Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.064

E_1936_Zeitung_Nr.064

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 7. AUGUST 1936 — N° 64 benboden und Abdichtung der Ringzone gegenüber den Verbrennungsgasen sind deshalb weitere Erfordernisse zur Vermeidung solcher Schäden, wie sie die Abbildungen zeigen. Die Auswahl warmfester • Legierungen, der Einbau von Schirmringen und dergleichen geben die Möglichkeit, von der konstruktiven Seite her die Wärmeeinflüsse zu beherrschen. Bild 4. Leichtmetallkolben eines Hansa Lloyd Motors mit 67 mm Bohrung. Der Kolben besitzt einen Kingträger. Man beachte den stark angegriffenen Kolbenboden. Dort, wo trotzdem ein übermässiger Verbrauch der Nutwandungen zu befürchten ist, empfiehlt sich die Verwendung harter Kolbenringträger. Dadurch wird diejenige Stelle Praktisch €3 Wink« Anstatt einem Sechskantschlüssel. An gewissen alten Wagen findet man an zahlreichen Stellen grosse Bronzemuttern als Abschlussdeckel. Man benötigt.dafür einen Sechskantschlüssel von ganz ungewohnten Dimensionen, der viel Platz versperrt. Um sich diese Unannehmlichkeit zu ersparen, bohrt man ein Loch durch die Mutter und kann sie dann mit irgend einer geeigneten Stange aufdrehen. OO Abgeschabte Unterkante einer Kunstlederkarosserie mit Blech verkleiden. Um die abgeschabte Unterkante einer Kunstleder-Sperrholzkarosserie zu reparieren und vor Fäulnis zu schützen, verkleidet man sie zweckmässig mit einem genau abgepassten Aluminiumblech, das. man zudem noch mit passend gefärbtem Kunstleder bezieht. Eine in dieser Art reparierte Karosserie sieht viel besser aus, als wenn man lediglich Flicken aufge-. setzt hätte. -b- " Rostschutz unter dem Wagen. Um den Wagen auch dort gegen Rost zu schützen, wo man's am leichtesten vergisst, nämlich von unten her, empfiehlt es sich, ihn periodisch mit einer rostschützenden Lösung abspritzen zu lassen. Solche Lösungen enthalten meist Petroleum, Graphit und andere Zusätze und werden durch Luftdruck mittels Sprühpistolen zerstäubt. Die Druckluft dazu liefert der Drucklufttank, der auch die Luft zum Nachfüllen der Reifen enthält und von einem automatisch ein- und ausschaltenden Kompressor gespeist wird. -b- Knallen des Motors. Die Ursache des Patschens und Knallens des Motors ist meist ziemlich harmlos, was nicht heissen will, dass man diese Störung unbeachtet lassen soll. Wenn es hartnäckig auftritt, so mag es sich allerdings eventuell um ein hängenbleibendes Einlassventil handeln, das die Gefahr eines Vergaserbrandes in sich schliesst. Auch Verstopfungen der Düsen oder der Brennstoffzuleitung machen sich ebenso wie schad- des Kolbenkopfes besonders widerstandsfähig, von der die Schäden besonders häufig ihren Ausgang nehmen. Die bereits gemachten Fortschritte, die wir hier nur kurz streifen konnten, gewährleisten hinreichende Lebensdauer auch in besonders schwierigen Konstruktionsfällen, wie zumhafte Zündkerzen durch Vergaserknallen bemerkbar. Ein allzu mageres Gemisch infolge Beispiel bei Zweitakt-, Flug- und Dieselmotoren. Immerhin bleibt die Kolbenringpartie falscher Einstellung des Vergasers oder beim Kaltstart des Motors führen ebenfalls zu noch verhältnismässig empfindlich. Die zu- Rückschlägen des Vergasers. OO künftige Technik wird deshalb ihrer weiteren Verbesserung besondere Sorgfalt zu widmen Strassenbahnschienen können gefährlich haben. St werden. Sehr viele Autofahrer wissen nicht, dass die Gleise von Strassenbahnen für sie unter Umständen recht unangenehm werden können, dann vor allem, wenn sie einen kleinen, leichten Wagen besitzen. Die Schienen liegen nämlich häufig ein wenig tiefer als das umgebende Pflaster. Wenn man nun genau auf den Schienen fährt, so kann es sich ereignen, dass man beim Versuche, seitlich wegzusteuern, behindert wird. Die Räder des Wagens können die Rinne, in der sie sich befinden, nicht sofort verlassen, sondern laufen zunächst ein wenig schräg, bis sie plötzlich an einer Stelle, die etwas mehr Widerstand bietet, aus den Gleisen herausspringen, und zwar mit solcher Wucht, dass nicht selten das Fahrzeug sich quer stellt. Das kann natürlich im Stadtverkehr unter Umständen recht böse Folgen haben. Man tut deshalb gut, das Befahren von Strassenbahngeleisen zu vermeiden. Tech • %t»*enMnxsm Frage 9902. Mittel zur Reinigung der Aluminium-Carter von Motorrädern. Können Sie uns ein Mittel zur Reinigung der Aluminium-Carter Ton Motorrädern bekanntgeben? fi. in F. Frage 9906. Anlaßstörung. Mein Motor zeigt eine sonderbare Störung. Wenn ich längere Zeit, oder manchmal auch nur kürzere Strecken ohne Anstand fuhr und den Motor für kurze Zeit abstelle, so lässt er sich eine ganze Weile nicht mehr in Gang bringen. Der Fehler macht sich nicht etwa dauernd, sondern nur gelegentlich bemerkbar. Woran könnte er liegen? Der Vergaser wurde sorgfältig gereinigt Auch die Zündung ist ia Ordnung. F. B. in C. Antwort: Es kommt manchmal vor, dass eine Stelle der Benzinleitung stark erwärmt wird, wenn der Motor läuft. In diesem Falle bilden sich Dampfblasen in der Leitung, welche vorübergehend die Zufuhr sperren können. Wenn der Motor eine Weile stillstand, kühlt eich der Dampf wieder ab und die Blasen kondensieren, worauf der Motor wieder anläuft. Möglich wäre weiter, dass irgend eine Unreinigkeit im Benzin die Leerlaufdüso oder eine zu ihr hinführende Bohrung verstopft. Neben der Benzinzuleitung, die heiss werden kann, weil sie beispielsweise zu nahe an der Auspuffleitung liegt, führt auch ein überhitzter Vergaser zu solchen Anlaßstörungen am warmen Motor. Man kann ihn mit einem nassen Tuch abkühlen. Tim den Fehler zu beseitigen. =8= Frage 9907. Schlechter Nlasseschluss. Neuerdings • bockt» mein Motor ab und zu. Die Zündung erfolgt dann plötzlich unregelmässig. Nun untersuchte ich das ganze Zündsystem, ohne freilich des Fehlers « habhaft > zu werden. Am Vergaser oder der Benzinzufuhr kann's auch nicht hängen, denn ich untersuchte bereits auch diese Möglichkeit und fand, dass die Benzinzufuhr in keiner Weise gestört ist. Ich habe übrigens gleichzeitig festgestellt, dass die Lampen kaum bemerkbar flackern, wenn der Motor läuft. Was halten Sie von der Sache? F. Z. in Z. Antwort: Es scheint sich hier um eine lockere Verbindung in der elektrischen Anlage des Wagens zu handeln, was daraus hervorgeht, dass die Lampen beim Lauf des Motors vermutlich infolge der Motor-Vibrationen flackern. Dass dann auch die Spannung an den Klemmen der Zündspule in unerwünschter Weise schwankt, ist eine naheliegende Vermutung. Wir empfehlen zu untersuchen, ob die Batterieklemmen in Ordnung sind und raten weiter, die Masseverbindung der Batterie einer Kontrolle zu unterziehen. -b- ;#« $i»«Meef» Anfraae 607. Haftpflicht bei Gefälligkeitsfahrfen. Wir möchten uns gegen Haftpflichtansprüche von Drittpersonen oder für Waren, die gelegentlich von unsern* Chauffeuren aus Gefälligkeit mitgenommen werden müssen, schützen. Es ist manchmal schwer sinem Kunden einen kleinen Dienst zu verweigern und wir möchten aus diesem Grunde das Mitführen von Personen und Waren nicht strikte verbieten, doch darf uns daraus in keinem Falle Schaden erwachsen. Wir bitten Sie daher, uns vom juristischen Standpunkt aus mitzuteilen, ob wir durch Anbringung eines Anschlages, der auf Ablehnung der Haftpflicht hinweist, vollkommen gesichert sind. Der Anschlag würde direkt vor dem Platz neben dem Führersitz, also vor den Augen des Mitfahrenden angebracht. S. H. in B. Antwort- Nach Art. 100 OR kann die vertragliche Haftung wenigstens für leichtes Verschulden ausgeschlossen werden. Es wäre also unseres Erachtens zulässig, wenn Sie mit den Benutzern Ihres Automobiles vereinbaren würden, daß« im Falle einer Schädigung die von Gesetzes wegen bestehende Haftung ausgeschlossen sein sollte. Unwirksam wäre ein solcher Au6schluss nur für die Fälle, in denen Ihre Chauffeure den Schaden absichtlich oder grob-fahrlässig herbeigeführt hätten. Einen Schild am Wagen anzubringen, nützt unseres Erachtens freilich nichts. Sie müssten beweisen können, dass der Geschädigte mit dem Ausschluss der Haftung einverstanden war und d»s können Sie praktisch nur in der Weise, dass Sie sich von ihm eine schriftliche Erklärung geben lassen. Uns seheint aber, dass Sie gar kein Interesse daran haben. Ihre Haftung auszuschließen. Ihre Haftpflichtversicherung muss ja für alle Schäden aufkommen, für die Sie nach den Bestimmungen des M.F.G. haften. Die Ausnahme des Art. 37 Z. 7 kommt für Sie nicht in Betracht, da Sie ja die Waren unentgeltlich befördern wollen. Indem Sie Ihre Haftung aussehlieseen würden, würden Sie zwar Ihrer Versicherung einen Gefallen erweisen. Sie könnten aber Ihren Kunden gegenüber leicht in eine schiefe Stellung geraten. Wenn ein mitfahrender Kunde einen Unfall erleiden sollte, so haben Sie allen Grund zu wünschen, dass er entschädigt werde. Warum wollen Sie ihn um seine Entschädigung bringen, die ja gar nicht Sie, sondern Ihre Versichererin zu zahlen hat? SCHWINGACHSEN! Der Stoewer Greif Junior ist nicht zuletzt so vorteilhaft, weil sowohl die Vorder- wie auch die Hinterräder einzeln abgefedert sind. — Darum wird er selbst mit den schlechtesten Strassen spielend fertig. Und das von Verwindungen vollständig freie Rohrrahmen - Chassis besorgt den Rest, damit er sich „wie auf Samt" fährt. — Dazu kommt die seit nunmehr IS Jahren bewährte direkte Kühlung durch Gebläse, welche absolute Betriebssicherheit sowohl im heis- Besten Sommer «1* auch im kältesten Winter gewährleistet. Limousinen ab Fr. 53S0.—. Die Bekanntschaft mit dem Stoewer Greif Junior ist eine von jenen, die nur Vorteile bieten. Gesellschafts - Reise der Automobil-Revue nach Verdun-Moseltal-Rheinland-Schwarzwald Reisedauer 8 Tage. Start in Basel, Sonntag, den 30. August Besammlung der Teilnehmer Samstag, 29. August abends in Basel. Die Fahrt führt über folgende Route: Beifort — Route Joffre — Hartmannsweilerkopf — Col de la Schlucht — Nancy—Metz—Verdun (Fort Douaumont)—Luxemburg—Trier—durchs Moseltal über Bernkastei — Traben-Trarbach — Kochern — durch die Voreifel—Nürburgring—Koblenz—StGoar—Assmannshausen—Niederwalddenkmal— Rüdesheim— Wiesbaden— Frankfurt—auf der Reichsautobahn nach Heidelberg—Karlsruhe—Baden-Baden—Schwarzwaldhochstrasse—Mummelsee—Hornisgrinde—Freiburg i. Br.—Schauinsland—Feldberg—Titisee—Schluchsee—St. Blasien—Belchen—BaseL Wir besorgen für einen massigen Pauschalpreis: Einen erfahrenen Reiseleiter, Unterkunft und Verpflegung (Frühstück, Mittag- und Abendessen) in guten Hotels, Garagen, Führungen in Städten, alles einschliesslich Bedienung und Taxen. Teder fährt in eigenem Wagen! Auto-Revision A.-G., Basel, Schönaustr. 80 Importation Automobiles S. A., B«rn Macchi - BarmetÜer, Luzern, Maihof- Thunstrasse 42 strasse 61 Weitere Vertreter gesucht Den bis jetzt durchgeführten Reisen der „Automobil-Revue 11 war ein in jeder Beziehung voller Erfolg beschieden. Wer sich für die Fahrt interessiert, der wende sich sofort an das Touristik-Bureau der „Automobil-Revue", Tel. 28.222, das jede weitere Auskunft gerne erteilt.

FREITAG, 7. AUGUST 1936 Freundlich lacht Dir Auto-Glück 1. Frische Mädeli in kleidiamer Trachl Frohei lachen und Winken — wie schön isl'i, daß die malerischen, allen Trachten wieder zu Ehren kommen. Jeder Start zu froher Fahrt.. steigert aufs neue die Freude am eigenen Wagen. Wir sitzen am Steuer und regieren Zeit und Weg;. An rauschenden Bächen, dunklen Tannenwäldern, malerischen Seen führt die Fahrt vorbei — alle Schönheiten des herrlichen Schweizer Landes erschließen sich uns. tfroße &aJb t £-da£ecg&fwrt ^Essolu BUGATTI 1934, Cabr. 8 Zyl., 3,3 Ltr., Aluminiumräder, letztes Mod., wenig gefahren, sehr schönes Luxusmod., Vertrauenswagen, wird zu niedrigem Preis abgegeb. Garage « Economique », 14, rue du Village-Suisse, Genf. 11309 Ankauf von alten und verunfallten Personen- und Lastautos. Verweriiinö von Bestandteilen Grosse Ersatzteil lager von über 200 verschied Marken. Kompl. Motoren, Cardane, Getriebe, etc. Grosses Lager in guten Occasions- Personen- und Lastautos gesehl., 4 PL, prima Zustand, weil ich an Zahlg. genommen, zu 73235 Fr. 650.— W. Thommen, Sohn, Maler, Birsquai 29, Birsfelden bei Basel. CHRYSLER» PLYMOUTH 14 HP, Modell 1934, Limousine, dunkelblau, vier Türen, in einwandfreiem Zustand, wenig gefahren. In Zahlung würde ev. ein älterer CHRYSLER bis 17 HP, Limousine oder Torpedo, genommen. Angebote sind erbeten an Auto-Wyder, Sursee. Telephon 36. 73238 Zu verkaufen Mercedes Limousine AUTOMOBIL-REVUE •T itv Gesteigerte Leistung •erlangt erhöhten Schur* Als man noch Motoren' mit einer Kolbengeschwindigkeit von nur 300 Metern in der Minute benutste, war jedes Oel gut genug. Heute aber beträgt der lineare Weg des Kolbens mehr als das Dreifache % nämlich 1000 Meter In einer einzigen Minute I Können demnach Oele, die vor einigen Jahren genügten, dem modernen Motor ausreichenden Schutz gewähren? Kaum! Mehr Leistung verlangt mehr Schutz. •Ebenso gute« Oele bedeuten fast immers teures Lehrgeld I Ist es klug, Auto-Glück und Geld zu riskieren/wenn die Wissenschaft für den modernen Motor ein modernes Oel entwickelt hat? Dieses moderne Oel — 'Essoluba — erfüllt alle Ansprüche, die Sie an ein Oel stellen müssen, um Ihren Wagen absolut zu schützen. ESSOLUBE ist luverlässig— Vollschmierung bei glühendster Hitze wie bei grimmigster Kälte. ESSOLUBE sichert geringen Verbrauch. ESSOLUBE besitzt lang* Schmierfähigkeit. ESSOLUBE hinterläßt kein« harten Verbrennungsrückstände» Da Essolube aus der geeichten Literflasche ausgeschenkt wird, können Sie sich überzeugen, was, wieviel und daß Sie wirklich alias erhalten. 6 PL, 8 Zyl., 23 HP, gut erhalten. Neue Kolben. Offerten unter Chiffre 732501 an die Automobil-Revue. Bern. konserviert verlängert dig dsuer der Lffläßrunq. Erhältlich !n Autozubehörgeschaffen und Drogerien, SPAR-TIPS Gewissenhafte G&» ngisten, denen Ihr Interesse . ebenso •wichtig ist wie das •igene, empfehlen stets Essolube • das Produkt der Standard Mtntraloelprodnkle A.Q. GEGRÜNDET 18 9« I »•'• - - " • " ->.:'••"•.-•- - - • • " - M - \ Zu verkaufen Zu verkaufen Preis Fr. 800.— Auto-Pflege 4plätzig, 4türig, 6 Zyl., 10 PS, Mod. 1936, Farbe Heinrich Wagnen Co. schwarz, 3000 km sorgfältig eingefahren, Zustd. Tel. 47.410 Seehofstrasse 16, Zürich 8 wie neu. Preis weit unter Katalogpreis. Vorführung Generalvertretung f.d. jederzeit. — Anfragen unt. der E.J. du Pont de NemourscCo Chiffre 73226 an die ^H •• IMHU AL E 1 ^^ dt *••• A ^3 M .&•• Zukaufen gesucht aus Abbruch Vorder- und Hinterachse kompl., mit Federn, Rädern u. Pneus, von altem Kleinwagen, Peugeot, Rosengart, Amilcar, Austin etc., sowie Werkbank ca. 1,2 m lang, 0,55 m tief, 0,9 m hoch. — Offert, (franko Zürich-Tiefenbr.) erb. u. Chiff. 73192 an die Automobil-Revue. Btrn. „Chrysler 8" Ereflaul n. Schnellgang Modell 1933,18 St-PS 4tüng, Sedan, in Jeder Beziehung absol. neuwertig, so gut wie ans der Fabrik, mit sechsmonatiger- Garantie zu Fr. 3000 Kassa zu verkaufen. Bereitwilligste Vorführung unverbindl. Auskunft: Mtuch, Kochstrasse 7 Tel. 66.035 Zürich 4 Zu kaufen gesucht Einrichtung für Auto-Elektro-Werkstätte Offerten unter Chiffre Z 3910 an die 73221 Automobil-Revue, Bureau Zürich. LASTWAGEN 3-Seitenkipper, Berna- od. Saurer-Rohöl-Mofor, auch, Junkermotor, in bestem Zust. — Off. unt. Angabe d. Erstell'jahres, Motorstärke, Fabr. d. Kippers, sind ztr rieht, unt. Chiff. 73220 an d. Automobil-Revue, Bern, Zukamen, gesucht 1 HANSA, Cabriolet Jahrgang 1935, 6 Zylinder. — An Zahlung müsste • ein Wagen älteren Modells genommen werden, Differenz wird in bar ausbezahlt, -r- Offerten an 73230 Hans Bischoff, Christoffelgässe 6, Bern. Zukaufen, WAGEN " m oder KAROSSERIE für CHRYSLER SENIOR, Md. 1932, viertürig, 4/5- oder 6/7plätzig, gut erhalten, gesucht Zweirad- Anhänger 5 T. Tragkraft. 73234 Gebr. Schuler, z. Ochsen Rothenturm (SchwyzX Zukaufet* gesucht CHRYSLER- ev. mit grossem Kofferkasten. Off. unt. Chiffre Z 3913 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zukaufen gesucht guterhaltener FIAT ARD ITA 4/5 PL, gegen Barzahlung. Offerten mit Angabe der gef. km und Preis unter Chiffre 73218 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht Occasions- Lastwagen ca. 2000 kg Nutzlast, wie FORD, CHEVROLET od. dergl., gegen Kassa. H. Eggenberger, Berneck (Rh'tal). Telephon 73.127. Zukaufen gesucht kompl., ev.- Teil-- Werkstatt- Einrichtung f. Auto-Elektro- Service Offerten mit detaillierten Preisangaben unter Chiffre 73216 an die Automobil-Revue. Bern. Zukaufen gesucht Lastautomobil 3—5 Tonnen gebraucht, nur in sehr gutem Zustand, ev. 3-Seiten-Kipper. Offerten unter Chiffre 3234 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufet* gesucht 1,7-I-Nlercedes 1933-34, Limousine, mit ingebautem Koffer. " 218 Offert an J. Bachmann, Zürcherstr. 39, St. Gallen. Zukaufen gesucht Elektro- Automobil Occasion, auch nur Chassis, jedoch in gutem, fahrbereitem Zustand. Offerten unter Chiffre > 73243 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht OCCASION 6/7-PI. geschlossen, nicht über 17 HP, nicht unter Jahrgang 32. — Offerten mit allen näheren Angaben unt. Chiff. 73250II an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht 5-Tonnen - LASTWAGEN mit Rohöl-Motor, aus Gelegenheit, wenig gebraucht, mit imr erstklass. Material, bekannte Wagentypen werden bevorzugt. Schriftl. Offerten erb. unt. Chiffre X 35067 Lz. an Publicltas, Luzern. 73255 Zukaufen gesucht Kippwagen neueres Modell. An Zahlung muss 4-T.-Dieselwagen, Kipper, genommen werden. Offerten unter Chiffre 73247 an. die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen, gesucht Zu kaufen gesucht per sofort 5-Tonnen- 5—6-Tonnen- 2-Plätzer- CABRIOLET 6—8 PS, in gutem Zust. Bevorzugt wird FIAT-BA- L1LLA, OPEL od. ADLER. Offert, an Garage Leimgrtiber & Rölli, Luzern. Tel. 22.157. 73240 Zukaufen h Hinterachse und Getriebe von ganz schwerem Per-* sonenwagen. Fr, Dähler, Garage, Seftigen. 73242 Zukaufen gesucht prima Baittionnette mit möglichst grosser Brücke, bis 2 T. Tragfähigkeit, nicht über 15 PS. Aeusserste Offerten an E. & W. Nick, Pneu-Teppich-Fabrik, Büron (Lz.). Tel. 56.627, 73241J