Aufrufe
vor 2 Jahren

SaarLorLux... c'est savoir vivre Herbst/Winter Edition 2020

  • Text
  • Menschen
  • Luxemburg
  • Frankreich
  • Saarbruecken
  • Lifestylemagazin
  • Savoirvivre
  • Badezimmer
  • Svolt
  • Branding
  • Foto
  • Unternehmen
  • Werbung
  • Marketing
  • Saarland
  • Saarlorlux
  • Savoir
  • Vivre
Winter Edition IV2020

art&cultur

art&cultur Winter-Edition IV/2020 die welt schAut Auf thOleY mitten in der saarländischen Gemeinde tholey steht das älteste Kloster deutschlands Wechselnde Besitzansprüche zwischen Frankreich und Deutschland, Plünderungen und Enteignungen bestimmen seine Vergangenheit. Das Kloster mit der frühgotischen Abteikirche beeindruckt jedoch nicht nur durch seine spannende Geschichte, sondern ist auch heute ein besonderer Ort zwischen Andacht und Kunst. Der heilige Mauritius, der heilige Wendelinus und der heilige Kuno – dies sind die wichtigsten Patrone der Abteikirche. Der Kirchenpatron und Namensgeber Sankt Mauritius war der Legende nach Anführer einer römischen Legion, der sich zum Christentum bekannte und deshalb hingerichtet wurde. Er gilt als ein Schlüsselheiliger für die Entstehung des Abendlandes. Der heilige Wendelinus kam bei seiner Pilgerreise an Tholey vorbei und bekehrte die dortigen noch an die keltischen Götter glaubende Bevölkerung zum Christentum. Dank seines Wirkens entstand in Tholey eine klösterliche Gemeinde. Beide Heilige sind eng mit der Gründung des Klosters verbunden und ein Beleg für die große Bedeutung der Abtei. Die Abtei Tholey ist auch das älteste Kloster auf deutschem Boden. International bekannt wurde die Abtei durch die Chorfenster der Abteikirche, die mit Gerhard Richter der weltweit bedeutendste Künstler der Gegenwart gestiftet hat. Zwischen 2008 und 2020 ist die Abtei umfangreich renoviert worden. Im Jahr 2008 war die Abtei Tholey in einer spirituellen, personellen und wirtschaftlichen Krise. Dank der Stifterfamilie Meiser konnte die wirtschaftliche Krise überwunden und eine Zukunft der Abtei mit neu gestaltetem Klostergarten, renoviertem Kirchturm und einer von Grund auf sanierten Abteikirche gestaltet werden. Die Zukunft der einzigen Abtei im Saarland ist gesichert – und scheint grenzenlos. Die Ankündigung, dass Gerhard Richter als bedeutendster lebender Künstler der Welt die Fenster stiftet, hat internationales Interesse ausgelöst. Nach zwei Jahren Wartezeit enden nun die Arbeiten zum Einbau der drei großen Chorfenster Foto © Tom Gundelwein Foto ©stephanie wolfsteiner religiösen Abbildungen von Maqsoodi 28 | SaarLorLux ...c›est savoir vivre PR-Anzeigen

Winter-Edition IV/2020 art&cultur mit jeweils 9,30 auf 1,95 Metern Größe und die Abteikirche wird wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Abtei Tholey ist 634 n. Chr. urkundlich erstmals erwähnt und damit das älteste Kloster Deutschlands. Geprägt durch die historische Entwicklung des Klosters befi nden sich einige Schätze in der Abteikirche. Neben dem frühgotischen Bau und einer Vielzahl von Reliquien ist vor allem das Innere der Kirche von besonderer kultureller Bedeutung. Das hölzerne Chorgestühl mit Symbolen der täglichen Pfl ichten der Benediktinermönche aus dem 17. Jahrhundert oder das Orgelwerk ein Jahrhundert später, sind hier als Beispiele zu nennen. Mit der Restauration ist eine neue Weltkunst entstanden. Die maroden Fenster des Künstlers Robert Klöck aus den 1960er Jahren sind bis auf eines durch neue ersetzt worden. Die afghanische Künstlerin Mahbuba Maqsoodi gestaltete den Großteil der Fenster, Gerhard Richter, der weltweit bedeuteten Künstler der Gegenwart, drei weitere. Während die religiösen Abbildungen von Maqsoodi durch kräftige Farben und Flächen geprägt sind, die über die Begrenzung der Fenster hinausführen, weichen Richters Varianten jeglicher Form und bestechen durch ihre Farbigkeit und Abstraktion. La plus ancienne abbaye d’Allemagne L'abbaye de Tholey en Sarre est une abbaye bénédictine faisant partie de la congrégation de Beuron au sein de la confédération bénédictine. Elle est vouée à saint Maurice. Des premières communautés de moines se sont installées aux Ve et VIe siècles dans les ruines romaines et se regroupent sous les conseils de saint Magnéric, évêque de Trèves entre 566 et 600. La tradition considère que saint Wendelin en était le premier abbé. En 2008 l’abbaye de Tholey se trouvait dans une crise financière, personnelle et économique. Grâce aux dons de la famille Meiser, l’abbaye a pu, entre 2008 et 2020, être complètement restaurée. Entre temps, la crise est surmontée et son avenir assuré. L’annonce de Gerhard Richter, l’un des plus célèbres artistes-peintres du monde, de vouloir créer et offrir 3 nouveaux vitraux, avait déclenché un intérêt international. Grâce à la grande restauration, l’abbaye de Tholey est vraiment devenue un lieu d’art et une attraction mondiale. Kirchenfenster Das Besondere dabei: die Verschiedenheit der Entwürfe, die dennoch ein Gesamtbild bilden. Foto ©Thomas Wieck Foto ©Thomas Wieck Kirchenfenster PR-Anzeigen SaarLorLux ...c›est savoir vivre | 29