Gemeindebrief FEB-MAR 2009.DOC - Zionsgemeinde

zionsgemein.de

Gemeindebrief FEB-MAR 2009.DOC - Zionsgemeinde

Gemeinde im Rückblick

Kein neuer Rekord – aber trotzdem danke!

Nach einer kontinuierlichen Steigerung über etliche Jahre hinweg gab es

2008 erstmals einen Rückgang im Umsatz des Fairen Handels. Wir erreichten

die Summe von 7.770 € nach 8.059 € im Vorjahr (zum Vergleich 2006:

7515 €). Allen Einkäufern ein herzliches „Dankeschön“!

Die Grafik zeigt die Entwicklung der Umsätze und der Überschüsse seit 2004:

9000

8000

7000

6000

5000

4000

3000

Überschüsse

Verkäufe

2000

1000

0

2004

2005

2006

2007

Die Überschüsse, die zum einen durch die Prozente bei Bestellung größerer

Mengen zustande gekommen sind, zum anderen durch gezieltes „Aufgehen

lassen“ bei Einkäufen, wurden an zwei Projekte überwiesen: 500 € Birma-

Nothilfe und 700 € Basarprojekt. Auch dafür herzlichen Dank, so konnten

Sie gleich zweimal helfen.

Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie sich beim Einkauf von unseren Produkten

inspirieren. Der Faire Handel hat mehr zu bieten als Sie denken. Wenn

Sie etwas vermissen, wenn Sie etwas schon einmal bei uns oder wo anders

gesehen haben, fragen Sie einfach danach. Auf Bestellung können wir auch

besondere Produkte oder größere Mengen beschaffen.

Gerade die letzten Monate des Jahres 2008 mit Finanzkrise und drohender

Wirtschaftskrise zeigen, wie nötig ein Umsteuern in unserem wirtschaftlichen

Handeln ist und wohin die Reise führt, wenn man ohne Rücksicht auf die

Menschen den Pfaden der „freien Marktwirtschaft“ nachfolgt. Wir sind gerne

für Sie da, damit wir gemeinsam mit Ihren Einkäufen zu einer gerechteren

Welt beitragen können.

Angelika & Markus Hunger, Fairer Handel

5

2008

Verkäufe

Überschüsse

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine