Hof&Markt | Fleisch&Markt | Hof&Gast 01/2019

Kurt326

Hof&Markt ist Österreichs einzige Zeitung, für die Zielgruppe der Direktvermarkter, alle Fleischer in Österreich, Heurige, Winzer und Betreiber von Bauernmärkten, welche seit Anfang 2018 auch an alle Fleischer und Direktvermarkter in Südtirol sowie seit September 2018 an Metzger und Direktvermarkter in Süddeutschland geht. Der Inhalt ist eine Mischung aus Service, Portraits, Rezepten und Schwerpunkten zu verschiedenen Themen.

Bio-Branchenverzeichnis

mit Map & News

Zur Förderung von

Ökologie, Gesundheit,

Fairness & Regionalität

Einfach gratis eintragen!

www.biologisch.at

Hof Markt

Die Zeitung für Direktvermarkter, Fleischer, Heurige und Winzer Ausgabe 1/2019

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

3 in 1:

Hof&Gast und

Fleisch&Markt zum

Herausnehmen

Linz/Wien/Graz

Mehr auf

www.

laska.co.at

www.abhof.com

Stallbau Weiland

Hof Markt

Aktuelles/Messen.......... S 3-5

Automaten.......................S 5-7

Kräuter&Honig................... S 26

Getreide&Backen...............S 27

Hof Gast

Finales Ergebnis der

Weinernte 2018................ S 15

Das Schnitzel..........................S 18

Fleisch Markt

Feinster Schinken............. S 9

Poltern&Pökeln.......... S 10-13

Verpackung............... S 20-22

Huhn&Stall.................. S 23-24

P.b.b 16Z040831 M

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

25 Jahre „Ab Hof“

Von 8. bis 11. März 2019 begeht die „AB HOF –

Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter“ in

Wieselburg das 25-jährige Jubiläum.

Auch 2019 ist die Ausstellungsfläche

zur Gänze

ausgebucht. Seit Jahren

kann die „AB HOF“ rund 35.000

Besucher aus dem gesamten

österreichischen Bundesgebiet

und dem Ausland verzeichnen.

Fast 300 Aussteller garantieren

die Fachkompetenz der Messe.

Die Spezialmesse für bäuerliche

Direktvermarkter bietet auch in

diesem Jahr wieder einen umfassenden

Marktüberblick für die

Verarbeitung und Vermarktung

bäuerlicher Lebensmittel und

Dienstleistungen.

Obstbau und -verarbeitung,

Gemüsebau und -verarbeitung,

Weinbau und -verarbeitung,

Milchverarbeitung, Fleischverarbeitung,

Getreideverarbeitung,

Imkerei, Zubehör, Kühlung,

Lagerung, Transport,

Verpackung, Vermarktung,

Verkaufseinrichtungen, Gastronomie-Ausstattung,

Urlaub am

Bauernhof, Beratung/Information,

bäuerliche Produkte

und Dienstleistungen stehen im

Mittelpunkt dieser europaweit

einmaligen Veranstaltung.Die

Messe gliedert sich dabei in zwei

BESSER

ABHÄNGEN

Bereiche: Der Fachbesucherteil

für die Direktvermarkter

(Maschinen, Geräte, Hilfsmittel

etc. für die Verarbeitung und

Vermarktung) wird sich wieder

in den Hallen 3 bis 9 befinden,

während der Konsumententeil

mit Einkaufs- und Verkostungsmöglichkeit

auf der überdachten

Brücke über die Erlauf, in der

Wieselburger-Halle (Halle 10)

und in der NÖ-Halle (Halle 11 –

Steirerdorf) zu finden sein wird.

Mit einem Ausstelleranteil von

20 %, die nicht aus Österreich

kommen, kann die „AB HOF“

www.gramiller.at

08. 03. - 11. 03. 19

Verpackung

Gläser und

Flaschen / Zubehör

Hilfs- / Zusatzstoffe für

die Milchverarbeitung

Käsereibedarf

Hygiene &

Reinigung

FRUCHTZUBEREITUNGEN

FRUCHT

ZUBEREITUNGEN

für die Direktvermarktung

in der 5 & 25 kg Bag-in-Box

www.mayergeyer.at

Ihr Partner für die landwirtschaftliche

Direktvermarktung

Hilfs- und Zusatzstoffe

auch für die

Bio-Verarbeitung

erhältlich

AB-HOF-MESSE

WIESELBURG

8. - 11. März 2019

Halle 3 / Stand 335

www.bhg.co.at

UNOX-Öfen sind die Krönung

der jahrelangen Forschung

und der Zusammenarbeit

mit den anspruchsvollsten

Küchenchefs.

www.unox.com

GRA_INS_HuM_FleischHaken_101x50mm_0518.indd 1 17.05.18 09:48


Seite 2, 1/2019

Leitartikel

&

Hof Markt

von Kurt Heinz

AB HOF

Editorial

Hof Markt

Hof Gast

Fleisch Markt

Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen des Messehighlights für

die Direktvermarktung: die AB HOF in Wieselburg, welche

In diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, dazu möchten

wir der Messeleitung und dem erfahrenen Messeteam herzlichst

gratulieren! Dem Thema 24/7-Hofladen widmen wir uns

in unserem Verkaufsautomaten-Spezial von Seite 5 bis 7. In der

Rubrik Milch&Käse befassen wir uns mit dem Blauschimmel-Käse

und mit dem Trendgetränk Kurkuma Latte, in Getreide&Backen

stellen wir Ihnen einen Popcorn-Produzenten aus St.Pölten vor

und beschäftigen uns mit dem Thema Germ, bei Obst&Gemüse

befassen wir uns mit Kohl und der Birne. Natürlich gibt es wieder

viele Rezepte, die typisch für die Jahreszeit sind, u.a. ein Rezept

für ein Fisch-Gulasch und auch für Faschingskrapfen.

In Fleisch&Markt geht es dieses Mal um das Thema Poltern&Pökeln

inklusive Schinken-Rezepten und einem Portrait

über die Schinkenmanufaktur Thum. Außerdem haben wir wieder

ein Huhn&Stall-Thema und ein großes Verpackungs-Spezial

mit einem Schwerpunkt auf Glas-Verpackungen.

In unserer Rubrik Hof&Gast blicken wir auf das erfolgreiche

Weinjahr 2018 zurück und befassen uns mit dem goldenen Stück

Fleisch – dem Schnitzel.

ACHTUNG WECHSELVERSAND! Wir verschicken die Zeitung

im Wechselversand, das heißt, es erreicht Sie maximal jede

2. oder 3. Ausgabe automatisch. Sie möchten jedoch jede Ausgabe

von Hof&Markt/Fleisch&Markt/Hof&Gast regelmäßig erhalten?

Mit einer Abo-Bestellung (8 Ausgaben/€ 22,–) verpassen Sie

zukünftig garantiert keine Ausgabe mehr! Schicken Sie dafür einfach

den ausgefüllten Abo-Coupon (auf Seite 29), schreiben Sie

eine E-Mail mit Ihren Daten an office@hofundmarkt.at oder

benützen Sie unser Abo-Bestellformular auf www.hofundmarkt.

at/abo-bestellung/

Hof&Markt/Fleisch&Markt/Hof&Gast erscheint auch 2019

wieder acht Mal und erreicht Direktvermarkter, Fleischer, Heurige

und Winzer in ganz Österreich, Südtirol und Süddeutschland.

In der nächsten Ausgabe blicken wir schon wieder zurück auf die

AB HOF und ziehen unser Resumee, außerdem dreht sich schon

alles um Ostern und das Thema Ei.

Michael Heinz

einen sehr hohen Internationalisierungsgrad

verzeichnen. Auch

die Besucherherkunft verdeutlicht

die Internationalität der

Messe. In den Vorjahren wurden

neben Besuchern aus den neun

Bundesländern Besucher aus

Polen, Slowenien, Ungarn, Slowakei,

Italien, Schweiz, Deutschland

registriert.

Umfangreiches

Rahmenprogramm

Das umfangreiche Rahmenprogramm

bietet den Besuchern

weitere Informationsmöglichkeiten.

Erstmals wird es 2019 unterschiedliche

Thementage geben.

Der Freitag, 8. März steht dabei

ganz im Zeichen der Milchverarbeitung.

Der Samstag, 9. März

wird dem Thema „Alternative

Tierhaltung und Fleischverarbeitung“

gewidmet sein, während

es am Sonntag, 10. März

ein umfangreiches Vortragsprogramm

über „green care“ geben

wird. Den Abschluss macht

am 11. März der Schwerpunkt

„Obstbau & Obstverarbeitung“.

Für Konsumenten und Produzenten

gleichermaßen von Interesse

sind die Verkostungsschulungen

für Produkte: Dabei lernt

man Produkte zu beurteilen,

Fehler zu erkennen und auch

Rückschlüsse auf die Produktion

von z. B. Öl, Honig, Honigprodukten

oder Met.

Bei den Produktionsseminaren

können die Teilnehmer

auch selbst Hand anlegen und

wichtige Tipps für die Produktion

– etwa von Brot oder Destillaten

- erlernen oder vorhandenes

Wissen vertiefen. Vorträge

- beispielsweise über die Imkerei,

über „Gesunde Hautpflege“ oder

zum Thema „Gemüse und Kräuter

selber fermentieren“ - runden

das Begleitprogramm ab.

Verkosten Sie die

Siegerprodukte

Die Qualitätswettbewerbe im

Vorfeld der „AB HOF“ finden

auch während der Messe ihren

Niederschlag. Die jeweiligen

Siegerprodukte der Wettbewerbe

„Das goldene Stamperl“

(Brände, Liköre), „Die goldene

Birne“ (Most, Fruchtsaft, Essig,

Obstweingetränke, Marmeladen

und Trockenobst und -gemüse),

„Speck-Kaiser“ (Rohpökelwaren,

Kochpökelwaren, Rohwürste

und Aufstriche), „Die goldene

Honigwabe“, „Brot-Kaiser“

Auch heuer werden wieder viele Produkte

verkostet und prämiert.

(Brot und Feingebäckspezialitäten

aus bäuerlicher Produktion),

„Fisch-Kaiser“ (Süßwasserfisch

aus bäuerlicher Produktion)

„Öl-Kaiser“ (Speiseöl) und

– heuer erstmals auch – „Pasta-Kaiser

(Teigwaren) und „Das

goldene Blunz´nkranzl“ (Blutwurst)

können vor Ort verkostet

werden.

Information als zentrales Element

für erfolgreiches Wirtschaften

wird bei der „AB HOF“ bei

zahlreichen Beratungsständen

geboten: Landwirtschaftskammer,

Sozialversicherungsanstalt

der Bauern, Landesregierung

und einschlägige Verbände

stehen mit ihren Experten zur

Verfügung. Auch das landwirtschaftliche

Schulwesen ist bei der

„AB HOF“ umfassend vertreten,

informiert über Ausbildungsmöglichkeiten

und steht mit

den Fachleuten aus dem Schulbereich

für Fragen der Produktverarbeitung

und –vermarktung

zur Verfügung. Hier sind zum

Beispiel die landwirtschaftlichen

Fachschulen Niederösterreichs

sowie die HBLuFA Francisco

Josephinum in Wieselburg und

die HBLA Sitzenberg vertreten.

Info

Die „AB HOF“ ist von Freitag,

8. bis Montag, 11. März 2019

täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Der Konsumententeil ist

am Freitag und Sonntag bis 19

Uhr geöffnet, am Samstag 9.

März bis 00.00 Uhr (Steirerabend).

Weitere Informationen

erhält man unter Tel.

+43/7416/502-0 bei der

Messe Wieselburg und unter

www.messewieselburg.at

Impressum

Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz (MedG) für die Print-Ausgabe der Zeitung

„Hof&Markt“ | Medieninhaber: H1 Verlag und Werbeagentur - Kurt HEINZ,

1060 Wien | Herausgeber, Verleger: H1 Verlag und Werbeagentur - Kurt HEINZ, A

– 1060 Wien, Wallgasse 28/2 /11, Tel.: +43/664/7510 26 29, E-Mail: office@hofundmarkt.at

| Gegenstand des Unternehmens: Herausgabe, Verlag, Druck und Vertrieb

von Zeitungen und Zeitschriften sowie sonstigen periodischen Druckschriften. Die

Durchführung von Werbungen aller Art, insbesondere Inseratenwerbung (Anzeigenannahme),

Plakatwerbung, Ton- und Bildwerbung, Reportagen, Ausarbeitung von Werbeplänen

und alle sonstigen zur Förderung der Kundenwerbung dienenden Leistungen.

| Blattlinie: Hof & Markt versteht sich als das Informationsmedium für alle Direktvermarkter,

Fleischer, Heurige und Winzer des gesamten deutschsprachigen Raumes. Hof

& Markt ist unabhängig und bündelt mediengerecht das Beste aus allen Informationsund

Unterhaltungsbereichen. Alle verwendeten geschlechtsspezifischen Formulierungen

meinen die weibliche und männliche Form | Redaktion: Kurt Heinz

(Chefredakteur), Michael Heinz (Chef vom Dienst), Katrin Schedler, Andrea Jungwirth,

Stefan Köstenbauer | Anzeigen: H1 Verlag und Werbeagentur - Kurt HEINZ, A – 1060

Wien, Wallgasse 28/2 /11, Kurt HEINZ Tel.: +43/664/7510 26 29, E-Mail: k.heinz@hofundmarkt.at

und Michael HEINZ Tel.: +43/664/521 69 36, E-Mail: m.heinz@hofundmarkt.at

| Grafik: der bock – Werbeagentur Georg BOCK, A - 2345 Brunn am Gebirge,

Krotenbachgasse 21, Tel.: +43/699/191 303 42, E-Mail: office@derbock.at | Fotos:

Blitzlichter von Michael Heinz | Lektorat: Katrin Schedler | Hersteller: Druckerei

Ferdinand Berger & Söhne GmbH, Wiener Straße 80, 3580 Horn | Bankverbindung:

HYPO NOE LANDESBANK, IBAN: AT02 5300 0065 5500 4891 BIC: HYPNATWW

Messe Wieselburg


&

Hof Markt

Aktuelles&Messen

Seite 3, 1/2019

BMNTPaul Gruber

Österreich ist

Bio-Weltmeister

Der Trend zu biologischer

Produktion hält an: Der

Anteil an Bio-Flächen stieg 2018

mit ca. 25% der landwirtschaftlich

genutzten Flächen auf ein

historisches Rekordniveau.

„Der Klimawandel und globale

Preisdruck setzen unsere kleinstrukturierte

Landwirtschaft

immer weiter unter Druck. Umso

wichtiger ist es, sich breit aufzustellen.

Neue innovative Produktionsmethoden,

sowohl im

Biolandbau, als auch in der konventionellen

Produktion spielen

hier eine entscheidende Rolle.

Die biologische Produktion stellt

für viele Betriebe in Österreich

eine attraktive Alternative dar.

Gerade für kleine Familienbetriebe

und Direktvermarkter ist

das eine gute Chance“, so Bundesministerin

Elisabeth Köstinger

zu den neu veröffentlichten

Zahlen zur biologischen Landwirtschaft.

Ackerbauregionen

setzen auf Bio

Im Jahr 2018 gab es in Österreich

23.477 Bio-Betriebe,

welche eine landwirtschaftlich

genutzte Fläche von 637.805 ha

bewirtschafteten. Rund ein Viertel

der landwirtschaftlich genutzten

Flächen in Österreich wird

also biologisch bewirtschaftet.

Im Vergleich zum Jahr 2017

erhöhten sich die Bio-Flächen

um rund 17.000 ha, davon rund

13.000 ha Ackerland. Insbesondere

in den nordöstlichen Ackerbauregionen

Österreichs waren

und sind starke Zuwächse der

biologischen Produktion zu verzeichnen.

Elisabeth Köstinger, Bundesministerin

für Nachhaltigkeit

und Tourismus.

www.abhof.com

08. 03. - 11. 03. 19

Zwei Drittel der Eiweißpflanzen,

die in Österreich hergestellt

werden (im wesentlichen Pferdebohnen

und Erbsen), werden

biologisch produziert.

Bei Soja sind fast 30 % der Fläche

und bei Feldgemüse bereits

mehr als 25% der Anbaufläche

biologisch. Über 80 % der Biobetriebe

halten Vieh - 22 % der

Rinder stehen auf Bio-Betrieben,

bei Schafen ca. 33% und

mehr als die Hälfte aller Ziegen

in Österreich.

Glasbord ®

Hygienische Decken- u. Wandverkleidungen

3100 St. Pölten| Hnilickastrasse 34 | T:+43 - 2742 / 88 29 00

fugenlose GFK Wandverkleidungen

GFK-Paneele | PVC- Paneele | Industrietüren

Isolierpaneele | Kühl-, Tiefkühl- u. Klimazellen

Fassaden- u. Dacheinhausungen | Montagen

www.OK-PANEELE.at

Auch 2019 wird eine Steigerung der

biologischen Produktion erwartet

Mit dem Herbstantrag 2018

haben sich weitere 895

Betriebe für einen Umstieg in

die biologische Produktion entschieden.

Gemäß ersten Schätzungen

wird daher die biologisch

bewirtschaftete Fläche um

weitere rund 28.000 ha steigen.

Der Anteil an biologisch bewirtschafteter

Ackerfläche wird sich

im Jahr 2019 im Vergleich zu

2007 auf 20% der Ackerflächen

verdoppeln. Seitens des Bundesministeriums

für Nachhaltigkeit

und Tourismus werden umfassende

Förderprogramme angeboten.

„Österreich unterstützt

hier schon seit vielen Jahren entsprechende

Bewirtschaftungsund

Tierhaltungsmethoden,

insbesondere über das Agrarumweltprogramm

ÖPUL, aber auch

über verschiedenste Forschungsund

Bildungsprojekte. Zukünftig

gilt es noch ein verstärktes

Augenmerk auf den Ausbau

und die Weiterentwicklung entsprechender

Vermarktungskanäle

zu setzen, um eine positive

Entwicklung der Bio-Produktion

mit dem Bio-Absatz sicherzustellen“,

so Köstinger abschließend.

Mehr Informationen finden

Sie unter https://www.bmnt.

gv.at/land/bio-lw/zahlen-fakten/Bio_Produktion.html

BMNT/Alexander Haiden


Seite 4, 1/2019

Aktuelles&Messen

&

Hof Markt

Messe-Duo begeistert über 51.500 Besucher

Mit Bestmarken schließen

BIOFACH, Weltleitmesse

für Bio-Lebensmittel, und VIVA-

NESS, Internationale Fachmesse

für Naturkosmetik, 2019 ihre

Tore im Messezentrum Nürnberg.

Über 51.500 Besucher, davon 50

NürnbergMesse GmbH

% international, ließen sich dieses

Mal von der Produktvielfalt der

3.273 Aussteller aus 98 Nationen

inspirieren, und entdeckten die

Neuheiten, Trends und Innovationen

aus aller Welt. In die Top

5 haben es bei den Besucherländern

dieses Mal neben Deutschland,

Italien, Österreich, Frankreich

und Spanien geschafft! Der

Kongress des Messe-Duos bestätigte

mit rund 9.500 Teilnehmern

und Mitdiskutanten seine Rolle

als größte internationale Wissens-

und Networking-Plattform. Auch

2019 haben die Fachbesucher in

sieben Kategorien für ihre Favoriten

beider Messen für den Best

New Product Award abgestimmt.

Die Käserebellen gehören mit

dem „Bio Kürbiskern Rebell“

(Frische) zu den glücklichen

Gewinnern der BIOFACH ebenso

wie die Schrozberger Milchbauern

mit ihrem „Keks Eis“ (Tiefkühlprodukte).

In der Kategorie

„Trockenprodukte, Kochen

und Backen“ freut sich Georg

Thalhammer mit dem „Pesto

Algen-Bärlauch“ über einen der

begehrten Awards. Landgarten

überzeugte die Fachbesucher

in der Kategorie „Trockenprodukte,

Snacks & Süßigkeiten“ mit

„Mandel-Rosenblüten für Dich“,

„Beeren Selektion für Dich“ und

„Amarena Kirsche für Dich“.

HANS Kaffe&Beere von HANS

Brainfood gewinnt einen Best

New Product Award BIOFACH in

der Kategorie „Weitere Trockenprodukte“.

Bei den Getränken

überzeugte Nutracevit mit „BIO-

HASKAP® 100-prozentiger organischer

Saft aus der Maibeere,

nicht aus Konzentrat“. Und auch

einer der Newcomer des Gemeinschaftsstandes

der jungen innovativen

Unternehmen, primoza,

begeistert mit dem „Wachsenden

Kalender“ in der Kategorie Non-

Food. Das nächste Mal trifft sich

die internationale Branche zu

BIOFACH und VIVANESS vom

12.-15. Februar 2020.

www.biofach.de

Italien auf der

INTERNORGA

Pizza, Pasta und Co. stehen

in diesem Jahr nicht nur

beim Gast weit vorne, sondern

auch auf der Leitmesse für

den gesamten Außer-Haus-

Markt: Für noch mehr Inspiration

erweitert die INTERN-

ORGA das Ausstellerangebot

aus Italien und holt mit der

Bellavita Expo erstmals die

führende Fachmesse für italienische

Food & Beverage-Produkte

nach Deutschland. Das

Angebot rund um die Cucina

Italiana wird von einem umfassenden

Workshop-Angebot

ergänzt und gipfelt schließlich

im deutschen Vorentscheid

der Pizza-Weltmeisterschaft

sowie der nationalen Barista

Meisterschaft, die live auf der

Messe ausgetragen werden. Die

INTERNORGA findet vom

15. bis 19. März 2019 auf dem

Gelände der Hamburg Messe

und Congress statt. Vom 16. bis

19. März 2019 öffnet die Bellavita

Expo den Pavillon für vier

Hamburg_Messe_und_Congress_

Hartmut_Zielke

Tage (Eingang Süd Obergeschoss).

Der deutsche Vorentscheid

zur Pizza-Weltmeisterschaft

wird am Montag, den 18.

März 2019 von 10.00 bis 18.00

Uhr live auf der Messe in Halle

A2 ausgetragen. Das Workshop-Programm

wird außerdem

dort täglich um 12.00 Uhr,

14.00 Uhr und 16.00 Uhr abgehalten

sowie am Montag ganztägig.

Die INTERNORGA ist

die Leitmesse für Hotellerie,

Gastronomie, Bäckereien und

Konditoreien. Mehr als 1.300

nationale und internationale

Aussteller präsentieren über

95.000 Fachbesuchern ihre

Produkte, Trends, Innovationen

sowie digitalen Lösungen

für den gesamten Außer-

Haus-Markt. Begleitet wird die

Fachmesse durch international

besetzte Kongresse, ein umfassendes

Rahmenprogramm

und innovative Branchenwettbewerbe.

www.internorga.com

Osterbrotprämierung der

LK Steiermark 2019

Osterbrot hat in Österreich

eine lange Tradition. Es handelt

sich dabei um gesüßtes oder

ungesüßtes Germgebäck, primär

aus Weizenmehl - auch Dinkel

ist zulässig - hergestellt, das mit

unterschiedlichen Fett- und Flüssigkeitszugaben

sowie manchmal

mit Rosinen in Laibform

hergestellt wird und regionale

Unterschiede aufweist. Direktvermarktungsbetriebe

können

heuer wieder die Qualität ihrer

Osterbrote und ihre Kreativität

bei Ostergebäck und -pinzen

sowie traditionellem Buschenschankgebäck

bei der Osterbrotprämierung

der Landwirtschaftskammer

(LK) Steiermark unter

Beweis stellen. Die Teilnahme

ist eine wichtige Maßnahme zur

individuellen Standortbestimmung

und Qualitätsüberprüfung.

Anmeldungen zur Prämierung

sind bis spätestens 20. März

2019 in der LK Steiermark unter

der Tel.-Nr. 0316/8050-1292

oder per Mail ee-stmk@lk-stmk.

at möglich. Die Teilnahmegebühr

beträgt 30 Euro je Probe. Je Produkt

muss ein eigener Begleitschein

ausgefüllt werden. Beides

ist bis spätestens 27. März (7.30 bis

spätestens 8 Uhr) im Steiermarkhof,

Ekkehard-Hauer-Straße 33,

8052 Graz, abzugeben.

Die nächsten Kurse der

Lebensmittelakademie

22. März 2019 von 08:00 bis 13:00 Uhr

EDV & Grundwissen Computer

St.Pölten / Niederösterreich

22. März 2019 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Buchhaltung Grundlagen

St.Pölten / Niederösterreich

7. Mai 2019 von 08:00 bis 13:00 Uhr

Verkaufs doch emotional

St.Pölten / Niederösterreich

7. Mai 2019 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Online Verkaufen in Zeiten von Amazon & Co

St.Pölten / Niederösterreich

24. April 2019 von 08:00 bis 12:30 Uhr

BWL für HandwerkerInnen

Hohenems / Vorarlberg

24. April 2019 von 13:00 bis 18:30 Uhr

Kalkulation für HandwerkerInnen!

Hohenems / Vorarlberg

25. April 2019 von 07:00 bis 10:00 Uhr

Hygiene & HACCP im Lebensmittelbetrieb

Hohenems / Vorarlberg

25. April 2019 von 10.00 bis 15:00 Uhr

Lebensmittelkennzeichnung & LMIV

Hohenems / Vorarlberg

Informationen zu den Kursen und Anmeldung unter www.lmakademie.at


&

Hof Markt

Aktuelles&Messen

Seite 5, 1/2019

Das war die Grüne Woche

Spitzentreffen des internationalen

Agribusiness‘, eine

überaus starke Präsenz der Bundespolitik

und eine einzigartige

Erlebniswelt für das Publikum:

Die Internationale Grüne Woche

Berlin hat auch 2019 ihren Stellenwert

als globale Leitmesse für

Landwirtschaft, Ernährung und

Gartenbau unterstrichen.

Vom 18. bis 27. Januar strömten

wie im vergangenen Jahr

rund 400.000 Messe- und Kongressbesucher

in die Messehallen

unter dem Berliner Funkturm,

darunter etwa 85.000 Fachbesucher

aus rund 75 Ländern.

Die Digitalisierung der Landwirtschaft

und des ländlichen

Raums, der anstehende Brexit

und die gemeinsame europäische

Agrarpolitik, die Diskussionen

um „Tierwohl“ und

„Lebensmittelkennzeichnung“,

die Qualität, Sicherheit und

Produktionsbedingungen unserer

Nahrungsmittel sowie die

Sicherung der Welternährung

bei einer stetig steigenden Bevölkerung

waren unter anderem die

viel diskutierten Themen der

Grünen Woche 2019.

Produzenten und Handel

tauschten sich über Fragen der

Liefer- und Wertschöpfungskette

aus. Im Fokus standen dabei vor

allem regionale Nahrungs- und

Genussmittel.Das diesjährige

Partnerland Finnland bilanzierte

einen erfolgreichen Messeverlauf

mit großem Interesse an den

Produkten der arktischen Landwirtschaft.

Die 84. Grüne Woche

fand vom 18. bis 27. Januar mit

der Rekordbeteiligung von 1.750

Ausstellern aus 61 Ländern auf

125.000 Quadratmetern Hallenfläche

statt.

Veranstaltet wurde die Internationale

Grüne Woche Berlin

2019 von der Messe Berlin

GmbH. Ideelle Träger waren der

Deutsche Bauernverband (DBV)

sowie die Bundesvereinigung der

Deutschen Ernährungsindustrie

(BVE). Die 85. Internationale

Grüne Woche Berlin findet vom

17. bis 26. Januar 2020 auf dem

Berliner Messegelände statt.

www.gruenewoche.de

Probieren, Schmecken,

Erleben und Einkaufen

Nationale und internationale

Aussteller sind mit Spezialitäten

vom 28. Bis 31. März 2019

auf der KULINAR TULLN -

Österreichs größter Messe für

Genießer vertreten. Das Motto

der Messe lautet: „Probieren,

Schmecken, Erleben und Einkaufen“.

Nationale und internationale

Aussteller zeigen an 4

Messetagen alles Wissenswerte

und aktuelle Trends zu den

Themen Küche, Kochen, Bio,

Vegan und Kulinarik. Aussteller

aus Österreich, Deutschland,

Frankreich, Italien, Kroatien,

Schweiz, Tschechien, Vietnam,

Thailand, USA und Ungarn

laden die Besucher auf Ihre

Stände zu Kostproben ein. Alle

Köstlichkeiten am Marktplatz

der Genüsse können Sie nicht

nur auf der KULINAR TULLN

verkosten, sondern auch kaufen

und mit nach Hause nehmen.

Auf der KULINAR TULLN

gibt es tägliche Weinverkostungen

namhafter Wagramer Winzer.

Nationale und internationale

Winzer bieten auf der traditionellen

Weinstraße ein umfangreiches

Angebot an Wein, Sekt,

Champagner, Spirituosen, Likören

und Destillaten. 2 Messen - 1

Ticket! Die KULINAR TULLN

findet zeitgleich mit der POOL +

GARDEN TULLN statt.

www.messe-tulln.at

Messen &

Veranstaltungen

1

bis

3

März:

APIMELL – Messe für Imkerei

Piacenza Expo, 29100 Piacenza

www.apimell.it

3

März:

Metzgersprung 2019

Im Hof zu St.Peter, Salzburg

www.salburger-fleischer.at

8

bis

11

März:

AB HOF- Europas größte Spezialmesse für bäuerliche

Direktvermarktung

Messe Wieselburg, Volksfestplatz 3, 3250 Wieselburg

www.abhof.com

15

bis

19

März:

INTERNORGA – Die Leitmesse für den gesamten

Außer-Haus-Markt

Messe Hamburg

www.internorga.com

17 bis 19 März:

ProWein – die Weltleitmesse für Wein und Spirituosen

Messe Düsseldorf

www.prowein.de

22 bis 24 März:

Kulinarik Salzburg – Genussfest für Jedermann

Messezentrum Salzburg

www.kulinarik-salzburg.at

23 März:

Kruste&Krume Brotfestival 2019

Marx Halle Wien

www.krusteundkrume.at

28 bis 31 März:

Kulinar Tulln

Messe Tulln

www.messe-tulln.at

24 Stunden

frische Waren!

Perfekt gekühlt.

Wollen Sie Ihren Kunden rund um die Uhr

die besten Produkte bieten?

Dann nutzen Sie das UKO-TOP-ANGEBOT und

mieten Sie unseren Topseller VENDO G SNACK 8.

Gleich anrufen: +43 6244 6900

Einfach Warenautomaten mieten –

in ganz Österreich

Miete

€ 129,–

pro Monat

Rundum-Sorglos-Paket

inklusive:

Lieferung

Montage

Service

ukotechnik.at


Seite 6, 1/2019

Automaten

&

Hof Markt

Hausmesse mit Markt-Atmosphäre

Vom 7. bis 8. Februar veranstaltete

die Firma Bischof

Handels GmbH an ihrem

im Mai 2018 neu bezogenen

Standort in Hohenems seine seinem Team allen Interessierten „Herbert‘s Dorfmetzg“ nutzten

••Bischof_Inserat_Hof & Markt_2019-02-15_e1_Einladung_2018 15.02.19 16:48 Seite 1

A U F D E R F A C H M E S S E

AB HOF

WIESELBURG

Halle 8

Stand 801

erste Hausmesse. Nach dem

Umzug und einem äußerst erfolgreichem

Geschäftsjahr wollte

Andreas Bischof zusammen mit

HANDELS-GMBH

8.–11.

2019

MÄRZ

Jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr

www.bischof-automaten.com

office@bischof-automaten.com

die neu entstanden Schauräume

mitsamt dem kompletten Automaten-Repertoire

präsentieren.

Neben einem Food Truck von

Die Spezialmesse

für bäuerliche

Direktvermarkter.

Erleben Sie die intelligenten

Produktautomaten

unserer Zeit.

Erfahren Sie bei

BISCHOF, was die

modernen Automaten

für Konsumenten in

Zukunft bereit halten.

die Gäste die zahlreichen Möglichkeiten,

sich über die neusten

Automaten-Modelle zu informieren

und sie auch gleich auszuprobieren.

Neben den klassischen Warenautomaten

für Snacks und

Getränke wurde der XL Automat,

passend für eine Vielzahl von

Ab-Hof-Produkten, vorgestellt.

Neu in der Bischof Automaten-Palette

ist die Lock Box, die speziell

für sperrigere Ab-Hof-Produkte

konzipiert wurde. Neben einer

variablen Fachgröße und der

Möglichkeit, die Waren gekühlt

oder ungekühlt zu präsenteiren,

ist dieses System auch felxibel

erweiterbar. Außerdem sind mit

dem Steuermodul inkl. dem

individuell programmierbaren

Touchscreen-Display gleich

mehrere Automaten gleichzeitig

bedienbar.

Ganz neu bei diesem Automaten-System

ist neben dem

bargeldlosen Bezahlen auch die

Vorbestellmöglichkeit. So kann

man vorab auf der Homepage des

Automaten-Betreibers sehen, ob

das gewünschte Produkt vorhanden

ist und dieses gegebenfalls

bestellen und erfährt dann per

digitaler Benachrichtigung, dass

das bestellte Produkt im eigenen

Fach zur Abholung bereit steht.

Ein wichtiges Thema auf der

Hausmesse war auch das Verpacken.

Zusammen mit seinen

Partnerfirmen wie etwa dem

Fleischerverband, der Gilde oder

Eierschachteln.de präsentierte

Fotos: Michael Heinz

Oben: Das Team von Bischof

Handels GmbH. Mitte: Messe-Impressionen.

Unten: Mag. Hartl (li.) v om

Fleischverband stellte mit seinem

Mitarbeiter Verpackungssysteme

vor.

sich die Firmenhalle mit diversen

Marktständen.

Wer es dieses Mal nicht auf die

Hausmesse geschafft hat, kann

sich die Bischof-Automaten auf

der „AB HOF“ in Wieselburg in

Halle 8 Stand 801 vorführen lassen.

Info

Bischof Handels GmbH

Radetzkystraße 154

6845 Hohenems

Tel.: +43/5576/76700

office@bischof-automaten.com

www.bischof-automaten.com

Die Lösung für den 24/7-Hofladen

UKO Technik GmbH

Die UKO Spiralautomaten

sind wahre Allrounder

und verkaufen von Snacks

über gekühlte Lebensmittel und

kompakte Waren fast alles. Die

großflächigen und hell erleuchteten

Fronten sorgen für die optimale

Produktpräsentation.

Der neue G-Snack Evolution

(exklusiv bei UKO erhältlich)

hat die Ausgabe in der Mitte des

Automaten. Vorteil: ergonomisch,

kein tiefes Bücken zur Ausgabelade.

Besonders geeignet für empfindliche

Produkte. Standardmäßig

ist ein Warenlift dabei, der die

Ausgabe von empfindlichen Artikel

möglich macht. Weiters setzt

UKO auf die bewährte wartungsfreie

und flexible Spiraltechnik,

die nicht so störungsanfällig ist.

Alle kompakten Produkte, die

verpackungsfähig sind, können

über UKO Warenautomaten verkauft

werden. Anzahl und Größe

der Produktschächte können ganz

individuell angepasst werden.

Durch eine speziell entwickelte

Folie und das Kühlsystem kann

eine konstante Innentemperatur

garantiert werden. Alle Geräte

sind standardmäßig mit einer

Lebensmittelkühlung (elektronisch

geregelt von +2°C - 18°C)

ausgestattet. Mietvarianten inkl.

Service bieten nur wir. Standardmäßig

inkludiert sind Banknotenleser

und Münzwechler. Optional

ist ein NFC (Near Field Communication)

Kartenmodul (kontaktlos,

für Bankomatenkarte, Geldkarte

und Kreditkarte) möglich.

UKO möchte mit den Automaten

einen Beitrag dazu leisten,

dass die Bauern für ihre Arbeit

wieder angemessen entlohnt

werden und verantwortungsbewusste

Konsumenten die Möglichkeit

haben, qualitativ hochwertige

Lebensmittel direkt beim

Erzeuger kaufen zu können. Ideal

wären Kooperationen von mehreren

Höfen, sodass Synergien

genutzt werden können und Kunden

ein breites Spektrum an regionalen

Lebensmitteln erwerben

können. Durch unser optionales

Tele metriesystem kann jeder

Teilnehmer von zu Hause aus

oder unterwegs mit dem Handy

die Verkäufe und Warenbestand

seiner Produkte prüfen. Dafür

muss der Automat nicht direkt

an einem Hof platziert werden.

UKO Warenautomaten (G Snack)

werden von den Standorten in

Salzburg und Wien aus in ganz

Österreich und in Süddeutschland

verkauft. In diesen Gebieten

führt UKO auch den Service

mit einem eigenen Service-Team

durch. Obwohl UKO auf der diesjährigen

„Ab Hof“ Messe keinen

Standplatz hat, erhalten Interessenten

einen Messerabatt – das

UKO-Team besucht Sie gerne für

einen individuellen Beratungstermin

und kann Ihnen dabei gleich

wertvolle Tipps zum Standort

Ihres 24/7-Verkaufsautomaten

machen.

Info

UKO Technik GmbH

Weisslhofweg 12

5400 Hallein

Tel. +43/6244/6900

offce@ukotechnik.at

www.ukotechnik.at


&

Hof Markt

Automaten

Seite 7, 1/2019


Seite 8, 1/2019

&

Hof Markt

Messe Frankfurt GmbH/Pietro Sutera

Messe Frankfurt GmbH/Petra Welzel

Optimierte Produktion

Vom 4. bis 9. Mai zeigen international führende Unternehmen auf der IFFA ihre neuesten Technologien

und informieren über die wichtigsten Trends und Entwicklungen in der fleischverarbeitenden Industrie.

Breiten Raum nimmt dabei

das Optimieren von Produktionsprozessen

ein.

Die auf der Messe gezeigten

Best-Practice-Beispiele bieten

Fachbesuchern hierzu wertvolle

Anregungen und Entscheidungshilfen.

Smarte Sensoren

In der Smart Factory sollen Produkte

und dezentrale Maschinen

miteinander kommunizieren,

sich selbst organisieren, steuern

und kontrollieren. Eine grundlegende

Voraussetzung dafür ist

die jederzeitige Verfügbarkeit der

Zustandsdaten von Produkten,

Maschinen, Antrieben, Lagern

usw. Diese Aufgabe übernehmen

sogenannte Smarte Sensoren. Sie

verfügen neben dem eigentlichen

Sensor zur Messgrößenerfassung

auch über integrierte Mikroprozessoren

zum Aufbereiten

und Aufarbeiten von Signalen.

Neben klassischen Messgrößen

wie Temperatur, Stromaufnahme,

Drehmoment und Druck erfassen

sie auch Gase und mikrobielle

Verunreinigungen.

Paradigmenwechsel

Info

www.iffa.com

www.iffa.com/facebook

www.iffa.com/twitter

www.iffa.com/youtube

Die klassische Wartung nach festen

Intervallen oder Betriebsstunden

erfolgt aus Sicherheitsgründen

meist zu früh und verkürzt so

unnötig die Laufzeiten von noch

intakten Bauteilen, wie Antriebe,

Wellen oder Lager. Damit verlieren

die Unternehmen Kapital und

wertvolle Ressourcen. Maschinenschäden

entstehen nicht aus heiterem

Himmel. Sie kündigen sich

lange vorher durch ungewöhnliche

Geräusche, plötzlich auftretende

Maschinenschwingungen

oder Temperaturanstiege sowie

erhöhte Stromaufnahmen und

dergleichen an. Diese Veränderungen

lassen sich mittels intelligenter

Sensoren in Echtzeit erfassen,

online überwachen und mit

entsprechender CMS (Condition

Monitoring Software) auswerten.

Das ermöglicht eine zielgerichtete

Wartung und liefert wertvolle

Informationen zum weiteren

Optimieren von Maschinen und

Anlagen.

RFID-Chips

RFID (Radio Frequency Identification)

ermöglicht die Echtzeitübertragung

von Daten per

Funk zwischen Transpondern

und Schreib-Leseköpfen. Die in

Schlachthaken, Satten, Paletten,

Verpackungen oder Maschinenteilen

integrierten Transponder

kommunizieren bidirektional mit

den an Verarbeitungs- oder Verpackungsstationen

installierten

Schreib-Leseköpfen. So beinhalten

beispielsweise die ab Werk in

Slicer-Messer integrierten RFID-

Chips neben den Geometriedaten

der Schneiden auch die zugehörigen

Schärfungsprogramme

sowie deren verschlüsselten Artikel-

und Seriennummern. Der

im Schärfungsmodul installierte

RFID-Schreib-Lesekopf liest die

Messerdaten ein, identifiziert

das Messer, führt das zugehörige

Schärfungsprogramm aus

und aktualisiert anschließend

die Transponderdaten inklusive

Angabe der verbliebenen Bearbeitungsreserven.

Das Prinzip

lässt sich auch auf viele andere

Ver- und Bearbeitungsstufen

entlang der Wertschöpfungskette

übertragen.

Vision-Systeme

Die Kombination aus Digitalkamera

und Bildauswertungssoftware

gibt Maschinen die Fähigkeit

des Sehens und damit die Möglichkeit,

gezielt auf Veränderungen

in ihrer Umwelt zu reagieren

und Entscheidungen zu treffen.

So erkennen sie Lage, Position,

Orientierung, Form, Größe und

Farbe beliebiger Objekte auf

Transportbändern. Die dabei

gewonnenen Daten eignen sich

DURCHDACHTE DURCHDACHTE SCHLACHTANLAGEN

SCHLACHTANLAGEN

FÜR HÖCHSTE FÜR DURCHDACHTE HÖCHSTE ANFORDERUNGEN ANFORDERUNGEN

SCHLACHTANLAGEN

FÜR HÖCHSTE ANFORDERUNGEN

Ziegeleistraße Ziegeleistraße 18 18

73491 Neuler 73491 / Neuler GERMANY Ziegeleistraße / GERMANY 18

73491 Neuler / GERMANY

Tel.: 07961-564 Tel.: 07961-564 600 600

Fax: Tel.: 07961-564 233 600

Fax: 07961-564 233

Fax: 07961-564 233

mail@profi-schlachtanlagen.de

mail@profi-schlachtanlagen.de

www.profi-schlachtanlagen.de

®

®

www.profi-schlachtanlagen.de

®

beispielsweise zur Steuerung von

Robotern und Ausschleusungseinheiten

oder dem Beurteilen

von Fett- und Mageranteilen

beim Inline-Klassifizieren von

Baconaufschnitt als A-, B- oder

C-Ware. Weitere Anwendungen

sind das Prüfen auf Vollzähligkeit

und Unversehrtheit von

Verpackungen sowie das richtige

Platzieren und Bedrucken von

Begleit- oder Versandlabeln.

Effektiver planen

Der digitale Zwilling ist mehr, als

nur ein digitales 1:1-Abbild seines

physischen Pendants. Er verfügt,

wenn auch nur virtuell, über die

gleichen Sensoren, Verhalten,

Eigenschaften sowie Software und

ist ebenso mit anderen Systemen

vernetzt. Und das macht ihn für

Anlagenplaner und Konstrukteure

zum idealen Entwicklungswerkzeug.

Typische Einsatzgebiete sind

virtuelle Simulationen von Prozessen

sowie Funktionstests von

Komponenten, Baugruppen,

Maschinen oder Gesamtanlagen

inklusive deren Steuerungsund

Applikationssoftware. Das

ermöglicht das Aufspüren und

Korrigieren von Fehlern bereits

im Vorfeld der realen Fertigung,

was Kosten, Zeit, Ressourcen und

Energie spart. Fachleute aus Vertrieb,

Planung, Fertigung und

Wartung auf Hersteller- wie auch

Kundenseite können anhand

des digitalen Zwillings gemeinsam

alle Optionen realitätsnah

durchspielen, diskutieren und

optimieren. Weitere Optionen des

Digitalen Zwillings sind das Training

zukünftiger Maschinen- und

Anlagenbediener im Umgang mit

dem System sowie der virtuellen

Inbetriebnahme. Und letztlich

lässt sich die reale Anlage über

ihren digitalen Zwilling auch real

bedienen und warten – und das

über Ländergrenzen hinweg.

Die IFFA geht mit positiven

Vorzeichen an den Start: mehr

als 1.000 Aussteller aus rund 50

Ländern haben sich bereits zum

Branchenhighlight angemeldet.

BRÜH- BRÜH- UND BRÜH- UND ENTHAARUNGSMASCHINEN UND | BETÄUBUNGSGERÄTE

| | BETÄUBUNGSGERÄTE

SCALDING SCALDING SCALDING AND AND DE-HAIRING AND DE-HAIRING MACHINES MACHINES | STUNNING | | STUNNING DEVICES

DEVICES


Fleischerei-

Maschinen

www.schoen-gmbh.at

Fleisch Markt

Die Zeitung für Fleischer und Direktvermarkter

Linz/Wien/Graz

Mehr auf

www.

laska.co.at

Roman und Jara Thum in ihrem

neuen Verkaufslokal.

SICK Hermann

Werksvertretungen

A-9560 Feldkirchen in Kärnten

Bahnhofstraße 5 u. 6a

Tel.: ++43/4276/20 202

office@sick-werksvertretung.com

www.sick-werksvertretung.com

BESSER

ABHÄNGEN.

Michael Heinz

www.gramiller.at

Schinken vom Feinsten

GRA_INS_FuM_FleischHaken_48x60_0118.indd 1 16.03.18 10:24


von Kurt Heinz

Roman Thum ist im September

letzten Jahres mit

seiner Schinkenmanufaktur

an den Wiener Stadtrand

übersiedelt. Wir haben ihn im

Info

Thum Schinken Manufaktur

Triesterstraße 201

1230 Wien

+43/1/544 2541

thum@chello.at

www.thum-schinken.at

neuen Betrieb besucht, um zu

sehen, wie es ihm und seiner

Frau Jara im neuen Geschäft

und Produktionsbetrieb geht.

Vorab, sie sind mehr als zufrieden

und zurecht stolz auf ihren

Vorzeigebetrieb!

Vertreter der klassischen

Fleischerei

Vor einigen Jahren erwarb

Roman Thum in weiser Vorausschau

die jetzige Immobilie noch

relativ günstig – schon mit dem

Gedanken auf eine notwendige

Vergrößerung seines Betriebes.

Nachdem er mit Architekt Ing.

Arnold Gander den Spezialisten

für die Planung und Errichtung

von Fleischerei Betrieben nach

den neuesten EU-Verordnungen

gefunden hatte, ging man

daran, einen optimierten Plan

für den Umbau des bestehenden

Gebäudes zu erstellen. Kühlhäuser

und Aggregate kommen von

der Firma Hauser und die formschöne

Verkaufsvitrine wurde

auf Maß von der Firma Kühlfix

gebaut. In punkto Ladenbau

setzt Roman Thum auf maßangefertigte

Möbel wie z.B. dem

großen Tisch im Verkaufslokal,

der eine wohnliche Atmosphäre

vermitteln soll. Es wurde generell

auf hochwertige Materialien

gesetzt, wie z.B. die mit Marmor

verkleideten Säulen. Für

Roman Thum gehört Marmor

in eine klassische Fleischerei. In

der Produktion wurden auf die

bewährten Injektoren der Firma

Inject-Star gesetzt und von Doleschal

(Inject-Star) sind die neuen

Koch- und Rauchanlagen.

www.reico.at

Tradition und

feinstes Fleisch

Roman Thum führt heute in

fünfter Generation einen der

ältesten Fleischereibetriebe

Wiens und stellt nach alter

Lesen Sie weiter auf Seite 10.

Biobetrieb Göltl

Kanalgasse 5

A-7132 Frauenkirchen

Tel.: +43/2172/2160

www.goejo.at

Biobauernhof Pfaller

Heidehofweg

A-7111 Parndorf

Tel.: +43/2166&2738

www.biobauernhof-pfaller.at

Inject-Star Maschinenbau

GmbH

Inject-Star / Doleschal

Industriestraße 18-20

2201 Hagenbrunn bei Wien

Tel.: +43/2246/3118

www.inject-star.com

www.hauser.com

www.kuehlfix.at


Seite 10, 1/2019Fleisch Markt

Poltern&Pökeln

Tradition Beinschinken her.

Das eigentliche Geheimnis des

Thum-Schinkens liegt im Produktionsverfahren.

Hier nimmt

man sich noch Zeit und wendet

das althergebrachte Verfahren

der Aderpökelung an. Eine kaum

mehr angewandte Methode,

weil zeitintensiv. Wie der Name

vermuten lässt, handelt es sich

dabei um eine spezielle Art des

Pökelns. Die körpereigenen

Gefäße der Tiere spielen dabei

eine Rolle. Denn die Pökelflüssigkeit

wird über Kanülen über

die Arterien ins Fleisch geleitet.

Man könnte meinen, hier wird

der Schinkenmacher zum Gefäßchirurg.

Die schonendste Technik

nützt jedoch nichts, wenn

das Basisprodukt – das Fleisch –

nicht von bester Qualität ist. Aus

diesem Grund arbeitet Roman

Thum mit Landwirten zusammen,

die genauso wie er keine

Kompromisse bei Qualität und

Verarbeitung eingehen. Thum

arbeitet mit einer überschaubaren

Anzahl von Landwirten

zusammen, die er alle persönlich

kennt. Da ist zum einen zum Beispiel

Josef Göltl aus dem Seewinkel,

der das Schwein liefert und

Hans Pfaller (EU-Schlachthof)

in Parndorf, der die Schweine

schlachtet und zusätzlich ein

bisschen Wurst für Thum produziert.

Es wird Fleisch aber auch aus

der Steiermark bezogen und er

arbeitet auch mit dem „Grünen

Kreis“ zusammen. Thum arbeitet

grundsätzlich nur mit kleinen

Unternehmen zusammen, weil

er ganz gerne die handelnden

Personen kennt. Durch die gute

Zusammenarbeit mit den Bauern

und die Nachvollziehbarkeit

der Lebensumstände der Tiere

und der Abläufe, kann er den

Kunden sagen, woher die Tiere

kommen und wie sie leben. Es

ist auch wichtig, die Wertschöpfung

in der Region zu halten

und wenn man denjenigen, mit

dem man Geschäfte macht, persönlich

kennt, dann ist das ein

zusätzliches Plus.

Der neue Standort hat natürlich

nicht nur positive Reaktionen

bei einigen Kunden hervorgerufen.

Hauptsächlich von den

Kunden aus dem Einzugsgebiet

des alten Standortes, die natürlich

jetzt einen weiteren Weg

zu den köstlichen Schmankerln

gehen müssen. Aber auch diese

haben sich mit dem schönen

neuen Geschäftslokal bereits

angefreundet.

Beste Erzeugnisse

Pökeln - das Einsalzen von Fleisch zählt mit dem Räuchern zu einem der ältesten Verfahren, um

Fleisch haltbar zu machen.

Von Kurt Heinz

Michael Heinz

Ohne die Pökelung wäre

die Vielfalt an Fleisch

und Wurstwaren mit

ihren mannigfaltigen Produkten

schlichtweg nicht vorhanden.

Beim Pökeln unterscheidet

man zwischen Salzen/Trockenpökelung,

wie es für z.B. für

Rohschinken, Schinkenspeck

und Ähnliches angewandt wird,

und den Nasspökelverfahren,

bei denen Salz- und Gewürzlake

direkt in das Fleisch eingebracht

wird. Diese beiden Prozesse

können auch kombiniert werden.

Eine Sonderform des Nasspökelns

ist das Aderpökeln, bei

dem die Lake meistens manuell

in das Gefäßsystem eingespritzt

wird und sich so entlang des

natürlichen Gefäß-systems im

Fleisch verteilt. Dieses traditionelle

Verfahren wird noch von

einigen handwerklich orientierten

Betrieben wie z.B. der Schinkenmanufaktur

Thum (siehe

Beitrag in dieser Ausgabe) z.B.

in der Erzeugung von hochwertigen

Beinschinken gepflegt und

hochgehalten. In der modernen

Erzeugung von Fleischwaren

dominieren Nasspökelverfahren,

bei denen Pökelinjektoren

zum Einsatz kommen, welche

die Lakemischung über bewegliche

Nadelsysteme direkt in das

Ausgangsmaterial spritzen, also

in das Muskelfleisch. Dabei können

sowohl ausgelöste wie auch

knochenhaltige Teile bearbeitet

werden, und zwar so, dass die

Pökellake gleichmäßig injiziert

wird. Die Kombination von

Lakemischer und Pökelinjektor

bildet dabei eine logische Einheit.

Im Lakemischer werden

entweder handwerklich hergestellte

Mischungen oder fertige

Mischungen von Pökelsalz und

Gewürz aus der Gewürzindustrie

aufbereitet, gekühlt gelagert

und bei Bedarf an den Injektor

abgegeben. Die Kühlung der

Lake ist ein wichtiger Faktor,

da der gesamte Pökelprozess in

einem relativ engen Temperaturband

abläuft. Eine durchgängige

Temperaturkontrolle und durchgehend

hohe Hygienemaßstäbe

sorgen im Zusammenspiel für

einwandfreie Produkte.

Für eine bessere Verteilung

der Pökellake im Produkt haben

sich Kühltumbler flächendeckend

durchgesetzt, wobei diese

vielfältig einsetzbar sind: z.B.

Mischen, Mengen, Massieren,

Marinieren und Tumbeln von

allen Fleisch-, Geflügel- und

Fischprodukten. Die Fleischteile

werden schonend massiert, was

den Prozess weiter beschleunigt

und für gleichmäßige Produktqualität

sorgt. Tumbler gibt es

ab ca. 20 Liter Fassungsvolumen

Pökelapparat

Meran

für handwerkliche Nutzung bis

zu mehreren tausend Litern

für den Industriebereich. Zur

Standardausstattung gehören

neben Hochleistungsvakuumpumpen

auch frei programmierbare

Steuerungen für die

einzelnen Produkte, Hebe- und

Kippvorrichtungen für einfache

Be- und Entladung und auf

das Produkt abgestimmte Polter-

bzw. Mischarme. Tumbler

können selbstverständlich auch

zum Mischen eingesetzt werden

und liefern dabei perfekte

Ergebnisse.

Pökelapparate mit Edelstahlgehäuse

sind handliche Geräte

für Klein- und Mittelbetriebe,

die geräusch- und wartungsarm

sind und sich durch leichte

Anschlussmöglichkeit und geringen

Stromverbrauch auszeichnen.

Im Lieferumfang enthalten

sind der Motorschutzschalter

und das Glyzerinmanometer.

Der Betriebsdruck ist regelbar

von 0-4bar.

Abmessungen LxBxH:

390x180x245mm

Motorleistung: 0,25kW

Spannung: 230/400V, 50Hz, 3Ph

Info

JOHANN LASKA u. SÖHNE,

Linz-Wien-Graz,

www.laska.co.at


Fleisch Markt

Poltern&Pökeln

Seite 11, 1/2019

WLAN-fähiges Tumbeln

und Marinieren

Die Pökomaten

kommen

Fotos: Rühle

Zwei unabhängige

Mischarme, ein Beschickungssystem

und ein

Behälter von 400l können

kraftsparend, schnell und

unglaublich gleichmäßeig etwa

300 kg Fleisch bearbeiten.

Zusätzlich sorgen Kühlung,

Vakuum und variable Armgeschwindigkeiten

für perfekte

Arbeitsergebnisse.

Der Behälter kann unterschiedlich

geneigt werden. Der

Info

Dipl.-Ing. Peter Schön

Ges.m.b.H.

Fleischereimaschinen

Schlachthausgasse 22

1030 Wien

Tel. +43/1/7185355

E-Mail: office@schoen-gmbh.at

www.schoen-gmbh.at

www.original-ruehle.de

JOHANN LASKA u. SÖHNE,

Linz-Wien-Graz,

www.laska.co.at

große Behälterdurchmesser lässt

Fleisch gut rollen. Drehzahlen

von 1 bis 25 U/min können die

Wirkung an jedem der beiden

Arme nahezu grenzenlos variieren.

Das Zweiarmsystem bearbeitet

das Fleisch totraumfrei,

gleichmäßig und sehr schonend.

Weltweit vernetzt

Die Original MPR 400 kann mit

jedem Tablet oder Smartphone

bedient werden. Rezepte können

intuitiv angelegt werden und die

täglicheArbeit wird mittels reduzierter

Steuerungsoberfläche

enorm erleichtert. Die eigenen

Daten werden sicher in einer

Cloud gesicherr, die ebenso wie

die Steuerungs-App jederzeit

neu geladen werden kann.

Vakuumsystem

Das Vakuum kann je nach

Lebensmittel schnell oder

langsam erreicht werden. Der

Regelbereich liegt prozentgenau

wählbar zwischen 0 % bis 95 %

Vakuum. Damit nur kühle Luft

in den Behälter gelangt,ist das

Zuführrohr direkt im Kühlmantel

des Arbeitsbehälters verlegt.

Häufige Beatmungsprozesse

beeinflussen die Temperatur im

Behälter daher nicht.

Behälterdeckel und Arbeitsbehälter

werden vollautomatisch

oder auf Knopfdruck bewegt.

Das Beschickungssystem für

einen 200l-Normwagen ist dabei

integriert. So kann in wenigen

Sekunden befüllt und in höchstens

einer Minute restlos entleert

werden. Das Variieren der Behälterposition

während des Programmablaufs

liefert die immer

richtige Arbeitsintensität.

Josef Koch AG

Pökomat P1/6

Das kleinste Mitglied in der stetig

wachsenden Pökomat-Familie

ist der Pökomat P1. Diese äußerst

praktische und funktionelle

Handspritze deckt alle Bedürfnisse

eines fortschrittlichen

Kleinunternehmens. Pökeln,

Beizen und Würzen von Fleisch

ist jetzt kein Problem mehr. Das

Einsatzgebiet reicht von der

Metzgerei über die Grossküche

bis hin zum Cateringservice.

Selbstverständlich wird dieses

Gerät anschlussfertig mit einem

230-V-Stecker (EU-Norm) ausgeliefert.

Merkmale:

- selbstansaugend

- konstanter Druck

- handlich und portabel

- komplett rostfreie Ausführung

- trockenlaufsicher

Pökomat P132/500

Der Pökomat P132/500 SE ist

eine programmgesteuerte Pökelspritzmaschine

und stellt den

neuesten Stand der Technik dar.

Ein höchstes Maß an Genauigkeit

und Reproduzierbarkeit ermöglicht

die selbsterklärende Steuerung.

Für jedes Pökelprodukt

lassen sich die optimalen Werte

für Geschwindigkeit, Lakedruck

und Vorschub einstellen und in

99 Programmen speichern.

Die Garantie für eine zuverlässige

Fabrikation. Es besteht

die Möglichkeit, Programme zu

sperren, sodass nur befugte Personen

die von Ihnen erstellten

Werte verändern können.

Höhe 1940 mm, Länge 1930

mm, Breite 850 mm.

Info

Zu beziehen bei:

Franz Gramiller &Sohn

GmbH

A-5020 Salzburg

Haunspergstrasse 32-34

Tel. +43/662/875 132 20

ladenbau@gramiller.at

www.gramiller.at

Josef Koch AG

Hochmoderne Pökelmaschinen

machen es für Industrie und Gewerbe

einfach, dieses sensible Veredelungsverfahren

sicher, marktgerecht und

effizient zu gestalten.

Mit einem umfangreichen Sortiment

an innovativen Pökelmaschinen

finden Sie in LASKA

den optimalen Partner.

Johann Laska u. Söhne

Linz/Wien/Graz, Tel.: +43 (0)732/773211

info@laska.co.at, www.laska.co.at

EURO Pökelapparat Meran

Handpökelapparat aus rostfreiem

Edelstahl.

Poltern

und Pökeln

RÜHLE MGR 400 mit Wagen

LASKA,

der führende Anbieter

von Fleischereimaschinen

und Artikeln zur Fleischwarenund

Wursterzeugung.

Beratung und Service sind

selbstverständlich.


Seite 12, 1/2019Fleisch Markt

Poltern&Pökeln

Perfektion kennt keine Grenzen!

Als eines der führenden

Unternehmen in der

internationalen Fleischindustrie

überzeugt Inject

Star durch ein umfangreiches

und vor allem qualitativ-hochwertiges

Sortiment und ist ein

Synonym für universelle Einsetzbarkeit,

hervorragende Qualität

und absolute Zuverlässigkeit.

Neben Standardapplikationen

bietet Inject Star auch individuelle,

maßgeschneiderte Lösungen

und stellt dementsprechend die

ideale Wahl für Klein- und Mittelbetriebe

sowie für die Industrie

dar.

Inject Star hat seine Visionen

und Ideen realisiert und gemeinsam

mit der führenden Fleischindustrie

eine Injektorenlinie

geschaffen, welche die unterschiedlichen

Anforderungen von

Klein- und Mittelbetrieben sowie

der Industrie meistert.

Verfügbar in verschiedenen

Größen mit unterschiedlichen

Kapazitäten (300 bis 800 mm

Arbeitsbreite bzw. 30 bis 848

Nadeln), verbindet die neue

Injektorenlinie von Inject Star

jahrelange Erfahrung sowie permanente

Forschung und Entwicklung

mit modernster, zukunftsorientierter

Technologie.

Auf dem neuesten

Stand der Technik

Während die kleineren Modelle

alternativ auch mit einem traditionellen

Kurbel antrieb ausgestattet

werden können, überzeugen

größere Modelle vor allem durch

den innovativen Linearantrieb,

welcher eine absolut gleichmäßige

Einspritzmenge in jeder

Produkthöhe sicherstellt.

Abgestimmt auf das jeweilige

Produktionsvolumen präsentieren

sich die Massieranlagen von

Inject Star auf dem neuesten

Stand der Technik. Dank der

wellenförmigen Bewegung werden

die Produkte schonend über

die Schikanen massiert, wodurch

eine Verarbeitung von nahezu

allen Arten von Fleisch mit und

ohne Kochen ermöglicht wird.

Die Massieranlagen von Inject

Star sind als gekühlte und ungekühlte

Versionen verfügbar und

können durch zahlreiche optionale

Zusatzausstattungen ergänzt

werden. So garantiert beispielsweise

das ausgeklügelte Wägezellensystem

eine exakte Kontrolle

des tatsächlichen Füllstandes

im Container. Optional besteht

zudem die Möglichkeit die Massieranlagen

mit Schonschikanen

für eine besonders sanfte Massage

auszustatten.

Selbst bei kleinen Chargen

garantiert Inject Star mit geeigneten

Lösungen eine große Vielfalt

und bietet Massieranlagen,

welche bis ins kleinste Detail auf

die zu produzierenden Produkte

abgestimmt sind.

Kreativität und

Erfahrung

Inject Star steht für praktische

und kreative Lösungen für jeden

Anwendungsfall und hat durch

jahrelange Erfahrung und intensive

Forschung das Anlagensortiment

perfektioniert.

Info

Inject Star Maschinenbau

GmbH

Industriestraße 18-20

2201 Hagenbrunn bei Wien

T +43/2246/31 18

office@inject-star.com

www.inject-star.com

Inject Star

Ausgezeichnete Innovation

aus dem Schwarzwald

Injektor Nowicki

MHM 21

Mit dem Original IR 29

präsentiert Rühle eine

präzisere, eine überaus

leistungsstarke und eine außerordentlich

effiziente Maschine

mit 29 Nadeln.

Eine außergewöhnlich präzise

Flüssigkeitsverteilung verbessert

die Bindeeigenschaft im Fleisch

erheblich. Selbst hohe Einspritzmengen

von bis zu 80 % werden

nahezu unsichtbar verteilt. Dieser

Injektor produziert Pökelware

und gleichzeitig Frischfleisch

ohne jeglichen Farbfehler. Die

Einspritzpräzision liegt bei 0,5

% Abweichung und bereits 3

Liter Lake genügen, um mit der

Maschine arbeiten zu können.

Durch die einzeln gesteuerten

Nadeln ist nur so viel Lake im

Umlauf wie unbedingt notwendig.

Das sichert die Fleischqualität

auf besondere Weise, da

Keime kaum von einem Stück

zum anderen getragen werden.

Durch die präzise Verteilung

von Flüssigkeit an jeder Stelle des

Fleisches bleibt die Qualität auch

bei niedrigen Einspritzmengen

durch und durch gleichmäßig.

Info

Dipl.-Ing. Peter Schön

Ges.m.b.H.

www.schoen-gmbh.at

www.original-ruehle.de

JOHANN LASKA u. SÖHNE,

www.laska.co.at

Auf der Ab Hof:

Halle 7, Stand 724

Standard Ausrüstung:

uuKonstruktion nach

CE-Richtlinien,

uukomplette

Edelstahlkonstruktion,

uu21 Nadeln (42

Doppelnadeln für

knochenlose Produkte),

uuMikroprozesssteu-

erung mit Touch-Panel,

uuDoppel-Nadel,

uu200 mm Durchlasshöhe,

uuKunststoff-Förderband leicht

waschbar,

uu326 mm Förderbandbreite,

uuDrei

Förderbandgeschwindigkeiten

(12/16/35mm),

uulanglebige Zentrifugalpumpe

aus Edelstahl,

uustufenlos

regulierbarer

Druck (bis 3,2 bar Standard),

uumehrstufiges

Filtersystem

leicht waschbar,

uuSole-Tank aus Edelstahl

mit einer Kapazität von 80 l

(MHM-21),

uuoberer Antrieb für den Nadelkopf,

Nowicki

uu

Rühren (Vorbereiten)

und Abpumpen

oder Sole aus

dem Soletank,

uu

erfüllt höchste

hygenische Anforderungen,

uuZwei Räder

und zwei Füße (vier

Räder optional),

uu

Manometer

für echten Lakedruck,

uuAndrückplatte mit Höhenregulierung,

um das Auspressen

von Salzlake und Überspritzung

zu vermeiden.

Info

Penias Lebensmitteltechnik

GmbH

Gaismannslohen 15

A-5261 Uttendorf

Tel+Fax: 0043/7724/2864

office@penias.at

www.penias.at

Besuchen Sie uns auch dieses

Jahr wieder auf der Ab Hof in

Wieselburg: Stand H7-724

NEU & GEBRAUCHT

Gaismannslohen 15, A-5261 Uttendorf

Tel+Fax: 0043/7724/2864

office@penias.at, www.penias.at


Fleisch Markt

Poltern&Pökeln

Seite 13, 1/2019

Herstellung

powered by Moguntia

uu100 kg Ober- und Unterschale vom Schwein

uu14 kg Wasser

uu2,60 kg Eis

Metzger-Kochschinken

uu2,40 kg 999011 Nitrit-Pökelsalz 2)

uu1 l M7828 PÖKELFIT® P duo brillant

3) 4) 9)

intens. flü.Pökelh.m.Phos

Die Bindegewebsauflage zwischen

Ober- und Unterschale entfernen.

Die bindegewebsfreien Flächen einritzen,

um einen besseren Zusammenhalt

zu gewährleisten.

Lakeherstellung: Zuerst das PÖ-

KELFIT® im Wasser lösen, anschließend

Nitritpökelsalz zugeben und

gut umrühren.

Zum Schluß Eis zugeben und vor

dem Spritzen restlos auflösen. Die

ideale Laketemperatur liegt bei 2

°C.

Rohes Fleischmaterial vor dem

Spritzen wiegen - zur besseren

Lakeaufnahme am besten 2x injizieren, insgesamt 20 Prozent einspritzen anschließend

nochmals das Gewicht überprüfen.

Unter 0,8 bar Vakuum und unter Kühlung ca. 12 bis 14 Stunden im Intervall (15 Min. Arbeit

und 15 Min. Pause) ca. 3000 bis 3500 Umdrehungen tumbeln. Bleiben die Schinken vor

dem Einformen länger liegen, nochmals 30 Minuten vor dem Einsetzen im Dauerlauf

tumbeln.

Der Schinken wird wie gewöhnlich in die Form eingelegt.

So schonend wie möglich mit max. 74 °C Umgebungstemperatur auf eine Kerntemperatur

von ca. 68 °C (je nach angestrebter Haltbarkeit) garen.

Den Schinken ca. 15 Minuten duschen oder im Wasserbad auskühlen lassen.

Mindestens auf + 2 °C Kerntemperatur vor dem Verkauf herunterkühlen. Auf Wunsch

nachräuchern.

Honigkrustenschinken

uu18,00 kg 100,00 kg

uuWasser

uuSchweineunterschale

mit Schwarte

uu1,25 kg

uu2,50 kg 3,25 kg

uuM7805 PÖKELFIT® P duo Gold

3) 9)

Pökelhilfe flüssig m. Phosphat

uu999011 Nitrit-Pökelsalz 2)

Z999019 Eis für Lake

Fleischstücke exakt zuschneiden.

Lake herstellen aus Wasser, PÖKELFIT® P duo Gold, NPS

und Eis.

Wenn alles vollständig aufgelöst ist, die Schinken mit 25%

aufspritzen.

4,5 km tumbeln.

Fleischstücke aus dem Poltergerät nehmen, einzeln in Vakuumschrumpfbeutel

geben, evakuieren und schließen.

Bei +75°C auf 58 - 60°C KT brühen.

Aus dem Beutel entnehmen, Schwarte rautenförmig einschneiden

und Schinken mit dem Honigaroma bepinseln

oder besprühen.

Bei +180°C auf 66 - 68°C KT fertig backen und auskühlen

lassen.

Mainzer Domschinken

uu100,00 kg 17,50 kg 3,75 kg

uuSchweinekeule mit Schwarte Wasser

uuEis

uu1,50 kg 2,25 kg

uuM7828 PÖKELFIT® P duo brillant intens.

3) 4) 9)

flü.Pökelh.m.Phos

uu999011 Nitrit-Pökelsalz 2)

Die Bindegewebsauflage zwischen Ober- und Unterschale entfernen. Die bindegewebsfreien Flächen

einritzen, um einen besseren Zusammenhalt zu gewährleisten.

Lakeherstellung: Wasser und PÖKELFIT® P duo brillant intensiv lösen, anschließend Nitritpökelsalz

zugeben und gut umrühren.

Zum Schluß Eis zugeben und vor dem Spritzen restlos auflösen. Die ideale Laketemperatur liegt bei 2 °C.

Rohes Fleischmaterial vor dem Spritzen wiegen - zur besseren Lakeaufnahme am besten 2x injizieren,

insgesamt 25 % einspritzen anschließend nochmals das Gewicht überprüfen.

Zwei Stunden durchgehend im Dauerlauf unter Vakuum mit 6 Umdrehungen pro Minute tumbeln.

Fertig tumbeln bis eine Strecke von 15000 m erreicht ist.

Stufenkochung: 50°C bis zum Erreichen einer KT von + 30°C, 60°C bis zum Erreichen einer KT von + 40°C, 70°C bis zum Erreichen einer KT von + 50°C,

75°C bis zum Erreichen der gewünschten Kerntemperatur.

Zusatzstoffe: 1) Farbstoffe 1a) E124 2) Konservierungsstoffe 3)Antioxidationsmittel 4) Geschmacksverstärker 5) Geschwefelt 6) Geschwärzt 7) Gewachst 8) Süßungsmittel 8a) Phenylalaninquelle 9) Phosphat

Allergene: a) Glutenhaltiges Getreide b) Krebstiere c) Eier d) Fisch e) Erdnuesse f) Soja g) Milch h) Schalenfruechte i) Sellerie j) Senf k) Sesamsamen l) Sulfite m) Lupine n) Weichtiere

www.moguntia.com

von der

Würzung

bis hin zur

Technologie

perfekt

aufeinander

abgestimmt

Wir freuen uns auf Sie

in Halle 12.1, Stand C10


Seite 14, 1/2019Fleisch Markt

Tel. +43/1/718 53 55, Tel. + Fax: +43/1/712 26 53

office@schoen-gmbh.at www.schoen-gmbh.at

Sauber und sicher


igungsstation Mobile Reinigungsstation

ung und eigener

inkl. Wasserdruckerhöhung und eigener

Druckluftversorgung

Schaumreinigung

ssor ist auf die Literleistung Der eingebaute Kompressor ist auf die Literleistung

rt in Verbindung mit eingestellt den und garantiert in Verbindung mit den

ein perfektes Edelstahl Dosierventilen ein perfektes

eiser Wechsel der Schaumergebnis. Wahlweiser Wechsel der

rehschalter. Reinigungsmittel über Drehschalter.

haufroller

Kupplung

m

Automatischer Integrierter Kompressor Schlauchaufroller

mit 20 230 m VSchlauch

Benötigte Abmessungen Anschlüsse

Wasser Höhe

Strom Breite

Tiefe

GEKA 1277 mm Kupplung

230 690 Vmm

710 mm

Die gesetzlichen Anforderungen

im Bereich Hygiene

und Arbeitsschutz

sind im Lebensmittelbereich sehr

hoch. Immerhin geht es um die

hohe Qualität der Erzeugnisse

und die Gesundheit von Konsumenten

und Mitarbeitern gleichermaßen.

Grundsätzlich lassen sich Maßnahmen,

die der Produktqualität

dienen und jene, die zur Sicherheit

der Arbeitnehmer beitragen, nicht

wirklich voneinander trennen. Bei

genauer Betrachtung wird schnell

klar, dass die nach Hygienevorgaben

gestaltete Betriebseinrichtung,

die Beschaffenheit der Arbeitsmittel,

die Auswahl der persönlichen

Schutzausrüstung und die Hygienevorschriften

am Arbeitsplatz eng

ineinander greifen. Die Sicherstellung

der Lebensmittelsicherheit

hat in den letzten drei Jahrzehnten

unzählige Maßnahmen nach

sich gezogen. HACCP, ISO-Zertifizierungen,

die Leitlinien für

Gute Hygiene-Praxis, IFS und Co.

waren zur Zeit ihrer Etablierung

dazu angetan, so manchen Betriebsinhaber

zur Verzweiflung zu bringen,

sie gehören mittlerweile aber

zum gelebten Standard. Vor allem

auch, weil viele der Vorschriften

dazu geführt haben, den Qualitätsanspruch

der Produzenten unter

dem Hygieneaspekt zu fördern.

Wo früher „nur“ gereinigt

wurde, stehen heute durchgängige

Hygienemaßnahmen.

Integrierter Kompressor

mit 230 V

Abmessungen

Höhe

Breite

Tiefe

1277 mm

690 mm

710 mm

Ernst GmbH & Co. KG

07 / 924 99 - 0 Hemsack E-Mail: 37 info@ernst-kamen.de

B

Tel.: 02307 / 924 99 - 0

E-Mail: info@ernst-kamen.de

07 / 924 99 - 24 59174 Web: Kamen www.ernst-kamen.de www.oxxischaum.de

Fax: 02307 / 924 99 - 24 Web: www.ernst-kamen.de www.oxxischaum.de

Ernst GmbH & Co. KG • Hemsack 37 B • 59174 Kamen

Tel.: 02307/924 99 - 0 • E-Mail: info@ernst-kamen.de

Web: www.ernst-kamen.de

Ab Hof – Wieselburg | Halle 3 Stand 334

Hände-, Geräte und Flächendesinfektion

gehören in Handwerk

und Gewerbe eben so zum Alltag

wie Klima-, Wasser- und Luftmanagement.

Arbeitssicherheit

In vielen Produktionen wird

das Raumklima den Produkten

angepasst. Dazu gesellen sich

Nässe, Lärm und die Risiken, die

sich im Zuge der Bedienung von

Handwerkszeug und Maschinen

ergeben. Die Arbeitskleidung

kann daher auch als persönliche

Schutzausrüstung (PSA) gesehen

werden. Geeignete Schuhe, Kleidung

und Handschuhe schützen

nicht nur vor Kälte, sondern sind

durch die konsequente Reinigung

ein wichtiger Hygienefaktor.

Das Tragen von Gehörschutz

senkt den Stresslevel der Mitarbeiter

und beugt Gehörschäden vor.

Haarnetze, Hauben und Helme

schützen einerseits den Kopf und

in weitere Folge die Produkte vor

Kontamination.

Ohne Stichschürzen und

Schnittschutzhandschuhe geht in

der Fleischverarbeitung gar nichts

– zu hoch ist das Risiko von Verletzungen

durch scharfe Messer.

Beide finden auch in anderen

Bereichen, wo in hoher Frequenz

manuell geschnitten wird, ihre

Anwendung.

Richtig heben

Trotz aller Mechanisierung ist

die Lebensmittelproduktion noch

immer mit anstrengender körperlicher

Arbeit verbunden – Kutteroder

Selchwagen werden durch

den Betrieb geschoben, Rohstoffe

in Säcken und Kisten getragen –

das alle erfordert oft einen großen

körperlichen Einsatz. Sollen

gesundheitliche Schäden durch

das Heben von schweren Lasten

vermieden werden, sind richtige

Hebe- und Tragetechniken

gefragt. Hier gibt es eigene Schulungen

für Mitarbeiter, die helfen,

Folgeschäden und Krankenstände

zu minimieren.

Nass und rutschig

In vielen Bereichen kommen

Mitarbeiter mit Wasser, Nässe

und Feuchtigkeit in Kontakt.

Im Fleischwarenbereich ergibt

sich durch die Verarbeitung von

Eiweiß und Fett eine erhöhte

Von Stefan Köstenbauer

Rutschgefahr und eine verminderte

Trittsicherheit. Schwer

belastbare, rutschhemmende

Bodenbeschichtungen aus Kunstharzen

und passendes Schuhwerk

minimieren das Verletzungsrisiko.

Ein weiterer Vorteil ergibt

sich durch die hohe Beständigkeit

der Böden gegen Reinigungschemikalien

– und die PSA schützt

gegen Hautreizungen durch saure

und basische Reinigungsmittel.

Perfekte Welle

Starkes Design, unglaubliche

Schärfe und perfekte

Verarbeitung machen

die neue Messerserie von

Giesser zu etwas ganz Besonderem.

Schon der Anblick

genügt und du spürst die Faszination,

die von diesen Werkzeugen

ausgeht. Hochwertiger

Chrom-Molybdän-Stahl auf

satte 57 Härtegrade gehärtet,

feine Politur und der letzte

Scharfschliff von Meisterhand

garantieren langanhaltende

Freude am Schneiden. Passend

zu den drei verschiedenen

Klingen gibt es wahlweise

vier unterschiedliche Griffe aus

sorgsam ausgewählten Materialien.

In Verbindung mit den

außergewöhnlichen Klingen

entstehen so besonders wertvolle

Meisterstücke. So z.B.

WAVE NO1 |Red DIAMOND.

Stark und kraftvoll kommt es

daher – dieses Werkzeug, das

auch harte Brotkrusten spielend

schafft. Die lange, scharfe

Klinge mit Wellenschliff gleitet

wie von selbst durch das

Schneidgut und beschert dir

gleichmäßige Scheiben und

ganz sicher den Beifall deiner

Gäste.

Johannes Giesser Messerfabrik GmbH

Info

Johannes Giesser

Messerfabrik GmbH

Johannes-Giesser-Straße 1

D-71364 Winnenden

www.giesser.de

zu beziehen bei:

Franz Gramiller &Sohn

GmbH

Tel. +43/662/875 132 20

ladenbau@gramiller.at

www.gramiller.at

AB HOF | H3-374

sowie

SICK Hermann Werksvertretungen

e.U.

Tel. +43/4276/202 02

offce@sick-werksvertretung.

com

www.sick-werksvertretung.

com

AB HOF | H5-540


Bio-Branchenverzeichnis

mit Map & News

Zur Förderung von

Ökologie, Gesundheit,

Fairness & Regionalität

Einfach gratis eintragen!

www.biologisch.at

Hof Gast

Die Zeitung für Hofgastronomie, Heurige und Winzer

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

BESSER

ABHÄNGEN.

www.gramiller.at

GRA_INS_FuM_FleischHaken_48x60_0118.indd 1 16.03.18 10:24

WWW.EXITO.AG

Niederösterreich Werbung/Robert Herbst

Gastgarten bestellen!

0664 / 44 29 108 | www.exito.ag

jetzt

Sattes Plus bei Weinernte

www.almi.shop

Im Jahr 2018 wurden laut den endgültigen Daten des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und

Tourismus (BMNT) 2,75 Mio. hl Wein erzeugt.

Die Erntemenge lag damit

um knapp 11 % über

jener des Vorjahres und

um 24 % über dem Ernteschnitt

der vergangenen fünf Jahre. Der

Jahrgang 2018 wird somit nicht

Info

Österreich Wein Marketing

GmbH

Prinz-Eugen-Straße 34

A-1040 Wien

Tel.: +43/1/503 92 67-0

info@oesterreichwein.at

www.österreichwein.at

www.facebook.com/

oesterreichwein/

www.twitter.com/

austrianwine

Facts

Gesamternte 2018: 2,75 Mio. hl

(+10,8 % i. Vgl. zu 2017)

Niederösterreich: 1,69 Mio. hl

(+15 %)

Burgenland: 785 T. hl (+7 %)

Steiermark: 241 T. hl (-6 %)

Wien: 29 T. hl (+10 %)

nur aufgrund der frühesten Lese

aller Zeiten, sondern auch aufgrund

der erfreulichen Menge

und Qualität in Erinnerung

bleiben.

Entgegen den statistisch hochgerechneten

Ernteschätzungen,

die jedes Jahr im Spätsommer

und Herbst von ehrenamtlichen

Erntehelfern eingeholt werden,

fiel das endgültige Ergebnis der

Weinerntemenge 2018 geringer

als erwartet aus. Die tatsächliche

Erntemenge von 2,75 Mio. hl

ergibt sich aus der Summe aller

betrieblichen Erntemeldungen,

die von der Bundeskellereiinspektion

erfasst und vom BMNT

veröffentlicht werden. Zwtl.: Ernteergebnisse

im Detail Der Mengenzuwachs

von knapp 270.000

hl (+10,8 %) zu 2017 ergibt sich

aus höheren Erträgen des größten

weinbautreibenden Bundeslandes

Niederösterreich (+15 %)

sowie aus Zuwächsen im Burgenland

(+7 %) und in Wien (+10

%). Die starken Niederschläge

während der Blütezeit und der

Selektionsaufwand nach dem

Regen Anfang September führten

in der Steiermark zu einer um

6 % geringeren Ernte als 2017.

Eine detaillierte Analyse und

Aufschlüsselung der Erntemengen

nach spezifischen Weinbaugebieten,

Qualitätsstufen und

Anteilen von Weiß- und Rotwein

wird von der Statistik Austria

traditionell am 1. März ausgegeben.

Zwtl.: Gute Aussichten

für den Weinabsatz Die reiche

Erntemenge bei vollreifem

Traubenmaterial stellt für den

Jahrgang 2018 eine optimale

Ausgangslage dar, um die positive

Entwicklung des Absatzes im

In- und Ausland fortzusetzen.

Hervorragende Qualitäten wurden

besonders von jenen Betrieben

erzeugt, die mit dem heißen

Sommer gut umgehen konnten.

Ein Sprung von 159 auf über 170

25 Jahre PROWEIN

Mio. Euro im Export rückt, unter

konsequenter Weiterverfolgung

der Qualitätsstrategie, in greifbare

Nähe.

Im heimischen Lebensmitteleinzelhandel

bestehen gute

Voraussetzungen, um das 2018

erzielte Umsatz- (+5,0 %) und

Absatzplus (+6,9 %) von inländischem

gegenüber ausländischem

Wein zu halten und auszubauen.

Die ProWein ist die Weltleitmesse

für Wein und

Spirituosen, der größte

Branchentreff für die Fachleute

aus Anbau, Erzeugung,

Gastronomie und Handel.

In jedem Jahr kommen Aussteller

und Besucher für drei

Tage konzentriertes Geschäft

nach Düsseldorf. Seit 25 Jahren

überzeugt die ProWein

mit ihrem einzigartigen Fachbesucherkonzept

und ihrer

unschlagbaren Angebotsvielfalt

und entwickelte sich konsequent

von einer kleinen

Winzermesse zur internationalen

Nr. 1 der Wein- und Spirituosenbranche.

Die Sonderschauen

und Seminare sind

die Perlen im riesigen Angebot

der ProWein. Auf rund 500

Fachveranstaltungen wird Wissen

vertieft und neue Trends

vermittelt. Die großen Sonderschauen

verdichten die Information

zu einzelnen Themen.

Die wichtigsten Themenbereiche

sind gebündelt auf einer

Ausstellungsfläche und somit

besonders kompakt und informativ.

Die Messe endet nicht

um 18 Uhr.

Unter dem Motto „ProWein

goes city“ finden in rund 50

Locations in der Stadt weitere

Veranstaltungen im informellen

Rahmen statt: Verkostungen,

hochwertige Degustationsmenüs

und Bottle-Partys in

entspannter Atmosphäre.

www.prowein.de


Seite 16, 1/2019Hof Gast

Neuer Onlineshop von BHG

Seit kurzem präsentiert sich

der Onlineshop der BHG

in neuem Licht. Ob Molkerei-,

Käserei oder Sennereibedarf,

wir bieten Ihnen alle Artikel

von Maschinen bis zum Verpackungsmaterial

aus einer Hand.

Neben einem kompletten

Relaunch des Designs wurde der

Bestellvorgang vereinfacht und

es gibt nun die Möglichkeit unter

verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten

zu wählen.

Zudem gibt es weitere Zuckerl

für unsere Kunden. Neben tollen

Aktionen wurde ein Blog, rund

um das Thema Direktvermarktung,

eingerichtet. Ebenso finden

sich zahlreiche Rezepte und ein

Käsewikipedia auf unserer neuen

Homepage.

Wir freuen uns auf ein persönliches

Kennenlernen auf der AB

HOF Messe in Wieselburg von

08.03. bis 11.03.19. Sie finden uns

in der Halle 3, Stand 335.

Info

BHG – Betriebsmittel Handels

GmbH & Co.KG.

Moosham 10

A-4943 Geinberg

Tel. +43/7723/448 20

office@bhg.co.at

www.bhg.co.at

Vom Kaffeelöffel bis zur fertigen Küche!

räte können individuell und flexibel

vereinbart werden. Ein wichtiges

Ziel ist es, die Kosten der Kunden

über die Lebensdauer ihrer Produkte

zu minimieren. Eigentlich ist

– wie auf den Bildern ersichtlich

– in der großen Ausstellungshalle

das ganze Jahr über „Hausmesse“,

jedoch ist auch dieses Jahr GAST-

Fotos: Michael Heinz

ROSHOP/GTA traditionell wieder

auf der „AB HOF“ in Wieselburg

(Stand H5-560) vertreten.

Wir sind gastro total

gastro total bezeichnet eine Gruppe

GASTROSHOP ist der Fachmarkt

für Gastronomie

und Hotellerie, aber auch

für Nah- und Sofortversorger, für

Imbissstuben, Heurigenbetriebe,

Fleischereien, Bäckereien und

Direktvermarkter. Der in Loosdorf

befindliche GASTROSHOP für

Gastrogeräte und Küchenzubehör

wurde bereits 2017 komplett

renoviert, um gemeinsam mit den

Mitarbeitern und den Partnern ein

völlig neues Konzept auf die Beine

zu stellen. Eine große Auswahl an

vielen Produkten, die für Gastronomen

bis zu Direktvermarktern

bestens geeignet sind, stehen auf

der 600 m² großen Verkaufsfläche

permanent zur Verfügung. Weiters

wurden auf 200 m² neue Lagerbereiche

und Konferenzräume für

Besprechungen und Kundenveranstaltungen

geschaffen.

Im neuen GASTROSHOP werden

neben ausgewählten Geräten

der Top-Marken-Hersteller Europas

auch aktive Kochvorführungen

mit der neuesten Gerätetechnik

geboten. Auch personell hat sich

hier einiges verändert, nachdem

nun nicht nur der Shop als Cash-

Carry Markt betrieben wird, sondern

auch aktiv im Außendienst

die Gastronomie-Kunden von der

Beratung über die Planung bis hin

zur Ausführung mit eigener Montagemannschaft

profitieren. Hier

konnte das erfolgreiche Konzept

der Gemeinschaftsverpflegung

und Großprojekte, das von der

GTA-Projektabteilung schon seit

Jahren erfolgreich betrieben wird,

www.gastroshop.at

Grossküchentechnik Austria GmbH

Krefftstraße 1, A-3382 Loosdorf, Tel. +43/2754/7001

Projektbüro Wien & GASTROshop Wien

Kolbegasse 66, A-1230 Wien, Tel.+43/1/587 83 54

www.gt-austria.com

www.gastroshop.at

auf die Gastronomie umgelegt

werden und hier ist man auf dem

besten Weg zum „KOMPLETTAUS-

STATTER“ Österreichs zu werden!

Die Serviceabteilung von GTA und

GASTROSHOP wird von einem

wachsenden Team an erfahrenen

Elektrikern, Mechatronikern

und Kältetechnikern betrieben.

Die Mitarbeiter werden regelmäßig

von den Top-Herstellern von

Küchengeräten geschult. Ob Kühlung,

Thermik, Spültechnik oder

Kleingeräte, regelmäßige Wartung

und Überprüfung der Kunden-Ge-

von führenden Großkücheneinrichtern

und Servicebetrieben unter

einer einheitlichen Unternehmensleitung

im deutschsprachigen Raum.

Zu ihren Kunden zählen Hotellerie,

Gastronomie und Systemgastronomie,

Gemeinschaftsverpflegung

und Betriebsgastronomie. Mit rund

20.000 Serviceeinsätzen und 200

Küchenprojekten pro Jahr sind die

dazugehörigen Firmen mit insgesamt

165 Mitarbeitern, davon 50

Servicetechniker und 25 Küchenplaner,

seit Jahrzehnten im Dienst

der Kunden tätig.

Info


Hof Gast

Seite 17, 1/2019

UNOX – Intelligente Performance

Intelligentes Garen. Garantierte Erfolge.

Für immer gleiche Garergebnisse

benötigt man

Kontrolle, Intelligenz und

Fachkenntnis. Jedes Detail zählt:

Was vor und während des Garens

geschieht, die unterschiedlichen

Beschickungsmenden, Lebensmittel,

deren Eigenschaften sich

mit den Jahreszeiten ändern,

und die einzigartigen manuellen

Techniken jedes Ihrer Teammitglieder.

Ein Beispiel: Das Garen

von mehreren Blechen dauert

ADAPTIVE:Cooling TM – Perfekte

Ergebnisse. Jedes Mal.

CLIMALUX TM – Totale Kontrolle

über die Feuchtigkeit.

AUTO.Soft – Sanfte Garfunktion.

SMART.Preheating – Intelligentes

Vorheizen.

SENSE.Klean – Intelligentes

Reinigen

HYPER-SMOKER – Räuchern.

Garen. Verblüffen.

länger als bei nur einem oder

zwei: Die Tür ist länger geöffnet

und daher ist der Temperatursturz

größer. Der Ofen muss mit

einer niedrigeren Gartemperatur

beginnen und eine größere

Menge Produkte garen. Hierfür

wird mehr Zeit benötigt, um die

richtigen Arbeitsbedingungen

zu schaffen. Zusätzlich wird von

einem Ofen mit voller Beschickung

mehr Feuchtigkeit ausgestoßen

als von einem nur teilweise

beschickten. Und wenn die

Tür nicht sachgemäß geöffnet

wird, werden die Parameter des

Garprozesses entscheidend verändert.

Wiederholbare Ergebnisse

zu erzielen erfordert ständige

Überwachung jedes Details

und einen sofortigen Eingriff.

Auf den Punkt gebracht: Kontrolle,

Intelligenz und Fachkenntnis.

Und genau dies bietet Ihnen

der CHEFTOP MIND.Maps TM

PLUS Ofen mit der UNOX

INTELLIGENT.Performance

Technologie.

Der HYPER.Smoker verwandelt

Ihren CHEFTOP MIND:-

Maps TM Plus Ofen in einen

Räucherschrank. Sie können

UNOX Österreich GmbH

natürliche Holzspäne nutzen

und aus zehn verschiedenen

Räuchergraden direkt von der

Bediensteuerung des Ofens wählen.

So verblüffen Sie auch den

anspruchsvollen Gaumen mit

einer feinen Rauchnote Ihrer

Mit dem HYPER.Smoker

kann man zehn

verschiedene Räuchergrade

wählen.

Gerichte. Mit dem HYPER.

Smoker können Sie Lebensmittel

mit der Energie räuchern, die in

der Garkammer produziert wird,

ohne zusätzliche Kosten oder

eine äußere Stromversorgung.

Der einfachste Prozess für den

maximalen Geschmack.

Info

UNOX Österreich GmbH

Horst Tretthahn, Verkaufsleiter

Österreich

Tel. +43/664/216 30 47

horst.tretthahn@unox.com

www.unox.com

Die Lösung, die Sie brauchen

in der Größe, die Sie benötigen

Die CHEFTOP MIND.Maps TM PLUS

& BAKERTOP MIND.Maps TM PLUS

UNOX-Öfen sind die Krönung der jahrelangen

Forschung und der Zusammenarbeit

mit den anspruchsvollsten Küchenchefs,

die sich täglich der Heraus forderung

stellen, ihre Kreationen zum Leben zu erwecken.

Die Öfen wurden zur einfachen Bedienung

und garantierter Top-Performance

unter allen Arbeitsbedingungen

entwickelt. Sie arbeiten mit der neuesten

intelligenten Technologie, um Sie bei

Ihrer Arbeit zu unterstützen und sich an

alle Ansprüche der Arbeiten in jeder Küche

anzupassen, egal welche Größe.

Schauen Sie sich das Video „Touch of Brillance“ auf

dem offi ziellen UNOX YouTube Kanal an.

Besuchen Sie uns auf der AB Hof in Wieselburg,

vom 8.-11. März 2019, Halle 3 Stand 376

UNOX Österreich GmbH

Horst Tretthahn • Verkaufsleiter Austria

Tel.: +43 664 216 30 47 • E: horst.tretthahn@unox.com • www.unox.com


Seite 18, 1/2019Hof Gast

Das Schnitzel hat die Nase vorn


Rezept

Text & Fotos: Andrea Jungwirth

Wiener Schnitzel

Zutaten für 4 Personen:

uu5 Schnitzel à 150 g vom

Kalb (aus der Schale)

uu2 – 3 Eier

uuAbrieb einer halben

Bio-Zitrone

uuetwas Milch

uuSalz und Pfeffer

uuMehl und Semmelbrösel zum

Panieren

uuButterschmalz zum Herausbacken

Schnitzel zwischen 2 Tiefkühlbeutel legen und leicht plattieren.

Das Fleisch anschließend auf beiden Seiten leicht

salzen und pfeffern.

Eier mit etwas Milch verquirlen. Die Zitronenschale fein

abreiben und mit den Semmelbröseln vermischen.

Schnitzel zuerst in Mehl wenden, überschüssiges Mehl

abklopfen, danach das Fleisch durch das Ei ziehen und

anschließend in den Semmelbröseln wenden. Die Brösel

nur ganz leicht andrücken.

Schnitzel schwimmend in heißem Butterschmalz langsam

goldbraun herausbacken. Zum Wiener Schnitzel

passt klassisch ein Erdäpfelsalat.

Kaum ein österreichisches

Wirtshaus und schon gar

nicht ein echtes Wiener

Beisl kommen ohne das Wiener

Schnitzel auf der Speisekarte

aus. Auch wenn aus dem traditionellen

panierten Kalbfleisch

meist ein Schnitzel nach Wiener

Art mit Schweine- oder gar

Putenfleisch wurde, der Beliebtheit

hat es nicht geschadet.

Geschichtliches

Um die Geschichte des Wiener

Schnitzels ranken sich einige

Legenden. So soll Feldmarschall

Radetzky das Gericht

1857aus Italien mitgebracht

haben und Kaiser Franz Josef

habe persönlich um das Rezept

gebeten. Doch das ist nur eine

erfundene Geschichte aus einem

italienischen Reiseführer. Möglicherweise

stammt das Wiener

Schnitzel vom italienischen

„Costoletta alla milanese“ ab,

einem panierten Kalbskotelette.

Kritikern zufolge stammt das

Wiener Schnitzel auch davon

nicht ab und kommt somit nicht

aus Italien.

Die Vorläufer des panierten

Schnitzels gehen in der

Geschichte weit zurück. Bereits

im neunten Jahrhundert nach

Christus wurde an der Tafel des

oströmischen Kaisers Basileus in

Byzanz edles Fleisch mit Blattgold

überzogen, als Zeichen der Wertschätzung.

Adelige und Reiche

übernahmen diesen verschwenderischen

Brauch, der erst 1514

verboten wurde. Statt mit Gold

das Fleisch zu umhüllen, wurde

es mit einer goldgelben Semmelpanier

veredelt. Dieser Brauch

verbreitete sich bis nach Nordafrika

und Südeuropa und erst später

in den Norden Europas.

Die Bezeichnung „Wiener

Schnitzel“ findet man erst seit dem

Ende des 19. Jahrhunderts. Wer

alte Kochbücher genau studiert,

findet immer wieder Hinweise,

dass es das panierte Schnitzel

schon früher gab, aber eben noch

nicht die Bezeichnung von heute.

Denn paniert wurde um diese

Zeit sehr viel, von Hühnchen über

Schweinsfüßchen bis hin zu Kalbsohren

eigentlich fast alles.

Schnitzelvielfalt

Fleisch zu panieren ist nach wie

vor sehr beliebt, aber man bietet

dem Gaumen mehr Abwechslung.

So eignen sich neben Semmelbröseln

zahlreiche Nüsse, wie

Haselnüsse oder Kürbiskerne,

aber auch zerkleinerte Cornflakes

hervorragend zum Wälzen

und Herausbacken. Verfeinert

kann die Panier mit etwas geriebener

Zitronenschale werden,

was sehr gut zu Lamm oder

Wild passt. Etwas geriebener

Parmesan unter die Brösel gehoben,

macht den Geschmack der

Panier kräftiger, was sehr gut zu

Hühnerfleisch passt. Zusätzlich

frisch gehackte Kräuter unter

den Bröseln geben den nötigen

Pfiff. Herausgebacken wird am

besten in Butterschmalz.

uuZutaten für 4 Personen:

uu4 dünne Schweinsschnitzel

à 180 g

uu150 g Eierschwammerl

oder andere Pilze

uu50 g Bauchspeck

uu1 kleine Zwiebel

uu1 Knoblauchzehe

Gefülltes Schnitzel

uu50 g geriebener Emmentaler

oder Bergkäse

uufrische Petersilie

uuSchale einer halben Bio-Zitrone

uuEi, Mehl und Semmelbrösel

zum Panieren

uuButterschmalz zum Herausbacken

Zwiebel, Knoblauch, Speck und Pilze klein würfeln. In

etwas Butterschmalz alles leicht anbraten, bis keine Flüssigkeit

mehr austritt, danach mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Ganze auskühlen lassen. Frisch gehackte Petersilie,

Zitronenschale und Käse unterrühren.

Schnitzel etwas plattieren, danach leicht salzen und

pfeffern. Etwas Fülle in die Mitte geben und das Fleisch

zusammenklappen.

Die Fleischtasche in Mehl wenden, in verquirltes Ei tauchen

und anschließend in Bröseln wälzen. Nun das Ganze

nochmals in Ei tauchen und in Bröseln wälzen.

Das gefüllte Schnitzel in reichlich Butterschmalz beidseitig

knusprig backen. Dazu passen Blattsalate und Petersilerdäpfel.


Fleisch Markt

Seite 19, 1/2019

Die Rechte der

Fleischer

Über Verabreichungs- und Ausschankbefugnisse

für Fleischerei-Betriebe.


von Katrin Schedler

Ein schmackhaftes Mittagessen

vom Metzger, das

vor Ort genossen werden

kann, ist für viele Menschen

ganz selbstverständlich. Täglich

wechselnde Schmankerl,

Salate oder belegte Brötchen –

die Möglichkeiten sind vielfältig.

Das Anbieten von Speisen,

die im Geschäftslokal verzehrt

werden können, ist für viele

Unternehmen eine Möglichkeit

den Umsatz anzukurbeln, vorausgesetzt

man hat sich mit dem

Thema „Bewirtung“ gut auseinandergesetzt

und Vor- sowie

eventuelle Nachteile in die Planung

miteinbezogen. Wir liefern

Ihnen einen Überblick, was das

Herstellen von kalten und warmen

Speisen sowie die Bewirtung

von Gästen für Metzgerei-Betriebe

bedeutet und welche

Vorschriften eingehalten werden

müssen.

Nebenrechte nutzen

Das Gewerbe „Fleischer“ gehört

zu den reglementierten Gewerben.

Das bedeutet, es muss bei

der Gewerbeanmeldung ein

Befähigungsnachweis vorgelegt

werden. Sogenannte Nebenrechte

machen es möglich, dass Fleischerei-Betriebe

Speisen in gewissem

Umfang zubereiten und verkaufen

sowie Getränken im eigenen

Lokal ausschenken dürfen. Es

stehen somit nicht nur Gastgewerbebetreibern,

sondern auch

Metzgereien Verabreichungsund

Ausschankbefugnisse zu.

Allerdings sind diese Rechte

genau festgelegt (Quelle WKO):

• Erlaubt ist die Zubereitung

von Fleisch, Fleischwaren und

Geflügel in einfacher Art,

von Brotaufstrichen, belegten

Brötchen und Salaten sowie

die Verabreichung der Speisen

mit den üblichen kalten Beigaben

wie Brot, Essiggemüse

oder Senf.

• Da die Zubereitung in einfacher

Art erfolgen muss, darf

keine eigene Küche betrieben

werden. In einfacher Art zubereitete

Speisen sind beispielsweise

Fleischlaibchen, gebackener

Leberkäse, gegrilltes

Geflügel oder gebackene

Schnitzel.

• Erlaubt ist der Ausschank

nichtalkoholischer kalter und

warmer Getränke sowie Bier

aus Dosen oder Flaschen (kein

offenes Bier).

• Auch die Verabreichung muss

in einfacher Art erfolgen. Es

dürfen keine eigenen Räumlichkeiten

verwendet werden.

Das heißt, die Ausübung

dieser Nebenrechte muss in

den Verkaufsräumlichkeiten

der Fleischerei erfolgen. Der

Charakter als Fleischerbetrieb

muss zudem gewahrt bleiben.

Unter Verabreichung in einfacher

Art ist die für Imbissstände

typische Form der

Verabreichung wie z.B. die

Verwendung einfacher Teller,

Pappteller etc. allenfalls unter

Beigabe von Besteck und in

der Regel in Form der Selbstbedienung

zu verstehen.

• Werden Speisen „aufwendiger“

zubereitet, also nicht bloß

in der Mikrowelle aufgewärmt,

ist in der Regel zum Schutz der

Nachbarn vor Geruchsbelästigung

eine Betriebsanlagengenehmigung

erforderlich.

Konzepte sind wichtig

für den Verkauf

Stehtische mit Barhockern,

eine gemütliche Sitzecke oder

mehrere Tische, an denen auch

Familien Platz finden, passen aus

Platzgründen nicht in jedes Metzgerei-Geschäft.

Bei Renovierungen

bzw. Um- oder Neubauten

macht es allemal Sinn, über ein

ansprechendes Konzept nachzudenken.

Freundlich gestaltete,

in den Verkaufsraum integrierte

Sitzmöglichkeiten ziehen viele

Kunden an und können sich positiv

auf den Umsatz auswirken.

Info

Genaue Informationen über

Verabreichungs- und Ausschankbefugnisse

erhalten

Sie bei Ihrer zuständigen

Wirtschaftskammer/ Sparte

Gewerbe und Handwerk/Lebensmittelgewerbe

www.wko.at

Für Südtirol:

www.handelskammer.bz.it/de

Umfangreiches Sortiment

Der Fleischverband eGen ist

nicht nur ein Großhandel,

sondern auch ein kompetenter

und flexibler Dienstleister.

Unsere Kunden sind Fleischer,

Selbstvermarkter, Gastronomie

sowie andere lebensmittelverarbeitende

Betriebe und profitieren

neben dem Grund-Sortiment

auch von ergänzenden

Produkten und Dienstleistungen.

So unterstützen wir unsere

Kunden auch im Marketingbereich

und durch Öffentlichkeitsarbeit.

Einen ganz besonderen

Mehrwert stellen unsere

Labor-Dienstleistungen dar. Sie

beinhalten Untersuchungen zur

Betriebshygiene ebenso wie Qualitäts-

und Sicherheitsanalysen

der Lebensmittel.

Vom Fleisch bis zur Thekeneinrichtung

umfasst das Sortiment

mehr als 8.000 Artikel. Von

Fleisch, frisch oder tiefgekühlt,

für die eigene Verarbeitung bis

zu verarbeiteten Produkten aus

handwerklicher oder industrieller

Fertigung ist alles dabei, was

ein mittelständisches Unternehmen

aus dem Lebensmittelbereich

benötigt. Für die eigene

Erzeugung werden Gewürze,

Zusatzstoffe, Natur- und Kunstdärme,

Würfelkäse oder sonstige

zur Verarbeitung

gedachte Produkte

geboten.

Ebenfalls erhältlich

sind Thekenschalen,

Dekorartikel,

Besteck,

Trage- und Isoliertaschen

oder auch

Kleingeräte wie

Vakuumiergeräte, Schneidemaschinen,

Warmhaltegeräte oder

Fritteusen für die Einrichtung

des Ladengeschäfts.

Info

Fleischerverband eGen

Dr. Hans-Lechner-Straße 1

5071 Wals-Siezenheim

Tel. +43/50/193 50

bestellung@fleischerverband.at

Online bestellen:

hausschlachter.at

Graef


Verpackung

Seite 20, 1/2019Fleisch Markt

Lebensmittel im Glas:

Abgefüllt und eingerext

Glasbehälter dienen der Aufbewahrung flüssiger oder pastöser Massen. Im Zuge der Industrialisierung

wurde aus einem kostbaren Material eine massentaugliche Verpackungsform.

Text: Stefan Köstenbauer

Glas ist als Werkstoff seit

Jahrtausenden in Verwendung.

Aufwändig in

der Herstellung, diente es in früheren

Zeiten entweder zur Anfertigung

von Kunstgegenständen

oder Behältnissen für kostbare

Flüssigkeiten wie Öle oder Duftessenzen.

Weine wurden erstmals

gegen Ende des Mittelalters in

Flaschen gefüllt und mit Mitte

des 19. Jahrhunderts traten Glasbehältnisse

– durch die industrielle

Fertigung – ihren Siegeszug

rund um den Globus an.

Was kommt alles ins

Glas?

Bier, Wein, Spirituosen und

Öle, Säfte und Sirupe, Honig

glasklar!

die Nr. 1 in Sachen Glas,

Verpackung & Zubehör

myRex.at

muellerglas.at

Online-Shop 0-24 Uhr

rexglas.at

und Marmeladen, Kompotte,

eingelegtes Gemüse, Milch und

Molkereiprodukte, Pikantes wie

Fleischwaren und Wursterzeugnisse

aber auch Kuchen und

andere Süßwaren sowie Arzneien

finden in Gläsern ihr Zuhause.

Klare Glasbehältnisse eignen

sich für alle Lebens- und

Genussmittel, die durch Licht

kaum oder nur wenig in ihrer

Optik bzw. Haltbarkeit beeinflusst

werden (wie konserviertes

Obst und Gemüse) wohingegen

gefärbtes Glas (meist braunes

und grünes, seltener blaues Glas)

vor allem für die Aufbewahrung

von Getränken, die des Lichtschutzes

bedürfen, verwendet

wird. Glas ist auch aufgrund seiner

physikalischen Eigenschaften

ein ideales Verpackungsmaterial:

Da es absolut dicht ist,

verhindert es den Kontakt des

Inhalts mit der Außenluft als

Schutz vor Oxydation und bildet

eine undurchdringliche Barriere

gegen Keime.

Einmachen, einrexen

und einwecken

Dass man Lebensmittel durch

einkochen in dicht verschlossenen

Behältnissen länger haltbar

machen kann, wurde bereits um

1700 entdeckt, um 1810 wurde

das Verfahren im Zuge der napoleonischen

Kriege (Truppenverpflegung!)

dann erstmals in größerem

Maßstab angewandt.

Müller Glas & Co

Ihr Partner für Glas und so

Die Konservierung in Gläsern

wurde in den 1880ern entwickelt

und perfektioniert – in

dieser Zeit entstanden Firmen

wie Rex, Weck und Co, deren

Namen und Verfahren zum Synonym

für Eingemachtes wurde,

einrexen und einwecken fanden

und finden sich als Begriffe im

Duden.

Das Revolutionäre an dieser

Erfindung war aber die Alltagstauglichkeit:

Jeder Haushalt

konnte so Obst und Gemüse auf

längere Zeit haltbar machen, in

alten Kochbüchern finden sich

ganze Kapitel, die sich nur diesem

Thema widmen.

Grundsätzlich lassen sich zwei

Varianten unterscheiden: Zum

einen wird bereits Gekochtes

heiß abgefüllt und dann verschlossen

oder die Ware wird fix

vorbereitet kalt gefüllt und dann

im Glas gekocht.

Beide Male wird das Kochgut

quasi pasteurisiert und durch

die Hitze wird die Luft aus dem

Glas verdrängt. Für die notwendige

Abdichtung sorgt ein Gummiring

zwischen dem Glasrand

und dem Deckel, Spannfedern

halten beides während des Kochvorgangs

am Platz.

Ob eingekocht, kalt oder heiß

eingelegt: Mit Glas lassen sich im

Lebensmittelhandwerk, Gewerbe

und in der Direktvermarktung

nach wie vor viele der erzeugten

Produkte effektiv, rationell und

langfristig konservieren.

Lediglich am Verschluss hat

sich etwas geändert: Statt Glas

und Gummi werden meist

Schraubverschlüsse aus Metall

mit innen aufgebachter Dichtung

verwendet. Gebördelte

Aluminiumdeckel zum einmaligen

Verschließen finden sich vor

allem bei Sauerkonserven wie

eingelegten Gurken, Pfefferoni

oder Paprika.

Allrounder Flasche

In der Erzeugung von Lebensund

Genussmitteln gibt es viele

Produkte wie Öle, Säfte und

Sirupe, Spirituosen und Weine,

die in Flaschen gefüllt werden.

Gängige Größen reichen von

0,25 bis 0,75 Liter, der klassische

Doppler ist hingegen etwas

aus der Mode gekommen. Ob in

braun oder grün, mit Korkstoppel,

Kronenkorken, Kunststoffund

Metalldrehverschluss oder

mit Glasstoppel – die Glasflasche

ist ein echter Allrounder

Der Korken hat sich heute nur

bei Weinflaschen als Verschluss

erhalten, aber auch hier wird er

mehr und mehr durch Schraubverschluss

und Kunststoff verdrängt.

Was sich auch verändert

hat, ist die Verwendung von Einstatt

Mehrweggebinden – ob das

im Zeichen endlicher Ressourcen

allerdings der Weisheit letzter

Schluss ist, sei dahingestellt.

Die passende Etikette

Auch wenn der Inhalt die Form

bestimmt – eine genaue Bezeichnung

des Produkts mit Etiketten

ist erstens durch die Lebensmittelkennzeichnung

zwingend und

als gleichzeitiges Marketingtool

unabdingbar. Als Trägermaterial

dienen Papier oder Folie, die

Klebung erfolgt entweder mit

wasserlöslichen oder fix bindenden

Klebstoffen, bedruckt wird

im Offsetverfahren.

Wie man über die Gestaltung

Mehrwert und Alleinstellungsmerkmale

generieren kann,

haben die Winzer in den letzten

Jahrzehnten vorexerziert.

Gestaltete Weinetiketten sind

oft kleine Kunstwerke, mit

denen die Qualität der edlen

Tropfen im Inneren der Flasche

unterstrichen wird. So

sind Weine zusammen mit hochpreisigen

Essigen und Ölen oft

wahre Eyecatcher.

Bei anderen Produkten wird auf

die Etikettengestaltung (noch)

nicht soviel Wert gelegt, teilweise

ist der Charme eher spartanisch,

es besteht Aufholbedarf an vielen

Ecken und Enden. Eigentlich

schade, denn warum sollten die

anderen Produkte aus Direktvermarktung

und Handwerk Stiefkinder

bleiben?


Fleisch Markt

Verpackung

Seite 21, 1/2019

Geschmack intakt verpackt – mit Müller Glas

Wer Wein, Spirituosen,

oder Lebensmittel verpacken

möchte, ist bei

Müller Glas & Co richtig. Als Partner

für „Glas und Co“ hat sich die

Firma Müller auf Produkte und

Dienstleistungen rund um Gläser

und Flaschen spezialisiert.

Müller Glas & Co beschäftigt auf

seinen Standorten Göttlesbrunn,

Langenlois, Wildon, Innsbruck

und Györ rund 100 Mitarbeiter

und vertritt einige der größten

europäischen Glashütten sowie

internationale Verschlussproduzenten

in Österreich und Ungarn.

Das erfolgreiche Familienunternehmen

legt großen Wert

auf fachliche und professionelle

Beratung. Eine Flotte an Außendienstmitarbeiten

ist permanent

unterwegs, um beim Kunden vor

Ort mit innovativen Produkten,

individuellen Lösungen und fachlichem

Know-how zu punkten.

Das aktuelle Sortiment umfasst

Fotos: Müllerglas

neben Glasverpackungen für

Wein, Edelbrände, Fruchtsäfte,

Öl, Essig, Sauergemüse, Marmelade

und Honig sowie Verschlüsse

auf dem höchsten Stand der Technik

auch Karton- und Geschenkverpackungen

für unterschiedlichste

Anforderungen.

Auch heuer ist Müller Glas &

Co wieder auf der AB HOF Messe

in Wieselburg vertreten. In Halle

8, am Stand 808 können Sie sich

über Neuheiten rund um Lebensund

Genussmittelverpackungen

informieren.

Mit dem Original Rexglas hat

Müller Glas & Co das österreichische

Kultglas schlechthin im

Programm. Die verschiedenen

Größen und Formen ermöglichen

perfekte Portionierung für unterschiedlichste

Anforderungen.

Das Sortiment des pfiffigen

Universalglases mit Gummi und

Klammern ist in den letzten Jahren

stark gewachsen und bietet

somit unendliche Möglichkeiten

zum Einkochen, Anrichten und

Aufbewahren.

Mit der Eigenmarke myRex

präsentiert Müller Glas innovative

Neuheiten wie beispielsweise Gläser

mit durchgehendem Gewinde.

Mit dem dazugehörigen Home

Canning GPI-Deckel gehört einer

der häufigsten Fehlerquellen beim

Einkochen endgültig der Vergangenheit

an: das Überdrehen des

Deckels.

Auch für Brenner gibt es interessante

Neuigkeiten. Die neue

Spirituosenflaschenserie aus dem

Hause Müller Glas & Co überzeugt

vor allem durch ihre Vielseitigkeit.

Fünf Größen dienen als

solider Grundbaustein. Verschiedene

Ausführungen, ausgiebiges

Zubehör & passgenaue Erweiterungen

machen sie wandelbar,

facettenreich und einzigartig.

Info

Müller Glas & Co

Handelsgesellschaft m.b.H.

glas@muellerglas.at

AB HOF: Halle 8, Stand 808

www.muellerglas.at

Verpackungsspezialist auf der AB HOF

Als zuverlässiger Partner für

alle, die landwirtschaftliche

Produkte verarbeiten,

präsentiert sich der oberösterreichische

Verpackungsprofi auch

dieses Jahr wieder auf der AB

HOF vom 8. bis 11. März 2019.

Info

RAUSCH Packaging

Gewerbepark Mauer 26

4702 Wallern

Tel.: +43/7249/43 000

info@rausch-packaging.at

www.rausch-packaging.at

AB HOF: Halle 5, Stand 512

www.medewo.com

Bereits seit über 40 Jahren bietet

Rausch Lebensmittel- und

Serviceverpackungen für Direktvermarkter,

Fleischer, Bäcker,

Gastronomen, Take-away uvm.

Als PEFCTM- und FSC®-zertifizierter

Anbieter setzt Rausch auf

ein umfangreiches Angebot an

ressourcenschonenden Verpackungen.

In Halle 5 am Stand 512 informieren

die Fachberater von

Rausch über optimale Verpackungslösungen

aus dem Standardsortiment

oder individuelle

Produktverpackungen. Der Fokus

des Messeauftrittes liegt dabei auf

folgenden Schwerpunkten:

• Die exklusiv bei Rausch erhältliche

Verpackungslinie „Genuss“

unterstreicht die Qualität,

Hochwertigkeit und Frische

der Produkte. Das Design passt

sich dabei ideal an unterschiedliche

Verkaufsumgebungen an.

• Nachhaltige Verpackungen:

Rausch möchte einen Beitrag

dazu leisten, die Umwelt zu

schützen. Aus diesem Grund

überzeugt das Verpackungssortiment

mit nachhaltigen Lösungen

und wird laufend um Produkte

aus ökologischen und

innovativen Materialien wie

Hanf, Bagasse oder Bio-Kunststoffen

erweitert.

• Individuelles Verpackungsdesign:

Verpackungen mit einem

individuellen Druck dienen

auch als Werbeträger. Seit mehr

als einem Vierteljahrhundert

erstellt Rausch individualisierte

Verpackungskonzepte und ist

daher ein zuverlässiger, kompetenter

Partner für ein starkes

Verpackungsdesign.

Rausch Packaging

Genuss optimal schützen,

präsentieren und transportieren

Besuchen Sie uns

auf der AB HOF!

Genuss perfekt verpackt.

Halle 5

Stand 512

08. – 11.03.2019

Lebensmittelverpackungen Individuelle Verpackungen Nachhaltige Verpackungen

RAUSCH Packaging – Ein Bereich der MEDEWO GmbH Gewerbepark Mauer 26 4702 Wallern

Beratung, Bestellung & Gratis-Muster:

T. 07249 43 000 oder info@rausch-packaging.at

www.rausch-packaging.at


Verpackung

Seite 22, 1/2019Fleisch Markt

Spezialitäten im Glas

Verhackertes, Rilettes und Pasteten.

Text & Fotos: Andrea Jungwirth

Verhackertes: Egal ob steirisch

oder kärntnerisch,

für ein gutes Verhackertes

ist der Speck das Wichtigste.

Nur aus einem wirklich guten

luftgetrockneten fetten Speck

lässt sich die Köstlichkeit herstellen.

Majoran, Lorbeerblätter und

mehr oder weniger Knoblauch

machen den Aufstrich erst richtig

g´schmackig. Der Rest ist dann

Geschmackssache. Mit gehackten

Kürbiskernen oder Grammeln

lässt sich der deftige Brotaufstrich

variieren und passt wie der

Klassiker perfekt zu herzhaftem

Bauernbrot und Wein.

Ursprünglich wurde der

Speck solange „gehackt“ bis er

die richtige Konsistenz hatte

und in Steinguttöpfe gefüllt, wo

er reifen konnte. Heute ist der

Aufwand deutlich geringer. Der

zerkleinerte Speck wird durch

den Fleischwolf gedreht und das

Verhackerte in Gläser, künstliche

Därme oder Becher abgefüllt.

Pasteten

Eigentlich versteht man unter

Pasteten etwas, das in Teig verpackt

und gebacken wird, zum

Beispiel Gemüse, Fisch oder

Fleisch. Das französische „Pâté“

bedeutet übersetzt Pastete und

enthält stark zerkleinertes Fleisch

wie Faschiertes oder eine Farce.

Pasteten, wie wir sie kennen, sind

von feiner cremiger Konsistenz

und enthalten gerne Leber.

Rilettes

Ob aus Schwein, Gans oder Ente,

ein Rilette ist ein typisch französischer

Brotaufstrich aus Fleisch

und Schmalz. Das Fleisch wird

dazu in Fett und im eigenen Saft

gegart, bis es nahezu zerfällt. Die

Fleischstücke werden danach

grob zerdrückt und bilden mit

dem erkalteten Fett und etwas

Schmalz den schmackhaften

Aufstrich. Typisch für Rilettes ist,

dass – im Gegensatz zu Pâtés – die

Fleischfasern erhalten bleiben.

Vita & Destillata

Das Vita-Glas.

Rezepte

Rilette aus Ganslfleisch

uu1 kg Gänsekeulen ( oder

Entenkeulen)

uu200 ml Rotwein

uuSalz

uu1 Esslöffel Honig

uueinige Wacholderbeeren, Pimentkörner

und Pfefferkörner

uu2 Lorbeerblätter

uueinige Thymianzweige

u u~ 300 g Gänse-, Schweineoder

Entenschmalz zum

Übergießen

Die Destillata-Serie.

Fotos: Etivera

pletten Inhalts ermöglicht. So

lassen sich beispielsweise Fruchtgelees

oder Pasteten in appetitlichen

Scheiben oder Würfeln

anrichten.

Vita, der Etikettenliebling –

durch den exakt zylindrischen

Körper kommt jeder Aufkleber

faltenfrei aufs Glas und das Etikettieren

wird zum puren Vergnügen.

Destillata

Von den Keulen die Haut abziehen, und den Knochen entfernen.

Die Haut in Stücke schneiden, das Fleisch grob würfeln.

Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Haut in einen Bräter

geben und erhitzen, sodass das Fett ausläuft, danach die

Haut herausnehmen und das Fleisch darin anbraten.

Wacholder, Piment und Pfefferkörner leicht andrücken

und mit den Kräutern zum Fleisch geben. Nun mit Wein

aufgießen und das Fleisch zugedeckt bei 150 Grad Celsius

im Backrohr etwa 3 Stunden weich schmoren. Eventuell

dazwischen mit etwas Suppe aufgießen.

Danach das Fleisch auf eine Platte geben und mit der Gabel

zerdrücken. Eventuell noch etwas nachwürzen. Das Fleisch

mit dem Bratenfett vermischen und in Gläser füllen (jedoch

nur zu zwei Drittel füllen).

Schmalz erwärmen und über das Fleisch gießen. Das

Fleisch sollte gut bedeckt sein. Die Gläser verschließen.

Auch 2019 steht Einkochen

hoch im Kurs!

Passend dazu hat ETI-

VERA, der heimische Verpackungsspezialist

- das perfekte

Schraubdeckelglas für Marmeladen,

Honig, Pasteten, Kompotte,

Chutneys & Co. ins Sortiment

aufgenommen.

Das Vita-Glas ist nicht nur

außergewöhnlich formschön,

sondern auch besonders vielseitig:

Vita, das Löffelglas: Durch

den innen gerundeten Boden

lässt sich der Inhalt, ob süß

oder pikant, bis zum letzten Rest

genießen.

Vita, das Sturzglas: Der obere

Abschluss verjüngt sich nicht,

was das Einfüllen vereinfacht

und auch das Stürzen des kom-

Diese brandneue, ästhetische

Designflasche setzt Hochprozentiges

ebenso formvollendet in

Szene wie edle Säfte und andere

hochwertige Getränke. Destillataist

in fünf verschiedenen Größen

sowie mit unterschiedlichen

Verschlüssen erhältlich.

Info

Etivera Verpackungstechnik

GmbH

Innovationspark 3

A-8321 St. Margarethen/Raab

Tel. +43/3115/219 99

office@etivera.at

www.etivera.at

Onlineshop: www.etivera.com

Besuchen Sie uns auf der AB

HOF Halle 3 Stand 310

uu500 g Hühnerleber

uu1 Zwiebel

uu2 Knoblauchzehen

Hühnerleberpastete

uu1 Esslöffel Preiselbeermarmelade

uu100 ml Portwein

uu100 ml Hühnerfond

uuThymian

uuSalz und Pfeffer

Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Beides in wenig Olivenöl anschwitzen. Die geputzte Hühnerleber

dazugeben und anbraten. Die Leber nicht zu heiß

rundherum anbraten, bis der Boden etwas Farbe nimmt.

Nun die Leber salzen und pfeffern und den Thymian dazugeben.

Die Leber mit Portwein aufgießen, die Suppe dazugeben

und alles leicht etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit

sollte fast eingekocht sein.

Preiselbeeren dazugeben und alles etwas abkühlen lassen.

Die Leber samt Bratenrückstand in ein hohes Gefäß geben,

die kalte und in Würfel geschnittene Butter dazugeben und

alles mit dem Pürierstab fein zerkleinern. Pastete abschmecken

und in Gläser füllen.


Fleisch Markt

Huhn&Stall

Seite 23, 1/2019

Eier richtig verpacken

eierschachteln.de bietet Höfen mit Direktvermarktung ein Rund-um-Paket aus kompetenter Beratung

und hochwertigen Produkten.

Als Spezialist für Direktvermarktung

bietet eierschachteln.de

Hofläden

eine zielgenaue Beratung und

ein darauf abgestimmtes einzigartiges

Sortiment aus einer Hand.

Das Sortiment bietet neben

Eierschachteln und Wachteleierschachteln

in verschiedenen

Ausführungen und Materialien

auch Höckerlagen, Mehrwegverpackungen

sowie Eierschachtel-Etiketten.

Zusätzlich erweitert

der Onlineshop kontinuierlich

sein Stall-, Hofladen und Packstellen-Zubehör

mit u. a. Umkartons,

Eierstempeln und Auszeichnern.

Neu und nur bei eierschachteln.de

gibt es die 10er Happy-

Packs. Ihre Vorteile: Die Eierkartons

sind besonders stabil

und automatentauglich – und

es kann ein extra großes Etikett

mit maximaler Werbefläche aufgebracht

werden. Für mehr Aufmerksamkeit,

eine stärkere Kundenbindung

und einen höheren

Wiedererkennungswert kaufen

Sie Eierschachteln zum Vorteilspreis

zusammen mit einem individuell

gestalteten Etikett. Das

hauseigene Grafikstudio fertigt

dies nach Ihren Wünschen.

Zeit und Arbeit sparen fertig

bedruckte oder etikettierte

eierschachteln.de

Eierverpackungen

in

unterschiedlichen Farben

für 6 oder 10 Eier sowie für

extragroße Eier. Für den passenden

Aufdruck wählen Sie einfach

Etiketten für die jeweilige Haltungsform

(Bodenhaltung, Freiland

und Bio) oder die neutrale

Variante „Frische Eier“. Auf

allen Etiketten sind bereits

Güteklasse, Verbrauchshinweise,

Haltungsform, Erläuterungen

zum Eierstempel,

ggf. das Bio-Siegel und ein

EAN-Barcode aufgedruckt.

Verschiedene Testpakete

mit Eierschachteln ermöglichen

es Kunden, die Produkte unverbindlich

kennenzulernen.

Zur Beratungsleistung zählen

auch aktuelle Neuerungen wie

das Verpackungsgesetz. Hier

berät eierschachteln.de zu den

veränderten Pflichten als Direktvermarkter

und bietet Ihnen den

unkomplizierten Erwerb aller

nötigen Lizenzen für Serviceund

Verkaufsverpackungen in

Deutschland und Österreich.

Info

eierschachteln.de

Klose & Debus GbR

Oelerother Straße 6

53809 Ruppichteroth

Tel. +49/2293/819 25-0

kontakt@eierschachteln.de

www.eierschachteln.de

www.eierschachteln.de/blog

AB HOF Halle 8, Stand 833

Erfolgreiche Direktvermarktung

Besuchen Sie uns auf der

Direktvermarktermesse Ab Hof

in Wieselburg vom 08.-11. März 2019

an unserem Stand in Halle 5 Nr. 518

live dabei unser HüMo BASIS 225

durch vollmobile Freilandhaltung mit dem ORIGINAL Hühnermobil

Stärkung und Erhalt bäuerlicher Landwirtschaft - Mehr als 700 Betriebe setzen bereits auf dieses System

Vitale Hühner, höchste Legeleistung und beste Eiqualität

Das Stallsystem mit Erfahrung - entwickelt von Landwirten für Landwirte

Stallbau Weiland GmbH & Co. KG T +49 (0)5652 5075-0 kontakt@huehnermobil.de www.huehnermobil.at


Seite 24, 1/2019Fleisch Markt

Huhn&Stall

Artgerecht und respektvoll

Der Geflügelhof Feldkirch setzt auf Eierautomat(en) und hofeigene Spezialitäten.

Von Katrin Schedler

Fotos: Geflügelhof Feldkirch

Es wird munter gegackert,

am Hof der Familie Bell

in Feldkirch in Vorarlberg.

Rund 3.000 Hühner sind für die

tägliche Eierlieferung zuständig

und sichern die Basis für den

köstlichen Eierlikör – den „Wilden

Engel“.

Ruhig und idyllisch neben

einer kleinen Kirche in der Ortschaft

Tisis liegt der Familienbetrieb,

den Daniel Bell zusammen

mit seiner Frau vor neun Jahren

übernommen hat.

Landwirte aus

Leidenschaft

Die Geflügel-Landwirte sind

Quereinsteiger. „Nach 20 Jahren

in der Bank- und Immobilienbranche

habe ich alles hingeschmissen

und den Geflügelhof

gekauft,“ erklärt der Vorarlberger

mit der selben Energie und

Schärfer geht‘s

nicht!

SICK Hermann

Werksvertretungen e.U.

Leidenschaft, mit der er den Hof

führt. Mit sechs Jahren bekam der

gelernte Einzelhandelskaufmann

seine ersten Hühner. Heute sind

es zwar einige mehr, die Freude

am Umgang mit den Tieren ist

jedoch dieselbe. Die artgerechte

und respektvolle Haltung der

Tiere ist den Landwirten sehr

wichtig. Und das wird einem

auch schnell klar, betritt man die

Stallungen. Das Federvieh lebt in

A-9560 Feldkirchen · Bahnhofstraße 5 u. 6a

Tel. +43(0)4276/20 2 02 · Fax: +43(0)4276/20 20 24

office@sick-werksvertretung.com · www.sick-werksvertretung.com

Boden- und Freilandhaltung (der

größere Teil), für eine komplette

Freilandhaltung fehlt es an räumlicher

Kapazität. Durch Taglichtfenster

können sich die Hühner

im direkten Sonnenlicht baden

und ausreichend Futterplätze

und Trinknippel vermeiden Futterneid

unter den Tieren. Die

großzügigen Ställe bieten Platz

zum Scharren, Fliegen, Schlafen,

Brüten und Wälzen – eben

für alles, was ein Huhn glücklich

macht. „Das bringt nicht nur den

Hühnern ein schöneres Leben,

durch die artgerechte Haltung

sind unsere Hühner auch widerstandsfähiger

und gesünder“, ist

sich Daniel Bell sicher.

Regionale Spezialitäten

Am Hof ist Teamwork angesagt.

Ohne diesen würde es auch

nicht funktionieren, denn neben

der Hühnerhaltung und dem

Geschäft mit den Eiern, werden

Junghennen aufgezogen und

verkauft sowie gleich neben den

Stallungen ein soeben neu renovierter

Hofladen betrieben. Hier

sind nicht nur die frischen Eier

zu finden, sondern auch weitere

landwirtschaftliche Produkte wie

Marmelade, Kartoffeln, Honig

oder Süßmost. Schon von außen

wirkt der Hofladen, der dreimal

in der Woche geöffnet hat,

sehr einladend. Rustikal, ungekünstelt

und mit viel Liebe zum

Detail haben die Bells ihr kleines

Geschäft eingerichtet. An einem

Produkt kommt man nicht vorbei:

dem „Wilden Engel“. Es handelt

sich dabei um köstlichen Likör in

den Richtungen Whisky Sahne,

Champagner Trüffel und klassischen

Eierlikör. Die Eier für die

verführerischen „Wilden Engel“

kommen natürlich von den eigenen

Hühnern, die frische Milch

bezieht die Familie aus dem Bregenzerwald

und produziert werden

die Liköre vom Vorarlberger

Betrieb Prinz in Hörbranz. Während

die feinen Tropfen probiert

werden, erfährt man allerhand:

von Drinks mit dem Eierlikör über

das private Halten von Hühnern

bis hin zu neuen Ideen der passionierten

Landwirte, wie etwa die

Produktion des Kartoffelwodkas.

Gefragte Eier

Die gereinigten, sortieren und

signierten Eier vom Geflügelhof

werden sorgfältig verpackt und

persönlich an Großabnehmer in

der Region ausgeliefert. Dabei

werden Daniel und Angelika Bell

durch zwei integrierte Mitarbeiter

des ifs (Institut für Sozialhilfe)

unterstützt und am Wochenende

sind auch Daniels Söhne tatkräftig

mit dabei. Außerhalb der Hofladen-Öffnungszeiten

können die

frischen Eier vom Eierautomaten

direkt neben dem Geschäft

bezogen werden. „Der Eierautomat

der Firma Vendomatic hat

voll und ganz eingeschlagen. Die

Kunden können rund um die Uhr

frische Eier bei uns abholen, zu

Ostern hin auch unsere eigenen

Ostereier. Wir sind am überlegen,

weitere drei Automaten im

Großraum Feldkirch aufzustellen

und suchen gerade Standplätze“,

zeigt sich der Landwirt sichtlich

begeistert.

Info

Geflügelhof Feldkirch

Daniel und Angelika Bell

Werdenbergstraße 42

A-6800 Feldkirch

Tel. +43/5522/743 94

www.gefluegel-feldkirch.at


&

Hof Markt

Milch&Käse

Seite 25, 1/2019

Blauschimmelkäse – Käse

mit Charakter


Text & Fotos: Andrea Jungwirth

Gorgonzola, Österkron

oder Stilten haben eines

gemeinsam. Alle drei

sind typische Blauschimmelkäsesorten,

bei deren Erzeugung

Edelschimmelpilze wie Penicillium

gorgonzola oder Penicillium

roqueforti eingesetzt werden. Die

Schimmelpilze sind ungiftig und

durchziehen den Käse während

der Reifung in blau bis grün

schimmernden Adern. Was einst

zufällig entstand, wird heute

meist sehr kontrolliert hergestellt.

Rezept

Der Edelschimmel wird dazu

auf Brotlaiben gezüchtet und zu

Impfkulturen verarbeitet. Damit

werden die Käselaibe geimpft

und je nach Sorte während der

Reifung pikiert. Dazu werden sie

mit langen Nadeln angestochen,

sodass Sauerstoff eindringen

kann und das Pilzwachstum positiv

beeinflusst wird.

Dominant im Geschmack

Entweder man mag ihn oder man

mag ihn nicht. Dazwischen gibt es

Überbackenes Gemüse mit Käse

Zutaten für eine kleine

Form:

uu600 g Fenchel

uu200 g Gemüse der

Saison wie Cocktailtomaten,

Zucchini oder

Paprika

uu4 EL Pinienkerne

uu4 Esslöffel Ricotta

uu200 g weicher Blauschimmelkäse

uu2 Esslöffel Parmesan

uuSalz und Pfeffer

uufrisch gehackte Kräuter

uuButter und Parmesan für die

Form

uuEventuell etwas Milch zum

Verrühren des Käses

Die Fenchelknollen halbieren

und in Salzwasser

bissfest kochen. Danach

kalt abschrecken, den

Strunk herausschneiden

und das Gemüse vierteln.

Fenchel in eine gebutterte

und mit Parmesan

ausgestreute Form legen.

Das Gemüse salzen und

pfeffern, das in Würfel

geschnittene Gemüse und

die Pinienkerne darauf

verteilen.

Blauschimmelkäse

zerkleinern und mit Ricotta, geriebenem Parmesan und

Kräutern verrühren. Falls die Masse zu fest ist, etwas

Milch einrühren. Die Masse dünn über dem Gemüse verteilen

und das Ganze bei 200 Grad Celsius etwa 15 – 20

Minuten backen.

nicht viel. Blauschimmelkäse

schmeckt sehr würzig und intensiv,

was eben nicht jedermanns

Sache ist. Jedoch gibt er Gerichten

eine unvergleichliche Note.

Er verfeinert Aufstriche, Saucen

und Aufläufe und harmoniert mit

Nudeln, Schweinefleisch, Nüssen,

Gemüse wie Fenchel, Sellerie und

bitteren Salaten oder Obst wie

Birnen und Äpfeln. Damit der

Geschmack des Blauschimmelkäses

nicht alle anderen Komponenten

in einem Gericht überdeckt,

sollte er eher dezent eingesetzt

werden.

Richtig genießen

Auf Käseplatten darf ein würziger

Blauschimmelkäse nicht

fehlen. Wegen seines würzig-dominaten

Geschmackes, wird er

erst zum Abschluss des Käsegenusses

gekostet, am besten mit

einem Glas Süßwein. Zuvor sollte

der Käse jedoch nicht mit einem

Käsemesser in Stücke geschnitten

werden. Am besten verwendet

man dazu eine Käselyra. Dieses

Schneidewerkzeug mit einem

Draht ermöglicht glatte Schnitte,

ohne die Struktur des Käses zu

zerstören.

Von Gorgonzola bis

Stilton

Fast jedes europäische Land

hat seinen eigenen Blauschimmelkäse.

Der österreichische

„Österkron“ ist dem bayrischem

„Bavaria blue“ sehr ähnlich, die

Engländer lieben ihren „Stilton“

und die Dänen den „Danablu“.

Ähnlich wie beim Parmesan besitzen

auch hier einige Sorten eine

geschützte Ursprungsbezeichnung.

Der italienische „Gorgonzola“

ist ein geschützter Blauschimmelkäse

aus Kuhmilch, der

französische „Roquefort“ einer

aus Schafsrohmilch und der spanische

„Cabrales“ aus Rohmilch

von Kuh, Schaf und Ziege.

Kurkuma Latte

und Strohhalme

Bei Mayer & Geyer tut sich

wieder was im Schulmilchbereich.

Seit im Oktober 2017 Kakao

für Schulmilch neu eingeführt

wurde, hat sich diese Sorte zur

zweitbeliebtesten Sorte nach

Erdbeere gemausert. Kakao

für Schulmilch ist eine flüssige

Zubereitung, deren großer

Vorteil die Natürlichkeit ist.

Lediglich drei Zutaten müssen

am Etikett deklariert werden:

Magerkakaopulver, Saccharose

und native Stärke. Mehr

braucht es nicht für das beliebte

Pausengetränk in der Schule!

Mit einem komplett neuen

Geschmack versucht Mayer &

Geyer nun junge Erwachsene

anzusprechen und für ein

Milchmischgetränk zu begeistern:

Kurkuma Latte nennt

sich diese neue Zubereitung,

die auch als „goldene Milch“

bezeichnet wird und ursprünglich

aus der ayurvedischen Lehre

stammt. Dieses trendige und

geschmackvolle Getränk enthält

unter anderem Kurkuma, Zimt,

Bourbon-Vanilleextrakt, Ingwer

und Zitronensaft und soll auch

vermehrt Erwachsene ansprechen

und somit für die Schulmilchproduzenten

eine neue

Zielgruppe eröffnen sowie ein

breiteres Angebot schaffen. Mit

den natürlichen Zutaten und

dem Gesamtzuckergehalt von

nur 4,5% erfüllt diese Zubereitung

auch alle Anforderungen

der aktuellen Schulmilchförderung!

Ab September 2019 soll

Kurkuma Latte in den neuen

5 Kilo Bag-in-Boxen erhältlich

sein.

Um Schulmilch genießen

zu können, braucht man mitunter

auch Trinkhalme. Auch

hier ist Mayer & Geyer vorne

dabei, wenn es darum geht, die

geplante EU-Verordnung (ab

1.1.2021 dürfen nur mehr ökologische

Trinkhalme verwendet

werden) rasch umzusetzen und

eine Alternative zu den Kunststoffhalmen

anzubieten. So

wird auf der Ab Hof-Messe in

Wieselburg am Messestand von

Mayer & Geyer auch schon die

neue, ökologische Generation

der beliebten 4/180mm, einseitig

angespitzten Trinkhalme

gezeigt, welche heuer ab Herbst

erhältlich sein wird. Verkosten

kann man dort auch die neue

Kurkuma Latte, die neue exotische

Fruchtzubereitung Multifrucht

sowie die neue Bratapfel

kbA als Wintersorte 2019.

Info

Ein Besuch lohnt sich daher auf

alle Fälle, am Messestand 348

in der neuen Halle 3 der AB

HOF-Messe in Wieselburg!

MAYER & GEYER GmbH

Handel mit Fruchtzubereitungen

Rupert-Gutmann-Straße 6

A-8200 Albersdorf/Gleisdorf

Tel. +43/3112/623 33-0

www.mayergeyer.at

Fotolia

5 KILO

BAG-IN-BOX

Ideal für Kleinbetriebe!

Probieren Sie neue

Sorten ohne großen

finanziellen Aufwand!

FRUCHTZUBEREITUNGEN

www.mayergeyer.at

Info-Tel: +43 (0)3112 / 62333-0

DER

ONLINESHOP

Bequem online bestellen!

Schnell, kompakt und

übersichtlich - einkaufen

rund um die Uhr!

BESUCHEN SIE UNS AUF DER

AB HOF MESSE

WIESELBURG

8. BIS 11.3.2019

HALLE 3

STAND 348


Seite 26, 1/2019

Kräuter & Honig

&

Hof Markt

Das Wurstkraut


Text & Fotos: Andrea Jungwirth

Neben Petersilie

und Schnittlauch

ist Majoran das am meisten

verwendete Gewürzkraut.

Sein intensiver,

frisch-süßlicher Geruch und der

würzige Geschmack verfeinern

Bodenständiges wie Fleisch,

Gansl und Wurst sowie Gemüse,

Kartoffeln und leichte mediterrane

Gerichte gleichermaßen.

Seine Beliebtheit hat über die

Jahrhunderte nichts eingebüßt,

seine Bedeutung aber schon.

War Majoran in der Antike der

Königin Aphrodite geweiht und

sollte die Liebeskraft stärken, so

stieg das Kraut den Olymp hinab

und wandelte sich zum gewöhnlichen

„Wurstkraut“. Aber es

kann mehr, als nur Wurst verfeinern.

Südliche Verwandte

Majoran ist in den Mittelmeerländern

beheimatet. Die enge Verwandtschaft

mit dem Oregano ist

an den sehr ähnlichen Blättern

erkennbar. Die einjährige Pflanze

liebt das warme Klima, gedeiht

aber auch in kühleren Regionen

ohne Probleme.

Im Gegensatz zu Basilikum

oder Estragon verliert Majoran

getrocknet kaum an Aroma. Er

harmoniert mit Wacholder, Lorbeerblättern,

Thymian und Pfeffer

sehr gut. In jedem Fall wird

Majoran erst am Ende der Zubereitung

in den Kochtopf gegeben,

ansonsten würde er sehr schnell

sein Aroma verlieren und nicht

richtig zur Geltung kommen. Frische

Blätter sind noch viel empfindlicher,

sie sollten daher nicht

mitgekocht werden, sondern nur

mehr im Gericht ziehen und so

die Speise würzen. Majoran eignet

sich gut zum Aromatisieren

von Ölen, Butter, Essig oder Salz.

Majoranküche

Das Kraut schmeckt leicht pfeffrig,

minzig und süß-würzig.

Von Bratkartoffeln über Erdäpfelsuppe

bis hin zu eingebrannten

Kartoffeln, Majoran liebt

die erdige Knolle. Aber auch

Gerichte mit Fleisch, Wurst und

auch Leber peppt es auf. Gerade

gebratene Leber mit Apfel und

Majoran ist eine perfekte Kombination.

Deftiges mit Majoran

zu würzen, tut dem Körper gut,

denn er regt die Verdauung an

und macht fette Speisen leichter

verdaulich.

Rezept

Majoranöl

uu1 Bund Majoran

uu1 Lorbeerblatt

uu500 ml mildes Olivenöl

oder Rapsöl

Die sauberen Zweige

etwas antrocknen lassen,

danach mit dem Lorbeerblatt

in ein verschließbares

Glas geben und mit Öl

auffüllen. Glas verschließen

und das Glas dunkel 1

Monat ziehen lassen.

Danach das Öl filtern und in dunkle Flaschen füllen. Das

Öl ist kühl und dunkel gelagert 1 Jahr haltbar. Es eignet

sich sehr gut als Grillöl oder zum Würzen von Fleisch und

Kartoffeln.

Tipp: Eine Knoblauchzehe und etwas Zitronenschale

harmonieren gut mit Majoran und können mit dem Kraut

im Öl ziehen.

Rezept

uu250 g Ziegenfrischkäse

uu1 rote Zwiebel

uu1 kleine Knoblauchzehe

Wer bei Honig und Aufstrichen

nur an Süßes

denkt, der irrt. Gerade Pikantes

harmoniert sehr gut mit

dem natürlichen Süßungsmittel.

Leberpasteten, Aufstrichen

mit Ziegenkäse oder

Gorgonzola, aber auch mit

Gemüse wie Roten Rüben

und Sellerie, gibt Honig den

letzten Pfiff. Dasselbe gilt für

Zutaten wie Äpfel, Cranberies,

Trockenobst und Samen wie

Sesam oder Sonnenblumenkerne.

Honig süßt und bringt

zusätzlich noch Geschmack

mit. Am besten eignen sich für

Aufstriche eher mildere und

flüssige Sorten wie Akazienhonig,

ein Kastanienhonig dagegen

wäre zu dominant.

Aufstrich mit Ziegenkäse & Honig

uu1 gekochte Rote Rübe oder

5 getrocknete Marillen

uu1 Esslöffel Honig z.B. Akazienhonig

uu3 Esslöffel Sonnenblumenkerne

uuSalz und Pfeffer

uufrischer Thymian

uu1 Spritzer Zitronensaft

uuetwas Olivenöl

uufrisch geschnittener

Schnittlauch

Zwiebel und Knoblauch

schälen und fein schneiden,

getrocknete Marillen

fein hacken oder Rote

Rüben fein reiben.

Frischkäse mit Honig,

Zwiebel, Knoblauch, Thymianblättchen,

Salz und

Pfeffer verrühren.

Sonnenblumenkerne

fein mahlen oder grob

hacken und unter die

Frischkäsemasse rühren.

Zum Schluss die Marillen

oder die Rote Rübe

unterheben und mit etwas Zitronensaft und Olivenöl

abschmecken. Den Aufstrich mit Schnittlauch bestreuen.

Individuelle

Backöfen

Die Firma F.G.Backtechnik

möchte, dass seine Kunden

mit den hochwertigen Backöfen

zufrieden sind und erstklassiges

Brot darin backen. Deshalb wurden

die Geräte in den letzten 30

Jahren ständig weiterentwickelt.

Das Ergebnis ist ein optimales

und optimiertes Produkt: Die

Öfen sind TÜV-geprüft, in Vollschamott-Technik

ausgeführt

und haben ein rostfreies Edelstahlgehäuse.

Zur Ausstattung

gehört eine Dampfschwellanlage,

eine große Panorama-Türverglasung

sowie eine isolierte Innentür

und selbstschließende Federschaniere.

Sie sind garantiert aus

eigener Produktion! Deshalb

bietet F.G. Backtechnik auch

einen ganz besonderen Service:

Die Öfen sind in unterschiedlichen

Abmessungen erhältlich

und damit, je nach Ausführung,

für verschiedene Teigmengen

einsetzbar. Sie haben Großes

vor? Die Backöfen sind übereinander

stapelbar. So kann Ihre

Backstube ganz individuell ausgestattet

werden! Auch die mehrfache

Gewinnerin von Landesund

Bundesbrot Prämierungen

Frau Andrea Potzinger-Wurzer

verwendet einen Ofen von F.G.

Backtechnik.

Info

F.G. Backtechnik

GF Franz Graml

Michael-Haydn-Weg 2

A-5112 Lamprechtshausen

offce@backtechnik.at

www.backtechnik.at

F.G. Backtechnik


&

Hof Markt

Getreide & Backen

Seite 27, 1/2019

Popcorn vom Nikolaus


Vom Nikolaus

Von Katrin Schedler

In Pummersdorf/Niederösterreich

betreibt Nikolaus Zichtl

zusammen mit seiner Familie

eine naturnahe Landwirtschaft.

Ganz nach dem Motto: „Vom

Acker bis ins Packerl – alles aus

einer Hand“, wird hier der

beliebte Knabbergenuss in verschiedenen

Geschmacksrichtungen

produziert.

Regionaler Genuss

Vor fünf Jahren begann der Niederösterreicher

mit dem Anbau

von Popcornmais, seit etwa zwei

Jahren wird dieser in der hofeigenen

Manufaktur zu süßen und

würzigen Popcorn verarbeitet. Die

glutenfreie, rein pflanzliche Vollkornspezialität

wird nur wenige

Meter vom Ernteort sorgsam

handverlesen, bevor nur beste

Zutaten zum Veredeln an das

gepoppte Korn kommen. Denn

nicht nur beim Anbau arbeitet

der Landwirt aus Leidenschaft

nachhaltig, sondern auch bei der

Weiterverarbeitung. Aus diesem

Grund setzt Zichtl auf eine Fruchtwechselwirtschaft,

das heißt, dass

der Popcornmais nur alle drei

Jahre auf dem selben Feld angebaut

wird. So weit wie möglich

stammen die natürlichen Zutaten

und Gewürze wie Sonnenblumenöl,

Steinsalz, Fruchtpulver

oder Rübenzucker aus Österreich

– ganz im Sinne der Regionalität.

Experiment „Popcorn“

Als der Vollerwerbslandwirt

den Ackerbaubetrieb von seinen

Eltern übernahm, begann Zichtl

mit der Suche nach Alternativen

zum Anbau von klassischen Feldfrüchten.

Zuerst wurden verschiedenste

Edelbrände produziert, bis

schließlich das Popcorn dazu kam.

Kleine Körner und harte Schale

– Popcorn-Mais unterscheidet sich

deutlich vom Futtermais. Durch

Experimentieren und Ausprobieren

eignete sich Nikolaus Zichtl

das Wissen über die Herstellung

des Knabbergebäcks selbst an,

mit Erfolg. Trotz Hürden in der

Anfangszeit (in den ersten zwei

Jahre war viel Ausprobieren angesagt)

baut der kreative Landwirt

mittlerweile auf zwei bis vier Hektar

Fläche Popcornmais an und

überrascht zusammen mit seiner

Frau Bianca immer wieder mit

neuen Geschmacksrichtungen.

Popcorn-Automat

Ab-Hof

Hergestellt werden in der kleinen

Manufaktur Popcorn mit Chili-Paprika-,

Zimt-Karamell- oder

Knoblauchgeschmack, um nur ein

paar Beispiele zu nennen. Damit

diese Spezialitäten entstehen,

braucht das Popcorn die richtige

Temperatur, Feuchtigkeit und

einen gewissen Druck zum Poppen.

Auf Geschmacksverstärker,

Farbstoffe oder Butteraroma wird

bewusst verzichtet.

Fernab

vom industriellen

Einheitsgeschmack,

wird das Popcorn

von der

Familie Zichtl

mit Hilfe von

unterschiedlichen Popcorn-Maschinen

in Eigenregie hergestellt.

Die „dry“-Methode ermöglicht

eine fettfrei Herstellung von

Popcorn dank Heißluft, während

bei der „wet“-Variante Öl, Salz,

Körner und unterschiedliche

Geschmackskomponente zum

Einsatz kommen. Angeboten

werden die Produkte im kleinen

Ab-Hof-Geschäft, das 24 Stunden

geöffnet hat (Popcorn-Automat)

und auch im regionalen

Handel sind die Knabbereien zu

finden. Zudem wird das Popcorn

auf verschiedensten Märkten

angeboten. Und wo darf Popcorn

natürlich auch

nicht fehlen? Genau,

im Kino. Von Anfang an

waren Kinos in St.Pölten

und auch Wien an dem

regionalen Knabberspaß

interessiert und zählen

auch heute noch zu den

Stammkunden. Für alle, die

bei Feiern oder Veranstaltungen

ihr eigenes Popcorn frisch herstellen

möchten, bietet Zichtl eine

mobile Popcorn-Maschine zum

Mieten an – den selbst angebauten

Mais gibt es natürlich dazu.

Info

Vom Nikolaus

Nikolaus Zichtl

Pummersdorf 2

A-3100 St. Pölten

Tel. +43/650/9360160

www.vomnikolaus.at

Germteig – luftig und leicht


Saftiges Gebäck, Germknödel

oder Faschingskrapfen

– ohne Germteig gäbe es

diese Leckereien nicht. Dabei ist

der Teig sehr einfach herzustellen.

Er besteht aus Mehl, Hefe

und Flüssigkeit und kann mit

einigen weiteren Zutaten wie

Eiern, Fett, Aromen und Zucker

verfeinert werden. Sein großes

Plus ist die Vielseitigkeit in der

Küche. Er kann wie der Germknödel

gekocht bzw. gedämpft,

wie Striezeln, Brote oder Strudeln

gebacken oder als Schmalzgebäck

herausgebacken werden.

Hefe und was noch?

Die wichtigste Zutat ist die Hefe,

deren Bakterien und Pilze Mehl

und Zucker verstoffwechseln

und so durch Gärung den Teig

lockern. Damit sich die Hefe auch

wohlfühlt, sollen alle Zutaten für

den Teig zimmerwarm sein, die

Flüssigkeit wie Milch oder Wasser

sollte warm, aber nicht heiß

sein. Den Teig in einem warmen

Raum zugedeckt „gehen“ lassen

und vor Zugluft schützen. So

gelingt der Teig sicher.

Typisch für den Germteig ist

das Zubereiten eines „Dampfl“.

Für diesen Vorteig wird Germ

mit etwas Flüssigkeit und Mehl

angerührt. Dazu sollte auch

immer etwas Zucker verwendet

werden. Das gilt auch für pikante

Rezepte. Das Dampfl dient vor

allem zum Überprüfen, ob die

Hefe noch genügend Kraft für

die Gärung besitzt und weniger

zum Quellen der Hefe.

Salz sollte in keinem Germteig

fehlen. Es rundet ab und sorgt

für einen kräftigeren Geschmack.

Das gilt auch für süße Rezepte.

Eier machen den Teig gelb und

locker, jedoch sollten die Eidotter

bevorzugt werden. Zu viel

Eiweiß macht den Teig trocken

und fest. Das Fett, am besten

Butter, macht den Teig zart und

gibt Geschmack. Je mehr Fett

aber verwendet wird, desto mehr

Hefe wird auch benötigt. Zucker

wiederum fördert die Gärung

und sorgt für einen runderen

Geschmack in süßen Rezepten.

Rezept

uuZutaten für 25 Stück:

uu500 g Mehl

uu80 g Zucker

uu80 g flüssige Butter

uu4 Eidotter

Faschingskrapfen

uu1 Packung echter Vanillezucker

uu1 halbes Päckchen Germ

uu4 Esslöffel Rum

u u~ 250 ml warme Milch

uuSaft einer halben Zitrone

Text & Foto: Andrea Jungwirth

uuetwas Salz

uuMarillenmarmelade zum

Füllen

uuButterschmalz zum Herausbacken

uuStaubzucker zum Bestreuen

Mehl in eine große Rührschüssel geben und in der Mitte eine Vertiefung machen.

Germ in ein kleines Gefäß mit etwas warmer Milch und einem Teelöffel Zucker bröseln

und verrühren, bis sich der Germ auflöst. Gefäß zudecken. Warten, bis sich das Volumen

verdreifacht hat und der Germ Blasen wirft.

In die Vertiefung Vanillezucker, Zitronensaft, Salz, Rum, Eidotter und die flüssige Butter

geben. Den Germ dazugeben und alles mit dem Mehl vermischen. Die warme Milch nach

und nach dazugießen.

Den Teig so lange rühren, bis er Blasen wirft, dann mit einem Küchentuch abdecken. Teig

etwa 30 Minuten „gehen“ lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Teig nochmals gut kneten und etwa einen halben Zentimeter dick auswalken. Mit

einer Kaffeetasse Kreise ausstechen. Auf die Hälfte der Kreise etwas Marmelade geben,

die restlichen Kreise darauf setzen.

Die Ränder gut zusammendrücken und die Krapfen auf ein bemehltes Brett geben. Mit

einem Küchentuch abdecken und warten, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Fett in einem Topf erhitzen und die Krapfen mit der Unterseite nach oben einlegen. Topf

zudecken. Nach etwa einer Minute die Krapfen wenden und ohne Deckel langsam fertig

backen.

Krapfen aus dem Fett heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Zucker bestreuen.

Tipp: Wer im Teig auf Zucker und Vanillezucker verzichtet, kann die Krapfen auch pikant

füllen. Gewürfeltes Geselchtes mit Zwiebel und Kräutern ist ideal als Fülle. Pikante Krapfen

schmecken besonders gut zu Sauerkraut.


Seite 28, 1/2019

Obst & Gemüse

&

Hof Markt

Kohlgemüse – eine

große Familie


Texte & Fotos auf Seite 28: Andrea Jungwirth

Über

360 Gattungen

mit rund 3.000

Arten zählen zur Familie

der Kreuzblütler. Neben

Raps, Senf, Radieschen oder

Kresse gehören die vielen Kohlarten

zu den wichtigsten Vertretern.

Die Vielfalt ist enorm

– Exemplare mit festen Köpfen

wie das Spitzkraut oder der Wirsing,

salatartige Sorten wie der

Chinakohl oder der Schnittkohl,

Blütenknospen wie der Karfiol

oder der Brokkoli oder rübenartige

Knollen wie der Kohlrabi

oder die Steckrübe. So bereichern

die verschiedenen Kohlgemüse

ganzjährig den Speiseplan.

Manche Sorten haben aber

besonders im Herbst und Winter

Saison. Sie benötigen den Frost

Rezept

sogar, um ihr volles Aroma zu

entfalten. So sollten Kohlsprossen,

Wirsing oder Grünkohl

erst nach einem Frost geerntet

werden. Die Kälte macht das

Gemüse besser verdaulich und

milder im Geschmack.

Das Vitamin C-Wunder

Normalerweise wird ein Teil an

Vitamin C, das im Gemüse enthalten

ist, durch Erhitzen zerstört

oder durch lange Lagerung

abgebaut. Daher sollte Gemüse

entweder roh gegessen oder

schonend gegart werden. Kohl

stellt aber eine Ausnahme dar.

Traditionelles Apfel-Rotkraut

uu1 Blaukrautkopf

uu2 säuerliche Äpfel

uuSaft von 2 – 3 Orangen

uuetwas Orangenabrieb

uu1 Zwiebel

uu1 Teelöffel Zucker

uu¼ Liter Rotwein oder

etwas mehr

uu200 ml Rindsuppe

uu2 Esslöffel Preiselbeermarmelade

uuSalz und Pfeffer

uu1 Nelke

uu1 Lorbeerblatt

uu1 sehr kleines Stück Zimtstange

uuÖl oder Schmalz zum Anbraten

Die äußeren Blätter des Krautkopfes entfernen, den Krautkopf

halbieren und den Strunk keilförmig herausschneiden.

Rotkraut in feine Streifen schneiden. Den geschälten Apfel in

dünne Scheiben schneiden, Zwiebel klein würfeln.

Fett in einen Topf geben, Zwiebel darin anschwitzen, Zucker

dazugeben und leicht karamellisieren lassen.

Rotkraut dazugeben, leicht andünsten lassen und mit Rotwein

ablöschen.

Gewürze in ein Gewürzei oder ein Stoffsäckchen füllen und

zum Rotkraut geben. Rindsuppe, Orangensaft, Orangenabrieb

und Apfel hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Ganze etwa 30 Minuten dünsten lassen.

Mit Preiselbeermarmelade abschmecken.

Alle Kohlsorten enthalten überdurchschnittlich

viel Vitamin C,

wobei Grünkohl, Brokkoli und

Kohlsprossen die Spitzenreiter

sind. Vitamin C wird durch kurzes

Kochen nicht zerstört.

Kohl enthält reichlich sekundäre

Pflanzenstoffe, die für den

Geruch, den Geschmack oder

die Farbe von Pflanzen verantwortlich

sind. Im Kohl sind es

die sogenannten „Glucosinolate“.

Das sind schwefelhaltige

Verbindungen, die beim Menschen

Bakterien abtöten oder

Krebs vorbeugen können. Ein

guter Grund, warum Kohlgemüse

regelmäßig auf dem Speiseplan

stehen sollte.

Wird Kohl gekocht, so wird ein

Teil des Schwefels freigesetzt und

verursacht den typischen Kohlgeruch.

Kurzes und schonendes

Erhitzen kann der Geruchsbelästigung

vorbeugen, ein Schuss

Essig im Kochwasser kann

Abhilfe bringen. Kraut und Kohl

sind schwer verdaulich und verursachen

bei empfindlichen Personen

Blähungen. Das Verwenden

von verdauungsfördernden

Gewürzen wie Ingwer, Kümmel

oder Fenchel und Blanchieren

des Kohls kann Abhilfe schaffen.

Wirsing und Grünkohl

Die grünen Kohlköpfe werden

durch mehr oder weniger

gekräuselte Blätter gebildet, die

sich gut für Wintergemüse und

Eintöpfe eignen. In Österreich

einfach nur als Kohl bezeichnet,

ist Wirsing besonders widerstandsfähig

gegen Frost und

hat somit lange Saison. Kurzes

Erhitzen macht ihn erst besser

verdaulich. Einzelne Blätter werden

ähnlich wie Grünkohl aber

roh in Smoothies verwendet.

Grünkohl bildet keine Köpfe

aus, sondern nur längliche

Blätter, die auch einzeln geerntet

werden können. Die Grünkohlblätter

gelten inzwischen

als Superfood, da sie besonders

reich an Vitaminen und sekundären

Pflanzenstoffen sind.

Kohlsprossen

Die „Minikohlköpfe“ sind nicht

zum roh Essen geeignet, am

besten wird der Strunk kreuzweise

eingeschnitten und die

Kohlsprossen kurz gegart. An

geschlossenen Rosen, einer hellen

Schnittfläche und keinen

gelben oder welken Blättern

erkennt man die Frische und

Qualität des Gemüses. Rotviolette

Kohlsprossen sind eine

Rarität, beim Kochen verlieren

sie aber ähnlich wie violette Fisolen

die Farbe und werden dunkelgrün.

Weiß- und Blaukraut

Ob weiß oder blau, ob spitz oder

rund, Kraut ist typisch österreichisch.

Beide Vertreter können

sowohl gegart als auch roh gegessen

werden. Salat aus rohem Rotkraut

ist jedoch weniger bekannt,

obwohl er sehr schmackhaft

ist. Die Haupternte von Kraut

erfolgt im Herbst, kühl und

dunkel können die Köpfe drei

Monate gelagert werden.

Mit Putz & Stingel

Chinakohl ist ein typischer

Wintersalat, der durch

seine Knackigkeit überzeugt.

Jedoch wird meist nur der

zarte vordere Teil verwendet,

der hintere Teil mit den

Rezept

Zutaten für 1 Blech:

uuTeig:

uu300 g Weizenmehl

uu150 – 200ml Wasser

uu2 Esslöffel Olivenöl

uu1/2 Teelöffel Salz

Belag:

uu2 Knoblauchzehen

dicken Blattrippen landet meist

unbeachtet im Biomüll. Dabei

eignen sich die knackigen Blattrippen

sehr gut zum Anbraten

in Woks, für Mischgemüse oder

für Aufläufe.

Flammkuchen mit Chinakohl

uudas dicke hintere Ende

eines Chinakohlkopfes

uueinige Oliven

uu100 g Crème fraîche

uu200 g fetaähnlicher

Ziegenkäse

uuetwas Sojasauce

uuSalz

uufrische Kräuter

Für den Teig alle Zutaten

miteinander vermischen,

bis ein glatter Teig entsteht,

den Teig sehr dünn

ausrollen und auf ein

mit Backpapier belegtes

Backblech legen.

Knoblauch schälen und

durch die Knoblauchpresse

drücken. Crème fraîche

mit dem Knoblauch verrühren

und auf den Teig streichen.

Chinakohl in dünne Streifen schneiden. Diese in einer

Pfanne scharf anbraten und mit etwas Sojasauce und

wenig Salz würzen.

Den ausgekühlten Chinakohl auf dem Teig verteilen. Oliven

und Käsestücke darauf verteilen. Kräuter wie Thymian

darüber streuen.

Den Flammkuchen bei 200 Grad Celsius etwa 20 Minuten

knusprig backen lassen.


anbieten.

anbieten.

trocken gelagert

non-stop verfügbar

• optimaler Service

Bischof Handels-GmbH

ÖSTE REICH

Michael Heinz

& SELBSTVERMARKTER

WWW.DRY-AGER.COM

24 Stunden

für Sie im

Einsatz!

25.09.18 07:53

Wir scha fen für Ihre

guten Produkte eine

individue le Verkaufslösung

und beraten

Sie gerne ausführlich.

HANDELS-GMBH

Bischof Handels-GmbH Tel. +43 576 - 76 7 0

6845 Hohenems, Fischerweg 1 o fice@bischof-automaten.com

ÖSTE REICH

www.bischof-automaten.com

24 Stunden,

non-stop

geö fnet!

&

Hof Markt

Obst & Gemüse

Seite 29, 1/2019

Birne – im Schatten

des Apfels


Text & Fotos: Andrea Jungwirth

Wer Birnen

liebt, hat

die Qual

der Wahl. Von mehreren

hundert Birnensorten

zählen aber „Conference“,

„Packham“, „Gute

Luise“ und „Williams Christ“ zu

den beliebtesten Sorten.

Birnen sind sehr saftig und

schmecken süß aromatisch. Und

trotzdem werden sie weniger

genascht als Äpfel. Das liegt

Rezept

wahrscheinlich

daran,

dass viele

glauben,

Birnen hätten

mehr Zucker

als Äpfel. Doch die

Früchte enthalten nicht mehr

Zucker, sie sind nur extrem

säurearm und zählen zu jenen

Obstsorten, die sehr wenig

Fruchtsäure enthalten. Das

macht sie beliebt bei Kindern

und auch Menschen, die säurereiche

Lebensmittel schlecht

vertragen. Bei den Ballaststoffen

hat die Birne die Nase vorn. Mit

ihrer wertvollen Schale und den

verholzten Steinzellen im Fruchtfleisch

bringt sie den Darm richtig

auf Vordermann.

In der Küche

Birnen harmonieren durch ihre

Süße sehr gut mit Zimt, Ingwer,

Vanille und Nelke, sie machen

sich daher besonders gut in Kompotten.

Die Kompottfrüchte passen

zu vielen Desserts, aber auch

zu Pikantem wie luftgetrocknetem

Schinken, Speck, Pasteten

mit Leber und allen Arten von

Käse, ganz besonders zu Blauoder

Weißschimmelkäse. Zum

Kochen werden festere Sorten

verwendet, die nicht zu schnell

weich werden und nicht verkochen,

zum Beispiel Williams

Christ oder Winterbirnensorten.

Zutaten für 3 Gläser à

750 ml:

uu1 l Wasser

uu1 kg geschälte und entkernte

Birnen

uu1 Schuss Birnenschnaps

oder Apfelsaft

Birnenkompott

uu6 gehäufte Esslöffel Zucker

uuSaft einer großen Bio-Zitrone

uuetwas Schale der Bio-Zitrone

im Ganzen

uu1 kleines Stück Vanilleschote

uu3 Gewürznelken

uu1 Zimtstange

Bio-Branchenverzeichnis

mit Map & News

Zur Förderung von

Ökologie, Gesundheit,

Fairness & Regionalität

Einfach gratis eintragen!

www.biologisch.at

Fleisch&Markt

Spezial

Hof Markt

www.gastroshop.at

Die Zeitung für Direktvermarkter, Fleischer, Heurige und Winzer Ausgabe 3/2018

GEMÜSE-

SCHNEIDER TRS

von Dito Sama

€ 1.297,00

exkl. Mwst.,

frei Haus geliefert

Hof Gast

Seite 5 bis 8

Fleisch Markt

Die Zeitung für Fleischer

und Direktvermarkter

Serie Wursthüllen . ..... S 5

Fü len&Klippen ..... .S 6-10

Gri len&Gewürze ... . S 11-14

Verpackung&Take-away . S16-17

Heurige, Buschenschank &

Winzer .... .. ....S 18-19

Ein starkes Duo:

Landwirt und Fleischer

Weg vom Konkurrenzgedanken, hin zur

Zusammenarbeit. von Katrin Schedler

I

www.isotherm.at

Hof Markt

Aktue les .. ....... .S 3-4

Obst&Gemüse .... .S 21

Honig ... . ...... . . S 22

Webcorner . .... . S22-23

Dies&Das ...... ... . S 24

P.b.b 16Z040831 M

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Region stärken

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

Linz/Wien/Graz

Hof Markt

Mehr auf

www.

laska.co.at

PRO Hof

Partnerschaft statt

Konkurrenz

n der Region für die Region

volkswirtschaftlicher Sicht sehr

zusammenarbeiten – nach Ein großer Teil der österreichischen

Konsumenten wi l Lebens-

Arbeits- sowie Ausbildungsplätze

sinnvoll. Wertschöpfung und

diesem Motto Kooperieren

immer mehr Betriebe erfolgreich

miteinander. Auch Land-

Das kommt sowohl den Landwir-

Entwicklung bei und machen die

mittel aus Österreich genießen. in der Region tragen zur positiven

wirte und Fleischer setzten auf ten, also der Urproduktion, als beiden Sektoren zu einem wichtigen

Rückgrad der regionalen

regionale Kreisläufe und haben auch dem Gewerbe in der Be- und

die Vorteile einer Partnerschaft Verarbeitung von Lebensmitteln Wirtschaft.

statt Konkurrenz für sich entdeckt.

Schließlich haben sowohl Landwirtschaft und Gewerbe oft

zugute. In der Vergangenheit sind

Fleischer als auch Landwirte das separate Wege gegangen. Das Verständnis

für einen gemeinsamen Eine Zusammenarbeit kann in

selbe Ziel: ihre Produkte durch

Qualität und Einzigartigkeit hervorheben

und den Verbrauchern den. Nicht zuletzt ist eine erfolg-

Beispiel in der Züchtung und

Weg musste erst geschaffen wer-

vielfältiger Weise erfolgen – zum

anbieten.

reiche Zusammenarbeit auch aus Erhaltung spezie ler Tierrassen.

NTG/Mike Ranz

Fachme se für Tierzucht & Grünland

Die Zeitung für Direktvermarkter, Fleischer, Heurige und Winzer Ausgabe 4/2018

Hof Gast

Seite Seite 5 bis bis 8

Hof Markt

www.isotherm.at

Hof Markt

Aktuelles/Messen .......S 3-4

Obst&Gemüse .S 18/19

Milch&Käse ..S 20/21

Getreide&Backen ....S 23/24

Hof Gast

Ausg’steckt is ..... . S 5

Kochen mit Wein . S 6

Portrait Hut&Stiel ... S 8

Fleisch Markt

Schlachten, Zerlegen &

Hygiene . ....... . . S 10-13

Entschwarten &

Entvliesen .... ....S 14/15

Me se Wels

6.-9. Sept. 18

agrotier.at

AT18_Ins_48x60mm_Hof&Markt.indd 1 23.04.18 13:44

BESSER

ABHÄNGEN

Maschinen

für Profis

www.seico.de

www.rex-technologie.com

A-3500 Krems, Gewerbeparkstr. 5

+43(0)2732 76660

Fax: +43(0)2732 76650

E-Mail: isotherm@pastnerit.at

Handy: +43(0) 6766919007

www.grami ler.at

GRA_INS_HuM_FleischHaken_101x50mm_0218.indd 1 19.03.18 15:03

Tel.:

www.isotherm.at

Wien und seine

Direktvermarkter

von Michael Heinz

Die Direktvermarktung in Wien gewinnt an Bedeutung.

W

P.b.b 16Z040831 M

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Vorarlberg

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

Hof Markt

Linz/Wien/Graz

Die Zeitung für Direktvermarkter, Fleischer, Heurige und Winzer Ausgabe 5/2018

www.isotherm.at

Aktue les/Messen ......S 3-4

Milch&Käse .S 17

Huhn&Sta l . .S 19

Gemüse&Obst . . S 20/21

Hof Gast

Automaten spezial ... S 5-7

Portrait Josef Möth . S 8

Fleisch Markt

Mengen und Mischen .S 9

Dry Aged spezial .....S 10-12

Messer&Schleifsysteme

... . S 14/15

Maschinen-Markt .S 16

3 in 1:

Hof&Gast und

Fleisch&Markt Fleisch&Markt zum zum

Herausnehmen

Hof Markt

Mehr auf

www.

laska.co.at

PRO Hof

Wien Tourismus/Peter Rigaud

Fachme se für Tierzucht & Grünland

(Hof&Markt 02/2016). Aber

Verpassen Sie keine Ausgabe

mehr von Hof&Markt!

!

www.moguntia.com

enn man an Wien schaft kommen Produkte zum Ausgabe 01/2016), die Wiener

denkt, denken die Vorschein, die man nie mit der Austernpilzzüchter Hut&Stiel

meisten Leute vermutlich

an Sehenswürdigkeiten ein wichtiger Faktor des Erfolgs

Stadt verbinden würde. Und (Seite 8) und den Bio Feigenhof

wie den Stephansdom oder das dieser Produkte ist neben der auch Honig gibt es in Wien zu

Riesenrad. Was vielen aber nicht extrem hohen Qualität auch der finden, denn neben der zahlreichen

Grün- und Natur-Flächen

bewusst ist: Wien hat auch einen Standort Wien. Denn da der

wichtigen landwirtschaftlichen Platz im landwirtschaftlichen am Stadtrand fühlen sich die

Stellenwert. Sie fragen sich, Bereich hier einfach begrenzter

ist, sind die Produzenten Dächern Wiens heimisch und

Bienen auch auf zahlreichen

welche Produkte in der Stadt

wachsen? Die Wiener Bauern, gezwungen, auf Qualität statt auf produzieren köstlichen Wiener

Direktvermarkter und Winzer Quantität zu setzen. So gibt es in Honig. Und was wäre Wien ohne

samt ihren Heurigen sorgen für Wien zum Beispiel die Wiener seine Heurigen und Buschenschank-Kultur.

In der Bundes-

eine ausgewogene Vielfalt. In Schnecken-Manufaktur Gugumuck

(Hof&Markt berichtete in hauptstadt gibt es 145 der sogenannten Stadtlandwirt-

Winzer,

BESSER

ABHÄNGEN

6.-9. Sept. 18

agrotier.at

Me se Wels

AT18_Ins_48x60mm_Hof&Markt.indd 1 23.04.18 13:44

A-3500 Krems, Gewerbeparkstr. 5

+43(0)2732 76660

Fax: +43(0)2732 76650

E-Mail: isotherm@pastnerit.at

Handy: +43(0) 6766919007

Hof&Markt

auf

facebook:

www.facebook.com/

hofundmarkt

www.grami ler.at

GRA_INS_HuM_FleischHaken_101x50mm_0518.indd 1 17.05.18 09:48

Tel.:

www.isotherm.at

von Katrin Schedler

Kulinarischer Genuss wurzelt stets in bäuerlicher Arbeit.

Aktuelles/Messen .S 3-4

Gemüse&Obst ..... . S 21

Getreide&Backen . .S 22

I

P.b.b 16Z040831 M

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

•Bischof_AbHof_Folder_2015 neutral_Layout 16.10.15 12:12 Seite 1

Genuss dank Landwirten

Tradition & Innovation

Gemeinsame Sache

28. 06. - 01. 07. 18

dyllische Alpen mit saftigen westlichsten Bundesland verantwortlich

sind. Sie beleben nicht der Betriebsgröße natürliche

die naturgegebenen Verhältnisse

Wiesen, abseits von Stress und

Hektik grasen Kühe, die den nur den ländlichen Raum und Grenzen. Der Vorarlberger an

Rohstoff für aromatischen Käse sichern Arbeitsplätze, sondern sich setzt auf Bodenständigkeit

liefern, schmackhafte Felchen aus sorgen auch für die regionale und Tradition, was sich auch

dem Bodensee, hochprozentige Nahversorgung, erzeugen über bei den beliebten Spezialitäten

Spezialitäten – wie der Subirer die Grenzen hinaus beliebte Spezialitäten

und tragen somit zum schadet jedoch nicht und so trifft

zeigt. Ein Hauch von Innovation

Edelbrand oder Fraxner Kirsch

– in Perfektion, eine Käsevielfalt Erhalt der Kulturlandschaft bei. Tradition auf modernste Technik

zum Dahinschmelzen – das und Denn eines ist sicher: kulinarischer

Genuss wurzelt stets in der sich aus Riebelmais nicht nur die

und neue Trends. Demnach lässt

noch viel mehr ist das Ländle.

bäuerlichen Arbeit.

Landesspeise „Riebel“ herste len,

sondern auch Whisky oder der

A lerdings ist nicht zu vergessen,

Bergkäse findet sich in handgeschöpfter

Schokolade wieder.

dass der Erhalt der Vielfalt und Rund 70 Prozent der Landesfläche

wird von knapp 3.500

Tradition mit viel Einsatz verbunden

ist. Einsatz von den Vorarlberger

Landwirten, die wesent-

bewirtschaftet (davon rund 15 Die Zusammenarbeit zwischen

bäuerlichen Familien gepflegt/

lich für die Lebensqualität im Prozent biologisch), dabei setzen Landwirtschaft, regionalen Produ-

Hof Gast

FAFGA 2018 . . S 11

Herbe Herbstfrüchtchen .S 13

Portrait Seegut Eisl . S 14

Fleisch Markt

evenord 2018 .... .S 5

SÜFFA 2018 .S 6

Kühlung/Ladenbau ... S 16-19

Blutwurst –

Wurst mit Geschichte .S 20

P.b.b 16Z040831 M

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

P.b.b 16Z040831 M

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Mit unserer Automaten-Generation bieten

wir Ihnen leistbare, praktische und attraktive

Lösungen für einen Ab-Hof-Verkauf – und

das 24 Stunden, rund um die Uhr!

Damit sind Sie und Ihre Familie nicht mehr

eingeschränkt bei der täglichen Arbeit

und kö nen dennoch Ihren Kunden perfekt

gekühlte bzw. frische Lebensmi tel und

Getränke aus der eigenen Produktion

• individue l befü lbar

• persönliches Design

• Produkte werden kühl und

trocken gelagert

• für Ihre Kunden 24 Stunden,

non-stop verfügbar

• beste Qualität und Verarbeitung

• optimaler Service

Ludwig Berchtold - Vorarlberg Tourismus

BESSER

ABHÄNGEN

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

Hof Markt

Die Zeitung für Direktvermarkter, Fleischer, Heurige und Winzer Ausgabe 6/2018

3 in 1:

Hof&Gast und

Fleisch&Markt zum

Herausnehmen

DER FLEISCHREIFESCHRANK

FÜR METZGER, FLEISCHER

& SELBSTVERMARKTER

WWW.DRY-AGER.COM

PRO Hof

agrotier.at

Fachme se für Tierzucht & Grünland

6.-9. Sept. 18

www.grami ler.at

Me se Wels

AT18_Ins_48x60mm_Hof&Markt.indd 1 23.04.18 13:44

24 Stunden

für Sie im

Einsatz!

A-3500 Krems, Gewerbeparkstr. 5

+43(0)2732 76660

Fax: +43(0)2732 76650

E-Mail: isotherm@pastnerit.at

Handy: +43(0) 6766919007

FRUCHTZUBEREITUNGEN

FRUCHT

ZUBEREITUNGEN

für die Direktvermarktung

in der 5 & 25 kg Bag-in-Box

www.mayergeyer.at

GRA_INS_HuM_FleischHaken_101x50mm_0518.indd 1 17.05.18 09:48

Tel.:

www.isotherm.at

Komplexer Markt

Hof Markt

Aktuelles/Messen .S 3-7

Essig, Öl & Kräuter .S 8

Milch&Käse ... .. .S 26-27

Obst & Gemüse . S 28-29

SICK Hermann

Werksvertretungen

regionaler

AB-HOF

A-9560 Feldkirchen in Kärnten

Bahnhofstraße 5 u. 6a

SHOP

Tel.: ++43/4276/20 202

office@sick-werksvertretung.com

www.sick-werksvertretung.com

Fleisch stellt als Wirtschaftsfaktor für Landwirtschaft,

Handel und beteiligte Sektoren eine nicht zu

vernachlässigende Größe dar. von Stefan Köstenbauer

W

Hof Gast

A les für den Gast-

Nachbericht ... . . S 15-16

Weihnachtsbäckerei . ..S 17

Fleisch Markt

Ab Hof 2019 . . S 9

Rauch-, Koch- &

Reifeanlagen ... .S 10-14, 19

Slicen&Schneiden&Würfeln

. . .. .. S 20-22

P.b.b 16Z040831 M

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Hof Markt

Aktue les/Messen .. . S 3-5

Automaten ... ..... ...S 5-7

Kräuter&Honig ... . . S 26

Getreide&Backen . .. .S 27

Hof Gast

Finales Ergebnis der

Weinernte 2018 ...... ... S 15

Das Schnitzel ...... .S 18

Fleisch Markt

Feinster Schinken . . S 9

Poltern&Pökeln ....... S 10-13

Verpackung ..... ... . S 20-22

Hun&Stall . .. . S 23-24

Verpack ma‘s

Wir scha fen für Ihre

guten Produkte eine

individuelle Verkaufslösung

und beraten

Sie gerne ausführlich.

ie groß der gesamte müssen die Zahlen aus der landwirtschaftlichen

Produktion, also Lagerhaltung und Wiegetech-

sind Transport & Logistik (EDV,

mit der Fleischproduktion

und -verarbeitung

befasste Markt bzw. Sekbezogen

werden. Ab hier beginnt und Anlagenbau, Hygiene- und

Tierzucht und Tiermast, miteinnik,

Fuhrpark, etc.), Betriebstor

ist, lässt sich gar nicht so leicht sich die Zahlenspielerei in viele Abwassertechnik, die Zulieferindustrie

für Gewürze und Zusatz-

in handfeste Zahlen gießen. Ein weitere Bereiche zu verzweigen:

Grund dafür ist, dass die Grenzen

dessen, was zum Kernbereich bau, Hygienetechnik und Vete-

mit allen Arten von Produkten

Tiertransport, Futtermittel, Sta l- stoffe, der Verpackungssektor

zählt und wo es in die Peripherie rinärwesen sind nur einige der (Verpackungsmaschinen, Kunststoff-Folien

bedruckt und unbe-

geht, fließend sind und sich der direkt beteiligten Branchen in

gesamtwirtschaftliche Aspekt der Landwirtschaft.

druckt, Kartonagen, Etikettierung,

etc.) und die Ausstatter für

nicht alleine an den Zahlen der Die Verarbeitung bedient sich

Fleischwirtschaft ermessen lässt. einer hoch spezialisierten Maschinenindustrie,

die ihre Lösun-

komplexes Systems. Am Ende der

die Verkaufsgeschäfte Teile eines

Geht man vom Kernbereich der

Fleischproduktion- und -verarbeitung

einen Schritt nach außen, Gleich wie in der Landwirtschaft, nationale Groß- und

gen in vielen Sektoren einsetzt. Wertschöpfungskette stehen der

Einzelhandel

BESSER

ABHÄNGEN

Bio-Branchenverzeichnis

mit Map & News

BISCHOF

HANDELS-GMBH

Zur Förderung von

Ökologie, Gesundheit,

Fairness & Regionalität

Tel. +43 576 - 76 7 0

6845 Hohenems, Fischerweg 1 office@bischof-automaten.com

www.bischof-automaten.com

www.bischof-automaten.com

Einfach gratis eintragen!

www.biologisch.at

Bio-Branchenverzeichnis

mit Map & News

Zur Förderung von

Ökologie, Gesundheit,

Fairness & Regionalität

Einfach gratis eintragen!

www.biologisch.at

www.grami ler.at

GRA_INS_HuM_FleischHaken_101x50mm_0518.indd 1 17.05.18 09:48

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

DER FLEISCHREIFESCHRANK

FÜR METZGER, FLEISCHER

Ihre Innovationsmesse für

Fleischerei und Gastronomie

Messezentrum Nürnberg,

13. – 14. Oktober

Mehr unter:

www.evenord-messe.de

evenord2018_48x60_Besucheranzeige_v2.indd 1

Aber worin? Von Stefan Köstenbauer

V

Hof Markt

Die Zeitung für Direktvermarkter, Fleischer, Heurige und Winzer Ausgabe 8/2018

•Bischof_AbHof_Folder_2015 neutral_Layout 16.10.15 12:12 Seite 1

erpacken ist ein Thema Werkstoff Papier über Holz, Vorfahren vor tausenden Jahren,

von beinahe epischem Glas, Blech und Kunststoffen bis nur dass diese dafür Blätter oder

Ausmaß. Egal ob Brot und zu Verbundmaterialien reicht die Geflechte aus langblättrigen oder

Gebäck, Obst, Gemüse, Fleisch Range. In diesem und den nächsten

Artikeln möchten wir einen deten. In Gebieten, die von der

langfaserigen Pflanzen verwen-

und Wurst, Süßwaren, Nudeln,

Getreideprodukte und noch kleinen Überblick von traditionellen

bis zu hochtechnisierten noch verschont sind, gehören

modernen Wegwerggesellschaft

vieles mehr will zumindest für

den Weg vom Geschäft bis nach Lösungen geben, wobei es vor Bananenblätter, Kokos- und

Hause sicher ver- und eingepackt allem um sogenannte Verkaufsverpackungen

geht.

Rindenbehälter noch immer zum

andere Palmgeflechte oder auch

werden.

Die Palette der Verpackungsmaterialien

und –lösungen

schmutzung zu schützen und von

Alltag, um Nahrung vor Ver-

gestaltet sich vielfältig, sind doch

A nach B zu bringen.

fast 100 Prozent aller gehandelten

Waren auf irgendeine Art die Natur, um etwas für die ver-

Materialien noch immer am

Wie so oft kopiert der Mensch Papier ist diesen natürlichen

und Weise verpackt. Vieles, schiedensten Zwecke zu adaptieren.

Schlagen wir heute etwas liche Stoffe kennt man seit min-

nächsten. Papier und papierähn-

was gehandelt wird, wäre ohne

Verpackung auch nicht mehr in Papier ein, machen wir im destens 4.000 Jahren, nur waren

verkaufsfähig. Vom klassischen Prinzip das Gleiche wie unsere sie zu kostbar um sie – neben der

A

Bio-Branchenverzeichnis

mit Map & News

Zur Förderung von

Ökologie, Gesundheit,

Fairness & Regionalität

Einfach gratis eintragen!

www.biologisch.at

3 in 1:

Hof&Gast und

Fleisch&Markt zum

Herausnehmen

Vielfältig und

nachhaltig

Mit unserer Automaten-Generation bieten

wir Ihnen leistbare, praktische und a traktive

Lösungen für einen Ab-Hof-Verkauf – und

das 24 Stunden, rund um die Uhr!

Damit sind Sie und Ihre Familie nicht mehr

eingeschränkt bei der täglichen Arbeit

und kö nen de noch Ihren Kunden perfekt

gekühlte bzw. frische Lebensmi tel und

Getränke aus der eigenen Produktion

• individue l befü lbar

• persönliches Design

• Produkte werden kühl und

• für Ihre Kunden 24 Stunden,

• beste Qualität und Verarbeitung

BESSER

ABHÄNGEN

www.grami ler.at

GRA_INS_HuM_FleischHaken_101x50mm_0518.indd 1 17.05.18 09:48

Maschinen

für Profis

regionaler

AB-HOF

SHOP

www.seico.de

www.rex-technologie.com

Kärnten Werbung/Carle to Photography

www.bio-oesterreich.at

24 Stunden,

non-stop

geö fnet!

bio

ÖSTERREICH

MESSE WIESELBURG

18. 11. - 19. 11. 18

Bio-Branchenverzeichnis

mit Map & News

Zur Förderung von

Ökologie, Gesundheit,

Fairness & Regionalität

Einfach gratis eintragen!

www.biologisch.at

Bio-Branchenverzeichnis

mit Map & News

Zur Förderung von

Ökologie, Gesundheit,

Fairness & Regionalität

www.abhof.com

Einfach gratis eintragen!

www.biologisch.at

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

Hof Markt

Die Zeitung für Direktvermarkter, Fleischer, Heurige und Winzer Ausgabe 1/2019

Linz/Wien/Graz

Mehr auf

www.

laska.co.at

regionaler

AB-HOF

SHOP

08. 03. - 11. 03. 19

25 Jahre „Ab Hof“ www.bischof-automaten.com

Von 8. bis 11. März 2019 begeht die „AB HOF –

Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter“ in

Wieselburg das 25-jährige Jubiläum.

uch 2019 ist die Ausstellungsfläche

zur Gänze Gemüsebau und -verarbeitung, teil für die Direktvermarkter

Obstbau und -verarbeitung, Bereiche: Der Fachbesucher-

ausgebucht. Seit Jahren Weinbau und -verarbeitung, (Maschinen, Geräte, Hilfsmittel

kann die „AB HOF“ rund 35.000 Milchverarbeitung, Fleischverarbeitung,

Getreideverarbei-

Vermarktung) wird sich wieder

etc. für die Verarbeitung und

Besucher aus dem gesamten

österreichischen Bundesgebiet tung, Imkerei, Zubehör, Kühlung,

Lagerung, Transport, während der Konsumententeil

in den Hallen 3 bis 9 befinden,

und dem Ausland verzeichnen.

Fast 300 Aussteller garantieren Verpackung, Vermarktung, mit Einkaufs- und Verkostungsmöglichkeit

auf der überdachten

die Fachkompetenz der Messe. Verkaufseinrichtungen, Gastronomie-Ausstattung,

Urlaub am Brücke über die Erlauf, in der

Die Spezialmesse für bäuerliche

Direktvermarkter bietet auch in Bauernhof, Beratung/Information,

bäuerliche Produkte und in der NÖ-Halle (Halle 11 –

Wieselburger-Halle (Halle 10)

diesem Jahr wieder einen umfassenden

Marktüberblick für die und Dienstleistungen stehen im Steirerdorf) zu finden sein wird.

Verarbeitung und Vermarktung Mittelpunkt dieser europaweit Mit einem Ausstelleranteil von

bäuerlicher Lebensmittel und einmaligen Veranstaltung.Die 20 %, die nicht aus Österreich

Dienstleistungen.

Messe gliedert sich dabe in zwei kommen, kann die „AB HOF“

BESSER

ABHÄNGEN

GRA_INS_HuM_FleischHaken_101x50mm_0518.indd 1 17.05.18 09:48

www.grami ler.at

Sta lbau Weiland

BISCHOF

www.abhof.com

08. 03. - 11. 03. 19

Ihr Partner für die landwirtschaftliche

Direktvermarktung

Verpackung

Gläser und

Hilfs- / Zusatzsto fe für

Käsereibedarf

Hygiene &

Reinigung

Flaschen / Zubehör

die Milchverarbeitung

UNOX-Öfen sind die Krönung

der jahrelangen Forschung

und der Zusammenarbeit

mit den anspruchsvo lsten

Küchenchefs.

www.unox.com

FRUCHTZUBEREITUNGEN

FRUCHT

ZUBEREITUNGEN

für die Direktvermarktung

in der 5 & 25 kg Bag-in-Box

www.mayergeyer.at

Hilfs- und Zusatzsto

fe auch für die

erhältlich

Bio-Verarbeitung

AB-HOF-MESSE

WIESELBURG

8. - 11. März 2019

Ha le 3 / Stand 335

www.bhg.co.at

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

Linz/Wien/Graz

Mehr auf

www.

laska.co.at

regionaler

AB-HOF

SHOP

Hof&Markt erscheint 2019 acht

Mal im Wechselversand und ergeht

an Direktvermarkter, Märkte,

Heurige, Winzer und Fleischer in

ganz Österreich.

Hof&Markt-Abo

8 Ausgaben (ab Bestellung) um

22 € (Aktion: Der Preis gilt für Österreich,

Deutschland und Italien)

Das Abo verlängert sich jeweils um ein Jahr

(8 Ausgaben), wenn es nicht bis spätestens

März 2020 schriftlich gekündigt wird.


Ja, ich möchte die ABO-Aktion von Hof&Markt in Anspruch nehmen.

Name......................................................................................................................................

Birnen halbieren oder vierteln, Zitronenschale in Streifen

schneiden.

3 Esslöffel Zucker in einem Topf schmelzen und karamellisieren

lassen, mit einem Schuss Birnenschnaps aufgießen

(Achtung spritzt). Das Wasser dazugeben.

Den Sud mit dem restlichen Zucker, Gewürzen, Zitronensaft

und -schale 5 Minuten köcheln lassen. Nun die Birnen

dazugeben, den Topf zudecken. Ab dem Kochbeginn, das

Kompott 5 Minuten köcheln lassen.

Gläser mit Birnenschnaps ausspülen, Kompott einfüllen

und verschließen. Die Gläser gut verschrauben, 10 Minuten

auf den Deckel stellen. Danach die Gläser wieder

umdrehen und abkühlen lassen.


Adresse...................................................................................................................................

PLZ/Ort..................................................................................................................................

Tel............................................................................................................................................

E-Mail......................................................................................................................................

Unterschrift............................................................................................................................

Senden Sie die ausgefüllte Antwortkarte an: H1 Verlag, 1060 Wien, Wallgasse 28/2/11,

per Mail an: office@hofundmarkt.at oder verwenden Sie unser Abo-Bestellformular unter

www.hofundmarkt.at/abo-bestellung/

H&M 1/2019


Seite 30, 1/2019

Mail: info@at.sielaff.com

Tel.: +43 676 65 703 01

Kaiser-Max-Straße 51 / Top 2

A-6060 Hall in Tirol

Webcorner

Mail: info@at.sielaff.com

Tel.: +41 79 93 331 45

&

Hof Markt

Lüchingen

Wursthüllen

Paneele

Sielaff Austria GmbH

Öfen- & Backtechnik

Sielaff Schweiz GmbH

Maschinen für

Fleischverarbeitung

ltlich in Reinweiß, Weißaluminium und

chwarz (Abbildung ist Beispieldesign)

st alle Gebindeformen

Security Ausführung

A-3500 Krems, Gewerbeparkstr. 5

Tel.: www.isotherm.at

+43(0)2732 76660

Fax: +43(0)2732 76650

E-Mail: isotherm@pastnerit.at

Handy: +43(0) 6766919007

Schwechat-Rannersdorf

Graz-Seiersberg

Traun

Hall in Tirol

olische Getränke

chiedenste Ausgabemöglichkeiten

www.toperczer.com

notenleser

serkennung für Tabak- und

erheitspakete

zwechsler

liche Optionen

Direktvermarktung

HTS

änke u.v.m.

Gebäck, Obst, Gemüse, Eier, Wurst,

ch,

www.amjadi.com Gewürze

tsicher

ung en

nlagen

ars für das Handwerk:

nwahlen pro Ebene

die verlässliche er Produktlift

anlagen Marke an Ihrer Seite.

Rauchanlagen

EASY

Kochanlagen

• Entvliesen = Veredeln

= Wertschöpfung.

Einfache Handhabung bei

hohem Nutzen

• beste Qualität und Verarbeitung

www.ernst-kamen.de

• optimaler Service

www.oxxischaum.de www.almi.shop

Non-Stop

ische

Fruchtzubereitung

ische Non-Stop

FRUCHTZUBEREITUNGEN

FRUCHT

ZUBEREITUNGEN

für die Direktvermarktung

in der 5 & 25 kg Bag-in-Box

ESB 4434/1 V

• Kombi-Maschine zum Ent-

Thermische Anlagen

Rauchanlagen

schwarten

Kochanlagen

und Entvliesen,

Brat- und Backanlagen

im sicheren Intensivkühlanlagen Bandbetrieb

und Klima- auch und manuell

Reifeanlagen

Hofladen, Metzgerei und Handel

• für Ihre Kunden 24 Stunden,

non-stop verfügbar

rlässliche Marke an Ihrer Seite.

n = Veredeln

höpfung.

Handhabung bei

utzen

AMJADI

nlagen

en

Poltern & Pökeln

oorfähig

auf von Joghurt, Milchprodukte, Salate,

lagen

Ebenen, 70 Produkte

ieranlagen

land

7 Saarbrücken

49681 8412120 | fax. + 49681 8412122

l-Pol Sp. z o.o. - Sp. k.

wa 7 | 64-234 Przemęt

Thermische Anlagen

front Vollautomat

alismusresisdent

Brat- und Backanlagen

Intensivkühlanlagen

Klima- und Reifeanlagen

ungsaufnahme ca. 670 W

Produkte)

(ohne kg

Injektoren / Massieranlagen

tel. + 48 65 54 19 066 | fax + 48 65 53 42 988

ESB 4434/1 V

• Kombi-Maschine zum Entschwarten

und Entvliesen,

im sicheren Bandbetrieb

und auch manuell

•Bischof_AbHof_Folder_2015 neutral_Layout 1 16.10.15 12:12 Seite 1

Räuchern

FGO Elektro-Vollsteinbacköfen mit

Holzbackofen Effekt

Michael-Haydn-Weg 2

A-5112 Lamprechtshausen

office@backtechnik.at

www.backtechnik.at

ESB 4434 SH

EISERZEUGER

• Rundmesser-Schneider

UNOX-Öfen sind die Krönung • Zwei Eissorten - ein Ziel:

als praktische der Portionier-

jahrelangen Forschung effiziente Kühlung beim

lösung für und vielfältige der Zusammenarbeit Kuttern und Partyservice

Anwendungen mit den anspruchsvollsten

Küchenchefs.

ESB 4434 SH

• Rundmesser-Schneider

als praktische Portionierlösung

für vielfältige

Anwendungen

24 Stunden

für Sie im

Einsatz!

Ihr Partner für die landwirtschaftliche

Direktvermarktung

Verkaufsautomaten

regionaler

AB-HOF

SHOP

EISERZEUGER

• Zwei Eissorten - ein Ziel:

effiziente Kühlung beim

Bischof Handels-GmbH

Kuttern und Partyservice

6845 Hohenems, Fischerweg 1

Hilfs- und Zusatzstoffe

auch für die

Bio-Verarbeitung

AB-HOF-MESSE

WIESELBURG

8. - 11. März 2019

Halle 3 / Stand 335

BISCHOF

HANDELS-GMBH

www.bischof-automaten.com

Tel. +43 5576 - 76 700

office@bischof-automaten.com

ÖSTERREICH

www.bischof-automaten.com

Von wegen

Füllen in

Perfektion

www.hts-systems.eu

www.maja.de

Hermann Schill GmbH & Co. KG • Tullastr. 4 • 77694 Kehl-Goldscheuer • Deutschland • Tel. +49 7854 184-0 • Email maja@maja.de

www.mayergeyer.at FESSMANN GmbH und Co KG • 71364 Winnenden ideal-ake.at

www.sielaff.de

Fleischerei-

Maschinen

ENTSCHWARTEN

ENTVLIESEN

SCHNEIDEN

www.schoen-gmbh.at

SCHERBENEIS

regionaler

AB-HOF

NUGGETEIS

GmbH / Industriestraße 18-20 / 2201 Hagenbrunn bei Wien

3 www.unox.com

24

GESCHMACK

Stunden

Mit unserer Automaten-Generation bieten

wir Ihnen leistbare, praktische und attraktive

frische Waren!

Lösungen für einen Ab-Hof-Verkauf – und

das 24 Stunden, rund um die Uhr!

www.christl.cc

Perfekt gekühlt.

Damit

SHOP Premium

1 (0)2246 Hagenbrunn 31 19 / E office@inject-star.com bei / W www.inject-star.com Wien

Maschinenbau GmbH / Industriestraße 18-20 / 2201 Hagenbrunn bei Wien

T +43 (0)2246 31 18 / F +43 (0)2246 31 19 / E office@inject-star.com / W www.inject-star.com

m / W www.inject-star.com

28.09.2018 09:49:55

Einschaltung_HTL_Hollabrunn.indd 1 28.09.2018 09:49:55

sind Sie und Ihre Familie nicht mehr Dry Age/

Hygieneprodukte

eingeschränkt bei der täglichen Arbeit

und können dennoch Ihren Kunden perfekt Produktpräsentation

ukotechnik.at

gekühlte bzw. frische Lebensmittel und

IST TRUMPF.

Getränke aus der eigenen Produktion

anbieten.

für das Handwerk:

Wir schaffen für Ihre

• individuell befüllbar

guten Produkte eine

individuelle Verkaufslösung

und beraten

• persönliches Design

inenfabrik Hermann 28.09.2018 Schill GmbH & 09:49:55 Co. KG • Tullastr. 4 • 77694 Kehl-Goldscheuer • Deutschland • Tel. +49 7854 184-0 • Email maja@maja.de www.maja.de

• Produkte werden kühl und

Sie gerne ausführlich.

trocken gelagert

Größte Leistung

auf kleinstem Platz!

Ihr kompetenter Partner für Räucher-

30 x B 990 x T 880

/ 50 Hz

Injektoren / Massieranlagen

Hofladen, Metzgerei und Handel

DER FLEISCHREIFESCHRANK

FÜR METZGER, FLEISCHER

& SELBSTVERMARKTER

WWW.DRY-AGER.COM

IDEAL Kältetechnik GmbH

In der Schörihub 28

4810 Gmunden

T: +43 7612 660 61

Verpackung

Gläser und

Flaschen / Zubehör

Hilfs- / Zusatzstoffe für

die Milchverarbeitung

Käsereibedarf

Hygiene &

Reinigung

erhältlich

www.bhg.co.at

Größte Leistung

auf kleinstem Platz!

SHOP

Ihr kompetenter Partner für Rä

Koch-, Klima- und Reifetechn

für Intensivkühlsysteme sowie

Rauch- und Kutterwagen-Was

anlagen und Durchlaufwasch

24 Stunden,

non-stop

geöffnet!

KERRES ENTSCHWARTEN

Anlagensystem

Manfred-von-Ardenne-A

ENTVLIESEN

D-71522 Backnang

Manfred-von-Ardenne-Allee Größte Fon Leistung +49

auf kleinstem SCHNEIDEN (0) 11 7191 - 91

D-71522 Backnang Platz!

www.kerres-group.de

Fon Ihr +49 kompetenter (0) 7191 Partner - 91 für 29-0 Räucherinfo@kerr

Koch-, Klima- und info@kerres-group.de

Reifetechnik,

für Intensivkühlsysteme SCHERBENEIS

sowie für

Koch-, Klima- und Reifetechnik,

für Intensivkühlsysteme sowie für

Rauch- und Kutterwagen-Waschanlagen

und Durchlaufwaschsysteme.

KERRES Anlagensysteme GmbH

www.kerres-group.de

The fine art of smo

The fine art of smoking

Rauch- und Kutterwagen-Waschanlagen

und Durchlaufwaschsysteme.

„schmeckt nach Pappe“!

NUGGETEIS

KERRES Anlagensysteme GmbH

Manfred-von-Ardenne-Allee 11

D-71522 Backnang

Fon +49 (0) 7191 - 91 29-0

Als führender Hersteller von High-Tech Anlagen zum

www.kerres-group.de info@kerres-group.de

Räuchern, Kochen, Braten, Backen und Kühlen dreht

The fine art of smoking

sich bei uns alles um den besten Geschmack.

GESCHMACK

GE

IST

Wenn auch Sie Ihre Kunden mit noch besserem

Geschmack begeistern möchten und auf robuste und

IST TRUMPF.

leicht zu bedienende Technik stehen, dann informieren

Sie sich jetzt online auf www.fessmann.com

Von wegen

„schmeckt nach Pappe“!

Von we

„schm

Als führen

Räuchern,

sich bei un

Wenn auch


&

Hof Markt

PDC 700

Webcorner

Die halbautomatischen Doppelclipper PDC 600, 700

und PDC 800 eignen 700 sich für Betriebe jeder Größe – ob

Handwerk oder Industrie. Die PDC 600 verschließt Faser-,

Collagen- Die halbautomatischen und Naturdarm Doppelclipper im Kaliberbereich PDC 600, bis 60 700 mm,

Kunststoffdarm und 800 eignen bis sich 90 für mm Betriebe und die jeder PDC Größe 700/800 – ob alle

Darmsorten Handwerk oder bis Kaliber Industrie. 115 Die mm. PDC Mit 600 ihnen verschließt lassen sich Faser-, alle

Produkte Collagen- – und Einzelportionen Naturdarm im oder Kaliberbereich Ketten, Stangenware, bis 60 mm,

halbe Kunststoffdarm oder ganze bis Ringe 90 mm – und rationell die PDC herstellen. 700/800 alle

Darmsorten bis Kaliber 115 mm. Mit ihnen lassen sich alle

Produkte – Einzelportionen oder Ketten, Stangenware,

halbe oder ganze Ringe – rationell herstellen.

Ihr Spezialist für Klima- und Räucheranlagen

Seite 31, 1/2019

Unsere Partner

Unsere Partner

Excellence in Clipping Dallinger Mechatronik GmbH

Tel. 07252/804 50-0

Excellence in Clipping

office@dallinger-mechatronik.com

www.dallinger-mechatronik.com

16.03.2018 17:19:28

o

o

Sorgo Anlagenbau GmbH

Tel. 0463/34 242

office@sorgo.at

www.sorgo.at

Rauch-, Koch - und Intensivkühlanlagen für jede

Betriebsgröße

Zum Umröten, Trocknen, Heißräuchern, Kalträuchern, Kochen, Braten

und Kühlen

Klima-Reife-Nachreifeanlagen für eine schonende

Produktion von Rohwurst, Salami und Rohschinken

o Pasteurisierungsanlagen zur Verlängerung der

Haltbarkeit

Multifunktionale Anwendungen wie Pasteurisieren und Schnellkochen mit

Gegendruck, Duschen, Benebeln, Intensivkühlen, Trocknen

Wengstrasse Unser Anspruch: 58

4643 absolute Pettenbach Kundenzufriedenheit.

Österreich

Tel.: Wengstrasse +43 758660445-54

Fax: 4643 +43 Pettenbach 758660455-50

contact@techforum.at

Österreich

www.techforum.at

Tel.: +43 758660445-54

Fax: +43 758660455-50

contact@techforum.at

www.techforum.at

16.03.2018 17:19:28

Ein echter Rühle.

Ein echter Rühle.

Seit fast 50 Jahren prägen wir mit Schwarzwälder Tüftlergeist und ausgeklügelter

HighTech die Lebensmittelproduktion. Auf luftigen 1.000 Höhenmetern des

Schwarzwaldes entwickeln und produzieren wir PAUL die KOLBE echten GMBH Originale · FOODTEC – mehrfach

ausgezeichnet mit zahlreichen Innovationspreisen. GEWERBESTRASSE Unser Martin 5 ist einer

von unseren 165 Mitarbeitern. Ein echter Rühle D-89275 eben. ELCHINGEN

www.original-ruehle.de

Gastronomie-

Ausstattung

Seit fast 50 Jahren prägen wir mit Schwarzwälder Tüftlergeist und ausgeklügelter

HighTech die Lebensmittelproduktion. Auf luftigen 1.000 Höhenmetern www.gastroshop.at

des

Schwarzwaldes entwickeln und produzieren wir die echten Originale – mehrfach

ausgezeichnet mit zahlreichen Innovationspreisen. Unser Martin ist einer

von unseren 165 Mitarbeitern. Ein echter Rühle eben.

www.original-ruehle.de

KOLBE

FOODTEC

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sorgo Anlagenbau GmbH · Hirschstr. 39 · 9020 Klagenfurt · Tel. 0463 - 34 242 · office@sorgo.at · www.sorgo.at

WWW.KOLBE-FOODTEC.COM

Flaschenwaschmaschine für Milchflaschen, Saftflaschen, Joghurtgläser u.v.m.

www.flaschenwaschen.com

Kassensysteme

Linz/Wien/Graz

Mehr auf

www.

laska.co.at

BESSER

ABHÄNGEN.

www.gramiller.at

GEPRÜFTE

GEBRAUCHTE & NEUE

Fleischereimaschinen

Cutter

Selchanlagen

Wurstfüller

…uvm

kol_18_590_Anzeige_Fleisch_und_Markt_169mmx210mm_RZ.indd 20.06.18 209:59

Martin Hinterhofer

Feldstrasse 1

3123 Angern (St. Pölten)

Tel.: 0664 / 9147612

Fax: 02742 / 365902

gebrauchte-fleischereimaschinen.at

m.hinterhofer@gmx.at

DURCHDACHTE DURCHDACHTE SCHLACHTANLAGEN

SCHLACHTANLAGEN

FÜR HÖCHSTE FÜR DURCHDACHTE HÖCHSTE ANFORDERUNGEN ANFORDERUNGEN

SCHLACHTANLAGEN

FÜR HÖCHSTE ANFORDERUNGEN

Ziegeleistraße die Ziegeleistraße Nr. 1 in 18Sachen Glas,

73491 Neuler 73491 / Neuler GERMANY Ziegeleistraße / GERMANY 18

Verpackung 73491 Neuler &/ GERMANY Zubehör

Tel.: 07961-564 Tel.: 07961-564 600 600

Fax: Tel.: 07961-564 233 600

Fax: 07961-564 233

Fax: 07961-564 233

mail@profi-schlachtanlagen.de

mail@profi-schlachtanlagen.de

www.profi-schlachtanlagen.de

www.profi-schlachtanlagen.de

®

glasklar!

®

®

WWW.EXITO.AG

Gastgarten bestellen!

0664 / 44 29 108 | www.exito.ag

jetzt

www.rist.at

SCALDING AND DE-HAIRING MACHINES | STUNNING DEVICES

Verpackung und Aufbewahrung

Planung & Einrichtung

glasklar!

die Nr. 1 in Sachen Glas,

Verpackung & Zubehör

Besuchen Sie uns auf der AB HOFin Wieselburg - Stand H3-342

ERFOLG LÄSST SICH

EINRICHTEN.

PLANUNG UND EINRICHTUNG VON

GASTRONOMIE UND HOTELLERIE

www.woegerer.at

Huhn & Stall

Inserate_wögerer_div formate_ohne-foto_blau_RZ.indd 4 19.05.2016 13:06:57

BRÜH- BRÜH- UND BRÜH- UND ENTHAARUNGSMASCHINEN UND | BETÄUBUNGSGERÄTE

| | BETÄUBUNGSGERÄTE

SCALDING SCALDING AND DE-HAIRING AND DE-HAIRING MACHINES MACHINES | STUNNING | STUNNING DEVICES DEVICES

myRex.at

rexglas.at

GRA_INS_FuM_FleischHaken_48x60_0118.indd 1 16.03.18 10:24

Maschinen

für Profis

www.seico.de

www.rex-technologie.com

myRex.at

rexglas.at

SICK Hermann

Werksvertretungen

A-9560 Feldkirchen in Kärnten

Bahnhofstraße 5 u. 6a

Tel.: ++43/4276/20 202

office@sick-werksvertretung.com

www.sick-werksvertretung.com

DP

Werbeartikel & kompostierbare

Verpackungen

bioverpackungen.at

www.bioverpackungen.at

0–24 UHR

BESTELLEN SIE ONLINE UNTER

WWW.ETIVERA.COM

Genuss optimal schützen,

präsentieren und transportieren

Genuss perfekt verpackt.

www.cliptechnik.de

muellerglas.at

Online-Shop 0-24 Uhr

Lebensmitteltechnik GmbH

Gaismannslohen 15 • A-5261 Uttendorf

Telefon +43 (0) 7724 / 2864

Fax +43 (0) 7724 / 2864

Müller Glas & Co

Ihr Partner für Glas und so

muellerglas.at

Lebensmittelverpackungen office@penias.at Individuelle • www.penias.at Verpackungen Nachhaltige Verpackungen

Online-Shop 0-24 Uhr

RAUSCH Packaging – Ein Bereich Neu- und der MEDEWO Gebrauchtgeräte GmbH Gewerbepark Mauer 26 4702 Wallern

Müller Glas & Co

Beratung, Bestellung & Gratis-Muster:

Genuss perfekt verpackt.

T. 07249 43 000 oder info@rausch-packaging.at

www.rausch-packaging.at

Besuchen Sie uns

auf der AB HOF!

Halle 5

Stand 512

08. – 11.03.2019

Ihr Partner für Glas und so


Seite 32, 6/2018 1/2019

Dies & Das

&

Hof Markt

Andrea Jungwirth

Rezept

Zutaten für 4 Personen:

uu4 heimische Fischfilets wie

Forelle oder Zander à 200 g

uu800 g Erdäpfel

uu2 Zwiebeln

uu2 Knoblauchzehen

uu100 g würzige Wurst

Fischgulasch

uu50 g Bauchspeck

uuein Spritzer Essig

uuSalz und Pfeffer

uuKümmel und Majoran

uuPaprikapulver edelsüß

uuetwas geräuchertes Paprikapulver

uuetwas Chili oder Cayennepfeffer

uuetwas Abrieb einer Bio-Zitrone

uuFischfond oder Rindsuppe

zum Aufgießen

uuWeißwein zum Ablöschen

Zwiebel, Knoblauch und

Erdäpfel schälen. Zwiebel und

Knoblauch klein, Erdäpfel groß

würfeln. Wurst und Speck klein

würfeln.

• Zwiebel, Knoblauch und

Speck in etwas Öl anbraten,

Wurst dazugeben und kurz

mitrösten. Das Ganze mit Paprikapulver

gut vermischen und

sofort mit Essig und Weißwein

ablöschen.

• Erdäpfel, Kümmel und Majoran dazugeben und mit so viel Suppe aufgießen, dass die

Erdäpfel gut bedeckt sind. Das Ganze etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen.

• In der Zwischenzeit die Fischfilets von den Gräten befreien und in breite Streifen schneiden.

Die Stücke leicht salzen und pfeffern. Den Fisch auf Etappen in einer Pfanne mit etwas

Öl auf der Hautseite scharf anbraten. Der Fisch sollte aber nicht ganz durchgebraten werden.

Fisch aus der Pfanne nehmen.

• Gulasch mit Zitronenabrieb, geräuchertem Paprikapulver und Cayennepfeffer würzen und

abschmecken. Nun die Fischfilets in das Gulasch geben und etwa 5 Minuten darin ziehen

lassen.

Was ich schon immer sagen wollte

Das virtuell

reale Erlebnis

Ich erzähl hier mal was ganz

Neues: die Technik schreitet

voran. Das ist heute so neu wie

gestern das iPhone oder das

HomeKit von vorgestern. Eine

Technik, die aber noch viel

Potenzial nach oben hat, ist die

virtuelle Welt. Hier eine ganz

kurze Erklärung. Es gibt zwei

Möglichkeiten, die Welt virtuell

zu erleben: die Virtual Reality

(virtuelle Realität) und die

Augmented Reality (erweiterte

Realität). Bei der Virtual Reality

kann Onkel Hans daheim sitzen

und mit einer VR-Brille durch

Havanna spazieren oder einen

Spaziergang beim Baikalsee

machen. Es sind dies natürlich

vorgefertigte Filmchen, die zwar

erstaunlich aussehehn, aber

eben nur Filme sind. Ein echter

Ersatz für Urlaubsreisen wird

das niemals

werden,

i m

Gegenteil,

es kann

als Apettithäppchen

dazu dienen,

Urlaube anzupreisen.

Die Augmented Reality hingegen

ist ein faszinierendes

Ding, das auch für die Wirtschaft

sehr interessant sein

kann. Es ist eine computergestützte

Erweiterung der Realitätswahrnehmung.

Ein Beispiel:

Ich sehe ein neues Produkt in

einem Schaufenster, halte mein

Smartphone oder Tablet darauf,

schalte die dazugehörige

App ein und bekomme rund

um dieses Produkt Zusatzinformationen,

Werbefilmchen oder

ähnlich. Populäres Beispiel

der Augmented Reality ist das

Spiel „Pokemon go“, bei dem

man mit dem Smartphone in

der echten Welt auf der Suche

nach den kleinen virtuellen

Dingern fündig wird und sie

auch sammlen kann.

Diese Technologie sollte man

sich als Verkäufer oder Vermarkter

nicht entgehen lassen,

hier bietet sich die Chance auf

eine stärkere Bindung zwischen

Kunden und Direktvermarkter.

Mit einem virtuellen Rundgang

am Biobauernhof zum Beispiel.

Meine Wünsche sind nicht virtuell,

also alles Gute und bis

bald. Ihr Georg Bock.

Cartoon

Da isser.

Den tweeten wir!!!

So schlecht waren

meine Postings auch

nicht!!!!

© Der Bock

Es gab Zeiten, da waren „Follower“ aktiv unterwegs.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine