Aufrufe
vor 8 Monaten

Spökenkieker Ausgabe 344

Karneval in der Spökenkieker-Region // Sünne Peider - Große Kirmes in Versmold // Valentinstag // Freispruch für erfolgreiche Gesellen // Neues von den Feuerwehren // u.v.m.

18 Feierstunde mit

18 Feierstunde mit Jubilaren Volksbank ehrt in Feierstunde ihre Jubilare Warendorf – Mit einem bunten Programm aus aktuellen Informationen, gemütlichem Beisammensein und zauberhafter Unterhaltung ehrte die Volksbank in Warendorf am Donnerstag, den 01. Februar 2018, ihre langjährigen Bankteilhaber. Eingeladen zur Feierstunde im Veranstaltungsraum der Volksbank in Warendorf waren Jubilare aus Warendorf und Sassenberg, die bereits seit 40, 50, 60 oder sogar 80 Jahren Mitglied der Genossenschaft sind. „Mitgliedschaft ist das Fundament der genossenschaftlichen Unternehmenskultur. In einer Zeit, in der kontrovers über Globalisierung und unverändert auch über Shareholder-Value diskutiert wird, ist die Mitgliedschaft ein hochaktuelles Konzept“, stellte Bankvorstand Thomas Schmidt in seiner Laudatio fest. „Bei der Volksbank eG mit Sitz in Warendorf ist diese hohe Wertschätzung der Mitglieder seit Jahren praktizierte Wirklichkeit“, verdeutlichte Schmidt weiter. „Wir freuen uns über die lebhafte und erfreuliche Nachfrage in fast allen Vertriebsbereichen. Offensichtlich haben unsere Mitglieder und Kunden sowohl bei ihren Finanzierungen als auch bei den Geldanlagen von der Marktstärke unserer Volksbank profitiert“, bilanziert Schmidt die sehr guten Ergebnisse des letzten Jahres. „Die Unsicherheit der Märkte und die Negativzinsphase aufgrund der Geldvergabepolitik der Europäischen Zentralbank haben dazu geführt, dass die Menschen die Beratungsqualität ihrer Volksbank vor Ort neu wiederentdeckt haben.“ Fast 1.000 Mitgliedern kann die Bank in diesem Jahr zu einer 40-, 50-, 60- oder sogar 80-jährigen Bankteilhaberschaft gratulieren. Als Ausdruck des Dankes und der Anerkennung bekam jeder Jubilar im Zeichen der genossenschaftlichen Idee eine Urkunde überreicht. Abgerundet wurde die Feierstunde durch zwei weitere Programmpunkte. Als Winterspaziergang der kfd Sassenberg Zum diesjährigen Winterspaziergang trafen sich 58 kfd-Damen auf dem Mühlenplatz. Zunächst fand eine Besichtigung der Fa. Küchen-Lüffe statt. Dort erhielt die Gruppe interessante Informationen rund um den Küchenbau. Danach ging die Wanderung bei Sonnenschein durch den Brook und um den Feldmarksee. Die Wanderung fand ihr Ziel im „Hotel am Feldmarksee“ wo es als Abschluss eine heiße Suppe gab. Zufrieden machten sich anschließend alle gut gelaunt auf den Heimweg. Einen kurzweiligen Nachmittag erlebten die Mitgliederjubilare in der Volksbank Warendorf. Leiter der Treasury-Abteilung erläuterte Michael Woeste aktuelle volkswirtschaftliche Themen und ihre Zusammenhänge. Anschließend verzauberte Matthias Rauch als deutscher Meister der Zauberkunst die Ehrengäste mit seiner Magie, die ihm dafür viel Beifall spendeten. „Töchter der Sonne“ - Ein Erzähltheater- Abend für Frauen und Männer Erzähltheater von und mit Susanne Tiggemann, Touché Erzähl Theater, und Maria Carmela Marinelli, Geschichtenerzählerin. Zwei Erzählerinnen, die eine aufgewachsen im Ruhrgebiet, die andere in Apulien. Westfälische Sturheit und italienisches Temperament... Nichts als Gegensätze? Susanne Tiggemann und Maria Carmela Marinelli vereint die Liebe zu den Geschichten! Sie fabulieren an diesem Abend rund um das Thema Frauen. In 1001 Geschichten tummeln sich Frauen und machen dabei immer eine gute Figur, ganz unabhängig von geltenden Schönheitsidealen. Sie sind Mütter, Töchter, Geliebte, Schwester, Herrscherin oder Aschenbrödel. Mit List und Tücke, mit Charme und Leidenschaft, strohdumm oder weise, zum Sterben schön oder grottenhässlich... Lassen wir die Frauen zu Wort kommen und natürlich dürfen die Herren sehr gerne zuhören! Ort: Kneipp-Aktiv-Zentrum, Beelener Str. 15a, Warendorf Datum: Samstag, 10.03.2018 Zeit: 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr Eintritt: 10,--/8,-- EUR erm. (nur Abendkasse) Teil von Großbritannien Anstrichmittel ind. Urvater der Menschen Film- Ferkel Haltetau von Masten US- Amerikaner (Kw.) Gebirge Mutter der Nibelungenkönige Nordstaat der USA ohne Hörvermögen Südtiroler TV-Moderator, Markus ... Staatsdiener (Mz.) 3 6 1 2 3 4 5 6 7 8 9 1 ehem. europ. Rechenwährung Westeuropäer Fragewort alkoholisches Getränk germanische Sagengestalt organischer Verfall Tanzschritt (franz.) altröm. Göttin der Feldflur Gewinnen Sie eine LED-Taschenlampe hohe Spielkarte 7 2 legeres Grußwort lateinisch: Kunst Aufrührer, Aufständischer Kfz-Z. Erlangen röm. Zahlzeichen: vier Landeszentralbank (Abk.) Abb. ähnlich Schicken Sie die Lösung bis zum Einsendeschluss am 20.02.2018 an den „Spökenkieker“, Kennwort: Rätsel, Postfach 1202, 48331 Sassenberg oder per E-Mail: info@Spoekenkieker.info - Betreff: Rätsel. Teilen Sie uns außerdem bitte kurz mit, ob Sie den Spökenkieker (A) pünktlich erhalten haben, (B) zu spät erhalten haben oder (C) nicht erhalten haben. Bitte vergessen Sie Ihre Anschrift nicht! Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. deutsche Vorsilbe deutsche Popsängerin Vorname d. Schauspielerin Sommer englisch: essen Autor von ‚Ariane‘ † 1931 engl. Frauenkurzname 5 engl. Männerkurzname Fremdwortteil: vor 9 Temperatur reduzieren Bundesland von Österreich 4 ebnen, bügeln wegen, weil Herzlichen Glückwunsch! Der Gewinner unseres letzten Rätsels ist: Klaus Fack aus Ostbevern 8 Zwischen Zwei Welten - Kinder im medialen Zeitalter Ein spannender, kurzweiliger, humorvoller Film- und Gesprächsabend für Eltern, Erzieher, Kindertagespflegepersonen und pädagogisch Interessierte. Warendorf. Unter dem Motto „Zwischen zwei Welten – Kinder im medialen Zeitalter“ findet am Donnerstag, 15. März, 19 Uhr im Haus der Familie ein spannender, kurzweiliger, humorvoller Film- und Gesprächsabend für Eltern, Erzieher, Kindertagespflegepersonen und pädagogisch Interessierte statt. Fernseher, Computer- und Videospiele, Tablets, Smartphones & Co. begeistern Kinder total. Und die Nutzer werden immer jünger. Eltern bekommen so langsam Zweifel: „Ist das alles noch gut für unsere Kinder?“ Immer wieder geraten Eltern und Kinder heftig aneinander, wenn es um die Begrenzung der Medienzeit geht. Wichtige Erkenntnisse aus der Hirnforschung helfen Eltern zu verstehen, was die Entwicklung ihrer Kinder fördert - und was nicht. Der Filmemacher Wilfried Brüning („Wege aus der Brüllfalle“) verspricht einen bereichernden Abend mit vielen Experimenten und Mitmachaktionen. Anmeldungen unter 02581-2846 oder www.hdf-waf.de

19 2018 wieder „Milter Mühlenmarkt“ Unfallschaden-Reparatur www.auto-lohmann.de • Tel.: 0 25 83 - 37 41 Milte. In diesem Jahr ist es wieder soweit: Die Planungen für den Milter Mühlenmarkt 2018 laufen bereits auf Hochtouren. Das Organisationsteam des inMilte eV. will dabei auf altbewährtes zurückgreifen, aber auch Neuerungen einbringen. Als Termin wurde der 15. April 2018, von 11 bis 18 Uhr festgelegt. Das Veranstaltungsgelände wird wiederum an der Ostmilter Str./ Wulfsknapp liegen. Das beheizte Veranstaltungszelt wird wie in den Vorjahren hinter der historischen Mühle aufgebaut. Der Platz wurde in den letzten Monaten bereits entsprechend vorbereitet. Der Milter Mühlenmarkt, so betonen die Organisatoren, soll nicht nur eine Gewerbeschau sein, sondern durch das Engagement möglichst aller Milter Vereine und Institutionen mehr den Anspruch eines Dorffestes haben. Die Vereine wurden in den letzten Tagen nochmals angeschrieben, um an diesem Event mitzuwirken. Der Startschuß zum Milter Mühlenmarkt wird bereits wieder am Vorabend zu einem Dämmerschoppen für Jung und Alt fallen, der musikalisch vom Spielmannszug und Fanfarencorps Milte umrahmt werden soll. Um 18.00 wird der Maibock- Faßbieranstich der Auftakt für diese Veranstaltung sein, selbstverständlich mit dem schon traditionellen Faß Freibier. Für alle, die danach noch das Tanzbein schwingen möchten, wird anschliessend ein DJ für Stimmung im Festzelt sorgen. Der Sonntag steht dann ganz im Focus der Gewerbetreibenden. Ob im Veranstaltungszelt, auf Freiflächen oder auf eigenem Gewerbeflächen zeigen die Milter Gewerbetreibenden ihre breit gefächerte Palette aus Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Produktion. Für Gewerbezweige, die nicht in Milte vertreten sind, sind auch auswärtigen Firmen herzlich willkommen. Interessenten können sich gerne bei Roland Danwerth (Tel. 02584/931014 oder per eMail unter roland@danwerth.de) bewerben. Alle Teilnehmer des letzten Milter Mühlenmarktes wurden in den letzten Tagen bereits angeschrieben. Umrahmt wird die Veranstaltung durch Musik, Aufführungen, historisches Handwerk, Kunsthandwerk, Oldtimerfahrzeuge, sowie die vielfältigen Unterhaltungsprogramme der Milter Vereine. Für die jüngsten Gäste sind einige Attraktionen geplant. Abgerundet wird bei Beiprogramm mit einer großen Verlosung, bei der wieder attraktive Preise auf die Gewinner warten. Auch die Schnäppchenjäger kommen auf ihre Kosten. Es gibt wiederum einen Trödelmarkt, der selbstverständlich für alle privaten Trödler kostenlos ist. Anmeldungen hierfür nehmen der AK „Milter Neubürger“ unter der eMail milter.neubuerger@gmx.de entgegen. Selbstverständlich wird auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt: Kaffee und selbst-gebackener Kuchen, kalte und warme Getränke, sowie eine reiche Anzahl an kulinarischen Köstlichkeiten warten auch die hoffentlich zahlreichen Besucher. Während der Veranstaltung wird die Ostmilterstrasse ab Hesselstrasse bis zur Spedition Danwerth für den Durchgangsverkehr gesperrt. Umleitungen werden frühzeitig eingerichtet. Kostenlose Parkmöglichkeiten stehen in ausreichender Zahl nahe dem Veranstaltungsgelände zur Verfügung. Darüber hinaus wird für die Milter Einzelhändler ein verkaufsoffener Sonntag beantragt. „Wenn nun auch noch das Wetter mitspielt“, so Roland Danwerth, Vorsitzender des inMilte eV., „steht einer erfolgreichen Neuauflage des Milter Mühlenmarktes nicht mehr im Wege“. 286 306 286 160 286 Autoglas-Reparatur www.auto-lohmann.de • Tel.: 0 25 83 - 37 41 Inspektion nach Herstellervorgabe www.auto-lohmann.de • Tel.: 0 25 83 - 37 41 Fahrt zum Moviepark nach Bottrop Tarner Laurentianer bezwingen Mellaus Pistenlandschaft In den Osterferien veranstaltet das Kinder- und Jugendzentrum HOT in Warendorf am Donnerstag, den 05.04.2018 erneut eine Fahrt zum Moviepark nach Bottrop. Alle Kinder und Jugendliche von 11 bis 15 Jahren haben wieder die Möglichkeit, rasanten Nervenkitzel in den neuesten Fahrgeschäften und Attraktionen zu erleben. Brandneu in diesem Jahr ist die Achterbahn „Startrek“. Der Vorteil für alle Teilnehmer ist, dass der Park zu dieser Jahreszeit noch keine hohen Besucherzahlen hat und deshalb so gut wie keine Wartezeiten entstehen. Die Fahrt startet um 8.00 Uhr vom Jugendzentrum HOT in Warendorf. Die Rückkehr ist gegen 18.30 Uhr geplant. Der Teilnehmerbeitrag In der letzten Januarwoche fuhren 49 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7C und 7D des Gymnasium Laurentianum mit vier Lehrerinnen und Lehrern sowie acht Skihelfern und vier Kocheltern zur alljährlichen Schulschneefahrt ins verschneite Mellau im Bregenzerwald. Nach den ersten Übungen und Erfahrungen in gemischten Gruppen aus erfahrenen Skihasen und Skineulingen begannen die Laurentianer gemeinsam mit einer ersten Skigewöhnung, um schon bald die ersten Kurven zu fahren und den Hasenhügel im Tal zu erobern. Wechselnde Wetter- und Fahrbedingungen brachten in den kommenden Tagen viel Abwechslung auf Mellaus Pisten. Auch aufgrund des umfangreichen Rahmenprogramms mit Kicker- und Tischtennisturnieren, Schülerdisco mit Apres Ski Musik, Spieleabenden und der traditionellen Ski-Taufe zogen alle Beteiligten einhellig das Fazit, dass diese wunderschöne Woche in Mellau ein unvergessliches Erlebnis war. Mehr lesen Sie auch unter: www.spoekenkieker.info inklusive Fahrt und Eintritt beträgt 28,00 €. Anmelden kann man sich ab sofort täglich ab 16.00 Uhr direkt im Jugendzentrum. Die Anmeldung ist erst bei Bezahlung des Beitrags im HOT verbindlich. Nähere Infos gibt es auch unter der Telefonnummer 02581/ 63980. 276 Ihr Fachmann für: • Wurzelfräs-Arbeiten (auch als Dienstleister für Gartenbaubetriebe) • Problembaumfällung • Baumpflege mit Klettertechnik • Wir häckseln Ihre Grünabfälle mit leistungsstarken Maschinen • Entsorgung von Schnittgut Tel.: 0 25 83 / 33 69 oder 0160 / 1 80 99 31 www.tarner-wurzelfraese.de