Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg - November 2019

seifertmedien

MITTEILUNGSBLATT

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE

KatzwangWorzeldorfKornburg

Herpersdorf • Weiherhaus • Pillenreuth • Gaulnhofen

November 2019

49. JAHRGANG

Weihnachtsmärkte

in Herpersdorf (ab S. 2)

und Kornburg (S.17)

laden ein!

© Syda Productions – stock.adobe.com


Alle Firmen auf diesen Seiten sind Mitglieder des GEWERBEVEREINS 9045X

HERPERSDORFER

Weihnachtsmarkt

Freitag 06.12. bis Sonntag 08.12 2019

Der Erfolg der letzten Jahre spornt die Mitgliedsbetriebe wieder an, ihr soziales

Engagement für die Bürger vor Ort weiterzuführen. Deshalb veranstaltet der

Gewerbeverein 9045X mit dem Bürgerverein als ideellen Träger auch dieses Jahr

wieder am 2. Adventswochenende auf dem Gelände an der Barlachstraße seinen

Herpersdorfer Weihnachtsmarkt. Der bereits zur Tradition gewordene Weihnachtsmarkt

trägt dazu bei, den Stadtteil lebendig und attraktiv zu gestalten.

Der Markt beginnt mit der Kinderweihnacht vom Bürgerverein und wird dann

vom Worzeldorfer Christkind eröffnet. Bürgermeister Christian Vogel, sowie die

Stadträte Andreas Krieglstein und Dieter Goldmann werden ein Grußwort an

die Besucher richten. Das abwechslungsreiche musikalische Programm wird

ergänzt durch Irish Dance und Besuche von Nikolaus und Christkind. Rund um

den Platz wird wieder die weihnachtlich geschmückte Budenstadt mit den

vielseitigen Schmankerln für Jung und Alt aufgebaut. Auf die ganz Kleinen wartet

das Kinderkarussell, dessen Einnahmen – wie jedes Jahr - einem sozialen Zweck

in der Gemeinde zugeführt werden.

Die Mitglieder des Gewerbevereins 9045X möchten alle Kinder, Eltern, Großeltern

und Mitbürger herzlich zu ihrem Weihnachtsmarkt einladen und sich

mit diesem bei ihren Kunden für den Einkauf vor Ort im Jahr 2019 bedanken.

Impressionen vom Herpersdorfer Weihnachtsmarkt 2018. Fotos - Seifert Medien

2

NOVEMBER 2019


Auf geht’s zum Weihnachtsmarkt Herpersdorf

GEWERBEVEREIN

PROGRAMM

Freitag, 06. Dezember 2019 / BÜHNE

16.00 Uhr Begrüßung Bürgerverein -

Kinderweihnacht www.musik-meile.com

17.00 Uhr Begrüßung Gewerbeverein 9045X

Grußwort Bürgermeister C. Vogel

Grußwort Stadträte D. Goldmann & A. Krieglstein

17.30 Uhr Das Christkind eröffnet den Markt

18.00 Uhr Kindergarten Worzeldorf

19.00 Uhr Posaunenchor Osterkirche

20.00 Uhr André Leuchauer

Samstag, 07. Dezember 2019 / BÜHNE

15.00 Uhr CC-Weihnachtskinder

15.30 Uhr Chor der Max-Beckmann-Schule

16.00 Uhr Gospelchor Worzeldorf

16.45 Uhr Der Nikolaus kommt

17.30 Uhr Treblemakers Company, Irisch Dance mit Yvi & Shana

18.30 Uhr Papa Juan

20.00 Uhr Popchor Wendelstein

Sonntag, 08. Dezember 2019 / BÜHNE

14.30 Uhr Katholische Musikkapelle Kornburg

15.00 Uhr Bescherung mit dem Christkind

15.30 Uhr Volkschor 77

16.00 Uhr REChord Jugendchor Eibach

17.00 Uhr Flachmann, Burner, Overdrive

18.00 Uhr Max Band

Programmänderungen möglich.

NOVEMBER 2019

3


Alle Firmen auf diesen Seiten sind Mitglieder des GEWERBEVEREINS 9045X

RÜCKBLICK

NETZWERKAUSFLUG 2019

Samstag, 02.11. bis Sonntag, 03.11.2019

Die diesjährigen Teilnehmer beim Netzwerkausflug 2019

Die Mitglieder des Gewerbevereins 9045X trafen sich wieder zu

ihrem alljährlichen Netzwerkausflug. Auf Wunsch der Teilnehmer

fand dieser bereits zum 2. Mal im Winkler Bräu in Velburg statt.

Auch das diesjährige Motto lautete: „Netzwerken, Entspannen,

Genießen“. In lockerer Atmosphäre ließen sich ein Teil der

Mitglieder im Wellnessbereich verwöhnen, andere nutzten die

Zeit zum Spazieren gehen oder für ein entspanntes Gespräch.

Der Tag fand seinen Abschluss in geselliger Runde beim gemeinsamen

Abendessen. Die kulinarischen Köstlichkeiten der Küche

wurden ergänzt vom hausgebrauten Bier aus der Privatbrauerei

Winkler. Das leckere Oberpfälzer Frühstück am Sonntagmorgen

war der gelungene Schlusspunkt des Ausflugs.

4

NOVEMBER 2019


DIE VORWEIHNACHTSZEIT

GENIESSEN MIT DER

BÄCKEREI NUSSELT

GEWERBEVEREIN

LEBKUCHEN HÄUSLE

vom 28.11 - 24.12.19

Färberstr. in Nürnberg

Täglich 10.00 Uhr - 20.00 Uhr,

Sonntag von 11.00 Uhr - 17.00 Uhr

KINDERWEIHNACHT

Nürnberger Christkindlesmarkt

BACKEN MIT KINDER

Täglich vom 29.11 - 24.12.19

10.00 Uhr - 21.00 Uhr

NOVEMBER 2019

5


JURA J6

Zusammen mit einem

weiteren Gerät

Im Test:

10 Ka feevo lautomaten

10 x GUT

Ausgabe 12/2016

16JE98

www.jura.com

Weihnachten

MIT FREUDE SCHENKEN

ELEKTRO STRÖBEL

Bei uns erleben Sie die Kaffee-Wochen

E8, Platin

Der flotte TESTSIEGER

Ultimative Kaffeequalität dank Aroma G3 -Mahlwerk

und Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.®)

One-Touch-Cappuccino-Funktion für Latte

macchiato, Flat White oder Cappuccino auf

Knopfdruck

Das Intelligent Water System (I.W.S.®) erkennt

den Filter automatisch; CLARIS Smart liefert

perfekte Wasserqualität

Frontale, einfache Bedienphilosophie mit

modernem TFT-Display sowie von vorne

befüllbarem Wassertank

Urteilen Sie selbst – am besten beim Besuch im

autorisierten Fachhandel.

www.jura.com

GUT (1,9)

GUT (1,9)

Im Test:

12 Ka feevo lautomaten

11 x GUT

Ausgabe 12/2017

J6, Piano White

Anz_E8_Platin_Stiwa_105x297_4c.indd 1 08.12.16 10:03

DIE JOHANNITER

Z6, Aluminium

DER TESTSiEgER

Genuss mit Stil und Klasse

Ultimative Kaffeequalität dank Aroma G3 -Mahlwerk

und Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.®)

Automatisches Umschalten von Milch auf

Milchschaum für die einfachste Zubereitung

von Trendspezialitäten

Aroma G3 -Mahlwerk

in vollendetem Rundumdesign

Ultimative Kaffeequalität dank Aroma G3 -Mahlwerk

und Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.®)

One Touch in Perfektion: 13 Spezialitäten auf

Knopfdruck, vom Kaffeeklassiker bis zum hippen

Flat White

Das Intelligent Water System (I.W.S.®) erkennt

den Filter automatisch; CLARIS Smart liefert

perfekte Wasserqualität

Kultivierte Funktionalität dank edlem Design

und frontalem Zugang zu Wassertank,

Bohnenbehälter und allen Bedienelementen

F9, Piano Black

Vollendetes Rundumdesign mit akzentuierendem

Rotary Switch im Blue Crystal Design, Glas-Tassenplattform

und verchromtem Kaffeeauslauf

Das Intelligent Water System (I.W.S.®) erkennt

den Filter automatisch; CLARIS Smart liefert

perfekte Wasserqualität

Urteilen Sie selbst – am besten beim Besuch im

autorisierten Fachhandel.

Urteilen Sie selbst – am besten beim Besuch im

autorisierten Fachhandel.

A1, Piano White

Aroma G3 -

Mahlwerk

Kompakte Eleganz für

Kaffeepuristen

Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.®) zur

Optimierung der Extraktionszeit und für

Spezialitäten in höchster Kaffeebar-Qualität

Doppelt schnelles Aroma G3 -Mahlwerk für

besonders aromaschonendes Mahlen

Touch-Panel mit drei frei programmierbaren

Tassengrößen in jeweils zwei vorwählbaren

Aromastufen

Elegant, kompakt und somit ideal für den Einsatz

bei engen Platzverhältnissen

Urteilen Sie selbst – am besten beim Besuch im

autorisierten Fachhandel.

Zu Weihnachten Sicherheit verschenken

www.jura.com

www.jura.com

www.jura.com

Aroma G3 -

Mahlwerk

Kaffeevielfalt auf Knopfdruck –

nonstop

14 Trendspezialitäten auf Knopfdruck – neu mit

Flat White und Milchkaffee

Selbsterklärende, intuitive Bedienung – neu mit

Animation auf dem Screen

2,8 Zoll TFT-Farbdisplay

Doppelt schnelles Aroma G3 -Mahlwerk

Urteilen Sie selbst – am besten beim Besuch im

autorisierten Fachhandel.

S8 Chrom

Aroma G3 -

Mahlwerk

Genussmomente der

Extraklasse

Ultimative Kaffeequalität dank Aroma G3 -Mahlwerk

und Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.®)

4,3 Zoll großes, hochauflösendes Touchscreen-

Farbdisplay mit fortschrittlichem Bedienkonzept

für intuitives Navigieren

Profi-Feinschaumdüse G2 für wahlweise zarten

Milchschaum oder warme Milch

One-Touch-Funktion für 15 Spezialitäten –

vom Espresso bis zum Latte macchiato

Urteilen Sie selbst – am besten beim Besuch im

autorisierten Fachhandel.

AKTION

Bis zu 20 % Preisvorteil auf

Jura-Kaffee-Vollautomaten.

Weitere Geschenkideen für Groß

und Klein finden Sie in unserem

Fachgeschäft.

Wir beraten Sie gerne!

Marktstraße 3

90530 Wendelstein

Tel.: 09129 - 99 46

E-Mail: mail@elektrostroebel.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 8 - 12.30 u. 14 - 18 Uhr

Mi.:

Nachmittag geschlossen

Sa.:

8 - 13 Uhr

Geschenkaktion der Johanniter: Hausnotruf unverbindlich testen

Wer auf der Suche nach einem passenden

Weihnachtsgeschenk für ältere Angehörige ist,

kann jetzt mit dem Hausnotruf-Geschenkpaket

der Johanniter auf Nummer sicher gehen:

Die Johanniter bieten den Hausnotruf nun auch

in Form eines Geschenkgutscheins für

Angehörige an – einfach telefonisch oder unter

www.johanniter.de/schenken bestellen und

schon kommt der Gutschein für das dreimonatige

Kennenlern-Angebot zusammen mit einer

hochwertigen Geschenkbox per Post nach Hause.

www.jura.com

Das Servicepaket kostet 100 Euro und beinhaltet,

nach regionaler Verfügbarkeit, sämtliche Hilfseinsätze

während der Laufzeit sowie die Schlüsselhinterlegung

bei den Johannitern. Nach Ablauf

der drei Monate endet die Laufzeit automatisch.

Wer sich anschließend für das System entscheidet,

kann die Kosten für den Hausnotruf teilweise über

die Pflegeversicherung als Hilfsmittel erstatten

lassen. Wer keine Pflegestufe hat, kann die Ausgaben

für einen Hausnotrufdienst jetzt auch von der

Steuer absetzen: Seit 2016 ist der Hausnotruf als

haushaltsnahe Dienstleistung anerkannt.

Anz_S8_Chrom_105x297_4c_RZ.indd 1 22.08.18 09:07

Weitere Informationen zum

Hausnotruf-

Geschenkpaket unter

0800 88 222 80 (gebührenfrei)

oder im Internet unter

https://www.johanniter.de/

schenken.

6

NOVEMBER 2019


NOVEMBER 2019

7


© nerudol – stock.adobe.com

Adventsausstellungen

und Basare

Nehmen Sie sich die Zeit und vergessen Sie für

ein paar Minuten oder auch Stunden den Stress

des Alltags. Genießen Sie die Adventszeit in den

Adventsausstellungen und Basaren. Lassen Sie

sich von uns verwöhnen mit leckeren Plätzchen,

dampfenden Glühwein, besinnlichen Kerzenlicht

und den Geruch von Tannenzweigen.

8

NOVEMBER 2019


Bewundern Sie die dekorativen Ideen,

vielleicht finden Sie auch schon das ein oder

andere Weihnachtsgeschenk und lassen Sie

die gemütliche und friedliche Atmosphäre

der Vorweihnachtszeit auf sich wirken.


BÜRGERVEREINE

Bürgerverein Nürnberg-Worzeldorf e.V.

„Kehrd wärd“

Die Aktion „Kehrd wärd“ am 19. Oktober war wieder ein Erfolg für unseren

Stadtteil. Wie schon im Frühjahr mussten wir uns erst gegen den Regen erwehren

und dann kämpften wir uns gegen Unrat und Müll vorwärts. Es fanden sich 25

fleißige Helfer ein und reinigten die Straßen An der Radrunde, Marthweg von

der Autobahn bis zur Radmeisterstraße und stadteinwärts, sowie die Stadtbahntrasse

vom Friedhof bis zum Wiesengrund. Handschuhe, Warnwesten,

Pflückhilfen und Müllsäcke wurden von SÖR gestellt.

Die gefüllten 13 Säcke wurden an der Red Box zur Abholung für SÖR bereitgestellt.

Anschließend gab es eine Stärkung beim Sponsor der Aktion „Der Beck“.

Für diese freundliche Unterstützung möchten wir uns beim Sponsor noch einmal

ganz herzlich bedanken.

Nachdem der Unrat vom Frühjahr bis zum Herbst nicht bedeutend weniger

wurde, werden wir uns auch nächstes Jahr wieder bei einem Abfallspaziergang

treffen müssen.

Die Bauarbeiten und Umleitungen hören nicht auf

Jetzt hat man es geschafft, dass man vom Süden aus, gleichzeitig an drei

Einfahrten nicht mehr in die A73 Richtung Feucht auffahren kann. Soviel planerisches

Geschick verdient einen extra Applaus. Mit allen Tricks wird versucht,

uns das Autofahren abzugewöhnen.

Die Schlaglochpiste Marthweg von der Sauerbruchstr. bis zur Gaulnhofer Straße

wird zur Zeit ertüchtigt. Die Straße wurde 1973 gebaut. So gesehen hat sie sehr

lange gehalten. Leider kam auch in diesem Fall wieder keine Information beim

Bürgerverein wegen der Sperrung an. Dass die Sperrung bis Mitte November geplant

ist, ist bedauernswert. Das ginge bestimmt auch schneller, wenn man nur wollte.

Wir haben wieder Fragen zur Bürgervereinsrunde am 3. Dezember

2019 eingereicht:

• Mangelhafte Beleuchtung des Weges „Am Klosterbach“ in Pillenreuth

• Ertüchtigung des Kinderspielplatz in der Nesselwangerstraße in Gaulnhofen

• Freundlichere Gestaltung der U-Bahnstation „Frankenstraße“

• Behälter für Zigarettenkippen an unseren Bushaltestellen.

Über die Antworten hierzu werden wir, wie üblich, zu gegebener Zeit berichten.

Besichtigung des Bayer. Rundfunks

Der Bürgerverein Nürnberg-Worzeldorf e.V. plant eine Besichtigung des Bayer. Rundfunks

am Dienstag, 26.11.2019, 14.00 Uhr in der Wallensteinstr. 117 in Nürnberg.

Treffpunkt wie vorstehend angegeben. Individuelle Anreise, Dauer der Besichtigung

2 Stunden. Besichtigung gratis.

Anmeldung bitte bis spätestens Donnerstag, 14.11.2019 erforderlich an reinhard.menius@outlook.com

oder per Telefon: 0160-97997058.

Die fleißigen Helfer von der Aktion „Kehrd wärd“

Der Bürgerverein haftet ausdrücklich nicht für Schäden, Verletzungen

usw. Jede/r Teilnehmer/in ist für ihre/seine Sicherheit und Wohlbefinden

selbst verantwortlich.

Wir möchten alle älteren Mitbürger einladen zu einem Diavortrag

der Polizei mit dem Thema „Senioren im Straßenverkehr“, am

Am Mittwoch, 27. November 2019, 18.00 Uhr im Gemeindehaus der Osterkirche,

An der Radrunde 109, Worzeldorf

Referent: Herr Polizeihauptkommissar Frank Schuld

Im Rahmen eines Diavortrags wird Herr Schuld schwerpunktmäßig auf folgende

Themen eingehen:

1. Verhalten an gesicherten und ungesicherten Übergängen

2. Verhalten als Autofahrer und Benutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte melden Sie sich nach Möglichkeit zu dieser kostenlosen Veranstaltung

vorher telefonisch an bei Herrn Dietrich Dieckhoff unter der

Telefonnummer 0911/8888698.

Worzeldorfer Kreisel

Der Bürgerverein und unser CSU-Ortsverband planen eine gemeinsame Podiumsdiskussion

zum geplanten Worzeldorfer Kreisel voraussichtlich im Januar

2020. Die Veranstaltung soll im Landgasthof Meßthaler stattfinden. Sobald alle

Details geklärt sind, werden wir noch einmal näher hierauf hinweisen.

Herpersdorfer Weihnachtsmarkt

Die Vorbereitungen zum Herpersdorfer Weihnachtsmarkt laufen auf vollen

Touren. Er findet vom 6.-8. Dezember 2019 statt. Die Planung des Programmablaufes

steht. Für die Buden- und Standbesetzung werden noch immer

einige Helfer gesucht. Melden Sie sich bitte unter (info@bv-worzeldorf.de oder

info@9045x.de) oder telefonisch unter 0911/8888698.

Je eher Sie sich zur Unterstützung bereit erklären, desto konkreter können wir planen.

Vorstand – Wahl 2020

Und noch einmal der Aufruf an neue Vorstands- und auch passive Mitglieder.

Wir kommen nicht umhin, den Vorstand im kommenden Jahr teils zu erneuern.

Wenn Sie sich für eine Mitwirkung interessieren, können Sie sich gerne vorab

bei unserem Herrn Dietrich Dieckhoff unter der Telefonnummer 0911/8888698

informieren lassen.

Bürgerverein Nürnberg-Worzeldorf e. V.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.bv-worzeldorf.de

Peter Katschke

10

NOVEMBER 2019


BÜRGERVEREINE

Bürgerverein Nürnberg - Katzwang e.V

Wir zünden die Kerzen am Christbaum in Neukatzwang an

Unter dem Motto „Wir zünden die Kerzen am Christbaum an“ lädt der Bürgerverein

Katzwang am Sonntag, 1. Dezember 2019 (1. Advent) um 17:00 Uhr,

auf dem Platz am Ehrenmal an der Katzwanger Hauptstraße, zu einer kleinen

Feier ein. Umrahmt wird diese wieder von der Bläserklasse, sowie Kindern der

Grund- und Mittelschule Katzwang mit Gedichten und Musik zur Adventszeit.

Der Bürgerverein Katzwang spendet zum Abschluss für die Besucher und Teilnehmer

Glühwein und Kinderpunsch, dieser wird, wie jedes Jahr, vom Wirt der

Gaststätte Olympiagarten heiß gemacht. Dafür herzlichen Dank.

Die Besucher können noch eine kurze Zeit bei Gesprächen am erleuchteten

Christbaum verweilen.

Alle Bürgerinnen und Bürger von Katzwang sind hierzu herzlich eingeladen.

Was tut sich in und um die Katzwanger Baustellen

• Der Kinderhort mit derzeit 50 Plätzen nutzt das ehemalige Schulhaus von

Katzwang. Derzeit entstehen weitere 100 Plätze in einem Erweiterungsbau.

Dieser wird voraussichtlich im Herbst 2021 bezugsfertig sein. Halten Sie die

Daumen, dass alles planmäßig klappt!

• Das St.Gundekar-Werk plant seit längerem einen Bau von ca. 43 Wohneinheiten

in der Heinrich-Held-Str. Jetzt soll im Frühjahr 2020 der Bau beginnen.

• Das Areal der Radrennbahn soll voraussichtlich im Frühjahr 2020 für den

geplanten Neubau vorbereitet werden.

• Das Tanzlokal „Reichelsdorfer Keller“ wird ebenfalls 2020 abgerissen und mit

einer Wohnanlage mit ca. 80 Wohneinheiten und einer Tiefgarage bebaut.

Juraleitung/P53

Der Bürgerverein Nürnberg-Katzwang e.V. unterstützt die Ziele der BI Allianz

P53“, den Mindestabstand der Stromtrasse von 400 Metern zu bebautem

Gebiet durchzusetzen.

Der Schutz unserer Mitbürger, vor allem unserer Kinder, ist uns wichtig.

Bürgerverein Nürnberg - Katzwang e. V.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.katzwang.de oder

www.buergervereinkatzwang.de

Ebenfalls lehnen wir eine Trasse, egal ob ober- oder unterirdisch, aus Gründen

des Naturschutzes und der Erhaltung eines einzigartigen kulturellen Erbes im

Rednitzgrund, ab.

Informationen zu diesem Bauvorhaben finden Sie unter:

• https://www.bi-allianz-p53.org

• https://www.tennet.eu/.../Projektbroschuere_Juraleitung_rgb.pdf

Am 6. November findet ein Gespräch mit dem OB-Kandidaten der SPD,

Herrn Thorsten Brehm und dem ehrenamtlichen Mitglied des Stadtrates,

Herrn Harald Dix in der AWO Scheune in Katzwang, statt. Diese haben einen

Antrag an Herrn OB Dr. Maly gestellt, damit in einer Stadtratssitzung über dieses

Thema gesprochen wird. Wir werden Sie informieren, wenn sich „Neues“ ergibt.

Winter und seine Vor- und Nachteile

Er kam wieder einmal viel zu schnell, der Herbst und Winter.

Das Schöne an diesen Jahreszeiten sind die Ruhe, die hoffentlich langsam bei

jedem einkehrt, die gemütlichen Abende bei Tee und Lebkuchen. Vielleicht haben

wir in diesem Jahr auch Glück und es gibt Schnee, was natürlich die Kinder mehr

freuen würde als uns Autofahrer. Und schon sind wir beim Thema, die Nachteile

dieser Zeit sind die frühe Dunkelheit und die Nässe.

Unsere Bitte an Alle, nehmen Sie Rücksicht auf Andere, vor allem auf Kinder und

unsere älteren Mitbürger. Sorgen Sie als Fußgänger und Radfahrer dafür dass

man Sie sieht. Benutzen Sie Fußgängerüberwege und Radwege.

Autofahrer, seien Sie bitte aufmerksam und bremsbereit.

Wir möchten Sie Alle im Frühjahr wieder gesund und munter unter Uns haben.

Glückwünsche

Der Bürgerverein Nürnberg-Katzwang e.V. wünscht seinen Mitgliedern, sowie

den Bürgerinnen und Bürgern, die in diesem Monat Geburtstag haben, alles

Gute zum Geburtstag, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

Monika Engelhardt

LA CUCINA TOSCANA

IM BARDOLINO

Anzeige

Herbstzeit ist Genießerzeit! Im Anschluß an die „Steak-Weltreise“ widmen

wir uns ab 21. November der toskanischen Küche: Geschmackvolle Gerichte

zubereitet nach den traditionellen Rezepturen der toskanischen Provinzen, wie

zum Beispiel getrüffeltes Kartoffelpüree mit Steinpilzen vom Grill, Pappardelle

mit Wildschwein-Ragù und Maronen, „Cacciucco Livornese“ – die berühmte

Fischsuppe in der Terracottaschale, Kalbsmedaillons mit Spinat und Trüffel-

Mascarponesauce, Rehrücken an Pflaumen-Brunellosauce mit Polenta sowie „Bitterissimo“

Zartbitterschoko-Eiscreme an karamellisierter Orange und Cantuccini.

Kartoffelpüree mit gegrillten

Steinpilzen und Trüffel

Verbringen Sie gemütliche Herbstmomente

in unserem Restaurant

und genießen Sie bis zum

30. Dezember die Aromen einer der

schmackhaftesten Gastronomien

Italiens begleitet von saisonalen

Zutaten wie Kürbis, weißen Albaund

schwarzen Perigord-Trüffeln.

Krönen Sie den Jahresabschluss

mit einem köstlichen 4-Gänge-

Silvestermenü, welches Sie

demnächst einsehen können unter

www.restaurant-bardolino.de.

Restaurant Bardolino …

wo Genießer zu Hause sind.

NOVEMBER 2019

11


BÜRGERVEREINE

Bürgerverein Kornburg

Der Frühling wirft seine Schatten voraus. Fleißige Kornburgerinnen und

Kornburger pflanzten am Hirschen, am Kriegerdenkmal und beim Kärwabaum

Blumenzwiebeln. Wir dürfen uns im Frühjahr auf eine Blütenpracht

freuen. Vielen Dank dafür.

Zusammen mit einem Mitstreiter möchte ich Hilfe für Senioren anbieten, die

Schwierigkeiten beim Bedienen des Handys, Computers oder Tablets haben.

Dies würde dann im Bürgertreff stattfinden. Der Tag und die Uhrzeit wird noch

bekanntgegeben.

,Aeskulap Nürnberg 12‘ fährt wieder!

Bürgerverein Kornburg

Weitere Informationen unter www.bv-kornburg.de oder

per E-Mail: buergerverein@kornburg.de

Ich suche hierzu

noch Mitstreiter,

die Lust haben ältere Menschen im Umgang mit dieser Technik zu unterstützen

und mit uns zusammenarbeiten möchte. Bitte gebt mir Bescheid um ein erstes

Treffen zu organisieren und zu planen, wie wir das machen könnten und was

wir als Rahmenbedingungen schaffen müssten.

Einfach eine kurze Mail an buergerverein@kornburg.de oder ruft mich unter

Tel. 0174 3122275 an.

Rolf Prötzl

PR-Anzeige

Die Idee war geboren, den legendären

,Aeskulap 12‘ nachzubauen.

Zusammen mit dem ehemaligen

Notarzt Dr. Heinz Giering wurde

eine lnteressensgemeinschaft

gegründet. Erster Sponsor war

übrigens Dr. Helmut G. Scharrer,

der einst zum Notarzt-Quartett

von 1974 gehörte. Weitere Unterstützer

konnten begeistert werden. U.a. gab es großzügige Zuwendungen

von dem Arvena-Hotelier Oskar Schlag, dem Consumenta-Veranstalter AFAG,

der Nürnberg Messe, der Autolackiererei Rösch. Viele Rotkreuz- und Oldtimer-

Enthusiasten unterstützten das Projekt mit Rat, Tat und Spenden.

45 Jahre nach der Vorstellung des ersten Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF)

in Bayern wird dem Rotkreuz-Museum Nürnberg eine originalgetreue,

fahrbereite Replik des Wagens übergeben. Anlass ist das 35-jährige

Bestehen des Rotkreuz-Museums in der Nunnenbeckstraße mit einer der

größten rotkreuzgeschichtlichen Sammlungen in Deutschland.

Der aufwändige Umbau erfolgte bei Signaltechnik Lohr im Allgäu, die den Initiatoren

sehr entgegenkamen. Nunmehr konnten sie ihr top restauriertes Fahrzeug

Anfang September nach Nürnberg überführen und jetzt Günther Herold, dem

Leiter des Rotkreuz-Museums im Beisein vom Vorsitzenden des BRK Vorstandes

Prof. Dr. Peter Bradl und dem KV Chefarzt Dr.med. Stefan Plank übergeben.

Text: Markus Jessberger

Die notärztliche Versorgung von schwer erkrankten oder verletzten Personen

an der Einsatzstelle ist heute eine Selbstverständlichkeit. In den 1970er Jahren

war sie Pionierarbeit. In Berlin, Köln und München waren bereits Notarztwagen

im Einsatz. Dort fuhren die Mediziner ständig auf dem Rettungswagen mit. Der

stellvertretende BRK-Chefarzt Dr. Franz Ernst wollte eine flexiblere Lösung. Er

entwickelte das als ,Nürnberger Modell‘ bekannt gewordene Rendezvous-Verfahren.

Dabei gelangt der Notarzt mit einem eigenen Fahrzeug zur Einsatzstelle.

Ein persönlicher Kontakt eines Arztes zu BMW führte schließlich zum ersten

NEF in Bayern, einem BMW 520. Nach Vorgabe der Notfallmediziner wurde

eine weiße Serienlimousine händisch umgebaut und dem BRK Nürnberg

kostenlos zur Verfügung gestellt. Mit drei jungen Medizinern rund um Dr. Ernst

startete am 24.10.1974 offiziell die notärztliche Rund-um-dieUhr-Versorgung

der Nürnberger Bevölkerung.

Unter dem Titel ,Aeskulap Nürnberg 12 -fahren Sie ... ‚ drehte der damalige

Polizeifilmer Walter Jessberger über den Notarztdienst einen Film, der 1976

uraufgeführt wurde.

Zufällig wurde 2018 sein Sohn Markus Jessberger, der über 20 Jahre im Rettungsdienst

aktiv war und sich ehrenamtlich im Rotkreuz-Museum engagiert, auf einen

weißen 5er BMW desselben Baujahres aufmerksam.

12

Grafik | MitteilunGsblätter | Werbeartikel

Marktstr. 10 | 90530 Wendelstein | info@seifert-medien.de | Tel. 09129 – 74 44

NOVEMBER 2019


06. - 08.12.2019


AUS DEN STADTTEILEN

Stadtrat Harald Dix berichtet aus dem Nürnberger Rathaus

Die SPD-Stadtratsfraktion sieht kein „Weiter so“ bei E-Rollern in

Nürnberg und fordert Stadt und Verleiher dazu auf, E-Roller besser mit

vorhandenen Bussen und Bahnen zu vernetzen.

Anbieter und die Bundespolitik haben versprochen, dass die E-Roller Menschen

dazu bewegen werden, vom Auto umzusteigen. Davon ist in Nürnberg derzeit

nichts zu spüren. Bislang werden die Roller offensichtlich vor allem zum Spaß

genutzt. Sie ersetzen, wenn überhaupt, lediglich kurze Fußwege.

Wir finden E-Roller grundsätzlich keine schlechte Idee: Von daheim mit Bus und Bahn

bis zur Haltestelle, mit dem E-Roller die letzte Meile bis zum Arbeitsplatz. Zusammen

mit Bussen und Bahnen können die Roller einen sinnvollen Beitrag zur Verkehrswende

in Nürnberg leisten und nicht nur unsere Geh- und Radwege blockieren.

In einem Antrag fordern wir gemeinsam mit unserem Oberbürgermeister-

Kandidaten Thorsten Brehm die Stadt deshalb dazu auf, sich mit den Anbietern

an einen Tisch zu setzen und ein sinnvolles Konzept zu erarbeiten. Wir brauchen

Roller vor allem an den Haltestellen entlang unseres U-, Straßen- und

S-Bahnnetzes und nicht nur in der Innenstadt.

Gleichzeitig drängen wir in unserem Antrag darauf, mit Entschlossenheit gegen

E-Rollerrowdys vorzugehen. Wir verlangen, dass die Anbieter ihre Kunden besser

über ihre Pflichten aufklären und Fahrsicherheitshinweise geben, um rücksichtslosem

Verhalten einen Riegel vorzuschieben. Wir sind der Meinung, es müssen

in jedem Fall ordnungsrechtliche Schritte folgen, wenn unter anderem weiterhin

einfach kreuz und quer auf Fuß- und Radwegen geparkt wird.

Seit Juli 2019 verkehren zirka 500 E-Roller des schwedischen E-Roller-Anbieters

VOI auf Nürnbergs Straßen. In den nächsten Tagen kommen voraussichtlich die

Fahrzeuge der Verleiher Lime und Tier dazu. Zuletzt waren die E-Roller-Anbieter

in die Kritik geraten, da sie das Einsammeln und Aufladen der Fahrzeuge über

Nacht durch Beschäftigte durchführen lassen, die weit unter Mindestlohn bezahlt

werden. Auch dazu fordert die Rathaus-SPD eine Stellungnahme der Anbieter.

Fußgängersicherheit in Kornburg

Immer wieder wird beanstandet, dass es an der Engstelle an der Apotheke in der

Kornburger Hauptstraße 29 immer wieder zu gefährlichen Verkehrsmanövern kommt.

LKWs und Busse nutzen den Gehweg, um gleichzeitig um die Kurve zu fahren.

Auf den letzten Bürgerversammlungen wurde wiederholt das Problem angesprochen.

Das Verkehrsplanungsamt hatte zwar neue Verkehrsschilder – dem

Gegenverkehr Vorrang gewähren – aufgestellt. Die LKW-Fahrer halten sich aber

meist nicht daran, es kommt an der Engstelle weiterhin zur verbotenen Nutzung

des Gehwegs. Bei einem kürzlich ereigneten Unfall wurde sogar die Mauer des

Denkmals beschädigt, glücklicherweise ohne Personenschaden.

Ich habe deshalb über die SPD-Stadtratsfraktion zur Behandlung im zuständigen

Verkehrsausschuss einen Antrag gestellt, dass die Verwaltung prüft, ob

im Bereich der Kurve an der Apotheke auf dem Gehweg Pfosten ggf. mit Kette

zum Schutz der Fußgänger angebracht werden können.

Bushaltestelle Kornburg Mitte

Seit Jahren wird bemängelt, dass es an der Haltestelle kein Wartehäuschen gibt.

Ebenso wurde die Sauberkeit angemahnt, vor allem die vielen abgebrannten

Zigaretten, die im Bereich der Bushaltestelle liegen.

Jetzt wurde auf Vorschlag und Initiative

eines Kornburger Bürgers ein neues

Wartehäuschen aufgestellt. Die schnelle

Umsetzung durch die VAG und die Stadtreklame

zeigt, dass sich etwas bewegt,

wenn Bürger Missstände ansprechen

und Verbesserungen aktiv einfordern.

Deshalb, melden sie ihre Themen den

zuständigen Ämtern der Stadt oder

wenden sie sich an die Stadträte.

Im Übrigen wurde auf Vorschlag von mir

ein zweiter Mülleimer aufgestellt. Mit der

regelmäßigen Entleerung soll nun auch

von SÖR der Gehweg an der Bushaltestelle

im Bedarfsfall gereinigt werden.

Harald Dix, Ehreamtliches Mitglied des

Nürnberger Stadtrates, SPD-Fraktion

Umbau der Max-Beckmann-Schule

Die Max-Beckmann-Grundschule in Worzeldorf besteht derzeit aus 16 Klassen

und sieben Mittagsbetreuungsgruppen. Aufgrund der aktuellen Schülerzahlprognosen

besteht Bedarf an diversen Erweiterungsflächen für weitere Klassen- und

Fachräume sowie Mittagsbetreuungsflächen.

Hieraus ergibt sich zum einen ein Erweiterungsbaubedarf von ca. 570 m² Bruttogeschossfläche.

Im bestehenden Schulgebäude müssen außerdem wegen

des baulichen Zustandes die Fenster erneuert, Böden ausgetauscht und das

Turnhallendach saniert werden. Weiterhin besteht in diversen Teilbereichen des

in Bauabschnitten gewachsenen Bestandsgebäudes teils erheblicher Sanierungsbedarf.

Aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen ist der eingeschossige

Zwischenbau abzureißen und an dessen Stelle ein vergrößerter zweigeschossiger

Neubau zu errichten.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 7,806 Mio. € inkl. Bauverwaltungskosten.

Die Rahmenterminplanung sieht den Baubeginn für die Sanierungs- und

Umbauarbeiten im zweiten Quartal 2020 vor, den Abriss des Zwischenbaus im

vierten Quartal 2020. Mit dem Rohbaubeginn des Erweiterungs- und Ersatzneubaus

ist im ersten Quartal 2021 zu rechnen. Die Inbetriebnahme des Erweiterungs-

und Ersatzneubaus sowie die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist

für das erste Quartal 2023 vorgesehen.

Haus für Kinder in Kornburg

In Kornburg werden umfangreiche Wohnungsbaumaßnahmen erwartet. Derzeit

steht noch nicht fest, wann die Baugebiete erschlossen und bebaut werden. In

allen geplanten Baugebieten könnten 345 Wohneinheiten in Form von Einfamilienhäusern

und weitere Wohneinheiten in Form von Mehrfamilienhäusern entstehen.

Nach derzeitigen Hochrechnungen ergibt sich daraus der Bedarf für zwei Krippen-,

zwei (bis drei) Kindergarten- und zwei (bis drei) Hortgruppen. Aufgrund der damit

verbundenen Zunahme der Schulkinder könnte der jetzt bestehende Hort mit 90

Plätzen in der Martin-Luther-King-Schule nicht mehr im Schulhaus bleiben, so

dass ein Ersatz- und Erweiterungsbau Am Bruckweg erforderlich sein könnte (ab

September 2019 wurde der Hort auf 100 Plätze aufgestockt).

14

NOVEMBER 2019

Begründet durch die langfristige Realisierungsperspektive

des Hortbaus wird

für die Planung bereits der ab 2025

geltende Rechtsanspruch zugrunde

gelegt (= 90 %-Versorgungsquote

im Sprengel). Aktuell bestehen an

dem Standort sieben Klassen mit

136 Schüler/-innen. Für das Schuljahr

2026/27 werden 11 Klassen mit

210 Schüler/-innen erwartet. Daraus

ergibt sich ein Bedarf von bis zu acht

Hortgruppen bzw. 200 Plätzen. Insgesamt

wird derzeit ein Haus für Kinder

geplant mit 2 Krippen-,

3 Kindergarten- und 8 Hortgruppen.

Weitere Neuigkeiten aktuell

unter www.kornburg.de

Harald Dix


AUS DEN STADTTEILEN

Aktuelles aus dem Rathaus – Stadtrat Andreas Krieglstein informiert

Seit Wochen wird im Nürnberger Süden, in Schwabach und in den südlich

angrenzenden Landkreisen sehr kontrovers über die Pläne der Firma

Tennet zum Ausbau der Stromtrasse Juraleitung P53 diskutiert. Gerne

informiere ich Sie über den aktuellen Stand:

CSU lehnt Aufrüstung der Bestandstrasse ab

Die Stromtrasse P53 soll bekanntlich für die Anforderungen der Energiewende

ertüchtigt werden. Bei einer Aufrüstung der Bestandstrasse wären aber die

Stadtteile Katzwang und Kornburg auf Nürnberger Seite sowie Wolkersdorf und

Limbach auf Schwabacher Seite stark betroffen, die Regelungen für Mindestabstände

werden massiv unterschritten. Deshalb haben sich bereits im Juli 2019

die CSU-Oberbürgermeisterkandidaten in Nürnberg und Schwabach Marcus

König und Dr. Michael Fraas unisono gegen die aktuellen Trassen-Vorplanungen

des Netzbetreibers Tennett ausgesprochen.

Gegenüber der Presse erklärte Marcus König: „Bereits die bestehende 220kV-Trasse

durchquert das Rednitztal und durchschneidet den Nürnberger Stadtteil Katzwang.“

Und Dr. Michael Fraas fügte hinzu: „In Schwabach sind die Menschen in Wolkersdorf

von der bestehenden 220kV-Trasse bereits stark betroffen.“

König und Dr. Fraas plädieren daher für eine komplette Umgehung der dichten

Siedlungsgebiete in den Bereichen Katzwang, Kornburg, Wolkersdorf und

Limbach sowie eine Verschonung des Rednitztals: „Die möglichen Trassenführungen

müssen völlig neu gedacht werden. Belastungen für die Menschen und

Eingriffe in die Natur müssen auf ein Minimum reduziert werden.“

Bürgerinformationsveranstaltung in Katzwang

In einer Bürgerinformationsveranstaltung zur Stromtrasse P53 am Donnerstag,

26.09.2019 im Schützenhaus Katzwang haben mehr als 130 Bürgerinnen und

Bürger die Gelegenheit genutzt, um ihre Meinung zu äußern und ihre Erwartungen

zu formulieren. Auf dem Podium saßen, neben den OB-Kandidaten

Marcus König aus Nürnberg und Dr. Michael Fraas für Schwabach, für die

Bürgerinitiativen Marcus Reuter, Gregor Rahmel und Martina Staufer sowie

der Kornburger CSU-Vorsitzende Ingmar Schellhas.

In diesem Rahmen wurden den OB Kandidaten Marcus König und Dr. Michael

Fraas von Seiten der BI-Allianz P53 eine Sammlung mit über 4200 Unterschriften

gegen die Aufrüstung der P53-Bestandstrasse überreicht. Die Bürgerinnen und

Bürger erwarten bei einer Neu-Trassierung die Einhaltung der Mindestabstände

von 400m zur nächstgelegenen Wohnbebauung und keine zusätzlichen Belastungen.

Auch eine mögliche Erdverkabelung durch das Rednitztal wird von vielen

Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere Landwirten, abgelehnt.

CSU Antrag vom 14. Oktober 2019

Die CSU-Stadtratsfraktion stellte daraufhin einen Antrag zur Behandlung im Stadtrat:

Die Verwaltung berichtet über den Planungsstand und die an TenneT TSO

übermittelten Stellungnahmen zu den vorgeschlagenen Trassenvarianten.

Der Stadtrat beschließt, einer Neutrassierung nur zuzustimmen, sofern die

Mindestabstände eingehalten werden. Dies gilt auch für den Fall, dass eine

Erdverkabelung erfolgt.

Übergabe der 4.200 Unterschriften: Ingmar Schellhas - Ortsvorsitzender Kornburg,

Dr. Michael Fraas - OB-Kandidat Schwabach, Marcus König - OB-Kandidat Nürnberg,

Andreas Krieglstein - Stadtrat

Suchen nach bestmöglicher Lösung

Die CSU lehnt zusätzliche Belastungen der Menschen vor Ort ab. Deshalb gilt

es alternative Trassenlösungen zu finden.

Auf Initiative des CSU Bezirksvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten

Michael Frieser fi ndet am Mittwoch, 30. Oktober 2019 ein Gespräch mit

Mandatsträgern und Vertretern der Firma Tennet statt. Wir werden dabei im Sinne

der Bürgerinitiative und auf Basis unseres Antrags an den Nürnberger Stadtrat

die Interessen der Menschen im Nürnberger Süden und Schwabach vertreten.

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der CSU Kornburg - Ingmar Schellhas werde

ich Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten. Falls Sie Fragen,

Hinweise und Anregungen haben, können Sie sich jederzeit an mich wenden:

stadtrat@andreas-krieglstein.de

Andreas Krieglstein, Stadtrat

Reservierung unter 09170 1052

01.12.2019 ab 10:30 bis 14:00 Uhr

ADVENTS-BRUNCH AM 1.ADVENT

Schlemmen Sie entspannt vom Frühstück ins Mittagessen mit

weihnachtlich interpretierten Gerichten zum Preis von 25,90 €

pro Person inkl. Frühstückssäften, Kaffee u. Tee.

am Marktplatz 7 - 90596 Schwanstetten

kontakt@hotel-der-schwan.de - www.hotel-der-schwan.de

Besuchen Sie uns in

einer unserer Filialen

und probieren Sie unser

handwerkliches

Weihnachtsgebäck!

90530 Wendelstein

Querstraße 8

Telefon: 09129 / 9873

90530 Großschwarzenlohe

Rother Straße 1B

im Kaufland

90537 Feucht

Schwarzenbrucker Straße 1

im Hagebaumarkt

Telefon: 09128 / 9118471

90537 Feucht

Hauptstraße 6

Telefon: 09128 / 9122870

Sonntags geöffnet

www.logalmadador.de

NOVEMBER 2019

15


Weihnachtsmärkte 2019

© Adobe Stock / Scirocco340 / Mapics / pwmotion

ABENBERG

30.11. - 01.12.2019

Burg Abenberg

ALLERSBERG

07.12. - 08.12.2019

Marktplatz

ALTDORF

30.11. - 01.12.2019

07.12. - 08.12.2019

14.12. - 15.12.2019

Innenhof des Wichernhauses/

ehem. Universität (Silbergasse 2)

ALTÖTTING

23.11. - 15.12.2019

direkt am barocken Kapellplatz

ANSBACH

28.11. - 24.12.2019

Martin-Luther-Platz, Montgelasplatz

und rund um das Stadthaus

BAMBERG

28.11. - 23.12.2019

Maximiliansplatz mitten in der

Bamberger Fußgängerzone

BAYREUTH

25.11. - 23.12.2019

Marktplatz

BEILNGRIES

29.11. - 01.12.2019

06.12. - 08.12.2019

Altstadt

BURGTHANN

14. - 15.12.2019

im Burghof

CADOLZBURG

30.11. - 01.12.2019

auf dem historischen Marktplatz

und am Pisendelplatz

DINKELSBÜHL

28.11. - 22.12.2019

im Innenhof des

Heilig-Geist-Spitals

DÜRRENMUNGENAU

06.12. - 08.12.2019

Wasserschloß Dürrenmungenau

EIBACH

29.11. - 01.12.2019

auf dem Kirchplatz

der evang. Johanniskirche

ERLANGEN

25.11. - 24.12.2019

Waldweihnacht am Schlossplatz

FEUCHT

29.11. - 01.12.2019

06.12. - 08.12.2019

13.12. - 15.12.2019

20.12. - 22.12.2019

FORCHHEIM

30.11. - 24.12.2019

Rathausplatz

FÜRTH

28.11. - 23.12.2019

an der Fürther Freiheit

GUNZENHAUSEN

12.12. - 15.12.2019

im Markgräflichen Hofgarten

HEIDECK

30.11.2019

auf dem Marktplatz

HEILSBRONN

06.12. - 08.12.2019

HERPERSDORF

06.12. - 08.12.2019

Festplatz in der

Barlachstraße 13-15

HERSBRUCK

28.11. - 23.12.2019

HILPOLTSTEIN

30.11. - 01.12.2019

Marktplatz

KAMMERSTEINER

WALDMARKT

23.11.2019

am Rathausplatz

KORNBURGER

WEIHNACHTSMARKT

08.12.2019

NÜRNBERGER

CHRISTKINDLESMARKT

29.11. - 24.12.2019

Hauptmarkt

PASSAUER

CHRISTKINDLMARKT

27.11. - 23.12.2019

am Domplatz

REGENSBURG

25.11. - 23.12.2019

am Neupfarrplatz

29.11. - 23.12.2019

am Lucrezia-Markt

28.11. - 23.12.2019

im Katharinenspital

22.11. - 23.12.2019

(außer 24.11.2019)

Schloss Thurn und Taxis

REICHELSDORFER-

MÜHLHOFER

WEIHNACHTSMARKT

29.11. - 01.12.2019

ROTH

21.11. - 24.11.2019

28.11. - 01.12.2019

05.12. - 08.12.2019

Marktplatz

ROTHENBURG O. D.

TAUBER

REITERLESMARKT

29.11. - 23.12.2019

STEIN

29.11. - 01.12.2019

Mecklenburger Platz

SCHWABACH

06.12. - 08.12.2019

12.12. - 15.12.2019

auf dem Königsplatz

SCHWANSTETTEN

THOMASMARKT

07. - 08.12.2019

Marktfläche vor dem

Rathaus

SCHWARZENBRUCK

29.11. - 01.12.2019

07.12. - 08.12.2019

am Plärrer

SPALT

30.11. - 01.12.2019

in der historischen Altstadt

SOMMERHAUSEN

30.11. - 01.12.2019

07. - 08.12.2019

14. - 15.12.2019

21. - 22.12.2019

Altort Sommerhausen

WENDELSTEIN SORG

29.11. – 01.12.2019

Schloss Sorg

WENDELSTEIN

07.12. - 08.12.2019

Altort

WENDELSTEIN

KLEINSCHWARZENLOHE

23.11.2019

WINKELHAID

30.11. - 01.12.2019

08.12.2019

15.12.2019

Rathaus Winkelhaid

WOLFRAMS-ESCHENBACH –

STERNLESMARKT

14. - 15.12.2019

Kirchhof (Wolfram-von-Eschenbach-Platz)

WÜRZBURG

29.11. - 23.12.2019

Oberer und Unterer Marktplatz,

Eichhornstraße

ZIRNDORF

29.11. - 01.12.2019

06.12. - 08.12.2019

am Marktplatz

ZIRNDORF/ANWANDEN

22.11. - 24.11.2019

29.11. - 01.12.2019

06.12. - 08.12.2019

13.12. - 15.12.2019

Gut Wolfgangshof

Alle Angaben sind ohne Gewähr.


AUS DEN STADTTEILEN

Kornburger Weihnachtsmarkt

Wann: Sonntag, 8. Dezember 2019 (2. Advent)

Wo: Kornburger Ortsmitte

Zum 16. Kornburger Weihnachtsmarkt lade ich Sie persönlich wie namens aller

Mitwirkenden sehr herzlich ein. Wiederum können wir uns darüber freuen,

dass sehr viele Kornburgerinnen und Kornburger und ganz besonders auch

das Nürnberger Christkind zum Gelingen dieses Festtages beitragen und uns

vorweihnachtliche Freude bereiten.

Programm:

13:00 Uhr: Öffnung der Marktstände

14:30 Uhr: Lieder der Kinder des Kath. Kindergartens

15:00 Uhr: Prolog des Nürnberger Christkinds eingerahmt vom Schulchor der

Martin-Luther-King-Schule

anschließend Verteilung von Geschenken an Kinder durch

Christkind und Nikolaus

16:00 Uhr: Konzert der Kath. Musikkapelle

17:00 Uhr: Konzert des Ev. Posaunenchors

Ich danke allen Mitwirkenden herzlich für die Unterstützung und freue mich

auf Sie beim Kornburger Weihnachtsmarkt.

Harald Dix

Einwohneramt des Bürgeramtes Süd

Eingeschränkte Erreichbarkeit und längere Wartezeiten

im Einwohneramt des Bürgeramtes Süd

Noch bis zum 22.11.2019 muss die Abteilung Melde- und Passwesen des

Einwohneramtes in der Innenstadt wegen Umbauarbeiten geschlossen bleiben.

Es ist damit zu rechnen, dass in diesem Zeitraum vermehrt vorsprachen in den

Bürgerämtern der Stadt Nürnberg und insbesondere auch im Bürgeramt Süd

erfolgen werden.

Das Bürgeramt Süd bittet Sie daher darum, bis zum 22.11.2019 möglichst

auf einen Besuch zu verzichten bzw. ihn auf Zeiten außerhalb des genannten

Zeitraums zu verschieben und nur in dringenden Fällen beim Einwohneramt

des Bürgeramtes Süd vorzusprechen.

Das Bürgeramt Süd bittet weiter darum, verstärkt das Onlineangebot im Bereich

Einwohnermeldewesen zu nutzen.

Ausführliche Information sind unter www.einwohneramt.nuernberg.de, unter

www.nuernberg.de/internet/buergeraemter und durch die im Einwohneramt

ausliegenden Flyer erhältlich.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten

Bürgeramt Nord/Ost/Süd

KONZEPT

GRAFIK

MITTEILUNGSBLÄTTER

DRUCK

WEBDESIGN

Marktstr. 10 | 90530 Wendelstein

info@seifert-medien.de | Tel. 09129 – 74 44

NOVEMBER 2019

17


AUS DEN STADTTEILEN

Die Katzwanger Adventsfenster 2019 öffnen sich wieder!

Wir laden alle Bürger und Bürgerinnen herzlich zu dieser Aktion im

Advent ein: Gruppen, Institutionen und Familien aus ganz Katzwang

lassen uns wieder an ihren Gedanken, Gebeten und Geschichten teilhaben.

Es ist die Zeit der „Vorbereitung auf Weihnachten“ und da gibt

uns die Adventsfenster-Aktion Gelegenheit, uns mit unseren Kindern,

Freunden, Bekannten und Nachbarn, bei einer besinnlichen viertel

Stunde am Abend, auf Weihnachten einzustimmen.

Es ist eine Freude, dass sich wieder Familien und Verbände aus Katzwang an

dieser Aktion beteiligen. Ihre Teilnahme und Engagement haben zu dem Ergebnis

geführt, dass dieses Jahr 13 Adventsfenster öffnen werden.

„Herzlichen Dank an alle Teilnehmer!“

Sie alle können an dieser Aktion teilhaben und das Engagement der Teilnehmer

somit verdient würdigen, indem sie sich 15-20 Minuten Zeit nehmen und die

teilnehmenden Familien in ihrer Nachbarschaft an ihrem Fenster besuchen.

Treffen sie Nachbarn, Freunde, Bekannte und lassen sie sich gemeinsam durch

die schön gestalteten Fenster, die Melodien, Geschichten und besinnlichen

Impulse, auf Weihnachten einstimmen!

Die Adventsfenster finden an folgenden Tagen ab 18 Uhr statt:

• Montag 02.12.: Familie Lanzer * Gustav-Mahler Str. 3

• Mittwoch 04.12.: Familie Braun / Fiedler * Karl-Kaspar Str. 37

• Freitag 06.12.: Familie Bluhme / AWO * AWO, Johannes-Brahms Str. 6

• Sonntag 08.12.: Familie. Göller * Strawinsky Str. 11

• Montag 09.12.: Familie Ratzmann * Tilsiter Str. 6F

• Dienstag 10.12.: Familie Luckert / Dress * Bebelstr. 6

• Mittwoch 11.12.: Familie Noack * Rubensstr. 17

• Freitag 13.12.: Jugend Kath. Jugend * Stadtweg 36 (Pfarrheim)

• Montag 16.12.: Jugend Jugendtreff / Fr. Böhm * Weiherhauser Str. 13

• Dienstag 17.12.: Kirche ev. Kirchenchor * Weiherhauser Str. 13

• Mittwoch 18.12.: Schule Volksschule Katzwang * Katzwanger Hauptstr.19

• Donnerstag 19.12.: Familie Carstens * Stadtweg 32a

• Freitag 20.12.: Familie Zimmermann * Hans-Traut Str. 21

Melanie Carstens

Auch nächstes Jahr fi ndet das Adventsfenster wieder statt, wenn sich

freiwillige Familien/Organisationen finden, die bei dieser Aktion mitwirken.

Bei Interesse melden Sie sich bitte für das nächste Jahr auf unserer neu

gestalteten Internetseite: www.adventsfensterkatzwang.de an und sichern

sich einen freien Termin für 2020.

Die Termine für nächstes Jahr sind bereits online. Anmeldungen bis spätestens

Ende Oktober 2020!

Wir freuen uns gemeinsam auf viele, schöne und besinnliche Beiträge in

der Adventszeit, ganz besonders alle Familien und Gruppen, die ein Fenster

für Sie öffnen.

18

Die richtige Kfz-Versicherung bietet umfassende

Leistungen zu einem attraktiven Preis

Welche Leistungen sind versichert

Mit Telematik und Werkstattbindung sparen

Das Kfz-Versicherungsjahr geht zu Ende. Vor der Entscheidung Fortführung des Vertrags

oder Wechsel, stehen zwei Fragen: Stimmt der Preis? Welche Leistungen bekomme

ich für mein Geld? Ein Marktüberblick ist für die Antwort unerlässlich. Viele

Autobesitzer nutzen dazu ein Vergleichs-portal. Verbrauchermedien raten allerdings

mindestens zwei Portale zu kontaktieren. Doch selbst damit bekommt man keinen

vollständigen Marktüberblick, denn kein Portal berücksichtigt alle Kfz-Versicherer

und was die Leistungen betrifft, handelt es sich oft um ein abgespecktes Angebot.

Die HUK-COBURG, mit 12 Millionen versicherten Fahrzeugen Deutschlands größter

Kfz-Versicherer, lässt sich auf keinem Portal mehr listen. Zur Abrundung der Suche

empfehlen Verbrauchermedien deshalb, direkt auf der Website einer bekannt preisgünstigen

Kfz-Versicherung zu suchen.

Der günstige Preis allein sollte, wie die HUK-COBURG mitteilt, kein Entscheidungskriterium

sein. Nur ein kritischer Blick auf die Leistungen schützt vor bösen Überraschungen

im Schadenfall. Viel Wert legen Verbraucherschützer auf die Deckungssumme

in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Statt der gesetzlich vorgeschriebenen

7,5 Millionen Euro für Personenschäden sollte in der eigenen Police eine 100-Millionen-Euro-Deckung

für Personen-, Sach- und Vermögensschäden (bei Personen-schäden

max. 15 Mio. € je geschädigte Person) je Schadenfall stehen. Empfehlenswert ist

auch eine Mallorca-Police, die bei Mietwagenfahrten im Ausland schützt.

Eine gute Kasko-Versicherung verzichtet auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit,

zahlt bei Zu-sammenstößen mit Tieren aller Art und nicht nur bei Marder-, sondern

generell bei Tierbiss. Mitver-sichert sind auch die Folgeschäden, die der Tierbiss am

eigenen Pkw hinterlässt.

Ein ganz spezielles Thema in der Kasko-Versicherung sind Neuwagen. Abhängig von

der Kilome-terleistung verlieren sie im ersten Jahr durchschnittlich zwischen 20 bis

30 Prozent ihres Wertes. Für Besitzer von Neuwagen – aber auch von neuen Gebrauchtwagen

– ist der Totalschaden also ein besonderes Risiko. Entsprechend wichtig

ist die Neupreisentschädigung für Neuwagen bzw. die Kaufwertentschädigung

für neue Gebrauchtwagen in den ersten eineinhalb bzw. drei Jahren.

NOVEMBER 2019

PR-Text


AUS DEN STADTTEILEN

Bürgeramt Süd – Katzwang

Vernissage von Uschi Schielein im Bürgeramt Süd

in Katzwang

Uschi Schielein ist erst über mehrere

Anläufe bei der Malerei gelandet.

Sie war schon immer vielseitig interessiert

und hatte entsprechend viele

verschiedene Hobbys. Die ersten

Versuche in der Malerei – über

Bauernmalerei, Goldschmiedekunst

bis hin zur Leinwandmalerei – waren

jedoch nicht von langer Dauer,

erfüllten die Künstlerin nicht vollends

und sie verfolgte die Malerei

nicht weiter.

Erst die Engelsgeduld von Georgine

Röder und die künstlerische Inspiration

in deren Malkreis sorgten dafür, dass

Uschi Schielein seit nunmehr über zehn

„Die Grazien“, von Uschi Schielein

Jahren mit Spaß ihre ausdrucksvollen

Bilder kreiert und dabei die Seele baumeln lassen kann.

Die Bilder der Künstlerin wurden bereits in etlichen Ausstellungen gezeigt. Das

Bürgeramt Süd freut sich, dass die Bilder von Uschi Schielein nun bald auch

ihre Wände schmücken.

Der Kulturkreis Katzwang lädt Sie hierzu ganz herzlich ins Bürgeramt

Süd in Katzwang zu einer Vernissage mit Werken der talentierten

und vielseitigen Künstlerin am 27.11.2019 um 18:00 Uhr ein. Das

Bürgeramt Süd der Stadt Nürnberg befindet sich in der Hans-Traut-

Straße 8 in 90455 Nürnberg. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, die

Malerin und ihre Werke persönlich kennenzulernen. Wir freuen uns

auf einen künstlerischen Abend mit Ihnen!

Dr. med. dent.

Christian JäniChen

Zahnarzt

Hauptpraxis: OT Groß´lohe

Schwander Straße 10, 90530 Wendelstein

Telefon 0 91 29 - 2 62 52

Sprechzeiten:

Mo, Di, Mi 8:00 - 12:00 & 14:00 - 18:00 Uhr

Do

Fr

8:00 - 11:00 & 14:00 - 18:00 Uhr

8:00 - 14:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Zweigpraxis: OT Klein´lohe

Rieterstraße 97, 90530 Wendelstein

Telefon 0 91 29 - 20 77

Sprechzeiten:

Mo + Di

Mi 8:00 - 12:00

Do

Fr

8:00 - 12:00 & 14:00 - 18:00 Uhr

8:00 - 12:00 & 14:00 - 19:00 Uhr

8:00 - 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Inserieren

lohnt sich

NOVEMBER 2019

19


AUS DEN STADTTEILEN

Einsätze, Übungen und Freizeitaktivitäten

FF Worzeldorf ist vielseitig tätig

Der Rundgang durch das historische Rothenburg war einer der Höhepunkte beim

Busausflug der FF Worzeldorf.

Der Oktober begann mit dem jährlichen Busausflug, der Anfang Oktober

nach Schillingsfürst führte, wo zuerst das Barockschloss besichtigt

wurde. Die anschließenden Flugvorführungen der Greifvögel waren sehr

beeindruckend. Nach dem Mittagessen ging es dann nach Rothenburg

ob der Tauber. Neben Stadtrundgang und Besichtigung der Stadtkirche

mit Riemenschneideraltar konnte auch auf eigene Faust die Stadt mit

ihren Museen erkundet werden.

In der ersten Oktoberhälfte gab es zwei Alarmierungen, einmal einen Gartenabfallbrand

nach Selbstentzündung in Gaulnhofen, danach eine Hilfeleistung

für eine gestürzte Radfahrerin am Glasersberg, bei der die Worzeldorfer

Feuerwehrsanitäter die ersten Hilfeleistungsmaßnahmen übernahmen, bis der

Rettungsdienst zu Versorgung und Transport in die Klinik eintraf. Diese „first

responder“ - Tätigkeit soll die Zeitspannen zwischen Unfall und Eintreffen des

Rettungsdienstes überbrücken und wird immer häufiger angewandt. Das waren

die einzigen Ernstfälle im abgelaufenen Monat, trotzdem wurde die gleiche

Einsatzzahl wie zur selben Zeit im bisherigen Rekordjahr 2017 erreicht.

Jetzt

wieder dA!

elisenlebKuchen und

dominosteine von

WoitineK

Gönnen Sie

Sich eine

kleine AuSzeit

in unSerem

Gemütlichen

Kaffee K

Weinfest

Das mittlerweile traditionelle Weinfest Mitte Oktober fand wieder großen

Anklang. In der mit Herbst- und Weindekoration geschmückten Fahrzeughalle

waren auch beim sechzehnten Mal wieder alle Plätze besetzt. Sogar Markus

König, der Nürnberger CSU-Fraktionsvorsitzende und OB-Kandidat kam am

späten Abend überraschend vorbei und feierte mit.

Nächtliche Übungen

Daneben standen Ende Oktober noch drei nächtliche Übungen in einem etwas

ruhigeren Monatsprogramm, bei denen vor allem der Einsatz bei Dunkelheit in

unbekanntem Gelände das Thema war. In dem Komplex der ehemaligen Branntwein-Monopolverwaltung

an der Erlenstegener Straße konnte im vernebelten

Gebäude der Innenangriff mit Einsatz von Leitern und Beleuchtungsmitteln

realistisch geübt werden, wobei auch zwei Übungspuppen „gerettet“ wurden.

Bei einer großen Übung im Steinbruch am Worzeldorfer Berg galt es dann,

in verschiedenen Stationen die Zusammenarbeit zwischen Rettungsdiensten,

technischem Hilfswerk und Feuerwehr zu trainieren. Übungsannahme war zum

einen ein Verkehrsunfall mit Pkw und zwei eingeklemmten Personen, bei dem

Rüstwagen und Löschgruppenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Worzeldorf

zusammen mit THW und Rettungsdienst eingesetzt waren. Zum andern galt es,

einen Waldarbeiter mit Motorsägen-Verletzung unter einem Baum zu retten,

auch hier war wieder die FF Worzeldorf zusammen mit dem Rettungsdienst

tätig. Außerdem galt es einen Fallschirmspringer aus einem Baum und eine

verschüttete Person zu retten sowie einen Spaziergänger, der im Steilgelände

abgerutscht war und sich einen Sprunggelenkbruch zugezogen hatte, über die

Steilwand wieder hochzutragen und zu versorgen.

Die Verletzen waren dazu von den Hilfsorganisationen geschminkt, die 70

eingesetzten Kräften wurden von FF Worzeldorf, THW Nürnberg sowie Malteser

Hilfsdienst Nürnberg und Arbeiter-Samariter-Bund Erlangen gestellt. Die Federführung

bei der Übungsvorbereitung hatte das THW, insgesamt waren hier zehn

Personen aller beteiligten Fachdienste eingebunden. Bei der anschließenden

Besprechung wurde die Übung, besonders die Zusammenarbeit in unwegsamem

und unbekanntem Gelände bei Nacht unter verschiedenen Rahmenbedingungen,

als voller Erfolg gewertet. Dank galt auch dem Pächter des Steinbruchs und den

Bayerischen Staatsforsten.

Text: Thomas Karl

Fotos: FF Worzeldorf, Thomas Karl

nAtürlich Auch k Affee und kuchen

20

NOVEMBER 2019


AUS DEN STADTTEILEN

Feuerwehr Kornburg Aktuell

Der Herbst zeigt sich von seiner schönsten Seite und so langsam wird

es kälter draußen. Da freut man sich, wenn man bei einer Tasse Kaffee

oder Tee gemütlich unsere neuesten Nachrichten lesen kann.

Einsatz am 07.10.19 um 08:55 Uhr

An diesem Morgen kam es zu einer Besonderheit in unserer Einsatzstatistik.

Wir wurden von der Leitstelle Schwabach zur Unterstützung der Feuerwehr

Kleinschwarzenlohe bei der Beseitigung einer Ölspur alarmiert. Diese verlief

von Kleinschwarzenlohe über Kornburg Richtung Katzwang. Unsere Einheiten

versorgten insbesondere den Bereich um die evangelische Kirche in Kornburg und

kontrollierten dann noch die Straße Richtung Katzwang. Gegen 10:00 Uhr wurde

die Einsatzstelle an den Service Öffentlicher Raum (SÖR) übergeben, da dieser im

Regelfall im Stadtgebiet Nürnberg für die Beseitigung von Ölspuren zuständig ist.

Einsatz am 15.10.19 um 08:32 Uhr

Ein bei Bauarbeiten im Kornburger Industriegebiet versehentlich ausgelöster

Brandmelder war der Grund für einen Fehlalarm. Nach kurzer Erkundung vor

Ort konnten wir zeitnah wieder ins Gerätehaus einrücken.

Einsatz am 15.10.19 um 14:12 Uhr

Am selbigen Tag verständigte ein aufmerksamer Nachbar die Leitstelle der

Feuerwehr Nürnberg, weil er einen privaten Rauchwarnmelder wahrnahm.

Da hier aber bereits frühzeitig die Lage klar war, war eine Anfahrt nicht mehr

notwendig. Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich erläutern, dass der

Nachbar hier vollkommen korrekt und umsichtig gehandelt hat.

Ein lehrreicher Spaziergang durch Kornburg

Beim Oktober-Termin der Kinderfeuerwehr ging es wieder im Rahmen einer

Art Schnitzeljagd durch unseren schönen Heimatort. Dabei lernten die Kids so

einige Ecken kennen, wo sie „noch nie waren“ (Zitat eines Kindes). Da aber

die Leiter unserer Kinderfeuerwehr wieder eine tolle Vorarbeit geleistet haben,

war es mehr als nur ein Spaziergang. Die Kinder mussten selbstständig anhand

einer Karte die „Einsatzstellen“ finden und klärten unter sich den kürzesten

Weg dorthin. Dort angekommen mussten sie dann mehrere feuerwehrtechnische

Fragen lösen. Da die Fragen meist in wenigen Sekunden perfekt gelöst wurden

und Fachbegriffe wie der „Kreuzknoten“ locker über die Lippen gingen, waren

die anwesenden Erwachsenen glücklich und zufrieden. Dies waren aber auch

die Kinder. Denn durch die richtigen Antworten konnten sie schnell das finale

Ziel der Wanderung feststellen. Der Schatz wurde recht schnell gefunden. Somit

konnte jedes Kind einen kleinen Preis und vor allem viele schöne Erlebnisse

mit nach Hause nehmen.

Brand eines Sägewerks

Gleich nach dem Termin der Kinderfeuerwehr ging es für die „Großen“ von der

aktiven Mannschaft so richtig rund. Unsere alljährliche Nachtübung sollte dieses

Mal einen Brandeinsatz darstellen. Da wir hier in den Vorjahren die Ausbildung

mehr auf die technische Hilfeleistung setzten, kam bei den Teilnehmern diese

Abwechslung gut an. Als Einsatzlage wurde der Brand eines Sägewerks angenommen.

Eine erwachsene Person und ein Kind wurden als vermisst gemeldet.

Der als Einsatzleiter eingeteilte Gruppenführer lies somit gleich bei einem Trupp

die Atemschutzgeräte anlegen und teilte sie zur Personenrettung ein. Ein weiterer

Trupp sorgte für die Ausleuchtung der Einsatzstelle und leitete Absperrmaßnahmen

gegen den Straßenverkehr ein. Der dritte Trupp wurde nach Aufbau der

Wasserversorgung zur weiteren Personensuche eingesetzt. Neben den verletzten

Personen wurden auch noch eine Gasflasche und diverse Gefahrstoffe erkannt

und sichergestellt. Insgesamt verlief die Übung ganz gut. Die eine oder andere

Schwachstelle wurde in einem Abschlussgespräch von den beiden Übungsbeobachtern

sachlich angesprochen und erörtet. Alle Beteiligten sprachen von einer

guten Übung und wir sind dankbar für die gute Vorarbeit unserer Führungskräfte.

Kornburger Weihnachtsmarkt

Am 08.12. findet in Kornburg wieder der Weihnachtsmarkt statt. Auch wir

werden mit leckeren warmen Getränken und Bratwürsten wieder vor Ort sein.

Um 15:00 Uhr kommt das Nürnberger Christkind vorbei. Davor und gerne auch

danach freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Gerald Meyer

www.FF-Kornburg.de, www.ich-will-zur-feuerwehr.de

Ausgerüstet mit Stift, Zettel, Kartenmaterial und vor allem hoch motiviert trafen sich

unsere Kids zur Tour durch Kornburg.

Weihnachts-, Betriebs- oder

Geburtstagsfeier, unsere

Räumlichkeiten sind für Ihre nächste

Feier bestens geeignet.

Bitte reservieren Sie rechtzeitig!

Wir freuen

uns auf Sie!

Familie Feuerlein

ZUM VORMERKEN

1. Weihnachtsfeiertag

11.00 - 22.00 Uhr

2. Weihnachtsfeiertag

11.00 - 14.00 Uhr

Silvester

ab 17.00 - 22.00 Uhr

Silvester-Menü

Familie Feuerlein

Regionale Fränkische Spezialitäten

Montag, Dienstag, Freitag 11.30 – 14.00 Uhr / 17.30 – 22.00 Uhr

Samstag und Sonntag 11.30 – 22.00 Uhr

(durchgehend warme Küche)

Mittwoch und Donnerstag Ruhetag

Penzendorfer Str. 2 · 90530 Wendelstein / Ortsteil Neuses

Telefon: 09122 - 76414

NOVEMBER 2019

21


TSV KATZWANG – MACH MIT

Katzwangerinnen gewinnen in Schwabach

Auch gegen Ende des Jahres sind die Läufer und Läuferinnen des TSV

Katzwang noch sehr schnell.

Am 06. Oktober 2019 zeigte sich die Goldschlägerstadt Schwabach wieder von

ihrer sportlichen Seite.

Nachdem ein Wettkampf in der Woche für Emma Heckel und Fiona Förster zu

wenig ist, starteten sie nach dem Nürnberger Stadtlauf am 03.10.2019 auch noch

bei der 27. Austragung des RIBE Citylaufs über die 10,2 km. Bereits nach 39:57

Minuten kam Heckel als Zweite von allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen

ins Ziel! Das bedeutete natürlich den Sieg in der Altersklasse U 18. Nur einen

Läufer später beendete auch Förster als insgesamt Vierte mit einer Zeit von

42:03 Minuten die 10,2 km. Somit ging auch der zweite Platz in der Altersklasse

U 18 an den TSV Katzwang 05.

Unterstützung hatten die Mädels von Manuel Schneider, der in der Altersklasse

U 20 über die 5,3 km an den Start ging. Mit einer Zeit von 21:06 Minuten erreichte

auch er den ersten Platz in seiner Altersklasse und wurde insgesamt Siebter.

Thomas Ziegler bei den Weltmeisterschaften im Equipped Powerlifting

Das deutsche Team geht im südafrikanischen Potchefstroom mit acht

Athletinnen und Athleten, darunter Thomas Ziegler, an den Start. Am

10.10. ging es los mit der WM in der AKII. Um in der 93 kg-Klasse zu

starten, musste Thomas Ziegler zwei Wochen vor dem Wettkampf noch

6 kg abnehmen. Pünktlich zum Wettkampf ging er mit 92 kg perfekt

vorbereitet, als Leichtester an den Start. Den Anfang machten die

Männer der AK II bis 93 kg. Thomas Ziegler war durch seine Rosskur auf

92 kg etwas platt und bekam insgesamt vier Versuche ins Ziel. In der

Kniebeuge gab es 212,5 kg in der Wertung. Bankdrücken war er ganz

vorne gesetzt, mit seinem Einstiegsversuch von 172,5 kg konnte er sich

die Bronzemedaille sichern. Im Kreuzheben kamen noch 225 kg, für 610

kg und Platz fünf im Total dazu. Eine erfolgreiche WM in Südafrika mit

Bronze im Bankdrücken und Platz 5

in der Gesamtwertung.

Immer wieder fahren Athleten der

Kraftsportler auf Großveranstaltungen

wie Welt-Europa- und Deutsche Meisterschaften

und kehren meist mit

Medaillen, wie bei dieser WM, nach

Hause zurück. Die Kraftsportabteilung

sucht dringend Sponsoren um weiterhin

Sportlern die Möglichkeit zu bieten, an

diesen Wettkämpfen teilzunehmen.

Grüttner

Tischtennis Vereinsmeisterschaft

Die Tischtennis-Abteilung richtete ihre diesjährige Vereinsmeisterschaft

am 28.09. aus. Obwohl durch diesen späten Termin im Jahr das eine oder

andere Mitglied nicht teilnehmen konnte, waren doch viele Spieler aus

den höheren Mannschaften vertreten. Insgesamt traten 12 Abteilungsmitglieder

an um den diesjährigen Vereinsmeister auszuspielen. Trotz leicht

geänderter Spielordnung, wurde wieder in zwei Leistungsklassen gespielt.

In der A-Klasse konnte sich wieder ein alter Bekannter den Titel des Vereinsmeisters

erkämpfen: Christian Riedel setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung

gegen seine Konkurrenten durch und errang ein weiteres Mal den Titel. In der

B-Klasse konnte sich der in der 2. Mannschaft spielende Bernhard Ochsenkühn

den begehrten Pokal sichern.

• Rangliste A-Klasse: 1. Sieger Christian Riedl, 2. Sieger Martin Bamberg,

3. Sieger Martin Feile

• Rangliste B-Klasse: 1. Sieger Bernhard Ochsenkühn, 2. Sieger Willi Morres,

3. Sieger Elmar Esser

Am spannendsten gestaltete sich aber wieder die Doppel-Meisterschaften. Da

hier immer ein stärkerer und schwächerer Spieler zusammengelost wurden,

entstand ein ausgewogenes Feld bei dem für jeden Spieler die Chance bestand

Meister zu werden. Dieses Jahr gab es aber einen Favoriten: Christian Riedel

wurde mit unserem starken Neuzugang Manuel Rothfuß zusammengelost. In

einer spannenden Begegnung konnten sich die Beiden letztendlich - gegen die

ähnlich stark spielende Paarung - Dirk Reichmann und Bernhard Ochsenkühn

- durchsetzen. Aber ebenso wichtig wie der sportliche Wettkampf ist auch

immer das gesellige Beisammensein am Abend. Bei einem leckeren griechischen

Abendessen und der musikalischen Untermalung von Freddy Soldner wurden

manches Spiel nochmals „analysiert“. Den Höhepunkt stellte hierbei die Überreichung

der Pokale und Urkunden durch den Abteilungsleiter Martin Feile dar.

Harald Born

22

NOVEMBER 2019


TSV KATZWANG – MACH MIT

Zwei erfolgreiche Katzwanger Triathleten bei der IRONMAN Weltmeisterschaft in Kona/Hawaii

Am Tag der deutschen siegte bei den Herren zum dritten Mal Jan

Frodeno und bei den Damen überraschend die Bayreutherin Anne Haug,

auch beide Katzwanger Athleten bewiesen in diesem Rennen, dass sie

mit Recht zur Weltspitze in ihrer Altersklasse gehören. Der Arbeitstag

beginnt für Brigitte Beil (zum 8. Mal dabei) und Oliver Michel (zum ersten

Mal qualifiziert) gegen 4:00 Uhr morgens mit dem Aufstehen, kurzem

Frühstück und Abfahrt zum Startort in Kona am Pier. Startnummer

aufbringen, Wiegen und das Fahrrad mit der notwendigen Nahrung und

Getränken bestücken und nochmals kontrollieren. Dann soll‘s losgehen,

erstmals in verschiedenen Startgruppen. Dieses Weltmeisterschafts-

Rennen gilt als das härteste der Welt und ist in seinem Ausgang aufgrund

der extremen Wetterbedingungen nicht vorhersagbar. Etwa 2500

Athleten hatten sich bei Wettkämpfen weltweit für die IRONMAN-WM

qualifiziert und sich monatelang darauf vorbereitet. Unter diesen sind

auch Brigitte Beil und Oliver Michel vom TSV Katzwang 05. Sie gehören

zu den erfahrenen Altersklassentriathleten aus Mittelfranken und sind

in guter Form. Beide hatten als erstes Ziel zu finishen. Die Bucht von

Kona zeigte an diesem Morgen eine leicht wellige See für die 3,86 km

Schwimmen, es gab aber keine weiteren Schwierigkeiten. Auf der 180

km langen welligen Radstrecke herrschten wieder einmal nicht berechenbare

Winde, sodass überwiegend mit Gegenwind gefahren werden

musste. Dazu kamen noch Windböen in Sturmstärke im höheren Teil der

Strecke, was zu vielen Stürzen führte. Auf der Laufstrecke war es teilweise

sonnig, oft auch bedeckt, bei Temperaturen um die 30 Grad und

extremer Luftfeuchtigkeit. Brigitte Beil startet in der AK 60. Sie kam mit

sehr guten 1:15 h aus dem Wasser. Der Wind auf der Radstrecke wurde

ihr Problem. Fast die gesamten 180 km bei Gegenwind und starken Böen

fahren zu müssen zehrte doch sehr an den Kräften. Sie stieg dennoch als

vierte vom Rad. Doch bereits nach einigen Kilometern Laufen verließen

sie langsam die Kräfte. Wie auch bei vielen Favoriten hatte der Kampf

mit dem Wind auf dem Rad viel Kraft gekostet. Mit einer Gesamtzeit

von 13:02 h erkämpfte sie sich dennoch einen 9. Platz, war damit beste

Deutsche und erreichte damit wieder eine besondere Leistung unter den

44 gestarteten Konkurrentinnen.

Oliver Michel hatte sich in Südafrika zum ersten Mal für Hawaii qualifiziert und

sich seinen Traum wahr gemacht. Er startet in der AK 50 und ging unbelastet,

dennoch beeinflusst von den Veranstaltungen und dem Trubel im Vorfeld an

den Start. Sein Rennen begann mit einer guten Schwimmzeit von 1:18 h. Mit

5:49 h auf der windigen, harten Radrunde zeigte er wiederum eine starke

Leistung. Seine Paradedisziplin, das Laufen, absolvierte er in der Marathonzeit

von 3:35 h und erreichte so eine Gesamtzeit von 10:51 h. Ein hervorragendes

Rennen für ihn bei seiner ersten Teilnahme, gleich belohnt mit einem Platz im

ersten Drittel des Teilnehmerfeldes seiner AK. Wieder einmal ein erfolgreicher

Auftritt der Katzwanger Triathleten, ein unvergessliches Erlebnis auf Hawaii

und ein hervorragender Saisonabschluss. Die beiden waren die ganz wenigen,

die Mittelfranken vertreten konnten und haben das gut gemacht. Die WM von

2019 werden beide u. a. wegen der extremen Windsituation auf dem Rad wohl

nicht vergessen.

Karin Kaulmann sichert sich erneut die Qualifikation für die

IRONMAN Weltmeisterschaft auf Hawaii

Beim IRONMAN in Barcelona, dem mit 3.800 Einzelstartern weltweit größten

Event dieser Art, hat sich Karin Kaulmann zum bereits fünften Mal die Qualifikation

für die Weltmeisterschaft in Kailua-Kona / Hawaii 2020 geholt. Es sollte ein

idealer Wettkampftag mit angenehmen Temperaturen und wenig Wind werden.

Der erste Startschuss viel kurz nach 8 Uhr am Strand von Calella, wo 3,8 km im

Mittelmeer zu schwimmen waren. Karin Kaulmann stieg nach einer Schwimmzeit

von 1:19 Stunden auf ihre Rennmaschine. Bis km 120 lief auf dem relativ flachen

180-km-Kurs für sie alles perfekt. Doch dann ging sie eine scharfe Rechtskurve

zu schnell an, sodass sie stürzte und sich hierbei das Schaltwerk verbog. Zwar

konnten die Service-Mechaniker auf der Strecke das Rad wieder einigermaßen

fahrtüchtig machen, der Zeitverlust von ca. 15 Minuten war jedoch enorm. Nach

einer Radzeit von 5:52 Stunden ging sie mit einem Rückstand von 8 Minuten

auf ihre unmittelbare Gegnerin als Zweite ihrer Altersklasse auf die Laufstrecke.

Obwohl sie beim abschließenden Marathon ihre gewohnte Leistung dann nicht

mehr abrufen konnte, startete sie dennoch auf der letzten von drei Laufrunden

eine Aufholjagd auf den ersten Platz und konnte nach 5:04 Stunden in einer

Gesamtzeit von 12:26:08 Stunden mit einem Vorsprung von 4:15 Minuten den

Altersklassensieg erringen. Die Freude darüber, dass damit die Qualifikation

für die IRONMAN Weltmeisterschaft auf Hawaii 2020 verbunden war, ließ den

„versauten“ Wettkampf dann doch schnell vergessen.

5 Starter und 5 Podiumsplätze beim Schwabacher Citylauf

Benjamin Scholz erreichte beim Halbmarathon mit der Zeit von 1:25 den 3. Platz

in seiner Altersklasse und den 13. Platz im Gesamtklassement. Die 4 weiteren

Aktiven starteten auf der 10 km Strecke. Lisa Welsch war mit ihrer Zeit von 48:40

Zweite in ihrer Altersklasse. Heidi Brückner erreichte ebenfalls den 2. Platz in

ihrer Altersklasse mit der Endzeit von 53:19. Bei den Männern war Michael

Wallisch mit 43:55 im Gesamtklassement 12. und 3.in der AK45. Stephan Price

war mit der Zeit von 44:57 22.im Gesamt und 1.in der AK35.

Steffen Leicht

Tel. (0911) 64 27 610

info@elektro-leicht.de

• Reparaturen

• Elektroinstallationen

• Industrieanlagen

• Alternative Energieanlagen

• Haus- und Gebäudesystemtechnik

Thomas Schmid

Hirschensuhl 4

90469 Nürnberg

Tel. (0911) 64 26 120

E-Mail: schmid@hsts.de

• Kundendienst

• Bad- und Heizungs-

Erneuerung

• Solaranlagen

eizung

anitär

echnik

chmid

Schußleitenweg 88 • · Nbg.-Eibach • · Öffnungszeiten: Mo Freitag und Fr 8.30 –– 12.30 Uhr oder nach Vereinbarung

NOVEMBER 2019

23


TSV KATZWANG – MACH MIT

Katzwanger Metzger fördern den Jugendfußball

Mit den beiden ortsansässigen Metzgern, Dirk Freyberger (Metzgerei Freyberger)

und Frank Meier (Metzgerei Meier), gewinnt der TSV Katzwang zwei weitere

Sponsoren. Die beiden Metzgereien entschieden sich für eine mehrjährige

Kooperation um den Jugendfußball beim TSV zu unterstützen. Wir bedanken

uns bei beiden Partnern und freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit

in den nächsten Jahren.

Katzwanger „Alte Herren“ wieder in Kreisliga

Trotz einem holprigen Start mit 2 Niederlagen in den ersten 3 Spielen, bekam die

„AH“ die Kurve und gewann alle ihre restlichen Spiele weitestgehend souverän

und steigt somit mit 9 Punkten Vorsprung und einem Torverhältnis von 35:10

nach nur einem Jahr wieder ins Kreisoberhaus auf und ist somit die vierte

Mannschaft, nach U17, U19 und den Damen, die den Aufstieg perfekt machte.

Planen Sie eine Feier?

Weihnachten, Geburtstag, Hochzeit, Vereine oder Betrieblich.

Überraschen Sie Ihre Gäste mit einer Drehorgel-Einlage

Tel. / Fax 0911 - 641 28 94

Herzlichen Glückwunsch

Brigitta Engelhardt durfte ihren 80.

Geburtstag feiern und Uwe Rossow von

der Vorstandschaft überbrachte Blumen

und die Glückwünsche des Vereins. Frau

Engelhardt ist seit 1974 im Verein und

hat schon früh das Mutter und Kind

Turnen geleitet. Bis heute ist sie bei den

Turnern aktiv.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Wir gratulieren allen Mitgliedern des TSV Katzwang 05,

die im November Geburtstag haben.

TEXTE FÜR MACH MIT

Bitte Texte und Fotos aus unseren Abteilungen pünktlich

(siehe am Ende dieser Ausgabe unter Verlagsangaben/Termine)

liefern an Susanne Grundgreif

Tel. 09178-3220462 • eMail: susgrund@gmx.de

GESCHÄFTSSTELLE

Anschrift des Vereins:

TSV Katzwang 05 e.V. • Ellwanger Straße 7 • 90453 Nürnberg

Tel. 09122 / 71 106 • Fax 09122 / 63 47 18

Internet www.tsv-katzwang.de • eMail TSVKatzwang05@web.de

Geschäftszeiten:

Montag von 15.30-18.00 Uhr, Dienstag von 16.00-18.00 Uhr,

Mittwoch geschlossen, Donnerstag von 16.00-19.00 Uhr

90453 Nürnberg · Katzwanger Hauptstr. 17 · Tel. 09122/60 84 01

24

NOVEMBER 2019


ANZEIGE

25 Jahre alphaREHA

alphaREHA: Größter Anbieter orthopädisch-traumatologischer

Reha in der Metropolregion

AMBULANTE REHABILITATION

IM DREIKLANG

Mit seinen drei Standorten in Fürth,

Roth und Wendelstein ist alphaReha

der größte Anbieter für orthopädischtraumatologische

Rehabilitation in der

Metropolregion. Fachärzte betreuen

mit 120 bestausgebildeten Mitarbeitern

Patienten intensiv und wohnortnah in der

ambulanten Reha.

KOMPETENZ UND KONZEPT

ÜBERZEUGEN

Ein Behandlungskonzept, welches

perfekt in den ganzheitlichen Ansatz

von aplphaREHA passt. Seit über

20 Jahren gewährleisten die drei Standorte

eine flächendeckende ambulante

Reha-Versorgung in der gesamten Metropolregion.

Gegründet 1994 von Thomas

Albrecht mit dem Standort Wendelstein

bei Nürnberg, erweiterte alphaREHA

kontinuierlich das Leistungsspektrum

um moderne und innovative Therapieformen.

Im Gründungsjahr war alphaREHA

die erste ambulante Reha-Einrichtung

in Mittelfranken und erst die sechste in

Bayern. Kompetenz und Konzept überzeugten

von Beginn an, sodass fünf Jahre

später ein Umzug in größere Räumlichkeiten

notwendig wurde. Mathias Müller

kam als zweiter Geschäftsführender

Gesellschafter hinzu, 2004 komplettierte

Rüdiger Mühlbronner die Führungsriege

der alphaREHA in Roth.

Bettina Helle leitet seit 2018 die Geschicke

der alphaREHA in Wendelstein. Dort

befindet sich auch der Hauptsitz der

alphaREHA mit einer Fläche von 1.600

Quadratmetearn. In der Kreisklinik Roth

ist alphaREHA mit 1.800 m 2 vertreten.

In Fürth kooperiert die alphaREHA auf

1.300 m 2 u. a. bei der stationären Versorgung

der Patienten mit der Schön-Klinik.

Zusätzlich profitieren Patienten in Roth

von einer neuen Praxis für Physio- und

Ergotherapie mit einer Größe von 500 m 2 .

Weitere Informationen finden

Sie unter: www.alpha-reha.de

Unser Leistungsspektrum umfasst in jedem Haus:

• Ambulante Rehabilitation

• Ergotherapie

• Physiotherapie

• Krankengymnastik

• Manuelle Therapie

• Massage

• Skoliosetherapie nach Schroth

• Physikalische Therapie

• Reha-Sport

• Yoga

• MedizinischeTrainingstherapie

• Osteopathie

• Manuelle Lymphdrainagen

• Wassergymnastik

• MedX Diagnose und Training

• Tergumed - Test und Training

• Fahrdienst

• Hausbesuche

NOVEMBER 2019

25


TERMINE DER VEREINE, VERBÄNDE & INSTITUTIONEN AUS KORNBURG UND UMKREIS

EIN SERVICE VON STEFAN KUNZ

Dienstag, 19.11.

14.00 Uhr:

Seniorenmesse, anschließend

Seniorennachmittag: Vortrag

Indien, wie es keiner kennt,

Reisebericht mit Lichtbildern

- Ehepaar Waller

Katholisches Pfarrheim Kornburg,

Seckendorfstr. 8

Seniorenkreis Kath. Pfarrei Maria

Königin Kornburg

14.00 – 15.30 Uhr:

Seniorentanz 60 +

Kontakt: Gerda Erlbacher

Tel. 0911 884684

AWO-Bürgertreff Katzwang

Johannes-Brahms-Straße 6

AWO Katzwang - Kornburg

20.00 – 21.30 Uhr:

Vorstandssitzung

Feuerwehrgerätehaus Kornburg,

Kalkgrubenweg 29

Freiwillige Feuerwehr Kornburg

Mittwoch, 20.11.

14.00 – 16.00 Uhr:

AWO-Seniorenclub Kornburg

Kontakt: Dora Schreiber

Bürgertreff Kornburg

Kornburger Hauptstraße 29

AWO Katzwang - Kornburg

19.00 Uhr:

Abendmahls-Gottesdienst

zum Buß- und Bettag

Allerheiligenkirche Kleinschwarzenlohe

Evang, Kirchengemeinde Kornburg

Kleinschwarzenlohe – Neuses & LKG

Donnerstag, 21.11.

14.00 – 16.00 Uhr:

Seniorennachmittag:

„Steinbrüche am Kornberg“

- Bildähnlicher Vortrag mit

Herrn Georg Darlapp

Evang. Gemeindehaus An der

Radrunde 109, Osterkirche Worzeldorf

19.30 Uhr:

KAB-Vortrag „ Kirchenaustritt

– und wie geht es

weiter?“, Ref. Franjo Skok

Katholisches Pfarrheim Kornburg,

Seckendorfstr. 8, KAB Kornburg

Freitag, 22.11.

19.00 Uhr:

Ehrenabend

Gasthof Grüner Baum Kornburg, Saal

Venatoriusstr. 7

Freiwillige Feuerwehr Kornburg

Samstag, 23.11.

Königsschießen und Königsproklamation

Schützenhaus Kornburg, Mauserweg 80

Schützengruppe Kornburg

Montag, 25.11

19.30 Uhr:

„Bibel teilen“ – der etwas

andere Zugang

Ansprechpartner: Pfarrer Thomas Braun

Evangelisches Gemeindehaus Kornburg,

Am Schlossgraben 1

Evang, Kirchengemeinde Kornburg

Kleinschwarzenlohe – Neuses

Dienstag, 26.11.

14.00 – 16.00 Uhr:

AWO-Seniorenclub

Katzwang-Kornburg

Kontakt: Berta Kahler, Tel. 0911 638122

AWO-Bürgertreff Katzwang, Johannes-

Brahms-Str. 6

AWO Katzwang - Kornburg

14.00 – 16.00 Uhr:

Seniorentreffen – Adventskonzert

des Marinechors

Nürnberg

VdK-Haus Rosenaustr. 4 in Nürnberg

VdK Kreisverband Nürnberg

Mittwoch, 27.11.

19.30 Uhr:

50 Jahre CSU Ortsverband

Kornburg – Jubiläumsfeier

Katholisches Pfarrheim Kornburg,

Seckendorfstr. 8, CSU Kornburg

Donnerstag, 28.11.

10.00 – 11.30 Uhr:

Seniorentanz 60 +

Kontakt: Gerda Erlbacher,

Tel. 0911 884684

AWO-Bürgertreff Katzwang, Johannes-

Brahms-Straße 6

AWO Katzwang - Kornburg

Freitag, 29.11.

Frauentreff

AWO-Bürgertreff Katzwang

Johannes-Brahms-Straße 6

AWO Katzwang - Kornburg

14.00 – 16.00 Uhr bzw. open end

Veranstaltung „Die jüngere

Generation in Bewegung“:

Führung durch den Flughafen &

Jahresabschluss im Terminal 90

Jahresabschlusstreffen open end

Anmeldung bis 14. 11. 2019 an

yasemin.yilmaz@gmx.net

Flughafen Nürnberg & Terminal 90

VdK – Jüngere Generation

19.00 – 22.30 Uhr:

Happy Midlife-Kreis der

Evang, Kirchengemeinde

Kornburg – Kleinschwarzenlohe

– Neuses

Weihnachtsessen Happy Midlife

Treffpunkt bitte erfragen, Näheres

unter www.kornburg.com

Samstag, 30.11.

18.00 Uhr:

Weihnachtsfeier

Sportheimgaststätte des TSV Kornburg,

Kellermannstraße 24

MGV „Sängerkreis“ Kornburg

Sonntag, 01.12.

17.00 Uhr:

Bürgerverein Katzwang

Anzünden der Kerzen am Christbaum beim

Ehrenmal (Katzwanger Hauptstraße)

Christbaum beim Ehrenmal in der

Katzwanger Hauptstraße

17.15 Uhr:

Hirtengang des Pfarreienverbundes

nach Corpus

Christi dort um 18.00 gemeinsame

Andacht

Corpus Christi Herpersdorf

Katholischer Pfarreienverbund

10.00 Uhr:

Segnungsgottesdienst zum

1. Advent

Allerheiligenkirche Kleinschwarzenlohe

Evang, Kirchengemeinde Kornburg

Kleinschwarzenlohe – Neuses

19.00 Uhr

1. Ruhepunkt im Advent:

Veeharfenkonzert

Allerheiligenkirche Kleinschwarzenlohe

Evang, Kirchengemeinde Kornburg

Kleinschwarzenlohe – Neuses

Montag, 02.12.

19.00 – 21.00 Uhr:

Meditatives Tanzen

Unkostenbeitrag: 5 € p. P.

Evang. Gemeindehaus Kornburg, Am

Schlossgraben 1

Evang, Kirchengemeinde Kornburg

Kleinschwarzenlohe – Neuses

Dienstag, 03.12.

14.00 – 15.30 Uhr:

Seniorentanz 60 +

Kontakt: Gerda Erlbacher, Tel. 0911

884684

AWO-Bürgertreff Katzwang, Johannes-

Brahms-Straße 6

AWO Katzwang - Kornburg

Mittwoch, 04.12.

19.00 - 21.00 Uhr:

„Offene Kirche“ in Kornburg,

St. Nikolaus-Kirche

Evang, Kirchengemeinde Kornburg

Kleinschwarzenlohe – Neuses

Freitag, 06.12.

16.00 – 18.00 Uhr:

Nikolaus- mal anders!

Kinderliedermacher Mike Müllerbauer

gastiert in der Wehrkirche Katzwang

Evangelische Wehrkirche Katzwang

Evang, Kirchengemeinde Kornburg

Kleinschwarzenlohe – Neuses

Freitag, 06.12. –

Sonntag, 08.12.

Herpersdorfer Weihnachtsmarkt

Festplatz Herpersdorf, Barlachstr. 13

Gewerbeverein 9045X

Samstag, 07.12.

14.30 Uhr:

VdK Kornburg-Worzeldorf

Weihnachtsfeier

Gasthof Grüner Baum Kornburg,

Venatoriusstr. 7

Jahresabschlussfeier mit

Päckchen-Schießen

Schützenhaus Kornburg, Mauserweg 80

Schützengruppe Kornburg

16.00 Uhr:

Waldweihnacht der Freiwilligen

Feuerwehr Katzwang

Treffpunkt Gerätehaus Neuseser Straße

Freiwillige Feuerwehr Katzwang.

Sonntag, 08.12.

12.00 – 19.00 Uhr

Kornburger Vereine

Kornburger Weihnachtsmarkt

Kornburger Dorfplatz

14.00 Uhr:

Weihnachtsfeier

AWO-Bürgertreff Katzwang, Johannes-

Brahms-Straße 6

AWO Katzwang - Kornburg

19.00 Uhr:

2. Ruhepunkt im Advent:

Gitarrenmusik und Besinnliches

Allerheiligenkirche Kleinschwarzenlohe

Evang, Kirchengemeinde Kornburg

Kleinschwarzenlohe – Neuses

Dienstag, 10.12.

14.00 – 16.00 Uhr:

AWO-Seniorenclub Katzwang-

Kornburg. Kontakt: Berta Kahler,

Tel. 0911 638122. AWO-Bürgertreff

Katzwang, Johannes-Brahms-Str. 6

AWO Katzwang - Kornburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Vereinsvorstände, liebe

Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bitte teilen Sie mir per Mail, Fax

oder Post Ihre Termine möglichst

genau, also mit Angabe der Uhrzeit

und des Veranstaltungsortes mit,

damit diese in die Monatsübersicht

aufgenommen und Terminüberschneidungen

nach Möglichkeit

vermieden werden können.

Stefan Kunz

Veitsaurach H 18

91575 Windsbach

Telefon: 09871 - 657 99 18

Handy: 0171 - 64 59 570

E-Mail: stefankunznbg@aol.com

Internet: www.kornburg.eu &

www.stefan-kunz.eu

26

NOVEMBER 2019


WAS/WANN/WO

ADVENTSKONZERT „WILDE WEIHNACHT“

MIT AKKORDEON, VIOLINE UND ORGEL

IHR KINDERLEIN KOMMET!

Für das Große Nürnberger Adventssingen werden tausende Sänger

erwartet

Am Sonntag, 22. Dezember 2019 um 17 Uhr (Einlass 16:30

Uhr), laden Sie das Akkordeon-Ensemble Balgverschluss

und seine musikalischen Gäste unter der Gesamtleitung

von Daniel Zacher zum Adventskonzert nach Nürnberg-

Katzwang in die katholische Kirche St. Marien (Stadtweg

36) ein.

Lassen Sie sich am Abend des 4. Advents in der bereits festlich

geschmückten Kirche mit französischen Orgelwerken aus dem 19. Jahrhundert in

Bearbeitung für Akkordeonorchester, weihnachtlichen Stücken aus dem großen

Repertoire englischer und amerikanischer Komponisten sowie weihnachtlichen

Texten in festliche Stimmung versetzen.

Das Orchester spielt für Sie zwei Toccatenin der Bearbeitung für Akkordeonorchester:

Zum einen die Toccata aus der „Suite gothique“ von Leon Boëllmann,

zum anderen die Toccata von Charles-Marie Widor aus der Sinfonie Nr. 5, eines

der meistgespielten Orgelwerke.

Erleben Sie bei diesem Konzert auch die ungewöhnliche Kombination von Violine

und Akkordeon und genießen Sie aus dem aktuellen Programm der beiden Profi-

Musiker Ulrike Straub und Daniel Zacher „Ballettmusikaus Rosamunde“ von

Franz Schubert und den vierten Satz aus der Serenade„ Eine kleine Nachtmusik“

von Wolfgang Amadeus Mozart.

Ulrike Straub werden Sie an diesem Abend auch im Zusammenspiel mit unserem

Ensemble nochmals zu Gehör bekommen.

Felix Harren, der die Ausbildung zum Kirchenmusiker absolviert hat, wird bei

diesem Konzert die Orgel der Kirche erklingen lassen.

Ein Medley bekannter Weihnachtslieder „Wilde Weihnacht“ mitungewöhnlichen

Rhythmen, „A Christmas Festival“ von Leroy Andersen sowie„ Sleigh Ride“

runden das Konzert ab.

Sonntag,

22.12.

17 Uhr

Auf Ihren Besuch freuen sich das Akkordeon-Ensemble „Balgverschluss“ und

seine Gäste Ulrike Straub (Violine), Felix Harren (Orgel) unter der musikalischen

Gesamtleitung von Daniel Zacher.

Karten für 12 € (Schüler ab 14 Jahren und Studenten 6€) erhalten Sie

an folgenden Stellen:

Buchhandlung Lesezeichen (Schwabach, Königsplatz 29, Tel. 09122-

2919), Pfarramt der Kirche St. Marien (Katzwang, Stadtweg 36, Tel.

0911-636660), Familie Böhm(Tel. 09122-72482), an der Abendkasse,

und unter info@balgverschluss.de

Es war ein ganz besonderes Erlebnis: als 2018

mehr als 10.000 Menschen im Nürnberger

Max-Morlock-Stadion trotz Regen begeistert

Weihnachtslieder sangen, sorgten nicht nur die

winterlichen Temperaturen für Gänsehaut. Für

dieses Jahr werden noch mehr Sänger erwartet.

Auch 2019 wird die Großveranstaltung wieder am

23. Dezember stattfinden. Schon ab 16.30 Uhr beginnt der

Einlass, los geht es um 18 Uhr. Neben einer Vielzahl bekannter

Weihnachtslieder zum Mitsingen, Unterstützung durch Chöre

des Fränkischen Sängerbundes und besonderen Gästen wird es

auch eine unterhaltsame Überraschung in Zusammenarbeit mit dem Spendenpartner

MUBIKIN geben.

Der Kartenverkauf läuft bereits seit Mai, noch sind Tickets auch im „Wunschblock“

zu haben. Da in diesem Jahr auch das Ausdrucken der Karten ganz

bequem zu Hause möglich ist, rechnen die Veranstalter zudem mit einer großen

Zahl kurzentschlossener Sänger, die einen Tag vor Heiligabend noch wirkliche

Weihnachtsstimmung erleben wollen. Die Anreise mit der VGN ist im Kartenpreis

enthalten. Einem entspannten Abend in außergewöhnlicher Atmosphäre steht

also wirklich nichts im Wege.

Übrigens: eine Einladung zum gemeinsamen Singen im Stadion ist auch

die perfekte „Füllung“ für Adventskalender und Nikolausstiefel …

Montag,

23.12.

18 Uhr

Das Große Nürnberger Adventssingen 2019

WANN: 23. Dezember 2019, 18 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr)

WO: Max-Morlock-Platz 1, 90471 Nürnberg

Tickets sind (inkl. Anreise mit der VGN und einem Euro Spende an

MUBIKIN) für 5 € zzgl. Gebühr bei Ticketmaster erhältlich. Einfach

online kaufen und selbst ausdrucken.

https://www.ticketmaster.de/event/das-grosse-nurnberger-adventssingen-2019-tickets/331703

Mehr Informationen unter www.stadion-nuernberg.de

Reservierung unter 09170 1052

31.12.2019 ab 19:00 Uhr

SILVESTER - 5 GÄNGE GALA MENÜ

inklusive Aperitif pro Person 79,00 €.

Mit Übernachtung zu 132,00 € pro Person im

Doppelzimmer inkl. erweitertem Frühstück.

am Marktplatz 7 - 90596 Schwanstetten

kontakt@hotel-der-schwan.de - www.hotel-der-schwan.de

NOVEMBER 2019

27


VEREINE

Chorgemeinschaft Katzwang

28

Die Chorgemeinschaft und das Bernstein Salonorchester auf der Bühne des Markgrafensaals

Einladung zur Weihnachtsfeier

Die Mitglieder der Chorgemeinschaft Katzwang deren Familie und Freunde sind

sehr herzlich zu der am Montag, 16. Dezember 2019, Beginn 19.00 Uhr

stattfindenden Weihnachtsfeier im AWO Bürgertreff in der Johannes-Brahms-

Str. 6 eingeladen. In adventlicher Atmosphäre möchten wir mit Ihnen einige

besinnliche Stunden verbringen.

Der Chor wird mit festlichen Liedern zur weihnachtlichen Stimmung beitragen.

Selbstverständlich ist auch für einen kleinen Imbiss und Getränke gesorgt.

Perlen der Musikgeschichte

Wenn die CHORGEMEINSCHAFT Katzwang ruft, füllt sich der Schwabacher

Markgrafensaal.

VON ROLAND H. R. GÖSSNITZER SCHWABACH

Mit der traditionellen „Hymne“ der Chorgemeinschaft Katzwang aus der Feder

ihres Chorleiters Bernhard Oppel eröffnete die Chorgemeinschaft schwungvoll

ihr traditionelles Konzert unter dem Motto „Liederperlen“im Markgrafensaal.

Als Instrumentalgruppe hatte man sich zu diesem Konzert das Bernstein

Orchester eingeladen. Die fünf Damen erwiesen sich als sehr gutes Begleitensemble,

als sie zunächst zusammen mit dem Grandseigneur der regionalen

Musikszene Mike Steinl musizierten. Dazu schlüpfte Steinl mit Frack und Zylinder

in die Rolle von Jopie Heesters und seiner Rolle des Grafen Danilo aus Lehárs

„Lustiger Witwe“.

Wie gewohnt moderierte Steinl charmant und informativ das Konzert. Nachdem

das Ensemble instrumental mit feinem, dynamischen Geigenklag Josef Ivanovicis

Ohrwurm „Donauwellenwalzer“ gespielt hatte, folgte Lokalmatadorin

Petra Piccu mit klarem Sopran und deutlicher Stimme mit Lehárs „Vilja Lied“

aus der Lustigen Witwe, begleitet von Bernhard Oppel am Flügel, der auch die

Gesamtleitung hatte.

Mit Oppel als Chorleiter folgte der berühmte „Ungarische Tanz Nr. 6“ von

Johannes Brahms. Eines der Highlights des ersten Programmteils war mit

Geigen-Instrumentalbegleitung Mike Steins brillantes Solo „Ich bin nur ein

armer Wandergesell“.

Die Chorgemeinschaft mit Petra Piccu als Dirigentin und Solistin ließ anschließend

emotional Charlie Chaplins „Eine Melodie bringt Freud und Leid“ folgen,

bevor Piccu sich als Solistin mit „O mio Bambino Caro“ in die Herzen des Publikums

sang. Die Pause läutete der Chor mit prächtigem Klang der weltberühmten

„Barkarole“ von Jaques Offenbach ein.

Rhythmisch, südamerikanisch ging’s mit dem Bernstein Orchester und „La

Cumparsita“ in den zweiten Programmteil, den Mike Steinl – studierter

Opernsänger und 12 Jahre in Melbourne an den dortigen Bühnen singend –

mit Semino Rossis Schmachtfetzten „Rot, rot, rot sind die Rosen“ begann. Ein

genialer Schachzug, mit eingeblendetem Text das Publikum mitsingen zu lassen.

Als Reminiszenz an ihren früheren Chorleiter Rudolf Löw sang die Chorgemeinschaft

viele Chorsätze aus seiner Feder. Auch Jahre nach seinem Tod spürt man in

seinen Arrangements die außergewöhnliche Schaffenskraft und die Ausstrahlung

seiner Chorsätze. Jetzt sprang der Funken endgültig auf das Publikum über. Eine

gut aufgelegte Chorgemeinschaft, Petra Piccu als schwungvolle, mitreißende

Dirigentin, eine kongeniale rhythmisch akzentuierte Begleitung von Bernhard

Oppel (Studium als Pianist und Musiklehrer am Nürnberger Meistersinger

Konservatorium, Chorleiter, Komponist und Arrangeur), Mike Steinl, der spontan

NOVEMBER 2019

v. Li. Renate Witzl, Alfred Miederer, Petra Piccu und Jutta Miederer

einzelne Klassiker mitsingt, und eine

brillante Petra Piccu (Sopranistin Mittelschullehrerin

und Fachberaterin für

Musik für diese Schulart am Schulamt

Roth-Schwabach) sowie ein sangesfreudiges

Publikum waren der Garant

für das Medley-Highlight des zweiten

Programmteils bei den Titeln „Aber dich

gibt’s nur einmal für mich“, „Butterfly“,

„Du bist nicht allein“, Barkarole in der

Nacht“, „Der Junge mit der Mundharmonika“

und „Weiße Rosen aus Athen“.

Als wäre sie noch live dabei

Gekonnt verpackt in vielen instrumentalen

Nuancen und einer herausragenden

Pianistin, „zelebrierte“ das

Bernsteinorchester die Filmmusik aus

„Miss Marple“ flott und so überzeugend,

dass man mit geschlossenen

Augen die schrullige Miss Marple alias

Margret Rutherford auf der Bühne des

Markgrafensaals glaubte.

Mit einem bunten Potpourri aus „My

Fair Lady“ und allen Künstlern des

Nachmittags endete ein sehr schönes, traditionelles Chorkonzert. Besonders

beeindruckend war die Zugabe, als Chorleiter Bernhard Oppel mit seiner Chorgemeinschaft

auf seinen eigenen Wunsch hin „Hört von fern die Abendglocken

läuten“ emotional interpretierte.

Hermann Hablesreiter beging seinen 80. Geburtstag

Vor 80 Jahren, am 2. Oktober 1939 kam Hermann Hablesreiter zur Welt.

Seit 41 Jahren, also mehr als die Hälfte seines Lebens, singt er im Chor.

Das Singen bedeutet ihm viel. Er ist ein guter Tenorsänger. Darüber hinaus ist

er immer da, wo tatkräftige Hilfe gebraucht wird. Die 1. Vorsitzende Renate

Witzl würdigte den Jubilar und dankte ihm für sein Engagement. Auch seine

Frau Barbara unterstützt unseren Chor als Fördermitglied.

Die Sängerschar erfüllte ihm mit einem Ständchen seine Liedwünsche, worüber

er sich sichtlich freute.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.chorgemeinschaft-katzwang.de

oder bei Renate Witzl unter Tel. 0911-632 77 99

Christa Dressel mit Ehemann. Zum

60. Geburtstag von Christa Dressel

überbrachte die 1. Vorsitzende Renate

Witzl die allerbesten Glückwünsche im

Namen aller Sänger und Sängerinnen

und ein Geschenk. Frau Dressel fördert

unsere Gemeinschaft seit 2007. Ihre

Eltern Ilse und Ernst Pfitzinger sangen

mehr als vier Jahrzehnte lang im Chor

und engagierten sich in hohem Maße

für die Gemeinschaft.

Machen Sie mit!

Haben auch Sie Interesse, Ihre Freizeit musikalisch zu gestalten –

dann besuchen Sie uns bei einer Chorprobe.

Chorproben jeden Montag von 20-22 Uhr im AWO Bürgertreff,

Johannes-Brahms-Str. 6.


v. Li. Gerda Werner, Gerhard Grupa, Anni Hierl und Bernhard Oppel v. Li. Renate Witzl, Inge Brehm, Hermann Hablesreiter, Anni Hierl und Bernhard Oppel

Aktiver Sänger Alfred Miederer feiert mit den Sängerinnen und

Sängern seinen 65. Geburtstag nach

Einen Tag nach seinem halbrunden Geburtstag feiert Alfred Miederer im Chor

seinen Ehrentag gebührend nach. 2006 trat Alfred zusammen mit seiner Frau

Jutta in unsere Gemeinschaft ein und verstärkt seitdem mit seiner guten Stimme

den Bass. Sein musikalisches Talent bringt Alfred auch in der Sambagruppe der

Musikschule Stein als Perkussion Spieler ein. Am Tag seines 65. Geburtstags

wurde er mit allen Ehren aus dem aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr

Katzwang verabschiedet. Viele Jahre hatte er bei der Katzwanger Feuerwehr

und bei der Werksfeuerwehr seines Arbeitgebers eine Führungsfunktion inne.

Reisen in nahezu alle Kontinente der Erde und das Badmintonspielen, sogar

in der Bayernliga, gehörten zu seinen weiteren Freizeitbeschäftigungen. Die

1. Vorsitzende Renate Witzl wünschte dem Jubilar alles erdenklich Gute und

überreichte einen Gutschein. Zum Abschluss der Laudatio sangen ihm die

Sängerinnen und Sänger die Lieder „Teure Heimat aus Nabucco von Verdi“

und „Ein Stern, der deinen Namen trägt“, das er als Hobbyastronom besonders

liebte, als Ständchen.

Langjähriges Mitglied Gerhard Grupa besucht seine Sangesfreunde

Gerhard Grupa lebt seit einigen Jahren im fernen Thailand. Seit 45 Jahren gehört

er dem Verein an. Einmal im Jahr kommt er nach Deutschland. Dann besucht

er jedes Mal seine Sangesfreunde am Montagabend bei der Chorprobe. Im Juli

dieses Jahres wurde er 75 Jahre alt. Die stellvertretende Vorsitzende überreicht

ihm einen Gutschein mit den allerbesten Glückwünschen für seinen weiteren

Lebensweg und die Sänger und Sängerinnen trugen zu seiner großen Freude

ein Ständchen vor.

Wir gratulieren unseren im November und Dezember geborenen

Mitgliedern auf das Herzlichste und wünschen ihnen viel Glück

und Gesundheit.

Geburtstage im November:

12. Reinhard Lott, 15. Martin Volkert und 21. Hans Zimmerer

Geburtstage im Dezember:

02. Dez. Manfred Möbius, am 05. Hermann Prölß, am 08. Elfriede Schreiber, am

09. Volker Hildebrandt und Ilse Müller, am 10. Gabriele Pogatschnig, am 11.

Hans Schmidt und Kurt Wagner, am 14. Karl-Heinz Obermayer, am 20. Gudrun

Rost und Josef Specht, am 23. Christa Weber, am 25. Ida Protzel und am 29.

Irmgard Duschl.

Kath. Kindertagesstätte St. Marien

Unsere Anmeldetage für den Kindergarten und die Krippe ab

September 2020 sind wie folgt:

• Samstag, den 25.01.20 von 9.00 Uhr - 12.00 Uhr

• Mittwoch, den 29.01.20 von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Angelika Wachner

• KLIMASERVICE

• BREMSENDIENST

• STOSSDÄMPFERPRÜFUNG

• PKW-/LKW-INSPEKTION

• MOTORDIAGNOSE

• UNFALLINSTANDSETZUNG

ALS SERVICE SIND WIR FÜR SIE DA:

MONTAG-DONNERSTAG 7.30 – 18.00 UHR

FREITAG

7.30 – 16.00 UHR

SAMSTAG

8.00 – 12.00 UHR

GLATTE STRASSEN, EISIGE TEMPERATUREN:

Noch bevor der Winter richtig Einzug hält,

sollte man sein Auto für die Jahreszeit fit machen.

WIR PRÜFEN FÜR SIE ALLE WICHTIGEN

FAHRZEUGBESTANDTEILE WIE

• Beleuchtung

• Flüssigkeitsstände/

Frostschutzgehalt

• Scheibenwischer

• Batterie

• Starteranlage

• Reifen/Luftdruck

• Keilriemen, Flachriemen

• Türschlösser

nur

€ 29,90

zzgl. Verbrauchsmaterial

Richtweg 85 | 90530 Wendelstein

Tel. (09129) 27 77 33 | Fax (09129) 27 77 44

NOVEMBER 2019

29


VEREINE

VDK – Ortsverband Kornburg/Worzeldorf

Wie schnell doch ein Jahr vergeht! Nach so vielen sonnigen Novembertagen

sind es nur noch etwas mehr als zwei Wochen bis zum Beginn der

Adventszeit mit vielen vorweihnachtlichen Veranstaltungen.

Auch wir möchten Sie herzlich zu einigen Veranstaltungen einladen.

Am Sonntag, dem 17. November 2019 findet um 10 Uhr am Kornburger

Mahnmal die Gedenkstunde zum Volkstrauertag statt.

Wir bitten Sie namens aller Mitwirkenden herzlich um Ihre Teilnahme. Lassen Sie

uns gemeinsam der Gefallenen, Verstorbenen und Opfer der beiden Weltkriege

und aller anderen Kriege, Verfolgungen und Terrorakte gedenken und Zeichen

gegen Rassismus, Hetze, Verachtung und Entmenschlichung und für Frieden,

Versöhnung und Wahrung der Menschenrechte setzen.

Der Kreisverband lädt am Dienstag, dem 26. November um 14.00 Uhr zum

Seniorentreffen mit einem Adventskonzert des Marinechors Nürnberg im VdK-

Haus in der Rosenaustr. 4 in Nürnberg ein.

Wir als Ihr Ortsverband laden Sie am Samstag, dem 7. Dezember um 14.30 Uhr

zu unserer Weihnachtsfeier mit Ehrung langjähriger Mitglieder im Gasthof „Grüner

Baum“ in Kornburg ein.

Wie immer ist dieser Tag ein besonderes Glanzlicht im Jahreskreis unserer Veranstaltungen,

zumal uns in diesem Jahr das neu gewählte Nürnberger Christkinds

mit seinem Besuch erfreuen wird. Wir alle freuen uns auf Sie und Ihre Teilnahme!

Allen unseren Mitgliedern und allen Menschen, die im Oktober und November

ihren Geburtstag feiern konnten bzw. können, gratulieren wir sehr herzlich zu

ihrem Ehrentag und wünschen Ihnen von Herzen ein frohes, glückliches und

vor allem möglichst gesundes neues Lebensjahr und Gottes Segen und jenen,

denen es leider nicht so gut geht, viel Kraft und möglichst gute Besserung.

Ein ganz besonderer Glückwunsch gilt unserer langjährigen Reiseorganisatorin

und Reisebetreuerin Gertraud (Traudl) Schmidt, die im Oktober ihren

80. Geburtstag feiern konnte. Seit Juni 2010 plant und betreut sie liebevoll und

VdK KornburgWorzeldorf

Weitere Informationen finden Sie unter: www.vdk.de/ov-kornburg-worzeldorf

www.vdk.de/kv-nuernberg

kompetent unsere schönen und erlebnisreichen Tagesfahrten und Urlaubsreisen.

Die Tatsache, dass nahezu alle Fahrten ausgebucht ist, zeigt, wie gut diese

unseren reisenden Mitgliedern und Gästen gefallen. Liebe Traudl, wir alle

danken Dir herzlich dafür.

Herzlichen Glückwunsch, alle guten Wünsche und herzlichen Dank auch an

unsere früheren Stellvertretenden Vorsitzenden Peter Walz (auch „Nikolaus“ )

zum 94. Geburtstag und Siegfried Engel zum 82 Geburtstag.

Freud und Leid gehören zusammen

Leider mussten wir wieder von einem langjährigen treuen Mitglied für immer

Abschied nehmen. Mit seinen Angehörigen trauern wir um Herrn Karl-Heinz

W. aus Weiherhaus.

Wir sind seinen Angehörigen in herzlicher Anteilnahme verbunden und

wünschen ihnen viel Kraft und Trost und werden unseren lieben Verstorbenen

ein ehrendes Gedenken bewahren.

VdK Reichelsdorf/Mühlhof

Stefan Kunz

Einladung zur Versammlung am 14. Dezember 2019 um 14.00 Uhr im Vereinsheim

des TSV Südwest Schwaben in der Jägerstrasse 21 in 90451 Nürnberg.

Die Vorstandschaft freut sich auf zahlreiches Erscheinen.

Markus Link

30

NOVEMBER 2019


Schützengruppe Kornburg

Kornburger Blasrohrschützen mit guten Ergebnissen

9 Blasrohrschützen der Schützengruppe Kornburg sind

beim Benefiz Blasrohr Cup in Pyrbaum angetreten. Die

Plätze die sie erreichten konnten sich sehen lassen. Auf

7 mtr. erreichte Bernd Stier (Senioren männlich) mit 580

Ringen den 1. Platz. Tim Homburg (Schüler) mit 523 Ringen

erreichte den 4. Platz. Dunja Then (Handycup) erreichte

mit 460 Ringen auch den 4. Platz. Bei den Damen holte

mit 542 Ringen Sabine Homburg den 8. Platz. Udo Rollert

(Senioren männlich) holte sich den 12. Platz mit 534 Ringe.

Auf 10 mtr. wurde Armin Homburg (Herren) 15. Platz mit

526 Ringen. Platz 16 erreichte sein Bruder Jörg Homburg

mit 523 Ringe. Den 22. Platz belegte Peter Borrmann mit

484 Ringen. Platz 27 ging an Jürgen Tehn mit 469 Ringen.

Alleine bei den Herren sind 81 Schützen am Start gewesen.

Bogenschützen:

Unsere Bogenschützen sind in die Halle umgezogen. So findet das Training bis

März in der Schulturnhalle in Kornburg statt. Trainingszeiten sind Donnerstag

von 17 Uhr 30 bis 18 Uhr 30, und Freitag von 17 Uhr 30 bis 19 Uhr.

Schützen:

Zur Zeit finden in der Schützenhalle die Vereinsmeisterschaften im Luftgewehr,

Luftpistole, Luftpistole aufgelegt und Kleinkaliber statt.

Anfang Dezember sind dann die Blasrohrschützen am Start. Mitte Dezember

werden die Vereinsmeister feststehen.

Böllerschützen:

Zur Feier am Kriegerdenkmal am 17. November – Volkstrauertag, werden 3

Böllerschützen je 1 Schuss abgeben.

Albert Thürauf

Inserieren

lohnt sich

NOVEMBER 2019

31


VEREINE

SC Worzeldorf – Gymnastikabteilung

FIT DURCH DEN WINTER – Ski-Gymnastik ab 25. November

Der Berg ruft! Rechtzeitig vor den Weihnachtsferien beginne ich mit der Ski-

Gymnastik Saison – vom 25. November bis 17. Februar an 10 Abenden jeweils

Montag von 20 Uhr bis 21 Uhr in der Sporthalle Beckmannstraße. Mit diesem

Workout bereitest du dich und deinen Körper ganzheitlich auf die Wintersaison

vor. Erst die Kombination aus Kraft, Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit

bringt dir die richtige Kondition für die Berge. Deine Muskeln und Gelenke

werden auf die ungewohnte Belastung vorbereitet. Die Verletzungsgefahr sinkt,

die Leistungsfähigkeit steigt und damit auch die Freude bei deinen Outdoor-Aktivitäten

in den Bergen. Moderne Kraftübungen mit erhöhter Balance-Anforderung

machen dich sicherer auf der Piste, ebenso zum Programm gehören die gezielte

Stärkung der Bein Rücken- und Bauchmuskulatur. Abschließende Stretching

Übungen runden das Programm ab. Die Ski-Gymnastik spricht nicht nur dich

als Skifahrer, Langläufer oder Tourengeher an, sondern ist das ideale Training für

Jedermann und besonders für Einsteiger. Für Mitglieder des SC Worzeldorf ist

die Ski-Gymnastik frei, Nichtmitglieder können zu einer einmaligen Kursgebühr

von 45 Euro teilnehmen. Anmeldung für Nichtmitglieder bei Kursbeginn um

19.45 Uhr. Bitte bringe eine Gymnastikmatte und Sportschuhe mit heller nicht

abfärbender Sohle oder den Aufdruck „non marking“ mit.

Markus Bayerl

3 STARKE PARTNER

Ihr Haus, Ihre Wohnung und Ihr Bad

sind bei uns in guten Händen!

Öl- und Gasheizungen

Gas-Wasserinstallation

Wartungs- und Störungsdienst

Bad-Sanierung

Antennen- und

Satanlagen

Beleuchtungsanlagen

Datentechnik

Elektrogeräte

EIB-Technik

Elektroinstallation

Elektrospeicherheizung

und

Marmorplattenheizung

Klingel- und

Sprechanlagen

Kundendienst

Telefon-ISDN-

Anlagen

Schäferstr. 3, 90530 Wendelstein/Neuses

Tel.: 09122/877 58 22, Fax: 09122/877 58 23, Mobil: 0172/813 63 92

info@lohmueller-elektro.de

www.lohmueller-elektro.de

Haberecker Heizungsbau GmbH + Co. KG

Bergstr. 1 • 90530 Wendelstein • Tel. 09129/87 73 • Fax 09129/77 43

info@haberecker-heizungsbau.de • www.haberecker-heizungsbau.de

WIR HABEN LUST AUF KOMMUNIKATION

Ihr Partner für

GRAFIK ∙ DRUCK

WERBEARTIKEL

32

MARKTSTRASSE 10 | 90530 WENDELSTEIN | INFO@SEIFERT-MEDIEN.DE | TEL. 09129 – 74 44 | FAX 09129 – 27 09 22 | WWW.SEIFERT-MEDIEN.DE

NOVEMBER 2019


Kath. Musikkapelle Kornburg e.V

Fulminantes Abschiedskonzert

Schon nahezu 1 Stunde vor Beginn

des Herbstkonzerts der Katholischen

Musikkapelle, das immer der

Höhepunkt im Musikantenjahr ist,

war in der Umgebung der Rangauhalle

in Kleinschwarzenlohe kaum

noch ein Parkplatz zu finden. Und

immer noch strömten Leute herbei,

um das Abschiedskonzert von Dirigent

Gosbert Rützel mitzuerleben.

43 Jahre hat er die Kapelle dirigiert und

jetzt beschlossen, dass es genug ist.

Seine Angst, niemanden zu finden, der

würdig sein Erbe antreten kann, war

unbegründet. In dem Vollprofi Robert

Mai hat er seinen Nachfolger gefunden, der sich bereits seit Juni als Trompeter

in die Gruppe integriert hat.

Schon bei der Begrüßung war Rützel überwältigt. „Wahnsinn!“, war sein erstes

Wort, so sehr freute er sich, dass sie wieder ein volles Haus hatten. Kein Wunder,

waren doch auch viele Ehemalige gekommen, und außerdem quoll der Saal

schier über bei dem Andrang an Leuten. Bänke mussten noch bereitgestellt

werden und selbst auf die Empore wurde zurückgegriffen.

Die katholische Musikkapelle wuchs zur Verabschiedung ihres Dirigenten schier

über sich selbst hinaus und bot ein sehr anspruchsvolles Programm. Da erklangen

die „Hymne und Triumphmarsch“ aus der Oper „Aida“, ein wunderbares Medley,

genannt „Variationen in Blue“, bei dem der bewährte Comoderator Markus

Albrecht sehr witzig das Publikum auf die Probe stellte. Susanna Schwanenhorst

sang mit ihrem starken Sopran zwei anspruchsvolle Lieder, „Küss mich,

halt mich, lieb mich“ aus „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ und „Lenas Song“,

ein Klassik-Potpourri erklang, und zum Solo für Trompete (Mathias Rützel) und

Orchester beschrieb Gosbert Rützel sehr berührend Parallelen seines Lebens

zum Inhalt des Songs „My Way“. Mehrfach Standing Ovations belohnten sie.

Aber sie bestritten nicht allein den spannenden Abend. Für die 2. Hälfte des

Konzerts hatten sie sich die Kapelle Blechg(l)anz aus Georgensgmünd eingeladen,

die sehr gerne gekommen war und spaßeshalber vorgab, deswegen einen

Auftritt in Frankreich abgesagt zu haben. Gut stiegen die Zuhörer auf das schmissige

Angebot ein und begleiteten einige Lieder mit rhythmischem Klatschen.

Bei dem Stück „Von Freund zu Freund“ lieferten sich die Solisten Mathias Rützel

am Flügelhorn und Tibor Palma am Tenorhorn „ein Duell“, die „Böhmische Liebe“

sangen Jens Lohmüller und Ralf Weippert mit ihren sehr schönen, kräftigen

Stimmen, natürlich begleitet von ihren Bandkollegen. Der jüngste Basstubaspieler

Jonas Lohmüller legte ein witziges Solo in irrwitziger Geschwindigkeit in dem Stück

„Tubawahnsinn“ hin und mit „Silberfäden“ verblüfften der Solotrompeter Jens

Lohmüller und die Band durch ihre sich immer weiter steigernde Spielgeschwindigkeit,

sodass die Fans mit dem rhythmischen Klatschen fast nicht nachkamen.

Zum Schluss spielten die beiden Bands mit „vereinten Kräften“ noch die

schmissige Polka „Gablonzer Perlen“ und die wunderschöne Polka „Böhmischer

Traum“, die jede Blaskapelle im Repertoire haben muss. Von den vielen Zugaben

gar nicht erst zu reden!

Aber da war es noch lange nicht zu Ende. Die Ehrengäste, der 1. Vizepräsident

des Bayerischen Landtags, Karl Freller, der 1. Bürgermeister von Wendelstein,

Werner Langhans, der 2. Bürgermeister von Schwanstetten, Wolfgang Scharpff,

sowie Pfarrer Franjo Skok ließen sich „nicht lumpen“ und lobten in ihren Ansprachen

Rützel über den grünen Klee, wie er es eben verdient hatte nach so langer

und intensiver Dirigentenaktivität. Sie erzählten auch persönliche Highlights,

die sie mit ihm in der langen Zeit erlebt hatten, z. B. wie er und Pfarrer Johann

Zinner damals klein mit ca. 16 Bläsern die Blaskapelle gegründet haben und er

ehrgeizig ständig nach neuen Bandmitgliedern suchte.

Und auch das war noch nicht der Schluss. Die katholische Musikkapelle hatte

für ihren geliebten Dirigenten noch einige Überraschungen vorbereitet. Robert

Maderholz hielt eine lange, berührende Rede, in der er Rützel als leuchtendes

Vorbild beschrieb, der es immer schaffte, dass alle sehr gerne zu den Proben

kamen. Mit Susanna Schwanenhorst als Solistin trat ein Chor aus Bandmitgliedern

auf, die ein Loblied komponiert hatten. Einige davon hatten sich zusätzlich

Texte überlegt, die sie zur Liedbegleitung vortrugen. Ein Gosbert Rützel mit

mittlerweile roter Nase meinte dazu gerührt, er habe sich schon gewundert,

warum er in letzter Zeit nach den Proben immer so schnell nach Hause geschickt

wurde. Und sinnige Geschenke gab es zuhauf.

Und last but not least: Rützels Ehefrau wurde ebenfalls gedankt für ihre stete

Unterstützung. Sie hatte zudem wieder die Halle sehr schön mit herbstlichen

Blumen und Früchten geschmückt.

Gosberts Schlussworte, in welche er immer Witze und seinen Lieblingsspruch

„Der Eintritt war ja frei, aber nicht der Austritt“ mit einbrachte, zeigten großen

Erfolg. Die Musikkapelle und der Förderverein „Freunde der Kath. Musikkapelle

Kornburg e. V.“ können auf ein gutes Polster für Noten etc. zurückgreifen. Dann

lud er die Gäste noch zum Weihnachtskonzert in der Kirche Maria Königin in

Kornburg ein, das am 25. Dezember um 17.00 Uhr stattfindet.

Adeltraud Ebert

Caritas Sozialstation Nürnberg-Süd

Häusliche

Krankenpflege und

Seniorenbetreuung

Kompetenz und Erfahrung in der Pflege! Auch im Großraum

Katzwang-Herpersdorf-Kornburg-Reichelsdorf täglich für SIE unterwegs.

Individuell für SIE:

• Allgemeine Pflegeberatung

• Körperpflege

• Medizinische Versorgung

• Hauswirtschaftliche Unterstützung

• Stundenweise Betreuung

• Entlastung pflegender Angehöriger

Hauptgeschäftsstelle

Giesbertsstraße 67c, 90473 Nürnberg

Tel.: 0911 – 988 70 80

Außenstelle Eibach

Eibenweg 14, 90451 Nürnberg-Eibach

Tel.: 0911 – 649 47 97

NOVEMBER 2019

33


WIR HABEN LUST AUF KOMMUNIKATION

Ihr Partner für

GRAFIK ∙ DRUCK

WERBEARTIKEL

MARKTSTRASSE 10 | 90530 WENDELSTEIN

INFO@SEIFERT-MEDIEN.DE | TEL. 09129 – 74 44

FAX 09129 – 27 09 22 | WWW.SEIFERT-MEDIEN.DE

34

NOVEMBER 2019


PARTEIEN

CSU Kornburg

50 Jahre Ortsverband Kornburg

Wir schreiben das Jahr 1969. Junge

Leute aus den Gemeinden Kornburg,

Kleinschwarzenlohe und Worzeldorf

treffen sich zu zwanglosen Gesprächen

über „Gott und die Welt„.

Eigentlich nichts besonderes. Aber

sieben junge Männer, parteiungebunden,

wollten politisch die

Zukunft Bayerns und Deutschlands

mitgestalten.

Sie entschlossen sich in die CSU einzutreten

und gründeten entsprechend der

Parteigliederung einen Ortsverband.

Es waren Werner Baum, Alois Franz, Karl

Röhlich, Johann Pamer, Martin Staudigl

und Rudolf Voit aus deren Keimzelle eine politische Kraft entstanden ist, die

sich bis heute sehen lassen kann. Die Gebietsreform 1972 führte dazu, das

Kleinschwarzenlohe ausgegliedert wurde. Wegen der rasanten Mitgliederentwicklung

wurde 1976 auch Worzeldorf selbständig.

Mittlerweile kann der Ortsverband Kornburg auf 50 Jahre politisches Wirken

zurückblicken.

Dieses Jubiläum möchten wir mit Ihnen am 27. November um 19:00 Uhr im

Gemeindesaal der kath. Kirche Maria Königin in Kornburg, im Rahmen eines

Stehempfanges feiern.

Da wir uns auch im Kommunalwahlkampf 2020 befinden, werden an diesem

Jubiläum auch unser Oberbürgermeisterkandidat Marcus König sowie der stellvertretende

Fraktionsvorsitzende und Stadtrat Andreas Krieglstein anwesend

sein. Außerdem haben sie die Möglichkeit noch viele andere Stadtratskandidaten

näher kennenzulernen und das eine oder andere Gespräch an diesem Abend

mit Ihnen zu führen.

Wir würden uns sehr freuen Sie liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen an diesem

50. Gründungsjubiläum der CSU Kornburg begrüßen zu dürfen

SPD Ortsverein Kornburg

Blumige Grüße an die Kornburgerinnen und

Kornburger

Die Kornburger SPD hat bereits an das nächste Frühjahr gedacht und keine

Kosten und Mühen für eine blumige Verschönerung gescheut. In einer gemeinsamen

Unternehmung haben die Mitglieder des Ortsvereins über 100 Blumenzwiebeln

am „Kornburger Hirschen“ und am Kriegerdenkmal eingepflanzt.

Die Alten Rieter e.V. pflegen diese schöne Aktion bereits seit einigen Jahren und

bepflanzen bereits eine Grünfläche in Kornburg. Diese tolle Idee wurde vom

Ortsverein aufgegriffen und an einem Samstag im Oktober praktisch umgesetzt.

In froher Erwartung auf das kommende Frühjahr wird Kornburg hoffentlich um

einen schönen Blickfang reicher.

Sabine Knuhr, Stellv. Vorsitzende + Stadtratskandidatin

Jürgen Lippert, stellv. Ortsvorsitzender, Stadtratskandidat

Vorbeugung von Isolation und Einsamkeit

Teilnahmehäufigkeit nach persönlichen Belangen

Betreuung in kleinen Gruppen

individuelle Förderung gemäß individueller Fähigkeiten

täglicher Fahrdienst

wir versorgen Sie täglich mit Frühstück, Mittagessen

und Kaffee + Kuchen

NOVEMBER 2019

35


PARTEIEN

CSU Nürnberg-Worzeldorf

Sozial-ökologische Kleidertauschbörse in Worzeldorf

mit weit über 350 Gästen wieder ein riesiger Erfolg

Die zweite Kleidertauschbörse der Frauen Union & CSU Worzeldorf

hatte wieder einen überwältigenden Zulauf, mehr als 350

Besucher kamen aus Schwabach, Stein und dem gesamten

Nürnberger Stadtgebiet. Schirmherr der Veranstaltung war

der CSU Ortsvorsitzende und Stadtratskandidat Theo Deinlein,

Listenplatz 31. Das Highlight der Veranstaltung war die Verlosung zweier

kompletter Outfits der Kulturreferentin und Kulturbürgermeisterkandidatin

Prof. Dr. Julia Lehner.

Zweite Kleidertauschbörse der Frauen Union & CSU Worzeldorf

Die zweite Kleidertauschbörse der Worzeldorfer Frauen Union hatte wieder einen

beeindruckenden Zulauf. Bei weit über 350 Gästen musste der Zugang zum

evangelischen Gemeindehaus in Worzeldorf zeitweise geschlossen werden, da

die Organisatoren bei dem übervollen Saal jede Gefahr vermeiden wollten. Das

tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Drinnen und

draußen gab es jede Menge guter Gespräche, dazu versorgten die Mitglieder

der CSU Worzeldorf die über 350 Teilnehmer mit reichlich Kuchen, alkoholfreien

Getränken und Sekt. Der Höhepunkt war die Verlosung von zwei Outfits der Kulturreferentin

und Kulturbürgermeisterkandidatin Prof. Dr. Julia Lehner durch den

Schirmherrn Theo Deinlein. Ein schwarzes Kleid mit Tasche und Schuhen gewann

Annika Schmolla, das zweifarbiges Kleid mit weißer Jacke gewann Gisela Graser.

An dieser Stelle möchten wir der gesamten Frauen Union Worzeldorf, allen

voran der Vorsitzenden Monika Simon-Deinlein, für die tolle Organisation und

Durchführung der Veranstaltung danken. Auch im kommenden Jahr wird die

CSU die Frauen Union bei ihren Projekten tatkräftig unterstützen. Wir freuen

uns auf ihren Besuch!

Ein starkes Team. Müllsammelaktion des Bürgervereins Worzeldorf.

Die CSU packt natürlich kräftig mit an!

Das Highlight der Veranstaltung: Die

Verlosung der beiden Outfits durch den

Schirmherrn und CSU Stadtratskandidaten

(Platz 31) Theo Deinlein und der

Vorsitzenden der Frauen Union Monika

Simon-Deinlein.

Müllsammelaktion des Bürgerverein

Worzeldorf

Wir bedanken uns beim Bürgervereinsvorsitzenden

Dietrich Dieckhoff und

seinem Team für die tolle Organisation

der Müllsammelaktion in Worzeldorf.

Ausgerüstet mit Säcken, Greifern,

Handschuhen und Warnwesten zogen

über 20 Personen los, um zwischen

Worzeldorf und dem Marthweg für eine saubere Umwelt zu sorgen. In knapp

zwei Stunden waren so dreizehn volle Säcke zusammengekommen, die vom

Bürgeramt abtransportiert wurden. Die CSU hat die Aktion selbstverständlich

mit Stilla Ziegler, David Papaja und Theo Deinlein tatkräftig unterstützt.

Theo Deinlein, CSU Stadtratskandidat

Die

Wohlfühl-Fußpflege

Robert Träger

Studio + Heimservice • Termine nach Vereinbarung

Johannes-Brahms Straße 15 • 90455 Nürnberg-Katzwang

Tel. 0 91 22-888 76 00


• Reifenserivce

• Kundendienst

• Klimawartung

• Unfallinstandsetzung

• uvm...

Richtweg 55 / 90530 Wendelstein

Tel: 09129/3098 /WhatsApp: 09129/3098

Mail: info@richter-zech.de

36

NOVEMBER 2019


CSU Katzwang

CSU Weinfest

Black

FITNESS

friday

29. November 2019

MAXIMAL SPAREN!

for friends

Abwechslungsreich war wieder das Programm des diesjährigen

Weinfestes der CSU im Schützensaal in der erst kürzlich eingeweihten

Helmut-Bloß-Straße in Katzwang.

Freundlich begrüßt wurden die zahlreichen Gäste von den Stadträten Aliki Alesik,

Andreas Krieglstein, Claudia Bälz sowie den Stadtratskandidaten Tim Vogel und

Alexander Sessann. Unter den Gästen waren sogar zwei Paare, die bereits 1970

beim Herbstball, jetzt Weinfest, teilgenommen haben.

Der Ortsvorsitzende Manfred Thümler führte durchs Programm und zeigte sich

sehr erfreut, dass der Oberbürgermeisterkandidat der CSU Nürnberg, Marcus

König, die Schirmherrschaft übernommen hatte. Er bedankte sich bei Erika Bloß

und ihren Helfern, die die Veranstaltung seit 1970 organisiert. Marcus König

betonte, dass er sehr großen Wert auf den Bürgerdialog lege und großes vorhabe.

Leutselig erzählte er, dass er bereits mit 14 Jahren der Partei beigetreten sei,

und Helmut Bloß, damals Geschäftsführer der Stadtratsfraktion, habe ihn als

Jugendlichen sehr unterstützt, sodass er quasi in die Politik hineingewachsen sei.

Ein Augenschmaus war wieder Eka‘s Zumbagruppe, an der auch Manfred Thümler

teilnahm. Temperamentvoll und ausdauernd stellten sie ihre anstrengenden

Choreografien vor, bei denen man schon beim Zusehen ins Schwitzen kommt.

Lustig, fränkisch, frech die Schwabacher Ratschkattln Rosy Stengel, Brigitte

Schmidt und Hilde Bub. Sie haben sich mit den Schmidtenboum zusammengetan

unter dem Namen „Schwabacher Ratschkattln meets SchmidtEinander“.

Sie brachten in altbewährter Manier Sketche und Musikparodien und wurden

stürmisch beklatscht.

Der Rednitzhembacher Kantor Gerd Silberhorn spielte mit seinem Keyboard

zum Tanz auf, was fleißig genutzt wurde.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verlosung der Fahrt nach Berlin von Michael

Frieser, die Roswitha Oberholz gewann. Nach München fahren auf Einladung

von Ministerpräsident Markus Söder Ursula Lehmann, die von Jochen Kohler

gespendete Fahrt gewann Hans Scheier, die von Barbara Regitz, der Bezirksvorsitzenden

der Frauen Union, Ekaterine Khanjaliashvili.

A. Ebert

10 % Rabatt auf alle Foodspring-Produkte

15 % Rabatt auf alle M. Reich Basen-Produkte

20 % Rabatt auf 10er-Saunakarte

25 % Rabatt auf 10er-Kurskarte

(pro Person nur eine Karte erhältlich)

50 % Rabatt auf das Startpaket

6 Monate Mitgliedschaft zu mtl. € 59,99

100 % Rabatt auf das Startpaket

12 Monate Mitgliedschaft zu mtl. € 49,99

2 Wochen Schnuppertraining € 25,-

(pro Person nur einmal möglich)

Buchbar im Club oder auf unserer Homepage.

NUR AM 29. NOVEMBER 2019!

DEIN WEG ZUM ZIEL

Richtwiese 4 90530 Wendelstein 09129 - 90 99 980

• •

www.jump-fitnessclub.de

NOVEMBER 2019

37


PARTEIEN

ÖDP Kornburg

Kommunalwahl - Infostände der ÖDP in Kornburg und Worzeldorf

Die ÖDP Kornburg wird sich im Vorfeld der Kommunalwahl an einigen Informationsständen

der Bevölkerung im Nürnberger Süden präsentieren. Der Auftakt

ist am 16. November mit dem Thema Müll. In Kornburg vor den Bäckereien, in

Worzeldorf an der Ecke „An der Radrunde“/Röthestraße und in der Gartenstadt

verteilen wir den Müll-Wegweiser inklusive einer Liste der häufigsten Fehler

beim Umgang mit Müll. Dabei können Sie die Kandidaten für den Nürnberger

Süden und die Schwerpunkte der ÖDP kennenlernen. Soviel sei bereits verraten:

Statt einem Kandidaten wie 2014 werden 2020 mehr als ein Dutzend politisch

aktiver Personen aus dem Nürnberger Süden auf der ÖDP Liste vertreten sein.

Informationsveranstaltung „Neue Stromtrassen bei Kornburg

Am Mittwoch, den 27. November 2019 um 19.30 Uhr gibt es in Kornburg

im Gasthaus „Grüner Baum“ eine Informationsveranstaltung zu den geplanten

Stromtrassen. Der Referent ist Rudolf Göllner aus Wendelstein. Er beschäftigt

sich seit mehr als vier Jahren mit den neuen Trassen und hat wesentlich dazu

beigetragen, dass sich die Marktgemeinde Wendelstein schon seit langem

ebenfalls mit den geplanten Stromleitungen auseinandersetzt.

Wir wollen folgenden Fragen nachgehen:

• Warum sollen die Stromtrassen kommen?

• Wie laufen die möglichen Korridore, die Kornburg betreffen?

• Was ist besser: Freileitungen oder Bodenleitungen?

• Sind ernsthafte gesundheitlichen Bedenken angebracht?

• Kann man die Stromtrasse vermeiden und wenn ja, was wären die notwendigen

Maßnahmen dafür?

• Wie ist der weitere Ablauf bei den Planungen und Umsetzungen der Trasse?

Wie gewohnt möchten wir als ÖDP dazu praktische Tipps geben, wie man Strom

einsparen und damit auch seinen Geldbeutel schonen kann. Die Einladung geht

an die gesamte Bevölkerung.

Weihnachtsmarkt in Kornburg – Neuauflage des regionalen

Einkaufsführers

Der Weihnachtsmarkt in Kornburg findet dieses Jahr am Sonntag, den 8. Dezember,

statt. Die ÖDP wird hier u.a. die neue Auflage 2020 des regionalen Einkaufsführers

für Kornburg und Umgebung verteilen. Der beliebte Wegweiser für regionale

Produkte und Händler ist um einige interessante Anbieter gewachsen.

Kreisverkehr in Katzwang und Ortsdurchfahrt Kornburg – Wege aus

dem Verkehrschaos

Nachdem einige Gruppierungen neuerdings einen Kreisverkehr in Worzeldorf

fordern, will man das gleiche auch in Katzwang am Ortsausgang Richtung

Kornburg wieder in Angriff nehmen. Wird das die Ortsdurchfahrt durch Katzwang

entlasten? Nein. Wird das zu weniger Verkehr irgendwo führen? Nein.

Natürlich kann die Stadt Nürnberg nichts gegen die jahrzehntelange falsche

Mobilitätspolitik auf höheren politischen Ebenen ausrichten. Aber das heißt

nicht, dass man immer mehr Flächen versiegelt und sich damit an falschen

Weichenstellungen beteiligt.

Stattdessen kann man erreichen, dass weniger schwere LKWs durch Katzwang

fahren, indem man in Kornburg die Ortsdurchfahrt für Sattelschlepper und LKWs

mit Anhängern sperrt.

Im Hinblick auf die Entlastung der Ortsdurchfahrt Kornburg begrüßen wir die

Initiative des Stadtrats Harald Dix. Er hat den Antrag gestellt, die Gehwege

in der Kornburger Hauptstraße an der heikelsten Stelle mit Ketten gegen die

Fahrzeuge zu sichern, die bisher dorthin ausweichen. Die Ortsdurchfahrt ist

für große Fahrzeuge eindeutig zu eng und dieser Tatsache muss endlich durch

entsprechende Regelungen auch entsprochen werden. Wenn 40-Tonner nur

durch Kornburg kommen, indem Sie über die Gehsteige fahren, dann stimmt

offensichtlich etwas nicht mehr.

Es steht zu erwarten, dass der Schwerlastverkehr durch Katzwang und Kornburg

weiter zunehmen wird, denn schon jetzt, noch vor dem Abbruch der Hafenbrücken,

kommt es an der Wiener Straße schon immer wieder zu sehr langen

Staus in Richtung Marthweg (siehe Bild). Die LKW stehen dann weiter als bis

zur Schleuse Eibach. Da kommt man schnell in die Versuchung über den Kreisel

durch Reichelsdorf und Katzwang in Richtung Kornburg zu fahren.

Hans Anschütz

38

CSU Nürnberg-Worzeldorf

Kommende Veranstaltungen und Terminhinweise:

Senioren im Straßenverkehr (Gefahren, Besonderheiten und Neuerungen)

Am 27. November 2019 um 18 Uhr im Gemeindehaus der Osterkirche,

Diavortrag der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg, Veranstaltung des Bürgervereins

Worzeldorf

Die kommende Veranstaltungsreihe Lebensmittel retten mit der katholischen

Kirche ist im Aufbau, nähere Informationen folgen noch in der nächsten Ausgabe.

Bei Interesse: monikadeinlein@yahoo.com

Theo Deinlein, Vorsitzender CSU Nürnberg-Worzeldorf

NOVEMBER 2019


PARTEIEN

Frauen Union Nürnberg-Süd

Rückblick Herbstweinfahrt

Zur Herbstweinfahrt luden die Frauen Union und die CSU Nürnberg-Süd

nach Prichsenstadt ein.

Mit einer Kirchenführung in St. Marien zu Altenschönbach, wo eine einzigartige

Wappendecke, ein Familienepitaph aus dem 17. Jahrhundert mit Kanzel und

Taufbecken, Emporen und ein reich verzierter Kirchenraum den Besucher überraschten,

startete das Programm. Heinz Eberlein, der Kirchenführer, erklärte das

Kirchlein und begeisterte mit kleinen Anekdoten.

Nach dem fränkisch-üppigen Mittagessen im Gasthof zum Schloss ging‘s weiter

nach Prichsenstadt zur Stadtführung mit dem Nachtwächter Hermann Schloßnagel,

der gekonnt und mit lokalen Scherzen durchs gepflegte mittelalterliche

Städtchen führte.

Zur anschließenden Weinprobe ging es in den Winzerhof Keßler. Im 650 Jahre

alten Gewölbekeller wurden von Winzermeisterin Ina Keßler vier Weine charmant

und kompetent vorgestellt. Wussten Sie, dass die Beleuchtung unseren

Geschmackssinn beeinfl usst? Dies und viele weitere vinologische Fakten

erstaunten die Gäste, die sich von der besonderen Weinprobe begeistert zeigten.

Hervorragend ergänzten sich fränkische Geschichte und moderner Weinbau.

Gerlinde Mathes, Kreisvorsitzende der Frauen Union Nürnberg-Süd, lud bereits

für 2020 ein und die Reiseteilnehmer, darunter viele Damen und Herren aus

Katzwang und Worzeldorf, freuen sich bereits auf die nächste Fahrt ins schöne

Weinfranken.

Erika Bloß

Heißmangel und Bügelservice Jank

Ihr zuverlässiger Wäscheservice

Asternstraße 21 • 90451 Nbg.-Eibach

Tel. (09 11) 6 42 73 52

Geöffnet:

Mo.–Fr. 8.30–12.30 Uhr und 15.00–18.00 Uhr

Mittwochnachmittag und Samstag geschlossen.

40

über

Jahre

NOVEMBER 2019

39


PARTEIEN

SPD Ortsverein Worzeldorf

Lokal einkaufen: Starkes Handwerk – starkes Nürnberg

Ob Dachdecker, Elektriker, Bäcker oder Friseur – unser Handwerk ist

unsere Wirtschaft von nebenan. Davon konnte ich mir zusammen mit

Stadtratskollegen Harald Dix live vor Ort ein Bild machen. Auf Einladung

der Nürnberger Handwerkskammer besuchten der Oberbürgermeister

Uli Maly, SPD OB-Kandidat Thorsten Brehm, Wirtschaftsreferent Michael

Fraas und einige Stadträte drei ausgewählte Betriebe in Nürnberg. Die

Handwerkskammer bündelt die Interessen des Handwerks und vertritt

diese in der Öffentlichkeit. Ziel der Informationsfahrt: Die gute Zusammenarbeit

zwischen Handwerk und Stadtrat stärken.

Die drei ausgewählten Betriebe werden teilweise schon in vierter Generation

geführt. Ob bei der Bäckerei Döllner, beim Betz Elektromotoren oder beim

Friseur Staudt in der Innenstadt – alle Firmen bieten Qualitätsarbeit, bilden

Auszubildende aus und zahlen Lohn und Steuern. Von dieser lokalen Wertschöpfung

profitiert die Stadt Nürnberg und kann im Gegenzug Ausbildung

und Berufsschulen finanziell fördern. Das stärkt insgesamt unsere Wirtschaft,

unsere Stadt und damit uns Bürger.

Dank an unser Handwerk und unseren Gewerbeverein 9045X.de

Deshalb geht mein Dank im Namen des Nürnberger Stadtrats auch an unsere

lokalen Betriebe: Ob beispielsweise Bäcker Gugel, Metzger Weiss oder Optiker

Der Durchblicker, alle unsere lokalen Handwerksbetriebe bieten uns vor Ort

Qualität und freundlichen Service. Und unser Gewerbeverein 9045X setzt sich für

ihre Interessen ein. Das ist alles nicht selbstverständlich und es gibt Stadtteile,

die nicht so gut versorgt sind. Deshalb mein Appell an unsere Mitbürger: Lokal

einkaufen, unser Handwerk fördern und Nürnberg stärken.

Auszeichnung für NN-Karikaturisten Horst Haitzinger

Was für eine Ehre: In Vertretung für unseren Oberbürgermeister Uli Maly durfte

ich live meinem Künstleridol gratulieren: Horst Haitzinger – 80 Jahre jung und

ausgezeichnet mit der Bayerischen Naturschutzmedaille vom Bund Naturschutz.

Von Kind an war es immer das Erste, was ich suchte, wenn ich eine NN-Zeitung

in der Hand hielt: Wo ist die neue Haitzinger Karikatur?

Seine spitze Feder war stets ein Mahner gegen soziale Ausbeutung und

Umweltverschmutzung und ein Kämpfer für Frieden und Freiheit. Seine Kritik

traf Diktatoren und Umweltverschmutzer, aber auch Politiker wie Franz Josef

Ehrung für Karikaturist Horst Haitzinger (oben) durch NN-Chefredakteur

Michael Husarek.

Strauß oder Donald Trump. Nicht umsonst waren seine Karikaturen auf allen

deutschen Zeitungstitelblättern zu finden. NN-Chefredakteur Michael Husarek

hielt eine spannende Laudatio mit viel Lob - das passende Geschenk. Horst

Haitzinger – was für ein Vorbild!!!

Künstlerisch war auch unser Club unterwegs: Im Pokal gegen Kaiserslautern bis

zur letzten Minute 1:2 hinten liegen, dann noch kurios den Ausgleich schießen,

um dann in der Nachspielzeit den zweiten Torwart durch Verletzung zu verlieren,

und schließlich im Elfmeterschießen mit Verteidiger im Tor knapp mit einem Tor

zu verlieren – das schafft nur unser Club. Macht nichts – dann konzentrieren

wir uns jetzt auf den Wiederaufstieg.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen auch im Namen der SPD Worzeldorf viel

Spaß mit den letzten sonnige Herbsttagen, Ihr

Dieter Goldmann

Stadtrat der Stadt Nürnberg und Vorsitzender SPD-Worzeldorf

40

NOVEMBER 2019


KIRCHEN

Ein Anstoß als Startschuss

Pfarreienverbund Nürnberg „Am Ludwigskanal“

stellt die Weichen für ein neues pastorales Konzept

Mit einem Fußball machte der

leitende Pfarrer des Pastoralraumes

“Am Ludwigskanal“, Pfarrer Stephan

Neufanger, am Ende der Vorabendmesse

in der Pfarrei Maria Königin/

Kornburg den Anstoß zur Erarbeitung

eines pastoralen Konzepts für den

Pfarreienverbund, das im Anschluss

von den Gemeindemitgliedern

leidenschaftlich diskutiert wurde.

Vorher hatte Pfarrer Stephan Neufanger

in seiner Predigt über den Sturm auf

dem See Genezareth aus dem Markus-

Evangelium darauf hingewiesen, dass

alle Pfarreien im Pastoralraum, Maria

Königin, Corpus Christi, St. Rupert mit

Mit einem Anstoß im Kirchengang eröffnete

Pfarrer Neufanger, leitender Pfarrer

des Pfarreienverbundes „Am Ludwigskanal“,

die Informationsveranstaltung

zum neuen Pfarreienverbundskonzept

St. Wunibald, letztendlich in einem gemeinsamen Boot sitzen, das neue Wege

in unbekannten Gewässern ansteuern muss, um auch in Zukunft die Gemeindearbeit

gestalten zu können.

Beim anschließenden Informationsabend ging es zunächst um die Vorstellung

des Prozesses, der sich bis Herbst 2021 hinziehen soll. Die Gemeindeberater

Agnes Meier und Andreas Weiss von der Diözese Eichstätt stellten den Weg zur

Erarbeitung eines pastoralen Konzepts vor. Zunächst wird nach Möglichkeiten

der Weiterentwicklung gesucht. Danach folgen Analyse und Abstimmung, wobei

umfassende Informationsveranstaltungen den Prozess begleiten werden, um

dann mit der eigentlichen Umsetzung beginnen zu können.

Auch der zukünftige Stellenplan kam zur Sprache, der zukünftig einen Pfarrer,

einen Priester und einen weiteren hauptamtlichen Mitarbeiter ausweist.

Durch das pastorale Konzept soll die Zusammenarbeit im Pfarrverbund

gestärkt und der Zusammenhalt der Einzelgemeinden ausgebaut werden. Nur

so entsteht die Chance, neue Wege zu gehen, sei es bei der Gewinnung von

Ehrenamtlichen, der Neugestaltung von Aufgaben oder der Zusammenarbeit

zwischen den Pfarreien.

Text und Fotos: Thomas Karl/gk

Evang. Kirchengemeinde Kornburg & Kleinschwarzenlohe

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kornburg

Kornburger Hauptstr. 31 – 90455 Nürnberg

Tel. 09129/4246 – Fax 09129/2520

Pfarramt.kornburg@elkb.de – www.evang.kornburg.com

• Dienstag, 19.11

19:30-21:30 Uhr: KirchenChor-Probe

Ort: Gemeindehaus – Chorsaal im 1. OG

• Mittwoch, 20.11.

19 Uhr: Abendmahls-Gottesdienst

zum Buß- und Betttag zusammen mit

der Landeskirchlichen Gemeinschaft

Ort: Allerheiligenkirche mit Pfarrerin

Schwarz-Biller

• Donnerstag, 21.11.

20 Uhr: Posaunenchor-Probe

Ort: Gemeindehaus – Rieter-Saal EG

mit: Hans Anschütz

• Freitag, 22.11.

16:30-18:30 Uhr: Konfirmanden –

Freitagstreff mit Pfarrerin Schwarz-

Biller/Pfarrer Braun

Ort: Gemeindehaus – Rieter-Saal EG

• Sonntag, 24.11.

9 Uhr: Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag

mit Posaunenchor / anschließend

Totengedenken auf dem Friedhof

Kornburg. Ort: St. Nikolaus Kirche mit

Pfarrer Thomas Braun

• Montag, 25.11.

19:30-21 Uhr: „Bibel teilen“ – der etwas

andere Zugang. Ort: Gemeindehaus –

Rieter-Saal EG mit Pfarrer Thomas Braun

• Dienstag, 26.11.

19:30-21:30 Uhr: KirchenChor-Probe

Ort: Gemeindehaus

• Donnerstag, 28.11.

20 Uhr: Posaunenchor-Probe

Ort: Gemeindehaus

• Freitag, 29.11.

19-22:30 Uhr: Weihnachtsessen

Happy midlife (Treffpunkt erfragen)

• Sonntag, 01.12.

10 Uhr: Segnungsgottesdienst zum

1. Advent in der Allerheiligenkirche

mit dem Kirchenchor

Ort: Allerheiligenkirche mit Pfarrer

Thomas Braun

• Dienstag, 03.12.

19:30-21:30 Uhr: KirchenChor-Probe

Ort: Gemeindehaus

• Mittwoch, 04.12.

19-21 Uhr: „Offene Kirche“ in Kornburg

Ort: St. Nikolaus Kirche

• Donnerstag, 05.12.

20 Uhr: Posaunenchor-Probe

Ort: Gemeindehaus

• Freitag, 06.12.

16:30-18:30 Uhr: Konfirmanden

– Freitagstreff. Ort: Gemeindehaus

Kath. Pfarramt St. Marien

Stadtweg 36,90453 Nürnberg

Tel. 0911/636660 – FAX 0911/6325445

www.st.marien-katzwang.de

E-mail: katzwang@bistum-eichstaett.de

• Sonntag, 24.11.:

08 Uhr: Hl. Messe

10 Uhr: Pfarrgottesdienst mit Band

• Sonntag 01.12.:

08 Uhr: Hl. Messe

10 Uhr: Pfarrgottesdienst mit Bläsern

• Sonntag, 08.12.:

08 Uhr: Hl. Messe

10 Uhr: Pfarrgottesdienst

Weitere Termine

• Mittwoch, 20.11.

14.30 Uhr: Senioren-Bastelnachmittag

• Sonntag, 24.11.

11.15 Uhr: Stammtisch u. Kuchenverkauf

der Kita

• Montag, 25.11.

15.00 Uhr: Senioren-Sitzgymnastik

• Dienstag, 26.11.

19.15 Uhr: Treffen Kommunionhelfer

u. Lektoren

• Mittwoch, 27.11.

18 Uhr: Infoabend für die Firmlinge

2020 im Pfarrheim

19 Uhr: Vortrag – Erwachsenenbildung

• Sonntag, 01.12.

11 Uhr: Glühweinverkauf der

Jugend nach dem Gottesdienst

11.45 Uhr: Laufen u. walken für Thika

• Mittwoch, 04.12.

14.30 Uhr: Seniorenmesse mit Treff

• Donnerstag, 05.12.

Frauenkreis – Adventsfeier

• Freitag, 06.12.

09.30 Uhr: Ökum. Bibelstunde

• Montag, 09.12.

15 Uhr: Senioren-Sitzgymnastik

NOVEMBER 2019

41


KIRCHEN

Kath. Pfarramt Maria Königin

Seckendorfstr. 8, 90455 Nürnberg

Telefon 09129/7021, Fax 09129/26892

Email-Adresse: kornburg.nbg@bistum-eichstaett.de

Pfarrbüro Öffnungszeiten: Di. und Do. von 14.00 – 16.00 Uhr

1. Gottesdienste:

• Samstag

18.30 Uhr: Vorabendmesse

• Sonntag

09.30 Uhr: Pfarrgottesdienst

• Donnerstag

18.30 Uhr: Rosenkranz

19.00 Uhr: Abendmesse

Termine:

• Sonntag, 17.11.19

09.00 Uhr: Pfarrgottesdienst anschl.

ökum. Andacht am Kriegerdenkmal

• Sonntag, 17.11.19

Kirchencafe

• Dienstag, 19.11.19

14.00 Uhr: Seniorenmesse anschl.

Seniorennachmittag „Ein Reisebericht

mit Lichtbilder zum Thema:

Indien, wie es keiner kennt “,

Ref. Ehepaar Waller

• Donnerstag, 21.11.19

19.30 Uhr: KAB-Vortrag „ Kirchenaustritt

– und wie geht es weiter?“,

Ref. Franjo Skok, Pfr.

• Freitag, 29.11.19

14.00 Uhr: Senioreneinkehrtag

Kath. Pfarramt Corpus Christi

An der Radrunde 155, 90455 Nürnberg,

Telefon 0911/884491, Fax 0911/880426,

herpersdorf.nbg@bistum-eichstaett.de

www.corpus-christi-nuernberg.de

Regelmäßige Gottesdienste:

• Samstag

18.00 Uhr: Vorabendmesse

• Sonntag

10.00 Uhr: Pfarrgottesdienst

• Dienstag

18.00 Uhr: Abendmesse

• Freitag

9.00 Uhr: Hl. Messe

Termine:

• Donnerstag, 21.11.

14 Uhr: Ruheständler Ludwig-

Erhard-Museum Fürth

19.00 Uhr: Große Gespräche im Kleinen

Laden

• Sonntag, 17.11.

10.00 Uhr: Kleinkindergottesdienst

15.00 Uhr: Familientreff - Wir werkeln

mit Holz Adventsdeko und Weihnachtsgeschenke

19.00 Uhr: ökumenisches Friedensgebet

• Mittwoch, 20.11.:

ökumen. Kinderbibeltag in CC

„Wir warten auf unseren Erlöser“

17.00 Uhr: Seniorenmesse

• Sonntag, 01.12.19

09.30 Uhr: Familiengottesdienst

• Sonntag, 01.12.19

17.15 Uhr: Hirtengang des Pfarreienverbundes

nach Corpus Christi

dort um 18.00 gemeinsame Andacht

• Sonntag, 08.12.19

10.30 Uhr: Kirchencafe

(nach dem Gottesdienst)

• Sonntag, 15.12.19

09.30 Uhr: Kleinkindergottesdienst

im Pfarrsaal

15.00 Uhr: Adventsfeier der Pfarrei

Büchereiöffnungszeiten:

Mittwoch: 16.00 - 17.00 Uhr

(in den Ferien geschlossen)

Samstag: 10.00 - 11.00 Uhr

Sonntag: 10.15 - 11.00 Uhr

(nach dem Gottesdienst - in den

Ferien früher!)

20.00 Uhr: ökumen. Gottesdienst

in der OKI

• Sonntag, 24.11.

10.00 Uhr: Schulkindergottesdienst

im Pfarrsaal

• Sonntag, 01.12.

10.00 Uhr: Familiengottesdienst

mit Band

18.00 Uhr: Hirtengang des Pfarreienverbundes,

anschl. Andacht und

Adventsfeier

• Montag, 02.12.:

16.30 Uhr: 1. Treffen der Sternsinger

und Begleitpersonen, die vom 04. bis

6.01. den Segen in die Häuser bringen

• Sonntag, 08.12.:

10.00 Uhr: Kleinkindergottesdienst

Lebensmittelretten

Jeden Donnerstag von 17 -19 Uhr:

In der Küche des Pfarrzentrums

(jeder kann kommen. Lebensmittel

mitnehmen und sie so vor dem

Wegwerfen retten)

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Worzeldorf

An der Radrunde 109, 90455 Nürnberg

Tel.: 0911 / 88 25 02, Fax: 0911 / 88 82 25

www.osterkirche.de

• Freitag, 15.11.

19.00 Uhr: Sing together – Gemeinsames

Singen mit Gitarrenbegleitung

• Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres,

17.11.

11.00 Uhr: Horch amol – Pfarrerin

Kimmel-Uhlendorf im Gespräch mit

Dr. Herbert Muschweck. Gottesdienst

einmal ganz anders! Anschließend

Weißwurstfrühstück

19.00 Uhr: Musikalisches Abendgebet

in Corpus Christi / ökum. Team

• Mittwoch, 20.11., Buß- und Bettag

8.30 Uhr: Ökumenischer Kinderbibeltag

„Was wirklich wichtig ist“,

im Gemeindehaus

20.00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst,

Berger, Ökumenisches Team

• Donnerstag, 21.11.

14.00 Uhr: Seniorennachmittag:

Vom Gold zum Blattgold - mit dem

Goldschlägermeister Werner Auer

19.00 Uhr: Große Gespräche im

Kleinen Laden

19.30 Uhr: Frauentreff: Kochen

im Hause Luther. Lesung mit dem

Schriftsteller Thomas Corell

• Letzter Sonntag des Kirchenjahres,

24.11.

9.30 Uhr: Gottesdienst mit

Gedenken an die Verstorbenen des

vergangenen Kirchenjahres und

Segnung / Kimmel-Uhlendorf

• Dienstag, 26.11.

19.30 Uhr: Kirchenvorstandssitzung

im Gemeindezentrum

• Donnerstag, 28.11.

17.00 Uhr: Treff JA Offener Treff:

Interreligiöser Dialog vor neuen

Herausforderungen. Vortrag und

Diskussion. Referent: Dr. Thomas

Amber, Pfarrer und Islamwissenschaftler,

Theologischer Leiter des

Begegnungszentrums Brücke

• Freitag, 29.11.

15.00 Uhr: Mädchengruppe

15.00 Uhr: Jungsgruppe

16.00 Uhr: Bibelstunde für Ältere

im Seniorenzentrum Barlachstraße

18.00 Uhr: Kinderdisko Underground,

für Kinder der 2. bis 4.

Klasse. Eintritt 2 €

• 1. Advent, 01.12.

9.30 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl

/ Berger

10.30 - 16.00 Uhr: Talentemarkt im

Gemeindehaus

• Mittwoch, 04.12.

15.30 Uhr: Treff JA Rommée & Canasta

19.00 Uhr: Bibel im Gespräch

• Freitag, 06.12.

10.30 Uhr: Stillgruppe

• Sonntag, 2. Advent, 08.12.

9.30 Uhr: Familiengottesdienst mit dem

Kindergarten Herpersdorf/Zaha-Lee

• Montag, 09.12.

10.00 Uhr: MontagsMännerTreff im

Kleinen Laden

18.30 Uhr: Offener Treff der Jugend

19.00 Uhr: Gitarrengruppe

• Dienstag, 10.12.

19.00 Uhr: Treff JA Literaturtreff,

Kleiner Laden

• Mittwoch, 11.12.

20.00 Uhr: Meditationsgruppe

• Donnerstag, 12.12.

14.00 Uhr: Seniorennachmittag:

Weihnachts-märchen, musikalisch

begleitet. Mit Katharina Hofmann

17.00 Uhr: Treff JA Geschichtswerkstatt:

Vom Brauchtum der Zitrone.

Referent: Günter Finger

18.00 Uhr: Mitarbeiterabend der Jugend

• Freitag, 13.12.

15.00 Uhr: Mädchengruppe

15.00 Uhr: Jungsgruppe

• 3. Advent, 15.12.

9.30 Uhr: Gottesdienst mit Taufgelegenheit

/ Kimmel-Uhlendorf

11.00 Uhr: Mitgliederversammlung

der Freunde der Osterkirche e.V.

19.00 Uhr: Ökumenisches Friedensgebet

in Corpus Christi / ökumenisches

Team

42

NOVEMBER 2019


KLEINANZEIGEN //

Effektive Nachhilfe u.

Prüfungsvorbereitung

für alle Klassen und Fächer:

09129 / 27 95 80,

www.Lernzentrum-Breuch.de

Quali 2020 Schulabschluss?

Gute Vorbereitung. Tel. 09129 / 278 644

Schulprobleme? Starte durch in

jedem Fach! Info 09129 / 27 86 44

Buchen Sie Ihre Kleinanzeige 2,50 € + zzgl. gesetzlicher MwSt. pro Zeile (ca. 25 Zeichen)

unter: sts@seifert-medien.de. Umrahmt oder farblich hinterlegt > Aufpreis 5,- € pro Anzeige.

Kompetenter Einzelnachhilfeunterricht

für alle Fächer und

Schularten auch in den Ferien,

Tel. 09129 / 278644

Mittagsbetreuung direkt nach

der Schule, Schwerpunkt Hausaufgaben.

Tel. 09129 / 278 644

Suche Einzelgarage in Katzwang,

Eibach,Mühlhof oder Umgebung

zum Kauf. Tel. 0163 / 753 00 70

ERFAHRENE HAUSWIRTSCHAFTERIN

GESUCHT in Nbg.-Weiherhaus

für gehobenes 1-Familienhaus m. 2 Pers.,

ab sofort langfristig für 3 Tg/Wo je 4-5 Std.,

2 Zi-Whg. vorhanden, Anstellung Partner auf

450 €-Basis wäre möglich.

Auskünfte unter Tel. 0911 884488 (8-16 Uhr)

COMPUTERPROBLEME?

Installation, Fehler, Viren, Beratung

Systembetreuung, DSL, WLAN

EDV Services Bernd Reithinger

schnell & günstig Tel. 09129-143 94 67

Autoversicherung für junge Leute!

Ab 18 Soforteinstieg für Pkw mit 53%. Kein Zuschlag für begleitendes Fahren mit 17.

Führerschein, aber noch kein Auto - alle Fahrzeuge in der Familie nutzen ohne Zuschlag für junge Fahrer.

Thomas Kern • Generali • 0911-95423031

E-Mail: thomas.kern@dvag.de • www.dvag.de/thomas.kern

NOTDIENSTE

POLIZEI-NOTRUF

110

FEUERWEHR, NOTARZT

RETTUNGSDIENST

112

GIFT-NOTRUF

089 / 19240

AUSGABE-TERMINE

DEZEMBER 2019 AB 07.12.2019

Anzeigenschluss: 25.11.2019

JANUAR 2020 AB 24.01.2020

Anzeigenschluss: 14.01.2020

FEBRUAR 2020 AB 13.02.2020

Anzeigenschluss: 31.01.2020

Anzeigenberater für

das Mitteilungsblatt

Patrick

Fischer

Weltenburger

Straße 97,

90453 Nürnberg

Telefon (09 11) 63 92 49

Telefax (09 11) 64 38 71 55

E-Mail: pf-werbung@freenet.de

oder hinterlassen Sie bei SEIFERT

Medien, Tel. (0 91 29) 74 44

eine Nachricht.

KRISENDIENST

MITTELFRANKEN

(Hilfe in seelischen Notlagen)

0911 / 42 48 55 - 0

NÜRNBERGER KINDER-

UND JUGENDNOTDIENST

0911 / 2 31-33 33

ÄRTZLICHER

BEREITSCHAFTSDIENST

116 117

IMPRESSUM

Herausgeber: Seifert Medien

Verantwortliche Schriftleitung:

Jürgen Seifert

Verantwortlich für die Anzeigen:

Jürgen Seifert

Anzeigenverwaltung und

Gesamtherstellung:

Seifert Medien, Wendelstein

90530 Wendelstein

Marktstraße 10

Tel. 09129/7444,

Fax 09129/270922,

Email: seifert.medien@t-online.de

www.seifert-medien.de

Verteilung: Monatlich einmal

kostenlos in jeden erreichbaren

Haushalt. Dieses Mitteilungsblatt

ist kein Amtsblatt im Sinne

der gesetzlichen Bestimmungen.

Es ist politisch unabhängig

und wird ohne Zuschüsse der

Kommune allein vom Verlag aus

den Anzeigenerlösen finanziert.

Daraus kann sich ein unterschiedlicher

Seitenumfang

ergeben. Aus diesem Grund sind

Kürzungen der Textbeiträge

möglich. Wie versuchen dies

jedoch zu vermeiden. Zuschriften

sind dennoch willkommen,

eine Haftung für unverlangt

eingesandte Manuskripte und

Fotos kann nicht übernommen

werden.

Bilder und Texte werden nur

zurückgeschickt, wenn ausreichend

Rück-Porto beigelegt ist.

Mit Namen oder Kurzzeichen

gekennzeichnete Artikel geben

die Meinung des Verfassers

wieder und müssen nicht mit

der Meinung der Redaktion

übereinstimmen. Abdruck, auch

auszugsweise, nur mit Genehmigung

des Herausgebers gestattet.

Für Irrtümer kann keine

Haftung übernommmen werden.

NOVEMBER 2019

43


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Grobe Fahrlässigkeit:

Wann zahlt die Versicherung?

EIN STOPPSCHILD ÜBERFAHREN, DAS KÜCHENFENSTER

GEKIPPT, DIE KERZE NICHT AUSGEPUSTET:

Unachtsamkeit kann kosten – trotz Versicherungsschutz. Was

Versicherte zu grober Fahrlässigkeit wissen sollten.

Bilder: © motortion – stock.adobe.com, Nikolai Sorokin – stock.adobe.com

ELKE HÄRING Immobilien-Agentur

WERTERMITTLUNG · VERKAUF · VERMIETUNG

Jetzt im

neuen Büro!

Hier ist Ihre Immobilie

in guten Händen.

Termine nach telefonischer Vereinbarung.

90530 Wendelstein | Richtweg 2 (Eingang Sperbersloher Straße)

Ab und zu müssen sich Versicherte leider mit juristischen Feinheiten auseinandersetzen.

Eine davon ist die sogenannte grobe Fahrlässigkeit. Hintergrund:

Bei leicht fahrlässig verursachten Schäden springt die Versicherung immer ein,

bei vorsätzlich herbeigeführten nie.

Die grobe Fahrlässigkeit liegt irgendwo in der Mitte. Daher kommt es immer

auf die Klauseln der jeweiligen Police und den konkreten Einzelfall an, wie viel

die Versicherung dann zahlt.

WAS IST GROBE FAHRLÄSSIGKEIT EIGENTLICH?

Grobe Fahrlässigkeit liegt laut offizieller Definition vor, wenn die notwendige

Sorgfaltspflicht beim Herbeiführen eines Versicherungsfalls in hohem Maße

missachtet wurde. Übersetzt

bedeutet das so viel wie: Man hat nicht nur aus Versehen gehandelt, sondern

sich trotz Kenntnis eines bestehenden Risikos sehr unüberlegt verhalten.

Eine besonders große Rolle spielt das Thema bei der Hausrat- und der (Kfz-)

Haftpflichtversicherung. Grobe Fahrlässigkeit liegt hier zum Beispiel vor, wenn

• ein Einbrecher in die Wohnung eindringen konnte, weil ein gut zugängliches

Fenster „auf Kipp“ stand,

• die Wasserleitung geplatzt ist, weil das Haus im Winter leer stand und

der Bewohner die Leitungen nicht vor dem Einfrieren geschützt hat,

• eine vor Verlassen des Hauses nicht gelöschte Kerze oder auf dem

Herd vergessene Pfanne mit Öl einen Brand verursacht hat,

• es zu einem Unfall kam, weil der Autofahrer sich während der Fahrt

kurz um das weinende Baby auf dem Rücksitz gekümmert oder eine

Nachricht auf dem Handy gecheckt hat.

Wir sind umgezogen, ab sofort finden Sie uns in der Strawinskystr. 48 in 90455 Nürnberg

Damit Sie sich zu Hause rundum wohlfühlen...

Komplettbad - Moderne Heizung - Attraktive Räume

44

Fliesen + Verlegung

Strawinskystr. 48 90455 Nürnberg Tel. 09122-7900796 www.pfaff-bad.de

NOVEMBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

GESCHÜTZT:

GUTE POLICEN REGULIEREN AUCH

GROB FAHRLÄSSIG HERBEIGEFÜHRTE

SCHÄDEN ANSTANDSLOS UND IN

VOLLEM UMFANG.

Feuchte Mauern?

Abfallender Verputz?

Schimmel? Salpeter?

Trockene Wände mit dem bjk-Dicht-System

ohne Aufgraben. Auch für Häuser ohne Keller.

Beratung vor Ort? Einfach anrufen bei:

bautenschutz katz GmbH 0 91 22 / 79 88-0

Ringstraße 51 · 91126 Rednitzhembach

www.bautenschutz-katz.de

UND DIE FOLGEN?

Schäden, die der Versicherte grob fahrlässig verursacht, können je nach Vertragsklauseln

dazu führen, dass die Versicherung nicht zahlt oder ihre Leistung kürzt

(sogenannte Quotelung).

Wie viel die Gesellschaft auszahlt, hängt im Fall einer Leistungskürzung von

der jeweiligen Schwere des Verschuldens des Versicherten ab. Oft kommt es

genau darüber zum Streit zwischen den Parteien, da die Rechtsprechung keine

konkreten Zahlen für die Quotelung vorsieht. Die Höhe der Kürzung liegt hier

im Ermessen des Versicherers – und wird oft auf gerichtlichem Weg überprüft.

WIE KANN MAN DIESE UNSICHERHEIT VERMEIDEN?

Gute Policen verzichten in ihren Klauseln auf die „Einrede der groben Fahrlässigkeit“.

Mit anderen Worten: Sie regulieren auch grob fahrlässig herbeigeführte

Schäden anstandslos und in vollem Umfang. „Der Versicherte hat mit solchen

Verträgen mehr Rechtssicherheit – langwierige Auseinandersetzungen kann er

sich ersparen“, erklärt Michael Schwarz, Leiter Sachversicherungen bei MLP.

„Zudem lohnt es sich, ältere Verträge zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen.

Denn dort ist die Leistung bei grober Fahrlässigkeit oft nicht vollumfänglich

mitversichert.“

Quelle: MLP SE

Hausgeräte

Verkauf + Einbau

Kundendienst

(alle Fabrikate)

Engelhardstr. 24

90596 Schwanstetten

Tel. (0 91 70) 70 44

Mobil (01 73) 5 91 85 47

zuverlässig und preiswert

C

M

Y

CM

Überlassen Sie Ihren

nicht dem

Wir ENT-sorgen:

Holz

Bau-Mischabfälle

Bauschutt

Abfall

Zufall!

Auch

Container-

Container-

Service Service

MY

CY

CMY

K

Wir BE-sorgen:

Humus

Sand Splitt

Kies

Schotter

Nachtrab

Abfallwirtschaft

Hirschenholzstraße

Entsorgungszentrum

Schwabach/Neuses

(0 91 22) 7 17 87

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr

Fr.: 07:00 - 15:00 Uhr

Sa.: 09:00 - 12:00 Uhr

NOVEMBER 2019

45


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Der Garten vor

dem Winterschlaf

Noch einmal raus!

Es gibt diese herrlich schönen Tage im Spätherbst, an denen man mit großer

Freude im Garten ist: Das Licht ist mild, die Luft angenehm frisch, aber nicht

zu kalt, das Laub raschelt unter den Füßen, die Wildrosen tragen leuchtende

Hagebutten, hier und da blühen noch Anemonen und Astern. Man hat das

Gartenjahr noch gut im Gedächtnis und freut sich vielleicht schon auf das

Frühjahr und den nächsten Sommer. Bevor es allerdings so weit ist, will der

Garten auf seinen Winterschlaf vorbereitet werden!

Für nicht winterharte Kübelpflanzen wird es höchste Zeit, sie ins Winterquartier

umzuziehen, wo sie frostfrei, aber nicht zu warm stehen sollten. Wer keinen Platz

im Keller oder in der Garage hat, fragt am besten seinen Landschaftsgärtner –

der Überwinterungsservice beim Profi hat den zusätzlichen Vorteil, dass er die

Pflanzen schon beim Einräumen auf eventuellen Schädlingsbefall untersucht

und wenn nötig, fachgerecht reagiert. Aber auch manche winterharten Pflanzen

brauchen Winterschutz. Bei den meisten Rosen oder empfindlichen Sträuchern

genügt oft schon ein leichtes Abdecken mit Reisig oder Fichtenzweigen. Dabei

geht es übrigens vor allem darum, die Pflanzen vor der Wintersonne zu schützen.

Diesem Zweck dient auch Laub, das auf die Beete verteilt gute Dienste leistet.

Vom Rasen sollte man die Blätter zwar entfernen, aber die Bodendecker und

Stauden oder auch kleineren Gehölze können die Blätterdecke als Schutz gut

gebrauchen, die außerdem bis zum Frühjahr zu wertvollem Humus zersetzt ist.

Gibt es Wasserleitungen im Garten, Wasserhähne oder vielleicht sogar Pumpen

und Filteranlagen am Teich, dann gilt es, diese rechtzeitig vor dem ersten Frost

zu leeren bzw. auszubauen. Am besten sperrt man sämtliche Außen-Wasserleitungen

ab und sorgt dafür, dass die Ventile alle geöffnet sind.

DER GOLDENE HERBST – DIE BESTE PFLANZZEIT!

WARUM IST DER HERBST DIE BESTE PFLANZZEIT

Der Boden ist noch warm, die Pflanzen bilden noch feine Wurzeln und wachsen im Frühjahr zügig weiter. Außerdem reduziert sich der Gießaufwand erheblich.

Das Unkrautproblem entfällt komplett, ganz im Gegenteil zum Frühjahr, in dem die Pflanze gegen das aufkommende Unkraut konkurrieren muss.

Insbesondere, da die Temperaturen nach dem Winter schnell ansteigen und häufig im Mai bereits sommerliche Temperaturen vorherrschen.

Die Herbstpflanzung kann bei jedem Wetter – außer bei starkem Bodenfrost

– vorgenommen werden, solange Sie mit dem Spaten in den Boden kommen.

Die besten Pflanzmonate sind Oktober und November. Nahezu alle winterharten

Gartenpflanzen und Stauden können im Herbst gepflanzt werden –

es gibt nur wenige Ausnahmen.

Lassen Sie sich nicht von

vermeintlich schlechtem

Wetter abhalten, denn

Gartenarbeit macht zu

allen Jahreszeiten Spaß.

Nach getaner Arbeit

freut man sich dann auf

die warme Wohnung

und einen gemütlichen

Abend.

PR-ANZEIGE

© mashiki – stock.adobe.com

Klaus Mathwig

46

NOVEMBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Bilder: © Anney – stock.adobe.com, winyu – stock.adobe.com

Sollte doch noch Wasser in den Leitungen stehen geblieben sein, kann es

sich beim Gefrieren ausdehnen ohne dass die Rohre platzen. Es gibt spezielle

Pumpen, die frostbeständig sind; die meisten gartenüblichen Pumpen aber

sollte man sicherheitshalber ausbauen, säubern und frostsicher bis zum Frühjahr

lagern. Wichtig ist auch, das Laub und andere Verschmutzungen aus dem

Gartenteich zu fischen, damit es nicht am Teichgrund vermodert. (BGL/wwp)

www.DuRa-Metallbau.de

Vormals

Metall- und Stahlbau GmbH

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

NOVEMBER 2019

47


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Der große

Herbstcheck

fürs Haus

DÄMMUNG, DACH UND FASSADE

WINTERFEST

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken – der Herbst ist da!

Und mit ihm der ideale Zeitpunkt, um das Haus vor der kalten Jahreszeit

noch mal unter die Lupe zu nehmen. Denn auch die eigenen vier Wände

leiden unter Kälte, Nässe und Frost.

Mit einem Herbstcheck ist das Haus für den Winter gerüstet. Sind Dach und

Fassade gut in Schuss, funktioniert die Heizung und ist die Dämmung intakt,

kann der Winter dem Haus nichts anhaben und die Heizwärme bleibt im Haus.

Mit ein paar Tipps für einen Herbstcheck rund ums Haus können Hausbesitzer

Bauschäden durch Frost und Nässe vermeiden und Energiekosten sparen. Dabei

sollten vor allem Dach, Fassade, Heizung und Dämmung geprüft werden. So

lässt sich frühzeitig verhindern, dass Feuchtigkeit eindringt und die Bausubstanz

angreift oder Gefahrenquellen entstehen.

Dach und Fassade

Schon kleine undichte Stellen im Dach reichen aus, damit Wasser eindringt und

Schäden an Wärmedämmung und Dachkonstruktion entstehen. Zudem geht über

ein unzureichend gedämmtes Dach die meiste Heizwärme verloren und verursacht

hohe Heizkosten. Lockere Dachziegel sollten vor dem Winter ausgebessert

werden, damit sie in der Sturmsaison

nicht zur Gefahrenquelle werden. Zur

Inspektion des Dachs gehören ebenso

ein Check der Solaranlage sowie die

Reinigung verstopfter Regenrinnen

und Fallrohre. Beim Blick auf die

Fassade sind vor allem Risse und

feuchte Stellen relevant, die bei Frost

schnell zu Putzabplatzungen und

Bauschäden führen.

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

WINTER

PREISE

48

NOVEMBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Defekte Dachziegel und Schmutz müssen im Herbst

weichen, damit im Winter keine Schäden durch heftige

Regenfälle und Frost drohen.

wwp/Foto: Dachdecker Verband Nordrhein

Heizung

Damit die Heizung während der Heizsaison ihre Dienste tut, sollte sie vor

Inbetriebnahme überprüft werden. Läuft sie einwandfrei, werden die Heizkörper

gleichmäßig warm und ist kein Gluckern in den Rohren zu hören? Wer

jetzt eine Wartung der Heizung inklusive Reinigung des Heizkessels durch den

Fachmann durchführen lässt, kann nicht nur beruhigt in die Heizsaison starten,

auch arbeitet eine gut und regelmäßig gewartete Heizung effizienter. So lässt

sich mit einem hydraulischen Abgleich und dem Entlüften der Heizkörper teurer

Brennstoff sparen. Ist die Heizungsanlage veraltet und verbraucht unnötig viel

Energie, steht eine Heizungsmodernisierung an. Zudem empfiehlt es sich, die

Brennstoffvorräte jetzt aufzufüllen – in der Heizsaison sind die Energiepreise

um einiges teurer.

Wärmedämmung

Mit einer fachgerechten Dämmung ist das Haus warm eingepackt und gegen

kalte Temperaturen geschützt. Denn nur mit einer lückenlosen Wärmedämmung

bleibt die Heizwärme im Haus und verpufft nicht nach außen. Einige Dämmmaßnahmen

lassen sich kurzfristig und in Eigenregie noch vor dem Winter

durchführen wie eine Dachbodendämmung, Kellerdeckendämmung und die

Dämmung der Heizungsrohre. Darüber hinaus sollten Hausbesitzer vor der

Heizsaison alle Dichtungen an Fenstern und Türen überprüfen und bei Bedarf

ausbessern. So lassen sich Wärmelecks frühzeitig aufspüren und eindringende

Feuchtigkeit hat keine Chance.

Ist das Haus energetisch saniert und wurden Schwachstellen behoben, kann

der Winter kommen – Wärmeverluste, Zugluft und Feuchteschäden sind dann

kein Thema mehr.

(wwp)

Bilder: © bildlove – stock.adobe.com, nerudol – stock.adobe.com

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD

© FRIESSL.DE

• Neu- & Umbau

• äußerste Sauberkeit

• barrierefrei bis Wellness

• 3D-Planung

• verbindlicher Terminplan

• Koordinierung aus einer Hand

• kostentransparent

• Renovierung NEU

kompletter Sanitär

und Heizungsanlagen

• Fliesen und

NEU

Natursteinarbeiten

• Elektro, Trockenbau, NEU

Fenster und Türen

• Dachausbau und Dach NEU

komplett

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele

NOVEMBER 2019

49


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Kaminofen

Bilder: © prasongtakham – stock.adobe.com

Unsere Tipps

• Prüfen Sie den Austausch Ihres Kaminofens, wenn er älter

als 15 Jahre ist.

• Achten Sie beim Erwerb eines Kaminofens auf einen

hohen Nutzungsgrad und geringe Schadstoffemissionen.

• Verbrennen Sie nur trockenes und unbehandeltes Holz.

• Nutzen Sie zusätzlich weitere erneuerbare Energien

(Solarthermie, Geothermie).

• Sparen Sie Heizenergie mit Wärmedämmung, angepasstem

Verhalten und regelmäßiger Wartung.

Gewusst wie

Die Heizung ist der mit Abstand größte Erzeuger von CO2 im Haushalt. Die

Verbrennung von Holz statt Öl oder Gas schont das Klima. Denn bei der

Verbrennung von Holz wird nur die Menge an CO2 frei, die das Holz im Laufe

des Lebens gebunden hat. Allerdings führt der Einsatz von Holz zu vergleichsweise

hohen Schadstoffemissionen. Deshalb sind auch beim Kaminofen einige

wichtige Punkte zu beachten.

ALTE ÖFEN AUSTAUSCHEN: Öfen, die älter als 15 Jahre sind, entsprechen in

der Regel nicht mehr dem Stand der Technik. In den meisten Fällen lohnt es sich,

einen effizienteren und emissionsarmen Ofen einzubauen. Dieser muss die 2.

Stufe der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (1. BImSchV)

einhalten. Öfen, die zwischen 1985 und 1994 errichtet wurden, müssen zum

01.01.2020 stillgelegt oder gegen einen neuen emissionsarmen Ofen ersetzt

oder nachgerüstet werden, wenn der bestehende die geltenden Grenzwerte

nicht einhält. Die Feuerungswärmeleistung eines Ofens muss an die örtlichen

Gegebenheiten des Aufstellraums angepasst sein. Hierzu sollten Sie sich von

Ihrem Schornsteinfeger beraten lassen.

HOHE ENERGIEEFFIZIENZKLASSE WÄHLEN: Neben der Leistung sollten

Sie beim Erwerb eines neuen Kaminofens auf einen hohen Nutzungsgrad und

geringe Emissionen achten. Eventuelle Mehrkosten können in der Regel durch

einen geringeren Brennstoffbedarf wieder eingespart werden. Die sparsamsten

Kaminöfen erreichen Energieeffizienzklasse A+. Achten Sie auf eine möglichst

hohe Energieeffizienz-Kennzahl von etwa 120 %. Wasserführende Kaminöfen

können einen höheren Wirkungsgrad erreichen als nicht wasserführende Öfen,

die nur den Aufstellraum heizen. Wasserführende Kaminöfen eignen sich gut

für Gebäude mit einem sehr niedrigen Energiebedarf (Passivhäuser).

TROCKENES HOLZ VERWENDEN: Verbrennen Sie nur unbehandeltes,

trockenes Holz, das richtig gelagert wurde. Bei optimaler Trocknung sinkt der

Wasseranteil im Holz auf 15 bis 20 Prozent. Dies dauert – je nach Holzart – etwa

ein bis zwei Jahre. Erst dann ist das Holz zum Heizen geeignet. Damit das Brennholz

richtig durchtrocknen kann, sollten Sie es an einem sonnigen und luftigen

Platz vor Regen und Schnee geschützt aufstapeln. Zudem sollte das Brennholz

keinen Kontakt zum Erdreich haben, da es sonst aus dem Boden Feuchtigkeit

ziehen kann. Dies kann mit einem durchlüfteten Unterbau, beispielsweise

bestehend aus zwei Querstangen, gewährleistet werden. Gespaltenes Holz

trocknet besser und zeigt auch ein besseres Abbrandverhalten.

STAUBABSCHEIDER EINBAUEN: Durch den Einsatz von Staubabscheidern

können niedrige Schadstoffemissionen bei Kaminöfen erreicht werden. Eine

Übersicht über bauartzugelassene Staubabscheider finden Sie auf der Internetseite

des Deutschen Institut für Bautechnik (DiBt). Für weitere Informationen

empfehlen wir unsere Broschüre „Heizen mit Holz“.

Parkett • Laminat • Vinyl •

Schleifarbeiten • Treppenrenovierung

• Türen •

Wohnraumgestaltung

und mehr...

50

NOVEMBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Hintergrund

UMWELTSITUATION: Idealerweise entstehen bei der Verbrennung von Holz

nur Kohlendioxid, Asche und Wasser. Dieses Kohlendioxid trägt nicht zur Erderwärmung

bei, falls nur so viel Holz verbrannt wird, wie nachwächst – denn

dann binden nachwachsende Bäume und Sträucher das bei der Verbrennung

entstandene Kohlendioxid. In der Praxis enthält Holz immer geringe Mengen

Stickstoff-, Schwefel- und Chlorverbindungen. Dadurch entstehen bei der

Verbrennung schädliche Stickstoff- und Schwefeloxide sowie Salzsäure. Zudem

gelangt Staub in die Luft, zu über 90 Prozent als Feinstaub. Diese sehr feinen,

mit dem Auge nicht sichtbaren Partikel, können beim Einatmen bis in die Lunge

eindringen und so die Gesundheit beeinträchtigen. Bronchitis, die Zunahme

asthmatischer Anfälle oder Belastungen für das Herz-Kreislauf-System können

die Folge sein. Feinstaub steht außerdem im Verdacht, Krebs zu erzeugen. Bei

einer unvollständigen Verbrennung kann ferner giftiges Kohlenmonoxid und

das klimaschädliche Methangas entstehen. Methangas trägt 21-mal stärker

zur Erderwärmung bei als die gleiche Menge Kohlendioxid. Weitere Produkte

einer unvollständigen Verbrennung sind organische Verbindungen, darunter

auch Krebs erzeugende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

in Asche und Abluft sowie unangenehm riechende Verbindungen. Falls nicht

erlaubte Brennstoffe eingesetzt werden – etwa mit Holzschutzmitteln oder Lack

behandeltes Holz – können sogar hochgiftige Dioxine und Furane, gemeinhin

als Seveso-Gifte bekannt, entstehen.

GESETZESLAGE: Die Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen

(1. BImSchV) enthält Grenzwerte für die Luftschadstoffemissionen von Kaminöfen.

Nach der ersten Inbetriebnahme und nach einem Betreiberwechsel gibt es ein

Beratungsgespräch durch den Schornsteinfeger. Des Weiteren gibt es eine Inspektion

des Brennstofflagers zweimal in sieben Jahren. Die Überprüfung der Einhaltung

der Grenzwerte erfolgt auf dem Prüfstand durch den Hersteller. Ausnahme

sind wasserführende Pelletöfen, die nicht nur den Aufstellraum beheizen.

Diese müssen bei der wiederkehrenden Messung des Schornsteinfegerhandwerks

die Grenzwerte der 2. Stufe der 1. BImSchV einhalten, sonst dürfen diese Geräte

nicht weiter betrieben werden. Die Verordnung (EU) Nr. 2015/1186 macht seit

2018 die Energieverbrauchskennzeichnung für Einzelraumheizgeräte verpflichtend.

Ab dem 1.1.2022 regelt die Verordnung (EU) Nr. 2015/1185 die Energieeffizienz

und Luftschadstoffemissionen neuer Festbrennstoff-Einzelraumheizgeräte.

Quelle: Umwelt Bundesamt

• GARAGENTORE / INDUSTRIETORE

DREH- u. SCHIEBETORE

• TORANTRIEBE

Planung Planung • Verkauf

Verkauf

Montage Montage • Reparatur

Reparatur

Ernst-Sachs-Str. 8a Ernst-Sachs-Str. 8a

90441 Nürnberg

• 90441 Nürnberg

Tel. 0911 64 94 890 Fax 0911 64 93 907 Tel. 0911 / 64 94 890

Mobil 0173 3583549

• Fax 0911 / 64 93 907 • Mobil 0173 / 3583549

Servicetechniker (m/w/d) gesucht

50

Montag bis Freitag 08. 00 - 18. 00 Uhr

Samstag (1.09.-31.03.) 10. 00 - 14. 00 Uhr

NOVEMBER 2019

51


REST AURAN T · BAR · GRILL

w e n d e l ste i n

RESTAURANT · BAR · GRILL

wendelstein

Wir freuen uns sehr auch Ihre

Firmen / Weihnachts / Privat-feier

zu einem unvergesslichen

Genuss-erlebnis werden zu lassen.

90530 WENDELSTEIN ∙ HAUPTSTRASSE 22 ∙ TEL 09129 - 90 80 28 ∙ WWW.PARK-CENTRAL.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine