13.03.2014 Aufrufe

jettingen KW 17.indd

jettingen KW 17.indd

jettingen KW 17.indd

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

www.<strong>jettingen</strong>.de<br />

17 25. April 2013<br />

Die Gemeindebücherei<br />

informiert<br />

8<br />

Das Jugendreferat lädt am<br />

Samstag, 27.04. um 16.00 Uhr<br />

zum Alleinerziehenden-Treff<br />

ein<br />

9<br />

Das Landratsamt BB, Amt für<br />

Soziales hat am Donnerstag,<br />

2.05. um 17.00 Uhr Sprechstunde<br />

im Rathaus 15


2 25. April 2013<br />

Einladung<br />

Einladung<br />

zu einer Informationsveranstaltung am<br />

Donnerstag, 16. Mai 2013, 18.30 Uhr,<br />

zu einer Informationsveranstaltung am<br />

Donnerstag, im Sitzungssaal 16. des Mai Rathauses, 2013, 18.30 Albstraße Uhr, 2,<br />

im Sitzungssaal des Rathauses,<br />

Albstraße 2, über die<br />

über die Förderung privater Modernisierungsund<br />

Ordnungsmaßnahmen im neuen Sanierungsgebiet „Kohlplatte/<br />

Öschelbronner Straße“ in Unter<strong>jettingen</strong><br />

Förderung privater Modernisierungs- und Ordnungsmaßnahmen<br />

im neuen Sanierungsgebiet<br />

Begrüßung<br />

Bürgermeister Hans Michael Burkhardt<br />

"Kohlplatte/Öschelbronner Straße" in Unter<strong>jettingen</strong><br />

Möglichkeiten zur Förderung privater<br />

Modernisierungs- und Ordnungsmaßnahmen<br />

• Liegt Begrüßung mein Gebäude im Sanierungsgebiet? Bürgermeister Hans Michael Burkhardt<br />

• Welche Maßnahmen sind förderfähig?<br />

Möglichkeiten zur Förderung privater Moder-<br />

• Wie nisierungs- hoch ist die und Förderung? Ordnungsmaßnahmen<br />

• Wer • ist Liegt mein mein Ansprechpartner?<br />

Gebäude im Sanierungsgebiet?<br />

• Was • ist Welche zu beachten? Maßnahmen sind förderfähig?<br />

• Wie hoch ist die Förderung?<br />

• Wie funktioniert die erhöhte steuerliche<br />

• Wer ist mein Ansprechpartner?<br />

Abschreibung • Was ist zu in beachten? Sanierungsgebieten? Hauptamtsleiter Peter Holzhauer<br />

• Wie funktioniert die erhöhte steuerliche<br />

Fragen Abschreibung aus dem Kreis in Sanierungsgebieten?<br />

der Anwesenden<br />

Hauptamtsleiter Peter Holzhauer<br />

Fragen aus dem Kreis der Anwesenden<br />

Einladung zur Technischen Ausschusssitzung<br />

am Montag, 29. April 2013<br />

Einladung zur Technischen Ausschusssitzung am 29. April 2013<br />

um 17.30 Uhr, Treffpunkt Schwabenhalle<br />

1. Auswahl der neuen Fassadeneindeckung<br />

an der Schwabenhalle<br />

2. Verschiedenes und Bekanntgaben<br />

Große Kehrwoche in Jettingen<br />

Kehrwoche in Jettingen<br />

Am Donnerstag Donnerstag, 25.04, Freitag 26.04., 25., Samstag Freitag, 27.04., und 26., eventuell Samstag, 27., und<br />

noch am Montag 29.04. und Dienstag 30.04. wird die Firma Götz aus<br />

eventuell noch am Montag, 29. und Dienstag, 30. April<br />

2013 die Grundreinigung wird die der Ortsstraßen, Firma durchführen. Götz aus Haiterbach, im Auf-<br />

Haiterbach, im Auftrag der Gemeinde Jettingen, sofern es die Witterung<br />

zulässt,<br />

Damit die Straßenränder gereinigt werden können, werden die Anlieger<br />

gebeten trag in der dieser Gemeinde Zeit möglichst nicht Jettingen, am Straßenrand Autos sofern es die Witterung<br />

abzustellen.<br />

zulässt, die Grundreinigung Ortsbauamt der Jettingen Ortsstraßen, durchführen.<br />

Damit die Straßenränder gereinigt werden können, werden die Anlieger<br />

gebeten in dieser Zeit möglichst nicht am Straßenrand Autos<br />

abzustellen.<br />

Ortsbauamt Jettingen<br />

Monitor am Treppenhaus des Rathauses<br />

veranschaulicht die „Energiewende“ vor Ort<br />

Mitteilung der Postservicefiliale<br />

Am Donnerstag, 2. Mai 2013 ist die Postservicefiliale nur am Vormittag<br />

geöffnet, die Nachmittagssprechstunde enftällt an diesem<br />

Tag.<br />

Sprechstunde des Bürgermeisters<br />

Am Donnerstag, 2. Mai 2013 findet die Sprechstunde von Bürgermeister<br />

Burkhardt nur bis 17.30 Uhr statt.<br />

Wir bitten um Beachtung.<br />

Die Gemeinde Jettingen tut einiges, um die Energiewende voranzubringen.<br />

Auf sechs Dächern der Gemeinde gibt es Photovoltai-


25. April 2013<br />

3<br />

kanlagen für die Stromproduktion und in der Werkrealschule steht<br />

seit 2 Jahren ein Blockheizkraftwerk zur Stromproduktion und<br />

Wärmeversorgung.<br />

Seit letzter Woche ist am Treppenaufgang im Rathaus ein Monitor<br />

installiert, der die „Energiewende“ vor Ort visualisiert. Momentan<br />

wird der auf dem Dach des Rathauses über eine Photovoltaikanlage<br />

erzeugte Sonnenstrom sichtbar gemacht. Die Anzeige der<br />

weiteren Photovoltaikanlagen auf Gemeindedächern (Kindergarten,<br />

kommunale Mehrfamilienhäusern) folgt noch.<br />

Die Anlagenleistung, die CO2-Einsparung und der Stromertrag<br />

werden in wechselnden, verschiedenen Diagrammen als Tages-,<br />

Monats-, Jahresansichten für jedermann verständlich dargestellt.<br />

Die Betrachter erhalten damit praktisch Live-Daten der erneuerbaren<br />

Energie auf den Dächern der Gemeinde. Die CO2-Einsparung<br />

durch das Blockheizkraftwerk wird auch angezeigt. Das Bundesamt<br />

für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert diese<br />

Visualisierungsmaßnahme zur Nutzung erneuerbarer Energien mit<br />

einem Zuschuss, der den größten Teil der Investitionskosten abdeckt.<br />

„1. Mai 2013 – Streiche“<br />

kein Freibrief für strafbare Handlungen<br />

Traditionell finden in der Nacht zum 1. Mai 2013 Streiche statt.<br />

Lustige, originelle, kreative, leider aber auch dumme mit Sachbeschädigungen<br />

und Gefährdungen verbundene „Streiche“.<br />

Vandalismus und Sachbeschädigungen können eindeutig nicht<br />

mehr als Spaß und Unfug gewertet werden. Diese ziehen auch<br />

strafrechtliche Konsequenzen nach sich.<br />

Deshalb möchten wir alle Kinder, Jugendliche aber auch jung<br />

gebliebene Erwachsene darum bitten, auch in der Mai-Nacht<br />

nicht zu vergessen, dass Regeln und Gesetze auch an diesem<br />

Abend gelten.<br />

Überlegt euch also bitte vorher die Konsequenzen, bevor ihr<br />

etwas anstellt, denn<br />

lieber originell als kriminell.<br />

Die Gemeindeverwaltung<br />

Ferienbetreuung 2013 für Grundschüler und Schulanfänger:<br />

jetzt für Pfingstferienbetreuung anmelden<br />

Die Gemeinde Jettingen bietet auch in diesem Jahr wieder<br />

eine Ferienbetreuung für Grundschüler an. Das Ferienbetreuungsangebot<br />

besteht für folgende Ferien:<br />

• Pfingstferien:<br />

Betreuung vom 21. bis 31. Mai 2013 (2 Wochen)<br />

• Sommerferien:<br />

Betreuung vom 19.08. bis 6. September 2013 (3 Wochen)<br />

• Herbstferien:<br />

Betreuung vom 28. bis 31. Oktober 2013 (1 Woche).<br />

Die Ferienbetreuung kommt allerdings nur dann zustande, wenn<br />

sich mindestens 6 Schüler pro Woche dafür anmelden. Pro Ferienwoche<br />

wird ein Beitrag von 30 Euro und Kind erhoben. Die Betreuung<br />

erfolgt einheitlich von 7.30 bis 13.30 Uhr in der Grundschule<br />

Unter<strong>jettingen</strong>.<br />

Anmeldungen für die Ferienbetreuung nimmt die Gemeindeverwaltung<br />

– Herr Hasenburger, Bürgerbüro – entgegen. Hinsichtlich<br />

der Betreuung in den Pfingstferien sollten die Kinder spätestens<br />

bis zum 3. Mai 2013 bei der Gemeindeverwaltung angemeldet<br />

werden. Direkt danach werden die Eltern der angemeldeten Kinder<br />

informiert, ob sich genügend Schüler angemeldet haben, damit<br />

die Ferienbetreuung stattfinden kann.<br />

Kinder jetzt für das nächste Kindergartenjahr<br />

anmelden<br />

Zum 1. Februar 2013 wurde das Anmeldeverfahren für die Jettinger<br />

Kindergärten und Krippen leicht verändert. Zwar werden die<br />

Kinder auch künftig nicht nach dem Anmeldezeitpunkt, sondern<br />

dem Alter aufgenommen, dennoch ist es sinnvoll, das Kind etwa<br />

ein halbes Jahr vor dem beabsichtigten Aufnahmetermin anzumelden.<br />

Schon jetzt wird jeweils vierteljährlich über die nächsten<br />

Aufnahmen entschieden. Folgende Termine gilt es daher zu beachten:<br />

Beabsichtigter<br />

Aufnahmetermin Anmeldung bis Aufnahmebescheid<br />

01.08. bis 31.10. 30.04. Anfang Mai<br />

01.11. bis 31.01. 31.07. Anfang August<br />

01.02. bis 30.04. 31.10. Anfang November<br />

01.05. bis 31.07. 31.01. Anfang Februar<br />

Selbstverständlich können auch zwischendurch Kinder aufgenommen<br />

werden (z.B. bei Zuzug), sofern die Plätze noch nicht<br />

vergeben sind. Aufnahmeanträge können frühestens ein Jahr vor<br />

der beabsichtigten Aufnahme abgegeben werden.<br />

Alle Eltern, die für ihr Kind im Zeitraum 1. August bis 31. Oktober<br />

2013 einen Betreuungsplatz im Kindergarten oder einer<br />

Krippe in Anspruch nehmen wollen, sollten die Anmeldung<br />

deshalb möglichst bis Ende April 2013 bei der Gemeindeverwaltung<br />

abgeben (Bürgerbüro, Herr Hasenburger).<br />

Veranstaltungen und Termine<br />

im Monat Mai 2013<br />

Mi. 1.5. Maiwanderung des Sportgelände FCU<br />

FC Unter<strong>jettingen</strong><br />

Maispiele des<br />

Marktplatz OJ<br />

Liederkranzes<br />

Sa. 4.5. Jubiläumskonzert Martinskirche<br />

des Spielmannszuges<br />

So. 5.5.<br />

Alter Wasserturm geöffnet<br />

bis 18.00 Uhr<br />

Erstkommunion der<br />

Kath. Kirche<br />

Kirche St. Maria,<br />

evtl. Nebringen<br />

Do. 9.5. Gem. Gottesdienst Martinskirche OJ<br />

der Kirchen<br />

Sa. 18.5. Arbeitseinsatz des Schützenhaus<br />

Schützenvereins<br />

Sa. 18. – Pfingstturnier des Reit- Reitgelände<br />

Mo. 20.5. und Fahrvereins Jettingen<br />

Fr. 24.5.<br />

Halbtagesausflug des<br />

Jettinger Seniorentreffs<br />

So. 26.5. Schützenversammlung Schützenhaus<br />

des Schützenvereins<br />

Do. 31.5. Fronleichnam der Kath. Kirche,<br />

Kath. Kirchengemeinde Öschelbronn<br />

Jux-Turnier des<br />

Tennisanlage<br />

TC Jettingen<br />

Kinderdorfeltern gesucht!<br />

Das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Waldenburg<br />

sucht neue Kinderdorfeltern.<br />

Mehr Infos unter www.albert-schweitzer-kinderdorf.de


4 25. April 2013<br />

Zweckverband Gäuwasserversorgung<br />

Hindenburgstr. 33<br />

71149 Bondorf<br />

Jahresabschluss 2011<br />

Die Verbandsversammlung hat in ihrer Sitzung am 8. April 2013 die<br />

Jahresrechnung für das Wirtschaftsjahr 2011 wie folgt festgestellt:<br />

1. Bilanzsumme 20.270.249,34 Euro<br />

davon entfallen auf der Aktivseite auf<br />

das Anlagevermögen<br />

20.002.891,13 Euro<br />

das Umlaufvermögen<br />

267.358,21 Euro<br />

davon entfallen auf der Passivseite auf<br />

das Eigenkapital<br />

die empfangenen Ertragszuschüsse<br />

die Rückstellungen<br />

die Verbindlichkeiten<br />

2. Gewinn- und Verlustrechnung<br />

Summe der Erträge<br />

Summe der Aufwendungen<br />

8.235.937,90 Euro<br />

980.549,00 Euro<br />

8.623,38 Euro<br />

11.045.139,06 Euro<br />

2.943.152,95 Euro<br />

2.943.152,95 Euro<br />

3. Die Umlagen für das Wirtschaftsjahr 2011 werden wie folgt<br />

endgültig festgesetzt:<br />

Festkostenumlage<br />

7.084,77777 Euro / l/s<br />

Betriebskostenumlage 0,47905217 Euro / m³<br />

Der Beschluss über den Jahresabschluss 2011 wird hiermit ortüblich<br />

bekannt gegeben.<br />

Der Jahresabschluss liegt zusammen mit dem Lagebericht gem.<br />

§ 16 Abs. 4 Eigenbetriebsgesetz<br />

in der Zeit vom 6. bis 15. Mai 2013 je einschließlich beim Bürgermeisteramt<br />

Bondorf, Hindenburgstr. 33, 71149 Bondorf, Zimmer<br />

14, zur Einsicht öffentlich aus.<br />

Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2013<br />

Aufgrund des § 11 der Verbandssatzung in Verbindung mit § 20<br />

des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) und § 14<br />

des Eigenbetriebsgesetzes hat die Verbandsversammlung am<br />

8. April 2013 folgenden Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr<br />

2013 beschlossen:<br />

1. Der Wirtschaftsplan 2013 bestehend aus dem Erfolgsplan, dem<br />

Vermögensplan, dem Finanzplan und der Stellenübersicht wird<br />

wie folgt festgestellt:<br />

a) Erfolgsplan<br />

mit einem Gesamtertrag von<br />

3.082.000 Euro<br />

mit einem Gesamtaufwand von 3.082.000 Euro<br />

b) Vermögensplan<br />

mit Gesamteinnahmen von<br />

mit Gesamtausgaben von<br />

1.210.000 Euro<br />

1.210.000 Euro<br />

2. Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen<br />

wird auf<br />

250.000 Euro<br />

festgesetzt.<br />

3. Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf 2.000.000 Euro<br />

festgesetzt.<br />

4. Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen wird auf<br />

<br />

0 Euro<br />

festgesetzt.<br />

5. Umlagen und Wasserzins<br />

a) Es werden folgende Umlagen vorläufig festgesetzt:<br />

– eine Festkostenumlage zur Deckung des Aufwands an<br />

Zinsen und Abschreibungen in Höhe von 1.368.000 Euro<br />

gem. § 13 Abs. 1 der Verbandssatzung.<br />

– eine Betriebskostenumlage zur Deckung des übrigen Aufwands<br />

in Höhe von 1.604.000 Euro gem. § 13 Abs. 2 der<br />

Verbandssatzung.<br />

– Diese Umlagen werden nach Ablauf des Wirtschaftsjahres<br />

endgültig festgestellt. Es werden vierteljährliche Vorauszahlungen<br />

erhoben.<br />

b) Von Sonderabnehmern wird ein Wasserzins entsprechend<br />

der Umlagehöhe für Verbandsmitglieder bzw. entsprechend<br />

dem Wasserpreis der jeweiligen Markungsgemeinde erhoben.<br />

c) Zu den Umlagen und dem Wasserzins tritt noch die Umsatzsteuer<br />

in ihrer jeweils gültigen Höhe.<br />

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat mit Erlass vom 17. April<br />

2013 die Gesetzmäßigkeit des Wirtschaftsplans 2013 bestätigt<br />

und die vorgesehenen Kreditaufnahmen sowie den Höchstbetrag<br />

der Kassenkredite genehmigt.<br />

Der Wirtschaftsplan 2013 wird in der Zeit vom 06.05. bis 15. Mai<br />

2013 je einschließlich beim Bürgermeisteramt Bondorf, Hindenburgstr.<br />

33, 71149 Bondorf, Zimmer 14, zur Einsichtnahme öffentlich<br />

ausgelegt.<br />

gez. Bernd Dürr, Verbandsvorsitzender<br />

Bericht über die Gemeinderatssitzung<br />

am 16. April 2013<br />

Zur letzten öffentlichen Gemeinderatssitzung am vergangen<br />

Dienstag, 16. April 2013, konnte der Vorsitzende im Sitzungssaal<br />

des Rathaus neben den erschienenen Ratsmitgliedern auch die<br />

Vertreter der Presse sowie eine erfreulich große Anzahl von Besuchern<br />

herzlich begrüßen. Die umfangreiche Tagesordnung wurde<br />

anschließend zügig wie folgt abgearbeitet:<br />

Einwohnerfragestunde<br />

Nach der Geschäftsordnung des Gemeinderats soll grundsätzlich<br />

in der ersten öffentlichen Gemeinderatssitzung jeden 3. Monat eine<br />

Bürgerfragestunde anberaumt werden. Ein Bürger fragte an,<br />

wieso vor dem Beschluss im Januar diesen Jahres für die Beschaffung<br />

eines neuen Feuerwehrfahrzeuges kein Feuerwehrbedarfsplan<br />

erstellt bzw. beauftragt wurde. Bürgermeister Burkhardt<br />

erklärte, dass dies geprüft wurde, man allerdings nach Abwägung<br />

der Kosten-Nutzen-Bewertung zum Ergebnis kam, dass ein solcher<br />

Feuerwehrbedarfsplan derzeit nicht erforderlich ist. Der geplante<br />

Feuerwehrbedarfsplan ist nach Anschaffung von Feuerwehr,<br />

Gemeindeverwaltung und Gemeinderat angemessen.<br />

Auf die Frage aus dem Gemeinderat, ob demnächst eine Straßenreinigung<br />

in Jettingen geplant sei antwortete der Vorsitzende,<br />

dass eine solche voraussichtlich noch im April erfolgen werde.<br />

Hierauf solle im Mitteilungsblatt hingewiesen werden. Ferner wurde<br />

von Frau Heidlauff angeregt, die drei Tannen im Kühlenberg als<br />

Wahrzeichen der Gemeinde zu pflegen, da deren Zustand ihrer<br />

Ansicht nach bedenklich sei. Bürgermeister Burkhardt versprach,<br />

sich dieser Sache anzunehmen und ggf. auch nach einem Alternativstandort<br />

für diese Tannen zu suchen.<br />

Eine Bürgerin bemängelte den Zustand der Boules-Bahn auf der<br />

Freizeitanlage Stöckach, die im Blick auf die beginnende Saison<br />

dringend gepflegt und unterhalten werden sollte. Bürgermeister<br />

Burkhardt sagte eine Instandhaltung zu.<br />

Bauvergaben für den Kindergarten Albstraße und zur Erneuerung<br />

der Fassade der Schwabenhalle<br />

Die Arbeiten zum Umbau der Wohnungen im Kindergarten Albstraße<br />

zu einer Ganztageskrippe wurden beschränkt ausgeschrieben.<br />

Drei Firmen wurden zur Abgabe eines Angebots aufgefordert,<br />

davon haben zwei Firmen ein Angebot abgegeben. Günstigste<br />

Bieterin ist die Fa. Erich Brösamle GmbH von hier mit einem geprüften<br />

Angebotspreis von 22.583,23 Euro. Die Kostenschätzung<br />

dafür betrug 21.400 Euro.


25. April 2013<br />

5<br />

Die Arbeiten zur Erneuerung der Fassade der Schwabenhalle wurden<br />

auf Grund der zu erwartenden Vergabesumme im Staatsanzeiger<br />

öffentlich ausgeschrieben. Von insgesamt sieben Firmen<br />

wurden die Ausschreibungsunterlagen angefordert, vier Firmen<br />

haben am Wettbewerb teilgenommen. Günstigster Anbieter ist die<br />

Fa. Paarsch und Schäfer aus Gäufelden mit einer geprüften Angebotssumme<br />

von 148.702,75 Euro. Die Kostenschätzung dafür belief<br />

sich auf 170.000 Euro. Die Auswahl der neuen Eindeckung<br />

erfolgt durch den Technischen Ausschuss vor Ort.<br />

Nach kurzer Aussprache und Beratung vergab der Gemeinderat<br />

jeweils einstimmig die Arbeiten an die jeweils günstigste Bieterin.<br />

Kindergartenbedarfsplanung 2013/2014 und Überprüfung der<br />

Elternbeiträge<br />

Nach kurzen einleitenden Worten des Vorsitzenden erläuterte Ordnungsamtsleiter<br />

Jochen Hasenburger den Ratsmitgliedern die<br />

Kindergartenbedarfsplanung 2013/ 2014 anhand von anschaulichen<br />

und umfangreichen Schaubildern und Grafiken. In den Jettinger<br />

Kindergärten stehen für das Kindergartenjahr 2013/ 2014<br />

insgesamt 286 Kindergartenplätze in 12 Gruppen, 61 Krippenplätze<br />

in 6 Gruppen (davon eine Gruppe mit Altermischung) und 9<br />

Tagespflegeplätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung. Das<br />

aktuelle Angebot mit 286 Kindergartenplätzen wird also voraussichtlich<br />

auch in den nächsten Jahren gut ausreichen. Zu Beginn<br />

des laufenden Kindergartenjahres wurde die Regelgruppe im Kindergarten<br />

Albstraße in eine altersgemischte Ganztagesgruppe<br />

umgewandelt.<br />

Zum Ende des Kindergartenjahres (31. Juli 2013 ) werden von den<br />

286 Kindergartenplätzen 270 in Anspruch genommen, was einer<br />

Belegungsquote von 94% (Vorjahr 81%) entspricht. Von den 61<br />

Krippenplätzen werden zum 31. Juli 2013 voraussichtlich 36 in<br />

Anspruch genommen.<br />

Neben der eigentlichen Betreuung von Kindergarten und Krippenkindern<br />

halten die Jettinger Kindertagesstätten auch noch Angebote<br />

wie Mittagessen, Sprachförderung und Integrationshilfe bereit.<br />

Um den künftigen Bedarf an Ganztagesplätzen und<br />

Ganztageskrippen befriedigen zu können, wird zum 1. August<br />

2013 im Kindergarten Albstraße nach entsprechenden Umbauarbeiten<br />

eine Ganztageskrippe mit weiteren 12 Krippenplätzen im<br />

Obergeschoss eingerichtet. Damit wird sich das Angebot an Betreuungsplätzen<br />

für Kinder unter drei Jahren auf 82 Plätze (einschließlich<br />

neun Tagespflegeplätze) erhöhen. Bürgermeister Hans<br />

Michael Burkhardt schlug vor, auf eine Erhöhung der Elterbeiträge<br />

zu verzichten und junge Familien weiterhin nicht stärker zu belasten.<br />

Die kommunalen und kirchlichen Spitzenverbände haben Empfehlungen<br />

für die Festsetzung der Elternbeiträge für die kommenden<br />

Kindergartenjahre heraus gegeben. Die Gemeinde Jettingen<br />

hat letztmals zum Kindergartenjahr 2008/2009 die Elternbeiträge<br />

an diese Empfehlung angepasst, seither wurden die Elternbeiträge<br />

nicht mehr erhöht.<br />

Gegenwärtige Kindergartenbeiträge in Jettingen<br />

Kindergarten<br />

Kinder in der Familie<br />

pro Monat 1 2 3 > 3<br />

Regel 88,00 € 67,00 € 45,00 € 15,00 €<br />

VÖ 6 101,00 € 77,00 € 52,00 € 17,00 €<br />

VÖ 6,5 109,40 € 83,40 € 56,30 € 18,40 €<br />

VÖ 7 117,80 € 89,80 € 60,60 € 19,80 €<br />

G 8 161,60 € 123,20 € 83,20 € 27,20 €<br />

G 8,5 171,70 € 130,90 € 88,40 € 28,90 €<br />

G 9 181,80 € 138,60 € 93,60 € 30,60 €<br />

G 9,5 191,90 € 146,30 € 98,80 € 32,30 €<br />

G 10 202,00 € 154,00 € 104,00 € 34,00 €<br />

Empfehlungen des Gemeindetags 2013/14 in den kommenden<br />

beiden Jahren<br />

Kindergarten<br />

Kinder in der Familie<br />

pro Monat 1 2 3 > 3<br />

Regel 102,00 € 78,00 € 51,00 € 17,00 €<br />

VÖ 6 127,50 € 97,50 € 63,75 € 21,25 €<br />

VÖ 6,5 138,13 € 105,63 € 69,06 € 23,02 €<br />

VÖ 7 148,75 € 113,75 € 74,38 € 24,79 €<br />

Der Gemeinderat stimmte einstimmig der Bedarfsplanung für das<br />

Kindergartenjahr 2013/ 2014 zu. Ferner wurde beschlossen, zum<br />

1. August 2013 im Obergeschoss des Kindergartens Albstraße<br />

eine Ganztages-Krippengruppe mit 12 Plätzen zu eröffnen. Gleichzeitig<br />

beschloss das Ratsgremium die bisherigen Elternbeiträge<br />

auch für die Kindergartenjahre 2013/ 2014 und 2014/ 2015 unverändert<br />

zu belassen.<br />

Vorstellung der Ergebnisse der Verkehrszählung vom März<br />

2013 an dem Knotenpunkt Hauptstraße/ Öschelbronner Straße,<br />

Unter<strong>jettingen</strong><br />

Nachdem von Einwohnern im Ortsteil Unter<strong>jettingen</strong> zunehmend<br />

Kritik laut wurde, dass nach Fertigstellung der Nordumfahrung<br />

Ober<strong>jettingen</strong> immer mehr Verkehr durch Unter<strong>jettingen</strong>, insbesondere<br />

auch Schwerlastverkehr fließe, wurde im Auftrag der Gemeinde<br />

vom Verkehrsplanungsbüro Kölz eine weitere Kontrollzählung<br />

am Knotenpunkt Hauptstraße/ Öschelbronner Straße,<br />

getrennt nach Fahrzeugarten durchgeführt.<br />

Das Schaubild zeigt rechts die aktuellen Tages-Querschnittsbelastungen<br />

des gezählten zentralen Knotenpunktes in Unter<strong>jettingen</strong><br />

und links im Vergleich die Werte der letzten Zählung aus dem Jahre<br />

2005 vor dem Bau der Nordumfahrung.<br />

JAHR 2005 JAHR 2013<br />

Hauptstraße / Rl. Ober<strong>jettingen</strong> ca. 8.000 Kfz/24h ca. 8.000 Kfz/24h<br />

Hauptstraße / Rl. Mötzinger Str. ca. 8.600 Kfz/24h ca. 8.100 Kfz/24h<br />

Öschelbronner Straße. ca. 6.400 Kfz/24h ca. 6.500 Kfz/24h<br />

Diese Zahlen zeigen in der zentralen Ortslage von Unter<strong>jettingen</strong><br />

für die letzten 7 Jahre nur geringe Veränderungen im Verkehrsaufkommen,<br />

die sich insbesondere in ihren absoluten Zahlenwerten<br />

noch im Bereich von üblichen (täglichen) Schwankungen bewegen.<br />

Dies gilt insbesondere auch für die nahezu unveränderte Zahl<br />

an Schwerverkehren in der Öschelbronner Straße, die sowohl in<br />

2005 als auch 2013 durch kontinuierliche 24h-Zählungen (radargestützt)<br />

ermittelt wurden.<br />

Ergänzend zu den manuellen Zählungen haben die jeweils eingesetzten<br />

Zähler auf eigene Anregung zusätzlich noch die Kennzeichen<br />

der vorbeifahrenden Schwerlastverkehre erfasst, die zusätzliche<br />

Informationen geben. Die insgesamt notierten Kennzeichen<br />

in Unter<strong>jettingen</strong> lässt die Vermutung zu, dass es sich dabei weitgehend<br />

um „eingefahrene“ örtliche bzw. um Nahbereichs-Verkehre<br />

handelt. Das Ergebnis der Kennzeichenstichprobe von<br />

Lkw´s ergab 62,3% aus dem Landkreis Böblingen, 18,6% aus dem<br />

Landkreis Calw, 6% aus dem Landkreis Freudenstadt und rund<br />

13,1% hatten sonstige Kennzeichen.


6 25. April 2013<br />

Die ermittelten Zahlen entsprechen im Übrigen der im Jahr 2005<br />

für diesen Bereich angestellten Verkehrsprognose. Die aktuellen<br />

Tages-Querschnittsbelastungen des gezählten zentralen Knotenpunkts<br />

in Unter<strong>jettingen</strong> würden somit grundsätzlich keinen neuen<br />

planungsrelevante „Erkenntnisse“ bringen. Pressebericht Teil 2<br />

Beschluss der Sanierungssatzung des Sanierungsgebietes<br />

„Kohlplatte/ Öschelbronner Straße“ in Unter<strong>jettingen</strong><br />

Mit Zuwendungsbescheid des Regierungspräsidiums Stuttgart<br />

vom 26. März 2013 wurde die von der Gemeinde geplante Sanierungsmaßnahme<br />

„Kohlplatte/Öschelbronner Straße“ in Unter<strong>jettingen</strong><br />

erfreulicherweise bereits „im 1. Anlauf“ in das Landessanierungsprogramm<br />

mit einem Förderrahmen in Höhe von 500.000,00<br />

Euro aufgenommen, darin enthalten sind Finanzhilfen des Landes<br />

in Höhe von 300.000 Euro (60%) sowie ein kommunaler Eigenanteil<br />

in Höhe von 200.000 Euro (40%). Damit liegen grundsätzlich<br />

die Voraussetzungen für den Erlass einer Satzung über die förmliche<br />

Festlegung des Sanierungsgebiets -Sanierungssatzung- vor.<br />

Die Satzung ist an anderer Stelle dieses Mitteilungsblattes mit Gebietsabgrenzung<br />

veröffentlicht.<br />

Festlegung der Sanierungsdauer des Sanierungsgebietes<br />

„Kohlplatte/ Öschelbronner Straße“<br />

Nach dem Beschluss über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets<br />

im vorangegangenen Tagesordnungspunkt musste<br />

nach gesetzlichen Bestimmungen ergänzend hierzu durch zusätzlichen<br />

Gemeinderatsbeschluss die Frist festgelegt werden, in der<br />

die Sanierung durchgeführt werden soll. Die Frist soll die Dauer<br />

von 15 Jahren nicht überschreiten. Im Zuwendungsbescheid des<br />

Regierungspräsidiums Stuttgart über die Aufnahme in das Landessanierungsprogramm<br />

und über die Förderhöhe ist der Bewilligungszeitraum<br />

auf neun Jahre, vom 1. Januar 2013 bis zum 31.<br />

Dezember 2021 festgelegt. Von der Verwaltung wurde im Hinblick<br />

auf die Größe des Sanierungsgebiets mit rund 9 ha und den im<br />

Zuge der vorbereitenden Untersuchungen von befragten Eigentümern<br />

genannten Maßnahmenplanungen vorgeschlagen, den Zeitraum<br />

der Sanierungsdurchführung auf neun Jahre festzulegen.<br />

Nach Ablauf dieser Frist könnte bei Bedarf noch eine Verlängerung<br />

der Frist beschlossen werden.<br />

Nach kurzer Aussprache legte der Gemeinderat durch einstimmigen<br />

Beschluss den Zeitraum der Sanierung, wie von der Verwaltung<br />

vorgeschlagen, auf 9 Jahre fest, gerechnet vom 1. Januar<br />

2013 bis zum 31. Dezember 2021.<br />

Beschluss der Fördergrundsätze des Sanierungsgebietes<br />

„Kohlplatte/ Öschelbronner Straße“<br />

Grundlage für die Förderung von privaten Modernisierungs- und<br />

Ordnungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet „Kohlplatte/ Öschelbronner<br />

Straße“ in Unter<strong>jettingen</strong> bildet die Verwaltungsvorschrift<br />

des Wirtschaftsministeriums über die Förderung städtebaulicher<br />

Erneuerungs- und Entwicklungsmaßnahmen (Städtebauförderungsrichtlinien).<br />

Die Gemeinde kann aus dem Landessanierungsprogramm<br />

die Erneuerung privater Gebäude durch die Gewährung<br />

eines Kostenerstattungsbetrages fördern. Diese Förderung<br />

muss auf der Grundlage von allgemein gültigen Fördergrundsätzen,<br />

die die Gemeinde beschließen muss, erfolgen. Bereits in seiner<br />

Sitzung am 14. September 2010 hat der Gemeinderat für das<br />

Sanierungsgebiet „Ortsdurchfahrt Ober<strong>jettingen</strong>“ Fördergrundsätze<br />

beraten und beschlossen, mit denen die Gemeinde Jettingen<br />

private Modernisierungs- und Ordnungsmaßnahmen unterstützen<br />

kann. Neben einer „Regelfallförderung“ wurde für das<br />

Sanierungsgebiet in Ober<strong>jettingen</strong> ein erhöhter Förderzuschuss<br />

um 15% der berücksichtigungsfähigen Kosten eingestellt, wenn<br />

bei privaten Modernisierungen besondere energetische Anstrengungen<br />

geleistet werden und dadurch Neubau-Niveau nach der<br />

jeweils gültigen Energieeinsparverordnung erreicht wird.<br />

Für das neue Sanierungsgebiet „Kohlplatte/ Öschelbronner Straße“<br />

wurde von der Verwaltung vorgeschlagen, die gleichen Förderrichtlinien<br />

und Fördergrundsätze zu übernehmen und festzulegen,<br />

wie sie auch im Gebiet „Ortsdurchfahrt Ober<strong>jettingen</strong>“ gelten.<br />

Dadurch kann sichergestellt werden, dass in vergleichbaren Gebieten<br />

(entlang von Ortsdurchfahrten mit Gemeindebild prägenden<br />

Gebäuden, die auf Grund des hohen Durchgangsverkehrs besonderen<br />

Belastungen wie Staub, Lärm, Schmutz usw. ausgesetzt<br />

sind) auf Grund einheitlicher Förderrichtlinien auch gleiche finanzielle<br />

Förderzuschüsse gewährt werden. Im Übrigen haben sich<br />

die Förderrichtlinien im Gebiet „ Ortsdurchfahrt Ober<strong>jettingen</strong>“ bis<br />

heute bewährt. Zusammen mit weiteren steuerlichen Abschreibungen<br />

kann so ein Anreiz für die Anwohner und Eigentümer geschaffen<br />

werden, Geld für Sanierung ihrer Gebäude zu investieren.<br />

Durch entsprechende Veröffentlichungen und Hinweise im gemeindlichen<br />

Mitteilungsblatt und im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung<br />

(siehe Einladung an anderer Stelle dieses Mitteilungsblattes)<br />

sollen sanierungswillige Eigentümer beraten und<br />

umfassend informiert werden. Die örtlichen Banken sollen hierzu<br />

eingeladen und beteiligt werden.<br />

Nach eingehender Aussprache und Beratung beschloss der Gemeinderat<br />

einstimmig die Fördergrundsätze für private Modernisierungs-<br />

und Ordnungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet „Kohlplatte/<br />

Öschelbronner Straße“ in Unter<strong>jettingen</strong>. Diese Richtlinien<br />

werden zu einem späteren Zeitpunkt noch im amtlichen Mitteilungsblatt<br />

der Gemeinde veröffentlicht werden.<br />

Bausachen<br />

Nach jeweils eingehender Aussprache und Beratung, in der Fragen<br />

aus der Mitte des Gemeinderates von Bauamtsleiter Peter<br />

Holzhauer und Bürgermeister Hans Michael Burkhardt beantwortet<br />

wurden, erteilte der Gemeinderat zu nachstehenden Baugesuchen<br />

das Einvernehmen der Gemeinde:<br />

– Umbau des Scheunendachstuhls der auf Grundstückgebäude<br />

Nagolder Straße 9, Flst. Nr. 145/2, Ober<strong>jettingen</strong>, bestehenden<br />

landwirtschaftlichen Scheune.<br />

– Anbau eines Treppenhauses mit Aufzug auf Grundstück Flst. Nr.<br />

1554, Heilbergstraße 4, Ober<strong>jettingen</strong>.<br />

– Neubau einer Verkaufshalle mit Tiefgarage im Untergeschoss<br />

sowie mit Personal- und Büroräumen mit WC im Erdgeschoss<br />

auf Teilflächen der Grundstücke Flst. Nr. 1551 bis 1553 an der<br />

Heilbergstraße in Ober<strong>jettingen</strong>. Im Zusammenhang mit dieser<br />

Bausache wurde aus der Mitte des Gemeinderates die Anlegung<br />

eines Gehweges entlang dem öffentlichen Weg Flst. Nr.<br />

1575 angeregt. Bürgermeister Burkhardt sagte zu, diese Möglichkeit<br />

prüfen zu lassen und auf die Bauherrschaft wegen der<br />

Abtretung entsprechender Grundstücksflächen zuzugehen.<br />

– Errichtung eines Wohnhauses mit Garage und Pkw-Stellplatz<br />

auf Grundstück Flst. Nr. 409/2 am Ruhesteinweg im Ortsteil<br />

Ober<strong>jettingen</strong>.<br />

Spendenannahme<br />

Der Annahme einer Geldspende von der Volksbank Herrenberg-<br />

Rottenburg in Höhe von 200,00 Euro an die Grundschule Unter<strong>jettingen</strong><br />

für die Projektkunstwoche im Juli 2013 wurde einstimmig<br />

zugestimmt.<br />

Nächste öffentliche Gemeinderatssitzung<br />

Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet voraussichtlich<br />

am Dienstag, 14. Mai 2013 wie gewohnt um 19.30 Uhr im<br />

Sitzungssaal des Rathauses statt. Die interessierte Bevölkerung<br />

ist hierzu schon heute herzlich eingeladen.<br />

Gemeinde Jettingen<br />

Landkreis Böblingen<br />

Satzung<br />

über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes<br />

„Kohlplatte/Öschelbronner Straße, Unter<strong>jettingen</strong>“<br />

vom 16. April 2013 (Sanierungssatzung)<br />

Aufgrund des § 142 Absatz 1 und 3 Baugesetzbuches (BauGB)<br />

und von § 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg<br />

(GemO), in den jeweils gültigen Fassungen, hat der Gemeinderat


25. April 2013<br />

7<br />

der Gemeinde Jettingen in seiner Sitzung am 16. April 2013 folgende<br />

Satzung<br />

beschlossen:<br />

§ 1<br />

Förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes<br />

(1) Im nachfolgend näher beschriebenen Gebiet liegen städtebauliche<br />

Missstände vor. Dieser Bereich soll durch städtebauliche<br />

Sanierungsmaßnahmen verbessert und umgestaltet werden.<br />

Das insgesamt ca. 9 ha umfassende Gebiet wird hiermit<br />

als Sanierungsgebiet förmlich festgelegt und erhält die Bezeichnung<br />

„Kohlplatte/Öschelbronner Straße, Unter<strong>jettingen</strong>“.<br />

(2) Das Sanierungsgebiet umfasst alle Grundstücke und Grundstücksteile<br />

innerhalb der in dem beiliegenden Abgrenzungsplan<br />

vom 16. April 2013 abgegrenzten Fläche. Der Lageplan ist<br />

Bestandteil dieser Satzung und ihr als Anlage /1 beigefügt.<br />

§ 2<br />

Verfahren<br />

Die Sanierungsmaßnahme wird im umfassenden, klassischen Verfahren<br />

durchgeführt. Die besonderen sanierungsrechtlichen Vorschriften<br />

der §§ 152 bis 156 a BauGB finden Anwendung.<br />

§ 3<br />

Inkrafttreten<br />

Diese Satzung wird gemäß § 143 Abs. 1 BauGB mit ihrer öffentlichen<br />

Bekanntmachung rechtsverbindlich.<br />

Jettingen, den 16. April 2013<br />

gez.<br />

Hans Michael Burkhardt<br />

Bürgermeister<br />

Hinweise zur Heilung von Verfahrens- und Formvorschriften<br />

sowie von Mängeln der Abwägung, Behebung von Fehlern bei<br />

der Aufstellung dieser Satzung:<br />

Eine etwaige Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2<br />

Baugesetzbuch (BauGB) bezeichneten Verfahrens- oder Formvorschriften<br />

sowie der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg<br />

(GemO) oder von aufgrund der GemO bei der Aufstellung dieser<br />

Satzung wird nach § 215 BauGB und § 4 Abs. 4 GemO in dem dort<br />

bezeichneten Umfang unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich und<br />

unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung oder den<br />

Mangel begründen soll, innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung<br />

bei der Gemeinde Jettingen, Hauptamt, Rathaus,<br />

Albstrasse 2, 71131 Jettingen, geltend gemacht worden ist.<br />

Etwaige Mängel der Abwägung werden nach § 215 BauGB unbeachtlich,<br />

wenn sie nicht schriftlich innerhalb von sieben (7) Jahren<br />

seit Bekanntmachung dieser Satzung gegenüber der Gemeinde<br />

geltend gemacht worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung<br />

oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.<br />

Wer die angegebenen Fristen ohne tätig zu werden verstreichen<br />

lässt, kann eine etwaige Verletzung gleichwohl auch später geltend<br />

machen, wenn Þ die Vorschriften über die Öffentlichkeit der<br />

Sitzung oder die Bekanntmachung verletzt worden sind oder Þ der<br />

Bürgermeister dem Beschluss nach § 43 GemO wegen Gesetzwidrigkeit<br />

widersprochen hat oder vor Ablauf der Jahresfrist die<br />

Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder ein<br />

Dritter die Verfahrensverletzung gerügt hat.


8 25. April 2013<br />

Änderung des Annahmeschlusses<br />

und Erscheinungstages - 1. Mai<br />

Wegen des Feiertages „1. Mai“ erscheint<br />

das Gemeindeblatt in der 18. Kalenderwoche<br />

erst am Freitag, 3. Mai.<br />

Um die pünktliche Herstellung zu<br />

gewährleisten, ist der absolute<br />

Endtermin für die Annahme von<br />

redaktionellen Beiträgen und Anzeigen<br />

Montag, 29. April, 12.00 Uhr.<br />

Bitte beachten Sie, dass nach dem Endtermin eingehende<br />

redaktionelle Manuskripte und Anzeigen nicht mehr berücksichtigt<br />

werden können.<br />

Amtsblatt für den Kreis Böblingen<br />

Heimatzeitung für Böblingen, Sindelfingen, Herrenberg,<br />

Schönbuch und Gäu<br />

EVANG. FAMILIENZENTRUM OBERJETTINGEN<br />

ACHTUNG – ACHTUNG – ACHTUNG – ACHTUNG – ACHTUNG<br />

Änderung FAZ-Familienwandertag<br />

Ganz kurzfristig haben wir erfahren, dass das Wildgehege am<br />

Samstag, 27. April 2013 wegen einer Schulung gesperrt ist. So wird<br />

das Ziel am Wandertag der Mötzinger Spielplatz sein. Treffpunkt ist<br />

um 10.30 Uhr an den Containern in der Talstraße Unter<strong>jettingen</strong><br />

(Ortsrand Richtung Mötzingen). Von dort geht es einen schönen<br />

Waldweg entlang bis nach Mötzingen auf den Spielplatz. Auf dem<br />

geräumigen Gelände wollen wir gemeinsam spielen und grillen. Für<br />

die Verpflegung (Grillgut, Getränke, Geschirr) ist jeder selbst verantwortlich.<br />

Wer Grillstöcke und Stockbrotstöcke hat, darf diese gerne<br />

mitbringen.<br />

Sollte es bereits am Morgen regnerisch und nass sein, fällt der Wandertag<br />

leider buchstäblich „ins Wasser“!!<br />

Bei Fragen können Sie sich gerne an Christa Rinderknecht (0 74 52)<br />

81 61 81 od. E-Mail: i.rinderknecht@t-online.de wenden<br />

Wir freuen uns auf einen erlebnisreichen gemeinsamen Tag<br />

Gemeindebücherei Jettingen<br />

Albstraße Albstr. 2, 2, 71131 71131 Jettingen<br />

Albstr. 2, 71131 Jettingen Jettingen<br />

Tel.:<br />

Tel.:<br />

0 Tel.: 0<br />

74<br />

740 52<br />

52 74 /<br />

/<br />

752 7<br />

44-50,<br />

44-50, / 7 44-50, Fax:<br />

Fax: Fax: 0 74<br />

740 52<br />

52 74 / 52 7<br />

44-52 / 44-52 7 44-52<br />

buecherei@<strong>jettingen</strong>.de, buecherei@<strong>jettingen</strong>.de, www.<strong>jettingen</strong>.de<br />

www.<strong>jettingen</strong>.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag<br />

Montag Montag 10.00<br />

10.00 10.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 13.00<br />

13.00 13.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Dienstag<br />

Dienstag Dienstag 15.00<br />

15.00 15.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 18.00<br />

18.00 18.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Donnerstag<br />

Donnerstag Donnerstag 15.00<br />

15.00 15.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 19.00<br />

19.00 19.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Freitag<br />

Freitag Freitag<br />

15.00<br />

15.00 15.00<br />

Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

bis<br />

bis bis<br />

18.00<br />

18.00 18.00<br />

Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

VORLESESTUNDEN FÜR KINDER<br />

Die Vorlesestunden sind für die Altersgruppen der 4-6jährigen<br />

(Kindergartenkinder) und 6-9jährigen (Schulkinder). Wir möchten<br />

Sie allerdings bitten, keine jüngeren oder älteren Kinder als jeweils<br />

angegeben zu schicken. In der Regel funktioniert das nicht.<br />

Die genauen Termine können Sie in der Bücherei erfragen oder<br />

finden Sie aktuell hier im Mitteilungsblatt. Die Vorlesestunden finden<br />

in den Räumlichkeiten der Gemeindebücherei statt und sind<br />

natürlich kostenlos.<br />

Es ist keine Anmeldung notwendig.<br />

Die nächsten Vorlesestundentermine:<br />

Montag, 6. Mai 2013 von 16.00 bis 17.00 Uhr<br />

für 4-6jährige<br />

Montag, 13. Mai 2013 von 16.00 bis 17.00 Uhr<br />

für 6-9jährige<br />

Unsere Vorlesepatinnen freuen sich auf die Kinder!<br />

NEUE MEDIEN –DVDs FÜR ERWACHSENE<br />

Die Kirche bleibt im Dorf: Ein schwäbische Komödie. Seit Jahren<br />

schon besteht zwischen den beiden schwäbischen Dörfern Unterrieslingen<br />

und Oberrieslingen eine erbitterte Feindschaft. Für Ärger<br />

sorgt zum einen die Tatsache, dass die einen die Kirche und<br />

die anderen den Friedhof haben, zum anderen ein Schlagloch an<br />

der Dorfgrenze, für den sich keine der Parteien zuständig fühlt. Der<br />

plötzliche Tod von Oma Häberle, der unerwartete Besuch eines<br />

Amerikaners, der unbedingt die Kirche kaufen will, sowie ein Jahrhunderte<br />

alter Fluch sorgen für eine Eskalation der Situation. –<br />

FSK: ab 6 Jahre.<br />

Mann tut was Mann kann: Der 42-jährige Paul ist in seinen besten<br />

Jahren und leidenschaftlicher Single, der gerne die eine oder andere<br />

unverbindliche Affäre genießt. Da begegnet er ganz unerwartet<br />

seiner absoluten Traumfrau, Iris. Das Problem ist nur: Sie wird<br />

in zwei Wochen heiraten. Als Paul sich zurückzieht, um mit alldem<br />

fertig zu werden, stehen gleich drei seiner besten Kumpels vor<br />

seiner Tür, alle von Liebeskummer geplagt und seinen Rat suchend.<br />

Doch gemeinsam wollen seine Freunde ihm helfen, Iris‘<br />

Herz zu erobern. – FSK: ab 6 Jahre.<br />

Die Vermessung der Welt: Anfang des 19. Jahrhunderts erforscht<br />

Offizierssohn Alexander von Humboldt Südamerika. Zur gleichen<br />

Zeit erobert Carl Friedrich Gauß, Sohn eines Arbeiters, mit der Welt<br />

der Zahlen ganz andere Räume. Beide Männer, der Naturforscher<br />

und der Mathematiker, werden zu Berühmtheiten ihrer Zeit. Nur<br />

zweimal begegnen sich diese Koryphäen, die trotz unterschiedlicher<br />

Naturelle und Biografien in ihrer Entdeckungslust, ihrer Weltfremdheit<br />

und Überheblichkeit, aber auch in ihrer erlebten Einsamkeit<br />

Gemeinsamkeiten haben. – FSK: ab 12 Jahre.<br />

Wie beim ersten Mal: Kay und Arnold Soames sind seit 30 Jahren<br />

verheiratet. Wie viele andere Paare haben die beiden sich im Laufe<br />

ihrer Ehe so sehr aneinander gewöhnt, dass mittlerweile jeder<br />

Tag einer fast choreographiert wirkenden Routine folgt. Die Kinder<br />

sind längst aus dem Haus und zum Hochzeitstag schenkt man<br />

sich Praktisches. Doch insgeheim sehnt sich Kay nach mehr. Ein<br />

wenig Liebe, vielleicht ab und zu sogar Leidenschaft. Arnold dagegen<br />

will einfach seine Ruhe... Doch schließlich hält es Kay nicht<br />

länger aus: Sie nötigt den störrischen Arnold zu einer Reise in das<br />

romantische Städtchen Hope Springs, um sich in die Hände des<br />

berühmten Eheberaters Dr. Bernard Feld zu begeben. Ihren Mann<br />

überhaupt dorthin zu bekommen, ist schon schwer genug, doch<br />

als es darum geht, die festgefahrene Ehe-Routine und sogar die<br />

eingeschlafenen und noch nie besonders experimentierfreudigen<br />

Schlafzimmergewohnheiten auf den Kopf zu stellen, um den gewissen<br />

Funken in ihrer Ehe wieder zu entfachen, beginnt für Kay<br />

und Arnold das eigentliche Abenteuer... – FSK: ab 6 Jahre.<br />

DVDs FÜR KINDER UND JUGENDLICHE<br />

Der kleine Rabe Socke: Der kleine Rabe Socke hat eine große<br />

Klappe und allerlei Unsinn im Kopf. So kommt es, dass er eines<br />

Tages beim Spielen den Staudamm am Waldrand beschädigt und<br />

nun der ganze Stausee in den Wald zu laufen droht. Aus Angst vor<br />

Bestrafung will Socke vor Frau Dachs sein folgenschweres Miss-


Sozialpädagogische<br />

Einrichtungen<br />

25. April 2013<br />

9<br />

geschick vertuschen und macht sich stattdessen mit seinen<br />

Freunden, dem ängstlichen Schaf Wolle und dem starken Eddi Bär<br />

auf den Weg zu den Bibern, um sie um Hilfe zu bitten. Schließlich<br />

haben die Biber den Staudamm ja auch gebaut. Aber die Reise<br />

hält viele aufregende Überraschungen für Socke und seine Freunde<br />

bereit, und sie müssen schließlich all ihren Mut zusammennehmen<br />

um ihren geliebten Wald zu retten!! – FSK: o.A., Altersempfehlung<br />

ab 5 Jahre<br />

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise: Mittelerde, 60 Jahre vor den<br />

Ereignissen aus der „Der Herr der Ringe“-Trilogie: Bilbo Beutlin ist<br />

ein angesehener Hobbit. Das heißt auch, dass er nichts lieber hat<br />

als gemütliche Ruhe und guten Tabak für seine Pfeife. Dass der<br />

große Zauberer Gandalf der Graue mit 13 Zwergen in sein Haus<br />

einfällt, passt ihm da gar nicht. Aber Erebor, das Zuhause der<br />

Zwerge, wird von dem Drachen Smaug bedroht und Gandalf bittet<br />

den Hobbit um Hilfe. So kommt es, dass der kleine Mann die von<br />

dem legendären Krieger Thorin Eichenschild angeführten Zwerge<br />

auf ihrer gefährlichen Reise begleitet. Diese führt die Gruppe durch<br />

Orkhöhlen und dunkle Wälder, wo es von gigantischen Spinnen,<br />

Pelzwechslern und Zauberern nur so wimmelt, bis hin zu ihrem<br />

Ziel, dem Hort des Drachen. In den Goblin-Tunneln begegnet Bilbo<br />

einem Wesen, das sein Leben für immer verändern wird: Gollum,<br />

der einen Ring besitzt, der über außergewöhnliche Kräfte verfügt.<br />

Es ist der Ring, den Bilbo später einmal an seinem 111. Geburtstag<br />

seinem Lieblingsneffen Frodo vermachen wird, aber es ist vor<br />

allem ein Ring, der fest mit dem Schicksal von ganz Mittelerde<br />

verbunden ist. Doch das ahnt Bilbo natürlich noch nicht – FSK: ab<br />

12, Altersempfehlung: ab 12 Jahre<br />

Tinkerbell – Das Geheimnis der Feenflügel: Für Tinkerbell und<br />

die anderen Feen der warmen Jahreszeiten ist der Winterwald ein<br />

mysteriöser und verbotener Ort, in dem die Winter-Feen leben.<br />

Sommer- und Winter-Feen ist es nicht gestattet, die Grenzen des<br />

jeweils anderen Reiches zu überqueren, denn dabei könnten ihre<br />

zerbrechlichen Flügel beschädigt werden. Dennoch schleicht sich<br />

die neugierige Tink in die Winterwelt und etwas Außergewöhnliches<br />

passiert: Ihre Feenflügel beginnen zu leuchten und zu glitzern.<br />

Ausgestattet mit einem warmen Mantel macht sie sich auf<br />

die mysteriöse Suche nach dem Geheimnis der Feenflügel. Als<br />

das ganze Tal der Feen in große Gefahr gerät und der Feenstaubbaum<br />

durch das ewige Eis der Winterwelt bedroht wird, liegt es an<br />

Tinkerbell und ihren Freunden die Zukunft aller Feen zu retten. –<br />

FSK: o.A., Altersempfehlung: ab 5 Jahre<br />

Twilight Saga – Bis zum Ende der Nacht Teil 2: Bella bringt ein<br />

Kind auf die Welt, halb Mensch, halb Vampir, und zieht damit den<br />

Zorn der alten Vampire auf sich, die dies nicht dulden wollen. Der<br />

alte Konflikt mit den bösen Vampiren aus Volterra ist damit wieder<br />

voll entfacht. Mit all ihren Kräften versuchen die Cullens, gegen sie<br />

anzukämpfen. Am Ende steht die alles entscheidende Frage:<br />

Muss Bella sich in einen Vampir verwandeln lassen, damit die Liebe<br />

zu Edward eine Chance hat? – FSK: ab 12 Jahre.<br />

Sozialpädagogische<br />

Einrichtungen<br />

Gemeindejugendreferat Jettingen<br />

Manfred Aberle und Katharina Fuchs<br />

Hauptstr. 11 (Bürger- und Jugendtreff, 1. Stock)<br />

Telefon: 07452/790559 (Büro), mobil: 0173/6945378<br />

Fax: 07452/6202510, E-Mail: info@jugendreferat-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Homepage: www.jugendreferat-<strong>jettingen</strong>.de<br />

⇒ Bei allen Fragen zur Jugendarbeit<br />

⇒ Offenes Gesprächsangebot für Jugendliche und Eltern<br />

Sprechzeit: Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr<br />

und nach Vereinbarung<br />

ALLEIN MIT KINDERN<br />

IN JETTINGEN<br />

Ein Nachmittag mit Informationen<br />

Begegnungen<br />

Anregungen<br />

Samstag,<br />

27. April 2013<br />

um 16.00 Uhr<br />

Bürger– und<br />

Jugendtreff Jettingen<br />

VERANSTALTER<br />

Caritas Zentrum Böblingen<br />

Ursula Sachsö<br />

Hanns-Klemm-Straße 1 A<br />

71034 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 64 96 20<br />

Gemeindejugendreferat<br />

Manfred Aberle<br />

Hauptstraße 11<br />

71131 Jettingen<br />

Telefon (0 74 52) 79 05 59<br />

Landratsamt Böblingen<br />

Heike Wohlfeil<br />

Parkstraße 16<br />

71034 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 6 63 12 89<br />

Ansprechpartnerin<br />

für die Gruppe:<br />

Angela Rettenmaier<br />

Gemeindejugendreferat Jettingen<br />

Manfred Aberle und Katharina Fuchs<br />

Hauptstr. 11 (Bürger- und Jugendtreff, 1. Stock)<br />

Telefon: 07452/790559 (Büro), mobil: 0173/6945378<br />

Fax: 07452/6202510, E-Mail: info@jugendreferat-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Homepage: www.jugendreferat-<strong>jettingen</strong>.de<br />

⇒ Bei allen Fragen zur Jugendarbeit<br />

⇒ Offenes Gesprächsangebot für Jugendliche und Eltern<br />

Sprechzeit: Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr<br />

und nach Vereinbarung<br />

Wenn Sie...<br />

alleinerziehend sind, in Jettingen leben, sich in verschiedenster<br />

Hinsicht Unterstützung wünschen oder einfach unverbindlich andere<br />

alleinerziehende Menschen kennen lernen möchten<br />

... laden wir Sie am<br />

Samstag, 27. April 2013 um 16.00 Uhr herzlich zu unserer<br />

Veranstaltung ein.<br />

Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen,<br />

ANMELDUNG: Bitte trennen Sie den Anmeldeabschnitt ab und<br />

senden ihn oder bringen ihn persönlich bis spätestens<br />

Donnerstag, 25. April 2013 an<br />

Bürger- und<br />

Jugendtreff in Jettingen<br />

Jugendreferent Herr Aberle<br />

Hauptstraße 11<br />

71131 Jettingen<br />

oder Rathaus Jettingen<br />

Frau Ruoß<br />

Albstraße 2<br />

71131 Jettingen<br />

ANMELDUNG Für die Veranstaltung am 27. April 2013<br />

„Allein mit Kind/ern in Jettingen“<br />

Programm:<br />

16.00 Uhr: Begrüßung<br />

Thema: „Wir erstellen eine Tausch- und Hilfsbörse“<br />

17.45 Uhr: Schlußrunde mit Kindern<br />

Name, Vorname<br />

PLZ, Ort:<br />

Telefon/Telefax/E-Mail:<br />

Name der Kinder, Alter<br />

Straße<br />

Für Kinder bis 12 Jahre wird begleitend<br />

Kinderbetreuung angeboten.<br />

Unterschrift<br />

Impressum: 2012, Landkreis Böblingen • Landratsamt Böblingen, Soziales


10 25. April 2013<br />

Volkshochschule Jettingen, Marktplatz 3<br />

Tel. (0 74 52) 7 87 88, Telefax (0 74 52) 7 40 60 72<br />

E-mail: vhs-<strong>jettingen</strong>@gmx.de<br />

Geschäftszeiten: Di 9.00 bis 12.00 Uhr /<br />

Do 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

In den Ferien ist die Geschäftsstelle der VHS nicht besetzt.<br />

Leitung: Sabine Protschka, Urdorfstr. 5, Telefon (0 74 52) 88 95 85<br />

Geburtstage<br />

Wir gratulieren:<br />

am 26. April<br />

Frau Katharina Mayer, Aischbachstraße 1, zum 82. Geb.<br />

Herrn Willi Knoll, Ulmenweg 4, zum 70. Geb.<br />

am 27. April<br />

Frau Else Ormos, Franz.-v.-Hohenheim-Str. 5, zum 75. Geb.<br />

Herrn Wilhelm Rinderknecht, Rötestraße 6, zum 75. Geb.<br />

Herrn Helmut Wolbold, In der Breite 30, zum 75. Geb.<br />

am 28. April<br />

Herrn Johann Mesli, Finkenweg 31, zum 80. Geb.<br />

am 29. April<br />

Frau Helene Kühl, Buchenstraße 4, zum 89. Geb.<br />

Frau Ursel Gryschka, Höflestraße 37, zum 73. Geb.<br />

am 30. April<br />

Herrn Gottfried Geltenbort, Blumenstraße 15, zum 87. Geb.<br />

Herrn Martin Kienzle, Schillerstraße 8, zum 79. Geb.<br />

Frau Anna Sindlinger, Hebelstraße 4, zum 77. Geb.<br />

am 1. Mai<br />

Herrn Maximilian Sailer, Schulstraße 35, zum 81. Geb.<br />

Frau Gülhan Polat, Mörikestraße 5, zum 71. Geb.<br />

Herrn Frieder Turnau, Roßbergstraße 16, zum 70. Geb.<br />

am 2. Mai<br />

Frau Lore Marquardt, Blumenstraße 6, zum 72. Geb.<br />

Hierzu herzlichen Glückwunsch!<br />

www.dkhw.de<br />

2,7 Mio. Kinder in Deutschland<br />

leben in Armut – bitte helfen Sie!<br />

SMS mit FREUND an 8 11 90*<br />

senden und mit 5 Euro helfen!<br />

Spendenkonto 333 11 11<br />

Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 100 205 00<br />

*Einmalig 5 Euro zzgl. SMS-Gebühr, davon gehen 4,83 Euro<br />

direkt an das Deutsche Kinderhilfswerk.<br />

Das neue Programm ist auch auf der Homepage der Gemeinde<br />

Jettingen zu finden: www.<strong>jettingen</strong>.de<br />

(„Bildung und Betreuung“)<br />

Anmeldungen sind möglich per Fax, E-Mail oder an die Anschrift<br />

der Volkshochschule. Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung,<br />

werden aber benachrichtigt, wenn ein Kurs ausgebucht ist oder<br />

nicht zustande kommt.<br />

Programmvorschau<br />

Mark Twain: Bummel durch Deutschland<br />

Mit dem „Trio Leselust“:Beate Saegner, Renate Fischer,<br />

Olivia Wallner<br />

1878 trat Mark Twain mit einer kleinen Reisegruppe eine Europatour<br />

durch Deutschland an. Sein amüsanter Reisebericht führt von<br />

Hamburg, Frankfurt, Heidelberg und dem Schwarzwald bis zum<br />

Alpenrand und eröffnet ungeahnte Einsichten über unser Land:<br />

vom Heidelberger Studentenleben über eine „Katzenmusik“<br />

namens Lohengrin bis hin zur „schrecklichen deutschen Sprache“,<br />

mit der sich der Autor immer wieder abplagen muss, reichen<br />

Twains Betrachtungen.<br />

Mark Twain, 1835 in Florida geboren, arbeitete als Reisejournalist<br />

und Lotse auf dem Mississippi und machte große Reisen, unter<br />

anderem nach Europa, Hawaii und Palästina. Berühmt wurde er<br />

vor allem durch seine Jugendbücher<br />

„Die Abenteuer des Tom Sawyer“ und „Die Abenteuer des Huckleberry<br />

Finn“.<br />

JE 04<br />

So 5. Mai 2013, 19.00 Uhr<br />

Kulturscheuer Ober<strong>jettingen</strong><br />

10,00 Euro<br />

Stuttgart Nord zu Fuß erleben –<br />

vom Killesberg zum Chinesischen Garten<br />

Eine Stäffeles-Tour von „Oben nach Unten“<br />

JE 09<br />

Herdana Stöhr, Führung<br />

Sabine Protschka, Begleitung<br />

Fr 26. April 2013<br />

S-Bahn-Steig Herrenberg, 14.05 Uhr<br />

Rückkehr ca. 19.00<br />

16,00 Euro (Fahrt, Führung, Spende Chin. Garten)


25. April 2013<br />

11<br />

Kunst in den Strümpfelbacher Weinbergen<br />

Führung über den Skulpturenpfad in den Weinbergen<br />

und Besuch des Ateliers von Karl-Ulrich Nuss<br />

39 Skulpturen aus Bronze und Stein, Werke aus drei Künstlergenerationen,<br />

säumen den Skulpturenpfad durch die Strümpfelbacher<br />

Weinberge: Bronzearbeiten von Professor Fritz Nuss und<br />

dessen Sohn Karl-Ulrich Nuss, sowie Steinskulpturen von Christoph<br />

Traub, dem Enkel von Fritz Nuss.<br />

Bei einer Führung über den in malerischer Landschaft gelegenen<br />

2,8 km langen Skulpturenpfad (Höhenunterschied: 123 m) erfahren<br />

Sie auch Interessantes über die Geschichte des Weinanbaus<br />

in Strümpfelbach.<br />

Nach einer Mittagspause sind wir zu einem Atelier- und Gartenbesuch<br />

bei<br />

Prof. Karl-Ulrich Nuss eingeladen.<br />

In Zusammenarbeit mit der VHS Kayh und dem Kulturkreis Herrenberg.<br />

Noch Plätze frei!!<br />

JE 06<br />

Sabine Protschka (Begleitung)<br />

Sa 4. Mai 2013<br />

Abfahrt:<br />

Jettingen, Voba Ober<strong>jettingen</strong>, 8.00 Uhr<br />

Herrenberg, Volksbank, 8.10 Uhr<br />

Kayh, Kelter, 8.15 Uhr<br />

Rückkehr ca. 18.30 Uhr<br />

35,00 Euro (Busfahrt, Führungen u. 1 Glas Sekt)<br />

33,00 Euro Kulturkreismitglieder<br />

Wie lebten Frauen in Herrenberg?<br />

Stadtrundgang mit der „Frauengeschichtswerkstatt“<br />

mit Spielszenen in historischer Kleidung<br />

Wie arbeiteten und lebten Frauen im Spätmittelalter und in der<br />

Neuzeit? Wie wirkten sich gesellschaftliche Umbrüche wie die Reformation<br />

auf ihren Alltag aus? Eine Begine erzählt von der vielfältigen<br />

sozialen Arbeit in der Stadt. Gesprächige Waschfrauen,<br />

Frauen aus der Marktgasse und der Familie Khönle berichten über<br />

ihre Tätigkeiten und über berühmte Zeitgenossinnen.<br />

Anmeldung erwünscht!<br />

JE 11<br />

Fr 17. Mai 2013, 16.00- ca. 17.30 Uhr<br />

Treffp. Herrenberg,<br />

Brunnen am Marktplatz<br />

6,00 Euro<br />

Malen mit Acryl – Die Lust am Experiment<br />

Wochenendworkshop für Anfänger/innen und Fortgeschrittene<br />

Im Kurs werden die Grundtechniken der Acrylmalerei vermittelt.<br />

Beim Experimentieren mit den Farben entstehen Kompositionen<br />

mit unterschiedlichen Strukturen und Dichten aus denen eigene<br />

Bildideen entwickelt werden. Eigene unfertige Arbeiten<br />

können mitgebracht und besprochen werden.<br />

Nassklebeband und Zeichenkarton können bei Bedarf auch im<br />

Kurs erworben werden.<br />

Materialliste bei Anmeldung.<br />

JE 26<br />

Elena Schmidt<br />

Sa 27. April 2013, 10.00 bis 17.00 Uhr,<br />

So 28. April 2013, 10.00 bis 16.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

50,00 Euro (max. 8 Teiln.), 2 Termine<br />

Bachforscher an der Waldach<br />

Kinder ab 7 Jahren beobachten das Leben im und am Wasser<br />

Die renaturierte Waldach bietet eine Fülle von Überraschungen<br />

und Entdeckungsmöglichkeiten für Kinder. Neben Fischen, Kaulquappen<br />

und Fröschen leben dort noch eine Vielzahl an weiteren,<br />

oftmals bizarren, Lebewesen.<br />

Wie atmen Fische, und wie bewegen Sie sich fort? Was sind wirbellose<br />

Tiere? Warum müssen Gewässer geschützt werden?<br />

An diesem Nachmittag befassen wir uns dem Lebensraum „Bach“.<br />

Wir fangen und beobachten Kleintiere und bestimmen Wasserlebewesen.<br />

In Zusammenarbeit mit dem Sportfischer-Club Nagold.<br />

Noch Plätze frei!<br />

JE 67<br />

Knut Peter<br />

Sa 27. April 2013, 10.00 bis 12.00 Uhr<br />

Treffp. Nagold, „Forstkugel“ am Viadukt<br />

5,00 Euro<br />

„Das kommt von Herzen!“<br />

Bastelkurs zum Muttertag für Kinder ab 4 Jahren<br />

Wir schmücken ein Holzherz für Mama. Dafür könnt ihr verschiedene<br />

Materialien wie z.B. Pailetten, Perlen, Streuteile, Filz, Bänder<br />

verwenden. Ein wunderschönes, selbst gemachtes „Dankeschön“<br />

für Mama.<br />

Bitte mitbringen: Malerkittel<br />

JE 74<br />

Birgit Keller<br />

Mi 8. Mai 2013, 15.00 bis 16.30 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

5,00 Euro + 2,00 Euro Material<br />

Piep-Piep, Grunz-Grunz, Summ-Summ<br />

Der Natur auf der Spur<br />

Exkursion für Kinder von 7 – 11 Jahren<br />

Im Frühling ist ganz schön viel los im Wald. Bei einem Spaziergang<br />

werden wir Tiere beobachten und ihr Leben mit vielen Spielen<br />

nachempfinden: beim<br />

Vogel-Fütterspiel, beim Fledermaus-Fangspiel, beim Eichhörnchen-Versteckspiel<br />

und beim Beute-Geländespiel.<br />

Bitte wettergemäße Kleidung und geschlossene Schuhe tragen<br />

und ein kleines Vesper mitbringen.<br />

In Zusammenarbeit mit den Heckengäu-Naturführern.<br />

JE 68<br />

Dagmar Mödinger, Brunhilde Volle<br />

Heckengäu-Naturführerinnen<br />

Fr 24. Mai 2013, 10.00 bis 12.45 Uhr<br />

(Pfingstferien)<br />

Treffp.: Parkplatz Schulmeisterbuche<br />

(an der Abzweigung der B 28 nach Haslach)<br />

5,00 Euro<br />

VHS-Internettreff<br />

Treffpunkt für Fragen und Antworten rund um Internet und Web 2.0<br />

Dieses neue Kursangebot bietet Internetnutzern die Möglichkeit,<br />

Fragen zum Umgang mit dem Internet und Web 2.0 einzubringen.<br />

Karl Dietz betreut dieses Angebot und steht mit Rat und Tat zur<br />

Verfügung.<br />

Eigenes Notebook mitbringen, wenn vorhanden.<br />

JE 20<br />

Karl Dietz<br />

Mi 15. Mai 2013, 17.00 bis 19.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

5,00 Euro


12 25. April 2013<br />

EDV- und Internetgrundlagen mit dem eigenen Notebook<br />

Aufbaukurs<br />

Wir wiederholen und vertiefen beim ersten Termin als Einstieg die<br />

wichtigsten Themen des Grundkurses (Windows Explorer, Word,<br />

Internet Explorer bzw. Mozilla Firefox). Danach sind folgende Themen<br />

geplant: Fotoverwaltung und -bearbeitung mit Picasa. Vertiefung<br />

der Internetkenntnisse beim Surfen, in der Recherche und im<br />

Umgang mit E-Mails. Die Inhalte beim vierten Termin sind an den<br />

Interessen der Teilnehmer/innen ausgerichtet, z.B. Installieren von<br />

neuen Programmen. Die individuellen Fragen und Interessen der<br />

Teilnehmer/innen sind ein sehr wichtiger Punkt im Seminar. Das<br />

Seminartempo ist für die Teilnehmer/innen optimiert und es wird<br />

ohne Stress und Eile vorgegangen.<br />

Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs oder vergleichbare<br />

Kenntnisse.<br />

Bitte eigenes Notebook mitbringen!<br />

JE 19<br />

Karl Dietz<br />

dienstags, ab 4.6.2013, 9.00 bis 12.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

76,00 Euro, 4 Termine<br />

Noch Plätze frei!<br />

Diese Kurse haben bereits begonnen, es gibt aber noch freie<br />

Plätze. Interessenten können an einer unverbindlichen<br />

Schnupperstunde teilnehmen:<br />

1, 2, Step – Tanzen für Kids<br />

für Kinder von 6 – 8 Jahren<br />

JE 80<br />

Ute Kugel<br />

mittwochs, 16.00 bis 17.00 Uhr<br />

Bürgersaal, Unter<strong>jettingen</strong><br />

Just dance!<br />

Tanzen für Kinder von 9 – 12 JahrenJE 81<br />

Ute Kugel<br />

montags, 16.45 bis 17.45 Uhr<br />

Bürgersaal, Unter<strong>jettingen</strong><br />

Hatha-Yoga<br />

JE 40<br />

Victoria Arnau<br />

freitags, 17.00 bis 18.00 Uhr<br />

GS Unter<strong>jettingen</strong>, Gymnastikraum<br />

JE 41<br />

Victoria Arnau<br />

freitags, 18.15 bis 19.15 Uhr<br />

GS Unter<strong>jettingen</strong>, Gymnastikraum<br />

Kindergarten Heubergring<br />

Herzlich willkommen bei<br />

unserem Familiensonntag!<br />

Lust auf Kaffee &<br />

selbstgebackene Kuchen, Torten<br />

und Waffeln<br />

(auch zum mitnehmen)?<br />

Dann nichts wie los!<br />

Sonntag, 05.Mai 2013<br />

Kindergarten Heubergring<br />

14 Uhr bis ca. 16:30 Uhr<br />

Tombola mit Hauptgewinnverlosung, Sandbilder,<br />

Hüpfburg und<br />

Traktorfahrten ab 14:15 Uhr im ½ Stundentakt …<br />

1 Erwachsener mit Kind 1 EUR<br />

jedes weitere Kind 0,50 EUR<br />

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass bei Regen<br />

die Traktorfahrt NICHT stattfinden kann. Die<br />

Bewirtung findet dann im Kindergarten statt.<br />

Grund- und Werkrealschule<br />

Der Grüffelo kommt!<br />

Maike und Stefan, die beiden Akteure vom<br />

pohyb´s & konsorten zauberten mit sparsamen<br />

Requisiten eine fabelhafte Monsterwelt und<br />

nahmen die Grundschüler der 1. und 2. Klasse<br />

mit auf eine tierische Entdeckungsreise durch<br />

den Zauberwald.<br />

Schnell hatte die furchtlose Maus die Kinder<br />

auf ihrer Seite. Zurufe halfen ihr und den<br />

lustigen Tieren – rappender Frosch, Italienisch<br />

parlierender Fuchs, Englisch sprechende Eule u.a.-<br />

den gefürchteten Grüfello zu finden.<br />

Erfolgreich ging die Suche zu Ende: Das Monster<br />

brüllte und grunzte von der Bühne – zur großen<br />

Freude der kleinen Zuschauer!<br />

Befreites Lachen und der starke Applaus zeigte die<br />

Begeisterung der Kinder.<br />

Fazit: Es war ein liebevoll arrangiertes<br />

Kindertheater.<br />

Für Kinder übernehmen wir Verantwortung<br />

– dank Ihrer Spende!<br />

Der Dank der GWRS Jettingen gilt der Buchhandlung Zehnder - Wacker in Herrenberg, die<br />

durch ihre finanzielle Unterstützung diese schöne Veranstaltung erst ermöglichte.<br />

Heike Stufft<br />

Spendenkonto Albert-Schweitzer-Kinderdorf e. V.<br />

Sparkasse Hohenlohekreis / Konto 57204 / BLZ 622 515 50<br />

www.albert-schweitzer-kinderdorf.de<br />

Briefmarken sammeln für Bethel<br />

Arbeit für behinderte Menschen · www.briefmarken-fuer-bethel.de<br />

222


25. April 2013<br />

13<br />

erstreckt sich über zwei Jahre. Kurstermine sind immer Dienstag<br />

abends von 17.00 bis 20.15 Uhr und jeden zweiten Freitag von<br />

14.30 bis 17.45 Uhr (außer in den Schulferien). Die Weiterbildung<br />

ist schulgeldfrei; es wird lediglich eine Pauschale für Materialien,<br />

Kopien und Außenreferenten erhoben. Das Regierungspräsidium<br />

Stuttgart und das Kultusministerium Baden-Württemberg unterstützen<br />

diese Weiterbildung.<br />

Android Smartphones: Einblick und Sicherheit<br />

Viele Schülerinnen und Schüler benutzt im Alltag mobile Endgeräte,<br />

deren Funktionsumfang weit über klassische Handys hinausgeht:<br />

Android Smartphones.<br />

Eltern wiederum haben häufig geringe oder gar keine Kenntnisse<br />

über die Struktur und Möglichkeiten dieser Geräte. Der Dozent<br />

Matthias Weber gibt in dieser Veranstaltung alle relevanten Basisinformationen<br />

und einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten.<br />

Grundlagen, Gerätearten, Basissoftware, Apps und natürlich<br />

auch Sicherheitsaspekte (Berechtigungen, Viren, Datenschutz)<br />

werden ebenso beleuchtet.<br />

Donnerstag 25. April 2013, 18.00 bis 21.00 Uhr<br />

in der VHS Herrenberg,<br />

21,00 Euro<br />

Bitte mit Angabe der Kurs-Nr. 501070 per Email unter<br />

anmeldung@vhs.herrenberg.de anmelden.<br />

Die Workshop ist Teil der Veranstaltungsreihe Medienkompetenz<br />

für Eltern, eine Kooperation der VHS Herrenberg und des Gesamtelternbeirates<br />

Herrenberger Schulen.<br />

Informationsveranstaltung am Dienstag, 14. Mai 2013 um<br />

19.00 Uhr<br />

Neuer Weiterbildungskurs an der Hilde-Domin-Schule in Herrenberg<br />

startet im September 2013: Betreuung und Bildung<br />

von Kindern unter 3 Jahren<br />

Die Herrenberger Hilde-Domin-Schule bietet ab September 2013<br />

erneut eine zweijährige Zusatzausbildung für pädagogische Fachkräfte<br />

mit dem Schwerpunkt „Kinder unter 3 Jahre in Kindertageseinrichtungen“<br />

an. Nachdem der zweite Weiterbildungskurs<br />

mit dieser Thematik im Juli 2013 erfolgreich abschließt und die<br />

Nachfrage nach dieser Zusatzausbildung weiterhin besteht, startet<br />

der nächste Kurs im Schuljahr 2013/2014.<br />

Am Dienstag, 14. Mai 2013 informieren um 19.00 Uhr Lehrkräfte<br />

und Absolventinnen des aktuellen Kurses in den Räumen<br />

der Hilde-Domin-Schule im Herrenberger Längenholz über<br />

diese Weiterbildung.<br />

Es handelt sich um einen Teilzeitausbildung, die berufsbegleitend<br />

absolviert werden kann. Bewerben können sich bis zum 30.6.2013<br />

neben Erzieher/innen und Kinderpflegern /Kinderpflegerinnen<br />

auch pädagogische Fachkräfte mit vergleichbarer Qualifikation.<br />

Die Weiterbildung ist eine Reaktion auf die aktuelle Diskussion der<br />

Betreuung und Bildung von Kleinkindern unter 3 Jahren in Tageseinrichtungen<br />

und den Ausbau der Betreuungsplätze. Pädagogische<br />

Fachkräfte sollen in der Weiterbildung dazu befähigt<br />

werden, sich als ganzheitliche Entwicklungsbegleiter/innen des<br />

Säuglings bzw. Kleinkindes und professionelle Partner/innen der<br />

Eltern zu verstehen. Die Ausbildung will aktuelles entwicklungspsychologisches<br />

und pädagogisches Wissen möglichst praxisund<br />

handlungsorientiert vermitteln, so dass die Teilnehmerinnen<br />

und Teilnehmer vielfältige Anregungen für die Bildung und Betreuung<br />

von Kleinkindern in Tageseinrichtungen mitnehmen können.<br />

Die gesamte Ausbildung umfasst ca. 400 Unterrichtseinheiten und<br />

Weitere Informationen sowie Anmeldung für die Weiterbildung unter<br />

www.hilde-domin-schule.de und bei Friederike Kuschnitzki<br />

(Abteilungsleiterin Sozialpädagogik): Telefon (0 70 32) 9 47 10 oder<br />

friederike.kuschnitzki@hilde-domin-schule.de<br />

Eine Anmeldung für die Informationsveranstaltung ist nicht erforderlich.<br />

Annemarie-Lindner-Schule<br />

BioLab Baden-Württemberg on Tour – Forschung, Leben,<br />

Zukunft“ zu Gast in Nagold<br />

Abwechslungsreiches Programm an der Annemarie-Lindner-<br />

Schule: „Biotechnologie zum Anfassen“ bei Praktika, öffentlichem<br />

Vortrag, Führungen und „Offener Tür“<br />

Nagold, 23. April 2013 – Durch zahlreiche praxisorientierte Veranstaltungsformate<br />

bietet die Initiative „BioLab Baden-Württemberg<br />

on Tour – Forschung, Leben, Zukunft“ insbesondere Jugendlichen<br />

und jungen Erwachsenen „Biotechnologie zum Anfassen“. Neben


14 25. April 2013<br />

spannenden Informationen über Forschung, Anwendung und Entwicklungspotenziale<br />

in diesem zukunftsweisenden Technologiefeld<br />

zeigt das Projekt der Baden-Württemberg Stiftung* auch die<br />

verschiedenen Ausbildungs-, Studien- und Berufsmöglichkeiten<br />

in den modernen Lebenswissenschaften und der Biotechnologie<br />

auf. Mit Praktika nach dem „Hands-on Science“-Prinzip, Führungen<br />

durch die wissenschaftliche Erlebniswelt, „Offener Tür“<br />

und einem öffentlichen Vortrag zur Weißen Biotechnologie kommt<br />

das BioLab nun nach Nagold. Am Dienstag, 30. April 2013, sowie<br />

von Donnerstag bis Freitag, 2. bis 3.5.2013, macht das mobile<br />

Labor Station an der Annemarie-Lindner-Schule. Das BioLab steht<br />

direkt auf dem Schulhof (Max-Eyth-Straße 23).<br />

Kernstück der mobilen Dialoginitiative der Baden-Württemberg<br />

Stiftung ist das Ausstellungsfahrzeug „BioLab“. Es enthält ein<br />

komplett ausgestattetes Genlabor der Sicherheitsstufe S1 sowie<br />

eine Poster-Show und zahlreiche Ausstellungsobjekte mit Anwendungsbeispielen<br />

aus der Welt der Lebenswissenschaften und der<br />

Biotechnologie. Erfahrene Naturwissenschaftler begleiten das BioLab<br />

und beantworten Besucher-Fragen aus erster Hand.<br />

In Nagold haben die Schüler** der Annemarie-Lindner-Schule<br />

während ihres BioLab-Besuchs unter anderem Gelegenheit, einen<br />

Blick in den Laboralltag zu werfen und sich selbst als Forscher zu<br />

betätigen: Im Rahmen von Praktika führen sie ihren Vorkenntnissen<br />

entsprechende Experimente zu grundlegenden Methoden der<br />

Biotechnologie und der Gentechnik durch. Dabei lernen die potenziellen<br />

Nachwuchswissenschaftler unter Anleitung zum Beispiel,<br />

wie sie einen genetischen Fingerabdruck herstellen und damit einen<br />

fiktiven Täter überführen können. Die Jugendlichen erfahren<br />

zudem in der Praxis, mit welcher Methode man kleine DNA-Ringe<br />

(Plasmide) aus Bakterien isolieren und weiterverarbeiten kann. In<br />

diese isolierten Plasmide können neue Erbeigenschaften eingebaut<br />

und anschließend in die Bakterien übertragen werden.<br />

Die Annemarie-Lindner-Schule lädt zudem alle Interessierten am<br />

Donnerstag, 2. Mai 2013, von 9.00 bis 10.30 Uhr zu einem öffentlichen<br />

Vortrag über die Weiße Biotechnologie in das Foyer der<br />

Schule ein. Wissbegierige können sich hier über deren Chancen<br />

für neue Produkte und umweltschonende Prozesse informieren.<br />

Darüber hinaus öffnet das BioLab am Freitag, 3. Mai 2013, von<br />

9.00 bis 11.00 Uhr für all diejenigen seine Türen, die noch tiefer in<br />

die Welt der modernen Lebenswissenschaften und der Biotechnologie<br />

eintauchen und individuelle Fragen mit den projektbegleitenden<br />

Wissenschaftlern diskutieren möchten.<br />

BioLab Baden-Württemberg on Tour<br />

„BioLab Baden-Württemberg on Tour – Forschung, Leben, Zukunft“<br />

ist ein Projekt der Baden-Württemberg Stiftung und wird<br />

von den Chemie-Verbänden Baden-Württemberg unterstützt. Es<br />

spricht insbesondere Schüler und Studierende mit Praxisangeboten<br />

und Lehrinhalten, Ausbildungs- und Berufsinformationen an<br />

und initiiert einen landesweiten sachlichen Dialog zu den modernen<br />

Lebenswissenschaften und der Biotechnologie. Weitere Infos<br />

unter www.biolab-bw.de.<br />

Schwesterinitiative COACHING4FUTURE<br />

Eine weitere Initiative der Baden-Württemberg Stiftung zum breiten<br />

Themenfeld „Naturwissenschaft und Technik“, das Bildungsnetzwerk<br />

COACHING4FUTURE, bietet individuelle Berufsorientierung<br />

für Schüler und Studierende und vernetzt sie mit<br />

Hochschulen und Unternehmen in Baden-Württemberg. Ein Karrierenavigator<br />

erstellt dazu ein individuelles Profil, das auf die eigenen<br />

Interessen abgestimmt ist. Weitere Infos unter www.coaching4future.de.<br />

An den Veranstaltungstagen (30.04. und 02. – 03.05.) finden drei<br />

Schüler-Praktika zu den Themen „Genetischer Fingerabdruck“<br />

bzw. „Plasmidisolierung aus Bakterien“ sowie zwei halbstündige-<br />

Führungen durch die BioLab-Ausstellung statt. Zudem lädt die<br />

Annemarie-Lindner-Schule alle Interessierten am Donnerstag von<br />

9.00 bis 10.30 Uhr zu einem öffentlichen Vortrag über die Weiße<br />

Biotechnologie in das Foyer der Schule ein. Und am Freitag öffnet<br />

das BioLab von 9.00 bis 11.00 Uhr für all diejenigen seine Türen, die<br />

mit dieser Querschnittstechnologie auf Tuchfühlung gehen wollen.<br />

Zu all diesen Programmpunkten sind Sie herzlich willkommen.<br />

Die projektbegleitenden Wissenschaftler, Dr. Patricia Zirkel und Dr.<br />

Andreas Horschinek, stehen Ihnen dort gerne für Fachgespräche<br />

und Interviews zur Verfügung. Insbesondere die Praktika versprechen<br />

sehr gute Möglichkeiten zur Einholung von O-Tönen<br />

und Bild-Motiven. Der beste Zeitpunkt für eine redaktionelle Begleitung<br />

eines Praktikums ist ca. 1 Stunde nach dessen Beginn.<br />

Bis dahin haben die Wissenschaftler die Sicherheitsbelehrung<br />

durchgeführt und die Teilnehmer forschen bereits unter Anleitung.<br />

Den genauen Zeitplan können Sie der unten stehenden Übersicht<br />

entnehmen.<br />

Programm der Initiative „BioLab Baden-Württemberg on<br />

Tour“ in Nagold<br />

Dienstag, 30. April 2013 09.00 – ca. 12.00 Uhr<br />

Schüler-Praktikum im „BioLab“<br />

Praktikum Oberstufe<br />

13.00 – ca. 16.00 Uhr Schüler-Praktikum im „BioLab“<br />

Plasmidpraktikum<br />

Donnerstag, 2. Mai 2013 9.00 bis 10.30 Uhr<br />

Vortragsveranstaltung<br />

(Foyer der Schule)<br />

Thema: „Weiße Biotechnologie –<br />

Chemie trifft Biologie. Chancen für<br />

neue Produkte und umweltschonende<br />

Prozesse“<br />

für Schüler, Lehrkräfte, Eltern und die<br />

Öffentlichkeit<br />

11.00 bis 12.00 Uhr 2 Schüler-Führungen im „BioLab“<br />

(à 30 Minuten)<br />

13.00 – ca. 16.00 Uhr Schüler-Praktikum im „BioLab“<br />

Plasmidpraktikum<br />

Freitag, 3. Mai 2013<br />

9.00 bis 11.00 Uhr Offene Tür im „BioLab“<br />

für Schüler, Lehrkräfte, Eltern und die<br />

Öffentlichkeit<br />

Termine der Familienbildungsstätte<br />

Herrenberg und Umgebung<br />

4B-08 · Kleine Waldentdecker – Frühlingswald<br />

Walderlebnis für Kinder von 4 – 6 Jahren<br />

Was kriecht und krabbelt und wächst denn da so alles im Wald...<br />

Gemeinsam erforschen und entdecken wir die geheimnisvolle<br />

Welt des Waldes mit seinen Bäumen & Pflanzen und den großen<br />

& kleinen Tieren, die in ihm leben. Wir bauen uns gemeinsam ein<br />

Waldsofa, machen Spiele und sind schon sehr gespannt, ob wir<br />

die Waldzwerge in ihren kleinen Moos- und Wurzelhütten finden.<br />

Termin: Sa., 4. Mai 2013, 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Treffpunkt: Wanderparkplatz, Naturfreundehaus Herrenberg<br />

Leitung: Daniela Martin, Waldpädagogin,<br />

Diplom-Forstingenieurin und Ulrike Rintsch<br />

Gebühr: 16 Euro, inkl. Mat.<br />

Anmelden können sie sich schriftlich in unserer Geschäftsstelle,<br />

Stuttgarter Straße 10, 71083 Herrenberg, Telefax 50 82 24, e-mail:<br />

anmeldung@fbs-herrenberg.de und unter www.fbs-herrenberg.<br />

de. Bitte benutzen Sie für Ihre Anliegen auch unseren Anrufbeantworter.<br />

Persönliche Informationen erhalten Sie gerne während<br />

unserer Öffnungszeiten: dienstags und freitags von 9.00 bis 11.30<br />

Uhr und donnerstags von 17.00 bis 18.30 Uhr, Telefon (0 70 32)<br />

2 11 80.<br />

Während der Schulferien bleibt unser Büro geschlossen.<br />

Anmeldungen sind dann nur schriftlich möglich!!!<br />

Weitere Informationen unter www.fbs-herrenberg.de


25. April 2013<br />

15<br />

Ärztlicher Sonntagsdienst<br />

Für die Praxen in Bondorf, Gäufelden, Jettingen, Mötzingen,<br />

Rottbg.-Hailfingen u. Rottbg.-Seebronn:<br />

27. / 28. April 2013<br />

Dres. Ikker, Bondorf,<br />

Telefon (0 74 57) 12 84 oder (01 77) 5 27 53 21<br />

1. Mai 2013<br />

Dres. Saebisch/ Hartmann, Seebronn,<br />

Telefon (0 74 57) 6 91 54<br />

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst<br />

Für den Landkreis Böblingen<br />

Auskunft erteilt die Kassenärztliche Vereinigung Stuttgart unter der<br />

Nummer (07 11) 7 87 77 22<br />

(Warten auf Ansage für den übrigen Kreis Böblingen)<br />

Apotheken<br />

Der Dienst beginnt morgens um 8.30 Uhr und endet am nächsten<br />

Tag um 8.30 Uhr.<br />

27. April 2013<br />

Apotheke Wildberg, Marktstraße 20<br />

Telefon (0 70 54) 51 32<br />

Sonnen-Apotheke Gärtringen, Grabenstraße 62 B<br />

Telefon (0 70 34) 2 10 29<br />

28. April 2013<br />

Central-Apotheke, Nagold, Freudenstädter Straße 25<br />

Telefon 8 97 98 80<br />

Schwarzwald-Apotheke, Herrenberg, Nagolder Straße 27<br />

Telefon (0 70 32) 2 61 11<br />

1. Mai 2013<br />

Schmidsche Apotheke, Nagold, Marktstraße 13<br />

Telefon 9 31 60<br />

Schönbuch-Apotheke, Gültstein, Schloßstraße 11<br />

Telefon (0 70 32) 7 20 76<br />

Tierärztlicher Notdienst<br />

27. / 28. April 2013<br />

Nadine Reutter, Bondorf, Seebronner Straße 1<br />

Telefon (0 74 57) 9 46 79 05<br />

1. Mai 2013<br />

Dr. Renninger, Stammheim, Hauptstraße 124<br />

Telefon (0 71 51) 58 85 90<br />

Zentraler kinderärztlicher Notdienst<br />

Zentraler kinderärztlicher Notdienst für den Kreis Böblingen<br />

Kinderklinik Böblingen, Bunsenstraße 120<br />

Tel. (0 70 31) 66 80 Samstag, Sonntag, Feiertage: ab 9.00 Uhr<br />

Werktags: ab 19.30 Uhr – Telefon. Anmeldung nicht erforderlich!<br />

Störungsnummern<br />

– bei Gasstörungen oder Gasgeruch ist folgende Telefonnummer<br />

24 Std. geschaltet: EnBW, Betriebsstelle Nagold,<br />

Telefon (0 74 52) 84 68 12<br />

– Bei Stromstörungen wenden Sie sich an die: EnBW, Herrenberg,<br />

Telefon (08 00) 3 62 94 77<br />

– Bei Störungen im Kabelnetz wenden Sie sich an die<br />

Service-Nr. (08 00)8 88 81 12<br />

Landratsamt Böblingen/ Soziales<br />

Sozialer Dienst<br />

Frau Schmidt-Dannert, Telefon (0 70 31) 6 63 15 85<br />

E-Mail: s.schmidt-dannert@lrabb.de<br />

Informationen über Sozialleistungen nach SGB XII wie Hilfe zum<br />

Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung,<br />

Hilfe und Pflege.<br />

Orientierungsberatung bei finanziellen und sozialen Schwierigkeiten<br />

für Personen ab 18 Jahren.<br />

Sprechstunde im Rathaus Jettingen<br />

am Donnerstag, 2. Mai 2013<br />

von 17.00 bis 18.30 Uhr<br />

Frau Schmidt-Dannert<br />

im Besprechungsraum Zimmer 18<br />

Anmeldung ist nicht erforderlich!<br />

Zweckverband<br />

Sozial-Diakoniestation<br />

Oberes Gäu<br />

„WIR FÜR SIE,<br />

DAMIT SIE DAHEIM BLEIBEN KÖNNEN“<br />

Kranken- und Altenpflege zuhause<br />

Heubergring 10, 71131 Jettingen<br />

Telefon (0 74 52) 7 89 55, Fax: 7 82 35<br />

Pflegedienstleiterin: Frau Marianne Klauser<br />

Bürozeiten: Mo.–Fr., 8.00–12.00 Uhr<br />

Außerhalb der Bürozeiten nimmt ein Anrufbeantworter Ihr Anliegen<br />

entgegen.Der Anrufbeantworter wird täglich um 7.00, 12.00,<br />

16.30, 19.00 und 21.00 Uhr abgehört.<br />

Bitte hinterlassen Sie Name, Adresse und Telefonnummer und<br />

schildern Sie Ihr Anliegen.<br />

Für persönliche Gespräche vereinbaren Sie bitte mit uns einen<br />

Beratungstermin.<br />

Rufbereitschaft in pflegerischen Notfällen:<br />

für Pflege-Sachleistungsempfänger:<br />

21.00—6.00 Uhr<br />

Entnehmen Sie die Notrufnummer bitte der vor Ort liegenden<br />

Dokumentenmappe!<br />

Pro Notfalleinsatz entstehen Gebühren entsprechend unserer<br />

Gebührenordnung in Höhe von bis zu 40,00 Euro.<br />

Bitte wenden Sie sich bei medizinischen Notfällen direkt an<br />

den Notarzt. Tel.: 112<br />

Wochenenddienst haben<br />

27./ 28. April 2013<br />

Sr. Jessica, Sr. Doris, Sr. Karin, Sr. Petra, Sr. Silke, Fr. Krause<br />

1. Mai 2013<br />

Sr. Susanne, Sr. Margit, Sr. Daniela B., Sr. Petra, Sr. Simona,<br />

Fr. Krause


16 25. April 2013<br />

Telefonnummern im Rathaus<br />

Zentrale: 07452/7 44-0<br />

Bareither, Ingrid Gemeindekasse 7 44-23<br />

Burkhardt, Hans Michael Bürgermeister 7 44-11<br />

Haag, Birgit Finanzverwaltung 7 44-25<br />

Häring, Stefan Poststelle 7 44-41<br />

Hasenburger, Jochen<br />

Hauser, Otto<br />

Leiter Ordnungsamt<br />

u. Bürgerbüro 7 44-30<br />

Leiter Technisches<br />

Ortsbauamt 7 44-16<br />

Holzhauer, Peter Leiter Hauptamt 7 44-14<br />

Lang, Walter Leiter Finanzverwaltung 7 44-24<br />

Maulbetsch, Damaris<br />

Bürgerbüro<br />

Melde- und Passwesen 7 44-34<br />

Notter, Monika Hauptamt 7 44-12<br />

Rinderknecht, Renate<br />

Rink, Evi<br />

Bürgerbüro<br />

Rente und Soziales 7 44-32<br />

Bürgerbüro<br />

Melde- und Passwesen 7 44-33<br />

Ruoß, Judith Vorzimmer Bürgermeister 7 44-11<br />

Schöllkopf, Andrea Bürgerbüro / Standesamt 7 44-31<br />

Wagner, Simone Hauptamt 7 44-13<br />

Wagner, Ursula Technisches Ortsbauamt 7 44-15<br />

Widmaier, Marina Finanzverwaltung 7 44-22<br />

Gemeindebauhof: 0 74 52 / 88 95 - 6 54<br />

Fax: 0 74 52 / 7 40 - 3 12<br />

Öffnungszeiten<br />

Bürgerbüro Montag und Freitag 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

Dienstag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr<br />

Donnerstag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

<br />

15.30 Uhr bis 19.00 Uhr<br />

Übrige Ämter: Montag und Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

Dienstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

15.00 Uhr bis 17.00 Uhr<br />

Donnerstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

15.30 Uhr bis 19.00 Uhr<br />

Wichtige Notrufnummern<br />

Polizeiposten Gäu 0 70 32/9 54 91-0<br />

Polizei 110<br />

Feuerwehr 112<br />

Rettungsdienst 112<br />

Sammler<br />

gesucht.<br />

Bitte schicken Sie uns Ihre<br />

Briefmarken. Sie schaffen<br />

damit sinnvolle Arbeit für<br />

behinderte Menschen.<br />

Briefmarkenstelle Bethel<br />

Quellenhofweg 25 · 33617 Bielefeld<br />

www.briefmarken-fuer-bethel.de<br />

238<br />

Thamar<br />

Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt<br />

Stuttgarter Straße 17, 71032 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 22 20 66, Fax (0 70 31) 22 20 63<br />

Frauen helfen Frauen e.V.<br />

Bürozeiten<br />

Montag, Dienstag, Donnerstag<br />

Mittwoch<br />

Notrufzeiten<br />

Nachts<br />

Samstag, Sonntag und Feiertag<br />

Krankenpflegeverein Jettingen e.V.<br />

10.00 bis 13.00 Uhr<br />

13.00 bis 16.00 Uhr<br />

20.00 bis 7.00 Uhr<br />

durchgehend<br />

In der Trägerschaft der bürgerlichen Gemeinde sowie der beiden<br />

evangelischen Kirchengemeinden in Ober- und in Unter<strong>jettingen</strong><br />

stehend, nimmt der Krankenpflegeverein folgende Aufgaben<br />

wahr:<br />

Nachbarschaftshilfe<br />

Brigitte Schmidt<br />

Aischbachstraße 1<br />

Telefon 6 05 38 86<br />

Email: Nachbarschaftshilfe-Jettingen@Kabelbw.de<br />

Bürozeiten:<br />

Montag und Dienstag<br />

Donnerstag<br />

Freitag<br />

10.00 bis 11.30 Uhr<br />

16.30 bis 18.00 Uhr<br />

10.30 bis 12.00 Uhr<br />

(und nach Vereinbarung)<br />

In ehrenamtlicher Tätigkeit helfen Mitbürger der Gemeinde in der<br />

häuslichen Versorgung von älteren, hilfsbedürftigen Menschen und<br />

Familien in der Gemeinde Jettingen mit.<br />

Unsere Hilfsangebote sind: Betreuung, Spazierengehen; Häusliche<br />

Pflege (Kochen, Putzen, Betten machen etc.); Familienhilfe (Betreuung<br />

von Kindern, Hausaufgabenhilfe, Haushalt Begleitung) und<br />

Fahrt in Therapiegruppen, zum Arzt, Krankenhaus.<br />

Essen auf Rädern<br />

Von ehrenamtlichen Mitbürgern wird der Service „Essen auf<br />

Rädern“ angeboten. Dieses Angebot soll hauptsächlich Einwohnern<br />

zur Verfügung stehen, für die die tägliche Zubereitung<br />

eines warmen Mittagessens aus verschiedenen Gründen nicht<br />

mehr möglich ist.<br />

Den Service können aber auch Familien und Haushalte nur vorübergehend<br />

in Anspruch nehmen, weil sich z.B. die Mutter im<br />

Krankenhaus oder in Kur befindet, oder wenn man z.B.selbst<br />

krank ist.<br />

Angeboten werdentäglich 3 verschiedene Menüs zur Auswahl,<br />

u.a. auch als Schonkost z.B. für Diabetiker.<br />

Jedes Menü besteht aus einer Suppe, einem Hauptgang und<br />

einem Nachtisch.<br />

Das Essen wird in Warmhaltebehältern rechtzeitig zum MIttag<br />

zu Hause angeliefert.<br />

Die Kosten liegen derzeit bei 6,80 Euro/Menü; 7,30 Euro/Diät-<br />

Menü für Mitglieder. Für Nichtmitglieder 7,50 Euro/Menü<br />

und 8,00 Euro/Diät-Menü.<br />

Wenn mit diesem Angebot auch Ihr Interesse geweckt wurde,<br />

können Sie sich gern an Herrn Max Rauser, Telefon 7 51 74<br />

oder an Frau Jutta Gutekunst, Telefon 6 05 28 72 wenden.


25. April 2013<br />

17<br />

Unser Mittagstisch findet immer montags von 11.30 bis 13.00<br />

Uhr im DRK-Altenpflegeheim „Franziska-von-Hohenheim-Stift“<br />

statt. Wir laden Sie dazu herzlich ein.<br />

Der Seniorenmittagstisch bietet Ihnen die Möglichkeit, in geselliger<br />

Runde bei einem Schwätzchen ein leckeres Mittagessen<br />

zu sich zu nehmen, nach dem Motto „gemeinsam statt<br />

einsam“.<br />

Wenn Sie einen Fahrdienst benötigen holen wir Sie gerne von<br />

zu Hause ab. Rufen Sie unseren Herr Günther, Telefon 7 66 95<br />

oder Mobil (01 72) 2 17 52 12 an.<br />

Für den Fahrdienst zum Montagsmittagstisch wird 1,00 Euro<br />

Kostenbeteiligung pro Person erhoben.<br />

Auf Ihren Besuch und über neue Gäste freuen wir uns immer.<br />

<br />

Ihr DRK-Seniorenmittagstisch-Team<br />

Der Jettinger Seniorenbürgerbus<br />

Wenn Sie zum Einkaufen, Arzt / Apotheke, Friseur, Rathaus müssen<br />

oder auch einen Bekannten besuchen möchten und selbst<br />

nicht mehr hinkommen, können Sie sich bei der Gemeinde Jettingen<br />

bis montags 16.00 Uhr, unter der Telefon-Nr. (0 74 52)<br />

7 44 11 melden.<br />

Der ehrenamtliche Fahrdienst ist immer dienstags (außer an Feiertagen)<br />

zwischen<br />

13.00 und 17.00 Uhr<br />

unterwegs. Das Fahrzeug ist mit einer Hebeeinrichtung für Rollstühle<br />

ausgestatet, so dass auch Rollstuhlfahrer transportiert<br />

werden können.<br />

Es handelt sich um ein ehrenamtliches Angebot der Gemeinde<br />

und des Deutschen Roten Kreuzes.<br />

Ein neues Leben<br />

kannst du nicht anfangen.<br />

Aber täglich einen neuen Tag.<br />

<br />

– HOSPIZDIENST – was ist das?<br />

Wir kommen zu chronisch Kranken und deren Angehörigen.<br />

Wir begleiten Schwerkranke und Sterbende.<br />

Vermittlung von Kinderhospizdiensten.<br />

Unsere Mitarbeiter sind ausgebildet in der Hospizarbeit.<br />

Wir sind qualifiziert durch Palliative-Care Ausbildung<br />

Es entstehen Ihnen keine Kosten, da unser Dienst ehrenamtlich ist.<br />

Wir nehmen die Schweigepflicht ernst.<br />

Wir fragen nicht nach Religion oder Konfession.<br />

Wir halten Sitzwache bei Tag und bei Nacht.<br />

Auf Wunsch begleiten wir Sie in Ihrer Trauer.<br />

Die Häufigkeit und Dauer der Besuche legen wir mit<br />

Ihnen zusammen fest.<br />

Da wir für Sie persönlich da sein wollen, übernehmen wir<br />

keine Hausarbeiten und Einkäufe.<br />

Nehmen Sie Kontakt auf:<br />

Einsatzleitung: Rita Brukner<br />

Telefon (0 74 57) - 590 43 21<br />

Trägerschaft: Evangelische Altenheimat<br />

Sie können uns bei unserer Arbeit finanziell unterstützen und<br />

fördern. Auch kleine Beiträge helfen.<br />

Spendenkonto: Evangelische Altenheimat<br />

Kreissparkasse Böblingen<br />

Konto Nr. 950 466 – BLZ 603 501 30<br />

WICHTIG:<br />

Verwendungszweck Hospizdienst<br />

Ihre Spende erreicht die Menschen. Sie findet Verwendung in der<br />

Ausbildung und Fortbildung unserer Mitarbeiter. Um für Ihre Spende<br />

danken zu können und für die Spendenbescheinigung brauchen<br />

wir Ihre Anschrift. Danke.<br />

Liebe Hospizmitarbeiter:<br />

Bitte merkt euch jetzt schon den nächsten Termin für unseren Arbeitsabend<br />

vor: 8. Mai 2013, 19.00 Uhr, Pflegeheim Rosengarten,<br />

Bondorf. Bitte kommt vollzählig.<br />

<br />

Christiane Kipp


18 25. April 2013<br />

Rathaus, 71149 Bondorf im Gäu<br />

Hindenburgstraße 33<br />

Sprechzeiten: Montag 8.00 - 11.00 Uhr<br />

Dienstag<br />

13.00 - 16.00 Uhr<br />

Mittwoch<br />

8.00 - 11.00 Uhr<br />

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr<br />

Freitag<br />

8.00 - 11.00 Uhr<br />

Leiterin: Regina Stukenborg-Jung<br />

Telefon (0 74 57) 9 46 39 69<br />

Mail:<br />

info@pflegestuetzpunkt-boeblingen.de<br />

Web:<br />

www.pflegestuetzpunkt-boeblingen.de<br />

Die Mitarbeiterinnen gestalten den Nachmittag abwechslungsreich<br />

und kurzweilig, sie haben Zeit für die Gäste und können Zuwendung<br />

durch Gespräch und gemeinsames Tun vermitteln. So<br />

verbringen allerlei Menschen mit allerlei Aktivitäten die gemeinsamen<br />

Stunden.<br />

Weitere Interessierte wenden sich bitte an Fr. Klauser von der Sozialdiakoniestation<br />

Oberes Gäu, Telefon (0 74 52) 7 89 55 oder an<br />

den Pflegestützpunkt (0 74 57) 9 46 39 69.<br />

Ortsverband JETTINGEN<br />

VDK Ortsverband Jettingen<br />

... Ihr Partner in der Sozialpolitik<br />

... Ihr Partner für Beratung und Rechtsschutz<br />

und in allen sozialen Angelegenheiten<br />

Benötigen sie Hilfe in...<br />

... Rentenfragen<br />

... Behindertenfragen<br />

... Sozialangelegenheiten?<br />

Der Ortsverband Jettingen hilft Ihnen gerne<br />

... Achim Niethammer Telefon 7 55 22<br />

... Hans-Martin Haag Telefon 7 53 80<br />

... Antje Kegreiss Telefon 72 78<br />

Verschenk-Börse<br />

Couchtisch Bucher/Klinker blau/beige 110/75/55 cm 7 59 69<br />

Kleiderschrank Eiche 3 Scchiebetüren150/62/215 cm 7 69 11<br />

Kaffeetisch Mahagon/Marmorplatte143/83 cm 7 69 11<br />

Beistelltisch passend zu Kaffeetisch 75/75 cm 7 69 11<br />

CD-Turmständer schwarz 72 cm 7 69 11<br />

Röhrenfernseher Metz 7945 / 70 cm 88 48 34<br />

Haben Sie auch etwas zu verschenken?<br />

Mehr als 5 Artikel bitte per Mail anmelden!<br />

An-/Abmelden der Gegenstände bis Sonntags 19.00 Uhr.<br />

Weitere Informationen zur Verschenk – Börse bei Bernd Winkler<br />

Telefon 7 76 51 / bernd.winkler@gmx.de.<br />

Tun Sie was! Helfen Sie Müll zu vermeiden.<br />

Der etwas andere<br />

Second-Hand-Laden!<br />

Spitalgasse 18,<br />

71083 Herrenberg<br />

Ansprechpartnerin:<br />

Edelgard Kienzle,<br />

Geschäftsführerin,<br />

Telefon (0 70 32) 91 58 71<br />

Betreuungsgruppe „Allerlei“ in Mötzingen<br />

Regelmäßig jeden Dienstagnachmittag um 14.00 Uhr trifft sich eine<br />

kleine Gruppe Menschen im evangelischen Gemeindehaus in<br />

Mötzingen. Ein Teil von ihnen sind Menschen mit einer dementiellen<br />

Erkrankung, die gemeinsam mit einer Krankenschwester und<br />

einem Team von ehrenamtlich Tätigen den Nachmittag gemeinsam<br />

verbringen.<br />

Für die Erkrankten bedeuten diese Stunden ein Rauskommen aus<br />

dem häuslichen Alltag und ein geselliges Zusammenkommen mit<br />

anderen. Dabei wird Rücksicht auf ihre Erkrankung und Lebenssituation<br />

genommen, sodass sich die dementiell Erkrankten wohl<br />

fühlen in dieser geschützten Umgebung.<br />

Gleichzeitig spüren die Angehörigen eine Entlastung, weil sie wissen,<br />

dass der Erkrankte einen angenehmen Nachmittag verbringt<br />

und sie dadurch persönlichen Freiraum gewinnen können.<br />

Nehmen – Geben – Freu(n)de finden<br />

Der Diakonieladen bietet gute, gebrauchte Waren zu erschwinglichen<br />

Preisen an – nicht nur für Menschen mit geringem Einkommen.<br />

Sie unterstützen mit Ihrem Einkauf und Ihren Spenden verschiedene<br />

„Dienste der Diakonie“ z.B. für die Schuldnerberatung<br />

und Angebote des Vereins „Flüchtlinge und wir“ e.V.<br />

Öffnungszeiten für Verkauf und Annahme von Spenden:<br />

Montag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Dienstag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Mittwoch 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

Donnerstag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Freitag 13.00 bis 16.00 Uhr<br />

Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr


25. April 2013<br />

19<br />

Unser Angebot für SIE:<br />

Ab sofort nehmen wir Frühjahrsund<br />

Sommerkleidung an!<br />

– Kleidung für ALLE!<br />

– Spielsachen vom Baby bis zum Teenie<br />

– Heimtextilien (Bettwäsche, Tischtücher und Handtücher)<br />

– Schönes und Nützliches rund ums Wohnen (Geschirr, Küchenutensilien...)<br />

– interessante Bücher, schöne Spiele und Puzzle<br />

– Kinderwagen, Baby-Safe, Dreirad, Kinder-Reisebett<br />

Möbelladen – Für JEDEN erschwinglich!<br />

Öffnungszeiten im Diakonie-Möbelladen<br />

Hildrizhauser Str. 5, 71083 Herrenberg<br />

Montag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Dienstag 14.30 bis 17.00 Uhr<br />

Mittwoch 10.00 bis 14.00 Uhr<br />

Freitag 14.30 bis 17.00 Uhr<br />

Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Wir bieten an, z.B.:<br />

Tische, Stühle, Kommoden, Schränke, Regale, Vitrinen, Sessel,<br />

Sofa, Betten für Baby, Kinder und Erwachsene, Lattenroste<br />

+ Matratzen, Schreibtische, diverse Kleinmöbel und<br />

wunderschöne Teppiche.<br />

Im Möbelladen wechselt das Angebot laufend, deshalb schauen<br />

Sie lieber öfters mal rein, damit Sie nichts verpassen!<br />

Möbelannahme bitte nur nach Rücksprache,<br />

Tel. (0 70 32) 2 29 68 15 oder per e-mail mit Bild des Möbels:<br />

fundgrube@diakonie-herrenberg.de<br />

Das ganze Mitarbeiterteam freut sich schon auf SIE!<br />

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes Jettingen<br />

Mittwoch und Freitag<br />

von 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

Samstag <br />

von 9.00 bis 15.00 Uhr<br />

Landratsamt Böblingen –<br />

Amt für Vermessung und Flurneuordnung<br />

Parkstraße 2, 71034 Böblingen, Telefon (0 70 31) 6 63 50 00,<br />

Telefax (0 70 31) 6 63 50 99<br />

Flurbereinigung Bondorf-Gäufelden-<br />

Öschelbronn (Bondorfer Tal)<br />

Die Flurbereinigungsbehörde informiert:<br />

Im Flurbereinigungsgebiet wurden in den vergangenen Monaten<br />

Asphalt- und Schotterwege neu gebaut.<br />

Um die befestigten Wege im Flurbereinigungsgebiet möglichst<br />

lange in gutem Zustand zu erhalten, weisen wir die Bewirtschafter<br />

darauf hin, bei der Bodenbearbeitung einen Abstand von mindestens<br />

25 cm zum Unterbau des Weges einzuhalten. Des Weiteren<br />

sollten die Wendevorgänge möglichst im Feld erfolgen, so dass<br />

der Weg nicht verschmutzt wird. Ist dies nicht möglich, sind die<br />

Wege bei Verschmutzung umgehend zu säubern.<br />

Sollten Sie Fragen zum Flurbereinigung haben, erhalten Sie Auskunft<br />

von Frau Keppler (0 70 31) 6 63-50 73, e.keppler@lrabb.de).<br />

Außerdem finden Sie Hinweise zum Flurbereinigungsverfahren im<br />

Internet unter: www.lrabb.de/fno<br />

gez. Scholl<br />

Mit dem Feurigen Elias in den Schönbuch<br />

Historische Dampfzugfahrt zum<br />

Festwochenende in Waldenbuch und<br />

vielem mehr am Sonntag, 5. Mai 2013<br />

Landrat Bernhard: „Tolle Initiative des Landkreises Böblingen!“<br />

Der Feurige Elias verkehrt wieder zwischen Böblingen und Dettenhausen.<br />

Am Sonntag, den 5. Mai 2013 kann man mit der historischen<br />

Dampflokomotive in den Schönbuch „zuckeln“. Dort warten<br />

jede Menge Events – denn an diesem Wochenende ist großer<br />

Mittelaltermarkt in Waldenbuch anlässlich der 650-Jahr Feier. Ein<br />

kostenloser Shuttlebus zwischen Bahnhof Dettenhausen und<br />

Waldenbuch macht möglich, dass dazu ganz historisch angereist<br />

werden kann. „Eine tolle Initiative des Landkreises Böblingen“,<br />

freut sich Landrat Roland Bernhard. Die Tourismusinitiative des<br />

Landkreises hat diese Dampfzugfahrten in Kooperation mit der<br />

Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG), der Gesellschaft<br />

zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen Stuttgart e.V. (GES),<br />

und dem Zweckverband Schönbuchbahn ins Leben gerufen.<br />

Die Dampflok startet am Bahnhof Böblingen jeweils um 9.51 Uhr,<br />

12.51 Uhr und 15.51 Uhr; unterwegs hält der Zug am Bahnhof<br />

Zimmerschlag in Böblingen, Holzgerlingen-Nord und Holzgerlingen-Bahnhof<br />

sowie in Bahnhof Weil im Schönbuch. An der Endhaltestelle<br />

in Dettenhausen; geht es um 11.19 Uhr, 14.19 Uhr und<br />

17.19 Uhr zurück Richtung Böblingen. Karten gibt es ab sofort bei<br />

der KREISZEITUNG Böblinger Bote, Bahnhofstr. 27 in 71034<br />

Böblingen, im Ticketcenter im Sterncenter in Sindelfingen und im<br />

Magazin 2 in Holzgerlingen. Telefonisch können die Karten über (0<br />

70 31) 62 00-29 geordert werden. Auch vor Ort an den beiden<br />

Endbahnhöfen sowie unterwegs im Zug wird es am Tag selbst<br />

auch noch ein kleines Kartenkontingent zu kaufen geben. Die Karten<br />

kosten 13,00 Euro / Erwachsene oder 6,50 Euro / Kind bzw.<br />

32,50 Euro / Familie; diese Preise beinhalten jeweils die Hin- und<br />

Rückfahrt; der Shuttlebus nach Waldenbuch ist, wie schon erwähnt,<br />

kostenlos.<br />

Die rund 17 Kilometer von Böblingen nach Dettenhausen werden<br />

mit max. 30 km/h beschaulich bewältigt. Historische Wägen mit<br />

offenen Plattformen machen die Technik vergangener Jahre spürbar<br />

und die Fahrt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Dazu der<br />

landschaftliche Genuss und tolle Ausflugsmöglichkeiten.<br />

Auch Landrat Roland Bernhard freut sich auf den Tag: „Das ist<br />

eine tolle Fahrt in herrlicher Natur, und am Ende wartet ein Event<br />

für die ganze Familie.“ Am Sonntag, den 5. Mai 2013 – mit Volldampf<br />

auf in den Schönbuch! Infos auch unter www.schönbuchheckengäu.de.<br />

Premiere des Theaterstücks „ZOOM“ am Freitag, 26. April 2013<br />

Präventionsprojekt „BlackBoxWhiteBox“ der<br />

Schuldnerberatung des Landkreises Böblingen<br />

und der Schule für Musik, Theater und<br />

Tanz in Sindelfingen<br />

Die Schuldnerberatung im Landratsamt Böblingen und die Schule<br />

für Musik, Theater und Tanz in Sindelfingen (SMTT) hat ein Theaterstück<br />

entwickelt, bei dem die Erfahrungen und Gedanken junger<br />

Menschen zu den Themen Werte, Geld, Konsum und Leben<br />

aufgezeigt werden. Höhepunkt und Abschluss des Präventionsprojektes<br />

ist die Aufführung des Theaterstücks „ZOOM“, das<br />

durch die Kreativität und Lebendigkeit der Teilnehmer entstanden<br />

ist. Das Theaterstück feiert seine Premiere am Freitag, den 26.<br />

April 2013 um 20.00 Uhr, in der Wolboldstraße 21, in Sindelfingen.


20 25. April 2013<br />

Das Theaterstück „ZOOM“ nimmt das Leben von zehn jungen<br />

Menschen in den Blickpunkt und zeigt ihre Auseinandersetzung<br />

mit sich selbst und der heutigen Gesellschaft. „Es ist ein wichtiges<br />

Ziel, die bewusste Auseinandersetzung Jugendlicher mit ihren Lebens-<br />

und Wertefragen zu fördern“, sagen Manuela Lott und Viola<br />

Peterlik, die Präventionsbeauftragten der Schuldnerberatung im<br />

Landratsamt Böblingen. „Wir haben Schülerinnen und Schüler sowie<br />

Lehrerinnen und Lehrer aufgerufen, sich im Unterricht mit Fragen<br />

des Heranwachsens zu beschäftigen. Welche Werte im Leben<br />

zählen, was wirklich wichtig ist und wie ein erfülltes Leben gestaltet<br />

werden kann, waren nur einige der Fragestellungen. Die Jugendlichen<br />

suchen ihren Weg zwischen Schule, Ausbildung, den<br />

Erwartungen der Eltern, Freundschaft und der ersten Beziehung.<br />

Immer wieder erfolgt ein „ZOOM“ in Herz und Kopf der Darsteller<br />

zu ihren Ängsten, Wünschen, Sehnsüchten, Abgründen und den<br />

Fragen, die sie sich selbst stellen“, so Lott und Peterlik weiter.<br />

Über den Inhalt des Stücks erzählen die Präventionsbeauftragten:<br />

„Svana erfährt, dass sie schwer erkrankt ist und wahrscheinlich<br />

sterben wird. Sie weiß nicht, wie sie ihr Leben mit diesem Wissen<br />

weiterführen kann und wie sie mit ihren Eltern darüber reden soll.<br />

Deshalb verlässt sie ihr Zuhause und streift durch die Stadt. Dabei<br />

begegnet sie den Ladendiebinnen Jenny und Helena und dem<br />

lässigen „JJ“, der ihr einen Schlafplatz bei dem Dealer Andi verschafft.<br />

Bei Andi herrscht ein reges Kommen und Gehen: Jules<br />

und Mark, die beide für ihn kleine illegale Jobs erledigen, Simon,<br />

der überlegt, ob er bei ihm einbrechen soll, weil er ständig knapp<br />

bei Kasse ist und seine Freundin Anna, die ihr geliehenes Geld<br />

zurück haben will. Dann gibt es da noch Lukas, der auf Pump<br />

gekauft hat und nun seine Schulden bei Andi nicht bezahlen<br />

kann.“<br />

In diesem Geflecht entstünden Auseinandersetzungen, aber auch<br />

tiefe Freundschaften und Liebe. Die Geschichte bewege sich zwischen<br />

traurigen und tragischen Momenten, zwischen Spannung<br />

und schrägem Humor. Oft verschwämmen die Grenzen zwischen<br />

Realität und Traum.<br />

Am Projekt haben sich neun Klassen, mit rund 175 Schülern und<br />

Lehrern der folgenden Schulen beteiligt: Das Berufsschulzentrum<br />

in Leonberg, die Martinsschule in Sindelfingen, das Kaufmännische<br />

Schulzentrum in Böblingen, das Wirtschaftsgymnasium in<br />

Böblingen und die Würmtalschule in Merklingen.<br />

Weitere Abendvorstellungen finden am Samstag, den 27. April<br />

2013, am Sonntag, den 5. Mai 2013 und am Freitag, den 10. Mai<br />

2013 jeweils um 20.00 Uhr statt. Eine Eintrittskarte kostet 10 Euro<br />

und ist bei der SMTT oder an der Abendkasse erhältlich. Das Theaterstück<br />

ist freigegeben für Jugendliche ab 14 Jahren. Die Nachmittagsveranstaltungen<br />

für die beteiligten Schulkassen am 6. und<br />

8. Mai 2013 sind bereits ausgebucht.<br />

Das Theater-Projekt „BlackBoxWhiteBox“ ist ein Kooperationsprojekt<br />

der Schuldnerberatung des Landratsamtes Böblingen und<br />

der Schule für Musik, Theater und Tanz in Sindelfingen. Unterstützt<br />

wird das Projekt von der Kreissparkasse Böblingen. Nähere<br />

Informationen zu den Präventionsprojekten gibt es unter www.<br />

frag-nach.landkreis-boeblingen.de.<br />

Unter der Leitung von Frau Carmen Stallbaumer spielen und singen:<br />

Julika Homolka, Tobias B. Bacherle, Larissa Kreczmarsky,<br />

Jara Zielke, Philipp Maurer, Nico Hamann, Julia Wild, Marcus<br />

Buntz, Daniel Dietrich und Christoph Fischer. Autor ist Manuel<br />

Stallbaumer, Musik und Lyrics sind von Svenja Kreczmarsky und<br />

Mario Stallbaumer.<br />

Foto: Anatol Kotte<br />

» Wir befreien<br />

Kinderarbeiter.<br />

Weltweit.<br />

Helfen Sie mit.«<br />

Barbara Schöneberger unterstützt<br />

terre des hommes.<br />

Bitte helfen auch Sie – mit Ihrer Spende!<br />

www.tdh.de<br />

Kreisbauernverband<br />

Böblingen e.V.<br />

-<br />

----------------------------------------------<br />

Marienstr. 12, 71083 Herrenberg<br />

Tel.: 07032-27 09 6<br />

Fax: 07032-27 09 80<br />

----------------------------------------------<br />

Ende des amtlichen Teils<br />

Evangelische Kirchengemeinde<br />

Unter<strong>jettingen</strong> – Michaelskirche<br />

Hauptstraße 53<br />

Pfarrer Michael Lang<br />

Tel. 79 03 23, Fax 79 03 24<br />

Bürozeiten: Di. + Fr. von 9.00 bis 12.00 Uhr<br />

Do., 16.00 bis 18.00 Uhr<br />

Info: www.evki-unter<strong>jettingen</strong>.de<br />

E-Mail: Pfarramt.Unter<strong>jettingen</strong>@elkw.de<br />

Unsere Gottesdienste:<br />

Sonntag, 28. April 2013 – Kantate –<br />

9.30 Gottesdienst<br />

Prädikantin Roswitha Faier<br />

Opfer für gesamtkirchliche Aufgaben<br />

10.30 Kinder-Mitmach-Gottesdienst<br />

ab 3 Jahren / im Gemeindehaus<br />

Weitere Veranstaltungen, zu denen wir herzlich einladen:<br />

Donnerstag, 25. April 2013<br />

16.45 bis 17.25 Uhr Kicolino<br />

17.30 bis 18.20 Uhr Kico + 5.- und 6. Klässler<br />

18.45 bis 19.45 Uhr Jugendchor, Probe in Nagold mit dem<br />

Jugendchor Nagold<br />

Freitag, 26. April 2013<br />

20.00 Öffentliche Kirchengemeinderatssitzung<br />

im Gemeindehaus<br />

Samstag, 27. April 2013<br />

Probentag mit dem Nagolder Kinderchor<br />

im Gemeindehaus Lemberg (Remigiusweg 3)<br />

10.00 bis 13.00 Uhr Kicolino<br />

9.00 bis 13.00 Uhr Kico<br />

Sonntag, 29. April 2013<br />

10.00 Jugendchor Auftritt Konfirmationsgottesdienst<br />

Stadtkirche Nagold


25. April 2013<br />

21<br />

Montag, 29. April 2013<br />

19.15 Jungbläser<br />

20.00 Posaunenchorprobe<br />

Dienstag, 30. April 2013<br />

9.30 Spielkreis I Krabbelschnecken<br />

20.00 Kirchenchorprobe<br />

Donnerstag, 2. Mai 2013<br />

16.45 bis 17.25 Uhr Kicolino<br />

17.30 bis 18.20 Uhr Kico + 5.- und 6. Klässler<br />

18.30 bis 19.30 Uhr Evang. Jugendchor Jettingen<br />

Festgottesdienst zur Konfirmation<br />

Am kommenden Sonntag, 28. April 2013 um 9.30 Uhr, werden<br />

folgenden Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gruppe B,<br />

durch Pfr. Thomas Wingert, in der Martinskirche konfirmiert:<br />

Daniel Binder Viktoria Dulson<br />

Alexander Gauß Tobias Gawlitza<br />

Naomi Hartnick Michelle Seichter<br />

Nils Weimper Marc Wörner<br />

Die Kirchengemeinde wünscht den Konfirmanden mit Ihren Eltern<br />

und Familien einen gesegneten, harmonischen Festtag und eine<br />

friedliche, sinnerfüllte Zukunft.<br />

Evangelische Kirchengemeinde<br />

Ober<strong>jettingen</strong> – Martinskirche<br />

Telefon: 7 56 10 Fax: 79 08 19<br />

E-Mail: pfarramt.ober<strong>jettingen</strong>@elkw.de<br />

thomas.wingert@elkw.de<br />

Homepage: www.gemeinde.ober<strong>jettingen</strong>.elk-wue.de<br />

Pfarrer: Thomas Wingert<br />

Pfarrbüro Öffnungszeiten: Dienstag+ Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr<br />

Mittwoch von 18.00 bis 20.00 Uhr<br />

Donnerstag, 25. April 2013<br />

20.00 Frauentreff, Martinshaus<br />

Freitag, 26. April 2013<br />

19.00 „KRAFTWERK“ der Jugendkreis, ab 13 Jahren,<br />

Martinshaus<br />

Samstag, 27. April 2013<br />

10.30 FAZ-Familienwandertag auf den Mötzinger Spielplatz,<br />

Treffpunkt: Talstraße Unter<strong>jettingen</strong><br />

(bei den Containern).<br />

19.00 Abendmahlsgottesdienst – Es ist die ganze Gemeinde<br />

dazu eingeladen und besonders die Konfirmanden der<br />

Gruppe B mit ihren Eltern, Paten und allen Angehörigen,<br />

Martinskirche, Pfr. Wingert<br />

„Singet dem Herrn ein neues Lied,<br />

denn er tut Wunder.“<br />

(Psalm 98,1)<br />

Sonntag, 28. April 2013 – 4. Sonntag nach Ostern, Kantate –<br />

9.30 Festgottesdienst zur Konfirmation der Gr. B,<br />

Pfr. Wingert.<br />

Das Opfer ist für unsere Konfirmandenarbeit bestimmt.<br />

Der Posaunenchor gestaltet diesen Gottesdienst musikalisch<br />

mit.<br />

9.30 UEs wird von den Kinderkirchmitarbeitern eine Kinderbetreuung<br />

im Martinshaus angeboten.<br />

Montag, 29. April 2013<br />

18.30 U„XXL-Die Mädchenjungschar“, (10 bis 13 Jahre),<br />

Martinshaus<br />

Dienstag, 30. April 2013<br />

9.30 Krabbelgruppe, Martinshaus<br />

19.15 Gitarrenkreis, Martinshaus<br />

Mittwoch 1. Mai 2013 Feiertag<br />

Für Kinder und Jugendliche:<br />

Das richtige Angebot ist nicht dabei?<br />

Der Wochentag passt nicht?<br />

Ein Blick auf die Angebote der Süddeutschen<br />

Gemeinschaft lohnt sich.<br />

Herzliche Einladung zu folgenden Veranstaltungen:<br />

Frauentreff<br />

Heute, Donnerstag, 25. April 2013 um 20.00 Uhr<br />

Reisebericht „Kreuz+Quer“ – USA – NewYork, Waschington – Hawai,<br />

mit Benjamin Kern.<br />

50 Jahre Spielmanns- und Fanfarenzug<br />

Konzert in der Martinskirche am Samstag, 4. Mai 2013 um 19.00<br />

Uhr (nähere Infos unter: Freiwilligen Feuerwehr Jettingen)<br />

KRAFTWERK<br />

Teenagermissionstreffen 2013 in Bad Liebenzell<br />

vom 10. – 12. Mai 2013<br />

TMT steht für:<br />

• ein Wochenende mit 2000 Teenagern<br />

zwischen 13 und 19 Jahren<br />

• Missionare aus aller Welt<br />

• coole Zeit mit Jesus Christus und der Bibel<br />

• jede Menge Action, Musik, Spiel, Spaß und Sport<br />

Hi Ihr,<br />

das Kraftwerk hat geplant am Freitag, 10. Mai 2013 am Teenagermissionstreffen<br />

in Bad Liebenzell teilzunehmen.<br />

Am Freitagabend beginnt das groß aufgezogene coole Programm<br />

um 19.30 Uhr. Der erste Teil des Abends geht bis ca. 21.15 Uhr.<br />

Danach gibt es eine Pause. Der zweite Teil beginnt um ca. 22.30


22 25. April 2013<br />

Uhr – „Time of Praise“. Dies geht ca. eine Stunde. Falls Ihr an<br />

beiden Teilen teilgenehmen möchtet, sind wir gegen 0.15 Uhr zuhause.<br />

Können wir aber dort spontan entscheiden.<br />

Mehr Infos dazu findet Ihr auch unter: www.teenagermissionstreffen.de<br />

Der Eintrittspreis für Freitag liegt bei 3 Euro pro Person. Wem es<br />

möglich ist, darf sich gerne daran beteiligen. Einfach der Anmeldung<br />

beilegen. Wer dort noch Trinken oder Snacks kaufen möchte,<br />

sollte noch etwas Taschengeld einpacken.<br />

Um die Fahrsituation planen zu können, benötigen wir eilig die<br />

Anmeldungen zurück. Entweder im Kraftwerk vorbeibringen<br />

(immer in den ungeraden Wochen ab 19h im Martinshaus)<br />

oder in der Wildberger Straße 13 (Fam. Walter) einwerfen.<br />

Wir freuen uns auf einen super Abend mit Euch!<br />

Euer Kraftwerkteam<br />

Michi, Timo & Sonja<br />

<br />

Ich bin damit einverstanden, dass mein Kind<br />

am TMT 2013 teilnimmt.<br />

Name, Vorname<br />

Elternteil<br />

Ort, Datum Unterschrift<br />

<br />

Herzliche Einladung zum Missionsabend<br />

am Donnerstag 25. April 2013<br />

um 20.00 Uhr<br />

im Haus der süddeutschen Gemeinschaft<br />

EVANG. FAMILIENZENTRUM OBERJETTINGEN<br />

ACHTUNG – ACHTUNG – ACHTUNG – ACHTUNG – ACHTUNG<br />

Änderung FAZ-Familienwandertag<br />

Ganz kurzfristig haben wir erfahren, dass das Wildgehege am<br />

Samstag, 27. April 2013 wegen einer Schulung gesperrt ist. So<br />

wird das Ziel am Wandertag der Mötzinger Spielplatz sein. Treffpunkt<br />

ist um 10.30 Uhr an den Containern in der Talstraße Unter<strong>jettingen</strong><br />

(Ortsrand Richtung Mötzingen). Von dort geht es<br />

einen schönen Waldweg entlang bis nach Mötzingen auf den<br />

Spielplatz. Auf dem geräumigen Gelände wollen wir gemeinsam<br />

spielen und grillen. Für die Verpflegung (Grillgut, Getränke, Geschirr)<br />

ist jeder selbst verantwortlich. Wer Grillstöcke und Stockbrotstöcke<br />

hat, darf diese gerne mitbringen.<br />

Sollte es bereits am Morgen regnerisch und nass sein, fällt der<br />

Wandertag leider buchstäblich „ins Wasser“!!<br />

Bei Fragen können Sie sich gerne an Christa Rinderknecht<br />

(0 74 52) 81 61 81 od. E-Mail: i.rinderknecht@t-online.de wenden<br />

Wir freuen uns auf einen erlebnisreichen gemeinsamen Tag<br />

Süddeutsche Gemeinschaft<br />

Süddeutsche Gemeinschaft<br />

Gartenstr. 15, Ober<strong>jettingen</strong><br />

Gartenstr. 15, Ober<strong>jettingen</strong><br />

innerhalb der evangelischen Landeskirche<br />

innerhalb der evangelischen Landeskirche<br />

Begegnung mit Gott und Menschen<br />

Info: Begegnung Markus Lutz, mit Telefon Tel. Gott 759287 und / E-Mail: Menschen svojett@aol.com<br />

Gemeindediakonin: Info: Markus Lutz, Rosaria Tel. 75928 Amato, / Telefon E-Mail: 7 svojett@aol.com<br />

89 08<br />

Homepage: www.sv-ober<strong>jettingen</strong>.de<br />

Donnerstag, 25. April 2013<br />

16.30 Kinderstunde (4 bis 8 Jahre)<br />

20.00 Missionsabend mit Familie Zinser<br />

Freitag, 26. April 2013<br />

18.00 Bubenjungschar (8 bis 12 Jahre)<br />

20.00 Hauskreis F.i.T. (For Interested Twenties)<br />

20.15 Hauskreis B.i.G. (Bibel im Gespräch)<br />

Sonntag, 28. April 2013<br />

17.30 Gemeinschaftsgottesdienst mit Kinderprogramm<br />

Es predigt A.-L. Frey<br />

Dienstag, 30. April 2013<br />

16.45 bis 17.45 Uhr Mädchenjungschar (8 bis 12 Jahre)<br />

19.30 Bibeltreff<br />

Mittwoch, 1. Mai 2013<br />

ab 10.00 Saronstag in Wildberg<br />

Donnerstag, 2. Mai 2013<br />

16.30 Kinderstunde (4 bis 8 Jahre)<br />

20.00 Bibelstunde mit G. Laffin<br />

Freitag, 3. Mai 2013<br />

18.00 Bubenjungschar (8 bis 12 Jahre)<br />

19.15 Bubenjungschar (ab 13 Jahren)<br />

20.00 Hauskreis F.i.T. (For Interested Twenties)<br />

20.15 Hauskreis B.i.G. (Bibel im Gespräch)<br />

Sonntag, 5. Mai 2013<br />

17.30 Gemeinschaftsgottesdienst mit Kinderprogramm<br />

Es predigt S. Turk<br />

Für Kinder und Jugendliche:<br />

Das richtige Angebot ist nicht dabei?<br />

Der Wochentag passt nicht?<br />

Ein Blick auf die Angebote der Evangelischen Kirchengemeinde<br />

lohnt sich.


25. April 2013<br />

23<br />

VORANKÜNDIGUNG VORANKÜNDIGUNG<br />

Am Sonntag, 9. Juni feiern wir „100 Jahre Gemeinschaftsbewegung<br />

Ober<strong>jettingen</strong>“ auf unserem Freizeitgelände!<br />

VORANKÜNDIGUNG VORANKÜNDIGUNG<br />

Gott kennt die Last unseres Lebens<br />

und lässt und damit nicht allein.<br />

Klagelieder 3,21.22<br />

Pfarrbüro<br />

71131 Jettingen, Öschelbronner Straße 35 35<br />

Telefon (0 74 52) 7 52 85,Telefax (0 (074 52) 7 54 5495<br />

95<br />

E-Mail: pfarrbuero@klig.de, Internet: www.klig.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo., bis Di.: Fr.: 9.00 9.00 bis 11.30 bis 12.00 Uhr Uhr<br />

Di. Mo., und Di. Do.: + Do.: 15.30 15.30 bis 18.00 bis 18.00 Uhr Uhr<br />

Pfr. Wolfgang Telefon Beck,☎ 0 70 32/9 (0 704232) 609 42 60<br />

16.00 A n dacht im Seniorenzentrum am Rosengarten<br />

(Pfr. Uche)<br />

18.30 Vorabendmesse in St. Josef, Walther-Knoll-Str. 13,<br />

Herrenberg<br />

Sonntag, 28. April 2013 – 5. Sonntag der Osterzeit –<br />

Evangelium: Joh 13,31 – 33<br />

9.00 Eucharistiefeier mit Requiem für Julie Prokein und<br />

Anna Walter in Jettingen (Pfr. Uche)<br />

† zum Gedenken an Karl und Rosa Rajsich<br />

9.00 Wo rt-Gottes-Feier in Öschelbronn (Frau Temel)<br />

10.30 Eucharistiefeier in Bondorf (Pfr. Uche)<br />

† zum Gedenken an Fam. Neuschl und Fam. Ihring<br />

10.30 Wort-Gottes-Feier in Nebringen (Frau Temel)<br />

Kollekte: Kirchengemeinde<br />

14.00 Taufe von Leonie Müller in Jettingen (Pfr. Beck)<br />

Montag, 29. April 2013<br />

20.00 Probe Kirchenchor in Bondorf<br />

20.00 Ortsausschuss im Gemeindehaus Jettingen<br />

20.00 Vorbereitung Fronleichnam im Gemeindehaus<br />

Öschelbronn<br />

Dienstag, 30. April 2013<br />

20.15 Meditation am Abend im Gemeindehaus Bondorf<br />

20.00 Tanz in den Mai mit den Raving Loonies im Gemeindezentrum<br />

St. Martin Herrenberg<br />

Mittwoch, 1. Mai 2013<br />

18.00 Eucharistiefeier in Jettingen (Pfr. Uche)<br />

Donnerstag, 2. Mai 2013<br />

20.00 Sitzung des ökum. Kirchengemeinderats im ev. Gemeindehaus<br />

Unter<strong>jettingen</strong><br />

Samstag, 4. Mai 2013<br />

10.00 Probe der Erstkommunionkinder aus Jettingen<br />

in Nebringen<br />

10.00 Firmgruppe Bondorf im Gemeindehaus Bondorf<br />

12.00 Taufe von Laura Marie Dinger in Nebringen (Pfr. Beck)<br />

18.30 Vo rabendmesse in St. Josef, Walther-Knoll-Str. 13,<br />

Herrenberg<br />

Sonntag, 5. Mai 2013 – 6. Sonntag der Osterzeit –<br />

Evangelium: Joh 14,23-29<br />

9.00 Eucharistiefeier in Öschelbronn (Pfr. Uche)<br />

10.30 Erstkommunion der Jettinger Kinder in Nebringen<br />

10.30 Wo rt-Gottes-Feier in Bondorf (B. Beck)<br />

Kollekte: Orgel in Öschelbronn<br />

10.30 Ausflug der Kinderkirche<br />

Treffpunkt: Kirche Liebfrauenhöhe<br />

Donnerstag, 25. April 2013<br />

18.00 Probe Firmung in St. Martin, Berliner Str. 7, Herrenberg<br />

Freitag, 26. April 2013<br />

17.15 Gruppenstunde der Erstkommunionkinder<br />

im Gemeindehaus Jettingen<br />

Samstag, 27. April 2013<br />

15.00 F irmung mit Dr. Uwe Scharfenecker in St. Martin,<br />

Berliner Str. 7, Herrenberg<br />

Firmung<br />

Am Samstag, den 27. April 2013 feiern wir um 15.00 Uhr Firmung<br />

in der St. Martinskirche in Herrenberg – herzliche Einladung an die<br />

ganze Gemeinde zur Mitfeier! Unser Kirchenchor und eine kleine<br />

Band werden den Gottesdienst musikalisch gestalten.<br />

Im Auftrag des Bischofs wird Domkapitular Dr. Uwe Scharfenecker<br />

34 Jugendlichen das Sakrament der Firmung spenden.<br />

„Sei besiegelt mit der Gabe Gottes, dem Heiligen Geist“ – diese<br />

Worte werden den Firmlingen bei der Salbung mit Chrisam zugesprochen.<br />

Dieser Zuspruch soll die Jugendlichen bestärken. Gestärkt im<br />

Glauben können sie so Boten für die Liebe Gottes in unserer Welt<br />

sein. Dazu wünschen wir ihnen Gottes Segen!<br />

Ich möchte ein herzliches DANKE sagen allen, die seit vergangenem<br />

Oktober die Vorbereitungszeit mitgestaltet haben!<br />

Danke für die Bereitschaft, zusammen mit den Jugendlichen im<br />

Glauben unterwegs zu sein. In dieser gemeinsamen Zeit konnte so<br />

für unsere Firmlinge christliche Gemeinde erlebbar und sichtbar<br />

werden.<br />

<br />

Simone Trapp, Gemeindereferentin


24 25. April 2013<br />

Folgende Jugendliche empfangen das Sakrament<br />

der Firmung:<br />

Carl Avidi, Katharina Adrion, Jonas Arnold, Daniel Bartl, Denise<br />

Bartl, Florian Bechthold, Marcel Bilwachs, Philipp Bittner, Joshua<br />

Bohnet, Bastian Brokop, Ina Bühler, Veronica Fischer, Silas Fröhlich,<br />

Martin Gotthard, Benedikt Kaiser, Adrian Kern, Timo Kienzle,<br />

Jannis Knof, Benjamin Köcher, Jennifer Kraft, Antonio Kresic, Moritz<br />

Nawroth, Rebecca Patzer, Robin Pfeffer, Nadine Röhrig, Madlen<br />

Rombs, Vanessa Rother, Jule Sophie Scheef, Aaron Schmidt,<br />

Clemens Schulz, Matthias Sentner, Theresa Stoll, Felix Wittenzellner,<br />

Tristan Zepf<br />

Keine Parkplätze vor der Kirche in Öschelbronn<br />

Wegen Straßenbelagsarbeiten besteht zurzeit keine Parkmöglichkeit<br />

vor der Kirche in Öschelbronn. Bitte weichen Sie auf die Parkplätze<br />

der Aspenhalle aus.<br />

Kinderkirchen-Ausflug<br />

Wann: 5. Mai 2013<br />

Wohin: Liebfrauenhöhe Ergenzingen<br />

10.30 Uhr: Kinderkirche in der Kirche vor Ort<br />

Anschließend Grillen, Spielen, Toben auf dem Spielplatz,<br />

Kaffee und Kuchen<br />

<br />

Bitte Grillgut, Getränke und Geschirr<br />

selbst mitbringen<br />

Reiseverlauf: Abfahrt 7.00 Uhr in Herrenberg,<br />

Rückkehr 20.30 Uhr<br />

Kosten ca. 50 Euro pro Person.<br />

Anmeldung bis 30. April 2013 im Pfarrbüro Herrenberg Telefon<br />

(0 70 32) 9 42 60 und durch Überweisung von 50 Euro auf das<br />

Konto der kath. Kirchenpflege KSK Böblingen, Kto.-Nr. 1 006 278,<br />

BLZ 603 501 30. Zweck: Ausflug Straßburg.<br />

Reisebegleitung: Ludwig Schemm u. Dr. Georg Baus.<br />

<br />

Ludwig Schemm<br />

St. Georgstag<br />

Die Pfadfinderschaft St. Georg, Herrenberg gestaltet zusammen<br />

mit Pfarrer Uche und der afrikanischen Musikgruppe „Kasapa“<br />

am Sonntag, 5. Mai 2013 den Gottesdienst um 10.30 Uhr in<br />

St. Martin. Dazu sind alle Kinder und Jugendliche mit ihren Familien,<br />

ehemalige Mitglieder und Stammesgründer sowie die gesamte<br />

Gemeinde eingeladen.<br />

Im Anschluss daran gibt es ein gemeinsames Essen („Drachenfraß“)<br />

und eine Drachenjagd. Die DPSG freut sich auf einen spannenden<br />

Tag. Auf geht´s! Gut Pfad!<br />

Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg<br />

Stammesleitung: David Zimmermann, Lukas Urich,<br />

Anna Häffner<br />

Voranzeige Bibel erfahren: Die Gnade bei Paulus<br />

Bibel lesen und erfahren: Was heißt Gnade bei Paulus? Was heißt<br />

bei Paulus Sünde? Wer war Paulus? Austauschen über unseren<br />

Glauben.<br />

Di, 7. Mai 2013, 20.00 Uhr in Nebringen<br />

Veranstaltungen der Seelsorgeeinheit<br />

Immanuel-Kapelle, Nagolder Str. Straße 23 23<br />

Pastor Pastorin Dr. Jonathan Dorothea Lorenz, Whitlock<br />

Telefon Tel.: 0 (07074 32/20 52) 27 5556, 11, Fax: 0 (0 7074 32/20 52) 35 8178<br />

69 99<br />

E-Mail E-Mail: <strong>jettingen</strong>@emk.de<br />

dorothea.lorenz@emk.de<br />

Wort zum Sonntag: Und doch bleibe ich stets bei dir;<br />

du hältst mich bei meiner rechten Hand.<br />

Psalm 73,23<br />

Donnerstag, 25. April 2013<br />

18.30 Teeniekreis in der Friedenskirche in Nagold<br />

20.00 Hauskreis“ZUHAUSE“<br />

Freitag, 26. April 2013<br />

9.00 Frauentreff in der Immanuel-Kapelle<br />

9.30 Musikalisches Eltern-Kind Frühstück in der Friedenskirche<br />

in Nagold mit Thomas Vogel<br />

Sonntag, 28. April 2013<br />

10.15 Bezirksgottesdienst in der Friedenskirche in Nagold mit<br />

Manfred Siebald<br />

Donnerstag, 2. Mai 2013<br />

18.30 Teeniekreis in der Friedenskirche in Nagold<br />

20.00 Hauskreis“ZUHAUSE“<br />

Freitag, 3. Mai 2013<br />

9.30 Musikalisches Eltern-Kind Frühstück in der Friedenskirche<br />

in Nagold mit Thomas Vogel<br />

Sonntag. 5. Mai 2013<br />

11.00 Akzente Gottesdienst in der Friedenskirche in Nagold.<br />

Thema: „Zufällig Gott“ im Anschluss gibt es die Möglichkeit<br />

sich beim gemeinsamen Essen zu begegnen.<br />

Tagesausflug nach Straßburg<br />

Die ganze Gemeinde ist willkommen beim Bus-Ausflug nach<br />

Straßburg (Elsass) am 24. Juni 2013 mit dem Offenen Seniorenkreis.<br />

Wir folgen den Spuren der Römer, besuchen das Straßburger<br />

Münster und die Altstadt. Im Europa-Parlament werden wir<br />

eine einstündige Plenardebatte verfolgen.<br />

Seien Sie zu unseren Gemeindeveranstaltungen herzlich willkommen.<br />

Wir freuen uns, wenn Gäste den Weg zu uns finden.<br />

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Pastor Dr.Whitock oder Thomas<br />

Vogel.<br />

Auf unserer Homepage: www.emk-nagold.de finden Sie alle<br />

Termine und nähere Informationen.


25. April 2013<br />

25<br />

Neuapostolische Kirche<br />

Gemeinde Jettingen<br />

Mauerwiesenstraße 10<br />

Vorsteher der Gemeinde Jettingen:<br />

Telefon (0 70 32) 68 13<br />

Die Neuapostolische Kirche in Internet:<br />

http://www.nak.org<br />

http://www.nak-sued.de<br />

http://www.<strong>jettingen</strong>.de/Leben/Kirche05.htm<br />

http://www.tuebinger-jugend.de<br />

http://www.forum-fasanenhof.de<br />

Sonntag, 28. April 2013<br />

9.30 Gottesdienst mit Konfirmation<br />

in Herrenberg, Gültsteiner Str. 5<br />

Leitung: Friedemann Ulmer<br />

Tel. 0 74 52 / 7 40 60 50<br />

Montag, 29. April 2013<br />

14.30 Kaffeenachmittag der Seniorengruppe „Gäu“<br />

in Herrenberg, Gültsteiner Stumpenweg Str. 5 12<br />

20.00 Seniorenchor-Übungsstunde<br />

in Herrenberg, Gültsteiner Str. 5<br />

20.00 Jugendtreffen: Vorbereitungen zum Bezirkstag,<br />

in Gäufelden-Nebringen, Waldstr. 5<br />

www.crescendo-gemeinde.de<br />

Mittwoch, 1. Mai 2013<br />

10.30 Jugendtreffen der Bezirke Sindelfingen und Tübingen<br />

in Tübingen, Brunsstr. 24<br />

Kein Gottesdienst.<br />

Donnerstag, 2. Mai 2013<br />

9.00 Frauenmorgen in Herrenberg, Gültsteiner Str. 5<br />

20.00 Gottesdienst, anschließend Singstunde<br />

Freitag, 3. Mai 2013<br />

18.30 Übungsstunde der Instrumentalgruppe<br />

in Herrenberg, Gültsteiner Str. 5<br />

Zu unseren Gottesdiensten laden wir Sie recht herzlich ein.<br />

Freitag, 3. Mai 2013<br />

17.00 Abenteuer-Arche<br />

19.30 INSIGHT – Christsein praktisch<br />

20.00 Jugendhauskreis<br />

Weitere Informationen:_____________________________________<br />

Stefan Waidelich 77 808<br />

Anschrift<br />

Kohlplatte 10, Unter<strong>jettingen</strong><br />

Gemeindeleiter: Friedemann Ulmer, Telefon 79 05 55, Fax 79 05 54<br />

Anschrift: Stumpenweg 12<br />

Internet: www.crescendo-gemeinde.de<br />

Freitag, 26. April 2013<br />

20.00 C-Side Jugendprogramm<br />

Sonntag, 28. April 2013<br />

10.00 Gottesdienst mit Kinderprogramm Crescendo-Kids<br />

Predigt: Gerd Richter<br />

Dienstag, 30. April 2013<br />

20.00 Sport in der Schwabenhalle<br />

Mittwoch, 1. Mai 2013<br />

20.00 Glaubensgrundkurs<br />

Jede Woche treffen wir uns in Hauskreisen und Kleingruppen.<br />

Bei Interesse vermitteln wir Ihnen gerne einen Kreis der zu Ihnen<br />

passt.<br />

„Lobe den HERRN, meine Seele,<br />

und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.“<br />

Psalm 103, 2<br />

Die Bibel:_________________________________________________<br />

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte<br />

ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.<br />

__________________________________________ 2.Korinther 5,17<br />

Donnerstag, 25. April 2013<br />

19.30 Gebetskreis<br />

Freitag, 26. April 2013<br />

17.00 Abenteuer-Arche<br />

19.30 INSIGHT – Christsein praktisch<br />

Sonntag, 28. April 2013<br />

10.30 Gottesdienst mit Kindergottesdienst<br />

Cornelius Nagy<br />

Dienstag, 30. April 2013<br />

20.00 Hauskreis 1<br />

Donnerstag, 2. Mai 2013<br />

19.30 Gebetskreis<br />

20.00 Sport in der Schwabenhalle<br />

Der besondere Abend:<br />

„Grünes Bauen“<br />

Der Tübinger Weg in die Zukunft<br />

Die Stiftung des Hauses der Begegnung hat den Tübinger Oberbürgermeister<br />

Boris Palmer eingeladen.<br />

Er wird zum Thema „Grünes Bauen „ sprechen – wie eine Stadt der<br />

kurzen Wege entstehen kann bei der alle lebensnotwendigen Einrichtungen<br />

zu Fuß oder per Fahrrad erreichbar sind. Eine Aussprache<br />

schließt sich an.<br />

Dienstag, 7. Mai 2013, 20.00 Uhr<br />

Referent: OB Boris Palmer, Tübingen<br />

Haus der Begegnung Herrenberg,<br />

Schliffkopfstr. 5<br />

www.kindernest-rumaenien.de<br />

HILFE FÜR KINDER IN NOT


26 25. April 2013<br />

Freiwillige Feuerwehr Jettingen<br />

mit mit Spielmanns- und und Fanfarenzug<br />

Ansprechpartner: Steffen Ruß (Kommandant),<br />

Lettenstr. 8, 71131 Jettingen<br />

Tel.: (01 73) 3 17 51 40<br />

Übungstermine<br />

Dienstag, 07.05.2013 18.00 Uhr Jugendfeuerwehrübung<br />

Mittwoch, 08.05.2013 19.30 Uhr Gruppenübung Gr. 1&2<br />

Mittwoch, 15.05.2013 19.30 Uhr Gruppenübung Gr. 3<br />

Abteilung Spielmannszug<br />

zu kaufen und einen Dirigenten zu engagieren. In die Zeit, als man<br />

auf den Feldwegen rund um Ober<strong>jettingen</strong> das Marschieren übte.<br />

Wir erinnern uns an die ersten Auftritte und die vielen, die in den<br />

vergangenen 50 Jahren folgten. Wir stellen unsere Musikalische<br />

Früherziehung vor und die (Jugend)Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr.<br />

Und darüber hinaus haben wir eine Vielzahl von sehenswerten<br />

Bildern aus dem Archiv gekramt.<br />

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Stöbern – und<br />

freuen uns, wenn Sie uns in unserem Jubiläumsjahr begleiten.<br />

Wenn Sie am Festwochenende 7. und 8. September 2013 mit uns<br />

feiern und wenn Sie kommen, um unserer Spielleutemusik zu lauschen.<br />

Die erste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Samstag.<br />

Am 4. Mai 2013 findet unser Konzert in der Kirche statt. Der Konzertabend<br />

in der Martinskirche in Ober<strong>jettingen</strong> trägt die Überschrift<br />

„Die Vielfalt der Musik“. Auf dem Programm stehen einige<br />

Märsche, darunter der „Coburger Josias Marsch“, „Wir Feuerwehrkameraden“<br />

und „Highland Cathedral“. Mit „The New Amadeus“<br />

wird an den Komponisten der Wiener Klassik, Wolfgang<br />

Amadeus Mozart, erinnert. Mit der „Spanischen Skizze“ von Hermann<br />

Dirscherl erklingt eine Originalkomposition für Spielleute<br />

und mit „Can you feel the love tonight“ geht es gefühlvoll in die<br />

Welt der Rock- und Popmusik.<br />

Das Konzert in der Kirche beginnt um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.<br />

Im Anschluss an das Konzert findet ein Stehempfang statt. Die<br />

Spenden des Abends kommen der Pfarrer Ulrich- und Bürgerstiftung<br />

Jettingen und der Gustav-Binder-Stifung zugute.<br />

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!<br />

Hier noch einmal alle Informationen im Überblick:<br />

Konzert in der Kirche<br />

Samstag, 4. Mai 2013, 19.00 Uhr,<br />

Martinskirche Ober<strong>jettingen</strong><br />

im Anschluss an das Konzert:<br />

Stehempfang in der Turnhalle Ober<strong>jettingen</strong><br />

Probetermine:<br />

23.04 Gesammtprobe<br />

25.04 Trommler<br />

29.04 Generalprobe<br />

02.05 Generalprobe<br />

Die Musikfantasie I ist immer Samstagsvon 9.30 bis 10.30 Uhr.<br />

Die Musikfantasie II ist immer Samstagsvon 10.45 bis 11.30 Uhr.<br />

Ansprechpartner Jutta Gutekunst Telefon (0 74 52) 6 05 28 72<br />

Musikproben<br />

Dienstag 19.30 – 21.00 Gesamtprobe (alle Aktiven)<br />

Donnerstag 19.00 – 19.45 Trommel Anfänger<br />

20.00 – 21.00 Trommel Aktive<br />

(ungerade Wochen)<br />

Donnerstag 20.00 – 21.00 Flöten Aktive<br />

(gerade Wochen)<br />

50 Jahre Spielmanns- und Fanfarenzug<br />

der Feuerwehr Jettingen<br />

Heute ist es soweit!<br />

Zusammen mit dieser Ausgabe des Jettinger Mitteilungsblättles<br />

halten Sie unsere druckfrische Festschrift in den Händen.<br />

Unsere Festschrift, die wir anlässlich unseres 50jährigen Jubiläums<br />

zusammen getragen haben und mit der wir die Geschichte<br />

und Geschichtle aus dem vergangenen halben Jahrhundert in Erinnerung<br />

rufen möchten. Wir gehen darin an die Anfänge des<br />

Spielmanns- und Fanfarenzuges zurück. In die Zeit, als man den<br />

Erlös aus einer Schrottsammlung dazu verwendete, Instrumente<br />

Musikalische Leitung: Karl-Heinz Berstecher<br />

In der Breite 26<br />

Telefon: (0 74 52) 7 83 58<br />

Handy: (01 70) 2 39 05 28<br />

E-Mail: Karl-Heinz.Berstecher@t-online.de


Am Sonntag dem 07.04.2013 fand unter der Regie des<br />

Gewerbevereins der Verkaufsoffenen Sonntag (VoS2013) statt.<br />

Alle interessierten Besucher konnten hierbei an fünf Hauptschaupunkten<br />

auf Stempeljagd gehen, wodurch Sie am<br />

Gewinnspiel teilnehmen konnten.<br />

Die Losziehung fand am Montagabend statt. Die Ziehung übernahmen<br />

zwei junge Glücksfeen, Anne Proß und Celine Schütz.<br />

Gewerbeverein Jettingen e.V.<br />

Ihr Ansprechpartner ist:<br />

Der Gewerbeverein Jettingen lädt zu einer neuen Veranstaltungsform<br />

Oliver Brösamle, Goethestraße 11, 71131 Jettingen,<br />

Telefon<br />

der<br />

(0 74<br />

„Energietage<br />

52) 88 46 32<br />

Jettingen“<br />

· info@gv-<strong>jettingen</strong>.de<br />

ein:<br />

Preisübergabe „Energietage des Gewinnspiels am 24./25.09.2011“<br />

VoS2013:<br />

Am auf Sonntag dem Gelände dem 7. der April Firma 2013 Friedrich fand unter Niethammer der Regie des<br />

Gewerbevereins der Öschelbronner der Verkaufsoffenen Straße 30. Sonntag (VoS2013) statt.<br />

Alle interessierten Besucher konnten hierbei an fünf Hauptschaupunkten<br />

Erfahren Sie an auf diesen Stempeljagd beiden gehen, Tagen wodurch mehr zu Sie den am Gewinnspiel<br />

Themen:<br />

teilnehmen - Energie konnten. sparen<br />

Die Losziehung - Heiztechnik fand am Montagabend statt. Die Ziehung übernahmen<br />

- zwei Modernisierung junge Glücksfeen, / Renovierung Anne Proß und Celine Schütz.<br />

Musikverein Unter<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

25. April 2013<br />

27<br />

…kurz gesagt - alles Wissenswerte rund ums Haus.<br />

Samstag, 24. September 2011 // 16:00 – 22:00 Uhr<br />

Energietag mit Hocketse; Musik von Akkordeonweltmeister Ralf<br />

Die Brendle; Preise wurden Kaffe & Kuchen am Dienstagabend, und Leckeres den vom 16. Grill April uvm. 2013, beim<br />

Modehaus Schüle an alle Gewinner übergeben. Insgesamt gab<br />

es Sonntag, sieben attraktive 25. September Preise. 2011 // 11:00 – 17:00 Uhr<br />

Energietag mit Kinderprogramm; Kaffe & Kuchen und Leckeres<br />

Als vom siebten Grill; bis Fachvorträge vierten Preis ab gab 11:00 es Uhr diverse uvm. Gutscheine von<br />

Tommi´s Bistro und von Sport und Outdoor Klos, sowie zwei<br />

Die Unternehmer des Energietages Jettingen stehen Ihnen mit<br />

Sachpreise, gesponsert vom Gäubote.<br />

Rat und Tat zur Seite.<br />

Der Die dritte Preise Preis, wurden ein am Einkaufsgutschein Dienstagabend, den für das 16. April Modehaus 2013, beim Schüle<br />

im Modehaus Wert von Schüle 100,-- an Euro, alle Gewinner ging an Volker übergeben. Haug Insgesamt aus Jettingen. gab es<br />

sieben attraktive Preise.<br />

Der Als zweite siebten Preis, bis vierten ein Halbjahres-Abo Preis gab diverse der Gutscheine Kreiszeitung von Tommi´s<br />

im<br />

Bistro<br />

Wert<br />

und<br />

von<br />

von<br />

175,--<br />

Sport<br />

Euro<br />

und<br />

ging<br />

Outdoor<br />

an David<br />

Klos,<br />

Brösamle<br />

sowie zwei<br />

aus<br />

Sachpreise,<br />

Jettingen.<br />

gesponsert vom Gäubote.<br />

Der dritte Preis, ein Einkaufsgutschein für das Modehaus Schüle<br />

Der erste Preis, ein Cabrio-Wochenende gesponsert vom<br />

im Wert von 100,-- Euro, ging an Volker Haug aus Jettingen.<br />

Autohaus Rinderknecht, ging an Nicolai Haug aus Jettingen.<br />

Der zweite Preis, ein Halbjahres-Abo der Kreiszeitung im Wert von<br />

175,- Euro ging an David Brösamle aus Jettingen.<br />

Der erste Preis, ein Cabrio-Wochenende gesponsert vom Autohaus<br />

Rinderknecht, ging an Nicolai Haug aus Jettingen.<br />

Der Gewerbeverein Jettingen bedankt sich bei allen Beteiligten für<br />

den tollen Ablauf und für die vielen Preise des Gewinnspiels.<br />

Vielen Dank an alle interessierten Besucher am Verkaufsoffenen<br />

Sonntag 2013 in Jettingen.<br />

Termine:<br />

nächster Stammtisch am 2. Mai 2013 ab 20.00 Uhr im Gasthaus<br />

zum Schiff<br />

Am Dienstag, den 30. April 2013 laden wir die gesamte Einwohnerschaft<br />

herzlich zur Maibaumhocketse ein. Wir hoffen<br />

auf schönes Wetter, damit die erste Hockeste des Jahres gelingen<br />

kann.<br />

Beginn ist um 18.00 Uhr auf dem Martin-Haag-Platz.<br />

In gewährter Manier wird das große Blasorchester Sie wieder mit<br />

einem Marsch durch das Dorf musikalisch einladen, damit Sie auf<br />

den Festplatz kommen um in geselliger Runde das gemeinschaftliche<br />

Dorfleben bei der ersten Roten, einem frisch gezapften Bier<br />

oder guter Blasmusik zu genießen.<br />

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt und auch Ihre Ohren werden<br />

musikalisch verwöhnt mit Musik der Freizeitmusikanten sowie<br />

von unseren Musikfreunden aus Leonberg.<br />

Die Nähe der Hauptstraße und der lebhafte Verkehr in der Mainacht<br />

sind eine beträchtliche Gefahr. Wir bitten alle Eltern auf ihre<br />

Kinder zu achten – vielen Dank!<br />

Maiwanderung<br />

Wir laden alle Mitglieder zur Maiwanderung<br />

ein! Am Mittwoch, 1. Mai 2013 starten wir<br />

pünktlich um 9.30 Uhr am Probelokal. Für<br />

Speis und Trank ist wie immer bestens gesorgt<br />

– Also, Wanderstiefel geschnürt und<br />

Mitwandern!<br />

Wir freuen uns auf euch!<br />

Der MVU gratuliert Herrn Johann Mesli herzlich zum<br />

80. Geburtstag und wünscht alles gute, Gesundheit<br />

und viel Freude an der Musik.<br />

Termine<br />

Donnerstag, 25. April 2013<br />

20.00 Uhr Probe Freizeitmusikanten<br />

Freitag, 26. April 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Probe großes Blasorchester<br />

Sonntag, 28. April 2013<br />

16.00 Uhr Kegeln Jugend<br />

Dienstag, 30. April 2013<br />

13.30 Uhr Aufbau Maibaumhocketse<br />

18.00 Uhr Maibaumhocketse auf dem Martin-Haag-Platz<br />

18.00 Uhr Abmarsch an der EWE<br />

fürs große Blasorchester<br />

Mittwoch, 1. Mai 2013<br />

9.30 Uhr Maiwanderung für ALLE MVUler<br />

Freitag, 3. Mai 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Probe großes Blasorchester


28 25. April 2013<br />

Donnerstag, 9. Mai 2013<br />

Vatertagsfest in Öschelbronn – großes Blasorchester<br />

Freitag, 10. Mai 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Probe ghroßes Blasorchester<br />

Samstag, 11. Mai 2013<br />

Ständle großes Blasorchester<br />

und schon mal zum Vormerken....<br />

Samstag, 15. Juni 2013<br />

18.30 Uhr Festakt zum Jubiläumsjahr<br />

in der August-Leucht-Halle<br />

Donnerstag, 27. – Sonntag, 30. Juni 2013<br />

großes Jubiläums-Zeltfest hinterm Rathaus<br />

Donnerstag, 27. Juni 2013<br />

JBO Konzert<br />

Freitag, 28. Juni 2013<br />

Zeltfest für Jung und alt mit örtlichen Vereinen,<br />

Kirchen, Kindergärten und Schulen, Fassanstich,<br />

abends Nagoldtal Musikanten<br />

Samstag, 29. Juni 2013<br />

Partnerschaftsfestakt, abends Dorfrocker<br />

Sonntag, 30 Juni<br />

ökumenischer Gottesdienst, großes Festumzug<br />

und Zeltfest mit Blasmusik, großer Zapfenstreich<br />

Der Kartenvorverkauf für Dorfrocker läuft...<br />

Karten sind bei allen aktiven Musikern, bei der Bäckerei Wörner<br />

und der Metzgerei Seeger und im Internet / den regionalen Vorverkaufsstellen<br />

(z.B. Gäubote Herrenberg, Rathauscafe Nagold) erhältlich.<br />

Dorfrocker: 15 Euro bei Musikern und örtlichen VVK,<br />

bei regionalen VVK / Internet 16,40 Euro<br />

Der Vorverkauf für JBO startet in Kürze!!!<br />

Weitere Infos gibts unter www.mv-unter<strong>jettingen</strong>.de<br />

zeigte, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Herzlichen Dank<br />

an die Naturschutzgruppe für die Unterstützung und ein Dank an<br />

alle Zuhörer, die das Wetter nicht davon abhalten konnte, mit uns<br />

den Jubiläumsbaum zu begießen. Vielen Dank auch unseren „Oldies“<br />

für die Baumspende.<br />

Freizeitmusikanten aus Freude zur Musik<br />

Auch wenn letzten Donnerstag eine Musikprobe stattfand, müssen<br />

wir heute Abend noch eine Probe einschieben, denn am<br />

Dienstagabend, den 30. April 2013 haben wir einen Auftritt bei der<br />

Maibaumhocketse des Musikvereins. 1967 fand zum 1. Mal das<br />

sogenannte Maispielen statt mit Marschmusik durch den Ort am<br />

frühen Morgen. Einmal hatte es so geregnet, dass sich in unserem<br />

Hut der Rand mit Wasser füllte. Später dann stiegen wir um auf<br />

geschmückte Wagen, die Musikfreunde mit Ihren Traktoren durch<br />

den Ort fuhren. Anschließend ging es zu unserem Musikfreund<br />

ALBERT zum Öfele. Auch bei eisiger Kälte ging es in die Scheune<br />

oder gar zum Hühnerstall hoch. Das sind Erinnerungen. 1979 war<br />

dann das erste Maibaumaufstellen bei unserem Musikfreund<br />

KURT. Der Baum wurde natürlich von uns Musikanten aufgestellt.<br />

Schneefall und Regen war auch Mal dabei und da ging man eben<br />

beim KURT ins Schlachthaus und der Herr Pfarrer mit. Nun hoffen<br />

wir auf schönes Wetter am 30. April 2013 und viele Festbesucher<br />

beim Martin-Haag-Platz.<br />

<br />

MVU Kontakt:<br />

Homepage: www.mv-unter<strong>jettingen</strong>.de<br />

1. Vorsitzender: Rolf Kirn,<br />

Hauptstraße 12,<br />

71131 Jettingen,<br />

Telefon 7 61 72<br />

1.Vorsitzender@mv-unter<strong>jettingen</strong>.de<br />

Harmonika-Club „Edelweiß“ e.V.<br />

Jettingen<br />

Proben der Orchester<br />

im Bürgerzentrum:<br />

Tastenbande Mi. von 16.15 bis 17.15 Uhr<br />

Jugendorchester Mo. von 18.15 bis 19.15 Uhr<br />

1. Orchester Mi. von 19.45 bis 21.45 Uhr<br />

Freizeitorchester Mo. von 19.30 bis 21.30 Uhr<br />

(14-tägig)<br />

im alten Rathaus:<br />

Mundharmonika Mo. von 18.15 bis 20.15 Uhr<br />

Fr. von 18.15 bis 19.15 Uhr<br />

H.H.<br />

Musikgarten I & II 18 Monate bis 4 Jahre<br />

Musikalische Früherziehung 5 bis 6 Jahre<br />

– jeweils nach Absprache –<br />

Instrumental-/Einzelunterricht:<br />

an: Akkordeon, Keybord und Mundharmonika<br />

Mo. und Mi. bis Fr. nach Vereinbarung mit den<br />

Musiklehrern U. Münnich, R. Brendle und K. Jacobsen<br />

Kontakt: 1. Vorstand Jochen Wacker Telefon (0 74 52) 6 05 38 08<br />

Besuchen Sie uns auch im Internet unter: www.hc-<strong>jettingen</strong>.de<br />

,<br />

Am vergangenen Freitag, 19. April 2013 pflanzte der Musikverein<br />

Unter<strong>jettingen</strong> am Festplatz der Naturschutzgruppe einen Wildapfelbaum<br />

– Baum des Jahres 2013. Gespendet von unseren erfahrenen<br />

Musikern des großen Blasorchesters Rolf, Joe, Rainer und<br />

Schorsch, wurde der Baum zünftig mit Musik und einem Ständerling<br />

gefeiert. Dass sich der April von seiner stürmischen Seite


25. April 2013<br />

29<br />

Blackbirds - Junger Chor Jettingen<br />

Liebe Blackbirds!<br />

Mit einem Frühlingsgedicht grüße ich euch ganz herzlich:<br />

Der Kalender voller Termine,<br />

Hetzjagd von einer Verabredung zur anderen?<br />

Lebensmüde und eingeschlossen in einer engen Welt<br />

von Dingen, die übertrieben oder überflüssig sind?<br />

Geh in den Wald! Da ist es Frühling.<br />

Da warten die Bäume auf dich.<br />

Herrliche Bäume, die schweigend von der Stille zehren<br />

und von dem Saft, der bis in die letzten Zweigspitzen steigt.<br />

Da singen die Vögel für dich.<br />

Geh in den Wald! Leg dich unter einen Baum,<br />

steck einen Grashalm in den Mund<br />

und genieße seliges Nichtstun.<br />

Dann kommen die besten Gedanken<br />

und die schönsten Träume über dich.<br />

Dann verschwinden die Probleme,<br />

die du hinter deinen Wänden hast.<br />

© Phil Bosmans<br />

Erinnerung an unsere nächsten Singstundentermine immer<br />

am Dienstag:<br />

30. April 2013 und am 7. Mai 2013 um 20.00 Uhr im Mehrzweckraum<br />

im Jettinger Rathaus<br />

Für nächste Woche wünsche ich euch einen sonnigen Maifeiertag,<br />

damit ihr die Natur mit Wandern und Grillen oder sonstigen Aktivitäten<br />

genießen könnt!<br />

<br />

Viele Grüße, Silke Renz<br />

werden. Wir laden alle Jettinger dazu ein!<br />

Wie gehabt geht es morgens um 8.30 Uhr vom Oberjettinger<br />

Marktplatz aus auf die Wanderstrecke, die auch mit Kinderwagen<br />

zu bewältigen sein wird. Unterwegs ist für den kleinen Hunger<br />

und Durst gesorgt.<br />

Danach wird ab spätestens 11.30 Uhr vor der Oberjettinger Turnhalle<br />

gefeiert – bei einem guten Mittagessen (Salzbraten!) und<br />

entsprechenden Getränken – inkl. einer Pilsbar. Tolles Wetter<br />

wünschen wir uns – versprechen können wir es leider nicht.<br />

Aber auf jeden Fall wird es auch wieder den Wettkampf der mitwirkenden<br />

Vereine geben, in dem es um den Wanderpokal – und<br />

die Ehre – geht. Der VfL, die Feuerwehr und eine Mannschaft der<br />

Gemeinde stellen sich zusammen mit dem MGV dem unterhaltsamen<br />

Wettstreit in Spielen wie z.B. „Doppelkellner“ und „Klorollenstapeln“.<br />

Mehr wird nicht verraten!<br />

The Cube und die Guitar-Ladies des Gitarrenkreises Ober<strong>jettingen</strong><br />

werden für musikalische Unterhaltung sorgen.<br />

Wir freuen und auf zahlreichen Besuch.<br />

Männergesangverein Liederkranz<br />

Ober<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

Homepage: http://liederkranz-ober<strong>jettingen</strong>.de<br />

E-Mail: info@liederkranz-ober<strong>jettingen</strong>.de<br />

Liebe Kuchenbäcker,<br />

wir würden uns über weitere spontane Kuchenspenden sehr freuen,<br />

um wieder ein typisch Jettinger Kuchenbüffet anbieten zu<br />

können. Spendenangebote können an Rüdiger Stumm (79 00 30)<br />

gerichtet werden. Vielen Dank im Voraus!<br />

Liebe Sänger,<br />

Bitte seid am 1. Mai 2013 bei Auf- und Abbau, bei der Wanderung<br />

und überhaupt mit von der Partie. Als Gastgeber möchten wir Präsenz<br />

zeigen und bei Engpässen durch kurzfristiges Eingreifen in<br />

der Lage sein, optimalen Service zu bieten. Danke!<br />

Liebe Jettinger,<br />

in diesem Jahr ist der Männergesangverein Liederkranz Ober<strong>jettingen</strong><br />

der Ausrichter der Oberjettinger Mai-Feierlichkeiten, die<br />

abwechselnd vom VfL, der Feuerwehr und dem MGV organisiert<br />

Termine<br />

Mittwoch, 1. Mai 2013 –<br />

Maihocketse und Vereinsspiele<br />

Samstag, 18. Mai 2013 –<br />

Fahrt nach Senones<br />

Samstag, 13. Juli 2013 –<br />

Fahrt nach Sarrebourg<br />

Rüdiger Stumm.


30 25. April 2013<br />

Kleintierzuchtverein<br />

Jettingen e.V. Z 417<br />

Jahresausflug:<br />

Unser Jahresausflug findet statt. Wir treffen uns am 1. Mai 2013<br />

vorm Vereinsheim in Jettingen, fahren über die Autobahn zur<br />

Lochmühle, dann Mittagessen und ab zur Reute-Mühle mit Besichtigung<br />

der Tieranlage und anschließender Heimfahrt. Das<br />

Fahrgeld wird im Bus kassiert. Wir hoffen auf tolles Wetter um<br />

gemeinsam einen tollen Maifeiertag zu erleben.<br />

Jubiläum Gärtringen:<br />

Der Kleintierzuchtverein Gärtringen feiert dieses Jahr sein 75-jähriges<br />

Vereinsjubiläum und veranstaltet den Landesgeflügelzüchtertag<br />

am 1./2. Juni 2013.<br />

Am Samstag den 1. Juni 2013 findet der Jubiläumsabend mit Programmdarbietungen<br />

und einem warmen Essen statt. Das Essen<br />

muss vorbestellt werden. Essenspreis 9,50 Euro. Wer Interesse<br />

hat nach Gärtringen zu gehen muss sich bei Vorstand Gerhard<br />

Stähle anmelden. Am Sonntag, den 2. Juni 2013 findet die Landesverbandshauptversammlung<br />

der Rassegeflügelzüchter statt.<br />

Eierschau:<br />

Am Feiertag, den 9. Mai 2013 findet in Mötzingen im Vereinsheim<br />

die Eierschau statt, wobei die 10 Eier laut AAB bewertet werden.<br />

Eiereinlieferung bis um 10.00 Uhr, danach Bewertung und anschließend<br />

gemeinsames Mittagessen, Kaffe und Kuchen.<br />

Wegen Vorbereitungen usw. ist der Anmeldeschluss am 1. Mai<br />

2013. Anmeldebogen bei Vorstand Gerhard Stähle, zudem auch<br />

der Meldeschluss bei Gerhard Stähle.<br />

Mötzingen feiert in diesem Jahr Ihr 50 Jähriges Vereinsjubiläum.<br />

<br />

Schriftführer Thorsten Stähle<br />

Kleintierzüchtergaststätte<br />

Besucht doch mal unsere Kleintierzüchter Gaststätte. Familie<br />

Baur bietet leckeres Mittagessen und Kaffee und Kuchen an.<br />

I. Narrenzunft Jettingen e.V. 94<br />

Kontakte:<br />

1. Zunftmeister:<br />

Marcus Gluth, Telefon (01 75) 2 70 23 39<br />

email: zunftmeister@nz-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Postanschrift:<br />

Stefanie Schrade, Kaiserstraße 18, 72184 Göttelfingen<br />

www.nz-<strong>jettingen</strong>.de<br />

1. stellvertr. Zunftmeister:<br />

Patrick Schäberle, Telefon (0 74 57) 82 36<br />

2. stellvertr. Zunftmeister:<br />

Roland Seiler, Telefon (0 74 52) 79 07 03<br />

Hauptversammlung!!<br />

Nachdem unser Zunftmeister Markus Gluth von einem ereignisreichen<br />

Jahr berichtet hatte, kamen wir zu den Wahlen.<br />

Gewählt wurden: Ronny Stöcker stellv. Zunftmeister<br />

Kerstin Schäberle Kassierer<br />

Stefanie Nalepa stellv. Wwirtschaftsleiter<br />

Wir gratulieren allen gewählten und wünschen ihnen viel Spaß in<br />

Ihren Aufgaben.<br />

In diesem Jahr hatten wir wieder viele Mitglieder zu ehren:<br />

5 Jahre aktive Mitgliedschaft<br />

Lydia Fessele, Michelle Fessele, Vanessa Fessele,<br />

Yannik Zipperle, Phillip Stöcker, Marcel Menning,<br />

Charly Wurster, Stefanie Wurster, Brandy Wurster,<br />

Kimberly Wurster<br />

15 Jahre Aktive Mitgliedschaft<br />

Ute Nalepa, Stefanie Nalepa<br />

15 Jahre passive Mitgliedschaft<br />

Thomas Dengler, Uli Strohäcker, Brigitte Strohäcker,<br />

Ewald Strohäcker, Angela Rettenmaier<br />

Wir gratulieren allen Mitgliedern!!<br />

Eure Narrenzunft Jettingen<br />

Richtplatzhexen (Maskengruppe)<br />

Sandra Keller, Telefon (0 17 2) 9 70 60 72<br />

Hopfen (Maskengruppe)<br />

Manfred Kraus, Telefon (0 16 2) 6 73 11 85<br />

Brunnenteufel (Maskengruppe)<br />

Oliver Graf, Telefon (0 70 32) 91 18 24<br />

Maskenträgerkinder<br />

Trainerin: Tami Kaiser, Telefon (0 70 32) 7 54 74<br />

Julia Acker, Telefon (0 70 32) 7 20 89<br />

Mystery Flames (Schowtanz)<br />

Melanie Zott,<br />

Telefon (0 70 32) 89 53 93 Handy (01 52) 29 72 26 96<br />

Reit- und Fahrverein Jettingen e.V.<br />

Arbeitseinsätze<br />

Der nächste Arbeitseinsatz findet an diesem Samstag, den 27.<br />

April 2013, statt. Beginn ist wie immer ab 9.00 Uhr. Auch an den<br />

beiden darauffolgenden Samstagen sind Arbeitseinsätze geplant.<br />

Pfingstreitturnier<br />

Vom 18. bis zum 20. Mai 2013 findet unser diesjähriges Turnier<br />

statt. Es sind also noch nicht einmal vier Wochen bis dorthin! Um<br />

wieder ein tolles Turnier durchführen zu können, bitten wir alle<br />

Mitglieder, uns bei den Vorbereitungen an den Arbeitseinsätzen<br />

und beim Auf- und Abbau tatkräftig zu unterstützen. Und<br />

natürlich benötigen wir wie immer viele fleißige Helfer am Turnier.<br />

Wer noch keinen „Job“ an den Turniertagen hat, kann sich<br />

jederzeit bei den Ausschussmitgliedern melden. Ob in der Küche,<br />

am Grill, dem Geschirrmobil, am Getränkestand, an der Pilsbar, im<br />

Parcours, auf dem Richterturm am Springplatz, beim Schreiben<br />

auf dem Dressurplatz, bei den Vorstartern, bei Kaffee- und Kuchen<br />

usw. – Wir finden für jeden fleißigen Helfer einen Platz!<br />

Termine<br />

Samstag, 27. April 2013<br />

9.00 Uhr 6. Arbeitseinsatz, Vereinsgelände<br />

Samstag, 4. Mai 2013<br />

9.00 Uhr 7. Arbeitseinsatz, Vereinsgelände<br />

Samstag, 11. Mai 2013<br />

9.00 Uhr, 8. Arbeitseinsatz, Vereinsgelände<br />

18. bis 20. Mai 2013<br />

Pfingstreitturnier, Vereinsgelände<br />

www.rv-<strong>jettingen</strong>.de<br />

kr


25. April 2013<br />

31<br />

Christliche<br />

Gemeindereitschule e.V.<br />

Kontaktinfos: Christliche Gemeindereitschule e.V.,<br />

Marktplatz 7, 71131 Jettingen;<br />

Telefon (0 74 52) 7 40 66 50, Telefax (0 74 52) 79 08 19,<br />

Info@Ponyritt.de, www.ponyritt.de<br />

Ansprechpartnerin: Elke Wingert<br />

„Auf der Suche nach dem Juwel des Orients“<br />

Die beliebten Pferde Abenteuerzeltlager der Christlichen Gemeindereitschule<br />

für Kinder und Jugendliche am Rande der<br />

Alb. Wir laden herzlich ein, denn noch gibt es freie Plätze.<br />

„Auf der Suche nach dem Juwel des Orients“ ist der Titel der Zeltlager<br />

2013 – Wir entführen dich in eine Welt zwischen Phantasie<br />

und Wirklichkeit. Zusammen brechen wir auf in den geheimnisvollen<br />

Orient: die Welt der Karawanen, die durch die Hitze der<br />

Wüste von einer Oase zur nächsten ziehen. Dich erwartet ein Leben<br />

mit Ponys und Pferden, coolen Spielen, spannenden Rätseln,<br />

biblischen Geschichten, viel Action und Spaß. Natürlich bleibt<br />

auch noch genügend Zeit, um entspannt in der Sonne zu liegen<br />

oder den Abend am Lagerfeuer ausklingen zu lassen.<br />

Träume werden wahr ...<br />

Das ein oder andere Mal werden wir vor schwierigen Entscheidungen<br />

stehen, an denen du abwägen musst, was zu tun ist. Doch<br />

Achtung, triff deine Wahl nicht zu leichtfertig. Von deiner Stimme<br />

könnte die Zukunft des ganzen Stammes abhängen. Zum Glück<br />

bist du nicht alleine. Erlebe das alles zusammen mit deinen alten<br />

und neuen Freunden und jeder Menge Ponys und Pferden. Zusammen<br />

habt ihr eine unvergessliche Woche, sieben Tage in der<br />

Welt des geheimnisvollen Orients.<br />

Leistungen:<br />

– Übernachtung im Zeltlager auf Feldbetten<br />

– Vollpension bei gelegentlicher Mithilfe<br />

– Tägliches Reiten<br />

– Abenteuer Rollenspiel und viele weiteren Aktivitäten<br />

CAMP 1: vom 27. Juli bis 2. August 2013 (7 Tage)<br />

für Jungen und Mädchen von 8 bis 12 Jahren.<br />

CAMP 2: vom 5. bis 11. August 2013 (7 Tage)<br />

für Mädchen von 11 bis 15 Jahren.<br />

Leitung: Tim und Elke Wingert mit Mitarbeiterteam<br />

Teilnehmerbeitrag: 260 Euro<br />

Anmeldung:<br />

Elke Wingert, Marktplatz 7, 71131 Jettingen; Telefon (0 74 52)<br />

7 40 66 50; Telefax (0 74 52) 79 08 19; E-mail: elke@ponyritt.de<br />

Anmeldung und mehr Infos auch unter: www.ponyritt.de<br />

Terminübersicht<br />

Freitag, 26. April<br />

14.30 Uhr Teentreff<br />

Montag, 29. April<br />

14.30 Uhr Montag-Ponybande<br />

Dienstag, 30. April<br />

14.30 Uhr Dienstag-Ponybande<br />

Mittwoch, 1. Mai<br />

wegen des Feiertages keine Ponybande!<br />

Mutig machen wir uns auf den Weg, um einen Freund aus der<br />

Gewalt des machthungrigen Scheichs zu befreien, trotzen gefährlichen<br />

Räubern und begeben uns auf die Jagd nach dem sagenumwobenen<br />

Juwel des Orients.<br />

Tennis-Club Jettingen e.V.<br />

Man kann mich mieten:<br />

unser Clubhaus mit und auch ohne Bewirtung vermieten wir gern<br />

an seriöse Veranstalter z.B. für Familienfeiern, Betriebsfeiern,<br />

Feste etc.<br />

Rückfragen bitte an unseren Wirt, Claus Pape.<br />

Gern übernehmen wir auch das Catering über uns bekannte oder<br />

von Ihnen gewünschte Unternehmen. Auf Wunsch wird auch auch<br />

jede Art von Veranstaltungstechnik, Light&Sound, vermittelt. Fragen<br />

Sie unseren Gastronom.<br />

Öffnungszeiten:<br />

am kommenden Freitag und Samstag Abend ist das Clubhaus<br />

geschlossen.<br />

Ansonsten ist wie üblich geöfffnet.<br />

Am 1. Mai 2013 ist die Gaststätte ebenso geöffnet<br />

Mit Ponies geht es lustig zu<br />

Fussball:<br />

Am 27. April greifen wir nochmals an:<br />

FC Augsburg – VFB um 15.30 Uhr<br />

<br />

-CWi-


32 25. April 2013<br />

Schützenverein Jettingen 1956 e.V.<br />

Mitglied des Württ. Schützenverbandes 1850 e.V. und des Württ.<br />

Landessportbundes e.V.<br />

Trainingszeiten:<br />

Offenes Training Donnerstag 20.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag<br />

9.30 bis 12.00 Uhr<br />

Jugendtraining Donnerstag 19.00 bis 20.00 Uhr<br />

Schießdiensteinteilung:<br />

25.04. + 28.04.2013 Hüsni Önkol<br />

02.05. + 05.05.2013 Harald Sattler<br />

12.05.2013 Stefan Schedler<br />

16.05. + 20.05.2013 Uwe Schulz<br />

Arbeitseinsätze zur Fertigstellung der Gewehrbahnen<br />

Am kommenden Samstag, den 27.4 arbeiten wir an den Gewehrbahnen<br />

weiter! Arbeitsbeginn ist um 10.00 Uhr.<br />

Wir bitten alle Aktiven Arbeitswillen und Einsatzbereitschaft zu zeigen!!<br />

<br />

H.Bauer<br />

Viel Spaß bei dieser schönen Veranstaltung mit netten Jettinger<br />

Vereinen<br />

Den Weg weitergehen<br />

Für Kinder übernehmen wir Verantwortung. Mit<br />

Ihrem letzten Willen können Sie uns dabei helfen,<br />

schutzbedürftige Kinder auf ihrem Weg in ein<br />

selbstbestimmtes Leben zu begleiten. Informationen<br />

zum Thema Stiftung, Vermächtnis und Testament<br />

senden wir Ihnen gerne unverbindlich zu.<br />

Albert-Schweitzer-Kinderdorf e. V.<br />

Wolfgang Bartole<br />

Telefon: 07942 / 9180-0<br />

E-Mail: info@albert-schweitzer-kinderdorf.de<br />

Fußball Live in unserer SKY Sports-Bar<br />

www.albert-schweitzer-kinderdorf.de


25. April 2013<br />

33<br />

Skatsportclub „Blinde Jungs“<br />

Jettingen e.V.<br />

Termine:<br />

26. April 2013; Übungsabend im Hasenheim, Beginn 19.30 Uhr<br />

1. Mai 2013; Maiwanderung (9.30 Uhr)<br />

3. Mai 2013; Übungsabend im Hasenheim, Beginn 19.30 Uhr<br />

Zu unseren Spielabenden sind Gäste und Kiebitze recht herzlich<br />

eingeladen.<br />

<br />

Marc Baur, Schriftführer<br />

FC Unter<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

Abteilung AH-Fußball VfL/FCU<br />

Ergebniss und Vorschau<br />

Ergebniss vom 19. April 2013<br />

VfL/FCU – TSV Kuppingen 1:4<br />

Vorschau<br />

Am Freitag, den 26. April 2013 findet schon unser nächstes Spiel<br />

in Seebronn statt. Gespielt wird um 19.30 Uhr.<br />

Wir treffen uns um 18.20 Uhr auf dem Marktplatz in Ober<strong>jettingen</strong>.<br />

Abfahrt ist um 18.30 Uhr.<br />

Bitte tragt Euch in die Doodle-Liste ein, damit wir vernünftig<br />

Planen können oder meldet euch telefonisch bei Andi, Bernd oder<br />

Markus.<br />

Jugendfußball<br />

Ergebnisse<br />

C-Junioren<br />

Di 16. April 2013 18.30 Uhr<br />

GSV Maichingen – SGM Jettingen I 3:1<br />

In diesem Spiel ging einfach nichts zusammen! In den ersten 10<br />

Minuten hatten wir zwei hundert prozentige Chancen die wir nicht<br />

verwerten konnten. Im Gegenzug haben wir das erste Gegentor<br />

bekommen. Danach konnte man in der Mitte der zweiten Halbzeit<br />

ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit wurde ein Freistoß unhaltbar<br />

ins Tordreieck abgefälscht, somit lag man wieder mit 2:1 im Hintertreffen.<br />

In der zweiten Halbzeit hat man nochmals alles probiert,<br />

aber an diesem Tag ging nichts mehr. Durch ein Kontertor war die<br />

Partie dann entschieden<br />

SG Kuppingen 1 – SG Jettingen I 1:1<br />

Nicht wieder zu erkennen war die Mannschaft in diesem Spiel. In<br />

einem sehr intensiven Spiel konnte man sich immer wieder in Szene<br />

setzen. Nach einer Viertelstunde geriet man durch einen Fernschuss<br />

in Rückstand. Die Mannschaft zeigte die richtige Antwort<br />

und glich hochverdient aus. Im Verlauf des Spiels konnte sich keine<br />

Mannschaft mehr einen entscheidenden Vorteil heraus-spielen.<br />

Somit blieb es in diesem hochklassigem Spiel bei diesem Ergebnis.<br />

Mit dieser Einstellung kann man die nächsten Spiele angehen.<br />

Sa 20. April 2013 14.15 Uhr<br />

SGM Jettingen II – SGM Gäufelden II 5:7<br />

E-Junioren<br />

Fr 19. April 2013 17.45 Uhr<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> I – SpVgg Holzgerlingen 10:4<br />

Fr 19. April 2013 18.30 Uhr<br />

FC Unter<strong>jettingen</strong> I – VfL Sindelfingen I 0:9<br />

Fr 19. April 2013 17.45 Uhr<br />

SV Gültlingen – VfL Ober<strong>jettingen</strong> II 0:6<br />

Sa 20. April 2013 12.45 Uhr<br />

VfL Sindelfingen III – VfL Ober<strong>jettingen</strong> III 3:3<br />

Danke für die Warmlaufpullis.<br />

Die Spieler der E3 und ihr Trainerteam bedanken sich recht herzlich<br />

beim ERGO-Versicherungscenter Eberhard u.Heiko Schmidt<br />

in Jettingen u.Nagold für die Spende der schönen Pullis. Die Agentur<br />

Schmidt hat schon seid vielen Jahren immer ein großes Herz<br />

wenn es um die Fußballjugend der SG Jettingen geht. Danke Eberhard<br />

und Heiko.<br />

Noch eine Info: unser Trainerteam hat sich noch mit Markus Arend<br />

verstärkt. Markus ist auch ein Spieler der 1. Mannschaft vom<br />

VFL.<br />

A-Junioren<br />

Sa 20. April 2013<br />

SGM Jettingen/Emmingen/Mötzingen – TSV Grafenau 3:2<br />

C-Juniorinnen<br />

Mi 17. April 2013 18.30 Uhr<br />

SGM Oberes Gäu – SpVgg Bad Teinach-Zafelstein 9:1<br />

D-Junioren<br />

Do 18. April 2013 18.30 Uhr<br />

SGM Jettingen I –<br />

SGM Spfr Emmingen/SV Pfrondorf/Mindersbach 4:1<br />

Sa 20. April 2013 13.45 Uhr<br />

SV Bondorf II – SGM Jettingen II 2:3<br />

B-Juniorinnen<br />

Sa 20. April 2013 13.45 Uhr<br />

SGM Oberes Gäu – Spgvv Berneck/Zwerenberg II 4:0<br />

B-Junioren<br />

So 21. April 2013 10.30 Uhr<br />

SGM Gäufelden – SGM Jettingen/Emmingen I 2:0<br />

F1 im Regen<br />

Team 1 der Jettinger F1 machten sich auf nach Berneck zum<br />

2. Staffeltag. Das eigene Spiel hatte viel mit dem Wetter gemein:<br />

Dürfte besser sein! Nur gegen den in der Gruppe stärksten Gegner<br />

aus Ostelsheim zeigte man guten Fußball und Torgefährlichkeit, so<br />

dass ein 3:1 gelang. Das erste Spiel gegen Wart-Ebershardt allerdings<br />

war mehr als halb vorbei, ehe man ins Spiel kam, es aber<br />

nicht mehr drehen konnte. Gegen den SV Pfrondorf/Mindersbach<br />

und den SV Oberkollwangen war jeweils mehr drin – wären die<br />

Chancen genutzt worden. Die guten Ansätze gilt es weiter zu entwickeln,<br />

damit wieder schöner Fußball gespielt wird und entsprechende<br />

Erfolge dabei rauskommen. Auf geht’s!<br />

Team 2 hatten in Calw-Wimberg zu tun und kehrte ohne Niederlage<br />

nach Jettingen zurück. Einem hohen Sieg über Altburg standen<br />

drei Unentschieden gegenüber. Diese Unentschieden wären alle<br />

nicht nötig gewesen; man hat sich jeweils selbst um eine Siegchance<br />

gebracht. Schön, dass sich fast alle in die Torschützenliste<br />

eintragen konnten. Insgesamt eine gute Leistung, Jungs!<br />

Die Ergebnisse:<br />

Team 1:<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> I – SpVgg. Wart-Ebershardt 1:2<br />

SV Pfrondorf/Mindersbach – Vfl Ober<strong>jettingen</strong> I 2:1<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> I – VfL Ostelsheim 3:1<br />

SV Oberkollwangen – VfL Ober<strong>jettingen</strong> I 1:0


34 25. April 2013<br />

Team 2:<br />

FC Alzenberg/Wimberg – VfL Ober<strong>jettingen</strong> II 1:1<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II – 1.FC Altburg 8:0<br />

SC Neubulach – VfL Ober<strong>jettingen</strong> II 1:1<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II – VfL Nagold II 3:3<br />

<br />

Eure Trainer.<br />

F2-Junioren Jahrgang 2005<br />

Spieltag in Rohrdorf<br />

SG Jettingen 3 – VfL Stammheim 9:0<br />

SC Neubulach – SG Jettingen 3 5:4<br />

TSV Rohrdorf – SG Jettingen 3 3:3<br />

SG Jettingen 3 – SV Breitenberg/ Martinsmoos 6:0<br />

Ohne Auswechselspieler 22 Tore in 4 Spielen geschossen, Klasse<br />

Leistung. Weiter so!<br />

F2-Junioren Jahrgang 2005<br />

Spieltag in Haiterbach<br />

SG Jettingen 4 – Spfr. Gechingen 1:5<br />

VfR Beihingen – SG Jettingen 4 2:1<br />

TSV Haiterbach – SG Jettingen 4 1:1<br />

TSV Ebhausen – SG Jettingen 4 2:2<br />

Bei sehr widrigen Wetterverhältnissen mit nur 5 Grad Aussentemperatur<br />

sowie Regen fand der Spieltag in Haiterbach statt. Die<br />

sechs Jettinger Mädels und Jungs schlugen sich dennoch tapfer<br />

und erspielten sich zwei Unentschieden. Mit etwas mehr Glück im<br />

Abschluss wäre sogar noch mehr drin gewesen.<br />

Als erstes allen Kindern und Eltern, die an diesem miesen und<br />

regnerischen Samstag zu den Spielen erschienen sind ein super<br />

D A N K E S C H Ö N ! ! !<br />

Ergebnisse F 3 Jg. 2006 – VFL Ober<strong>jettingen</strong> I<br />

2. Spieltag in Nagold 20. April 2013<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> I – TSV Wildberg 3:0<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> I – VFL Nagold I 1:3<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> I – SV Althengstett II 3:0<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> I – Spfr. Gechingen 0:0<br />

Alle super gespielt. Tolle Leistung von unserem Tormann Finn.<br />

Wir können es doch.!<br />

Ergebnisse F 3 Jg. 2006-07 – VFL Ober<strong>jettingen</strong> II<br />

2. Spieltag in Gültlingen 20. April 2013<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> II – TSV Simmozheim 2:3<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> II – SC Neubulach 0:4<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> II – SV Gültlingen 3:5<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> II – VFL Ober<strong>jettingen</strong> III 5:1<br />

Da wir durch viele Absagen nur zu FÜNFT antreten konnten, gilt<br />

diesen Spielern ein besonderes Lob und Dankeschön!!!<br />

Ergebnisse F 3 Jg. 2007 – 08 VFL Ober<strong>jettingen</strong> III<br />

2. Spieltag in Gültlingen 20. April 2013<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> III – SV Gültlingen 0:1<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> III – TSV Simmozheim 0:4<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> III – SC Neubulach 0:3<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> III – VFL Ober<strong>jettingen</strong> II 1:5<br />

Auch diese Mannschaft war durch viele Absagen geschwächt.<br />

Trotzdem haben sich die Jungs hervorragend gewehrt. TOLL.!!!<br />

Wir als Betreuer sind natürlich sehr enttäuscht, dass bei schlechtem<br />

Wetter so viele Absagen folgen. Ein bißchen mehr Ergeiz!!!<br />

Vorschau<br />

B-Juniorinnen<br />

Mi 24. April 2013 19.00 Uhr<br />

SGM Oberes Gäu –<br />

SGM Spfr Emmingen/SV Pfrondorf/Mindersbach<br />

C-Juniorinnen<br />

Fr 26. April 2013, 18.15 Uhr<br />

VfL Herrenberg – SGM Oberes Gäu<br />

Treffpunkt und Abfahrt an der Schwabenhalle ist um 17.15 Uhr<br />

E-Junioren<br />

Sa 27. April 2013, 17.15 Uhr<br />

TSV Ehningen II – FC Unter<strong>jettingen</strong> I<br />

Fr 26. April 2013 18.30 Uhr<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II – VfL Stammheim I<br />

Fr 26. April 2013 17.15 Uhr<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> III – SV Böblingen III<br />

Sa 27. April 2013 13.15 Uhr<br />

JSG Hengstett I – VfL Ober<strong>jettingen</strong> I<br />

D-Junioren<br />

Sa 27. April 2013 13.45 Uhr<br />

SGM Jettingen II – SGM Gechingen/Ostelsheim II<br />

Treffpunkt: 12.45 Uhr am Unterjettinger Sportplatz<br />

Sa 27. April 2013 15.30 Uhr<br />

SGM Ebhausen/Rotfelden II – SGM Jettingen I<br />

Treffpunkt: 14.15 Uhr an der Schwabenhalle<br />

B-Junioren<br />

So 28. April 2013 10.30 Uhr<br />

SGM Jettingen/Emmingen I – SGM VFB Effringen<br />

C-Junioren<br />

Di 23. April 2013 18.30 Uhr<br />

SGM Jettingen I – TSV Ehningen I<br />

Fr 26. April 2013 18.15 Uhr<br />

SGM Spvgg Oberschwandorf/VFR Beihingen – SGM Jettingen II<br />

Sa 27. April 2013 14.00 Uhr<br />

VfL Sindelfingen – SGM Jettingen I<br />

A-Junioren<br />

So 28. April 2013 10.30 Uhr<br />

Sgvgg Weil im Schönbuch –<br />

SGM Jettingen/Emmingen/Mötzingen<br />

F1-Junioren<br />

3.Spieltag, Sa 27. April 2013<br />

um 9.30 Uhr in Althengstett auf dem Sportplatz<br />

Gruppe 15<br />

SV Überberg<br />

SV Gültlingen<br />

SV Pfrondorf/Mindersbach<br />

SV Althengstett<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> I<br />

3.Spieltag, Sa 27. April 2013<br />

um 9.30 Uhr in Althengstett auf dem Sportplatz<br />

Gruppe 17<br />

TSV Neuhengstett<br />

VFR Hirsau/Ernstmühl<br />

SV Deckenpfronn<br />

TV Ebhausen<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II<br />

F2-Junioren<br />

So 28. April 2013<br />

um 9.30 Uhr in Ober<strong>jettingen</strong> auf dem Sportplatz


25. April 2013<br />

35<br />

Gruppe 11<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> IV<br />

VfL Nagold III<br />

SV Breitenberg/Martinsmoos<br />

TV Nebringen<br />

SpVgg Wart-Ebershardt<br />

Sa 27. April 2013 um 9.30 Uhr in Neubulach auf dem Sportplatz<br />

Gruppe 15<br />

SV Schönbronn<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> III<br />

TSV Rohrdorf<br />

VfR Beihingen<br />

SC Neubulach<br />

Bambini<br />

Sa 27. April 2013 um 9.30 Uhr<br />

in Nagold auf dem Sportplatz Bächlen<br />

Gruppe 11<br />

Spfr. Gechingen<br />

SC Neubulach<br />

TSV Rohrdorf<br />

VfL Nagold II<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II<br />

So 28. April 2013 um 9.30 Uhr<br />

in Ober<strong>jettingen</strong> auf dem Sportplatz<br />

Gruppe 13<br />

TSV Altensteig<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> III<br />

VfR Hirsau/Ernstmühl<br />

VfR Beihingen<br />

VfB Effringen<br />

So 28. April 2013 um 9.30 Uhr<br />

in Ober<strong>jettingen</strong> auf dem Sportplatz<br />

Gruppe 14<br />

1.FC Altburg<br />

TSV Öschelbronn<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> I<br />

TSV Simmozheim<br />

SV Mötzingen<br />

Jugendleitungen<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> FC Unter<strong>jettingen</strong><br />

Reiner Renz<br />

Markus Lehns<br />

Lettenstr. 52 Hauptstr. 46<br />

71131 Jettingen 71131 Jettingen<br />

Telefon (0 74 52) 7 69 44 Telefon (01 75) 2 04 18 40<br />

reel.renz@t-online.de markus.lehns@t-online.de<br />

Tischtennis-Spielgemeinschaft<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong><br />

und<br />

FC Unter<strong>jettingen</strong><br />

Ergebnisse:<br />

Jungen U18:<br />

TTSG Jettingen II – Maichingen 2:6<br />

Erwachsene:<br />

Weil der Stadt I – TTSG Jettingen I 8:8<br />

TTSG Jettingen III – Rohrau I 9:0<br />

TTSG Jettingen IV – Höfingen III 0:7<br />

Terminplan vom 26. April – 3. Mai 2013:<br />

Freitag, 26. April 2013:<br />

18.00 bis 20.00 Uhr Training in der Schwabenhalle Jettingen,<br />

Schüler – Jugend<br />

Betreuer:<br />

Michael Niethammer, Hartmut Sahr<br />

und Ralf Knöbl<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Schwabenhalle Jettingen,<br />

Erwachsene<br />

Dienstag, 30. April 2013:<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Turnhalle Ober<strong>jettingen</strong>,<br />

Erwachsene<br />

Freitag, 3. Mai 2013:<br />

18.00 bis 20.00 Uhr Training in der Schwabenhalle Jettingen,<br />

Schüler – Jugend<br />

Betreuer:<br />

Roman Kühn, Benny Sahr<br />

und Manfred Hils<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Schwabenhalle Jettingen,<br />

Erwachsene<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

Maiwanderung und Maispiele<br />

Der Männergesangsverein Ober<strong>jettingen</strong> lädt dieses Jahr am<br />

1. Mai zur Maiwanderung und den Maispielen am Nachmittag ein.<br />

Alle VFLer sind aufgerufen dieser Einladung zu folgen.<br />

Abmarsch ist um 08.30 Uhr am Marktplatz, auf dem Platz vor<br />

der Turnhalle wird es Mittagessen geben und ab 14.00 Uhr finden<br />

die Maispiel statt.<br />

Sportheim-Info<br />

Wir laden Sie ein sonntags die Küche auch mal kalt zu lassen<br />

– unsere Speisekarte mit versch. gut bürgerlichen Gerichten wird<br />

Sie überzeugen.<br />

Auch gibt es bei uns sonntags Kaffee und Kuchen.<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

Mi./Do./Fr.<br />

ab 17.00 Uhr<br />

Sa.<br />

ab 14.00 Uhr<br />

So. und Feiertage ab 10.00 Uhr<br />

Tel.: (0 74 52) 7 64 71<br />

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Sportheim-Team<br />

Abt. Fußball<br />

Ergebnisse:<br />

Sonntag, 21. April 2013<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – SV Affstätt 1:3<br />

Die favorisierten Gäste aus Affstätt haben am Sonntag einfach<br />

mehr richtig gemacht und somit nicht unverdient gewonnen.<br />

Insgesamt war die Partie eigentlich ausgeglichen, doch in Punkto<br />

Durchschlagskraft und Zweikampfstärke hatten die Gäste leichte<br />

Vorteile. So blieben die Chancen auf Seiten des VFL ungenutzt<br />

und die Affstätter konnten drei ihrer Chancen nutzen. Das 1:3 für<br />

den VFL fiel dann einfach zu spät.<br />

Torschütze: Thomas Haag<br />

Reserve: 0:3<br />

Unsere Reservemannschaft läuft momentan ihrer guten Form hinterher<br />

– vielleicht sollten sich alle mal wieder hinterfragen wie das<br />

mit der Defensivbewegung auszusehen hat.


36 25. April 2013<br />

Vorschau:<br />

Donnerstag, 25. April 2013<br />

SV Oberjesingen – VFL Ober<strong>jettingen</strong> 19.00 Uhr<br />

Sonntag, 28. April 2013<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – KSC Böblingen<br />

Trotz der Niederlage letzten Sonntag war dieses Spiel des VFL<br />

nicht schlecht. Mit einer ähnlich guten Grundeinstellung und vielleicht<br />

noch etwas mehr Durchschlagskraft kann sicher gegen<br />

Böblingen gewonnen werden.<br />

Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen.<br />

Beginn: 15.00 Uhr<br />

Reserve: 13.15 Uhr<br />

Abteilung AH-Fußball VfL/FCU<br />

Ergebniss und Vorschau<br />

Ergebniss vom 19. April 2013<br />

VfL/FCU – TSV Kuppingen 1:4<br />

Vorschau<br />

Am Freitag, den 26. April 2013 findet schon unser nächstes Spiel<br />

in Seebronn statt. Gespielt wird um 19.30 Uhr.<br />

Wir treffen uns um 18.20 Uhr auf dem Marktplatz in Ober<strong>jettingen</strong>.<br />

Abfahrt ist um 18.30 Uhr.<br />

Bitte tragt Euch in die Doodle-Liste ein, damit wir vernünftig<br />

Planen können oder meldet euch telefonisch bei Andi, Bernd oder<br />

Markus.<br />

Sie haben Lust, sich für die Natur einzusetzen?<br />

Dann sind Sie bei uns richtig!<br />

Wir suchen Menschen die bei uns einsteigen und uns unterstützen,<br />

Menschen die einen Teil ihrer Freizeit einer befriedigenden<br />

Aufgabe hier vor Ort widmen möchten.<br />

Kommt doch einfach zu unserem nächsten Treffen. Wir NSG`ler<br />

würden uns sehr darüber freuen. Also, nur Mut, hereinschauen<br />

und mitmachen. Schauen sie mal auf „www.naturschutzgruppe<strong>jettingen</strong>.de“,<br />

viel Neues und Interessantes gibt es zu entdecken.<br />

Reichlich Bilder aus der Natur, unserer Arbeit, attraktive informelle<br />

Berichte, also los geht`s und Informationen einholen auf unserer<br />

Seite, ins Gästebuchdarf man auch etwas reinschreiben.<br />

Abt. Volleyball<br />

Ergebnisse:<br />

weibl. U20<br />

Jugendpokal<br />

Vorrunde:<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – TTV Dettingen 2:0<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – SV Fellbach 0:2<br />

Halbfinale<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – MTV Ludwigsburg 0:2<br />

Spiel um Platz 3<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – TSG Salach 2:0<br />

Es spielten: Sabrina Christmann, Carolin Fleischle, Maren Heinz,<br />

Silke Lehmann, Pia Lipinski, Annika Padberg, Sybille Reetz, Julia<br />

Seeger, Leonie Seeger, Nadine Thiele.<br />

weibl. U18<br />

2. Trostrunde<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – SV Esslingen 2:0<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – TSV GA Stuttgart 1:2<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – MTV Stuttgart 2:0<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – SV Remshalden 2:0<br />

Die Mädels belegten einen tollen 2. Platz und zeigten viel Einsatz<br />

und gute Spielzüge.<br />

Es spielten: Ann-Kathrin Althaus, Sabrina Christmann, Dzenita<br />

Komarica, Alina Seeger, Julia Seeger, Leonie Seeger, Nadine<br />

Thiele, Azize Yadag, Rebecca Zinser.<br />

Nur wer in genossen hat weiß wie köstlich unser Apfelsaft<br />

mundet. Kaufen sie ihn bei der Natur-SchutzGruppe Jettingen,<br />

denn der nächste Geburtstag steht schon vor der Tür. Der<br />

leckere Apfelsaft Jahrgang 2012 von Jettinger Streuobstwiesen,<br />

der isch so gut und gsond.<br />

Im praktischen „Bag in Box“ Behälter mit 5 bzw. 10 ltr. Inhalt, geöffnet<br />

bis zu 3 Monaten haltbar, ungeöffnet bis zu 12 Monaten<br />

haltbar.<br />

Erworben werden kann dieser Saft bei Familie Haag in der Fasanenstraße<br />

2 – und bei Frau Monika Lang Eichenwiesenstraße 1.<br />

Tun sie sich und ihrer Familie etwas Gutes, kaufen sie diesen leckeren<br />

Saft sie unterstützen damit unsere Vereinsarbeit“.<br />

Infos für unsere Gartenbesitzer<br />

Ziergehölze<br />

Schnitt sommerblühender Gehölze<br />

Sommerblühende Gehölze, die an den Neutrieben blühen, wie<br />

z.B. Schmetterlingsstrauch und Beetrosen können jetzt noch geschnitten<br />

werden. Den normalen Flieder jetzt nicht zurückschneiden,<br />

weil sonst alle Blüten mit entfernt werden! Die Frühjahrsblüher<br />

sollten unmittelbar nach der Blüte geschnitten werden.<br />

Blumenzwiebeln im Rasen<br />

Rasenflächen, in denen Blumenzwiebeln wachsen, sollten erst<br />

gemäht werden, wenn das Laub der Zwiebelpflanzen vollständig<br />

vergilbt ist. Ansonsten wird den Zwiebeln mit dem Verlust der Blätter<br />

viel Kraft geraubt. Die Samen können außerdem nicht ausreifen.


25. April 2013<br />

37<br />

Gemüse und Kräuter<br />

Zucchinianzucht<br />

Ab Mitte April sollten Sie mit der Anzucht von Zucchini beginnen,<br />

um kräftige Jungpflanzen setzen zu können. Achten Sie darauf,<br />

dass die Aussaattöpfe in den ersten zehn Tagen warm stehen.<br />

Danach sorgt ein heller, kühlerer Standort dafür, dass die Pflanzen<br />

nicht vergeilen. Das Auspflanzen im Freiland ist erst möglich, wenn<br />

kein Frost mehr zu erwarten ist.<br />

Steckzwiebeln setzen<br />

Auch in höheren Lagen müssen Steckzwiebeln bis Ende April im<br />

Boden sein. Haselnussgroße Zwiebeln bringen die besten Ergebnisse.<br />

In schweren Böden darf die Pflanztiefe nicht mehr als 1 cm<br />

Ortsverein Jettingen<br />

betragen. Steckt man zu tief, ist mit Schossern zu rechnen. Achten<br />

Die SPD feiert Geburtstag: 2013 2013 ist ist die die SPD SPD 150 150 Jahre Jahre alt. alt.<br />

Sie auf einen Reihenabstand von mindestens 15 cm. Die SPD feiert<br />

Was heute<br />

Geburtstag:<br />

im demokratischen<br />

2013 ist die<br />

Rechtsstaat<br />

SPD 150<br />

von<br />

Jahre<br />

der Nachkriegsgeneration<br />

heute oft im demokratischen als selbstverständlich Rechtsstaat angesehen von der Nachkriegsgeneration wird, musste immer oft als selbs<br />

alt.<br />

Gemüseaussaaten<br />

Was<br />

Was heute angesehen im wieder demokratischen unter wird, Lebensgefahr musste Rechtsstaat immer wieder von früheren von unter der Lebensgefahr Nachkriegsgeneration SPD-Mitgliedern von früheren erkämpft oft SPD-Mitglie als selbs<br />

Wer den günstigsten Zeitpunkt verpasst hat, kann auch noch angesehen diese<br />

Gemüsearten säen: Knollenfenchel*, Salat*, Kohlrabi, Brokkoli,<br />

wird, werden. musste Aber Aber was immer was waren waren wieder die früheren die unter früheren Verdienste Lebensgefahr Verdienste der SPD? von der Anlässlich früheren SPD? Anlässlich<br />

was des waren Jubiläums Jettingen die früheren würdigt im Laufe Verdienste der des SPD-Ortsverein Jahres der 2013 SPD? Menschen Jettingen Anlässlich und Ereignisse im des Laufe Jubiläums in der 150- w<br />

des SPD-Mitglie Jubiläums w<br />

werden. Aber SPD-Ortsverein<br />

Blumenkohl, Rosenkohl, Grünkohl, Spinat*, Rote Bete, Mangold (*<br />

bei diesen Arten sollten Sie auf schossfeste Sommersorten SPD-Ortsverein Geschichte des Jahres<br />

achten).<br />

Geschichte der deutschen Sozialdemokratie, die einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklun<br />

Jettingen der 2013 deutschen im Laufe Menschen Sozialdemokratie, des Jahres und Ereignisse 2013 die Menschen einen in wesentlichen der 150-jährigen und Ereignisse Beitrag zur Geschichte<br />

der in der deutschen Geschichte Sozialdemokratie, Deutschlands geleistet die haben. einen wesentlichen<br />

in Entwicklun der 150-<br />

Demokratie<br />

Beitrag zur Entwicklung der Demokratie in der Geschichte Deutschlands<br />

in der geleistet Geschichte haben. Deutschlands geleistet haben.<br />

Demokratie<br />

Obst<br />

Frauenemanzipation<br />

Befruchtung von Süßkirschen sichern<br />

Frauenemanzipation<br />

„Die dürfen so wenig auf die Hilfe der Männer warten, wie die Arbeiter auf die Hilf<br />

Die Blüten der Süßkirschen müssen in der Regel von einer anderen Bourgeoisie“ „Die Frauen – diese dürfen weitsichtige so wenig Erkenntnis auf die ist Hilfe über der 130 Männer Jahre alt und warten, stammt wie nicht von ei<br />

Sorte befruchtet werden. Dazu genügt es unter Umständen schon, „Die Frauen Frauenrechtlerin, die dürfen Arbeiter so wenig auf sondern die auf Hilfe die von Hilfe August der der Bourgeoisie“ Bebel. Männer In konsequenter warten, – diese wie Weise weitsichtige die Arbeiter setzte er sich Erkenntnis<br />

– diese für das weitsichtige ist Frauenwahlrecht über 130 Erkenntnis Jahre ein. alt Zunächst und ist über stammt musste 130 Jahre nicht allerdings alt von und erst einer mal stammt Frauen-<br />

der Grundsatz nicht von der ei<br />

auf schon die Hilf in<br />

zur Blütezeit den Ast einer Befruchtersorte mit Blüten in den Baum<br />

Bourgeoisie“ Jahren<br />

zu hängen.<br />

dem rechtlerin, Gesetz zwischen sondern Mann von und August Frau Bebel. im Grundgesetz In konsequenter verankert werden. Weise setzte<br />

Frauenrechtlerin,<br />

Beerensträucher fördern<br />

er sich<br />

sondern<br />

schon<br />

von<br />

in den<br />

August<br />

1860er<br />

Bebel.<br />

Jahren<br />

In konsequenter<br />

für das Frauenwahlrecht<br />

Weise setzte er sich<br />

ein.<br />

schon in<br />

Jahren für das Zunächst Frauenwahlrecht musste allerdings ein. Zunächst erst musste mal der allerdings Grundsatz erst der mal Gleichheit der Grundsatz der<br />

Beerensträucher haben gern „warme Füße“ und reagieren dem sehr Gesetz vor zwischen dem Gesetz Mann und zwischen Frau im Mann Grundgesetz Frau verankert im Grundgesetz werden. verankert<br />

werden.<br />

positiv auf eine Mulchschicht aus organischem Material. Blühende<br />

Sträucher kann man durch Überspannen mit einem Kulturschutznetz<br />

oder Vlies gegen Nachtfröste schützen.<br />

Neuer Rasen gefällig?<br />

Ehe man sich für eine Rasenart entscheidet, sollte fachmännischer<br />

Rat zu folgenden Fragen eingeholt werden: Wie wird der Rasen<br />

genutzt bzw. strapaziert? Liegt die Rasenfläche überwiegend in<br />

der Sonne oder im Schatten? Ist der Boden im Garten sandig bis<br />

trocken oder lehmig bis feucht? Antworten auf diese Fragen erhalten<br />

Sie in unserem Grünen Forum unter www.gartenforum-online.<br />

de<br />

Pflanzenschutz<br />

Vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten<br />

und Schädlinge<br />

Feuchtes Frühlingswetter schafft ideale Bedingungen für pilzliche<br />

Krankheiten im Garten. Vorbeugend sollten Sie darauf achten,<br />

dass offener Boden im Garten immer mit organischem Material<br />

bedeckt ist. Das fördert das Bodenleben und kräftigt die Pflanzen.<br />

Eine Mischkultur hilft bei der Schädlingsbekämpfung, da manche<br />

Pflanzen Schädlinge vertreiben. Wenn Sie zudem Nützlingen wie<br />

Marienkäfern und Florfliegen geeignete Überwinterungsplätze wie<br />

Stein-, Laub- und Totholzhaufen oder Trockenmauern anbieten,<br />

stellt sich bald ein ökologisches Gleichgewicht ein.<br />

Sonstiges<br />

Regentonne aufstellen<br />

Wenn keine strengen Fröste mehr zu erwarten sind, können Sie die<br />

Regentonne wieder aufstellen. Regenwasser ist kostbares Nass<br />

zum Nulltarif und eignet sich zur Gartenbewässerung besonders<br />

gut. Um zu verhindern, dass Stechmücken den Wasserbehälter<br />

zur Eiablage nutzen, spannen Sie eine Gaze oder einen Mückendraht<br />

darüber. Außerdem gibt es biologische Präparate, die die<br />

Mückenlarven abtöten.<br />

Die Sozialdemokratin Elisabeth Selbert hat dann die Grundlage für das Frauenwahlrecht ge<br />

Einführung 1918 war dann eine der ersten Amtshandlungen der ersten sozialdemokratische<br />

Reich. Somit war die Gefahr ausgeräumt, dass nichtsozialdemokratisch geführte Nachkrieg<br />

die Gleichstellung der Frau noch länger verschleppen können.<br />

Bertram Die Sozialdemokratin Bader SPD Jettingen Elisabeth Selbert hat dann die Grundlage für<br />

Quelle: das in Frauenwahlrecht Anlehnung an „Parteijubiläum geschaffen. 2013“ – „Avantgarde und Die Volkspartei Einführung 1918 war dann<br />

Die Sozialdemokratin eine der ersten Elisabeth Amtshandlungen Selbert hat dann der die ersten Grundlage sozialdemokratischen<br />

für das Frauenwahlrecht ge<br />

Einführung Regierung 1918 war dann im eine Reich. der ersten Somit Amtshandlungen war die Gefahr der ausgeräumt, ersten sozialdemokratische<br />

dass<br />

Reich. Somit nichtsozialdemokratisch war die Gefahr ausgeräumt, geführte dass nichtsozialdemokratisch Nachkriegsregierungen geführte die Nachkrieg<br />

die Gleichstellung Gleichstellung der Frau der noch Frau länger noch verschleppen länger verschleppen können. können.<br />

<br />

Bertram Bader SPD Jettingen<br />

Bertram Bader Quelle: SPD in Jettingen Anlehnung an „Parteijubiläum 2013“ –<br />

Quelle: in Anlehnung an „Parteijubiläum „Avantgarde 2013“ – „Avantgarde und Volkspartei<br />

und <br />

Wir tun was – für unsere Jettinger Natur!<br />

In der NATURSCHUTZGRUPPE Jettingen e.V. ist immer was los.<br />

Unser Motto: Natur.Schützen.Gewinnt. NSG<br />

<br />

Alfred Brodbeck


38 25. April 2013<br />

FDP Herrenberg und Gäu<br />

FDP Ortverband Herrenberg & Gäu<br />

Ihre gewählten Mandatsträger für auf Landes- und Kreisebene<br />

stehen Ihnen gerne für Fragen und Anregungen über den Ortsverband<br />

Herrenberg/Gäu zur Verfügung. Den Ortsvorsitzenden Andreas<br />

Weik erreichen Sie über die E-Mail weik@fdp-herrenberg.de<br />

oder telefonisch unter (0 74 52) 74 07 32.<br />

Informationen über Termine und Veranstaltungen finden Sie auch<br />

jederzeit unter www.fdp-herrenberg.de.<br />

Ortsverband<br />

Herrenberg/Gäu<br />

Termine<br />

Vorstandssitzungen:<br />

Die nächste Mitglieder-öffentliche Vorstandssitzung wird am Donnerstag,<br />

den 23. Mai 2013 um 20.00 Uhr im Raum 2.6 des Klosterhofs<br />

stattfinden.<br />

Mitglieder-Entscheid:<br />

Wer bis zum 5. Mai 2013 Mitglied geworden sein wird, wird nicht<br />

nur angehört werden, sondern kann dann auch – bisher einmalig<br />

für deutsche Parteien – mitentscheiden, mit welchen Themen<br />

die Partei in den Bundestags-Wahlkampf gehen wird, siehe<br />

http://www.gruene.de/partei/mitglied-werden.html<br />

Hoffest:<br />

Am 9. Mai 2013 (Himmelfahrt) werden die Grünen unseres Kreises<br />

ab 11.00 Uhr ihr jährliches Hoffest feiern – auf dem demeter-Hof<br />

der Fam. Sindlinger in Rohrau, Gärtringerstr. 33. Der Gastredner<br />

wird sein: Harald Ebner (MdB), Sprecher für Agro-Gentechnik von<br />

Bündnis 90/Die Grünen. Kulinarische Ansprüche wird der Gastgeber<br />

in Bio-Qualität bedienen. Befreundete Organisationen werden<br />

Info-Stände aufstellen und auch Kinder werden mit Spielen,<br />

Kutschfahrten und Reitmöglichkeiten auf ihre Kosten kommen.<br />

Kontakt OV Herrenberg und Gäu:<br />

Gabi Müssig,<br />

Telefon (0 70 56) 20 09 54, (01 74) 1 74 65 63;<br />

Waltraud Pfisterer-Preiss,<br />

Telefon (0 70 32) 2 69 73;<br />

E-Mail: vorsitz@gruene-herrenberg.de über<br />

www.gruene-herrenberg.de.<br />

und unser Mitglied im Kreistag:<br />

Annegret Stötzer-Rapp,<br />

E-Mail annegret@happy-rapp.de.<br />

Folgen Sie uns auch auf Twitter unter<br />

twitter.com/Gruene_Hbg_Gaeu..<br />

Bist Du zwischen 14 und 35 Jahren alt und interessierst Dich für<br />

Politik? Dann bist Du bei uns, der größten politischen Jugendorganisation<br />

im Kreis Böblingen genau richtig! Wir mischen uns in<br />

die tagesaktuelle Politik vor Ort ein. Aber auch bei überregionalen<br />

Themen gestalten wir mit und vertreten die Interessen der jungen<br />

Generation.<br />

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich beim Vorsitzenden<br />

Daniel Töpfer (E-Mail: daniel@ju-herrenberg.de) oder<br />

schaue auf unserer Homepage unter www.ju-herrenberg.de oder<br />

auf unserem facebook-Account: www.facebook.com/JU.Herrenberg<br />

vorbei!<br />

Bericht der Jungen Union Herrenberg & Gäu<br />

Christopher Felder neuer Vorsitzender<br />

Auf der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Herrenberg<br />

und Gäu am vergangenen Samstag wurde Christopher Felder zum<br />

neuen Vorsitzenden gewählt. Damit übernimmt der Gültsteiner<br />

das Amt von Daniel Töpfer, der die JU Herrenberg & Gäu seit 2010<br />

führte.<br />

„Die Junge Union muss ihre Präsenz in der Öffentlichkeit weiter<br />

ausbauen, damit gegen die grün-rote Landesregierung ein deutliches<br />

Zeichen gesetzt wird“, so Felder in seiner Antrittsrede.<br />

„Grün-Rot verfolgt eine Politik, die ideologische Ziele über das<br />

Wohl der Bevölkerung stellt. Das muss endlich von der jungen<br />

Bevölkerung thematisiert werden, um das Schweigen über die<br />

Landesregierung zu brechen.“ Voraussetzung für erfolgreiche Verbandsarbeit<br />

sei außerdem die Bereitschaft zu ehrenamtlichem<br />

Engagement. Dass sich immer weniger Menschen ehrenamtlich<br />

betätigen, kritisiert Felder scharf: „Wo ehrenamtliches Engagement<br />

schwindet, da driftet eine Gesellschaft immer mehr auseinander.“<br />

Deshalb läge es vor allem auch im Interesse der politischen<br />

Verbände, das Ehrenamt in der Bevölkerung wieder<br />

attraktiv zu machen.<br />

Der scheidende Vorsitzende, Daniel Töpfer, ging in seinem Rechenschaftsbericht<br />

auf viele ereignisreiche Aktionen der JU im<br />

Gäu ein. Besonders heraus stachen dabei die Sommerradtour sowie<br />

der sehr erfolgreiche Stand auf dem Herrenberger Weihnachtsmarkt<br />

2012. Töpfer war zweieinhalb Jahre im Amt und wurde<br />

im Februar zum Vorsitzenden des JU-Kreisverbandes gewählt,<br />

weshalb er sein Amt in Herrenberg niederlegt.<br />

Als stellvertretender Vorsitzender wurde Silvio Bernadowitz (Ammerbuch)<br />

gewählt. Neu im Amt ist außerdem Nathan Steinau<br />

(Bondorf) als Schriftführer. Im Amt bestätigt wurden Stephan<br />

Ogroske (Mönchberg) als Referent für inhaltliche Grundsätze sowie<br />

Alexander Burr (Mötzingen) als Finanzreferent. Als Beisitzer<br />

stehen dem Vorstand zukünftig Chris Eichler (Jettingen), Julian<br />

Heinzel (Herrenberg), Daniel Töpfer (Herrenberg), Nico Schneider<br />

(Oberjesingen) und Laura Hüttenberger (Herrenberg) zur Verfügung.<br />

Wenn Menschen durch große<br />

Katastrophen in Not geraten, helfen wir.<br />

Gemeinsam, schnell und koordiniert.<br />

Spendenkonto 10 20 30, Sozialbank Köln<br />

(BLZ 370 205 00). Oder online:<br />

www.Aktion-Deutschland-Hilft.de<br />

Der neu gewählte Vorstand der Jungen Union Herrenberg & Gäu<br />

mit dem neu gewählten Vorsitzenden Christopher Felder (Mitte).


25. April 2013<br />

39<br />

Termine:<br />

04.05.2013 – SU-Infoveranstaltung in Herrenberg (Spitalkirche) zur<br />

Gemeinschaftsschule<br />

11.05.2013 SU-Infoveranstaltung in Sindelfingen (Marktplatz) zur<br />

Gemeinschaftsschule<br />

27.05.2013 19.30 Uhr – Gemeinsamer Kreisausschuss mit dem<br />

JU-Kreisverband Esslingen<br />

13.06.2013 19.30 Uhr – Gemeinsame Veranstaltung mit dem AK<br />

Polizei, Paladion Böblingen<br />

27.07.2013 – Kreisausschuss mit Grillfeier, Uhrzeit/Ort wird noch<br />

festgelegt<br />

Weitere Details und Informationen findet Ihr auf www.ju-herrenberg.de<br />

oder auf unserem facebook-Profil www.facebook.com/<br />

JU.Herrenberg<br />

Kontakt<br />

Die Junge Union ist die Jugendorganisation der CDU/CSU. Unsere<br />

Mitglieder sind zwischen 14 und 35 Jahre alt, und kommen aus<br />

Herrenberg, Nufringen, Gärtringen, Deckenpfronn Jettingen, Mötzingen,<br />

Bondorf und Gäufelden.<br />

Weitere Informationen erhältst du beim Vorsitzenden Daniel Töpfer<br />

(E-Mail: daniel@ju-herrenberg.de), im Internet unter www.juherrenberg.de<br />

oder auf unserem facebook-Profil: www.facebook.<br />

com/JU.Herrenberg<br />

Radlertreff am 2. Mai 2013 um 20.00 Uhr<br />

im La Piazza in Herrenberg, Marktplatz 2<br />

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat (außer an Feiertagen) findet<br />

um 20.00 Uhr einem Radlertreff statt. Dazu sind alle Fahrrad-<br />

Interessierte herzlich eingeladen.<br />

„Elterngruppe für Eltern hochbegabter Kinder<br />

in Herrenberg<br />

Am Montag, 6. Mai 2013, findet ab 20.00 Uhr im Herrenberger<br />

„Haus der Begegnung“, Schliffkopfstraße 5, ein Infoabend statt.<br />

Dieses Angebot geht auf eine Initiative des Landesverbandes<br />

Hochbegabung Baden-Württemberg e.V. (LVH) zurück, der 14 Elterngruppen<br />

landesweit betreut. Eingeladen und angesprochen<br />

sind alle Mitglieder des LVH und Eltern mit Kindern aus den Räumen<br />

Herrenberg, Calw, Nagold und Rottenburg, die sich zum Thema<br />

Hochbegabung untereinander austauschen möchten. Die Auffälligkeiten<br />

bei Hochbegabung sind sehr unterschiedlich. Typisch<br />

sind frühes Rechnen, Lesen und Schreiben, ein für das Alter ungewöhnlich<br />

reicher Wortschatz, Probleme beim Kontakt mit<br />

Gleichaltrigen und Schwierigkeiten in der Schule. Die Teilnahme<br />

am Infoabend ist kostenlos; aus organisatorischen Gründen wird<br />

jedoch um vorherige Anmeldung über die Mailadresse<br />

EG-Herrenberg@LVH-BW.de gebeten.“<br />

<br />

<br />

<br />

ADFC Radtour „Jettinger Panoramarundweg“<br />

Wann: Sonntag, 28. April 2013, 13.00 Uhr<br />

Wo: Herrenberg, Infotafel am Bahnhofsvorplatz<br />

weitere Zustiegsmöglichkeiten (bei Interesse bitte telefonisch<br />

oder per Mail bis Sonntag 11.00 Uhr melden):<br />

Haslach – Kreuzung K1029/Wirtschaftsweg zum Häckselplatz<br />

(Nähe Sporthalle), ca. 13.30 Uhr<br />

Ober<strong>jettingen</strong> – Parkplatz am Friedhof, ca. 14.00 Uhr<br />

Länge: ca. 40 km, 500 hm (ab Herrenberg)<br />

Schwierigkeitsgrad: mittel<br />

Radtyp: Tourenrad<br />

Von Herrenberg aus geht es über Haslach hinauf zum Panoramarundweg,<br />

auf dem wir Jettingen umrunden werden. Die Strecke<br />

bietet herrliche Ausblicke auf den Nordschwarzwald, den Schönbuch<br />

und das obere Gäu. Am alten Wasserturm werden wir eine<br />

Rast einlegen. Dabei besteht die Möglichkeit, den Turm zu besichtigen<br />

und die hoffentlich schöne Aussicht zu genießen. Die Tour ist<br />

als Halbtagestour konzipiert, enthält aber einige längere Steigungen.<br />

Die Steigungen fahren wir jede(r) in seinem/ihrem eigenen<br />

Tempo, und am Ende jeder Steigung warten wir immer aufeinander.<br />

Vor der Rückfahrt nach Herrenberg hinunter kehren wir in Jettingen<br />

ein. Bitte Getränke und gegebenenfalls Vesper für Rast am<br />

Wasserturm mitbringen. Rückkehr geplant zwischen 17.00 Uhr<br />

und 17.30 Uhr.<br />

Tourenleiter: Roland Stich, Telefon 07 45 26 20 15 70,<br />

e-mail: roland.stich@adfc-bw.de<br />

<br />

<br />

<br />

ü<br />

<br />

<br />

<br />

–<br />

öö<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

„<br />

<br />

<br />

<br />

JUGENDREFERAT<br />

<br />

In Kooperation mit<br />

<br />

<br />

ü<br />

ü<br />

ü<br />

<br />

ßö<br />

ßö<br />

ßö<br />

ßö <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

ü<br />

ü<br />

ü<br />

ü <br />

<br />

ä<br />

ä<br />

ä<br />

ä<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

ä<br />

ß<br />

TSC Herrenberg<br />

TSC Schwarz-Rot auf Partnersuche<br />

Der 1. Tanzsportclub Schwarz-Rot Herrenberg will sich einen<br />

Vereinspartner suchen, um die Zukunft des Vereins zu sichern.<br />

Zur Jahresversammlung waren 43 stimmberechtigte Mitglieder<br />

sowie einige Jugendliche und Eltern ins Gültsteiner Clubheim gekommen.


40 25. April 2013<br />

Vereinsvorsitzende Evelyn Schneider berichtete von Entwicklungen<br />

im Verein, welche die Vorstandsarbeit anspruchsvoller machen.<br />

Das Durchschnittsalter der knapp 300 Clubmitglieder liegt bei 22<br />

Jahren, davon sind 2/3 Kinder und Jugendliche. Der Pool an Erwachsenen,<br />

die für ehrenamtliche Tätigkeiten im Verein zur Verfügung<br />

stehen, ist daher relativ klein. Viele junge Erwachsene verlassen<br />

den Verein, wenn sie für Ausbildung oder Studium an einen<br />

anderen Ort umziehen. Dies fiel 2012 durch den doppelten Abiturjahrgang<br />

besonders ins Gewicht. Mit der neu eingeführten Sondermitgliedschaft<br />

kann diese Zielgruppe in den Semesterferien<br />

am Gruppentraining sowie am freien Training teilnehmen.<br />

Erfreulicherweise konnte in diesem Schuljahr eine neue, vom<br />

Württembergischen Landssportbund bewilligte Kooperation<br />

Schule/Verein für die 5. bis 7. Klasse am Schickhardt-Gymnasium<br />

starten. Die Kooperation mit der Pfalzgraf-Rudolf-Schule wird auf<br />

eigene Kosten weitergeführt.<br />

Der größte Bereich im TSC ist Jazz and Modern Dance (JMD), der<br />

sowohl stetig wächst als auch sportlich höchst erfolgreich ist. Im<br />

Wettkampfbereich tanzen 5 JMD Formationen. „Young Explosion“<br />

konnte sich in der 2. Bundesliga wieder das Ticket zu Deutschen<br />

Meisterschaft ertanzen. Besonders erfreulich ist, daß alle Trainerinnen<br />

im JMD und HipHop-Bereich „Eigengewächse“ des TSC<br />

sind.<br />

In den anderen Bereichen – Turniertanz Standard und Latein,<br />

Gesellschaftskreisen und Kindertanz – stagnieren jedoch die Mitgliederzahlen<br />

seit Jahren oder gehen sogar leicht zurück. Auch<br />

renommierte Trainer – Anna Krawtschenko und Jesper Birkehoj<br />

waren Europameister der Professionals in Latein – haben nicht den<br />

erhofften Zulauf neuer Turnierpaare gebracht. Derzeit tanzen 4 aktive<br />

Turnierpaare in 6 Startklassen.<br />

Zusätzliche Tanzangebote im Breitensportbereich wurden angeregt,<br />

konnten bisher aber wegen der Überlastung des Vorstands<br />

nicht eingerichtet werden.<br />

Sorge macht die finanzielle Situation. Kassenwartin Britta Bareither<br />

berichtete, dass auch 2012 die Ausgaben, vor allem Hallenmiete<br />

und Trainerkosten, nicht von den Einnahmen gedeckt und<br />

deswegen die Rücklagen angegriffen werden mußten. Fast die<br />

Hälfte des Verlusts machte eine Mietnachzahlung von 7000 Euro<br />

aus. Ende 2011 hatte der Vermieter des Gültsteiner Clubheims, ein<br />

Herrenberger Geschäftsmann, überraschend eine Mieterhöhung<br />

rückwirkend für 3 Jahre gefordert. Eine zusätzliche Einnahmequelle<br />

wird in Zukunft fehlen, da das Clubheim für private Feierlichkeiten<br />

nicht mehr vermietet werden darf.<br />

Zur Zukunftssicherung des Vereins schlug der Vorstand den Mitgliedern<br />

vor, mit dem VFL Herrenberg einen starken Partner anzusprechen<br />

und über Möglichkeiten einer Zusammenarbeit ins Gespräch<br />

zu kommen. Eine weitere Option wäre die Zusammenarbeit<br />

mit anderen Tanzgemeinschaften. Man erhofft sich dadurch Synergieeffekte,<br />

eine Entlastung des Vorstands bei den steigenden<br />

rechtlichen Anforderungen an die Vereinsarbeit, eine bessere Hallenauslastung<br />

sowie eine wirkungsvollere Lobby in der Kommunalpolitik.<br />

Nach kurzer Diskussion erteilte die Versammlung einstimmig<br />

das Mandat zur Aufnahme von Kooperationsgesprächen.<br />

Innerhalb von 6 Monaten wird der Vorstand über den Verlauf der<br />

Gespräche berichten.<br />

Durch dieses Votum bestärkt, stellte sich Evelyn Schneider für eine<br />

weitere Amtszeit als Vorsitzende zur Wahl und wurde bestätigt.<br />

Nach einigen Jahren hat der TSC endlich wieder einen Sportwart:<br />

Eva Heller bringt als Bundesliga-Tänzerin und Trainerin viel Erfahrung<br />

und Engagement mit. Ihr bisheriges Amt als Pressewart übernimmt<br />

Miriam Kästner. Neben ihrer Aufgabe als Webmaster. Aus<br />

beruflichen Gründen scheidet Britta Bareither aus dem Vorstand<br />

aus. Neue Kassenwartin ist Anja Gutbrod, die zuvor das Amt der<br />

Schriftführerin hatte. Dieses teilen sich nun Ann-Sophie Zinser und<br />

Anna Berbalk.<br />

Auch die Veranstaltungsorganisation wird seit Jahren im Team erledigt.<br />

Leider fand sich kein Ersatz für die ausscheidende Katharina<br />

Bieck. Breitensportwartin Silvia Morgenthaler hofft nun auf<br />

projektweise Unterstützung durch engagierte Mitglieder und auch<br />

Eltern. Mit dem neu eingefürten „Online-Helferzettel“ konnten sich<br />

die Mitglieder bis Ende März für Helferdienste und Essensspenden<br />

eintragen und so für das ganze Jahr planen.<br />

Aber auch ohne Amt und formelle Einteilung bringen sich viele in<br />

die Gemeinschaft ein mit Ideen und Tatkraft. Ein besonderes –<br />

auch finanzielles – Highlight war hier der Stand auf dem Weihnachtsmarkt<br />

(Alex Thiele, Lisa Othegraven und „Mütterunterstützung“).<br />

Der Internet-Auftritt des Vereins wurde von Webmaster<br />

Miriam Kästner runderneuert und ermöglicht es den Mitgliedern,<br />

per Smartphone oder PC Trainingszeiten im Clubheim zu reserverien.<br />

Positive Nachrichten kamen auch von Jugendwartin Sabrina<br />

Thürmann. Sie hat die Jugendvertretung wieder belebt und konnte<br />

bei der Jugendvollversammlung im März über 50 Teilnehmer<br />

begrüßen. Der neu gewählte Jugendausschuß besteht aus Bente<br />

Bues, Leonie Dittus, Isabelle Frankenhauser., Luisa Glasbrenner<br />

und Tanja Stolz.<br />

Der neue Vorstand und Jugendausschuß des 1. TSC Schwarz-Rot<br />

Herrenberg<br />

Vordere Reihe: Anna Berbalk (Schriftführer), Bente Bues und Leonie<br />

Dittus (Jugendausschuß).<br />

Hintere Reihe: Evelyn Schneider (Vorsitzende), Sven Fellner (Stellvertretender<br />

Vorsitzender), Silvia Morgenthaler (Breitensportwartin),<br />

Anja Gutbrod (Kassenwartin), Eva Heller (Sportwartin), Miriam<br />

Kästner (Pressewartin).<br />

Es fehlen: Sabrina Thürmann, Ann-Sophie Zinser, Isabelle Frankenhauser.,<br />

Luisa Glasbrenner und Tanja Stolz.<br />

JMD Turniertage 27./28. April 2013<br />

Zu den Jazz & Modern Dance Turniertagen lädt der TSC am kommenden<br />

Wochenende in die Sporthalle Nebringen ein. 40 Formationen<br />

werden das Publikum mit phantasievollen Kostümen, mitreißenden<br />

Rhythmen und dramatischen bis akrobatischen Figuren<br />

verzaubern. Alle 5 Wettkampfformationen des TSC präsentieren<br />

sich und hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch<br />

ihre Fans!<br />

Sa 27. und So 28. April 2013 je 13.00 Uhr, Sporthalle Gäufelden-<br />

Nebringen<br />

Details: www.tsc-herrenberg.de<br />

Das Organisationsteam kann noch tatkräftige Unterstützung brauchen<br />

Welche (Groß-)Eltern möchten Zuschauen und Mithelfen<br />

verbinden? Bitte melden bei breitensportwart@tsc-herrenberg.de<br />

oder Telefon (0 70 32) 7 51 43<br />

Tanztalente von 7 – 13 Jahren gesucht!<br />

Für 2 neue JMD Turnierformationen suchen wir tanzbegeisterte<br />

Kinder und Jugendliche. Am 23. Juni 2013 habt ihr Gelegenheit,<br />

euer Können beim Sichtungstag zu zeigen! Infos: jugendwart@<br />

tsc-herrenberg.de


25. April 2013<br />

41<br />

Kindertanz (ab 4 Jahren)<br />

Die Kinder werden schrittweise und spielerisch an die Grundlagen<br />

des Tanzens herangeführt. Dabei spielt sowohl die Körperwahrnehmung<br />

und Orientierung im Raum eine Rolle, als auch die Schulung<br />

des Rhythmusempfindens und das Erlernen von kleinen Choreographien.<br />

Schauen Sie einfach mittwochs im Clubheim, Rigipsstr. 5 in Gültstein,<br />

vorbei und sprechen mit der Trainerin Jeannette Emner:<br />

Mi 16.00 bis 17.00 Uhr: ab 4 Jahren<br />

Mi 17.00 bis 18.00 Uhr: ab 7 Jahren<br />

Schnuppertraining<br />

Auch in die anderen Gruppen (außer Wettkampfbereich) können<br />

Sie jederzeit einsteigen. Alle Termine finden Sie auf www.tsc-herrenberg.de<br />

Tanzsportabzeichen und Tanzsternchen<br />

Am 16. Juni 2013 findet die diesjährige DTSA Prüfung statt. Die<br />

Anmeldezettel liegen im Clubheim aus. Bitte bis 15. Mai 2013 beim<br />

Trainer abgeben oder in den Briefkasten Clubhaus einwerfen.<br />

Neu: das Tanzsternchen für Kinder bis 8 Jahre. In den Kindertanzgruppen<br />

wird schon eifrig dafür geübt.<br />

einen Bummel zum Deutschen Weintor machen, das nur wenige<br />

Gehminuten vom Lokal entfernt liegt. Nach dem Essen fahren wir<br />

weiter über Seebach evtl. kurzer Fotohalt in dem schönen typischen<br />

Elsässischen Fachwerkdorf. Weiterfahrt nach Soufflenheim.<br />

Aufenthalt in dem Töpferdorf mit Einkaufsmöglichkeit sowie<br />

Gelegenheit zur Kaffeepause. Über Rheinau – Achern – Kappeldeck<br />

– Ottenhöfen – Baiersbronn nach Kälberbronn zum Abendessen<br />

im Gasthof Schwanen. Rückfahrt über Pfalzgrafenweiler –<br />

Egenhausen zu den Abfahrtorten gegen ca.21.15 Uhr<br />

Wann: 22. Juni 2013<br />

Abfahrt: 7.00 Uhr Öschelbronn Bushalle Maurer<br />

Abfahrt: 7.05 Uhr Nebringen Stump<br />

Abfahrt: 7.20 Uhr Herrenberg Hallenbad<br />

Anmeldeschluss: 31. Mai 2013<br />

Eingang der Zahlung gilt als Anmeldung<br />

Weitere Informationen zur Anmeldung bei Siegfried Wahl<br />

Tel. (0 70 32) 7 84 32 21<br />

Dorfgemeinschaft<br />

Tennental<br />

TAG DER OFFENEN TÜR<br />

5. Mai 2013 ·11-17 Uhr<br />

Lernen Sie unser Dorf mit<br />

Wohnhäusern und Werkstätten kennen<br />

Erforschen Sie Landwirtschaft und Gärtnerei<br />

Geniessen Sie Leckereien, Kaffee und Kuchen<br />

Viele Angebote: Ponyreiten,<br />

Kutschfahrten, Bastelangebote,<br />

Jungpflanzenverkauf ...<br />

Wenn Menschen durch große Katastrophen in Not geraten,<br />

helfen wir. Gemeinsam, schnell und koordiniert.<br />

Aktion Deutschland Hilft – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen.<br />

Spendenkonto 10 20 30, Sozialbank Köln (BLZ 370 205 00).<br />

Oder online: www.Aktion-Deutschland-Hilft.de<br />

Nutzen Sie unseren Bus-Shuttle ab 11 Uhr<br />

zwei Mal pro Stunde von der S-Bahn Gärtringen und<br />

dem Parkplatz des Nettomarktes in Deckenpfronn<br />

www.tennental.de<br />

Jettinger Mitteilungen<br />

Erscheinungstag in der Regel Donnerstag.<br />

Verantwortlich und Herausgeber:<br />

Gemeinde Jettingen<br />

Ausflug nach Weissenburg und Soufflenheim<br />

am 22. Juni 2013<br />

Anfahrt über die Autobahn Pforzheim – Halt für Frühstückspause<br />

– weiter Richtung Karlsruhe-Kandel. Halt zum Besichtigen des<br />

Kakteenland Steinfeld. Weiterfahrt nach Weissenburg wo das Touristenbähnchen<br />

für die Rundfahrt durch Weissenburg und das benachbarte<br />

Schweigen bereit steht. Weiterfahrt zum Mittagessen<br />

im Schweiger-Hof in Schweigen-Rechtenbach. Wer möchte kann<br />

Anzeigenleitung: Andreas Faller, Stellvertreter: Paul Stäbler<br />

KREISZEITUNG Böblingen, Bahnhofstr. 27, 71034 Böblingen,<br />

Telefon (0 70 31) 62 00-20, Fax (0 70 31) 62 00-78,<br />

E-Mail: krzanzeigen@bb-live.de<br />

Anzeigenschluss: 10.00 Uhr bei der Gemeindeverwaltung<br />

Dienstag, 12.00 Uhr beim Verlag<br />

Druck, Anzeigenteil und Verlag: KREISZEITUNG Böblinger Bote<br />

Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG<br />

Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen, Telefon (0 70 31) 62 00-0<br />

Kostenfreie Verteilung an alle Jettinger Haushalte.<br />

Für Anzeigen gilt die Preisliste Nr. 51, gültig ab 1. Januar 2013.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!