30.07.2021 Aufrufe

Wendelstein+Schwanstetten - August 2021

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

MITTEILUNGSBLATT

WENDELSTEIN

August 2021

+ SCHWANSTETTEN 53. JAHRGANG

VHS Programm

Wendelstein

im Innenteil

Verteilung nur in den

Haushalten

Markt Wendelstein

© Song_about_summer - adobestock.com

Kultur im Sommer

Veranstaltungstipps im Innenteil


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Vorwort des

Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachdem im März wegen der Corona-Pandemie die geplanten Bürgerversammlungen

2021 leider nicht in der gewohnten Form abgehalten werden

konnten, hatte ich im Juli zu einer Open-Air-Bürgerversammlung für die

Gesamtgemeinde in den Rathauspark eingeladen. Bei sommerlichem

Wetter war eine gute Veranstaltungsatmosphäre gegeben. Ich danke allen,

die sich die Zeit genommen haben, um sich über die Entwicklungen in der

Marktgemeinde Wendelstein aus erster Hand zu informieren.

Wie Sie wissen, bin ich für konstruktive Hinweise und Anregungen stets

dankbar. Sollten Sie Fragen oder ein Anliegen zu gemeindlichen Themen

haben, müssen Sie nicht bis zur nächsten Bürgerversammlung warten. Auch

während des Jahres stehe ich für persönliche Gespräche gerne zur Verfügung.

Stromtrasse P53 Juraleitung

Die Arbeitsgruppe „Stromtrasse Wendelstein“ befasst sich bereits seit Herbst

2015 mit dem Thema. Dort arbeiten fachlich kompetente und sachorientierte

Bürger aus Parteien, Verbänden und der Kommunalpolitik mit. Die geleistete

Vorarbeit zahlte sich nun aus.

Im Frühjahr wurde das Raumordnungsverfahren für die Stromtrasse P53

eingeleitet. Diesem Verfahren liegt eine sog. „Vorzugstrasse“ zu Grunde,

die – von Katzwang kommend – an der Bestandstrasse entlang laufen und

südlich von Kornburg die A 6 kreuzen würde. Hier trifft die neue Leitung im

Ortsteil Kleinschwarzenlohe auf Wendelsteiner Gemeindegebiet. In diesem

Bereich kommen die Masten bis zu 150 Meter an Gemeinfläche, Mischgebiet

und die Wohnbebauung heran. Der im Landesentwicklungsplan vorgesehene

Mindestabstand von 400 m wird damit erheblich unterschritten.

Unsere Arbeitsgruppe hat eine Stellungnahme zum Raumordnungsverfahren

formuliert, mit der die geplante Trassenführung beim Ortsteil Kleinschwarzenlohe

entschieden abgelehnt wird. Der Marktgemeinderat hat diese

Formulierung bestätigt. Diese Stellungnahme des Marktes Wendelstein

wurde der Regierung von Mittelfranken übermittelt.

Wendelsteiner Kultursommer

Die Veranstaltungsreihe „Wendelsteiner Kultursommer“ wird auch in

diesem Jahr im August im Rathauspark angeboten. Unser Kulturreferat

hat gemeinsam mit dem Casa de la Trova ein interessantes und abwechslungsreiches

Programm ausgearbeitet. Am ersten Augustwochenende ist

nachmittags ein Familienkonzert geplant. Das Fakstheater aus Augsburg

wird ein Gastspiel für alle von 3 bis 99 Jahren geben. Die Veranstaltungen

unterliegen einem detaillierten Hygienekonzept. Karten für die Termine

können bei der Gemeindebücherei oder online bei reservix.de kontaktlos

und personalisiert erworben werden.

Ehrung für Klaus Vogel

Unser langjähriger Marktgemeinderat und zweiter Bürgermeister Klaus

Vogel hat kürzlich die Verdienstmedaille in Bronze bekommen. Landrat

Herbert Eckstein übergab die stattliche Auszeichnung an insgesamt neun

verdiente Persönlichkeiten aus dem Landkreis Roth. Ich habe die Gelegenheit

genutzt, um mich bei Klaus Vogel für dessen langjähriges Engagement für die

Marktgemeinde Wendelstein zu bedanken. Klaus Vogel ist im August 2020

als Mitglied des Marktgemeinderates

zurückgetreten. Diesem

Wunsch kam der Marktgemeinderat

nach. Wie bekannt, ist im

September 2020 Maximilian

Klemm als neues Mitglied in das

Gremium nachgerückt.

Vorsicht und Rücksicht auch

weiterhin gefragt

Dank der Vernunft sehr vieler

Menschen bewegen sich die Inzidenzwerte

in unserer Region auf

niedrigem Niveau. Dies ermöglicht

in vielen Bereichen wieder

etwas „Normalität“. Damit diese

erfreuliche Entwicklung nicht

gefährdet wird, bitte ich Sie, die

Hygienevorgaben weiterhin zu

beachten.

Impfmöglichkeit nutzen

Nachdem vor einigen Monaten

Impfwillige oft lange Wartezeiten

hinnehmen mussten,

sind mittlerweile kurzfristig

Termine zum Impfen möglich. Ich

appelliere deshalb an alle noch

„Ungeimpften“, zu überlegen,

ob auch Sie einen Beitrag zur

Eindämmung der Pandemie

leisten können.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Herzlichst

Ihr

Werner Langhans

Erster Bürgermeister

2

AUGUST 2021


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Radweg „Mühlen & Industrie“

Auf industrieller Spurensuche durch Wendelstein, Schwanstetten

und Rednitzhembach

Zur Einweihung kamen (von links) Bürgermeister Jürgen Spahl (Rednitzhembach), Dr. Jörg Ruthrof (Wendelstein), Bürgermeister Robert Pfann (Schwanstetten), Richard und

Corina Nerreter (Furth), Dr. Klaus Nopitsch (Rednitzhembach), Bürgermeister Werner Langhans (Wendelstein), Alfred J. Köhl (Schwand), Thomas Schneider (stellv. Vorsitzender

ErLebenswelt Roth), Sina Mixdorf (Geschäftsstelle ErLebenswelt Roth).

Der neue Radweg „Mühlen & Industrie“ wurde Ende Juni im kleinen

Rahmen eingeweiht. Dieser Weg wurde als EU-gefördertes Leader-

Projekt entwickelt und führt durch die Gemeinden Wendelstein,

Schwanstetten und Rednitzhembach. Der Markt Wendelstein hatte die

Projektleitung inne und lud zur Einweihung nach Furth am „Ort der

Stille“ ein.

Die Bürgermeister Werner Langhans (Wendelstein), Robert Pfann (Schwanstetten)

und Jürgen Spahl (Rednitzhembach) nahmen daran teil. Ebenso die

Heimatforscher Dr. Jörg Ruthrof (Wendelstein), Alfred J. Köhl (Schwand), Richard

und Corina Nerreter (Furth) und Dr. Klaus Nopitsch (Rednitzhembach). Als

Vertreter der „ErLebenswelt Roth e.V.“, die das Projekt begleitet hatte, waren

Sina Mixdorf und der stellvertretende Vorsitzende Thomas Schneider dabei.

Bürgermeister Werner Langhans freute sich, dass „die vielfältige industrielle

Geschichte unserer Region an den 21 Stationen des Radwegs „Mühlen &

Industrie“ erlebbar wird“. Die ehrenamtlichen Historiker haben den Weg

entscheidend geprägt. Großer Dank gebührt den gemeindlichen Bauhöfen,

die die Beschilderung und Baumaßnahmen durchgeführt haben. Verbunden

wird der Weg auch durch den Hembach, der durch alle drei Gemeinden fließt.

Der Radweg „Mühlen & Industrie“ ist an den Fünf-Flüsse-Radweg angebunden,

der in Wendelstein entlang des Alten Kanals verläuft.

Der Radweg „Mühlen & Industrie“ lässt sich auf einer entspannten Tour erfahren.

Am 2. Oktober findet im Rahmen der VHS Wendelstein eine geführte Radtour

auf den Spuren der Mühlen- und Industriegeschichte statt.

Der Flyer mit Karte ist in den Rathäusern in Wendelstein, Schwanstetten

und Rednitzhembach kostenfrei erhältlich.

Weitere Infos z. B. gpx-Track unter www.muehlen-industrie.de

Kontakt: info@muehlen-industrie.de

vhs Wendelstein

Die Volkshochschule Wendelstein

freut sich auf den Start des Herbst/

Wintersemesters und auf Ihre Anmeldung

Die Kurse werden wieder unter Berücksichtigung der Hygiene-

Vorschriften mit vorgeschriebenem Abstand, eventuellen Teilnehmerbegrenzungen

bzw. geänderten Kurs-Orten voraussichtlich ab dem 20.

September 2021 starten.

Anmeldungen sind ab dem 01. September 2021 online unter www.vhs-roth.de

oder mit Anmeldeschein/persönlich im Deyhlehaus/Briefkasten, Schwabacher

Str. 2, möglich.

Textilwaren - Heidi Karg

Wolle, Wäsche, Kurzwaren

Hauptstraße 35, 90530 Wendelstein, Tel. 09129 - 50 14

Da es durch Corona immer wieder zu Änderungen im Programm kommen kann,

bitten wir Sie sich online auf www.vhs-roth.de oder telefonisch zu erkundigen.

Wenn Sie sich angemeldet haben, werden Sie bei Änderungen informiert.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Anmeldung oder geben Auskunft zu allen Ihren

Fragen. Viel Spaß beim Stöbern!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Ihre Volkshochschule Wendelstein

Markt Wendelstein - Deyhlehaus

Schwabacher Straße 2, 90530 Wendelstein

Tel.: 09129 401-122 / -222 Fax: 09129/401-208-122

E-Mail: vhs@wendelstein.de

AUGUST 2021

3


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Neue Bestattungsform am Waldfriedhof Wendelstein

„Kreis des Lebens“ – Segnung des Gräberfeldes durch Pfarrerin Graeff

und Pfarrer Kneißl – Bis zu 800 Urnenbestattungen möglich

Beim Waldfriedhof Wendelstein ist mit dem Gräberfeld „Kreis des Lebens“ eine neue Bestattungsform für Urnengräber entstanden. Pfarrerin Johanna Graeff und Pfarrer

Michael Kneißl erteilten den kirchlichen Segen. Bürgermeister Werner Langhans wies auf die Symbolik der geschaffenen Einrichtung hin.

Die Marktgemeinde Wendelstein hat am Waldfriedhof mit dem Gräberfeld

„Kreis des Lebens“ eine neue Bestattungsform für Urnengräber

geschaffen. Pfarrerin Johanna Graeff von der Evangelischen Kirchengemeinde

St. Georg und Pfarrer Michael Kneißl von der Katholischen

Pfarrgemeinde St. Nikolaus nahmen die Segnung vor. Bürgermeister

Werner Langhans dankte Landschaftsarchitektin Bettina Frenzke für die

Planung, dem gemeindlichen Bauhof für die praktische Umsetzung und

Kunsthandwerker Christoph Eder für das von ihm geschaffene Windspiel.

Bei der Bestattungsform „Urnengrab im Feld“ bleibt die Bestattungsstelle der

Urne selbst „anonym“. Dies bedeutet, dass die Stelle nicht markiert wird. Das

Urnengräberfeld selbst wird nicht begangen, um die Totenruhe zu respektieren.

Besinnung und Trauer vor Ort ist auch bei dieser Bestattungsform in Grabnähe

möglich. Dafür steht der „Kreis des Lebens“ mit seniorengerechten Sitzbänken

zur Verfügung.

Das neue Gräberfeld „Kreis des Lebens“ entstand in der Nähe des Zugangsweges.

Es wurde eine spiralförmige Mauer errichtet, die von 0,5 bis 1,20 Metern

ansteigt. Auf der kreisförmigen Fläche mit vier Meter Durchmesser werden die

Lebensalter mit Findlingen dargestellt. Von klein anwachsend bis groß. Sobald

sich der Kreis des Lebens schließt, symbolisiert ein zerspringender Stein, dessen

Kiesel in das erste Feld der Geburt zurückrollt. Die Findlinge sind in verschiedene

Pflanzfelder den Lebensaltern zugeordnet. In der Mitte symbolisiert ein

Windspiel, welches sich dreht, ebenfalls den „Kreis des Lebens“. Entlang des

Weges, der sich um die spiralförmige Mauer zieht, stehen im Kreis acht Stelen

aus Eichenholz. Dieses stammt von den am Waldfriedhof gefällten Eichen. Somit

schließt sich auch hier wieder ein „Kreis des Lebens“. An diesen Stelen werden

die Namensschilder der Verstorbenen angebracht.

Beim Gräberfeld „Kreis des Lebens“ sind nur Urnenbestattungen mit biologisch

abbaubaren Urnen und Überurnen zulässig. Je Grabplatz ist eine Doppelbelegung,

beispielsweise für Ehepaare, aufgrund der vorhandenen Urnenröhren

möglich. Insgesamt sind beim „Kreis des Lebens“ 400 Grabstellen und damit

800 Belegungsplätze vorhanden. Für jede Grabstelle wird ein Namensschild an

den Stelen angebracht. Für das neue Gräberfeld wurden 62.000 Euro investiert.

Wendelstein ist weiterhin „Fairtrade-Gemeinde“

Auszeichnung von 2019 wurde

für zwei weitere Jahre bestätigt

Der Markt Wendelstein trägt für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-

Gemeinde“. Die Kommune erfüllt weiterhin alle Kriterien der Fairtrade-

Towns Kampagne. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2019 durch

TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Gemeinde ihr Engagement

weiter aus.

4

Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige

Verankerung des fairen Gedankens in Wendelstein, so Bürgermeister Werner

Langhans. Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft, Kirchengemeinden und

Wirtschaft arbeiten hier eng für das gemeinsame Ziel zusammen. Die lokalen

Akteure in Wendelstein freuen sich, dass sie weiterhin dem internationalen

Netzwerk der Fairtrade-Towns angehören.

„Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler

Ebene zu fördern“ erklärt der Wendelsteiner Bürgermeister. Die Bestätigung der

Fairtrade-Auszeichnung dient als Motivation und Aufforderung das Engagement

fortzuführen. Geplant sind unter anderem Projekte für faire Anschaffungen an

den Wendelsteiner Schulen. Unter dem Motto „global denken, lokal handeln“

leistet Wendelstein mit seinem Einsatz einen wichtigen Beitrag.

AUGUST 2021

Der Markt Wendelstein ist eine von über 700 Fairtrade-Gemeinden in Deutschland.

Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Fairtrade-

Towns in insgesamt 36 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien

und der Libanon.

Weitere Informationen zur Fairtrade-Towns Kampagne unter

www.fairtrade-towns.de


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Bau- und Verkehrsministerin in Wendelstein

Kerstin Schreyer bei Bürgermeister

Werner Langhans im Rathaus

Kerstin Schreyer, Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, stattete

Bürgermeister Werner Langhans im Rathaus Wendelstein einen kurzen

Informationsbesuch ab. Begleitet wurde die Ministerin von Landtagsabgeordneten

Volker Bauer und Klaus-Dieter Josel, dem Konzernbevollmächtigten

der Deutschen Bahn für Bayern.

Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans gab einen kurzen Abriss zu

aktuellen Projekten im Wohnbau- und Verkehrsbereich. Die Marktgemeinde

hat an der Nahtstelle zur Metropole Nürnberg und den ländlichen Räumen im

Landkreis Roth Herausforderungen von besonderer Bedeutung zu meistern.

Wendelstein bildet zudem zusammen mit den Nachbarkommunen Feucht und

Schwarzenbruck ein gemeinsames Mittelzentrum.

Bürgermeister Langhans erläuterte die Bemühungen des Marktgemeinderates für

junge Familien Wohnbauflächen zur Verfügung zu stellen und für einkommensschwächere

Bevölkerungsgruppen Wohnraum zu schaffen. In Sorg wird derzeit ein

Wohnbaugebiet mit 17 Bauparzellen erschlossen. In Kleinschwarzenlohe sollen am

„Brunnerareal“ 21 Wohnungen in verschiedenen Größen in drei Gebäuden entstehen.

Ein weiteres Schwerpunktthema in den nächsten Jahren wird die weitere

Optimierung des Öffentlichen Personennahverkehrs und des Radverkehrs sein.

Der Markt Wendelstein lässt derzeit einen Verkehrsentwicklungsplan erstellen.

Dabei werden die Bürger intensiv mit einbezogen, so Langhans. Aktuell läuft

die Haushaltsbefragung. Im November wird es zusätzlich eine Befragung der

Staatsministerin Kerstin Schreyer (re.) trug sich während ihres Kurzbesuches im Rathaus

Wendelstein auch in das „Goldene Buch“ der Marktgemeinde Wendelstein ein.

Verkehrsteilnehmer geben. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden in die

Arbeit der Lenkungsgruppe einfließen. Um für die Menschen vor Ort spürbare

Verbesserungen zu erreichen, sind jedoch alle Ebenen gefordert, machte der

Wendelsteiner Bürgermeister deutlich.

Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer nahm die Hinweise aus der Praxis

dankbar auf. Sie konnte aus eigener kommunalpolitischer Tätigkeit berichten,

dass die Kommunen viele Aufgaben im Spannungsfeld der unterschiedlichen

Interessen zu lösen haben. MdL Volker Bauer lobte das Engagement der Marktgemeinde

Wendelstein, da sie bei vielen Feldern der kommunalen Daseinsvorsorge

oft als Vorreiter auftritt.

Partnerschaftsjubiläum erst 2022

Wendelstein feiert mit Zukowo

und Saint-Junien das 20-jährige

Bestehen im nächsten Jahr

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf das Wendelsteiner

Partnerschaftsjubiläum mit Zukowo und Saint-Junien. Die Ende August in

Wendelstein geplanten Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen können

nicht stattfinden. Das große trikommunale Jubiläumstreffen wird im

nächsten Jahr vom 25. bis 28. August nachgeholt, erklärt Wendelsteins

Bürgermeister Werner Langhans.

Die rechtlichen und praktischen Vorgaben lassen es derzeit nicht zu, dass sich

große Delegationen aus der polnischen und der französischen Partnerstadt

sowie die Gastgeber aus Wendelstein bei den zahlreich geplanten Programmpunkten,

viele davon im Innenbereich, treffen. In Abstimmung mit unserer Partnerschaftsbeauftragten

Doris Neugebauer sowie unseren Freunden in Zukowo

und Saint-Junien wurden die Jubiläumsfeierlichkeiten um ein Jahr verschoben,

so Werner Langhans.

HAUSGEMACHTER

Kleines Radler-Treffen

Vorgesehen ist jedoch ein kleines Radler-Treffen in Wendelstein. „Die Radler in

unseren Partnerstädten Zukowo Hirschschinken

und Saint-Junien trainieren bereits im zweiten

Jahr für die Radtour nach Wendelstein“, berichtet Doris Neugebauer. Es wird

deshalb von Donnerstag, 26. bis Sonntag, UND 29. August ein kleines Programm

für die Radler sowie die Mini-Delegationen aus Zukowo und Saint-Junien

vorbereitet. Hirschlachssteaks

Wir sind durchgehend von Dienstag - Samstag

ohne Betriebsurlaub für Sie da!

Die Schwander Straße ist wieder frei befahrbar.

Parkplätze finden Sie vor unserer Tür.

Wir möchten uns nochmals ganz herzlich

bei unseren Kunden für ihre Treue und

Bemühungen während der Baustelle bedanken.

HAUSGEMACHTER

Hirschschinken

UND

Hirschlachssteaks

INFO UNSERE EMPFEHLUNG

Musikunterricht

in Wendelstein

Gitarre & Blockflöte

für Kinder ab ca. 6 J., auch für Erwachsene

Werner Heinzel

staatl. geprüfter Musiklehrer

Anmeldung und Information: Tel. 0 91 29-92 77

J. Billner • Schwander Str. 10a • 90530 Wendelstein • Tel. 09129-6462

Öffnungszeiten: Di - Fr 7:30 - 18:00 Uhr • Sa 7:30 - 12:00 Uhr

AUGUST 2021

5


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen

Verkehrswende durch persönliches Verhalten unterstützen –

Wendelstein unterstützt Ticketerwerb

Der Markt Wendelstein und seine Gemeindewerke unterstützen seit

langem die Energiewende und den Klimaschutz vor Ort. Bereits 2013

legte die Marktgemeinde ein CO2-Minderungsprogramm auf. Dieses wird

von der Bevölkerung sehr rege in Anspruch genommen. Der Marktgemeinderat

hat es mittlerweile auf 26 Fördersegmente, die sich in fünf

Fachbereiche gliedern, erweitert.

Seit vielen Jahren fördert der Markt Wendelstein die Nutzung des öffentlichen

Nahverkehrs durch Zuzahlungen zu den Buslinien. Dadurch werden engere

Taktungen und zusätzlich Linien finanziert. Durch die verstärkte Nutzung des

öffentlichen Nahverkehrs statt des eigenen PKW wird die Umweltbelastung

drastisch reduziert.

Mit 10 Prozent des Ticketpreises, maximal 100 Euro pro Kalenderjahr, wird der

Erwerb von Zeitkarten, die in Verbindung mit dem VGN Verbundpass gelten,

gefördert. Die Förderung gilt nur für nicht übertragbare Tickets. Der Antragsteller

muss der Inhaber der Fahrkarten sein. Einzelfahrten, sowie Tickets, deren Kosten

bereits durch andere Stellen übernommen werden, können nicht gefördert

werden (dazu zählen auch die sogenannten 365 Euro-Tickets). Antragsberechtigt

sind volljährige Privatpersonen mit Hauptwohnsitz in Wendelstein.

Dem Förderantrag (www.wendelstein.de/CO2-Minderungsprogramm,

Programmpunkt 22) sind geeignete Nachweise über die Fahrkarten, wie

der Abovertrag, Zahlungsbelege oder der Verbundpass, beizufügen. Der

ausgefüllte und unterschriebene Antrag samt den erforderlichen Nachweisen

kann per Mail info@wendelstein.de, Fax 09129/401-206 oder Post

an den Markt Wendelstein, Schwabacher Straße 8, 90530 Wendelstein

übermittelt werden. Eine Förderung für zurückliegende Ticketkäufe kann

maximal für das vorangegangene Jahr gewährt werden.

Bei Rückfragen steht das Bau- und Umweltreferat des Marktes Wendelstein,

Telefon 09129/401-194, gerne zur Verfügung.

6

„Babyschaukel“ für Spielplatz

Spende vom Helferkreis des Kleiderladens

Der Helferkreis Wendelstein, der

den Kleiderladen „Anziehungspunkt“

in der Hauptstraße 12 in

Wendelstein betreibt, übergab

kürzlich an die Marktgemeinde ein

Spende von 700 Euro. Dies ist der

Erlös von den Kleiderspenden.

Helferkreis-Koordinatorin Elke Haupt

und Bürgermeister Werner Langhans

waren sich schnell einig, mit dem

Geld eine sinnvolle Investition für die

kleinsten Mitbürger zu tätigen. Davon

wurde nun eine spezielle „Babyschaukel“

für den Kinderspielplatz

„Am Doktorsbuck“ in Wendelstein

angeschafft. Der Schaukelsitz „Tango“

ermöglicht die gemeinsame Nutzung

eines Babys/Kleinkindes und eines

Erwachsenen. „Dies ist eine weitere

Aufwertung für den Spielplatz“,

bedankte sich Werner Langhans beim Helferkreis für die Spende.

Der Kleiderladen „Anziehungspunkt“ hat jeden 1. und 3. Samstag im Monat von

10.00 bis 11.30 Uhr unter Beachtung der Corona-bedingten Hygienevorgaben

AUGUST 2021

Elke Haupt (links) vom Helferkreis Wendelstein und Bürgermeister Werner Langhans freuen sich zusammen mit Claudia Sorgenfrei

(Mitte) vom Bildungs- und Kulturreferat des Rathauses über die „Babyschaukel“, die das Angebot am Spielplatz „Am

Doktorsbuck“ weiter aufwertet.

geöffnet. Dort ist jeder willkommen. Es gibt günstige Kleidung für „Groß und

Klein“. Das Kleiderladen-Team bedankt sich bei allen Spendern, die immer

wieder saubere und gut erhaltene Kleidung vorbeibringen. Die Kleidung kann

während der Öffnungszeiten abgegeben werden.


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

STADTRADELN –

Wendelstein radelt für ein gutes Klima!

Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker sowie

Bürgerinnen und Bürger bei der Kampagne STADTRADELN für mehr

Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale.

Der Markt Wendelstein ist vom 10. September 2021 bis 30. September

2021 erstmals mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die

im Gemeindegebiet Wendelstein leben, arbeiten, einem Verein angehören

oder eine Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des

Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter https://www.

stadtradeln.de/wendelstein.

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am Fahrradfahren und

zudem möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag

zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, so Bürgermeister

Werner Langhans.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland

entstehen im Verkehr. Sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten

Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken

bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem

Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim

Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich

das Fahrrad nutzen. Während des Kampagnenzeitraums bietet der Markt

Wendelstein erstmalig allen Bürgerinnen und Bürgern Meldeplattform RADar!

an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die

STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche

Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

KOMM IN

UNSER TEAM!!

MITTEILUNGSBLÄTTER VON

MELDE DICH AN:

www.stadtradeln.de

MITGLIED DER SANITÄR- UND HEIZUNGSINNUNG

Bürgermeister Langhans hofft auf eine rege Teilnahme aller interessierten

Bürgerinnen und Bürger beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen

für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das SG Umwelt, Nachhaltigkeit

und Verkehr unter der Telefonnummer 09129/401-143 oder per E-Mail an

wendelstein@stadtradeln.de.

Seien auch Sie dabei und steigen Sie auf.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: stadtradeln.de bzw. auf unserer

gemeindlichen Homepage unter www.wendelstein.de/radfahren

Verkehrszählung im

Gemeindegebiet Wendelstein 2021

Nach der letzten Verkehrszählung aus dem Jahr 2015 benötigt der Markt

Wendelstein aktuelle Verkehrszahlen für das gesamte Gemeindegebiet

Wendelstein. Diese werden unter anderem als Grundlage für die

Erarbeitung eines Verkehrsentwicklungskonzepts dienen.

Diesbezüglich wird im September eine Verkehrszählung durchgeführt, zu der

wir noch tatkräftige Unterstützung benötigen.

Die Zählung findet am 28.09. und am 30.09.2021 statt.

Folgende Erhebungszeiten werden an diesen Tagen benötigt:

6.30 Uhr - 09.30 Uhr, 11:30 - 13:30 Uhr und 15:30 - 18:30 Uhr

Helfen Sie mit, indem Sie eine Zählstelle übernehmen.

Es lockt eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10 Euro die Stunde.

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an Svenja Heim unter der Telefonnummer

09129/401-143, Mail svenja.heim@wendelstein.de oder

Frau Fries, Tel. 09129/401-144, Mail sina.fries@wendelstein.de.

•Öl- und Gasheizungen

•Solaranlagen

•Wartungs- und Störungsdienst

•Gas-Wasserinstallation

•Bad-Sanierung

•Wärmepumpen

Bergstr. 1 · 90530 Wendelstein · Tel. 09129/87 73 · Fax 09129/77 43

info@haberecker-heizungsbau.de · www.haberecker-heizungsbau.de

AUGUST 2021

7


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Verdienstmedaille in Bronze für Klaus Vogel

Langjähriger zweiter Bürgermeister mit weiteren Persönlichkeiten aus

dem Landkreis geehrt

Foto: Jürgen Leykam

Klaus Vogel (vorne, Dritter von links) wurde mit weiteren Persönlichkeiten aus dem Landkreis Roth von Landrat Herbert Eckstein mit der kommunalen Verdienstmedaille in

Bronze ausgezeichnet. Dazu gratulierte auch Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans.

Klaus Vogel wurde mit acht weiteren langjährig kommunalpolitisch

aktiven Persönlichkeiten aus dem Landkreis Roth mit der kommunalen

Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. Die Ehrung des Innenministers

überreichte Landrat Herbert Eckstein. Wendelsteins Bürgermeister

Werner Langhans, der Vogel für die Ehrung vorgeschlagen hatte, gratulierte

ebenfalls sehr herzlich.

Klaus Vogel hatte über 24 Jahre (Mai 1990 bis April 2008 und Mai 2014 bis

September 2020) Sitz und Stimme im Marktgemeinderat Wendelstein. Davon

war er zwölf Jahre zweiter Bürgermeister (Mai 2002 bis April 2008 und Mai

2014 bis April 2020). Er wirkte während seiner langen kommunalpolitischen

Tätigkeit auch in verschiedenen Ausschüssen des Marktgemeinderates mit. In

der Verbandsversammlung des Gewerbeparks Nürnberg-Feucht-Wendelstein

war er ebenfalls vertreten. Zudem war er zwölf Jahre (Mai 2008 bis April 2020)

Mitglied des Kreistages Roth.

Klaus Vogel hat sich mehr als 24 Jahre sehr engagiert und mit hohem ehrenamtlichem

Einsatz in die verschiedenen kommunalen Gremien eingebracht, würdigte

Herbert Eckstein das Engagement von Klaus Vogel. Dieses langjährige Wirken

ist vorbildlich, bedankte sich Werner Langhans bei dem Ausgezeichneten. Der

Wendelsteiner Bürgermeister hatte für Klaus Vogel auch eine große Dankurkunde

des Marktgemeinde und ein Präsent mitgebracht.

Psychotherapeutin für Kinder- und Jugendliche

Dr. Christine Bäumler eröffnete eine Praxis in der Wendelsteiner Marktstraße

In Wendelstein gibt es seit einigen Monaten eine Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.

Die Verhaltenstherapeutin Dr. Christine Bäumler

hat in der Marktstraße in Wendelstein ihre Praxis eröffnet. Bürgermeister

Werner Langhans stattete ihr kürzlich in den frisch renovierten Räumen

einen Besuch ab. Der Wendelsteiner Bürgermeister freute sich, dass

damit eine weitere Facharztpraxis in der Marktgemeinde ansässig ist.

Damit konnte eine Lücke in der Versorgung geschlossen werden. Als

Willkommensgeschenk brachte er eine weiße Orchidee mit.

8

Zum Team von Dr. Christine Bäumler gehören derzeit die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Johanne Meiners, die angehende Psychologin

Sabine Gossner, die Sozialpädagogin Sinja Bonviczini, die eine Ausbildung zur

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin absolviert und der Therapiehund

„Evi“. Die Praxis kümmert sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

bis zum vollendeten 21. Lebensjahr. Das Behandlungsangebot umfasst alle

psychiatrischen und psychosomatischen Störungsbilder. Dr. Bäumler arbeitet

eng mit der Kinderarztpraxis Dr. Abt zusammen. Der Kontakt mit den Schulen

und Jugendämtern befindet sich im Aufbau, so Dr. Bäumler.

AUGUST 2021

Bürgermeister Werner Langhans stattete der Praxis von Dr. Christine Bäumler (Mitte)

einen Besuch ab. Sinja Bonviczini (rechts) absolviert dort derzeit eine Ausbildung

zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Netzersatzanlage erhöht Versorgungssicherheit

Gemeindewerke Wendelstein

investieren in Trinkwasserbereitstellung

Dr. med. dent.

Christian JäniChen

Zahnarzt

Werke-Vorstand Matthias Dollinger (rechts), technischer Leiter Franz Hromatke (links)

und Wassermeister Mario Wagner (Zweiter von rechts) erläutern Bürgermeister Werner

Langhans die Funktionsweise der neuen Netzersatzanlage für die Wasserversorgung.

Die Gemeindewerke Wendelstein versorgen den Hauptort Wendelstein

sowie die Ortsteile Röthenbach b. St. Wolfgang, Raubersried und

Sperberslohe mit selbst aufbereiteten Trinkwasser in ausgezeichneter

Qualität. Damit auch bei einem längerem Stromausfall oder einem vollständigen

Blackout die Trinkwasserbereitstellung sichergestellt werden

kann, wurde eine mobile Netzersatzanlage angeschafft. „Dieser Fall

trat zwar noch nie ein. Wir wollen aber vorbereitet sein“, begründet

Bürgermeister Langhans die Investition.

Im Bedarfsfall kann das Aggregat direkt in der Trafostation bei den Brunnen

angeschlossen werden, erläutert Wassermeister Mario Wagner bei der Übergabe.

Von dort wird in das für die Trinkwasserversorgung notwendige Stromnetz

eingespeist. Das mobile Aggregat hat eine elektrische Leistung von 168 kW (200

kVA) mit einem internen 270 Liter-Tank und einem separaten Kraftstoffcontainer

mit 950 Liter, ergänzt technischer Leiter Franz Hromatke.

Für die zukunftsweisende Investition von 80.000 Euro gab es über ein spezielles

Förderprogramm zur Trinkwasserversorgung im Katastrophenfall 50 Prozent

Zuschuss, so Werke-Vorstand Matthias Dollinger. Mit der Netzersatzanlage

können die Gemeindewerke bei einem Stromausfall die Versorgung der

Bevölkerung mit dem maximalen Tagesbedarf in Trinkwasserqualität gewährleistet,

verdeutlicht Bürgermeister Werner Langhans die Notwendigkeit der

Anschaffung.

Insgesamt versorgen die Gemeindewerke Wendelstein über 10.000 Menschen.

Die jährliche Gesamtabgabemenge liegt bei rund 570.000 Kubikmeter. Das

Trinkwasser wird über die werkseigenen Brunnen gefördert und über die Aufbereitungsanlage

und die Hochbehälter bis zu den Kunden nach Hause geliefert.

Dazu ist ein Leitungsnetz von knapp 100 Kilometer (ohne Hausanschlüsse)

erforderlich. Das weiche Wasser mit einer Härte von 0,89 mmol/l ist geeignet

zur Zubereitung von Babynahrung.

91448

EMSKIRCHEN

WALDSTR. 15

TELEFON

09104 575

www.

speer-info.de

Fordern Sie

unseren Prospekt an

oder besuchen Sie

unsere Ausstellung.

Wir beraten Sie

gerne.

■ BALKONGELÄNDER

BALKONGELANDER

aus ■Aluminium ■Edelstahl

■ HAUSTÜRÜBERDACHUNGEN

■ TERRASSENDÄCHER

■ CARPORTS ■ MARKISEN

■ ZÄUNE UND TORE

■ WINTERGARTEN■ GLASHAUS

GESUND BEGINNT IM MUND!

Deshalb Vorsorgetermin nicht vergessen.

Wir sind für Sie da!

Hauptpraxis: OT Groß´lohe

Schwander Straße 10, 90530 Wendelstein

Telefon 0 91 29 - 2 62 52

Sprechzeiten:

Mo, Di, Mi 8:00 - 12:00 & 14:00 - 18:00 Uhr

Do

Fr

8:00 - 11:00 & 14:00 - 18:00 Uhr

8:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Zweigpraxis: OT Klein´lohe

Rieterstraße 97, 90530 Wendelstein

Telefon 0 91 29 - 20 77

Sprechzeiten:

Mo + Di

Mi 8:00 - 12:00

Do

Fr

8:00 - 12:00 & 14:00 - 18:00 Uhr

8:00 - 12:00 & 14:00 - 19:00 Uhr

8:00 - 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

KONZEPT

GRAFIK

MITTEILUNGSBLÄTTER

DRUCK

WEBDESIGN

Marktstr. 10 | 90530 Wendelstein

info@seifert-medien.de | Tel. 09129 – 74 44

AUGUST 2021

9


10

AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

20 Jahre Partnerschaft Saint Junien

– Zukowo – Wendelstein 2021/2022

Trikommunales Partnerschaftsjubiläum

Die Partnerschaft zwischen der Gemeinde Zukowo (Polen), der Stadt Saint

Junien (Frankreich) und dem Markt Wendelstein wurde am 1. September 2001

mit Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde offiziell besiegelt. Bereits einige

Monate zuvor hatte auf Initiative von Altbürgermeister Wolfgang Kelsch, der

Markt Wendelstein mit Zukowo und Saint-Junien freundschaftliche Bande

geknüpft, so Bürgermeister Langhans im Vorwort des Partnerschaftskalenders.

Dieser gibt einen breiten Überblick, wie lebendig und vielfältig unsere Städtepartnerschaft

ist.

Partnerschaftsjubiläum erst 2022

Wendelstein feiert mit Zukowo und Saint-Junien das 20-jährige Bestehen

aufgrund der Corona Pandemie im nächsten Jahr.

Kleines Radler-Treffen

Da die Radler aus den Partnerstädten bereits im zweiten Jahr für die Radtour

nach Wendelstein trainieren, wurde mit BGM Langhans besprochen, dass ein

kleines Radlertreffen mit einer kleinen Delegation aus Zukowo und Saint-Junien

von Donnerstag, 26. bis Sonntag, 29. August mit einem kleinen Programm

vorbereitet wird.

Übersetzer für polnische Radler gesucht

Unsere polnischen Radler kommen am 21.08. in Bautzen an. Sie suchen für

die anschließende Tour von Bautzen bis nach Wendelstein einen sportlichen

Übersetzer. Wer Interesse hat, unsere Radler in der Zeit vom 21.08. bis 26.08.

sprachlich als Übersetzer zu unterstützen, meldet sich bitte bei Doris Neugebauer.

Sponsorenbesuch

Als zuverlässige und regionale Partner unterstützen ELEMENTS GmbH, Sparkasse

Mittelfranken-Süd, die Gemeindewerke Wendelstein und folia Bringmann

GmbH seit Jahren die trikommunale Partnerschaft und die Partnerschaftsradler

in Wendelstein. Mit den Spenden konnten hochwertige und individuell gestaltete

Trikots angeschafft werden, ohne dabei ein großes Loch in der Kasse des

Heimatvereins „Unteres Schwarzachtal e.V.“ zu hinterlassen.

Sponsorenbesuche im Rahmen des trikommunalen Partnerschaftsjubiläum

Der erste Besuch der Partnerschaftsradler führte zu ELEMENTS GmbH und der

Sparkasse Mittelfranken-Süd. Michael Kunkel, Geschäftsführer von ELEMENTS,

selbst leidenschaftlicher Radler und Petra Gmeinwieser von der Sparkasse

empfingen die Radler an den Geschäftsstellen in Wendelstein. Mit großer Freude

präsentierten die Radler die von dem Spezialisten für hochwertige Radsportbekleidung

„crazybikewear“ entworfene Radlerkombination.

Einen weiteren Besuch machten die Radler bei den Gemeindewerken Wendelstein.

Dort wurden sie von dem Verwaltungsratsvorsitzenden und ersten

Bürgermeister Werner Langhans und dem Vorstand Matthias Dollinger begrüßt.

Weiter ging es zu Michael Bringmann von folia BRINGMANN. Unsere Sponsoren

bilden eine wichtige Säule bei der Umsetzung von partnerschaftlichen Projekten.

Durch diese Unterstützung können wir erfolgreich zur Völkerverständigung

beitragen und wenn wir Europäer über Grenzen hinweg denken und handeln,

dann können wir den Lauf der Geschichte verändern, so Partnerschaftsbeauftragte

Doris Neugebauer. Mit einem großen Dank für die Unterstützung der

Partnerschaft verabschiedeten sich die Radler von den Sponsoren.

Neue Lieferung der „JUBILÄUMS-RADTRIKOT-KOLLETKTION“ eingetroffen!

Wenn auch Sie die Partnerschaftsfreunde im Heimatverein „Unteres Schwarzachtal

e.V.“ bei den vielen Projekten rund um die Partnerschaft unterstützen

möchten, dann können Sie die Radtrikots, Radlerhosen (mit und ohne Träger)

und die Windjacken aus der Partnerschafts-Kollektion jetzt wieder kaufen.

Beeilen Sie sich, die Preise sind interessant, die Stückzahl limitiert.

AUGUST 2021

Gienger & Funk

Sparkasse Wendelstein

Gemeindewerke Wendelstein

folia BRINGMANN

PREISE:

Jubiläums-Trikot 60,- Euro

Jubiläums-Windweste 55,- Euro

Jubiläums Hose mit Träger 69,- Euro

ohne Träger 64,- Euro.

Bestellungen über:

Doris Neugebauer

E-Mail: neugebauer.doris@web.de

Telefon: 0171-6046852

Fotos: Gerhard Witzgall, Stephanie Seifert, Jürgen Drössler


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Pflichtumtausch von nicht

befristeten Führerscheinen

! ! ! ACHTUNG ! ! !

Alle Geburtsjahrgänge von 1953 bis 1958 die noch im Besitz des GRAUEN

oder ROSA Führerscheins sind, müssen bis zum 19.01.2022 den Führerschein

umgetauscht haben.

Für alle anderen Jahrgänge, die im Besitz des grauen oder rosa

Führerscheins sind, gelten die nachgenannten Umtauschtermine:

Geburtsjahr des

Führerscheininhabers

Vor 1953 19.01.2033

1953 – 1958 19.01.2022

1959 – 1964 19.01.2023

1965 – 1970 19.01.2024

1971 oder später 19.01.2025

Tag, bis zu dem der Führerschein

umgetauscht sein muss:

Für Inhaber des Kartenführerscheins gelten die nachgenannten

Umtauschtermine:

Ausstellungsjahr siehe Nr. 4 a

(Vorderseite Kartenführerschein)

1999 – 2001 19.01.2026

2002 – 2004 19.01.2027

2005 – 2007 19.01.2028

2008 19.01.2029

2009 19.01.2030

2010 19.01.2031

2011 19.01.2032

2012 – 18.01.2013 19.01.2033

Tag, bis zu dem der Führerschein

umgetauscht sein muss:

Benötigte Unterlagen für den Führerscheinumtausch

(über Gemeinde)

• Antrag auf Umstellung des Führerscheins

• Kontrollblatt

• Biometrisches Passbild

• Führerscheinkopie und Ausweiskopie (Vorder- u. Rückseite)

Feucht ∙ Wendelstein ∙ Neumarkt ∙ Herpersdorf

terzo ® Gehörtherapie

Damit terzo Sie ® verstehen. Gehörtherapie

Damit Sie verstehen.

Oma, ich werde übermorgen

Hai

Oma, ich werde übermorgen

baden

Oma, ich werde übermorgen

Hai

und habe immer noch kein

Hochzeitskleid!

baden

und habe immer Du noch verstehst kein

nur Hochzeitskleid! Bahnhof, stimmt´s? Du verstehst Macht

aber nur nichts. Bahnhof, Du stimmt´s? kannst dein Macht

Hörvermögen aber nichts. Du wiederherstellen kannst dein –

durch Hörvermögen und habe ein Hörgerät immer wiederherstellen noch und kein Gehörtraining.

durch Hochzeitskleid! ein Hörgerät Du verstehst und Gehör-


training. nur Bahnhof, stimmt´s? Macht

Lass aber dich nichts. einfach Du kannst mal in dein einem

kostenlosen Lass Hörvermögen dich einfach Gespräch wiederherstellen mal über in einem die –

terzo kostenlosen durch ® Gehörtherapie ein Hörgerät Gespräch und beraten. über Gehörtraining.

® Gehörtherapie beraten.

die

terzo

terzo terzo-Zentren - Zentrum

Musterstraße

Wendelstein terzo Lass dich - Zentrum

· Äußere einfach Further

10

Straße mal 1 · in Tel. einem 0 91 29/27 82 13

12345 Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

Musterstraße kostenlosen Musterstadt Gespräch 10 über die

Sie finden uns auch in:

Tel. 12345 terzo (XXXX) ® Gehörtherapie Musterstadt XX XX XX-Xberaten.

Feucht · Pfinzingstraße 2 · Tel. 0 91 28/72 85 31

www.terzo Öffnungszeiten: Tel. (XXXX) Mo -zentrum.de

bis XX Fr 9.00 XX -18.00 XX-X Uhr

www.terzo - Zentrum -zentrum.de

Musterstraße 10

Neumarkt · Ringstraße 1 · Tel. 0 91 81/29 62 72

Öffnungszeiten: 12345 Musterstadt

Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

Hörgeräte Tel. (XXXX) Meck XX XX XX-X

Schwabach · Ludwigstraße 12 · Tel. 0 91 22/83 66 61

Öffnungszeiten: www.terzo Mo bis -zentrum.de

Fr 9.00 -18.00 Uhr und Sa. 10.00 -13.00 Uhr

terzo ® Gehörtherapie

Damit Sie verstehen.

Herpersdorf ·An der Radrunde 168 · Tel. 0 9 11/89 18 88 33

Öffnungszeiten: Mo 9.00 -13.00, Di und Do 9.00 -13.00 u. 14.00 -18.00 Uhr

www.terzo-zentrum.de

AUGUST 2021

11


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Strom wird am eigenen Dach produziert

Gemeindewerke Wendelstein

und Firma iKratos installierten bereits

50. Photovoltaikanlage – „Voll-Service“

kommt gut an

Die Initiative des Marktes Wendelstein und seiner Gemeindewerke, die

Eigenstromerzeugung der Bürger mittels Photovoltaikanlagen am Dach

voranzubringen, kommt sehr gut an. Die Gemeindewerke Wendelstein

planen, beschaffen und installieren die Anlage zusammen mit ihrem

Partner, der Firma iKratos Solar- und Energietechnik. Kürzlich ging bereits

die 50. Anlage in Betrieb.

Angela Michael und Manfred Detterbeck ließen auf ihrem Hausdach eine Anlage

mit einer Leistung von 5,92 kWp installieren. „Wir machen ab heute unseren

eigenen Strom“, betonen die Kleinschwarzenloher stolz. Mit ihrer Anlage können

jährlich rund 6.000 kWh Strom aus regenerativen Energiequellen erzeugt und

rund vier Tonnen CO2 eingespart werden. Das schont nicht nur den Geldbeutel,

sondern schützt auch nachhaltig die Umwelt, betont Matthias Dollinger, Vorstand

der Gemeindewerke Wendelstein.

Der Markt Wendelstein hat mit seinen Gemeindewerken ein innovatives

Unternehmen, welches seit vielen Jahren die Bürger bei der Energiewende

vor Ort unterstützt. Neben dem „Voll-Service“, von der Erstberatung bis zur

Fertigstellung, winken zudem attraktive finanzielle Fördermöglichkeiten über

das Wendelsteiner CO2-Minderungsprogramm.

Mit dem “Voll-Service“ der Gemeindewerke Wendelstein wurde bereits die

50. Photovoltaikanlage installiert. Die Eigentümer freuen sich, dass sie ihren Strom

jetzt selbst produzieren.

Beispielsweise werden der Einbau von Solaranlagen auf Dächern mit einem

Bonus von bis zu 1.300 Euro je installierter Photovoltaikanlage und bis zu 800

Euro für einen Batteriespeicher unterstützt, erläutert Bürgermeister Werner Langhans.

Bedingung hierfür ist, dass die Anlage im Gemeindegebiet Wendelstein

liegt und der Kunde den Reststrom fünf Jahre lang von den Gemeindewerken

bezieht, ergänzt Gemeindewerke-Vertriebsleiter Michael Heubeck.

„Die Nachfrage nach hochmodernen Speichern für private Haushalte steigt“,

berichtet Willi Harhammer, Geschäftsführer von der Firma iKratos. Private Haushalte

können damit bis zu 80 Prozent der benötigten Energie selbst erzeugen

und verbrauchen. Ein Speicher amortisiert sich, je nach Eigenverbrauch, in

neun bis elf Jahren.

Ob das eigene Dach für eine Photovoltaikanlage geeignet ist, klären die

Gemeindewerke mit dem Eigentümer am einfachsten im persönlichen

Gespräch. Kontaktaufnahme ist über Telefon 09129/401-285 oder E-Mail:

gemeindewerke.vertrieb@wendelstein.de möglich.

AUS DER REGION

G'scheid schlau! Vorverkauf begonnen

12

G’scheid schlau! ist Das Lange Wochenende der Wissenschaften. Neugierige

jeden Alters sind von Freitag, 22. bis Sonntag, 24. Oktober 2021

eingeladen, online in die aufregende Welt der Wissenschaften einzutauchen.

Ein Programm aus kurzweiliger Unterhaltung, Aha-Effekten

und Austausch mit Wissenschaftler*innen erwarten die Zuschauenden.

Die Veranstalter sind dieselben Köpfe, die auch die populäre und seit Jahren

etablierte Lange Nacht der Wissenschaften machen. Da diese erst wieder im Mai

2022 stattfinden kann, haben sie sich den Herausforderungen der Pandemie für

die Veranstaltungsbranche angenommen. Herausgekommen ist ein hochwertiges

Online-Format, das seine eigenen Akzente setzt. Doch nicht nur aus einer

Pandemie-Perspektive bietet g’scheid schlau! neue Zugänge. G’scheid schlau!

möchte auch all diejenigen erreichen, die aus verschiedenen Gründen bisher

nicht an der Langen Nacht der Wissenschaften Nürnberg-Fürth-Erlangen teilnehmen

konnten. Das digitale Wissenschaftsfestival bietet allerlei Vorteile: Der

Besuch kann spontan von überall, ohne Weg- und Wartezeiten realisiert werden.

Gute Sicht ist garantiert und frage- und diskussionsbereite Gäste kommen auf

jeden Fall zu Wort. Auch das Wechseln zwischen einzelnen Programmpunkten

fällt leicht und vor allem ist g’scheid schlau! ein Festivalerlebnis über mehrere

Tage hinweg.

Das Programm des Digitalevents umfasst Sozial-, Geistes-, Wirtschafts-, Technikund

Naturwissenschaften. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Themen

AUGUST 2021

Künstliche Intelligenz/Data Science, Gesundheit und Medizintechnik, Wasserstoff,

Nachhaltigkeit und Digital Humanities. Neben dem Live-Programm können

Zuschauende sich vernetzen, in Mediatheken stöbern oder Messestände der

Hochschulen und ausstellenden Unternehmen besuchen.

Dabei sind wieder alle Hochschulen in Nürnberg, Fürth und Erlangen, allen

voran die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und die Technische

Hochschule Nürnberg. Erstmals ist auch die Technische Universität Nürnberg mit

einem Beitrag vertreten. Ebenso konnten Unternehmen wie Siemens, Schaeffler

und Leonhard Kurz als Sponsoren gewonnen werden.

Ab heute können Tickets für g’scheid schlau! Das Lange Wochenende der

Wissenschaften erworben können. Es gibt sowohl Tagestickets (4 Euro)

als auch einen Festivalpass, mit dem Zugang zu allen Angeboten. Der

Festivalpass kann nach Selbsteinstufung in drei Preiskategorien erworben

werden: 10 Euro reguläres Ticket, 7 Euro ermäßigt, 14 Euro Ticket für

Nacht-Supporter*innen. Dazu erklärt die Projektverantwortliche Nadine

Ballenberger: “Die Pandemiezeiten sind auch an uns nicht spurlos vorbei

gegangen. Deshalb freuen wir uns als Organisatoren besonders wenn

jemand ein paar Euro übrig hat und uns mit einem Support-Ticket unterstützt,

damit die Lange Nacht der Wissenschaften weitergehen kann.”

Die Tickets gibt es unter www.gscheid-schlau.de.


„Independent Optik“ in Kleinschwarzenlohe

AUS OPTIK BÜTTNER IN GROSS‘LOHE WURDE OPTIK SCHLICHT IN KLEIN‘LOHE.

UND AKTUELL, SOZUSAGEN WÄHREND DER METAMORPHOSE, ERLEBEN SIE IN KLEINSCHWARZENLOHE

„INDEPENDENT OPTIK“. SABINE SCHLICHT ÜBER DIE AKTUELLEN VERÄNDERUNGEN:

Nach 16 Jahren mit „Optik Büttner“ in Wendelstein

/ Großschwarzenlohe habe ich mich

entschieden, uns einen neuen Standort zu suchen

und gleichzeitig den Firmennamen zu ändern: Optik

Büttner heißt nun Optik Schlicht und der neue

Standort ist die ehemalige Rangau-Apotheke in

Wendelstein / Kleinschwarzenlohe. Was bleibt ist

natürlich mein super Team, mit den Augenoptikerinnen

Frau Michaela Coester und Kristina Gerdt.

Die Suche nach neuen Räumen war gar nicht so

einfach, denn sie sollten natürlich in der Nähe

unserer Kunden sein, die mich teilweise schon

Jahrzehnte lang kennen. Seit fast 30 Jahre bin

ich am Ort als Optikerin tätig, vor 16 Jahren habe

ich Optik Büttner gegründet. Die Kinder von einst

kommen inzwischen mit ihren eigenen Kindern zu

uns, was uns natürlich besonders freut!

Als ich auf die ehemalige Apotheke aufmerksam

wurde, zweifelte ich zuerst, weil sie ja nicht an

einer Hauptstraße, sondern mitten im Wohngebiet

liegt – wo anscheinend nichts passiert?!

Geschepper. Der Standortwechsel ist für uns und

vor allem auch für unsere Kunden ein echter

Mehrwert. Die Beratung findet jetzt in angenehmer

ruhiger Atmosphäre statt, unsere Kunden

finden zwei Optik Schlicht-Parkplätze direkt vor

der Türe, eine Rampe für Rollis und ein rundum

glückliches Optik Schlicht Team, das sich sehr auf

ihr Kommen freut!

Bevor die große Eröffnungsparty steigt,

gibt es noch viel zu tun, wie Sie auf den

Fotos sehen, haben wir noch keine Möbel!

Aber wir nehmens mit einem Augenzwinkern und

sind trotzdem für Sie da – und zwar als vermutlich

einziges „Independent Optik“-Fachgeschäft

der Metropolregion! Schließlich können wir

unseren Service auch ohne Möbel und die

ebenfalls fehlenden Gerätschaften zum größten

Teil anbieten. Es gibt die klassische Sehstärken-

Ermittlung, als zertifizierte Führerscheinsehteststelle

auch den Führerscheinsehtest, wir führen

Reparaturen und Ausrichtungen aus.

Sabine Schlicht, Augenoptikmeisterin,

Inhaberin Optik Schlicht

Michaela Coester,

Augenoptikerin

© meier Magazin

© meier Magazin

Von wegen! Mit dem Allgemeinarzt Dr. med.

Armin Lockenvitz und der Zahnarztpraxis Dr.

Jänichen sind über die Grenzen Wendelsteins

hinaus bekannte Ärzte mit im Haus. Wir haben

wirklich eine tolle Nachbarschaft um uns herum.

In der Nähe ist die Rangauhalle, eine Grundschule,

Kindergarten – und ebenfalls ums Eck,

zwei große Supermärkte. Außerdem kommt jeden

Donnerstag um 11 ein Bauernladen-Wagen mit

regionalen kulinarischen Köstlichkeiten direkt

vor unsere Türe.

Aber vor allem fühlen wir uns hier so

richtig pudelwohl!

Wir genießen unsere Arbeit sehr, denn nun

haben wir Tageslicht, bekommen frische Luft,

hören Vogelgezwitscher statt Einkaufs-wagen-

Ihre Lieblingsbrillenfassung können Sie sich

aus unserem großen Sortiment aussuchen – im

Moment eben direkt aus dem Koffer. Wir haben

auch weiterhin Kinderbrillen, aktuell natürlich

ganz tolle Sonnenbrillen, aber auch Kontaktlinsen

und Pflegemittel. Kontaktlinsen senden wir Ihnen

gerne auch zu. Im Mittelpunkt steht für uns

weiterhin die individuelle persönliche Beratung,

die wir in unserem neuen Domizil natürlich schon

perfekt und mit viel Freude machen!

Wir freuen uns jetzt schon, Sie in unseren

neuen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei, lassen

Sie sich Ihre Brille mal wieder mit einem Ultraschallbad

auf Hochglanz bringen, währenddessen

halten wir ein kleines Pläuschchen. Lassen Sie

sich von den neuesten Trends begeistern und

Kristina Gerdt,

Augenoptikerin

© meier Magazin

erleben Sie den Fortschritt unseres neuen Ladens:

Optik Schlicht. Bis dahin, Ihre Sabine Schlicht,

Michaela Coester und Kristina Gerdt.

Sabine Schlicht (Optik Schlicht)

AUGUST 2021

13


AUS DEM RATHAUS SCHWANSTETTEN

50 Jahre „Sonnenschein“

AWO Kita in Schwanstetten feiert Jubiläum

Viele kleine aufmerksame Zuhörer bei den kurzen Reden der geladenen Gäste

„Wie schön, dass du gebaut worden bist, wir hätten dich sonst sehr

vermisst, wie schön, dass wir beisammen sind, darüber freut sich jedes

Sonnenkind“, schallte es vergangene Woche aus vollen Kehlen durch

den Garten der AWO Kindertagesstätte Sonnenschein in Leerstetten.

Mit diesem Geburtstagslied begrüßten die Kinder gemeinsam mit

Kita-Leitung Michaela Fritsch und den Erzieher*innen, die Gäste zum

50-jährigen Jubiläum der Einrichtung.

Der Einladung, im Außenbereich der Kindertagesstätte das Jubiläum im kleinen

Rahmen zu feiern, sind Hartmut Hetzelein (Vorstandsvorsitzender) Christine

Heller (Vorstand Kinder, Jugend & Familie) sowie Petra Hölzel (Leitung Familienreferat)

vom Kreisverband der AWO Mittelfranken-Süd gerne gefolgt. Auch

Elternbeiratsvorsitzende Sabine Nickel, ihre Stellvertreterin Lisa Seidel und die

Vorsitzende des AWO Ortsvereins Schwanstetten Inge Behr und Kassiererin

Anneliese Hetzelein reihten sich in die Reihe der Gratulanten ein. Erster Bürgermeister

Robert Pfann überbrachte die Glückwünsche der Marktgemeinde, die 30

Jahre lang Träger der Kindertagesstätte war, bis im Jahr 2001 die Trägerschaft

an den AWO Kreisverband übergeben wurde.

Hartmut Hetzelein, Petra Hölzel und Christine Heller (AWO Kreisverband), Anneliese

Hetzelein und Inge Behr (AWO Ortsverband) sowie Bürgermeister Robert Pfann beim

Eröffnungslied der Kinder

Mit im Gepäck hatten die Gäste viele Überraschung, die für Begeisterung bei

den Kindern sorgten. Neben neuen Bällen für alle Gruppen, gab es Gutscheine

zum Pizzaessen vom AWO Kreisverband, Eisgutscheine von der Marktgemeinde

Schwanstetten, ein Bäumchen für die Außenanlagen vom Elternbeirat sowie

einen Scheck über 500 EUR vom AWO Ortsverein Schwanstetten.

14

Für die anschließende „Party“ in den einzelnen Gruppenräumen hatten sich

die kleinen Mädchen und Jungen besonders schick gemacht, durften sie doch

Erinnerungsfotos in einer Fotobox machen. Gekrönt wurde der Tag noch durch

sieben Motivtorten, die Erzieherin Carolin Kainz extra gebacken und liebevoll

mit dem jeweiligen Erkennungszeichen der Gruppen, wie z.B. einem Bären, Igel

oder Ameisen, verziert hatte.

Auch Bürgermeister Pfann ging nicht leer aus. Hatten ihm die Kinder doch ein

großes Bild gemalt, dass inzwischen schon einen Ehrenplatz im Flur direkt vor

dem Büro des Rathauschefs gefunden hat.

Rückblick

1971 als Kindergarten durch die ehemalige Gemeinde Leerstetten mit zwei

Gruppen gestartet, folgte bereits 1984 ein erster Anbau des Gebäudes und die

Erweiterung auf drei Gruppen. Nachdem der Bedarf an Betreuung für Kinder

unter drei Jahren immer weiter anstieg, wurde 2006 in einem Anbau eine erste

Krippengruppe eingerichtet. 2014 wurde die Kindertagesstätte nochmals um

eine Krippengruppe erweitert.

Seit September 2019 werden nun am Nachmittag zusätzlich die Kinder der

schulvorbereitenden Einrichtung an der Förderschule Leerstetten durch das

Team der AWO betreut.

Auch im Bereich der Schulkindbetreuung wächst die Einrichtung stetig. So ist

geplant, ab Herbst 2021 die Schulkindbetreung in die Club- und Sporträume

der Gemeindehalle auszulagern, so dass nochmals mehr Kinder im Anschluss

an den Unterricht betreut werden können. Zeitgleich entsteht hierdurch in der

Kita in Leerstetten Platz für eine weitere Kindergartengruppe.

AUGUST 2021

Über einen 500-Euro-Scheck vom AWO-Ortsverein Schwanstetten zum Jubiläum der

AWO Kita-Sonnenschein darf sich Einrichtungsleitung Michaela Fritsch (links) freuen

Leonie und Laura erläutern dem Ersten Bürgermeister ihr Kunstwerk


AUS DEM RATHAUS SCHWANSTETTEN

Absage der Schwanstettener Kirchweihen 2021

Die Kirchweihen in Schwand und Leerstetten können aufgrund der

derzeit geltenden Infektionsschutzverordnung und den damit verbundenen

Auflagen für öffentliche Veranstaltungen auch heuer leider nicht

stattfinden.

So muss beispielsweise, das Veranstaltungsgelände klar abgegrenzt sein, an

den Zugängen die Kontaktdaten erfasst werden, 10 Quadratmeter pro Person

zur Verfügung stehen, maximal dürfen 10 Personen an einem Tisch sitzen und

bei einer 7-Tage-Inzidenz über 50 würden Schnelltests der Besucher sowie eine

Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes zur Durchführung der Kirchweih

notwendig werden.

Bei einer Besprechung im Rathaus waren sich die Kirchweihburschen, Vereine

und Gastronomen mit großem Bedauern einig, dass unter den staatlichen

Vorgaben ein sinnvoller und unbeschwerter Kirchweihbetrieb, wie in Vor-Corona-

Zeiten, nicht möglich ist.

Wie im letzten Jahr können natürlich die örtlichen Gaststätten im Rahmen der

für sie geltenden Auflagen in ihren Räumen und in den Biergärten Veranstaltungen

durchführen.

Auch in Schwanstetten lässt man trotz niedriger Inzidenzen weiterhin Vorsicht

walten, um einer Ausbreitung von Virus-Mutationen nicht Vorschub zu leisten.

Alle an den Kirchweihen beteiligten Akteure hoffen natürlich sehr, dass sich

diese Vorsicht auszahlt und dann im nächsten Jahr die großen Brauchtumsfeste

wieder unter Normalbedingungen stattfinden können.

Absage der Schwanstettener Sommernacht 2021

Über 800 begeisterte Zuschauer*innen konnte zuletzt bei der Schwanstettener

Sommernacht im Jahr 2019 begrüßt werden. Der Markt Schwanstetten hofft, daran

im Jahr 2022 wieder anknüpfen zu können. (Foto: Stefanie Robinson)

Wie bereits eine ganze Reihe von anderen Veranstaltungen, wird auch die

Schwanstettener Sommernacht im Jahr 2021 erneut abgesagt. Zu dieser

Entscheidung ist der Markt Schwanstetten trotz derzeit niedriger Inzidenzen

in enger Absprache mit allen Beteiligten schweren Herzens gekommen.

Hauptbeweggründe, das in Schwanstetten äußerst beliebte und immer gut

besuchte Open-Air-Konzert auch in diesem Jahr nicht durchzuführen, waren

vor allem die derzeit doch noch relativ hohen Anforderungen und Auflagen

an Kulturveranstaltungen, die ein erneutes Ansteigen der Corona-Inzidenzen

verhindern sollen.

Begrenzung der Personenzahl und damit ein im Vorfeld notwendiges Ticketmanagement,

Zugangskontrollen, Kontaktdatenerfassung, fest zugewiesene

Sitzplätze, ein Wechsel an einen anderen Tisch nicht möglich, FFP2-Maskenpflicht

sobald der Sitzplatz verlassen wird, durchgehende medizinische Maskenpflicht

für alle Helfer vor Ort, Essen und Trinken nur am Sitzplatz erlaubt, sind nur

beispielhaft einige der notwendigen Maßnahmen.

Der Charakter der Schwanstettener Sommernacht war immer eine Veranstaltung

die kostenlos, spontan von Jedermann besucht werden konnte. Ein Abend an dem

man Musik genießen konnte, aber auch Raum für gute Gespräche mit Nachbarn

und Bekannten, die man vielleicht schon lange nicht mehr gesehen hat. Eine

Veranstaltung in der viel Raum für Bewegung, Begegnung und Gespräche war.

Dies wäre unter den gegebenen Bedingungen derzeit nicht möglich.

Alle Beteiligten hoffen sehr darauf im kommenden Jahr unter „Normalbedingungen“

wieder mit der Sommernacht durchstarten zu können und Sie dann

alle wieder zu einem gemütlichen Abend auf der Marktfläche vor dem Rathaus

Schwanstetten begrüßen zu dürfen.

KONZEPT

GRAFIK

MITTEILUNGSBLÄTTER

DRUCK

WEBDESIGN

Marktstr. 10 | 90530 Wendelstein

info@seifert-medien.de | Tel. 09129 – 74 44

AUGUST 2021

15


VEREINE

Wendelsteins Radlerclub blickte auf 2020 zurück und ehrte langjährige Mitglieder

Mit neuen Abteilungen und Hoffnungen ins Sportjahr 2021

Als wiedergewählte Vorsitzende des Wendelsteiner Radlerclubs konnte Sylvia Rigler (Mitte vorne) gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Werner Schwarz (links) und Schatzmeister

Wolf-Giro Prietz (Mitte hinten) Waltraud Schäfer (rechts), Andrea van Stiphoudt (2.v. links) und Roland Schwarz (2.v. rechts) für deren langjährige Vereinstreue ehren.

Neben dem Rückblick auf das coronageprägte Vereins- und Sportjahr

2020 waren an der diesjährigen Generalversammlung des Wendelsteiner

Radlerclub auch Ehrungen langjähriger Mitglieder einer der Hauptpunkte.

Situationsbedingt durch die Ereignisse ab März 2020 fielen die

Abteilungsberichte und der Hauptrückblick diesmal wesentlich kürzer

aus, wobei Vorsitzende Sylvia Rigler betonte, dass der RC 1913 Wendelstein

„trotz aller Einschränkungen immer noch gut durch die letzten

17 Monate ohne größere Vereinsaktivitäten“ gekommen sei und dass

inzwischen sogar zwei Abteilungen neu gegründet worden seien und

damit das sportliche Angebot wertvoll erweiterten.

Als Vorsitzende eröffnete Sylvia Rigler mit dem Jahresrückblick auf die

Vereinsentwicklung in 2020 die offiziellen Berichte: Bei derzeit insgesamt 232

Mitgliedern im Verein habe es zwar Austritte und Todesfälle gegeben, aber auch

über 40 Neumitglieder. Erfreulich ist zudem, dass unter den 150 Erwachsenen

und 82 Kindern und Jugendlichen sehr viele Aktive den Radlerclub mit ihrem

sportlichen Engagement erfolgreich repräsentierten. Corona habe ab März

2020 mit vehementen Auswirkungen und Einschränkungen bis heute alles zum

Erliegen gebracht und die letztjährige Jahreshauptversammlung war praktisch

die letzte Vereinsveranstaltung bisher.

Was ihr jedoch Hoffnung mache ist zum einen, dass trotz aller Einschränkungen

in 2020 so viele Neumitglieder zum Radlerclub als Sportverein gefunden hätten

und dass der Verein auch mit der eigenen Sporthalle im Hintergrund finanziell

weiterhin gut abgesichert sei. Herzlich willkommen im Vereinsangebot hieß

sie als neugegründete Abteilungen die Triathlongruppe und die aus der BMX-

Abteilung heraus gegründete Gruppe „Inline-Hockey“, die mit ihrem Sportangebot

die Hallensportarten ergänze. Außerdem habe die BMX-Abteilung 2020 in

Eigenregie die Übungsanlage renoviert und umgebaut, wofür sie deren Helfern

und Aktiven dankte.

Dank an die Mitglieder für deren „Treue zum Verein“

Mit dem allgemeinen Dank an alle Aktiven und langjährige Mitglieder im

Radlerclub für ihre Treue zum Verein trotz dieses „harten Jahres“ in der

Vereinsgeschichte aufgrund der aktuellen Bedingungen beschloss Sylvia Rigler

ihren Bericht. Dem Kassenbericht durch Wolf-Giro Prietz mit Entlastung des

Gesamtvorstands folgten die anstehenden Neuwahlen für den Gesamtvorstand:

Hier wurden Sylvia Rigler als 1.Vorsitzende, Werner Schwarz als Stellvertreter

und Wolf-Giro Prietz als Schatzmeister erneut einstimmig bestätigt, während

sich für das Amt des Schriftführers kein Kandidat unter den Anwesenden fand.

Ähnlich kurz wie der Gesamtbericht der Vorsitzenden fielen die Abteilungsberichte

aus, da fast alle Abteilungen in 2020 über Monate weder trainieren

konnten noch Möglichkeiten hatten zur Teilnahme an Wettbewerben oder sportlichen

Rundenwettkämpfen. Lediglich bei den Bogenschützen und im Radpolo

konnten die Rundenwettkampftage beendet werden und die Bogenschützen

konnten hier sogar den Aufstieg in die Bayernliga feiern. Eine Neu- und zugleich

Wiederbegründung erlebte die Abteilung „Triathlon“: Nach der Reaktivierung

mit neuen Interessierten konnte in 2021 wieder mit dem Training begonnen

werden und ein „Schnuppertag“ kürzlich habe der Abteilung wie dem Verein

mehrere neue Mitglieder gebracht.

Ehrungen für bis zu 70-jährige Vereinstreue

Mit den Ehrungen für bis zu 70jährige Vereinstreue wurde die Tagesordnung

fortgesetzt, wobei nicht alle Mitglieder ihre Ehrung persönlich entgegennehmen

konnten: Sylvia Rigler zeichnete hier für 15 Jahre Treue zum Radlerclub Tobias

Dohlus, Daniel Korczinski sowie Elfi und Hermann-Theo Renner mit der Ehrennadel

in Bronze aus. Die Ehrennadel in Silber samt Ehrenurkunde für 25jährige

Mitgliedschaft erhielten Andrea van Stiphoudt, Jürgen Haas und Klaus Vogel

und die Ehrennadel in Gold für 40jährige Vereinstreue samt Urkunde gab es für

Waltraud und Günther Schäfer, Uwe Dürschner und Frank Schwarz.

16

AUGUST 2021

Eine besondere Ehrennadel mit Dankurkunde gab es zudem für 50 Jahre

Mitgliedschaft für Roland Schwarz und zusammen mit der Ernennung zum

Ehrenmitglied des Vereins erhält Gunda Kellermann - sie war entschuldigt -

später ihre Ehrenurkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft im Radlerclub überreicht.

Beim Ausblick auf 2021 unter „Sonstiges“ konnte Sylvia Rigler berichten, dass

als weitere Förderung der Nachwuchsarbeit im Verein für die zukünftige Vereinsjugend

in der BMX-Abteilung jeweils am Dienstagnachmittag mit Betreuung

erste „Übungsschritte“ auf der BMX-Anlage des Vereins möglich sind.

Text und Foto: (jör)


51. JAHRGANG

STIMMEN SIE MIT AB!

Vom 08. – 15.07. haben

Sie die Möglichkeit Ihrem

Lieblingsbild Ihre Stimme

zu geben.

Mehr dazu auf Seite 11

51. JAHRGANG

Feucht/Moosbach/Weiherhaus//Schwarzenbruck mit OT//

Winkelhaid mit OT//Burgthann mit OT//Altdorf mit OT//

Röthenbach St. W.//Nürnberg-Birnthon

34. JAHRGANG

JOB-SEITEN // STELLENANGEBOTE

Hier erreichen Sie

Monat für Monat

über 73.500 Haushalte

mit unserem Partnerverlag

Reichswaldblatt.

(Wir garantieren 95% Verteilerquote)

Job-SEitEN

MITTEILUNGSBLATT

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE

Eibach • Röthenbach • Reichelsdorf

Mühlhof • Krottenbach • Gerasmühle • Lohhof • Holzheim

Juli 2021

Ausgabe 07 18. Jahrgang

08.07.2021 - 06.08.2021

MITTEILUNGSBLATT

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE

Katzwang • Worzeldorf • Kornburg

Herpersdorf • Weiherhaus • Pillenreuth • Gaulnhofen

Juli 2021

ReichswaldBlatt

Hier leben wi r ! 07

21

MITTEILUNGSBLATT

Juli 2021

WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN 53. JAHRGANG

FOTOwettbewerb

2021

© rh2010 - stock.adobe.com

Lebensfreude

Fotos: Bildnachweis auf Seite 11

© Bulashenko - adobe Stock

Den Sommer

genießen!

Den Sommer

mit allen Sinnen genießen

©sushytska - stock.adobe.com

© Petra Homeier | Adobestock.com

Biergarten

INSPIRATIONEN AB SEITE 12

WIR SUCHEN:

Elektroinstallateur (m/w/d)

Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

DEIN AUFGABENBEREICH

• Elektroinstallation im Privat- und Gewerbebereich

• Netzwerktechnik

• SAT-Anlagen

• Beleuchtungstechnik

• E-Check

DEIN PROFIL

• abgeschlossene Berufsausbildung als ElektroinstaIlateur

• technisches Verständnis und handwerkliches Geschick

• selbständig, belastbar, teamfähig, lernwillig

• Führerschein Klasse B

WIR BIETEN

• sicheren Arbeitsplatz

• Firmenfahrzeug

• interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld

• betriebliche Weiterbildung

Wir konnten Dein Interesse wecken? Dann schicke uns

Deine Bewerbung direkt an: mail@elektrostroebel.de

Marktstraße 3 | Wendelstein | Tel. 09129-99 46 | mail@elektrostroebel.de

www.elektrostroebel.de

AUGUST 2021

17


JOB-SEITEN // STELLENANGEBOTE

Job-SEitEN

Grafik: © iiierlok_xolm – stock.adobe.com

STELLENANZEIGEN IN UNSEREN

MITTEILUNGSBLÄTTERN

LAGERIST (M/W/D) GESUCHT

Ihre Aufgaben:

• Warenannahme und Einlagerung von Waren

• Kommissionierung und Versand von Aufträgen

• Überprüfung der Lagerbestände

Ihr Profil:

• Berufserfahrung als Lagerist

• Belastbarkeit und Teamfähigkeit

• Stapler-Führerschein von Vorteil

Was Sie bei Sill Optics erwartet:

• Ein sicherer Arbeitsplatz in einem mittelständischen Unternehmen

• Eine leistungsgerechte Vergütung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über:

karriere@silloptics.de

Sill Optics GmbH & Co. KG

Johann-Höllfritsch-Str. 13

90530 Wendelstein

WWW.SILLOPTICS.DE

18

AUGUST 2021


JOB-SEITEN // STELLENANGEBOTE

AUS DER REGION FÜR DIE REGION

Steuerfachangestellte

aus Wendelstein

SUCHT in Teilzeit

neuen Wirkungskreis.

Tel. 09129/287868

WIR BERATEN SIE GERNE!

info@seifert-medien.de

Tel. 09129 / 7444

WIR SUCHEN

Objektbetreuer und Gartenhelfer (m/w/d)

zur Verstärkung des Teams für diverse Objekte in Vollzeit,

ab sofort, FS nötig, beste Bezahlung.

Bitte senden Sie die Bewerbung an:

Wilhelm-Maisel-Str. 18 | 90530 Wendelstein| hsd-service@t-online.de

Friedrich Heidenberger

Steuerberater

Buchhalter (w/m/d)

für Steuerkanzlei in Wendelstein in

Teil-/Vollzeit für Finanz- und Lohnbuchhaltung

mit DATEV/LODAS gesucht.

Kontakt:

Mobil: 0160/36 21443 oder

E-Mail: intern@heidenberger-stb.de

AUGUST 2021

19


VEREINE

Faschingsgesellschaft „Grün-Weiß“ blickte auf Vereinsjahre 2019 und 2020 zurück

Coronabedingter Rückblick auf zwei Jahre und Neuwahlen

Vorsitzender Peter Pinzner (3.v. links) konnte - hier gemeinsam mit der neugewählten Vorstandschaft - an der diesjährigen Generalversammlung der Wendelsteiner Faschingsgesellschaft

mehrere langjährige Aktive sowie Landrat und Ehrensenator Herbert Eckstein (links) für 25-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Vereinsehrennadel auszeichnen.

Neuses - Ehrungen für langjährige Mitglieder und Aktive bildeten neben dem

Rückblick auf die Vereinsjahre 2019 und 2020 sowie die Session 2019/20

und den Neuwahlen des Gesamtvorstands die Hauptthemen der aktuellen

Generalversammlung der Wendelsteiner Faschingsgesellschaft „Grün-Weiss“.

Der Verein mit umfangreicher Jugendarbeit in den Garde- und Musikgruppen

kam dabei den Worten von Vorsitzendem Peter Pinzner zufolge „gut durch die

Coronakrise“ und hofft jetzt vor allem auf die Möglichkeit, nach der komplett

ausgefallenen Session 2020/21 wenigstens in der kommenden Session wieder

öffentliche Veranstaltungen anbieten zu können.

Auf die Eröffnung der Generalversammlung durch Vorsitzenden Peter Pinzner

samt Totenehrung und Grußwort von 3. Bürgermeister Dr. Jörg Ruthrof für die

Gemeinde folgten traditionell die Ehrungen: Hier wurden mit Inge Brendel, Tamara

Förster, Jessica Lerche, Katharina Weiser und Paul Nestmeyer mehrere Aktive für

mindestens zehnjährige Aktivität in den Vereinsgruppen mit der goldenen Vereins-

Ehrennadel geehrt. Die gleiche Auszeichnung erhielt Landrat und Ehrensenator

Herbert Eckstein für 25-jährige Mitgliedschaft und kam zur Freude der Fastnachtsfreunde

persönlich zur Ehrung an der Jahreshauptversammlung.

Seinen Rückblick begann Peter Pinzner mit der Bemerkung, es sei in der

Vereinsgeschichte ein Novum, an einer Versammlung gleich zwei Jahre mit vor

allem diesem besonderen Hintergrund zu behandeln. Die Phasen der Coronaeinschränkungen

hatten das komplette „aktive Leben“ im Verein hart getroffen

wie auch die gesamte Session 2020/21, dennoch habe die Vorstandschaft

versucht so gut wie möglich für die Zeit danach zu planen. Hier nannte er als

Neuerungen die Anschaffung einer neuen Standarte für die Wendengugge und

die Neuausstattung einer der Garden mit Kostümen für ihre Auftritte.

Seit Juni 2021 darf wieder geübt werden

Ein Glücksfall war für ihn, dass die Session 2019/20 noch mit allen großen

Veranstaltungen stattfinden konnte - dafür war das absolute „Aus“ für alle

Vereinsaktivitäten ab März 2020 umso einschneidender. Allen Aktiven in den

Vereinsgruppen wie auch den weiteren Mitgliedern und vielen „Helfern im

Hintergrund“ dankte er deshalb, dass sie weiterhin zu ihrem Verein gehalten

haben und es so zu keinem großen Mitgliederschwund kam. Gab es dann im

Sommer 2020 mit ersten Lockerungen Hoffnung, ein „Notprogramm“ mit

Wiederbeginn des Trainings der Garden bieten zu können, machte der zweite

„Lockdown“ alle Hoffnungen zunichte.

Der jetzige Neustart der Garden mit dem Training ab Juni 2021 mache neue

Hoffnung, „normal“ wie vor Corona werde eine eventuell durchführbare Session

2021/22 aber auf keinen Fall sein. Zum Ende des Vereinsjahres 2020 hatten die

„Grün-Weissen“ insgesamt 244 Mitglieder und Austritte und Todesfälle hielten

sich mit Neubeitritten gut die Waage. Erfreulich sei die große Zahl der Aktiven

mit Neuzugängen bei jetzt 125 Aktiven, 47 % der Aktiven sind zudem unter 18

Jahre alt. Mit dem Ausblick auf eventuelle Termine für das restliche Jahr 2021

und die neue Session 2021/22 beschloss Peter Pinzner seinen Bericht.

„Vorsichtiges Herantasten“ an mögliche Veranstaltungen

Präsident Martin Weiser oblag der Rückblick auf die Session 2019/20: Diese

würdigte er als „schön und gelungen“ noch mit komplettem Programm von

der Dämmersitzung über das „lange Wochenende“ mit Gardetreffen, Kinderfasching

und „kleiner Prunksitzung“ bis zur „Gala-Prunksitzung“ als Abschluss

mit tollen Gastauftritten und vor allem den Auftritten aller Eigengewächse. Es

gab zudem schon Planungen für Gastauftritte in der Session 2020/21, aber alle

Planungen waren ab März 2020 wegen Corona hinfällig. Auch er sprach sich für

ein Herangehen des Vereins an eine Session ab November 2021 als „vorsichtiges

Herantasten“ aus, was überhaupt möglich sei.

Mit Verzicht auf die Verlesung der Abteilungsberichte beschloss der Kassenbericht

von Michael Kirschke die Rückblicke und auf Antrag der Kassenprüfer wurden er

und der Gesamtvorstand einstimmig entlastet. Bei den anstehenden Neuwahlen

wurden Vorsitzender Peter Pinzner wie auch Kathrin Leitermann als Stellvertreterin,

Alexandra Bratenstein als Schriftührerin und Michael Kirschke als Schatzmeister

mit Christian Leitermann als Stellvertreter einstimmig wiedergewählt. Als Beisitzer

wurden Karin Kirschke, Ulla Quarda und Jürgen Förster bestätigt und für Martin

Weiser rückte neu Natalie Peter in die Beisitzergruppe nach.

20

AUGUST 2021

Die Wahl der Kassenrevisoren mit Jutta Gruber und Udo Bratenstein (neu) sowie

Daniela Feuerlein (neu) als Ersatzrevisorin komplettierte die Vereinsführung.

Landrat und Ehrensenator Herbert Eckstein - inzwischen eingetroffen - nahm

gern seine Ehrung persönlich entgegen und dankte den „Grün-Weissen“ für

ihre wichtige ehrenamtliche Arbeit im kulturellen, gesellschaftlichen wie sportlichen

Bereich und in der Jugendarbeit. Der neuen Vorstandschaft wünschte

er viel Erfolg für ihre Aufgaben, da auch das nächste Vereinsjubiläum mit

dem 50-jährigen Bestehen in deren Amtszeit falle. Mit „Ich fühle mich hier im

Verein sehr wohl und bedanke mich für die allzeit ausführlichen Informationen

zum Vereinsgeschehen!“ würdigte er die Bemühungen des Vereins um eine

lebendige Mitgliederpflege.

Text und Foto: (jör)


VEREINE

Schützengesellschaft 1899 Wendelstein e.V.

Endlich wieder Vereinsleben

Nach vielen Monaten der Corona-Pandemie können wir endlich das

Vereinsleben wieder aktivieren. Mit dem Schießtraining in der Luftdruckhalle

konnten wir Anfang Juni beginnen. Rundenwettkämpfe und

Meisterschaften im Sportjahr 2021 sind komplett ausgefallen und wir

hoffen, dass das Jahr 2022 wieder Wettkämpfe zulässt.

So langsam können wir unser geselliges Vereinsleben wieder durchführen,

worauf wir uns alle sehr freuen und welches wir sehr vermisst haben.

Unsere Trainingsabende sind gut besucht und die geschossenen Ergebnisse

lassen für die neue Saison hoffen.

In unserer letzten Vereinssitzung haben wir für 2021 folgende

Veranstaltungen festgelegt, welche hoffentlich auch durchgeführt

werden können:

• Am 10.09. findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt

• Ab Mitte September führen wir das Königsschießen durch

• Die Siegerehrung mit Königsproklamation

findet am 02.10. im

Schützenhaus statt

• Weitere Termine für 2021 sind unser

Weinausflug nach Seinsheim, einige

Gesellschaftsabende und unsere

Weihnachtsfeier am 19.12.

Damit es in unserem Verein auch in

Zukunft weitergeht, brauchen wir

dringend neue Vereinsmitglieder. Egal

in welchem Alter, der Schießsport kann

von 10 Jahren an bis ins hohe Alter

durchgeführt werden. Diesen Sport

kann man in jedem Alter beginnen

und erfolgreich als „Hobbysportler“

oder „Leistungssportler“ ausüben. Er

fördert die Konzentration und Lungenfunktion,

man kann den Stress des

Alltags ablegen und ist in geselliger

Runde nicht allein. Dank zahlreicher

Wettkämpfe und Veranstaltungen

bietet der Schießsport sinnvolle Freizeitbetätigung

und viel Spaß.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Schützenmeister

2. Berichte

Bericht des 1. Schützenmeisters und des Sportleiters

Bericht des Schatzmeisters

Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Schatzmeisters

Entlastung des Schützenmeisteramtes

Ehrungen

Festlegung des Jahresbeitrages und der Aufnahmegebühr ab 2022

Genehmigung des Haushaltsvorschlages 2021

Anträge

Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung 2021 müssen bis spätestens

01. September 2021 schriftlich beim 1. Schützenmeister eingereicht werden.

Rudolf Gebert

DAMIT SIE SICHER UND

ENTSPANNT ANKOMMEN.

zzgl. Material und Zusatzarbeiten

Urlaubs-

Check

30,- €

Wir haben hier in Wendelstein zwei

moderne, schuldenfreie Schießanlagen.

Die Luftdruckhalle ist auf 13 elektronische

Schießstände erweitert worden

und in der KK-Halle stehen 5 elektronische

Stände auf 50 m zur Verfügung. Für

die Pistolenschützen wurde zusätzlich

eine Duellanlage installiert - geschossen

wird hier auf 25 m.

Falls Sie Interesse an unserem Sport

haben, kommen Sie an einem unserer

Trainingsabende (Montag und Mittwoch

ab 10:00 Uhr) im Schützenhaus

vorbei (Am Schießhaus 10, neben der

Hans-Seufert-Halle) oder rufen Sie

unseren Vorstand Rudolf Gebert unter

der Handy-Nr. 0160 90916904 an.

Wir würden uns sehr freuen, neue

Mitglieder in unserem kleinen Verein

zu begrüßen.

Oder suchen Sie noch das passende

Gebrauchtfahrzeug für Ihren nächsten

Urlaub?

Dann wenden Sie sich gerne an unseren

Verkaufsspezialisten für alle Marken:

Herrn Matteo Fascella unter

Tel: 09129/4395 oder

mfascella@autohaus-loehlein.de

Einladung zur Jahreshauptversammlung

2021

Zur Jahreshauptversammlung 2021

sind alle Vereinsmitglieder recht

herzlich eingeladen. Sie findet am

Freitag, den 10.09.2021 um 19:30 Uhr

im Schützenhaus statt.

Johann Höllfritsch Str. 1 · 90530 Wendelstein · Tel. 09129 4395

www.autohaus-Löhlein.de

AUGUST 2021

21


VEREINE

Faschingsgesellschaft „Grün – Weiß“ Die Lustigen Wenden – 1. Fanfarenzug und Folkloregruppe Wendelstein e.V.

Aus dem „Corona-Schlaf“ erwacht – unsere Wendengarde trainiert wieder

„1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8“: Diese Worte sind sehr lange nicht mehr durch den

Mehrzweck-raum des Gymnasium Wendelstein gehallt. Umso glücklicher

sind wir, dass seit einem Monat das Präsenztraining wieder möglich

ist und wir endlich wiedersehen, gemeinsam lachen, trainieren und an

unseren Choreografien für die kommende Session 2021/2022 arbeiten

können.

WIR – das ist die Wendengarde der Faschingsgesellschaft „Grün-Weiß – die

lustigen Wenden“ aus Wendelstein: ein Team aus 28 Tänzerinnen und einem

Tänzer im Alter von 16 – 30 Jahren, welches im Garde- und Showtanz des

karnevalistischen Tanzsports aktiv ist.

Während der Gardetanz durch Gleichheit, Synchronität und Exaktheit geprägt

ist, stellt der Showtanz eine Art Musical dar. Mit unserem aktuellen Showtanz

entführen wir das Publikum zum Beispiel ins Land der Kobolde und Feen, welches

sich „Am Ende des Regenbogens“ abspielt.

Im Showtanz werden also unterschiedlichste Themen vertanzt, mit phantasievollen

Kostümen untermalt und mit Requisiten ergänzt. Bei uns besteht auch

die Möglichkeit nur in einer der beiden Disziplinen mitzuwirken.

Die Kombination aus Freude am Tanzen, dem Zusammenhalt im Team, welchen

wir des Weiteren durch Mannschaftsabende, gemeinsame Ausflüge und Trainingslager

stärken, der Lust am Schminken und Musik, sowie dem Streben

nach tollen Auftritten und Spaß am Fasching, machen das Tanzen bei der

Wendengarde so einzigartig!

Wir trainieren fleißig weiter und freuen uns schon sehr darauf, wenn wir endlich

wieder gemeinsam auf der Bühne stehen und Ihnen einen kurzweiligen und

tollen Abend bescheren können.

Wenden – AHA und bleiben Sie gesund!

Nathalie Peter, Trainerin Wendelgarde

Bist du neugierig geworden und möchtest auch ein Teil des Teams

werden?

Kein Problem: sowohl Mädchen als auch Jungen ab 16 Jahren sind bei

uns jederzeit herzlich Willkommen!

Trainerin: Nathalie Peter (0170/2363690)

Trainingszeit: Donnerstag 19:00 – 21:30 Uhr im Mehrzweckraum,

Gymnasium Wendelstein

SC Großschwarzenlohe

Fitnessprogramm

Die Übungsleiterinnen des Sportclub

Großschwarzenlohe bieten wieder

ein buntgemischtes Fitnessprogramm,

vorwiegend unter freiem Himmel an.

Das Sommer-Fit-Mix-Ticket kann ab

sofort bei Liane Steinhilber telefonisch

unter 09129/8391 oder per E-Mail bei

Ulrike Wieser (nu.wieser@t-online.de)

bestellt werden.

Wir freuen uns auf Euch.

Marktstr. 10

90530 Wendelstein

www.seifert-medien.de

info@seifert-medien.de

Tel. 0 91 29 – 74 44

19:00 Uhr - Sportplatz

(bei Regen in der Tennishalle)

Bitte eine Matte mitbringen!

• Montag, 02.08.2021

Pilates - dynamisch

• Mittwoch, 04.08.2021

Bauch-Spezial

• Donnerstag, 05.08.2021 **

Mix-Aerobic

• Montag, 09.08.2021

Yoga–Lates

• Mittwoch, 11.08.2021

Wörkotu mit Brasils

• Donnerstag, 12.08.2021 **

Dance Aerobic

• Montag, 16.08.2021

Handtuch-Workout

• Mittwoch, 18.08.2021

HiiT – Workout

• Donnerstag, 19.08.2021 **

Tanzen Pur

• Montag, 23.08.2021

Mini Balls

• Mittwoch, 25.08.2021

Click Fit

• Donnerstag, 26.08.2021 **

Fuß und Venenfit

• Montag, 30.08.2021

Handtuch – Mix

• Mittwoch, 31.08.2021

Jacaranda Ball

• Donnerstag, 01.09.2021 **

Die 12 Tiroler – Teil 1

19:00 Uhr Tennishalle oder

Sportplatz

• Montag, 06.09.2021

Die 12 Tiroler – Teil 2

• Mittwoch, 08.09.2021

Aroha

• Donnerstag 09.09.2021

Fit mit dem Theraband

** Nur Donnerstags nach dem Sport

gemütlicher Ausklang auf der SCG-

Terrasse mit uns Übungsleiterinnen.

Programmänderungen behalten wir

uns jederzeit vor!

22

AUGUST 2021


VEREINE

FV Wendelstein

Schnuppertennis voller Erfolg

Riesig Spaß hatten die Kinder beim Schnuppertennis beim FV Wendelstein.

Leider mussten wir zwecks Regen in die Halle ausweichen, aber

das hat den Spaß nicht getrübt.

Die Kids im Alter von 5 bis 10 Jahren waren alle hoch motiviert und einige

haben direkt danach beschlossen, dass sie unbedingt weitermachen wollen.

Da kommt natürlich auch das Angebot für das Tennis Camp gerade richtig,

welches in den Ferien vom 02.08 bis zum 05.08 stattfindet.

Auch Lust bekommen auf Tennis?

Informationen hierzu gibt es immer auf der Homepage www.fv-wendelstein.de,

oder einfach bei der Geschäftsstelle nachfragen: info@fv-wendelstein.de .

Tanja Schwarz

SV Leerstetten

Zwei neue Kurse nach den Sommerferien für die Generation 60 +

Nachdem – auch coronabedingt – die Kurse für die Generation 60 +

beim SV Leerstetten in den letzten Jahren etwas zu kurz gekommen

sind, kann der Verein erfreulicherweise nach den Sommerferien zwei

neue Angebote machen.

Für Yoga 60 + konnte die zertifizierte Yogalehrerin Daniela Siegl gewonnen werden.

Die Kurse werden montags von 10 bis 11 Uhr in der SVL Halle stattfinden.

Die Kursleiterin wird die Übungen so auswählen, dass dieser Kurs auch sehr

gut für Anfänger geeignet ist.

Ein echtes Highlight wird auch ein neuer POUND® Kurs via Zoom sein speziell

für die Altersgruppe 60 +.

Ein genauer Termin steht noch nicht fest, allerdings sicher wochentags nachmittags.

POUND® wird von Andrea Meyer aus Heideck gegeben.

Was ist POUND®? POUND® ist ein tolles Ganzkörpertraining. Es kombiniert

Ausdauer-, Konditions- und Krafttraining unter anderem mit von Yoga und

Pilates inspirierten Bewegungen.

Mit den RIPSTIX®, leichtgewichtigen Drumsticks (wie die Sticks beim Schlagzeug

spielen, nur etwas schwerer, aus Kunststoff und leuchtend grün), die speziell für

das Training entwickelt wurden, verwandelt POUND® (pound heißt übersetzt

„klopfen“) das Trommeln im Takt der Musik in eine unglaublich effektive Art

zu trainieren. POUND® wurde für alle Fitnessniveaus entwickelt und spricht

Frauen und Männer an. Für beide Kurse sind sowohl SVL-Mitglieder als auch

Nichtmitglieder herzlich willkommen.

Nähere Informationen über die Seniorenbeauftragte des SVL Ingrid Hajek-

Schinkenberger, schinkenberger@aol.com oder telefonisch 09170/7618.

Peter Weidner, 1. Vorsitzender

• KLIMASERVICE

• BREMSENDIENST

• STOSSDÄMPFERPRÜFUNG

• PKW-/LKW-INSPEKTION

• MOTORDIAGNOSE

• UNFALLINSTANDSETZUNG

UNSERE SERVICEZEITEN FÜR SIE:

MONTAG-DONNERSTAG 7.30 – 18.00 UHR

FREITAG

7.30 – 16.00 UHR

SAMSTAG

8.00 – 12.00 UHR

BEWAHREN SIE AUCH IN DER HEISSEN

JAHRESZEIT EINEN KÜHLEN KOPF

- und das geht am besten mit einer einwandfrei

funktionierenden Klimaanlage.

Denken Sie daran alle 2 Jahre einen Klima-Service zu machen!

DABEI KONTROLLIEREN WIR FÜR SIE:

• Sichtprüfung aller

Komponenten

• Funktions- und

Leistungsprüfung

• Dichtigkeitsprüfung

• Prüfung des

Innenraumluftfilters

• Desinfektion des

Verdampfers

• Wechsel des

Kältemittels

Komplettpreis

€ 49,00 *

Preise zzgl. Verbrauchsmaterial

(Differenzmenge Kältemittel,

ggf. neuer Innenraumluftfilter)

*gilt nur für Anlagen

mit Kältemittel R134a

Richtweg 85 | 90530 Wendelstein

Tel. (09129) 27 77 33 | Fax (09129) 27 77 44

AUGUST 2021

23


VEREINE

SG Schwand Leerstetten

Endlich wieder auf Torejagd

Monatelang mussten Training und Spiele coronabedingt ausfallen. Seit

Ende Mai können die Spieler und Spielerinnen der SG Schwand Leerstetten

endlich wieder dem runden Leder nachjagen. Das Corona-Jahr

ohne Fußball hat sicherlich dazu geführt, dass Kraft und Kondition ein

wenig nachgelassen haben.

Umso größer ist aber die Freude und Begeisterung, endlich wieder zusammen

mit Freunden auf dem Platz zu stehen, sich auszupowern und gemeinsam Spaß

und Erfolg zu haben. Aktuell bereiten sich knapp 170 Kinder und Jugendliche

in 10 Mannschaften über alle Altersklassen von den Bambinis (Jahrgang 2016)

bis zur U 19 auf die neue Saison vor.

Foto: SG Schwand Leerstetten

Die 14 Jungs der U 11/2 (siehe Foto) freuen sich auf jeden Fall schon, wenn es

hoffentlich bald wieder gegen andere Mannschaften auf Torejagd geht.

Mathias Koller

TSV Wendelstein

Sommerferienprogramm 2021

WENDELSTEIN

e.V.

Wir haben wieder etwas gegen das Sommerloch und für die Strandfigur!

Wie jedes Jahr findet in den Sommerferien für alle Mitglieder und auch Neu-

Interessenten an folgenden Terminen unser buntes Sommerprogramm statt:

• 02.08. Rückenfit mit Ulla

• 09.08. Yoga mit Magdalena

• 16.08. Aerobic mit Barbara

• 23.08. Workout mit Karin

• 30.08. Aerobic/Step mit Alex

• 06.09. Aerobic/Step mit Tina

Alle Stunden finden montags von 18.30 -19:30 Uhr in der TSV-Halle statt.

Corona bedingt ist die Teilnahme dieses Jahr bezüglich der Teilnehmer-Anzahl

begrenzt, deshalb bitte unbedingt eine schriftliche Anmeldung per E-Mail an

tsv-wendelstein.sommerprogramm@gmx.net senden, auch TSV Mitglieder!

Neu-Interessenten können sich an bis zu 2 Terminen anmelden und in unser

Programm „hineinschnuppern“.

Die Teilnahme an den Stunden erfolgt dann unter Einhaltung der AHA-Regeln,

d. h. Mundschutz tragen bis zum Sportbeginn und bitte unbedingt EIGENE

MATTEN mitbringen.

Ab 13.09. finden die Stunden dann wieder regulär statt, siehe dazu

auch unsere Stunden-Übersicht im Internet: https://tsv-wendelstein.de/

aktuelles-turnen

Kathrin Neubauer

VdK Ortsverband Wendelstein

Wir starten unser Programm 2021 mit unserem Halbtagesausflug

Dieser Halbtagesausflug findet am 08. September 2021 statt.

Wir fahren um 12.30 Uhr vom Parkplatz des FV Wendelstein ab. Es geht nach

Eichstätt, dort bleiben wir 2 Stunden. Danach fahren wir zum Ziegenhof-

Café. Wir besichtigen diesen Erlebnisbauernhof und werden dort zu Abend essen.

Derzeit haben wir noch die Maskenpflicht während der Busfahrt.

Anmeldungen und alle weiteren Informationen bitte Telefon: 091298969 –

Fam. Polster.

Irene Jantschke, Vorsitzende

24

Wir suchen in Wendelstein

für sofort oder später

neue Büroräume

ca. 80 - 150 qm

AUGUST 2021

Marktstraße 10

90530 Wendelstein

info@seifert-medien.de

Tel. 0 91 29 – 74 44

www.seifert-medien.de

Antennen- und

Satanlagen

Beleuchtungsanlagen

Datentechnik

Elektrogeräte

EIB-Technik

Elektroinstallation

Elektrospeicherheizung

und

Marmorplattenheizung

Klingel- und

Sprechanlagen

Kundendienst

Telefon-ISDN-

Anlagen

Schäferstr. 3, 90530 Wendelstein/Neuses

Tel.: 09122/877 58 22, Fax: 09122/877 58 23, Mobil: 0172/813 63 92

info@lohmueller-elektro.de

www.lohmueller-elektro.de


RuFV Pferdefreunde Wendelstein e.V.

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2020

VEREINE

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Reit- und Fahrvereins

der Pferdefreunde Wendelstein e.V. dankte der 1. Vorstand, Herr Kestler,

zuerst nochmals seinem Vorgänger und Ehrenmitglied, Herrn Hans

Löhlein, für sein langjähriges Engagement. Mit Fokus auf die finanzielle

Sanierung leitete der früher selbst aktive Reiter die Geschicke

des Vereins viele Jahre. Dank seiner guten Beziehungen zu „seinen

Wendelsteinern“ fand er viele Unterstützer für den Reitverein. Daran

konnte Herr Kestler wunderbar anknüpfen und unter dessen Regie

fanden umfangreiche Renovierungen der Anlage statt. So wurde der

Reithallenboden komplett neu eingebaut und eine LED-Beleuchtung in

der Reithalle installiert, der Putzplatz erweitert und ein Roundpen zum

Longieren und Bewegen der Pferde errichtet.

Die Corona-Krise ging jedoch auch am Reitverein nicht spurlos vorüber. Am

meisten schmerzten jedoch die Einschränkungen für die Kinder und Jugendlichen.

Herr Kestler hofft, dass die Krise durch gemeinsame Anstrengungen

überstanden wird und gerade Kinder und Jugendliche schnell wieder in die

Normalität in Schule und Verein zurück finden. Aktuell ist Reitunterricht für

Kinder und Jugendliche unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen

wieder möglich. Gerne nimmt unsere Sandra wie gewohnt Anfragen und

Buchungen entgegen unter 0151-42830615.

Ebenfalls standen dieses Jahr die Ämter der Vorstandschaft neu zur Wahl und

Herr Hanns-Ulrich Streu wurde als 1. Vorsitzender gewählt. Als langjähriges

Vereinsmitglied und früher aktiver Springreiter kennt er die Bedürfnisse und

Erwartungen der Reiter natürlich bestens. Auch die als 2. Vorsitzende gewählte

Frau Carolin Hack ist aktive Reiterin und langjähriges Vereinsmitglied. Die

ausgeschiedenen Vorstände, Frau Petra Mayer und Herr Thomas Kestler, wurden

herzlich verabschiedet.

Evi Edelmann

Wendelsteiner Musikpädagogin Petra Menzl

PR-ANZEIGE

ERNEUT ZWEI HERAUSRAGENDE AUSZEICHNUNGEN FÜR SCHÜLERINNEN DER WENDELSTEINER

MUSIKPÄDAGOGIN PETRA MENZL BEI JUGEND MUSIZIERT

Julia Bärnreuther (11 Jahre, Altersgruppe II)

Britta Kähny

(17 Jahre, Altersgruppe V)

Corona hat natürlich auch dieses Jahr seine Spuren bei Jugend musiziert

hinterlassen. Große Teile des Wettbewerbs fanden zunächst online statt. Die

BewerberInnen waren eingeladen entsprechende, unbearbeitete Videos mit

dem Wettbewerbsprogramm aufzunehmen und einzusenden. Eine sehr merkwürdige

Situation so ganz alleine oder wenigstens mit dem Spielpartner vor

der Kamera – völlig ohne Publikum und Juroren. Aber jetzt aufgeben, wo der

Wettbewerb mit einiger Verspätung nun wenigstens digital stattfinden darf?

Nein, das wollten wir auch nicht! Und so machten sich Julia Bärnreuther

(11 Jahre, Altersgruppe II) und Britta Kähny (17 Jahre, Altersgruppe V)

ans Aufnehmen mit Online-Unterstützung – was auch sonst in Zeiten der

Pandemie - ihrer Blockflötenlehrerin Petra Menzl.

Julia wurde beim Wettbewerb durch ihre Mutter Lenka Bärnreuther auf dem

Klavier begleitet. Den Regionalwettbewerb meisterte die junge Blockflötistin

als Beste ihrer Altersklasse mit unglaublichen 24 Punkten und erhielt somit

eine Weiterleitung zur nächsten Ebene. Beim Landeswettbewerb, der dann

am 26. Juni als kleiner Präsenzwettbewerb in Kempten stattfinden durfte,

erreichte sie einen fantastischen zweiten Preis als sechstbeste Spielerin der

Altersgruppe II aus ganz Bayern. Welch ein ausgezeichnetes und motivierendes

Ergebnis für all den Fleiß und die Beharrlichkeit „trotz Corona“

inklusive monatelangem Online-Unterricht.

Britta, die zeitgleich auch noch erfolgreich ihr Abitur absolvierte,

startete (wie alle Teilnehmer ab der Altersgruppe III)

aufgrund der Pandemie direkt beim Landeswettbewerb.

Gemeinsam mit ihrem Begleitpartner Dominik Heidl auf dem

Cembalo erreichte sie ebenfalls phänomenale 24 Punkte mit einer

Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Welch eine Anerkennung

für all das Engagement und die Anstrengung. Bei dem mehrtägigen

Live-Stream-Bundeswettbewerb erspielte sich Britta schließlich

die zweithöchste Punktzahl und gehört damit zu den besten

Blockflötenspielerinnen in ganz Deutschland. Welch eine grandiose

Auszeichnung! Und wen wundert es da, dass Britta nun ihr Hobby zum Beruf

machen möchte.

Petra Menzl

AUGUST 2021

25


VEREINE

SV Leerstetten 1960 e. V.

Nachgeholte Jahreshauptversammlung

2020 am 5. Juli 2021

Solide Arbeit, Kontinuität und Innovation

Bürgermeister Robert Pfann (links) überreichte Melissa Degen die Ehrenurkunde

für den schnellsten Hattrick in der 60-jährigen Vereinsgeschichte des SV Leerstetten.

Drei kleine Bälle für die drei Tore gegen den SC Langlau übergab SVL-

Vorsitzender Peter Weidner (rechts) neben dem Vater und Vereinsjugendleiter

Peter Degen. Das Spiel endete 11:0 für den SVL.

Schwanstetten – „Was haben Helmut Hampel und Melissa Degen gemeinsam?“

mit dieser Frage eröffnete SVL-Vorsitzender Peter Weidner die Jahreshauptversammlung

2020 beim Nachholtermin im Juli 2021 auf der Terrasse des

Sportheimes beim SV Leerstetten. Die Antwort war schnell gegeben. Melissa

schoss den schnellsten Hattrick in der Vereinsgeschichte des SV Leerstetten.

Gegen den SC Langlau waren es drei Treffer von Minute 25 bis 27. Helmut

Hampel (ASV Neumarkt, 1. FC Nürnberg, SC Eisenstadt in Österreich und KSV

Hessen Kassel) schaffte den noch heute schnellsten Hattrick in der 2. Bundesligaliga

am 20. August 1982 innerhalb von vier Minuten in Saarbrücken. Leider

ist Helmut Hampel im Februar 2021 nach schwerer Krankheit im Alter von 70

Jahren verstorben.

Bei der Begrüßung wurden noch einmal die Regularien für die Versammlung

geklärt. Sie umfasste den Kernzeitraum von Juli 2019 bis November 2020.

Bedingt durch die Pandemie war eine frühere Präsenzveranstaltung nicht

möglich. Die Vereinsmitglieder konnten das neue Platzwartehepaar Jasenka und

Samir Berbic begrüßen, die seit Oktober 2020 im Sportheim wohnen. Für Bürgermeister

Robert Pfann war es die zweite Jahreshauptversammlung 2021 nach den

Corona-Schutzmaßnahmen. Jobst-Bernd Krebs war aus dem Marktgemeinderat

anwesend. Der Vorsitzende konnte auch die Ehren- und Gründungsmitglieder

Willi Maueröder und Simon Wellenhöfer willkommen heißen.

26

Claudia Wolter wurde nach 11 Jahren aus der Vorstandschaft verabschiedet.

Jessica Winkler (rechts) überreichte das Abschiedsgeschenk.

Christoph Schumann wurde nach fünf Jahren aus der Vorstandschaft verabschiedet;

rechts 3.SVL-Vorsitzender Christian Thiel

Mit großer Betroffenheit stellte der SVL-Vorsitzende fest, dass zwei Vereinsmitglieder

im vergangenen Jahr in Zusammenhang mit Corona verstorben waren.

Die Versammlung trauerte um elf verstorbene Mitglieder, eine bedrückende Zahl.

Die Berichte für die Versammlung lagen alle in Schriftform für die Teilnehmer

vor und wurden deshalb nicht verlesen. SVL-Vorsitzender Peter Weidner fasste

ein paar wichtige Details zusammen. Die Mitgliederzahl ist seit langer Zeit mit

knapp über 900 stabil, trotz Pandemie. Mit 28 Übungsleiterlizenzen wurde ein

neuer Höchststand erreicht. Die Finanzen im Abrechnungsjahr 2019 haben sich

ebenfalls sehr erfreulich entwickelt.

Die Sanierung der Tennishalle mit blauem Boden First Line 1400, neuem mobilem

Netz Court Royal TN15 und energiesparender LED-Beleuchtung war der Schwerpunkt.

Von der Beantragung der Fördermittel im April bis zum ersten Spiel Ende

September 2020 vergingen nur sechs Monate. Die Zusammenarbeit mit der

Firma BTS Sportsysteme (Alexander Rentschler) war hervorragend. Termine und

Kostenvoranschläge wurden punktgenau eingehalten. Inzwischen sind bis auf

zwei Zuschüsse des BLSV alle Fördermittel eingetroffen. Der Zwischenkredit

wird noch im dritten Quartal 2021 vollständig abgelöst.

Die Kursgebühren für sechs Zumba-Kurse und die Winter-Abos der Tennishalle

mussten aufgrund des Lockdowns zurückgezahlt werden und führten zu

schmerzhaften Einnahmeverlusten.

Die Fusionsgespräche mit dem FC Schwand in der vergangenen Periode wurden

auf Eis gelegt. Beide Vereine wollen aber die Zusammenarbeit intensivieren.

Gute Beispiele sind der Altherren- und Jugendfußball. Die Waldsportanlage des

SV Leerstetten ist für zukünftige Aufgaben erweiterungsfähig.

Für die nahe Zukunft steht die Umrüstung der Flutlichtanlagen auf dem 4.Platz

und dem B-Platz LED-Beleuchtung auf der Agenda. Die Renovierung des Außenanstriches

des Sportheimes, des Umkleidetrakts und der Fritz-Altmann-Halle

soll im Jahr 2022 verwirklicht werden. Die entsprechenden Kostenvoranschläge

wurden bereits eingeholt.

AUGUST 2021

Die Sparten- und Abteilungsberichte lagen schriftlich vor: Herrenfußball

(Richard Schmidbauer), Seniorensport (Ingrid Hajek-Schinkenberger), Tischtennis

(Sabine Döring-Huber), Leichtathletik (Gundula Reuter), Skigymnastik (Hans

Schmitt), Damengymnastik (Ingrid Schmitt), Qigong (Sylvia Schreyer für Rosi

Schmidbauer), Frauenfußball (Marcel Kröning), Mädchenfußball (Alida Wagner),

Sportschützen (Dieter Rauh), Taekwondo (Mario Campagna), Faustball (Hans

Wagner), SG Schwand-Leerstetten (Jürgen Kisskalt), Eltern-Kind-Turnen (Ilonka

Foell) und Alte Herren (Stefan Kadner)

Als letzte Amtshandlung in seiner Vorstandstätigkeit trug in ruhiger und sachlicher

Art Schatzmeister Christoph Schumann den Kassenbericht vor. Aufbereitet

hatte das umfangreiche zwölfseitige Zahlenwerk, in das alle Sparten- und

Abteilungskassen direkt einfließen, der 2. Vorsitzende Thomas Banik. Das

Jahresergebnis 2019 betrug erfreulicherweise 19.988€. Das Ergebnis muss aber

unter der Investition der Tennishalle im Jahr 2020 gesehen werden.

Bürgermeister Robert Pfann hatte in seinem Grußwort eine erfreuliche Botschaft

parat: „Ehrenamtliche leben länger!“ Dieses Untersuchungsergebnis wurde

auf dem Bayerischen Ehramtskongress veröffentlicht. Die Versammlung nahm

es schmunzelnd zur Kenntnis. Er lobte auch die gelungene Renovierung der

Tennishalle und die motivierende Arbeit des Teams um die drei Vorsitzenden

Thiel, Banik und Weidner.

Bürgermeister Robert Pfann führte die Neuwahlen in gewohnter Weise mit seiner

souveränen Art durch. Alle Funktonen wurden einstimmig gewählt:

Peter Weidner (1. Vorsitzender), Thomas Banik (2. Vorsitzender), Christian Thiel

(3. Vorsitzender), Heinz Oberndörfer (Schatzmeister), Sandra Kremer (Schriftführerin),

Peter Degen (Gesamtjugendleiter), Christian Sammiller, Thorsten Scheid,

Florian Bengsch, Ariane Hebebrand, Jessica Winkler (Beiräte), Ingrid Hajek-

Schinkenberger (Seniorenbeauftragte), Harald Sperber (Ehrenamtsbeauftragter),

Hans Schmitt, Herbert Hoffmann (Kassenprüfer)

Zum Schluss wurden noch folgende Termine für 2021 bekannt gegeben:

13. August: 60+1-Feier, 30. August: Ehrenabend und

10. September: Sponsorenessen

Peter Weidner


VEREINE

SV Leerstetten 1960 e. V.

Weiter mit Patrick Pritschet

Die Fußball-Abteilungsleitung des

SV Leerstetten freut sich, dass

Patrick Pritschet als Trainer der

Herrenmannschaft in der Spielzeit

2021/22 weitermacht.

„Ich will fortsetzen was Marco Skalei

und ich das letzte Jahr aufgebaut

haben“ schaut Patrick Pritschet optimistisch

in die Zukunft. Nach Saisonabbruch

im Frühjahr 2021 belegte die erste

Herrenmannschaft den dritten Tabellenplatz.

Jetzt will Pritschet in der Saison

21/22 das Ergebnis bestätigen oder

sogar verbessern. Mit insgesamt acht

Neuzugängen soll der Grundstein für

eine erfolgreiche Saison gelegt werden.

Marco Skalei muss beruflich kürzertreten. Deshalb freuen sich die Verantwortlichen

der Fußballabteilung, dass er als Teammanager weiter zur Verfügung steht.

Die acht Neuzugänge:

Heinrich Fritz, Christian Jelitsch, Dominik Meyer, Patrick Schweizer und Max

Wiedemann, alle vom SV Rednitzhembach;

Von links: Richard Schmidbauer (Abteilungsleiter), Daniel Krug (Mannschaftsbetreuer 2), Alex Mehnert (Mannschaftsbetreuer1),

Patrick Schweizer, Tim Wolter, Florian Dorst (Mannschaftsbetreuer 2), Dominik Meyer, Michael Scheumann (Trainer 2), Max Wiedemann,

Heinrich Fritz, Christian Jelitsch,, Siggi Doberer (Spieleiter), Stefan Röder (Torwarttrainer),Nicola Jansen, Patrick Pritschet

(Trainer), Peter Weidner (1. Vorsitzender),Willi Maueröder (Hauptsponsor), nicht im Bild Marco Skalei (Teammanager), Cesarino

Rodriguez, Randy Forster

Nicola Jansen und Cesarino Rodriguez, beide zuletzt ohne Verein;

Tim Wolter, eigene U19

Abteilungsleiter Richard Schmidbauer und Spieleiter Siggi Doberer

wünschen der ersten und zweiten Mannschaft viel Erfolg und eine verletzungsfreie

Saison.

Richard Schmidbauer, Abteilungsleiter

„Drechslermuseum“ des Heimatvereins Wendelstein ist wieder für Gruppen geöffnet

Museumsjubiläum 2025 und Reaktivierung im Vereinsleben

Hätte es nicht Corona im Verlauf von 2020 gegeben, hätte der Wendelsteiner

Heimatverein das 20-jährige Bestehen seines „Drechsler- und

Metalldrückermuseum“ im alten Wasserhaus der Gemeinde an der

Schwabacher Straße feiern können. Und nicht nur dieses Jubiläum

des „kleinen aber feinen Handwerksmuseum“ hat die Coronakrise

verhindert: Neben den monatlichen Öffnungstagen des Museums

und dem Jubiläums-Sommerfest am Museum im August sind weitere

Veranstaltungen des Heimatvereins sowohl 2020 wie auch jetzt in 2021

nicht möglich wie etwa das jährliche Backofenfest im September und

Vereinsexkursionen.

Während derzeit die Sicherheitsvorgaben zur Coronakrise „auf Sicht“ immer

mehr gelockert werden und auch Museen wieder für Besucher öffnen dürfen,

bleibt das „Drechsler- und Metalldrückermuseum“ des Heimatvereins Wendelstein

- abgesehen von der Möglichkeit für Besuchstermine von Gruppen - auch

in der Museumssaison 2021 geschlossen. Die Schließungsphase hat das Helferteam

um Museumsleiterin Isabelle Koops zur Renovierung der Museumsräume

genutzt und um diese teilweise neu zu gestalten. Als Ergänzung zur örtlichen

Handwerksgeschichte sind Objekte zum Messererhandwerk als Vorläuferhandwerk

im Mittelalter vorgesehen.

das Heft bereits verteilt und Interessierte können an mehreren Verkaufsstellen

in der Gemeinde das Heft für 5-, € erwerben.

Soweit zudem aufgrund der aktuellen Lockerungen inzwischen auch wieder

Treffen der Arbeitskreise und Vereinsgruppen im Heimatverein möglich sind, freut

sich der Heimatverein damit wieder insgesamt seine Vereinsarbeit reaktivieren

zu können. Ein neuer Termin für die Jahreshauptversammlung des Vereins, bei

der auch Wahlen anstehen, wird für den Herbst anvisiert. Für andere öffentliche

Veranstaltungen wie das Backofenfest gebe es derzeit jedoch keine realistische

Chance, weshalb der Heimatverein darauf hofft, dass wenigstens zum Jahresende

vielleicht in kleinerer Form wieder ein Weihnachtsmarkt möglich sein wird.

(jör)

Die Renovierung mit Neugestaltung hat auch zur Folge, dass die anfangs

geplante Nachfeier des Jubiläums hintan gestellt wurde. „Das gibt uns zugleich

genug Zeit, als Ersatz dafür 2025 als nächstes Jubiläum das 25-jährige Bestehen

des Museums würdig zu feiern“ erläuterte die Museumsleiterin jetzt bei der

Vorstandssitzung des Heimatvereins im Rahmen ihres Berichts. Und es ist vorgesehen,

dass in der vereinseigenen Jahresveröffentlichung des Vereins, dem Heft

des Archivkreises für 2022, einer der Artikel der Entstehung der Sammlung mit

Planung und Einrichtung des Museums und den ersten 20 „Museumsjahren“

gewidmet sein wird.

Neues Archivkreisheft veröffentlicht

Ebenso aktiv wie die Museumsmannschaft war der Archivkreis im Verein: Im

Frühjahr wurde das Jahresheft für 2021 gedruckt und vorgestellt. In diesem 20.

„Jubiläumsheft“ hat sich der Archivkreis einmal mehr mit Heimatgeschichte

im Schwarzachtal beschäftigt und die Autoren stellen Neuses als „Brückendorf“,

Wendelsteins Entwicklung bis um 1350 im Licht der Urkunden, einen

„Geheimgang“ bei Schloss Kugelhammer und das „Reinfelderhaus“ als Domizil

historischer Dokumente und für den Archivkreis vor. An die Mitglieder wurde

AUGUST 2021

27


VEREINE

Saisoneröffnung beim SC Großschwarzenlohe

Am 26. Juni 2021 rollte der

Ball endlich wieder zuhause

im FRAPACK Stadion in Großschwarzenlohe.

Bei strahlendem

Sonnenschein fand, nach endlos

scheinender Zwangspause (252

Tage!!) wegen Corona, die Saisoneröffnung

beim SC Großschwarzenlohe

statt. Die Vorgaben des

Landratsamtes Roth waren streng

und wurden eingehalten. So gab es

nur für eine begrenzte Besucherzahl

Einlass und Maskenpflicht auf

dem Gelände bis zum Sitzplatz.

Ehrung der Sponsoren vor dem Spiel. v. l.: Harald Abraham (Abraham Metallbau), Dirk Welter, Nils Mehnert (1. Vorsitzender),

Klaus Frasunkiewicz und Tobias Müller (beide FRAPACK GmbH), Rainer Abraham (Abteilungsleiter Fußball).

28

Nach der Komplettsanierung der

Fußballplätze sieht man nun zwei

gepflegte Rasenplätze, eine moderne

Flutlichtanlage am A-Platz und nicht

zuletzt die Ende 2020 fertiggestellte

Tribüne vor dem A-Platz. Dank des

Hauptsponsors FRAPACK GmbH

konnte die Neugestaltung des SCG-

Sportgeländes vorangetrieben werden.

Zur Saisoneröffnung hatte sich der

SCG als Testspielgegner die Regionalligamannschaft

des 1. FCN eingeladen.

Die beiden Torhüter des SCG, Martin

Bachner (1. Hälfte) und Luca Thöle

(2. Hälfte) waren zwar beschäftigt –

doch das gehaltene 0:0 am Schluss

ist durchaus respektabel.

Vor dem Spiel bedankten sich Rainer

Abraham, Abteilungsleiter Fußball,

mit dem 1. Vorsitzenden Nils Mehnert

bei den Sponsoren und überreichten

ihnen Eintrittskarten mit lebenslanger

Gültigkeit und ein Bild der

1. Mannschaft.

Alles in allem ein sehr gelungener Tag

für den SCG, denn auch die C-Jugend

konnte sich im Vorspiel gegen den TSV

Kornburg mit 6:0 durchsetzen.

AUGUST 2021

Seifert Medien

Die 1. Mannschaft des SCG gegen die zweite Mannschaft des 1. FCN vor dem Spiel

Der 4-fache Torschütze Paul Abraham (re). Weitere 2 Tore wurden durch Richard

Steiger und Michael Stöber erzielt, dieser erhöhte zum Endstand von 6:0

INFO: Die 1. Mannschaft des SCG spielt

in der Landesliga Nordost.

ÜBRIGENS: der SC Großschwarzenlohe

ist im Landkreis die ranghöchste

Mannschaft.

LANDESLIGA NORDOST: 19 Vereine

GRUPPE A: FC Eintracht Münchberg,

FC Vorwärts Röslau, SV Mitterteich,

Kickers Selb, TSV Neudrossenfeld,

SpVgg Jahn Forchheim, FSV Erlangen-

Bruck, 1. FC Herzogenaurach, ASV

Vach, FSV Stadeln;

GRUPPE B: SC 04 Schwabach, TSV

Buch Nürnberg, TSV Kornburg, SG

Quelle Fürth, SV Schwaig bei Nürnberg,

SC Großschwarzenlohe, BSC Woffenbach,

Türkspor/Cagrispor Nürnberg,

TSV 1860 Weißenburg


VEREINE

Wendelsteiner Diakonieverein wählte bei Versammlung erstmals „Verwaltungsrat“

Neue Vereinsführung bindet bewährte Kräfte mit ein

Einmal mehr war die St. Georgskirche

für den Wendelsteiner

Diakonieverein aufgrund der

Coronasituation nach der letzten

Mitgliederversammlung ein idealer

Tagungsort: Nachdem bei einer

außerordentlichen Versammlung im

Herbst 2020 dort die neue Vereinssatzung

beschlossen und zugleich

Pfarrer Heinritz als Vorsitzender

verabschiedet wurde, stand jetzt

der „Neubeginn“ für den Diakonieverein

mit der erstmaligen Wahl des

„Verwaltungsrates“ als Folge der

Satzungsänderung im Mittelpunkt

und auch die damals vertagte Bestätigung

der Haushaltsplanungen

für 2021 konnte jetzt nachgeholt

werden.

Bei seiner jüngsten Mitgliederversammlung wählte der Diakonieverein Wendelstein aufgrund der neuen Satzung erstmals zwei

Vertreter für den Verwaltungsrat als Unterstützung des Vereinsvorsitzenden: Altbürgermeister Wolfgang Kelsch (links) und Bernd

Bergmann (Mitte) erhielten dabei die meisten Stimmen der Mitglieder, gemeinsam mit ihnen auf dem Foto Pfarrerin Johanna

Graeff (2.v. links) als neue 1.Vorsitzende des Diakonievereins „von Amts wegen“, Diakonie-Geschäftsführerin Annette Messner

(2.v. rechts) und 1.Bürgermeister Werner Langhans (rechts).

Erstmals in ihrer Zusatzaufgabe als Vorsitzende des Diakonievereins begrüßte

Johanna Graeff als neue Wendelsteiner Gemeindepfarrerin in der St. Georgskirche

besonders Altbürgermeister Wolfgang Kelsch - zugleich bisheriger

Stellvertreter im Diakonieverein - und 1. Bürgermeister Werner Langhans sowie

knapp 30 Mitglieder zur Mitgliederversammlung. Ihren einführenden Worten

mit kurzer Andacht folgte der Bericht von Diakonie-Geschäftsführerin Annette

Messner über die laufenden Aktivitäten in den Arbeitsbereichen des Diakonievereins,

der trotz aller Einschränkungen durch Corona eindrucksvoll zeigte, wie

vielseitig die Arbeit der Diakonie am Ort ist.

Allein die Gesamtzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Diakoniezentrum

und im zugehörigen Umfeld machte deutlich, wie zeit- und personenintensiv die

Arbeit in der ambulanten wie stationären Pflege, in der Seniorentagesstätte, der

Tagespflege, als Partner beim „Betreuten Wohnen“ der WIBS und im Sternen-

Kinder-Haus ist und welche sozialen Leistungen der Diakonieverein damit über

seine Hauptaufgaben hinaus für die Gemeinde Wendelstein leistet. Einige der

Angebote mussten in den Lockdownphasen komplett ausfallen - umso glücklicher

zeigte sich Annette Messner deshalb, dass „alles jetzt wieder langsam

anlaufen könne“.

Mit bewährten Kräften im Verwaltungsrat neue Vereinsentwicklung eingeleitet

Wichtigster Punkt der Versammlung waren erstmalig die Wahlen zum neu durch

die Satzungsänderung gegründeten „Verwaltungsrat“ mit zwei Personen. Deren

Wahl war schon im November 2020 nach der letzten Mitgliederversammlung

terminlich vorgesehen - der damalige „Lockdown“ hatte dies verhindert. Von

allen Kandidaten, die sich zudem persönlich kurz vorstellten, erhielten in der

geheimen Wahl mit Altbürgermeister Wolfgang Kelsch als bisherigem 2. Vorsitzenden

und Bernd Bergmann zwei bewährte Verantwortliche im Diakonieverein

die meisten Stimmen und wurden damit als erste Verwaltungsräte überhaupt

gewählt.

Beide unterstützen ab sofort Pfarrerin Johanna Graeff als Vorsitzende des

Diakonievereins „von Amts wegen“ laut Satzung bei ihren Entscheidungen

als Kontrollorgan im Verein. 1. Bürgermeister Werner Langhans gratulierte als

Sie haben eine

renovierungsbedürftige

Immobilie in guter

Wohnlage von Nürnberg

und Umgebung?

auch mit (sehr) hohem Renovierungsaufwand. Schnelle Entscheidung, gesicherte

Finanzierung, seriöse und zügige Abwicklung. Im Kaufvertrag stellen wir Sie von

jeder Mängelhaftung frei und übernehmen auch gerne die Wohnungsauflösung.

Telefon: 0911-2525990

E-Mail: gm@laureo.de

WIR KAUFEN

WOHNUNGEN UND HÄUSER,

Wahlleiter dem neuen Gremium und wünschte auch für die zukünftige Arbeit

eine „glückliche Hand und stets gute Entscheidungen“, um den Diakonieverein

erfolgreich weiterzuentwickeln, wie bisher. In seiner besonderen Form wie hier

in Wendelstein, so der Bürgermeister, sei der Diakonieverein mit seinen Aufgabenfeldern

ein Glücksfall für die Gemeinde und ein überregionales Vorbild für

andere Diakonievereine.

Darüber hinaus, so Langhans, sei die enge Zusammenarbeit des Diakonievereins

mit der WIBS als kommunalem Immobilienunternehmen ein „Leuchtturmprojekt“

im Pflege- und Betreuungsbereich, das auf großes Interesse stoße. Vor

ihrem Schlusswort und dem Segen als Abschluss der Versammlung dankte auch

Pfarrerin Johanna Graeff als Vorsitzende ihren zukünftigen „Mitverantwortlichen“

im Verwaltungsrat für deren bisherige Arbeit und die Bereitschaft, diese

jetzt in neuer Verantwortung fortzusetzen. Ebenso dankte sie der Marktgemeinde

und der WIBS, da diese stets ein offenes Ohr haben für die Aufgaben

und die Arbeit der Diakonie.

Text und Foto: (jör)

Rufen Sie uns an:

09128-400 47 58

ELEKTROTECHNIK

www.elronik.de

Elronik GmbH

Carl-Benz-Straße 7

90592 Schwarzenbruck

E-Mail: info@elronik.de

m

BAGGERBETRIEB GÜNTER SEYB O L D

• Erdbau - Abbruch - Transporte

• Tieflader Transporte

• Siebanlage

• Lieferungen von:

Humus - Pflanzhumus -

Sand- Mineralbeton

Goldmarktstraße 16 · 90455 Nürnberg · guenter.seybold@web.de

Tel.: 09122/ 830 777 · Fax.: 09122 / 87 555 4 · Mobil: 0172 / 9820977

AUGUST 2021

29


VEREINE

Dank an Aktive und Mitglieder an der Jahreshauptversammlung des „Liederkranz“

„Neustart“ für den Chor nach den Monaten der Coronakrise

Bei der jetzigen Generalversammlung des Wendelsteiner „Liederkranz“ wurden mehrere langjährige Chorsängerinnen und -sänger sowie Vereinsmitglieder besonders geehrt,

hier im Bild mit 1.Vorsitzender Rita Schwarzfärber (3.v. links) und Chorleiterin Ruth Volpert (2.v. links).

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

30

Fast 1 ½ Jahre konnte und durfte der Chor des „Liederkranz“ Wendelstein

nicht mehr auftreten und nur kurze Zeit zwischen den zwei „Lockdown-

Phasen“ 2020 im Rahmen der Möglichkeiten proben. Diese Zwangspause,

so Vorsitzende Rita Schwarzfärber, habe der Chor wie auch der

Verein glücklicherweise gut durchgehalten auch aufgrund der inneren

Vereinsstärke. Wie auch Chorleiterin Ruth Volpert dankte sie besonders

allen aktiven Sängerinnen und Sängern und passiven Vereinsmitgliedern

für deren Treue und Unterstützung für den „Liederkranz“.

Im „Ausweichquartier“ des Chores im katholischen Vereinshaus freute sich 1.

Vorsitzende Rita Schwarzfärber über das große Interesse der Mitglieder - mit

vielen Sängerinnen und Sängern des Chores unter den Anwesenden - zur jetzigen

Jahreshauptversammlung als erster öffentlicher Veranstaltung seit 17 Monaten.

Die letzte Veranstaltung davor war die Generalversammlung des Vereins im

Januar 2020. Die Phasen der Einschränkungen durch Corona hatten nicht nur den

Probenbetrieb über Monate verhindert, auch fast alle Auftritte und vor allem das

geplante Konzert zum 160-jährigen Bestehen des „Liederkranz“ fielen leider aus.

Im Rückblick auf das Vereinsjahr 2020 ging Rita Schwarzfärber näher auf das

„Auf und Ab“ im letzten Jahr ein: Nach dem absoluten „Aus“ im März gab es

ab dem Sommer mit vorsichtigen Erleichterungen wenigstens die Möglichkeit

zum Üben, wozu der Chor in Kleingruppen in der „Arche“ in Großschwarzenlohe

„unterkam“ - dafür galt Pfarrerin Alexandra Büttner großer Dank. Ein kleiner

Auftritt im Oktober im örtlichen AWO-Heim blieb die einzige öffentliche Präsentation

des Chores, bevor ein weiterer „Lockdown“ wieder das Leben erheblich

einschränkte bis zur erneuten langsamen Lockerungsphase ab Mai 2021.

Überlassen Sie Ihren

nicht dem

Wir ENT-sorgen:

Holz

Bau-Mischabfälle

Bauschutt

Wir BE-sorgen:

Humus

Sand Splitt

Kies

Schotter

Nachtrab

Abfallwirtschaft

Hirschenholzstraße

Entsorgungszentrum

Schwabach/Neuses

AUGUST 2021

Abfall

Zufall!

(0 91 22) 7 17 87

Auch

Container-

Container-

Service Service

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr

Fr.: 07:00 - 15:00 Uhr

Sa.: 09:00 - 12:00 Uhr

Erfreut über vollzählige Rückkehr bei den Proben

Trotz der unfreiwilligen „Ruhephasen“, in denen der Versuch von „Übungsstunden“

online bei einem mehrstimmigen Chor wie dem vom Liederkranz nur

bedingt möglich war, habe keines der aktiven Chormitglieder aufgegeben, was

die Vereinsleitung besonders freue. Und der Chor konnte in 2020 im Rahmen der

Möglichkeiten 20 Probeabende durchführen. Wie im Vorjahr besteht der Chor

aus 34 Sängerinnen und Sängern in mehreren Stimmlagen.

Ergänzend dazu unterstützten in 2020 insgesamt 71 passive und fördernde

Mitglieder den Verein und auch ihnen galt ein besonderer Dank für die Treue

zum „Liederkranz“ in „gesangslosen Zeiten“.

Den Kassenbericht und die Entlastung der Amtsträger nutzte die Vorsitzende

zu einem weiteren besonderen Dank: Beide Kassenprüfer übernehmen seit

insgesamt 17 Jahren dieses wichtige Amt, wobei Kurt Birner mit der jetzigen

Versammlung aufhöre. Für ihn wird Reiner Gradl neuer Kassenprüfer. Ein

weiterer Punkt war der Bericht von Chorleiterin Ruth Volpert: Sie bekannte,

dass es zunächst ab März 2020 ihre größte Angst war, die Chormitglieder

könnten Corona zum Rückzug aus dem Chorsingen nutzen. Umso größer war

ihre Freude nach den Lockerungen und dem Wiederbeginn der Chorproben,

dass alle wieder gerne kamen.

Ehrungen für bis zu 50 Jahre Vereinstreue

Positiv aufgefallen sei ihr, so die Chorleiterin, dass die Stimmlagen der Aktiven

im Chor nach dieser längeren Pause frischer seien. Den „Neubeginn“ für den

Chor wolle sie nutzen, um das Repertoire stärker auf dreistimmige Stücke

auszurichten. Diese Umstrukturierung benötige Zeit und Ausdauer, weshalb

2021 - wenn überhaupt - nur in den Wintermonaten Auftritte geplant sind.

2022 sieht sie den Ausbau des Liedrepertoires als Schwerpunkt mit kleineren

Auftritten als Rückkehr zur öffentlichen Präsenz. Erst 2023 sei ein größeres

Konzert vorstellbar und dieses passe gut, da der 1948 gegründete „Gemischte

Chor“ dann 75-jähriges Bestehen habe.

Bei den Ehrungen - nicht alle konnten die Ehrung persönlich entgegen nehmen

- wurde Christa Sporer für 35 Jahre Mitgliedschaft und als aktive Sängerin

ausgezeichnet. Brigitte Egkert erhielt eine Ehrung für zehn Jahre als Sängerin

im Chor und Gudrun Gempel wurde nicht nur für ihre 50-jährige Mitgliedschaft

geehrt, mit dieser Auszeichnung wird ihr zugleich die Ehrenmitgliedschaft

des Vereins verliehen. Jeweils für 25 Jahre wurden zudem Renate und Hubert

Becker geehrt, wobei Hubert Becker als langjähriger aktiver Sänger auch eine

Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes erhielt.

(jör)


AUS UND UM WENDELSTEIN

Feuerwehr Sperberslohe: Generalversammlung mit Rückblick auf „Coronajahr“ 2020

Dorfgemeinschaft und Feuerwehr haben zusammengehalten

Was bei anderen Vereinen derzeit noch nicht möglich ist, hat die Feuerwehr

in Sperberslohe jetzt mit einer kreativen Lösung umgesetzt: Der

Feuerwehrverein hatte seine Generalversammlung für das Jahr 2020

gemeinsam mit vielen Mitgliedern. Möglich war dies, weil die Familie

Kübler - selbst in der Ortswehr aktiv - ihren Bauernhof als Tagungsort

zur Verfügung stellte und der Verein hier bei idealem Wetter im Freien

tagen konnte. Dem Jahresverlauf 2020 entsprechend, fielen die Berichte

kürzer als sonst aus und nach 37 Minuten konnte Vorsitzender Sven

Homburg die Versammlung beenden.

An die Begrüßung von 1. Bürgermeister Werner Langhans als Ehrengast schloss

sich zum Auftakt der Berichte der Rückblick von Vorsitzendem Sven Homburg

auf das Vereins- und Feuerwehrjahr 2020 an. Das abgelaufene Jahr charakterisierte

er als „bewegtes wie schwieriges Jahr“ aufgrund der Coronasituation

allgemein. Von den geplanten Veranstaltungen des Vereins und der Ortswehr

konnte nur die Jahreshauptversammlung stattfinden, ab dem Frühjahr mussten

alle Traditionsveranstaltungen abgesagt werden. Von den für das Jahr 2020

anstehenden Ehrungen für Mitglieder wurde nur die für Ehrenvorstand Horst

Görs im Herbst im kleinen Kreis abgehalten.

Horst Görs, etliche Jahre Vereinsvorsitzender und zuletzt Ehrenvorsitzender,

wurde für 40 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet und freute sich sichtlich über

diese Ehrung. Traurig - so Homburg - sei, dass der Geehrte dann zum Jahresende

2020 starb und der Verein eines seiner Ehrenmitglieder mit vielen Verdiensten

um die örtliche Feuerwehr verloren habe. Nach einer Gedenkminute für den

Verstorbenen dankte er allen Vereinsmitgliedern und Aktiven in der Wehr für

ihre Treue und den Zusammenhalt besonders im „Coronajahr“ zu ihrer Ortswehr

und gab bekannt, dass der Verein zum Jahresende 2020 insgesamt 91 Mitglieder

und zwei Ehrenmitglieder hatte.

„Erschwertes Einsatzjahr“ für die aktive Wehr

Fast ebenso viele Einsätze wie im Vorjahr gab es Kommandantin Hannelore

Huber zufolge in ihrem Jahresrückblick für die aktive Wehr: In 2020 waren es

sieben Alarmierungen mit je einer Personensuche, einer Wohnungsöffnung und

einem PKW-Unfall sowie mehreren Einsätzen bei Sturmschäden. Im Sommer

fanden nach dem Jahresauftakt unter „erschwerten Bedingungen“ wenigstens

wieder in reduziertem Maße Übungen statt und Max Blank konnte den Gruppenführerlehrgang

an der staatlichen Feuerwehrschule erfolgreich absolvieren.

Langweilig wurde es jedoch nicht, denn zugleich wurden Renovierungs- und

Umbauarbeiten am Feuerwehrhaus erledigt.

Jugendwart Max Blank ergänzte die Rückblicke mit seinem Bericht: Mit vier

Jugendlichen begannen hier die eigenen und gemeindlichen Jugendfeuerwehr-

Aktivitäten, zumal diese vier fest in das Übungsprogramm der Ortswehr wie

auch in die Aktivitäten der Gesamtjugendwehr der Gemeinde eingebunden sind.

Nach der Zwangspause im Frühjahr und den Lockerungen im Sommer war der

jährliche Wissenstest - diesmal digital abgeprüft - der einzige Leistungstest für

die Feuerwehrjugend in Sperberslohe wie in der Gesamtgemeinde. Einstimmig

erfolgte danach wie in den Vorjahren die Entlastung der Vereinsführung auf

Empfehlung der Kassenprüfer.

Als Premiere in der Geschichte der Sperbersloher Feuerwehr fand die aktuelle Generalversammlung

für 2020 jetzt aufgrund der Coronasituation auf dem Hofgelände

der Familie Kübler statt, wo für alle Teilnehmer genug Platz im Freien geboten war.

Schiedsgericht bestätigt

Satzungsgemäß wurden weiterhin die Mitglieder des Schiedsgerichts gewählt

- wie bisher erhielten hier Hans Kübler, Stefan Schüssel und Georg Ziegler

das Vertrauen der Mitglieder. Weitere Punkte der Tagesordnung waren die

Vereinstermine für 2021: Da die aktuellen Regelungen für öffentliche Feste, so

Sven Homburg, derzeit weder das Grillfest mit Kinderfest im Sommer noch den

Kameradschaftsabend mit Ehrungen im Herbst zulassen, muss weiter abgewartet

werden, wie die Regelungen sich ändern und Lockerungen möglich werden.

Eventuell könne wenigstens das Grillfest dann im Herbst im Freien stattfinden

unter bestimmten Vorgaben.

Für die Gemeinde würdigte 1. Bürgermeister Werner Langhans die Bedeutung

der Ortswehr und nannte es einen großen Vorteil, in jedem Ort der Gemeinde

eine eigenständige Feuerwehr zu haben. Sowohl der Gemeinschaftsgeist

in der Wehr wie auch die guten Ortskenntnisse sind eine wichtige Hilfe, um

schnell und effektiv im Einsatzfall helfen zu können und um andere Wehren

bei größeren Notfällen zu unterstützen. Hoffentlich, so Langhans, sei es bald

wieder möglich sich neben dem fachlichen Feuerwehrdienst auch wieder im

gemütlichen Rahmen zu treffen und mit Festen die Dorfgemeinschaft wieder

sichtbar aufleben zu lassen.

Text und Foto: (jör)

26.07. 14.08.21

AUGUST 2021

31


AUS UND UM WENDELSTEIN

Bei Altortführung ging es diesmal um frühere Geschäfte und Betriebe in Wendelstein

Wendelsteins Hauptstraße war früher eine „Geschäftsstraße“

32

2

Wendelstein - Wo gab es früher im Wendelsteiner Altort Lebensmittelgeschäfte,

wo wurden Motorräder, Fahrräder oder sogar Fuhrwerke

repariert, wo stand Wendelsteins erste Tankstelle und wo wurden

„Kolonialwaren und Drogen“ offiziell verkauft? Antworten auf diese und

andere Fragen zur Geschichte von ehemaligen Geschäften und Betrieben

gab es jetzt bei einer Altortführung durch den Ortskern zwischen der

Schwarzach und dem „Plärrer“ unter dem Motto „Kurzwaren, Drogen

und Flaschenbier“.

Am Wendenbrunnen als Startpunkt der Führung informierte Historiker Dr. Jörg

Ruthrof zunächst über die Bedeutung und die Funktionen des „Marktplatzes“

im Ortskern, wo noch bis um 1900 wohl viermal im Jahr offiziell Markttage

stattfanden. Zwei dieser Markttage werden bis heute „indirekt“ weiterhin

abgehalten, denn sowohl die jährliche Kirchweih wie auch der Weihnachtsmarkttermin

fallen auf diese alten Markttermine. In Höhe des Badhausplatzes

erfuhren die Teilnehmer der Führung, dass im Anwesen neben dem Badhaus

bis 1937 Wendelsteins erste Apotheke der Familie Renner untergebracht war

und wo deren Nachfolgebetrieb ab 1952 war.

Zur Apotheke gehörte auch - denn nur Apotheker durften anfänglich gefährliche

Stoffe wie Benzol verkaufen - eine Zapfsäule, weshalb die Renner‘sche Apotheke

zugleich die erste Tankstelle in Wendelstein war. Warum im Nebenerwerb auch

„Flaschenbier“ außer Haus verkauft werden durfte in bestimmten Fällen war

ebenso ein Thema am Beispiel der ehemaligen Wirtschaft Prell. Und es gab

früher sogar zwei „Mineralwasserfabriken“, wobei im Betrieb der Familie

Wolkersdorfer zusätzlich Liköre und Schnäpse hergestellt wurden. Alles fürs

Büro und für den Schulbedarf gab es zudem im winzigen, aber reichhaltigen

„Schreibwarenladen“ der Familie Ritter.

Vom Kurzwarenladen mit Reparaturwerkstatt zur Bäckereifiliale

Am Marktplatz galten dem ehemaligen Geschäft von Leonhard Hutzler für „Kurzwaren“

samt Nähmaschinen- und Motorradreparatur weitere Informationen.

Später beherbergte das Anwesen ein Sportgeschäft und ist heute Bäckereifiliale.

Sowohl beim Rathaus als Station wie an den anderen Haltepunkten ergänzten

Anni Kniesburges und Bernd Kalb von der Theatergruppe des Heimatvereins ideal

die fachlichen Informationen der Führung um humorvolle Texte und Gedanken

zu den jeweiligen Stationen. Oberhalb des Marktplatzes ging die Führung weiter

und auch hier waren früher in fast allen Häusern auch Geschäfte oder Betriebe.

Wo heute ein Fischladen die Geschäftstradition der Familie Reitinger fortsetzt,

befand sich ab den 1870er Jahren für gut 100 Jahre die Schreinerei der Familie

Wißmeyer, die Wohn- und Geschäftsmöbel wie auch Holzsärge zu ihren

Produkten zählte. Die heutige „Raiffeisenbank“ wurde 1906 als erste örtliche

„Post- und Telegraphenstation“ gebaut und die Scheune der Familie Weigler

wich in den 1960er Jahren dem Neubau für eine Sparkassenfiliale. In diesem

Anwesen ist inzwischen nach mehreren Umnutzungen ein „Hörcaffee“ untergebracht.

Völlig verändert ist zudem die Einfahrt zum Altort beim „Heimathaus“,

AUGUST 2021

denn auch hier gab es bis zu deren Abriss für die Straßenverbreiterung in den

1970er Jahren mehrere kleinere Läden.

Dominant und doch fast versteckt liegt im Altort ein weiterer früher wichtiger

Betrieb für Wendelstein: Der Zwischenhalt hier galt dem - jetzt der evangelischen

Kirchengemeinde gehörigen - Ensemble in der Kirchenstraße, in dem von 1818

bis 1975 „Wendelsteiner Bier“ gebraut wurde. Und auch die heutige Marktstraße

war früher eine „Geschäftsstraße: Neben der Schmiede von Julius Sparer gab es

die Bäckerei Burk-Engelhardt, die Schuhmacherei Metz mit Schuhgeschäft, die

Drechslerei mit Handlung der Familie Felsner, die Sattlerei der Familie Löhlein

und dahinter in der Schulhofstraße die kleine Zimmerei und Schreinerei von

Johann Braun.

Text und Fotos Archiv: (jör)

Bildhinweise:

1: Bis 1937 residierte Wendelsteins erste Apotheke der Familie in diesem Haus im Altort

neben dem früheren „Badhaus“ und durfte als Besonderheit auch Benzin für Automobile

verkaufen - die Zapfsäule vor dem Haus ist am rechten Bildrand erkennbar.

2: Das Geschäft von Alois Reitinger in der Kirchenstraße (Foto unten links) bot früher nicht

nur „Kolonialwaren“ an, sondern auch als Drogerie Medizin, die auf den Rechnungsköpfen

als „Drogen“ bezeichnet wurden. Die Brauerei (Foto unten rechts) in direkter Nähe sorgte

dafür, dass die Wendelsteiner Bevölkerung immer genug Bier hatte.

3: In den 1960er Jahren war die Drogerie Reitinger um einen Lebensmittelladen

erweitert und neugebaut worden. Ebenfalls neu war - am rechten Bildrand - anstelle

einer alten Scheune das moderne Geschäftsgebäude, in dem bis in die 1970er Jahre

die Sparkasse ihre örtliche Filiale hatte und dies stolz auch an der Fassade künstlerisch

präsentierte. 1974/75 baute die Sparkasse nur unweit davon am heutigen Standort

eine moderne und größere Bankfiliale.

1

3


AUS UND UM WENDELSTEIN

Röthenbacher Kirchenstiftung setzte Tradition ihrer Benefizkonzerte erfolgreich fort

Ungewöhnliches Konzertmotto überraschte und begeisterte

Während Corinna Frühwald (1.v. links) sowohl als Solistin wie auch im Duett mit Stefan Glaßer (2.v. links) beim jetzigen Benefizkonzert in Röthenbach bei St.Wolfgang die

Soli und gemeinsamen Stücke mit Bezug zur Vogelwelt übernahmen, bereicherte der „Ad hoc Chor“ unter der Leitung von Stefan Glaßer das Konzert mit geistlichen Melodien -

ganz im Sinne des Konzertthemas „Menschen und Vögel - beide singen“.

Für viele der Konzertbesucher war das jetzige Benefizkonzert der

örtlichen Kirchenstiftung nicht nur aufgrund des musikalischen Themas

eine Besonderheit: Es war als 22. Konzert überhaupt der bisherigen

Konzertreihe auch ein gelungener Neustart nach den Einschränkungen

der Coronaphase, da das letzte Konzert vor fast einem Jahr in der St.

Georgskirche im benachbarten Wendelstein stattfand. Unter dem Motto

„Menschen und Vögel - beide singen“ gestaltete das Duo Corinna Frühwald

(Flöte) und Stefan Glaßer (Klavier und Orgel) sowie der örtliche

Kirchenchor „Ad hoc Chor“ unter Stefan Glaßers Leitung eine bunte

musikalische Reise quasi aus der „Vogelperspektive“ durch die Musikstile

und Jahrhunderte vom Barock bis in die Moderne.

Wie umfassend Corinna Frühwald und Stefan Glaßer bei ihrer Spurensuche nach

der Vogelwelt in der Musik recherchiert hatten, bewies schon das Eröffnungsstück

nach der Begrüßung durch Bernd Bergmann als Vorstand der Kirchenstiftung:

Aus einer Sonate von Ludwig van Beethoven spielte Stefan Glaßer als

Solist am Klavier ein Stück, in dem der Kuckucksruf als Motiv eingearbeitet war.

Ans Chorleiterpult wechselnd, beeindruckte der „Ad hoc Chor“ unter seiner

Leitung danach mit zwei Sätzen aus einer „Missa“ von J.W. Kalliwoda aus dem

19. Jahrhundert und an der Orgel als weiterem Instrument setzte Glaßer das

Zwiegespräch „Kuckuck und Nachtigall“ von Händel gekonnt musikalisch um.

Für die nächsten Stücke hatte Stefan Glaßer als Duettpartnerin Corinna Frühwald

zur Seite mit der Querflöte und der Piccoloflöte: Sie ergänzte ihn ideal und mit

eigenen Motiven und Gegenstimme bei drei Sätzen aus einem Werk von Antonio

Vivaldi für Flöte und Orgel und einem modernen Stück von Marlaena Kessick für

Flöte und Klavier. In die Musik des frühen 20. Jahrhunderts entführte das Duo

mit „Colibri“ von Sigfrid Karg-Elert. Jeweils als Soli präsentierte Stefan Glaßer

am Klavier ein Stück von Leos Janacek sowie ein für Kinder komponiertes Stück

von Tschaikowsky und Corinna Frühwald begeisterte mit ihrem Solostück für

Flöte von Jean Rivier.

„Abendsegen“ und „Pan und die Vögel“

Als Duo mit Klavier/Flöte beeindruckten beide zudem mit dem Stück „Pan

und die Vögel“ von Jules Mouquet und ließen mit Theodor Blumers Stück den

Vogelzug nach Süden erlebbar werden. Das Finale leitete der „Ad hoc Chor“

mit zwei Liedern ein, einem „Abendsegen“ von Christian Lahnsen und einem

Werk von Mark Heard. Mit dem letzten Duett von Corinna Frühwald und Stefan

Glaßer - einem Stück von Henri Busser - klang der gelungene musikalische

Ausflug ins Vogelreich aus. Der abschließende lange Beifall zeigte die Freude über

das Gehörte wie überhaupt wieder solche Konzerte erleben zu dürfen und mit

einer Zugabe gab es für das Publikum gern einen Dank für diesen Beifall zurück.

Dr. med. dent.

Christian JäniChen

Zahnarzt

Text und Foto: (jör)

Wir begrüßen Frau Dr. Ino Kafantari,

die uns ab sofort in unserer Zahnarztpraxis

unterstützend zur Seite steht.

Hauptpraxis: OT Groß´lohe

Schwander Straße 10, 90530 Wendelstein

Telefon 0 91 29 - 2 62 52

AUGUST 2021

33


AUS UND UM WENDELSTEIN

Ab August bietet ein monatliches „Tanzcáfe“ besonderen AWO-Seniorennachmittag

Am „Memory“- Tanzcáfe nicht nur Erinnerungen auffrischen

Kleinschwarzenlohe - Bekannte deutsche Schlager, Walzer, Volksmusik,

Rock‘n Roll oder andere Melodien vergangener Jahrzehnte - bei allen

sind mit bekannten und bestimmten Melodien und Liedern besondere

Erinnerungen verbunden. Am Donnerstag, 26. August 2021, erweitert

die AWO mit der Premiere ihres Tanzcáfe „Memory“ das Gesamtangebot

im Mehrgenerationenhaus um eine neue Möglichkeit zum Mitmachen

auch im „Unruhestand“. Jeweils einmal im Monat findet mit diesem

„Tanzcáfe“ danach immer ein „etwas anderer Seniorennachmittag“ im

Mehrgenerationenhaus statt, bei dem von 14 - 17 Uhr nicht nur in Erinnerungen

geschwelgt, sondern natürlich auch selbst getanzt werden darf.

„Wir hören eine Melodie oder einen Liedtext und verbinden damit unbewusst

auch nach langer Zeit immer noch besondere Momente oder ein Ereignis unseres

Lebens und das ist unschätzbar wichtig fürs Erinnerungsvermögen“ umreißen

Margot und Klaus Pusch vom AWO-Ortsverband Wendelstein die Grundidee des

neuen Angebots: Erstmals am Donnerstag, 26. August 2021, und danach einmal

monatlich lädt die AWO zum „Tanzcáfe Memory“ jeweils von 14 bis 17 Uhr ein,

bei dem bekannte und beliebte Melodien und Lieder vergangener Jahrzehnte

im Mittelpunkt stehen und jede Veranstaltung einen eigenen Schwerpunkt hat.

Bei jedem der zukünftigen Tanzcáfe-Nachmittage im Mehrgenerationenhaus der

AWO sorgt ein Diskjockey für die Musik und auch Live-Auftritte sind vorgesehen.

Ab 13.30 Uhr ist der Einlass ins Mehrgenerationenhaus in der Frankenstraße

25 in Kleinschwarzenlohe und nach einer „Stärkung“ mit Kaffee und Kuchen

ab 14 Uhr laden die Musikklassiker verschiedener Jahrzehnte dann bis 17 Uhr

sowohl zum Schwelgen in Erinnerungen ein wie auch natürlich zum aktiven

Mittanzen. Die musikalische Bandbreite reicht dabei von deutschen und internationalen

Schlagern von den 30er bis zu den 70er Jahren und auch zu anderen

Musikrichtungen wie Walzer und Volksmusik.

Sowohl für die Premiere im August wie auch für die folgenden Termine gelten je

nach öffentlicher Entscheidung die aktuellen Hygienevorschriften und gesundheitlichen

Richtlinien. Um zudem jeweils für die nächste Veranstaltung vorplanen

zu können, wird um vorherige Anmeldung im Büro des AWO-Mehrgenerationenhauses

zu den Öffnungszeiten gebeten. Für die Premiere ist die Anmeldung

im AWO-Büro ab 17. August unter der Telefon-Nr. 09129/2226 möglich und der

AWO-Ortsverband freut sich schon jetzt auf viele junggebliebene „Tanzwütige“

beim ersten „Tanzcáfe“ am Donnerstag, 26. August 2021 ab 14 Uhr.

(jör)

Weitere Informationen zum Gesamtangebot und den Veranstaltungen der

AWO Wendelstein im Mehrgenerationenhaus in der Frankenstraße 25 in

Kleinschwarzenlohe gibt es im Internet unter „www.awo-wendelstein.de“.

Fragen und Informationen zu den Angeboten und die Anmeldung zum

„Tanzcafe Memory“ sind ab 17.8.2021 zu den aktuellen Bürozeiten

Di.-Do. von 9 bis 12 Uhr unter 09129/2226 möglich.

Unser Lager ist voll!

Wunsch-e-Bike sichern -

ohne lange Lieferzeit!

Verein EINE-WELTenWende

Nach dem Startschuss gleich ausgebremst,

aber jetzt geht es wieder voran!

Das war das zugrunde liegende Motto am 1.7.2021 in St. Nikolaus, wo

die 1. Mitgliederversammlung des Vereins EINE-WELTenWende stattfand.

Neben den in Vereinssitzungen üblichen Rechenschaftsberichten und Entlastungen

des Vorstands wurde zunächst in einem Rückblick das so andere Jahr

2020 besprochen: Der Verein, der erst im Herbst 2019 gegründet worden war,

musste nämlich gleich seine erste Vereinssitzung aufgrund von Corona entfallen

lassen. Auch andere wichtige Ereignisse wurden vertagt, genauso wie in anderen

Bereichen ja auch.

Dennoch hat sich durch die Hilfe vieler fleißiger Hände ein Abhol- und Lieferdienst

für faire Waren etabliert, der den Nachschub für die treue und Fairtradebewusste

Kundschaft sicherte. Sogar ein Filmabend („Make the world a better

place“) mit Andacht konnte am 25.9.2020 stattfinden.

Doch auch der Blick in die Zukunft wurde gewagt: Was kann man schon einmal

planen und angehen, was ist noch zu ungewiss? Erste Ideen nahmen noch während

der Versammlung konkrete Formen an, wie der für den 24.9.2021 geplante Vortrag,

bei dem es um die wahren Kosten unserer Lebensmittel gehen wird.

Da die Umsätze in Coronazeiten trotz aller Einschränkungen recht beachtlich

waren, konnte die EINE-WELTenWende vom Gewinn wieder einige Spenden

möglich machen.

2x in Nürnberg

In diesem Zusammenhang vergegenwärtigten sich die Mitglieder

die einzelnen, zum Teil langjährigen Spendenprojekte:

• Projekt der Missionsärztlichen Schwestern in Peru (Kontaktperson: Birgit Weiler)

• Peru-Hilfe-Verein Beit Shalom e.V. (Kontaktperson Petra Thümmler)

• Rehabilitations-Centrum in Usa River, Tansania

• Jipe Moyo Center in Musoma, Tansania

• Life Gate, Einrichtung für israelische und palästinensische Menschen mit

Behinderung

• Wärmestube der Stadtmission Nürnberg

34

Rothenburger Str. 451 - 90431 Nürnberg - Telefon 0911-253 435 85

Schleifweg 47 - 90409 Nürnberg - Telefon 0911 - 540 370 50

Dienstag - Freitag 10-18.30 Uhr, Samstag 10-16 Uhr

AUGUST 2021

Wenn Sie diese Projekte auch unterstützen wollen, dann kaufen Sie doch

bei unseren Fair-Trade-Verkäufen faire Produkte (Termine im kath. Pfarrbrief),

kommen Sie zu unseren Veranstaltungen oder werden Sie Mitglied

im Verein (Beitrittserklärungen erhalten Sie in den Pfarramtsbüros der

Evang.-Luth. und der Kath. Kirche)!

Dagmar Schubert


AUS UND UM WENDELSTEIN

Tagespflege Wendelstein

Endlich wieder Ausflüge

Unsere Gäste der Tagespflege erleben auch

während der Notbetreuung in der Corona Zeit

viel Abwechslung.

Bei verschiedenen Wochenthemen werden immer

wieder das Gedächtnis, die Sinne, die Freude und

Erinnerungen angeregt.

Endlich können auch wieder Ausflüge unternommen

werden, wie z.B. zu unserer Kollegin und ihren

Therapietieren. Dieser Tag blieb unseren Gästen

noch lange im Gedächtnis. Für unsere Angehörigen,

die mitkamen, war es wunderbar. So hatten sie die

Möglichkeit sich austauschen und Kraft schöpfen

zu können.

Auch die Aktivitäten im Freien, wie die Arbeit im

Garten, Spaziergänge zum neuen Seniorenpfad,

zu Herrn Syree und seinen Tieren, regelmäßige

Andachten beider Konfessionen und ehrenamtliche

Besuche von Frau Gesa Schallock zum Singen,

genießen alle sehr.

Auch wenn wir in Coronazeiten nur eine begrenzte

Zahl an Gästen aufnehmen können, besteht trotz

Warteliste immer wieder die Möglichkeit Gäste

aufzunehmen. Gerade jetzt ist es wichtig Beratung

und Entlastung zu bekommen.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer

09129/1473-543.

Birte Reinhard und

das Team der Tagespflege

AUGUST 2021

35


CASA DE LA TROVA

36

SONGWRITER FOLK POP

Samstag, 07. August

18 Uhr

Christina Lux

Leise Bilder

Christina Lux steht für großartige

Musik, kluge philosophisch-poetische

Beobachtungen und wache, klare

Bilder in ihren Lyrics. Ihre warme, nahegehende

Stimme macht die durchlässig

arrangierten Songs zu Momentaufnahmen

in einer Zeit, in der Innehalten

immer seltener wird. Lux Musik ist

leuchtender Songwriter Folk Pop, mit

unerwarteten Akkordwechseln und viel

Raum für Atmosphäre.

Im August 2018 wurde das Album

Leise Bilder, dass sie gemeinsam mit

ihrem langjährigen Wegbegleiter

Oliver George geschrieben und produziert

hat, mit dem Preis der deutschen

Schallplattenkritik als eine der künstlerisch

herausragenden Neuveröffentlichungen

ausgezeichnet.

Ihr Song Was zählt für Dich wird 2020

mit dem Liederpreis der Liederbestenliste

ausgezeichnet. Lux ist eine

wunderbare Gitarristin und Sängerin,

die ihre Musik mit beeindruckender

Präsenz bei jedem ihrer Konzerte so

neu zelebriert.

Mit ihrem Weggefährten Oliver George

an Drums, Gitarren und Gesang lassen

sich beide mit großer Spielfreude

aufeinander ein und es ist erstaunlich,

wie raumfüllend und intensiv nur zwei

Musiker sein können.

Die berührende Musikalität und

Bandbreite von Christina Lux und

Oliver George ist ungewöhnlich.

Ungewöhnlich gut.

Wir verlosen

4 T i c k e t s f ü r

KABARETT

Samstag, 14. August

18 Uhr

HG. Butzko

Aber witzig

G‘SCHEID SCHLAU!

Freitag, 22. Oktober 2021 von 15 bis 22 Uhr,

Samstag, 23. Oktober 2021 von 15 bis 22 Uhr

Sonntag, 24. Oktober 2021 von 11 bis 16 Uhr

HG. Butzko

Es gibt ja Kabarett und es gibt Kabarett

mit HG. Butzko. Das ist schon auch

irgendwie Kabarett, aber irgendwie ist

es auch ein bisschen anders. Denn was

HG. Butzko macht, ist eine brüllend

komische und bisweilen besinnliche

Mischung aus Infotainment, schnoddrigen

Gags, Frontalunterricht und

pointierter Nachdenklichkeit.

In seinem inzwischen 11. Programm

„aber witzig“ spürt Butzko dem Irrsinn

nach, der mit der postfaktischen

Zeitenwende einhergeht.

Alle reden vom meteorologischen

Klimawandel, dabei ist die gesellschaftliche

Großwetterlage mit

„Heiter bis Wolkig“ ebenfalls nur

noch unzureichend beschrieben.

Immer öfter pendeln die Debatten

zwischen unterkühlt und überhitzt,

geraten die mentalen Tiefausläufer

unter zerebralen Hochdruckeinfluss,

und das Grollen nach dem Blitzlichtgewitter

ist oft nur die Echokammer des

Gezwitschers, und es war von Twitter

und nicht die Lerche, die eben jetzt das

bange Ohr durchdrang.

Und dass die Aufmerksamkeitsspanne

inzwischen nur noch 280 Zeichen

umfasst, ist ein Umstand, den es

Senden Sie eine Postkarte an: Seifert Medien, Betreff: G´SCHEID SCHLAU, Marktstr. 10,

90530 Wendelstein Einsendeschluss: 12.09.2021 (Poststempel). Oder nehmen Sie an

unserem Gewinnspiel auf Facebook und Instagram teil.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre personenbezogenen Daten an

Dritte (Veranstalter und/oder Organisatoren) des jeweiligen Gewinnspiels weitergleitet werden.

AUGUST 2021

Grafik © Cory Thoman/iStock

allerdings schon früher hätte geben

müssen. Was wäre uns dann alles

erspart geblieben? Die Bibel, Karl Marx

und das neue Kabarettprogramm von

HG. Butzko. Und das ist dann allerdings

auch schon wieder „aber witzig“.

POLITISCHES KABARETT

Samstag, 21. August

18 Uhr

Arnulf Rating

Zirkus Berlin

Eine neue Zeit ist angebrochen und

zieht uns in ihren Bann. Berlin ist

wieder das Zentrum. Hier spielt die

Musik. Die Party ist angesagt. Es ist

auch der Algorithmus, wo jeder mit

muss. Die Stimmung steigt. Die Mieten

auch. In den Clubs und an der Börse

geht es rund. Wir machen durch bis

morgen früh. Das Geld ist doch da!

Es wird einfach nachgedruckt. Und

gefeiert bis zum Abwinken.

Das Karussell dreht sich. Zirkus Berlin.

Es sind goldene Zwanziger Jahre.

Der Mann mit dem Koks ist auch

wieder dabei. Es geht heiß her. Und

wir stehen erst am Beginn. Natürlich

machen wir uns manchmal Sorgen

wegen der Zukunft und auch ein paar

Gedanken. Aber wir wissen schließlich:

Geschichte wiederholt sich nicht. Es

sei denn als Farce.

Sollen wir etwas ändern? Wir reden

erst mal darüber. In den Talkshows,

den Manegen der Mietmäuler. Mit

den Moderatorinnen als Dompteusen

der gemischten Raubtiergruppen. Der

Lowe brüllt, das Publikum ist fasziniert

oder gelangweilt – aber es bleibt dran.

Arnulf Rating nimmt uns mit auf

seinem Parforceritt durch die Manege.

Brillant und mit Tempo geht es durch

das pralle Leben. Er kennt sich aus.

Schließlich lebt er seit Jahren mittendrin.

Der letzte der legendären 3

Tornados. Unterhaltung mit Haltung.

Gerade, wenn es stürmisch wird.

Der Anspruch bleibt: die Menschen

oben mit erweitertem Bewusstsein

und unten mit nasser Hose aus dem

Theater zu entlassen.

Kartenvorverkauf:

• www.latrova.de

• Tel.: 09129 3372

• Bei allen ReserviX-Vorverkaufsstellen

und www.reservix.de

Wendelstein:

Gemeindebücherei Wendelstein

Marktstraße 1

Schwabach:

ST-Ticket-Point Spitalberg 3

Hilpoltstein:

Hilpoltsteiner-Ztg. Marktstraße 7

Hilpoltsteiner Kurier Siegertstr. 2

Veranstaltungsort:

Open Air im Park des neuen

Rathauses in Wendelstein

Die Veranstaltungen finden bei

jedem Wetter Open Air im Park des

Neuen Rathauses in Wendelstein

jeweils um 18.00 Uhr statt.

Veranstalter:

KLEINKUNSTBÜHNE

CASA DE LA TROVA

Zum Sportheim 13

90530 Wendelstein

Tel: 09129/3372

service@latrova.de

Christina Lux

Arnulf Rating


BUCHVORSTELLUNG

Werner Haussel

AUGUST UND ICH –

DER ETWAS ANDERE BIOGRAFISCHE ROMAN

DER DEBÜTROMAN DES FEUCHTER AUTORS WERNER HAUSSEL ERZÄHLT IM WECHSEL

MIT SEINEN BEREITS VERSTORBENEN VORVÄTERN SEINE UND DIE GESCHICHTE DER FAMILIE

Aufbau & Struktur

Die Rahmenhandlung spielt in der Gegenwart im Arbeitszimmer der Hauptperson. Das Manuskript

gliedert sich in Kapitel, die im Wesentlichen der Chronologie der Biografie der Hauptperson folgen.

Sukzessive erscheinen seine Vorväter, die hierzu Kommentare abgeben oder eigene Geschichten

und Erlebnisse zum jeweiligen Thema erzählen. Dadurch ergeben sich Sprünge in die entsprechende

Zeit der Begebenheit.

Inhaltsangabe

Werner und seine Frau sehen sich die Verfilmung des Buches „Das Ende ist mein Anfang“ von

Folco Terzani an. Der Film handelt vom Vater, der seinen Sohn aus New York zu sich ruft, um ihm von

seiner Kindheit und Jugend und von seiner Tätigkeit als Asienkorrespondent und der Reise zu sich

selbst zu erzählen. Angeregt durch die Szenen des Films durchzucken Werner Bilder aus seiner Kindheit

und Jugend, der Schulzeit und dem Berufsleben und vieles mehr wie Schlaglichter sein Gehirn.

Wieder zu Hause begibt er sich unverzüglich ins Arbeitszimmer an seinen Computer und beginnt

damit, chronologisch erzählte Episoden aus seinem Leben aufzuschreiben. Seine Kindheit ist bestimmt

durch die Geborgenheit in der Familie und durch die bürgerliche Atmosphäre einer Kleinstadt.

Schon in dieser Zeit wird Werners weiterer Werdegang durch das „Herrmann‘sche Orakel“, eine

Prophezeiung seines Großonkels, in eine ganz bestimmte Richtung gelenkt. Aber schon die Schulzeit

führt zur Unzufriedenheit, die Fritz, Werners verstorbener Vater, dazu veranlasst im Arbeitszimmer

zu erscheinen, um seine Sicht der Dinge darzustellen. Mit der einhergehenden Verschlechterung

der schulischen Leistungen kommt Werner auf die schiefe Bahn. Er begeht mit seinen Kumpels

verschiedene Diebstähle und wird der Polizei vorgeführt. Sogar um eine Gerichtsverhandlung im

zarten Alter von vierzehn Jahren kommt er nicht herum. Als er sich, zwar unterstützt von seinen

Eltern, selbst aus dem Schlamassel gezogen hat, kommt es zu einer unberechtigten Schuldzuweisung

wegen eines weiteren vermeintlichen Diebstahls in der Familie, was zu einer Trotzreaktion Werners

führte. Während er diese Situation beschreibt, erscheint sein Urgroßvater August im Arbeitszimmer

und lässt sich über ähnliche Erfahrungen in seinem Leben aus. Dabei greift er drei Generationen in

seine teilweise erschütternde Familiengeschichte zurück, um zu erläutern, wie es dazu kam.

Sicherlich bedingt durch das für Werner neue Medium Fernsehen, wo er die große, weite Welt

anschaulich vor Augen geführt bekam und durch den ihn umgebenden Kleinstadtmief entwickelte

er ein fast schmerzhaftes Fernweh, das er in seiner frühen Jugend durch kleinere und später auch

größere Reisen per Anhalter befriedigte. Seine größte Reise führte ihn über Villach, Zadar, Ancona,

Grenoble und Paris durch halb Europa.

Eines Morgens stand Werners Großvater Walter schon im Arbeitszimmer, bevor er das Zimmer

betrat. Er wusste schon, warum er anwesend ist. Die ganze Nacht hatte Werner gegrübelt, wie er

das Kapitel Wehrdienst, das sich der Zeit des Besuchs der Fachoberschule anschloss, angehen sollte.

Natürlich hatte Walter, der Kriegsveteran, der zwei Weltkriege aktiv mitmachen musste, einiges

dazu zu sagen. Alle drei Vorväter begleiteten Werner bei diesem Thema, denn auch Fritz, sein Vater,

trug einige seiner Erlebnisse aus dem Zweiten Weltkrieg bei. Aber auch hier gibt es interessante

Parallelen zu Augusts Vita zu berichten.

Werners Studium der Nachrichtentechnik, wie im „Herrmann’schen Orakel“ vorhergesagt, und sein

Berufsleben führen zu Diskussionen mit August. Was ist wichtig für einen erfolgreichen Karriereverlauf?

Wie verhält es sich mit Glück und Protegés? Immer wieder werden erstaunliche Parallelen

zwischen den beiden Lebensläufen sichtbar.

Abschließend stellt sich die Frage, warum die drei, schon lange verstorbenen Vorväter, im Arbeitszimmer

antreten mussten. Oder ist es vielmehr so, dass sie sich aufgedrängt haben?

Inhaltliches zum

Manuskript

Der in einer Kleinstadt aufgewachsene

Erzähler beschreibt, garniert mit Zitaten

aus der Literatur, Malerei, Cineastik und

Musik, Episoden aus seinem Leben und

wird dabei begleitet von Vater, Großvater

und Urgroßvater. Erstaunlich sind

die Übereinstimmungen zur Vita seines

Urgroßvaters August. Die drei Personen

ergänzen und kommentieren die Icherzählung

der Hauptperson durch eigene

Erfahrungen und Erlebnisse. Die Stimmung

ist vorwiegend heiter, jedoch wie im Leben

auch, manchmal nachdenklich, traurig oder

betroffen.

Die Hauptperson und sein Urgroßvater sind

beherrscht von einem Versprechen, das sie

sich in ihren frühen Jahren selbst gegeben

haben. Sein Vater ist jemand, der mehr in

den Tag hinein lebt, während sein Großvater

gekennzeichnet ist von Erlebnissen

im ersten und Zweiten Weltkrieg.

Paperback, 214 Seiten

€ 15,95 (D) CHF 22,90

ISBN 978-3-75195-099-2

E-Book

€ 7,99 (D)

ISBN 978-3-75269-577-9

AUGUST 2021

37


JEGELSCHEUNE WENDELSTEIN

Sonntag, 8. August 2021

18 Uhr

Tom Appel & Häns Czernik

„American Songbook“

Tom Appel, Stimme der „Monday

Tramps“ und „ The Nice Nice“, und

Häns Czernik, Sänger der bekannten

Weltmusikformation Luz Amoi, sind

seit Langem befreundet. Ihre gemeinsame

Liebe zur Musik der großen

amerikanischen Songwriter brachte

sie auf die Idee, deren Songs akustisch

und in intimer Atmosphäre auf die

Bühne zu bringen.

Nick Woodland – die britisch bayerische Blueslegende

38

Mit zwei akustischen Gitarren, einer

gelegentlichen Mundharmonika und

ihren beiden außergewöhnlichen

Stimmen interpretieren sie Bob Dylan,

Bruce Springsteen oder Paul Simon

auf unvergleichbar charmante Weise.

Das Publikum ist davon begeistert, die

Stimmung bei den Konzerten großartig.

Das liegt zum einem an den Songs, die

zu Recht seit 30, 40 Jahren verzaubern,

zum anderen an den beiden

jungen Musikern selbst. Spontan

und mit Ironie führen sie durch den

Konzertabend und schaffen es, die

Würde und Kraft der Songs mit einer

selbstverständlichen musikalischen

Leichtigkeit und einer großen Portion

Coolness wiederzugeben.

Die Eintrittskarten vom 20.03.2020,

24.10.2020 und 14.05.2021 behalten

Ihre Gültigkeit. Es sind Plätze dafür

reserviert. Sofern beim VVK noch nicht

geschehen, erfolgt die Personalisierung

vor Ort.

Eintritt:

20,-- Euro VVK zzgl. Gebühren

25,-- Euro Abendkasse

Sonntag, 15. August 2021

18 Uhr

Nick Woodland – die britisch

bayerische Blueslegende

Hartnäckig hält sich das Gerücht, Nick

Woodland habe ein Angebot der Rolling

Stones abgelehnt. Zu Legenden, ein

allzu oft überstrapaziertes Wort, das

man auf den Gitarrenvirtuosen mit

fast 50 Jahren Bühnenerfahrung jedoch

AUGUST 2021

Tom Appel & Hans Czernik

getrost anwenden kann, gehören nun

mal solche Geschichten.

Auch wenn diese Anekdote ein Mythos

ist, zündete „der lässigste, beste und

vielseitigste Rhythm’n’Blues-Gitarrist

weit und breit“ (Süddeutsche Zeitung)

eine große Karriere. Als ebenso versierter

wie vielseitiger Musiker stand Nick

Woodland zusammen mit Popgrößen

wie Boney M, Donna Summer, The Clash

im Studio und schrieb Musikgeschichte.

In Deutschland kennt man ihn auch

als kongenialen Bühnenpartner von

Georg Ringsgwandl und Bandmitglied

von Marius Müller-Westernhagen.

Ebendieser Werdegang machte Nick

Woodland zu der eigentümlich-aparten

Mischung aus schwarzem britischen

Humor und bayerischem Querkopf, der

ihn heute auszeichnet.

Kurz: Ein Sound irgendwo zwischen

Mississippi-Delta und Highway durchs

Alpenvorland.

Ganz kurz: Ein Pflichttermin nicht nur

für Blues-Fans!

www.nickwoodland.de

Die Eintrittskarten vom 03.04.2020,

05.12.2020 und 17.04.2021 behalten

ihre Gültigkeit! Es sind Plätze dafür

reserviert. Sofern beim VVK noch nicht

geschehen, erfolgt die Personalisierung

vor Ort.

Eintritt:

22,-- Euro VVK zzgl. Gebühren

26,-- Euro Abendkasse

Sonntag, 22. August 2021

18 Uhr

The Hot Stuff Jazzband

Mit Swing & Jazz der Extraklasse legt

die „The Hot Stuff Jazzband“ einen

groovigen, erdigen „Mini Big Band

Sound“ an den Tag, der seinesgleichen

sucht.

Eine besondere Spezialität sind

die dynamischen Big Band-artigen

Riffs und Tuttiphrasen, die „Call &

Response“-Improvisationen zwischen

Trompete und Posaune, aber auch

der eine oder andere gesungene Titel

sorgen für ein kurzweiliges Konzert.

Das Repertoire umfasst speziell ausgewählte

Songs aus den 1930er Jahren,

Jazz-Klassiker, Filmsongs und auch

Evergreens aus der Popwelt.

Die Position des verstorbenen Bandleaders

Pit Müller nimmt nunmehr der

Spitzentrompeter Heinz Dauhrer ein.

Der ist jetzt die tragende Säule der

Formation. Ein unverzichtbares Mitgied

der Band ist Butch Kellem an der

Posaune. John Brunton an der Gitarre,

Eric Stevens am Kontrabass und

Hermann Roth am Schlagzeug bilden

die sorgfältig ausgesuchte backline.

Die Band hat zuletzt beim Jazz & Blues

Open 2013 in Wendelstein gastiert.

The-hot-stuff-jazzband.de

Eintritt:

20,-- Euro VVK zzgl. Gebühren

25,-- Euro Abendkasse

The Hot Stuff Jazzband

Veranstaltungsort:

Rathauspark Neues Rathaus

Schwabacher Str. 8

90530 Wendelstein

• Getränkeverkauf vor Ort

• FFP2-Maskenpflicht bis zum Platz

• Die am Veranstaltungstag geltenden

Hygiene- und Infektionsschutzvorschriften

sind einzuhalten

Bitte informieren Sie sich über Regeln

und Änderungen unter:

www.landratsamt-roth.de/news/

corona-regeln-aenderung und

unsere Website www.jegelscheunewendelstein.de.

Hier erfahren Sie auch, falls Konzerte

aufgrund behördlicher Anordnungen

nicht stattfinden können. Der Veranstalter

empfiehlt bei Regen geeignete

Kleidung und bittet darum auf das

Benutzen von Schirmen zu verzichten.

Tickets:

Gemeindebücherei Wendelstein,

Schwabacher Tagblatt, Feuchter

Bote sowie alle weiteren Reservix-

Vorverkaufsstellen und unter

www.reservix.de

Änderungen vorbehalten

Ansprechpartnerin:

Andrea Söllner

Markt Wendelstein, Kulturreferentin

Tel.: 09129-401 220

E-Mail: andrea.soellner@wendelstein.de


WAS/WANN/WO

HAUS INTERNATIONAL – LANDRATSAMT ROTH

VERANSTALTUNGEN

Video drehen, schneiden und vertonen

Samstag, 7. August von 10.00 bis 18.00 Uhr

Wer lernen möchte mit dem Smartphone Videos zu filmen,

sie zu schneiden und zu vertonen, ist bei unserem Workshop

genau richtig. Charly Neusinger gibt seine langjährigen

Erfahrungen in einem Tages-Workshop an uns weiter.

Besuch des Museums Mödlareuth – Geschichte der

deutschen Teilung

Sonntag, 8. August von 10.00 bis 16.00 Uhr

Mödlareuth ist ein Symbol der deutschen Teilung. Denn das

Dorf war fast 40 Jahre lang durch eine Grenzmauer geteilt.

Das dortige Museum mit großem Freigelände bietet einen

anschaulichen Einblick auf das Leben der Menschen währen der

Teilung Deutschlands.

Die Faszination der iranischen Küche - Kochkurs

Donnerstag, 26. August von 18.30 bis 20.30 Uhr

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern

zaubert Behrouz Ahmadvand, ein iranisches Menü. Nach

dem Kochen geht es dann an das Genießen der zubereiteten

Speisen.

Samstag

07.08.

10-18 Uhr

Sonntag

08.08.

10-16 Uhr

Donnerstag

26.08.

18.30 -

20.30 Uhr

Sommerakademie für Kinder und Jugendliche

Vom 16. bis 31. August startet wieder die Sommerakademie für Kinder und

Jugendliche im Haus International. Gerne schicken wir Ihnen das Programm!

Alle Veranstaltungen finden im Haus International, Münchner Straße 5, Roth

statt. Sie sind kostenlos. Maximal können an jeder Veranstaltung 6 Personen

teilnehmen. Bei Bedarf begleiten Dolmetscherinnen die Veranstaltungen.

AWO-MEHRGENERATIONENHAUS

TERMINE

Neu Neu Neu

Tanzcafe „Memory“ - ein etwas anderer Seniorennachmittag

- findet zum ersten Mal unser Tanzcafe

„Memory“ statt.

Musik ist sehr emotional besetzt. Mit ihr verbinden wir unsere

Jugend, unsere erste Liebe, Tanzveranstaltungen, Konzerte, unzählige soziale

Kontakte. Die Musik unserer Jugend begleitet uns ein ganzes Leben.

Das Tanzcafe findet 1x im Monat am Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

statt. Nach der Begrüßung gibt es Kaffee und Kuchen und anschließend beginnt

der Tanznachmittag.

Das Tanzcafe steht immer unter einem „Motto. Von den Schlagern der 30er,

40-er, 50-er, 60-er und 70-er, dem Rock´n Roll, über Beat der 60-er zum Walzer

oder der Volksmusik wird ein breiter musikalischer Bogen gespannt.

Die Musik wird überwiegend vom „Disjockey“ aufgelegt, es wird aber auch

„Live-Musik“ dargeboten werden.

Es ergeht herzliche Einladung an alle Generationen. Wir freuen uns auf Euch!

Eine Anmeldung ist erforderlich ab 17.8. 21 im Büro unter Tel. 09129-2226

Di.-Do. 9-12 Uhr.

Die Veranstaltung erfolgt unter Einhaltung der Hygienebestimmungen.

Wann: Donnerstag 26.08.2021

Uhrzeit: 14.00 Uhr

Einlass: 13.30 Uhr

Donnerstag

26.08.

14 Uhr

Margot Pusch

Anmeldung und Information: 09171/81-1360 oder fuereinander@LRAroth.de

AUGUST 2021

39


KINDER UND JUGEND

Elternbeirat der Grundschule Röthenbach St. W. spendet

Frisbeescheiben und Jongliertücher

Zur großen Freude der Schülerinnen und Schüler, aber auch der Lehrer konnten

dank einer großzügigen Spende des Elternbeirats neue Frisbeescheiben und

Jongliertücher in vielen verschiedenen Farben angeschafft werden. Die Kinder

der vierten Klasse zeigten sich sichtlich angetan, als sie die neuen Sportgeräte

„einweihen“ durften. Vielen Dank an den Elternbeirat!

S.Schmidt

Evangelischer Kindergarten im Pfarrgarten Wendelstein

Tschüss ihr lieben Vorschulkinder

Normalerweise werden unsere Vorschulkinder mit einem Übernachtungsfest

verabschiedet und am nächsten Morgen schließt sich das

Familienfrühstück an. Aber auch dieses Jahr konnten wir die Verabschiedung

nicht wie gewohnt veranstalten. Die Kinder übernachteten nicht

im Kindergarten und das Familienfrühstück musste leider auch wegen

Corona ausfallen.

Aber, im Vergleich zum letzten Jahr, wurden heuer wenigstens alle Vorschulkinder

zusammen verabschiedet. Beginn des Abends war ein gemeinsames Abendessen.

Danach überlegten wir gemeinsam, was sich wohl mit der beginnenden

Schulzeit alles ändert, ob man dort auch Freunde finden wird, wer sich darauf

freut und wem etwas mulmig zumute ist. Dazu wurde das Buch vom „Ernst

des Lebens“ vorgelesen. Und plötzlich entdeckten die Kinder eine Schatzkarte,

versteckt mitten in der Tischdekoration. Natürlich wollten alle wissen, ob wir

wirklich einen Schatz finden würden. So gingen wir los – quer durch Wendelstein.

Die Kinder fanden unterwegs viele Briefe, mit Hinweisen, wie der Weg weiter

verläuft. Gekrönt wurde die Schatzsuche mit dem Fund einer Schatztruhe. Allerdings

direkt vor dem Kindergarten. Die Kinder freuten sich dennoch über ihre

Überraschung. Als Belohnung für den langen Weg gab es ein Lagerfeuer, an dem

alle Melone und Eis genossen. Inzwischen war es schon fast dunkel und die glücklichen,

müden Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt. Für unsere „Großen“ gibt

es in nächster Zeit noch einige Höhepunkte bevor die Schulzeit wirklich beginnt.

Wir werden einen Abschlussgottesdienst miteinander feiern, besuchen die

Bücherei, machen gemeinsam einen Tagesausflug und die Polizei kommt auch

noch zum Schulwegsicherheitstraining.

Zum Ende der Kindergartenzeit wünschen wir unseren Vorschulkindern

alles Gute, viel Spaß, Freude und Gottes Segen für die bestimmt spannende

und aufregende Schulzeit.

Renate Erhardt

KOMPETENZ VOR ORT

Grafik / Mitteilungsblätter / Werbemittel

Marktstraße 10 / 90530 Wendelstein / info@seifert-medien.de / Tel. 0 91 29 – 74 44 / www.seifert-medien.de

40

AUGUST 2021


KINDER UND JUGEND

Mit seiner „Wissens-Show“ begeisterte Dr. Sascha Ott Wendelsteiner Grundschüler

Vom „Knallgas“, den vier Grundelementen und Fliehkräften

Ein Experiment der Wissens-Show mit sprichwörtlichem „Knalleffekt“ war der

Versuch, wie Wasserstoff mit Sauerstoff zusammen reagiert, wenn Feuer als eines der

Grundelemente dazukommt und Knallgas entsteht.

„Was lange währt, wird endlich gut“ trifft in gewisser Weise auch für die

jetzige - auf eine Sponsorenaktion zurückgehende - Veranstaltung für alle

Schulklassen der Grundschule Wendelstein zu: Mit einer altersgerechten

und spannenden „Wissens-Show“ besuchte Dr. Sascha Ott die Schülerinnen

und Schüler und informierte zusammen mit beeindruckenden

Experimenten in der Hans-Seufert-Halle über die vier Grundelemente

der Naturwissenschaften, deren Zusammensetzung und anschaulich

über deren Abhängigkeit voreinander und Zusammenwirken. Möglich

wurde der Auftritt durch die Spendenaktion „Gemeinsam Gutes tun“ der

Sparda-Bank und die Einreichung von Ideen dazu von den Belegschaften

in den Filialen. Als einer von zehn Gewinnern pro Aktion mit einer Spende

von jeweils 1000-, € wurde 2020 die Wendelsteiner Grundschule ausgelost,

coronabedingt konnte die Einlösung erst jetzt stattfinden.

Mit gut einem Jahr coronabedingter Verspätung fand jetzt für alle Schulklassen

der Grundschule in Wendelstein ein „lehr- und erfahrungsreiches“ Ereignis in

der schulnahen Hans-Seufert-Halle statt: Die Belegschaft der Sparda-Bank in

Nürnberg hatte sich mit dieser „Wissens-Show“ als Spende für die Grundschule

2020 bei der halbjährlichen Spendenaktion „Gemeinsam Gutes tun“ des Bankunternehmens

beworben und bei der Preisvergabe Glück. Die Filiale wurde letztes

Jahr einer der zehn Gewinner mit dem Preisgeld von jeweils 1000-, € - aber

Corona verhinderte bisher die Einlösung.

Kann ein Luftballon Wasser davon abhalten, dem Prinzip der Schwerkraft zu folgen und

nach unten zu fallen? Auch darauf gab es eine Antwort mit diesem Experiment und

dem Beweis, dass durch bestimmte Druckverhältnisse manchmal Grundregeln wie die

Schwerkraft aufgehoben werden können im „Kampf der Elemente“ miteinander.

Knallgas- und Unterdruckeffekt ebenso gezeigt wie die Folgen der „Fliehkraft“.

Über bekannte Phänomene wie die Schwerkraft und die Erklärung der vier

Grundelemente hinterfragte Dr. Sascha Ott gemeinsam mit den Schülerinnen

und Schülern, ob und warum bestimmte Effekte wie die Schwerkraft immer so

funktionieren wie wir sie kennen. Mit einem Experiment - einem mit Wasser

gefüllten gestürzten Glas in einer Hängekonstruktion - schaffte er es nicht nur

die Kinder zum Staunen zu bringen, sondern auch das Prinzip der Fliehkraft zu

zeigen. Und dieses Beispiel war nur eines von vielen spannenden Experimenten

bei den drei jeweils 45minütigen Vorführungen in der Hans-Seufert-Halle.

Nach einem gescheiterten Raketenstart mit einer nur mit Luft gefüllten Rakete,

fiel der Versuch mit Wasser als Füllung umso beeindruckender aus und die

Schüler waren begeistert. Ein Experiment mit sprichwörtlichem „Knalleffekt“

war die Zumischung von Wasserstoff in eine präparierte Metalldose mit Sauerstoff

und dem Kontakt mit Feuer, womit die Zusammenwirkung von Stoffen als

Knallgas gezeigt wurde. Diese „Wissens-Show“ begeisterte nicht nur die Kinder,

auch die begleitenden Lehrkräfte waren beeindruckt und die lockere Art und

Weise der Präsentation zeigte, dass Wissenschaft keineswegs nur „trocken“

vermittelt werden kann.

Text und Fotos: (jör)

Die aktuelle Situation machte es auch für die Schulen wieder möglich, besondere

Veranstaltungen für die Schulfamilie zu planen, weshalb jetzt die Einlösung mit

„Verzögerung“ möglich wurde. Auf drei Vorführungen am Vormittag verteilt,

bot der Physiker Dr. Sascha Ott allen Grundschulklassen einen altersgerechten

wie spannenden Einblick in die nicht immer leicht ersichtlichen naturwissenschaftlichen

Gesetze und erläuterte die vier Grundelemente Erde, Feuer, Luft

und Wasser sowie die Grundstoffe dazu. Mit Überraschungen gespickt und

„erlebnisreich“ waren zudem seine Experimente, die er ergänzend zu den

Grundlagen präsentierte.

AUGUST 2021

41


KINDER UND JUGEND

Grundschule Röthenbach b. St. W

Eis für alle Schüler und Lehrer an der Grundschule in Röthenbach b. St. W.

Nach einem anstrengenden Schuljahr wollte der Elternbeirat der Grundschule

den Schülern und Lehrern eine Freude machen und spendierte einen Besuch

des Eiswagens. Familie Steinbauer vom Il Salentino fuhr am Dienstag, den

29.6.2021, auf den Pausenhof der Schule. Eine erfrischende Überraschung für alle

Schüler, Lehrer und Mitarbeiter, denn jeder durfte sich zwei Kugeln aussuchen.

Das schwierigste war sicher die Wahl der Eissorten, aber die Überraschung ist

uns sicher gelungen.

Nadine Morgenstern

vom Elternbeirat

Gymnasium Wendelstein

Gleichberechtigung in der Politik

– geht noch mehr?

Eine Podiumsdiskussion am Gymnasium Wendelstein

Am 29.06.2021 fand am Gymnasium Wendelstein eine Podiumsdiskussion zum

Thema „Wege zu mehr Gleichberechtigung und Toleranz in einer modernen

Gesellschaft“ statt. Organisiert wurde die Diskussion von der SMV, also der

Schülermitverantwortung des Gymnasium Wendelstein. Aufgabe der SMV ist

es nicht nur, die Schülerschaft gegenüber den Lehrkräften zu repräsentieren,

sondern auch den Schulalltag bunter und interessanter zu gestalten. Im Zuge des

Pride Month und dem Ziel, Politik für Schüler*innen greifbarer zu machen, hat

der Arbeitskreis (AK) Politik der SMV die Veranstaltung organisiert. Eingeladen

waren folgende Politiker aus dem bayrischen Landtag:

Foto: Louis Fischer

Andreas Schalk (CSU), Arif Tasdelen (SPD), Kerstin Celina (Bündnis 90/ DIE

GRÜNEN), Susann Enders (Freie Wähler), Julika Sandt (FDP), Titus Schüller (Die

Linke) und Jan Schiffers (AfD).

Da die Podiumsdiskussion aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie leider

nicht in Präsenz stattfinden konnte, wurden alle Teilnehmenden in eine Videokonferenz

eingeladen. Als Leiter des AK Politik moderierte unser Schüler- und

Regionalsprecher Louis Fischer die Veranstaltung.

42

Die Abgeordneten diskutierten intensiv über verschiedene Fragen zu den Themen

Gleichberechtigung von Mann und Frau, Integration von anderen Kulturkreisen

und der LGBTIQ+ Community (LGBTIQ+ steht im Deutschen für lesbische,

schwule, bisexuelle, transsexuelle, intersexuelle und queere Menschen, wobei

auch alle weiteren nicht heteronormativen Sexualitäten mit eingeschlossen

sind). Beispielsweise waren sich alle Abgeordneten im Wesentlichen darüber

einig, dass die LGBTIQ+-Community noch nicht vollständig in der Gesellschaft

gleichgestellt ist, wobei CSU und AfD darauf verwiesen, dass es sich hierbei

unter anderem um ein Generationenthema handle und dass zwischen Familie

und Gesellschaft zu unterscheiden sei. Ebenfalls waren die Vertreter von CSU

und AfD der Ansicht, gesellschaftliche Akzeptanz sei wichtiger als konkrete

gesetzliche Regelungen zur Gleichstellung. Kontrovers wurde außerdem die

Notwendigkeit von Maßnahmen gegen den Gender-Pay-Gap, also die Differenz

der Gehälter von Frauen und Männern, diskutiert. Uneinigkeit bestand bei der

Frage nach dem Ausmaß des Pay-Gaps (der Höhe der Differenz). Während

AUGUST 2021

Louis Fischer & Johannes Mändl vor dem Gymnasium Wendelstein

Grüne, FDP, Freie Wähler und SPD für mehr politische Maßnahmen diesbezüglich

plädierten, meinte der Landtagsabgeordnete der CSU, dass lediglich die

Punkte Altersvorsorge und Kinderbetreuung besser geregelt werden müssten,

der Vertreter der AfD vertrat die Ansicht, die geringe Ausprägung des Gender-

Pay-Gap erfordere keine staatlichen Eingriffe.

Gerade das Aufeinandertreffen verschiedener Standpunkte machte die Podiumsdiskussion

zu einem vollen Erfolg und half den teilnehmenden Schüler*innen sich

einen guten Eindruck von der Welt der Politik zu machen. Wir als SMV bedanken

uns recht herzlich bei allen Anwesenden und Mitwirkenden und hoffen, eine

solche Aktion im nächsten Schuljahr in Präsenz durchführen zu können.

Louis Fischer (Schülersprecher am Gymnasium Wendelstein) &

Johannes Mändl (Leiter des AK Medien am Gymnasium Wendelstein)


KINDER UND JUGEND

Freie Waldorfschule Wendelstein

„Oha, eine Leiche“

Der Schülerinnen und Schüler der 8a bei der Aufnahme ihres Hörspiels

Hörspiel statt Theaterstück: Achte Klasse der Wendelsteiner Waldorfschule

nimmt Kriminalkomödie auf Theaterproben im Distanzunterricht?

Nein, unmöglich. Deshalb verwandelten Achtklassschüler und ihre Lehrer

der Wendelsteiner Waldorfschule das geplante Bühnenstück in ein

Hörspiel. Am Ende konnten sie es sogar gemeinsam im improvisierten

Tonstudio aufnehmen.

Normalerweise gehört ein aufwendiges Klassenspiel in der 8. Klasse zum pädagogischen

Programm einer jeden Waldorfschule. Die Schülerinnen und Schüler

üben dazu eigentlich ein Theaterstück ein, arbeiten mit den Werklehrern an den

Kulissen, gestalten und nähen mit Unterstützung in der Handarbeit die Kostüme.

Dann entwerfen sie Plakate für das Spiel und führen das Stück letztendlich in

mehreren Vorstellungen vor Eltern und der Schulgemeinschaft auf.

Doch in Zeiten von Corona und Distanzunterricht war all dies nicht möglich. Da

aber das Künstlerisch-Praktische eines der Kernthemen der Waldorfpädagogik ist,

entschloss sich ein kleiner Kreis von Lehrern der Wendelsteiner Waldorfschule,

neue Wege zu gehen: Das Theaterstück sollte zum Hörspiel umgearbeitet werden,

begleitet von einer Projektmappe, die Einblicke in die Arbeit der Bühnenbildner

und in die Kostümbildnerei gibt.

„Nicht noch eine Mathe-Epoche online, sondern ein Theaterprojekt – eine

Kriminalkomödie“, jubelte die Klasse 8b, als der pfiffige Plan feststand.

Fünf Wochen lang haben die Achtklässler im Online-Unterricht die Rollen erarbeitet,

an der Sprache gefeilt, Kostümentwürfe und Bühnenbilder gezeichnet sowie

Plakate gestaltet. Ein wichtiger Aspekt war dabei, all das, was man sonst auf der

Bühne sieht, in Sprache und Geräusche umzusetzen. Wie klingt es etwa, wenn

eine Leiche beim Abtransport zu Boden fällt? Wie unterscheiden sich die Schritte

der alten Miss Marple von denen einer aufgeregten Reporterin? Wie kann der

Akzent des berühmten belgischen Ermittlers Hercule Poirot umgesetzt werden?

Inspektoren der Kriminalkomödie

Als am Ende der Probenarbeit auch noch der Inzidenzwert sank und die Schüler

sich unter strengen Hygieneauflagen treffen konnten, um ihr Hörspiel in Präsenz

aufzunehmen, war die Erleichterung groß. Der Eurythmiesaal wurde dank eines

erfahrenen Musikkollegen mit professionellem Equipment in ein Tonstudio

umgewandelt und den Aufnahmen stand nichts mehr im Wege. Am Ende konnte

die 8b auch lachend die Frage beantworten: „Wer war nun der Mörder“? Soviel

sei verraten: „Es war nicht der Gärtner“ (frei nach Reinhard Mey).

Gabriele Wendt

Hausgeräte

Verkauf + Einbau

Kundendienst

(alle Fabrikate)

Engelhardstr. 24

90596 Schwanstetten

Tel. (0 91 70) 70 44

Mobil (01 73) 5 91 85 47

zuverlässig und preiswert

AUGUST 2021

43


KINDER UND JUGEND

Little Sunshine Kindergarten

Ausflug auf den Erlebnishof „Huckepack“

Mit den Vorschulkindern des Little Sunshine

Kindergartens machten wir Erzieherinnen

einen Ausflug auf den Erlebnishof „Huckepack“

in Erlangen. Mit gepackten Koffern für die

anstehende Übernachtung im Kindergarten

und vielen Schmetterlingen im Bauch kamen

die Kinder im Kindergarten an. Nachdem sich

alle Vorschulkinder von ihren Eltern verabschiedet

hatten, fuhren wir mit den Autos auf

den Erlebnishof. Dort angekommen konnten die

Kinder nach Herzenslust spielen, herumtollen

und genießen.

Auf dem Selbsterntefeld ernteten alle Kinder Obst

und Gemüse und lernten dabei, wo und wie Gemüse

angebaut wird, was regionale Herkunft und nachhaltiger

Anbau bedeutet, wann welche Kulturen

reif sind und wie sich faire Naschkatzen verhalten.

Anschaulich und lebensnah lernten die Kinder alle

Produkte zu benennen (natürlich in deutscher und englischer Sprache). Mit

allen Sinnen nahmen die Kinder durch Riechen, Schmecken, Tasten und Fühlen

die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten wahr.

Bei den Bienenstöcken erfuhren die Kinder alles Wissenswerte über die fleißigen

Bienen und die Herstellung von Honig. Auf dem Hühnerhof beobachteten die

Kinder die freilaufenden Hühner und lernten vieles über den Lebenszyklus des

Huhnes. Nach dem Vergnügen ist vor dem Vergnügen! Nach dem Einbringen

der Ernte besuchten wir den Hofladen und kauften dort leckere Bratwürste

zum Grillen ein. Auf dem Grillplatz machten wir dann ein Feuer und legten die

Bratwürste auf den Grill. In der Zwischenzeit bereiteten wir die Tische für das

gemeinsame Essen vor. Nach der deftigen Mahlzeit konnten sich die Kinder

nach Herzenslust auf dem Naturspielplatz bewegen und mit den Ziegen spielen.

Gegen Abend fuhren wir in die Kindertagesstätte zurück. Dort ging es abenteuerlich

mit einem Kinoabend und einer Nachtwanderung weiter. In der

Turnhalle bauten alle Kinder ein Nachtlager zum Schlafen auf. Zu später Stunde

gingen dann die Lichter aus und die Kinder träumten vermutlich von den vielen

Erlebnissen.

Am nächsten Morgen wurden unsere Vorschulkinder nach einem gemeinsamen

Frühstück wieder von ihren Eltern abgeholt. Als Dankeschön bekamen die Erzieherinnen

von den Vorschulkindern und Eltern eine wunderschöne Grünpflanze

geschenkt. Den Blumentopf ziert eine Widmung von jedem einzelnen Kind. Diese

tolle Pflanze schmückt nun unseren Eingangsbereich in unserem neuen, wunderschönen

Kindergarten! Vielen herzlichen Dank dafür an alle Kinder und Eltern!

Wir wünschen unseren Vorschulkindern einen guten Schulstart im September

und allen Familien eine glückliche und gesunde Zeit!

Silke Irmscher

PARTEIEN

BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN

Wendelsteins GRÜNE setzen sich für Lieblingsplätze ein

Seit nun endlich der Sommer

Einzug gehalten hat und die Inzidenzwerte

sinken, sehen wir

wieder, was uns gefehlt hat: Das

Leben gemeinsam zu genießen

und uns im Freien aufzuhalten.

Das macht uns glücklich und

auch bewusst, dass wir unser

Wendelstein noch schöner machen

können.

44

Lange haben wir uns dafür eingesetzt,

den Altort attraktiver zu machen. Jetzt

hat der Gemeinderat die notwendigen

Beschlüsse gefasst, damit die Altortsanierung

mit den Mitteln der Städtebauförderung

abgeschlossen werden

kann. Ziel ist es, das Flaschnerareal

zu sanieren, am besten als Teil eines

Gesamtkonzeptes. Ginge es nach uns GRÜNEN, zusammen mit der Gemeindebücherei

und dem Platz vor dem alten Rathaus. So schön unser Brunnen auch sein

mag, was fehlt, ist ein Ort zum Sitzen und Verweilen. Wir wünschen uns belebte

und begrünte Plätze im Altort, anstatt grauer und versiegelter Flächen, mehr

Platz für Fußgänger und Gastronomie und weniger Autoverkehr. Ein Zentrum

als Treffpunkt für alle Bürger, einen Raum für Kunst in der Öffentlichkeit.

AUGUST 2021

Jetzt ist die Zeit, zusammen Ideen zu sammeln, sich einzubringen.

Gemeinsam wollen wir Lösungen suchen, wie der Altort lebenswerter

werden kann. Bringen Sie sich ein, teilen Sie Ihre Ideen mit der Verwaltung

oder den Gemeinderäten – egal welcher Fraktion.

Carolin Töllner / Martin Mändl

Marktgemeinderäte BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN


PARTEIEN

Ortsverband Wendelstein – BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

Starke Wirtschaft durch Klimaschutz –

Dieter Janecek (MdB) besucht Wendelstein

„Klimakatastrophen und Umweltschäden werden in Zukunft nicht nur

uns Menschen einschränken, sondern auch die Wirtschaft schwächen.

Guter und konsequenter Klimaschutz ist daher notwendig.“ Das ist eine

Quintessenz des Vortrags von Dieter Janecek, Mitglied des Deutschen

Bundestags und Sprecher für Industriepolitik und digitale Wirtschaft

der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN. Der Sprecher

des Grünen Ortsverbands Wendelstein Boris Czerwenka konnte in dem

gemäß Corona-Regeln vollbesetzen Saal viele interessierte Bürger*innen

sowie Felix Erbe, den grünen Direktkandidaten im Wahlkreis, begrüßen.

„Wir müssen Klimaschutz und Katastrophenschutz gemeinsam denken; denn

die Klimaveränderung sorgt bereits heute für vermehrte Rettungs- und Hilfseinsätze.

Man denke nur an die Überflutungen gerade jetzt hier in Mittelfranken“,

erläuterte Felix Erbe und stellte seine weiteren Ziele für den Bundestag vor. Wer

mehr über Felix Erbe wissen möchte, findet auf seiner Website alle wichtigen

Informationen: https://felix-erbe.de/

Dieter Janecek führte aus, dass wir generell vor großen Herausforderungen

wegen des Klimawandels stehen – insbesondere natürlich auch in der Wirtschaft.

Wenn wir jetzt unverzüglich und konsequent handeln, können wir eine

Klimakatastrophe jedoch abwenden. Allerdings ist es höchste Zeit, den Umbau

der Wirtschaft zu mehr Klimaschutz zu starten. Die Industrie, so Janecek weiter,

dürfe aber auch nicht allein gelassen werden. Viele Betriebe sind schon auf einem

guten Weg, und dabei müsse man sie unterstützen. Insbesondere müssten bürokratische

Hindernisse auf dem Weg zu grüner Wirtschaft ausgeräumt werden.

Der Staat muss Anreize setzen und die Rahmenbedingungen für den Umbau

zu klimagerechtem Wirtschaften aktiv unterstützen.

„Mir liegt am Herzen, dass vor allem der Mittelstand bei allen Maßnahmen

mitgedacht wird, weil dieser der Motor der Wirtschaft ist“, so Janecek. Mehr

als einmal betonte er, dass das Ganze eine komplexe Herausforderung ist, die

keine einfachen Lösungen zulässt. Für jede Branche und Betriebsgröße müssen

individuelle Lösungen gefunden werden. Die Entscheidungen können nicht auf

irgendwann in der Zukunft verschoben werden, wie es „Weiter so“-Programm

von Armin Laschet suggeriert.

Dieter Janecek (MdB) und Sprecher für Industriepolitik und digitale Wirtschaft von

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

Im Anschluss entspann sich eine rege Diskussion mit den anwesenden Bürgern.

Die vielen interessierten Fragen zu den verschiedensten Aspekten klimaneutraler

Wirtschaft wurden von Dieter Janecek und auch von Felix Erbe kompetent und

ausführlich beantwortet.

„Wir Grüne werden dieses Problem sofort angehen und haben bereits Lösungsansätze.

Für echten Klimaschutz braucht es uns in der Regierung“, fasste Boris

Czerwenka zusammen und dankte allen für ihr Kommen.

Weil wir hier leben.

Boris Czerwenka

Aufbauseminar FES-Seminar

BKF-/LKW/Bus Weiterbildung Sicherheitstraining

Ein kleiner Schritt zurück in die Normalität,

das Team der Fahrschule Reichhart wünscht schöne Ferien.

AUGUST 2021

45


PARTEIEN

Fraktion BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN im Marktgemeinderat Wendelstein

Wir berichten wie gewohnt aus der Sitzung des Marktgemeinderates

und der Ausschüsse

Am 24. Juni tagte der gesamte Marktgemeinderat, coronabedingt in

der Rangauhalle, die Inzidenz lag in Wendelstein bei 0,0.

Kulturveranstaltungen in Wendelstein

Wir alle, Verwaltung und Räte freuen uns sehr, dass nunmehr der Kulturbetrieb

wieder aufgenommen werden kann – unter Berücksichtigung der Corona-

Regelungen. Eine Übersicht über die kommenden Termine findet sich Online

unter www.jegelscheune-wendelstein.de und www.latrova.de. Der Flyer

„Wendelsteiner Kultursommer“ war am Tag der Sitzung bereits im Druck.

Stromtrasse P53 in Kleinschwarzenlohe und im Reichswald

DIE GRÜNEN hatten beantragt, dass die Gemeinde zum Ersatzneubau der P53 Trasse,

umgangssprachlich auch Juraleitung genannt, Stellung nimmt. Mit ihrem Antrag

sprechen sich die GRÜNEN gegen die momentan geplante Trassenführung aus. Die

Mindestabstände in Kleinschwarzenlohe werden nicht eingehalten, zudem ist eine

mögliche Trassenführung durch den Reichswald, insbesondere über den Jägersee,

nicht hinzunehmen. Leider fand dieser Antrag keine Mehrheit.

Mehrheitlich beschlossen gegen drei GRÜNE Stimmen wurde eine Stellungnahme

auf Basis des Textes des P53-Arbeitskreises der Gemeinde Wendelstein,

in dem sich die Gemeinde gegen die Trasse in Kleinschwarzenlohe ausspricht.

Die Notwendigkeit der Trasse selbst und auch eine mögliche Trassenführung

durch den Reichswald wurde von der Arbeitsgruppe nicht in Frage gestellt. Die

Marktgemeinderäte Mändl und Töllner stellten sich vehement gegen diese

Notwendigkeit während Bürgermeister Langhans klar den Bedarf der Trasse

unterstrich, aber offenließ, wo sie denn verlaufen soll.

Damit folgte der Rat mehrheitlich der Empfehlung des Arbeitskreises, der in

erster Linie das Schutzgut Mensch im Blick hat und eine Trasse durch das

Jägerseegebiet nicht ablehnt.

Lieblingsplätze schaffen

Konstruktiv wurde die Sitzung wieder, als es um den Umbau der Gemeindebibliothek

im Altort ging. Durch den Auszug des Kindergartens sind hier

Gestaltungsmöglichkeiten entstanden, die es zu nutzen gilt. Insbesondere die

Marktgemeinderäte Dr. Ruthrof und Töllner haben Möglichkeiten aufgezeigt,

wie man Denkmalschutz mit nutzerfreundlicher Architektur in Einklang bringen

kann. Die Anregung der GRÜNEN, den notwendigen Aufzug statt in den Innenhof

an den Rand des Areals zu setzen, fand gestalterisch einhellige Zustimmung.

Im nächsten Schritt wird ein Planungsbüro beauftragt.

Wichtig war uns GRÜNEN, dass der Außenspielbereich des Kindergartens einer

Zwischennutzung zugeführt wird. Die Fläche ist zu schade, um sie brach liegen

zu lassen, während die Planungen für die weitere Nutzung erfolgen. Bis zum

Baubeginn werden noch Jahre vergehen. Die Vorschläge sind z.B. ein öffentlicher

Lesebereich, ein kleiner Park mit Sitzmöglichkeiten oder dergleichen.

Auch hier sind die Bürger und unsere ortsansässigen Künstler gefragt, sich mit

Vorschlägen einzubringen.

Der Bauauschuss hatte vor einiger Zeit beschlossen, dass in Kleinschwarzenlohe

im Bereich der Linden „neue Mitte“ an der Hauptstrasse eine Aufenthaltsfläche

(v.l.) die Marktgemeinderäte M. Mändl, E. Kühnlein und C. Töllner, hinter der Kamera:

B. Czerwenka.

entstehen soll. Die Umweltbeauftragte Kühnlein wies darauf hin, dass die

Gestaltung nicht wie beschlossen erfolgt sei. Durch das Schottern der Fläche sei

die Nutzung mit Rollatoren erschwert. Tatsächlich stellte die Verwaltung richtig,

dass es sich nur um ein Provisorium handelt. Die endgültige Gestaltung werde

inklusionsgerecht und wie beschlossen erfolgen.

Im Bauausschuss am 8. Juli lobte Carolin Töllner, dass der verbindende Seniorenweg

zwischen den beiden Altenheimen nun benutzbar sei. Sie wünsche

sich allerdings, dass der Weg barriereärmer werde. Im hinteren Teil des Weges

Richtung AWO gäbe es keine Ausweichmöglichkeit für Begegnungsverkehr.

Zwei Menschen mit Gehhilfen kämen nur sehr schlecht aneinander vorbei. Eine

Ausweichstelle soll hier geschaffen werden. Auch zum Verweilen seien die Bänke

für Senioren ungeeignet. Senioren bevorzugen höhere Bänke mit Armlehnen,

gerne auch Bänke, die zum Einparken mit Rollatoren geeignet sind. Und wenn

diese noch an einem schattigen Plätzchen stehen und nicht in der prallen Sonne,

hätte man schon viel mehr Aufenthaltsqualität gewonnen.

Am 06. Juli berichtete der Bürgermeister interessierten Bürgern vom Ersatz-

Neubau der Waldhallen in Großschwarzenlohe. Schade fanden es die meisten

Zuhörer, dass es keine Diskussionsveranstaltung, sondern nur eine Informationsveranstaltung

sein sollte. Viele Bürger hätten sich hier die oft versprochene

Bürgerbeteiligung gewünscht.

Inhaltlich machten einige Zuhörer klar, dass ihnen die Bebauung der Ackerflächen

nicht gefällt und sie sich eine offene Standortdiskussion gewünscht hätten. Am

Ende blieb das Gefühl, dass die Bürger bei der Planung für ihren Ortsmittelpunkt

in Großschwarzenlohe nicht mitgenommen werden.

Weil wir hier leben.

Martin Mändl,

Sprecher der Fraktion BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN im

Marktgemeinderat Wendelstein

46

SPD - Ortsverein Wendelstein

Europafest 2021 findet nicht statt!

Das Europafest der SPD Wendelstein muss leider auch 2021 ausfallen.

Auf Grund der Pandemie von Covid – 19 und den entsprechenden

Schutzmaßnahmen kann auch 2021 das Europafest nicht durchgeführt

werden.

Für ein Europafest in der bisherigen Form mit ca. 500 Besuchern und einer

Vielzahl von Personen, die in Tanzgruppen, Musikband und Helfern tätig sind,

müsste ein umfangreiches Hygienekonzept vorgelegt werden.

Dieses würde u.a. erfordern, dass die Besucher namentlich mit Adresse zu erfassen

wären, die Abstände der Sitzenden an den Biertischen vergrößert werden müssten

und das Tragen einer Schutzmaske bis zum Tisch kontrolliert werden müsste.

AUGUST 2021

Insofern würde sich die Kapazität der Gäste auf ca. 200 Personen verringern, so

dass die ohnehin für die SPD immer defizitäre Veranstaltung noch teurer würde.

Darüber hinaus wurden im Landkreis Roth alle Kirchweihen und ähnliche Veranstaltungen

abgesagt, so dass auch ein Europafest in Wendelstein bei derzeit

wieder leicht steigenden Infektionsraten (Inzidenzen) nicht zu verantworten wäre.

Ein Termin für ein Europafest 2022 wurde bereits bei der Gemeindeverwaltung

Wendelstein (vorauss. 11.09.2022) reserviert.

Dr. Kurt Berlinger


PARTEIEN

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN in Schwanstetten

Bericht aus dem Marktgemeinderat Schwanstetten oder –

in kleinsten Schritten zur Klimaneutralität

Stimmungsbild der Sitzung vom 30.06.21

Als Tagesordnungspunkt stand der Endausbau der Further Straße im Bereich

der Kindertagesstätte des BRK und die Erneuerung des Fahrbahndeckenbelages

in Höhe Sperberstraße – Carl-Dürr-Straße zur Diskussion.

Dieses Bauvorhaben wurde bereits im Mai 2020 im Rat abgelehnt, da die

Kostenschätzung deutlich überschritten wurde.

Bereits im Mai 2020 kritisierten wir als Bündnis 90 / Die Grünen das Fehlen einer

Ladestation für E-Autos und eines adäquaten Fahrradabstellplatzes an der KITA.

In der wiederholten Ausschreibung konnte, trotz der derzeitigen Pandemiesituation,

ein deutlich günstigeres Ausschreibungsergebnis erzielt werden.

Kritisieren muss man weiterhin, dass die Pläne nicht an die Erfordernisse des

veränderten Mobilitätsgedanken angepasst wurden und das obwohl ein Jahr

vergangen ist. Nun wird eine Planung im Charme der 50er Jahre umgesetzt –

ausgelegt für eine 60jährige Nutzungsdauer. 28 PKW-Parkplätze stehen nun

den Eltern der KITA und Nutzern des Trimm-dich-Pfades und der Wanderwege

zur Verfügung. In der Diskussion konnten wir Bündnis90/ Die Grünen zumindest

das Verlegen eines Leerrohrs für eine E-Auto-Ladestation durchsetzen. Ein

Minibeitrag Schwanstettens auf dem Weg zur Klimaneutralität.

Eine intensive Diskussion entfachte sich am Antrag der CSU-Fraktion zur

Beschaffung von gebrauchten Funkmeldeempfängern für die Leerstettener FFW.

In den Haushaltsberatungen der beiden Freiwilligen Wehren in Schwanstetten

wurde dieser Punkt bereits von der Verwaltung abgelehnt, da man nicht in

eine veraltete Technologie investieren wollte und die kommenden digitalen

Lösungen dann umsetzen möchte. Die Begründung der CSU, die Motivation der

jugendlichen Nachwuchsfreiwilligen mit einem solchen Funkmeldeempfänger

zu steigern, fand keine Zustimmung im Rat.

Wir Grüne begründeten unsere Ablehnung des Antrages damit, dass wir die

jährlich stattfindenden Haushaltsverhandlungen zwischen der Gemeindeverwaltung

und den Freiwilligen Feuerwehren, nicht im Nachgang durch politische

Ränkespiele überflüssig und beliebig werden lassen wollen. Selbst wenn es nur

um 1800.-€ geht.

Grundsätzlich sind wir der Ansicht, dass die Wehren auf modernstem technischem

Stand gehalten werden müssen, dies haben wir in der Vergangenheit

durch unsere Zustimmungen im Marktgemeinderat deutlich gemacht.

Der nächste Tagesordnungspunkt war unser Antrag zur „Umstellung auf ökologischen

Einkauf der Verwaltung“. Hier ging es uns Grünen darum, dass die

Verwaltung im Markt Schwanstetten den Einkauf in kleinen Schritten umstellt,

hin zu Produkten, die ökologischen und nachhaltigen Kriterien entsprechen.

Leider wurde der Antrag durch die CSU und die SPD abgelehnt, mit der

Begründung:

• die Verwaltung ja bereits darauf achte und nach ihren Möglichkeiten umsetzt

• dies sei nicht so einfach, da die Verwaltung auch die Kosten im Blick haben muss

• ein zentraler Einkauf zu aufwendig wäre, die Verwaltung dürfe nicht durch

solche Vorgaben überbelastet werden.

• das Umsetzen einer Arbeitsgruppe innerhalb der Verwaltung wurde als

Belastung dargestellt

Wir als Fraktion der GRÜNEN bedauern diese Ablehnung, sprechen doch die

anderen Fraktionen und der Bürgermeister immer wieder vom Schutz der

Ökologie und des Klimas. Leider sehen die Handlungsweisen anders aus, wenn

es darauf ankommt Farbe zu bekennen!

Unter Anfragen der Ratsmitglieder, stellten wir einen Antrag für einen regionalen

und ökologischen Stromeinkauf.

Das Ziel des Antrages ist, die Kriterien zur Ausschreibung beim Stromeinkauf zu

verändern. Bisher beteiligte sich die Gemeinde Schwanstetten an sogenannten

Bündelausschreibungen. Über die Kubus GmbH, der viele Städte und Gemeinden

angehören, wurden diese Ausschreibungen ausgeführt. Die letzte Ausschreibung

gewann zwar ein bayerischer Stromverkäufer, aber der Strom kommt aus ganz

Europa, z.B. aus den Wasserkraftwerken Norwegens.

Da wir uns als Marktgemeinde gegen die „Monstertrassen“ (P 53 – Juraleitung)

aussprechen und zudem die Notwendigkeit des geplanten Trassenausbaus

bezweifeln, ist es nur folgerichtig, wenn wir als Gemeinde überwiegend

„regional erzeugten Strom“ einkaufen, der keine langen Transportleitungen

benötigt. Deshalb ist es uns wichtig, dass dieser Antrag im Marktgemeinderat

eine Mehrheit findet.

Bei der Vorstellung unseres Antrages wurde der Fraktionssprecher der Grünen

Fraktion vom Bürgermeister unterbrochen mit der Begründung, dass die Sitzung

bereist schon lange dauert und bei der Behandlung im MGR man ihn darstellen

könne. Dem Widerspruch des Fraktionssprechers, auf Recht der Vorstellung des

Antrages, wurde durch den Bürgermeister erwidert, dass er als Sitzungsleiter

das Recht habe, die Sitzung kurz zu halten und die Redezeit zu begrenzen.

Im Anschluss stellte die CSU noch einen Antrag zur Errichtung eines öffentlichen

Bücherschranks in Schwand. Dieser Antrag konnte ausführlich dargestellt

werden.

Mario Engelhardt, Fraktionssprecher

www.DuRa-Metallbau.de

Vormals

Metall- und Stahlbau GmbH

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

Am Waldeck 12 · 90530 Wendelstein · Telefon (0 91 29) 93 99

Fax (0 91 29) 27 90 40 · Mobil (01 71) 8 07 04 98

AUGUST 2021

47


PARTEIEN

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN OV – Schwanstetten

Jahreshauptversammlung

Die Mitglieder des Ortsverbandes

der Bündnis 90 / DIE GRÜNEN

in Schwanstetten, hielten nach

langer Zeit des Abwartens der

Pandemie wegen, ihre Jahreshauptversammlung

in den Bürger

Stubn in Schwanstetten ab.

Die freudige Begrüßung durch die

Gastwirtsfamilie Zimmer zeigte, dass

es schon sehr einschneidende Zeiten

sind. Mit Freude stärkten sich die

Grünen vorab ihrer Versammlung.

Der Ortsverband verstärkte sich mittlerweile

auf 18 Mitglieder und somit

fiel es Wolfgang Scharpff als Vorstand

leicht, die vergangene Zeit Revue

passieren zu lassen. Die anstehende

25-Jahrfeier zum Bestehen des Grünen

Ortsverbandes, wird in Abhängigkeit

der weiteren pandemischen Erforderlichkeiten,

geplant.

Turnusgemäß fanden Vorstandswahlen statt. Hier wurden als Vorstand gewählt:

Petra Engelhardt, Wolfgang Scharpff, Katja Kohrt und Mario Engelhardt.

Scharpff bedankte sich bei den „alten“ Vorständen Theresia Fehlauer und Jörg

Braun herzlich für die geleistete Unterstützung all die Jahre. Theresia Fehlauer

gab die Kasse nach 12 Jahren tadelloser Führung nun an Katja Kohrt ab.

Mario Engelhardt, Fraktionssprecher im Marktgemeinderat in Schwanstetten

berichtete aus der dortigen Arbeit. Grüne Anträge haben es sichtlich schwer

Zustimmung zu erhalten. Liegt es wohl eher darin, dass es sich trefflich

über Umwelt- und Klimaschutz reden lässt, alsdann durch Beschlüsse Taten

folgen zu lassen. Themen wie Fairer- und Ökologisch gerechter Einkauf in der

Verwaltung stößt ebenso auf Ablehnung wie die Vertiefung und schlussendlich

Gründung einer eigenen kommunalen Wohnungs- und Verwaltungsgesellschaft

in Schwanstetten. Dient letztere doch der Bereitstellung bezahlbaren

und sozialgerechten Wohnungsbaus. Jüngere Menschen sollten doch auch in

Schwanstetten eine passende Bleibe finden dürfen.

Zum Thema „Baugebiet Oberlohe“ finden sehr konträre Diskussionen in der

Bevölkerung statt. Hier haben die Grünen bereits ihre Sicht der Dinge in der

Öffentlichkeit vorgestellt, die mit Anwohnern auch diskutiert wurden. Da ist es

schmeichelhaft bereits von der SPD öffentlich kritisiert zu werden.

Die Vier Rätinnnen und Räte im MGR lassen sich jedoch nicht beirren und

gehen den Weg des konsequenten Klima- und Umweltschutzes weiter.

Widerstand sind sie gewohnt!

Mario Engelhardt

FREIE WÄHLER Schwanstetten

Steve Beier, Ron Gürtler und Ronny Hartmann übernehmen!

v.l. Ron Gürtler, Ronny Hartmann, Steve Beier, Peter Weidner,

m.l. Mathias Zeh, Norbert Dietl, Robert Köbler, Harald Sperber

h.l. Jürgen Kremer, Richard Schmidbauer

48

Die Freien Wähler vollziehen bei der nachgeholten Jahreshauptversammlung

2020 im Juli 2021 einen Generationswechsel. Nach 20 Jahren als

Vorsitzender übergibt Peter Weidner den Staffelstab an Steve Beier.

„Wir werden auf den bewährten FW-Strukturen auch in den nächsten Jahren mit

neuen Ideen zukunftsorientierte Politik für alle Generationen in der Gemeinde

machen“, blickte Steve Beier optimistisch in die Zukunft.

AUGUST 2021

Das einstimmige Ergebnis der Neuwahlen

• Ron Gürtler (1. stv. Vorsitzender) • Robert Köbler (Schriftführer)

• Ronny Hartmann

• Harald Sperber (Beirat)

(2. Stv. Vorsitzender)

• Jürgen Kremer (Schatzmeister)

• Steve Beier (Vorsitzender) • Richard Schmidbauer

• Peter Weidner (Öffentlichkeitsreferent) (Kassenprüfer und Beirat

• Mathias Zeh (Kassenprüfer) • Nicht im Bild die Beiräte Andreas

• Norbert Dietl (Beirat)

Cunz und Karlheinz Konstantin

Peter Weidner


AUS DER REGION

VP Verbund Pflegehilfe GmbH

Corona-Sonderregelungen in der Pflege

verlängert bis 30.09.2021

Effektive Hilfe bleibt aus

Der Bundesrat hat die Verlängerung von bisher befristeten Unterstützungsleistungen

für Pflegebedürftige bis Ende September 2021 beschlossen.

Im Rahmen der Aufrechterhaltung der pflegerischen Versorgung hat der Bundesrat

eine Verordnung erlassen, die die Corona-Sonderregelungen für pflegende Angehörige

bis 30. September 2021 verlängert. Teilweise gelten die Regelungen sogar

bis Ende des Jahres, wurden dafür aber aus der Pflegereform gestrichen.

Aus der Verordnung geht hervor, dass folgende Sonderregelungen bis 30.

September 2021 ihre Gültigkeit behalten sollen:

• Der Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro für Personen mit Pflegegrad

1 in häuslicher Pflege kann auch für andere notwendige Hilfen z. B. durch

Nachbarn genutzt werden.

• Nicht genutzte Entlastungsbeträge aus dem Vorjahr können noch bis zum 30.

September 2021 verwendet werden und verfallen nicht, wie normalerweise,

schon im Juni.

• Die Pfl egegradbestimmung fi ndet wieder vor Ort statt, kann jedoch im

Einzelfall auch weiterhin telefonisch erfolgen.

• Die Beratungsbesuche für Pflegegeldempfänger müssen verpflichtend

abgerufen werden, dürfen allerdings auch weiterhin telefonisch stattfinden.

Diese Regelungen gelten bis 31. Dezember 2021:

• Arbeitnehmer können sich 20 Tage statt 10 Tage freistellen lassen, um die

Pflege eines Angehörigen zu organisieren. Das Pflegeunterstützungsgeld

dient als Lohnersatz.

• Pflegende Angehörige können kurzfristiger und flexibler ihre Arbeitszeit

zugunsten der Familienpflegezeit reduzieren.

• Für Pflegehilfsmittel zum Verbrauch stehen 60 Euro statt 40 Euro zur Verfügung.

Hierzu zählen u. a. Mundschutze und Desinfektionsmittel.

Effektive Unterstützung für pflegende Angehörige bleibt aus

Die Verlängerung der Sonderregelungen ist wichtig und notwendig. Diese Übergangshilfe

wird aber bei weitem nicht dem Entlastungsbedarf von pflegenden

Angehörigen gerecht, der sich seit Jahren angestaut hat. Denn eine dauerhafte

und wirksame Lösung für die häusliche Pflege bleibt weiter aus. Die Hoffnung

vieler Betroffener auf eine effektive Pflegereform dürfte zudem mittlerweile der

Verzweiflung gewichen sein.

„Pflegende Angehörige brauchen flexiblere und höhere finanzielle Entlastung

- auch nach Corona“, meint Johannes Haas, Geschäftsführer des Verbund

Pflegehilfe. Er verweist außerdem darauf, dass die dauerhafte Erhöhung des

Betrags für Pflegehilfsmittel auf 60 Euro auch einmal Teil der Pflegereform hätte

werden sollen. Nun wurde der Paragraph zusammen mit weiteren Versprechen

ersatzlos gestrichen. Ende des Jahres läuft die Erhöhung also aus.

Entlastung oder Hinhalte-Taktik?

Zwar ist die Verlängerung der Sonderregelungen notwendig, es kommt aber

auch der Eindruck auf, es handele sich hierbei um eine Hinhalte-Strategie.

Mit kurzweiligen Überbrückungslösungen soll von der nahezu wirkungslosen

Pflegereform abgelenkt werden, auf deren Unterstützung die häusliche Pflege

eigentlich angewiesen wäre.

Der Verbund meint: Pflegende Angehörige dürfen nicht weiter mit

Überbrückungslösungen abgespeist werden. Eine langfristige Lösung

zur Entlastung betroffener Familien muss her.

Verbund Pflegehilfe

Der Verbund Pflegehilfe berät seit 2008 Pflegebedürftige und deren Angehörige

kostenlos zu den verschiedenen Angeboten für ein selbstbestimmtes Leben im

Alter. Mit 130 Beraterinnen und Beratern und 600.000 Gesprächen allein im

Jahr 2020 betreibt er die größte Pflegeberatung Deutschlands.

SibellTurus

Landratsamt Roth

Entwurf Homepage Seniorenfürsorge

Unkompliziert und zupackend dort zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird,

ist das Ziel der Seniorenfürsorge. Vor rund zwei Jahren ging dieses

Angebot – initiiert von Landrat Herbert Eckstein - im Landkreis an den

Start und wird sehr gut angenommen. 168 Anfragen erreichten die

zuständige Mitarbeiterin Karin Dellermann seither.

Das niederschwellige Angebot richtet sich an Senior*innen, die aus den unterschiedlichsten

Gründen nicht mehr alleine zurechtkommen. Dahinter können

Krankheit, ein schwerer Schicksalsschlag oder auch das zunehmende Alter

stecken. Den Betroffenen fällt es oft schwer, nach Unterstützung zu fragen: Sie

wollen niemandem zur Last fallen oder haben Berührungsängste.

Es ist eine schleichende Entwicklung. Um helfen zu können, ist Karin Dellermann

auf sogenannte „Türöffner“

angewiesen: Verwandte, Nachbarn,

Kollegen oder auch Ärzte suchen

den Kontakt mit der gelernten Altentherapeutin

und schildern die Situation.

Das ist der Startschuss für

Karin Dellermanns sensible Arbeit als

Kümmerin. Sie nimmt Kontakt zu den

Senior*innen auf und greift ihnen auf

Wunsch pragmatisch unter die Arme.

Sollte ihre Hilfe nicht angenommen

werden oder nicht gewünscht sein,

zieht sie sich wieder zurück.

Das Angebot der Fachfrau ist absolut

SENIORENWOHNANLAGE

Am Alten Bahnhof 13 und 17 in 90530 Wendelstein

freiwillig und geschieht auf Augenhöhe.

Um die Menschen nachhaltig zu

unterstützen, vermittelt die Seniorenfürsorgerin

bei Bedarf weitere Hilfsangebote

wie „Essen auf Rädern“,

einen ambulanten Pflegedienst oder

auch eine Schuldnerberatung.

Weitere Informationen zum Angebot der Seniorenfürsorge gibt es unter

www.landratsamt-roth.de/seniorenfuersorge. Karin Dellermann ist telefonisch

unter 09171/81-1455 und per Mail unter karin.dellermann@

landratsamt-roth.de zu erreichen.

• Behindertengerechte Wohnungen

• Bei Bedarf Pflege in der eigenen Wohnung

• Pflegepersonal ist Tag und Nacht im Haus

• Haustiere sind bei uns erlaubt

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

VGAB Vermietungs GmbH

90530 Wendelstein, Ostring 7

Tel. 09129 / 90 80 14

www.vgab-wendelstein.de

AUGUST 2021

Foto: Quelle Pixabay

49


UNSER GARTEN SPEZIAL

Teamplayer sind auch im Garten gefragt –

Heute geht nichts mehr ohne Gräser

Je nachdem, welche Gartenkultur man sich ansieht, spielen Farben und Strukturen

eine unterschiedliche Rolle. In architektonischen Gärten kommen kaum

üppige Blüten vor und wenn, dann in sehr dezenten Farben, oft in Weiß. Längst

sind auch grüne Gärten ein großes gestalterisches Thema. Für die einen sind sie

eine Zeiterscheinung, sorgen sie doch für Ruhe und unaufgeregte Harmonie,

aber man sollte sie nicht unterschätzen. In Zeiten wie diesen darf der Garten

aber durchaus auch Erlebnisraum sein und zu den Überraschungen gehören

Farben für viele dazu. Bunt gilt in der Gartenarchitektur als Schimpfwort, farbig

darf es sein, aber passen muss es und für die Könner ist weniger oft mehr.

Spaziert man durch die kleinteilige Welt der Schrebergärten, sieht das völlig

anders aus. Dort ist bunt normal und Ausdruck von Lebensfreude, und es kann

durchaus schön sein, wenn man sich nicht darum schert, was gerade angesagt

ist, was darf oder nicht.

Blüten sind meist das auffälligste Merkmal von Gartenpflanzen und das

ausschlaggebende Argument, das viele erst zum Gärtnern und zu Pflanzen

bringt. Farben haben nun mal nicht nur eine magische Anziehungskraft auf

Insekten. Auch in diesem Frühjahr durften wir das wieder erleben. Die ersten

Zwiebelblüher, zum Niederknien schön. Leuchtende Farben, herrlich. Blühende

Bäume sind ein wahrer Hingucker, ob sie nun später Früchte tragen oder im

Frühjahr nur in großen, rosa Wolken die Straßen säumen. Farben sind wichtig

für unsere Psyche und haben sehr viel mit unseren Stimmungen zu tun. Viele

Hobbygärtner halten es für besonders erstrebenswert, wenn im Garten immer

etwas blüht und die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Es braucht aber schon eine

ausgeklügelte Pflanzplanung, wenn das passieren soll. Nicht alle Pflanzen

blühen so lang und ausgiebig, wie Hortensien zum Beispiel, aber nicht jeder

hat dafür den richtigen Platz oder gießt gern. Manche Gärten sind farblich eher

monochrom und setzen auf grüne Blattstrukturen und Gehölze und zeigen sich

stilvoll zurückhaltend. Manche von ihnen bieten dann später im Jahr wahre

Farbspektakel und überraschen durch ihre Herbstfärbung. Schön ist, dass man

im eigenen Garten tun und lassen kann, was man möchte, wobei man ja nicht

in jedem Jahr neu anfängt. Und das ist auch die gute Nachricht.

Wie viel Zeit kriegt der Garten?

Wie auch immer die Vorlieben liegen, hat es durchaus Vorteile, wenn man sich

grundlegende Gedanken macht, welche Farben und Pflanzen man mag, wie

eine Partie aussehen soll, aber auch wie viel Zeit man im Garten verbringen und

wie aufwendig die Pflege sein darf. Pflege ist nämlich der Knackpunkt, wenn

man ein gutes Verhältnis zu seinem Garten haben will. Ein Garten, der mehr

fordert, als man freiwillig zu leisten, bereit ist, macht nie wirklich glücklich! Mit

Gehölzen, also mit Bäumen und Sträuchern, schafft man im Garten Struktur, mit

ihnen lässt sich in der Vertikalen spielen, weil sie verschiedene Höhen repräsentieren

und Räumlichkeit schaffen. Im Herbst gepflanzte Blumenzwiebeln

sorgen dagegen im Frühjahr für willkommene Hingucker, manchmal nah am

Boden bis weit über einen halben Meter hoch. Sie verhalten sich ein bisschen

wie Stargäste auf der Bühne und verleihen dem Garten vorübergehend, aber

doch heftig, Farbe und Charme. Nach der Blüte ziehen sie sich in ihre Knollen

und Zwiebeln zurück und bis auf wenige, wie beispielsweise die Zierlaucharten

(Allium), deren vertrocknete Blütenstände bis spät im Jahr immer noch Zierwert

haben, werden sie wieder unsichtbar bis sie im nächsten Jahr wieder ihren von

uns heiß ersehnten großen Auftritt haben. Stauden sind die Alleskönner. Ihr

Sortiment ist riesig, ihr Reichtum an Farben und Formen spektakulär, und wenn

der Standort stimmt, ist ihre Blütezeit lang.

50

AUGUST 2021


UNSER GARTEN SPEZIAL

Die meisten Gräser sind Vermittler zwischen verschiedenen

Pflanzen und fügen ...

Hart im Nehmen

und Weichzeichner zugleich

Diese großen Pflanzengruppen wirken umso schöner, wenn man sie mit einer

Pflanzengruppe vergesellt, die viel leiser daherkommt: mit Gräsern. Gräser

sparen oft mit Farbe – und das tut dem Garten meistens gut. Sie spielen sich

selten in den Vordergrund – es sei denn, es handelt sich um Gräserriesen wie

Pampasgras oder Bambus. Die meisten Gräser sind Vermittler zwischen verschiedenen

Pflanzen, manchmal eine Art Weichzeichner zwischen harten Übergängen,

z. B. von Wegen, und sie sind wahre Stimmungsaufheller, wenn Gartenteile im

Dunklen liegen. Sie fügen sich meistens federleicht ein.

Gräser sind schon an ihren natürlichen Standorten Teamplayer und können sich

auch an widrigsten Plätzen behaupten. Gräser sind die Brückenbauer zwischen

niedrigen Pflanzen und hohen Bäumen. Sie können die Funktion eines Bodendeckers

bestens erfüllen oder attraktiven Stauden einen filigranen, unaufdringlichen

Rahmen bieten. Die meisten von ihnen treten erst im späten Frühjahr oder

zu Anfang des Sommers in Erscheinung. Davor sind sie oft unscheinbar. Wenn

man sie im Gartencenter kauft, muss man sich schon gut auskennen mit den

Sorten und genau auf die Bildchen gucken, um sich eine Vorstellung machen

zu können. Manche Anbieter setzen deswegen aus guten Gründen auf größere

Töpfe und damit besser entwickelte Pflanzen, damit man zum Pflanzzeitpunkt

nicht allzu viel Fantasie braucht. Ab Sommer zeigen sie dann, was sie können.

Mit ihren zierlichen Rispen oder Dolden fangen sie den Wind oder für den frühen

Betrachter die morgendlichen Tautropfen. Kein Gewitter wirft sie dauerhaft

um. Sie werden vom Sturm kurz gebeutelt und morgen stehen sie wieder wie

eine Eins. Sie machen alleine nicht viel von sich her, es sei denn, man pflanzt

ganz viele von ihnen in eine wahre Gräserlandschaft, aber sie sorgen dafür,

dass das Ganze harmonisch wirken kann. Dabei sind sie anspruchslos und

genügsam, brauchen weder Dünger noch besondere Pflegemaßnahmen. Nach

dem Pflanzen wollen sie allerdings gut gegossen werden, aber das haben sie

mit allen anderen Gartenpflanzen gemein. Danach etablieren sie sich und sorgen

für lebendige Beete, Rabatten, Gehölzränder, lassen ihre Mitspieler glänzen bis

sie im späten Sommer zu ihrem eigenen großen Auftritt kommen. Denn auch

wenn das Laub der Gehölze längst sein Farbfeuerwerk verschossen hat, sind

die Gräser noch da. Sie decken den Boden und verhindern damit Unkräuter und

je weiter das Jahr fortschreitet bis in den neuen Februar hinein sind sie da und

auch bei widrigem Winterwetter hart im Nehmen. Sie geben Vögeln und Insekten

Schutz und Nahrung, sorgen für Biodiversität und Artenvielfalt und das tun sie

übrigens auch schon in kleinen Gärten. Und noch eine letzte gute Nachricht: Sie

stammen aus unseren hiesigen Naturräumen, gehören also in unsere Geografie

und wurden von gärtnerischen Fachbetrieben vermehrt. A propos Vermehrung:

Die Gräser können auch Sie durch Teilung vermehren. Sollte ein Gras üppiger

wachsen, als Ihnen lieb ist, dann teilen Sie im Frühjahr den Horst und pflanzen

ihn an anderer Stelle wieder ein.

Informationen zu den einzelnen Gräserarten und -sorten finden Sie auf

www.elegrass.com.

elegrass

© Foto: elegrass

Gartengestaltung - Baumpflege

Gartenpflege - Pflanzarbeiten

Obstbaumschnitt - Baumfällungen

Weg- und Terrassenbau - Pflasterarbeiten

Zaunbau - Natursteinmauern

90530 Wendelstein

Tel.: 09129/ 29 69 190 · Mobil: 01577/ 98 54 709

AKTIONS

WOCHEN

AUGUST 2021

51


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Wohnflächen per

Wanddurchbruch neu gestalten

▶OFFENE RÄUME GESTALTEN

▶NICHTTRAGENDE WÄNDE ENTFERNEN

▶TRAGENDE WÄNDE ENTFERNEN LASSEN

Wer das Haus der Eltern bzw. Großeltern

übernimmt oder eine Bestandsimmobilie

erwirbt, steht oft vor einem Problem: Die

vorhandene Raumaufteilung entspricht nicht

den eigenen Vorstellungen. Mittels Wanddurchbruch

können jedoch leicht moderne

und großzügige Wohnflächen geschaffen

werden. Erfahren Sie hier, wie Sie mit einem

Wanddurchbruch Platz schaffen und worauf

dabei zu achten ist!

SANDGRUBENBETRIEB

90530 Sperberslohe • Telefon (0 9129) 82 27

SAND • KIES • SCHOTTER

Glaserei Weikersdorfer

Innungsfachbetrieb

Bau • Innenausbau • Reparaturen

Modernes Wohnen

dank Wanddurchbruch

Wohnhäuser der 60er- und 70er-Jahren

haben häufig kleine Zimmer und kleine

Küchen. Was damals den Vorstellungen

eines modernen Zuhauses entsprach,

wird den Anforderungen heutiger Wohnbedürfnisse

jedoch nicht mehr gerecht.

Viele Eigentümer, die ein Haus von der

älteren Generation übernehmen, wollen

daher die Zimmeraufteilung verändern

– selbst wenn dafür tragende Wände

entfernt werden müssen.

Veränderungen des Grundrisses durch

Wanddurchbrüche sollten jedoch

gut geplant werden. Erstellen Sie

am besten einen neuen Plan für Ihr

Haus. Zeichnen Sie in eine Kopie

des Bauplans ein, wie Sie sich eine

moderne Raumaufteilung vorstellen.

Gibt es keinen Plan, können Sie hilfsweise

auch eine ungefähr maßstabsgetreue

Zeichnung anfertigen.

Je nach Bundesland und Bauordnung

sind grundlegende Eingriffe in die

Bausubstanz genehmigungspflichtig.

Holen Sie sich für Maßnahmen wie

den Durchbruch von Wänden einen

Experten zur Seite, zum Beispiel

einen Architekten. Dieser unterstützt

Sie außerdem dabei, alle geltenden

Vorschriften einzuhalten und gegebenenfalls

bei weiteren Sanierungsmaßnahmen

Fördergelder zu nutzen.

Mit Wanddurchbrüchen

neue Wohnflächen

gestalten

Die Möglichkeiten mit einem Wanddurchbruch

mehr Platz und Offenheit

in Ihrem Eigenheim zu schaffen, sind

vielfältig. Folgend finden Sie einige

Trends und Ideen:

▶ OFFENE KÜCHE:

Die offene Küche ist nach wie vor

beliebt. Denn mit einem Wanddurchbruch

schaffen Sie ausreichend Platz

für eine Küche, die zum Ess- oder

Wohnzimmer hin offen ist. So können

Sie sich mit Freunden, Bekannten oder

der Familie während des Kochens

austauschen.


WANDDURCHBRUCH IM FLUR:

Alte Häuser haben häufig einen

langen, schmalen Flur, von welchem

die Zimmer abgehen. Mit einem

Wanddurchbruch – entweder zu

einem kleinen Zimmer oder zum

Wohnzimmer hin – können Sie den

Flur in den Wohnbereich integrieren.


GÄSTEBEREICH STATT

KLEINER ZIMMER:

Mittels Wanddurchbruch können Sie

mehrere kleine Zimmer zu einem großzügigen

Gästezimmer – vielleicht mit

eigenem Bad – ausbauen. So haben

Verwandte oder Freunde ihren eigenen

Bereich, wenn sie zu Besuch sind.


WELLNESS IM BADEZIMMER:

Ein großes Manko alter Häuser ist

häufig das zu kleine Badezimmer.

Moderne Sanitäreinrichtungen wie

eine freistehende Badewanne oder

eine getrennte Dusche benötigen aber

mehr Platz, als es Badezimmer aus den

60-er oder 70-er Jahren bieten. Mit

einem Wanddurchbruch können Sie Ihr

Badezimmer je nach Statik vergrößern

und sorgen je nach Lage außerdem für

bessere Lichtverhältnisse.

52

AUGUST 2021


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

©4th Life Photography - stock.adobe.com

bei älteren Häusern kann daher nur

ein Statiker oder Architekt feststellen,

ob eine relativ dicke Wand trägt oder

nicht.

>>>


NUTZUNG DES DACHGE-

SCHOSSES:

Ein Wanddurchbruch im Dachgeschoss,

ermöglicht nicht nur größere

Räumlichkeiten. Er kann auch ein

Highlight in Ihrem Eigenheim schaffen

– wenn Sie zum Beispiel den gesamten

Wohnraum in ein durchgehendes Loft

verwandeln. Das offene Wohnraumkonzept

garantiert lichtdurchflutete

Räumlichkeiten und die Dachbalken

sind optische Hingucker, die den Raum

strukturieren.

▶ STOCKWERKE ÖFFNEN:

Wenn es die Statik zulässt, kann auch

durch das teilweise Entfernen von

Zwischendecken eine moderne Raumgestaltung

vorgenommen werden.

Der offene Blick von der Sitzecke vor

dem Kamin bis unter die Dachbalken

kann ein völlig neues Raumgefühl

entstehen lassen.

Der Wanddurchbruch:

die Statik

der Wände

Vor dem Wanddurchbruch müssen Sie

die wichtigste Frage klären: Handelt

es sich um eine tragende Wand oder

nicht? Am besten lassen sich die

Umbaumöglichkeiten abschätzen,

wenn die Baupläne des Hauses

vorliegen. Denn ein Experte kann

schnell erkennen, welche Wände

statisch tragende Funktion haben

und daher nicht ohne entsprechende

Maßnahmen verändert werden

können.

Wenn Sie tragende Wände entfernen

lassen möchten, kommen umfangreichere,

bauliche Herausforderungen

auf Sie zu. Darüber hinaus sind

solche grundlegenden Eingriffe in die

Bausubstanz häufig genehmigungspflichtig!

Grundsätzlich gilt: Um definitiv festzustellen,

welche Wände tragend sind,

sollten Sie einen Statiker hinzuziehen.

Dieser kann mittels Berechnungen

auch Auskunft darüber geben, ob

eine tragende Wand ggf. entfernt

werden kann und welche statischen

Maßnahmen stattdessen umgesetzt

werden müssen. Behalten Sie stets

im Hinterkopf, dass Fehler beim Wanddurchbruch

schwerwiegende Folgen

für die Stabilität des gesamten Hauses

haben können!

Tragend oder nicht?

So finden Sie es heraus

Unsere Tipps ermöglichen Ihnen eine

erste Einschätzung darüber, ob es

sich um eine tragende Wand handelt

oder nicht. Für die finale Feststellung

sollten Sie jedoch auf Experten setzen.


MATERIAL

Trockenbauwände bestehen aus einem

Metall- oder Holzständer-System, das

mit Gipskarton- oder Gipsfaserplatten

verkleidet wird. Oft kann man schon

an der hohlen Resonanz beim Klopfen

gegen die Wand hören, dass es sich um

eine nicht tragende Leichtbauwand

handelt. Beachten sie jedoch, dass

auch in Leichtbauwänden Versorgungsleitungen

für Wasser oder Strom

verlegt sein können!


STÄRKE DER WAND:

Tragende Wände haben eine

bestimmte Mindeststärke. Eine Wandstärke

von 17,5 Zentimeter oder

mehr kann ein Indikator sein, dass

die Wand tragend ist. Aber Achtung:

Der Umkehrschluss gilt nicht! Gerade

AUGUST 2021

53


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN


POSITION DER WAND:

Tragende Wände ziehen sich i. d. R.

durch die Geschosse. Sie liegen im

Normalfall geschossweise übereinander

und leiten die Kräfte nach unten

ab. Auf dem Bauplan lässt sich dies

besonders gut erkennen. Allerdings

können auch nichttragende Wände

aus Gründen der Bausymmetrie übereinander

angeordnet sein. Auch hier

gilt: Nur ein Experte kann die finale

Entscheidung fällen.

Nicht nur die Wand

betrachten:

Auch horizontale Elemente können

eine tragende Funktion haben! Das

gilt beispielsweise für Balken, Stürze,

Träger und Stahlstützen.

Was kostet ein Wanddurchbruch?

Ob die Wand tragend oder nicht ist,

wirkt sich auch auf die Kosten für den

Wanddurchbruch aus. Mit folgenden

Posten können Sie rechnen:

• Wanddurchbruch bei nichttragenden

Wänden: zwischen

100 und 300 Euro pro Quadratmeter

• Wanddurchbruch bei

tragenden Wänden: zwischen

400 und 700 Euro

• Kosten für Gutachter: zwischen

300 Euro und 2.500 Euro

• Stundenlohn Handwerker:

circa 50 Euro

• Entsorgung: 100 bis 400 Euro

pro Kubikmeter

So finanzieren Sie

Ihre Maßnahmen

Ein Wanddurchbruch bei tragenden

Wänden gehört gehören zu den

tiefergreifenden Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen.

Daher sollten Sie

sich vorab unbedingt von Fachleuten

beraten lassen. Diese können Sie

außerdem dabei unterstützen, die

zu erwartenden Renovierungskosten

möglich realistisch zu kalkulieren.

Sprechen Sie mit einem unserer

Heimatexperten, um eine passende

Finanzierung auf die Beine zu stellen. Er

bespricht mit Ihnen gerne die Optionen

bei einem Modernisierungskredit und

geht auf Ihre Fragen und Wünsche ein.

Damit Sie Ihre Maßnahmen ohne finanzielle

Sorgen in Angriff nehmen können.

Nichttragende Wand

entfernen –

Die Vorbereitungen

Wenn Sie handwerklich geschickt sind

und die nötigen Sicherheitshinweise

berücksichtigen, können Sie eine

nichttragende Wand selbst entfernen.

Im Folgenden erfahren Sie, welche

vorbereitenden Arbeitsschritte für den

Wanddurchbruch anfallen und was Sie

dazu benötigen.

• Stellen Sie fest, dass die Wand

nichttragend ist (siehe oben).

Unter Umständen benötigen

Sie aber auch für eine nichttragende

Wand einen Sturz, damit

das Gewicht der oberen Etage

gleichmäßig auf die übrigen

Wände verteilt wird. Erkundigen

Sie sich im Zweifel bei

einem Statiker.

• Stellen Sie sicher, dass Sie

ohne Baugenehmigung Änderungen

wie einen Wanddurchbruch

vornehmen dürfen. Falls

doch erforderlich, holen Sie

zunächst die Genehmigung ein.

• Fordern Sie einen Container für

den Bauschutt an. Fallen nur

geringe Mengen an, können

Sie auch Bauschuttsäcke im

Baumarkt erwerben. Für das

Aufstellen von Containern und

Schuttsäcken auf öffentlichem

Grund ist jedoch eine Genehmigung

erforderlich.

• Suchen Sie nach Strom-,

Wasser und Gasleitungen.

Hierzu können Sie auf

Baupläne zurückgreifen oder

ein Leitungssuchgerät nutzen.

Steckdosen und Absperrventile

im Wandbereich deuten auf

Leitungen hin. Falls weder die

Pläne noch das Leitungssuchgerät

eine Leitung anzeigen,

können Sie mit dem Wanddurchbruch

beginnen.

• Achtung: Falls Leitungen in der

Wand verlaufen, müssen diese

verlegt oder stillgelegt werden.

Das sollte auf jeden Fall ein

Fachbetrieb übernehmen.

• Bereiten Sie die Zimmer von

beiden Seiten vor. Böden und

Wände sollten mit einer Folie

oder Isolierplane geschützt

werden. Darüber hinaus können

Sie auch Staubschutzwände

aufstellen und Schmutz-

Schleusen an den Türen

anbringen.

• Schützen Sie sich selbst: Für

Sie und Ihre Helfer ist eine

Atemschutzmaske notwendig,

denn der Wanddurchbruch

führt zu großer Staubentwicklung,

insbesondere bei

Gipswänden. Die Schutzbrille

schützt vor Stein- und

Mörtelbrocken. Der Gehörschutz

ist vor allem bei der

Arbeit mit schwerem Gerät

wichtig. Denken Sie auch an

gute Handschuhe und Arbeitsschuhe

mit Stahlkappen.

MEISTERBETRIEB

... mit einem Wärmedämm-Verbundsystem!

54

AUGUST 2021


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

©bmak - stock.adobe.com

So gelingt der Wanddurchbruch

Jetzt dürfen Sie den Vorschlaghammer

ansetzen! Alternativ können Sie auch

einen Bohrhammer oder Abrisshammer

verwenden. Für die feineren

Arbeiten lohnt es sich mit Hammer

und Meißel zu arbeiten, damit etwa

die Abrisskante glatt wird. Hier noch

einige Tipps zum richtigen Vorgehen:

• Arbeiten Sie beim Durchbruch

der Wand von oben nach

unten.

• Wenn Sie Teile der zu durchbrechenden

Wand stehen lassen

möchten, setzen Sie ebenfalls

von beiden Seiten der Mauer

einen tiefen Schnitt mit dem

Trennschleifer – so bekommen Sie

leichter eine gerade Kante hin.

• Stoßen Sie auf Isoliermaterialien,

unterbrechen Sie Ihre

Arbeit. Es kann sich dabei

um gesundheitsschädigende

Materialien wie Glaswolle

oder Asbest handeln, die fachgerecht

entfernt und entsorgt

werden müssen.

• Schon während Sie den

Vorschlaghammer schwingen,

können Helfer – mit Sicherheitsabstand

– den Schutt

beiseite räumen. Liegt die

Baustelle in einem oberen

Stockwerk, hilft eine Schuttröhre,

die zum Container führt.

• Zuletzt können Sie den Wanddurchbruch

verkleiden oder

verputzen.

Der Wanddurchbruch zählt zu den

gröbsten Arbeiten im DIY-Bereich.

Unterschätzen Sie daher weder den

Schmutz, der dabei entsteht, noch die

Gefahren, die für Sie und Ihre Helfer

bestehen.

Tragende Wände

entfernen lassen

Wenn Sie tragende Wände entfernen

lassen möchten, sollten Sie unbedingt

einen Statiker kontaktieren. Denn nur

der Fachmann kann berechnen, welche

Stützmaßnahmen notwendig sind

und wie die Statik nach dem Wanddurchbruch

gewahrt wird. Durch den

Experten sind Sie außerdem bezüglich

der Haftung auf der sicheren Seite.

Ausgehend von den Berechnungen

des Statikers wird nach dem Wanddurchbruch

ein Stahlträger, auch

Sturz genannt, eingezogen. Dieser

ersetzt die tragende Wand statisch. Je

nach Wand und Deckenlast, muss die

Decke während der Arbeiten zusätzlich

abgestützt werden. Der Statiker wird

vorgeben, welche Maße und Qualität

der Sturz haben muss und wie er

positioniert wird. Er wird außerdem

berechnen, wie groß die Aufleger für

den Stahlträger sein sollen und ob

die Mauer unter dem Aufleger weiter

verstärkt werden muss. Besondere

Anforderungen ergeben sich, wenn Sie

den Wanddurchbruch in einer Außenwand

durchführen lassen wollen.

Für den Durchbruch tragender Wände,

sollten Sie unbedingt einen Fachbetrieb

beauftragen. Die Maurer und

Sanierer verstehen die Vorgaben des

Statikers und setzen diese korrekt um.

Gehen Sie bei der Statik Ihres Hauses

kein unnötiges Risiko ein.

Quelle: Schwäbisch Hall

• Die noch geschlossene Wand

überträgt alle Erschütterungen

auf das umliegende Mauerwerk.

Um diese Belastung

möglichst gering zu halten,

trennen Sie am besten eine

Fuge oberhalb und unterhalb

der ersten zu entfernenden

Steinreihe mit einem großen

Winkelschleifer heraus.

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD

© FRIESSL.DE

• Neu- & Umbau

• äußerste Sauberkeit

• barrierefrei bis Wellness

• 3D-Planung

• verbindlicher Terminplan

• Koordinierung aus einer Hand

• kostentransparent

• Renovierung NEU

kompletter Sanitär

und Heizungsanlagen

• Fliesen und

NEU

Natursteinarbeiten

• Elektro, Trockenbau, NEU

Fenster und Türen

• Dachausbau und Dach NEU

komplett

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele

AUGUST 2021

55


AUS DER REGION

Hausbesuch bei den Honigmachern vom Oberpfälzer-Bienenlehrpfad

In Bayerns einzigem Wildbienenpark im Landkreis Amberg-Sulzbach in

der Oberpfalz erfahren Besucher, warum die brummenden Insekten für

den Menschen lebenswichtig sind.

Ohne Bienen kein Leben: So knapp lässt sich zusammenfassen, warum sich

der Mensch stärker um seine geflügelten, Honig produzierenden Mitgeschöpfe

kümmern sollte. Mehr als sieben Millionen Bienenvölker sind in den vergangenen

zwei Jahrzehnten bereits in Europa verschwunden - viele davon auch

hierzulande. Das liegt vor allem daran, dass Bienen keine Nahrung mehr finden,

weil Felder oft nur mit Monokulturen bebaut sind und es kaum noch blühende

Wiesen gibt, auf denen die fleißigen Bestäuber ihren Nektar sammeln können.

Eine Initiative im ostbayerischen Landkreis Amberg-Sulzbach will jetzt das

Bienen-Bewusstsein wieder schärfen - und lädt im einzigen Wildbienenpark

Bayerns zum Hausbesuch bei den Honigmachern.

Der rund drei Kilometer lange Lehrpfad ist eine Initiative des Bienenzuchtvereins

Edelsfeld. An insgesamt 26 Stationen können große und kleine Besucher

auf dem Weg zwischen den beiden Ortschaften Schönlind und Eberhardsbühl

den brummenden Nektarsammlern ganz nah kommen. Besonders beliebt: Das

Bienenhaus mit seinen „Live-Einblicken“ in das Leben eines Bienenvolkes.

Es ist die traurige Entwicklung des Bienensterbens, das die Ehrenamtlichen im

Verein dazu motivierte, den Wildbienenpark anzulegen. Etliche Wildbienenarten

sind bereits ausgestorben, viele stehen auf der roten Liste.

Hercul

Hercul (5 Monate)

ist noch ein großes

Baby, das jeden und

alles liebt. Man hört

ihn förmlich von weitem schon `Hallo` sagen.

Selbstverständlich ist er noch sehr aufgeweckt

und alles ist überaus interessant. Entsprechend

benötigt er deshalb eine liebevolle,

aber konsequente Erziehung sowie körperliche Auslastung. Das Arbeiten mit ihm

bereitet jedoch große Freude, da er überaus intelligent ist und eine schnelle Auffassungsgabe

besitzt. Der Hundebub ist sehr lieb, überaus verschmust und liebt

es, mit Hundekumpels zu spielen. Auf den Gassi-Runden wird alles unerschrocken

erkundet, besonders angetan hat es ihm das nasse Element. Im Auto fährt er problemlos

mit und wartet brav, bis er aussteigen darf. Ein Zuhause mit Haus und

Garten wäre ideal und Menschen, bei denen er auch mal den ruhenden Pol finden

kann. Kinder sollten schon größer /standfest sein.

Tierhilfe Franken e.V.

Wir suchen ein neues Zuhause

„Durch die Industrialisierung der Landwirtschaft und den stetigen Landverbrauch

durch Industrie und Infrastrukturprojekte werden die Lebensräume und Nahrungsquellen

immer mehr rücksichtslos reduziert“, sagen die Initiatoren des Wildbienenparks.

Durch die chemische Keule erfolge dann oft der endgültige Todesstoß. Das

Bienensterben bedroht langfristig auch den Menschen. Denn die Insekten bestäuben

rund 80 Prozent aller Nutzpflanzen in Landwirtschaft und Gartenbau. Ohne Bienen

könnten diese keine Früchte tragen. Wissenschaftler schätzen, dass rund ein Drittel

aller unserer Lebensmittel durch die Mithilfe von Bienen entstehen.

Der Lehrpfad will mit seinen zahlreichen Infotafeln und Exponaten aus der

Welt der Bienen kräftig dabei mithelfen, mehr Menschen zu Insekten- und

Bienenfreunden zu machen.

Die Botschaft:

Fast jeder kann etwas dazu beitragen, den Lebensraum der Bienen, Wildbienen

und Hummeln und unsere Umwelt zu schützen, beispielsweise durch die richtigen

Pflanzen und Kräuter im eigenen Garten.

Zusätzlich können Besucher auf dem Pfad auch mehr erfahren über die

fleischfressenden Verwandten der Bienen - Hornissen und Ameisen. Deren

Vorfahren spalteten sich vor rund 200 Millionen Jahren vom Stammbaum

der Bienen ab. Der Besuch des Bienenlehrpfads ist kostenlos. Auch

Führungen, beispielsweise für Schulklassen und Vereine, bietet der Verein an.

Mehr Informationen: www.oberpfaelzer-bienenlehrpfad.de

Jenka

Jenka ist eine aufgeweckte, sehr aufmerksame

fröhliche Maus. Sie spielt gerne, ist offen

für unterschiedliches Neues und hat eine

gute Aufnahmefähigkeit. Sie ist agil und ein

kleiner süßer Wirbelwind. Eben eine junge

Entdeckerin. Jenka (1 ½ J./kastr.) fährt brav

im Auto mit, ist gut leinenführig und mit allen

Hunden verträglich. Gegenüber Hunden,

die sie kennt, ist sie selbstbewusst. Die sehr nette Hündin duldet Katzen nur im

Haus, Kinder hingegen sind ihr überaus willkommen. Sofern sich ihr Männer „von

oben“ nähern ist sie zwar ängstlich – sobald diese aber in die Hocke gehen, hat

sie keine Berührungsängste. Sie ist Menschen zugewandt und schmust sehr gerne.

In ihrem neuen Zuhause würde Jenka gerne als alleinige Prinzessin leben.

Ehrenamtliche Tierfreunde, die das ein oder andere

übernehmen, suchen wir stets. Bitte melden Sie sich doch.

56

Spendenkonto: IBAN: DE60 7605 0101 0005 4970 11 • Sparkasse Nürnberg • BLZ 760 501 01 • Kontonr.: 549 7011

Postanschrift: Tierhilfe Franken e.V. • Neunkirchener Str. 51 • 91207 Lauf • Telefon 09151 / 826 90 • 0911 / 784 96 08 • 09244 / 982 31 66 • www.tierhilfe-franken.de

AUGUST 2021


KIRCHEN

Kath. Pfarramt Maria Königin

Seckendorfstr. 8, 90455 Nürnberg • Telefon 09129/7021,

Fax 09129/26892 • www.kornburg.bistum-eichstaett.de

Pfarrbüro: Dienstag und Donnerstag von 14.00 – 16.00 Uhr

© Foto: Daniel Müller

Evang. Lutherische Kirchengemeinde Wendelstein

Offene Nachtkirche: Nachtgedanken in

der Georgskirche Wendelstein

Gottesdienste:

• Samstag, 14.08./ 28.08./11.09.

18.30 Uhr Vorabendmesse

(18.00 Uhr in Corpus Christi am

07.08./21.08./04.09.)

• Sonntag, 09.00 Uhr

Pfarrgottesdienst

• Donnerstag, 19.00 Uhr

Abendmesse

• Montag, 13.09.

19.30 Uhr Bibeltreffen im Pfarrheim

Kath. Öffentliche Bücherei

Öffnungszeiten

Mi. 16.00 – 17.00 Uhr

Sa. 10.00 – 11.00 Uhr

So. 10.15 – 11.00 Uhr

In den Ferien:

Mittwoch geschlossen

Samstag und Sonntag geöffnet

Coronabedingte Zutrittsregelungen

am Eingang sind zu beachten!

Tel. (während der Öffnungszeit)

0157/79658956

Am 7. August finden ab 21 Uhr wieder die Nachtgedanken statt.

Evang.-Luth. Kirchengemeinde

Schwand

Pfarramt. Nürnberger Str. 8, Tel. 09170/1358 – Fax 09170/2583, Pfarrer Hermann Thoma

Sekretärin. Renate Pfann, www.schwand-evangelisch.de, E-Mail: pfarramt.schwand@elkb.de

Bürostunden. Di. bis Fr. von 08.30 – 11.30 Uhr, montags geschlossen

Der Abend beginnt ab 21 Uhr und endet gegen 23 Uhr. Jeder kann bleiben

solange er möchte, kann zuhören, nachdenken, und die Seele baumeln lassen.

Wieder wird die St. Georgs-Kirche mit vielen Kerzen erleuchtet sein. Vermutlich

wird es noch erforderlich sein, Maske zu tragen und natürlich andere Hygienemaßnahmen

einzuhalten. Lassen sie sich von der besonderen Atmosphäre

umfangen. Wir freuen uns auf viele Besucher.

Kontakt Pfarrerin Büttner, Tel 3340.

Evang. Kindergarten „Regenbogen“,

Lohweg 2a

Leitung: Petra Biallas

Tel. 09170/1742

Fax 09170/942979

kita.regenbogen.schwand@elkb.de

Evang. Kinderhort an der

Grundschule Schwanstetten

Leitung: Frank Sinzinger

Tel. 09170/943004

Fax 09170/943005

hort.regenbogen.schwand@elkb.de

• Sonntag, 08. August

9.30 Uhr Kirchweih-Festgottesdienst

mit Pfarrer Thoma und Posaunenchor

• Sonntag, 15. August

9.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer

Thoma

• Sonntag, 22. August

9.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer

Thoma

• Sonntag, 29. August

9.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer

Vogt

• Sonntag, 05. September

9.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer

Vogt

Infos zu unseren Gruppen und

Kreisen finden Sie auf unserer

Internetseite unter: www.schwandevangelisch.de

Freiwillige Feuerwehr Wendelstein

Die Freiwillige Feuerwehr gedenkt ihres verstorbenen Vereinsmitgliedes

Herbert STAHL

geb. am 13.12.1947 | † am 15.05.2021

Herbert Stahl war seit 01.11.1992 Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr Wendelstein.

Wir werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Vorstandschaft

der Freiwilligen Feuerwehr Wendelstein

AUGUST 2021

57


KIRCHEN

Änderungen vorbehalten

Evang. - Luth. Pfarramt Leerstetten

Pfarramtsbüro im Pfarrhaus, Further Straße 1,

www.evangelisch-in-leerstetten.de

Telefon 09170/8373 Telefax 09170/8376, E-Mail. pfarramt.leerstetten@elkb.de

Gottesdienste:

• 10. So. n. Trinitatis, 08.08.

10.15 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche mit Dr. Kühlewind

• 11. So. n. Trinitatis, 15.08.

10.15 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche mit Pfarrer Thoma

• 12. So. n. Trinitatis, 22.08.

9.30 Uhr Kirchweihfestgottesdienst

mit Posaunenchor – Pfarrer Vogt

• 13. So. n. Trinitatis, 29.08.

10.15 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche mit Pfarrer Vogt

• 14. So. n. Trinitatis, 05.09.

10.15 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche mit Pfarrer Vogt

• 15. So. n. Trinitatis, 12.09.

10.15 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche mit Pfarrer Polster

Die Gottesdienste können nur mit

Schutzmaßnahmen stattfinden:

• FFP2-Maske tragen

• Hände-Desinfektion

• mind. 1,50 m Abstand

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen

uns auf Sie!

Änderungen sind jederzeit möglich, bitte

informieren Sie sich zuvor auf der jeweiligen

!Homepage oder telefonisch.

Wilhelm Großer

* 01.03.1938 † 17.07.2021

Ein herzliches Dankeschön

allen Freunden, Bekannten und Nachbarn,

die sich in stiller Trauer mit uns verbunden

fühlten, ihre Anteilnahme auf so vielfältige

Weise zum Ausdruck gebracht und ihn auf

seiner letzten Reise begleitet haben.

Ein besonderer Dank für die trostreichen

Worte an Frau Pfarrerin Johanna Graeff.

Rosa und Thomas Großer

Evangelische – Freikirchliche

Gemeinde Wendelstein

Zum Handwerkerhof 7, 90530 Wendelstein

Tel.: 09129 / 28 77 37, www.efg-wendelstein.de

Gottesdienst

Sonntag 10.00 Uhr in der Evangelisch-Freikirchliche

Gemeinde

Wendelstein, Zum Handwerkerhof 7,

90530 Wendelstein

• Sonntag, 08.08.

Predigtgottesdienst „Wie weiß ich

was Gott will?“ Jürgen Schmid

• Sonntag, 15.08.

Predigtgottesdienst

„Steuern zahlen?“ Christian Gaier

• Sonntag, 22.08.

Abendmahlgottesdienst

• Sonntag, 29.08.

Predigtgottesdienst „Werden Tote

auferstehen?“ Klaus Dürrbeck

• Sonntag, 05.09.

Predigtgottesdienst „Das wichtigste

Gebot!“

• Sonntag, 12.09.

Familiengottesdienst

• Sonntag, 19.09.

Predigtgottesdienst „Wer ist

Christus?“ Christian Gaier

• Sonntag, 26.09.

Abendmahlgottesdienst

Hauskreis Junge Erwachsene

(ab 18 J.):

nach Absprache

Hauskreise:

Büchenbach Mo. alle 14 Tage

Feucht

jeden Dienstag

Schwabach jeden Dienstag

Wendelstein jeden Dienstag

Pyrbaum Samstag (nach Abspr.)

Haben Sie Fragen zu Gott und wollen

wissen, was die Bibel dazu sagt?

Suchen Sie Gemeinschaft mit

anderen Christen?

Brauchen Sie Begleitung und Gebet

in schweren Lebenssituationen,

Krankheit, Trauer…?

Wir laden Sie herzlich ein Kontakt

mit uns aufzunehmen:

• E-Mail gemeindeleitung@efgw.de

• Per Telefon Gemeindereferent

Jürgen Schmid 0179-1021197

DANKSAGUNG

Margarete (Grete) Zeller

* 12.09.1920 geb. Meier † 27.06.2021

Herzlichen Dank

allen, die sich in stiller Trauer mit uns

verbunden fühlten und ihre

Anteilnahme auf vielfältige Weise zum

Ausdruck brachten.

Gisela Kohl mit Familie

58

AUGUST 2021


KIRCHEN

Kath. Pfarrverband

Brückenschlag

Kath. Pfarramt Wendelstein, Sperbersloher Str. 6, Tel. 09129 / 4245,

www.stnikolauswendelstein.de Mail: wendelstein@bistum-eichstaett.de

Pfr. Michael Kneißl, Gemeindereferentin Gabriele Zucker

Pfarrbüro: MO & DI 14.00 - 17.00 Uhr; MI & FR 8.00 – 12.30 Uhr

Das Pfarrbüro „hat Urlaub“ vom

16. bis 27.08.! - In allen wichtigen

Angelegenheiten wenden Sie sich in

dieser Zeit bitte an das Pfarrbüro in

Rednitzhembach.

Kath. Pfarramt Rednitzhembach

Untermainbacher Weg 24

Tel. 09122 / 62700

www.pfarreirednitzhembach.de

Mail: rednitzhembach@bistumeichstaett.de

Pfarrkurat Jürgen Vogt

Pfarrbüro: DI bis FR 9.00 - 12.00 Uhr;

MI & DO 14.00 – 17.00 Uhr.

Seelsorglicher Dienst:

Vom 30.07. bis 06.08. und vom

23.08. bis 06.09. durch Pfarrkurat

Vogt/ Pfarramt RHB; vom 07.08.

bis 22.08. und vom 7.09. bis 13.09.

durch Pfarrer Kneißl/ Pfarramt WST.

GOTTES*DIENSTE während der

Sommerzeit

Wendelstein sei gern dabei!

• Sonntag, 08.08.

10.30 Uhr Eucharistiefeier

• Dienstag, 10.08.

16.00 Uhr Andacht Diakonie

• Samstag, 14.08.

18.00 Uhr Eucharistiefeier zu Mariä

Himmelfahrt – KräuterBüschel

werden angeboten & gesegnet!

• Dienstag, 17.08.

15.30 Uhr Gottesdienst im AWO-Heim

18.30 Uhr Hl. Messe in der Grünanlage

am Alten Bahnhof

• Sonntag, 22.08.

09.00 Uhr Eucharistiefeier

• Sonntag, 29.08.

10.30 Uhr Eucharistiefeier

• Samstag, 04.09.

18.00 Uhr Vorabendmesse

• Dienstag, 07.09.

16.00 Uhr Andacht Diakonie

• Sonntag, 12.09.

09.00 Uhr Eucharistiefeier

• Dienstag, 14.09.

19.00 Uhr am Raubersrieder Feldkreuz

Hl. Messe mit der KAB

Rednitzhembach

• Samstag, 07.08.

18.00 Uhr Vorabendmesse

• Sonntag, 15.08.

09.00 Uhr Eucharistiefeier zu Mariä

Himmelfahrt – KräuterBüschel

werden angeboten & gesegnet!

• Sonntag, 22.08.

10.30 Uhr Eucharistiefeier

• Samstag, 28.08.

18.00 Uhr Vorabendmesse

• Sonntag, 05.09.

09.00 Uhr Eucharistiefeier

• Sonntag, 12.09.

10.30 Uhr Eucharistiefeier

Schwanstetten

• Sonntag, 08.08.

09.00 Uhr Eucharistiefeier

• Sonntag, 15.08.

10.30 Uhr Eucharistiefeier Marias

Aufnahme in den Himmel

• Samstag, 21.08.

18.00 Uhr Vorabendmesse

• Sonntag, 29.08.

09.00 Uhr Eucharistiefeier

• Sonntag, 05.09.

10.30 Uhr Eucharistiefeier

• Samstag, 11.09.

18.00 Uhr Vorabendmesse

Werktagsgottesdienste in den

Sommerferien

• Mittwoch 09.00 Uhr Wendelstein

• Donnerstag 18.00 Uhr Rednitzhembach

• Freitag 18.00 Uhr Schwanstetten

Pfadfinder

Unsre Pfadfinderstämme informieren

unter dpsgwendelstein.de

bzw. in Facebook DPSG Weltentdecker

SST-RHB übers Stammesgeschehen!

Sommerlager der DPSG

St. Nikolaus vom 01. – 08. August

im Odenwald.

Stufenwechsel– und Einsteigertag

am Dienstag, 14.09. um 17.00

Uhr am Jugendhaus, Sperbersloher

Str.10, WST.

„Treffpunkt GottesWort“

„Treffpunkt GottesWort“ - offene

biblische Runde am DI 17.8. um

20.00 Uhr im kath. Vereinshaus

Wendelstein: „Betrachtet die

Blumen des Feldes...“.

VORSCHAU:

* Ökumenischer Gottesdienst in der

„Schöpfungszeit“ des Kirchenjahres

- am FR 17.9. um 18.00 im Freien

an der Oberfi chtenmühle: „Damit

Ströme lebendigen Wassers fließen.“

* (Wenn corona-bedingt möglich):

„Wir wollen zu Land

ausfahren…“ – AusflugsFahrt

unseres Pfarrverbandes per

Bus Richtung Regensburg/

Mallersdorf am Sa 09. Okt.; Start

gegen 7.30 Uhr; Heimkehr spätabends.

Vor-Anmeldungen ab sofort

in unseren Pfarrbüros!

Katholische Pfarrgemeinde

Schwanstetten

Pfarramt: Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach (Pfarrkurat Jürgen Vogt,

Pfr. Michael Kneißl) Tel. 09122-62700, E-Mail: rednitzhembach@bistum-eichstaett.de

Homepage: www.pfarrei-rednitzhembach.de

Die SONNTAGS-Gottesdienstordnung

im Pfarrverband „brücken-schlag“

• Samstag, 07.08.

18.00 Uhr Vorabendmesse, RHB

• Sonntag, 08.08.

09.00 Uhr Sonnt. Eucharistie, SST

10.30 Uhr Sonnt. Eucharistie, WST

• Samstag, 14.08.

18.00 Vorabendmesse, WST

• Sonntag, 15.08., Mariä

Himmelfahrt

09.00 Uhr Sonntägliche Eucharistie

am Hochfest, RHB

10.30 Uhr Eucharistiefeier, SST

• Samstag, 21.08.

18.00 Uhr Vorabendmesse, SST

• Sonntag, 22.08.

09.00 Uhr Sonnt. Eucharistie, WST

10.30 Uhr Sonnt. Eucharistie, RHB

• Samstag, 28.08.

18.00 Uhr Vorabendmesse, RHB

Siegfried Spranger

09. April 1930

† 09. Juni 2021

Danke

• Sonntag, 29.08.

09.00 Uhr Sonnt. Eucharistie, SST

10.30 Uhr Sonnt. Eucharistie, WST

Die festen Werktagsgottesdienste

ab 31. Juli bis 12.

September 2021

Mittwoch: 9.00 Uhr WST

Donnerstag: 18.00 Uhr RHB

Freitag: 18.00 Uhr SST

Dienstzeit von Pfarrkurat Vogt:

30.07. bis 06.08. und 23.08. bis

05.09. / von Pfr. Kneißl 07. bis 22.08.

und vom 06.09. bis 12.09.

Schöne und erholsame Ferientage

allen, die unterwegs sind oder zu

Hause bleiben!

für die mitfühlenden Worte -

ob gesprochen oder geschrieben

und die Begleitung auf dem letzten Weg.

Ein Dankeschön auch der Diakonie

Wendelstein für die Hilfe bei der Pflege.

Besonderer Dank an

Frau Pfarrerin Schwarz-Biller für die

tröstenden Worte am Grab.

Irene Spranger

Roland Spranger mit Familie

AUGUST 2021

Änderungen vorbehalten

59


KIRCHEN

Änderungen vorbehalten

Ev. Kirchengemeinde

Röthenbach b. St. W.:

www.roethenbachstw-evangelisch.de,

Pfarramt 09129/4273, Fax 09129/4340, E-Mail: pfarramt.roethenbach.stw@elkb.de

• Sonntag, 08.08.

8.00 Uhr Gottesdienst mit Pfrin.

Büttner

• Sonntag, 15.08.

8.00 Uhr Gottesdienst mit Pfrin.

Büttner

• Sonntag, 22.08.

8.00 Uhr Gottesdienst mit Gem.-Ref.

Gerstner

• Sonntag, 29.08.

8.00 Uhr Gottesdienst mit Pfrin.

Graeff

• Sonntag, 05.09.

9.30 Uhr Gottesdienst mit Prädikant

Brandenburg

• Sonntag, 12.09.

9.30 Uhr Gottesdienst mit Diakon

Steigner

Frühaufsteher-Gottesdienste

Im August finden die Gottesdienste

in Röthenbach wieder um 8 Uhr statt.

Sommerferienprogramm

Die Ev. Jugend im Dekanat Schwabach

bietet auch dieses Jahr wieder

verschiedenste Aktivitäten für die

Sommerferien an - auch bei uns

in Röthenbach! Folgende Aktionen

werden angeboten:

• 9.8. 9-13 Uhr Feuerküche

• 11.8. 9-13 Uhr Holzwerkstatt

Informationen dazu findet Ihr auf

unserer Homepage.

Stiftungskonzert

19. September 2021 um 17 Uhr,

St.Wolfgangskirche, Gragnani-Trio

unter Leitung der Gitarristin Karin

Scholz

Jugend: VCP (Verband christl.

Pfadfinder):

Auskunft bei Katja Bärschneider

Tel. 0174/3541418

katja.baerschneider@posteo.de

Kirchenvorstand:

Dorothea Otte (Vertrauensfrau)

Tel.09129/2945971

Ev. Montessori Kindergarten

Schulstr. 6 und 8:

Ltg. Frau Kleinöder, Tel 09129/58 26

Alles Nähere auf unserer Internetseite

http://montessoriroethenbachstw.e-kita.de/

Ev. Kinderhort

Schulstr. 8: Ltg. Frau Polster,

Tel 09129/27 07 86

www.kinderhortroethenbach.de

Förderverein ev. Gemeindehaus

e.V.

Auskunft über Mitgliedschaft im

Pfarramt, Tel. 09129/4273

IBAN: DE93 7645 0000 0000 2611 49

Stiftung der ev.-luth. Kirchengemeinde

Röthenbach:

Auskunft bei Bernd Bergmann

Tel. 09129/6893

IBAN: DE26 7606 0618 0001 3690 40

Spendenkonto:

Ev. Kirchengemeinde Röthenbach bei

der VR Bank Nürnberg

IBAN: DE04 7606 0618 0001 3793 30

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Wendelstein

• Dienstag, 3.08.

15.00 Uhr Andacht

Tagespflege Haus der Diakonie mit

Pfrin Alexandra Büttner

16.00 Uhr Andacht

Haus der Diakonie - Andachtsraum

mit Pfrin Alexandra Büttner

• Mittwoch, 4.08.

19.00 Uhr Stille halbe Stunde

Arche Großschwarzenlohe mit Team

• Samstag, 7.08.

Nachtgedanken

St. Georgskirche Wendelstein mit

Pfrin Alexandra Büttner

• Sonntag, 8.08. 10. Sonntag

nach Trinitatis

08.00 Uhr Gottesdienst

Kirche Röthenbach St. Wolfgang mit

Pfrin Alexandra Büttner

09.00 Uhr Gottesdienst

St. Georgskirche Wendelstein mit

Pfrin Alexandra Büttner

10.15 Uhr Gottesdienst

Arche Großschwarzenlohe mit Pfrin

Alexandra Büttner

• Montag, 9.08.

Gottesdienst Alter Bahnhof

Seniorenwohnanlage „Am alten

Bahnhof“ mit Gem.-Ref. Annette

Gerstner

• Dienstag, 10.08.

15.30 Uhr Gottesdienst

AWO Seniorenheim mit Gem.-Ref.

Annette Gerstner

16.00 Uhr Andacht

Haus der Diakonie - Andachtsraum

mit Pfr. Michael Kneißl

• Mittwoch, 11.08.

19.00 Uhr Stille halbe Stunde

St. Georgskirche Wendelstein mit

Team

• Sonntag, 15.08. 11. Sonntag

nach Trinitatis

08.00 Uhr Gottesdienst

Kirche Röthenbach St. Wolfgang mit

Pfrin Alexandra Büttner

09.00 Uhr Gottesdienst

St. Georgskirche Wendelstein mit

Pfrin Alexandra Büttner

10.15 Uhr Gottesdienst

Arche Großschwarzenlohe mit Pfrin

Alexandra Büttner

• Dienstag, 17.08.

16.00 Uhr Andacht

Haus der Diakonie - Andachtsraum

mit Gem.-Ref. Annette Gerstner

• Mittwoch, 18.08.

19.00 Uhr Stille halbe Stunde

Arche Großschwarzenlohe mit Team

• Sonntag, 22.08. 12. Sonntag

nach Trinitatis

08.00 Uhr Gottesdienst

Kirche Röthenbach St. Wolfgang mit

Gem.-Ref. Annette Gerstner

09.00 Uhr Gottesdienst

St. Georgskirche Wendelstein mit

Gem.-Ref. Annette Gerstner

10.15 Uhr Gottesdienst

Arche Großschwarzenlohe mit Gem.-

Ref. Annette Gerstner

• Dienstag, 24.08.

16.00 Uhr Andacht

Haus der Diakonie - Andachtsraum

mit Gem.-Ref. Annette Gerstner

• Mittwoch, 25.08.

19.00 Uhr Stille halbe Stunde

St. Georgskirche Wendelstein mit

Team

• Sonntag, 29.08. 13. Sonntag

nach Trinitatis

08.00 Uhr Gottesdienst

Kirche Röthenbach St. Wolfgang mit

Pfrin Johanna Graeff

09.00 Uhr Gottesdienst

St. Georgskirche Wendelstein mit

Pfrin Johanna Graeff

10.15 Uhr Gottesdienst

Arche Großschwarzenlohe mit Pfrin

Johanna Graeff

• Montag, 30.08.

Gottesdienst

Seniorenwohnanlage „Am alten

Bahnhof“ mit Gem.-Ref. Annette

Gerstner

• Dienstag, 31.08.

15.00 Uhr Andacht

Tagespflege Haus der Diakonie mit

Pfrin Johanna Graeff

15.30 Uhr Gottesdienst

AWO Seniorenheim mit Gem.-Ref.

Annette Gerstner

16.00 Uhr Andacht

Haus der Diakonie - Andachtsraum

mit Pfrin Johanna Graeff

60

AUGUST 2021


KLEINANZEIGEN

KLEINANZEIGEN //

Buchen Sie Ihre Kleinanzeige 2,50 € + zzgl. gesetzlicher MwSt. pro Zeile (ca. 25 Zeichen)

unter: sts@seifert-medien.de. Umrahmt oder farblich hinterlegt > Aufpreis 5,- € pro Anzeige.

1-Zimmerwoh. Wend., 42qm, Balk.,

Kü., Duschbad, Keller, Waschk.,

3. St., Aufzug. Ab 1.9. o. früher.

490,- +NK + KT. Tel. 0173-5631781

Stellplatz zu verkaufen, Feuchter

Str. 24, Röthenbach/St. Wolfgang

VB 4500,00€, Tel. 0163-6181321

PKW Stellplatz ab sofort zu

vermieten, Doppelparker, WÖHR

Parksystem, WE, Hans-Kudlich-Str.,

mtl. 35€. Tel. 09129-5983

Suche zuverlässige Haushaltshilfe

für Einfamilienhaus in Großschwarzenlohe.

1x die Woche ca.4-5

Stunden. Tel.0170-2417986

Ital., Span. gü. i. Haus

Tel. 0174-2037470

Goldankauf

Schwarzenbruck

seit 2015

persönlich - fair - nah

Montag - Mittwoch - Freitag: 10-18 Uhr

Schwarzenbruck I Regensburger Str. 8

www.goldhaus-altstoetter.de

1 Da-Rad u 1 Herrenfahrrad

beide Kettler Alurad „“Summertime““

mit Sachsschaltung u

Zubehör gut erhalten in GSL zu

verkaufen. VB 160 Euro

Tel 0171-5392462

Suche Putzfrau für Haus in Großschwarzenlohe.

Tel 0163-1650269

Zu verm. Garage Wendelstein-

Altort. Tel 09129-2965356

Kompetenter Einzelnachhilfeunterricht

für alle Fächer

und Schularten auch in den

Ferien. Tel. 09129-278644

Effektive Nachhilfe u.

Prüfungsvorbereitung

für alle Klassen und Fächer:

Tel. 09129-27 95 80,

www.Lernzentrum-Breuch.de

Erfah. liebevolle Hunde-Nanny

hat freien Platz. Evtl. auch

wochenweise bei Url., KH, Kur etc.

Gr. Garten. KSL. Tel. 0152-27666074

Gardinen, Polsterei, Bodenbeläge,

Wohnaccessoires, Fashion &

Schmuck, Accessoires.

Schauen Sie doch einfach mal rein zu

Art of Deco in der Marktstraße 5 in

Wendelstein. Tel. 09129-405710.

Individueller Gitarrenunterricht

bei stanleys-guitarschool.de

Folk Blues Rock Country Songs auf

Akustik und E Gitarre erlernbar.

Gutschein- 09129-909014

Kostenlose Probestunde.

Stanleys Guitar School seit 30

Jahren.

Privatmann sucht Mehrfamilienhaus

als Kapitalanlage von

privat: 0151-22435932

COMPUTERPROBLEME?

Installation, Fehler, Viren, Beratung

Systembetreuung, DSL, WLAN

EDV Services Bernd Reithinger

schnell & günstig Tel. 0 9 1 2 9 - 6 2 6 9

PC-Service www.dieLangs.de

alles rund um PC, Notebook &

Smartphone, Apple Service

Website Erstellung, Server, Viren

und Trojanerschutz, Fernwartung,

Beratung & Schulung.

Die Langs Computer

Telefon 09129/9089585

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160

www.wm-aw.de

Wohnmobilcenter Am Wasserturm

Konzept | GraphiK

MitteilunGsblätter

WerbeMittel | DrucK

Marktstr. 10

90530 Wendelstein

www.seifert-medien.de

info@seifert-medien.de

Tel. 0 91 29 – 74 44

BAUEN - WOHNEN -WOHLFÜHLEN

Objektplanung von A – Z sowie

Vermarktung von Immobilien aller Art.

Wir suchen für unsere Kunden ständig

neue Objekte. Sie möchten eine Immobilie

veräußern oder suchen ein neues Zuhause?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

hvb Thomas Braun Raubersrieder Weg 108 | 90530 Wendelstein

hvb-braun@gmx.de | 09129 2551 oder 0172 / 864 22 21

SIE MÖCHTEN IM

MITTEILUNGSBLATT

INSERIEREN?

September

ab 10.09.2021

Anzeigenschluss 30.08.2021

Oktober

ab 01.10.2021

Anzeigenschluss 21.09.2021

Weitere Termine finden Sie auf unserer Homepage.

Wir beraten Sie gerne telefonisch unter

09129 / 7444

Oder informieren Sie sich auf unserer Webseite unter

www.seifert-medien.de

IMPRESSUM MITTEILUNGSBLATT

WENDELSTEIN - SCHWANSTETTEN

Herausgeber: Seifert Medien

Verantwortliche Schriftleitung: Jürgen Seifert

Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit der

Marktgemeinde Wendelstein: Norbert Wieser

Verantwortlich für die Anzeigen: Jürgen Seifert

Anzeigenverwaltung und Gesamtherstellung:

Seifert Medien, Wendelstein

Anschrift:

90530 Wendelstein, Marktstraße 10

Tel. 09129/7444, Fax 09129/270922

E-Mail: info@seifert-medien.de

Verteilung: Kostenlos in jeden Haushalt im Markt

Wendelstein mit seinen Ortsteilen Großschwarzenlohe,

Kleinschwarzenlohe, Neuses, Raubersried, Röthenbach

St. W., Sorg, Sperberslohe, Schwand, Leerstetten,

Mittelhembach, Harm, Furth

Auflage: 12.700 Exemplare

Dieses Mitteilungsblatt ist kein Amtsblatt im Sinne der

gesetzlichen Bestimmungen. Es ist politisch unabhängig und

wird ohne Zuschüsse der Kommune, allein vom Verlag aus den

Anzeigenerlösen fi nanziert. Daraus kann sich ein unterschiedlicher

Seitenumfang ergeben. Aus diesem Grund sind Kürzungen

der Textbeiträge möglich. Wir versuchen dies jedoch zu

vermeiden. Zuschriften sind willkommen, eine Haftung für

unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird nicht

übernommen. Bilder und Texte werden nur zurückgeschickt,

wenn ausreichend Rückporto beigelegt wurde. Gekennzeichnete

Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder und

müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Abdruck, auch auszugsweise, nur mit der Genehmigung des

Herausgebers gestattet.

Für Irrtümer kann keine Haftung übernommen werden.

AUGUST 2021

61


SERVICE

Bereitschaftsdienst der

Gemeindewerke Wendelstein

E-Werk Wendelstein für die Ortsteile

Wendelstein, Raubersried, Großschwarzenlohe,

Kleinschwarzenlohe,

Sorg und Röthenbach b.St.Wolfgang:

Störungsannahme: 09129/401-271

Rund um die Uhr – Störungsannahme:

0171-3030730

Fernwärme für die Ortsteile Wendelstein

und Röthenbach b. St. Wolfgang: Störungsannahme:

0175-2975622

Wasserwerk Wendelstein für die Ortsteile

Wendelstein, Röthenbach b.St.Wolfgang,

Sperberslohe und Raubersried:

Störungsannahme: 09129/401-275

Außerhalb der Dienstzeiten – Störungsannahme:

0171-3030731

Wasserwerk Großschwarzenlohe (Zweckverband

Schwarzachgruppe) für die Ortsteile

Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,

Königshammer, Neuses und Sorg:

Störungsannahme: 09129/3223

Bauhof Wendelstein Außendienst:

Störungsannahme: 0171-3010986

Breitband Hotline für den Ortsteil Kleinschwarzenlohe:

Störungsannahme: 09129/401-244

Bei Störungen in der Erdgasversorgung

wenden Sie sich bitte an den

Bereitschaftsdienst der N-ergie –

Tel. 0180 2 713 600

(6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz)

Abfallwegweiser Markt Wendelstein

Termine der Rest- und Biomüllabfuhr

Abfuhrgebiet:

Wendelstein, Dürrenhembach, Neuses,

Raubersried, Röthenbach b. St. W.,

Nerreth, Sperberslohe

Entleerung: Montags -

Gerade Kalenderwochen

Abfuhrgebiet:

Erichmühle, Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,

Königshammer, Sorg

Entleerung: Dienstags -

Gerade Kalenderwochen

Die Anlieferung von Restmüll ist

kostenpflichtig!

Allgemeiner Hinweis:

Trotz Abfallvermeidung und

-verwertung fällt in jedem Haushalt

Restmüll an. Deshalb muss auch

künftig auf jedem bebauten

Grundstück mindestens 1 Restmüllgefäß

(Mülleimer) bereitstehen.

Abholtermine von Altpapier und Gelber

Sack - Abfuhrtermine

Abfuhrgebiet

Kleinschwarzenlohe, Dürrenhemmbach,

Erichmühle, Königshammer,

Schloss Kugelhammer, Röthenbach,

Nerreth, Sperberslohe, und folgende

Straßenzüge von Wendelstein:

Adalbert-Stifter-Straße, Am Felsenkeller,

Am Kohlschlag, Am Richtgraben, Am

Spielfeld, Cochläusstraße, Ganghoferstraße,

Gerhart-Hauptmann-Straße,

Handwerkerweg, Hans-Kudlich-Straße,

Hans-Sachs-Straße, Hopfenstraße,

Johann-Höllfritsch-Straße, Kellerstraße,

Kunigunde-Kreuzer-Straße, Raischenpeckstraße,

Richtweg, Richtwiese, Stadlerweg,

Zum Handwerkerhof, Zum Sportheim

Abfuhrtag:

Mittwoch, 18.08.2021

Abfuhrgebiet

Großschwarzenlohe, Raubersried, Sorg

und folgende Straßenzüge von Wendelstein:

Am Mosthaus, Am Wolfsbühl,

Anemonenweg, Anton-Bruckner-Straße,

Äußere Further Straße, Beethovenstraße,

Blumenstraße, Blütenstraße, Brahmsstraße,

Carl-Orff-Ring, Carossastraße,

Dahlienstraße, Farnstraße, Friedrich-

Silcher-Straße, Geranienweg, Händelstraße,

Heuweg, Hohenwarthstraße, In der

Gibitzen, Johann-Trinker-Straße, Joseph-

Haydn-Straße, Krokusstraße, Langäckerleinsweg,

Ludwig-Thoma-Straße,

Margaretenstraße, Max-Reger-Weg,

Mozartstraße, Orchideenstraße, Ostring,

Otto-Hübner-Ring, Pachelbelweg, Pfarrgartenweg,

Richard-Wagner-Straße, Schubertstraße,

Sperbersloher Straße, Südring,

Veilchenstraße, Weberweg, Wilhelm-

Maisel-Straße, Wolfgang-Borchert-Straße,

Zandersstraße, Zu den Lauben

Abfuhrtag:

Donnerstag, 26.08.2021

Abfuhrgebiet

Folgende Straßenzüge von Wendelstein:

Akazienstraße, Am Alten Bahnhof,

Am Fichtenbrünnlein, Am Reichswald,

Am Schießhaus, An der Winterleite,

Doktorsbuck, Drechslerstraße, Eibenstraße,

Enßerweg, Enzianweg, Eschenstraße,

Fabrikstraße, Fliederstraße,

Forststraße, Fuchsenweg, Further Straße,

Georg-Löhlein-Straße, Ginsterweg,

Hans-Bauer-Weg, Hänsenwöhr, Hauptstraße,

Hinterer Mühlbuck, Holunderweg,

Im Winkel, In der Au, Irrlweg, Jegelstraße,

Kastanienstraße, Kirchenstraße, Kleestraße,

Leerstetter Straße, Lilienweg, Lupinenstraße,

Marktstraße, Messererstraße,

Mohnweg, Mühlstraße, Nägeleinsbuck,

Narzissenweg, Nürnberger Straße, Obere

Kanalstraße, Pfarrhof, Primelweg, Querstraße,

Rosenstraße, Röthenbacher

Straße, Schulhofstraße, Schwabacher

Straße, Seitenstraße, Treidelsweg, Tulpenstraße,

Untere Kanalstraße, Untere

Rathausgasse, Unterer Hirtenbuck,

Vorderer Mühlbuck, Wiesenstraße

Abfuhrtage:

Dienstag, 31. August 2021

Abfuhrgebiet

Neuses

Abfuhrtag:

Donnerstag 12.08. und

Donnerstag 09.09.2021

Mit Anmeldung ins Bürgerbüro

Das Wendelsteiner Einrichtung hat am

Samstagvormittag, 07. August geöffnet

Für das Wendelsteiner Bürgerbüro im

Alten Rathaus gelten aufgrund der

Corona-Pandemie ebenfalls besondere

Regelungen. Am kommenden Samstag,

07. August ist das Bürgerbüro zusätzlich

von 9 bis 12 Uhr erreichbar. Damit ein

Besuch im Alten Rathaus möglich ist, sind

einige Regeln zu beachten. Ein Einlass

ist nur nach vorheriger Anmeldung und

Terminvereinbarung möglich (Telefon

09129/401-212, Email: buergerservice@

wendelstein.de). Es besteht die Pflicht

eine FFP2-Maske zu tragen. Um den

Termin im Bürgerservice-Büro wahrzunehmen,

klingelt der Besucher einfach

an der Eingangstür des Alten Rathauses.

Bürgerservice-Portal

Neben dem persönlichen Besuch im

Bürgerbüro können viele Leistungen

auch von zuhause aus „online“ über

das Bürgerservice-Portal genutzt

werden. Die Bürger können vieles im

Melde- und Urkundswesen, beispielsweise

Meldebescheinigung, Geburtsurkunde,

Eheurkunde, Sterbeurkunde,

Wohnungsgeberzustimmung, unter

www.buergerserviceportal.de/bayern/

wendelstein beantragen.

Standorte und Bereitstellungstage

der Gartenabfallcontainer

Ganzjährig: Wendelstein /

Recyclinghof, Tel. 09129 / 34 37

Annahmezeiten: Mo.13.00 bis 18.00 Uhr,

Di. bis Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00

bis 18.00 Uhr, Sa.8.00 bis 13.00 Uhr

Dauerstandorte:

Kleinschwarzenlohe

Heinrich-Wich-Straße (Bolzplatz)

Großschwarzenlohe

Mittelweg (hinter Parkplatz SCG)

Die Gartencontainer stehen bis

22. November zur Verfügung.

Volle oder fehlende Container

können der Fa. Hofmann unter der

Telefonnummer 09171/847-700

gemeldet werden.

Darüber hinaus stehen im Gemeindegebiet

Wendelstein an folgenden Standorten

und Zeiten Container bereit:

Bereitstellungstage:

Samstag bis Montag

Wendelstein:

Am Alten Bahnhof

07. Aug. – 09. Aug. 2021

28. Aug. – 30. Aug. 2021

04. Sept. – 06. Sept. 2021

Mozartstraße

keine im August

04. Sept. – 06. Sept. 2021

Neuses:

Römerstraße

14. Aug. – 16. Aug. 2021

Röthenbach b. St. W.:

Nibelungenstraße

(Parkplatz Neuer Friedhof)

Ingrid Schlierf

Mitarbeiterin

Finanzbuchhaltung

empfiehlt:

Tel.: 09129 401-285

Sollten Sie eine Klimaanlage installieren, achten

Sie beim Neukauf auf das EU-einheitliche

Energie-Label. Mit der Bestnote A verbrauchen

Sie bis zu 15 Prozent weniger als Geräte mit der

Klasse C.

www.gemeindewerke-wendelstein.de

Wendelsteiner Tafel e.V.

Ausgabestelle:

Röthenbach b. St. Wolfgang

Alte Salzstraße 29

Samstag 12 bis 15 Uhr

Linde Duschner

Tafelleitung

Tel. 09129 / 58 79

Mobil: 0160 / 96 05 95 48

Wendelsteiner.Tafel@gmx.de

62

AUGUST 2021


SERVICE

VORSCHAU für September

Logo und Grafik © Verein für Zahnhygiene e. V.

Interessante Berichte

anlässlich des Tages der

Zahngesundheit am

25. September 2021!

Haben Sie zu diesem Thema einen Bericht

oder möchten eine Anzeige schalten,

dann kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail

unter info@seifert-medien.de oder rufen Sie

uns an unter 09129 7444!

14. Aug. – 16. Aug. 2021

28. Aug. – 30. Aug. 2021

04. Sept. – 06. Sept. 2021

Schwarzachhöhe/Fuchsstraße

07. Aug. – 09. Aug. 2021

Sperberslohe

Am Waldeck/Mühlbach

04. Sept. – 06. Sept. 2021

Straßenreinigung

Bitte beachten:

Seit 2021 sind die Kehrbezirke neu

aufgeteilt um die Reinigung effizienter

zu gestalten.

Kehrtage Ortsteile

In den Ortsteilen Kleinschwarzenlohe,

Großschwarzenlohe, Sorg, Neuses,

Raubersried

am Montag, 16.08. und

am Montag, 30.08.2021.

In den Ortsteilen Röthenbach

und Sperberslohe

am Dienstag, 17.08. und

am Dienstag, 31.08.2021.

Kehrtage Wendelstein

Akazienstr., Am Alten Bahnhof, Am

Mosthaus, Am Reichswald, Am Wolfsbühl,

An der Winterleite, Anemonenweg,

Anton-Bruckner-Straße, Äußere Further

Straße, Beethovenstraße, Blumenstraße,

Blütenstraße, Brahmsstraße,

Carl-Orff-Ring, Dahlienstraße, Drechslerstraße,

Eibenstraße, Enzianweg,

Eschenstraße, Farnstraße, Fliederstraße,

Forststraße, Friedrich-Silcher-

Straße, Fuchsenweg, Further Straße,

Georg-Löhlein-Straße, Händelstraße,

Hauptstraße, In der Gibitzen, Irrlweg,

Jegelstraße, Johann-Trinker-Straße,

Joseph-Haydn-Straße, Kastanienstraße,

Kleestraße, Krokusstraße, Leerstetter

Straße, Lilienweg, Margaretenstraße,

Messererstraße, Mohnweg, Mozartstraße,

Nägeleinsbuck, Nürnberger

Straße, Obere Kanalstraße, Orchideenstraße,

Otto-Hübner-Ring, Pfarrgartenweg,

Primelweg, Querstraße,

Richard-Wagner-Straße, Rosenstraße,

Schubertstraße, Schwabacher Straße,

Sperbersloher Straße (ab Röthenbacher

Str. bis Am Kohlschlag), Südring,

Treidelsweg, Tulpenstraße, Untere

Kanalstraße, Veilchenstraße, Weberweg,

Wiesenstraße, Zandersstraße

Kehrtage:

am Montag, 16.08. und

am Montag, 30.08.2021

Adalbert-Stifter-Straße, Am Felsenkeller,

Am Kohlschlag, Am Richtgraben,

Am Schießhaus, Am Spielfeld, Carossastraße,

Cochläusstraße, Ganghoferstraße,

Gerhart-Hauptmann-Straße,

Handwerkerweg, Hans-Kudlich-Straße,

Hans-Sachs-Straße, Hopfenstraße,

Johann-Höllfritsch-Straße, Kellerstraße,

Kunigunde-Kreuzer-Straße, Langäckerleinsweg,

Ludwig-Thoma-Straße,

Ostring, Raischenpeckstraße, Richtweg,

Richtwiese, Röthenbacher Straße, Sperbersloher

Straße (ab Am Kohlschlag

bis Sperbersloher Str. 132), Wilhelm-

Maisel-Straße, Wolfgang-Borchert-

Straße, Wolfgang-Dinkler-Straße, Zum

Handwerkerhof, Zum Sportheim

Kehrtage:

am Dienstag, 17.08. und

am Dienstag, 31.08.2021

Es wird darauf hingewiesen, dass bei

nachteiligen Witterungsverhältnissen

(z. B. stark anhaltender Regen) die

Straßenreinigung ersatzlos ausfällt.

Die Halter von Fahrzeugen aller Art

einschließlich der Anhänger und

Wohnanhänger werden gebeten, an

diesen Tagen ihre Fahrzeuge nicht am

Fahrbahnrand sondern auf öffentlichen

Parkplätzen, in Parkbuchten

oder auf dem eigenen Grundstück

abzustellen, um eine bestmögliche

Reinigung zu gewähren.

Vor allem in schmalen Straßen kann

es passieren, dass das Reinigungsfahrzeug

an einem abgestellten Fahrzeug

nicht mehr vorbeifahren kann und die

Reinigung deshalb für den gesamten

Straßenzug entfallen muss.

Versichertenberater im Rathaus

Sprechstunde am Dienstag, 7. September

von 16 bis 18 Uhr nur nach Anmeldung

Der nächste Sprechtag der Deutschen

Rentenversicherung durch den Versichertenberater

Ralf Krawatzek findet

am Dienstag, 7. September von 16 bis

18 Uhr im Neuen Rathaus Wendelstein

(Erdgeschoss) statt. Eine vorherige

Terminvereinbarung ist unter Telefon

0152/57635229 (Anrufbeantworter)

zwingend erforderlich. Aufgrund der

Corona-Pandemie sind zusätzliche

Regeln zu beachten. Ein Einlass ins

Rathaus ist nur mit Terminvereinbarung

möglich. Es besteht die Pflicht,

eine Mund-Nasen-Bedeckung zu

tragen. Um den Termin wahrzunehmen,

klingelt der Besucher an der

Eingangstür. Die Kontaktdaten (Name

und Telefon-Nr.) sind zu hinterlegen.

Hinweis der Gemeindekasse

Grundsteuer und Gewerbesteuer 3.

Quartal 2021

Am 15.08.2021 wird das 3. Quartal der

Gewerbesteuer und der Grundsteuer

zur Zahlung fällig.

Es wird gebeten, diesen Zahlungstermin

pünktlich einzuhalten.

Damit die Gewerbesteuer und die

Grundsteuer beim Markt Wendelstein

ordnungsgemäß ver-bucht werden

kann, sollte bei einer Überweisung

oder Bareinzahlung die Finanzadress-

Nummer (FAD) angegeben werden.

Die Gemeindekasse ist für Ein- und

Auszahlungen geöffnet (die Corona-

Vorgaben sind zu beachten):

Montag, Mittwoch und Donnerstag:

8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Dienstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Freitag: 8 bis 12 Uhr

sowie nach Vereinbarung.

Allen Zahlungspflichtigen, die am

Lastschriftverfahren teilnehmen,

werden die Gewerbesteuer und die

Grundsteuer zum Fälligkeitstag vom

Girokonto abgebucht.

Energieberatungen im Neuen Rathaus

Gut beraten – Kosten sparen

Aufgrund der aktuellen Corona-

Regelungen können leider momentan

keine Energieberatungen im Neuen

Rathaus durchgeführt werden.

Sollten Sie Fragen zum umweltfreundlichen

Bauen und Sanieren,

zu nachwachsenden Energieträgern

aus der Region, Regenwassernutzung

– Trinkwasservorräte schonen,

„Holz“ der heimische Baustoff, zum

effizienten Heizen und Warmwasserbereiten,

Umweltentlastung durch Solaranlagen,

Verantwortungsbewusste

Stromverwendung, Energiekonzepte

usw. haben, wenden Sie sich bitte

an den Energieberater Herrn Dieter

Tausch, Tel.: 09171/81-4000 und Fax:

09171/81-974000 bzw. über e-mail:

dieter.tausch@landratsamt-roth.de

von der ENA in Roth.

Dort gibt es auch Auskünfte über die

unterschiedlichsten Fördermöglichkeiten

durch Kommunen, Land, Bund

oder EU. Weitere Informationen zu

diesen Themen erhalten Sie über den

Link: www.landratsamt-roth.de/ena.

Zahnärztlicher Notdienst

https://www.notdienst-zahn.de/

WEN_2021-08_Zahngesundheit_Vorschau September.indd 2 26.07.2021 14:05:25

AUGUST 2021

63

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!