Aufrufe
vor 11 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.059

E_1930_Zeitung_Nr.059

Die neue Genfer

Die neue Genfer Verkehrsregelung. Einen interessanten Versuch hat die Genfer Verkehrspolizei unternommen, indem sie an verschiedenen verkehrsreichen Stellen der Stadt, besonders der Montblancbrücke, eine Verkehrsregelung einführte, die nicht nur die Hälfte der Strassenbenützer umfasst, sondern alle einbezieht. An den Stellen, wo die Fussgänser die Fahrbahn überschreiten sollen, wurden grosse weisse Linien gezogen, bei denen ein Polizist stationiert war. Dieser regelte den Verkehr nach dem « Qo and stop >- System. Eine Zeitlang Hess er den Wagenverkehr ruhig passieren, während die Fussgänger sich auf den Gehwegen und der Verkehrsinsel stauten. Dann stoppte er den Verkehr und gab den Fussgängern den Durchgang frei. Dieses System hatte einen vollen Erfolg. Besonders die Automobilisten äusserten sich sehr anerkennend über die neue Regelung, die sie einer grassen Verantwortlichkeit entbindet. Es zeigte sich aber auch hier wieder, dass es der Fussgänger ist, der sich nicht oder nur schwer an die durch den modernen Verkehr gebotenen Regeln gewöhnen kann. Wenn man in Genf jede Uebertretung der AUTOMOBIL-REVUE 1930 •— N° 59 Das Go-and-Stop-System auch für Fussgänger! Der Polizist gibt eben den Fussgängern die Bann frei und stoppt gleichzeitig den Eahrzeugverkehr. Verkehrsvorschriften an diesen Stellen hätte ahnden wollen, so hätte mancher Fussgänger bestraft werden müssen. Es handelt sich jetzt darum, das Publikum an die neue Ordnung zu gewöhnen, die schliesslich im Interesse aller liegt. Auch die Strassenbahnen werden sich den' gleichen Regeln unterwerfen müssen, sonst bleibt auch dieser interessante Versuch nur Stückwerk, ,j_ Weiter hat die Genfer Polizei nach dem Prinzip, dass Vorbeugen besser ist als Heilen, als erste Schweizerstadt die weisse Mittellinie eingeführt, und zwar an einer Stelle, wo schon viele Unfälle passiert sind. Die weisse Linie darf auf keinen Fall überfahren werden. Dem Fahrzeuglenker bietet sie einen sichern Anhaltspunkt. Es dürfte sich auch empfehlen, die betreffende Kurve wenn möglich zu überhöhen, denn gegen das Schleudern bei Regenwetter hilft auch die weisse Mittellinie nicht. Das Vorgehen der Genfer Polizei verdient alles Lob. Es ist ein gutes Beispiel verkehrsfördernder Mitarbeit, wie wir sie gerne auf andere Schweizerstädte ausgedehnt wissen möchten. Besonders um die Mittagszeit dürfte sich das Go- and Stop-System des gesamten Verkehrs, Fussgänger inbegriffen, an allen Hauptverkehrsplätzen empfehlen. -L Die weisse Mittellinie, die die verschiedene n Verkehrsrichtungen voneinander trennt. nnooQaGDnDDDanDaaDaDDDDDDQDDDDDnöDnDnanDDaDDnnnDDDanDaaDaaDDDoaDnPDDDDaDnDnaDDDDrjDDonDaDPöDDDDnDDaDrf h -, -r- — n Die berüchtigte Stelle bei der Platane am Quai du Mont-Blanc, wo nun die weisse Linie eine nützliche Aufgabe erfüllt. n 3 • •: j D a v 1i 1, t E3 F"1 k-4 E3 Bremsbelag Kupplungsbelag Nieten Korkplatten etc. d'origine, ä prix tres avantageux pour anciens mcdeles des 1922. Important stock au prix du jour pour modeles courants 6 Zyl., 10,1 Steuer-PS. Typ Stuttgart 200 zu stark ermässiqten Preisen, CABRIOLETS - LIMOUSINEN TORPEDOS - CHASSIS AMABEST - GELENKSCHEIBEN infolge Nichtgebrauch tadellos erhaltener, durchrevidierter, neuerer 1 Tonnen *5781 FORD-LASTWAGEN i Tonnen, mit Wechselgetriebe in tadellosem Zust l-adebrücke 3 m lang und ra Eisenblech beschlagen wegen Nichtgebrauch zam Preise von Fr 2500.— sofort zu verkaufen. Ale. Wulllmann, Garten haugesch., Grencben (Kt Solothurn). 45134 Telephon: Uto 62.50 JJ.DERENDIÜGER, ZÜRICH Gessnerallee 52 wlbn $k uAUILLftb Pisces de rechange AGENCE AM£RICAINE Tel. Safran 38.38 BALE Viaduktstr. 45 MERCEDES ^a H a • futiäiie ff*J |J?S ET-äq - BENZ MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G. Badenerstr. 119 ZÜRICH Tel.Uto16.93 \ompiettes Lager in Peter h lie. A.4. itfizielle Ford-Vertretum iei 1320 Zu verkaufen: FGRQ- ClfllON Sich wenden an Frau Kunz-Lerch, Lyssach. OCCÜS6QN! 810 iSE 7 places avec Separation, ouverte en landaulet, modele 1927, etat absolu de neuf, peinture d'origine. ä liquider ä bas prix. Conviendrait specialement pour location. Sera ä Zürich les 11 et 12 crt. 439271 Offres ä AUTO STAND S.A., MONTREUX. DER IDEALE KUEBNWJ&GEN Luxus — Limousinen — Kabriolett Modelle 1930. Solide Konstruktion Starke Steigfähigkeit Hohe Fahrsicherheil Verschiedene Farben. Bequeme Sitze tür 3—1 Personen. Chassis Zentralschmierung. Trotz allen diesen Vorzügen kostet dieser hübsche Wagen nur Fr. 4650.-. Verlangen Sie eine Probetahrt unverbindlich. Telephon öelnau 30.84. R, RÜEGG. Badenerstr. 360, ZÜRICH -^L-u-tos^aotoilisten. Schenken Sie der Schrrfierung vermehrte Beachtung. Sie bleiben vor Schaden und Enltäuschuna;en oewahrt. das bewährte hochwertige Qualitätsol in 10 vergeh Typen hergestellt, garantiert Ihnen bei minimsten Verbrauch grössten Sctimiereffekt. Füi jeden Wagen die passende Flüssigkeit. ALLEINFABKIKANT- HANS MÄeBii BÜH5SEN »ex OXJTJEIM UUUUUUUUUUUUUUUUUUDuiJuULJUU!3IIDaDDDOODDnDDQDDDnDnDDDrXIDDO[Xir^

N° 59 — 193b. AUTOMOBIL-REVUE 15 Touristik und Verkehr Der Hilfsdienst des T. C S. Man erinnert sich noch, wie begeistert der neue Hilfsdienst des T. C. S. letztes Jahr von den vielen Automobilisten begriisst und wie dankbar er in Anspruch genommen wurde. Die folgenden Strecken waren letztes Jahr bedient: Genf - Lausanne, Lausanne - Bern, Bern - Ölten, Ölten - Zürich, Basel - Zürich, Chiasso-Bellinzona. Ermutigt durch den grossen Erfolg des letzten Jahres, hat der T.C.S. beschlossen, dieses Jahr fünf neue Agenten in den Dienst zu stellen. Diese werden mit Motasacoche-Motorrädern ausgerüstet, welche einen Zweizylindermotor von 750 ccm Inhalt aufweisen. Der Seitenwagen ist gross genug, um einen Verletzten aufnehmen zu können. Unsere Bilder veranschaulichen die neuen Maschinen und ihre Ausrüstung besser als Worte dies vermöchten. Die neuen Agenten werden folgende Strecken patrouillieren: Lausanne-Neuenburg, Aigle-Sitten, St. Gal- Interlaken. Der Hilfsdienst auf den letztlen-Winterthur, Kreuzlingen-Zürich, Bernjährigen Strecken wird ebenfalls weiter ausgebaut, so dass schon dieses Jahr alle Hauptrouten unseres Landes von der Organisation erfasst werden. Alle Automobilisten werden dem T. C. S. für seine Initiative Dank wissen. Ml Autobuslinie St. Gallen—St. Georgen. Am 1. Juli fand in St. Gallen die fahrplanmässige Eröffnung der. Autokurse St. Gallen-St. Georgen statt Der Fahrplan umfasst 22 Kurse im Tag. Autokurse Arbon-Amriswil. Am Bodensee ist seit 6. Juli eine neue Autoverbindung eröffnet, die Arbon über Neukirch mit Amriswil verbindet. Die Automobilkurse haben gute Zugsverbindungen. -l 1 - Verkehrslehre für junge Radfahrer. t Ein Velofahrer verletzt mit einer Sense einen Fussgänger tötlich» — « Falsch vorgefahren und mit einem Auto zusammengestossen» — «Beim Festhalten an einem Lastwagen verunglückt». Solche und ähnliche Unheilbotschaften kann man täglich in allen Zeitungen lesen. Warum es heute noch so viele Unglücksfälle gibt, die woh verhütet werden könnten ? Weil die Sorglosigkeit der Fahrer immer noch gross ist und die Unkenntnis der elementarsten Verkehrsregeln noch weit verbreitet ist. Deshalb kann man die Initiative des Schweizerischen Radfahrerbundes nur begrüssen, der jetzt eine Spezialnummer des « Jungradlers » herausgibt, in der die junge Generation auf eine originelle und fesselnde Art auf die Gefahren der Strasse hinweist und knapp und gut die wichtigsten Verkehrsregeln aufzählt. Beispiele guten und schlechten Fahrens werden in Wort und Bild gebracht und die häufigsten Velofahrsünden erwähnt. Die Verkehrszeichen, wie säe die Radfahrer, die Fuhrleute und die Automobilisten benützen, werden genau erklärt, ebenso die von der Verkehrspolizei verwendeten Zeichen. Dann folgt die Darstellung der vom eidg. Justiz- und Polizeidepartement empfohlenen Signalordnung. Die ganze Nummer präsentiert sich ausserordentlich gut und entspricht sicherlich einem grossen Bedürfnis. Sie kann zu Lehrzwecken unentgeltlich vom Zentralsekretariat des Schweiz. Radfahrerbundes, Talacker 50, Zürich, bezogen werden. -f. Die Zahl der Pferde in der Stadt Zürich geht nach den Erhebungen des städtischen Quartieramtes immer mehr zurück und mit ihr auch die Zahl der Ställe. Auf Ende 1929 waren es noch 1161 Pferde auf Stadtgebiet, welche 270 Eigentümern gehörten. 1914 wurden noch 2430 Pferde gezählt. In 15 Jahren ist demnach der Pferdebestand zufolge der Motorisierung des Waren- und Gütertransportes um mehr als die Hälfte dezimiert worden. Die « N. Z. Z. » kommentiert die Zahlen unter der witzigen Schlagzeile : «Arme Spatzen ! » z. «fcsara Die neuen Motorräder des T. G. S.-Hilfsdienstes. Man beachtn die Oel- und benzinkanne zwischen Rad und Seitenwagen. .j>;..„..ii«.„j.....-.»-. ,,. ..,...'•; J...«^,..,^,.,........-,.-,.,,.. Der Seitenwagen bietet bequem Platz für einen Verletzten (Ohne Verantwortlichkeit der Redaktion.) Bussenpraxis Seewen-Schwyz eröffnet. Man schreibt uns: Nachdem der Klausen am Freitag abend, den 6. Juni dem Verkehr übergeben worden ist, haben wir unsererseits unser berühmtes Institut ebenfalls wieder in Betrieb genommen. Das schöne Pfingstwetter war dafür wie geschaffen. Der immens einsetzende Autoverkehr brachte uns denn auch eine ungeahnte Frequenz, so dass wir uns entschlossen, bereits am Pfingst-Sonntag vormittag das Empfangspersonal auf die richtigen Stellen zu postieren. Gemäss unserem in allen Schweizerjauen bekannten Renomme wurden die Preise einer Senkung nicht unterzogen, sondern in der bisherigen Höhe beibehalten, z. B. berechnen wir für 34 km Geschwindigkeit, zwischen zwei Setzeiern garniert, Fr. 25.— zuzüglich Schreibgebühr. Wenn nun an den beiden Feiertagen allein auf dem Klausen sagen wir 1000 Autos ankommen sollten, so ergibt das auch für uns eine ergiebige Mahlzeit. Wir haben uns in unseren Erwartungen nicht geirrt, vor allem unsere Stammkundschaft, die Zürcher und Basler, setzte reichlich ein. Die Saison lässt eich glänzend an. Hoffentlich bleibt es dabei und merkt es die Konkurrenz nicht. Allerdings hatten wir auch einige Verluste zu buchen, indem uns verschiedene Ausländer durch die Maschen gingen, ohne die Zeche zu bezahlen. Doch Cicero hat sich darin schon mit uns getröstet: Abiit, excessit, evasit, erupit. A. S. • * * Lassen Sie bei der nächsten Revision Ihres Wagens defekte Kugellager durch Kugellager ersetzen Es wird sich lohnen CHRYSLER IMPERIAL 7 places, conduite Interieure avec Separation pour Chauffeur, execution grand luxe, 6 roues, porte-bagages, machine entierement dquipee avec glaces TRIPLEX. Süperbe voiture conviendrait pour location ou Service d'hotel. — Prix avantageux. 8610 S'adr.: Ancnce Chrysler, Lausanne, W. Zweigart. Auto- Batterien repariert und ladet unter Zusicherung sorgfältigster Bedienung G. Cottier, Elektro-Radio, ZofIngen. Telephon 4.84. 45906 V* Zu verkaufen A venclre ou ä louer MARTINI-WAGEN Mod. 1914, fahrbereit, 18 PS, mit Brücke, 1000 kg AUTOGARAGE Tragkraft, auswechselbar Karosserie, Sommerverdeck und Winterglasbal- avec atelier mecanique, boxes, etc., situe au bord d'une route internationale des plus frequentees de lon, auf 3 Arten auswechselbar. Ev. Tausch geg la Sulsse. Grandes facilites de paiement. _ 45768 einen Wagen von 7-8 PS Avenir assure pour preneur eerieux. oder Schreinerarbeiten. Offres sous chiffre G. 1234 ä la Revue Automobile, Off. an A. Hartmann Geneve. Vertretung, Hausen bei Brugg. 4591 BeaHfiaien Sie nicht nur die Wagen im Schaufensteru. inAussteilungen, sondern diejenigen im Betriebe.auf der Strasse. Dabei istlhnen sicher das gediegene Aussehen der Buick, Cadillac, Studebaker, Packard, Essex, Paige-Jewott, Dodgo, Mercedes-Benz usw. aufgefallen, welche im Werke WitmwM® im Spritzverfahren verwenden Auch unsere Autolackierereien kennen und verwenden die DitzSsr IHtrozelliilDsefarben für das Spntzverfahren Auskunft durch die Generalvertretung AUIOCGIOR Ä.-G., ZÜRICH 8 SeefeJdstrasse 87 Telephon L. 40.93 Licht mid Luft in Ihre Limousine dank des vorzüglichen C#e# auvort aus dem Carosserie-Werk A. Ruckstuhl, Baselstrasse 54-56 Tel. 7.49 Luzern 2 ter OST-WEST OZEANFLUG SOUTHERN CROSS KINGSFORD SMITH MIT CH1RON AUF BUGATTI MIT GENEVE 8, RUE DELAU8ANN H T£Ui 26.643 TeL 7 - 49 SCINTILLA GRAND PRIX DE LYON 300 km SCINTILLA BACOLINE S. A. SOCI£T£ INDEPENDANTE POUR L'IMPORTATION DIRECTE DES BENZINES HUILES ET PETROLES Ventes en citernes, en füts et en bidons