SPORTaktiv Wettguide 2019

Sportaktiv.Magazin

BUNDESLIGA & CO.

TIPPS DER STARS

WETT-ABC

SO GEHT’S

WETT

GUIDE 2019

Foto: GEPA-pictures.com (Montage)


2 SPORTaktiv


EDITORIAL

Wetten auf Liverpools

CL-Erfolg erfreuten sich

höchster Beliebtheit.

Foto: GEPA-pictures.com

SPORT IST UNBE-

RECHENBAR – ODER?

Nachher ist man ja bekanntlich immer schlauer. Logisch,

dass Rapid nach so einer Saison die Europa League verpasst.

Klar werden die US-Girls Weltmeister. Brasilien gewinnt die

Heim-Copa – wer sonst? Die Frage ist nur, ob man sich

vorher mit den Prognosen so weit aus dem

Fenster gelehnt hätte. Und genau darin liegt

der Reiz des Wettens: seine Expertise unter

Beweis zu stellen und sich mit einem kleinen

Zuwachs auf dem Wettkonto dafür

belohnen zu lassen. Oder eben zu erkennen,

MARKUS GEISLER

Verantwortlicher

Redakteur

dass der Sport unberechenbar ist, von

seinen Sensationen lebt und davon, dass

vorher eben doch keiner wirklich weiß, wie

es ausgeht. Mit diesem Wettguide, den wir

mit unseren Partnern Admiral, Tipico und tipp3 produziert

haben, wollen wir eine Einführung in die Welt der Sportwette

geben, neue Trends beleuchten und zeigen, dass

seriösen Anbietern Werte wie Integrität und Verantwortlichkeit

wichtig sind. Denn nur, wenn das Produkt in seiner

Gesamtheit passt, macht das Wetten wirklich Spaß!

INHALT

04 SO TIPPEN DIE EXPERTEN

Peter Hackmair, Thomas Bauer & Co.

geben ihre Prognosen ab.

08 BESTES ENTERTAINMENT

Bundesliga-Sponsor Tipico hat seine

Produktpalette noch einmal erweitert.

12 PLAY FAIR CODE

So wird die Integrität des Sports bewahrt

und gegen Wettbetrüger gearbeitet.

14 „PARTNER DES SPORTS“

Admiral unterstützt fast 250 Vereine und

Verbände im österreichischen Sport.

18 DAS GROSSE WETT-ABC

Von Handicap bis Enhanced Odds – die

Erklärung der wichtigsten Begriffe.

20 IMMER AM BALL BLEIBEN

tipp3 entwickelt sich digital, bleibt sich und

seinen Stammkunden dabei aber treu.

Viel Erfolg dabei!

Markus Geisler

SPORTaktiv 3


DARAUF TIPPEN

DIE EXPERTEN

DIE KOMMENDEN WOCHEN UND MONATE SIND VOLL VON SPORTLICHEN

HIGHLIGHTS, AUF DIE MAN EINE WETTE PLATZIEREN KANN. INSIDER WIE

THOMAS BAUER ODER JOHNNY ERTL ERKLÄREN, WORAUF SIE TIPPEN

WÜRDEN. DIE EINE ODER ANDERE ÜBERRASCHUNG IST DABEI.

HANDBALL-EM

„Viele Spieler träumen davon, einmal ein großes Turnier vor heimischer Kulisse zu bestreiten.

Nach der EURO 2010 habe ich das Glück, dass ich so etwas zum zweiten Mal erleben

darf. Top-Favorit auf den Titel ist für mich Dänemark. Wie es bei der WM im vergangenen

Jänner aufgetreten ist und im Finale Norwegen deklassiert hat, war absolut beeindruckend.

Die Dänen haben mit Niklas Landin den aktuell konstantesten und besten Torwart der

Welt und wie immer eine unglaublich schnelle und treffsichere Flügelzange. Mit diesen

Waffen können sie jede Mannschaft der Welt überrennen. Für uns Österreicher sehe ich

eine reelle Chance, die Vorrunde zu überstehen, wobei unsere Gruppe mit Tschechien,

Nordmazedonien und der Ukraine irrsinnig ausgeglichen besetzt ist. Hier kann

wirklich jeder jeden schlagen und am Ende Erster oder Letzter werden.“

Thomas Bauer ist Österreichs Nummer 1 und wurde vergangene Saison mit dem FC Porto

Meister und Pokalsieger in Portugal und Dritter beim EHF-Cup. Die kommende EURO wird

bereits das siebente Großereignis sein, an dem der Keeper teilnimmt.

Fotos: Getty Images (2), GEPA-pictures.com (2)

4 SPORTaktiv


BASKETBALL-WM

„Auf dieses Highlight in China freue ich mich jetzt schon. Nach ihren

zwei letzten Erfolgen bei Weltmeisterschaften sind die US-Amerikaner

auch heuer wieder der große Favorit auf den Titel; dass sie das Finale

erreichen, steht für mich außer Frage. Sie kommen in erster Linie über

ihre Physis, sind irrsinnig stark und schnell und somit für den Rest der

Welt schwer zu bändigen. Die Frage ist natürlich immer, mit was für

einer Mannschaft sie zum Turnier reisen, aber da werden sie sich keine

Blöße geben. Die Europäer werden versuchen, der amerikanischen

Übermacht mit ausgefeilter Taktik entgegenzutreten. Von ‚unserem‘

Kontinent habe ich am ehesten die Serben auf der Rechnung, sie standen

bei der letzten WM schon im Finale und werden mit einer ganz starken

Mannschaft nach Fernost reisen. Aber auch auf die Spanier, den letzten

Titelträger vor dem US-Team, sollte man ein Auge haben.“

Davor Lamesic, Power Forward von Raiffeisen Wels, ist mit weit über

700 Spielen (Grunddurchgang und Play-offs zusammengezählt) Rekordspieler

in der Admiral Bundesliga, wo er auch die Rekorde für die

meisten Punkte und Rebounds innehat.

SPORTaktiv 5


NATIONALTEAM

„Auch wenn es in den letzten beiden Qualifikationsspielen gegen Slowenien

und Nordmazedonien eine klare Leistungssteigerung gab, die

mir durchaus Hoffnung macht, würde ich nicht darauf wetten, dass es

das ÖFB-Team zur Europameisterschaft 2020 schafft. Verglichen mit

der erfolgreichen Qualifikation vor vier Jahren fehlen mir etwas der

Biss, die Gier, der letzte Wille, es zu schaffen. Um es klar zu sagen: Von

der spielerischen Qualität der einzelnen Spieler bin ich überzeugt, wir

haben eine gute Mannschaft, aber dadurch, dass die Spieler Woche für

Woche in internationalen Arenen Highlights erleben, hat nicht mehr

jedes einzelne Länderspiel eine solch herausragende Bedeutung wie

noch vor fünf oder zehn Jahren. Doch genau dahin müssen wir

wieder kommen. Ich fürchte nur, dass es für diese

Qualifikation nicht ganz reichen wird.“

FORMEL-1-WM

Peter Hackmair war Profi in Ried und Innsbruck und nach

seiner aktiven Karriere TV-Experte beim ORF. Der Buchautor,

zuletzt bei „Dancing Stars“ zu sehen, arbeitet als Motivationsund

Persönlichkeitstrainer.

„Als Weltmeister 2019 setze ich auf Lewis

Hamilton, was jetzt keine große Überraschung

sein wird. Auf wen man heuer

aber sicher immer wieder als Sieger setzen

kann, das ist Charles Leclerc. Der Monegasse

macht in seiner ersten Ferrari-Saison

einen Superjob und bereitet Sebastian

Vettel Kopfschmerzen. Aber noch zwei

werden heuer ebenfalls stark sein: Honda,

weil sie gut arbeiten und die Red-Bull-

Teams nach vorne bringen, und bei

Toro Rosso der junge Alex Albon, der als

Rookie echt auffällt. Ich denke, dieser

Junge wird richtig gut!“

Patrick Friesacher absolvierte 2005

11 Grand-Prix-Einsätze für das

Minardi-Team und fuhr danach

in verschiedenen Klassen des

Motorsports.

6 SPORTaktiv

„Trotz des großen Umbaus und eines neuen Trainers führt in der

heimischen Meisterschaft auch dieses Jahr wieder kein Weg an Red

Bull Salzburg vorbei. Auch ohne Top-Spieler wie Dabbur, Schlager

oder Wolf ist die Qualität im Kader riesig, die Profis, die bis jetzt in

der zweiten Reihe standen,

werden zeigen, was in

BUNDESLIGA ihnen steckt. Beim neuen

Trainer Jesse Marsch wird

es darauf ankommen, dass er die richtige Balance zwischen Champions

League und Meisterschaft hinbekommt. Genau darin bestand

die große Qualität eines Marco Rose, der direkt nach einem Europa-

League-Fight darauf hinwies, dass das Spiel am Sonntag in Mattersburg

genauso wichtig ist. Als einen der ersten Herausforderer sehe ich

die Austria, die sich mit Christian Ilzer auf der Trainerposition ganz

spannend verstärkt hat. Entscheidend wird sein, gerade bei dem

neuen Modus, wie die Teams aus den Startlöchern kommen.“

Der frühere Austria- und Sturm-Verteidiger Johnny Ertl (als Legionär

u. a. in Portsmouth) bestritt sieben Länderspiele für Österreich. Heute

arbeitet der 37-Jährige unter anderem als Experte für Puls 4, für die

er die Europa-League-Spiele der österreichischen Teams analysiert.

Fotos: Getty Images (3), GEPA-pictures.com (2), Puls 4


DER LIVE-PLANER

Duelle um TV-Rechte sind fast so spannend wie

die Spiele, um die es dabei geht. Neue Player

betreten den Markt, andere ziehen sich zurück

oder suchen sich ihre Nischen. Gar nicht so

einfach, dabei den Überblick zu behalten. In der

folgenden Übersicht ist aufgelistet, auf welchen

Sendern die Spiele der 14 wichtigsten Fußballbewerbe

und -ligen live übertragen werden.

WER AUF DEN AUSGANG EINES

MATCHES WETTET, WILL DIESES AUCH

LIVE IM TV SEHEN. WIR ZEIGEN, WO

IN DER SAISON 2019/20 DIE

WICHTIGSTEN FUSSBALLBEWERBE

ÜBERTRAGEN WERDEN.

CHAMPIONS LEAGUE

Sky zeigt 34 Spiele live, DAZN 93, Sky bietet zudem insgesamt 40 Konferenzen an.

EUROPA LEAGUE

DAZN zeigt alle Spiele live, Puls 4 und RTL Nitro eines pro Runde, insgesamt je 15.

ÖSTERREICHISCHE BUNDESLIGA

Sky zeigt alle Spiele live und in Konferenz, A1 darf pro Saison 4 Spiele übertragen.

2. ÖSTERREICHISCHE BUNDESLIGA

LAOLA1 produziert alle 240 Spiele, ORF Sport + zeigt 30 Partien.

ÖSTERREICHISCHER CUP

Der UNIQA ÖFB Cup wird in der kommenden Saison zur Gänze vom ORF

(ORF eins, ORF Sport +) übertragen, Livestreams bietet oefb.at.

ÖFB-NATIONALTEAM

Der ORF hat die Rechte für alle Freundschaftsspiele, Qualifikationsspiele

und die Matches der Nations League.

DEUTSCHE BUNDESLIGA

Sky zeigt 266 der 306 Spiele, DAZN (statt bisher Eurosport) 40,

das frei empfangbare ZDF 3 (1., 17. und 18. Runde).

2. DEUTSCHE BUNDESLIGA

Sky zeigt alle 306 Spiele live und in Konferenz.

DFB-POKAL

Sky zeigt alle 63 Spiele live und in Konferenz, die ARD überträgt 9 Partien,

Servus TV hat sich die Rechte für 8 Spiele inklusive des Finales gesichert.

DFB-NATIONALTEAM

RTL zeigt alle Qualifikations- und Testspiele. Sollte sich das DFB-Team für die

EURO 2020 qualifizieren, wäre es beim Turnier auf ARD und ZDF zu sehen.

PREMIER LEAGUE

Sky hat sich die Live-Rechte für die englische Top-Liga zurückgeholt.

SERIE A, LIGUE 1, PRIMERA DIVISION

DAZN zeigt ein umfangreiches Paket aus den drei Ligen, Sport 1+ zeigt aus Italien

1 Spiel pro Runde live oder zeitversetzt, aus Frankreich bis zu 3 Spielen.

SPORTaktiv 7


BESTES

ENTERTAINMENT

AUF ALLEN KANÄLEN

BUNDESLIGA-PARTNER TIPICO

SETZT MASSSTÄBE. OB DIGITAL

ODER IM WETTSHOP, DEM

KUNDEN WIRD EIN ATTRAKTIVES

WETTERLEBNIS GEBOTEN,

BEI DEM MAN NEBEN DEN

KLASSISCHEN GEWINNEN

AUCH ATTRAKTIVE PREISE

ABSTAUBEN KANN.

Fotos: Tipico

8 SPORTaktiv


er Name Tipico ist

aus dem österreichischen

Fußball

nicht mehr wegzudenken.

Allerdings

nicht nur, weil das

Unternehmen mit

seiner Mischung aus digitalem Angebot

und stationärem Wetten in

Sportsbar-Atmosphäre Maßstäbe

setzt, sondern weil man seit 2014

auch Sponsor und Namensgeber

der heimischen Bundesliga ist –

eine Partnerschaft, die vergangenes

Jahr um zwei weitere Saisonen

(also bis Ende 2019/20) verlängert

wurde. „Wir freuen uns, mit Tipico

einen innovativen und bewährten

Partner an der Seite zu haben“,

sagt Bundesliga-Vorstand Christian

Ebenbauer.

Innovativ und bewährt – ein Ansatz,

für den Tipico in vielen seiner

Unternehmensbereiche steht. So

wurde beispielsweise in den letzten

Monaten der Auftritt der mobilen

App weiterentwickelt. Die Digital-

Teams haben das Augenmerk auf

Nutzerfreundlichkeit und das

Design der App gelegt. Insgesamt

wurde die Customer Experience intuitiver

und zeitgemäßer gestaltet,

die Menüführung wurde einfacher

und die Navigation weiter

verbessert. Derzeit wird

auch die Desktop-Version

überarbeitet, die Nutzeroberflächen

auf den Terminals

werden in Anlehnung

an die App angepasst.

Der Grundsatz

lautet: Auf allen Kanälen

sollen Tipico Kunden

das beste Entertainment

erfahren.

Also auch im sogenannten

Retail-Geschäft, wie das Wetten

in geräumigen Lokalen mit vielen

TV-Geräten genannt wird. Die

Terminals mit dem überarbeiteten

Interface finden sich in den zahlreichen

Shops in ganz Österreich

wieder. Sie bieten sowohl eine

schnelle Übersicht als auch viele

Informationen rund um das

Wett angebot. Die Terminals sind

mit neuester Technik ausgestattet

und bieten den Kunden mit dem

24-Zoll-Full-HD-Touch-Monitor

das beste Wetterlebnis. Außerdem

fügt sich das Design perfekt in das

moderne Shopkonzept von Tipico.

Sichtbar wird das beispielsweise

beim neuen Tipico Shop im SCS-

Shopping-Center Vösendorf, der

Anfang des Jahres eröffnet wurde.

Auf einer Fläche von mehr als

200 Quadratmetern können Tipico

Kunden Spiele verschiedener Sportarten

auf mehr als 40 Monitoren

verfolgen. „Es herrscht eine angenehme

Sportsbar-Atmosphäre.

Auf den zahlreichen Bildschirmen

können unsere Kunden zeitgleich

bei unterschiedlichsten Events mitfiebern“,

sagt Markus Prinz, Tipico

Country-Manager Austria. Bei

der Eröffnung war auch Marken-

botschafter Oliver Kahn vor Ort,

der begeistert war und eine Parallele

zu seiner aktiven Zeit sah: „Ich

war auch jahrelang die Nummer

eins. Und das ist das, was Tipico

nicht nur anstrebt, sondern schon

längst ist: absoluter Marktführer.“

Inzwischen ist Tipico im gesamten

österreichischen Bundesgebiet

mit eigenen Shops präsent. Mit der

jüngsten Shop-Eröffnung in Klagenfurt

können Sportfans auch in

Kärnten auf Sportevents aller Art

im Tipico Shop wetten. „Neben

Deutschland ist Tipico auch in

Österreich hervorragend aufgestellt.

Mittlerweile sind wir in allen Bundesländern

mit top ausgestatteten

Tipico Shops vertreten. Unsere

breite Markenpräsenz unterstreicht

unser Bestreben, stets in führender

Position zu sein und unseren

Kunden das beste Wetterlebnis zu

bieten. Wir werden auch künftig

weiter in Österreich wachsen“, ist

Prinz überzeugt.

Aber auch auf Produktebene

gibt es immer wieder Innovationen,

wie zum Beispiel das Spiel

„Bundesliga6“, bei dem Kunden

direkt gegen Oliver Kahn antreten

können. Wer mehr Punkte als der

frühere Welttorhüter sammelt,

bekommt die Chance auf viele

attraktive Gewinne. Der

Clou, wie Jonathan Leeb,

Tipico Label Manager

Gamification, erklärt:

„Wer alle sechs Spiele

an einem Bundesliga-

Spieltag korrekt vorausgesagt

hat, kann stolze

150.000 Euro gewinnen.“

Mitmachen

lohnt sich also.

SPORTaktiv 9


„JE FRÜHER,

DESTO GRÖSSER

DIE CHANCE“

BENJAMIN SPECKENBACH,

DIRECTOR OF BOOKMAKING

BEI TIPICO, ÜBER FAVORITEN,

QUOTEN UND DEN BESTEN

ZEITPUNKT ZUM TIPPEN.

Tipico ist seit 2014 Namensgeber

der Bundesliga. Wie sehen die

Quoten für die kommende Saison

in der Tipico Bundesliga aus?

Top-Favorit ist Salzburg mit einer

Quote von 1,18. Dahinter folgen

der LASK (9,0), Rapid und die

Austria (jeweils 12,0).

Welches Team sollten die Fans

neben dem FC Red Bull Salzburg

als Geheimfavoriten auf dem

Zettel haben? So recht drängt sich

hier keine Mannschaft auf. Trotz

des neuen Spielmodus beendete

Red Bull die vergangene Saison mit

stolzen zwölf Punkten Vorsprung

auf die Konkurrenz. Die Überlegenheit

mit nun sechs Titelgewinnen

in Serie scheint auch in

der kommenden Runde zu groß.

Blicken wir nach Deutschland auf

die Bundesliga: Kann Dortmund

einen weiteren Angriff auf die

Bayern starten? Möglich ist dies

allemal! Zwar hat der BVB mit Pulisic

einen wichtigen Abgang zu verkraften,

konnte sich aber im Gegenzug

mit Hummels, Brandt, Thorgan

Hazard oder Nico Schulz entscheidend

verstärken. In München wird

sich zeigen müssen, wie der Neuaufbau

ohne die Routiniers Ribery,

Robben und Hummels voranschreitet

und wie die neuen Defensiv-Asse

Lucas Hernandez und Benjamin

Pavard integriert werden können.

Wie entstehen Wettquoten überhaupt?

Wenn wir eine Bundesligapartie

betrachten, dann entstehen

die Wettquoten in der Regel montags

zwei Wochen vor einem Spiel.

Dabei errechnet ein Algorithmus

eine Quote, die weitgehend auf

dem Leistungsstand der Mannschaften

in der Vergangenheit

basiert. Dabei werden Dinge wie

die aktuelle Form, Statistiken und

Formtrends, etwa eine Sieges- oder

Niederlagenserie, berücksichtigt.

Damit wir der attraktivste Anbieter

auf dem Markt sind, beobachten

wir auch die Quoten der Konkurrenz

und passen dahingehend bis

zum Anpfiff unser Angebot immer

wieder an. Natürlich spielt es auch

eine Rolle, ob sich Spieler vor der

Partie verletzen oder Trainer entlassen

werden. Schließlich beeinflusst

auch das Wettverhalten unserer

Kunden die Quotenerstellung.

Werden beispielsweise viele Wetten

auf ein Ereignis platziert, stellen

wir uns die Frage, ob wir hier noch

einmal nachrechnen müssen. Zum

Schluss soll bei Anpfiff eine absolut

faire Quote stehen. Sie sehen also,

bei der Berechnung einer Quote

sind viele verschiedene Faktoren

ausschlaggebend.

Ist es für den Kunden möglich,

einen Wissensvorsprung gegenüber

den Buchmachern zu haben?

Gibt es einen perfekten Zeitpunkt

zum Tippen? Da wir bereits zwei

Wochen vor dem Anstoß bei Bundesligaspielen

mit unseren Quoten

auf den Markt gehen und diese

dann weitgehend auf einem mathematischen

Modell basieren, ist die

Chance zu Beginn größer, dass der

Tipper einen Wissensvorsprung vor

dem Anbieter hat. Erst nach und

nach kommen immer mehr Informationen

auf den Markt, die die

Quote beeinflussen. Aber je näher

der Anpfiff rückt, desto schwieriger

wird es für den Kunden, den

Buchmacher zu schlagen.

Foto: Tipico

10 SPORTaktiv


JETZT BIS ZU 100 €

BONUS SICHERN!

18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.spielsuchthilfe.at.

SPORTaktiv 11


MIT ÖTV UND ÖHB

BEGRÜSST DER

PLAY FAIR CODE

ZWEI WEITERE

MITGLIEDER IN

SEINEN REIHEN.

DER KAMPF GEGEN

WETTMANIPULA-

TION IM SPORT

LÄUFT WEITER

UNGEBREMST.

VON STILLSTAND

KEINE SPUR!

Zwei Männer, ein Wort. Als

Präsident Günter Kaltenbrunner

und Geschäftsführer

Severin Moritzer

vor einem Jahr in ihrem Amt beim

Play Fair Code (PFC) bestätigt

wurden, kündigten sie im Interview

mit dem Wettguide an: „Wir

wollen es in dieser Periode schaffen,

den Österreichischen Handballbund

(ÖHB) und den Österreichischen

Tennisverband (ÖTV) als

weitere Mitglieder für uns zu

gewinnen, dann hätten wir eine

richtig gute Abdeckung der relevanten

Sportarten in Österreich.“

Und siehe da: Beide Organisationen

gehören seit diesem Frühjahr

dem seit 2012 gegen Wettmanipulation

im Sport kämpfenden Play

Fair Code an. „Tennis ist die am

leichtesten zu manipulierende

Weltsportart“, sagt Kaltenbrunner.

„Mit weltweit jährlich über 200

Verdachtsfällen und zahlreichen

tatsächlich nachgewiesenen

Manipulationen ist Tennis leider

negativer Spitzenreiter. Tennis ist in

Österreich enorm populär. Umso

erfreulicher ist es, wenn Spitzensportfachverbände

wie der ÖTV

die Notwendigkeit der aktiven Prävention

gegen Manipulation im

Sport erkennen und uns als Integritätsexperten

zurate ziehen.“

Damit reihen sich Tennis und

Handball in eine namhafte Liste

von Verbänden ein, die mit dem

PFC kooperieren. ÖFB, die Bun­

Fotos: Play Fair Code

12 SPORTaktiv


desliga, ÖSV, Erste Bank Eishockey

Liga, Admiral Basketball Bundesliga

– sie alle gehören schon lange

zu den Organisationen, die von

den regelmäßigen Schulungen

profitieren. Seit seiner Gründung

vor sieben Jahren wurden bereits

weit mehr als 500 Veranstaltungen

durchgeführt, in denen die Sportler

über die Gefahren von Wettmanipulation

informiert wurden und

ihnen aufgezeigt wird, wie die Betrüger

vorgehen und wie man sich

im Falle einer Anbahnung am besten

verhalten sollte. „Das Seminar

war sehr gut organisiert und für

unseren Kader inhaltlich absolut

erkenntnisreich“, sagt Mike Coffin,

Headcoach des Basketball-Nationalteams.

„Die Teilnahme an solchen

Schulungsmodulen ist ganz

sicher für alle Sportvereine österreich-

und europaweit hilfreich.“

Ein gutes Stichwort, denn längst

gilt das österreichische Modell des

Das Netzwerk der Macher des Play Fair

Codes, Günter Kaltenbrunner und Severin

Moritzer (links mit Rapid-Kapitän Stefan

Schwab), wird immer größer.

PFC international als beispielgebend.

So greifen zum Beispiel

UEFA und IOC immer wieder auf

die Expertise der Wiener zurück,

zwischen Madrid und Thessaloniki

hat Geschäftsführer Moritzer

bereits mit Ligen und Verbänden

zusammengearbeitet. „Was uns

einzigartig macht, ist, dass wir alle

Stakeholder an Bord haben, aber

nicht das Sprachrohr eines einzelnen

sind. Wir arbeiten mit den

Wettanbietern zusammen, den

Sportverbänden, dem Sportministerium

und den ermittelnden Behörden.

Wir hören oft, dass wir um

diese Situation beneidet werden“,

sagt Kaltenbrunner.

Fakt ist: Seit dem spektakulären

„Fall Taboga“, der 2013 die Fußball-Bundesliga

bis ins Mark erschütterte,

wurde der Öffentlichkeit

kein größerer Fall von Wettmanipulation

in Österreich mehr bekannt.

Blickt man über die Grenzen hinaus,

sei es nach Belgien, Spanien

oder Griechenland, fast schon ein

Alleinstellungsmerkmal. „Das heißt

aber nicht, dass es nicht einen oder

mehrere Fälle gegeben haben könnte“,

warnt Moritzer davor, die Hände

in den Schoß zu legen. „Trotzdem

sind wir der Überzeugung,

dass es unter anderem auch unserer

Arbeit zu verdanken ist, dass es

mittlerweile eine große Sensibilität

für das Thema gibt und jeder weiß,

welche Gefahren davon ausgehen.

Für jeden Beteiligten, aber auch für

den Sport generell.“

Von Stillstand ist beim Play Fair

Code ohnehin keine Spur. Laufend

werden die Module für die Schulungen

überarbeitet, es finden Gespräche

mit Whistleblowern statt,

die aus der Praxis über Manipulationen

berichten. Und es sollen noch

weitere Mitglieder dazukommen,

um das Netz gegen den Betrug

noch engmaschiger zu machen.

„Wir sind derzeit in guten Gesprächen

mit dem Österreichischen

Volleyballverband (ÖVV) und

hoffen, ihn auch bald zu unseren

Partnern zählen zu dürfen“, sagt

Severin Moritzer und Günter

Kalten brunner nickt zustimmend.

Für leere Ankündigungen sind die

beiden ja bekanntlich nicht zu

haben. Zwei Männer, ein Wort.

SPORTaktiv 13


enn ab Anfang September

die Frauen-

Nationalmannschaft

des ÖFB um die Qualifikation

für die EURO 2021 in

England, dem Mutterland des

Fußballs, kämpft, wird auch in der

ADMIRAL-Zentrale in Gumpoldskirchen

mitgefiebert. Aber nicht

nur, weil Fußball der mit Abstand

beliebteste Sport bei den Wettern

ist, sondern auch, weil sich der

Konzern, als langjähriger Partner

des Österreichischen Fußball-

Bundes, besonders für den Frauenfußball

engagiert. Vor mehr als

zwei Jahren hat ADMIRAL den

ersten Sponsorvertrag abgeschlossen,

der exklusiv auf die höchste

ÖFB-Frauen-Auswahl abgestimmt

wurde. „ADMIRAL ist es ein Anliegen,

das Produkt ‚Frauen-Nationalteam‘

gemeinsam mit dem ÖFB

weiterzuentwickeln. Das ist eine

große Chance“, freut sich Bernhard

Neuhold, Geschäftsführer der ÖFB

Wirtschaftsbetriebe GmbH, über

das Engagement. Und Jürgen Irsigler,

Geschäftsführer der ADMIRAL

Sportwetten GmbH, ergänzt: „Wir

sind froh, Teil einer spannenden

gemeinsamen Zukunft zu sein, und

hoffen auf viele Erfolge unseres

Frauen-Nationalteams.“

Eine Kooperation, die beileibe

kein Einzelfall ist. Aktuell betreibt

ADMIRAL österreichweit knapp

250 Partnerschaften, vom Spitzenbis

zum Breitensport ist alles vertreten

(s. Kasten). „Neben der Steigerung

unserer Markenbekanntheit

ist ein positiver Imagetransfer ein

großes Ziel. Wir sehen uns als Partner

des Sports. Über den Bereich

Sportsponsoring gelingen die Ansprache

und Kontaktpflege mit der

sport- und wettaffinen Zielgruppe

sehr gut“, erklärt Kerstin Kitzmüller,

Marketingleiterin bei

ADMIRAL Sportwetten. Um das

zu realisieren, ist man bereit, den

einen oder anderen Euro in die

Hand zu nehmen. Kitzmüller: „Soziales

Engagement hat bei ADMI-

RAL einen hohen Stellenwert. Aus

diesem Grund nimmt der Bereich

Sportsponsoring mehr als 50 Prozent

des Marketingbudgets ein.“

Besonders wichtig ist dabei, langfristige

Partnerschaften einzugehen,

und nicht nur darauf zu schauen,

wo es kurzfristig etwas abzustauben

gibt. So läuft die Kooperation zum

Beispiel mit dem Bundesligaklub

Austria Wien bereits seit mehr als

20 Jahren, in guten wie in schlech-

WIR SIND

PARTNER

DES SPORTS

ADMIRAL BETREIBT KNAPP 250 KOOPERATIONEN

MIT ÖSTERREICHISCHEN SPORTVEREINEN UND

VERBÄNDEN – ENGAGEMENTS, DIE AUF

BUNDESWEITER EBENE GENAUSO GELEBT

WERDEN WIE IM REGIONALEN BEREICH.

Fotos: GEPA-pictures.com

14 SPORTaktiv


ten Zeiten. „Wir legen sehr viel

Wert darauf, mit unseren Partnern

in permanentem Kontakt und

laufendem Austausch zu stehen.

Nur so können sich Partnerschaften

weiterentwickeln und wachsen“,

erklärt Kitzmüller den Ansatz.

Vor etwa 20 Jahren fiel auch

der Startschuss, sich im Bereich

Sportsponsoring einzubringen, einem

Projekt, das in den letzten 15

Jahren mächtig an Fahrt aufnahm.

Es ist aber nicht nur der Spitzensport,

der unterstützt wird, das

Engagement bezieht sich genauso

auf den Breitensport und dort

vermehrt mit Augenmerk auf den

lokalen Bereich. „Im Spitzensport

sind Bekanntheit, Medienpräsenz,

Zielgruppe und Zuschaueraufkommen

wichtige Kriterien. Im Breitensport

sind wir sehr auf Regionalität

fokussiert, da wir über 200

Filialen österreichweit betreiben

und uns die Verbindung mit den

regionalen Vereinen sehr wichtig

ist“, sagt Kitzmüller. Vom ambitionierten

Landesligisten über den

lokalen Handballklub bis zum

Beachvolleyball ist alles im Portfolio

vertreten.

Ziel der Kooperationen soll immer

sein, eine Win-win-Situation

für alle Beteiligten zu schaffen.

Kitzmüller: „Wir setzen gemeinsam

mit den Vereinen Projekte

wie Promotions vor Ort, Social-

Media-Storys wie z. B. „Fan of the

Month“ und diverse Challenges

sowie viele weitere Sponsoringaktivitäten

um.“ Gelebte Partnerschaften,

von denen am Ende des

Tages alle, vor allem aber der

Sport profitieren soll.

DIE WICHTIGSTEN

KOOPERATIONEN

VON ADMIRAL

• ÖFB Männer-, Frauen- und

U21 Nationalteam

• ÖFB Cup

• ADMIRAL Basketball Bundesliga

• Handball Liga + Nationalteams

Herren & Frauen

• Austrian Football League

• 10 Bundesligavereine: Rapid,

Austria, SKN St. Pölten, Admira

Wacker, LASK, Sturm Graz,

TSV Hartberg, WAC, WSG Tirol,

Mattersburg

• 8 Vereine aus der 2. Liga: FAC,

SV Horn, SKU Amstetten,

OÖ Juniors, Blau Weiß Linz,

Vorwärts Steyr, Austria Klagenfurt,

Wacker Innsbruck

• EBEL: Vienna Capitals, KAC,

Black Wings Linz, Graz 99ers

• mehr als 200 regionale

Kooperationen österreichweit

SPORTaktiv 15


ADMIRAL-SPORTWETTEN-GESCHÄFTSFÜHRER

JÜRGEN IRSIGLER ÜBER SPONSORING,

GROSSEREIGNISSE UND DEN TREND

ZUM DIGITALEN WETTEN.

„HASSELHOFF

PASST PERFEKT

ZU UNS“

ADMIRAL unterstützt knapp 250

Vereine, Sportler und Verbände,

der Slogan lautet „Wir sind Partner

des Sports“. Warum ist das so

wichtig?

ADMIRAL sieht im Sponsoring

eine wichtige Maßnahme zur Förderung

des österreichischen Sports,

der eine zentrale gesellschaftliche

Bedeutung einnimmt. Wir leben

unseren Slogan „Partner des

Sports“ und unterstützen den

Spitzen- bis Breitensport in vielen

Sportarten, da uns die Weiterentwicklung

des österreichischen

Sports ein großes Anliegen ist.

Mit David Hasselhoff wurde im

April ein absoluter Kultstar als

Markenbotschafter an Bord

geholt. Wie kam es dazu?

Wir möchten den Kunden und

Gästen mit unserem Sportwettund

Glücksspielangebot in den Filialen

und Sportbars abwechslungsreiche

und spannende Unterhaltung

bieten. Als Entertainment-

Profi verkörpert David Hasselhoff

diesen Spirit perfekt.

Wie konkret gestaltet sich die

Zusammenarbeit mit „The Hoff“?

ADMIRAL setzt für seinen Auftritt

erstmals auf einen Markenbotschafter.

Konzipiert und umgesetzt wird

die Branding-Kampagne von

Kobza and The Hungry Eyes

(KTHE), die auch den neuen

Werbespot mit David Hasselhoff

produziert hat. Mit dem Launch

der neuen Werbelinie im Sommer

wird die Kampagne auch auf anderen

Kanälen wie Print, online und

Social Media ausgerollt.

2019 ist ein Jahr ohne EM

und WM. Spürt man das bei

ADMIRAL und freut man sich

schon auf das kommende

Supersportjahr mit EURO und

Olympia?

Grundsätzlich ist ein Jahr mit

einem sportlichen Großereignis

wie einer Fußball-EM oder -WM

immer ein Highlight für die

Wettbranche. Durch zusätzliches

Wettangebot und Marketingmaßnahmen

hat man hier die Chance,

sportbegeisterten Fußballfans auch

das Thema Wetten näherzubringen.

Gab es im abgelaufenen Jahr

neue Trends zu beobachten?

Was ist neu im Programm von

ADMIRAL?

Der Trend geht klar in Richtung

online bzw. mobile. ADMIRAL

generiert mittlerweile rund 35 Prozent

des Gesamtumsatzes in diesem

Bereich. Wir arbeiten an einer

Foto: Admiral

stetigen Verbesserung und Optimierung

unseres digitalen Auftritts,

in den letzten Monaten wurden

Tools wie Cash-Out, Bet-Builder

und Livestreaming in unsere

Website integriert.

Im vergangenen Jahr haben Sie

sich an dieser Stelle von der Politik

gewünscht, die rechtlichen

Rahmenbedingungen zu vereinheitlichen.

Gab es in dem Bereich

Fortschritte?

Es gibt neun Sportwetten-Landesgesetze,

die aktuell sehr unterschiedliche

Regelungen mit sich

bringen. Eine Vereinheitlichung

der rechtlichen Rahmenbedingungen

im Sportwettenbereich ist im

Moment leider nicht absehbar.

16 SPORTaktiv


Über 250 Filialen österreichweit mit einem internationalen Wettangebot

in mehr als 30 Sportarten hoffen auf deinen Besuch!

SPORTaktiv 17


ABC

DAS

DES WETTENS

WER ERFOLGREICH

WETTEN WILL,

SOLLTE MIT DEN

WICHTIGSTEN FACH-

BEGRIFFEN ETWAS

ANFANGEN KÖNNEN.

HIER WIRD ERKLÄRT,

WAS ES MIT HANDI-

CAPWETTEN ODER

ENHANCED ODDS

AUF SICH HAT.

CASHOUT-FUNKTION

Mit der Cashout-Option ist es

möglich, Sportwetten vorzeitig auszuwerten.

Die Cashout-Funktion

kommt in der Regel bei Livewetten

oder Kombiwetten zum Einsatz.

Mithilfe dieser Funktion können

Sie sich Ihren Gewinn vorzeitig

auszahlen lassen und einen möglichen

Verlust minimieren.

DOPPELTE CHANCE

Bei dieser Wettart kann man zwei

Spielausgänge in einer Wette abdecken.

Man wettet zum Beispiel

auf 1 und X und hat dadurch eine

höhere Chance, die Wette zu gewinnen.

Allerdings ist die Quote

hier meistens recht niedrig.

ENHANCED ODDS

Um Kunden zu gewinnen, bieten

viele Wettanbieter immer wieder

ungewöhnlich hohe Quoten, sogenannte

Enhanced Odds, auf ein

bestimmtes Ereignis an. So können

Favoriten-Quoten um ein Vielfaches

höher sein als bei anderen

Anbietern. Wird oft mit Neukundenboni,

Mindestumsätzen oder

Kombinationen verknüpft.

HANDICAPWETTE

Dabei gewährt ein Wettanbieter

der vermeintlich schwächeren

Mannschaft einen Vorsprung, der

in weiterer Folge dem tatsächlichen

Ergebnis hinzugezogen wird. So

startet ein favorisiertes Team bei

Quelle: www.livetipsportal.com, www.wett-bonus.com

18 SPORTaktiv


einer Handicap-Wette beispielsweise

nicht mit einem Score von 0:0, sondern

liegt bereits vor dem Anpfiff

rechnerisch mit 0:1 zurück. Geht die

Partie nun offiziell 1:0 für den erwarteten

Sieger aus, so lautet das Ergebnis

der Wette nach Abzug des Handicaps

1:1. Entscheidend für den Gewinn ist

somit nicht das offizielle Endresultat,

sondern das Ergebnis plus die vorgegebene

Anzahl der Tore.

KOMBIWETTE

Bei der Kombinationswette wählt man

mehrere Sportwetten aus und kombiniert

diese zu einer einzigen Wette. Die

Gesamtquote ergibt sich aus der Multiplikation

der Quoten aller einzelnen

Wetten. Für einen Gewinn müssen dafür

allerdings alle kombinierten Wetten

richtig getippt sein. Verliert man nur

eine der Wetten, so ist die Kombinationswette

ebenfalls verloren.

LANGZEITWETTE

Eine Langzeitwette ist eine Wette, die

nicht innerhalb eines Tages entschieden

wird: Wetten auf den Meistertitel,

Champions-League-Sieg, Torschützenkönig,

Wimbledon-Sieger usw.

LIVEWETTE

Livewetten werden bei besonderen

Sportereignissen mit Fernsehübertragung

angeboten. Dabei handelt es sich

um Einzelwetten, bei denen – in Abhängigkeit

von Spielverlauf und Spielstand

– die Quoten während des Spiels

laufend geändert werden.

MEHRWEGWETTE

Als 2-Weg-Wette bezeichnet man eine

Wette, bei der es nur zwei mögliche

Spielausgänge gibt. Die 3-Weg-Wette

ist die einfachste Wettform für Spiele,

bei denen es drei mögliche Endergebnisse

geben kann. Klassisches Beispiel

ist die typische Fußballwette auf

Heimsieg, Auswärtssieg oder Remis.

QUOTE

Die Quoten bestimmen die Höhe des

möglichen Wettgewinns. Der Auszahlungsbetrag

im Falle eines richtigen

Tipps berechnet sich durch Multiplikation

des Wetteinsatzes mit der Quote.

Zieht man vom Auszahlungsbetrag

den Einsatz ab, erhält man zudem den

Nettogewinn aus dieser Wette.

SYSTEMWETTE

Die Systemwette bietet die Möglichkeit,

mehrere Tipp-Kombinationen zu

einer Wette zusammenzufassen, und

ist somit eine Vereinfachung von

diversen Kombinationswetten. Sind

alle Tipps der Systemwette richtig, so

gewinnt man alle Wetten des Systems.

Aber auch bei falschen Tipps bleibt

noch eine Gewinnchance, da eine

oder mehrere Teilwetten richtig sein

können.

UNDER/OVER-WETTE

Under/Over-Wetten sind vor allem bei

Fußballwetten sehr beliebt, werden

aber auch in vielen anderen Sportarten

angeboten. Die typischste aller Under/

Over-Wetten ist im Fußball die

Unter-2,5- oder Über-2,5-Tore-Wette.

Setzt man zum Beispiel auf Unter 2,5

und das Spiel endet mit weniger als

3 Toren, dann ist die Wette gewonnen,

fallen mehr als 3 Tore, ist die Wette

verloren.

SPORTaktiv 19


Fotos: tipp3/Serviceplan, GEPA/tipp3

Mit dem ÖFB und Teamchef Franco

Foda verbindet tipp3 eine sehr gut

funktionierende Partnerschaft.

IMMER AM

BALL BLEIBEN!

tipp3 APP, tipp3 CLUB, tipp3 TIPPTURNIERE – DAS ANGEBOT DES

UNTERNEHMENS WIRD STÄNDIG ERWEITERT, OHNE DABEI DIE

BEDÜRFNISSE DER STAMMKUNDINNEN ZU VERNACHLÄSSIGEN.

iese Zahl ist mehr als

beeindruckend: Seit bei

tipp3 der erste Wettschein

vor ziemlich genau 18 Jahren

ausgefüllt wurde, wurden

mehr als 205 Millionen

Wetten bei dem Unternehmen

platziert. Auf der einen Seite ein

Ausdruck von Beliebtheit und

Verlässlichkeit, auf der anderen

Seite ein Zeichen dafür, dass

sich tipp3 laufend dem Markt

anpasst, ohne dabei seine

ursprüngliche Klientel zu

verlieren. „70 Prozent unserer

Umsätze werden nach wie vor

in Trafiken gemacht“, erklärt

Geschäftsführer Philip Newald.

„Das muss aber längst nicht

mehr über einen Schein mit ein

paar Kreuzerln passieren, sondern

geht in deutlich steigendem

Maße auch über unsere

tippBoxen oder unsere tipp3

App.“ Der Clou dabei: Der

Wetter kann alle Vorteile einer

digitalen App nutzen, ohne sich

dabei registrieren zu müssen.

So können die Wetten am

Smartphone ausgewählt und

zusammengestellt und dann

beim Trafikanten seines Vertrauens

platziert werden. „Ich

bin davon überzeugt, dass das

persönliche Gespräch in gewohnter

Umgebung für viele

unserer Kunden entscheidend

ist“, sagt Newald. „Das bleibt

ihnen dabei erhalten.“

Seit die App im Februar 2018

an den Start ging, wurde sie

bereits mehr als 26.000-mal

20 SPORTaktiv


heruntergeladen, jeden Monat

kommen mehr als 1000 Downloads

dazu. Besonders gern genutzt wird

dabei die Börsenfunktion, mit der

man besonders flexibel agieren

kann, gerade für digitalaffine

Kunden ein hoher Mehrwert.

So ist es möglich, in der Trafik die

App- Börse mit einem Betrag seiner

Wahl aufzuladen und so jederzeit

das Wettangebot nutzen zu können

– und dabei via Livescore und aktuelle

Quoten-Entwicklungen immer

auf dem Laufenden zu bleiben.

Über die App können die Tipper

auch alle Vorteile des tipp3 Clubs

nutzen. Wer regelmäßig die Quittungen

seiner Wettscheine einträgt

(Wetten auch von Online-Kunden

werden dem Club automatisch zugerechnet),

bekommt Boni in Form

von Bällen gutgeschrieben. So

werden für die erste Quittung des

Tages drei Bälle Treuebonus auf das

Konto gebucht; immer wenn 50

Bälle gesammelt wurden, gewinnt

man 10 Euro Wettguthaben. Und:

Einmal pro Monat wird unter allen

Tippabgaben des Aktionstages

1000 Euro Wettguthaben verlost.

Im tipp3 Club, der mittlerweile

über mehr als 15.700 Mitglieder

verfügt, werden – getreu dem

FÜR UNS HAT ES

HOHE PRIORITÄT, EINE

COMMUNITY AUFZU-

BAUEN UND DIESE MIT

GEZIELTEN AKTIONEN

ZU PFLEGEN.

Motto: „Mach mehr aus Deinem

Tipp“ – auch attraktive Preise verlost.

Gleich zum Start des Clubs im

März 2018 hatten Mitglieder die

exklusive Chance, einen Trip mit

ÖFB-Teamchef Franco Foda nach

Moskau zu gewinnen, um mit ihm

das Fußball-Highlight des Jahres

2018 mitzuerleben. Und zuletzt

gab es dort eine Reise nach Udine

zur U21-EM zum Spiel Österreich

gegen Deutschland zu gewinnen

(alle handfesten Vorteile unter

www.tipp3.at/club).

Das sind Maßnahmen, die zu einer

hohen Bindung der KundInnen

an tipp3 führen. Für Newald eines

der entscheidenden Themen, um

zukunftsfit zu bleiben: „Für uns hat

es hohe Priorität, eine Community

aufzubauen und diese mit gezielten

Aktionen zu pflegen.“ Dazu gehört

auch das tipp3 tippTurnier, bei dem

man nicht gegen den Buchmacher

spielt, sondern in einer Art Tippspiel

gegen andere Wetter. Für

richtige Vorhersagen gibt es Punkte,

die addiert und in ein Ranking umgewandelt

werden, bei dem es am

Ende einen Tippkönig gibt. „Das

hat den Charme einer Tipprunde,

bei der früher jeder fünf Schilling

in einen Hut geworfen hat“, so

Newald. „Dabei bekommt das Ganze

auch eine strategische Komponente:

Liege ich hinten, muss ich

meine Wetten riskanter gestalten,

bin ich vorne, kann ich abwartender

spielen. Wir merken, dass wir

durch dieses Element seit dem Start

vor zwei Jahren viele Neukunden

dazugewonnen haben.“

Zwar ist die Teilnahme an den

Turnieren kostenlos, den siegreichen

Wettern winken aber

dennoch Gutschriften auf ihrem

tipp3-Konto, das zur Teilnahme

verpflichtend ist. Ein erfolgreiches

Tool, an dessen Weiterentwicklung

allerdings mit Hochdruck gearbeitet

wird, wie Newald erläutert: „Bis

jetzt geben wir die Turniere vor. In

Zukunft soll es den Wettern aber

möglich sein, eigene Runden um

Themen ihrer Wahl zu kreieren.

Das können Spiele des FC Bayern

genauso sein wie Tennisturniere

von Dominic Thiem.“

Wer beim tipp3 Club dabei ist,

hat die Chance auf tolle Preise,

wie die Reise nach Udine zur

U21-Europameisterschaft.

Fotos: tipp3

SPORTaktiv 21


PHILIP NEWALD, GESCHÄFTSFÜHRER VON TIPP3, ÜBER

DIE PARTNERSCHAFT MIT DEM ÖFB, NEUE FORMATE

UND WELCHE WETTEN DIE ÖSTERREICHER BEWEGEN.

„WIR SIND DER

ÖSTERREICHISCHE

BUCHMACHER!“

Man kann bei tipp3 über die App

wetten, gibt seinen digitalen Wettschein

aber trotzdem in der Trafik

ab. Wozu dieser Umweg? Erstens

kann man seine Wette platzieren,

ohne sich registrieren oder seine persönlichen

Daten preisgeben zu müssen.

Das möchten manche einfach

nicht bei kleinen, schnellen Wetten.

Und zweitens steht für viele das persönliche

Ambiente beim Trafikanten

seines Vertrauens im Vordergrund.

Bei aller Digitalisierung, die schnell

voranschreitet und der wir mit App

und tippBoxen Rechnung tragen:

Unser Wettbewerbsvorteil sind und

bleiben die 3300 Annahmestellen in

ganz Österreich, wo der Kunde seine

Wette platzieren kann.

tipp3 ist langjähriger Partner des

ÖFB und wirbt in TV-Spots mit

Teamchef Franco Foda. Bei einer

so kritischen Phase wie zu Jahresbeginn

… leiden wir natürlich

als starke Fans unseres Teams mit.

Dementsprechend froh waren wir

nach den beiden jüngsten Siegen,

dass die EURO-Qualifikation wohl

bis zum Schluss spannend bleibt.

Die Spots spiegeln unseren Ansatz

sehr gut wider: Bei anderen Anbietern

wird gegen den Buchmacher

gewettet, wir sehen uns als Partner,

der seine Kunden fit macht, um

mit Expertenwissen seine Wette zu

gewinnen.

Wie stehen die Wetter dem ÖFB-

Team gegenüber? In Phasen der

extremen Euphorie geht bei uns der

Umsatz sehr stark nach oben. Dadurch,

dass so viele Österreicher in

internationalen Top-Ligen spielen,

geht auch der Fokus immer stärker

dorthin. Steht ein Österreicher als

Trainer oder Spieler bei einem Verein

in Deutschland unter Vertrag,

spüren wir das.

Seit etwa zwei Jahren gibt es das

Format „alle7“, bei dem man mit einem

Euro Einsatz sieben Ergebnisse

richtig vorhersagen muss und

dabei 100.000 Euro gewinnen kann.

Hat das schon jemand geschafft?

Das bisher Beste waren sechs richtige

Tipps, wobei es im siebenten Spiel

bis zur 60. Minute danach aussah,

als würde dem Tipper auch dieses

Match aufgehen. Für uns ist „alle7“

ein Mitnahmeprodukt, nach dem

Motto: Jetzt habe ich meine Wetten

platziert und investiere aus Spaß

noch den einen Euro.

Wie haben Sie aus Buchmachersicht

den neuen Bundesliga-

Modus wahrgenommen? Positiv!

Durch die Teilung in zwei Gruppen

herrschte Spannung zu einem Zeitpunkt,

als in den Vorjahren die Luft

manchmal draußen war. Auch die

Wetten, wer es in die Meisterrunde

schafft, wurden stark angenommen.

Was uns nicht gefällt, ist, dass der

Liga-Fußball nahezu komplett hinter

der Bezahlschranke verschwunden

ist. Unsere Kunden möchten

sich mit ein paar Euro Einsatz

Spannung kaufen. Und das geht

nur, wenn sie das Spiel auch live

verfolgen können.

Welche Spiele wurden im vergangenen

Jahr am stärksten bewettet?

Ganz vorn stehen die Quali-

Spiele des Nationalteams, aber auch

Champions-League-Sieger FC Liverpool

hat die Menschen bewegt.

Foto: tipp3

22 SPORTaktiv


EuroBon in der Trafik kaufen,

App damit aufladen und überall tippen!

Dein Club jetzt auch in der App!

SPORTaktiv 23

Treuebonus holen & Wettguthaben kassieren. tipp3.at/Club


AUGUST

4. FORMEL 1 GP von Ungarn in Mogyorod/Budapest

4. MOTORRAD GP von Tschechien in Brno

5.–11. BEACHVOLLEYBALL EM in Moskau

11. MOTORRAD GP von Österreich in Spielberg

14. FUSSBALL UEFA-Supercup in Istanbul

23.8.–8.9. VOLLEYBALL Damen-EM in POL/CZE/HUN/TUR

24.8.–15.9. RADSPORT Vuelta (Spanien)

25. MOTORRAD GP von Großbritannien in Silverstone

26.8.–8.9. TENNIS US Open in New York

30.8.–1.9. DARTS European Tour in Schwechat

31.8.–15.9. BASKETBALL Herren-WM in China

SEPTEMBER

1. FORMEL 1 GP von Belgien in Spa-Francorchamps

6./9. FUSSBALL EM-Qualifikation (AUT – LAT, POL – AUT)

8. FORMEL 1 GP von Italien in Monza

12.–29. VOLLEYBALL Herren-EM in FRA/BEL/NED/SLO

15. MOTORRAD GP von San Marino in Misano

17./18. FUSSBALL Champions League, 1. Runde

19. FUSSBALL Europa League, 1. Runde

22. FORMEL 1 GP von Singapur

22. MOTORRAD GP von Aragonien

22.–29. RADSPORT Straßen-WM in Yorkshire (England)

28.9.–6.10. LEICHTATHLETIK WM in Doha

29. FORMEL 1 GP von Russland in Sotschi

OKTOBER

6. MOTORRAD GP von Thailand in Buri Ram

7.–13. TENNIS WTA-Turnier in Linz

10./13. FUSSBALL EM-Qualifikation (AUT – ISR, SLO – AUT)

12. TRIATHLON Ironman-WM in Hawaii

13. FORMEL 1 GP von Japan in Suzuka

20. MOTORRAD GP von Japan in Motegi

21.–27. TENNIS ATP-Turnier in Wien

24.–27. MOTORSPORT Rallye-WM in Spanien

26./27. SKI ALPIN Weltcupauftakt (RSL) in Sölden

27. FORMEL 1 GP von Mexiko in Mexiko-Stadt

27. MOTORRAD GP von Australien auf Phillip Island

29./30. FUSSBALL ÖFB-Cup, Achtelfinale

WETT

NOVEMBER

3. FORMEL 1 GP der USA in Austin

3. MOTORRAD GP von Malaysia in Sepang

9./10. TENNIS Fed-Cup-Finale

10.–17. TENNIS ATP-Finals in London

16./19. FUSSBALL EM-Qualifikation (AUT – MKD, LAT – AUT)

16./17. SKI ALPIN Weltcup, D + H (Slalom) in Levi

17. FORMEL 1 GP von Brasilien in São Paulo

17. MOTORRAD GP von Valencia (Saisonfinale)

18.–24. TENNIS Daviscup-Finalturnier in Madrid

23./24. SKISPRINGEN Weltcupauftakt in Wisla

30.11./1.12. SKI ALPIN Herren-Weltcup in Lake Louise

30.11./1.12. SKI ALPIN Damen-Weltcup in Killington

DEZEMBER

KALENDER

HERBST 2019

1. FORMEL 1 GP in Abu Dhabi

1.–8. BIATHLON Weltcupauftakt in Östersund

6.–8. SKI ALPIN Herren-Weltcup in Beaver Creek

6.–8. SKI ALPIN Damen-Weltcup in Lake Louise

13.12.–1.1. DARTS WM in London

14./15. SKI ALPIN Herren-Weltcup in Val-d’Isère

14./15. SKI ALPIN Damen-Weltcup in St. Moritz

20./21. SKI ALPIN Herren-Weltcup in St. Christina

20./21. SKI ALPIN Damen-Weltcup in Val-d’Isère

22./23. SKI ALPIN Herren-Weltcup in Alta Badia

22. SKI ALPIN Damen-Weltcup in Courchevel

28./29. SKI ALPIN Herren-Weltcup in Bormio

28./29. SKI ALPIN Damen-Weltcup (RSL, Slalom) in Lienz

29.12./1.1./4.1./6.1. SKISPRINGEN Vierschanzentournee

30. SKI ALPIN Herren-Weltcup in Madonna di Campiglio

Weitere Magazine dieses Users