Aufrufe
vor 4 Monaten

Hennefer Stadtmagazin Januar 2018

Hennefer ... Stadtmagazin 1 / 2018 üwwer Desch und Geistinger Schmetterlinge Katharina Carstensen ist ein schöner „Schmetterling“; ein „Geistinger Schmetterling“. Schon 2011 hat die Damentruppe volles Vertrauen in sie gesetzt. Zu dem Zeitpunkt war sie gerade mal 22 Jahre alt. Ihre 27 Vereinskolleginnen überredeten damals ausgerechnet sie, ihr jüngstes Mitglied, zukünftig als Sitzungspräsidentin zu fungieren. „Katharina ist eine echte kölsche Frohnatur“, erzählt Vereinskollegin Johanna Lau. „Wir sind ein bunt gemischter Haufen und leben Generationsvielfalt. Unsere Frauen Karnevalssitzung Motto "Nimm mich su wie ich bin" Ein buntes Programm mit Überraschungsgästen und Live-Musik. Karten erhalten Sie an der Rezeption Montag, 5. Februar, 15.30 Uhr im Restaurant Seniorenresidenz Curanum Hennef Dreimol Curanum Alaaf Kurhausstraße 45 · 53773 Hennef Telefon: 02242 930-0 E-Mail: hennef@korian.de · www.korian.de sind im Alter von 28 bis über 80 Jahre alt. Sie schafft es alle mitzunehmen und hat zu allen einen guten Draht.“ Katharina Carstensens Eltern sind waschechte Geistinger. Vater Thomas Kirstges ist Vorsitzender bei der 1. Geistinger Garde, Mutter Stefanie ist ebenfalls ein „Schmetterling“. Sobald die Tochter volljährig war, trat sie bei den „Geistinger Schmetterlingen“ ein. „Das Reden können habe ich von meinem Vater, er hat ein sehr kommunikatives Wesen“, meint die heute 28 Jährige. Über ihr offenes Wesen hinaus bringt die junge Frau eine weitere wichtige Eigenschaft für den Posten als Sitzungspräsidentin mit: Sie spricht Kölsch und führt die Sitzungen auf Kölsch. „Ich bin durch und durch Rheinländerin, schon meine Großeltern haben mit mir Kölsch gesprochen“ erzählt sie munter. Die größte Herausforderung sei für sie gewesen vor 500 Menschen zu reden. „Ich kannte auch die Abläufe noch nicht, und die Leute waren oft viel älter als ich. Aber alle Schmetterlinge und natürlich meine Mutter haben mich immer unterstützt, begleitet und mir geholfen. Jetzt bin ich reingewachsen.“ Im Beruf hat die Medizinisch Technische Radiologie-Assistentin (MTRA) davon sehr profitiert. „Reden halten, mit Leuten sprechen, ist für mich im Beruf kein Problem mehr gewesen.“ Neuerdings wurde ihr die Leitung an einer Schule für MTA’s übertragen. Der Karneval trägt also Früchte. Am 8. Februar um 16 Uhr laden die Geistinger Schmetterlinge zur Weiberfastnachtssitzung in die Aula der Gesamtschule Hennef West (ehemalige Hauptschule). Die Jüngste der „Geistinger Schmetterlinge“, Katharina Carstensen, hat das Kommando bei den Sitzungen. Foto: Frank Specht Dreimal „Fidele Flotte“ Ahoi Nachdem Ehrenpräsidentin Andrea Fischer bei der Sitzung der Fidelen Flotte Dondorf im Januar offiziell das Steuerrad an die neue Präsidentin Anne Dietrich übergeben hat, widmet sich das Damenkomitée der dringlichen Frage: Was wollen und müssen wir an unserem Rosenmontagswagen ändern, damit er zum Kostüm der laufenden Session passt? Tatkräftige Unterstützung bei der Gestaltung des Rosenmontagswagens erhält die Flotte traditionell von Senatorin Sanni Jonen und Ehemann, Eh- ALAAF Hennef-Geistingen 10 Sankt Augustin-Niederpleis Bonner Str. 106 · 0 22 42 / 8 49 54 Hauptstraße 47 · 0 22 41 / 33 45 30 BROT BACKEN IST BEI UNS CHEFSACHE

Bänk und Stööl Hennefer ... Stadtmagazin 1 / 2018 rensenator Mario Giesselbach. Gemeinsam mit einigen Flottenmädels werden in deren Tischlerei erste Ideen gesammelt, anschließend gezeichnet, gemalt und gesägt. In diesem Jahr wird die muntere Horde mit einem „Geisterschiff“ durch Hennef segeln. Geister werden im Winde schweben und Spinnen ihre Netze über das Schiff spannen. Bei den Arbeiten nehmen die Seefahrerinnen selbst das Aussehen von Geistern an, ihre Monturen sind voller Gips, Kleber, Farben und Spinnweben. Auch wenn viele Ideen gemeinsam erarbeitet werden, überraschen die beiden Gastgeber immer wieder aufs Neue, so hatten sie in einem Jahr Bullaugen aus Holz für das Schiff angefertigt, natürlich mit den Bildern der Flottenmädels versehen. Seit der vergangen Session, in der die Fidele Flotte 66 Jahre feierte, besitzt das „Schiff“ sogar ein eigenes „Schiffszertifikat“. Es trägt den Namen „MS Jecke Jolle“. Die Bezeichnung steht allerdings in dem Fall nicht für „Motorschiff“, sondern als Abkürzung für „M“ario und „S“anni, die auch das Zertifikat an die Flotte überreichten. Karnevalssonntag ist der Treffpunkt der munteren Bande immer bei Senator Jürgen Mörtter, der seit Jahren das Flottenschiff sicher durch den Hennefer Rosenmontag „segelt“. In seiner geräumigen Halle in Petershohn wird die Deko am Wagen angebracht und mit Wurfmaterial bestückt. Auch in diesem Jahr steht er am Rosenmontag in Hennef parat, um die „Fidele Flotte“ sicher nach Geistingen zu befördern. Hennefer janz höösch Das die 1. Hennefer KG auf die Wünsche ihrer Gefolgschaft und Gäste hört, ist löblich. Das Ergebnis konnte in der laufenden Session in der Meys Fabrik erlebt werden. Dort nämlich fand die nostalgische Sitzung „Erste Hennefer Janz Höösch und Alaaf!“ mit leisen Tönen, handgemachter Musik, kölschen Krätzchen, Büttenreden und “kalter Ente“ als flüssige Nahrung statt. Sitzungspräsidenten waren Pit Raderschad und Frank Rondorf, zudem wurden Andreas Becker und Peter Krämer zu neuen Senatoren ernannt. Die Traditionalisten kamen durch das gebotene Programm von „Knallkopp“ Dieter Röder, Wicky Junggeburth, „et Klimpermännche“ Thomas Cüpper und die „Kölschfraktion“ - alle bekannt für ursprünglichem Karneval, das Urkölsche – voll auf ihre Kosten. mit DJ Wolfgang Cologne, Eintritt 7,50 Euro / ab 18 Jahre ab 15:00 Uhr, mit DJ Wolfgang Cologne, Eintritt 7,50 Euro / ab 18 Jahre Traditionelles Fischessen, ab 12 Uhr Reservierung erwünscht v. links. Die erste Garde der „Erste Hennefer KG“. Michael Marx, Frank Rondorf, Peter Krämer, Frank Kasolowsky, Andreas Becker, Claudia Gerhards, Pit Raderschad, Armin Sterzenbach. Foto: 1. Hennefer KG Hennefer Wirtshaus – Bahnhofstraße 19 - 53773 Hennef - www.henneferwirtshaus.de Auch im Karneval: Immer die richtige Brotzeit! In der Metzgerei Walterscheid findet jeder das Richtige für seine Brotzeit. Ob Frikadellen, Schnitzel, Wurst oder Käse – Metzgermeister Willy Walterscheid weiß, wie leckere Brötchen schmecken müssen. Besonders begehrt sind die Mettbrötchen – fein garniert mit Zwiebeln und Petersilie. Und – wie heißt es so schön „In der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot“. Wer möchte, bekommt eine dicke Scheibe leckere Fleischwurst auch direkt auf die Hand – natürlich mit Serviette. Großes Lob kommt auch von den Mitarbeitern der umliegenden Firmen. Sie nutzen das Angebot mit frischen belegten Brötchen gerne für den kleinen Imbiss zwischendurch. 90 Min. kostenlos Parken in der Tiefgarage Bahnhofpassage 4 · Hennef gegenüber der Volksbank Telefon 0 22 42 / 50 97

Hennefer Stadtmagazin
Hennefer Stadtmagazin
Stadtmagazin Eitorf, Windeck und Ruppichteroth
Stadtmagazin Sankt Augustin
Siegburger Stadtmagazin