Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.045

E_1939_Zeitung_Nr.045

Wie adeUm?... Die Winker

Wie adeUm?... Die Winker Wahrend der Fahrer fn den englisch sprechenden Ländern vielfach über ein ganzes Kepertolr von verschiedenen Winkbewegungen mit der Hand verfügen muss, um den übrigen Verkehrsteilnehmern seine Absicht einer Richtungsänderung kundzutun, geschieht dies auf dem europäischen Kontinent allgemein vermittelst sogenannter Winker oder Fahrtrichtungsanzeiger. Sobald man einen kleinen Schalter am Armaturenbrett nach links Schnittdarstellung eines modernen Winkers. 1 = Eisenkern. 2 ~ Elektromagnetspule. 3 = Winkerarm. 4 = Lampenbirne. 5 = Spermocken. oder rechts umlegt, schnappt — schwups — ein roter Zeiger aus der Vordersäule oder Seitenwand des Wagens in die waagrechte Lage. Nachts ist dieser Pfeil in ausgestelltem Zustand noch beleuchtet, da sich im Innern hinter der roten Zelluloidverkleidung ein kleines Lampenbirnchen befindet. Konstruktion des Winkers. Zum Ausstellen des Winkers dient eine kleine Elektromagnetspule. Sie besteht aus einem Röhrchen, auf das eine grosse Zahl von Windungen aus isoliertem Kupferdraht (2) gewickelt sind. In diese Spule taucht ein Eisenstab (1) zur Hälfte ein. Solange kein Strom fliesst, besteht keinerlei Kraftwirkung zwischen der Spule und diesem Eisenstab. Wird jedoch der Winkerschalter nach rechts oder links umgelegt, so fliesst Batteriestrom durch die betreffende Winkerspule, und diese sucht nun dank ihrer elektromagnetischen Kraft den Eisenkern ganz in ihre zentrale Bohrung hineinzuziehen. Hierdurch wird zunächst eine Verriegelung ausgelöst, welche verhindern soll, dass sich der Winker infolge der Zentrifugalkraft beim Durchfahren einer Kurve von selbst ausstellt. Anschliessend beginnt der als zweiarmiger Hebel mit langem äusserem und kurzem innerem Arm ausgebildete Winker um seinen Drehpunkt zu schwingen, bis er in der horizontalen Lage stehen bleibt, da ein Gummianschlag in der Magnetspule den Magnetkern nicht mehr tiefer eindringen lässt. Nachts wird ausserdem durch besondere Kontakte im Inneren des Winkergehäuses der Stromkreis der Winkerbirne geschlossen, sobald sich der Arm zu heben beginnt. Bei Unterbruch des Stromes der Spule sinkt der Winkerarm sogleich in sein Gehäuse zuröck. An modernen Wagen, wo der Fahrer mindestens den einen Winkerarm sehr oft nicht sehen kann, baut man häufig entweder Spezialschalter ein, welche den Winkerstrom nach einer bestimmten Zeit von selbst unterbrechen, oder man schaltet ein Anzeigelämpchen auf dem Armaturenbrett in den Stromkreis der beiden Winker-Elektromaanete ein, das immer dann aufleuchtet, wenn ein Winkerarm ausgestellt ist. Der Fahrer kann dieses in seinem Blickfeld angebrachte, farbige Lämpchen nicht so leicht übersehen, so dass er von selbst an das Zurücknehmen erinnert wird. Gerade mit Rücksicht auf die sehr häufig angetroffenen automatisch zurückfallenden Winker sind die bei nichtautomatischen Ausführungen in zunehmendem Masse angetroffenen Anzeigelämpchen sehr zu begrüssen, da die Rückstellung sonst von Fahrern, die sich an die andere Bauart gewöhnt haben, erfahrungsgemäss leicht vergessen wird. Gegenwärtig sind zwei Arten von automatischen Winkerschaltern gebräuchlich. Die eine wird am Armaturenbrett montiert und enthält ein kleines Uhrwerk, das durch die Schaltbewegung beim Ausstellen des Winkers aufgezogen wird und den Strom nach Ab* lauf von zirka 10 Sekunden selbsttätig unterbricht, wobei gleichzeitig der Bedienungshebel in die Mittellage zurückfällt. Das zweite System hat seinen Platz im Zentrum des Lenkrades auf der Lenksäule. Es enthält einen Mechanismus, der den Strom automatisch abstellt, sobald das Lenkrad Oel-Schmutz im HIotor STIEHLT Ihr Oel. AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 2. JUNI 1939 — N° 45 Aus der amerikanischen Autowelt Untersuchungen In 35 Staaten der USA haben ergeben, dass Autofahrer ohne Passagier auf Landstrassen eine Durchschnitts - Geschwindigkeit von 65,5 St.-km innehalten, mit Passagieren eine solche von 62 St.-km. Es macht dabei keinen Unterschied, ob der Fahrer ein Mann oder eine Frau ist. — Die Sicher- nach dem Nehmen einer Kurve in die Mittelstellung zurückgedreht wird. -b- heitsfahrer der USA haben sich auf Anregung der Shell-Company zu einem grossen Vere i n zusammengeschlossen, der durch eine Kennmarke neben dem hinteren Nummernschild allen anderen Strassenbenützern mitteilt, dass dieser €Sicherheitsfahrer> bereit ist, die Verkehrsgesetze zu respektieren und insbesondere überholenden Wagen Raum zu geben. Die Kennmarke besteht aus einem goldfarbenen Blatt, auf der drei Flaggen Im Marine-Code angeben: «I am giving way.» Eine neue amerikanische Erfindung (US Patent 2.146.265) beschäftigt sich mit der Leistungssteigerung von Dieselmotoren. Der Erfinder gibt an, dass der Zündverzug fortfällt und der Dieselmotor besser, unter grösserer Ausnutzung des Betriebsstoffs und mit geringerem Geräusch verläuft, wenn das Oel in den Zylindern in Gegenwart von Ozon verbrannt wird. Die angesaugte Luft wird zunächst durch einen tOzonisator> geleitet, der einen Teil des Luftsauerstoffs in Ozon verwandelt. Die Erfindung eines «feuersicheren B e n z i n s > wurde von einem Chemiker bei der Bendix Aviation Corporation angekündigt. Der neue Brennstoff hat eine um 15% grössere Dichte als Benzin und kann nicht ohne weiteres In gewöhnlichen Motoren verwendet werden. B. Prakt isdrn^ Winke Hilfsbatterie erleichtert Start Wenn die Wagenbatterie aus irgend einem Grunde nur schlecht geladen ist, so reicht ihre Spannung mitunter nicht aus, um ordentliche Zündfunken zu erhalten, selbst wenn man den Motor von Hand durchdreht. Liegt eine Ladestörung vor, so ist es das Gegebene, hier zunächst Remedur zu schaffen. Manchmal hängt der dauernde Strommangel des Akkumulators jedoch auch mit den Betriebsbedingungen zusammen, indem meist nachts gefahren wird. In solchen Fällen hilft man sich im allgemeinen durch Nachladen der Batterie zu Hause oder in einer Service- Station. Das ist der natürliche Gang der Dinge. Ein Wagenbesitzer, der zu seinem Leidwesen ähnliche Erfahrungen machen musste, wusste sich noch auf andere Weise zu helfen. Er baute in den Wagen drei gewöhn- I liehe Klingel-Trockenbatterien von 2 Volt ein, die in Serie geschaltet wurden, um eine Gesamtspannumg von 6 Volt zu erhalten. Sie dienten immer dann als Lieferanten für den Zflndstrom, wenn die Batterie beim Ankurbeln einen Schwächeanfall zeigte. Ein zusätzlicher alter Winkerschalter diente dazu, die Zündspule wahlweise mit der Bleibatterie oder der Trockenbatterie zu verbinden. SchaltdijHjramm. 2 = «um Unterbrecher. 3 = Zündspule. 4 = Anschluss-Klemmen am Schalttableau, welch© die Verbindung zwischen Zündspule und Zündschalter herstellen. 5 = zum Zündschalter. 6 = Umschalter. 7 = Warnlicht. 8 =» Trockenbatterie. Um an das Umlegen des Schalters auf Lichtmaschinenstrom nach Ingangsetzung des Motors erinnert zu. werden, baute unser Pfiffikus ein kleines Wamlämpchen (7) mit geringstem Stromverbrauch in der gezeigten Weise parallel zur Trockenbatterie, das immer so lange aufleuchtete, als ihr Zündstrom entnommen wurde. Die Installation geschieht am besten folgendermassen: Vor dem Anschluss der Trockenbatterie ermittelt man zunächst, welcher Draht von der Zündspule zum Zündschalter führt Gelingt es nicht ohne weiteres, seinem Verlauf zu folgen, so löst man aufs Geratewohl den einen Anschlussdraht der Primärspule und schaltet zwischen ihn und die Klemme ein Lämpchen ein. Wird die Zündung angedreht, so leuchtet es auf, falls man den richtigen Draht erwischt hat. Sonst ist es der andere. Nun wird die Klemme nicht mehr direkt an den Zündschalter, sondern an die Mittelklemme des zusätzlichen Wmkerschalters angeschlossen, während man die eine von dessen äusseren Klemmen durch einen weiteren Draht mit dem Zündschalter, die andere mit dem positiven Pol der 6-Volt- Trockenbatterie verbindet. Ihr negativer Pol wird mit der Wagenmasse verbunden und das erwähnte Anzeigelämpchen in der gezeigten Weise in den Stromkreis eingeschaltet. Zu bemerken wäre noch, dass bei mart- Die Automobilwoche von La Baule Qwvüfeesdch: Ue mehr das Publikum von einer fachmännischen Leistung nicht nur Dauerhaftigkeit, sondern ebensosehr Schönheit verlangt, desto mehr gilt für den Fabrikanten nur noch die einzige Devise, die vor Enttäuschung bewahrt: Qualität. Nitreclatin hat sich im Lauf der Jahre zu seinen alten Freunden ständig neue erworben und durch seine wachsende Beliebtheit bewiesen, wie sehr es den Ruf eines schweizerischen Qualitätsproduktes verdient. Ihr Maler oder Carrossler gibt Ihnen gern Auskunft über seine Erfahrung. vom 25. August bis 4. September 1939 ermöglicht Ihnen, folgende Veranstaltungen zu besuchen oder daran teilzunehmen ; II. Internat. Rallye nach La Banle XV. Schönheitskonkurrenz von La Banle XI. Grosser Preis von La Banle (Handicap • Rennen, reserviert für die Teilnehmer der 24 Standen von Le Maus) Auskünfte: JLutoxnobil - Club de l'Ouest 38, place de la R£publique Le Mans/France ZYLINDER etc., repariert Ernst Rebmann, AARAU. Telephon 214 44. Eelattn K., Solothurn, Farben- nnd Lackfabrik, Tel. 21139 DODGE VICTORY Modell 1930, 17 HP, Li-Limousinemousine, schwarz, 4-5pl,, Modell, 8 Zyl., 11 PS, 4 5 PL, neueres in tadellosem Zustande, Türen, 30000 km. Re- Occasion. aus erster Hand zu ver-ellkaufen. — Anfragen an Preis Fr. 3950.—. Postfach 64, Basel 1. (45 Grand Garage Economique, DIESEL 10 PS Personenund Lieferwagen erhältlieh bei Garagt Fischer, Grenchen. Tel. 8.55.21, FORD V8 11 PS Rue Village-Suisse, Plainpalals-Genf. Zu verkaufen BUGATTI Rennwagen, 1500 cem, Kompressor, sehr schöne Maschine, würde dagegen ev. neue Maschine kaufen. Sich wend. an Th. B Ircher, 21, Avenue de la. Harpe, Lausannt. Tel. 3 2403. Vermeiden Sie dies mit Mobiloih IE wollen Benrfn und Oel «paten ? Sorgen Sie für richtige S Schmierung. Verwenden Sie Mobiloil seiner 2 grossen Vorteile halber: Mobiloil gewährleistet reichhaltige und ausgiebige Schmierung (et ist durch neuartige Verfahren hergestellt). Es hält den Motor sauber (durch die Clirosol- Raffination sind ihm ALLE unbeständigen Anteile entzogen worden). Ihr Garagist wird es Ihnen sagen: Mit Mobiloil fährt jeder Wagen besser. Verwenden Mobiloil: Sie deshalb nur es lohnt sich. Hält den Mofor SAUBER VACUUM OlL Co. A.-G. BASEL Mobiloit Verlangen Sie bei Ihrem Gorogisten den "SPEZIAL-SCBMIERDIENST MOBILOW Polsterüberzüge f (honen

N° 45 — FREITAG, 2. JUNI 1939 AUTOMOBIL-REVUE öhen Wage« der positive Batteriepol an Masse liegt. In diesem Fall sollte auch die Plus-Klemme der Trockenbatterie mit der Masse, die negative alber mit dem Umschalter (zusätzlicher Winkerschalter) verbunden werden. Für normalen Betrieb wird der Utnschalterhebel in die Stellung A gedreht. Zum Start mit der Handkurbel bringt man ihn dagegen, im Falle die Batterie wieder einmal « ausgepumpt» ist, in die mit B bezeichnete Lage. Sobald der Motor in Gang kommt, legt man ihn wieder in die Stellung A um. In der « neutralen » Lage C endlich erbaut die Zündspule überhaupt keinen Strom. Der Umschalter bietet also in diesem Fall zugleich einen gewissen Schutz gegen Diebstahl. -b- Reinigung eines verstopften Kühler-Ueberlaufrohrs „Luftschaumpolsterung" Die Reinigung eines verstopften Kühler- Ueberlaufrohrs ist wegen der Biegung an seinem obern Ende nicht leicht zu bewerkstelligen. Am besten lässt sich die Arbeit mit Hilfe eines Bowdenkabels oder ähnlichen biegsamen Drahtes durchführen. Man spannt ihn in das Futter eines Handbohrers ein, damit es während des Einführens gedreht werden kann. In dieser Weise lässt sich die Verstopfung leicht beheben. -fw- QuerschnlH durch Luftschaumpolsterung, A = Luftschaumgummi. B = Isolation. G = Polster- Federung. WagenpoJ'ster entsprachen. Zur Verbesserung der Polstereigenschaften wurden abgesehen von den bläschenartigen, feinen Zellen, die den ganzen Schwammgummi bis nahe an die Oberfläche durchsetzen, im Gummikissen grössere Hohlräume vorgesehen. Dieses Jahr ist nun auch die amerikanische Firma Hudson zur Verwendung einer Schwammgummipol'Sterung, genannt « Luftschaurapolster » übergegangen. Man will damit andeuten, dass es sich bei der ca. 4 cm dicken Auflage aus porösem Gummi nicht um den bisher bekannten Schwammgummi, sondern um ein Material mit noch günstigeren Eigenschaften handelt. Während gewöhnlicher Schwammgummi dadurch erzeugt wird, dass man dem Gummi vor der Vulkanisation bestimmte Chemikalien zusetzt, welche ihn bei Vulkanisatiowstemperatur durch Gasentwicklung « aufgehen» lassen, wie etwa Backpulver den Kuchenteig zum Quellen bringt, so wird die schaumartige Beschaffenheit des Luftschaumgummis durch Schlagen der « Gummimilch » erhalten, ähnlich wie man aus Rahm Schlagsahne macht. Dieser Gummi-« Nidel » wird dann vulkanisiert, wobei sich die Wände der feinen Bläschen verfestigen und eben der besagte Luftschaumgummi entsteht. Nach den Mitteilungen aus Fachkreisen bringt die neue Polsterungsart schon dadurch erhöhten Komfort, dass sich die weiche Gummiauflage dem Körper besser anpasst, wodurch die Sitzfläohe um ca. 25 % vergrössert wird. Todhin Frage 13.753. Er klingelt. Unser 4-Liter-Wagen mit einer Verdichtung von 6,1:1 neigt bei langsamer Fahrt in Steigungen zu leisem Klingeln. Ist dies eine Normalerscheinung oder wie kann dem abgeholfen werden? Nach Angabe des Garagisten ist die Zündung richtig eingestellt. Wir fahren gewöhnlich normales Benzin. Welcher Brennstoff ist Als eines der neusten Polsterungsmaterialien für Automobilbestuhlungen für diesen Motor am geeignetsten? wurde in England vor ca. 4 Jahren erstmals Schwammgummi verwendet. Mari stellte aus Schwammgummi Formen her, deren Konturen denen normaler -fw- Sp»E>^»d*saRfial Schadet ihm Super-Brennstoff nicht, indem er den Motor forciert? Vorgeschrieben ist ein Brennstoff mit der Oktanzahl 70. Was für Oktanzahlen haben normales Markenbeazin sowie Superbrennstoff? 0. W. E. in B. Antwort: Das beobachtete Klingeln wird bei vielen modernen Motoren beim Fahren mit normalem Benzin beobachtet. E's bedeutet, dass die Oktanzahl, d. h. die Klopffestigkeit des verwendeten Brennstoffs etwas zu niedrig ist. Falls man beim Auftreten des Klingeins jeweils zurückschaltet, verschwindet es von selbst.,,. Unter Beobachtung dieser Massregel kann man unbeschadet auch bei Wagen wie dem Ihrigen normales Benzin verwenden. D» jedoch bei häufigem Zurückschalten der Benrinkonsum steigt, dürfte es sich auf die Dauer und ganz besonders auf Bergfahrten als wirtschaftlicher und angenehmer erweisen, mit einem klopffesten Brennstoff zu fahren. Es kommt entweder ein guter Marken-Superbrennstoff oder ein Gemisch, bestehend aus % normalem Markenbenzin und % Super-Brennstoff für Ihre Zwecke in Frage. Durch reinen Super-Brennstoff -wird der Motor keineswegs forciert, sondern im Gegenteil bei langsamer Bergfahrt im direkten Gang mehr geschont als bei Verwendung normalen Brennstoffs. Auch bei höheren Drehzahlen ist durchaus keine Ueberlastung zu befürchten. Normales Markenbenzin hat eine Oktanzahl zwischen 65 und 68, Super- Brennstoff eine solche zwischen 75 und 78, so dass Sie bei Verwendung von J£ gewöhnlichem und H Superbenzin ungefähr auf die vorgeschriebene Oktanzahl kommen dürften. -b- S» '«edhsKSi««! Anfrage 755. Haftung eines Unmündigen. Ein Automobilist, noch nicht 20jährig, übernimmt unseren Mietwagen und verschuldet einen Unfall, dessen Reparaturkosten den Wagenwert übersteigen. Ist der Automobilist haftbar, auch wenn er einen Tag zuvor bevormundet wurde? S. B. in B. Antwort. Urteilsfähige, unmündige oder entmündigte Personen werden aus unerlaubten Handlungen schadenersatzpflichtig. Hat somit ein Entmündigter fahrlässig oder absichtlich einen Schaden verursacht, haftet er trotz Bevormundung. * Schriftliche Antworten : Frage 1191. Wer baut Möbelkästen? Wer fertigt Möbelkästen an, entweder aus Holz oder Metall? Ich habe einen M.-Car mit abnehmbarer Karosserie und möchte den Wagen auch für Möbeltransporte verwenden. M. in B. Frage 1192. Anhänger. Können Sie mir Lieferantenadressen von Anhänger mit einem Nutzgewicht von 750 kg bekanntgeben? H. in B. Frage 1193. Befroster. Können Sie mir Bezugsquellen für sog. «Defroster»-Apparate bekanntgehen? St. in A. Frage 1194. Wer vertritt Exide-Batterlen? Können Sie mir die Schweiz. Vertretung der Exide- Batterien bekanntgeben? St in A. Frage 1195. Gebrauchter oder neuer Kleinwagen. Ich beabsichtige einen Kleinwagen zu kaufen. Raten Sie mir zu einem neuen oder glauben Sie, dass mir ein gebrauchter ebenso gute Dienste leistet? T. in M. Frage 1196. Der beste Pneu. Ich ersuche Sie mir mitzuteilen, welcher der beiden Reifen Marken GL.jind F. der beste ist. ' R. B. in P. Vom Patent auf eine neue Kupplung, bestehend aus einer Trommel sowie einem auf einer konzentrischen, Inneren Felge angeordneten SpezialMtreifen. Beim Einkuppeln füllt sich der Reifen mit Druckluft, so dass der Pneu an der äusseren Trommel anliegt. Beim Auskuppeln entweicht die Druckluft wieder. Von einer neuen Verkehrsvorschrift in Paris, welche bestimmt, dass gewisse langsame Transportmittel, wie Handwagen, Pferdegespanne, Lastwagen mit Vollgummireifen ab 4 t und solche mit Luttreifen ab 10 t, sowie weiter Lastwagen-Anhängerzage, in den Hauptverkehrszeiten von 2 Uhr bis 7 Uhr nachmittags nicht mehr alle Strossen benützen dürfen. Die für solche Fahrzeuge im angegebenen Zeitraum verbotenen Strossen werden einzeln angegeben. Die Massnahme dient offenbar der Beschleunigung des Verkehrs. Dass in Nizza jetzt den an verbotenen Stellen parkierenden Wagen von der Polizei ein Zettel mit der in höflichem Ton gehaltenen Mitteilung ««/ die Windschutzscheibe geklebt wird, dass sie zwar diesmal noch straflos ausgehen, ein nächstes Mal jedoch... Von einer amerikanischen Petrolbohrung, die bis in eine Tiefe von 4500 Meter vorgetrieben wurde. Von der sonderbaren Aventüre des Herrn M. H. Petersen, aus de Kleerksdorp in Transvaal. Auf einer nächtlichen Fahrt verbarrikadierte ihm ein quer über die Strasse liegender schlafender Esel den Weg. Er stieg aus und bearbeitete das Tier mit der Reitpeitsche, bis es aufstand und mit einem Hufschlag den linken Scheinwerfer zertrümmerte, um sich dann befriedigt wieder hinzulegen. Weitere Peitschenhiebe führten zum gleichen Erfolg beim rechten Scheinwerfer, worauf Herr Petersen furibund zu Fuss in die nächste Ortschaft pilgern musste. Jägerlatein oder doch wahr? Unverwüstliches Antoöl Weder im Motor, noch im Getriebe ist Shell-Oel zerstörbar, aber Staub, Wasser, Metallabrieb, usw., verunreinigen es derart, dass regelmässiger Wechsel in bestimmten Abständen das einzige Mittel ist, um der Maschine die volle Schmierwirkung zu erhalten. Der Wert des Oelwechsels beruht vor allem in seiner Regelmässigkeit. Wir raten Ihnen deshalb, selber oder durch Ihren Garagisten eine Kontrolle darüber zu führen und nach jedem Motorölwechsel die Shell-Etikette am Spritzbrett anbriogen zu lassen. Verwenden Sie jetzt Shell Sommeröle (selektiv raffiniert) Wie oft sieht man selbst im Sommer, wie sich Chauffeure u. Automobilisten abmühen müssen, bis sie endlich den Motor in Gang gebracht haben. Ursache hie von können sein: ein schlecht eingestellter Vergaser, eine mangelhafte Brennstoffzufuhr oder verstopfte Brennstoffdüsen. Ist durch das ständige Pröbeln die Batterie einmal erschöpft, so greift man meistens noch zum letzten Mittel: der Handkurbel. Die Anwendung dieses etwas veralteten, gefährlichen und mühsamen Hilfsmittels sollte unbedingt vermieden werden, was geschehen könnte, wenn sämtliche Motoren mit einem -Vergaser mit Starter, mit oder ohne Regulator, ausgerüstet wären. Lassen Sie Ihre etwas „bockbeinigen" Motoren mit einem SOLEX-Vergaser ausrüsten. Ausser einer augenblicklichen Inbetriebsetzung wird Ihr Wagen eine bessere Strasienhaltung und eine erhöhte Leistungsfähigkeit bei gleichbleibendem Brennstoffkonsum aufweisen. Versuchsweise Montage in jeder Garage. GENERALAGENTUR FÜR DIE SCHWEIZ: HENRI BACHMANN