Vivum 13 | GLEICHSTELLUNG

vivummagazin

Die vivum ist ein Magazin für trendige Erwachsene der Region Laupheim.

Schwabenpreis: 0,00 €

Ausgabe 13 | 4. Quartal 2015

Gleichstellung

Flüchtlinge

Kampf ums Überleben!

Rassismus

Andere Hautfarbe – andere Rechte?

Trends und Styles

Coole Künstler, abgefahrene

Architektur, krasse Geschichten...

www.vivum-magazin.de


Kanzlei rewist - Steuerberater

Lemke & Scheffold PartG mbB

Mehr Zeit,

mehr Sicherheit,

mehr Geld.

„Papier war gestern

und umständlich,

Digitalisierung ist heute

und einfach.“

König-Wilhelm-Straße 16

88471 Laupheim

Telefon 07392 9794-0

Fax 07392 9794-94

www.rewist.de

info@rewist.de

MANCHE ÖFEN

BEGLEITEN EINEN

DURCH DEN WINTER,

ANDERE DURCH DAS

GANZE LEBEN!


Inhalt

4 GREATFRUIT

ASB

5 SPRECHDURCHFALL

Flüchtlinge oder die Angst vor Anderen?

Steffies Planet – Das Thema ist Gleichberechtigung? 7

8 Gleichstellung

Reich bleibt reich, arm bleibt arm 9

Andere Hautfarbe – andere Rechte? 10

Ja, ich will!_Frauenfußball 11

12 GEILOMAT

It´s a man´s world

Man! I feel like a woman 13

Architektur 14

Michael Murphy_Jean Jullien 15

Habenswert 16

18 KRASS

Wissen kompakt

Technik_Keimschleudern 19

Kulturschock 20

Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast 21

Von allem das Beste 22

23 OUTTAKES

Hallo,

liebe Leserinnen und Leser,

wow, was für ein heißer Sommer! Im Gegensatz

zum vergangenen Jahr kann vermutlich niemand

behaupten, dass er dieses Jahr in Punkto Sonne

und Wärme zu kurz gekommen wäre.

In dieser vivum haben wir uns mit dem Thema

Gleichstellung beschäftigt: Sind wir wirklich alle

gleichberechtigt? Immer?

Natürlich spaltet derzeit ein weiteres Thema

unsere Nation: Flüchtlinge! Schwierig hier nicht zu

urteilen, sondern nur Fakten zu betrachten.

Aber natürlich will ich nicht zu viel vorneweg nehmen.

Viel Spaß mit der 13. vivum aus Laupheim.

Genießt den Spätsommer – der nächste Winter

kommt garantiert sehr schnell.

Evelyn Wekenmann

mit Team

Bilder: zartbitter

IMPRESSUM

TEAM

VERLAG_zartbitter design gmbh • VERLEGER_Evelyn Wekenmann • DRUCK_Auflage 5.200 Stück • Druck & Medien Zipperlen GmbH • Dornstadt

vivum magazin

Zeppelinstraße 19

88471 Laupheim

Fon 07392 . 939297 -4

Fax 07392 . 939297 -5

Web www.vivum-magazin.de

Mail redaktion@vivum-magazin.de

Mail anzeigen@vivum-magazin.de

Stefanie Lehnert

Eugene D. Dorival

Melissa Wagner

Sophie Zell

Michael Schulte

Lea Stückle

Bianca Sommer

Evelyn Wekenmann

Vielen herzlichen Dank an alle unsere Anzeigenkunden. Ohne Sie

würde es unsere vivum nicht geben.


4

Greatfruit

Frau Ruf auf

der Baustelle.

»An der Rottum«

Neues ASB Pflegeheim in Laupheim.

Eröffnung im Januar 2016.

Auf dem ehemaligen „Rupf-Areal“ in Laupheim entsteht derzeit

eine neue Pflegeeinrichtung des ASB LV Baden-Württemberg

e.V., Region Orsenhausen-Biberach. 57 ältere, pflegebedürftige

Menschen werden dort einen Ort finden, an dem sie unter

professioneller Begleitung wohnen und leben können.

Das neue Haus verbindet verschiedene Konzepte um den

Bedürfnissen der pflegebedürftigen Menschen gerecht zu

werden:

1. Stock: »Schlosspark« – Eine Beschützte Wohngruppe.

Dieses Angebot richtet sich an gerontopsychiatrisch erkrankte

Senioren. Bis zu 13 Personen, die zwar mobil, jedoch meist

stark verhaltensauffällig sind, wohnen hier in einem »beschützten«

Wohnbereich. Das Wohnumfeld ist nach innen offen und

weitläufig gestaltet, wird nach außen hin aber durch eine geschlossene

Tür abgesichert. Diese Art des Wohnens ist nötig,

wenn aufgrund von Eigen- oder Fremdgefährdung ein richterlicher

Beschluss zur geschützten Unterbringung vorliegt.

selbst und müssen so ihre „Lieblingsstücke“ nicht aus der

Hand geben. Diese werden unter der Hilfestellung von hauswirtschaftlichen

Kräften so liebevoll und schonend gepflegt wie

zu Hause.

3. Stock: »Parkbad« und »Marktplatz« – Pflegewohngruppe.

Die Pflegewohngruppen bieten Wohnen und Pflege für bis zu

jeweils 12 Senioren, die durch Krankheit und Behinderung

in höherem Maße Hilfe in den Bereichen der Körperpflege,

Ernährung, Mobilität, Hauswirtschaft und Tagesstrukturierung

benötigen. Die professionelle pflegerische Betreuung steht hier

im Vordergrund.

Erdgeschoss: »Rottuminsel« – Tagespflege.

2. Stock: »Unter den Kastanien« und »Laubach« –

Senioren Hausgemeinschaft.

Ein Konzept für Senioren mit leichter oder mittelschwerer

Demenz. Hier leben jeweils 10 Senioren in einer familiären

Wohngemeinschaft zusammen. Der Alltag orientiert sich an

der Normalität, die die Senioren von Zuhause kennen und

hauswirtschaftliche Tätigkeiten werden gemeinschaftlich in der

Wohngruppe verrichtet. Die Senioren waschen ihre Kleidung

Wir helfen

hier und jetzt.

Wir helfen

hier und jetzt.

TOTAL SOZIAL?

Im Januar 2016 eröffnet unser neues

Seniorenzentrum „An der Rottum“

TOTAL SOZIAL?

Im Januar 2016 eröffnet unser neues

Seniorenzentrum „An der Rottum“

in Laupheim.

in Laupheim.

Wir suchen:

Pflegefachkräfte (m/w)

Pflegehilfskräfte (m/w)

Betreuungsmitarbeiter (m/w)

Mitarbeiter (m/w)

im Hauswirtschaftsbereich

Wir suchen:

Pflegefachkräfte (m/w)

Pflegehilfskräfte (m/w)

Betreuungsmitarbeiter (m/w)

Mitarbeiter (m/w)

im Hauswirtschaftsbereich

Jetzt bewerben:

pflegeheim@asb-orsenhausen.de

Jetzt bewerben:

pflegeheim@asb-orsenhausen.de

Jetzt bewerben!

Kontakt:

Seniorenzentrum

„Sofie Weishaupt “

z.Hd. Fr. Roswitha Ruf

Mühleweg 13

88477

Kontakt:

Seniorenzentrum

„Sofie Weishaupt “

z.Hd. Fr. Roswitha Ruf

Mühleweg 13

88477

Schwendi

Schwendi

Die Tagespflege richtet sich an Senioren und andere Menschen,

die tagsüber Hilfe und Pflege brauchen, abends und

nachts aber lieber in den eigenen vier Wänden sein wollen.

Pflegebedürftige Menschen finden in einer Einrichtung der

Tagespflege eine feste Tagesstruktur, Teilnahme am Leben in

einer Gemeinschaft, sowie individuelle Förderung und Unterstützung.

Dieser Teil der neuen Einrichtung eröffnet zeitversetzt

im Laufe des Jahres 2016.

www.asb-schwendi.de

Bilder: zartbitter / ASB


Sprechdurchfall

5

Flüchtlinge oder die

Angst vor Anderen?

Es reicht!

Ich schäme mich für viele Deutsche!

Flüchtlinge... Überall hört man nur noch von Flüchtlingen.

Sie kommen zu uns, weil sie es in ihren Heimatländern nicht

mehr aushalten. Krieg, Gewalt, Hinrichtungen, Bedrohungen,

Erpressungen und Naturkatastrophen – was diese Menschen

erleben mussten, ist grauenhaft.

Ihr neues Ziel: Europa – Deutschland. Jeden Tag schaffen es

tausende über die deutsche Grenze – eine Ausnahmesituation.

So viele Menschen, von soweit weg und alle wollen sie

zu uns. Bei vielen Deutschen läuten die Alarmglocken. Jeder

hat seine eigene Meinung zu diesem Thema – okay, aber

so wie sich manche Menschen verhalten, da werde ich echt

wütend!

»Dreckspack!«

Ständig höre ich Dinge wie: »Das Dreckspack soll zurück in

sein Heimatland, wir können nicht alle aufnehmen, die vielen

Flüchtlinge werden zu einem Problem, sollen sie doch im

Meer ersaufen.« In Facebook, auf der Spotted Laupheim

Seite, postete ein besonders »helles Köpfchen«: »… ist

bestimmt so ̍n scheiß Möchtegern Kriegsflüchtlingsnigger.«

Traurig ist, dass dieser Kommentar einige Likes bekam.

Ein Kampf ums überleben!

Die Menschen geben ihr Leben auf, packen was sie tragen

können und lassen ihre Heimat zurück. Ganze Familien mit

Kleinkindern, aber auch viele junge Menschen, kommen auf

der Suche nach Asyl an ihre Grenzen und kämpfen ums

Überleben. Sie laufen weite Wege und bezahlen viel Geld,

um mit Booten über das Wasser zu kommen. Die Boote, oft

nur einfache Schlauchboote, werden komplett mit Menschen

überladen und schaffen es oft nicht mehr ans andere Ufer.

Viele Flüchtlinge sterben schon auf dem Weg zu uns.

Warst DU schon mal in einem

Asylheim?

Ich war es und es gibt bei weitem schönere Orte. Die Menschen

die nach Laupheim kommen haben »Glück«. Die Unterkünfte

sind sauber und ordentlich – eine Ausnahme. Nicht

selten sind die Duschen verschimmelt und der allgemeine

Zustand lässt zu wünschen übrig. Menschen aus unterschiedlichen

Ländern, mit verschiedenen Religionen, leben

in einem kleinen Zimmer und müssen irgendwie miteinander

auskommen. Die Bewohner legen ihr Geld zusammen und

kochen gemeinsam um zu sparen.

Ich selbst wurde dort total nett aufgenommen, jeder der

an mir vorbei läuft ist freundlich. Wenn ich zu Besuch bin

werde ich sofort gefragt ob ich etwas zu essen oder trinken

möchte, ein Nein wird nur ungern

akzeptiert. Wir

kochen zusammen,

feiern Partys oder ich

helfe ab und an bei

den Hausaufgaben.

Container

Landkreis Biberach

Aus persönlichen

Gründen bin ich nach

Munderkingen

gezogen.

Bilder: zartbitter

Für Terminanfragen:

Jeanne Toleikis

Heilpraktikerin

Munderkingen

+49 (0) 73 93.9 54 16 28

www.jeannetoleikis.de


6

Sprechdurchfall

Sag ja, zu Flüchtlingen!

Wir alle haben unsere eigene Sorgen, aber uns geht es

besser als den Menschen die gerade unsere Hilfe brauchen.

Jeden Tag kommen mehr Flüchtlinge nach Deutschland und

auch Laupheim hat sich dazu bereit erklärt Unterkünfte zu

stellen. Flüchtlinge gehören aktuell zum Ortsbild dazu – wenn

auch nur vorübergehend. Klar, gibt es schwarze Schafe –

aber die gibt es auch unter uns Deutschen. Genauso wenig

wie alle Deutschen kriminell sind, sind alle Flüchtlinge kriminell.

Keiner verlangt, dass jeder glücklich über das momentane

Geschehen ist, aber es kann verlangt werden, würdevoll

mit jedem Menschen, aus jedem Land umzugehen.

Im Ausland sind wir auch »nur«

Ausländer.

Ich habe zwei syrische Flüchtlingsfamilien, aus Laupheim,

kennengelernt. Beide Großfamilien, neun Personen, haben

pro Familie zwei Handtücher zugeteilt bekommen. Für mich

kaum vorzustellen – Zuhause haben wir mindestens 20 und

wir leben zu dritt! Beim letzten Besuch, der Familien, brachten

meine Freundin und ich, Handtücher mit und die Freude

bei den Familien war groß – sie waren uns wirklich dankbar!

Unterkunft einer Flüchtlingsfamilie

in Jordanien.

»Du kommst hier nicht rein!«

Mit ausländischen Freunden abends weggehen – deprimierend!

In Ulm haben besonders dunkelhäutige Ausländer keine

Chance, in Clubs oder Bars zu kommen. Egal wo, uns wurde

der Einlass verweigert – ein bitterer Abend für uns alle, der

mich einfach nur schockierte. Ich kann mir kaum vorstellen,

wie verletzend es ist, wegen seiner Hautfarbe, abgewiesen

zu werden. In Biberach und Laupheim hatten wir überhaupt

keine Probleme irgendwo reinzukommen – großes Lob! Ein

Satz hat mich sehr berührt:

»Ich verstehe nicht warum Menschen Unterschiede

wegen der Hautfarbe machen, Gott hat

uns so geschaffen wie wir sind und er wird seine

Gründe dafür gehabt haben.«

Ich habe inzwischen jegliche Geduld mit Menschen verloren,

die einen Hass in sich tragen und diesen auf Menschen projizieren,

die mit diesem gar nichts zu tun haben.

Text: Lea Stückle

Auf der Internetseite

Asyl-bc.de

könnt ihr euch näher zum

Thema Flüchtlinge informieren.

„Wir wünschen Euch Frieden

und Gesundheit!“

U l r i k e H a i d

Neue Straße 1

88433 Schemmerhofen

Tel. 0162 .72 62 222

kontakt@perspektive-praxis.com

www.perspektive-praxis.com

Bilder: zartbitter / CARE / CARE_Merlin Kegel


Das Thema ist

„ Gleichberechtigung? “

Steffies

Planet

Sprechdurchfall

7

Bilder: zartbitter / Fotolia_PrettyVectors / freepik

Mein Freund kann sich minutenlang nicht vor Lachen

beruhigen. „Da haben sie ja die Richtige dafür gefunden“.

Irritiert schaue ich ihn an und warte auf eine weitere

Erklärung. Die kommt aber leider nicht. Bis heute. Und ich

denke noch immer intensiv darüber nach, warum Gleichberechtigung

in Zusammenhang mit meiner Person so

lustig ist. Ich halte mich eigentlich für eine sehr gleichberechtigte

Person. Und ich gleichberechtige doch auch

meine Mitmenschen? Und dabei erfinde ich noch ganz

nebenbei neue Worte.

Bei meinen intensiven Gedankengängen habe ich mir natürlich

erst einmal überlegt, in welchem Zusammenhang

ich Gleichberechtigung überhaupt sehe: Frauen und Männer,

Mitarbeiter und Chefs, Frauen und Frauen, Handtaschen

und Rucksäcke... Und da fiel mir plötzlich etwas ein.

Vor einer ganzen Weile hat ein ehemaliger Kollege einmal

eine interne Mitarbeiter-Hierarchie erstellt. Natürlich nur

als Spaß, aber es steckte doch eine Prise Ernst dahinter.

Seine Reihenfolge sah von wichtig bis unwichtig wie folgt

aus: Männer, Männer in Vollzeit, Männer in Teilzeit, Frauen

in Vollzeit, Frauen in Teilzeit, Auszubildende.

Gleichberechtigung im Unternehmen

ist nicht Selbstverständlich!

Weil ich in meinen jungen Jahren nun auch schon eine

ganze Weile arbeiten gehe, musste ich ihm leider in mancher

Hinsicht durchaus Recht geben. Gleichberechtigung

ist innerhalb eines Unternehmens keine Selbstverständlichkeit.

Und dabei spreche ich aktuell nicht von einer Frauenquote

im oberen Management. Dies betrifft immerhin

nicht sehr viele von uns in ihrem täglichen Arbeitsleben.

Ich spreche davon, dass immer noch auf - in meinen Augen

veraltete - Denkweisen wert gelegt wird. Der Chef hat

immer Recht, die männlichen Kollegen halten eine Kollegin,

die Ihnen widerspricht, für zickig und der Azubi ist vorrangig

für die niederen Aufgaben zuständig.

Keine Angst vor Vorgesetzten!

Technisch betrachtet entwickeln wir uns beinahe täglich

weiter, Stillstand ist keine Option, ein neues iPhone sollte

mindestens jedes halbe Jahr erscheinen. Aber zwischenmenschlich

befinden wir uns oft noch in der Steinzeit.

Woher kommt dieses Denken, dass man ehrfurchtsvoll vor

einem Doktortitel oder einer Führungskraft innehält? Ich

tue das nicht und zwar aus einem ganz bestimmten Grund.

Respekt hat erst einmal jeder verdient und beeindruckt bin

ich von einem Titel oder einer Position schon dreimal nicht.

Wenn ich zum Beispiel bei der Arbeit mitbekam, dass man in

belustigtem Ton den Azubi losschickte, um den lästigen Abwasch

im Pausenraum zu erledigen, hätte ich kotzen können,

um das mal so deutlich zu sagen. Welcher „niedriger gestellte“

Mensch erledigt denn bei diesen Leuten den Abwasch zu

Hause? Einen jungen Menschen auszubilden heißt für mich

nicht, dass man ihn mit Freude die Aufgaben erledigen lässt,

auf die sonst keiner Lust hat, nur damit man laut tönen

kann, wie hart man es selbst als Lehrling hatte. Gleichberechtigung

hat seinen Platz nicht nur zwischen Männern

und Frauen verdient, sondern auch zwischen Auszubildenden,

Mitarbeitern und Vorgesetzten. Hier arbeiten Personen

zusammen, die alle am Ende des Tages „nur“ Menschen

sind, definieren aber, dass wenige unter ihnen grundsätzlich

mehr Wichtigkeit besitzen, im Zweifelsfall immer Recht

haben und damit Fehler und Aufgaben bequem auf andere

abwälzen können.

Unzufriedenheit & Unmotiviertheit.

Sorgt diese Art der Ungleichheit nicht einfach nur für ein

riesiges Maß an Unzufriedenheit und Unmotiviertheit? Wie

soll sich so bitte ein Unternehmen weiterentwickeln? Ich

lache nicht aus Höflichkeit über Scherze von Vorgesetzten,

ich grüße jede Person im Haus mit der gleichen Nettigkeit

und halte jeden einzelnen in der Firma für genauso wichtig

wie Vorgesetzte. Jeder einzelne erfüllt schließlich

einen Teil, um das große Ganze am

Laufen zu halten. Und wer dies versteht

und lebt, der hat in meinen Augen einen

wichtigen Teil von Gleichberechtigung

verstanden.

Ach ja, und zum Thema

Gleichberechtigung von

Handtaschen und Rucksäcken.

Die gibt es nicht.

Wird es nie geben. Immer

nur Handtaschen.

Vielleicht hat er

deswegen gelacht?

Stefanie Lehnert


8 Gleichstellung

Gleichstellung

»Frauen sind labil, führen andere in Versuchung, sind zänkisch, herrisch und stets bemüht, den Mann

zu unterjochen und ihn jeder Lebensfreude zu berauben. Frauen sind für den Mann erschaffen worden

und haben sich ihm zu unterwerfen. Von Natur aus minderwertig, sind sie dem Mann körperlich und

geistig unterlegen.«

Ernsthaft???

So sah das Frauenbild in den Schriften berühmter Kirchenväter

des Mittelalters aus. Frau muss sich um den Nachwuchs

und ihren Mann kümmern, während er dazu geschaffen

wurde ein gottgefälliges Leben zu führen.

»Männer und Frauen sind gleichberechtigt.«

So steht es im Artikel 3 des Grundgesetzes. Dass Frauen

in unserem Land die gleichen Rechte haben wie Männer –

eigentlich ganz normal. Erst 1958 wurde im Grundgesetz

festgehalten, dass beide Geschlechter die gleichen Rechte

haben.

Im Alltag und Berufsleben wird dann doch sichtbar, dass

Frauen und Männer in vielen Bereichen immer noch nicht

gleichberechtigt behandelt werden. Vor allem im Berufsleben

herrschen einige Ungereimtheiten. Frauen zum Beispiel verdienen

bei vergleichbarer Leistung und Tätigkeit weniger als

Männer und steigen trotz gleicher oder sogar besserer Qualifikationen

seltener in Führungspositionen auf. Sie bekommen

Kinder, fallen im Beruf aus und sind nur noch eingeschränkt

verfügbar. Ein Grund warum bei vielen Unternehmen männliche

Bewerber bevorzugt werden.

Frauen verdienen durchschnittlich

22% weniger!

Seit Jahren wird in der Politik diskutiert, wie man in verschiedenen

Lebensbereichen eine Gleichberechtigung von

Männern und Frauen erreichen kann. Vorreiter sind nordische

Länder wie zum Beispiel Norwegen. Dort wurde schon

vor einigen Jahren eine verbindliche Frauenquote von 40 %

eingeführt und gute Erfolge damit erzielt.

Seit März 2015 gilt dieses Recht auch für Deutschland.

Allerdings nur für Stellen im öffentlichen Dienst – private

Unternehmen können selbst entscheiden wer bei ihnen

arbeitet und ob sie die Gleichstellung unterstützen. Mit

diesem Gesetz soll erreicht werden, dass der Frauenanteil in

Führungspositionen steigt und irgendwann eine Geschlechtergleichsetzung

vorhanden ist.

ABER....

Die Frauenquote ist theoretisch gut und recht, aber gibt es

überhaupt so viele qualifizierte Bewerberinnen damit die Quote

erfüllt werden kann und sind überhaupt so viele Frauen an

einem Spitzenjob interessiert?

60 % der Frauen lehnen Führungsposition ab!

In einer amerikanischen Untersuchung lehnten 60 % der

entsprechend qualifizierten Frauen eine Beförderung ab. Sie

bevorzugen es, ihr Leben flexibler gestalten zu können und

genug Zeit für soziale Aktivitäten zu haben.

Frauenparkplätze...

Ein sicherer, videoüberwachter, hell ausgeleuchteter Parkplatz

direkt am Eingang? Luxus! Aber warum gibt es dieses

Privileg nur für Frauen? Es soll auch Männer geben, die sich

in düsteren Parkhäusern fürchten...

Dürfen Männer eigentlich auf Frauenparkplätzen parken?

Jain. Die Straßenverkehrsordnung kennt den Begriff Frauenparkplatz

nicht, aber Parkhaus- oder Supermarktinhaber

können bei Zuwiderhandlung ein Hausverbot erteilen.

Bilder: zartbitter


Gleichstellung 9

(Angestellte) Ärzte

59,6% 40,4%

Reich bleibt reich, arm bleibt arm!

In Deutschland gilt: Gleichberechtigung vor dem Gesetz und Chancengleichheit im

Bildungswesen sollen jedem, entsprechend seiner Leistung, den sozialen Aufstieg

ermöglichen. Die Realität sieht anders aus:

63,9%

36,1%

Rechtsvertreter, Rechtsberater

Gute Bildung ist die Grundvoraussetzung für den Start in eine erfolgreiche Berufskarriere.

In kaum einem anderen Land spielt die soziale Herkunft so eine große Rolle

wie in Deutschland, wenn es um die Berufschancen der nächsten Generation geht.

Wie der Vater, so der Sohn!

Dieses Sprichwort stimmt in Deutschland. Gebildete Eltern sorgen für eine gute

Qualifikation ihrer Kinder, bildungsferne Schichten dagegen weitaus weniger. Dies

führt dazu, dass Bildungs- und Berufschancen von Generation zu Generation weiter

»vererbt« werden.

78,1%

21,9%

Chemiker, Chemieingenieure

Männer Frauen

Ingenieur/ innen - Architekt/ innen

87,5% 12,5%

88,2% 11,8%

Soldat/ innen - Grenzschutz- & Polizeibeamte/ innen

24,2% 75,8%

Grund-, Haupt-, Real-, Sonderschullehrer/ innen

Hotel- und Gaststättenberufe

33,8% 66,2%

5,1% 94,9%

Haus- und Ernährungswirtschaftliche Berufe

Geschäftsbereichsleiter

81,5% 18,5%

Die prozentuale Aufteilung von Männern

und Frauen im gleichen Beruf.

Bilder: zartbitter

Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Artikel 1 Grundgesetz

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung

der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender

Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner

Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen

Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung

benachteiligt werden.


10

Gleichstellung

Andere Hautfarbe –

andere Rechte?

Geringeres Einkommen, schlechtere Bildungschancen und gesellschaftliche Ausgrenzung. 50

Jahre . ist es her, seit dem die USA die Gleichberechtigung der Rassen festlegte, doch noch

immer haben Afro-Amerikaner mit Rassismus zu kämpfen.

Schwarz ist hässlich!

Einem fünfjährigen Mädchen wird ein Blatt Papier gezeigt,

auf dem fünf lachende Zeichenfiguren abgebildet sind.

Alle Figuren sehen gleich aus – bis auf die Hautfarbe, die

von beige bis dunkelbraun geht. Das Mädchen wird aufgefordert

auf die schönste Zeichenfigur zu zeigen. Ohne

zu zögern zeigt sie auf die hellste Figur. Als sie gefragt

wird, warum sie gerade diese Figur als besonders schön

ansieht, antwortet sie: »Weil sie weiß ist.« Bei der Frage

nach der hässlichsten Figur, zeigt sie auf das schwarze

Abbild: »Sie ist die hässlichste, weil sie schwarz ist.« Als

sei die Reaktion des Mädchens nicht schon traurig genug,

ist sie selbst afrikanischer Abstammung.

Amerika hat ein Rassismus-Problem!

Noch heute hat Amerika ein großes Rassismus-Problem.

Im Vergleich zu früher hat sich die Situation

stark verbessert. Zum Beispiel wird heute kaum

noch eine amerikanische Fernsehserie ausgestrahlt,

in der nur Weiße mitspielen. Es gibt noch

viele soziale Probleme, die dringend behoben

werden müssen, um auch Menschen aus der

unteren Schicht, eine bessere Perspektive im

Leben zu geben. Solange sich die wirtschaftliche

und soziale Situation nicht verbessert,

rechnen Experten kaum damit, dass sich

Rassismus vollständig beheben lässt.

»Heirate jemanden mit einem hellen Hautton,

um die Rasse voran zu bringen.«

Solche Aussagen kennen viele Afro-Amerikanerinnen nur

zu gut. Kleine Mädchen, die denken sie sind schwarz, weil

ihre Haut so dreckig ist. Die Frau, die in ihrer Kindheit ihre

Mutter bittet, Aufheller in die Badewanne zu schütten,

oder die werdende Mutter die betet, dass ihr Baby nicht

mit ihrem dunklen Hautton auf die Welt kommt.

Wenn deine Hautfarbe deinen

Wert bestimmt = Rassismus.

Schwarze sind häufig schlechter ausgebildet und verdienen

rund 40 % weniger als Weiße. Die Arbeitslosigkeit

unter Schwarzen ist doppelt so

hoch wie die bei weißen

Amerikanern und in den

Gefängnissen sitzen sechsmal

mehr dunkelhäutige als hellhäutige

Männer ein. Schwarze,

die nachts mit dem Auto durch

die Straßen von New York fahren,

werden mit 90-prozentiger

Chance, bei spontanen

Kontrollen, rausgezogen.

Gebleichte Haut!

Viele Schwarze greifen zu Bleichcremes. Jeden Morgen das

gleiche Ritual – nach dem Duschen den Körper sorgfältig

eincremen und ja keine Stelle auslassen, da sonst Flecken

entstehen. Der Bleichcreme Markt boomt! Unter Namen

wie »White Perfect« (»Perfektes Weiß«) oder »Whitenizer“«

(»Weißmacher«), wird afrikanischen Kunden die »Macht der

Schönheit«, wie es auf den Produktpackungen heißt, verkauft.

Hautkrebs, Pigmentflecken, Leberschaden – die Liste der Nebenwirkungen

ist lang.

In einem Bleichcreme Werbespot von »Fairy and Lovely«, also

»Hell und Hübsch«, erklärt eine dunkelhäutige Frau, dass ihr

klar geworden ist, dass das größte Hindernis für ihren Traumjob

ihre Hautfarbe gewesen ist. Erst durch das Bleichen ihrer

Haut sei sie eine erfolgreiche Fernsehreporterin geworden

und sogar die Männer begehren sie jetzt.

Bilder: zartbitter / Photocase_DIM▲


Ja, ich will!

Verliebt, verlobt, verheiratet.

59 % der Deutschen sind verheiratet. Wer sich liebt, der heiratet – ganz

normal. Auch viele homosexuelle wünschen sich, nicht nur eine eingetragenen Partnerschaft,

sondern in einer festen Ehe zu sein.

Bis, dass der Tod uns scheidet!

Die USA macht es uns vor, die Homo-Ehe wurde dieses Jahr legalisiert. Ein

historischer Paukenschlag, der die westlichen Länder beschämen sollte. Vor allem

Deutschland, das zögert und sich herausredet. Der Vatikan bezeichnete die Homo-

Ehe »freundlich« ausgedrückt als

»Niederlage für die Menschheit«.

In rund 75 Staaten ist Homosexualität

strafbar, in einigen droht sogar die

Todesstrafe…

Bei der Homo-Ehe geht es um viel mehr als nur das Eherecht. Es geht darum,

Homosexuelle komplett in die Gesellschaft aufzunehmen. Lange mussten sie sich

verstecken, fürchten, verbiegen, verleugnen – mit staatlicher Billigung. Während

andere Länder Vorreiter sind, wird in Deutschland nur diskutiert.

Homosexuelle Paare haben seit 2001 die Möglichkeit, eine eingetragene Lebenspartnerschaft

einzugehen. Allerdings ist diese nicht mit der Ehe gleichgesetzt,

was bedeutet, dass sie zum Beispiel nicht das Recht haben, gemeinsam Kinder zu

adoptieren.

»Ehe ist auch die Homo-Ehe. Man muss sich nur trauen!«

Wir fördern

soziales

Engagement

in unserer

Region!

Wir sind nicht nur ein leistungsstarker

Finanzpartner sondern investieren

auch gerne in die Förderung von

Vereinen und gemeinnützigen

Institutionen in unserer Region.

Ob und vor allem wann die Homo-Ehe in Deutschland kommt, ist aufgrund einiger

Politiker und Parteien, noch ein großes Fragezeichen.

Frauenfussball...

»Viele Spielerinnen sehen aus wie Mannsweiber, sind viel zu sensibel für den Fußballplatz

und weinen gleich...«

www.vr-li.de

Ein

starker

Beitrag!

Solche und viele andere Sprüche dürfen sich unsere Fußballfrauen immer wieder

anhören. Doch wer schon mal ein Spiel von den Mädels gesehen hat, wird ganz

schnell vom Gegenteil überzeugt.

Die sind richtig gut!

Jeder Mensch hat etwas,

das ihn antreibt.

Bilder: zartbitter

Auch dieses Jahr haben sie wieder abgeliefert. Die Anzahl an Zuschauern,

bei den DFB-Frauen steigt an, aber kein Vergleich mit

der Zuschaueranzahl der DFB-Männer. Frauenfußball wird vermutlich

niemals das gleiche Interesse erreichen wie der

Männerfußball, aber wir finden die Leistung der DFB-Frauen

verdient genauso viel Respekt – und keine blöden Sprüche.

Immerhin hat Deutschland eine der besten Frauenmannschaften

weltweit, die schon viele Erfolge gefeiert

hat.

Wir machen den Weg frei.


12

Geilomat

Man's

world

STAR WARS - Das Erwachen der Macht

Das legendärste Weltraummärchen wird fortgesetzt! Bis jetzt sind noch

keine Details bekannt, um was es in der neuen Trilogie geht. Durch den

zeitlichen Abstand kann man aber davon ausgehen, dass auch die Schauspieler

der Krieg der Sterne-Filme und ihre Rollen entsprechend gealtert

sind. Der Film steht jetzt schon in großer Kritik und wir sind gespannt ob

es ein Flop oder der absolute Hammer wird – Garantiert ist, er liefert

einiges an Gesprächsstoff.

SAVE THE DATE:

18. Dez. 2015

MARSHALL LONDON smartphone

Marty's Nike air Mag kommen!

2015 wird vielleicht doch ein bisschen so wie

es in „Zurück in die Zukunft“ beschrieben wird.

Bereits 2011 produzierte Nike 1500 Paar

diese Schuhe. Mit ihrem leuchtenden LED-Feld

und ihrer Akku-Laufzeit von 5 Stunden sind sie

ein echter Hingucker.

Marshall bringt sein eigenes Smartphone,

im typischen Look, auf den Markt. Die

Rückseite des Smartphone erinnert an die

Marshall Verstärker und auch sonst hat es

einiges zu bieten. Der Fokus liegt natürlich

auf der Musik, das Smartphone verfügt zum

Beispiel über zwei 3,5-mm-Klinkenausgänge,

deren Lautstärke jeweils separat geregelt

werden können. Dadurch können zwei

Nutzer gleichzeitig in ihrer jeweiligen Lautstärke

Musik hören.

Nike legt noch einen darauf! Dieses Jahr noch wollen sie einen neuen

Schuh auf den Markt bringen. Diesmal mit automatisch schließenden

Laschen – besonders für »Zurück in die Zukunft« Fans ein besonderer

Tag!!! Fehlt nur noch das Hoverboard – ein bisschen Zeit haben die

Erfinder ja noch bis dieses Jahr vorbei ist...

Bilder: zartbitter / screencrush / pcgameshardware / deviantart / fastcodesign / Marshall


man!

like

i feel a

woman

!

Geilomat

13

1

3

5

7

2

4

6

8

Nutella stern

Zuerst benötigt ihr einen Hefeteig.

Das Rezept könnt ihr überall im Netz finden!

1. Den Teig in vier gleich große Stücke teilen.

2. Ein Teigstück ausrollen und mit einem Teller einen Kreis hineindrücken.

3. Die markierte Fläche mit Nutella bestreichen.

Tipp: Für besseres verstreichen, Nutella in einem Wasserbad erhitzen.

4. Die vorherigen Schritte wiederholen, Schichten stapeln und überschüssigen

Teig wegschneiden. Die Letzte Teigschicht nicht bestreichen!

5. Mit einem Glas markiert ihr die Mitte.

6. Schneidet 16 gleich große Stücke bis zur Markierung in der Mitte hin.

Tipp: Erst vierteln, dann achteln und dann sechzehnteln.

7. Jetzt nehmt ihr zwei nebeneinander liegende Teigsträhnen und dreht sie

2x nach außen und drückt sie am Ende zusammen.

8. Den vorherigen Schritt wiederholt ihr mit allen Strähnen. Zum Schluss

den Stern noch mit einer Mischung aus Eigelb und Milch bestreichen

und bei 180 °C Umluft 15 bis 20 Minuten backen.

Natur pur!

Sei eine Gewinnerin!

Ein Make Up, das so

hauchzart ist, dass

man es nicht spürt und

trotzdem zuverlässig

abdeckt?

SanDee Professional HD Make Up ist komplett naturbelassen, frei von Tierversuchen,

Silikonen und Konservierungsstoffen. Es enthält hochwertige Rohstoffe,

welche die Haut bereichern und die Umwelt entlasten. 100 % vegane

Naturkosmetik, die auch ideal für Problemhaut oder zu Allergien neigender

Haut geeignet ist.

Zusammen mit Schminkwerk verlosen wir

ein SanDee Professional HD Make Up.

So einfach gehts: Schicke eine Mail

mit deinen Daten und dem Kennwort

„Schminkwerk“ an:

redaktion@vivum-magazin.de.

Bilder: zartbitter / Sandee / Ralph Geiling

Das Make Up ist, dank der hoch pigmentierten Formel, stark deckend und

lässt alles unerwünschte ohne Probleme verschwinden - und das ohne Sichtbar

zu sein. Ursprünglich für den Film entwickelt, gibt es das Make Up in 11

verschiedenen Farbnuancen zu kaufen.

Das SanDee Professional HD

Make Up gibt’s hier zu kaufen:

www.schminkwerk.de/produkte

JUTTA SCHMID

MAKEUP & HAIR ARTIST

Große Isel 10

89233 Neu-Ulm

Fon: 0731.71 30 965

Mobil: 0177.86 44 388

mail@schminkwerk.de

www.schminkwerk.de


14

Krass Geilomat

Architektur

Dionisio González

Der Künstler Dionisio González ist besorgt – besorgt um unsere

Welt. Doch anstatt sich nur zu beklagen, versucht er Lösungen zu

finden.

Schutz vor Naturkatastrophen!

Er beschäftigt sich deshalb mit futuristischer Architektur, die Schutz

gegen klimabedingte Naturkatastrophen bietet. Mit seinen Fotomontagen

erstellt er Bilder, die täuschend echt aussehen und als

Inspiration für großartige zukunftsfähige Projekte dienen sollen. Er

versucht sich immer vorzustellen wie ein Gebäude aussehen würde,

das gegen große Katastrophen abgesichert sein soll.

Es fasziniert ihn immer wieder, wie die Menschen vor Ort die Kraft

haben, nach so einer Katastrophe wieder alles neu zu errichten.

Tetra-Shed

Gartenhäuschen war gestern. Dieses futuristische

Gebilde ist für all jene gedacht, die gern

ein kleines Büro im Garten stehen hätten.

GANZ.

SCHÖN.

NEU.

FASHION HIGHLIGHTS H/W 2015

Der Kern des Häuschens besteht aus

Sperrholz und kann mit beliebigem Material

wie Kork, Gummi, Kupfer oder Zink verkleidet

werden. Zudem verfügt es über eine programmierbare

elektrische Fußbodenheizung und

LED-Beleuchtung. Diese Funktionen könnte

über mobile Anwendungen gesteuert werden.

Idyllisches Arbeiten!

Eine schöne Idee, denn sicher ist es höchst

inspirierend, beim Arbeiten Vogelgezwitscher

zu lauschen und nussknackende Eichhörnchen

zu beobachten. Durch die modulare Bauweise

können auch mehrere „Tetra-Shed“-Einheiten

kombiniert werden, um größere Räume zu

schaffen, wie z.B. für Ausstellungen und

Kindergärten.

Laupheim · Ehingen · Mo. bis Mi. 9-18 Uhr · Do. bis Fr. 9-19 Uhr · Sa. 9-16 Uhr

www.modehaus-hofmann.de · modehofmann

Preis: ab 18.000 € // www.tetra-shed.co.uk

Bilder: Dionisio detail_dezeen Gonzàlez / Tetra-Shed


Michael Murphy

Damage – Gun Country – Gold Jumpman

*

Geilomat

Geilomat

15

Der Amerikanische Künstler schafft Arbeiten die von

Skulpturen, Zeichnungen über Malerei bis hin zu Installationen

reichen. Dieses Jahr kreierte er die Installation

„Gun Country“, die sich komplett aus Spielzeuggewehren

zusammensetzt.

Wird das Werk von weitem betrachtet, erkennt man den

Umriss der Vereinigten Staaten. Tritt man näher heran,

wird sichtbar, dass das Werk aus vielen Gewehren

besteht, die durcheinander angeordnet sind.

Michael Murphy will durch sein Werk eine Diskussion

über Waffen und den damit verbundenen Themen in den

USA anregen. Vor allem aber möchte er die Menschen

dazu bewegen, kritischer und nicht zu leichtfertig über

dieses Thema nachzudenken.

*

Auf den Bildern sind die drei Ausstellungen

des Künstlers abgebildet.

Der französische Künstler Jean Jullien hat eindeutig

genug von unserer heutigen Technologie, zumindest

findet er dieses Thema ziemlich amüsant. Das Smartphone,

unser ständiger Begleiter, scheint ihn besonders

zu inspirieren.

Die bittere Realität!

Illustrationen

Er zeichnet Illustrationen, die auf amüsante, manchmal

auch traurige Art und Weise unser Verhalten widerspiegeln.

Zwischen den abgebildeten Menschen, die nur auf

ihren Bildschirm starren und nicht miteinander reden,

findet man sich erschreckender Weise, in der ein oder

anderen Situation sogar wieder.

Facebook und Instagram nutzt er aber trotzdem, schließlich

hat unsere Digitale Welt doch so einiges zu bieten.

Bilder: zartbitter / Michael Murphy / Jean Jullien


16

Geilomat

HABENSWERT

Hunter – gummistiefel

Der Herbst steht vor der Tür! Mit diesen stylishen

Gummistiefeln bist du perfekt für das nasse Wetter

ausgerüstet. Sie schützen dich nicht nur vor Wasser,

sondern sehen auch toll aus. In zahlreichen bunten

Farben erhältlich, werten sie die triste Jahreszeit auf!

Preis: ab 110 € // www.hunterboots.com

Flaschenbrot

Brot aus der Flasche? Alle Zutaten, sind mit Bio-Label

zertifiziert, liebevoll handgeschichtet und in die Flasche

abgefüllt. Den Inhalt in eine Schüssel geben, Wasser

hinzufügen, kneten, backen und fertig ist dein leckeres

Flaschenbrot.

Preis: ab 10 € // www.selekkt.com

Kork Globus

Für alle Weltreisenden und alle, die es gerne werden wollen! Dieser

Globus ermöglicht, alle deine Reiseziele festzuhalten. Mit Pins kannst

du abstecken, wo du schon warst und wo du noch hinwillst.

Preis: 124,95 € // www.radbag.de

Garden Igloo 360° Sicht

Das Leben draußen genießen – egal zu welcher Jahreszeit! Dieses coole

10m 2 große Iglu trotzt jedem Wetter, hat eine gute Luftzirkulation,

gleichmäßige Temperaturen und lässt sich leicht auf jedem Untergrund

aufbauen. Es lässt sich ohne Werkzeuge montieren.

Preis: ab 599 € // www.coolstuff.de

Bilder: zartbitter / coolstuff / radbag / selekkt / hunterboots


Geilomat

17

Guerlain – Duft

Die fünf Guerlain-Düfte versprühen pure Lebensfreude.

Aber welcher Duft passt zu mir? Guerlain hat sich zu jedem

Parfum ein Cocktail-Rezept ausgedacht. Wenn du

also wissen willst wie der Duft riecht, dann ab an die

Shaker, fertig, los!

Preis: ab 63,95 € // www.douglas.de

Papertrophy

Dir sind einfache Bilder zu unspektakulär? Diese Wandtrophäen sind ein

absoluter Hingucker! Sie sind aus 230g dickem und umweltfreundlichem

Papier hergestellt. Du erhältst bereits ausgeschnittene und vorgefalzte

Teile, die du dann nur noch zusammenkleben musst.

Preis: ab 59,00 € // www.selekkt.com

Wohngeist – werkzeugkoffer

Ein Schmuckstück für Liebhaber von gutem Werkzeug. Alles was ein

Handwerker braucht in einem kleinen, feinen und handlichen Koffer.

Die Werkzeuge sind aus Schweizer Massivholz angefertigt, fein

geschliffen, geölt und poliert. Jedes Werkzeug ist ein Unikat mit

persönlicher Gravur.

Preis: ab 2.200 € // www.wohngeist.ch

cookie usb-tassenwärmer

Nie wieder kalter Kaffee! Nur »kurz« in die Arbeit vertieft

und schon ist der Kaffee wieder kalt. Mit diesem USBbetriebenen

Tassenwärmer bleibt dein Getränk 30 Minuten

länger heiß. Der Wärmer sieht aus wie ein Cookie,

schmeckt aber leider nicht so gut ;)

Preis: 14,39 € // www.sowaswillichauch.de

Bilder: Zartbitter / sowaswillichauch / wohngeist / selekkt / douglas

Neueröffnung

Schönheit beginnt mit schönen Händen

Dunja Schäfer • Im Schlößle 20 • 88483 Burgrieden/Rot • [ T ] 07392.913 17 30 • [ M ] 0157.84 31 49 32

hallo@dunjas-nagelstudio.de • www.dunjas-nagelstudio.de • facebook.com/dunjasnagelstudio

10€

Gutschein

für Ihren 1. Termin


18

Krass

WISSEN KOMPAKT

Lebenserwartung, Liebschaften und Hungerstreik.

weisheit

Durchschnittsalter in Deutschland,

in Jahren

42,6

Durchschnittsalter in Syrien, in Jahren

20,7

Quelle: Welt-in-Zahlen

Gefährliche Liebschaften

Ein Ehemann, welcher seine Frau mit einem

Liebhaber im Bett erwischt, hat in

Uruguay bei der Bestrafung die Qual der

Wahl. Entweder kann er den Liebhaber

samt untreuer Ehefrau umbringen oder

seiner Frau die Nase abschneiden und den

Liebhaber kastrieren. Das Gesetz erlaubt

beides.

Quelle: unnuetzeswissen

Bstuchbaen SLAAT!

Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät ist es nchit

witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim

Wrot snid, das ezniige was wcthiig ist, ist, dsas der estre

und der ltteze Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion snid. Der

Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sien, tedztorm knan man ihn

onhe Pemoblre lseen. Das legit daarn, dsas wir nhcit jeedn

Bstuchbaen aeilln lseen, srednon das Wrot als Gzanes.

Umsatz von nike!

Nike verdient jede 5 Sekunden mehr als 3.000 $. Ein einfacher

Arbeiter in einer Nike-Fabrik in Vietnam, verdient dagegen

nur 0,00012 $ in 5 Sekunden.

Quelle: faktglaublich

Schwimmende kühe!

Nein, Kühe können nicht schwimmen. Sie haben keinen

Schließmuskel und würden deshalb mit Wasser volllaufen

und untergehen.

Quelle: bluemind

Das passiert, wenn du aufhörst

zu essen!

Nach 6 bis 72 Stunden bekommst du Hunger und deine

Laune verschlechtert sich. Dein Körper baut überschüssiges

Fett ab, um daraus Energie zu gewinnen.

Nach 72 Stunden ist deine Laune im Keller. Dein Körper

fängt an Proteine abzubauen – deine mühevoll antrainierten

Muskelzellen!

Nach 1-2 Wochen wird dein Immunsystem extrem

schwach, da du keine Vitamine oder Mineralien zu dir

nimmst. Deine Abwehrkräfte sind so schwach, dass du

an einer einfachen Krankheit sterben könntest. Dein Körper

greift auf alle Energiereserven zurück. Dein Herzgewebe

fängt an sich zu zersetzen und deine Organe versagen.

Wenn du 3 Wochen bis 70 Tage keine Nahrung zu dir

nimmst, stirbst du. Wie lange du überlebst, hängt von deiner

Flüssigkeitsaufnahme ab und wie viel Fett in deinem Körper

gespeichert ist. Krass, wie lange es der Körper schafft,

ohne Nahrung, klarzukommen!

Quelle: huffingtonpost

Ganz besondere Perspektiven!

Online erhältlich unter www.copter-trade.de

RC Copter, sonstige RC Modelle,

Zubehör und Ersatzteile...

88471 Laupheim, Berblingerstraße 23/1

Tel. 0 73 92 / 1 70 49 E-Mail: info@elektro-osswald.de

www.ep-osswald.de

Bilder: zartbitter


CHIPS!

ABER NICHT ZUM ESSEN!

Das geht unter die Haut! Die meisten kennen es schon von diversen Action Filmen,

doch in Schweden wird diese Technik schon in der Realität angewandt

– die Rede ist von Chip-Implantaten. Ein Gebäude in Schweden setzt auf die

elektronische Sicherheit durch die Implantate. Bei neuen Mitarbeitern oder Büroraummieter

wird vorausgesetzt, dass sie sich einen kleinen Chip in die Hand

einpflanzen lassen. Dieser ersetzt den Büroschlüssel, wie auch Zugangspasswörter.

ID Karten, Passwörter und Schlüssel sind damit Geschichte.

Chip-Implantate oder biometrische Sicherheitssysteme sind nichts neues und

auch schon ziemlich weit entwickelt. Aber für viele von uns ist die Vorstellung

sich einen elektronischen Fremdkörper unter die Haut einsetzen zu lassen viel zu

abschreckend. Vielleicht gibt es in ein paar Jahren etwas vergleichbares, wie in

Schweden, auch hier in Deutschland und dann wirkt das Ganze vielleicht ein wenig

„normaler“.

Man muss kein Genie

sein um zu wissen,

welche staatliche Förderungen

man erhalten

kann.

Ekelalarm!

Keimschleuder Festivalbändchen!

Nicht wenige sammeln mit stolz ihre Festivalbändchen am Arm. Die Bändchen

trocknen nach dem Duschen oder Hände waschen allerdings oft sehr langsam

und außerdem fangen sie nach einiger Zeit oft an zu stinken.

Stopp – stinken? Stinken heißt nichts gutes. Eine Universität in England hat herausgefunden,

dass sich in Festivalbändchen sehr viele Bakterien einnisten. Um

genau zu sein 20 mal mehr, als in normaler Kleidung. Diese Bakterien findet

man zwar auch auf der Haut, aber nicht in so einer hohen Konzentration.

Bakterienbomben!

Als Mitarbeiter in Ihrem

Unternehmen haben Sie beste

Chancen, auf einfache Art Vermögen

zu bilden.

Viele Arbeitgeber leisten freiwillig

oder aufgrund tariflicher

Vereinbarungen einen Beitrag

von monatlich bis zu 40 € zu

Ihrer Vermögensbildung bei.

Verschenken Sie kein Geld!

Bilder: zartbitter / Dangerous Things / Lea Kewitzsch

Deshalb sollte jeder der im medizinischen

Bereich oder mit Lebensmitteln arbeitet, seine

heißgeliebten Bändchen schnellstens loswerden.

Geraten die Bakterien zum Beispiel in

Berührung mit Nahrung, kann es zu einer

Lebensmittelvergiftung kommen. Bei

Schnitten und offenen Wunden zu

Infektionen, schlimmstenfalls sogar

zu einer Blutvergiftung.


20

Krass

Kulturschock

Das Leben in der Textilindustrie...

Dein 10 € Shirt!

Fast alle Modefirmen der Welt lassen ihre Kleidung billig

in Bangladesch anfertigen. Unter welchen erbärmlichen

Bedingungen Menschen in den Textilfabriken in Bangladesch

arbeiten, interessierte lange Zeit kaum jemand.

Der Alltag einer Näherin:

Mein Name ist Suhada. Ich bin 19 Jahre alt und arbeite

seit drei Jahren in Dhaka, in einer Nähfabrik. Ursprünglich

stamme ich aus einem Dorf im Norden Bangladeschs. Als

mein Vater krank wurde, musste ich meine Schule abbrechen

und mir einen Arbeitsplatz suchen, damit ich meine Familie

unterstützen kann.

In der Textilfabrik, in der ich arbeite, nähe ich T-Shirts für

Europa. Den ganzen Tag, 10-14 Stunden lang – auch nachts!

Ich muss so lange arbeiten, wie es angeordnet wird und wer

sich wehrt, der wird sofort entlassen. Angefallene Überstunden

bekommen wir oft nicht ausgezahlt. Ich verdiene knapp

50 Euro im Monat, was kaum zum Überleben reicht. Davon

muss ich meine Miete und Verpflegung bezahlen. Das restliche

Geld schicke ich an meine Familie um ihnen zu helfen.

Die Arbeit in der Näherei ist hart! Mir schmerzen die Augen

und ich habe Rückenprobleme. Die schlechte Luft und der

viele Staub in der Fabrik, machen mir zu schaffen. Nach der

Arbeit bin ich todmüde und fertig. Wir haben nur ganz kurze

Pausen und oft kann ich mich vor Hunger nicht mehr auf

meine Arbeit konzentrieren.

Ich habe Angst!

Ich habe mitbekommen, dass es in anderen Fabriken gebrannt

hat und, dass sie eingestürzt sind. Es ist gefährlich

hier zu arbeiten, das weiß ich. Jeden Tag, wenn ich die Fabrik

betrete, habe ich Angst davor, dass etwas passiert. Die

Notausgänge sind mit Stoffballen zugestellt und ob wir einen

Feuerlöscher hier haben, weiß ich nicht.

Vor den Vorarbeitern fürchte ich mich auch, sie schikanieren

uns ständig. Einmal war ich krank und hatte starke Magenschmerzen.

Ich war etwas länger auf der Toilette und als ich

zurück kam wurde ich sofort bestraft. Mir wurde der Lohn

für den ganzen Tag abgezogen! Ich habe auch mitbekommen,

dass ein Vorarbeiter ein Mädchen während der Nachtschicht

belästigt hat. Deshalb haben die meisten Frauen Angst davor

in der Nachtschicht zu arbeiten.

Ich bin wirklich froh und dankbar, dass ich eine Arbeit habe…

Aber ich wünsche mir, von meinem Lohn leben zu können und

gerechter behandelt zu werden.

Todesfabrik!

Das Hochhaus im Industriegebiet Saar, nahe der Hauptstadt

Dhaka, welches mehrere Textilfabriken beherbergte, wurde

für über 1.000 Menschen zum Grab. 2.400 Menschen sind

beim Einsturz des achtstöckigen Hauses verletzt worden.

Das Unglück gilt als das schlimmste seiner Art in der

Geschichte Bangladeschs. Viele der Toten konnten nicht identifiziert

werden und wurden in anonymen Gräbern beerdigt.

Menschliches Versagen!

Auf das eingestürzte Gebäude wurden illegal mehrere zusätzliche

Stockwerke gebaut. Es wurden schwere Maschinen

und Generatoren aufgestellt, auf die die Konstruktion des

Gebäudes nicht ausgerichtet war. Durch den Einsturz wurde

auf die katastrophalen Arbeitsbedingungen der Textilbranche,

aufmerksam gemacht. H&M, Adidas, Benetton, Aldi oder

andere europäische Firmen riefen ein Bündnis ins Leben, den

„Bangladesch Accord on Fire and Building Safety“, zu dem

inzwischen 189 Firmen gehören. Ziel ist es, durch gezielte

Kontrollen der Fabriken, Sicherheitsmängel festzustellen

und zu verbessern. In 1106 inspizierten Fabriken wurden

schockierende 80 000 Mängel festgestellt. Die Kontrolle ist

immerhin der erste Schritt in eine richtige Richtung. Jetzt

geht es daran zu investieren und die Mängel zu beheben...

Quellen: www.spiegel.de / www.bangladesch.org

Junge Herbstmode

für die Augen

Rabenstraße 1· 88471 Laupheim · Tel. 07392/5178 · info@augenoptik-herrmann.de

Bilder: zartbitter / Taslima Akhter


Ich weiss, was du letzten

Sommer getan hast.....

Sie tragen Verantwortung.

Wir geben Sicherheit.

Zu Fuß von Oberstdorf nach Meran!

Alpenüberquerung – E5 mit Besteigung des Siminlaun auf 3603m.

Tag 1_ Von der Spielmannsau bei Oberstdorf ging es los. Ziel der ersten Etappe war die

Kemptener Hütte auf 1844m. Vorbei an Gebirgsbächen, Blumenwiesen und Felsformationen

haben wir diese gegen Nachmittag erreicht.

Tag 2_ Der Tag begann mit einem Aufstieg zum Mädelejoch auf 1974m, über die

Grenze zu Österreich zum Abstieg in das Höhenbachtal. Von dort aus wieder ein Aufstieg

zur Memminger Hütte auf 2242m. Der Aufstieg wird belohnt mit rauschenden Wasserfällen,

wunderschönem Weitblick in die Allgäuer Bergwelt und einer ganzen Wiese voll

pfeifender Murmeltiere.

Tag 3_ Der Tag führte uns nach einem kurzen Aufstieg zur Seescharte, 2599m ins

Lochbachtal. Entlang der steilen Felswände schlägt einem die warme Luft vom Tal, wie

ein Fön entgegen. Danach war Übernachtung im Hotel angesagt – was für ein Luxus!

Tag 4_ Gut erholt starteten wir in den nächsten Tag, den Aufstieg zur Braunschweiger

Hütte auf 2760m. Über die Gogelsaple und die Galflunalpe. Vom Pitztal aus steigen wir

am Gletscher auf zum Tagesziel. Mächtige Wasserfälle begleiten uns – und hier ist ganz

deutlich die Abschmelzung des Gletschereises zu sehen. Irgendwie bedrückend wie weit

die Eiszungen bereits zurückgegangen sind.

Tag 5_ Am 5. Tag steigen wir auf zum Rettenbacher Joch, 2990m. Unser Weg führt

uns weiter auf dem Panoramawanderweg, wo die Formationen der Stubaier und Ötztaler

Berge uns sehr beeindrucken. Von hier aus wieder ein Abstieg vom 1000 Höhenmetern

nach Vent – unserem Tagesziel.

Tag 6_ Der nächste Anstieg führt uns an Tag 6 zur Siminlaun-Hütte auf 3019m. Ohne

unsere Rucksäcke machen wir uns von hier aus auf zur Ötzi-Fundstelle, an die italienische

Grenze.

Tag 7_ Nach einer kurzen Nacht steht heute der Höhepunkt der Tour an: Wir besteigen

den Siminlaun auf 3606m. Ausgerüstet mit Steigeisen und in Seilschaft, geht es über die

Gletschereisfelder zum Gipfel. Zurück auf der Siminlaun-Hütte, geht es dann zum finalen

Abstieg ins Schnalstal, 1800 Höhenmeter abwärts. Ein Bus bringt uns noch die letzten

Meter nach Meran.

Geschafft!

Ein unglaubliches Erlebnis-bleibende Eindrücke, sportliche Herausforderung und ein nicht

zu überbietender Erholungsfaktor – das ist das Resümee dieser wundervollen Reise zu

Fuß. Absolut empfehlenswert!

Als selbstständiger Unternehmer haben Sie weitreichende

Verantwortung.

Nicht nur für sich selbst – auch für Ihre Mitarbeiter und

Ihren Betrieb.

Damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können,

unterstützen wir Sie in allen relevanten Bereichen:

> Mitarbeiterbindung

> Betriebsvermögen sichern

> Haftpflichtfragen

> Persönliche Vorsorge für Selbstständige

Selbstverständlich beraten wir auch Arbeitnehmer in

allen Belangen.

Stellen Sie uns Ihre Fragen – wir haben Antworten und

Lösungen.

Text: Claudia Überall

Bilder: René Reichelt / Claudia Überall

Büro für

Deutsche Vermögensberatung

Claudia Überall

Industriestraße 10

88471 Laupheim

Telefon 07392 168933

Claudia.Ueberall@dvag.de


22 Krass

Von allem das Beste

Filme, Bücher, Musik

Filme

Mockingjay Part II

Die Tribute von Panem – der vierte und

letzte Teil. Katniss muss nun auf eine

letzte Mission, um Präsident Snow zu töten.

Doch der Kampf zum Capitol übertrifft

alles, was sie je in den Arenen der

Hungerspiele durchleben musste.

Filmstart: 20. November 2015

Freeheld

Laurel Hesters Welt bricht zusammen – sie erhält

die Diagnose Lungenkrebs. Die Polizistin will, als

Zeichen ihrer Liebe zu ihrer Lebensgefährtin, der

Automechanikerin Stacie Andree, ihre Pensionsansprüche

auf sie überschreiben lassen. Doch die

Behörden stellen sich quer, ein langer Kampf um

ihre zustehenden Rechte beginnt.

Filmstart: 16. Oktober 2015

Bücher

Pretty GIrls • Karin Slaughter

Ein Thriller aus dem Albträume gemacht werden!

Ein verschwundenes Mädchen – 24 Jahre

später erschüttert eine brutale Mordserie

das Land. Claire begibt sich auf eine lebensgefährliche

Spurensuche, die sie immer dichter

an eine unfassbare Wahrheit führt. Und an

den eigenen Abgrund ...

07. Dezember 2015 • Preis ca. 19,99 €

Jeff Kinney • Gregs Tagebuch

Gregs Tagebücher begeistern Millionen von

Fans weltweit.

Jeff Kinney erzählt in Gregs Tagebüchern die

Abenteuer eines heranwachsenden Schülers

mit allen Höhen und Tiefen. Diesmal wird in

seiner Stadt der Strom abgestellt und Greg

ist alles andere als begeistert.

03. November 2015 • Preis ca. 14,99 €

Musik

surrender

Hurts

Nach zwei Jahren Pause veröffentlichen

Hurts ihr drittes Album. Fans können

sich schon jetzt mit der aktuellen Single

„Some Kind of Heaven“, auf ein poppiges

Album freuen.

09. Oktober 2015 • Preis ca. 15,99 €

Die perfekte Mappe

Funktionell für Ihre Präsentation!

Angebote

Presse

Muster

Prospekte

&attraktiv

Präsentationsmappen von

Druck & Medien Zipperlen GmbH!

Das ist anspruchsvolle Optik kombiniert mit einer

hohen Funktionalität. Brillanter Mehrfarbendruck,

flächige Dispersionslackierung und glänzende

Spotlackierung sorgen für einzigartige Effektwirkungen

innerhalb kürzester Produktionszeiten.

So werden anspruchsvollste Druckerzeugnisse für

unsere Kunden profitabel.

If I Should Go Before You

City And Colour

„If I Should Go Before You“ ist Green’s

fünfte Veröffentlichung als City and Colour

und ist der Nachfolger vom Album

„The Hurry and The Harm“ aus 2013.

09. Oktober 2015 • Preis ca. 9,99 €

Druck & Medien Zipperlen GmbH

Dieselstraße 3 I 89160 Dornstadt

Telefon +49 (0) 73 48 . 98 76-0

Telefax +49 (0) 73 48 . 98 76-20

druck.medien@zipperlen.de

www.zipperlen.de

Bilder: zartbitter / Lionsgate / Endgame Entertainment / Karin Slaugher / Jeff Kinney / Hurts / city and colour


Willst auch du ein Gewinner sein? So gehts:

vivum lesen, Facebook Fan werden und teilnehmen.

01

JAN

Am 01. Januar 2016

erscheint die neue vivum.

Gewinner der 3 HAMMER Schnaps Pakete:

Silvia W. aus Mietingen,

Ralf N. aus Ochsenhausen und

Katja D. aus Stuttgart.

ACOUSTIC PUR

Konzert | Sa. 10.10. | 20.30h

Gewinnerin der SUN

CARE RAD und Powder-

Me SPF:

Laura R. aus Hüttisheim

LIFFEy LOOMS

Konzert | Sa. 7.11. | 20.30h

WIR SUCHEN DICH!

Du bist kess, aber seriös und hast eine Meinung?

Hast du eine Idee, wie wir unserer Region mehr

Leben einhauchen können?

MELLOW MARK

Konzert | Fr. 20.11. | 20.30h

Bilder: zartbitter_ efag GmbH & Co. KG_ Environ_ Jane Iredale

Schreib uns per Mail deine Meinung, Ideen,

Fragen oder Kritik. Nutze die Gelegenheit,

deinen Gedanken Gehör zu verschaffen! Die besten

Einsendungen werden veröffentlicht.

Mail an: redaktion@vivum-magazin.de


SCHEFFOLD FEUERT SEIT

30 JAHREN

30 Tage lang 300 E Rabatt für die ersten 3000 Kunden.

Beim Kauf eines neuen Ofens.

(Nicht auf reduzierte Öfen)

Gültig vom 01.10.15 bis 31.10.15

Wir sagen

DANKE

www.zartbitter-design.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine