27.11.2019 Aufrufe

KÄNGURU November 2018

Stadt oder Land: Wo leben Familien besser? Ein Leben ohne Müll: KÄNGURU trifft Tante Olga Neues aus der Region Veranstaltungskalender

Stadt oder Land: Wo leben Familien besser?
Ein Leben ohne Müll: KÄNGURU trifft Tante Olga
Neues aus der Region
Veranstaltungskalender

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>November</strong> <strong>2018</strong><br />

www.kaenguru–online.de kostenfrei<br />

194<br />

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN<br />

© iStockphoto.com/Lisa5201<br />

IN DIESER AUSGABE:<br />

STADT ODER LAND?<br />

Wo leben Familien besser?<br />

GESELLSCHAFT<br />

Nachhaltig leben<br />

CINEPÄNZ Beilage<br />

Sonderbeilage<br />

MIT 872 VERANSTALTUNGSTIPPS


INTERNATIONALE FRIEDENSSCHULE KÖLN<br />

i n t e r r e l<br />

i g<br />

i ö s<br />

I<br />

i n t e r d i s z<br />

i p<br />

l i n ä r<br />

I<br />

i v<br />

i n k l u s<br />

interrel<br />

ig<br />

ious I interdisc<br />

ip<br />

lin ar y I<br />

ive<br />

inclus<br />

COLOGNE INTERNATIONAL SCHOOL<br />

Internationale Friedensschule Köln<br />

Bilinguale Grundschule - International Secondary School - Gymnasium bilingual +<br />

FOTO: CATJA VEDDER<br />

BESUCHEN SIE<br />

UNSEREN INFO-TAG:<br />

Samstag, 1. Dezember <strong>2018</strong>, 10:00 bis 13:00 Uhr<br />

Weiter Informationen: www.if-koeln.de<br />

LERNEN SIE KÖLNS INTERNATIONALEN CAMPUS KENNEN<br />

• Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Kinder von heute<br />

für ihr Leben in der Welt von morgen wirklich brauchen<br />

• individuelle Förderung im Rahmen nationaler und internationaler Lehrpläne<br />

• interkultureller Austausch mit Kindern und Lehrkräften aus über 40 Nationen<br />

• hervorragende Sprachkenntnisse durch bilingualen Unterricht und zahlreiche<br />

Fremdsprachenoptionen<br />

• Einstieg in alle Klassen auch unterjährig möglich


INHALT/EDITORIAL 11 I 18<br />

3<br />

INHALT<br />

EDITORIAL<br />

NEUES AUS DER REGION<br />

04 Museumsnacht<br />

MAKK: Überall Design<br />

kurz notiert Köln<br />

05 Jubiläum: Puppenpavillon Bensberg<br />

Ausgezeichnet: papperlapapp mit der<br />

Artothek<br />

06 Markt der Chocolatiers<br />

Infotag: Friedensschule<br />

Reisen mit der DJH<br />

Konzert: Rita + der kleine Schosch<br />

10 Das Bonner Theater Marabu<br />

wird 25 Jahre alt<br />

11 WDR-Kinderrechtepreis<br />

Frauenpower<br />

16 Umzug: Spielewerkstatt<br />

Infotag für Wiedereinsteigerinnen<br />

17 St. Martinszüge<br />

KOLUMNE<br />

07 Von Dingen und Undingen<br />

KULTUR<br />

08 Jubiläum: 20 Jahre Ohrenauf!<br />

09 Happy Birthday, Micky!<br />

Ausstellung: Es war einmal in Amerika<br />

Mobilitätsausstellung Stop and go<br />

Ausstellung: ALL.täglich<br />

MEDIEN<br />

12 App: Kita-Bote<br />

Aktion: Vorlesetag<br />

Buch: Einschlafen mit dem Zauberkäfer<br />

13 Veranstaltung: Literatur-Abend<br />

14 Filmtipp: Elliot – Das kleinste Rentier<br />

15 Filmfest: Cinepänz<br />

GRÜNES<br />

Ein Leben ohne Müll.<br />

<strong>KÄNGURU</strong> trifft Tante Olga<br />

22 11 Tipps für den klimafreundlichen<br />

Familienalltag<br />

24 Grüne News<br />

25 Grüne Kolumne: 50 Dinge<br />

GESELLSCHAFT<br />

Stadt oder Land.<br />

Wo leben Familien besser?<br />

GEWINNSPIELE<br />

34 Karten gewinnen für<br />

Modellbahnmesse<br />

Bibi Blocksberg<br />

Aschenputtel<br />

35 Gewinnt eine Nikolausfeier<br />

KINDERSEITE<br />

36 Karla backt Flammkuchen mit Kürbis<br />

SERVICE<br />

38 Termine <strong>November</strong><br />

59 Veranstalter<br />

61 Kleinanzeigen<br />

62 Impressum<br />

26<br />

18<br />

© iStockphoto.com/Aleksandar Nakic © Annika Eliane Krause<br />

LIEBE LESERINNEN,<br />

LIEBE LESER,<br />

wie wollen wir eigentlich leben? Diese Frage<br />

stellen wir uns nach einem Jahrhundertsommer<br />

wie diesem umso stärker. Klar war<br />

das schön, jeden lauen Abend draußen sitzen<br />

und in die Sterne gucken, vielleicht noch<br />

den Grill anschmeißen, ein bisschen Musik,<br />

ein paar nette Menschen – fertig war der<br />

Sommernachtstraum. Wenn sich nur nicht<br />

immer wieder das Gefühl eingeschlichen<br />

hätte, dass uns dieses Wetter nicht der liebe<br />

Petrus beschert, sondern der Klimawandel.<br />

Derselbe, der anderswo zu Starkregen und<br />

Überschwemmungen, zu Dürren und Ernteausfällen,<br />

zu Wirbelstürmen, Hitzewellen<br />

und Waldbränden führt.<br />

Es wird langsam eng, das sagt auf jeden<br />

Fall der Weltklimarat zur aktuellen Entwicklung.<br />

Er ermahnt die Industrienationen<br />

eindringlich zum Handeln, und zwar<br />

schnell und weitreichend. Gefordert sind<br />

beispiellose Veränderungen in allen Lebensbereichen:<br />

Energie, Industrie, Mobilität,<br />

Transport, Wohnen, Ernährung … Sind<br />

wir dazu bereit?<br />

Eine Frau, die es ist, haben wir für diese<br />

<strong>KÄNGURU</strong>-Ausgabe getroffen. Olga Witt<br />

lebt mit ihrer Familie nach dem Zero-Waste-<br />

Prinzip, sie produzieren also möglichst keinen<br />

Müll. Wie sich das im Familienalltag gestaltet,<br />

erzählt sie unserer Autorin Annika<br />

Eliane Krause.<br />

In der neuen Öko-Kolumne „Grüner Leben“<br />

greift Autor Holger Müller das Thema<br />

Nachhaltigkeit für uns ab sofort regelmäßig<br />

auf. Er berichtet über alltägliche Situationen<br />

aus seinem Kölner Familienleben<br />

und betrachtet sie ganz pragmatisch durch<br />

die Nachhaltigkeits-Brille. Im Kern geht es<br />

auch hier immer um die Frage: Wie wollen<br />

wir in Zukunft eigentlich leben? Und was<br />

können und müssen wir heute dafür tun?<br />

Viele gute Ideen beim Lesen wünschen euch<br />

PETRA HOFFMANN<br />

UND DAS <strong>KÄNGURU</strong>-TEAM<br />

© Mondorf


4 NEUES AUS DER REGION<br />

Erleben Sie 2000 Jahre<br />

Badekultur in<br />

einer europaweit<br />

einzigartigen Ausstellung.<br />

© Wallraf-Richartz-Museum<br />

www.roemerthermen-zuelpich.de<br />

AB INS AUSLAND<br />

• Schülersprachreisen weltweit<br />

• High School-/Internatsaufenthalte<br />

• Auslandspraktika/Work & Travel<br />

Jetzt informieren:<br />

sprachenlernen-und-erleben.de<br />

Carl Duisberg Centren<br />

Die Kieferorthopädie<br />

Dr. Julia Neuschulz<br />

Telefon 0221.58 9105 55<br />

Aachener Str. 500<br />

50933 Köln<br />

praxis@diekfo.de<br />

www.diekfo.de<br />

cdc.de<br />

MUSEUMSNACHT<br />

Kunst an 45 Orten. Am 3. <strong>November</strong> ist es<br />

wieder so weit: Köln zelebriert seine 19. Museumsnacht.<br />

Von 19 bis 2 Uhr öffnen zahlreiche<br />

Museen, Kunstorte und Ateliers ihre Türen für<br />

kleine und große Kunstfreunde.<br />

Das vielfältige Kulturangebot, das sich in dieser<br />

Nacht vom Kölner Westen bis zur Schäl Sick<br />

durch die ganze Stadt zieht, bietet hochkarätige<br />

Ausstellungen, eindrucksvolle Klanginstallationen,<br />

Lesungen, Konzerte und mehr.<br />

Ganz gleich, ob Besucherinnen und Besucher<br />

sich mehr für die großen Meister der Kunstgeschichte<br />

oder für zeitgenössische Urban Art interessieren<br />

– hier findet jeder etwas ganz nach<br />

seinem Geschmack.<br />

Und natürlich ist Kunst nicht nur für Erwachsene.<br />

Familien können sich auf zahlreiche Sonderführungen<br />

freuen, auf kreative Workshops<br />

und auf ein faszinierendes Schattentheater.<br />

Ein Ticket für die Museumsnacht gewährt Eintritt<br />

zu allen teilnehmenden Locations und ihren<br />

insgesamt über 200 Veranstaltungen sowie<br />

freie Fahrt mit dem Shuttlebus. Besonders<br />

toll: Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich<br />

15 Jahre ist der Eintritt frei! (rs)<br />

Info: 19 Euro VVK bei www.koelnticket.de/<br />

museumsnacht-koeln und unter 0221 – 28 01,<br />

www.museumsnacht-koeln.de<br />

ÜBERALL DESIGN …<br />

… und wir mittendrin. Unter diesem Titel ist<br />

soeben ein außergewöhnliches Designbuch<br />

für Kinder und Erwachsene erschienen. Vorgestellt<br />

werden 34 Objekte, die wahre Design-<br />

Ikonen sind: Ob Stapelstuhl, Schreibmaschine,<br />

Bogenlampe oder iMac-Computer – das witzig<br />

illustrierte Buch stellt nicht nur äußerst unterhaltsam<br />

die Objekte vor, sondern berichtet<br />

auch Spannendes über die Menschen dahinter.<br />

Herausgeberin ist das Museum für Angewandte<br />

Kunst Köln MAKK. Dort gibt es eine der bedeutendsten<br />

Sammlungen zum Thema Design<br />

in ganz Europa, und parallel zum Erscheinen<br />

des Buches könnt ihr euch in der Sonderausstellung<br />

„34 x Design“ die vorgestellten Objekte<br />

bei freiem Eintritt auch einmal ganz real<br />

und aus der Nähe anschauen. Begleiten lassen<br />

könnt ihr euch dabei von einer kostenlosen<br />

App, mit der man sich vor Ort Inhalte aus dem<br />

Buch erzählen lassen kann. Und noch einmal<br />

ergänzend dazu bietet die neue Jugendseite<br />

der Museums-Webseite, „superMAKKx“, Videos<br />

und Basteltipps. Die App enthält zudem einen<br />

Ausstellungsguide für Erwachsene sowie für<br />

sehbehinderte und blinde Besucherinnen und<br />

Besucher mit zusätzlichen Audiodeskriptionen.<br />

So funktioniert Museum digital! (ph)<br />

Info: MAKK, An der Rechtschule, 50667 Köln,<br />

Tel. 0221 – 22 12 38 60, www.makk.de<br />

FRAUENHAUS-FACHTAG<br />

PATEN GESUCHT!<br />

Köln<br />

23. MÄRZ 2019 – www.feriencampmesse.de<br />

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums<br />

des Vereins „Kinderhaus Frauen helfen<br />

Frauen“ findet am 13. <strong>November</strong> ein<br />

öffentlicher Fachtag im Rautenstrauch-<br />

Joest-Museum statt. Nicht nur Frauen,<br />

die im Frauenhaus leben, sondern auch<br />

ihre Kinder sind oft hochbelastet und<br />

benötigen Unterstützung. Mit Vorträgen<br />

und Diskussionen ermöglicht der Fachtag<br />

deshalb aus ganz verschiedenen<br />

fachlichen Perspektiven einen Blick auf<br />

die Situation der Kinder zu werfen.<br />

www.frauenhaus-koeln.de<br />

Die Kölner Freiwilligen Agentur sucht<br />

dringend Freiwillige für die Unterstützung<br />

von geflüchteten Grundschulkindern.<br />

Interessierte würden damit im<br />

Rahmen des Projekts „Außerschulische<br />

Begleitung von Flüchtlingskindern“ eine<br />

einjährige Patenschaft übernehmen<br />

und mit dem Kind spielerisch Deutsch<br />

lernen. Pro Woche sollten dafür 3 bis<br />

5 Stunden Zeit eingeplant werden. Unter<br />

0221 – 88 82 78 22 und mentoren@<br />

koeln-freiwillig.de können sich Freiwillige<br />

anmelden.


-<br />

für Kinder<br />

4–12 Jahre<br />

-<br />

-<br />

-<br />

5<br />

© Artothek<br />

Genau Meine<br />

Ferien<br />

© Martin van Elten<br />

PUPPENPAVILLON BENSBERG<br />

30-jähriges Jubiläum. Kinder zum Schreien<br />

und Toben zu bringen sei nun wirklich keine<br />

Kunst, so Gerd J. Pohl, Leiter des Puppenpavillons.<br />

„Gutes Puppenspiel erkennt man eher daran,<br />

dass man in den wichtigen Momenten eine<br />

Stecknadel fallen hören kann, obwohl 80 Kinder<br />

im Raum sind.“ Das traditionsreiche Puppentheater<br />

aus Bergisch Gladbach stand schon<br />

immer für poetische und ruhige Inszenierungen<br />

und feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges<br />

Bestehen. Zu diesem Anlass gibt es im Bürgerhaus<br />

Bergischer Löwe eine große Ausstellung<br />

mit Theaterfiguren aus dem Fundus des Puppenpavillons<br />

zu bestaunen. Rund 120 Exponate<br />

vermitteln die künstlerische Vielfalt und die<br />

historische Bedeutung des Puppenspiels.<br />

Im Puppenpavillon selbst blickt man gerade<br />

nicht nur zurück, sondern auch nach vorn: Drei<br />

neue Kinderstücke erweitern das Repertoire<br />

von Pohl, das derzeit 25 Puppeninszenierungen<br />

für Kinder umfasst. Dazu gehört das Stück<br />

„Karpfn“ nach dem Buch von Herbert Achternbusch.<br />

Am 10. <strong>November</strong> feiert „Der kleine Bär<br />

backt einen Kuchen“ seine Premiere und im<br />

Frühjahr 2019 findet „Rübezahls Abenteuer“<br />

seinen Weg ins Programm. (rs)<br />

Info: Puppenpavillon Bensberg, Am Pangenfeld 5,<br />

51429 Bergisch Gladbach, www.theater-im-puppenpavillon.de<br />

KULTURPREIS FÜR KITA<br />

Kölner Kita gewinnt Wettbewerb. Dem Südstadt-Kinderladen<br />

Papperlapapp ist die Auseinandersetzung<br />

mit Kunst ein ganz besonderes<br />

Anliegen. Dafür wird die Kita gemeinsam mit<br />

ihrem Kooperationspartner, der Artothek Köln,<br />

am 22. <strong>November</strong> mit dem Preis in der Kategorie<br />

„Kita PLUS“ des bundesweiten Wettbewerbs<br />

für kulturelle Bildungspartnerschaften<br />

ausgezeichnet. Das Projekt „Das Papperlapapp<br />

leiht Kunstwerke aus“ hat die Jury überzeugt.<br />

Seit vier Jahren besuchen sechs Kinder regelmäßig<br />

die Artothek und holen sich Kunst in die<br />

Kita. Zunächst werden die Drei- bis Sechsjährigen<br />

durch die Ausstellung geführt, danach kreieren<br />

sie eigene Werke im Atelier der Artothek<br />

und abschließend stimmen sie eigenständig<br />

und demokratisch darüber ab, welches Original<br />

sie ausleihen und mit in ihre Kita nehmen.<br />

Zurück im Papperlapapp wird das Kunstwerk<br />

an einem zentralen Ort aufgehängt und dient<br />

den Kindern, aber auch den Erzieherinnen und<br />

Erziehern sowie Eltern als ästhetischer Impuls<br />

und künstlerische Inspiration. Über mehrere<br />

Wochen entwickeln dann die Kinder Projekte<br />

zu den Kunstwerken, in denen sie sich in Kunst<br />

hineindenken, sie in ihren Alltag integrieren<br />

und darüber ihr Umfeld neu entdecken. (rs)<br />

Info: www.museenkoeln.de/artothek<br />

www.papperlapapp.org<br />

NEUE KATALOGE<br />

NEUE PROGRAMME<br />

JETZT PLÄTZE<br />

SICHERN!<br />

Du willst:<br />

Sport & Erlebnis<br />

Natur & Abenteuer<br />

Phantasie & Spiel<br />

Sprachen & Lernen<br />

Jugendherbergen<br />

im Rheinland<br />

Dann bist Du hier richtig:<br />

„Meine Ferien 2019“ –<br />

Urlaub in den Jugendherbergen<br />

im Rheinland,<br />

gemeinsam mit Freunden<br />

oder der Familie.<br />

Jetzt kostenlose Kataloge<br />

für 2019 anfordern!<br />

HILFETELEFON FÜR SCHWANGERE<br />

In einer bundesweiten Aktion machen<br />

Apotheken mit ausliegendem Infomaterial<br />

auf das Hilfetelefon „Schwangere in<br />

Not“ aufmerksam. Unter der kostenfreien<br />

Rufnummer 0800 – 404 00 20 bietet es<br />

eine vertrauliche und anonyme Erstberatung<br />

zu allen Fragen rund um das Thema<br />

Schwangerschaft. Die Anruferinnen werden<br />

an die Schwangerschaftsberatungsstellen<br />

vor Ort vermittelt, wo über Hilfsangebote<br />

in der Schwangerschaft informiert<br />

wird. Die Beratung wird barrierefrei sowie<br />

in 17 Fremdsprachen angeboten.<br />

www.geburt-vertraulich.de<br />

LRS-INFOABEND<br />

Der Kölner Arbeitskreis LRS und Dyskalkulie<br />

e.V. lädt Lehrkräfte und alle anderen<br />

Interessierten zu einem kostenlosen Infoabend<br />

zum Thema „Lese-Rechtschreib-<br />

Schwäche und Englisch“ ein. Der Vortrag<br />

am 19. <strong>November</strong> befasst sich mit Hintergründen,<br />

Missverständnissen und Haltungen,<br />

aber auch mit Fragen nach einer förderorientierten<br />

Diagnose bei Problemen<br />

in Englisch und nach der Leistungsbewertung<br />

in den Fremdsprachen bei LRS.<br />

Anmeldung unter: www.lrs.koeln<br />

WILDBIENENERLEBNISPFAD<br />

Im Rahmen das Projekts „Wildbienenschutz<br />

aktiv – ganz Köln macht mit“ hat auf<br />

der Obstwiese Gut Leidenhausen ein Wildbienenerlebnispfad<br />

eröffnet. Der Pfad gibt<br />

Einblicke in die Lebensweisen der Wildbienen,<br />

macht auf ihre Not aufmerksam und<br />

verbessert durch die Anlage von neuen,<br />

naturnahen Flächen deren Lebensbedingungen.<br />

Hier erhalten Besucherinnen und<br />

Besucher unter anderem zahlreiche Tipps<br />

für die Bepflanzung ihrer Gärten und Balkone<br />

und für den Bau von Insektenhotels.<br />

www.stadt-koeln.de/wildbienen<br />

BEILAGE<br />

JUGENDHERBERGEN<br />

FÜR FAMILIEN<br />

JH-FERIEN.DE<br />

Meine Ferien 2019<br />

Jugendherbergen im Rheinland<br />

AKTIVREISEN FÜR KINDER & FAMILIEN<br />

Rabatt<br />

Familien 2019<br />

Jugendherbergen im Rheinland<br />

Ferien_Schrift 2019.in d 1 09.10.18 17:23<br />

JH-FAMILIEN.DE<br />

ANGEBOTE & SERVICE FÜR FAMILIEN<br />

Service-Team der herbergen im Rheinland<br />

Jugend-<br />

Telefon: 0211 3026 3026<br />

service@djh-rheinland.de<br />

50%<br />

Familien 2019*.indd 1 09.10.18 16:49<br />

www.jh-ferien.de


6 NEUES AUS DER REGION<br />

MARKT DER CHOCOLATIERS<br />

Markt rund um Schokolade & Süßes anlässlich des 25-jährigen<br />

Jubiläums des Schokoladenmuseums. Direkt vor dem Museum<br />

im Rheinauhafen findet vom 14. bis 18. <strong>November</strong> der „Markt der<br />

Chocolatiers“ statt. Über 50 exklusive Manufakturen aus acht verschiedenen<br />

Ländern laden auf eine süße Entdeckungsreise ein.<br />

Ob in handgeschöpften Tafeln, als Figuren, in Schoko-Cremes, in<br />

Trinkschokoladen, als Pralinen, Trüffel oder Nougat – den Schokoladenherstellern<br />

sind keine Grenzen gesetzt. Ebenso vielfältig sind<br />

die Geschmacksrichtungen von süß über bitter bis hin zu scharf<br />

und exotisch – probiert euch durch. Außerdem wird vermittelt, wie<br />

ihr Schoko-Konfekt zu Hause ganz einfach selbst herstellen könnt.<br />

Der Eintritt zum Markt ist frei. (sh)<br />

Info: 14.–18.11., Mi–Sa 10–19 Uhr/So 11–19 Uhr, vor dem Schokoladenmuseum,<br />

Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln, www.markt-der-chocolatiers.de<br />

COLOGNE INTERNATIONAL SCHOOL<br />

Infotag in der Internationalen Friedensschule Köln. Am 1. Dezember<br />

können sich alle Interessierte über die Cologne International<br />

School – Internationale Friedensschule Köln – informieren.<br />

Auf der Informationsveranstaltung präsentiert Kölns internationaler<br />

Campus sein Konzept mit Schülerinnen und Schülern aus über<br />

40 Nationen, verteilt auf drei Schulen. Hier stehen interkultureller<br />

Austausch und individuelle Förderung im Mittelpunkt. Von der<br />

Grundschule bis zum Abitur oder IB gibt es bilingualen Unterricht<br />

und zahlreiche Fremdsprachenoptionen. Der Lernstoff wird im<br />

Rahmen nationaler und internationaler Lehrpläne individuell auf<br />

jeden Schüler abgestimmt. Dabei sieht sich die Schule als Ort, an<br />

dem Kinder lernen, interdisziplinär, interkulturell und interaktiv zu<br />

denken und zu handeln. (rs)<br />

Info: 1.12., 10–13 Uhr, Internationale Friedensschule, Neue Sandkaul 29,<br />

50859 Köln, www.if-koeln.de<br />

© DJH<br />

© Catja Vedder<br />

DJH FERIEN IN 2019<br />

Kostenlose Kataloge. Die neuen Kataloge „Meine Ferien 2019“ und<br />

„Familien 2019“ können ab sofort kostenlos beim DJH-Serviceteam<br />

bestellt werden. Der „Familien-Katalog“ informiert über die Jugendherbergen<br />

im Rheinland und spezielle Angebote für Familien mit<br />

vielen Ideen für Kurztrips übers Wochenende. Im „Meine Ferien“-<br />

Katalog findet ihr hingegen Aktivreisen mit Komplett-Programm<br />

für Kids, Teens und Familien in den NRW-Ferien 2019. Ob Segeln,<br />

Tauchen, Klettern – Sport wird großgeschrieben. Aber auch sonst<br />

gibt es viele spannende Angebote zu den Themen Natur, Abenteuer,<br />

Sprachen und mehr. Übrigens: Kinder bis drei Jahre übernachten<br />

in den Jugendherbergen im Rheinland kostenfrei, Kinder von<br />

vier bis 12 Jahren mit einer Ermäßigung von 50 Prozent. (sh)<br />

RITA + DER KLEINE SCHOSCH<br />

Konzert im Bürgerzentrum Ehrenfeld. Auch wenn die Session<br />

bereits am 11.11. startet – die kultige Pfannekuchensitzung mit der<br />

Band „Rita + der kleine SCHOSCH“ lässt noch ein paar Monate bis<br />

Anfang 2019 auf sich warten. Um die laaange Wartezeit zu überbrücken,<br />

haben sich Rita, Don Kochotto & Co. überlegt, bereits am<br />

3. <strong>November</strong> ein Konzert im BüzE zu geben. Zum Mitsingen und<br />

Abfeiern der alten Hits aus den vergangenen Pfannekuchensitzungen.<br />

Aber natürlich auch, um sich mit den neuen Songs schon mal<br />

warm zu singen. Mit dabei sind Discofox tanzende Füchse, Reggae<br />

begeisterte Hasen, ein Läuse-Vampir und ein unfolgsamer Entensohn.<br />

Als Medienpartner freuen wir <strong>KÄNGURU</strong>S uns mächtig und<br />

rufen schon mal ein leises Alaaf! (sh)<br />

Info: DJH-Service-Center, Tel. 0211 – 30 26 30 26,<br />

service@djh-rheinland.de, www.djh-rheinland.de<br />

Info: 3.11., 15 Uhr, BüzE, Venloer Str. 429, 50825 Köln,<br />

www.rita-und-der-kleine-schosch.de


KOLUMNE <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

7<br />

VON DINGEN UND UNDINGEN<br />

Oder: Muckeligkeit für umme<br />

Wenn ich mal dazu komme, mache ich mir gerne Gedanken darüber,<br />

wie ich meinen Kindern eine Freude machen und sie mit altersgerechten,<br />

entwicklungsförderlichen Impulsen versorgen kann.<br />

Vor Geburtstagen und anderen feierlichen Anlässen habe ich deshalb<br />

schon mehr an Lebenszeit und Penunzen in weitschweifige<br />

Internetrecherchen und Käufe investiert, als ich mir selbst eingestehen<br />

mag.<br />

So haben schon viele beknackte und nutzlose Spiele und Gegenstände<br />

den Weg in unseren Haushalt gefunden: ein Müllauto für<br />

den Sandkasten, der so empfindlich und unbespielbar wirkt, dass<br />

beide Töchter ihn immer zu schade fanden, um ihm seinen originären<br />

Verwendungszweck zuzumuten. Bücher, mit denen außer<br />

meinem inneren Kind niemand etwas anfangen kann. Nicht mal<br />

ich! Klamotten, deren Anblick spontan Befremden und Belustigung<br />

auslösen. Zu meiner Verteidigung: Ich habe auch tolle Evergreens<br />

aufgetrieben – das XXL-Einhorn „Elsa“ zum Beispiel wird seit acht<br />

Jahren so lebendig in unser Familienleben eingebunden, dass<br />

selbst ich manchmal das Wort an sie richte, wenn sonst niemand<br />

mit mir spricht. Oder die total tussigen Nailart-Utensilien, die wir<br />

für unsere Polymerknete-Projekte verwenden: Unverzichtbar! Dabei<br />

braucht man gar nicht in die digitale Ferne zu schweifen – das<br />

Glück liegt manchmal vor der eigenen Haustür herum und kostet<br />

nicht mal was.<br />

In unserem Viertel, wo alle außer uns wohlhabend sind, wird Aussortiertes<br />

gerne im Steinkreis ausgelegt, einem beliebten Treffpunkt<br />

für umherstromernde Eltern und Kinder. Und was fand ich<br />

da neulich? Ein völlig unbenutztes, entzückend illustriertes französisches<br />

Miniatur-Kartenspiel. Was für eine Bereicherung! Statt<br />

uns abends in der Dauerschleife über Mathe- und Englischhausaufgaben<br />

zu zanken, spielen unsere Große und ich neuerdings Patience<br />

und hören dazu unsere wachsende Playlist. Zu den einzelnen<br />

Titeln gebe ich keine öffentlichen Kommentare<br />

ab. Soviel kann ich preisgeben:<br />

Mein Mann verlässt gerne den<br />

Raum, sobald unsere Augen<br />

glasig werden, weil einem<br />

die Songtexte so ans Herz<br />

gehen. Hach, die dunklen<br />

Winterabende: Sie können<br />

kommen.<br />

Eintritt frei<br />

unter 18!<br />

Advent<br />

für alle Sinne<br />

Ein beschaulicher Spaziergang<br />

durch das Museum mit mit Weihnachts-<br />

Weihnachtsmarkt,<br />

Laternenführung, Laternenführung, Adventcafé,<br />

Handwerk Adventcafé, und Handwerk Hauswirtschaft. und Hauswirtschaft.<br />

Weihnachtliche Musik und<br />

Geschichten, Weihnachtliche adventliche Musik und Lichter<br />

und Geschichten, die Düfte Adventslichter<br />

von Maronen,<br />

Bratäpfeln, und die Düfte Museumsprinten von Maronen, und<br />

Muckefuck Bratäpfeln, verzaubern Museumsprinten alle Sinne. und<br />

Eifeler Muckefuck Spezialitäten verzaubern laden alle zum Sinne.<br />

Probieren Eifeler Spezialitäten und Verschenken laden zum ein.<br />

Probieren und Verschenken ein.<br />

29. 1. und + 30. 2. NOVEMBER Dezember<br />

10 -18 - 18 UHR Uhr<br />

LVR-Freilichtmuseum Kommern<br />

Eickser<br />

LVR-Freilichtmuseum<br />

Straße<br />

Kommern<br />

Eickser Straße<br />

53894 Mechernich-Kommern<br />

53894 Mechernich-Kommern<br />

www.kommern.lvr.de<br />

www.kommern.lvr.de<br />

Herzlichst Ihre


8 KULTUR<br />

© René Siepmann<br />

JAHRE<br />

OHREN<br />

AUF!<br />

Jubiläum beim Gürzenich-Orchester Köln. Orchesterhund Gürzi,<br />

das Maskottchen des Gürzenich-Orchester hat Geburtstag! Und<br />

mit ihm auch „Ohrenauf!“, das Kinder- und Jugendprogramm des<br />

Ensembles, das vor 20 Jahren als eines der ersten Musikvermittlungsprogramme<br />

für junge Menschen ins Leben gerufen wurde. So<br />

steht natürlich das Programm der kommenden Spielzeit ganz im<br />

Zeichen des Jubiläums: In zwei großen Jubiläumskonzerten für<br />

Familien und Schulen mit dem Titel „Wer hat Gürzi den Ohrwurm<br />

geklaut“ wird im Januar 2019 das Jubiläum von „Ohrenauf!“ in der<br />

Kölner Philharmonie gefeiert.<br />

Das Programm wird gemeinsam vom Gürzenich-Orchester und<br />

zahlreichen Kölner Schülerinnen und Schülern gestaltet, die die<br />

Beiträge vorab in professionell angeleiteten Workshops erarbeiten.<br />

Kleine und große Überraschungen und spannende Angebote<br />

rund um das große Jubiläum runden die Feierlichkeiten ab.<br />

Neu im „Ohrenauf!“-Programm sind außerdem die „Unterwegskonzerte“<br />

im Theater. Dabei führen Schauspielerin Mareike Max und<br />

ein Bläserquartett das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“<br />

in zehn Konzerten in Kölner Theatern auf. Das Stück richtet sich<br />

an Familien mit Kindern ab vier Jahren. Auch für Schulen bietet<br />

die Musikvermittlung des Gürzenich-Orchesters ein hörenswertes<br />

Programm: In der kommenden Spielzeit dreht sich in vier Konzerten<br />

alles um den Komponisten Robert Schumann und seine „Frühlingssinfonie“.<br />

Für Lehrkräfte steht begleitendes Unterrichtsmaterial<br />

kostenlos zur Verfügung. Zum inzwischen zehnten Mal findet<br />

außerdem das in Kooperation mit der KölnMusik GmbH durchgeführte<br />

Projekt „Singen mit Klasse“ statt. 300 Kölner Grundschüler<br />

führen das für sie komponierte Werk „Nils Holgerssons wundersame<br />

Reise“ in der Kölner Philharmonie gemeinsam mit dem Gürzenich-Orchester<br />

und dem Schauspielstudio Köln auf. (rs)<br />

Info: www.guerzenich-orchester.de/ohrenauf<br />

© Martina Goyert


KULTUR <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

9<br />

HAPPY BIRTHDAY, MICKY!<br />

90 Jahre Micky Maus. Die berühmteste Maus der Welt feiert Geburtstag!<br />

Vor rund 90 Jahren schuf Walt Disney etwas ganz Großes:<br />

Micky Maus war am 18. <strong>November</strong> 1928 im Kurzfilm „Steamboat Willie“<br />

zum ersten Mal auf der Leinwand zu sehen und ist seitdem aus<br />

dem Leben zahlreicher Kinder und Jugendlicher nicht mehr wegzudenken.<br />

Mickys unaufhaltsame Karriere führte zu mehr als 120 Zeichentrickfilmen,<br />

zu unzähligen Comic-Geschichten und dazu, dass<br />

er als Ikone und Wahrzeichen der Walt Disney Company wie kein anderer<br />

Generationen verbindet. Anlässlich des Geburtstags ist in New<br />

York ab 8. <strong>November</strong> eine beeindruckende Pop-up-Ausstellung zu<br />

sehen. In den sozialen Netzwerken können Fans ihre Glückwünsche<br />

mit den Hashtags #HappyBirthdayMickey und #Mickey90 versehen<br />

und an der weltweiten Feier zu seinem Jubiläum teilnehmen. (rs)<br />

Info: www.disney.de/micky-maus<br />

„ES WAR EINMAL IN AMERIKA“<br />

Amerikanische Kunst aus 300 Jahren. Im kommenden Winter<br />

präsentiert das Wallraf-Richartz-Museum in einer großen Überblicksausstellung<br />

weltbekannte und weniger bekannte Kunstwerke<br />

US-amerikanischer Künstler. Die zwischen 1650 und 1950 entstandenen<br />

Exponate erlauben einen Blick auf ein facettenreiches Amerika,<br />

das nicht nur „die eine“ Kunstgeschichte hat, sondern eine<br />

Vielzahl kreativer Strömungen und künstlerischer Entwicklungen.<br />

Mit rund 130 Gemälden, Skulpturen und Fotografien von der Kolonialzeit<br />

bis zum abstrakten Expressionismus führt die Ausstellung<br />

durch das vielfältige und experimentierfreudige Spektrum amerikanischer<br />

Kunst. „Es war einmal in Amerika“ läuft exklusiv in Köln<br />

vom 23. <strong>November</strong> <strong>2018</strong> bis zum 24. März 2019. (rs)<br />

Info: 23.11.<strong>2018</strong>–24.3.2019, Wallraf-Richartz-Museum,<br />

Obenmarspforten 40, 50667 Köln, Tel. 0221 – 22 12 11 19<br />

© DMB<br />

William H. Johnson (1901–1970), Street Life Harlem/<br />

Washington, Smithsonian American Art Museum<br />

© Disney<br />

„STOP AND GO“<br />

Mobilitätsausstellung. Ob zur Schule, zur Uni oder zur Arbeit: Wir<br />

alle bewegen uns fast täglich von A nach B. Mobilität ist etwas,<br />

das jeden betrifft – und Thema der neuen DASA-Ausstellung „Stop<br />

and Go“. Doch was bedeutet Mobilität in Gesellschaft und Arbeitswelt?<br />

Welche Rolle spielt das Auto in Zukunft? Und wohin gehen<br />

wir eigentlich zu Fuß? Diese und weitere Fragen rund um das Fortbewegen<br />

mit Auto, Bahn und Rad können sich Besucher auf einer<br />

Art Erlebnisparcours beantworten. An Kreuzungspunkten des Mobilitätsspielfeldes<br />

kann sich jeder seinen ganz individuellen Weg<br />

durch die Ausstellung bahnen. „Stop and Go“ gibt inspirierende<br />

Einblicke und befasst sich in zehn Ausstellungsbereichen mit der<br />

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Mobilität. (rs)<br />

AUSSTELLUNG „ALL.TÄGLICH“<br />

Weltraumforschung im Alltag. Rund 400 Kilometer über der<br />

Erde schwebt die Internationale Raumstation ISS. Ganz so weit reisen<br />

müssen wir allerdings nicht, um die technologischen Errungenschaften<br />

der Weltraumforschung in Aktion zu erleben – im Gegenteil:<br />

Die Sonderausstellung „ALL.täglich“ im Deutschen Museum<br />

Bonn zeigt, wie eng unser Leben auf der Erde tatsächlich mit der<br />

Technik aus dem All verknüpft ist. Von naheliegenden Innovationen<br />

wie Satellitennavigation bis hin zu weniger Offensichtlichem<br />

wie Krebserkennungssoftware und Gleitsichtbrillen könnt ihr noch<br />

bis zum 17. März 2019 zahlreiche weitere Beispiele dafür anschauen,<br />

wie Anwendungen aus der Raumfahrt Einzug in unsere Alltagstechnik<br />

gehalten haben. (rs)<br />

Info: DASA Arbeitswelt Ausstellung, Friedrich-Henkel-Weg 1–25,<br />

44149 Dortmund, Tel. 0231 – 90 71 24 79, www.dasa-dortmund.de<br />

Info: 14.10.<strong>2018</strong>–17.3.2019, Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45,<br />

53175 Bonn, www.deutsches-museum-bonn.de


10<br />

NEUES AUS DER REGION<br />

DAS BONNER THEATER MARABU<br />

WIRD 25 JAHRE ALT<br />

Mit kleinen Kindern ins Theater? Kein Problem! Das<br />

Theater Marabu in Bonn spielt Stücke für Jungen und<br />

Mädchen ab drei Jahren – fantasievoll, abenteuerlich<br />

und vor allem kindgerecht. Seit 25 Jahren ist es ein<br />

wesentlicher Teil des Beueler Kulturzentrums „Brotfabrik“.<br />

Am Wochenende 10. und 11. <strong>November</strong> lädt das Theater zur großen<br />

Geburtstagsfeier mit Programm und Leckereien. Der Samstagabend<br />

richtet sich an Wegbegleiter und Unterstützer. Am Sonntag<br />

steht das junge Publikum im Mittelpunkt. Kinder ab vier Jahren<br />

können sich die Musiktheaterproduktion „Der Bär, der nicht da<br />

war“ ansehen, außerdem gibt es Kaffee, Limo und Kuchen.<br />

© Pulk Fiktion<br />

Ältere Besucherinnen und Besucher ab zehn Jahren haben die Möglichkeit,<br />

an der „Konferenz der wesentlichen Dinge“ teilnehmen. Ein<br />

interaktives Performancestück der Gruppe „pulk fiktion“, bei dem<br />

zwanzig Menschen an einem Tisch sitzen und verhandeln. Durch<br />

Regieanweisungen und eigene Impulse werden die Rollen ständig<br />

neu verteilt. Daneben finden verschiedene Kreativ-Workshops statt<br />

sowie die Premiere des Filmprojektes „Was soll das ganze Theater?“.<br />

Darin zeigen Schülerinnen und Schüler, welche Bedeutung<br />

das Theater für Zuschauer, Darsteller und Anwohner hat.<br />

Ein Highlight der neuen Spielzeit ist das Stück „Ein Hund namens<br />

Laika“. Es handelt vom ersten Hund im All und richtet sich an Kinder<br />

ab sechs Jahren. Das Weltraumabenteuer wurde am 27. Oktober<br />

<strong>2018</strong> uraufgeführt. Grundschüler begleiteten die Proben und<br />

erkundeten in einem geförderten Rechercheprojekt ihre eigenen<br />

Vorstellungen vom Weltall. (jm)<br />

Info: 10./11.11., Theater Marabu in der Brotfabrik, Kreuzstr. 16,<br />

53225 Bonn-Beuel, Tel. 0228 – 433 97 59, www.theater-marabu.de<br />

Anmeldungen unter mail@theater-marabu.de nur für das Gesamtprogramm,<br />

Anmeldegebühr: 2,50 Euro pro Person<br />

© Theater Marabu<br />

DREI-GROSCHEN-WOCHEN<br />

Die Bonner Theater, die Theatergemeinde<br />

Bonn und der AStA der Universität<br />

Bonn veranstalten vom 1. bis zum 14. <strong>November</strong><br />

die „Drei-Groschen-Wochen“ als<br />

Vorgeschmack auf die Einführung des<br />

Kulturtickets. In diesem Zeitraum haben<br />

Studierende der Uni Bonn die Möglichkeit,<br />

Karten für ausgewählte Veranstaltungen<br />

für nur drei Euro zu erwerben. Ab 2019<br />

können sie dann mit dem Kulturticket<br />

preisgünstig die Theaterlandschafts Bonn<br />

erkunden. www.asta-bonn.de/kulturticket<br />

HEMA-ERÖFFNUNG<br />

Bonn ist jetzt ein kleines Stückchen bunter!<br />

Im Herzen der Stadt hat HEMA ein<br />

neues Geschäft eröffnet und bringt frische<br />

Ideen für die eigenen vier Wände.<br />

Auf rund 400 Quadratmetern und über<br />

drei Etagen erstreckt sich eine breite<br />

Auswahl an Lifestyle-Produkten aus den<br />

Bereichen Büro, Baby und Kind, Wohnen,<br />

Kochen und Essen, Beauty und Bad. Das<br />

Kaufhaus aus den Niederlanden ist in der<br />

Wenzelgasse 1 zu finden. www.hema.com<br />

WÜNSCH DIR WAS<br />

Am Dienstag, 6. <strong>November</strong> findet zum<br />

siebten Mal der Kabarett-Comedy-Benefizabend<br />

„Lach mal was mit wünschdirwas“<br />

im Pantheon Theater statt. Mit dabei:<br />

Fatih Çevikkollu, Turid Müller, Markus<br />

Maria Profitlich, Matthias Reuter und Martin<br />

Zingsheim. Der Erlös geht komplett<br />

an den Verein wünschdirwas e.V., der seit<br />

28 Jahren schwer und chronisch kranken<br />

Kindern besondere Herzenswünsche erfüllt.<br />

www.pantheon.de


NEUES AUS DER REGION <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

11<br />

WDR-KINDERRECHTEPREIS<br />

Erster Preis für Bonner Projekt. Zum zwölften Mal wurde in Köln<br />

der WDR-Kinderrechtepreis verliehen, mit dem der Fernsehsender<br />

ein wichtiges Zeichen für Kinderrechte setzt. Der mit 2.500 Euro<br />

dotierte erste Preis ging an das Musicalprojekt „Generation Z – kann<br />

doch was!“. Die selbst organisierte Jugendgruppe setzt sich künstlerisch<br />

für andere Menschen ein und macht so ihr Hobby zum Engagement.<br />

Von Idee und Drehbuch über Requisiten und Proben bis<br />

hin zum fertigen Stück – die Kinder und Jugendlichen kümmern sich<br />

selbst um alles, was zu einem richtigen Musical dazugehört. Dabei<br />

behandeln sie spannende und vor allem gesellschaftlich relevante<br />

Themen. In diesem Jahr dreht sich alles um Social Media und den<br />

Einfluss auf unseren Alltag. Die Einnahmen aus ihren Stücken spendet<br />

die Jugendgruppe an verschiedene soziale Einrichtungen. (rs)<br />

Info: www.generationz-bonn.de<br />

© WDR/Dirk Borm<br />

Besuchen Sie<br />

einen Besuchen unserer Sie<br />

Shop einen in unserer Shops!<br />

Shop in Shops!<br />

www.bopita.de<br />

NEU!<br />

De Breuyn<br />

in Köln<br />

Robert<br />

Osswald<br />

in Kaarst<br />

Robert<br />

Osswald in<br />

Kaarst!<br />

Baby + c<br />

Kinder<br />

Möbel<br />

Shop<br />

online !<br />

www.bopita.de<br />

Möbel-Lieferservice zu Ihnen nach Hause.<br />

Auf Wunsch auch fachgerecht aufgebaut!<br />

@bopitaofficial<br />

@bopita.dieNiederlande<br />

@bopitaofficial<br />

© iStockphoto.com/Poike<br />

FRAUENPOWER<br />

Frauenmesse in Meckenheim. Am 23. <strong>November</strong> steht die Frau<br />

im Mittelpunkt, wenn im City Hotel Meckenheim die erste Frauenpowermesse<br />

stattfindet, eine Veranstaltung mit einem breit gefächerten<br />

Programm an Vorträgen und Infoständen. Hier erwartet<br />

Besucherinnen alles Wissenswerte zu den Themen Beruf, Familie,<br />

Gesundheit, Absicherung und Freizeit. Beim Bewerbungsmappen-<br />

Check erfahren Frauen, wie sie Lebenslauf und Anschreiben optimieren<br />

können, und eine Stilberatung hilft dabei, das Beste aus<br />

sich herauszuholen. Weitere Programmpunkte sind Tipps zum Arbeits-,<br />

Sozial- und Familienrecht, Infos zum Datenschutz und eine<br />

Jobbörse. Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt. Der Eintritt<br />

zur Veranstaltung ist frei. (rs)<br />

Info: 23.11., 10–17 Uhr, City Hotel Meckenheim, Bonner Str. 25,<br />

53340 Meckenheim, www.facebook.com/frauenpowermesse<br />

25885_Zeitungsanzeige_91x130mm_RZ.indd 1 10.10.18 11:24


12 MEDIEN<br />

© iStockphoto.com/Ulza<br />

© iStockphoto.com/MashaStarus<br />

KITA-BOTE<br />

VORLESETAG<br />

DER ZAUBERKÄFER<br />

App für Eltern und KiTas. Von Terminabsprachen<br />

über dringende Mitteilungen<br />

bis hin zu wichtigen Informationen auf<br />

Aushängen, die Eltern beim Bringen oder<br />

Abholen ihrer Kinder übersehen könnten –<br />

die Kommunikation in der KiTa läuft nicht<br />

immer reibungslos.<br />

Um diese Prozesse zu erleichtern, gibt es<br />

jetzt die neue KiTa-Bote-App. Das intuitiv<br />

zu bedienende Programm ermöglicht<br />

nicht nur, die neuesten Mitteilungen der<br />

KiTa, den aktuellen Speiseplan und den<br />

Terminkalender zu sehen, sondern auch<br />

per Chat einfach und direkt mit der KiTa-<br />

Leitung zu kommunizieren, wenn das Kind<br />

vielleicht später kommen oder wegen<br />

Krankheit einmal zu Hause<br />

bleiben sollte. KiTa-Bote<br />

gibt es kostengünstig für<br />

monatliche 60 Cent pro<br />

Kind und kann vorab 30<br />

Tage lang gratis getestet<br />

werden. (rs)<br />

Info: www.kita-bote.de<br />

© iStockphoto.com/tanda_V<br />

Bundesweite Aktion. Eltern, die ihren Kindern<br />

früh und regelmäßig vorlesen, geben<br />

ihnen eine der wichtigsten Grundlagen mit<br />

auf den Weg, das Lesen zu lernen. Um auf<br />

die Bedeutung des Vorlesens aufmerksam<br />

zu machen, sind alle Menschen herzlich<br />

zum Bundesweiten Vorlesetag am 16. <strong>November</strong><br />

eingeladen. Deutschlands größtes<br />

Vorlesefest steht dabei zum ersten Mal<br />

unter einem Jahresmotto: „Natur und Umwelt“.<br />

Auf der zugehörigen Webseite gibt es<br />

passende Leseempfehlungen sowie Experiment-<br />

und Aktionsideen rund um Tiere,<br />

Pflanzen und Umweltschutz. Der thematische<br />

Schwerpunkt ist jedoch als<br />

Angebot zu verstehen und nicht<br />

als zwingende Vorgabe, denn<br />

auch zu anderen Themen<br />

sind Vorleseaktionen willkommen.<br />

(rs)<br />

Info: Bundesweiter<br />

Vorlesetag, 16. <strong>November</strong>,<br />

www.vorlesetag.de<br />

Einschlafen leicht gemacht! Schlafen muss<br />

jeder, aber manchmal ist es besonders<br />

für Kinder gar nicht so einfach, zur Ruhe<br />

zu kommen. Viele Eltern können davon<br />

ein Lied singen. Der Kölner Autor, Musiker,<br />

Psychologe und Coach Martin Sutoris<br />

kennt diese Probleme aus eigenem Erleben<br />

– er ist selber Vater zweier Kinder.<br />

Nun hat er mit dem Zauberkäfer eine Methode<br />

entwickelt, die den abendlichen Einschlafkampf<br />

befrieden und das Einschlafen<br />

ganz leicht machen soll. Er bedient sich dabei<br />

verschiedener Techniken aus Hypnose<br />

und Mentaltraining. Dabei geht es nicht so<br />

zu, dass Mama oder Papa mit dem Pendel<br />

vor dem Kind sitzt und es in den Schlaf<br />

hypnotisiert. Vielmehr ist der Zauberkäfer<br />

ein liebevolles und individuelles Einschlafritual,<br />

das eine wunderschöne Nähe<br />

schafft. (ph)<br />

Info: Martin Sutoris,<br />

Der Zauberkäfer<br />

GU Verlag <strong>2018</strong>, 9,99 Euro<br />

WLAN IM ZOO<br />

Bereits heute nutzen in Köln jeden Monat<br />

rund 1,6 Millionen Menschen hotspot.<br />

koeln, das kostenlose und mit 850 Hotspots<br />

wohl größte öffentliche WLAN-Netz<br />

Deutschlands. Jetzt ist auch der Kölner<br />

Zoo abgedeckt: NetCologne und die Stadt<br />

Köln haben 25 neue Hotspots installiert<br />

und erlauben so – zwischen Elefant, Giraffe<br />

und Co. – einen bequemen Zugang<br />

ins Internet. Weitere Antennen sind in der<br />

Stadt geplant, um in Zukunft ein flächendeckendes<br />

Netz mit über 1000 Hotspots<br />

zu bieten. www.koelnerzoo.de<br />

CATAN-WM<br />

Alle zwei Jahre kämpfen die besten Spielerinnen<br />

und Spieler aus aller Welt darum, in<br />

Klaus Teubers Kultbrettspiel „Die Siedler<br />

von Catan“ den Weltmeistertitel zu erringen.<br />

In diesem Jahr findet die Catan-WM<br />

erstmals in Köln statt, organisiert vom Verlag<br />

Kosmos, der die Siedler-Spiele schon<br />

seit deren Premiere 1995 veröffentlicht.<br />

Am 24. und 25. <strong>November</strong> rollen im Theaterhaus<br />

Köln die Würfel, wenn über 60<br />

Teilnehmer aus rund 40 Ländern ihr Können<br />

unter Beweis stellen. www.catan.de<br />

JUGENDHILFE-NAVI<br />

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur<br />

NRW bietet seit diesem Herbst wöchentlich<br />

Orientierung und praxistaugliche<br />

Konzepte mit dem neuen Videoformat<br />

„Jugendhilfe-Navi“. Jeden Donnerstag<br />

erscheint eine neue Folge und geht auf aktuelle<br />

Fragen aus der Jugendhilfe ein. Dabei<br />

ist die Beteiligung der Zuschauer nicht<br />

nur erlaubt, sondern erwünscht: Fragen<br />

stellen, Wünsche äußern, Anregungen geben<br />

– das Format steht für Partizipation<br />

und gemeinsame Rezeption von Jugendhilfe-Themen.<br />

www.jugendhilfenavi.de


MEDIEN <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

13<br />

KINDER- UND<br />

JUGENDLITERATUR<br />

© iStockphoto.com/skynesher<br />

„Das Hörspiel ist toll!...Das Lied ist<br />

cool!...Ich hör das gleich<br />

nochmal an Mama!“<br />

Moritz (6 Jahre) aus Rottendorf<br />

Hörspiel-Tester Fazit<br />

EUROPA bedankt sich<br />

für die rege Beteiligung!<br />

Das sagen unsere Hörspiel-Tester:<br />

Neue<br />

Hörspielserie<br />

von EUROPA!<br />

„Super spannende<br />

Hörspiele! Auch meine<br />

große Schwester fand sie<br />

sehr gut.“<br />

Louisa (7 Jahre) aus Köln<br />

Literatur-Herbst <strong>2018</strong>. Am 23. <strong>November</strong> veranstaltet Literaturpädagogin<br />

Stefanie Boor einen Literaturabend in der Volkshochschule<br />

am Neumarkt für Eltern, Lehrer, Lesepaten & Co. Rund<br />

9.000 neue Kinder- und Jugendbücher erscheinen pro Jahr – wer<br />

will da noch den Überblick behalten? „Textpiratin“ Boor verspricht<br />

Orientierung bei einem inspirierenden Literaturabend mit vielen<br />

spannenden Buchtipps zu den Neuheiten des Bücherherbstes und<br />

den Siegern des Jugendliteraturpreises. Blättert in den Neuerscheinungen,<br />

erfahrt, wie ihr Lesemuffel – insbesondere<br />

Jungs – fürs Lesen motiviert,<br />

und lauscht den Empfehlungen für einen<br />

herrlichen Schmöker-Winter. (sh)<br />

Spiel & Spaß mit<br />

„TKKG Junior“<br />

gibt es auch auf<br />

www.tkkg-junior.de<br />

WEIHNACHSTSFERIEN<br />

in der Kletterhalle<br />

ABENTEUERWOCHE • ABENTEUERTAG<br />

Info: 23.11., 18–20.15 Uhr, VHS-Studienhaus<br />

am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln,<br />

Abendkasse 5 Euro, www.textpiraten.de<br />

Auf unserer Onlineseite stellt euch Stefanie<br />

Boor die Gewinnertitel des diesjährigen Kinder-<br />

und Jugendliteraturpreises vor. Schaut<br />

doch mal vorbei! www.kaenguru-online.de<br />

LESEEMPFEHLUNG KOLIBRI<br />

Welche Werte werden in Kinder- und Jugendbüchern<br />

vermittelt? Das Empfehlungsverzeichnis<br />

„Kolibri“ von Baobab<br />

Books bietet Schulen, Bibliotheken und<br />

Eltern Orientierungshilfe. Der Band stellt<br />

64 Kinder- und Jugendbücher vor, die<br />

differenziert Fragen des interkulturellen<br />

Zusammenlebens aufgreifen: Flucht, kulturelle<br />

Identität, Rassismus, Freundschaft<br />

und Heimat. Das Verzeichnis kann für<br />

4,50 Euro beim Arbeitskreis für Jugendliteratur<br />

bestellt werden.<br />

www.jugendliteratur.org<br />

FUSSBALL-APP FÜR KIDS<br />

Fiete gewinnt den Tommi! Der Kinder<br />

und Jugend-Softwarepreis <strong>2018</strong> ging in<br />

der Kategorie Apps in diesem Jahr an<br />

„Fiete Soccer“. Das Kölner Studio Ahoiii<br />

hat mit seiner erfolgreichen App-Reihe<br />

rund um den kleinen Seemann bereits in<br />

der Vergangenheit gezeigt, wie vernünftige<br />

Inhalte für Kinder aussehen können.<br />

Ihre neue Fußball-App ist speziell an die<br />

motorischen Fähigkeiten von Kindern ab<br />

5 Jahren angepasst und sorgt für viel<br />

Spaß auf dem digitalen Fußballplatz.<br />

www.ahoiii.com<br />

sicher dir jetzt<br />

deinen Platz!<br />

ANMELDUNG UNTER:<br />

www.bronxrock.de<br />

info@bronxrock.de<br />

02236-890570


14<br />

MEDIEN<br />

ELLIOT – DAS KLEINSTE RENTIER<br />

Weihnachtsfilm für die Familie. An den Festtagen wird es im Kino<br />

abenteuerlich, wenn sich Minipferd Elliot aufmacht, sich seinen<br />

größten Traum zu erfüllen: einmal Rentier sein und den Schlitten<br />

des Weihnachtsmanns ziehen.<br />

Als kurz vor Weihnachten eines der Rentiere des Weihnachtsmanns<br />

seinen Ruhestand verkündet, scheint Elliots Chance gekommen zu<br />

sein. Der Weihnachtsmann muss schnellstens für Ersatz sorgen.<br />

Mit Hilfe seiner besten Freundin, der Ziege Hazel, reist Elliot – falsches<br />

Geweih inklusive – heimlich zum Nordpol-Rentier-Rennen,<br />

dem wichtigsten Wettkampf unter den Rentieren, um mit einem<br />

Sieg den langersehnten Platz vor dem Schlitten zu ergattern.<br />

©2017 Littlest Reindeer Productions Inc.<br />

Zur gleichen Zeit jedoch ist Elliots Heimat, der Streichelzoo von<br />

Bauer Walter, in Gefahr. Aufgrund von Geldmangel muss der Zoo<br />

wahrscheinlich verkauft werden. Elliot wird vor eine schwierige<br />

Entscheidung gestellt: Rettet er seine Freunde oder folgt er seinem<br />

großen Traum und ergattert den Job als Weihnachtsrentier?<br />

Der zweite Spielfilm der kanadischen Regisseurin und Drehbuchautorin<br />

Jennifer Westcott erzählt eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte<br />

von den Träumen, vom Mut und von der unerschütterlichen<br />

Willenskraft eines kleinen Pferdes. Er bietet liebevoll<br />

animierten Spaß für die ganze Familie. (rs)<br />

©2017 Littlest Reindeer Productions Inc.<br />

Info: Kinostart: 8. <strong>November</strong>, ohne Altersbeschränkung<br />

Der größte Wohnboulevard Europas! 50 Einrichtungsfachgeschäfte<br />

auf 120.000 qm<br />

DIE NEUESTEN DESIGNTRENDS / GRATIS PARKEN / GUT ZU ERREICHEN / NUR 10 MINUTEN VON AACHEN AUS<br />

Beautiful<br />

Basic<br />

Täglich geöffnet, auch<br />

an Sonn- und Feiertagen!<br />

woon<br />

boulevard<br />

heerlen<br />

inspiriert<br />

Benötigen Sie Wohninspiration?:<br />

woonboulevardheerlen.de


Gefördert von:<br />

Gefördert von:<br />

In Zusammenarbeit mit:<br />

In Zusammenarbeit mit:<br />

dokumentarfilm<br />

initiative<br />

Ein Projekt von:<br />

www.cinepaenz.de<br />

Tel.: 0221 / 130 56 150<br />

dokumentarfilm<br />

initiative<br />

Ein Projekt von:<br />

www.cinepaenz.de<br />

Tel.: 0221 / 130 56 150<br />

MEDIEN <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

15<br />

CINEPÄNZ<br />

Filmfest für Kinder. Licht aus, Vorhang auf – es ist Kinozeit! Das<br />

Kölner Kinderfilmfest Cinepänz zeigt in diesem Jahr rund 50 Filme<br />

in 150 Vorführungen. Vom 17. bis zum 25. <strong>November</strong> werden vier<br />

Kinos und elf Bürgerhäuser sowie Jugendzentren zu Spielstätten<br />

eines bunten Programms für ein junges Publikum. „Captain Morten<br />

und die Spinnenkönigin“ erzählt von fantastischen Abenteuern auf<br />

einem Spielzeugboot, während Beiträge wie „Fannys Reise“ Kindern<br />

in einer berührenden Geschichte ernste Themen wie Flucht näherbringen.<br />

Wer außerdem schon immer einmal davon träumte, selbst<br />

Filme zu drehen, kann im Rahmen des Festivals an einem Workshop<br />

teilnehmen und hautnah erleben, wie Trickfilme entstehen.<br />

CINEPÄNZ<br />

26. Kölner 26. Kölner Kinderfilmfest<br />

Bürgerhaus Kalk<br />

Kino „Piccolo“<br />

OT Nonni + Movie Crew Cologne<br />

Kino „Piccolo“<br />

OT Nonni + Movie Crew Cologne<br />

Kinder- und Jugendeinrichtung<br />

North Side<br />

Kinder- und Jugendeinrichtung<br />

North Side<br />

Bürgerhaus Kalk<br />

29. KÖLNER KINDERFILMFEST<br />

Kulturbunker Mülheim<br />

Bürgerzentrum Vingst<br />

Kulturbunker Mülheim<br />

Bürgerzentrum Vingst<br />

Evangelisches Jugendzentrum<br />

Hackenbroich<br />

Evangelisches Jugendzentrum<br />

Hackenbroich<br />

Kinder- & Jugendeinrichtung<br />

GlashütePorz<br />

Kinder- & Jugendeinrichtung<br />

GlashütePorz<br />

© Rheinische Fachhochschule Köln, Ayse Akova, Daniela Marx, Fabian Gaber, Marie Sassenhausen, Natascha Dawidoswki, unter der Leitung von Prof. Kühr<br />

© Rheinische Fachhochschule Köln, Ayse Akova, Daniela Marx, Fabian Gaber, Marie Sassenhausen, Natascha Dawidoswki, unter der Leitung von Prof. Kühr<br />

Das komplette CINEPÄNZ-Programm liegt dieser Ausgabe von<br />

<strong>KÄNGURU</strong> bei. (rs)<br />

14.-22. <strong>November</strong> 2015<br />

14.-22. <strong>November</strong> 2015<br />

Info: 17.-25.11., www.cinepaenz.de<br />

WEITERE FESTIVALS IM NOVEMBER<br />

doxs!<br />

Im Rahmen der Duisburger Filmwoche stehen mit „doxs!“ wieder<br />

Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt.<br />

19 aktuelle, europäische Produktionen werden im Wettbewerb zu<br />

sehen sein und konkurrieren dabei um die „Große Klappe“ und um<br />

die Auszeichnung des europäischen Kinderfilmverbands ECFA.<br />

5.11.–11.11., Ruhrgebiet, www.do-xs.de<br />

KinderKinoFest<br />

Unter dem Motto „Auf ins Unbekannte“ werden aktuelle deutsche<br />

und internationale Kinder- und Jugendfilme in fünf Kinos<br />

und gut 30 Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in Düsseldorf<br />

gezeigt. Dazu gibt es Mitmachaktionen, einen Wettbewerb<br />

und die Kinderjury, die den besten Film kürt.<br />

15.11.–21.11., Düsseldorf, www.kinderkinofest.de<br />

Jetzt KiTa Nikolausfeier mit dem<br />

REWE Lieferservice gewinnen.<br />

Wir liefern das ganze Jahr frische Lebensmittel bis an die<br />

KiTa-Tür – heute liefern wir Ihnen die Chance,<br />

eine Nikolausfeier zu gewinnen.<br />

Bis zum 07.11.<strong>2018</strong> mitmachen! Sprechen Sie einfach<br />

Ihr KiTa-Team an und berichten Sie von unserer Aktion.<br />

Auf www.kaenguru-online.de nden Sie alle<br />

Teilnahmeinformationen.<br />

Zu gewinnen:<br />

Nikolausfeier<br />

im Wert von<br />

2.000 €<br />

RZ_LS_Anzeigengestaltung_KiTa_Nikolausfeier_B2B_Känguru_V01.indd 1 18.10.18 12:06


16<br />

NEUES AUS DER REGION<br />

UMZUG INS LUFTSCHIFF<br />

Die Spielewerkstatt hat ihr neues Quartier bezogen. Ihre Ferienspielaktion<br />

„Kinderkultursommer“, bei dem Kinder drei Wochen<br />

lang an verschiedenen Workshops teilnehmen können, sind<br />

in Köln inzwischen eine Institution. Die Spielewerkstatt e.V. steht<br />

aber auch für AGs in Schulen und für Spiele-Events auf privaten<br />

Festen. Dorthin fahren dann Spielmobile mit allerlei Spielgeräten,<br />

Hüpfburgen und ausgebildeten Spielpädagogen, die die Kinder und<br />

Jugendlichen betreuen. Nun ist der Verein von der Florastraße ins<br />

Clouth-Quartier in die denkmalgeschützte Halle 17 umgezogen –<br />

ins Luftschiff. Zeitgleich mit dem ersten Schultag der I-Dötzchen<br />

hat hier die Kurs-Saison begonnen, die Kinder und Jugendliche zu<br />

Kunst, Spiel und Kreativität einlädt.<br />

Besonderes Augenmerk legen Geschäftsführer Christoph Horstkotte<br />

und sein Team auf gelebte Inklusion in jeder Hinsicht. Egal,<br />

welcher Herkunft, sozialer Schicht, ob mit oder ohne körperliche<br />

oder geistige Einschränkungen, hier sind alle willkommen und werden<br />

in die Aktivitäten eingebunden. In den barrierefreien Räumen<br />

befindet sich ein Treppenlift; ein am Fußboden angebrachtes Blindenleitsystem<br />

ermöglicht die Orientierung in dem neuen Kulturund<br />

Begegnungszentrum.<br />

Wer den Luftraum kennenlernen möchte, hat dazu beispielsweise<br />

jeden Montag zwischen 16 und 18 Uhr Gelegenheit. Dann findet vor<br />

der Halle 17 unter der Adresse „Auf dem Stahlseil“ eine kostenlose<br />

Spieleaktion statt, bei der alteingesessene Nippesser Familien mit<br />

den Menschen in der neuen Siedlung zusammentreffen und sich<br />

kennenlernen. (cb)<br />

Info: Kölner Spielewerkstatt, Luftschiff-Platz 5, Eingang über die Straße<br />

Auf dem Stahlseil, 50733 Köln, Tel. 0221 – 976 57 20,<br />

www.spielewerkstatt.de<br />

© Katja Pasamba<br />

ANZEIGE<br />

BERUFLICHER WIEDEREINSTIEG<br />

Infotag für Frauen zu den Themen Bildung, Beruf und Familie.<br />

Am 8. <strong>November</strong> findet in der Alten Feuerwache eine Veranstaltung<br />

für Frauen, die gern wieder in den Beruf einsteigen möchten<br />

statt. Euch erwarten zahlreiche Infostände rund um das Thema<br />

beruflicher Wiedereinstieg – von Kinderbetreuungsmöglichkeiten<br />

bis hin zur Anerkennung von Qualifikationen, die frau im Ausland<br />

erworben hat. Praxisnahe Workshops bieten die Kommunikationstrainerin<br />

Anika Knauer sowie die Stil- und Imageberaterin Astrid<br />

Windfuhr an.<br />

Auf dem Podium berichten Wiedereinsteigerinnen und Quereinsteigerinnen<br />

von ihren Erfahrungen. Dort trefft ihr mit Petra Hoffmann<br />

und Sonja Bouchireb auch zwei der <strong>KÄNGURU</strong>-Geschäftsführerinnen,<br />

die über ihren beruflichen Werdegang berichten.<br />

Eine kostenfreie Kinderbetreuung steht euch während der Veranstaltung<br />

zur Verfügung. Zusätzlich ist die rollende Kinderwerkstatt<br />

„der Basti-Bus“ vor Ort und bringt Spaß und Spannung beim Basteln.<br />

Der Bus steht im Innenhof der Alten Feuerwache.<br />

Veranstalterin ist die Landesinitiative Netzwerk W, die den<br />

beruflichen Wiedereinstieg für Mütter (und Väter) nach einer<br />

Familienzeit verbessern will. Ziel ist eine dauerhafte, existenzsichernde<br />

und qualifikationsgerechte Erwerbstätigkeit.<br />

Info: Do, 8.11., 9–13 Uhr, Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3, 50670 Köln,<br />

Infos bei Gaby Kloppenburg, Koordinatorin Netzwerk W in Köln,<br />

Tel. 0221 – 99 56 23 80, bei Agnes Metz, Beauftragte für Chancengleichheit<br />

am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Köln, Tel. 0221 –<br />

94 29-54 00 und bei Meryem Demirtas, Beauftragte für Chancengleichheit<br />

am Arbeitsmarkt und Migration, Tel. 0221 – 94 29-83 00<br />

© iStockphoto.com/alvarez<br />

gefördert vom:<br />

NETZWERK W KÖLN


NEUES AUS DER REGION <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

17<br />

ST. MARTIN –<br />

DAT WOR NE<br />

JODE MANN<br />

Am 11.11. beginnt nicht nur wieder die 5. Jahreszeit<br />

und damit der Auftakt in die Karnevals-Session 2019 –<br />

nein, es ist auch wieder Zeit für Laternenumzüge,<br />

„Weggemänner“ und St. Martinsfeuer. Die Kinder<br />

ziehen mit ihren, zumeist selbst gebastelten Laternen<br />

durch die dunklen Straßen, klingeln bei den Nachbarn,<br />

singen Martinslieder und bekommen als Dankeschön<br />

eine kleine Süßigkeit, Nüsse oder eine Mandarine in<br />

ihren Beutel. Rund um den 11. <strong>November</strong> finden sehr<br />

viele Laternenumzüge zu Ehren St. Martins statt.<br />

Ein paar besondere Termine haben wir hier für euch<br />

zusammengestellt.<br />

FACKELZUG DURCH DIE KÖLNER ALTSTADT<br />

(Fr, 9. <strong>November</strong>, 17 Uhr)<br />

Der Fackelzug nimmt nach dem Wortgottesdienst im Kölner Dom<br />

Aufstellung vor dem Domhotel und zieht dann durch die historischen<br />

Gassen Kölns zum Martinsviertel.<br />

Abschließend verteilt St. Martin die traditionellen Weckmänner<br />

nach dem Abendgebet in der Kirche Groß St. Martin.<br />

www.koelner-dom.de<br />

LATERNENWANDERUNG IN LEIDENHAUSEN<br />

(Sa, 10. <strong>November</strong>, 17 Uhr)<br />

Familien mit Kindern wandern mit der Martinslaterne durch den<br />

Wald rund um Gut Leidenhausen. Wichtig: keine offenen Fackeln,<br />

ausschließlich batteriebeleuchtete Laternen!<br />

www.koelner-eifelverein.de<br />

DINGER’S GARTENCENTER<br />

(Do, 8. <strong>November</strong>, 17 Uhr)<br />

Treffpunkt ist am Haupteingang. Bei gutem Wetter geht es mit St.<br />

Martin hoch zu Ross zum Feuer. Bei Regen findet der Umzug im<br />

Trockenen statt!<br />

www.dingers.de<br />

FREILICHTMUSEUM KOMMERN<br />

(Fr, 2. <strong>November</strong>, 11–17 Uhr)<br />

Herstellen traditioneller Martinslaternen – Rüben leuchten den Weg.<br />

(So, 4. <strong>November</strong>, 17–19 Uhr)<br />

Martinszug wie früher auf dem Dorf. Eintritt ins Museum ab<br />

15.30 Uhr frei.<br />

Anmeldung für beide Veranstaltungen bei kiR-kulturinfo Rheinland<br />

unter 02234 – 99 21-555 erforderlich.<br />

www.kommern.lvr.de<br />

FREILICHTMUSEUM LINDLAR<br />

(Fr, 9. <strong>November</strong>, 16.30 Uhr)<br />

St. Martin reitet durch die historische Landschaft – begleitet von<br />

Musikern, Kindern und Erwachsenen mit Taschenlampen und Laternen<br />

zum Martinsfeuer. Anmeldung erforderlich bei kiR – kulturinfoRheinland<br />

unter 02234 – 99 21-555.<br />

www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de<br />

BONNER INNENSTADT<br />

(Mo, 12. <strong>November</strong>, 17.15 Uhr)<br />

Der größte Bonner Martinszug zieht durch die Innenstadt vom<br />

Münsterplatz zum Alten Rathaus mit abschließendem Martinsfeuer<br />

auf dem Marktplatz. Das Motto des Zuges lautet „Teilen verbindet“.<br />

Die traditionelle Martinsfackelausstellung im Stadthaus präsentiert<br />

noch bis zum 2. <strong>November</strong> eine bunte Auswahl an selbst<br />

gebastelten Laternen Bonner Kinder.<br />

www.bonn.de<br />

© iStockphoto.com/MashaStarus<br />

JETZT DAS SCHÖNSTE GESCHENK SICHERN!<br />

An der Zoobrücke<br />

6<br />

DEZ<br />

<strong>2018</strong><br />

Kölner<br />

Weihnachts<br />

Circus<br />

koelner-weihnachtscircus.de<br />

31<br />

DEZ<br />

<strong>2018</strong>


18<br />

GRÜNES<br />

EIN LEBEN OHNE MÜLL<br />

WIE ES OLGA UND IHRE FAMILIE SCHAFFEN,<br />

NACHHALTIG ZU LEBEN<br />

Von Annika Eliane Krause<br />

Fotos: Annika Eliane Krause<br />

Kaufen, konsumieren, wegwerfen: Egal ob Lebensmittel,<br />

Kosmetikprodukte oder Kleidung – so gut wie<br />

alles, was wir kaufen, produziert Müll oder wird selbst<br />

zu welchem. Im Jahr 2016 wurden laut statistischem<br />

Bundesamt 411,5 Tonnen Abfall in Deutschland produziert.<br />

Durchschnittlich verursacht ein Deutscher jährlich<br />

220,5 Kilo Verpackungsmüll, wovon 24,9 Kilo aus<br />

Kunststoff bestehen (Umweltbundesamt). Seit der Entwicklung<br />

von Plastik in den frühen Fünfzigerjahren hat<br />

die Menschheit nach einer Hochrechnung weltweit etwa<br />

8,3 Milliarden Tonnen des Materials produziert, was<br />

dem Gewicht von einer Milliarde Elefanten entspricht.<br />

Extrem viel Plastikmüll<br />

Durch die Mülltrennung in unserer Wohnung leisten wir zwar unseren<br />

persönlichen Beitrag zum Recyceln, allerdings wurden im Jahr<br />

2015 nur etwa neun Prozent des Plastikmülls wiederverwertet und<br />

zwölf Prozent verbrannt. Die restlichen 79 Prozent befinden sich<br />

in der Umwelt oder auf Deponien. Jedes Jahr gelangen rund acht<br />

Millionen Tonnen Plastikmüll in unsere Ozeane, das entspricht einer<br />

LKW-Ladung pro Minute. Im Nordpazifik gibt es einen Müllstrudel,<br />

der inzwischen so groß ist wie ganz Zentraleuropa. Geht die<br />

Plastikproduktion weiter wie bisher, wird es 2050 mehr Plastik als<br />

Fisch in den Ozeanen geben, das erklärte die Ellen-MacArthur-Stiftung<br />

beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Das besonders Schlimme<br />

an Plastik ist: Die völlige Zersetzung kann bis zu 450 Jahre<br />

dauern. Wenn wir heute barfuß einen Strandspaziergang machen,<br />

haben wir neben Sandkörnern auch viele feine Plastikteilchen unter<br />

den Füßen.<br />

Olga und Gregor<br />

mit ihrem Sohn


GRÜNES <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

19<br />

Zero Waste im Familienalltag<br />

Die Zahlen sind alarmierend, trotzdem wird das Bewusstsein für<br />

das eigene Konsumverhalten nur langsam geschärft. Und auch<br />

wer sich der schlechten Aussichten für die Zukunft unserer Erde<br />

bewusst ist, sieht sich selbst oft machtlos gegenüber der Masse an<br />

Verpackungen, die uns im Supermarkt erwartet. So siegt im Familienalltag<br />

oft doch die Bequemlichkeit und es wird zu Einwegprodukten,<br />

Plastiktüten und Fertiggerichten gegriffen. Dass es anders<br />

geht, zeigt die 34-jährige Olga Witt aus Köln. Seit 2013 lebt sie nach<br />

dem Zero-Waste-Prinzip – mittlerweile als Patchwork-Familie mit<br />

ihrem Mann, seinen drei Töchtern im Jugendalter und dem zweijährigen,<br />

gemeinsamen Sohn. Im Gespräch mit <strong>KÄNGURU</strong> erzählt<br />

sie, wie sie es schafft, Müll zu vermeiden und im Alltag mit der<br />

Familie konsequent in ihrem nachhaltigen Lebensstil zu bleiben.<br />

Alles gut markiert!<br />

Namensaufkleber, Bügeletiketten<br />

und Textilaufkleber in<br />

unterschiedlichen Größen und Farben.<br />

Wasserfeste Namensetiketten für<br />

Schule, Kindergarten und unterwegs.<br />

Spül- bzw. waschmaschinenfest. Nichts<br />

mehr verlieren oder vertauschen!<br />

www.gutmarkiert.de<br />

gutmarkiert©<br />

Sophie<br />

Michael Schäfer<br />

01714567890<br />

Maximilian<br />

0176-12 34 56 778<br />

gutmarkiert ©<br />

Jetzt<br />

versandkostenfrei<br />

mit Code<br />

GM-FB-18<br />

Gültig bis 31.12.<strong>2018</strong>.<br />

Alles eingeschweißt, abgefüllt und portioniert<br />

„In meiner Kindheit hatten wir nur Stofftaschentücher und bekamen<br />

beispielsweise keine Trinkpäckchen – sprich, meine Eltern waren<br />

mit ihrem bewussten Konsum ein gutes Vorbild. Im Studium<br />

fing es an, dass mich Verpackungen immer weiter störten. Außerdem<br />

konsumierte ich nur noch Bio-Produkte, die aber meist noch<br />

mehr verpackt waren. Durch Zufall stieß ich auf einen Artikel über<br />

Zero Waste und war fasziniert von dem Gedanken, dass es möglich<br />

ist zu leben, ohne Müll zu produzieren. Das ist nun fünf Jahre her<br />

und ich versuche, das Prinzip immer weiter auszubauen.“ Doch wie<br />

soll das funktionieren – ein Leben ohne Müll? Schließlich ist alles<br />

eingeschweißt, abgefüllt und portioniert. Zero Waste heißt nicht<br />

nur, Plastikverpackungen zu vermeiden, es ist eine Lebenseinstellung,<br />

die das gesamte Konsumverhalten hinterfragt. „Der Großteil<br />

des Mülls ist kein Verpackungsmüll, sondern Konsummüll. Alles,<br />

wofür man Geld ausgibt, was man kauft, wird irgendwann zu Müll.<br />

08sep_Famban_92x62[02].indd 1 06-09-18 13:02<br />

Allgemeinmedizin &<br />

Naturheilverfahren<br />

NEUE HAUSARZTPRAXIS IN KÖLN SÜLZ<br />

Tel. 0221 - 46 16 40<br />

Grafenwerthstraße 6 • 50937 Köln<br />

www.hausarztpraxis-demer.de<br />

SPRECHZEITEN:<br />

Akutsprechstunde: Mo-Fr 08:00 –12:00<br />

Terminsprechstunde: Mo 18:00 –20:00; Do 14:00 –16:00<br />

grüner Samstag für Naturheilverfahren 1 x monatlich<br />

Servicezeit: Mo 14:30 –17:30, Di 14:30 –17:00


20<br />

GRÜNES<br />

Wir gucken, dass wir das, was wir haben, länger behalten und wertschätzen.<br />

Unabhängig vom Trend. Überall ist Sperrmüll, es werden<br />

so viele Sachen weggeschmissen, die noch schön sind. Deshalb besitzen<br />

wir fast mehr, als wir brauchen. Ich verstehe nicht, wieso ich<br />

mir neue Dinge kaufen sollte.“<br />

Über alte Gewohnheiten nachdenken<br />

Als sich Olga dazu entschied, nach dem Zero-Waste-Prinzip zu leben,<br />

überdachte sie ihre Gewohnheiten im Alltag. Ihr Badezimmer<br />

wurde ausgemistet: d enn alles, was füssig ist, braucht eine Verpackung.<br />

Statt Duschlotion und Shampoo benutzt sie Kernseife,<br />

Zahnpasta wird durch Zahnpulver ersetzt und als Deo verwendet<br />

sie in Wasser aufgelöstes Natron. Auf Schminke verzichtet Olga<br />

gänzlich, was sie als Prozess der Selbstwahrnehmung und ihres<br />

Körpergefühls beschreibt. Die Plastik-Zahnbürste besteht nun aus<br />

Bambus und statt Klopapier hängt eine Hygienebrause im Badezimmer.<br />

Auch Reinigungsmittel stellt sie selbst her, ihr Waschmittel<br />

besteht aus Kastanien und Efeu. „Das kann noch optimiert werden,<br />

aber ich stecke gerne Energie darein, eine alternative Lösung<br />

zu finden. Natürlich muss man sich einmal reinfuchsen und überlegen,<br />

wie es geht und was ich kann. Aber hat man diesen Prozess<br />

einmal geschafft, ist es nicht zeitintensiver, als wenn man ständig<br />

neue Sachen kaufen muss.“<br />

Lebensmittel bewusst einkaufen<br />

Neben Drogerieprodukten spielt die Ernährung eine große Rolle<br />

beim Thema Nachhaltigkeit und Müllproduktion. Olga isst ausschließlich<br />

regionale und saisonale Lebensmittel, wenig Fleisch<br />

und andere tierische Produkte. „In meiner Transformationsphase<br />

gab es schon das Gefühl, verzichten zu müssen. Beispielsweise<br />

liebe ich Schokolade, aber es gab sie nicht unverpackt. Eine Tafel<br />

ist immer mit Aluminium, teilweise zusätzlich noch mit Papier<br />

umwickelt. Das wollte ich einfach nicht unterstützen und habe mir<br />

deshalb keine mehr gekauft. Es ist vergleichbar mit einem vegetarischen<br />

Lebensstil. Man entscheidet sich dazu aus einem bestimmten<br />

Grund und anfangs vermisst man gewisse Dinge, aber es tut<br />

nicht weh, wenn man mit seinen Idealen dahintersteht. Stattdes-<br />

sen schätze ich die Dinge, die ich mit gutem Gewissen konsumieren<br />

kann. Mich reizt die Herausforderung: Was kann man im Winter<br />

essen, ohne dass es importiert werden muss? Ich habe viele neue<br />

Lebensmittel kennengelernt, Wurzelpetersilie zum Beispiel.“<br />

Der eigene Laden spiegelt den Lebensstil<br />

Anfangs ging sie auf den Markt und kaufte beim Großhändler ein,<br />

um die Verpackungen zu minimieren. Es folgte eine Einkaufsgemeinschaft<br />

mit 25-Kilogramm-Lebensmittelsäcken und ein Onlineshop<br />

für nachhaltige Alternativen zu alltäglichen Einwegprodukten.<br />

Im Herbst 2016 eröffnete sie gemeinsam mit ihrem Mann<br />

Gregor Witt und Dinah Stark den ersten Unverpackt-Laden in Köln:<br />

„Tante Olga“. Das Prinzip des Geschäftes ist es, neben Drogerieartikeln<br />

auch die Lebensmittel unverpackt anzubieten, die es im<br />

gewöhnlichen Supermarkt nur portioniert und eingeschweißt<br />

gibt – wie beispielsweise Schokolade und Nudeln. Die Lebensmittel<br />

stammen hauptsächlich von Großhändlern, aber auch von kleineren,<br />

regionalen Produzenten. Die Kunden bringen Gläser, Dosen<br />

oder Stoffsäckchen als Behälter mit und bezahlen die Produkte<br />

nach Gewicht. „Im Endeffekt eröffneten wir den Laden, weil wir<br />

selbst so einkaufen wollten. Da es so etwas noch nicht in Köln gab,<br />

nahmen wir es selbst in die Hand. Wir sehen uns mit unserem Laden<br />

auch als Inspiration, um Menschen zu zeigen, was und wie es<br />

möglich ist zu leben.“<br />

Olga im Laden<br />

In einer Familie sind Kompromisse nötig<br />

Als Olga vor fünf Jahren ihr Leben umkrempelte, war das eine Entscheidung,<br />

die sie alleine traf. „Meinen Mann Gregor habe ich erst<br />

kennengelernt, als ich mein Leben schon auf Zero Waste ausgerichtet<br />

hatte. Er war auch damals schon auf einer ähnlichen Ebene,


GRÜNES <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

21<br />

also sehr umweltbewusst. Aber ihm ging es wie vielen, dass er<br />

nicht wusste, was er konkret in seinem Leben ändern kann. Als<br />

er von meinem Lebensprinzip erfuhr, war er direkt begeistert und<br />

schmiss auch bei sich von heute auf morgen alles um.“ Durch diese<br />

plötzliche Entscheidung von Gregor wurde auch das Leben seiner<br />

jugendlichen Töchter stark verändert, welche abwechselnd zwei<br />

Wochen bei Olga und Gregor und zwei Wochen bei ihrer Mutter<br />

wohnen. „Da Gregors Wandel so radikal und schnell passierte,<br />

folgte eine große Rebellion seiner Kinder. Nun balancieren wir<br />

zwischen unseren Idealen und der Realität und dem Willen seiner<br />

Töchter. Wir müssen uns auf Kompromisse einigen, um den Frieden<br />

in der Familie zu bewahren. Es war eine Entwicklung meinerseits,<br />

zu reflektieren, dass nicht jedes Gramm Müll eine Krise wert ist.<br />

Darauf kommt es nicht an, sondern vielmehr auf das große Ganze,<br />

und auch darum, den Lebensstil für andere in dem Ausmaß, wie es<br />

für sie vertretbar ist, attraktiv zu machen. Bei den Pflegeprodukten<br />

haben wir die Regeln ganz schnell wieder gelockert, weil es nur<br />

Streit brachte. Im Bad dürfen sie benutzen, was sie wollen, auch<br />

wenn es keine Bioprodukte sind. Dafür sind wir beim Essen sehr<br />

strikt, da gibt es keine Ausnahmen bei uns.“<br />

Windelfrei mit eineinhalb<br />

Der gemeinsame Sohn von Olga und Gregor ist zwei Jahre alt und<br />

wächst mit dem Zero-Waste-Lebensstil auf. Auch mit Kind geht<br />

Olga nicht in Drogeriemärkte, sondern versucht für jede Herausforderung<br />

eine Lösung zu finden, die zu ihren Idealen passt. „Der<br />

Vorteil bei mir ist, dass ich ein Leben mit Kind ohne Zero Waste<br />

nicht kenne. Insofern musste ich mich nicht umstellen, sondern<br />

habe von Anfang an nur das für mein Kind verwendet, was ich mit<br />

meinem Lebensstil vereinbaren kann.“<br />

Entsprechend trug ihr Sohn nur Stoffwindeln, aber auch diese<br />

braucht er mittlerweile nicht mehr – denn er war bereits mit eineinhalb<br />

Jahren windelfrei. „Aber auch bei unserem Sohn werden<br />

die Konflikte kommen, spätestens wenn die Kindergeburtstage<br />

anfangen. Ich habe mir vorgenommen, ihm außer Haus nichts zu<br />

verbieten, da das wahrscheinlich nach hinten losgehen wird. Mir ist<br />

es wichtiger, mit meinem Kind im Dialog zu sein und ihm begreifbar<br />

zu machen, wieso wir so leben, wie wir es tun. Er soll die Ideale<br />

dahinter verstehen, statt das Gefühl zu haben, zu dem Lebensstil<br />

gezwungen zu werden und Nachteile im Vergleich zu seinen Freunden<br />

zu haben.“<br />

Es kann einfach sein und nicht teuer<br />

Oft wird davon ausgegangen, dass ein nachhaltiges, bewusstes Leben<br />

den Besserverdienern vorenthalten ist. Schließlich ist der Bioladen<br />

teurer als der Discounter um die Ecke. Olga vertritt die Meinung:<br />

„Zero Waste ist ein effizienter Weg, seine täglichen Kosten<br />

dauerhaft zu reduzieren.“ Durch ihren Lebensstil verzichtet sie auf<br />

Einwegprodukte, Snacks und Coffee-to-go. Auch für Statussymbole<br />

oder Markenkleidung gibt sie kein Geld aus, sodass sie es stattdessen<br />

in Bio-Lebensmittel investieren kann. Eine bewusste Ernährung<br />

und ein bewusster Konsum sei somit kein Privileg, sondern<br />

als Resultat eines generellen Umdenkens für jeden möglich. „Das<br />

Schöne ist, dass es viele Kleinigkeiten gibt, die nicht kompliziert<br />

sind. Beispielsweise ist Leitungswasser das am besten kontrollierte<br />

Lebensmittel Deutschlands. Wieso sollte ich mir Wasser kaufen,<br />

schleppen und in Flaschen füllen, wenn es doch kostenlos aus der<br />

Leitung kommt? Das beste Zero-Waste-Gadget ist ein Stoffbeutelchen,<br />

in das du alles füllen kannst und damit auf Verpackungen<br />

verzichtest – sei es Brot, Gemüse oder Kaffeebohnen. Das gleiche<br />

gilt für Glasfaschen und Brotdosen: Es sind so simple Dinge, die im<br />

Alltag unnötigen Müll vermeiden.“<br />

01.12<br />

bis<br />

26.12.<br />

max und moritz<br />

die kleine zauberflöte<br />

karneval der tiere<br />

josi und seine freunde<br />

die schneekönigin<br />

+<br />

workshops, blick hinter<br />

die kulissen und vieles<br />

mehr im walzwerk<br />

Info: Tante Olga, Berrenrather Str. 406, 50937 Köln,<br />

www.tante-olga.de und www.zerowastelifestyle.de<br />

tickets: 02238 956 03 03<br />

kammeroper - koeln.de


22<br />

GRÜNES<br />

KLIMASCHUTZ<br />

© iStockphoto.com/Anna Frajtova<br />

TUT DER SEELE GUT<br />

„Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt“.<br />

Wenn die Grünen sich auf ihr altes Motto zurückbesinnen,<br />

bekommen andere Parteien Lachkrämpfe: topfig,<br />

altbacken, spießig. Dabei ist der Spruch brandaktuell.<br />

Eltern, die das Klima schützen möchten, wissen das.<br />

Sie denken daran, wie sie die Welt ihren Kindern und<br />

Enkeln hinterlassen wollen. Hier sind elf Schritte, um<br />

möglichst klimafreundlich mit ihr umzugehen.<br />

Von Ursula Katthöfer<br />

1. DIE EIGENE CO 2<br />

-BILANZ AUSRECHNEN<br />

Im Schnitt verursacht jede Person in Deutschland pro Jahr knapp<br />

12 Tonnen CO 2 . Das ehrgeizige Ziel ist, die Menge auf eine Tonne<br />

zu reduzieren. Doch wie viel CO 2 verursachen wir als Familie eigentlich?<br />

Eine klare Antwort gibt der CO 2 -Rechner des Umweltbundesamtes.<br />

Strom- und Heizkostenabrechnung bereithalten!<br />

www.uba.co2-rechner.de<br />

2. AUF BUTTER VERZICHTEN<br />

Die Produktion unserer Lebensmittel verursacht<br />

ganz unterschiedliche CO 2 -Mengen. Tierische Produkte<br />

sind viel CO 2 -intensiver als pflanzliche Produkte.<br />

So liegen die Emissionen für die Herstellung von einem<br />

Kilogramm Butter bei 23.800 CO 2 . Bei einem Kilogramm Margarine<br />

sind es nur 1.350. Anders gesagt: Margarine verursacht 17,6 mal<br />

weniger CO 2 -Emissionen als Butter.<br />

3. ÄPFEL AUS NEUSEELAND ESSEN<br />

Überraschung: Äpfel vom anderen Ende der Welt haben in den Monaten<br />

Mai bis Juli eine bessere Ökobilanz als Äpfel aus der Region.<br />

Denn der Transport auf dem Schiff verursacht weniger CO 2 -Emissionen<br />

als die Lagerung in energieintensiven Lagerhäusern. Noch<br />

besser: Äpfel im Herbst essen – frisch geerntet aus dem Rheinland.<br />

4. BÜCHER TAUSCHEN<br />

Romane, Biografien und Reiseführer sind viel zu schade, um nach<br />

dem Lesen im Regal zu dümpeln. Tauscht Bücher im Familien- und<br />

Freundeskreis. Oder stellt sie in einen der öffentlichen Bücherschränke.<br />

Die Bürgerstiftung Köln hat bereits 27 dieser Schränke<br />

im Stadtgebiet aufgestellt, die Bonner Bürgerstiftung fand dafür<br />

an 17 zentralen Orten einen Platz.<br />

Standorte unter buergerstiftung-koeln.de und<br />

www.buergerstiftung-bonn.de<br />

5. KATALOGE ABBESTELLEN<br />

Einmal etwas online bestellt, den Katalog der Firma noch Jahre<br />

später per Post bekommen. Wie viele Kataloge und Broschüren<br />

landen im Altpapier, ohne dass ihr ein einziges Mal hineingesehen<br />

habt? Sammelt das ungelesene Zeug zwei, drei Monate lang und<br />

bestellt es dann ab, per Telefon oder E-Mail. Der perfekte Job für<br />

einen verregneten <strong>November</strong>nachmittag.


GRÜNES <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

23<br />

6. WERBEGESCHENKE ABLEHNEN<br />

Wenn der Zahnarzt eine Tube mit fluoridhaltigem Zahngel verschenkt,<br />

ist das sinnvoll. Was aber soll der Plastik-Dino, der zum<br />

Kindereisbecher serviert wird? Und muss eine Minigratisprobe<br />

Kindersonnenmilch aufwendig in Kunststoff, Alu und Papier verpackt<br />

sein? Hier könnt ihr Zeichen setzen: Lehnt sinnlose<br />

Werbegeschenke einfach ab.<br />

7. BEWUSST EINKAUFEN<br />

Spontan- und Fehlkäufe kosten Milliarden, die wir<br />

uns sparen könnten. Am besten weglassen. Zum<br />

achtsamen Konsum gehört aber auch, ausreichend<br />

Kleidung zu besitzen. Hängt kaum etwas im Kleiderschrank, wird<br />

die Waschmaschine nicht richtig voll. Das kostet unnötig Energie.<br />

Deshalb darf es ruhig ein T-Shirt mehr sein – auch Second Hand.<br />

8. KATZENKLAPPE EINBAUEN<br />

In Deutschland leben 12,3 Millionen Katzen. Doch wer hat schon<br />

mal über Katzen und Kilowatt nachgedacht? Tatsächlich geht viel<br />

Energie verloren, wenn Türen und Fenster einen Spalt breit aufstehen.<br />

Da helfen luftdichte und wärmedämmende Katzenklappen.<br />

Die gibt es auch mit Einbruchschutz.<br />

9. KITA IM VEEDEL SUCHEN<br />

Kita-Tourismus: Wer sein Kind in einer weit entfernten<br />

Kita anmeldet, fährt die Strecke möglicherweise<br />

über Jahre mehrmals täglich mit dem Auto. Das<br />

kostet Sprit und Zeit. Dabei gibt es im eigenen Veedel<br />

garantiert engagierte Erzieherinnen. Das gleiche gilt für<br />

Grundschullehrerinnen, Kinderärzte, Friseure, Sportvereine …<br />

10. FLUGREISEN ÜBERDENKEN<br />

Warum sollen wir auf unseren Flug in den Urlaub verzichten, wenn<br />

die Zahl der Passagiere 2017 weltweit um 7,3 Prozent stieg? Gute<br />

Frage! Antwort: Weil die Flugzeug-Emissionen oben in der Atmosphäre<br />

noch mehr Schaden anrichten als der reine Treibhauseffekt<br />

aus CO 2 . Wer zum Ausgleich für Flugmeilen für Klimaschutzprojekte<br />

spenden möchte, ist bei www.atmosfair.de richtig.<br />

11. ANDEREN VON DEN EIGENEN<br />

AKTIVITÄTEN ERZÄHLEN<br />

Ihr werdet sehen, dass klimabewusstes Handeln euer Leben verändert.<br />

Zum einen finanziell. Denn sinkende Strom- und Benzinkosten<br />

sowie der Tausch von Büchern, Kinderkleidung und Haushaltsgegenständen<br />

spart Geld. Doch auch ideell ändert sich etwas.<br />

Klimaschutz tut der Seele gut. Erzählt anderen davon. In<br />

Gruppen lässt sich noch viel mehr erreichen. Was, verraten<br />

die Homepages von Agora Köln www.agorakoeln.de und<br />

Bonn im Wandel www.bonnimwandel.de.<br />

Illus: © iStockphoto.com/Telman Bagirov<br />

Ich hab dich zum Fressen gern ...<br />

... bin aber dabei ganz zahm!<br />

Ich freu mich, wenn du mit meinen<br />

Baumelbeinen wedelst und mit meinen<br />

Scheiben so richtig schön klapperst!<br />

Du darfst sogar auf mir rumbeißen!<br />

So lernst du mit mir spielerisch<br />

Farben, Formen und Geräusche<br />

unterscheiden.<br />

Selecta Holzspielzeug: Natürlich – von Anfang an dabei.<br />

Zertifizierte Sicherheit nach den strengsten Anforderungen<br />

Umweltfreundliche Farben auf Wasserbasis<br />

Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, in Deutschland hergestellt<br />

Mehr Infos, Ratgeber und Tipps unter<br />

selecta-spielzeug.de


24<br />

GESELLSCHAFT<br />

Illus: © iStockphoto.com<br />

Konsumkompass<br />

Bis 21. Dezember ist im Kölner Odysseum die interaktive Sonderausstellung<br />

„Konsumkompass“ zu sehen. Acht Themenbereiche<br />

und 16 Mitmachstationen gibt es hier zu erkunden: Ob überdimensionale<br />

Einkaufstüte, Türspion, Modellhaus, Kläppchentafeln,<br />

Produktscanner, Jeansstation oder grünes Reisebüro – spielerisch<br />

dreht sich hier alles um die Themen „Nachhaltiger Konsum“ und<br />

„Zukunftsfähige Lebensstile“.<br />

www.konsumkompass.com<br />

Alternative<br />

Koch-Show<br />

„The Good Food“ ist ein gemeinnütziges<br />

Start-Up mit<br />

einem Laden in Ehrenfeld,<br />

in dem ihr gerettete Lebensmittel<br />

bekommt. Nun geht die Idee mit einer eigenen Show viral:<br />

Auf YouTube könnt ihr verfolgen, wie mit interessanten Gästen,<br />

einem Koch und jeder Menge gerettetem Gemüse eine leckere und<br />

nachhaltige Mahlzeit entsteht.<br />

www.the-good-food.de<br />

Too good to go<br />

Über diese App werden zu viel produzierte Lebensmittel zum reduzierten<br />

Preis vermittelt. Betriebe und Verbraucher laden die App<br />

herunter, melden sich einfach an und finden im Idealfall zueinander.<br />

Eine klassische Win-Win-Situation: Es wird weniger weggeworfen<br />

und Kunden bekommen gutes Essen günstiger.<br />

www.toogoodtogo.de<br />

Zu gut für die Tonne<br />

GRÜNE<br />

NEWS<br />

Auf dieser Seite findet ihr jede Menge Hintergrundinfos und praktische<br />

Ratschläge rund um das Thema „Lebensmittelverschwendung“:<br />

von Reste-Rezepten über den Party-Planer bis zu Anleitungen<br />

fürs Lagern oder Haltbarmachen. Auch Schulmaterialien und<br />

verschiedene Leitfäden könnt ihr hier herunterladen.<br />

www.zugutfuerdietonne.de<br />

Erneuerbare Energien<br />

Jeder kennt Solarzellen und Windräder, aber wie genau funktioniert<br />

eine Biogasanlage und was hat es mit Planetenenergie und<br />

Erdwärme auf sich? Das Sachbuch „Erneuerbare Energien“ beantwortet<br />

diese Fragen und bringt Kindern und Erwachsenen die Welt<br />

der erneuerbaren Energien näher – auf eine unterhaltsame und<br />

leicht verständliche Art. Mithilfe von Experimenten, die man ohne<br />

großen Arbeits- und Materialaufwand nachmachen kann, entdecken<br />

Kinder das Potenzial der erneuerbaren Energien auf spielerische<br />

Weise.<br />

www.kleine-ingenieure.de<br />

Revolution im Kleiderschrank<br />

Schlimme Arbeitsbedingungen<br />

und enorme Umweltschäden –<br />

in der Textilindustrie läuft einiges<br />

schief. Die Lösung: Weg von<br />

„Fast Fashion“, hin zum öko-fairen<br />

Kleiderschrank. Wie das geht,<br />

zeigt ein neuer Guide aus dem<br />

oekom Verlag. „Einfach anziehend.<br />

Der Guide für alle, die Wegwerfmode satthaben“<br />

lässt zwei Experten in Sachen grüner Mode zu<br />

Wort kommen und macht richtig Lust, den eigenen Kleiderschrank<br />

und das eigene Konsumverhalten mal unter die Lupe zu nehmen.<br />

www.oekom.de<br />

Leih’ dir ein Huhn<br />

Naturpädagogin Jenny Kreitz aus Overath<br />

verleiht Hühner. Ja, richtig gehört: Privatleute,<br />

Kitas oder Seniorenheime bekommen bei<br />

Buchung einen mobilen Hühnerstall inklusive<br />

Bewohnern geliefert und kümmern sich eine<br />

Woche lang um das Hühnervieh. Zur Belohnung<br />

gibt es täglich frische Eier und eine echte „Landerfahrung“.<br />

Super Idee, finden wir.<br />

www.leihdireinhuhn.de<br />

Nachhaltige Mode in Köln<br />

Der Frauengeschichtsverein bietet eine neue Führung an: Mit zwei<br />

Expertinnen geht es auf Spurensuche durch die Kölner Innenstadt.<br />

Zum einen gibt es hier immer noch Hinweise auf die Textilproduktion<br />

unserer Stadt zu Beginn der industriellen Revolution, wozu es<br />

viel zu erzählen gibt. Zum anderen lernen die Teilnehmerinnen auf<br />

dem Weg aber auch ökologisch nachhaltige und sozial faire Mode-<br />

Alternativen kennen. Nächster Termin: 3. <strong>November</strong>.<br />

www.frauengeschichtsverein.de<br />

Faire Kamelle<br />

Der Verein „Jecke Fairsuchung“ bietet<br />

Gruppen im Karneval eine verantwortungsbewusste<br />

Alternative zum<br />

normalen Wurfmaterial – das übrigens<br />

oft schon gar nicht mehr aufgehoben<br />

wird, weil es nur billig ist und nicht<br />

schmeckt. Die Produkte, die Jecke<br />

Fairsuchung anbietet, kommen direkt<br />

von den Produzenten aus Fairem Handel und<br />

sind zum größten Teil aus biologischem Anbau.<br />

Sie sind wurftauglich und möglichst umweltschonend<br />

verpackt.<br />

www.jeckefairsuchung.net


GESELLSCHAFT <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

25<br />

GRÜNER<br />

LEBEN<br />

50 DINGE<br />

Sortierst du noch oder lebst du schon?<br />

Unsere Tochter ist eine echte Leseratte. Vom Wissenschaftsbuch<br />

bis zur Erwachsenenprosa, Ella liest zumindest mal rein. Vor Kurzem<br />

hielt sie uns das Büchlein „Der kleine Minimalist“ von Joachim<br />

Klöckner vor die Nase. Ihr Kommentar: „Der ist doch bekloppt!“<br />

Der Autor teilt seine „praktischen Erfahrungen für ein befreites<br />

und glückliches Leben“. Wir erfahren, dass er nur 50 Dinge besitzt.<br />

Für ein Kind, das gerade über 50 Playmobilfiguren aussortiert hat,<br />

eine inakzeptable Zahl. Sofort fallen uns etliche Sachen ein, die<br />

wir nicht mehr hätten, wären wir solche Hardcore-Minimalisten.<br />

Die Eismaschine zum Beispiel. Oder der zweite Pürierstab. Viele<br />

Hemden in meinem Schrank, seit Jahren nicht getragen – endlos<br />

ist die Liste.<br />

Darüber, dass wir zu viel haben, sind wir uns sofort einig. Aber was<br />

tun? Die Diskussion um das „Was kann weg?“ weicht Fragen nach<br />

dem Warum, den Kriterien und dem Wie. Was machen wir damit?<br />

Wegwerfen? Zu schade, hat Geld gekostet. Verkaufen? Lohnt die<br />

Mühe nicht. Verschenken? Zu oll, was denken die Leute? Und was<br />

wäre, wenn wir morgen eben dieses verstoßene Artefakt bräuchten?<br />

Ein Fiasko.<br />

© iStockphoto.com/RoBeDeRo<br />

Wir haben uns schließlich darauf geeinigt, 50 Küchendinge auszusortieren.<br />

Jede Woche ein Schrank – alles raus. Gebrauchswert?<br />

Check. Zwei Jahre nicht benutzt? Check. Emotionaler Wert? Check.<br />

Es sind mehr als 50 Dinge geworden. Gewonnen haben wir Platz,<br />

Übersicht und die Erkenntnis, dass wir das ab sofort jedes Jahr<br />

machen: den Dinge-TÜV. Eine Regel haben wir auch aufgestellt: ein<br />

neues Ding rein, ein altes raus. Das hilft bei der Überlegung „Brauchen“<br />

oder „Haben“. Und laut der SZ besitzt der Durchschnittseuropäer<br />

10.000 Gegenstände – es gibt also noch viel loszuwerden.<br />

Autor Holger Müller lebt mit Frau und Töchtern in<br />

Köln. Als Familie versuchen sie, das komplexe<br />

Thema Nachhaltigkeit in ihrem Alltag zu<br />

leben. Holger arbeitet als Qualitätsmanager<br />

an einer Hochschule und lehrt an der Universität<br />

Duisburg-Essen, wie Nachhaltigkeit und<br />

Zukunft zu gestalten sind.<br />

Hurra! Endlich Freiraum für die Family.<br />

FertighausWelt – Traumhäuser live erleben.<br />

Gestaltungsträume für alle ...<br />

… Nestbauer, die mehr Spielräume möchten<br />

… Fans von nachhaltigen Naturmaterialien<br />

… Energiesparhausbefürworter und<br />

positive Umweltbilanzierer<br />

… Familiendynastiegründer, die schon<br />

mal über 100 Jahre planen<br />

Geöffnet<br />

von Mittwoch<br />

bis Sonntag von<br />

11 – 18 Uhr<br />

Europaallee 45 . 50226 Frechen www.fertighauswelt.de


26 GESELLSCHAFT<br />

STADT ODER LAND<br />

WO LEBEN FAMILIEN BESSER?<br />

von Janina Mogendorf<br />

© iStockphoto.com/Lisa5201<br />

© iStockphoto.com/MCS-Photography


GESELLSCHAFT <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

27<br />

Der Inbegriff einer Stadt ist das Dicke B oben an der<br />

Spree. Zahlreiche Hymnen besingen das Leben in<br />

Berlin, das schmutzig und laut ist und doch so hip<br />

und cool. Väter tragen Bärte und Babys in der Trage<br />

und alle gehen vegan essen. Demgegenüber steht das<br />

Idealbild des Landlebens: Am liebsten Bullerbü, wo<br />

barfüßige Kinder auf Apfelbäumen sitzen und Fahrten<br />

mit dem Pferdeschlitten zum Winter gehören. Internet<br />

und Sammelfigürchen an der Supermarktkasse<br />

kommen in dieser Vorstellung eher nicht vor. Was zu<br />

der Überlegung anregt, ob es sich eventuell um eine<br />

andere Epoche handelt, von der so viele träumen.<br />

Was ist Heimat?<br />

Zwischen Berlin und einem schwedischen Dorf Anfang des 20. Jahrhunderts<br />

gibt es eine große Bandbreite an Welten, in denen Kinder<br />

heute aufwachsen. Und egal, ob Zwei-Zimmer-Küche-Nasszelle im<br />

Plattenbau, Doppelhaushälfte mit gekiestem Vorgarten oder Fachwerkhäuschen<br />

ganz weit draußen: Dort, wo man die ersten Lebensjahre<br />

verbringt, bleibt ein vertrautes Stück Heimat. Glückliche Familien<br />

leben in Bonn-Innenstadt genauso wie in Fuchshofen in der<br />

Eifel. Und werden Kinder gemobbt oder vernachlässigt, sind sie am<br />

Waldrand genauso unglücklich wie an der stark befahrenen Hauptstraße.<br />

Sind alle Stadt-Land-Bilder also reine Klischees? „Nicht unbedingt“,<br />

sagt Laura aus Königswinter. Die 17-Jährige ist in einem<br />

Dorf am Rande des Siebengebirges groß geworden. Rundherum<br />

Felder und Wälder. Kühe stehen auf der Weide, Rotmilane ziehen<br />

ihre Kreise. „Ich hatte hier eine wunderschöne, behütete Kindheit“,<br />

erzählt Laura. „Wir waren immer draußen, haben Räuber und Gendarm<br />

gespielt, uns am Bach eine Schlammrutsche gebaut und einen<br />

hohlen Baum als Briefkasten für geheime Nachrichten genutzt.“<br />

Weite Wege, aber viel Nähe<br />

Noch heute genießt sie es, dass jeder jeden kennt und verschiedene<br />

Generationen miteinander zu tun haben. Dass sie in fünf Minuten<br />

mit dem Fahrrad bei den Pferden ist und in zehn beim Edeka<br />

im Nachbarort. Außer einer Bäckerei gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten<br />

mehr im Dorf. Auch zur Grundschule müssen die Kinder<br />

einen Ort weiter. Später sind sie auf ihre Eltern oder den Bus angewiesen,<br />

um zur weiterführenden Schule zu kommen.<br />

„Die Anbindung ist natürlich schon ein Problem“, sagt Laura. Der<br />

Linienbus braucht eine halbe Stunde bis ins Bonner Zentrum und<br />

am Wochenende ist es besonders schwierig. Will man Anschluss<br />

an die Bonner Stadtbahn haben, muss man den Bus eine Stunde<br />

vorher per Telefon bestellen. Lauras Freunde aus Bonn ziehen sie<br />

gerne auf. „Fährst du wieder ins Ausland“, witzeln sie, wenn sie<br />

nach einem Tag in der Stadt in den Bus steigt, um die lange Heimfahrt<br />

anzutreten.<br />

Besonders schwierig wird es abends. Wer nach der Partynacht wieder<br />

auf den Berg will, kann zwar den Bus nehmen, der hält aber zu<br />

dieser Uhrzeit so ziemlich im Nirgendwo. „Da müsste ich dann im<br />

Stockdunklen einen Kilometer über die Felder laufen, und das darf<br />

ich natürlich nicht.“ Bleibt das Mamataxi. „Als wir jünger waren,<br />

mussten uns die Eltern einfach überall hinfahren. Ohne Auto geht<br />

es hier oben nicht“, sagt Laura. Deswegen nehmen Jugendliche<br />

ab einem gewissen Alter gerne das Fahrrad oder die Vespa, um<br />

unabhängiger zu sein.<br />

Immobilienkauf<br />

ist einfach.<br />

Mit dem kostenfreien Baufinanzierungs-<br />

Zertifikat schneller zur Traumimmobilie.<br />

Bestätigung Ihrer möglichen Kaufsumme<br />

zur direkten Antwort auf interessante<br />

Angebote<br />

Vorteil gegenüber anderen Interessierten<br />

Jetzt anrufen:<br />

0221 226-98505


28<br />

GESELLSCHAFT<br />

© iStockphoto.com/hanohiki<br />

Großstadtpflaster – gut angebunden<br />

Für Lara aus Duisburg ist die Fortbewegung kein Problem. „Ich<br />

habe die Straßenbahn direkt vor der Nase und zwei Bahnhöfe in<br />

der Nähe. Wenn ich zu einem Konzert will oder Shoppen gehen,<br />

bin ich nicht auf das Auto angewiesen“, sagt die 18-Jährige. Das<br />

Mamataxi brauchte Lara früher aber auch – allerdings aus anderen<br />

Gründen. „Jüngere Kinder würde ich hier guten Gewissens nicht<br />

alleine laufen lassen“, sagt sie. „Ich hätte Angst, dass sie an der<br />

nächsten Ecke gekidnappt oder überfahren werden.“ Auch mit<br />

dem Fahrrad fühlt sie sich nicht sicher, auf dem Schulweg hatte sie<br />

schon mehrere Unfälle.<br />

Christina und Martin leben seit neun Jahren in ihrer Drei-Zimmer-<br />

Wohnung nördlich der Kölner Innenstadt. Vor dreieinhalb Jahren<br />

kam Tim auf die Welt. Sein kleiner Bruder Ben ist ein Dreivierteljahr<br />

alt. Die Eltern stammen aus einer Kleinstadt im Sauerland und<br />

kennen die Vor- und Nachteile des Stadt-Land-Lebens aus eigener<br />

Erfahrung. Nach Köln kamen sie aus beruflichen Gründen. „Hier im<br />

© iStockphoto.com/Aleksandar Nakic<br />

Ballungsgebiet ist der Arbeitsmarkt für unsere Bereiche einfach<br />

viel besser“, sagen die MTA-Fachfrau und der IT-Spezialist.<br />

Entscheidend sind Beruf und Finanzen<br />

Als die Kinder kamen, haben sie auch darüber nachdacht, aus der<br />

Stadt rauszuziehen. Mehr Ruhe, mehr Grün, ein Haus mit Garten.<br />

Das alles hätten sie sich auch vorstellen können. „Viele, die zum<br />

Studium oder für die Ausbildung in die Stadt gegangen sind, ziehen<br />

mit ihren Kindern wieder in die Heimat. Dort haben sie Großeltern<br />

vor Ort, die bei der Betreuung helfen können.“ Aber das Sauerland<br />

schied aus beruflichen Gründen aus und das Kölner Umland<br />

aus finanziellen. „Ein Eigenheim in der Region ist einfach zu teuer.<br />

Außerdem hatten wir keine Lust auf lange Pendelwege.“<br />

So wie sie jetzt wohnen, brauchen sie nur ein Auto, denn gerade in<br />

Nippes, wo viele junge Familien leben, ist vom Babyschwimmen bis<br />

zum Mutter-Kind-Turnen alles fußläufig zu erreichen. Das Angebot<br />

für Kinder ist riesig. „Es gibt allein zehn verschiedene Krabbel-<br />

Gruppen um die Ecke.“ Die Nachmittage verbringen Christina und<br />

ihre Jungs gerne auf einem der vielen Spielplätze. Die sind hier in<br />

Nippes, wo kaum jemand einen eigenen Garten hat, besonders gut<br />

ausgestattet und gewartet.<br />

Voll das Leben im Veedel<br />

Außerdem treffen sie dort auf andere Eltern und Kinder und haben<br />

sich in den letzten Jahren ein nettes Umfeld aufgebaut. „Das gibt<br />

man nicht so leicht auf“, sagt Christina. Genauso wenig, wie die<br />

vielen bunten Läden an der Neusser Straße, wo sich Dönerbude an<br />

veganes Restaurant an Rewe-Markt an Fairtrade-Shop reiht. Zum<br />

Einkaufen muss die Familie ihr Veedel eigentlich nie verlassen.<br />

„Seit einiger Zeit gibt es hier sogar einen Laden, der ausschließlich<br />

Zubehör fürs Kuchenbacken führt“, erzählt Martin schmunzelnd.<br />

Viele Feste, verkaufsoffene Nächte, Straßenmusiker, ein türkischer<br />

Wochenmarkt und ein romantischer Weihnachtsmarkt direkt


GESELLSCHAFT <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

29<br />

vor der Haustür. Christina und Martin fühlen sich in ihrer lebendigen<br />

multikulturellen Umgebung sehr wohl. „Klar, stört auch mal<br />

der Nachtbetrieb. Wenn man im Sommer bei offenem Fenster<br />

schlafen will, hört man eben alles.“ Das Quietschen der Tische und<br />

Stühle, wenn Cafémitarbeiter nach 23 Uhr aufräumen. Die Betrunkenen,<br />

die durch die Straßen grölen, oder die Leute, die auf dem<br />

Platz vor ihrem Haus noch ein bisschen weiterfeiern. „So ist das<br />

eben in der Stadt.“<br />

© iStockphoto.com/Aleksandar Nakic<br />

Riesenproblem I: Parkplätze und Verkehr<br />

Ob sie sich manchmal nach dem Land sehnen? „Wenn ich mit Kinderwagen<br />

in der U-Bahn unterwegs bin und der Aufzug ausgefallen<br />

ist“, sagt Christina lachend. Dass mit der Barrierefreiheit sei<br />

in Köln so eine Sache, oft gebe es gar keine Aufzüge. Schon lange<br />

benutzt sie mit dem Kinderwagen die Rolltreppe. „Auch wenn das<br />

verboten ist. Aber was soll man machen.“ Jetzt mit zwei Kindern<br />

fühlt sie sich in ihrem Radius eingeschränkt. „Mit Kinderwagen und<br />

einem aktiven Dreijährigen sind lange Fußmärsche und Treppensteigen<br />

in der Stadt nicht so einfach.“<br />

Da sei man auf dem Land doch flexibler. „Du packst die Kinder ins<br />

Auto und fährst zu deinem Ziel, wo du dann auch einen Parkplatz<br />

vor der Tür findest. Das ist schon einfacher.“ Überhaupt, die Parkplatzsituation.<br />

Martin kann ein Lied davon singen. „Ich habe früher<br />

manchmal eine Stunde nach einer freien Parklücke gesucht,<br />

zusammen mit jeder Menge Mitkonkurrenten.“ Manchmal parkte<br />

er so weit weg, dass er den Rest des Weges mit der U-Bahn fahren<br />

musste. „Jetzt leisten wir uns einen Stellplatz.“<br />

Riesenproblem II: Bezahlbarer Wohnraum<br />

Rar und teuer sind auch Wohnungen für Familien in der näheren<br />

Umgebung. Langfristig brauchen sie für die Jungs ein Zimmer<br />

mehr und gerade größere Bleiben sind heiß begehrt. „Oft kriegt<br />

Jetzt werden<br />

Wohnwünsche wahr.<br />

Mit dem Baukindergeld<br />

und Wüstenrot.<br />

Jetzt wird der Traum vom Eigenheim wahr.<br />

Wenn Sie als Familie oder alleinerziehend erstmals eine<br />

Immobile kaufen oder bauen, erhalten Sie – auf 10 Jahre<br />

verteilt – eine Unterstützung von bis zu 12.000 Euro pro<br />

Kind. 1)<br />

Sie haben bereits in <strong>2018</strong> Ihr neues Eigenheim bezogen?<br />

Dann beantragen Sie jetzt das Baukindergeld rückwirkend<br />

bis 31.12.<strong>2018</strong><br />

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.<br />

www.wuestenrot.de/baukindergeld<br />

1) Erhältlich bei der KFW bei Berechtigung. Es gelten Einkommensgrenzen und weitere<br />

Voraussetzungen.


30<br />

GESELLSCHAFT<br />

© iStockphoto.com/Lisa5201<br />

man auf seine Anfragen gar keine Antwort mehr“, sagt Martin.<br />

Wenn er dann noch die Preise mit dem Sauerland vergleicht, tut<br />

das weh. „Für 90 Quadratmeter zahlt man dort 700 Euro warm.<br />

Hier in Köln kannst du das Doppelte rechnen.“ Und so bleiben sie<br />

wohl noch eine Weile in ihrer Wohnung.<br />

Damit die Kids sich auspowern können und lernen, dass „Kartoffeln<br />

nicht im Supermarkt wachsen“, hat sich die Familie einen Schrebergarten<br />

gepachtet – etwa 20 Gehminuten entfernt. „Auf unseren<br />

kleinen Süd-Balkon passt kein Planschbecken und im Sommer ist<br />

es irre heiß. Im Garten haben wir eine Schaukel und einen Sandkasten.<br />

Es ist unsere kleine grüne Oase. Auch wenn es natürlich etwas<br />

anderes ist als ein Garten am Haus, wo man die Kinder einfach mal<br />

rausschmeißen kann“, sagt Christina.<br />

Ob jemand die Stadt oder das Land bevorzugt, ist eine Frage der<br />

persönlichen Präferenzen, aber eben auch der Lebensphase. Laura<br />

hat ihre Kindheit auf dem Land geliebt, kann es jetzt aber kaum<br />

erwarten, zum Studium nach Berlin zu gehen. Wenn sie eine eigene<br />

Familie gründet, will sie aber wieder ländlich leben. Lara aus Duisburg<br />

sieht das ähnlich. „Ich würde mit meinen Kindern in ein Dorf<br />

ziehen. Jeder kennt jeden, frische Luft, tolle Landschaft. Man kann<br />

Obst direkt vom Baum ernten und beim Nachbarn Honig kaufen.<br />

Das hat für mich einen totalen Charme.“<br />

Immer mehr Menschen zieht es in die Städte<br />

Leben Familien also doch auf dem Land am besten? Auf diese<br />

Frage gibt es keine pauschale Antwort. Auch ist Stadt eben nicht<br />

gleich Stadt und Region nicht gleich Region, wie eine Umfrage<br />

des Portals betreut.de verdeutlicht. Darin wurden Menschen zum<br />

Thema Wohnen, Kinderbetreuung, Schule, Freizeit, Sicherheit und<br />

Gesundheit an ihrem Wohnort befragt. Das Ergebnis: Hamburger<br />

Familien leben besser in der Stadt und Münchener besser außerhalb.<br />

Und im Raum Köln? Da hält es sich in Sachen Familien- und<br />

Kinderfreundlichkeit fast die Waage.<br />

Laut einer aktuellen Deutschlandstudie des ZDF sehnen sich 44<br />

Prozent nach dem Landleben und nur 16 Prozent bevorzugen die<br />

Stadt. Und doch zieht es immer mehr Menschen in die City. Vor<br />

allem wegen der Jobs und der Infrastruktur. Wo und wie man als<br />

Familie im Deutschland des 21. Jahrhunderts wohnt, ist eben weitaus<br />

mehr als eine Frage der persönlichen Präferenzen. Und so<br />

träumen sich Dorfbewohner mit „Seeed“ in die deutsche Hauptstadt<br />

und Städter wandern mit Astrid Lindgren ins Småland aus<br />

– zumindest für einige Zeit.<br />

LINKS ZU DEN GENANNTEN STUDIEN<br />

ZDF Deutschlandstudie: www.deutschland-studie.zdf.de<br />

Umfrage betreut.de: www.betreut.de/magazin/kinder/<br />

grossstadt-versus-vorort-wo-leben-familien-mit-kindernbesser<br />

© iStockphoto.com/Lisa5201


ANZEIGE <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

31<br />

MODERNES FAMILIENHAUS<br />

AUS MASSIVHOLZ<br />

Familie Eckert hat sich ihren Traum vom Haus auf dem Land erfüllt.<br />

„Ein aus natürlichem Material gebautes, wohngesundes und<br />

gleichzeitig modernes Haus wollten wir. Da kamen wir auf Holz als<br />

Baustoff“, erzählt Regina Eckert. Fünf Kinder hat das Ehepaar miteinander,<br />

entsprechend groß musste das Familienhaus sein. „Der<br />

Kauf eines Hauses kam bei der großen Personenzahl nicht in Frage,<br />

also haben wir neu gebaut.“<br />

Qualität und Individualität trotz kurzer Bauzeit<br />

„Qualität zahlt sich langfristig immer aus. Danach haben wir unseren<br />

Haushersteller ausgesucht. Bei unserer Hausgröße lag allerding<br />

dessen einschalige Vollholzwand über unserem Budget,<br />

weshalb wir uns für die ebenfalls sehr solide Kombiblockwand entschieden<br />

haben. Ein gesundes Raumklima erzeugt diese auch und<br />

ist gleichzeitig noch einen Tick energieeffizienter als die teurere<br />

Variante“, sagt Regina Eckert. Dank der peniblen Vorplanung und<br />

exakten Wandfertigung im Werk des Holzhausspezialisten ging der<br />

Hausbau schnell. „Unser Bauberater stimmte alles ganz auf unsere<br />

Bedürfnisse und Vorstellungen ab. Sämtliche Baumaterialien wurden<br />

termingetreu zur Baustelle geliefert und mittels Kran an Ort<br />

und Stelle gehievt“, berichtet Regina Eckert weiter. Die Monteure<br />

errichteten Haus „Lindau“ schnell und perfekt, aber es wäre auch<br />

eine Kosten sparende Richtmeistermontage möglich gewesen, bei<br />

der Bauherren ihr Haus in wenigen Tagen selbst unter der Regie<br />

eines erfahrenen Zimmermanns aufbauen.<br />

Helle Räume für aktives Familienleben oder Rückzug<br />

Modern und geradlinig gestaltete Ehe-Team Eckert sein Traumhaus,<br />

dabei hatten helle Räume, ein offener Wohnen-/Ess-/Kochbereich<br />

und reichlich natürliches Licht Priorität, aber auch Rückzugsorte<br />

für jedes einzelne Familienmitglied. Durch das Pultdach<br />

entstanden zwei Vollgeschosse mit viel Stellfläche im Obergeschoss.<br />

„Wegen der hohen Grundstücks- und Immobilienpreise haben<br />

wir uns fürs Landleben entschieden. Hier haben die Kinder viel<br />

Freiraum. Dank der guten Infrastruktur sind wir aber sehr schnell<br />

in der Stadt“, freut sich Grundschullehrerin Regina.<br />

Info: Fullwood Wohnblockhaus, www.fullwood.de


32ANZEIGE<br />

SPANNENDE<br />

STUNDEN VOLLER<br />

ABENTEUER UND<br />

MAGIE<br />

Mit der Theatergemeinde Köln<br />

mehr erleben …<br />

Krähe und Bär | Comedia Theater | © Meyer Originals<br />

Kindertheater ist aufregend<br />

Große Augen, offene Münder, begeisterte Gesichter - so sieht<br />

das Publikum während einer Kinder-Vorstellung aus. Und damit<br />

sind nicht nur die Kleinen gemeint. Kindertheater ist aufregend.<br />

Für die Kinder, weil sie mit ganz vielen anderen in einem großen<br />

Raum sitzen. Gebannt blicken sie auf die Bühne und verfolgen<br />

jede Bewegung der Akteure.<br />

Für die Eltern, weil sie erleben, wie ihre Schützlinge auf die<br />

Vorstellung reagieren. Und für die SchauspielerInnen, weil sie<br />

nie wissen, was auf sie zukommt. Am Ende bleibt ein strahlender<br />

Raum: Zufriedene SchauspielerInnen, glückliche Eltern, aber vor<br />

allem faszinierte Kinder.<br />

Theater begeistert Jung und Alt, es ist der Ort, wo sich Generationen<br />

treffen und gemeinsam in eine andere Welt abtauchen<br />

können. Köln hat eine große Bandbreite an Theatern und<br />

Gruppen zu bieten. Für die verschiedenen Altersklassen gibt es<br />

Theater, Tanz, Konzert, Zirkus... doch wo beginnen?<br />

Hier kommt die Theatergemeinde Köln ins Spiel!<br />

Sie unterstützt Eltern bei der Auswahl durch altersgerechte<br />

Abonnements. Die Stücke werden sorgfältig gemeinsam mit den<br />

Häusern ausgesucht.<br />

Für die ganz Kleinen ab drei Jahren bis hin zu Jugendlichen ist für<br />

jeden das passende Angebot dabei.<br />

Für Kinder ab 3 Jahren<br />

5 Wochenendaufführungen<br />

THEATER MONTEURE AM<br />

BÜRGERHAUS STOLLWERCK<br />

So, 11.11. <strong>2018</strong>, 16.00 Uhr<br />

So, 02.12. <strong>2018</strong>, 16.00 Uhr<br />

▶ meins wird deins<br />

Ein musikalisches Theaterspiel<br />

übers Teilen<br />

CASSIOPEIA THEATER<br />

Sa, 16.03. 2019, 16.00 Uhr<br />

So, 17.03. 2019, 15.00 Uhr<br />

▶ Der Löwe und die Maus<br />

Tisch- und Großfigurenspiel nach<br />

der bekannten Fabel nach Äsop<br />

von Guck‘mal - das mobile<br />

Figurentheater Rheinland-Pfalz<br />

Preis für Kinder: 36,50 EUR<br />

Preis für Erwachsene: 44,- EUR<br />

VOLKSBÜHNE<br />

AM RUDOLFPLATZ<br />

So,16.12 <strong>2018</strong>, 10.30 Uhr<br />

So, 23.12. <strong>2018</strong>, 10.30 Uhr<br />

▶ Die Weihnachtsgeschichte<br />

erzählt vom<br />

Engel und vom Esel<br />

Ein musikalisches<br />

Weihnachtsspiel von T. Braun<br />

und D. Operskalski<br />

HORIZONT THEATER<br />

▶ Die kleine Hexe<br />

Kinderstück nach Otfried Preußler<br />

CASAMAX THEATER<br />

▶ Wer? Wie? Was?<br />

Wo? Wal! Warum?<br />

Eine Ozeanfabel für<br />

Weltverbesserer von Hille Marks


ANZEIGE <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

33<br />

Die Weihnachtsgeschichte | Volksbühne am Rudolfsplatz | © Meyer Originals<br />

ZWISCHEN PHANTASIE<br />

UND REALITÄT<br />

Individuelle Betreuung<br />

Von der „Schaltzentrale“ des Service-Centers Auf dem Berlich<br />

werden die Kunden individuell betreut. Viele Menschen nutzen<br />

die Kultur als Gemeinschaftserlebnis, möchten mit Freunden<br />

und Verwandten mehr Zeit verbringen und gemeinsam etwas<br />

Spannendes erleben. Die Mitarbeiter der Theatergemeinde<br />

gehen auf jeden Kunden individuell ein, helfen bei Terminproblemen,<br />

nehmen Änderungswünsche vor, geben auch gerne Tipps<br />

bei der Vorstellungssuche und buchen auf Wunsch auch schon<br />

einmal eine völlig neue Zusammenstellung für eine Gruppe,<br />

wenn diese eigene Vorstellungen haben.<br />

Für Kinder ab 5 Jahren<br />

5 Wochenendaufführungen<br />

KAMMEROPER KÖLN<br />

Sa, 01.12 <strong>2018</strong>, 14.00 Uhr<br />

So, 02.12. <strong>2018</strong>, 15.00 Uhr<br />

▶ Max und Moritz<br />

Kinderoper<br />

von Esther Hilsberg<br />

nach Wilhelm Busch<br />

METROPOL THEATER<br />

▶ Pinocchio<br />

Märchenhaftes Theater<br />

von Carlo Collodi<br />

HORIZONT THEATER<br />

Sa, 19.01 2019, 14.00 Uhr<br />

So, 20.01. 2019, 14.00 Uhr<br />

▶ Die Schöpfung:<br />

Am Anfang ...<br />

Eine Geschichte von der<br />

Entstehung der Welt<br />

von Bart Moeyaert<br />

Viele Vorteile<br />

CASSIOPEIA THEATER<br />

Sa,16.02. 2019 um 16.00 Uhr<br />

So,17.02. 2019 um 15.00 Uhr<br />

▶ Die Schöne<br />

und das Biest<br />

Musikalisches Tischfigurenspiel<br />

nach den Brüdern Grimm<br />

COMEDIA THEATER<br />

Sa, 16.03 2019, 15.00 Uhr<br />

So, 17.03. 2019, 15.00 Uhr<br />

▶ Die Prinzessin<br />

kommt um vier<br />

Stück nach einer Geschichte<br />

von Wolfdietrich Schnurre<br />

Preis für Kinder: 37,- EUR<br />

Preis für Erwachsene: 53,50 EUR<br />

Dabei arbeitet die Theatergemeinde als gemeinnütziger<br />

Verein nicht gewinnorientiert. Seit über 60 Jahren bietet sie<br />

vielfältige Abonnements für Erwachsene und Kinder. Ziel der<br />

Theatergemeinde ist es, die Kultur in Köln zu fördern.<br />

Davon profitieren vor allem die Abonnenten: Mit einem<br />

Abonnement wird man für die Dauer dessen automatisch<br />

Mitglied bei der Theatergemeinde - ohne zusätzliche Kosten,<br />

aber mit vielen Vorteilen.<br />

Für Kinder ab 8 Jahren<br />

5 Wochenendaufführungen<br />

URANIA THEATER<br />

▶ wasmansagtistmanselberdu<br />

Armleuchter<br />

Kindertheater<br />

des vis-a-vis Ensemble<br />

THEATER MONTEURE AM<br />

BÜRGERHAUS STOLLWERCK<br />

So, 16.12. <strong>2018</strong>,<br />

um 11.00 + 16.00 Uhr<br />

▶ augenblick mal<br />

Ein Kunst-Stück über Sichtweisen<br />

und Weitsicht von und mit<br />

Joachim von der Heiden<br />

Preis für Kinder: 34,50 EUR<br />

Preis für Erwachsene: 48,50 EUR<br />

So funktioniert‘s:<br />

KÖLNER KÜNSTLER THEATER<br />

▶ Leonardo oder die<br />

Kunst zu fliegen<br />

Schauspiel- und Objekttheater.<br />

Mit Akrobatik, Musik, Bildender<br />

Kunst, Wissenschaft und Technik.<br />

COMEDIA<br />

▶ Agentur für Diebstahl<br />

Wildes Theater mit Objekten<br />

nach einem Motiv<br />

von Italo Calvino<br />

KUNSTZENTRUM WACHSFABRIK<br />

/ WOLKENSTEIN THEATER<br />

▶ Der weiße Wolf<br />

Erzähltheater<br />

mit Tanz und Livemusik<br />

von Paul Maar<br />

Buchen Sie das passende Abonnement aus dem vielfältigen<br />

Angebot der Theatergemeinde KÖLN - das Service-Team berät<br />

Sie gerne bei der Auswahl. Sie erhalten per Post Rechnung und<br />

Unterlagen und sind ab sofort Mitglied bei der Theatergemeinde<br />

Köln - ohne zusätzliche Kosten, aber mit vielen Vorteilen.<br />

Die Eintrittskarten für die einzelnen Vorstellungen werden Ihnen<br />

bequem per Post nach Hause gesandt. Die Termine werden<br />

rechtzeitig bekannt gegeben und Ihre Wünsche natürlich<br />

berücksichtigt.<br />

Übrigens: Auch für Altersgruppen ab 12 Jahren und für Schüler<br />

und Studenten hat die Theatergemeinde spezielle Angebote!<br />

So erreichen Sie uns:<br />

Theatergemeinde KÖLN<br />

Auf dem Berlich 34<br />

50667 Köln<br />

www.theatergemeinde-koeln.de<br />

service@tg-koeln.de<br />

Tel 0221 - 92 57 420<br />

Die bislang 10.000 Abonnenten erhalten alle Karten zu<br />

ermäßigten Eintrittspreisen, auch über das Abonnement hinaus.<br />

Für Reiseinteressierte werden regelmäßig Opern- und Museumsfahrten<br />

in benachbarte Städte sowie Kurzreisen mit kulturellem<br />

Schwerpunkt angeboten. Einführungsvorträge und Blicke hinter<br />

die Kulissen runden das Angebot ab.<br />

Graubart‘ s Schatz | © Metropol Theater


34 GEWINNSPIEL<br />

MODELLBAHNMESSE<br />

Internationale Modellbahn-Ausstellung. Europas größte Veranstaltung<br />

rund um die faszinierenden Miniaturbahnen findet vom<br />

15. bis 18. <strong>November</strong> in der Koelnmesse statt. Rund 200 Markenhersteller,<br />

Kleinserienanbieter, Händler, Clubs und Vereine präsentieren<br />

hier die Neuheiten aus der Modellbahnwelt. Besonderes<br />

Highlight: der detailverliebte Lummerland-Nachbau mit Jim Knopf,<br />

Lukas dem Lokomotivführer und der Dampflok „Emma“. Neben der<br />

Ausstellung gibt es viele Mitmach-Aktionen zum Basteln, Bauen,<br />

Tüfteln und Lernen. Mit dem Messeticket lassen sich darüber hinaus<br />

kostenfrei die Begleit-Events für Familien besuchen: das Kölner<br />

Echtdampf-Treffen, das LEGO-Kidsfest und die LEGO-Fanwelt.<br />

© Cocomico<br />

© Theater Liberi © Modellbahnmesse<br />

Info: 15.–18.11., Koelnmesse, Messeplatz 1, 50679 Köln,<br />

www.modellbahn-koeln.de<br />

KLEINES GEWINNSPIEL<br />

Auf www.kaenguru-online.de verlosen wir 5 x 4 Karten<br />

für die Ausstellung.<br />

BIBI BLOCKSBERG<br />

Kinder-Musical. Hex-Hex: Jedes Kind kennt Bibi Blocksberg! Am<br />

16. Dezember landet die lustige kleine Hexe auf ihrem Besen „Kartoffelbrei“<br />

im Theater am Tanzbrunnen und nimmt junge Hexenfans<br />

mit auf ein unterhaltsames Abenteuer zum Mitsingen und Mittanzen.<br />

In Bibis Heimat soll nämlich der Welthexentag stattfinden,<br />

und während sie und ihre Freundin, die freche kleine Punk-Hexe<br />

Schubia, eine Hexendisco und eine Modenschau auf die Beine stellen<br />

wollen, bevorzugen die Althexen ein altmodisches Programm<br />

mit stundenlangen Vorträgen über Hexenkunde. Da ist Überzeugungsarbeit<br />

gefragt – gemeinsam mit dem Publikum, lautstark zu<br />

rockigen Songs und am besten im schönsten Hexenkostüm.<br />

Info: 16.12., 14 und 17 Uhr, Theater am Tanzbrunnen, Rheinparkweg 1,<br />

50679 Köln, Tel. 02405 – 408 60 oder www.meyer-konzerte.de<br />

KLEINES GEWINNSPIEL<br />

Auf www.kaenguru-online.de verlosen wir 1 x 4 Karten<br />

für die Vorstellung am 16. Dezember.<br />

ASCHENPUTTEL<br />

Märchen-Musical. Das Theater Liberi verwandelt das klassische<br />

Märchen in ein zauberhaftes Musical mit mitreißenden Pop-Songs.<br />

Eine große Portion Romantik, ein ordentlicher Schuss Tempo und<br />

viel Humor – fertig ist die fantasievolle Familienunterhaltung. Auch<br />

in dieser musikalischen Neufassung wird aus dem armen Aschenputtel<br />

eine Prinzessin, doch auf dem Weg dahin herrscht turbulentes<br />

Treiben: da ist ein Koch, der nicht kochen will, ein Hofnarr, der nicht<br />

witzig ist, ein König, der nicht regieren kann, und ein Prinz, der sich<br />

als Bote ausgibt. Und beim großen Finale – dem vom König ausgerichteten<br />

Ball – wird sich Aschenputtels Leben für immer ändern …<br />

Info: 2.1.2019, 16 Uhr im Brückenforum Bonn. 3.1.2019, 16 Uhr im Theater<br />

am Tanzbrunnen, www-theater-liberi.de<br />

KLEINES GEWINNSPIEL<br />

Auf www.kaenguru-online.de verlosen wir 5 x 2 Karten<br />

für die Vorstellung am 3. Januar 2019


GEWINNSPIEL <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

35<br />

GEWINNT EINE NIKOLAUSFEIER<br />

und lasst euch einen besonderen Wunsch erfüllen!<br />

GEWINN<br />

SPIEL<br />

6. Dezember, sondern<br />

erfüllen einer Kita auch<br />

einen ganz besonderen<br />

Wunsch für ihre Einrichtung.<br />

Braucht ihr etwas Neues<br />

für die Spielecke? Fehlt eine<br />

Rutsche im Garten? Oder soll es eine<br />

Weihnachtsbäckerei mit den Kindern sein?<br />

Egal was – liebe Kinder, Erzieherinnen und Eltern, lasst<br />

euch etwas einfallen und schreibt, malt, filmt, fotografiert<br />

oder bastelt uns euren Wunschzettel.<br />

Schickt ihn bis zum 7. <strong>November</strong> mit dem Namen der Kita,<br />

einem Ansprechpartner und einer E-Mail-Adresse an<br />

Der REWE Lieferservice bringt Einkäufe nicht nur ins Büro<br />

oder nach Hause, sondern auch in die Kita – entweder regelmäßig<br />

oder auch zu ganz besonderen Anlässen wie Familienfeiern,<br />

Tagungen oder Sommerfesten. Ihr könnt einfach<br />

online bestellen und anschließend frische Lebensmittel und<br />

andere Produkte an der Wohnungs- oder Einrichtungstür in<br />

Empfang nehmen.<br />

Für<br />

-Leser-Kitas gibt es nun ein besonderes<br />

Angebot: Gemeinsam mit dem REWE Lieferservice verlosen<br />

wir nicht nur die Leckereien für eure Nikolausfeier am<br />

Känguru Colonia Verlag<br />

Hansemannstr. 17–21, 50823 Köln<br />

gewinnspiel@kaenguru-online.de<br />

Viel Glück!<br />

Wichtig: Das Wunschzettel-Budget beträgt 2.000 Euro.<br />

Neben dem Hauptgewinn gibt es 10 weitere 100 1-Gutscheine<br />

für den REWE Lieferservice zu gewinnen.<br />

Masseneinsendungen werden nicht berücksichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Teilnahmebedingungen unter www.kaenguru-online.de<br />

KÄN<br />

Gegen Vorlage<br />

dieser Anzeige erhalten Sie<br />

den ermäßigten Eintrittspreis<br />

von 12€ statt 15€<br />

35. INTERNATIONALE<br />

MODELLBAHN AUSSTELLUNG<br />

15.– 18. NOV. <strong>2018</strong><br />

Zeitgleich:<br />

10.<br />

+<br />

16.– 18. NOV. <strong>2018</strong><br />

E I N T I C K E T 4 E V E N T S !<br />

K O E L N M E S S E<br />

www.MODELLBAHN-und-LEGO.de<br />

LEGO.de<br />

Öffnungszeiten IMA: : Do. bis Sa. 9.00 –18.00 Uhr, So. 9.00 –17.00 Uhr<br />

16.– 18. NOV. <strong>2018</strong><br />

35. Internationale Modellbahn Ausstellung . 10. Kölner Echtdampftreffen . LEGO ® Fanwelt . LEGO ® Kidsfest<br />

facebook.com/InternationaleModellbahnAusstellung youtu.be/xHxYqfk9HbE<br />

VERANSTALTER: Messe Sinsheim GmbH . Neulandstraße 27<br />

. D-74889 Sinsheim<br />

T +49 (0)7261 689-0 . F +49 (0)7261 689-220 . info@messe-sinsheim.de<br />

. www.messe-sinsheim.de<br />

Showtime! QR-Code scannen oder Youtube-Link eingeben für das neue IMA Video:<br />

+<br />

LEGO, das LEGO Logo und die Minifi gur sind Marken der LEGO Gruppe. ©<strong>2018</strong> The LEGO Group.<br />

KÄN


Herbstzeit ist Kürbiszeit. Es gibt ja viele Rezepte für Kürbissuppen und -kuchen.<br />

Aber hast du ihn schon mal auf einem Flammkuchen probiert? Lecker!<br />

Für den Teig<br />

110 ml lauwarmes Wasser<br />

1/2 Würfel Frischhefe<br />

1/2 TL Salz<br />

250 g Mehl<br />

2 EL Olivenöl<br />

Für den Belag<br />

150 g Schmand<br />

100 g Ziegenfrischkäse<br />

Salz und Pfeffer<br />

Ca. 1/2 Hokkaido-Kürbis<br />

1 Zweig Rosmarin<br />

1 Gib Salz und Mehl in eine<br />

Schüssel. Die Hefe verteilst du<br />

gleichmäßig darüber. Unter Zugabe<br />

von Olivenöl und Wasser verknetest<br />

du alle Zutaten zu einem Teig.<br />

Illustration: www.frausonnenberg.de


2 3<br />

Lass den Teig zugedeckt eine<br />

Viertelstunde ruhen. In der Zwischenzeit<br />

bereitest du den Belag<br />

vor.<br />

Ziegenfrischkäse und Schmand<br />

verrührst du miteinander. Würze die<br />

Paste noch mit Salz und Pfeffer.<br />

4 5<br />

Wasch den Kürbis, halbiere ihn (mit<br />

einem scharfen Messer) und entferne<br />

die Kerne. Einen halben Kürbis<br />

schneidest du in dünne Scheiben.<br />

Roll den Teig aus und lass ihn<br />

kurz ruhen. Dann rollst du ihn ganz<br />

dünn aus, er sollte für ein ganzes<br />

Blech reichen. Leg ihn auf ein mit<br />

Backpapier ausgelegtes Backblech.<br />

6 7<br />

Bestreich den Teig mit der Schmand-<br />

Ziegenfrischkäse-Paste. Darauf verteilst<br />

du die Kürbisscheiben. Bestreue noch<br />

alles mit feingehacktem Rosmarin.<br />

Der Flammkuchen kommt<br />

nun für ca. 20 Minuten bei 200 °C<br />

Umluft in den Ofen.<br />

Tipp<br />

Schmeckt auch mit vielen<br />

anderen Gemüsesorten.<br />

Oder klassisch mit Speck<br />

und Zwiebeln.


38 TERMINE<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Arp Museum Bahnhof Rolandseck:<br />

bis 20.1.2019 „Im Japanfieber.<br />

Von Monet bis Manga“<br />

Bilderbuchmuseum Burg Wissem:<br />

bis 18.11.<strong>2018</strong> „Die Tollen Hefte“<br />

und bis 25.11.<strong>2018</strong> „Gehört das so?<br />

Peter Schössow“<br />

Dasa Dortmund: bis 31.3.2019<br />

„Die Tüftelgenies“ und bis 14.7.2019<br />

„Stop and Go“<br />

Deutsches Museum Bonn: bis<br />

17.3.2019 „ALL.täglich! Aus dem All<br />

für die Erde“<br />

Gasometer Oberhausen: bis<br />

30.12.<strong>2018</strong> „Der Berg ruft“<br />

Käthe-Kollwitz-Museum:<br />

bis 9.12.<strong>2018</strong> „Eva Besnyö – Photographin“<br />

Keramion Frechen: bis 10.3.2019<br />

„Frechener Keramikpreis 2019“<br />

Kölnisches Stadtmuseum: bis<br />

24.2.2019 „KÖLN 68! Protest. Pop.<br />

Provokation.“<br />

Kunstmuseum Bonn: bis 30.11.<strong>2018</strong><br />

„Akio Suzuki – stadtklangkünstler<br />

bonn <strong>2018</strong>“ und bis 13.1.2019<br />

„Der Flaneur. Vom Impressionismus<br />

bis zur Gegenwart“<br />

Kunstmuseum Villa Zanders Berg.<br />

Gladbach: bis 6.1.2019 „Inside out“<br />

Kunst- und Ausstellungshalle Bonn:<br />

bis 27.1.2019 „Malerfürsten“<br />

LVR Industriemuseum Euskirchen:<br />

bis 2.12.<strong>2018</strong> „Die Welt im Kleinen“<br />

LVR Industriemuseum Solingen: bis<br />

29.6.2019 „Schneidwarenindustrie<br />

in Europa“<br />

LVR Landesmuseum Bonn:<br />

bis 25.8.2019 „Ritter und Burgen“<br />

Max Ernst Museum Brühl:<br />

bis 24.2.2019 „Ruth Marten“<br />

Museum Folkwang Essen: bis<br />

13.1.2019 „Unheimlich real. Italienische<br />

Malerei der 1920er Jahre“<br />

Museum für Angewandte Kunst:<br />

bis 24.3.2019 „Andy Warhol – Pop<br />

goes Art“<br />

Museum Koenig Bonn: bis<br />

26.5.2019 „Planet 3.0 – Klima.<br />

Leben.Zukunft“<br />

Museum Ludwig: bis 12.1.2019<br />

„Gabriele Münter“<br />

Odysseum Köln: bis 21.12.208<br />

„Konsum Kompass“<br />

Para-Medi-Zentrum Kerpen (Mo.<br />

bis Fr. 7 bis 19 Uhr): bis 21.1.2019<br />

„Köln – Stadtbilder von Norbert<br />

Breidenstein“<br />

Rautenstrauch-Joest-Museum:<br />

bis 24.2.2019 „Fast Fashion.<br />

Die Schattenseiten der Mode“<br />

Römisch-Germanisches-Museum:<br />

bis 30.12.<strong>2018</strong> „Bodenschätze:<br />

Archäologie in Köln“<br />

SK Stiftung Kultur/Photographische<br />

Sammlung: bis 27.1.2019 „August<br />

Sander Meisterwerke“<br />

Wallraf-Richartz-Museum: bis<br />

13.1.2019 „Schatten im Blick?“<br />

Mehr Infos:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

TAGESTIPP 1. 11. <strong>2018</strong><br />

14.00 bis 18.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-Museum:<br />

MEXIKANISCHER TOTENTAG<br />

In Mexiko stehen in den Häusern geschmückte Gabentische (ofrendas)<br />

als Andenken an die Verstorbenen. Der Gabentisch im RJM<br />

wird in Kurzführungen erklärt. Zur Eröffnung gibt es traditionelles<br />

Totenbrot, Kakao und Musik, zudem Verkaufs- und Infostände<br />

mit Produkten aus Mexiko, eine Lesung, Vortrag und einen Film<br />

zum Día de los Muertos. Kinder können Totenschädel aus Zucker<br />

basteln. € 10,–/8,–<br />

01.11. DONNERSTAG<br />

„Elliot – Das kleinste Rentier” Einmal<br />

Rentier sein und den Schlitten des<br />

Weihnachtsmannes ziehen – das ist der<br />

größte Traum von Minipferd Elliot. Heute<br />

ist Filmstart!<br />

„Der Nussknacker und die vier Reiche”<br />

Eine zauberhafte Welt, inspiriert von E.T.A.<br />

Hoffmanns klassischer Erzählung und<br />

Tschaikowskis berühmten Ballett. Heute ist<br />

Filmstart!<br />

10.00 bis 20.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

25 Jahre Schokoladenmuseum mit<br />

spannenden Jubiläumtagen im und am<br />

Schokoladenmuseum – Neben gesonderten<br />

Öffnungszeiten versüßt auch ein<br />

vielseitiges Programm den Besuch im<br />

Schokoladenmuseum. Es gibt täglich<br />

kostenlose Führungen für kleine und große<br />

Bewsucher. In der Schoko-Schule werden<br />

alle Zwischenprodukte der Schokoladenproduktion<br />

probiert, von der Kakaobohne<br />

bis zur Schokoladentafel. In der Confiserie<br />

und dem Atelier des Museums modellieren<br />

täglich Schokoladenkünstler Skulpturen<br />

und Kunstwerke aus Schokolade.<br />

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation Ein nicht all.tägliches<br />

Programm rund um die Raumfahrt<br />

und das Weltall. Familienführung für Kinder<br />

von 4 bis 10 Jahren zur Ausstellung „ALL.<br />

täglich!”. Ohne Anmeldung. € 3,–<br />

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen<br />

Begebt euch auf eine Zeitreise und nehmt<br />

eure Eltern mit! Trefft Menschen aus dem<br />

Mittelalter, die euch von ihrem Leben<br />

erzählen. An 35 Mitmachstationen könnt<br />

ihr ausprobieren, wie das Leben damals<br />

wirklich war. Führung durch die Sonderausstellung.<br />

Nur Eintritt!<br />

13.00 bis 16.00 Uhr, Deutsches Museum<br />

Bonn: TüftelTag Ungewöhnliche und<br />

unterhaltsame Einblicke in die Welt der<br />

Naturwissenschaft und Technik bieten an<br />

den TüftelTagen die MitmachAngebote und<br />

Experimente für jedes Alter. Ohne Anmeldung!<br />

Nur Eintritt<br />

© Anne Slenczka<br />

14.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Malerfürsten Führung für Kinder<br />

von 6 bis 10 Jahren durch die Ausstellung<br />

immer sonn- und feiertags. Nur Eintritt!<br />

14.00 bis 18.00 Uhr, Rautenstrauch-<br />

Joest-Museum: Mexikanischer Totentag<br />

(>> SIEHE TAGESTIPP)<br />

15.30 bis 16.30 Uhr, Museum Ludwig:<br />

Foto LAB // Photoszene KIDS Foto Lab:<br />

Experimentieren für Kinder ab 6 Jahren.<br />

Anmeldung online unter museenkoeln.de.<br />

€ 3,50<br />

16.30 bis 17.30 Uhr, Museum Ludwig:<br />

Foto LAB // Photoszene KIDS Foto Lab:<br />

Experimentieren für Kinder ab 4 Jahren.<br />

Anmeldung online unter museenkoeln.de.<br />

€ 3,50<br />

14.00 bis 22.00 Uhr, Schloss Burg a.d.<br />

Wupper: 40. Basar der Kunsthandwerker<br />

Kreatives Kunsthandwerk, ausgefallene Kuriositäten<br />

und liebevoll gestaltete Geschenkideen<br />

täglich bis 4. <strong>November</strong>. Zur Langen<br />

Nacht der Kunsthandwerker am 1.11., wenn<br />

die Burg in den dämmernden Abendstunden<br />

in den Glanz tausender kleiner Lichter<br />

getaucht ist, ist die Atmosphäre besonders<br />

schön, Verkauf erst ab 18 Uhr.<br />

Affen- und Vogelpark Eckenhagen:<br />

Alternatives Halloween Unter dem Motto<br />

„Ursprüngliches Halloween und Ernte-<br />

Dank“ sind an mehreren Terminen rund<br />

um den 31. Oktober ganz verschiedene<br />

Aktionen geplant. Vom Kürbisbowling, über<br />

Apfeltauchen und Kinderschminken bis<br />

hin zu Stockbrot und Fackelwanderungen<br />

durch den Park.<br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche<br />

Entlein” Das kleine Entlein ist nicht<br />

klein und nicht gelb und schon gar nicht<br />

niedlich. Ein Stück über Außenseitertum,<br />

Freundschaft und wahre Schönheit für Kinder<br />

ab 4 Jahren nach H.C. Andersen. € 7,–<br />

14.00 oder 16.00 Uhr, Metropol Theater:<br />

„Peter und der Wolf” Als Peter eines<br />

Morgens heimlich das Gartentor öffnet und<br />

trotz Warnung seines Großvaters den Garten<br />

verlässt, ahnt er noch nicht, welches<br />

Abenteuer auf ihn wartet. Es scheint ein<br />

ganz normaler Morgen zu sein, doch schon<br />

bald trifft er auf den gefährlichen Wolf. Was<br />

soll er nun tun? Das Gürzenich-Orchester<br />

Köln erzählt das bekannte musikalische<br />

Märchen von Sergej Prokofjew in einer Bearbeitung<br />

für Bläserquintett und lädt zum<br />

Hören, Staunen und Mitmachen ein.<br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der<br />

Räuber Hotzenplotz” Der wilde Räuber<br />

Hotzenplotz nimmt es mit seinem Beruf<br />

sehr genau. Er steht immer pünktlich<br />

auf und legt sich dann auf die Lauer. Er<br />

wäre ein durch und durch vorbildlicher<br />

Räuber, wenn er sich auf seinen Raubzügen<br />

nicht so dusselig anstellen wurde. Noch<br />

dusseliger ist eigentlich nur Wachtmeister<br />

Dimpfelmoser, und deswegen läuft der<br />

Räuber frei herum. Bühnenstück nach dem<br />

Kinderbuch von Otfried Preußler für Kinder<br />

ab 5 Jahren.<br />

15.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Das kleine Gespenst” Auf Burg Eulenstein<br />

lebt das kleine Gespenst, das niemandem<br />

etwas zu Leide tut, außer man ärgert es.<br />

Der große Wunsch des kleinen Gespenstes<br />

ist es, einmal die Welt bei Tag zu sehen.<br />

Eines Tages geht dieser Wunsch ganz unerwartet<br />

in Erfüllung. Ein Figurentheaterstück<br />

vom Theater SternKundt für Kinder<br />

ab 3 Jahren mit Objekten, Tischmarionetten,<br />

Stabfiguren, Schauspiel und viel Musik<br />

und Gesang. € 7,–<br />

15.30 Uhr, Kulturkirche Ost Buchforst:<br />

„Trudi, die Gans vom Gertrudenhof” Auf<br />

den ersten Blick ist Trudi nur eine kleine<br />

Gans. Doch in ihren Träumen sieht sie sich<br />

schon an einem anderen Ort: im Rampenlicht!<br />

Ein Krabbeltheaterstück für Kinder ab<br />

2 Jahren. Karten unter 0221 – 47 67 09 24<br />

oder reservierung@zauberfloeckchen.de.<br />

€ 9,–<br />

15.30 Uhr, Kulturkirche Ost Buchforst:<br />

„Die Wunschmaschine” Eine musikalische<br />

Geschichte für Kinder ab 3 Jahren mit der<br />

Wunscherfüllerin Dr. Wanda Kuriosa und<br />

ihrer frechen Ratte Ramon. Kinderwünsche<br />

sind einfallsreich, bunt und manchmal<br />

leider auch viel zu kostspielig für ein<br />

feines, kleines Taschengeld. Karten unter<br />

0221 – 47 67 09 24 oder reservierung@<br />

zauberfloeckchen.de. € 9,–<br />

02.11. FREITAG<br />

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium:<br />

Taschenlampenführung Wie schlafen<br />

Fische? Wann ruhen Krokodile? Wo<br />

entspannen Vogelspinnen? Beobachtet<br />

Reptilien, Insekten und Fische bei<br />

Nacht – und entdeckt das Aquarium bei<br />

Taschenlampenlicht. Führung für Kinder<br />

ab 6 Jahren. Schriftliche Anmeldung und<br />

Vorkasse erforderlich! € 24,–/16,–<br />

9.30 bis 11.00 Uhr, Pauluskirche Porz-<br />

Zündorf: Schwangerentreff und Stillgruppe<br />

Hier könnt ihr euch immer freitags in<br />

gemütlicher Atmosphäre über Schwangerschaft,<br />

Geburt und Stillzeit austauschen<br />

und Kontakte knüpfen. Anmelden unter<br />

02203 – 862 19. € 2,–<br />

AbenteuerHallenKALK: Cyber JugZ 2.0<br />

In drei Tagen und Nächten bis 4. <strong>November</strong><br />

habt ihr die Möglichkeit Workshops zu den<br />

Themen Musik // Gaming // Coding und<br />

Making // Video und Fotografie zu besuchen.<br />

Experten aus den jeweiligen Gebieten<br />

geben ihr Wissen an euch weiter! Infos und<br />

Anmeldung unter ahk.abenteuerhallenkalk.<br />

de/cyberjugz2-0. € 90,– inkl. Übernachtung<br />

und Vollverpflegung<br />

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater<br />

Bonn: „Geheime Freunde” New York<br />

während des Zweiten Weltkrieges. Der<br />

zwölfjährige, jüdische Junge Alan soll<br />

sich um das neue Nachbarsmädchen<br />

Naomi kümmern, das mit ihrer Mutter aus<br />

Frankreich vor den Nazis geflohen ist. Für<br />

Jugendliche ab 12 Jahren. € 5,– bis 12,–


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

39<br />

19.30 Uhr, Theater Marabu Bonn: „In<br />

meinem Hals steckt eine Weltkugel” (Engl.<br />

Aufführung) Unvorstellbarer Reichtum auf<br />

der einen, unerträgliche Armut auf der<br />

anderen Seite. Hunderttausende auf der<br />

Flucht vor Krieg und Hunger. Das Junge<br />

Ensemble Marabu spielt für Jugendliche<br />

ab 14 Jahren.<br />

10.00 bis 20.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

25 Jahre Schokoladenmuseum siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 17.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum<br />

Kommern: Rüben leuchten den Weg Wie<br />

aus Rüben traditionelle Martinslaternen<br />

hergestellt werden, lernen große und kleine<br />

Museumsgäste heute in dem Workshop.<br />

Anmeldung erforderlich bei kiR – kulturinfo<br />

Rheinland. € 3,– plus Material € 5,–<br />

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” Seit vielen Jahren steckt rätselhafterweise<br />

ein Schwert in einem Baumstamm<br />

in der Hütte des Ehepaars Sieglinde<br />

und Hunding. Für wen ist es bestimmt?<br />

Und welchen verborgenen Zauber bewahrt<br />

dieses Schwert? Nach „Das Rheingold für<br />

Kinder” zeigt die Oper Köln die zweite Oper<br />

aus dem Zyklus „Der Ring des Nibelungen”,<br />

der speziell für Kinder und Opern-Einsteiger<br />

eingerichtet wird. € 12,50/7,–<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, Schloss Burg a.d.<br />

Wupper: 40. Basar der Kunsthandwerker<br />

siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

Affen- und Vogelpark Eckenhagen: Alternatives<br />

Halloween siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr: Rangertour<br />

Erkensruhr Wanderung entweder auf<br />

den schmalen Wegen des Dedenborner<br />

Buchenwaldes oder auf der Dreiborner<br />

Hochfläche. Die Tour ist als mittelschwer<br />

bis schwer einzustufen und für Kinder geeignet,<br />

jedoch nicht für Kinderwagen. Infos<br />

beim Nationalforstamt Eifel. Kostenfrei!<br />

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-<br />

Gymnasium): Das Leben der Sterne Der<br />

Sommer. Vortrag und Beobachtung im<br />

Observatorium für Menschen ab 10 Jahren.<br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Eiskönigin”<br />

Der Zauberspiegel des Weltenlaufs ist<br />

in tausend Teile zerborsten und nun führt<br />

eine Eiskönigin ihr frostiges Regiment.<br />

Ein spannendes Märchen für Kinder ab<br />

5 Jahren. € 7,–<br />

18.30 Uhr, LANXESS arena: „Disney On<br />

Ice” Die Lanxess-Arena verwandelt sich in<br />

eine zauberhafte Fantasiewelt, in der die<br />

beliebtesten Disney-Figuren über das Eis<br />

schweben. Minnie und Micky Maus führen<br />

ihre kleinen und großen Besucher durch<br />

eine spektakuläre Show mit echten Disney<br />

Stars und ihren bekanntesten Liedern. Auf<br />

dem Eis gibt es mal abenteuerliche, mal<br />

witzige und mal gefühlvolle Momente aus<br />

„Rapunzel – neu verföhnt“, „Arielle, die<br />

Meerjungfrau“, „Die Schöne und das Biest“<br />

und – besonders passend – „Die Eiskönigin<br />

– Völlig unverfroren“ zu bestaunen.<br />

KINDERGEBURTSTAGE<br />

Agrippabad<br />

Ossendorfbad<br />

Lentpark<br />

Jetzt buchen!<br />

Alle Infos unter<br />

koelnbaeder.de<br />

www.koelnbaeder.de<br />

03.11. SAMSTAG<br />

13.30 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln<br />

von unten für Pänz Führung von colonia<br />

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Treffpunkt<br />

Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf<br />

über www.koelnticket.de. € 10,–/5,–<br />

9.00 bis 15.00 Uhr, Ev. Krankenhaus Weyertal<br />

– Zentrum für Sport und Medizin:<br />

Notfall am Kind Anmeldung erforderlich.<br />

€ 80,–<br />

10.30 bis 12.00 Uhr, Naturheilpraxis Harffen:<br />

Infostunde Homöopathie Mit Tipps für<br />

typische Erkrankungen bei Säuglingen und<br />

Kleinkindern. € 15,–<br />

11.00 bis 13.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Open Space Foto-Shooting vor Kunstwerken,<br />

Zeichnen im eigenen Skizzenbuch<br />

oder als großformatige Pflastermalerei im<br />

Außenbereich des Museum. Samstags-<br />

Treff für Jugendliche ab 12 Jahren.<br />

Kostenfrei!<br />

16.00 oder 20.00 Uhr, E-Werk Köln:<br />

European Outdoor Film Tour 18/19 Die<br />

besten Outdoorsport – und Abenteuerfilme.<br />

Tickets und Trailer unter www.eoft.eu.<br />

19.00 bis 22.00 Uhr, Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad: Retro-EisParty Motto-<br />

Party mit coolen DJ-Sounds. € 11,–/7,50<br />

10.00 bis 02.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

25 Jahre Schokoladenmuseum siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 16.00 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Historischer Emaille-Kurs Der Kurs<br />

bietet Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren<br />

die Möglichkeit, die seltene Technik des<br />

Emaillierens kennen zu lernen. Anmeldung<br />

unter foerderkreis48@web.de. Eintritt frei!<br />

11.00 bis 13.00 Uhr, Arp Museum: Mangazeichnen<br />

fur Anfänger Die Mangazeichnerin<br />

Alexandra Völker zeigt in diesem<br />

Workshop für Kinder ab 8 Jahren und<br />

Jugendliche die Grundtechniken des Mangazeichnens<br />

und vermittelt, wie Gesichter<br />

und Körper der Mangahelden begonnen<br />

werden und erste Figuren entstehen.<br />

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.<br />

Anmeldung erforderlich. € 15,–<br />

12.30 oder 16.30 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Spaß macht schlau! Kleine<br />

Besucher erleben jeden Samstag eine<br />

spannende Live-Show zum Mitmachen.<br />

Nur Eintritt!<br />

14.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum Ludwig: Ich<br />

fühl mich grün MuseumKinderZeit: Malen<br />

für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung online<br />

unter museenkoeln.de.<br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Arp Museum: Mangazeichnen<br />

fur Fortgeschrittene Wer bereits<br />

erste Managzeichen-Erfahrung hat, kann<br />

nun Techniken vertiefen und von der Mangaka<br />

Alexandra Völker Profitricks erfahren.<br />

Collorierte Manga als Popup-Karten oder<br />

Lesezeichen können als Ergebnis mit nach<br />

Hause genommen werden. Anmeldung<br />

erforderlich. € 15,–<br />

14.30 Uhr, Deutsches Sport & Olympia<br />

Museum: Eine sportliche Zeitreise zum<br />

Mitmachen Führung für die ganze Familie<br />

immer samstags, sonntags und feiertags.<br />

Kinder sind herzlich eingeladen, Sport<br />

neu zu entdecken. Durch Zuhören und<br />

Mitmachen gibt es Interessantes aus den<br />

verschiedenen sportlichen Epochen zu<br />

erfahren. € 10,–/6,–/Familien € 25,–<br />

15.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum:<br />

Von Eseln und Drachen und andere<br />

Geschichten Spannende Entdeckungsreise<br />

für Familien durch die Geschichte des Siebengebirges.<br />

Im Anschluss an die Führung<br />

können die Kinder als Museumsdetektive<br />

im Museum Rätsel lösen oder in der<br />

Museumswerkstatt kreativ werden. Ohne<br />

Anmeldung. € 5,50/2,50<br />

15.00 bis 16.30 Uhr, Bilderbuchmuseum<br />

Burg Wissem: Rico, Oskar und andere<br />

Bilderbuchhelden Workshop für Kinder<br />

ab 5 Jahren. Anmeldung unter 02241 – 88<br />

41-427. € 3,–<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-<br />

Museum: Tapa – ein Stoff aus Baumrinde?<br />

Die jungen Entdecker: Styrene-Druck für<br />

Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung online<br />

unter museenkoeln.de<br />

18.30 oder 20.00 Uhr, Museum Koenig:<br />

Nachts im Museum Ganz im Dunkeln, nur<br />

mit Taschenlampen ausgerüstet, wird der<br />

Ausstellungsbesuch zu einem Abenteuer.<br />

Taschenlampenführung für Familien mit<br />

Kindern ab 6 Jahren. Taschenlampen mitbringen!<br />

Nur nach Anmeldung ! € 12,–/8,–<br />

19.00 Uhr, 40 Museen, Kunsthäuser, private<br />

Sammlungen, Köln: Mit Kurz und Klein<br />

zur Museumsnacht <strong>2018</strong> Herausragende<br />

Ausstellungen bei Nacht bestaunen, spannende<br />

Kunstorte entdecken und Live-Acts<br />

an ungewöhnlichen Orten erleben. Erneut<br />

lockt ein Kinder- und Familienprogramm<br />

junge Besucher zum nächtlichen Spektakel.<br />

Den ganzen Abend werden spezielle<br />

Führungen, Kreativ-Workshops und zwei<br />

Schattentheater-Aufführungen angeboten.<br />

Infos unter www.museumsnacht-koeln.de.<br />

AK € 19,–/Kinder bis 15 J. Eintritt frei!<br />

14.30 Uhr, Haus der Springmaus: Mitsing-<br />

Konzert Martin Pfeiffer präsentiert Kinderlieder,<br />

die alle großen und kleinen Leute<br />

kennen und mögen. Sein Erfolgsrezept:<br />

Lieder, die Kinder und Erwachsene kennen<br />

und lieben, groovig, fetzig und dabei immer<br />

kindgerecht dargeboten. Martin Pfeiffer<br />

kommt mit Drumbeats und seiner E-Gitarre.<br />

18.00 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

8.00 bis 16.00 Uhr, Vorplatz der Agneskirche,<br />

Neusser Platz, Köln-Nippes:<br />

Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist<br />

die Mountainbikegruppe Köln-Bonn. Infos<br />

unter www.fahrradmarkt-koeln.de<br />

10.00 bis 20.00 Uhr, Schloss Burg a.d.<br />

Wupper: 40. Basar der Kunsthandwerker<br />

siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

AN ERSTER<br />

STELLE WERBEN<br />

Premiumadressen buchen:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

Affen- und Vogelpark Eckenhagen: Alternatives<br />

Halloween siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

10.15 bis 12.15 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

So klingt der Herbst Familien mit Kindern<br />

von 2 bis 3 Jahren schärfen ihre Sinne und<br />

entdecken gemeinsam den Herbst. Anmeldung<br />

erforderlich! € 8,–/6,– + Material<br />

€ 1,50/Familie<br />

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Rurberg:<br />

Rangertour Rurberg Die Tour auf einem<br />

teils steilen, schmalen Pfad mit Ausblicken<br />

auf die Eifeler Stauseen, ist mittelschwer<br />

bis schwer und für Kinder geeignet, jedoch<br />

nicht kinderwagentauglich. Infos beim<br />

Nationalforstamt Eifel. Kostenfrei!<br />

14.00 Uhr, Besucherzentrum im Forum Vogelsang<br />

IP: Klimawandel im Nationalpark-<br />

Zentrum Warum hat der Kuckuck plötzlich<br />

ein Terminproblem? Wird der Admiral zum<br />

Stubenhocker und wenn ja, tut es ihm gut?<br />

Der Baummarder – oder: was tun wenn die<br />

Verwandtschaft klopft? Gibt es Gewinner<br />

und Verlierer des Klimawandels im Nationalpark<br />

Eifel? Antworten dazu gibt diese<br />

Sonderführung durch die Erlebnisausstellung<br />

„Wildnis(t)räume“.<br />

14.00 bis 16.30 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

Martins Laternenstab Erfinderwerkstatt<br />

für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung.<br />

Anmeldung erforderlich. € 15,–/11,25<br />

14.30 bis 17.30 Uhr, FamilienForum Südstadt:<br />

Vom Acker auf den Teller Familien<br />

gehen zu verschiedenen Jahreszeiten<br />

über das Gelände des Kölner BioBauern.<br />

Treffpunkt: Der Kölner BioBauer, Poll-<br />

Vingster-Str. 215, 51105 Köln. Anmeldung<br />

erforderlich. € 17,–<br />

KINDER<br />

GEBURTSTAG<br />

FEIERN!<br />

Ideen und Anregungen unter:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

15.30 bis 16.30 Uhr, Jever Fun Skihalle<br />

Neuss: Skitaufe Kunterbuntes Schneeprogramm<br />

dienstags von 15 bis 16 Uhr und<br />

am Wochenende von 15.30 bis 16.30 Uhr<br />

für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Anmeldung<br />

erforderlich unter 02131 – 124 40. € 29,–<br />

16.00 bis 18.00 Uhr, Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad: FamilienEisParty mit<br />

cooler Musik. Nur Eintritt!<br />

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Stoffmarie”<br />

Marie liebt ihre Stofftiere. Als sie<br />

eines Tages eine hässliche, kratzige Stoffpuppe<br />

geschenkt bekommt, ist sie zunächst<br />

sehr enttäuscht. Das Ensemble Nicopoulos<br />

spielt für Kinder ab 2 Jahren. € 7,–<br />

11.00 Uhr, Metropol Theater: „Die Grille<br />

und die Hafermaus” Die Grille zirpt und<br />

spielt den ganzen Sommer lang und alle<br />

Tiere erfreuen sich daran. Doch dann<br />

kommt der Winter und die arme, kleine<br />

Grille hat nichts zu essen. Ein Kinderstück<br />

nach der Sage von Äsop in einer Inszenierung<br />

für Kinder ab 2 Jahren. € 8,–<br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Die<br />

Prinzessin auf der Erbse” Emmilotta will<br />

den Kindern die Geschichte vom Prinzen<br />

erzählen, der auszog, um eine Prinzessin zu<br />

finden. Doch sie ist ganz müde und hat so<br />

ein wunderbares Bett, in das sie sich immer<br />

wieder zum Schlafen zurückzieht. € 7,–<br />

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Frühstück<br />

mit Wolf” Es waren einmal drei kleine<br />

Schweinchen. Das eine lebte in einer<br />

Strohhütte, das andere in einem Holzhaus,<br />

das dritte aber in einem massiven Haus aus<br />

Stein. Da kam der Wolf und pustete … Für<br />

Kinder ab 4 Jahren. € 7,–<br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der<br />

Grüffelo” In einem großen Wald gibt es einige<br />

Tiere, die die Maus liebend gern verspeisen<br />

würden. Aber die Maus ist schlau und<br />

weiß sich zu helfen. Sie erfindet einfach den<br />

Grüffelo. Nach dem beliebten Bilderbuch<br />

von Julia Donaldson und Axel Scheffler für<br />

Kinder ab 3 Jahren. € 5,– bis 12,–<br />

16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf<br />

den Bäumen” Der kleine Max spielt am<br />

liebsten in seinem Baumhaus. Eines Tages<br />

findet er dort ein kleines Buch. Als er die<br />

Schrift nicht lesen kann, wirft er es zornig<br />

weg. Endlich kann der Fürst der Kälte das<br />

Zauberbuch der Baumelfen in seine Gewalt<br />

bringen … Musikalisches Zauberpuppenspiel<br />

für Kinder ab 4 Jahren. Vormittags<br />

nur nach Vorbestellung! € 11,–/9,–<br />

16.00 Uhr, Bürgerhaus Bergischer Löwe:<br />

„Funny Wolkenbruch” Das Assemblé Ballett<br />

Jazz und Tanz aus Bergisch Gladbach-<br />

Schildgen zeigt in der Auffuhrung die<br />

Abenteuer von Funny Wolkenbruch. Eine<br />

Tanzkomödie über Freundschaft, Träume<br />

und die wundervolle Eigenschaft „anders”<br />

zu sein. € 17,60/12,10


40 TERMINE<br />

TAGESTIPP 3. 11. <strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, ehrenfeldstudios:<br />

PAPIERSTÜCK<br />

Die Tänzerin Sonia Mota und der Musiker Jörg Ritzenhoff unternehmen<br />

eine Expedition in den Papierdschungel. Dabei wandeln sie<br />

auf weichen Papierpfaden und werden zu tanzenden und musizierenden<br />

Papiergestalten. Mit Live-Sound und Bewegung erzählen<br />

sie Geschichten und von Erfahrungen, die in ihren Körpern als<br />

Lebensspuren sichtbar sind – wie die Falten in einem Stück Papier.<br />

Tanzkonzert für Schaulustige von 1 bis 99 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Oh, wie<br />

schön ist Panama” Der kleine Bär und der<br />

kleine Tiger sind beste Freunde und fürchten<br />

sich vor nichts, weil sie zusammen wunderbar<br />

stark sind. In ihrem Haus am Fluss<br />

haben sie es gemütlich – bis der kleine<br />

Bär eine Bananenkiste aus Panama findet.<br />

Der Klassiker von Janosch für Kinder ab<br />

4 Jahren. € 7,–<br />

16.00 Uhr, Metropol Theater: „Der fliegende<br />

Robert” Die aus der „Struwwelpeter”-<br />

Sammlung von Heinrich Hoffmann bekannte<br />

Geschichte wird für Kinder ab 2 Jahren<br />

liebevoll neu erzählt.<br />

16.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Das kleine Gespenst” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, ehrenfeldstudios: Papierstück<br />

(>> SIEHE TAGESTIPP)<br />

17.00 Uhr, Casamax Theater: „We are …<br />

VR?” Erfahrungs- und Entspannungsräume<br />

im VR schießen in Einkaufsstraßen aus dem<br />

Boden, historische Stadtviertel lassen sich<br />

im virtuellen Raum erkunden, Videospiele,<br />

die wir mit VR-Brille spielen, vermitteln den<br />

Eindruck einer abgeschlossenen, perfekten<br />

Realität. Was macht die Existenz von<br />

virtueller Realität mit unserem in der Welt<br />

sein, was fehlt uns in unserer „Heimat“,<br />

dass wir uns eine zweite suchen? Für<br />

reale und virtuelle Menschen ab 11 Jahren.<br />

Vormittags nur nach Vorbestellung. Heute<br />

ist PREMIERE! € 8,–/6,–/Gruppen € 5,–<br />

14.30 oder 18.30 Uhr, LANXESS arena:<br />

„Disney On Ice” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

© MEYER ORIGINALS<br />

14.30 bis 17.00 Uhr, Töpferhof Merten:<br />

Töpfern für Kinder Kinder von 5 bis 12 Jahren<br />

tauchen ein, in die Welt des Formens<br />

und lassen ihre unsere Hände tanzen. Es<br />

beginnt mit einem Spiel/Geschichte und<br />

anschließend wird Ton in die Hand genommen.<br />

Anmeldung erforderlich unter 0151<br />

– 21 66 28 21. € 28,– plus Material € 8,–<br />

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld/<br />

BÜZE: Rita und der kleine Schosch Manche<br />

können kaum erwarten, dass endlich<br />

wieder Karneval ist und die nächste Pfannekuchensitzung<br />

mit der Band „Rita + der<br />

kleine SCHOSCH“ startet. Zum Abfeiern<br />

und zum Mitsingen werden alte Hits aus<br />

der Pfannekuchensitzung und der CD „Sup<br />

erraketenhandyvampir“gespielt.<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Familienforum Köln<br />

Deutz-Mülheim: Vätercafé Schäl Sick<br />

Väter mit Kindern von 6 Monaten bis<br />

6 Jahren treffen sich zu Kaffee & Kuchen<br />

und lockerem Austausch im Familienforum<br />

Köln Deutz-Mülheim, An St. Urban 2, 51063<br />

Köln. Anmeldung unter koelnervaeter.de/<br />

vaetercafe erwünscht. € 5,–<br />

15.00 bis 18.00 Uhr, Circus Linoluckynelli:<br />

Circus-Geburtstag Seiltanzen, Jonglieren,<br />

Einradfahren, mit echten Circuskostümen<br />

verkleiden und sich schminken lassen, das<br />

und vieles mehr, können Geburtstagskinder<br />

von 6 bis 10 Jahren gemeinsam mit bis zu<br />

12 Gästen in der Circushalle. Anmeldung erforderlich<br />

unter linoluckynelli@lino-club.de.<br />

16.00 Uhr, mehrSprache e.V.: TrickFilmFestival<br />

Polnische Animationsfilme: Bolek i Lolek.<br />

18.30 Uhr, Brückenkopf-Park Jülich:<br />

Herbstlichter im Park Eine spektakuläre<br />

Licht- und Farbinszenierung verwandelt<br />

den ganzen Park bis 11. <strong>November</strong><br />

allabendlich in eine Welt voll zauberhafter<br />

Stimmungen: Wege strahlen in warmen<br />

Tönen, die Wallanlagen schimmern geheimnisvoll<br />

– Büsche heben sich hell gegen den<br />

Nachthimmel ab. € 9,–/6,–<br />

14.30 bis 16.00 Uhr, Regio Colonia: Köln<br />

unterirdisch Domtiefgarage, römischer Abwasserkanal<br />

und Praetorium. Führung für<br />

Pänz ab 9 Jahren. Treff ist das Römertor<br />

auf der Domplatte. € 7,–/5,–/Familien € 19,–<br />

15.00 Uhr, Sachensucherin: shades of<br />

grey Suche nach Grautönen rund um den<br />

Neumarkt. Stadtführung zum kreativen Mitmachen<br />

für Kinder ab 12 Jahren. Treffpunkt<br />

Adenauerdenkmal, Apostelstraße, 50672<br />

Köln. Eine Stadtführung zum Mitmachen,<br />

Erzählen oder Zuhören. Gerne eine Kamera<br />

oder Zeichensachen mitbringen! Anmeldung<br />

über die VHS Köln, Kurs A-12103. € 9,–<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Familienzentrum<br />

Maria im Walde: Café Löwenzahn Offener<br />

Treff vom VAMV Bonn – Verband alleinerziehender<br />

Mütter und Väter. Fröhliche<br />

Begegnungen und Erfahrungsaustausch für<br />

Alleinerziehende bei Kaffee und selbstgebackenem<br />

Kuchen, während die Kinder bis<br />

7 Jahre betreut werden. Infos unter www.<br />

vamv-bonn.de. € 6,–/Mitglieder € 3,–<br />

16.00 oder 20.00 Uhr, E-Werk Köln:<br />

European Outdoor Film Tour 18/19 siehe<br />

3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 12.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Familien-Sonntagsfrühstück …<br />

danach geht’s dann gestärkt in die große<br />

Mitmach-Ausstellung. Anmeldung empfohlen.<br />

€ 5,90<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, DASA – Dortmund:<br />

Aktionstag Bitte einsteigen! Mobil in Bus<br />

und Bahn zur neuen Ausstellung „Stop and<br />

Go“: Alle finden was, worauf sie abfahren.<br />

Mit Infos, Initiativen und Ideen, wie’s ist und<br />

wie’s sein könnte.<br />

10.00 bis 20.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

25 Jahre Schokoladenmuseum siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Museum für Angewandte Kunst:<br />

Kunst + Frühstück im Museum Getrennte<br />

Führungen für Erwachsene und Kinder<br />

ab 6 Jahren. Thema der Kinderführung:<br />

Zurück in die Zukunft – Space Design.<br />

Frühstücksangebot ab 10 Uhr. Eintritt plus<br />

Frühstück € 2,50<br />

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 oder 12.00 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Euskirchen: Offene Filzwerkstatt Hier<br />

können Kinder und Erwachsene das Filzen<br />

ausprobieren. € 3,–<br />

11.00 bis 13.00 Uhr, Kunstmuseum Villa<br />

Zanders Berg. Gladbach: Sonntags-Atelier<br />

Wie in einem Labor können Familien mit<br />

unterschiedlichen Techniken und Materialien<br />

arbeiten, um das eigene kreative<br />

Potential zu erforschen. € 6,–/3,–/Familien<br />

€ 12,–<br />

Der Familientag der<br />

freunde im Wallraf<br />

Kinder, Kunst,<br />

Kostüme<br />

Sonntag, 04.11.<strong>2018</strong>, 11–16 Uhr<br />

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

11.15 bis 12.15 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Mittelalter – Ritter und Burgen 7<br />

Menschen aus dem Mittelalter spielen die<br />

Hauptrollen in der Ausstellung und erzählen<br />

anhand von originalen Objekten und interaktiven<br />

Stationen von ihrem Leben. Führung<br />

durch die Sonderausstellung. Nur Eintritt!<br />

11.30 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln:<br />

Schattiges Plätzchen Der Schatten spielt<br />

im Werk der Photographin Eva Besnyö eine<br />

große Rolle. Spannende Tour durch die<br />

Ausstellung. Kinder ab 6 Jahren begeben<br />

sich auf Verfolgungsjagd durch die Ausstellung,<br />

dem Schatten dicht auf der Spur.<br />

Nur Eintritt!<br />

12.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Das<br />

Siebengebirgsmuseum Führung mit der<br />

Sammlung RheinRomantik. Ohne Anmeldung.<br />

€ 7,–/5,50<br />

13.00 bis 14.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Raketenworkshop Kinder von 6 bis<br />

12 Jahren erfahren jeden Sonntag durch<br />

Experimente, wie das Rückstoßprinzip<br />

wirkt. Im Anschluss baut jeder seine eigene<br />

Rakete und schießt sie in den Himmel.<br />

Anmeldung erforderlich. € 5,–<br />

13.00 bis 16.00 Uhr, Deutsches Museum<br />

Bonn: TüftelTag siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

13.30 oder 14.30 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Euskirchen: Familienführung Öffentliche<br />

Führung speziell für Kinder und Familien.<br />

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus:<br />

Kinderführung Öffentliche Kostümführungen<br />

jeden Sonntag, inkl. Mini-Duft-Präsent<br />

und Autogrammpostkarte. Anmeldung<br />

erforderlich. € 9,–/bis 10 J. frei!<br />

14.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: Familienführung Lernt die Besonderheiten<br />

und Highlights des Museums<br />

kennen. Nur Eintritt!<br />

14.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte<br />

Dombach: Kindheit in der Alten Dombach<br />

Die Kinderführung schildert die Kindheit<br />

der Geschwister Berg in der Papiermühle<br />

Alte Dombach um 1850. Bitte keine Gruppen.<br />

Ohne Anmeldung! € 4,50/2,–<br />

14.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Malerfürsten siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.30 bis 15.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Familienführung Kinder ab 4 Jahren<br />

entdecken mit ihren Eltern Max Ernst<br />

und seine Werke. € 2,50/1,50 plus Eintritt<br />

für Erw.<br />

14.30 bis 16.00 Uhr, August Macke Haus<br />

Bonn: Familienführung mit Handpuppe<br />

Wolf Hier führt Wolf, der mutige und zuweilen<br />

tollpatschige Hund der Familie Macke<br />

durch die Ausstellung. € 4,50 plus Eintritt<br />

15.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum:<br />

Stillleben: Eine stille Welt? Familienführung<br />

mit Kindern ab 5 Jahren. Treffpunkt<br />

Museumskasse. Nur Eintritt!<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Verrückte Frisurenköpfe Während<br />

die Eltern an der Sonntagsführung teilnehmen,<br />

werden ihre Kinder ab 4 Jahren aktiv.<br />

€ 5,–/3,50<br />

17.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern:<br />

Martinszug durch die festlich beleuchteten<br />

historischen Baugruppen. Zum Abschluss<br />

des Laternenumzuges teilt Sankt Martin<br />

am großen Feuer seinen Mantel mit dem<br />

Bettler und verteilt anschließend im<br />

historischen Tanzsaal die Martinswecken<br />

zu Kakao, Kinderpunsch und Glühwein.<br />

Anmeldung erforderlich bei kiR – kulturinfo<br />

Rheinland. Ab 15.30 Uhr Eintritt frei!<br />

10.00 bis 13.00 Uhr, Familienraum St.<br />

Anna: Vätercafé am Samstag Väter mit<br />

Kindern von 6 Monaten bis 6 Jahren treffen<br />

sich zum Frühstück im Familienraum<br />

von St. Anna, Schadowstr. 28, Eingang<br />

Christine-Teusch-Platz, Ehrenfeld. Anmeldung<br />

unter koelnervaeter.de/vaetercafe<br />

erwünscht! € 5,–<br />

11.00 bis 14.00 Uhr, De Breuyn Möbel:<br />

Basteln mit Miriam Die Vorweihnachtszeit<br />

rückt näher und Kinder basteln heute<br />

Weihnachtssterne. Anmeldung nicht erforderlich!<br />

Kostenfreies Angebot!<br />

04.11. SONNTAG<br />

11.00 bis 12.30 Uhr, Abenteuer in Köln:<br />

Reichsbahnbunker Nippes Wie sieht es in<br />

so einem Bunker aus? Wo haben die Leute<br />

da geschlafen? Bei der Familienführung<br />

erhalten Kindern ab 10 Jahren Antworten<br />

auf diese Fragen. Veranstaltungsort ist die<br />

Wagenhallenstraße in Nippes. Infos unter<br />

www.facebook.com/abenteuerinkoeln.<br />

Anmeldung über Eventbrite.<br />

11.00 bis 16.00 Uhr, Wallraf-Richartz-<br />

Museum: KUNST+FAMILIE: Sonntag<br />

stopper_familientag.indd des Lebens der Familientag 1 der freunde. 12/10/18 10:4511.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

Führungen für die ganze Familie zu der<br />

Sonderausstellung „Sonntag des Lebens –<br />

Lifestyle im Barock” und in der ständigen<br />

Sammlung. Infos unter familie.museumsfreunde-koeln.de.<br />

Eintritt frei!<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, DASA – Dortmund:<br />

Kinder-Aktion am Sonntag Jeden Sonntag<br />

kreatives Basteln für Kinder ab 6 Jahren<br />

rund um Mensch, Arbeit und Technik. Keine<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

16.00 Uhr, Philharmonie: Familiensache<br />

Die erste Konzerthälfte erleben die Eltern<br />

allein im Konzertsaal, während sich die<br />

großen Kinder kreativ auf den gemeinsamen<br />

Besuch der zweiten Konzerthälfte<br />

vorbereiten. Die ganz Kleinen ab 3 Jahren<br />

werden während des gesamten Konzertes<br />

betreut. Heute: u.a. Werke von Debussy und<br />

Smetana. € 21,–/5,–


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

41<br />

16.00 Uhr, MEDIO.RHEIN.ERFT: „SuperRaketenHandyVampir”<br />

Moderne, aktuelle<br />

Musik von Rita und der kleine Schosch für<br />

alle Kinder- und Erwachsenenohren. Jeder<br />

Song entwickelt sich zum Ohrwurm. Lieder<br />

über Geschichten aus dem Leben und von<br />

Daneben: lustig und manchmal nachdenklich.<br />

Bekannt aus vielen Jahren Pfannenkuchensitzung<br />

in und rund um Köln.<br />

8.00 bis 13.00 Uhr, Theodor-Heuss-Schule<br />

Kerpen: Kinderflohmarkt Mit Cafeteria.<br />

Einlass für Schwangere ab 7.30 Uhr.<br />

9.00 bis 13.00 Uhr, Gemeindehaus Emmauskirche<br />

Vogelsang: Kinderflohmarkt<br />

mit Cafeteria.<br />

10.00 bis 13.30 Uhr, Kita Feldhamster<br />

Straße/Sürther Feld: Familienflohmarkt mit<br />

Cafeteria und Außengelände zum Spielen.<br />

10.00 bis 14.00 Uhr, mas-Institut für<br />

ganzheitliches Training: Mutter-Kind-<br />

Flohmarkt nix<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, Schloss Burg a.d.<br />

Wupper: 40. Basar der Kunsthandwerker<br />

siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 14.00 Uhr, Tante Astrid: Familienflohmarkt<br />

mit Cafeteria.<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, GGS Nesselrodestraße:<br />

Kinderflohmarkt mit Cafeteria.<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld/BÜZE:<br />

Flohmarkt Kleider, Bücher,<br />

Tonträger. Mit attraktivem Familienfrühstück<br />

im Büzecafé.<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, Kölner Jugendpark:<br />

Indoor Flohmarkt für Kinder Kinder ab<br />

6 Jahren können mit ihren Eltern ihre<br />

gebrauchten Sachen, wie Kinderkleidung,<br />

Spielzeuge, Bücher und Brettspiele verkaufen.<br />

Besucher sollen möglichst ohne Auto<br />

kommen!<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Kita St Augustinus<br />

Meindorf: Kinderflohmarkt in der Mehrzweckhalle<br />

der kath. Grundschule Meindorf,<br />

Rubensstr. 2a in St. Augustin-Meindorf mit<br />

Cafeteria.<br />

Affen- und Vogelpark Eckenhagen: Alternatives<br />

Halloween siehe 1.11.<strong>2018</strong> Unter<br />

dem Motto „Ursprüngliches Hallo<br />

10.00 bis 17.00 Uhr, Gut Leidenhausen:<br />

Waldmuseum „Haus des Waldes” Das Museum<br />

ist an Sonn- und Feiertagen geöffnet.<br />

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Heimbach: Familientag<br />

im Nationalpark Eifel Auf kleinen<br />

Wanderungen erwartet naturbegeisterte<br />

Kinder im Grundschulalter zusammen mit<br />

ihren Eltern ein kostenfreies Mitmach-<br />

Programm. Kleine Kinder sollten in einer<br />

Rückentrage sitzen. Anmeldung unter<br />

02444 – 95 10-0 oder info@nationalparkeifel.de<br />

12.00 bis 16.00 Uhr, Gut Leidenhausen:<br />

Greifvogelschutzstation Öffentliche<br />

Führung. Geöffnet ist die Schutzstation<br />

an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.<br />

Eintritt frei!<br />

13.00 Uhr, Nationalpark-Zentrum Eifel<br />

am Rangerhut: Rangertour Vogelsang-<br />

Wollseifen-Route Die Strecke gibt einen<br />

umfassenden Eindruck von der Dreiborner<br />

Hochfläche – der Heimat von Fledermäusen<br />

und Rothirschen. Die etwa 6,5 km lange<br />

Strecke mit einem steilen Anstieg ist für<br />

geländegängige Kinderwagen geeignet. Infos<br />

beim Nationalforstamt Eifel. Kostenfrei!<br />

13.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour<br />

Wilder Kermeter Die Wanderung führt<br />

über ebene und feste Wege und ist für<br />

Kinder und Kinderwagen geeignet. Infos<br />

beim Nationalforstamt Eifel. Kostenfrei!<br />

14.00 Uhr, Besucherzentrum im Forum Vogelsang<br />

IP: Klimawandel im Nationalpark-<br />

Zentrum siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 14.45 Uhr, Naturparkzentrum<br />

Gymnicher Mühle: Die Erft lädt ein Schauspielführung<br />

für Familien. Bei der spannenden<br />

Reise durch das Erftmuseum erfahren<br />

auch die Kleinsten, wie faszinierend das<br />

Leben der Erft sein kann. € 5,–<br />

17.00 bis 19.30 Uhr, Naturparkzentrum<br />

Gymnicher Mühle: Lagerfeuergeschichten<br />

Gemeinsam bereiten Kinder ab 6 Jahren<br />

mit ihren Eltern Stockbrotteig und Kräuterbutter<br />

zu und schichten das Feuerholz auf.<br />

Bald knistern die ersten Flammen und es ist<br />

Zeit für die eine oder andere Geschichte.<br />

Anmeldung erforderlich. € 5,–<br />

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Blubber-<br />

Blasen SeifenZauber” Kinder ab 2 Jahren<br />

schwimmen und schippern übers große<br />

Meer, überwinden Schaumberge und tauchen<br />

ab in eine Zauberwelt. Ein magisches<br />

Stück für die Allerkleinsten ab 2 Jahren mit<br />

Wassermusik im Bühnenbadezimmer. € 7,–<br />

11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: Das improvisierte<br />

Märchen Lustige und spannende<br />

Mitmachgeschichten. Improvisationstheater-Show<br />

für Kinder ab 5 Jahren.<br />

Eintritt frei!<br />

11.00 Uhr, Studio 11: „Kasperle und die<br />

verschwundenen Farben” Offenes Puppenspiel<br />

und Bilderbuchtheater für Kinder ab<br />

2 Jahren rund ums Thema Farben zum Mitmachen<br />

und Mittanzen vom LUK-Theater.<br />

Karten über info@studioelfkoeln.de € 6,–<br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Lotte will<br />

Prinzessin sein” In witziger und origineller<br />

Weise zeigt das Stück eine verkehrte<br />

Welt, in der das Kind dem Erwachsenen<br />

Vorschriften macht. Eine gelungene und<br />

unterhaltsame Geschichte, die Phantasie<br />

in den Alltag von Kindern und Eltern<br />

bringt. € 7,–<br />

12.00 Uhr, Bürgerhaus Bergischer Löwe:<br />

„Funny Wolkenbruch” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Horizont Theater: „An der<br />

Arche um acht” Das Stück widmet sich den<br />

großen Fragen: Was ist Freundschaft? Kann<br />

man an einen Gott glauben, der den großen<br />

Nachteil hat, dass man ihn nicht sehen<br />

kann? Und: Mag Gott wirklich Käsekuchen?<br />

Theaterstück über eine besondere Schiffsreise<br />

für Kinder ab 6 Jahren. € 7,–<br />

14.00 Uhr, Metropol Theater: „Frau<br />

Holle” Es waren einmal zwei Schwestern,<br />

die eine war freundlich und fleißig, die<br />

andere faul und bequem. Doch die Mutter<br />

hatte die faule Tochter lieber, weil sie ihre<br />

rechte Tochter war. Die andere musste alle<br />

Arbeit tun. Eines Tages fiel dem fleißigen<br />

Mädchen beim Spinnen die Spule in den<br />

Brunnen und aus Angst vor der Mutter<br />

sprang sie hinterher. Als sie wieder zu sich<br />

kam, befand sie sich im verzauberten Land<br />

von Frau Holle. € 8,–<br />

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf<br />

den Bäumen” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Pfarrsaal St. Joseph Braunsfeld:<br />

„Die Schneekönigin” Gerda muss ihren besten<br />

Freund Kay, der von der Schneekönigin<br />

gefangen gehalten wird, wiederfinden und<br />

befreien. Auf ihrer Suche erlebt sie allerlei<br />

Abenteuer. Ein musikalisches Märchen, das<br />

hier von Hans Christian Andersen selbst<br />

und dessen Krähe erzählt wird. Gastspiel<br />

des Puppentheaters Papperlapupp! für Kinder<br />

ab 4 Jahren. Anmeldung erforderlich.<br />

Karten unter 0177 – 215 62 22. € 8,–<br />

15.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Das kleine Gespenst” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, DOMFORUM: „Sankt Martin”<br />

Wer war denn nochmal genau dieser<br />

Martin? Und was hat das Ganze nun mit<br />

Gänsen zu tun? Mmmhh, wer weiß denn<br />

da Bescheid? Mitmachtheater vom Figurentheater<br />

Kania für Kinder ab 4 Jahren.<br />

Eintritt frei!<br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der<br />

Grüffelo” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Studio 11: „Professor Knallbumm<br />

ist nicht dumm” Warum scheint<br />

nicht immer die Sonne? Woher kommt<br />

Donner und Blitz? Was ist ein Orkan? Professor<br />

Knallbumm war noch nie im Urlaub!<br />

Deswegen möchte der nette Hausmeister<br />

Rosso mit ihr einen Zelturlaub in der Eifel<br />

machen. Lustige Wissensshow für Kinder<br />

von 4 bis 11 Jahren mit Experimenten zum<br />

Mitforschen und Mitlachen. Karten über<br />

info@studioelfkoeln.destudio. € 7,–<br />

Neu an der Musicfactory:<br />

Ukulele Kids<br />

für Kinder ab 5,5 Jahren. Der Einstieg in<br />

die Welt der Saiteninstrumente. Ein Aufbaukurs<br />

hin zum Instrumentalunterricht.<br />

Inh. Otto Schneider, Fon. 0221– 74 83 31<br />

50735 Köln, Amsterdamer Str. 212<br />

www.musicfactory-koeln.de<br />

Der einfache Weg<br />

zu Ihrer ProfiWebsite!<br />

www.websiteprofis.de<br />

strampeljeck ®<br />

Der Ampeljeck-<br />

Babystrampler für<br />

die süßesten Pänz<br />

der stadt!<br />

www.ampeljeck.de • kölsche lichtgestalt<br />

Markt der<br />

Chocolatiers<br />

14. – 18.11.18<br />

KÖLN · DIREKT VOR DEM<br />

SCHOKOLADENMUSEUM<br />

www.markt-der-chocolatiers.de<br />

ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES<br />

trä schick!<br />

DER MARKT RUND UM<br />

SCHOKOLADE & SÜSSES<br />

MARKT-EINTRITT FREI


42 TERMINE<br />

© Bubenheimer Spieleland<br />

TAGESTIPP 5. 11. <strong>2018</strong><br />

14.00 bis 18.00 Uhr, Bubenheimer Spieleland:<br />

WINTERZEIT<br />

Während der Wintersaison lassen sich in den großen Indoor-<br />

Spielbereichen auch die trüben und kalten Tage mit viel Spaß für<br />

Besucher gestalten. Der große Abenteuerspielplatz ist während der<br />

Wintersaison geöffnet. Der Kletterpark kann erklommen werden,<br />

die Adventure Golfanlage ausprobiert werden, die Gokart-Bahn<br />

sowie die Teppichrutsche sind befahrbar und die Affenschaukel ist<br />

startklar zum Schwingen! Geöffnet ist immer Fr 14 bis 18 Uhr, Sa/So<br />

und in den Ferien von 10 bis 18 Uhr.<br />

16.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater:<br />

„Nulli und Priesemut – Wer baut denn<br />

hier ‘nen falschen Schneemann” Wie sieht<br />

ein richtiger Schneemann aus? Hase Nulli<br />

und Frosch Priesemut haben davon ganz<br />

genaue, aber leider völlig unterschiedliche<br />

Vorstellungen. Wer von beiden Recht hat,<br />

soll Oma Bär entscheiden. In liebevoll<br />

gestalteter Kulisse entführt das Theater<br />

Blickwechsel in die Welt von Nulli und<br />

Priesemut. Ein Abenteuer für Kinder ab<br />

4 Jahren. € 8,–/6,–<br />

16.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Noah,<br />

Niemand und der Gelbbauchkormoran”<br />

Eine Arche, voll mit Tieren jeder erdenklichen<br />

Art. Das Schiff dümpelt inmitten<br />

eines endlosen Meeres. Hierhin hat sich<br />

Noah allein mit seinen Tieren gerettet, als<br />

der große Regen kam. Da taucht plötzlich<br />

ein anderer auf: ein blinder Passagier. Die<br />

ZuschauerInnen ab 7 Jahren sitzen inmitten<br />

von Kuscheltieren auf der Arche und<br />

erleben so hautnah eine Geschichte über<br />

Verantwortung und das Vertrauen, das es<br />

braucht für einen Neubeginn. Vormittags<br />

bitte anmelden. € 8,–/6,–<br />

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Au pays<br />

des mille couleurs – Im Land der tausend<br />

Farben” Ein Gastspiel des Theater Tacheles<br />

für Kinder ab 4 Jahren über Freundschaft<br />

und über die Wahrung des inneren Kindes.<br />

Ein Stück mit der mitreißenden Musik<br />

inspiriert durch „Les Ogres der Barback”,<br />

eine Parabel über eine bunte Welt voller<br />

Fantasie und Kinderlachen. € 7,–<br />

16.00 Uhr, ehrenfeldstudios: Papierstück<br />

siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Studiobühne Siegburg:<br />

„Schneewittchen und die sieben Zwerge”<br />

Das Märchen für Kinder ab 3 Jahren<br />

erzählt die Geschichte einer Königin, die<br />

von Eitelkeit und Übermut beherrscht wird.<br />

Sie allein will die Schönste im Land sein<br />

und befiehlt dem Jäger Schneewittchen im<br />

Wald zu töten. Doch der hat ein gutes Herz<br />

und lässt Schneewittchen fliehen. Dort trifft<br />

sie auf 7 Zwerge. Das Märchen der Gebrüder<br />

Grimm ist als Schauspiel, Figurentheater<br />

und Schattenspiel zu erleben. € 8,–<br />

17.00 Uhr, Casamax Theater: „We are …<br />

VR?” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 14.00 Uhr, Jever Fun Skihalle<br />

Neuss: Alpenländischer Sonntagsbrunch<br />

Bei der Kinderbetreuung kann der<br />

Nachwuchs malen, basteln oder toben. Reservierung<br />

unter 02131 – 12 44-450. Brunch<br />

€ 28,90/14,45 von 6 bis 13 J.<br />

12.00 oder 16.00 Uhr, LANXESS arena:<br />

„Disney On Ice” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 18.00 Uhr, Alte Feuerwache:<br />

Spiele-Café Neue Spiele von der<br />

Spiele-Messe – Mit der Vorstellung neuer<br />

Brettspiele von der Spiele-Messe in Essen<br />

für Kinder und Familien. Eintritt frei!<br />

15.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum<br />

Köln: circus KICKS Die fünfte Staffel<br />

– Jubiläum für einen außergewöhnlichen<br />

Zirkuswettbewerb. Das ZAK lädt alle NachwuchskünstlerInnen<br />

aus NRW ein, um vor<br />

Publikum in einen freundlichen Wettstreit<br />

miteinander zu treten. Eingebettet in das<br />

Zirkusfestival circusKICKS findet heute<br />

eine Vorrunde des Zirkuswettbewerbs für<br />

jugendliche Nachwuchskünster in Form<br />

einer Zirkusshow statt. Neben den neuen<br />

Talenten runden Auftritte von Zirkusprofis<br />

die Vorstellung ab. Karten unter 0221 – 99<br />

57 20 46. € 8,–/6,–<br />

16.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kulturarena:<br />

„Hip Hop 4ever“ Klamauk, der Kinder- und<br />

Jugendzirkus der Zirkusfabrik Kulturarena<br />

widmet seine neue Show dem Thema<br />

Hip-Hop. Die dazu gehörige DJane kommt<br />

natürlich aus Klamauks hauseigener Band<br />

„Pixel“. Natürlich lassen die Klamauks<br />

nicht nur den Hip-Hop hochleben, sondern<br />

präsentieren auch neue, sensationelle<br />

Artistik-Nummern. € 7,–/5,–<br />

18.30 Uhr, Brückenkopf-Park Jülich:<br />

Herbstlichter im Park siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

05.11. MONTAG<br />

9.00 bis 10.00 Uhr, : Telefonsprechstunde<br />

zu Hochbegabung Der Schulpsychologische<br />

Dienst der Stadt Köln berät jeden Montag<br />

von 9 bis 10 Uhr unter 0221 – 221 290 01/-02<br />

zu schulischen Fragen rund um das Thema<br />

Hochbegabung. Nicht in den Schulferien!<br />

19.00 Uhr, Familienzentrum St. Nikolaus<br />

Bonn: Alleinerziehen, aber nicht allein<br />

Raum zum Austausch in vertraulicher<br />

Atmosphäre über Themen und Probleme<br />

Alleinerziehender. In erster Linie stehen<br />

die Gesprächswünsche der Teilnehmer im<br />

Mittelpunkt. Gesprächskreis vom VAMV<br />

Bonn – Verband alleinerziehender Mütter<br />

und Väter. Anmeldung unter 0228 – 65 99<br />

79. Infos unter www.vamv-bonn.de.<br />

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Physiker”<br />

Komödie von Friedrich Dürrenmatt für<br />

Jugendliche ab 12 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Mülheim:<br />

LeseWelten „Auch Monster müssen schlafen”<br />

Jeden 1. Montag im Monat wird ein Bilderbuch<br />

für Kinder ab 3 Jahren vorgelesen.<br />

Anschließend wird gemalt, gebastelt oder<br />

experimentiert. Eintritt frei!<br />

16.00 Uhr, Stadtbücherei Brühl: „Rosi<br />

in der Geisterbahn“ Bilderbuchkino für<br />

Kinder von 3 bis 7 Jahren. € 1,–<br />

11.00 oder 15.00 Uhr, COMEDIA Theater:<br />

„Im Bienenstock” Wenn es irgendwo<br />

schwirrt und brummt und alle emsig durcheinander<br />

krabbeln, sagt man, es gehe dort<br />

zu wie in einem Bienenstock. So ähnlich ist<br />

das auch im Orchester: Jedes Instrument<br />

hat seine eigene Aufgabe, aber nur, wenn<br />

alle gut zusammenarbeiten, funktioniert<br />

das Ganze!<br />

unterstützt die<br />

Veranstaltung als Medienpartner. € 6,–<br />

(1 Erw. mit Baby)/4,– (weiteres Kind)<br />

17.00 bis 18.00 Uhr, Aikido-Dojo Köln:<br />

Probestunde Heute findet eine kostenlose<br />

Probestunde Aikido für Kinder statt. Infos<br />

unter 0178 – 207 41 95.<br />

SPIELARTEN 18<br />

Auszüge des Programms findet ihr im<br />

<strong>KÄNGURU</strong> Veranstaltungskalender, das<br />

komplette Programm mit Infos zu Workshops<br />

und Projekten gibt es unter www.<br />

spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen<br />

Veranstalter vorbestellen.<br />

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum Pulheim:<br />

„Der Bär, der nicht da war” Es war<br />

einmal ein Juckreiz. Der kratzte sich und<br />

war plötzlich: ein Bär, der vorher nicht da<br />

war. Das Theater Marabu spielt für Kinder<br />

ab 4 Jahren nach dem Bilderbuch von<br />

Oren Lavie.<br />

11.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen:<br />

„König Lindwurm oder Wie schreibt man<br />

einen Brief?” Die Königin will ein Kind!<br />

Beide Rosen isst sie, obwohl ihr die alte<br />

Frau im Wald extra gesagt hat, sie soll<br />

nur eine nehmen. Die Königin dachte, sie<br />

würde vielleicht Zwillinge bekommen. Ein<br />

Abenteuer für Kinder ab 8 Jahren und<br />

Erwachsene vom Agora Theater in Koproduktion<br />

mit der studiobühne Köln.<br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der<br />

Grüffelo” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Noah,<br />

Niemand und der Gelbbauchkormoran”<br />

siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „We are …<br />

VR?” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 18.00 Uhr, Bubenheimer Spieleland:<br />

Winterzeit (>> SIEHE TAGESTIPP)<br />

06.11. DIENSTAG<br />

14.30 bis 16.30 Uhr, Kita St. Josef Porz:<br />

Elterntalk Offenes Angebot für Eltern mit<br />

Kindern jeden Alters. Eintritt frei!<br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der Besuch<br />

der alten Dame” Tragische Komödie von<br />

Friedrich Dürrenmatt für Jugendliche ab<br />

12 Jahren.<br />

16.00 bis 17.30 Uhr, minibib Wasserturm<br />

Kalk: Spieletester in Kalk Jugendliche<br />

von 12 von 16 Jahren treffen sich jeden<br />

Dienstag und testen in Begleitung von Medienpädagogen<br />

Spiele und bewerten diese.<br />

Infos unter www.stbib-koeln.de/gaming.<br />

Eintritt frei!<br />

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Große Meisterzeichner Begabtenförderung<br />

dienstags für Kinder ab 11 Jahren.<br />

Kostenfrei, Teilnahmekarten an der<br />

Museumskasse.<br />

17.00 bis 17.45 Uhr, Malatelier Himmelblau:<br />

Wer ist eigentlich dieser Kandinsky?<br />

Die KölnZeit gastiert im Malatelier<br />

Himmelblau und gestaltet eine interaktive<br />

Lesung. Bitte dicke Socken mitbringen, es<br />

wird gemütlich! Alle Kinder sind herzlich<br />

eingeladen.<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Meisterzeichner Begabtenförderung<br />

dienstags für Kinder von 8 bis 10 Jahren.<br />

Anmeldung erforderlich. € 3,50 plus<br />

Material € –,50<br />

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Malerfürsten In<br />

diesem kostenlosen Fortbildungsangebot<br />

für Lehrer werden die Workshop-Räume<br />

und die kreativ-praktischen Angebote zur<br />

Ausstellung kurz vorgestellt. Der zweite Teil<br />

der Fortbildung beinhaltet einen Besuch<br />

der Ausstellung mit einer historischkunsthistorischen<br />

Einführung. Anmeldung<br />

erforderlich!<br />

10.30 bis 11.30 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld/BÜZE:<br />

Ohrenschmausen Musik zum<br />

Mitmachen für Eltern mit Kleinstkindern<br />

bei Kaffee und Kuchen. € 5,–, Hut geht um!<br />

15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „Im Bienenstock”<br />

Wenn es irgendwo schwirrt und<br />

brummt und alle emsig durcheinander<br />

krabbeln, sagt man, es gehe dort zu wie<br />

in einem Bienenstock. So ähnlich ist das<br />

auch im Orchester: Jedes Instrument hat<br />

seine eigene Aufgabe, aber nur, wenn alle<br />

gut zusammenarbeiten, funktioniert das<br />

Ganze!<br />

unterstützt die<br />

Veranstaltung als Medienpartner. € 6,– (1<br />

Erw. mit Baby)/4,– (weiteres Kind)<br />

14.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid:<br />

Rangertreffpunkt Wahlerscheid Leichte<br />

Wanderung überwiegend durch flaches<br />

Gelände, für Kinderwagen und Kinder<br />

geeignet. Infos beim Nationalforstamt Eifel.<br />

Kostenfrei!<br />

SPIELARTEN 18<br />

Auszüge des Programms findet ihr im<br />

<strong>KÄNGURU</strong> Veranstaltungskalender, das<br />

komplette Programm mit Infos zu Workshops<br />

und Projekten gibt es unter www.<br />

spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen<br />

Veranstalter vorbestellen.<br />

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum Pulheim:<br />

„König Lindwurm oder Wie schreibt<br />

man einen Brief?” Die Königin will ein<br />

Kind! Beide Rosen isst sie, obwohl ihr die<br />

alte Frau im Wald extra gesagt hat, sie soll<br />

nur eine nehmen. Die Königin dachte, sie<br />

würde vielleicht Zwillinge bekommen. Ein<br />

Abenteuer für Kinder ab 8 Jahren und<br />

Erwachsene vom Agora Theater in Koproduktion<br />

mit der studiobühne Köln.


www.koelnbaeder.de<br />

ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

43<br />

11.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen:<br />

„Schaf sanft” Eine Tanz- und Fühl-Vorstellung<br />

für Kinder von 2 bis 5 Jahren vom<br />

Danstheater Rauher Engel.<br />

9.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Eiskönigin”<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf<br />

den Bäumen” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Noah,<br />

Niemand und der Gelbbauchkormoran”<br />

siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

16.30 Uhr, Café Lukha und Herr Landmann:<br />

„Kasperle entdeckt sein Gesangstalent”<br />

Lustiges Puppenspiel für Kinder<br />

von 2 bis 7 Jahren, rund ums Thema<br />

Singen zum Mitträllern und Mithexen.<br />

07.11. MITTWOCH<br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Tribute von Burgina” Drei junge Menschen<br />

treffen sich im Hambacher Forst<br />

(einem der ältesten Wälder Europas, das<br />

ehemals „Burgina” genannt wurde). Der<br />

Großteil des Waldes musste dem Braunkohlerevier<br />

der RWE weichen. Ein spannendes<br />

Stück für Jugendliche ab 12 Jahren, das<br />

lebensnah die vielschichtigen Herausforderungen<br />

rund um den Klimawandel auf die<br />

Bühne bringt und Mut macht, selbstwirksam<br />

aktiv zu werden.<br />

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater<br />

Bonn: „Löcher” Mit viel Witz und skurrilem<br />

Humor erzählt Louis Sachar die ebenso<br />

spannende wie berührende „Coming-of-<br />

Age”-Geschichte des 11-jährigen Pechvogels<br />

Stanley Yelnats, der in einem Straflager<br />

in der texanischen Wüste einem uralten<br />

Familiengeheimnis auf die Spur kommt, für<br />

Jugendliche ab 12 Jahren.<br />

16.30 Uhr, Junges Literaturhaus: „Drunter<br />

und drüber und wir mittendrin” Anja Fröhlich<br />

kommt mit ihrem Zwillings-Geburtstags-<br />

Abenteuer. Eine Mitmachlesung für Kinder<br />

ab 8 Jahren. € 5,–/3,–/Gruppen € 2,50<br />

17.00 bis 17.45 Uhr, Malatelier Himmelblau:<br />

Wer ist eigentlich dieser Miro? Die<br />

KölnZeit gastiert im Malatelier Himmelblau<br />

und gestaltet eine interaktive Lesung. Bitte<br />

dicke Socken mitbringen, es wird gemütlich!<br />

Alle Kinder sind herzlich eingeladen.<br />

10.15 bis 11.45 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Vom Wickeltisch ins<br />

Museum Unkompliziert können Eltern mit<br />

dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen<br />

mit einer Kunsthistorikerin die<br />

Ausstellung „Malerfürsten” erkunden. € 12,–<br />

10.30 bis 12.00 Uhr, Kunstmuseum Villa<br />

Zanders Berg. Gladbach: Mit Baby ins Museum<br />

Thema heute: Karlheinz Stockhausen<br />

– Klang Bilder. Gespräche über Kunst für<br />

Eltern mit Kindern bis 1 Jahr. Anmeldung<br />

erwünscht, aber nicht zwingend notwendig<br />

bei der Kath. Familienbildungsstätte Berg.<br />

Gladbach. € 5,50<br />

11.00 Uhr, : KUNST+KIND: Mit Baby ins<br />

Ludwig Junge Eltern haben die Gelegenheit,<br />

den Babyalltag für 45 Minuten hinter<br />

sich zu lassen. Heute: Dalí. Du verstehst<br />

nur Bahnhof? Infos und Anmeldung unter<br />

familie.museumsfreunde-koeln.de. € 10,–<br />

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof: „Im<br />

Bienenstock” Wenn es irgendwo schwirrt<br />

und brummt und alle emsig durcheinander<br />

krabbeln, sagt man, es gehe dort zu wie<br />

in einem Bienenstock. So ähnlich ist das<br />

auch im Orchester: Jedes Instrument hat<br />

seine eigene Aufgabe, aber nur, wenn alle<br />

gut zusammenarbeiten, funktioniert das<br />

Ganze!<br />

unterstützt die<br />

Veranstaltung als Medienpartner. € 6,–<br />

(1 Erw. mit Baby)/4,– (weiteres Kind)<br />

14.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald:<br />

Rangertreffpunkt Abtei Mariawald Die<br />

Wanderung mittlerer Schwierigkeit führt<br />

von der Abtei Mariawald hinein in die<br />

Buchennaturwälder. Sie ist für Kinder und<br />

geländegängige Kinderwagen geeignet.<br />

Infos beim Nationalforstamt Eifel.<br />

Kostenfrei!<br />

SPIELARTEN 18<br />

Auszüge des Programms findet ihr im<br />

<strong>KÄNGURU</strong> Veranstaltungskalender, das<br />

komplette Programm mit Infos zu Workshops<br />

und Projekten gibt es unter www.<br />

spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen<br />

Veranstalter vorbestellen.<br />

10.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen:<br />

„Das schaurige Haus” In dem Haus geschehen<br />

mysteriöse Dinge. Das Schaurige<br />

Haus ist Gruselgeschichte, Krimi und<br />

soziale Studie in einem. Aufführung nach<br />

dem Roman von Martina Wildner für alle<br />

ab 10 Jahren vom Echtzeit Theater.<br />

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum<br />

Pulheim: „Der kleine schwarze Fisch” Seit<br />

einigen Tagen war der kleine schwarze<br />

Fisch nachdenklich. Mutter Fisch sorgte<br />

sich um ihr Kind und dachte, es sei ein<br />

bisschen krank. Der kleine schwarze Fisch<br />

aber war nicht krank. Ihm fehlte etwas<br />

ganz anderes. Ein Theaterstück für Kinder<br />

ab 5 Jahren nach dem Märchen von Samad<br />

Behrangi vom Armanda Theater.<br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „We are …<br />

VR?” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche<br />

Entlein” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 oder 17.30 Uhr, Akademie artig:<br />

Kunstprojekt für Kinder und Jugendliche<br />

aus Familien in Trennung immer mittwochs<br />

und donnerstags. Während andauernder<br />

familiärer Krisen fördern Zeichnen, Malen,<br />

Tonen, Drucken, plastisches Gestalten,<br />

Filmen, etc. die Freude am eigenen Tun<br />

und stärken die Kinder und Jugendlichen<br />

positiv. Neben der Gestaltung von künstlerischen<br />

Werken erfahren sie Entlastung.<br />

Anmeldung erforderlich. Kostenfrei!<br />

08.11. DONNERSTAG<br />

9.00 Uhr, Alte Feuerwache: Veranstaltungstag<br />

für Wiedereinsteigerinnen Im<br />

Anschluß an eine moderierte Podiumsrunde<br />

gibt es Infostände und spannende<br />

Workshops für Frauen. Siehe Seite 16<br />

18.30 Uhr, FamilienForum Vogelsang: Erste<br />

Hilfemaßnahmen bei Kindernotfällen<br />

Anmeldung erforderlich. € 8,–<br />

19.30 bis 21.45 Uhr, Kath. Bildungswerk:<br />

Selbständigkeit macht stark Wie<br />

Kinder lernen, eigene Lösungen zu finden.<br />

Veranstaltungsort ist die Kita St. Ansgar/<br />

St.Barbara, Ansgarstr. 10, 50825 Köln. Infos<br />

unter 0221 – 55 83 83.<br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Tribute von Burgina” siehe 7.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Löcher”<br />

siehe 7.11.<strong>2018</strong><br />

18.30 bis 21.00 Uhr, Bundesamt für Justiz:<br />

Europäischer Tag der Justiz <strong>2018</strong> Heute<br />

öffnet das Bundesamt für Justiz seine<br />

Türen und lädt zu einem Vortrag mit dem<br />

Politologen Ingo Espenschied zum Thema<br />

„55 Jahre Élysée-Vertrag”, dem Fundament<br />

der deutsch-französischen Freundschaft.<br />

Anmeldung ist zwingend erforderlich<br />

ausschließlich über das Online-Formular<br />

unter www.bundesjustizamt.de/etj<strong>2018</strong>.<br />

Eintritt frei!<br />

19.30 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Into outer<br />

space” Kosmo- und Astronautenhaben<br />

die Erde verlassen, um den Orbit oder den<br />

Mond zu erkunden. In ihren Tagebuch Aufzeichnungen<br />

und Gesprächsprotokollen, die<br />

während ihrer Reisen entstanden, finden<br />

wir verblüffende, erhellende und berührende<br />

Einsichten. Das Junge Ensemble Marabu<br />

spielt für Jugendliche ab 14 Jahren.<br />

20.00 Uhr, Cinenova: European Outdoor<br />

Film Tour 18/19 Die besten Outdoorsport<br />

– und Abenteuerfilme. Tickets und Trailer<br />

unter www.eoft.eu.<br />

11.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler: „Im<br />

Bienenstock” Wenn es irgendwo schwirrt<br />

und brummt und alle emsig durcheinander<br />

krabbeln, sagt man, es gehe dort zu wie<br />

in einem Bienenstock. So ähnlich ist das<br />

auch im Orchester: Jedes Instrument hat<br />

seine eigene Aufgabe, aber nur, wenn alle<br />

gut zusammenarbeiten, funktioniert das<br />

Ganze!<br />

unterstützt die<br />

Veranstaltung als Medienpartner. € 6,–<br />

(1 Erw. mit Baby)/4,– (weiteres Kind)<br />

11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „Max und<br />

Martin” Max bereitet sich im Kindergarten<br />

auf das anstehende Laterne laufen vor. Ein<br />

Kindergartenfreund weiß, dass das etwas<br />

mit einem Martin zu tun hat. Was genau,<br />

weiß er aber nicht. Eine musikalische<br />

Geschichte für Kinder ab 4 Jahren. € 7,–/<br />

Gruppen 3,50<br />

SPIELARTEN 18<br />

Auszüge des Programms findet ihr im<br />

<strong>KÄNGURU</strong> Veranstaltungskalender, das<br />

komplette Programm mit Infos zu Workshops<br />

und Projekten gibt es unter www.<br />

spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen<br />

Veranstalter vorbestellen.<br />

11.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen: „Der<br />

Bär, der nicht da war” Es war einmal ein<br />

Juckreiz. Der kratzte sich und war plötzlich:<br />

ein Bär, der vorher nicht da war. Das Theater<br />

Marabu spielt für Kinder ab 4 Jahren<br />

nach dem Bilderbuch von Oren Lavie.<br />

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum<br />

Pulheim: „Krabat” Karten beim jeweiligen<br />

Veranstalter vorbestellen. Krabat entflieht<br />

einer kalten Gesellschaft, in der er<br />

bettelnd durch die Dörfer ziehen muss<br />

und betritt eine neue, glitzernde Welt: die<br />

dunkle Mühle im Koselbruch. Dort wird<br />

nicht nur Korn gemahlen, sondern die<br />

faszinierende Magie gelehrt. Ein Stück für<br />

Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene.<br />

9.30 bis 12.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt<br />

Bonn: Café Meilenstein Eltern können<br />

immer donnerstags im Austausch mit anderen<br />

Eltern nicht nur kreativ sein, sondern<br />

auch die die Zeit mit Kind in entspannter<br />

Atmosphäre bei Kaffee oder Saft und unter<br />

Gleichgesinnten zu genießen. Die pädagogischen<br />

Angebote sind speziell für U3 Kinder<br />

und ihre begleitenden Eltern konzipiert.<br />

Familiensauna<br />

Agrippabad Saunalandschaft<br />

10.Nov., 01.Dez.<br />

jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr<br />

25,00 € (1 Erwachsener mit Kind)<br />

Anmeldung in der Agrippabad-Sauna<br />

17.00 Uhr, Dinger’s Gartencenter: St. Martins<br />

Umzug Mit der Laterne singend durch<br />

den Abend zum Martinsfeuer. Dort wird die<br />

Martinsgeschichte erzählt, danach geht<br />

es zurück ins Palmenhaus und alle Kinder<br />

bekommen vom St. Martin einen Weckmann<br />

überreicht. Treffpunkt ist der Haupteingang.<br />

INTERNATE IM AUSLAND<br />

08.11.<strong>2018</strong>, 18:00–19:30 UHR<br />

www.carl-duisberg-highschool.de/<br />

infoveranstaltungen<br />

18.00 bis 19.30 Uhr, Carl Duisberg Centren:<br />

Internate im Ausland Repräsentanten<br />

renommierter Internate aus den USA,<br />

Kanada und Großbritannien informieren<br />

über die vielfältigen Möglichkeiten eines<br />

Internatsbesuchs im englischsprachigen<br />

Ausland. Anmeldung erforderlich unter<br />

0221 – 16 26-201. Eintritt frei!<br />

09.11. FREITAG<br />

18.30 Uhr, Hennef, Stadt Blankenberg:<br />

Nachtwächterführung für Kinder Kinder<br />

begleiten die Nachtwächterin auf ihrem<br />

abendlichen Rundgang durch die mittelalterliche<br />

Stadt Blankenberg. Treffpunkt:<br />

Blankenberg/Wandertafel Parkplatz am<br />

Katharinentor. Anmeldung unter 02242<br />

– 194 33. € 4,–/2,–<br />

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium: Taschenlampenführung<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 oder 19.30 Uhr, Theater Marabu<br />

Bonn: „Into outer space” siehe 8.11.<strong>2018</strong><br />

20.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Tribute von Burgina” siehe 7.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 18.00 Uhr, Meys Fabrik: Lesefest<br />

für Kinder unter dem Motto „Loslesen”. Es<br />

gibt es Lesungen, einen Bücherflohmarkt,<br />

ein Glückrad, eine Caféteria und die Kinder<br />

bis 12 Jahren können basteln und spielen.<br />

Eintritt frei!<br />

10.30 bis 12.00 Uhr, Max-Ernst-Museum:<br />

Baby-Kunstpause Thema: Ruth Marten<br />

– Dream Lover. Zusammen mit dem Baby<br />

stressfrei in einer Führung der besonderen<br />

Art Kunst erleben, mit dem Baby im Kinderwagen,<br />

auf dem Arm oder in der Babytrage.<br />

Anmeldung erforderlich kiR – kulturinfo<br />

Rheinland. € 12,–<br />

14.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Backen<br />

von Brot und Hirzemännern Steinofenbrot<br />

aus dem „Königswinterer Ofen”. Zum Martinsfest<br />

werden heute auch Weckmänner,<br />

„Hirzemänner”, im Steinofen gebacken.<br />

Ab 16 Uhr Verkauf der Brote. 14.30 Uhr<br />

Museumsführung. € 6,–/4,50 (Eintritt und<br />

Führung)<br />

15.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: Nachtiere Zeichen-Workshop<br />

für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung<br />

unter 0228 – 909 34 77. € 10,– plus € 2,50<br />

Eintritt<br />

15.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: „Das<br />

Geheimnis von Heisterbach” Klagende, unheimliche<br />

Rufe ertönen des Nachts in der<br />

Chorruine von Heisterbach. Die Hilferufe<br />

kommen aus dem Brunnen und stammen<br />

von einem sehr alten, handgeschriebenen<br />

Buch des Mönchs Cäsarius von Heisterbach.<br />

Das Puppentheater am Drachenfels<br />

zu Gast für Kinder ab 3 Jahren. Am heutigen<br />

Martinstag wird im historischen Steinofen<br />

des Museums auch gebacken – und<br />

heute ganz besonders: Weckmänner, die in<br />

Königswinter auch „Hirzemänner” heißen.<br />

Im Anschluss an die Theatervorführung<br />

kommen sie frisch aus dem Ofen! € 5,–<br />

AN ERSTER<br />

STELLE WERBEN<br />

Premiumadressen buchen:<br />

www.kaenguru-online.de


44 TERMINE<br />

TAGESTIPP 9. 11. <strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/Altenberger Hof:<br />

IM BIENENSTOCK<br />

Wenn es irgendwo schwirrt und<br />

brummt und alle emsig durcheinander<br />

krabbeln, sagt man, es gehe dort zu wie in einem Bienenstock.<br />

So ähnlich ist das auch im Orchester: Jedes Instrument hat seine<br />

eigene Aufgabe, aber nur, wenn alle gut zusammenarbeiten, funktioniert<br />

das Ganze!<br />

unterstützt die Veranstaltung als<br />

Medienpartner. € 6,– (1 Erw. mit Baby)/4,– (weiteres Kind)<br />

16.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Malerfürsten In<br />

diesem kostenlosen Fortbildungsangebot<br />

für Lehrer werden die Workshop-Räume<br />

und die kreativ-praktischen Angebote zur<br />

Ausstellung kurz vorgestellt. Der zweite Teil<br />

der Fortbildung beinhaltet einen Besuch<br />

der Ausstellung mit einer historischkunsthistorischen<br />

Einführung. Anmeldung<br />

erforderlich!<br />

16.30 Uhr, LVR-Freilichtmuseum Lindlar:<br />

Martinsumzug St. Martin reitet durch eine<br />

historische Landschaft. Anmeldung erforderlich<br />

bei kiR – kulturinfoRheinland.<br />

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/Altenberger<br />

Hof: „Im Bienenstock” (>> SIEHE<br />

TAGESTIPP)<br />

18.00 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 bis 18.00 Uhr, Neanderthal Museum:<br />

Markt der Kulturen Vorweihnachtlicher<br />

Markt mit Kunsthandwerk und Geschenkideen<br />

aus aller Welt. Über 20 Aussteller präsentieren<br />

ihr Angebot aus fernen Ländern.<br />

Anstelle von Engeln und traditionellem<br />

Christbaumschmuck wird auf diesem Weihnachtsmarkt<br />

hochwertiges Kunsthandwerk<br />

aus aller Welt angeboten. € 3,–/Kinder frei!<br />

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr: Rangertour<br />

Erkensruhr siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:<br />

Kreative Farbenwerkstatt Kennenlernen<br />

und Herstellen von Pflanzenfarben. Anmeldung<br />

erforderlich. € 9,–/6,50/Familien<br />

€ 27,– plus Material € 2,–<br />

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-Gymnasium):<br />

Astrobiologie Die Entstehung des<br />

Lebens auf der Erde und im All. Vortrag<br />

und Beobachtung im Observatorium für<br />

Menschen ab 10 Jahren.<br />

SPIELARTEN 18<br />

Auszüge des Programms findet ihr im<br />

<strong>KÄNGURU</strong> Veranstaltungskalender, das<br />

komplette Programm mit Infos zu Workshops<br />

und Projekten gibt es unter www.<br />

spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen<br />

Veranstalter vorbestellen.<br />

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum<br />

Pulheim: „Play Galilei” Galilei kennt die<br />

Wahrheit. Mit seinen Entdeckungen stellt<br />

er das Weltbild seiner Zeit in Frage. Der<br />

Wert der Wahrheit für alle ab 13 Jahren<br />

vom Comedia Theater<br />

10.00 oder 15.00 Uhr, Junges Theater<br />

Bonn: „Der Räuber Hotzenplotz” siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „We are …<br />

VR?” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Benno und<br />

die frechen Früchte” Benno verliert im<br />

Supermarkt seine Eltern aus den Augen.<br />

Auf der Suche nach ihnen läuft er alleine<br />

durch die Gänge und ist baff erstaunt, als<br />

all die Lebensmittel auf einmal lebendig<br />

werden und ihm erstaunliche Geschichten<br />

erzählen. € 7,–<br />

17.00 Uhr, Kölner Dom: Martinsfeier Kinder<br />

und Eltern sind herzlich eingeladen, mit<br />

Gottesdienst und Fackelzug durch die Gassen<br />

der Kölner Altstadt St. Martin zu feiern.<br />

19.00 bis 21.00 Uhr, Herder-Gymnasium:<br />

Zwischenräume Metamorphosen II Musikalisch-künstlerisch-literarischen<br />

Rundgang<br />

durch die Ausstellung. € 5,–/3,–<br />

10.11. SAMSTAG<br />

13.30 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln<br />

von unten für Pänz siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 12.15 Uhr, FamilienForum<br />

Deutz-Mülheim: Kindernotfalltraining<br />

Eltern trainieren mit praktischen Übungen<br />

Handlungsweisen, um mit lebensbedrohlichen<br />

Notfällen bei Kindern fachgerecht<br />

umzugehen. Anmeldung erforderlich. € 8,–<br />

10.00 bis 17.00 Uhr, Ev. Krankenhaus Weyertal<br />

– Zentrum für Sport und Medizin:<br />

Kompaktseminar Geburtsvorbereitung für<br />

Mütter, die bereits Kinder haben. Anmeldung<br />

erforderlich.<br />

10.00 bis 16.00 Uhr, Musit Troisdorf:<br />

Erfinder-Workshop Gemeinsam mit dem<br />

Vorsitzenden des Erfinder-Clubs Troisdorf<br />

können Jugendliche von 10 bis 14 Jahren<br />

heute und morgen Ideen für innovative<br />

© KölnMusik/Kuppert<br />

Produkte entwickeln, neue Lösungen für<br />

alltägliche Probleme entdecken und diese<br />

auch praktisch umsetzen. Anmeldung unter<br />

02241 – 900-427.<br />

10.00 bis 16.00 Uhr, Alanus Hochschule<br />

für Kunst und Gesellschaft: Studieninfotag<br />

In persönlichen Gesprächen und<br />

praxisnahen Workshops erfahren Studieninteressierte<br />

mehr über die rund zwanzig<br />

Bachelor-, Master-, Voll- und Teilzeit-<br />

Studiengänge. Dozenten und Studierende<br />

aus der Bildenden und Darstellenden<br />

Kunst, Architektur, Pädagogik, Kunsttherapie,<br />

Wirtschaft und Philosophie stehen für<br />

Gespräche zur Verfügung. In Workshops<br />

und Kursen geben sie Einblicke in den<br />

Studienalltag. Eintritt frei!<br />

14.00 bis 17.30 Uhr, Kunstmuseum Villa<br />

Zanders Berg. Gladbach: Kunstlabor Das<br />

offene und integrative Angebot und richtet<br />

sich an Menschen ab 13 Jahren, ob mit<br />

oder ohne Behinderung. Ohne Anmeldung.<br />

Teilnahme kostenlos!<br />

16.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Tribute von Burgina” siehe 7.11.<strong>2018</strong><br />

19.00 bis 22.00 Uhr, Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad: EisParty jeden Samstag<br />

mit coolen DJ-Sounds. € 11,–/7,50<br />

10.00 bis 15.00 Uhr, Zoologisches<br />

Forschungsmuseum Koenig: Taxonomie-<br />

Werkstatt Wenn ihr schon immer wissen<br />

wolltet, welche Pflanze vor eurem Zimmerfenster<br />

wächst oder welches Tier da<br />

gerade vorbeigeschlängelt ist, dann seid ihr<br />

in der Taxonomie-Werkstatt genau richtig.<br />

Ornithologische Exkursion für Kinder von<br />

10 bis 14 Jahren. Anmeldung erforderlich.<br />

Kostenfrei!<br />

11.00 bis 18.00 Uhr, Käthe Kollwitz Museum<br />

Köln: Aktionstag am Wochenende<br />

der Graphik Heute gibt es ein besonderes<br />

Programm für Graphikfans jeden Alters<br />

und die ganze Familie! Um 11 Uhr gibt es<br />

eine Führung durch die Kollwitz-Sammlung<br />

und von 13 bis 16 Uhr findet eine offene<br />

Druckwerkstatt für kleine und große Kinder<br />

statt. Nur Eintritt!<br />

12.30 oder 16.30 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Spaß macht schlau! siehe<br />

3.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die<br />

kleine Schoko-Schule Kinder ab 5 Jahren<br />

gehen auf eine spannende Rundreise durch<br />

die vielfältige Welt des Kakaos und der<br />

Schokolade. Zum Abschluss könnt ihr in<br />

der gläsernen Schokoladenfabrik sehen,<br />

wie Schokolade heute hergestellt wird.<br />

€ 3,50 plus Eintritt<br />

14.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum für Ostasiatische<br />

Kunst: Seide – ein ganz besonderer<br />

Stoff MuseumKinderZeit: Basteln und<br />

Origami für Kinder ab 8 Jahren für Kinder<br />

ab 8 Jahren. Anmeldung online unter<br />

museenkoeln.de.<br />

14.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Von<br />

der Kakaobohne zur Tafelschokolade<br />

Familienführung mit Verkostung für Kinder<br />

ab 8 Jahren. Anmeldung auf www.schokoladenmuseum.de.<br />

€ 6,50,– plus Eintritt<br />

15.00 bis 16.30 Uhr, SK Stiftung Kultur/<br />

Photographische Sammlung: Die Photo-<br />

Detektive Kinder von 6 bis 10 Jahren<br />

entdecken die Ausstellung August Sander.<br />

Meisterwerke aus „Menschen des 20. Jahrhunderts”.<br />

Die Spürnasen der Detektive<br />

sind gefragt, wenn es gilt den Besonderheiten<br />

der Photographien in der Ausstellung<br />

auf die Spur zu kommen. Anmeldung<br />

erforderlich unter photographie@sk-kultur.<br />

de. Treffpunkt an der Museumskasse. € 7,–<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-<br />

Museum: T-Shirt-Upcycling Die jungen Entdecker:<br />

Entwerfen, Malen und Stoffdruck<br />

für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung online<br />

unter museenkoeln.de<br />

KINDER<br />

GEBURTSTAG<br />

FEIERN!<br />

Ideen und Anregungen unter:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Zeit für Latte Macchiato und Kultur<br />

Workshop und Führung zu einem unterhaltsamen<br />

Thema durch das Haus, mit Raum<br />

für den gemütlichen Ausklang im Museumsrestaurant<br />

DelikArt. Gleichzeitig gehen<br />

die Kinder auf eine große Entdeckungstour<br />

zum gleichen Thema und können in einem<br />

kreativen Workshop aktiv werden. Anmeldung<br />

unter ortsverband@vamv-bonn.de.<br />

Eintritt und Verpflegung frei!<br />

15.30 Uhr, C. Bechstein Forum: Wo ist der<br />

Ton versteckt? Eine spannende Lehrstunde<br />

über die Wunderwelt des Klavierbaus für<br />

musikinteressierte Kinder im Alter von<br />

5 bis 8 Jahren. Anmeldung erforderlich.<br />

Eintritt frei!<br />

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Friesenplatz:<br />

Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist<br />

die Mountainbikegruppe Köln-Bonn. Infos<br />

unter www.fahrradmarkt-koeln.de<br />

10.00 bis 13.00 Uhr, Grundschule Moitzfeld:<br />

Kinderflohmarkt in der Turnhalle.<br />

Einlass für Schwangere mit Mutterpass ab<br />

9.30 Uhr.<br />

10.00 bis 13.00 Uhr, St. Remigius Sürth:<br />

Kinderflohmarkt mit Cafeteria.<br />

10.00 bis 14.00 Uhr, Fröbel Kita An St.<br />

Matthias Bayenthal: Kinderflohmarkt mit<br />

Cafeteria.<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Solingen: MesserGabelScherenMarkt<br />

An diesem Wochenende präsentieren 26<br />

Solinger Hersteller ihre Produkte. Vom<br />

handwerklich gefertigten Taschenmesser<br />

über Küchen- und Kochmesser bis hin zu<br />

Bestecken oder Spezialscheren reicht das<br />

große Angebot. € 6,–/Kinder frei<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, Neanderthal Museum:<br />

Markt der Kulturen siehe 9.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 14.00 Uhr, Fröbel Kiga Abenteuerland<br />

Ostheim: Kinderflohmarkt mit<br />

Cafeteria.<br />

49.<br />

KUNST<br />

10. + 11. Nov. 11-18 Uhr<br />

OBJEKTE . KUNST . SCHMUCK . MODE . DESIGN<br />

HANDWERKERMARKT<br />

Engelshof<br />

Oberstr. 96<br />

51149 Köln<br />

140 Aussteller<br />

Eintritt: 5 € Kinder frei<br />

www.kunstundkulturkoeln.de<br />

11.00 bis 18.00 Uhr, Bürgerzentrum<br />

Engelshof: Kunsthandwerkermarkt Der<br />

Engelshof ist randvoll mit Werken aus den<br />

verschiedensten Materialien wie Holz, Metall,<br />

Textil, Glas und Stein. Über 130 Kreative<br />

präsentieren ihre handgefertigten Produkte<br />

aus den Bereichen Schmuck, Papeterie,<br />

Kunst, Fotografie, Möbel- und Produktdesign<br />

sowie Fashion. Auch für Essen und<br />

Trinken ist gesorgt. € 5,–/Kinder frei<br />

15.00 bis 17.30 Uhr, Waldorfkita Köln-<br />

Brück: Martins-Basar Angeboten wird liebevoll<br />

gestaltetes Kunsthandwerk: gefilzt,<br />

gesägt, genäht und gestrickt. Dazu gibt<br />

es Kinderaktionen und Informationen zur<br />

Einrichtung Fürs Leibliche Wohl wird mit<br />

Kaffee, Tee, Kuchen und frisch gebackenen<br />

Waffeln für die ganze Familie gesorgt.<br />

10.00 bis 15.00 Uhr, Dinger’s Gartencenter:<br />

Kunst & Natur Kostenfreies<br />

Kreativprogramm im Palmenhaus. Basteln<br />

mit Naturmaterialien: Kreative Ideen aus<br />

Kastanien, Zapfen, Erdnüssen und mehr<br />

für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Ohne<br />

Anmeldung.<br />

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Rurberg: Rangertour<br />

Rurberg siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Besucherzentrum im Forum Vogelsang<br />

IP: Klimawandel im Nationalpark-<br />

Zentrum siehe 3.11.<strong>2018</strong>


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

45<br />

14.00 bis 16.00 Uhr, Naturparkzentrum<br />

Gymnicher Mühle: Richtig schnitzen Alle<br />

wetterfesten Kids ab 6 Jahren und ihre<br />

Eltern können in diesem Kurs den sicheren<br />

Umgang mit dem Schnitzmesser erlernen.<br />

Anmeldung erforderlich. € 5,–<br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:<br />

Windlichter filzen Mit gefärbter Schafwolle,<br />

Wasser und Seife werden stimmungsvolle<br />

Windlichter für die Weihnachtszeit gefilzt.<br />

Anmeldung erforderlich. € 9,–/6,50/Familien<br />

€ 27,– plus Material € 1,–<br />

17.00 Uhr, Gut Leidenhausen: Laternenwanderung<br />

in Leidenhausen Familien mit<br />

Kindern wandern mit der Martinslaterne<br />

durch den dunklen Wald rund um Gut<br />

Leidenhausen. Zurück im Innenhof wird die<br />

Martinsgeschichte gelesen und Martinslieder<br />

gesungen. Keine offenen Fackeln!<br />

Anmeldung nicht erforderlich. Infos und<br />

weitere Wanderungen unter www.koelnereifelverein.de<br />

10.00 bis 13.00 Uhr, Agrippabad Köln:<br />

Familiensauna Angeleiteter Einstieg in<br />

den Saunabesuch mit Kindern. Infos unter<br />

b.zell@koelnbaeder.de. € 25,– (Kind + 1 Erw.)<br />

15.00 bis 18.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und<br />

Artistikzentrum Köln: Vertikaltuch<br />

Workshop Workshop für fortgeschrittene<br />

Kinder von 8 bis 16 Jahren. Anmeldung<br />

erforderlich. € 18,–<br />

16.00 Uhr, Schwimmzentrum an der<br />

Deutschen Sporthochschule Köln: Babyschwimmen<br />

Eltern können mit ihren Babys<br />

von 3 bis 6 Monaten an einem kostenlosen<br />

Schwimmerlebnis an der Sporthochschule<br />

teilnehmen. Infos und Anmeldung unter<br />

0221 – 49 82-21 30 oder weiterbildung@<br />

dshs-koeln.de. Kostenfrei!<br />

16.00 bis 18.00 Uhr, Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad: FamilienEisParty mit<br />

cooler Musik. Nur Eintritt!<br />

16.45 Uhr, Schwimmzentrum an der<br />

Deutschen Sporthochschule Köln: Babyschwimmen<br />

Eltern können mit ihren Babys<br />

von 7 bis 12 Monaten an einem kostenlosen<br />

Schwimmerlebnis an der Sporthochschule<br />

teilnehmen. Infos und Anmeldung unter<br />

0221 – 49 82-21 30 oder weiterbildung@<br />

dshs-koeln.de. Kostenfrei!<br />

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Kalophonios<br />

Clown” Die Bühne ist ein Dschungel mit<br />

verschiedenen Instrumenten. Ein Clown<br />

betrachtet die Instrumente, probiert verschiedene<br />

Sounds zu machen, sucht nach<br />

einem Instrument, was zu ihm passt. Krabbeltheater<br />

für Kinder ab 2 Jahren. € 7,–<br />

11.00 Uhr, Studio 11: „Maxi sagt Nein” Ein<br />

Stück über die morgendlichen Nöte und<br />

Versteckmöglichkeiten beim Verlassen<br />

des Hauses. Ein Spielspaß für das jüngste<br />

Publikum ab 2 Jahren mit Live-Musik<br />

und Kleiderwechsel. Tickets unter info@<br />

studioelfkoeln.de. € 7,–<br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Spieglein,<br />

Spieglein” Archibalt ist ein Finder und<br />

sucht den Menschen im Spiegel. Immer<br />

dabei: sein treuer Freund, die Musik. Ein<br />

Krabbeltheater für Kinder ab 2 Jahren. € 7,–<br />

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Lotte will<br />

Prinzessin sein” siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.30 Uhr, Haus der Springmaus: „Pezzetino”<br />

Er hieß Pezzettino. Pezzettino ist<br />

italienisch und heißt „Stückchen”. Und<br />

genauso fühlte er sich. Das Theater Alpenrod<br />

spielt für alle ab 2 Jahren in Begleitung<br />

eines Erwachsenen.<br />

15.00 Uhr, Stadtteilcafé Dransdorf:<br />

„Allerhand” Auf der Suche nach seinem<br />

Hut findet der Theaterdirektor einen<br />

Zauberstab. Plötzlich werden Gegenstände<br />

lebendig und seine Hände verwandeln sich<br />

in zwei quietschvergnügte Spaßmacher. Es<br />

wird getanzt, gelacht und wunderbar Musik<br />

gemacht. Das Krokodil Theater spielt mit<br />

2 Händen kleine Geschichten für alle ab<br />

4 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der<br />

Räuber Hotzenplotz” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Der<br />

kleine Bär backt einen Kuchen” Dass viele<br />

Köche den Brei verderben, muss der kleine<br />

Bär erleben, als er versucht, einen Kuchen<br />

zu backen. Wenn sich seine Freunde doch<br />

nur aus der Kuche raushalten könnten.<br />

Puppentheater für Kinder ab 3 Jahren.<br />

Bitte reservieren! € 8,–/7,–<br />

16.00 Uhr, Kulturzentrum Altes Rathaus<br />

Oberkassel: „Honk und Hanna im Eispalast”<br />

Der dicke Stoffhund Honk und seine Besitzerin<br />

Hanna erleben mit den kleinen Zuschauern<br />

ein zauberhaftes Winterabenteuer<br />

im Eispalast! Euch erwarten wunderschöne<br />

Songs, Mitmachaktionen und der lustige<br />

Kuschelhund. Eine Geschichte über eine<br />

Eisprinzessin, die vor lauter Einsamkeit eingefroren<br />

ist für Kinder von 2 bis 10 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf<br />

den Bäumen” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld/BÜZE:<br />

„Pustekuchen” Der Raum ist geschmückt,<br />

alles ist bereit: heute ist Geburtstag! Herr<br />

Siggi kommt zu Besuch und bringt für Frau<br />

Anna Geschenke und Kuchen mit: einen<br />

Schokoladenkuchen mit kleinen Windrädern<br />

darauf. Bevor der Kuchen endlich gegessen<br />

werden kann, gibt es viel zu entdecken. Theater<br />

mit Geburtstag und Musik für Kindergartenkinder<br />

mit wenig Text, viel Musik und<br />

viel Bewegung. Das Wolkenstein Theater<br />

spielt für Kinder von 2 bis 6 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Metropol Theater: „Frau Holle”<br />

siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

17.00 Uhr, Casamax Theater: „We are …<br />

VR?” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 12.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt<br />

Bonn: Weckmann backen Heute<br />

können Kinder von 5 bis 12 Jahren einen<br />

eigenen Weckmann oder Weckfrau backen.<br />

Anmeldung unter events-bonn@knauber.<br />

de erforderlich. Bitten einen kleinen Imbiss<br />

und eine Trinkflasche mitgeben. € 12,–<br />

11.00 bis 15.00 Uhr, apünktchen: Kuschelmonster<br />

Kinder ab 7 Jahren designen<br />

ein echtes Kuschelmonster, gefährlich,<br />

gruselig, lieb, außergewöhnlich und vor<br />

allem vollkommen individuell. Anmelden<br />

unter 0173 264 65 49. € 50,–<br />

15.00 Uhr, Zentralbibliothek Köln: Fang<br />

den Bösen Mit detektivischem Gespür können<br />

Kids ab 6 Jahren während der Show<br />

Geheimnisse aufdecken, Rätsel lösen und<br />

am Ende den Bösewicht überführen. Karten<br />

über KölnTicket. € 6,–<br />

15.00 Uhr, Oper Bonn: Führung für Familien<br />

Einlass Bühneneingang. Anmeldung<br />

unter portal@bonn.de. € 8,–/Kinder frei!<br />

15.00 bis 17.30 Uhr, Malatelier Himmelblau:<br />

Picasso und seine Porträts Künstler-<br />

Workshop für Kinder von 6 bis 10 Jahren.<br />

Anmeldung erforderlich. € 25,–<br />

18.30 Uhr, Brückenkopf-Park Jülich:<br />

Herbstlichter im Park siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

19.30 Uhr, ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum<br />

Köln: „Kompanie circO | WIR.ES” Ein<br />

großes Tetraeder steht mitten im Raum.<br />

Unübersehbar. Menschen suchen ihren<br />

Platz – oben, unten, innen, außen. Sie klettern,<br />

ruhen, spielen, drohen zu fallen und<br />

fangen sich. Egal was sie tun, es ist da. Wir<br />

sind da. Wir. Und Es. Die Kompanie CircO ist<br />

eine Kompanie für zeitgenössischen Zirkus,<br />

mit 9 Artisten und Bühnenkünstlern von 21<br />

bis 36 Jahren. € 12,–/10,–<br />

11.11. SONNTAG<br />

11.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: 25 Jahre<br />

Theater Marabu Der Sonntag richtet<br />

sich an das junge Publikum und seine<br />

Begleiter*innen. Das Theater Marabu lädt<br />

ein, den Tag zusammen zu verbringen.<br />

Es gibt verschiedene Aufführungen,<br />

Workshops, eine Filmpremiere und eine<br />

Geburtstagsparty! Anmeldungen bitte<br />

unter mail@theater-marabu.de. Gegen<br />

eine Anmeldegebühr sind Theaterbesuch,<br />

Workshop und Begleitprogramm wie Kaffee<br />

und Kuchen inklusive! € 2,50<br />

Ein BISSCHEN<br />

mit Armen und Obdachlosen in KÖLN<br />

Eine Inititative der Künstlerinnen und Künstler<br />

BORIS BECKER, ANNA BLUME, MARKUS BOLLEN, FELIX BÜCHEL,<br />

MANFRED DAHMEN, DATAJAN, GABRIELE DEMMEL, ROBERT HAISS,<br />

LARS KÄKER, BENJAMIN KATZ, MARKUS KRIPS, BETTINA MAUEL, BERTA<br />

MARIA REETZ, ODO RUMPF, JÖRG W. SCHIRMER, ANATOLIY STEPANKO,<br />

KANJO TAKÉ, ROSEMARIE TROCKEL, SAM ZAHDEH, BERND ZÖLLNER<br />

Eröffnung: Dienstag, 13. <strong>November</strong> <strong>2018</strong>, 20 Uhr<br />

Atelierhaus Alteburger Wall, Alteburger Wall 1, 50678 Köln<br />

Ausstellungsdauer: bis 25.<strong>November</strong> <strong>2018</strong><br />

Einführung: Prof. Dr. Irene Daum, Musikalische Untermalung: Winfried Bode<br />

Öffnungszeiten: dienstags bis samstags von 17 bis 20 Uhr<br />

eine Veranstaltung der GAG – www.gag-koeln.de – Eintritt frei!<br />

Für <strong>KÄNGURU</strong>-Leser, die zur Eröffnung<br />

am Dienstag, den 13. <strong>November</strong> <strong>2018</strong><br />

um 20:00 Uhr mit der Anzeige kommen,<br />

gibt es einen Cocktail gratis pro Person.<br />

KINDERMATINÉE<br />

im LVR-LandesMuseum Bonn<br />

In Zusammenarbeit mit<br />

www.landesmuseum-bonn.lvr.de<br />

So 18.11.<strong>2018</strong><br />

10:30 Uhr<br />

Kuckuck, Krake,<br />

Kakerlake<br />

nach dem etwas anderen<br />

Tierbuch von Bibi Dumon Tak<br />

Eine tierische Schau ab 6 Jahren<br />

Theater Kirschkern & Compes<br />

Tickets an der Museumskasse und im Vorverkauf<br />

www.bonnticket.de bzw. www.koelnticket.de<br />

Ticket-Hotline Tel. 0228 502010


46 TERMINE<br />

TAGESTIPP 11. 11. <strong>2018</strong><br />

© Ana Lukenda<br />

13.00 Uhr, Nationalpark-Zentrum Eifel<br />

am Rangerhut: Rangertour Vogelsang-<br />

Wollseifen-Route siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Schwimmzentrum an der<br />

Deutschen Sporthochschule Köln: Babyschwimmen<br />

siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

10.45 Uhr, Schwimmzentrum an der<br />

Deutschen Sporthochschule Köln: Babyschwimmen<br />

siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 14.00 Uhr, Jever Fun Skihalle<br />

Neuss: Alpenländischer Sonntagsbrunch<br />

siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

12.00 oder 14.00 Uhr, Schloss Burg a.d.<br />

Wupper: Die André Gruselshow Lachen<br />

und sich gruseln gehören ganz fest zusammen<br />

und genau dazu lädt André Gatzke<br />

mit seiner Gruselshow am im Rittersaal auf<br />

Schloss Burg ein! Tickets online € 7,50<br />

18.30 Uhr, Brückenkopf-Park Jülich:<br />

Herbstlichter im Park siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Schauspiel Köln im Depot:<br />

DER GESTIEFELTE KATER<br />

Nach dem Tod des Vaters erbt der Müllerssohn Hans nichts – bis<br />

auf den Kater. Doch schnell zeigt sich, dass der kein gewöhnliches<br />

Tier ist. Sprechend und ausgestattet mit Abenteuerlust und Selbstbewusstsein<br />

verspricht er dem armen Hans Gold und Ehre. Einzige<br />

Bedingung – ein Paar Stiefel, die was hermachen. Ein Märchentheater<br />

für Familien mit Kindern ab 4 Jahren. Heute ist PREMIERE!<br />

€ 17,–/7,–, Märchenpreis = Familienticket € 39,– (2 Erw + 2 Kinder)<br />

15.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: „Das vergessliche<br />

Eichhörnchen” Tiergeschichten, Märchen<br />

und spannende Erlebnisberichte für Kinder<br />

ab vier Jahren und ihre Eltern. Anmeldung<br />

nicht erforderlich. Kosten nur Eintritt!<br />

15.00 Uhr, Alte Feuerwache: Bilderbuch-<br />

Kino „Die unglaubliche Geschichte von der<br />

fliegenden Riesenbirne” von Jakob Martin<br />

Strid. Lesung mit Thomas Pelzer für Kinder<br />

von 5 bis 10 Jahren. € 5,–/3,–<br />

10.00 bis 12.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Familien-Sonntagsfrühstück siehe<br />

4.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Museum Schnütgen: Kölner<br />

Legenden und Geschichten Sternstunden.<br />

Führung für Familien mit Kindern<br />

ab 5 Jahren. Anmeldung online unter<br />

museenkoeln.de<br />

11.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: Ausgetrickst! Wie Tiere tarnen<br />

und täuschen Blätter, die plötzlich laufen,<br />

Äste, die keine sind, und bunte Farben, die<br />

tödliche Gefahr bedeuten – Familien mit<br />

Kinder von 4 bis 6 Jahren gehen auf die<br />

Suche nach diesen faszinierenden Tieren<br />

und entlarven ihre Tricks. Anmeldung<br />

erforderlich. € 6,–/4,–<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, DASA – Dortmund:<br />

Kinder-Aktion am Sonntag siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 17.00 Uhr, Straßenbahnmuseum<br />

Thielenbruch: Ausstellung An jedem<br />

zweiten Sonntag im Monat wird die über<br />

125-jährige Geschichte der Kölner Straßenbahnen<br />

präsentiert. Die Linien 3 und<br />

18 fahren hin (Endhaltestelle). Infos unter<br />

www.hsk-koeln.de. € 1,50/ab 6 J. 1,–<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Euskirchen: Dampfmodelltag Heute laufen<br />

sowohl die Original-Dampfmaschine der<br />

Tuchfabrik Müller als auch viele kleine und<br />

große Modell-Dampfmaschinen. Modellbau-<br />

Freunde aus der Region präsentieren und<br />

erläutern ihre selbstgebauten Maschinen!<br />

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Von der<br />

Kakaobohne zur Tafelschokolade siehe<br />

10.11.<strong>2018</strong><br />

12.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Das<br />

Siebengebirgsmuseum siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die kleine<br />

Schoko-Schule siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 bis 14.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Raketenworkshop siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 bis 16.00 Uhr, Deutsches Museum<br />

Bonn: TüftelTag siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

13.30 oder 14.30 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Euskirchen: Familienführung Öffentliche<br />

Führung speziell für Kinder und Familien.<br />

14.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Malerfürsten siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: Familienführung siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.00 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Alte Dombach: „Ist das möglich?“ Ein<br />

Ausstellungsscout begleitet Familien mit<br />

Kindern ab 8 Jahren in der Ausstellung.<br />

Er gibt Anleitungen zu Experimenten<br />

und Spielen und anschließend wird eine<br />

gemeinsame Quizshow moderiert. € 3,–<br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Dream-Beam Selfie-Zeitreise ins<br />

19. Jahrhundert. Museumsgäste können<br />

sich fotografisch ins 19. Jahrhundert<br />

beamen. Porträtaufnahmen mit historisch<br />

anmutenden Props vor Greenscreen<br />

werden mit professioneller Unterstützung<br />

am Computer digital bearbeitet. Kosten nur<br />

Museumseintritt!<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Krokodile aus Karton Während die<br />

Eltern an der Sonntagsführung teilnehmen,<br />

werden ihre Kinder ab 4 Jahren aktiv.<br />

€ 5,–/3,50<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Solingen: MesserGabelScherenMarkt siehe<br />

10.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 18.00 Uhr, Neanderthal Museum:<br />

Markt der Kulturen siehe 9.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 14.00 Uhr, Peter-May-Halle<br />

Erfststadt: Kinderflohmarkt der Freien<br />

Waldorfschule Erftstadt, mit Cafeteria.<br />

11.00 bis 18.00 Uhr, Bürgerzentrum<br />

Engelshof: Kunsthandwerkermarkt siehe<br />

10.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 16.00 Uhr, Finkens Garten:<br />

BienenDienst in Finkens Garten jeden 2.<br />

und 4. Sonntag im Bienenhaus mit Honigverkostung.<br />

13.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour<br />

Wilder Kermeter siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Prinzessin<br />

auf der Erbse” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „BlubberBlasen<br />

SeifenZauber” siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Eiskönigin”<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Peter Pan” Vor dem Schlafengehen lesen<br />

zwei Kinder „Peter Pan” und werden Stück<br />

für Stück in die Geschichte gezogen, bis<br />

schließlich Peter Pan, Wendy, Käpt’n Haken<br />

und die anderen auf der Bühne sind. Für<br />

Kinder ab 5 Jahren. € 7,–<br />

15.00 Uhr, Capitol Theater Kerpen: „König<br />

Daddelbart” Ein Stück für Kinder ab<br />

5 Jahren mit einem Wohnwagen, einem<br />

Zelt, einem Paddel und einem Schlauphone.<br />

Karten unter 02237 – 582 84.<br />

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Dann eben<br />

nicht doch!” Greta ist eine Abenteurerin in<br />

ihren Wünschen, aber Greta ist keine Abenteurerin<br />

in Wirklichkeit. Ein Mutmachstück<br />

für Draufgänger und Zweifler ab 4 Jahren.<br />

Vormittags nur nach Vorbestellung.<br />

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–<br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Die<br />

Schnecke und der Buckelwal” Eine winzige<br />

Schnecke möchte mehr von der Welt sehen<br />

als nur den Felsen, auf dem sie lebt. Als eines<br />

Tages ein Buckelwal vorbeikommt und<br />

ihr anbietet, mit ihm um die Welt zu reisen,<br />

muss sie nicht lange überlegen. Nach dem<br />

Bilderbuch von Julia Donaldson und Axel<br />

Scheffler für Kinder ab 4 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf<br />

den Bäumen” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Schauspiel Köln im Depot: „Der<br />

gestiefelte Kater” (>> SIEHE TAGESTIPP)<br />

16.00 Uhr, Studiobühne Siegburg: „Allerhand”<br />

Auf der Suche nach seinem Hut findet<br />

der Theaterdirektor einen Zauberstab. Plötzlich<br />

werden Gegenstände lebendig und seine<br />

Hände verwandeln sich in zwei quietschvergnügte<br />

Spaßmacher. Es wird getanzt,<br />

gelacht und wunderbar Musik gemacht. Das<br />

Krokodil Theater spielt mit 2 Händen kleine<br />

Geschichten für alle ab 4 Jahren.<br />

16.00 Uhr, theater monteure am Bürgerhaus<br />

Stollwerck: „meins wird deins”<br />

Aus unterschiedlichen Welten kommend,<br />

beleuchten die Spieler das Thema Teilen in<br />

den verschiedensten Facetten. Mit wenig<br />

Sprache, viel Klang und Bewegung machen<br />

sie deutlich, dass Teilen mehr sein kann als<br />

nur Verzicht, vielleicht sogar ein großer<br />

Gewinn. Ein musikalisches Theater-Spiel<br />

übers Teilen für Familien mit Kindern<br />

von 3 bis 8 Jahren. Heute ist PREMIERE!<br />

Reservierung erforderlich unter 0177 – 925<br />

63 18. € 9,–/7,–/Gruppen € 6,–<br />

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Der Zauberlehrling”<br />

Der Zauberlehrling ist seinem<br />

Können als Zauberer nicht mehr gewachsen.<br />

Zum Glück kommt im letzten Augenblick<br />

der Meister zurück und bereinigt<br />

die Situation in spannenden und lustigen<br />

Szenen. Für Kinder ab 4 Jahren. € 7,–<br />

12.11. MONTAG<br />

9.30 bis 12.00 Uhr, Agentur für Arbeit<br />

Köln (Berufsinformationszentrum):<br />

Zurück in den Beruf Infoveranstaltung. Fragen<br />

zum Wiedereinstieg, zur Stellensuche,<br />

zum regionalen Arbeitsmarkt, zu den<br />

Angeboten der Agentur für Arbeit und<br />

Hinweise auf weitere Beratungsmöglichkeiten<br />

in Köln. Anmeldung nicht erforderlich.<br />

Eintritt frei!<br />

14.30 bis 16.30 Uhr, Kiga St. Laurentius<br />

Porz-Ensen-Westhoven: Elterntalk Offenes<br />

Angebot für Eltern mit Kindern jeden<br />

Alters. Eintritt frei!<br />

18.30 bis 20.30 Uhr, Ev. Krankenhaus<br />

Weyertal – Zentrum für Sport und<br />

Medizin: Erste Hilfe mit Homöopathie Im<br />

Anschluss an eine kurze Einführung werden<br />

Grundbegriffe der Homöopathie erklärt<br />

und verschiedene Heilmittel gegen kleinere<br />

Infekte und Verletzungen vorgestellt.<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Physiker”<br />

Komödie von Friedrich Dürrenmatt für<br />

Jugendliche ab 12 Jahren.<br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Tribute von Burgina” siehe 7.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln:<br />

Elternzeit Jeden 2. Montag im Monat werden<br />

Eltern mit Baby zu einer Kunstpause<br />

eingeladen. Gemeinsam sehen sie sich die<br />

jeweils aktuelle Ausstellung an. Ganz in<br />

Ruhe, auch mit Zeit zum Stillen, Weinen<br />

oder Wickeln. Eine Tragehilfe ist von Vorteil,<br />

aber kein Muss. Es ist auch genügend<br />

Platz für den Kinderwagen. Anmeldung,<br />

auch kurzfristig, erwünscht. Nur Eintritt!<br />

16.00 bis 18.00 Uhr, KERAMION: Es<br />

weihnachtet sehr … Töpfer-Workshop zur<br />

Weihnachtszeit für Kinder ab 7 Jahren<br />

und Erwachsene. Anmeldung erforderlich.<br />

€ 17,–/15,–<br />

17.00 bis 18.00 Uhr, Aikido-Dojo Köln:<br />

Probestunde Heute findet eine kostenlose<br />

Probestunde Aikido für Kinder statt. Infos<br />

unter 0178 – 207 41 95.<br />

SPIELARTEN 18<br />

Auszüge des Programms findet ihr im<br />

<strong>KÄNGURU</strong> Veranstaltungskalender, das<br />

komplette Programm mit Infos zu Workshops<br />

und Projekten gibt es unter www.<br />

spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen<br />

Veranstalter vorbestellen.<br />

15.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen:<br />

„SEINS.fiction” Ein trügerisch blauer<br />

Himmel. Ein Brief mit unleserlicher Anschrift.<br />

Ein Haus, das plötzlich im Nichts<br />

verschwindet. Ein Stück für Jugendliche<br />

ab 14 Jahren von Toboso.<br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Die<br />

Schnecke und der Buckelwal” siehe<br />

11.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Dann eben<br />

nicht doch!” siehe 11.11.<strong>2018</strong>


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

47<br />

10.30 Uhr, Schauspiel Köln im Depot: „Der<br />

gestiefelte Kater” siehe 11.11.<strong>2018</strong><br />

14.11. MITTWOCH<br />

9.00 bis 10.30 Uhr, Ev. Familien- und<br />

Gemeindezentrum „Mittendrin” Deutz: Offene<br />

Sprechstunde der Ev. Beratungsstelle<br />

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.<br />

Bitte anmelden unter 0221 – 81 24 05.<br />

Keine Kosten!<br />

17.15 Uhr: Großer Martinszug durch die<br />

Bonner City vom Münsterplatz zum Alten<br />

Rathaus. Das Motto des Zuges lautet<br />

„Teilen verbindet”. Ausdrücklich ist jeder<br />

eingeladen, den Zug und die mühevoll<br />

gebastelten Laternen anzuschauen und bei<br />

der Abschlussfeier mit Martinsfeuer auf<br />

dem Marktplatz kräftig mitzusingen.<br />

13.11. DIENSTAG<br />

14.15 bis 16.30 Uhr, Kath. Bildungswerk:<br />

Elternbedürfnisse – Kinderwünsche Veranstaltungsort<br />

ist die Kita St. Engelbert und<br />

St. Bonifatius, Philipp-Wirtgen-Str. 9, 50735<br />

Köln. Infos unter 0221 – 76 61 41.<br />

16.00 bis 18.00 Uhr, De Breuyn Möbel:<br />

Einrichtungstipps für das Kinderzimmer<br />

Wie setze ich durch Tapeten und Teppiche<br />

die richtigen Akzente im Kinderzimmer?<br />

Workshop für Mütter & Väter. Anmeldung<br />

nicht erforderlich! Kostenfreies Angebot!<br />

19.00 Uhr, Ev. Kita Lebensbaumweg<br />

Heimersdorf: Wintercheck für die Hausapotheke<br />

Elterninfo. Anmeldung unter<br />

0221 – 79 94 03.<br />

11.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Taksi to<br />

Istanbul“ siehe 13.11.<strong>2018</strong><br />

18.00 bis 19.30 Uhr, Carl Duisberg Centren:<br />

High School Info-Abend Umfassende<br />

Infos zu verschiedenen Möglichkeiten an<br />

öffentlichen und privaten Schulen in den<br />

USA, Kanada, Australien, Neuseeland,<br />

Großbritannien und Irland. Außerdem<br />

werden Fragen zu den ausländischen Schulsystemen,<br />

zur Betreuung vor Ort, dem<br />

Leben in einer Gastfamilie und den Programmabläufen<br />

ausführlich beantwortet.<br />

Bitte anmelden unter 0221 – 16 26-207 oder<br />

highschool@cdc.de. Keine Kosten<br />

11.00 oder 19.00 Uhr, COMEDIA Theater:<br />

„Taksi to Istanbul“ ist ein Recherchestück<br />

für Jugendliche ab 10 Jahren über das, was<br />

uns trennt und das, was uns gemeinsam<br />

ist. Über uns und die anderen. Über das<br />

Hier und das Dort. Über das Jetzt und das<br />

Damals. Über das Erlebte und Erträumte.<br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der Besuch<br />

der alten Dame” Tragische Komödie von<br />

Friedrich Dürrenmatt für Jugendliche ab<br />

12 Jahren.<br />

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Große Meisterzeichner siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Freilichtmuseum Kommern:<br />

Winterbräuche Kutschfahrt mit dem Förster<br />

durch den Museumswald. Waldbäume in<br />

Bräuchen, Verwendung von Mondholz und<br />

Ausklang am Feuer. Anmeldung erforderlich<br />

bei kiR – kulturinfoRheinland.<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Meisterzeichner siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

19.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:<br />

Sternenhimmel live Der Sterngucker Paul<br />

Hombach nimmt die Besucher mit auf den<br />

Gang der Gestirne und erklärt die aktuellen<br />

Sternkonstellationen. Sein „portables<br />

Planetarium” garantiert einen ungestörten<br />

Blick auf den computergenerierten Himmel<br />

über Bonn an der Großleinwand des Museums.<br />

Eintritt frei!<br />

14.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid: Rangertreffpunkt<br />

Wahlerscheid siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

Tierisches im Winter Kinder von 6 bis<br />

10 Jahren erforschen, wie die Tiere den<br />

Winter überstehen und basteln Überwinterungshilfen<br />

für die Tiere. Anmeldung<br />

erforderlich! € 9,–<br />

9.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Eiskönigin”<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Die<br />

Schnecke und der Buckelwal” siehe<br />

11.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Peter Pan” siehe 11.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, theater monteure am Bürgerhaus<br />

Stollwerck: „meins wird deins” siehe<br />

11.11.18<br />

10.30 Uhr, Schauspiel Köln im Depot: „Der<br />

gestiefelte Kater” siehe 11.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 oder 16.30 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

Schokopralinen dekorieren Kleine<br />

und große Schokoladenfans ab 8 Jahren<br />

verwandeln mit den Maîtres Chocolatiers<br />

Pralinen in süße kleine Kunstwerke. Die<br />

Confiserie wird zur Schokoladenwerkstatt,<br />

in der Pralinen fantasievoll dekoriert und<br />

mit vielen Zutaten verziert werden.<br />

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 bis 17.00 Uhr, Bürgerzentrum<br />

Nippes/Altenberger Hof: Ohrenschmausen<br />

Musik zum Mitmachen für Eltern mit<br />

Kleinstkindern bei Kaffee und Kuchen.<br />

€ 5,–, Hut geht um!<br />

Markt der<br />

Chocolatiers<br />

14. – 18.11.18<br />

KÖLN · DIREKT VOR DEM<br />

SCHOKOLADENMUSEUM<br />

www.markt-der-chocolatiers.de<br />

10.00 bis 19.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

Markt der Chocolatiers Anlässlich des<br />

25-jährigen Jubiläums des Schokoladenmuseums<br />

Köln findet vom 14.–18. <strong>November</strong><br />

<strong>2018</strong> als Highlight und zum Abschluss des<br />

Jubiläumsjahres einen „Markt der Chocolatiers“<br />

direkt vor dem Schokoladenmuseum<br />

statt. Über 50 exklusive Chocolatiers<br />

und Manufakturen, auf eine schokoladige<br />

Entdeckungsreise zu gehen. Die hohe Kunst<br />

der Kakaomalerei wird zu bestaunen sein<br />

und es wird vermittelt wie Schoko-Konfekt<br />

Zuhause ganz einfach selbst herzustellen<br />

ist. Eintritt zum Markt frei! www.markt-derchocolatiers.de<br />

14.00 Uhr, Wildpark Dünnwald: … mit dem<br />

Förster unterwegs Kostenlose Führung.<br />

Treffpunkt ist die Wald-Schutzhütte direkt<br />

am Wildparkzaun, 300 m Fußweg von der<br />

Ecke Kalkweg/Mauspfad in Richtung Wildpark<br />

Dünnwald in den Wald hinein. Infos<br />

unter 0221 – 60 13 07. Anmeldung nicht<br />

erforderlich! Unbedingt pünktlich da sein!<br />

14.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald:<br />

Rangertreffpunkt Abtei Mariawald siehe<br />

7.11.<strong>2018</strong><br />

AB 01.11. AUF DVD,<br />

BLU-RAY UND DIGITAL<br />

BASAR<br />

IN DER FREIEN WALDORFSCHULE KÖLN AM<br />

12:00 BIS 18:00 UHR<br />

TAG DER<br />

OFFENEN TUR<br />

..<br />

24.11.18<br />

Originelle Geschenke, köstliche Leckereien,<br />

viele Mitmachaktionen für Kinder.<br />

Genießen Sie die adventliche Atmosphäre<br />

und lernen Sie unsere Schule kennen.<br />

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Ihnen.<br />

FWSK | Weichselring 6-8 | 50765 Köln | www.waldorfschule-koeln.de


48 TERMINE<br />

TAGESTIPP 17. 11. <strong>2018</strong><br />

18.00 Uhr, Schauspielhaus Bonn:<br />

EIN SOMMERNACHTSTRAUM<br />

Im Zauberwald ist viel los. Helena liebt Demetrius. Hermia liebt<br />

Lysander und Lysander liebt Hermia. Doch Hermias Vater will, dass<br />

seine Tochter nicht Lysander, sondern Demetrius zum Mann nimmt.<br />

So flüchten die Verliebten nachts in den Wald. Dort herrschen<br />

andere Gesetze als in der Stadt: Oberon, der Elfenkönig, und seine<br />

Frau Titania befinden sich in heftigem Eifersuchtsstreit. In dieser<br />

Fassung des Sommernachtstraum bleiben die poetische Sprache,<br />

der bekannte Plot und die bezaubernden Figuren Shakespeares<br />

weitgehend erhalten, nur die Geschichte wird aus einer kindgerechten<br />

Perspektive erzählt. Puck und die Elfen sind in dieser Version<br />

selbst wie neugierige Kinder. Komödie für Kinder ab 9 Jahren,<br />

Jugendliche und Familien, nach William Shakespeare. Heute ist<br />

PREMIERE!<br />

© Theater Bonn<br />

KINDER<br />

GEBURTSTAG<br />

FEIERN!<br />

Ideen und Anregungen unter:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

10.00 bis 19.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

Markt der Chocolatiers siehe 14.11.<strong>2018</strong><br />

9.30 oder 11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:<br />

„Pustekuchen” siehe 14.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Rico,<br />

Oskar und die Tieferschatten” siehe<br />

14.11.<strong>2018</strong><br />

9.00 bis 18.00 Uhr, KoelnMesse: Modellbahn<br />

& Co. Auf der Internationalen<br />

Modellbahn Ausstellung findet bis 18.<br />

<strong>November</strong> ein reichhaltiges Angebot für<br />

die gesamte Familie statt. Zusätzlich bietet<br />

die Erlebnismesse das legendäre Kölner<br />

Echtdampf-Treffen und Lego-Fanwelt und<br />

dem Lego-Kidsfest, auf dem Besucher nicht<br />

nur sehen und bestaunen, was Profis aus<br />

Legosteinen bauen, sondern wo sie auch<br />

selbst mit ihren Kindern in die Welt der<br />

Lego-Steine eintauchen können.<br />

9.30 bis 12.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt<br />

Bonn: Café Meilenstein siehe 8.11.<strong>2018</strong><br />

16.11. FREITAG<br />

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

18.00 Uhr, Kölner Jugendpark: Rhein<br />

Akustik Klein aber fein geht es zu bei dem<br />

Akustikkonzert im Jugendpark-Café. Hier<br />

können sich die Bands aus dem Jugendpark<br />

und aus dem Kölner Raum mit einem<br />

kleinen Set auf der Bühne präsentieren.<br />

Eintritt frei!<br />

18.00 Uhr, Oper Bonn: „Hänsel und<br />

Gretel” Mit Vorliebe lockt die Hexe Kinder<br />

in ihr Hexenhaus, das ganz und gar aus<br />

Zuckerwerk besteht, um sie dann in ihrem<br />

riesigen Ofen zu Lebkuchen zu backen.<br />

Auch die Geschwister Hänsel und Gretel,<br />

die sich im Wald verirrt haben, geraten in<br />

ihre Fänge. Märchenspiel nach Engelbert<br />

Humperdinck.<br />

10.00 bis 19.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

Markt der Chocolatiers siehe 14.11.<strong>2018</strong><br />

19.30 bis 22.00 Uhr, Horionschule<br />

Sinnersdorf: Second-Hand-Basar mit<br />

Cafeteria.<br />

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr: Rangertour<br />

Erkensruhr siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-Gymnasium):<br />

Sternenparks in Deutschland<br />

Betreutes Beobachten. Vortrag und Beobachtung<br />

im Observatorium für Menschen<br />

ab 10 Jahren.<br />

17.00 bis 19.00 Uhr, Quartiersmanagement<br />

Lannesdorf/Obermehlem: Kreativ-Bastel-<br />

Treff Monatlicher Kreativ-Bastel-Treff für<br />

Bastelfreunde<br />

9.00 oder 11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:<br />

„Pustekuchen” Der Raum ist geschmückt,<br />

alles ist bereit: heute ist Geburtstag! Herr<br />

Siggi kommt zu Besuch und bringt für<br />

Frau Anna Geschenke und Kuchen mit:<br />

einen Schokoladenkuchen mit kleinen<br />

Windrädern darauf. Bevor der Kuchen<br />

endlich gegessen werden kann, gibt es viel<br />

zu entdecken. Theater mit Geburtstag und<br />

Musik für Kindergartenkinder mit wenig<br />

Text, viel Musik und viel Bewegung. Das<br />

Wolkenstein Theater spielt für Kinder von 2<br />

bis 6 Jahren. € 7,–/Gruppen 3,50<br />

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater Bonn:<br />

„Rico, Oskar und die Tieferschatten” Rico<br />

und Oskar sind zwei Berliner Jungs, die<br />

unterschiedlicher kaum sein könnten. Rico<br />

bezeichnet sich selbst als tiefbegabt, weil<br />

er in ein Förderzentrum geht und manchmal<br />

zum Denken etwas länger braucht als<br />

andere. Aufführung für Kinder ab 8 Jahren.<br />

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf<br />

den Bäumen” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, theater monteure am Bürgerhaus<br />

Stollwerck: „meins wird deins” siehe<br />

11.11.18<br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Heimat<br />

A.T.” Azmi ist angekommen. Das hatte<br />

er zumindest gehofft, nach einer langen<br />

einsamen Flucht, die ihn nicht nur über<br />

Landesgrenzen, sondern immer wieder<br />

auch weit über seine eigenen Grenzen<br />

hinaus getrieben hat. In Azmis Klasse ist<br />

Enno. Und Enno beschützt seine Heimat<br />

vor solchen wie Azmi. Enno beschützt<br />

seine Heimat vor dem Fremden. Ein Solo<br />

für heimatverbundene Menschen für Menschen<br />

ab 10 Jahren. Vormittags nur nach<br />

Vorbestellung. € 8,–/6,–/Gruppen € 5,–<br />

AN ERSTER<br />

STELLE WERBEN<br />

Premiumadressen buchen:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche<br />

Entlein” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

15.11. DONNERSTAG<br />

19.30 bis 21.45 Uhr, FamilienForum Agnesviertel:<br />

Überleben als Eltern Kleine Auszeit<br />

zum aktiven Nachdenken über die eigene<br />

Situation. Anmeldung erforderlich. € 8,–<br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Faust” Die<br />

Protagonisten des meistzitierten deutschen<br />

Klassikers werden zu musikalischen Widersachern<br />

im Ringen um Macht, Erkenntnis<br />

und Glück.<br />

19.30 Uhr, Café Midsommar Klettenberg:<br />

„111 Orte für Kinder in Köln, die man<br />

gesehen haben muss” Naturschauplatz<br />

Köln – Stadtentdecker unter sich. Ein<br />

bunter Abend voller Ausflugstipps und<br />

Anekdötchen mit Christina Bacher, Autorin<br />

des Buches „111 Orte für Kinder in Köln,<br />

die man gesehen haben muss“ und dem<br />

Geologe Sven von Loga. Allen Unkenrufen<br />

zum Trotz gibt es in Köln nicht nur Gold im<br />

Rhein oder Halbedelsteine am Strand, sondern<br />

auch eine Windhundrennbahn oder leckeren<br />

selbst geimkerten Bienenhonig. Für<br />

junge und betagte Stadtentdecker! Tickets<br />

online unter uncites.ticket.io. € 10,–<br />

15.00 oder 16.30 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

Schokopralinen dekorieren siehe<br />

14.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 bis 18.00 Uhr, KERAMION: Weihnachts-<br />

und Adventstöpfern Töpfer-<br />

Workshop zur Weihnachtszeit für Kinder<br />

ab 7 Jahren und Erwachsene. Anmeldung<br />

erforderlich. € 17,–/15,–<br />

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium: Taschenlampenführung<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

17.30 bis 19.30 Uhr, Familienbildungswerk<br />

Treffpunkt Porz: Engelswerkstatt<br />

Workshop für Kinder von 11 bis 14 Jahren.<br />

Veranstaltungsort im Pfarrzentrum Kita<br />

St. Hubertus, Olpenerstr. 946, 51109 Köln-<br />

Brück. Anmeldung erforderlich unter 0221<br />

– 492 84 65. Kostenfrei!<br />

20.00 Uhr, BRONX ROCK Kletterhalle:<br />

Reel Rock 13 Die weltbesten Kletterfilme in<br />

Full-HD. € 13,–<br />

Bundesweiter Vorlesetag Der Bundesweite<br />

Vorlesetag, eine Initiative der Wochenzeitung<br />

DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der<br />

Deutsche Bahn Stiftung. Er findet heute<br />

bereits zum 15. Mal statt. Erstmalig steht<br />

er unter einem Motto, das in diesem Jahr<br />

„Natur und Umwelt“ lautet. Auf www.<br />

vorlesetag.de gibt es eine Übersicht über<br />

alle angemeldeten Lesungen.<br />

16.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Bundesweiter Vorlesetag Tobi Krell, der<br />

KiKA-Held vieler Kinder, kommt, um jungen<br />

Leseratten vorzulesen. Als „Checker Tobi“<br />

geht er spannenden Fragen auf den Grund<br />

und entdeckt mit Spaß neues Wissen fur<br />

Kinder. Als Lesepate iest er aus dem Buch<br />

„Tobi und die rosa Teufel“ von Jo Pestum<br />

vor. Nur Eintritt!<br />

15.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Schokopralinen<br />

dekorieren siehe 14.11.<strong>2018</strong><br />

17.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Schokotafelkurs<br />

Heute dürfen Schokoladenfans<br />

ab 8 Jahren gemeinsam mit dem Maître<br />

Chocolatier zwei Schokoladentafeln ganz<br />

nach ihrem Geschmackfertigen. Die fertige<br />

Leckereien dürfen sie dann mit nach<br />

Hause nehmen. Buchung online über www.<br />

schokoladenmuseum.de. € 25,–<br />

17.00 bis 22.00 Uhr, Freilichtmuseum<br />

Kommern: Kommern leuchtet! Abendliche<br />

Atmosphäre im Museum mit historischen<br />

Lichtquellen in den Bauernhäusern.<br />

10.00 oder 18.30 Uhr, Junges Theater<br />

Bonn: „Die unendliche Geschichte”<br />

Bastian Balthasar Bux wird ständig von<br />

seinen Klassenkameraden geärgert und<br />

flüchtet daher oft und gerne in die Welt<br />

der Bücher. Als er sich eines Tages auf dem<br />

Schulweg vor seinen Peinigern verstecken<br />

muss, landet er durch Zufall in einem alten<br />

Antiquariat. Die wunderbare Geschichte<br />

von Michael Ende erzählt auf der Bühne für<br />

Kinder ab 7 Jahren.<br />

10.00 oder 19.00 Uhr, KKT Kölner Künstler<br />

Theater: „Maigers Wirsing” siehe 15.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „In jedem<br />

Ding steckt ein Schmetterling” Frau Lachnit<br />

wacht auf und hat furchtbar schlechte<br />

Laune. Für Frau Lachnit ist das nahezu eine<br />

Katastrophe, denn sie ist Clown. Ein clowneskes<br />

Solostück fast ohne Sprache und<br />

mit viel Phantasie für Kinder und andere<br />

Menschen ab 3 Jahren. Vormittags nur<br />

nach Vorbestellung. € 8,–/6,–/Gruppen € 5,–<br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche<br />

Entlein” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

9.00 bis 14.00 Uhr, Kölnmesse Halle 4.1,<br />

Eingang West: Berufe Live Rheinland<br />

Die Messe für Ausbildung, Studium und<br />

Beruf in Köln. Unternehmen, Hochschulen<br />

und Bildungsanbiete informieren über die<br />

Möglichkeiten nach dem Schulabschluss.<br />

Eintritt frei! www.einstieg.com<br />

9.00 bis 18.00 Uhr, KoelnMesse: Modellbahn<br />

& Co. siehe 15.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 bis 17.30 Uhr, Zentralbibliothek<br />

Köln: Vulkane hautnah Mit Google<br />

Expeditions begeben sich Kinder von 7<br />

bis 10 Jahren auf eine Reise zu Vulkanen.<br />

Nach dem virtuellen Ausflug basteln sie<br />

sich eigenen Vulkan und lassen ihn sogar<br />

ausbrechen! Anmeldung nicht erforderlich.<br />

Eintritt frei!<br />

17.11. SAMSTAG<br />

13.30 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln<br />

von unten für Pänz siehe 3.11.<strong>2018</strong>


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

49<br />

10.30 bis 12.45 Uhr, FiB e.V. Brück:<br />

Trageworkshop Tragehilfen für Neugeborene.<br />

Veranstaltungsort ist kugelrund,<br />

Köln-Brück. Bitte anmelden unter 0221 – 97<br />

77 46 90.<br />

17.11.<strong>2018</strong><br />

10 bis 16 Uhr<br />

Bürgerhaus Stollwerck<br />

www.aufindiewelt.de<br />

10.00 bis 16.00 Uhr, Bürgerhaus<br />

Stollwerck: Auf in die Welt Die Messe für<br />

Schüleraustausch, High School, Gap Year,<br />

Sprachreisen, Freiwilligendienste, Au Pair,<br />

Praktika, Work and Travel und Internationales<br />

Studium. Eintritt frei!<br />

10.00 bis 16.00 Uhr, Schulzentrum Hardtberg:<br />

JUBi – Die Jugendbildungsmesse<br />

Beratung zu Themen wie Schüleraustausch,<br />

High School-Aufenthalte, Gastfamilie werden,<br />

Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel,<br />

Freiwilligendienste sowie Praktika im Ausland.<br />

Eintritt frei! www.weltweiser.de<br />

19.00 bis 22.00 Uhr, Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad: EisParty jeden Samstag<br />

mit coolen DJ-Sounds. € 11,–/7,50<br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ<br />

findet in der Zeit vom 17. bis 25.<br />

<strong>November</strong> statt. Auf dem Programm<br />

stehen spannende und unterhaltsame<br />

Premierenfilme sowie ein interessantes<br />

Panorama-Programm. Darüber hinaus gibt<br />

es ein breites Repertoireprogramm. Zahlreiche<br />

Mitmachaktionen und Workshops<br />

ergänzen das Angebot. Das komplette<br />

Cinepänz-Programm gibt es in dieser<br />

Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong> und unter www.<br />

cinepaenz.de.<br />

15.00 Uhr, Odeon: Eröffnungsfest „Kidnapping”<br />

Der Eröffnungsfilm erzählt alles,<br />

was ihr schon immer über Entführungen<br />

wissen wolltet, empf. ab 7 Jahren. Heute<br />

zur Eröffnung können sich Kinder an zahlreichen<br />

Spieltischen nach der Vorführung<br />

mit dem Film beschäftigen.<br />

17.00 Uhr, DOMFORUM: „Leon und die magischen<br />

Worte” Leons geliebte Großtante<br />

ist gestorben. Der 7jährige Junge erbt von<br />

ihr eine Bibliothek. Noch ahnt er nicht,<br />

dass seine Märchenhelden in den Büchern<br />

wohnen und nun seine Hilfe benötigen.<br />

Zeichentrickfilm für Kinder ab 5 Jahren.<br />

Kostenlose Einlasskarten sind eine Stunde<br />

vor Vorstellungsbeginn im Foyer erhältlich.<br />

Eintritt frei!<br />

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Schokotafelkurs<br />

Heute dürfen Schokoladenfans<br />

ab 8 Jahren gemeinsam mit dem Maître<br />

Chocolatier zwei Schokoladentafeln ganz<br />

nach ihrem Geschmackfertigen. Die fertige<br />

Leckereien dürfen sie dann mit nach<br />

Hause nehmen. Buchung online über www.<br />

schokoladenmuseum.de. € 25,–<br />

12.30 oder 16.30 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Spaß macht schlau! siehe<br />

3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum für Angewandte<br />

Kunst: Leuchtende Stadt Museum-<br />

KinderZeit: Malen und Basteln für Kinder<br />

ab 6 Jahren. Anmeldung online unter<br />

museenkoeln.de. € 9,– plus Material € 2,–<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-<br />

Museum: Geheime Codes aus Stoff Die<br />

jungen Entdecker: Batiken auf Papier für<br />

Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung online<br />

unter museenkoeln.de<br />

18.30 oder 20.00 Uhr, Museum Koenig:<br />

Nachts im Museum siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 12.30 Uhr, Opern Bonn, Foyer:<br />

Familienchor In der Oper muss man nicht<br />

nur zuhören, man darf auch selber singen:<br />

Kinder ab 5 Jahren können gemeinsam<br />

mit ihren Eltern und Großeltern unter der<br />

Leitung der Kinder- und Jugendchorleiterin<br />

Ekaterina Klewitz neue Lieder einstudieren.<br />

€ 8,–/Kinder frei!<br />

13.00 oder 16.00 Uhr, WDR-Funkhaus: Das<br />

Konzert mit dem Elefanten In diesem Konzert<br />

liegt Magie in der Luft! Zusammen mit<br />

Anke Engelke und André Gatzke geht es für<br />

den blauen Elefanten und seinen Freund<br />

Hase in die fantastische Welt der Feen und<br />

Zauberer. Ein Konzert für Familien mit Kindern<br />

von 3 bis 7 Jahren zum Zuhören und<br />

Mitmachen mit dem Elefanten, dem Hasen,<br />

Anke Engelke, André Gatzke und dem WDR<br />

Funkhausorchester. € 11,–/6,– jeweils plus<br />

Gebühren<br />

15.00 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Neptunplatz,<br />

Venloer Straße: Gebraucht-Fahrradmarkt<br />

Veranstalter ist die Mountainbikegruppe<br />

Köln-Bonn. Infos unter www.fahrradmarktkoeln.de<br />

9.00 bis 12.00 Uhr, Horionschule Sinnersdorf:<br />

Second-Hand-Basar mit Cafeteria.<br />

10.00 bis 12.30 Uhr, Gemeindesaal Christ-<br />

König Longerich: Spielzeugbörse Spielzeug,<br />

Kinderwagen, Autositze, Kinderräder<br />

und Roller. Keine Kleidung!<br />

10.00 bis 19.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

Markt der Chocolatiers siehe 14.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 14.00 Uhr, Kita Sommersprossen<br />

Rodenkirchen: Kinderflohmarkt mit<br />

Cafeteria und Kinderschminken.<br />

12.30 bis 15.00 Uhr, Kopernikus Realschule<br />

Hennef: Basar rund ums Kind der AWO<br />

Hennef.<br />

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Rurberg: Rangertour<br />

Rurberg siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Besucherzentrum im Forum Vogelsang<br />

IP: Klimawandel im Nationalpark-<br />

Zentrum siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

Upcycling Adventswerkstatt für Kinder von<br />

3 bis 5 Jahren. Anmeldung erforderlich!<br />

€ 9,–<br />

10.00 bis 17.00 Uhr, : Bogenbauen und<br />

schießen Jugendliche ab 10 Jahren und<br />

Erwachsene bauen einen Bogen und lernen<br />

damit umzugehen. Anmeldung erforderlich<br />

unter www.bogenschiessen-koeln.com.<br />

15.00 bis 18.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und<br />

Artistikzentrum Köln: Schleuderbrett<br />

Zirkus-Workshop für Kinder von 10 bis<br />

16 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 18,–<br />

16.00 bis 18.00 Uhr, Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad: FamilienEisParty mit<br />

cooler Musik. Nur Eintritt!<br />

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Antje und<br />

ihre Kuh” Als Antje aus ihrer Heimat<br />

Holland wegzog, musste sie sich von ihrer<br />

Kuh Truus verabschieden. So ging eine<br />

langjährige Freundschaft zu Ende. Eines<br />

Tages jedoch begegnet Antje ihrer Kuh auf<br />

einmal in Köln. Krabbeltheater für Kinder<br />

ab 2 Jahren. € 7,–<br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Löwe sein<br />

ist wunderbar!” Im Zirkus ist klar, wer das<br />

Sagen hat: Der Dompteur mit seiner Peitsche<br />

befiehlt dem Löwen was zu tun ist. Ein<br />

Zirkus-Musical für Kinder ab 4 Jahren. € 7,–<br />

13.00 Uhr, Studiobühne Siegburg:<br />

„Schneewittchen und die sieben Zwerge”<br />

siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Metropol Theater: „Baba Jaga<br />

und die kleine Hexe Walburga” Die große<br />

Hexe Baba Jaga ist im ganzen Land bekannt.<br />

Alle Menschen fürchten sie und und<br />

ihre große, böse Zauberkraft. Die kleine<br />

Hexe Walburga soll nun bei Baba Jaga<br />

lernen, wie man eine richtige Hexe wird.<br />

Ein Kinderstück für Kinder ab 6 Jahren, frei<br />

dem nach russischen Volksmärchen.<br />

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Frühstück<br />

mit Wolf” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen:<br />

„Kuckuck, Krake, Kakerlake” Eine tierische<br />

Schau nach dem etwas anderen Tierbuch<br />

von Bibi Dumon Tak vom Theater Kirschkern<br />

& Compes für Kinder ab 6 Jahren.<br />

€ 10,–/5,–/Familien € 20,–<br />

15.00 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Der<br />

kleine Bär backt einen Kuchen” siehe<br />

10.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft: „Die<br />

Sendung mit der Nudel” Frau Bandnudel<br />

kocht wie jeden Tag unter der Anleitung<br />

ihres heißgeliebten Fernsehkochs, Noah<br />

Nudelholz. Doch heute ist alles anders,<br />

Publikum ist da und ihr Fernsehkoch macht<br />

allerlei Kinder-Quatsch. Wird die Nudel<br />

trotzdem gelingen? Eine lustige Live-<br />

Kochshow mit selbst gemachten Nudeln,<br />

Spaghetti Rap und Mitmachtheater.Karten<br />

nur online über www.die-wohngemeinschaft.net.<br />

€ 7,–<br />

15.00 oder 18.30 Uhr, Junges Theater<br />

Bonn: „Die unendliche Geschichte” siehe<br />

16.11.<strong>2018</strong><br />

15.30 Uhr, Volksbühne am Rudolfplatz:<br />

„Fridolino in Köln” Der kleine Esel Fridolino<br />

landet durch Zufall am Kölner Hauptbahnhof.<br />

Er ist fremd und niemand versteht<br />

seine Sprache. Bssst, … die Rettung naht.<br />

Eine Geschichte von Fremdsein und<br />

Freundschaft, Sehnsucht und Heimat. Eine<br />

musikalische Entdeckungsreise für Kinder<br />

ab 5 Jahren und alle, die Köln lieben.<br />

16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die<br />

chinesische Nachtigall” Der Kaiser von<br />

China besitzt alles, was er sich wünscht. Da<br />

hört er von einem kleinen, unscheinbaren<br />

Vogel, der wunderschön singen kann.<br />

Musikmärchen gespielt mit Großfiguren<br />

für Kinder ab 5 Jahren. Vormittags nur mit<br />

Voranmeldung. Tageskasse € 11,–/9,–<br />

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Oh, wie<br />

schön ist Panama” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Casamax Theater: „In jedem<br />

Ding steckt ein Schmetterling” siehe<br />

16.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, COMEDIA Theater: Drei Haselnüsse<br />

fur Aschenbrödel” Aschenbrödel<br />

leidet nach dem Tod ihres Vaters unter<br />

ihrer neuen Familie. Arbeiten, Öfen kehren,<br />

keine Zeit raus zu gehen, zu reiten, zu jagen.<br />

Eines Tages lädt der Hof zum Ball, der<br />

Prinz soll vermählt werden. Während die<br />

Schwester ein neues Kleid bekommt, muss<br />

Aschenbrödel Erbsen von Linsen trennen:<br />

Es scheint aussichtslos. Doch dann fallen<br />

drei Zauber-Haselnusse geradezu vom Himmel,<br />

mit deren Hilfe es ihr gelingt, nicht nur<br />

den Respekt und die Liebe eines Prinzen,<br />

sondern auch ihre Freiheit zu erobern. Das<br />

Familienstück zu Weihnachten für Kinder<br />

ab 6 Jahren. Heute ist PREMIERE! € 6,–/7,–/<br />

Gruppen € 5,–<br />

16.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Maigers Wirsing” siehe 15.11.<strong>2018</strong><br />

18.00 Uhr, : Schauspielhaus Bonn „Ein<br />

Sommernachtstraum” (>> SIEHE TAGES-<br />

TIPP)<br />

9.00 bis 16.00 Uhr, Kölnmesse Halle 4.1,<br />

Eingang West: Berufe Live Rheinland<br />

siehe 16.11.<strong>2018</strong><br />

9.00 bis 18.00 Uhr, KoelnMesse: Modellbahn<br />

& Co. siehe 15.11.<strong>2018</strong><br />

Freie Schule Köln<br />

Tag der offenen Tür<br />

Sa. 17.11, 9.30 bis 13.30 Uhr<br />

Infoveranstaltung für die neue<br />

Klasse 5: von 10 bis 11 Uhr<br />

www.freie-schule-koeln.de<br />

9.30 bis 13.30 Uhr, Freie Schule Köln:<br />

Tag der offenen Tür Heute könnt ihr die<br />

Schule, die Lehrer und den Unterricht<br />

kennenlernen. Von 10 bis 11 Uhr findet eine<br />

Infoveranstaltung für die neue Klasse 5<br />

statt! Eintritt frei!<br />

10.00 bis 13.00 Uhr, Familienbildungswerk<br />

Treffpunkt Porz: Auf dem Boden und in<br />

der Luft Workshop für Väter mit Kindern<br />

ab 3 Jahren. Veranstaltungsort im Familienzentrum<br />

Hunoldstr. 7, 51147 Köln-Porz.<br />

Anmeldung erforderlich unter 02203 – 619<br />

76. Kostenfrei!<br />

10.00 bis 14.00 Uhr, Ernst-Flatow-Haus:<br />

Eltern-Kind-Plätzchenbäckerei Anmeldungen<br />

unter 0221 – 55 72 06. Veranstalter ist<br />

das Ev. Familienzentrum Ehrenfeld.<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, Mayersche Buchhandlung<br />

am Neumarkt: Mitspielaktion Lernt<br />

die neuesten Spielehits kennen. Eintritt frei!<br />

14.30 bis 17.30 Uhr, Familienbildungswerk<br />

Treffpunkt Porz: Auf dem Boden<br />

und in der Luft Workshop für Väter mit<br />

Kindern ab 3 Jahren. Veranstaltungsort im<br />

Familienzentrum Dorotheenstr. 61, 51147<br />

Köln-Porz. Anmeldung erforderlich unter<br />

02203 – 254 05. Kostenfrei!<br />

15.00 Uhr, mehrSprache e.V.: Facciamo i<br />

biscottini Plätzchenbacken auf Italienisch<br />

für Kinder von 5 bis 12 Jahre.<br />

15.00 Uhr, Freie Ev. Gemeinde Lindenthal:<br />

Action-Samstag – Wilder Westen Kinder<br />

von 7 bis 12 Jahren kommen mit auf eine<br />

Reise in den Wilden Westen und erleben<br />

ein Abenteuer mit Cowboys und Indianern.<br />

Wer mag, kann gerne in der Gemeinde<br />

mit übernachten. Anmeldung erforderlich<br />

unter www.actionsamstag.de<br />

15.00 bis 16.30 Uhr, Familienbildungswerk<br />

Treffpunkt Porz: Trommeln für Kinder<br />

und Eltern Kostenlose Einführung in das<br />

afrikanische Trommeln. Veranstaltungsort<br />

im Familienzentrum Kita St. Hubertus,<br />

Olpenerstr. 948, 51109 Köln-Brück. Anmeldung<br />

erforderlich unter 0221 – 690 86 95.<br />

Kostenfrei!<br />

15.00 bis 16.30 Uhr, Familienbildungswerk<br />

Treffpunkt Porz: Es war einmal Rapunzel<br />

Ein musikalisches Mitmachmärchenspiel<br />

für Kinder ab 3 Jahren und ihre Eltern .<br />

Veranstaltungsort im Familienzentrum Kita<br />

Himmelsstürmer, Helmholzstr. 11, Köln-Porz.<br />

Anmeldung erforderlich unter 0221 – 99 56<br />

42 51. Kostenfrei!<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Familienforum Köln<br />

Deutz-Mülheim: Vätercafé Schäl Sick<br />

siehe 3.11.<strong>2018</strong>


50 TERMINE<br />

TAGESTIPP 18. 11. <strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn und 15.30 Uhr, Max Ernst<br />

Museum Brühl:<br />

KUCKUCK, KRAKE, KAKERLAKE<br />

Die berühmten Verwandlungskünstler Professor Kakerlak und<br />

Mademoiselle Kuckuck führen dort mit Leib und Seele, Mimik und<br />

Gestik, Kling und Klang und ihrer phantastischen Bilderorgel die<br />

merkwürdigsten Lebewesen der Welt vor: gefährliche, prächtige,<br />

eklige, niedliche, aussterbende und viele mehr. Das Theater Kirschkern<br />

& Compes zeigt ein Kinderheater für Kinder ab 6 Jahren.<br />

Karten an der Museumskasse. € 8,–/5,–<br />

15.00 bis 17.30 Uhr, Malatelier Himmelblau:<br />

Frida Kahlo und ihre Tiere Künstler-<br />

Workshop für Kinder von 6 bis 10 Jahren.<br />

Anmeldung erforderlich. € 25,–<br />

18.00 bis 23.00 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium:<br />

Lange Nacht im Aquarium Mit Sonderfütterungen,<br />

Infoständen und hautnahen<br />

Begegnungen mit Kriech- und Krabbeltieren!<br />

Karten im Vorverkauf bei KölnTicket<br />

und am Zoo € 10,–/6,–, Restkarten an der<br />

Abendkasse € 12,–/8,–<br />

18.11. SONNTAG<br />

14.30 Uhr, DOMFORUM: Von Dombaumeistern,<br />

Zirkeln und Wölfen Domführung für<br />

Pänz. € 8,–/6,–/Familien € 16,–<br />

11.00 bis 13.00 Uhr, Pfarrsaal St. Nikolaus<br />

Sülz: Sonntagsbrunch für Alleinerziehende<br />

mit Kinderbetreuung. Anmeldung erforderlich<br />

unter 0171 – 881 27 81. € 2,– ab 2 J.<br />

12.00 bis 18.00 Uhr, Balloni: DIY Design-<br />

Markt Köln Die Messe für kreative und individuelle<br />

Produkte kommt wieder nach Köln.<br />

Zahlreiche Künstler und Jungdesigner aus<br />

ganz Deutschland bieten handgefertigte Unikate,<br />

individuelle Kleidung, Accessoires und<br />

vieles mehr an. € 4,–/3,–/bis 14 Jahre frei<br />

16.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Griff,<br />

der Unsichtbare” Griff wird auf der Arbeit<br />

schikaniert. Nachts jedoch verwandelt<br />

sich Griff in einen Superhelden. Es ist die<br />

skurrile Geschichte von zwei Außenseitern,<br />

die letztendlich nicht die Welt, aber sich<br />

selber retten und anderen Mut machen<br />

können. € 9,–/6,50<br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ findet<br />

in der Zeit vom 17. bis 25. <strong>November</strong><br />

statt. Das komplette Cinepänz-Programm<br />

gibt es in dieser Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><br />

und unter www.cinepaenz.de.<br />

11.00 Uhr, Odeon: „Wunderkiste” – Kurzes<br />

für Kurze Auch in diesem Jahr präsentiert<br />

CINEPÄNZ gemeinsam mit dem Kurzfilmfestival<br />

Köln ein Kurzfilmprogramm für die<br />

© Theater Kirschkern & Compes<br />

Kleinsten unserer Zuschauer. Dazu gibt es<br />

ein buntes, moderiertes Rahmenprogramm.<br />

12.30 Uhr, Odeon: Stimmt das? –<br />

Kurzfilmprogramm CINEPÄNZ und das<br />

Kurzfilmfestival Köln präsentieren ein<br />

Kurzfilmprogramm für Kinder ab 8 Jahren<br />

mit aktuellen Animationen, Spielfilmen<br />

und Dokumentationen.<br />

13.00 Uhr, Lichtspiele Kalk: „Es war<br />

einmal …” Roald Dahl stellt bekannte<br />

Märchen neu zusammen zu einem großen<br />

Spaß voller überraschender Wendungen,<br />

empf. ab 6 Jahren.<br />

13.30 Uhr, Odeon: „Die unglaubliche<br />

Geschichte von der Riesenbirne” Fantastischer<br />

Animationsfilm nach dem Buch von<br />

Jakob Martin Strid, empf. ab 7 Jahren.<br />

14.00 Uhr, Cinenova: „Die kleine Hexe”<br />

Charmante Verfilmung der Literaturvorlage<br />

von Otfried Preußler, empf. ab 8 Jahren.<br />

14.15 Uhr, Odeon: „Supa Modo” Berührendes<br />

Drama über die Kraft der Fantasie und<br />

einen ungewöhnlichen Weg des Abschiednehmens,<br />

empf. ab 10 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Cinenova: „Fridas Sommer”<br />

Zeit der Trauer, Zeit der Heilung, empf. ab<br />

10 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Lichtspiele Kalk: „Jim Knopf<br />

und Lukas der Lokomotivführer” Spannende<br />

Verfilmung des Klassikers von<br />

Michael Ende, empf. ab 8 Jahren.<br />

10.00 bis 12.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Familien-Sonntagsfrühstück siehe<br />

4.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 18.00 Uhr, DASA – Dortmund: 25<br />

Jahre DASA – Die große Geburtstagsparty<br />

Im Tower das Dortmunder Fluggeschehen<br />

dirigieren, mit den DASA-Technikern<br />

werken, aus den DASA-Bannern tolle<br />

Taschen und Wimpel basteln, Steindruck<br />

ausprobieren oder eine Umdrehung im<br />

„Space Curl“ wagen – bei der Feier ist alles<br />

möglich. Eintritt frei!<br />

TREFFER!<br />

Termine und Kurse unter:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

THEMENTAG LATEINAMERIKA<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-<br />

Museum: Thementag Lateinamerika Mit<br />

einem abwechslungsreichen Familienprogramm<br />

und Markt- und Infoständen wird<br />

präsentiert, wie vielfältig Lateinamerika<br />

ist. Kinder können mexikanische Totentags-<br />

Motive auf Stoff malen, Märchenlesungen<br />

lauschen und Süßes beim Piñata-Spiel<br />

naschen. Der mexikanische Totenaltar der<br />

Künstlerinnen Rosaana Velasco und Liliana<br />

Cobos wird heute zum letzten Mal zu<br />

sehen sein. Tickets für Live-Vorträge über<br />

grenzgang.de. € 10,–/Kinder frei!<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, Zoologisches<br />

Forschungsmuseum Koenig: Gesellschaftsspieletag<br />

Die Museumspädagogen<br />

beantworten Fragen zur Ausstellung,<br />

während die Erklär-Bären der „Wilden<br />

Zockerei“ Spiele vorstellen, die ihr<br />

vielleicht noch nicht kennt. Diese können<br />

gleich ausprobiert und gespielt werden.<br />

Die Erklär-Bären helfen mit Spielaufbau<br />

und Regeln.<br />

11.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: Amphibien: zu Land und zu<br />

Wasser Themenführung für Familien. Nur<br />

Eintritt!<br />

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 17.00 Uhr, DASA – Dortmund:<br />

Kinder-Aktion am Sonntag siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

11.30 oder 13.30 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Euskirchen: Mit Wolli durch die Tuchfabrik<br />

Handpuppenführung für Kinder ab<br />

5 Jahren. Anmeldung bei kiR – kulturinfo<br />

Rheinland. € 8,–/4,–<br />

12.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Das<br />

Siebengebirgsmuseum siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 bis 14.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Raketenworkshop siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 bis 16.00 Uhr, Deutsches Museum<br />

Bonn: TüftelTag siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte<br />

Dombach: Familienführung durch die<br />

Papiermühle. Papier – vom Handwerk<br />

zum Massenprodukt. Bitte keine Gruppen.<br />

€ 4,50/Kinder frei!<br />

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus:<br />

Kinderführung siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Malerfürsten siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: Familienführung siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 17.00 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Ratingen: Nadelfilzen Advent- und Weihnachtsschmuck<br />

Familien-Workshop für ein<br />

Elternteil mit einem Kind ab 8 Jahren am<br />

Sonntagnachmittag. Anmeldung erforderlich<br />

bei kiR – kulturinfo Rheinland. € 15,–<br />

14.30 bis 15.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Alligatoren allüberall Kinder ab<br />

4 Jahren entdecken mit ihren Eltern die<br />

Ausstellung „Ruth Marten – Dream Lover“.<br />

Nur Eintritt!<br />

©Jutta Ulmer und Michael Wolfsteiner<br />

15.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: Am<br />

Sonntag … Familienführung mit Kindern<br />

ab 5 Jahren. Treffpunkt Museumskasse.<br />

Nur Eintritt!<br />

15.00 Uhr, Kölnisches Stadtmuseum:<br />

Köln 68! Familienführung durch „KÖLN<br />

68! Protest. Pop. Provokation“. Treffpunkt<br />

Kasse des Museums. Ohne Anmeldung und<br />

kostenfrei!<br />

15.00 Uhr, Bilderbuchmuseum Burg<br />

Wissem: Toll, das Heft! Familienführung<br />

zum Abschluss der Ausstellung „Rotraut<br />

Susanne Berner: Die Tollen Hefte“. Kosten<br />

nur Eintritt!<br />

15.00 bis 16.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Ernst Ludwig Kirchner.<br />

Erträumte Reisen Führung für Kinder<br />

von 6 bis 10 Jahren durch die Ausstellung<br />

immer sonn- und feiertags. Nur Eintritt!<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Kleine Prinzen<br />

und Prinzessinnen Kostüme gestalten<br />

& Fotografie. Ausstellungsrundgang mit<br />

anschließendem künstlerisch-praktischen<br />

Arbeiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren im<br />

Rahmen der Ausstellung „Malerfürsten”.<br />

Anmeldung erforderlich. € 8,–<br />

16.30 bis 18.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Gruselige und lustige Tiere<br />

Während die Eltern an der Sonntagsführung<br />

teilnehmen, werden ihre Kinder ab<br />

4 Jahren aktiv. € 5,–/3,50<br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Kölner Jugendpark:<br />

Backen Aktionstag für Kinder und Jugendliche<br />

bis 14 Jahren. Eintritt frei!<br />

11.00 bis 14.00 Uhr, Kita St. Joseph<br />

Dünnwald: Kinderflohmarkt mit Cafeteria.<br />

Veranstaltungsort ist der Pfarrsaal des<br />

Jugendheimes St. Hermann-Joseph, Von-<br />

Diergardt-Straße 40.<br />

11.00 bis 15.00 Uhr, FamilienForum Deutz-<br />

Mülheim: Kinderflohmarkt mit Cafeteria.<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof:<br />

Trödelmarkt innen und außen!<br />

11.00 bis 19.00 Uhr, Schokoladenmuseum:<br />

Markt der Chocolatiers siehe 14.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Kölner Jugendpark:<br />

Indoor Flohmarkt für Kinder Kinder ab<br />

6 Jahren können mit ihren Eltern ihre<br />

gebrauchten Sachen, wie Kinderkleidung,<br />

Spielzeuge, Bücher und Brettspiele verkaufen.<br />

Besucher sollen möglichst ohne Auto<br />

kommen!<br />

13.00 Uhr, Nationalpark-Zentrum Eifel<br />

am Rangerhut: Rangertour Vogelsang-<br />

Wollseifen-Route siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour<br />

Wilder Kermeter siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Besucherzentrum im Forum Vogelsang<br />

IP: Klimawandel im Nationalpark-<br />

Zentrum siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Naturparkzentrum<br />

Gymnicher Mühle: Bunte Herbstwichtel<br />

an der Erft Passend zum Herbst mit seinen<br />

gefärbten Blättern basteln Kinder ab<br />

8 Jahren mit Eltern bunte Herbstwichtel<br />

aus Steinen. Anmeldung erforderlich. € 5,–<br />

10.30 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn:<br />

„Kuckuck, Krake, Kakerlake” (>> SIEHE<br />

TAGESTIPP)


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

51<br />

11.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Zauberklänge” Die Entdeckerin begibt<br />

sich zu dem Berg aus Stoff, bringt ihn in<br />

Bewegung und lässt Bilder entstehen und<br />

nimmt die Allerkleinsten ab 2 Jahren mit<br />

auf eine Reise voller bunter Bilder. Theater<br />

mit zauberhaften Klang- und Bilderwelten<br />

ohne gesprochene Sprache. € 7,–<br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der<br />

Räuber Hotzenplotz” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

15.30 Uhr, Max Ernst Museum Brühl: „Kuckuck,<br />

Kakerlake” (>> SIEHE TAGESTIPP)<br />

18.00 Uhr, Metropol Theater: „Die Schneekönigin”<br />

Es war einmal ein Königreich, das<br />

lag, von einem eisigen Zauber belegt, im<br />

ewigem Winter gefangen. Doch die mutige<br />

und furchtlose Gerda sollte sich auf die<br />

abenteuerliche Reise machen, um ihre<br />

Schwester Elisa, zu finden und ihrem eisigen<br />

Fluch ein Ende zu bereiten. Ein eisiges<br />

Abenteuer für Kinder ab 4 Jahren.<br />

18.00 Uhr, COMEDIA Theater: Drei Haselnüsse<br />

fur Aschenbrödel” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

Heute ist PREMIERE!<br />

18.00 Uhr, Casamax Theater: „Die Tochter<br />

des Sargmachers” Ein Thema, das selten<br />

für Kinder inszeniert wird: Der Tod. Es<br />

geht dabei um Fortgehen, Dableiben, sich<br />

Erinnern. Und um viele Fragen: Wo komme<br />

ich her? Wo gehe ich hin? Was ist, wenn ich<br />

mal nicht mehr bin? Für Kinder ab 9 Jahren.<br />

Vormittags nur nach Vorbestellung.<br />

€ 10,–/8,–/Gruppen € 6,–<br />

18.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die chinesische<br />

Nachtigall” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

18.00 Uhr, Horizont Theater: „Das<br />

Gespenst von Canterville” Die Geschichte<br />

von Oscar Wilde in deutsch/englischer Inszenierung.<br />

Ziel ist es, Kindern ab 7 Jahren<br />

den Umgang mit der englischen Sprache<br />

näherzubringen. € 7,–<br />

18.00 Uhr, Stadttheater Euskirchen: „Die<br />

Schöne und das Biest” Belle, ein offenes<br />

und fröhliches Wesen, stellt sich dem Biest<br />

unerschrocken und erkennt, dass sich hinter<br />

der monströsen Fassade mehr verbirgt.<br />

Sie folgt ihrem Herzen und kann durch die<br />

Kraft der Liebe den bösen Zauber bannen.<br />

Das Theater Liberi erzählt die beruhrende<br />

Geschichte uber die wahre Liebe. VVK<br />

unter www.theater-liberi.de<br />

Altes Pfandhaus: Jugendfotofest Blicktricks<br />

mit Pfiff! In Zeiten von Fake-News lud<br />

das fotopädagogische Projekt Kamera-<br />

Kinder zum Fotomarathon rund um das<br />

Thema „Ich mach’ mir die Welt, wie sie<br />

mir gefällt!”. Heute werden alle Fotoserien<br />

zu sehen sein und die besten prämiert.<br />

Alle jungen Fotofans sind ab 14.30 Uhr zu<br />

spannenden Fotoaktionen zum Mitmachen<br />

eingeladen, bevor um 16 Uhr die Preisverleihung<br />

startet.<br />

9.00 bis 17.00 Uhr, KoelnMesse: Modellbahn<br />

& Co. siehe 15.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 bis 14.00 Uhr, Jever Fun Skihalle<br />

Neuss: Alpenländischer Sonntagsbrunch<br />

siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

19.11. MONTAG<br />

9.30 bis 13.00 Uhr, nimm! Köln-Porz:<br />

Coaching für Fachkräfte Kostenlose Einführung<br />

in die inklusive Medienarbeit mit<br />

Jugendlichen vom netzwerk inklusion mit<br />

medien. Infos und Anmeldung unter www.<br />

inklusive-medienarbeit.de<br />

19.00 bis 21.30 Uhr, Friedrich-Wilhelm<br />

Gymnasium: Info-Abend zum Thema<br />

LRS und Englisch In dem Vortrag wird<br />

Eltern und Lehrern von LRS-Schülern<br />

aufgezeigt, welche Herausforderungen,<br />

aber auch welche Möglichkeiten bestehen,<br />

eine Fremdsprache (Schwerpunkt ist das<br />

Beispiel Englisch) mit LRS zu erlernen.<br />

Veranstalter ist der Kölner Arbeitskreis<br />

LRS & Dyskalkulie. Eintritt frei, Spenden<br />

erwünscht!<br />

20.00 bis 22.15 Uhr, FamilienForum Agnesviertel:<br />

Trotz und Eigensinn Wutanfälle<br />

in früher Kindheit. Infoabend. Anmeldung<br />

erforderlich. € 8,–<br />

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Physiker”<br />

Komödie von Friedrich Dürrenmatt für<br />

Jugendliche ab 12 Jahren.<br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ findet<br />

in der Zeit vom 17. bis 25. <strong>November</strong><br />

statt. Das komplette Cinepänz-Programm<br />

gibt es in dieser Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><br />

und unter www.cinepaenz.de.<br />

14.00 Uhr, Ev. Jugendzentrum Hackenbroich:<br />

„Rico, Oskar und der Diebstahlstein”<br />

de. Dritter Teil der Erfolgsverfilmungen<br />

der gleichnamigen Buchreihe, empf. von 8<br />

bis 12 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Odeon: „Bekas – Das Abenteuer<br />

von zwei Superhelden” Aufbruch zum<br />

Sehnsuchtsort empf. ab 10 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Bürgerzentrum Vingst: „Die<br />

kleinen Bankräuber” Spannende Krimikomödie<br />

für die jüngeren Kinozuschauer um<br />

zwei kleine Räuber im Kampf gegen die<br />

Bank, empf. von 6 bis 8 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Cinenova: „Das doppelte Lottchen”<br />

Die berühmte Zwillingsgeschichte<br />

von Erich Kästner, empf. ab 6 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Lichtspiele Kalk: „Captain Morten<br />

und die Spinnenkönigin” Fantastische<br />

Abenteuer auf einem Spielzeugboot,<br />

empf. ab 8 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Odeon: „Lomo” Wie weit bist du<br />

bereit zu gehen?, empf. ab 14 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Routemaster Mondorf: „Zoomer:<br />

Kleine Spione – Große Geheimnisse”<br />

Packend, rasant und dennoch tiefgründig<br />

erzählt „Zoomer” die Geschichte zweier ungleicher<br />

Freunde, empf. von 9 bis 12 Jahren.<br />

16.15 Uhr, Jugendzentrum Northside<br />

Chorweiler: „Zoomer: Kleine Spione –<br />

Große Geheimnisse” Packend, rasant und<br />

dennoch tiefgründig erzählt „Zoomer” die<br />

Geschichte zweier ungleicher Freunde,<br />

empf. von 9 bis 12 Jahren.<br />

16.30 Uhr, ENBE Jugend- und Gemeinschaftszentrum<br />

Neubrück: „Amelie<br />

rennt” Berührende Geschichte über eine<br />

rotzfreche Großstadtgöre in den Bergen,<br />

empf. von 10 bis 13 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Gemeindebücherei Mayersweg<br />

Brühl: „Der Grüffelo” Bilderbuchkino für<br />

Kinder ab 3 Jahren nach dem Buch von<br />

Axel Scheffler und Julia Donaldson. Eintritt<br />

frei!<br />

15.30 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

Snackbar für Meise, Specht & Co Familien<br />

mit Kindern ab 4 Jahren bauen einen<br />

Futterspender für die Vögel im Garten<br />

und füllen ihn mit Leckereien. Anmeldung<br />

erforderlich. € 10,–/7,50 plus Material<br />

€ 1,50/Familie<br />

17.00 bis 18.00 Uhr, Aikido-Dojo Köln:<br />

Probestunde Heute findet eine kostenlose<br />

Probestunde Aikido für Kinder statt. Infos<br />

unter 0178 – 207 41 95.<br />

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater Bonn:<br />

„Der Räuber Hotzenplotz” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Zauberklänge” siehe 18.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Die Tochter<br />

des Sargmachers” siehe 18.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, COMEDIA Theater: Drei Haselnüsse<br />

fur Aschenbrödel” siehe 17.11.<strong>2018</strong>


52 TERMINE<br />

TAGESTIPP 22. 11. <strong>2018</strong><br />

Köln und Bonn:<br />

ES WEIHNACHTET …<br />

Der erste geöffnete Weihnachtsmarkt ist in diesem Jahr der<br />

Weihnachtsmarkt am Stadtgarten in Köln! Morgen öffnet der erste<br />

Weihnachtsmarkt in Bonn auf dem Münsterplatz und in Köln der<br />

Hafenweihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum. Am Montag folgen<br />

in Bad Godesberg der Nikolausmarkt und in Köln der Markt der<br />

Engel auf dem Neumarkt, der Heinzelmännchenmarkt in der Kölner<br />

Altstadt, der traumhafte Markt auf der Domplatte und das Nikolausdorf<br />

auf dem Rudolfplatz. Infos unter www.koelntourismus.de und<br />

www.bonn.de<br />

19.30 bis 21.30 Uhr, Familienzentrum<br />

Hoffnungsthal: Löwenstark Wege, um das<br />

Selbstvertrauen zu steigern. Elternabend.<br />

20.11. DIENSTAG<br />

19.30 Uhr, FiB e.V.: Im Notfall richtig<br />

handeln Erste Hilfe bei Babys, Kindern und<br />

Jugendlichen. Veranstaltungsort ist das<br />

Familienzentrum Wirbelwind in Köln-Deutz.<br />

Bitte anmelden bei FiB e.V.<br />

19.30 bis 21.45 Uhr, FamilienForum<br />

Südstadt: Alltag zwischen Patchwork und<br />

Fernbeziehung Eltern können ihren Bedürfnissen,<br />

Wünschen und Enttäuschungen<br />

Raum geben. Anmeldung erforderlich. € 8,–<br />

20.30 bis 22.00 Uhr, Globetrotter:<br />

Gebrauchsanweisung fürs Reisen mit Kindern<br />

Die Globetrotterin Jana Steingässer<br />

erkundet mit ihrem Mann und ihren vier<br />

Kindern von Australien bis Grönland, von<br />

den Alpen bis Südafrika regelmäßig die<br />

Welt. Ansteckend schildert sie, wie man<br />

zusammen die schönsten Abenteuer erlebt<br />

und Kinder von ihren Erfahrungen mit<br />

fremden Kulturen profitieren. VVK € 15,–/<br />

AK 18,–<br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Tribute von Burgina” siehe 7.11.<strong>2018</strong><br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der Besuch<br />

der alten Dame” Tragische Komödie von<br />

Friedrich Dürrenmatt für Jugendliche ab<br />

12 Jahren.<br />

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Große Meisterzeichner siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

19.30 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Und<br />

auch so bitterkalt” Die Romanvorlage<br />

schildert Lucindas Lebenshunger in einer<br />

Welt zwischen Selbstoptimierungswahn<br />

und Sinnsuche. Sichtbares Zeichen von Lucindas<br />

Versuch, aus bestehenden Normen<br />

und Konventionen auszubrechen, ist ihre<br />

Magersucht. Vormittags bitte anmelden.<br />

Für Jugendliche ab 14 Jahren.<br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

© Weihnachtsmarkt im Stadtgarten<br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ findet<br />

in der Zeit vom 17. bis 25. <strong>November</strong><br />

statt. Das komplette Cinepänz-Programm<br />

gibt es in dieser Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><br />

und unter www.cinepaenz.de.<br />

14.00 Uhr, Jugendzentrum Northside<br />

Chorweiler: „Die kleinen Bankräuber”<br />

Spannende Krimikomödie für die jüngeren<br />

Kinozuschauer um zwei kleine Räuber im<br />

Kampf gegen die Bank, empf. von 6 bis<br />

8 Jahren.<br />

14.00 Uhr, Ev. Jugendzentrum Hackenbroich:<br />

„Zoomer: Kleine Spione – Große<br />

Geheimnisse” Packend, rasant und dennoch<br />

tiefgründig erzählt „Zoomer” die<br />

Geschichte zweier ungleicher Freunde,<br />

empf. von 9 bis 12 Jahren.<br />

14.00 Uhr, OT Nonni/Kino Piccolo Ehrenfeld:<br />

„Ente gut! Mädchen allein zu Haus”<br />

Der Kinderfilm erzählt von Freundschaft,<br />

Familienzusammenhalt und nicht zuletzt:<br />

der wundersamen Macht von Glückskeksen,<br />

empf. von 8 bis 11 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Bürgerzentrum Vingst: „Rettet<br />

Raffi!” Hier werden Spannung und Unterhaltung<br />

für kleine und große Zuschauer<br />

geboten – Hamsterkino vom Feinsten,<br />

empf. von 6 bis 8 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Odeon: „Power to the Children<br />

– Kinder an die Macht” Wie lebt man<br />

Demokratie und wie vertritt man seine<br />

Interessen?, empf. ab 10 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Cinenova: „Mein Freund, die<br />

Giraffe” Zwei ziemlich beste Freunde<br />

zum ersten Mal in der Schule, empf. ab<br />

6 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Odeon: „Captain Morten und<br />

die Spinnenkönigin” Fantastische Abenteuer<br />

auf einem Spielzeugboot, empf. ab<br />

8 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Routemaster Mondorf: „Offline –<br />

Das Leben ist kein Bonuslevel” Spannende<br />

Auseinandersetzung um On- und Offline-<br />

Realitäten, empf. von 12 bis 15 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Jugendclub Widdig: „Ente gut!<br />

Mädchen allein zu Haus” Der Kinderfilm<br />

erzählt von Freundschaft, Familienzusammenhalt<br />

und nicht zuletzt: der wundersamen<br />

Macht von Glückskeksen, empf. von 8<br />

bis 11 Jahren.<br />

16.30 Uhr, ENBE Jugend- und Gemeinschaftszentrum<br />

Neubrück: „Operation<br />

Arktis” Abenteuer in Eis und Schnee,<br />

empf. von 10 bis 13 Jahren.<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Meisterzeichner siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 bis 11.30 Uhr, Bürgerzentrum<br />

Ehrenfeld/BÜZE: Ohrenschmausen siehe<br />

6.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid: Rangertreffpunkt<br />

Wahlerscheid siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

9.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Eiskönigin”<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Bürgerhaus Hürth: „Tomte<br />

Tummetott” Es geht um eine klirrende<br />

Winternacht, glitzernde Sterne, knisternden<br />

Schnee und um einen alten Tomte, der uber<br />

einen einsamen Hof wacht. Das Theater<br />

Rosenfisch spielt für Kinder von 4 bis<br />

7 Jahren nach dem Buch von Astrid Lindgren.<br />

Karten unter 02233 – 537 20. € 4,–<br />

21.11. MITTWOCH<br />

19.30 bis 21.00 Uhr, Pfarrsaal St. Severin:<br />

Unsere Kinder wissen immer mehr und<br />

können immer weniger Immer mehr Kinder<br />

entwickeln sich unausgewogenen. Sie leiden<br />

an Bewegungs- sowie Wahrnehmungsund<br />

Konzentrationsstörungen. Wie können<br />

wir die ganzheitliche Entwicklung der<br />

Kindheit fördern? Veranstaltungsort ist das<br />

Pfarrheim St. Severin, Kirchgasse 1, 50859<br />

Köln. Infos unter 02234 – 773 94.<br />

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Und<br />

auch so bitterkalt” siehe 20.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„UnterFremden” Ein Stück für Jugendliche<br />

ab 12 Jahren. Thematisiert werden die<br />

aktuellen Flüchtlingsströme und das breite<br />

Spektrum an Reaktionen – auf der einen<br />

Seite Anschläge, auf der anderen Seite<br />

herzliche Empfänge.<br />

19.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„faces” Weder das Internet, noch Facebook<br />

ist schwarz oder weiß, gut oder böse. Poste<br />

ich, was ich bin oder bin ich, was ich poste?<br />

Genau diese faszinierende Ambivalenz soll<br />

mit „faces” gezeigt werden. Ein Jugendstück<br />

ab 12 Jahren.<br />

20.30 Uhr, Globetrotter: Reel Rock 13 Die<br />

weltbesten Kletterfilme in Full-HD. € 13,–<br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ findet<br />

in der Zeit vom 17. bis 25. <strong>November</strong><br />

statt. Das komplette Cinepänz-Programm<br />

gibt es in dieser Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><br />

und unter www.cinepaenz.de.<br />

14.00 Uhr, OT Nonni/Kino Piccolo Ehrenfeld:<br />

„Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel”<br />

Spannende Auseinandersetzung um<br />

On- und Offline-Realitäten, empf. von 12<br />

bis 15 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Odeon: „Der Himmel wird warten”<br />

Verführung über das Smartphone,<br />

empf. ab 14 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Cinenova: „Jim Knopf und<br />

Lukas der Lokomotivführer” Spannende<br />

Verfilmung des Klassikers von Michael<br />

Ende, empf. ab 8 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Odeon: „Es war einmal …”<br />

Roald Dahl stellt bekannte Märchen neu<br />

zusammen zu einem großen Spaß voller<br />

überraschender Wendungen, empf. ab<br />

6 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Lichtspiele Kalk: „Thilda und<br />

die beste Band der Welt” Wenn man<br />

nichts zu verlieren hat, geht es nur noch<br />

aufwärts, empf. ab 8 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Jugendclub Widdig: „Tschick”<br />

Geniale Verfilmung des Jugendroman-<br />

Bestsellers von Wolfgang Herrndorf, empf.<br />

von 12 bis 15 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Routemaster Mondorf: „Soul<br />

Boy” Faszinierender Spielfilm, der<br />

eintaucht in das Leben, die Mythen und<br />

Geschichten der Bewohner von Kibera,<br />

dem größten Slum Nairobis, empf. von 9<br />

bis 12 Jahren.<br />

16.15 Uhr, Jugendzentrum Northside<br />

Chorweiler: „Soul Boy” Faszinierender<br />

Spielfilm, der eintaucht in das Leben, die<br />

Mythen und Geschichten der Bewohner<br />

von Kibera, dem größten Slum Nairobis,<br />

empf. von 9 bis 12 Jahren.<br />

16.30 Uhr, ENBE Jugend- und Gemeinschaftszentrum<br />

Neubrück: „Offline – Das<br />

Leben ist kein Bonuslevel” Spannende<br />

Auseinandersetzung um On- und Offline-<br />

Realitäten, empf. von 12 bis 15 Jahren.<br />

17.00 Uhr, Ev. Jugendzentrum Hackenbroich:<br />

„Tschick” Geniale Verfilmung des<br />

Jugendroman-Bestsellers von Wolfgang<br />

Herrndorf, empf. von 12 bis 15 Jahren.<br />

19.00 Uhr, OT Nonni/Kino Piccolo Ehrenfeld:<br />

„Tschick” Geniale Verfilmung des<br />

Jugendroman-Bestsellers von Wolfgang<br />

Herrndorf, empf. von 12 bis 15 Jahren.<br />

16.30 Uhr, Junges Literaturhaus: „Edison”<br />

Bilderbuchkino mit Torben Kuhlmanns<br />

drittem Mäuseabenteuer für Kinder ab<br />

6 Jahren. € 5,–/3,–/Gruppen € 2,50<br />

11.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum:<br />

KUNST+KIND: Mit Baby ins Wallraf<br />

Junge Eltern haben die Gelegenheit, den<br />

Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu<br />

lassen. Heute: Rubens. Barocke Lichtgestalten.<br />

Infos und Anmeldung unter familie.<br />

museumsfreunde-koeln.de. € 10,–<br />

14.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald:<br />

Rangertreffpunkt Abtei Mariawald siehe<br />

7.11.<strong>2018</strong><br />

15.30 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

Der König und die verschwundene<br />

Ananas Kinder von 3 bis 5 Jahren erleben<br />

gemeinsam eine aufregende Obst-Suche.<br />

Anmeldung erforderlich! € 6,75<br />

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater Bonn:<br />

„Der Räuber Hotzenplotz” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die chinesische<br />

Nachtigall” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Bürgerhaus Hürth: „Zinnober in<br />

der grauen Stadt” Der Maler Zinnober lebt<br />

in einer Stadt, in der alles grau ist. Dabei<br />

liebt er doch alle Farben. Aber die Menschen<br />

in der Stadt haben sich an das Grau<br />

gewöhnt. Ein multimediales Mal-Theater<br />

von United Puppets & das Theater an der<br />

Parkaue Berlin für Kinder der 1. bis 4. Klasse.<br />

Karten unter 02233 – 537 20. € 4,–<br />

10.30 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld/<br />

BÜZE: „Pustekuchen” siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Schauspiel Köln im Depot: „Der<br />

gestiefelte Kater” siehe 11.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, COMEDIA Theater: Drei Haselnüsse<br />

fur Aschenbrödel” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Benno und<br />

die frechen Früchte” siehe 9.11.<strong>2018</strong><br />

18.00 Uhr, Schauspielhaus Bonn, Foyer:<br />

„Igraine Ohnefurcht” Igraine lebt auf Burg<br />

Bibernell. Um ihre Familie zu beschützen,<br />

muss sich Igraine ihrem größten Traum<br />

und gleichzeitig ihrem größten Abenteuer<br />

stellen – ein Ritter zu sein. Mit Puppenspiel,<br />

Schauspiel und spielerischen Klangwelten<br />

wird diese bilderreiche Geschichte für<br />

Kinder ab 6 Jahren erzählt. € 12,–/6,–


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

53<br />

22.11. DONNERSTAG<br />

19.30 Uhr, FiB e.V.: Das Trotzalter Vortrag<br />

über eine spannende und herausfordernde<br />

Lebensphase für Eltern und Kinder<br />

Veranstaltungsort ist das Familienzentrum<br />

Wirbelwind in Köln-Deutz. Bitte anmelden<br />

bei FiB e.V.<br />

19.30 bis 21.45 Uhr, Kath. Bildungswerk:<br />

Medienerziehung Was machen die<br />

heutigen Medien mit uns, den Kindern und<br />

unserer Gesellschaft? Veranstaltungsort ist<br />

die Kita Riphahnstr. 38, 50769 Köln. Infos<br />

unter 0221 – 700 88 94.<br />

NRW-Forum Düsseldorf: Next Level –<br />

Festival for Games <strong>2018</strong> Zum neunten Mal<br />

lädt das Next Level Festival vom 22.—25.<br />

<strong>November</strong> <strong>2018</strong> im NRW-Forum dazu ein,<br />

Games neu zu erleben. Tagesticket ab € 5,–<br />

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater<br />

Bonn: „You are the Reason” Wie inszenieren<br />

Jugendliche sich selbst in den Sozialen<br />

Netzwerken und in virtuellen Welten, wo<br />

jeder scheinbar alles sein kann, was er will?<br />

Welche Beziehungen entstehen dabei, und<br />

wie verändern sich dabei die realen Beziehungen<br />

der Jugendlichen und ihr Verhalten<br />

untereinander? Diese Fragen standen am<br />

Anfang der Entwicklung des Theaterstucks<br />

für Jugendliche ab 13 Jahren.<br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ findet<br />

in der Zeit vom 17. bis 25. <strong>November</strong><br />

statt. Das komplette Cinepänz-Programm<br />

gibt es in dieser Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><br />

und unter www.cinepaenz.de.<br />

14.00 Uhr, Ev. Jugendzentrum Hackenbroich:<br />

„Operation Arktis” Abenteuer in Eis<br />

und Schnee, empf. von 10 bis 13 Jahren.<br />

14.00 Uhr, Jugendzentrum Northside<br />

Chorweiler: „Rico, Oskar und der Diebstahlstein”<br />

Dritter Teil der Erfolgsverfilmungen<br />

der gleichnamigen Buchreihe,<br />

empf. von 8 bis 12 Jahren.<br />

14.00 Uhr, OT Nonni/Kino Piccolo Ehrenfeld:<br />

„Operation Arktis” Abenteuer in Eis<br />

und Schnee, empf. von 10 bis 13 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Cinenova: „Allein unter<br />

Schwestern” Durchhalten, wenn alles<br />

schiefläuft, empf. ab 10 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Odeon: „Die unglaubliche<br />

Geschichte von der Riesenbirne” Fantastischer<br />

Animationsfilm nach dem Buch von<br />

Jakob Martin Strid, empf. ab 7 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Odeon: „Kletterdiebe” Wagemutige<br />

Mädchen auf Einbruchstour, empf.<br />

ab 12 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Lichtspiele Kalk: „Kidnapping”<br />

Alles, was ihr schon immer über Entführungen<br />

wissen wolltet, empf. ab 7 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Jugendclub Widdig: „Amelie<br />

rennt” Berührende Geschichte über eine<br />

rotzfreche Großstadtgöre in den Bergen,<br />

empf. von 10 bis 13 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Routemaster Mondorf: „Bekas<br />

– Das Abenteuer von zwei Superhelden”<br />

Aufbruch zum Sehnsuchtsort empf. ab<br />

10 Jahren.<br />

16.30 Uhr, ENBE Jugend- und Gemeinschaftszentrum<br />

Neubrück: „Zoomer:<br />

Kleine Spione – Große Geheimnisse”<br />

Packend, rasant und dennoch tiefgründig<br />

erzählt „Zoomer” die Geschichte zweier<br />

ungleicher Freunde, empf. von 9 bis<br />

12 Jahren.<br />

11.00 Uhr, Loft Ehrenfeld: „Diffusion Music”<br />

Ein Konzert mit Hiphop-Beats, Kalimbas,<br />

peruanischem Landó, südindischen<br />

Konnakol-Kompositionen, Bodypercussion<br />

und den strahlenden Gesichtern junger<br />

Künstler, die erstmals auf der Bühne<br />

brillieren dürfen. Gemeinsames Projekt von<br />

Schülern des Musikkurses der Jgst. 10 des<br />

Genoveva-Gymnasiums Köln-Mülheim und<br />

den Jazzmusikern von Eastern Flowers.<br />

11.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler: „Auf<br />

Großmutters Schaukel” Statt schön brav am<br />

Tisch zu sitzen, schleichen sich die Kinder<br />

mit der frechen Großmutter in die hinterste<br />

Ecke des Gartens. Da steht ein Pavillon,<br />

in dem Onkel Jacques den Kindern etwas<br />

am Klavier vorzuspielt. Sie setzen sich alle<br />

auf eine große Schaukel und lauschen der<br />

Musik und den verwunschenen Geschichten<br />

der Großmutter über Puppen und hölzerne<br />

Pferde, über Seifenblasen und Trompeten<br />

und Trommler. Konzert für Familien mit<br />

Kindern ab 3 Jahren.<br />

ist<br />

Medienpartner! € 6,–/4,–<br />

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

Köln und Bonn: Es weihnachtet …<br />

(>> SIEHE TAGESTIPP)<br />

10.00 Uhr, ehrenfeldstudios: Papierstück<br />

siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Das Mädchen mit der roten Kappe”<br />

Die Bühne wird zum Hutladen, in dem<br />

Kopfbedeckungen aller Formen und Farben<br />

Geschichte(n) zum Leben erwecken. Gerda<br />

erzählt von ihrer Mutter Maria und gibt<br />

dabei Einblicke in die Sorgen, Nöte und<br />

Ängste eines jüdischen Kindes zur Zeit der<br />

Nationalsozialisten. Ein Stück über den<br />

Nationalsozialismus und Judentum in Köln<br />

für Kinder ab 8 Jahren. € 7,–<br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche<br />

Entlein” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

17.30 Uhr, Hänneschen Puppenspiele: „Dä<br />

ieskale Schäl” Das Weihnachtsmärchen mit<br />

Hänneschen und Bärbelchen. € 13,–/8,50<br />

9.30 bis 12.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt<br />

Bonn: Café Meilenstein siehe 8.11.<strong>2018</strong><br />

19.00 Uhr, Ernst-Flatow-Haus: Rund um<br />

das gemeinsame Familienessen Damit der<br />

Esstisch nicht zum Stresstisch wird. Anmeldungen<br />

unter 0221 – 55 72 06. Veranstalter<br />

ist das Ev. Familienzentrum Ehrenfeld.<br />

23.11. FREITAG<br />

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium: Taschenlampenführung<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

Alte Feuerwache: SHAKE IT! Tanz/Körperpolitik/Empowerment<br />

– Der Fach- und<br />

Aktionstag lädt Mädchen und Frauen,<br />

Tanzschaffende, Pädagogen und Studierende<br />

verschiedener Fachrichtungen zum<br />

Erfahrungsaustausch ein. In Impulsvorträgen,<br />

Lectures, Workshops, Gesprächsrunden<br />

und einer Performance werden<br />

unterschiedliche Perspektiven auf das<br />

Empowerment-Potential von Tanz sichtbar.<br />

Infos und Anmeldung an henrike.kollmar@<br />

landesbuerotanz.de<br />

10.00 bis 17.00 Uhr, City-Hotel Meckenheim:<br />

Frauenpower Messe Beruf – Familie<br />

– Gesundheit – Absicherung – Freizeit: so<br />

lautet das Motto der ersten Frauenpowermesse<br />

der Region und verspricht allen<br />

Interessierten abweichslungsreiche und<br />

informative Stunden. Frauen allen Alters<br />

sind abgesprochen. Für die Kleinen gibt es<br />

Kindeschminken und auch für das leibliche<br />

Wohl ist gesorgt.<br />

14.00 bis 16.00 Uhr, Kiga St. Martin Zündorf:<br />

Elterntalk Offenes Angebot für Eltern<br />

mit Kindern jeden Alters. Eintritt frei!<br />

17.00 bis 20.00 Uhr, FiB e.V. Brück: Geburtsvorbereitung<br />

am Wochenende auch<br />

Sa und So. Veranstaltungsort ist kugelrund,<br />

Köln-Brück. Bitte anmelden unter 0221 – 97<br />

77 46 90.<br />

18.00 bis 20.15 Uhr, VHS-Studienhaus:<br />

Kinder- und Jugendliteratur Heute lernt<br />

ihr aktuelle und spannende Literaturtipps<br />

vom Herbst <strong>2018</strong> kennen. Literatur-Abend<br />

für Eltern, Lehrer und Bücherfans. Anmeldung<br />

nicht erforderlich. € 5,–<br />

NRW-Forum Düsseldorf: Next Level – Festival<br />

for Games <strong>2018</strong> siehe 22.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Biedermann<br />

und die Brandstifter” In diesem Lehrstück<br />

von Max Frisch für Jugendliche ab 12 Jahren<br />

für die Unbelehrbaren nimmt Frisch die<br />

Mitschuld des unpolitischen, stets anpassungswilligen<br />

Kleinbürgers am Aufkommen<br />

des Faschismus satirisch aufs Korn.<br />

11.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Tigermilch“<br />

Nini und Jameelah sind unzertrennlich<br />

und mit ihren vierzehn Jahren eigentlich<br />

erwachsen, finden sie. Sie mischen Milch,<br />

Mariacron und Maracujasaft, nennen das<br />

Tigermilch und streifen durch den Sommer,<br />

der ihr letzter gemeinsamer sein könnte.<br />

Für Jugendliche ab 15 Jahren.<br />

17.30 bis 19.30 Uhr, Familienbildungswerk<br />

Treffpunkt Porz: Engelswerkstatt siehe<br />

16.11.<strong>2018</strong><br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ findet<br />

in der Zeit vom 17. bis 25. <strong>November</strong><br />

statt. Das komplette Cinepänz-Programm<br />

gibt es in dieser Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><br />

und unter www.cinepaenz.de.<br />

14.30 Uhr, Cinenova: „Super Jack und<br />

Bruder Langohr” Von Bienchen, Blümchen,<br />

Mutter, Vater und dem Wunsch nach<br />

einer Familie, empf. ab 7 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Jugendzentrum Northside<br />

Chorweiler: „Rico, Oskar und der Diebstahlstein”<br />

Dritter Teil der Erfolgsverfilmungen<br />

der gleichnamigen Buchreihe,<br />

empf. von 8 bis 12 Jahren.<br />

14.30 Uhr, Odeon: „Exodus – Der weite<br />

Weg” Das Thema „Flüchtlinge“ aus globaler<br />

Sicht, empf. ab 14 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Lichtspiele Kalk: „Supa Modo”<br />

Berührendes Drama über die Kraft der<br />

Fantasie und einen ungewöhnlichen Weg<br />

des Abschiednehmens, empf. ab 10 Jahren.<br />

15.00 Uhr, OT Haus der Jugend Höhenhaus:<br />

„Ente gut! Mädchen allein zu Haus”<br />

Der Kinderfilm erzählt von Freundschaft,<br />

Familienzusammenhalt und nicht zuletzt:<br />

der wundersamen Macht von Glückskeksen,<br />

empf. von 8 bis 11 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Odeon: „Mein Freund, die Giraffe”<br />

Zwei ziemlich beste Freunde zum ersten<br />

Mal in der Schule, empf. ab 6 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Jugendclub Widdig: „Offline<br />

– Das Leben ist kein Bonuslevel”<br />

Spannende Auseinandersetzung um Onund<br />

Offline-Realitäten, empf. von 12 bis<br />

15 Jahren.<br />

16.00 Uhr, Routemaster Mondorf:<br />

„Tschick” Geniale Verfilmung des<br />

Jugendroman-Bestsellers von Wolfgang<br />

Herrndorf, empf. von 12 bis 15 Jahren.<br />

16.30 Uhr, ENBE Jugend- und Gemeinschaftszentrum<br />

Neubrück: „Mustang”<br />

Fünf Schwestern erkämpfen sich in einer<br />

von Männern geprägten Gesellschaft ihr<br />

Recht auf Selbstbestimmung, empf. ab<br />

14 Jahren.<br />

18.30 Uhr, Kinder- und Jugendzentrum<br />

TK3 Troisdorf: „Offline – Das Leben ist<br />

kein Bonuslevel” Spannende Auseinandersetzung<br />

um On- und Offline-Realitäten,<br />

empf. von 12 bis 15 Jahren.<br />

19.00 Uhr, OT Nonni/Kino Piccolo Ehrenfeld:<br />

„Mustang” Fünf Schwestern erkämpfen<br />

sich in einer von Männern geprägten<br />

Gesellschaft ihr Recht auf Selbstbestimmung,<br />

empf. ab 14 Jahren.<br />

10.15 bis 11.45 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Mit dem Baby ins Museum Mütter<br />

oder Väter können gemeinsam mit ihrem<br />

Baby einen geselligen Ausstellungsbesuch<br />

in einer kleinen Gruppe mit einer Kunsthistorikern<br />

erleben. Ob im Kinderwagen<br />

oder im Tragetuch, schlafend oder wach,<br />

werden die Babys mit auf den Rundgang<br />

genommen. € 12,– (1 Erw. + 1 Baby)<br />

14.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Brotbacken<br />

Steinofenbrot aus dem „Königswinterer<br />

Ofen”. Ab 15.30 Uhr Ausbacken und<br />

Verkauf der Brote. 14.30 Uhr Museumsführung.<br />

€ 6,–/5,50 (Eintritt und Führung)<br />

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:<br />

„Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/Altenberger<br />

Hof: „Auf Großmutters Schaukel”<br />

Statt schön brav am Tisch zu sitzen,<br />

schleichen sich die Kinder mit der frechen<br />

Großmutter in die hinterste Ecke des<br />

Gartens. Da steht ein Pavillon, in dem Onkel<br />

Jacques den Kindern etwas am Klavier<br />

vorzuspielt. Sie setzen sich alle auf eine<br />

große Schaukel und lauschen der Musik<br />

und den verwunschenen Geschichten der<br />

Großmutter über Puppen und hölzerne<br />

Pferde, über Seifenblasen und Trompeten<br />

und Trommler. Konzert für Familien mit<br />

Kindern ab 3 Jahren.<br />

ist<br />

Medienpartner! € 6,–/4,–<br />

18.00 Uhr, Oper Bonn: „Hänsel und Gretel”<br />

siehe 16.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Hafenweihnachtmarkt am<br />

Schokoladenmuseum: Eröffnung des<br />

Hafen-Weihnachtsmarktes Zur Markteröffnung<br />

um 11 Uhr heißt Kapitän Ippach<br />

alle Besucher herzlich willkommen und er<br />

weiß spannende Geschichten von Seefahrt,<br />

Rheinpiraten und auch Landratten zu erzählen.<br />

Um 18 Uhr findet eine stimmungsvolle<br />

Eröffnungsfeier am Dreimaster-Holzschiff<br />

statt. In einer feierlichen Zeremonie aus Segel-<br />

und Fahnenhissen und der Schiffstaufe<br />

mit dem Bürgermeister wird der Markt nun<br />

auch offiziell von Kapitän Ippach eröffnet.<br />

Rheinpirat Hartmut wird mit maritimer<br />

Akkordeonmusik die Stimmung anheizen!<br />

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr: Rangertour<br />

Erkensruhr siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

16.30 bis 19.00 Uhr, Querwaldein Köln:<br />

Mondscheinabenteuer Für Kinder von 6<br />

bis 10 Jahren mit Erwachsenenbegleitung.<br />

Treffpunkt Decksteiner Weiher. Parkplatz<br />

Ecke Gleueler Straße/Militärringstraße,<br />

50935 Köln. Anmeldung erforderlich unter<br />

anmeldung@querwaldein.de. € 14,–/Kind<br />

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-<br />

Gymnasium): Der Mond Begleiter voller<br />

Überraschungen. Vortrag und Beobachtung<br />

im Observatorium für Menschen ab<br />

10 Jahren.<br />

KINDER<br />

GEBURTSTAG<br />

FEIERN!<br />

Ideen und Anregungen unter:<br />

www.kaenguru-online.de


54 TERMINE<br />

TAGESTIPP 24. 11. <strong>2018</strong><br />

12.00 bis 18.00 Uhr, Freie Waldorfschule Köln:<br />

ADVENTSBASAR<br />

Neben originellen Geschenkideen, Kunsthandwerk und kulinarischen<br />

Köstlichkeiten gibt es jede Menge Mit-Mach-Aktionen für<br />

Kinder: Puppenspielaufführungen, Seidentücher färben, Weihnachtsplätzchen<br />

backen, Kerzen ziehen und vieles mehr. Genießt<br />

die unvergleichliche Atmosphäre, die den jährlichen Basar über die<br />

Grenzen Kölns hinaus bekannt gemacht hat und lernt an diesem<br />

Tag der offenen Tür gleichzeitig die Schule kennen.<br />

10.00 Uhr, ehrenfeldstudios: Papierstück<br />

siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 oder 18.30 Uhr, Junges Theater<br />

Bonn: „TKKG – Freundschaft in Gefahr”<br />

Karl, Klößchen und Gaby begleiten Tim zum<br />

letzten Judotraining vor den Ferien. Als<br />

Tim einen Trainingskampf absolviert, bricht<br />

plötzlich sein Gegner – ein etwas älterer<br />

Junge aus seinem Verein – bewusstlos<br />

zusammen, fällt in ein Koma und wird<br />

vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht.<br />

In der Sporttasche des Jungen finden<br />

TKKG Hinweise darauf, dass der Drogen<br />

konsumiert hat.<br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „O wie Omapa”<br />

Ein Stück über die besondere Liebe<br />

zwischen alten Menschen und Kindern<br />

– und über viele wunderliche Dinge, die<br />

geschehen können, wenn Omapas plötzlich<br />

vergesslich werden. O-riginelle Phantastereien<br />

für junge, alte und andere Menschen<br />

ab 6 Jahren. Vormittags nur nach Vorbestellung.<br />

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–<br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn im<br />

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine<br />

Rabe Socke” Der kleine Rabe Socke ist ein<br />

Lausbub wie sonst keiner. Er macht, sagt,<br />

denkt und fragt all das, was Kinder sich<br />

nicht immer zu machen, sagen, denken und<br />

fragen trauen. Und auch wenn er oft sehr<br />

frech ist, ist er wirklich herzensgut. Eine<br />

seiner besten Eigenschaften ist, dass er am<br />

liebsten ein ganz toller Freund sein möchte;<br />

der beste, wenn es irgendwie geht. Aufführung<br />

nach den Erzählungen von Nele Moost<br />

und Annet Rudolph für Kinder ab 3 Jahren.<br />

Heute ist PREMIERE!<br />

15.00 oder 17.30 Uhr, Hänneschen<br />

Puppenspiele: „Dä ieskale Schäl” siehe<br />

22.11.<strong>2018</strong><br />

9.45 Uhr, Reiterhof Fanny: Reitevent für<br />

Anfänger mit Theorie, Pferdepflege, 30<br />

min. Reiten pro Kind und Voltigieren in der<br />

Gruppe sowie einem Snack. Anmeldung<br />

und Infos unter fannyhof.de. € 35,–<br />

AN ERSTER<br />

STELLE<br />

WERBEN<br />

Premiumadressen buchen:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

© Freie Waldorfschule Köln<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, Kleinschuh: Großer<br />

Sonderverkauf Große Auswahl an hochwertigen<br />

Kinderschuhen. Verkauf mit Beratung<br />

und vielen Überraschungen. Infos unter<br />

www.kleinschuh.de<br />

24.11. SAMSTAG<br />

13.30 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln<br />

von unten für Pänz siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Treffpunkt: Hauptportal Bonner<br />

Münster, Bonn: Weihnachtsbräuche in<br />

Bonn Die Advents-Führung durch die<br />

Bonner Innenstadt für Groß und Klein<br />

stimmt mit würzigen Leckereien und allerlei<br />

Informationen auf die Weihnachtszeit<br />

ein. Passend zu den Themen gibt’s kleine<br />

Kostproben wie Lebkuchen, Spekulatius,<br />

Glühwein oder Kinderpunsch. € 12,–/10,–<br />

NRW-Forum Düsseldorf: Next Level – Festival<br />

for Games <strong>2018</strong> siehe 22.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

Wellness für Mädchen Nur für Mädchen<br />

ab 10 Jahren: Ein chilliger Nachmittag mit<br />

Badekugeln, Lippenpflege und Smoothies.<br />

Wer Spaß an Wellness hat, findet hier<br />

seinen natürlichen Glamour! Anmeldung<br />

erforderlich. € 6,– plus Material € 1,50<br />

19.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Tigermilch“<br />

siehe 23.11.2017<br />

19.00 bis 22.00 Uhr, Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad: EisParty jeden Samstag<br />

mit coolen DJ-Sounds. € 11,–/7,50<br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ findet<br />

in der Zeit vom 17. bis 25. <strong>November</strong><br />

statt. Das komplette Cinepänz-Programm<br />

gibt es in dieser Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><br />

und unter www.cinepaenz.de.<br />

12.30 Uhr, Odeon: „Wunderkiste” – Kurzes<br />

für Kurze Auch in diesem Jahr präsentiert<br />

CINEPÄNZ gemeinsam mit dem Kurzfilmfestival<br />

Köln ein Kurzfilmprogramm für<br />

die Kleinsten unserer Zuschauer. Dazu<br />

gibt es ein buntes, moderiertes Rahmenprogramm.<br />

13.00 Uhr, Lichtspiele Kalk: „Die unglaubliche<br />

Geschichte von der Riesenbirne”<br />

Fantastischer Animationsfilm nach dem<br />

Buch von Jakob Martin Strid, empf. ab<br />

7 Jahren.<br />

13.00 Uhr, Cinenova: „Matti Sami und die<br />

drei größten Fehler des Universums” Mit<br />

Tricks und Kniffen zum Glück, empf. ab<br />

7 Jahren.<br />

13.00 Uhr, Odeon: „Thilda und die beste<br />

Band der Welt” Wenn man nichts zu<br />

verlieren hat, geht es nur noch aufwärts,<br />

empf. ab 8 Jahren.<br />

13.15 Uhr, Cinenova: Cologne Clips – Filme<br />

von Kölner Schülern Ein Querschnitt<br />

durch die Videodrehs Kölner Schulen.<br />

14.30 Uhr, Odeon: „Super Jack und Bruder<br />

Langohr” Von Bienchen, Blümchen,<br />

Mutter, Vater und dem Wunsch nach einer<br />

Familie, empf. ab 7 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Lichtspiele Kalk: „Allein unter<br />

Schwestern” Durchhalten, wenn alles<br />

schiefläuft, empf. ab 10 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Odeon: „Fannys Reise” Berührende<br />

Geschichte über Kinder auf der<br />

Flucht, empf. ab 12 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Cinenova: „Fridas Sommer”<br />

Zeit der Trauer, Zeit der Heilung, empf. ab<br />

10 Jahren.<br />

10.30 bis 17.30 Uhr, Mayersche Buchhandlung<br />

am Neumarkt: Mitspielaktion Lernt<br />

die neuesten Spielehits kennen. Eintritt frei!<br />

15.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: Wir lesen vor Tiergeschichten,<br />

Märchen und spannende Erlebnisberichte<br />

für Kinder ab vier Jahren und ihre Eltern.<br />

Anmeldung nicht erforderlich. Kosten nur<br />

Eintritt!<br />

F RSCHERLABOR<br />

Archäologie<br />

Bodenschätze enträtseln<br />

24. NOV <strong>2018</strong> bis 5. MAI 2019<br />

neanderthal.de<br />

10.00 bis 18.00 Uhr, Neanderthalmuseu:<br />

Forscherlabor Archäologie – Bodenschätze<br />

enträtseln Wie gräbt man ein Skelett<br />

aus? Wie entdeckt man mittelalterliche<br />

Burgen? Wie werden alte Knochen<br />

datiert? Wie funktioniert überhaupt eine<br />

archäologische Ausgrabung? In dieser<br />

Mitmach-Ausstellung, die heute beginnt,<br />

dreht sich alles um den Boden und ums<br />

Ausgraben, Ausprobieren, Experimentieren<br />

und Erforschen!<br />

12.30 oder 16.30 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Spaß macht schlau! siehe<br />

3.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die kleine<br />

Schoko-Schule siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

13.30 Uhr, Schloss Augustusburg: Wir<br />

entdecken das Schloss Auf der Suche nach<br />

dem Geheimnis hinter der Tür und anderen<br />

spannenden Schlossgeschichten. Führung<br />

für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung<br />

erforderlich. € 11,–/6,–/Familien € 23,–<br />

14.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.00 Uhr, Römisch-Germanisches<br />

Museum: Bunte Bänder Museum-<br />

KinderZeit: Bändchenweben für Kinder<br />

ab 8 Jahren. Anmeldung online unter<br />

museenkoeln.de. € 9,– plus Material € 2,–<br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Käthe Kollwitz<br />

Museum Köln: Ganz schön schräg! In der<br />

Werkstatt erkunden Kinder ab 6 Jahren<br />

zunächst spielerisch die Werke Eva<br />

Besnyös. Danach werden sie selbst kreativ.<br />

Samstagswerkstatt für Kinder ab 6 Jahren.<br />

Anmeldung erforderlich. € 5,–<br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Trash_Up-Diy_Christmas<br />

Special In der DIY-Workshopreihe<br />

könnt ihr passend zum jeweiligen Motto etwas<br />

Ausgedientes mitbringen und mit verschiedenen<br />

Materialien experimentieren.<br />

Ausstellungsrundgang mit anschließendem<br />

künstlerisch-praktischen Arbeiten zur<br />

Ausstellung „Ludwig Kirchner. Erträumte<br />

Reisen”. Anmeldung erforderlich. € 10,–/6,–<br />

14.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Von der<br />

Kakaobohne zur Tafelschokolade siehe<br />

10.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Groß & Klein Workshop für Großeltern<br />

und ihre Enkelkinder ab 4 Jahren.<br />

Heute: Ist geritzt! Mit dem Nagel geritzt<br />

entstehen auf eingefärbten Gipsplatten<br />

Bilder von seltsamen Tieren. Anmeldung<br />

erforderlich. € 12,–/6,–<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-<br />

Museum: Upcycling-Schmuck-Werkstatt<br />

Die jungen Entdecker: Entwerfen und<br />

Basteln für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung<br />

online unter museenkoeln.de<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig: Natur in Bonn<br />

– neu entdecken Familienexkursion für Familien<br />

mit Kindern von 7 bis 11 Jahren der<br />

Alexander-König-Gesellschaft. Treffpunkt<br />

ist das Museumsfoyer. Anmeldung erforderlich<br />

unter akg@zfmk.de. Nur Eintritt!<br />

17.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Schokopralinen<br />

dekorieren siehe 14.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „Auf Großmutters<br />

Schaukel” Statt schön brav am<br />

Tisch zu sitzen, schleichen sich die Kinder<br />

mit der frechen Großmutter in die hinterste<br />

Ecke des Gartens. Da steht ein Pavillon,<br />

in dem Onkel Jacques den Kindern etwas<br />

am Klavier vorzuspielt. Sie setzen sich alle<br />

auf eine große Schaukel und lauschen der<br />

Musik und den verwunschenen Geschichten<br />

der Großmutter über Puppen und hölzerne<br />

Pferde, über Seifenblasen und Trompeten<br />

und Trommler. Konzert für Familien mit<br />

Kindern ab 3 Jahren.<br />

ist<br />

Medienpartner! € 6,–/4,–<br />

15.00 oder 18.30 Uhr, Kinderoper Köln im<br />

Staatenhaus: „Die Walküre” siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

8.00 bis 16.00 Uhr, Barcelona-Allee,<br />

Rückseite Köln-Arkaden, Köln-Kalk:<br />

Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist<br />

die Mountainbikegruppe Köln-Bonn. Infos<br />

unter www.fahrradmarkt-koeln.de<br />

9.30 bis 13.00 Uhr, Pfarrsaal Mariä Geburt<br />

Efferen: Kinderflohmarkt mit Cafeteria.<br />

10.00 bis 15.00 Uhr, Ev. Familien- und Gemeindezentrum<br />

„Mittendrin” Deutz: Süße<br />

Schätze aus aller Welt Internationales<br />

Eltern-Kind-Plätzchenbacken. Anmeldung<br />

erforderlich unter 0221 – 81 24 05.<br />

11.00 bis 13.00 Uhr, Martinushaus Esch:<br />

Spielzeugbasar mit Cafeteria. Keine<br />

Bekleidung!<br />

12.00 bis 18.00 Uhr, Freie Waldorfschule<br />

Köln: Adventsbasar (>> SIEHE TAGES-<br />

TIPP)<br />

16.00 bis 20.00 Uhr, Sternsingerschule<br />

Longerich: Weihnachtsmarkt Der<br />

Adventsbazar lädt mit vielen handwerklichen<br />

und originellen Verkaufsständen in<br />

stimmungsvoller Atmosphäre zum Stöbern<br />

ein. Für die Pänz gibt es Kinderschminken,<br />

Weihnachtskino, Basteln und vieles mehr.<br />

An den vielen weihnachtlichen Verkaufsständen<br />

kann ausgiebig gestöbert werden.<br />

Es gibt viele Geschenkideen, Dekorationen,<br />

Schmuck und mehr…


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

55<br />

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Rurberg: Rangertour<br />

Rurberg siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Nationalpark Eifel, Parkplatz<br />

Am Scheidbaum: Biber, Bäche, Eichenwälder<br />

Ranger-Themenführung. Infos unter<br />

02444 – 95 10-0 oder info@nationalparkeifel.de.<br />

Keine Anmeldung erforderlich.<br />

Kostenfrei!<br />

11.00 bis 12.00 Uhr, Volkssternwarte<br />

(Schiller-Gymnasium): Sonnenbeobachtung<br />

mit dem Teleskop Diese Veranstaltung<br />

findet nur bei klarem Himmel<br />

statt! Beobachtung im Observatorium für<br />

Menschen ab 10 Jahren.<br />

11.00 bis 14.00 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

WeihnachtsWerkstatt Kinder von 6 bis<br />

10 Jahren basteln in ser Weihnachtswerkstatt<br />

stimmungsvolle Dekorationen für die<br />

Advents- und Weihnachtszeit. Anmeldung<br />

erforderlich! € 9,– plus Material € 1,–<br />

14.00 Uhr, Besucherzentrum im Forum Vogelsang<br />

IP: Klimawandel im Nationalpark-<br />

Zentrum siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.00 Uhr, Naturparkzentrum<br />

Gymnicher Mühle: Zaubern mit Wasser<br />

Nachdem Kinder ab 8 Jahren mit Eltern<br />

eine kleine Bühne eingerichtet und als Zauberlehrling<br />

Tricks mit Wasser geübt habt,<br />

kommt der große Moment – Die eigene<br />

Zaubershow! Anmeldung erforderlich. € 5,–<br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:<br />

Windlichter filzen siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

14.30 bis 17.30 Uhr, Querwaldein Bonn:<br />

Wunderbares Winterfeuer Outdoor-Aktion<br />

für Kinder von 6 bis 10 Jahren mit Erwachsenenbegleitung.<br />

Treffpunkt: Jugendzeltplatz<br />

Bonn, Venner Str. 54, 53177 Bonn.<br />

Anmeldung erforderlich unter bonn@<br />

querwaldein.de € 14,–/Kind<br />

16.00 bis 18.00 Uhr, Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad: FamilienEisParty mit<br />

cooler Musik. Nur Eintritt!<br />

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine<br />

Eidechse” Auf einer griechischen Insel<br />

verirrt sich eine kleine Eidechse in einen<br />

Transporter. Paco findet sich nach einer<br />

langen Reise voller neuer Eindrücke in<br />

einem Kölner Wohnzimmer wieder. Ein<br />

Stück für Kinder ab 2 Jahren. € 7,–<br />

11.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Der Schneekönig” Undine und Paul möchten,<br />

dass es endlich noch einmal richtig<br />

schneit und machen sich auf die Suche<br />

nach dem Schneekönig. Dieser lebt verborgen<br />

im Wald und hält seinen Winterschlaf.<br />

Wecken kann ihn nur die richtige Musik.<br />

Ein phantasievolles Stück mit Schauspiel,<br />

wunderbaren Figuren und live gesungenen<br />

Winterliedern für Kinder ab 4 Jahren. Bitte<br />

reservieren. € 7,–<br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Oh, wie<br />

schön ist Panama” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Metropol Theater: „Der gestiefelte<br />

Kater” Der Müllerssohn ist traurig:<br />

Sein Vater ist gestorben und alles, was er<br />

erben soll, ist ein kleiner, verlauster Kater,<br />

der sich Stiefel wünscht und mit List und<br />

Witz die geheimsten Wünsche erfüllt. Ein<br />

Märchen für Kinder ab 3 Jahren. € 8,–<br />

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Spieglein,<br />

Spieglein” siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

14.30 Uhr, Bürgerhaus Bergischer Löwe:<br />

„Der kleine Vampir feiert Weihnachten”<br />

Anton liest wahnsinnig gerne Gruselgeschichten.<br />

Besonders Vampire haben es<br />

ihm angetan und eines Nachts begegnet<br />

ihm tatsächlich ein leibhaftiger Vampir:<br />

Rudiger. Kindertheater für Familien mit<br />

Kindern ab 5 Jahren. € 11,–<br />

15.00 Uhr, Schauplatz Langenfeld: „Die<br />

Schöne und das Biest” Belle, ein offenes<br />

und fröhliches Wesen, stellt sich dem Biest<br />

unerschrocken und erkennt, dass sich hinter<br />

der monströsen Fassade mehr verbirgt.<br />

Sie folgt ihrem Herzen und kann durch die<br />

Kraft der Liebe den bösen Zauber bannen.<br />

Das Theater Liberi erzählt die beruhrende<br />

Geschichte uber die wahre Liebe. VVK<br />

unter www.theater-liberi.de<br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn im Kuppelsaal<br />

Thalia Metropol: „Der kleine Rabe<br />

Socke” siehe 23.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Der<br />

kleine Bär backt einen Kuchen” siehe<br />

10.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft: „Die<br />

Olchis lieben Buchstaben” Ein olchiges<br />

Theaterstück zum Mitmachen, Mittanzen,<br />

Mitbüffeln und Mitmüffeln für Kinder ab<br />

4 Jahren und alle die, die Olchis lieben.<br />

Karten nur online über www.die-wohngemeinschaft.net.<br />

€ 7,–/6,–<br />

15.00 oder 17.30 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:<br />

„Dä ieskale Schäl” siehe 22.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 oder 18.30 Uhr, Junges Theater<br />

Bonn: „TKKG – Freundschaft in Gefahr”<br />

siehe 23.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen:<br />

„Die Schneekönigin” Ein Tanzmärchen für<br />

Jung und Alt in sieben Bildern nach dem<br />

Märchen von Hans Christian Andersen.<br />

€ 10,–/5,–/Familien € 20,–<br />

16.00 Uhr, Casamax Theater: „O wie<br />

Omapa” siehe 23.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld/<br />

BÜZE: „Kasperle & die drei leuchtenden<br />

Steine” Oh Schreck – die Prinzessin wurde<br />

von der bösen Hexe Kunigunde Gaggelwack<br />

entführt! Und wer sonst als ein tapferer Ritter<br />

sollte die Prinzessin befreien können?<br />

Kasperletheater vom Theater Papiermond<br />

für Kinder ab 3 Jahren. € 6,–<br />

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Löwe sein<br />

ist wunderbar!” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Metropol Theater: „Die Grille<br />

und die Hafermaus” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die chinesische<br />

Nachtigall” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

Theaterhaus Köln: Catan – Das Spiel WM<br />

<strong>2018</strong> Die besten Catan-Spieler der Welt<br />

kämpfen heute und morgen um den Weltmeistertitel.<br />

www.catan.de<br />

10.00 bis 16.00 Uhr, Kleinschuh: Großer<br />

Sonderverkauf Große Auswahl an hochwertigen<br />

Kinderschuhen. Verkauf mit Beratung<br />

und vielen Überraschungen. Infos unter<br />

www.kleinschuh.de<br />

10.00 bis 16.30 Uhr, Ev. Gemeindezentrum<br />

Subbelrather Straße: Ein Tag für<br />

mich Anmeldungen unter 0221 – 55 72 06.<br />

Veranstalter ist das Ev. Familienzentrum<br />

Ehrenfeld.<br />

11.00 bis 15.00 Uhr, apünktchen: Kuschelmonster<br />

siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 16.00 Uhr, De Breuyn Möbel:<br />

Schreinerwerkstatt Die Vorweihnachtszeit<br />

rückt näher und Kinder bauen und bemalen<br />

Nikoläuse und anderen Weihnachtsschmuck<br />

aus Holz. Anmeldung nicht<br />

erforderlich! Kostenfreies Angebot!<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt<br />

Bonn: Offene Adventswerkstatt Kinder<br />

von 5 bis 12 Jahren angeln sich mit einem<br />

Baumwolldocht Schicht um Schicht eine<br />

duftende Bienenwachskerze. Anmeldung<br />

nicht erforderlich. Eintritt frei!<br />

15.00 bis 18.00 Uhr, Familienbildungswerk<br />

Treffpunkt Porz: Engelswerkstatt<br />

Workshop für Kinder von 7 bis 10 Jahren.<br />

Veranstaltungsort im Pfarrzentrum Kita<br />

St. Hubertus, Olpenerstr. 946, 51109 Köln-<br />

Brück. Anmeldung erforderlich unter 0221 –<br />

492 84 65. Kostenfrei!<br />

16.00 Uhr, mehrSprache e.V.: Wir dekorieren<br />

den Weihnachtsbaum Kinder sind<br />

eingeladen, den Weihnachtsbaum von<br />

mehrSprache zu dekorieren. Die Dekorationen<br />

werden vorher gebastelt.<br />

19.00 Uhr, Radisson Blu Hotel: Zauber<br />

Dinner Beim Zauber-Dinner erwartet die<br />

Gäste Magie und Unterhaltung! Begleitet<br />

von einem 3-Gang-Menü und gewürzt<br />

mit viel Humor begeistert Zauberer<br />

Stefan Sprenger mit vielen magischen<br />

Überraschungen und verblüffenden Tricks<br />

zwischen den Gängen. Tickets online www.<br />

worldofdinner.de. € 69,–<br />

Ab jetzt im Wahnbad<br />

immer Textilsauna<br />

Einzigartig<br />

in Köln<br />

Jetzt testen zum<br />

Sonderpreis<br />

textilsaunakoeln.de


56 TERMINE<br />

TAGESTIPP 25. 11. <strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Brückenforum Bonn:<br />

DIE GESCHICHTE VON BABAR, DEM KLEINEN<br />

ELEFANTEN<br />

Die Geschichte von Babar, dem kleinen Elefanten, wird zum musikalischen<br />

Erlebnis! Querflöten zwitschern mit den Vögeln um die<br />

Wette und Geigen spielen dem kleinen Elefanten zum Hochzeitstanz<br />

auf. Kinderkonzert für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Bitte bringt<br />

ein Sitzkissen mit, damit ihr beim Konzert auf den Stühlen etwas<br />

höher sitzt. € 10,–/5,–<br />

25.11. SONNTAG<br />

16.00 Uhr, Beethoven-Haus: Wer ist der<br />

Mächtigste auf Erden? Eine Mäuse-<br />

Geschichte für Kinder ab 5 Jahren zu Musik<br />

von Bohuslav Martinu. Tickets unter www.<br />

bonnticket.de<br />

10.00 bis 17.00 Uhr, Imke Trainer – Mediation:<br />

Bedürfnisorientierte Erziehung<br />

Einführung in die Methoden der Gewaltfreien<br />

Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg.<br />

Geübt wird anhand der Beispiele aus<br />

dem Familienalltag. Veranstaltungsort ist<br />

Rheinmediation. Verbindliche Anmeldung<br />

unter imke@trainer-mediation.de.<br />

© Magdalena Spinn<br />

13.00 Uhr, Café Frischling: Eltern fordern<br />

eine sichere Geburtshilfe Die Stadtgruppe<br />

Bonn und Umgebung des Vereins Mother<br />

Hood e.V., eine Bundeselterninitiative<br />

zum Schutz von Mutter und Kind während<br />

Schwangerschaft, Geburt und 1. Lebensjahr<br />

trifft sich zum Aktions-Stammtisch. Alle Interessierten<br />

und Engagierten sind herzlich<br />

eingeladen.<br />

NRW-Forum Düsseldorf: Next Level – Festival<br />

for Games <strong>2018</strong> siehe 22.11.<strong>2018</strong><br />

9.00 bis 16.00 Uhr, Palladium: Bachelor<br />

and More Messe Köln Die Messe bietet Orientierung<br />

im Infodschungel und unterstützt<br />

mit zahlreichen Ausstellern und einem<br />

begleitenden Vortragsprogramm bei der<br />

Studienwahl. Infos unter www.bachelorand-more.de<br />

€ 5,–/Online-Anmeldung € 3,–<br />

18.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Krabat –<br />

Jede*r entscheidet selbst“ Jugendliche<br />

ab 10 Jahren begeben sich mit Krabat auf<br />

eine geheimnisvolle Reise in eine Welt<br />

voller Macht und Abhängigkeiten. Es geht<br />

um Verantwortung und die Stärke des<br />

freien Willens.<br />

CINEPÄNZ <strong>2018</strong><br />

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ findet<br />

in der Zeit vom 17. bis 25. <strong>November</strong><br />

statt. Das komplette Cinepänz-Programm<br />

gibt es in dieser Ausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><br />

und unter www.cinepaenz.de.<br />

12.15 Uhr, Odeon: „Das Bürgermeistermädchen”<br />

Kinder gegen Korruption, empf.<br />

ab 8 Jahren.<br />

15.00 Uhr, Odeon: Abschlussveranstaltung<br />

„Das doppelte Lottchen” Zunächst<br />

stehen die Kinder bei der CINEPÄNZAbschlussveranstaltung<br />

im Mittelpunkt: Die<br />

Kinder, die in der Spinxx-Redaktion als<br />

Filmkritiker gearbeitet haben, stellen ihre<br />

Kritiken vor; und dann steht die Kinderjury<br />

auf der Buhne fur die Preisverleihung.<br />

Im Anschluss verabschiedet sich das<br />

Kinderfilmfest mit der lustigen Literatur-<br />

Neuverfilmung „Das doppelte Lottchen“,<br />

die berühmte Zwillingsgeschichte von<br />

Erich Kästner, empf. ab 6 Jahren.<br />

10.00 bis 12.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Familien-Sonntagsfrühstück siehe<br />

4.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 bis 12.30 Uhr, KERAMION: Engel,<br />

Sterne, Wichtel, Schalen Töpfern für<br />

Weihnachten für Kinder ab 7 Jahren und<br />

Erwachsene. Anmeldung erforderlich.<br />

€ 17,–/15,–<br />

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit<br />

Pfiffikus zur Raumstation siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 12.00 Uhr, Museum für Ostasiatische<br />

Kunst: Entdeckungsreise durch Ostasien<br />

Sternstunden: Familienführung für<br />

Kinder ab 5 Jahren. Treffpunkt Foyer des<br />

Museums. Ohne Anmeldung und kostenfrei!<br />

11.00 bis 12.30 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Ratingen: Baumwolle spinnen Mit-Mach-<br />

Führung für Kinder in Begleitung. € 8,–/2,50<br />

11.00 bis 17.00 Uhr, DASA – Dortmund:<br />

Kinder-Aktion am Sonntag siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum<br />

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen siehe<br />

1.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum<br />

Oberhausen: FamilienHüttenTour In der<br />

St. Antony-Hütte und Museum Eisenheim.<br />

Familien mit Kindern von 8 bis 12 Jahren<br />

können Willi gemeinsam helfen, Codes<br />

zu knacken und die Rätsel der Hütte zu<br />

entschlüsseln. Nur Eintritt!<br />

11.30 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen:<br />

Die Welt im Kleinen Führung<br />

durch die Sonderausstellung, die sich der<br />

Geschichte des Baukastens im 20. Jahrhundert<br />

widmet. Nur Eintritt!<br />

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Von der<br />

Kakaobohne zur Tafelschokolade siehe<br />

10.11.<strong>2018</strong><br />

12.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Das<br />

Siebengebirgsmuseum siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die kleine<br />

Schoko-Schule siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 bis 14.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:<br />

Raketenworkshop siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 bis 16.00 Uhr, Deutsches Museum<br />

Bonn: TüftelTag siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

13.30 Uhr, Schloss Falkenlust: Wir<br />

entdecken das Schloss Eine spannende<br />

Entdeckungsreise durch das kleine Jagdschloss<br />

und seine Geheimnisse. Führung<br />

für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung<br />

erforderlich. € 9,–/5,–/Familien € 19,–<br />

14.00 Uhr, : Freies Experimentieren in der<br />

Zukunftswerkstatt für Kinder ab 8 Jahren.<br />

14.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Malerfürsten siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus:<br />

Kinderführung siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Dream-Beam Selfie-Zeitreise ins<br />

19. Jahrhundert. Museumsgäste können<br />

sich fotografisch ins 19. Jahrhundert<br />

beamen. Porträtaufnahmen mit historisch<br />

anmutenden Props vor Greenscreen<br />

werden mit professioneller Unterstützung<br />

am Computer digital bearbeitet. Kosten nur<br />

Museumseintritt!<br />

15.00 bis 16.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Ernst Ludwig Kirchner.<br />

Erträumte Reisen siehe 18.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 bis 16.15 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum:<br />

LeseWelten im Museum „Rosabella<br />

im Traum der Schmetterlinge” – Kostenlose<br />

Vorlesestunde für Kinder ab 5 Jahren mit<br />

anschließender Führung.<br />

© istockphoto.com/omgimages


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 59 <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

57<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Wohnen wie ein Superstar<br />

Modellbau . Ausstellungsrundgang<br />

mit anschließendem künstlerisch-praktischen<br />

Arbeiten für Kinder und Jugendliche<br />

von 10 bis 14 Jahren im Rahmen der<br />

Ausstellung „Malerfürsten”. Anmeldung<br />

erforderlich. € 8,–<br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum<br />

Brühl: Tischlein deck dich Während die<br />

Eltern an der Sonntagsführung teilnehmen,<br />

werden ihre Kinder ab 4 Jahren aktiv.<br />

€ 5,–/3,50<br />

17.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Schokopralinen<br />

dekorieren siehe 14.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Brückenforum Bonn: „Die<br />

Geschichte von Babar, dem kleinen Elefanten”<br />

(>> SIEHE TAGESTIPP)<br />

17.00 Uhr, Bürgerhaus Bergischer Löwe:<br />

„Der Junge und die Heiderose” Bergisches<br />

Erzählkonzert fur Kinder ab 5 Jahren der<br />

Max-Bruch-Musikschule. € 11,–<br />

12.00 bis 18.00 Uhr, Bauspielplatz<br />

Friedenspark: Advents-Kultur„Rudolph”<br />

Mit Ständen, an denen Selbstgemachtes<br />

jeglicher Art feilgeboten wird, also Schönes<br />

und/oder Leckeres geklöppelt, genäht,<br />

gestrickt, geschreinert, gebastelt, eingemacht,<br />

gebacken, gefädelt oder gefilzt.<br />

Außerdem wird es ein Adventscafé mit Kaffee<br />

und Kuchen geben. Für Kinder besteht<br />

außerdem die Möglichkeit, Vorweihnachtliches<br />

zu basteln.<br />

11.00 bis 12.00 Uhr, Volkssternwarte<br />

(Schiller-Gymnasium): Sonnenbeobachtung<br />

mit dem Teleskop siehe 24.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 16.00 Uhr, Finkens Garten:<br />

BienenDienst in Finkens Garten jeden 2.<br />

und 4. Sonntag im Bienenhaus mit Honigverkostung.<br />

13.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour<br />

Wilder Kermeter siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.00 Uhr, Nationalpark-Zentrum Eifel<br />

am Rangerhut: Rangertour Vogelsang-<br />

Wollseifen-Route siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

13.30 bis 14.30 Uhr, Naturparkzentrum<br />

Gymnicher Mühle: Naturparkzentrum<br />

Museumstour Wem gehört die Erft? Was<br />

ist das Besondere dieses Flusses und was<br />

macht der Teufel im Dachstuhl des neuen<br />

Museums? Antwort gibt es bei einer Familienführung.<br />

Nur Eintritt!<br />

14.00 Uhr, Besucherzentrum im Forum Vogelsang<br />

IP: Klimawandel im Nationalpark-<br />

Zentrum siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Die<br />

Schnecke und der Buckelwal” siehe<br />

11.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Der Schneekönig” siehe 24.11.<strong>2018</strong><br />

16.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Der<br />

Bär, der nicht da war” Es war einmal ein<br />

Juckreiz. Der kratzt sich und ist plötzlich:<br />

Ein Bär, der vorher nicht da war. „Bist du<br />

Ich?“ fragt sich der Bär und macht sich auf<br />

den Weg es herauszufinden. Musiktheater<br />

für Kinder ab 4 Jahren. € 9,–/7,–<br />

16.00 Uhr, Schauspielhaus Bonn: „Ein<br />

Sommernachtstraum” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

18.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die chinesische<br />

Nachtigall” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

18.00 Uhr, Horizont Theater: „Ox und Esel”<br />

Wie können Ox und Esel das vor Hunger<br />

schreiende Kind in der Krippe füttern und<br />

anschließend trocken legen? Ein ungewöhnliches<br />

Krippenspiel für Kinder ab 5 Jahren<br />

und ein echtes Kunststück, an dem alle<br />

Generationen ihren Spaß haben. € 7,–<br />

18.00 Uhr, Casamax Theater: „Rapatatutopia”<br />

1956. Ein Klassenzimmer irgendwo in<br />

Deutschland. Plötzlich werden zwei Schüler<br />

und die Lehrerin in einen Wirbelstrom gezogen<br />

und landen in einer Nebelwelt. Eine<br />

mutige Reise an einen möglichen Ort für<br />

Phantasten ab 8 Jahren. Vormittags nur<br />

nach Vorbestellung. € 8,–/6,–/Gruppen € 5,–<br />

Theaterhaus Köln: Catan – Das Spiel WM<br />

<strong>2018</strong> Die besten Catan-Spieler der Welt<br />

kämpfen heute und morgen um den Weltmeistertitel.<br />

www.catan.de<br />

10.00 bis 14.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kulturarena:<br />

Bunter-Zirkus-Brunch für Kinder,<br />

Mitmachzirkus und Spielecke. Anmeldung<br />

erforderlich. € 18,–/8,– (3 bis 12 J.)<br />

10.00 bis 14.00 Uhr, Jever Fun Skihalle<br />

Neuss: Alpenländischer Sonntagsbrunch<br />

siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

14.00 bis 16.30 Uhr, Kath. Bildungswerk:<br />

Adventliches Backen für Väter mit ihren<br />

Kindern. Treffpunkt ist die Kita St. Remigius,<br />

Sürther Hauptstr. 130, 50999 Köln.<br />

Infos unter 02236 – 669 31. € 10,–/Familie<br />

18.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum<br />

Köln: circus KICKS siehe 4.11.<strong>2018</strong><br />

26.11. MONTAG<br />

19.00 Uhr, Ev. Kita Usedomstraße: 1. Hilfe<br />

am Kind Internistische Akutfälle. Anmeldung<br />

unter 0221 – 70 53 10.<br />

20.00 bis 22.15 Uhr, FamilienForum<br />

Agnesviertel: Kinderängste und ihre<br />

Bedeutung in der Entwicklung von Kindern.<br />

Anmeldung erforderlich. € 8,–<br />

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Physiker”<br />

Komödie von Friedrich Dürrenmatt für<br />

Jugendliche ab 12 Jahren.<br />

11.00 oder 19.00 Uhr, COMEDIA Theater:<br />

„Krabat – Jede*r entscheidet selbst“<br />

siehe 25.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 bis 21.00 Uhr, Weihnachtsmarkt<br />

am Kölner Dom: Weihnachtsmarkt am<br />

Kölner Dom Heute eröffnet der Markt der<br />

Herzen! Vor der historischen Kulisse des<br />

Kölner Doms bietet der Weihnachtsmarkt<br />

auf dem Roncalliplatz eine große Auswahl<br />

an Kunsthandwerk und Geschenkideen.<br />

Wochentags von 16 bis 18 Uhr gibt es in der<br />

Sternenwarte ein buntes Kinderprogramm<br />

mit wechselnden Attraktionen für unterschiedliche<br />

Altersgruppen.<br />

11.00 bis 22.00 Uhr, Weihnachtsmarkt<br />

Heimat der Heinzel: Heinzels Wintermärchen<br />

Der Alter Markt präsentiert sich ab<br />

heute wieder ganz im Zeichen des traditionellen<br />

Handwerks. Auf dem Heumarkt<br />

steht Wintersport zu Swing-Musik auf dem<br />

Programm. Da die Heinzelmännchen das<br />

Schlittschuhlaufen lieben, haben sie hier<br />

eine Eisbahn unter freiem Himmel gebaut,<br />

die bis zum 6. Januar 2019 geöffnet ist.<br />

17.00 bis 18.00 Uhr, Aikido-Dojo Köln:<br />

Probestunde Heute findet eine kostenlose<br />

Probestunde Aikido für Kinder statt. Infos<br />

unter 0178 – 207 41 95.<br />

9.30 Uhr, Schauspielhaus Bonn, Foyer:<br />

„Igraine Ohnefurcht” siehe 21.11.<strong>2018</strong><br />

9.30 oder 11.00 Uhr, Junges Theater Bonn:<br />

„Die Schnecke und der Buckelwal” siehe<br />

11.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Der<br />

Bär, der nicht da war” siehe 25.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Der Schneekönig” siehe 24.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im Kuppelsaal<br />

Thalia Metropol: „Der kleine Rabe<br />

Socke” siehe 23.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Rapatatutopia”<br />

siehe 25.11.<strong>2018</strong><br />

27.11. DIENSTAG<br />

20.00 bis 21.30 Uhr, FiB e.V.: Mehrsprachigkeit<br />

bei Kindern Vortrag über<br />

eine spannende und herausfordernde<br />

Lebensphase für Eltern und Kinder<br />

Veranstaltungsort ist das Familienzentrum<br />

Europaring in Neubrück. Bitte anmelden<br />

bei FiB e.V.<br />

Lucy van Kuhl<br />

Fliegen mit dir<br />

Ausdrucksstarke<br />

Lieder und lustigböse<br />

Kabarettnummern!<br />

DI 27.11.<strong>2018</strong><br />

20:15 Uhr<br />

Musik-Kabarett<br />

Senftöpfchen-Theater<br />

0221/258 10 58, täglich 17–20 Uhr<br />

www.senftoepfchen-theater.de<br />

20.15 Uhr, Senftöpfchen Köln: „Fliegen mit<br />

dir” Lucy van Kuhl dröselt mit viel Witz und<br />

messerscharfem Verstand die Wirrungen<br />

des Alltags auf. Sie singt und erzählt von<br />

Geschichten aus dem Leben. Immer dabei:<br />

Ukulele und Klavier. Musikkabarett.<br />

10.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Krabat<br />

– Jede*r entscheidet selbst“ siehe<br />

25.11.<strong>2018</strong><br />

Köln 23. März 2019<br />

SAMSTAG, 23. MÄRZ 2019 VON 11–18 UHR FORUM VHS/RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM<br />

www.kaenguru-online.de www.feriencampmesse.de


58 TERMINE<br />

TAGESTIPP 28. 11. <strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:<br />

DIE WEIHNACHTSGESCHICHTE ERZÄHLT<br />

VOM ENGEL UND VOM ESEL<br />

Der kleine freche Esel Fridolin stolpert fast über einen Engel. Doch<br />

was macht ein Engel hier auf unserer Erde? Er möchte den Kindern<br />

die Weihnachtsgeschichte erzählen, aber leider ist er sehr vergesslich.<br />

Ein musikalisches Weihnachtsspiel für Kinder ab 3 Jahren.<br />

€ 7,–/Gruppen 3,50<br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Tribute von Burgina” siehe 7.11.<strong>2018</strong><br />

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der Besuch<br />

der alten Dame” Tragische Komödie von<br />

Friedrich Dürrenmatt für Jugendliche ab<br />

12 Jahren.<br />

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Große Meisterzeichner siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:<br />

Meisterzeichner siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 bis 11.30 Uhr, Bürgerhaus<br />

Stollwerck: Ohrenschmausen Musik zum<br />

Mitmachen für Eltern mit Kleinstkindern<br />

bei Kaffee und Kuchen. € 5,–, Hut geht um!<br />

19.00 Uhr, Genoveva-Gymnasium Köln:<br />

„Diffusion Music” Ein Konzert mit Hiphop-<br />

Beats, Kalimbas, peruanischem Landó,<br />

südindischen Konnakol-Kompositionen,<br />

Bodypercussion und den strahlenden Gesichtern<br />

junger Künstler, die erstmals auf<br />

der Bühne brillieren dürfen. Gemeinsames<br />

Projekt von Schülern des Musikkurses<br />

der Jgst. 10 des Genoveva-Gymnasiums<br />

Köln-Mülheim und den Jazzmusikern von<br />

Eastern Flowers.<br />

14.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid: Rangertreffpunkt<br />

Wahlerscheid siehe 6.11.<strong>2018</strong><br />

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater Bonn:<br />

„Der Räuber Hotzenplotz” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

9.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Eiskönigin”<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Der<br />

Bär, der nicht da war” siehe 25.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die chinesische<br />

Nachtigall” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

© MEYER ORIGINALS<br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im Kuppelsaal<br />

Thalia Metropol: „Der kleine Rabe<br />

Socke” siehe 23.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, COMEDIA Theater: Drei Haselnüsse<br />

fur Aschenbrödel” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

18.00 Uhr, Schauspielhaus Bonn, Foyer:<br />

„Igraine Ohnefurcht” siehe 21.11.<strong>2018</strong><br />

28.11. MITTWOCH<br />

20.00 bis 22.15 Uhr, FamilienForum<br />

Agnesviertel: Freiheit und Grenzen in der<br />

Erziehung Wann sind Grenzen wichtig?<br />

Anmeldung erforderlich. € 8,–<br />

10.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Krabat<br />

– Jede*r entscheidet selbst“ siehe<br />

25.11.<strong>2018</strong><br />

10.15 bis 11.45 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD: Vom Wickeltisch ins<br />

Museum Unkompliziert können Eltern<br />

mit dem Baby vor dem Bauch oder im<br />

Kinderwagen mit einer Kunsthistorikerin<br />

die Ausstellung „Ernst Ludwig Kirchner“<br />

erkunden. € 12,–<br />

17.00 bis 22.00 Uhr, Herbrand’s: Weihnachtsmarkt<br />

Adventsstimmung im Szene-<br />

Viertel. Im Biergarten können Besucher<br />

in diesem Winter in eine bezaubernde<br />

Weihnachtsatmosphäre eintauchen. Handgefertigte<br />

Holzhütten laden zum Stöbern<br />

und Verweilen ein. Geöffnet ist der Markt<br />

bis 23 Dezember dienstags bis freitags von<br />

17 bis 22 Uhr, am Wochenende von 12 bis<br />

22 Uhr , montags geschlossen.<br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„Fliwatü” Ein Theaterstück, in dem sich<br />

Trickfilm, Schauspiel und Figurentheater<br />

vermischen und über die Stärke des<br />

Andersseins, über die Kraft der Phantasie –<br />

und über die Nützlichkeit von Unnützlichem<br />

für Kinder ab 4 Jahren. € 7,–<br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Don Qui?<br />

2x-=+” Rossinannnte stürmt wutschnaubend<br />

aus dem Stall. Was kann Rossinannnte<br />

denn dafür, dass er nicht weiß, ob er<br />

Muli oder Maultier ist? Und warum musste<br />

er von jedem Elternteil ausgerechnet die<br />

Fehler erben? Eine wundervolle Âventiure<br />

für Ritter und Ritterinnen ab 6 Jahren. Vormittags<br />

nur nach Vorbestellung. € 8,–/6,–/<br />

Gruppen € 5,–<br />

11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „Die Weihnachtsgeschichte<br />

erzählt vom Engel und<br />

vom Esel” (>> SIEHE TAGESTIPP)<br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Benno und<br />

die frechen Früchte” siehe 9.11.<strong>2018</strong><br />

11.00 Uhr, COMEDIA Theater: Drei Haselnüsse<br />

fur Aschenbrödel” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 oder 17.30 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:<br />

„Dä ieskale Schäl” siehe 22.11.<strong>2018</strong><br />

29.11. DONNERSTAG<br />

19.00 bis 21.15 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark,<br />

Haus 31: Im Notfall richtig handeln Erste<br />

Hilfe bei Babys, Kindern und Jugendlichen.<br />

Bitte anmelden.<br />

19.30 bis 21.45 Uhr, Kath. Bildungswerk:<br />

Wickel und Umschläge Vortrag mit Beispielen<br />

zur praktischen Anwendung bei kleinen<br />

und großen Kranken. Veranstaltungsort<br />

ist die Kita St. Martinus, Martinusstr. 26a,<br />

50765 Köln. Infos unter 0152 – 58 49 93 34.<br />

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:<br />

„UnterFremden” siehe 21.11.<strong>2018</strong><br />

9.00 Uhr, COMEDIA Theater: Drei Haselnüsse<br />

fur Aschenbrödel” siehe 17.11.<strong>2018</strong><br />

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater Bonn:<br />

„Der Räuber Hotzenplotz” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Der<br />

Bär, der nicht da war” siehe 25.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im Kuppelsaal<br />

Thalia Metropol: „Der kleine Rabe<br />

Socke” siehe 23.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Monster-<br />

Muffen MikoMut” Der kleine Miko soll ins<br />

Bett gehen. Eine Gute-Nacht-Geschichte für<br />

den Tag – für kleine und große Helden ab<br />

4 Jahren. Vormittags nur nach Vorbestellung.<br />

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–<br />

10.30 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof:<br />

„Die Weihnachtsgans Auguste” Ein weihnachtliches<br />

Märchen mit Tischfiguren und<br />

der Haushälterin Theres als „gute Seele”<br />

und Erzählerin. Papperlapupp! lädt in den<br />

Märchenwald ein und verquickt dieses klassische<br />

Märchen mit viel Musik und Gesang<br />

für Kinder ab 3 Jahren. € 6,–<br />

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche<br />

Entlein” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 oder 17.30 Uhr, Hänneschen<br />

Puppenspiele: „Dä ieskale Schäl” siehe<br />

22.11.<strong>2018</strong><br />

AN ERSTER<br />

STELLE WERBEN<br />

Premiumadressen buchen:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

15.30 bis 17.00 Uhr, FamilienForum Südstadt:<br />

Singen und Musizieren mit Großeltern<br />

und Enkeln Anmeldung erforderlich. € 10,–<br />

17.00 bis 19.00 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld/BÜZE:<br />

Themenabend für Alleinerziehende<br />

und Patchworkfamilien Tipps &<br />

Tricks fur Alleinerziehende und Patchworkfamilien.<br />

Für parallele Kinderbetreuung ist<br />

gesorgt. Anmeldung für die Kinderbetreuung<br />

unter r.selzer@bueze.de<br />

18.00 bis 21.00 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark,<br />

Haus 31: Geburtsvorbereitung am<br />

Wochenende auch Samstag von 10 bis<br />

16 Uhr und Sonntag von 10 bis 14 Uhr. Bitte<br />

anmelden.<br />

10.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen:<br />

„Winterklang und Sterngesang” Lieder<br />

und Musik zum Advent. Obwohl das<br />

Konzert hauptsächlich für Kindergartengruppen<br />

gedacht ist, ist es auch möglich,<br />

Einzel- oder Familienkarten zu erwerben.<br />

€ 10,–/5,–/Familien € 20,–<br />

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr: Rangertour<br />

Erkensruhr siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

15.30 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven:<br />

Gledelig Jul Zu Gast in Skandinavien.<br />

Kinder von 6 bis 10 Jahren basteln eine<br />

Tonttuu-Weihnachtskarte, lernen den<br />

Brauch mit der heiligen Lucia aus Schweden<br />

kennen und ergründen, warum die<br />

Kinder in Island von 13 Nikoläusen besucht<br />

werden! Anmeldung erforderlich! € 7,50<br />

plus Material € 1,–<br />

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-<br />

Gymnasium): Spuren im Sand Roboter auf<br />

dem roten Planeten. Vortrag und Beobachtung<br />

im Observatorium für Menschen ab<br />

10 Jahren.<br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der<br />

Grüffelo” siehe 3.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Der<br />

Bär, der nicht da war” siehe 25.11.<strong>2018</strong><br />

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Wer? Wie?<br />

Was? Wo? Wal! Warum?” Ein achtlos<br />

weggeworfenes Plastikteilchen gelangt bis<br />

in die Tiefen des Ozeans. Dort wimmelt es<br />

von seinesgleichen. Ein riesiger Teppich aus<br />

Plastikmüll, verknotet und gefangen in unzähligen<br />

Fischernetzen, liegt am Grund des<br />

Meeres. Eine Ozeanfabel aus unserer Zeit für<br />

Weltverbesserer ab 3 Jahren. Vormittags nur<br />

nach Vorbestellung. € 8,–/6,–/Gruppen € 5,–<br />

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Spieglein,<br />

Spieglein” siehe 10.11.<strong>2018</strong><br />

15.00 oder 17.30 Uhr, Hänneschen<br />

Puppenspiele: „Dä ieskale Schäl” siehe<br />

22.11.<strong>2018</strong><br />

01.<br />

— 26.12.18<br />

KINDER<br />

GEBURTSTAG<br />

FEIERN!<br />

Ideen und Anregungen unter<br />

www.kaenguru-online.de<br />

14.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald:<br />

Rangertreffpunkt Abtei Mariawald siehe<br />

7.11.<strong>2018</strong><br />

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater Bonn:<br />

„Der Räuber Hotzenplotz” siehe 1.11.<strong>2018</strong><br />

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im Kuppelsaal<br />

Thalia Metropol: „Der kleine Rabe<br />

Socke” siehe 23.11.<strong>2018</strong><br />

9.30 bis 12.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt<br />

Bonn: Café Meilenstein siehe 8.11.<strong>2018</strong><br />

30.11. FREITAG<br />

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium: Taschenlampenführung<br />

siehe 2.11.<strong>2018</strong><br />

kammeroper-koeln.de<br />

Kammeroper Köln: Märchen-Opern-Tage<br />

Vom 1. bis 26. Dezember <strong>2018</strong> finden in der<br />

Kammeroper Köln in Pulheim die ersten<br />

Märchen-Opern-Tage statt. Passend zur<br />

Vorweihnachtszeit kann sich das junge<br />

Publikum auf klassische Erzählungen in<br />

musikalischer Inszenierung freuen.


VERANSTALTUNGSORTE <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

59<br />

VERANSTALTUNGSORTE NOVEMBER <strong>2018</strong><br />

A<br />

Abenteuer Lernen<br />

Haus Rath – Hauptstraße<br />

50859 Köln<br />

Tel. 0221 – 30 16 70 65<br />

AbenteuerHallen KALK<br />

Christian-Sünner-Str. 8<br />

51103 Köln<br />

Tel. 0221 – 880 84 08<br />

Affen- und Vogelpark<br />

Eckenhagen<br />

Am Bromberg<br />

51580 Reichshof<br />

Eckenhagen<br />

Tel. 02265 – 87 86<br />

Agentur für Arbeit Köln<br />

(Berufsinformationszentrum)<br />

Butzweilerhofallee 1<br />

50829 Köln<br />

Agrippabad Köln<br />

Kämmergasse 1<br />

50676 Köln<br />

Tel. 0221 – 27 91 73-0<br />

Aikido-Dojo Köln<br />

Neusser Str. 26<br />

50670 Köln<br />

Tel. 0175 – 164 50 14<br />

Akademie artig<br />

Beethovenstr. 27<br />

50674 Köln<br />

Tel. 0221 – 47 67 08 55<br />

Alanus Hochschule für<br />

Kunst und Gesellschaft<br />

Villestr. 3<br />

53347 Alfter<br />

Tel. 02222 – 93 21-19 04<br />

Alpenpark Neuss<br />

An der Skihalle 1<br />

41472 Neuss<br />

Tel. 0180 – 500 56 65<br />

Alte Feuerwache<br />

Melchiorstr. 3<br />

50670 Köln<br />

Tel. 0221 – 973 15 50<br />

Altes Pfandhaus<br />

Kartäuser Wall 20<br />

50678 Köln<br />

Tel. 0221 – 278 36 85<br />

apünktchen<br />

Gleuler Str. 169<br />

50931 Köln<br />

Tel. 0173 – 264 65 49<br />

Arp Museum<br />

Hans-Arp-Allee 1<br />

53424 Remagen<br />

Tel. 02228 – 94 25 12<br />

August Macke Haus Bonn<br />

Bornheimer Str. 96<br />

53119 Bonn<br />

Tel. 0228 – 65 55 31<br />

B<br />

Balloni<br />

Ehrenfeldgürtel 88–94<br />

50823 Köln<br />

Tel. 0221 – 510 91-0<br />

Bauspielplatz<br />

Friedenspark<br />

Hans-Abraham-Ochs-Weg 1<br />

50678 Köln<br />

Tel. 0221 – 37 47 42<br />

Beethoven-Haus<br />

Bonngasse 18–20<br />

53111 Bonn<br />

Tel. 0228 – 981 75 25<br />

Bilderbuchmuseum<br />

Burg Wissem<br />

Burgallee 1<br />

53840 Troisdorf<br />

Tel. 02241 – 88 41-11/-17<br />

BM.CULTURA im MEDIO.<br />

RHEIN.ERFT<br />

Konrad-Adenauer-Platz 1<br />

50126 Bergheim<br />

Tel. 02271 – 986 85 55<br />

Bogenlust<br />

Tel. 02236 – 336 36 41<br />

BRONX ROCK Kletterhalle<br />

Vorgebirgsstr. 5<br />

50389 Wesseling<br />

Tel. 02236 – 89 05 70<br />

Brückenforum Bonn<br />

Friedrich-Breuer-Str. 17<br />

53225 Bonn<br />

Tel. 0228 – 400 09-0<br />

Brückenkopf-Park Jülich<br />

Rurauenstr. 11<br />

52428 Jülich<br />

Tel. 02461 – 97 95-0<br />

Bubenheimer Spieleland<br />

Burg Bubenheim 1<br />

52388 Nörvenich<br />

Tel. 02421 – 711 94<br />

Bundesamt für Justiz<br />

Adenauerallee 99–103<br />

53113 Bonn<br />

Tel. 0228 – 994 10-0<br />

BÜRGERHÄUSER U.<br />

-ZENTREN<br />

Bergischer Löwe<br />

Konrad-Adenauer-Platz<br />

51465 Bergisch Gladbach<br />

Tel. 02202 – 389 99<br />

Chorweiler<br />

Pariser Platz 1<br />

50765 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-963 79<br />

Ehrenfeld/BÜZE<br />

Venloer Str. 429<br />

50825 Köln<br />

Tel. 0221 – 54 21 11<br />

Engelshof<br />

Oberstr. 96<br />

51149 Köln<br />

Tel. 02203 – 160 08<br />

Hürth<br />

Friedrich-Ebert-Str. 40<br />

50354 Hürth<br />

Tel. 02233 – 537 20<br />

Kalk<br />

Kalk-Mülheimer Str. 58<br />

51103 Köln<br />

Tel. 0221 – 987 60 20<br />

Nippes/Altenberger Hof<br />

Mauenheimer Str. 92 u.<br />

Turmstr. 3–5<br />

50733 Köln<br />

Tel. 0221 – 97 65 87-0<br />

Stollwerck<br />

Dreikönigenstr. 23<br />

50678 Köln<br />

Tel. 0221 – 99 11 08-0<br />

Vingst<br />

Heßhofstr. 43<br />

51107 Köln<br />

Tel. 0221 – 870 50 90<br />

C<br />

C. Bechstein Forum<br />

Glockengasse 6<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 98 74 28 11<br />

Café Frischling<br />

Burbacherstr. 65<br />

53129 Bonn<br />

Café Lukha und<br />

Herr Landmann<br />

Landmannstr. 4<br />

50825 Köln<br />

Tel. 0221 – 16 91 14 36<br />

Café Midsommar<br />

Klettenberg<br />

Luxemburger Str. 267<br />

50939 Köln<br />

Tel. 0221 – 41 29 47<br />

Capitol Theater Kerpen<br />

Kölner Str. 24<br />

50171 Kerpen<br />

Tel. 02237 – 979 98 40<br />

Carl Duisberg Centren<br />

Hansaring 49–51<br />

50670 Köln<br />

Tel. 0221 – 16 26-277<br />

Casamax Theater<br />

Berrenrather Str. 177<br />

50937 Köln<br />

Tel. 0221 – 44 76 61<br />

Cassiopeia Bühne<br />

Bergisch Gladbacher<br />

Str. 499–501<br />

51067 Köln<br />

Tel. 0221 – 937 87 87<br />

Cinenova<br />

Herbrandstr. 11<br />

50825 Köln<br />

Tel. 0221 – 99 57 83 10<br />

Circus Linoluckynelli<br />

Unnauer Weg 96a<br />

50767 Köln<br />

Tel. 0221 – 99 89 98 50<br />

City-Hotel Meckenheim<br />

Bonner Str. 25<br />

53340 Meckenheim<br />

Tel. 02225 – 60 95<br />

colonia prima<br />

Tel. 0221 – 310 33 85<br />

COMEDIA Theater<br />

Vondelstr. 4–8<br />

50677 Köln<br />

Tel. 0221 – 88 87 73 33<br />

D<br />

DASA – Dortmund<br />

Friedrich-Henkel-Weg 1–25<br />

44149 Dortmund<br />

Tel. 0231 – 90 71-26 45<br />

De Breuyn Möbel<br />

Girlitzweg 30<br />

50829 Köln<br />

Tel. 0221 – 47 32 60<br />

Deutsches Museum Bonn<br />

Ahrstr. 45<br />

53175 Bonn<br />

Tel. 0228 – 30 22 55<br />

Deutsches Sport &<br />

Olympia Museum<br />

Im Zollhafen 1<br />

50678 Köln<br />

Tel. 0221 – 336 09-0<br />

Die Wohngemeinschaft<br />

Richard-Wagner-Str. 39<br />

50674 Köln<br />

Tel. 0221 – 27 16 23 66<br />

die ZIRKUSfabrik<br />

Kulturarena<br />

Bergisch Gladbacher<br />

Str. 1007a<br />

51069 Köln<br />

Tel. 0221 – 47 18 92 51<br />

Dinger’s Gartencenter<br />

Goldammerweg 361<br />

50829 Köln<br />

Tel. 0221 – 95 84 73-0<br />

DOMFORUM<br />

Domkloster 3<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 92 58 47-20<br />

Duftmuseum<br />

im Farinahaus<br />

Obenmarspforten 21<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 399 89 94<br />

E<br />

E-Werk Köln<br />

Schanzenstr. 36<br />

51063 Köln<br />

Tel. 0221 – 967 90<br />

ehrenfeldstudios<br />

Wißmannstr. 38<br />

50823 Köln<br />

Tel. 0221 – 84 63 95 80<br />

Einstieg Studienund<br />

Berufsberatung<br />

Venloer Str. 241<br />

50823 Köln<br />

Tel. 0221 – 398 09-30<br />

ENBE Jugend- und<br />

Gemeinschaftszentrum<br />

Neubrück<br />

Neubrücker Ring 30<br />

51109 Köln<br />

Tel. 0221 – 89 17 36<br />

Erholungshaus<br />

Leverkusen<br />

Nobelstr. 37<br />

51368 Leverkusen<br />

Tel. 0214 – 30-412 83/84<br />

Ev. Familien- und<br />

Gemeindezentrum<br />

„Mittendrin” Deutz<br />

Tempelstr. 29<br />

50679 Köln<br />

Ev. Familienzentrum<br />

Ehrenfeld<br />

Eisheiligenstr. 46 oder<br />

Fröbelstr. 4<br />

50825 Köln<br />

Tel. 0221 – 55 72 06/<br />

0221 – 52 29 98<br />

Ev. Jugendzentrum<br />

Hackenbroich<br />

Moselstr. 20<br />

41540 Dormagen<br />

Tel. 02133 – 26 97 45<br />

Ev. Kita Lebensbaumweg<br />

Heimersdorf<br />

Lebensbaumweg 47<br />

50767 Köln<br />

Tel. 0221 – 79 94 03<br />

Ev. Kita Usedomstraße<br />

Usedomstr. 68<br />

50765 Köln<br />

Tel. 0221 – 70 53 10<br />

Ev. Krankenhaus Weyertal<br />

– Zentrum für Sport<br />

und Medizin<br />

Weyertal 76<br />

50931 Köln<br />

Tel. 0221 – 479 22 99<br />

Explorado Kindermuseum<br />

Philosophenweg 23–25<br />

47051 Duisburg<br />

Tel. 0203 – 29 82 33 40<br />

F<br />

Familienbildungswerk<br />

Treffpunkt Porz<br />

Theodor-Heuss-Str. 1<br />

51149 Köln<br />

Tel. 0221 – 690 86 95<br />

FamilienForen<br />

Agnesviertel<br />

Weißenburgstr. 14<br />

50670 Köln<br />

Tel. 0221 – 775 34 60<br />

Deutz-Mülheim<br />

An St. Urban 2<br />

51063 Köln<br />

Tel. 0221 – 88 04 40<br />

Südstadt<br />

Arnold-von-Siegen-Str. 7<br />

50678 Köln<br />

Tel. 0221 – 93 18 40-0<br />

Vogelsang<br />

Rotkehlchenweg 49<br />

50829 Köln<br />

Tel. 0221 – 958 59 60<br />

Familienzentrum<br />

Hoffnungsthal<br />

Volberg 6<br />

51503 Rösrath<br />

Tel. 02205 – 90 10 08 27<br />

Familienzentrum<br />

Maria im Walde<br />

Kaiser-Karl-Ring 10<br />

53111 Bonn<br />

Familienzentrum<br />

St. Nikolaus Bonn<br />

Hausdorffstr. 156<br />

53129 Bonn<br />

FIB E.V.<br />

Reginharstr. 40<br />

51429 Bergisch Gladbach<br />

Tel. 0221 – 97 77 46 90<br />

Brück<br />

Olpener Str. 978<br />

51109 Köln<br />

Tel. 0221 – 97 77 46 90<br />

im Leskanpark, Haus 31<br />

Waltherstr. 49–51<br />

51069 Köln<br />

Tel. 0221 – 97 77 46 90<br />

Finkens Garten<br />

Friedrich-Ebert-Str. 49<br />

50996 Köln<br />

Tel. 0221 – 285 73 64<br />

(13–14 Uhr)<br />

Freie Ev. Gemeinde<br />

Lindenthal<br />

Clarenbachstr. 180<br />

50931 Köln<br />

Tel. 0221 – 94 65 08 20<br />

Freie Schule Köln<br />

Bernhard-Letterhaus-<br />

Str. 17<br />

50670 Köln<br />

Tel. 0221 – 283 44 20<br />

Freie Waldorfschule Köln<br />

Weichselring 6–8<br />

50765 Köln<br />

Tel. 0221 – 97 03 44 32<br />

Freies Werkstatt Theater<br />

Zugweg 10<br />

50677 Köln<br />

Tel. 0221 – 32 78 17<br />

Friedrich-Wilhelm<br />

Gymnasium<br />

Severinstr. 241<br />

50676 Köln<br />

Fröbel Kiga<br />

Abenteuerland Ostheim<br />

Grevenstr. 28<br />

51107 Köln<br />

Fröbel Kita An St. Matthias<br />

Bayenthal<br />

Bernhardstr. 101<br />

50968 Köln<br />

G<br />

Gasometer Oberhausen<br />

Am Grafenbusch 90<br />

46047 Oberhausen<br />

Tel. 0208 – 80 37 45<br />

Gemeindebücherei<br />

Mayersweg Brühl<br />

Mayersweg 5–7<br />

50321 Brühl<br />

Tel. 02232 – 436 02<br />

Gemeindehaus Emmauskirche<br />

Vogelsang<br />

Birkhuhnweg 2b<br />

50829 Köln<br />

Gemeindesaal<br />

Christ-König Longerich<br />

Altonaer Str. 65<br />

50739 Köln<br />

Genoveva-Gymnasium<br />

Köln<br />

Genovevastr. 58– 62<br />

51063 Köln<br />

GGS Nesselrodestraße<br />

Nesselrodestr. 15<br />

50735 Köln<br />

Globetrotter<br />

Richmodstr. 10<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 277 28 80<br />

Grundschule Moitzfeld<br />

Diakonissenweg 44<br />

51429 Bergisch Gladbach<br />

Gut Leidenhausen<br />

Grengeler Mauspfad<br />

51147 Köln<br />

Tel. 02203 – 399 87<br />

H<br />

Hänneschen<br />

Puppenspiele<br />

Eisenmarkt 2–4<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 258 12 01<br />

Haus der Springmaus<br />

Frongasse 8–10<br />

53121 Bonn-Endenich<br />

Tel. 0228 – 79 80 81<br />

Herbrand’s<br />

Herbrandstr. 21<br />

50825 Köln<br />

Herder-Gymnasium<br />

Kattowitzer Str. 52<br />

51065 Köln<br />

Tel. 0221 – 96 95 50<br />

Horionschule Sinnersdorf<br />

Kölner Str. 93<br />

50259 Pulheim<br />

Horizont Theater<br />

Thürmchenswall 25<br />

50668 Köln<br />

Tel. 0221 – 13 16 04<br />

I<br />

Imke Trainer – Mediation<br />

Friesenwall 26<br />

50672 Köln<br />

Tel. 0221 – 272 08 07<br />

J<br />

Jugendclub Widdig<br />

Markusstr. 60<br />

53859 Niederkassel<br />

Tel. 02208 – 503 08<br />

Jugendzentrum<br />

Northside Chorweiler<br />

Netzestr. 4<br />

50765 Köln<br />

Tel. 0221 – 708 93 04<br />

Junges Literaturhaus<br />

Großer Griechenmarkt 39<br />

50676 Köln<br />

Tel. 0221 – 99 55 58 11<br />

JUNGES THEATER<br />

BONN<br />

Hermannstr. 50<br />

53225 Bonn-Beuel<br />

Tel. 0228 – 46 36 72<br />

im Kuppelsaal Thalia<br />

Metropol<br />

Am Markt 24<br />

53111 Bonn<br />

Tel. 0228 – 46 36 72<br />

K<br />

Kath. Bildungswerk<br />

Tel. 0221 – 92 58 47-50<br />

Käthe Kollwitz Museum<br />

Köln<br />

Neumarkt 18–24<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 227 28 99<br />

KERAMION<br />

Bonnstr. 12<br />

50226 Frechen<br />

Tel. 02234 – 697 69-0<br />

Kiga St. Laurentius<br />

Ensen-Westhoven<br />

Engelstr. 7<br />

51149 Köln


60 VERANSTALTUNGSORTE<br />

Kiga St. Martin Zündorf<br />

Westfeldgasse 28<br />

51143 Köln<br />

Kinder- und Jugendzentrum<br />

TK3 Troisdorf<br />

Theodor-Körner-Str. 3<br />

53844 Troisdorf<br />

Tel. 0228 – 18 49 98 20<br />

Kinderoper Köln<br />

im Staatenhaus<br />

Rheinparkweg 1<br />

50679 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-284 00<br />

kiR – kulturinfo Rheinland<br />

Tel. 02234 – 992 15 55<br />

KITAS<br />

Feldhamster Straße/<br />

Sürther Feld<br />

Feldhamsterstr. 65<br />

50999 Köln<br />

Sommersprossen<br />

Rodenkirchen<br />

Schützstr. 56<br />

50996 Köln<br />

St. Augustinus Meindorf<br />

Liebfrauenstr. 5<br />

53757 Sankt Augustin<br />

St. Josef Porz<br />

Josefstr. 38<br />

51143 Köln<br />

St. Joseph Dünnwald<br />

Von-Diergardt-Str. 60<br />

51069 Köln<br />

KKT Kölner Künstler<br />

Theater<br />

Grüner Weg 5<br />

50825 Köln<br />

Tel. 0221 – 510 76 86<br />

Kleinschuh<br />

Wilhelm-Mauser-Str. 41–43<br />

50827 Köln<br />

Knauber Freizeitmarkt<br />

Bonn<br />

Endenicher Str. 120–140<br />

53115 Bonn<br />

KoelnMesse<br />

Messeplatz 1<br />

50679 Köln<br />

Tel. 0221 – 821-0<br />

Kölner Eifelverein e.V.<br />

Tel. 0221 – 62 70 76<br />

Kölner Gebraucht-<br />

Fahrradmärkte<br />

Tel. 02685 – 98 81 03<br />

Kölner Jugendpark<br />

Sachsenbergstraße<br />

51063 Köln<br />

Tel. 0221 – 81 11 98-0<br />

Kölner Zoo<br />

Riehler Str. 173<br />

50735 Köln<br />

Kölnisches Stadtmuseum<br />

Zeughausstr. 1–3<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-257 89<br />

Kopernikus Realschule<br />

Hennef<br />

Fritz-Jacobi-Str. 10<br />

53773 Hennef<br />

Kultur- und Medienzentrum<br />

Pulheim<br />

Steinstr. 13–17<br />

50259 Pulheim<br />

Tel. 02238 – 80 81 16<br />

Kulturkirche Ost<br />

Buchforst<br />

Kopernikusstr. 34<br />

51065 Köln<br />

Kulturzentrum Altes<br />

Rathaus Oberkassel<br />

Königswinterer Str. 720<br />

53227 Bonn<br />

Kunst- und Ausstellungshalle<br />

der BRD<br />

Friedrich-Ebert-Allee 4<br />

53113 Bonn<br />

Tel. 0228 – 917 12 92<br />

Kunstmuseum Bonn<br />

Friedrich-Ebert-Allee 2<br />

53113 Bonn<br />

Tel. 0228 – 77 62 60<br />

Kunstmuseum Villa<br />

Zanders Berg. Gladbach<br />

Konrad-Adenauer-Platz 8<br />

51465 Bergisch Gladbach<br />

Tel. 02202 – 14 23 34/56<br />

L<br />

LANXESS arena<br />

Willy-Brandt-Platz 1<br />

50679 Köln<br />

Tel. 0221 – 80 20<br />

Lentpark – Eisarena<br />

und Schwimmbad<br />

Lentstr. 30<br />

50668 Köln<br />

Tel. 0221 – 27 91 80 10<br />

Lichtspiele Kalk<br />

Kalk-Mülheimer Str. 130–132<br />

51103 Köln<br />

Tel. 0221 – 29 49 49 80<br />

Loft Ehrenfeld<br />

Wissmannstr. 30<br />

50823 Köln<br />

LVR Bergisches Freilichtmuseum<br />

Lindlar<br />

Schloss Heiligenhoven<br />

51789 Lindlar<br />

Tel. 02266 – 901 01 30<br />

LVR Freilichtmuseum<br />

Kommern<br />

Auf dem Kahlenbusch<br />

53894 Mechernich-<br />

Kommern<br />

Tel. 02443 – 61 76<br />

LVR INDUSTRIEMUSEEN<br />

Alte Dombach<br />

Kürtener Straße<br />

51465 Bergisch Gladbach<br />

Tel. 02234 – 992 15 55<br />

Euskirchen<br />

Carl-Koenen-Straße<br />

53881 Euskirchen<br />

Tel. 02234 – 992 15 55<br />

Oberhausen<br />

Hansastr. 20<br />

46049 Oberhausen<br />

Tel. 02234 – 992 15 55<br />

Ratingen<br />

Cromforder Allee 24<br />

40878 Ratingen<br />

Tel. 02234 – 992 15 55<br />

Solingen<br />

Merscheider Str. 289–297<br />

42699 Solingen<br />

Tel. 02234 – 992 15 55<br />

LVR Landesmuseum<br />

Bonn<br />

Colmantstr. 14–16<br />

53115 Bonn<br />

Tel. 0228 – 20 70-0<br />

M<br />

Malort und Malatelier<br />

Himmelblau<br />

Bachemer Str. 46<br />

50931 Köln<br />

Tel. 0221 – 80 06 33 75<br />

Martinushaus Esch<br />

Martinusstr. 22<br />

50765 Köln<br />

mas-Institut für ganzheitliches<br />

Training<br />

Klosterstr. 79<br />

50931 Köln<br />

Tel. 0221 – 406 31 21<br />

Max Ernst Museum Brühl<br />

Max-Ernst-Allee 1<br />

50321 Brühl<br />

Tel. 02232 – 579 30<br />

Mayersche Buchhandlung<br />

am Neumarkt<br />

Neumarkt 2<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 203 07-0<br />

mehrSprache e.V.<br />

Neuenhöfer Allee 125<br />

50935 Köln<br />

Tel. 0221 – 43 73 39<br />

Metropol Theater<br />

Eifelstr. 33<br />

50677 Köln<br />

Tel. 0221 – 32 17 92<br />

Meys Fabrik<br />

Beethovenstr. 21<br />

53773 Hennef<br />

minibib Wasserturm Kalk<br />

Kalker Hauptstr. 55<br />

51103 Köln<br />

Museum Folkwang Essen<br />

Museumsplatz 1<br />

45128 Essen<br />

Tel. 0201 – 884 50 00<br />

Museum für Angewandte<br />

Kunst<br />

An der Rechtschule<br />

50677 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-267 35<br />

Museum für Ostasiatische<br />

Kunst<br />

Universitätsstr. 100<br />

50674 Köln<br />

Tel. 0221 – 940 51 80<br />

Museum Ludwig<br />

Bischofsgartenstr. 1<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-261 65<br />

Museum Schnütgen<br />

Cäcilienstr. 29–33<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-223 10<br />

Musit Troisdorf<br />

Burgallee 1<br />

53840 Troisdorf<br />

Tel. 02241 – 900-456<br />

N<br />

Nationalpark Eifel<br />

Urftseestr. 34<br />

53937 Schleiden-Gemünd<br />

Tel. 02444 – 951 00<br />

NaturGut Ophoven<br />

Talstr. 4<br />

51379 Leverkusen<br />

Tel. 02171 – 73 49 90<br />

Naturheilpraxis Harffen<br />

Vogelsanger Weg 36<br />

50858 Köln<br />

Tel. 0178 – 458 38 40<br />

Naturparkzentrum<br />

Gymnicher Mühle<br />

Gymnicher Mühle 1<br />

50374 Erftstadt<br />

Tel. 02237 – 638 80 20<br />

Naturzentrum Eifel<br />

Urftstr. 2–4<br />

53947 Nettersheim<br />

Tel. 02486 – 12 46<br />

Neanderthal Museum<br />

Talstr. 300<br />

40822 Mettmann<br />

Tel. 02104 – 97 97 15<br />

NRW-Forum Düsseldorf<br />

Ehrenhof 2<br />

40479 Düsseldorf<br />

NS-Dokumentationszentrum<br />

(EL-DE-Haus)<br />

Appellhofplatz 23–25<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-263 32<br />

O<br />

Odeon<br />

Severinstr. 81<br />

50678 Köln<br />

Tel. 0221 – 31 31 10<br />

Odysseum Köln<br />

Corinthostr. 1<br />

51003 Köln<br />

Tel. 01805 – 16 01 50<br />

Oper Bonn<br />

Am Boeselagerhof 1<br />

53111 Bonn<br />

Tel. 0228 – 77 80 00<br />

OT Haus der Jugend<br />

Höhenhaus<br />

Lippeweg 29<br />

51061 Köln<br />

Tel. 0221 – 60 70 08<br />

OT Nonni/Kino Piccolo<br />

Ehrenfeld<br />

Helmholtzplatz 11<br />

50825 Köln<br />

Tel. 0221 – 54 56 59<br />

P<br />

Palladium<br />

Schanzenstr. 40<br />

51063 Köln<br />

Para-Medi-Zentrum<br />

Kerpen<br />

Geschwister-Scholl-Str. 1<br />

50171 Kerpen<br />

Pauluskirche<br />

Porz-Zündorf<br />

Houdainerstr. 32<br />

51143 Köln<br />

Peter-May-Halle<br />

Erftstadt<br />

Franz-Lehnen-Straße<br />

50374 Erftstadt-Köttingen<br />

Pfarrsaal Mariä Geburt<br />

Efferen<br />

Kaulardstr. 79<br />

50354 Hürth<br />

Pfarrsaal St. Joseph<br />

Braunsfeld<br />

Wiethasestr. 54<br />

50933 Köln-Braunsfeld<br />

Pfarrsaal St. Nikolaus<br />

Sülz<br />

Berrenrather Str. 256<br />

50937 Köln<br />

Philharmonie<br />

Bischofsgartenstr. 1<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 20 40 80<br />

Puppenpavillon Bensberg<br />

Kaule (Schulhof Gutenberg<br />

Realschule)<br />

51429 Bergisch Gladbach<br />

Tel. 02204 – 546 36<br />

Q<br />

Quartiersmanagement<br />

Lannesdorf/Obermehlem<br />

Ellesdorferstr. 44<br />

53179 Bonn<br />

QUERWALDEIN<br />

Bonn<br />

Tel. 0228 – 534 44 56<br />

Köln<br />

Tel. 0221 – 261 99 86<br />

R<br />

Radisson Blu Hotel<br />

Messekreisel 3<br />

50679 Köln<br />

Tel. 0221 – 27 72 00<br />

Rautenstrauch-Joest-<br />

Museum<br />

Cäcilienstr. 29–33<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-313 56<br />

RegioColonia Stiftung<br />

Tel. 0221 – 965 45 95<br />

Reiterhof Fanny<br />

Niederheiden<br />

53804 Much<br />

Tel. 02245 – 26 97<br />

Römisch-Germanisches<br />

Museum<br />

Roncalliplatz 4<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-244 38<br />

Routemaster Mondorf<br />

Im Schengfeld<br />

53859 Niederkassel-<br />

Mondorf<br />

Tel. 0228 – 55 52 59 99<br />

S<br />

Schauplatz Langenfeld<br />

Hauptstr. 129<br />

40764 Langenfeld<br />

Tel. 02251 – 772 46 12<br />

Schauspiel Köln im Depot<br />

Schanzenstr. 6–20<br />

51063 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-284 00<br />

Schauspielhaus Bonn<br />

Am Michaelshof 9<br />

53177 Bonn<br />

Tel. 0228 – 77 80 01<br />

Schloss Augustusburg<br />

Am Bundesbahnhof<br />

50321 Brühl<br />

Tel. 02232 – 440 00<br />

Schloss Burg a.d. Wupper<br />

Schlossplatz 2<br />

42659 Solingen<br />

Tel. 0212 – 24 22-60<br />

Schloss Falkenlust<br />

Schlossstr. 6<br />

50321 Brühl<br />

Tel. 02232 – 440 00<br />

Schokoladenmuseum<br />

Am Schokoladenmuseum<br />

1a<br />

50678 Köln<br />

Tel. 0221 – 931 88 80<br />

Schulzentrum Hardtberg<br />

Gaußstr. 2<br />

53125 Bonn<br />

Schwimmzentrum<br />

an der Deutschen Sporthochschule<br />

Köln<br />

Guths-Muth-Weg 1<br />

50933 Köln<br />

Senftöpfchen Theater<br />

Große Neugasse 2–4<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 258 10 58<br />

Siebengebirgsmuseum<br />

Kellerstr. 16<br />

53639 Königswinter<br />

Tel. 02223 – 37 03<br />

SK Stiftung Kultur/Photographische<br />

Sammlung<br />

Im Mediapark 7<br />

50670 Köln<br />

Tel. 0221 – 888 95 300<br />

St. Remigius Sürth<br />

Rheinaustr. 6<br />

50999 Köln<br />

Tel. 02236 – 645 77<br />

Stadtbücherei Brühl<br />

Carl-Schurz-Str. 24<br />

50321 Brühl<br />

Tel. 02232 – 15 62-0<br />

Stadtteilbibliothek<br />

Mülheim<br />

Wiener Platz 2a<br />

51065 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-994 49<br />

Stadtteilcafé Dransdorf<br />

Lenaustr. 14<br />

53121 Bonn<br />

Stadttheater Euskirchen<br />

Emil-Fischer-Str. 25<br />

53879 Euskirchen<br />

Tel. 02251 – 772 46 12<br />

StattReisen Bonn<br />

Am Hauptbahnhof 1<br />

53111 Bonn<br />

Tel. 0228 – 65 45 53<br />

Sternsingerschule<br />

Longerich<br />

Longericher<br />

Hauptstr. 83–85<br />

50739 Köln<br />

Straßenbahnmuseum<br />

Thielenbruch<br />

Gemarkenstr. 139<br />

51069 Köln<br />

Tel. 0221 – 283 47 71<br />

Studio 11<br />

Gravenreuthstr. 11<br />

50823 Köln<br />

Tel. 0151 – 68 15 65 00<br />

Studiobühne Siegburg<br />

Humperdinckstr. 27<br />

53721 Siegburg<br />

Tel. 02241 – 59 15 11<br />

T<br />

Tante Astrid<br />

Aachener Str. 48<br />

50674 Köln<br />

Tel. 0221 – 22 20 02 10<br />

Theater Marabu Bonn<br />

Kreuzstr. 16<br />

53225 Bonn<br />

Tel. 0228 – 433 97 59<br />

theater monteure am<br />

Bürgerhaus Stollwerck<br />

Dreikönigenstr. 23<br />

50678 Köln<br />

Tel. 0177 – 925 63 18<br />

Theaterhaus Köln<br />

Stammstr. 38<br />

50823 Köln<br />

Tel. 0221 – 261 11 50<br />

Theodor-Heuss-Schule<br />

Kerpen<br />

Broichmühlenstr. 41<br />

50171 Kerpen<br />

Töpferhof Merten<br />

Kapellenstr. 1<br />

53332 Bornheim<br />

Tourist Information Stadt<br />

Hennef<br />

Frankfurter Str. 97<br />

53773 Hennef<br />

Tel. 02242 – 194 33<br />

V<br />

Väter in Köln e.V.<br />

Tel. 0221 – 22 29 96 22<br />

VHS-Studienhaus<br />

Cäcilienstr. 35<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-236 05<br />

Volksbühne<br />

am Rudolfplatz<br />

Aachener Str. 5<br />

50674 Köln<br />

Volkssternwarte<br />

(Schiller-Gymnasium)<br />

Nikolausstr. 55<br />

50937 Köln<br />

Tel. 0221 – 41 54 67<br />

W<br />

Waldorfkita Köln-Brück<br />

Brücker Mauspfad 646<br />

51109 Köln<br />

Tel. 0221 – 84 34 38<br />

Wallraf-Richartz-Museum<br />

Obenmarspforten<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-211 19<br />

WDR-Funkhaus<br />

Wallrafplatz<br />

50667 Köln<br />

Tel. 0221 – 22 00<br />

Wildpark Dünnwald<br />

Kalkweg/Ecke Mauspfad<br />

51069 Köln<br />

Tel. 0221 – 60 13 07<br />

Z<br />

ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum<br />

Köln<br />

An der Schanz 6<br />

50735 Köln<br />

Tel. 0221 – 702 16 78<br />

zdi Zentrum Köln<br />

Julius-Bau-Str. 2<br />

51063 Köln<br />

Zentralbibliothek Köln<br />

Josef-Haubrich-Hof 1<br />

50676 Köln<br />

Tel. 0221 – 221-238 22<br />

Zoologisches Forschungsmuseum<br />

Koenig<br />

Adenauerallee 160<br />

53113 Bonn<br />

Tel. 0228 – 912 22 27


KLEINANZEIGEN<br />

KLEINANZEIGEN <strong>KÄNGURU</strong> 11 I 18<br />

61<br />

KLEINANZEIGEN NOVEMBER <strong>2018</strong><br />

1 BABY & KLEINKIND<br />

2 KINDERBETREUUNG<br />

ERZIEHER bietet sich für akute<br />

Notfälle an. Kinderbetreuung, Springer,<br />

Babysitting! Köln links-rhein. 15 Euro/<br />

Std. pauschal! Bitte ausschneiden. Gilt<br />

immer! Tel. 0152 – 09 86 57 95<br />

Leihoma gesucht? Sie möchten eine<br />

zuverlässige, kompetente und liebevolle<br />

Kinderbetreuung! Liebevoll ausgesuchte<br />

Omas und Opas kommen gerne ins Haus<br />

oder unternehmen etwas mit Ihren<br />

Kinder. Ute Krusch, Tel. 0221 – 285 13 13,<br />

www.oma-und-opa-mieten.de<br />

Flexible Ganztagsbetreuung ganzjährig,<br />

offene Tür, Ferienbetreuung,<br />

Ferienfahrten und Projekte für Kinder<br />

und Jugendliche in der Jugend- und Kulturzentrumsinitiative<br />

Sülz (JUZI) e.V.!<br />

Infos, aktuelles Programm und Kontakt<br />

unter www.juzisuelz.de.<br />

NICOLE’S KINDERLAND, Köln-<br />

Lindenthal, Clarenbachstr. 2, bietet<br />

Kita-Plätze für 3– bis 6–Jährige und ab<br />

2-Jährige. 7–17 Uhr mit Vollverpflegung.<br />

Förderung der Feinmotorik, Sprache,<br />

Englisch, Vorschule, singen, turnen, basteln<br />

u. v. m. Tel. 0221 – 96 43 85 88<br />

3 LERNEN FÜR KINDER<br />

Nachhilfe zu Hause (Einzelunterricht!).<br />

Erfahrene u. qualifizierte Nachhilfelehrer<br />

für alle Klassen u. Fächer, z.B.<br />

Mathe, Englisch, Deutsch, Latein, ReWe<br />

… Freie Terminwahl. ABACUS Nachhilfeinstitut<br />

Köln, Tel. 0221 – 985 53 25,<br />

www.abacus-koeln.com<br />

Kunst trifft Unterricht: Spielend<br />

Kreativität fördern. Pfiffige, spannende<br />

Angebote für kleine Artisten. Engagierte<br />

Profis für Viel-Könner und Mehr-Woller.<br />

Testen unter www.koelner-malschule.de<br />

– individuelle Kindergeburtstage auf<br />

Anfrage.<br />

Malen macht Schule: Fördern Sie<br />

die Talente Ihrer Kinder professionell<br />

mit System. Kreative Kinder sind<br />

erfolgreicher und selbstbewusster. Zwei<br />

Kunstlehrer pro Gruppe garantieren<br />

intensiven Unterricht mit Spaß. Individuelle<br />

Kindergeburtstage auf Anfrage.<br />

www.koelner-malschule.de<br />

4 KUNST & KREATIVES<br />

Osterferienworkshop vom 15.–19.4. von<br />

9 bis 16 Uhr im CASAMAX Theater für<br />

Kinder ab 8. Sich auf der Bühne bewegen,<br />

sprechen, tanzen, singen … und<br />

dann den Applaus des Publikums genießen.<br />

165 € inkl. Mittagessen. Info: 0221 –<br />

44 76 61, www.casamax-theater.de<br />

ART4YOU: Heute bleibt die Mattscheibe<br />

kalt! Voller Fantasie und Tatendrang<br />

ins Abenteuer Kunst. Originelle Motive<br />

ausprobieren unter: Kölner Malschule,<br />

Tel. 0221 – 55 24 04 oder www.koelnermalschule.de.<br />

Individuelle Kindergeburtstage<br />

auf Anfrage.<br />

Tel. 02237 – 603 85 85<br />

Hits für Kids für 3- bis 5-Jährige: unser<br />

Mini-Art-Club. Die verblüffenden Ergebnisse<br />

und die strahlenden Gesichter<br />

sprechen für sich.<br />

www.koelner-malschule.de – individuelle<br />

Kindergeburtstage auf Anfrage.<br />

5 MUSIK<br />

KURSE<br />

Musik mit Wassilissa –<br />

Musik mit Niveau<br />

Herzlich willkommen in der Vielfalt<br />

der Musik:<br />

• Aktuell: Herbst- und<br />

Winterprogramm für KITAS<br />

• Musikprojekte für U3/Ü3-Gruppen<br />

und Seminare für KITA-Fachkräfte<br />

• Das NRW-Projekt „Toni singt“<br />

für KITAS<br />

• „Musikgarten®“-Kurse ab dem<br />

6. Lebensmonat im Bürgerzentrum<br />

Engelshof<br />

• Blockflöten-, Triola-, Melodica-,<br />

Klavier-, Keyboardunterricht<br />

und mehr<br />

• Musik für werdende Mütter<br />

Anmeldung und Infos:<br />

Nadezda Sycheva,<br />

Dipl.-Musikpädagogin<br />

Tel. 0157 – 56 05 10 75<br />

info@musikmitwassilissa.de<br />

www.musikmitwassilissa.de<br />

Erfahrener, diplomierter Geigen- und<br />

Klavierlehrer erteilt qualifizierten Unterricht<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene.<br />

Individuelles Unterrichtskonzept<br />

mit Spaß und Erfolg, Hausbesuche und<br />

Geigenverleih sind möglich. Tel. 0221 –<br />

139 90 21 oder 0162 – 988 13 91<br />

Erfahrene Pianistin und Klavierpädagogin<br />

erteilt Klavierunterricht. Für<br />

Anfänger und Fortgeschrittene. Locker,<br />

unterhaltsam, erfolgreich. In Köln. Gerne<br />

komme ich auch zu Ihnen nach Hause.<br />

Tel. 0175 – 965 91 66<br />

Musikschule im Viertel, die kleine persönliche<br />

Musikschule in Neu-Ehrenfeld.<br />

Klavier, Geige, Flöte, Gitarre, Improvisieren,<br />

Komponieren, für Kinder, Jugendliche<br />

und Erwachsene. Tel. 0221 – 97 61<br />

29 26, post@musikschule-im-viertel.de,<br />

www.musikschule-im-viertel.de<br />

TREFFER!<br />

Termine und Kurse unter:<br />

www.kaenguru-online.de<br />

Klavierunterricht für Vorschulkinder.<br />

Wir lernen den kleinen Floh kennen,<br />

der uns zeigt, wie man auf dem Klavier<br />

spielt. Ein fröhlicher Anfang für Kinder<br />

mit ihren Eltern. Gute Musik von klein<br />

an. Diplom-Klavierpädagogin für instrumentale<br />

Frühförderung Gisela Hegewald,<br />

02238 – 84 07 28, piano-hegewald@<br />

web.de<br />

ZWERGENKLANG musikalische und<br />

künstlerische Frühförderung * Musikgarten<br />

und musikalische Früherziehung<br />

(0 bis 6 Jahre) in besonderer Atmosphäre<br />

in Köln-Ehrenfeld * spielerische intensive<br />

Förderung * info@zwergenklang.de<br />

* www.zwergenklang.de<br />

6 TANZ, SPORT & FITNESS<br />

KURSE<br />

NEUE KURSE! Im Bürgerhaus<br />

Stollwerck für Kinder, Jugendliche<br />

und Erwachsene ab € 24,– mtl.<br />

WERKSTATT FÜR MUSIK, KUNST,<br />

TANZ, THEATER e. V.<br />

Kursanmeldung<br />

info@mukutathe-werkstatt.de<br />

Tel. 0221 – 51 64 00<br />

per SMS 0173 – 717 46 12<br />

Mo SPIELRAUM/Theater für die<br />

Kleinsten<br />

Mo YOGA + BALLETT (Jug./Erw.)<br />

Do KREATIVER KINDERTANZ<br />

Fr KUNSTATELIER<br />

Fr ABENTEUER MUSIK<br />

Tanzt … und macht Theater!<br />

Schauspiel – Tanz – Gesang<br />

bei Stagecoach Köln-West<br />

Alle drei Disziplinen vereint<br />

ergeben unser Erfolgsrezept, um<br />

Selbstvertrauen und Alltagskompetenzen<br />

wie Kommunikationsund<br />

Teamfähigkeit zu fördern.<br />

Der Spaß kommt wie von selbst!<br />

Man fühlt sich gut. Die Schüler<br />

entwickeln sich in ihrem individuellen<br />

Tempo.<br />

Kurse jeden Samstag in der<br />

Venloer Str. 1031, 50829 Köln.<br />

Alle Altersgruppen Kids und Teens.<br />

Rufen Sie mich an, ich beantworte<br />

gern Ihre Fragen und berate Sie.<br />

Sylvia Zimnik<br />

Mobil: 0152 – 33 56 92 53<br />

www.stagecoach.de/koelnwest<br />

Kampfsport + Mentaltraining für<br />

Kinder von 5 bis 12 Jahren. Förderung<br />

von Konzentration, Konfliktfähigkeit,<br />

Bewegung und Wahrnehmung. Stressbewältigung<br />

und Stärkung des Selbstbewusstseins<br />

mit Christian Sonnenschein.<br />

Tel. 0221 – 340 60 66<br />

www.judospielpaedagogik.de<br />

INTUITIVES BOGENSCHIESSEN &<br />

BOGENBAU für Kids & Erw. mit prof.<br />

Begleitung in freier Natur & Halle ***<br />

neue Erfahrungen – Freude – Entspannung<br />

– Achtsamkeit erleben & lernen ***<br />

Tageskurse, Fortbildungen, Kindergeburtstage,<br />

www.abenteuer-lernen.net<br />

KiTTS e.V., der „Kinder-Tobe-Turn- und<br />

Spielverein“ bietet verschiedene Sportund<br />

Bewegungsprogramme für Kinder<br />

von 2 bis 7 Jahren. Unser Angebot<br />

umfasst Toben-Turnen-Spielen (Eltern-<br />

Kind-Turnen mit flexiblen Teilnahmezeiten<br />

– ab 2 J.), den beliebten Fußballgarten<br />

(Fußballspielen ohne Leistungsdruck<br />

– ab 4 J.), unseren Spielegarten und<br />

vieles mehr. Infos unter Tel. 0221 –<br />

98 74 21 39, www.kitts-ev.de<br />

Tanzetage, Ballettschule in der<br />

Wormser Str. 51, Köln-Südstadt. Spiel.-<br />

elementarer Tanz ab 3 J., Ballett/<br />

moderner Kindertanz ab 6 J., Videoclip,<br />

Ballett, Jazz, Modern und Contemporary<br />

für Jugendliche und Erwachsene, unverbindliche<br />