Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.077

E_1928_Zeitung_Nr.077

12 'AUTOMOBIL-REVUE

12 'AUTOMOBIL-REVUE 1928 7$ Elektro - Hechanische in Spezialwerkstätte Q. 9 Zwingerstrasse 25 Telephon Safran 2700 zuverlässig bewährt Das preiswerte Vanol-Motorenöl ist besonders geeignet für Autos, Motos, Lastwagen. Traktoren, Alfred Seh ran er fiCo., A.-G. Gerbergasse 2 ZÜridl TeL Selnaa 42.10 Trinkt alkoholfreie Trauben- u. Obstweine Hostettler & Co.« Bern OCCAS Schöne Oü Lusus-Torpedo-Sportkarosserie oplätzig, moderne Form, in Ia. Zustand, von Motorhaube bis Mitte Hinterrad 2,45 m, sofort abzugeben. Preis Fr. 200.—. 7639 CARROSSERIE JEAN GYGAX A.-G., BIEL. ^••••••••BBHIinHBHaBBaBaB 6 Zylinder, 10 St-HP i fabrikneu, aussergewöhnlich rassiger Bergsteiger, nur wenige hundert Kilometer gefahren, wird statt zu Fr. 8500.— für Fr. 7000.— gegen bar abgegeben. Offerten unter Chiffre 10441 an die 7503 Automobil-Revue, Bern. siiiiniiiiiRimDiESQiiiia Preiswürdig zu verkaufen infolge Anschaff. eines grösseren Wagens 4-Tonnen- Lastwagen BERHA mit elektr. Licht, in sehr gutem Zustand, ev. mit 2-Rad-Anhänger. Kann täglich im Betrieb besichtigt werden. — Offerten unter Chiffre 37203 an die Automobil-Revue, Bern. GARAGE SCHWERZMANN, LUZERN Kaufimannweg 22—24 Telephon 484 PLATZ FÜR 80 WAGEN TAG- UND NACHT-BETRIEB AUTO-REPARATURWERKSTÄTTE ALLER MARKEN MECHANISCHE WERKSTÄTTE BESTANDTEILE, BENZIN, OELE, PNEUS au yto Ton dem Verkäufer, der mein neues, ganz modern eingerichtetes, schönes Geschäffsfeays in guter Lage, mit GARAGE, kauft. Ia. Gelegenheit. In günstiger Preislage von Fr. 63000.—. Offerten unter Chiffre 37238 an die Automobil-Revue, Bern. Martini 4 places, carrosserie Gangloff, avec nombreux acceseoires et glaces Triplex. Offres sous chiffre G 1113 a Ia Revue Automobile, Geneve, A vendre paT suite double emploi CABRSOLET an Last-, Lieferungs- und Personenwagen (von Vollgummi auf Pneumatiks oder Wulstpneus auf Straight Side) besorgen mit Garantie bei billigster Berechnung Krähenbühl & Stalder in Basel Hardstrasse 21 37227 Telephon Safran 46.63. Telephon Safran 4664 Kostenvoranschläge kostenlos und unverbindlich. Stoks FIRESTONE und GOODYEAR. Personen- u. Lastauto- Wir sind weiterhin Abgeber von: Personenautos, 4—-6-Plä?•""•. diverser Marken. Lastautos, 4—5 T., Voh. \ mibereifung, diverser Marken. Personentransportwagen, geschlossen, 20-Plätzer, Berna, mit Weichgummibereifung, solche lassen sich auch leicht als Lastwagen umbauen. 37233 Speziol-Fabrikation in Auto-Kühlern nach dem pat. richtigen BienenwaDen - System. — Qrösste KUalwirkung c£> Patent 98005. — Reparaturen von Kühlem aller Systeme. — Neuanfertiminpen v. Kotflügeln. Motorhauben, Benzin-Reservoiren. Faürique d'ftceuinuiaieurs transporfaDies H. GEiNOZ. INGENIEUR, FR1BOURG 7 places, avec eclairageet demarrage electr. Ferait tres forte camionnette. On aeeepterait en echange. petite voiture ou bois de menuiserie. 372481 Adr. offres: Case postale 11004. Lausanne. • • • MedallU d'or = = = Exposition Nationale Bern« 1914 Mapet-Repanforen Neu-Meldungen Zu verkaufen RENAULT-Limousine bei Grosshöchstetten, ent-vohaltend Wohnhaus, mit km gefahren, tadellos fahrbereit. Preis Fr. 5000.— Arzt, 4plätzig, Mod. 1926, 4 Zyl., 10,8 PS, 15000 Scheuerwerk, Obstgarten gegen bar, ev. Tausch gegen kl. Sechszylinder. Offerten unter Chiffre 37204 an die Automobil-Revue. Bern. u. Ackerland, 43,68 Aren. Auskunft erteilt Notar E. Ledermann in Grosshöchstetten. 37229 Zu verkaufen 1 CAR ALPIN, 12-Plätzer, m. Klubsesselpolsterung, Allwetterverdeck, 6-Zylinder-Motor, erste französische Marke. Wird ev. an 2—2^-t-Schnell- Lastwagen, mit Pneubereifung, vertauscht. 1 Landaulet DELAUNAY- BELLEVILLE, sehr starker, in jeder Beziehung tadelloser Wagen von R bis 7 Plätzen, eventuell wird kleiner 4/6-Plätzer. offener Wagen, an Zahlung genommen. Anfragen richte man zur Weiterbeförderung unter Chiffre 36954 an die Automobil-Revue, Bern. THUN, Telephon 789. Motorwagen park Die Verwaltung. Auto-liühfer-fabrik Auto-*penglere Ä. BenetSi, Älbäsrieden b. Zürich Letzigrabenstrasse 23-25 — Tel. Selnau 62,28 Uiemslie Auto - Bois A enlever de suita TORPEDO Geeignet für Automechaniker f.. urnil/aiifon cpnnnPT Wohnsitz Batteries pour ECLAIRAGE • DEMAR. REUöS • ALLUMAQE. Balleries pour T. S. F. Ganz, Zürich ein guter Winter-Artikel für jeden Händler. Vieltausendfach bewährt 1 _ 37086 D8P" VERTRETER gesucht. *^C Deutsche Glühstoff-G. m. b. H., Dresden-A.28. AUG. MARTI, LACHEN empfiehlt SP^OIALIT^Si Reparation ds Batteries de iemtes marques Badenerstrasse 274. Tel. Sein. 52.08 (Schwyz) 6269 sich zur Lieferang von Ballon-Aufsätzen ' Seitenverglasungen Holzspeichenrädern Möbel kästen Karossiernns von Liefer- and Lastwagen, sowie Reparaturen and Umänderungen, infachgemässer and eleganter Ausführung. TORPEDO FARMAN A enlever de suite süperbe TORPEDO Auto- und Motor- Heizungen KAROSSERIE- WERKSTÄTTE sport, elat de neuf, tre peu roulö, 6 roues com pletes et tous accessoires Assurance payee. Eventuellement on reprendrait sous condition petite con duite interieure. 372481 Adresser offres: Case postale 11004, Lausanne. 4—6-Plätzer offen, neueres Mod., wenig gefahren, ev. neuer. An Zahl, muss 2K-t-Martini prima, genommen werden Plüss, Velos, Baden, Aarg Zu verkaufen AUSTRO- DAHV2LER 4/5-P1., 4 Zyl., 11,27 PS Torpedo, Lederpolsterung Mod. 1921/22, nur 15 000 km gefahren, in sehr gutem Zustand. 37228 W. Betschen, Interlaken. Aus Privathand zu verkaufen PACKARD 6 Zyl, Typ Sport, 4/5pl, wie neu, nur 21000 km gefahren. 37115 Max Hochuli, Safenwil. D9" Verkaufe od. tausche Lieferungswagen i ca. 1000 kg Tragkraft, tadellos neu revidiert u. gestrichen, gegen 4-Plätzer- AUTO, 8—10 PS, Lufthammer, Drehbank od. Schnellbohrmaschine. Offert, an Fr. Lüthi, Pflugschmiede, Lindenholz b, Langenthai. Gegen Ausführung von Plänen für beliebige Neu- oder Umbaute sowie ev. Bauleitung, sucht Architekt der Ostschweiz 4plätzigen geschlossenen Wanen zu kaufen. Event, prima Occasion. — Offerten erb. unt. Chiffre 37199 an die Automobil-Revue, Bern. FIAT 509 2-Plätzer mit Notsitz, sehr sorgfältig gepflegt, billig 37165 zu verkaufen Dr. Russenberger, Kusnacht (Zürich), Bahnweg. KßJKJULßLKßUKßJLßJ^AßJ^ OCCASION! On cherche ä acheter bandage - piein 850 X 140 X 150. — Au meme endroit ä vendre Camion Saurer 4-5 t, 45 CV, benne basculante ä l'arriere, lumiere electr. En tres bon e"tat. Offres sous chiffre 37187 ä Ia Revue Automobile, Berne. Zu verkaufen wegen Geschäftsaufgabe u. Nichtgebrauch 1 Auto RE- NAULT, 1 Tonne, in Ia ustand, sehr zuverlässiger Wagen; ferner 1 FORD, 4-Plätzer, mit Brücke, 6 Midhelin-Räder, mit Maarnet und Nova-Kolben, in ganz prima Zustand, sehr illig. bei Alb. Leu, Hdlg., Burgtstein (Bern). 37221 Xtrug t Admuuatrauon, Druck und Cücneri« i EALLWAU A,-

77 III. Blatt BERN, 14. September 1928 77 III. Blatt BERN, 14. September 1Q28 Die Entwicklung des Automobilverkehrs in Basel. Auf je 27 Personen ein Motorfahrzeug. Wie viele Motorfahrzeuge gibt es in Basel? Die wenigsten Stadtbewohner werden ^auf die Frage Bescheid geben können. 1927 wurde das vierte Tausend überschritten; ihre Zahl beträgt nun das Dreizehnfache von 1910 und das Doppelte von 1924. Wer sich über die Frage genau orientieren will, findet erschöpfende Auskunft in dem soeben erschienenen «Statistischen Jahrbuch des Kantons Baselstadt 1927», herausgegeben vom Statistischen Amt unter der Leitung von Dr. 0. H. Jenny. Es sind freilich nur trockene Tabellen, die nicht von jedermann als anregend empfunden werden, aber die Frage von den verschiedensten Seiten beleuchten. Im Jahre 1910 zählte der Kanton 306 Motorfahrzeuge, und es brauchte ein volles Jahrzehnt, bis das Vierfache erreicht war, mit 1312 Fahrzeugen im Jahre 1920. Bis 1922 stieg die Anzahl bloss genau um 100. Dann aber setzte eine rapide Entwicklung ein: 1923 1745 Fahrzeuge 1924 2039 Fahrzeuge 1925 2629 Fahrzeuge 1926 3094 Fahrzeuge 1927 4022 Fahrzeuge Auf die letzten zwei Jahre entfällt also eine Zunahme von rund 33 Prozent, und wer vor zwei Jahren fragte, ob denn nicht bald eine Sättigung des Marktes erreicht sein werde, findet im obigen die drastische Beantwortung. Im Jahre 1927 setzte sich der Motorfahrzeugbestand in den einzelnen Kategorien folgendermassen zusammen: Personenwagen 2053 Lastwagen 922 Traktoren 29 Motorräder 899 Sidecars 119 Total Motorfahrzeuge 4022 Für die Wagen ergibt sich eine Gesamtzahl 3004 gleich dem löfachen des Jahres 1910, während sich die Motorräder und Sidecars zusammen seit dem Jahre 1910 verzehnfacht haben. Ein Statistik des Pferdebestandes im Kanton Basel-Stadt gibt es nicht. Einen Anhaltspunkt für das Verschwinden des Hafermotors bietet aber einigermassen die Aufstellung über die Entwicklung des Droschken- | wesens. 1910 zählte Basel 78 Pferdedroschken, nach einem artigen Zufall 1927 dagegen genau so viel, nämlich 78 Autodroschken, wie in der Statistik der Ausdruck für Taxi lautet. Im ganzen gab es 1927 noch 18 Pferdedroschken gegenüber 90 Pierdedroschken im Jahre 1910. Mit andern Worten: die Autotaxi haben sich seit 1910 verneunfacht, die Pferdedroschken um drei Viertel verringert. Bei anhaltender Tendenz werden die Pferdedroschken in vier, höchstens fünf Jahren aus dem Stadtbild verschwunden sein. Nach unserer Ansicht dürfte dieser Zeitpunkt in Wirklichkeit schon früher eintreten. In der amtlichen Statistik finden wir ferner eine ausführliche Tabelle für das Verhältnis der Motorfahrzeuge zur Einwohnerzahl. 1910 kamen auf je 1000 Einwohner bloss 22. Motorfahrzeuge, 1920 9,4, 1922 12,4 1924 14,5, 1926 21,2 und 1927 26,9. Oder: Im Jahre 1927 besass jeder 33. Einwohner von Basel ein Motorfahrzeug. Zerlegen wir die Kategorien der Motorfahrzeuge, so traf es 1927 auf je 1000 Einwohner 20,1 Automobile und 6,8 Motorräder. Lange nicht so stark ist verhältnismässig die Zunahme der gewöhnlichen Fahrräder, deren Bestand sich seit 1910 nicht ganz verdreifachte, von 11.831 auf 30.641. Etwa jeder 5. Bewohner Basels besitzt heute ein Fahrrad, das Verhältnis, das bei gewissen amerikanischen Staaten für den Automobilbesitz zutrifft, was uns einigermassen aus der Ferne ein Bild der amerikanischen Verkehrsverhältnisse vermittelt. Ein grosser Teil der Statistik behandelt die Strassenverkehrsunfälle. Und hier kann man leider dem Jahr 1927 trotz der Zunahme der Verkehrsmittel keine gute Note erteilen. Nehmen wir die letzten drei Jahre: Jahr Unfälle . Verletzte Getötete 1925 337 161 9 1926 376 205 7 1927 - 513 213 13 Das die Zahl der Gesamtunfälle sich so sprungmässig erhöhte, glauben wir auf die grössere Genauigkeit in der Registrierung der Strassenunfälle zurückzuführen zu dürfen. Das wird bestätigt durch die Zahlen, wonach 1926 212 und 1927 226 Personen zu Schaden kamen. Sodann folgt eine Liste der Verkehrsunfälle nach der Ausscheidung in die einzelnen Wochentage. Abgesehen vom Sonntag ist der unfallärmste Wochentag der Freitag (Unglückstag?) mit 13,5 Prozent, während der Samstag mit 18,9 Prozent an der Spitze steht. Die unfallsreichsten Tagesstunden liegen rene Kenner des Landes vermuten könnten. Wer die Sache nicht erlebt hat, wird sie kaum begreifen. Schweizer und Ausländer zahlen der Polizei in Altdorf die Taxe von 10 Franken. Wenige kennen die Bundesverfassung so genau, dass ihnen dabei das Un- in den Sinn käme. Andere deti-i am Abend zwischen 5 und 7 Uhr mit 20,3gesetzliche Prozent der Verkehrsunfälle, während auf ken, das sei vielleicht ein ganz geringes Ent-< die Zeit zwischen 11 und 1 Uhr Mittags 18,5 geld für die Arbeit auf den Bergstrassen. Prozent entfallen. Alle aber hegen die feste Ueberzeugung, dass An den Strassenverkehrsunfällen im Jahre sich die Behörden dafür einer gerechten 1927 waren 1020 Objekte beteiligt, 498 Automobile, 76 Motorräder, 256 Fahrräder, 60 fleissen würden und dass hier gröbere Schi- Handhabung der Verkehrsvorschriften be-» Pferdefuhrwerke und 86 Fussgänger. Die kanen, Anrempelungen oder gar der berüchtigte Fallenbetneb gar nicht vorkommen Statistik der Zusammenstossarten ergibt folgende Zahlen: Auto mit Auto 104, Auto mit können. Motorrad 35, Auto mit Fahrrad 140, Auto mit Mit dem Essen kommt aber bekanntlich Tram 34, Auto mit Pferdefuhrwerk 27, Auto der Appetit. Wofür sind eigentlich die Automobilisten da, diese Protzer, denen keine mit Fussgänger 38, Fahrrad mit Fahrrad 25, Fahrrad mit Pferdefuhrwerk 34, Fahrrad mit Strasse breit genug ist, die am bescheidenen Fussgänger 28, andere Arten 78. Wanderer mit Staubwolken und Benzingestank vorbeisausen? Sie sollen nur herhalten, Höchst lehrreich ist in der Statistik der beigegebene Stadtplan mit der Einzeichnung wenn man ihnen ein wenig überflüssigen der Unfallstellen. Die unfallreichsten Stellen Flaum ausrupft. Besonders das Ende der sind Marktplatz, Barfüsserplatz, Handelsbank, Bundesbahnhof und Wettsteinbrücke. Dass auch die Aussenquartiere stark beteiligt sind, wird man auf die Sorglosigkeit der Fahrer an scheinbar gefahrlosen Orten zurückführen müssen. 0 Das Ende der Saison im Kanton Uri. Es wird uns geschrieben: Was kann aus diesem Lande für die Automobilfahrer Gutes kommen? so wird sich mancher fragen, der schon auf der Axenstrasse, dem letzten Zipfel des Vierwaldstättersees entlang, die Furka, den St. Gotthard oder die Klausenpasshöhe besuchte. Etwa die Herabminderung, oder gar Abschaffung der respektablen Durchfahrtstaxe in Altdorf, die dem Kanton seit Jahren weit über alle Strassenunterhaltungskosten hinaus zur willkommenen Finanzierung geworden ist? Wer so etwas spontan erwartet, bevor der Zwang der Verhältnisse den Höhepunkt erreicht haben wird, der muss sich bei den chronischen Optimisten einquartieren lassen. Also was gibt es denn Neues- zu berichten aus Üri? Etwas, das nur feinfühlige Psychologen und erfah- Saison eignet sich gut, die Scheidenden noch einmal zu zwicken. Im Kanton Uri kann man sich solcher und' ähnlicher Gedanken nur schwer erwehren. Besonders der löblichem Polizei scheint diese Anschauung zurzeit in Fleisch und Blut übergegangen zu sein. Gerade jetzt, zu Herbstanfang mehren sich berechtigte Klagen anständiger Fahrer derart, dass wir einen typischen Fall zur Illustration erzählen wollen. An einem der letzten Tage des Monats August, gegen Abend, fuhren mehrere Wagen, von Altdorf herkommend über Flüelen nach Sisikon. Voraus waren einige deutsche Autos, denen 2 Schweizer und dann 2 Pariser folgten. In Sisikon hatte sich die bekannte Wachtmannsfigur vom Dauerschoppen weg direkt auf die Strasse begeben, Hess anhalten und verlangte kurzerhand dreissig Franken. In Flüelen sei die Kontrolle mit der Stoppuhr ausgeführt worden. Bumms! Wer gegen das merkwürdige Verfahren protestieren wollte, bekam vom Polizisten, der die Fahrausweise in Händen hielt, die barsche Drohung des ge-> waltsamen Zurückhaltens zu hören. Die Pa-* riser verstanden kein Deutsch, der Polizist natürlich auch kein Französisch. Seine ganz© Kunst bestand darin, für das bezahlte Geld LES 6ONNES HUILES POUß AUTOMOBILES tioivent ßtre limpides et transparentes, Ce sont les principaux indices de purete absolue. ANTAR. HUILES FRANgAlSES, dorees, limpides. Par suite de l'emploi des procedes les plus modernes de fabrication, leur degre de purete et leur pouvoir iubrifiant ont ete port6s au maximum. Recherohez de preference ä toutes autres les Huiles pour automobiles ANTAR. Vous les reconnaftrez ä leur bidon rouge, muni de Fecusson tricolore. Demandez notre album-guide de graissage B. 3 que nous vous enverrons gratuitement et franco. i I SOCAL SA YVERDON CONCESSIONNAIRES EXCLUSIFS POUR LA SUISSE HUILES FRANGAiSES DOREES LIMPIDES POUR AUTOMOBILES