Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.076

E_1931_Zeitung_Nr.076

AUTOMOBILWERKE FRANZ

AUTOMOBILWERKE FRANZ A.G. ZÜRICH, BADENERSTRASSE 313-329 wagen waschen Fr. 5.— Wagen kompl. durchschmieren Fr. 2.50 Motor-O«l auswechseln zu billigsten Qualitäts-Oel-Preisen Batterie nachkontrollieren gratis Batterie aufladen Fr. 3.— Unansehnlich ist die Hülle ... „CELLROY" macht sie neu! AUTOMOBIL-REVUE 1931 — 'H* 76 Ihr Wagen gibt Ihnen Anlass zu Bedenken! Motor und Chassis sind in denkbar bestem Zustand. Doch haben die Farben der Karosserie unter dem Einfluss der Witterung gelitten. Bringen Sie Ihren Wagen für einige Tage in eine fachmännisch geleitete Autolackiererei und lassen Sie ihn mit Leihbatterien Miete pro Tag Fr. 0.50 Ventile einschleifen und Motor ausrussen, je n. Zylinderzahl Fr. 30.—, 50.—, 68.— Zylinder ausschleifen n. neue Kolben einbauen mit Spezialmaschine, je nach Modell billigst Jede Autoreparatur gegen vorherigen Kostenvoranschlag zu bescheidenen Fixpreisen Rasche fachmannische Bedienung! LANCIA-LAMBDA 7. Serie, Limousine, 4/5plätz., neu bereift, 2 Reserveräder, neu gespritzt, Karosserie, in tadellosem Zustand, ist umständehalber billig zu verkaufen. Offerten unter Chiffre Z. 2047 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Aussergewöhnliche Occasion! DELAGE-Limousine ausführen. — Rasche Bedienung. Massige Preise. (Umänderungen von Fiat 501, 502. 503 zu Sport- oder Rennzwecken werden aasgeführt.) dem vorzüglichen Nitro-Celluloselack, schweizerischer Herkunft und Qualität, spritzen. — Sie werden wieder Ihre helle Freude daran finden. Und diesmal ist sie von Dauer, da der prachtvolle Glanz lange Zeit hindurch wie neu aussieht. — Aber «Cellroy» verlangen, es ist wetterfest. Adressennachweis durch: STANDARD Lack- u. Farbenwerke A.-G., Altstetten (Zeh.) Der elegante Sportsmann der einsichtige Garage-Besitzer bevorzugen unbedingt das Patent- HARTMANN- Tor. Weshalb J Das belieben Sie aus dem illustriert. Prospekt T. H. zu ersehen, der Ihnen auf Verlangen gerne gratis zugesandt wird. Hartmann & Cie., Biel-Bienne 3 T., «BERNA», auf Luftreifen, tadellos erhalten, billig abzugeben. Günstige Bedingungen. 9385 Offerten unter Chiffre Z 2040 an die Automobil- Revue. Bureau Zürich. Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstrasse 119. Tel. 51.693. 2plätzig, offen, ,njj$ neuem (!ii 'Verdeck, elektrisches Lieht (Duplo-A*iJbi8a i jjl$ing)," Anlasser, Kilometerzähler, Uhr, bei sofortig.'Wegnahme zu 1000 Fr. bar bei Jul. Billeter, Geiselweidstr. 15, Winterthur.51490 ä yendre avec 2 carrosseries. Öftres sous chiffre 51458 ä la Revue Automobile, Berne. Modell 1931, fabrikneu, mit Schnellgang und allen Schikanen ausgerüstet, m. voller Garantie, weit unt. Katalogpreis abzugeben. — Tausch an kleineren Wagen nicht ausgeschlossen. Anfragen unter Chiffre Z 2052 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Sattel-Schlepper und Kippen in verschiedenen Ausführungen Konkurrenzlose Preise General-Vertretung für die Schweiz: K 8», 6/7plätzig, 6fach bereift, komplett ausgerüstet, mit Schnellganggetriebe und Gummiaufhängung, nur Signalständer wenige tausend Kilometer gefahren, in tadellosem Zustande, mit voller Garantie, 30% unter Katalogpreis. — Tausch an kleinen Wagen nicht ausgeschlossen. — Raschentschlossene Käufer wenden Berna - Motorlastwagen Zu kaufen gesucht nach eidgenössischer sich unter Chiffre Z 2051 an die 9603 So leicht moderner Automobil-Revue, Bureau Zürich. Verordnung aus Elsen und einfach SAURER- 3, 4 und 5 Tonnen Nutzlast und Aluminium liefern fertig für die in revidiertem, gutem, fahrbereitem Zustande, au schmiertund entrostet CAR ALPIN Vollgummi und Luftbereifung, mit elektr. Licht, vor Montage. ohne Hilfsgeräte mögl. 6 Zyl., 30-Plätzer, teilhaft, eventuell mit Zahlungserleichterung abzu Elsenbauwerkstitta geben. 956) ev. Diesel, gegen Kassa. nur ClIBÄmT E. Offerten unter Chiffre Offerten erbeten unter Chiffre 11733 an die Niederhauser Söhne & Co., BERN Gesellechaftsetr. 30a Telephon: Bw. 24.46 11744 an die 9615 Automobil-Revue, Bern. Automobll-Revui. Bern. Zu kaufen * VERNICKELN gesucht "/«-kgKannemit aller Art and Gesenkschmiedestücke nach Ausgiessrohr neu od. gebraucht, kleines Modell oder Zeichnung zu billigsten Fr. 7.50 verlangen Sie ausführlichen Prospekt Vierpläizer- Preisen LU BARIT-DEPOT Äuto Entattfc Fuchs 8 Co., ftrhan CHAM An Zahlung sollte ein Kassenschrank genommen Vertretung für Kt. ZOrleh : Telephon 104 Alfr. Hufschmld, Zürich 4 werden. — Offerten von Langstr. 69, Tel. 34.063 nur prima Wagen unter Chiffre 51466 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen FIAT 502 | Bind9r&Richi.Sr.Gällgn Goupe-Landaulet, 4-Radbremse, Ballonpneus, zu Zu verkaufen ZEDEL, 4-Plätzer offen, elektr. Ausrüstung, 11 Steuerpferde. 1200 Fr. sofort abzugeben. Achenbach-Garagen Citroen Si vous desirez A. Zimmerli Söhne, Militärstr. 88, Zürich 4. ab Lager Preis Fr. 1600.—. Auskunft und Probefahrt durch Zentralgarage, Wellblech-, Stahl- und Beton-Bauten des meubles de bureau soignes vous Torpedo, mit Seitenteilen, Zug. Telephon 4.41. ' 9856 ied.Art. Angeb. u. Proip. Kostenlos 4-Plätzer, 4 Zylinder, neu don nant entiere satisfaction achetez Gebr. Achenbach, G.m.b.H., Weidenau/Sleg revidiert, wird billig abgegeben. — Offerten unt. Bisen- u. Blechwerke. Postl. Nr. 104. 8-Zylinder g Chiffre 51473 an die Automobil-Revue, Bern Fiat-Besitzer Sportwagen Zu verkaufen Meubles „ZEMP" tust eure SOTTA-FRASCHINI, garantis pour un temps illimite. äusserst rassiger Bergsteiger, auffallend schöne Er- 8/20, neu bereift, Bosch-Licht und elektr. Anlasser, Repräsentant exclusif pour la Suisse ein Auto Benz Honen, Reparaturen scheinung, mit blanker CHRYSLER in prima Zustand, passend für Lieferungswagen, Motorhaube, dunkelroter francaise Preis Fr. 1200.—, bei 51469 beim Karosserie mit Rennspitz, Servo-Vierradbremsen, 2 A. Fenner, Alpenstrasse 4, Weitingen. P 0603 Reserverädern, elektr. Fiat-Vertreter Fiat-Garage Laupen Telephon 2 AUG.SCHEIBLER Telephon2 CAMION Licht und Anlasser Bosch, schöne Lsderpolsterung. Fr. 8000.— CONTINENTAL Autogene Schwein« und Schneideanlagen Moderne Hartlötanlagei Beduzier •Ventile Schweige- und Sehneidbrenner Sämtliche Znsatzmaterialien Reparaturen aller Systeme Verlangen Sie Katalog .Nr. 63 Komplett« Scnireisstnlagon für Materialstärken von nun Fr. Continental-Licht- u. Apparatebau-Gesellschaft Dübendort bei Zürich - Telephon Nr. 16 Zu verkaufen EIN AUTO SALMSON Lindnar. Anh;ma er Ein- und Zweiachser Grosses Ersatzteiliager J.Farner 9 Tei. 216 Wetsikon Anhängerbau H. BAUMANN-JEANNERET GENEVE Au comptoir Suisse ä STAND 58 Rue du Stand 49 Lausanne HALLE I

N° 76 — AUTOMOBIL-REVUE K V«» •*!*«£!••* Zwölfte Betriebswoche der Alpenpostkurse (31. August—ö.September). Was man in den letzten Wochen nicht für möglich hielt, ist jingetroffen.: Die Minderfrequenz der Alpenpostkurse, die sich in den letzten Wochen um 5000 herumbewegte, stieg in der zwölften Betriebswoche auf 11,057 Personen an. Mit 3iner einzigen Ausnahme, der Linie Maloja- Dastasegna, die eine Mehrfrequenz von 75 Personen notierte, verzeichnen alle Kurslinien Rückgänge. Dieselben bewegen sich zwischen 23 und 196L Die letztgenannte Minderfrequenz bezieht sich auf die Grimselroute. Auch die Postlinie St. Moritz-Maloia verbuchte eine Minderfrequenz von 1794 Personen. Es wurden insgesamt 14,035 Reisende transportiert, gegenüber 24,732 in der entsprechenden Woche des Vorjahres. lt. Winterpostkurse auf der Bernhardinstrasse. Die Postverwaltung hat in Besprechungen die Ansicht geäussert, dass im kommenden Winter die Führung von Winterpostkursen nach Rheinwald mit Automobilen aus Sparsamkeitsrücksichten unterlassen werden solle. Es heisst, dass sich die Bevölkerung des Rheinwaldes mit diesem Ausfall der Winterkurse nicht zufrieden geben will. go. Erschllessung neuer Postautostrecken int Kanton Graubünden. Auf den Sommer 1932 hin sollen im Kanton Graubünden unter Voraussetzung, dass der Kanton und die beteiligten Gemeinden die zu benützenden Fahrstrassen zweckmässig herrichten, neue Postautokurse zur Einfuhrung kommen. Es betrifft dies die Linien Tiefenkastel-Mons Salux-Conters i. 0., Schiers-Pany, Waltensburg Station-Dorf-Andest und Guarda-Station-Dorf. Es würde sich um sogenannte Unternehmerpostkurse handeln, bei denen Private für die Postverwaltung den Betrieb durchzuführen hätten. Man hegt in den betreffenden Gegenden Hoffnungen auf eine günstige Entwicklung durch diese verbesserten Verkehrsverbindungen- lt. Verkehrsverhältnis In Ölten. Im Einwohhergemeinderat von Ölten wurde eine Motion eingereicht, die die Schaffung besserer Verkehrsverhältnisse zwischen der Stadt Ölten und den Gemeinden des Einzugsgebietes durch einen ausgebauten Autobusverkehr verlangt. mb. Eigenartige Strassensperrung. Vorletzten Sonntag fand in der Nähe von Meilingen ein Velorennen statt, wobei die wichtige Durchgangsstrasse Baden - Meilingen - Lenzburg - Suhr gesperrt werden musste. Nicht, dass man gegen die Abhaltung eines Velorennens auf öffentlichen Strassen etwas einwenden möchte, aber was zu rügen ist, das ist die vollständig ungenügende Bekanntmachung dieser zeitweiligen Strassensiperre. Man Hess die von Zürich Richtung Kreuzstrasse-Bern fahrenden Automobilisten ruhig bis ins Dorf Fislisbach hineinfahren, dort wurde man angehalten, um die mündliche Erklärung entgegenzunehmen, die Strasse nach Mellingen- Lenzburg sei für einige Stunden (!) gesperrt. Man hielt es nicht einmal für nötig, die Automobilisten über die in Betracht kommende Umleitung zu orientieren, wie auch keine Angaben über die Dauer der Sperre gemacht werden konnten. Man sagte nur, man «müsse da irgendwo links eine Umleitungsstrasse » einschlagen. Wer dies tat und später wieder in die Strasse Mellingen, Lenzburg, Suhr einbog, musste dann riskieren, dass dort die Strasse immer noch gesperrt war und man nochmals retour musste. Diese Art in der Durchführung von Strassensperren auf solch wichtigen Durchgangsstrassen muss heute als unzulässig bezeichnet werden. Es würde doch sicherlich den zuständigen kantonalen Behörden wenig Mühe bereiten, wenn sie einerseits einige Tage vor der Sperre durch die Presse für genügende Veröffentlichung sorgen und anderseits bei den wichtigen Abzweigstellen vor der gesperrten Strecke — in vorliegendem Falle in Baden und Kreuzstrasse bei Aarburg — durch Orientierungstafeln auf die Art und Dauer der Sperre hinweisen würden, damit die durchfahrenden Automobilisten schon dort eine andere Durchgangsroute einschlagen können. s. ZSS»«k«->» Die Stellungnahme der Zürcher Verkehrsinteressentenverbände zur Gemüsemarktfrage. In einer wohlbegründeten Eingabe haben nun auch die beiden Sektionen des A. C. S. •und T. C. S. zur Frage der gewünschten Rückverlegung des Gemüsemarktes an die Bahnhofstrasse Stellung genommen und zwar, wie zu erwarten war, in verneinendem Sinne. Die beiden Verbände sind sich beWusst, dass die heutige Organisation des Gemüsemarktes am Alpenquai keineswegs eine ideale Lösung darstellt und dass eine solche wohl nur in der Schaffung einer geeigneten Markthalle gefunden werden kann. Der Einbahnverkehr am Alpenquai, einer der am meisten frequentierten Ausfallstrassen Zürichs und das totale Fahrverbot an verschiedenen Seitenstrassen des Alpenquais während den Marktstunden sind auf die Dauer unannehmbar und müssen zu unangenehmen Verkehrsstockungen Anlass geben. Eine Aenderung in absehbarer Zeit zwingt sich dringend auf. Anderseits musste aber eine Rückverlegung des Marktes an die Bahnhofstrasse als das bedeutend grössere Übel bezeichnet werden, da die Abaltung des Marktes an der Bahnhofstrasse nicht übersehbare Verkehrsund Parkierungskalamitäten zur Folge hätte. Gegen diesen Vorschlag, der von gewissen Marktfahrern erhoben worden ist, muss von den Verkehrsinteressenten strikte Front gemacht werden. S. Erweiterung des Kraftwagenbetriebes der städtischen Strassenbahnen in Zürich. Am 1. Oktober werden die städtischen Strassenbahnen in .Zürich einen neuen Fahrplan zur Anwendung bringen, der verschiedene Aenderungen in der Linienführung zur Folge haben wird. Auch der städtische Kraftwagenbetrieb wird noch vor Inkrafttreten dieses Fahrplanes um eine Linie C bereichert. Es werden von nun an zwei Wagen nach dem Dorf Witikon geführt, in dem eine neue Kehrschleife errichtet wurde. Diese Wagen verkehren in 12-Minuten-Intervallen. In Witikon, Weiningen, Unterengstringen und Schlieren wurden Warteräume für die Autobusbenützer eingerichtet. go. Neue zürcherische Verkehrsvorschriften. Auf dem Teilstück der Haldenbachstrasse zwischen der Universitäts- und der Hochstrasse ist der Verkehr mit Fahrzeugen bergwärts verboten (Einbahnverkehr). Auf dem Teilstück der Gräbligasse zwischen der Niederdorf- und der Zährmgerstrasse ist der Verkehr mit Fahrzeugen verboten. Auf dem Teilstück der Künstlergasse zwischen dem Hirschengraben und der Leonhardstrasse ist der Verkehr mit Fahrzeugen in der Richtung nach der Leonardstrasse verboten (Einbahnverkehr). Der Bellevueplatz ist im Rechtsverkehr zu befahren. Diese Vorschrift gilt nicht für den Verkehr auf dem Utoquai see- und flussabwärts und vom Sonnenquai nach der Rämistrasse. Der Polizeivorstand. Touristik-Bulletin des A.C.S. 11. September 1931. Strassen. Sämtliche Alpenstrassen, sowohl ia der Schweiz als im Auslande sind dem Automobilverkehr immer noch ohne Zuhilfnahme von Schneeketten geöffnet. Der anfangs dieser Woche gefallene Schnee konnte auf den Fahrstrassen nicht Fuss fassen, das Mitführen von Schneeketten ist aber wegen der veränderlichen Wetterlage vorsichtshalber angeraten. Die internationale Strasse I,a Gure-I>e Brassiie im Waadtländer Jura ist gegenwärtig in einem sehr schlechten Zustand, die geeignetste Zu- und Abfahrt zum Vallee de Joux führt über den Col du Molendruz (1184 m) zwischen Cossonav und La Pont. Die Zufahrt zum Dorf Morgins und weiters zum Pas de Morgins geschiebt vorteilhaft über die Walliserseite, da die Strasse französischerseits zwischen Pont de Bioge Chätel = 25 km sehr massig ist. Dia französische Zufahrt kam besonders für Fahrten von Genf aus in Betracht. Im Ortlergebiet sind in letzter Zeit zwei neue Strassen fertig gestellt worden, die eine fühTt von Gomagoi an der Stilfserjochstrasse zum Dorfe Stelvio, die andere bildet eine Fortsetzung der bereits bestehenden Talstrasse im Val di Martello südlich Schlanders im Etschtal und führt bis zum Albergo Giovaretto am Fusse des Cevedale. Beide Strassen sind befahrbar. Zollvorschriften. Durch italienischen Dekretser lass wurde die Grenzübertrittsstelle Grude o Kolos in der Provinz Triest für den internationalen Reiseverkehr zugelassen. Das Zollamt befindet sich an der Hauptstrasse Gorizia-Ljubljana. Die Verfügung bedeutet gegenüber dem früheren Modus eine wesentliche Abkürzung des Reiseweores. Triptykwesen. Reisende nach Deutschland seien darauf aufmerksam gemacht, dass die deutschen Zollbaamten den Austrittsvermerk in Triptyk oder Garnets de passages ('Grenzpassierscheinhefl) in der Regel nur auf ausdrückliches Verlangen des Reisenden selbst anbringen, sofern die 14tägis?e Steuerbefreiung noch nicht abgelaufen ist. Die MassnahiDe wurde im Interesse der zahlreichen automobilfahrenden Grenzanwohner geschaffen. In allen Fällen, wo die Rückkehr nach Deutschland innert der vierzebntägigen Steuerbefreiung nicht sfcher ist, sind die Reisenden gehalten, die Austrittsbescheinigung vom Zöllner zu verlangen. Der Wegfall der Internationalen Fahrausweise zwischen Italien und der Schweiz hat verschiedenen Orten die irrige und falsche Meinung hervorgerufen, dass damit auch das Triptyk oder das Grenzpassiersebeinheft überfluüssig sei. Eine halbamtliche italienische Presseagentur hat diese Meldun? sogar in der dortigen Presse weitergegeben. Dem gegenüber sei festgestellt dasg durch das italienisch-schweizerische Abkommen vom 14. iAugust 1931 nur die polizeilieh verlangten Internationalen Fahrausweise abgeschafft wurden, die Zolldokumente jedoch immer noch fortbestehen. Zeitsparend und gut lackieren lässt sich nur mit der Farbspritzpistole. Sie allein bietet Gewähr für gleichmäßiges Auftragen, blasen« und porenfreien Anstrich. Wir führen die besten Man ken in allen Grossen, samt dem zugehörigen Mate* rial: Pressluft, Reduzierventile, Kompressoren usw. -Verlangen Sie ausfuhrliche Prospekt« und Offerte! Unsere Service«Organisation in den vier Werken: BERN, ZÜRICH, BASEL, LAUSANNE, steht zu Ihrer Verfügung. Grosser Preis von Monza • • FAGIOLI auf Maserati 3. VARZI auf Bugatti ferner 3 Sieger in den Vorläufen. Bergprüfungsfahrt Kriens - Eigenthal absoluter Sieger STUBER auf Bugatti 1 Kategorie Sportwagen : • Dr. KARR ER auf Bugatti 2. BURGGALLER auf Bugatti Grand Prix de Ia Baule • • WILLIAMS auf Bugatti alle mit