Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.086

E_1930_Zeitung_Nr.086

a AUTOMOBIL-REVUE

a AUTOMOBIL-REVUE 1930 - N° 86 Verband trnstfreier Benzin-Importeure der Schweiz Heutiger Kampf preis 38 Cts. Kanft keine Bons, Benzinpreis sinkt weiter! Antogewerbe-Schntzverband der Schweiz Lastwagen - Pneus 40 X 8", 38 X 7", 34 X 7", 34 X 5", 30 X 5", ganz frische, soeben eingetroffene Ware, zu interessant niedrigen Preisen, so lange Vorrat, abzugeben. Offerten unter Chiffre Z 1759 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen wegen Geschäftsverkleinerung 3-Tonnen- 47096 D*" SAURER -»C AD-Motor, mit 22-25plätz. Allwetterkaross., abnehmbar, m. 4 m langer Brücke u. Möbeltransport-Aufsatz, Bereifung Pneumatik 36X 6, in ganz gutem Zustd., mit aller Garantie, zum Preis« von Fr. 18000.—. Auskunft erteilt: Seb. Haseneder, Mühlebachstr. 22, Zürich. Teleohon Hott. 1004. LANCIA- LAMBDA Packard letztes 6-Zylinder-Modell (526), 4/5-Plätzer, Sedan, neu gestrichen, prima Zustand, bereits so gut wie neu, äusserst netto Kassa Fr. 9000.—, aus Prirathand. Offerten -unter Chiffre Z. 1760 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. % Std. v. Locarno, mildeste Lage d. Schweiz, am Lago Maggiore, zu verkaufen schöne, neugebaute 6 Räume, moderner Komfort, 900 qm Boden, Weinberg f.Vino Nostrano.Obstsjarten, Hühner- u. Bienenzucht, herrliche, sonnige Lage. Sich gefl. wenden an Cesar Zanoli, Brissago. Günstig zu verkaufen eine mechanische Bau- und Möbelschreinerei geschlossen, 4-Plätzer, in und Glaserei, Einfamilienhaus, mit grosser, schöner allerbestem Zustande, wie neu, ist äusserst günstig Werkstatt, m. grossem Inventar, samt Holzvorräten zu verkaufen. Ev. wird kleines 2- oder 4-Plätzeru. neueren Maschinen sowie freistehendem Maga- Cabriolet in Tausch genommen. — Offerten an H. Balmer, Niederwangen. zin u. schön. Umschwung. Glänzende Existenz, da Wegen Abreise zu ver-einzikaufen TAXI (Landaulet) m. Bahnstation. Preis nur in. grösserem Dorf FIAT 505, 6/7-P1. Preis Fr. 22 000.—, Anzahlg. ca. Fr. 3000. — Offerten unt. Fr. 5—6000. Zum Teil Chiffre 47087 an die würde Auto an Zahlung Automobil-Revue, Bern. genommen. A. Bänziger, Oberhofen, Münchwilen (Thurgau). 47106 Wegen Todesfall Brissago VILLA On offre ä louer ä Neuchätel dans Situation tres favorable p. le 24 juin 1931 de beaux locaux a I'usage d'ateliers, garages avec ou sans magasin d'exposition. Etüde Petitpierre et Hotz, Neuchätel. *?Ä-.***££2.-s BAU* " ^—rf •••••••»••••••••••••»•••••••••••« Zu verkaufen LANCIA-LAMBDA, Serie 6 4-Plätzer, Torpedo, mit abnehmbarem Ballon, 11 HP, 4 Vorwärtsgängen und 1 Rückwärtsgang, kompl. ausgerüstet, revidiert und frisch gestrichen. 6897: Preis Fr. 5400.— GARAGE M. VON ERNST, BERN. Tel. Bw. 37.37. Vertausche Bern ein WOHNHAUS m. BUIGK Master Six, Mod. 26, 6/7- plätz., festes Verdeck, abnehmbare Glas-Seitenteile, Auiogarage kompl. ausgerüstet, gelöst u. versichert, gegen einen 4 5pl. Sechszyl. geschlossen od. Allwetter, ev. käme auch kleiner 6- Plätzer in Frage. 47103 P. Gantenbein, Bad Grabserberg, Grabs (Rheintal). Zu verkaufen in grosser Siadt des Kts. und Reparatur-Werkstatt mit Taxi. Nachweisbarer Umsatz Fr. 80000. Glänzende Existenz. Preis sehr bescheiden. Anzahlung m. allem Ia. Inventar 25000 bis 30000 Fr. Näh. Auskunft erteilt der Beauftragte: G. Meier-Zimmermann, Solothurn. 47122 Günstige Occasionen maschinell und äusserheh gut hergerichtet Kleine, geschlossene Reise-Automobile Fr. 2800.— PEUGEOT, 4pl., 8 Steuer-PS. Fr. 4000.— STEYR, 6 Zyl., 4pl., 8 Steuer-PS. Fr. 6000.— MERCEDES-BENZ, 6 Zyl., 4pl., 10 Steuer-PS. Fr. 5500.— CHRYSLER «70», 6 Zyl., 5pl., 18 Steuer-PS. Ausführl. Angebote und Probefahrt durch Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstrasse 119. Tel. 51.693. 8337 Was die Konsumenten zum Benzinkrieg sagen: Der Verband Schweiz. Motorlastwagen - Besitzer (Aspa) und seine Stellung zum Preiskampf auf dem schweizerischen Benzinmarkt. Am 15. April 1929 hat die Aspa allen Benzinkonsumenten mitgeteilt, dass sie den «Verband trustfreier Benzin-Importeure» ermächtigt habe, mit den grossen Trustgesellschaften eine Konvention abzu seh Hessen, vorausgesetzt, dass die vollständige Handlungsfreiheit der freien Händler in der Preisbildung gewahrt bleibe, so dass die Aspa auf dem Umweg über die freien Händler ihren Einfluss auf die schweizerischen Benzinpreise bewahren könne. Eine weitere Bedingung verlangte, dass die Trustgesellschaften darauf verzichten sollten, die freien Pumpen, seien es nun Konsumenten oder Wiederverkäufer, zu binden, damit den freien Händlern ihre Absatzmöglichkeiten nicht entzogen werden. Der Zweck dieses Verzichtes, den die grossen Gesellschaften eingehen mussten, ist in die Augen springend. Nur solange die freien Händler auf dem Benzinmarkt eine angemessene Stellung behaupten können, kann die Aspa via freie Händler die Preise beeinflussen. Am 15. September 1930 jedoch sahen sich die trustfreien Benzinhändler gezwungen, den Trustgesellschaften den Kampf zu erklären, weil dieselben ihre ganze Handlungsfreiheit zurücknahmen und Massnahmen anordneten, die darauf hinzielen, unsern Einfluss auf den Benzinmarkt auszuschalten und die Stellung der trustfreien Händler zu Untergraben. Ihre heutigen Bestrebungen sind auf folgende Punkte gerichtet: 1. Die Trustgesellschaften wollen alle freien Pumpen binden oder aufkaufen. Sie wollen die Preise frei nach ihrem eigenen Ermessen bestimmen. Sie wollen Gutscheinhefte ausgeben, die dazu dienen sollen, die Kundschaft der freien Händler ausschliesslich zu den Trustpumpen hinüberzulocken. Für die Aspa ist es klar, dass ein Erfolg der TrustgeseUschaften die vollständige Monopolisierung des Benzinmarktes zur Folge hätte, Aus diesem Grunde richtet sie diesen Aufruf an alle Benzinkonsumenten, ob Mitglieder oder Nichtmitgieder, mit dem Ersuchen: 1. Sich von den Trustgesellschaften in keiner Weise langfristig binden oder ihre eigenen Pumpen aufkaufen zu lassen. 2. Die Gutscheinhefte der Trustgesellschaften nicht zu kaufen, sondern die trustfreien Benzinpumpen zu bevorzugen. 3. Ihre Benzinaufträge den trustfreien Importeuren zuzuhalten, damit diese den Kampf durchhalten können. Die Aspa wehrt sich gegen die offenkundigen Monopolabsichten der auf dem schweizerischen Benzinmarkte tätigen Trustgesellschaften: Shell, Standard, BP und Socaline. Sie steht auf Seite der trustfreien Importeure, die seit Jahren für die Regulierung des Benzinmarktes sorgen. Wenn die Schweiz im Benzinhandel ganz vertrustet würde, so wären wir der Willkür der Truste ausgeliefert. Es gilt also, sich gleich von Anfang an zur Wehr zu setzen und im Interesse des eigenen Portemonnaies die Solidarität mit den freien Benzinhändlern zu wahren. Die Benzinpreis-Prüfungskommission der Aspa. Bacoline S.A., Geneve; Eulachgarage A.-G., Winterthur; Frey &. Lenherr, Flawil; Ernst Hürlimann, Wädenswil; G. Grisard, Basel; Mitglieder des Verbandes trustfreier Benzinimporteure sind : Rob. Jos. Jecker A.-G., Zürich; Jean Osterwalder & Cie., Gebr. Kundert, Bischofszell; St. Gallen und Zürich; J. Küng &. Cie., Bern; Ritzi & Wagner, Fritz Meyer A.-G., Basel; Amriswil und St. Gallen. Mineralöle & Benzin A.-G., Zürich Abdruck aus «Der Motorlastwagen», Nr. 18, XV. Jahrgang, vom 25. September 1930. ,Verl*f, Administration, Druck und CUcherie; flALLWAQ A.-Ü. flalierecüe Buchdrucierei und Wagnerscae Verlatsansuit, Bern.

NO 86 II. Blatt BERN, 10. Oktober 1930 Steyr zeigt ein neues 2 Liter Modell, das zweifellos einen Höhepunkt in der konstruktiven Entwicklung der Steyr-Erzeugntsse darstellt.« Der neue 2 Liter-Typ, den die Steyr-Werke als Typ 30 bezeichnen, ist für eine Käuferklasse bestimmt, die ein Automobil nicht aus blossem Bedürfnis nach Luxus erwirbt, sondern von ihm treue, stetige und nie versagende Dienste sowohl im aufregenden Alltagsverkehr für Geschäft und Beruf, als auch bei ausgedehnten Erholungsfahrten verlangt. Der Motor ist ein Sechszylinder mit 70 mm Bohrung und 90 mm Hub und einer Bremsleistung von rund 40 PS. Die sehr starke Kurbelwelle ist achtmal gelagert. Der abnehmbare Zylinderkopf aus Qrauguss trägt Automobil-Revue Durch die Stände des Pariser Salons Stahl, wodurch bei wesentlicher Herabsetzung des Gewichtes grösste Haltbarkeit, Starrheit und Wetterfestigkeit und in weiterer Folge präzise Funktion des mit bestem wasserdichtem Spezialstoff bespannten Verdeckes erreicht wurde, das ohne jede Entlastungsvorrichtung mit einer Hand geöffnet und geschlossen werden kann. Weitere. Karosserieausführungen sind: Stahl-Innenlenker, ein äusserst komfortabler Stadtwagen für 4 oder 6 Insassen, Luxus- Cabriolet, viersitzig in Zweitürenausführung, das in Linie, Farbe und Ausstattung den Anforderungen verwöhntester Käufer Rechnung trägt. Delage präsentiert seine letzten Typen, einen Sechs- und einen Achtzylinder, zwei Musterbeispiele raffinierter französischer Automobilkunst. . Abgesehen von einigen nebensächlichen Abänderungen, ist uns das eine der beiden Chassis ebenfalls schon bekannt. Der die hängend angeordneten Ventile, die mitTyp D8, der mit seiner ungemein sauberen -Schwinghebel und Stossstangen von der unten im Kurbelgehäuse gelagerten Nockenfähigkeit und wegen des erstaunlich niedri- Konstruktion, wegen seiner hohen Leistungswelle betätigt werden. Der Brennstoffzulauf erfolgt von dem oberhalb des Motors an der Spritzwand angeordneten, reichlich dimensionierten Benzinbehälter in freiem Gefälle zum Vergaser. Die Hinterachse ist als Schwingachse ausgeführt, deren vorzügliche Betriebseignung die Steyr-Werke nunmehr über ein Jahrzehnt erprobt haben. Die unabhängig voneinander schwingenden Hinterräder geben eine ausser- - ordentliche Stabilität dadurch, dass die während der Fahrt auftretenden Stösse nicht von einem Hinterrad zum anderen übertragen werden. Die Standardkarosserie des Steyr 30 ist ein viertüriges Cabriolet, das dem Besitzer zu jeder Jahreszeit und unter allen Witterungsverhältnissen vollen Fahrkomfort bietet. Dabei ist es gelungen, gewisse Nachteile des Cabriolets, wie hohes Gewicht und die Schwierigkeiten des Oeffnens und Schliessens, zu eliminieren. Der Wagen ist ganz aus gen Preises in der internationalen Fachwelt Aufsehen erregt hat, ist ein Achtzylinder von 77 mm Bohrung und 109 mm Hub, vier Litern Inhalt und hängenden, durch Stossstangen und Kipphebel "gesteuerten Ventilen. Die Nockenwelle wird, wie es in der letzten Zeit immer häufiger zu beobachten ist, durch eine doppelte Rollenkette angetrieben. Die Zündverstellung erfolgt automatisch, kann aber von Hand korrigiert werden. Als Zündsystem wurde Batteriezündung gewählt. Zur Regelung der Kühlwassertemperatur dient ein Calorstat. Das Getriebe hat vier Vorwärtsgänge, wovon zwei geräuschlos arbeiten. Die betreffenden Zahnradpaare befinden sich in ständigem Eingriff. Die Schaltung geschieht durch Verschieben einer Klauenkupplung und ist deshalb sehr leicht bedienbar. Delage AöhtzyHritfe*motar/Typ B 8 N°86 II. Blatt BERN. 10. Oktober 1930 Eine sehr zweckmässige Neuerung stellt ferner die Zusammenfassung der Chassisschmierstellen zu fünf « Schmierzentralen » dar. Das neue Chassis, Typ D6, hat allgemein dfeselben Charakteristiken, mit der Ausnahme des Sechszylindermotors 'von drei Litern Inhalt (77 X 109 mm Bohrung und Hub). Es wird mit zwei Radständen geliefert, kurz in der Sportausführung und lang in der Tourenausführung. Die Abfederung erfolgt wie beim Typ D8 durch vier lange, flache Halbelliptikfedern und die Betätigung der Bremsen geschieht mechanisch durch Drahtseilzüge. Die Maximalgeschwindigkeit des Achtzylinders beträgt rund 130 Stundenkilometer, die des Sechszylinders 120 Stundenkilometer. Die Karosserien sind an Eleganz und Ausführung nicht weniger vorbildlich als die Chassis. Amilcar. Grundlegend neue Konstruktionen bringt diese Firma diesmal nicht, dafür sind aber die bisherigen 7 HP und 13 HP-Type bis zur Vollkommenheit weiter verbessert worden. Der 7 HP-Typ, ein Vierzylinderwagen mit 1240 ccm Zylinderinhalt, hat ein viergängiges Getriebe erhalten, das seine glänzenden Eigenschaften als Bergsteiger noch verbessert. Vervollkommnungen sind ferner in der elektrischen Ausrüstung und in der Abfederung zu konstatieren. Mit seinen neuen Karosserien präsentiert sich der 7 HP-Typ als ungewöhnlich eleganter Wagen. Die Rasse des Motors, die Fahrgeschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern erlaubt, machen ihn zum bevorzugten Gefährt des Sportmannes. In noch höherem Masse gilt das natürlich vom Achtzylindertyp, der schon bei seinem Erscheinen Aufsehen erregt hat. An Rasse und Schnelligkeit nimmt es dieser Typ mit den stärksten Konkurrenten auf. Ganz ausgezeichnet ist seine Strassenhaltung. Selbst bei höchsten Fahrgeschwindigkeiten auf schlechten Strassen hat man im Amilcar-Achtzylinder noch das Gefühl vollkommener Sicherheit. Der Motor hat hier einen Zylinderinhalt von 2300 ccm, hängende Ventile, die unter Vermittlung kleiner Schwinghebel von einer Die hohe Leistungsfähigkeit Ihres Motors, besonders auf unsem unebenen Wegen, hängt nicht allein von ihm selbst, sondern auch von Ihnen ab, denn das ist zma grössten Teil eine Frage der Schmierung. Wenn das Od, das Sie verwenden, nicht ganz hervorragend ist, werden Sie beobachten, dass Ihr Motor, ganz gleich welcher Marke er ist, bei der Arbeit ermüdet. Schmieren Sie ihn mit Mobiloil, dann können Sie sicher sein, für Ihren Motor alles Erforderliche in bezug auf Schmierung getan zu haben. Kein Oel leistet dem Motor zuverlässigere Hüie, keines schützt ihn wirksamer gegen Abnutzung. Mobiloil ist das moderne Oel für den modernen Motor. Denken Sie auch an das Getriebe: Getriebegehäaseund Hinterachse werden gleichfalls starken Proben ueterworfen and können sich in unsern Bergen als*unfreiwillige Bremsen aus wirken. Schmieren Sk mit Mobiloil Cund CW. In allen bessern Garagen finden Sie die Type Mobiloil, die Sie für Ihren Waeen brauchen. Sie verschaffen sich Schutz und machen Ersparnisse mit der rücknehmbaren 2 Kilo-Kanne.