Dokumentation Demokratiekonferenz 2018 der Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis

vielfaltimsok

Zu drei Veranstatlungen trafen sich insgesamt 160 Teilnehmer, 120 Kinder und Jugendliche und 40 Erwachsene, und setzten sich bei Film, Vortrag, Diskussion und Barcamp zu Gegenwart und Zukunft des Saale-Orla-Kreises auseinander.

Auf einer Skala von 1-4 Punkten (1=schlecht, 4=perfekt), wurden die

Veranstaltungen im Durchschnitt mit 3,5 Punkten bewertet.

Eine Bereicherung durch die Veranstaltung für den persönlichen Bereich

empfanden die Teilnehmer auf einer Skala von 0-100 (0 = keine Bereicherung,

100 = große Bereicherung) mit 90 %, für den beruflichen/ehrenamtlichen

Bereich mit etwa 65 %.

Sowohl die jeweiligen Themen der Veranstaltungen, sowie die Informationen

zu Landes- und Bundesprogramm bewerteten die Teilnehmer als ausreichend

behandelt.

Im freien Teil des Feedbackbogens konnte man sowohl Wünsche zu Themen

für die Demokratiekonferenz 2019 als auch allgemeine Bemerkungen äußern.

Am Häufigsten wurde bezüglich der Themensetzung zur Demokratiekonferenz

2019 der Wunsch geäußert, sich mit Rassismus zu beschäftigen; insgesamt

sechs Mal. Andere Themen waren Homophobie, Kommunalpolitik,

Demokratiebildung an Schulen, Integration und Jugendbeteiligung.

Diese Ergebnisse werden in die Planung der Partnerschaft für Demokratie für

2019 mit einfließen.

Eine weitere Möglichkeit, sich zur aktuellen gesellschaftlichen und politischen

Situation im Saale-Orla-Kreis zu äußern, waren bereits erwähnte

„Klebetafeln“. Hier bestand die Möglichkeit, seine Einschätzung zu Themen

des Bundesprogrammes in Bezug auf den Saale-Orla-Kreis abzugeben.

Im Folgenden sind die Fragestellungen der Förderprogramme und jeweils die

drei häufigsten Stellungnahmen der Veranstaltungsteilnehmer aufgeführt.

20

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine