akzent Magazin September '19 GB

akzent.Verlag

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN www.akzent-magazin.com

®akzent

DAS MAGAZIN FÜR DIE GROSS-STADT BODENSEE SEPTEMBER 2019

IMMER 100% – ÜBERALL GUT

SCHAUFENSTER

Wie sich Heikorn in Singen als

Wohlfühl-Treffpunkt etabliert

SCHAUT FINSTER?

Verändert der Klimawandel

unseren Weinbau?

SCHAU, FINSTER

Die Museumsnächte in der

Region im Überblick

MODENSEE

WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

Wie sich alte & neue Shopping Malls am See positionieren


Konstanz, Hussenstraße 10-12 • Radolfzell, Höllstraße 1 • Singen, Scheffelstraße 15 • Überlingen, Münsterstraße 19 • Friedrichshafen, Karlstraße 8

Lindau, Maximilianstraße 30 • Tuttlingen, Obere Hauptstraße 10 • Rottweil, Hochbrücktorstraße 22 • Tübingen, Neckargasse 3-5 • Esslingen, Innere Brücke 20

shop.gradmann1864.de • service@gradmann1864.de • facebook.com/gradmann1864 • instagram.com/gradmann1864


INTRO

BODENSEEFISCH

IM NETZWERK

Wie das offizielle Fake News-Portal des amerikanischen Präsidenten auf Twitter verlauten

lässt, habe man nach der bösen Grönland-Absage nun ein Auge auf die nächste

skandinavische Insel mit Sonderstatus geworfen: die Mainau.

Während allerdings Grönland mit reichen Fischvorkommen, sauberem Wasser, Bodenschätzen

und Abenteuertourismus den Polit-Trumpel wenigstens noch von einem Handelsabkommen

zu überzeugen suchte, kann das Bodensee-Eiland lediglich mit sauberem

Wasser und Abenteuerspielplätzen punkten. Doch in Sachen goldbarockschwülstiger Inneneinrichtung

trifft vor allem das dezente Interieur der Inselkapelle nebst weißem Saal

voll den Geschmack des sagenumwobenen Deal-Makers – hat er doch seine bescheidene,

mehrgeschossige Wohnunterkunft in Manhattan komplett in blattvergoldetem Zuckerbäckerstuck

im Stile des bayrischen Märchenkönigs verunzieren lassen.

Sauberes Wasser gibt’s hier in unserem großen Teich ebenfalls genug – gerade darum allerdings

keine nennenswerten Fischgründe. Trumps Rechercheure scheinen vor Ort einer

alternativen Wahrheit aufgesessen zu sein (wie übrigens jeder arglose Tourist am See): Wäre

tatsächlich jeder Fisch, der als „Bodenseefisch“ serviert wird, vorab im See geschwommen,

gäb‘s auch kein Hauen & Stechen um verbleibende Fischer-Lizenzen, Phosphateintrag

und das nackte Überleben.

Darum hat sich Mitte August nun auf der Höri – dank der lobenswerten

Initiative von Top-Gastronom und Fischexperte Hubert Neidhardt –

eine illustre Schar getroffen mit der Idee, wenigstens das Felchen, am

besten aber gleich alle wildgefangenen Fische als „Bodenseefisch“

unter internationalen (Marken)Schutz zu stellen. Was dem Kunden

logisch vorkommt – nämlich, dass der als „Bodenseefisch“

deklarierte Leckerbissen denn auch tatsächlich ein „aus dem

Bodensee gefangener Fisch“ sei –, ist es in Wahrheit bis heute

nicht. Manchmal aus Unwissenheit schlecht geschulter Mitarbeiter,

manchmal mit merkantiler Absicht, immer mal

gerne auch aus beiderlei Gründen, wird dem Gast suggeriert,

dass es die Fische sortenreich und eigentlich immer

gäbe. So flogen bei einer Überprüfung in Vorarlberg bis

zu 70 Prozent Etikettenschwindel auf zwischen internem

Einkauf und externem Verkauf als „Echt Bodenseefisch“.

Nun gehen die Fischereiverbände rundherum mit vielen

Top-Gastronomen und Vereinigungen wie Bodensee PURE,

Slowfood, Convivium, Südlandköche und Unterstützern

wie Randegger einen gemeinsamen Weg; das Land

Baden-Württemberg ebnet dabei die holprigen Pfade

mit seinen Möglichkeiten. Ziel ist es, eine internationale

Willensbekundung auf den Weg zu bringen, eine Marke einzuführen,

die den „natürlichen Bodenseefisch als Wildfang“

vor Verbrauchertäuschung schützt und somit insgesamt einer

höheren Wertschätzung des Produktes zuführt – inklusive

Produktionsprozess. Für reinsten und edelsten Fisch auf

Top-Niveau darf es dann am Ende auch ein bisschen mehr

kosten! Andere unverwechselbare Produkte, sowohl regional

als auch international, machen das bereits erfolgreich

vor. Die Mission ist einfach: Make Bodenseefisch great

again!

Meine

Lieblingsmodemarken

IMMER BIS ZU

60 % GÜNSTIGER*

MARKUS HOTZ

HERAUSGEBER

DIESEN & WEITERE TEXTE ZUM WEITERVERBREITEN UNTER

www.akzent-magazin.com

KONSTANZ

Bodanstraße 17

MEERSBURG

Marktplatz 3

www.hoegermann-kox.de

*im Vergleich zur Herstellerpreisempfehlung

3


4

INHALT

TITEL

6 Impressum

MODENSEE

10 Treffen im Heikorn

16 Shopping-Center in der Region

20 Ganz schön haarig

23 Wohlfühlen im Salon Nico

24 Die Juppenwerkstatt

26 Modenseegeflüster

SEE-LEUTE

30 Enzo Stragapede & Ursula Stragapede-Didra

32 Prof. Fredmund Malik

34 Splitter

110 Déjà Vu

SEEZUNGE

36 Weinverschiebung – Klimawandel und Weinbau

40 Gerüchteküche

43 Test: Gasthaus Lumperhof

44 Portraits

46 Tipps

10 SCHAUFENSTER

Wie sich Heikorn in Singen als

Wohlfühl-Treffpunkt etabliert

FOTO: KASPER WERBUNG

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

48 Soirée am See

49 STEAUF Kolumne

TRENDS & MEHR-WERT

50 Schön, elegant & gesund

53 Schöne Füße

TRAUMZEIT

54 Die Hochzeitsmesse zieht um

ERLEBEN

56 Lindau

58 Höri

62 Radolfzell

SEERAUM

64 Europäischer Denkmaltag

FREIZEIT

66 Nachts im Museum

68 Jede Menge Freizeittipps

72 Messe Friedrichshafen

SEECLASSICS

74 Neues aus der Oldtimer-Welt am See

KULTUR

76 Kunst

84 Bühne

88 Live-Musik

SEEHENSWERT

94 Veranstaltungen

106 Ausstellungen

36

76

FOTO:

SCHAUT FINSTER

Düstere Zukunft für klassische Weine am See

UK. ENGLAND. LONDON. 1949 © WERNER BISCHOF_ MAGNUM PHOTOS 2019

DER FOTOGRAFISCHE BLICK

Werner Bischof in der Leica Galerie Konstanz


ATELIER ZOBEL / ROSGARTEN STR. 4 / 78462 KONSTANZ / WWW.ATELIERZOBEL.COM

GOLDENER SCHNITT.

MADE BY PETER SCHMID.

Armreif designed by

Peter Schmid. Gold,

Silber und Diamanten.

Ring designed by Peter

Schmid. Gold, Silber, Sternrubine

und Diamanten.

Armreif designed by Peter

Schmid. Gold, Silber, Sternrubine

und Diamanten.


TITEL IMPRESSUM

6

akzent Verlags-GmbH

Am Seerhein 6

D-78467 Konstanz

Für Kunden aus der Schweiz:

Postfach 1001

CH-8280 Kreuzlingen

Telefon: +49 (0)7531 99148 00

Telefax: +49 (0)7531 99148 70

Mo–Fr 8.30–12.30 Uhr

info@akzent-magazin.com

www.akzent-magazin.com

1 2

4

Geschäftsführung:

1 Markus Hotz

Redaktionsschluss:

10. des Vormonats

Termine: 15. des Vormonats

Anzeigenschluss: 15. des Vormonats

Erscheinungsweise: monatlich, jeweils

zum Monatsanfang

Druckauflage: 35 000

Erfüllungsort: Konstanz

5

m.hotz@akzent-magazin.com (mh)

Andreas Querbach

a.querbach@schwaebische.de

Sekretariat & Verteilung:

2 Martina Menz

Mengen

Bad Saulgau

Tuttlingen

Ostrach

Bad Schussenried

Bad Waldsee

Pfullendorf

Aulendorf

Stockach

Bad Wurzach

Engen Ludwigshafen Weingarten Leutkirch

Überlingen

Singen Radolfzell

Ravensburg

Markdorf

Schaffhausen

Stein am Rhein

7

Meersburg Tettnang Wangen

Konstanz

Isny

Kreuzlingen Friedrichshafen

Frauenfeld

Weinfelden Romanshorn

Wil

St. Gallen

Rorschach

DAS MAGAZIN VOM

BODENSEE BIS

OBERSCHWABEN

3

m.menz@akzent-magazin.com

6

Lindau

Dornbirn

Traumzeit | Projekte:

Bregenz

3 Viviane Mewes (vm)

v.mewes@akzent-magazin.com

seeclassics:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@seeclassics.com

8

seezunge:

4 Maria Peschers

m.peschers@seezunge.com

Titelbild: Kasper Werbung

23

Produktion, Gestaltung & Layout:

5 Chris Bernert

c.bernert@akzent-grafik.com

6 Daniela Schiff-François

Redaktion (V.i.S.d.P.):

7 Tanja Horlacher (th),

d.schiff-francois@akzent-grafik.com

t.horlacher@akzent-magazin.com

8 Michael Schrodt (ms),

Druck: Konradin Druck GmbH

D-70771 Leinfelden-Echterdingen

24 25

17

19

m.schrodt@akzent-magazin.com

Autoren:

Nicole Amann (na)

Claudia Antes-Barisch (cab)

24 Tanja Bochmann (tb)

Anja Böhme (ab)

21

23 Leonne Böhm (lb)

9 Dr. Patrick Brauns (pb)

10 Susi Donner (dos)

11 Ruth Eberhardt (rue)

12 Julia Landig (jl)

14 Andrea Mauch (am)

25 Katharina Vranic (kv)

15 Heide-Ilka Weber (hiw)

16 Britta Zimmermann (bz)

18

Akquise:

Stockach, Konstanz, Kreuzlingen:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@akzent-magazin.com

Hegau, Schaffhausen:

20

17 Alexandra Bürgel

a.buergel@akzent-magazin.com

Überlingen, Markdorf, Meersburg:

18 Antje Efkes, ae@efkes.com

19 Silvia Sulger, ssulger@gmx.net

22

Friedrichshafen, Lindau, Bregenz:

20 Gisela Hentrich

mail@giselahentrich.de

Oberschwaben:

21 Stefan Blok, sblok@t-online.de

Ravensburg, Weingarten:

22 Barbara Müller

9 10

b.mueller@akzent-magazin.com

Schweiz, Friedrichshafen:

Carola Mattes

carola.mattes@bildat.de

CityMags:

Vermarktungsgesellschaft mbH

Varrentrappstr. 53, D-60486 Frankfurt

+49 (0)69 979 517 10

info@citymags.de

www.citymags.de

akzent ist auch auf Facebook!

www.akzent-magazin.com

Die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele sind nachzulesen unter www.akzent-magazin.com/teilnahmebedingungen.

Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeber. Für unverlangt eingesandte

Beiträge wird keine Haftung übernommen. Die durch den Verlag gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt

und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des akzent Verlags weiterverwendet werden.

11

16

14

15

12

Faceb ok Thumbs Up CMYK / .eps


KELLER

FRIEDRICHSTRASSE 89, 88045 FRIEDRICHSHAFEN, TEL 07541-21407, WWW.MODEHAUSKELLER.DE

Modenschau

20.9.: 15 UHR UND 17:30 UHR

21.9.: 11 UHR UND 14 UHR

FOLLOW

US ON

INSTAGRAM

LIKE

US ON

FACEBOOK

TÄGLICHE

POSTS AUS

UNSERER

KOLLEKTION

DOLCE & GABBANA

VALENTINO RED

TOD’S

FABIANA FILIPPI

JUVIA

LUISA CERANO

AGL

CANADA GOOSE

SELF PORTRAIT

ETRO

TORY BURCH

FAY

PESERICO

J BRAND

SEDUCTIVE

ROBERT FRIEDMAN

PARAJUMPERS

HALE BOB

MSGM

MISSONI

HOGAN

ALLUDE

JACOB COHEN

LE TRICOT PERUGIA

WINDSOR

MONCLER GRENOBLE

FLORIS VAN BOMMEL

CHLOE

STONE ISLAND

BRUNELLO CUCINELLI

MOTHER DENIM

CALIBAN

CAMBIO

BOGNER

LIV BERGEN

HACKETT LONDON


WWW.KUECHENSTUDIO-WURST.DE

G.WURST – küchen · wohnen · mehr

Seerheinstrasse 8 . 78333 Stockach . Im Gewerbegebiet Blumhof – gegenüber BMW Auer

Telefon +49 (0) 77 71 - 63 499 - 10 . info@kuechenstudio-wurst.de . www.kuechenstudio-wurst.de


10

MODENSEE


MODENSEE

LACHEN

& SPASS

Schon gleich beim betreten wird klar, dass Heikorn in Singens Fußgängerzone

nicht irgendein Modenhaus ist. Im Eingangsbereich steht zwischen

der neuen Herbstmode ein Tretroller – nicht nur zur Deko. „Probefahrt im

Obergeschoss“. Aha. Und siehe da: dort erwarten die Besucher noch mehr

nicht-textile Überraschungen. Das sieht nach einer Menge Spaß aus.

Eine menschengroße Bärenfigur zieht im ersten Stock die

Blicke auf sich. In der etwa drei Meter langen Gummibärenwand

sind neben dem Klassiker auch vegane Obstsalat-

Bärchen, Englischer Weingummi oder „Schwarze Schafe“

zu finden. Eine Brücke voll bunt gemustertem Reisegepäck

führt wenige Meter weiter zur „Gentlemens Hardware“:

egal ob edles Steakmesser, Grillpfanne oder Burgerpresse

– hier scheint kein Wunsch offen bleiben zu müssen.

„Die Leute sollen mehr lachen und Spaß haben – bei uns“,

wünscht sich Thomas Kornmayer. Der Geschäftsführer, im

verrückten Hemd und auffallender Brille, lebt das Motto

sichtlich. Genau wie das ganze Team um ihn und seine

Frau Bettina, die in der Geschäftsführung für den Damenmodebereich

verantwortlich zeichnet. Wohl fühlen und

Spaß haben: das Personal macht es vor, die Kunden sollen

es nachmachen. „Wir haben unser Ziel erreicht, wenn

der Spaß nach draußen transportiert wird“, so Thomas

Kornmayer.

Doch der Spaß hört nicht an der Gummibärenwand auf.

Wichtig ist den Kornmayers, dass die Menschen auch

Freude daran haben, sich neu einzukleiden.

Nicht verstellen

Vor allem im Herrenbereich wünscht sich Thomas Kornmayer

mehr Mut zur Farbe. „Im Winter gehen wir morgens

bei Dunkelheit aus dem Haus, kommen am Abend

im Dunkeln heim – da muss die Kleidung nicht auch noch

dunkel sein.“ Bei der Männermode, die er für Herbst und

Winter geordert hat, wurde denn auch die ganze Farbpalette

ausgereizt. Neben den klassischen Herbstfarben in

gedeckten Braun-, Grün- und Blautönen kommen auch

Hingucker in knalligem Grün, Gelb und Rot auf die Verkaufsfläche.

Wichtig jedoch: „Die Männer sollen sich nicht

verstellen. Sie müssen sich wohlfühlen.“ Bunt, funktionell

und bequem lautet das Motto. Wer also beispielsweise

kein Freund von Anzügen ist, der greift auf lässige Sakkos

zurück, die in Kombination mit Jeans und Strickteilen relaxed,

aber dennoch angezogen wirken. Frei kombinieren

ist angesagt, Klassik trifft auf Freizeitmode. Damit die

Freude am neuen Outfit nachhaltig ist, stehen im ganzen

Haus Stilberater zur Verfügung. Auch Wunschtermine zur

persönlichen Styling-Beratung können vereinbart werden:

alleine oder mit der ganzen Familie.

11


MODENSEE

Wohlfühlen

Wohlfühlen lautet denn auch das Motto

bei den Damen. Erlaubt ist was gefällt. So

trifft der zarte Plisseerock auf einen grob

gestrickten Oversize-Pullover und lässige

Schnür- oder Schlüpfboots sorgen für einen

erfrischenden Break in Kombinationen

mit seidigen Hosen oder Oberteilen. „Vor

allem „Blaumax“ zeigt den Mix gekonnt“,

so Bettina Kornmayer. Die Kollektion des

Labels aus Österreich ist neu bei Heikorn.

Insgesamt sind die Looks im Herbst und

Winter bei den Damen sehr feminin. Der

Rock ist ein Must Have, ebenso weite

fließende Hosen. Dennoch ist die Röhre

nicht wegzudenken. Zudem erlebt Cord

ein Comeback. „Der alte Klassiker kommt in

dieser Saison weich und industriell vorgewaschen“,

weiß Bettina Kornmayer, die auf den

Messen Ausschau hält nach tragbarer, aber

dennoch besonderer Mode. „Schick, ohne

überladen zu sein“, so ihr Credo. Die Farbpalette

bei den Damen besticht diesen Herbst

durch gebrannte Farbtöne in Gelb, Rot und

Braun, wie etwa Terra oder Senf. Dazu spielt

Taupe bei den Schuhen eine Rolle. Schwarz

und Grau als Basics dürfen daneben natürlich

nicht fehlen.

12


MODENSEE

Leben

Nicht verstellen, wohlfühlen, leben. Damit

dieser Mix gelingt, bietet Heikorn auch alle

passenden Accessoires. Seit März präsentiert

das Modehaus den Traum vieler Frauen: eine

große Accessoires-Arena mit einer unglaublichen

Auswahl beispielsweise an Taschen,

Sonnenbrillen, Uhren und Schuhen – alles

auch mit Farbe und Mustern und tollen

Outfit-Ideen. Für Herbst sind dort vor allem

praktische Rucktaschen und Lederbeutel zu

finden. Und: „Die Bauchtasche ist zurück“, so

Bettina Kornmayer. Sie ist nicht nur praktisch,

sondern kann auch modisch gezielt eingesetzt

werden, um etwa Akzente auf Oversize-Teilen

zu setzen. Für mutige Herren sind Besonderheiten

wie Fliegen aus Holz im Angebot.

Bei all den Verrücktheiten im Sortiment vergessen

die Kornmayers jedoch nie einen wesentlichen

Punkt: „Wir wollen noch nachhaltiger

werden!“ Allerdings: „Es ist ein Prozess, das

schaffen wir nicht von heute auf morgen“, so

Thomas Kornmayer. Es wird aber stets, nachhaltig

eben, daran gearbeitet. Alle Mitarbeiter

bringen aktiv ihre Ideen dazu ein – und stoßen

beim Geschäftsführer-Ehepaar dabei auf

offene Türen. So werden beispielsweise anstatt

Plastiktüten verstärkt wiederverwertbare

Taschen eingesetzt. Bei Auszeichnung der Ware

wird auf Plastik verzichtet und bei der Auswahl

der Lieferanten wird noch mehr auf die Herkunft

und Produktionsbedingungen geachtet.

Zudem wurde vor einigen Monaten im ganzen

Haus LED-Beleuchtung installiert (siehe akzent

September 2018). So sorgt eines der größten

Singener Modehäuser also in doppelter Hinsicht

für ein nachhaltiges Einkaufserlebnis.

Also nix wie hin zum Treffen im Heikorn!

Heikorn

August-Ruf-Straße 7-9

D-78224 Singen

+49 (0)7731 86 960

www.heikorn.de

Modenschau bei HEIKORN –

Die neue Herbstmode entdecken

TEXT: TANJA HORLACHER

FOTOS: KASPER WERBUNG,

BLAUMAX, TANJA HORLACHER

Freitag, 27. September

jeweils um 14.30 Uhr, 16.30 Uhr und 18.30 Uhr

13


…abgefahrene

Kleidung…

Gummibär-

Laden?

Ja!...

...Cool!

Hier kann

wirklich sh

gehen!

Lasst uns beim

Turm treffen.


Du, sie haben

auch Vintage-

Geschenke!

man

oppen

#TREFFPUNKT HEIKORN

Keine Zukunftsmusik, sondern hier und jetzt.

MO – FR 9:30 - 19:00 UHR

SA 9:30 - 18:00 UHR

www.heikorn.de

HEIKORN MODEHAUS AUGUST-RUF-STR. 7-9 SINGEN AM HOHENTWIEL


MODENSEE

DAUMEN HOCH

ODER RUNTER?

16

Im Konstanzer Lago tritt sich die Kundschaft phasenweise

gegenseitig auf die Füße, die Shopping Arena St.

Gallen kann als eines der wenigen Einkaufcenter Umsatzsteigerungen

verzeichnen, im Seemaxx in Radolfzell

hingegen ist meist gähnende Leere angesagt und im

schweizerischen Wigoltingen 1 lässt man nicht an den

Plänen locker, das größte Outletcenter des Landes auf

die Beine zu stellen, obwohl die Gesellschaft für Konsumforschung

(GfK) bescheinigt, dass bis etwa 2025

wohl jeder fünfte Laden in einem Einkaufcenter der Eidgenossen

mangels Umsatz schließen wird. Was machen

also die einen richtig, die anderen falsch? Und wie geht’s

dem „echten“ Einzelhandel dabei?

Dass der „kleine Einzelhändler in der Fußgängerzone“

nicht unter den großen Centern leiden soll, schreiben sich

deren Betreiber zu gerne auf die Fahne. Eines der neuen

innerstädtischen Projekte in der Großstadt Bodensee,

welches momentan im Bau ist und im Herbst 2020 seine

Türen öffnen soll, ist das Cano in Singen 2 am Ende der

Haupteinkaufsstraße: 16.000 Quadratmeter auf drei Ebenen

– das ist ein Wort. 85 Fachgeschäfte plus Gastronomie

mit einem Mix aus Regionalem und Internationalem.

Das Ziel, die Menschen durch das vielfältige Angebot in

die Stadt zu locken, spielt auch in die Pläne der alteingesessenen

Händler (siehe auch unsere Titelstory). Die Menschen

sollen raus, sich treffen, Spaß haben – und letztlich

eben auch ihr Geld in der Stadt lassen, nicht im Online-

Store. Wobei das Magazin Focus jüngst verkündete, dass

die CO 2

-Bilanz beim Online-Kauf, Retouren eingerechnet,

von einem Paar Schuhe deutlich günstiger sei als beim

Kauf vor Ort (1.030 Gramm vs. 1.270 Gramm (Anreise

mit Fahrrad), bzw. 3.270 Gramm (Anreise mit Auto)).

Der Cano-Betreiber ECE ist also bestrebt, möglichst wenig

Konkurrenz für den bereits bestehenden Handel in Singen

entstehen zu lassen. Vielmehr soll die Stadt insgesamt belebt

werden, wodurch letztlich alle profitieren könnten.

Dass bis dato 35 Konzepte stehen, die es so bisher nicht

in der Stadt gibt, spricht dafür, dass ECE sein Wort halten

möchte.

Dass viele Geschäfte unter einem Dach in der Tat nicht

zwangsläufig den umliegenden Handel ausbremsen, zeigt

sich beim Lago in Konstanz 3 . Das Center (seit 2004 in

Betrieb) zieht jährlich rund 10 Millionen Einkaufslustige

an und achtet darauf, dass die Shops möglichst soge-


MODENSEE

nannte Unique Selling Points (USP) sind,

also kein zweites Mal in der Stadt vorkommen.

Laut Shopping Center Performance

Report, bei dem der entscheidende Faktor

die wirtschaftliche Zufriedenheit der Mieter

ist, zählt das Lago denn auch zum erfolgreichsten

Einkaufscenter Deutschlands. Die

Mischung aus Fachgeschäften, Gastronomie,

1

Kino und Fitnessstudio kommt an bei Jung

und Alt. Das integrierte Parkhaus tut ein

Übriges, dass viele das Lago als Ausgangspunkt

für einen Ausflug in die größte Stadt

am Bodensee nehmen. Auch wenn keine

konkreten Zahlen zu bekommen waren, wie

viele Kunden am Ende bei einer Einkaufstour

im Lago UND bei anderen Geld liegen lassen,

so ist es doch nicht zu übersehen, dass

ein Großteil der „Lagoer“ über die Straße

Richtung Innenstadt strebt und die Fußgängerzone

einschließlich der Ladengeschäfte

fast rundum belebt ist. Die Lage der Stadt,

unweit der Schweizer Grenze, tut sicher ein

Übriges dazu.

Wer indes beim Seemaxx in Radolfzell 4

mitgezogen werden soll, scheint noch nicht

ganz klar. Soll das Center die Menschen in

die Stadt bringen oder würde die Stadt gut

daran tun, die Kundenströme mit gezielter

Stadtentwicklung auch Richtung ehemaliges

Schiesser-Produktions-Areal zu lenken,

wo das Seemaxx beherbergt ist? Die Achse

Seemaxx-Innenstadt-See scheint noch nicht

ganz geschmeidig zu laufen. Beobachtungen

zeigen, dass ein Bummel am See oder in der

Innenstadt nicht unbedingt mit einem Besuch

des Seemaxx verbunden wird. Egal in welche

Richtung. Dabei hat das bisher einzige Outlet-Center

am Bodensee seine Verkaufsfläche

zehn Jahre nach der Eröffnung verdoppelt.

Seit Oktober 2016 sind hier auf zwei Stockwerken

36 Ladengeschäfte zu finden. Dazu ein

kleines Café plus Holly’s Restaurant. Und obwohl

eigentlich für alles gesorgt ist, herrscht

hier oft gähnende Leere. Und das bei einem

Geballt auf einer Fläche

Eine Auswahl der größten Einkaufscenter

in der Großstadt Bodensee:

1. Shopping-Arena 36.500 m²

CH-9015 St. Gallen

2. Edelreich (in Planung) 30.000 m²

CH-8556 Wigoltingen

3. Messepark 25.500 m²

A-6850 Dornbirn

4. Rheinpark 21.000 m²

CH-9430 St. Margareten

5. Cano 16.000 m²

D-78224 Singen

6. Lago 15.000 m²

D-78462 Konstanz

7. Lindaupark 12.000 m²

D-88131 Lindau

8. Seemaxx (Outlet) 8.500 m²

D-78315 Radolfzell

Outlet? Das sei „nicht immer so, gestern war

es voll“, ist fast schon entschuldigend – und

nicht wirklich überzeugend – im ein oder anderen

Laden zu hören. Beim Betreiber, der

Hesta GmbH, heißt es, dass das Angebot

im Sport- und Outdoorbereich vor allem für

Touristen interessant sei. Dies beschränkt sich

dann wohl eher auf die Sommerferienzeit. Die

Einheimischen und Nicht-Outdoor-Touristen

fühlen sich vom Angebot, das preislich laut

Seemaxx garantiert 30% unter dem unverbindlichen

Verkaufspreis der Hersteller liegt,

jedoch noch nicht 100% angezogen.

Nicht angewiesen auf Stadtnähe und somit

in keiner Verpflichtung gegenüber dem innerstädtischen

Einzelhandel sind die Center auf

der, auch im Fachjargon sogenannten, grünen

SAVE

THE DATE

8.-10. Nov 19

NADELWELT

Friedrichshafen

Wir sind dabei!

17


MODENSEE

1

18

2

3

4

Wiese. Das größte in der Region ist derzeit

die Shopping-Arena in St. Gallen, vor

den Toren der Stadt, zwischen zwei großen

Hauptstraßen und der Autobahn gelegen.

Seit Eröffnung 2007 sind regelmäßig Erfolgsmeldungen

von dort zu hören. Rund

13.000 Besucher pro Tag sorgen für Rekordumsätze,

die laut GfK 2017 um eine

satte Million Franken im Vergleich zum

Vorjahr gestiegen waren und sich so deutlich

entgegen dem Schweizer Branchentrend

entwickelt haben. Doch was machen

die St. Galler anders? Ähnlich wie im Lago

in Konstanz ist auch hier mehr als nur Kaufen

angesagt: Kino, Indoor-Spielplätze,

Fitness-Studio und natürlich verschiedene

Gastrobetriebe unterhalten die ganze

Familie – auch bei schlechtem Wetter. Das

Shopping-Center als Freizeitareal.

Ähnlich erfolgreich – und außerhalb der

Stadt – ist der Messepark in Dornbirn,

das größte Einkaufszentrum Vorarlbergs.

Mit 65 Ladengeschäften und Gastronomiebetrieben

konnte in den vergangenen

zehn Jahren der Umsatz, bis auf 2018,

stets gesteigert werden. Meist sogar im

zweistelligen Millionenbereich. Der Messepark

lockt täglich rund 17.600 (25%

aus dem Ausland) an und punktet unter

anderem mit einem betreuten Kindergarten

und kostenlosen Parkplätzen und seit

Kurzem können dort E-Scooter des Vorarlberger

Mobilitäts-Start-ups „Holmi“

ausgeliehen werden. Bei Rückgabe gibt es

direkt noch einen Rabatt im Messepark.

Ob jedoch das geplante Outlet-Center

Edelreich im Schweizer Wigoltingen,

obwohl auf der grünen Wiese, jemals so

erfolgreich wird, steht momentan noch in

den Sternen. Denn auch bei den Eidgenossen

läuft nicht immer alles glatt. Seit sage

und schreibe 14 Jahren laufen die Planungen

für das Einkaufscenter, das mit 120

Geschäften 750.000 Besucher pro Jahr anlocken

soll. Für eine Gemeinde mit knapp

2.000 Einwohnern in der Tat eine große

Hausnummer. Im April dieses Jahres hat

der Kanton Thurgau den Gestaltungsplan

abgelehnt wegen des zu erwartenden Verkehrs.

Dabei hatten sich die Planer vorbereitet:

2.300 Autofahrten pro Tag seien zu

erwarten. Bei Centern mit Gütern des täglichen

Bedarfs sei bei ähnlicher Größe mit

17.700 Fahrten pro Tag zu rechnen. Nun

ja. Sind eben immer noch 2.300 Autofahrten

mehr pro Tag als heute – für eine 2.000

Einwohner-Gemeinde in ländlicher Idylle

… Allerdings setzen sich die Gemeinderäte

von Wigoltingen und Mühlheim (hier soll

die Zufahrt laufen) nach wie vor für den

Bau ein, da die Einwohner ja ursprünglich

dem Bau des Centers zugestimmt hätten.

Ob also ein großes Einkaufszentrum Fluch

oder Segen ist, lässt sich nicht pauschal

beantworten. Vieles spricht dafür, vieles

dagegen und letztlich hat jeder zudem

seine eigenen Vorlieben, wie er gerne einkaufen

möchte: Schnäppchen jagen im

Outlet, Ganztagesvergnügen mit Kinobesuch

und Abendessen oder ein entspannter

Bummel durch die Fußgängerzone mit

einem abwechslungsreichen Angebot von

inhabergeführten Geschäften und internationalen

Ketten.

Hauptsache raus aus dem Netz und rein

ins echte Leben!

TEXT: TANJA HORLACHER


MODENSEE

CLAUS

DURCHSCHAUT‘S

Auch Claus Lang ist als staatlich

gepr. Augenoptiker und

Augenoptikermeister,

zuständig für Augenglasbestimmung,

Contactlinsenanpassung

und behält

auch fachlich fundiert

bei komplizierten Versorgungsfällen

den Durchblick.

Mit gut 40 Jahren

Erfahrung und seinem modischem

Gespür findet er die

passende Brillenfassung für

gutes Sehen und Aussehen,

nicht nur in

Singen.

LIFESTYLE?

LAGO!

Das beste Shopping-Center Deutschlands möchte einmal mehr seinem

Ruf gerecht werden. Im Lago Konstanz haben viele Läden neu

eröffnet, darunter Soho Lago und Holly’s mit einer gemeinsamen

Lifestylewelt aus Mode, Accessoires und Genussgastronomie.

Das Soho hat sich auf rund 500 Quadratmeter vergrößert und bietet

urbane Mode für Frauen und neu auch für Männer. Im loftartigen

Ambiete ist ein handverlesenes Sortiment namhafter Modemarken

zu finden. „Entscheidend für die Weiterentwicklung war auch die

Möglichkeit, zusammen mit Holly´s eine Lifestylewelt zu schaffen, die

Seinesgleichen sucht“, so Inhaber Christian Ulmer. Das Holly’s, eine

feste Größe der lokalen Gastroszene, passt mit seiner internationalen

Ausrichtung auf ‚world food & lifestyle‘ perfekt zum Lebensgefühl

des Soho und hat direkt daneben seine Fläche bezogen. Mit diesem

Mix liegt das Lago voll im Trend: „Einkaufen wird immer mehr zum

Gesamterlebnis“, so Center-Manager Peter Herrmann. Innenarchitektonisch

verwischen die Grenzen zwischen den Shops und mit der

öffentlichen Zone. Die Materialien, die fließend ineinander laufen,

schaffen Blickbezüge. Verantwortlich für den urbanen Stil zeichnet

Knoblauch Design aus Markdorf. Die zentrale Decken-Lichtinstallation,

vom Stuttgarter ‚ORB. Atelier für Lichtgestaltung‘, unterstreicht

die Einzigartigkeit dieser Zone. 2.620 leuchtende Pixel formen sich zu

einer dreidimensionalen Lichtwelle, welche den neuen Concept Store,

mit Soho und Holly’s, als Blickfang erstrahlen lässt. Das Konzept hat

zudem weitere neue Marken ins Lago gezogen, die zum Start vom 19.-

21.September viele Aktionen und Extras bieten. Also, nix wie hin! (th)

Lago Shopping Center

Bodanstraße 1, D-78462 Konstanz

www.lago-konstanz.de

Claus trägt das

Modell „Marcel“

aus der Kollektion

Freundeskreis.

DER OPTIKER FÜR

HÖCHSTE ANSPRÜCHE

IN KONSTANZ UND SINGEN!

Scheffelstraße 1

D - 78224 Singen

T + 49 - (0)7731 - 67 57 2

Salmannsweilergasse 10

D - 78462 Konstanz

T + 49 - (0)7531 - 91 96 56

Foto: Wöhrstein

WWW.INDIVIDUELLOPTIC.DE

19


MODENSEE

GANZ SCHÖN

HAARIG

Haarig geht es beim Friseurhandwerk im

doppelten Wortsinn zu. Obwohl der

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

vor Kurzem erneut einen

Aufschwung gemeldet hat, ist die

Branche geplagt von Nachwuchssorgen

– nicht nur in der Großstadt

Bodensee. So kreativ der

Beruf ist, so kreativ sind jetzt

auch die Ideen, um junge Menschen

für die Ausbildung zu

begeistern. Zudem braucht es

die Bereitschaft der Kunden, höhere

Preise zu bezahlen – nicht

nur aus wirtschaftlicher Sicht,

sondern auch als Anerkennung.

Ob die Rechnung aufgeht?

20


MODENSEE

Einer, der sich stark für den Friseurnachwuchs engagiert, ist

Nico Wegner. Er betreibt zwei Salons in Konstanz und Allensbach

und bildet regelmäßig Friseurnachwuchs aus. Doch per

Zeitungsannonce und sturem nine-to-five-Job geht das schon

lange nicht mehr. „Nachwuchs durch Öffentlichkeitsarbeit gewinnen“,

so sein Credo. „Es geht darum, dass jeder Teil des

Teams ist und sich damit identifizieren kann. Jeder Mitarbeitende

sollte stolz auf seinen Salon sein.“ Nico Wegner, der

seinen Beruf bereits seit über 25 Jahren ausübt, sucht mittlerweile

seine Auszubildenden via Instagram oder Facebook

und geht auch aktiv in die Schulen, um den Ausbildungsberuf

bei Projekttagen vorzustellen. In kleinen Gruppen kommen die

Interessierten dann auch mit in seinen Salon, um echte kreative

Luft zu schnuppern. Ein nicht unwichtiger Schritt. Die jungen

Menschen können direkt eintauchen in die Welt der Schönheit

und bekommen aufgezeigt, welche Möglichkeiten es nach der

Ausbildung gibt: vom Trainer über Zusatzqualifikationen zum

Make-up Artist bis hin zum Mitinhaber.

Mehr als Haare schneiden

Sie erleben, dass ein Friseurbesuch mehr ist, als „nur“ Haare

schneiden. Vielmehr ist es für die meisten Kunden eine Auszeit

vom Alltag und auch sozialer Treffpunkt. Es geht zudem um

umfassende Beratung, individuelle Styles und Farbservices – und

nicht zuletzt darf auch die Tasse Kaffee nicht fehlen, damit der

Kunde sich wohlfühlt. „Ich merke oft, dass sich die Schüler für

den Beruf begeistern, weil sie immer mal der Freundin die Haare

machen und Spaß daran haben. Doch den ganzen Tag im Salon

zu stehen, ist dann schon etwas anderes. Das ist auch körperlich

anstrengend“, weiß Nico Wegner. Das führt nicht zuletzt

dazu, dass die jungen Menschen selten noch Vollzeit arbeiten

möchten. Flexibilität ist also auch beim Arbeitgeber gefragt.

Denn aktuell kommt es bei fast 49% der Friseurauszubildenden

(deutschlandweit) zu vorzeitigen Vertragsauflösungen. Bei 95%

davon handelt es sich aber um Betriebswechsler. Der Grund:

Unzufriedenheit in Bezug auf die Ausbildungsqualität. Nico

Wegner überträgt deshalb schon früh Verantwortung auf seine

Leute. „Die Moral ist einfach anders geworden. Als Unternehmer

muss ich den Spagat halten, anders auf die Dinge einzugehen

und näher an den Leuten sein.“

Liebe Freundinnen und Freunde

handgefertigter Schuhe!

Der Herbst klopft an – Zeit, Ihnen meine neue Damen- und

Herrenschuh-Kollektion zu präsentieren: traumhafte, exklusive Schuhe,

gefertigt für Sie in der Schweiz oder in Italien.

Digitalisierung im Friseursalon

Per App organisieren sich bei „Nico“ die Mitarbeiter und Auszubildenden

selbst – mit samt den Kunden. Jeder Mitarbeiter

trägt seine Anwesenheitszeiten ein, egal ob früher Vogel oder

Morgenmuffel, und den Kunden öffnen sich dann entsprechend

Zeitfenster, in denen sie online selbst ihren gewünschten

Friseurtermin eintragen können. Die Erfahrung bestätigt, dass

es funktioniert. Jüngst hat auch die Friseur- und Kosmetik-

Innung Westlicher Bodensee eine Friseur-Berichtsheft-App

für die Auszubildenden vorgestellt. Obermeister Martin Jetter

und seine Stellvertreterin Bianka Möhrle sind davon überzeugt,

dass auch die Berichtsheft-App den Friseurberuf für junge Menschen

attraktiver macht. Nicht zuletzt sind in Deutschland neue

Bezeichnungen für Berufsabschlüsse im Handwerk geplant.

Aus dem Friseurgesellen wird dann künftig der „Geprüfte Berufsspezialist“

(m/w/d) und der Meister wird zum „Bachelor

Professional“. Doch wie auch immer: „Es ist ein attraktiver

Beruf, man kann viel daraus machen, aber es muss transportiert

werden“, so Nico.

Seien Sie willkommen zur Offenen Tür in

meiner Manufaktur yép. Ich freue mich auf Sie.

Freitag 4.10. von 16 bis 20 Uhr | Samstag 5.10. von 11 bis 17 Uhr

Sonntag 6.10. von 11 bis 17 Uhr

yép Schuhmanufaktur

Hardstrasse 36 CH-8570 Weinfelden

+41/(0)79 886 61 22 www.yepstore.ch

21


MODENSEE

Das Geld, das Geld

Ein Thema, das nicht nur Nico Wegner auf den Füßen brennt, ist

die Entlohnung. Denn all die kreativen Aussichten nützen nichts,

wenn mancherorts an der Supermarktkasse mehr verdient ist als

durch stundenlanges Haare wühlen. „Der Druck vom Tarifverband

hat die vergangenen Jahre gefehlt, damit die sich Saloninhaber

positionieren und ihre Leute ordentlich bezahlen“, so

Nico. Jetzt wurden wenigstens die Tariflöhne von der Kammer

für Baden-Württemberg angehoben. Es geht aber auch um

die Transparenz für den Verbraucher. „Wir müssen eine faire

Bezahlung der Dienstleistung erreichen“, macht sich Nico

Wegner stark. Oft ist dem Verbraucher eben nicht klar, dass

von dem Preis auf der Liste an der Ladentür erstmal Mehrwertsteuer

abgeführt werden und Miete, Pflegeprodukte, Handtücher,

Strom, Wasser, die Tasse Kaffee und vieles mehr bezahlt

werden muss, bevor der Mitarbeiter seinen Lohn

bekommt. „Waschen, schneiden, föhnen für nur

25 Euro wird es immer geben“, so Nico Wegner.

„Aber der Wegfall würde auch unser Problem

nicht lösen.“ Im Gegenteil begrüßt er sogar die

unterschiedlichen Preissegmente.

Durch die Bereitschaft einen höheren Preis

für den Haarschnitt zu bezahlen wird auch

Anerkennung der Dienstleistung durch den

Kunden signalisiert. Ein nicht unwichtiger

Punkt, wenn es um Ausbildungsnachwuchs

geht. Und mal ehrlich: sich ein Stündchen

beim Friseur mit Kopfmassage, Kaffee oder

Prosecco verwöhnen und natürlich neu stylen

zu lassen (gilt für Damen wie für Herren

– im Barbershop etwa – gleichermaßen) und

gut gelaunt rauszugehen, ist doch wirklich

etwas wert!

www.friseurhandwerk.de

TEXT: TANJA HORLACHER, FOTOS: GOLDWELL

Sie sind Friseur/In und suchen

was Neues?

Bewerben!

karriere@haare.net oder 0172 86 14 978!

Sie haben nur 23 Urlaubstage pro Jahr?

Bei uns 29!

Sie können umsetzen was Sie wollen, an Ihrer

Bezahlung ändert sich nichts?

Wir beLOHNEN Leistung –

natürlich über Tarif!

Sie haben feste Arbeitszeiten?

Wir sind flexibel!

2 mal in Ravensburg

Sie sind Selbstständig, würden lieber wieder einfach

nur tolle Haare machen, hätten gerne wieder

Urlaub, regelmäßige Arbeitszeiten, Teamwork,

Weiterbildung, Regelmäßig guten Lohn, ... ?

Herzlich Willkommen in

unserem Team!

Was wir erwarten?

Freude am Beruf, Teamwork,

Leistungsbereitschaft,

solide fachliche Kompetenz &

den Willen zu den Besten zu gehören!

Sie müssen Ihre Weiterbildung selbst

bezahlen und Urlaub nehmen?

Bei uns bezahlt der Chef und

Weiterbildung ist Arbeitszeit!

Sie schwitzen bei über 30°

am Arbeitsplatz?

Unser Arbeitsplatz ist klimatisiert!

22


ANZEIGE

MODENSEE

WOHLFÜHLAMBIENTE

DER EXTRAKLASSE

Die Salons von Nico Wegner bieten nicht

nur individuelle Styles, trendige Haarschnitte,

typgerechte Farben und eigene Strähnentechniken.

Hier werden Professionalität und

Leidenschaft großgeschrieben. Mit seinen

Teams ist er stets am Puls der Zeit.

Das spiegelt sich auch im neuen Styling wider,

welches er in seinem Konstanzer Salon im vergangenen

Jahr umgesetzt hat. Die klaren Formen

lassen Raum für kreative Momente. Es ist

ein Leichtes, in diesem warmen Ambiente in eine

andere Welt einzutauchen und einfach zu entspannen.

Als Nico Wegner 2006 seinen mod’s

hair Partner-Salon in Konstanz eröffnet hatte,

brachte er bereits jede Menge Erfahrung mit.

1998 hatte er sich mit seinem ersten Salon in

Osnabrück selbständig gemacht und war als

Wettbewerbsfriseur unter anderem Deutscher

Junioren-Vizemeister im Damenfach und im

Team Weltpokalsieger im Damenfach in Moskau.

Auch heute ist Nico außerhalb des Salons

stark engagiert. So arbeitet er als Freelancer für

Firmen und verantwortet Frisurenshootings.

Außerdem ist er Top-Akteur im Deutschen Zentralverband

des Friseurhandwerks.

2008 eröffnete er zudem ein weiteres, unabhängiges

Friseurgeschäft in Allensbach unter

der Leitung von Susanne Sreiter. Insgesamt

sind 14 Mitarbeiter, darunter sechs Meister

und zwei ausgebildete Make-up Artists, voller

Leidenschaft dabei, wenn es darum geht, den

Kunden aus dem Alltag abzuholen. „Ich bedanke

mich bei allen meinen Mitarbeitern, die jeden Tag

meine Geschäftsphilosophie mit tragen“, so Nico

Wegner. Er setzt darauf, seinen Mitarbeitern Verantwortung

zu übertragen. Familienfreundliche

Arbeitszeiten sind bei ihm zudem selbstverständlich.

Wer Teil dieses Teams sein möchte, kann

sich übrigens noch für einen Ausbildungsplatz

bewerben: sowohl für 2019 als auch für 2020.

Stets am Puls der Zeit heißt in Nicos Salons

auch, dass alle Mitarbeiter top geschult sind.

Sowohl durch ihre Ausbildungen als auch

durch wöchentliche Trainings. Als mod’s hair-

Partner bezieht Nico zweimal im Jahr die neuen

Schnittkollektionen, die in der Pariser Agentur

entwickelt werden. Zudem gibt es zwei eigene

Lifestyle-Magazine pro Jahr, sowie eigene Private-Label-Pflegeprodukte.

So kommen auch

hiesige Kundinnen in den Genuss der neuesten

Trends der Modemetropole.

Übrigens können die Kunden bei Nico rund

um die Uhr online ihren Friseurtermin buchen.

Salon Nico

Theodor-Heuss-Str. 22

D-78467 Konstanz

+49 (0) 7531 64 809

Radolfzeller Str. 26

D-78476 Allensbach

+49 (0) 7533 93 65 090

www.nico-konstanz.de

FOTO OBEN (VLNR): CHRISTIN, JACQUELINE, SABRINA, BETTI-

NA, NICO, FOTO UNTEN: SUSANNE, BORIS

TEXT: TANJA HORLACHER

FOTOS: TOM PFEIFFER, MARKUS HOTZ

23


MODENSEE

AUS DEM

BREGENZERWALD

IN DIE WELT

24

Feinstes, schwarz gefärbtes Leinen, auf einer

über 100 Jahre alten Maschine mit Glanz veredelt,

von Hand in 500 Falten gelegt – das ist

der Stoff, aus dem der Traum der Wälderinnen

ist. Das jahrhundertealte Handwerk der

Juppenstoffherstellung wird heute nur noch

in der Juppenwerkstatt Riefensberg im Bregenzerwald

gepflegt. Die Leidenschaft und

Liebe zum Kulturerbe, mit der hier gearbeitet

wird, fasziniert. So sehr, dass manchmal

auch internationale Designer einen Blick

reinwerfen, um etwas zu lernen.

Man sagt, die Juppe sei der ganze Stolz einer

Wälderin. Die Frauentracht des Bregenzerwaldes,

mit Mieder, langem Rock und eleganten

Ärmeln kann allerdings nirgendwo gekauft

werden. Jede Juppe ist eine Einzelanfertigung,

für die bis 170 Arbeitsstunden benötigt werden.

Die Frauen und Mädchen begleiten den

Prozess selbst: Der Weg führt vom Stoffeinkauf

in der Juppenwerkstatt weiter zu den

Näherinnen, Stickerinnen und Knüpferinnen

bis zu den Hut-, Kappen- oder Schappalemacherinnen

(Schappale = Flitterkrone). In der

Summe ist mit rund einem Jahr zu rechnen, bis

der Traum von der eigenen Juppe wahr wird.

Gut Ding muss Weile haben

In einem unglaublich langen Prozess wird der

steife, glänzende und in Falten gelegte Juppenstoff

– nach der Überlieferung des letzten Bregenzerwälder

Juppenfärbemeisters – hergestellt.

Feinstes, schwarz gefärbtes Leinen, welches in

Deutschland gewoben wird, wird zunächst

appretiert, um die typische, stark glänzende

Oberfläche und die Steife zu erreichen. Hierzu

wird ein spezieller Leder-/ Knochenleim selbst

hergestellt. Jetzt kommt 90 Minuten lang die

sogenannte Glästmaschine zum Einsatz, die

bereits seit 1909 ihren Dienst tut. Mit ihr erhält

der Juppenstoff durch Druck, Reibung und

Wärme den Glanz. Mit jedem Durchgang mehr,

wobei das Schwarz immer tiefer wird. Das Finale

findet schließlich an der Fältelmaschine aus den

1870er-Jahren statt: Eine 480 Zentimeter lange

Stoffbahn wird in rund 500 Falten gelegt. Doch

nach appretieren, glästen und fälteln geht’s

noch lange nicht an die Nähmaschine. Erst

nach einem halben Jahr ist der Stoff zur Weiterverarbeitung

geeignet. Er muss quasi noch

reifen, damit seine steife Elastizität dauerhaft

von Schönheit ist.

Bei so viel Aufwand ist auch nachvollziehbar,

dass hier nur auf Bestellung und in geringer

Stückzahl gearbeitet wird. Gerne geben aber

die Menschen, die hier mit so viel Traditionsbewusstsein

leidenschaftlich arbeiten, ihr Wissen

auch weiter. Neben Führungen, begleitet durch

eine Kunsthandwerkerin, bieten sie auch Kurse

zum Erlernen textiler Techniken an. Auch so

kommt man dem Ziel, dieses Kulturerbe in die

Zukunft zu führen, ein Stückchen näher. (th)

Juppenwerkstatt Riefensberg

Dorf 52, A-6943 Riefensberg

+43 (0)5513 83 56 15

www.juppenwerkstatt.at

Mai-Oktober, Di 10-12 Uhr, Fr 10-12 Uhr

+ 14-16 Uhr und täglich nach Vereinbarung

bis 31.10.2019

Sonderausstellung

Falten, Krausen, Plissee. Trachten vor und

hinter dem Arlberg

Die Juppenwerkstatt öffnet auch am 05.10.

ihre Türen zur ORF Lange Nacht der

Museen (siehe S. 68).

FOTOS: BREGENZERWÄLDERIN: MARIA ROSE STEURER-LANG

JUPPENWERKSTATT ARCHITEKTUR: DIETER EGE


20€

Gutschein *

Neu in Friedrichshafen

Friedrichstraße 81 I Friedrichshafen

*Der Gutschein ist bis 05.10.2019 ausschließlich bei HALLHUBER, Friedrichstr. 81, 88045 Friedrichshafen, gegen Abgabe

dieses Coupons einlösbar und an einen Mindestumsatz von 75 € gebunden. Pro Person darf nur ein Gutschein eingelöst

werden. Eine Kombination mit anderen Aktionen ist nicht möglich. Auf den Kauf einer Gift Card kann der Gutschein nicht

angerechnet werden.


MODENSEE

MUST HAVE

Lust auf feminine Looks in besonderem Materialmix? Lust auf spannende Farbkombis?

Das Premiumlabel Marc Cain präsentiert bei einer exklusiven Modenschau im Lago in

Konstanz die Damenmode-Trends der kommenden Herbst-/ Winter-Saison. Im Marc

Cain Store Lago kann die modebegeisterte Kundin seit Juni auf 130 Quadratmetern die

hochwertigen Kollektionen entdecken, bei denen auffallen und wohlfühlen

gleichermaßen garantiert ist.

20.09., 15 Uhr + 18 Uhr

Marc Cain Store im Lago

Bodanstraße 1

D-78462 Konstanz

www.marc-cain.de

MODENSEEGEFLÜSTER

NADEL-WELT

Der Modensee wird um eine kreative Großveranstaltung

reicher: erstmals geht die Nadel-Welt Friedrichshafen

an den Start. Die internationale Endverbrauchermesse

für Handarbeiten setzt auf ein Drei-Säulen-Modell aus

Verkauf, Ausstellungen und vor allem Mitmachangeboten.

Über 40 Workshops dienen dem Spaß und der

Wissensvermittlung, sowohl bei Tageskursen als auch bei

spontanen Events an den Ausstellerständen. Kooperationspartner

der Nadelwelt Friedrichshafen ist Nadelstich’s

KreativScheune aus Horgenzell.

08.-10.11., Messe, D-88046 Friedrichshafen

www.nadel-welt.de

SPORTLICH

Kariem Hussein, Schweizer Spitzensportler

aus dem Thurgau, ist nach 2012 jetzt

zum zweiten Mal offizielles Testimonial

von Strellson, einer der Männermodemarken

aus der Kreuzlinger Holy Fashion

Group. Hussein schätzt die Kollektion

vor allem für seine „coolen Teile mit relaxten

Schnitten und viel Komfort“.

www.strellson.com

26


FRÜHLING +

SOMMER 2019

AUSGEWÄHLTES IN

Gottmadingen,

Frauenfeld, Konstanz,

Lindau, Markdorf,

Ravensburg, Singen,

Stockach, Tägerwilen

akzent_2019-04_schön+gut.indd 1 15.03.19 16:06

Ausgabe Nr. 9 | Frühling-Sommer 2019

2019-01_BGO-Magazin.indd 1 27.05.19 16:11

Starke Teams_2019.indd 1 15.04.19 11:44

www.fortbildung-bw.de

im Kreis Konstanz

FOTO-AUSSTELLUNG

il Boccone

Bodanstraße 20-26

EUR 6,50

SFR 7,00

Konstanz

SEE-MÄNNER-MAGAZIN_GB_2019.indd 1 15.08.19 15:21

MENSCHEN, MACHER & GESCHICHTE(N)

zeit

TRAUMzeit

Das größte regionale Hochzeitsmagazin Ausgabe 2019/20

kostenlos

SEE

MÄNNER

MÄNNER UND MACHER AM BODENSEE | 2019

Geheimtipps

Messen

Tipps für die

nachhaltige

Hochzeit

STYLED

SHOOTING:

Feiern im

Grünen

SEEMÄNNER

von Ulrike Sommer

und Michael Schrodt

5.9. – 30.11.2019

TRAUMPAARE

BOHO, ELEGANT

ODER URBAN

ALLES FÜR DIE HOCHZEIT

TRAUMBILDER VON TRAUMANBIETERN

TRENDSEE 2019

AKZENT IST MEHR. RUND UM DEN SEE.

SCHÖN GUT

DAS FACHMAGAZIN FÜR ALLES SCHÖNE+GUTE IN DER REGION

„DA

SCHAU

AN!“

RAUMSINGEN

Das Magazin der Baugenossenschaft Oberzellerhau - Singen

akzent

seeclassics

DAS MAGAZIN FÜR DIE SCHÖNSTE OLDTIMER-REGION BODENSEE

2015/16

100

ZAHNRADFABRIK

JAHREZF

FRIEDRICHSHAFEN

INSIDE

mi(e)teinander

leben

Zu Lande, zu Wasser

und in der Luft

MIT JAHRESKALENDER

ZUM HERAUSNEHMEN

STARKE

TEAMS

LERNEN

was mich begeistert!

AUSGABE

2017/2018

UND ONLINE.

TRENDSEE 2019

Die Top-Teams

vom Bodensee

DIE SPANNENDSTEN

FORTBILDUNGEN

IM LANDKREIS KONSTANZ

WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

27


28

MODENSEE

Übrigens, alle verkaufsoffenen

Sonntage und

langen Einkaufsnächte

in der Region sind auf

www.akzent-magazin.com

zu finden!

FOTO: KENNY S.

UPCYCLING

Mit Upcycling und nachhaltiger Mode möchte

Nachwuchsdesignerin Silwi Rutz (Insel Reichenau)

auf den Umgang mit unserer Erde aufmerksam

machen. Mit ihrer Idee, aus Kaffebohnensäcken

aus der Kafferösterei Konstanz Kleider zu designen

überzeugte sie jetzt die Jury beim Frankfurt Style

Award. Der 3. Preis bringt ihr unter anderem ein

50% Stipendium in der Modemetropole Mailand.

Gute Voraussetzungen für die Schülerin der Stuttgarter

Modeschule Kehrer, um bald ihre eigene Kollektion

auf die Beine zu stellen.

www.modenschulen-kehrer.de

FOTO: HANS G.LANG

LEIDENSCHAFT

Das Drop In am Aeschauer Kreisel in Lindau hat doppelten Grund zu feiern:

das Modefachgeschäft wird 50 und Christiane Döring ist seit 30 Jahren

voller Leidenschaft dabei. Zunächst als Angestellte, seit 2008 als Inhaberin.

Das Drop In ist vor allem für seine typgerechte, individuelle und ehrliche

Beratung bekannt.

www.drop-in-moden.de

Jetzt

NEU in Konstanz

HARBOUR

COUTURE

Jacke?

SLBS OHG

Kanzleistraße 3 · 78462 Konstanz

Mo.-Fr. 10 - 18.30 Uhr · Sa. 10 - 19 Uhr


Sind Sie schon gespannt auf die Trends der neuen Saison Herbst/Winter 2019?

Wir präsentieren Ihnen die aktuellen Must-haves – bei einer exklusiven Modepräsentation

mit Models am Freitag, 20. September 2019 um 15 und 18 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Marc Cain Store | Bodanstr. 1 | Lago Konstanz | 78462 Konstanz | Fon +49.7531.991 07 93

www.marc-cain.com


SEE-LEUTE

LUST AM LEBEN

Es ist unglaublich, wie viel Lebensfreude

das Künstlerehepaar Enzo Stragapede und

Ursula Stragapede-Didra ausstrahlt – ganz

wie ihre farbenfrohen Kunstobjekte, die

„Welt-Menschen“. Jetzt wird gefeiert: Vor

50 Jahren gründeten sie in Konstanz als freischaffende

Künstler und Designer ihr Atelier.

Als Enzo Stragapede nach seiner Ausbildung

in Malerei und Design 1965 von Italien nach

Deutschland und schließlich nach Konstanz

für ein Praktikum bei der Stoffdruckerei Herosé

kam, konnte er kaum ahnen, dass er

dort seine künftige Frau kennenlernen und

ein halbes Jahrhundert später mit ihr auf 50

erfolgreiche Jahre künstlerischen Schaffens im

gemeinsamen Atelier zurückblicken würde.

Doch: „Selbst nach 50 Jahren gibt es keinen

Stillstand“, sind sich die beiden einig.

Mode und Welt-Menschen

Die Konstanzerin Ursula Stragapede-Didra

hatte sich bei der Herosé AG, nach der Ausbildung

zur Muster-Zeichnerin für Textil-Druck

und Workshops an der Bodensee-Kunstschule,

auf Druckdesign für die Modebranche

spezialisiert. Die Leidenschaft für Mode ist ihr

direkt anzusehen. Ebenso Enzo. Schon früh,

in den 1970er- und 80er-Jahren, fehlten die

Stragapedes als freischaffende Textil-Designer

auf keiner der bedeutenden Messen etwa in

Paris, London, New York und Los Angeles.

Ihre kunstvoll gestalteten Messestände, an

denen sie ihre eigenen Design-Entwürfe und

avantgardistischen Kollektionen präsentierten,

sorgten für Aufsehen. Sie waren nicht

nur Textil-Designer, sondern vor allem Künstler

– mit Können und Leidenschaft. Das Who

is Who der Modewelt gab sich die Klinke in die

Hand. In ihren Referenzen finden sich Namen

wie Missoni, Kenzo und Gaultier. Kaum ein

Monat ohne Messe oder Kundenbesuche in

Europa oder USA. Selbst Bali, Hongkong und

Singapur zählten zu ihren Reisezielen. In der

damaligen Zeit eine Besonderheit. Die Begegnungen

und Eindrücke dieser Reisen prägen

noch heute ihr künstlerisches Schaffen auf Papier,

Leinwand und Acrylglas und vor allem

bei den Kunstobjekten „Welt-Menschen“, die,

wie die beiden liebevoll sagen „vor 25 Jahren

geboren wurden“. Die Kunstwerke aus Holz,

Beton und Stahl sind mittlerweile ihr Markenzeichen

und tun es ihren „Eltern“ gleich: Sie

symbolisieren Weltoffenheit, Kontaktfreude

und – Lust am Leben. „Begriffe wie Religion

oder Nationalität sind vollkommen aufgelöst“,

erklärt das Künstlerehepaar. „Die Erfahrung

und das Arbeiten von gestern im Design,

beeinflussen noch heute jeden Pinselstrich

und sind wichtig bei der Weiterentwicklung

unserer Projekte.“ Die Welt-Menschen sind

übrigens unter anderem auf der Insel Reichenau,

an den Fährhafen Meersburg und Staad

sowie am Sealife in Konstanz zu sehen.

Gemeinsam stark

Wie sehr sie sich, ihr Leben und Schaffen lieben,

ist auch eindrucksvoll an der Fassade ihres Hauses

zu sehen (siehe Foto), welches sie mit ihren

Welt-Menschen bemalt haben. Jedes Objekt

entsteht übrigens, fast überflüssig zu sagen, in

Gemeinschaftsarbeit. Und auch nach 50 Jahren

farbenfrohen Jahren, lässt die Freude und

Neugierde am Experimentieren nicht nach. Nur

eines bedauern sie: Die Zeit wird knapp, um all

ihre Skizzen und Ideen, die noch in den Schubfächern

liegen, zu verwirklichen. „Aber das

schmälert nicht die Lust am Weitermachen!“

Galeria „il punto“

Enzo Stragapede & Ursula Stragapede-Didra

Wessenbergstraße 29, D-78462 Konstanz

+49 (0) 7531 284 275

www.stragapede-didra.de

TEXT: TANJA HORLACHER

FOTOS: MICHAEL SCHRODT, GALERIA IL PUNTO

30


SEE-LEUTE

50

JAHRE

„Bunt ist meine Lieblingsfarbe“

Walter Gropius

Enzo und Uschi Stragapede:

Das Leben am See wäre nur halb so farbenfroh ohne Euch.

Es gratuliert die bunte Schar:

Karin Martin

Am Seerhein 8

D 78467 Konstanz

++49 (0)7531 363 18 18

www.cosmeticteam.de

Robert-Gerwig-Str. 1

78315 Radolfzell

+49 7732 9203 - 0

www.laibach-gmbh.de

SETZEN SIE MARKENZEICHEN

Dr. J. Hugo Hörr Nachf.

Verlagshaus am See

Glückwünsche von

Marina und Gernot

akzent Verlags-GmbH

Am Seerhein 6

D-78467 Konstanz

Tel. +49 (0)7531 99 148 00

www.akzent-magazin.com

31


32

SEE-LEUTE


SEE-LEUTE

VORDENKER

FÜR WIRKSAMES MANAGEMENT

Fredmund Malik ist einer der profiliertesten Management-Berater.

Er ist in Lustenau (Vorarlberg) geboren, lehrte an den Universitäten

St. Gallen, Wien und Innsbruck sowie in China und ist vielfach ausgezeichneter

Bestsellerautor. Zudem ist er Gründer und Chairman

des St. Galler Unternehmens Malik International, das für Unternehmen

und Institutionen Management-Lösungen entwickelt. Im

Interview mit akzent spricht er über Unternehmensführung und

einen der größten Transformationsprozesse der Menschheit.

akzent: Herr Professor Malik, Sie feiern am 1. September Ihren

75. Geburtstag. Dies ist ein guter Anlass, um einen Blick auf Ihr

Lebenswerk zu werfen. Wie würden Sie selbst es beschreiben?

Fredmund Malik: Ein großes, wunderbares Abenteuer mit vielen

Überraschungen. Seit 40 Jahren berate ich Führungskräfte,

befähige und begleite sie.

akzent: Ihre Managementlehre unterscheidet sich von konventionellen

Ansätzen. Was sind Ihre Grundaussagen?

Fredmund Malik: Im Kern geht es um die Frage, wie man

Organisationen befähigen kann zu funktionieren, damit

sie ihre Zwecke immer besser erfüllen und sich erfolgreich

an die neuen Bedingungen der „Großen Transformation

21“ anpassen. So nenne ich seit 1997 den

fundamentalen Wandel, der die Alte Welt ablöst

und zu einer Neuen Welt führt. Die Digitalisierung

bedeutet, dass alles mit allem vernetzt wird – und

zwar global. Zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte

verlieren Zeit und Raum dadurch ihre

Bedeutung. Wir können die damit entstehende

Komplexität als Chance nutzen. Dazu müssen

die meisten Organisationen lernen, neu und

anders zu funktionieren, um die Transformation

zu meistern.

akzent: Welches Management-System

brauchen wir, um diesen Veränderungen

gewachsen zu sein?

Fredmund Malik: Meine Art Management

sehe ich als das „Operating System“

für Organisationen – als Zwillingsbruder

der Digitalisierung. Die

Grundlage für beide sind die drei

Wissenschaften vom Meistern

und Nutzen der Komplexität:

Kybernetik, Systemtheorie und

Bionik. Die wichtigste davon

ist die Kybernetik. Die Digitalisierung

wendet Kybernetik

an auf Computer, und

meine Managementlehre

ist die Anwendung der

Kybernetik auf Organisationen.

akzent: Sie sind ein aktiver KIetterer. Was hat Bergsteigen mit Unternehmensführung

zu tun?

Fredmund Malik: Ich meine hier das Bergsteigen in höheren Schwierigkeitsgraden

und auch auf tagelangen Touren. Das erfordert Kenntnisse

und Fähigkeiten, die im Management sehr helfen können. Diese kann

man sich weitgehend aneignen – auch bei anderen Outdoor-Sportarten.

Dazu gehören gründliche Vorbereitung auf alle Eventualitäten,

die nötige körperliche und psychische Fitness, Ausdauer, Disziplin,

Erfahrung mit möglichst vielen Situationen einschließlich der Erfahrung

mit sich selbst und seinen vermeintlichen oder echten Grenzen.

akzent: Was zeichnet einen guten Manager aus?

Fredmund Malik: Der Schlüssel ist der Wille, sich selbst wirksam zu

machen, das heißt, sich effektiv zu machen. Bildlich gesprochen „seine

PS“ auf die Straße zu bringen und zwar bei allen Straßenverhältnissen.

Es gibt so viele Menschen, die so viele gute Eigenschaften und Fähigkeiten

haben, aber diese nie richtig nutzen, weil ihnen dazu das

nötige Selbstmanagement fehlt. Aber diese Wirksamkeit kann jede

und jeder lernen.

akzent: Was braucht jemand, der auf dem Karriereweg nach oben

erfolgreich sein will? Ehrgeiz, Glück, eine gute Ausbildung oder noch

etwas ganz anderes?

Fredmund Malik: Es kommt darauf an, wo für jemanden „oben“ ist.

Das Fundament ist immer eine gute, ja exzellente Ausbildung. Dies beinhaltet

auch ein ständiges Arbeiten an sich selbst. Hinzu kommt der

Wille, etwas zu leisten und zu erreichen, und die Bereitschaft, dafür auch

Opfer zu bringen und zu akzeptieren, dass nicht alles immer nur Spaß

macht, genauso wie Training im Sport nicht immer Spaß macht. Wenn

sich das Glück dann zufällig anbietet, kann man es ergreifen und nutzen.

akzent: Was dürfen Mitarbeiter von ihren Führungskräften erwarten

– und was nicht?

Fredmund Malik: Von Chefs darf man erwarten: Charakterliche Integrität

– ein Chef muss meinen, was er sagt und verlässlich so handeln. Das

ist die Basis für das so wichtige gegenseitige Vertrauen. Ein Chef braucht

auch die Fähigkeit, die Stärken der Mitarbeiter zu erkennen und sie

genau dort einzusetzen, wo sie mit ihren Stärken Resultate und Erfolge

erzielen können, statt in ihren Schwächen herumzubohren. Sie können

erwarten, dass Chefs ihnen zeigen, wie sie sich selbst motivieren können

und nicht ständig darauf warten, dass es ein anderer tut. Und wie sie

damit über ihre eigenen, vermeintlichen Grenzen hinausgehen können,

zu neuen Horizonten. Das führt zu einer Kultur der Wirksamkeit.

akzent: Noch ein persönliches Wort: Was bedeutet Ihnen der Bodensee?

Fredmund Malik: Ich bin kein Wassersportler, aber der See gehört zu

meiner Heimat. Mich hat früh die kulturelle Geschichte des Bodensee-

Raumes interessiert, die irischen Mönche und ihre Wirkstätten, die

Reichenau und Mainau, St. Gallen und Vorarlberg, die historischen

Kulturbauten, Konstanz und das Konzil. Mich fasziniert der See selbst

als Naturschauspiel und generell als eines der Zentren der Alemannen.

www.malik-management.com

TEXT: RUTH EBERHARDT

33


SEE-LEUTE

Konstanz kann stolz auf seine

studentischen Handballer sein:

Der HSG Konstanz um den

talentierten Torschützenkönig

Joschua Braun (21) aus Laupheim,

hat sich bei der Hamburger

Hochschulmeisterschaft den

Titel erspielt.

Auch das junge Mountainbike-Team um die Wattwilerin Ramona

Forchini hängte bei der EM in Brünn alle MitstreiterInnen ab und

fuhr mit fünf Goldmedaillen nach Hause.

Die Tour de France ist das Event im Radsport – umso besonderer

ist es, wenn der Viertplatzierte aus der Region stammt! Mit seinem

Erfolg wurde der 26-jährige Ravensburger Emanuel Buchmann

von Oberbürgermeister Rapp ins Goldene Buch der Stadt eingetragen.

Am 15. September ist er live zu erleben, wenn er mit anderen

Topfahrern beim Radkriterium in Wangen an den Start geht.

FOTOS VON VELOIMAGES BRIAN HODES

Mit nur 26 Jahren darf Jolanda Neff bereits ihre

vierte Goldmedaille mit nach Hause nehmen: Die

Mountainbikerin aus dem St. Galler Rheintal

wurde in Brünn wiederholt Europameisterin im

Cross-Country, mit einem beeindruckenden Vorsprung

von fast drei Minuten!

FOTOS VON MAX FUCHS / EGO-PROMOTION

34


SEE-LEUTE

Die 12-Stunden-Europameisterschaft in Diessen

ist ein Marathon für Mountainbiker. Das Lindauer

Radsport-Team Christian Ludewig und Sven Rothfuß

drehte dort im Wechsel seine 42 Runden und

legte über 300 Kilometer zurück – am Ende wurden

die Mühen mit dem zweiten Platz belohnt!

Das macht ihm so schnell keiner

nach: Der Ostschweizer

Dario Aemisegger bestritt

mit seinem Stand Up Paddle

eine Bodensee-Längsdurchquerung:

von Bodman-Ludwigshafen

bis Bregenz. Früher

als gedacht ging er nach

knapp 10 Stunden für 64 Kilometer

wieder an Land.

Der beste Golfer der

Schweiz stammt aus

Ermatingen am Bodensee

und heißt Joel

Girrbach. Der 25-Jährige

golft seit seinem

achten Lebensjahr

und möchte sich nun

bei der European Tour

nach ganz oben schlagen

und für Turniere

die Welt bereisen.

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Jochen Käß

aus Ofterdingen und der Vorarlberger Daniel

Geismayr beim Maxxis Bike Transalp für sich entschieden

haben. Die Mountainbiker kämpften sich

durch sieben Etappen mit Aufs und Abs als Erste

ins Ziel.

35


36

SEEZUNGE | STORY


SEEZUNGE | STORY

WEIN-

VERSCHIEBUNG

Der Klimawandel ist da und er bedroht auch den

Weinbau. Hohe Temperaturen, extreme Wetterereignisse,

vielleicht auch der langfristig erhöhte

CO 2

-Gehalt in der Atmosphäre und veränderte

Bodenbedingungen: Die Risiken für den Weinbau

werden größer, die Chancen aber auch – jedenfalls

in unseren Breitengraden.

Hagelschutz für die Rebstöcke und Feuer in den Weinbergen als Schutz

vor Spätfrösten sind mittlerweile Usus, auch bei den Winzern in der

Seeregion. Die Angst vor einem zunehmend unberechenbaren Wetter

ist größer geworden. Schon im zeitigen Frühjahr droht Gefahr, denn

Blüten, die in einem (zu) warmen März austreiben, können in einer

einzigen Spätfrostnacht erfrieren. Peter Riegel, seit mehr als drei Jahrzehnten

Inhaber von Riegel Weinimport in Orsingen und als großer

Biowein-Importeur bestens informiert über den weltweiten Weinbau,

erklärt, das Phänomen des frühen Austriebs sei überall zu beobachten.

Die Lagen am See profitierten allerdings von den hier generell niedrigeren

Frühjahrstemperaturen. Bisher.

Doch ein durch Wärme bedingter früher Rebaustrieb setzt noch einen

anderen fatalen Kreislauf in Gang: Die Beeren sind zum Zeitpunkt der

Lese reifer. Je reifer die Traube, desto mehr Zucker, desto höher der

Alkoholgehalt. Und der, so Peter Riegel, nehme den Weinen Leichtigkeit

und Eleganz. „Die Weine werden breiter, gefälliger, haben weniger

Säure. Sie sind weniger langlebig. Das macht sie nicht zwangsläufig

37


SEEZUNGE | STORY

38

schlechter, aber man sollte sie bald trinken.“

Eine Entwicklung, die letztlich nur die Freunde

klassisch amerikanischer Weine freue. 2018

habe gute Weine gebracht, die aber aus den

genannten Gründen größtenteils nicht sehr

lagerfähig seien.

Die meisten Reben in den deutschen Weinbaugebieten

haben bisher kein Problem mit

mehr Wärme. Im Gegenteil: Vielen Rotweinen,

darunter der Spätburgunder am See, verhilft

sie zu mehr Frucht und Ausdruck. Aber was

ist mit dem filigranen, vielschichtigen Riesling,

der immerhin zu den besten und teuersten

Weißweinen zählt? Wie verträgt eine

Rebe, die moderat warme Tage und kühle

Nächte liebt, die Hitze? In den typischen

Riesling-Anbaugebieten, den Flusstälern von

Rhein und Mosel, weiche man immer mehr

in höher gelegene und damit kühlere Lagen

aus, erklärt Riegel. Die unteren Lagen würden

dann vorzugsweise mit hellen Burgunderreben

bepflanzt. Die Klimaverschiebung verschiebt

also den Weinbau. Saale-Unstrut, das nördlichste

Qualitätsweinbaugebiet Europas, wird

wohl bald Konkurrenz bekommen. In Polen,

so Riegel, wird schon länger Wein kultiviert.

In Norwegen wurden erste Versuche mit dem

Anbau von Riesling unternommen. Erfolgversprechende.

Wo das „Verschieben“ funktioniert, sind die

Folgen der geänderten klimatischen Bedingungen

akzeptabel, mitunter sogar willkommen.

Was aber, wenn das Ausweichen auf

andere Lagen nicht möglich ist oder an der

Herkunftsbezeichnung rütteln würde? Beispiel

Bordeaux: Der Merlot, der hier hauptsächlich

angebaut wird, ist eine Rebsorte für

eher kühle Anbaugebiete. Sie braucht viel,

aber nicht zu starke Sonne, spärlichen, aber

regelmäßigen Regen, einen langen Herbst

und einen kurzen Winter. Spätfrost, Trockenheit

und Hitze bringen sie aus der Balance.

Verschieben geht hier nicht, denn Bordeaux

ist eine Appellation, an der sehr viel Geld –

und Prestige – hängt. Auf Dauer werde wohl

der Cabernet Sauvignon, die zweite Bordeaux-Rebsorte,

immer mehr Merlot-Anteile

ersetzen, meint der Weinexperte. Im Bordelais

wird es in einigen Jahrzehnten jedenfalls

unmöglich sein, das anzubauen, was hier seit

Jahrtausenden angebaut wurde.

Peter Riegel kultiviert selbst Rebflächen, im

Languedoc, dem größten französischen Weinanbaugebiet.

Er zeigt Fotos aus seinem Weinberg,

aufgenommen im Juni diesen Jahres bei

46 Grad im Schatten: von der Hitze verbrannte

Rebstöcke, ausgetrocknete Erde. Riegel

weiß von Winzern, die nach vier schlechten

Jahren ihre Flächen aufgeben. Gerade kleine

Betriebe von Nebenerwerbswinzern seien von

den geänderten klimatischen Bedingungen

betroffen. Der einfache Landwein, so seine

Befürchtung, sei am Aussterben. Eine Chance

hätten eher die höherpreisigen Weine. „Der

wirtschaftliche Druck ist enorm.“

2003 sprach man von einem Jahrhundertsommer,

doch seitdem hat es schon mehrere solcher

Sommer gegeben. Was bleibt den Winzern?

„Weinbau erfordert immer eine große

Langfristigkeit im Planen“, sagt Peter Riegel.

„Die Weinstöcke werden ja 20 bis 40 Jahre

alt, die alten müssen ständig durch junge ersetzt

werden.“ Im Zuge dieser Rotation müsse

sich jeder Winzer – neben der Orientierung

am Markt – fragen, welche Rebe sinnvoll im

Hinblick auf die Zukunft ist. Er selbst würde

am See weiße Burgundersorten anbauen,

Muskateller, Sauvignon blanc und natürlich

Spätburgunder.

Die Weltkarte des Weins verschiebt sich.

Darauf wird sich der Verbraucher einstellen

müssen. (cab)


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

www.akzent-magazin.com

40

GERÜCHTEKÜCHE

Bei den Weingartener Genießerwochen

vom 14. bis zum 28.

September widmen sich sieben

Restaurants der Stadt den kulinarischen

Genüssen des Jakobuswegs

und bringen ausgesuchte Spezialitäten

aus den Ländern des berühmten

Pilgerwegs auf die Speisekarte.

Folgende Restaurants nehmen

teil: Restaurant Acapulco, Hotel

Altdorfer Hof, Hotel Gasthof Bären,

Ristorante Zum Stern, Martinus

Klostercafé, Pizzeria Aroma, Kultur

Bar Impuls. (cab)

Nähere Informationen und

Anmeldung bis 04.09. bei der

Tourist-Information Weingarten

+49 (0)751 40 52 32

akt@weingarten-online.de

1

1Gemeinsam mit Erzeugern,

Verarbeitern und Gastronomen

vom Verein Höri Bülle e.V. startet

die MS Seestern wieder zwei

genussvolle Abendrundfahrten.

Am 24. und am 30. September geht

es jeweils los um 18 Uhr am Steg

Gaienhofen und um 18.10 Uhr in

Steckborn. Hubert Neidhart vom

Grünen Baum in Moos serviert an

Bord drei Variationen von der Höri

Bülle. Zwischen den Gängen gibt es

Geschichten über die rote Zwiebel,

Rezeptvorschläge und Tipps für

deren Zubereitung. (cab)

Anmeldungen beim Kultur- und

Gästebüro Gaienhofen

+49 (0)7735 99 99 123

info@gaienhofen.de

Die vomFass AG mit Sitz im oberschwäbischen

Waldburg feiert ihr

25-jähriges Jubiläum. Seit 1994

bietet das Unternehmen Essige und

Öle, Weine, Liköre und Spirituosen

abfüllbar direkt vom Fass, aus dem

Tonkrug oder Glasballon. Das Familienunternehmen

gilt als einer der

Vorreiter der Zero-Waste-Bewegung

im Lebensmitteleinzelhandel. Für die

Produzenten hat die Zusammenarbeit

mit vomFass den Vorteil, dass

sie von einer fairen Preisgestaltung

profitieren. Seit Jahren unterstützt

vomFass die Fairhandelsgenossenschaft

„Welt Partner“ und fördert

über das PREDA Fairtrade Projekt

beispielsweise Kleinbauern und

regionale Streuobstwiesen auf den

Philippinen. (cab)

www.vomfass.de

Die Schweiz macht es vor: In vielen

Lokalen und Restaurants dürfen

Gastronomen in warmen Sommernächten

hier länger Gäste auf

ihrer Terrasse bewirten. Winterthur

erlaubt an 18 Tagen die Außenbewirtung

auch nach Mitternacht. Und

Chur, die Stadt mit dem strengsten

Polizeigesetz, denkt gar darüber

nach, das nächtliche Alkoholverbot

auf der Straße (0.30 bis 7 Uhr) wieder

aufzuheben. In Genf und Basel

kann man größtenteils bis zwei Uhr

draußen seinen Wein trinken. (cab)

Der 7. September ist in der Schweiz

der Gilde-Kochtag. An diesem Tag

schwingen in diversen Schweizer

Dörfern und Städten Gilde-Köche

ihre Kochlöffel. Wer den Gilde-Kochtag

besucht, darf sich über feines

Risotto freuen und beim Schlemmen

gleichzeitig Gutes tun: Der Erlös des

Risotto-Essens geht zur Hälfte an

die Schweizerische Multiple Sklerose

Gesellschaft. Mit der anderen Hälfte

der Einnahmen werden weitere, an

den jeweiligen Kochtag-Standorten

lokal verankerte wohltätigte Institutionen

berücksichtigt. Ab 10.30

Uhr wird auch auf dem Marktplatz

in Amriswil, im Frauenfelder „surä

Winkel“, auf dem Fronwagplatz in

Schaffhausen, in der Marktgasse in

St. Gallen, am Wiler Hotel Schwanen

und auf dem Winterthurer Neumarkt

gekocht. (cab)


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

3

2

2In bester Friedrichshafener Innenstadt-

Uferlage hat Apostelis Vakouftsis sein

Pita Pita eröffnet: Ein griechischer Imbiss

mit 20 Innen- und 140 teils überdachten

Außenplätzen. Auf der Karte stehen neben

diversen griechischen Gerichten Pitas in

unterschiedlichsten Variationen – sogar als

Pita mit Wurst. Dazu gibt’s unter anderem

griechischen Wein und Biolimonade. Vakouftsis

führt auch das benachbarte Restaurant

Lokal. (cab)

Pita Pita

Seestr. 17, D-88045 Friedrichshafen

+49 (0)175 16 87 905

3Lindau, Wasserburg, Nonnenhorn und

Bodolz laden vom 12. bis 26. Oktober

zum „Genussherbst am Bodensee“.

Erstmals mit dabei sind auch die Nachbarn

aus Bregenz. Auf dem Programm stehen eine

Genusswanderung durch Weinberge und Obstplantagen

rund um Wasserburg, der Street

Food Market Austria Tour mit über 30 Street

Food Artists, die Lindauer Wein.Erlebnis.Tour,

Alle Kurse können Sie bequem online buchen:

www.fraenkelkochstudio.de

17.09.2019 – Der Kochclub kocht (nur für Kochclubmitglieder), 18 Uhr

02.10.2019 – Opening Kochstudio / Küchenparty 69 €

09.10.2019 – Saucenkochkurs Kochkurs mit Tom Kagerer, 79 €

17.10.2019 – GINsation, ein kulinarisches Menü rund um den Gin

Kochabend mit Jakob Rittmeyer und Edelbrände Senft, 85 €

24.10.2019 – Le Marrakesch – Marokkanische Küche Kochabend mit Tom Kagerer, 75 €

29.10.2019 – SOUS VIDE Kochkurs mit Tom Kagerer, 79 €

11.11.2019 – Best of Fish / Skandinavien Kochkurs mit Artur Frick-Renz, 85 €

15.11.2019 – Steak and more Kochabend mit Robert Heinzelmann, 89 €

25.11.2019 – Weihnachten steht vor der Tür Kochkurs mit Ralf Sandner, 85 €

30.11.2019 – Brotbackkurs mit Bäckermeister Fabian Kloos von der Bäckerei Kloos von 10 Uhr – 14 Uhr, 45 €

03.12.2019 – Chinesischer Kochkurs Kochkurs mit Xiaohong Li-Keppeler, 65 €

07.12.2019 – Weihnachtsbacken vegan Backkurs mit Katharina Kuhlmann von 10 Uhr – 14 Uhr, 65 €

16.01.2020 – Vegetarischer Kochkurs – es muss nicht immer Fleisch sein Kochkurs mit Ralf Sandner, 75 €

30.01.2020 – Fleisch & Bier das wünsch ich mir Kochabend mit Ralf Hörger, 79 €

14.02.2020 – Valentins Dinner Kochabend mit Tom Kagerer, 75 €

28.02.2020 – 3-Länder Eck Kochabend mit Ralf Sandner, 69 €

20.03.2020 – Küchenparty 69 €

F

Fränkel-Kochstudio

Allmandstraße 6, D-88045 Friedrichshafen

Tel.: 07541 / 92 10 50 | info@fraenkelkochstudio.de

fraenkel1888

fraenkel1888

41


42

SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

4 5 6

das Seaside Whisky Festival in Bregenz und vieles

mehr. Alle Veranstaltungen, kulinarischen

Angebote und Pauschalen sind in einer

handlichen Broschüre zusammengefasst, die

bei den Tourist-Informationen ausliegt und

unter www.lindauerbodensee.de/genussherbst

heruntergeladen werden kann. (cab)

4Das Konstanzer Restaurant Papageno

zieht an und in die Schweizer Grenze.

Patrick Stier, der lange Jahre bei Johann

Kraxner in der Küche des Papageno in der

Huetlinstraße tätig war, übernimmt von

seinem Vorgänger Stefan Oberle nach einer

behutsamen Modernisierung das Traditionshaus

am Gottlieber Zoll. Neuer Name: Papageno

zur Schweizer Grenze. Die Küchenlinie

bleibt Papageno-like mitteleuropäisch, mit

kleinem Fokus auf Frankreich. Die Eröffnung

ist für Ende September geplant. (cab)

Papageno zur Schweizer Grenze

Gottlieber Str. 64, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 36 86 60

www.restaurant-papageno.net

geöffnet Mi-So, Mo+Di Ruhetage

5Philipp Kesenheimer und Clemens

Wolf vom Bütezettel auf der Reichenau

haben das Baurenhorn, die Vereinsgaststätte

des SV Reichenau, übernommen. Die Lage

am See und die Nähe zum Strandbad sprechen

für sich. Angeboten werden vor allem die

bekannten Klassiker aus dem Bütezettel: Von

der hausgemachten Currywurst über Schnitzel

und Maultaschen bis zu Salatvariationen. Das

Vereinsheim kann man auch für private Veranstaltungen

und Feste mieten. (cab)

Schulstraße 12

D-78479 Insel Reichenau

+49 (0)7534 71 00

Di-So ab 18 Uhr, an Spieltagen eine Stunde

vor Spielbeginn geöffnet

6

„Silo“ heißt der neue Unverpackt-

Laden mit Zero-Waste-Café in der

Konstanzer Innenstadt. Mit einem großen

Sortiment an losen Lebensmitteln, plastikfreien

Haushaltswaren und Kosmetik,

aber auch Brot, Milchprodukten, Obst und

Gemüse. Im Café – mit lauschigem Innenhof

– wird ganztägig (!) vegetarisches und

veganes Frühstück serviert. Darüber hinaus

haben die vier Gründer*innen eine Wurmfarm

eingerichtet, einen Solawi-Stützpunkt

und Sammelstellen für Kork, Kronkorken

und alte Handys. In der Planung sind Workshops,

Lesungen und dergleichen. (cab)

SILO - Unverpackt Laden & Café

Obere Laube 65

D-78462 Konstanz

www.silo-konstanz.de

Mo-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 9-17 Uhr

7

„Zum Weinfest mit Live-Musik und

„Kunst im Kuhstall“ lädt Manuela Griß

am 21. September ab 17 Uhr ins Wiischöpfle

in Gaienhofen ein. Daneben öffnet

auch der historische Kuhstall neben dem

Hermann-Hesse-Höri-Museum mit Kunst

von Kerstin Weiland und Andrea Dietz seine

Türen. Mehr „Wein & Kunst“ mit Fachfrau

Manuela Griß und Vino aus Italien wird es

am 12. Oktober bei der „Art-Nacht“ im Atelier

Victoria Graf in Böhringen geben. (hiw)

Wiischöpfle

Kapellenstraße 11

D-78343 Gaienhofen

www.wiischoepfle.de

Das besondere Bier

aus dem Schwarzwald.

Blick vom Belchen ins Kleine Wiesental


SEEZUNGE | TEST

AKZENT TESTET

AKZENT TESTET

GASTHAUS

LUMPERHOF

Als kulinarischer Hideaway ist der etwas außerhalb des

Ravensburger Stadtzentrums gelegene Lumperhof bei Oberschwäbischen

Genießern eine feste Größe. Hier verbindet

Patron Jochen Fischers in seiner Küche das Beste aus verschiedenen

Welten: asiatisch-inspirierte Gourmetküche mit

bodenständiger schwäbischer Gasthaustradition.

Bis ins Jahr 1461 lässt sich die Geschichte des Aussiedlerhofs

zurückverfolgen. Um 1900 diente er als Luftkurort für Lungenkranke

und schon damals auch als Ausflugsziel für erholungsbedürftige

Stadtbewohner. Nach dem 2. Weltkrieg fand

der Lumperhof dann seine eigentliche Bestimmung als Gasthaus,

seit 1951 von der Familie Decker bewirtschaftet. Sabine

Decker-Fischer, die hier groß geworden ist, und ihr Ehemann

Jochen Fischer führen ihn seit 2004 in dritter Generation. Beide

haben ihr Handwerk von der Pike auf gelernt, inklusive der

obligatorischen Wanderjahre. Am prägendsten waren wohl

für Küchenchef Jochen Fischer die Jahre im Waldhorn in Ravensburg,

wo der viel zu früh verstorbene Albert Bouley in den

1990er Jahren als einer der ersten asiatische und französische

Gourmetküche gemeinsam auf den Teller brachte.

Im Lumperhof stehen schwäbische Gasthaus-Klassiker wie

Zwiebelrostbraten oder – allgemein immer seltener angebotene

– Innereien neben asiatisch angehauchter Gourmetküche.

Zusätzlich gibt es ein Abendmenü, wahlweise in drei oder fünf

Gängen. Bei guter Witterung sitzt man im schönen Gartenlokal

im Schatten eines über 160 Jahre alten Lindenbaums und fühlt

sich wie im Kurzurlaub. Die Wände der bäuerlichen Stuben

drinnen zieren alte Jagdtrophäen, ein großer Kachelofen strahlt

Wärme aus. Der Lumperhof ist bei unserem Besuch bis auf den

FAZIT

Wir kommen immer wieder gerne in den Lumperhof.

Egal, ob einem der Sinn nach Gourmetspeisen,

Feinem aus Asiens Küchen oder Gasthaus-Klassikern

steht: Was aus der Küche von Jochen Fischer

kommt, ist immer gut.

ESSEN ✔ ✔ ✔ ✔ ✔

SERVICE ✔ ✔ ✔ ✔ ✔

ATMOSPHÄRE ✔ ✔ ✔ ✔ ✔

Hauptgerichte 26-32 €, Menü ab 39 €

EC- und Kreditkartenzahlung nicht möglich

letzten Platz besetzt, dennoch agiert der Damenservice unter

Sabine Decker-Fischer souverän und mit großer Herzlichkeit.

Wir entscheiden uns heute ganz bewusst für klassische Landgasthof-Speisen

und starten mit einer Pfifferlingcrème-Suppe.

Die fällt besonders reintönig aus, schmeckt wirklich vor allem

nach Pilzen und gutem Fond und nicht nach Sahne; krosse

Pancetta-Streifen als Einlage sorgen für zusätzliches Aroma.

Zügig bekommen wir aus der Küche dann unseren Hauptgang:

schwäbischen Zwiebelrostbraten vom Hohenloher Rinderrücken.

Ein richtig gutes Stück Fleisch, perfekt rosa gebraten, mit

einer tiefen, würzigen Sauce zum Niederknien. Dazu gibt es,

sehr puristisch, “nur“ Bratkartoffeln, aber die sind, ohne Übertreibung,

mit die Besten, die wir seit sehr langer Zeit gegessen

haben. Außen kross und mit Biss, innen weich, mit viel Zwiebeln

und Kräutern, genau die richtige Menge Salz und Fett.

Schon allein aufgrund dieser „Sättigungsbeilage“ hat sich der

Weg hierher gelohnt. Zum Abschluss diesmal kein Dessert, sondern

eine Allgäuer Käsespezialität: Bio-Heumilch Weichkäse

mit Rotkultur von der Sennerei Zurwies. Die Küche serviert den

Käse auf der warmen Schieferplatte, dazu eingelegte schwarze

Walnüsse von eigenen Bäumen, hausgemachtes Quittengelee

und Tessiner Feigensenf. Eine einfache, aber in diesem Fall perfekte

Inszenierung eines guten regionalen Produkts.

Gasthaus Lumperhof

D-88212 Ravensburg

Lumper 1

+49 (0)751 352 50 01

www.lumperhof.de

Mi-Fr ab 17.30 Uhr, Sa, So 12-14 und ab 17 Uhr,

Mo und Di Ruhetage

TEXT UND FOTO: SALOMON LOEB

43


SEEZUNGE | PORTRAIT

ANZEIGE

44

GENUSSWELT

FÜR WEINFREUND*INNEN

Seit drei Jahren betreiben Weinfachmann Wolfgang

Grether und seine Frau Sigrun den Weinmarkt an der Laube

und haben in dieser Zeit die etablierte Weinhandlung

in der Konstanzer Niederburg zu einer wahren Genusswelt

ausgebaut.

Über 750 Weinsorten, Seccos, Winzersekte, Champagner

und Raritäten wollen entdeckt werden: viele Weine vom

Bodensee und aus Baden, darunter auch die Weinmarkt-

Hausmarke Seestern, außerdem aus allen deutschen, italienischen,

spanischen und französischen Weinbaugebieten,

ferner Weine aus Österreich, Schweiz, Portugal und der

Neuen Welt. Vertreten sind Weine namhafter Weingüter,

aber auch von kleineren Winzern, die sich bei hoher Qualität

durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

Darüber hinaus haben die Grethers nach einem aufwendigen

Umbau auch das Sortiment an Spirituosen aus der Region

kräftig ausgebaut. In den Regalen finden sich Edelbrände

bekannter regionaler Marken sowie auch offene Schwarzwälder

und Bodensee-Brände wie Williams und Zibartenwasser,

guter Obstler oder Gin.

Sowohl anspruchsvolle Weingenießer als auch preisbewusste

Weinfreunde und solche, die sich erst einmal mit Wein

anfreunden wollen und entsprechend Rat suchen, werden

in der größten Vinothek am westlichen Bodensee fündig.

An der neueingerichteten Degustier- und Weinprobentheke

Weinproben im Weinmarkt

05.09. Vulkanweine vom Kaiserstuhl

26.09. Spanische Weinreise

10.10. Wein am Kaminfeuer aus dem

Markgräflerland

24.10. Kräftige internationale Rotwein-

Spezialitäten

07.11. Neues und Rares vom Bodensee

28.11. Festtagsweine international

stehen täglich bis zu 50 Weine bereit für einen

Probeschluck. Auch die geführten Weinproben

zu unterschiedlichen Themen (s. u.),

zu denen sich jeder anmelden kann, werden sehr

gern gebucht. Für besondere Interessen oder Gelegenheiten

kann man mit Freunden, Kollegen oder der

Familie auch eine Weinprobe ganz nach Wunsch buchen

– mit Spezialitäten aus dem Feinkostregal im Weinmarkt.

Letzteres ist übrigens mit köstlichen Cremes, Patés, Sugi,

Mousses, Terrinen, mediterranem Gebäck, Oliven und Kapern

sehr verführerisch – sowohl für den Eigengebrauch als

auch als Mitbringsel für Partys.

Und noch ein Grund für einen baldigen Besuch im Weinmarkt

an der Laube, bzw. der noch jungen Weinmarkt-

Filiale in Lörrach, sind attraktive Aktionen wie die

noch bis 30. September laufenden Degustationswochen

mit Rabatten von 10 bis 25 Prozent

auf ausgewählte leichte Weiß- und Roséweine.

Oder bei den rabattierten „Weinen der Woche“.

Gute Weinqualität muss nicht unbedingt

teuer sein, das beweist der Weinmarkt,

wo neben erlesenen Gewächsen auch eine

ganze Reihe von Weinen schon in der Preislage um fünf bis

sechs Euro erhältlich ist.

Weinmarkt an der Laube

Untere Laube 17

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 22 131

www.weinmark-konstanz.de

Mo 14.30-18.30, Di-Fr 9-18.30 Uhr,

Sa 9-16 Uhr

Weinmarkt Lörrach

Wallbrunnstraße 43

D-79539 Lörrach

+49 (0)7621 79 22 660

www.weinmarkt-loerrach.de


ANZEIGEN

SEEZUNGE | PORTRAIT

DIE SCHOKOLADENFABRIK

DES GLÜCKS

Schokolade macht glücklich, heißt es. Doch wie kommt das Glück in die Schokolade?

Maestrani’s Chocolarium im schweizerischen Flawil lüftet das Geheimnis.

Ein interaktiver Erlebnis-Rundgang nimmt die Besucher mit auf die süße Reise: Eintauchen in

eine Welt voller Schokolade und in das Herzstück der Produktion schauen. Entdecken, staunen

und genießen. Es gibt viel zum Naschen und wer möchte, kann eine vom Show-Confiseur frisch

gegossene Schoggi-Tafel selbst verzieren und mit nach Hause nehmen. Schokoladen-Gießkurse,

Backkurse, Events sowie der Schoggi-Shop und das Schoggi-Café runden das süße Angebot

der Erlebniswelt ab.

Maestrani’s Chocolarium

Toggenburgerstrasse 41, CH-9230 Flawil | +41 (0)71 228 38 88, www.chocolarium.ch

EVELYN‘S CAFÉ FEIERT GEBURTSTAG

Partytime in Konstanz-Dingelsdorf: Am 20. September lädt Evelyn Blumenröther ab 18 Uhr

zur ersten Geburtstagsfeier ihres Cafés im historischen Mesnerhaus.

Gefeiert wird das erfolgreiche

Jahr mit – natürlich

von Evelyn selbst produziertem

– Fingerfood, Livemusik

und einem neuen

Aperitif namens Schilerol,

den sie eigens aus Bayern

mitgebracht hat. „Es soll

ein Abend werden, an dem

sich meine lieben Gäste

treffen und wohl fühlen“,

sagt sie. Ein guter Tag auch

zur Eröffnung von „Evelyn‘s

Museumsküche“, ein von

ihr lange gehegter Traum,

in dessen Mittelpunkt

Evelyn‘s feine kulinarische Kreationen stehen, aber auch andere ganz besondere Produkte

erworben werden können.

GENUSSVIELFALT

FÜR APFELFANS

Satte 1,6 Milliarden Äpfel werden jährlich

entlang des deutschen Bodenseeufers gepflückt.

Die rund 100 Veranstaltungen und

Erlebnisangebote während der traditionellen

Apfelwochen machen Lust, das saftige Obst

und die Region zu entdecken.

Viele Obsthöfe und Traditionsbetriebe bieten

zum Auftakt der Apfelsaison Führungen und

Verkostungen an, viele Orte veranstalten Feste

mit musikalischer Unterhaltung. Sogar Traktorfahrten

durch Obstplantagen sind möglich.

Auf Wanderungen oder Radtouren, vorbei

an Streuobstwiesen und mit tollen Blicken

auf den Bodensee, können auch Geheimtipps

der Erzeuger entdeckt werden. 34 teilnehmende

Restaurants bieten zudem traditionelle

Apfelgerichte mit kreativen Menüvariationen.

Weitere Infos und alle Veranstaltungen sind in

der Apfelwochen-Broschüre online zu finden.

21.09.-13.10. Apfelwochen am Bodensee

www.apfelwochen-bodensee.de

Wer davon nicht genug bekommt: An jedem Sonn- und Feiertag wird auf Anmeldung Brunch

serviert. Und ab Oktober gibt es freitags und samstags Fondues auf Reservierung.

Evelyn’s Café | Thingoltstraße 9, D-78465 Konstanz-Dingelsdorf

+49 (0)7533 99 75 726, +49 (0)160 55 07 834

www.evelyns-kochinsel.com

Mo ganztags und Di vormittags Ruhetag

45


SEEZUNGE | TIPPS

ANZEIGEN

EIN STÜCK

PARIS IN

KONSTANZ!

GUT ESSEN

UND TRINKEN

REGIONALITÄT & HANDARBEIT

WILDROMANTISCHER GENUSS

MONATS-

SPECIALS

September

Oktoberfestmenü

Oktober

Colette geht auf Reisen: Peru

November

Gänsemenü

Dezember

Weihnachtsmenü

jeweils 59 € pro Person

LUNCH

Mi–So 12–15 Uhr

2-Gang Menü

18 € pro Person

3-Gang Menü

24 € pro Person

JAZZBRUNCH

8. & 22. September ab 11 Uhr

39 € pro Person

FÊTE

DE LA CUISINE

18. Oktober ab 18 Uhr

89 € pro Person

all inclusive

ADVENTSBRUNCH

ab 01. Dezember

jeden Adventssonntag

ab 11 Uhr

39 € pro Person

BRASSERIE COLETTE TIM RAUE

Brotlaube 2a · 78462 Konstanz

(direkt an der Marktstätte)

+49 (0)7531 12 85-107

www.brasseriecolette.de

Wild aus der eigenen Bittelbrunner Jagd, selbstgeerntete

Kräuter aus dem Bauerngarten, Fleisch vom

eigenen Vieh, regionale Lieferanten: Der Schenkenberger

Hof bietet ganzjährig authentisch-frische

Küche aus der Region. Direkt am Waldrand neben der

historischen Wallfahrtskirche gelegen, lädt diese grüne

Oase zum Genießen, Luftholen und zur Geselligkeit ein.

Spezialitäten sind u.a. frisch zubereitete Wildgerichte

und weitere saisonale Speisen. Verwöhnt werden die

Gäste auf der wunderschönen Terrasse und im stilvollen

Restaurant. Für Feiern und Hochzeiten bietet die moderne

Festscheune Platz für bis zu 130 Personen.

Schenkenberger Hof

Schenkenbergerhof 22

D-78576 Emmingen-Liptingen

+49 (0)7465 92 02 950

www.schenkenberger-hof.com

Mi-So 12-22 Uhr, Mo + Di Ruhetage

KULTUR, KUNST & KULINARIK

Romantisches Kleinod mit marktfrischer Küche in

einem alten Bauernhaus: Im Harlekin wird noch mit

Herz und Hand gekocht und das Team lädt herzlich

zu gemütlichen Genusserlebnissen ein. Gäste genießen

hier frischen See- und Meeresfisch sowie beste Rinderfilets

und Steaks. Highlights im September sind

u.a. die Gedächtnis-Ausstellung von Lilo Werth mit

Blumenaquarellen, Gerichte mit frischen Steinpilzen,

sommerlich-leichte Speisen mit regionalen Zutaten

sowie mediterrane Köstlichkeiten auf der gemütlichen

Gartenterrasse. Das Credo dabei: Beste Qualität zu

fairen Preisen.

Auberge Harlekin

Gailinger Straße 6, D-78244 Gottmadingen

+49 (0)7734 63 47

www.restaurant-harlekin.de

Mi-Sa ab 17.30 Uhr, So 11.30-14.30 + ab 17 Uhr,

Mo + Di Ruhetage

Die (Heimat-)Liebe zur schwäbischen Küche und die

Erfahrung in der gehobenen Gastronomie schmeckt

man den selbstgemachten Köstlichkeiten von Küchenmeister

Yannick Traut an. Zwiebelrostbraten, Reh aus

heimischer Jagd, Feines vom Lamm und Spezialitäten

von der Stettener „AlbSAU“ nach ursprünglichen

Rezepten bieten im Landhaus Donautal Hochgenuss

in modernem Stil. Auch herzhafte Vesper und hausgemachte

Kuchen laden auf der Sonnenterrasse sowie im

gemütlichen Restaurant zum Verweilen ein. Gäste genießen

hier in familiärer Atmosphäre echte handwerkliche

Küche und die idyllische Umgebung

Landhaus Donautal

Bergsteig 1

D-78567 Fridingen an der Donau

+49 (0)7463 469

www.hotel-donautal.de

Do-Di 11.30-23 Uhr

(Di bis 15.09., dann Ruhetag), Mi Ruhetag

WEIHNACHTSFEIER

In exklusiver, privater Atmosphäre bietet die Villa

Barleben die perfekte Location für entspannte Weihnachtsfeiern:

Den Glühwein-Apéro genießen Gäste

auf der weihnachtlich dekorierten und überdachten

sowie kuschelig-warm beheizten Seeterrasse mit Blick

auf den Bodensee. Im Inneren der Villa wird man mit

zahlreichen Winterspezialitäten wie Entenbrust, Kaninchenkeule,

Rehrücken, Seeteufel, Semmelknödelblätter

mit Mangold und Maronen, Lebkuchen-Tiramisu und

Zimtparfait sowie passenden Weinen verwöhnt. Reserviert

werden kann bereits jetzt.

Hotel Villa Barleben am See

Seestraße 15, D-78464 Konstanz

+49 (0)7531 94 23 30

www.hotel-barleben.de

Reservierungen ganzjährig möglich, Hauptsaison

Mi-So 18-23 Uhr (Küche bis 21 Uhr), Nebensaison

nach Reservierung

46


ANZEIGEN

SEEZUNGE | TIPPS

INDISCHE STERNEN-KÜCHE

SOMMER, SONNE, STADTBAR

Das „Sitara“ – zu deutsch „der Stern“ – strahlt mit

warmem Licht weit über Konstanz hinaus und gilt mit als

bester Inder der Stadt. Inhaber Anoop ist in der Schweiz

als einstiger „Most-Inder“ sehr bekannt, und sorgt im

stimmungsvollen Ambiente mit seinem Team und Frau

Tatjana für freundliche Gastlichkeit. So authentisch

sinnlich wie die originale Einrichtung, die sich in den

historischen Gastraum einfügt, so verführerisch auch

die Küche mittags und abends: Hier wird nach original

nordindischen Rezepten gekocht. Viele verschiedene

Currys, Lamm oder Fisch aus dem Tandoori, dem Holzkohle-Lehmofen,

oder reichhaltig vegetarisch. Exotische

Düfte und Aromen, einzigartiges Ambiente und indische

Musik, dazu das liebevoll angerichtete Essen sind wie

von einem fernen, indischen Stern.

Sitara

Paradiesstraße 7, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 91 89 941

www.sitara-restaurant.de

Mo-So 11.30-14.30 + 17.30-24 Uhr, Sa 11.30-24 Uhr

Ehrlich, kernig, urgemütlich: Als gutbürgerliche Café-,

Bier- und Weinbar bietet „Die Stadtbar“ in der Meersburger

Unterstadt einen genussvollen Kurzurlaub für

Gaumen und Geist. Gäste genießen hier entspannte

Momente zu zweit, gesellige Stunden mit Familie und

Freunden oder alleine beim Lieblingsdrink. Frisch gezapfte

Biere, regionale Weine, ausgewählte Spirituosen,

Snacks sowie feinste Kaffee- und Teespezialitäten

werden wahlweise im urigen Innenraum oder auf der

gemütlichen Terrasse serviert. Tipp: Ab sofort gibt’s mit

dem Honest Bio Eistee sommerlich-frischen Genuss in

den Sorten Pfirsich-Rosmarin und Himbeer-Basilikum.

Die Stadtbar Zum Krug

Unterstadtstraße 37, D-88709 Meersburg

+49 (0)7532 32 01 875

www.facebook.com/unterstadtstrasse

täglich ab 14 Uhr

SINGAPORE

RESTAURANT

IM KÖNIGSBAU

g r ä fl i c h e s

Schlossfest

MEERA

Friedrichstraße 32, 78464 Konstanz

Tel: +49 (0) 7531 3692786

meera.restaurant.konstanz@gmail.com

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr und 17:30 Uhr bis 23:00 Uhr

Parkplätze vorhanden

Vom 3. bis 6. Oktober 2019

Donnerstag, Freitag & Sonntag:

11.00–18.00 Uhr

Samstag: 11.00 –20.00 Uhr

Das Einkaufserlebnis auf Schloss Mainau

47


48

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

ANZEIGE

SOIRÉE

AM SEE

Spiritualität und Wohlfühlen – bereits zum

dritten Mal holt Lifecoach Saskia Winkler

im Augustinum in Meersburg Menschen auf

die Bühne, die sich viel trauen und in ihrer

Berufung erfolgreich sind.

„Echte Vorbilder sind es, die an diesem Abend

referieren und inspirieren. Damit hebt sich die

Veranstaltung von denen ab, die das schnelle

Geld versprechen“, so Saskia Winkler. Es geht

um Fülle, was Wahrhaftigkeit mit sich bringt.

Der Abend soll Menschen inspirieren die Kraft

zu haben, die Realität zu betrachten. Denn

nur so kann etwas geändert werden.

Zum Thema Klimawandel erklärt Dr. Holger

Ermoneit, was der Einzelne wirklich tun

kann. Liebescoach Melanie Mittermaier verrät,

ob viele Beziehungen wirklich so perfekt

sind, wie sie scheinen und was Affären tatsächlich

mit der Partnerschaft machen. Um

Weiblichkeit geht es bei Lisa Lilo Gasser. Sie

geht der Frage nach, was es für eine Frau

heißt, erfolgreich zu sein. Horst Becker referiert,

wie Menschlichkeit und Erfolg kombiniert

werden können. Für Auflockerung

sorgen Silke Glüsenkamp und Antje Gruler

mit Comedy und Yoga. Zugesagt hat auch

Katharina Kuhlmann, Ex-Miss Tuning und

vegane Konditorin, deren Lebensgeschichte

inspiriert. Zudem wird Saskia Winkler aufklären,

„Wieso weniger tun mehr ist“, ein Talk

über Stress und Gesundheit.

22.11., 17-22 Uhr

Augustinum Meersburg,

Kurallee 18

D-88709 Meersburg

www.saskia-winkler.de

Tickets bereits jetzt unter

www.saskia-winkler.de/soiree-am-see,

Rabatte für Schüler & Studenten, sowie

Gruppentarife

WISSEN IST NACHT

Im September findet die Lange Nacht der Volkshochschulen statt.

In Konstanz erwartet Besucher ein abwechslungsreiches Programm.

Die Volkshochschule ist seit jeher die erste Adresse, wenn es um Weiterbildung geht. Dem Prinzip,

Wissen zu teilen und zu verbreiten, folgt das Konzept nun schon seit 100 Jahren. Zu diesem

besonderen Jubiläum findet nun die Lange Nacht der Volkshochschulen zum ersten Mal bundesweit

statt. Als Teil des Herbstsemester-Programms, das in diesem Jahr den Schwerpunkt auf

gesellschaftlichen Zusammenhalt setzt, macht die Lange Nacht das Motto „zusammenleben.

zusammenhalten“ praktisch erlebbar. In Konstanz erwartet Besucher ein breites und

lehrreiches Angebot. Teilnehmer können bei Führungen durch die abendliche Stadt,

spannenden Vorträgen oder originellen Schnupperkursen ihren Horizont erweitern.

Das Kammermusikensemble Consortium unter der Leitung von Ladislaus Vischy

sorgt dabei für die passende musikalische Untermalung. (tb)

20.09., ab 18 Uhr

Volkshochschule Landkreis Konstanz e.V.

Katzgasse 9

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 59 810

www.vhs-landkreis-konstanz.de


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

18 JAHRE

STEAUF-WERKSTATT

FAIR-FÜHRUNG ZUR

VERANTWORTUNG

LEBENDIGE UNTERNEHMEN LERNEN VON DER NATUR

TANZSCHUHE FÜR DIE FEIERSTUNDE

Ich erinnere mich noch ganz genau daran, wie mir mein Großvater zur Einschulung

einen Karton mit einer riesigen Schleife überreichte. Darin ein Paar

glitzernde Tanzschuhe (mit Absatz!) in Größe 39. Aufgeregt schlüpfte ich in

die Schuhe, drehte mich schwungvoll um die eigene Achse und landete auf der

Nase. „Opa!“, rief ich. „Die Schuhe sind mir viel zu groß!“ Er lächelte und

half mir auf die Beine. „Natürlich sind sie dir jetzt noch zu groß! Sie sind ja

auch für deinen Abschlussball gedacht und bis dahin brauchst du noch Zeit,

um hineinzuwachsen.“

Er sollte Recht behalten. 13 Jahre später war ich reif fürs Parkett und ich

schwebte darüber an der Hand meines Großvaters voller Stolz im Walzerschritt.

Am Abiball hab ich die Botschaft endlich verstanden: „Ziehe dir

nie zu kleine Schuhe an, wenn du dir große Ziele steckst. Sie müssen dann

erst passen, wenn du sie brauchst. Bis dahin geh’ langsam – oder barfuß!“

Heute ist mir bewusst: Solange ich an mich und meine Ziel glaubte, habe ich

sie alle erreicht – allerdings erst dann, als ich reif dafür war.

Heuer kommt meine Tochter in die Schule und auch in ihrer Schultüte ist

Platz für eine für mich wichtig gewordene Lebensweise: ein Paar Tanzschuhe

für ihren Abschlussball.

HAND AUFS HERZ

Welche Ziele hast du dir gesteckt? Könntest du sie heute schon erreichen?

Erkennst du deine Potenziale? Nutzt du sie? Wer könntest du sein, wenn du

am Ziel angekommen bist? Welche Schuhe brauchst du dann? Bereite dich

heute schon auf deine persönliche Feierstunde vor, denn manchmal kommt

der Erfolg früher als erwartet ...

PROBIER WAS

NEUES!

Herzlichst, Stefanie Aufleger

STEAUF.de

SPECIAL!

„Lebendige Unternehmen lernen

von der Natur“, das ist das Theme

von Stefanie Aufleger, seit 18 Jahren

Unternehmensberaterin aus

Konstanz.

Für Existenzgründer, Start-ups und

Durchstarter bietet sie Hüttentage

mit dem STEAUF-Spiel an: Ein

zweitägiges Intensiv-Coaching in den

Bergen verschafft Führungskräften

Überblick, Klarheit, und Stabilität.

Zuschuss (bis zu 7.000 Euro!) über

öffentliche Fördermittel möglich.

Weitere Infos unter STEAUF.de

www.akzent-magazin.com

49


50

Gültig bis März 2020

TRENDS

ANZEIGEN

ALLESKÖNNER

Das schmeckt: Die Knoblauchwürze von Hägele ist perfekt geeignet

zum Marinieren von Fisch, Fleisch und Gemüse, zum Verfeinern von

Soßen und Suppen, für Salate, Dips und Dressings.

Preis: 11,90 Euro (500ml)

macht Appetit bei www.knoblauchwuerze.de

BODENSEE

MAGAZIN 2019

BODENSEE

MAGAZIN 2019

Labhards

D E U T S C H L A N D | Ö S T E R R E I C H | S C H W E I Z | F Ü R S T E N T U M L I E C H T E N S T E I N

GEWINNSPIEL

E-Bike zu gewinnen

TOURENTIPPS

So viel See an einem Tag

GOLDENE ZEITEN

Welterbe in neuem Licht

Lust

Deutschland/Österreich € 7,50

Schweiz CHF 9.80

Benelux/Italien € 8,20

KLEIN, ABER OHO

Mehr Seensuchtsorte

GROSSE BODENSEEKARTE ZUM HERAUSNEHMEN

SCHÖN

Echt lesenswert: Das Bodensee Magazin entführt seine Leser

auf einen Streifzug durch die Vierländerregion – Kunst & Kultur,

Wellness & Wandern, Terminkalender & Gewinnspiel, dazu

Tipps für den perfekten Tag am See.

Preis: 7,50 Euro

Erhältlich bei Labhard Medien GmbH

Max-Stromeyer-Straße 116, D-78467 Konstanz

direkt bestellen: www.labhard-shop.de

LÄUFT

Dieser Weg lohnt sich: Aus den Eigenserien Crockett & Jones X

Christian: Boehne Pennyloafer, rahmengenähtes Manufakturschuhwerk

aus England exklusiv am See.

nur bei Schuhhandlung Boehne

Marstallgebäude, Schloss Salem, D-88682 Salem

www.schuhhandlung-boehne.de


TRENDS

STUFENLOS

Faszinierend: Das Licht der Bogenleuchte Mito

Largo von Occhio lässt sich atemberaubend in

Szene setzen – und mit ihr jeder Raum!

Erhältlich bei

G.Wurst Küchen – Wohnen – Mehr

Seerheinstraße 8

D-78333 Stockach

www.kuechenstudio-wurst.de

ELEGANT

Innovatives Design: Der „Swan TM “ von Fritz Hansen wurde von

Arne Jacobson für die Lobby und die Lounge des SAS Royal Hotels

in Kopenhagen entworfen – ganz ohne Geraden und harte Winkel.

BUNT

Muss man haben: Den Schal von Plomo a Plata aus 100

Prozent Baumwolle im trendigen Leo-Design mit Katzen-

Print, Logobändern und Metallicfarben. Erhältlich auch in

anderen Farbkombinationen.

gibt es bei Heikorn

August-Ruf-Straße 7-9

D-78224 Singen

www.heikorn.de

sitzt sich gut bei

inpuncto Küchen GmbH

Stockenweg 1, D-78244 Gottmadingen-Bietingen

www.inpuncto-kuechen-moebel.de

GESUND

Für das Wohlbefinden: Die Namen

der Wochentees vom Ekkharthof

beziehen sich auf die Planeten des

Sonnensystems und sind die optimale

Ergänzung für eine gesunde Ernährung.

Preis Probepackung (7 x 5 Gramm):

13,– SFr

Demeter-zertifiziert erhältlich beim

Ekkharthof

shop.ekkharthof.ch/webshop

51


52

MEHR-WERT

ANZEIGEN

IM BAMBUSWALD

Nahe Heiligenberg liegt ein ganz besonderes

Kleinod, das immer einen Ausflug wert ist:

der Bambuswald der Gärtnerei Hofstetter

Mühle.

Seit 38 Jahren hat sich Familie Egenolf in ihrer

Gärtnerei auf zahlreiche Sorten der Bambuspflanze

spezialisiert und bietet entsprechend

fachmännische Beratung. Auf rund 10.000

Quadratmetern parkähnlicher Ausstellungsfläche

können mediterrane Exoten, japanischer

Ahorn, Stauden für alle Standorte und

Steinkunstwerke bestaunt und auch erworben

werden. Ergänzt wird das Angebot durch grazile

Gräser, exotische Palmen und Bananenstauden,

Citrus- und Fruchtbeeren-Pflanzen,

eine große Auswahl an Kräutern sowie Wasserpflanzen.

Gärtnerei Hofstetter Mühle

Mühlenweg 34

D-88633 Heiligenberg

www.bambuswald.de

DER HERBST

WIRD SCHÖN!

Es macht einfach immer wieder Spaß, den

Kleiderschrank wieder auf Herbst umzustellen

– besonders mit högermann & kox in

Konstanz und Meersburg.

Das erste Mal wieder einen schönen Pulli

und eine warme Jacke anziehen, als stylishe

Abrundung ein schickes Tuch um den Hals

legen: So macht der Wechsel der Jahreszeiten

Freude. Die schönste Herbstmode gibt es natürlich

bei högermann & kox in Konstanz und

Meersburg: Die Outlet-Boutiquen überzeugen

jede Saison aufs Neue mit toller Markenmode,

die immer bis zu 60 Prozent günstiger als die

Preisempfehlung der Hersteller ist. Einfach

vorbeischauen und entdecken!

högermann & kox, die Outlet-Boutique

Bodanstraße 17

D-78462 Konstanz

Marktplatz 3

D-88709 Meersburg

www.hoegermann-kox.de


ANZEIGE

SCHÖNE FÜSSE

MEHR-WERT

D – Radolfzell | ap. Sommerzeit? Sandalenzeit! Doch ein Hallux valgus

kann das luftige Schuhwerk verleiden. Das Orthopädisch-chirurgische

Zentrum Bodensee bringt dank modernster Techniken Linderung

und erfüllt den Wunsch von schönen, gesunden Füßen.

Gehen, hüpfen, springen, laufen, stehen, balancieren – Füße sind

unersetzlich. Eine Hallux-valgus-Deformität, im Volksmund auch

„Ballenleiden“ oder „Frostballen“ genannt, kann die Freude an

Bewegung und die Bewältigung des Alltags stark einschränken. Die

Fehlstellung der großen Zehe beeinträchtigt Gehen und Abrollen

sowie die Hornhautproduktion und bereitet mit zunehmender Ausprägung

Schmerzen. Circa 12 Prozent der Gesamtbevölkerung leiden

an Vorfußschmerzen. Doch es gibt Hoffnung: Dank moderner Operationstechniken

und neuen Entwicklungen in der Physiotherapie

haben sich die Heilungschancen in den letzten Jahren erheblich

gebessert. Dr. Gerold Schmid (Bild), leitender Arzt des orthopädisch-chirurgischen

Zentrums

Bodensee, hat sich im Rahmen

der Fußchirurgie auch auf den

Hallux valgus spezialisiert. Bei bester

Versorgung und Expertise steht

der Heilung nichts mehr im Weg – für

schöne Füße ohne Schmerzen.

Orthopädisch-chirurgisches Zentrum Bodensee

Walchnerstraße 16, D-78315 Radolfzell

+49 (0)7732 94 39 90 | www.ocz-bodensee.de

Ambulantes OP-Zentrum & Venen-Kompetenzzentrum

Dr. Schmid und Dr. Korsake

Faltenbehandlung & Hautstraffung

ohne Skalpell

Lifting mit Ultraschall mit der Ultherapy®

innovative, nicht-invasive Behandlung

gebündelter Ultraschall in Hautschichten bis zu 4,5 mm Tiefe

FDA-zertifizierte & klinisch überprüfte Methode

Vorteile der Ultherapy®

Ambulantes OP Zentrum Bodensee

Dr. Schmid / Dr. Seemann & Kollegen

LEITENDE ÄRZTIN:

Dr. Kristina Korsake

» Ambulante Behandlung » Reduziertes Risiko von Narben, Infektionen Et Hämatomen

» Schnelle Mobilität nach der Behandlung » Deutlich reduzierte Postoperative Beschwerden

» Schonend, wirksam und sicher


•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

LEITENDER ARZT

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Dr. med. Gerold Schmid

Schonende Behandlung von

Krampfadern mit der Celon Methode

Spezielle Krampfaderoperationsmethode

ohne Hautschnitt | mit Radiowellentherapie

Mikrosklerosierung der Besenreiser

Schaumsklerosierung

Vorteile der Celon Methode

Tel. 07732 943 990

Walchnerstraße 16

78315 Radolfzell

www.chirurgie-radolfzell.de

❒ Anregung von Kollagen in Bindegewebe

und tieferen Hautschichten

❒ Mehr Spannkraft in der Haut

❒ Neues, strukturiertes Kollagen lässt

die Haut wird dichter wirken

❒ Erste Effekte schon nach

2 bis 3 Monaten sichtbar

••••••••••••••••••••••••••



LEITENDE ÄRZTE

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Dr. med. Gerold Schmid

Dr. med. Arndt Seemann

Frau Dr. med. Claudia Blum

Fachärzte Tel. für Chirurgie, 07732 943 990, Walchnerstraße 16, 78315 Radolfzell

Orthopädie und Unfallchirurgie

••••••••••••••••••••••••••

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

www.chirurgie-bodensee.de

Tel 107732 943990

• Walchnerstraße 16

••

•• 78315 Radolfzell

••••••••••••••••••••••••••

www.aesthetik-bodensee.de

www.chirurgie-radolfzell.de

53


MUSTERSEITE

TRAUMZEIT

DIE

HOCHZEITSMESSE

ZIEHT UM

54

Die seit neun Jahren auf der Insel Mainau

etablierte Hochzeitsmesse wechselt den Ort:

Das BODENSEEFORUM KONSTANZ übernimmt

die Veranstaltung mit der zehnten

Ausgabe im Februar 2020. Alexander Heger

(Insel Mainau), Ruth Bader und Alexandra

Praschberger (BODENSEEFORUM KONS-

TANZ) gestalten den Übergang gemeinsam.

Über fast zehn Jahre hinweg ist die Hochzeitsmesse

auf der Insel Mainau gewachsen und

hat sich zu einem festen Termin im Kalender

der regionalen Hochzeitsmessen entwickelt.

Innerhalb des Eventmanagement-Teams der

Insel wuchs jedoch der Wunsch, die Messe

zu übergeben und sich wieder auf die eigenen

Kernkompetenzen zu konzentrieren: „Wir

haben verschiedene Eventlocations und ca.

120 Hochzeiten im Jahr, sind aber eigentlich

keine Messe-Location“, erklärt Alexander

Heger, der Leiter des Eventmanagements der

Insel Mainau. Mit dem BODENSEEFORUM

KONSTANZ (BFK) hat die Mainau GmbH

den perfekten Partner gefunden. Bei Ruth Bader,

der Interims-Geschäftsführerin des BFK,

stieß die Anfrage auf großes Interesse: „Wir

öffnen das BFK vermehrt für die Konstanzer

Bürger, da wollen wir das Thema Messen ohnehin

stärker bespielen. So können an einem

Wochenende einige Tausend Menschen das

Haus entdecken, die vielleicht vorher noch

nie hier waren.“ Alexandra Praschberger, zuständig

im Sales ergänzt: „Hochzeitsmessen

sind ein schönes Thema, da reagieren die

Leute sehr offen und positiv. Es gibt einen

stetig nachwachsenden Markt, denn geheiratet

wird immer.“

Die Übergabe wurde gemeinsam geplant und

sehr früh und transparent an die bisherigen

Aussteller kommuniziert, Alexander Heger

wird außerdem während der Veranstaltung

das Team des BFK unterstützen. Ebenso

steht der akzent-Verlag nach jahrelanger

Partnerschaft mit der Hochzeitsmesse auf

der Insel Mainau dem Bodenseeforum als

Medienpartner zur Seite. Ruth Bader ist froh

über die „sehr enge und engagierte Zusammenarbeit,

auch über das erwartbare Maß

hinaus.“ Der Wechsel an den Seerhein bietet

viele Vorteile: Die Anfahrt für Aussteller und

Besucher ist einfacher, es gibt Parkmöglichkeiten

und ÖPNV in der Nähe, und die räumliche

Konzentration auf das Haus und den

Außenbereich bis zum Rhein sorgt für kurze

Wege und mehr Ausstellungsfläche. Am

Steg direkt vor dem BFK kann sich zudem

weiterhin die Bodenseeschifffahrt mit ihren

Angeboten präsentieren – auf dem regionalen

Hochzeitsmessemarkt einzigartig.

Messeexpertin Alexandra Praschberger hat

viele zukunftsweisende Ideen, die Messe weiterzuentwickeln:

„Die Themen Nachhaltigkeit

und Umweltverträglichkeit sind auch hier im

Kommen. Die Besucher dürfen sich von der

Ausstellung und bei Workshops inspirieren

lassen.“ Aus organisatorischen Gründen wurde

der Termin in den Februar 2020 verlegt,

mittelfristig will man aber wieder zurück in

den Herbst, das wäre auch der Wunsch der

Aussteller, die alle aus der bodenseenahen

Region kommen.

Alexander Heger ist gespannt, „das Produkt,

das wir über Jahre geschliffen, weiter entwickelt

und verfeinert haben, mal in anderem

Kontext zu sehen.“ Ruth Bader und Alexandra

Praschberger sind sich der Verantwortung

bewusst: „Wir übernehmen sozusagen eine

hervorragend und liebevoll gepflegte Pflanze

und werden sie behutsam und gewissenhaft

weiterwachsen lassen.“

08.-09.02.2020

BODENSEEFORUM KONSTANZ

Reichenaustraße 21

D-78467 Konstanz

www.hochzeitsmesse-konstanz.com

TEXT + FOTO: TANJA ADAMSKI

VEKTOR ERSTELLT VON STARLINE - DE.FREEPIK.COM


MUSTERSEITE

TRAUMZEIT

TRAUMKLEIDER

Das junge Brautmodengeschäft „Nikola Fischer Brautkleider“

in Überlingen hat sich mit einem vielfältigen Sortiment an modischen

und trendigen Brautkleidern in kurzer Zeit überregional

einen Namen gemacht.

Mit einer fundierten Fachberatung, freundlichem Service und Einfühlungsvermögen

ist es für Nikola Fischer oberstes Ziel in Wohlfühl-Atmosphäre

für jede Braut ein Traumkleid zu finden. Eine große

Auswahl an Brautkleidern, etwa von Küssdiebraut, Ladybird

oder Modeca, sowie Kleider von Sweetbelly für Schwangere,

lassen keine Wünsche offen.

Wer sich vom Sortiment und dem Service vorab überzeugen

möchte, trifft Nikola Fischer und ihr Team auf den Hochzeitsmessen

in der Region. Auch in Singen und Konstanz ist sie mit

einer Auswahl an Traumkleidern vertreten. (vm)

Nikola Fischer Brautkleider

Christophstrasse 19, D-88662 Überlingen

+49 (0) 7551 947 1192

www.nikolafischer.de

Die neue

Traumzeit.

Das größte regionale Hochzeitsmagazin.

Ab Ende September

55


56

LINDAUERLEBEN

INSELSTART

MIT GÄNSEHAUTFEELING

Am 6. Oktober ist im Dreiländereck alles

auf den Beinen. Rund 9000 Teilnehmerinnen

und Teilnehmer aus der ganzen Welt

nehmen ihre persönliche Bestzeit in Angriff.

Beim Sparkasse-3-Länder-Marathon geht

es sogar über eine EU-Außengrenze, ohne

Pass, dafür mit ganz viel Gänsehautfeeling.

Der spektakuläre Start ist in Lindau auf der

Insel.

Während des Sparkasse 3-Länder-Marathons

steht Lindau drei Tage lang im Zeichen des

Laufsports. In der neuen Inselhalle präsentieren

regionale und überregionale Anbieter

der Laufbranche bei freiem Eintritt die

Laufsportmesse „Run Expo Forum“. Beim

Gesundheitssymposium am Samstag stehen

hochqualifizierte und erfahrene

Referenten Rede

und Antwort zu allen Fragen

rund um das Thema

Langstreckenlauf. Die Gesundheit

ist das wichtigste Gut

für den Langstreckenläufer. Stimmt

diese nicht, so wird er auch auf der

Marathonstrecke keine guten Leistungen

bringen. Das Gesundheitssymposium gibt

dem Läufer vielfältige Informationen,

wie er seine Gesundheit schützen

kann, um gesund über die Ziellinie zu

laufen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zudem steigt in der Inselhalle

die Pasta Party, bei der die

Läuferinnen und Läufer

ihre Kohlehydratspeicher

aufpolstern.

Bewegte Kinder

Am Samstag stehen im Casino-Stadion in

Bregenz von 10 bis 16 Uhr die Kinder im

Mittelpunkt. Am „Vorarlberg bewegt Kindermarathon“

nehmen mit viel Spaß und Freude

ebenfalls bis zu 2500 junge Läuferinnen und

Läufer teil. Dazwischen, um 11 Uhr, startet

der „Vorarlberger Maskottchen Run“. Um 18

Uhr feiern die Läufer in der Kirche St. Stephan

– wiederum auf der Lindauer Insel – ihren traditionellen

Läufergottesdienst.

Sport trifft Kunst

Für alle Teilnehmer ist die Startnummer am

Marathon-Wochenende Eintrittskarte für die

Lindauer Sommerausstellung im Kunstmuseum

am

Inselbahnhof

„Friedensreich

Hundertwasser

– Traumfänger

einer schöneren Welt“,

die bis zum 6. Oktober

verlängert wurde. Ebenfalls

gilt Eintritt frei für das Kunsthaus

Bregenz, zur Ausstellung

des deutschen Bildhauers Thomas

Schütte.

Bilderbuchstrecke

Am Sonntagmorgen ab 9 Uhr finden

sich auf der Lindauer Insel die

Starterinnen und Starter

aus der ganzen Welt ein. Dazu ungezählte

Zaungäste. Am Hafen spielen traditionell die

„Monroes“ zu einem fröhlichen Warm-up und

feuern die eh schon vibrierende Stimmung zusätzlich

an. Ab 10.30 Uhr schickt der Startschuss

die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

mit einem spektakulären Massenstart auf

ihren Weg. Nach dem einzigartigen Start auf

der Lindauer Insel liegt eine Bilderbuchstrecke

entlang des Bodensees vor ihnen – mit

viel atemberaubender Kultur und Natur. Sie

überqueren zwei Staatsgrenzen, passieren die

größte Freilichtbühne der Welt und erleben

ein garantiertes Gänsehaut-Feeling beim Einlauf

ins Zielstadion in Bregenz – wo die Party

weitergeht mit Siegerehrung, bester Verpflegung

und Musik … (dos)

„Run Expo Forum“

04.10., 13-19 Uhr

05.10., 9-19 Uhr

06.10., 8-11 Uhr

Gesundheitssymposium

05.10., 10 -19 Uhr

Inselhalle Lindau, Eintritt frei

Warm-up mit den „Monroes“

06.10., 9 Uhr + Start zum

Dreiländermarathon um 10.30 Uhr

Lindauer Hafen, D-88131 Lindau

www.sparkasse-3-laender-marathon.at

www.inselhalle-lindau.de


LINDAUERLEBEN

LINDAUHIGHLIGHTS

INSEL

Schrannenplatz

Kunsthandwerk & Genuss

07. & 08.09., 10.00 – 18.00 Uhr

www.lindau-tourismus.de

Verkaufsoffener Sonntag

08.09., 12.00 – 17.00 Uhr

Auktionshaus Michael Zeller

142. Internationale

Bodensee-Kunstauktion

11. – 13.09. | www.zeller.de

Spielbank Lindau - Casinobühne

Casino Burlesque

29.09., 21.00 Uhr

verschiedene Veranstaltungsorte

Apfelwochen am Bodensee:

Gesunder Genuss –

zum Anbeißen lecker

21.09 - 13.10. | www.lindau-tourismus.de

Hafenpromenade

Lindauer Hafenkonzerte

01., 08., 15., 22., & 29.09., 10.30 – 12.00 Uhr

(Die Veranstaltungen finden nur bei schönem

Wetter statt)

Hafenpromenade

Start des 12. Sparkasse

3-Länder-Marathon

06.10., 10.30 Uhr

www.sparkasse-3-laender-marathon.at


KUNSTMUSEUM

AM INSELBAHNHOF

www.kultur-lindau.de

Sonderausstellung:

Friedensreich Hundertwasser –

Traumfänger einer schöneren Welt

Bis 06.10., Mo-So 10.00 – 18.00 Uhr


STADTTHEATER LINDAU

www.kultur-lindau.de

Hotel Bad Schachen, Salon Belle Époque

Montfort Quartett

Konzert Matinee

29.09., 11.00 Uhr


BIBLIOTHEKSMUSEUM LINDAU

www.kultur-lindau.de

Kabinettausstellung:

Magnete, Luft und Kosmos

Bis 20.10., Mi – So 14.00 – 18.00 Uhr


ZEUGHAUS – INSEL

www.zeughaus-lindau.de

Enno Bunger

13.09., 20.00 Uhr

Chris Gall

14.08., 20.00 Uhr

Levantino

21.09., 20.00 Uhr

Blözinger


28.09., 20.00 Uhr

CLUB VAUDEVILLE – REUTIN

www.vaudeville.de

Zebrahead & The Bottom Line

13.09., 21.00 Uhr

Los Fastidios & Ghostbastardz

21.09., 21.00 Uhr

The Creepshow &

Very Special Guests

28.09., 21.00 Uhr


Änderungen vorbehalten!

Unserer Heimat

verpflichtet.

Saft-Genuss vom Bodensee.

Lindauer Bodensee-Fruchtsäfte GmbH, D-88131 Lindau, Tel.(0 83 82) 94 91 -0

info@lindauer-fruchtsaefte.de, www.lindauer-fruchtsaefte.de

57


HÖRIERLEBEN

DIE GANZE PRACHT

DER HÖRI

Spätsommer und Frühherbst sind auf der Höri die Zeit des Erntedanks

und damit des Genusses. Obst und Gemüse von den Äckern und Streuobstwiesen

und Fisch aus dem See: Kulinarisch hat die idyllische Halbinsel

im Untersee gerade jetzt besonders viel zu bieten.

Fischmenüs in vielen Variationen

Fischliebhaber freuen sich schon auf den Untersee-

Klassiker, die Fischwochen. Zwischen dem 9. September

und dem 6. Oktober servieren 20 Restaurants auf

der deutschen und der schweizerischen Unterseeseite

ein feines Drei-Gang-Fischmenü zum einheitlichen

Festpreis. Dabei lassen die Küchenchefs ihrem

Einfallsreichtum freien Lauf und kreieren – neben

klassischen Varianten – aus Felchen, Kretzer

& Co. Fischgerichte, die auch erklärte Gourmets

begeistern. Zu jedem Menü gibt es einen Stempel

in den sogenannten Felchenpass, der später im Lostopf

landet. Auf die Gewinner warten Genuss- oder

Übernachtungs-Gutscheine.

58


HÖRIERLEBEN

Libelle Verlag

„Diese Verlegerei gibt sich gern humorvoll –

meint es aber zugleich ernst.“

Der Flug der Libelle. 40 Jahre Verlagsgeschichte

Hesse Museum Gaienhofen

Ausstellung 29.09.2019 – 16.02.2020

HESSE MUSEUM GAIENHOFEN

Hermann Hesses 1. Haus – Kunst – Literatur

Bis einschließlich 1.11.: Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr

Ab 2.11. Fr und Sa 14 - 17 Uhr, So 10 - 17 Uhr

Kapellenstraße 8 · 78343 Gaienhofen · Telefon 07735 / 440949

www.hesse-museum-gaienhofen.de

Büllefest

in Moos

Am Sonntag, den 6. Oktober 2019

feiert die Vordere Höri in Moos

zum 44. Mal ihr schon zur Tradition

gewordenes "Büllefest". Angeboten

werden kunstvoll gebundene

Bülle-Zöpfe, Blumengestecke

und sonstige kunsthandwerkliche

Produkte aus landwirtschaftlichen

Erzeugnissen.

Die Vereine verwöhnen Sie mit

frischer Bülle-Dünne, Büllebrot,

Büllesuppe, Schlachtplatten,

Schäufele, Schupfnudeln, Fisch,

Suser, Wein, Bier und anderen

rustikalen Köstlichkeiten. Ein Dorffest rund um die Bülle

(Zwiebel), überdachte Bewirtung, Musik und Büllefest-Quiz.

Beginn 10 Uhr,

bei jeder Witterung.

Wir freuen uns auf

Ihren Besuch am

Sonntag in Iznang!

Schifffahrten nach Sonderfahrplan

Radolfzell – Iznang

59


HÖRIERLEBEN

Das Fest der Höri-Königin

Und dann das Büllefest. Die Bülle, eine aromatische rote Zwiebel mit

dezenter Schärfe, ist DIE Höri-Spezialität, quasi autochthon und sowohl

Arche-Passagier bei Slow Food wie auch kulinarischer Botschafter

Baden-Württembergs – mit EU-Siegel für die geschützte Herkunft.

Gehuldigt wird der Bülle alljährlich am ersten Sonntag im Oktober

mit einem großen Straßenfest in einem Ortsteil der Höri-Gemeinde

Moos. In diesem Jahr ist am 6. Oktober das hübsche Dörfchen Weiler

dran. Das Büllefest ist seit 1976 Tradition und inzwischen dermaßen

beliebt, dass mitunter wegen des immensen Andrangs kaum ein Durchkommen

ist. An über 40 hübsch dekorierten Ständen präsentieren

die Mooser kunstvoll geflochtene Büllezöpfe und -kränze, aber auch

andere landwirtschaftliche Erzeugnisse rund um die Zwiebel – und

die beliebten Trockenblumensträuße. Mit dabei sind zudem einige

traditionelle Handwerksberufe wie Korbmacher, Seiler, Filzer, denen

man bei der Arbeit zuschauen kann.

Natürlich steht die Bülle an ihrem Festtag auch kulinarisch im Mittelpunkt.

Und wie! Bülle-Dünne, Bülle-Suppe, Bülle-Brot gibt’s an den

Ständen der örtlichen Vereine, Besenwirtschaften bieten Schlachtplatte

an, Fisch-Spezialitäten, frischen Suser und derlei mehr an rustikalen

Genüssen. An allen Ecken spielt die Musik, auch ein Bülle-

Quiz fehlt nicht. Das Fest beginnt um 10 Uhr und findet bei jeder

Witterung statt. Um das Aufkommen an motorisierten Besuchern

einzugrenzen, wird zwischen Radolfzell und Weiler von 9 bis 18.30

Uhr ein Bus-Shuttle eingerichtet.

Kulinarische Kreuzfahrten

Einige Tage vor dem Büllefest, am 24. und am 30. September, geht

die Höri-Bülle auf kulinarische Kreuzfahrt. An Bord der MS Seestern

serviert der bekannte Höri-Koch Hubert Neidhart vom Grünen Baum

in Moos drei Gänge rund um die berühmte Zwiebel. Abfahrt ist um

18 Uhr in Gaienhofen und zehn Minuten später in Steckborn. Italienische

Momente erleben Passagiere auch noch im Herbst auf der

MS Seestern: Bis Ende September lädt Schiffskoch Martin Hagmüller

donnerstagabends zum Italienischen Buffet. Starten nicht direkt

auf der Höri, sind aber genauso empfehlenswert: Auf den Felchen-

Fahrten am 31. August und am 14. September werden den Passagieren

der flüsterleisen Solarfähre Helio Bodensee-Fischterrine und

geräucherter Felchen aus dem See serviert. Los geht’s jeweils um

18.30 Uhr am Mettnau-Steg in Radolfzell. Und auf der Fondue-Fahrt

am 17. November genießen die Gäste zum herrlichen Panorama ein

würziges Käsefondue. Abfahrt ist um 11.30 Uhr an der Schaffhauser

Schifflände.

Leckerbissen am Straßenrand

Bei einer Fahrt über die Höri zur Spätsommerzeit – am liebsten mit

dem Rad – offenbart sich die Halbinsel als wahres Schlaraffenland.

Kürbisse, Äpfel und Birnen, Pflaumen und Zwetschgen, Mirabellen,

Quitten und alle denkbaren Sorten Gemüse, all das gibt es erntefrisch

bei den Bauern, in den Hofläden oder an zahlreichen Verkaufsständen

entlang der Straßen. Die Höri: ein sinnliches Erlebnis!

www.bodenseewest.eu

TEXT: CLAUDIA ANTES-BARISCH FOTOS: BODENSEEWESTTOURISMUS

60


HÖRIERLEBEN

HÖRIHIGHLIGHTS

Bodenseefischwochen 09.09.-

06.10.

www.bodenseewest.eu


Halbinsel Höri Gaienhofen

Hesse Museum Gaienhofen

Führung zur Sonderausstellung „Ein

Panzer gegen die hässliche Zeit“

08.09., 11 Uhr

Vernissage: Vom Flug der Libelle. Ausstellung von

Forum Allmende

29.09., 11 Uhr

www.hesse-museum@gaienhofen.de

Steg Gaienhofen

Musikerfahrt „Chiccapellas“ mit der

Höri-Fähre MS Seestern

04.09., 18 Uhr

Musikerfahrt

„Schlegele Kings“ mit der Höri-

Fähre MS Seestern

23.09., 18 Uhr

Bülle-Fahrt mit der Höri-Fähre MS

Seestern

24.09. und 30.09., 18 Uhr

www.gaienhofen.de

Kultur- und Gästebüro Gaienhofen

Literarische Wanderung auf den

Spuren von Hermann Hesse

05.09., 14.15 Uhr

„Die Höri entdecken“

Rundwanderung über die Höri

11.09.,14 Uhr

Weinspaziergang durch den Gaienhofener

Weinberg mit literarischen

Appetithäppchen

15.09., 17 Uhr

www.gaienhofen.de

Museum Haus Dix Hemmenhofen

Tag des offenen Denkmals

08.09., 11-18 Uhr

Ausstellung

„Allegorie und Landschaft – Otto

Dix als Lithograf“

bis 31.10., Di-So 11-18 Uhr

www.gaienhofen.de

Wiischöpfle Gaienhofen

„Kunst im Kuhstall“

21.09., 17 Uhr

www.wiischoepfle.de

Halbinsel Höri Moos

Torkel, Bankholzen

„Früher war nix to go“, mit und von

Marianne Schätzle

07.09., 20 Uhr

Schlegele-Kings

20.10., 18 Uhr

www.kulturtreff-bankholzen.de

Moos-Weiler

Abendmarkt

27.09., 16 Uhr

Büllefest

06.10., 10 Uhr

www.moos.de


Halbinsel Höri Öhningen

Oberdorf

Traditionelles Dorffest in Öhningen

31.08.-01.09., 18 Uhr

Wangen

Kulturnacht

21.09., 18 Uhr

Höri-Strandhalle Wangen, Seeweg

Bildersuchwanderung beim TuS

Wangen

22.09., 10 Uhr

Bootsscheune Wangen

Lampionfahrt – Vollmond auf dem

Untersee

12.09., 21.45-24 Uhr

Museumsnacht

14.09., ab 18 Uhr

Bootsscheune Wangen

Les Saxofous

27.09., 20.30 Uhr

www.bootsstueble-wangen.de

Jetzt

umsteigen

und

sparen!

Jetzt

msteigen

und

sparen!

Jetzt

umsteigen

und

sparen!

Jetzt

umsteigen

und

sparen!

www.thuega-energie.de

www.thuega-energie.de

thügagünstig

www.thuega-energie.de

thügagünstig

Jetzt mit Jetzt Thüga mit FixGas Thüga langfristig FixGas langfristig

günstige günstige Erdgaspreise Erdgaspreise sichern sichern

thügagünstig

Thüga Energie Thüga GmbHEnergie GmbH

Industriestraße Industriestraße 9

9

78224 Singen 78224 Singen

Tel.: 07731 5900-0 Tel.: 07731 5900-0

www.thuega-ene

Jetzt mit Thüga FixGas langfristig

Jetzt mit Thüga günstige FixGas langfristig Erdgaspreise sichern

günstige Erdgaspreise sichern

Thüga Energie GmbH

Industriestraße 9

78224 Singen

Tel.: 07731 5900-0

Thüga Energie GmbH

Industriestraße 9

78224 Singen

Tel.: 07731 5900-0

61


RADOLFZELLERLEBEN

1

2

RADOLFZELL TRUMPFT

KULTURELL AUF

3

Wenn die Menschen ihre Badetücher wegpacken, die Sonne goldener

scheint und die Tage länger werden, dann beginnt die Hoch-Zeit der

Kultur in Radolfzell. Das Angebot ist so vielfältig wie umwerfend.

Musik für alle

Das geht los mit dem 2. Milchwerk Musik Festival vom 4. bis 8. September.

Den Auftakt übernimmt eine der besten A-Cappella Gruppen

der Welt: Naturally 7 1 aus New York, genannt „die Band ohne Band“,

da die Jungs alle Instrumente stimmlich nachahmen. Highlight im Programm

und Headliner des Festivals ist Max Giesinger 2 in seiner

Tour „Die Reise 2019“. Max Giesinger zählt heute zu den relevantesten

deutschen Pop-Künstlern. Sein Album „Der Junge, der rennt“ hielt sich

über 94 Wochen in der Top 100 der offiziellen Albumcharts. Für das

junge Publikum konnte die Singer/Songwriterin Lea 3 verpflichtet

werden. Ebenfalls dabei: Die Schweizer Pop- und Soulsängerin Stefanie

Heinzmann und die Gustav Peter Wöhler-Band.

www.milchwerk-musik-festival.de

Junge Dirigenten

Immer noch Musik, aber ganz anders: Im Rahmen der 26. Sommerakademie

startet am 9. September der Meisterkurs Dirigieren. Junge

Nachwuchsdirigentinnen und -dirigenten haben dabei die Möglichkeit,

MUSIK UFF DE GASS

Mit „Musik uff de Gass“ findet

am 6. Oktober in Radolfzell der

letzte verkaufsoffene Sonntag

dieses Jahres statt. Von 12.30

bis 17.30 Uhr liegt traditionell

in der ganzen Stadt Musik in

der Luft. Die Stadt wird zum

Besuchermagnet für alle, die

sonntägliches Einkaufen mit

Musik und Kulinarik verbinden

wollen.

Am gleichen Tag steigt das

Büllefest in Weiler auf der

Höri (s. Hörierleben). Beide

Veranstaltungen ergänzen sich

bestens – auch mithilfe eines

Bus-Shuttles.

4

unter Anleitung des international bekannten Dozenten Johannes Schlaefli,

der an der Zürcher Hochschule der Künste die Ausbildungsklasse

Dirigieren leitet, zusammen mit den Profis der Südwestdeutschen

Philharmonie Konstanz ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches

Konzertprogramm zu erarbeiten. Höhepunkt ist das Abschlusskonzert

am 14. September um 20 Uhr im großen Saal des Milchwerks 4 .

www.radolfzell.de/sommerakademie

Radolfzell – Wie’s war, wie’s isch

Nichts ist so beständig wie der Wechsel. Diese Erkenntnis liegt der

Ausstellung zugrunde, die der Förderverein Museum und Stadtgeschichte

Radolfzell e.V. 5 in Zusammenarbeit mit dem Archiv Moriell

und dem Fotoclub Radolfzell noch bis zum Februar 2020 im Stadtmuseum

präsentiert. In der Ausstellung werden historische Aufnahmen

markanter, prägender Radolfzeller Gebäude der heutigen Ansicht gegenübergestellt.

Die alten Aufnahmen stammen zum großen Teil aus

den 50er- und 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts, darunter

die alte Stadtapotheke, die Villa Windschief und die Kaiserpassage.

Zu besichtigen dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Kultur überall

Ein kulturelles Großereignis ist die 15. Kulturnacht am 2. Oktober.

Zwischen 18 und 24 Uhr präsentieren mehr als 100 Kulturschaffende

an 35 Orten in Radolfzell, Böhringen, Möggingen und Markelfingen

ihre Arbeiten. Kunst- und Kulturliebhaber sind eingeladen, sich durch

die Straßen treiben zu lassen, Lesungen, Ausstellungen, Installationen,

5

62


RADOLFZELLERLEBEN

RADOLFZELLHIGHLIGHTS

Hafen

Felchenfahrt auf dem Helio

Solarschiff

31.08. + 14.09., 18.30-21.30 Uhr

Harfefahrt

Konzert mit Johanna Dammert

07.09., 19-21 Uhr

Stadtmuseum

Nachtwächterführung

05.09., 20 Uhr + 10.10., 19 Uhr

Altstadt

44. Radolfzeller Altstadtfest

07.09., 11-22 Uhr

Gästebegrüßungsfahrt

10.09., 19-20 Uhr

www.solarfaehre.de/aktuelles

Konzertsegel

Karibische Klänge mit der

Steelband Extempo

01.09., 13.30 Uhr

www.radolfzell-tourismus.de

Milchwerk

Musik Festival

04.-08.09.

www.milchwerk-musik-festival.de

Milchwerk

Sommerakademie 2019 –

Abschlusskonzert Dirigierkurs

14.09., 20 Uhr

Milchwerk

„Aufbruch“, Konzert der Südwestdeutschen

Philharmonie

24.09., 19.30 Uhr

www. milchwerk-radolfzell.de

Zunfthaus der Narrizella Ratoldi

Oktoberfest des Fanfarenzugs

14.09., 10.30 Uhr

www.narrizella-ratoldi.de

Stadtmuseum

„Mit Geist, Leib und Seele“ –

Stadtführung mit Einkehr auf dem

Abendmarkt

12.09., 16.45 Uhr

www.radolfzell.de/stadtmuseum

Konzertmuschel auf der Mettnau

Daniel Stawinski

Kammerjazzensemble

08.09., 11 Uhr

Lake Side Jazz Orchestra

22.09., 11 Uhr

www.zellerkultur.de

Restaurant Strandcafé Mettnau

True Blue – Jazz ’n’ More

15.09., 11 Uhr

www.radolfzell-tourismus.de

Buch Greuter

Ladies Night mit Hera Lind

20.09., 19.30 Uhr

www.buch-greuter.de

Theater-Zeller-Kultur-Zentrum

Lola Blau

28.09., 20 Uhr

www.zellerkultur.de

Kulturnacht

02.10., 18-24 Uhr

www.radolfzell.de


Stahringen

Stahringen

Dorffest

15.09., 11-18 Uhr

Musik und Performances zu erleben und zu genießen. Viele Ausstellungsorte

präsentieren sich ganz anders als im Alltag, etwa die Stadtbibliothek,

die anlässlich der Feier zu 20 Jahren Städtepartnerschaft Amriswil

– Radolfzell vom Künstlerduo Herak/Stüdli aus der Schweizer

Partnerstadt umgestaltet wird: Der Nachtfalter inspirierte die Künstler

zu einer Installation im Raum, das Thema der Dunkelheit aufnehmend.

Ein Soundscape mit flirrenden Rhythmen und Geräuschen von Tieren

filtern die Schwärze der Nacht. Von Licht angestrahlt leuchten Augen

aus dem Dunkeln. Nachtfalter umschwirren Quellen des Lichts. Eine

Kunstinstallation, die inspiriert.

Herzlich Willkommen im Marmelad’Or.

Für Frühstück (bis 14Uhr), Mittag (mit wechselndem Mittagstisch) und Kaffeezeit

führen wir eine feine Auswahl an kleinen Köstlichkeiten. Dazu gehören leckerer

Cappuccino, Hühnchenbrustsalat, Curry-Gemüsesuppe, Pasta Pizzoccheri, Apfel-

Mandelkuchen, Florentiner und Orangen-Schokoladentorte – alles im Marmelad’Or

mit viel Liebe zubereitet. In der hauseigenen Manufaktur stellen wir sowohl süße wie

auch pikante Fruchtaufstriche und Gelees her, die als Frühstücksgenuss oder als

kleine Geschenke im Café erworben werden können.

Ein gemütliches Ambiente im Café, eine einladende Terrasse und ein sehr

freundliches Team sorgen für Ihr Wohlfühlerlebnis. Lassen Sie bei uns ihre Seele

einfach mal baumeln.

Öffnungszeiten: Di – So von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Marmelad’Or • Seestraße 61 • 78315 Radolfzell • 07732-8237978 • www.marmelador.de

Starten Sie mit uns

in das Herbst-/

Wintersemester

2019/20

Volkshochschule

Landkreis Konstanz e.V.

Buchen Sie

jetzt Ihren

Lieblingskurs!

Oder Böhringen: Anlässlich des 775. Jubiläums des Radolfzeller Ortsteils

entstand unter Mitwirkung zahlreicher Künstler das Kunstprojekt

„7:75 Ortszeit“ das in diesem Jahr mit „7:76 Ortszeit“ seine Fortsetzung

findet. In leerstehenden Gebäuden wie der alten Scheune und

dem ehemaligen Schlachthaus präsentieren sich Künstler mit Action-

Painting, Live-Sculpting und der Ausstellung ihrer Werke.(cab)

In der Kulturnacht steht ein kostenfreier Bus-Shuttle-Service

zur Verfügung, der die weiter entfernten Stationen und die

teilnehmenden Ortsteile mit der Kernstadt verbindet.

www.vhs-landkreis-konstanz.de

63


64

SEERAUM

EUROPÄISCHER

DENKMALTAG

1

DIE BUNTE MODERNE

Der September ist traditionell der Monat der Baudenkmäler,

denn am zweiten Septemberwochenende finden in

fast ganz Europa die „Europäischen Tage des Denkmals“

statt. Dieses Jahr haben wir nicht nur südlich und nördlich

des Bodensees unterschiedliche Themen, sondern auch

verschiedene Daten.

Weil die Schweizer ihre Veranstaltungen auf das ganze Wochenende

verteilen, findet das Event am zweiten Wochenende

statt, das ganz im September liegt, also am 14./15.

September. Und während das Thema auf deutscher Seite

– wegen des Bauhaus-Jubiläums – die Moderne ist, treiben

die Schweizer es bunt und haben für dieses Jahr das Thema

„Farben – Couleurs – Colori – Colurs“ (natürlich in den vier

Landessprachen) gewählt. Dabei gibt es eine interessante

Verknüpfung, denn von Walter Gropius, dem Gründer des

Bauhauses ist ein schöner Satz überliefert: „Bunt ist meine

Lieblingsfarbe.“

Die Architektur der Moderne, speziell der Bauhaus-Stil, hat

auch nach hundert Jahren noch einen schweren Stand in der

Öffentlichkeit. Wer liest, wie in Leserbriefen und in den „sozialen

Medien“ gegen die „Schuhschachtel-Architektur“ und

die „Beton-Bunker“ polemisiert wird, kann den Eindruck

bekommen, ein großer Teil der Gesellschaft würde stilistisch

lieber im Historismus mit seinen „Neo“-Stilen oder in der

Biedermeierzeit leben als im 21. Jahrhundert. Seitdem hat

sich die Architektur natürlich stilistisch weiterentwickelt und

ist vielfältiger geworden.

Brüche und Umbrüche

2

Der Beginn des Bauhaus-Stils war der wichtigste künstlerische

Umbruch des 20. Jahrhunderts, und er war nicht nur

stilistisch, sondern auch technologisch ein Bruch mit den

Traditionen: Mit den neu entwickelten Stahl- und Betonbautechniken

waren ganz andere Formen möglich. Das war

ähnlich wie der Übergang von der Romanik zur Gotik, nur

in einem viel kürzeren Zeitraum.

Auf deutscher Seite war der Umbruch der Moderne durch

die zwölf Jahre lange Unterbrechung verzögert, wobei es

nach 1945 auch nicht gleich mit neuen Formen weiterging.

Selbst kleine Bauten wie der Fährepavillon in Meersburg

von 1951 mussten gegen die örtlichen Autoritäten durchgesetzt

werden. Dieses Jahr bekam das Café Möwe 1 auch

eine Tafel, die seine Geschichte in den Zusammenhang des

Bauhauses stellt 2 .


SEERAUM

4

Der Pavillon ist auch der Ausgangspunkt

eines kleinen Stadt(spazier)gangs am Denkmaltag,

bei dem der runde Saalanbau des Hotels Zum

Wilden Mann von 1932 und das Strandbad von 1934, das

damals das modernste am Bodensee war, zumindest auf

deutscher Seite. Damit bietet sich die seltene Gelegenheit,

eine andere Seite der Stadt kennenzulernen, die sonst nur

wegen ihrer Barock- und Fachwerkbauten besucht wird.

Auch in Konstanz steht der Denkmaltag ganz im Zeichen

der Moderne, wobei der Zeitraum etwas weiter gefasst ist:

von der Villa Stiegeler (1923) über die Blomeier-Bauten,

Ruderverein Neptun und Wessenberg-Schule, aus den 50erund

60er-Jahren bis zur Universität 3 und der Geschwister-

Scholl-Schule (1976).

Die Schweiz in Farbe

In der Schweiz ist der Betonbau schon seit den 30er-Jahren

handwerklich sehr hoch entwickelt, vor allem bei öffentlichen

Bauten wie Bahnhöfen und Schulen. Und Beton ist bekanntlich

meistens grau, aber es gibt in der Architektur der

letzten Jahre immer mehr größere Bauten, die kräftige Farbakzente

zeigen, wie etwa die vier Mehrfamilienhäuser in Widnau

4 im St. Galler Rheintal. Am Tag des Denkmals in der

3

Schweiz ist das Leitmotiv:

Wie prägen Farben die Schweizer Baukultur? Das Programm

an den etwa 40 Veranstaltungsorten in der Ostschweiz

soll auch dazu anregen, für das Kulturerbe Farbe

zu bekennen.

Im Kanton Thurgau kann beispielsweise in Ermatingen

unter dem Aspekt „Farbe und Nachhaltigkeit im Baudenkmal“

das 400 Jahre alte Mesmerhaus besichtigt werden,

das demnächst nach aufwendiger Renovierung als Null-

Energie-Haus mit Weinstube neu bezogen wird. In St. Gallen

steht am Samstag eine Führung durch eine der schönsten

modernen Kirchen der Region auf dem Programm: Die

Bruder-Klaus-Kirche 5 in St. Gallen-Winkeln (in der Nähe

von IKEA) ist außen weiß, hat aber innen schöne Farbeffekte

durch die Glasfenster.

Infos: Die genauen Programme gibt es in beiden

Ländern sowohl gedruckt als auch sehr detailliert auf

den jeweiligen Websites:

Deutsche Stiftung Denkmalschutz,

www.tag-des-offenen-denkmals.de

Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE,

www.nike-kulturerbe.ch

5

TEXT & FOTOS: PATRICK BRAUNS

65


66

FREIZEIT

NACHTS

IM MUSEUM

Im Dunkel der Nacht wirken Kunst und Kultur

besonders reizvoll. Deshalb laden im Herbst

viele Museen und Galerien der Region zu

Museums-, Kunst- und Kulturnächten ein.

Kulturinteressierte Nachtschwärmer haben

so die Möglichkeit, sich in einer besonderen

Atmosphäre auf einen Streifzug zu Museen

und kulturellen Begegnungen zu begeben.

Die Termine

07.09., 18-1 Uhr | Museumsnacht St. Gallen | www.museumsnachtsg.ch

14.09., 17-24 Uhr | Museumsnacht Hegau-Schaffhausen

www.museumsnacht-hegau-schaffhausen.com

27.09., 18-23 Uhr | Kunstnacht Ravensburg

www.ravensburg.de/kunstnacht

02.10., 18-24 Uhr | Kulturnacht Radolfzell | www.radolfzell.de/kulturnacht

05.10., 18-1 Uhr | ORF-Lange Nacht der Museen | langenacht.orf.at


FREIZEIT

1 2 3

Museumsnacht St. Gallen

Ob Kunsthalle, Bierflaschenmuseum, botanischer Garten, Textilmuseum

oder Bibliotheken: Wie groß die Bandbreite an kulturellen Schätzen

ist, zeigt sich in der Museumsnacht St. Gallen 1 am Samstag, 7.

September. 33 Institutionen in der ganzen Stadt öffnen ihre Türen und

laden zu einem kulturellen Begegnungsfest ein. Dieses Jahr lautet das

Motto „Höhenflug Museumsnacht“. Dies kann auf vielfältige Weise

interpretiert werden: Es geht um Glücksgefühle, um das Surfen auf einer

Erfolgswelle, um Luftakrobaten, Flugpioniere, wolkige Aussichten,

Vogelperspektiven und viele andere spannende Aspekte. Ein Ticket für

die Museumsnacht gewährt Eintritt in alle beteiligten Institutionen

sowie ermöglicht freie Fahrt mit einem Shuttlebus und ausgewählten

Nahverkehrsmitteln.

Museumsnacht Hegau-Schaffhausen

Kultur überschreitet Grenzen: Dies ist in der Museumsnacht Hegau-

Schaffhausen 2 am Samstag, 14. September, eindrücklich zu erleben.

Über 60 Kunstorte in elf Gemeinden, darunter Museen, Galerien,

Künstler und Kulturschaffende, präsentieren einen Abend lang ihre

Ausstellungen, ihre Werke und ihr Schaffen. Beteiligt sind wieder Kulturveranstalter

in Singen und Schaffhausen sowie in den angrenzenden

Städten und Gemeinden dieser Region, in diesem Jahr erstmals auch

Stockach. Besucherinnen und Besucher können eine Nacht lang Museen,

Galerien und viele weitere Veranstaltungsorte erkunden, Menschen

treffen, Gespräche führen und sich über musikalische Angebote freuen.

Ein geeigneter Start für eine Entdeckungstour zu den Angeboten der

Museumsnacht bietet der Besuch im Kunstmuseum Singen. Zu den

aktuellen Ausstellungen und Sonderpräsentationen stehen Führungen

und Mitmachangebote auf dem Programm, die zum ungezwungenen

Umgang mit Kunst animieren sollen. Auch das MAC Museum

Art&Cars Singen öffnet zur Museumsnacht beide Häuser. Fachkundige

Ansprechpartner geben Auskunft sowohl über die Architektur als auch

über die dort gezeigten Automobile und Kunst. Außerdem bietet das

MAC Museum Art&Cars an diesem Abend Konzerte und Klangreisen.

Das Eintrittsbändel der Museumsnacht gilt für alle beteiligten Lokalitäten

sowie für die Fahrt mit bestimmten öffentlichen Verkehrsmitteln

und mit Extrabussen, die die Kunstorte miteinander verbinden (siehe

auch Oldtimer-Taxi/ Museum auf Rädern Singen S. 74).

Kunstnacht Ravensburg

Kunst kennt viele Farben – blau ist ihr Erkennungszeichen in der Kunstnacht

Ravensburg 3 am Freitag, 27. September. Blaue Leuchtstoffröhren

weisen in der ganzen Stadt den Weg zu den Orten, an denen es

Kunst zu entdecken gibt. 24 Galerien, Ateliers, das Kunstmuseum und

1/3 hoch

besondere Ausstellungsorte bieten an diesem Abend viele Facetten von

60x276 mm

Kultur und Kreativität. Zu entdecken gibt es zum Beispiel Kunstwerke

aus Stoff, Skulpturen aus Stein, Malerei aus Nagellack, verschiedene

Performances, Fotografien in Pink oder Schwarz-Weiß oder auch

Isny

kunstvoll gestaltete Figuren und Masken. Ausstellungen von Schülern

und Studierenden sind ebenso zu sehen wie Werke von Künstlern aus

Ravensburg und Weingarten, aus Berlin, Syrien und dem Kongo. Ein

Kunstnacht-Button gilt für den Eintritt in die Ausstellungsorte und für

die Fahrt mit Shuttle-Bussen zu den außerhalb liegenden Locations.

Kulturnacht Radolfzell

Vital ist die Radolfzeller Kunstszene und voller Energie, die in den vielfältigen

Formen zum Ausdruck kommt. Die Besucher der Kulturnacht

Radolfzell 4 am Mittwoch, 2. Oktober, dürfen sich auf beeindruckende

Ausstellungen, innovative Darbietungen und kreative Gemeinschaftsprojekte

freuen. Mehr als 100 Kulturschaffende präsentieren

sich und ihre Werke an 33 Ausstellungsorten in der Stadt und ihren

drei Ortsteilen. Mit dabei ist auch in diesem Jahr die Ausstellung

„7:76 Ortszeit“ in Böhringen, die bereits 2018 als Jubiläumsprojekt

für „775 Jahre Böhringen“ für ein begeistertes Publikum gesorgt

hat. Die Stadtwerke Radolfzell stellen wieder einen kostenlosen Bus-

Shuttleservice zur Verfügung.

ORF-Lange Nacht der Museen

4

Neben abwechslungsreichen Ausstellungen bietet die ORF-Lange

Nacht der Museen am Samstag, 5. Oktober, viele spannende Sonderveranstaltungen.

In ganz Österreich beteiligen sich rund 700

Museen und Galerien daran. Auch in Vorarlberg können die Besucherinnen

und Besucher erleben, wie vielfältig die Themenwelten der

Kultureinrichtungen sind. Die Bandbreite reicht von Kunst, Technik

und Natur bis zu Musik-, Wirtschafts- und Regionalgeschichte.

TEXT: RUTH EBERHARDT

67


FREIZEIT

SPIEL

ZEIT

19//20

HIGHLIGHTS

BIS DEZEMBER

Sa | 12.10.19 | 20 Uhr | Konzerthaus

FILAMENT –

THE CIRCUS CLUB

Akrobatische Zirkusshow

Do | 24.10.19 | 20 Uhr | Zehntscheuer

JODELFISCH

Poetische Volksmusik

Fr | 08.11.19 | 20 Uhr | Konzerthaus

AUS DEM NICHTS

Politthriller | Nach dem Film

von Fatih Akin

Do | 28.11.19 | 20 Uhr | Konzerthaus

CONCERTO

SCHERZETTO

Comedy trifft Klassik

Do | 05.12.19 | 20 Uhr | Konzerthaus

DAS SCHMUCK-

STÜCK

Komödie mit französischen Chansons

GROSSES KINO

Im September kommt das Zebra Kino in

Konstanz gleich mit zwei Events zurück.

Ab dem 12.09. startet der Kinobetrieb nach

der Sommerpause mit „Iris: A Space Opera

by Justice“. Der experimentelle Musikfilm

handelt von einem französischen Elektroduo,

welches geradezu artistische Lichttechnik mit

Musik verbindet. Zudem präsentiert das Zebra

die US-amerikanische Horror-Comedy

„The Dead Don’t Die“ von Jim Jarmusch. In

den Hauptrollen brillieren Bill Murray, Adam

Driver und Chloë Sevigny, die sich in einer

Kleinstadt gegenüber einer Zombie-Epidemie

behaupten müssen. Für die Kinder wird es

wieder ein medienpädagogisches Begleitprogramm

zur Unterhaltung geben. (kv)

12.09. bis nächsten Sommer

Zebra Kino

Joseph-Belli-Weg 5

D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 60 190

www.zebra-kino.de

68

Di | 31.12.19 | 17 Uhr | Konzerthaus

SILVESTERKONZERT

Maximilian Hornung | Cello

LANGOHREN UND TANZ IM MUSEUM

// WAHL-ABO V

Auch diesen Herbst gibt es im Bauernhaus

Museum in Wolfegg ganz besondere

6X KULTUR V

Veranstaltungen.

20% SPAREN V

TICKETS

Tourist Information Ravensburg

www.reservix.de

www.ravensburg.de/spielzeit

Als Einstieg in den Herbst findet am letzten

Augustwochenende das große Museumsfest

statt, bei dem Musik, Tanz und Traditionen

bestens unterhalten. Im September beim 8.

Eseltreffen demonstrieren mehr als 100 Esel

und Mulis ihr Können. Außerdem kürt das

Publikum den Liebling unter den Fohlen

und es gibt einen Bauernmarkt mit regionalen

Produkten. Im Oktober findet der Apfelund

Kartoffeltag statt und Anfang November

steigt wieder das Schlachtfest mit eigener

Hausschlachtung. (kv)

31.08.-01.09. Museumsfest

21.-22.09. Eseltreffen

13.10. Apfel- und Kartoffeltag

02.-03.11. Hausschlachtung

Bauernhaus-Museum

Allgäu-Oberschwaben Wolfegg

Vogterstraße4

D-88364 Wolfegg

+49 (0) 7527 95500

www.bauernhaus-museum.de


FREIZEIT

Isny Allgäu

ALLES AUS PAPIER

Zum 18. Mal veranstaltet der Niederburg

Vital e.V. auf dem Konstanzer Münsterplatz

den größten Freiluft-Büchermarkt am

Bodensee.

Das Angebot von privaten und caritativen

Anbietern, Antiquaren und Händlern sorgt

für eine ganz spezielle Atmosphäre und lockt

Bücherfreunde diesseits und jenseits der Grenze

an. Sowohl Freunde antiquarischer Bücher

als auch Leseratten moderner Literatur kommen

hier auf ihre Kosten. Zudem können beim

Bücherbummel alten Ansichtskarten, Plakate,

Werbemarken, Zeitungen, Comics, aber auch

Musiknoten, Schallplatten, CDs und Schellack-Raritäten

entdeckt werden. (th)

Wer selbst verkaufen möchte, meldet sich

über die Internetseite an.

14.9., 10-17 Uhr | Münsterplatz

D-78462 Konstanz

www.buechermarkt-konstanz.de

FOTO: WOLFGANG STARKE

filmreif

Gegen den Strom

Neues Ringtheater Isny

10. September, 20 Uhr

Isny macht auf

Verkaufsoffener Sonntag

mit großem Flohmarkt

22. September

Schwarzer Grat Berglauf

22. September

Isnyer Schmalzmarkt

5. Oktober

filmreif

The Cleaners

Neues Ringtheater Isny

8. Oktober, 20 Uhr

Isny macht Lust

CLOWNING

Mit einer außergewöhnlichen Clown-Show

hält in Kreuzlingen das Lachen Einkehr.

Mit 18 Clowns der „Clown Kompakt“-Ausbildung

wird es im Theater an der Grenze besonders

lustig. In einer Show präsentieren sie das

in den letzten sechs Monaten Erlernte. Durch

verschiedenste Szenen, die unterschiedliche

Charakteristika bedienen, belustigen sie ihr

Publikum. Die Mischung aus leise und laut sowie

ungewöhnlich und poetisch macht dabei

den ganz besonderen Reiz der Vorstellung aus.

Die Einnahmen gehen an den Tamala Fond als

Unterstützung für Gesundheit!Clowns in Kliniken,

Altenpflegeheimen und Einrichtungen

für behinderte Kinder. (kv)

28.09., 20 Uhr

Theater an der Grenze

Hauptstrasse 55

CH-8280 Kreuzlingen

+49 (0)7531 94 13 140

www.tamala-center.de

zwischentœne

Subbotnik

Eberz – Die Musikbar

11. Oktober, 21:30 Uhr

Science Slam

Großer Hörsaal, nta Isny

17. Oktober, 19 Uhr

filmreif

Welcome to Sodom

Neues Ringtheater Isny

22. Oktober, 20 Uhr

Info: Isny Marketing GmbH

Telefon 07562 97563-0

www.isny.de

69


FREIZEIT

ANZEIGE

GARTENTRÄUME

Freunde der gepflegten Grünanlage können sich bei der Gartenkultur

im Strandbad Bregenz inspirieren lassen.

Im September ist zum neunten Mal Gartenzeit im Bregenzer Strandbad.

Ob Profis mit grünem Daumen oder Interessierte – für jeden ist

etwas geboten. Beim Flanieren am Ufer des Bodensees können sich

Besucher von Angeboten aus Pflanzen, Gartenmöbeln, Naturprodukten

und modischen Accessoires inspirieren lassen. Dazu bringen

Fachvorträge samt Verkostung und Pflanzenschutzberatung kundige

Gartenfreunde und alle, die es werden wollen, auf den neuesten Stand.

Ausstellungen von Skulpturen internationaler Bildhauer und Bonsai-

Kreationen machen die Gartenkultur komplett. Auch für Kinder wird

es nicht langweilig. In der Kräuter-Küche und der Schmiede-Werkstatt

können die Kleinen selbst Hand anlegen und Natur hautnah erleben.

Umrahmt wird das Ganze mit einem Unterhaltungsprogramm aus

Straßenkunst und Musik. So werden Gartenträume wahr! (tb)

20.09., 14-18 Uhr, 21. + 22.09., 10-18 Uhr

Strandbad Bregenz, Strandweg 1, A-6900 Bregenz

www.bregenzer-gartenkultur.at

SPIEL, SPASS & SPANNUNG

Am letzten Ferienwochenende wird in Ravensburg wieder gespielt,

was das Zeug hält.

Ravensburg ist nicht nur die Stadt der Türme und Tore, sie ist vor allem

auch eine Stadt der Spiele. Anfang September verwandelt sich die

Altstadt der Metropole Oberschwabens wieder in ein Spieleparadies

ohnegleichen. Alt und Jung, Groß und Klein kommen einmal im Jahr

zusammen, wenn es heißt: Ravensburg Spielt. Diesmal hat sich die

schöne Stadt in Oberschwaben ein ganz neues Konzept ausgedacht.

Neben den bekannten interaktiven Mitmachangeboten versprechen vier

Aktionsbereiche zu den Themen „Klassisches Spielen“, „Digitale Spiele“,

„Basteln, gestalten und entdecken“ und „Spiel und Sport“ Spaß

und Abwechslung. Auf drei Bühnen wird zusätzlich ein Programm zum

Anschauen und Mitmachen geboten. Auch die Rahmenveranstaltungen

sorgen für Vergnügen ohne Ende: Ob beim größten Puzzle der

Welt mitmachen, das Kärrelesrennen gewinnen oder von Samstag

auf Sonntag die Nacht durchspielen: Für jeden Spielebegeisterten

ist etwas geboten. (tb)

FOTO: STADT RAVENSBURG

07.+08.09., 11-18 Uhr | Innenstadt D-88212 Ravensburg

www.ravensburg.de

70


FREIZEIT

SIEBEN TAGE EHRENAMT

Mitte September findet die bundesweite Woche für bürgerschaftliches

Engagement statt. Die Stadt Konstanz bietet viele

Aktionen und beschließt die Woche mit einem großen Fest.

Bereits zum 15. Mal heißt es „Engagement macht stark“. Das

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement lädt vom

14.09. bis 21.09. bundesweit dazu ein, Initiative zu zeigen.

Für die größte Stadt am Bodensee hat sich das Netzwerk

Bürger-Engagement ein vielfältiges Programm ausgedacht.

Neben dem traditionellen Rhine Clean-up gibt es einige weitere

Veranstaltungen, bei denen sich Bürger informieren und

einsetzen können. Abgeschlossen wird die Woche mit einem

großen Fest für eine bunte und faire Welt. Vor der Konzertmuschel

im Stadtgarten wird ein reichhaltiges Programm mit

Musik, Tanz und Spielen geboten. Stände informieren zudem

über die verschiedenen Vereine. Weitere tolle Aktionen auch

in anderen Städten sind online zu finden. (tb)

14.09., 10-17 Uhr | Rhine Clean-up

Herosépark am Seerhein

D-78467 Konstanz

21.09., 12-22 Uhr | Abschlussfest

Stadtgarten

D-78462 Konstanz

www.netzwerk-be.de

www.engagement-macht-stark.de

71


FREIZEIT

21-29 SEPT.

2019

interboot.de

BOOT AHOI!

72

ÖFFNUNGSZEITEN

Messe

täglich 10–18 Uhr

INTERBOOT Hafen

bis 19 Uhr

ONLINE-TICKETS

Zeit und Geld sparen:

Jetzt Online-Tickets

kaufen!

26-29

SEPT. 2019

#interboot

Jetzt Fan werden:

Etwa 500 Aussteller präsentieren

auf der 58. Interboot in Friedrichshafen

alles rund um das

Thema Boot und Wassersport.

Präsentiert wird eine große

Bandbreite an Produkten, Trends

und Branchen-Neuheiten und

natürlich Segel- und Motoryachten

in ihrer ganzen Schönheit.

Zudem ist eine ganze Halle

dem Boardsport gewidmet mit

allem zu SUP, Wakeboard &

Co.. Wettkämpfe, Boots- und

Kanufahrten auf dem Messe-See

sowie Workshops versprechen

den Besuchern eine spannende

Zeit. Jede Menge Spaß, aber

auch Geschicklichkeit, sind etwa

auf der stehenden Welle im fünf

Meter breiten Wasserbecken gefragt.

Sie stellt Surf-Fans auf dem

Brett auf die Probe. Boards und

Neoprenanzüge stehen bereit.

Keine Anmeldung erforderlich.

Jugendliche zwischen 12-16 Jahren

können bei den „Interboot

Action Days“ verschiedene Wassersportarten

wie Tauchen sowie

das Steuern eines Bootes ausprobieren.

Ein besonderes Highlight

ist die SUP Team Challenge, bei

der eine Reise in die Karibik mit

Teilnahme an der zweiten British

Virgin Islands SUP Challenge

zu gewinnen ist. Voranmeldung

erforderlich. Die IWGB vermittelt

zudem an ihrem Umwelttag

Wichtiges zum Thema „Feuer an

Bord“. (kv)

FOTO: INTERBOOT FN

21.-29.09., 10-18 Uhr

Messe Friedrichshafen GmbH,

Neue Messe 1

D-88046 Friedrichshafen

+49 (0) 7541 708 0

www.messe-friedrichshafen.de


FREIZEIT

EINFACH ABTAUCHEN

Bereits zum 7. Mal kann man in Friedrichshafen bei der „InterDive“

Messe alles um das Thema Tauchen und Schnorcheln erfahren.

In der 8.000 Quadratmeter großen Halle inklusive „Zusatzhalle“ im

Foyer der Messe präsentieren mehr als 200 Austeller aus über 30 Ländern

ihre Produkte. Renommierte Vertreter von Medien, Ländern,

Tauchschiffen, Tauchbasen, Herstellern, Resorts und des Handels

zeigen verschiedenste Angebote für Tauchprofis, Taucheinsteiger und

Schnorchler. Hier kann man sich auch beraten lassen, um einen guten

Einblick nicht nur in die Tauch-, sondern auch in die Urlaubswelt

zu erhalten. Dabei ist von Süßwassertauchen in Ägypten bis hin zu

exotischen Zielen wie Papua-Neuguinea vieles dabei. Reisen, teilweise

mit Rabatt oder im Angebot, kann man zudem bei vielen Anbietern

direkt vor Ort buchen. Das zusätzliche Rahmenprogramm aus Bühnenpräsentationen,

Taucherparty und Versteigerungen bieten weiter

Unterhaltung. Durch ein Kombinationsticket ist ein Besuch der Messe

und der zeitgleich stattfindenden „Interboot“ möglich. (kv)

26.09., 12-19 Uhr; 27.09., 12-20 Uhr, 28.+29.09., 10-18 Uhr

Messe Friedrichshafen GmbH

Neue Messe 1

D-88046 Friedrichshafen

www.inter-dive.de

+49 (0)7541 708 404

Freitagabend

NIGHTDIVE

PARTY

bis 24 h

7. TAUCH-,

SCHNORCHEL- &

REISEMESSE

26.09. - 29.09.2019

Messe Friedrichshafen, Halle B5

MesseInterDiveFN

www.inter-dive.de

©Valerijs Novickis, fotolia.com

73


74

SEECLASSICS

ANZEIGE

AUTOGENUSS

VOM FEINSTEN

Beim ACS Auto z’Morge treffen sich in Romanshorn Old- und

Youngtimer-Freunden zum, im doppelten Wortsinn, genussvollen

Frühstück.

Sehen, staunen und fachsimpeln inmitten der beindruckenden Hallen

der autobau-Erlebniswelt – und wer möchte, bucht sich das Frühstücksbuffet

dazu. Genuss für alle Sinne. Zum z’Morge gehört zudem

eine einstündige Führung. Auf dem MicroCar Racetrack können außerdem

Erfahrungen mit dem Rennsport in Miniaturform gesammelt

werden. Gerne können die Besucher mit ihren eigenen Young- und

Oldtimern vorfahren, die dann im Außenbereich geparkt werden. Der

Eintritt zum Gelände ist kostenlos. (kv)

15.09., 10-17 Uhr, Frühstücksbuffet bis 12 Uhr

Autobau Erlebniswelt

Egnacherweg 7

CH-8590 Romanshorn

+41 (0) 71 466 00 66

www.autobau.ch

OLDTIMER-TAXI

Zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen ist wieder das Museum

auf Rädern Singen unterwegs, organisiert von akzent-Kolumnist

Christoph Karle.

Etwa 60 Oldtimer fahren zwischen drei Haltestellen und bringen die

Besucher nicht nur von Museum zu Museum, sondern auch dem

Kulturgut Automobil näher. Den mitfahrenden Gästen bietet sich

dabei die Gelegenheit für Fachsimpeleien mit den Chauffeuren während

der Fahrt bis zum nächsten Haltepunkt. Dort steht dann schon

der nächste Oldtimer bereit und geleitet die Gäste bis zur nächsten

Station. Das alles ist für Besucher der Museumsnacht natürlich kostenlos.

(tb)

14.09., 17.30-23.30 Uhr

Start/Ziel: Rathausplatz

D-78224 Singen

www.museum-auf-raedern-singen.de

RAD DER ZEIT

Das Oldtimerland Bodensee veranstaltet zum zehnten

Mal die Familientour. Die Herbstausfahrt führt

die Teilnehmer diesmal auf die Schwäbische Alb.

Einmal in die Vergangenheit und zurück: Bei der

kommenden Familienfahrt des Oldtimerland

Bodensee haben Teilnehmer die Möglichkeit,

die Zeit zurückzudrehen und Geschichte zu erleben.

Dabei stehen sowohl Oldtimer als auch

Youngtimer im Vordergrund. Im wahrsten

Sinne des Wortes! Unter dem Motto „Unterwegs

zu Freunden“ reisen Jung und Alt per

Autoklassiker in ferne Zeiten. Wer sich das

Ganze ansehen möchte, ist herzlich willkommen.

Die Autos können bei Rallyestart

am Schlemmerstall Joos in Pfullendorf ab 10

Uhr bestaunt werden. (tb)

28. + 29.09.

Start/Ziel: D-88630 Pfullendorf

www.oldtimerland-bodensee.de


SEECLASSICS

CARLE – DIE MONATLICHE OLDTIMER-KOLUMNE

WINTER

Viele Treffen, Events, Bergrennen, Rallyes und andere Veranstaltungen

liegen hinter uns. Der eine fuhr mit seinem historischen Flitzer mit

Höchstgeschwindigkeit durchs Karussell auf der Nordschleife und freute

sich diebisch, dass nicht nur der Motor den Belastungen Stand hielt,

sondern die eigenen Fahrkünste so gut waren, dass manch Konkurrent

nur noch im Rückspiegel zu sehen war. Der andere versuchte von Lichtschranke

zu Lichtschranke oder von Druckschlauch zu Druckschlauch

in der exakt vorgegebenen Zeit zu fahren. Immer wieder hört man von

Fahrern, denen dies mit 0,0 Sekunden Abweichung gelingt. Gerade bei

Zeitnahmen mit dem Druckschlauch sind italienische Fahrer bekanntermaßen

fast unschlagbar. Bei Rallyes im Süden ist es nicht unüblich,

dass pro Veranstaltungstag leicht bis zu 30 Wertungsprüfungen gefahren

werden.

Eine weitere Spezies war deutlich langsamer unterwegs. Schon alleine

das Ankommen der schmalbrüstigen, Kutschen ähnlichen Einzylinder

ist als Erfolg zu verzeichnen. Fast schon normal ist, dass sich die Fahrer

jüngerer Vehikel bei der gleichen Veranstaltung bereits am Dessert-

Buffet laben, während die Besatzung der Uraltfraktion gerade erst ins

Ziel tuckert – kurz vor dem Abbau des Zielbogens.

Es war wieder eine tolle Saison. So vielfältig, nicht nur bezüglich der Veranstaltungen,

sondern auch der Teilnehmer. So viele nette Begegnungen

beim Treffen, am Straßenrand, beim Oldie-Stammtisch sowieso.

Jetzt kündigt sich aber schon langsam das Ende der Saison an. Die Felder

sind bereits abgemäht und großteils auch schon beackert. Morgens

ist das Verdeck feuchtnass und auf dem Weg zur Arbeit durchfährt man

die ersten Nebelfelder. Manch Oldtimerfahrer denkt schon langsam an

die kommende Ruhezeit für das historische Schätzchen. An Reparaturen,

Schönheitsoperationen oder auch ganze Restaurationen. Was man

eben alles erledigen will, wenn draußen der Schnee liegt.

WIE IM KÖNIG DER ZÜGE

Die ZRT Bahnreisen AG veranstaltet eine kulinarische Reise im Stil

des Orient-Express. Teilnehmer erkunden dabei den Bodensee und

die Ostschweiz.

Aber: Keine Angst, liebe Oldtimerfreunde, im September und auch

im Oktober gibt es noch so viele schöne Tage mit Sonnenschein und

blauem Himmel. Morgens im offenen Auto muss man sich eben noch

etwas wärmer anziehen, aber mittags wird man dann entsprechend

entschädigt. Also freuen wir uns auf noch einige schöne Oldtimerfahrten

in dieser Saison. Wir haben noch lange nicht Winter.

Wer wäre nicht gerne mal im Orient-Express mitgefahren? Im edlen

Luxuswagon die Landschaft bestaunen und sich wie Agatha Christie

fühlen. Begeisterte und Interessierte können nun an Bord der eleganten

Speisewagen des „Continental Prestige Express“ echte Bahn-Nostalgie

erleben. Die ZRT Bahnreisen AG veranstaltet an zwei Tagen im

November eine Rundfahrt der Extraklasse. Im luxuriösen Sonderzug

genießen Teilnehmer beim Ausblick über Bodensee und Ostschweiz Kulinarisches

vom Restaurant Römerhof und erlesene Weine der Kellerei

Badoux. Echten Orient-Express-Flair bietet der zusätzliche Clubwagen

mit Raucher-Lounge. Hier runden Zigarren, Whisky und Karibischer

Rum die atmosphärische Zugreise perfekt ab. Plätze können ab jetzt

online gebucht werden. (tb)

09.11. ab/bis St. Gallen, Abfahrt ca. 16 Uhr

10.11. ab/bis Kreuzlingen, Abfahrt ca. 14 Uhr

ZRT Bahnreisen AG

Oberer Saltinadamm 2

CH-3902 Brig-Glis

+41 (0)27 922 70 00

www.zrt.ch

Kolumnist Christoph Karle (51), ist über zwei Jahrzehnte oldtimerbegeistert

und selbst Besitzer von Klassikern. Lange Jahre war er

Vorsitzender des MSC-Sernatingen und Hauptverantwortlicher des

„Haldenhof Bergrennens“. Für den Bundestag Berlin sitzt er im „Parlamentskreis

Automobiles Kulturgut“. Zudem ist er als Kurator Automobile

für die Fahrzeug-Ausstellungen im MAC – Museum Art &

Cars in Singen verantwortlich.

75


76

KULTUR | KUNST

DER FOTOGRAFISCHE

BLICK

Der Name Leica steht für mehr als nur Fotoapparate –

er steht für Erfindergeist, Ingenieurskunst, Qualität, Tradition

und vor allem außergewöhnliche Fotografen, die Zeitgeschichte

geschrieben haben.

In Konstanz findet sich seit einigen Monaten ein Leica Store

mit angeschlossener Galerie, in der momentan die Ausstellung

„Focus: Werner Bischof“ zu sehen ist.


KULTUR | KUNST

Zwei Mädchen, die gut gelaunt durch eine

zerstörte Kirche gehen – dieses Bild entstand

im Friedrichshafen des Jahres 1945, aufgenommen

von Werner Bischof. Der Zürcher

war gelernter Modefotograf, reiste jedoch im

Auftrag einer Schweizer Stiftung durch Europa,

um die Auswirkungen des Krieges zu dokumentieren.

Mit seiner Leica machte er Bilder,

in denen er das Leid der Menschen einfing,

was sein Werk nachhaltig veränderte: „Schöne

Schuhe“, schrieb er damals, könne er „nicht

mehr […] aufnehmen.“

Dass Bischof seine Bilder mit einer Leica

schoss, ist kein Zufall: Zahlreiche weltbekannte

Fotos wurden mit Leicas gemacht, wie etwa

Che Guevaras Porträt oder der Matrose, der in

den Straßen New Yorks eine Krankenschwester

küsst. Berühmte Fotografen wie Robert Capa

und die gebürtige Lindauerin Herlinde Koelbl

nutz(t)en die Apparate mit dem roten Kreis.

Dem Mythos Leica kann man nun in Konstanz

näherkommen: In der Altstadt hat seit Anfang

Mai der Marken-Store mit angeschlossener

Galerie geöffnet; die Galerie startete mit der

Ausstellung „Iconication“ von Anatol Kotte.

Im mittelalterlichen Flair werden hier Leica-

Kameras und -Zubehör präsentiert und verkauft.

Store und Galerie – im Verbund mit

Schulungsräumen, einem Café und kleinem

Studio – werden vom Fotofachgeschäft Licht-

Blick betrieben; dahinter steht das Bestreben,

Fotografie greifbarer zu gestalten und darzustellen,

als es in den normalen Verkaufsräumen

möglich ist. In der ruhigen Atmosphäre

können sich Besucher bei der Lektüre von Fotoliteratur

oder beim Stöbern in Bildbänden

ganz der Fotografie widmen.

bis 17.11.,

Ausstellung „Focus: Werner Bischof“

Leica Store & Galerie

Gerichtsgasse (Eingang gegenüber dem

Langericht Konstanz)

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 916 33 00

Mo-Fr 10-18.30 Uhr, Sa 9.30-14 Uhr

www.leica-store-konstanz.de

www.leica-galerie-konstanz.de

FOTO LINKS: HUNGARY. BUDAPEST. 1947 © WERNER BI-

SCHOF_ MAGNUM PHOTOS 2019, FOTO MITTE: GERMANY.

FRIEDRICHSHAFEN. 1945 © WERNER BISCHOF _ MAGNUM

PHOTOS 2019, FOTO OBEN: © 2016 WERNER BISCHOF / MAG-

NUM PHOTOS / SCHEIDEGGER & SPIESS / HEISE.DE

77


KULTUR | KUNST

1 2

KULTUR PUR

Die größte Stadt am Bodensee beherbergt eine Fülle an kulturellen Angeboten, darunter auch die Städtischen Museen Konstanz: das

Rosgartenmuseum mit seinen Sammlungsbeständen zur Geschichte der Stadt und Region, die Wessenberg-Galerie mit einer hochrangigen

Kunstsammlung von rund 7.000 Exponaten, das Bodensee-Naturmuseum sowie das Kulturzentrum am Münster, am dem verschiedene

kulturelle Institutionen vereint sind. Bei allen lohnt sich ein Blick, auch auf die wechselnden Sonderausstellungen und Rahmenangebote.

78

Von Kupferstichen und geheimnisvollen Tauchfunden

Ignaz Heinrich von Wessenberg (1774-1860), zunächst Generalvikar,

dann Verweser des Bistums Konstanz, war nicht nur ein reformerisch eingestellter

Kirchenmann, sondern auch ein großer Freund und Förderer

der Kunst. Er besaß neben seiner Gemäldesammlung eine umfangreiche

Kollektion reproduktionsgraphischer Werke aus fünf Jahrhunderten, das

heißt Stiche, die bekannte Werke der Bildenden Kunst in Schwarzweiß-

Abbildungen wiedergeben – so etwa Raffaels „Sixtinische Madonna“ 1

oder Dürers „Hl. Eustachius“ 2 . Für uns, die wir in der durch Smartphones

allgegenwärtigen Bilderflut schier untergehen, heute schwer vorstellbar,

aber: Damals war ein Reproduktionsstich oft die einzige Möglichkeit

der Vergegenwärtigung eines Werkes, es sei denn, man beauftragte

einen Maler, eine Kopie zu fertigen, was jedoch ungleich teurer war.

Wessenbergs sogenannte Kupferstichsammlung ist nahezu vollständig

erhalten und stellt in dieser Ganzheit ein bedeutendes zeitgeschichtliches

Dokument dar, das Einblick gewährt in die Sammlungsstrategien

und die Kunstrezeption des frühen 19. Jahrhunderts. Die Ausstellung

versammelt rund 80 dieser Blätter.

14.09.-17.11. | Städtische Wessenberg-Galerie

Wessenbergstraße 43 | D-78462 Konstanz

Der gefährliche See

So idyllisch er auch immer wieder aussehen mag: Der Bodensee ist und

bleibt gefährlich. Über Jahrhunderte trat er über die Ufer, überspülte

Dörfer und Felder, trennte die Verbindungswege zueinander. Er verschlang

in seinen Stürmen Fischer, Lastensegler und Dampfschiffe. Das

Kulturzentrum am Münster erzählt in der aktuellen Ausstellung spannende

Geschichten der Wetterextreme, Katastrophen und Unglücksfälle.

Gezeigt werden Kunstwerke aus dem Alpenraum und vom „gefährlichen

See“, einmalige Relikte der längst vergangenen Lastensegler- und

Dampfschifffahrt, des Hochwasserschutzes und der Eisrettung sowie

geheimnisvolle Tauchfunde aus den Tiefen dieses Gewässers.

bis 29.12 | Kulturzentrum am Münster

Wessenbergstraße 43

D-78462 Konstanz

Das Buch zur Ausstellung

Im Juni veröffentlichte Historiker und Museumsleiter Tobias Engelsing

im Südverlag passend zur Ausstellung das Buch „Der gefährliche See

– Wetterextreme und Unglücksfälle am Bodensee und Alpenrhein“. Er

ist seit 2007 Direktor der Städtischen Museen Konstanz sowie Lehrbeauftragter

der Universität Konstanz im Fachbereich Geschichte und für

seine zahlreichen Publikationen zur Geschichte der Bodensee-Region

bekannt. Auf 256 bebilderten und kurzweiligen Seiten erzählt das Buch

von Wetterextremen und Unglücksfällen am Bodensee und zeigt anschaulich

auf, wie man durch die Jahrhunderte hindurch versuchte,

der Katastrophen Herr zu werden.

Museen & Ausstellungshäuser auf www.konstanz.de


Der

gefährliche

See Wetterextreme

und Unglücksfälle

an Bodensee

und Alpenrhein

KULTUR | KUNST

27. Juni bis

29. Dezember

2019

Kulturzentrum

am Münster

Di – Fr, 10 – 18 Uhr

Sa, So & Feiertag,

10 – 17 Uhr

IM LAUF DER DINGE

„TOTAL RECOURSE – Im Lauf der Dinge“ ist eine künstlerische

Auseinandersetzung mit dem und über das Erbe der medialen Moderne

und ihre Wirkung – zu sehen in Konstanz.

Boris Petrovsky – Gründungsmitglied von akzent – gibt dabei persönliche

Einblicke in Einflüsse, Denkweisen und Fragestellungen, die seine

Arbeit prägen. Die Ausstellung eröffnet eine Vielzahl neuer Perspektiven

in Form konkreter und unkonkreter Räume. Ist es eine Bedeutungsaufladungsmaschine,

eine Wunschmaschine, eine Verteileranlage in

einem Versandzentrum, eine Modelleisenbahnanlage, eine Ausstellung

von Kunst, eine Industriemesse, ein Jahrmarkt? Sind es Modelle von

Wirklichkeit oder ist es schon Wirklichkeit? Fiktionales und Faktisches,

Abbild und Trugbild, Sprache und Bild verstülpen sich ineinander.

Verwendung eines speziellen Hashtags zum Teil der Ausstellung wird.

Die erste große Dalí-Ausstellung in Süddeutschland seit 30 Jahren.

der_gef_see_akzent_92x136m_FINAL.indd 1 06.06.19 14:55

DALÍ

DALÍ

Leben und Werk

400 Exponate

16.3. - 6.10.2019

bis 22.09. | ehemaliges Siemensgelände,

Bücklestraße 1-5, Gebäude 5/Halle 5, D-78467 Konstanz

400 Exponate

79


KULTUR | KUNST

HRDLICKA!

Die Hegau Bodensee Galerie in Singen zeigt Radierungen und Skulpturen

des bedeutendsten Bildhauers Österreichs – eine einzigartige

Gelegenheit in der Region, zur Auseinandersetzung und Vertiefung

mit diesem zeitlebens provozierenden Künstler.

Er war ein Revolutionär in der Künstlerszene. Schonungslos und in schockierender

Deutlichkeit führen die Kunstwerke Alfred Hrdlickas Terror,

Mord und auch sexuelle Gewalt vor Augen. Unter seiner Devise „Alle

Macht in der Kunst geht vom Fleische aus“ zeigt er in seinem Werk die

Brutalität und Leiblichkeit des Menschen und kommentiert damit bissig

unser gesellschaftliches System. Die Ausstellung zeigt den Radierzyklus

„Die Französische Revolution“, welcher zu deren 200. Jubiläum entstand

und behandelt das Für und Wider einer Revolution. In seinem expressiven-figürlichen

Stil beschreibt er, dass unter einer Revolution vor allem

die Zivilbevölkerung endlos leidet. Die Skulpturen und Radierungen, wie

etwa die Hinrichtung der Königin Marie-Antoinette (Bild), sind auch im

Rahmen der Museumsnacht am 14.09. zu sehen. (tb)

FANTASIEWELTEN

In Ochsenhausen ist diesen Sommer bis Herbst eine ganz besondere

Bilderausstellung zu sehen.

Mit „Janosch“ stellt die Städtische Galerie Bilder eines der bedeutendsten

Illustratoren und Kinderbuchautoren des 20. Jahrhunderts aus.

Der Erfinder des kleinen Tigers und des kleinen Bären brilliert mit

seinem einzigartigen Stil. Dabei kreierte er Bilder, die sowohl voller

humoristischer Aspekte sind als auch gleichzeitig die Gesellschaft kritisieren.

Entscheidend ist jedoch, dass sie voller Poesie und Zauber sind

und dadurch immer noch Menschen jeden Alters in die Fantasiewelt

entführen. (kv)

07.07.-06.10. | Galerie Fruchtkasten,

Schloßbezirk 17, D-88416 Ochsenhausen

+49 (0)7352 92 20 22

www.ochsenhausen.de

Di-So 11-17 Uhr,

Do bis 19 Uhr,

Mo Ruhetag

10.09., 19-23 Uhr Vernissage

11.09.-26.10. Ausstellung | Di-Fr 14-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Hegau Bodensee Galerie, Ekkehardtstraße 101, D-78224 Singen

+49 (0)7731 66 983 | www.hegau-bodensee-galerie.com

KONTROLLVERLUST?

Die Kulturabteilung Bregenz präsentiert ab September die Ausstellung „Out

of Control – was die digitale Welt über Dich weiß“.

Teilen, klicken, posten: Jeden Tag hinterlassen wir unzählige Spuren im Internet.

Dabei ist oft nicht klar, was genau wir im World Wide Web verbreiten.

Genau diesem Thema will die Ausstellung auf den Grund gehen und Klarheit

schaffen. Verschiedene Stationen führen durch alle wichtigen Themen rund um

die Digitalisierung. Interaktive Exponate wie etwa der Passworthacker machen

die Möglichkeiten aber auch Gefahren des digitalen Lebens leicht verständlich.

Angesprochen sind vor allem auch junge Menschen ab 10 Jahren. (tb)

bis 27.10., Eröffnung: 05.09., 19 Uhr

Magazin 4,Bergmannstraße 6, A-6900 Bregenz

+43 (0)5574 41 01 511, www.bregenz.gv.at

80


KULTUR | KUNST

DER MANN MIT DEM BART

Raum für ... !

Unboxing

Heteronormativität.

Die Chancengleichheitsstelle

der Stadt macht

den Bürgersaal zum

BÜRGER*INNENsaal.

Raum für ... ! ist ein

begehbares Plädoyer

für die Vielfalt, geschaffen

von Studierenden.

AUSSTELLUNG

11.9. – 23.9. 11 – 22 Uhr

Führungen. Vernissage

am 10.9.19, 18.30 Uhr.

Sankt-Stephan-Platz 17

i www.konstanz.de/

chancengleichheit

Salvador Dalí zählt zu den populärsten und rätselhaftesten Künstlerpersönlichkeiten

des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung in Überlingen

erklärt ihn.

Die Überlinger Schau ist die erste große Ausstellung in Süddeutschland

seit 1989, die in 26 Kapiteln die Biografie und das Werk Salvador Dalís

systematisch miteinander verbindet und tiefe Einblicke in das Leben

und Schaffen des spanischen Exzentrikers erlaubt. Mit seiner surrealen

Selbstinszenierung und strategischen Selbstvermarktung als Kunstfigur

setzte Dalí Maßstäbe. Aber wer war er wirklich? Was kennzeichnet

seine psychische Charakterstruktur? Warum überwarf er sich mit den

Surrealisten? Womit schockierte er seine Umwelt? Welche sinnbildliche

Botschaft verbirgt sich hinter seinem Markenzeichen, der unverwechselbaren

Barttracht im Stile des 17. Jahrhunderts? Fragen, auf die es

in der Ausstellung Antworten und Erklärungsversuche gibt. Rund 400

originale Künstlergrafiken, Plastiken, Fotografien, Objekte, Mode und

Dokumente sowie ein Film sind zu sehen und zahlreiche Sonderführungen

erlauben zusätzliche Einblicke (Platzreservierung unter +49

(0)7551 93 71 85 oder per E-Mail: fuehrung@hirthe-gmbh.de). (bz)

bis 06.10. | Städtische Galerie

Löwengasse,

D-88662 Überlingen

www.staedtischegalerie.de

© 2019 www.d-werk.com | Bildausschnitt: Horst Antes, Figur auf roter Fläche (Figur auf Rot), 1965/66 | © VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Figurative Kunst

aus der Sammlung der

Oberschwäbischen

Elektrizitätswerke (OEW)

von Antes bis Zürn

10. August bis 27. Oktober 2019

Schloss Achberg

Freitag 14 bis 18 Uhr

Sa So Feiertage 10 bis 18 Uhr

www.Schloss-Achberg.de

81


82

KULTUR | KUNST

HETERO-WAS?

Im September zeigt die Chancengleichheitsstelle im Bürgersaal

Konstanz ein Plädoyer für die Vielfalt.

Wer darf wie lieben? So fragt die Ausstellung „Raum für…! Unboxing

Heteronormativität“. Das Projekt von Studierenden der

Konstanzer Hochschulen setzt ein klares Zeichen und wirkt dabei

dem gesellschaftlichen Tunnelblick entgegen. Dem Thema

Sexualität und Geschlechtsidentität widmen sich neun telefonzellengroße

Boxen. Sie machen erfahrbar, wie gesellschaftliche

Normen immer noch einschränken. Gleichzeitig zeigen sie aber

auch die Möglichkeiten einer Welt der Akzeptanz und Vielfalt

und schaffen Raum für Begegnung und Verständnis. Der Eintritt

ist frei. (tb)

11.-23.09.

Bürgersaal Konstanz

Stephansplatz 17

D-78462 Konstanz

www.konstanz.de/chancengleichheit

MONGOLISCHE WELTKUNST

Der Kunstverein Konstanz zeigt in der Ausstellung „unendlich“ Malerei

von OTGO. Auch das Begleitprogramm orientiert sich an den

mongolischen Wurzeln des Künstlers. Höhepunkt ist das Konzert

mit URNA.

Der in Berlin lebende Künstler gilt als wichtiger Vertreter einer kulturenübergreifenden

Weltkunst und ist derzeit der bedeutendste Maler

der sich modernisierenden Mongolei. Durch seine zeitgenössische

Interpretation der traditionellen Thangka-Malerei schafft OTGO kulturübergreifende

Kunst und versetzt den Betrachter dabei in Staunen.

Als besonderes Angebot präsentiert der Kunstverein ein Konzert der

Ausnahmestimme der Mongolei: URNAs vier Oktaven umfassende

Stimme entführt in ferne, mystische Welten. (tb)

21.09.-24.11., Konzert URNA: 05.10., 20 Uhr

Kunstverein Konstanz

Wessenbergstr. 39, D-78462 Konstanz, +49 (0)7531 22 351

www.kunstverein-konstanz.de

ATMOSPHÄRISCH

Die Galerie Bodenseekreis zeigt im Roten Haus in Meersburg mit

der Ausstellung „Gestern ist nirgendwo“ Werke des, für seine atmosphärischen

Bodensee-Aquarelle gefeierten, Malers André Ficus.

Anlässlich seines 100. Geburtstags und dem Fund eines überraschenden

Briefwechsels gibt die Ausstellung einen neuen Einblick in das

Leben des in sich zurückgezogenen Künstlers. Die Teilnahme an kostenlosen

Führungen ist möglich. Zudem wird am 19.09. im Vortrag

„Jenseits des „American dream“? – André Ficus, Edward Hopper und

die Bildkulturen der USA“ der Fokus auf den Maler und seine durch

die USA inspirierte Kunst gelegt. (kv)

29.8.-17.10., Di-So+Feiertag 11-17 Uhr

Rotes Haus Galerie Bodenseekreis

Schlossplatz 13D-88709 Meersburg

+49 (0)7532 494129

www.galerie-bodenseekreis.de


ANZEIGE

KULTUR | KUNST

KUNST HOCH ZEHN

Das Museum Art.Plus in Donaueschingen feiert

10 Jahre Leidenschaft für die Kunst mit einem Wochenende

aus Konzerten, Kunstaktionen und mehr.

Es begann alles mit der Leidenschaft für Kunst und

einem besonderen, aber baufälligen Gebäude an der

Brigach. Aus dieser Verbindung entstand das Museum

Art.Plus, ein einzigartiger Ort der kulturellen Begegnung.

Zehn Jahre schon verbindet das Museum

verschiedene Kunstformen zu einem reichhaltigen

Angebot. Dies wird nun mit einem Festwochenende

ordentlich gefeiert! Ein Highlight ist dabei das Konzert

von „Billy Bob & The Buzzers“. Am Sonntag erwartet

die Besucher ein vielfältiges Programm für kleine

und große Kunstliebhaber. Dabei können auch die

Ausstellungen des Museums besichtigt werden. Die

Jahresausstellung „Vollgas – Full Speed“ zeigt Werke

internationaler Künstler, die das Thema Auto auf verschiedenste

Art und Weise bearbeiten. Im 2-RAUM

sind Automobil-Fotografien von Dietmar Henneka

und anderen internationalen Fotografen zu sehen.

Eintritt und alle Aktionen sind kostenlos. (tb)

28.09., ab 19 Uhr + 29.09., 11-17 Uhr

Museum Art.Plus, Museumsweg 1

D-78166 Donaueschingen

+49 (0)771 89 66 890

www.museum-art-plus.com

ALFRED HRDLICKA

Der Schreibtisch-Mörder und die Französische-Revolution – Radierungszyklus

11. September bis 26. Oktober 2019

Vernissage 10. September von 19:00-23:00 Uhr

Teilnahme an der Museumsnacht Hegau-Schaffhausen,

14. September von 18:00 - 24:00 Uhr

www.museumsnacht-hegau-schaffhausen.com

Abbildung: „Der Schreibtisch-Mörder“, Courtesy and Copyright: Galerie Hilger - Wien - Austria undHrdlicka - Foundation - Austria

Hegau Bodensee Galerie I Ekkehardstrasse 101 I 78224 Singen I Telefon: +49 (0) 7731 | www.hegau-bodensee-galerie.com I E-Mail: info@hegau-bodensee-galerie.com

83


KULTUR | BÜHNE

So, 15.09.2019, 11-17 Uhr

DER SCHÖNSTE TAG

Hochzeitsmesse mit über 40 Ausstellern

Sa+So, 28.+29.09.2019, 10-16 Uhr

meineZUKUNFT!

Messe für Job, Bildung und Karriere. Eintritt frei!

Sa+So, 12.+13.10.2019, 10-17 Uhr

meinZUHAUSE!

Energie- und Baumesse zu Hausbau, Einbruchschutz,

Garten u. v. m.

Mi, 23.10.2019, 20.00 Uhr

CHAOS AUF SCHLOSS HAVERSHAM

Mit dem Prix Molière ausgezeichnete Komödie

So, 03.11.2019, 17.00 Uhr

AN DIE FERNE GELIEBTE

Benefizkonzert fürs Palliativzentrum Singen mit

Pianist Alexander Krichl

Di, 05.11.2019, 20.00 Uhr

EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR

Filme rund um die Erlebniswelt Extremsport und

Abenteuer

ÜBER LIEBE UND FREIHEIT

„Der Ritter und die hässliche Alte“ – so der

Titel des aktuellen Stückes des Theater Magaal,

das in Überlingen aufgeführt wird.

Ein Ritter überwindet seine Abscheu und umarmt

das Hässliche. So entdeckt er die wahre

Schönheit und findet eine Antwort auf die

Frage aller Fragen, für die heute noch viele

Männer ihr Leben geben würden ... Das Theater

Maagal ist ein experimentierfreudiges

Laientheater unter professioneller Leitung,

das 2012 gegründet wurde und in Überlingen

direkt am See probt und arbeitet. Dabei hat es

sich den Mythen und dem alten Wissen über

das Theater und das Leben verschrieben. Die

Aufführungen sind trotzdem – oder gerade

deshalb – zeitgemäß und wollen alles, nur

nicht langweilen. (bz)

20. + 21.09., jeweils 20 Uhr | Freie

Kunstakademie, Seepromenade 21,

D-88662 Überlingen | www.theatermaagal.de

FOTO: ANDREAS NATUSCH

Fr, 08.11.2019, 20.00 Uhr

KULTURFÖRDERPREIS-VERLEIHUNG

Festabend mit vielen Überraschungen. Eintritt frei!

Sa, 09.11.2019, 20.00 Uhr

VOGLER-QUARTETT UND CHRISTOPH ENZEL

Kammerkonzert: Werke von Haydn, Schumann und

Busch

So, 10.11.2019, 19.00 Uhr

AUS DEM NICHTS

Politthriller nach dem Film von Fatih Akin

Mo, 11.11.2019, 16.00 Uhr

ALICE IM WUNDERLAND

Stück nach dem Kinderbuch von Lewis Carroll

84

Di, 12.11.2019, 20.00 Uhr

MARTINA SCHWARZMANN

mit ihrem Kabarettprogramm „Genau richtig!“

So, 17.11.2019, 19.00 Uhr

BLAS – CHOR – MUSIK

Oper, Musical und Filmmusik mit Symphonischem

Blasorchester und Madrigalchor Alu Singen

Di, 26.11.2019, 20.00 Uhr

MICHAEL MITTERMEIER: LUCKY PUNCH

Kabarett: „Die Todes-Wuchtl schlägt zurück“

Vorverkauf: Kultur & Tourismus Singen

Marktpassage August-Ruf-Str. 13

Stadthalle Hohgarten 4

D 78224 Singen

Tel +49 (0) 7731 85-262/-504 • Fax +49 (0) 7731 85-263

ticketing.stadthalle@singen.de

VON MONSTERN UND

BABY-ELEFANTEN

Nach der enormen Resonanz der Premiere in 2017 findet in 2019 die zweite Auflage des

Straßentheaterfestivals „Bella Figura“ in Ravensburg statt.

Das Figurentheater Ravensburg stellt erneut ein kostenloses Spektakel für jedermann auf die

Beine, bei dem zahlreiche Theatergruppen aus ganz Deutschland zeigen, wie groß und vielfältig

die Bandbreite ist: An verschiedenen Orten der Altstadt finden sich Handpuppen, Marionetten

und Figuren ein, die jung und alt gleichermaßen begeistern. Mit dabei: Igor und das Monster

des Dr. Frankenstein, Herta & Rüdiger, „Kasper fängt das Krokodil“, die „Vision eines Dienstmädchens“,

Chamäleon, Baby Elephant und „Animals – tierisch musikalisch!“ Was genau das

ist? Anschauen! (bz)

14.09., 11-18 Uhr | Altstadt, D-88214 Ravensburg

www.bella-figura.figurentheater-ravensburg.de


KULTUR | BÜHNE

SEIT

20 JAHREN

KÖSTLICHES

IM GRÖSSTEN GASTROFÜHRER

FÜR DIE BODENSEEREGION!

BEZIEHUNGSCHAOS

Im September begeistert Noltes Theater in

Überlingen mit drei Theaterwerken.

Die „Perle-Reihe“ setzt auf komödiantische

Art und Weise das Finden und Behalten eines

Lebenspartners um. Das Schauspieler-Ehepaar

Nolte kann die Zuschauer mit den beiden ersten

Stücken aus der „Perle-Reihe“ und selbstgeschriebenen

Liedern erfreuen. Dabei werden

sie von Michael Lauenstein am Akkordeon und

Klavier begleitet. Das Finale der Reihe folgt im

Dezember. Walsers Drama „Zimmerschlacht“

kann als weiteres Werk über die Ehe, durch die

Schauspieler Nolte verkörpert, brillieren. Thematisiert

werden nun aber eine bereits lang

existierende Ehe und die daraus entstehenden

Probleme. (kv)

13. + 14. + 21.09., 20 Uhr | Noltes

Culture Lounge,

Gunzoweg 1, D-88662 Überlingen

+49 (0)7551 83 10 222

www.noltes.biz

AUF 320 SEITEN

SPANNENDE REPORTAGEN,

GENUSSVOLLE EMPFEHLUNGEN,

AKTUELLE TRENDS & ADRESSEN

AMOURÖS

Das Konstanzer Theater Mephisto & Co feiert

seinen zehnten Geburtstag – und zelebriert

dieses Jubiläum mit dem beliebtesten

Stück seiner Geschichte.

Eric Assous’ „Achterbahn“ ist, wonach der Titel

klingt: Ein Auf und Ab der Gefühle inklusive

Loopings, bei dem sich ein verheirateter

Familienvater auf ein amouröses Abenteuer

mit einer jungen Frau einlässt. Doch auf das

Vorspiel folgt prompt das Verwirrspiel … Seit

2009 ist Eva-Patricia Dietrich nun schon Chefin

und Hauptdarstellerin von Mephisto & Co,

dessen Markenzeichen stets unterhaltsame,

schnelle Theaterstücke für zwei bis drei Schauspieler

sind. Darüber hinaus hat das Theater

auf Schloss Seeheim jeden Herbst ausgesuchtes

Kabarett im Programm. (ms)

ab 21.09.

Theater Mephisto & Co, c/o Schloss

Seeheim

Eichhornstraße 86

D-78464 Konstanz

www.mephisto-co.de

FOTO: PETER SCHMIDT

ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL

UND AM KIOSK

DIE NEUE SEEZUNGE

BESTELLEN UNTER:

+49 751 2955 5520

ODER DIREKT BEI DER

AKZENT VERLAGS-GMBH:

M.PESCHERS@SEEZUNGE.DE

Ab sofort im Handel

85


KULTUR | BÜHNE

Ute

86

Konzerte

Junges

Theater

Lemper ©

Lucas

Allen

Theater

Ute Lemper – Sa

„Rendezvous mit Marlene“

05.10.19

La vie de Coco Chanel

Vincent will Meer

Gardi Hutter – Gaia Gaudi

Warten auf Godot

Mi

Sa

Mi

Do

09.10.19

12.10.19

16.10.19

24.10.19

Faust Highspeed – Do 14.11.19

Ein Casting bei Mephisto persönlich

Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart

VIVA VOCE – 20 Jahre

„Es lebe die Stimme!“

Do

Sa

21.11.19

23.11.19

Fortenbacher singt Streisand

Der Besuch der alten Dame

Weihnachten mit Erich Kästner

Ernis Heisse Spur

Klasse Klasse

Der erste Mensch – Die unglaubliche

Fr

Do

Do

Di

Mi

Sa

29.11.19

05.12.19

19.12.19

31.12.19

08.01.20

11.01.20

Geschichte einer Kindheit

Die Reise in die Hoffnung – Mi 15.01.20

Viaggio della speranza

Vier Stern Stunden

Monsieur Claude und seine Töchter

Mo

Mi

20.01.20

05.02.20

20 Jahre Bidla Buh! – Di 25.02.20

Das Jubiläumsprogramm

Willkommen bei den Hartmanns

Einmal lebt ich

Prinz Friedrich von Homburg

Kraft der Träume – Andy Häussler

niniwe – Into the Deep

Angela I

Do

Do

Sa

So

So

Sa

16.03.20

26.03.20

28.03.20

12.04.20

19.04.20

25.04.20

Jugend-Sinfonieorchester Aargau

Maurice Steger & CHAARTS

Trio Gaspard

Gli Incogniti mit

Amandine Beyer

Klarinettenduo Zelinsky/

Smeyers mit Krisztián Palágyi

Stradivari Quartett

Cuarteto SolTango

Nash Ensemble of London

Ensemble Corund & CHAARTS

Katona Twins

Nelson and Winnie Mandela

Warten auf Godot

Faust Highspeed –

Ein Casting bei Mephisto persönlich

Das Rotkäppchen

Der Besuch der alten Dame

Die Ladenhüter

Vevi

Klasse Klasse

Patricks Trick

Der Cellist und das Murmeltier

Netboy

TKKG – Freundschaft in Gefahr

Prinz Friedrich von Homburg

www.kultur-lindau.de

Saison

2019|2020

Fr 09.08.19

Mo 14.10.19

Mo 28.10.19

Mo 18.11.19

Do

Sa

Di

Sa

Do

Do

Mo 21.10.19

Do 24.10.19

Do 14.11.19

So

Mo

Do

Di

Sa

Mi

Do

Do

Di

Do

Mi

Sa

28.11.19

07.12.19

11.02.20

14.03.20

16.04.20

23.04.20

24.11.19

25.11.19

05.12.19

10.12.19

21.12.19

08.01.20

09.01.20

23.01.20

28.01.20

13.02.20

11.03.20

28.03.20

Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen

finden Sie im Spielplan 2019|2020 oder unter:

1

GROSSES

THEATER

2 3

Die Saison 2019/20 startet das Theater

Lindau mit einem hochkarätigen Star: Ute

Lemper 2 wird die Spielzeit mit ihrem Programm

„Rendezvous mit Marlene“ eröffnen.

Darüber hinaus bietet die Saison Schauspiel,

Tanz, Maskentheater, Lesungen, Clownerie,

Mentalmagie und viel Musikalisches.

Mit dabei: Das Stück „Angel I“ von der bremer

shakespeare company, das in Deutschlands

politischer Zukunft spielt, Ernst Konareks

Stück über das Leben von Coco Chanel sowie

Clownin Gardi Hutter, die wieder einen

Höhepunkt des komischen Theaters bietet.

Gleich drei tolle Bühnenfassungen von sehr

erfolgreichen Kinofilmen werden zu sehen

sein: „Vincent will Meer“, „Monsieur Claude

und seine Töchter“ und „Willkommen bei den

Hartmanns“. Klassiker wie „Der Besuch der

alten Dame“, „Prinz Friedrich von Homburg“

und „Warten auf Godot“ und Musikalisches

mit Carolin Fortenbacher, niniwe, Bidla Buh

und Viva Voce runden das Programm ab.

Es gibt ein Wiedersehen mit Theatern aus Bregenz,

Salzburg, Konstanz, Esslingen, Bremen,

München und Hamburg. Zum ersten Mal zu

Gast sind das Theater Strahl Berlin und das

Theater Trier mit Choreograf Roberto Scafati.

Große Namen wie Joachim Król 1 , Carolin

Fortenbacher, Walter Sittler, Gilla Cremer,

Günther Maria Halmer, Janina Hartwig, David

Paryla und Beatboxer MANDO sind ebenso

vertreten.

Die Konzertreihe bietet internationale Musiker

auf Weltklasseniveau: Maurice Steger 3 ,

Amandine Beyer mit Gli Incogniti, die Katona

Twins, das Ensemble Corund mit dem Kammerorchester

CHAARTS, das Trio Gaspard,

das Stradivari Quartett, das Cuarteto SolTango

und das Nash Ensemble of London geben

sich in Lindau die Klinke in die Hand.

Im Jungen Theater werden wichtige Themen

wie Inklusion und Cybermobbing aufgegriffen;

außerdem werden ein Stück in englischer

Sprache, eine Castingshow, Märchen, Kasperletheater

und einiges mehr für die Altersgruppe

von 4 bis 16 Jahren inszeniert.

Vorverkauf:

+49 (0)8382 911 3 911

www.kultur-lindau.de

FOTOS: STEFAN NIMMESGERN (JOACHIM KRÓL), LUCAS ALLEN

(UTE LEMPER), MARCO BORGGREVE (LUCAS STEGER)


ANZEIGE

KULTUR | BÜHNE

Institut für Humor und Kommunikation

Lachst du noch – lebst du noch!

17.–20.10.2019 | Humortraining

Emotionaler Humor

15.11.2019 | Humortraining

Mit Humor gegen Stress

16./17.11. | Einführungskurs

Clown Step by Step

Ausbildung zum Humortrainer/Humorcoach | Vorträge

www.tamala-center.de | www.humorkom.de

GLAMOURÖSE WEIBLICHKEIT

Bereits zum dritten Mal verwandelt sich das Casino Lindau in eine

schillernde Bühne für vier Burlesque-Künstlerinnen aus nah und fern.

Wo sonst Roulette-Kugeln rollen und Black Jack gespielt wird, fallen

an diesem Abend die Hüllen. Vier wunderbare Burlesque-Künstlerinnen

verzaubern ihr Publikum und zeigen Weiblichkeit von ihrer glamourösesten

Seite. Die Ursprünge der Burlesque liegen in der zweiten Hälfte

des 19. Jahrhunderts. Während ihrer Blütezeit, Anfang des 20. Jahrhunderts,

entfalteten sich die Burlesque-Darbietungen zu einer ganz

eigenen Kunstform: Dabei geht es um elegante und unterhaltsame

Entledigung bestimmter Elemente der Garderobe, ohne jedoch nackt

zu sein. Eine Kunst, bei der das Ausziehen eines Handschuhs zu einer

sinnlichen Attraktion werden kann. Ein Abend der besonders guten

Unterhaltung – u.a. mit Raketenmieze, der Lokalmatadorin des Burlesque,

die am Mikrofon durch den Abend führt, und DJ Herr Jäger

aus Stuttgart, der zum Tanz auflegt (bz).

21.09., 21 Uhr | Spielbank Lindau

Chelles-Allee 1

D-88131 Lindau (Bodensee)

www.spielbanken-bayern.de/events/1003/casinobuehne-casinoburlesque-21-09-2019/

87


KULTUR | LIVE-MUSIK

RUBINROTES JUBILÄUM

Das Wirtshaus am Gehrenberg in Markdorf feiert 40 Jahre Kleinkunst

und Theaterstadel.

Ob Dieter Nuhr, Schwoißfuaß oder auch Helge Schneider: Viele Größen

der Kleinkunstszene waren bereits Teil der Geschichte des Wirtshauses

am Gehrenberg. Vier Jahrzehnte schon bietet das Barocktheater

eine Bühne für Künstler und Unterhalter. Und obwohl noch lange kein

Ende in Sicht ist, gilt es doch, diesen Meilenstein am 21.09. gründlich

zu feiern! Ab 20.30 Uhr heizen zunächst Soul Kitchen mit Klassikern

und neuen Songs richtig ein. Danach lässt der DJ mit Soul und anderem

alte Nachtcafé-Erinnerungen wieder aufleben. Der Eintritt ist

frei! (tb)

21.09., 20.30 Uhr | Wirtshaus am Gehrenberg und Theaterstadel,

Gehrenberg 1, D-88677 Markdorf | +49 (0)7544 72 289 | www.

gehrenberg.de

KLANGVOLLER HERBST

Bei der Konzertreihe „Klassischer Herbst“ in Schloss Achberg sorgen

verschiedene Künstler für abwechslungsreichen Klassikgenuss.

Den Auftakt macht das Spangenberg Trio mit Klarinette, Violoncello

und Klavier. Das Aris Quartett zählt fraglos zu den jungen Himmelsstürmern

im Konzertgeschehen. Die vier Streicher gaben in diesem Jahr

ihr Debüt im Konzerthaus Wien und spielten u.a. schon im Konzerthaus

Berlin oder der Alten Oper Frankfurt. Zu Gast in bedeutenden

Konzertsälen weltweit sind auch die Brüder Georg, Florian und Christoph

Eggner mit ihrem Eggner Trio. Gegründet 1997, gehören die drei

Österreicher zu den renommierten Klaviertrios der Gegenwart. Das

Klavierquartett Flex Ensemble prägt eine hohe musikalische Qualität,

Lust am Experimentieren sowie die Suche nach neuen Wegen der Vermittlung

zwischen Musik, Musikern und Publikum. Im Kinderkonzert

„Märchen reloaded“ stellt das Ensemble seine Vielseitigkeit unter Beweis

und zieht seine Zuhörer mitten hinein in märchenhafte Welten!

05.-26.10., jeweils Samstag 19 Uhr | Schloss Achberg,

Achberg 2, D-88147 Achberg, +49 (0)751 85 95 11

www.schloss-achberg.de

CLASSY

In Meersburg wird es wieder musikalisch mit gleich zwei

klassischen Stücken.

Die Gruppe „triotoninton“ begeistert bereits seit 2007 mit

ihrer gefühlvollen Umsetzung klassischer Werke das Publikum.

Inspiration und Impulse holt sich das Trio hierfür nicht selten

von anderen klassischen Gruppen. Dieses Mal nehmen

sie sich Ludwig van Beethovens „Gassenhauer“ und Robert

Schumanns „3. Trio in g-moll“ an und verleihen den Stücken

durch ihre Energie und Spielfreude ihren ganz eigenen Touch.

Mit ihrer temperamentvollen sowie lebendigen Umsetzung

der Stücke begeistern sie regelmäßig die Presse und das Publikum.

(kv)

27.09., 19.30 Uhr | Augustinum Meersburg,

Kurallee 18,

D-88709 Meersburg

+49 (0)7532 44 26 18 50

kirsten.franke@augustinum.de, www.augustinum.de

88


KULTUR | LIVE-MUSIK

1

2

ABSCHIED

TRIALOG

KRZYSZTOF PENDERECKI

Klarinettenquartett

JOHANNES BRAHMS

Klarinettenquintett h-moll op.115

FRANÇOIS BENDA KLARINETTE

WINFRIED RADEMACHER VIOLINE

ELSA KLOCKENBRING VIOLINE

BARBARA DOLL VIOLA

MARCUS HAGEMANN VIOLONCELLO

ALLENSBACH

Sa. 14.09.2019 - 20h

kath. Kirche St. Nikolaus

CONCERTS

VVK: Kultur- u. Verkehrsbüro Allensbach

Tel. +49 (0)7533 801 35 - Karten: 28.- € / erm. 24.- €

DER HERBST KANN KOMMEN!

Mit dem neuen Kulturspiegel für die Saison 2019/2010 macht die

Stadthalle in Singen Lust auf mehr.

So dürfen sich die Besucher auf spannende Schauspiele, Komödien

mit Köpfchen, Oper, Musik- und Tanztheater, anspruchsvolle Kammerund

Symphoniekonzerte sowie erlebnisreiches Kindertheater freuen.

Auch große Broadway-Shows wie „Chaplin – das Musical“ 2 oder die

Berlin Comedian Harmonists 3 mit ihrer Tournee „Atemlos“ anlässlich

des 20. Bühnenjubiläums werden in der Stadthalle zu sehen sein!

Im Sprechtheater sorgen hochaktuelle Stücke, clevere Komödien und

Klassiker für Abwechslung. Bekannte Schauspieler 1 wie u.a. Günther

Maria Halmer, Janina Hartwig, Charles Brauer und Oliver Mommsen

verleihen dem Angebot überdies einen ganz besonderen Reiz. Die drei

Klassik-Konzertreihen werden wie gewohnt samstags veranstaltet. Die

Symphoniekonzert-Reihe, auch diesmal gestaltet von der Südwestdeutschen

Philharmonie Konstanz, und die Kammermusik-Reihe finden in

der Stadthalle Singen statt, die drei Studiokonzerte auf der Musikinsel.

(bz)

Medien für Tourismus und Standortmarketing

Erhältlich am Kiosk

für 7,50 Euro

Labhard Medien

Stadthalle Singen | Hohgarten 4, D-78224 Singen

+49 (0)7731 85 504 | www.stadthalle-singen.de

FOTO: ANATOL KOTTE, LIVER BETK, JEF KRATOCHVIL

BODENSEE Magazin 2019

Das hochwertige Reisemagazin für die Bodenseeregion

Auf Streifzug durch drei Länder und ein Fürstentum werden

unterhaltsam und erkenntnisreich Se(e)hnsuchts orte rund

um den Bodensee entdeckt von Kunst und Kultur über

Wellness und Wandern, umfangreiche Tipps und Termine für

Ausflüge und Ausstellungen bis hin zu Ideen, wo man gut

essen oder baden kann.

3

Bestellungen unter www.labhard-shop.de

oder telefonisch unter +49 (0) 7531 90710

89


90

KULTUR | LIVE-MUSIK

ADIEU!

In Allensbach heißt es in der TRIALOGconcerts-Reihe „Abschied“

mit Werken von Krzysztof Penderecki und Johannes Brahms.

Neben Marcus Hagemann am Cello, der die TRIALOG-Konzerte seit

vielen Jahren organisiert, spielen Francois Benda (Klarinette), Winfried

Rademacher und Elsa Klockenbring (beide Violine) sowie Barbara Doll

(Viola). Brahms Klarinettenquintett h-Moll op. 115 gilt als musikalischer

Lebensrückblick und als eines der Lieblingswerke der Kammermusikliteratur.

Zudem werden mit diesem Konzert auch die Projekte

„Junge Reporter“ und „Vis-à-Vis“ fortgeführt, die Nachwuchsreporter

und -musiker fördern. (ms)

14.09., 20 Uhr

Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus

Radolfzeller Straße 1

D-78476 Allensbach

www.allensbach.de

FOTO: YANNICK DELEZ

JAZZY

Zum dreißigjährigen Jubiläum begeistert der Jazzclub Singen auch

im September mit zwei ganz besonderen Konzerten.

Das Medusa Beats Trio rund um den Schlagzeuger Jonas Burgwinkel

überzeugt bereits seit 2015 mit einer ganz neuen Art des klassischen

Jazz die Zuhörer: Mit ihrer Polyrhythmik wollen sie auch einen Ausblick

auf die Kunst des 21. Jahrhunderts bieten. Mit dem Noah Preminger

Quartett gibt es in Singen dann neue Musiker zu entdecken: Der Saxophonist

veröffentlichte bereits mit 21 Jahren sein erstes Album und

wurde zum „Rising Star Tenorsax“ gekürt. Nun begeistert der aus den

USA stammende Musiker sicherlich auch seine Zuhörer in Europa. (kv)

13.+ 25.09., 20.30 Uhr

Kulturzentrum Gems

Mühlenstraße 13

D-78224 Singen

+49 (0)7731 66557 und +41 (0)52 7401480

www.jazzclub-singen.de

FOLK FÜRS VOLK

Mit „The Paul McKenna Band“ und „Leveret“ kommen

im September gleich zwei Folk-Bands in die Zehntscheuer

nach Ravensburg.

„The Paul McKenna Band“ aus Glasgow (England) präsentiert

zeitgemäßen Folk, der direkt, ehrlich und packend

daherkommt (21.09.). Fünf CDs hat die Gruppe

rund um Paul McKenna bereits herausgebracht, im Jahr

2012 wurde dieser in seiner Heimat zum „Sänger des

Jahres“ gekürt. Das Trio „Leveret“ aus Schottland zeigt

die ganze Tiefe und Größe angeblich simpler Folktunes

auf höchstem Niveau, bei deren Darbietung stets die Tradition

zeitloser Kompositionen längst vergangener Tage

zu hören ist: ein wahrer Ohrenschmaus für alle Folkliebhaber

(27.09.)! (bz)

21. + 27.09., jeweils 20 Uhr

Zehntscheuer, Grüner-Turm-Straße 30

D-88212 Ravensburg

www.zehntscheuer-ravensburg.de


KULTUR | LIVE-MUSIK

16

BIS

FEB

2020

RADOLFZELL –

WIE’S WAR, WIE’S ISCH

Fotoausstellung

WWW.STADTMUSEUM-RADOLFZELL.DE

18

ERFRISCHEND

Ravensburg startet in die neue Spielzeit. Das Kulturprogramm

2019/2020 verspricht Unterhaltung für jeden Geschmack.

2019

24

UHR

Konzert trifft auf Theater, Akrobatik auf Literatur: Unter dem Motto

„Erfrischend!“ stellt das Kulturamt Ravensburg mit seinem Programm

einen Mix der Extraklasse auf die Beine. An verschiedenen Spielorten

genießt der Besucher Kunst und Kultur mit international bekannten

Künstlern. Neben Komödien und Klassikern begeistern vor allem auch

die erfolgreichen Live-Konzerte. Ob Kammerorchester oder die Cross-

Over-Reihe mit Musik und Literatur, für jeden ist etwas geboten. Ein

Highlight ist dabei das Konzert von Uwaga! (Bild). Mit dem Programm

„Dance! – acoustic crossover from ballett to disco“ heben sie Tanzmusik-Klassiker

auf neue Sphären. Der orchestrale und zugleich perkussive

Sound der vier Musiker lässt dabei niemanden kalt. Auch für Kinder

und Jugendliche gibt es wieder Konzerte, Theater und mehr. Ein Blick

ins weitere Programm lohnt sich! (tb)

Spielzeit: 29.09.2019-17.06.2020

Vorverkauf: Tourist Information Ravensburg

+49 (0)751 82 800

www.ravensburg.de/spielzeit

in Radolfzell und Ortsteilen

91


KULTUR | LIVE-MUSIK

UMSONST & DRAUSSEN

Ein kostenloses Musikfestival in Weingarten, das die Sinne auf verschiedenste

Weise verwöhnt.

In Weingarten wird bereits zum wiederholten Mal Festivalatmosphäre

erzeugt. Dabei besonders: Es kostet keinen Eintritt. Es treten zahlreiche

Bands von nah und fern auf und unterhalten die Besucher

mit den unterschiedlichsten Musikrichtungen wie Funk Rock und

Hip-Hop. Als diesjährige Headliner des Festivals treten das Berliner

Reggea-Dancehall-Duo „Mono & Nikitaman“ auf. Zusätzlich gibt es

ein DJ-Zelt, regionale und teilweise biologische Spezialitäten und eine

Kinderspielwiese. (kv)

13.09., 17 Uhr + 14.09., 12 Uhr

U&D Weingarten, Nessenreben 3

D-88250 Weingarten

+49 (0)751 76 44 884

www.umsonstunddraussen.org

KULTURHERBST

Das K9 Kulturzentrum in Konstanz zeigt im September bunt gemischte

Unterhaltung.

Die Sommerpause ist vorbei, das heißt, es geht wieder rund im K9

Kulturzentrum! Das September-Programm ist gespickt mit einem Mix

aus Musik, Film und Theater. Los geht’s mit einem Doppelkonzert

zweier Kultbands aus der Region. Zunächst heizen die Rocker von The

Pace ordentlich ein und geben die Bühne dann an hepburn weiter.

Auch Kabarett ist im Herbst geboten. Kaiser&Plain gehen mit ihrem

Programm dem Phänomen „Besetzungscouch“ auf den Grund. Ein

Blick ins weitere Programm lohnt sich! (tb)

13.09., 21 Uhr | Doppelkonzert: The Pace, hepburn

22.09., 20 Uhr | Kaiser&Plain

Kommunales Kunst- und Kulturzentrum K9 e.V.

Talgartenstr. 4

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 16 713

www.k9-kulturzentrum.de

EVENTFUL

Im Oktober startet in Isny mit „Zwischentöne“ eine Veranstaltungsreihe

von Kleinkunst, Konzerten und Theater.

Am 11. Oktober starten die „Zwischentöne“ mit einem Konzert von

Subbotnik. Im Theaterprogramm dieses Mal: „Transit“ (15.11.), „Acht

Frauen“(19.01.) und „Waidmannsheil“ (14.02.). Konzerte von „Teresa

Bergman“ (22.11.), „Otto Normal“ (14.12.) und „Federspiel“ (1.2.),

Kabarett mit „Fatih Çevikkollu“ (4.4.) und eine Soloslamshow von

„Sebastian 23“ (28.2.) sowie das Erzähltheater von und mit Bea von

Malchus (7.3.) runden das Kleinkunstprogramm ab. Das Kinderprogramm

bietet ein Figurentheater „Frau Holle“ (7.12.) auf der Isnyer

Schlossweihnacht, das Kindertheater „Urmel aus dem Eis“ (6.1.) und

das Familienkonzert der „Double Drums“ (8.3.). (kv)

11.10.2019-04.04.2020 | Büro für Kultur,

Unterer Grabenweg 18

D-88316 Isny |

+49 (0)7562 97 56 350

www.kultur@isny-tourismus.de

92


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM SEPTEMBER

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN VERANSTALTUNGEN IM SEPTEMBER

JUNGE HUNDE

Jugendstück nach dem gleichnamigen Roman von Christoph Nix

Regie Oliver Vorwerk

AB 28.09.2019

JTK 14+

Jetzt Karten

sichern:

www.theaterkonstanz.de

07531 900 150

DAS HIGHLIGHT IM SEPTEMBER

93


94

SEEHENSWERT

ANZEIGE

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Hänsel und

Gretel

Märchenoper in drei Akten

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

WANGEN IM ALLGÄU

Mittelalter erleben

Miniburgfestspiele

Burggelände Neuravensburg

08:00

KUNST

WANGEN IM ALLGÄU

Wolfgang Franz:

Bilder-Geschichten

Vernissage

Stadtbücherei im Kornhaus

+49 (7522) 74120

www.wangen.de

19:00

Auch im September wird im Hirschengarten wieder gegroovt.

Bei „Musik unterm Sternenzelt“ tritt dieses Mal der Musikverein Horn-Gundholzen e.V. auf. Von der zarten Klarinette

bis zur großen Tuba ist hier fast alles an Holz- und Blechblasinstrumenten vertreten. Getreu ihrem Motto „Blasmusik

für jeden Anlass“ werden sie sicher auch hier die passenden Töne für einen gelungenen Abend im Hirschengarten finden.

05.09., 18 Uhr

Hotel Hirschen Horn. Kirchgasse 3, D-78343 Gaienhofen-Horn

+49 (0) 7735 9338 0

www.hotelhirschen-bodesee.de

1.

SO

SCHAUSPIEL & OPER

SIGMARINGENDORF

Der Hundertjährige,

der aus dem Fenster

stieg und verschwand

Naturtheater Waldbühne

+49 (7571) 3520

www.waldbuehne.de

14:30

FESTE

KRESSBRONN

Foodtruckfestival

Seglerhafen

12:00

LINDAU

Lindauer Oktoberfest

Festzelt bei den Sportanlagen

lindauer-oktoberfest.de/

festprogramm

, 11.30 Uhr Beginn,

musikalische Unterhaltung,

Bewirtung, 14 Uhr

Kinderprogramm, 18 Uhr

Preisverleihung Lindauer

Wies'n Schützenkönig

WOLFEGG

Kommt vorbei und

feschtet miteinand -

Museumsfest

handgemachte Musik,

schwungvolle Tänze, alte

Handwerkstraditionen und

unterhaltsames Puppentheater

Bauernhausmuseum

+49 (7527) 95500

www.bauernhaus-museum.de

10:00

KUNST

FRIEDRICHSHAFEN

Dave Bopp: Headroom

Ausstellungsende und

Künstlergespräch

Kunstverein Friedrichshafen

+49 (7541) 21950

kunstverein-friedrichshafen.de

17:00

KONSTANZ

Peter Granser:

Heaven in Clouds

Fotografien und Videoarbeiten

Kulturzentrum am Münster,

Gewölbekeller

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

10:00

ÜBERLINGEN

Peter Kaptiza &

Ina-Maria Schindele:

Farbradierungen und

Terrakotten

Ausstellungseröffnung

Galerie Gunzoburg

+49 (7551) 63233

ibc-ueberlingen.de

11:00

KLASSIK & JAZZ

ALLENSBACH

Fagott-Quartett

musikalisch-literarischer

Streifzug durch die Jahrhunderte

Klosterkirche Hegne

19:00

BODMAN-LUDWIGS-

HAFEN

Jazzfrühschoppen

Zollhaus

+49 (7773) 930040

www.zollhaus-ludwigshafen.de

11:00, mit Boogie

Project

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Musikkapelle Ach-

Linz

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

Musikverein Tiefenbach

Frühschoppen, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:30

MESSEN

LINDAU

Happiness

Esoterik- und Gesundheitsmesse

Inselhalle

+49 (8382) 8899600

happiness-messe.com

11:00

DIES & DAS

BREGENZ

Vom Feuerstein zum

Roboter

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

vorarlbergmuseum.at

10:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

MARKDORF

Flugtag

mit Tag der offenen Tür,

bei schlechtem Wetter

verschiebt sich die Veranstaltung

auf 8. September

Segelflugplatz

dgf-fn.de

10:00

2.

MO

SCHAUSPIEL & OPER

WANGEN IM ALLGÄU

Mittelalter erleben

Miniburgfestspiele

Burggelände Neuravensburg

08:00

KUNST

FRAUENFELD

Jägerstolz

Vernissage

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

18:30

WEINGARTEN

Galerie der

Aufrechten

Vernissage

Akademie der Diözese

Rottenburg-Stuttgart,

Tagungshaus

+49 (751) 5686-0

www.akademie-rs.de

19:00

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

3.

DI

MUSICAL & TANZ

ALLENSBACH

Zauberer Zink!:

Schrott

Bühne von heute, Schrott

von morgen, bei schlechter

Witterung im Pfarrheim

Seebühne

www.allensbach.de

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

ALLENSBACH

Zink: Schrott

umsonst & draußen, Eintritt

frei, bei schlechter Witterung

im Pfarrheim Allensbach,

Spende erwünscht

Seegarten, Bühne

allensbach.de

19:30

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

4.

MI

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die

Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

WANGEN IM ALLGÄU

Mittelalter erleben

Miniburgfestspiele

Burggelände Neuravensburg

08:00

KLASSIK & JAZZ

RADOLFZELL

Naturally 7: Best of

Vocal Play

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

VOLKSMUSIK

BREGENZ

Finkslinggs

traditionelle Volksmusik von

der Vergangenheit bis zur

Gegenwart, bei schlechtem

Wetter Pier 69

Hafen, Blumenmolo

+43 (5574) 6010

www.hafen-bregenz.at

19:30

MESSEN

DORNBIRN

Herbstmesse Dornbirn

Verbraucherausstellung

Messe Dornbirn

herbstmesse.messedornbirn.at

10:00

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM SEPTEMBER

DIES & DAS

LANGENARGEN

Tanzabend

mit dem Duo de Lago,

Eintritt frei, nur bei guter

Witterung

Schloss Montfort, Terrasse

20:00

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

5.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Brian Lausund:

Denken ist auch keine

Lösung!

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LINDAU

Uli Boettcher: ICH bin

viele - Das neue Soloprogramm

von und

mit Uli Boettcher

neues Soloprogramm

Bayerische Spielbank

Lindau

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Der

Brandner Kaspar und

das ewig´ Leben

Theaterfassung von Kurt

Wilhelm

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

WANGEN IM ALLGÄU

Mittelalter erleben

Miniburgfestspiele

Burggelände Neuravensburg

08:00

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Quarta 4 Länder

Jugend Philharmonie

Festspielhaus, Großer Saal

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

KREUZLINGEN

Traditional Jazz

Friends

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

20:30

ROCK & POP

RADOLFZELL

Lea

live, special Guest

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

MESSEN

DORNBIRN

Herbstmesse Dornbirn

Verbraucherausstellung

Messe Dornbirn

herbstmesse.messedornbirn.at

10:00

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

RADOLFZELL

Abendmarkt

Eröffnung der kulinarischen

Marktreihe

Marktplatz

www.radolfzell.de

16:00

6.

FR

SCHAUSPIEL & OPER

WANGEN IM ALLGÄU

Mittelalter erleben

Miniburgfestspiele

Burggelände Neuravensburg

08:00

WARTH

Ich esse deinen

Schatten

experimenteller Tanz trifft

auf experimentelle Musik

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

19:30

FESTE

MEERSBURG

Weinfest

Schlossplatz

17:00

KUNST

7.7. – 6.10.

WASSERBURG

Stephan Rustige: Du

wirst dich für einen

Augenblick in meiner

Seele verfangen

Ausstellungseröffnung

Kuba - Kunst im Bahnhof

Rustige.info

19:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

MEERSBURG

Bring mir vom Wasser

des Lebens...

Gidon Horowitz erzählt

europäische Märchen von

Heilung und Erlösung

Augustinum

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

19:00

KLASSIK & JAZZ

MAINAU

Karin Hammar Fab 4

Jazz aus Skandinavien

Insel Mainau, Palmenhaus

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

20:00

Karin Hammar Fab 4

Schloss Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

20:00

ROCK & POP

KONSTANZ

Palko!Muski

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

LANGENENSLINGEN

Juice Cocker

Sandhof Caroline Ludwig,

Kulturscheune

+49 (171) 6257009

www.sandhof.eu

20:30

RADOLFZELL

Stefanie Heinzmann

& Band

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Allgäuer Mondschein

Trio

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

MESSEN

DORNBIRN

Herbstmesse Dornbirn

Verbraucherausstellung

Messe Dornbirn

herbstmesse.messedornbirn.at

10:00

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

FRIEDRICHSHAFEN

Das schwäbische

Kriminal Dinner

- Krimidinner mit

Kitzel für Nerven und

Gaumen Open Air

Sherlock Holmes und die

vergiftete Maultäschlesupp

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

19:00

temporary(art):

Graffiti, Skulpturen,

Aktionskunst

Live-Graffiti-Action

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

19:30

LINDAU

Aufnahme in die

Stammzellendatei

DSSD Süd

, Menschen im Alter von 18

bis 55 Jahren, halbe Stunde

davor darf nichts gegessen

werden

Lebenshilfe Wohnheim

18:00

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

7.

SA

KABARETT

ST. GALLEN

Museumsnacht

Kunst, Literatur, Poesie,

Musik und Tanz in den Museen

der gesamten Stadt

St. Gallen

18:00

WANGEN IM ALLGÄU

Alex Burkhard: Man

kennt das ja

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

La Traviata

von Giuseppe Verdi

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

TUTTLINGEN

Tuttlinger Nachtkultour

Kunst, Kultur, Musik und

Theater

Innenstadt

www.tuttlingen.de/willkommen

19:00

WANGEN IM ALLGÄU

Mittelalter erleben

Miniburgfestspiele

Burggelände Neuravensburg

08:00

WARTH

Ich esse deinen

Schatten

experimenteller Tanz trifft

auf experimentelle Musik

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

19:30

FESTE

HERBERTINGEN

Keltisches Handwerkerfest

Freilichtmuseum Heuneburg

- Keltenstadt Pyrene

+49 (7586) 8959405

www.heuneburg-keltenstadt.de

10:00

KONSTANZ

Kinderfest

Stadtgarten, Konzertmuschel

17:00

MEERSBURG

Weinfest

Schlossplatz

11:30

Sept / Okt 2019

Beginn: 20.00 Uhr (falls nicht anders angegeben),

Saalöffnung: ca. eine Stunde vorher, Bestuhlung/

Teilbestuhlung je nach Veranstaltungsgenre

Sa 21. Sept

11 Uhr: Auftakt WIN-Wochen mit

„Spui‘maNovas“

20 Uhr: Paul McKenna & Band

Do 26. Sept

Olivia Trummer Trio

Fr 27. Sept

Leveret

Sa 28. Sept

El Flecha Negra

Mi 2. Okt

Barbara Balldini – „Von Liebe, Sex

und anderen Irtümern“

Fr 4. Okt

Red Carpet

Sa 5. Okt

WellBad

Do 10. Okt

Hattler

Fr 11. Okt

Axel Pätz – „Das Niveau singt –

Premium Gold“

Sa 12. Okt

The Henry Girls

Di 15. Okt

Let‘s dance

Fr 18. Okt

19.00 Uhr!!!

Garniez/Della Penna/Balß –

„Ein Abend in New York“

Sa 19. Okt

„Ravensburg slammt!“

Do 24. Okt

Jodelfisch

Fr 25. Okt

Bosstime

Sa 26. Okt

Hattler

Jodelfisch

Ulan & Bator – „Zukunst“

Leveret

El Flecha Negra

B. Baldini

The Henry Girls

„Ein Abend in New York“

Ulan & Bator

WellBad

Axel Pätz

Zehntscheuer Ravensburg, Grüner-Turm-Str. 30,

88212 Ravensburg, Tel. (0751) 2 19 15,

Fax (0751) 1 79 69, info@zehntscheuer-rv.de

www.zehntscheuer-ravensburg.de

95


96

SEEHENSWERT

KUNST

SINGEN

Frank Teufel: Skulpturen

Ausstellungseröffnung

MAC - Museum Art & Cars,

Museumsgarten

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

18:30

ANZEIGE

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Zarewitsch Don

Kosaken

ZAREWITSCH DON

KOSAKEN

Lutherkirche

+49 (7531) 2848455

19:00

LANGENARGEN

Jazzfrühschoppen

Summer Jam mit Jazz,

Swing, Blues bis zu Latin,

Eintritt frei, bei schlechtem

Wetter im Münzhofsaal

Münzhof

+49 (7543) 933092

www.langenargen.de

10:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Orgelmatinée

Pfarrkirche St. Martin

+49 (7561) 2649

11:15

SALEM

Trio Toccata

vom Barock bis ins 20.

Jahrhundert

Kloster und Schloss Salem,

Münster

+49 (7553) 9165336

triotoccata.eu

18:15

TUTTLINGEN

The Chamber Jazz

Quartett

Tuttlinger Nachtkultour

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

19:00

ÜBERLINGEN

Sommerkonzert

Kammermusik mit Katja

Verdi, Blockflöte; Tina

Speckhofer, Cembalo/

Orgel. La France! Werke von

Hotteterre, Couperin u.A.

Ev. Auferstehungskirche

18:00

ROCK & POP

FRIEDRICHSHAFEN

Sunlight Festival

Late-Summer-Open-Air

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

18:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Wishing Well

Folk, Pop und Rock - Classic

meets Rock mit Geigen

und Cello

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

20:00

RADOLFZELL

Max Giesinger

live

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

TETTNANG

Disco Flash

Dance Hits aus den 70/80er

Flieger

www.flieger-tettnang.de

21:00

Starbugs Comedy – die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show – kommt mit ihrem Programm zum Frickinger

Herbst.

Von New York bis Tokio haben sich die drei Komiker, als Überflieger der Schweizer Show-Szene, in die Herzen des

Publikums gespielt. Ihr Programm „CRASH BOOM BANG“ ist erfrischend, verrückt und ungeheuer lustig – und es

kommt fast ohne Worte aus! Zu erleben gibt es an diesem Abend Comedy auf einem neuen Level mit Lachmuskeln

im Dauereinsatz. Dabei lassen es Starbugs Comedy so richtig krachen und spielen mit allem, was ihnen in die Hände

kommt. Eben noch auf dem Tanzparkett, findet man sich im wilden Westen und in der nächsten Sekunde auf einer

großen Konzertbühne wieder. (bz)

05.09., 20 Uhr

Graf-Burchard-Halle, Lippertsreuter Straße 12, D-88699 Frickingen

www.frickingen.de

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Musikkapelle Inzigkofen

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

18:00

RÖMERSTEIN

Blaskapelle des

Südens

Finale mit den Musikkapellen

aus Blochingen,

Kehlen und Simmerberg,

Eintritt frei

Donnstetten

20:00

MESSEN

DORNBIRN

Herbstmesse Dornbirn

Verbraucherausstellung

Messe Dornbirn

herbstmesse.messedornbirn.at

10:00

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

BUCHHEIM

Sommer-Schnittkurs

für Obsthochstämme

Landwirtschaft und

Artenvielfalt, Anmeldung bis

31. August

Gut Gründelbuch

09:30

ISNY IM ALLGÄU

Isny Classic

Oldtimertreff

Festplatz am Rain

13:00, Trial-Prüfung

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

RADOLFZELL

Harfe-Fahrt mit dem

Solarschiff Helio -

Vom Klang berührt

Johanna Dammert

Hafen

19:00

RAVENSBURG

Ravensburg spielt

größte Spielemeile Oberschwabens,

kostenlos und

für Groß und Klein

Innenstadt

11:00

ROMANSHORN

Roll out - wir lassen

einen Supercar von

der Leine

Autobau Erlebniswelt

+41 (71) 4660066

info@autobau.ch

13:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Film: Kino al dente -

Der Junge muss an

die frische Luft

inklusive Pasta-Buffet

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

19:30

Film: Kino al dente -

Der Junge muss an

die frische Luft

nur Film

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:45

8.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Kohlhepp & Boettcher:

Denn Sie wissen

(noch) nicht was sie

tun

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Hänsel und

Gretel

Märchenoper in drei Akten

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

WANGEN IM ALLGÄU

Mittelalter erleben

Miniburgfestspiele

Burggelände Neuravensburg

08:00

FESTE

HERBERTINGEN

Keltisches Handwerkerfest

Freilichtmuseum Heuneburg

- Keltenstadt Pyrene

+49 (7586) 8959405

www.heuneburg-keltenstadt.de

10:00

MEERSBURG

Weinfest

Schlossplatz

11:00

Schlachtfest

mit Tierschau

08.09.

Museumsdorf-

Kürnbach.de


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM SEPTEMBER

KLASSIK & JAZZ

RADOLFZELL

Daniel Stawinski

Kammerjazz Ensemble

Jazz Open

Konzertmuschel

11:00

Gustav Peter Wöhler

Band: Behind Blue

Eyes

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

19:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Musikverein

Blochingen

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

Staffl Blech

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:30

MESSEN

DORNBIRN

Herbstmesse Dornbirn

Verbraucherausstellung

Messe Dornbirn

herbstmesse.messedornbirn.at

10:00

DIES & DAS

FRICKINGEN

Frickinger Herbstmarkt

, Eintritt frei

Frickingen, Kirchstraße

www.frickinger-herbst.de

10:00

FRIEDRICHSHAFEN

Tag des offenen

Denkmals

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

13:00

ISNY IM ALLGÄU

Isny Classic

Oldtimertreff

Festplatz am Rain

10:00, Start der Classic

Geländefahrt

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

RAVENSBURG

Ravensburg spielt

größte Spielemeile Oberschwabens,

kostenlos und

für Groß und Klein

Innenstadt

11:00

TETTNANG

Engländer-Frühschoppen

alte und neue englische

Autos

Gasthaus Grüner Baum

+49 (7542) 9908685

10:00

9.

MO

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

10.

DI

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tango Argentino

Praktika und Milonga

Schloss Montfort

https.//tangoambodensee.info

19:30

KUNST

KONSTANZ

Raum für…! Unboxing

Heternormativität“-

ein Plädoyer für

Vielfalt

Ausstellungseröffnung, mit

musikalischer Umrahmung

Bürgersaal

konstanz.de/chancengleichheit

18:30

SINGEN

Alfred Hrdlicka

(1928-2009): Die

französische Revolution

- Radierungs-

Zyklus

Ausstellungeröffnung

Hegau Bodensee Galerie

+49 (07731) 66983

www.hegau-bodensee-galerie.com

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

TETTNANG

Wohnen im Alter

Kaplaneihaus Begegnungsstätte

für Jung und Alt

18:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

RADOLFZELL

Gästebegrüßungsfahrt

auf dem HELIO Solarschiff

- Schöner kann

ein Sommertag nicht

ausklingen...

Hafen

19:00

11.

MI

KABARETT

BAIENFURT

Heinrich del Core:

Ganz arg wichtig!

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

KLASSIK & JAZZ

RADOLFZELL

Meisterkurs: Dirigieren

mit Johannes

Schlaefli und der

Südwestdeutschen

Philharmonie Konstanz

öffentliche Probe, Eintritt

frei

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

09:30

VOLKSMUSIK

BREGENZ

Finkslinggs

traditionelle Volksmusik von

der Vergangenheit bis zur

Gegenwart, bei schlechtem

Wetter Pier 69

Hafen, Blumenmolo

+43 (5574) 6010

www.hafen-bregenz.at

19:30

DIES & DAS

LANGENARGEN

Tanzabend

mit dem Duo de Lago,

Eintritt frei, nur bei guter

Witterung

Schloss Montfort, Terrasse

20:00

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

12.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Heinrich del Core:

Ganz arg wichtig!

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FESTE

BREGENZ

Tango en Punta

Tangofestival

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

tangoenpunta.com

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

KONSTANZ

Optimismus,

Realismus? - die

Dosis ist entscheidend

Referent: Jens Weidner,

Wissensforum

Bodenseeforum

19:30

RAVENSBURG

Grenzgänge des

Mienenspiels. Selfies

und die Professionalisierung

der Mimik

Referent: Wolfgang Ullrich;

Kulturwissenschaftler und

Autor

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

19:00

SINGEN

Mentale Stärke!

Erkennen, trainieren

und nutzen

Infoabend mit Ralph

Oberbillig, Eintritt frei,

Anmeldung erforderlich

schoko.politan

+49 (7731) 790838

www.schokopolitan.com

19:00

KLASSIK & JAZZ

FRAUENFELD

The Groove Reaction

Blues, Jazz, Soul, Funk

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

MEERSBURG

Akustik-Konzert

mit Alexandre Zindel mit

Autoharp (Volkszither) und

Gesang

Augustinum

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

19:30

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

RADOLFZELL

Abendmarkt

Eröffnung der kulinarischen

Marktreihe

Marktplatz

www.radolfzell.de

16:00

RAVENSBURG

Spanischer Runder

Tisch

Austausch für Spanischsprechende

und Deutsche,

Kontakt: koesler@

welcomecenter-bo.de

Babiole

+49 (751) 1809285

18:00

STOCKACH

Krämermarkt

Stockach, Haupt- und teils

Pfarrstraße

08:00

13.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Carmela de Feo:

Meine Besten Knaller

- Best of La Signora

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

ÜBERLINGEN

Birgit und Oliver

Nolte: Perle sucht Sau

für romantisches Têteà-Tête,

Musik: Michael

Lauenstein

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

FESTE

BREGENZ

Tango en Punta

Tangofestival

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

tangoenpunta.com

12:00

MAIERHÖFEN

Viehscheid

Almabtrieb

Maierhöfen

KUNST

FRIEDRICHSHAFEN

temporary(art):

Graffiti, Skulpturen,

Aktionskunst

Ausstellungseröffnung

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:00

Theater:

Transit

Fr 15.11.2019

Acht Frauen

So 19.01.2020

Waidmannsheil

Fr 14.02.2020

Kleinkunst &

Konzerte:

Subbotnik

Fr 11.10.2019

Teresa Bergman

Fr 22.11.2019

Otto Normal –

Special Guest: DLIA

Sa 14.12.2019

Federspiel

Sa 01.02.2020

Sebastian 23

Fr 28.02.2020

Bea von Malchus

Sa 07.03.2020

Fatih Cevikkollu

Sa 04.04.2020

Kinderprogramm:

Figurentheater

Frau Holle

Sa 07.12.2019

Kindertheater

Urmel aus dem Eis

Mo 06.01.2020

Familienkonzert

Double Drums

So 08.03.2020

Zwischentœne

Isny Allgäu

Buchung und Info

Isny Marketing GmbH

T 07562 97563-0

www.isny.de

oder online bei reservix.de

97


98

SEEHENSWERT

WARTH

Cosmos - Superhaufen

Vernissage

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

19:00

ANZEIGE

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die

Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

MAINAU

Robert Neumann

SWR2 New Talent, Werke

von Chopin, Schubert und

Beethoven

Schloss Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

19:00

SINGEN

Jonas Burgwinkel

Gems-Jazz

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:30

ÜBERLINGEN

Hommage á Clara.

Wer war Schumann?

Anja Schwarze-Janka

(Gesang), Leonie Janka

(Gesang) und Aaron Löchle

(Klavier)

Städtisches Museum,

Museumssaal

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

19:30

ROCK & POP

KONSTANZ

The Pace & hepburns

- Doppelkonzert

The Pace (Reichenau) &

hepburns (Konstanz)

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

21:00

Schönes, Feines und Überraschendes wird beim Markt „Kunsthandwerk und Genuss“ auf dem Lindauer Schrannenplatz

geboten.

Es gibt viel zu entdecken an den schön dekorierten Ständen: sowohl kulinarische Köstlichkeiten als auch vielfältiges

Kunsthandwerk. Alles direkt von den Herstellern – dafür ist der Markt bekannt. Darunter Schmuck, Taschen, Hüte,

Schals und Kleidung, aber auch handgemachte Seifen und Wellnessprodukte sowie Töpferwaren und Upcyclingkunst.

Verschiedene handwerkliche Vorführungen runden die Veranstaltung ab.

07.09., 10-18 Uhr + 08.09., 11-18 Uhr

Oberer und Unterer Schrannenplatz (am Diebsturm), D-88131 Lindau/Insel

www.veronikabaum.de

LINDAU

Enno Bunger und

Band

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Original Waldseer

Riedmeckeler

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

ÜBERLINGEN

Hommage a Clara

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

19:30

WANGEN IM ALLGÄU

Black Cat Bone und

Arno Haas

Bluesrock

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

DIES & DAS

KONSTANZ

Das schwäbische

Kriminal Dinner

- Krimidinner mit

Kitzel für Nerven und

Gaumen

Mord im Flecka

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:00

Film: Ingrid goes West

, FSK 12 Jahre

Zebra, Kino

http://www.zebra-kino.de

19:00

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

SINGEN

Rittermahl

Mittelalter-Spektakel am

Bodensee

Friedinger Schlössle

www.friedinger-schloessle.de

19:30

14.

SA

KABARETT

ÜBERLINGEN

Birgit und Oliver

Nolte: Perle hat Sau

mit Otto durch die Höhen

und Tiefen des Ehelebens,

Klavier: Michael Lauenstein

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Rene Sydow: Die

Bürde des weisen

Mannes

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Der Barbier

von Sevilla

Oper von Gioacchino

Rossini

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Straßentheaterfestival

Figurentheater für Kinder

und Erwachsene, Eintritt

frei

entlang der Bachstraße

11:00

FESTE

BREGENZ

Tango en Punta

Tangofestival

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

tangoenpunta.com

12:00

MAIERHÖFEN

Viehscheid

Almabtrieb

Maierhöfen

STOCKACH

Museumsnacht

Hegau-Schaffhausen

Kunst, Kultur und Unterhaltung

Stockach

17:00

KLASSIK & JAZZ

ALLENSBACH

Trialogconcerts

Marcus Hagemann (Cello)

Kirche St. Nikolaus

20:00

BAD WALDSEE

Flamenco Entre

Amigos

K.i.d.Kat-Konzert

Ev. Gemeindezentrum,

Kulturkeller

www.gemeinde.badwaldsee.

elk-wue.de/kidkat/

20:00

KONSTANZ

Rotary Konstanz

Rheintor Classic Night

- Konstanz hilft!

Alina Pogostkina, Kaori

Yamagami, Nimrod Guez,

Andreas Arend

Lutherkirche

+49 (7531) 2848455

19:00

LINDAU

Chris Gall - Room of

silence

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

RADOLFZELL

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz

Meisterkurs

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

ÜBERLINGEN

Duo Carman

Werke von J.S. Bach,

Debussy, Loeillet de Gant

und Godard

Kirche St. Jodok

19:30

ROCK & POP

OBERTEURINGEN

Funkhaus

Soul & Funk

Kulturhaus Mühle, Galerie

www.muehle-ot.de

20:00

TETTNANG

Chris Mayer & The

Rockets

Feelgood-Blues-Pop - Bayr.

Landespreis

Flieger

www.flieger-tettnang.de

21:00

SONSTIGE MUSIK

ÜBERLINGEN

Sommerkonzert

Drums mit eigenen geistlichen

Songs, die Elemente

aus Jazz und Pop vereinen

Ev. Auferstehungskirche

18:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

RADOLFZELL

Felchenfahrt mit dem

Solarschiff Helio

- Felchenwochen

einmal anders:

Hafen

18:30


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM SEPTEMBER

ST. GALLEN

Genusstag

erleben, degustieren und

geniessen, www.stgallergenusstag.ch

Altstadt

, ganztags

15.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Ingo Oschmann |

Schönen Gruß, ich

komm zu Fuß!

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

14:00

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

TmbH - Theater mit

beschränkter Hoffnung

- Die Show!

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

TmbH - Theater mit

beschränkter Hoffnung

- Die Show!

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Schwanensee

Piotr Iljitsch Tschaikowski

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

FESTE

BREGENZ

Tango en Punta

Tangofestival

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

tangoenpunta.com

12:00

MAIERHÖFEN

Viehscheid

Almabtrieb

Maierhöfen

KUNST

KONSTANZ

Sarah Straßmann:

Entgrenzte Bilder

Finissage

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

www.kunstverein-konstanz.de

17:00

OBERTEURINGEN

Doris Schulz

Vernissage

Kulturhaus Mühle, Galerie

www.muehle-ot.de

14:00

SONSTIGE MUSIK

ALLENSBACH

Musikverein Allensbach

, fällt bei schlechter Witterung

aus

Seebühne, Restaurantterrasse

www.allensbach.de

11:00

MESSEN

SINGEN

Der schönste Tag

Hochzeitmesse mit über 40

Ausstellern

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

11:00

DIES & DAS

FRIEDRICHSHAFEN

Cafe International

Begegnung und Meinungsaustausch

Zeppelin Museum, Eingangshalle

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

15:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

WANGEN IM ALLGÄU

Int. Radkriterium um

das Goldene Rad

mit verkaufsoffener

Sonntag

Altstadt

14:00

16.

MO

KUNST

RAVENSBURG

Gabriele Janker-

Dilger: ultraLINES

Ausstellungseröffnung

Kreissparkasse, Sparkassengalerie

+49 (751) 840

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Talk im Bock mit Sven

Plöger

Meteorologe und TV-

Moderator

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

19:30

SONSTIGE MUSIK

MEERSBURG

Knabenmusik Meersburg

Abendmusik mit Auftritt des

Nachtwächters, Eintritt frei,

bei schlechtem Wetter im

Neuen Schloss

Schlossplatz

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten

dahlienschau-lindau.de/

17.

DI

DIES & DAS

LINDAU

Film: Autark - Leben

mit der Energiewende

4

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

Strapazen für die Lachmuskeln bieten die beiden Auftritte von Ingo Oschmann und Maddin

Schneider im Hoftheater Baienfurt.

„Schönen Gruß, ich komm’ zu Fuß!“, so der Titel von Ingo Oschmanns Jubiläumsprogramm,

das nach 25 Jahren einen Querschnitt seines Schaffens zeigt (15.09.): ob Impro, Stand-up,

Zaubern oder auch mal leise Töne – lustig und intelligent präsentiert erzeugt Oschmann Lacher

im Sekundentakt. „Denke macht Koppweh!“ ist indes die Meinung von Maddin Schneider

(19.09.), der den Zuschauern in seinem neuen Programm freien Blick ins Oberstübchen gibt,

wo sich die aberwitzigsten Gedanken tummeln – genauer gesagt bis zu 80.000 pro Tag! Die

schlechten Gedanken einfach weglachen, so das Motto des Abends! (bz)

15. + 19.09., jeweils 20 Uhr | Hoftheater, Hof 2, D-88255 Baienfurt

www.hoftheater.org

18.

MI

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD SAULGAU

Rausch und Stille

- die Sinfonien

Beethovens

Musikalisch Autorenlesung

mit Karl-Heinz Ott

Stadthalle

+49 (7581) 51290

www.bad-saulgau.de

19:00

VOLKSMUSIK

BREGENZ

Finkslinggs

traditionelle Volksmusik von

der Vergangenheit bis zur

Gegenwart, bei schlechtem

Wetter Pier 69

Hafen, Blumenmolo

+43 (5574) 6010

www.hafen-bregenz.at

19:30

KONSTANZ

Una Notte Italiana

Con Folkintuscia

live Music, Eintritt frei

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

18:30

MESSEN

DORNBIRN

W3+ Fair / Convention

Rheintal

Netzwerkmesse für Optik,

Elektronik und Mechanik

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

DIES & DAS

LANGENARGEN

Tanzabend

mit dem Duo de Lago,

Eintritt frei, nur bei guter

Witterung

Schloss Montfort, Terrasse

20:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

99


100

SEEHENSWERT

SAULDORF

Herstellung verschiedener

Heilbalsame

Kräuterduft auf dem Acker,

Anmeldung erforderlich

Kornschnalle

14:00

19.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Maddin Schneider:

Denke macht

Koppweh!

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

FKK - Fabrik Kabarett

Klub - mit Martina

Brandl & Gästen

Andrea Volk, Beier & Hang,

Keirut Wenzel

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

KUNST

HEIMENKIRCH

Austausch

Jahresusstellung von

Cordula Haasis & Claudia

Vogel

Atelier K4

+49 (8381) 948313

19:00

KONSTANZ

Baustelle 12

Vernissage

Neuwerk, Kunsthalle

+49 (7531) 4549406

kunsthalle.neuwerk.org

20:00

„Reg mi ned uf“, so der Titel der bissigen Comedy von „Dui do on de Sell“, die bei „Kultur im Bären“ in Häggenschwil

– der 2018 den Publikumspreis als bestes Eventlokal der Schweiz gewann – zu erleben ist.

Petra Binder und Doris Reichenauer wagen einen erbarmungslos ehrlichen und charmant witzigen Blick auf das Eheund

Familienleben. Die Nachricht vom Vorruhestand des eigenen Ehemanns stellt die moderne Frau nach 30 Ehejahren

plötzlich vor völlig neue Herausforderungen. Mit diesem Duo ist der Gang zum Therapeuten überflüssig. Eine grandios

unterhaltsame Kreuzung aus Lästerstunde und Comedy-Talk. Und vor allem: herrlich authentisch! (bz)

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Logistik Forum

Bodensee

Verein, Netzwerk, Logistik

Festspielhaus, Seestudio

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

09:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

Soultwins

Soul-, R&B und Funk-

Klassiker

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

KONSTANZ

Back to Blues - 10

Jahre Back to Blues!

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:30

SONSTIGE MUSIK

KREUZLINGEN

The Kahooneys

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

20:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

20.+21.09., jeweils 20.15 Uhr

Kultur im Bären, Unterdorf 5, CH-9312 Häggenschwil

+41 (0)71 243 20 83 | www.kulturimbaeren.ch

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Film: Leid und Herrlichkeit

Ein Film von Pedro

Almodovar

Neues Krone Kino

http://www.kino-lindenberg.de

20:00

20.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Suchtpotenzial |

Sexuelle Belustigung

- (Vorpremiere)

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRAUENFELD

Schön & Gut: Mary

Wortwitz, Gesang, Satire

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

FRONREUTE

Simone Solga - Das

gibt Ärger

Kuhstall-Gschichta

Dorfgemeinschaftshaus

20:00

HÄGGENSCHWIL

Dui do on de Sell: Reg

mi ned uf

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kultur-im-baeren.ch

20:15

SCHAUSPIEL & OPER

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Im weissen

Rössl

Operette von Ralph

Benatzky

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

FESTE

BREGENZ

B4run & Oktoberfest

Festspielhaus, Werkstattbühne

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

15:00

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KUNST

KONSTANZ

Otgonbayar Ershuu:

OTGO unendlich

Ausstellungseröffnung

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

otgo.info

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

TUTTLINGEN

Holger Birnbräuer:

Mt. Everest

eine Expedition zum höchsten

Punkt der Erde

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

20:00

ÜBERLINGEN

Von weißen, roten und

braunen Zwergen,

Sterne am Rande

ihrer Existenz

Referent: Hermann-Michael

Hahn

Sternwarte Wiestorschule

+49 (07551) 68062

20:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Aufbruch

Werke von Franz Schubert,

Gustav Mahler, Einojuhani

Rautavaara

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:30

STOCKACH

Duo Violine & Klavier

- Dorothea Stepp und

Asen Tanchev

Stockacher Meisterkonzerte

Bürgerhaus Adler-Post

+49 (7771) 802300

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

9bar

Brass Section aus dem

Allgäu

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Albert an der Quetschen

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

DIES & DAS

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Meditativer Tanz: Zur

Mitte

Galluskapelle auf dem

Winterberg

19:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

21.

SA

KABARETT

FRONREUTE

Philip Weber - Weber

N°5

Kuhstall-Gschichta

Dorfgemeinschaftshaus

20:00

HÄGGENSCHWIL

Dui do on de Sell: Reg

mi ned uf

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kultur-im-baeren.ch

20:15

KONSTANZ

Eric Assous: Achterbahn

Komödie mit Bernhard

Leute & Eva Patricia Dietrich,

Regie: Esther Muschol,

Bühnenbild: Anita Fuchs

Theater Mephisto & Co c/o

Schloss Seeheim

www.mephisto-co.de

20:00, Premiere

ÜBERLINGEN

Ernst Juni: Das

Hühnerauge bleibt

empfänglich

literarisches Kabarett

Stadtbücherei

+49 (7551) 99-1575

www.stadtbuecherei-ueberlingen.

de

20:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM SEPTEMBER

WANGEN IM ALLGÄU

Helmut A. Binser:

Ohne Freibier wär' das

nie passiert

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Cold Songs: Rom

William Shakespeare,

Bettina Erasmy

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

18:00

LINDAU

Casino Burlesque

Glamour & Glitzer

Bayerische Spielbank Lindau

21:00

Lindauer Marionettenoper:

Die

Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Poetry Slam - Dichterwettstreit

Chapeau – Kulturtage in

Lindenberg

Kulturfabrik/Hutmuseum,

Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

20:00

RAVENSBURG

Die Türmerin - Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche

15:00

ÜBERLINGEN

Zimmerschlacht

Übungsstück für ein Ehepaar

von Martin Walser

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

FESTE

ALLENSBACH

Allensbacher Suserfest

Rathausplatz

11:00

HOHENTENGEN

Oktoberfest

mit dem MV Hohentengen

und Midnight Special

ehemalige Oberschwabenkaserne,

Ehoch 4- Gelände

, Einlass ab 18.30, Fassanstich

19.30 Uhr

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KLASSIK & JAZZ

BAD SAULGAU

Junge Philharmonie

Oberschwaben

Orchesterkonzert mit Bernd

Hess (E-Gitarre). Leitung:

Alban Beikircher

Stadtforum

+49 (7581) 20090

www.t-b-g.de

19:00

FRIEDRICHSHAFEN

Internationales

Shantychor-Treffen

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:00

KONSTANZ

Genial! I: (Un)vollendet?

Werke von Franz Schubert

Konzil

www.konzil-konstanz.de

18:00

KREUZLINGEN

seeTon: Lightstorms

Jazzkonzert, Eintritt frei,

Spenden erwünscht

Rudolf Steiner Schule

+41 (71) 6721710

seeton.de

20:00

ÜBERLINGEN

Sommerkonzert

Heinrich-Schütz-Voclaensemble:

Johannes Brahms

- ein deutsches Requiem

Ev. Auferstehungskirche

18:00

ROCK & POP

FRIEDRICHSHAFEN

FAB Festival 2019

Josh, Sarah Straub, Tom

Allan & the Strangest,

Nosoyo

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

19:00

KONSTANZ

Gerry McAvoy's Band

of Friends

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

TETTNANG

Rezzos Komplott & Yvi

Wylde Band

Flieger

www.flieger-tettnang.de

21:00

VOLKSMUSIK

ÜBERLINGEN

20 Jahre Shanty-Chor

Überlingen

Jubiläumskonzert

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

LINDAU

Levantino - Von Freiheit

und Leben

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

RAVENSBURG

The Paul McKenna

Band

Schottischer Folk

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

DIES & DAS

FRAUENFELD

Kartonage: Filmdreh

und...

Shedgespräch

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

16:00

KRESSBRONN

Oldtimer-Treffen

Kressbronn Classics

Naturstrandbad, Parkplatz

+49 (7543) 500699

www.kressbronn.de

10:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

ROMANSHORN

Roll out - wir lassen

einen Supercar von

der Leine

Autobau Erlebniswelt

+41 (71) 4660066

info@autobau.ch

13:00

22.

SO

KABARETT

KONSTANZ

Kabarettherbst 2019

- Kaiser & Plain:

"Besetzungscouch"

Virginia Plain & David

Kaiser

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:00

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Roxanne | Miras Sternenreise

- (Kindertheater)

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

12:00

Roxanne | Miras Sternenreise

- (Kindertheater)

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

15:00

FRIEDRICHSHAFEN

Wo wollen wir hin

und was soll darin

vorkommen? -

Theaterspielclub

Extraschicht

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Entführung

aus dem Serail

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

ST. GALLEN

Sein oder Nichtsein

Komödie von Nick Whitby

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

11:00, Matinee

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

ÜBERLINGEN

25 Jahre Hospizgruppe

Überlingen

Wir feiern das Leben mit

Canta Brasil, Eintritt frei,

Spenden erbeten

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

14:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

STEIN AM RHEIN

Frauen blicken über

den Bodensee

literarische Plauderei mit

Ekkehard Faude, Verleger im

Libelle-Verlag, Lengwil/CH

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

museum-lindwurm.ch

11:00

Festlichkeiten und einkaufen außerhalb des normalen Alltagsstresses

halten wieder in Isny Einkehr.

Unter dem Titel „Isny macht auf“ lädt die Stadt erneut zum verkaufsoffenen

Sonntag mit (Kinder-)Flohmarkt, Rahmenprogramm sowie Musik

ein. Viele Geschäfte bieten an diesem Tag exklusive Aktionen und

Angebote. Außerdem gibt es Stadtführungen und Vereinsaktionen.

Ein Kinderprogramm mit Karussell, Süßigkeitenstand sowie Basteln,

Schminken und Spielen für Kinder ab drei Jahren wird auch geboten.

Der Energietag kann sowohl mit Neuheiten zur E-Mobilität wie auch

den erneuerbaren Ressourcen aufwarten. Zusätzlich findet erstmalig

das Fest der Kulturen mit kulinarischen Spezialitäten statt. (kv)

22.09., 11.30 Uhr

Innenstadt, D-88316 Isny

+49 (0)7562 90 53 11

www.isny-aktiv.de

KLASSIK & JAZZ

ACHBERG

Meisterkurs Gesang

des Landeskonservatoriums

Feldkirch

Abschlusskonzert

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

19:00

BREGENZ

Alexander Lonquich

(Dirigent, Klavier),

Roché Jenny (Trompete)

Symphonieorchester

Vorarlberg

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

MEERSBURG

Penderecki Piano Trio

Werke von J. Haydn, L .v.

Beethoven, F. Chopin und K.

Penderecki

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

www.neues-schloss-meersburg.de

18:00

RADOLFZELL

Lake Side Jazz

Orchestra

Konzertmuschel

11:00

101


102

SEEHENSWERT

ST. GALLEN

Gilbert Paeffgen Trio

Gilbert Paeffgen (Schlagzeug,

Hackbrett), Raphael

Loher (Piano), Claude Meier

(Kontrabass)

Kleinaberfein (Kaf), c/o

Centrum dkms

+41 (71) 2273336

www.kirchenmusik-sg.ch

17:00

ÜBERLINGEN

Lux Klaviertrio

Matinee

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

11:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Einkaufssonntag

Isny, Wassertorstraße und

Altstadt

www.isny.de

11:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

DIES & DAS

ERISKIRCH

Herbst-Zauber

Outdoor-Aktion zum Herbstbeginn

mit Räuchern, Feuer,

Indian Blance

Wiese

18:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

24.

DI

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tango Argentino

Praktika und Milonga

Schloss Montfort

https.//tangoambodensee.info

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Cold Songs: Rom

William Shakespeare,

Bettina Erasmy

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

18:00

SCHAFFHAUSEN

Ein Volksfeind

Schauspiel von Henrik Ibsen

aus dem Norwegischen von

Coletta Bürling und Werner

Buhss

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KUNST

KONSTANZ

TOP oder FLOP

Ausstellungsende

Rathaus

+49 (7531) 9000

www.konstanz.de

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

International Lighting

Technologies Event

Festspielhaus, Werkstattbühne

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

17:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Aufbruch

Werke von Franz Schubert,

Gustav Mahler, Einojuhani

Rautavaara

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

25.

MI

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Heute Abend: Lola

Blau

Georg Kreislers One

Woman-Musical

Münzhof

+49 (7543) 933092

www.langenargen.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

FRAUENFELD

Bergerausch

durch die Ohren auf die

Haut

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

FRIEDRICHSHAFEN

Ernesto Hase hat ein

Loch in der Tasche

Ensemble Materialtheater,

Stuttgart, ab 6 Jahre

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

10:00

Isny macht auf

verkaufsoffener Sonntag

und Flohmarkt

Innenstadt

11:00

ANZEIGE

KRESSBRONN

Oldtimer-Treffen

Kressbronn Classics

Naturstrandbad, Parkplatz

+49 (7543) 500699

www.kressbronn.de

10:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

23.

MO

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

LITERATUR &

VORTRÄGE

FRIEDRICHSHAFEN

Anke Stelling liest

aus Schäfchen im

Trockenen

Autorenlesung

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

20:00

SONSTIGE MUSIK

MEERSBURG

Knabenmusik Meersburg

Abendmusik mit Auftritt des

Nachtwächters, Eintritt frei,

bei schlechtem Wetter im

Neuen Schloss

Schlossplatz

20:00

Im Stadttheater Schaffhausen erzählt Henrik Ibsens Klassiker „Ein Volksfeind“ den Werdegang einer verlogenen

Gesellschaft – und von einem, der dagegen aufbegehrt.

In einer für ihre Heilbäderkultur und Wasserqualität bekannten Gemeinde erkranken vermehrt Kurgäste an Magenstörungen

und Typhus. Dr. Tomas Stockmann lässt das Heilwasser untersuchen, um sich Klarheit über die Ursachen zu

verschaffen. Er findet heraus: Das Wasser wird durch Abwässer aus der naheliegenden Fabrik verseucht. Dr. Stockmann

will seine Erkenntnisse publik machen und stößt anfangs auf breite Zustimmung durch einflussreiche Bürger und die

Presse. Als aber deutlich wird, dass der geforderte Umbau Unmengen an Steuergeldern verschlingen und eine längere

Schließung des Kurbades nach sich ziehen würde, kippt die Stimmung. Alle wenden sich nach und nach von ihm ab –

und man erklärt Dr. Stockmann zum Volksfeind. Die Inszenierung des Theaters Kanton Zürich bleibt ganz beim Original

und zeigt einen vielschichtigen, hochaktuellen Plot.

24.09., 19:30 Uhr I Stadttheater Schaffhausen, Herrenacker 23, CH-8200 Schaffhausen

+41 (0)52 625 05 55 | www.stadttheater-sh.ch

FOTO: TANJA DORENDORF/T+T FOTOGRAFIE


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM SEPTEMBER

KONSTANZ

Grandmaster Poetry

Slam

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

International Lighting

Technologies Event

Festspielhaus, Werkstattbühne

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

08:30

KLASSIK & JAZZ

BAIENFURT

Patrick Bopp | Aus

voller Kehle für die

Seele

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

KONSTANZ

Aufbruch

Werke von Franz Schubert,

Gustav Mahler, Einojuhani

Rautavaara

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:30

SINGEN

Noah Preminger

Quartett Genuinity

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:30

WANGEN IM ALLGÄU

Australian Strings

Association

Benefizkonzert Streichorchester

Stadthalle

+49 (7522) 22227

www.wangen.de

19:30

ROCK & POP

KONSTANZ

The Gregorian Voices

- Gregorianik meets

Pop - Vom Mittelalter

bis heute

Lutherkirche

+49 (7531) 2848455

19:30

VOLKSMUSIK

BREGENZ

Finkslinggs

traditionelle Volksmusik von

der Vergangenheit bis zur

Gegenwart, bei schlechtem

Wetter Pier 69

Hafen, Blumenmolo

+43 (5574) 6010

www.hafen-bregenz.at

19:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

DIES & DAS

LANGENARGEN

Tanzabend

mit dem Duo de Lago,

Eintritt frei, nur bei guter

Witterung

Schloss Montfort, Terrasse

20:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

26.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Bernd Kohlhepp:

Hämmerle Privat

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

KONSTANZ

Fischer & Jung

Ladies Night

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Cold Songs: Rom

William Shakespeare,

Bettina Erasmy

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

18:00

SCHAFFHAUSEN

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der

Zuckerpflaumenfähre

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KUNST

ÜBERLINGEN

Birgit Brandys: Sie

bleiben im Bilde

Vernissage

Volksbank Galerie

18:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

International Lighting

Technologies Event

Festspielhaus, Werkstattbühne

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

09:00

KLASSIK & JAZZ

RAVENSBURG

Olivia Trummer Trio

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Schwanensee Chopin

- Auftrakt

, Einführung um 18.30 Uhr

Tonhalle

+41 (71) 2420632

www.st.gallen.ch/tonhalle

19:30

WEINGARTEN

TalkingDrums &

Marta Klimasara

TalkingDrums & Marta

Klimasara

Kultur- und Kongresszentrum

www.weingarten-online.de

19:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

Adenite

Newcomer Band

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

InterDive

internationale Tauchmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

12:00

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Michaeli-Markt

Innenstadt, Notre-Damede-Gravenchon-Straße

08:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

Die Ausstellung „form“ geht im Ludwigshafener

Zollhaus in die 24. Runde – diesmal

mit 30 Kunsthandwerkern aus Deutschland,

Österreich und der Schweiz.

Echtes Kunsthandwerk entsteht, wenn

Kunst, Design und Ästhetik eine Symbiose

mit professionellem Können

eingehen. Die Aussteller der „form“

gehören zu den Besten ihres Fachs

und Landes, sind oftmals Preisträger,

die in ihrem Metier neue Wege

entdecken und beschreiten. Die einzigartigen

Exponate aus Gold und Silber,

Keramik, Porzellan, Leder, Papier,

Textil, Glas, Holz und Metall in ansprechenden

Farben und Formen sind Kunsthandwerk

zum Anfassen.

27.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Matthias Jung | Chill

mal!

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRIEDRICHSHAFEN

Fischer & Jung:

Ladies Night

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Rawums

Theater florschütz & döhnert,

Berlin, ab 2 Jahre

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

10:00

Vernissage: 26.09., 19 Uhr

Ausstellung: 27.09., 14-21 Uhr

28.09., 11-20 Uhr; 29.09., 11-18 Uhr

Zollhaus, Hafenstraße 4, D-78351

Ludwigshafen

www.form-bodensee.de

LINDAU

Lindauer Maionettenoper:

Der Brandner

Kaspar und das ewig´

Leben

Theaterfassung von Kurt

Wilhelm

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Es kommt ein Schiff

geladen

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Sein oder Nichtsein

Komödie von Nick Whitby

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

19:30

TUTTLINGEN

Text-Sound-Skulptur

von Jeremias u.

Christoph Heppeler

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

19:00

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KLASSIK & JAZZ

ANZEIGE

BREGENZ

Estonian National

Symphony Orchestra

Bregenzer Meisterkonzert

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

STOCKACH

Manfred Fuchs Trio

Gypsy Jazz

Winkelstüble

www.wrenner.de

20:30

103


104

SEEHENSWERT

WANGEN IM ALLGÄU

JazzMatix

Swing, Latin, Popjazz

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

ROCK & POP

ISNY IM ALLGÄU

Too Mad

Musikbar Eberz

22:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Killertal Echo

Volksmusik & Schlager,

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

BREGENZ

Estonian National

Symphony Orchestra

Werke von Heino Eller, Jean

Sibelius und Anton Bruckner

Festspielhaus, Großer Saal

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:00

SONSTIGE MUSIK

MEERSBURG

trio toninton: Gassenhauer

und Seelentiefen

Augustinum

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

19:30

28.

SA

KABARETT

LINDAU

BlöZinger - Erich

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

RAVENSBURG

SWR3 Comedy live

mit Andreas Müller

Comedy Star Andreas

Müller

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Sia Korthaus: Lust auf

Laster

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

KREUZLINGEN

Clown Show

Theater an der Grenze

+41 (71) 6883804

www.theaterandergrenze.ch

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Rawums

Theater florschütz & döhnert,

Berlin, ab 2 Jahre

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

11:00

KONSTANZ

Warten auf Godot

Schauspiel von Samuel

Beckett

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

18:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

La Traviata

von Giuseppe Verdi

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Die Türmerin - Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche

15:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Theater-Ensemble

Rolle Vorwärts -

Damenwahl

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

Konstanz - International

Veranstaltung im Rahmen

der Interkulturellen Woche

mit Musik, Tanz, Vorträgen,

kulinarischen Köstlichkeiten

Konzil

www.konzil-konstanz.de

13:30

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Alles dreht sich im

Kreis

Männerchöre Friedrichshafen

Fischbach und

Dettingen/Iller

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:00

KONSTANZ

J.S. Bach - Messe

h-Moll Bwv 232

Ensemble Cantissimo

Münster Unserer lieben

Frau

+49 (7531) 90620

20:00

LANGENARGEN

Ulrich Roman Murtfeld

Klavierabend

Münzhof

+49 (7543) 933092

www.langenargen.de

19:30

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Tuija Komi Quartett -

Sonne um Mitternacht

Chapeau – Kulturtage in

Lindenberg

Kulturfabrik/Hutmuseum

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

20:00

RAVENSBURG

“...wie wundervoll die

Freiheit ist!”

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

19:00

ÜBERLINGEN

Sommerkonzert:

Sologesang als

Ensemble

Gesangsstudenten der

Musikhochschule Frankfurt

am Main, Werke von Seth

Calvisius, Heinrich Schütz

und Hermann Schein

Ev. Auferstehungskirche

18:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

Lina Button

Frauenfelder Kulturtag,

Folk, Pop

Eisenwerk, Saal

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

21:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Waldseer Haderlumpen

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

KONSTANZ

Les Saxofous

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

18:00

RAVENSBURG

La Flecha Negra -

Tropikal Passport

Quintett

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

ANZEIGE

OBERTEURINGEN

Rudelsingen

Team Bodensee

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

19:30

RAVENSBURG

Leveret

Englischer Folk

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

InterDive

internationale Tauchmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

12:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Lange Museums- und

Einkaufsnacht

Kulturfabrik/Hutmuseum

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

18:00

WANGEN IM ALLGÄU

Perspektive 2019 -

Erlebnis Wirtschaft

Wangen

Einblicke in die beruflichen

Perspektiven der Unternehmen

Diehl-Ako, Parkplatz gegenüber

Haupteingang

+49 (7522) 730

http://www.diehl.com/

16:00

Beim Klavierabend mit dem Pianisten Ulrich Roman Murtfeld erwartet die Besucher im Münzhof Langenargen

„enorme Vitalität und Elan“ sowie eine „Aura von leuchtender Schönheit“ im kantablen Spiel – so die internationale

Fachpresse.

Murtfeld, der seit mehreren Jahren in Friedrichshafen lebt, ist durch Konzertauftritte und CD-Aufnahmen bekannt und

wird an diesem Abend im historischen Ambiente des Münzhofs einige herausragende Werke der Klavierliteratur präsentieren.

Auf dem Programm stehen neben Variationen von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms und Frédéric

Chopin auch Robert Schumanns Toccata op. 7 und Norbert Burgmüllers Rhapsodie op. 13 sowie Polonaise op. 16 (bz).

28.09., 19.30 Uhr

Münzhof, Marktplatz 24, D-88085 Langenargen

www.reservix.de


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM SEPTEMBER

TETTNANG

Kapelle Fröschl -

Worldmusic

Flieger

www.flieger-tettnang.de

21:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

InterDive

internationale Tauchmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

SINGEN

meineZukunft!

die Messe für Job, Bildung

und Karriere, Eintritt frei

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

10:00

DIES & DAS

FRAUENFELD

Eisenwerk Brausilvester

Bierbrauen

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

14:00

Kabinettstückchen

- Museumsobjekte

musikalisch in Szene

gesetzt

Frauenfelder Kulturtag

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

20:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

ROMANSHORN

Roll out - wir lassen

einen Supercar von

der Leine

Autobau Erlebniswelt

+41 (71) 4660066

info@autobau.ch

13:00

29.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Martin Frank: Es

kommt, wie´s kommt

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

FRIEDRICHSHAFEN

SWR3 Comedy live

mit Andreas Müller

Comedy Star Andreas

Müller

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

KONSTANZ

Kabarettherbst 2019

- Bühnenduo Einfach

so: "Hals- und Reimbruch"

Cäcilia Bosch und Ansgar

Hufnagel

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Cold Songs: Rom

William Shakespeare,

Bettina Erasmy

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

18:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die

Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

SINGEN

TauschRausch

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

19:00

ST. GALLEN

Rusalka

von Antonín Dvo?ák

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

LANGENARGEN

Herbstball

mit Tangoshow

Schloss Montfort

19:30

STOCKACH

Stockacher Apfeltag

mit verkaufsoffenem

Sonntag

Innenstadt

13:00

KUNST

STOCKACH

Marc Chagall: Poesie

& Farbe

festlicher Abschluss der

Ausstellung mit Konzert und

Lesung

Altes Forstamt, Foyer

+49 (07771) 802300

20:00

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Montfort Quartett

Montfort Quartett

Hotel Bad Schachen

+49 (8382) 2980

www.lindau.de

11:00

TETTNANG

Internationales

Schlosskonzert: Notos

Quartett - Klavierquartett

Notos Quartett

Neues Schloss

www.schloss-tettnang.de

18:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

internationale Wassersportausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

InterDive

internationale Tauchmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

10:00

SINGEN

meineZukunft!

die Messe für Job, Bildung

und Karriere, Eintritt frei

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

10:00

DIES & DAS

BREGENZ

Tag des Denkmals

, Eintritt frei

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

10:00

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

WEINGARTEN

US Car Treffen

mit Food Trucks, Band &

Rock'n'Roll Club Oberschwaben

Festplatz

10:00

30.

MO

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Wo wollen wir hin

und was soll darin

vorkommen?

Theaterspielclub Extraschicht

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

20:00

FESTE

KONSTANZ

Deutsch-Schweizer

Oktoberfest

Festumzug, Biergarten,

Vergnügungspark und

Kinderprogramm

Festgelände Klein Venedig

www.oktoberfest-konstanz.de

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Lake Side Jazz

Orchestra

Monday Swing, Eintritt frei,

der Hut geht um

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Dahlienschau

Dahliengarten im Büchelewiesweg

dahlienschau-lindau.de/

WANGEN IM ALLGÄU

Matthäusmarkt

ganztägiger Krämermarkt

Altstadt

Zollhaus

Ludwigshafen

www.form-bodensee.de

KUNST

HANDWERK

DESIGN

26. - 29. September 2019

Foto: Michael Jörns

Do. 26.9. ab 19 Uhr

Fr. 27.9. 14 - 21 Uhr

Sa. 28.9. 11 - 20 Uhr

So. 29.9. 11 - 18 Uhr

105


106

SEEHENSWERT

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM SEPTEMBER

ACHBERG

10. August 2019 bis

27. Oktober 2019

Bella Figura

figurative Kunst aus der

Sammlung der Oberschwäbischen

Elektrizitätswerke

(OEW)

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

ALLENSBACH

13. Juli 2019 bis 15.

Oktober 2019

Meinungsforschung

aus Allensbach

Meinungsforschung aus

Allensbach

BAD SAULGAU

1. September 2019

Robert Schad: Werkschau

Skulpturen, Zeichnungen,

Maquetten

Altes Kloster

+49 (7581) 207160

www.bad-saulgau.de

13. Juli 2019 bis 15.

September 2019

Almut Quaas: Frauen

Ölbilder

Kloster Sießen

BAD WALDSEE

1. Juli 2019 bis 3.

November 2019

Vive la France

interaktives Ausstellungsprogramm

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

erwin-hymer-museum.de

14. Juli 2019 bis 8.

September 2019

Bettina Pradella:

Malerei

Kleine Galerie - Haus am

Stadtsee

26. Juli 2019 bis 29.

September 2019

Rupert Leser:

Verschwindende

Welten

weitgehend unbekannte

Fotografien des 2017

verstorbenen Künstlers

Museum im Kornhaus

+49 (7524) 48228

www.museum-bad-waldsee.de

8. Juli 2019 bis 22.

September 2019

Wolfgang Franz:

Menschheits-Dämmerung

Malerei und Grafik

Seenema - das Stadtkino

http://seenema-bw.de/

BAD WURZACH

19. Juli 2019 bis 6.

September 2019

Christine Vidic

Hinterglasbilder

Kloster Maria Rosengarten,

2. OG

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

27. Juni 2019 bis 13.

Oktober 2019

Der Wolf - ein Wildtier

kehrt zurück

Ausstellung des niedersächsischen

Landesmuseums

Hannover

Kloster Maria Rosengarten,

Gewölbegang

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

Dauerausstellung

Moor Extrem

multimediale Erlebnisausstellung

Naturschutzzentrum Wurzacher

Ried

BREGENZ

16. September 2019

Die besten Fotos der

Welt

Festspielhaus, Seestudio

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

13. Juli 2019 bis 6.

Oktober 2019

Thomas Schütte

Aquarelle, Zeichnungen, Holzbau,

Modelle, Installationen

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

15. Juni 2019 bis 6.

Oktober 2019

Angelika Kauffmann

unbekannte Schätze aus

Vorarlberger Privatsammlungen

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

1. September 2019

Christoph Lissy: Meine

acht Väter

Atriumausstellung

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

ENGEN

Dauerausstellung

Geschichte Engens,

Sakrale Kunst

archäologische Abteilung

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

30. August 2019 bis

20. Oktober 2019

Renate Gaisser: Im

Fluss

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

24. August 2019 bis

27. Oktober 2019

Sabine Becker: blauwärts

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

https:engen.de/museum.htm

ERISKIRCH

25. Juli 2019 bis 3.

November 2019

Metamorphosen -

Verschwundene Körper

Naturschutzzentrum

+49 (7541) 81888

www.naz-eriskirch.de

FRAUENFELD

3. September 2019 bis

31. Oktober 2019

Jägerstolz

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

30. August 2019 bis 4.

Oktober 2019

Kartonage

interdisziplinäres Kunstprojekt

Eisenwerk, Shedhalle

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

24. Mai 2019 bis 27.

Oktober 2019

Die Katze. Unser wildes

Haustier

Sonderausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

24. Mai 2019 bis 3.

November 2019

Ernst Schefer: Das

Thurgauer Relief

Kabinettausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

FRIEDRICHSHAFEN

14. September 2019

bis 29. September

2019

temporary(art):

Graffiti, Skulpturen,

Aktionskunst

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

Giovanni Segantini (1858–1899) gehört zu

den bedeutendsten Malern des späten 19.

Jahrhunderts. In seinen Gemälden, die jetzt

in St. Gallen zu sehen sind, entwarf er das

Bild eines Daseins in harmonischem Einklang

mit der Natur.

In der Ausstellung „La luce alpina“ gruppieren

sich um eine zentrale Werkreihe des Künstlers

aus der Otto Fischbacher Giovanni Segantini-Stiftung

und weiteren Leihgaben aus

öffentlichen und privaten Sammlungen Positionen

zeitgenössischer Kunst. Im Zentrum

der spezifischen Beiträge von Dove Allouche

(*1972), Siegrun Appelt (*1965), Philippe

Rahm (*1967), Patrick Rohner (*1959) und

Not Vital (*1948) steht die Wahrnehmung

des Berges und des Naturerlebnisses aus dem

Blickwinkel der Jetztzeit. (bz)

28.09.-01.12.

Kunstmuseum St. Gallen, Museumstrasse

32, CH-9000 St. Gallen

www.kunstmuseumsg.ch

1. September 2019

Dave Bopp: Headroom

ungegenständliche Kompositionen

Kunstverein Friedrichshafen

+49 (7541) 21950

kunstverein-friedrichshafen.de

24. Mai 2019 bis 13.

September 2019

Friedrichshafen - St.

Dié - 1944 bis 2019

75 Jahre Zerstörung der

Stadt Friedrichshafen

Stadtarchiv im Max-Grünbeck-Haus

+49 (7541) 209-150

www.bodenseebibliothek.de

7. Juni 2019 bis 3.

November 2019

Game of Drones. Von

unbemannten Flugobjekten

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

GAIENHOFEN

24. Mai 2019 bis 15.

September 2019

Ein Panzer gegen die

hässliche Zeit

Hesses Glasperlenspiel im

Dritten Reich

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 81837

www.hesse-museum-gaienhofen.de

29. September 2019

bis 16. Februar 2020

Forum Allmende: Vom

Flug der Libelle

Jahresausstellung

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 81837

hesse-museum-gaienhofen.de

Dauerausstellung

Gaienhofener Umwege:

Hermann Hesse und

sein erstes Haus

Kunst - Literatur

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 81837

www.hesse-museum-gaienhofen.de

24. Mai 2019 bis 31.

Oktober 2019

Allegorie und Landschaft

Otto Dix als Lithograf

Museum Haus Dix

+49 (7735) 3151

www.museum-haus-dix.de

31. August 2019 bis

15. September 2019

Im Garten des Faun

Skulptur und Malerei

Seeatelier

+49 (7735) 2455

www.seeatelier-gaienhofen.de


DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM MONAT

HAGNAU

29. Juli 2019 bis 3.

April 2020

Gudrun Servay-Böttcher:

Chapeau

Öl- und Acrylgemälden auf

Leinwand

Bürger- und Gästehaus

+49 (7532) 43000

www.gemeinde-hagnau.de

26. Mai 2019 bis 13.

Oktober 2019

Stephan Lochner:

Rätsel der Madonna

Hagnauer Museum

+49 (7532) 9139

www.hagnauer-museum.de

HEIMENKIRCH

21. September 2019

bis 29. September

2019

Austausch

Jahresausstellung von Cordula

Haasis & Claudia Vogel

Atelier K4

+49 (8381) 948313

HERBERTINGEN

24. Mai 2019 bis 31.

Oktober 2019

Steinzeitdorf und

Keltengold - Archäologische

Entdeckungen

zwischen Alb und

Neckar

Heuneburgmuseum

+49 (7586) 1679

www.heuneburg.de

HORGENZELL

Dauerausstellung

Meret Eichler

Werke aus verschiedenen

Schaffensperioden

Ehem. Atelier von Meret

Eichler

IMMENSTAAD

1. Juli 2019 bis 5.

Oktober 2019

Axel Otterbach: Schein

& Sein

Raumschichten und

Skulpturen

Orangerie Draenert

+49 (07545) 208-0

draenert.de

INSEL REICHENAU

7. Juni 2019 bis 31.

Oktober 2019

1200 Jahre Reichenauer

Münster

Sonderausstellung

Museum

+49 (7534) 999321

www.museumreichenau.de

ISNY IM ALLGÄU

24. Mai 2019 bis 27.

Oktober 2019

Puppenausstellung

Kultobjekt - Modekurier -

Erziehungswerkzeug - Spion

im Kinderzimmer

Haus Tanne

+49 (7569) 930044

www.haustanne.de

Dauerausstellung

Friedrich Hechelmann

Bilder, Gemälde und

Skulpturen

Kunsthalle im Schloss

+49 (7562) 914100

www.kunsthalle-schloss-isny.de

24. Mai 2019 bis 8.

September 2019

Eugen Felle: Heimat-

Panorama

filigrane Panoramen,

historische Postkarten und

persönliche Perspektiven

Städtische Galerie im Schloss

+49 (7562) 975630

www.isny.de

1. September 2019

WasserZeichen

arkade – bildende Künstlerinnen

und Künstler Isny

Städtische Galerie im Turm

KISSLEGG

26. Mai 2019 bis 13.

Oktober 2019

Faszination Sammeltassen

Sammlung Fam. Kahle

Heimatmuseum

+49 (7563) 936142

24. Mai 2019 bis 29.

September 2019

Malerinnen des

Expressiven Realismus

Bildkunst der verschollenen

Generation, Sammlung

Joseph Hierling

Neues Schloss

www.kisslegg.de

19. Juli 2019 bis 29.

September 2019

Summertime: Artist

in Residence Jürgen

Weing

Zeichungen und Lyrik

Neues Schloss

www.kisslegg.de

KONSTANZ

11. September 2019

bis 23. September

2019

Raum für…! Unboxing

Heternormativität“-

ein Plädoyer für Vielfalt

Exponate von Studierenden

der beiden Konstanzer

Hochschulen

Bürgersaal

konstanz.de/chancengleichheit

10. September 2019

bis 27. September

2019

Phil Billen

Malerei

Galerie Bagnato

+49 (7533) 1393

galerie-bagnato.de

24. Mai 2019 bis 29.

September 2019

Hus-Museum-

Gesellschaft in Prag

(1919-2019)

zum 100-jährigen Bestehen,

Sonderausstellung

Hus-Museum

www.konstanz.de

Dauerausstellung

Jan Hus - Mut zu

denken, Mut zu

glauben, Mut zu

sterben

Dauerausstellung

Hus-Museum

www.konstanz.de

28. Juni 2019 bis 22.

September 2019

Boris Petrovsky: Total

Recourse - Im Lauf der

Dinge

Kunstinstallation

Innovationsareal, Gebäude

5, Halle 5

27. Juni 2019 bis 29.

Dezember 2019

Der gefährliche See

Wetterextreme und Unglücksfälle

an Bodensee und

Alpenrhein

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

16. Juli 2019 bis 8.

September 2019

Link - zur künstlichen

Intelligenz

Kulturzentrum am Münster,

Turm

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

21. September 2019

bis 24. November 2019

Otgonbayar Ershuu:

OTGO unendlich

Malerei

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

otgo.info

13. Juli 2019 bis 15.

September 2019

Sarah Straßmann:

Entgrenzte Bilder

Fotografien

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

kunstverein-konstanz.de

30. August 2019 bis

16. November 2019

Focus: Werner Bischof

eine Hommage an das Lebenswerk

eines der bekanntesten

Reportage-Fotografen

des 20. Jahrhunderts

Leica Galerie

www.leica-galerie-konstanz

19. September 2019

bis 29. September

2019

Baustelle 12

initiert und konzipiert von

Davor Ljubicic

Neuwerk, Kunsthalle

+49 (7531) 4549406

kunsthalle.neuwerk.org

30. August 2019 bis

24. September 2019

TOP oder FLOP

18 Künstlerinnen/Künstler

präsentieren ihre Werke

Rathaus, Galerie

+49 (7531) 9000

www.konstanz.de

2. August 2019 bis 15.

September 2019

Georg Lind: Wasser

seh'n

Fotografien

Rheintorturm

29. Juni 2019 bis 14.

September 2019

50 Jahre Naturmuseum

Konstanz

Jubiläumsausstellung

Sea Life und Bodensee

Naturmuseum

+49 (7531) 128270

www.sealife.com

24. Mai 2019 bis 8.

März 2020

Zähne zeigen!

von Revolvergebissen, Brechscheren

und Raspelzungen

Sea Life und Bodensee

Naturmuseum

+49 (7531) 128270

www.sealife.com

1. September 2019

On the Road

Künstler auf Entdeckungstour

Städtische Wessenberg-

Galerie

14. September 2019

bis 17. November 2019

Spiegel der Malerei

die druckgraphische

Sammlung des Freiherrn von

Wessenberg

Städtische Wessenberg-

Galerie

KREUZLINGEN

Dauerausstellung

Cuba: Fahrzeuge und

Menschen

Fotos und Malerei

Galerie Arndt

+41 (71) 6721355

www.arndt-art-und-design.net/

page4.php

30. August 2019 bis

13. Oktober 2019

Ursula Palla: Empty

Garden

Kunstraum

+41 (71) 6711528

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

UN

END

LICH

Birgit Brandys

Sie bleiben im Bilde

VERNISSAGE

DO., 26. SEPTEMBER 2019, 18 UHR

Volksbank Galerie Überlingen

1. Stock | Landungsplatz 11

27. Sept. - 22. Nov. 2019

Mo - Fr zu den Bank-Geschäftszeiten

107


108

SEEHENSWERT

8. Juni 2019 bis 8.

September 2019

Die David-Story - mit

300 biblischen Erzählfiguren

Sonderausstellung

Bibelgalerie

+49 (7532) 5536

bibelgalerie.de

18. Juli 2019 bis 20.

Oktober 2019

André Ficus: Gestern

ist nirgendwo

Bilder

Rotes Haus / Galerie Bodenseekreis

+49 (7532) 494129

www.galerie-bodenseekreis.de

Dauerausstellung

Zeitreise durch die

letzten 200 Jahre im

Landkreis Ravensburg

Wirtschaftsmuseum

+49 (751) 35505777

www.wirtschaftsmuseumravensburg.de

SALENSTEIN

22. Juni 2019 bis 29.

September 2019

Sommerausstellung

verschiedene Künstler zeigen

ihre Werke

The View - Contemporary

Art Space

+41 (71) 6691993

www.the-view-ch.com

14. Juli 2019 bis 15.

September 2019

Florian Schwarz: Das

Dunkel zwischen den

Sternen spreizt seine

Flügel

Fotografie

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.de

14. Juli 2019 bis 15.

September 2019

Hier und Heute. Neue

Kunst vom See

Werke aus eigener

Sammlung

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.de

Diesen Herbst wird der Bodensee in seiner ganzen Vielfalt in einer

Fotoausstellung unter dem Titel „Seesicht-Bergsicht“ in Konstanz

präsentiert. Der Erlös geht wie immer an die gemeinnützige Stiftung

Wasserrettung Bodensee.

Faszinierende Fotos des Sees und des Alpsteins, von Alexander Schnurer

und Stefan Arendt, können Ende September bestaunt werden. Besonders

die geradezu magischen Momente und Veränderungen der

Landschaft mit der Zeit bieten ein eindrucksvolles Erlebnis. Wer mag,

kann während der Vernissage an einer Weinverkostung mit Jacques’

Wein-Depot teilnehmen (10 Euro). (kv)

26.09.–19.10., 14-17 Uhr, Vernissage: 26.09., 19 Uhr

Villa Prym, Seestraße 33, D-78464 Konstanz

+49 (0)7531 92 86 628 | www.villaprym.com

30. August 2019 bis

13. Oktober 2019

Zsuzsanna Gahse:

Schriftbilder

Kunstraum

+41 (71) 6711528

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

LANDSCHLACHT

Dauerausstellung

Türel Süt: Sense The

Colours - Museum der

Sinne

Museumskonzept für Blinde

und Sehende

Internationales Blindenzentrum

IBZ, Blindenbibliothek

(2. Stock)

+41 (71) 6946161

www.turelsut.com

LANGENARGEN

24. Mai 2019 bis 27.

Oktober 2019

Jan Balet: Reflexionen

des Naiven

Maler, Grafiker, Illustrator

Museum

+49 (7543) 3410

museum-langenargen.de

10. August 2019 bis

31. Oktober 2019

Jan Balet: Vom

Bodensee in ferne

Länder

Kunstpark am See - großformatige

Bildinstallation- und

Gemäldeproduktionen

Uferpromenade, zwischen

Schloss Montfort und Hotel

Seeterrasse

LEUTKIRCH IM

ALLGÄU

24. Mai 2019 bis 2.

August 2020

Lorenz Helfer: Beziehungsportraits

großformatige Malerei

Gotisches Haus

23. August 2019 bis

20. September 2019

Lebensträume in Farbe

Jubiläumsausstellung der

Leutkircher Montagsmaler

Kleine Galerie

26. Mai 2019 bis 10.

November 2019

500 Jahre St. Martinskirche

Leutkirch

Ausstellung zur Baugeschichte

und Kirchenleben

Museum im Bock

+49 (7561) 87154

www.museum-im-bock.de

Dauerausstellung

Die Geschichte der

Muna Urlau

Munitionsanstalt im Urlauer

Tann

Museum im Bock

+49 (7561) 87154

www.museum-im-bock.de

LINDAU

29. Juni 2019 bis 20.

Oktober 2019

Magnete, Luft und

Kosmos

Kabinettausstellung

Bibliotheksmuseum -

Ehemals Reichsstädtische

Bibliothek

22. Juli 2019 bis 10.

Oktober 2019

Friedensreich

Hundertwasser: Traumfänger

einer schöneren

Welt

Gemälde, Grafiken und Architekturentwürfe

aus seiner

intensivsten Schaffensphase

Kunstmuseum am Inselbahnhof

+49 (8382) 274747850

www.kultur-lindau.de/museum/

friedensreich-hundertwasser/

24. Mai 2019 bis 31.

März 2020

Gruppenausstellung

Sissi Lerchenmiller, Marieke

Floraian, Irina Dichtl, Ute

Aichmann, Inge Hitzig, Willi

Kleiner und Gerd Brög

Landratsamt, Sparkassensaal

+49 (8382) 2700

www.landkreis-lindau.de

1. September 2019

Bärbel Starz: sharing

water – sharing wings

Fotografien

Villa Lindenhof

+49 (8382) 24594

www.friedens-raeume.de

LINDENBERG I.

ALLGÄU

19. Juli 2019 bis 27.

Oktober 2019

Verbaute Biographien

- Künstler in der

NS-Zeit

Kulturfabrik/Hutmuseum

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

MAINAU

24. Mai 2019 bis 22.

September 2019

Haus der Astronomie

und Max-Planck-

Institut für Astronomie:

Astronomie für Alle

Wanderausstellung

Schloss Mainau, Wappensaal

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

MEERSBURG

9. August 2019 bis 14.

Oktober 2019

Sigrid Hirschmann:

Landschaften und

mehr

Malerei auf Leinwand

Augustinum, Galerieflur

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

19. Juli 2019 bis 30.

September 2019

Christel Liewig-

Reichmann: Aquarelle

- Mischtechniken

Wein- und Kulturzentrum -

Winzerverein Meersburg

+49 (7532) 431611

www.winzerverein-meersburg.de

RADOLFZELL

31. Mai 2019

Von Monet bis

Kandinsky: Revolutionäre

der Kunst

Multimedia-Ausstellung

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

Dauerausstellung

Kuriositäten-Kabinett

außergewöhnliche Ausstellungsstücke

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

16. Juli 2019 bis 16.

Februar 2020

Wie's war, wie's isch

Sonderausstellung

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

stadtmuseum-radolfzell.de

RAVENSBURG

16. August 2019 bis 8.

Oktober 2019

Plusminus3 - Hartmut

Friedrich, Dave

Großmann, Patrick

Nitzsche: Open Space

Graffiti, Grafikdesign,

Fotografie, Typografie,

Illustration, Malerei und

die Begeisterung für das

Material Holz

Galerie 21.06

www.galerie2106rv.de

16. September 2019

bis 5. November 2019

Gabriele Janker-

Dilger: ultraLINES

AirLINES- und ultraLINES-

Werkgruppen der letzten

drei Jahre

Kreissparkasse, Sparkassengalerie

+49 (751) 840

29. Juni 2019 bis 29.

September 2019

FACE IT! Im Selbstgespräch

mit dem

Anderen

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

24. Mai 2019 bis 6.

Oktober 2019

Roh.Stoff.Papier

Papierherstellung in

Ravensburg

Museum Humpis-Quartier

museum-humpis-quartier.de/

termine

29. Mai 2019 bis 10.

Januar 2020

F³ - Farbe Fläche Form

Werke von Rupprecht Geiger,

Anton Stankowski und Timm

Ulrichs

Neues Rathaus

SCHAFFHAUSEN

24. Mai 2019 bis 1.

Dezember 2019

BodenSchätzeWerte

- unser Umgang mit

Rohstoffen

focus Terra der ETH Zürich

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

24. Mai 2019 bis 20.

Oktober 2019

Kunst aus Trümmern

Schweizer Kulturspenden

nach der Bombardierung

Schaffhausens 1944

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

10. August 2019 bis

29. September 2019

TEXTUR. Sprache und

Erzählung in der Kunst

Vebikus Kunsthalle

+41 (52) 6252418

www.vebikus.ch

SINGEN

17. Juli 2019 bis 14.

September 2019

Florian Schwarz: A

handful of Dust

Fotos

Galerie Vayhinger

+49 (07731) 9761640

www.galerievayhinger.de

11. September 2019

bis 26. Oktober 2019

Alfred Hrdlicka (1928-

2009): Die französische

Revolution -

Radierungs-Zyklus

Hegau Bodensee Galerie

+49 (07731) 66983

www.hegau-bodensee-galerie.com

17. Juli 2019 bis 29.

Dezember 2019

MAC 2 - Wechselausstellung

mit Fotografie

und Kunst

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

17. Juli 2019 bis 14.

September 2019

Scholz & Elsner:

Menschen

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

24. Mai 2019 bis 14.

September 2019

Ausstellung großformatiger

Bilder: zeitlos

Werke verschiedener Singener

Maler

Stadtgarten

14. Juli 2019 bis 15.

September 2019

Daniel Gallmann:

langZeit

Malerei

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.de

14. Juli 2019 bis 15.

September 2019

Exil am Bodensee. Die

Künstler der Höri

Werke aus eigener

Sammlung

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.de

SIPPLINGEN

Dauerausstellung

Sammlung Regenscheit

Werkzeuge, Gebrauchsgegenstände,

seltene Luxusund

Handelsgüter aus Stein

oder Keramik

Tourist-Information

ST. GALLEN

Dauerausstellung

Indianer & Inuit -

Lebenswelten nordamerikanischer

Völker

Sammlung

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

Dauerausstellung

Jugendstil & St. Gallen

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

24. Mai 2019 bis 5.

April 2020

Altmeister-

Geschichten - Die

Schenkung Maria und

Johannes Krüppel-

Stärk

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

kunstmuseumsg.ch

Dauerausstellung

Endlich! Glanzlichter

der Sammlung

Meisterwerke vom Mittelalter

bis zur Moderne

Kunstmuseum, EG

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

14. September 2019

bis 1. Dezember 2019

Giovanni Segantini,

Dove Allouche,

Philippe Rahm, Patrick

Rohner, Not Vital: La

luce alpina

Malerei

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

24. Mai 2019 bis 20.

Oktober 2019

Keith Sonnier

Catching the Light

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

6. Juli 2019 bis 10.

November 2019

Albert Oehlen: Unfertig

Malerei

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

24. Mai 2019 bis 19.

Januar 2020

Vorhang Auf! Mode

Circus Knie

Kostüme aus 100 Jahren im

Textilmuseum

Textilmuseum

+41 (71) 2280010

www.textilmuseum.ch


STEIN AM RHEIN

24. Mai 2019 bis 31.

Oktober 2019

Bodensee und Rhein

- Tourismuswerbung

über Grenzen 1890-

1950

Sonderausstellung

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.museum-lindwurm.ch

24. Mai 2019 bis 31.

Oktober 2019

Parastou Forouhar:

Das Gras ist grün, der

Himmel ist blau, und

sie ist schwarz

Sonderausstellung

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.museum-lindwurm.ch

STOCKACH

18. Juni 2019 bis 29.

September 2019

Marc Chagall: Poesie

& Farbe

Malerei

Altes Forstamt

+49 (07771) 802300

29. September 2019

bis 3. Oktober 2019

Fotoclub Zizenhausen

Querschnitt des Schaffens

der Fotoclub Mitglieder

Bürgerhaus Adler-Post

+49 (7771) 802300

1. Juni 2019 bis 29.

September 2019

Marc Chagall: Poesie

& Farbe

Stadtmuseum

TUTTLINGEN

14. Juli 2019 bis 20.

Oktober 2019

Zweite Donaugalerie

Skulpturen

Golem

+49 (176) 32594806

20. Juli 2019 bis 20.

Oktober 2019

Yvonne Goulbier:

Lichtinstallationen

Donaugalerie

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

Dauerausstellung

Stadtgeschichte

Tuttlingen

Museum Fruchtkasten

+49 (7461) 15135

www.museen-tuttlingen.de/

16. Juli 2019 bis 20.

Oktober 2019

Die Künstler der Donau

Galerie

Indoor-Ausstellung zum

Skulpturenprojekt

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

1. Juni 2019 bis 31.

Oktober 2019

Stadtgeschichte

Tuttlingen

Tuttlinger Haus

+49 (74 61) 15135

ÜBERLINGEN

Dauerausstellung

Collot de Herbois

Galerie Collot de Herbois

1. September 2019 bis

29. September 2019

Peter Kaptiza &

Ina-Maria Schindele:

Farbradierungen und

Terrakotten

Galerie Gunzoburg

+49 (7551) 63233

ibc-ueberlingen.de

9. Juli 2019 bis 7.

September 2019

Gabriele Einstein,

Sabine Liebchen, Irene

Messing, Sibylle Will:

Ansichten

figurative Malerei auf

Leinwand und Papier

Galerie Heike Schumacher

+49 (07551) 972866

19. Juni 2019 bis 31.

Oktober 2019

Rotraud Harling:

Photography aus

Europa und Übersee

Architektur-Natur-Wissenschaft-Kunst

in Schwarz-Weiß

& Farbe

Kanzlei am See

26. Mai 2019 bis 13.

Oktober 2019

Martina Fischer und

Cornelius Hackenbracht:

Blickwechsel

Malerei, Skulpturen

Küb - Kunstraum Überlingen

www.kueb.net

3. Juli 2019 bis 29.

September 2019

Sigrun Janiel: Ice

Cubes & und Bette

Bayer: Sommer-

Architektur

digitale Fotografien und Art

déco District

Photo Galerie Überlingen

photokunst-ueberlingen.de

26. Mai 2019 bis 8.

September 2019

Hans Fähnle und Heinrich

Palm: Nachbarschaften

Städtische Galerie Fähnle

www.galerie-fähnle-freunde.de

24. Mai 2019 bis 6.

Oktober 2019

Salvador Dali: Leben

und Werk

Bilder, Skulpturen, Fotografien,

Grafiken, Objekte,

Kunstgewerbe, Kleidung,

Dokumente

Städtische Galerie Fauler

Pelz

+49 (7551) 991074

24. Mai 2019 bis 31.

Oktober 2019

Verführung. 100 Jahre

Kino in Überlingen

Sonderausstellung

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

26. September 2019

bis 22. November 2019

Birgit Brandys: Sie

bleiben im Bilde

Portraitmalerei

Volksbank Galerie

UHLDINGEN-

MÜHLHOFEN

Dauerausstellung

Das Erbe der Pfahlbauer

- Faszination

Weltkulturerbe

Pfahlbauten rund um die

Alpen

Pfahlbaumuseum

+49 (7556) 928900

www.pfahlbauten.de

WANGEN IM ALLGÄU

3. September 2019 bis

4. Oktober 2019

Wolfgang Franz:

Bilder-Geschichten

Malerei, Grafik & Fotografie

Stadtbücherei im Kornhaus

+49 (7522) 74120

www.wangen.de

14. Juli 2019 bis 20.

Oktober 2019

Rund um den ersten

Schultag

Sammlung Hans-Günter Löwe

Städtische Galerie in der

Badstube

www.galerie-wangen.de

WARTH

24. Mai 2019 bis 21.

Mai 2020

Bildstein/Glatz: Loop

Kunstwerke aus Aluminium

und Holz

Kunstmuseum Thurgau,

Kartause Ittingen

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

14. September 2019

bis 16. Oktober 2019

Cosmos - Superhaufen

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

24. Mai 2019 bis 8.

März 2020

L' univers de Germaine.

Muda Mathis, Sus

Zwick, Hipp Mathis

Kunstmuseum Thurgau,

Kartause Ittingen

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

WASSERBURG

1. September 2019

Gruppenausstellung

Hilde Seyboth, Charlotte

Panowsky, Freya Junker,

Hans Fuchs

Kuba - Kunst im Bahnhof

www.ku-ba.org

7. September 2019 bis

29. September 2019

Stephan Rustige: Du

wirst dich für einen

Augenblick in meiner

Seele verfangen

Malerei, Skulptur, Materialarbeiten

Kuba - Kunst im Bahnhof

Rustige.info

24. Mai 2019 bis 20.

Oktober 2019

Des Kaisers stolze

Flotte

ausgewählte Schiffsmodelle

der wilhelminischen Marine

Museum im Malhaus

+49 (8382) 750457

www.museum-im-malhaus.de

BHM_Anzeige_Die Welle_94x130.indd 1 22.07.19 13:05

14. August 2019 bis 3.

November 2019

Skulptura

Skulpturenausstellung

WEINGARTEN

5. Juli 2019 bis 18.

Oktober 2019

Dorothea Schmolze &

Günter Staudenmeier:

Wasser - Farben

Fotos und Aquarelle

Agenda Treff Oberstadt

2. September 2019 bis

4. Oktober 2019

Galerie der Aufrechten

Bekannte und unbekannte

Menschen des Widerstands

gegen den Nationalsozialismus

Akademie der Diözese

Rottenburg-Stuttgart,

Tagungshaus

+49 (751) 5686-0

www.akademie-rs.de

Dauerausstellung

Farb- und Formkompositionen

Lichtmalerei, Basilika- und

Engelbilder

Galerie Conrad David Arnold

+49 (0751) 44946

www.conrad-david-arnold.de

16. Juli 2019 bis 8.

September 2019

FünFFrauen

individuelle Inspirationen -

Gestaltungen - starke Farben

Kulturzentrum Linse

http://www.kulturzentrum-linse.de

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM MONAT

109


DÉJÀ VU

Schöner Lächeln

mit BRILLADENT

Die innovative Zahnpasta aus der Region

mit der weltweit patentierten intelligenten

Mikro-Diamant-Technologie.

Erhältlich bei GRADMANN 1864 und brilladent.com

WWW.BRILLADENT.COM

25 JAHRE SOMMER

Der Tuttlinger Honberg-Sommer feiert Jubiläum: ein Vierteljahrhundert

Musik und Unterhaltung vor der malerischen Kulisse der Festungsruine.

Der Honberg gilt vielen als eine der stimmungsvollsten Festivallocations im

Südwesten, das hochkarätige Jubiläumsprogramm tat ein Übriges. Neben

Hip-Hop-Ikone Samy Deluxe, dem belgischen Superstar Milow, Namika,

Joris und Frauenschwarm Alvaro Soler sorgten Angelo Kelly mit Familie,

US-Bluesrockröhre Beth Hart, Kim Wilde, Ex-Deep Purple-Sänger Glenn

Hughes, „Metal Queen“ Doro und einige andere für ausgelassene Stimmung

im Musikzelt.

TEXT: MICHAEL SCHRODT FOTOS: VERANSTALTER

110

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

START YOUR ENGINES

Um ihre Informations-Management-Plattform JiVS zu promoten,

unterstützt die Schweizer Data Migration Services AG den am Bodensee

lebenden DTM-Fahrer Timo Glock als Premium Partner.

Die Zusammenarbeit wurde in zwei Schritten präsentiert: Mit der

Enthüllung des Showcars beim BMW-Autohaus der Morandi Group

AG und im Rahmen der JiVS-Lounge „Fantastical“ im Fischerhaus in

Kreuzlingen anlässlich des Seenachtfests. Flying Dinner, coole Drinks

und Party; feiern und Feuerwerk in der Pole Position.

TEXT & FOTOS: THOMAS PFEIFER

SCHÖN WA(H)R’S

Jazz-Größen feierten ein ganzes langes Wochenende in Konstanz

den 50. Geburtstag von Drummer Patrick Manzecchi.

Jazz in prominenter Besetzung – schon Freitagabend spielten sich die

eigens angereisten Musiker bei einer Jam Session im Le Sud warm

für das offizielle Geburtskonzert am Samstag im Kulturzentrum am

Münster. Gemütlicher Ausklang dann am Sonntag mit Katerfrühstück,

multikulturellem Buffet und Grillen im verwunschenen Garten von

Patricks Eltern Mimi Manzecchi-Müller und Fery Müller.

TEXT: H.-I. WEBER FOTOS: H.-I. WEBER, CH. ROSTER, S. POSTIUS, H. KOLB, B. RABUS

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

111


DÉJÀ VU

USM Selection

Programm für den spontanen Kauf Ihres Lieblingsmöbels – aus Vorhandenem

wählen, bestellen und innerhalb von 14 Tagen erhalten.

Entdecken Sie die USM Sonderausstellung in unserem Showroom.

01. August – 21. September 2019

wohnform

K. H. Schmidt GmbH & Co. KG

Zollernstrasse 29, D - 78462 Konstanz

Tel. +49 7531–13 70 0

info@wohnform-konstanz.de

www.wohnform-konstanz.de

112

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

VOLLDAMPF VORAUS

Historie und Moderne, Bürger-Engagement und öffentliches Interesse,

Land und Wasser – bei der neu eröffneten „historischen Überlinger

Kellerwerft“ passt alles.

Als „Förderverein Yachtsport“ hatten Niklaus Waser, Heinrich Besserer,

Hartmut Hueber, Raimund Wilhelmi, Nikolaus Kurz, Jochen Meyer und

Frank Schappeler die Idee entwickelt. Aus einer Bruchbude in idyllischer

Lage ist jetzt eine gläserne Werft für historische Schiffe nebst Clubheim

und Restaurant geworden.

Das wunderschöne Restaurant mit großer Terrasse betreibt Eva Metz-

Arena. Entworfen hat es Architekt Klaus König, unzählige engagierte

Handwerkerstunden sind zudem hineingeflossen – Baukompetenz ist

denn auch genügend vorhanden im Förderverein der „Keller-Kinder“.

Bei der Eröffnung freute sich OB Jan Zeitler mit rund 200 Gästen über

dieses neue Schmuckstück. Das Geburtstagsgeschenk überreichte sich

der Förderverein selbst: Das historische Dampfschiff „Gustav Prym“ von

1916, das bisher in der „Oldtimerhauptstadt“ Bodman vor Anker lag,

ziert nun die Skyline des Ensembles am Steg. So heißt es hier: Mit Volldampf

in die Zukunft!


TEXT & FOTOS: MARKUS HOTZ

FACELIFTING

nach dem Sonnenstress

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

113


DÉJÀ VU

FANTASTISCH, BOMBASTISCH

Bei der „Fête des Vignerons“, dem nur etwa alle 25 Jahre stattfindenden

Winzerfest in Vevey am Genfer See, legten die Thurgauer

Winzer einen super Auftritt hin.

Ein Sonderzug voll weinbegeisterter Thurgauer unterstützte die Weinbauern

an ihrem großen Tag. Die Präsentation der Weine und Spezialitäten

aus dem Thurgau wurde ein ebensolcher Erfolg wie der bejubelte

Umzug der Ostschweizer durch Vevey. Hier zeigte der Thurgau, was er

kann und hat.

TEXT & FOTOS: MARIA PESCHERS

GASTARBEIT 2.0

Im Wirtschaftsmuseum Ravensburg eröffnete die neue Sonderausstellung

„Gastarbeit 2.0“.

Begrüßt wurden die Gäste von Heinz Pumpmeier, Vorstandsvorsitzender

der Kreissparkasse Ravensburg. Museumsleiter Christian von der

Heydt präsentierte anschließend die persönlichen Geschichten fünf

besonderer Menschen, die als Gastarbeiter 2.0 in Ravensburg leben

und arbeiten. Wie zum Beispiel die von Baschar Kasou, der vom Grafikdesigner

aus Syrien zum Falafeldesigner in Ravensburg wurde. Die

gab’s anschließend natürlich auch gleich zum Probieren – sehr lecker!

TEXT & FOTOS: BARBARA MÜLLER

114

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

STORE & GALERIE

Konstanz

78462 Konstanz | Gerichtsgasse (gegenüber des Amtsgerichts) | Tel.: +49 (0)7531 916 33 00 | www.leica-store-konstanz.de | www.leica-galerie-konstanz.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr 10.00 bis 18.30 Uhr, Sa 09.30 bis 14.00 Uhr

Leica CL

“URBAN JUNGLE by JEAN PIGOZZI”

Auf 150 Stück limitierte Sonderedition

Kommende Ausstellung

FOCUS: WERNER BISCHOF

VERNISSAGE Freitag 30. August 2019, 19.30 Uhr

Marco Bischof, Sohn des Magnum-Fotografen, wird bei der

Vernissage zugegen sein.

AUSSTELLUNG 30. August bis 17. November 2019, der Eintritt ist frei

ÖFFNUNGSZEITEN Montag bis Freitag 10.00 – 18.30 Uhr,

Samstag 09.30 – 14.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Bild: Germany. Friedrichshafen. 1945 © Werner Bischof / Magnum Photos

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

115


www.inpuncto-kuechen-moebel.de

Gottmadingen-Bietingen (D)

Konstanz (D)

Volketswil (CH)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine