Aufrufe
vor 7 Monaten

Zehlendorf Mitte extra JUN/JUL 2017

Journal für Zehlendorf Mitte und Umgebung

22

22 Zehlendorf Mitte extra Lungenklinik Heckeshorn wird 70 Tuberkuloseepidemie führte zur Klinikgründung Der Anlass war eine gesundheitliche Katastrophe. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs waren in Berlin ca. 80.000 Menschen an Tuberkulose erkrankt. Da im amerikanischen Sektor keine Klinik auf die Behandlung von Lungenerkrankungen spezialisiert war, wurde kurzfristig die Lungenklinik Heckeshorn in der frischen Luft des Wannsees ins Leben gerufen. Zwei Jahre nach der Gründung wurden in den USA die ersten Antibiotika entwickelt und in Heckeshorn erstmals angewendet. Damit stiegen die Heilungschancen der Patienten enorm. Aus der einstigen Tuberkuloseklinik entwickelte sich im Laufe der Zeit eine moderne und leistungsfähige Klinik für die Behandlung aller Lungenkrankheiten. Im Jahr 2003 erfolgte der Umzug von Wannsee nach Zehlendorf unter das Dach des heutigen Helios Klinikums Emil von Behring. Heute verfügt die Klinik unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Dr. Michael Barker (links), Chefarzt Professor Dr. med. Torsten Bauer (Mitte) und Chefarzt Professor Dr. med. Joachim Pfannschmidt (rechts). Torsten Bauer über insgesamt sechs Fachbereiche zur Diagnostik und Behandlung verschiedener – auch sehr seltener – Erkrankungen der Lunge und Bronchien. Zur Lungenklinik Heckeshorn zählen unter anderem die Klinik für Thoraxchirurgie, ein zertifiziertes Thorax- und Lungenkrebszentrum, die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und das zertifizierte Zentrum für Infektologie. Hochmoderne Tumoranalyse, eine Beatmungsstation, die Behandlung von nächtlichen Atemstörungen und vieles mehr gehört heute zu dem breiten Spektrum der Klinik. In dem zertifizierten Thoraxzentrum werden Operationen mit minimalinvasiven Verfahren wie beispielsweise mit Laser durchgeführt. ◾

Zehlendorf Mitte extra 23 Über den Wipfeln von Beelitz Baumkronenpfad bietet Einblicke in die Ruinen von Beelitz-Heilstätten Auf in luftige Höhen! Der Baumkronenpfad Baum & Zeit führt in 17 – 22 Meter Höhe über die Wipfel und Ruinen von Beelitz-Heilstätten. Sportliche können ihn über die Stufen am 40 Meter hohen Aussichtsturm erklimmen, für alle anderen eignet sich der Aufzug, der den Baumkronenpfad barrierefrei macht. In Beelitz- Heilstätten befindet sich der erste Baumkronenpfad Brandenburgs. Nach fünfjähriger Planungszeit eröffnete diese neue Attraktion am 11. September 2016. Blick auf das Alpenhaus Ruinen und Bäume lassen sich in Beelitz-Heilstätten aus der Vogelperspektive erleben. Der erste Bauabschnitt ist derzeit der einzige, der begangen werden kann. Er führt rund um das ehemalige Lungenheilgebäude für Frauen, das sogenannte Alpenhaus, auf dem mittlerweile Bäume wachsen. Auf Holz, links und rechts mit einem Geländer begrenzt, fühlen sich auch jene sicher, die sonst mit „Höhe“ wenig anfangen können. Wer die Blicke nicht auf eigene Faust schweifen lassen möchte, sondern mehr über Beelitz-Heilstätten und den Baumkronenpfad erfahren möchte, kann an einer Führung auf dem Baumkronenpfad teilnehmen.

Zehlendorf Mitte Journal Jun/Jul 2018
Zehlendorf Mitte extra FEB/MRZ 2017
Zehlendorf Mitte extra AUG/SEP 2017
Zehlendorf Mitte extra APR/MAI 2017
Zehlendorf Mitte Journal Okt/Nov 2018
Zehlendorf Mitte extra Nr. 5/2017
Zehlendorf Mitte Journal Aug/Sept 2018
Zehlendorf Mitte extra Nr. 6/2017
Wannsee extra JUN/JUL 2017
Dahlem & Grunewald extra JUN/JUL 2017
Lankwitz extra JUN/JUL 2017
Zehlendorf Mitte Journal Nr. 1/2018
Zehlendorf Mitte Journal Nr. 2/2018
Lichterfelde Ost extra JUN/JUL 2017
Nikolassee & Schlachtensee extra JUN/JUL 2017
Lankwitz extra AUG/SEP 2017
Wannsee extra AUG/SEP 2017
Lichterfelde West extra JUN/JUL 2017
Lankwitz Journal Jun/Jul 2018
Wannsee Journal Jun/Jul 2018
Wannsee extra Nr. 6/2017
Dahlem & Grunewald Journal Jun/Jul 2018
Gazette Zehlendorf April 2017
Lichterfelde Ost Journal Jun/Jul 2018
Nikolassee & Schlachtensee Journal Jun/Jul 2018
Wannsee extra APR/MAI 2017
Dahlem & Grunewald extra APR/MAI 2017
Wannsee extra Nr. 5/2017
Nikolassee & Schlachtensee extra Nr. 6/2017
Nikolassee & Schlachtensee extra APR/MAI 2017