Aufrufe
vor 1 Jahr

SaarLorLux... c'est savoir vivre Herbst/Winter Edition 2020

  • Text
  • Menschen
  • Luxemburg
  • Frankreich
  • Saarbruecken
  • Lifestylemagazin
  • Savoirvivre
  • Badezimmer
  • Svolt
  • Branding
  • Foto
  • Unternehmen
  • Werbung
  • Marketing
  • Saarland
  • Saarlorlux
  • Savoir
  • Vivre
Winter Edition IV2020

art&cultur

art&cultur Winter-Edition IV/2020 Burg Queribus © G. Deschamps - CRT Occitanie Occitanie Auf den Spuren der "Bonhommes" Wie kaum eine andere Periode der Geschichte prägten die Kreuzzüge gegen die Katharer das kollektive Gedächtnis im historischen Okzitanien. Im 12. Jh. breitete sich im Herrschaftsgebiet der Grafen von Toulouse eine dualistische Glaubensbewegung aus. Die Prediger, genannt "Bonhommes", wandten sich besonders gegen die Pracht der etablierten Kirche. Der Mord an einem päpstlichen Gesandten gab den Anlass für einen Kreuzzug päpst- licher und königlicher Truppen gegen die Katharer. Wie manche Historiker verlauten lassen, schien es für den französischen König eine willkommene Gelegenheit sich das wohlhabende Okzitanien einzuverleiben. Den Spuren der Katharer im heutigen Occitanie zu folgen führt durch herrliche Landstriche, zu spektakulären Burgen und in interessante Museen. Zitadellen in schwindelerregenden Höhen Wie Perlen an einer Kette reihen sich die Fluchtburgen der Katharer quer durch die Corbières. Ursprünglich Grenzburgen zum Königreich Aragon, bildeten sie während der Kreuzzüge eine Zuflucht für die Anhänger der Katharerbewegung. Die auf spektakulären Felsstöcken errichteten Festungen wecken noch immer die Bewunderung für ihre Erbauer. Darunter Aguilar, das sich wie ein Adlernest vor der Kulisse der Corbières-Berge erhebt. Hängebrücke in Hautpoul © Emmanuelle Dixon Die Mauern von Peyrepertuse, die sich 800 m hoch über 300 m erstrecken, scheinen aus dem Felsen entwachsen. Wie ein mächtiger Finger wacht der Burgfried von Queribus hoch über dem von Weinlagen umgegeben Dörfchen Cugugnan. Die Burg fiel 1255 in die Hände des Königs Saint Louis fast gleichzeitig mit der von Wäldern umgebenen Festung Puylaurens, eine der letzten Zufluchtsstätten der Katharer. 8 | SaarLorLux ...c›est savoir vivre PR-Anzeigen

PR-Anzeigen art&cultur Montségur, die letzte Festung der Katharer-Kirche Von der ausgedehnten Burganlage auf einem steilen Berg, dem legendären "Pog", bietet sich ein grandioser Rundblick auf die Anhöhen der Monts d'Olmes. Montségur war die bedeutendste Trutzburg der Katharer. Adlige, "Bonhommes", einfache Leute und Bewaffnete hatten sich ab 1232 in die Festung zurückgezogen. In Montségur wurde das letzte Kapitel des Kreuzzuges gegen die Katharer-Kirche geschrieben. Fast ein Jahr lang leisteten die 500 Bewohner den rund 6000 Söldnern erfolgreich Widerstand, der erst durch eine Wurfmaschine gebrochen werden konnte. Danach hatten die Katharer die Wahl ihrem Glauben abzuschwören oder auf dem Scheiterhaufen zu sterben. Ein Denkmal auf der Weide unterhalb der Burg verweist auf die Stelle, wo 225 Katharer den Feuertod wählten. Seither inspirieren die Legenden um Montségur zu Spekulationen über einen Schatz der Katharer, obwohl diese materielle Schätze ablehnten. Das kleine Museum im gleichnamigen Dorf unterhalb der Festung erzählt die Geschichte vom tragischen Ende der Katharer. Sainte Cécile, Manifest der siegreichen Kirche Häufig werden die Kreuzzüge gegen die Katharer als Albigenser-Kreuzzüge bezeichnet. Zwar zählte Albi kaum Anhänger, doch in der Umgebung war diese Glaubensbewegung stark vertreten. Allerdings bereitete die Stadt einem Abgesandten des Papstes keinen besonders herzlichen Empfang. Nach der Ermordung seines Legaten Pierre de Castelnau bei Arles, der in Okzitanien gegen die Katharer predigte, rief Papst Innozenz III. 1208 zum Kreuzzug gegen die Albigenser auf. Nach dem Niedergang der Katharerbewegung veranlasste der Bischof und Inquisitor, Bernard de Castanet, 1282 die Errichtung der Kathedrale Sainte Cécile als ein Symbol der Macht der "wahren" Kirche. Bis zur Fertigstellung der größten Backstein-Kathedrale weltweit vergingen jedoch zweihundert Jahre. Der weithin sichtbare Sakralbau ist noch immer ein bewundertes Kulturerbe und Meisterwerk der Baukunst. A la découverte de sites inoubliables d’Occitanie Le Chemin des Bonshommes a été, du XIème au XVIème siècle, un axe économique important. Les derniers Cathares en exil, fuyant la prison et la mort, utilisaient cet itinéraire pour aller chercher refuge en Catalogne. Proches des gens de leur siècle, les « Bonshommes » ou « Bons Chrétiens », comme ils plaisaient à se nommer, firent de nombreux adeptes par la seule force de la parole. L’Eglise officielle fut débordée et ne put empêcher la foi de ces nouveaux croyants de gagner des régions entières. Par les montagnes, les cols, ils gagnaient les terres catalanes. En suivant cet itinéraire pyrénéen transfrontalier, vous irez par les mêmes chemins, que ces hommes et ces femmes poursuivis par l'inquisition, en y sentant le souffle de l'histoire. WIR SUCHEN SIE! Für unser gehobenes Lifestyle-Magazin suchen wir Mediaberater (m/w/d) Ihr Aufgabengebiet ist es, unsere Klientel marktbekannter Inserenten, sinnvoll zu erweitern. Viele davon begleiten uns schon seit der Erstausgabe. In unseren aktuellen Quartals-Publikationen zeigen wir gezielt Präsenz für die besonderen wirtschaftlichen Leistungen unserer Kunden, stellen ihre unverwechselbare Leistungsebene eindrucksvoll und überzeugend in diesem Luxus- und Lifestyle-Magazin dar. Handeln und Verhalten für andere berechenbar und führt zur Nachhaltigkeit der Marktpräsenz. Unsere unverwechselbaren Printausgaben – die sinnvoll und zukunftsbezogen im Internet mit verschiedenen Portalen verknüpft sind, stehen nun einmal für Unternehmenskultur und Vorbildfunktion, und hierzu möchten wir Sie gerne zu einem Informationsgespräch einladen. Rubrik | 1 Magazin für Lifestyle 1.Jahrgang | Ausgabe 2 | Edition 2/2019 | 7,00 € SaarLorLux saarlorlux-savoir-vivre.de @saarlorluxsavoirvivre #saarlorluxsavoirvivre ... c' est savoir vivre Wir wissen, dass der Erfolg von Unternehmen auf einer klaren, überzeugenden und gelebten Unternehmensphilosophie basiert, sie schafft Werte und macht Eigenschaften, Hungrig auf Erfolg ?? Sprechen Sie mit uns - Wir freuen uns auf Sie. saarlorlux-savoir-vivre.de @saarlorluxsavoirvivre #saarlorluxsavoirvivre SN CreativDesign WERBEAGENTUR & VERLAG SN CreativDesign Nicole Sciové Obere Schulstraße 4 66292 Riegelsberg Tel.: 0 68 06 / 49 640 67 sciove@saarlorlux-savoir-vivre.de www.sn-creativ-design.de Kunst&Kultur: Jubiläumskonzert "Alte Musik" | Automobil & Technik: Stockcar Ambiente & Design: Deutscher Nachhaltigkeitspreis