Jahresrückblick 2019

rta.design

Jahresrückblick

2019

Verlagsanzeigenbeilage der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen von Freitag, 20. Dezember 2019, Nr. 294


Mit dem Klimaanpassungskonzept die Auswirkungen der Klimakrise abfedern

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Einer der Höhepunkte war der archäologische Fund in der Hammerschmiede

Investieren und Sparen - auch 2019 hat Füssen am Kurs festgehalten

Teure Maßnahmen kommen jedoch in den nächsten Jahren auf die Stadt zu

LANDKREIS

OSTALLGÄU

Maria Rita Zinnecker

Landrätin

Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes

Weihnachten, ein gesegnetes

Weihnachten sowie ein gesundes

und erfolgreiches neues Jahr.

Eine verheerende Gasexplosion zerstörte in Rettenbach ein Familienhaus. Bei dem Unglück

starben ein Vater und seine siebenjährige Tochter. Eine Welle der Hilfsbereitschaft ging durch

das Allgäu und viele Vereine, Unternehmen und Privatpersonen spendeten Geld für die überlebende

Mutter und ihre beiden Buben.

Foto: Martina Diemand

Der Landkreis Ostallgäu blüht weiter.

Damit meine ich nicht allein

unsere intakte Wirtschaft und soziale

Gesellschaft mit ihrem reichen Ehrenamt.

Bei uns blühen auch die Blumen.

Mit unserem Projekt „Wiese x 16“ haben

wir und 16 Gemeinden nun schon 19.000

Quadratmeter heimische Blumenwiese

geschaffen: Lebensraum und Nahrung für

unzählige Lebewesen. Damit es auch uns

Menschen im Ostallgäu der Zukunft gut

geht, hat der Landkreis sein Klimaanpassungskonzept

verabschiedet. Mit diesem

federn wir die Auswirkungen der Klimakrise

auf unser Leben ab. Entschlossen in die

Zukunft geht auch unsere Digitalisierungskampagne.

In diesem Jahr haben wir bereits

100 Klassenzimmer an den landkreiseigenen

Schulen mit modernster Technik

ausgestattet. So sind unsere Schüler und

Schülerinnen bereit für die digitalisierte

(Arbeits-)Welt. Mit der Zeit können auch

die Senioren gehen, wenn es um die Nutzung

von Internet und Smartphone geht:

Für sie haben wir im Rahmen unserer Bildungsregion

eine ehrenamtliche Medienberatung

in den Gemeinden ins Leben gerufen

– natürlich kostenlos.

Zwölf Millionen Jahre vor Erfindung des

Internets turnte „Udo“, der Menschenaffe,

durch das heutige Ostallgäu. Nicht

auf vier, sondern auf zwei Beinen. Es ist

eine Sensation, dass im Landkreis eine der

Wiegen der Menschheit steht. Wir wollen

den Fundort nun schützen und weiterentwickeln.

Damit man künftig umweltschonend

beispielsweise von Füssen nach

Pforzen fahren kann, hat der Landkreis die

„Fahrgastoffensive Ostallgäu“ geschaffen.

Sie beinhaltet zahllose Vergünstigungen

und macht das Busfahren viel attraktiver.

Mit der Mobilität hat sich auch unser

hochkarätig besetztes Tourismusforum

beschäftigt. Das große Ziel: Den Verkehr

in Bahnen lenken, die für die Ostallgäuer

erträglich sind. Das Konzept erarbeiten

wir nun.

Fleißig gearbeitet wurde in unseren Realschulen

in Obergünzburg und Füssen. Dort

sind beziehungsweise waren Generalsanierungen

und Erweiterungen im Gange,

die diese etwas in die Jahre gekommenen

Schulhäuser fit für die Zukunft machen.

Insgesamt investiert der Landkreis hier 20

Millionen Euro. Jeden Cent wert ist auch

das neue Bettenhaus am Krankenhaus in

Füssen: 16 Millionen Euro für die Zukunft

des Gesundheitsstandortes Ostallgäu.

Auch die Verkehrsinfrastruktur verbessern

wir stetig: So haben wir zum Beispiel mit

der Erneuerung der Ortsdurchfahrt Pfronten

und mit den Arbeiten für den neuen

Kreisbauhof in Dösingen begonnen. Ein

Highlight 2019 war für viele Ostallgäuer

die Wiederaufstauung des Forggensees.

Endlich wieder Bootfahren und Baden –

nun mit einem sicheren Damm bei Roßhaupten.

2019 gab es auch wichtige Geburtstage

zu feiern: Unsere Lokale Aktionsgruppe

„bergaufland“, die mit Leader-Förderungen

im Ostallgäu viel Gutes bewegt

hat, wurde fünf Jahre alt. Die KönigsCard

wurde zehn Jahre alt und unser Kreisfeuerwehrverband

25 Jahre. Der Verband

ist nach anfänglichen Vorbehalten inzwischen

sehr wichtig. Er ist die starke Stimme

der Wehren. Diese haben 2019 einen

sehr schweren Einsatz erlebt: Die schreckliche

Gasexplosion in Rettenbach forderte

zwei Menschenleben. Die Feuerwehren

haben hier großartige Hilfe geleistet. Die

anschließende Spendenbereitschaft war

ebenso beeindruckend. Die Ostallgäuer

haben mal wieder gezeigt, welch großes

Herz sie haben.

„Ehre, wem Ehre gebührt“ lautet eine Redensart. Und dazu trafen sich in kleiner Runde im

Landratsamt Personen aus dem Landkreis Ostallgäu, die sich in herausragender Weise mit

ihrem ehrenamtlichen Engagement um das Gemeinwohl verdient gemacht haben, um mit

Urkunden und Ehrenzeichen im Landratsamt von Landrätin Maria Rita Zinnecker (vorn mit

Schal) ausgezeichnet zu werden.

Foto: Heinz Budjarek

Es ist eine Sensation, dass mit den Überresten des Menschenaffen Udo bei Pforzen im Landkreis

eine der Wiegen der Menschheit steht. Der Fundort soll geschützt und weiterentwickelt

werden. Ministerpräsident Markus Söder und Wissenschaftsminister Bernd Sibler besuchten

die Fundstelle von Udo, dem ersten aufrecht gehenden Menschenaffen, in einer Tongrube in

der Hammerschmiede bei Pforzen.

Foto: Mathias Wild

Drei Erfolge feierte der EV Füssen in der Saison 2018/2019: Platz 1 in der Bayernliga, Bayerische

Meisterschaft und Aufstieg in die Oberliga.

Foto: Benedikt Siegert

Kulturelle Ereignisse, Sportveranstaltungen,

Stadtentwicklung – einiges

hat sich im Jahr 2019 in Füssen getan,

viele Projekte brachte die Stadt auf den

Weg. Lassen Sie mich mit Ihnen gemeinsam

dieses Jahr Revue passieren.

Beginnen wir mit den wichtigsten Investitionen

in 2019: Die Stadt sanierte für fast

zwei Millionen Euro die Freyberg-Villa.

Fünf Wohnungen wurden dort geschaffen,

ein Aufzug eingebaut sowie die Innenräume

renoviert. Weitere 2,8 Millionen Euro

wurden im Bundesleistungszentrum investiert.

Allein die Umstellung auf LED-Beleuchtung,

um Energiekosten einzusparen,

kostete 1,2 Millionen Euro. Am Obersee

wurde die Terrasse erneuert (75.000 Euro),

in die dringend notwendige Sanierung des

Bauhofdaches flossen 150.000 Euro. Auch

der Gewölbekeller des Rathauses wurde

für 60.000 Euro erneuert, der nun das Café

mit Verkaufsraum namens GenussWelt

beherbergt. Die Feuerwehr Füssen erhielt

einen Erweiterungsbau für 300.000 Euro,

die Feuerwehr Hopfen am See ein Löschgruppenfahrzeug

für 335.000 Euro.

Auch haben wir die Steinbrecherstraße eröffnet.

Zwei Millionen Euro hat die Stadt

für die Straße in die Hand genommen, die

die Hiebeler- mit der Schäfflerstraße verbindet.

Letztere soll im kommenden Jahr

saniert werden. Durch den Bau der Steinbrecherstraße

bietet die Stadt nicht nur

den ansässigen Betrieben eine optimale

Infrastruktur, die Straße entlastet auch das

Wohngebiet. Es stimmt: Das alles hat viel

Geld gekostet. Es sind aber wichtige Investitionen

in die Zukunft der Stadt. Und

ich bin froh, dass wir zusätzlich über eine

Million Euro an Schulden abgebaut haben.

Füssen hat also am erfolgreichen Kurs festgehalten,

einerseits zu investieren, anderseits

Schulden abzubauen.

In den nächsten Jahren wird die Stadt allerdings

weiter gefordert sein und muss

hohe Beträge finanzieren. Die anstehenden

und geplanten Projekte sind enorm:

Durch die in diesem Jahr auf den Weg gebrachte

Sanierung und Erweiterung der

Grund- und Mittelschule werden in den

nächsten Jahren fast 22 Millionen Euro auf

die Stadt zukommen. Auch in die qualitativ

hochwertige Betreuung von Kindern wird

die Stadt kräftig investieren: Im Frühjahr

wird mit dem Bau der Kindertagesstätte

mit AWO-Familienzentrum im Weidach

begonnen, die Fertigstellung ist für Herbst

2021 geplant. Hier investiert die Stadt über

zwei Millionen Euro. Der Architektenwettbewerb

für den Neubau des Kindergartens

St. Gabriel endet im Februar, die Sanierung

der Kindertagesstätte im Venetianerwinkel

hat bereits begonnen.

Zudem hat die Stadt das Thema Wohnraum

angepackt. Zwischen 2017 und April 2019

entstanden insgesamt 195 Wohnungen,

zusätzlich erschloss die Stadt Bauplätze

im Weidach. Und weitere Projekte sind auf

dem Weg: So beschlossen die Stadträte etwa,

die acht städtischen Wohngebäude im

Ziegelwies zu modernisieren und dort zusätzliche

Wohnungen zu schaffen. Zudem

wurde der Weg zur Entwicklung eines neuen

Stadtteils im Füssener Norden geebnet,

wo eine gemischte Nutzung aus Wohnraum

und Gewerbe angedacht ist.

Auch im Rathaus hat sich einiges getan. Die

Verwaltung hat in diesem Jahr daran gearbeitet,

transparenter und bürgerfreundlicher

zu arbeiten. So wurden die Öffnungszeiten

ausgeweitet und Bürger haben nun

die Möglichkeit, einen Termin mit dem

jeweiligen Sachbearbeiter zu vereinbaren.

Eine weitere Neuerung ist die Einführung

des Ratsinformationssystems, das die

Arbeit der städtischen Gremien nun noch

transparenter macht.

Digital aufgerüstet hat auch die Stadtbibliothek.

Sie bietet nun drei weitere tolle Angebote

online an: den Musikstreamingdienst

freegal music, die App sharemagazines

sowie den Brockhaus Online. Freegal bietet

über 15 Millionen Musiktitel und Hörspiele.

Die Nutzung ist kostenlos, man benötigt

lediglich einen Bibliotheksausweis, um täglich

drei Stunden Musik zu hören und pro

Woche drei Titel herunterzuladen. Die App

sharemagazines ermöglicht es Nutzern, in

den Räumen der Stadtbibliothek über 500

tagesaktuelle Zeitungen und Magazine zu

lesen. Verfügbar sind etwa das Handelsblatt,

die Vogue, der Kicker oder der Stern.

Die dritte Anschaffung ist der Brockhaus

Online, ein tolles Recherche-Werkzeug für

alle, die Wert auf sichere Quellen im Informationsdschungel

legen.

Neben den zahlreichen, bereits seit Jahren

erfolgreichen kulturellen Veranstaltungen

wie den Kaisersaalkonzerten, dem Allgäuer

Literaturfestival oder dem Festival „vielsaitig“

möchte ich an zwei Ereignisse erinnern,

die mich besonders glücklich machten.

Zum einen ist dies die Vorstellung der italienischen

Übersetzung des Buchs „Füssener

Lauten- und Geigenbau europaweit“

in unserer Partnerstadt Cremona, mit der

uns die Tradition des Lauten- und Geigenbaus

verbindet. Zum anderen sind dies die

NaturVision Filmtage Füssen. Diese fanden

bereits zum zweiten Mal im Alpenfilmtheater

in Füssen statt. Rund 20 Natur- und Umweltfilme

waren zu sehen und ich bin stolz,

dass der NaturVision Filmpreis Bayern auch

in diesem Jahr in Füssen verliehen wurde.

Wer sportliche Ereignisse kulturellen Veranstaltungen

vorzieht, wurde in diesem

Jahr ebenfalls wieder gut bedient. Neben

den Füssener Sporttagen, die bereits seit

29 Jahren stattfinden, fanden in diesem

Jahr gleich zwei sportliche Großereignisse

in unserem neuen Skate- und Bikepark

statt. Anfang Juni wurde die Süddeutsche

Skateboard Meisterschaft ausgetragen,

zwei Wochen später ging es mit den

Qualifikationen zu den Red Bull Pumptrack-Championships

weiter. Beide Veranstaltungen

lockten zahlreiche Zuschauer

aus der ganzen Region nach Füssen und

bewiesen ein weiteres Mal, wie gut der

Skate- und Bikepark Füssen bei Jung und

Alt ankommt. Zudem konnten die Fußballer

des FC Füssen mit unserer Unterstützung

den langersehnten Kunstrasenplatz

einrichten und die Royal Bavarians

werden ihren Baseballplatz mit unserer

finanziellen Hilfe bauen.

Im nächsten Jahr werden ein neuer Stadtrat

und ein neuer Bürgermeister gewählt.

Die anstehenden Aufgaben sind für die

Räte, den Bürgermeister und die Verwaltung

eine große Herausforderung. Allen

Betroffenen wünsche ich bereits jetzt die

dazu nötige Kraft und Geduld.

Nach über drei Jahren Bauzeit und 17 Millionen Euro Kosten konnte im Juli das neue Bettenhaus

in der Füssener Klinik eingeweiht werden.

Foto: Benedikt Siegert

FÜSSEN, WEISSENSEE

FÜSSEN

WEISSENSEE

Paul Iacob

Bürgermeister

Füssen

Ihnen, liebe Leserinnen und Leser,

wünsche ich aber zunächst einmal

frohe Weihnachten und einen

guten Rutsch ins neue Jahr!

G

E

B

L

E

R

LANDKREIS OSTALLGÄU

Die etwas andere Küche

Wir danken allen unseren

Kunden, Freunden

und Bekannten für das

entgegengebrachte Vertrauen

und wünschen ein frohes

Weihnachtsfest und ein

gesundes neues Jahr!

87616 Marktoberdorf-Rieder, Dorfstraße 6,

Tel. 08342/915072, www.kuechenstudio-gebler.de

FÜSSEN, WEISSENSEE


Gesegnete Weihnacht und ein gesundes neues

Jahr wünschen wir unseren Kunden, Freunden

und Bekannten.

✶ ✶


Heinz und Klaus Leser GbR

Welfenstr.1·87629 Füssen

Tel 08362-6617·Fax 08362-7132

Wir wünschen frohe Weihnachten

und ein gesundes neues Jahr 2020 !

K

Ü

C

H

E

N

Uhrenreparaturen

aller Art

Batterieservice

Uhrenbänder

Von-Freyberg-Straße 3 · 87629 Füssen · Tel. 083 62/61 11

info@uhrenservice-prinz.de · www.uhrenservice-prinz.de

Qualität & Service weiterhin in Füssen

Geöffnet Di. & Do. von 10 bis 12 u. 15 bis 18 Uhr sowie n. V.

Wir wünschen allen Freunden, Kunden und

Geschäftspartnern frohe Weihnachten und ein

gutes, gesundes neues Jahr.

Bauunternehmen

– Verputztechnik

– Gerüstverleih

Riedles 1a in 87647 Reinhardsried · Telefon (08377) 974536

HOCHBAU · TIEFBAU · STRASSENBAU

TRANSPORTBETON · BAUSTOFFE

Augsburger Str. 7½ · Füssen · Tel. 08362/5076-0

www.scheibel-füssen.de

Wir wünschen all unseren Kunden, Geschäftspartnern

und Freunden ebenso wie unseren

Mitarbeitern mit den Familien ein

gesegnetes und erholsames

Weihnachtsfest!

Wiedmar 5·87629 Füssen-Weissensee

Telefon 083 63 / 226 · www.unland-betriebstechnik.de

GmbH & Co. KG


Wir sagen Danke

und wünschen zum Weihnachtsfest glückliche und

besinnliche Stunden. Zum Jahresende sagen wir danke

für Ihr Vertrauen und zum neuen Jahr wünschen wir

viel Gesundheit, Freude und Frieden an allen Tagen.

Ihre Kliniken Ostallgäu–Kaufbeuren

Dr.-Gutermann-Straße 2 · 87600 Kaufbeuren





Allen Mietern, Mitgliedern und Geschäftspartnern

besinnliche Weihnachten und ein gutes, neues Jahr!

Kemptener Str. 103 a, 87629 Füssen, Telefon 08362/2140, Telefax 08362/2141

www.siedlungswerk-fuessen.de







Wohnen beim Siedlungswerk Füssen - gut, sicher und ein Leben lang!

Tel.

08362/7510

87629

www.gasthaus-drei-tannen.de

Füssen

Fax

08362/38761

Heiligabend geschlossen!

Wir bedanken uns für das

entgegengebrachte Vertrauen

und wünschen unseren Gästen,

Bekannten und Freunden

frohe Weihnachten

und ein gesundes neues Jahr.

Ihre

Familie Bauer


Frohe Weihnachten

und ein

gutes neues Jahr.

Jauernig

TV - Sat - Elektro

Meisterbetrieb für Informationstechnik

87669 -Rieden a.F.

Forggenseestr. 16

Tel.: 08362 -37140

Fax: 08362 -39534

für

e-mail: peter.jauernig@t-online.de

toi,

toi,

toi

20 20

. . . und alle Tage

Schuhe und Taschen

Füssen

Wir wünschen allen Kunden

eine besinnliche Weihnachtszeit!

BAUUNTERNEHMEN

Alfred Schneider

Hochbau Altbausanierungen

Umbau Pflasterarbeiten

Wiedmar 27 · 87629 Füssen-Weißensee

Telefon 08363/6765



Ein herzliches Dankeschön,

frohe Weihnachten

und ein gesundes neues Jahr!

wünscht Ihnen mit unseren Mitarbeitern Familie Schwenger

KINDLER

HAUSVERWALTUNGEN

seit 1985

Wir wünschen

frohe Weihnachten

und ein gutes

Jahr 2020!



Iris Kindler

Immobilienwirtin Dipl. VWA

87629 Füssen-Weißensee

Hofer Weg 2

Telefon 08362/5097 45

Mobil 01 71 /723 37 13

seit über 100

info@kindler-hausverwaltungen.de

www.kindler-hausverwaltungen.de

Jahren!

Füssen ·Reichenstr. 21 –23

Telefon 08362 /7713



Ihr kompetenter Partner in der Hilfsmittelversorgung

F. G. Streifeneder KG ·Rehatechnik

Kemptener Straße 26 ·87629 Füssen ·T08362 92591-70 ·www.streifeneder.de

SehrgeehrteKunden,

vom24.12.2015 23. Dezember bis 2019 10.01.2016 bis 6. Januar istunser 2020 Geschäftgeschlossen.

ist unser Geschäft geschlossen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie

frohe Weihnachten

und ein gutes Neues Jahr.

Schäfflerstr. 6

87629 Füssen

Telefon: +49 (0) 8362 /7271

www.griegel.de

Ein frohes Weihnachtsfest,

Gesundheit, Glück und

Erfolg im neuen Jahr.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und auf

eine weiterhin angenehme Zusammenarbeit.

Autohaus Heuberger GmbH · 86975 Bernbeuren ·87629 Füssen ·www.autohaus-heuberger.de

©Alber

• Alltags-, Mobilitäts- und Therapiehilfen

• Sitzschalen- und Sonderbau

• sprach- und sensorgesteuerte Umfeldkontrollsysteme

©Dietz

©Alber

• Rollstühle

• Kommunikationshilfen

• Kinderversorgung

Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit,

die sich andere Menschen für uns nehmen,

das kostbarste Geschenk ist,

haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

Wir bedanken uns für Euer Vertrauen und nehmen

uns im nächsten Jahr gerne wieder Zeit für Euch!

Wir wünschen allen unseren Kunden

frohe Weihnachten und ein

gesegnetes neues Jahr !

Vom 23. Dez.19 bis einschl. 6. Jan. 20 Betriebsurlaub

Malerbetrieb und Farben Göser

Inhaber: Stefan Kreutzer Malermeister

Augsburger Str. 33

87629 Füssen

Telefon: 08362 -37549

Fax: 08362 -5942

Mail: info@farben-goeser.de

Ihr Malerbetrieb:

Maler-, Tapezier-, Fassadenarbeiten,

Dachbeschichtung

Haustechnik

Seit über 100 JaHren

Der UMwelt zUliebe

Ihr Farbenfachgeschäft:

Farben – Tapeten – Raumdekor –

Farben-Mischanlage – Werkzeuge

Wir wünschen Ihnen ein frohes

und gesegnetes Weihnachtsfest,

verbunden mit den besten Wünschen

für ein gesundes und friedliches 2020.

Max Doser Haustechnik GmbH & Co. KG · 87629 Füssen

Kemptener Str. 73 · Fon 0 8362/91 59 -0 I www.max-doser.de

HeizUnG Heizung . HeizUnG Solar . Solar . Klima . Solar Sanitär KliMa . Bad . Sanitär KliMa . Spenglerei . Sanitär . baD . SpenGlerei . baD

„Beginne nicht mit

einem großen Vorsatz,

sondern mit einer

kleinen Tat.“

(Thornton Wilder)

Zum Beispiel mit einem

„fairen“ Einkauf bei uns

im Weltladen und in

unserem Modegeschäft

„Fair mit Flair“!

Wir wünschen

Ihnen ein gutes,

gesundes und

erfolgreiches

neues Jahr und

freuen uns auf

Ihren nächsten

Besuch!


Pro-Kopf-Verschuldung liegt in Schwangau unter dem Bayerndurchschnitt

Pöllatschlucht wird mit neuem Sicherheitskonzept eröffnet - Feuerwehr freut sich über den gelungenen Neubau

FÜSSEN

WEISSENSEE

Große Aufregung herrschte im Juli am Bahnhof Füssen. Dort hatte ein Mann von einem

Wohnhaus aus auf einen Zug geschossen, der seine neue Druckluftpistole ausprobieren wollte.

Zum Glück wurde niemand verletzt.

Foto: Matthias Becker

Auf den Flächen des ehemaligen Allgäuer Dorfes soll ein neues Wohnviertel entstehen. Bei

einer Klausurtagung haben sich die Kommunalpolitiker auf eine erste Marschroute verständigt.

Ziel ist, dass die ersten Bagger in drei bis fünf Jahren rollen. Foto: Benedikt Siegert

Zwei sportliche Großereignisse fanden auf

dem neuen Skate- und Bikepark statt. Anfang

Juni wurde die Süddeutsche Skateboard

Meisterschaft ausgetragen, zwei

Wochen später ging es mit den Qualifikationen

zu den Red Bull Pumptrack-Championships

weiterFoto: Michael Lukaszewski

Das Jahr begann mit einer Kälteperiode,

die bis Mitte Februar dauerte.

Dazu kamen sehr ergiebige Schneefälle.

Deswegen war die Gemeinde nach

einigen ruhigeren Jahren wieder als Sicherheitsbehörde

gefordert. Dank der professionellen

Beratung durch die Schwangauer

Lawinenkommission konnten die gefährdeten

Wege rechtzeitig gesperrt werden.

Für die ehrenamtlichen Kommissionsmitglieder

brachte der extreme Lawinenwinter

viel Arbeit mit sich. 32 Beratungen und

rund 600 Einsatzstunden waren erforderlich,

um die Sicherheit im Schwangauer Zuständigkeitsbereich

zu gewährleisten. Das

erhebliche Lawinenrisiko entspannte sich

erst ab März.

Der erste kulturelle Höhepunkt des Jahres

war die Aufstellung des neuen Maibaums

am Rathaus. Während einer langen

Schlechtwetterphase schenkte Petrus den

Schwanstoanern strahlenden Sonnenschein.

Erstmalig wurde der Maibaum im

Auftrag der Gemeinde durch den Trachtenverein

aufgestellt. Die Zusammenarbeit

funktionierte reibungslos. Im Anschluss

feierten Einheimische und Gäste ein fröhliches

Fest unter dem traditionellen Wahrzeichen.

Anfang Mai konnte im Beisein von Prinzessin

Beatrix und Prinz Ludwig von Bayern

der beliebte Sommerwanderweg durch

die Pöllatschlucht eröffnet werden. Dieser

war aufgrund von Felsstürzen und anderen

Georisiken seit 2014 gesperrt. Auf Basis

eines geologischen Gutachtens wurde ein

nachhaltiges Sicherheitskonzept entwickelt.

Dieses machte Felsräumungen, Felssprengungen,

die Erneuerung von Fangnetzen,

den Einbau von Extensometern sowie

die Erneuerung des Stegs erforderlich. Die

Gesamtkosten der Baumaßnahmen betrugen

rund 500.000 Euro. Davon entfiel

der Großteil auf den neuen Metallsteg. Mit

über 100.000 Wanderern erfreute sich der

alpine Steig im Sommer großer Beliebtheit.

Im Juni nahm eine Delegation der Gemeinde

Schwangau am Mühlentag im oberbayerischen

Unterammergau teil. In der

Schleifmühlklamm fand dort das Jahrestreffen

der Erben der Wetzsteinmacher aus

Ohlstadt, Unterammergau, Grafenaschau

und Halblech statt. Als Symbol für die Verbundenheit

entlang des Ammergebirges

wurde das neue Hutzeichen überreicht.

Der leere Forggensee hat seiner einzigartigen

Kulturlandschaft im vergangenen

Jahr wieder mehr öffentliche Aufmerksamkeit

verschafft. Die Frage, wie es mit

Deutschlands größtem Stausee in Zukunft

weitergeht, beschäftigt die Schwangauer

seit Jahren. Denn rund zwei Drittel der Seefläche

gehören zum Gemeindegebiet. Von

der bayerischen Staatsregierung wurde

im vergangenen Jahr ein Masterplan angekündigt.

Schließlich sind die Probleme

am Forggensee deutlich sichtbar. Der Lech

bringt viel Treibholz und Sedimente in das

Gewässer ein. Vor allem auf der Seite von

Schwangau verlandet der See deshalb zusehends.

Jedoch ist es nach Auffassung der

Behörden zu teuer und unökologisch, die

Sedimente auszubaggern. Mit dem Masterplan

soll nun erarbeitet werden, welche

Maßnahmen von den Anrainergemeinden

gefordert und wirtschaftlich vertretbar

sind. Die Herausforderung besteht insbesondere

darin, die Zielkonflikte durch

die unterschiedlichen Nutzungen des Sees

aufzulösen. Es geht dabei um Energiewirtschaft,

Hochwasserschutz, Gewässerökologie,

Landschaftsschutz und Freizeitnutzungen.

In diesem Prozess hat die Gemeinde

Schwangau die Federführung übernommen.

Als erster Schritt soll ein Gutachten

erstellt werden. Darin soll insbesondere

eine Prognose für die Entwicklung der Verlandung

und der Landschaft enthalten sein.

Das Gutachten soll die Basis für Lösungen

für die Probleme des Forggensees sein. Für

die Anrainerkommunen ist es nicht mehr

länger hinnehmbar, dass die Verantwortung

für die Zukunft des Forggensees zwischen

Freistaat Bayern und Energieversorger

hin und her geschoben wird. Zudem ist

die planlose Sukzession des Stausees keine

Option. Der Forggensee bildet eine der

schönsten Landstriche in Bayern. Deswegen

wird eine nachhaltige Strategie für die

Planung und Entwicklung der Landschaft

benötigt. Die Umsetzung kann nicht von

den Seegemeinden alleine bewältigt werden.

Gefordert ist hier der Freistaat Bayern,

der für den Forggensee als Gewässer erster

Ordnung die Unterhaltspflicht trägt. Dieser

Verantwortung für ein traumhaftes Stück

bayerischer Heimat muss er in Zukunft gerecht

werden.

Am 25. August empfing die Gemeinde

Schwangau die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

des Löwenmarschs im Schloss

Hohenschwangau. Diese Spendenaktion

wurde von Prinz Ludwig von Bayern initiiert.

Rund 30 Schwangauerinnen und

Schwangauer unterstützten ehrenamtlich

die Veranstaltung, bei der rund 500.000

Euro für ein Hilfsprojekt in Afrika gesammelt

wurden. Dort leben viele Menschen

noch unter schwersten Bedingungen und

ohne Bildungschancen. Die Organisation

Learning Lions von Prinz Ludwig von Bayern

schafft Ausbildungs- und Arbeitsplätze

vor Ort. Dafür wurde eine 100 Kilometer

lange Strecke von Kaltenberg nach Hohenschwangau

marschiert.

Ende September wurde das neue Feuerwehrhaus

eingeweiht. Dafür kam als

Schirmherr und Ehrengast der bayerische

Innenminister Joachim Herrmann in das

Dorf der Königsschlösser. Nach intensiven

Vorplanungen von Freiwilliger Feuerwehr

und Gemeinderat wurde im Juni 2018 der

Spatenstich gemacht. Nach rund 15 Monaten

Bauzeit war der Neubau auf einer

Grundstücksfläche von 5.400 Quadratmetern

mit einem Rauminhalt von 6.264 Kubikmetern

und einer Raumfläche von 1.059

Quadratmetern fertiggestellt. Durch eine

Vier Millionen Euro kostete die neue Feuerwache – rund 90 Prozent der Aufträge wurden

dabei von heimischen Unternehmen geleistet.

Foto: Benedikt Siegert

konsequente Kosten- und Terminkontrolle

ist es gelungen, die kalkulierten Gesamtkosten

von maximal 4,5 Millionen Euro und

den Bauzeitenplan zu unterschreiten. Die

Schlussrechnung weist für die Gemeinde

Schwangau sogar nur einen Eigenanteil von

4,1 Millionen Euro aus. Durch lokale Kooperation

und die Verwendung von regionaltypischen

Baustoffen wurde erreicht, dass der

Zweckbau sich gut in das Gewerbegebiet

einfügt. Ebenfalls wurde auf Bauökologie

und einen nachhaltigen Betrieb geachtet.

Die erfolgreiche Fertigstellung der Feuerwache

ist vor allem der Verdienst der heimischen

Bauunternehmen und Handwerker.

So wurden über 90 Prozent der Aufträge

von heimischen Betrieben ausgeführt. Ein

weiteres Erfolgsrezept war die konstruktive,

sachliche und professionelle Zusammenarbeit

mit der Freiwilligen Feuerwehr als Nutzer

des Gebäudes von Anfang an. Ohne die

großartige Unterstützung der Feuerwehrler

und ihrer Führungstruppe wäre der Neubau

nicht möglich gewesen.

Grundvoraussetzung für all die Investitionen

in die kommunale Infrastruktur ist ein

geordneter und stabiler Haushalt. Die Gemeinde

Schwangau hat auch dieses Jahr

ihren 2014 begonnenen wirtschaftlichen

Konsolidierungskurs konsequent fortgesetzt.

Das zeigt sich bereits am niedrigsten

Schuldenstand seit über 30 Jahren

mit 1,8 Millionen Euro. Damit liegt die

Pro-Kopf-Verschuldung unter dem Bayerndurchschnitt.

Gleichzeitig beträgt die angesparte

Rücklage zum Jahresende knapp 8

Millionen Euro. Diese Kennzahlen belegen,

dass Schwangau faktisch schuldenfrei ist.

Die ordentliche Haushaltslage verschafft

der Gemeinde Schwangau die notwendige

finanzielle Bewegungsfreiheit für zukünftige

Projekte und Investitionen.

SCHWANGAU

Stefan Rinke

Bürgermeister

Schwangau

Für die vertrauensvolle und

professionelle Zusammenarbeit

im Gemeinderat danke ich meinen

Kolleginnen und Kollegen sehr

herzlich. Der größte Dank gilt den

Bürgerinnen und Bürgern für ihre

vielfältigen Tätigkeiten in Vereinen

und Ehrenämtern für Schwangau.

Ich wünsche Ihnen allen ein

besinnliches Weihnachtsfest und

viel Glück und Gesundheit im

neuen Jahr 2020.

FÜSSEN, WEISSENSEE

Wir danken allen unseren Kunden für ihr Vertrauen,

wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2020!

Maler- und

Tapezierarbeiten

Dekorputze

Beschriftungen

Fassadengestaltung

Marmorierung

Vergoldung


Ankauf von Altgold · Reparaturen von Schmuck und Uhren

Reichenstraße 9 · 87629 Füssen/Allgäu · Telefon (0 8362) 509736

Fax 509737 · juwelier_bosse@web.de · www.juwelier-bosse.de



Wir wünschen

all unseren verehrten Kunden,

Freunden und Bekannten

ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesundes neues Jahr.

87629 Füssen

Im Venetianerwinkel 56g

Tel. 08362-37202 · Fax 94 0333

Mobil 0177-2020391

maler.h.ullmann@t-online.de


Mit 111 Mitarbeitern hat das Unternehmen Besel und Schwäller in Gewerbegebiet des Zweckverbands

Allgäuer Land im Februar seinen Betrieb aufgenommen. Foto: Benedikt Siegert

Vielen Dank



Werden Sie unser Fan.






für Ihre Treue, alles Gute für

2020 und eine besinnliche

Weihnachtszeit. Ihre Heike Immler

St. Mang-

Apotheke

Reichenstraße 38

87629 Füssen

Tel.: 08362 91410

Geiselstein-

Apotheke

Poststraße 5 · 87642

Halblech, Trauchgau

Tel.: 08368 840

Gasthof »Woaze«

Inh. Erwin Müller

Wir wünschen

besinnliche

Weihnachten und

ein gesundes

neues Jahr!

Gutbürgerliche Küche.

Täglich preiswerter Mittags- und

Abendtisch

Schrannengasse 10, 87629 Füssen

Tel. (08362) 6312

www.magnavin.de

Wir bedanken uns bei unseren

Geschäftsfreunden und Kunden und

wünschen frohe Weihnachten!


Kemptener Str. 29 · 87629 Füssen

Tel. 08362 /5070989 · Fax 9249843

info@reichart-fuessen.de



Kur-

Apotheke

Füssener Str. 32

87645 Schwangau

Tel.: 08362 8597





Landapotheke

Seeg

Bahnhofstraße 5

87637 Seeg

Tel.: 08364 9860825

Auch in Füssen ging die Jugend auf die Straße und demonstrierte unter anderem für einen

sofortigen Kohleausstieg und einen Verzicht auf Plastik.

Foto: Benedikt Siegert

Reinigung - Wäscherei - Leihwäsche

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und einen guten

Rutsch ins neue Jahr!

Juwelier

87629 Füssen

Hiebelerstraße 19

Telefon 08362/72 67

www.krueger-fuessen.de

Wir wünschen unseren

geschätzten Kunden,

Geschäftsfreunden

und Bekannten ein

gesegnetes Weihnachtsfest

und ein gesundes und

erfolgreiches 2020 !

Pep und Schwung

durch Reinigung ...

Inh. Hans Reininger

Uhrmachermeister

Spezialist für antike Uhren

Wir wünschen allen unseren Kunden,

Freunden & Bekannten frohe Weihnachten

und ein gesundes Jahr 2020!

Für die jahrelange Treue

und das entgegengebrachte

Vertrauen bedanken wir uns

nochmals recht herzlich!

Reichenstr. 17 • 87629 Füssen • Tel. 0 83 62 / 926 27 30 · Fax 926 27 31

juwelierreininger@web.de

Hauke GmbH & Co. KG

Lautenmacherstraße 4

87629 Füssen

Tel. 0 8362/27 38 · Fax 5646

E-Mail: info@hauke-klima.com

www.hauke-klima.com

Ein heftiger Sturm zerstörte 2018 das Kreuz

am Kalvarienberg. Im September 2019

konnte Pfarrer Frank Deuring das renovierte

Kreuz segnen. Foto: Manfred Sailer

Bärbel‘s

Schreibwaren-Shop

Inhaberin: Barbara Heidrich-Scheinkönig

Luitpoldstraße 18 · 87629 Füssen

Tel. 08362-7946 · Fax: 08362-925221

Wir wünschen

frohe Weihnachten

und ein gesundes

neues Jahr!

Hermes Shop · Gold-Ankauf

STEUERN ? – Lass ich machen !

Zertifiziert nach DIN 77700

Im Rahmen einer

Mitgliedschaft helfen wir

Arbeitnehmern und

Rentnern bei der

Einkommenssteuer.

Wir wünschen all

unseren Klienten,

Freunden und

Bekannten ein

frohes Weihnachtsfest

und ein gutes

neues Jahr.

Lohnsteuerhilfeverein, Vereinigte

Lohnsteuerhilfe e. V., Ber.-Stelle 8106,

Brunnengasse 12, 87629 Füssen,

Tel. (0 83 62) 92 20 40

Solar · Heizung · Lüftung · Sanitär · Kundendienst

Für alle, die das Besondere

für Ihr Zuhause suchen.

WEISSE

WEIHNACHT HAT

BEI UNS TRAKTION.

WIR WÜNSCHEN FROHE FEIERTAGE.

Autohaus Mendler

FÜSSEN, WEISSENSEE

Luitpoldstr. 21 · 87629 Füssen · Tel. 08362/75 48 · www.raum-gangl.de

87629 Füssen ·KemptenerStr. 77·Tel. 08362 9362-0

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Ein Unternehmen derAutohaus Widmann +WinterhollerGmbH

www.bmw-mendler.de

Frohe

Weihnachten!

GANGL

creatives Wohnen

Freude am Fahren

Ihr Partner für Qualität & Service!

THOMAS GLEICH

Brennstoffe

Tel. 08362-8245

87645 Schwangau · Welfenweg 2

Premium Heizöl

HEIZÖL

Kohlen/ Brikett

Hackschnitzelerzeugung

Allen unseren Kunden, Freunden und Bekannten

frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

SCHWANGAU

Wir wünschen unseren Geschäftsfreunden und Bekannten

frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr !

Alemannenweg 6 · 87645 Schwangau

Telefon 08362-8707 · Fax 08362-81378 · info@elektro-kless.com

Wir wünschen unseren Kunden

frohe Weihnachten und ein

erfolgreiches Jahr 2020.

Gerhard

Schafflhuber

Schwangau · Römerweg 3 · Tel. (08362) 81064

Die Schwangauer Hotellerie&Gastronomie

wünscht allen Gästen, Freunden & Bekannten

ein frohes Weihnachtsfest&ein gutes und gesundes neues Jahr.

e Restaurant „Bannwaldsee”,

am Campingplatz, Familie Helmer

e Landgasthof „Zur Post“,

Familie Linder

e Ferienhotel „Helmer” –

beim „Schneiderhanser”,

Familie Helmer

e Hotel-Restaurant „Helmerhof”,

Schwangau-Horn, Familie Helmer

Wir wünschen allen eine

schöne Weihnachtszeit

und einen guten Rutsch

ins neue Jahr!

Mit unskönnen

Sie entspanntbauen

undrenovieren!

Mielich

Haustechnik

WASSER + WÄRME

FÜRS LEBEN

Mielich Haustechnik GmbH & Co. KG

87645 Schwangau

Tel. 08362 / 986544

info@mielich-haustechnik.de

www.mielich-haustechnik.de

Heizungsanlagen | Sanitäranlagen | Badsanierung | Bäderträume | Lüftungsanlagen | Solartechnik

e Hotel „Alpenstuben”,

Hohenschwangau,

Familie Schönauer-Wacker

e Hotel „Steiger”,

Schwangau-Horn, Familie Steiger

e Hotel „Das Schwanstein”,

Ristorante Pizzeria „Da Pietro”,

Familie Schroll & di Genova

e Hotel „Weinbauer”,

Familie Schwarzmann

EGmbH

K

DACHDECKEREI

SPENGLEREI

Frohe

Weihnachten

und einen

guten Rutsch

ins neue Jahr!


Rudi Achatz übernimmt das Bürgermeisteramt von Gregor Bayrhof

Übernachtungszahlen konnten auf 87.969 gesteigert werden

Gemeinderat hatte ein interessantes und arbeitsintensives Jahr

Seeger Ministranten bauen gemeinsam mit dem Bauhof „Matschbereich“ im Kindergarten und neue Spielgeräte am Spielplatz

HOPFERAU

Rudi Achatz

Bürgermeister

Hopferau

Ich wünsche uns allen eine

besinnliche und frohe Weihnachtszeit

sowie einen guten Start in ein

hoffentlich friedlicheres neues Jahr.

HOPFERAU

Warum es Stille Nacht heißt?

Weil selbst wir an Weihnachten

mal frei haben.

Gregor Bayrhof hat sich nach 29 Jahren im Amt in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger Rudi Achatz überreichte ihm eine Ehrenurkunde. Auch der Trachtenverein D‘Schloßbergler steuerte ein Geschenk bei: Für ihn und seine

Frau Christel gab es eine Holzbank für das Austragshäusle.

Fotos: Norbert Plattner

J

ede und jeder von Ihnen wird gerade

zum Jahreswechsel innehalten und

sich mit Vergangenem beschäftigen,

erst recht, wenn man Verantwortung für

andere trägt. Ein Bürgermeister wird allein

deswegen zurückschauen, weil er sich

fragen lassen muss, wie er den Ort vorangebracht

hat. Dass ich dies nur mit Einschränkungen

tun kann, liegt daran, dass

Hopferau 2019 gleich zwei Bürgermeister

hatte: Mein Vorgänger Gregor Bayrhof,

dem der Gemeinderat an seinem 75. Geburtstag

den Titel eines Altbürgermeisters

verliehen hatte, versah sein Amt 29 Jahre

lang bis zum 30. April – es wird in seinem

Sinn sein, wenn ich rückblickend auch das

einbeziehe, was vor meinem Amtsantritt

von Wichtigkeit war, zumal ich als Ratsmitglied

bereits etliche Jahre mit ihm im selben

Boot gesessen habe. Wie jedermann

im Ort weiß, sind die großen Projekte

längst passé oder stehen kurz vor der Vollendung:

Nach der Dorferneuerung war

der Breitbandausbau an die erste Stelle

gerückt, der am 1. März von Firmen- und

Gemeindevertretern mit einem symbolischen

Startknopf in Betrieb genommen

wurde.

Auch das Neubaugebiet Ortsstraße in

Wiedemen nahm recht schnell Gestalt an;

fast alle Wohnhäuser dort sind bereits gebaut

oder bezogen, so dass auch die letzten

Erschließungsarbeiten wie der Auftrag

der Feinschicht auf die Ringstraße und

deren Beleuchtung in Angriff genommen

werden können. Auf den ersten Spatenstich

zur Ortserneuerung in Heimen muss

allerdings noch gewartet werden. Überaus

erfreulich war dagegen für alle Beteiligten

die gründliche Renovierung des Kindergartens,

die pünktlich zu dessen 25-jährigem

Bestehen abgeschlossen werden

konnte. Noch nicht ganz so weit ist die

Flurbereinigung gediehen, doch ist ein Ende

greifbar nahe.

Parallel zu den kostenträchtigen Projekten

sind auch die immateriellen Leistungen

eines Ortes zu würdigen. Hierzu gehört

beispielsweise, dass sich viele der seinerzeit

im Ort aufgenommenen Flüchtlinge

aus dem Nahen und Mittleren Osten dank

der Hilfe des Asylkreises durch Ausbildung

und Arbeitsstelle sehr gut integriert haben.

Für das Gemeindeleben Hopferaus

Eduard Hanneder (Regio-Manager der Telekom), Gregor Bayrhof, Xaver Dopfer, 3. Bürgermeister und Verantwortlicher für das schnelle Internet

in Hopferau, und Klaus Strauss, Leiter des Teams der INS der Telekom, starteten symbolisch gemeinsam das schnelle Internet (von links).

Wir wünschen unseren Kunden und Bekannten

frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

SCHWANGAU

sprechen ebenfalls Lebendigkeit und Aktivität

der Ortsvereine: Die Jubiläen von

Krieger- und Veteranenverein (150 Jahre),

dem Imkerverein (90 Jahre) und den Alphornbläsern

(60 Jahre) zogen ebenso ein

breites Publikum an wie die unterschiedlichen

Veranstaltungen der zahlreichen

anderen Gruppierungen und Vereine, die

ihren festen Platz im Jahresablauf haben:

Sie alle machen den Ort liebenswert und

sind über dessen Grenzen hinaus seine

Botschafter, was sich wohl auch in den

Zahlen des Verkehrsvereins niederschlägt:

Die Übernachtungen konnten 2018 auf

87.969 gesteigert werden.

Die Agenda der Gemeinde für 2020 sieht

die Fortführung der noch unvollendeten

Projekte vor, zudem steht die Ortsumgehung

von Buchen an. Zudem muss man

mit außerordentlichen Aufgaben rechnen,

wobei das in die Jahre gekommene Kanalnetz

sicherlich einen der ersten Plätze

einnimmt, gefolgt von der Auenhalle mit

ihren technischen Einrichtungen, zudem

ist angedacht, das innere Erscheinungsbild

teilweise zu erneuern. Ansonsten: Zukunft

ist eine vage Sache – man sollte also nicht

unvorbereitet sein, wenn man doch tiefer

ins Haushaltssäckel greifen muss.

Dass die vielfältigen Arbeiten und Termine

nur mit einem guten Mitarbeiterteam

gemeistert werden können, leuchtet ein:

Deshalb möchte ich jedem einzelnen meinen

Dank aussprechen, der zum Gelingen

mit Ideen und Tatkraft zum Wohl aller beigetragen

hat.

Ein großes Fest gab es zum 25-jährigen Jubiläum des Kindergartens. Pünktlich zum Fest

wurden die umfangreichen Renovierungsmaßnahmen abgeschlossen.

Nach dreieinhalb Jahren mit Gerüst zeigt sich die Seeger Pfarrkirche St. Ulrich nun wieder in voller Pracht.

Wenn man für das vergangene

Jahr 2019 Bilanz ziehen möchte,

so war es für den Gemeinderat

und die Gemeinde Seeg mit insgesamt

20 Gemeinderatssitzungen und

zwölf Ausschusssitzungen sowie etlichen

interkommunalen Sitzungen ein interessantes

und arbeitsreiches Aufgabenfeld.

Mitunter bot der Sitzungssaal auch heuer

nicht immer genügend Platz für die zahlreichen

Besucher, insbesondere bei Sitzungspunkten

von besonderem Interesse.

Und um die ein oder andere Entscheidung

wurde durchaus gerungen.

Auf kommunaler Ebene bringen die herannahenden

Kommunalwahlen wieder

eine deutliche Belebung ins politische Geschehen

in Seeg und auf Landkreisebene.

Hier hat der Gemeinderat entschieden,

dass auch der künftige Seeger Bürgermeister

wieder hauptamtlich tätig sein

wird. Insbesondere freue ich mich persönlich

hier wieder für dieses anspruchsvolle

Amt nominiert worden zu sein. Mit der

Neueinstellung der neuen Kämmerin Karina

Reitemann in der Verwaltung und zwei

neuen und aus der Gemeinde stammenden

Seeger Bauhofmitarbeitern setzt sich

der seit einigen Jahren zu beobachtende

natürliche Verjüngungsprozess in unserem

Personalbestand weiter fort. Und mit

dem neuen Kommunaltraktor kann der

Bauhof den wichtigen Winter- und Bauhofdienst

künftig noch besser bewältigen.

Mit der Aufstellung beziehungsweise der

Änderung und Bearbeitung von insgesamt

fünf Bebauungsplänen konnten wichtige

Weichen für die Infrastruktur und die

bauliche Weiterentwicklung Seegs gestellt

werden. Geschaffen wurde auch die Voraussetzungen

für die Erstellung dringend

benötigten Wohnraums im Ortskern

durch zwei Seeger Handwerksbetriebe.

Nur noch ein Bauplatz im Neubaugebiet

an der Schulstraße wurde nicht bebaut

und die Nachfrage insbesondere einheimischer

Familien ebbt nicht ab. Gut, dass

ein neues Baugebiet durch entsprechenden

Grunderwerb der Gemeinde in greifbare

Nähe gerückt ist.

Im Zuge der staatlichen Planungen des

Straßenausbaus der St 2008 von Enzenstetten

nach Seeg konnte mit dem

nunmehr neu zu bauenden Einmündungsbereich

nach Aufmberg, einem

durchgehenden Geh- und Radweg entlang

der Staatsstraße sowie eine Verlegung

der Straße im Bereich Amberg erneut

eine Ende nächsten Jahres greifende

deutliche Verbesserung der Sicherheit für

unsere Mitbürger erreicht werden.

Mit der Schließung von „Fallers“ Laden

endet eine Ära in Seeg. Aber mit dem unmittelbar

bevorstehenden Baubeginn für

den neuen Verbrauchermarkt im Ortszentrum

erscheint die Nahversorgung in Seeg

gesichert und nachhaltig gegeben. Schön,

dass die beiden bisherigen Läden noch

immer ihre Tore offen gehalten haben und

noch halten.

Mit Claudia Laxy ging eine bewährte Gemeindereferentin

und mit Benedikt Thuy

wurde das kirchliche Team vor Ort wieder

verstärkt. Mit der Kirchenstiftung St. Ulrich

Seeg konnte auch die politische Gemeinde

Seeg den Abschluss der Deckensanierung

unseres Denkmals Pfarrkirche

St. Ulrich mit einem feierlichen Konzert

der hervorragenden Musiker des Mitteldeutschen

Rundfunks abschließen. Die

Sanierung der Enzenstettener Kapelle hat

sich der neu gegründete Kapellenverein

auf die Fahnen geschrieben. Für zusätzlich

zu den Verbrauchermarktplätzen sinnvolle

und ebenerdige Parkplätze hat der Gemeinderat

Seeg die Weichen gestellt.

Foto: Christoph Kölle

Die Kindertagesstätte St. Ulrich konnte

sich über einen neuen „Matschbereich“

ebenso freuen wie ein gemeindlicher

Spielplatz über neu aufgestellte Spielgeräte.

Beides wurde im Rahmen der preisprämierten

„72-Stunden-Aktionen“ von

Seeger Ministranten zusammen mit dem

gemeindlichen Bauhof erstellt.

Unsere Christoph-von-Schmid Grundschule

glänzte mit einem erneut tollen

Sommerfest und einer adventlichen

Kunstausstellung im Seeger Rathaus an

derselben Wand, an der bereits Tatjana

Kleber ihre Kunstwerke präsentieren

konnte. Auch künftig sind heimische

Künstler zur Präsentation ihrer Werke hier

eingeladen. Unsere Schüler- und Mittagsbetreuung

darf sich über eine dringend

erforderliche neue Küchenausstattung

freuen.

Für unsere Schüler in den weiterführenden

Schulen in Füssen und Hohenschwangau

konnte das wichtige und sinnvolle

Kombiticket für Bus & Bahn auf Initiative

der Gemeinde Seeg und mit Unterstützung

des Landkreises Ostallgäu wiedererlangt

werden.

Auf touristischer Ebene erfolgte dank des

erfolgreichen Einsatzes von „Honigwart“

Simon Nuschele wieder eine Steigerung

der Besucherzahlen in der Erlebnisimkerei

und für die mittlerweile zu klein gewordene

Touristinformation bahnt sich

ein Umzug an, möglicherweise sogar in

den Anbau am neuen Verbrauchermarkt.

Hier wäre – ebenso wie bei einem für Loipe-

und Winterwanderwege geeigneteren

Loipenspurgerätes – hohe staatliche Förderungen

zu erwarten. Für den Dienst bei

Skilift und Loipe dürfen wir den bisherigen

Fahrern Poppler und Rinderle danken und

freuen uns über die bereits gefundenen

Nachfolger in diesem Dienst.

Bei unseren oft ohnehin in schwieriger

Lage befindlichen Landwirten hatte das

Volksbegehren „Rettet die Bienen“ zu

Recht erhebliche Bedenken und Befürchtungen

ausgelöst. Bleibt zu hoffen, dass die

überörtliche Politik hier künftig Verbesserungen

für alle Beteiligten herbeiführen

wird.

Für unsere Seniorinnen und Senioren waren

auch heuer wieder das Ehepaar Waller

aus Oberreuten überaus aktiv unterwegs.

Beim TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg wurden

erste Schritte für eine neue Heizung

und eine zur Sicherheit unserer Sportler

erhöhende Vergrößerung der Parkplätze

beim Vereinsheim beschritten.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Seeg konnten

neben eines erneut erfolgreichen

Oldtimertreffens mit der Ausschreibung

eines neuen Gerätelogistikwagens auch

die wichtige Beschaffung eines Ersatzfahrzeuges

für den in die Jahre gekommenen

Schlauchwagen auf den Weg gebracht

werden. Für die Ortsgruppe Lobach steht

der Umzug in den ehemaligen Schützenstadel

in Lobach an und die Ortsgruppe

Enzen stetten freut sich über die Neugründung

des ihre Arbeit unterstützenden

„Schmotzgrillenvereins“. Ganz besonders

erfreulich ist die Aufnahme des lebensrettenden

Dienstes unserer gemeinsam mit

der Nachbargemeinde Lengenwang angestoßenen

First Respondergruppe.

Die Harmoniemusik Seeg bewältigte

wieder mit Bravour ihr alljährliches

Blasmusikfestival und lockte viele junge

Blasmusikbegeisterte nach Seeg. Der

Schützenverein St. Ulrich konnte mit

seinem „Kuh(l)down & Heavy Volxmusic

Vol 2“ erneut viele Interessierte zum

Viehscheid nach Seeg locken. Und die

Theatrar des Heimat- und Trachtenverein

D´Lobachtaler begeistern wieder mit ihren

Aufführungen.

Einen wichtigen Beitrag zur Partnerschaft

mit den französischen Freunden aus St.

Laurent sur Sévre stellte auch der Besuch

der französischen Delegation in Seeg und

die – neben seiner erfolgreichen alljährlichen

Museumsnacht – hierzu dankenswerterweise

vom Museumsverein passend

organisierte Ausstellung im Heimatmuseum

dar. Besonderer Dank anlässlich dieses

Besuches der französischen Freunde gilt vor

allem unserem Veteranenverein und seine

Mitwirkung an der wahrhaft würdigen Gedenkveranstaltung

mit Kranzniederlegung

anlässlich des Endes des Ersten Weltkrieges

vor 100 Jahren. Der Arbeitskreis Flüchtlinge

Seeg setzte auch 2019 erfolgreich seine Bemühungen

um die bestmögliche Integration

der asylsuchenden Menschen in Seeg

fort. Auch das Bürgerforum Seeg beschäftigte

sich mit seinen beiden Abteilungen AK

Energie und AK Nahversorgung intensiv mit

der energetischen und versorgungstechnischen

Zukunft Seegs.

Rund 300 Teilnehmer zeigten ihre historischen Gefährte beim Feuerwehrfest. Über 2000

Besucher erfreuten sich an dem Spektakel. Foto: Johanna Lang


Mit den Lederrebellen startete das traditionelle Blasmusikfest in Seeg. Foto: Johanna Lang


SEEG

Markus Berktold

Bürgermeister

Seeg

Den Leserinnen und Lesern

der Allgäuer Zeitung wünsche

ich persönlich und namens der

Gemeinde Seeg ein frohes und

gesegnetes Weihnachtsfest und

einen guten Rutsch ins neue Jahr

2020.

SEEG

Wir beginnen pünktlich (bitte alle auch da sein) um 18.30 Uhr mit einem

Umtrunk im Freien auf der Terrasse oder bei Regen unter dem Vordach. Bitte an

warme Kleidung denken. Wer mag, kann sehr gern eine Kostprobe seines instrumentalen

Könnens, passend zum weihnachtlichen Rahmen, zum Besten geben.

Spätestens um Mitternacht findet dann die Verabschiedung in die diesjährige Betriebsruhe

und die Übergabe unserer Geschenke statt.

Regional verankert, innovativ unterwegs. Echt Ambros halt.

Anton Ambros GmbH • 87659 Hopferau • www.ambros-haus.de

08364-98343-0 • info@ambros-haus.de

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden

und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest

und gute Fahrt im neuen Jahr !

-Servicepartner

www.berger-autohaus.de

Frohe Feiertage

und ein

glückliches

Jahr 2020

Hauptstr. 13 · 87659 Hopferau

Telefon: 0 83 64 / 16 81

E-Mail: info@berger-autohaus.de

Gardinen Polsterei

Bodenbeläge Sonnenschutz

Raumausstattung GmbH

Hopferau · Hauptstraße 25

Tel. (08364) 1680 · Fax 8791

Ingrid’s

Haarstudio

Ingrid Steinacher · Falkensteinstr. 2 · 87659 Hopferau · ☎ 0 8364 / 3 40


Käseherstellung auf

natürlichste Art

Wir veredeln täglich

frische Heu-Bergmilch zu Allgäuer Emmentaler und

Allgäuer Bergkäse, verschiedene Schnittkäsesorten und

Joghurtspezialitäten.

Unser Sortiment umfasst

Käse-, Wurst- und Brotspezialitäten, frisches Obst und Gemüse.

Auch für den kleinen Hausgebrauch ist etwas vorhanden.

Regionale Produkte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

★ wünscht allen Kunden ★

frohe Weihnachten und ein glückliches

★ und gesundes neues Jahr!



Brandegg 81

87659 Hopferau

Wir wünschen allen Kunden ein schönes Weihnachtsfest

und ein glückliches neues Jahr!

Käseladen Hopferau: Vom 24.12.–26. 12. und vom 31. 12. – 1. 1. geschlossen!

Dorfladen Weissensee: Am 24.12. von 7 – 12 Uhr und am 31. 12. von 7–13 Uhr geöffnet!

Regional einkaufen

am Weissensee


Lehern 158 · D-87659 Hopferau

Telefon 083 62 / 75 12

www.sennerei-lehern.de

Seeweg 4

D-87629 Weissensee

Telefon 083 62 /929 79 59

Zum Weihnachtsfest und zum

Jahreswechsel wünschen wir

Ihnen das Beste und hoffen auf

eine weitere gute Zusammenarbeit!

FamilieJosef Schneidberger

und Mitarbeiter

HOLZBAU –

Schwangau-Waltenhofen

Telefon (083 62) 82 61

Danke!

FÜR EUREN BESUCH

Das Team vom Schlossbrauhaus wünscht

euch frohe Weihnachten, einen guten

Rutsch und viel Erfolg im neuen Jahr.

Gipsmühlweg 5 l 87645 Schwangau

Tel. 08362/92 64 68 -0 l www.schlossbrauhaus.de

BÄCKEREI ·KONDITOREI ·STEHCAFÉ

Hauptstraße 52 · 87637 Seeg

Tel. (08364) 218

Frohe Weihnachten und

viel Glück im neuen Jahr!

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten

frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

GETRÄNKE u. Heimservice

Heißmangel

SEEG

☎ (0 8364) 406

Fax (0 8364) 9853984


Wir wünschen unseren Kunden

frohe Weihnachten und

ein gesundes neues Jahr.

Familie Guggemos

GUGGEMOS

Raumausstatter GmbH

87637 Seeg • Bahnhofstraße 17 • Tel. (08364) 300


WANGER

Am Kreuz 1 · 87637 SEEG · Tel. (08364) 327 · Fax 8743 E

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden ISEN

und Bekannten

frohe Weihnachten &

ein gesundes neues Jahr.


Unseren Kunden, Freunden und

Bekannten wünschen wir

ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

SCHREINEREI

ENGELBERT SCHMÖLZ

87637 Seeg – Kohlstatt 12 – Tel. (0 8364) 4 91 – Fax 8286

Frohe

Weihnachten

und ein gutes

neues

Jahr.

Wir wünschen unseren Kunden

frohe Weihnachtstage und ein

erfolgreiches, gesundes neues Jahr.

Für die gute Zusammenarbeit und

das uns entgegengebrachte Vertrauen

im vergangenen Jahr

möchten wir uns herzlich bedanken.

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

Riedegg 14

87637 SEEG

Tel. (0 83 64) 8226

Fax (0 83 64) 8671

HEIZUNG · KLIMA · SANITÄR

INGENIEURBÜRO – BERATUNG – PLANUNG – AUSFÜHRUNG

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten

ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesundes, glückliches neues Jahr 2020!

AUTO

BAUR

KFZ-WERKSTATT

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 08.00 - 12.00 & 13.00 - 17.00

Samstag nach Absprache

- Neu- & Gebrauchtwagen

- Reparaturen aller Art

- Unfallinstandsetzung

- Klima- & Reifenservice

- Mietwagen

- Mo-Do TÜV

Ried 16 · 87637 Seeg

Tel.: 08364 713

Fax.: 08364 986989

Engelbert Blender GmbH & Co. KG

Bauunternehmen – Baustoffhandel

87637 Seeg · Senkeleweg 29

Telefon (0 83 64) 98380 · Telefax (0 83 64) 98 38 20

E-Mail: frank.blender@t-online.de


In Eisenberg wird echte Gemeinschaft gelebt

Dorfgemeinschaftshaus wird eingeweiht - Nachbarschaftshilfe „Mir helfet zemed“ gegründet

Zahlreiche Veranstaltungen zeigen das rege Dorfleben in Roßhaupten

Kindergarten ist fertiggestellt – Tag der offenen Tür und offizielle Einweihung am 18. Januar

EISENBERG

Manfred Kössel

Bürgermeister

Eisenberg

Das vergangene Jahr zeigt einmal

mehr, dass unsere Burgengemeinde

nicht nur ein Idyll für

die Allgäuer Touristik ist, sondern

dass wir hinter diesem Bild einen

echten, gelebten gemeinsamen

Alltag haben. Ohne jede und jeden

Einzelnen von Ihnen wäre das

so nicht möglich! Daher möchte

ich mich bei allen Bürgerinnen

und Bürgern herzlichst für ihr

Engagement bedanken! Lasst uns

weiter „zemed helfe“!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen

allen, friedvolle Weihnachtsfeiertage

und einen guten Rutsch

ins neue Jahr!

Service

EISENBERG

Grillrestaurant Pfeffermühle

87637 Eisenberg –Telefon (08364) 8264

www.pension-pfeffermuehle.de

Allunseren Gästen wünschen wir

einfriedvolles Weihnachtsfestund

Glück undGesundheitimneuen Jahr!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihre Familie Fritz mit Mitarbeiter

Wir wünschen unseren Gästen

frohe Weihnachten und

ein gesundes neues Jahr.

EISENBERG/ZELL ·Tel. 08363/1748

www.schlossbergalm.de

Allen unseren Kunden und Bekannten

frohe Weihnachten, viel Glück und

gute Fahrt im neuen Jahr.

Kraftfahrzeuge

87637 Eisenberg

Speidener Straße 2 · Telefon 08364/322

Ihre Kfz-Werkstätte

Schönebach 5 · Telefon (0 83 64) 82 71

87637 EISENBERG

info@malerbetrieb-riedel.com · www.malerbetrieb-riedel.com

Wir wünschen ein frohes

Weihnachtsfest und ein

gesundes Jahr 2020!

Neu ist die Nachbarschaftshilfe „Mir helfet zemed“: Auf dem Foto präsentiert sich das Organisationsteam mit Dr. Markus Brenner, Martina

Gast, Erika Brenner, Monika Pleier, Bettina Kurrle, Monika Vogler sowie Eva Schabel und Andreas Carle (von links). Foto: Albert Guggemos

Die Zeit des Jahreswechsels ist geprägt

von besinnlichen Gedanken

über das, was war und über das,

was kommen soll. Denke ich darüber

nach, kommt mir vor allem eines in den

Sinn: „Bei eis hebt ma zemet“.

Die festliche Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses

gehört hierbei zum

feierlichen Höhepunkt in diesem Jahr.

Das Haus ist ein Symbol für den Zusammenhalt

in unserer Gemeinde. So viele

haben sich eingebracht und zusammengewirkt

– und hierfür möchte ich mich

bei allen herzlichst bedanken. Sie haben

es ermöglicht, einen Ort zu schaffen, an

dem gelacht, gesungen, geratscht, gelauscht

und einfach Gemeinschaft gelebt

werden kann. Und wenn man den Worten

der Landrätin Maria Rita Zinnecker

glauben kann, haben wir nun in unserer

Gemeinde eine eigene Elbphilharmonie.

Der Klang der Gemeinschaft spiegelt sich

auch in dem Projekt der „Eisenberger

Klänge“ wider. Hier ist es gelungen, die

Vergangenheit in die Gegenwart zu holen.

Die Idee von Albert Guggemos, alte

Lieder und Aufnahmen von Eisenberger

Chören und Musikgruppen aus den vergangenen

Jahrzehnten mit der heutigen

Technik auf einem Tonträger zu vereinen

Ein frohes Weihnachtsfest

und ein glückliches, gesundes

2020

wünscht allen

Geschäftsfreunden,

Kunden und Bekannten

• Heizungsbau • Sanitäre Anlagen • Kundendienst

• Solaranlagen • Holzheizsysteme • Wärmepumpen

Fachhändler

und damit vor dem Vergessen zu bewahren,

fand enormen Anklang bei Jung und

Alt. Letztlich konnte in gemeinschaftlicher

Arbeit unsere Eisenberger Kultur

vertont werden.

Eine andere Art der Beschallung gab es

in diesem Jahr für die Einwohner von

Zell zur Genüge. Die Bauarbeiten für die

Erneuerung der Dorfstraße und Verlegung

neuer Leitungen verlangte einiges

an Nervenstärke. Ein herzliches Vergelts

Gott an dieser Stelle für Ihre Geduld!

Mit der Gründung eines Helferkreises,

der sich ehrenamtlich für alltägliche Belange

einsetzt, entsteht in diesem Jahr

ein ganz besonderes Angebot von Dorfund

Nachbarschaftshilfe. Initiiert von

Dr. Markus Brenner können sich alle Eisenberger

telefonisch an das engagierte

Helferteam wenden. Egal, ob beispielsweise

eine kurzfristige Kinderbetreuung,

Autofahrten, vertrauliche Beratung

in schwierigen Situationen oder Hilfe

bei Krankheit notwendig ist. Unterstützung

kann rund um die Uhr angefordert

werden. Auch hier ein herzliches Vergelts

Gott an das gesamte Team und die

vielen Freiwilligen.

b





b

Hermann Städele

Burgweg 8 · 87637 Eisenberg/Zell

Tel. 08363/927820 - Fax 9278 60

Mobil 0171/8500939

Allen unseren Kunden und Geschäftsfreunden wünschen wir

ein gesegnetes Weihnachtsfest und

ein gesundes neues Jahr. Familie Brenner

ZIMMERMEISTER

BAUTECHNIKER

87637 Eisenberg · Tel. 08364/1639

www.zimmereibrenner.de


b


Wir wünschen unseren Kunden

ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesundes neues Jahr!

Eisenberg | Hopfen am See | Füssen-West

Füssen ehem. OBI | Trauchgau | Zell


b

Wir wünschen all unseren

Kunden ein frohes

Weihnachtsfest

und ein gesundes

neues Jahr!

Der Radweg von Eisenberg nach Pfronten wurde fertiggestellt und von Pfrontens Bürgermeisterin

Michaela Waldmann, Landrätin Maria Rita Zinnecker und Eisenbergs Bürgermeister

Manfred Kössel Probe gefahren.

Foto: Daniel Dollinger

Im März wurde das Dorfgemeinschaftshaus Zell mit einer festlichen Einweihung gefeiert. Möglich wurde das Projekt durch die Mithilfe vieler

Bürger. Das Förderprogramm (ELER) der Europäischen Union für die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums bezuschusste den Bau

mit 290.000 Euro.

Foto: Daniel Dollinger

ROSSHAUPTEN

Puchele Bauunternehmen GmbH

Am Roten Kreuz 12 | 87672 Roßhaupten

☎ 0 8367 / 6 89 | www.puchele-bau.de

Wir wünschen allen unseren

Kunden, Freunden und Bekannten

gesegnete Weihnachten

und ein gesundes, erfolgreiches

neues Jahr.

landwirtschaftl.

Bau

Tiefbau

Vollwärmeschutz

Verputzarbeiten

Gewerbebau

Hochbau

Altbausanierung

Altbau

Umbau

Wir bedankenuns bei unseren Kunden, Mitarbeitern

und Kollegen fürdie gute Zusammenarbeit.

Auf ein gutes Neues Jahr 2020!

A


Bad, Heizung

und Spenglerei

Weberweg 14 •Roßhaupten •Tel. 08367-92611

www.hubert-rietzler.de

nahkauf

nichts liegt näher

Für ein

gelungenes Weihnachtsfest

finden Sie bei uns alles

unter einem Dach!

Wirwünschen

allenKunden,Freunden

undBekannten

froheWeihnachten

undallesGute

fürdasneueJahr!

nahkauf Hummel · Augsburger Str. 1 · 87672 Roßhaupten

Rechtzeitig im Frühjahr konnte der Staudamm fertiggestellt und der Forggensee wieder aufgestaut werden. Kurz vor den Sommerferien

wurde dann auch die Straße wieder geöffnet - und damit die Verbindung nach Halblech wieder hergestellt. Foto: Benedikt Siegert

LUDWIG

BAUR

(

(

Garten- und Landschaftsbau ● Zertifizierter Forstbetrieb

Klär- und Umwelttechnik ● Erdwärmetechnik

Rieder 2 · 87672 Roßhaupten · Tel. 083 67 / 91 3031 · Fax 91 3032

(

(

Wir möchten das Ende des Jahres nutzen, allen Kunden,

Geschäftspartnern, Freunden und Bekannten herzlich für ihr

Vertrauen in unser Unternehmen zu danken und hoffen

weiterhin auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir ein friedvolles

Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2020.

(

(

Wir wünschen frohe

Weihnachten und

einen guten Rutsch!

FAHRSCHULE

CH. UNGER

Füssen - Lechbruck - Roßhaupten

Wir wünschen ein gesegnetes

Weihnachtsfest und alles GUTE für

ein friedliches neues Jahr 2020!

Unseren Kunden, Geschäftspartnern,

lieben Freunden und Bekannten danken

wir für das erwiesene Vertrauen.

Bertriebsferien

vom 21.12.2019 – 6.1. 2020

Meisterbetrieb

Hurra, der neue Kindergarten ist

da“ – Roßhauptens „Großprojekt

für die Kleinen“ ist endlich fertiggestellt

und in Betrieb. Wenn auch nicht

ganz pünktlich zum neuen Kindergartenjahr,

aber gegen Ende Oktober war es dann

soweit: Der Umzug aus dem „Provisorium“

in der Grundschule ging dank Mithilfe der

Eltern, Kindergärtnerinnen und Bauhof zügig

über die Bühne. Voll Spannung wurden

die neuen, großzügigen Räume am alten

Standort in der Reichenbergstraße bezogen.

Am 18. Januar soll der neue Kindergarten

mit altem Namen „Unterm Regenbogen“

noch offiziell eingeweiht werden,

verbunden mit einem Tag der offenen Tür.

Endlich fertig – auch der Staudamm Roßhaupten

funktioniert jetzt wieder: Rund 30

Millionen Euro wurden im Damm vergraben,

jetzt ist er – Gott sei Dank - wieder fit

für die nächsten Jahrzehnte. Rechtzeitig im

Frühjahr konnte der See auch wieder aufgestaut

werden. Die Saison wurde – ausnahmsweise

oder auch dauerhaft(?) bis

nach den Herbstferien verlängert, was vor

allem der Forggenseeschifffahrt zu Gute

LUKAS

BAUR

❄ ❄ ❄

(

(

(

(

Telefon

08362/

9303858

(

(

Wir wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest

und für 2020 alles Gute!

Unser Geschäft ist vom 23. 12. 2019 bis

einschließlich 6. 1. 2020 geschlossen!

Hartmann

Robert Lux - GmbH

Fliesen, Natursteine

...mehr als Fliese

kam, die vergangenes Jahr buchstäblich

im Trockenen gesessen war. Die Straße

wurde dann kurz vor den Sommerferien

wieder geöffnet, damit ist die Verbindung

zu unseren Nachbarn in Halblech wieder

hergestellt.

Apropos Verbindung: Das Breitbandförderprojekt

ist – mit erheblicher Verspätung

- endlich abgeschlossen. Ziel war es,

für alle Roßhauptener Haushalte eine Verbesserung

der Datengeschwindigkeiten zu

bekommen. Immerhin über 1,3 Millionen

Euro wurden dazu „im Boden vergraben“,

ROSSHAUPTEN


LINDNER LINTRAC 130

Wir danken all unseren

Kunden für das

entgegengebrachte

Vertrauen.

Wir wünschen Ihnen

ein frohes Weihnachtsfest

und ein gutes und gesundes

neues Jahr 2020.

Ihr Vertriebspartner

GEORG SCHMID

Am Gruberbach 2

87672 Roßhaupten

Tel. 0 83 67 - 527

info@lutz-kachelofen.de

Seeger Straße 28a

87672 Roßhaupten

Telefon (08367) 874

Fax (08367) 10 27

davon 366.000 Euro von der Gemeinde

als „Mitsponsor“ der Staatsaufgabe. Die

neuen Geschwindigkeiten können jetzt

bei den jeweiligen Netzanbietern gebucht

werden.

Geschwindigkeit ist nicht alles. Mit der

Fertigstellung der neuen Ausfahrt Roßhaupten-Süd

kam das Thema Verkehrsberuhigung

wieder auf den Tisch: Nach

der Forggenseestraße im Bereich der Mittelschule

und Bushaltestelle wurde die

gesamte Füssener Straße auf Tempo 30

reduziert – ganz im Sinne der Anwohner

und wohl auch im Sinne einer „Entschleunigung“

unserer sich immer schneller drehenden

Welt.

Wermutstropfen im vergangenen Jahr: die

Gästeankünfte und Übernachtungen gingen

leicht zurück, mehrere ältere Betriebe

haben keinen Nachfolger mehr gefunden,

das Hotel hatte erstmalig für mehrere Wochen

Betriebsurlaub. Alles kein Grund zur

Panik, aber schon zur kritischen Beobachtung

und eine Aufgabe auch für die Gemeinde,

dranzubleiben am „großen Topf“

Tourismus. Auch für Roßhaupten eine wesentliche

wirtschaftliche Säule. Und auch

mit ein Grund, dass von A wie Apotheke

über E wie Einkaufen bis Z wie Zahnarzt

noch alles am Ort zu finden ist, ein großes

Plus unserer schönen Gemeinde, für das es

sich weiterhin einzusetzen gilt.

Leben und Wohnen in Roßhaupten: Das

Neubaugebiet hat sich zwischenzeitlich

gefüllt, lediglich vier von 24 Plätzen sind

aktuell noch frei und die meisten mittlerweile

bebaut. Hut ab vor allen Häuslebauern,

ihrem Mut zur Investition und damit

nah & gut

Lorenz

Wir wünschen

frohe Weihnachten und

ein schönes Jahr 2020!

Öffnungszeiten:

Mo.-Sa. 6.30 - 18.00 Uhr

Dunja Lorenz

Kemptener Str. 9, 87459 Pfronten

Telefon 08363-2101044

Reformhaus · Drogerieabteilung

Pfronten

08363-402

Allen unseren

Kunden wünschen

wir frohe

Weihnachten und

einen guten Rutsch

ins neue Jahr!

Werkstätten für technische und

künstlerische Glasbearbeitung

Wir wünschen allen

unseren Kunden ein

ruhiges, besinnliches

Weihnachtsfest

und ein gesundes

neues Jahr 2020!

Ihre Glaserei Eberle

Vom 20.12. 2019 bis

einschließlich 3. 1. 2020

haben wir geschlossen.

D-87459 Pfronten / Tiroler Str. 40

Tel. 08363/456 / Fax. 08363/5923

info@glas-eberle / www.glas-eberle.de

Das St.Vinzenz-Team wünscht

Ihnen ein harmonisches &

besinnliches Weihnachtsfest

und für das Jahr 2020

viel Glück und Gesundheit.

St. Vinzenz Allgäu -Akutklinik |MVZ |Rehaklinik

Kirchenweg 15 *87459 Pfronten *08363 /693-0

www.vinzenz-klinik.de

auch ihrem Bekenntnis zu Roßhaupten als

Lebensmittelpunkt! Eine schöne Sache für

die neue „Wohngemeinschaft Am Krautgarten“

dazu die herbstliche Pflanzaktion

für eine Obstwiese am Südhang, unterstützt

von den Roßhauptener Gewerbetreibenden

und Selbständigen (RGS), die

die Pflanzen spendeten und mit zum Spatenstich

ansetzten.

Thema Gewerbe: Auch im neuen Gewerbegebiet

östlich der B16 sprossen im vergangenen

Jahr weitere Betriebe förmlich

aus dem Boden. Mittlerweile sind gerade

noch 3.400 Quadratmeter Gewerbefläche

zum Verkauf übrig. Die schon vorhandene

Mischung aus dem Vorjahr ist jetzt noch

bunter geworden, auch eine Bereicherung

für die Gemeinde, nicht nur im Sinne der

Gewerbesteuer.

Ein Leben im Dorf ohne Dorfleben – kaum

vorstellbar: Zahlreiche Konzerte der Musikkapelle,

des Musik- und Gesangvereins

oder im Pfarrhof, aber auch schon

traditionell die Dorffeste und das Weinfest,

eine weitere Auflage des Herz-Jesu-Festes

am Skilift und des Drachenfestes am Kurpark,

alles in bewährter ehrenamtlicher

Regie, letztlich auch das, was Roßhaupten

ausmacht. Ehrenamtliches Engagement

auch wieder an vielen anderen Stellen: Bei

der Feuerwehr, allen Vereinen, am Skilift,

im Dorfmuseum bei zahlreichen Ausstellungen,

im Mehrgenerationenhaus Mitanand,

beim Burschenverein im Wettebad

oder am Drachenweg, bei den Drachenkindern

mit Kleiderbasar und großzügigen

Spenden: Ein herzliches Dankeschön wieder

allen, die zugepackt haben.

PFRONTEN

ROSSHAUPTEN

Thomas Pihusch

Bürgermeister

Roßhaupten

C. Doser

Holzbau Zimmerei eK

Vilstalstraße 80 – 87459 Pfronten

Telefon 08363 / 96000

Wir wünschen unseren Kunden und

Geschäftspartnern ein frohes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ab 20.12. 2019 machen wir Betriebsurlaub

und sind ab 7. 1. 2020 wieder für Sie da.

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden

und Bekannten gesegnete Weihnachten und

ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr!

Schneider Säge- und

Hobelwerk GmbH & Co.KG

Karl-Ludwig Schneider

Gernweg 11 • 87459 Pfronten

Telefon 08363/221 • Fax 08363/6871

Wir wünschen Ihnen besinnliche

Festtage und ein frohes neues Jahr!

Die Gemeinde Pfronten

wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern,

Gastgebern, den Mitwirkenden bei

Veranstaltungen sowie unseren Gästen

Frohe Weihnachten

und viel Erfolg für 2020

Michaela Waldmann

Erste Bürgermeisterin

Wir bieten Ihnen:

Frohe Weihnachten und einen

guten Rutsch ins Neue!

•Stationäre Pflege •Kurzzeitpflege •Ergotherapie

•Café/Sonnenterrasse •Vielfältige Veranstaltungen

Meilinger Straße 14a •87459 Pfronten

Telefon: 08363 960 421 •E-Mail: pfronten@korian.de

www.bestens-umsorgt.de

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★


90 Vereine in Pfronten bieten Raum für Begegnungen

Mammutprojekt: Baustelle an der Meilinger Straße bis auf den letzten Bauabschnitt fertiggestellt

PFRONTEN

PFRONTEN

Michaela Waldmann

Bürgermeisterin

Pfronten

Ich danke allen Pfrontenern für das

großartige Miteinander, das wir in

unseren 13 Ortsteilen pflegen und

wünsche Ihnen Gesundheit, Glück

und Optimismus für das neue Jahr!

Die guten Pistenbedingungen nutzten viele Wintersportbegeisterte im Februar und genossen den Schnee und die Sonne am Breitenberg.


Foto: Benedikt Siegert

Wir freuen uns immer wieder auf

Weihnachten und den Jahreswechsel,

um in Ruhe und im

Kreis unserer Lieben zu feiern. Gerade das

neue Jahr verknüpfen wir mit der Hoffnung,

dass manches besser wird und wir

mit neuen, guten Vorsätzen entschlossen

starten. Es ist aber auch eine Zeit des

Rückblicks, des Resümees.

Wir haben in Pfronten in den vergangenen

Monaten ereignisreiche Zeiten erlebt. Die

Baustelle an der Meilinger Straße hat uns

stark gefordert. Gewerbetreibende, Anlieger

und alle Verkehrsteilnehmer brauchten

Verständnis und Rücksichtnahme für

die Einschränkungen – nun ist das Mammutprojekt

bis auf den letzten Abschnitt

fertig und bringt mit neuen Querungshilfen

und Brücken, den erneuerten Gehsteigen

und der Fahrbahn mehr Sicherheit für

alle. Endlich!

Nach monatelanger Arbeit konnten wir

mit dem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept

(ISEK) für Pfronten-Ried

die Grundlage für die Zentrumsentwicklung

legen. Zahlreiche Bürgerinnen und

Bürger haben sich in unseren Planungswerkstätten

eingebracht und uns mitgeteilt,

wie sie sich ihre Ortsmitte vorstellen.

Die Nachnutzung des Bahnhofsareals mit

Busbahnhof, die Verkehrsführung, die

Ansiedlung eines Vollsortiment-Lebensmittelmarktes

und eines Drogeriemarktes

sind nur einige Beispiele. Bauliche Entwicklungen

der St. Vinzenz Klinik und der

Alpcura Fachklinik Allgäu bieten Perspektiven

und sichern gute Arbeitsplätze. Gleiches

gilt für die Firma Deckel Maho, die

mit einer Einhausung der Versandabteilung

logistische Abläufe optimiert. Attraktive

Wintersportmöglichkeiten für Anfänger

und Wiedereinsteiger bietet der neue

Tellerlift im Skizentrum Pfronten-Steinach

und eine zweite Pistenraupe, während im

Naturschnee-Skigebiet am Breitenberg in

eine Lawinenverbauung zum Schutz der

Pisten am Aggensteinlift investiert wurde.

Private Investitionen tätigten auch rund

50 Bauherren, die sich ein neues Eigenheim

schufen oder im Bestand ausgebaut

haben. Die Gemeinde Pfronten plant die

Generalsanierung der Mittelschule und

eine Modernisierung und Erweiterung des

Kindergartens St. Nikolaus in Weißbach.

Doch was wären diese Entwicklungen,

wenn nicht der Mensch im Vordergrund

stehen würde? Unsere rund 90 Vereine

bieten Raum für Begegnung, gemeinsame

Interessen, das Miteinander. Gerade im

Bereich der Seniorenarbeit wird mit dem

Verein für Nachbarschaftliche Unterstützung

und Zeitvorsorge (NUZ) oder dem

Ambulanten Pflegeverein vieles im Ehrenamt

und mit großem Herzblut geleistet.

Die Tafel sammelt unermüdlich Lebensmittelspenden

für die Bürgerinnen und

Bürger, deren Geldbeutel schmaler ist. Unsere

Verantwortung für fairen Handel und

gleichwertige Lebensbedingungen nimmt

der Weltladen auf, der auch die Initiative

für die „Fair Trade Gemeinde Pfronten“ gestartet

hat.

Die Gemeinde Pfronten schließt sich der Plakatiniative auf dem Interreg-Projekt „Lärmfreier

Lebens- und Erholungsraum Bayern-Tirol“ an. Jan Schubert (links), Leiter der Stabsstelle

Ortsentwicklung und Günter Salchner, Regionalmanager der Regionalentwicklung Außerfern

(REA) präsentierten ein Plakat.

Foto: Gemeinde Pfronten

Intensiv beschäftigte sich die Gemeinde mit dem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept

(ISEK) für Pfronten Ried. So konnte nun die Grundlage für die Zentrumsentwicklung

wie zum Beispiel die Nachnutzung des Bahnhofsareals mit Busbahnhof gelegt werden.


Foto: Benedikt Siegert

Zwar spielte das Wetter nicht so mit, dennoch war der Tag der Regionen gut besucht. Er fand

in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt. Am Stand des Pfrontener Imkervereins unterhielt

sich Hobby-Imker Peter Martin mit Veranstaltungs-Organisator Alfons Haf (zweiter von

links) über das Honigjahr 2019.

Foto: Erwin Kargus

Eine beliebte Veranstaltung ist jedes Jahr der Spaß-Bade-Tag im Alpenbad. Ob Stand-Up-

Paddling, Kanufahren oder das Wasserrad der Wasserwacht Weißensee - Alt und Jung hatten

auf jeden Fall viel Spaß.

Foto: Johanna Lang

Die Feuerwehr Pfronten-Kappel feierte 2019 ihr 150-jähriges Bestehen. Nach dem von Pfarrer Werner Haas zelebrierten Festgottesdienst

zogen die Fahnenabordnungen der Vereine angeführt von der Harmoniemusik ins Pfarrheim.

Foto: Renate Erhart

Gäste und Einheimische feierten den Almabtrieb. Tausende Besucher säumten die Straßen, als die Jungrinder im Tal ankamen. Bis auf eine

Alpe hatte jede ein prächtiges Kranzrind dabei. Nur auf der Hochalpe waren heuer gleich drei Jungrinder abgestürzt, weshalb traditionell

kein geschmücktes Tier ins Tal getrieben wurde.

Foto: Johanna Lang

PfAD-Bauernladen

Pfronten



Frohe Weihnachten

und ein glückliches

neues Jahr

wünschen die

PfAD-Bäuerinnen,

Bauern und Metzger








✭ ✭ ★





★ ★




★Vollmilchkalb, Pute,



Schwein, Rind




Tel. 0 83 63/928564

Pfronten-Ried, VR-Bank (Rückseite)















PFRONTEN

Zimmerei – Holzbau – Innenausbau

Martin & Stephan Mayr

Zimmermeister

Breitenbergstraße 17 • 87459 Pfronten-Steinach

Telefon (0 83 63)224 • Fax 941 53

Wir wünschen allen unseren

Kunden, Freunden und Bekannten

gesegnete Weihnachten

und ein gutes neues Jahr.




Ein frohes Weihnachtsfest,

ein gesundes, erfolgreiches

neues Jahr

Kräuterweible

Naturkost · Naturwaren

Allen ein

frohes Fest

und ein gutes

neues Jahr!

Theaterstraße 2

Telefon (08363) 6235

87459 Pfronten-Ried

und ein großes Dankeschön an alle

meine Kunden, Freunde und Bekannten

wünscht Karin Ortner mit

Familie und Angestellten

Allgäuer Straße 38 (ehem. Volksbank) ✴ 87459 PFRONTEN-RIED

Telefon 08363/8756 ✴ Fax 7227

Anzeigen-Annahme der

★ Alpenhotel Krone, Dorf, Das Krone-Team

★ Café Fuchs, Ried, Wilhelm Fuchs und Beate Joos

★ Café Glück, Meilingen, Familie Glück

★ Gasthof-Hotel Aggenstein,

Steinach, Familie Zeh und Mitarbeiter

★ Gasthof Bayerischer Hof, Kreuzegg, Familie Mayr

★ Gasthof Löwen, Steinach, Familie Šabović

★ Gasthaus Oberer Wirt, Berg, Familie Ultsch

Wir wünschen allen besinnliche und

ruhige Adventstage, frohe Weihnachten

und ein gutes neues Jahr !

Tiroler Straße 47·Pfronten-Dorf ·Telefon 08363/8126

Mobil 0171 /52111 38 ·info@zimmerei-friedl.de ·www.zimmerei-friedl.de

Betriebsurlaub

vom 24.12.2019

bis 1.1.2020

Autohaus

SCHNEIDER

Wir wünschen unseren Kunden und

Geschäftspartnern sowie allen

Besuchern unseres Autohauses ein

frohes Weihnachtsfest, einen sanften

Rutsch ins neue Jahr und allezeit die

größtmögliche Sicherheit unterwegs.

Füssener Str. 29 · ☎ (0 83 63) 16 37 · 87459 PFRONTEN-KREUZEGG

Wir wünschen

allen Kunden, Freunden und Bekannten

ein frohes Weihnachtsfest

und zum neuen Jahr 2020

Gesundheit, Glück und Erfolg!

Familien

Peter & Helmut Bach

und Mitarbeiter

ZIMMEREI – Pfronten-Weißbach

Telefon (08363) 5893

Am Wiesele 5 · 87459 Pfronten

Telefon 0 8363 – 92 51 63

www.malerfachbetrieb-kuhl.de

Wir sind Ihr

Partner für Farbe –

fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Allen unseren Kunden,

Freunden und Bekannten

wünschen wir ein

frohes Weihnachtsfest

und alles Gute für 2020.

Die Pfrontener Gastronomie & Hotellerie

wünscht allen ihren Gästen, Freunden und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest & ein glückliches neues Jahr !

★ Hotel Berghof, Meilingen, Familie Babel

★ Wirtshaus zum Türmer, Ried, Familie Türmer

★ Gasthaus Vilstalsäge,

Ried, Nadine & Michael Schellenberger

★ Restaurant Rosenstüble,

Steinach, Janos Boszak & Krisztian Jojart

★ Landgasthof-Restaurant Röfleuten,

Röfleuten, Familie von Thennet

www.bds-pfronten.de

Das Jahr neigt sich dem

Ende zu. Wir wollen dies zum

Anlass nehmen, uns für das

entgegengebrachte Vertrauen

und die angenehme

Zusammenarbeit zu bedanken.

ARCHITEKTURBÜRO GEYER

Hendrik Reichel

HEINZ

Bauunternehmung

Kieswerk

Tiefbau

Transportbeton

Containerdienst

Recycling

innovative Energiekonzepte

STEINBACHWEG11

87459PFRONTEN-KAPPEL

fon: -49(0) 08363-73239

fax: -49(0) 08363-927900

email: info@architekt-geyer.de

www.architekt-geyer.de

Am Platzerl

Café-Restaurant

·Täglich Mittagstisch

www.kochen-lassen.info

·jedenMittwochhausgemachte

Kässpatzen mitSalat nur 7,90 €

Abt-Hafner-Straße 9·87629 Füssen

Telefon 08362-5776

www.partyservice-reichel.de

GmbH

Alpenbad Pfronten

Hallen- und Freibad

HEINZ HEER GMBH

Kappeler Straße 9

87459 Pfronten-Kappel

Tel. (08363)925 95-0

Fax (08363)92595-50

Internet: www.heinz-heer.de

Falkensteinweg 14

87459 Pfronten-Meilingen

Telefon 08363-929990

www.alpenbad-pfronten.de

Wir erstellen Ihren

neuen Webauftritt

• unkompliziert

• in bester Qualität

• kostengünstig

• auf Wunsch inkl.

Fotografie 08361 . 925 724

www.allgaeu-infoservice.de

Garten- und Landschaftsbau

Dennis Haslach GmbH

Weglänge 37

87459 Pfronten

Telefon 08363/927834

info@dienstleistungen-haslach.de

www.dienstleistungen-haslach.de

iPhone

PFRONTEN

Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachtsfeiertage

und ein gesundesund erfolgreiches neues Jahr.

Neubau – Energetische Sanierung – WDVS – Umbau – Planung

BauAss Köpf GmbH & Co. KG · Am Schorendorf 1 · 87659 Hopferau

Telefon (08364)984870 · baugeschaeft@bauass-koepf.de

Meilinger Straße 14a · Pfronten

Telefon 08363 421

www.bestens-umsorgt.de

Feuchte und Schimmel im Haus?

hicoTHERM ®

Flächenheizung mit Infrarot

wir erwärmen die Wand

Richtiges Lüften

wir schließen automatisch das Fenster

Mauerentfeuchtung

mit Elektroosmose

Funktionsputze

Mikroporensystem

Keller- u.Wohnraumlüftung nach dem Taupunkt

Gerhard Weitmann, Bautenschutz

87459 Pfronten, Alpengartenweg 2

T+49(0)8363/922 91 · www.mauerentfeuchtung.biz

Ressestraße 3·87459 Pfronten-Weißbach

Telefon 083 63 -5893·Fax 08363-6892

info@bach-zimmerei.de·www.bach-zimmerei.de

Bernhard Nicole

Mohr Mohr-Tröber

Mohr & Mohr Versicherungen

Allgäuer Str. 38 · 87459 Pfronten

Tel. +49(0) 8363/6081 · Fax 6872

bernhard.mohr@basler.de

Theresa

Mohr

Garten- und

Landschaftsbau

Auf der Geigerhalde 36

87459 Pfronten

Telefon 08363/2029392

Fax 08363/2029393

Mail: info@der-garten-fux.de

www.der-garten-fux.de

Edelweißweg 1

87484 Nesselwang

Telefon: 08361 / 444

Fax: 08361 /3817

info@greis-reisen.de

www.greis-reisen.de

Sigrid

Müller


Ereignis- und erfolgreiches Jahr in Nesselwang

2020 soll die neue Kindertagesstätte am Badeseeweg fertiggestellt werden

Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter der Gemeinde Lechbruck

Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, die im Eisstadion, an der Loipe, am Skilift und zum Erhalt der Wanderwege im Einsatz sind

NESSELWANG

Franz Erhart

Bürgermeister

Nesselwang

Ich wünsche Ihnen allen frohe

Weihnachten und ein erfolgreiches

Jahr 2020.

Herzlichen Dank

all unseren

Kunden für das

entgegengebrachte

Vertrauen.



NESSELWANG




Wir wünschen Ihnen

✩ gesegnete ✩

Feiertage und ein

gutes neues Jahr.



Frohe Weihnachten wünscht...

Die Allgäu-Böhmischen spielen bei der Böhmischen Musikanten-Nacht in der Alpspitzhalle Nesselwang auf.

Wieder liegt ein ereignis- und

erfolgreiches Jahr hinter uns.

Dank der guten Haushaltslage

des Marktes Nesselwang konnten wir auch

dieses Jahr unser haushaltspolitisches Ziel,

nämlich die Stabilisierung und Festigung

des Haushalts, erfüllen. Daneben haben

wir aber auch in diesem Jahr wieder einige

große Projekte durchgeführt und abgeschlossen

und auch viele kleine Projekte

und Maßnahmen erfolgreich umgesetzt.

Bei der baulichen und strukturmäßigen

Weiterentwicklung standen im Vordergrund:

• die neue Kindertagestätte am Badeseeweg

• Meisterbetrieb •

Inh.Alexander Gödecke

Guggemoos 23/Maria-Rain

☎ 08361/649, Fax3482und

HertingerWeg 8, Nesselwang

www.allgeier-franz.de

• die Ampelanlage für Fußgänger am

Kirchplatz

• die Ampelanlage am Torgebäude bzw. an

der „Aldi-Zufahrt“

• der Fuß- und Radweg vom Ortsteil Brand

ins Gern

• die neue Platzgestaltung am Pfarrhof und

• die neue Platzgestaltung vor der alten

Schule.

Ein weiteres Hauptaugenmerk haben

wir auf die fortlaufende Sanierung der

Ortsstraßen gelegt. Zu Beginn des Jahres

wurde Hubert (Hugo) Hindelang beim

Neujahrsempfang am 6. Januar 2019 für

sein hervorragendes ehrenamtliches

An der Kreuzung Füssener Straße/Lindenstraße/Aldi-Zufahrt wurde in diesem Jahr eine neue

Ampelanlage installiert.

Foto: Markus Röck

Wirbedanken unsfür dieguteZusammenarbeit,

dasentgegengebrachte Vertrauenund wünschen Ihnen

ein besinnliches Weihnachtsfest

undein gesundes neuesJahr.

Ihr Kaminkehrermeister

GERHARD ALLGAYER

Energieberater (HWK)

Am Anger 4·87466 Haslach

Tel. 08361/922114 ·www.allgayer-kaminkehrer.de

Wir wünschen Ihnen

frohe Weihnachten und

ein gesundes neues Jahr.

Foto: Anton Reichart

Engagement für den Skiclub mit der Golden

Nessel ausgezeichnet.

Im Nesselwanger Kultur- und Vereinsleben

waren im vergangenen Jahr wieder

eine Vielzahl und Vielfalt von Aktivitäten

zu verzeichnen. Besonders erwähnen

möchte ich hier die Jahreskonzerte der

Harmoniemusik und des Männerchores,

die vielen Auftritte des Kirchen-, Kinderund

Jugendchores, des Ensembles Vocale

und der Musikgruppen des Trachtenvereines.

Die jährlichen traditionellen Feste wie das

4. Nesselwanger Bergfest, das mittlerweile

34. Marktfest, die Reiterspiele und das

Nesselwanger Herbstfest mit Viehscheid

prägten den Jahreslauf.

Das Kulturprogramm in der Alpspitzhalle

wurde durch die Auftritte der „Brettl-

Spitzn“, des Galakonzerts der Stadtmusikkapelle

Wilten, der Böhmischen

Musikantennacht und des EBO-Galakonzerts

geprägt.

Sportliche Akzente setzte Biathlet Michael

Nawrath durch gute Ergebnisse bei der

Biathlon-Weltmeisterschaft und im

Biathlon-Weltcup. Auch im Nachwuchssport

zeigten junge Nesselwanger Sportler

hervorragende Ergebnisse.

Als ausgezeichneter Wintersportort konnte

sich Nesselwang bei der Durchführung

des Bundesfinales „Jugend trainiert für

Olympia“ präsentieren. Und auch bei der

Berglaufveranstaltung „Mountain Man“

war Nesselwang ein guter Ausrichter und

Gastgeber.

Dank unserer sehr guten Infrastruktureinrichtungen

(unter anderem Alpspitzbahn,

Alpspitzbadecenter oder

Landgasthof

„Zum Alten Reichenbach“

traditionell – historisch – gemütlich

Reichenbach 2

87484 Nesselwang-Reichenbach

Telefon 083 61 /92020

Wir bedanken uns

herzlich bei allen Gästen

und Vermietern und

wünschen ein frohes

Weihnachtsfest und ein

glückliches neues Jahr!

Auch unseren

Mitarbeitern

wünschen wir

ein schönes Fest!

Blechbearbeitung ۰ Landtechnik

Gartengeräte ۰ Schneefräsen

Anhänger ۰ WC-Anhänger-Verleih

MTH Metalltechnik Haas GmbH

Wank 1a ۰ 87484 Nesselwang

0 83 61 / 922 55-0

info@mt-haas.de


Im Juli 2020 findet das Gautrachtenfest in Buching statt

Durch Sturmschäden und den Borkenkäfer entstand ein Überangbot - Holzpreis so niedrig wie vor 15 Jahren

Ungebremster Trend: Reute als Wohnort ist sehr beliebt

117 Wohnungen von Siedlungsgesellschaften an neue Mieter und Eigentümer vergeben

HALBLECH

ihrer ältesten Bürgerin Maria Lang zu ihrem

100. Geburtstag gratulieren.

Mit einem großen Festprogramm feierte

Familie Rehklau, Inhaberin des Viersternehotels

Bannwaldsee, mit Gästen und Bürgern

der Gemeinde Halblech, ihr zehnjähriges

Firmenjubiläum. Freuen durften sich

auch die Inhaber des Berghofer Biostadels,

als dieser von den Lesern des Fachmagazins

„Schrot & Korn“ aus über 2000 Läden

zum besten Biofachgeschäft Deutschlands

gewählt wurde.

Für das nächste Jahr sind vielfältige Investitionen

an den gemeindlichen Infrastrukturen

geplant. Zurzeit wird geprüft, ob der

Bau eines Radweges von Trauchgau zu den

Sportanlagen in Stockingen möglich ist.

Auch 2020 werden wieder viele sportliche

und kulturelle Veranstaltungen das Halblecher

Gemeindeleben bereichern. Besonders

erwähnen möchten wir hier das im Juli

stattfindende Gautrachtenfest in Buching.

Alles in allem liegt ein harmonisches und

für die Weiterentwicklung der Gemeinde

Halblech wichtiges Jahr hinter uns. Wir

konnten viele Weichen für die Zukunft der

Gemeinde stellen. Wir freuen un, diese

Vorhaben in 2020 und den folgenden Jahren

fortzuführen und gemeinsam weiterzuentwickeln.

REUTTE

Die Architekten Clemens Kolar (links) und Silvia Hartl gewannen den Architektenwettbewerb

und planen nun die Umgestaltung des Untermarktes. 2020 soll es losgehen, die Fertigstellung

soll bis 2021 erfolgen.

Foto: Anton Reichart

Johann Gschwill

Bürgermeister

Halblech

Für das nächste Jahr sind vielfältige Investitionen an den gemeindlichen Infrastrukturen geplant, so wird zurzeit wird geprüft, ob der Bau

eines Radweges von Trauchgau zu den Sportanlagen in Stockingen möglich ist.

Foto: Benedikt Siegert

Luis Oberer

Bürgermeister

Reutte

Ich danke allen ehrenamtlich

Aktiven, die sich im vergangenen

Jahr für das Gemeinwohl eingesetzt

haben. Allen unseren

Bürgerinnen und Bürgern, den

Urlaubsgästen sowie den Lesern

der Allgäuer Zeitung wünsche ich,

auch im Namen des Gemeinderates

und der Bediensteten der

Gemeinde Halblech, ein friedliches

Weihnachtsfest, beste Gesundheit

und ein gutes neues Jahr 2020.

D

as Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu,

Weihnachten und der Jahreswechsel

stehen vor der Tür. Wir freuen

uns auf Feiern im Familien- und Freundeskreis

und auf die erholsame Zeit zwischen

den Jahren. Der Jahresausklang lädt dazu

ein, 2019 noch einmal Revue passieren zu

lassen, Bilanz zu ziehen und sich auf das

kommende Jahr einzustimmen.

Bei der baulichen und strukturellen Weiterentwicklung

auf dem Gebiet der Gemeinde

Halblech standen einige Projekte

im Vordergrund. So konnte mit der Erschließung

des neuen Gewerbegebietes

Buching-Nord II begonnen werden. Die

Sanierungen der Kanal- und Wasserleitungen

sowie der Straßenneubau in der

„Walter-Böttcher-Straße“ und „In der Siedlung“

im Ortsteil Halblech wurden teilweise

bereits abgeschlossen. Glücklicherweise

konnte Ende Juli die Sperrung der Kreisstraße

OAL 1, nach der Sanierung des Forggensee-Staudamms,

aufgehoben werden.

Die Wiedereröffnung wurde im September

mit einem offiziellen Festakt gefeiert. Auch

die Sanierung des Brunnens in Trauchgau

ist beendet und er ist wieder am Netz. Somit

kann die Bevölkerung wieder über zwei

Brunnen mit Trinkwasser versorgt werden.

Am Friedhof in Trauchgau wurde ein neues

Grüngutlager gebaut.

Im Forstwegebau mussten wegen starker

Stürme und dadurch entstandener großer

Schäden im Wald, einige Forst- und Rückewege

saniert bzw. neu gebaut werden.

Durch die Sturmschäden und den Borkenkäfer

entstand ein Überangebot an Holz,

das den Holzpreis auf das niedrigste Tief

seit 15 Jahren fallen ließ.

Mit dem Abriss des Traditionswirtshauses

Adler, das seit dem 18. Jahrhundert das

Ortsbild von Halblech mitprägte, ging ein

Stück Dorfgeschichte zu Ende. Dagegen

konnte ein schon verloren geglaubtes

Denkmal in Häringen, eines der ältesten

Ständerbohlen-Bauernhäuser der Region,

aus dem Jahre 1543, wieder instandgesetzt

und mit viel Gespür für die historischen

Holzkonstruktionen und Holzbauteile renoviert

werden. Hierfür erhielt der Eigentümer

Klaus Schmid vom Kultusminister

Sibler die bayerische Denkmalschutzmedaille.

Nachdem vergangenes Jahr eine Kuh in

einem alten Bergwerkstollen zwischen

Pfefferbichl und Rauhenbichl eingebrochen

war und dort fünf Tage ausharren

musste, wurden die Stollen dieses Jahr vom

Bergamt Südbayern überprüft. Die Tunnel

sind teilweise bis zu 15 Meter tief und verlaufen

auch unterhalb der Kreisstraße OAL

1. Um eine dauerhafte Standsicherheit zu

gewährleisten, wurden die Hohlräume, die

unter der Straße liegen, mit Beton verfüllt.

Im Halblecher Kultur- und Vereinsleben

war im vergangenen Jahr wieder eine

Großzahl vielfältiger Aktivitäten zu verzeichnen.

Ein besonderes Ereignis war das

51. Gauschießen des Schützengaus Ostallgäu,

das der Schützenverein Buching-Berghof

anlässlich seines 130. Jubiläums ausrichtete.

Die Schützen Buching konnten

sich, mit finanzieller Unterstützung der

Gemeinde Halblech, über den Einbau einer

elektronischen Schießanlage freuen. Nicht

zu vergessen sind natürlich die vielen Auftritte

der Buchinger und Trauchgauer Chöre

und Musikgruppen. Auch die Museumsnacht

mit den Trauchgauer Alphornbläsern

begeisterte zahlreiche Besucher. Der jährlich

stattfindende, traditionelle Buchinger

Viehmarkt mit Krämermarkt war wieder

ein Anziehungsmagnet und erreichte bei

strahlendem Sonnenschein einen neuen

Besucherrekord.

Gefeiert wurde dieses Jahr auch das

200-jährige Bestehen der klassizistischen

Landkirche St. Andreas in Trauchgau. Nach

zweimaligem „Abhandenkommen“ und

glücklicher „Wiederkehr“ des Buchinger

Maibaums konnte dieser am 1. Mai aufgestellt

werden.

Herzlich gratuliert hat die Gemeinde zwei

verdienten Kommunalpolitikern: Altbürgermeister

Herbert Singer sowie dem

langjährigen Gemeinderatsmitglied und

zweiten Bürgermeister Josef Alletsee mit

Gattinnen, die ihren 60. Hochzeitstag feierten.

Die Gemeinde konnte dieses Jahr auch

Erstmals am Rußigen Freitag haben die Buchinger Narren mit ihrem buntgemixten Faschingsumzug

für fröhliche Stimmung gesorgt. Die aktuelle Diskussion um Wölfe im Allgäu

nahm sich diese Gruppe zum Thema.

Foto: Arno Schaufler

Das Traditionswirtshaus Adler, das seit dem 18. Jahrhundert das Ortsbild von Halblech mitgeprägt

hat, wurde abgerissen. Nachdem sich kein Pächter mehr fand, hat sich die Regens

Wagner Stiftung zu diesem Schritt entschlossen.

Foto: Benedikt Siegert

Zahlreiche Investitionen im Bereich des Burgenensembles wie die Errichtung des Sagenverlieses oder eines Themenspielplatzes sollen die

ritterliche Anziehungskraft steigern.

Foto: Benedikt Siegert

Die Marktgemeinde Reutte ist eine

Wachstumsgemeinde und derzeit

leben bereits 7.500 Personen im

Außerferner Bezirkshauptort. Der Trend

in Reutte wohnen zu wollen ist ungebremst.

Allein im vergangenen Jahr wurden

diesbezüglich 117 Wohnungen von

Siedlungsgesellschaften an neue Mieter

und Eigentümer vergeben. Um Reutte

auch weiterhin für Einheimische und Gäste

attraktiv zu gestalten, ist die Gemeinde

unter dem Titel „Zentrumsbelebung und

Zentrumsgestaltung“ laufend bemüht,

den Ort in diese Richtung weiterzuentwickeln.

Diesem Fünf-Jahresprogramm

entsprechend wurde 2019 der Park neu

saniert und vier neue Kinderspielplätze

errichtet. Ein wichtiger Straßenzug ins

Zentrum wurde generalsaniert und die

Kulturinteressierten freuten sich über die

Eröffnung der neuen und modern gestalteten

Zeillergalerie. Der große Architektenwettbewerb

für die Neugestaltung des

historischen Untermarktes mit Einführung

einer Begegnungszone konnte erfolgreich

abgeschlossen werden. Mit den Umsetzungsarbeiten

soll Mitte 2020 begonnen

werden. Es besteht damit die große Chance,

Reutte wieder eine „Stadtmitte“ mit

hoher Freiraumqualität zu geben. Noch

ist Reutte ja eine Marktgemeinde, aber die

Weichen in Richtung Stadterhebung sind

bereits gestellt.

RIEDEN & RÜCKHOLZ

Im Bereich des Burgenensembles Ehrenberg

gab es mit dem Schrägaufzug „Ehrenbergliner“,

der Errichtung des Sagenverlieses

und des Themenspielplatzes wieder

Investitionen, die die ritterliche Anziehungskraft

weiter steigern werden. Auch

in der Alpentherme Ehrenberg werden

laufend Qualitätsverbesserungen durchgeführt,

um den Gästen das ultimative Saunaund

Schwimmerlebnis bieten zu können.

Die Marktgemeinde Reutte bietet aber

auch vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und

macht auch durch zahlreiche Veranstaltungen

auf sich aufmerksam wie Außerferner

Weihnachtsmarkt, Marktfest, Weinmeile,

Musikmeile, Radtag, Autofreier Tag,

Herbstmarkt und viles mehr.

An den Festungsanlagen Ehrenberg nahe Reutte im Tiroler Außerfern bringt jetzt ein Schrägaufzug

die Besucher von der Klause zu den Ruinen auf dem Berg. In einer rund zweiminütigen

Fahrt legt der Lift 110 Meter Höhenunterschied zurück. Foto: Benedikt Siegert

REUTTE

Als Bürgermeister wünsche ich

Ihnen ein gesundes und

erfolgreiches Jahr 2020 und freue

mich auf Ihren Besuch in der

Naturparkregion Reutte.

HALBLECH

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Glück für

2020 allen geschätzten Kunden und Bekannten.

Heizungsbau und Installationsbetrieb

Bau- und Kunstspenglerei

Lerchenmüller

Forggenseestraße 3 · 87642 Buching

Telefon 08368/295 · Fax 08368/71 95

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen !

Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr.

Ingenieurbüro - Bauunternehmen - Holzbau - Zimmerei

SCHICHTL-BAU GmbH & Co. KG

Pfanzelt GmbH - Lechbruck

Franz Schichtl • Diplomingenieur

Schulweg 11 • 87642 Halblech-Buching • Telefon 0 83 68/914 23 30

Fax 083 68/914 23 31 • Mobil 01 60/94 83 6302

E-Mail: Schichtl-Bau@t-online.de

Cilli's Cafestüberl

Cilli Knappich · Füssener Str. 16 · 87642 Halblech-Buching · Tel. 08368/619

Ab Samstag, 21. Dezember, sind wir wieder für Sie da.

All unseren Gästen, Freunden und Bekannten frohe Weihnachten

und alles Gute für 2020 wünscht das gesamte Team.

Am Sonntag – den 5. Januar – spielt für Sie Stubenmusik.

• am Haus

Wir bedanken uns bei unseren Kunden

und wünschen ein frohes Fest

und ein erfolgreiches neues Jahr!

gunkel-elektro

GmbH & Co. KG

Lechbrucker Straße 20

87642 Halblech

ept wünscht allen ein fröhliches und besinnliches

Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

ept GmbH

Mühlweg 17

87642 Buching

Tel. 08861/25 01 0

info@ept.de

Peiting • Buching • Augsburg

USA • China • Tschechien

mehr Infos

im Internet:

www.ept.de

Tel +49 (0) 8368 9109 - 0

Fax+49 (0) 8368 9109 - 20

gunkel@gunkel-elektro.com

www.gunkel-elektro.com

Wir bedanken uns bei unseren

Kunden und Freunden für das

Vertrauen und die gute Zusammenarbeit

und wünschen Ihnen ein

schönes Weihnachtsfest und ein

gesundes neues Jahr.

Wir machen,

dass es fährt.

GmbH

Wir wünschen unseren

Kunden und Freunden

frohe Weihnachten und

ein gutes neues Jahr!

1a autoservice

Gschwill

Neu- und Gebrauchtfahrzeuge · Reparaturen aller KFZ

Für

alle

Fabrikate

Heizun

Reparatur, Nachrüstung, Wartung

und Inspektion, bei uns bekommt Ihr

Auto genau das, was es braucht.

Mühlfeld 8 · 87642 Buching

Telefon (08368) 500 · www.gschwill.go1a.de

Fliesen und Ofenbau


Daniel Schön

87642 TRAUCHGAU

Dorfstr. 9 · Tel. (08368) 2 39

www.fliesen-ofen-schoen.de

Wir wünschen

besinnliche Tage

und alles Gute

für das neue Jahr.

Herzlichen Dank

für das

entgegengebrachte

Vertrauen.

Heizung/Sanitär

Philip Engelbrecht

Weidachweg 3

87642 Halblech

Tel.: +49(0)8368/8539050

Fax: +49(0)8368/8539049

Mobil: +49(0) 1 57 /73 3894 57

engelbrecht.philip@web.de

www.heizung-sanitaer-engelbrecht.de

Sanitär-/Heizungsinstallationen | Heizungsanlagen | Badumbau | Solar | Kundendienst

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Unseren KUnden Und

FreUnden eine schöne

Weihnachtszeit Und ein



gUtes neUes Jahr ! ✷


Dorfstraße 6·87642 Trauchgau

Tel. 08368/940318

Fax 08368/1235










✩ ✩

Die Energieversorgung

Buching-Trauchgau GmbH

wünscht Ihnen ein

gesegnetes Weihnachtsfest

und ein friedvolles

neues Jahr 2020 !

Energieversorgung

Buching-Trauchgau GmbH

Lechbrucker Straße 4 · 87642 Halblech

Telefon: +49-8368-9280

info@ebt-halblech.de

www.ebt-halblech.de

RÜCKHOLZ · Ottener Str. 23 · Tel. 0 8369/300

www. schreinerei-straub.de

Wir haben ab sofort

wieder für Sie geöffnet!

Wir wünschen all unseren Gästen, Freunden und Bekannten

ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Ihre Familie Settele

IMPRESSUM

Café »Maria«

Restaurant

Seegarten

87669 Rieden-Osterreinen a.F.

Telefon (08362) 37000

www.cafe-maria.de

Verlags-/Anzeigenbeilage der Allgäuer Zeitung,

Ausgabe Füssen, vom 20. Dezember 2019 / Nr. 294

Geschäftsführung:

Markus Brehm

Verlagsleitung:

Reiner Elsinger

PR-Redaktion:

Anke Sturm, Regina Bergmiller

Koordination:

Maria Slobodyanikov,

Grafik/Layout:

Julian Simon

Titelfoto:

©02irina - stock.adobe.com

Verantwortlich

für Anzeigen- und Textteil

i.S.d.P:

Christian Schneider,

schneider@azv.de,

Telefon 0 83 62 / 50 79 - 85

Druck und Herstellung:

Allgäuer Zeitungsverlag GmbH,

Heisinger Straße 14,

87437 Kempten

© 2019 bei Allgäuer Zeitungsverlag GmbH.

Nachdruck und Vervielfältigung

nur in Absprache mit dem Verlag.

Schretter &Cie GmbH &CoKG

A-6682 Vils ·Tirol

Wir wünschen unseren

Kunden frohe Weihnachten

und freuen uns auf ein

Wiedersehen

in 2020!

LECHTALER SCHUHHAUS

Der Fachmann für Ihren Fuß

GERHARD

HOSP

Ihr Schuhfachgeschäft im Lechtal

A-6642 Stanzach 108

Telefon + Fax 0043(0)5632/313

Wir wünschen

ein gesegnetes

Weihnachtsfest

und ein glückliches

neues Jahr 2020

office@schretter.tirol

www.schretter.tirol

GUTSCHEIN

www.autohof-huter.com

Das Autohof Huter Team

wünscht frohe Weihnachten

und eine gute Fahrt

ins Neue Jahr!

Wir wünschen allen Geschäftspartnern und

Mitarbeitern schöne Weihnachtsfeiertage

und ein erfolgreiches neues Jahr.


Verbesserung der Breitbandversorgung konnte erzielt werden

Erste Planungen für Kindertagesstätte - Umsetzung soll 2020 beginnen

Auch dieses Jahr blickt die Gemeinde

zum Jahresende wieder auf viele

bewältigte Aufgaben und abgeschlossene

Projekte zurück.

Im Jahr 2019 konnten die in die Jahre gekommenen

Begrüßungstafeln an den drei

Ortseingängen durch Neubauten ersetzt

werden. Die neuen Begrüßungstafeln wurden

aus Sandsteinsäulen kombiniert mit

Holz errichtet und können in der Weihnachtszeit

stimmungsvoll beleuchtet werden,

da sie am Netz der Straßenbeleuchtung

angeschlossen sind.

Die Gemeinde konnte im Jahr 2019 wieder

eine Verbesserung der Breitbandversorgung

erzielen. Die Ortsteile St. Urban,

Dürracker wie auch die Kläranlage werden

derzeit mit einer Glasfaserleitung ausgerüstet.

Zudem hat die Gemeinde auf

die Technologie der Breitbandberatung

Bayern GmbH gesetzt und dort eine Bitratenanalyse

beauftragt. Nun können sich

alle Bürger auf der Website der Gemeinde

über die Schnelligkeit des Internets im Gemeindebereich

informieren. Der Ortsteil

Dietringen ist bereits seit geraumer Zeit an

das Glasfasernetz angeschlossen. Für alle

weiteren Ortsbereiche sind Geschwindigkeiten

zwischen 50 bis 100 m/bit möglich.

Eine Herzensangelegenheit der Gemeinde

ist die Grundschule vor Ort zu erhalten.

Für das laufende Schuljahr bilden die Kinder

der 1. Klasse aus Roßhaupten zusammen

mit den Kindern unserer Gemeinde

eine gemeinsame Klasse, die nun in Rieden

unterrichtet werden. Die Kinder unserer

Gemeinde, die in den beiden Jahrgängen

der 3. Klasse und der 4. Klasse sind, werden

weiterhin in einer Kombiklasse unterrichtet.

Wir freuen uns, dass diese einvernehmliche

Lösung von allen Beteiligten so positiv

mitgetragen wird.

Nachdem jedes Kind nach der Vollendung

des ersten Lebensjahres Anspruch auf einen

Platz in einer Kindertageseinrichtung

hat, ist auch hier die Gemeinde aktiv geworden.

Gemeinsam mit der Kirchenverwaltung

ist es nun gelungen, ein passendes

Grundstück für die Errichtung der Kindertagesstätte

zu bekommen. Das am Hang

geplante Gebäude weist dann nach seiner

Fertigstellung einen ebenerdigen Eingang

auf. Somit ist im Erdgeschoss und im Untergeschoss,

das optimal zum Garten ausgerichtet

ist, eine geräumige Nutzung für

zwei Gruppen möglich. Im Zuge der Planungen

wird es noch einige Details zur Aufarbeitung

geben, bevor im Jahre 2020 mit

der Umsetzung begonnen werden kann.

Über die Dorferneuerung Rieden a. F. III

wurden verschiedene Projekte zur Umsetzung

gebracht, die auch mittels Förderung

finanziert werden konnten. Für die geplante

Platzgestaltung an der Osterreiner

Straße und der Einfriedung des Schleichbaches

im Ortskern sind die Planungen

nahezu fertiggestellt. Neben dem geforderten

Sicherheitsnachweis wird auch die

Art der Umsetzung eine Bereicherung für

die Ortslage Rieden werden. Auch dieses

Projekt wird über die Dorferneuerung mitfinanziert.

Gemeinsam mit den Anrainergemeinden

des Forggensees wird durch eine sehr konstruktive

Zusammenarbeit ein Forggensee-Masterplan

für die Zukunft erstellt. Es

gilt verschiedene Themen, wie Verlandung

und die Nutzung des Sees, für die vor uns

liegenden Jahre in die richtigen Bahnen zu

leiten. Die gute Zusammenarbeit der hier

betroffenen Gemeinden lässt hoffen, dass

die anstehenden Themen einer vertretbaren

Lösung zugeführt werden können.

Zu dieser Gesamtlösung gehört die Freizeitnutzung

am See, die immer mehr an

Bedeutung gewinnt. So war es bereits im

laufenden Jahr möglich und notwendig,

durch Sicherheitsdienste die Verkehrsregelung

im Bereich Dietringen zu lenken,

um dadurch eine Entlastung dieser Ortschaft

zu gewährleisten. Durch die über

Jahre immer mehr anwachsende Zahl der

Tagestouristen gilt es doch Regelungen zu

treffen, die dem Langzeitgast wie auch den

Bürgern unserer Gemeinde die Chance geben,

sich am Forggensee wohlzufühlen.

Geprägt ist unser Dorfleben während des

ganzen Jahr durch die Veranstaltungen und

Aktivitäten unserer Vereine. Hier darf ein

großer Dank an das Engagement aller Beteiligten

ausgesprochen werden. Die Gemeinde

unterstützt die örtlichen Vereine

nach Möglichkeit, um ein gutes Miteinander

pflegen zu können.

Die neuen Begrüßungstafeln an den drei

Ortseingängen können zur Weihnachtszeit

stimmungsvoll beleuchtet werden.


Foto: Anke Sturm

RIEDEN

&

RÜCKHOLZ

Max Streif

Bürgermeister

Rieden

Alte Schule wird zum Kindergarten und Bürger- und Vereinehaus

Neues Baugebiet entsteht in Rückholz-West - Erschließung soll nach dem Sommer 2020 abgeschlossen sein

Die Gemeinde wünscht allen

Lesern ein frohes Weihnachtsfest

und für das neue Jahr alles Gute.

Zügig gingen die Arbeiten an der Baustelle des Kindergartens voran. Foto: Anton Reichart

Neben vielen kleinen, aber auch

großen Aufgaben, die eine Gemeinde

jedes Jahr zu bewältigen

hat, ist doch das gemeinsame Miteinander

eines der größten Ziele, die eine Gemeinde

verfolgen sollte. Ich bedanke mich bei

allen ganz herzlich, die sich ohne Eigennutz

am Gemeideleben einbringen, sich

ganz bewusst, oft zusammen in einem

Verein, an diesem Miteinander beteiligen,

und so unser Gemeideleben zur großen

Freude vieler mitgestalten.

Zu diesem Miteinander gehört auch das

Verständnis gegenüber der Pflichtaufgaben

einer Gemeinde, die nicht selten zu

geteilten Meinungen führten. Diese sind

trotzdem, nicht nur für die Weiterentwicklung

einer Gemeinde, sondern auch für

das Miteinander von großer Bedeutung.

Nach einem strengen Winter, der nicht

nur viele Arbeitsstunden, sondern auch

einiges an Material verschlungen hat, ging

es gleich mit der Planung der angedachten

Baumaßnahmen bei uns in Rückholz los.

Mit der weiteren Planung unseres Baugebietes,

der Erschließungsplanung, der Parzellisierung

bis zur Ausschreibung der Erschließungsarbeiten,

und schließlich deren

Vergabe, hatten wir über das ganze Jahr

verteilt immer wieder zu tun. Die größte

und zeitaufwendigste Baustelle war in diesem

Jahr der Umbau unserer alten Schule

in einen neuen Kindergarten und ein Bürger-

und Vereinehaus. Dabei war die größte

Herausforderung, den Betrieb unseres

bestehenden Kindergartens, der sich im

Dachgeschoss dieses Gebäudes befindet,

während der sehr umfangreichen Baumaßnahmen

weiter zu gewährleisten.

Brandschutz und der Einbau eines Aufzuges,

die Abdichtung des Kellers, der Einbau

neuer Fenster und Türen sowie die

Ertüchtigung der Heizung, neue Wasserleitungen,

die Montage von Schallschutzdecken

im gesamten Kindergartenbereich,

die Erneuerung der Sanitäranlagen

und der Einbau einer öffentlichen Toilette

im Kellergeschoss standen auf dem Plan.

Der neue Anstrich verbunden mit Sonnenschutzrollos

für unsere Kleinen und

die neu gestaltete Außenanlage verleihen

dem ganzen Gebäude nun wieder ein harmonisches

Erscheinungsbild.

Eine Baumaßnahme in diesem Umfang in

nur gut sechs Monaten zu realisieren, geht

nur mit zuverlässigen Firmen und dem

Verständnis aller Betroffenen im Kindergarten,

und der umliegenden Nachbarn.

Dafür meinen herzlichen Dank.

Neben dieser Baustelle mussten aber auch

die normalen Anforderungen, die auf eine

Gemeinde zu kommen, bewältigt werden.

So haben wir uns in diesem Jahr von unserem

alten Feuerwehrfahrzeug Baujahr

1967 getrennt und für unseren Feuerwehrkameraden

ein neues Mannschaftsfahrzeug

angeschafft. Ich wünsche unseren

freiwilligen Feuerwehrkameraden

allzeit gute Fahrt und wenig Einsätze.

In unserer gemeindeeigenen Kläranlage

haben wir in diesem Jahr die Steuerung erneuert

und neue Meßsonden eingebaut,

um auch hier einen reibungslosen Ablauf

zu gewährleisten.

Am Ende des Jahres stand noch die Anschaffung

eines neuen kleinen Winterdienstfahrzeuges

an, da unser bisheriges

Fahrzeug in die Jahre gekommen ist. Wir

hoffen, dass das neue Fahrzeug – verbunden

mit einem neuen Salzstreuer – uns

hier in Rückholz wieder viele Jahre treuen

Dienst leistet. Trotz all dieser Aufgaben,

die eine Gemeinde zu bewältigen hat,

neigt sich auch dieses Jahr wieder dem

Ende zu.

Ich möchte mich bei allen für das mir entgegengebrachte

Vertrauen und die gute

Zusammenarbeit recht herzlich bedanken.

Franz Erl

Bürgermeister

Rückholz

All unseren Bürgerinnen und

Bürgern wünsche ich ein frohes

und friedvolles Weihnachtsfest und

ein gutes, gesundes neues Jahr.

RIEDEN & RÜCKHOLZ

Frische Freilandeier – Täglich 24 Stunden

Frohe

Weihnachten!

Wir sind

mobil!

FAMILIE GEIGER

Erkenbollingen 29 · 87629 Füssen

Telefon: 0 83 62 / 71 78

www.gaestehaus-geiger.de



Wir wünschen unseren Geschäftspartnern,

Kunden, Freunden und Bekannten

ein frohes Weihnachtsfest und

bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.

Gleichzeitig wünschen wir Gesundheit,

Glück und Erfolg im Jahr 2020.

Tiefbau · Kieswerk · Bagger · Transporte

Rückholz – Enzenstetten



Wir wünschen allen unseren Kunden,

Freunden und Bekannten


frohe Weihnachten und

alles Gute für das neue Jahr!



❄ ❄

Wir wünschen Ihnen eine

märchenhafte Adventszeit,

ein friedvolles Weihnachtsfest

und für das neue Jahr

Gesundheit und Erfolg!

Patterer GmbH Fertigungstechnik

Im Tal 14 - 16 ● 87669 Rieden ● www.patterer.de

Gesegnete Weihnacht und

ein gesundes neues Jahr

wünschen wir allen Kunden,

Freunden und Bekannten!

Im Tal 6 • 87669 Rieden • Telefon (0 83 62) 4847

Fax 5531 • www.merkl-zimmerei.de

MVO

Rückholz

Milchverwertung Ostallgäu eG

Wir wünschen allen Kunden

und Geschäftspartnern ein

frohes Weihnachtsfest und

zum neuen Jahr Gesundheit,

Glück und Erfolg!

ÖFFNUNGSZEITEN VERKAUFSLADEN:

Mo – Fr 9–17.30 Uhr | Sa 9–12.00 Uhr

Milchwerkstraße 101 | D-87494 Rückholz | Telefon 08369/91 00-0

Allgäuer Käse & mehr günstig online kaufen www.kaese-shop-allgaeu.de

Brunnenstraße 11a · 87669 RIEDEN · Telefon 0 83 62 / 921410 · Fax 921411

BB

B

Landw. Produkte & Ferienhof

Seeleuten 64 · 87494 Rückholz

Tel. 08364/17 82

Mobil 0151 /75017025

Wir wünschen unseren Kunden

frohe Weihnachten und einen

guten Rutsch ins neue Jahr 2020!

MALER BAUR

Malerhandwerk

und Farbdesign

Inh. Markus Baur

B

B

Allen verehrten Kunden und Bekannten

frohe Weihnachten und

ein gesundes neues Jahr!

Tegelbergstraße 8

D-87669 Rieden a. F.

Telefon: (0 83 62) 72 85

Telefax: (0 83 62) 39810

E-Mail:

Internet:

info@maler-baur.de

www.maler-baur.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine