29.06.2022 Aufrufe

Roth Journal_2022-07_01-28_red

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Roth

Journal

Das Magazin für den Landkreis

DATEV CHALLENGE ROTH

Jan Frodeno feiert Comeback

am 03. Juli 2022

STADTRADELN IN ROTH

"Radeln für den Klimaschutz"

03. bis 23. Juli 2022

RATGEBER RECHT

Erbrecht: Klassische Fehler

und Tipps ( Teil 2)

www.roth-journal.de

JULI 2022


2 Impressum

Notruftafel

3 Stadt Roth

in neuem Gewand

4 Termine Roth

6 Stadt Roth

Hundekot und Kippen

gehören in die Tonne!

7 Stadtwerke Roth

Kioskbetrieb im Freizeitbad

Stadt Roth

Vorschläge für

Bürger*innen-Ehrung gesucht

8 Stadt Roth

Bilanz Frühlingsfest Roth

TSG 08 Roth

Sport-Festival

9 Landkreis Roth

Besuch im Biomasseheizwerk

10 LBV

Stunde der Gartenvögel

11 Begegnung & Inklusion

Neues QuartiersEck

12 vhs im Landkreis Roth

Busreise nach Marienbad

Landratsamt Roth

Infotag "Rund ums Baby"

13 Landkreis Roth

Wasser - Produkt des Monats

14 LBV

Zwei weitere Bartgeier

in die Wildnis entlassen

INHALT

15 – 17 Stellenanzeigen

18 Ratgeber Recht

Erbrecht: Klassische Fehler

und Tipps - Teil 2

19 N-ERGIE

Strompreis sinkt zum 1. Juli

Ratgeber Gesundheit

Das Einmaleins für heiße Tage

20 Barmer

Hilfe für pflegende Angehörige

Auto & Verkehr

Hitzefalle Auto

21 Landratsamt Roth

SB-Verkaufsstellen

22 Landkreis Roth

Infobörse: Hauswirtschaft -

ein Beruf für mich!?

23 Stadt Roth

Gutschein-Plattform

wird eingestellt

24 Datev Challenge Roth

Triathlon-Sensation perfekt

25 TV Hilpoltstein

Freiwilliges Soziales Jahr

AOK Bayern

Feuerwehrlauf

26 Stadt Roth

Stadtradeln für den Klimaschutz

27 Noderer Racing

Noderer fährt in die Top Ten

Arbeit & Beruf

Geld verdienen im Sommer

NOTRUFTAFEL

Polizei

Feuerwehr

Rettungsdienst; Notarzt, Krankentransport

Kassenärztl. Bereitschaftsdienst

Kreisklinik Roth

BRK-Pflegenotruf Tag und Nacht

BRK-Wasserwacht

THW Roth

THW Hilpoltstein

Notruf für vergewaltigte Frauen

Hilfe für Frauen in Not

Gesundheitsamt Roth

Suchtberatung Roth

Telefonseelsorge evangelisch

Telefonseelsorge katholisch

Giftnotruf

Kreispilzberatungsstelle

Erziehungsberatungsstelle RH-SC

Sozialpsychiatrischer Dienst

- AWO Roth

110

112

112

116117

09171 8020

0172 810 2050

09171 84000

09171 4737

09174 1475

0911 284400

09122 81919

09171 811601

09171 96270

0000 1110111

0000 1110222

0911 3982451

09171 1604

09171 4000

09171 966420

Preiswerte Drucksachen

www.schwarm-werbung.de

Visitenkarten

Nähatelier Schneider

Inhaberin Brigitte Schneider

Kreuzstichstraße 36

65432 Pfaffheim

Telefon: (0180) 5687498

Email: nähatelier-schneider@gmx.de

www.nähatelier-schneider.de

• preiswert

• schnell

• 4-Farbdruck

• 1- oder 2-seitig

• online gestalten

• oder nach Datei

Heute bestellen - morgen abholen...

Industriestr. 18

91161 Hilpoltstein

Telefon 09174/9605

info@schwarm-werbung.de

www.schwarm-werbung.de

privat oder geschäftlich

Softhair

Adriane Dettlor

Mobil 0160 123 234 345

Georg‐Leber‐Straße 11 12345 Hagenhausen

dettlor@softhair.de

SCHWARM

Druck+Werbung

IMPRESSUM

Herausgeber u. Redaktion:

Erscheinungsweise: monatlich

Redaktionsschluss immer

der 15. des Vormonats

8. Jahrgang

Verteilung: kostenlos in den Orten des

nördlichen Landkreises Roth.

Textbeiträge geben grundsätzlich die Meinung

des Verfassers und nicht die der

Redaktion wieder.

Schwarm Druck + Werbung GbR

Inh. Rudolf Schwarm und Bianka Luft

Industriestraße 18 | 91161 Hilpoltstein

Tel. 09174-9605 | info@schwarm-verlag.de

V.i.S.d.P. Rudolf Schwarm

Der Verfasser stellt uns frei von urheberrechtlichen

Ansprüchen, die von ihm

vorher rechtsverbindlich

abzuklären sind.

Dieses Mitteilungsblatt ist politisch unabhängig

und wird ohne Zuschüsse der Kommunen

ausschließlich aus den Anzeigenerlösen

finanziert. Die Weiterverarbeitung

der Inhalte dieses Blattes ist untersagt.

Titelbild: pixabay

2 07 | 2022


STADT ROTH

Stadt Roth in neuem Gewand

ROTH – Seit Mai präsentiert sich die Stadt

Roth in ihrem neuen Markenauftritt. Neben

dem neuen Logo gibt es auch ein so

genanntes neues „Corporate Design“.

Über zwei Jahre dauerte der Prozess nun,

eine neue Stadtmarke für Roth zu entwickeln

und letztlich auch einzuführen. Kurz

vor Corona begann der Prozess und wurde

durch die Pandemie auch ordentlich ausgebremst,

jetzt endlich wird auch nach

außen hin sichtbar, was bislang nur Ideen

und Entwürfe waren.

Das Logo hat sich dabei von einer eher

konservativen, in die Jahre gekommenen

Wort-Bild-Marke mit dem stilisierten

Schloss Ratibor hin zu einer Wortmarke

gewandelt, die durch die „springenden“

Buchstaben die Aktivität und Vitalität der

Stadt Roth repräsentieren soll und mehr in

den Fokus nimmt als nur Roth und seine

Geschichte. Die verschiedenen Farben im

Logo spiegeln die Vielseitigkeit der Stadt

und Ihrer Bürger*innen wider.

Werbemittel, wie Flyer oder Plakate werden

nach und nach neu gestaltet, die

Großflächenplakate zur Einführungskampagne

sind derzeit schon im Stadtgebiet

präsent.

„Wir wollen Roth fit für die Zukunft machen,

dazu haben wir dringend einen

neuen, modernen und frischen Auftritt

gebraucht, der mehr Facetten von Roth

zeigt, als wir bisher sichtbar machen konnten“,

erklärt Stadtmarketing-Beauftragter

Mark Bartholl, der den Stadtmarkenprozess

moderiert hat. Essentiell im Prozess

war es, Roths Stärken (aber auch Schwächen)

herauszuarbeiten, so dass hier gezielt

angesetzt werden kann – denn Roth

ist eine sehr facettenreiche Stadt, die es

verdient hat, nicht nur auf einen oder zwei

Aspekte reduziert zu werden, so dass sich

jede*r Bürger*in und jede*r Besucher*in

hier abgeholt und willkommen fühlt.

Mit einer Befragung von Bürger*innen,

in Nachbarkommunen und in Arbeitsgruppen

wurden die vier Stärken sozial,

gastfreundlich, aktiv und „unterschätzt“

herausgearbeitet, die sich im Stadtleben

zeigen. So ist Roths soziale Ader im reichen

Vereinsleben zu sehen, aber auch

im Engagement, mit denen Menschen geholfen

wird, die Hilfe dringend brauchen.

Der aktive Aspekt zeigt sich im Sportleben,

aber auch in den vielen Veranstaltungen,

die das Jahr über oft mit viel ehrenamtlichem

Engagement auf die Beine gestellt

werden. Außerdem zeigt sich immer wieder,

wie gastfreundlich die Rother sind,

besonders auch während des Challenge,

wo Sportler wie selbstverständlich in den

Homestays willkommen geheißen werden.

Der letzte Aspekt „unterschätzt“ bezieht

sich darauf, dass die Rother*innen

diese Dinge oft für gar nicht so besonders

halten, wie sie es eigentlich sind. Roth unterschätzt

sich selbst, ist aber immer wieder

für eine Überraschung gut und kann

auch mal über sich selbst lachen.

Mit dem neuen Auftritt will die Kreisstadt

daran arbeiten, diese Stärken noch mehr

zu zeigen – sowohl ihren Bürger*innen

als auch Besucher*innen und immer mit

einem sympathischen Augenzwinkern.

Der neue Slogan „Bewegend. Herzlich.

Fränkisch.“ leitet sich von diesen Stärken

ab und zeigt kurz und knapp, wofür Roth

steht. Von einigen Bürger*innen als austauschbar

kritisiert, bietet er doch auch

die Möglichkeit, die vielen Alleinstellungsmerkmale

der Stadt, wie zum Beispiel den

Draht, die Kulturfabrik, den Challenge zu

repräsentieren und mit Leben zu füllen.

Wie gut das gelingt, wird am Ende auch

am Engagement der Bürger*innen liegen.

Der Anfang ist gemacht. Machen wir was

Gutes draus, denn Roth ist so vieles, aber

eines sicher nicht: austauschbar.

Weitere Informationen zum Stadtmarken-Prozess

und dem neuen Auftritt unter

www.stadt-roth.de in der Rubrik Leben

& Wohnen > Stadtmarke.


MARKISEN-SEITZ

Ringstraße 2 • 90584 Allersberg • Tel. 09176-856

info@markisen-seitz.de • www.markisen-seitz.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung

auch samstags von 9 bis 13 Uhr

07 | 2022

3


TERMINE ROTH | JULI

S

BIS SONNTAG 21.08.2022

Sonderausstellung "Rother Dinge"

10:00 Uhr, Museum Schloss Ratibor

Museum Schloss Ratibor

BIS SONNTAG 28.08.2022

Sonderausstellung

"Das Corona-Psalmenbuch "

10:00 Uhr, Museum Schloss Ratibor

Museum Schloss Ratibor

BIS FREITAG 30.09.2022

Ausstellung "50 Kunstkatzen

gratulieren zum Jubiläum"

gesamtes Stadtgebiet Helga R. Schreeb -

freischaffende Künstlerin

DIENSTAG 05.07.2022

Infobörse mit Vortrag

"Berufsbild Hauswirtschaft"

17:00 Uhr, Kulturfabrik

Agentur für Arbeit Weißenburg

MITTWOCH 06.07.2022

Kombi-Stadt-Schloss-Führung

14:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

MITTWOCH 06.07.2022

"An die Würfel, fertig, los!"

Spielenachmittag für Senior*innen

14:00 Uhr, Stadtbücherei

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte/Stadtbücherei

DIENSTAG 12.07.2022

Spieletreff

16:00 Kiosk oder Garten Betreuungszentrum

Quartiersentwicklung des

AWO Betreuungszentrums Roth

MITTWOCH 13.07.2022

Gemeinsamer Mittagstisch

"Guten Appetit!"

12:00 Uhr, Restaurant Waldblick

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte

MITTWOCH 13.07.2022

FERIEN-SCHMIEDEN

13:00 Uhr, Historischer Eisenhammer,Eckersmühlen

Landratsamt Roth, Kultur und Tourismus

FREITAG 01.07.2022

Challenge Willkommensparty

der Stadt Roth

17:00 Uhr, Marktplatz

FREITAG 01.07.2022

Backofenfest

18:00 Uhr, Dorfplatz Eichelburg

Dorfgemeinschaft Eichelburg

FREITAG 01.07.2022

Wanderung zu einem Ziel im Landkreis

09:30 Uhr, ab Festplatz

Josef Ambach

FREITAG 01.07.2022

Radtour zu einem Ziel in der Umgebung

10:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

FREITAG 01./ SAMSTAG 02.07.2022

Challenge-forAll

Junior-Challenge Roth

15:00 Uhr, Freizeitbad SpVgg Roth e. V.

SAMSTAG 02.07.2022

Challenge Women Roth

10:15 Uhr, Triathlonpark/Stadtgarten

fiedler & peter concepts GmbH

SAMSTAG 02.07.2022

Führung im Schloss Ratibor

mit Stadtmuseum

14:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

SONNTAG 03.07.2022

DATEV Challenge Roth powered by hep -

Hauptwettkampf

06:30 Uhr, Start Lände Hilpoltstein

TEAMCHALLENGE GmbH

SONNTAG 03. BIS SAMSTAG 23.07.2022

Stadtradeln

für die Stadt Roth

DIENSTAG 05.07.2022

"Film ab!" Seniorenfilmnachmittag

14:30 Uhr, Bavaria-Kino

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte

FREITAG 08.07.2022

Wanderung zu einem Ziel im Landkreis

09:30 Uhr, ab Festplatz

Josef Ambach

FREITAG 08.07.2022

Radtour zu einem Ziel in der Umgebung

10:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

SAMSTAG 09.07.2022

Stadtradeln-Radtour

"Zum Radsherrn in die Pfugsmühle"

09:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

SAMSTAG 09.07.2022

Grillfest

18:00 Uhr, Platz vor dem Feuerwehrhaus

FFW Pfaffenhofen

SAMSTAG 09.07.2022

Magier-Show mit Christoph Kuch

20:00 Uhr, Kulturfabrik

Stadt Roth - Kulturfabrik

SONNTAG 10.07.2022

Rothsee-Gottesdienst

09:45 Uhr, Strandhaus Birkach

Dekanat Schwabach

SONNTAG 10.07.2022

Gemeindefest

10:00 Uhr, Stadtkirche

Evangelische Kirchengemeinde Roth

SONNTAG 10.07.2022

Tischtennisturnier

15:00 Uhr, Jugendhaus Stadt Roth

SONNTAG 10.07.2022

Open Air "Radio Europa"

19:00 Uhr, Kulturfabrik-Garten

Stadt Roth - Kulturfabrik

DIENSTAG 12.07.2022

Energieberatung und Vortrag:

Im Haushalt Strom & Wärme sparen

15:00 Uhr Stadt Roth - Stadtwerke

MITTWOCH 13.07.2022

"An die Würfel, fertig, los!"

Spielenachmittag für Senior*innen

14:00 Uhr, Stadtbücherei

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte/Stadtbücherei

MITTWOCH 13.07.2022

Kombi-Stadt-Schloss-Führung

14:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

FREITAG 15.07.2022

Wanderung zu einem Ziel im Landkreis

09:30 Uhr, ab Festplatz

Josef Ambach

FREITAG 15.07.2022

Radtour zu einem Ziel in der Umgebung

10:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

FREITAG 15.07.2022

Sommerkonzert

der Rother Stadtmusik

19:00 Uhr Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Stadtorchester

FREITAG 15. BIS

DONNERSTAG 25.07.2022

Ausstellung: "Venezianisches"

in Roth an der Venetianerstraße

11:00 Uhr, Ratsstuben

Gesellschaft Venedig in Roth, V.i.R.

SAMSTAG 16.07.2022

OPEN SATURDAY: Grill `&` Chill

gemeinsame Grillerei

18:00 Uhr, Jugendhaus

Stadt Roth - Jugendhaus/-büro

FR.16./MI.20./FR.22./SA.23./SO.24./

MI.27./FR.29./SA30./SO.31.07.

SCHLOSSHOFSPIELE: PYGMALION

Die Geschichte von

Eliza Doolittle & Henry Higgins

20:00 Uhr Schloss Ratibor/Schlosshof

Schlosshofspieler Roth

4 07 | 2022


SONNTAG 17.07.2022

Gesundheitswanderung:

Nordic Walking

10:30 Uhr, An der Nordic Walking Säule/ Parkplatz

Obere Mühle

Stadt Roth - Tourist-Information

SONNTAG 17.07.2022

SchlemmerROTH

kulinarische Stadtführung

Grillversion,16:00 Uhr, ab Kirchplatz

Stadt Roth - Tourist-Information

SONNTAG 17.07. 2022

Kabarett:

Anna Mateur & The Beuys

20:00 Uhr, Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Kulturfabrik

MONTAG 18.07.2022

Sitzung des Seniorenbeirats

18:00 Uhr, Schloss Ratibor Markgrafensaal

Seniorenbeirat

19.07. Stadtradeln-Vortrag "Der Fränkische

WasserRadweg" 19:30

Seckendorff-Schloss Stadt Roth

MITTWOCH 20.07.2022

Kombi-Stadt-Schloss-Führung

14:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

MITTWOCH 20.07.2022

Ferien-Schmieden

13:00 Uhr, Historischer Eisenhammer,Eckersmühlen

Landratsamt Roth, Kultur und Tourismus

MITTWOCH 20.07.2022

"An die Würfel, fertig, los!"

Spielenachmittag für Senior*innen

14:00 Uhr, Stadtbücherei

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte/Stadtbücherei

DONNERSTAG 21.07.2022

Vortrag: "Mein erstes Jahr im Bundestag

mit Ralph Edelhäußer"

14:00 Uhr, Kath. Jugenheim

Senioren Kath. Pfarrei Roth

DONNERSTAG 21.07.2022

Digital IT-Sprechstunde

für Rother Senior*innen

14:00 Uhr, Zeughausstüberl

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte

FREITAG 22.07.2022

Wanderung zu einem Ziel im Landkreis

09:30 Uhr, ab Festplatz

Josef Ambach

FREITAG 22.07.2022

Radtour zu einem Ziel in der Umgebung

10:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

FREITAG 22.07.2022

Online-Seminar

"In 5 Schritten mit Social Media zum Wunschjob"

09:00 Uhr, Online

Agentur für Arbeit Weißenburg

FREITAG 22.07.2022

Eröffnung:

"Kreisstadt-Jubiläumsfest"

18:00 Uhr, Stadtgarten. Stadt Roth

SAMSTAG 23.07.2022

Schmiedevorführung

im Historischen Eisenhammer

10:00 Uhr, Historischer Eisenhammer Eckersmühlen

Landratsamt Roth und Stadt Roth -

Tourist-Information

SONNTAG 24.07.2022

Rothsee-Gottesdienst

09:45 Uhr, Strandhaus Birkach

Dekanat Schwabach

SONNTAG 24.07.2022

Basketball-Herausforderung:

Korblegerturnier

15:00 Uhr, Jugendhaus

Stadt Roth - Jugendbüro/Stadtbücherei

SONNTAG 24.07.2022

Raiffeisen-Sommerserenade:

"Kreisstadt-Jubiläumsfest"

19:00 Uhr, Stadtgarten

Stadt Roth - Stadtorchester

MITTWOCH 27.07.2022

Kombi-Stadt-Schloss-Führung

14:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

MITTWOCH 27.07.2022

Ferien-Schmieden

13:00 Uhr, Historischer Eisenhammer,Eckersmühlen

Landratsamt Roth, Kultur und Tourismus

MITTWOCH 27.07.2022

"An die Würfel, fertig, los!"

Spielenachmittag für Senior*innen

14:00 Uhr, Stadtbücherei

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte/Stadtbücherei

DONNERSTAG 28.07.2022

Gemeinsamer Mittagstisch

"Guten Appetit!"

12:00 Uhr, Restaurant Waldblick

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte

DONNERSTAG 28.07.2022

Krimipicknick mit Anja Bogner

19:00 Uhr, Im Stadtgarten am Bahnhofshäuschen

Genniges Bücher

DO.28./FR.29./

SA.30./SO.31.07.2022

Roth bei Nacht-Abendspaziergänge:

"4 Abende & 4 Themen"

19:00 Uhr, Tourist-Information

DO. 28.07. BIS MI. 30.11.2022

Mitmach-Ausstellung:

"Familie ist….?"

10:00 Uhr, Museum Schloss Ratibor

Museum Schloss Ratibor

FREITAG 29.07.2022

Wanderung zu einem Ziel im Landkreis

09:30 Uhr, ab Festplatz

Josef Ambach

FREITAG 29.07.2022

Radtour zu einem Ziel in der Umgebung

10:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

FREITAG 29./SAMSTAG 30./

SONNTAG 31.07.2022

Kärwa-Schießen

19:00 Uhr, Vereinsheim SSV Birkenhain Belmbrach

SAMSTAG 30.07. 2022

Freier Eintritt

für „Einser- und Zweier-Kandidaten“

08:00 Uhr, Freizeitbad Stadt Roth - Stadtwerke

SAMSTAG 30.07. 2022

Geführte Rennradtour nach Neumarkt

14:00 Uhr, ab Schloss Ratibor/Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

SONNTAG 31.07.2022

Picknick-Gottesdienst

mit Reinhard Börner und Marita Börner

09:30 Uhr, Wiese an der Dorfkirche Bernlohe

Evangelische Kirchengemeinde Roth

SONNTAG 31.07.2022

Rathaushofserenade

mit dem Posaunenchor Kiliansdorf

16.30 Uhr, Rathaushof

Stadt Roth/Posaunenchor Kiliansdorf

WÖCHENTLICHE TERMINE

Jeden Samstag:

Bauernmarkt

08:00 Uhr, Marktplatz, Stadt Roth - Ordnungsamt

Jeden Mittwoch:

Wochenmarkt

08:00 Uhr, Marktplatz, Deutsche Marktgilde

Jeden Mittwoch:

Minimarkt

13:30 Uhr, Hans-Roser-Haus, Stadt Roth -

Seniorenbeauftragte

07 | 2022

5


STADT ROTH

Hundekot und Kippen gehören in die Tonne!

ROTH - In den vergangenen Wochen haben

sich bei der Stadt Roth wieder einmal

die Beschwerden über Verunreinigungen

durch Hundekot und Zigarettenkippen

auf Gehwegen, Grünflächen und Kinderspielplätzen

gemehrt. Die Verwaltung

appelliert deshalb an die Bürger*innen,

die Hinterlassenschaften ihrer Tiere und

Zigarettenstummel ordnungsgemäß zu

entsorgen.

Durch die Bereitstellung von über 70 Hundekotentsorgungssystemen

und weiteren

Tütenspendern werden den Hundehaltern

im gesamten Gebiet der Stadt Roth und an

beliebten Spazierwegen viele Angebote

zur Entsorgung der Hinterlassenschaften

ihrer Tiere gemacht, dennoch mehrten

sich in den vergangenen Wochen und Monaten

die Beschwerden bei der Stadtverwaltung

wieder einmal.

Vielerorts wird der Hundekot liegen gelassen,

teils auch mitten auf dem Gehweg

oder – besonders eklig und sogar gesundheitsgefährdend

– auch auf oder in der

Nähe von Kinderspielplätzen.

Immer wieder ist auch zu beobachten,

dass gefüllte Hundekotbeutel nicht in die

dafür bereitgestellten Abfallbehälter, sondern

etwa in die Einläufe der Straßenentwässerung

gesteckt werden. In der Folge

kann es zum Beispiel nach Starkregen zu

Rückstau und Überschwemmung der Straße

kommen. Leidtragende sind zunächst

die Anwohner, aber auch die Mitarbeiter

des Bauhofs, die die Verstopfung entfernen

müssen.

Auch beklagen Rother Landwirte, dass

ihre Futterwiesen durch Hundekot verschmutzt

werden. Da Hundekot mit dem

Parasit Neospora caninum verunreinigt

sein kann, können im schlimmsten Fall

Rinder, die den Hundekot über das Futter

aufnehmen, schwer erkranken. Dies kann

zu Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten führen.

Im schlimmsten Fall muss das Tier

geschlachtet werden. Für den Landwirt

bedeutet dies einen nicht unerheblichen

finanziellen Verlust.

Bußgeld als letzte Sanktion

Hundekot nicht weg zu räumen ist also

kein Kavaliersdelikt, zumal dieses „Vergehen“

mit einem Bußgeld bis zu 1000 Euro

geahndet werden kann. Diese schwarzen

Schafe ausfindig zu machen und zur Rechenschaft

zu ziehen, ist allerdings schwierig,

auch zum Leidwesen der Hundebesitzer*innen,

die die Hinterlassenschaften

ihrer Tiere ordentlich entsorgen. Denn

diese stehen in der Öffentlichkeit zu Unrecht

mit unter diesem Generalverdacht.

Ähnlich verhält es sich auch mit den Zigarettenkippen.

Diese sollten im gelöschten

Zustand in die Mülleimer in der Nähe entsorgt

und nicht einfach auf dem Gehsteig

liegen gelassen werden.

Die Stadt Roth appelliert daher nochmals

an alle Raucher*innen und Hundebesitzer*innen,

Rücksicht auf Mitbürger*innen

und die Umwelt zu nehmen und Zigarettenkippen

oder Hundekot in den dafür

vorgesehenen Beuteln und Mülleimern

ordnungsgemäß zu entsorgen.

Großer Benefiz

Bücherflohmarkt im ORO

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH

Klaus Meier • Industriestraße • 86 Büchenbach

Tel: - 88 88 • .der-kuechenmeier.de

Inniviiueeee

Lösungen für:

Neue Küchen &

Mooernisierungen

Küchenumzug

Möbee nnch MMß

Wer Lust am Lesen hat, Geld sparen und gleichzeitig

etwas Gutes tun will, den lädt Renate Seitz, ehrenamliche

Mitarbeiterin der Diakonie Roth/Schwabach, am

Samstag 16. Juli 2022 von 9.30 - 17 Uhr

ins ORO Einkaufscenter/Schwabach

zum großen Benefiz-Büchermarkt ein. Es werden weit

über 1000 neuwertige Sach-, Koch-, Kinder-, Gesundheitsbücher,

Romane, Krimis, tolle Bilderbücher, interessante

Bildbände uvm. ab 1 Euro angeboten.

Der komplette Erlös geht an den

Hospizverein in Schwabach.

6 07 | 2022


Foto: Stadtwerke Roth

STADTWERKE ROTH

Kioskbetrieb im Freizeitbad Roth

Seit dem 10. Juni 2022 dürfen sich die Gäste des Freizeitbads

auf die Erfrischungen und Köstlichkeiten des Pächters Giuseppe

Oscarini freuen.

Werkleiter Dr. Gerhard Brunner (rechts) und Badbetriebsleiter Matthias Schubert

gratulieren Herrn Oscarini (links) zur Eröffnung der vorübergehenden

Verkaufsstelle im Obergeschosses des Badkiosks.

Trotz der Umbauarbeiten des Bistros im Freizeitbads bietet

der Pächter Giuseppe Oscarini auch in dieser Saison wieder

leckere Eissorten, kühle und heiße Getränke sowie Speisen

für den kleinen und großen Hunger an. Da das Bistro sich

im Untergeschoß immer noch in der Umbauphase befindet,

können sich die Besucher*innen die Getränke und Speisen im

ersten Obergeschoss kaufen.

Werkleiter, Dr. Gerhard Brunner, lobt die Flexibilität des Pächters

und die gute Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des

Verbraucherschutzes des Landratsamts Roth und freut sich,

dass die Badegäste nun auch wieder mit Erfrischungen im gewohnten

Maße verpflegt werden können.

STADT ROTH

Vorschläge für

Bürger*innen-Ehrung gesucht

ROTH - Nachdem die Ehrung für erfolgreicher/außergewöhnlicher

Rother für die Jahre 2020 und 2021 aufgrund der Corona-Pandemie

als Online-Veranstaltung durchgeführt wurde,

geht die Stadt Roth nun mit viel Optimismus an die Organisation

der Ehrungen im Herbst 2022 – und sucht Vorschläge für

zu ehrende Bürger*innen.

Die Stadt Roth ehrt im Herbst 2022 die Leistungen erfolgreicher

bzw. außergewöhnlicher Rother Bürger*innen in den Bereichen

Sport, Kultur, Schule, Beruf, Soziales/Ehrenamt oder

sonstige herausragende Leistungen, die in der Zeit vom 1. August

2021 bis 31. Juli 2022 erbracht wurden. Dazu braucht die

Stadt Roth die Hilfe der Bürger*innen: Es werden Vorschläge

für zu ehrende Rother*innen gesucht. Denn gerade im sozialen

Bereich und im Ehrenamt geschieht so Vieles im Verborgenen

und nur mit Hilfe durch Hinweise der Bürger*innen

können diese Leistungen entsprechend gewürdigt werden.

Vorschläge für die Ehrung sollten auf dem dafür vorgesehenen

Meldebogen, mit einer kurzen Beschreibung, am besten

zusammen mit Zeitungsberichten, Kopien von Urkunden

bzw. Zeugnissen (Originale können nicht zurückgegeben

werden!) oder/und Hinweisen auf Veröffentlichungen im Internet

abgegeben werden. Das Meldeformular kann unter

www.stadt-roth.de/Ehrungen heruntergeladen werden, liegt

im Foyer das Rathauses zur Abholung bereit und kann auch

gerne per E-Mail (hauptamt@stadt-roth.de) oder telefonisch

(09171 848-112) angefordert werden.

Abgabe des Meldebogens bitte baldmöglichst, jedoch bis

spätestens 10. August 2022, per Post, per E-Mail (hauptamt@

stadt-roth.de) oder persönlich im Rathaus (Zimmer 121).

Die Stadtverwaltung freut sich auf Vorschläge.

Regionale Leckereien

für ihre Grillparty!

• Bio-Gemüse

• Bio-Fleisch

-- Mittwoch geschlossen! --

Heidecker Straße 26 // 91161 Hilpoltstein // 0 91 74 / 12 35

07 | 2022

7


STADT ROTH

Frühlingsfest Roth: Ein Fest der Rekorde

ROTH – Das Frühlingsfest ist alljährlich der

Auftakt im Landkreis für die Volksfest-Saison

– und verspricht diesmal Großes. Es

war ein Fest der Rekorde, sowohl was die

Besuchs-Zahlen, als auch den Umsatz und

die Stimmung angeht.

Das erste große Fest in Roth nach Ende

der Corona-Regelungen sollte etwas Besonderes

werden – dieser Wunsch hat

sich auf jeden Fall erfüllt. Eine erste Bilanz

mit einigen Tagen Abstand sieht gut,

wenn nicht sogar phänomenal aus. Veranstaltungsleiter

Andreas Kowohl atmet tief

durch: „Das war wahrscheinlich das beste

Frühlingsfest in der Geschichte der Veranstaltung.

Der Samstag war der stärkste

Tag. Das Festzelt und der Platz waren

komplett voll“, berichtet er. Komplett voll

– das bedeutet, dass rund 5.000 Besucher

da waren. 3.000 passen ins Zelt, 2.000 außen

herum auf den Festplatz. Der Festwirt

sei zeitweise an der Kapazitätsgrenze gewesen,

aber besser so als anders. Mit ein

Grund, warum der Samstag so gezogen

habe, sei die Band Klostergold gewesen.

„Die Band haben wir jetzt schon einige

Jahre da, dadurch sind sie beim Publikum

bekannt, beliebt und inzwischen ein richtiges

Zugpferd für uns“, sagt Kowohl. „Die

Leute wollen unbedingt wieder raus und

endlich wieder feiern.“ Und das, obwohl

auch die Schausteller ihre Preise wegen

der aktuellen Situation leicht anziehen

mussten. Auch sie sind mehr als zufrieden,

sprachen für den Samstag teils sogar vom

doppelten Umsatz. Nach den enormen

Einbußen während der Corona-Zeit dürfte

das für die Schausteller eine willkommene

Steigerung sein, um ihre wirtschaftliche

Lage wieder zu stabilisieren. Doch nicht

nur der Samstag, auch schon zur Eröffnung

am Freitag sei es richtig voll gewesen

und auch an den anderen Tagen zeigt sich

Kowohl von den Besuchs-Zahlen mehr

als angetan. Seniorenbeauftragte Brigitte

Reinard ist mit dem Senioren-Nachmittag

mit den Gondoleros am Sonntag ebenfalls

hochzufrieden: „Ich habe durchweg

positive Rückmeldungen bekommen und

das höchste Kompliment ist eh, wenn die

Leute um halb zwei Uhr kommen und bis

fünf Uhr bleiben.“ Rund 300 Senior*innen

seien im Zelt da gewesen, mit Zaungästen

kam sie auf rund 500 Besucher. Auch

der Familiennachmittag am Montag verlief

gut. Ein Regenguss verscheuchte am

Nachmittag dann einige Besucher*innen,

„aber zum Feuerwerk um 10 Uhr waren

alle wieder da“, zieht Kowohl eine positive

Bilanz. Und das Allerwichtigste: Die Stimmung

war bei den Besuchern durchweg

sehr gut. „Wir haben von der Security die

Rückmeldung bekommen, dass es sehr

friedlich war“, sagt Kowohl erfreut. Für die

Volksfestsaison 2022 ist das ein sehr gutes

Zeichen.

Foto: Stadt Roth

TSG 08 ROTH

Sport-Festival der TSG 08 Roth

Roth – Mit dem „Sport-Festival“ bot der

Verein „Turn- und Sportgemeinschaft

08 Roth (TSG)“ die Möglichkeit über 20

unterschiedliche Sportarten kennenzulernen

und auszuprobieren. Zahlreiche

Vorführungen, Kinderaktionen, eine

Hüpfburg sowie „Airtrack-Bahn“ waren

Bestandteil des sportlichen Angebotes für

einen ganzen Tag. Zum Höhepunkt kam

das Sportfest mit einem „Charity-Lauf“,

bei dem Spendengelder für den Verein

„Die Tafel“ gesammelt wurden. Initiator

Werner Tapprich wird den Erlös in den

kommenden Tagen an Tafel-Vorstand Robert

Gattenlöhner übergeben. Aufgrund

des erhöhten Bedarfs durch ukrainische

Flüchtlinge habe Gattenlöhner bereits einen

Aufnahmestopp für Bedürftige aussprechen

müssen. Nur „besonders schlimme

Fälle“ könnten noch Berücksichtigung

finden. „Ich find’s klasse, dass die TSG

uns unterstützt, um dringend benötigte

Lebensmittel kaufen zu können.“ Über

1000 Euro hätten die Sportler rund um

den „Speck-Sportpark“ erlaufen haben,

so Tapprich. Er habe sich kürzlich bei einer

Verpflegungsausgabe umgesehen und

stellte fest: „Sozial gesehen eine schwierige

Situation. Ich habe die langen Schlangen

auf dem Tafel-Vorhof als sehr schlimm

empfunden.“ Es sei quasi Ehrensache,

dass die TSG 08 unterstütze. Über die zahlreichen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

– darunter auch einige ukrainische Frauen

und Kinder – freute sich nicht zuletzt Bürgermeister

Andreas Buckreus: „Ein Tag für

die ganze Familie; so soll’s sein.“ Bei dem

sportlichen Treiben forderte Bundestagsabgeordneter

Ralph Edelhäuser den Rathauschef

zu einem kleinen „Fitnesstest“

heraus. „Ich bezahle für jeden Liegestütz

zehn Euro“, versprach Edelhäußer. Die Herausforderung

nahm Bürgermeister Buckreus

an: „Ich gehe wieder ins Fitnessstudio

und meine Dauerkarte für das Freibad

habe ich auch schon“, lachte er zuversichtlich.

Text / Foto: Marco Frömter

8 07 | 2022


LANDKREIS ROTH

Besuch im Biomasseheizwerk am Schulzentrum Roth

Klimaschutz und Energieunabhängigkeit – hoch aktuelle Themen

an denen im Moment mehr denn je gearbeitet werden muss. Darum

hatten drei 9. Klassen des Gymnasiums Roth mit den Lehrern

Hannelore Resch, Stefan Müller und Dieter Wolf die Möglichkeit

Einblicke zu erlangen, wie dies im Landkreis Roth umgesetzt wird.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten vor Ort im Biomasseheizwerk

am Schulzentrum von der Klimaschutzbeauftragten des

Landratsamts in Roth Angela Ziegler und dem Geschäftsführer der

BiomasseEnergieGesellschaft Roth Thomas Pichl Informationen

über den Energieverbrauch ihrer Schule und wie die Gebäude des

Landkreises schon seit 2003 beheizt werden. Vor fast zwei Jahrzenten

schon, also bevor ein Großteil der Teilnehmenden geboren

wurde, erkannte der Landkreis Roth, dass ein signifikanter Anteil

der benötigten Energie für die Erzeugung von Wärme aufgewendet

wird. In Folge dessen wurden die baugleichen Heizwerke „Am

Weinberg“, welches unter anderem das Landratsamt, die Kreisklinik

und die Zentrale der Sparkasse Mittelfranken Süd versorgt

und „Schulzentrum“, welches alle schulischen Einrichtungen am

Schulzentrum sowie das Berufskraftfahrzentrum beheizt, errichtet.

Die Biomasseheizwerke vereinen mehrere Vorteile in sich.

Sie stoßen nur so viel CO2 aus, wie die Bäume während ihres

Wachstums gebunden haben und zusätzlich werden die

Abgase in einem aufwendigen Filtersystem von Schadstoffen

und Feinstaub gereinigt. Außerdem stammen die Hackschnitzel,

die verbraucht werden, aus lokalen Schwach- und Schadhölzern,

die ansonsten nur schwer genutzt werden könnten.

Diese Art der Befeuerung bietet sich besonders an, da der

Landkreis Roth zu rund 45% mit Waldflächen bedeckt ist und

sie kommt den lokalen Forstwirten sehr zugute.

Seit Inbetriebnahme wurden in beiden Heizwerken mehr

als 200.000 MWh erzeugt. Es wird jedes Jahr ausreichend

Energie erzeugt um 1000 Niedrigenergie-Einfamilienhäuser

zu beheizen. Durch den Verbrauch von knapp 66.000t Hackschnitzel

wurden über 58.000t an CO2 Belastung eingespart.

Das entspricht 20 Mio. Liter Heizöl, welches nicht verbrannt

werden musste.

Nach dem Vortrag konnten die Schülerinnen und Schüler

noch das Heizwerk besichtigen und aus erster Hand erfahren,

woher die Energie zur Beheizung ihrer Schule und ihr warmes

Wasser stammen. Nachdem sie gesehen hatten wie Klimaschutz

auf lokaler Ebene aussehen kann, waren sie auch

rechtzeitig zur nächsten Unterrichtsstunde zurück im Gymnasium,

da der Fußweg weniger als fünf Minuten beträgt.

AUTO KOPP IST IHR

SERVICE HÄNDLER FÜR

OPEL UND PEUGEOT

IM LANDKREIS ROTH.

KOMMEN SIE VORBEI,

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Ihr

Xaver Kopp &

Team

Foto: lra

Weitere Informationen:

Landkreis Roth – Wirtschaftsförderung

Tel. 09171 81-1326,

wirtschaftsfoerderung@landratsamt-roth.de

Auto Kopp GmbH & Co. KG Rednitzstraße 9 91166 Georgensgmünd

Tel.: +49 (0) 9172 69 38-0 Fax: +49 (0) 9172 69 38-38

info@auto-kopp.de www.auto-kopp.de www.facebook.com/autohauskopp

07 | 2022

9


LANDESBUND FÜR VOGELSCHUTZ

Stunde der Gartenvögel 2022

Spatz und Amsel fliegen allen davon

Hilpoltstein – Knapp 11.400 naturbegeisterte

Menschen haben in Bayern an der

„Stunde der Gartenvögel“ vom 13. bis

15. Mai teilgenommen. Im Rahmen der

großen wissenschaftlichen Mitmachaktion

von LBV und seinem bundesweiten

Partner NABU wurden in über 8.300 Gärten

und Parks fast 239.000 Vögel gezählt

und dem LBV gemeldet. Mit dem schönen

Wetter am Zählwochenende und den

weggefallenen Corona-Einschränkungen

der beiden vergangenen Jahre, ist die Zahl

der Teilnehmenden in Bayern dieses Jahr

wieder auf das Niveau von 2019 gerutscht.

„Wir freuen uns über jede und jeden, der

an der Zählaktion teilgenommen und damit

wichtige Daten zur Vogelvielfalt in unseren

Gärten geliefert hat“, so die LBV-Biologin

Dr. Angelika Nelson. Besonders die

Teilnahme von Schulen und Seniorenheimen

an der Stunde der Gartenvögel freut

die Naturschützenden: „Die Vermittlung

von Artenkenntnis und die pure Freude

am Vogelbeobachten sind zwei Kernelemente,

die der LBV mit der Mitmachaktion

weitergeben will“, so Angelika Nelson.

Leider sinken die Zahl und Vielfalt der

Vögel im Freistaat weiterhin. Mit durchschnittlich

etwas mehr als 28 Vögeln pro

Garten wurden dieses Jahr rund zwei Vögel

weniger als die letzten Jahre gemeldet.

Landkreisgenaue Ergebnisse gibt es unter

www.stunde-der-gartenvoegel.lbv.de.

Zum ersten Mal hat der LBV heuer nach

Nisthilfen am Zählort gefragt. „Wir wollten

von unseren Teilnehmer*innen wissen, ob

und wie viele Nistkästen sich am Zählort

befinden“, so die LBV-Biologin. Denn neben

einem strukturreichen Garten mit

heimischen, beerentragenden Pflanzen

und ausreichend Insekten und Samen als

Nahrung, brauchen die Vögel auch geeignete

Nistmöglichkeiten. „Die erste Auswertung

der Daten zeigt, dass in über 50

Prozent der teilnehmenden Gärten mindestens

ein Nistkasten vorhanden ist. Uns

erreichten außerdem viele Kommentare

zu Vogelbruten oder ersten ausgeflogenen

Jungvögeln in den teilnehmenden Gärten“,

freut sich Angelika Nelson. Verschiedene

Vogelarten haben unterschiedliche

Ansprüche. Es hilft daher verschiedene

Nistkästen an Bäumen oder am Haus und

unter dem Dach anzubringen. Besonders

den Gebäudebrütern, wie Mehlschwalbe,

Mauersegler und Haussperling helfen

künstliche Nisthilfen. Hausrotschwanz

und Meisen nutzen gerne Halb- beziehungsweise

Höhlenbrüterkästen, die im

Garten oder am Haus aufgehängt werden.

Die Ergebnisse der Mitmachaktion zeigen

außerdem, dass Teilnehmer*innen, die bereits

mehrfach bei der Aktion mitgemacht

haben, strukturreichere Gärten besitzen

als diejenigen, die erst einmal oder noch

nie mitgezählt haben. „Teilnehmende,

die Hecken, Bäume, Totholz, einen Teich,

Sträucher mit Beeren oder Wildkräuter in

ihrem Garten anbieten, erfreuen sich an

einer größeren Anzahl von Vögeln und vielen

verschiedenen Vogelarten. Die Strukturen

bieten Nahrung und Rückzugsorte

für viele Vögel aber auch viele Insekten.

Amseln, Meisen und Finken brauchen

die Sechsbeiner als Nahrung, vor allem

zur Aufzucht ihrer Jungen“, erklärt die

LBV-Biologin. Wer sich im nächsten Jahr

an einer größeren Artenvielfalt erfreuen

möchte, der sollte seinen Garten naturnaher

gestalten. Der LBV gibt Tipps unter

www.lbv.de/garten.

Gewinner und Verlierer in den Top Ten

Der Haussperling (1.) ist auch in diesem

Jahr wieder mit knapp fünf Vögeln pro

Garten der am häufigsten beobachtete

Gartenvogel in Bayern. Das verwundert

nicht, da er gerne im Schwarm vorkommt.

Wie im vorigen Jahr wurde der Spatz wieder

in fast 70 Prozent der Gärten beobachtet.

Die Amsel (2.) kommt im Vergleich

zwar nur mit etwas mehr als 3 Individuen

pro Garten vor, ist aber der am weitesten

verbreitete Vogel im Siedlungsraum und

wurde in über 93 Prozent der Gärten gesehen.

Im zweiten Jahr in Folge verdrängt

der Star (3.) den Feldsperling (4.) aus den

Top Drei. Die Kohlmeise fliegt auf Platz

fünf. Die Blaumeise ist zwar beständig auf

Rang 6, allerdings immer noch mit weniger

als zwei Individuen pro Garten. Vor fünf

Jahren noch beherbergte jeder bayerische

Garten im Schnitt ein Blaumeisen-Paar.

Seit dem Bestandseinbruch aufgrund des

bakteriellen Erregers Suttonella ornithocola

im Frühjahr 2020 ist der kleine Akrobat

in unseren Gärten seltener geworden.

Auf die Elster (7.) folgt der Mauersegler

(8.). Die wendigen Flugkünstler kamen

dieses Jahr später aus ihren Überwinterungsgebieten

zurück und waren während

der Zählung noch mitten in der Balz und

daher öfter am Himmel zu sehen. Ihre

lauten „srii-srii“-Rufe fielen auf und sie

wurden vor allem in den Städten häufiger

gemeldet. Die Mehlschwalbe (9.) hält

sich auf niedrigem Niveau, mit im Schnitt

weniger als einem Vogel pro Garten. Zu

Beginn der Zählaktion vor 16 Jahren waren

es noch doppelt so viele Mehlschwalben.

Der Grünfink landet auf Platz 10 und

schließt damit die Top Ten. Sein Bestand

nimmt bereits seit dem Jahr 2014 kontinuierlich

ab. Ausschlaggebend dafür war

eine durch den Einzeller Trichomonaden

verursachte Krankheit, die dem leuchtend

grün-gelben Finkenvogel noch immer zusetzt.

Alle Termine, Anzeigen und

Berichte finden sie auch unter

www.schwarm-verlag.de

10 07 | 2022


BEGEGNUNG & INKLUSION

Neues QuartiersEck

für die Nachbarschaft

Regionale Unterschiede

Bayernweit haben die Teilnehmer*innen etwas mehr als 28

Vögeln pro Garten gesehen und damit deutlicher weniger als

das langjährige Mittel von 32. Die meisten Vögel pro Garten

wurden in Niederbayern (34,6) gefolgt von der Oberpfalz

(31,2) und Oberfranken (30,6) gemeldet. In Oberbayern sahen

die Teilnehmenden mit 25,8 am wenigsten Vögel pro Garten.

Mittelfranken (28,5), Schwaben und Unterfranken (beide

29,4) reihen sich dazwischen ein.

In der Stadt Coburg (Oberfranken) sowie in der Stadt Schweinfurt

(Unterfranken) und im Landkreis Berchtesgadener Land

(Oberbayern) ist die Amsel in jedem Garten zu Hause.

Der Haussperling ist mit einer Sichtung in neun von zehn Gärten

im Landkreis Neustadt a.d. Aisch/Bad Windsheim (Mittelfranken)

am Weitetesten verbreitet. Im Gegensatz dazu wird

der Spatz in der Stadt München und dem Landkreis München

(Oberbayern) noch immer nur in 22 beziehungsweise 38 Prozent

der Gärten beobachtet. Die geringsten Zahlen in ganz

Bayern.

Ein weiterer Gebäudebrüter, der Mauersegler, wurde bayernweit

vermehrt gemeldet. Sine Balzrufe fielen besonders in

den Städten auf. In der Stadt Schweinfurt und Stadt Aschaffenburg

(beide Unterfranken) wurde er an 50 beziehungsweise

41 Prozent der Zählorte beobachtet. Auch in Städten

in Mittelfranken (Ansbach, Erlangen, Nürnberg) und im südlichen

Oberbayern (München) und Schwaben (Memmingen,

Kaufbeuren) wurde er an fast jedem dritten Zählort gesichtet.

Die nächste Zählung der Vögel im Garten, die „Stunde der

Wintervögel“, steht vom 06. bis 08. Januar 2023 an.

Vogelkonzert genießen und aufnehmen: Dawn Chorus

Wer zwitschert alles vor der eigenen Haustür? Noch zwei

Tage sind Naturfreundinnen und Naturfreunde aus aller Welt

eingeladen den morgendlichen Vogelchor über die kostenlose

Dawn Chorus-App aufzunehmen. Der LBV unterstützt als

Projektpartner von BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern

das Citizen Science und Kunst-Projekt Dawn Chorus. Die Aufnahmen

werden Teil einer weltweiten wissenschaftlichen Datenbank

zur Biodiversitätsforschung.

Weitere Informationen unter www.dawn-chorus.org.

Eine gute Gelegenheit

für Nachbarn,

sich kontaktlos auszutauschen,

bietet das

neue QuartiersEck

vor dem AWO Betreuungszentrum

Roth auf

der Freiligrathstraße.

Dort können Informationen

und Sachspenden

hinterlassen und

getauscht werden.

Seit Kurzem findet

man im Stadtviertel

Eigenheim eine bunte

Säule mit allerlei Information,

Sprüchen

und Malereien – das neue QuartiersEck. Initiiert wurde das

Eck vom Quartiersmanagement und den Bewohnenden der

Eingliederungshilfe des AWO Betreuungszentrums Roth.

„Das QuartiersEck ist für die Menschen aus der Nachbarschaft

eine einfache Möglichkeit, Informationen zu teilen

und sich zwanglos und unkompliziert auszutauschen!“, so die

Quartiersmanagerin Nathalie Meister.

Die vier Seiten der Säule erfüllen unterschiedliche Funktionen.

So ist eine für Informationen aus dem Quartier, der Stadt

und für Veranstaltungshinweise gedacht. Eine weitere dient

als Schwarzes Brett, auf dem jede*r Botschaften, Gesuche

oder Angebote hinterlassen kann. Die dritte Seite ist dem

Tausch gewidmet. Dort gibt es Regalleisten und einige Haken

für Tauschbares, Gebasteltes und Geerntetes. Die letzte Seite

bleibt der Kreativität der Anwohner*innen und Vorbeilaufenden

überlassen.

Momentan findet man auf dem QuartiersEck Informationen

über aktuelle Stellenanzeigen, Veranstaltungen sowie Pflanzen

für den Garten.

Sie haben Fragen oder wollen sich ehrenamtlich beteiligen?

Melden Sie sich einfach bei der AWO Quartiersentwicklung

telefonisch oder per Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Nathalie Meister und Elke Kumar

Quartiersmanagement

AWO Betreuungszentrums Roth

Tel.: 09171 8438-32

Mail: quartiersmanagement.roth@awo-omf.de

www.awo-quartiersentwicklung-roth.de

07 | 2022

11


VHS IM LANDKREIS ROTH

Busreise nach Marienbad

vom 10. – 14. Oktober 2022

Im Rahmen der vhs im Landkreis Roth findet

im Oktober eine fünftägige Busreise

nach Marienbad statt. Auf dem Programm

stehen, neben dem Kennenlernen des

weltberühmten Kurorts, mehrere Ausflüge,

darunter eine Tagestour nach Prag sowie

Fahrten zum romantischen Städtchen

Elbogen/Loked und zum großartigen Stift

Tepl. Reisezeit ist von Montag, 10. Oktober

bis Freitag 14. Oktober 2022. Die Teilnahme

kostet mit Halbpension im Doppelzimmer

pro Person € 385,- (EZ-Zuschlag €

60,- insgesamt). Reiseveranstalter ist Gilch

Reisen GmbH, geleitet wird die Reise von

Dr. Johannes Ammon.

Informationen zum gesamten Reiseprogramm

finden Interessierte im Internet

unter www.vhs-roth.de (Kurs-Nr. 18410)

sowie als Ausdruck im Hilpoltsteiner Amt

für Kultur und Tourismus (Residenz) oder

bei der vhs-Geschäftsstelle, Haus des Gastes,

Dorothea-Maria-Straße 8, 91161 Hilpoltstein.

Abfahrt

Montag, 10. Oktober 2022

Rückkehr

Freitag, 14. Oktober 2022

Reisepreis

385,- € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag insg. € 60,-)

Reiseleitung

Dr. Johannes Ammon,

Telefon 0176 34254639

Reiseveranstalter Gilch Reisen GmbH

Anmeldung direkt beim Veranstalter:

GILCH Reisen GmbH, Beerbach A 70

91183 Beerbach/Abenberg

Tel.: +49 9873 241,

www.gilch-gmbh.de

reisen@gilch-gmbh.de

Lass den

Klick

in Deiner

Stadt !

Foto: Jim, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons

LANDRATSAMT ROTH

Infotag „Rund ums Baby“

Das Landratsamt Roth (Schwangerenberatung am Gesundheitsamt, Gleichstellungsbeauftragte

und KoKi-Netzwerk frühe Kindheit) veranstaltet in diesem Jahr wieder einen Infotag „Rund ums

Baby“ in Präsenz.

Wann: Samstag, 23. Juli 2022

10.00 – 15.00 Uhr

Wo:

Was:

Landratsamt Roth

Weinbergweg 1

91154 Roth

Infotag „Rund ums Baby“

Infostände, Vorträge & mehr “rund ums Thema Baby“

Weitere Informationen unter: www.landratsamt-roth.de/rund-ums-baby

12 07 | 2022


LANDKREIS ROTH

Wasser

Produkt des Monats

Wasser ist eine lebenswichtige Ressource

für uns alle. Laut Umweltbundesamt nutzt

jede*r Einwohner*in 121 Liter Wasser pro

Tag im Haushalt. Wesentlich höher liegt

der „Wasser-Fußabdruck“. Denn rechnet

man das Wasser hinzu, das für die Herstellung

der konsumierten Produkte aufgewendet

werden muss, erhöht sich der Verbrauch

auf 3.900 Liter pro Person und Tag.

Wasser schützen und sparen beginnt bei

jedem und jeder Einzelnen. Viele kleine

Schritte bewirken Großes. Im neuen Produkt

des Monats geben wir Ihnen deshalb

wertvolle Impulse, wie auch Sie Wasser im

Haushalt, im Garten und beim täglichen

Konsum sparen können.

Wassersparen und Wasserschutz

im Haushalt

• Beladen Sie Spülmaschine und Waschmaschine

immer voll, Waschmittel und

Geschirrspülmittel richtig dosieren.

• Verzichten Sie auf schädliche Chemikalien

im Haushalt. Sollten sie dennoch

zum Einsatz kommen, achten Sie bitte

auf die richtige Dosierung. Bevorzugen

Sie biologisch abbaubare Wasch- und

Reinigungsmittel.

• Neue Geräte verbrauchen häufig weniger

Strom und sind wassersparender als

in die Jahre gekommene Haushaltsgeräte.

Achten Sie bei Neuanschaffungen

neben dem Stromverbrauch auch auf

den Wasserverbrauch.

• Waschen Sie Obst und Gemüse nicht

unter fließend Wasser, sondern in einer

Schüssel. Das Wasser kann danach zum

Gießen verwendet werden

• Investitionen in wassersparende Armaturen

und Toilettenspülungen lohnen

sich.

• Durch die Reduktion des Wasserverbrauchs

im Haushalt kann nicht nur viel

Wasser, sondern auch Energie eingespart

werden. 10 Minuten Duschen anstelle

eines Vollbades benötigt nur die

Hälfte an Warmwasser und Sie sparen

viel Energie ein.

Wassersparen und

Wasserschutz beim Konsum

• Bevorzugen Sie regionale und saisonale

Produkte, da keine Bewässerung notwendig

ist. Importware, z.B. aus Spanien,

muss künstlich bewässert werden.

Dies hat katastrophale Auswirkungen

auf die Wasserversorgung in den regenärmeren

Erzeugerländern.

• Verwerten Sie Lebensmittelreste statt

sie wegzuwerfen. Landen Lebensmittel

im Müll, werden nicht nur die Produkte

selbst, sondern auch die (Wasser-)

Ressourcen, die in ihnen stecken, verschwendet.

• Beim Kauf von Produkten aus ökologischem

Anbau helfen Sie mit, dass weniger

chemische Pflanzenschutzmittel

in das Grundwasser, in Flüsse, Seen und

Meere gelangen.

• Durch Müllvermeidung reduzieren Sie

den Eintrag von Mikroplastik in die Natur

und ins Wasser.

• Wenn Sie Leitungswasser statt Getränke

aus dem Supermarkt trinken, sparen Sie

viel Geld – frei Haus und ohne umweltschädlichen

Aufwand für Transport, Logistik

oder Verpackung.

Wassersparen im Garten

• Wählen Sie trockenheitsresistente Pflanzen.

Heimische Blumen, Bäume und

Sträucher sind an unsere Gegebenheiten

perfekt angepasst.

• Nutzen Sie im Garten, wann immer möglich,

Regenwasser und schaffen Sie Wasserspeicher

in Form von Regentonnen

oder Zisternen.

• Den Rasen bitte nicht zu kurz und selten

mähen. Verzichten Sie darauf, ihn zu

bewässern. Lassen Sie auch im Rasen

Wildblumen zu. Viele Insekten freuen

sich über Grasinseln, die nur 1-2 mal im

Jahr gemäht werden.

• Mulchen Sie den Boden unter Gehölzen

und im Gemüsebeet mit Laub oder

Schnittgut. Bedeckter Boden verdunstet

weniger Wasser, dadurch steht den

Pflanzen mehr Wasser zur Verfügung.

• Verzichten Sie auf Schotterschüttungen

mit Vliesen, die sich stark aufheizen und

den Wasserhaushalt des Bodens stören.

• Gestalten Sie Wege in Hof und Garten

wasserdurchlässig.

• Wasser ist Leben – denken Sie an ungefährlich

zugängliche Wasserstellen für

die Tiere.

Trinkwasser

„Trinkwasser muss so beschaffen sein,

dass durch seinen Genuss oder Gebrauch

eine Schädigung der menschlichen Gesundheit

nicht zu besorgen ist. Es muss

rein und genusstauglich sein.“ Die Einhaltung

der strengen Qualitätsanforderungen

wird regelmäßig durch die Wasserversorgungsunternehmen

kontrolliert. Damit

gehört das Trinkwasser zu den am besten

kontrollierten Lebensmitteln.

Die Trinkwassersysteme sind sehr sensibel

und reagieren empfindlich auf äußere

Einflüsse. Lange Trockenperioden und

heiße Sommermonate mit erhöhter Verdunstung

und der stetig wachsende Wasserbedarf

lassen die Grundwasserstände

sinken. Der Klimawandel kann zukünftig

das Wasserangebot vor Ort und die

Nachfrage nach Trinkwasser, vor allem in

Hitzeperioden, beeinflussen. Die Wasserversorger

verfügen über die technischen

Möglichkeiten, die Trinkwasserversorgung

sicherzustellen. Dennoch sollten die Verbraucher*innen

ihre eigenen Sparpotenziale

prüfen und sich hinsichtlich der Trinkwassernutzung

verantwortlich zeigen, z.

B. bei der Bewässerung des Gartens mit

Regenwasser.

Foto: lra

07 | 2022

13


LANDESBUND FÜR VOGELSCHUTZ

Zwei weitere Bartgeier von LBV und Nationalpark in die Wildnis entlassen

Ab sofort wieder Live-Webcam aus der Felsnische

Über 140 Jahre nach ihrer Ausrottung

durch den Menschen fliegt seit 2021

wieder der Bartgeier durch die Lüfte der

deutschen Alpen. Der bayerische Naturschutzverband

LBV und der Nationalpark

Berchtesgaden haben heute bereits zum

zweiten Mal junge, noch nicht flugfähige

Bartgeier in einer Felsnische im Klausbachtal

erfolgreich ausgewildert. Das auf

zehn Jahre angelegte Projekt soll die zentraleuropäische,

alpine Population dieser

seltenen Vogelart stärken und mit den

Beständen auf dem Balkan und in Kleinasien

verbinden. Die Rückkehr des völlig

harmlosen Greifvogels in die deutschen

Alpen bildet so einen wichtigen geografischen

Lückenschluss für die Art. Vor ihrer

Auswilderung wurden die beiden jungen

Bartgeierweibchen vom Bayerischen Umweltminister

Thorsten Glauber auf die Namen

„Recka“ und „Dagmar“ getauft.

„Der nächste große Schritt in der Auswilderung

des majestätischen und faszinierenden

Bartgeiers im östlichen Alpenraum

ist geschafft. In den kommenden Jahren

werden wir die Erfolgsgeschichte dieser

faszinierenden Vogelart fortschreiben“,

freut sich der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert

Schäffer. Die beiden Jungvögel stammen

wie im vergangenen Jahr aus einer andalusischen

Zuchtstation der Vulture Conservation

Foundation (VCF) und gehören

zu einem europäischen Nachzuchtprogramm.

Auch im Nationalpark Berchtesgaden

ist die Freude groß: „Zwei weitere

Bartgeier haben jetzt in Berchtesgaden

ein neues Zuhause gefunden. Dieser Auswilderungsort

ist ideal für die Jungvögel

und für die Bildungsarbeit des Nationalparks

zu diesem einmaligen Artenschutzprojekt“,

freut sich Nationalparkleiter Dr.

Roland Baier.

Beim offiziellen Festakt, bei dem Bartgeier-Fans

aus ganz Deutschland und aus

weiten Teilen der Alpenregionen versammelt

waren, gratulierten im Kreis der geladenen

Gäste auch Landrat Bernhard

Kern und der Bayerischen Umweltminister

Thorsten Glauber. „Heute ist ein guter Tag

für die Artenvielfalt. Die Bartgeier sind

endlich wieder da, wo sie hingehören: in

den bayerischen Alpen. Die Giganten der

Lüfte sollen sich jetzt in Bayern etablieren.

Trotz aller Herausforderungen geht

das Großprojekt dieses Jahr in die zweite

Runde. Die Rückkehr der beeindruckenden

Greifvögel nach Bayern ist ein Meilenstein

für den Artenschutz. Das Bayerische

Umweltministerium unterstützt das

herausragende Projekt bis Ende 2023 mit

rund 610.000 Euro.“, sagt der Bayerischen

Umweltminister Thorsten Glauber.

Ankunft der Geier in Berchtesgaden

Nachdem die beiden noch nicht flugfähigen

Geierweibchen am Vortag vom Tiergarten

der Stadt Nürnberg nach Berchtesgaden

gebracht worden waren, wurden

sie von den Experten des Nationalparks

und des LBV aus den Transportkisten geholt

und erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Umweltminister Thorsten Glauber

übernahm hierbei die feierliche Taufe

der beiden Bartgeier. Ein Bartgeierweibchen

trägt den Namen „Recka“ nach der

einzigen Tochter von „König Watzmann“

aus einem Werk des bayerischen Schriftstellers

Ludwig Ganghofer („Die Martinsklause“).

Bei einem Wettbewerb des

Berchtesgadener Anzeigers waren über

100 Vorschläge eingegangen, aus denen

eine Jury schließlich diesen traditionellen

Namen mit Heimatbezug für einen der

Junggeier auswählte. Der Name „Dagmar“

für den zweiten Vogel wurde erstmals

von einem langjährigen und großzügigen

Spender des LBV vergeben.

Aufstieg in die Auswilderungsnische

Anschließend wurden die beiden Junggeier

in Tragekisten gesetzt und von Nationalpark-

und LBV-Mitarbeiter*innen auf

Kraxen den Berg zur Auswilderungsnische

hinaufgetragen. Der eineinhalbstündige

Aufstieg konnte anfangs noch von interessierten

Wanderern begleitet werden. Ab

Erreichen des weglosen Geländes in der

sogenannten Halsgrube war nur noch ein

kleines Team aus Experten, Trägern und

Nationalpark-Rangern zugelassen. Der anspruchsvolle

Steilhang und die Querung

über Felsplatten in die eigentliche Nische

hinein waren auf den letzten Metern mit

Sicherungsseilen versehen. Im Absturzgelände

war von allen Beteiligten höchste

Konzentration nötig. Wegen der großen

Steinschlaggefahr trugen alle Beteiligten

zur Sicherheit Helme. „Nach dem geglückten

Anstieg haben wir Recka und Dagmar

in zuvor vorbereitete Nester aus Fichtenzweigen

und Schafwolle gesetzt. Anschließend

wurden den Vögeln die GPS-Sender

angelegt, sie wurden noch einmal untersucht

und das erste Futter aus Wildknochen

in der Nähe platziert. Direkt danach

haben wir uns zurückgezogen, um den

beiden Geiern die Eingewöhnung in ihre

neue Heimat zu ermöglichen“, erklärt

LBV-Projektleiter und Bartgeierexperte

Toni Wegscheider.

Die 6 mal 20 Meter große eingezäunte

Felsnische liegt in etwa 1.300 Metern

Höhe. Dort werden die rund 90 Tage alten

Bartgeier von nun an ohne menschlichen

Kontakt weiter aufwachsen und das Fliegen

üben. Wissenschaftler werden die

Vögel in den kommenden Monaten rund

um die Uhr von einem nahegelegenen Beobachtungsplatz

aus durch installierte Infrarotkameras

und einem Livestream überwachen.

„Die durchgehende Beobachtung

ermöglicht uns, Unregelmäßigkeiten sofort

zu erkennen. So können wir den beiden

Vögeln einen optimalen Schutz bieten“,

so Toni Wegscheider. Die Fütterung

erfolgt je nach Bedarf im Abstand von

mehreren Tagen.

Jungfernflug in den nächsten Wochen

Der selbständige erste Ausflug der beiden

Vögel dürfte nach ausgiebigen Flugübungen

in etwa vier Wochen stattfinden.

„Dann sind ihre Flügel stark genug, um mit

ihrer bis zu 2,90 Meter Spannweite ihre

rund sechs Kilo Körpergewicht in die Luft

zu heben“, sagt Nationalpark-Projektleiter

Ulrich Brendel. Danach werden sie vor ihrem

endgültigen Aufbruch zur Erkundung

des europäischen Alpenraums noch bis

in den Spätsommer in der näheren Umgebung

der Felsnische im Nationalpark

anzutreffen sein. Dort werden sie auch

weiterhin bei Bedarf mit Nahrung versorgt

und überwacht.

14 07 | 2022


Zum Herausnehmen

VHS-PROGRAMM

FRÜHJAHR/SOMMER

Ratgeber Recht

ERBRECHT/

FAMILIENRECHT

Chronik – Folge 16

HILPOLTSTEIN IM

JAHRE 1926

02 | 2022

www.hilpoltsteiner-burgblatt.de

STELLENANZEIGEN

Markt Allersberg

INFORMATIONEN AUS

DEM GEMEINDERAT

Rückblick

SOMMERFERIEN-

PROGRAMM TEIL 2

www.allersberg.de | OKTOBER 2021

April 2022

WIR SUCHEN UNTERSTÜTZUNG! (m/w/d)

- Mitarbeiter Entwicklung und

- Mitarbeiter Elektro

(Versorgungstechnik / Gebäudetechnik)

- Schweißer, Produktionshelfer

- Azubi Anlagenmechaniker

- Heizungsbaumeister

für Technik oder Vertrieb

Lust auf Veränderung?

Mehr Infos auf enerpipe.de

Jetzt bewerben!

ENERPIPE GmbH

An der Autobahn M1

91161 Hilpoltstein

Ihr starker Partner für Werbung in der Region!

HILPOLTSTEINER

BURGBLATT

Markt

ALLERSBERG

Nachrichten aus dem Rathaus und dem Gemeindeleben

SCHWARM

Verlag+Medien

www.schwarm-verlag.de

Industriestraße 18

91161 Hilpoltstein

Telefon (09174) 96 05

info@schwarm-verlag.de

07 | 2022

15


STELLENANZEIGEN

HAPPY FRIDAY!

ARBEIT & BERUF

seit 1981

Die Altfettrecycling Lesch GmbH & Co. KG ist als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb

Dienstleister für termingerechte Abholung und professionelles

Recycling von gebrauchtem Speisefett bzw. Speiseöl.

ZUR VERSTÄRKUNG UNSERES TEAMS

suchen wir ab sofort einen zuverlässigen und

motivierten Umwelthelden (m/w/d) als

KRAFTFAHRER

DISPONENT

KAUFM. SACHBEARBEITER BACKOFFICE

Ausführliche Informationen findest Du auf unserer Homepage.

Recht auf Weiterbildung

ist Vereinbarungssache

Bremen - Im Beruf vorankommen, sich der wandelnden

Arbeitswelt anpassen - dazu sind Weiterbildungen da. Für

manche Berufsgruppen, zum Beispiel Fachanwälte oder Betriebsärzte,

besteht sogar die Pflicht dazu. Doch ein grundsätzliches

Recht auf Weiterbildung haben Beschäftigte nicht,

erklärt Rechtsberaterin Josephine Klose im Magazin der

Arbeitnehmerkammer Bremen «BAM» (Ausgabe Mai/Juni

2022).

- Ein kooperatives und angenehmes

Betriebsklima

- Attraktives Vergütungspaket

WIR BIETEN DIR:

Bitte sende uns Deine Bewerbungsunterlagen per Email an:

Bewerbung@altfett-lesch.de

Online-Bewerbung und

weitere Stellenangebote:

www.altfett-lesch.de/

stellenangebote

- Einen krisensicheren Arbeitsplatz

in der Recyclingbranche

- und vieles mehr

Tel. 09173 - 874

www.altfett-lesch.de

Es kommt auf den Einzelfall an. Denn teilweise sehen Arbeitsund

Tarifverträge oder auch Betriebsvereinbarungen Klose

zufolge ein Weiterbildungsrecht für Arbeitnehmerinnen und

Arbeitnehmer vor, auch Weiterbildungspflichten könnten

dort festgeschrieben sein. Wer einen befristeten Arbeitsvertrag

hat oder in Teilzeit arbeitet, ist laut der Rechtsberaterin

von Weiterbildungsmaßnahmen nicht per se ausgeschlossen.

dpa

16 07 | 2022


STELLENANZEIGEN

ARBEIT & BERUF

Achtung, Greenwashing: Bei Suche nach grünem Job genau nachfragen

Bonn - Wer bei der Jobsuche einen möglichst grünen Beruf finden

will, muss auf die Details achten. Eine unabhängige externe Bewertung

oder ein Siegel gebe es nicht, sagte Krischan Ostenrath

vom Netzwerk Grüne Arbeitswelt in Bonn. «Niemand schützt einen

vor Greenwashing oder dem Nachhaltigkeitsbranding großer

Unternehmen.»

Aber Interessierte könnten beispielsweise im Internet recherchieren,

was eine Firma etwa in Sachen Klimaschutz macht. Im Bewerbungsgespräch

könne man zudem kritisch hinterfragen, welche

Aspekte Teil der Ausbildung oder des Berufsalltags sind. «Was

macht ihr genau?», bringt Ostenrath es auf den Punkt.

«Kluge Unternehmen lassen sich auch treiben von den Beschäftigten

und fragen, was ihnen wichtig ist», sagt der Projektleiter.

So habe jeder die Möglichkeit, selber Ideen einzubringen und dafür

zu sorgen, dass der eigene Arbeitgeber ein Stück weit grüner

wird.

dpa

ALLE SORGEN SICH

UM SICHERHEIT.

WIR SORGEN

DAFÜR.

Bei uns ist deine Karriere in sicheren Händen.

Mach den nächsten Schritt und werde

Teil des Teams von Mory in Pleinfeld.

www.mory-haustechnik.de/karriere

info@mory-haustechnik.de

Nordring 8 | 91785 Pleinfeld

Tel. 09144/9294-0

07 | 2022

17


RATGEBER RECHT

Erbrecht: Klassische Fehler und Tipps -Teil 2

5. Ich habe alle Zeit der Welt!

Auch wenn das Thema Erbrecht für manch

einen unangenehm sein mag: die Regelung

der eigenen Erbfolge immer weiter hinauszuzögern

ist ein großer Fehler. Wartet man

nämlich zulange, kann es möglicherweise

bereits zu spät sein. Nicht nur dass der Tod

einen jederzeit und überall ereilen kann,

man nimmt sich möglicherweise auch Gestaltungsmöglichkeiten,

da die nötige Zeit nicht

mehr bleibt.

5. Tipp: Gehen Sie das Thema aktiv an –

jetzt, sonst wird es nichts!

6. Steuern interessieren mich nicht!

Beim Thema Erbrecht könnte man zunächst

meinen, dass den Erblasser persönlich die

steuerliche Lage gar nicht zu interessieren

braucht. Ein Irrglaube: wenn der letzte Wille

nicht verwirklicht werden kann, da das

Finanzamt dazwischenfunkt, gegebenenfalls

das Eigenheim oder die Firma für den überlebenden

Ehegatten verloren wird, dann geht

der Wille ins Leere. Unsere Kanzlei kann Ihnen

durch geschickte Testamentsgestaltung

Erbschaftssteuern entweder ersparen oder

massiv vermindern. Ob man hier dann z.B.

mit Vermächtnissen arbeitet oder mit Schenkungen

zu Lebzeiten, muss man im Einzelfall

entscheiden.

Das Instrument der Schenkung bietet sich

schon deswegen an, da es alle 10 Jahre wieder

zur Verfügung steht. Dies bedingt natürlich

auch, dass der potentielle Erblasser auch

noch so lange leben sollte – siehe Tipp 5. Hier

sind individuelle persönliche Freibeträge zu

beachten. Der nichteheliche Lebensgefährte

z.B. hat nur einen Steuerfreibetrag von

20.000 €. Und wie regelt man die Situation,

wenn das Kind vorverstirbt oder insolvent

wird oder die übertragene Immobilie plötzlich

in einer Scheidung befangen ist? Es droht

schließlich der Totalverlust. Auch hier bietet

unsere Kanzlei Lösungen an, die Sie absichern.

6. Tipp: allein aus steuerlichen Gründen sollte

man nichts schenken/vererben, man sollte

aber die Steuern nicht vergessen!

7. Ein Testament kann ich doch

selbst schreiben!

Die Praxis zeigt, dass Laientestamente oder

vor vielen Jahren abgeschlossene Erbverträge

oftmals völlig fehl gehen. Der Unterzeichner

hatte es zuletzt offensichtlich mit einer

internetgebildeten Erblasserin zu tun, die begeistert

alle juristischen Möglichkeiten angewandt

hat, und am Ende des hochkomplexen

Werkes den eigenen Ehegatten völlig übersehen

hatte. Beliebte Fehler bestehen auch

darin, dass „die Tochter das Haus, der Sohn

die Konten“ bekommt. Das Gesetz kennt das

nicht, das Gesetz kennt nur Erben mit quotaler

Berechtigung, gegebenenfalls Alleinerben.

Das Ende ist oftmals ein erbitterter Streit vor

Gericht, wer nun Erbe ist und wer was genau

erhält - und ob es einen Ausgleich gibt. So

produziert man eine zerstrittene Familie und

jahrelangen Erbstreit. Unsere Kanzlei hilft

dies zu vermeiden.

7. Tipp: Formulieren Sie ihr Testament nicht

selbst, sondern lassen Sie sich professionell

durch unsere Kanzlei unterstützen!

8. Die Erben werden sich schon verstehen!

Alle Miterben bilden eine Erbengemeinschaft.

Kein Miterbe darf alleine über einen

Gegenstand des Nachlasses verfügen. Die

Aufteilung und Verwaltung des Erbes muss

immer einvernehmlich - also nicht durch

Mehrheitsentscheidung - erfolgen. Hier beginnt

der Streit. Auch hier bietet unsere

Kanzlei Lösungen, die z.B. bei 2 Kindern und

2 Immobilien gegenseitige Blockademöglichkeiten,

wie z.B. bei der Teilungsanordnung,

vermeiden.

8. Tipp: wenn eine Erbengemeinschaft unvermeidbar

ist, dann schaffen sie Druck zur

einvernehmlichen Auseinandersetzung!

9. Das Berliner Testament geht immer!

Das Prinzip, wonach sich Ehegatten gegenseitig

zu Alleinerben einsetzen und nach

dem Tod beider die gemeinsamen Kinder

Schlusserben sind wird oft favorisiert - aber

nicht genug durchdacht. Gibt es wechselbezügliche

Verfügungen, wie weit reichen

diese, kann der überlebende Ehegatte das

Testament noch ändern, was ist bei Wiederverheiratung

des Überlebenden, was ist bei

später auftauchenden unbekannten Kindern

des Erblassers? Das Berliner Testament kann

steuerrechtlich hochgradig nachteilig sein,

die Auswirkungen der Gestaltung sind genau

zu prüfen, bevor man hier in die Steuerfalle

läuft.

9. Tipp: Wenn Sie ein Berliner Testament

haben oder errichten wollen, dann lassen

Sie es durch unsere Kanzlei prüfen, bevor es

greift!

10. Nichtehelichen Lebensgemeinschaft und

Patchworkfamilie: eine letztwillige Verfügung

brauche ich nicht!

Moderne Lebensformen, die ein Abbild der

Zeit sind, finden im Gesetz kaum Regelungen

oder solche, die auf solche Lebensformen

nicht passen. Das Ergebnis ist oft reiner Zufall.

Streit ist vorprogrammiert, es kann so weit

gehen, dass die Kinder des einen Partners

entgegen des tatsächlich gelebten Alltages

komplett leer ausgehen. Hier gilt es sorgfältig

den Willen der Partner fachmännisch umzusetzen

und dabei vor allem auch die steuerlichen

Aspekte zu beachten.

10. Tipp: In der nichtehelichen Lebensgemeinschaft

und der Patchworkfamilie müssen

in jedem Fall letztwillige Verfügungen

geschaffen werden!

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat mit über

20-jähriger Erfahrung zur Seite.

Stephan Baumann

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Familienrecht

Erbrecht

PR-Text

ANWALTSKANZLEI BAUMANN

RECHTSANWÄLTE • FACHANWÄLTE

Kupferschmiedstraße 1a (Kostenlose Parkplätze vor der Kanzlei)

91154 Roth • Telefon (09171) 8 51 85-0 • Telefax (09171) 8 51 85-9

E-Mail: info@ab-anwaelte.de • www.ab-anwaelte.de

Stephan Baumann, Rechtsanwalt und Mediator

Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht, Fachanwaltslg. für Erbrecht

Dozent a. D. an der GEORG-SIMON-OHM Hochschule Nürnberg

Peter Spies, Rechtsanwalt und Dozent der Verwaltungsgenossenschaft

Wir sind für Sie auch auf

folgenden Rechtsgebieten tätig:

• Arbeitsrecht

• Familienrecht

• Erbrecht und Betreuungen

• Seniorenrecht

• Internetrecht

• Verkehrsrecht

und Unfallregulierung

• Miet- und Immobilienrecht

• Straf- und Steuerrecht

• Versicherungsrecht

• Steuerstrafrecht

• Forderungsbeitreibung

18 07 | 2022


N-ERGIE

RATGEBER GESUNDHEIT

Strompreis sinkt zum 1. Juli

hat sich nach kurzer Zeit gezeigt, dass das Interesse sich sehr in Grenzen Des Weiteren wurde beschlossen, dass alle personalisierten Wochen- und

hält EEG-Umlage und nur einige wenige entfällt bestimmte – N-ERGIE Personen/Familien gibt niedrigere die Mobicard Monatskarten (keine staatlich bezuschussten Schülerkarten) sowie die

nachgefragt haben. Preise an Kund*innen weiter

in der Verkaufsstelle im Rathaus erworbenen Fahrkarten bezuschusst

werden sollen. Die Förderung für den Gemeindebürger beträgt 10 % des

Um einen größeren Personenkreis für den Umstieg auf den ÖPNV anzusprechen,

hat die SPD Fraktion als Alternative angeregt, den Kauf von be-

Die Verwaltung wurde beauftragt, entsprechende Regelungen zur

Kartenpreises, max. 50 EUR pro Haushalt und Kalenderjahr.

Die Energiekosten sind deutschlandweit zuletzt enorm gestiegestimmten

und Tickets stellen im Rahmen eine große des gemeindlichen Belastung für Förderprogramms viele Haushalte für älteren Förderung Menschen des ÖPNV und auszuarbeiten. chronisch Kranken Wenn das setzt Förderprogramm Hitze besonders aus -

München - Nicht alle freuen sich über heiße Sommertage. Gerade

dar. Energie- Die Bundesregierung Ressourcen- Sparmaßnahmen hat deshalb beschlossen, (FERS) zu bezuschussen. dass die zu. gearbeitet Denn bei und ihnen im Gremium könne verabschiedet sich der Körper wurde, nicht werde so gut ich anpassen,

Sie wieder

EEG-Umlage zum 1. Juli 2022 entfällt. Die Entlastung gibt die sagt informieren. Andreas Matzarakis vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

N-ERGIE Im Ergebnis selbstverständlich hat nun der Rat einstimmig an alle ihre eine Privat- Kombi-Lösung und Geschäftskund*innen

So wird eine Mobicard weiter. für einen Erprobungszeitraum von sechs Monaten So Es grüßt gelingt herzlichst es, an heißen Tagen gut auf sich zu achten:

beschlossen.

zum Ausleihen durch Gemeindebürger im Rathaus zur Verfügung stehen. Ihr

Danach wird eine Auswertung über die Nutzung vorgenommen, die als

Der Strompreis sinkt zum 1. Juli 2022 um 4,43 Cent (brutto) - Trinken, trinken, trinken

Entscheidungsgrundlage für die weitere Vorgehensweise dienen soll.

pro Kilowattstunde. Für einen Dreipersonenhaushalt, der im Da der Körper durch das Schwitzen viel Flüssigkeit verliert, ist es

Tarif Über STROM die Ausleihbedingungen SMART pro Jahr der 3.500 Mobicard kWh verbraucht, und deren Geltungsumfang

belaufen wichtig, viel zu trinken - am besten zwei bis drei Liter pro Tag.

sich können die monatlichen Sie sich in einem Ersparnisse gesonderten ab Bericht Juli auf in 12,92 dieser Euro. Ausgabe gerne Dafür Robert eigneten Pfann sich Mineralwasser, Saftschorlen und Tee, sagt die

näher informieren.

Altersmedizinerin Erster BürgermeisterBrigitte Buchwald-Lancaster von der München

Josef Hasler: „Weitere Entlastungsmaßnahmen wichtig“ Klinik Neuperlach. Auch Lebensmittel mit hohem Wassergehalt

Für Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der N-ERGIE, ein richtiger

Schritt, dem allerdings dringend weitere Entlastungen

wie Melonen oder Gurken tun an heißen Tagen gut.

für die Bürgerinnen und Bürger folgen müssen:

„Angesichts der enormen Sprünge an den Großhandelsmärkten

ist deutlich abzusehen, dass das aktuelle Preisniveau für

Haushalte Rother Inklusionsnetzwerk kaum das Ende e. V. der Fahnenstange bedeuten wird.

Die Politik ist deshalb gefordert, die nach wie vor hohen Abgaben

bei den Energiepreisen zügig weiter zu reduzieren. Um

Wanderausstellung

einen

»Ich

weiteren

bin

Anstieg

m/eine

der Energiepreise

Erfahrung«

zu bremsen, könnten

etwa die Strom- und Energiesteuer sowie die Mehrwertsteuer

Menschen auf Energie mit Behinderung abgesenkt werden“, und Erkrankungen so Hasler. berichten von ihren Erfahrungen

Im Rahmen des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen

mit Behinderung, am 5. Mai, entwickelte Sozialpädagogin Janet

Kundeninformation

Um Meyer den vom Verbrauch Rother Inklusionsnetzwerk genau abzugrenzen, e. V. eine können Wanderausstellung.

alle Kund*innen

ihren Zählerstand vom 1. Juli 2022 im Kundenportal vermerken.

Gefördert durch die Aktion Mensch, zeigt die Wanderausstellung zehn

Für Menschen die Online-Services mit Behinderung ist und eine Erkrankungen einmalige aus Registrierung dem Landkreis mit Roth.

Kundennummer Diese berichten von und Erfahrungen Kundenkonto aus ihrem notwendig. Leben, welche Diese nicht Angaben

Diskriminierung sind auf der sind. Rechnung Fotografin oder Flavia Vertragsbestätigung Zaunseder vom „Fotostudio zu fin-

frei von

Bauer“ aus Roth, porträtierte dabei die Teilnehmer mit außergewöhnlichem

Charme.

den. Die Online-Services sind zu finden unter www.n-ergie.

de/online-services.

Die Wanderausstellung „Ich bin m/eine Erfahrung“ lädt als Impulsgeber

für Jugendliche und Erwachsene dazu ein, das Thema Inklusion und die

Vielfalt von Behinderung und Erkrankung kennenzulernen, um den eigenen

Blick zu weiten. Begleitet wird die Wanderausstellung von einem Informationsständer.

Fragen und Kontakt

www.n-ergie.de/kontakt

Trinken, kühlen, schützen:

Das Einmaleins für heiße Tage

- Belastungen vermeiden

«Keine Die Ausstellung großen Aktivitäten, ist von Dienstag, keine 14. großen Mai bis Anstrengungen», Freitag, 24. Mai 2019 mahnt im

Matzarakis. Rathaus Schwanstetten Denn: Auf die während hohen der Temperaturen üblichen Öffnungszeiten zu reagieren, zu ist

für sehen. den Eintritt Körper frei. Arbeit genug. Wer dennoch die Gartenarbeit oder

sein Sportprogramm erledigen will, nutzt dafür besser die kühleren

Morgen- oder Abendstunden.

Für inhaltliche Fragen zur Ausstellung:

Janet Meyer, info@eutb-rhink.de oder Tel. 0151 – 42 888 792

- Das Zuhause kühl halten Janet Meyer, Rother Inklusionsnetzwerk e.V.

Die Faustregel von DWD-Experte Matzarakis: «Nur dann lüften,

wenn die Lufttemperatur draußen niedriger ist als drinnen.» Gerade

das Schlafzimmer sollte man tagsüber abdunkeln, rät Buchwald-Lancaster.

Wer vor dem Schlafengehen kräftig durchlüftet,

hat gute Chancen, eine erträgliche Raumtemperatur für die Nacht

zu schaffen.

dpa

© RHINK

07 | 2022

19

5


BARMER

Hilfe für pflegende Angehörige

BARMER erweitert digitalen Pflegecoach

Die BARMER baut

ihren Service für

pflegende Angehörige

aus. Dazu

erweitert die Pflegekasse ihren digitalen Pflegecoach um das

Thema „Bewegung wirksam unterstützen“. Es zeigt pflegenden

Angehörigen, wie sie rückenschonend und ohne großen

Krafteinsatz Menschen mit eingeschränkter Mobilität helfen

können. „Die meisten Menschen werden zu Hause versorgt.

Ohne Angehörige, die tatkräftig helfen, würde das Pflegewesen

in Deutschland nicht funktionieren.

Der digitale Pflegecoach der BARMER vermittelt ihnen Tipps,

wie der oftmals anstrengende Pflegealltag etwas leichter

gehandhabt werden kann“, sagt Günther Wurm, Regionalgeschäftsführer

der BARMER Neumarkt. Das neue Modul des

digitalen Assistenten erklärt unter anderem, wie eine Person

beim Gehen unterstützt oder im Bett mobilisiert werden

kann. Es informiert weiter zum Umgang mit Stürzen zu Hause.

Nicht zuletzt zeigt es, wie noch vorhandene Ressourcen bei

pflegebedürftigen Menschen für Bewegung aktiviert werden

kann. Der digitale Pflegecoach ist ohne Registrierung oder

Anmeldung für alle Interessierten kostenfrei nutzbar.

Weitere Module beim Pflegecoach in Planung

Der im Jahr 2020 eingeführte digitale Pflegecoach wird kontinuierlich

ausgebaut. Derzeit beinhalt er sieben Themen. Dabei

geht es zum Beispiel um den Umgang mit an Demenz erkrankten

Menschen und eine angemessene Kommunikation

auch zu Tabuthemen wie Inkontinenz und zum Abschiednehmen.

Der Coach bietet Tipps für pflegende Angehörige, um

sich im belastenden Alltag nicht völlig aufzureiben. „Mitunter

helfen schon kleine Dinge, um die emotionale und körperliche

Belastung spürbar zu verringern. Genau hier setzt der

digitale Pflegecoach an“, sagt Wurm. Der Online-Helfer wird

im Sommer dieses Jahres um weitere Themen ergänzt. Dabei

geht es um die Körperpflege sowie die Hilfe beim Essen und

Trinken.

Ab Juli wieder für

kurze Zeit erhältlich

AUTO & VERKEHR

Hitzefalle Auto: So gefährlich kann es

für Kinder und Tiere sein

München - Das Auto kann im Sommer für Kinder und Tiere

schlimmstenfalls zur tödlichen Hitzefalle werden. Sie sollten laut

ADAC niemals im Auto zurückgelassen werden - - auch nicht nur

kurz. Dort kann die Temperatur schnell auf bis zu 60 Grad Celsius

steigen. Wer dann Kinder oder Tiere im geparkten Auto in der

Sonne zurücklässt, bringt sie sogar in Lebensgefahr. Selbst etwaig

geöffnete Fenster spielen dabei keine Rolle.

Der Autoclub hat entsprechende Untersuchungen gemacht. Dabei

haben baugleiche Autos mit unterschiedlich geöffneten Fenstern

bei 28 Grad Außentemperatur fast dieselben bedrohlichen

Werte erreicht. Blieben die Fenster zu, stieg die Temperatur schon

nach zehn Minuten auf 38 Grad. Und nach 20 Minuten zeigte das

Thermometer 45 Grad an.

Beim Auto mit zwei leicht heruntergekurbelten Fenstern kletterten

die Werte auf 36 respektive 42 Grad. Deutlich über 50 Grad

wurden nach einer Stunde in der prallen Sonne in beiden Autos

gemessen.

dpa

Weitere Informationen zum

digitalen Pflegecoach unter:

www.barmer-pflegecoach.de.

Diese Pressemitteilung finden Sie

in unserem Presseportal unter:

www.barmer.de/p018666.

www.pyraser.de

Alle Termine, Anzeigen und Berichte finden sie auch unter

www.schwarm-verlag.de

20 07 | 2022


LANDRATSAMT ROTH

SB-Verkaufsstellen – 24 Stunden

regionale Produkte aus dem Landkreis Roth

Für den Kuchen fehlen noch Eier, zur Grillparty

tauchen mehr hungrige Gäste auf

als geplant, der Heißhunger auf Eis oder

Chips kommt mitten unterm Fernsehschauen

oder es fehlt noch ein kleines

„Mitbringsel“ für den Besuch bei Freunden.

Vor Ladenschluss sind solche Szenarien

zwar lästig, aber kein allzu großes

Problem. Ganz anders sieht das aber an

Sonn- und Feiertagen oder generell nach

20 Uhr aus.

Glücklicherweise gibt es im Landkreis

Roth gerade für solche Situationen mittlerweile

eine Vielzahl an „Rettern in der

Not“ – Tendenz steigend! Immer mehr

Direktvermarkter, Gastronomen und weitere

Akteure im Lebensmittelhandwerk

bieten ihre regionalen Produkte überall

im Landkreis in Selbstbedienung (SB) an.

Ob Milchtankstellen oder Verkaufshäusla,

Kühlschränke mit Vertrauenskassen oder

SB-Verkaufsautomaten mit einem besonders

vielfältigen Angebot – die schnelle

und bequeme 24/7-Einkaufsmöglichkeit

außerhalb regulärer Öffnungszeiten

boomt!

Derzeit reicht die regionale Produktpalette

der rund 70 Automaten und Häusla im

Landkreis Roth von Grundnahrungsmit-

teln wie Milch, Eier, Kartoffeln und Fleisch

über gefertigte Waren wie Eis, Chips und

Fertiggerichte bis hin zu Wilderzeugnissen,

Ölen, Likören oder regionalen Geschenkartikeln.

Die SB-Verkaufsstellen

verbinden so hochwertige Produkte aus

der Heimat mit dem immer wichtiger werdenden

Trend, 24 Stunden am Tag Zugriff

auf Waren zu haben.

Interaktive Kartenanwendung

zeigt Standorte

Doch wo findet man diese zusätzlichen

Einkaufsmöglichkeiten für regionale Produkte,

wenn man es nicht zu den regulären

Öffnungszeiten in den Hofladen

schafft? Welche SB-Verkaufsstelle bietet

welche regionalen Produkte an? Wo kann

ich bargeldlos bezahlen und wo benötige

ich Kleingeld? Diese Fragen beantwortet

ab sofort die Seite www.landratsamt-roth.

de/sb-verkauf. Dort hat der Fachbereich

Wirtschaftsförderung gemeinsam mit

dem Regionalmanagement Landkreis Roth

und der Geoinformationsstelle (GIS) eine

interaktive Kartenanwendung erarbeitet.

In dieser auch mobil aufrufbaren Anwendung

können Kunden bequem einsehen,

welche Standorte sich in ihrer Nähe befinden,

welche Produkte diese bieten und

welche Zahlungsmittel akzeptiert werden.

Zudem können sie auch nach einzelnen

Produkten suchen und sich die entsprechenden

SB-Verkaufsstellen anzeigen lassen.

So wird es ab sofort doch noch was mit

dem Kuchen, die Überraschungsgäste sind

satt und zufrieden, der Heißhunger kann

auch bei einer langen Fernsehnacht noch

gestillt werden und das Mitbringsel erhält

eine besondere regionale Note.

Foto: lra

Weitere Infos zum Thema:

Landratsamt Roth, Wirtschaftsförderung

09171/81-1495, www.landratsamt-roth.de/sb-verkauf

QUALITÄT SEIT ÜBER 125 JAHREN

Rollladen

Fenster

Sonnenschutz

Terrassendächer

Hilpoltstein · Bahnhofstr. 25 · 09174–47600 · info@stahl-rollladen.de

07 | 2022

21


LANDKREIS ROTH

Thema der Infobörse: HAUSWIRTSCHAFT – ein Beruf für mich!?

Dienstag, 5. Juli 2022 | 18.00 bis 19.30 Uhr | Kulturfabrik Roth

Es gibt Infos zu Aus- und Weiterbildung,

zu Fördermöglichkeiten und zu Fragen wie

z.B.: Was erwartet mich? Wo kann ich Arbeit

finden? Angesprochen fühlen sollen

Getragen wird die Veranstaltung von

sich junge Menschen und Frauen, die zum

Ende der Familienphase Landratsamt Roth, wieder Gleichstellungsstelle in einen

Beruf einsteigen Agentur wollen. für Arbeit Ebenso / Jobcenter auch Roth, Familien

und generell Interessierte.

Im Anschluss vhs an im die Landkreis Infobörse, Roth um 19.30

Uhr, findet der Vortrag von Univ.-Prof.in

Dr. Uta Meier-Gräwe Anbieter für „Ohne hauswirtschaftliche Haushalt Berufe: ist

kein Staat zu machen“ statt.

Im Vortrag wird die nach wie vor unterschätzte

Bedeutung hauswirtschaftlicher

Dienstleistungen für einen gelingenden

Alltag zwischen Beruf und Familie herausgearbeitet.

Frauen sind so gut ausgebildet

wie nie zuvor. Ihre beruflichen Kompetenzen

werden in Zeiten von Fachkräftemangel

gefragter

Eine Anmeldung

denn je.

ist nicht

Aufgrund

erforderlich.

der

demographischen Entwicklung und der

steigenden Nachfrage nach Dienstleistungsberufe

bieten sich im Sektor Hauswirtschaft

viele berufliche

Weitere

Zukunftschancen,

insbesondere für Frauen, die Familie

Infos unter:

und Beruf in Wir Einklang freuen uns bringen auf Sie! möchten.

Durch den Abend führt Cornelia von Hardenberg.

Gerade in Zeiten

der Corona-Pandemie

zeigt sich beim Thema Geschlechtergerechtigkeit

immer

häufiger ein Rückschritt

in Richtung alter, überholt

geglaubter Rollenbilder, so

die Gleichstellungsbeauftragte

des Landkreises Roth,

Claudia Gäbelein-Stadler.

Um dem entgegenzuwirken

haben Berufsschule die 7, Gleichstellungsbeauftragten

Amt für Ernährung, der Kommu-

Nürnberg

Landwirtschaft und

nen Forsten, und Roth, die Beauftragten

für Landwirtschaftsschule,

Chancengleichheit der

Abt. Hauswirtschaft

Agenturen für Arbeit und

AWO

der Jobcenter in ganz Mittelfranken

die Kampagne

BRK

Caritas

#rollevorwärts ins Leben

Selbstständige Anbieter

gerufen. Im Rahmen dieser

Kampagne findet die Veranstaltung

am 5. Juli in der

Kulturfabrik statt. Ebenso

auch weitere ganz unterschiedliche

Aktionen und

Veranstaltungen, die sich

mit dem Thema Gleichberechtigung

auseinandersetzen.

Deutscher Evangelischer Frauenbund, Bundes- und Landesverband e.V.

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Kulturfabrik Roth

Anbieter für haushaltsnahe Dienstleistungen:

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

www.landratsamt-roth.de/news/rollevorwaerts0722

„Ohne Haushalt ist kein Staat zu machen“

HAUSWIRTSCHAFT

– ein Beruf für mich!?

INFOBÖRSE

Dienstag, 5. Juli

18:00 –19:30 Uhr

Kulturfabrik Roth

VORTRAG

Frau Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe

Getragen wird die Veranstaltung von:

Deutscher Evangelischer Frauenbund,

Bundes- und Landesverband e.V., Landratsamt

Roth, Gleichstellungsstelle des

Landkreises Roth, Agentur für Arbeit u.

Jobcenter Roth, Beauftragte für Chancengleichheit

am Arbeitsmarkt, vhs im Landkreis

Roth sowie Anbietern für hauswirtschaftliche

Berufe (Amt für Ernährung,

Landwirtschaft und Forsten, Roth, Landwirtschaftsschule,

Abt. Hauswirtschaft

Roth) sowie Anbietern für haushaltsnahe

Dienstleistungen (AWO, BRK, Caritas und

selbständige Anbieter).

Informationen:

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter:

www.landratsamt-roth.de/news/

rollevorwaerts0722

oder Telefon (09171) 81-1343.

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160, www.wm-aw.de

Wohnmobilcenter Am Wasserturm

22 07 | 2022


Sie leiden unter starken Schmerzen oder

anderen Symptomen, die ihren Alltag und die

Lebensqualität beeinträchtigen?

Damit müssen sie sich nicht abfinden. Wir

gehen der Ursache gezielt auf den Grund, um

sie gemeinsam und dauerhaft zu beseitigen.

Uns liegt es am Herzen, sie so zu behandeln

und zu informieren, dass ihre Schmerzen

künftig keine Chance mehr haben.

Das braucht Zeit – deshalb widmen wir ihnen in

der Behandlung etwa eine Stunde. Denn sie

selbst sollen ihren Körper richtig kennenlernen

und eine gesunde Lebensweise entwickeln, die

ihr Wohlbefinden in allen Facetten steigern.

Jeder Körper ist anders und hat

unterschiedliche Bedürfnisse. Deshalb setzen

wir auf einen individuell-ganzheitlichen Ansatz,

der auch alternative Heilverfahren einschließt.

Unser Ziel ist es, dass alle Menschen – bis ins

hohe Alter – ein gesundes und schmerzfreies

Leben in voller Beweglichkeit führen können.

Sie selbst bestimmen ihr Leben, nicht die

Schmerzen

STADT ROTH

Gutschein-Plattform „Kauf in Roth“ wird eingestellt.

ROTH – Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde die Gutscheinplattform

„Kauf-in-roth.de“ als Gemeinschaftsprojekt von der Stadt

Roth und der Kreis-Metropole Roth e.V. umgesetzt. Dank der in

Roth aufgewachsenen Brüder

15.

Colin

Juni 2022

(23) und Linus (22) Banse

wurde das Projekt schnell und unkompliziert zu Beginn der Corona-Pandemie

in Roth“ umgesetzt. wird Nun wird die Seite, wie bereits zum

Kauf

Start geplant, mit Ende der Pandemie eingestellt. Mit Beginn der

Corona-Pandemie und dem damit verbundenen harten Lockdown

standen viele Rother Gewerbetreibenden vor einer schier unlösbaren

Situation. Existenzen standen auf dem Spiel und es musste

wurde die schnell Gutscheinplattform gehandelt werden „Kauf-iner

Stadt Unterstützung Roth und der zu Kreis-Metropole leisten. Innerhalb Roth von nur zwei Tagen wurde,

– auch von Seiten der Stadt – um hier

quasi über Nacht am Wochenende, die Gutscheinplattform „Kauf

achsenen Brüder Colin (23) und Linus (22)

in Roth“ mit Hilfe der Brüder Colin und Linus Banse aus dem Boden

gestampft. zu Beginn der Die Corona-Pandemie

Bilanz kann sich seither sehen lassen. In der

kompliziert

ts zum Start wirklich geplant, kritischen mit Ende Phase der konnten Pandemie Gutscheine im Wert von über

16.000 Euro verkauft und so wichtige Umsätze für viele Gewerbetreibende

generiert werden. Mit Ende des Lockdown ging die

Zahl der Bestellungen merklich zurück, so dass am Ende nur noch

damit verbundenen harten Lockdown standen

einzelne Bestellungen eingingen. „Diese Entwicklung war von Anfang

an vorherzusehen“, Situation. Existenzen so der Stadtmarketing-Beauftragte standen

Mark

chier unlösbaren

delt werden Bartholl. – auch „Der von Plan Seiten war es der daher Stadt von – um Anfang an, die Plattform mit

Ende der Pandemie einzustellen – auch in der Hoffnung, dass es

nur zwei Tagen wurde, quasi über Nacht am

in Roth“ mit Hilfe der Brüder Colin und Linus

nie wieder zu einem vollständigen harten Lockdown kommen

wird.“ Nun war es soweit und Anfang Juni 2022 wurde die

Seite vom Netz genommen. Gutscheine können weiterhin

jederzeit direkt über die Gewerbetreibenden erworben werden.

Den ROTHSCHECK gibt es weiter bei den Verkaufsstellen

Genniges Bücher, Ganzmann GmbH, Kunstraum Christine Peine,

Raiffeisenbank, Sparkasse sowie Juwelier Karl Braun. Ein

Dank gilt neben Colin und Linus Banse auch Herrn Florian Fischer,

der als Sponsor die Kosten der Plattform übernommen

hat, so dass dies Angebot allen Gewerbetreibenden vollständig

kostenlos zur Verfügung gestellt werden konnte.

07 | 2022

23

Foto: Stadt Roth


DATEV CHALLENGE ROTH

Triathlon-Sensation perfekt – Jan Frodeno feiert Comeback in Roth

Die Legende geht beim DATEV Challenge Roth powered by hep am 3. Juli an den Start

ROTH - Viele Triathlonfans haben es sich

sehnlichst gewünscht, jetzt wird dieser

Wunsch Realität. Jan Frodeno kehrt am

3. Juli nach seiner Achillessehnenverletzung

auf die große Bühne im Langdistanz-Triathlon

zurück. Für sein Comeback

hat sich der mehrfache Weltmeister und

amtierende Hawaii-Sieger kein geringeres

Rennen als den DATEV Challenge

Roth powered by hep herausgesucht, den

größten Triathlon der Welt über 3,8 km

Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2

km Laufen.

Der Ausnahmekönner ist nach längerer

Wettkampfpause und vielen Stunden

Aquajogging topmotiviert, ohne die eigene

Gesundheit außer Acht zu lassen: „Ich

habe in den letzten Monaten gemerkt,

dass ich wieder ein festes Ziel brauche

und da gibt es kein fantastischeres Rennen

als Roth. Die Zuschauer und die ganze

Community dort sind einfach überwältigend.

Ich hoffe, so viele Fans wie

möglich dort zu sehen. Ich werde nach

meiner Verletzung mit aller Vorsicht rangehen

und zur Not auch den Stecker ziehen,

wenn es sein muss und aussteigen.

Daran will ich aber noch gar nicht denken.

Ich freue mich einfach auf ein tolles Rennen.

Wir sehen uns am Start!“

Renndirektor Felix Walchshöfer ist sich

sicher, dass er den Start im Home of

Triathlon nicht bereut: „Mir fehlen fast

die Worte: Alle aktiven deutschen Hawaii-Sieger

und Siegerinnen sind damit in

Roth am Start. Es ehrt uns, dass sich Frodo

für sein Comebackrennen ausgerechnet

Roth ausgesucht hat. Darüber kann der

ganze Triathlonlandkreis Roth und können

alle, die zum Gelingen der Veranstaltung

beitragen, sehr stolz sein. Deshalb würde

ich mich freuen, alle Triathlonfans zum

größten Triathlonfest des Jahres hier bei

uns im Landkreis begrüßen zu dürfen.“

Absolutes Weltklassefeld

mit vier Weltmeistern

Damit kommt es in Roth zum langersehnten

Duell u.a. mit Patrick Lange und Sebastian

Kienle. Im Männerfeld stehen damit

alle Hawaii-Sieger seit 2014 auf der Startliste,

was einen spannenden und absoluten

Weltklassewettkampf verspricht. Dazu

Jan Frodeno beim Sieg bei seinem ersten Start in Roth 2016.

garnieren Sam Long, Maurice Clavel, Andi

Böcherer, und viele weitere Topstarter das

Elitefeld beim DATEV Challenge Roth powered

by hep. Bei den Frauen startet u.a.

Vorjahressiegerin Anne Haug, ebenfalls

amtierende Hawaii-Siegerin, sowie das

komplette Podium vom vergangenen Jahr

mit Laura Siddall und Fenella Langridge.

Das Rennen findet am 3. Juli 2022 ohne

Corona-Einschränkungen statt. Der Wettkampf

startet um 6.30 Uhr mit 3,8 km

Schwimmen im Main-Donau-Kanal, setzt

sich fort mit einem 2-Runden-Radkurs

über 180 km durch den Triathlonlandkreis

Roth und einem abschließenden Marathon.

Die Veranstaltung findet bereits zum

20. Mal unter dem Challenge-Label statt.

Copyright: TEAMCHALLENGE / Christoph Raithel

ROTH JOURNAL

AUSGABE AUGUST

Abgabeschluss für Anzeigen und

Berichte ist der 10. Juli 2022

24 07 | 2022


TV HILPOLTSTEIN

AOK BAYERN

Foto: Tobias Tschapka

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

beim TV Hilpoltstein

Sport als Fulltimejob?

In Bayern gibt es rund 300 Sportvereine,

die einen Platz im Freiwilligen

Sozialen Jahr (FSJ) im Sport

besetzen. Der TV Hilpoltstein ist

einer von Ihnen und bietet ab

dem 01.09.2022 die Möglichkeit,

Freude an der sportlichen Jugendarbeit und gleichzeitiges

Sammeln vielfältiger Erfahrungen zu verbinden. Junge Leute

bis 26 Jahre, die Spaß daran haben, Bewegungsangebote

für verschiedene Vereinsgruppen zu leiten, Vereinsevents zu

organisieren, ein Feriencamp mit zu betreuen, Sportarbeitsgemeinschaften

in der Grundschule zu leiten und nebenbei

einen Einblick in die Vereinsorganisation zu erhalten, können

sich ab sofort unter vorstand1@tv-hip.de oder bei Elke Stöhr,

Tel. 09174/3239 melden. Engagiert – sozial – innovativ. Der

TV Hilpoltstein hat rund 2.900 Mitglieder in vierzehn Abteilungen.

Er pflegt zahlreiche Kooperationen mit Kindertagesstätten,

der Grundschule und den weiterführenden Schulen.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Vereins unter

www.tv-hip.de.

Für ein wöchentliches Engagement von 38,5 Std. für den Zeitraum

von 12 Monaten erhält der Freiwillige ein monatliches

Taschengeld von 314 Euro, Sozialversicherungen, eine kostenlose

Übungsleiter-Ausbildung, 26 Tage Jahresurlaub, Freistellung

für 25 kostenlose Seminartage und fachliche Beratung.

Weitere Einsatzstellen gibt es in ganz Bayern

in Sportvereinen und Verbänden.

Hierzu gibt es Informationen für interessierte Bewerber(-innen)

bei der Bayerischen Sportjugend, Tel.: 089/15702-394,

freiwilligendienste@blsv.de oder

www.freiwilligendienste.bsj.org.

Bayerischer AOK-Feuerwehrlauf

geht in die zweite Runde

Rund 326.000 aktive Feuerwehrleute

engagieren sich im

Freistaat laut Landesfeuerwehrverband

Bayern (LFV) in 7.800 Feuerwehren für den Brandschutz.

Die Feuerwehr leistet aber auch immer häufiger technische

Hilfe, vor allem bei Unfällen und bei Hochwasser. Egal,

ob sie einen Brand löschen, verletzte Personen aus einem

Unfallwagen befreien oder überflutete Keller auspumpen

– Schnelligkeit und körperliche Fitness der Helferinnen und

Helfer sind dabei wichtige Voraussetzungen.

Mit dem 1. AOK-Feuerwehrlauf haben die Feuerwehren in

Bayern im vergangenen Jahr den Fokus auf die Gesundheit

gelenkt. Nun geht der es unter dem Motto „Gemeinsam noch

stärker“ in die nächste Runde. „Wir wollen nicht nur die Gesundheit

jeder einzelnen Einsatzkraft stärken, sondern ganz

Bayern fit machen“, so Claus Eitel, Direktor in der AOK-Mittelfranken.

Dafür eignet sich das Laufen besonders. „Laufen

ist ein hervorragendes Mittel, um den Körper zu trainieren

sowie die Fitness und Ausdauer zu verbessern“, ergänzt Claus

Eitel.

Laufen für die Feuerwehr vor Ort

Auch der zweite AOK-Feuerwehrlauf findet als digitale Laufveranstaltung

statt. Mitmachen können alle Läuferinnen und

Läufer, die in Bayern wohnen und mindestens 12 Jahre alt

sind. Ziel ist es, innerhalb von drei Monaten möglichst viele

Kilometer zu erlaufen. Die Aktion ist jetzt gestartet und dauert

bis 31. August. Unter www.feuer-dich-an.de kann man

sich anmelden und seine jeweils gelaufenen Kilometer dokumentieren.

Wertvolle Einzelpreise winken den Teilnehmer*innen

und Feuerwehren

Die ersten 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich

registrieren, können sich über ein paar Laufsocken für ihr

Training freuen. Nach jedem Laufmonat (Juni, Juli, August)

gibt es für alle, die im jeweiligen Monat ihre gelaufenen Kilometer

eingetragen haben, etwas zu gewinnen: zum Beispiel

Laufschuhe, Fitnesstracker oder Eintrittskarten für die Feuerwehr

Erlebniswelt. Den drei Läuferinnen und Läufern mit der

höchsten Anzahl gelaufener Kilometer winken wertvolle Einzelpreise.

Doch der Clou ist: Wer die absolvierten Kilometer

zusätzlich der Feuerwehr vor Ort zuordnet, kann deren Gewinnchancen

auf weitere Preise erhöhen. Für die zehn Feuerwehren

mit den fleißigsten Teilnehmenden gibt es wieder

interessante Preise, die entweder die Arbeit erleichtern oder

die Gemeinschaft fördern.

Wer mitmacht, stärkt nicht nur die eigene Fitness und Gesundheit,

sondern kann auch die örtliche Feuerwehr unterstützen.

Die Gesundheitskasse wünschen allen Teilnehmerinnen

und Teilnehmern viel Spaß beim 2. Bayerischen

AOK-Feuerwehr-Lauf.

Anmeldung und weitere Informationen unter:

www.feuer-dich-an.de

07 | 2022

25


STADT ROTH

STADTRADELN für den Rother Klimaschutz

ROTH – Vom 3. bis 23. Juli 2022 heißt es

wieder „Radeln für den Klimaschutz“! Gemeinsam

mit über 2000 weiteren Kommunen

beteiligt sich Roth heuer zum

zweiten Mal an der internationalen Kampagne

STADTRADELN. Es zählt jeder mit

dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer, um

sichtbar zu machen, dass Mobilität auch

ohne Auto möglich ist. Ein kleines Begleitprogramm

im Wettbewerbszeitraum unterstützt

die Aktion.

Teilnehmen können alle, die in Roth leben,

arbeiten, einem Verein angehören oder

eine Schule besuchen. Unter www.stadtradeln.de/roth

ist eine Anmeldung bereits

jetzt möglich – sowohl als Einzelperson als

auch als Team.

Rund um den Wettbewerb sind eine Reihe

von Veranstaltungen geplant, in denen

das Fahrrad im Mittelpunkt steht:

• Von Juni bis September findet jeden

Freitag eine geführte Radtour statt. Die

Touren beginnen jeweils um 10 bzw. 13

Uhr im Schlosshof und erstrecken sich

über 35 bis 84 Kilometer. Alle Details

dazu sind im Führungsprogramm der

Stadt Roth unter www.stadt-roth.de/

fuehrungen zu finden. Auch die Tourist-Information

(Tel.: 09171 848-513)

erteilt gerne Auskunft.

• Den Auftakt zum dreiwöchigen Aktionszeitraum

bildet in diesem Jahr der

Challenge-Sonntag (3. Juli) – eine ideale

Möglichkeit, die ersten Kilometer mit

dem Fahrrad zu sammeln und gleichzeitig

die Athleten anzufeuern.

• Unser STADTRADELN-Star Markus

Schaffer lädt am 9. Juli zu einer entspannten

50-Kilometer-Tour zur Pflugsmühle

ein. Die Stadtradler sind zu Gast

beim „Radsherrn“ Helmut Walter und

besuchen sein Fahrradmuseum (www.

der-radsherr.de). Nach dem Start um

9 Uhr im Innenhof von Schloss Ratibor

geht es über Georgensgmünd, Unterund

Obersteinbach zur Pflugsmühle.

Dort ist die Einkehr im Biergarten geplant

und Museumsbesitzer Walter

wird durch seine private Sammlung historischer

Fahrräder führen. Die Rückfahrt

erfolgt wahlweise über Spalt oder

erneut Georgensgmünd. Für diese Tour

ist eine Anmeldung bis 25. Juni unter

markus-schaffer@gmx.de erforderlich

(Hinweis: Für Minderjährige kann keine

Aufsicht übernommen werden; die Teilnahme

in Begleitung ist aber möglich).

• Gerhard Wendler, ein weiterer STADT-

RADELN-Star, gibt am 19. Juli in seinem

Vortrag "Der Fränkische Wasserradweg"

ein gutes Beispiel für einen umwelt-

und familienfreundlichen Urlaub

nahe der Heimat. Der Vortrag findet im

Seckendorff-Schloss in Roth statt und

beginnt um 19:30 Uhr (keine Anmeldung

erforderlich).

• Anlässlich des Kreisstadtjubiläums und

zum Abschluss der Aktion STADTRA-

DELN findet am 23. Juli eine Radtour

„Rund um Roth“ durch alle Rother Ortsteile

mit Gerhard Wendler statt.

Und als letzter Anreiz zum Mitradeln winken

für die Radelnden auch wieder attraktive

Preise von Rother Händlern und Unternehmen.

Hintergrundinformationen zur Klimaschutzinitiative

der Stadt Roth und Details

zum Stadtradeln-Wettbewerb sind unter

https://www.stadt-roth.de/klima zu finden.

Hier informieren wir auch über aktuelle

Änderungen bei den Veranstaltungen

und geben Tipps zur Nutzung der STADT-

RADELN-App.

Für Rückfragen und zur Unterstützung

steht der Energie- und Klimaschutzbeauftragte

und ein Team engagierter Radler zur

Verfügung (Dr. Joachim Holz, Tel.: 09171

63740, joachim.holz@stadt-roth.de).

Lass den

Klick

in Deiner

Stadt !

26 07 | 2022


NODERER RACING

Noderer fährt in die Top Ten

Bereits bei der zweiten Veranstaltung kann der Eysöldener

Rennfahrer in die Top Ten vorstoßen.

Für das Team Kiefer Racing war es ein erfolgreiches Wochenende

in Oschersleben. Einen großen Beitrag dazu leistete Noderer,

welcher mit einem 9. und 12. Platz gezeigt hat, dass

er in der höchsten Deutschen Motorradrennsportklasse angekommen

ist.

Ob er mit seinem neuen Rennmotorrad auf der Rennstrecke

in der Magdeburger Börde zurechtkommt, konnte Noderer

im Vorfeld nicht richtig einschätzen. Zuvor gab es für ihn nämlich

keine Möglichkeit um mit der 220 PS starken Kiefer BMW

S1000 RR zu trainieren. „Mit einem Superbike fährt man komplett

andere Linien, hat andere Brems- und Schaltpunkte und

muss viel mit der Elektronik arbeiten“, so Noderer. Bei der Linie

fährt man deutlich spitzer in die Kurve und nicht so rund,

dann schnell wieder aufrichten und mit Vollgas raus. Nur so

kann man die vielen PS bestmöglich auf die Straße bringen.

Das ihm diese Umstellung in Oschersleben gelungen ist,

konnte man an den gefahrenen Zeiten und Platzierungen

feststellen. Im ersten freien Training noch auf 18, konnte er

sich im zweiten freien freien Training schon auf die 14. Position

vorfahren. Mit einer 1:26,9 stellte er die roten Kiefer BMW

im Qualifying dann auf den 10. Startplatz.

Bereits im ersten Rennen am Sonntag Morgen konnte er in

den mit 22 Fahren international besetzen Fahrfeld die gute

Pace halten und sich in der letzten Runde mit einem nicht

messbaren Vorsprung gegen den japanischen MotoE WM

Fahrer Hikari Okubo durchsetzen. Im Nachhinein wurde das

Rennen zwischen beiden als Unentschieden gewertet, wobei

beide die Punkte für den neunten Platz bekamen. So etwas

gab es in der Geschichte der IDM noch nie.

Im zweiten Rennen des Tages, Noderer startete durch das in

der IDM gängige Reverse-Grid vom 6. Platz, konnte er den

Vorteil nicht halten und musste sich mit dem 12. Platz zufrieden

geben.

Das Team ist mit der Entwicklung zufrieden, zumal noch das

Serienaggregat in der BMW eingesetzt wird. Beim nächsten

Lauf im tschechischen Most wird sich zeigen, ob der Franke

seinen Aufwärtstrend fortsetzen kann.

ARBEIT & BERUF

Geld verdienen im Sommer

Nur mit Vertrag in Ferienjob starten

Berlin - Wer sich in einem Ferienjob etwas Geld dazuverdienen

möchte, sollte vorab in jedem Fall einen Arbeitsvertrag abschließen.

Darauf weist Kristof Becker, Bundesjugendsekretär beim

Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), hin.

Der Vertrag sollte demnach Aufgaben, Arbeitszeiten und die Bezahlung

ganz klar regeln. Die genauen Bedingungen für Ferienarbeit

regelt das Jugendarbeitsschutzgesetz. Die DGB Jugend gibt

einen Überblick:

- Aufgaben: Gefährliche Arbeiten oder schwere körperliche Arbeiten

sind für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verboten.

In Frage kommen stattdessen Aufgaben wie Gartenarbeit,

Botengänge oder Eis verkaufen.

- Arbeitszeiten: 13- und 14-Jährige dürfen maximal zwei Stunden

täglich arbeiten, im Zeitraum von 8.00 bis 18.00 Uhr - und nur

mit Erlaubnis der Eltern. In der Landwirtschaft sind es drei Stunden

täglich.

Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren dürfen bis zu acht Stunden

am Tag zwischen 6 und 22 Uhr arbeiten. Wer mindestens

16 Jahre alt ist, darf zum Beispiel in Gaststätten auch bis 22.00

Uhr arbeiten. 40 Stunden pro Woche und vier Wochen im Jahr

sind das Maximum.

- Bezahlung: Das Mindestlohngesetz gilt auch für Ferienarbeit,

allerdings haben nur Jugendliche ab 18 Jahren den Anspruch

auf den Mindestlohn. Die im Juni beschlossene Erhöhung auf

12 Euro gilt ab Oktober.

Bis dahin müssen es laut DGB Jugend mindestens 9,82 Euro je

Stunde, ab dem 1. Juli 2022 10,45 Euro pro Stunde sein. Für unter

18-Jährige ohne abgeschlossene Berufsausbildung gilt das Mindestlohngesetz

nicht.

dpa

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-mag -

In der Landwirtschaft gelten bei Ferienjobs für Jugendliche Sonderregeln.

Foto: Noderer

Preiswerte Drucksachen

www.schwarm-werbung.de

07 | 2022

27


IHRE RECHTS- UND

FACHANWÄLTE IN ROTH

Christian Stoll ll.m.

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Arbeitsrecht

Arbeitsrecht

IT- und Datenschutzrecht

Urheber-und Medienrecht

Wettbewerbsrecht

Evgenija Oswald

Rechtsanwältin

Miet- und

Wohnungseigentumsrecht

Bau- und Immobilienrecht

Grundstücksrecht

Werkvertragsrecht

Dr. Randolf Ohnesorge

Rechtsanwalt

Handels und Gesellschaftsrecht

Unternehmenskauf (M&A)

Unternehmensnachfolge

Steuerrecht

Nadja Sommer

Rechtsanwältin

Fachanwältin

für Familienrecht

Mediatorin

Familienrecht

Mediation

Pferderecht

Zwangsverwaltungen

Philipp Hain

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Arbeitsrecht

und Strafrecht

Arbeitsrecht

Strafrecht

Verkehrsrecht/

Ordnungswidrigkeiten

Daniel Sommer

Rechtsanwalt

Fachanwalt

für Arbeitsrecht

und Handels- und

Gesellschaftsrecht

Arbeitsrecht

Handels- und

Vertriebsrecht

Gesellschaftsrecht

Niels von Livonius

Freiherr von Eyb

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Versicherungsrecht

Versicherungsrecht

Schadensrecht

Verkehrsrecht

Stefanie Rupp

Rechtsanwältin

Fachanwältin

für Familienrecht

und Miet- und WEG-Recht

Familienrecht

Miet-, WEG- und

Grundstücksrecht

Pferderecht

Susanne Stoll

Dipl.- jur. (univ.)

Zwangsvollstreckung

Forderungsmanagement

wissenschaftl. Mitarbeit

Standorte: Hauptstr. 58 • 91154 Roth • T. 091 71 - 85 68 86 0 // Reitbahn 1 • 91522 Ansbach • T. 0981-972259 0 // info@sommer-partner.de • www.sommer-partner.de

28 07 | 2022

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!