12-15_Lopautaler_low

ameling

41. Jahrgang Dezember 2015

Kommunales Monatsmagazin der Samtgemeinde Amelinghausen

www.amelinghausen.de

Flüchtlingsarbeit

in der Samtgemeinde

Amelinghausen

(S. 4)

Weihnachtsgala

am 12. Dezember 2015

(S. 31)

Breitbandausbau

in Betzendorf

(S. 5)


Ihr Möbelhaus

in der Region

Artlenburger info-lueneburg@tejo.de

Landstraße 66 • 21365 Adendorf

Artlenburger Landstraße 66 21365 Adendorf

Tel.: 0 41 31/99 11 0 • www.tejo.de

Tel.: 04131/99 11 00 • Fax: 04131/99 11 299

www.tejo.de

Wir reparieren alles, egal wo gekauft!

Seit über

45 Jahren

best of electronics!

Über 11.000 x in Europa.

Fernseh - FeIerABenD

TV • Hifi • SAT • Telekommunikation • Kabel-TV

Reparaturservice aller Fabrikate • Kundendienst

Eyendorfer Str. 16 • 21376 Salzhausen • Tel.: 04172/8181

Mo.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 9-13 Uhr

Bauplanung

Bauausführung

Klaus W. Zeppenfeld

Dipl.-lng. (FH) für Bauwesen, Dipl.-lng. (FH) f. techn. Gebäudeausrüstung, geprüfter Baubiologe

21385 Amelinghausen · Oldendorfer Str. 14

Tel. (04132) 84 84 · www.gzbau.de

Tourist-Information

Marktstr. 1 · 21385 Amelinghausen

Tel. 04132 - 92 09 43

tourist-info@amelinghausen.de

Unsere Öffnungszeiten:

Montags bis Freitags:

9.00 - 12.00 Uhr

Die Angebote gelten bis zum 31.12.2015

10

auf

auf alle

Parkettböden

20

jeden Sichtund

Sonnenschutz *

*ausgenommen sind bereits reduzierte Ware, Markisen und alle Dienstleistungen

KINDERAKTION

am Sa., 5.12.

ab 15 Uhr:

DER NIKOLAUS

WARTET

AUF EURE

STIEFEL!

Am 7.12. ab 10 Uhr

können sie wieder bei uns

abgeholt werden!

Konzept & Gestaltung: www.10gradnord.de / Foto: JOKA / W. & L. Jordan GmbH

Glander Farben & WohnStore e.K. · Auf den Blöcken 12 · 21337 Lüneburg · T 04131 9993990

Öffnungszeiten: Mo–Fr: 9–19 Uhr, Sa: 9–18 Uhr · www.wohnstore-lueneburg.de

Parkett · Laminat · Design- und Teppichböden

Farben · Tapeten · Gardinen · Plissees · Jalousien

Rollos · Markisen · Insekten- und Pollenschutz

Beraten · Planen · Verlegen · Montage · Nähen

Ketteln · Dekorieren · Maler- und Tapezierarbeiten

1115_WS_Anz_Gemeinden_188x130mm_Lopautaler_RZ.indd 1 17.11.15 09:20


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

S.4

Inhalt

Seite

Unsere Feuerwehren:

Haussammlung Feuerwehr Amelinghausen 8

Neues aus den Kindertagesstätten:

Neue Leitung Spielkreis Ehlbeck 9

Neues aus den Schulen 13

Familie, Jugend und Soziales 14

Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Amelinghausen

S.5

Herbstferien Betreuung in der Butze 16

Interkultureller Ausflug in den Heidepark 18

Veranstaltungen 22

Benefiz-Gala setzt Zeichen für Solidarität

Am Sonnabend, 12. Dezember,

steigt ab 19.30 Uhr im Autohaus

Plaschka zum 14. Mal die Benefiz-Gala

„Amelinghausen hilft“.

Die ehrenamtlich von mehr als

Breitbandausbau Betzendorf

50 freiwilligen Helferinnen und

Helfern ausgerichtete Veranstaltung

gehört in der Samtgemeinde

Amelinghausen zum festen Bestandteil

in der Vorweihnachtszeit.

Sie zieht seit 2002 stets

mehrere hundert Besucher an,

die mit ihrer Unterstützung Zeichen

für Solidarität und Hilfsbereitschaft

setzen. Seit der Premiere

vor 13 Jahren sind durch

Spenden, Los-Verkäufen bei der

großen Tombola und durch Erlöse

beim Verkauf von Speisen

und Getränken mehr als 64 000

Euro eingenommen und vorwiegend

an soziale Einrichtungen

in der Region Lüneburger Heide

gespendet worden, die sich um

Menschen in Not kümmern. „Wir

freuen uns wieder auf eine tolle

Veranstaltung mit viel Musik und

vielen Gästen“, sagt Mitorganisatorin

Elke Ritschen. Sie ist über

die bereits angelaufene „tolle

Unterstützung“ schon im Vorfeld

der Benefiz-Gala hoch erfreut.

„Die ersten größeren Geld- und

Sachspenden für die Tombola hat

es bereits gegeben.“ So kann bei

der Tombola als Hauptpreis ein

Fahrrad gewonnen werden. Moderiert

wird die Benefiz-Gala zum

zweiten Mal von Wiebke Rörup

und Burkhard Ebel. Das Duo wird

die Besucher wieder mit Charme

und Witz durch die gut zweieinhalb

Stunden dauernde Veranstaltung

führen. Das bewährte

erfolgreiche Show-Konzept der

vergangenen Jahre bleibt bestehen.

Unter dem Motto „Unser

Star für Amelinghausen“ werden

sich rund ein Dutzend Interpreten

und Gruppen einem musikalischen

Wettbewerb stellen, für

eine tolle Show und viel Stimmung

sorgen. Mit dabei sind

beispielsweise die Landfrauen

Amelinghausen. Gespannt sein

darf das Publikum auch auf die

Darbietungen von Jan Fülscher

und Dirk Ullrich, die beide schon

den Karaoke-Wettbewerb beim

Lüneburger Stadtfest gewonnen

haben. Für das weitere musika-

Amelinghausen

lische Rahmenprogramm

für

sorgen

unterwegs!

ChorNetto, letztmalig unter der

Leitung von Marco Siggel, und

Alles über die Samtgemeinde Amelinghausen

der Männerchor Amelinghausen.

erfahren Sie Dabei werden mit der bei ChorNetto AmelingApp.

auch

Aktive des Chores vom SOS-Hof

Bockum mitmachen. In diesem

Jahr wird es gleich drei Spendenzwecke

geben, die anteilig

bedacht werden. Der Hauptteil

geht an den Ambulanten Hospizdienst

Lebensbrücke, der im benachbarten

Heidekreis im Raum

Samstag, 12. Dezember, um 19.30 Uhr im

Autohaus Plaschka in Amelinghausen

Unser Star für

14. Benefiz-Weihnachtsgala

Amelinghausen

13 Interpreten stellen sich dem Wettbewerb

Eintritt frei!

Große Tombola mit tollen Preisen!

Haupterlös geht an die Einrichtung

„Lebensbrücke“

Ambulanter Hospizdienst

Mitwirkende:

O ChorNetto

O Männerchor Amelinghausen

Durch das Programm führen Sie

Wiebke Rörup und Burkhard Ebel

S.31

Weihnachtsgala am 12. Dezember 2015

Soltau, Munster und Bispingen

aktiv ist. Die Lebensbrücke begleitet

und berät ehrenamtlich

schwer kranke, sterbende Menschen

und deren trauernde Angehörige

in ihrem vertrauten Umfeld

nach deren individuellen Bedürfnissen.

„Unsere Spendenmittel

sollen hauptsächlich für die im

Aufbau befindliche Kinderhospiz-

metropolregion hamburg

Ravener Weihnachtsmarkt 23

Umwelt und Natur 24

Umweltipp 25

Nachrichten aus den Vereinen 26

Kultur und Heimatpflege 31

Neue Heidekönigin-Betreuerinnen 32

Konzerte in der Adventszeit 33

Kultureller Abend

im Archäologischen Museum 34

Begleitung mit entsprechenden

Leistungen gehen und zudem zu

Schulungszwecken für die ehrenamtlich

Tätigen genutzt werden“,

sagt Wiebke Rörup. Zudem wird

die DLRG-Ortsgruppe Lopautal

bedacht, um wichtige Materialien

für den Kinder-Schwimmunterricht

anzuschaffen.

Des Weiteren fließt ein Teilerlös

der Gala in die ehrenamtliche

Arbeit von Freiwilligen, die sich

in der Samtgemeinde Amelinghausen

mit sehr viel Herzblut

und persönlichem Engagement

um die wachsende Anzahl von

Flüchtlingen kümmern und Asylbewerbern

speziell beim Erlernen

der deutschen Sprache helfen.

Zurzeit leben vor Ort etwa 70

Asylbewerber, weitere werden

demnächst dazu kommen. Zusätzlich

zum Sprachunterricht

leisten die Ehrenamtlichen auch

Hilfestellungen bei anderen Themen

wie Behördenbesuche und

Einzelbetreuung zu Themen wie

Aufenthalt, Arbeit oder Gesund-

Sozial und Gesellig 36

heit. Die ehrenamtlichen Helfer

wollen durch weitere Projekte

insbesondere die Sprachförderung

durch kulturelle Schwerpunkte

ergänzen und verstärken,

wofür aber bislang die Mittel

fehlen. Die sollen durch die Gala

beigesteuert werden. „Je besser

die Flüchtlinge auch mit dem

kulturellen-gesellschaftlichen

Leben in unserer Region vertraut

Kirchliche Nachrichten 38

Ansprechpartner in der Samtgemeinde 41

Familiennachrichten / Familienanzeigen 42

gemacht werden, desto besser

können sie sich integrieren“, sagt

Burkhard Ebel.

Zur Benefiz-Gala fährt auch der

Bürgerbus Samtgemeinde Amelinghausen

e. V. seine Mitglieder

aus den Orten zum Veranstaltungsort.

Interessenten müssen

sich selbst beim Verein melden,

Telefon: 0 41 32 / 933 48 30.

Text: Pressebüro Marcel Baukloh

Seite 3


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

• Willkommen in der Samtgemeinde

Ehrenamt wirkt!

Was uns in Paris so schmerzlich

vor Augen geführt wurde, ist die

Realität, die Flüchtlinge aus unterschiedlichen

Ländern zu uns

führt – der Terror. Die Angst um

ihr Leben ist der häufigste Grund,

aus dem Menschen aus ihrer Heimat

flüchten und eine Perspektive

in Deutschland suchen. Und

ein Teil dieser Menschen findet

den Weg zu uns in die Samtgemeinde.

Ganz gleich ob Mitarbeiter

der Verwaltung oder die mehr

als 60 Ehrenamtlichen – alle

leisten unglaublich viel und ermöglichen

den Flüchtlingen unter

Einsatz von Zeit, Engagement,

Ideen, Sach- und Geldspenden ein

erstes freundliches Ankommen

bei uns.

Öffentlichkeit schaffen

Mit der neuen Rubrik „Willkommen

– Flüchtlingsarbeit“ wollen

wir allen in der Samtgemeinde

zeigen, wie ein aktives Willkommen

bei uns funktioniert und

gelebt wird. Wir werden die gegenseitige

Information und den

Austausch auch über Dinge, die

noch nicht so optimal laufen, weiter

vorantreiben, damit das Miteinander

gelingt. Dazu braucht es

eine Ordnung und Organisation,

die für alle Sicherheit schafft,

sowohl für die Einwohner, als

auch für die Flüchtlinge.

„Einwohner wie auch Flüchtlinge sind gleichermaßen eingeladen, an unseren

Veranstaltungen und Aktivitäten teilzunehmen“, sagt Samtgemeindebürgermeister

Helmut Völker, und ergänzt, „dass das kommunale Dienstleistungsangebot

auch in dieser Zeit für alle uneingeschränkt bestehen bleibt.“

Integration „machen“

Politiker, Verbände und Organisationen

reiben sich in der Diskussion

rund um die Flüchtlingsfrage

auf. Als die ersten Flüchtlinge

kamen, hat Amelinghausen jedoch

bereits Anfang 2014 mit der

konkreten Arbeit begonnen. Die

absolute Basis ist das Ehrenamt

und die Hilfsbereitschaft unserer

Einwohner. Das führt nicht nur

dazu, dass bei uns kein Flüchtling

in einer Turnhalle unterkommen

muss, sondern in nachbarschaftlichen

Verhältnissen, nach

einer mitunter sieben Jahre andauernden

Flucht, in Sicherheit

ankommen kann. Auch das unglaubliche

ehrenamtliche Engagement

ermöglicht es, dass aktuell

die Samtgemeindekasse nicht

mit einem Cent belastet wird.

Flüchtlinge werden bei uns aktiv

mit in die gemeinschaftliche Arbeit

eingebunden und demnächst

auch je nach individueller Qualifikation

in Praktika vermittelt. Ein

wichtiger Teil aktiver Integration!

Ehrenamt: Engagieren Sie sich!

Ehrenamtlich kann jeder helfen.

Um die Arbeit zu organisieren,

haben wir insgesamt 11 Profile

von Möglichkeiten erstellt.

Wir freuen uns über jeden, der sich

in einem Profil wiederfindet und

sein Engagement einbringen will:

• Behördenbegleiter, Fahrdienste

• Dolmetscher

• Projektmitarbeit,

zum Beispiel Fahrradwerkstatt

• Hausaufgabenhilfe

• Netzwerk Freizeit,

Veranstaltungen,

Vereine und Verbände

• Libero

• Öffentlichkeitsarbeit

und Medien

• „Nestausstatter“

• Praktika, Arbeitsplätze und

gemeinnützige Arbeitsstellen

• Sprachkurse

• Mentoren für Familien und

Wohngruppen, persönliche

Ansprechpartner (Paten)

Die Hilfe aller Mitmenschen und

Vereine, wie zum Beispiel MTV

Amelinghausen, FC Heidetal, Bürgerbusverein

oder Unser Lädchen

wollen wir honorieren, indem wir

an dieser Stelle regelmäßig über

ehrenamtliches Engagement berichten

und Flüchtlingen sowie

Helfern ein Gesicht geben.

(avb, jpd)

Zahlen, Daten & Fakten

99 Flüchtlinge aus 12 Ländern

Derzeit leben 99 Flüchtlinge aus Serbien, Montenegro, Albanien,

Georgien, Tschetschenien, Iran, Irak, Eritrea, Sudan, Elfenbeinküste,

Afghanistan und Syrien in Amelinghausen. Rund 60 Prozent sind

alleinstehende Männer, im Schnitt nicht älter als 40 Jahre. Dazu zehn

Familien mit über 20 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.

Aktuell leben bei uns sieben unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Für die Unterbringung wurden Wohnungen in 13 Liegenschaften angemietet.

Es werden keine Turnhallen oder Vereinsheime genutzt.

Alle Infos auch im Netz

Die Samtgemeinde informiert nicht nur bei regelmäßigen Veranstaltungen

über Aktuelles, Termine und Möglichkeiten zur Mitarbeit in

der Flüchtlingshilfe, sondern auch in einer eigens eingerichteten

Facebookgruppe sowie auch im Internet unter: www.amelinghausen.de

(direkt über die Startseite unserer Homepage erreichbar).

www.amelinghausen.de/familienservice/

servicecenter/fluechtlingsarbeit/

Feste Aufnahmequote

Die bereits jetzt absehbare Aufnahmequote für die Samtgemeinde wird

bei zwei Prozent der Einwohnerzahl liegen, was dann 170 Personen entspricht.

Zunächst haben wir die Verpflichtung, bis Ende Januar weitere 30

Flüchtlinge in der Samtgemeinde aufzunehmen. Die dafür notwendigen

weiteren Unterkünfte stehen der Samtgemeinde bereits verbindlich zur

Verfügung. Und es laufen aussichtsreiche Gespräche und Planungen, um

bis zum Frühjahr Wohnraum für dann mindestens 170 Flüchtlinge verfügbar

zu haben. Unabhängig davon ist die Samtgemeindeverwaltung

natürlich weiterhin für geeignete Wohnraumangebote sehr dankbar.

Austausch 2 x im Monat

Alle sind eingeladen!

An jedem 2. und 4. Dienstag im Monat lädt Samtgemeindebürgermeister

Helmut Völker alle Interessierten aus der Samtgemeinde um

16.00 Uhr im Ameling-Haus, Gärtnerweg 2, 21385 Amelinghausen,

zum Informations- und Austauschtreffen bei Kaffee und Keksen ein.

Jede Frage rund um die Flüchtlingshilfe gehört auf die Tagesordnung.

Was läuft bereits gut und wo muss noch angepackt werden?

Nächste Termine: 8. Dezember und 22. Dezember

Kostenfreie Fortbildungsangebote der vhs Region Lüneburg für Ehrenamtliche:

1. Ein-Tagesseminar für ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiter: Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation in der Arbeit mit Flüchtlingen,

06.02.2016, 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Amelinghausen

2. Deutsch als Zweitsprache in der ehrenamtlichen Begleitung von Flüchtlingen und Asylbewerbern;

Beginn 29.01.2016, 17:30 bis 19:15 Uhr, dann 6 Termine freitags und 2 Samstage von 10:00 bis 16:00 Uhr.

Anmeldungen zu beiden Kursen im Ameling-Haus bei Andrea Kohlmeyer unter Tel. 04132 934 9681 oder bei der vhs Region Lüneburg:

Frau Christiansen, Tel. 04131 1566 126.

Seite 4

Vorschau 2016


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

Tel. 0 41 72 / 62 64

Wir bieten:

Gardinen, Sonnenschutz, Rollos, Schienensysteme,

Service und vieles mehr....

Uwe und Gudrun Hoffmann, Lüneburger Straße 36 in 21376 Salzhausen

• Schnelles Internet für die Gemeinde Betzendorf –

Inbetriebnahme im Dezember 2015

(Ab) Die viele Arbeit und das lange

Warten haben sich gelohnt.

Anfang Dezember gehen die ersten

Haushalte in Drögennindorf

und Tellmer ans Netz der Lüne-

Com und sind ab sofort auch mit

Geschwindigkeiten von bis zu

50.000 kbits/s mittels der sog.

KVZ-Ertüchtigung (Kabelverzweigerertüchtigung)

im Download

unterwegs. Rund 15 Kunden aus

Drögennindorf und 10 Kunden

aus Tellmer werden direkt noch

in diesem Jahr mit schnellen Geschwindigkeiten

versorgt bzw.

nach Auslaufen ihrer Altverträge

angeschlossen.

Im Rahmen der Ausführungsplanung

hat man sich dazu entschieden,

dass ein Glasfaserausbau

in Glüsingen und in Teilen

von Tellmer wirtschaftlicher zu

realisieren ist. Da der Aufwand

beim FTTB-Ausbau (FTTB – Fiberto-the-Building)

jedoch erheblich

höher ist, kann der Ausbau erst

im neuen Jahr sozusagen mit den

ersten Sonnenstrahlen umgesetzt

werden. Bisher haben sich 26

Haushalte für einen Glasfaseranschluss

entschieden.

Die Samtgemeinde Amelinghausen,

die Gemeinde Betzendorf

und die LüneCom bedanken sich

bei allen Haushalten und Helfern

für die Unterstützung. Das Investitionsvolumen

beläuft sich insgesamt

auf rund 550.000,00 €.

Der kommunale Zuschuss beträgt

300.000,00 €.

Allein für den FTTC-Ausbau

(Fiber-to-the-Curb) in den Ortsteilen

Drögennindorf und Teilen

von Tellmer wurden Tiefbauarbeiten

auf über 5 km getätigt

und viele Kilometer Glaserkabel

verlegt. Für den FTTB-Ausbau in

Glüsingen und Teilen von Tellmer

kommen noch einmal rund 4 km

Tiefbau hinzu. Damit sind die Zeichen

beim Internetausbau in der

Gemeinde Betzendorf auch auf

„Zukunft gestellt“.

Grundsätzlich besteht jederzeit

die Möglichkeit ebenfalls einen

Anschluss bei der LüneCom zu

erhalten. Am besten man nimmt

direkt Kontakt zur LüneCom auf

und klärt alle Fragen in einem

persönlichen Gespräch.

Ein Ausbau im Ortsteil Betzendorf

kam aus beihilferechtlichen

Gründen leider bisher nicht in

Frage. Abgesehen davon, dass

der Ort Betzendorf derzeit noch

verhältnismäßig gut versorgt ist,

wird aktuell geprüft, inwieweit

eine Teilnahme an der geplanten

Ausschreibung des Landkreises

Lüneburg möglich ist. Diese Teilnahme

wird im Übrigen auch für

die Ortsteile der Gemeinde Amelinghausen

geprüft.

Über die Webseiten www.luenecom.de

oder unter www.amelinghausen.de

und in der Facebookgruppe

„Von der Steinzeit in die

Zukunft – Schnelles Internet soll

kommen“ stehen weitere Informationen

zum Projekt zur Verfügung.

Ansprechpartner und Vordrucke:

Herr Michael Mollenhauer

Tel. 04131 7896418

E-Mail: mm@luenecom.de

Web: www.luenecom.de

• Neuauflage des Kulturführers

für die Hansestadt und den Landkreis

Lüneburg

Im Jahr 2014 hat der Verkehrsverein Lüneburg in Kooperation mit der

Sparkassenstiftung den ersten Kulturführer für Hansestadt und Landkreis

Lüneburg aufgelegt.

Mehr als 300 Kulturschaffende finden darin Erwähnung, auch Sie!

Nun ist die erste Auflage vergriffen und der Verkehrsverein und die

Sparkassenstiftung Lüneburg planen eine aktualisierte Neuauflage. Dabei

sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Bitte teilen Sie uns

mit, wenn sich bei Ihnen etwas verändert hat, was in der zweiten

Auflage Erwähnung finden sollte, zum Beispiel andere Öffnungszeiten,

Erweiterungen oder neue Angebote. Aus der Samtgemeinde Amelinghausen

sind bislang als Veranstaltungsorte der Kultursaal des Rathauses,

die Küsterscheune in Betzendorf und Lopautalhalle aufgeführt.

• Senioren-Adventfeiern in

der Samtgemeinde Amelinghausen

(mars) Es ist schon fast ein geflügeltes Wort: „Kaum ist der Jahrmarkt

gelaufen, nähern wir uns der Weihnachtszeit mit großen

Schritten“. Für unsere Seniorinnen und Senioren (ab dem 70. Lebensjahr)

werden wieder die beliebten Adventsnachmittage von

der Samtgemeinde Amelinghausen und den Mitgliedsgemeinden

ausgerichtet.

Folgende Termine sind vorgesehen:

Amelinghausen 16.12. (Schenck’s Gasthaus)

Betzendorf 05.12. (Landgasthof Konik)

Oldendorf /Luhe mit Wetzen 04.12. (Heidjerhus LGH Tödter)

Rehlingen 09.12. (Hof Bockum)

Soderstorf 03.12. (Gasthaus Katerberg)

Beginn ist jeweils 15.00 Uhr

• Amelinghausener Tanne

ziert den Lüneburger Weihnachtsmarkt

Alle Jahre kommt die Weihnachtszeit und der Lüneburger Weihnachtsmarkt

braucht einen möglichst großen gut gewachsen Weihnachtsbaum.

Günther Kotke aus Amelinghausen hat so einen Baum im Garten und bot diesen

nun bei der Hansestadt an. Ein Bauhofteam der Stadt rückte mit Kran aus,

um die Tanne zu heben. Wer dann ab 23. November in Lüneburg über den

Weihnachtsmarkt flaniert, kann die hübsch geschmückte Amelinghausener

Tanne bewundern.

Seite 5


Aus Samtgemeinde und Gemeinde

• De kulinarische Straat

In uns Chronik könnt wie nalesen,

wat sick all vör 700 Johrn in Amekusen het begeben.

Utspannt hebbt de Reisenden mit Peer und Wagen.

De Peer kreigen Fudder, und de Fahrer hebbt sich den Magen vullschlahn..

Aber dat geif nahwieslich blos 2 Gastwirtschaften:

Gasthus Niedersachsen und Studtmann. Dat hütige Rathus.

Un noch freuer har nur de Köster dan Utschank.

Manchmal, wenn Beerdigung is wesen,

wür he dan annern Morgen noch krank.

De Kinner keumen dann na Schaul vergebens,

aber dat geif ja ook nich veel to liern, schrieben und lesen.

Arbein mössen sei bi Vadder und Mudder up dat Feld,

denn dormals ha ja noch keiner veel Tüch und Geld.

Aber de Strat dörch Amekusen geif dat, de 209

und dat wull ick vertellen, wat sik dor jetzt deit begeben.

Dat is nu de kullinarische Strat mitnichten,

ganz veel kann ick dorvon berichten.

De Entwicklung vun de Gastlichkeit ward ganz grot schreben.

Jetzt hebbt we 18 Möglickeiten, wo wie uns könnt laten verwöhnen.

Ik fang mol an, bi de anner Siet von den See.

Dor in de niedlichen Räume is alles okay..

De feinen Torten mit Sahne und Bauckweiten

un de Schnaps von Moosbeern, prima, dat jü´ t weeten.

De Pavillon von Sonnabend bi dan Bootsverleih,

de het Würstchen, Pommes, Is und so mancherlei.

Wenn du di dor affmaddelt hest mit‘ n Boot un de Kinner oha,

denn schmeckt dat besonners god, ok mi as Oma.

Ik fang mal an, bi de anner Siet: dat Seestübchen, grot und fein,

dor kehrt so mancher Wanderer ein.

Kummt man ut uns Dörp, dörch dan Lopaupark,

dor gemütlich liggt dat vör uns, dat Seestübchen, von feinster Art.

Dor gifft dat allens, ob Torten, Is und Suppen, so recht na Tradischon.

Schön is ook de Natur, de Gorn mit de Blaumen un de veelen

üRhododenndron.

Und denn kummt de Bahnhof Sottorf Amelinghausen,

is baut vör öber 80 Johrn schon.

Dat oole Gebäude hett an Schönheit nich verlorn.

Dann Utschank hett Familie Suhm,

un besonders in’n Sommer, bi de veelen Gäst,

dor hebbt se veel to daun.

Gegenöber Bäcker Liesmann, eine sehr alteTradition,

de backt Kauken, dat Brot siet 1890 schon.

Dütt Cafe an de Strat is 1956 baut

und de Brötchen schmeckt dor besonders gaud.

An rechter Siet, ein Cafe mit Laden

dor is einfach alles zu haben.

Tee, Eduschokaffee, Pralinen und feine Zuckerstückchen

und morgens 6 Uhr kannst ook all Freustücken.

De Bäcker un sine Mitarbeiter geeft sik veel Meuh,

de fangt Klock 4 all an, ganz in de Freu.

Een oole Gaststätte mit langer Tradition

is Fehlhabers Hus, erbaut 1870 schon.

Hans Erler bedrifft dat mit sien Frau Gisela.

Binnen ward fein eten und drunken, ganz prima

un buten bleut de Blaumen, wie in Bayern rund um dat Hus herüm.

So kehrt ook mancher Gast recht hungrig in.

Een Imbisbaud mit Würstchen und Frikadellen

steit links, sünd meist junge Lüh, de sik dor mellen.

Een Teller mit Bratwost und Fritten famos,

noch een Kola, een Brus, und dan geiht dat wedder los.

Ick sülb’n hal mi mal des öfteren Pommes, een Portion

und feur dormit dörch mien Dörp Amekusen schon.

Kiek mal hier und kiek mal dor, ganz ungeniert

und weit dann veeles, wat in´n Dörp so passiert.

Vör uns Jugend gifft dat een Billardspeel besonderer Ort,

deshalb is mitünner all Middags apen de Port.

Dor kannst Geld verdeinen, dan Einarm, Juchee,

und neben an is dat Lopau-Billard-Treff-Cafe.

Dan Bedrieber kenn ik nich, heff em noch nich seihn,

aber de Lichter brennt dorin rot, gell, blau und greun.

Und dann geiht dat na Tante Adele, gegenöber.

Dor gifft dat de veelen schönen Torten

und dat Is, veelmer als föftein Sorten.

De maakt dat beste Geschäft, in´n Sommer staht oole Lüd und Kinner

nn een grode Schlang,

bet na Strat hendahl rünner.

Na dat Lopautal denn rünner

gaht öber 1000 Sportler mitünner.

Sehr grot ward in Amekusen de Sport schreben,

denn sämtliche Sportarten ward hier bedreben.

Hungrig und döstig kehrt so mancher ein

in dem schönen Sportlerheim.

Nu gah ick noch 200m wieder hendal

in Richtung Badeanstalt in dat Lopautal.

Nun muß ick noch an einen Mann gedenken,

de Amekusen veel Wietsicht dä schenken.

Hermann Garbers wür dat; de hett erkannt,

dat so een Campingplatz inbringt so allerhand.

Mit de Landschaft und sien Eegentum

hett hei all vör verdig Johr seggt: Ich werd was tun.

De Plätz, de Wech, dat Wader,de Speeltplatz und Sanitär,

allens is prima und dat kummt nich so vun ungefähr.

Mit veel Arbeit und Freud ward de Ponterosa bedreben,

dat is de jungen Garbers ehr Arbeit und Leben.

Half Hamborg kummt Sommer und Winter hierher

und de bringt Monni vör de ganze Familie her.

An de rechten Siet an de Hauptstrat, dat Renomirstück:

dor kennt so manch een noch Schenken Mutti, un wat vör´n Glück.

De grote Bergpension, de Saal, dat Hus und Hoff is een Prachtstück,

so manche Hochtied fün’n hier statt un de Heideböck speeln ehr

Theaterstück.

Un de Gäst de kommt, besonners ok dörch dan Verkehrsverein

stellen sich alle und durstig ein.

Anfänglich heff ick erwähnt, dat erste Hus wür Gasthus Niedersachsen

und dat is hüt noch sehr to beachten.

Dat wart noch nah 700 Johrn bedreben.

Dat Posthus is noch dor, wo de Reisenden hebt utspannt

Und de oole Smee is noch intakt.

Wat is dat doch blos vör een Glück.

Dat Oole erholen, dat ganze Hus, dei Betrieb und dan Hoff

ein wahres Meisterstück.

Nu is noch an de rechte Siet de Glockenhof Studtmann;

dor büst du ganz fein uphaben, o Mann o Mann.

Du büst an erster Stell, up dan Hof, de Zimmer und Pension.

Dat weet de Touristen siet över twindig Johrn schon.

Se kommt von wiet und siet, von Ost und West

se feult sick wohl, allens is upbest.

Links, de Grieche is international,

in de Gastlichkeit dei 17an de Tahl.

Ick heff dat noch nich probiert,

aber dat mut bannig gaud schmecken, wat hier ward kokt und flambiert.

Grote und lütte Autos, ook ut´n Utland parkt an de Strat entlang,

besonners in´n Sommer, up beide Sieden ne richtige Autoschlang.

Dat bild´t nu dan Schluß in Amekusen an de 209.

Doch dat is noch nich vorbie, von wegen,

200m wieder kummst erst richtig in Schwung,

denn dat Cafe in´n Spieker is noch ´ne Bereicherung.

Kaffee, Forellen, Schinkenbrot, Bodderkauken und Torten

mit und ohne Schlagsahne, Kronsbeeren, Bickbeeren, sämtliche Sorten.

Ob Sommer oder Winter, bi wohligen Kerzenschein.

Wo könnte es wohl je gemütlicher sein!!

So in etwa 1km nu, bün ick an´n End von uns Dörp anlangt

Und mi dünkt, ji hebt lauscht ganz gespannt,

Dat is doch wirklich ne kulinarische Strat.

De 209 holt rechts und links vör jeden Gast wat parat

Elfriede Petersen 1995

Seite 6


Aus Samtgemeinde und Gemeinde

• Zum Tode von Jürgen Hornbostel

Im Alter von 87 Jahren verstarb

am 4. November Jürgen Hornbostel

aus Rehlingen. Von 1964

bis 2006 war der Verstorbene

Mitglied im Rat der Gemeinde

Rehlingen. Ab 1991 bis 1996 bekleidete

er die Ämter als Bürgermeister

und Gemeindedirektor

und in den folgenden Jahren bis

2004 war er dann erster eingleisiger

Bürgermeister der Gemeinde

Rehlingen. Damit war er

sowohl für politischen und repräsentativen

Aufgaben als für die

Wahrnehmung der Verwaltungsund

Rechtsgeschäfte verantwortlich.

In der Gemeinde Rehlingen

hat Jürgen Hornbostel über Jahrzehnte

mit großem persönlichem

Einsatz die positive Entwicklung

der Infrastruktur nachhaltig mit

gestaltet und geprägt. Ein besonderes

Anliegen war ihm auch der

Kinderspielkreis in Ehlbeck, wo

Kinder bereits seit 1973 bestens

betreut werden.

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Jürgen Hornbostel im Jahr 2003

(links: Dr. Stefan Porwol, damals Erster Kreisrat des Landkreises Lüneburg)

Dem Rat der Samtgemeinde

Amelinghausen gehörte Jürgen

Hornbostel seit 1974 ununterbrochen

mehr als drei Jahrzehnte

an, war über Jahre Beigeordneter

im Samtgemeindeausschuss und

hat in den Fachgremien der Samtgemeinde

sehr erfolgreich mitgewirkt.

Schwerpunkte seiner

kommunalpolitischen Arbeit in

der Samtgemeinde waren die

Sicherung der Schulstandorte,

die kommunalen Finanzen sowie

Wirtschaftsförderung, bauliche

Entwicklungsmaßnahmen, Ausbau

der Infrastruktur und der örtliche

Feuerschutz.

Jürgen Hornbostel hat für Vorbildliches

für die Gemeinde Rehlingen

und die Samtgemeinde

Amelinghausen geleistet und

sich besondere Verdienste erworben.

Dieses hervorragende Engagement

erfuhr eine besondere

Würdigung durch die Verleihung

des Bundesverdienstkreuzes im

Jahre 2003.

Gemeinde Rehlingen und Samtgemeinde

Amelinghausen werden

Jürgen Hornbostel dauerhaft ein

ehrendes Andenken bewahren.

Neuigkeiten aus der Samtgemeinde ...

www.amelinghausen.de/leben-in-amelinghausen/aktuelles

Wir sorgen für leuchtende Bäume.

Und Sie für strahlende Augen.

Entspannte Festtage: Als regionaler Netzbetreiber bringen wir 365 Tage im Jahr Strom und Gas zu über 2 Millionen

Menschen – natürlich auch an Weihnachten. Damit Ihrem Weihnachtsbaum ein Licht aufgeht. Und Sie und Ihre

Liebsten nicht im Dunkeln stehen. Mehr dazu unter www.avacon.de

Avacon AG

Lindenstraße 45, 21335 Lüneburg, Telefon 0 4131-704- 0

Netze für neue Energie

Seite 7


Unsere Feuerwehren

Unsere Feuerwehren

• Terminübersicht der Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehr Soderstorf

Freiwillige Feuerwehr Wetzen

• Die Feuerwehr kommt, nicht nur wenn es brennt!

Feuerwehren retten, bergen, löschen,

schützen. Ein Aufgabenspektrum,

welches wohl kaum

von einer anderen Hilfsorganisation

überschritten wird. Die

Frauen und Männer der Freiwilligen

Feuerwehr Amelinghausen,

die sich diesem Dienst stellen,

tun dieses aus Überzeugung

gern. Damit die Mitglieder der

Freiwilligen Feuerwehr auch retten,

löschen, bergen und schützen

können, müssen sie mit

teurem technischem Gerät ausgerüstet

sein. Die öffentliche

Hand bemüht sich sehr, den

Freiwilligen Feuerwehren das

nötige Rüstzeug zu geben. Dennoch

fehlt es hin und wieder an

Material und Gerät, welches

zwar nicht ausdrücklich gesetzlich

vorgeschrieben ist, jedoch

bei Hilfeleistungen von großem

Wert ist. Hier ist es die Aufgabe

des Vereins zur Unterstützung

der Freiwilligen Feuerwehr Amelinghausen

e.V. dafür zu sorgen,

dass die Freiwillige Feuerwehr

dieses Material und Gerät auch

bekommt. Die Einnahmen des

„Feuerwehrvereins“ kommen

ausschließlich und vollständig

der Freiwilligen Feuerwehr

zu Gute, die Jugendfeuerwehr

Amelinghausen wird ebenfalls

von dem gespendeten Geld unterstützt.

Über die ehrenamtlichen Hilfeleistungen

hinaus sind die

Feuerwehren auch ein wichtiger

Bestandteil der örtlichen Gemeinschaft.

Sie tragen mit

Veranstaltungen viel für die

Gemeinschaftspflege und zur

Geselligkeit für die Mitbürger

bei, auch wenn es heißt

„Parkplatz-Regelung und Einweisung“,

beim Heideblütenfest

und vielen anderen Veranstaltungen

ist die Freiwillige

Feuerwehr zur Stelle. Das alles

ist ohne finanzielle Hilfe eines

jeden einzelnen nicht möglich.

Spenden hierfür sammeln in

diesen Tagen die Mitglieder des

Kommandos der Freiwilligen

Feuerwehr in den Orten Amelinghausen,

Etzen und Dehnsen

bei den Haus- und Wohnungsbesitzern

ein. Bitte empfangen

sie die Kameraden freundlich

und zeigen durch eine Spende

Ihre Verbundenheit mit der Feuerwehr.

Eine Spendenbescheinigung

wird auf Wunsch ausgestellt.

Rainer Schütze

• Landfrauen Amelinghausen zu Besuch bei ihrer Feuerwehr

Wie bediene ich einen Feuerlöscher?

Wie handle ich richtig bei akuter Brandgefahr?

T.E. Ohne Sie geht es nicht! Die

Landfrauen unterstützen die Feuerwehr

Amelinghausen bei größeren

Veranstaltungen immer sehr

aktiv. Um sich bei den Landfrauen

Amelinghausen für die große Unterstützung

zu bedanken, lud der

Ortsbrandmeister der Feuerwehr

Amelinghausen, Uwe Meyer, die

Landfrauen ins Haus der Feuerwehr

ein.

Den Landfrauen wurde ein umfangreiches

Programm angeboten.

Die Themen "Verhalten im

Brandfall", "Übersicht der Handfeuerlöscher

und deren Anwendung"

sowie "Brandschutztipps

im Haushalt", wurden über eine

Präsentation praxisnah erklärt.

Nach der Theorie ging es anschließend

raus in die Praxis.

Auf dem Parkplatz der Feuerwehr

durfte jede Landfrau mit einem

Übungsfeuerlöscher ein echtes

Feuer löschen.

Landfrauen Amelinghausen im Umgang mit Feuerlöscher

Nachdem Ortsbrandmeister Viele Teilnehmer zeigten sich

Meyer melden konnte, dass alle

Feuer erfolgreich gelöscht wurden,

ging es für die Landfrauen

weiter in die Fahrzeughalle. Dort

wurde die aktuelle Technik der

Feuerwehr vorgestellt und Fragen

beantwortet.

überrascht, dass die Feuerwehr

nur aus ehrenamtlichen Helfern

besteht.

Meyer verabschiedete die Landfrauen

mit dem Wunsch, nie in

die Verlegenheit zu kommen, einmal

aktiv eingreifen zu müssen.

Er schloss mit der Bitte, im Ernstfall

ruhig und beherzt einen Feuerlöscher

einzusetzen, um so aus

dem bei der Feuerwehr Erlernten

in der Not Nutzen zu ziehen.

Text und Fotos:

Tobias Engelmann

Einweisung in die Handfeuerlöscher

Landfrauen mit Handfeuerlöscher

Seite 8


Unsere Feuerwehren

• Laternenumzug der Feuerwehr Wetzen

Dem diesjährigen Laternenumzug

der Feuerwehr Wetzen wurde ein

neuer Programmpunkt hinzugefügt,

der bei den kleinen Teilnehmern

großen Anklang fand.

In diesem Jahr kam nach dem

großen Umzug durch Wetzen der

Vorleser.

Dazu wurde der Unterrichtsraum

im Feuerwehrhaus von Anke

Rüter liebevoll in eine Kuschelwiese

gemütlich umgestaltet.

Die Zuhörer konnten es sich auf

weichen Matten und Kissen auf

dem Fußboden bequem machen.

Lichterketten wurden aufgehängt

und der Raum wurde herbstlich

geschmückt.

Der Feuerwehrmann Erich Liehs

hatte sich mit Stapeln von Märchen-,

Sagen- und Geschichtenbüchern

versorgt und trug den

kleinen, und auch einigen großen

Gästen, Märchen der Gebrüder

Grimm, Geschichten von Astrid

Lindgren und Sagen aus unserer

Region vor.

Gespannt lauschten etwa 20 Kinder

dem Vorleser und wollten

immer mehr hören. Die Eltern

konnten inzwischen in Ruhe am

Lagerfeuer Gespräche führen und

Bratwurst und Getränke genießen.

Das Fazit lautete nach etwa zwei

Stunden vom heiseren Vorleser:

Ein voller Erfolg!

Die Eltern nahmen ihre von der

Welt der Märchen und Geschichten

gebannten Kinder danach

wieder in Empfang, wenn auch

einige geweckt werden mussten.

Lokales

Eltern und Kinder sprachen sich

begeistert für eine Wiederholung

im nächsten Jahr aus. So wird

auch beim nächsten Laternenumzug

der Vorleser wieder dabei

sein.

Kindergarten

• Neue Leitung für den Spielkreis Ehlbeck

Im Kinderspielkreises Ehlbeck

hat es beim Mitarbeiterinnen-

Team personelle Veränderungen

gegeben. Tanja Przygodda, die

seit Augst 2013 im Spielkreis

als staatlich anerkannte Erzieherin

tätig war, hatte aus privaten

Gründen bereits kurz nach Beginn

des Spielkreisjahres 2015/16

aufgehört. Mit Sabine Pöhler wurde

jetzt eine Nachfolgerin gefunden.

Die 45-Jährige nimmt zum 1.

Dezember ihre Arbeit als Leiterin

des Kinderspielkreises auf. „Wir

denken, dass wir auch im Sinne

der Kinder und Eltern eine sehr

gute Lösung und Nachfolgerin gefunden

haben“, sagte Rehlingens

Bürgermeister Rainer Mühlhausen.

Sabine Pöhler (Foto/3. von

links) wird gemeinsam mit den

beiden bisherigen Betreuerinnen

Ursula Piochacz und Konny Jeske

sowie mit Praktikantin Vanessa

Piochacz die derzeit 16 Mädchen

und Jungen der Einrichtung in der

Gemeinde Rehlingen betreuen.

Die seit 2007 in Rehlingen wohnende

Sabine Pöhler ist staatlich

anerkannte Erzieherin. Außerdem

hat sie 2011 erfolgreich ihren

Fachwirt für Kindertagesstätten

gemacht. Sie hatte zuletzt als

Gruppenleitung in der Kindertagesstätte

in Emmelndorf bei Seevetal

gearbeitet, wo sie fast 25

Jahre lang tätig war. Die 45-Jährige

ist verheiratet und hat einen

fünfjährigen Sohn. Sie freut sich

auf ihre neue Aufgabe im Spielkreis.

„In der Anfangszeit geht

es für mich natürlich erst einmal

darum, die Kinder, die Mitarbeiterinnen,

die Elternschaft und die

Einrichtung an sich kennenzulernen“,

sagte die neue Spielkreis-

Leiterin. Die Mädchen und Jungen

und die Betreuerinnen des

Kinderspielkreises Ehlbeck freuen

sich jetzt auf die Advents- und

Weihnachtszeit. Große Freude hat

den Kindern dabei vor kurzem

das große Kekse-Backen beim

SOSHof in Bockum bereitet.

Nunmehr steht der Verkauf von

selbst hergestellten Mutzenmandeln

beim traditionellen Adventsmarkt

auf dem Rehrhof am 29.

November auf dem Programm.

Der Erlös aus dem Verkauf

kommt wieder dem Kinderspielkreis

zugute. Ein toller Erfolg war

auch der Laternenumzug Anfang

November. Mehr als 60 Kinder

und Erwachsene nahmen daran

teil. „Es war eine wunderbare, familiäre

Atmosphäre“, sagte Konny

Jeske.

Nach dem Laternenumzug durch

Ehlbeck folgte noch ein gemütliches

Beisammensein mit Gulaschsuppe

und Getränken für

die Teilnehmer.

Die Einrichtung in Ehlbeck bietet

eine Kombination aus pädagogischem

Kinder- sowie Wald-/

Naturkindergarten.

Der Spielkreis ist Montag bis Freitag

von 8 bis 12 Uhr geöffnet,

außerdem gibt es einen Früh- (ab

7.30 Uhr) und einen Spätdienst

(bis 13 Uhr).

Weitere Auskünfte gibt es über

Telefon (0 41 32) 84 66 oder über

die E-Mail-Adressen brmuehlhausen@web.de

bzw. spielkreis.ehlbeck@web.de.

Headliners

Frisuren und mehr!

Oldendorfer Str. 8 · 21385 Amelinghausen

Haarverlängerungen & Perücken Beratung

Tel. 04132 910727

Öffnungszeiten: Di, Mi u. Fr von 9 - 18 Uhr,

Do von 9 - 20 Uhr nach Vereinb., Sa von 8 - 14 Uhr,

– Montags geschlossen –

Seite 9


Lokales

• Waldkindergarten Amelinghausen

Der Oktober ist vorbei und der

November hat uns mit milden

Temperaturen und Sonnenschein

begrüßt. Und wir haben ihn mit

unseren selbstgebastelten Laternen

begrüßt. Wie auch im letzten

Jahr haben wir unsere Laternelieder

zur Gitarre gesungen und

am Lagerfeuer leckere Kürbisund

Kartoffelsuppe gegessen.

Vielen Dank dafür an die hervorragende

Köchin. Danke möchten

wir an dieser Stelle auch einmal

unseren Unterstützern sagen, die

uns immer wieder unseren Stand

auf dem Herbstmarkt ermöglichen.

Sei es mit der Versorgung

mit Strom oder dem Spenden

von leckeren Dingen, durch ihre

Hilfe ist es wieder ein schöner

Herbstmarkttag geworden. Für

uns Kinder sind die schönsten

Tage aber im Wald. Jetzt sind

auch die Waldarbeiter wieder unterwegs.

Eigentlich finden wir es

ja nicht so schön, wenn unsere

Bäume gefällt werden. Wenn sie

aber erstmal am Boden liegen

sind sie super Klettermöglichkeiten

und Balancierbalken. Wir

sind aber nicht die einzigen, die

über die Bäume krabbeln. Wenn

man genau hinschaut, sieht man

jetzt auch überall die Spinnen

sitzen oder krabbeln. Wir haben

sie beobachtet und das Lied "Ich

bin das Spinnenkind" für sie gesungen,

anstatt laut „IGITT“ zu

schreien. Wir hatten auch wieder

mal einen Schulpraktikanten für

zwei Wochen zu Besuch. Kevin

hat uns durch unsere Vormittage

begleitet und viel Spaß dabei

gehabt. Jetzt müssen wir unsere

Reisverschlüsse etwas höher ziehen

und auf den Winter warten.

Hoffentlich kommt der auch so,

wie er im Bilderbuch immer aussieht.

• Kommt, wir wolln’ Laterne laufen…

unter diesem Motto fanden sich

am Freitag, den 30.10.2015 die

Erzieherinnen der Kinderkrippe

und eine große Anzahl an Krippenkindern

mit ihren Familien

und Freunden auf der Wiese vor

dem Krippengelände ein.

Bereits ein paar Wochen zuvor

hatten unsere Kinder mit großem

Eifer ihre Laternen in den Gruppen

selbst gestaltet und konnten

diese nun stolz in Empfang

nehmen, um sie ihren Familien zu

präsentieren.

Nach einer kurzen Begrüßung

von Monika Durst und den ersten

gesungenen Liedern machten wir

uns dann in einem herrlich langen,

leuchtenden Band aus Menschen

auf in Richtung Holzhaussiedlung.

Die Anwohner hatten

wir ein paar Tage zuvor bereits

durch Handzettel über unseren

Lichtermarsch informiert, so dass

alle Hausbesitzer „vorgewarnt“

waren.

Stefan Beyer und

Bernd Meyer GmbH

0171 171 36 77

• Baugeschäft

• Bauplanung

• Bauausführung

schlüsselfertiges

Bauen

Während unseres Spazierganges

versammelten wir uns zweimal,

um erneut gemeinsam zu singen.

Das Wetter spielte uns an diesem

Nachmittag zum Glück auch keinen

Streich. Weder Regen noch

Wind konnten den Laternen und

ihren Trägern etwas anhaben.

Zum Abschluss unseres kleinen

Laternenfestes wartete natürlich

eine leckere, warme Stärkung

auf alle Beteiligten. Mit heißen

Würstchen im Brötchen und

warmem Kinderpunsch ließen wir

den Abend auf unserem Außengelände

in Ruhe ausklingen.

Es war ein schöner, harmonischer

Nachmittag und wir hoffen sehr,

dass es allen Familien genauso

viel Freude bereitet hat, wie uns.

Zum Schluss geht unser Dank

noch an Bewohner der Holzhaussiedlung,

die mit ihren kleinen

Spenden den Krippenkindern

eine Freude machen wollten.

VIELEN DANK!

Das Krippenteam

OT Wohlenbüttel Nr. 6

21385 Oldendorf/Luhe

www.beyer-meyer-bau.de

Geschäftsführer: Stefan Beyer, Thorsten Nack

Doch damit nicht genug des

Dankes!

Ein ganz großes DANKESCHÖN

geht an die Initiatoren des

Herbstbasares in der Lopautalhalle,

die uns mit einer Geldspende

bedacht haben. Dafür

konnten wir uns neues Spielzeug

für unser Außengelände kaufen.

Die Kinder freuen sich über viele

neue Sandkistenfahrzeuge und

einige Spielsets zur Eiszubereitung

für ihre Außenküche.

Abschließend wünschen wir allen

Bürgern der Samtgemeinde eine

besinnliche Adventszeit mit beschaulichen

Momenten abseits

der hektischen Vorweihnachtszeit.

Bleiben sie gesund,

Ihr Krippenteam

Immer zuverlässig für Sie da!

Gas -u. Wasserinstallateur

und Heizungsbaumeister

Christian Meyer

Wohlenbüttel · Mobil: 0160/79 81 809

Seite 10


Lokales

• Kartoffeln roden, Funkelfest und spontane Feuerübung beim Waffeln backen

Es war mal wieder soweit, wir

durften mit dem Kindergarten bei

Florian Schröder in Oldendorf mit

Kartoffeln roden. Trecker-Fahrer

Peter begrüßte uns freundlich.

Wir durften immer zu viert eine

Runde mitfahren und beim Kartoffeln

sortieren helfen. Dabei

mussten wir zwischen Kartoffeln,

Steinen und Sandklumpen unterscheiden.

Auf dem Feld durften wir mit einer

kleinen Hacke selber Kartoffeln

ausbuddeln. Dieses machte

uns auch riesig Spaß. Jedes Kind

durfte am Ende auch einen Beutel

voll mit Kartoffeln nach Hause

nehmen. Für den Kindergarten

haben wir auch reichlich Kartoffeln

bekommen, woraus wir im

Kindergarten Pommes, Kartoffelsuppe

und Kartoffelpuffer gemacht

haben.

Vielen lieben Dank an

Florian und Peter für die tollen

Vormittag.

Auf unser Funkelfest freuten wir

uns auch alle riesig, denn wir

konnten an diesem Tag endlich

unsere selbstgebauten Laternen

und die eingeübten Laterne-

Lieder unseren Eltern und Geschwistern

präsentieren. Nach

einer tollen Vorführung mit viel

Applaus, ging es dann endlich

ans Stockbrot machen, Würstchen

essen und leckeren warmen

Tee und Apfelpunsch trinken.

Da es ja bereits recht dunkel

war, hatte eine Mama eine kleine

Überraschung für die Kinder. Sie

hatte für jedes Kind ein Knicklicht

dabei. Damit konnten die Eltern

gut erkennen, in welcher Ecke

des Kindergartengeländes sich

Kinder aufhielten.

Vielen Dank sagen wir auch an

die Bäckerei Christian Müller,

die uns eine Wanne mit Stockbrotteig

zur Verfügung stellte

und an Klaus Lübberstedt, der

uns seine große Feuerwanne

ausgeliehen hat.

Und jetzt kommt noch eine kleine

Geschichte, die sich kürzlich in

unserem Kindergarten ereignete

und aus der sich eine spontane

Feuerübung ergeben hat.

Beim backen von Waffeln mit Apfelstücken,

hat sich leider etwas

viel Rauch entwickelt, so dass unser

Feuermelder anging. Michaela

rief dann Feuer und die Kinder

konnten dann zeigen, was sie in

diesem Falle machen sollten.

Die großen Kinder öffneten die

Tür und alle Kinder liefen zum

Zaun des Nachbarn, wo sie dann

warten sollten.

Ruth und Michaela erklärten

dann, warum der Alarm losging

und dass die Kinder das sehr gut

gemacht haben. Anschließend

gingen sie wieder zurück in den

Kindergarten und frühstückten

weiter.

Kerstin Beyer

Für den Kindergarten

Oldendorf/Luhe

• Rund ums Kind in Soderstorf

Unser 10. Basar war wieder ein voller Erfolg. Beim Auf- und Abbau

standen uns wieder viele fleißige Helfer zur Seite. Es galt

viele Winterjacken, Schneeanzüge und Regenkleidung unter zu

bekommen. Bei gutem Wetter wurde am 10.10.2015 im Dorfgemeinschaftshaus

fleißig geschaut, ausgewählt und gekauft.

Es war richtig viel los bei uns.

SANITÄTSHAUS

ORTHO.FAKTUM

Robert Groothoff Orthopädietechnik

Es gibt Neuigkeiten!

Wir haben:

• das Team erweitert

• unser Sortiment vergrößert

• neue Öffnungszeiten

Wir sind Experten für:

• Neuro-Orthetik & sonstige Orthetik

• Prothetik untere Extremität

• Funktionelle Elektrostimulation

• Bandagen & Kompressionsstrümpfe

• Einlagen & Sensomotorische Einlagen

• Sportprotektion

Wir freuen uns dem Kindergarten

1.185,00 € zukommen

lassen zu können. Zusätzlich

haben die Konfirmanden, die

Jugendfeuerwehr, die Kinderkrippe in

Amelinghausen und die Soderstorfer Schulbücherei Geld- und

Sachspenden erhalten.

Am 02.04.2016 findet der nächste Frühlingsbasar in Soderstorf

statt- einfach schon mal vormerken.

Gesa Heuer (Basarteam)

Unsere Öffnungszeiten:

Montag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Dienstag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch 08.30 bis 12.30 Uhr

Donnerstag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Freitag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung.

ORTHO.FAKTUM

Robert Groothoff Orthopädietechnik

Im Dorfe 7d · 21394 Kirchgellersen

info@orthofaktum.de · Tel.: 04135 689 91 73

www.orthofaktum.de

Seite 11


Lokales

• Die „Schlaufüchse“ im Salzmuseum

Wie in jedem Jahr werden im

Kindergarten Soderstorf die Vorschulkinder

beider Gruppen an

einigen, ganz unterschiedlichen

Projekten teilnehmen, diese mitgestalten

und als Vorschulgruppe

gemeinsam erleben.

In einem ersten Projekt haben

sich die Vorschulkinder auf einer

Collage allen Kindern und Eltern

als die diesjährigen „Schlaufüchse“

vorgestellt.

In ihrem zweiten Vorschulprojekt

ging es „Rund ums Salz“ und hier

durfte der Besuch im Lüneburger

Salzmuseum natürlich nicht fehlen.

Es wurde die Geschichte der

Lüneburger Salzsau erzählt sowie

nach gespielt und so wussten

alle Kinder wie die Stadt Lüneburg

ehemals zu ihrem Salzreichtum

kam. In einfachen Worten

wurde erklärt wie aus Sole Salz

gewonnen wird. Zudem konnten

alle Schlaufüchse einen eigenen

Salzstreuer herstellen.

Auch im Kindergarten gab es in

dieser Woche viele spannende

Aktivitäten rund um das Salz. Da

wurde zum einen Salz gesiedet,

zum anderen gab es verschiedene

Salz-Maltechniken.

In einer großen Collage, als Gemeinschaftsarbeit

erstellt, kann

jetzt die Geschichte der Lüneburger

Salzsau im Kindergarten bewundert

werden.

M. Goldbeck - Erzieherin

• Strahlende Kinderaugen!

Wieder einmal konnte der Förderverein

des Kindergartens

Amelinghausen - durch das Engagement

seiner Mitglieder – die

Arbeit des Kindergartenteams

unterstützen. Im Sommer konnten

zwei riesige Kuschelsitzsäcke

und Zaubersand für alle Gruppen

angeschafft werden. Die Kuschelsitzsäcke

werden im ruhigeren

Bereich eines Gruppenraumes

eingesetzt. Für die Kinder konnte

so ein Rückzugsort geschaffen

werden, in dem sie sich einfach

„fallen lassen“ können – damit

unterstützen wir die emotionale

Entwicklung unserer Kinder!

Auch der besagte Zaubersand

kommt täglich zum Einsatz. Er

hat außergewöhnliche und faszinierende

Eigenschaften, die Kinder

von Sand nicht gewohnt sind.

Er lässt sich noch leichter formen

als Knete und ist eben doch lockerer

Sand. Die Kinder üben sich

damit im kreativen Konstruieren

und all ihre Sinne werden beim

Formen mit den Händen angesprochen.

Weihnachtsbäume

(Nordmanntanne)

vom 17. – 23. Dez. 2015

täglich von 11-17 Uhr

So viel zu den aktuellen Ereignissen

– aber der Förderverein denkt

natürlich schon weiter und die

nächsten Aktionen stehen vor der

Tür. Am 11. Oktober 2015 organisierte

der Förderverein wieder

einen Tortenverkauf (im Autohaus

Plaschka), dessen Erlös zu 100%

den Kindern des Kindergartens

Amelinghausen zugute kam.

Zudem übernimmt der Förderverein

jährlich die Kosten für die

Weihnachtsüberraschung (Theater,

Märchenerzähler, Puppentheater,

…) in der Vorweihnachtszeit.

Das Team des Kindergartens

kann sich nur bedanken für die

tolle und engagierte Arbeit der

Mitglieder des Fördervereins.

Die viele Mühe lohnt sich – für

unsere Kinder!

Wenn Sie diese Arbeit unterstützen

und unseren Kindern weitere

„sinn“-volle Erfahrungen ermöglichen

wollen, dann kommen Sie,

treten Sie als aktives oder passives

Mitglied dem Förderverein

bei. Ob Jahresmitgliedschaft,

eine Tortenspende oder Standdienst

beim Tortenverkauf – alles

kommt unseren Kindern zu Gute!

Bei Interesse melden Sie sich bitte

bei der Vorsitzenden des Fördervereins

Frau Kathrin Blumberg

(1000fuessleramelinghausen@

gmail.com) oder hier bei uns im

Kindergarten (persönlich oder

unter Tel. 04132-1401).

Wir freuen uns auf Sie!

Das Team des Kindergartens

Amelinghausen

Verkauf ab

Hof Garbers

Lüneburger Str. 27

21385 Amelinghausen

Seite 12


Lokales

Schulen

• Willkommensfest der IGS Embsen am 17.9.2015

Spendenübergabe von links: Organisatorin Birgit Lorenz,

Peter Rowohlt - Bürgermeister der Samtgemeinde Illmenau,

Schulleiterin Eva Peetz, Samgemeinde Amelinghausen - Stephan Kuns,

Renate Völker - Unser Lädchen eV,

Amelinghausen Organisatorin Jasmina Schleicher

Das Schuljahr 2015/16 an der IGS

Embsen hat einen guten Start erlebt,

denn die Schule sagte am

17.9.2015 „Willkommen!“ und

öffnete ihre Türen, um alle Besucher

mit einem bunten Angebot

aus kulinarischen, sportlichen

und künstlerischen Aktivitäten zu

begrüßen.

Der Schulförderverein sorgte bei

diesem Fest dafür, dass niemand

verdurstet, die Lehrer der Jahrgänge

6 - 8 hatten sich mit ihren

Klassen verschiedene Angebote

überlegt, die die Veranstaltung

insgesamt zu einer runden Sache

machten: Vom Popcornstand,

über Eier- und Stelzenlaufen,

Hotdog-verkauf, Smoothies, Kinderschminken,

Torwandschießen,

Omas Fotostube, Gruselkrabbeln

und Wikinger-Schach war alles

dabei. Die Sprachlernklasse, in

der inzwischen 10 Flüchtlinge

unterrichtet werden, bot Speisen

aus ihren Herkunftsländern an.

Bei reger Elternbeteiligung war

somit für jeden etwas dabei.

Willkommen geheißen wurden

damit zum einen alle Schülerinnen

und Schüler des neuen

fünften Jahrganges. Mit diesem

Fest sollten sie erfahren, dass die

Schulgemeinschaft sie willkommen

heißt, dass sich alle auf sie

gefreut haben und man sie jetzt

mit offenen Armen in die Schulgemeinschaft

aufnimmt.

„Willkommen!“ gesagt wurde

aber auch den Flüchtlingen, die

aus verschiedenen Regionen

der Erde dieser Tage in unsere

Region kommen, da die Lebensbedingungen

in ihren Herkunftsländer

durch Armut oder Krieg

für sie unerträglich geworden

sind. Wenn Sie bei uns ankommen,

haben sie eine meist lange

und beschwerliche Flucht hinter

sich und sind von dem Erlebten

häufig schwer traumatisiert - gerade

die Kinder. Um ihnen das

Ankommen und den Start etwas

zu erleichtern, hat die IGS

Embsen sich dazu entschlossen,

den Erlös des Festes (751,00 €)

zu gleichen Teilen dem gemeinnützigen

Verein „Unser Lädchen

e.V.“ in Amelinghausen und der

Flüchtlingshilfe der Samtgemeinde

Ilmenau, zu spenden. Darüber

hinaus haben Eltern, Schüler und

Lehrer eine Vielzahl von Sachspenden

gesammelt. Mit reichlich

warmer Kleidung, Spielsachen,

technischen Geräten bis hin zu

einer Gitarre kann Flüchtlingen

durch diese Aktion ganz konkret

geholfen werden.

Gemeinsam mit den Initiatoren

der Aktion und der Schulleitung

wurden die Spenden nun überreicht.

Die Fünftklässler, die hauptsächlichen

Gäste, präsentierten gegen

Ende des Festes einen Flashmob,

den sie in der Kennenlernwoche

eingeübt hatten. Dieser rundete

das Fest ab, sodass bei gutem

Wetter auch die Stimmung durchgehend

fröhlich war. „Eine gelungene

Veranstaltung!“ waren sich

am Ende alle einig.

DiMiDo-Pi

Dienstags, Mittwochs

und Donnerstags jeDe Pizza

nur 5E

Wir wünschen allen

ein frohes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch

in das neue Jahr!

Euer Team Da Totti

Am 24. und 25. Dezember,

sowie vom 31.12. bis 04.01.2016

haben wir geschlossen.

An den anderen Tagen sind wir

wie gewohnt für dich da!

Tel. 04132 - 74 18

Zum Lopautal 22

Direkt am Tennisplatz in Amelinghausen

Mittagsbüffet

jeDen Sonntag von 12-15 Uhr

9,50 E p. Pers.

Wechselnde Sonderkarte zusätzlich zur Stammspeisekarte!

Familien-, Firmen- und Weihnachtsfeiern bis 40 Personen möglich.

Unsere Öffnungszeiten: Reservierungen unter Tel. 0172 / 46 46 142

Montag: Ruhetag, Dienstag bis Freitag ab 17 Uhr und Samstag und Sonntag ab 12 Uhr geöffnet

Seite 13


Lokales

Familie, Jugend und soziales

Samtgemeinde

Amelinghausen

Samtgemeinde Amelinghausen

- Servicecenter für Familie, Jugend und Soziales im Ameling-Haus -

Gärtnerweg 2 · 21385 Amelinghausen

www.familienservice-amelinghausen.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. von 8.00 - 12.00 Uhr sowie Do von 14.00 - 18.00 Uhr

Sozialraum-, Familien- und Kinderservicebüro

Stephan Kuns, Dipl. Sozialarbeiter/-pädagoge (FH), 04132 933475

Andrea Kohlmeyer, Dipl. Sozialarbeiterin/-pädagogin (FH),

Tel. 04132 9349681

Jana George, Dipl. Sozialarbeiterin/-pädagogin, Tel. 04132 9349683

Mobil: 01525 9447916

Carsten Wirth, Verwaltung, Tel. 04132 933629, Fax: 04132 933776

e-Mail: info@sozialraumteam-amelinghausen.de

Offene Sprechzeiten:

Di. 10.00 - 12.00 Uhr und Do. 15.00 - 18.00 Uhr

• Kindergarten- und Krippenplatzvergabe /

Koop. mit Kindertagespflegestellen

• Anmeldung zur Nachschulischen Betreuung

• Anträge an das Leistungspaket für Bildung & Teilhabe

• Beratung / Begleitung in Familien- und Erziehungsfragen

• Sozialberatung

• Sozialarbeit an Grundschulen

• Arbeit mit Flüchtlingen

Schuldnerberatung

Anke Gottwald, jeden zweiten Donnerstag im Monat,

Terminvergabe unter Tel. 04131 749214 (AB)

Sprechstunde des Behindertenbeirates

Erika Bünger, Sprechzeit: jeden dritten Donnerstag im Monat,

bei Bedarf

• Butzenhighlights im Dezember

(do) Neben den regulären Öffnungszeiten steht im Dezember natürlich

auch wieder das ein oder andere (Weihnachts-)Highlight auf dem

Butzenprogramm:

01. Dezember: Wir Mädels backen das Butzen-Lebkuchenhaus!

Beginn: 15.00 Uhr

02. Dezember: Knusperhäuser für alle, 0,50 € pro Teilnehmer.

Beginn: 15.00 Uhr

09. Dezember: Weihnachtskarten und Geschenke basteln

10. Dezember: Backen rund um die Welt! Es gibt mehr als Plätzchen…

0,50 € pro Teilnehmer. Beginn: 15.00 Uhr

ACHTUNG:

Anmeldung erforderlich unter Tel. 04132 910517!

16. Dezember: Duftsäckchen und Duftapfelsinen,

0,50 € pro Teilnehmer

Zum ist vor den Weihnachtsferien noch ein Kinonachmittag geplant.

Der genaue Termin wird über Aushänge, sowie auf unserer Homepage

und Facebook- Seite angekündigt.

Kinder ab dem Grundschulalter sind zu den einzelnen Aktionen herzlich

eingeladen.

Den Plan für den gesamten Dezember gibt es auch unter:

www.butze.com

Flüchtlingsbetreuung:

Zentrale Anlauf-, Beratungs- und Koordinierungsstelle

Andrea Kohlmeyer, Tel. 04132 9349681

Carsten Wirth, Tel. 04132 9334834

Aliona Muric, Tel. 04132 9334834

Mehrgenerationentreff im Ameling-Haus

Sarina Björn, Tel. 04132 9334834

E-Mail: Ameling-Haus@gmx.de

• Gruppenangebote

• Gespräche, Beratung, Unterstützung und Begleitung

• EU-Infopoint und öffentlicher Internetzugang

Unser Lädchen e. V. im Ameling-Haus

Hier bekommen Sie Kleidung und Bedarfsgegenstände gegen eine

kleine Spende.

Tel. 04132 1560 oder voelker.amelinghausen@t-online.de

Öffnungszeiten:

Di., Mi. und Do. 09.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr.

Jeweils am Montag ab 9.30 Uhr: Nähstübchen

Jeweils am Dienstag ab 8.45 Uhr: Lebensmittelausgabe an

bedürftige Menschen aus der

Samtgemeinde Amelinghausen

Jeweils am Dienstag ab 14.00 Uhr: Fahrradwerkstatt

Jeweils am Mittwoch ab 9.30 Uhr: Handarbeitsgruppe

Jeweils am Donnerstag ab 9.00 Uhr: Interkulturelles Café

Weiterhin finden Sie im Rathausfoyer unseren Büchermarkt für

soziale Zwecke in der Samtgemeinde Amelinghausen.

Bürgerbus Amelinghausen e. V.

Gärtnerweg 2, 21385 Amelinghausen, Tel. 04132 9334830

E-Mail: bbv-amelinghausen@outlook.com

www.buergerbus-amelinghausen.com

Bürozeiten: Mo. - Fr. 09.00 - 12.00 Uhr Stand: 11/2015

• Das Lädchen-Team sucht Verstärkung

Haben Sie Lust, sich sozial zu engagieren? Möchten Sie ehrenamtlich

tätig werden und im „Lädchen-Team“ mitarbeiten? Wir, der Verein

„Unser Lädchen e. V.“ haben seit Jahren in Amelinghausen durch ehrenamtliche

Arbeit und bürgerschaftliches Engagement verschiedene soziale

Aufgaben übernommen. Gesucht werden Menschen, die bereit

sind regelmäßig, zum Beispiel einmal in der Woche, etwas Zeit für

einen guten Zweck zu investieren. Wenn Sie Interesse haben, sich für

Ihre Mitmenschen einzusetzen, wenden Sie sich bitte an Renate Völker

(Telefon: 04132 1560; EMail: voelker.amelinghausen@t-online.de).

GARTEN + PFLASTERARBEITEN

J.BURAKIEWICZ

Alte Poststraße 12

21386 Betzendorf

Tel: 0 41 38 14 90

www.burakiewicz.de

Seite 14


Lokales

Lopautaler Kids – die Seite NUR für Euch

(do) Welche Angebote gibt es

rund um Amelinghausen eigentlich

immer so für Kinder

und Jugendliche? Wo kann man

in DEINEM Wohnort am besten

spielen? Wo kannst oder würdest

DU in der Samtgemeinde

gerne mal mitreden? Wo ist DEI-

NE Meinung gefragt???

Ab Januar 2016 ist für die Lopautal-Nachrichten

eine neue

Seite für Kinder und Jugendliche

geplant. Diese Seite wird u.a.

Infos zu verschiedenen Freizeitaktivitäten

in der Samtgemeinde

enthalten, bietet aber auch die

Möglichkeit zu erfahren, wo die

Meinung von Kindern und Jugendlichen

gefragt ist. Wir sind

auf dem Weg zur Kinderfreundlichen

Kommune und dazu gehört

u.a. dass Kinder und Jugendliche

an Entscheidungen,

die sie betreffen, beteiligt werden.

Auch das ein oder andere

kleine Rätsel oder Fotos werden

sich auf dieser Seite finden.

Hierfür freuen wir uns natürlich

auch auf Eure/ Ihre Unterstützung!

Kinder und Jugendliche

können uns gerne Beiträge mit

Ausflugs- oder Spielmöglichkeiten

in ihrem Wohnort oder

auch Rätselfragen, selbstgemalte

Suchbilder o.ä. schicken.

Von Vereinen und Verbänden

freuen wir uns sehr über Ankündigungen

von Angeboten für

Kinder und Jugendliche.

Wer von Euch Lust hat, sich an

der Gestaltung dieser Seite zu

beteiligen, kann sich auch gerne

bei uns in der Butze melden!!!

Und wohin mit den Beiträgen???

Einfach per Mail bis zum 30. des

jeweiligen Monats an: juz@butze.com.

Bei Fragen stehen wir

unter Tel. 04132 910517 gern zur

Verfügung.

• Deutsches Kinderhilfswerk unterstützt Projekt

„Mitbestimmung ist unsere Sache!“ der offenen Jugendarbeit mit 5.000 Euro

Das Deutsche Kinderhilfswerk

unterstützt das Projekt „Mitbestimmung

ist unsere Sache!“

des Vereins zur Unterstützung

der Offenen Jugendarbeit in der

Samtgemeinde Amelinghausen

e.V. mit 5.000 Euro. Die Samtgemeinde

Amelinghausen nimmt

am Verfahren „Kinderfreundliche

Kommunen“ teil. Um über die

bisherigen Befragungen hinaus

auch die 13 bis 17-jährigen Jugendlichen

einzubeziehen, wurde

eine Umfrage gestartet, um herauszufinden,

welche Interessen

die befragten Kinder und Jugendlichen

haben.

Für die Sozialraumkonferenz der

Samtgemeinde Amelinghausen

wurden nun die bisherigen Ergebnisse

der Standortanalyse

und verschiedener Erhebungen

zusammengefasst sowie Teilnehmer

in die Steuerungsgruppe

delegiert, die die Samtgemeinde

Amelinghausen im Verfahren

„Kinderfreundliche Kommunen“

begleiten soll. Des Weiteren

wurde über mögliche Partizipationsformen

in Kindertagesstätten,

Schulen und Jugendarbeit

gesprochen. An der Sozialraumkonferenz

nehmen lokale Akteure

und Institutionen teil, die eng mit

Kindern, Jugendlichen und Familien

arbeiten. Hier werden Handlungserfordernisse

und Handlungsmöglichkeiten

gemeinsam

besprochen.

Dazu erklärt Gregor Borwig, Regionalbeauftragter

des Deutschen

Kinderhilfswerkes: „Im Rahmen

der heutigen Sozialraumkonferenz

haben die Kinder und Jugendlichen

ihre Vorstellungen

von der kinderfreundlichen Samtgemeinde

Amelinghausen dargestellt.

Das Thema Beteiligung von

Kindern war und ist ein zentrales

Anliegen des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Denn so lernen

Kinder, sich und ihre Belange

einzubringen, ein gesellschaftlich

bedeutendes Projekt, das zur

Nachahmung auffordert.“

Stephan Kuns von der Samtgemeinde

Amelinghausen betonte:

„Die konsequente Beteiligung

von Kindern und Jugendlichen an

allen sie betreffenden Fragen im

Gemeinwesen ist ein wichtiger

Baustein zur Zukunftssicherung

unserer 21 Dörfer und ein wirkliches

Anliegen von Rat und Verwaltung

der Samtgemeinde Amelinghausen.“

Das Deutsche Kinderhilfswerk

hat in den letzten fünf Jahren

durch seinen Förderfonds 1.739

Projekte mit insgesamt rund

4.637.000 Euro unterstützt.

Durch den Fonds erhalten Projekte,

Einrichtungen und Initiativen

finanzielle Unterstützung,

die die Teilhabe von Kindern und

Jugendlichen zum Grundsatz ihrer

Arbeit gemacht haben. Dabei

geht es vor allem um Beteiligung

in Bereichen wie der Entwicklung

demokratischer Lebensformen

und Umweltbewusstsein, kinderfreundliche

Veränderungen

in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen,

im Kita-Außengelände oder

bei Spielplätzen. Die Schaffung

sinnvoller Freizeitangebote und

Möglichkeiten zur Entwicklung

einer kulturellen Identität und

Medienkompetenz sind ebenso

Förderschwerpunkt.

Weitere Informationen

und Rückfragen:

Uwe Kamp, Pressesprecher

oder Michael Kruse,

Regionale Koordination

Gregor Borwig, Regionalbeauftragter des Deutschen Kinderhilfswerkes,

übergibt den symbolischen Scheck über 5.000 EUR an Helmut Völker,

Vorsitzender des Vereins zur Unterstützung der Offenen Jugendarbeit in der

Samtgemeinde Amelinghausen e.V.

Telefon: 030-308693-11

oder 030-308693-21

Mobil: 0160-6373155

oder 0173-6043516

Fax: 030-2795634

Mail: presse@dkhw.de oder

kruse@dkhw.de

Internet: www.dkhw.de und

www.facebook.com/dkhw.de

Twitter: @DKHW_de

Das Deutsche Kinderhilfswerk

e.V. ist seit mehr als 40 Jahren

eine bundesweit tätige Kinderrechtsorganisation

und Interessenvertreter

für ein kinderfreundliches

Deutschland. Der

gemeinnützige Verein finanziert

sich überwiegend aus privaten

Maik Toeffling

Hessenweg 12a

21385 Amelinghausen

Spenden, dafür stehen seine

Spendendosen an 50.000 Standorten

in Deutschland. Das Deutsche

Kinderhilfswerk fördert

und initiiert Projekte zu Kinderrechten,

zur Beteiligung von

Kindern und Jugendlichen und

für die Überwindung von Kinderarmut

in Deutschland.

Spendenkonto

IBAN: DE23100205000003331111,

BIC: BFSWDE33BER

bei der Bank für Sozialwirtschaft

Spenden können Sie aber auch

online unter www.dkhw.de oder

in die Spendendose in Ihrer

Nähe.

• Elektroinstallation

• Antennentechnik

• Kundendienst

< E- Mail: maiktoeffling-elektrotechnik@t-online.de >

< Homepage: http://www.elektro-toeffling.de >

Tel.: 04132-933276 Fax: -933277 Funk: 0171-70 41 969

Seite 15


Lokales

• Ferienbetreuung in den Herbstferien

(af) In diesen Herbstferien hatte

das Jugendzentrum in Amelinghausen

für die Kinder wieder

die Türen geöffnet. Ich heiße

Anton Frank und absolviere ein

Freiwilliges Soziales Jahr in der

Grundschule, sowie in der nachschulischen

Betreuung in Amelinghausen.

In diesen Ferien durfte

ich in den zwei Wochen die

Kinder vormittags betreuen.

Die Räumlichkeiten haben eine

Menge vielfältiger Beschäftigungen

angeboten und der Spaß

war garantiert. Täglich waren wir

zusammen einkaufen und jeder

hat seinen Beitrag für ein leckeres

Mittagessen beigesteuert.

Während der Betreuung wurde

nicht nur viel gemalt und gebastelt,

sondern auch begutachtet

und bewertet. Gemeinsam

waren wir in der Ausstellung

des Kreativwettbewerbes des

Jugendfördervereins im Rathaus

Amelinghausen und haben für

die schönsten Bilder und die kreativsten

Kollagen abgestimmt.

Die Möglichkeiten Fußball, Basketball

oder manch andere sportliche

Aktivitäten ausüben zu können

waren durch den Sportplatz

und die Turnhalle gegeben, die

wir natürlich mit großer Freude

wahrgenommen haben. In diesen

Ferien waren auch Kinder der

ausländischen Familien vertreten.

Sie wurden herzlich aufgenommen

und haben sich sofort

integrieren können. Die Kinder

lernten spielerisch viel voneinander,

sei es bei einer Partie Billard,

Fußball oder beim gemeinsamen

Ausmalen von Bildern.

Es wurden neue Freundschaften

geschlossen, so dass man auf aufregende,

lustige und angenehme

Ferientage zurückblicken kann,

die wir mit einem kleinen Grillfest

bei schönstem Wetter und Sonnenschein

abgerundet haben. Die

Kinder und ich freuen uns auf die

nächsten gemeinsamen Ferien.

• Ausgebuchtes Herbstferienprogramm

(do) Wie schon zu Ostern gab es

nun auch im Herbst eine „Lightversion“

des Ferientipps.

Insgesamt waren die Kinder und

Jugendlichen zu fünf verschiedenen

Aktionen und Ausflügen eingeladen.

Zum Ferienstart stand im Dorfgemeinschaftshaus

Oldendorf/ Luhe

ein Kinonachmittag auf dem Programm.

Die knapp 40 Teilnehmer

sahen gemeinsam, wie der tollpatschige

Alien „Home“ mit seiner

Freundin die Welt vor einer

Invasion rettet. Leckere Knabbereien

und Getränke sorgten für

einen gemütlichen, wenn auch

verregneten, Nachmittag.

In der ersten Ferienwoche ging

es für eine Gruppe nach Hamburg

zum „Dialog im Stillen“, einer

neuen Ausstellung in der Speicherstadt,

die einen Einblick in

die Welt taubstummer Menschen

vermittelt. Mit dabei war auch

Christopher, 9 Jahre, aus Amelinghausen:

„Wir waren am Donnerstag, den

22.10.2015, im Dialog im Stillen

in Hamburg.

Wir wurden von einer komplett

gehörlosen Frau durch den Dialog

geführt. Zuerst wurden uns Kopfhörer

gegeben, die wir aufsetzen

mussten, um wirklich nichts zu

hören.

Sie hat sich mit uns nur in Zeichensprache

unterhalten. Auf

dem Weg (Dialog) wurden uns

verschiedene Aufgaben gestellt.

Da hat einer aus unserer Gruppe

ein Bild bekommen, das er uns

nicht zeigen durfte und musste

Seite 16

dieses Bild auf Zeichensprache

erklären, und wir mussten es

nachbauen.

Oder sie hat uns mehrere Bilder

gezeigt, zu denen wir Grimassen

und komische Mundbewegungen

gemacht haben, um unsere Gefühle

auszudrücken.

Uns hat es allen viel Spaß gemacht

und es war eine interessante

Erfahrung.“

Ein Besuch der „Halloweeks“ im

Heidepark rundete die erste Woche

ab. Im gruselig geschmückten

Park verging der Tag bei bestem

Wetter wieder einmal viel

zu schnell.

„Primark Hannover“ rief in der

zweiten Ferienwoche und so

machten sich 10 Mädels auf zum

Shoppen in der Landeshauptstadt.

Mit vollen Tüten und Taschen

ging es nach vier Stunden

Shoppingmarathon zufrieden zurück

mit der Bahn nach Lüneburg.

Zum krönenden Abschluss gab

es auch in diesem Jahr den beliebten

Kürbistag mit unseren Jugendgruppenleitern

Caro, Maren

und Joschi. Schnell roch es in der

ganzen Butze nach dem orangenen

Gemüse. Überall wurde

geschnitten, geschält und ausgehöhlt.

So entstanden neben

gruseligen Fratzen auch noch

selbstgebackenes Kürbisbrot und

eine leckere Suppe. Satt und zufrieden

verließen die Teilnehmer

schließlich die Butze – ein Glück

leuchteten die Kürbisgesichter

den Weg durch den dunklen

Abend.

Großer Dank gilt hier noch einmal

Heiner Lüchow, der die Kürbisse

zum Schnitzen für die Kinder zur

Verfügung stellte.

Die nächsten Ferien kommen und

wir freuen uns schon auf viele

tolle Aktionen mit Euch!

Jugendzentrum Amelinghausen: www.butze.com


Lokales

• Mobil geht mehr

Unser Lädchen in Amelinghausen hat jetzt ein eigenes Auto –

4.896,57 Euro kommen aus dem Topf von DAS TUT GUT

Amelinghausen. „Mobil geht

mehr!“ Das ist nicht nur das

Motto des neusten Projekts des

Vereins Unser Lädchen in Amelinghausen,

das ist gleichzeitig

auch sein Ziel. Und dieses Ziel

tut gut, haben die Kunden der

Sparkasse Lüneburg entschieden.

So viele Inhaber eines GiroPRIVI-

LEG-Kontos haben für die Aktion

beim Fördertopf „DAS TUT GUT“

gestimmt, dass der Verein eine

Förderung erhalten hat. Von den

knapp 5.000 Euro der Sparkasse

hat Unser Lädchen ein Auto angeschafft.

Denn mobil geht eben

mehr.

„Die Unterstützung hilfsbedürftiger

oder benachteiligter Menschen

ist die wichtigste Aufgabe

unseres Vereins“, sagte die Vorsitzende

Renate Völker bei der

Vorstellung des neuen Wagens.

Im Lädchen gibt es interkulturelle

Kommunikationstreffs und die

Nähstube, der Verein organisiert

Ausflüge, betreibt den „sozialen

Büchermarkt“ und koordiniert regelmäßig

die Aktion „Kinderwünsche

gehen in Erfüllung“. Ähnlich

Freuen sich zusammen über die neue Mobilität des Lädchens im Ameling-

Haus: v.l. Moritz Cortemme, Rita Schulz und Renate Völker.

Fotos: Sparkasse, honorarfrei

wie in einer Tafel bietet das Lädchen

zudem eine Lebensmittelausgabe

an.

„Besonders für die Lebensmittelausgabe

haben wir viel zu transportieren“,

erklärt Renate Völker.

„Außerdem haben wir uns zum

Ziel gesetzt, unsere ehrenamtlichen

Hilfs- und Unterstützungsleistungen

mehr und mehr auf

alle umliegenden Dörfer auszuweiten.

Dafür brauchen wir ein

Fahrzeug. Die Spende der Sparkasse

ist ein wunderbares Geschenk,

ohne sie hätten wir uns

das Auto nicht leisten können.“

Zusätzlich zur Spende der Sparkasse

hat der Verein eigene

Mittel beigetragen und örtliche

Gewerbetreibende für Werbung

auf dem Auto gewinnen können

– und nun steht ein neuer kleiner

Flitzer vor der Tür des Lädchens,

jederzeit einsetzbar, wenn mehr

Mobilität gefordert ist.

Rita Schulz aus Amelinghausen

ist Kundin der Sparkasse und

hat ihr Kreuz beim Projekt „Mobil

geht mehr“ gemacht. „Gerade

jetzt mit den vielen Flüchtlingen

in der Samtgemeinde kann das

Lädchen ein eigenes Fahrzeug

gut gebrauchen. Auf dem Land

braucht man

einfach ein Auto.“

Moritz Cortemme

leitet seit April die Filiale der

Sparkasse in Amelinghausen. Er

freut sich, dass ein Projekt aus

dem Ort bei „DAS TUT GUT“ gewonnen

hat. „Ich bin begeistert,

wie viel die Ehrenamtlichen im

Lädchen leisten und mit wie viel

Engagement hier alle arbeiten.“

Renate Völker habe im Vorfeld

sehr aktiv Werbung für das Projekt

gemacht. „Das ist das Erfolgskonzept

bei DAS TUT GUT.“

Ausdrücklich bedankt sich Renate

Völker bei allen, die bei

DAS TUT GUT 2015 für das Projekt

gestimmt haben. Und ein besonders

herzliches Dankeschön

richtet Renate Völker an die

Firmen EDEKA-Lüchow, Schröder

Optik Studio und Bäckerei/Cafè

Worthmann für die finanziellen

Unterstützungen der Fahrzeugbeschaffung

sowie an Stephan

Witte aus Amelinghausen (Witte

Werbetechnik) und Frieder Zimmermann

aus Oldendorf/Luhe

(Heide-Herz) für die Fahrzeugbeschriftung

und Gestaltung der

Werbung auf dem Auto.

Schatz,

ich wünsch´ mir Ökostrom!

LÜNESTROM

Der Ökostrom für uns.

www.lünestrom.de

günstige, faire & transparente Tarife

100% Ökostrom & klimaneutrales Gas

persönlicher Service vor Ort

regional engagiertes Unternehmen

Tel: 0 41 31 - 8 722 755

Seite 17


Lokales

• An die Töpfe, fertig, los

Kinderwünsche gehen in Erfüllung:

• Paten gesucht

Die Wunschzettel vieler Kinder

aus bedürftigen Familien in der

Samtgemeinde Amelinghausen

hängen bereits seit dem 16. November

wieder an der Stellwand

im Amelinghausener Rathausfoyer

aus. Mit der Aktion „Kinderwünsche

gehen in Erfüllung“

erhalten Kinder in der Samtgemeinde

Amelinghausen aus

bedürftigen Familien von Paten

Weihnachtsgeschenke im Wert

von jeweils zirka 30 Euro.

„Wir denken dabei an Kinder aus

allen 21 Dörfern der Samtgemeinde

Amelinghausen und auch an

die Kinder der Flüchtlingsfamilien“,

sagt Stephan Kuns vom

... ist die beste Renovierungszeit!

(do) Seit Juni wird u.a. im Jugendtreff

STUPS regelmäßig im

Rahmen des Projektes „An die

Töpfe, fertig, los“ gekocht. Auf

dem Speiseplan stehen jeweils

einfache Gerichte, die von den

Teilnehmern eigenständig ausgewählt

werden. So wurden

bereits Nudelauflauf, Leberkäse

in selbstgebackenen Brötchen,

Chop Suey, Flammkuchen und

viele weitere Leckereien zubereitet.

Die Gerichte werden stets

festgelegt, es wird zusammen

eingekauft und die Rezepte

werden im eigenen Kochbuch

gesammelt. Auch ein Einkaufbummel

bei IKEA stand

schon auf dem Plan, um

die vorhandene Küchenausstattung

etwas aufzustocken.

Die Teilnahme an den einzelnen

Terminen, zu denen sich die Kinder

und Jugendlichen jeweils anmelden,

ist kostenfrei, dafür hilft

jeder mit. Schnippeln, abwaschen,

aufräumen – alles gehört dazu.

Während der Herbstferien wurde

zudem gemeinsam mit den Kindern

aus der Ferienbetreuung in

der Butze gekocht. Auch hierbei

wurde mit den Teilnehmern der

Einkauf erledigt. Preise vergleichen

und herausfinden, wo die

Servicecenter für Jugend, Familie

und Soziales. Mit Blick auf bisherige

Aktionen sagen die ehrenamtlichen

tätigen Damen des

Lädchenteams: „Was uns immer

wieder überwältigt hat, war die

Reaktion vieler Menschen. Viele

haben sich für die Aktion interessiert

und die Patenschaft für

einen Weihnachtswunsch übernommen

– und damit Kindern

aus der Samtgemeinde Amelinghausen

eine ganz große Freude

bereitet. Das beweist, wie sehr

sich die Menschen in unseren

Dörfern auch in dieser Zeit noch

nahe stehen.“ Auch in diesem

Jahr werden wieder Paten gesucht,

Renovieren im Winter – eine wirklich clevere Idee! Denn während

in Deutschland allgemeine „Renovierungsmüdigkeit“ herrscht, sind

Sie clever und renovieren jetzt! Dann profitieren Sie davon, dass wir

viel mehr Zeit für Sie haben und Ihnen attraktive Winterpreise anbieten

können. Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Henning Brockhöft | Zum Lopautal 10 | 21385 Amelinghausen | Tel.: +49(4132)1262

einzelnen Lebensmittel

überhaupt versteckt sind,

sind immer wieder spannende

Aufgaben für die Kinder.

Zum Abschluss der Ferienkochaktion

wurde gemeinsam gegrillt.

Das Projekt läuft noch bis zum

Jahresende. Wer montags im

Stups, jeweils ab 15.30 Uhr, einmal

mitkochen möchte, kann

einfach mal vorbeischauen.

In einer ausgehängten Liste

kann sich jeder für die geplanten

Gerichte eintragen und somit

anmelden.

Es sind zudem noch weitere

die Kinderwünsche erfüllen. Die

Wunschkarten hängen an der

weihnachtlich geschmückten

Stellwand im Rathausfoyer und

können dort in Empfang genommen

werden.

Informationen dazu gibt es im

Servicecenter für Jugend, Familie

und Soziales (Ameling-Haus,

Gärtnerweg 2, Telefon 04132

933475) bei Stephan Kuns oder

bei Renate Völker (Telefon 04132

1560).

Highlights im Rahmen des Projektes

geplant. U.a. noch ein

Besuch in einer Restaurantküche,

sowie ein Termin mit einer Ernährungsberaterin.

Die genauen Termine für die jeweiligen

Aktionen werden durch

Aushänge, auf der Homepage

der Butze sowie auf der Butzen

Facebook-Seite bekanntgegeben.

Bei Fragen stehen wir unter Tel.

04132 910517 gern zur Verfügung.

Gefördert wird das Projekt

durch das Programm Generation

3 , des Landesjugendringes

Niedersachsen e.V.

Die Aktion „Kinderwünsche gehen in Erfüllung“ ist eine Initiative des

Vereins „Unser Lädchen e.V.“, des „Sozialen Büchermarktes im Rathaus“

in Kooperation mit dem Sozialraumbüro der Samtgemeinde

Amelinghausen.

• Interkultureller Ausflug

in den Heidepark Soltau

Ein Herbsttag im Oktober, die Blätter

sind braun gefärbt. Die Vorfreude

ist groß. Eine bunte internationale

Gruppe von Menschen, mit

und ohne Migrationshintergrund,

aus Amelinghausen lernt den Heidepark

Soltau kennen. Wir tauchen

ein in die Welt der Piraten, reisen

nach Transsilvanien und machen

eine Entdeckung im Land der Vergessenen.

Aber vor allem sind wir

miteinander, haben Spaß und Freude.

Für ein paar Stunden den Alltag

und die Sorgen vergessen.

Neue Freundschaften schließen, gemeinsam staunen und die wildesten

Fahrgeschäfte entdecken. Doch der schönste Moment ist das Lächeln

auf den Gesichtern danach.

Großer Dank gilt Frau Köpsel, die uns durch ihre großzügige Spende in

Form der Eintrittskarten diesen Ausflug ermöglichte.

Unser Redaktionstermin für

die Weihnachts-Ausgabe:

01. Dezember 2015

Seite 18


Lokales


Wir schließen

unser Matratzen

Fachgeschäft in

Amelinghausen!

Jetzt bis zu 60% sparen

Tonnentaschen

Federkern Matratze

1000 Federn in 100/200

100 x 200 / 90 x 200

698,- 450,-

Einzelmatratzen

90 x 200 / 100 x 200

598,- 498,- 249,-


Gutschein Tempur Matratzen

150,-



Amelinghausen · Lüneburger Str. 59

Tel. (0 41 32) 3 23



Daunenbetten

135 x 200

198,- 89,-

Hochwertige

Daunenbetten

135 x 200

249,- 298,- 149,-

Kaltschaum Matratzen

90 x 200 / 100 x 200

7 Zonen 490,- 299,-

XXL 698,- 449,-

140 x 200 498,- 349,-



Gutschein Gempur Matratzen

€ 300,-

Wir vermieten Ladenlokale mit 60 m 2 , 120 m 2 und 210 m 2 .

Tel. 04132 323



Seite 19


er Offizierskasino in der

traße 57. Anmeldung unter

1) 2 46 16 59. poe

Wir in Amelinghausen - Ihre Betriebe vor Ort

frauen-Vortrag

rag über Pilger lädt der Landrein

Lüdersburg/Jürgens torf

gen Mittwoch um 19 Uhr ins

LBZ ein. Hautnah poe

Kosmetikstudio Kerstin Schmidt

cH EvERN

Fachkosmetikerin und Visagistin

nachtsbasar Tel.: 0174 / 39 92 731

ihnachtsausstellung laden

und Eltern der Zum Grundschusch

Evern am Sonntag, 15.

Lopautal 8

r, in die Mehrzweckhalle

eg 4) ein. Von Vacufit-Studio

10 bis 17 Uhr

um Stöbern. Es Nina gibt Ullerich, warme Bezirksleiter Kaarlo Maass vor dem Neubau am Altenbrückerdamm 14, wo die

und Kuchen. Fachkosmetikerin

se die Deutsche Rentenversicherung ab 19. November zu erreichen ist. Foto: sst

RG Tel.: 04132 Lüneburg. / 93 33 Gute 60 Verbindungen zur die Experten der Deutschen Rentenversicherung

Bescheid. Als wichtige

ienflohmarkt Zum Lopautal Rente – 20 die haben · www.Vacufit-Amelinghausen.de

Kunden, die in der

City von Lüneburg unterwegs sind. Wegweiser bei der Zukunftsplanung

erbetreuungsinitiative Elistu Dort zieht die Deutsche Rentenversi-

geben sie auch jungen Menschen

tet am Sonntag, 15. Novem-

wertvolle Tipps, wie sie sich frühzeitig

– Anzeige –

Rechtsanwalt cherung in der Andreas kommenden Woche Will in

17 Uhr) einen Familienfloh-

Hörsaalgang der Leuphanaeburg

(Scharnhorststraße).

Tel.: 04132 / 93 32 33

se

Oldendorfer Straße 3

olfnacht

Rentenversicherung Braunschweigolfnacht

für Kids Brillen ab 13 & lädt Kontaktlinsen

Hannover jetzt mit.

Wann kann ich frühestmöglich in

Rente gehen? SCHRÖDER

Wie hoch sind dann O P T I K

meine Abschläge? Und wie viel

us ein. Es wird Tel.: mit 04132 Papier Geld / 91 kann 03 ich 75 hinzuverdienen? · Lüneburger Bei Straße 51

dorfer Kinder- und Jugend-

Freitag, 13. November, ab

ns Sport- und Dorfgemein-

. poe

Manfred Kuklinski

TÜV-Nord Mobilität GmbH Co. KG

Schaden- und Wertgutacher vor Ort

atratzenfachmarkt SCHRÖDER Gewald

Tel.: 04132 / 910 975 · Vogteiweg 2

Forstbaumschule

Hermann von Appen

Tel.: 04132 / 10 64

Hauptstraße 48 in 21388 Soderstorf

Matratzen-Märkte Gewald

Tel.: 04132 / 323

Lüneburger Straße 59

The One

Friseure by Tobias Petersen

Tel.: 04132 / 939 88 88

nnentaschen Lüneburger Straße 47 Daunenbetten

135 x 200

derkern Matratze

0 Federn in die 100/200 Gartenschwester 198,- 89,-

x 200 / 90 Gartenpflege x 200 und mehr ...

Hochwertige

698,- Vanessa 450,- Dietz, Daunenbetten

Tel.: 04132 / 95 99 685, 135 Soderstorf x 200

nzelmatratzen

249,- 298,- 149,-

x 200 / 100 x 200

Trödel und Antik Kurzwaren

Stefan Dieckelmann

u. Wolle

8,- 498,- 249,-

Tel.: 04132 / 7531 oder 64 Kaltschaum 99 664 Matratzen

90 x 200 / 100 x 200

✂ Vogteiweg ✂2

tschein Tempur Matratzen 7 Zonen 490,- 299,-

VGH - Versicherungen

150,-

Hans-Hermann Dittmer

Tel.: 04132 / 91 03 95

Lüneburger Straße 41

✂ ✂

EDEKA H. Lüchow Gutschein Gempur Matratzen

Tel.: 04132 / 93 49 700

Grenzweg 4

Seite 20

einen Neubau am Altenbrückerdamm

14 und damit in die direkte Nachbarschaft

von Bahnhof und ZOB. Ab Don-

ühr: ein Kuchen. Anmeltu@uni-lüneburg.de

Interessierte im zweiten Stock des

nerstag, 19. November, können sich

Gebäudes rund um die Themen Rente,

Reha und zusätzliche Altersvorsor-

oRf

ge informieren. Das teilt die Deutsche

Schröder Optik

diesen und weiteren Fragen wissen

für das Alter absichern können.

Ratsuchende können unter der kostenlosen

Servicenummer % (0800)

1000 480 10 einen Termin vereinbaren

– und das innerhalb der bisherigen

Öffnungszeiten: Die Experten

sind montags bis mittwochs von 8 bis

15 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr und

freitags bis 13 Uhr erreichbar.

Bis Freitag, 13. November, ist die

Deutsche Rentenversicherung noch in

den Geschäftsräumen in der Lessingstraße

2 anzutreffen S E I T 1 – 8 danach 9 3 heißt

es: Reiseziel Rente am Lüneburger

Bahnhof!

wdb/poe

Forstpflanzen · Heckenpflanzen

+ Sträucher, uvm...

Wir schließen

unser Matratzen

Fachgeschäft in

Amelinghausen!

tzt bis zu 60% sparen


elinghausen · Lüneburger Str. 59

Tel. (0 41 32) 3 23



XXL 698,- 449,-

140 x 200 498,- 349,-

€ 300,-



nicht nur mit Ihrem Mut zu tun, sondern

auch mit Loyalität. Bleiben Sie

Ihrer Linie treu. Ihr Gemütszustand

in Beziehungsdingen ist momentan

etwas labil. Verschaffen Sie sich

mehr Freiraum, und lassen Sie sich

nicht zu sehr emotional bedrängen.

Stier

21.04.–20.05.

Kaum jemand weiß, wie traurig auch

Sie manchmal sind, wenn etwas

nicht klappt. Jeder sieht nur immer

Ihre Stärke. Öffnen Sie sich anderen

gegenüber, das hilft. Mehr als einmal

schon haben Sie einem Kollegen

geholfen. Jetzt sollen Sie schon wieder

für ihn die Kohlen aus dem Feuer

holen. Überlegen Sie sich das gut!

zwillinge

21.05.–21.06.

Sie wissen um Ihre Talente und setzen

Sie gezielt ein, um Ihrem Traum

einen Schritt näherzukommen. Das

wirkt anziehend auf Ihr Umfeld und

macht Sie attraktiv. Dank Ihres Organisationstalents

ist Ihnen der Erfolg

so gut wie sicher. Das bedeutet aber

nicht, dass Sie sich nun zu lange auf

Ihren Lorbeeren ausruhen sollten.

Krebs

22.06.–22.07.

Man hatte Ihnen geraten, nichts zu

überstürzen. Sie haben darauf nicht

gehört. Jetzt stehen Sie vor einem

Scherbenhaufen. Seien Sie mutig,

machen Sie weiter. Wer Ihnen in die

Quere kommt, hat bei nichts zu lachen.

Aber Vorsicht: Das Blatt könnte

sich schon bald wenden.

ScHNäppcHENJäGER, AufGEpASSt: Im Amelinghausener Matratzenfachmarkt Gewald bekommt man noch bis Jahresende

produkte wie diese tempur-Matratzen zu besonders günstigen preisen.

Foto: sta

Das Beste kommt zum Schluss

Mit satten Rabatten geht in Amelinghausen eine Ära zu Ende

Amelinghausen. Mit dem Jahr

2015 enden im Dezember in Amelinghausen

auch rund 100 Jahre Unternehmensgeschichte:

Das Ehepaar

Gewald schließt endgültig die Türen

seines Matratzenfachmarktes in der

Lüneburger Straße 59.

Im Jahr 1972 übernahmen Ingried

und Hans Joachim Gewald das vor

über 100 Jahren gegründete Textilhaus

Drewes. „Damals ging für uns

der Traum von der Selbständigkeit in

Erfüllung. Nach 15 Jahren haben wir

es dann auf unseren Namen Gewald

umbenannt“, erinnert sich der Geschäftsführer.

Das Textilgeschäft gaben die Gewalds

jedoch bald auf und konzentrierten

sich ganz auf den gesunden

Schlaf ihrer Kunden: Hans Joachim

Schließlich haben Sie auch alles

für die Sache getan und sich selbst

kaum Ruhe gegönnt. Gemeinsam

mit Freunden kommen Sie über einen

Verlust hinweg. Halten Sie nicht

länger an vergangenen Dingen fest,

planen Sie lieber Ihre Zukunft!

Jungfrau

24.08.–23.09.

Wirtschaften Sie in dieser Woche

vorausschauend. Denn momentan

haben Sie ein gutes Gefühl für den

richtigen Preis und damit für den

Wert der Dinge. In Herzensdingen

sind Sie ganz schön angriffslustig,

wenn es darum geht, jemanden für

sich zu erobern. Das bekommen Ihre

Widersacher zu spüren.

Waage

24.09.–23.10.

Ohne eine gewisse Kontrolle geht

es am Arbeitsplatz nicht immer.

Aber was sich ein Kollege da herausnimmt,

übersteigt die Grenzen.

Wehren Sie sich. Sie haben im Job

gute Karten, und Ihre Erfahrungen

sprechen für Sie. Deshalb müssen Sie

sich jetzt nicht zurückhalten. Bleiben

Sie aber auf jeden Fall sachlich.

Skorpion

24.10.–22.11.

Im Zweifel für den Angeklagten –

in einer verzwickten Angelegenheit

wollen Sie fair sein. Passen Sie auf,

dass Sie sich nicht ins Aus manövrieren.

Nicht immer läuft alles so glatt,

wie Sie es gerne hätten. Etwas mehr

Abstand würde Ihnen guttun. Dann

finden Sie auch Alternativlösungen.

Gewald, der sein Handwerk von der

Pike auf gelernt hatte, wurde mit den

Matratzenfachmärkten zum Bettenspezialisten

in Amelinghausen, Lüneburg

und Adendorf.

Die Märkte in Adendorf (Artlenburger

Landstraße) und Lüneburg

Ingried und Hans Joachim Gewald

schließen ihren Matratzenmarkt. Foto: nh

muss. Seien Sie nachsichtiger gegenüber

Mitmenschen, und helfen Sie

mit Rat und Tat. Familie und Freunde

sollten mal wieder Vorrang haben.

Zu lange haben Sie sich in Ihre Arbeit

vergraben. Jetzt ist der richtige

Zeitpunkt für ein schönes Treffen.

Steinbock

22.12.–20.01.

Komplizieren Sie eine Angelegenheit

nicht unnötig mit Gefühlsduselei. Je

eher Sie die neue Situation akzeptieren,

umso besser ist es dann für alle

Beteiligten. Man hat Ihnen übel mitgespielt.

Aber Sie lassen sich nicht

aus der Bahn werfen. Mutig packen

Sie neue Projekte an und geben sich

keine Blöße. Ein Freund hilft.

Wassermann

21.01.–19.02.

Wenn Sie Ihrem Partner gegenüber

loyal bleiben, wird sich das meiste

zum Guten wenden. Überstürzen Sie

nichts, halten Sie sich von falschen

Freunden fern. Machen Sie Ihrem

Gegenüber nicht zu große Vorwürfe.

Am besten ist es, Sie versuchen jetzt,

eine prekäre Sache diskret zu regeln.

So halten Sie den Schaden gering.

Fische

20.02.–20.03.

Sie machen alles alleine, so sind Sie

eben. Aber im Team wären Sie stärker.

Geben Sie sich einen Ruck, und lassen

Sie andere an Ihrem Wissen teilhaben.

Immer, wenn Sie glauben, Sie

haben es geschafft, taucht ein neues

Hindernis auf. Überprüfen Sie Ihre

Vorgehensweise auf Schwachpunkte.

O P T I K

S E I T 1 8 9 3

Wir schließen

unser Matratzen

Fachgeschäft in

Amelinghausen!

(Käthe-Krüger-Straße) hat Gewald

inzwischen an seinen Schwiegersohn

Stephan Gebhardt abgegeben, der

sie unter dem Namen „Schlafduett“

weiterführt.

Nun verabschieden sich die

Gewalds in den verdienten Ruhestand.

Bis Ende Dezember gibt‘s

noch einmal satte Rabatte im

Räumungsverkauf. Für die Kunden

bedeutet das: Sie bekommen Top-

Qualität für einen guten Schlaf zu

sensationell günstigen Preisen. Das

gilt nicht nur für Matratzen – auch

Bettdecken und Kopfkissen gibt‘s bei

Gewald im Räumungsverkauf. Der

Vorteil: Alles, was jetzt verkauft wird,

ist auch auf Lager, also schnell verfügbar.

Wer da nicht zuschlägt, ist selber

schuld. Nichts wie hin! sta


Wir in Amelinghausen - Ihre Betriebe vor Ort

Physikalische Therapie

Viebrock

Noch KEIN Weihnachtsgeschenk?

Wie wär´s mit einem Geschenk Gutschein?

Das Praxis Team wünscht Ihnen

und ein gutes aber vor allem gesundes neues Jahr!

❚ Krankengymnastik

❚ Massagen

❚ Heiße Rolle

❚ Geräte-KG

5 x Fango & Massagen für 100,- e

10 x Fango & Massagen für 190,- e

❚ Fangoparaffinpackungen

❚ Extension

❚ Heißluftbestrahlungen

❚ KG am Schlingentisch

❚ Eispackung

❚ KG nach Bobath

❚ Lymphdrainage

❚ Medi Taping

Physikalische Therapie Viebrock

Triangel 15 · 21385 Amelinghausen · Tel.: 0 41 32/910 185

Landgasthaus & Hotel Eichenkrug

Familie Bergmann

Tel.: 04132 / 427

Unter den Eichen 10

Autohaus HE. Pallme

Tel.: 04132 / 91 03 22

Lüneburger Straße 26a

Praxis Physikalische Therapie Viebrock

Krankengymnastik, manuelle Therapie,

Massage und mehr...

Tel.: 04132 / 91 01 85

Triangel 15

Blüte & Stil

Tel.: 04132 / 933 889

Lüneburger Straße 29

lightgreen - Modedesign

- natürlich anziehend

Tel.: 04134 / 6643

Lüneburger Str. 40

Schuh Dittmer

Schuhhaus & Orth. Schuhtechnik

Tel.: 04132 / 296

Lüneburger Straße 57

Landgasthaus & Hotel

Amelinghausen/Dehnsen

Inh. Familie Bergmann

Blumensträuße, Gestecke

für jeden Anlass, Hochzeitsfloristik,

Lieferservice, etc..

Öffnungszeiten:

Mi.-Fr. 13-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr

Die Bücherstube

Buch- und Schreibwarenhandel

buecherstube-krueger@t-online.de

Lüneburger Str. 29 · Tel.: 04132 / 7505

Wir wünschen

unseren Kunden

ein frohes

Weihnachtsfest

und einen guten

Start ins neue Jahr!

Bestellungen in kürzester Zeit!

• Allgemeine Literatur • Fachbücher

• Schulbücher • Schulbedarf • Büroartikel

• Kalender • LAMY-Fachhandel • E-Books

• Glückwunschkarten • Zeitschriften/Comics

• DVDs • Gesellschaftsspiele • PC-Games

Die Bücherstube • Tel.: 0 41 32/75 05 • Fax 0 41 32/75 06

• E-Mail: buecherstube-krueger@t-online.de

Eiscafé Tante Adele

Inge Dammann

Tel.: 04132 / 14 03

Lüneburger Str. 55

Fahrschule Cramm

www.Fahrschule-Cramm.de

Tel.: 04132 / 93 11 44

Oldendorfer Str. 8

Würfeltopf

Specht und Wilk GbR

Tel.: 04132 / 95 29 948

Lüneburger Straße 30

J. Burakiewicz

Garten + Pflasterarbeiten

Tel.: 04138 / 14 90

Alte Poststraße 12 in 21386 Betzendorf

Cafe & Restaurant Seestübchen

direkt am Lopausee

Tel.: 04132 / 336

Fahrschule

Cramm

Fahrschule

Cramm

Seite 21


Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

• Veranstaltungen in der Samtgemeinde Amelinghausen

Datum

Zeit Veranstaltung

03.12. 15 Uhr Senioren-Adventsfeier der Gemeinde Soderstorf

im Gasthaus Katerberg in Rolfsen.

19 Uhr Rat der Samtgemeinde Amelinghausen im

Landgasthof Konik in Betzendorf. Die Tagesordnung

ist dem Bürgerinfromationssystem

auf www.amelinghausen.de abrufbar.

04.12. 15 Uhr Seniorenadventsfeier in der Gemeinde

Oldendorf/L. im Heidjerhus des Landgasthauses

Tödter in Oldendorf/L.

05.12. 15 Uhr Die Gemeinde Betzendorf, das DRK und

die Kirchengemeinde Betzendorf veranstaltent

eine Seniorenadventsfeier im Landgasthaus

Konik in Betzendorf.

05./06.12. 11 - 18 Uhr Weihnachtsmarkt „Heiliger Bim Bam“ in

Raven, Ravener Dorfstr. 31 mit Kamelott

Design.

06.12. 16.00 Uhr Weihnachtskonzert mit Männerchor Amelinghausen,

Heideküken und ChorNetto in

der Hippolitkirche Amelinghausen

11 - 18 Uhr „Weihnachtsmühle“ auf dem Mühlenhof in

Soderstorf

08.12. 16.00 Uhr Informations- und Austauschtreffen zur

aktuellen Situation der Flüchtlinge in der

Samtgemeinde Amelinghausen im Amelinghaus,

Gärtnerweg 2, Amelinghausen.

09.12. 15. Uhr Seniorenadventsfeier der Gemeinde Rehlingen

auf dem Hof Bockum.

10.12. 15.00 Uhr Weihnachtsfeier der Landfrauen und des

DRK in Schencks Gasthaus

11.12. 17.00 Uhr Seniorenweihnachtsfeier des Seniorentreffs

im Schencks Gasthaus

12.12. 15 Uhr Adventsfeier der Altersabteilung der Feuerwehr

im Feuerwehrhaus Drögennindorf.

12./13.12. Winterzauber auf Gut Thansen in Soderstorf.

12./13.12. 11 - 18 Uhr Weihnachtsmarkt in Raven

12.12. 19.30 Uhr Benefiz-Weihnachtsgala „Unser Star für

Amelinghausen“ im Autohaus Plaschka in

Amelinghausen.

13.12. 18 Uhr Die Kirchengemeinde Betzendorf lädt zur

Kirchenmusik in die St. Peter-Paul-Kirche

ein.

15.00 Uhr Kinder-Weihnachtsgala in der Lopautalhalle

Ausstellung im Foyer des Rathaus

im Dezember:

„Weihnachtsglocken“

Gestaltet vom „Schmücketeam Rathaus“

Datum

Zeit Veranstaltung

14.12. 14.30 Uhr Adventscafé in der Pella Gemeinde

15 - 17 Uhr Computerhilfe im Amelinghaus

16.12. 15.00 Uhr Seniorenadventsfeier der Gemeinde Amelinghausen

in Schencks Gasthaus.

19.30 Uhr Rat der Gemeinde Rehlingen. Die Tagesordnung

ist im Bürgerinformationssystem

auf www.amelinghausen.de abrufbar.

18.12. 19.00 Uhr Weihnachtskonzert mit HippoBrass und

dem Kirchenchor in der Hippolitkirche

Amelinghausen

19.12. 19.00 Uhr Offenes Doppelkopf-Turnier beim Tennisclub

Amelinghausen. Kosten: 8,00 € p. P.

Anmeldungen bis zum 16.12.2015 an

Linda Svensson u. Matthias Klünder

(Mail: m.kluender.l.svensson@t-online.de

Tel.: 04132 93 1 72)

Es gibt interessante Preise zu gewinnen!

20.12. 17.00 Uhr Weihnachtsmusik im Feuerwehrhaus Amelinghausen

21.12. 15.00 Uhr TuS Hertha-Kinderweihnachtsfeier

22.12. 16.00 Uhr Informations- und Austauschtreffen zur

aktuellen Situation der Flüchtlinge in der

Samtgemeinde Amelinghausen im Amelinghaus,

Gärtnerweg 2, Amelinghausen.

Viele unserer Kunden meinen, wir gehören

Seite 22

Wir sind die Guten.

Eine schöne A


Veranstaltungskalender

• Auch Du Heiliger Bim Bam...

... es ist wieder Weihnachtsmarkt

in Raven !!!

Am zweiten und dritten Adventswochenende

findet zum zweiten Mal

der Ravener Weihnachtsmarkt „Heilige

Bim Bam“ statt. Das Modeatelier

Kamelott Design, veranstaltet

diesen neuen, frischen, lebendigen

Weihnachtsmarkt mit schöner Atmosphäre

und tollem Ambiente.

Ausgesuchte Aussteller, die individuelle

Unikate und Kleinserien mit

viel Liebe zum Detail von Hand fertigen

freuen sich auf Ihren Besuch.

Warum in diesem Jahr nicht mal ein

Unikat verschenken?

Weihnachtsshopping einmal anders,

statt stundenlang im Internet

zu surfen oder sich durch volle Innenstädte zu quälen, einfach einen

netten Ausflug aufs Land machen und ganz entspannt besondere

Dinge für besondere Menschen einkaufen. Bei einem Päuschen in der

Kaffeebar mit netten Menschen plaudern, sich mit Punsch am Feuerkorb

wärmen und den Ravener Sternenhimmel genießen.

Entspannter und stilvoller kann man seine Weihnachtseinkäufe wohl

kaum tätigen! Also wer seinen Lieben in diesem Jahr etwas ganz besonderes

schenken möchte, sollte sich die Ausstellung nicht entgehen

lassen. Sie finden garantiert für jeden Geldbeutel und auch für die

schwierigen „wir haben ja schon alles Fälle“ das passende Geschenk.

Von Floristik über Kindergeschirr, Schmuck, textile Accessoires, Schönes

für Haus und Garten, Seifen, Pfeil und Bogen, Bekleidung.... und,

und, und.

Wer sich vorab informieren möchte, findet Infos zur Ausstellung und

den Ausstellern unter www.kamelott-design.de und www.kamelottdesign.blogspot.com.

• Veranstaltungen

in der Samtgemeinde Gellersen

Datum

Zeit Veranstaltung

27. - 29.11. Weihnachtsmarkt bei Karin und Uwe

Purwin in Reppenstedt, Weichselweg 2

28.11. 15 - 18 Uhr Weihnachtsbasar im Seniorenzentrum

Reppenstedt

29.11. 17.00 Uhr Benefizkonzert des Holzbläserensemble

OUT OF THE WOOD in der Kirche Reppenstedt,

Auferstehungs-Kirchengemeinde

Reppenstedt

05.12. 19.00 Uhr Nikolausball in der Mehrzweckhalle

Westergellersen, Förderverein Feuerwehr

Westergellersen

06.12. 16.00 Uhr Adventskonzert in der Auferstehungskirche

Reppenstedt, Gemischter Chor

Reppenstedt

08.12. 15 - 17 Uhr Kaffee-Kuchen-Buch, Bücherei Reppenstedt

14.12. 18 - 22 Uhr Workshop + Vortrag „Die Neurologie

des Erfolgs“ mit Alexander Hartmann

im Callunaris, Eventpark Luhmühlen

Da ein großer Teil der Aussteller an den Wochenenden wechselt, lohnt

es sich auf jeden Fall einen zweiten Besuch einzuplanen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am 05. und 06. Dezember 2015 und

am 12. und 13. Dezember 2015, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Der Markt ist an beiden Wochenenden von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Zur Finanzierung der Ausstellung wird ein kleiner Eintritt in Höhe von

2,50 e erhoben, Kinder bis 16 Jahren sind frei.

Heiliger Bim Bam

Weihnachtsmarkt in Raven

2. und 3. Adventswochenende

von 11 bis 18 Uhr

Eintritt 2,50 Euro / Kinder bis 16 Jahren frei

Kamelott Design . Ravener Dorfstr. 31 . 21388 Raven

weitere Infos unter: www.kamelott-design.de

auf jeden Wunschzettel. Danke dafür.

dventszeit.

www.handwerk - amelinghausen.de

Seite 23


Natur & Umwelt

Natur & Umwelt

• Naturparktag 2015 in

der Schwindebecker

Heide

Auf Einladung von RegioKult erschienen am 14. November, trotz widriger

Wettervorhersage, rund fünfzig freiwillige Helfer zur diesjährigen

zentralen Heide-Entkusselungsaktion. Treffpunkt zum ersten Arbeitseinsatz

war um 9.00 Uhr der Parkplatz Schwindebecker Heide. Dabei

waren viele „alte Hasen“, die sich durch ihre jahrelange Hilfe bereits

zu „Spezialisten“ entwickelt haben. Neu dabei waren einige Kinder

und Erwachsene. Und nach längerer Pause auch wieder eine amtierende

Heidekönigin. Viktoria Glaser: „Gerne leiste ich meinen Beitrag

zum Erhalt unserer wunderschönen

Heideflächen!“ Gemeinsam mit den

ehrenamtlichen Sprachlehrerinnen

und-lehrern hatte Samtgemeindebürgermeister

Helmut Völker etwa

zwanzig Flüchtlinge eingeladen, bei

dieser Aktion tatkräftig mit zu helfen.

Flüchtlinge aus Afghanistan, Albanien,

Sudan und Syrien waren sehr tatkräftig

dabei. Der Koordinator Wolfgang

Koltermann freute sich über die gute

Beteiligung und hieß alle herzlich

willkommen. Anschließend erläuterte

Heinrich Matzke an Hand von ausgegrabenen

„Musterbäumchen“ eindrucksvoll die anstehende Arbeit. Mit

Handschuhen, Spaten und Astscheren ausgestattet schritten die Helfer

zur Tat.

Zur Halbzeit erhielten alle ein Erfrischungsgetränk

und nach der

sichtbar erfolgreichen gemeinsamen

Entkusselungsaktion trafen

sich alle in Peper´s Scheune.

Elke Peper servierte einen heißen,

gut gewürzten Gemüseeintopf.

Bei reichlich Kaffee und Kuchen

entstand eine angeregte Unterhaltung.

Um 13.30 startete die zweite

Schicht. Dabei war eine kleine Schar ganz eifriger Helfer, die bereits am

Vormittag aktiv waren. Weitere Helfer stießen dazu. Auch wieder viele

Flüchtlinge. Insgesamt noch einmal ca. fünfundzwanzig Personen! Die

kleine Heidefläche gegenüber der Biogasanlage wurde nun entkusselt.

Hier half Marianne Draeger vom Naturpark Lüneburger Heide tatkräftig

mit. Auch diese Gruppe kehrte nach Abschluss der Arbeit auf Hof Peper

ein und wurde dort gut und reichlich bewirtet.

Jetzt attraktive

Herbstrabatte sichern!

Insektenschutz für Fenster und Türen

Kellerschachtabdeckungen

Regendächer für Kellerschächte

Plissees nach Maß

Karsten Rieckmann

Evendorf - Tel. 0 41 75 80 88 499 o. 0151 14 12 33 29

außerdem: Gartenhäuschen, Rollläden, Zäune

Weihnachtsleckereien 2015

Knusprige Ente mit Johannesbeersauce

oder

Gänsebraten mit Kartoffel-Kürbis-Stampf

oder lieber

Zimt-Huhn in Ingwersauce?

Hauptsache artgerecht und umweltschonend!

Natürlich von Drewes!

Bestellen Sie jetzt für Ihre Lieben das Weihnachts-Geflügel!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

NEULAND-Gänse und Gänsekeulen

BAUCKHOF- ganze Hähnchen

Niedersächsische Freiland-Enten

Damit das Fest mit gutem Gewissen beginnt!

Drewes Bistro

von Montag bis Samstag täglich wechselndes Tagesmenü

Tel. 0 41 32/367 SchlachtereiDrewes@t-online.de

www.party-drewes.de

Arbeitspause in der Schwindebecker Heide

Fazit: Das Experiment mit erstmals zwei Terminen ist aufgegangen.

Dank der guten Beteiligung konnten die ins Auge gefassten Flächen

erfolgreich von den Pionierbaumarten befreit werden.

Allen Beteiligten herzlichen Dank!!!

Wolfgang Koltermann

Vorstandsmitglied RegioKult

ab Freitag 11. Dezember 2015

täglich auf dem Hof Diersen in

Amelinghausen, Lüneburger Str. 7

Nordmanntannen,

für jeden Geschmack etwas dabei.

Seite 24


Natur & Umwelt

• Überraschende Hilfe für Heidschnucken

In der Landeszeitung und in den

Lopautal Nachrichten wurde um

Hilfe bei der Heidepflege geworben.

Daraufhin gingen einige

Meldungen bei Ulrike Marszk ein.

Eine Interessentin, die ihren Namen

nicht erwähnt haben möchte,

hatte gleich eine konkrete

Das gut gelaunte Entkusselungsteam: Von links: Wolfgang Koltermann,

Nassir Jouma mit einer Kiefer, Idris Khanis mit einer Birke,

Magid Abdalgany mit einer Eiche, Helga Stark

• Palmölschlecht

für Klima und Natur

Wegen seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und seinem geringen

Preis findet man es in jedem zweiten Produkt im Supermarkt:

Palmöl. Es steckt in vielen Fertigprodukten, in Gebäck, Müslis,

Kosmetika, Reinigungsmitteln, Kerzen, Schmierstoffen, Lacken

und Farben. Gleichzeitig ist es jedoch mitverantwortlich für die

zunehmende Vernichtung wertvoller tropischer Regenwälder. Die

aktuell wütenden Waldbrände in Indonesien sind unter anderem

auch verursacht durch illegale Brandrodungen, um Flächen für

Palmölplantagen zu erhalten. Dabei werden große Mengen an

Treibhausgasen freigesetzt. Besonders die dabei entstehenden

Schwelbrände in den Torfböden tragen massiv zum Treibhausgaseffekt

und damit zur Erderwärmung bei. Außerdem bedrohen

die Brände das Leben von Menschen und Tieren, darunter die

nur auf Borneo und Sumatra vorkommenden Orang-Utans. Ganz

vermeiden lässt sich der Verbrauch von Palmöl kaum. Aber man

kann seinen Konsum deutlich vermindern durch Bevorzugung

von frischen Produkten und bei verarbeiteten Lebensmitteln

durch den Blick auf die Zutatenliste. Seit knapp einem Jahr muss

Palmöl als solches angegeben werden. Eine Liste palmölfreier

Produkte finden sie im Internet unter http://www.umweltblick.de/

index.php/branchen/produkte-ohne-palmoel

Umweltbeauftragte

Maria Biermann

Tel. 04132 933229

biermann.rehlingen@googlemail.com

Aktion ins Auge gefasst. Die „Begrüßungsheide“,

links von der B

209, hinter dem Kronsbergparkplatz,

in Richtung Lüneburg. Für

diese Fläche gab es noch keinen

Pflegepaten.

Bei herrlichem Sonnenschein

machten sich insgesamt vier Personen

an die Arbeit. Dabei konnten

sie große Schwärme von Gänsen

und Kranichen beobachten,

die gen Süden zogen. Am Ende

der schweißtreibenden Arbeit

erholte sich die kleine Arbeitsgruppe

bei Kaffee und Kuchen.

Bereitgestellt von den beiden Damen

dieses Teams. Fazit: Viel geschafft,

doch es bleibt noch viel

zu tun! Schnell waren sich alle einig:

„Wir machen weiter, können

aber Hilfe gebrauchen.“

Eine Woche später ging es erneut

ans Werk. Überraschung: Drei

Flüchtlinge aus dem Sudan hatten

sich freiwillig für diese Aufgabe

gemeldet. Sie wurden herzlich

willkommen geheißen. Nach einer

kurzen Erläuterung der anstehenden

Arbeit gingen alle fleißig

und gut gelaunt ans Werk. Bei

dem schönen Herbstwetter wurde

allen schnell warm. Birken, Eichen

und Kiefern ging es an den Kragen.

Dank der tatkräftigen Hilfe

der drei Flüchtlinge konnte die

Arbeit erfolgreich vollendet werden.

Heidschnucken, Gäste und

Einwohner können sich im kommenden

Jahr an der baumfreien

Heidefläche erfreuen. Nach Abschluss

der Entkusselungsaktion

setzten wir uns gemeinsam bei

Kaffee und Kuchen an einen

Tisch (wieder von den beiden

Damen spendiert). Dabei wurde

viel erzählt. Nassir spricht recht

gut Deutsch und half bei der Verständigung.

So erfuhren wir u. a.,

dass die drei Helfer erst seit etwa

drei Monaten in Amelinghausen

leben.

Allen Beteiligten, auch den Mitarbeiterinnen

des Sozialraumbüros,

herzlichen Dank für diese gelungene

Aktion!

Wolfgang Koltermann

Vorstandsmitglied RegioKult

Noch nix vor am Wochenende?

www.amelinghausen.de/erholung-und-freizeit/veranstaltungen

Fitness fast geschenkt!

Die Body Top Weihnachtspreise

DIE

GESCHENKIDEE!!!

Training

auch für Senioren

Verschenken Sie

einen Gutschein für

Fitness oder Solarium

Wir wünschen unseren Kunden

ein frohes Weihnachtsfest und

einen gesundes neues Jahr 2015!

Tel.: 04132/939410

Richard Schwarzkopf, Oldendorfer Str. 3, 21385 Amelinghausen

Mobil: 0179/3995934, bodytop@web.de

www.body-top.de

Seite 25


Sport

Sport

• Der Lauftreff auf Reisen

Der Lauftreff Amelinghausen hatte sich

entschlossen, in diesem Jahr wieder

eine gemeinsame Laufreise durchzuführen.

Die Wahl fiel in der Planungsphase

auf den Stadt-Marathon in Dresden.

Um der Gruppe auch eine gewisse Teilnehmergröße zu geben, waren

Läuferinnen und Läufer der LLH- Gruppen mit dabei. Eine tolle Mischung!

Die historische sächsische Hauptstadt wurde ebenso im Spaziergang

und per Bus erkundet. Doch was war am Sonntag läuferisch zu bewältigen?

Vom 10-km-Lauf, Halbmarathon und Marathon wurde alles in

Angriff genommen.

Bärbel Saß begleitete auf der 10-km-Strecke unser „Lauf-Küken“

Alexandra Fehse (Zeit: 01:07).

Strahlende Gesichter gab es auch bei den Halbmarathonis. Uwe Hoops

kam nach 01:48 ins Ziel, Gerhard Müller freute sich über die 01:52,

Matthias Kay über 02:01 und Meike Hartkopf über 02:02. Marion van

Schwamen-Carlberg war begleitend unterwegs und kam nach 02:16

über die Ziellinie.

Einen Marathon in diesem Jahr wollte Margitta Goldbeck einfach noch

mal bezwingen. Nach 04:38 sprintete sie strahlend ins Ziel. Reichlich

nervös ging Stephanie Fehse ihren ersten Marathon an. Sie kam selbst

überrascht nach tollen 04:39 mit Trainer Rüdiger Carlberg an der Hand

ins Ziel. Endlich hat der Lauftreff, nach vielen Jahren, mal wieder einen

Marathonerstling. Herzlichen Glückwunsch Steffi! Manni Goldbeck war

leicht erkältet und entschloss sich, seine eigene Wertung sausen zu

lassen, um Marianne Eckhoff von den mitgereisten LLH Gruppen, ebenfalls

bei ihrem ersten Marathon, zu begleiten.

Diese Wochenendreise wird allen Beteiligten sicher lange in guter Erinnerung

bleiben. Alles stimmte: die gut organisierte Veranstaltung, das

tolle zentral gelegene Hotel, die Stimmung untereinander und sogar

das Wetter.

Zwei Wochen später konnten beim Salah-Cup-Volkslauf 2015 in Gellersen

Ingrid Ott-Müller, Heinz Günter Schulze und Gerhard Müller ihre

guten Salah-Cup Platzierungen bestätigen.

Mit sportlichen Grüßen

Uwe

Noch nix vor am Wochenende?

www.amelinghausen.de/erholung-und-freizeit/veranstaltungen

Seite 26

www.kernbohrtechnik-gassmann.de


Sport

• DLRG OG Lopautal e.V.

SEG-Übung in Amelinghausen

Jeden dritten Mittwoch im Monat üben die Wasserretter

der Schnellen Einsatzgruppe Wasserrettung

(SEG WR) der DLRG im Landkreis Lüneburg, um

sich für den Ernstfall vorzubereiten. Dabei können

unterschiedliche Szenarien auf die Einsatzkräfte zukommen.

Die Übung im Monat Oktober 2015 fand diesmal in Amelinghausen

am Lopausee statt.

Angenommen wurde folgende Lage: Eine Jugendgruppe ist bei einer

nächtlichen Wanderung von einem Hang gestürzt. Als Erschwernis wurde

durch die Übungsleitung unserer Ortsgruppe der Umstand eingespielt,

dass der See nur auf dem Wasserweg zu überqueren sei.

Den knapp 30 Einsatzkräften wurde nach dem Übersetzen auf das

andere Ufer erst das volle Ausmaß der Übung bewusst. Insgesamt 9

Verletztendarsteller, die alle aufwendig geschminkt wurden (LN berichtete),

setzten die Helfer entsprechend unter Druck. Schwierigkeiten

machte neben der Dunkelheit auch, dass die Patienten verstreut im

Gelände lagen bzw. sich von der Einsatzstelle wegbewegen wollten.

Die Einsatzkräfte gingen ruhig und bedacht mit der Situation um,

erkundeten die Lage, versorgen die Verletzten und sorgten für den

Abtransport über den Wasserweg zu einer zentralen Verletztensammelstelle.

Die Übung zeigte wieder einmal, wie hilfreich die Sanitätsausbildung

der Einsatzkräfte ist, die zum festen Lehrgangsplan bei der Ausbildung

zum Wasserretter gehört.

Die Übung deckte ebenfalls kleinere Fehler auf, die in der Abschlussbesprechung

angesprochen wurden.

Dieser Übungsabend wurde ermöglicht, durch eine erst kurz zuvor ins

Leben gerufene RUND Gruppe unserer OG, die das Schminken und

Mimen von verschiedenen Verletzungsmustern übt und bei solchen

Übungen in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen wird.

Saisonabschluss 2015

Unsere Ortsgruppe veranstaltete an einem Samstag

einen Grillabend, um die Saison offiziell zu beenden.

Zuvor hatten sich Kameradinnen und Kameraden

der Einsatzabteilung an unserer Fahrzeughalle getroffen,

um dort für den Winter klar Schiff zu machen.

Obgleich des Saisonabschlusses stehen in diesem Jahr

noch ein paar Veranstaltungen an, die hauptsächlich aber

administrativer Natur sind und auf die Jahreshauptversammlung in

nächstem Jahr vorbereiten.

DLRG im Flüchtlingseinsatz

Mehrere Einsatzkräfte unserer Ortsgruppe sind seit Wochen und Monaten

im Flüchtlingscamp in Lüneburg als Helfer eingesetzt worden. Die

Aufgaben waren vielfältig und reichten vom Sanitätsbereich bis hin

zur Logistik. Mehrfach wurde die SEG WR bzw. der Wasserrettungszug

Lüneburg alarmiert, um neu ankommende Gäste zu registrieren und

einen medizinischen Vorabcheck durchzuführen.

Derzeit hat sich die Lage soweit entspannt, da die Aufgaben nun

hauptsächlich durch Hauptamtliche ausgeführt werden.

Frohe Weihnachten

Die DLRG Ortsgruppe Lopautal e.V. wünscht all ihren Mitgliedern,

Förderern und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten

Rutsch ins Neue Jahr 2016.

Wir bedanken uns bei unseren aktiven Mitgliedern für ihr beispielhaftes

Engagement, ohne dass unsere Arbeit nicht möglich wäre.

Karl Heger baut

ihr Traumhaus!

✔ Ökologischer Holzrahmenbau

✔ KFW 55 geförderte Häuser

✔ Regionales Unternehmen

✔ Norddeutsche Klinkerfassade möglich

Rufen Sie uns an:

041 32 / 220

www.heger-holzbau.de

Seite 27


Sport

• Lust auf Tennis?

Das Winter-Jugendtraining findet

mittlerweile in der Tennishalle

statt. Kinder und Jugendliche, die

ausprobieren wollen, ob sie Spaß

haben könnten am Tennisspielen,

können leicht in bestehende

Gruppen eingegliedert werden.

Bringt gerne auch Eure Freunde

oder Mitschüler mit! Die erste

Trainingsstunde ist kostenfrei.

Tennisschläger stellen wir zur

Verfügung. Christian trefft ihr bei

uns in der Halle dienstags, mittwochs,

donnerstags und freitags

am Nachmittag an.

Das Anfänger- und Cardio-Training

für Erwachsene mit Christian

erfreut sich großer Beliebtheit.

Neueinsteiger – besonders Nichtmitglieder

- sind herzlich willkommen

und können jederzeit

mitmachen (dienstags - 18 Uhr,

freitags - 20 Uhr). Christian bietet

auch gerne samstagvormittags

Trainingsstunden an. Auch

andere Terminwünsche werden

berücksichtigt.

Kommt einfach vorbei oder meldet

Euch bei Christian unter Handy-Nr.

0151 16604353 oder per

Mail unter: masing@gmx.de.

Ab November / Dezember bietet

der TCA wieder den beliebten

Liga-Cup für Doppelspieler an,

ganz besonders auch für Nichtmitglieder!

Die Spieltermine

können über die Wintersaison

frei vereinbart werden. Ausschreibung

und Spielmodus hängen

im Clubheim aus. Anmeldungen

bitte bei unserem Sportwart Udo:

udo@verhoeven-sports.de.

Alle Events begleitet unsere:

Trattoria da Totti, in der uns

Familie Klinger mit deutsch -

italienischer Küche verwöhnt.

Die Öffnungszeiten: Dienstag –

Freitag ab 17 Uhr, Samstag und

Sonntag ab 12 Uhr durchgehend.

Telefonisch zu erreichen unter:

0172 46 46 142.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen

in unserer Clubgastronomie!

Vielleicht möchten Sie noch einen

Platz in unserer 3-Feld-Halle

für die Wintersaison buchen?

Alle Hallenpreise können Sie auf

unserer Homepage nachlesen:

www.tennisclub-amelinghausen.

de. Wir haben noch interessante

Zeiten anzubieten. Sie können jederzeit

auch noch ein Rest-Abonnement

für die angebrochene

Wintersaison bei uns buchen.

Bitte fragen Sie bei uns an! Gerne

stellen wir Ihnen Geschenkgutscheine

für Hallenstunden aus!

Am 19. Dezember wird um 10 Uhr

unser alljährliches Adventsturnier

stattfinden, dieses Mal als Eltern-

Kind-Turnier. Merkt Euch schon

mal den Termin vor! Um 19 Uhr

laden dann Linda Svensson und

Matze Klünder zum Doppelkopf-

Turnier ein.

Wir danken allen unseren Gästen

und Mitgliedern für Ihre Treue

und wünschen Ihnen allen ein

frohes Weihnachtsfest und ein

gutes Neues Jahr – verbunden

mit viel Spaß und sportlichen

Erfolgen!

Ihr TCA-Team

Lust auf Doppelkopf ? Na klar!

Und wieder ist es so weit! Wir wollen wieder

am Samstag vor dem 4. Advent, somit dem

19.12.2015, das „Offene Doppelkopf – Turnier

des TC Amelinghausen“ durchführen.

Wir treffen uns um 19 Uhr im Tennisclub in

der TRATTORIA DA TOTTI, um dort ordentlich

Karten zu kloppen und uns nebenbei nett bewirten

zu lassen. Damit es interessante Preise

zu gewinnen gibt, muss jeder einen Einsatz von 8,00 Euro zahlen.

Anmeldungen erwarten wir direkt in der Tennishalle auf der ausgehängten

Teilnehmerliste oder telefonisch unter Tel. 04132 931172 -

m.kluender.l.svensson@t-online.de - spätestens bis zum 16.12.2015.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung!

Linda Svensson und Matthias Klünder

• Hallo Fans, Freunde und Sponsoren, liebe Mitglieder,

so langsam geht es jetzt auf Weihnachten

zu, was man heute (am

8. November zum Redaktionsschluss)

bei 17 Grad Außentemperatur

und Sonnenschein nicht

wirklich glauben will. Aber vielleicht

sieht das ja schon ganz anders

aus, wenn diese LN-Ausgabe

erscheint.

Was gibt es heuer zu berichten?

Ja, richtig!

Tel. [0 41 32]910 488

mail@tischlerei-roerup.de

Skat, Knobeln, Doppelkopf

– unser Spieleabend

Wie immer am letzten Samstag

im Oktober, diesmal dem 31.sten

(also Halloween) heißt es bei TuS

Hertha „Kartenspielen, Knobeln

oder Doppelkopf(en?)“. Spielleiter

Rainer konnte 55 Spieler begrüßen

und den entsprechenden

Spieltischen zulosen, musste

aber leider vier weitere Spieler,

die erst nach der Auslosung erschienen,

abweisen. Er ist deswegen

untröstlich, aber die Tischzuordnung

ist eine sensible und

aufwendige Sache und wenn die

erstmal steht, dann ist sie nicht

mal eben so neu sortiert.

Auf jeden Fall haben sich schlussendlich

27 Knobler, 16 Doppelkopfler

und 12 Skatler in die

erste Runde des Wettkampfs um

die bei Schlachter Jens Pröhl bestellten

Preise gestürzt.

Zwischen den zwei Spielrunden

konnte sich dann jeder an

der reichlich vorhandenen und

reichhaltigen Gulaschsuppe

vom Landgasthaus Konik neue

Energie für die zweite

Runde holen. In diesem

Zusammenhang hier

noch einmal ein ganz

großes Dankeschön an

den Service, für die den

ganzen Abend über sehr

gute Bewirtung!

Danach ging es in neuer Sortierung

in die zweite Runde, die

zügig gespielt wurde und ohne

weitere Zwischenfälle verlief.

Gab’s sonst noch was?

Ach ja, Gewinner gab es auch:

Beim Knobeln setzte sich, mittlerweile

zum dritten Mal, Anja

Steffens durch! Beim Doppelkopf

wurde Dieter Kruse (Oerzen) zwar

nur zweiter hinter Klaus Buhndorf

(und das auch mit deutlichem

Rückstand) konnte aber als Vereinsmitglied

trotzdem den Wanderpokal

für sich erringen. Beim

Skat weiß ich gar nicht mehr

genau, wer Erster wurde… Aber

wenn das dann so ist, dann setzen

wir immer Klaus Pohlmann

auf Platz eins. Da machen wir nix

falsch, denn das haben wir ja nun

schon zum achten Mal

so gemacht. Herzlichen

Glückwunsch

allen genannten Gewinnern!

Alles Weitere, die Einzelheiten

und natürlich

die ewigen Bestenlisten

gibt es demnächst auf unserer

Homepage (www.tus.hertha-betzendorf.de)

zum Nachlesen.

Und zum Schluss noch ein paar

Terminhinweise in eigener Sache:

1. Die TuS Hertha-Kinderweihnachtsfeier

findet diesmal am

letzten Montag vor Weihnachten

(dem 21. Dezember) statt.

2. Die TuS-Hertha-Jahreshauptversammlung

findet dann am 29.

Januar 2016 um 19:30 Uhr im

Landgasthof Konik statt.

Und nicht vergessen:

„Immer schön sportlich

bleiben“, Eure“ Hertha

PS: Vielen Dank an Co-Autor

Rainer!

Seite 28


Sport

• Marcus Eggers und Christiane Rund

sind die neuen Kreismajestäten

Seit Juli diesen Jahres sind Marcus Eggers und Christiane Rund Schützenkönig

und Damenkönigin des Schützenvereins Oldendorf/Luhe.

Nun mussten sie sich, gemeinsam mit ihren Adjutanten,

allen weiteren Oldendorfer Majestäten und Amtsinhabern

beim Kreisschützenfest beweisen. Hier traten sie gegen die

Würdenträger der anderen Vereine des Schützenkreises

Betzendorf im Titelschießen an.

Dies machten sie mit großem Erfolg und zeigten, dass sie

ihre Königstitel zu Recht tragen.

Beim Kreiskönigsball im Gasthaus Kruse wurden beide

durch den Kreissportleiter Reinhard Meyer zu den neuen

Kreiskönigen proklamiert.

Marcus Eggers ließ mit einem 594,5 Teiler fünf Kontrahenten

hinter sich. Christiane Rund erzielte einen 334,9

Teiler und verwies ebenfalls fünf weitere Damenköniginnen

auf die hinteren Plätze.

Einen weiteren Titel für den Schützenverein Oldendorf/

Luhe errang Tobias Hahn. Er wurde mit einem 225,8 Teiler

zum besten Jugendsportleiter proklamiert.

Unsere drei Sieger wurden auf dem Ball durch eine große,

mitgereiste Abordnung kräftig gefeiert.

Gratulation an Marcus Eggers, Christiane Rund und Tobias

Hahn sowie auch an alle anderen Sieger des Kreisschützenfestes

und viel Erfolg für die weiteren Titelkämpfe.

Marie-Luisa Ehrlich, Medienreferentin

Die neuen Kreismajestäten des

Schützenkreises Betzendorf:

Christiane Rund und Marcus Eggers

PETER BUTHMANN

KÖTNER STR. 4

21385 REHLINGEN

FON. 0 41 32 - 933 160

FAX. 0 41 32 - 933 354

MOBIL 0171 - 458 56 09

• Die Highligts beim FCH reißen nicht ab!

Nachdem die Ü50-Fußballer neben

der Niedersächsischen Vizemeisterschaft

und der Norddeutschen

Meisterschaft nunmehr

auch noch den Titel eines Deutschen

Vizemeisters abgesahnt

haben, haben sie zusammen mit

Freunden und Familie die Titel

auf einer Meisterfeier, die ihres

Gleichen sucht, erst mal ausgiebig

abgerockt. Bei Ingo Meyer in

seiner Halle in Lauenburg wurde

neben Fußballfachsimpeln auch

getanzt, der Film zur deutschen

Meisterschaft abgespielt und

Hartmut Lenz hat ein selbst gedichtetes

Werk von überdimensionaler

Länge über ein schönes

Fußballspiel unserer Ü50 gegen

Robben, Ribery und Co. vorgetragen,

welches durchaus an die

Glocke von Schiller erinnerte.

Jungs, ihr habt euch viel Mühe

gegeben. Vielen Dank dafür.

Der nächste Coup der Ü50 steht

auch schon wieder vor der Tür:

Am 19.12.2015 veranstaltet die

Ü50 SG Heidetal/Ilmenau ab

10 Uhr ein Fußballhallenturnier

in der Sporthalle in Embsen.

Das Teilnehmerfeld kann sich

sehen lassen. Neben unseren

Jungs spielen Hannover 96, FC

St.Pauli, VfB Lübeck, „Kickrunde

Werder“(Werder Bremen), Stadtauswahl

Lüneburg, SG Sa/Ga

(Salzhausen/Garstedt) und ESV

Lüneburg. Es wäre schön, wenn

ich von Euch Lesern viele dort

wiedersehen könnte.

Im nächsten Jahr feiert der FC Heidetal

sein 10 jähriges Bestehen

zusammen mit dem 50-jährigen

Bestehen des SV Ehlbeck. Bereits

jetzt möchten wir folgende Höhepunkte

ankündigen:

Am 23.01.2016 findet noch einmal

die legendäre Blau-Weiße

Nacht im Sportlerheim des SV

Ehlbeck statt. Am 4.5.2016 um

18 Uhr findet das Herren-Kreispokalendspiel

in Ehlbeck statt. Am

nächsten Tag (Himmelfahrt) werden

dort alle anderen Kreispokalendspiele

im Erwachsenenbereich

ab 10 Uhr ausgetragen. Der

Plaschka-Cup für Herrenmannschaften

wird am 9.7.16 ab 11 Uhr

wiederum in Ehlbeck stattfinden.

Im Anschluss abends soll dann

als Höhepunkt der Sportlerball

mit der Rockband Mofa25 alle

zum vibrieren bringen. Am 10.7.16

ab 10 Uhr steigt das Powercamp

vom FC St. Pauli für Jugendliche

zwischen 13 und 17 Jahren. Wir

freuen uns schon jetzt auf viele

Beteiligte von Euch und werden

im nächsten Jahr noch ausführlich

darüber berichten.

Zum Schluss möchte ich allen

Aktiven, Betreuern, Trainern, Vorstandsmitgliedern

und sonstigen

Ehrenamtlichen ein Frohes Weihnachtsfest

und alles Gute fürs

neue Jahr wünschen. Vielen Dank

für Eure Unterstützung für den FC

Heidetal. Ich hoffe, wir können

im nächsten Jahr wieder auf Euch

zählen. Wir brauchen Euch.

Uli Brockhöft

1. Vorsitzender

FC Heidetal

SCHAEFER

H A U S T E C H N I K

HEIZUNG • BÄDER • KUNDENDIENST

ÖL • GAS • BRENNWERT • PELLETS • SOLAR

Oldendorfer Weg 5 • 21388 Rolfsen

Tel.: 04172 · 96 15 11 • Fax: 04172 · 96 15 12

haustechnik@schaefer-rolfsen.de • www.schaefer-rolfsen.de

Service aus Meisterhand

Freundlich + fair + günstig = Automobile Meisterwerkstatt

Vermittlung von Ford-Neuwagen ❙ Gebrauchtwagenhandel

Orig.-Ersatzteile und Zubehör ❙ Unfallinstandsetzung

Kfz-Reparaturen aller Fabrikate bis 7,5 t

Lüneburger Straße 26 a · 21385 Amelinghausen

Tel. (0 41 32) 91 03 22 · Fax (0 41 32) 91 03 21

E-Mail: service@pallme.de Internet: www.pallme.de

Seite 29


Sport

• Fußball in Soderstorf

Hallo Sportfreunde, nach längerer

Zeit hier mal wieder ein paar Infos

über die Fußballabteilung des

MTV Soderstorf. Es ist einiges passiert

und die Artikel konnten gar

nicht so schnell umgeschrieben

werden, wie sich die Sachlage

änderte.

Wer ein Grundstück mit großem

Garten sein Eigen nennen darf,

kann ermessen wie viel Zeit und

Arbeitskraft es gerade im Herbst

kostet alles sauber zu halten, ein

ganzer Sportplatz erfordert noch

einmal etwas mehr Zuwendung!

Wir in der Fußballabteilung sind

sehr glücklich, dass wir mit unserer

Stadioncrew Leute haben,

die in unzähligen Stunden dafür

sorgen, dass man sich im Stadion

wie in seinem eigenen gepflegten

Garten fühlt. Vielen DANK Euch

allen!

Wer in letzter Zeit im Walter-

Westermann-Stadion war, dem ist

sicher aufgefallen, dass unsere

Brüstung hinter dem Tor einen

neuen Anstrich bekommen hat,

ein herzlicher Dank dafür geht an

den Malereibetrieb Peter Ott aus

Soderstorf!

Ein weiterer Dank gebührt der Firma

LüneCom, die uns nicht nur

mit schnellem Internet versorgt,

sondern auch unsere Neuzugänge

mit neuen Trainingsanzügen!

Daumen hoch!

Zu dem erwarteten Leckerbissen

kam es am 18.07.2015 im Walter-

Westermann-Stadion, als sich

unsere aktuelle Mannschaft mit

unserer ehemaligen Bezirksligatruppe

messen konnte. Viele aus

der Erfolgsmannschaft sind dem

Verein treu geblieben, einige

spielen inzwischen in höheren

Ligen, aber wie viele von den

Ehemaligen zu dem Spiel erschienen

sind, ist ein Beleg für die

tolle Zeit, die wir alle zusammen

gehabt haben. Viele Spieler, die

bei anderen Vereinen ihr Glück

suchen, kommen irgendwann

zurück nach Soderstorf und sie

sind hier sehr willkommen! Vor

dem Spiel wurde ein Transparent

zum Gedenken an unseren

verstorbenen Obmann Herbert

Westermann enthüllt.

Bekannte Gesichter aus der Bezirksligasaison

erkennt man

insbesondere auch bei unserer

neuen Altherren Mannschaft, die

ein bunter Haufen gemischt aus

langjährigen Soderstorfer Spielern

und Spielern aus unserer

Samtgemeinde ist. Die Mischung

passt nicht nur menschlich, sie

ist auch sportlich überaus erfolgreich:

Momentan liegen wir

auf dem 4. Platz in der Kreisliga

und sind als einziges Team ungeschlagen!

Dass dieses Team auch

und gerade in der 3. Halbzeit auf

Weltniveau agiert wird sich jeder

denken können......

Bezirksligamannschaft und aktuelle 1. Mannschaft mit Gedenktransparent

für unseren verstorbenen Obmann Herbert Westermann

www.MTV-Soderstorf.de

Nach so viel Positivem muss jetzt

leider auch Wasser in den Wein

gegossen werden. Das Spiel unserer

1. Mannschaft gegen den

Dahlenburger SK wurde bei Führung

unserer Jungs abgebrochen.

Alle werden in den Zeitungen und

im Internet darüber gelesen haben

oder sie konnten sich live im

Stadion ihr Bild machen. Das die

Dahlenburger das „Geschenk“

des Tumultes gerne angenommen

haben (Entscheidung über

die Wertung des Spiels steht

noch aus), ist die eine Sache,

aber dass aus einigen Ecken

ein Rassismus Vorwurf in unsere

Richtung geht, ist nahezu lächerlich!

Wie man an unserer Kaderstruktur

erkennen kann, sind wir

für alle Nationen und Religionen

offen, auch die Hautfarbe spielt

hier natürlich keine Rolle. Jeder

(!), der gerne Fußball spielen

möchte, ist bei uns willkommen!

Nach dem Spiel trat unser Co-

Trainer Mirsad Djerlek zurück,

wenig später auch unser Cheftrainer

Robert Brakelmann. Wir

bedanken uns für die geleistete

Arbeit und wünschen den beiden

alles Gute auf ihrem weiteren

Lebensweg. Erfreulich ist die Tatsache,

dass wir relativ schnell

den vakanten Posten des Trainers

neu besetzen konnten: Seit

Anfang November wird Alexander

Born versuchen uns besser

zu machen! Wie ihm das gelingt

können wir uns alle gemeinsam

im Walter- Westermann- Stadion

ansehen! Bis demnächst!

Stephan Müller, Pressewart

www.MTV-Soderstorf.de

Seite 30

PC-Systeme • Notebooks • PC-Reparaturen

PC-Zubehör • IT-Sicherheit • EWE-VDSL/DSL

Digital-Elektronik Carmen Thiemann

Hoßberg 2 • 21376 Salzhausen

Telefon (04172) - 969390 • Fax: (04172) - 9693925

www.digital-elektronik.de


Kultur- und Heimatpflege

Kultur und Heimatpflege

Benefiz-Gala setzt Zeichen für Solidarität

Am Sonnabend, 12. Dezember,

steigt ab 19.30 Uhr im Autohaus

Plaschka zum 14. Mal die Benefiz-Gala

„Amelinghausen hilft“.

Die ehrenamtlich von mehr als

50 freiwilligen Helferinnen und

Helfern ausgerichtete Veranstaltung

gehört in der Samtgemeinde

Amelinghausen zum festen Bestandteil

in der Vorweihnachtszeit.

Sie zieht seit 2002 stets

mehrere hundert Besucher an,

die mit ihrer Unterstützung Zeichen

für Solidarität und Hilfsbereitschaft

setzen. Seit der Premiere

vor 13 Jahren sind durch

Spenden, Los-Verkäufen bei der

großen Tombola und durch Erlöse

beim Verkauf von Speisen

und Getränken mehr als 64 000

Euro eingenommen und vorwiegend

an soziale Einrichtungen

in der Region Lüneburger Heide

gespendet worden, die sich um

Menschen in Not kümmern. „Wir

freuen uns wieder auf eine tolle

Veranstaltung mit viel Musik und

vielen Gästen“, sagt Mitorganisatorin

Elke Ritschen. Sie ist über

die bereits angelaufene „tolle

Unterstützung“ schon im Vorfeld

der Benefiz-Gala hoch erfreut.

„Die ersten größeren Geld- und

Sachspenden für die Tombola hat

es bereits gegeben.“ So kann bei

der Tombola als Hauptpreis ein

Fahrrad gewonnen werden. Moderiert

wird die Benefiz-Gala zum

zweiten Mal von Wiebke Rörup

und Burkhard Ebel. Das Duo wird

die Besucher wieder mit Charme

und Witz durch die gut zweieinhalb

Stunden dauernde Veranstaltung

führen. Das bewährte

erfolgreiche Show-Konzept der

vergangenen Jahre bleibt bestehen.

Unter dem Motto „Unser

Star für Amelinghausen“ werden

sich rund ein Dutzend Interpreten

und Gruppen einem musikalischen

Wettbewerb stellen, für

eine tolle Show und viel Stimmung

sorgen. Mit dabei sind

beispielsweise die Landfrauen

Amelinghausen. Gespannt sein

darf das Publikum auch auf die

Darbietungen von Jan Fülscher

Mitwirkende:

O ChorNetto

O Männerchor Amelinghausen

Durch das Programm führen Sie

Wiebke Rörup und Burkhard Ebel

und Dirk Ullrich, die beide schon

den Karaoke-Wettbewerb beim

Lüneburger Stadtfest gewonnen

haben. Für das weitere musikalische

Rahmenprogramm sorgen

ChorNetto, letztmalig unter der

Leitung von Marco Siggel, und

der Männerchor Amelinghausen.

Dabei werden bei ChorNetto auch

Aktive des Chores vom SOS-Hof

Bockum mitmachen. In diesem

Jahr wird es gleich drei Spendenzwecke

geben, die anteilig

bedacht werden. Der Hauptteil

geht an den Ambulanten Hospizdienst

Lebensbrücke, der im benachbarten

Heidekreis im Raum

Samstag, 12. Dezember, um 19.30 Uhr im

Autohaus Plaschka in Amelinghausen

Unser Star für

14. Benefiz-Weihnachtsgala

Amelinghausen

13 Interpreten stellen sich dem Wettbewerb

Eintritt frei!

Große Tombola mit tollen Preisen!

Haupterlös geht an die Einrichtung

„Lebensbrücke“

Ambulanter Hospizdienst

Soltau, Munster und Bispingen

aktiv ist. Die Lebensbrücke begleitet

und berät ehrenamtlich

schwer kranke, sterbende Menschen

und deren trauernde Angehörige

in ihrem vertrauten Umfeld

nach deren individuellen Bedürfnissen.

„Unsere Spendenmittel

sollen hauptsächlich für die im

Aufbau befindliche Kinderhospiz-

Begleitung mit entsprechenden

Leistungen gehen und zudem zu

Schulungszwecken für die ehrenamtlich

Tätigen genutzt werden“,

sagt Wiebke Rörup. Zudem wird

die DLRG-Ortsgruppe Lopautal

bedacht, um wichtige Materialien

für den Kinder-Schwimmunterricht

anzuschaffen.

Des Weiteren fließt ein Teilerlös

der Gala in die ehrenamtliche

Arbeit von Freiwilligen, die sich

in der Samtgemeinde Amelinghausen

mit sehr viel Herzblut

und persönlichem Engagement

um die wachsende Anzahl von

Flüchtlingen kümmern und Asylbewerbern

speziell beim Erlernen

der deutschen Sprache helfen.

Zurzeit leben vor Ort etwa 70

Asylbewerber, weitere werden

demnächst dazu kommen. Zusätzlich

zum Sprachunterricht

leisten die Ehrenamtlichen auch

Hilfestellungen bei anderen Themen

wie Behördenbesuche und

Einzelbetreuung zu Themen wie

Aufenthalt, Arbeit oder Gesundheit.

Die ehrenamtlichen Helfer

wollen durch weitere Projekte

insbesondere die Sprachförderung

durch kulturelle Schwerpunkte

ergänzen und verstärken,

wofür aber bislang die Mittel

fehlen. Die sollen durch die Gala

beigesteuert werden. „Je besser

die Flüchtlinge auch mit dem

kulturellen-gesellschaftlichen

Leben in unserer Region vertraut

gemacht werden, desto besser

können sie sich integrieren“, sagt

Burkhard Ebel.

Zur Benefiz-Gala fährt auch der

Bürgerbus Samtgemeinde Amelinghausen

e. V. seine Mitglieder

aus den Orten zum Veranstaltungsort.

Interessenten müssen

sich selbst beim Verein melden,

Telefon: 0 41 32 / 933 48 30.

Text: Pressebüro Marcel Baukloh

Noch nix vor am Wochenende?

www.amelinghausen.de/erholung-und-freizeit/veranstaltungen

Seite 31


Kultur und Heimatpflege

Neue Hofstaat-Betreuerinnen

Mareike Witte, Georgina Pyritz und Petra Hoja (von links) kümmern

sich um die Amelinghausener Heidekönigin und ihren Hofstaat.

Der Heideblütenfestverein Amelinghausen

hat jetzt die persönliche

Betreuung seiner Heidekönigin

und des Hofstaates personell

neu besetzt. Die Veränderung war

durch den plötzlichen Tod von Karin

Schönheit im Juli dieses Jahres

nötig geworden. Sie hatte seit

dem Jahr 2000 gemeinsam mit

Georgina Pyritz 15 Jahre lang die

Prinzessinnen, Hofdamen und

die jeweilige Majestät bei Terminen

und Auftritten begleitet. „Ab

sofort kümmern sich Mareike Witte

und Petra Hoja um unsere Königin

und ihren Hofstaat“, sagte

Heideblütenfestvereinsvorsitzender

Hans-Jürgen Pyritz.

Unterstützt werden die beiden

Amelinghausenerinnen, die sich

„sehr auf die gemeinsame Aufgabe

freuen“, vorerst weiter von

Georgina Pyritz. Bei terminlichen

Engpässen des Trios helfen Mitglieder

aus dem Vorstand beziehungsweise

aus dem Verein aus.

„Die jetzt gefundene Lösung ist

für uns hervorragend, weil wir

mit Mareike Witte eine Person gefunden

haben, die als ehemalige

Prinzessin, Hofdame und Heidekönigin

sowie als Vorstandsmitglied

unser Fest lebt und die bevorstehenden

Aufgaben bestens

kennt.“ Petra Hoja ist seit Anfang

des Jahres als Hofstaat-Betreuerin

dabei. „Sie hat sich toll in die

Aufgabe hineingefunden“, sagte

Pyritz.

Mareike Witte wird ihre bisherige

Mitarbeit im Programmausschuss

beenden, im Vorstand als Schriftführerin

aber weitermachen.

„Drei Aufgabenbereiche wären zu

viel gewesen“, sagte Pyritz. Die

39-Jährige war 1997 unter ihrem

Mädchennamen Gerstenkorn zur

Amelinghausener Heidekönigin

gewählt worden. Außerdem war

sie 1990 in der Regentschaft von

Jenny Elvers-Elbertzhagen Hofdame.

Zum Hofstaat der Amelinghausener

Heidekönigin, der alljährlich

im April neu gebildet wird, gehören

zwei Prinzessinnen und sechs

Hofdamen. Das Alter der Prinzessinnen

liegt bei fünf bis sechs

Jahren, bei den Hofdamen aktuell

zwischen acht und neun Jahren.

Die Aufnahme in den Hofstaat ist

begehrt. Es gibt Wartezeiten. „Vor

allem Mütter melden ihre Kinder

daher schon im Alter von zwei

Jahren bei uns an“, sagte Georgina

Pyritz.

Sie hat jahrelang die Liste der

jungen Kandidatinnen aus allen

Orten der Samtgemeinde verwaltet

und gepflegt. „Sehr häufig ist

es so, dass die Prinzessinnen

später auch Hofdamen werden

wollen“, sagt die Betreuerin. Und

das, obwohl auf die jeweilige

Majestät und ihren Hofstaat mittlerweile

im Jahr bis zu 80 Veranstaltungen

warten. „Das macht

den Kindern aber wenig aus, sie

haben zumeist viel Spaß bei ihren

vielfältigen und spannenden

Auftritten“. Die ehrenamtlichen

Betreuerinnen werden bei der

Aufgabe in vielerlei Hinsicht gefordert:

Terminabsprache, Begleitung

bei den Auftritten, exakte

Einhaltung der Kleiderordnung

und zuweilen auch „tröstende

Ersatzmutter mit einem offenen

Ohr für jede Kleinigkeit“, sagte

Georgina Pyritz.

GmbH

Ihr Fachgeschäft für

Fliesen . Natursteine . Verkauf . Verlegung

Jungfernstieg 10 Telefon 0 41 32 - 3 93

21385 Amelinghausen www.grabowski-fliesen.de


sagen Danke!

Der Kinderchor "Heideküken" dankt dem Tischlermeister

Wilfried Faltin für die Kamera die er dem Chor gesponsert hat. Sie

erfüllt wichtige Dienste - nicht nur bei den Heideküken, sondern auch

bei den anderen beiden Chören des Vereines.

Foto: Julia Petersen

Seite 32


Kultur und Heimatpflege

Weihnachtliches Konzert von HippoBrass und dem Kirchenchor der Hippolit-Kirche Amelinghausen

• „Engel bringen frohe Kunde“

HippoBrass

Das Konzert findet am

Freitag, dem 18. Dezember

2015, um 19.00 Uhr

in der Hippolit-Kirche

Amelinghausen statt.

(mars) ... ist nur eines der

Stücke, das beim gemeinsamen

Konzert von HippoBrass und dem

Kirchenchor der Hippolitkirche

aus dem Spektrum der internationalen

Weihnachtsliteratur vorgestellt

wird Die beiden kirchlichen

Klangkörper gestalten den Abend

gemeinsam und wollen ein wenig

Besinnlichkeit in der hektischen

Weihnachtszeit in die Herzen zaubern.

Die musikalischen Leiter Michael

Eutebach und Birgit Agge haben

bekannte und weniger bekannte

Weihnachtslieder, zum Teil mit

neuen Arrangements mit ihren

Musikerinnen und Musikern

einstudiert. Aber auch die

klassische Weihnachtsmusik

wird nicht zu kurz

kommen. Abgerundet wird

der gut einstündige Abend mit

Advents- und Weihnachtsliedern

zum Mitsingen sowie heiteren

und besinnlichen Wortbeiträgen.

Wir laden alle Bürgerinnen

und Bürger der Samtgemeinde

Amelinghausen sowie unsere

Gäste aus nah und fern herzlich

ein, sich mit uns musikalisch auf

die bevorstehenden Weihnachtstage

einzustimmen. Der Eintritt

ist frei, um Spenden am Ausgang

wird gebeten.

Auswärtsspiel

In der Johanniskirche in Lüneburg

ist HippoBrass unter dem Motto

„Sing mit“ bereits am 13. Dezember

2015 um 15.30 Uhr in der

Johanniskirche in Lüneburg

zu hören. Rund eine Stunde

ist die Bevölkerung herzlich

eingeladen, sich mit den

bekannten Advents- und

Weihnachtslieder auf die

Weihnachtszeit einzustimmen

und mitzusingen.

• Weihnachtsmusik

An‘n Sprüttenhus am 4. Advent

Am 4. Advent ab 17.00 Uhr spielen wir, das Blasorchester des

MTV Amelinghausen zusammen mit den „Heidewölfen“ weihnachtliche

Musik am Feuerwehrgerätehaus. Bei schlechtem

Wetter haben wir die Möglichkeit von der FFw Amelinghausen

erhalten, ins Spritzenhaus hineinzugehen.

Wir freuen uns auf viele Besucher, die sich mit uns so kurz

vor Weihnachten mit schöner Musik und einem Glühwein auf

das Weihnachtsfest einstimmen lassen wollen.

Frohe Weihnachten wünscht das

Blasorchester des MTV „Frisch Auf“

Amelinghausen.

Hartmut Imort, 1. Vorsitzender

Ihre Rechtsanwaltskanzlei

in Embsen

Kathrin Wieckhorst

Rechtsanwältin

Recht

n ah

Zum Achterbruch 7 ∙ 21409 Embsen

Tel.: 04134/90982-98 ∙ Fax: 04134/90982-99

k.wieckhorst@kanzlei-wieckhorst.de

www.kanzlei-wieckhorst.de

Der Redaktionstermin der nächsten Ausgabe

(Weihnachtsausgabe) ist der 1. Dezember 2015.

Bitte geben Sie Ihre Artikel und Anzeigen fristgerecht

ab.

Vielen Dank!

Specht & Wilk GbR · Tel. 04132 / 9529948

Lüneburger Str. 30 · 21385 Amelinghausen

„Weihnachtszauber“

Weihnachtsschmuck und tolle

Geschenkideen fürs große Fest.

Wir erfüllen Ihre

Weihnachtsträume!

Gern auch auf Bestellung!

Seite 33


Kultur und Heimatpflege

• Die Heidewölfe starten durch

Eine aufregende Zeit liegt hinter

dem Kinder- und Jugendorchester

des MTV Blasorchesters Amelinghausen.

Nach den Sommerferien erhielt

das Ensemble Verstärkung durch

zehn neue Musikerinnen und Musiker,

es sind jetzt insgesamt 32

Kinder und Jugendliche. Es wurde

gemeinsam fleißig geprobt

um die jungen Talente möglichst

schnell in das bereits bestehende

Orchester zu integrieren. Der

erste Auftritt für die neuen Heidewölfe

war auf dem Herbstmarkt

im Autohaus Plaschka. Vor etwa

200 Zuschauern wurde unter

der musikalischen Leitung von

Sven Stelter ein breites Repertoire

präsentiert. Angefangen bei

traditionellen Klängen wie „Auf

der Lüneburger Heide“ oder „Oh

when the Sains“ wurden als besondere

Highlights Melodien wie

„I will follow him“ aus dem Film

„Sister Act“ oder „Circle of Life“

aus dem Musical „König der Löwen“

präsentiert. Mit lang anhaltendem

Applaus und viel Lob und

Anerkennung wurden die jungen

Musiker für ihre hervorragende

Leistung belohnt.

Ein weiteres großes Highlight vor

den Herbstferien war der Auftritt

auf dem Kreislandfrauentag in

der Lopautalhalle in Amelinghausen

vor 400 Landfrauen. Noch nie

hatten die jungen Musiker vor so

einem großen Publikum musiziert.

Dementsprechend groß war

vorher auch die Aufregung. Es

klappte aber alles reibungslos.

Nachdem das erste Stück, der

„Mc Ronalds March“ gespielt war

und mit großem Applaus belohnt

wurde, war die ganze Aufregung

verflogen. Die jungen Talente hatten

sichtlich Freude daran, das

Heidewölfe zu Gast bei den Keislandfrauen am 17. Oktober 2015

in der Lopautalhalle in Amelinghausen

Publikum mit ihrem Können zu

begeistern. Als Belohnung gab es

im Anschluss an den Auftritt noch

eine kleine Überraschung, worüber

sich die Kinder sehr gefreut

haben.

Nach den Herbstferien geht die

reguläre Probenarbeit weiter.

Geprobt wird jeden Montag von

18.30 bis 19.15 Uhr.

Die Heidewölfe suchen außerdem

zu jeder Zeit Verstärkung.

Infos hierzu gibt es bei Sven

Stelter (Tel.: 04132 9399774).

Christine Imort,

MTV Blasorchester „Frisch Auf“

Amelinghausen

Kultureller Abend im Oktober

im Archäologischen Museum Oldendorf/Luhe

• Fracking – Fluch oder Segen?

Mitte Oktober kamen gut 20 Zuhörer

ins Oldendorfer Museum,

um sich von Kathrin Otte und

Detlev Günther von der Bürgerinitiative

HEIDE INTAKT über die

Methode des sogenannten Frackings

informieren zu lassen. Diese

ist ein Verfahren zur Förderung

von Öl und Gas aus Gesteinsschichten.

Die beiden Referenten

erklärten zu Beginn, wie ein Frackvorgang

funktioniert und wiesen

dann auf die verschiedenen Gefahren

dieser umstrittenen Technologie

hin. Zu der Problematik

des Frackens gehört neben dem

enorm hohen Wasserverbrauch

von bis zu 20.000.000 Litern pro

Frackvorgang, die gegebenenfalls

nachhaltige Verunreinigung

des Bodens, des Grundwassers

und damit des Trinkwassers

mit hochgiftigen Chemikalien.

„Keiner weiß, was wir da unten

verursachen“, sagen sowohl die

Seite 34

Betreiber der Anlagen, als auch

die Wissenschaftler. Weitere Risiken

bestehen in den Bohrungen

selbst. Sie verändern den Untergrund

derart, dass dadurch Erdbeben

ausgelöst werden können.

Dies ist nachweislich bereits in

Holland und in Rotenburg/Wümme

geschehen. Weitere Gefahren

entstehen bei der Entsorgung der

Frackingfluide und des zutage

geförderten Lagerstättenwassers.

Letzteres enthält unter anderem

auch freigesetzte radioaktive

Substanzen, die sich an Rohren

und Filteranlagen sammeln. Hier

wurden bereits hohe Strahlungen

nachgewiesen, die bisher aber

nicht gemeldet werden mussten.

Außerdem sind die Betonummantelungen

der Anlagen, die die

unmittelbare Umgebung schützen

sollen, bei weitem zu dünn ausgelegt

und auf die Dauer wahrscheinlich

nicht widerstandsfähig genug.

HOFFMEISTER

• Raumausstattung

• Rollläden, Markisen

• Polsterei und Sattlerei

• Fussbodenbeläge

• Gardinen

Meisterbetrieb · Steinbecker Str. 15 · 29646 Bispingen-Hützel

Tel. (0 51 94) 26 04 · www.raumausstattung-hoffmeister.de

Es wurde schnell deutlich, dass

diese Fakten hohe Gefahren für

die Gesundheit der Bevölkerung

bedeuten. In bestimmten Regionen

Niedersachsens sind im Zusammenhang

mit dem bereits angewendeten

Förderverfahren eine

auffällig hohe Zahl von Krebserkrankungen

aufgetreten. Hinzu

kommen Autoimmunerkrankungen

und Fehlentwicklungen

bei Geburten. Eine staatliche

Untersuchung dieser Vorgänge

im Zusammenhang mit den Frackingprojekten

steht bisher aus.

Um Amelinghausen herum gibt es

zum Beispiel ca. 700 alte Bohrlöcher,

die nicht mehr genutzt

werden, aus denen aber noch

immer unkontrolliert giftige Gase

entweichen können.

Die Referenten informierten auch

darüber, dass zwischen einem

Bohrgebiet und den Wohnhäusern

kein Mindestabstand vorgesehen

ist. Das Gesetzgebungsverfahren,

in Deutschland Fracking

zu erlauben, läuft bisher nach uraltem,

absolut überholtem Bergbaurecht.

Auch hier ist also noch

akuter Handlungsbedarf. Am

Ende waren sich die Anwesenden

einig, dass der Widerstand gegen

das Fracking nicht nachlassen

darf, damit wir alle und vor allen

Dingen unsere Kinder weiter in

einer möglichst intakten Umwelt

leben und überleben können.


Kultur und Heimatpflege

Kultureller Abend im November

im Archäologischen Museum Oldendorf/Luhe

• Erlebnis Pommersche Küste –

Mit dem Rad von Walddievenow nach

Leba

Am 09. November kamen etwa 20 Besucher zum Kulturellen Abend im

November ins Archäologische Museum Oldendorf/Luhe, um mit dem Referenten

Wolfgang Koltermann seine Fahrradtour durch unser Nachbarland

Polen fortzusetzen. Ein Foto aus dem Nachlass seiner Eltern hatte

vor einigen Jahren Wolfgang Koltermanns Neugier geweckt. Von der

Ostsee, den herrlichen Küstenbereichen mit dem feinen, weißen Sand

hatte er sie oft schwärmen hören. Um die eindrucksvolle Landschaft

bewusst erleben zu können, entschied er sich daher für eine Radtour

entlang der Pommerschen Küste. Erstes Ziel seiner Tour – wie bereits

berichtet – war im Juni 2014 seine Geburtsstadt Cammin. Jetzt ging

seine aufregende Tour weiter bis nach Leba. Das zügige Vorankommen

wurde vor allem durch die weiterhin katastrophale Beschilderung

des Ostseeradwanderweges R10, kalten Gegenwind, durch endlose

Strecken von Mullersand, ausgebuchte Kurstädte und die Schwierigkeit

auf dem platten Land an gutes Essen zu kommen, behindert. So

musste doch das ein oder andere Teilstück wieder zurückgefahren, ein

Abendbrot mit ein paar Erdnüssen und zahlreiche Abschnitte auf schiebende

anstatt auf radelnde Weise bestritten werden. Aber die herrliche

Landschaft und die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen

machen trotz aller Widrigkeiten diese Reise zu einem wundervollen,

beeindruckenden und unvergesslichen Erlebnis.

Beliebte Touristenziele auf der Strecke:

Weihnachtskonzert

mit den

Chören im MCA

am 6. Dezember 2015

um 16 Uhr

in der Hippolit-Kirche

Amelinghausen

Eintritt frei

Männerchor

ChorNettO

Heideküken

Die riesige Wanderdüne von Leba

Die Kirchenruine von Hoff

Die ersten Ackerbauern in unserer

Region siedelten an der Luhe

und errichteten die Großsteingräber

in der Oldendorfer Totenstatt.

Im Archäologischen Museum

Oldendorf/L. wird ihre Lebensweise

dargestellt, so dass unsere Vor- und

Frühgeschichte hier lebendig wird.

Öffnungszeiten 1. November – 31. März:

Mo. – Fr. geschlossen, Sa. 14 – 16 Uhr | So. 13 – 16 Uhr

Weihnachten, Silvester und Neujahr geschlossen

museum@wobline.de · www.museum-oldendorf.de

Sonnenuntergang am wunderschönen Ostseestrand

Seite 35


Sozial und Gesellig

Sozial und gesellig

• Seniorentreff Amelinghausen

Jetzt hat die stille, für manche auch die unruhige Zeit begonnen.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir vom Seniorentreff lassen

das Jahr Revue passieren. Viele schöne Unternehmungen können

wir verbuchen, immer wieder stand das Zusammensein im Mittelpunkt.

Feierlichkeiten, Ausflüge, Fahrradtouren, Besichtigungen,

Wanderungen, Spielenachmittage, unser alljährlicher gemeinsamer

Grillabend und vieles mehr, haben alle mitgemacht und auch genossen.

Man darf nicht vergessen, die Altersgruppen sind zwischen

gut 60 und über 90 Jahre alt. Es ist unser 10. Jahr und ich denke,

wir haben es zur Zufriedenheit aller gut hingekriegt.

Im Dezember werden wir in Hildesheim noch den Weihnachtsmarkt

besuchen und das Jahr dann mit unser traditionellen Weihnachtsfeier

am 11. Dezember abschließen. Der Seniorentreff wünscht

Ihnen allen eine besinnliche und nicht wie oben geschriebene,

unruhige Zeit. Unser nächster Monatstreff findet erst im Neuen Jahr

wieder statt, und zwar am 4. Januar 2016 wie gewohnt um 14.30

Uhr in Schencks Gasthaus. In diesem Sinne: Und so leuchtet die

Welt langsam der Weihnacht entgegen, und der in Händen sie hält,

weiß um den Segen.

Elke Seide

DRK Ortsverein informiert

• Gruppenreise 2016

Für die DRK-Gruppe ist die 8-Tagefahrt

„Kufstein-Wilder-Kaiser-Tirol“ vorgesehen.

Reisetermin ist der 05. - 12. Juni 2016

Für die Reise findet am 11.01.2016 um 15.00 Uhr die Zusammenkunft

im Landgasthaus Fehlhaber statt. Torsten Siegesmund steht

am 11.01.2016 gerne zur Verfügung und wird das Programm für die

Fahrt ausführlich erläutern sowie die Zimmerbelegung vorstellen

und ggf. Änderungswünsche vornehmen. Das Hotel ist Torsten vor

Ort bekannt und zu empfehlen.

Programmablauf/Teilauszug

1. Tag: Abfahrt von Amelinghausen und Anreise über Kassel,

Würzburg und München nach Kirchberg in Tirol.

2. Tag: Ausflug nach Kitzbühel mit Reiseleitung.

3. Tag: Rundfahrt Wilder Kaiser - Kufstein

4. Tag: Rundfahrt Zillertal & Kitzbühler Alpen

5. Tag: Innsbruck

6. Tag: zur freien Verfügung, am Nachmittag Kaffee und Kuchen

im Hotel

7. Tag: Fahrt nach Jenbach, Fahrt mit einer Dampfzahnradbahn

nach Seespitz. Von Seespitz am Achensee gelegen, unternehmen

wir dann eine Fahrt mit dem Dampfschiff nach

Achenkirch.

8. Tag: Nach dem Frühstück heißt es leider Abschied nehmen und

wir begeben uns auf die Heimreise nach Amelinghausen.

Nicht nur DRK-Mitglieder sondern auch interessierte Gäste können

am 11.01.2016 um 15.00 Uhr zu der Zusammenkunft im Landgasthaus

Fehlhaber kommen.

Dankwart von Darl

Servicecenter für Familie, Jugend und Soziales ...

... jetzt auch online unter: www.familienservice-amelinghausen.de!

Malermeister Peter Ott

Einbauküchen • Kundendienst • Installation

Verkauf • Beleuchtungstechnik

Siemens Waschvollautomat € 399,-

Am Berge 2 • 21376 Eyendorf

Tel. 0 41 72 / 61 66 • Fax 0 41 72 / 68 77

Seite 36

Ausführung sämtlicher Maler-,

Tapezier- und Bodenbelagsarbeiten

Westerfeld 16 in Soderstorf

Tel. 0 41 32 16 66

✆ 0152 0855 4704


Sozial und Gesellig

• Ankündigung der Jahreshauptversammlung

der LandFrauen 2016

Am Donnerstag, den 25. Februar 2016 um 15:00 Uhr findet im Gasthaus

Schenck, Amelinghausen unsere Jahreshauptversammlung statt.

In diesem Rahmen werden Vorstandswahlen durchgeführt.

Zur Wahl stehen:

1. Vorsitzende (zur Zeit nicht besetzt) und eine Beisitzerin

Für die neu zu besetzenden Ämter werden daher alle Mitglieder gebeten,

Wahlvorschläge bis zum 10.02.2016 bei einem Mitglied des Wahlausschusses

schriftlich einzureichen. Der Wahlausschuss besteht aus:

Ute Brammer, 21385 Rehlingen, Rehrhofer Weg 9, Tel: 04132-8436,

Renate Michaelis, 21385 Dehnsen, Kastanienweg 1, Tel: 04132-933139

Karin Krüger, 21385 Amelinghausen, Im Dorfe 6, Tel: 04132-7107

Wir bedanken uns für Ihre/Eure Vorschläge.

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Weihnachtsfeier mit dem DRK

am 10. Dezember 2015 um 15:00 Uhr im Gasthaus Schenck, Amelinghausen

Ein kleiner- nicht zu besinnlicher Nachmittag- rund um Weihnachten.

Voller lästerlichem Liedgut, erschütternden Einsichten, frechen Phrasen

und allem was die große und die kleine Literatur so hergibt.

Vorgetragen und gespielt von Mirko Hüsing und Burkhard Schmeer

LandFrauenfahrt zur Tulpenblüte & Blumenversteigerung

nach Holland am 10. bis 11. April 2016

1. Tag: Anreise zur größten Freilandblumenschau der Welt dem

Keukenhof. Abendessen und Übernachtung in Harmelen.

2. Tag: Fahrt zur Blumenversteigerung in Aalsmeer anschließende

Weiterfahrt nach Amsterdam mit Stadtführung. Heimreise

am Nachmittag.

Preis pro Person 180,00 €. Um baldige Anmeldung wird gebeten, da

begrenzte Teilnehmerzahl. Nähere Information bei: Margret Kleinlein,

Tel: 04132-620 und Renate Lindhorst, Tel: 04132-285

Ambulante Hauskrankenpflege Amelinghausen

Fischer GmbH

Unser Schwerpunkt ist die Pflege!

Seit 1990 Ihr Anlaufpunkt für Hilfe im Bereich der Familien-,

Senioren- und Krankenpflege, doch auch mit vielen zusätzlichen

Leistungen darüber hinaus.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie

gerne zu unseren Bürozeiten:

Mo. - Fr. von 7.30 - 15.00 Uhr oder

nach Absprache auch bei Ihnen zu Hause.

Pflegenotruf:

0172-30 73 139

24 Std. am Tag

- 365 Tage im Jahr

www.ambulante-pflege-fischer.de

Oldendorfer Str. 14 · 21385 Amelinghausen · Tel. 04132-8144

• Neues vom Bikerstammtisch

Amelinghausen

Im Oktober haben wir bei herrlichem Sonnenschein

den „Indian Summer“ gefeiert.

Neben Getränken und Leckereien vom Grill

konnten unsere Gäste auch selbstgebackenen

Kuchen genießen. Dabei kam eine

ansehnliche Spende für die Kinderbücherei

der evangelischen Kirche in Amelinghausen

zusammen. Der Höhepunkt des Nachmittags

war der Auftritt eines befreundeten Musikers.

„Bibi Lightning“ hatte ein tolles Programm mit aktuellen Hits, Rock

and Roll und Oldies für uns und unsere Gäste.

Der Stammtisch im Oktober war wieder von interessanten Gesprächen

rund um das Thema Motorrad geprägt. Der nächste Stammtisch

ist am Donnerstag, 26.11.2015 um 19 Uhr in der Oldendorfer

Straße 6 in Amelinghausen.

Wir freuen uns darauf, Euch bei uns zu begrüßen.

Alle Biker und Bikerinnen sind herzlich willkommen. Egal ob Chopper,

Tourer oder Sportler, ob solo oder mit Sozius.

Infos bekommt Ihr unter www.bs-amelinghausen.de.

Helga Lüth

www.graetschs-gasthausniedersachsen.de

Unser

Waschen, Mangeln, Bügeln,

Oberbetten- und Gardinen-Pflege

Abhol- und Bringservice · Reinigungsannahme

Graetsch’s Gasthaus Niedersachsen

Soltauer Str. 3 in Amelinghausen

Tel. 04132 9394868

Öffnungszeiten:

Mo - Ruhetag

Di. - Fr. 12-14 Uhr u. ab 17 Uhr

Sa., So. und Feiertage ab 11 Uhr

am 25. und 26. Dezember 2015

Amuse Gueule

Kalbscremesuppe mit Steinpilzcroutons

Hirschbraten in Wacholderrahmsauce

oder Halbe Ente in Orangensauce

Birnenmus mit Zimtcreme auf Fruchtspiegel

pro Person 29,80 s

31. Dezember 2015...

. . . the same procedure as every year!

pro Person 59 s

Wir bitten um Reservierung unter 04132 9394868!

Seite 37


Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten

Ev.-luth. Hippolit-Kirchengemeinde

Amelinghausen,

Pastorenehepaar Claudia & Frank Jürgens

Tel. 0 41 32 227

Diakonin Ulrike Dageförde

Tel. 05829 988862

Ev.-luth. St. Martins-Kirchengemeinde

Raven,

Pastorin Alexandra Powalowski,

Kirchweg 7, 21388 Raven

Tel. 04172 230, Fax 04172 962597

E-Mail: KG.Raven@evlka.de

• Im Blickpunkt: Die kleinen Leser

Seit etwa einem halben Jahr haben wir unsere Öffnungszeiten erweitert

und sind auch am Mittwochvormittag da. Im Nebenraum der Bücherei

herrscht dann immer munteres Treiben. Dort trifft sich nämlich die

„Hampelmann-Gruppe“: Kinder im Alter bis zu drei Jahren mit ihren

Müttern/Vätern/Omas/Opas spielen, singen, klönen, frühstücken.

Und zwischendurch schauen sie auch mal in der Bücherei vorbei und

stöbern in den Bilderbuchkisten. Wir freuen uns sehr über die neuen

kleinen Leser und bauen speziell für diese Zielgruppe unser Angebot

kontinuierlich aus.

Neu in der Bücherei

für Kinder

Wo ist das blaue Auto?, ab 2 J.

Ein Wimmelbilderbuch. In der Stadt geht es rund! Bei der Feuerwehr

kommt die Drehleiter zum Einsatz, an der Tankstelle stehen die Autos

Schlange und auf der Baustelle findet der Bagger einen Schatz! Sogar

auf der Autobahn hat die Polizei alle Hände voll zu tun, und im Winter

muss das Räumfahrzeug ran. Und Finns kleines blaues Auto ist immer

mit dabei!

Kennen Sie tiptoi? Das ist ein interaktives Lernspiel, bestehend aus

einem elektronischen Stift und einem Buch. Tippt man mit dem Stift

auf ein Bild oder einen Text, erklingen passende Geräusche, Sprache

oder Musik. Auf vier Ebenen können die Kinder ihr Buch immer wieder

neu erleben:

Entdecken, Wissen, Erzählen, Spielen.

Wir wollen jetzt mit dem Aufbau eines Sortiments von tiptoi-Büchern

beginnen, ein Stift dürfte bereits in vielen Haushalten vorhanden sein.

Bilderlexikon Tiere, ab 4 J.

Der tiptoi-Stift nimmt kleine Entdecker mit auf eine Reise ins Tierreich.

Ob in den Bergen, der Arktis und Antarktis, im Wald, am Wasser, im

Meer oder Dschungel: Die Bewohner unterschiedlichster Lebensräume

warten darauf, entdeckt zu werden - und mit ihnen viele Geräusche

und Info-Texte sowie themenbezogene Lieder und Spiele.

für junge Leser

Kerstin Gier,

Silber – Das dritte Buch der Träume,

ab 14 J.

Frisch erschienen: Das Finale der Bestseller-

Trilogie um die Traumreisende Liv Silber.

Für Fantasy- und Mystery-Fans.

Seite 38

www.kirche-amelinghausen.de

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Peter und

Paul, Betzendorf,

Pastorin Andrea Mahlke/Pastor Thomas

Müller, Tel. 04134 9009114

Hinter der Kirche 1, 21386 Betzendorf

Tel. 04138 217, Fax 04138 510135

E-Mail: kg.betzendorf@evlka.de

Katholische Kirchengemeinde St. Godehard,

Dechant Carsten Menges

Gärtnerweg 10, 21385 Amelinghausen

Zu erreichen auch

St. Stephanus, Lüneburg, Tel. 04131 54371

Selbständige Ev.-luth. Kirche,

Pella-Gemeinde Sottorf,

Pfarrer Alberto Kaas

Brandenburger Str. 1, 29646 Bispingen

Tel. 05194 2431

E-Mail: hoerpel@selk.de

für Erwachsene

Hanns-Josef Ortheil, Der Stift und das Papier,

autobiographischer Roman

Kürzlich besuchte ich eine Lesung in Lüneburg,

in der Hanns-Josef Ortheil „Die Berlinreise“

vorstellte, ein Reisetagebuch, das er als

Zwölfjähriger (!) verfasst hatte. Eine Umarbeitung

des Manuskripts erfolgte nicht, Stil und

Sprache waren druckreif. Wie kann ein Kind so

schreiben? In diesem Buch nun erzählt Ortheil,

wie er, begleitet und angeleitet von Vater und

Mutter, sich das Schreiben beibrachte. Er beschreibt,

wie er übte und wie diese Übungen

langsam übergingen in kleine Schreibprojekte,

die er sich selber ausdachte und verfolgte. Es ist die bewegende

Geschichte eines Jungen, der lange Zeit nicht sprach und der einen

eigenen Weg zum Sprechen und Schreiben suchen musste.

Film

Ostwind 2 – Rückkehr nach Kaltenbach

Die Fortsetzung der Geschichte von Pferdefreundin Mika und ihrem

schwarzen Hengst. Mit Jürgen Vogel als Mikas Papa und Cornelia Froboess

als Großmutter Kaltenbach.

Übrigens: Wir suchen englischsprachige Bücher zur Weitergabe

an Flüchtlinge.

Unsere Öffnungszeiten:

Mittwoch, 10:30 - 12:00 Uhr, Donnerstag 16:00 - 18:00 Uhr und Freitag

von 16:00 - 19:00 Uhr.

Vom 24.12. bis 01.01. bleibt die Bücherei geschlossen.

Immer einen Besuch wert: die Bücherei-Seite auf der Homepage der

Kirchengemeinde (www.kirche-amelinghausen.de).

Telefonisch erreichen Sie uns während der Öffnungszeiten unter 04132

9349743, per Email jederzeit unter hippolit.buecherei@gmail.com.

Eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten

wünscht Marlene Seer für das Büchereiteam

Gegründet 1910

• Erd-, Feuer-, See- und Friedwaldbestattungen

• Überführungen

• Bestattungsvorsorge

• Erledigung aller Formalitäten

und vieles mehr

☎ 04132 397

Wir sind rund um

die Uhr für Sie da!

Lüneburger Str. 11· 21385 Amelinghausen

www.bestattungen-roerup.de


Kirchliche Nachrichten

Pella-Gemeinde Sottorf/Amelinghausen

Gottesdienste im Dezember 2015

Datum Zeit Angebot

06.12.

2. Advent

10.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

13.12.

09.00 Uhr Predigtgottesdienst,

3. Advent

anschl. Kirchkaffee

20.12.

4. Advent

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Hörpel

24.12.

Heiligabend

15.30 Uhr

16.00 Uhr

Weihnachtsmusik

Christvesper

25.12.

10.00 Uhr Festgottesdienst

1. Weihnachtstag

27.12.

Singen um den Weihnachtsbaum in

10.00 Uhr

Bleckmar

31.12.

Silvester

16.30 Uhr Gottesdienst mit Jahresrückblick

St. Martinskirche Raven

Datum Zeit Angebot

06.12. 10 Uhr Gottesdienst zum 2. Advent (Präd. R. Arndt)

08.12. 19 Uhr Strohsterne basteln im Gemeindehaus (S. Braatz)

13.12. 10 Uhr

Gottesdienst zum 3. Advent mit Wunschliedersingen

(Pn. Powalowski)

20.12. 10 Uhr Gottesdienst zum 4. Advent (Prädn. Eberbach)

24.12. 15 Uhr

Gottesdienst zum Heilig Abend mit Krippenspiel

(Pn. Powalowski)

24.12. 17 Uhr

Gottesdienst zum Heilig Abend mit Chor

(Pn. Powalowski)

24.12. 23 Uhr Gottesdienst zum Heilig Abend (Pn. Powalowski)

25.12. 10 Uhr

Festgottesdienst zum 1. Weihnachtstag

(P.i.R. Röhrig)

26.12. 10 Uhr

Festgottesdienst zum 2. Weihnachtstag

(Pn. Powalowski)

27.12.

kein Gottesdienst in Raven;

Einladung nach Salzhausen

31.12. 17 Uhr Jahresschlussandacht (Pn. Powalowski)

Die Lesegruppe trifft sich nach Absprache. Wenn Sie gerne lesen und

sich darüber austauschen möchten, dann komme Sie gerne dazu.

Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro unter Tel. 04172/230 .

Ev.-luth. Hippolit-Kirchengemeinde

Datum Zeit Angebot

29.11. 10.00 Uhr

1. Advent – Singegottesdienst (offenes Singen

am 28.11.) KGD, Pastorin C. Jürgens

6.12. 10.00 Uhr

2. Advent – Gottesdienst mit Posaunenchor,

Pastor F. Jürgens

13.12. 10.00 Uhr

3. Advent – Gottesdienst KGD,

Prädikant H. Schulz

20.12. 10.00 Uhr

4. Advent – Gottesdienst mit den Heideküken,

Pastor F. Jürgens

27.12. 10.00 Uhr

Sonntag nach Weihnachten – festlicher Gottesdienst

mit Männer- und Kirchenchor,

Pastorin C. Jürgens

31.12. 17.00 Uhr

Abendmahlsandacht zum Jahreswechsel,

Pastor F. Jürgens

Gottesdienste an Weihnachten

24.12. 14.30 Uhr

16.00 Uhr

17.30 Uhr

23.00 Uhr

Familiengottesdienst für Groß- und Klein mit

Krippenspiel, Diakonin U. Dageförde und Team

Familiengottesdienst mit Krippenspiel,

Prädikant W. Gercken und Team

Christvesper mit Kirchenchor, Pastor F. Jürgens

Christmette, Pastorin C. Jürgens

25.12. 10.00 Uhr

Festgottesdienst mit Posaunenchor und

Heideköniginnen, Pastor F. Jürgens

Kein Gottesdienst am 2. Weihnachtstag!

Andachten in den Pflegeheimen:

Donnerstags 3. und 17. Dezember 2015 jeweils um 9.30 Uhr im

Pflegezentrum Lopaupark und um 10.30 Uhr im Haus Hoheneck.

Weihnachtsandacht am Heiligen Abend, 24.12.15 um 14.00 Uhr im

Lopaupark und um 15.00 Uhr im Haus Hoheneck.

Gäste sind herzlich willkommen!

Ihr Ansprechpartner für Pflege und Betreuung!

Wohnen, Kurzzeit­ und Verhinderungspflege sowie stationäre Pflege

Sellhorner Weg 10 ­ 29646 Bispingen/Behringen

Tel.: 05194 ­ 9819 ­ 0 Fax: 05194 ­ 9819 ­ 62

www.wacholderpark.net ­ info@wacholderpark.net

WOHNEN IM ALTER

DER WACHOLDERPARK

PFLEGE

info@wacholderpark.net

Seite 39


Kirchliche Nachrichten

• Gottesdienst

am 2. Advent - Nikolaustag

Zu einem Familiengottesdienst am Nikolaustag

sind Große und Kleine herzlich um 11 Uhr in

die Katharinenkirche in Embsen eingeladen.

Es geht in unserem Gottesdienst um den Heiligen

Nikolaus, der vor vielen hundert Jahren

Bischof von Myra war, und der für die Menschen,

besonders für die Kinder, viel Gutes gewirkt

hat. Für diesen Gottesdienst möchten wir

mit vielen Kindern ein Nikolausspiel einstudieren, in dem es um den

Heiligen Nikolaus geht. Dazu laden wir alle Kinder herzlich ein.

Nähere Informationen und Anmeldung im Kirchenbüro in Embsen

(Tel. 04134 230).

• Chormusik

am 3. Advent (13. Dezember)

Die Kirchenchöre Embsen und Betzendorf laden ein zum musikalischen

3. Advent: Um 10 Uhr findet ein Kantatengottesdienst in der Katharinenkirche

in Embsen statt und um 18 Uhr eine Adventsmusik in der St.

Peter und Paul Kirche in Betzendorf. Es wird Adventsmusik verschiedener

Epochen zu hören sein. Auch das gemeinsame Singen mit der

Gemeinde soll nicht zu kurz kommen. In Betzendorf wird der Posaunenchor

die Adventsmusik mitgestalten, und die Orgel wird nach der

umfangreichen Sanierung wieder zu hören sein. Die Chöre freuen sich

auf einen klangvollen 3. Advent mit vielen Zuhörern!

• 4. Advent

(20. Dezember)

Wir laden zu einer Andacht zur Krippenaufstellung

um 10 Uhr in die St.

Peter-Paul-Kirche nach Betzendorf

ein! Dabei werden wir die einzelnen

Krippenfiguren an ihren Platz

an der Krippe stellen, dazu ihre Geschichte

hören und bekannte Lieder

singen, in denen sie vorkommen.

• Hirtenwanderung nach Barnstedt

Kommet, ihr Hirten, ihr Männer und Frauen!

Zum sechsten Mal laden die Kirchengemeinden Embsen und Betzendorf

zur Hirtenwanderung am zweiten Weihnachtstag nach Barnstedt

ein: Sowohl von der St. Peter-Paul-Kirche in Betzendorf als auch von

der Katharinen-Kirche in Embsen machen sich Menschen auf den Weg

nach Barnstedt zum Stall, um dort gemeinsam eine Weihnachtsandacht

zu feiern.

Alle, die mitwandern wollen, treffen sich um 9.30 Uhr an einer der

beiden Kirchen.

Zur gemeinsamen Weihnachtsandacht

um 11 Uhr in Barnstedt sind

auch all diejenigen herzlich eingeladen,

die nicht mitwandern wollen

oder können, sondern mit dem Auto

oder Fahrrad kommen!

Zum Aufwärmen gibt´s im Anschluss

etwas Warmes zu trinken. Dazu bitte

einen Becher mitbringen.

• Nun singet und seid froh!

- am Sonntag nach Weihnachten

Am Sonntag nach Weihnachten feiern wir – mittlerweile schon traditionell

- einen gemeinsamen Singe -Gottesdienst in der St. Peter-Paul-

Kirche in Betzendorf. In diesem Gottesdienst, der am 27. Dezember

um 10 Uhr beginnt, steht das gemeinsame Singen im Mittelpunkt. Wir

werden viele der alten, bekannten Weihnachtslieder singen, aber auch

das eine oder andere neuere Weihnachtslied.

Seite 40


Ihre Ansprechpartner...

Rathaus Amelinghausen

Lüneburger Straße 50, 21385 Amelinghausen

Telefonzentrale: 04132 / 92 09 0, Telefax: 04132 / 92 09 16, E-Mail: rathaus@amelinghausen.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr, Do. 14.00 - 18.00 Uhr und nach besonderer Vereinbarung

Ihre Ansprechpartner im Rathaus der Samtgemeinde Amelinghausen

Betriebsleitung

Helmut Völker (Raum 12), Samtgemeindebürgermeister

Gemeindedirektor der Gemeinde Amelinghausen,

Grundsatzangelegenheiten, Geschäftsführung im Eigenbetrieb

„Tourismus, Marketing und Wirtschaftsförderung“

Tel. 04132 / 920922,

E-Mail: Helmut.Voelker@amelinghausen.de

Geschäftsbereich I

„Zentrales Verwaltungsmanagement“

David Abendroth (Raum 14), Geschäftsbereichsleiter

Gemeindedirektor der Gemeinde Oldendorf / Luhe,

Verwaltungsmana gement, Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 04132 / 920918, David.Abendroth@amelinghausen.de

Ulrike Marszk (Raum 13), Zentrales Sekretariat

Repräsentationen, allg. Verwaltung

Tel. 04132 / 920923, Ulrike.Marszk@amelinghausen.de

Hartmut Przygodda (Raum 14), Ratsangelegenheiten

Wahlen, Ortsrecht, Lopautal-Nachrichten, lopautaler@amelinghausen.de

Tel. 04132 / 920948, Hartmut.Przygodda@amelinghausen.de

Doris Niestedt (Markthus), Archiv

Tel. 04132 / 920947, Archiv@amelinghausen.de

Eigenbetrieb

„Tourismus, Marketing und Wirtschaftsförderung“

Sonja von Reden (Markthus), Tourist-Information

Projektaufgaben, Marketing und Werbung, Jugendzeltplatz,

Veranstaltungen, Wohnmobile

Tel. 04132 / 920944 oder 920943

E-Mail: Sonja.vonreden@amelinghausen.de

Tourist-Info@amelinghausen.de

Geschäftsbereich II

„Finanzen und Personal“

Magnus Ludwig (Raum 8), Geschäftsbereichsleiter

Kämmerei, Jahresrechnungen, Haushaltsplanung

Tel. 04132 / 920920, Magnus.Ludwig@amelinghausen.de

Thomas Linke (Raum 4), Samtgemeindekasse

Mahnwesen, Vollstreckungen, Berichtswesen, allg. Finanzen,

Fördermittelmanagement

Tel. 04132 / 920914, Thomas.Linke@amelinghausen.de

Ronald Kaletta (Raum 5)

Steuern, Gebühren und Abgaben, Feuerwehren

Tel. 04132 / 920915, Ronald.Kaletta@amelinghausen.de

Andrea Boender (Raum 7), Buchhaltung,

Tel. 04132 / 920917, Andrea.Boender@amelinghausen.de

Birgit Reimann (Raum 7), Personalwesen

Tel. 04132 / 920935, Birgit.Reimann@amelinghausen.de

Bürgerbus Amelinghausen e.V.

Ilse Thiemann,

Tel. 04132 9334830

BBV-amelinghausen@outlook.com

Geschäftsbereich III

„Bürgerservice Bauen, Ordnung und Soziales“

Michael Göbel (Raum 22), Geschäftsbereichsleiter

Allg. Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters,

Gemeinde direktor der Gemeinde Betzendorf, Bauleitplanung,

Umwelt- und Naturschutz

Tel. 04132 / 920934, Michael.Goebel@amelinghausen.de

Laura Vorwerk, Karin Meyen (Raum 1+2), Nicole Brackmann

Einwohnermeldewesen, Ausweise, Beglaubigungen,

Kfz-Zulassungen, Fundsachen

Tel. 04132 / 920910 und 920911

E-Mail: Laura.Vorwerk@amelinghausen.de

Karin.Meyen@amelinghausen.de

Kerstin Beyer (Raum 3)

Verwaltung Kindertagesstätten,

Ordnungs- und Gewerbeangelegenheiten

Tel. 04132 / 920912, Kerstin.Beyer@amelinghausen.de

Jens Winkelmann (Raum 20)

Allgemeiner Verwaltungsvertreter der Gemeinde Rehlingen

Hoch- und Tiefbaumaßnahmen, Abwasserbeseitigung

Tel. 04132 / 920930, Jens.Winkelmann@amelinghausen.de

Stefan Geissbühler (Raum 20)

EDV, Friedhofswesen, Straßenbeleuchtung, Schulen

Tel. 04132 / 920931, Stefan.Geissbuehler@amelinghausen.de

Stephan Kaufmann (Raum 21)

Waldbadangelegenheiten, Liegenschaften, Grundstücksvermarktung

Tel. 04132 / 920932, Stephan.Kaufmann@amelinghausen.de

Sakine Alak (Raum 21), Bauanträge, Bauberatung, Bauleitplanung

Tel. 04132 / 920933, Sakine.Alak@amelinghausen.de

Regina Rodegerdts (Markthus)

Standesamt, Geburten, Eheschließungen, Sterbefälle,

Kirchenaustritte

Tel. 04132 / 920913, Regina.Rodegerdts@amelinghausen.de

Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Amelinghausen

• Gemeinde Amelinghausen

Gemeindedirektor: Helmut Völker

Tel. 04132 / 920922, Helmut.Voelker@amelinghausen.de

Bürgermeister: Norbert Thiemann

Tel. 04132 / 1486, Norbert.Thiemann@t-online.de

• Gemeinde Betzendorf

Gemeindedirektor: Michael Göbel

Tel. 04132 / 920934, Michael.Goebel@amelinghausen.de

Bürgermeister: Carsten Müller

Tel. 04138 / 1349, mueller-betzendorf@online.de

• Gemeinde Oldendorf/Luhe

Gemeindedirektor: David Abendroth

Tel. 04132 / 920918, David.Abendroth@amelinghausen.de

Bürgermeister: Jürgen Rund

Tel. 04132 / 8728, juergen.rund@gmx.de

• Gemeinde Rehlingen

Bürgermeister: Rainer Mühlhausen

Tel. 04132 / 7825, brmuehlhausen@web.de

Verwaltungsvertreter: Jens Winkelmann

Tel. 04132 / 920930, Jens.Winkelmann@amelinghausen.de

• Gemeinde Soderstorf

Bürgermeister: Roland Waltereit

Tel. 04172 / 8909, buergermeister@soderstorf.de

Verwaltungsvertreter: Otto Sasse

Tel. 04172 / 376, otto.sasse@rolfsen.de

Seite 41


Familen- und Stellenanzeigen / Familiennachrichten

Familienanzeigen

Jutta Ullerich

*27.07.1947 †10.10.2015

Dankeschön für die vielen Zeichen der Anteilnahme,

Verbundenheit und Freundschaft, die wir nach dem

Tode unserer lieben Jutta erfahren durften.

Im Namen von

Eva Dierken, Patrick und Nina Ullerich,

Werner, Marga und Stefanie Borms

und aller Angehörigen

Familiennachrichten *

Samtgemeinde Amelinghausen

Der Samtgemeindebürgermeister

Sterbefälle:

17.10.2015 Emmi Thea Dora Wienberg geb. Thiele,

Lerchenweg 11, Amelinghausen

26.10.2015 Christa Emmi Stray,

Alter Wanderweg 4, Betzendorf OT Drögennindorf

28.10.2015 Elfriede Richter geb. Drews,

Wohlenbütteler Straße 18, Amelinghausen

30.10.2015 Ursula Martha Loschwitz geb. Koenig,

An’n Sprüttenhus 5 A, Amelinghausen

03.11.2015 Martha Helene Rörup geb. Blankertz,

Lerchenweg 11, Amelinghausen

04.11.2015 Jürgen Hornbostel,

Bauernstraße 1, Rehlingen

05.11.2015 Hans Georg Petersen,

Alter Wanderweg 4, Betzendorf OT Drögennindorf

* Soweit die Einwilligung zur Weitergabe personenbezogener

Daten abgegeben wurde.

stellenanzeigen

!!! Verstärkung gesucht !!!

Zum nächstmöglichen Termin stellen wir eine

flexible Reinigungskraft (m/w) für unsere

Ferienwohnungen auf 450 € Basis ein.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Joanne Fischer & Hermann Stelter

Ferienpension Lindenhof

21385 Oldendorf (Luhe) OT Marxen am Berge

Tel. 04132 380 oder 0160 96450297

Impressum

Satz, Layout, Druck und Anzeigenwerbung:

DRUCKEREI BUCHHEISTER GMBH

August-Wellenkamp-Str. 13-15, 21337 Lüneburg

Tel.: 04131/2708-24, Fax: 04131/34809

Anzeigen: f.hartel@druckereibuchheister.de

Internet: www.druckereibuchheister.de

Herausgeber:

Samtgemeinde Amelinghausen

Samtgemeindebürgermeister: Helmut Völker

Lüneburger Straße 50, 21385 Amelinghausen

Tel.: 04132/92090-0, Fax: 04132/9209-16

E-Mail: lopautaler@amelinghausen.de,

Internet: www.amelinghausen.de

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und

Vollständigkeit der Angaben in dieser Ausgabe der Lopautal Nachrichten.

Er haftet nicht für die Inhalte der veröffentlichten Artikel, Nachrichten und

Termine. Für die Inhalte sind ausschließlich die jeweiligen Autoren bzw. Einsender

verantwortlich.

Offene Motivations- Informationsgruppe

für Betroffene und Angehörige

AMELINGHAUSEN

Ein Angebot der

drobs

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Das Gruppenangebot

Wir hören zu,

- kennen Ihre Probleme aus eigener Erfahrung.

- helfen Ihnen, Ihr Leben ohne Alkohol oder andere

Suchtprobleme wieder lebenswert zu gestalten.

- sprechen über unsere Schwierigkeiten sowie

Probleme und lernen unser Leben neu gestalten.

- informieren und beraten Sie und zeigen Ihnen

Wege aus einem abhängigen Dasein.

Wichtigste Grundregel ist die Verschwiegenheit.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Gruppe trifft sich

jeden Dienstag im Monat von 19.30 – 21.00 Uhr im

Gemeindehaus der Ev. Kirche in Amelinghausen, 1. Stock

Ansprechpartnerin:

Regine Drude (Suchtkrankenhelferin) · Tel.: 04132/1694

drobs

Fachstelle für Sucht

und Suchtprävention

Heiligengeiststraße 31 · 21335 Lüneburg

Telefon: 0 41 31/68 44 60 · Fax: 0 41 31/68 44 630

Seite 42


Wir sind täglich für Sie da

im Netto Markt Amelinghausen!

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag: 6.00 bis 19.30 Uhr

Sonntag:

7.30 bis 10.30 Uhr

www.der-lecker-baecker.de

Logo-Farbwerte

ROT

CMYK 0 / 90 / 100 / 0

HKS 13

RAL 2002

Schneesport von blau bis

schwarz, für jeden passend

Stefan & Uli: perfekte

Betreuung auf dem Schnee

BLAU

CMYK 100 D/ 70 / 0 / 0

HKS 43

Hobb

RAL 5002

Das Fachgeschäft für

Hobby,

Kunst und Basteln

Großes Sortiment und viele Ideen … auf über 300 m²

Vor dem Bardowicker Tore 35 • 21339 Lüneburg

Tel. 0 41 31 / 246 15 51 • www.art-creativ-lang.de

Mit kostenlosen Parkplätzen direkt vor der Tür!


AMELINGHAUSEN · LÜNEBURG · WINSEN

21385 Amelinghausen

Lüneburger Straße 22

(0 41 32) 91 44 - 0

21339 Lüneburg

Hamburger Straße 8

(0 41 31) 2 23 37- 0

Skoda Fabia 1.2 TSI Monte Carlo 11.450,- €

EZ: 26.06.2012 | 56.000 km | 77 KW (105 PS) | Weiß

CD-Radio Swing, Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer,

el. Schiebedach, Parksensoren hinten, Tempomat, Sportfahrwerk,

Lederlenkrad, Sportlenkrad, Sportsitze, Mittelarmlehne, Multifunktionslenkrad,

Vordersitze höhenverst., el. Fensterheber 2x, ESP

Skoda Fabia Combi 1.2 TSI DSG Family 13.450,- €

EZ: 22.10.2012 | 34.800 km | 77 kW (105 PS) | Rot

CD-Radio Dance, Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, Dachreling,

Tempomat, Lederlenkrad, Sitzheizung, Fahrersitz höhenverst.,

Parksensoren hinten, ZV mit Fernbedienung, 6x Front- Seiten- und

Kopfairbags, ESP

Skoda Octavia 1.4 TSI Elegance 13.950,- €

EZ: 29.11.2012 | 47.600 km | 90 KW (122 PS) | Platin Grau Met.

CD-Radio, Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Sitzheizung, Nebelscheinwerfer,

Mittelarmlehne, Tempomat, Vordersitze höhenverst., ZV

mit Fernbedienung, Lendenwirbelstützen, Parksensoren hinten, 6x Front-

Seiten- & Kopfairbags, ESP

VW Golf 1.2 TSI Style 13.950,- €

EZ: 25.01.2012 | 21.500 km | 77 kW (105 PS) | Grau Met.

CD-Radio RCD 310, Leichtmetallfelgen , Klimaautomatik, Parksensoren

vorne & hinten, Sitzheizung, Mittelarmlehne, Tempomat, Nebelscheinwerfer,

Multifunktionslederlenkrad, Light Assist, Lendenwirbelstützen,

ESP

VW Golf 1.2 TSI Cup 19.450,- €

EZ: 23.10.2014 | 7.900 km | 81 KW (110 PS) | Silber Met.

CD-Radio Composition Colour, Standheizung, Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik,

Parksensoren vorne & hinten inkl. ParkAssist, Sitzheizung,

Mittelarmlehne, Nebelscheinwerfer, Multifunktionslederlenkrad, Vordersitze

höhenverst., ZV mit Fernbedienung, Lendenwirbelstützen, ESP

Autohaus Plaschka seit 1950

Günstige

Gebrauchte

gibt‘s bei uns!

Verkauf:

Mo – Fr

Sa

21423 Winsen/Luhe

Osttangente 206

(04171)78 8118-0

7.45 bis 19.00 Uhr

8.30 bis 17.00 Uhr

Schautag:

So 11.00 bis 17.00 Uhr

Kundendienst:

Mo – Do 7.00 bis 18.00 Uhr

Fr 7.00 bis 16.00 Uhr

Sa 7.45 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Tankstelle:

Mo – Fr

Sa

So und

feiertags

5.00 bis 22.00 Uhr

6.00 bis 22.00 Uhr

7.00 bis 22.00 Uhr

Wäsche des Monats

Dezember:

Programm 4

Felgenvorreinigung,

Unterbodenwäsche,

Aktivschaum,

Kärcher-Wachs

für nur

8,99 €

(statt 10,99 €)

VW Tiguan 1.4 TSI Life 21.950,- €

EZ: 12.07.2013 | 43.700 km | 90 kW (122 PS) | Braun Met. | Anhängerkupplung

man. schwenkbar, CD-Radio RCD 310, Leichtmetallfelgen,

Klimaautomatik, Parksensoren v. & h. inkl. ParkAssist, Fernlichtassistent

Light Assist, Sitzheizung, Tempomat, Mittelarmlehne, Nebelscheinwerfer,

Multifunktionslenkrad, Dachreling, 6x Front- Seiten- & Kopfairbags,

Vordersitze höhenverst., Lendenwirbelstützen, Regensensor, ES

VW Golf Var. 1.4 TSI Cup 22.750,- €

EZ: 11.12.2014 | 10.500 km | 92 kW (125 PS) | Grau Met.

Anhängerkupplung man. schwenkbar, CD-Radio Composition Colour,

Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Parksensoren vorne & hinten inkl.

ParkAssist, Sitzheizung, Mittelarmlehne, Nebelscheinwerfer, Lederlenkrad,

DachrelingVordersitze höhenverst., ZV mit Fernbedienung, Lendenwirbelstützen,

ESP, Start-Stop-Automatik

VW Golf Sportsvan 1.2 TSI DSG Comfortline 23.750,- €

EZ: 09.12.2014 | 6.700 km | 81 kW (110 PS) | Braun Met.

CD-Radio Composition Media, Freisprecheinrichtung, Anhängerkupplung

man. schwenkbar, Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, Rückfahrkamera,

Sitzheizung, Lederlenkrad, Mittelarmlehne, Lendenwirbelstützen,

Parksensoren vorne & hinten, Nebelscheinwerfer, Ganzjahresreifen, ZV

mit Fernbedienung, ESP

More magazines by this user
Similar magazines