03.04.2013 Aufrufe

LA LOUPE Lech Zürs No. 4 - Summer Edition

LA LOUPE Lech Zürs No. 4 - Ein Blick auf / A view on Lech Zürs

LA LOUPE Lech Zürs No. 4 - Ein Blick auf / A view on Lech Zürs

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

SYLT


In der kommenden<br />

WInterausgabe<br />

von La LouPe:<br />

eIn etWas anderer<br />

bLIck auf <strong>Lech</strong><br />

und <strong>Zürs</strong>.<br />

fotograf: kLaus<br />

vyhnaLek<br />

modeLs: Laura<br />

LouIsa garde,<br />

andreas Jähnert<br />

LocatIons: <strong>Lech</strong>,<br />

gasthof Post<br />

agentur: great


dIe frau<br />

der mann


der mann<br />

sagmeister boutique im gasthof Post:<br />

bruneLLo cucIneLLI, doLce<br />

& gabbana, Prada mILano,<br />

Prada rossa, santonI, WIndsor,<br />

ermenegILdo Zegna,<br />

seven for aLL mankInd, ...<br />

der mann<br />

boutique<br />

hotel gasthof Post<br />

dorf 11<br />

6764 <strong>Lech</strong> am arlberg<br />

+43 5583 3915<br />

Öffnungszeiten: montag: 14 – 18 uhr, dienstag – samstag: 9 – 12:30 uhr & 14 – 18 uh


dIe frau<br />

sagmeister boutique im gasthof Post:<br />

bruneLLo cucIneLLI, mIssonI,<br />

schumacher, IrIs von arnIm,<br />

steLLa mccartney, ...<br />

dIe frau<br />

boutique<br />

hotel gasthof Post<br />

dorf 11<br />

6764 <strong>Lech</strong> am arlberg<br />

+43 5583 30921


Huber <strong>Lech</strong>.<br />

Das Juwel in den Bergen.


INHALT<br />

7<br />

36<br />

108<br />

124<br />

editorial<br />

sport<br />

& Freizeit<br />

shopping<br />

& liFestyle<br />

Kampen<br />

& lech


138<br />

180<br />

193<br />

216<br />

KulinariK<br />

& Wein<br />

Kunst<br />

& Kultur<br />

heiraten<br />

& Feiern<br />

register<br />

& teleFonnummern


Pfefferkorns<br />

sporthaus<br />

Alles für die Freizeit<br />

von Allsport, Berghaus,<br />

Leki, Sportalm, Meindl,<br />

Deuter, Schöffel<br />

direkt im Ortszentrum,<br />

beim Tannbergerhof<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo - Fr 9.00–12.30 u. 14.00 bis 18.00<br />

Sa 9.00–12.30 u. 14.00 bis 17.00<br />

So 10.30–12.30<br />

sporthaus@pfefferkorns.net<br />

www.sporthaus-pfefferkorns.net<br />

T: +43 5583 2224<br />

Wanderausrüstung<br />

Schuhe<br />

& Sportmode<br />

Trachtenmode<br />

Accessoires


HerzLIcH wILLkommeN<br />

IN LecH Am ArLberg!<br />

A warm welcome to <strong>Lech</strong> am Arlberg!<br />

dt. ∕ Sie halten die Sommerausgabe des Gästeführers<br />

La Loupe in den Händen. Diese Broschüre bietet einen<br />

guten Überblick über das umfangreiche angebot des<br />

<strong>Lech</strong>er Bergsommers, der sehr vielfältig ist. es gibt jede<br />

Menge Möglichkeiten der urlaubsgestaltung. La Loupe<br />

greift viele interessante Themen auf. Ganz egal ob es ich<br />

dabei um Berg- und Wandertipps, kulinarische empfehlungen,<br />

Veranstaltungshinweise, Hintergrundberichte<br />

oder Interviews handelt, der Gästeführer La Loupe<br />

bietet für jeden die passende Information und damit<br />

gleichzeitig auch anregung für eine persönliche urlaubs-<br />

gestaltung. Klar strukturiert und in moderner Form<br />

werden die Themen aufgearbeitet und mit den entsprechenden<br />

Bildern optisch aufgewertet. Ich wünsche allen<br />

unseren Gästen eine erlebnisreiche, erholsame und vor<br />

allem genussreiche urlaubszeit im <strong>Lech</strong>er Bergsommer.<br />

engl. ∕ You are now holding the brand new summer edition<br />

of the tourist guide La Loupe in your hands. The purpose<br />

of this brochure is to give you a thorough overview of the<br />

numerous things the mountain summer in <strong>Lech</strong> has to offer.<br />

There are many different things to do while on holiday here<br />

and La Loupe addresses many interesting topics. <strong>No</strong> matter<br />

if it’s about mountaineering- or hiking-tips, culinary<br />

recommendations, events, background info or interviews,<br />

this tourist guide offers information for everyone and<br />

provides input for your personal holiday planning at the<br />

same time. These topics are presented to you in a clearly<br />

structured way, packed into a stylish format and optically<br />

upgraded with a series of great photographs. I wish you all<br />

a wonderful time during <strong>Lech</strong>’s mountain summer – full of<br />

amazing experiences, relaxation and indulgence.<br />

Ludwig Muxel<br />

Bürgermeister der<br />

Gemeinde <strong>Lech</strong><br />

Ludwig Muxel,<br />

Mayor of <strong>Lech</strong><br />

11


MITBRINGSEL<br />

&<br />

JUWELEN STUB‘<br />

EXKLUSIV IN VORARLBERG<br />

Hotel Arlberg • Familie Kommerzialrat Schneider • Tannberg 187 • 6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

T +43 5583 21 34 0 • info@arlberghotel.at • www.arlberghotel.at


eIN bergsommer VoLLer<br />

musIk uND LeIDeNscHAFT<br />

A mountain summer full of music and passion.<br />

dt. ∕ ein Bergsommer voller Musik und Leidenschaft.<br />

Ruhepol, energiequelle, abenteuer und jede Menge Kultur,<br />

dass fi ndet man unter anderem wenn der Schnee in <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong> schmilzt. Blühende Wiesen, ein dörfl iches Idyll und<br />

Faszination zwischen 1444 m und 2648 m. Nicht zu vergessen<br />

sind die wunderbaren Herbsttage mit Ihren prachtvollen<br />

Farben – kommen Sie doch einmal im September nach <strong>Lech</strong>!<br />

Diese ausgabe widmen wir speziell allen Musikliebhabern<br />

unter Ihnen, denn der kommende Sommer ist auch ein<br />

Hörgenuss: beginnend mit dem Legeartis Festival anfang<br />

Juli, gefolgt von dem nur alle vier Jahre stattfi ndenden<br />

arlberger Musikfest ende Juli, dem mittlerweile sechsten<br />

Musikantentag anfang august, gefolgt vom zweiten Classic<br />

Music Festival und den Liedern am Berghof. Lassen Sie sich<br />

überraschen und erleben Sie den Bergsommer in <strong>Lech</strong> mit<br />

eigenen augen. und ohren.<br />

a relaxing oasis, a fountain of energy, excitement and lots of<br />

culture – these are just some of the things you’ll fi nd in <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong> once the snow has melted. pastures in bloom, an idyllic<br />

village and rural fascination between 1,444 and 2,648 altitude<br />

metres. and don’t forget the wonderful autumn days with<br />

their amazing colours – why not come here in September! This<br />

edition is dedicated to all the music lovers out there – because<br />

the coming summer will be a feast for the ears: starting with<br />

the Legeartis Festival at the beginning of July, followed by the<br />

meanwhile sixth edition of the ‘Musikantentag’ (Musicians’<br />

day) at the beginning of august and then followed by the<br />

second Classic Music Festival as well as ‘Lieder am Berghof ’<br />

(Songs at Berghof). Let yourself be surprised and experience<br />

the mountain summer in <strong>Lech</strong> with your own eyes. and ears.<br />

Benjamin Skardarasy,<br />

Herausgeber / Editor<br />

E-Mail: bs@laloupe.at<br />

scannen & bewerten<br />

scan & evaluate<br />

13


Bilder<br />

der<br />

saison<br />

BLICK VOM KARHORN<br />

NACH LECH<br />

Foto: Alex Kaiser


ROTE WAND VOM<br />

FORMALETSCH<br />

Foto: Alex Kaiser<br />

KARHORN<br />

Foto: Georg Schnell


FALKE • P.O.BOX 11 09 - D-57376 SchmallenBerg / germanY<br />

PURE SHINE


News<br />

Aus <strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong><br />

News from <strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong>


Präsident der weinkultur<br />

Kürzlich wurde der <strong>Lech</strong>er<br />

Hotelier und Weinprofi<br />

Johannes pfefferkorn zum<br />

neuen präsidenten des<br />

„ersten Österreichischen<br />

Sommelier Clubs“ ernannt.<br />

Ziel des 1982 am arlberg<br />

gegründeten Clubs, dem<br />

heute 19 Hotels und<br />

Restaurants in ganz Öster-<br />

reich angehören, ist die<br />

Förderung der gehobenen<br />

Weinkultur. Für die Gäste<br />

bedeutet dies fachmännische<br />

Beratung und<br />

beste Betreuung durch<br />

Sommeliers, für die Wirte<br />

fachgerechten einkauf,<br />

perfekte Lagerung und<br />

Handhabung der Weine.<br />

Zum Wohl, Mr. president!<br />

halber Marathon, voller<br />

einsatz<br />

Beim 11. <strong>Lech</strong>er Höhen-<br />

halbmarathon am 17. august<br />

gehören die Wander-<br />

wege rund um <strong>Lech</strong> wieder<br />

den ausdauerläufern.<br />

Wem die 21,7 km lange<br />

Strecke über rund 1.000<br />

Höhenmeter zu beschwerlich<br />

ist, darf auch den<br />

Raiffeisen-Fitnesslauf über<br />

13 km genießen.<br />

Quer durchs Ländle<br />

sporteln<br />

Der legendäre Trans<br />

Vorarlberg Triathlon hat<br />

es mit 1,2 km Schwimmen,<br />

102 km Radfahren und<br />

12 km Laufen in sich. am<br />

25. august erwartet die<br />

athleten wieder ein perfekt<br />

organisierter event mit<br />

spannendem Zieleinlauf<br />

im sport.park.lech.<br />

über die Alpen rennen<br />

Der GoRe-TeX ®<br />

Transalpine Run, eines der<br />

härtesten etappenrennen<br />

der Welt, fordert seinen<br />

500 Startern über 250 km<br />

und 15.000 Höhenmeter<br />

alles ab. am Weg von<br />

oberstdorf in die Schweiz<br />

bringt die Tagesetappe<br />

am 1. September die Lauf-<br />

wunder nach <strong>Lech</strong>.<br />

Freunde der Volksmusik!<br />

am 3. august wird zum<br />

6. <strong>Lech</strong>er Musikantentag<br />

geladen. Dann verwandeln<br />

Volksmusikgruppen,<br />

Sänger und Tänzer aus<br />

Österreich und dem<br />

benachbarten ausland<br />

ganz <strong>Lech</strong> in eine große<br />

Konzertbühne!<br />

stimmiges im Berghof<br />

<strong>Lech</strong><br />

Die bereits 6-jährige<br />

erfolgsreihe „Lieder<br />

am Berghof“ setzt am<br />

5. august ein weiteres<br />

Highlight: Die spanische<br />

Mezzosopranistin Maite<br />

Beaumont trägt bekannte<br />

Lieder und arien von<br />

Bizet, Mozart, Richard<br />

Strauss und Moreno<br />

Torroba vor!<br />

19


Malerischer Arlberg<br />

Bei den beiden Veran-<br />

staltungen „Malen am<br />

arlberg“ (13.–20. Juli)<br />

und 20. <strong>Lech</strong>er Malwoche<br />

(14.–20. Juli) heißt es<br />

anreisen mit pinsel und<br />

Kreativität im Gepäck!<br />

Für ausreichend schöne<br />

Motive sorgt der Sommer<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>.<br />

bildhauer ans werk!<br />

(Zukünftige) Kunstschaf-<br />

fende treffen sich bei den<br />

7. <strong>Lech</strong>er Bildhauertagen<br />

(5.–10. august), um in<br />

Theorie- und praxis-<br />

Seminaren den eigenen<br />

Kunststil herauszuarbeiten.<br />

Fest feiern am Berg<br />

am 11. august steigt auf<br />

2.350 m am Rüfikopf<br />

wieder das „Fest am<br />

Berg“. Musik, heimische<br />

Schmankerln und ein<br />

tolles Kinderprogramm<br />

heben die Stimmung in<br />

ebensolche Höhen.<br />

Dorf in Partylaune<br />

einheimische wie Gäste<br />

freuen sich auf das <strong>Lech</strong>er<br />

Dorffest am 13. Juli:<br />

Nach der traditionellen<br />

eröffnung am Rüfiplatz<br />

durch die Trachtenkapelle<br />

<strong>Lech</strong> spielt die Band „alpenbrass<br />

Tirol“ auf. Fürs<br />

leibliche Wohl und beste<br />

unterhaltung ist gesorgt!<br />

Musikantentag <strong>Lech</strong>


Johannes Pfefferkorn<br />

President of wine culture<br />

Hotelier and wine expert<br />

Johannes pfefferkorn from<br />

<strong>Lech</strong> was recently named<br />

new president of the ‘First<br />

austrian Sommelier Club”.<br />

The club, which was<br />

founded in 1982 at the<br />

arlberg and which counts<br />

19 hotels and restaurants<br />

in all of austria amongst<br />

its members, has the aim to<br />

promote sophisticated wine<br />

culture. For guests this<br />

means professional advice<br />

and top service by sommeliers,<br />

for hosts it means<br />

competent purchase, perfect<br />

storage and handling of<br />

the wines. Cheers, Mr.<br />

president!<br />

Half a marathon, full effort<br />

on august 17, when the<br />

‘<strong>Lech</strong>er Höhenhalbmarathon’<br />

(<strong>Lech</strong>’s altitude Half<br />

Marathon) takes place for<br />

the 11th time, the hiking<br />

routes all around <strong>Lech</strong><br />

will belong to endurance<br />

runners once more. and for<br />

those who find the 21.7 km<br />

long route over 1,000<br />

altitude metres a little<br />

too tiring, the Raiffaisen-<br />

Fitnessrun with its 13 km<br />

should be most enjoyable.<br />

An athletic way to cross<br />

the ‘Ländle’<br />

With 1.2 km of swimming,<br />

102 km of cycling<br />

and 12 km of running, the<br />

legendary Trans Vorarlberg<br />

Triathlon is quite a<br />

challenge. on 25 august<br />

athletes can once more take<br />

part in this perfectly organized<br />

event with its exciting<br />

finish at sport.park.lech.<br />

Run across the alps<br />

With more than 250 km<br />

of distance and 15,000<br />

altitude metres, the GoRe-<br />

TeX ® Transalpine Run,<br />

one of the toughest stage<br />

races in the world, requires<br />

its 500 participants to give<br />

everything they have. and<br />

on 1 September, on their<br />

way from oberstdorf into<br />

Switzerland one stage of the<br />

race will take the incredible<br />

runners to <strong>Lech</strong>.<br />

Friends of traditional music!<br />

Between august 3 and 6,<br />

<strong>Lech</strong> hosts the musicians’<br />

days. Traditional bands,<br />

singers and dancers from<br />

austria and its neighbouring<br />

countries will<br />

transform <strong>Lech</strong> into one<br />

huge concert stage!<br />

Harmonious Berfhof <strong>Lech</strong><br />

The successful series ‚Lieder<br />

am Berghof ’ (‘Songs at<br />

Berghof ’) which will<br />

already take place for the<br />

6th time this year, presents<br />

another highlight on 5<br />

august: Spanish mezzo<br />

soprano Maite Beaumont<br />

will recite famous songs<br />

and arias from Bizet,<br />

Mozart, Richard Strauss<br />

and Moreno Torroba!<br />

Picturesque Arlberg<br />

The two events ‘Malen<br />

am arlberg’ (painting at<br />

the arlberg, 13–20 July)<br />

and the 20th ‘<strong>Lech</strong>er<br />

Malwoche’(<strong>Lech</strong>’s painting<br />

week, 14–20 July) require<br />

you to pack your brush and<br />

creativity! The summer in<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> will provide the<br />

necessary inspiration.


FEDRIGONI. DIE DIE ITALIENISCHE VERFÜHRUNG.<br />

FEDRIGONI – italienische – italienische Feinstpapiere<br />

auf auf höchstem Niveau<br />

Für Für Designer, Drucker und und Verarbeiter.<br />

Ein Ein Papiersortiment aus aus über über 3.000<br />

Varianten: Natur- und und Feinstpapiere,<br />

Spezialpapiere für für den den Digitaldruck,<br />

Konsumpapiere, Haftpapiere und und<br />

veredelte Kartonagen.<br />

www.fedrigoni.at


Sculptors: go for it!<br />

(Future) artists meet at<br />

the 7th ‘<strong>Lech</strong>er Bildhauertage’<br />

(<strong>Lech</strong>’s sculptors’<br />

days, 5–10 august) where<br />

theoretical and practical<br />

seminars allow participants<br />

to find their own style.<br />

A celebration on the<br />

mountain<br />

on 11 august, at 2,350<br />

altitude metres on Rüfikopf,<br />

the ‘Fest am Berg’ will take<br />

place once more. Music,<br />

local delicacies and a great<br />

kids’ programme will make<br />

sure the atmosphere reaches<br />

an all-time high.<br />

Party village<br />

Locals and guests alike<br />

are looking forward to the<br />

village festival in <strong>Lech</strong> on<br />

13 July: after the traditional<br />

opening ceremony<br />

of Rüfiplatz, where <strong>Lech</strong>’s<br />

traditional band will have<br />

a concert, the band ‘alpenbrass<br />

Tirol’ will entertain<br />

the audience. Food & drink<br />

and great entertainment<br />

are guaranteed!


MODE VOM BERG, SONIA ZIMMERMANN, T + F 05583 / 400 80<br />

WWW.LENAI-LINAI.AT MADE IN V ORARLBERG / AuSTRIA<br />

(SIE FINDEN u NS IM G EBäuDE: pIZZERIA DON ENZO - RIchT u NG k IRchE )<br />

foto: SchnappSchuSS ria


Pfefferkorns<br />

sporthaus<br />

Trendige Trachtenmode<br />

von Meindl, Gössl, Geiger<br />

Susanne Spatt, Sportalm,<br />

Schneiders, Wallmann,<br />

Kaiserjäger, Steffner<br />

direkt im Ortszentrum,<br />

beim Tannbergerhof<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo - Fr 9.00–12.30 u. 14.00 bis 18.00<br />

Sa 9.00–12.30 u. 14.00 bis 17.00<br />

So 10.30–12.30<br />

sporthaus@pfefferkorns.net<br />

www.sporthaus-pfefferkorns.net<br />

T: +43 5583 2224<br />

Wanderausrüstung<br />

Schuhe<br />

& Sportmode<br />

Trachtenmode<br />

Accessoires


AuF bergsommer FrIscHe<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

Tourismuskolumne von Dir. hermann Fercher<br />

dt. ∕ Sobald der Schnee geschmolzen ist, zieht es Sport-,<br />

Kunst- und Kulturinteressierte gleichermaßen wieder in<br />

das kleine Walserdorf am arlberg, das durch die einzig-<br />

artige Kombination von Genuss auf höchsten Niveau<br />

gepaart mit sportlichen aktivitäten in traumhafter Naturkulisse,<br />

ein urlaubserlebnis der besonderen art garantiert.<br />

Der Kultursommer 2013 in <strong>Lech</strong> am arlberg steht ganz im<br />

Zeichen von Tradition und Moderne. Inmitten der traumhaften<br />

Bergkulisse feiert <strong>Lech</strong> das Jubiläum „700 Jahre<br />

Walser“ mit einer eigenen ausstellung. Darüber hinaus<br />

genießen Musik- und Kunstliebhaber von Juli bis September<br />

zahlreiche events und Konzerte – von klassischer bis<br />

volkstümlicher Musik. umgeben von einer tiefgrünen bis<br />

felsgrauen Bergwelt lässt sich nicht nur frei philosophieren<br />

sondern auch die österreichische Gastfreundschaft in den<br />

gut 200 Beherbergungsbetrieben zelebrieren.<br />

engl. ∕ as soon as the snow has melted, all those who are<br />

interested in sports, art and culture magically flock to the<br />

small Walser-village at the arlberg, a village that grants its<br />

guests an extraordinary holiday experience with a unique<br />

combination of top quality culinary delights and sports<br />

activities in a breathtaking natural environment. In <strong>Lech</strong><br />

am arlberg the cultural summer of 2013 will be all about<br />

tradition and modernity. Right in the middle of the incredible<br />

mountains, <strong>Lech</strong> will celebrate the anniversary ‘700<br />

years of Walser’ (‘Walser’ were the region’s original settlers)<br />

with a special exhibition. Between July and September,<br />

music and art aficionados can enjoy numerous events and<br />

concerts. Surrounded by the dark green to rock-grey mountains,<br />

not only philosophy comes easy, the famous austrian<br />

hospitality can be celebrated in more than 200 hotels and<br />

restaurants, too.<br />

Dir. Hermann Fercher<br />

27


Real Estate Brokerage<br />

Unabhängig, professionell – global vernetzt.<br />

Seit 1954.<br />

First Advisory Group<br />

Genf | Zürich | Vaduz | Panama | Hong Kong | Singapur<br />

28Telefon<br />

+423 236 30 00<br />

www.firstadvisorygroup.com


29<br />

First Advisory Group


Für<br />

Immer<br />

AuF<br />

HocH-<br />

ToureN<br />

Always<br />

going<br />

full<br />

blast<br />

at<br />

Foto: Christoph Schoech, LZTG


dt. ∕ peter Kraus ist ein phänomen. er sieht unglaublich jung<br />

und fit aus, begeistert als Sänger, Schauspieler und entertainer<br />

immer noch sein publikum und prägt dabei schon seit über<br />

5 Jahrzehnten die deutschsprachige unterhaltungsbranche!<br />

Warum er alte autos bevorzugt, die Jugend von heute versteht<br />

und sich freut, ein 1939er-Jahrgang zu sein, verrät der große<br />

<strong>Lech</strong>-Fan im Interview mit La Loupe.<br />

L.L. ⁄ Die Gratwanderung zwischen wildem Rocker und<br />

sympathischem Schwiegersohn haben Sie bestens hingekriegt.<br />

Funktioniert Rock ’n’ Roll als Lebensgefühl unabhängig vom<br />

äußeren auftreten?<br />

P.K. ⁄ Dass Rock ’n’ Roller Fernsehapparate aus Hotelfenstern<br />

werfen, saufen, kiffen und sich schlecht benehmen müssen, ist<br />

ein verbrauchtes Klischee. Ich empfand Rock ’n’ Roll immer als<br />

eine art „sich befreien“ aus der elterlichen obhut, ein sich auf<br />

die eigenen Füße stellen, sich klar machen, was man will und es<br />

durchziehen. und um damit erfolg zu haben, musste ich natürlich<br />

die eltern ein wenig einlullen, den charmanten Schwiegersohn<br />

darstellen. Was mir glücklicherweise ohnehin besser lag als<br />

der TV-apparat-Werfer!<br />

L.L. ⁄ Verstehen Sie als ehemaliges Teenager-Idol die jungen<br />

Leute von heute?<br />

P.K. ⁄ Ja, denn ich halte Kontakt zu ihnen. Habe gerade einen<br />

Kinofilm, in dem nur junge Menschen um mich herum spielen,<br />

abgedreht. er kommt im Juni, voraussichtlich unter dem Titel<br />

„Wenn Inge tanzt“, in die Kinos. Die arbeit, die Gespräche mit<br />

den jungen Leuten, alles war hochinteressant. Was mir Sorgen<br />

macht, ist die abhängigkeit der Jugend vom Handy. Bisher ersetzte<br />

es nur ihr Mundwerk, aber es sieht so aus, als würde es auch<br />

bald ihr Gehirn ersetzen. Rock ’n’ Roll könnte da wieder helfen!<br />

L.L. ⁄ Sie gelten als leidenschaftlicher oldtimer-Fan. Was haben<br />

die alten Fahrzeuge, was den neuesten auto-Modellen fehlt?<br />

P.K. ⁄ Individualität. Die neuen sehen alle gleich aus, können alle<br />

„Hey, alter Rock ’n’<br />

Roller, dir geht’s<br />

richtig gut!“<br />

31


„Alte, seltene,<br />

handgefertigte Autos<br />

sind für mich Kunstwerke.<br />

Sie belegen<br />

den technischen<br />

Erfindergeist, zeigen<br />

die aussterbende<br />

Handwerkskunst.“<br />

32<br />

dasselbe und werden über teure Werbung und Rabatte verkauft.<br />

alte, seltene, handgefertigte autos sind für mich Kunstwerke. Sie<br />

belegen den technischen erfindergeist, zeigen die aussterbende<br />

Handwerkskunst.<br />

L.L. ⁄ an Ihren oldtimern schrauben Sie auch gerne selbst. Ihre<br />

größte Leistung als Mechaniker bisher?<br />

P.K. ⁄ Ich habe meinen Jaguar SS 100, mit dem ich auch die letzte<br />

arlberg Classic gefahren bin, komplett „zerlegt“. Nicht an der<br />

Felswand, sondern in meiner Garage. Motor, Getriebe usw. habe<br />

ich dann von Fachleuten machen lassen, dann habe ich das auto<br />

wieder selbst zusammengebaut. Das war super. So etwas mache<br />

ich aber nie wieder, denn es war auch die Hölle!<br />

L.L. ⁄ Wie viele oldtimer besitzen Sie denn zurzeit? und mit<br />

welchem kommen Sie zur arlberg Classic Car Rally nach <strong>Lech</strong>?<br />

P.K. ⁄ Ich hoffe, es genügt Ihnen, wenn ich sage: So viele, dass<br />

zumindest einer immer läuft! Ich würde gerne mit meinem aC<br />

ace Bristol kommen. er ist offen, klein, schnell, handlich, ideal für<br />

die herrliche Bergwelt.<br />

L.L. ⁄ Was macht diese Veranstaltung zu einem Highlight für<br />

oldtimerfans?<br />

P.K. ⁄ Dass der ausgangspunkt immer <strong>Lech</strong> ist, dass die anzahl<br />

der Fahrzeuge überschaubar bleibt und die Fahrstrecken gut<br />

gewählt und nicht zu lang sind. Die herrliche umgebung und<br />

natürlich die perfekte organisation. Dies, und die hochwertigen<br />

abendveranstaltungen ermöglichen einen regen Kontakt mit allen<br />

anderen Teilnehmern und lassen Benzingespräche und schöne<br />

Momente zu.<br />

L.L. ⁄ Zählt für Sie dabei vor allem die Freude am Dabeisein oder<br />

auch ein gutes ergebnis?<br />

P.K. ⁄ Früher strebte ich das an. Da fuhr ich mit meinem Freund<br />

Heimo Reschreiter als Beifahrer. Wir trainierten, wollten ganz<br />

vorne dabei sein und waren es auch. Jetzt nehme ich nur noch<br />

Bergrennen ernst. und in <strong>Lech</strong> fahre ich mit meiner Frau. Locker,<br />

genießerisch, das häusliche Glück erhaltend.


L.L. ⁄ Wenn man im selbst restaurierten oldtimer durch die<br />

sommerliche Berglandschaft am arlberg cruist, was geht einem<br />

da durch den Kopf ?<br />

P.K. ⁄ Ich höre den Sound aus dem auspuff, das saugende<br />

Geräusch der Vergaser, jedes Ächzen der Federn, spüre jeden<br />

kleinen Stein, den ich überfahre im Hintern, sehe die Landschaft,<br />

die Berge, meine hübsche Frau neben mir und denke mir: Hey,<br />

alter Rock ’n’ Roller, dir geht’s richtig gut!<br />

L.L. ⁄ Bleiben Sie nach der Classic Car Rally auch mal länger in<br />

der Region?<br />

P.K. ⁄ Ich versuche, nicht nur da länger zu bleiben, sondern bin<br />

auch im Winter ein begeisterter arlberg-Gast. Im kommenden<br />

Winter werde ich besonders oft hier skifahren, denn da gibt es<br />

für die 1939er-Jahrgänge eine Saisonkarte für nur 100 euro als<br />

Geschenk – das werde ich voll ausnützen!<br />

L.L. ⁄ Ihre aktuelle CD trägt das Motto „Für immer in Jeans“.<br />

Zu welchem anlass tauschen Sie die Jeans gegen anzughosen?<br />

P.K. ⁄ Ich würde mich gar nicht als konsequenten Jeans-Träger<br />

bezeichnen. Ich habe den Slogan gewählt, weil er gut klingt und<br />

genau das ausdrückt, was ich sagen will: Wir müssen immer<br />

versuchen, jung zu bleiben, körperlich und geistig, das alter zu<br />

ignorieren – es macht sich von selbst bemerkbar.<br />

L.L. ⁄ offensichtlich verschwenden Sie keine Gedanken an ein<br />

Karriereende. Worauf dürfen sich Fans in naher Zukunft freuen?<br />

P.K. ⁄ In diesem Sommer mache ich es mir etwas leichter. Das<br />

habe ich auch meiner Frau versprochen. Ich mache nur einzelkonzerte<br />

und fiebere auf die Filmpremiere hin. Vor Weihnachten<br />

veröffentlichen wir den Tourneeplan für oktober/<strong>No</strong>vember<br />

2014. ob das dann bereits meine „Letzte Tour“ oder die „erste<br />

Letzte Tour“ sein wird, halte ich mir noch offen!<br />

„Die Arlberg Classic<br />

fahre ich mit meiner<br />

Frau. Locker, genießerisch,<br />

das häusliche<br />

Glück erhaltend.“<br />

Foto: Mike Kraus<br />

„Wir müssen immer<br />

versuchen, das Alter zu<br />

ignorieren – es macht<br />

sich von selbst<br />

bemerkbar.“<br />

33


Foto: Koch Universal<br />

“Hey, old rock’n’roller,<br />

you’re doing really<br />

well! ”<br />

34<br />

engl. ⁄ peter Kraus is a phenomenon. He looks<br />

incredibly young and in shape, he still amazes<br />

crowds as a singer, actor and entertainer and has<br />

been influencing the German-speaking entertainment<br />

world for five decades! Why he prefers old<br />

cars, why he understands today’s youth and why<br />

he’s glad to be born in 1939 is what this great fan<br />

of <strong>Lech</strong> tells us in his interview with La Loupe!<br />

L.L. ⁄ You managed the balancing act between wild rock’n’roll star<br />

and the image of a nice son-in-law without any problems. Does<br />

a rock’n’roll attitude towards life have anything to do with one’s<br />

outward appearance?<br />

P.K. ⁄ Well, the image of rock’n’rollers throwing TVs out of hotel<br />

windows while drinking, smoking weed and behaving badly is<br />

something of an old cliché. I always perceived rock’n’roll as a possibility<br />

for liberating oneself from parental care, for standing on<br />

one’s own feet and realizing what it is one really wants to do and<br />

sticking with it. and in order to be successful I obviously had to lull<br />

parents into perceiving me as a charming son-in-law. Fortunately<br />

I was better at that than at throwing TVs!<br />

L.L. ⁄ What with you being a former teen-idol, do you feel you<br />

understand today’s youth?<br />

P.K. ⁄ Yes, because I remain in contact with them. I just finished<br />

a movie where there were only young people around me. It’ll probably<br />

come out in June and its title will most likely be ‘Wenn Inge<br />

tanzt’ (‘When Inge is dancing’). The work, the conversations with<br />

the young people, it was all very interesting. What does worry me<br />

though, is how dependent young people are on their cell phones. up<br />

until now it kind of replaced their mouths, now it seems as though<br />

it’s going to replace their brains soon. That’s where rock’n’roll<br />

would certainly be helpful!<br />

L.L. ⁄ You are a passionate fan of classic cars. What is it that these<br />

old vehicles have and new ones lack?<br />

P.K. ⁄ Individuality. The new ones all look alike, they can do


the same and are sold using expensive marketing strategies and<br />

discounts. old, rare, hand-made cars are like pieces of art for me.<br />

They prove how inventive technicians used to be, they’re proof of a<br />

handicraft in decline.<br />

L.L. ⁄ You like to work on your classics yourself. What’s your greatest<br />

achievement as a mechanic so far?<br />

P.K. ⁄ I completely took my Jaguar SS 100, the one I drove at the<br />

last arlberg Classic, apart, and I don’t mean against a rock, I<br />

mean in my garage. I had specialists take care of the engine, the<br />

transmission etc. but then I put the car back together myself. That<br />

was really great. and I’ll never do something like this again because<br />

it was also hell!<br />

L.L. ⁄ How many classic cars do you possess at present? and which<br />

one are you going to bring to this year’s arlberg Classic Carl Rally<br />

in <strong>Lech</strong>?<br />

P.K. ⁄ I hope it’s ok for you if I just tell you: I have enough to be sure<br />

that there’s always one that actually works! I’d like to come with my<br />

aC ace Bristol. It’s open, small, fast, compact, ideal for the wonderful<br />

mountains.<br />

L.L. ⁄ What is it that makes this event a highlight for classic car<br />

aficionados?<br />

P.K. ⁄ It’s great that the starting point is always <strong>Lech</strong> and that the<br />

number of cars is not too big, that the routes are well chosen and<br />

not too long. The wonderful surroundings and of course the perfect<br />

organization. That and the great evening programme facilitate<br />

a lot of contact between all the participants and they permit fuelheavy<br />

conversations and beautiful moments.<br />

L.L. ⁄ What is it that counts for you – simply the fun of participating<br />

or a good result?<br />

P.K. ⁄ I used to strive for a good result. Back then I was driving<br />

with my good friend Heimo Reschreiter as a co-pilot. We trained<br />

and wanted and did reach the top. <strong>No</strong>w I only take the mountain<br />

race seriously. and in <strong>Lech</strong> I drive with my wife. Relaxed, enjoyable,<br />

ideal for preserving domestic bliss.<br />

‘Old, rare, hand-made<br />

cars are like pieces<br />

of art for me. They<br />

prove how inventive<br />

technicians used to<br />

be, they’re proof of a<br />

handicraft in decline.’<br />

‘I’m going to participate<br />

in the Arlberg<br />

Classic together with<br />

my wife. Relaxed,<br />

enjoyable, ideal for<br />

preserving domestic<br />

bliss.’<br />

35


“We always have to try<br />

to stay young, in body<br />

and mind, to ignore age<br />

– eventually it’ll catch<br />

up anyway.”<br />

Foto: <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> Tourismus<br />

Peter Kraus mit Frau bei der<br />

Arlberg Classic Car Rally in <strong>Lech</strong><br />

36<br />

L.L. ⁄ What is it that goes through your head when you cruise<br />

through the arlberg’s wonderful landscape in summer?<br />

P.K. ⁄ I hear the sound of the exhaust, the sucking sound of the<br />

carburetors, every squeak of the springs, I feel every little rock that<br />

I drive over, I observe the landscape, the mountains, my pretty wife<br />

next to me and I think: Hey, old rock’n’roller, you’re doing really<br />

well!<br />

L.L. ⁄ after the Classic Car Rally, do you sometimes stay a little<br />

while you`re here in the region?<br />

P.K. ⁄ I do not just try to stay a little longer, I’m a passionate<br />

guest of the arlberg in winter too. This coming winter I’m going<br />

to ski here very often because a season ticket for all those born in<br />

1939 will only be 100 euros, I’m planning to make full use of this<br />

present!


L.L. ⁄ Your new CD has the motto: ‘Forever in jeans’. What occasion<br />

would make you exchange jeans for suit trousers?<br />

P.K. ⁄ I would not consider myself a very consequent wearer of<br />

jeans. I picked the slogan alright, because it sounds good and it<br />

expresses what I mean to say: We always have to try to stay young,<br />

in body and mind, to ignore age – it’ll eventually catch up anyway.<br />

L.L. ⁄ obviously you’re not thinking about ending your career<br />

anytime soon. What is it that your fans can look forward to in the<br />

near future?<br />

P.K. ⁄ This summer I’m going to take it easy. I promised that to my<br />

wife. I’m only going to give a few concerts and I’m looking forward<br />

to the premiere of the movie. Before Christmas I’m going to publish<br />

the tour schedule for october / <strong>No</strong>vember 2014. Whether or not<br />

that’ll be ‘last tour’ or my ‘first last tour’ remains yet to be seen!<br />

37


aum<br />

einrich


und<br />

tung<br />

Raum und Einrichtung<br />

A–6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg/Austria · Omesberg 461<br />

+43–(0)55 83/352 00 · raumausstattung.walch@lech.at<br />

Öffnungszeiten: Mo bis Fr, 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr<br />

Wir beraten Sie auch gerne auf Termin nach Vereinbarung.


Dirigent der<br />

Tradition<br />

uNTer<br />

sTerNeN<br />

86<br />

s Leben<br />

88<br />

48<br />

60<br />

Der sommer klingt<br />

klassisch<br />

blasmusik +<br />

Arlberg =<br />

3 Tage feiern<br />

38<br />

76<br />

Das Auto<br />

findet dich<br />

sport. Park. <strong>Lech</strong><br />

100<br />

68<br />

ein co-Pilot<br />

namens<br />

nostalgie<br />

Die schwimmende<br />

eventlocation<br />

104<br />

Arlberg<br />

Ausflugsziele<br />

hin und Weg<br />

am <strong>Lech</strong><br />

94<br />

102<br />

98<br />

Abgefahrener<br />

bike-Trail


sport<br />

& Freizeit<br />

dt. ⁄ Kein Sommermärchen, sondern wahr: Wandern<br />

rund um atemberaubende Gipfel, Schwimmen in<br />

glasklarem Gebirgsseewasser, Golfen an der frischen<br />

Bergluft, Mountainbiken auf neuen pfaden, Fischen im<br />

Zuger Teich, Wasserrutschen mitten im Wald, Klettern,<br />

Kneipen, Gleitschirmfliegen und Staunen. Wer <strong>Lech</strong><br />

bisher nur im Winter kannte, merkt: es ist nicht<br />

dasselbe in Grün. Sondern ein ganz neues erlebnis.<br />

engl. ⁄ <strong>No</strong>t a summer’s tale but actually true: Hike<br />

around breathtaking summits, swim in crystal clear<br />

mount ain lakes, golf in the fresh mountain air, mountain<br />

bike on new paths, fish at the fishing pond in Zug,<br />

go water sliding in the middle of the forest, climbing,<br />

Kneipp cures, paraglide and be amazed. Those who only<br />

knew <strong>Lech</strong> in winter will notice: It’s not the same in<br />

green. It’s an entirely new experience.


<strong>LA</strong>smusIk<br />

+<br />

ArLberg<br />

=<br />

3 TAge FeIerN<br />

Brass music + Arlberg = a 3-day celebration


dt. ⁄ Diese Gleichung geht immer auf: Gäste und<br />

einheimische, Laien und Kenner, Zuhörer und aktive<br />

der traditionellen Blasmusik feiern vom 26. bis 28. Juli<br />

2013 ein besonderes event. Nach drei Jahren in den<br />

Nachbargemeinden gastiert das 63. arlberger Musikfest<br />

wieder in <strong>Lech</strong>.<br />

Wenn ende Juli über 1.500 MusikantInnen mit ihren<br />

Instrumenten einen harmonischen Klangteppich in<br />

<strong>Lech</strong> ausrollen, wird der ganze ort auf den Beinen<br />

sein und das eine oder andere Tänzchen wagen. Die<br />

Freude ist groß, das legendäre arlberger Musikfest<br />

endlich wieder „zu Hause“ erleben zu können. Jedes<br />

Jahr wechselt es nämlich den Gastgeber und wandert<br />

von einem der vier Gründungsorte <strong>Lech</strong>, St. anton,<br />

Klösterle und Wald zum nächsten. 2013 ist <strong>Lech</strong> zum<br />

16. Mal der austragungsort, insgesamt geht das Musikfest<br />

damit bereits in die 63. Runde.


Treffen mit Tradition<br />

In <strong>Lech</strong> ist man dem Musikantentreffen seit Mitte des<br />

vorigen Jahrhunderts auf besondere Weise verbunden.<br />

Immerhin geht die Traditionsveranstaltung auf<br />

die Initiative eines engagierten <strong>Lech</strong>ers zurück: 1951<br />

wurde das erste Fest auf Betreiben des damaligen<br />

obmanns der Trachtenkapelle und Bürgermeisters<br />

Johann Schneider am Rüfikopfplatz aus der Taufe<br />

gehoben. Die benachbarten Gemeindekapellen wurden<br />

eingeladen, ab sofort alljährlich abwechselnd in einem<br />

der orte ein musikalisches Stelldichein zu organisieren.<br />

ohne unterbrechung bildet das gemeinsame Musizieren<br />

und Feiern seither einen Fixpunkt im Terminkalender<br />

vieler einheimischer und Gäste der Region.<br />

Programmierte stimmung<br />

Heute gilt das arlberger Musikfest längst als eines der<br />

größten Feste des Landes und wartet dementsprechend<br />

mit einem programm voll blasmusikalischer<br />

Highlights auf. Was die Trachtenkapelle und die<br />

ortsfeuerwehr <strong>Lech</strong> heuer im Festzelt am Schloss-


kopfplatz an geladenen Musikanten und Bands bieten,<br />

kann sich sehen – und vor allem hören – lassen: Den<br />

auftakt zum klangvollen Wochenende vom 26. bis 28.<br />

Juli 2013 gestalten am Freitagabend die Stadtmusikkapelle<br />

Kitzbühel und die international renommierte<br />

Helly Kumpusch Band. am Samstag sorgen die<br />

Jetzendorfer Hinterhofmusikanten aus Bayern und die<br />

Musiker von alpenbrass aus Tirol für beste unterhaltung,<br />

außerdem verspricht der Vereinswettbewerb<br />

der ortsfeuerwehr eine spannende Leistungsschau<br />

der Florianijünger. am Sonntag schließlich bringen<br />

Festmesse, Frühschoppen und der große Festumzug<br />

die Stimmung in <strong>Lech</strong> auf den Höhepunkt. Wenn die<br />

1.500 MusikantInnen um 14 uhr gemeinsam entlang<br />

der ortsdurchfahrt marschieren, wird die große Traditionsverbundenheit<br />

dies- und jenseits des arlbergs<br />

für die zahlreichen Zaungäste so richtig spürbar. und<br />

im anschluss bieten die beliebten Hattinger Buam und<br />

die sieben Virtuosen der Tiroler Formation „Viera<br />

Blech“ noch einmal Blasmusik vom allerfeinsten.<br />

sport & Freizeit


46<br />

Einzug der Kapellen ins Festzelt<br />

Nicht nur ohrenschmaus<br />

Natürlich darf bei einem zünftigen Volksfest auch<br />

das leibliche Wohl der Gäste nicht zu kurz kommen.<br />

Festobmann Stefan Jochum, der bereits seit seinen<br />

Jugendtagen beim arlberger Musikfest aktiv mitwirkt,<br />

verspricht allerlei traditionelle Köstlichkeiten:<br />

„Grillhendln sind aus unserem Festzelt ohnehin nicht<br />

wegzudenken, und auch sonst können unsere Gäste<br />

aus einem breiten kulinarischen angebot wählen.“<br />

einen beliebten Treffpunkt bildet erfahrungsgemäß die<br />

Weinlaube, in der attraktive Spitzenweine ausgeschenkt<br />

werden. Vor allem der <strong>Lech</strong>er Festwein, der speziell auf<br />

dieses Fest abgestimmt wird, schmeckt zu den musikalischen<br />

Darbietungen ganz ausgezeichnet. Na dann,<br />

„prost!“ auf ein gelungenes 63. arlberger Musikfest!


Understatement. Tradition. Qualität.<br />

Trendige Freizeitmode für Arlbergfans.<br />

Erhältlich im Sporthaus Pfefferkorn in <strong>Lech</strong> und im Internet: www.arlbergkollektion.com


48<br />

engl. ⁄ That’s an equation that always works out: from<br />

26 to 28 July 2013, guests and locals, laymen and<br />

experts, audience and musicians of traditional brass<br />

music will once more celebrate a special event. after<br />

three years in neighbouring communities, the 63rd<br />

arlberger Musikfest will once again take place in <strong>Lech</strong>.<br />

at the end of July, when more than 1,500 musicians use<br />

their instruments to shroud <strong>Lech</strong> into a harmonious veil<br />

of sound, the entire place will once more be on its feet<br />

and venture onto the dance floor. people are especially<br />

excited because they will be able to enjoy the arlberg’s<br />

legendary Musikfest ‘at home’ once more. each year<br />

it is hosted by another one of the four founding towns<br />

<strong>Lech</strong>, St. anton, Klösterle and Wald. In 2013, <strong>Lech</strong> will<br />

provide the venue for the Musikfest for the 16th time and<br />

it will be the Musikfest’s 63rd edition.<br />

A traditional gathering<br />

There is a special bond between <strong>Lech</strong> and the great<br />

gathering of musicians that has been taking place<br />

regularly since the middle of the last century. after all<br />

the traditional event was initiated by a very dedicated<br />

person from <strong>Lech</strong>: in 1951, the first celebration took<br />

place on Rüfikopfplatz after Mayor Johann Schneider,<br />

the then president of the traditional band, had fathered<br />

it. The neighbouring communities’ bands were invited<br />

to organise an annual musical gathering in one of the<br />

towns on a rotating basis from then on. ever since then<br />

– and without interruption – the great common event of<br />

music making and celebration has been a fixed point in<br />

the calendars of numerous locals and guests alike.


SuperTrASh<br />

hAckeTT<br />

pAul FrAnk<br />

GueSS<br />

STeiFF<br />

MASh Jr.<br />

priMo pASSo<br />

käThe kruSe<br />

FrAncoMinA<br />

<strong>Lech</strong> beim Gemeindeamt<br />

liz@pepper.at | Tel. 0043/5583/40087<br />

Mo - Fr 10.00 bis 12.30 und 14.30 bis 18.00<br />

Sa 10.00 bis 12.30 und 14.30 bis 17.00<br />

Sonntag geschlossen<br />

Fashion & Toys 4 Girls and Boys · Accessoires · Dekor · Souvenirs · Geschenke


50<br />

Well organized atmosphere<br />

Today the arlberger Musikfest is one of the region’s<br />

biggest events and of course the programme contains<br />

numerous brass music highlights. This year the town’s<br />

traditional band and <strong>Lech</strong>’s fire brigade have invited a<br />

truly impressive list of musicians and bands to the great<br />

party tent on Schlosskopfplatz. The programme will<br />

start with a ‘prelude’ on Friday night and end with<br />

a celebratory mass, ‘Frühschoppen’ and the great<br />

pageant on Sunday, which will bring the atmosphere in<br />

<strong>Lech</strong> to a peak! at 2 pm, when 1,500 musicians march<br />

through town together, the love for culture and tradition<br />

on both sides of the arlberg will be plainly visible to the<br />

numerous spectators. and for the great finish the<br />

popular ‘Hattinger Buam’ and the virtuosos from the<br />

Tyrolean band ‘Viera Blech’ will once more offer the<br />

spectators finest brass music.<br />

<strong>No</strong>t just a feast for the ears<br />

of course at a proper traditional celebration, the guest’s<br />

appetite cannot be ignored. The event’s chairman,<br />

Stefan Jochum, who already played an active part in<br />

the arlberger Musikfest in his youth, promises numerous<br />

traditional delicacies: ‘Grilled chickens are a must in<br />

our party tent and apart from that our guests can choose<br />

from a wide choice of culinary delights.’ Traditionally<br />

the ‘Weinlaube’ (wine pavilion) where great first-class<br />

wines are served is a popular meeting place. ‘<strong>Lech</strong>er<br />

Festwein’ – <strong>Lech</strong>’s very own celebratory vintage which is<br />

bottled just for the occasion – is a tasty accompaniment<br />

during the musical performances. Well then – ‘Cheers!’<br />

to a successful 63rd arlberger Musikfest!


Dorf 409<br />

6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

T +43-5583-2110<br />

F +43-5583-2110-3<br />

waldhart@sportalp.at<br />

www.sportalp.at<br />

Gablgrafik, Fotos: Gabl, Wiesenhofer


DIrIgeNT<br />

Der TrADITIoN<br />

conducting tradition<br />

52<br />

dt. ∕ Marc Gusner begann im alter von 6 Jahren<br />

mit Blockflöte und Melodica, und fand dann über<br />

Klavier und Trompete zu seinem Lieblingsinstrument,<br />

dem Waldhorn. als Kapellmeister der<br />

Trachtenkapelle <strong>Lech</strong> führt er heute das „erbe<br />

der Väter“ fort, rekrutiert Nachwuchs für die<br />

Blasmusik und freut sich auf das arlberg Musikfest<br />

von 26. bis 28. Juli zu Hause in <strong>Lech</strong>.<br />

L.L. ⁄ Was macht eigentlich ein Kapellmeister?<br />

M.G. ⁄ Die aufgaben bei einer „Dorfkapelle“ wie der Trachtenkapelle<br />

<strong>Lech</strong> sind sehr vielfältig. Neben der musikalischen Leitung,<br />

also dem Dirigieren, der programmauswahl, dem einstudieren<br />

der Stücke mit den MusikantInnen, dem Marschieren, bin<br />

ich – zusammen mit meinen KollegInnen vom ausschuss – auch<br />

in der sonstigen Vereinsarbeit tätig. Das heißt Nachwuchsarbeit,<br />

Budgeterstellung, Vereinszeitung, ausschuss für das arlberger<br />

Musikfest, Festsetzung des Spielplanes und und und …<br />

L.L. ⁄ Ist es schwierig, junge Leute heutzutage für die Blasmusik<br />

zu begeistern?<br />

M.G. ⁄ Ich würde sagen, schwieriger als früher! plakativ formuliert:<br />

Neben der Feuerwehr und der Musikkapelle gab es früher


nicht so viele Freizeitmöglichkeiten für junge Leute in <strong>Lech</strong>.<br />

Heutzutage sieht das schon etwas anders aus. aber es liegt an<br />

uns, die Jugendlichen für die Trachtenkapelle zu begeistern, auch<br />

wenn der ausbildungsweg (mindestens 4 Jahre Musikschule) und<br />

der aufwand (bis zu 100 Termine / proben pro Jahr) schon sehr<br />

zeitintensiv sind. Wir bemühen uns jedenfalls sehr, und 42 aktive<br />

MusikantInnen im Jahr 2013 sind der Lohn dafür!<br />

L.L. ⁄ Traditionelle Musik stiftet bekanntlich Identität. Fühlen<br />

sich die Mitglieder der Trachtenkapelle <strong>Lech</strong> ihrem Heimatort<br />

besonders verbunden?<br />

M.G. ⁄ Ich denke schon! allein das Tragen der Walser Burschentracht<br />

macht stolz, nicht nur wenn wir bei Musikfesten im umkreis<br />

konzertieren, sondern auch wenn wir als Repräsentanten der<br />

Gemeinde z.B. auf Sylt oder in den uSa unterwegs sind! Besonders<br />

die <strong>Lech</strong>er Zipfelkappe, die nur beim Marschieren getragen<br />

werden darf und überall für aufsehen sorgt, ist eine optische und<br />

kulturelle eigenheit, die zusammenschweißt und Verbundenheit<br />

zum Heimatort zeigt. Neben dieser berühmten „Zipfelchappa“<br />

besteht unsere Tracht aus dem „Lääderliib“ (Lederjacke mit<br />

Lodenärmel), der „Lääderhosa“, dem „Hosaträga“ (Hosenträger),<br />

dem „Mäschle“ (Masche aus Seide), dem „Läädergürtl“ (Ledergürtel)<br />

und den „Schdrömpf“ (Strümpfe).<br />

L.L. ⁄ Verwalten Sie damit quasi das „erbe der Väter“ oder<br />

schafft sich die junge Generation auch eigene Traditionen?<br />

M.G. ⁄ Bei der Trachtenkapelle <strong>Lech</strong> legen wir viel Wert auf<br />

Tradition, verschließen uns aber auch nicht vor notwendigen<br />

anpassungen derselben. Tradition muss „lebendig“ sein, und<br />

das heißt auch, dass sie sich ändern kann. persönlich bin ich<br />

sehr stolz darauf, das erbe unserer Väter – die Trachtenkapelle<br />

wurde ja 1927 gegründet – weitertragen zu dürfen.<br />

L.L. ⁄ Die Trachtenkapelle ist heuer Gastgeber des 63. arlberger<br />

Musikfestes. Wie schauen die Vorbereitungen aus?<br />

M.G. ⁄ Wie immer ist es eine große ehre, Gastgeber des Festes<br />

sein zu dürfen. Da seine erfolgsgeschichte ja in <strong>Lech</strong> begonnen<br />

hat, ist es wie „arlberger Musikfest is coming home“! Schon lange<br />

vorher wird ein sogenannter Festausschuss aus Mitgliedern der<br />

sport & Freizeit<br />

„Musik ist für mich per<br />

se Faszination.“<br />

„Die <strong>Lech</strong>er<br />

Zipfelkappe ist eine<br />

optische und kulturelle<br />

Eigenheit, die zusammenschweißt<br />

und<br />

Verbundenheit zum<br />

Heimatort ausdrückt.“<br />

53


„Ich bin sehr stolz darauf,<br />

das Erbe unserer<br />

Väter weitertragen zu<br />

dürfen!“<br />

54<br />

Trachtenkapelle und der ortsfeuerwehr <strong>Lech</strong> gebildet. Die orts-<br />

feuerwehr ist schon seit Jahrzehnten mit an Bord, da wir alleine<br />

ein Fest dieser Größenordnung gar nicht mehr bewältigen könnten.<br />

Nicht nur ihre „Man-power“ ist dabei Gold wert – danke an<br />

dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit! Im Festausschuss wird<br />

dann alles Wesentliche erarbeitet, der Termin, die organisation,<br />

das Zelt, die Musikgruppen, die Festführer, der arbeitsplan etc.<br />

L.L. ⁄ Das Musikfest findet abwechselnd in <strong>Lech</strong>, St. anton,<br />

Klösterle und Wald statt. Hand aufs Herz – ist es für Sie in <strong>Lech</strong><br />

am schönsten?<br />

M.G. ⁄ eindeutig: Ja! Das Fest im eigenen ort ist für jede(n)<br />

MusikantIn das Highlight, und weil es nur alle vier Jahre stattfindet,<br />

umgibt es ein wenig die aura der exklusivität! Jeder freut<br />

sich, wenn es dann wieder so weit ist! auch wenn es im Vorfeld<br />

mit viel arbeit verbunden ist.<br />

L.L. ⁄ Glauben Sie, dass es irgendwann ein 100. und 150. arlberger<br />

Musikfest geben wird?<br />

M.G. ⁄ So lange wir es hier am arlberg schaffen, Vereine wie die<br />

Trachtenkapelle und die ortsfeuerwehr lebendig zu erhalten, so<br />

lange wird auch die Tradition des Musikfestes Bestand haben!<br />

ebenfalls unabdingbar für seine Zukunft sind die <strong>Lech</strong>er Festführer.<br />

Die „Festführerschaft“ – eine <strong>Lech</strong>er erfindung des ersten<br />

Musikfestes 1951 – beschreibt die ehrenvolle aufgabe, eine Gastmusikkapelle<br />

während ihres Besuches beim Fest mit Speis und<br />

Trank zu verpflegen. Knapp 50 Gastmusikkapellen am Sonntag<br />

des Festes lassen unseren „Bedarf“ an Festführern erahnen, aber<br />

die <strong>Lech</strong>er Bevölkerung hat uns dabei noch nie im Stich gelassen.<br />

Mit ihrer Großzügigkeit machen die Festführer das Fest erst zu<br />

dem, was es ist: eines der besten in Vorarlberg.<br />

L.L. ⁄ auf welchen programmpunkt freuen Sie sich heuer besonders<br />

und was sollte man als Besucher keinesfalls versäumen?<br />

M.G. ⁄ Wenn die Trachtenkapelle <strong>Lech</strong> zusammen mit der Fest-<br />

kapelle am Freitagabend durch <strong>Lech</strong> marschiert und somit<br />

offiziell das arlberger Musikfest eröffnet, das ist der Moment, auf<br />

den ich mich am meisten freue. Für Besucher gilt: Wer es sich<br />

einteilen kann, sollte KeINe Minute versäumen! Die atmosphäre,


die kulinarischen Genüsse, die Kapellen und Musiker, der Festumzug<br />

und das „Gemeinschaftsspiel“ erlauben eigentlich keine<br />

abwesenheit.<br />

L.L. ⁄ Gemeinsames Musizieren und Feiern findet man quer<br />

durch alle Kulturkreise und epochen. Was ist für Sie das Faszinierende<br />

daran?<br />

M.G. ⁄ Musik ist für mich per se schon Faszination, das gilt<br />

umso mehr für das Musizieren in der Gruppe, im Verein! Das<br />

gemeinsame Hinarbeiten auf ein musikalisch gelungenes ergebnis,<br />

mit allen erfolgen und auch Rückschlägen, ist neben der gelebten<br />

Kameradschaft das Salz in der Suppe der Blasmusik.<br />

L.L. ⁄ Die Trachtenkapelle <strong>Lech</strong> reist alljährlich in den uSpartnerort<br />

Beaver Creek. Wie kommt die traditionelle Blasmusik<br />

dort an?<br />

M.G. ⁄ Für die amerikaner ist die traditionelle österreichischböhmisch-mährische<br />

Blasmusik schon etwas sehr Spezielles, das<br />

sie nicht alle Tage zu hören bekommen. aber die Reaktionen<br />

sprechen für sich, die „ompaah-Band from austria“ ist für die<br />

meisten einfach „awesome“.<br />

L.L. ⁄ und was hören Sie eigentlich privat für Musik?<br />

M.G. ⁄ Ich bin da ein allrounder, also quer durch die Bank und je<br />

nach Lust und Laune. Mit zunehmendem alter aber auch immer<br />

öfters... erwischt: polkas und Märsche.<br />

engl. ⁄ Marc Gusner is a musician with heart and<br />

soul; and he has been since he was six. over recorder,<br />

melodica, the piano and the trumpet he found<br />

his favourite instrument, the French horn. as<br />

bandmaster he’s grooming the nearly 90year-old<br />

tradition of <strong>Lech</strong>’s traditional band, he recruits<br />

young brass musicians and is very much looking<br />

forward to the arlberger Musikfest from July 26th<br />

until 28th once more taking place at home in <strong>Lech</strong>.<br />

sport & Freizeit<br />

„Das gemeinsame<br />

Hinarbeiten auf ein<br />

musikalisch gelungenes<br />

Ergebnis ist das<br />

Salz in der Suppe der<br />

Blasmusik.“<br />

55


plaNNiNg<br />

developMeNt<br />

Nichts ist<br />

iNspiriereNder<br />

als eiN weisses<br />

Blatt papier.<br />

coNstructioN<br />

egal, welche ideen oder pläne sie in lech haben: als ansprechpartner<br />

für immobilienprojekte unterstützen wir sie bei der realisierung oder<br />

bieten ihnen Möglichkeiten, in immobilien zu investieren.<br />

projectMaNageMeNt<br />

real estate ageNcy<br />

dorNBirN / lech / wieN<br />

Mag. reinhard wolf<br />

office@kehlerpark.at<br />

+43 (0)664 3823608


L.L. ⁄ What is it that a bandmaster actually does?<br />

M.G. ⁄ The tasks in a ‘village band’ such as the Trachtenkapelle<br />

<strong>Lech</strong> are manifold. apart from the musical direction, i.e. conducting,<br />

choosing the pieces, rehearsing them with the musicians,<br />

marching, I am also – together with my colleagues from the committee<br />

– doing other club-related tasks. Those include the recruitment<br />

of new members, drawing up a budget, the club’s newspaper,<br />

and committee work for the arlberger Musikfest, drawing up a<br />

programme and so on and so forth …<br />

L.L. ⁄ Is it difficult to find young people who are interested in joining<br />

the brass band?<br />

M.G. ⁄ Well, I’d say it is more difficult than it used to be! putting it<br />

bold and simple this means that apart from the fire brigade and the<br />

music band, there was not much else young people used to be able to<br />

do in <strong>Lech</strong> in terms of leisure activities. Today that’s quite different.<br />

But it’s on us to get young people interested in the traditional band,<br />

even if the training (at least 4 years of music school) and the effort<br />

(up to 100 dates/rehearsals per year) make it rather time-consuming.<br />

anyway we are going to great lengths and 42 active musicians<br />

in 2013 are our reward.<br />

L.L. ⁄ Traditional music is known to inspire a sense of identity. Do<br />

the members of the traditional band feel particularly close to their<br />

home town <strong>Lech</strong>?<br />

M.G. ⁄ I do think so, yes! Wearing the Walser ‘Burschentracht’<br />

(traditional costume of the young and unmarried men) alone is<br />

something to be proud of, not just when making music at festivals<br />

close by but also when representing the community abroad, in Sylt<br />

or in the uSa, for example! especially the ‘<strong>Lech</strong>er Zipfelkappe’ (a<br />

traditional hat) that is only worn when marching and does always<br />

attract attention creates a type of visual and cultural union that<br />

brings us closer together and it demonstrates a connection with<br />

our home town. apart from the famous ‘Zipfelchappa’ (said hat)<br />

the Tracht is made up of the ‘Lääderliib’ (leather jacket with loden<br />

sleeves), the ‘Lääderhosa’(lederhosen), the ‘Hosaträga’ (braces),<br />

the ‘Mäschle’ (a silk bow), the ‘Läädergürtl’ (leather belt) and the<br />

‘Schdrömpf ’ (socks).<br />

sport & Freizeit<br />

“Music per se is very<br />

fascinating for me.”<br />

57


iFeedback © 2012 BHM MEDIA SOLUTIONS GMBH<br />

iFeedback © 2012 BHM MEDIA SOLUTIONS GMBH<br />

CUSTOMER CARE 2.0 2.0<br />

KUNDEN BEGEISTERN &<br />

PROFITIEREN<br />

QUALITÄTS-<br />

MANAGEMENT 2.0<br />

€<br />

100 % KUNDEN-<br />

ZUFRIEDENHEIT<br />

20 % MEHR<br />

REBOOKINGS<br />

10 - 15 % MEHR<br />

UMSATZ<br />

www.ifbck.com<br />

Your feedback matters!<br />

Your feedback matters!


L.L. ⁄ So you are basically taking care of the ‘forebears’ legacy’ or<br />

does the young generation have its own traditions?<br />

M.G. ⁄ In the Trachtenkapelle <strong>Lech</strong> tradition is very important;<br />

still we do not refuse necessary adaptions of the same. Tradition<br />

has to be kept ‘alive’ which also means it’s dynamic. personally I<br />

am very proud to be able to continue our fathers’ legacy – mind you,<br />

the Trachtenkapelle was founded in 1927.<br />

L.L. ⁄ This year the Trachtenkapelle hosts the 63rd arlberger<br />

Musikfest. What are the preparations like?<br />

M.G. ⁄ Well, as always it is a great honour to be able to host this<br />

celebration. and since its success story began in <strong>Lech</strong>, it’s as if the<br />

‘alberger Musikfest is coming home’! already long before the festival<br />

a festival committee which is made up of members of the Trachtenkapelle<br />

and <strong>Lech</strong>’s fi re brigade is formed. The town’s fi re brigade<br />

has been on board for decades now because we would not be able to<br />

organize a festival of this magnitude by ourselves. It’s not just their<br />

man-power that is worth their weight in gold – I’d like to thank<br />

them once more for the great cooperation! The festival committee<br />

is in charge of all the essentials, the date, the organization, the tent,<br />

the music groups, the ‘Festführer’, the work schedule etc.<br />

L.L. ⁄ The music festival takes place in <strong>Lech</strong>, St. anton, Klösterle<br />

and Wald on a rotating basis. Cross your heart – do you feel it’s<br />

most beautiful in <strong>Lech</strong>?<br />

M.G. ⁄ Defi nitely: yes! Having the festival in their own hometown<br />

is a highlight for every musician and because it only takes place<br />

here every four years it has the aura of something exclusive! every<br />

one of us is looking forward to the next time it takes place here!<br />

even though this means a lot of work beforehand.<br />

L.L. ⁄ Do you think that someday there’ll be a 100th and 150th<br />

arlberger Musikfest?<br />

M.G. ⁄ as long as the people around the arlberg manage to keep<br />

such clubs as the Trachtenkapelle and the local fi re brigade alive,<br />

the tradition of hosting the Musikfest will stay alive too! What is<br />

defi nitely of great importance for its future are the <strong>Lech</strong>er ‘Festführer’.<br />

The ‘Festführerschaft’ – an invention from <strong>Lech</strong> that dates<br />

back to the fi rst Musikfest in 1951 – describes the honourable task<br />

sport & Freizeit<br />

‘Especially the ‘<strong>Lech</strong>er<br />

Zipfelkappe’ creates<br />

a type of visual and<br />

cultural union that<br />

demonstrates a connection<br />

with our home<br />

town.’<br />

59


‘I am very proud to be<br />

able to continue our<br />

fathers’ legacy.’<br />

‘Working towards a<br />

successful musical<br />

performance is the<br />

icing on the cake of<br />

brass music.’<br />

60<br />

of providing the guest music bands with food and drink during<br />

their stay at the festival. Considering the fact that there will be<br />

nearly 50 guest music bands on the Sunday of the festival weekend,<br />

you can image just how many ‘Festführer’ will be needed. Cut the<br />

people from <strong>Lech</strong> have never let us down here. It is their generosity<br />

that makes the ‘Festführer’ and the festival what it is: one of the<br />

best in Vorarlberg.<br />

L.L. ⁄ Which element of the programme are you especially looking<br />

forward to and what should a guest at the festival definitely not<br />

miss?<br />

M.G. ⁄ The moment I am most looking forward to is when the<br />

Trachtenkapelle <strong>Lech</strong> and the Festkapelle march through <strong>Lech</strong> on<br />

Friday night, thus officially opening the arlberger Musikfest. I’d<br />

recommend our guests: if you can manage, do no miss a SINGLe<br />

minute! The atmosphere, the culinary delights, the bands and<br />

musicians, the festive parade and the ‘Gemeinschaftsspiel’ where<br />

aLL the musicians play together are all must-sees.<br />

L.L. ⁄ Making music and celebrating together across the cultures<br />

and ages. What is it that makes this so fascinating for you?<br />

M.G. ⁄ Music per se is very fascinating for me and making music<br />

in a group, in a band even more so! Working towards a common<br />

goal, a successful musical result together, with all the successes and<br />

setbacks is – apart from the camaraderie – the icing on the cake of<br />

brass music.<br />

L.L. ⁄ each year the Trachtenkapelle <strong>Lech</strong> travels to its partner<br />

town Beaver Creek in the uS. How do people there like traditional<br />

brass music?<br />

M.G. ⁄ Well, for americans traditional austrian-Bohemian-<br />

Moravian brass music is something very special you don’t hear<br />

every day. But the reactions tell their own tale, for most of the<br />

people the ‘ompaah-Band from austria’ is simply ‘awesome!<br />

L.L. ⁄ and what kind of music do you like to listen to at home?<br />

M.G. ⁄ oh I’m actually very flexible, I listen to everything, just as<br />

the fancy takes me. But, as I’m getting older more and more often<br />

it’s…you got me there: polkas and marches.


TOP JOBS IN TOP DESTINATIONS IN AUSTRIA<br />

SEI EIN<br />

SCH<strong>LA</strong>UER<br />

FUX...<br />

ARLBERG JOBS.AT<br />

WÖRTHERSEE JOBS.AT<br />

ISCHGL JOBS.AT<br />

KITZBÜHEL JOBS.AT<br />

SÖLDEN JOBS.AT<br />

ZILLERTAL JOBS.AT<br />

OBERGURGL JOBS.AT


Weil zusammen Vieles<br />

einfacher geht.<br />

Seit nunmehr 125 Jahren besteht die Volksbank Vorarlberg, deren hauptziel<br />

als genossenschaft die gegenseitige unterstützung und förderung ihrer mitglieder<br />

ist. gemeinsam mit den über 8.000 mitgliedern, den Partizipationsscheininhabern,<br />

Kunden und mitarbeitern ist auch die zukunft von Vertrauen,<br />

Kundenpartnerschaft und der hohen Dienstleistungsqualität geprägt.


www.volksbank-vorarlberg.at


64<br />

der<br />

A classical summer<br />

sommer<br />

klingt<br />

klassisch


dt. ⁄ <strong>Lech</strong> trifft neuerdings den richtigen Ton in der<br />

Welt der klassischen Musik: Nach der erfolgreichen<br />

premiere geht 2013 das 2. <strong>Lech</strong> Classic Music<br />

Festival über die Bühne. auch das Legeartis Festival<br />

<strong>Lech</strong> führt im Juli wieder internationale Stars an<br />

den arlberg.<br />

Natur und Kultur bilden in Vorarlberg traditionell eine starke einheit.<br />

allein die Bregenzer Festspiele locken jeden Sommer an die 150.000<br />

Gäste in die Landeshauptstadt am Bodensee, die Schubertiade in<br />

Hohenems ist längst ein publikumsmagnet. auch <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> durfte sich<br />

schon bisher nicht nur als international bekannte Wintersportdestination<br />

rühmen, sondern auch als weltoffenes Diskussionsforum für philosophen,<br />

Wissenschaftler und Denker. Trotzdem orteten die in Wien lebenden<br />

Vorarlberger Musikexperten Franz und Marlies Wagner im Sommerangebot<br />

von <strong>Lech</strong> einen Mangel an hochkarätigen Musikveranstaltungen.<br />

Ihr engagiertes Gegenrezept: ein eigenes, klar positioniertes Festival, das<br />

<strong>Lech</strong> nicht nur in der Sport- und Societywelt, sondern auch bei Musikfans<br />

aus nah und fern als lohnenswertes Ziel etablieren sollte.<br />

Vielstimmige Qualität<br />

Gesagt, getan – ein eigenes Kammerorchester wurde gegründet und<br />

das erste „<strong>Lech</strong> Classic Music Festival“ am 9. august 2012 feierlich<br />

eröffnet. auf anhieb durften sich die organisatoren über volle Säle und<br />

positive Resonanz im ort freuen, damit war auch der Grundstein für<br />

eine jährliche ausgabe des Festivals gelegt. Vom 7. bis 10. august 2013<br />

stehen in der Neuen Kirche <strong>Lech</strong> nun wieder zahlreiche erstklassige<br />

Veranstaltungen am programm. Schon zum auftakt am 6. august, dem<br />

Vorabend des Festivals, präsentiert der bekannte Musikproduzent andrea<br />

andermann seine TV-opernverfilmung „La Cenerentola“ von G. Rossini<br />

als Österreich-premiere. und ab dem eröffnungs-Galakonzert am 7. Juli<br />

treten die jungen profimusiker des <strong>Lech</strong>er Festival orchester ins Zentrum<br />

der aufmerksamkeit. Dieses Jahr wird das spielfreudige ensemble<br />

übrigens aus Musikern der Wiener akademie geformt. Gemeinsam mit<br />

talentierten und zum Teil international beachteten Solisten intonieren<br />

sie ein höchst hörenswertes programm von Händel über Haydn, Mozart,<br />

Beethoven, Brahms und Dvorak bis zu Tschaikowsky. Für Interessierte<br />

findet vor jedem Konzert eine Werkeinführung statt.<br />

sport & Freizeit<br />

65


Kunstvolle Begegnung<br />

Schon nach einer kurzen „Kunstpause“ feiert der <strong>Lech</strong>er Kultursommer<br />

den nächsten Höhepunkt. Beim Legeartis Festival ist der Name programm<br />

– so bedeutet „Lege artis“ nämlich „nach den Regeln der Kunst“.<br />

und genau so darf das eigenwillige Festivalkonzept auch verstanden<br />

werden. Das 2012 erstmals durchgeführte Kulturevent verbindet ein<br />

Crossover aus verschiedenen künstlerischen Darbietungen und setzt auf<br />

Qualität und Internationalität als tragende elemente. Die Grundidee hinter<br />

den etwas anderen Festspielen besteht darin, hochkarätige Künstler<br />

aus den unterschiedlichsten Sparten nach <strong>Lech</strong> einzuladen und sie in dieser<br />

inspirierenden umgebung den Musenküssen auszusetzen. Bereits bei<br />

der ersten ausgabe gelang ein bemerkenswerter interkultureller Dialog<br />

zwischen bildenden Künstlern, Musikern, Literaten und natürlich dem<br />

publikum. auf eine Fortsetzung des Crossover aus nationalen und internationalen,<br />

aufstrebenden und renommierten Teilnehmern vom 18. bis<br />

21. Juli 2013 darf man also gespannt sein. Detaillierte Informationen zum<br />

jeweiligen Festival-programm finden sich unter:<br />

→ www.lech-classic-music-festival.com<br />

→ www.legeartislech.com<br />

engl. ⁄ as of late, <strong>Lech</strong> has been hitting the exact right<br />

note when it comes to classical music: after its successful<br />

premiere, the 2nd <strong>Lech</strong> Classic Music Festival will take<br />

place in 2013. also, the Legeartis Festival <strong>Lech</strong> will<br />

once more invite international stars to the arlberg.<br />

around the arlberg, nature and culture traditionally form a strong union.<br />

The Bregenzer Festspiele alone lure more than 150,000 guests to Vorarlberg’s<br />

capital by Lake Constance every summer and the Schubertiade in Hohenems<br />

has long become a true crowd puller. <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> has also long been more than<br />

just a well renowned winter sports destination, it’s also known as a cosmopolitan<br />

forum for discussion for philosophers, scientists and thinkers. Despite<br />

this, Franz and Marlies Wagner, two music experts from Vorarlberg who live<br />

in Vienna, spotted a clear lack of high-class music events in <strong>Lech</strong>’s summer<br />

programme. Their very ambitious remedy: a unique, clearly positioned festival<br />

that will transform <strong>Lech</strong> into a great destination for sports and society<br />

but also for music lovers from all over the world.


68<br />

Quality and harmony<br />

<strong>No</strong> sooner said than done – a chamber orchestra was founded and the first<br />

‘<strong>Lech</strong> Classic Music Festival’ inaugurated on august 9, 2012. The festival<br />

immediately proved a great success; the organizers were delighted to have<br />

full concert halls and very positive feedback from the town – all of which<br />

constituted the foundation stone for an annual festival. From 7 to 10<br />

august 2013, the Neue Kirche <strong>Lech</strong> (New Church <strong>Lech</strong>) will be the venue<br />

for numerous high class events. already on august 6, the night before the festival,<br />

the well-known music producer andrea andermann will present his<br />

TV-opera version of G. Rossini’s ‘La Cenerentola’ in an austrian premiere.<br />

on 7 July the opening gala concert will put the young professional musicians<br />

from <strong>Lech</strong>’s Festival orchestra at the centre of attention. This year<br />

the enthusiastic ensemble will be made up of musicians from the Wiener<br />

akademie. Together with highly talented and internationally renowned<br />

soloists they will present a great programme that includes Händel and<br />

Haydn, Mozart, Beethoven, Brahms and Dvorak and even Tschaikowsky.<br />

For those who are interested, there is an introduction to the respective work<br />

before every concert.<br />

An artistic gathering<br />

after a short ‘pause for effect’ <strong>Lech</strong>’s summer of culture already celebrates<br />

the next highlight. The Legeartis Festival lets its name speak for itself – ‘lege<br />

artis’, meaning ‘according to the law of the art’. and this is precisely how<br />

the particular festival concept is supposed to be understood. The cultural<br />

event which took place in 2012 for the first time offers a crossover of different<br />

artistic performances while focusing on quality and internationality.<br />

The main idea behind this somewhat different festival was to invite<br />

great artists from different fields to <strong>Lech</strong> and expose them to this inspiring<br />

environment. already during its first edition, the exceptional intercultural<br />

dialogue between visual artists, musicians, writers and of course their<br />

audience worked out magnificently. So the second edition of this crossover of<br />

national, international, aspiring and renowned participants from July 18<br />

to 21 2013 is definitely something to look forward to. Detailed information<br />

on the respective festival’s programme can be found on:<br />

→ www.lech-classic-music-festival.com<br />

→ www.legeartislech.com.


Sport & Mode seit 1921<br />

sommeröffnungszeiten<br />

Montag - Freitag: 9:00 - 12:30 / 14:00 - 18:00 Uhr<br />

Samstag: 9:00 - 12:30 / 14:00 - 17:00 Uhr<br />

Sonntag: 10:30 - 12:30 Uhr<br />

strolz gmbH<br />

6764 <strong>Lech</strong> 116 . Austria . Tel +43/(0)5583/2361-0<br />

Fax DW -75 . office@strolz.at . www.strolz.at


ein<br />

CO - PILOT<br />

namens<br />

nostalgie<br />

A co - pilot called nostalgia


dt. ⁄ Die Jagd nach Hundertstelsekunden ist bei<br />

der arlberg Classic Car Rally Nebensache. Was<br />

von 27. bis 30. Juni 2013 wieder zählt, ist das<br />

Vergnügen, historische automobile durch alpine<br />

Traumkulissen zu bewegen und andere oldtimer-<br />

Liebhaber zu treff en.<br />

Schon nach drei aufl agen hat sich die arlberg Classic Car Rally<br />

als Fixpunkt im Sommerprogramm des Walserdorfes <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

geparkt. Die 2010 erstmals umgesetzte Idee, mit Fahrzeugen aus<br />

längst vergangenen Zeiten (genauer gesagt bis zum Baujahr 1975)<br />

auf den Bergstraßen rund um den arlberg zu cruisen, wurde in<br />

der oldtimerszene freudig begrüßt und hat sich zu einer erstklassigen<br />

Veranstaltung gemausert. Beim jährlichen Klassiker-Treff en<br />

rollen nicht nur Stars wie Rally-Spezialist armin Schwarz und<br />

73<br />

Foto: Christoph Schoech


74<br />

Sänger, Schauspieler und entertainer peter Kraus mit ihren automobilen<br />

Schätzen an den Start, sondern säumen auch immer mehr begeisterte<br />

Zuschauer den „Laufsteg“ der tuckernden Schönheiten. Für die meisten<br />

angereisten Fahrer sind die Touren durch die reizvolle Gebirgswelt das<br />

Highlight der Rennsaison, aber auch das kulinarische und gesellschaftliche<br />

angebot abseits der Rally sorgt für glückliche Stammgäste. Viele<br />

von ihnen kennen <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> bereits vom winterlichen Skiurlaub und<br />

genießen nun den Zauber des Bergsommers.<br />

535 Kilometer Glück<br />

Bei der vierten auflage, die rund 100 zugelassene Teams vom 27. bis<br />

30. Juni über die schönsten Straßen Tirols und Vorarlbergs schickt,<br />

halten sich sportliche Herausforderung und Spaß wieder die Waage. auf<br />

den insgesamt 535 Kilometern mit neuen Streckenelementen sind bis zu<br />

20 unterhaltsame Wertungsprüfungen zu absolvieren. Die Rally führt u. a.<br />

entlang des „<strong>Lech</strong> Canyon“ zwischen <strong>Lech</strong> und Warth ins <strong>Lech</strong>tal und<br />

weiter über das 1.894 Meter hohe Hahntennjoch ins pitz- und Ötztal, bevor<br />

es über den Fernpass nach Lermoos geht. eine andere etappe verläuft<br />

über die Flexengalerie auf der alten arlbergstraße Richtung Dornbirn.<br />

Grundsätzlich wird bei den Fahrzeugen eine möglichst große Marken-<br />

und Modellvielfalt begrüßt. Da manche Streckenabschnitte aber bis zu<br />

14 % Steigung und Gefälle aufweisen, gelten ausreichende Motorleistung,<br />

standfeste Bremsen und ein gutes Gespür fürs Lenkrad als Voraussetzung<br />

für die Starterlaubnis.<br />

Ikonenschau & Genuss<br />

Besondere und besonders rare Fahrzeuge werden also das <strong>Lech</strong>er ortsbild<br />

am letzten Juniwochenende prägen. Selten sieht man so viele Ikonen<br />

des historischen Motorsports und automobilbaus aus den 1920ern bis<br />

1970ern auf einmal. Die ältesten Fahrzeuge 2012 waren übrigens ein<br />

Buick Speedster und ein alfa Romeo RLTF Racing Car mit Baujahr<br />

1924! Die exklusive und familiäre atmosphäre des events wird außerdem<br />

durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm getragen. Wie im<br />

Vorjahr versammelt auch heuer ein festlicher Galaabend mit Siegerehrung<br />

sämtliche bekennenden <strong>No</strong>stalgiker im gläsernen Zelt im Garten<br />

des Hotel arlberg. Für die passende Stimmung wird auch der geplante<br />

auftritt von Rock ’n’ Roll-Legende peter Kraus sorgen!


76<br />

It’s only the car that’s old, the human’s love for the machine is forever<br />

young. at the arlberg Classic Car Rally, classic car fans will once again<br />

reunite to gaze at rare automobiles, to cruise around the curves, to talk<br />

shop and to enjoy themselves.<br />

engl. ⁄ Chasing after one hundredth of a second definitely<br />

is not what the arlberg Classic Car Rally is about.<br />

What will count between 27 and 30 July 2013 though,<br />

is fun, driving historic automobiles through amazing<br />

alpine landscapes and meeting other classic car aficionados.<br />

It only took place three times so far but already the arlberg Classic Car<br />

Rally is a fixed-point in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>’ summer programme. The idea, which<br />

was first put into practice in 2010, was to have vehicles from times long<br />

past (to be precise the construction year must be 1975 or earlier) cruise<br />

along the mountain roads around the arlberg. Said idea was very well<br />

received in the classic car scene and the arlberg Classic Car Rally has<br />

meanwhile become a first-class event. The annual classic car meeting is<br />

not just an event where stars like the rally-pro armin Schwarz and singer,<br />

actor and entertainer peter Kraus turn up in their automobile treasures,<br />

there also is a growing number of enthusiastic onlookers that admire the<br />

classic beauties as they pass them by on their ‘runway’. For the drivers the<br />

beautiful mountainous landscape is the highlight of each racing season but<br />

the culinary and social offer that form the rally’s framework also ensure<br />

every regular’s happiness. Many of them already know <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> covered<br />

in white – from their winter holidays – and now they enjoy the wonders of a<br />

summer in the mountains.<br />

535 kilometres of bliss<br />

<strong>No</strong>w between July 27 and 30, the fourth edition of the rally sends around<br />

100 admitted teams along the most beautiful roads of Tyrol and Vorarlberg,<br />

the route offers a perfect balance of challenge and fun. on the 535<br />

total kilometres there are completely new elements and up to 20 exciting<br />

special stages that need to be completed. amongst others, the route runs<br />

along the ‘<strong>Lech</strong> Canyon’ between <strong>Lech</strong> and Warth into <strong>Lech</strong>tal and then<br />

over Hahntannenjoch at 1,894 altitude metres and down into pitz- and<br />

Ötztal before running over Fernpass to Lermoos. another leg runs along the


Flexengalerie on the old arlbergstraße toward Dornbirn. of course<br />

a great variety of makes and models of cars is most welcome. Since<br />

some parts of the route have a gradient of up to 14 %, sufficient<br />

engine power, good brakes and a good feel for the steering wheel are<br />

prerequisite for the permission to start.<br />

An iconic show + indulgence<br />

Very special and rare automobiles are going to coin the view of <strong>Lech</strong><br />

on the last weekend in July. one rarely gets to see so many icons of<br />

historic motor sports and automobile manufacture from the 1920s<br />

to the 1970s in one spot. By the way, the oldest cars that took part<br />

in 2012 were a Buick Speedster and an alfa Romeo RLTF Racing<br />

Car built in 1924! The exclusive and familiar atmosphere of the<br />

event is also accompanied by an exciting framework programme.<br />

Just like last year a festive gala evening assembles all of the nostalgics<br />

in the Hotel arlberg’s glass tent. Rock’n’Roll legend peter Kraus<br />

is going to make sure the atmosphere is nothing short of legendary!<br />

sport & Freizeit


Die besten Fortbewegungsmittel<br />

am Arlberg in diesem Sommer!<br />

The best means of getting around this summer!<br />

+43 (0)5583 2501<br />

www.taxi-lech.at<br />

Der <strong>Lech</strong>er Taxi GmbH & CoKG . A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg . Tel +43 (0)5583 2501 . Fax -6 . info@taxi-lech.at . www.taxi-lech.at


Der <strong>Lech</strong>er. Gute Wahl. Best Choice.<br />

Es gibt Wege und Pfade, da geht es auch<br />

für erfahrene Chauffeure wie uns nicht<br />

mehr weiter. Bis zum Ausgangspunkt<br />

Ihrer Bergwanderung begleiten wir Sie<br />

aber gern. Aber auch für Transferfahrten<br />

vom Flughafen zu Ihrer Unterkunft und<br />

wieder retour stehen wir Ihnen sehr gerne<br />

zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder<br />

buchen Sie uns bequem im Internet.<br />

Kennen Sie unser neues Taxi App schon?<br />

Nun können Sie Ihr Taxi für Fahrten am<br />

Arlberg auch bequem per App bestellen.<br />

Dazu müssen Sie nicht mal wissen, wo<br />

Sie genau sind. Das App ortet Sie per<br />

GPS-Signal und wir kommen schon.<br />

Bestellen Sie ein Taxi<br />

per SMS an Ihre aktuelle<br />

GPS-Position!<br />

Order a taxi by text<br />

to your current<br />

GPS position!<br />

There are trails and tracks, however,<br />

that even we experienced drivers can‘t<br />

manage! But we‘re happy to take you<br />

right to the starting point of your mountain<br />

hike. And don‘t hesitate to contact<br />

us for airport transfers straight to your<br />

accommodation and back. Give us a<br />

call, or book us simply and comfortably<br />

on the Internet.<br />

Neu! New! Der <strong>Lech</strong>er Taxi App.<br />

Have you already seen our new taxi app?<br />

<strong>No</strong>w you can order your taxi quickly and<br />

easily for trips within the Arlberg area<br />

using the app. And you don’t even need<br />

to know exactly where you are. The app<br />

locates your position by GPS and we’re<br />

on our way.<br />

Kostenloser/Free<br />

Download<br />

im App Store:<br />

Der <strong>Lech</strong>er<br />

79


DAs AuTo<br />

FINDeT DIcH!<br />

The car fi nds you!<br />

80<br />

dt. ∕ Hannes Schneider lebt von und für seine Leidenschaften:<br />

als Inhaber des Hotel arlberg in <strong>Lech</strong>, als<br />

Mitorganisator der arlberg Classic Car Rally und als<br />

passionierter oldtimer-Fan. Kein Wunder also, dass<br />

er im Gespräch über alte Fahrzeuge, die Community<br />

ihrer Besitzer und die Schönheit von <strong>Lech</strong> umgehend<br />

ins Schwärmen gerät.<br />

L.L. ⁄ Herr Schneider, wo liegen die Wurzeln Ihrer auto-Begeisterung?<br />

h.s. ⁄ autos waren immer schon meine große Leidenschaft, und seit fünf,<br />

sechs Jahren gehört auch das Thema oltimerei dazu. Irgendwie ist es<br />

mir wohl in die Wiege gelegt worden, nachdem mein Großvater der erste<br />

autobesitzer in <strong>Lech</strong> am arlberg war. allerdings konnte er selbst nicht<br />

fahren und hatte daher einen Chauff eur.<br />

L.L. ⁄ und was sagt Ihre Frau zu Ihrem Hobby?<br />

h.s. ⁄ Sie kann damit sehr gut umgehen, denn so weiß sie immer, wo sie<br />

mich fi ndet – in der Garage! und sie teilt meinen „auto-Virus“ sogar,<br />

fährt sehr gerne Rallyes mit und hat großen Spaß am wettkampfmäßigen<br />

Fahren. Da gibt es ja diesen Running Gag, ob ein ehepaar noch miteinander<br />

spricht, nachdem es die erste Rallye miteinander absolviert hat. also<br />

ich kann versichern: Wir sprechen uns sehr wohl.<br />

L.L. ⁄ Wenn Geld überhaupt keine Rolle spielen würde: Welchen oldtimer<br />

hätten Sie gern in der Garage?<br />

h.s. ⁄ Geld spielt hier ehrlich gesagt gar nicht die primäre Rolle, denn<br />

nicht immer sind nur die teuren objekte die schönen. aktuell sind meine<br />

Frau und ich zum Beispiel an einem gut restaurierten Brezelkäfer dran,


aber die gibt’s leider nicht mehr häufi g. Die Käfer galten damals nicht<br />

als erhaltenswürdig, sondern wurden gefahren, bis sie rosteten und<br />

weggeworfen wurden. aber wir halten uns an den Grundsatz: Das<br />

auto fi ndet man nicht, sondern das auto fi ndet dich! Das war bei mir<br />

immer so.<br />

L.L. ⁄ Renovieren und warten Sie Ihre Fahrzeuge auch selbst?<br />

h.s. ⁄ Ich habe zum Glück liebe Freunde, die sich im Rahmen ihrer<br />

Tätigkeit auch um meine autos kümmern – eine Kärntner Scuderia, mit<br />

der wir so manche schöne Veranstaltung durchführen. Ich habe aber<br />

Gott sei Dank keine zwei linken Hände und bin technisch recht versiert.<br />

Mir ist es schon wichtig, mich nicht nur ins Fahrzeug zu setzen, sondern<br />

es auch zu verstehen.<br />

L.L. ⁄ Nehmen Sie heuer wieder an der 4. arlberg Classic teil?<br />

h.s. ⁄ Ich bin ja ein Rädchen im Kreise der Veranstalter, aber selbstverständlich<br />

fahre ich auch selbst mit. es ist wichtig, nicht nur dabei<br />

zu sein, sondern mitten drin und auch Freundschaften zu pfl egen.<br />

Mit welchem Fahrzeug ich starte, hängt ein wenig von den Witterungsverhältnissen<br />

ab. Ich würde aber gerne meinen Neuzugang ausführen –<br />

einen Blower Bentley Baujahr 1936.<br />

L.L. ⁄ Die arlberg Classic hat sich als echtes Highlight etabliert – aus<br />

welchen Gründen?<br />

h.s. ⁄ Wir haben sehr genau zugehört, was die Teilnehmer der ersten<br />

drei Rallys über unsere Stärken und Schwächen gesagt haben. und wir<br />

haben als Veranstaltung unsere Identität bewahrt und jene Dinge betont,<br />

die wir vor ort gut können. Wir verfügen über die Strecken, die nötige<br />

Hotellerie und auch die partner, um eine qualitativ hochwertige Rally<br />

auszutragen. Daher höre ich oft den Satz, dass die arlberg Classic eine<br />

der besten Veranstaltungen sei, die die Leute je mitgefahren sind.<br />

L.L. ⁄ und was macht die oldtimer-Community so besonders liebenswert?<br />

h.s. ⁄ es ist eine Klientel der leisen Töne. Niemand defi niert sich hier<br />

über das Fahrzeug oder seinen preis, sondern alle haben ganz einfach<br />

Benzin im Blut und leben ihre Leidenschaft aus. Jeder freut sich daran,<br />

was der andere fährt! Darum geht es uns bei dieser Veranstaltung auch<br />

um den „Herrenfahrer“ – insofern, dass die Besitzer ihre Fahrzeuge<br />

selbst bewegen. Das gibt ein spezielles Flair.<br />

sport & Freizeit<br />

„Da gibt’s diesen<br />

Running Gag, ob<br />

ein Ehepaar noch<br />

miteinander spricht,<br />

nachdem es die<br />

erste Rally miteinander<br />

gefahren ist.“<br />

„Ich möchte mich<br />

nicht nur ins Fahrzeug<br />

setzen, sondern es<br />

auch verstehen.“<br />

81


82<br />

L.L. ⁄ Wie oft fahren Sie privat durch die wunderschöne <strong>Lech</strong>er<br />

Berglandschaft?<br />

h.s. ⁄ Was diese alten Fahrzeuge ausmacht, ist, dass sie bewegt werden<br />

müssen – mäßig, aber regelmäßig! an schönen Tagen machen wir also<br />

sehr wohl unsere ausfahrten und haben dabei die Qual der Wahl, mit<br />

welchem oldtimer es losgehen soll.<br />

L.L. ⁄ Sind Sie auch bei anderen oldtimer-events am Start?<br />

h.s. ⁄ Naturgemäß schaut man sich an, was die Mitbewerber machen.<br />

um das wirkliche Flair einer Veranstaltung zu fassen, muss man einfach<br />

selbst dabei sein. Ich fahre etwa die Silvretta Classic und die renommierte<br />

ennstal Classic, aber auch die „Mille Miglia“ ist in planung. Das braucht<br />

aber doch etwas mehr Vorbereitungszeit.<br />

L.L. ⁄ Inwiefern profitieren <strong>Lech</strong> und das Hotel arlberg von Veranstaltungen<br />

wie der arlberg Classic?<br />

h.s. ⁄ Ganz einfach: Mit der arlberg Classic werden wir in der Branche<br />

draußen wahrgenommen. Wir haben für uns das Thema automobil als<br />

Nische gefunden und können nun als Spin-off des events unseren Kunden<br />

fertige Rallye-Veranstaltungen anbieten. Im Hotel arlberg verstehen<br />

wir die Materie und sind flexibel in der organisation. So gibt es etwa<br />

speziell auf kleinere Gruppen zugeschnittene oldtimer-Rallyes. Dieses<br />

produkt bieten wir auf Messen an und bemerken eine große Nachfrage<br />

durch automobilclubs, die das nicht alles in eigenregie organisieren<br />

können und wollen. Im Winter ist die aufgabenstellung in <strong>Lech</strong> ja recht<br />

klar, die Leute kommen zum Skifahren. Im Sommer aber muss man sich<br />

seine Nische suchen und diese konsequent und authentisch bearbeiten.<br />

Ich habe da eben mein großes Hobby zum Beruf gemacht.<br />

L.L. ⁄ Wie sehen Sie generell die Zukunft des <strong>Lech</strong>er Sommertourismus?<br />

h.s. ⁄ <strong>Lech</strong> im Sommer ist wunderschön und hat sehr viel potenzial.<br />

Natürlich muss noch etwas an der Infrastruktur passieren, Stichwort<br />

Golfplatz. aber wir hören oft von Gästen, die zum ersten Mal im Sommer<br />

hier sind, wie schön sie es empfinden. und wer es einmal erlebt hat,<br />

kommt immer wieder! Natürlich müssen wir unseren Teil dazu tun, denn<br />

auch betriebswirtschaftlich gesehen hat das Jahr 365 Tage und es ist mir<br />

wichtig, unsere Mitarbeiter dauerhaft an den Betrieb zu binden.


L.L. ⁄ <strong>Lech</strong> ist Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und umwelt.<br />

Könnte man trotzdem noch was verbessern?<br />

h.s. ⁄ Man muss das Rad nicht neu erfinden, sondern nur genau<br />

hinsehen, wie man Dinge besser machen kann. Der ort muss<br />

keine revolutionäre Lösung suchen, unser Weg ist die evolutionäre<br />

entwicklung. Darum beneiden viele <strong>Lech</strong> und den arlberg<br />

und das ist auch der Schlüssel zum erfolg: nicht jedem Trend<br />

nachzulaufen, sondern uns treu zu bleiben.<br />

L.L. ⁄ auch im Hotel arlberg herrscht niemals Stillstand. Welche<br />

projekte stehen gerade an?<br />

h.s. ⁄ Wir verfolgen hier permanent drei bis vier projekte<br />

gleichzeitig, aber es gehört ebenso zur Tradition, im Vorfeld nicht<br />

darüber zu sprechen. Wir entwickeln projekte komplett fertig<br />

und holen sie dann zum richtigen Zeitpunkt aus der Schublade –<br />

lassen Sie sich also überraschen.<br />

L.L. ⁄ Ihr Haus hat eine lange Familientradition. Wie gelingt der<br />

richtige Mix aus Tradition und Moderne?<br />

h.s. ⁄ Man muss augen und ohren offen halten und darf sich<br />

Neuerungen gegenüber nicht verschließen. So stellt sich das<br />

Thema Marketing zum Beispiel heute ganz anders dar als noch<br />

vor 5 bis 10 Jahren. unsere Tochter, die ihr Handwerkszeug in<br />

der Industrie gelernt hat, ist jetzt zurückgekehrt, um die agenden<br />

im Hause zu übernehmen. Das ist natürlich viel authentischer,<br />

als wenn das eine agentur machen würde. aber der Gast kommt<br />

auch über 20, 25 Jahre an den arlberg und ins Hotel arlberg, weil<br />

er hier alles wiedererkennt. In unserer schnelllebigen Zeit sind die<br />

Menschen sehr empfänglich für Dinge, die beibehalten werden.<br />

L.L. ⁄ Vielen Dank für das Gespräch.<br />

sport & Freizeit<br />

„Ich höre oft den<br />

Satz, dass die Arlberg<br />

Classic eine der besten<br />

Veranstaltungen<br />

sei, die die Leute je<br />

mitgefahren sind.“<br />

„Im Sommertourismus<br />

muss man sich seine<br />

Nische suchen und<br />

diese konsequent<br />

und authentisch<br />

bearbeiten.“<br />

„In unserer<br />

schnelllebigen Zeit<br />

sind die Menschen<br />

sehr empfänglich für<br />

Dinge, die beibehalten<br />

werden.“<br />

83


Ihr Rallye-Sommer in den Bergen!<br />

Erleben Sie den <strong>Lech</strong>er Bergsommer von einer ganz neuen Seite<br />

- egal ob Old- oder Youngtimer, im Hotel Arlberg finden Sie das<br />

passende Rallyepaket!<br />

Speziell für Ihre individuellen Wünsche und Ansprüche wird für<br />

Sie, neben unterschiedlichen Ausfahrten und Roadbooks, ein<br />

Rundumsorglos-Paket zusammengestellt.<br />

Hotel Arlberg • Familie KR Schneider • Tannberg 187 • 6764 <strong>Lech</strong> •<br />

Tel: +43 5583 21340 • info@arlberghotel.at • www.arlberghotel.at


engl. ⁄ Hannes Schneider lives on and for his passion:<br />

as owner of the Hotel arlberg in <strong>Lech</strong>, as co-organizer of<br />

the arlberg Classic Car Rally and as a passionate classic<br />

car fan. Small wonder that our talk about old vehicles,<br />

the community of their owners and the beauty of <strong>Lech</strong><br />

makes him go into raptures immediately.<br />

L.L. ⁄ Mr. Schneider, where does your passion for cars come from?<br />

h.s. ⁄ Cars have always been my great passion and in the past five, six<br />

years classic cars have become my hobby. Somehow, it’s something I have<br />

inherited; after all, my grandfather was the first person to own a car in<br />

<strong>Lech</strong> am arlberg. Since he was not able to drive himself though, he had<br />

a driver.<br />

L.L. ⁄ What does your wife think about your hobby?<br />

h.s. ⁄ She copes very well and what is very practical is that it’s always easy<br />

for her to find me – in the garage! She even shares the car-virus, she likes to<br />

participate in rallies and she enjoys driving competitively. actually, there<br />

is a running gag that asks if a married couple will still speak after they’ve<br />

participated in their first rally. Well I can tell you: the two of us still do.<br />

L.L. ⁄ If money was not an issue: which classic car would you like to have in<br />

your garage?<br />

h.s. ⁄ actually money is not really the primary issue here because it’s not<br />

always the most expensive objects that are the most beautiful. Currently, my<br />

wife and I are looking for a well restored VW pretzel Beetle, they’ve become<br />

quite rare though. Beetles were not considered cars that were worth preserving,<br />

they were driven until rust ate them up and then they were thrown<br />

away. But our main principle here is: you don’t find the car, the car finds<br />

you! It’s always been like that for me.<br />

L.L. ⁄ Do you restore and service your cars yourself?<br />

h.s. ⁄ Fortunately, I have some dear friends that can take care of my cars<br />

while pursuing their own careers – a Scuderia in Carinthia with which<br />

we’ve already organized many great events. But thankfully I’m not all thumbs<br />

either. It’s important for me to not just sit inside the vehicle but to understand<br />

it, too.<br />

sport & Freizeit<br />

85


Mag. Julia Polak • Rennweg 32 • 6020 Innsbruck • Austria<br />

+43 / (0)676 (0)676 / 84 84 300 5 5 300 300 • jp@fineline.at • www.fineline.at<br />

ART CONSULT


L.L. ⁄ are you going to participate in the 4th arlberg Classic this year?<br />

h.s. ⁄ Well I’m part of the organizing committee but of course I’ll be<br />

driving too. It’s important to not just take part but to be right in the<br />

middle of things and to maintain friendships. It depends very much<br />

on the weather which car I’m going to choose. I’d really like to take my<br />

newest acquisition for a ride – a Blower Bentley from 1936!<br />

L.L. ⁄ By now the arlberg Classic has become quite a highlight – why<br />

is that?<br />

h.s. ⁄ We listened very carefully when the participants of the first rally<br />

gave us feedback on our strengths and weaknesses. and as an event<br />

we’ve been able to stay true to our identity and focus on the things we<br />

do best right here. We have the routes, the hotels and the partners to<br />

hold a high-class rally. That’s why I’ve often heard that the arlberg<br />

Classic is one of the best rallies some people have ever taken part in.<br />

L.L. ⁄ and what is it that makes the classic car community so special?<br />

h.s. ⁄ It’s a community of quiet noises. <strong>No</strong> one defines themselves<br />

through their vehicle or its price alone but everybody has fuel running<br />

in their veins and we’re all living our passion. everybody admires<br />

other participants’ cars! That’s why this event is about the ‘gentlemen<br />

driver’ – insofar as the owner actually drives his own car. That’s<br />

what lends a special flair to the event.<br />

L.L. ⁄ How often do you take private rides through <strong>Lech</strong>’s beautiful<br />

mountains?<br />

h.s. ⁄ Well what’s so exciting about these old cars is that they actually<br />

need to be moved – not excessively but regularly! So on beautiful days<br />

we like to take them for rides. obviously we need to make the difficult<br />

choice of which one it’ll be every time.<br />

sport & Freizeit<br />

‘There actually is a<br />

running gag that asks<br />

if a married couple will<br />

still speak after they’ve<br />

participated in their<br />

first rally.’<br />

‘I do not simply want to<br />

sit in the vehicle, I want<br />

to understand it, too.’<br />

‘I often hear that<br />

Arlberg Classic is<br />

supposed to be one<br />

of the best events<br />

people have ever taken<br />

part in.’<br />

L.L. ⁄ Do you participate in other classic car events too?<br />

h.s. ⁄ of course we check out what our competitors like to do. In<br />

order to be able to really appreciate the flair of an event, one really<br />

has to take part in it. I for myself participate in the Silvretta Classic<br />

and the well renowned ennstal Classic but we’re also planning to<br />

participate in ‘Mille Miglia’. But that’ll require some more preparation<br />

time. 87


88<br />

L.L. ⁄ How do <strong>Lech</strong> and the Hotel arlberg profit from events like the<br />

arlberg Classic?<br />

h.s. ⁄ <strong>No</strong>w that’s simple: the arlberg Classic makes us known amongst<br />

others in the field. We’ve discovered the automobile-topic as a niche and<br />

now we can offer complete rally events to our clients as a spin-off of the<br />

grand event. at Hotel arlberg, we understand the topic and we’re flexible<br />

when it comes to the organization. We offer classic car rallies that are ideal<br />

for smaller groups, for example. That’s a product we offer at fairs and we<br />

keep noticing how great the demand through automobile clubs that do not<br />

want to or cannot organize everything themselves, really is. In winter we<br />

know what to do in <strong>Lech</strong> – people come here to ski. In summer one has to<br />

find their own niche and work it consequently, with as much authenticity<br />

as possible. That’s why I made my greatest hobby a part of our business.<br />

L.L. ⁄ What is your general view on the future of summer tourism<br />

in <strong>Lech</strong>?


h.s. ⁄ <strong>Lech</strong> is stunning in summer and it thus has a lot of potential.<br />

of course the infrastructure still needs to be improved, a keyword<br />

being ‘golf course’. But many guests tell us how amazed they were<br />

by their first summer in <strong>Lech</strong>. and those who’ve seen it once always<br />

come back! of course we need to do our part in this and thus, from a<br />

business point of view, the year has 365 days and it’s also important<br />

to bind our staff to our houses on a long term basis.<br />

L.L. ⁄ <strong>Lech</strong> is a trailblazer when it comes to sustainability and the<br />

environment. Do you think there are things still left to be done?<br />

h.s. ⁄ Well you don’t have to reinvent the wheel, all you need to do is<br />

take a closer look at how things might be improved. The community<br />

does not need to look for revolutionary solutions, our path is more evolutionary<br />

development. and that’s what makes many others envious<br />

of <strong>Lech</strong> and the arlberg. It’s our key to success too: not to follow every<br />

trend but to stay true to our nature!<br />

L.L. ⁄ at the Hotel arlberg things never stand still either. What kinds<br />

of projects are you working on right now?<br />

h.s. ⁄ We are constantly pursuing three or four projects at the same<br />

time but it’s also one of our traditions not to talk about them beforehand.<br />

We completely develop projects before revealing too much – it’s<br />

best to let yourself be surprised!<br />

L.L. ⁄ Your house looks back on a long standing family tradition.<br />

How do you find the right mix of tradition and fashion?<br />

h.s. ⁄ It’s important to keep one’s eyes and ears open and to not refuse<br />

what’s new. The topic of marketing for example is handled in a<br />

very different way today than it was the case 5 or 10 years ago. our<br />

daughter, who acquired the necessary skills working in the industry,<br />

came home and took matters into her own hands. of course that’s<br />

a lot more authentic than passing the work on to an agency. How-<br />

ever, our guests have been coming to Hotel arlberg because there are<br />

certain things that do not change, that are always remembered. In<br />

our fast moving times, people are very perceptive to things that are<br />

kept the same.<br />

L.L. ⁄ Thank you for talking to us!<br />

sport & Freizeit<br />

‘When it comes to<br />

summer tourism it’s<br />

important to find<br />

a niche and work it<br />

consequently and with<br />

as much authenticity as<br />

possible.’<br />

‘In our fast moving<br />

times, people are very<br />

perceptive to things<br />

that are kept the same.’<br />

89


uNTer sTerNeN<br />

mit dem Traumauto durch alpine Traumkulissen<br />

Mit den eindrucksvollen Roads- Take your dream car and cruise<br />

ter- und Cabrio-Modellen von around a dreamlike alpine<br />

Mercedes-Benz können Gäste landscape. With the impressive<br />

den Sommer „uNTeR STeRNeN“ roadster & convertible models<br />

genießen. Der im Winter erfolgrei- from Mercedes-Benz, our guests<br />

chen „offroad-experience“ can now enjoy the summer<br />

folgt nun die „<strong>Summer</strong>-experi- ‘underneath the stars’, so to<br />

ence“ bei der <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> und speak. The successful ‘offroad<br />

Mercedes-Benz die Besucher experience’ we offer in winter<br />

einladen, die Berge auf den Spuren is now followed by our ‘Sum-<br />

der arlberg Classic Car Rally zu mer experience’ where we<br />

erobern. Geboten werden attraktive invite our guests to conquer<br />

Mercedes-Benz Fahrzeuge, in the mountains following the<br />

denen die Sommertouristen den arlberg Classic route. on offer<br />

arlberg auf eigene Faust erkunden you’ll find attractive Mercedeskönnen,<br />

oder auf speziell ausgear- Benz vehicles you can use to<br />

beiteten Routen. alle Routenemp- discover the arlberg on your<br />

fehlungen finden automobilaffine own or following one of our<br />

in einem kompakten Roadbook. especially prepared routes. our<br />

guests will find all recommended<br />

routes in our compact<br />

road book. During the summer<br />

months you can register with<br />

us at Hotel arlberg or you can<br />

make use of our hotline in<br />

order to book your favourite car<br />

for an idyllic cruise.<br />

reservierungshotline: +43 (0)68120661249<br />

sport & Freizeit<br />

Für die idyllischen<br />

Ausfahrten akkreditiert<br />

man sich während<br />

der Sommermonate<br />

am Hotel Arlberg<br />

During the summer<br />

months you can make<br />

yourselves known to us<br />

at Hotel Arlberg<br />

91


s LebT<br />

it’s alive<br />

Genau genommen seit 1903, als<br />

das erste Vorgängermodell mit<br />

60 pS aus der Fabrikhalle tuckerte.<br />

und zwar mit jeder Menge Innovationen,<br />

wie einem großvolumigen<br />

vierzylindrigem Hochleistungsmotor,<br />

einem langen Radstand mit<br />

niedrigem Schwerpunkt und so<br />

etwas wie einen Bienenwabenkühler<br />

hatte die Welt bis dahin auch<br />

noch nicht gesehen. 110 Jahre,<br />

10 Modellgenerationen, hunderte<br />

branchenverändernde Innovationen<br />

und viele Millionen grinsender<br />

autofahrer später steht sie da,<br />

die S-Klasse. als weltweit erstes<br />

Fahrzeug der Luxusklasse mit<br />

Hybridantrieb und Lithium-Ionen-<br />

Batterie. Intelligent, schön und<br />

unglaublich komfortabel. erlebbar<br />

in naher Zukunft ab Sommer 2013.<br />

and, to be precise, it has been<br />

since 1903, when the first 60<br />

pS model chuggled out of the<br />

factory building. It did so<br />

packed with innovation, like<br />

a large volume four-cylinder<br />

high-performance engine, a<br />

long wheelbase with a low<br />

centre of gravity and a honeycomb<br />

radiator – something the<br />

world had never seen before.<br />

110 years and 10 generations<br />

of models, hundreds of<br />

innovations that changed the<br />

entire field and many millions<br />

of smiling drivers later, it’s<br />

finally here, the S-class. The<br />

world’s first luxury car with a<br />

hybrid engine and lithium-ion<br />

batteries. Intelligent, beautiful<br />

and outrageously comftable.<br />

experience it in 2013.<br />

sport & Freizeit<br />

93


<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

öffnet die Augen für das Unsichtbare.<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> am Arlberg opens one’s eyes<br />

to the invisible.<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> am Arlberg öffnet die Augen für das Unsichtbare.<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> am Arlberg opens one’s eyes to the invisible.<br />

www.lech-zuers.at<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> Tourismus GmbH, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg, Tel: +43 (0)5583 2161, info@lech-zuers.at


Drei Themenwege<br />

three theme-trails<br />

Ein leichter Weitwanderweg durch die Alpen und<br />

eine der letzten Wildflusslandschaften Europas – ein<br />

Weg zu sich selbst.<br />

An easy hiking trail through the Alps and one of the last<br />

wild river landscapes in Europe - a path to himself.<br />

Eine faszinierende Zeitreise durch die Kulturlandschaft<br />

des Tannberg – auf den Spuren der Walser.<br />

A fascinating travel through time, experiencing the<br />

cultural landscape of tannberg, reverting the walser´s<br />

ancestral traits.<br />

Eine Wanderroute voller Geheimnise und Rätselhafter<br />

Wesen – begeben sie sich auf den Spuren des<br />

Weißen Ring.<br />

A hike filled with secrets and mysterious creatures -<br />

they go on the trail of the White Ring.<br />

Kaum eine Sportart oder Freizeitbeschäftigung erlebte in den vergangenen<br />

zehn Jahren einen ähnlichen Boom wie das Wandern. Was<br />

vor geraumer Zeit noch als fader Zeitvertreib für Pensionisten galt, ist<br />

heute zur generationenübergreifenden Freizeitbeschäftigung geworden,<br />

für die sich Menschen jeden Alters gleichermaßen begeistern.<br />

Few sports or leisure activities have experienced a boom in the last ten<br />

years the like of hiking. What was perceived as a boring pastime for<br />

pensioners some time ago has now become a cross-generational leisure<br />

activity that enthuses people of all ages equally.


<strong>LA</strong>UFEVENTS IN LECH ZÜRS<br />

THIS SUMMER - RUNNINGEVENTS<br />

11. LECHER HÖHENHALBMARATHON<br />

SA, 17.08.2013<br />

Der <strong>Lech</strong>er Höhenhalbmarathon zählt zu den schönsten Halbmarathonstrecken<br />

Mitteleuropas. Die 21,7 km lange Strecke führt großteils über Wanderwege<br />

vorbei an den majestätischen Gipfeln von Karhorn, Omeshorn und Mohnenfluh.<br />

Die Teilnehmer müssen ca. 1000 Höhenmeter überwinden. Wer es etwas gemütlicher<br />

angehen möchte, meldet sich zum Raiffeisen Fitnesslauf an.<br />

The <strong>Lech</strong> High-Altitude Half Marathon is one of the most beautiful half marathon<br />

courses in Central Europe. Most of the 21.7 km-long course runs along<br />

trails past the majestic peaks of the Karhorn, Omeshorn and Mohnenfluh. Participants<br />

have to negotiate around 1000 metres of climbing. Anyone looking for<br />

a gentler approach can register for the Raiffeisen Fitness Run.<br />

www.lech-zuers.at/11-lecher-hoehenhalbmarathon<br />

Eine optimale Vorbereitung für den Höhenhalbmarathon bietet das RUNNERS<br />

WORLD CAMPS & TESTIVAL: Mo. 12.08 – So.18.08.2013<br />

Prepare for the High-Altitude Half Marathon at the RUNNERS WORLD CAMP or<br />

learn more about running at the RUNNERS WORLD FESTIVAL:<br />

Mon. 12 August – Sun. 18 August 2013<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> Tourismus GmbH<br />

6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

info@lech-zuers.at, Tel: +43 (0)5583 2161<br />

www.runnersworld.de/camp


TRANSVORARLBERG TRIATHLON<br />

SO, 25.08.2013<br />

„Vom Bodensee bis zum Arlberg“ unter diesem Motto verläuft die legendäre<br />

Triathlon Veranstaltung im Jahr 2013! Ziel ist es nach 2,5 Km Schwimmen im<br />

Bodensee, mit dem Fahrrad 100 Km über den Hochtannbergpass nach <strong>Lech</strong> zu<br />

gelangen um anschließend die 20 Kilometer Laufrunden nach Zug hinein und<br />

wieder zurück zu absolvieren.<br />

„From Lake Constance to the Arlberg“ - this is the motto of the legendary triathlon<br />

event for 2013! After swimming for 2.5 km in Lake Constance, the aim is to<br />

cycle 100 km over the Hochtannberg Pass to <strong>Lech</strong> and finally to complete the<br />

20-kilometre run leg to Zug and back.<br />

www.transvorarlberg.at<br />

GORE-TEX®TRANSALPINE-RUN<br />

SA, 31.08. – SO, 01.09.2013<br />

Der GORE-TEX® Transalpine-Run gilt seit seiner Premiere 2005 als eine der größten<br />

Herausforderungen für Berg- und Trailläufer und hat sich dabei den Ruf einer<br />

international besetzten, hoch professionellen und für alle Teilnehmer emotional<br />

intensiven Veranstaltung erworben. Die Strecke führt über bis zu 3000 Meter<br />

hohe Bergpässe und durch wunderschöne Täler quer über den Alpenhauptkamm<br />

und wird den Teilnehmern alles abverlangen.<br />

The GORE-TEX® Transalpine Run, first held in 2005, is one of the greatest challenges<br />

for mountain and trail runners and has earned a reputation as an international,<br />

highly professional and really emotive event for all participants. Be there<br />

when the elite runners arrive in <strong>Lech</strong> on 31 August or when they embark on the<br />

2nd stage on 1 September.<br />

www.lech-zuers.at/laufen<br />

www.transalpine-run.com


98<br />

hin<br />

und<br />

weg<br />

am<br />

lech<br />

hike along the <strong>Lech</strong><br />

dt. ∕ Das Wandern ist des modernen Menschen Lust:<br />

Raus aus dem alltag, rein in die Natur. Je intensiver,<br />

desto besser. all diese Sehnsüchte werden vom neuen<br />

<strong>Lech</strong>weg bestens gestillt. Die zertifizierte Weitwander-<br />

route entfaltet ein außergewöhnliches Natur- und<br />

Kulturerlebnis.<br />

Seit Sommer 2012 ist der <strong>Lech</strong>weg offen für alle, die gerne dem ursprünglichen<br />

nachgehen. Seine durchaus anspruchsvolle, rund 125 Kilometer<br />

lange Strecke verläuft von der Flussquelle nahe des Formarinsees durch<br />

die Naturparkregion <strong>Lech</strong>tal-Reutte bis zum <strong>Lech</strong>fall in Füssen im allgäu.<br />

entlang des grenzüberschreitenden Weitwanderweges stoßen die Wanderer<br />

zum Beispiel auf die größte Steinbock-Kolonie europas, die längste<br />

Fußgänger-Hängebrücke Österreichs, naturbelassene Flussauen, Wälder,<br />

Wasserfälle und Königsschlösser sowie Traditionen und Geschichten<br />

dreier Regionen und zweier Länder. Besonders die spektakuläre Wild-


flusslandschaft des <strong>Lech</strong>s, eine der letzten ihrer art in europa, zieht<br />

die Wandersleute wie magisch in ihren Bann. Idealer ausgangspunkt<br />

für das abenteuer ist das Dorf <strong>Lech</strong>, von wo aus ein Wanderbus zum<br />

Formarinsee fährt. Von dort sind es 14 km auf einem leichten Bergweg<br />

zurück nach <strong>Lech</strong>. In den rund 5 Stunden Gehzeit tauchen etwa die<br />

idyllische alpe Formarin, das Steinbock-Denkmal und Zug am Wegesrand<br />

auf. eine Kneippanlage am Flussufer kommt gerade recht für müde Beine,<br />

auch die vielen einkehrmöglichkeiten entlang der reizvollen etappe stärken<br />

Körper und Geist.<br />

Leading Quality Trail<br />

Nach einer strengen Qualitätsprüfung hat die europäische Wandervereini-<br />

gung den <strong>Lech</strong>weg als ersten Leading Quality Trail zertifiziert. Damit dient<br />

er als Modell für Weitwanderwege in ganz europa und bietet den Benutzern<br />

mit Sicherheit beste Infrastruktur und hohen Komfort. So sind etwa<br />

alle orte entlang der Strecke mit öffentlichem personennahverkehr oder<br />

Zubringerdiensten erreichbar, das Gepäck kann auf Wunsch bequem zum<br />

nächsten etappenziel transportiert werden und eigens zertifizierte Wandergastgeber<br />

bieten die richtige unterkunft zum Regenerieren an. Je nach Lust<br />

und Kondition legt man den gesamten Weitwanderweg in sechs bis acht<br />

Tagen zurück. Somit sind die 15 Wegabschnitte für sportliche wie auch für<br />

gemütliche Geher gleichermaßen attraktiv! Wandern, Wundern, Wissen.<br />

Rund um <strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong><br />

350 km beschriftete Wanderwege lotsen Sommergäste durch eine traumhafte<br />

Bergwelt mit Wäldern, almweiden, Felsen, Seen und Wildbächen.<br />

entschleunigung hat hier ebenso ihre Berechtigung wie sportliche ambition,<br />

gemütliches Spazieren ebenso wie hochalpine Gipfeltouren. Zahlreiche<br />

almen und Hütten servieren traditionelle Köstlichkeiten und herrliche<br />

ausblicke.<br />

Der Grüne Ring<br />

Diese 2010 eröffnete Wanderroute ist zugleich ein engagiertes Kunst- und<br />

Literaturprojekt und eignet sich besonders für kulturaffine Naturliebhaber.<br />

Von <strong>Lech</strong>, <strong>Zürs</strong> oder Zug aus entführt sie in eine fantasievolle Sagenwelt<br />

und überrascht auf 36 Wanderpunkten mit verschiedenen attraktionen.<br />

erzählungen der autorin Daniela egger werden durch Installationen des<br />

Bildhauers Daniel Nikolaus Kocher ergänzt.<br />

sport & Freizeit<br />

99


100<br />

Tannberg-Themenweg<br />

In der landschaftlich reizvollen erlebnisregion Tannberg dringt ein Themenweg<br />

tief in die Geschichte der Walsergemeinden Warth, Schröcken<br />

und <strong>Lech</strong> ein. 57 Stationen machen Schauplätze uralter Walser Sagen,<br />

700 Jahre alte Häuser und andere kulturelle Besonderheiten dieser Volksgruppe<br />

sichtbar. Geübte Wanderer benötigen für den gesamten Themenweg<br />

zwei Tage, auch kürzere und geführte Wanderungen sind möglich.<br />

engl. ⁄ Hiking is a modern pastime: leave you daily routine<br />

behind and get out into nature. The more intense, the<br />

better. all these desires are covered by the new ‘<strong>Lech</strong>weg’<br />

(‘<strong>Lech</strong> path’). The certified long distance hiking route<br />

guarantees an extraordinary nature- and culture<br />

experience.<br />

In summer 2012 <strong>Lech</strong>weg was opened to everyone who is interested in<br />

pristine nature. The challenging route which is about 125 km long leads<br />

you from the river’s source near Formarinsee through the nature park<br />

region <strong>Lech</strong>tal-Reutte to <strong>Lech</strong>fall in Füssen in the allgäu-region. along the<br />

cross-border route hikers may encounter europe’s biggest colony of ibexes,<br />

austria’s longest pedestrian suspension bridge, natural floodplains, woods,<br />

waterfalls and royal palaces as well as traditions and history from three<br />

different regions and two countries. especially the <strong>Lech</strong>’s wild river scenery,<br />

amongst the last of its kind in europe, fascinates hikers from all over the<br />

world. The village <strong>Lech</strong> is an ideal starting point for the tour, from there<br />

you can take a bus to Formarinsee. Then the route leads you back towards<br />

<strong>Lech</strong> on an easy 14 km mountain trail. During the approximate 5 hours<br />

walk time you’ll see the idyllic Formarin alp, the ibex-monument and Zug.<br />

a Kneipp-facility by the path is just the right thing for tired legs and the<br />

numerous possible resting places along the beautiful trail are ideal to lend<br />

strength to body and soul.<br />

Leading Quality Trail<br />

after a thorough quality test the european Rambler’s association certified<br />

<strong>Lech</strong>weg as the first Leading Quality Trail. This makes it a model for long<br />

distance hiking trails in europe and provides its users with the best infrastructure<br />

and high comfort. every town along the route can be accessed by


public transport or shuttle service, what is very convenient is that luggage<br />

can be transported from stage to stage and properly certified hiking hosts<br />

offer ideal resting places for your regeneration. Depending on your motivation<br />

and fitness you can cover the entire distance in about 6 to 8 days. This<br />

makes the 15 legs of the trail attractive for both very fit and rather unhurried<br />

walkers at the same time! Hike, hark and heighten your senses.<br />

around <strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong><br />

350 km of well-marked hiking trails guide summer guests through the<br />

amazing mountainous landscape with woods, alpine pastures, rocks, lakes<br />

and wild creeks. Conscious deceleration or athletic ambition, relaxed walks<br />

or alpine summit-tours – you can choose whatever option suits you best. Numerous<br />

alps and chalets serve traditional delicacies and incredible views.<br />

The Green Ring<br />

This hiking trail which was opened in 2010 is also a very exciting arts-<br />

and literature project and thus ideal for culture-loving nature aficionados.<br />

Starting in <strong>Lech</strong>, <strong>Zürs</strong> or Zug you can let yourself be drawn into a fantastic<br />

world full of tales and be surprised by all sorts of attractions at 36 different<br />

hiking points. Tales by author Daniela egger are complemented by installations<br />

by sculptor Daniel Nikolaus Kocher.<br />

Tannberg theme hike<br />

The incredibly beautiful Tannberg region has a theme-path that transports<br />

you deep into the history of Walser communities Warth, Schrücken and<br />

<strong>Lech</strong>. 57 different stages show you where Walser tales have their origin,<br />

700 year old buildings and other cultural specials from the area. experienced<br />

hikers will need two days to cover the entire trail and shorter, guided<br />

hikes are possible, too.<br />

sport & Freizeit


AbgeFAHreNer<br />

BiKe - TrAiL<br />

An awesome bike trail<br />

Foto: Michael Marte


dt. ∕ Sattelfeste Mountainbiker finden in <strong>Lech</strong> seit Juli 2012 eine knackige<br />

Challenge: Der neue Burgwald Trail ist die 1. offizielle Freeride- und<br />

endurostrecke Vorarlbergs und ein selektives Vergnügen für Downhill-<br />

Fans! Der 1,4 km lange Trail startet bei der Bergstation der Bergbahn<br />

<strong>Lech</strong>-oberlech und führt über 220 Höhenmeter in Richtung Talstation.<br />

Geübte Fahrer messen sich an Drops, <strong>No</strong>rth-Shore-elementen und<br />

anliegerkurven, anfänger bleiben am Wald- und Schotterboden auf der<br />

easy-Line.<br />

engl. ⁄ Since July 2012, seasoned mountain bikers can find a great<br />

challenge right here in <strong>Lech</strong>: the new Burgwald Trail is the first official<br />

freeride- and enduro-track in Vorarlberg and it’s great fun for downhill<br />

fans too! The 1.4 km trail begins at the summit station of Bergbahn <strong>Lech</strong>oberlech<br />

and leads the bikers down 220 altitude meters towards the valley<br />

station. experienced riders can measure their skill with drops, north-shore<br />

elements and berms, beginners can stay on the forest- and gravel-track of<br />

the easy-Line.


sPorT.PArk.<br />

LecH<br />

Mehr Bewegung. Mehr spaß.<br />

Der sport.park.lech lädt Gäste auf<br />

eine wunderbare Wohlfühltour ein.<br />

Dort findet man unzählige Möglich-<br />

keiten, sich sportlich oder spielerisch<br />

zu bewegen. Im sport.park.<br />

lech gibt es Fitness, Cycling, Tennis,<br />

Badminton, Volleyball, Fussball,<br />

Handball, Basketball, ping pong, etc.<br />

außerdem kann man 10 pin Bowlen,<br />

Klettern, Bouldern, Slacklinen und<br />

sich in der Saunalandschaft herrlich<br />

entstpannen. Im gemütlichen<br />

sportslounge.cafe können Gäste<br />

aber auch ganz entspannt eine gute<br />

Zeit verbringen, bei leckeren Drinks,<br />

feinen Snacks, gratis WLaN, bei<br />

Live-Sportübertragungen (z. B. Sky<br />

Sport HD), Billard- oder Dart.<br />

sPorT.PArk.LecH<br />

strass 456, 6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg,<br />

Tel.: +43 5583 41850,<br />

office@sport-park-lech.at, www.sport-park-lech.at<br />

The place for exercise The<br />

sport.park.lech invites you to<br />

take a tour and discover the<br />

wonderful variety of possible<br />

activities guaranteed to enhance<br />

your wellbeing. It offers a gym,<br />

cycling, tennis, badminton,<br />

volleyball, soccer, handball,<br />

basketball, ping pong etc. also<br />

there are facilities for 10 pin<br />

bowling, climbing, bouldering,<br />

slacklines and a wonderful<br />

sauna area to relax. The comfy<br />

sportslounge.cafe is a great place<br />

where our guests can relax and<br />

have a good time, great drinks,<br />

yummy snacks, free WIFI, live<br />

sports on TV (e.g. Sky Sport<br />

HD), pool or darts.<br />

sport & Freizeit<br />

Unsere Öffnungs-<br />

zeiten im Sommer:<br />

Di. – So. 16 – 23 Uhr,<br />

bei Schlechtwetter<br />

siehe: www.sport-parklech.at,<br />

Montag Ruhetag<br />

Our summer opening<br />

hours: Tues. to Sun.<br />

4 pm to 11 pm,<br />

in case of bad weather<br />

please consult<br />

www.sport-park-lech.at,<br />

Monday closing day<br />

105


ArLberg<br />

AusFLugszIeLe<br />

Arlberg excursion destinations<br />

106<br />

goLFPLäTze<br />

Golfclub<br />

bludenz-braz<br />

entfernung 32 km<br />

+43 5552 / 33503<br />

gcbraz@golf.at<br />

www.gc-bludenz-braz.at<br />

Distance 32 km<br />

+43 5552 / 33503<br />

gcbraz@golf.at<br />

www.gc-bludenz-braz.at<br />

Golfclub Brand<br />

entfernung 52 km<br />

+435559 / 450<br />

info@gcbrand.at<br />

www.gcbrand.at<br />

Distance 52 km<br />

+435559 / 450<br />

info@gcbrand.at<br />

www.gcbrand.at<br />

Golfclub Montafon<br />

entfernung 50 km<br />

Tschagguns<br />

+43 5556 / 770 11<br />

info@golfclub-montafon.at,<br />

www.golfclub-montafon.at<br />

Distance 50 km<br />

Tschagguns<br />

+43 5556 / 770 11<br />

info@golfclub-montafon.at,<br />

www.golfclub-montafon.at<br />

Golfclub Montfortrankweil<br />

entferung / Distance<br />

65 km<br />

Rankweil<br />

sekretariat@golfclub-<br />

montfort.com<br />

www.golfclub-montfort.com<br />

Distance 65 km<br />

Rankweil<br />

+43 5558 / 8100,<br />

sekretariat@golfclub-<br />

montfort.com<br />

www.golfclub-montfort.com<br />

golfpark<br />

Bregenzerwald<br />

entfernung 114 km<br />

Riefensberg<br />

+435513 / 8400 0<br />

office@golf-bregenzerwald.com<br />

www.golf-bregenzerwald.com<br />

Distance 114 km<br />

Riefensberg<br />

+435513 / 8400 0<br />

office@golf-bregenzerwald.com<br />

www.golf-bregenzerwald.com<br />

Golfclub Lindau-Bad<br />

schachen<br />

entfernung 104 km<br />

+49 8382 / 96170<br />

info@gc-lindau-bad-schachen.de<br />

www.gc-lindau-bad-schachen.de<br />

Distance 104 km<br />

+49 8382 / 96170<br />

info@gc-lindaubad-schachen.dewww.gc-lindaubad-schachen.de


KuLTur, Museen<br />

uND soNsTIges<br />

Bregenzer<br />

Festspiele<br />

entfernung 94 km<br />

www.bregenzerfestspiele.at<br />

Distance 94 km<br />

www.bregenzerfestspiele.at<br />

Kunsthaus Bregenz<br />

entfernung 94 km<br />

www.kunsthaus-bregenz.at<br />

Distance 94 km<br />

www.kunsthaus-bregenz.at<br />

Insel mainau<br />

entfernung 146 km<br />

www.mainau.de<br />

Distance 146 km<br />

www.mainau.de<br />

rolls royce museum<br />

Dornbirn<br />

entfernung 86 km<br />

www.rolls-royce-museum.at<br />

Distance 86 km<br />

www.rolls-royce-museum.at<br />

sonnenkönigin eventschiff<br />

Bregenz<br />

entfernung 94 km<br />

www.sonnenkoenigin.cc<br />

Distance 94 km<br />

www.sonnenkoenigin.cc<br />

wunder wander<br />

Weg st. Anton<br />

entfernung 20 km<br />

www.wunderwanderweg.at<br />

Distance 20 km<br />

www.wunderwanderweg.at<br />

sport & Freizeit<br />

107


DIe scHwImmeNDe<br />

eVeNTLocATIoN<br />

shaken & chillen auf der „sonnenkönigin“<br />

dt. ⁄ Lebenslust und Kulinarien gehen gerne einher –<br />

an Bord der „Sonnenkönigin“ bilden sie sogar eine<br />

perfekte Symbiose.<br />

Das event- und Charterschiff „Sonnenkönigin“ setzt seit<br />

2008 neue Maßstäbe auf dem Bodensee. Das modernste<br />

und aufsehenerregendste Motorschiff des schwäbischen<br />

Meeres sorgt mit exzellenten Veranstaltungen, perfektem<br />

Service und Top-Kulinarien für begeisterte Gäste<br />

im Vierländereck. Wer das Besondere sucht, findet mit<br />

der „Sonnenkönigin“ zweifelsohne eine Location der<br />

Sonderklasse. Speisenauswahl und außergewöhnliche<br />

events, von Boogie Festival, der Businesslounge bis<br />

zur White Night, vom Kammer musikkonzert bis zum<br />

oktoberfest, oder Weihnachten auf dem Bodensee.<br />

eventlocation der sonderklasse Die verspiegelte Glasfläche<br />

des vom Bug bis zum Heck durchgängigen Veranstaltungssaales<br />

auf drei Decks bricht mit Traditionen. Das<br />

Innendeck ist ein völlig offener Raum, der mit den<br />

beiden oberen Decks als Galerie einen großartigen<br />

Konzert- oder Kongresssaal bildet. auf dem Hauptdeck<br />

befinden sich Tribüne und Bühne. Bordküche, vier Bars<br />

und Top-Mobiliar für Galadinner und Lounge runden<br />

das edle Interieur ab. Modernste Licht- und Tontechnik


stehen für Galadinner, Kongress,<br />

Modenschau, Konzert, produktpräsentation,<br />

Hochzeit oder<br />

Jubiläum zur Verfügung. Das<br />

Sonnendeck dient wahlweise als<br />

Lounge oder präsentationsplattform.<br />

Die Motorengeräusche<br />

sind so gedämpft, dass sich das<br />

rollstuhlgerechte Schiff sogar<br />

als Konzertsaal für klassische<br />

Konzerte eignet. Die professionisten<br />

von komitee-Moeventservice<br />

sorgen mit Fachkompetenz<br />

und engagement für<br />

das Komplettmanagement jedes<br />

„Sonnenkönigin“-events, von<br />

Deko, Technik, Musik, Catering<br />

bis zur pR. Sie sind die fachkundigen<br />

ansprechpartner für<br />

organisation und Durchführung<br />

sowie perfekte Inszenierung erstklassiger<br />

Veranstaltungen.<br />

heißer sommertipp Mit der White<br />

Night wird am 20. Juli (ab Hafen<br />

Bregenz) und 27. Juli (ab Hafen<br />

Rorschach) die Sommernacht<br />

der Königin begangen. Das<br />

größte Schiff des Bodensees hat<br />

alle Zutaten für den perfekten<br />

abend: edles ambiente, funkelnde<br />

Deko, exquisites Buffet von<br />

Mo Catering und sportlichelegant<br />

in Weiß gewandetes


publikum. Wenn die „Sonnenkönigin“<br />

zum traumhaften<br />

Tanz in den Sommer ruft, sind<br />

partytiger und Genießer dabei,<br />

schließlich ist die „White<br />

Night“ einer der angesagtesten<br />

events des Jahres. Gleichermaßen<br />

mit an Bord sind die<br />

Joe Williams Band, die für<br />

schwungvolle unterhaltung<br />

und ein tolles Showprogramm<br />

sorgen. Der heißeste Tipp des<br />

Sommers lautet daher: Schnell<br />

Karten sichern!<br />

engl. ⁄ Zest for life and culinary delights often go hand<br />

in hand – onboard the ‘Sonnenkönigin’ (The Sun Queen)<br />

they actually form a perfect symbiosis.The event- and catering<br />

ship has been setting new standards on Lake Constance<br />

since 2008. The most modern and most exciting<br />

motor vessel on Lake Constance organizes excellent events,<br />

the perfect service and the best culinary delights and thus<br />

amazes guests all around the quadripoint. For those who<br />

are in search of something special the ‘Sonnenkönigin’ is<br />

without a doubt an extraordinary location. Mo catering<br />

provides an exquisite choice of meals and organizes<br />

extraordinary events, starting with ‘Businesslounge’<br />

and ‘White Night’ up until chamber music concerts and<br />

‘oktoberfest’.<br />

An extraordinary event location The mirrored glass pane<br />

that stretches all along the three-deck event hall from bow<br />

to stern breaks with traditions. The inner deck is a huge


open room that, with its three upper decks as a gallery,<br />

serves as a perfect location for concerts or congresses. on<br />

the main deck there is a tribune and a stage. Galley, four<br />

bars, beautiful furniture for gala dinners and a lounge<br />

round off the exquisite interiour. State-of-the-art lighting<br />

and sound engineering are available for gala dinners,<br />

congresses, fashion shows, concerts, product presentations,<br />

weddings or anniversaries. The sun deck can either<br />

be used as a lounge or platform for presentations. The<br />

engine noise is dampened so that even classical concerts<br />

are possible on this vessel, which is, by the way, also accessible<br />

for wheelchairs. The professionals from komitee-Moeventservice<br />

professionally organize everything around<br />

the perfect events on the ‘Sonnenkönigin’, everything from<br />

decorations, technical equipment, music, catering to pR.<br />

They are professional contact persons for organization,<br />

realization and staging of the perfect event.<br />

A hot tip for summer on July 21st (starting in the port of<br />

Bregenz) and 28th (starting in the port of Rorschach) the<br />

Queen’s summer night is celebrated with the White Night.<br />

The biggest ship on Lake Constance has everything that’s<br />

needed for a perfect night: a classy atmosphere, shiny decorations,<br />

an exquisite buffet by Mo Catering and a casual<br />

yet elegant crowd dressed in white. When the ‘Sonnen-<br />

königin’ inaugurates the summer season with this amazing<br />

dance, party-people and gourmets alike take part,<br />

after all the ‘White Night’ is one of the in-events of the<br />

year! The Joe Williams Band will also be aboard, providing<br />

great entertainment and a great show for the guests.<br />

So this summer’s hottest tip: Quickly secure your tickets!<br />

→ www.sonnenkoenigin.cc<br />

sport & Freizeit<br />

111


Do’s & Dont’s<br />

Tracht<br />

112<br />

113<br />

Wie bindet man<br />

die Dirndl schürze<br />

shops in <strong>Lech</strong> & Zug<br />

110<br />

114<br />

Das Trachten<br />

nach Identität<br />

Der Arlberg<br />

im Fernsehformat<br />

122<br />

118<br />

Private Banking<br />

120<br />

Fedrigoni


shopping<br />

& liFestyle<br />

dt. ⁄ Machen Sie die schönste Nebensache in <strong>Lech</strong>.<br />

eigentlich kommt man im Sommer zum Wandern.<br />

Geht man aber einmal durch den ort, findet man<br />

verblüffend viele Shopping-Möglichkeiten: exklusive<br />

Fashion- Stores und Juweliere, originelle Wein-,<br />

Blumen- und Geschenkläden, Trachtenboutiquen<br />

und – wie sollte es anders sein – einige Sport- und<br />

Freizeitgeschäfte mit langer Tradition und jeder Menge<br />

Trends. Viel Spaß beim entdecken!<br />

engl. ⁄ enjoy the greatest trivial pursuit in <strong>Lech</strong>.<br />

actually you’ve come here for hiking. But walking<br />

through the village you can’t help but notice how many<br />

shopping-possibilities there actually are: exclusive<br />

fashion stores and jewellers, original wine-, flower- and<br />

giftshops, boutiques for traditional costume and – of<br />

course-numerous sports- and leisure-activity shops with<br />

a long standing tradition and lots of trends in store.<br />

Have fun discovering!


shoPs in <strong>Lech</strong> & ZuG<br />

114<br />

Diverses<br />

Miscellaneous<br />

blumen<br />

Flowers<br />

bäckerei<br />

Bakery<br />

mode<br />

Fashion<br />

Allerlei – Krämerei /<br />

Vinothek<br />

Krämerei, Vinothek<br />

Zug 503<br />

+43 5583 / 3937<br />

Annemaries Blumenstube<br />

Blumengeschäft<br />

pension Hartenfels<br />

+43 5583 / 2401<br />

blumen kopf<br />

Gasthof post<br />

+43 5583 / 41852<br />

Backstube <strong>Lech</strong> Bäckerei<br />

Central Hotel Gotthard<br />

+43 5583 / 2263<br />

Lenai & Linai<br />

Dorf 163<br />

+43 5583 / 40080<br />

Palmers<br />

Dessousmoden<br />

Filomenapassage<br />

+43 5583 / 3061<br />

Peppino<br />

Kinderboutique<br />

Dorf 329<br />

+43 5583 / 40087<br />

sagmeister Boutique<br />

Frauenboutique<br />

Gasthof post<br />

+43 5583 / 30921<br />

sagmeister Der Mann<br />

Männerboutique<br />

Gasthof post<br />

+43 5583 / 22060<br />

skiclub Arlberg shop<br />

Skiclub arlberg Mode<br />

Raiffeisenbank <strong>Lech</strong><br />

B.ArT Boutique –<br />

Designer shawls<br />

showroom & shop<br />

omesberg 541<br />

+43 664 / 1229923<br />

Furla Handtaschen<br />

shop<br />

omesberg 541<br />

+43 664 / 1229924


schnitzerei<br />

Carving<br />

sporthaus Pfefferkorn<br />

sport und mode<br />

neben dem Hotel<br />

Tannbergerhof<br />

+43 5583 / 2224<br />

sporthaus strolz<br />

sport und mode<br />

Dorf 116<br />

+43 5583 / 2361<br />

Pfefferkorn’s Parfümerie<br />

Hotel Pfefferkorn<br />

+43 5583 / 2525-417<br />

Waldhart’s Boutique<br />

mode<br />

Hotel Monzabon<br />

+43 5583 / 2110<br />

waldhart’s sportalp<br />

Sport Hotel Monzabon<br />

+43 5583 / 2110<br />

Konrad’s schnitzstube<br />

schnitzereien<br />

Filomenapassage<br />

+43 664 / 43 53 675<br />

schmuck<br />

Jewellery<br />

einrichtung<br />

Furniture<br />

souvenirs<br />

Souvenirs<br />

uhren schmuck huber<br />

uhren, schmuck<br />

neben dem Sporthaus Strolz<br />

43 5583 / 3737<br />

Arlberg Boutique<br />

Mitbringsel & Juwelen stub’<br />

Hotel arlberg<br />

+43 5583 / 2134<br />

swarovski shop<br />

schmuck<br />

Dorf 409<br />

+43 5583 / 41807<br />

raum und einrichtung<br />

walch<br />

Accessoires und stoffe<br />

Knappaboda<br />

+43 5583 / 35200<br />

Pfefferkorn’s<br />

Geschenkboutique<br />

Hotel Pfefferkorn<br />

+43 5583 / 2525-417<br />

shopping & Lifestyle<br />

115


116<br />

do’s<br />

&<br />

dont’s<br />

FrAueNTrAcHTeN<br />

Ja, bitte: echte Muster, dichter Stoff (Reinseide, Baumwolle),<br />

Silber- oder Goldschmuck, lange weiße, blaue oder rote Strümpfe,<br />

schwarze Schuhe<br />

nein, danke: große Muster, Streifen, edelweiß; durchsichtige<br />

Bluse, neckisch kurze Schürze, Modeschmuck, Nylonstrümpfe,<br />

farbige Schuhe<br />

mäNNerTrAcHTeN<br />

Ja, bitte: überlieferte Schnitte, Wollstoff-, Loden- oder Lederkniebundhosen,<br />

weiße oder blaue Kniestrümpfe, schwarze Halbschuhe<br />

nein, danke: Fantasieformen, aufdringliche Muster, Knickerbockerhose,<br />

Modekrawatte, Nylonstrümpfe, modische, bunte Schuhe<br />

WoMeN’S TRACHT<br />

Yes, please: real patterns, dense fabrics (pure silk, cotton), silver-<br />

or gold jewelry, long white, blue or red stockings, black shoes<br />

<strong>No</strong>, thanks: big patterns, stripes, edelweiß; see-through blouses,<br />

short, teasing aprons, fake jewelry, nylon stockings, coloured shoes<br />

MeN’S TRACHT<br />

Yes, please: traditional cuts, woolen- or loden pants or lederhosen,<br />

white or blue knee length socks, black shoes<br />

<strong>No</strong>, thanks: fantasy cuts, loud patterns, knickerbockers, modern<br />

ties, nylon socks, fashionable, coloured shoes


wIe bINDeT<br />

mAN DIe DIrNDL<br />

schürZe?<br />

shopping & Lifestyle<br />

117


DAs<br />

TrAcHTeN<br />

NAcH<br />

IDeNTITäT<br />

‘Tracht’ and identity


dt. ⁄ Sie ist im Wortsinne geschichtsträchtig,<br />

kleidsam für viele anlässe und gilt heute wieder<br />

als originell: die Tracht. Ihre Träger zeigen sich<br />

damit einer bestimmten Region und Tradition<br />

verbunden, Kenner lesen in ihr wie in einem<br />

offenen Buch.<br />

auf oktoberfesten und volkstümlichen Konzerten erleben<br />

Lederhosen und Dirndln gerade ein buntes Revival. Mit den<br />

Karohemden und tiefen Dekolletés dieses Modetrends hat die<br />

traditionelle Tracht allerdings wenig zu tun. abgeleitet aus dem<br />

althochdeutschen bedeutet Tracht schlicht „das Getragene“, ihre<br />

Geschichte im alpenländischen Raum reicht bis zu 1.500 Jahre<br />

alten Darstellungen zurück. ab dem 16. Jahrhundert traten die<br />

ersten bäuerlichen Trachten und damit die ältesten Walser Trachten<br />

in erscheinung, später stärkten die Ideen der Französischen<br />

Revolution Gestaltungsfreude und Talbewusstsein. So wurde die<br />

Walser Tracht, was sie bis heute ist: ein dem Zeitgeist trotzender<br />

ausdruck von Identität und Zugehörigkeit zu einer bestimmten<br />

Kultur. Ihre Träger demonstrieren damit stolz ihr „Ja“ zur lokalen<br />

Geschichte und Tradition. auch der 1980 gegründete Trachtenverein<br />

<strong>Lech</strong> widmet sich neben erhaltung und pflege der Tracht<br />

dem damit verbundenen Brauchtum.<br />

Zeig die Wadln!<br />

Die Tracht der Tannbergregion weist je nach Geschlecht, anlass<br />

und Jahreszeit unterschiedliche elemente auf. Wie Rock, Mieder,<br />

Schürze und Kappe der Frauen aussehen sollen, ist genau<br />

festgelegt. auch für Tschopa, Kniebundhose, Strümpfe und Hut<br />

des Mannes gelten exakte Vorgaben. Immerhin verraten gewisse<br />

Details so einiges über die Gekleideten. Blaue Strümpfe zieren<br />

etwa verheiratete Männer, bei weißen gilt: <strong>No</strong>ch zu haben!<br />

shopping & Lifestyle<br />

119


120<br />

engl. ⁄ It is full of history, ideal for many occasions<br />

and nowadays it’s coming back into fashion:<br />

traditional costume or Tracht. Those who wear it<br />

show their ties to a certain region and tradition,<br />

experts read it like an open book.<br />

at oktoberfests and traditional concerts lederhosen and dirndl are<br />

presently seeing a colourful revival. The check shirts and revealing<br />

necklines of this trend do not have much in common with actual<br />

traditional costume though. The German term for traditional<br />

costume ‘Tracht’ simply means ‘what is worn’ and is derived from<br />

old High German, it’s history in the alpine can be traced back<br />

through depictions that are up to 1,500 years old. In the 16th<br />

century, the first peasant’s costumes and thus the oldest Walser<br />

costumes appeared, later ideas from the French revolution inspired<br />

the design and a common consciousness in the vale. This is how the<br />

traditional Walser costume became what it is today: an expression<br />

of identity and belonging to a certain culture that defies modern<br />

zeitgeist. Those who wear it proudly express their commitment to<br />

local history and tradition. The ‘Trachtenverein <strong>Lech</strong>’ (traditional<br />

costume association) was founded in 1980 and is dedicated to<br />

preserving and cultivating traditional costume and the customs<br />

that go with it.<br />

Show off those calves!<br />

Traditional costume from the Tannbergregion exhibits numerous<br />

different elements that change according to sex, occasion and<br />

time of year. The look of women’s skirts, bodices, aprons and caps<br />

are specified exactly. The same goes for men’s ‘Tschopa’ (jackets),<br />

lederhosen, stockings and hats. Certain details can actually tell you<br />

quite a lot about the person who wears them. Blue stockings you’ll<br />

find on a married man while white ones say: still single!


weLcHe TrAcHT<br />

soLL ich TrAGen?<br />

Mit innerer Berechtigung<br />

eigentlich nur jene, zu deren<br />

Region ich mich zugehörig<br />

fühle. Damit lege ich ein<br />

Bekenntnis zu meiner<br />

Heimat ab!<br />

Kein Museumsstück vom<br />

urgroßvater, sondern eine<br />

kleidsame Tracht, in der ich<br />

mich als moderner Mensch<br />

wohl fühle.<br />

Trotzdem nur eine „echte“<br />

Tracht, keinen Kitsch à la<br />

Wiesn, keinen willkürlichen<br />

Stilmix. eine Tracht ist<br />

eine Kleidung und keine<br />

Verkleidung!<br />

Foto: Gemeindearchiv <strong>Lech</strong> AA-5349-1<br />

shopping & Lifestyle<br />

wIcH kIND<br />

oF ‘TrAcHT’<br />

sHALL<br />

i WeAr?<br />

actually only the type of<br />

traditional costume that<br />

comes from the region I feel<br />

attached to. after all it’s a<br />

commitment to my home<br />

country!<br />

<strong>No</strong> museum piece that was<br />

handed down from your greatgrandfather<br />

but traditional<br />

costume that fits and makes<br />

you, as a ‘modern human<br />

being’ comfortable.<br />

Still only ‘authentic’ Tracht<br />

should be worn, no ‘Wiesnkitsch’,<br />

no arbitrary mixand-match<br />

is appreciated.<br />

Traditional costume is an<br />

outfit, not a fancy dress item!<br />

121


PrIVATe<br />

bANkINg<br />

IN LecH<br />

3 Fragen – 3 Antworten<br />

dt. ∕ „Was erwartet man schon fernab der großen Finanzzentren<br />

Deutschlands und der Schweiz in einem idyllischen alpenwinkel?<br />

Großartiges, das wissen wir jetzt. Wer hier im Zuge eines erholsamen<br />

urlaubs bei der Raiffeisenbank <strong>Lech</strong> anklopft, um Teile<br />

seines Vermögens managen zu lassen, kann das besten Gewissens<br />

tun“, berichtete bereits der renommierte Fuchs Report in einem<br />

seiner Finanztests und zeichnete die Raiffeisenbank <strong>Lech</strong> gleichzeitig<br />

als „beste österreichische Bank im Vermögensmanagement“<br />

aus. La Loupe sprach mit Günter Smodic, private-Bankingexperte<br />

der Raiffeisenbank <strong>Lech</strong>.<br />

L.L. ⁄ Herr Smodic, warum ist die Raiffeisenbank <strong>Lech</strong> einer der private-Banking-<br />

Hotspots in Österreich?<br />

G.s. ⁄ als Berater begleiten wir unsere Kunden über viele Jahre und kennen daher ihre<br />

Situation und Bedürfnisse genau. So entstehen Vertrauen und Sicherheit. ein gemeinsamer<br />

Weg. Dafür ist das private Banking der Raiffeisenbank <strong>Lech</strong> bis weit über die<br />

Grenzen hinaus bekannt.<br />

L.L. ⁄ Welche Vorteile bietet dabei der Finanzplatz Österreich?<br />

G.s. ⁄ unsere Kunden streuen ihr Risiko und veranlagen einen Teil ihres Vermögens<br />

in einem politisch und wirtschaftlich stabilen Land. Zudem schätzen unsere Kunden<br />

die hohe Diskretion, welche die österreichischen Banken aufgrund der gesetzlichen<br />

Rahmenbedingungen bieten.<br />

L.L. ⁄ Welche Botschaft wollen Sie anlegern mitgeben?<br />

G.s. ⁄ Wir sehen uns seit jeher als partner fürs Investieren und nicht fürs Spekulieren.<br />

Zudem fließt der große Teil unserer Wertschöpfung wieder in die Region. Indirekt<br />

unterstützen die anleger also wieder den Lebens- und Wirtschaftsraum von <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>.


engl. ∕ ‘What can you expect away from the major<br />

financial centres of Germany and Switzerland in<br />

an idyllic corner of the alps? excellence, we know<br />

that now. anyone who, during a relaxing holiday,<br />

drops into the Raiffeisen Bank in <strong>Lech</strong> to ask them<br />

to manage part of their assets can do so with a<br />

clear conscience’, reported the renowned Fuchs<br />

Report in one of its financial tests and simultaneously<br />

awarded the Raiffeisen Bank in <strong>Lech</strong> the<br />

title ‘Best austrian asset-Management Bank’.<br />

La Loupe talked to Günter Smodic, private<br />

banking expert at the Raiffeisen Bank in <strong>Lech</strong><br />

L.L. ⁄ Mr. Smodic, why is the Raiffeisen Bank <strong>Lech</strong> one of austria’s<br />

private banking hotspots?<br />

G.s. ⁄ as consultants we accompany our customers over many years,<br />

which means we know their situation and their needs exactly. This<br />

creates trust and security. Sharing a path. That’s what private<br />

Banking with Raiffeisen Bank <strong>Lech</strong> is known for far beyond our<br />

borders.<br />

L.L. ⁄ What advantages does austria have as a financial centre?<br />

G.s. ⁄ our customers spread their risk and invest a portion of their<br />

assets in a country which is politically and economically stable. In<br />

addition, our customers appreciate the high level of discretion that<br />

austrian banks offer within the country’s legal framework.<br />

L.L. ⁄ What message do you want to give investors?<br />

G.s. ⁄ We have always regarded ourselves as a partner for investment<br />

and not for speculation. In addition, the majority of the value<br />

we create flows back into the region. So, indirectly, investors are<br />

re-investing in the social and business sectors of <strong>Lech</strong>. This makes<br />

the clients a part of the whole and they profit from this strength.<br />

Sustainable and secure.<br />

shopping & Lifestyle<br />

Kontakt / Contact<br />

Raiffeisenbank <strong>Lech</strong><br />

am Arlberg<br />

Private Banking<br />

Tel. +43 5583 / 2626<br />

privatebanking@<br />

lechbank.com<br />

A-6764<br />

<strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

123


FeDrIgoNI<br />

125 Jahre italienische Designpapiere<br />

Die Leidenschaft für papier und das<br />

Streben nach dem Besonderen haben<br />

die italienische Feinpapiermanufaktur<br />

FeDRIGoNI seit Gründung<br />

im Jahr 1888 – vor 125 Jahren – zu<br />

einem der bedeutendsten Feinstpapierhersteller<br />

europas gemacht. In<br />

fünfter Generation inhabergeführt,<br />

überzeugt Fedrigoni heute internationale<br />

Designer wie Bob <strong>No</strong>orda, alan<br />

Fletcher oder Bruno Munari, sowie<br />

Drucker und Verarbeiter gleichermaßen.<br />

Das kreative und exklusive<br />

Fedrigoni-Sortiment umfasst über<br />

3.000 papiere: Natur- und Feinstpapiere,<br />

Spezialpapiere für den Digitaldruck,<br />

Konsumpapiere, Sicherheits-<br />

und Wertpapiere, Haftpapiere und<br />

veredelte Kartonagen. umweltbewusstsein<br />

und Verantwortung stehen<br />

für Fedrigoni an höchster Stelle. Das<br />

betrifft sowohl die arbeitsbedingungen<br />

in den Werken, die ethischen<br />

Grundsätze im umgang mit Mitarbeitern,<br />

Zulieferern, Kunden und der<br />

allgemeinen Öffentlichkeit.<br />

weitere Informationen unter<br />

www.fedrigoni.de und www.fedrigoni.com<br />

a passion for paper and their<br />

striving to create something<br />

special is what has made the<br />

Italian fine paper manufacturer<br />

FeDRIGoNI, which was<br />

founded in 1888, – 125 years<br />

ago – one of the most significant<br />

producers of fine paper in<br />

europe. owner-managed for<br />

five generations, Fedrigoni today<br />

convince international designers<br />

like Bob <strong>No</strong>orda, alan Fletcher<br />

or Bruno Munari as well as<br />

printers and processors. The<br />

creative and exclusive range of<br />

Fedrigoni products comprises<br />

more than 3,000 papers: natural<br />

and extra fine papers, special<br />

papers for digital printing,<br />

consumer papers, safety and<br />

security papers, adhesive papers<br />

and refined cardboard packaging.<br />

environmental awareness and<br />

responsibility are a top priority<br />

for Fedrigoni. This regards the<br />

working conditions in its plants,<br />

the ethical principles when dealing<br />

with staff, suppliers, customers<br />

and the general public.<br />

shopping & Lifestyle<br />

125


126<br />

Der ArLberg Im<br />

FerNseHFormAT<br />

The Arlberg on TV<br />

dt. ⁄ Sie sind am Lokalgeschehen Ihres urlaubsortes<br />

interessiert? Dann zappen Sie nicht weiter, denn <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong> TV rückt die einzigartige Region mit all ihren<br />

Facetten ins richtige Kameralicht. Bis zu zwei Mal<br />

wöchentlich berichtet die exklusive lokale TV-Station<br />

über events, News, Society, Sport, Kultur und Lifestyle.<br />

Das abwechslungsreiche programm erreicht sämtliche<br />

urlauber in <strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong> und ist zudem in über 90<br />

prozent der Hotelzimmer prominent in der Senderreihenfolge<br />

gelistet: Durch die touristische popularität der<br />

Senderegionen verfolgen bis zu 20.000 (sehr zahlungskräftige<br />

und meinungsbildende) Menschen pro Woche<br />

diese bewegten Bilder. etwas verpasst? Die jeweils<br />

aktuellsten Sendungen und besten Beiträge sind auch<br />

auf der Homepage von www.lech-zürs.tv zu sehen.<br />

Der Sender produziert außerdem professionell Werbefilme<br />

und bietet umfassende Leistungen im Bereich<br />

Film-/Videoproduktionen an. Seit Sommer 2008 ist<br />

ein engagiertes, kreatives Team unter der Führung von<br />

Chefredakteur Rainer Raitmair immer dort für Sie<br />

unterwegs, wo es gerade Spannendes aus der Region<br />

zu berichten gibt.


engl. ⁄ are you interested in local news on your holiday<br />

venue? Well, then you can stop channel-hopping<br />

now because <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> TV moves the unique region<br />

and all its facets into the right light. up until twice<br />

a week the exclusive local TV-station provides information<br />

on events, news, society, sports, culture and<br />

lifestyle. The very varied programme reaches all<br />

the guests of <strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong> and it’s also prominently<br />

listed on the list of TV-stations in at least 90 percent<br />

of the hotel televisions: because of the touristic<br />

popularity of the region up to 20,000 (very financially<br />

strong and influential) people watch these<br />

moving images each week. Missed something? The<br />

latest and best reports are also available on www.<br />

<strong>Lech</strong>-<strong>Zürs</strong>.TV. The TV-station also produces professional<br />

advertising films and provides comprehensive<br />

services in the area of film- and video productions.<br />

Since the summer of 2008 a very committed and<br />

creative team under the leadership of chief editor<br />

Rainer Raitmair has been on the move anywhere<br />

where there are exciting news from the region that<br />

are worth covering.<br />

127


Geprüft und glücklich<br />

gebunden hotel rungholt<br />

126<br />

132


Wir präsentieren<br />

den Partnerort<br />

Kampen auf Sylt<br />

lech<br />

hat eine<br />

insel


IrgIT<br />

FrIese<br />

„Das Ergebnis der<br />

‚Vertrauensfrage’ vor<br />

15 Jahren ist unsere lebendige<br />

Partnerschaft<br />

heute.“<br />

„Wie in jeder Beziehung<br />

darf man sich<br />

nicht zurücklehnen<br />

und denken, dass alles<br />

schon so weiterläuft.“<br />

130<br />

GePrüFT unD<br />

GLücKLich<br />

gebuNDeN<br />

Tested and happily united<br />

dt. ⁄ Seit 15 Jahren pflegen das alpendorf <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong> und das <strong>No</strong>rdseebad Kampen auf Sylt eine<br />

innige Beziehung, die weit über das normale Maß<br />

von Städtepartnerschaften hinaus reicht. Neben<br />

vielen gemeinsamen Gästen verbindet Walser<br />

und Friesen auch „die Leidenschaft für die<br />

Sache“, wie die Kampener Tourismusdirektorin<br />

Birgit Friese schwärmt …<br />

Klein und fein, exklusiv und weltoffen, elegant und dörflich, eine<br />

über 100-jährige Gastgebertradition im Rücken: Klingt das nicht<br />

nach <strong>Lech</strong>? Ja, aber es trifft genauso auf Kampen zu. Trotz der offensichtlichen<br />

Gegensätze zwischen Berg- und Stranddestination<br />

überwiegen also ihre Gemeinsamkeiten, was auch der Werbeslogan<br />

„Was zusammengehört, das findet sich“ betont. „an beiden<br />

orten fühlen sich die einwohner dem dörflichen ursprung, der<br />

Schönheit der Natur und der traditionellen architektur verpflichtet.<br />

unsere Gäste lieben die verführerische Mischung aus Bewegung,<br />

Gesundheit und Genuss sowie die individuelle, persönliche<br />

Betreuung!“, erzählt Birgit Friese vom Tourismus-Service in<br />

Kampen, die übrigens selbst gerne in <strong>Lech</strong> Ski fährt und wandert.<br />

Liaison mit charme<br />

Die ursprüngliche Idee einer Städtepartnerschaft kam dem Kampener<br />

Hotelier Dirk erdmann bei einem seiner zahlreichen Skiurlaube<br />

in <strong>Lech</strong>. Zierten sich die <strong>Lech</strong>er zunächst noch ein biss-


chen, frei nach dem Motto „Denn prüfe, wer sich ewig bindet“, ist<br />

die „Liebe auf den zweiten Blick“ seither beständig gewachsen.<br />

Durch aufsehenerregende aktionen wie eine Gondel, pistenraupe<br />

und Trachtenkapelle am Strand sowie Fischbrötchen, Strandkorb<br />

und Leuchtturm in <strong>Lech</strong> vertieften die orte ihre Freundschaft.<br />

Viele Gäste treffen sich ohnehin seit langem im Winter am arlberg<br />

und im Sommer im legendären <strong>No</strong>rdseebad – Hintergrund<br />

für die erfolgreiche Kampagne „Kennen wir uns nicht aus…?“<br />

Birgit Friese, beruflich für die Beziehungspflege verantwortlich,<br />

weiß aber, dass man sich nie zufrieden zurücklehnen darf: „ein<br />

regelmäßiger, kreativer austausch im Marketing ist ebenso wichtig<br />

wie die pflege der vielen privaten Kontakte.“ apropos privat:<br />

<strong>No</strong>ch wird auf die erste maritim-alpine eheschließung gewartet.<br />

Im ernstfall hat das paar jedenfalls die Qual der Wahl, gelten<br />

doch beide orte als besonders romantische Hochzeitslocation!<br />

Attraktiv & ideenreich<br />

Wer also <strong>Lech</strong> liebt, aber Kampen noch nicht kennt, wird von<br />

Birgit Friese wortreich auf den Geschmack gebracht: „es ist die<br />

Natur, die einem den atem raubt! Mein perfekter urlaubstag: Mit<br />

Blick auf das Wattenmeer frühstücken, eine Radtour machen vorbei<br />

an geduckten Reetdachhäusern bis zur höchsten erhebung,<br />

der uwe Düne. Dann zum Strand, sich bei einer frisch gebratenen<br />

Dorade stärken, ein Mittagsschläfchen im Strandkorb, am Meer<br />

entlangwandern, Muscheln sammeln und einen Sundowner in<br />

der legendären Strandbar „Buhne 16“ genießen. am abend<br />

dann die Qual der Wahl, denn in Kampen isst man überall auf<br />

hohem Niveau!“ Kein Wunder also, dass sich die <strong>Lech</strong>er hier<br />

so wohlfühlen und oft zu gemeinsamen events anreisen. als<br />

nächstes wird am 12. april das große partnerschaftstreffen mit<br />

Freunden aus Beaver Creek, Happ und den Weinviertlern vom<br />

<strong>Lech</strong>er Festwein gefeiert, am pfingstwochenende wird auf Sylt<br />

das 2. <strong>Lech</strong>er Golfturnier ausgespielt. „und im oktober möchten<br />

wir beim <strong>Lech</strong>er Stammgästetreffen in Hamburg demonstrieren,<br />

wie man <strong>No</strong>rdseekrabben richtig pult“, lässt Birgit Friese<br />

schmunzelnd durchblicken, dass noch reichlich Ideen in allen<br />

Köpfen schlummern. Diese auch mal mit einer anderen Gemeinde<br />

umsetzen? „ein klares Nein. In einer glücklichen partnerschaft<br />

flirtet man nicht!“<br />

Kampen & <strong>Lech</strong><br />

„Ich bin ein<br />

großer Wanderfan<br />

und wünsche mir<br />

einen Bergurlaub mit<br />

meinem Liebsten im<br />

Spätsommer in <strong>Lech</strong>!“<br />

„Ein Paar kann in<br />

Kampen oder in <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong> die perfekte<br />

Hochzeit feiern – mit<br />

Top-Gastgebern,<br />

originellen Locations,<br />

Romantik und Natur<br />

pur!“<br />

131


132<br />

engl. ⁄ For 15 years, the mountain village <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong> and the <strong>No</strong>rth Sea seaside resort of Kampen<br />

on Sylt have been grooming a very tight relationship<br />

that goes way beyond the normal dimensions<br />

of a partnership between towns. apart from the<br />

numerous common guests the Walser and the Friesians<br />

also share a certain ‘passion for the cause’<br />

is what Birgit Friese, Kampen’s tourism director<br />

tells us…


Small and fine, exclusive and cosmopolitan, elegant yet rural and<br />

backed by a tradition of hospitality that dates back more than<br />

100 years: Doesn’t that sound like <strong>Lech</strong>? Yes, but the same goes for<br />

Kampen, too. Despite the obvious differences between a mountain-<br />

and a seaside-destination the elements they share prevail,<br />

something which is only emphasized by the marketing slogan ‘What<br />

belongs together will come together eventually’. Birgit Friese, head<br />

of tourism-service in Kampen who likes to hike and ski in <strong>Lech</strong><br />

herself, says: ‘In both places the inhabitants feel they are connected<br />

and committed to their rural origins, the beauty of the nature and<br />

the traditional architecture. our guests love the beautiful mixture<br />

of movement, a healthy lifestyle and good food as well as the individual,<br />

personal service!’<br />

A charming liason<br />

The initial idea of the partnership between the towns came to Dirk<br />

erdmann, a hotelier in Kampen, during one of his numerous<br />

skiing holidays in <strong>Lech</strong>. at first the people from <strong>Lech</strong> were hesitant,<br />

probably sticking to the motto to ‘test therefore, who join forever’<br />

but since then the ‘love at second sight’ has been growing steadily.<br />

Great, popular actions like a gondola, snow groomer and traditional<br />

band on the beach as well as fish rolls, wicker beach chairs<br />

and a lighthouse in <strong>Lech</strong> helped to deepen the relationship between<br />

the two towns. Many guests have been meeting at the arlberg in<br />

summer and in the legendary seaside resort by the <strong>No</strong>rth Sea for<br />

ages anyway. – This fact was the background for the popular<br />

campaign ‘Don’t I know you from…?’. Birgit Friese whose job it<br />

is to take care of the relationship, knows one can never be content<br />

and just sit back and relax: ‘When it comes to marketing, creative<br />

exchange on a regular basis is just as important as taking care of<br />

the many private contacts.’ Speaking of private: We’re still waiting<br />

for the first maritime-alpine wedding. If a couple was serious<br />

though, they’d definitely have a difficult choice to make, what with<br />

the fact that both places are considered especially romantic wedding<br />

locations!<br />

Attractive & creative<br />

So those who love <strong>Lech</strong> but don’t know Kampen yet are definitely put<br />

on the right track by Birgit Friese: ‚It’s the nature that just takes<br />

Kampen & <strong>Lech</strong><br />

‘The result of the<br />

‘question of trust’ that<br />

was asked 15 years ago<br />

is the lively partnership<br />

we have today.’<br />

‘It’s like any other<br />

relationship where you<br />

can’t just lean back and<br />

think everything will<br />

just continue going as<br />

well as it has been.’<br />

‘I’m a big hiker and I<br />

really wish for a late<br />

summer holiday in the<br />

mountains of <strong>Lech</strong>,<br />

together with my loved<br />

ones.’<br />

‘Any couple can have<br />

the perfect wedding<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> or in<br />

Kampen – there are<br />

great hosts, original<br />

locations, romance and<br />

pristine nature in both<br />

places!’<br />

133


your breath away! My perfect day in Kampen: enjoy the view on the<br />

Wattenmeer during breakfast, do a bike tour past low thatched roof<br />

houses up to the highest summit here, the uwe Düne. after that I<br />

like to go to the beach, enjoy a freshly roasted gilthead, take a nap<br />

in a wicker beach chair, wander along the sea, collect shells and<br />

have a sundowner in the legendary beach bar ‘Buhne 16’. In the<br />

evening the choice of where to dine is difficult because in Kampen<br />

you find high class cuisine everywhere!’ Small wonder people from<br />

<strong>Lech</strong> are so happy here and like to come here for common events. on<br />

april 12 there’ll be a great partnership meeting with friends from<br />

Beaver Creek, Happ and the people from Weinviertel who produce<br />

the famous ‘<strong>Lech</strong>er Festwein’ (‘<strong>Lech</strong>’s festival vintage’) and on the<br />

weekend of pentecost, the 2nd <strong>Lech</strong>ian golf tournament<br />

will take place on Sylt. ‘and in october, at the<br />

regular’s meeting of <strong>Lech</strong>’s guests in<br />

Hamburg, we’re going to<br />

demonstrate<br />

just


how to peel <strong>No</strong>rth Sea crabs correctly’ says<br />

Birgit Friese with a smirk, indicating that<br />

there are plenty of new ideas for future events.<br />

Could these ideas be put into practice with<br />

another town? ‘Never ever. I a happy partnership<br />

you don’t flirt!’<br />

IHr PersöNLIcHes<br />

HIgHLIgHT IN Der<br />

PArTNerscHAFT<br />

zwIscHeN LecH uND<br />

KAMPen?<br />

partnerschaftsbegründer<br />

Hotelier Dirk<br />

erdmann und Bürgermeisterin<br />

Steffi Böhm<br />

sind sich einig:<br />

„Bei aller professionellen<br />

Zusammenarbeit<br />

der orte ist das Beste,<br />

dass die partnerschaft<br />

tolle Freundschaften<br />

zwischen Menschen<br />

der beiden orte hat<br />

entstehen lassen – einzigartig<br />

und mit viel<br />

gegenseitigem<br />

Vertrauen.“<br />

wHAT’s your PersoNAL<br />

HIgHLIgHT<br />

regArDINg THe PArT-<br />

NersHIP beTweeN<br />

<strong>Lech</strong> AnD KAMPen?<br />

The founders of the<br />

partnership, hotelier<br />

Dirk erdmann and<br />

Mayor Steffi Böhm<br />

agree:<br />

‘of course, the professional<br />

cooperation<br />

between the towns is<br />

great, but what’s best<br />

is that the partnership<br />

has inspired great<br />

friendships between<br />

people from the two<br />

towns – they’re unique<br />

and based on mutual<br />

trust.’<br />

135


HoTeL ruNgHoLT<br />

Nah am strand. mitten in kampen. ganz sylt.<br />

dt. ⁄ „Das Rungholt“, wie man auf Sylt so sagt, ist Familiensache<br />

und eine echte insulare Institution: erbaut anfang des vergangenen<br />

Jahrhunderts, blickt das Hotel auf eine lange Historie zurück.<br />

<strong>No</strong>ch heute erinnert die legendäre Reiterbar an jene Zeiten, als<br />

man Sylter Sonntage noch mit einem frischen Jagdgalopp am Watt<br />

entlang nach Kampen krönte – und einem Korn an eben dieser<br />

Bar. Das Rungholt hat heute 65 individuelle Zimmer, Suiten und<br />

Studios, einen großzügigen Wellnessbereich mit Fitnessraum,<br />

Hamam, Saunen und aussicht auf den Kampener Leuchtturm<br />

sowie einen kleinen feinen Tagungsbereich. und ein Restaurant,<br />

exklusiv für die Gäste des Hauses, das in Sachen Geschmack<br />

wie aussicht einzigartiges bietet: den Blick auf beide Kampener<br />

Meere und die ambitionierte Küche des polyglotten Küchenchefs<br />

William Wallner. Das Rungholt präsentiert Künstler in wechselnden<br />

ausstellungen, bietet arrangements zu unterschiedlichsten<br />

Themen, von der Fitnesswoche über verspielte Tage bis zu Spezialangeboten<br />

für allerbeste Freundinnen, und sorgt für umfassendes<br />

Wohlbefinden mit breitem Massage- und Wellnessangebot.<br />

Dass man stets so gut aussieht, wie man sich hier fühlt, garantiert<br />

Melanie Schatz im Maria-Galland-Beauty-Studio. Sabine und<br />

Dirk erdmann und ihre 60 Mitarbeiter, viele von ihnen seit Jahren<br />

dem Haus eng verbunden, sorgen hier engagiert für ihre Gäste.<br />

und für den familiären Geist des Hauses, der stets mit besonderer<br />

Liebe zum Detail unterwegs ist und fürsorglich auch über<br />

den Vorgarten hinausschaut: Die „erdmanns“ engagieren sich<br />

traditionell in der Kommunalpolitik, für den Küstenschutz, für die<br />

Insel und soziale projekte. Mittlerweile schon in dritter Generation<br />

von der Familie geführt, ist das Rungholt ein privathotel<br />

im allerbesten Sinne – groß genug, um Gäste mit allem Luxus zu<br />

Kampen & <strong>Lech</strong><br />

137


138


verwöhnen, klein genug, um stets individuell auf seine Besucher<br />

zu- und einzugehen. Die übrigens neben der besonderen Lage<br />

direkt am Roten Kliff vor allem eines schätzen: ganz entspannt<br />

unter Menschen zu sein, die Kampen, die Insel und dieses Haus<br />

genau so lieben wie seine Besitzer.<br />

engl. ⁄ Right by the beach. Right in the centre of Kampen. That’s<br />

Sylt. “The Rungholt”, as it is called on Sylt, is a family thing and a<br />

proper institution on the island: built at the beginning of the past<br />

century, the hotel looks back upon a long history. even today the<br />

legendary Riders’ Bar reminds people of times when Sundays on Sylt<br />

were spent galloping along the Watt to Kampen – in order to then<br />

have a nice drink right here at this bar. Today, The Rungholt has 65<br />

individual rooms, suites and studios, a spacious spa area, hammam,<br />

saunas and a great view of Kampen’s lighthouse as well as a small<br />

but perfect conference area. and Melanie Schatz at the Maria-Galland-Beauty<br />

Studio is there to make sure you always look as good as<br />

you feel. Sabine and Dirk erdmann and their 60 members of staff,<br />

many of whom have been connected to the house for a long time, are<br />

committed to taking great care of their guests.<br />

HoTeL ruNgHoLT<br />

Familie erdmann, Kurhausstraße 35, D-25999 Kampen<br />

Tel.: +49 4651 4480, info@hotel-rungholt.de<br />

www.hotel-rungholt.de, www.facebook.com/hotelrungholt<br />

Kampen & <strong>Lech</strong><br />

139


Kampen auf Sylt –<br />

Ein Flirt für’s Leben


SONNE · NIGHTLIFE · STRAND<br />

SCHLEMMEN · DÜNEN<br />

NATUR · SHOPPING · MEER · AUSTERN<br />

WATT · GOLF · WELLEN<br />

Tourismus-Service Kampen<br />

Telefon +49 4651 / 46 98-0 · info@kampen.de<br />

www.kampen.de


Leckerbissen<br />

aus <strong>Lech</strong><br />

140<br />

142<br />

restaurant<br />

übersicht


KulinariK<br />

& Wein<br />

dt. ⁄ Klar, dass dieser ort auch im Sommer<br />

Geschmack hat. Neben einigen Gourmetrestaurants<br />

öffnen in der warmen Jahreszeit auch zahlreiche<br />

ausgezeichnete Hüttenwirte ihre Türen. alles ist<br />

ein wenig gemütlicher und zünftiger, aber auf derart<br />

hohem Niveau, dass selbst eine einfache Brettljause<br />

zum Geschmackserlebnis wird. Für den Sommer im<br />

Weltgourmetdorf gilt: Der Schnee verschwindet,<br />

die Qualität bleibt.<br />

engl. ⁄ of course this place is also tasteful in summer.<br />

apart from numerous Gourmet Restaurants, even more<br />

amazing chalet kitchens open their doors in the warm<br />

season. everything is quite cozy and hearty but on such<br />

a high level to make even the traditional simple snack of<br />

cold cuts and cheese, the ‘Brettljause’, an experience.<br />

So the summer in the Gourmet Village is promising:<br />

The snow disappears, the quality remains.


144<br />

lecKerbissen<br />

aus<br />

lech


Post <strong>Lech</strong><br />

Feinpostladen<br />

Hagens<br />

Allerlei<br />

Burg<br />

Gourmet<br />

Kulinarik & Wein<br />

145


146<br />

resTAurANTs<br />

ALLerLeI 144<br />

s’äLPeLe 146<br />

ArLberg DIe sTube 148<br />

AureLIo 150<br />

bAcksTube LecH 152<br />

Der bergHoF 154<br />

boDeNALPe 156<br />

burgwALD 158<br />

gITTI’s esszImmer 160


grIggeLer sTubA 162<br />

goLDeNer berg 164<br />

HAgeN’s meTzgereI 166<br />

HArTeNFeLs 168<br />

kroNe LecH 170<br />

LecHer sTube 172<br />

MArTinssTüBerL 174<br />

moHNeNFLuH 176<br />

soNNeNburg 178<br />

147


ALLerLeI<br />

Krämerei, Vinothek, Genuss<br />

allerlei – das kleine einkaufsgeschäft<br />

in Zug ist eine art moderner<br />

Tante-emma-Laden für alle mit<br />

extravagantem Geschmack. Neben<br />

Zeitungen, Zigaretten, Zigarren<br />

und Dingen für den täglichen<br />

Bedarf werden hier vor allem Köstlichkeiten<br />

aus dem Kulinarium<br />

Österreich angeboten. Spitzenweine,<br />

Schinken aus der Steiermark, toller<br />

Käse aus dem Bregenzerwald, viele<br />

verschiedene Marmeladen, essig<br />

und Öle, Speck und pestos laden<br />

zur kulinarischen Reise ein. Zur<br />

Stärkung während des einkaufs<br />

gibt es knusprigen Flammkuchen<br />

mit einem Glas Wein. oder flaumigen<br />

Kuchen und Kaffee. und falls<br />

man noch ein Mitbringsel für einen<br />

lieben Menschen braucht: unter<br />

den vielen ausgefallenen Geschenkartikeln<br />

oder in der Vinothek wird<br />

man sicher schnell fündig. Kurz<br />

gesagt: Genießen und einkaufen<br />

im allerlei.<br />

ALLerLei – KräMerei, VinoTheK, Genuss<br />

Zug 525, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 664 / 539 82 74, Fax: +43 5583 / 3937 7<br />

info@staefeli.at, www.staefeli.at<br />

allerlei – the new retailer in<br />

Zug is a bit like a modern corner<br />

store for those with a taste<br />

for extravagance. apart from<br />

newspapers, cigarettes, cigars<br />

and everyday necessities there<br />

is a great choice of delicacies<br />

from culinary austria on offer<br />

here. extraordinary wines,<br />

ham from Styria, cheese from<br />

the Bregenzerwald forest, many<br />

different jams, vinegars and<br />

oils, bacon and pestos take you<br />

on a culinary tour d’horizon.<br />

In case you need a refreshment<br />

during shopping a crispy piece<br />

of ‘Flammkuchen’ and a glass<br />

of wine will do the trick. or<br />

maybe a piece of cake and a<br />

cup of coffee? Just in case one<br />

should need a souvenir for a<br />

loved one: you will surely find<br />

just the right thing among<br />

the big choice of gifts or in the<br />

wine stalls. So in short: enjoy<br />

and shop at allerlei.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Hier gibt es viel<br />

zu entdecken,<br />

täglich von 8 bis<br />

18 Uhr<br />

Open daily from<br />

8 am to 6 pm<br />

149


s’äLPeLe<br />

gastfreundschaft auf Hüttenart<br />

Im Älpele lässt sich das angenehme<br />

ganz einfach mit dem Schönen<br />

verbinden. ein unvergesslicher<br />

ausflug ins schöne Zugertal – und<br />

Älplerküche auf höchstem Niveau.<br />

Das Älpele erreicht man zu Fuß,<br />

mit dem Mountainbike oder ganz<br />

bequem mit dem <strong>Lech</strong>er ortsbus.<br />

Im 300 Jahre alten „Cia Haus“<br />

genießen die Gäste traditionelle<br />

Gerichte ohne Schnickschnack, dafür<br />

aber mit ausgesuchten Zutaten<br />

aus der Region und zubereitet mit<br />

viel Liebe zum Genuss. auf der<br />

Terrasse wird tagsüber die perfekte<br />

Jause serviert, für alle ausflügler<br />

im Zugertal. passend dazu eine<br />

feine auswahl an Österreichischen<br />

Weinen. Franz-Josef Walch und<br />

sein Team freuen sich auf Besuch<br />

im vielleicht schönsten Tal des<br />

<strong>Lech</strong>quellengebirges.<br />

s’äLPeLe<br />

uriges hüttenambiente im Zugertal<br />

Franz-Josef Walch, Zug 61, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel. +43 5583 3388, +43 (0) 664 / 6456474<br />

office@aelpele-lech.at, www.aelpele-lech.at<br />

at Älpele it’s easy to combine the<br />

comfortable with the beautiful.<br />

an unforgettable trip to the<br />

wonderful Zugertal – and high<br />

level ‘Älpler-cuisine’. Älpele can<br />

easily be reached by foot, mountain<br />

bike or simply with <strong>Lech</strong>’s<br />

local bus. The 300-year-old ‘Cia<br />

Haus’ is where guests can enjoy<br />

traditional fare without frills<br />

but with exquisite regional<br />

ingredients and prepared with<br />

lots of passion for culinary<br />

enjoyment. on the terrace,<br />

Zugertal-hikers can enjoy the<br />

perfect snack during daytime.<br />

a fine choice of matching<br />

austrian wines is offered to go<br />

with these snacks. Franz-Josef<br />

Walch and his team are looking<br />

forward to your visit at what<br />

maybe the most beautiful valley<br />

of the ‘<strong>Lech</strong>quellengebirge’ (the<br />

range of mountains where the<br />

<strong>Lech</strong> has its source).<br />

Kulinarik & Wein<br />

Öffnungszeiten:<br />

DI - SO 11 - 17 Uhr,<br />

Abends auf Anfrage.<br />

MO Ruhetag.<br />

Reservierungen<br />

erbeten unter:<br />

+43 (0) 5583 / 3388<br />

+43 (0) 664 / 6456474<br />

Opening hours:<br />

Tues – Sun<br />

11 am – 5 pm,<br />

evenings upon request.<br />

Monday closing day.<br />

Please make a<br />

reservation under:<br />

+43 (0) 5583 / 3388<br />

+43 (0) 664 / 6456474<br />

151


ArLberg<br />

Die sonnenterasse und die stube<br />

Das familiengeführte, im Herzen<br />

von <strong>Lech</strong> gelegene Hotel arlberg,<br />

vermittelt sofort das Gefühl des<br />

Nachhausekommens. auf einer der<br />

schönsten Sonnenterrassen von<br />

<strong>Lech</strong> lassen sich die Gäste kulinarisch<br />

verwöhnen und genießen zu<br />

Mittag leichte Gerichte, herzhafte<br />

österreichische Küche oder eine<br />

der berühmten Mehlspeisen. Mit<br />

Blick auf den Hausberg omeshorn<br />

und dem Rauschen des <strong>Lech</strong> kann<br />

man sich hervorragend erholen und<br />

entspannen. Die selbstgemachten<br />

Kuchen laden am Nachmittag<br />

zum Schlemmen ein. Bei milden<br />

Temperaturen lassen sich die Gäste<br />

auch abends draußen verwöhnen.<br />

Selbstverständlich sind sind Gäste<br />

ebenfalls in der urigen „Stube“<br />

herzlich Willkommen. auch hier<br />

werden Besucher von der Küchenbrigade<br />

mit traditionellen heimischen<br />

Gerichten verwöhnt. Nicht<br />

nur im Winter ein Favorit der Gäste.<br />

HoTeL ArLberg LecH<br />

Tannberg 187, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2134-0, Fax: +43 5583 / 2134-25<br />

info@arlberghotel.at, www.arlberghotel.at<br />

Family owned and situated<br />

right in the heart of <strong>Lech</strong> –<br />

Hotel arlberg immediately gives<br />

you the feeling of coming home.<br />

on <strong>Lech</strong>’s most beautiful sun<br />

terrace, guests can enjoy culinary<br />

highlights and light dishes,<br />

hearty austrian delicacies or<br />

one of the famous desserts.<br />

With an excellent view of the<br />

omeshorn and the rushing<br />

sound of the <strong>Lech</strong> in the<br />

background, this is the perfect<br />

place to relax. The homemade<br />

cakes invite you to enjoy an<br />

afternoon delight. When the<br />

temperatures are warm, guests<br />

even like to spend an indulgent<br />

evening outside. of course guests<br />

are as well always welcome to<br />

the hotel’s original ‘Stube’. also<br />

there you can enjoy traditional<br />

local dishes. Bottom line: Hotel<br />

arlberg is a guest’s favourite –<br />

not only in winter.<br />

Kulinarik & Wein<br />

153


154


esTAurANT<br />

& sPA AureLio<br />

À-la-carte-genuss auf der sonnenseite<br />

Das direkt am Schlegelkopf gelegene<br />

Restaurant aurelio bietet eine<br />

À-la-carte-auswahl mit sowohl<br />

traditionellen als auch modernen<br />

öster reichischen Köstlichkeiten<br />

und internationale Gerichte. Darüber<br />

hinaus verfügt das Haus über<br />

ein exquisites Wein- und Spirituosenangebot,<br />

das diverse Raritäten<br />

umfasst. auf der großzügigen Sonnenterrasse<br />

können die Gäste in<br />

gemütlicher atmosphäre bei herrlichem<br />

Wetter durchgehend warme<br />

Gerichte genießen – oder in den<br />

großzügigen Sofas rund um den<br />

offenen Kamin der Licca Lounge<br />

versinken. Gerade für spezielle Veranstaltungen<br />

und Hochzeiten ist<br />

das aurelio ein echter Insidertipp,<br />

um unvergessliche Momente auf<br />

höchstem Niveau zu erleben. egal,<br />

ob zu Mittag, am Nachmittag oder<br />

am abend, das aurelio ist immer<br />

einen Besuch wert.<br />

resTAurAnT / hoTeL & sPA AureLio<br />

Tannberg 130, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2214, Fax: +43 5583 / 3456<br />

office@aureliolech.com, www.aureliolech.com<br />

aurelio’s restaurant, right by<br />

the Schlegelkopf offers a choice<br />

of à la carte dishes that is<br />

made up of traditional as well<br />

as modern austrian delicacies<br />

and international treats. The<br />

restaurant also has an exquisite<br />

range of wines and spirits<br />

on offer which even includes a<br />

few rarities. on the spacious<br />

sun terrace our guests can<br />

enjoy hot meals all day in a<br />

beautiful atmosphere and<br />

great weather – or on comfy<br />

couches right by the fireplace<br />

at Licca Lounge. For special<br />

events and wedding parties<br />

the aurelio is a real insider<br />

tip for enjoying unique moments<br />

at a top level. Never<br />

mind if its lunchtime, afternoon<br />

or evening, the aurelio is<br />

always worth a visit.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Öffnungszeiten:<br />

Restaurant & Terrasse:<br />

täglich durchgehend<br />

warme Küche bis<br />

22.00 Uhr<br />

Licca Lounge:<br />

täglich 10.00 –<br />

1.00 Uhr<br />

Opening hours:<br />

Restaurant & Terrace:<br />

open daily, hot food<br />

served until 10pm<br />

Licca Lounge:<br />

daily 10 am to 1 am<br />

88<br />

155


156


AcksTube LecH<br />

Mehr natur, mehr Genuss …<br />

Die Harmonie von Landschaft und<br />

Natur ist gerade in der Gemeinde<br />

<strong>Lech</strong> ein unbezahlbarer Reichtum.<br />

Mit ihrer ganz besonderen art, Brot<br />

zu backen, möchte die Backstube<br />

<strong>Lech</strong> allen Gästen und Kunden<br />

einen Teil dieser unvergleichlichen<br />

ausgewogenheit anbieten. Hier<br />

ist man sich der aufgabe bewusst<br />

und backt mit Spaß und Freude<br />

„unser tägliches Brot“. Gebacken<br />

wird nach alter Tradition mit<br />

neuen erkenntnissen. Die Rohstoffe<br />

werden nach besonderen Kriterien<br />

ausgesucht und in der Backstube<br />

zusammengemischt. Neben dem<br />

ausgezeichneten <strong>Lech</strong>er Wasser<br />

wird Sole verwendet. Diese geben<br />

unserem Brot einen feinen, würzigen,<br />

aber nicht scharfen Geschmack.<br />

Spezielle Backöfen verleihen dem<br />

Brot seine besondere Qualität.<br />

einen typischen Holzofen findet<br />

man vor der Bäckerei – hier wird fast<br />

täglich das <strong>Lech</strong>er Holzofenbrot<br />

gebacken.<br />

bAcksTube LecH<br />

omesberg 352, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2263, Fax: +43 5583 / 2263-49<br />

info@backstubelech.at, www.backstubelech.at<br />

The harmony of landscape<br />

and nature is a wealth that<br />

cannot be expressed in numbers,<br />

especially in <strong>Lech</strong>. With its very<br />

special way to bake bread, the<br />

<strong>Lech</strong> bakery (Backstube <strong>Lech</strong>)<br />

seeks to offer its guests a share of<br />

this extraordinary equilibrium.<br />

Here we are conscious of our<br />

task of baking “our daily bread”<br />

with joy. We bake according<br />

to old tradition but using new<br />

methods. The raw materials are<br />

chosen according to the strictest<br />

criteria, then they are mixed.<br />

apart from the great water<br />

from <strong>Lech</strong> we use brine. This is<br />

what lends our bread its fine yet<br />

aromatic but never sharp taste.<br />

and of course – a good oven<br />

makes good bread come out even<br />

better. In front of the bakery<br />

there is a typical wood-fired<br />

oven which is used for <strong>Lech</strong>s<br />

great bread nearly every day.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Zu den Saisonzeiten<br />

täglich von 7.45 bis<br />

18.00 Uhr geöffnet<br />

During season open<br />

daily from 7:45 am<br />

to 6 pm<br />

157


158


Der bergHoF<br />

Quelle der Inspiration<br />

es ist die einzigartige Wohlfühlatmosphäre,<br />

die Gäste aus aller Welt<br />

in privilegierter Lage mitten im<br />

Herzen von <strong>Lech</strong> genießen. In den<br />

stilvollen, ruhig gelegenen Zimmern<br />

verbinden sich Behaglichkeit<br />

und Ästhetik auf wunderbare Weise.<br />

erfrischende Farben, luxuriöse<br />

Stoff e, besondere Materialien und<br />

viel Liebe zu Details beschreiben<br />

das Haus. Kulinarische Köstlichkeiten<br />

auf höchstem Niveau und<br />

der Blick auf die faszinierende<br />

Bergwelt befl ügeln die Stimmung.<br />

Für viele unbezahlbar, hier kostenlos:<br />

die glasklare, wohltuende<br />

Höhenluft in der exquisiten Gartenanlage,<br />

gleich neben der <strong>Lech</strong>er<br />

Golf-akademie. außerdem bietet<br />

das Haus erfrischende Wohlfühl-<br />

und entspannungsprogramme im<br />

luxuriösen Spa. ein urlaub im<br />

Berghof ist zugleich inspirierend<br />

und erholend.<br />

bergHoF<br />

Familie Burger, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2635 . Fax: +43 5583 / 26355<br />

info@derberghof.at, www.derberghof.at<br />

at the Berghof a stylish ambience<br />

is combined with a unique cozy<br />

atmosphere. International guests<br />

enjoy the privileged location at<br />

the heart of <strong>Lech</strong>. The stylish,<br />

quiet rooms combine comfort and<br />

aesthetics wonderfully. Refreshing<br />

colours, luxurious fabrics<br />

and a lot of passin for detail<br />

mark the unique atmosphere<br />

of this house. enjoy culinary<br />

delicacies at the highest level<br />

while observing the fascinating<br />

mountains and letting your<br />

mind wander. Lean back in the<br />

beautiful gardens and breathe<br />

in the crystal clear mountain<br />

air! Refreshing wellness and<br />

relaxation programmes at the<br />

luxurious Spa for body and soul.<br />

The garden is right by the Golf<br />

academy <strong>Lech</strong>. at Berghof your<br />

are off ered all kinds of alpine<br />

enjoyments! an inspiring holiday<br />

is awaiting you!<br />

Kulinarik & Wein<br />

159


oDeNALPe<br />

Bodenständig auf hohem niveau<br />

egal, ob man hierher wandert oder<br />

fährt: es lohnt sich. ein 400 Jahre<br />

altes Bauernhaus direkt an der<br />

Bundesstraße in Richtung Warth<br />

und doch inmitten der schönen<br />

Natur. Mit den wunderbarsten<br />

Kässpätzle, die man sich vorstellen<br />

kann, oder herrlichen Spezialitäten<br />

vom Grill. auch wer Carpaccio,<br />

Wälderkäs oder Topfennockerl<br />

bestellt, merkt sofort, warum die<br />

Bodenalpe ein Magnet ist. Weil<br />

hier alle Gerichte mit Herz und<br />

Liebe zubereitet und in charmanter<br />

alpenidylle serviert werden. Ja, so<br />

einfach ist das ab und zu. In jedem<br />

Fall ein schöner ausgangspunkt für<br />

Wander- und Spazier wege oder ein<br />

gelungener ort für den ausklang<br />

einer Bergtour. und ein richtig guter<br />

ort zum Feiern: Die Bodenalpe<br />

eignet sich für Hochzeiten, Feiern<br />

oder Jubiläen bis 40 personen.<br />

Fazit: Kommen!<br />

gAsTHAus boDeNALPe<br />

Philipp Jochum, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 664 / 2400389<br />

p.jochum@aon.at, www.bodenalpe-lech.com<br />

<strong>No</strong> matter if you hike or drive<br />

here: it’s worth it. a 400 year<br />

old farmhouse right by the road<br />

towards Warth yet right in<br />

the middle of nature. and<br />

there’s the most delicious gratinated<br />

cheese-Spätzle (tiny flour<br />

dumplings) you can imagine.<br />

also those guests that order<br />

Carpaccio, ‘Wälderkäs’-cheese<br />

or ‘Topfennockerl’, a sweet cheese<br />

dessert, know, why Bodenalpe<br />

is a magnet. all the dishes are<br />

prepared with heart and passion<br />

and then served in an idyllic<br />

alpine setting. Yes, sometimes<br />

it’s as easy as that. In any case<br />

the Bodenalpe is a great starting<br />

point for hiking or walking or<br />

a great location for the end of a<br />

hike in the mountains. also, the<br />

Bodenalpe is a really great place<br />

for celebrations: Weddings,<br />

partiesetc for up to 40 persons.<br />

Conclusion: Drop by!<br />

Kulinarik & Wein<br />

Dienstag Ruhetag<br />

1 km von <strong>Lech</strong> entfernt,<br />

bequem mit dem Auto<br />

oder im Halbstundentakt<br />

mit dem Ortsbus<br />

erreichbar<br />

Spazier- und<br />

Wanderwege:<br />

• <strong>Lech</strong> – Stubenbach –<br />

Bodenalpe (ca. 1h)<br />

• Oberlech – Bürsteg –<br />

Bodenalpe (ca. 2h)<br />

• Bodenalpe – Bürsteg –<br />

Bodenalpe (ca. 1,5h)<br />

Tuesday closing day<br />

Distance 1 km from<br />

<strong>Lech</strong>, easy to reach by<br />

car or with the Ortsbus<br />

in 30 min intervals,<br />

walking- and<br />

hiking routes:<br />

• <strong>Lech</strong> – Stubenbach –<br />

Bodenalpe (ca. 1h)<br />

• Oberlech – Bürsteg –<br />

Bodenalpe (ca. 2h)<br />

• Bodenalpe –<br />

Bürsteg – Bodenalpe<br />

(ca. 1,5h)<br />

161


urgwALD<br />

hotel und restaurant in oberlech<br />

Die traumhafte Lage – zum Verlieben<br />

schön – das ambiente zum<br />

rundum Wohlfühlen, unerschöpfliche<br />

urlaubs aktivitäten … klein, fein<br />

und sehr gemütlich! auf der wunderschönen,blumengeschmückten<br />

Terrasse scheint die Sonne<br />

von früh bis spät, und es gibt<br />

einen strahlenden, grenzenlosen<br />

Rundblick auf die atemberaubende<br />

Bergkulisse. Bei etwas trüberem<br />

Wetter fühlt man sich in den urigen<br />

Stüberln und im panorama-Wintergarten<br />

äußerst wohl. ausgezeichnete<br />

Küche und hervorragender<br />

Service sind obligatorisch, drinnen<br />

wie draußen. Das Hotel-Restaurant<br />

Burgwald ist mit dem auto über<br />

die oberlech-Straße oder mit der<br />

Bergbahn erreichbar.<br />

HoTeL burgwALD****<br />

Familie stundner, A-6764 oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 2310, Fax: +43 5583 3216-6<br />

mail@hotelburgwald.com<br />

Beautifully set amidst the<br />

moutain peaks – a location to<br />

fall in love with, the Burgwald’s<br />

exudes an ambience<br />

that makes you feel very special.<br />

Being here affords endless<br />

possibilities to go out and play<br />

or stay in and indulge – the<br />

Burgwald hotel is a precious<br />

gem, small and very cosy. The<br />

sun is shining all day long on<br />

the pretty, flower-decorated<br />

sundeck, illuminating infinite<br />

360° views on the breathtaking<br />

mountain range surrounding it.<br />

If the weather is not right outside,<br />

traditionally furnished<br />

dining rooms provide a cosy<br />

alternative. In any case, a<br />

superb kitchen and service<br />

staff are there to cater for your<br />

every need. The Burgwald hotel<br />

can be reached by car: take<br />

the oberlech road or the scenic<br />

cable car.<br />

Kulinarik & Wein<br />

8.00 – 10.30 Uhr<br />

großes Frühstücksbuffet,<br />

12 – 14 Uhr<br />

Köstlichkeiten aus der<br />

österreichischen<br />

Küche, 14 – 17 Uhr<br />

kleine Schmankerlkarte<br />

18.30 – 21 Uhr<br />

Abendessen oder Fondue<br />

auf Vorbestellung<br />

Speisekarte auf<br />

hotelburgwald.com<br />

Reservierungshotline:<br />

+43 5583 2310<br />

Mastercard, VISA und<br />

EC-Card<br />

8.00 – 10.30 am<br />

large breakfast buffet<br />

12.00 – 02.00 pm<br />

lunch featuring<br />

Austrian delicacies<br />

2.00 – 05.00 pm<br />

small dishes<br />

6.30 – 9.00 pm: dinner<br />

or fondue (reserve<br />

ahead)<br />

Menus are posted on<br />

hotelburgwald.com<br />

Reservation hotline:<br />

+43 5583 2310<br />

Credit cards: Mastercard,<br />

VISA, ATM cards<br />

163


gITTI’s esszImmer<br />

Das etwas andere restaurant im Hotel schmelzhof Kulinarik & Wein<br />

Mit nur vier Tischen ist Gitti’s<br />

esszimmer wohl das kleinste<br />

Restaurant in <strong>Lech</strong>. und genau<br />

das soll es auch sein: klein, aber fein!<br />

Gitti’s esszimmer ist ein besonderes<br />

kulinarisches Refugium, ein Rückzugsort<br />

für Verwöhnte. essen wie<br />

zu Hause, in privater atmosphäre.<br />

Mitte Juli bis Mitte September wird<br />

an vier Tagen die Woche aufgekocht.<br />

Hausherrin Gitti Strolz zaubert dabei<br />

saisonale Köstlichkeiten auf den<br />

Tisch, die bei Schönwetter auch auf<br />

der großen Schmelzhof-Terrasse<br />

serviert werden. Die Zutaten stammen<br />

direkt aus der Region. Wurden<br />

die <strong>Lech</strong>er Waldpilze eben gesammelt,<br />

so landet etwa auch der Fisch<br />

fangfrisch vom Zuger Fischteich in<br />

der pfanne. Hier erwartet die Gäste<br />

eine authentische regionale Küche<br />

mit leicht mediterranen einflüssen.<br />

Vom privaten Candlelight-Dinner<br />

bis zur Geburtstags- oder Hochzeitsfeier:<br />

In diesem ambiente<br />

macht alles Freude.<br />

gITTI’s esszImmer Im HoTeL scHmeLzHoF<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel. +43 5583 / 37500<br />

hotel@schmelzhof.at, www.schmelzhof.at<br />

With only four tables, Gitti’s<br />

dining room probably is the<br />

smallest restaurant in <strong>Lech</strong>. and<br />

that’s exactly what it’s supposed<br />

to be: small but fine! Gitti’s is a<br />

very special culinary refuge for<br />

the spoiled. Here it’s like eating<br />

at home, in a private atmosphere.<br />

From mid June until mid<br />

September the pots are steaming<br />

4 days a week. The hostess Gitti<br />

Strolz prepares seasonal delicacies<br />

which can also be served on<br />

the big Schmelzhof terrace. The<br />

ingredients stem exclusively from<br />

the region. The mushrooms from<br />

the woodlands around <strong>Lech</strong> and<br />

the fresh fish from the pond in Zug.<br />

Here the guests can expect authentic<br />

regional cuisine with slight<br />

Mediterranean influences. <strong>No</strong>w<br />

be it a candlelight-dinner, a birthday<br />

party or wedding celebration<br />

in cozy surroundings – at Gitti’s<br />

dining room it’s all a pleasure.<br />

Private Lunch<br />

(nur im Winter) und<br />

Private Dining<br />

im Hotel Schmelzhof<br />

Sommerbetrieb von<br />

Mitte Juli<br />

bis Mitte September:<br />

vier Tage die Woche<br />

Reservierungen:<br />

Tel. +43 5583 / 37500<br />

hotel@schmelzhof.at<br />

oder an der<br />

Hotelrezeption<br />

Private Lunch<br />

(only in winter)<br />

and Private Dining<br />

at Hotel Schmelzhof<br />

<strong>Summer</strong> season from<br />

mid July until mid<br />

September:<br />

4 days a week<br />

Reservations:<br />

Tel. +43 5583 37500<br />

hotel@schmelzhof.at<br />

or at the hotel<br />

reception<br />

165


grIggeLer sTubA<br />

Geschmackserlebnisse, die begeistern<br />

Gäste können hier nicht nur<br />

zwischen sechs oder sieben Gängen<br />

wählen, sondern auch ihre kulinarischen<br />

Vorlieben und abneigungen<br />

sowie allergien oder unverträglichkeiten<br />

deponieren: Der vielfach ausgezeichnete<br />

Küchenchef Thorsten<br />

probost kreiert dann aus den Spezialitäten<br />

seiner Top-produzenten,<br />

saisonalen Köstlichkeiten und<br />

verschiedensten Kräutern ein besonderes,<br />

individuelles Menü. Das À-lacarte-Gourmetrestaurant<br />

Griggeler<br />

Stuba gehört zum 5-Sterne-Resort<br />

Burg Vital in oberlech, welches<br />

auf einer Höhe von 1700 Metern<br />

einen fantastischen Blick über das<br />

arlbergmassiv bietet. Die exzellente<br />

Küche zeichnet sich durch die<br />

Verwendung hervorragender und<br />

regionaler Grundprodukte, durch<br />

kreative Kompositionen im Dienste<br />

des eigengeschmacks und jeweils<br />

darauf abgestimmte Kräuter aus<br />

aller Welt aus.<br />

burg VITAL resorT<br />

oberlech 568, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3140<br />

offi ce@burgvitalresort.com, www.burgvitalresort.com<br />

Here the guests may not only<br />

choose between six or seven<br />

courses, they may also inform<br />

us about their culinary likes<br />

and dislikes as well as allergies<br />

and intolerances: The<br />

distinguished chef Thorsten<br />

probost then uses the specialties,<br />

seasonal delicacies and<br />

fi nest herbs delivered by only<br />

the best producers to prepare a<br />

special and individual menu.<br />

The à la carte Gourmet-<br />

Restaurant Griggeler Stuba is<br />

part of the 5-star resort Burg<br />

Vital in oberlech which, at an<br />

altitude of 1,700m, off ers a<br />

fantastic view of the arlberg<br />

massif. The excellent cuisine<br />

also stands out because of its<br />

exclusive use of only the best<br />

regional products, because of<br />

its creative and individualized<br />

compositions and the<br />

matching herbs from all over<br />

the world.<br />

Kulinarik & Wein<br />

19.00 bis 21.30 Uhr,<br />

Dienstag Ruhetag<br />

7 pm to 9.30 pm,<br />

closing day Tuesday<br />

18<br />

167


goLDeNer berg<br />

Genussreich gesund<br />

Die Gastgeberfamilie und das<br />

gesamte Team haben sich der völligen<br />

Regeneration ihrer Gäste im<br />

urlaub verschrieben. Während die<br />

Gastgeber für das leibliche Wohl<br />

sorgen, kümmern sich renommierte<br />

Wissenschafter, Star Trainer und<br />

Ärzte um die erholung von Körper,<br />

Geist und Seele. Während vieler<br />

Spezialwochen, sind diese persönlichkeiten<br />

vor ort und geben den<br />

Gästen ihr Know-how aus erster<br />

Hand wieder. Kinder werden im<br />

Kiddy Club ganztags mit abenteuerlichen<br />

ausflügen der herrlichen<br />

Natur betreut. Gäste, die sich am<br />

liebsten mit Genuss erholen, freuen<br />

sich nicht nur über die hervorragende<br />

Küche, sondern auch über<br />

den bestens bestückten Weinkeller<br />

– mit über 1000 verschiedenen<br />

Weinen. es sind diese annehmlich-<br />

keiten, die den Goldenen Berg so<br />

beliebt machen. auch das Vortragsprogramm<br />

kann sich sehen lassen.<br />

HoTeL goLDeNer berg<br />

A-6764 oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 22050, Fax: +43 5583 / 2505<br />

info@goldenerberg.at, www.goldenerberg.at<br />

The host family and its entire<br />

team have dedicated themselves to<br />

their guests’ regeneration. While<br />

the hosts make sure there is nothing<br />

amiss as far as the culinary<br />

side is concerned, renowned<br />

scientists, star coaches and doctors<br />

take care of the recreation of body,<br />

spirit and soul. During the course<br />

of many special weeks, these<br />

people are right here to help guests<br />

by sharing their specialized know<br />

how. Children are taken care of<br />

at the Kiddy Club all day where<br />

they undertake great trips into the<br />

wonderful surrounding nature.<br />

Guests who enjoy culinary<br />

pleasures do not only have reason<br />

to rejoice because of the excellent<br />

cuisine but also because of the<br />

excellently stocked wine cellar –<br />

which holds more than 1,000<br />

different wines. It’s exactly these<br />

amenities that make the ‘Goldener<br />

Berg’ such a popular place. Check<br />

out the schedule for our lecture<br />

series too.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Sonnenterrasse:<br />

Täglich von 11.30<br />

bis 16.00<br />

Gourmetrestaurant<br />

Johannesstübli:<br />

täglich von 19.00<br />

bis 21.13 h<br />

Alter Goldener Berg:<br />

Jederzeit für Ihre spezielle<br />

Feier geöffnet:<br />

Hochzeiten, Familien-<br />

oder Firmenfeiern<br />

– wir organisieren alles<br />

auf Wunsch!<br />

Sun terrace: open<br />

daily from<br />

11:30 am to 4 pm<br />

Gourmetrestaurant<br />

Johannesstübli:<br />

open daily from<br />

7 pm to 9:30 pm<br />

“Alter Goldener Berg”:<br />

We are here for your<br />

special event at any<br />

time: weddings, family-<br />

or corporate events – if<br />

you wish we can take<br />

over the entire organization<br />

for you!<br />

87<br />

169


HAgeN’s<br />

DorFmeTzgereI<br />

in hagen’s Dorfmetzgerei geht man eigene Wege<br />

Herr Hagen, der seit Jahren schon<br />

österreichisches Rindfleisch zu<br />

besten Steaks reifen lässt, ist stolz<br />

auf seine Dry aged porterhouse<br />

und Rib eyes. als Besonderheit<br />

lässt er auch Huft und Tafelspitz<br />

reifen. In der Metzgerei, die auch<br />

als lupenreiner Feinkostladen<br />

durchgeht, bekommt man neben<br />

Fleisch in bester Qualität auch<br />

gereifte Käse aus dem In- und<br />

ausland, Gemüse, italienische<br />

Spezialitäten sowie Wein mit<br />

Beratung eines Sommeliers. Im<br />

aMa Gastrogütesiegel geprüftem<br />

Restaurant, das liebevoll „Imbiss“<br />

genannt wird, bekommt man<br />

neben Dry aged Steaks eine Küche,<br />

wie man sie anderswo schon vergessen<br />

hat. Hier wird viel Wert auf<br />

ordentliche Kochkunst gelegt, was<br />

man zum Beispiel beim Beuschel<br />

oder Rindsgulasch schmeckt.<br />

abgerundet wird das angebot von<br />

verschiedensten Tagesgerichten, die<br />

an der Tafel angeschrieben werden.<br />

HAgeN’s DorFmeTzgereI<br />

Dorf 134 beim schlosskopflift, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2303, Fax: +43 5583 / 2963<br />

office@hagens.at, www.hagens.at<br />

Mr Hagen, who has been maturing<br />

austrian beef into the best<br />

steaks is proud of his Dry aged<br />

porterhouse and Rib eye. as an<br />

extraordinary specialty he also<br />

matures sirloin and rump. at the<br />

butcher shop, which also is an<br />

excellent delicatessen shop, one<br />

can not only purchase great<br />

regional and international cheeses,<br />

vegetables, Italian specialties but<br />

also wine with sommelier-advice.<br />

The restaurant, which has been<br />

awarded the aMa seal of quality<br />

in gastronomy, which is fondly<br />

called Imbiss or ‘snack bar’ serves<br />

not only dry-aged steaks but<br />

generally a kind of cuisine which<br />

has long been forgotten elsewhere.<br />

proper art of cooking is taken very<br />

seriously here – something one can<br />

taste in dishes such as Beuschel<br />

(lights stew) or beef Goulash. The<br />

offer is rounded off by a number of<br />

specials of the day which are written<br />

on a board every day.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Montag bis Samstag<br />

8 bis 19 Uhr<br />

Küche bis 18.30 Uhr<br />

Sonntag geschlossen<br />

Monday to Saturday,<br />

8 am to 7 pm<br />

Food served until 6:30<br />

Sunday closing day<br />

171


HArTeNFeLs<br />

Für Genießer in Zug<br />

Das Restaurant Hartenfels ist ein<br />

Treffpunkt für Jedermann. Die<br />

hervorragende Küche genießt seit<br />

Jahren einen ausgezeichneten Ruf.<br />

ob Schmankerln zu Mittags oder<br />

Österreichische und Internationale<br />

Spezialitäten am abend, in der alten<br />

Stube mit gemütlichem Kachelofen<br />

fühlt man sich einfach immer<br />

wohl. Der Wirt Michael Wolf und<br />

sein Team umsorgt seine Gäste<br />

immer persönlich und geht auf alle<br />

Wünsche ein. ein bestens sortierter<br />

Weinkeller rundet jedes Dinner<br />

perfekt ab. auch die Schnaps und<br />

Grappa auswahl ist enorm. Fondue<br />

Chinoise mit leichten Saucen<br />

und Dips gibt’s natürlich auch auf<br />

Vorbestellung. und im Sommer<br />

erwartet die Gäste zusätzlich<br />

ein gemütlicher Biergarten mit<br />

Blick aufs omeshorn, Rote Wand<br />

und Mehlsack, einfach herrlich.<br />

HoTeL HArTeNFeLs<br />

Familie Wolf, haus Nr. 490, A-6764 Zug am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 3104 Fax: +43 5583 31044<br />

info@hartenfels.at, www.hartenfels.at<br />

Restaurant Hartenfels is a<br />

meeting point for everybody.<br />

The excellent kitchen has been<br />

cultivating its great reputation<br />

for years. <strong>No</strong> matter if you feel<br />

like having local delicacies at<br />

lunchtime or international specialties<br />

at night, the old parlour<br />

with its warm stone hearth simply<br />

makes you feel at home. The<br />

host Michael Wolf and his team<br />

always take care of their guests<br />

personally and each and every<br />

wish is promptly granted. a very<br />

well stocked wine cellar makes<br />

sure every dinner is accompanied<br />

by the perfect wine. and<br />

the choice of spirits and grappas<br />

is astonishing too. Fondue Chinoise<br />

with light sauces and dips<br />

can be ordered in advance. In<br />

summer the guests can also enjoy<br />

themselves in the lovely beer<br />

garden with its amazing view of<br />

the omeshorn, Rote Wand and<br />

Mehlsack, simply great.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Ganztägig geöffnet<br />

Warme Küche von<br />

12.00 bis 14.00 und<br />

18.30 bis 21.30<br />

Tischreservierung<br />

Tel.:3104<br />

Mittwoch Ruhetag!<br />

Open all day<br />

Warm meals served<br />

from noon until 2 pm<br />

and from 6:30 pm<br />

until 9:30 pm<br />

Make a reservation<br />

under: 3104<br />

Wednesday closing<br />

day!<br />

173


DIe kroNe<br />

VoN LecH<br />

Die Krönung ihres Genusses<br />

Modern und mutig, so zeigt sich The panorama restaurant<br />

das neue panorama-Restaurant ‘Der Runde Saal’ (‘Round Hall’)<br />

„Der Runde Saal“ mit dem überra- surprises with its bold and moschenden<br />

Interieur im modernen dern design. The Kronen Stuben<br />

Design. Traditionell und original, (parlours) have re mained<br />

das ist die Krone-Stuben mit ihrer traditional, with their wood<br />

Holzvertäfelung und der romanti- paneling and the romantic<br />

schen atmosphäre. So unterschied- atmosphere. The diff erent styles<br />

lich wie die einrichtungsstile sind, of the interior are an indicator<br />

so vielfältig sind die Gerichte, die for the diverse nature of the<br />

mit dem liebenswürdigen Ländle- Gourmet food which is being<br />

Charme serviert werden und zwei served with the lovable charm<br />

wertvolle eigenschaften gemeinsam that is so typical for the ‘Ländle’,<br />

haben: ausgezeichnet mit zwei also the kitchen has been deco-<br />

Hauben und auf höchstem Niveau. rated with two toques and the<br />

Dieses höchste Niveau zeigt sich food is prepared at the highest<br />

auch im neuen Seminarzentrum level. This class is also visible in<br />

mit den zwei lichtdurchfl uteten the new seminar centre with the<br />

Seminarräumen. Wenn Tagen zur two light-fl ooded seminar rooms.<br />

Leidenschaft wird, dann hier, wo Great meetings take place where<br />

die Kulisse inspiriert, der Luxus the surroundings are inspiring,<br />

motiviert und das Krone-Team the luxury is motivating and the<br />

5-Sterne-Service garantiert. Krone-team’s fi ve star service is<br />

guaranteed.<br />

roMAnTiK hoTeL „Die Krone Von <strong>Lech</strong>“<br />

Familie Pfefferkorn, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2551, Fax: +43 5583 / 2551-81<br />

email@kronelech.at, www.kronelech.at<br />

Kulinarik & Wein<br />

Krone-Stuben<br />

täglich von 10.00 bis<br />

23.00 geöffnet<br />

„Der Runde Saal“<br />

täglich zur Lunch- und<br />

Tea-Time geöffnet<br />

Krone-Stuben<br />

open daily from<br />

10 am to 11 pm<br />

„Der Runde Saal“<br />

open daily at lunch<br />

and teatime<br />

15<br />

175<br />

90


LecHer sTube<br />

Genuss mit herzlichkeit und regionaler Delikatesse<br />

Die <strong>Lech</strong>er Stube war früher<br />

bereits Dreh- und angelpunkt des<br />

<strong>Lech</strong>er Geschehens. Seit 2001<br />

sorgen Werner und Sara Müllner<br />

hier für gehobene österreichische<br />

Gasthausküche, aufmerksamen<br />

Service und den wohlsortierten<br />

Weinkeller. Dass neben exzellenter<br />

Küche auch die Geselligkeit nicht<br />

zu kurz kommt ist erwünscht:<br />

Das als „sänger- und musikantenfreundlicher<br />

Gasthof“ ausgezeichnete<br />

Haus zieht einheimische<br />

Kartenspieler wie internationale<br />

Gäste an. als regionale Spezialitäten<br />

überzeugen der Bergkäse der<br />

alpe Batzen oder Wild aus <strong>Lech</strong>er<br />

Jagd. The place to be ist bei den<br />

ersten wärmenden Sonnenstrahlen<br />

die große Sonnenterrasse, wenn<br />

zur Kaffeezeit hausgemachter<br />

Strudel kredenzt wird.<br />

LecHer sTube<br />

im Hotel gotthard, omesberg 119,<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 356038, lecher.stube@aon.at<br />

<strong>Lech</strong>er Stube always used<br />

to be a meeting place at the<br />

heart of <strong>Lech</strong>. and since 2001<br />

Werner and Sara Müllner<br />

have been providing top-class<br />

austrian traditional fare, attentive<br />

service and a well-stocked<br />

wine cellar. and the fact that<br />

excellent cuisine and a certain<br />

social component are combined<br />

here, is desired: the place which<br />

is known as a ‘singer- and<br />

musician-friendly inn’ attracts<br />

local card players and international<br />

guests alike. Regional<br />

specialties are the mountain<br />

cheese ‘alpe Batzen’ or venison<br />

from <strong>Lech</strong>’s surroundings. and<br />

when the sun’s first warm rays<br />

appear, the sun terrace is the<br />

place to be – and the place where<br />

homemade ‘strudels’ are served<br />

at tea-time.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Ganzjährig, täglich<br />

geöffnet.<br />

Open daily, all year.<br />

177


MArTinssTüBerL<br />

À la carte essen im herzen von <strong>Lech</strong><br />

Im À-la-carte-Restaurant im Zent-<br />

rum von <strong>Lech</strong> lassen die Gäste<br />

bei einem romantischen oder<br />

ge selligen abendessen den Tag<br />

ausklingen. Das neu gestaltete<br />

rustikale Martinsstüberl mit seiner<br />

angenehmen atmosphäre ist<br />

perfekt für gemütliche abende<br />

und un vergessliche Momente.<br />

Das Restaurant bietet feine<br />

Schmankerln und boden ständige,<br />

regionale Spezialitäten – zu ganz<br />

und gar nicht abgehobenen preisen.<br />

ein Restaurantbesuch lohnt sich in<br />

jedem Fall: Hier ist jeder herzlich<br />

willkommen.<br />

HoTeL TANNbergerHoF<br />

Dorf 111, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2202, Fax: +43 5583 / 3313<br />

info@tannbergerhof.com, www.tannbergerhof.com<br />

Dine à la carte right in the<br />

center of <strong>Lech</strong>. at the à la<br />

carte restaurant right in<br />

the center of <strong>Lech</strong> guests<br />

like to round off their nights<br />

with a romantic dinner or<br />

a dinner amongst friends.<br />

The newly designed rustic<br />

Martinsstüberl with its<br />

comfortable atmosphere is<br />

perfect for lovely nights and<br />

unforget table moments.The<br />

restaurant offers exquisite<br />

delicacies and hearty,<br />

regional specialties – and at<br />

very moderate prices. This<br />

restaurant is definitely<br />

worth a visit: everyone is<br />

welcome here!<br />

Kulinarik & Wein<br />

Täglich von 12 bis 14<br />

und 19 bis 21.30 Uhr<br />

warme Küche<br />

Open daily from noon<br />

to 2 pm and 7 pm to<br />

9:30 pm, hot food<br />

served<br />

179


moHNeNFLuH<br />

Der Hochsommer<br />

Wenn auf dem höchsten Sonnenplateau<br />

die gelben Sonnenschirme<br />

auf der Mohnenfluhterrasse aufgespannt<br />

werden, ist der arlberger<br />

Bergsommer eröffnet. Direkt vor<br />

dem höchstgelegenen Hotel des<br />

arlbergs auf 1750 Metern erschließen<br />

sich Wanderwelten. echte<br />

Berge zum Greifen nah. Nur eine<br />

halbe Gehstunde entfernt liegen<br />

zwei märchenhaft anmutende<br />

Landschaften. Das Naturschutzgebiet<br />

der Gipslöcher mit über 1000<br />

Dolinen und mehreren seltenen<br />

orchideenarten. etwas nördlicher<br />

wartet die Gaisbühl, eine einmalige,<br />

von der eiszeit geschaffene, sanfte<br />

Hügellandschaft. Die zum Haus<br />

gehörende, über 200 Jahre alte<br />

Gaisbühlalpe gibt den Gästen<br />

einen einblick ins alte Leben der<br />

Walser. Für echte Gastfreundschaft<br />

und Wohlfühlatmosphäre sorgen<br />

Stefan und Raingard Muxel mit der<br />

bewährten Mannschaft.<br />

HoTeL moHNeNFLuH<br />

A-6764, oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3311, Fax: +43 5583 / 3311-50<br />

info@mohnenfluh.com, www.mohnenfluh.com<br />

When the yellow sun umbrellas<br />

open on the highest sun plateau,<br />

the Mohnenflu-terrace, the<br />

arlberg mountain summer has<br />

officially begun. Right in front<br />

of the highest situated Hotel of<br />

the arlberg, at 1,750 m, hiking<br />

worlds open up. Real mountains<br />

at your fingertips. only<br />

half and hour’s walk away, two<br />

fairytale landscapes await you.<br />

The nature reserve “Gipslöcher”<br />

with more than 1,000 dolines<br />

and rare orchids. and a little<br />

further north, the Gaisbühl, a<br />

rolling landscape formed by the<br />

ice age. The 200 year old Gaisbühlalp<br />

provides guests with<br />

an insight into the Walser’s<br />

lives. at the Mohnenflu, Stefan<br />

and Raingard Muxel stand for<br />

hospitality and a comfortable<br />

atmosphere.<br />

Kulinarik & Wein<br />

181


crêPerIe<br />

schünA in Der<br />

soNNeNburg<br />

oberlech genießen<br />

Nach einer Wanderung in den<br />

herrlichen <strong>Lech</strong>er Bergen bietet<br />

sich eine Rast auf der Sonnenburg-<br />

Terrasse wirklich an. Direkt an<br />

der Gondel gelegen, mit großem<br />

Kinderspielplatz direkt vor der Tür,<br />

kleinem Spielbach und der einzigartigen<br />

panoramasicht ist allein<br />

schon die Lage privilegiert. Gäste<br />

genießen die Ruhe auf der Sonnenterrasse,<br />

während ihre Kinder in<br />

Sichtweite die Natur weiter erkunden.<br />

In der Sonnenburg-„Schüna“<br />

werden mittags herzhafte und süße<br />

Crêpe-Variationen serviert und am<br />

abend die Gäste mit Sonnenburg-<br />

Spezialitäten wie Raclette, Chateau-<br />

briand oder Fondue verwöhnt.<br />

hoTeL sonnenBurG, crêPerie schünA<br />

oberlech 55, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2147<br />

hotel@sonnenburg.at, www.sonnenburg.at<br />

after a hike in the wonderful<br />

mountains of <strong>Lech</strong>, a stop on<br />

the Sonnenburg-terrace seems<br />

a natural choice. The Sonnenburg<br />

has a privileged location,<br />

right by the cablecar with a<br />

great children’s playground just<br />

outside the door, a small brook<br />

for playing and an amazing<br />

panoramic view. enjoy the quiet<br />

on our sun terrace while your<br />

children have fun in the nature<br />

nearby, thus always remaining<br />

in sight. at lunchtime we serve<br />

savoury as well as sweet crêpes<br />

and at dinner we are happy to<br />

treat you to our Sonnenburg<br />

specialties such as raclette,<br />

chateaubriand or fondue.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Im Sommer<br />

täglich geöffnet<br />

Open daily during<br />

summer season<br />

183


Lebenslauf in Wort<br />

und bild<br />

182<br />

Die Philosophen<br />

und das ego<br />

186<br />

190<br />

Alles Gute,<br />

liebe Walser


Kunst<br />

& Kultur<br />

dt. ⁄ auch wenn anthony Gormleys eisenmänner<br />

letztes Jahr verschwunden sind, bleibt <strong>Lech</strong> ein äußerst<br />

kunstvoller ort. Hier findet das bekannte philophicum<br />

statt, hier stellen Künstler ihre Werke aus, hier wird<br />

Musik gemacht, hier schreiben autoren, hier staunen<br />

Gäste. und von hier ist es ein Katzensprung zu den<br />

kulturellen Highlights in Vorarlberg. allen voran: die<br />

weltberühmten Bregenzer Festspiele, in diesem Jahr<br />

mit der erfolgsoper Die Zauberflöte.<br />

engl. ⁄ even if anthony Gormley’s Iron men disapeared<br />

from the mountains, <strong>Lech</strong> is going to remain a cultural<br />

place anyway. The so-called philosophicum takes<br />

place here, artists display their works, music is made,<br />

authors write, guests marvel. and culture highlights<br />

in Vorarlberg are only a stone’s throw away. First and<br />

foremost: The Bregenz Festival!


186<br />

LebeNs<strong>LA</strong>uF<br />

IN worT<br />

uND bILD<br />

The course of a life,<br />

images and words<br />

dt. ⁄ Maria Muxel und<br />

Birgit ortner haben in<br />

einem spannenden Buchprojekt<br />

die <strong>Lech</strong>er alltagskultur<br />

des 20. Jahrhunderts aufgezeichnet.<br />

Bewegende porträts und Interviews mit über<br />

80-jährigen Dorfbewohnern dokumentieren<br />

eine Zeit im Wandel.<br />

„erzähl doch mal, opa!“ oder „Wie war es früher, omi?“ So viel<br />

aufmerksamkeit schenkt man der älteren Generation leider selten<br />

und wenn, dann geraten die Berichte oft wieder in Vergessenheit.<br />

Das dachte sich wohl auch Maria Muxel, als sie nach der Fotografenausbildung<br />

in ihr Heimatdorf <strong>Lech</strong> zurückkehrte. Gemeinsam<br />

mit ihrem Vater, Bürgermeister Ludwig Muxel, und der Gemeindearchivarin<br />

Birgit ortner entwickelte sie die Idee zum Buch<br />

„Lebensbilder“. Rund 60 Dorfbewohner, alle 80 Jahre oder älter,<br />

wurden dafür zu Hause besucht und an ihrem Lieblingsplatz<br />

fotografi ert. So bleiben die berührenden Momentaufnahmen als<br />

dauerhaftes Zeugnis der <strong>Lech</strong>er Wohn- und alltagskultur für<br />

nachfolgende Generationen erhalten. In lebensgeschichtlichen<br />

Interviews hielten Maria Muxel und Birgit ortner außerdem die<br />

kostbaren erinnerungen der <strong>Lech</strong>er unikate fest.


Kunst & Kultur<br />

187


engl. ⁄ In an exciting book project Maria Muxel<br />

and Birgit ortner have depicted <strong>Lech</strong>’s daily life<br />

and culture in the 20th century. Moving portraits<br />

and interviews with octogenarian villagers document<br />

change over the course of time.<br />

‘Tell me a story, grandpa!’ or ‘What was it like back then,<br />

grandma?’ are questions that are unfortunately asked too rarely<br />

and if it is the case, stories are often soon forgotten. That’s what<br />

Maria Muxel must have thought too, when she got back to her<br />

native village <strong>Lech</strong> after her photographer’s course. Together with<br />

her father, Mayor Ludwig Muxel and the community’s keeper of<br />

the archives, Birgit ortner, she developed the idea for the book<br />

‘Lebensbilder’ (‘Images of life’). around 60 villagers, all of them<br />

80 years or older, were visited in their homes and photographed<br />

in their favourite spot. Thus these touching images are collected as<br />

lasting proof of what living and everyday culture used to be like in<br />

<strong>Lech</strong>. In interviews that capture the stories of their lives, Maria<br />

Muxel and Birgit ortner preserved precious memories of <strong>Lech</strong>’s<br />

unique personalities.


DIe<br />

PHILosoPHeN<br />

uND DAs<br />

ego<br />

Philosophers and the ego


dt. ⁄ Beim 17. philosophicum <strong>Lech</strong> dreht sich<br />

alles um das Thema „Ich. Der einzelne in seinen<br />

Netzen“. Renommierte philosophen, Kultur-,<br />

Sozial- und Naturwissenschaftler diskutieren<br />

dazu mit dem publikum.<br />

Die zentrale Fragestellung des heurigen Denker-<br />

Treffens berührt uns alle, die wir in einer widersprüchlichen<br />

Zeit leben. Zunehmender Individualismus<br />

und egoismus erheben das „Ich“<br />

zum alleinherrscher, Selbstverwirklichung und<br />

Konsumfreude rangieren weit höher als Gemein-<br />

schaftsgeist und Verzicht. Zugleich stehen aber<br />

Individualität und unverwechselbarkeit des<br />

einzelnen sichtlich auf verlorenem posten. Das<br />

freiwillige, unhinterfragte Sich-einfügen in eine<br />

Gruppe verhindert, zum outsider zu werden,<br />

das Zauberwort heißt Networken. Vom 25. bis<br />

29. September werden experten die entwicklungen<br />

dieses paradoxons nachzeichnen und<br />

diskutieren.


192<br />

Das Philosophicum <strong>Lech</strong><br />

Seit 1997 versammelt die interdisziplinäre Tagung<br />

jährlich ein internationales Teilnehmerfeld<br />

am arlberg und gibt damit dem Bergdorf <strong>Lech</strong><br />

und der ganzen Dreiländereck-Region wichtige<br />

kulturelle Impulse. Davon zeugen hochkarätige<br />

Vortragende wie Rudolf Burger, Robert Menasse,<br />

Rüdiger Safranski oder peter Sloterdijk sowie<br />

ein großes Medien- und publikumsinteresse. Im<br />

Rahmen des Symposiums wird auch der „Tractatus“,<br />

ein mit 25.000 euro dotierter preis für<br />

verständliche philosophische essays, vergeben.<br />

Das von Bürgermeister Ludwig Muxel und autor<br />

Michael Köhlmaier initiierte philosophicum geht<br />

vom 25. bis 29. September in die 17. Runde.<br />

engl. ⁄ The 17th philosophicum <strong>Lech</strong> is going to<br />

be all about the topic ‘Me. The individual inside<br />

its networks’. Renowned philosophers, cultural-,<br />

social- and natural scientists discuss this with the<br />

audience.<br />

The central question auf this year’s thinkers’ meeting<br />

interests each and every one of us, us that we<br />

are living in a very inconsistent time. Increasing<br />

individualism and egoism promote the ‘ego’ to the<br />

post of absolute ruler, self-realization and consumerism<br />

are far more important than community<br />

spirit and austerity. at the same time individuality<br />

and uniqueness of the individual are fighting<br />

a losing battle. The voluntary, unquestioned<br />

integration into a group prevents someone from<br />

becoming an outsider, the magic phrase here is


networking. Between September 25 and 29 experts<br />

are going to retrace and discuss the development of<br />

this paradox.<br />

The Philosophicum <strong>Lech</strong><br />

every year since 1997 this interdisciplinary meeting<br />

has been gathering a great number of international<br />

participants around the arlberg and has<br />

thus been giving the mountain village <strong>Lech</strong> and<br />

the entire three-border region important cultural<br />

impulses. This is proven by the presence of highprofile<br />

speakers such as Rudolf Burger, Robert<br />

Menasse, Rüdiger Safranski or peter Sloterdijk<br />

as well as great interest from media and public<br />

alike. Within the framework of the symposium<br />

the 25,000 euro prize ‘Tractatus’ is awarded<br />

for understandable philosophical essays. <strong>No</strong>w<br />

between September 25 and 29, philosophicum,<br />

which was initiated by Mayor Ludwig Muxel<br />

and author Michael Köhlmaier, will take place<br />

for the 17th time.<br />

Kunst & Kultur<br />

193


ALLes GuTe,<br />

LIebe wALser<br />

congratulations, dear ‘Walser’<br />

dt. ⁄ Zum 700-Jahr-Jubiläum der Walserbesiedlung<br />

in Vorarlberg wird die spannende Frage<br />

„Wer oder was ist ein Walser?“ in den Raum<br />

gestellt. eine Sonderschau im Museum Huber-<br />

Hus in <strong>Lech</strong> gibt antworten darauf.<br />

Wie in zwei Quellen urkundlich belegt, haben<br />

sich die ersten „Walliser“ Siedler im Jahr 1313<br />

in den Vorarlberger orten Laterns und Damüls<br />

niedergelassen, um das karge Land urbar zu machen.<br />

Die Grafen von Montfort-Feldkirch belehnten<br />

damals die zugezogenen Walser mit Gütern<br />

und alpen. auch am Tannberg ließ sich die<br />

unerschrockene Volksgruppe mit den berühmten<br />

„Walser Freiheiten“ nieder. 700 Jahre später<br />

wird anlässlich des runden Geburtstages in vielen<br />

Walsergemeinden fest gefeiert und die bewegte<br />

Vergangenheit aufgerollt. Denn heute weckt der<br />

ursprünglich meist rechtlich begründete Begriff<br />

„Walser“ unterschiedlichste assoziationen.


Vielfältige<br />

Walserbilder und -identitäten führen zur<br />

berechtigten Frage „Wer oder was ist noch ein<br />

Walser?“ Ihr widmet das Museum Huber-Hus<br />

eine sorgfältig kuratierte Jubiläumsausstellung, in<br />

der Symbole, objekte und individuelle Beiträge<br />

aus der Bevölkerung dem Walserbild im 21. Jahrhundert<br />

neue Konturen verleihen. Denn was ist<br />

Legende und was Wirklichkeit?<br />

engl. ⁄ The 700th anniversary of the settling of<br />

the first Walser in Vorarlberg is taken as a pretext<br />

to ask the exciting question ‘Who and what<br />

is a Walser’. a special exhibition at the Museum<br />

Huber-Hus in <strong>Lech</strong> tries to answer this question.<br />

as is proven in two written sources, the fi rst<br />

‘Walliser’ settlers arrived in the towns Laterns<br />

and Damüls in Vorarlberg in 1313 in order to<br />

cultivate the barren land. The counts of Monfort-


eventtipp<br />

Feldkirch enfeoff ed the newly arrived Walser with<br />

goods and alps. The Tannberg was also claimed<br />

by the fearless people with their famous ‘Walser<br />

freedoms’. <strong>No</strong>w, 700 years later and on the occasion<br />

of this great anniversary, many Walser towns<br />

celebrate and illustrate their eventful history. Today<br />

the term ‘Walser’ which was initially used in<br />

a legal context only, inspires diff erent associations.<br />

Numerous images and identities of Walsers lead to<br />

the legitimate question ‘Who or what is a Walser<br />

these days?’ The Museum Huber-Hus dedicates<br />

a very well curated show to this question, symbols,<br />

objects and individual contributions from<br />

the townspeople are supposed to help lend a fresh<br />

approach to the 21st century’s image of a Walser.<br />

What is legend, what is reality?<br />

HINgeHeN uND<br />

ANscHAueN<br />

Die Sonderausstellung im<br />

Museum Huber-Hus in <strong>Lech</strong> ist<br />

von Dezember 2012 bis 18. April<br />

2013 und von 25. Juni bis<br />

26. September 2013 geöffnet<br />

(DI, DO und SO jeweils von<br />

15 – 18 Uhr). Gruppenführungen<br />

sind nach Voranmeldung auch<br />

außerhalb der Öffnungszeiten<br />

möglich.<br />

go THere AND<br />

TAke A Look<br />

The special show at Huber-Hus<br />

in <strong>Lech</strong> is open from December<br />

2012 until 18 April 2013 and<br />

from 25 June to 26 September<br />

2013 (TUES, THURS and<br />

SUN, open from 3 pm to 6 pm).<br />

Guided tours for groups can<br />

be arranged upon prior notice<br />

outside of opening hours too.


Heiraten<br />

& Feiern


Professionalität & Leidenschaft<br />

hochzeits<br />

fotografie<br />

Mit über 15 Jahren Erfahrung in der Lifestyle- und People-Fotografie haben<br />

Sie mit uns kompetente und professionelle Partner an Ihrer Seite.<br />

Wir machen Ihren Hochzeitstag mit emotionalen Bildern unvergesslich und<br />

bieten Ihnen einen umfassenden, flexiblen Service.<br />

Die Fotografie ist für uns nicht bloß ein Job.<br />

Sie ist unsere Leidenschaft.<br />

Weissengruber Fotografie · www.hochzeits-fotografie.at<br />

Weiherstraße 6 · 6900 Bregenz · T 0699/11110855 · mail@hochzeits-fotografie.at<br />

WEISSENGRUBER<br />

FOTOGRAFIE


dt. ⁄ Ja, ich will nach <strong>Lech</strong>! Diesen Satz hört man immer<br />

öfter, noch bevor geheiratet wird. Kein Wunder, ist doch<br />

das Weltgourmetdorf die perfekte Hochzeitskulisse:<br />

Wunderschön, aber nicht zu kitschig, mit einer gewissen<br />

Sicherheit, dass die Feier auch ein kulinarisches Fest wird.<br />

und es scheint fast so, als ob selbst die Natur der Braut den<br />

Vorzug lässt: alles in sattem Grün – nur die Braut trägt Weiß.<br />

engl. ⁄ Yes, I do in <strong>Lech</strong>! This sentence can be heard ever<br />

more often, even before the actual ceremony. That’s no<br />

surprise considering that the World Gourmet Village is a<br />

perfect wedding background: Beautiful but not too kitschy,<br />

where one can be sure of a culinary celebration as well. and<br />

it seems as if even the surrounding nature gave the bride the<br />

preference: everything is a lush green – only the bride wears<br />

white.<br />

206<br />

Veranstaltungsorte<br />

198<br />

stolz auf 99,2%<br />

eheglück<br />

199


Für den schönsten Tag<br />

in Ihrem Leben.<br />

www.blumen-kopf.at<br />

Blumen Kopf GmbH & Co KG<br />

Dorf 11 (im Hotel Post)<br />

6764 <strong>Lech</strong><br />

office@blumen-kopf.at<br />

Tel. +43(0)5583 / 41852 (<strong>Lech</strong>)<br />

+43(0)5522 / 51759 (Frastanz)


HocHzeITsTIPPs IN LecH<br />

Die wichtigsten Adressen für ihr event oder ihre hochzeit in <strong>Lech</strong><br />

hochzeits- und eventplanung<br />

Veronika walch <strong>Lech</strong><br />

+43 664 / 24 3580<br />

v.walch@edel-weiss.cc<br />

www.edel-weiss.cc<br />

Live Musik<br />

Gegi Gabriel & Band<br />

+43 6648117295<br />

gerhard.gabriel@gmx.at<br />

Deejay<br />

benni ska<br />

+43 664 / 5413907<br />

Dj@benniska.com<br />

www.benniska.com<br />

eventtechnik <strong>Lech</strong><br />

enrico Tschabrun<br />

+43 664 / 4010266<br />

office@eventtechnik-lech.at<br />

www.eventtechnik-lech.at<br />

Fotograf<br />

Weissengruber Fotografie<br />

+43699/11110855<br />

mail@hochzeits-fotografie.at<br />

www.hochzeits-fotografie.at<br />

Live Musik<br />

musikzone<br />

+43664/2212858<br />

musikzone@aon.at<br />

www.musikzone.at<br />

Dekoration und<br />

blumenschmuck<br />

blumen kopf im Hotel Post<br />

+43 5583 / 41852<br />

office@blumen-kopf.at<br />

www.blumenkopf.at<br />

Friseur<br />

hairstyle & More<br />

Jagdhaus Monzabon<br />

+43 5583 / 3029<br />

standesbeamter<br />

stefan Jochum<br />

Standesbeamter der<br />

Gemeinde <strong>Lech</strong><br />

+43 5583 / 2213-46<br />

Fax: +43 5583 / 2213-41<br />

stefan.jochum@gemeinde.<br />

lech.at<br />

Pfarrer<br />

Pfarrer Jodok Müller <strong>Lech</strong><br />

pfarre <strong>Lech</strong><br />

+43 5583 / 2512<br />

Fax: +45 5583 / 2512-2<br />

pfarramt@pfarre-lech.at<br />

201


202<br />

sToLz AuF<br />

99,2% eheGLücK<br />

Proud of 99,2% happy marriages<br />

dt. ⁄ Stefan Jochum ist seit 25 Jahren Standesbeamter<br />

der Gemeinde <strong>Lech</strong>. Rund 40 Trauungen<br />

werden hier jährlich vorgenommen, für ein<br />

1.400-Seelen-Dorf eine beachtliche Zahl. Der<br />

professionelle ehe-Macher über magische Daten,<br />

skurrile paare, vergessene Ringe und seine erstaunliche<br />

„erfolgsbilanz“.<br />

L.L. ⁄ Herr Jochum, warum ist Heiraten heute noch „in“?<br />

s.J. ⁄ Dazu muss ich vorausschicken, dass unsere Brautpaare<br />

vielleicht ein bisschen anders sind. Viele davon sind Gäste, die<br />

<strong>Lech</strong> lieben oder sich hier sogar kennengelernt haben. Zu uns<br />

kommen nicht unbedingt die ganz jungen paare, und wenn man<br />

mal über 20 ist, trifft man seine entscheidungen wesentlich<br />

bewusster. Dann ist die ehe nicht nur eine urkunde, sondern es<br />

geht wirklich ums Herz.


L.L. ⁄ 11.11.2011, 12.12.2012: Solche Daten ziehen magisch an.<br />

Hält die ehe dann länger?<br />

s.J. ⁄ also in <strong>Lech</strong> war es rund um den 12.12.2012 zuerst relativ<br />

ruhig, ehe eineinhalb Monate vorher plötzlich der große „Run“<br />

einsetzte. Schlussendlich fanden an diesem Tag vier Trauungen<br />

statt. Zwei paare hatten vom magischen Datum gar nichts<br />

mitbekommen, ihnen passte einfach der Tag, aber die anderen<br />

beiden setzten auf die 12er-Reihe. Ich selbst habe übrigens am<br />

12.12.1992 geheiratet – damals auch ein Zufallsdatum – und habe<br />

daher an diesem Tag meinen 20. Hochzeitstag gefeiert. und ich<br />

kann nur sagen: es funktioniert sehr gut.<br />

L.L. ⁄ Gibt es in <strong>Lech</strong> spezielle Hochzeitsbräuche?<br />

s.J. ⁄ Ja, die Traditionen der Walser und gewisse Bräuche wie<br />

etwa das Brautentführen. und wenn die Jugend des Dorfes mit<br />

einem altem Traktor und anhänger unterwegs ist, handelt es sich<br />

meist um einen polterabend, der für den Bräutigam dramatisch<br />

enden kann. Wenn Gäste in <strong>Lech</strong> heiraten, übernehmen sie gerne<br />

einige Sachen wie etwa eine ordentliche Feier am Vorabend oder<br />

zwei abende vorher. auch Familien und Freunde sind mit dabei,<br />

und gerade im Sommer verbindet man die Trauung gerne mit<br />

einer tollen Wanderung.<br />

L.L. ⁄ Gestalten Sie die Zeremonie anders, wenn Gäste heiraten?<br />

s.J. ⁄ Ich hatte noch nie eine Trauung im Dialekt, aber in Hochdeutsch,<br />

englisch und anderen Sprachen. Für mich ist wichtig,<br />

niemals jemandem das Gleiche mitzugeben, sondern eine Trauung<br />

persönlich und individuell zu gestalten, so wie es eben zum<br />

jeweiligen paar passt. Manchmal ist das natürlich eine spontane<br />

Sache, weil mir die Leute ihre Dokumente aus der ganzen Welt<br />

schicken und ich sie erst kurz vor der Zeremonie erstmals treff e.<br />

aber mit ein bisschen Menschenkenntnis weiß man, was ihnen<br />

wichtig ist.<br />

L.L. ⁄ Das skurrilste paar, das Sie je getraut haben?<br />

s.J. ⁄ Das war wohl das Brautpaar aus Schottland, das an einem<br />

herrlichen Jännertag oben am Rüfi kopf heiratete. Bei minus<br />

25 Grad kam er im Kilt, sie im schulterfreien, weißen Kleid. Ich<br />

stellte dem Schotten also die Frage der Fragen, nämlich was er<br />

heiraten & Feiern<br />

„Für mich ist wichtig,<br />

eine Trauung persönlich<br />

und individuell zu<br />

gestalten.“<br />

„In 25 Jahren als<br />

Standesbeamter liegt<br />

meine Scheidungsquote<br />

bei 0,8 %!“<br />

„Alles war wunderbar<br />

vorbereitet, es gab<br />

sogar zwei Wedding<br />

Planner, aber die Ringe<br />

lagen zu Hause!“<br />

203


204<br />

unter dem Kilt trage, und er sagte: Was man in Schottland eben<br />

drunter trägt – nichts! Bei diesen Temperaturen habe ich die<br />

beiden schon bewundert, aber sie waren voller energie und haben<br />

die Kälte locker weggesteckt.<br />

L.L. ⁄ ein ausgefallener Wunsch, der schon mal an Sie geäußert<br />

wurde?<br />

s.J. ⁄ Wünsche höre ich hauptsächlich in Zusammenhang mit<br />

<strong>Lech</strong>. Die meisten wollen im Sommer draußen in der Natur<br />

heiraten oder im Winter an einem ort, der ihnen viel bedeutet<br />

oder besonders gut gefällt. ob direkt an der Skipiste oder auf der<br />

Terrasse der Rud-alpe mit panoramablick – das Ja-Wort ist an<br />

vielen orten möglich.<br />

L.L. ⁄ Was sind denn die schönsten Hochzeitslocations in <strong>Lech</strong>?<br />

s.J. ⁄ Da gibt’s einige! Sehr schön ist natürlich die Rud-alpe<br />

oberhalb von <strong>Lech</strong>, der alte Goldene Berg eignet sich wunderbar,<br />

der Garten vom Hotel Gasthof post hat einen besonderen Flair.<br />

auch oben am Rüfikopf, den man mit der Bahn bequem erreichen<br />

kann, gibt’s eine wunderbare aussichtsplattform mitten in der<br />

Natur. und wenn’s ein schöner Tag ist: Wo anders sollte man<br />

heiraten als mitten drin im Schnee?<br />

L.L. ⁄ Können Sie bei der Trauung voraussagen, ob eine ehe hält?<br />

s.J. ⁄ Naja, die ewigkeit können wir natürlich nicht bestimmen.<br />

aber ich darf schon ein bisschen stolz sein auf meine Bilanz: In<br />

den letzten 25 Jahren als Standesbeamter liegt meine Scheidungsquote<br />

bei 0,8 %! <strong>No</strong>rmal wären so rund 40 %. Die ehen, die in<br />

<strong>Lech</strong> geschlossen werden, halten also! Man merkt bei einem paar<br />

einfach, ob die das aus reiner Show machen. Bei den meisten<br />

habe ich aber das Gefühl, dass es ihnen wichtig ist. <strong>Lech</strong> sucht<br />

man sich ja bewusst aus, das ist weg von zu Hause, aber bei vielen<br />

auch ein zweites Zuhause. und die Bindung zu <strong>Lech</strong> wird dann<br />

noch enger.<br />

L.L. ⁄ Kann bei einer standesamtlichen Trauung eigentlich etwas<br />

schief gehen?<br />

s.J. ⁄ Das Ja-Wort zu geben und die Braut zu küssen, schaffen<br />

die meisten. aber beim unterschreiben kommt es schon vor, dass


selbst gestandene Mannsbilder die Füllfeder nicht mehr halten<br />

können, weil sie so nervös sind. Man kann auch die Ringe vergessen,<br />

das ist mir kürzlich erst bei einer Trauung im Älpele passiert.<br />

alles war wunderbar vorbereitet, es gab sogar zwei Wedding<br />

planner, aber die Ringe lagen zu Hause. War aber kein problem –<br />

solche kleine pannen sind im Verhältnis zu einem langen Leben<br />

nicht entscheidend.<br />

L.L. ⁄ und was ist das Schöne daran, wenn alles klappt?<br />

s.J. ⁄ Wenn ich im Laufe der Zeremonie merke, dass das<br />

Brautpaar richtig zuhört, es sich an den Händen nimmt und sich<br />

des wichtigen Moments bewusst wird. Da erkennt man einen<br />

besonderen Glanz in den augen! Das Schönste für mich ist, wenn<br />

irgendwann die Tür aufgeht und ein paar – vielleicht sogar mit<br />

Kindern – reinkommt und fragt: „Können Sie sich noch an unsere<br />

Trauung erinnern? Wir wollten nur Hallo sagen und dass es uns<br />

gut geht.“<br />

L.L. ⁄ Bekommt man da Lust, das eigene ehegelübde zu erneuern?<br />

s.J. ⁄ Ich versuche das, was ich meinen paaren sage, auch bei mir<br />

selbst umzusetzen. Meist hat es damit zu tun, sich Zeit füreinander<br />

zu nehmen. Nach meinen ersten 20 Jahren wäre ich schon<br />

beflissen gewesen, das Versprechen zu erneuern. Wenn man es<br />

sich einmal gibt, tut man sein Bestes dafür, dass es funktioniert!<br />

Ich meine, Heiraten in <strong>Lech</strong> ist etwas Besonderes und die Bilanz<br />

spricht für sich. Daher mein Tipp an alle, die <strong>Lech</strong> mögen:<br />

Heiratet hier, es ist kein Riesen-papierkram und es wird ein ganz<br />

wunderbarer Tag.<br />

engl. ⁄ Stefan Jochum has been registrar in<br />

<strong>Lech</strong> for 25 years. each year about 40 marriage<br />

ceremonies are performed here, for a village with<br />

1,400 inhabitants, that’s quite an impressive<br />

number. The professional marriage maker talks<br />

to us about magic dates, strange couples, forgotten<br />

rings and his impressive ‘record of success’.<br />

heiraten & Feiern<br />

205


206<br />

L.L. ⁄ Mr. Jochum, why is getting married still ‘in’ today?<br />

s.J. ⁄ Well, to that I have to say that our couples may be a little different.<br />

Many of them are guests who love <strong>Lech</strong> and maybe even got<br />

to know each other here. It’s not mostly the very young couples that<br />

come here and once you’re in your 20s you tend to make decisions in<br />

a more conscious manner. Marriage is not just a piece of paper, it’s<br />

a matter of the heart.<br />

L.L. ⁄ 11/11/2011, 12/12/2012: These dates are magically attractive.<br />

Do the marriages last longer too?<br />

s.J. ⁄ Well on 12/12/2012 things were in initially rather quiet in<br />

<strong>Lech</strong> but 1 ½ months before the date there was a big ‘run’. In the<br />

end four wedding ceremonies took place on that day. Two couples<br />

hadn’t even realized the ‘magical’ date, the date simply suited them,<br />

the other two had chosen the series of 12s consciously. I actually<br />

got married on 12/12/1992 – also by coincidence – which means<br />

I celebrated my 20th wedding anniversary that day. So I can only<br />

say: it works quite well.<br />

L.L. ⁄ are there any special wedding customs in <strong>Lech</strong>?<br />

s.J. ⁄ Yes, the Walser tradition and some customs like the kidnapping<br />

of the bride. and when you see the village youth on the road<br />

with an old tractor and a trailer that usually means there is a stag<br />

do underway – something that can have a dramatic end for the<br />

groom. When guests get married in <strong>Lech</strong>, they also like to adopt<br />

certain customs like a proper party the night before the wedding or<br />

the night before that. Families and friends are always there too, of<br />

course, and especially in summer a wedding is often combined with<br />

a beautiful hike.<br />

L.L. ⁄ are there different ceremonies for guests?<br />

s.J. ⁄ I’ve never had a ceremony in dialect but in High German or<br />

english and other languages. To me it’s important to never give<br />

any two couples the same ceremony, I prefer to make a wedding<br />

personal and individual, depending on the respective couple. In<br />

some cases I have to be very spontaneous though, some people send<br />

me their documents from all over the world and I only meet them<br />

shortly before the ceremony. But with a little bit of insight into the<br />

human nature, one eventually knows what’s important.


L.L. ⁄ What was the strangest couple you ever married?<br />

s.J. ⁄ That’d be the Scottish couple I married on a beautiful day<br />

in January at the top of Rüfikopf. We had -25 degrees and the<br />

groom was wearing a kilt and the bride arrived in a strapless white<br />

dress. I asked the Scottish groom the obvious question – what he was<br />

wearing under his kilt and he said: Well exactly what you wear<br />

underneath in Scotland – nothing! What with these temperatures<br />

I actually admired them but they were full of energy and the cold<br />

really didn’t seem to bother them.<br />

L.L. ⁄ Has anyone ever asked you to do something out of the ordinary?<br />

s.J. ⁄ Well the most wishes have to do with <strong>Lech</strong>. Most people want<br />

to get married in summer, outside in the nature or in winter, in a<br />

place that means a lot to them or that they particularly like. Be it<br />

right on the piste or on the terrace of Rud-alpe with its panoramic<br />

view – saying ‘Yes’ is possible in many places.<br />

L.L. ⁄ What are the most beautiful places for a wedding in <strong>Lech</strong>?<br />

s.J. ⁄ There are quite a few! What’s very beautiful of course is the<br />

Rud-alpe above <strong>Lech</strong>, the old ‘Goldener Berg’ is ideal, the garden of<br />

Hotel Gasthof post has a special flair. at the top of Rüfikopf, which<br />

can easily be reached by cableway, there is a great observation<br />

platform in the middle of nature. and when the day is beautiful:<br />

where else could you want to get married than in the middle of all<br />

the snow?<br />

L.L. ⁄ During a wedding ceremony, can you predict whether the<br />

marriage will work out?<br />

s.J. ⁄ Well, of course I can’t predict the future. But I think it’s ok<br />

for me to be a little proud of my ‘balance of success’: During my<br />

25 years as registrar my divorce rate only came up to 0.8 %! and<br />

around 40% would be normal. So the marriages that are performed<br />

here in <strong>Lech</strong> seem to work out! of course it is possible to discern<br />

between couples that just get married for the show. With most of the<br />

couples though, I do get the feeling that they’re quite serious. <strong>Lech</strong> is<br />

a place one chooses deliberately, it’s a long way from home but for<br />

some it is a second home. and the connection to <strong>Lech</strong> only becomes<br />

more intense.<br />

heiraten & Feiern<br />

‘To me it’s important<br />

to make every wedding<br />

ceremony personal and<br />

individual.’<br />

‘During my 25 years as<br />

registrar my divorce<br />

rate only came up to<br />

0.8 %!’<br />

‘Everything was<br />

perfectly prepared,<br />

they even had two<br />

wedding planners but<br />

the rings had been left<br />

at home.’<br />

207


208<br />

L.L. ⁄ are there things that can go wrong during a civil ceremony?<br />

s.J. ⁄ Well, saying yes and kissing the bride is what most people<br />

manage. When signing the papers though it can happen that even<br />

the toughest guys can’t hold the pen because they’re so nervous. In<br />

some cases people forget the rings – that only just happened at a<br />

wedding in Älpele. everything was perfectly prepared, they even<br />

had two wedding planners but the rings had been left at home.<br />

In the end that wasn’t a problem though – in relation to an entire<br />

lifetime, these little mishaps don’t make much of a diff erence.<br />

L.L. ⁄ and what would you say is most beautiful, provided that<br />

everything works out?<br />

s.J. ⁄ When I notice that the couple is actually paying close attention<br />

during a ceremony, when they take each other by the hand and<br />

realize just how important this very moment is. That’s when you<br />

notice a certain spark in their eyes! What’s most beautiful for me<br />

though is when someday my door opens and a couple – maybe even<br />

with kids – comes in and asks me: ‘Do you remember our wedding’<br />

We just wanted to say hello and tell you we’re doing all right.’<br />

L.L. ⁄ Does that make you want to renew your own marriage vows?<br />

s.J. ⁄ Well, I try to do what I tell my couples in my own marriage<br />

too. Mostly it’s just about taking time for each other. after my fi rst<br />

20 years of marriage I was really keen on renewing my promise.<br />

So when the time is right you simply do the best you can in order to<br />

make things work! I mean, getting married in <strong>Lech</strong> is something<br />

special and the balance speaks for itself. So my tip for all those who<br />

like <strong>Lech</strong>: get married here, it’s not much paperwork and it’ll be a<br />

wonderful day.


Schneezeit.at<br />

DIE ZUVERLÄSSIGE HOTELBEWERTUNG<br />

FÜR WINTERSPORTHOTELS!


Der bergHoF<br />

Heiraten mit stil heiraten & Feiern<br />

eine Traumhochzeit inmitten der a fairytale wedding at the centre<br />

zauberhaften arlberger-Bergland- of the amazing mountain landschaft:<br />

Der Berghof liegt in unmittelscape at the arlberg: The Bergbarer<br />

Nähe der malerischen <strong>Lech</strong>er hof is right by the picturesque<br />

Kirche. Hier wird der Moment zur church in <strong>Lech</strong>. Here every mo-<br />

ewigkeit. Hier verbindet sich, was ment becomes eternity. Here we<br />

zusammengehört. Im Berghof wird connect what belongs together.<br />

der Traum vom schönsten Tag im at Berghof your dream of your<br />

Leben Wirklichkeit. Das erwartet die perfect day will come true!<br />

Gäste: •der schöne Festsaal für bis zu We off er the following: the<br />

120 personen Hochzeitssuite für die beautiful ballroom for up to<br />

Hochzeitsnacht gratis standesamtli- 120 people. •The bridal suite for<br />

che Feier oder apertif-empfang im the wedding night for free •Civil<br />

stilvollen Garten bzw. im romanti- ceremony or aperitif reception<br />

schen Stüble •Festliche pferdekut- in the beautiful gardens or<br />

sche •Blumenschmuck •Frisör / the romantic Stüble •Festively<br />

Make-up •Lustiger polterabend decorated horse drawn carriage<br />

z. B. in einer der nahe gelegenen •Flower decoration •Hair<br />

Hütten •schöner Festsaal mit dresser / make up •Fun hen-do,<br />

Tanzfl äche •Fotografen •feierliche for example in one of the chalets<br />

agape mit Klavierbegleitung in der nearby •Beautiful ballroom<br />

pianolounge oder auf der Terrasse with dancefl oor. •photographers<br />

•Champagnerfahrt auf den Rüfi kopf •Festive reception with piano<br />

•„Day after“ Brunch<br />

accompaniment or on the terrace<br />

•Champagne cruise to the<br />

Rüfi kopf •‘Day after’ brunch<br />

bergHoF<br />

Familie Burger, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2635, Fax: +43 5583 / 2635-5<br />

info@derberghof.at www.derberghof.at<br />

211


DIe burg<br />

Lust auf Alpensommer<br />

Die BuRG in oberlech ist ein ort,<br />

an dem man sich aktiv erholen kann.<br />

Bereits vom Hotel aus haben Gäste<br />

eine Traumaussicht auf Rüfikopf,<br />

omeshorn, Kriegerhorn, Mohnenfluh<br />

und Karhorn. Wer die Bergwelt<br />

der alpen richtig auskosten möchte,<br />

für den sind die arlberg-Wander-<br />

Wochen ideal – mit Wander- und<br />

Klettertouren in unterschiedlichen<br />

Schwierigkeitsgraden. Wer nur<br />

wenig Zeit zur Verfügung hat kann<br />

sich aber auch an einem verlängerten<br />

Wander-Wochenende seine auszeit<br />

holen. Neben dem Hotel-eigenen<br />

Tennisplatz bietet die BuRG spezielle<br />

arrangements für Familien sowie<br />

Golf-, Genuss- und Wellness pakete.<br />

Für abenteuerlustige werden auch<br />

Canyoning-Touren, Rafting oder<br />

Schluchtenwanderungen organisiert.<br />

Die BuRG in oberlech is a<br />

place, where one can relax<br />

actively. already the hotel<br />

itself offers an incredible view<br />

of the Rüfikopf, omeshorn,<br />

Kriegerhorn, Mohnenflu and<br />

Karhorn. For those who really<br />

want to get everything out of the<br />

alpine landscape, arlberg hiking-weeks<br />

are ideal – the include<br />

hiking and climbing at diverse<br />

levels of difficulty. and for those<br />

who only have limited time on<br />

their hands, a long hiking-weekend<br />

is a perfect timeout. apart<br />

from the hotel’s own tennis court,<br />

the BuRG also offers special<br />

packages for families as well as<br />

golf-, gourmet- and wellnesspackages.<br />

For more adventurous<br />

types canyoning tours, rafting<br />

or canyon hikes can be organized.<br />

burgHoTeL<br />

A-6764 oberlech / Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 2291912<br />

monika.seelhofer@burghotel-lech.com, www.burghotel-lech.com<br />

heiraten & Feiern<br />

213


goLDeNer berg<br />

heiraten im Angesicht der Berge<br />

pur, rein, natürlich – der arlberg ist<br />

wie geschaffen für eine Märchenhochzeit.<br />

Intensiv und ohne Stress<br />

können Verliebte den schönsten<br />

Tag ihres Lebens genießen. Das<br />

4-Sterne-Superior-Hotel Goldener<br />

Berg ist spezialisiert auf Berghochzeiten<br />

und übernimmt die komplette<br />

organisation. Vom Standesbeamten<br />

oder pfarrer über den empfang,<br />

das perfekte Hochzeitsmahl mit<br />

Hochzeitstorte, die Dekoration,<br />

Beschallungsanlage oder die Kinderbetreuung.<br />

Vor der wunderschönen<br />

Kapelle in oberlech kann man sich<br />

in intimer atmosphäre das Ja-Wort<br />

geben. auch das gemütliche Stüberl<br />

im „alten Goldenen Berg“ steht<br />

für Hochzeiten zur Verfügung. Das<br />

majestätische panorama der <strong>Lech</strong>er<br />

Berge ist dazu die perfekte Kulisse<br />

für einzigartige Hochzeitsfotos. Viele<br />

paare verbinden die Hochzeit gleich<br />

mit ihren Flitterwochen und genießen<br />

romantische Tage am arlberg.<br />

HoTeL goLDeNer berg<br />

A-6764 oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 22050, Fax: +43 5583 / 2505<br />

info@goldenerberg.at, www.goldenerberg.at<br />

pure, pristine, natural – the<br />

arlberg is made for a fairytale<br />

wedding. Couples in love can<br />

enjoy their big day here intensely<br />

and without stress. The 4 star<br />

superior Hotel Goldener Berg<br />

is specialized in mountain weddings<br />

and takes over the entire<br />

organization. Starting with<br />

marriage registrar or priest and<br />

continuing with the reception,<br />

the perfect meal and cake, the<br />

decorations, sound system and<br />

child care. In front of the wonderful<br />

chapel in oberlech one<br />

can tie the knot in a very private<br />

atmosphere. The cozy ‘Stüberl’<br />

at the ‘alter Goldener Berg’ is<br />

also available for weddings. and<br />

of course, the majestic panorama<br />

of the mountains around<br />

<strong>Lech</strong> is the perfect background<br />

for wedding photos. Many couples<br />

like to connect wedding and<br />

honeymoon, remaining at the<br />

arlberg for a romantic vacation<br />

after their wedding.<br />

heiraten & Feiern<br />

Alpin Spa Wellness<br />

Oase im 4-Sterne-<br />

Superior-Hotel<br />

Goldener Berg<br />

Öffnungszeiten:<br />

täglich von<br />

8.00 – 20.00 Uhr<br />

Warme Küche im mit<br />

2 Hauben prämierten<br />

Gourmetrestaurant<br />

Goldener Berg<br />

täglich von<br />

11.00 – 22.00 Uhr<br />

Alpine Spa Wellness<br />

Oasis at the 4 Star<br />

Superior-Hotel<br />

Goldener Berg<br />

Opening hours:<br />

daily from 8 am<br />

to 8 pm<br />

Hot food served at the<br />

two toque Gourmet<br />

Restaurant<br />

Goldener Berg<br />

every day from 11 am<br />

to 10 pm<br />

87<br />

215


uD-ALPe<br />

erlebnis rud-Alpe und rüfi kopf Panoramarestaurant<br />

In wunderschöner umgebung<br />

genießt man österreichische und<br />

regionale Spezialitäten auf der<br />

Sonnenterrasse der Rud-alpe mit<br />

herrlichem Blick in die <strong>Lech</strong>er<br />

Bergwelt. Feiern wie die Feste<br />

fallen: Die Rud-alpe ist auch<br />

eine ganz besondere Hütte für<br />

Hochzeiten, Geburtstage- oder<br />

Familienfeiern. Besonders das<br />

abendliche Flair der urigen Stuben<br />

mit Kaminfeuer bietet ein außergewöhnliches<br />

ambiente für jedes<br />

Fest. Die Rud-alpe ist von <strong>Lech</strong><br />

aus über den Spazierweg in ca. 15<br />

Minuten erreichbar, oder man fährt<br />

mit der Bergbahn nach oberlech<br />

und gelangt von dort aus mit einem<br />

gemütlichen Spaziergang zur<br />

Hütte. auf dem Rüfi kopf erwarten<br />

Wanderer einige erlebnisse wie das<br />

panoramarestaurant mit aussichtsplattform,<br />

das Kästle-Museum<br />

und die Geoweg Rundwanderung<br />

Richtung Monzabonsee.<br />

ruD-ALPe<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 41 825<br />

www.rud-alpe.at<br />

enjoy austrian and regional<br />

specialties in wonderful<br />

sur round ings, on the sun terrace<br />

of Rud alp with an amazing view<br />

of the mountains.Celebrate, when<br />

you have the opportunity. Rud<br />

alp is a very special chalet for<br />

weddings or other celebrations.<br />

especially at night the fl air in<br />

the traditional parlours lit by<br />

the fi replace off er an amazing<br />

atmosphere. You can book single<br />

parlours, an entire fl oor or even<br />

the whole Chalet for your event.<br />

Celebrate the 9th ‘Fest der Weine’<br />

(‘Wine festival’) on august 11th,<br />

2012 – there will be a wine<br />

tasting onthe terrace and a gala<br />

dinner in the chalet. Ideal bad<br />

weather pro gramme, we’re open<br />

in any weather.Coming from<br />

<strong>Lech</strong>, the chalet can be reached by<br />

foot in about 15 minutes or one<br />

can take the Bergbahn to oberlech<br />

and then reach the Rud alp by foot.<br />

Panoramarestaurant „rüFiKoPF“<br />

Tel.: +43 5583 / 2336-278<br />

rud-alpe@skiarlberg.at<br />

heiraten & Feiern<br />

Rud-Alpe täglich von<br />

11.00 bis 21.00 Uhr<br />

geöffnet<br />

Ganztägig warme<br />

Küche<br />

Mittwoch Ruhetag<br />

Betriebszeiten<br />

Rüfi kopfbahn: täglich<br />

von 8.30 bis 17.30 Uhr<br />

in Betrieb<br />

Open daily from<br />

11am to pm. Hot food<br />

served all day<br />

Wednesday closing day<br />

Operating hours<br />

Rüfi kopfbahn:<br />

daily from<br />

8:30 am to 5:30 pm<br />

14<br />

217


soNNeNburg<br />

ein Liebesfest auf 1730 Metern<br />

egal, ob man im kleinsten Kreise der<br />

Familie heiraten möchte oder sich<br />

ein großes Fest für 200 personen<br />

wünscht: Das Team der Sonnenburg<br />

hat mit Hochzeiten unterschiedlichster<br />

personenzahl erfahrung<br />

und freut sich, mit dem Gast<br />

das Fest bis ins Detail zu planen. In<br />

der Familienkapelle der Familien<br />

Hoch & ortlieb, direkt vor dem<br />

Haus gelegen, findet nach Wunsch<br />

die kirchliche Trauung statt – ein<br />

perfekter Rahmen für das Ja-Wort.<br />

Die Kapelle selbst bietet platz für<br />

etwa 7 personen. Stuhlreihen direkt<br />

in der Wiese davor, der altar im<br />

Freien vor atemberaubender Kulisse<br />

ermöglichen selbstverständlich<br />

deutlich größere Feste. ein roter<br />

Teppich durch blühende almwiesen,<br />

ein „Rosenhimmel“ im Restaurant,<br />

ein zünftiges Fest mit regionalen<br />

Spezialitäten oder ein eleganter<br />

abend mit Ball-atmosphäre – hier<br />

geht alles, wenn man will.<br />

HoTeL soNNeNburg<br />

oberlech 55, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2147-40, Fax: +43 5583 / 2147 36<br />

hotel@sonnenburg.at, www.sonnenburg.at<br />

<strong>No</strong> matter if you want a private<br />

wedding or a bigger one with<br />

up to 200 people. The team<br />

at Sonnenburg has experience<br />

with wedding parties of all sizes<br />

and is always happy to plan<br />

every detail of your big day. The<br />

Hoch & ortlieb families’ family<br />

chapel right by our house is an<br />

ideal spot for your wedding. The<br />

chapel itself is big enough for<br />

about 7 people. Rows of chairs<br />

on the lawn in front of the chapel,<br />

an altar in the open, in front<br />

of a breathtaking panorama<br />

obviously makes much bigger<br />

celebrations equally possible.<br />

a red carpet on a flowering alp,<br />

a rose canopy at the restaurant,<br />

a hearty celebration with<br />

regional delicacies or an elegant<br />

ball-like evening? Let us know,<br />

how you picture your wedding<br />

and we’ll assist you in realizing<br />

your dream.<br />

heiraten & Feiern<br />

Täglich geöffnet<br />

Open daily<br />

219


marKenregister a–Z<br />

Allerlei<br />

Älpele<br />

Arlberg Boutique<br />

Arlberg die Stube<br />

Arlberg Kollektion<br />

Arlbergexpress Taxi<br />

Arlbergjobs - Jobhouse 7<br />

Aurelio <strong>Lech</strong><br />

Backstube <strong>Lech</strong><br />

Berghof<br />

Blumen Kopf<br />

Bodenalpe<br />

Burg Restaurant<br />

Burgwald<br />

Creperie „Schüna“<br />

Der <strong>Lech</strong>er Taxi<br />

Die Krone von <strong>Lech</strong><br />

Falke<br />

Fedregoni<br />

First Advisory Group<br />

Fox an Raven Grafi k<br />

Gitti’s Esszimmer im Schmelzhof<br />

Goldener Berg<br />

Griggeler Stuba<br />

Hagens Dorfmetzgerei<br />

Hartenfels<br />

Huber Uhrenschmuckkultur<br />

I-Feedback<br />

Kampen Tourismus<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> Tourismus<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> TV<br />

<strong>Lech</strong>er Stube<br />

Lenai Linai<br />

Martins Stüberl<br />

Mercedes-Benz<br />

Mohnenfl uh<br />

Peppino<br />

Pfefferkorns Sporthaus<br />

Raiffeisenbank <strong>Lech</strong><br />

Raum und Einrichtung Walch<br />

Rud-Alpe<br />

Rungholdt<br />

Sagmeister Boutique<br />

Sagmeister Man<br />

Sagmeister Man<br />

Sagmeister Style<br />

Sagmeister Trend<br />

www.staefeli.at<br />

www.aelpele-lech.at<br />

www.arlberghotel.at<br />

www.arlberghotel.at<br />

www.arlbergkollektion.at<br />

www.arlbergexpress.com<br />

www.arlbergjobs.at<br />

www.aureliolech.com<br />

www.backstubelech.at<br />

www.derberghof.at<br />

www.blumen-kopf.at<br />

www.bodenalpe-lech.com<br />

www.burghotel.at<br />

www.hotelburgwald.com<br />

www.sonnnenburg.at<br />

www.taxi-lech.at<br />

www.romantikhotelkrone-lech.at<br />

www.falke.com<br />

www.fedrigoni.de<br />

www.fi rstadvisorygroup.com<br />

www.foxandraven.com<br />

www.schmelzhof.at<br />

www.goldenerberg.at<br />

www.burgvitalhotel.com<br />

www.hagens.at<br />

www.hartenfels.at<br />

www.huber-lech.at<br />

www.ifbck.com<br />

www.kampen.de<br />

www.lech-zuers.at<br />

www.lechzuers.tv<br />

www.gotthard.at<br />

www.lenai-linai.at<br />

www.tannbergerhof.com<br />

www.mercedes-benz.at<br />

www.mohnenfl uh.com<br />

www.sporthaus-pfefferkorns.net<br />

www.sporthaus-pfefferkorns.net<br />

www.lechbank.com<br />

www.knappaboda.com<br />

www.rud-alpe.at<br />

www.hotel-rungholt.de<br />

www.sagmeister.at<br />

www.sagmeister.at<br />

www.sagmeister.at<br />

www.sagmeister.at<br />

www.sagmeister.at<br />

+43 5583 3937-0<br />

+43 5583 3388<br />

+43 5583 2134-0<br />

+43 5583 2134-0<br />

+43 5583 2224<br />

+43 5583 2000<br />

+43 660 4477777<br />

+43 5583 2214<br />

+43 5583 2263-43<br />

+43 5583 2635<br />

+43 5583 41852<br />

+43 664 2400389<br />

+43 5583 2291-0<br />

+43 5583 2310<br />

+43 5583 2147<br />

+43 5583 2501<br />

+43 5583 2551<br />

+49 2225926176<br />

+49 163 71 888 16<br />

+42 3 236 30 00<br />

+43 699 19019725<br />

+43 5583 37500<br />

+43 5583 22050<br />

+43 5583 3140<br />

+43 5583 2303<br />

+43 5583 3104<br />

+43 5583 3737<br />

+49 4060942678-0<br />

+49 4651-46980<br />

+43 5583 2161-0<br />

+43 676 4034036<br />

+43 5583 356038<br />

+43 5583 40080<br />

+43 5583 2202<br />

+43 662 4478-0<br />

+43 5583 3311<br />

+43 5583 2224<br />

+43 5583 2224<br />

+43 5583 2626<br />

+43 5583 35200<br />

+43 5583 41825<br />

+49 4651 4480<br />

+43 5583 30921<br />

+43 5583 22060<br />

+43 5583 40022<br />

+43 5583 40053<br />

+43 5583 41833<br />

info@staefeli.at<br />

offi ce@aelpele-lech.at<br />

info@arlberghotel.at<br />

info@arlberghotel.at<br />

offi ce@arlbergkollektion.com<br />

info@arlbergexpress.com<br />

info@jobhouse7.at<br />

reservation@aureliolech.com<br />

info@backstubelech.at<br />

info@derberghof.at<br />

offi ce@blumen-kopf.at<br />

p.jochum@aon.at<br />

info@burghotel.at<br />

mail@hotelburgwald.com<br />

hotel@sonnenburg.at<br />

info@taxi-lech.at<br />

email@romantikhotelkrone-lech.at<br />

service@shop.falke.com<br />

info@fedrigoni.at<br />

request@foxandraven.com<br />

hotel@schmelzhof.at<br />

info@goldenerberg.at<br />

offi ce@burgvitalhotel.com<br />

offi ce@hagens.at<br />

info@hartenfels.at<br />

welcome@huber-lech.at<br />

info@bhmms.com<br />

info@kampen.de<br />

info@lech-zuers.at<br />

arlbergtv@gmx.at<br />

lecher.stube@aon.at<br />

shop@lenai-linai.at<br />

info@tannbergerhof.com<br />

offi ce@mercedes-benz.at<br />

info@mohnenfl uh.com<br />

info@sporthaus-pfefferkorns.net<br />

info@sporthaus-pfefferkorns.net<br />

info@lechbank.com<br />

raumaustattung.walch@lech.at<br />

rud-alpe@skiarlberg.at<br />

info@hotel-rungholt.de<br />

info@sagmeister.at<br />

info@sagmeister.at<br />

info@sagmeister.at<br />

info@sagmeister.at<br />

info@sagmeister.at


Alle Kontakte in <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> in einem App.<br />

All contacts in <strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong> on one App.<br />

präsentiert von<br />

powered by<br />

Kostenlose<br />

App für<br />

Free App for<br />

iPhone &<br />

Android<br />

Laden Sie die Telefonbuch-App kostenlos herunter:<br />

Download the free phone book App here:<br />

www.lechbank.com/telefonbuch


Schneezeit Magazin<br />

Sonnenburg<br />

Sonnenkönigin<br />

Sonni Waldhart Fotografie<br />

Sport Park <strong>Lech</strong><br />

Sportalp<br />

Strolz Sporthaus<br />

Volksbank<br />

Weissengruber Fotografie<br />

Wolf Projektmanagement<br />

teleFonnummern<br />

LecH +43 5583<br />

6 STERnE<br />

Chalet-N 37 9 00<br />

5 STERNE SUPERIOR HALBPENSION<br />

Hotel Almhof Schneider 3500-0<br />

Hotel Aurelio 2214<br />

5 STERNE HALBPENSION<br />

Hotel Arlberg 2134-0<br />

Burg Vital Hotel 3140<br />

Hotel Gasthof Post 2206-0<br />

Hotel Krone 2551<br />

4 STERnE SUpERIOR HALBpEnSIOn<br />

Hotel Angela 2407<br />

Hotel Auriga 2511<br />

Hotel Austria 2382<br />

Der Berghof 2635<br />

Hotel Bergkristall 2678<br />

Burg Hotel 2291-0<br />

Sporthotel Goldener Berg 2205-0<br />

Hotel Hinterwies 2531<br />

Kristiania <strong>Lech</strong> 2561-0<br />

Hotel Montana 2460<br />

Hotel Monzabon 2104<br />

Hotel Plattenhof 2522-0<br />

Hotel Sonnenburg 2147<br />

Hotel Tannbergerhof 2202<br />

4 STERnE HALBpEnSIOn<br />

Hotel Alpenland 2351<br />

Hotel Alpin Vital 3666<br />

www.schneezeit.at<br />

www.sonnenburg.at<br />

www.sonnenkoenigin.cc<br />

www.sonni-waldhart.com<br />

www.sport-park-lech.at<br />

www.sportalp.at<br />

www.strolz.at<br />

www.volksbank.at<br />

www.weissengruber.biz<br />

+43 2252 261264<br />

+43 5583 2147<br />

+43 5576 74909108<br />

+43 680 1270212<br />

+43 5583 418 50<br />

+43 5583 2110<br />

+43 5583 2361-0<br />

+43 50 8825900<br />

+43 699 11110855<br />

+43 664 3823608<br />

office@schneezeit.at<br />

hotel@sonnenburg.at<br />

info@sonnenkoenigin.cc<br />

office@sonni-waldhart.com<br />

office@sport-park-lech.at<br />

waldhart@sportalp.at<br />

office@strolz.at<br />

lech@private-banking.at<br />

mail@weissengruber.biz<br />

office@kehlerpark.at<br />

Hotel Anemone 3539-0<br />

Hotel Antonius 2462<br />

Hotel Arabell 2181<br />

Hotel Auenhof 2541-0<br />

Hotel Aurora 2354-0<br />

Hotel Bellevue 2494<br />

Hotel Brunnenhof 2349<br />

Hotel Bühlhof 2859<br />

Hotel Burgwald 2310<br />

Hotel Elisabeth 2330<br />

Hotel Haldenhof 2444-0<br />

Hotel Hartenfels 3581<br />

Hotel Kristberg 2488<br />

Hotel Madlochblick 2220<br />

Hotel Mohnenfluh 3311<br />

Hotel Omesberg 2212<br />

Hotel Petersboden 3232<br />

Pfefferkorns Hotel 2525-0<br />

Hotel Rote Wand 3435-0<br />

Pension Sabine 2718<br />

Hotel Salome 2306-0<br />

Hotel Sandhof 2298-0<br />

Hotel Schmelzhof 37500<br />

Hotel Theodul 2308<br />

Sporthotel Cresta 2328<br />

4 STERnE SUpERIOR MIT FRüHSTücK<br />

Hotel Gotthard 3560-0<br />

4-STERnE-HOTELS / pEnSIOnEn MIT FRüHSTücK<br />

Adler-Hotel Palma 2757<br />

Hotel-Pension Alpenrose 2292


corporate design<br />

www.foxandraven.com<br />

© 2011 by f ox and r aven a g |+43(0)699 190 197 25 | f otografie: www.s onni-w aldhart.com


Haus Alpina 2309<br />

Pension Alwin 30930<br />

Bürstegg 2453<br />

Aparthotel Filomena 2211<br />

Das Georg 2986<br />

Hotel Garni Knappaboda 3520-0<br />

Hotel Garni Lavendel 2657<br />

Hotel Montfort 2478<br />

Hotel Panorama 2400<br />

Hotel Pension Roggal 2274-0<br />

Chalet Schneekristall 4114<br />

Hotel Schranz 2527<br />

pension Stäfeli 3937<br />

Hotel Sursilva 2970<br />

3-STERnE-SUpERIOR-HOTELS / pEnSIOnEn<br />

MIT HALBPENSION<br />

Hotel Acerina 3320<br />

Hotel-Penion Almrausch 2985<br />

Hotel Formarin 2223-0<br />

3-STERnE-HOTELS / pEnSIOnEn MIT HALBpEnSIOn<br />

Gasthof Alphorn 2750<br />

Pension Astoria 2979<br />

Hotel Bergheim 2256<br />

Hotel Bianca 2829<br />

Chalet Charlotte 2488<br />

Hotel Fernsicht 2432<br />

Pension Fortuna 2424-0<br />

Pension Gradenburg 2470<br />

Pension Grissemann 2221<br />

Hotel Alt Hubertus 2128<br />

Hotel <strong>Lech</strong> + Chesa Rosa 2289<br />

Pension Michaela 2617<br />

Hotel Murmeli 2467<br />

Pension Odo 2358-0<br />

Hotel Stülzis 2471<br />

Pension Stierfall 3939<br />

Pension Walkerbach 2519-0<br />

3-STERnE-pEnSIOnEn MIT FRüHSTücK<br />

Pension Alpenfluh 2891<br />

Apollonia Apartments 3410<br />

Pension Berger 2839<br />

Pension Bergland 2076<br />

Chesa Rosa 2289-0<br />

Pension Daniel 2929<br />

Pension Diola 3213<br />

s’Edelweiß 2410<br />

Pension Försterhaus 2403<br />

Pension Fritz 2650-0<br />

Pension Gallus 2664<br />

Pension Hartenfels 2401<br />

Pension Hasenfluh 21129<br />

Hubertusklause 2316<br />

Hotel Ilga 3121<br />

Hotel Iris 2315<br />

Pension Jägerheim 2301<br />

Pension Jehle 2380<br />

Pension Kilian 2430<br />

Pension Kristall 2422<br />

Hotel Lärchenhof 2300<br />

Pension <strong>Lech</strong>talerhof 2473<br />

Haus Marlies 3151<br />

Pension Martina 2115<br />

Haus Melitta 2313<br />

Pension Muntanella 2665<br />

Pension Olympia 2311<br />

Pension Regina 2431<br />

Pension Schafberg 2707<br />

Pension Schneider 2969<br />

Pension Schrofenstein 2210<br />

Pension Waldesruh 2402<br />

Haus Wallis 3800-0<br />

Pension Walserheim 2996<br />

Pension Widderstein 2452<br />

ASIATIScHE KücHE<br />

Fux Restaurant+Bar+Kultur 2992<br />

GOURMETKücHE<br />

Fux 2992<br />

Griggeler Stuba – Burg Vital 3140<br />

Hotel Almhof Schneider 3500<br />

Hotel Goldener Berg 2205<br />

Hotel Kristiania 2561<br />

Romantik-Hotel Krone 2551<br />

La Fenice – Hotel Arlberg 2134<br />

<strong>Lech</strong>taler Stube – Hotel Burg 2291<br />

Gasthof Post <strong>Lech</strong> 2206<br />

Rote Wand 3435<br />

Rud-Alpe 4182-50<br />

Zur Kanne Hotel Montana 2460<br />

InTERnATIOnALE KücHE<br />

Achtele 3937<br />

Alpenblick 2755<br />

Alpin Vital 3666


Ambrosius Stüberl 41930<br />

Angela 2407<br />

Arlberg – Die Stube 2134<br />

Aurelio Hotel 2214<br />

Der Berghof 2635<br />

Bergkristall 2678<br />

Burgwald 2310<br />

creperie Schüna, Hotel Sonnenburg 2147<br />

Hartenfels 3581<br />

Ilga-Stübli 31210<br />

Jägerstube Monzabon 2104-0<br />

Mohnenfluh 3311<br />

Murmeli 3844<br />

Omesberg 2212<br />

Petersboden 3232<br />

Pfeffermühle – Pfefferkorn’s 2525<br />

s’Pfefferkörndl 2525<br />

Salome 2306<br />

Schneggarei, Skihütte 3988-8<br />

ITALIEnIScHE KücHE<br />

Ambrosius Stüberl 41930<br />

Don Enzo Due, Pizzeria 2225<br />

Italiener, Restaurant 3734-4<br />

La Fenice 2134<br />

Schneggarei, Skihütte 3988-8<br />

s’Pfefferkörndl 2525<br />

cAFé / KOnDITOREI / IMBISS<br />

Allerlei-Krämerei – Stehcafé 0664 / 5398274<br />

Backstube <strong>Lech</strong> – Hotel Gotthard 2263-44<br />

Backstüble bei der Volksbank 3084-7<br />

Café Fritz 2650<br />

Coffee Shop Ambrosiuspassage 3734-23<br />

Hagen’s Dorfmetzgerei Imbissstüble 2303<br />

Stülzis 2471<br />

BARS / cLUBS<br />

Archiv in der Ambrosiuspassage 3734-22<br />

Fux Bar+Kultur 2992<br />

K.club im Hotel Krone 0664 / 30407426<br />

Klausur American Bar 3500<br />

s’Pfefferkörndl Pepper Club 2525<br />

Tannbergerhof-Bar 2202<br />

SHOPS<br />

Allerlei – Krämerei / Vinothek 3937<br />

Annemaries Blumenstube 2401<br />

Arlberg Boutique<br />

Mitbringsl & Juwelen Stub’ 2134-0<br />

Blumen Kopf 41852<br />

Backstube <strong>Lech</strong> 2263<br />

B.ART Boutique – 0664 / 1229923<br />

Full Service – der Skiverleih 3435 662<br />

Furla Handtaschen 0664 / 1229924<br />

Konrad’s Schnitzstube 0664 / 4353675<br />

Lenai & Linai 40080<br />

Moving Diamonds Juwelier 0664 / 1206934<br />

Palmers 3061<br />

peppino 40087<br />

Pfefferkorn’s Geschenkboutique 2525-417<br />

Pfefferkorn’s Parfümerie 2525-417<br />

Raum und Ein richtung Walch 35200<br />

Rent at Strolz 2161-179<br />

Sagmeister Boutique (Gasthof post) 30921<br />

Sagmeister Style (chalet Säge) 40053<br />

Sagmeister Trend (Gasthof post) 41833<br />

Sagmeister Der Mann (Gasthof post) 22060<br />

Sagmeister Der Mann (Hotel Monzabon) 40022<br />

Ski-Service, Verleih Strolz 2161-21<br />

Skiverleih Pfefferkorns 2224<br />

Souvenir, Mitbringsl & Juwelenstube 2134<br />

Sporthaus pfefferkorn 2224<br />

Sporthaus Strolz 2361<br />

Strolz Stuff Snowboard Shop 2361 28<br />

Swarovski Shop 41807<br />

Uhren Schmuck Huber 3737<br />

Waldhart’s Boutique 2110<br />

Waldhart’s Sportalp 2110<br />

<strong>Zürs</strong> +43 5583<br />

5 STERNE SUPERIOR HALBPENSION<br />

Thurnher’s Alpenhof Sporthotel 2191-0<br />

5 STERNE<br />

Bentleys House 2463<br />

Sporthotel Lorünser 2254-0<br />

Hotel <strong>Zürs</strong>erhof 2513-0<br />

4 STERnE<br />

Hotel Albona <strong>No</strong>va 2341<br />

Robinson Club Alpenrose <strong>Zürs</strong> 2271-0<br />

Hotel Arlberghaus 2258<br />

Sporthotel Edelweiss 2662<br />

Sporthotel Enzian 2242<br />

Hotel Erzberg 2644-0<br />

Hotel Guggis 2166<br />

Hotel Hirlanda 2262


Hotel Ulli 2600-0<br />

Alpenhotel Valluga 2426-0<br />

3 STERnE / SOnSTIGE<br />

Haus Küng 2556<br />

Hotel Flexen 2243<br />

Pension Murr 2280<br />

GOURMETKücHE<br />

Thurnher’s Alpenhof,<br />

Gourmetrestaurant 2191<br />

Die Ente in <strong>Zürs</strong>,<br />

Hotel Albona <strong>No</strong>va 2341<br />

InTERnATIOnALE KücHE<br />

Chesa, Hotel Edelweiss 2662<br />

Die Ente in <strong>Zürs</strong>,<br />

Hotel Albona <strong>No</strong>va 2341<br />

Enzianstube, Hotel Enzian 2242<br />

Hirlanda, Hotel 2262<br />

<strong>Zürs</strong>erhof, Hotel 2513<br />

Ullr 0676 / 9262443<br />

ITALIEnIScHE KücHE<br />

Walserstube, Hotel Arlberghaus 2258-504<br />

soNsTIge NummerN<br />

APOTHEKEN<br />

Dr. Beiser 2032<br />

Dr. Muxel 3300<br />

Haus Dr. Murr 4242<br />

ÄRZTE<br />

Dr. Elmar Beiser,<br />

Allgemeinmedizin 2032<br />

Dr. Reinhard Muxel,<br />

Allgemeinmedizin 3300<br />

Dr. Christof Murr –<br />

Allgemeinmedizin 4242<br />

Dr. Rhomberg,<br />

Facharzt für Unfallchirurgie 2294<br />

Dr. Christian Rummler, Zahnarzt 05582 / 211<br />

Dr. Hugo Juen, Zahnarzt 05446 / 2070<br />

TAxI<br />

Arlberg Express +43 5582 / 226<br />

Taxi <strong>Zürs</strong> 3110<br />

Der <strong>Lech</strong>er 2501<br />

ÖSTERREIcHIScHE KücHE<br />

Berghaus Trittalpe 2831<br />

Bergrestaurant Seekopf 2283-235<br />

Flexenhäusel 4143<br />

Hirlanda, Hotel 2262<br />

Robinson Club Alpenrose 2271<br />

Toni’s Einkehr, Hotel Flexen 2243-47<br />

Walserstube,<br />

Hotel Arlberghaus 2258-504<br />

<strong>Zürs</strong>erhof, Hotel 2513<br />

cAFé / KOnDITOREI / IMBISS<br />

Thurnher’s Milchbar 4197-0<br />

BARS / CLUBS<br />

Vernissage, Alpenrose <strong>Zürs</strong> 2712<br />

<strong>Zürs</strong>erl, Hotel Edelweiss 2662<br />

Ullr 0676 / 9262443<br />

SHOPS<br />

Turnher’s Shop 4197012<br />

Erikas Shop 2258<br />

Friendly Brändle 2660<br />

Oscar & Paul 2662297<br />

Rent at Strolz 2513-911<br />

Sporthaus Strolz 3555-72<br />

FRISEURE<br />

Burg Vital Hotel 3140<br />

Friseursalon Peter im Hotel <strong>Zürs</strong>erhof 2513-912<br />

Hairstyle and more <strong>Lech</strong> 3029<br />

Hairstyle and more <strong>Zürs</strong> 2254-550<br />

BANKEN<br />

Hypobank Filiale <strong>Lech</strong> +43 50 / 4143875<br />

Raiffeisenbank <strong>Lech</strong>, private Banking 2626<br />

Sparkasse Bludenz, Filiale <strong>Lech</strong> +43 50100 / 77802<br />

Sparkasse Bludenz, Filiale <strong>Zürs</strong> +43 50100 / 77812<br />

Volksbank <strong>Lech</strong> +43 50882 / 5900<br />

TOURISMUSBüROS<br />

Tourismusbüro <strong>Lech</strong> 2161-0<br />

Tourismusbüro <strong>Zürs</strong> 2245<br />

MASSEURE<br />

Theraphie am Berg 0650 / 6714111<br />

Mobile Physiotherapie im Hotel<br />

Burgi Muxel 0664 / 1229923<br />

Peter Schickbauer 0650 / 8654804


PERSONAL TRAINER<br />

Bernd Österle 0699 / 11674416<br />

BABySITTER<br />

Goggie’s Babysitting Agentur 0699 / 11262626<br />

BLUMEN<br />

Annemaries Blumenstube 2401<br />

Blumen Kopf 4185-2<br />

Kaufhaus Filomena 2557<br />

WÄSCHEREI<br />

Wäscherei <strong>Lech</strong> Wash 0664 / 3579975<br />

SONSTIGES<br />

Biemie, energetische Behandlung 0680 / 5589815<br />

Dj Benni Ska 0664 / 5413907<br />

edel weiss Wedding Planner 0664 / 2423580<br />

Eventtechnik <strong>Lech</strong> 0664 / 4010266<br />

Kästle Mountain Museum <strong>Lech</strong> 2935<br />

iMPressuM / IMPRINT<br />

4. Ausgabe <strong>LA</strong> LouPe <strong>Lech</strong> zürs<br />

Ausgabe sommer 2013<br />

Die nächste Ausgabe<br />

erscheint im Dezember 2013<br />

Medieninhaber & herausgeber:<br />

La Loupe e. u. – Benjamin Skardarasy<br />

Haus Nr. 83<br />

a-6763 <strong>Zürs</strong> am arlberg<br />

aldranserstraße 3, Top 19<br />

a-6072 Lans in Tirol<br />

www.laloupe.at<br />

bs@laloupe.at<br />

+43 664 / 5413907<br />

aTu 658 41 707<br />

Geschäftsführung:<br />

Benjamin Skardarasy<br />

redaktion: Hans Jörg pichler<br />

(die Schreibkraft), eva Stehlik (die<br />

Schreibkraft), Benjamin Skardarasy<br />

(La Loupe), Simon Bleil (GReaT)<br />

Branding, Gestaltung & Layout:<br />

GReaT, www.g-r-e-a-t.com<br />

übersetzung: Lisa Berger, Wien<br />

Anzeigenverkauf: Benjamin<br />

Skardarasy, bs@laloupe.at,<br />

+43 664 / 5413907<br />

Druck: Holzhausen Druck GmbH,<br />

Holzhausenplatz 1, 1140 Wien<br />

Auflage: 10.000 Stück<br />

Fotonachweis: <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> Tourismus<br />

GmbH, alex Kaiser, Koch Media,<br />

Georg Schnell, Mercedes-Benz,<br />

Wolf projekt Management 0664 / 3823608<br />

Pferdeschlittenfahrten 0664 / 3443730<br />

0664 / 6520510<br />

0664 / 2842645<br />

Postamt 0577 / 6776764<br />

Alpincenter <strong>Lech</strong> 39880<br />

Skischule <strong>Lech</strong> 2355<br />

Skischule <strong>Zürs</strong> 2611<br />

Skischule Oberlech 2007<br />

Skichule Exklusiv Berg-Oberlech 0664 / 5408544<br />

Wucher Heli Skiing 05550 3880 0<br />

FEUERWEHR 122<br />

pOLIZEI 133<br />

RETTUnG 144<br />

BERGRETTUnG 140<br />

ÖAMTc pAnnEnHILFE 120<br />

ARBÖ pAnnEnHILFE 123<br />

Christoph Schoech, Gebhard pichler,<br />

Gemeinde Kampen, axel pfefferkorn,<br />

Hotel aurelio, Marc Gusner, Michael<br />

Marte, Gemeindearchiv <strong>Lech</strong>, Maria<br />

Muxel, Benjamin Skardarasy; Copyrights<br />

der advertorial-Bilder liegen bei<br />

den anzeigenkunden<br />

copyright: ,<br />

Benjamin Skardarasy<br />

Für die Richtigkeit von Terminen,<br />

Daten und angaben in Kunden-<br />

anzeigen, preisen, redaktionellen<br />

Inhalten sowie Telefonnummern wird<br />

nicht gehaftet. es gelten die aGB<br />

Stand 7 / 2011 unter www.laloupe.at.<br />

Dieses Werk ist urheberrechtlich<br />

geschützt. Veröffentlichungen, auch<br />

auszugsweise, nur mit schriftlicher<br />

Genehmigung von La Loupe.<br />

alle Rechte vorbehalten!


LecH<br />

zug<br />

<strong>Zürs</strong><br />

sT.ANToN<br />

LecH<br />

10 Arlberg die Stube /<br />

Arlberg Boutique<br />

11 Aurelio <strong>Lech</strong><br />

12 Backstube <strong>Lech</strong><br />

13 Berghof<br />

14 Blumen Kopf<br />

15 Bodenalpe<br />

17<br />

16 Die Krone von <strong>Lech</strong><br />

17 Gitti’s Esszimmer<br />

18 Hagen’s Dorfmetzgerei<br />

19 Huber Uhren Schmuck<br />

20 <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> Information<br />

21 <strong>Lech</strong>er Stube<br />

22 Lenai und Linai<br />

28<br />

21<br />

29<br />

11<br />

12<br />

23 Martinsstüberl /<br />

Tannbergerhof<br />

24 Mercedes-Benz<br />

<strong>Summer</strong>-Experience<br />

25 Peppino<br />

26 Pfefferkorn Sporthaus<br />

27 Raiffeisenbank <strong>Lech</strong><br />

30<br />

10<br />

14<br />

28 Rau<br />

Wa<br />

29 Rud<br />

30 Sag<br />

Sag<br />

31 Spo<br />

32 spo


24<br />

31<br />

m und Einrichtung<br />

lch<br />

-Alpe<br />

meister Boutique /<br />

meister Der Mann<br />

rtalp<br />

rt.park.lech<br />

schlegelkopf sessellift<br />

35<br />

rüfi kopf Gondel<br />

20<br />

19<br />

16<br />

13<br />

33<br />

27<br />

14, 2315<br />

26<br />

33 Sporthaus Strolz<br />

34 Volksbank<br />

35 Waldhart<br />

22<br />

oberlech Gondel<br />

34<br />

oberLecH<br />

15<br />

25<br />

18<br />

wArTH<br />

= Dorfbrunnen<br />

32


oberLecH<br />

zug<br />

2<br />

3<br />

zug oberLecH<br />

1 Allerlei<br />

2 s’Älpele<br />

3 Hartenfels<br />

5<br />

7<br />

4<br />

4 Burg-Restaurant<br />

und <strong>Lech</strong>taler Stube<br />

5 Burgwald<br />

6 creperie „Schüna“ /<br />

Sonnenburg<br />

7 Goldener Berg<br />

8 Griggeler Stuba<br />

9 Mohnenfl uh<br />

6<br />

9<br />

1<br />

8


Bergfreundschaft.<br />

Mountain Friendship.<br />

Als <strong>Lech</strong>er Bank schöpfen wir unsere<br />

Kraft aus der Region. Wir leben unsere<br />

Werte, gegenüber der Natur, gegenüber<br />

den Menschen und ganz besonders<br />

auch gegenüber Ihnen als Kunde.<br />

So werden auch Sie Teil eines Ganzen<br />

und profitieren von dieser Stärke.<br />

Tel. +43 (0) 55 83 26 26<br />

www.lechbank.com<br />

As a bank based in the village of <strong>Lech</strong>,<br />

we draw our strength from our local<br />

surroundings. We live by what we value<br />

and nurture a respect for nature, for<br />

humanity and, in particular, for you as<br />

our customer. You too become part of<br />

a whole and profit from this strength.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!