen

Partners

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

WaDaWidd:

Älls bloß a Kopfsach

Kabarett-Abend

Gasthof Hirsch

+49 (7567) 182330

www.dorfgasthof-hirsch.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Christine Prayon:

Die Diplom Animatöse

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

TUTTLINGEN

William Wahl: Wahlgesänge

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Heinrich del Core

- Glück g´habt -

Vorpremiere

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

Saubachkome.de

schwäbische Mundart

Grundschule, Aula

+49 (7528) 6860

www.grundschule-schomburg.de

19:00

MUSICAL & TANZ

BAD WURZACH

Adonia-Musical für

Jung und Alt

70 Teenager & Live-Band,

Eintritt frei

Kurhaus am Kurpark, Kursaal

www.bad-wurzach.de

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Das Jahr magischen

Denkens

Joan Didion

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

RAVENSBURG

Der Kredit

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Faust

von Charles Gounod

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

KUNST

RADOLFZELL

Christine Müller:

ATME und nimm wahr

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

14:00

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Academy of St Martin

in the Fields

Bregenzer Meisterkonzert

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

KONSTANZ

Oratorienkonzert

- Georg Friedrich

Händel - Messiah

Vokalensemble Konstanz,

Barockorchester Concerto

München und Solisten

Münster Unserer lieben Frau

+49 (7531) 90620

19:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

Future Relic

Metapop-Mischung

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

TETTNANG

Two Rocks

unplugged Rock and Blues

Flieger

www.two-rocks.de

21:00

SONSTIGE MUSIK

RAVENSBURG

American Cajun, Blues

& Zydecofestival -

Ein Abend voller

Louisianasounds

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

19:00

DIES & DAS

FRIEDRICHSHAFEN

Happy Hour Hindenburg

Cocktailabend, anmeldung@zeppelin-museum.de

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

19:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

„Die Welt hochwerfen, dass

der Wind hindurchfährt.“

WINTERTHEATER ÜBERLINGEN

17.10. bis 24.11.19

JEDERMANN

Das Spiel vom Leben und Sterben des reichen

Mannes - 17., 18., 19., 24., 25., 26.10.

DIE WELT HOCHWERFEN

Starke Frauen, starke Lyrik! Gesungen und

gesprochen von Birgit Nolte - 15., 16., 23.11

EINSTIMMIG

Festival der Monologe - Frieden und Freiheit gibt

es nur miteinander - Julian Nida-Rümelin,

Theater Konstanz und Noltes Theater -

24.11.

Du tust

NOLTES

THEATER

ÜBERLINGEN

SPIELPLAN

KARTEN

07551-8310222

INFO@NOLTES.BIZ

WWW.NOLTES.BIZ

®akzent

STRICH

® DAS MAGAZIN FÜR DIE GROSS-STADT BODENSEE

Kunst & Kultur versüßen

den Frühling

STRICH

Kunst & Kultur versüßen

den Frühling

®akzent

DAS MAGAZIN FÜR DIE GROSS-STADT BODENSEE

APRIL 2015

KOMMA

rüber: Immer mehr

Rennfahrer ziehen in

die Region

KOMMA

rüber: Immer mehr

Rennfahrer ziehen in

die Region

PUNKT

DAS MAGAZIN FÜR DIE GROSS-STADT BODENSEE APRIL 2015

inpuncto bringt es in Sachen

Küchen und Möbel vo l auf den Punkt

PUNKT

inpuncto bringt es in Sachen

Küchen und Möbel voll auf den Punkt

nichts

DAS ABO BRINGT‘S.

DIREKT NACH HAUSE.

FÜR NUR 50 EURO IM JAHR.

WOHNLANDSCHAFT

Schöner Wohnen am Bodensee

WOHNLANDSCHAFT

Schöner Wohnen am Bodensee

ABO unter +49 (0)7531 99 148 00

89


SEEHENSWERT

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM OKTOBER

90

ACHBERG

10. August 2019 bis

27. Oktober 2019

Bella Figura

figurative Kunst aus der

Sammlung der Oberschwäbischen

Elektrizitätswerke

(OEW)

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

ALLENSBACH

13. Juli 2019 bis

15. Oktober 2019

Meinungsforschung

aus Allensbach

Meinungsforschung aus

Allensbach

BAD WALDSEE

1. Juli 2019 bis

3. November 2019

Vive la France

interaktives Ausstellungsprogramm

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

erwin-hymer-museum.de

Mit Farbstoffsolarzellen aus Hopfen erzeugt der Berliner Künstler

Franz John die Energie für seine Lichtinstallation im Zeppelin Museum

Friedrichshafen.

In seinen ortsspezifischen Kunstprojekten setzt sich Franz John mit

den historischen, geologischen oder klimatischen Besonderheiten einer

Region auseinander. Während des Stipendiums in Friedrichshafen

hat Franz John an seinem Projekt Ressource Farbe weitergearbeitet,

das an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Nachhaltigkeit

angesiedelt ist. Hierfür stellt der Künstler Farbstoffsolarzellen aus einer

regionaltypischen Pflanze her, die er als Energiequellen für seine

Lichtinstallationen nutzt.

18.10.-01.12.

Eröffnung 17.10., 19 Uhr

ZF Kunststiftung im Zeppelin Museum

Seestraße 22, D-88045 Friedrichshafen

+49 (0)7542 777 114

www.zf.com/kunststiftung

22. September 2019

bis 27. Oktober 2019

Michael Jastram:

Bronzeskulpturen

und großformatige

Zeichnungen

Kleine Galerie - Haus am

Stadtsee

10. September 2019

bis 22. September 2020

Ulrike Gotowicz &

Bärbel Zorell

verschiedenen Techniken

auf Papier, figürliche Objekte

und Stillleben in Acryl

Kunst im Salon

22. September 2019

bis 17. November 2019

Eva Ipach: Nullität und

Substanz

Malerei (Acryl, Pigmente)

Seenema - das Stadtkino

http://seenema-bw.de/

BAD WURZACH

27. Juni 2019 bis

13. Oktober 2019

Der Wolf – ein Wildtier

kehrt zurück

Ausstellung des niedersächsischen

Landesmuseums

Hannover

Kloster Maria Rosengarten,

Gewölbegang

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

14. September 2019

bis 5. November 2019

Traumwelten

Fotoausstellung

Kloster Maria Rosengarten,

Kleine Galerie

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

Dauerausstellung

Moor Extrem

multimediale Erlebnisausstellung

Naturschutzzentrum

Wurzacher Ried

BREGENZ

19. Oktober 2019 bis

5. Januar 2020

Raphaela Vogel

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

13. Juli 2019 bis

6. Oktober 2019

Thomas Schütte

Aquarelle, Zeichnungen,

Holzbau, Modelle, Installationen

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

14. September 2019

bis 5. Oktober 2019

Mila Plaickner:

Ausgeschlafen

Werke zwischen

Gegenständlichem und

Abstraktem

Theater Kosmos

+43 (5574) 44034

milaplaickner.com

25. Juni 2019 bis

6. Oktober 2019

Angelika Kauffmann

unbekannte Schätze aus

Vorarlberger Privatsammlungen

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

21. September 2019

bis 17. November 2019

Mythos Idylle Maisäß:

Künstlerresidenzen

auf Montafoner

Maisäßen 2016-2018

Bernhard Garnicnig,

Matthias Garnitschnig,

Claudia Larcher und Tobias

Maximilian Schnell

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

ENGEN

Dauerausstellung

Geschichte Engens,

Sakrale Kunst

archäologische Abteilung

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

30. August 2019 bis

20. Oktober 2019

Renate Gaisser:

Im Fluss

Geschichte Engens, Sakrale

Kunst

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

24. August 2019 bis

27. Oktober 2019

Sabine Becker:

blauwärts

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

https:engen.de/museum.htm

ERISKIRCH

25. Juli 2019 bis

3. November 2019

Metamorphosen –

Verschwundene

Körper

Naturschutzzentrum

+49 (7541) 81888

www.naz-eriskirch.de

FRAUENFELD

3. September 2019

bis 31. Oktober 2019

Jägerstolz

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

30. August 2019 bis

4. Oktober 2019

Kartonage

interdisziplinäres Kunstprojekt

Eisenwerk, Shedhalle

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

27. Oktober 2019 bis

17. November 2019

Werkschau Thurgau

Kantonales Kunstprojekt

Eisenwerk, Shedhalle

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

25. Juni 2019 bis

27. Oktober 2019

Die Katze. Unser

wildes Haustier

Sonderausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

25. Juni 2019 bis

3. November 2019

Ernst Schefer: Das

Thurgauer Relief

Kabinettausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

FRICKINGEN

3. September 2019

bis 31. Oktober 2019

Luisa Wein: see trough

Foto-Ausstellung von

Menschen mit einer

geistigen oder körperlichen

Behinderung

Camphill Ausbildungen

gGmbH

camphill-ausbildungen.de

FRIEDRICHSHAFEN

18. September 2019

bis 8. November 2019

Eyke Barbara Köhler:

Aus Liebe zur Natur

großformatige Gemälde

Stadtarchiv im Max-

Grünbeck-Haus, Bodenseebibliothek

+49 (7541) 209-150

www.bodenseebibliothek.de

25. Juni 2019 bis

3. November 2019

Game of Drones. Von

unbemannten

Flugobjekten

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

17. Oktober 2019 bis

1. Dezember 2019

Franz John:

Ressource Farbe

Lichtinstallation mit Farbstoffsolarzellen

aus Hopfen

ZF Kunststiftung im Zeppelin

Museum, Turmatelier

www.zf.com/kunststiftung


GAIENHOFEN

29. September 2019

bis 16. Februar 2020

Der Flug der Libelle.

40 Jahre Verlagsgeschichte

Jahresausstellung

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 440949

hesse-museum-gaienhofen.de

Dauerausstellung

Gaienhofener

Umwege: Hermann

Hesse und sein erstes

Haus

Kunst - Literatur

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 440949

www.hesse-museum-gaienhofen.de

25. Juni 2019 bis

31. Oktober 2019

Allegorie und Landschaft

Otto Dix als Lithograf

Museum Haus Dix

+49 (7735) 3151

www.museum-haus-dix.de

GOTTLIEBEN

5. Oktober 2019 bis

17. November 2019

Wine art objects

Herbstausstellung zum

Thema Wein

Galerie Gottlieben

+41 (7) 6691111

galerie-gottlieben.ch

GOTTMADINGEN

21. September 2019

bis 6. Oktober 2019

Jacqui Colley & Harald

Häuser

großformatige Werke

Schloss Randegg

HÄGGENSCHWIL

27. Oktober 2019 bis

10. November 2019

Erika Hartmann &

Regina Reich: Was

daraus wird...

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kulturimbaeren.ch

HAGNAU

29. Juli 2019 bis

3. April 2020

Gudrun Servay-

Böttcher: Chapeau

Öl- und Acrylgemälden auf

Leinwand

Bürger- und Gästehaus

+49 (7532) 43000

www.gemeinde-hagnau.de

27. Juni 2019 bis

13. Oktober 2019

Stephan Lochner:

Rätsel der Madonna

Hagnauer Museum

+49 (7532) 9139

www.hagnauer-museum.de

HERBERTINGEN

25. Juni 2019 bis

31. Oktober 2019

Steinzeitdorf und

Keltengold –

Archäologische Entdeckungen

zwischen

Alb und Neckar

Heuneburgmuseum

+49 (7586) 1679

www.heuneburg.de

HORGENZELL

Dauerausstellung

Meret Eichler

Werke aus verschiedenen

Schaffensperioden

Ehem. Atelier von Meret

Eichler

IMMENSTAAD

1. Juli 2019 bis

5. Oktober 2019

Axel Otterbach:

Schein & Sein

Raumschichten und

Skulpturen

Orangerie Draenert

+49 (07545) 208-0

draenert.de

INSEL REICHENAU

25. Juni 2019 bis

31. Oktober 2019

1200 Jahre Reichenauer

Münster

Sonderausstellung

Museum

+49 (7534) 999321

www.museumreichenau.de

2. Oktober 2019 bis

3. Januar 2020

Hanne Voltmer-

Döbrich: Fotografische

Gemälde

Rathaus

+49 (7534) 8010

https:hallo-hanne.de

ISNY IM ALLGÄU

26. Juni 2019 bis

27. Oktober 2019

Puppenausstellung

Kultobjekt - Modekurier -

Erziehungswerkzeug - Spion

im Kinderzimmer

Haus Tanne

+49 (7569) 930044

www.haustanne.de

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM OKTOBER

Die Fotokünstlerin Hanne Voltmer-Döbrich zeigt mit ihrer Ausstellung

„Fotografische Gemälde“ auf der Insel Reichenau außergewöhnliche

Motive.

Alljährlich besucht Bildredakteurin und Journalistin Hanne Voltmer-

Döbrich die Klosterinsel Reichenau und fängt dabei einzigartige Motive

ein. Die Saarländer Künstlerin muss nämlich nicht in die ferne Welt,

um besondere Aufnahmen zu machen. Genau hier am Bodensee ist es,

wo keine gewöhnlichen Natur- oder Architekturaufnahmen entstehen,

sondern einmalige Kunstwerke. Ihre Bilder wirken wie Gemälde, wie in

fließenden Farbübergängen auf die Leinwand gemalt. „Fotografische

Gemälde“ eben. (tb)

2.10.2019-3.1.2020

Mo-Fr, 8-12 Uhr; Do, 8-12 Uhr + 16-18 Uhr

Rathaus, Münsterplatz 2, D-78479 Reichenau

www.hallo-hanne.de

Dauerausstellung

Friedrich Hechelmann

Bilder, Gemälde und

Skulpturen

Kunsthalle im Schloss

+49 (7562) 914100

www.kunsthalle-schloss-isny.de

KISSLEGG

30. Juni 2019 bis

13. Oktober 2019

Faszination Sammeltassen

Sammlung Fam. Kahle

Heimatmuseum

+49 (7563) 936142

3. September 2019

bis 13. Oktober 2019

Malerinnen des

Expressiven Realismus

Bildkunst der verschollenen

Generation, Sammlung

Joseph Hierling

Neues Schloss

www.kisslegg.de

KONSTANZ

24. Oktober 2019 bis

31. Dezember 2019

Lucyna Koch:

Colors of Nature

Fotoausstellung

AOK Kunden-Center

+49 (7621) 5829254

lucynakoch.com

BILD: HANNE VOLTMER

Dauerausstellung

Jan Hus - Mut zu

denken, Mut zu

glauben, Mut zu

sterben

Dauerausstellung

Hus-Museum

www.konstanz.de

ANZEIGE

27. Juni 2019 bis

29. Dezember 2019

Der gefährliche See

Wetterextreme und

Unglücksfälle an Bodensee

und Alpenrhein

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

21. September 2019

bis 24. November 2019

Otgonbayar Ershuu:

OTGO unendlich

Malerei

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

otgo.info

19. Oktober 2019 bis

16. November 2019

Deniz Alt:

Liebe und Tod

Das Innerste des Künstlers

nach außen gekehrt

Lachenmann Art

+49 (7531) 3691371

lachenmann-art.com

30. August 2019 bis

16. November 2019

Focus: Werner Bischof

eine Hommage an das

Lebenswerk eines der

bekanntesten Reportage-

Fotografen des 20.

Jahrhunderts

Leica Galerie

www.leica-galerie-konstanz

25. Juni 2019 bis

8. März 2020

Zähne zeigen!

von Revolvergebissen,

Brechscheren und Raspelzungen

Sea Life und Bodensee

Naturmuseum

+49 (7531) 128270

www.sealife.com

14. September 2019

bis 17. November 2019

Spiegel der Malerei

die druckgraphische

Sammlung des Freiherrn

von Wessenberg

Städtische Wessenberg-

Galerie

27. September 2019

bis 17. November 2019

Illokonstanz Vol. 01

Illustration mit überregionaler

Ausstrahlung

Turm zur Katz

KRESSBRONN

14. September 2019

bis 13. Oktober 2019

Kees Tillema:

Dimension Zeit

50 Jahre Fotografie

Lände

+49 (07543) 500047

Foto Bernd Kammerer

DENIZ ALT

Liebe

&

Tod

Vernissage 19.10.

18 Uhr

LACHENMANN–ART.COM

Kreuzlinger Straße 4 — Konstanz — 07531―3691371

Anzeige Lachenmann Art Akzent Oktober 2019.indd 1 20.09.2019 09:41:40

91


SEEHENSWERT

92

KREUZLINGEN

Dauerausstellung

Cuba: Fahrzeuge und

Menschen

Fotos und Malerei

Galerie Arndt

+41 (71) 6721355

www.arndt-art-und-design.net/

page4.php

30. August 2019 bis

13. Oktober 2019

Ursula Palla: Empty

Garden

Kunstraum

+41 (71) 6711528

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

26. Oktober 2019 bis

17. November 2019

Werkschhau Thurgau

Dieter Hall, Karin Schwarzbeck,

Cécile Hummel,

Martina Böttiger, Esther

van der Bie, Susanna Hefti,

Rhona Mühlebach

Kunstraum

+41 (71) 6711528

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

30. August 2019 bis

13. Oktober 2019

Zsuzsanna Gahse:

Schriftbilder

Kunstraum

+41 (71) 6711528

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

LANDSCHLACHT

Dauerausstellung

Türel Süt:

Sense The Colours –

Museum der Sinne

Museumskonzept für Blinde

und Sehende

Internationales Blindenzentrum

IBZ, Blindenbibliothek

(2. Stock)

+41 (71) 6946161

www.turelsut.com

LANGENARGEN

25. Juni 2019 bis

27. Oktober 2019

Jan Balet: Reflexionen

des Naiven

Maler, Grafiker, Illustrator

Museum

+49 (7543) 3410

museum-langenargen.de

10. August 2019 bis

31. Oktober 2019

Jan Balet: Vom

Bodensee in ferne

Länder

Kunstpark am See - großformatige

Bildinstallationund

Gemäldeproduktionen

Uferpromenade, zwischen

Schloss Montfort und Hotel

Seeterrasse

LEIBERTINGEN

8. September 2019

bis 6. Oktober 2019

Karl Manfred

Rennertz: Skulptur

und Farbe

Galerie Wohlhüter

+49 (7575) 1370

www.galerie-wohlhueter.de

LEUTKIRCH IM

ALLGÄU

25. Juni 2019 bis

6. September 2020

Lorenz Helfer:

Beziehungsportraits

großformatige Malerei

Gotisches Haus

26. Juni 2019 bis

10. November 2019

500 Jahre St. Martinskirche

Leutkirch

Ausstellung zur Baugeschichte

und Kirchenleben

Museum im Bock

+49 (7561) 87154

www.museum-im-bock.de

Dauerausstellung

Die Geschichte der

Muna Urlau

Munitionsanstalt im Urlauer

Tann

Museum im Bock

+49 (7561) 87154

www.museum-im-bock.de

LINDAU

29. Juni 2019 bis

20. Oktober 2019

Magnete, Luft und

Kosmos

Kabinettausstellung

Bibliotheksmuseum -

Ehemals Reichsstädtische

Bibliothek

2. August 2019 bis

6. Oktober 2019

Friedensreich

Hundertwasser:

Traumfänger einer

schöneren Welt

Gemälde, Grafiken und

Architekturentwürfe aus

seiner intensivsten Schaffensphase

Kunstmuseum am Inselbahnhof

+49 (8382) 274747850

www.kultur-lindau.de/museum/

friedensreich-hundertwasser/

6. Oktober 2019 bis

14. März 2020

Wolfgang Überhorst

Zeichnung - Skulptur - Relief

Skulpturale - die Galerie

www.skulpturale.eu

LINDENBERG I.

ALLGÄU

19. Juli 2019 bis

27. Oktober 2019

Verbaute Biographien

- Künstler in der

NS-Zeit

Kulturfabrik/Hutmuseum

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

MAINAU

18. Oktober 2019 bis

9. Februar 2020

SIKU - kleine Autos,

große Welt

Winterausstellung

Insel Mainau, Barockschloss

und Rosengarten

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

Das Kunstmuseum Thurgau in Warth zeigt

ein Videoprojekt über das Leben einer außergewöhnlichen

Frau.

Im Fokus des Projekts „L’univers de Germaine“

steht die 82-jährige Baslerin Germaine

Winterberg. In 30 Episoden erzählt sie von

ihren Reisen, Begegnungen und Erfahrungen

als Ethnologin, Lehrerin für außereuropäische

Textilkunde und Boutiquebetreiberin, als Ehefrau

und Mutter und neugierige Menschenfreundin.

Die Kombination aus episodischen

Lebenserinnerungen, filmischem Porträt und

Trance-Projektion, die Germaine als Tänzerin

in Szene setzt, ergibt ein umfassendes Bild

einer außergewöhnlichen Persönlichkeit. (tb)

bis 08.03.2020, Mo-Fr 14-17 Uhr;

Sa-So 11-17 Uhr

Kunstmuseum Thurgau

Kartause Ittingen, CH-8532 Warth

+41 (0)58 345 10 60

www.kunstmuseum.ch

ANZEIGE

MARKDORF

13. September 2019

bis 1. November 2019

Justine Otto:

Peyote & Rebel

Figuration und Abstraktion

Stadtgalerie

+49 (7544) 741360

www.kunstverein-markdorf.de

MEERSBURG

9. August 2019 bis

14. Oktober 2019

Sigrid Hirschmann:

Landschaften und

mehr

Malerei auf Leinwand

Augustinum, Galerieflur

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

18. Juli 2019 bis

20. Oktober 2019

André Ficus: Gestern

ist nirgendwo

Bilder

Rotes Haus / Galerie Bodenseekreis

+49 (7532) 494129

www.galerie-bodenseekreis.de

MESSKIRCH

28. Juni 2019 bis

13. Oktober 2019

Gerhard Berger

und Yongbo Zhao:

Künstler-Nachbarschaften

I

Kreisgalerie Schloss

Meßkirch

+49 (7575) 20646

OBERTEURINGEN

20. Oktober 2019 bis

17. November 2019

Regine Kinzinger-

Brendle

Holz-Skulpturen

Kulturhaus Mühle, Galerie

www.muehle-ot.de

RADOLFZELL

Dauerausstellung

Kuriositäten-Kabinett

außergewöhnliche Ausstellungsstücke

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

16. Juli 2019 bis

16. Februar 2020

Wie's war, wie's isch

Sonderausstellung

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

stadtmuseum-radolfzell.de

2. Oktober 2019

Kulturnacht:

Die künstlerische

Arbeit verbindet

zum 10-ährigen Bestehen

der Zeller Kultur Bildergallerie

Zeller Kulturzentrum

www.zellerkultur.de

RAVENSBURG

12. Oktober 2019 bis

28. November 2019

MO(vi)MENTO

Ausstellung mit Werken von

Klaus Prior (Lugano) & Phil

Dera (Berlin)

Galerie 21.06

www.galerie2106rv.de

16. August 2019 bis

8. Oktober 2019

Plusminus3 - Hartmut

Friedrich, Dave

Großmann, Patrick

Nitzsche: Open Space

Graffiti, Grafikdesign,

Fotografie, Typografie,

Illustration, Malerei und

die Begeisterung für das

Material Holz

Galerie 21.06

www.galerie2106rv.de

12. September 2019

bis 16. Oktober 2019

Claudia Scherer: Dulle

Griet - Die tolle Grete

Heilig-Geist-Spital, Foyer

+49 (751) 8890

16. September 2019

bis 5. November 2019

Gabriele Janker-

Dilger: ultraLINES

AirLINES- und ultraLINES-

Werkgruppen der letzten

drei Jahre

Kreissparkasse, Sparkassengalerie

+49 (751) 840

25. Juni 2019 bis

6. Oktober 2019

Roh.Stoff.Papier

Papierherstellung in

Ravensburg

Museum Humpis-Quartier

museum-humpis-quartier.de/

termine

25. Juni 2019 bis

10. Januar 2020

F³ - Farbe Fläche

Form

Werke von Rupprecht

Geiger, Anton Stankowski

und Timm Ulrichs

Neues Rathaus

1. Oktober 2019 bis

17. Oktober 2019

Oh, eine Dummel!

Rechtsextremismus

und Menschenfeindlichkeit

in Karikatur

und Satire

Wochen der Internationalen

Nachbarschaft

Schwäbisch Media, Foyer

+49 (0751) 29555777

www.schwaebisch-media.de

Dauerausstellung

Zeitreise durch die

letzten 200 Jahre im

Landkreis Ravensburg

Wirtschaftsmuseum

+49 (751) 35505777

www.wirtschaftsmuseumravensburg.de

SCHAFFHAUSEN

25. Juni 2019 bis

1. Dezember 2019

BodenSchätzeWerte

- unser Umgang mit

Rohstoffen

focus Terra der ETH Zürich

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

25. Juni 2019 bis

20. Oktober 2019

Kunst aus Trümmern

Schweizer Kulturspenden

nach der Bombardierung

Schaffhausens 1944

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

SINGEN

11. September 2019

bis 26. Oktober 2019

Alfred Hrdlicka (1928-

2009): Die französische

Revolution -

Radierungs-Zyklus

Hegau Bodensee Galerie

+49 (07731) 66983

www.hegau-bodensee-galerie.com

17. Juli 2019 bis

29. Dezember 2019

MAC 2 -

Wechselausstellung

mit Fotografie und

Kunst

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

SIPPLINGEN

Dauerausstellung

Sammlung

Regenscheit

Werkzeuge, Gebrauchsgegenstände,

seltene Luxusund

Handelsgüter aus Stein

oder Keramik

Tourist-Information

ST. GALLEN

Dauerausstellung

Indianer & Inuit

- Lebenswelten

nordamerikanischer

Völker

Sammlung

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

Dauerausstellung

Jugendstil & St. Gallen

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

25. Juni 2019 bis

5. April 2020

Altmeister-

Geschichten –

Die Schenkung

Maria und Johannes

Krüppel-Stärk

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

kunstmuseumsg.ch

Dauerausstellung

Endlich! Glanzlichter

der Sammlung

Meisterwerke vom Mittelalter

bis zur Moderne

Kunstmuseum, EG

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

14. September 2019

bis 1. Dezember 2019

Giovanni Segantini,

Dove Allouche,

Philippe Rahm, Patrick

Rohner, Not Vital:

La luce alpina

Malerei

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

25. Juni 2019 bis

20. Oktober 2019

Keith Sonnier

Catching the Light

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

6. Juli 2019 bis

10. November 2019

Albert Oehlen:

Unfertig

Malerei

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

25. Juni 2019 bis

19. Januar 2020

Vorhang Auf! Mode

Circus Knie

Kostüme aus 100 Jahren im

Textilmuseum

Textilmuseum

+41 (71) 2280010

www.textilmuseum.ch

STEIN AM RHEIN

25. Juni 2019 bis

31. Oktober 2019

Bodensee und Rhein

- Tourismuswerbung

über Grenzen 1890-

1950

Sonderausstellung

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.museum-lindwurm.ch

25. Juni 2019 bis

31. Oktober 2019

Parastou Forouhar:

Das Gras ist grün, der

Himmel ist blau, und

sie ist schwarz

Sonderausstellung

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.museum-lindwurm.ch

STOCKACH

29. September 2019

bis 3. Oktober 2019

Fotoclub Zizenhausen

Querschnitt des Schaffens

der Fotoclub Mitglieder

Bürgerhaus Adler-Post

+49 (7771) 802300


DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM OKTOBER

TETTNANG

27. September 2019

bis 1. Dezember 2019

Bin im Garten

Die Künstlerinnen Anselma

Murswieks, Esther Rollbühler,

Jenny Winter-Stojanovic

stellen ihre Werke vor

Städtische Galerie im

Schlosspark

+49 (7542) 510162

spectrum-kultur-in-tettnang.de

TUTTLINGEN

18. September 2019

bis 10. Oktober 2019

Städtepartnerschaften

- Tuttlingen

Ansichten der drei Städtte

mit ihren Menschen und

Besonderheiten

Galerie Bernhardt

+49 (7461) 7600877

14. Juli 2019 bis

20. Oktober 2019

Zweite Donaugalerie

Skulpturen

Golem

+49 (176) 32594806

20. Juli 2019 bis

20. Oktober 2019

Yvonne Goulbier:

Lichtinstallationen

Donaugalerie

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

Dauerausstellung

Stadtgeschichte

Tuttlingen

Museum Fruchtkasten

+49 (7461) 15135

www.museen-tuttlingen.de/

16. Juli 2019 bis

20. Oktober 2019

Die Künstler der

Donau Galerie

Indoor-Ausstellung zum

Skulpturenprojekt

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

25. Juni 2019 bis

31. Oktober 2019

Stadtgeschichte

Tuttlingen

Tuttlinger Haus

+49 (74 61) 15135

ÜBERLINGEN

Dauerausstellung

Collot de Herbois

Galerie Collot de Herbois

6. Oktober 2019 bis

27. Oktober 2019

Freundeskreis Kunst

Uhldingen-Mühlhofen:

Heimat

Fotografie, Installation,

Malerei, Objekt/ Bildhauerei,

Papierarbeiten, Video

Galerie Gunzoburg

+49 (7551) 63233

www.kunt-in-uhldingen.de

25. Juni 2019 bis

31. Oktober 2019

Rotraud Harling:

Photography aus

Europa und Übersee

Architektur-Natur-Wissenschaft-Kunst

in Schwarz-

Weiß & Farbe

Kanzlei am See

27. Juni 2019 bis

13. Oktober 2019

Martina Fischer und

Cornelius Hackenbracht:

Blickwechsel

Malerei, Skulpturen

Küb - Kunstraum Überlingen

www.kueb.net

15. September 2019

bis 20. Oktober 2019

Franz Braun: Im

Mittelpunkt der

Mensch

INDI - Ölgemälde, Aquarelle,

Zeichnungen

Städtische Galerie Fähnle

www.galerie-fähnle-freunde.de

26. Oktober 2019 bis

24. November 2019

Fotoclub Überlingen:

80 Bilder aktiver

Mitglieder

großformatige Bilder in

freier Themenwahl

Städtische Galerie Fauler

Pelz

+49 (7551) 991074

25. Juni 2019 bis

6. Oktober 2019

Salvador Dali: Leben

und Werk

Bilder, Skulpturen, Fotografien,

Grafiken, Objekte,

Kunstgewerbe, Kleidung,

Dokumente

Städtische Galerie Fauler

Pelz

+49 (7551) 991074

25. Juni 2019 bis

31. Oktober 2019

Verführung. 100 Jahre

Kino in Überlingen

Sonderausstellung

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

27. September 2019

bis 22. November 2019

Birgit Brandys: Sie

bleiben im Bilde

Portraitmalerei

Volksbank Galerie

UHLDINGEN-

MÜHLHOFEN

Dauerausstellung

Das Erbe der Pfahlbauer

- Faszination

Weltkulturerbe

Pfahlbauten rund um die

Alpen

Pfahlbaumuseum

+49 (7556) 928900

www.pfahlbauten.de

VOGT

25. Juni 2019 bis

31. Dezember 2019

Skulpturen

Atelier Jolanta Switajski

WALDENBUCH

Dauerausstellung

Wohnwelten

menschliche

Wohnbedürfnisse

Schloss Waldenbuch

www.museum-der-alltagskultur.de

WANGEN IM

ALLGÄU

9. September 2019

bis 3. November 2019

Anatoli Basyrov

Öl, Pastell, Aquarell, Stillleben,

Blumenmotive nach

altmeisterlicher Art

Alte Schule, Treppenhausgalerie

1. Oktober 2019 bis

26. Oktober 2019

Anita Lenz: Heimat

hier & dort

Bilder

Stadtbücherei im Kornhaus