Aufrufe
vor 1 Woche

märklinMODERNE – Vom Bau zum Bausatz und zurück

ISBN 978-3-86859-518-5 https://www.jovis.de/de/buecher/vorschau/product/maerklinmoderne.html

Beiträge

Beiträge und Gespräche Architekturmodelle und Modellbahn häuschen Architectural models and model railway houses OLIVER ELSER WAS SIE TRENNT UND VERBINDET WHAT CONNECTS AND SEPARATES THEM Der Modelleisenbahner hat mit allerhand Widrigkeiten zu kämpfen. Die Verkleinerung der realen Welt auf den gängigen Maßstab 1:87, auch H0 oder „Halbnull“ genannt, bringt oft faszinierende, häufig aber auch frustrierende Ergebnisse hervor. Man kann sich für einige hundert Euro eine Lokomotive kaufen, bei der selbst feinste Beschriftungen, Schrau ben oder Radspeichen mit höchster Präzision wiedergegeben sind. Aber wehe dem, der an dieses Wunderwerk der Feinmechanik noch ein paar Wagen anspannen will. Ein normaler Reisezugwaggon wäre, maßstäblich korrekt dargestellt, für die normale private Modellbahnplatte viel zu lang. Wer hat schon einen Bahnsteig von 2,30 Metern Länge, um einen ICE mit acht Wagen unterzubringen, der im Original gut 200 Meter lang ist? Auch die Kurven sind oft viel zu eng. Dieses Missverhältnis zwischen Anspruch und Möglichkeiten wiederholt sich bei Model railway builders have a whole range of adversities to deal with. The miniaturization of the real world to the usual scale of 1:87, also known as H0, produces often fascinating, but also frequently frustrating, results. For a few hundred euros, one can buy a locomotive on which the finest lettering, screws, and spokes are reproduced with the highest precision. But there’s no chance of attaching a few cars to this wonder of precision engineering. A normal passenger train carriage reproduced true-toscale would be entirely too long for the normal private model railway board. Who has a train platform 2.3 meters long to fit an ICE with eight cars, which is more than 200 meters long in real life? The curves are also often much too tight. This disparity between aspiration and ability is repeated in the architecture. Much like the passenger carriages, most of the models of buildings are much too small. They have to be—otherwise 38

ARTICLES AND INTERVIEWS Die heimische Modellbahnplatte setzt hier im Faller-Magazin im Oktober 1968 einer maßstabsgetreuen Wieder gabe von Bahnen und Bauten enge Grenzen The domestic model railway board— here in the Faller magazine in October 1968—tight limitations on a true-to-scale reproduction of trains and buildings 39