Dummy-Heft Konzert 2020 September(?)

fwillenberg

1


Eschstraße 4, 49661 Cloppenburg Tel./Fax: 04471/4271

Web: www.optik-bergner.de E-mail: Bergner-Cloppenburg@ewetel.net

• Wir sind erste und erfahrenste „i. Profiler-Anwender“

in Cloppenburg

• Wir sind mehrfach in Folge von der Carl Zeiss Vision GmbH zum

„Relaxed Vision Center“ zertifiziert worden

2


Sehr verehrte Freunde der Feuerwehrkapelle Cloppenburg,

so hätte unser Programmheft zum KLANGFEUER im April 2020 aussehen sollen.

Doch nun begleiten uns die starken Einschränkungen um die Corona-Pandemie

bereits 5 Wochen in Deutschland und noch liegt einige Zeit mit schweren Veränderungen

in unseren Lebensumständen vor uns.

Auch die Mitglieder der Feuerwehrkapelle Cloppenburg haben das für Sonntag,

den 19.04.2020 geplante Konzert KLANGFEUER in der Stadthalle leider absagen

müssen.

Optimistisch haben wir den Termin auf den 20.09.2020 verschoben und hoffen,

dass die zur Zeit geltenden Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung und Eindämmung

der Pandemie uns erlauben, im Herbst ein solche Veranstaltung durchzuführen.

Förderer haben uns in der Vorbereitung des Konzertes mit der Zusage eines

Werbebeitrages in unserem Programmheft (Plakat/Eintrittskarte) unterstützt.

Plakate, Flyer und Karten waren bereits gedruckt, doch unser Programmheft

war noch in Arbeit, als die Landesregierung Niedersachsens alle größeren Veranstaltungen

am 16. März 2020 untersagte.

Wir möchten uns bereits heute für die zugesagte Unterstützung bedanken und

haben den Entwurf des Programmheftes auf unserer Homepage www-fk-clp.de

veröffentlicht.

Wir können wie viele nicht nur nicht unserem Hobby des gemeinsamen Musizierens

nachgehen, nun sind mit der aktuellen Ankündigung alle Großveranstaltungen

bis zum 31.08.2020 in Deutschland zu untersagen, uns viele Ziele genommen

und durch die fehlenden finanziellen Mittel auch die Möglichkeiten

genommen, uns darauf adäquat vorzubereiten.

Hoffen wir gemeinsam, das die Pandemie in Deutschland einen sachten Verlauf

nimmt, viele diese gesund überstehen und wir nach dem Sommer Freude an

der Musik finden!

Im Moment wünschen wir ihnen daher viel Kraft die Herausforderungen der

Zeit zu meistern!

Für die Mitglieder und den Vorstand der Feuerwehrkapelle von 1884 e.V. Cloppenburg

Werner Brinkmann, 1.Vorsitzender

3


4


Aquarius/Let the Sunshine in

Galt MacDermot Arr: Jerome Thomas

Hair (Untertitel The American Tribal Love/Rock Musical) ist ein US-amerikanisches Musical,

das als Meilenstein der Popkultur in den späten 1960er Jahren gilt. Buch und Liedtexte

stammen von Gerome Ragni und James Rado, die Musik ist von Galt MacDermot.

„Hair“ ist ein Musical ohne wirkliche Handlung. Es spielt in den 1960er-Jahren in New

York, in jener Zeit des Vietnamkrieges und der Hippie-Bewegung, welche gerade an

ihrem Höhepunkt angelangt ist. Alle Charaktere des Musicals symbolisieren auf ihre Art

die Gegenkultur. Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe langhaariger Hippies, die in

New York gegen das bürgerliche Establishment kämpfen. Sie wehren sich gegen die

Einberufung als Soldaten, um im Vietnamkrieg kämpfen. Für sie ist Frieden und freie

Liebe wichtiger.

Woof ist Esoteriker und kennt sich mit Drogen aus, Hud kämpft für die Gleichberechtigung

der Afroamerikaner. Claude glaubt an Gott und Sheila ist eine Kämpferin für Menschenrechte,

weshalb sie zu Demonstrationen aufruft. Vor allem aber glaubt sie an die

Kraft der Liebe. Beide leben mit ihrem charismatischen Zimmergenosse Berger in einer

Dreiecksbeziehung lustvoll, aber ziellos in den Tag hinein. Jeannie ist schwanger und

sucht in der Gruppe Wärme und Schutz, denn den Vater ihres ungeborenen Kindes hat

sie nie wieder gesehen. Als ein aus den Medien bekanntes Ehepaar auf die Gruppe im

Central Park trifft, besteht die gesamte Gruppe auf ihr Recht auf Individualität.

Claude gerät, hin und her gerissen zwischen den patriotischen Impulsen seiner bürgerlichen

Herkunft und den im Kreise seiner neuen Freunde erstarkten pazifistischen Idealen,

in einen inneren Konflikt. Denn mit Eintreffen der Einberufung muss er sich entscheiden,

ob er – wie die anderen – den Kriegsdienst verweigern (und damit eine drohende

Gefängnisstrafe und gesellschaftliche Ächtung in Kauf nehmen) oder seine pazifistischen

Ideale missachtend sich der militärischen Autorität unterwerfen, Menschen

töten und sein Leben in Vietnam riskieren soll.

Die Autoren des Stückes waren selbst Anhänger der Hippie-Bewegung. So ist mit diesem

Musical zugleich ein Stück Zeitgeschichte in Szene gesetzt worden.

Hair gilt als eines der erfolgreichsten Musicals überhaupt und wurde in der Folge auch

in zahlreichen anderen Ländern aufgeführt.

5


Seit über 40 Jahren sind wir Ihr kompetenter Partner in Vermietung und

49661 Cloppenburg Osterstraße 41

Tel.: 04471/92110 Fax 04471/921129

info@fischer-immo.de www.fischer-immo.de

Ganz herzlich willkommen

heißt Sie das Team vom Restaurant Fleming!

Mitten in Cloppenburg am Flusslauf der Soeste im tollen Ambiente finden Sie das

Restaurant Fleming. Unser Restaurant ist für seine sehr gute Küche bekannt. Sie, liebe

Gäste, sollen alles in vollen Zügen genießen - und das Beste am besten mehrmals.

Wir verwöhnen Sie gerne mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten,

mittags und abends.

Bei der Planung Ihrer Hochzeit, Familienfeier, Betriebsfest oder Tagung stehen

wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Reservieren Sie abgeschlossene Räumlichkeiten im Restaurant

oder in der Stadthalle.

Außerdem bieten wir Catering außer Haus.

Wir haben mittags und abends geöffnet (Mittwoch Ruhetag).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen einen

unvergesslichen Aufenthalt.

Ihre Familie Fleming

mit Team

6


Highlights from Cats

Cats (englisch Katzen) ist ein revueartiges Musical von Sir Andrew Lloyd Webber

(Musik) mit Texten von T. S. Eliot Es zählt zu den erfolgreichsten Musicals aller Zeiten

mit sehr bekannt gewordenen Melodien. Die Handlung in aller Kürze:

Der Katzenstamm der „Jellicle Cats“ feiert mit ihrem Anführer, dem weisen Old Deuteronomy,

den jährlichen „Jellicleball“, bei dem immer eine Katze ausgewählt wird, die in

den Katzenhimmel aufsteigen darf, um neu geboren zu werden.

Während der Feier auf einer Müllhalde treten verdiente Katzen auf, welche für die Wiedergeburt

in Frage kommen. Jenny Fleckenfell, die faule Gumbie-Katze, Gus, die Theaterkatze,

Skimble von der Eisenbahn, Bustopher Jones, der Gentleman- Kater und andere.

Zuletzt erscheint Grizabella, die als junges Kätzchen den Stamm verlassen hat. Nun

ist sie alt und wünscht wieder aufgenommen zu werden, doch man meidet sie zunächst.

Plötzlich wird das Fest durch den Lärm von Polizeisirenen gestört. Die Katzen stürmen

davon, denn Macavity, der böse Kater, ist entflohen. Erst als Old Deuteronomy erscheint,

trauen sie sich wieder aus ihren Verstecken hervor und führen ihrem Anführer

zu Ehren eine Show vor.

Erneuter Krach verschreckt die Katzen. Ob wohl der entflohene Macavity die Feier stören

will? Doch Old Deuteronomy beruhigt sie wieder. Grizabella erscheint nochmals

und beschwört die Erinnerung an die alte Zeit, als sie noch jung und mit ihrem Katzenstamm

vereint war. Doch sie stößt weiter auf Ablehnung und verschwindet wieder.

Dann erscheint der böse Macavity, lässt Old Deuteronomy kidnappen, verschwindet,

verkleidet sich selbst als Old Deuteronomy und kehrt zur Feier zurück. Er wird jedoch

erkannt und liefert sich einen Kampf mit den anderen, die ihn in die Flucht schlagen.

Dem Zauberer Mr. Mistoffelees gelingt es anschließend, den echten Anführer wieder

herbeizuzaubern.

Nun muss Old-Deuteronomy die Wahl treffen, wer in den Katzenhimmel aufsteigen

darf. Grizabella erscheint erneut und singt nochmals von ihren "Erinnerungen". Nun

wird sie doch ausgewählt und darf in den "Heavyside Layer" aufsteigen um als junge

Jellicle-Cat wiedergeboren zu werden.

Johnnie Vinson hat ein tolles und zugängliches Arrangement aus den bekanntesten Melodien

der Katzen geschaffen. Sie hören daraus: Overture - Jellicle Songs For Jellicle Cats

- The Old Gumbie Cat - Memory - Mr. Mistoffelees - The Ad-dressing Of Cats

7


8


Phantom der Oper

Das Stück von Warren Barker (1923 –2006) beinhaltet die Titel “Think of Me”, “Angel of

Music”, “The Phantom of the Opera”, “All I Ask of You”, “The Point of no Return” und

“The Music of the Night” aus dem Musical von Andrew Lloyd Webber (geb. 1948), basierend

auf einem Roman des französischen Journalisten und Schriftstellers Gaston

Leroux.

Schauplatz der Geschichte, die auch mehrfach verfilmt wurde, ist die Pariser Oper im

Jahre 1877. In dem Kellerlabyrinth des Gebäudes befindet sich ein unterirdischer Seitenarm

der Seine. Dort hat sich Erik, das „Phantom der Oper“, häuslich eingerichtet. Er

ist ein musikalisches Genie, jedoch von Geburt an schwer entstellt. Da er am Bau der

Oper beteiligt war, beansprucht er die Loge Nr. 5 und bezieht ein monatliches Gehalt

von 20.000 Franc von den Besitzern der Oper.

Er macht aus Christine Daaé, einem einfachen Chormädchen, einen gefeierten Opernstar.

Sie glaubt zunächst, in dem Phantom den „Engel der Musik“ gefunden zu haben,

den ihr verstorbener Vater ihr kurz vor seinem Tod versprach.

Raoul, Vicomte de Chagny, erhielt als Kind von Christines Vater Geigenstunden und

hörte so auch die Geschichte vom Engel der Musik. Er kommt als Mäzen der Oper nach

Paris zurück, wo sich Christine und er nach langer Zeit wieder begegnen und verlieben.

Als die Oper ihre Besitzer wechselt, halten die neuen Direktoren die Anordnungen des

Phantoms für einen schlechten Scherz und missachten diese. Daraufhin geschehen

mehrere Unglücksfälle und Absonderlichkeiten, u. a. fängt die Primadonna Carlotta

plötzlich auf der Bühne an zu quaken, als sie die Partie singt, die das Phantom für Christine

vorgesehen hatte.

Auf einem Maskenball treffen sich Raoul und Christine, doch auch das Phantom treibt

sich, verkleidet als Roter Tod, dort herum. Christine gesteht Raoul Ihre Liebe und bittet

ihn, sich vom Phantom fernzuhalten. Später wird Raoul Zeuge, wie Christine durch einen

Spiegel verschwindet und einer Männerstimme folgt.

Christine verlobt sich mit Raoul und enthüllt ihm das Geheimnis des gewöhnlichen

Sterblichen, das sie hinter dem vermeintlichen Engel der Musik entdeckt hat. Als sie

Erik jedoch demaskiert, bedroht er Christine und will sie nie mehr gehen lassen. Erst als

Christine dem Phantom vorgaukelt, sie habe keine Angst vor ihm, lässt er sie schließlich

frei, stirbt jedoch an gebrochenem Herzen.

9


10


Two worlds

Der erfolgreiche Walt-Disney-Zeichentrickfilm Tarzan feiert derzeit in einer Musicalversion

seit der Premiere in Deutschland 2008 Erfolge. Zu Tarzan steuerte kein Geringerer

als Phil Collins einige unvergessliche Songs bei, darunter auch das Lied Two Worlds.

Tarzan ist eine von Edgar Rice Burroughs erdachte Figur, die erstmals 1912 in der Geschichte

Tarzan bei den Affen (engl. Tarzan of the Apes) in der Oktoberausgabe des

Pulp-Magazins All-Story Magazine auftrat. Die erste Buchausgabe erschien 1914. Es

folgten zahlreiche Fortsetzungen.

Tarzan ist der Sohn eines britischen Lords und dessen Frau, die von Meuterern an der

afrikanischen Küste ausgesetzt werden. Sein richtiger Name ist John Clayton III., Lord

Greystoke. Seine Eltern sterben, als er noch ein Baby ist, und von da an wird Tarzan von

einer Gruppe Affen aufgezogen, unter denen sich die Affenfrau Kala besonders um ihn

kümmert.

Tar-zan bedeutet „Weiße Haut“ in der Mangani-Sprache, der von Burroughs erschaffenen

Affensprache. Die Art ist in den Romanen nie erklärt worden, es sind weder Gorillas

11


12


West Side Story

Das Musical „West Side Story“ von Leonard Bernstein ist eines der berühmtesten Bühnenstücken

aller Zeiten. Seine Melodien rund um die tragische Liebesgeschichte von Tony und Maria erfreuen

sich auf der ganzen Welt ungebrochener Beliebtheit.

Die Handlung ist eine Übertragung von William Shakespeares Tragödie Romeo und Julia in das

New York City der 1950er Jahre. Die Liebesgeschichte spielt sich dabei vor dem Hintergrund eines

Bandenkriegs rivalisierender ethnischer Jugendbanden ab: der US-amerikanischen Jets und der

puerto-ricanischen Sharks.

Die Jets verjagen die Sharks aus ihrem Revier und planen, wie sie diesen Zustand sichern können.

Angeführt werden sie von Riff. Sein guter Freund Tony ist ausgestiegen, schließt sich aber aus

Loyalität zu seinem Freund den Jets bei einer Party an. Er träumt allerdings von einer anderen

Zukunft. Dort lernt er Maria kennen, die die Schwester von Bernardo, dem Anführer der Sharks,

ist.

Marias Familie hat ihre Zukunft eigentlich fest geplant, sie soll Chino heiraten. Maria selber

kommt gerade aus Puerto Rico und ist voller Hoffnung für die Zukunft. In ihrem besonders schönen

Kleid zieht sie schnell die Aufmerksamkeit von Tony auf sich. Sie verlieben sich ineinander,

aber Bernardo reißt Maria wütend aus Tonys Armen und schickt sie nach Hause. Aber Tony folgt

Maria und singt das sehnsüchtige Lied „Maria“ vor ihrem Fenster. In einem Duett gestehen sie

sich nun gegenseitig ihre Liebe.

Auf neutralem Boden unterhalten sich nun die Gangführer darüber, wie in Zukunft um die Vorherrschaft

gekämpft werden soll. Man einigt sich auf ein waffenloses Kämpfen – gegen den Willen

ihrer Gangmitglieder. Aber nach diesem Treffen ist sich Tony sicher, dass nun alles gut wird –

auch wenn der Ladenbesitzer Doc anderer Meinung ist und ihn warnt.

Am nächsten Tag trifft Tony Maria ihm Brautmodengeschäft und gemeinsam träumen sie von

ihrer Hochzeit und verloben sich heimlich. Sie bittet ihn, den verabredeten Kampf zu stoppen – er

gibt ihr sein Wort. Er versucht am Abend auch diesem Versprechen nach zu kommen, auch wenn

ihn Bernardo verspottet. Als Riff und Bernardo mit Messern kämpfen, hält Tony Riff zurück. Hierdurch

gelingt es Bernardo Riff zu töten. Tony bringt voller Zorn Bernardo um. Als die Sirenen ertönen,

rennen alle fort – Tony flieht erst im letzten Moment.

Maria erfährt davon zunächst nichts, sie ist vollkommen glücklich über die Verlobung. Aber auch

als sie von dieser Katastrophe hört, ist sie zwar verzweifelt, hasst Tony aber nicht. Sie träumt

mit ihm von einem Ausweg.

Auf der Straße geht der Kampf weiter, denn die Jets wollen Tony vor der Rache der

Sharks schützen, die jetzt auch zu Schusswaffen greifen. Gerade aber Anita, deren Verlobter

Bernardo nun tot ist, gibt dem Paar trotz ihrer Bitterkeit noch eine Chance. Sie

versucht die Rachepläne der Sharks gegen Tony noch zu stoppen, wird aber bei dem

Versuch, Tony zu warnen, von den Jets, die in ihr eine Spionin der Feinde sehen, so

heftig beleidigt, dass sie fälschlicherweise behauptet, Chino habe Maria erschossen.

Daraufhin läuft Tony ungeschützt in Chinos Arme, der ihn sofort erschießt.

Am Ende gibt es eine Prozession aller Mitwirkenden, die Maria und dem toten Tony

folgen…

13


14


Jesus Christ Superstar

Jesus Christ Superstar ist eine Rockoper, die am 12. Oktober 1971 im Mark Hellinger

Theater in New York City uraufgeführt wurde. Die Musik wurde von dem damals noch

unbekannten Andrew Lloyd Webber geschrieben, Tim Rice verfasste die Liedtexte in

Anlehnung an die Bibelerzählungen der letzten sieben Tage Jesu.

Das Stück erzählt die letzten sieben Tage von Jesus Christus in Jerusalem aus der kritischen

Sicht des Judas. Sein Konflikt mit Jesus wird besonders deutlich hervorgehoben.

Dieser ist einer der Jünger, der zwölf Auserwählten, die zu Jesus engsten Vertrauten

gehören. Doch mit der Zeit sieht er die Ziele, für die Jesus einst stand, schwinden. Und

der Personenkult, der rund um den sogenannten „Sohn Gottes“ entsteht, macht ihm

Angst. „Du glaubst nun auch daran, was man so sagt, Du glaubst der Quatsch von Gott

ist wahr!“ wirft er ihm vor. „Ich weiß noch wie das alles begann, kein Wort von Gott,

nein du warst nur ein Mann!“ beschwört er ihn weiter, während er aus der Ferne die

Massen beobachtet, wie sie jedes von Jesus Worten verschlingen. „Wenn du sie

enttäuscht, tun sie Dir weh!“ warnt er („Heaven on their minds“ – „Weil sie ach so heilig

sind“). Denn diese Masse an Anhängern erweckt Argwohn bei der Obrigkeit – und

das ist nie gut. Das gefährdet nicht nur Jesus selbst, sondern auch seine Familie, Freunde

und das Leben derer, die wahrhaft an ihn glauben. Judas möchte nur das Beste für

alle und deswegen ist er besorgt und landet in diesem Zwiespalt. aber geht es auch um

die Liebe Maria Magdalenas zu Jesu. Szenen zum letzten Abendmahl, dem Urteil des

Herodes, zum Kreuzweg Jesu, der schlussendlich zu seinem Tod führt, ergänzen die

musikalisch vertonte Handlung.

15


16


Der König der Löwen

Disneys „DER KÖNIG DER LÖWEN“ erzählt die Geschichte vom ewigen Kreislauf des

Lebens (Circle of Life), vom Erwachsenwerden, von Machtkämpfen, von der Verantwortung

gegenüber Anderen, dem Miteinander von Generationen und dem natürlichen

Lauf der Dinge.

Hans Zimmer wurde auf Grund seiner Erfahrung mit in Afrika spielenden Filmen und

traditioneller afrikanischer Musik für die Produktion der Filmmusik engagiert, die Lieder

komponierte Elton John zu den von Tim Rice geschriebenen Texten, während der

Südafrikaner Lebo M der Inszenierung mit seinen pulsierenden Rhythmen afrikanisches

Leben einhauchte. Walt Disneys Geschichte um das Löwenjunge Simba hatte am 2.

Dezember 2001 seine Hamburg-Premiere. Eigens dafür war das Theater am Elbufer im

Freihafen gegenüber den St. Pauli Landungsbrücken aufwändig umgebaut worden.

Seither ging das Stück mehr als 2000 Mal über die Bühne und gilt damit als erfolgreichste

Musicalproduktion in Deutschland.

Hören Sie nun Circle of Life, I Just Wait To Be King, Be Prepared, Hakuna Matata,Can

You Feel The Love Tonight, und King of Pride Rock in einer wundervollen Bearbeitung

für Blasorchester von John Higgins.

17


18


Text folgt!

19


20


Text folgt!

21


22


23


24


25


26


27


28


29


30


31


32


33


34


Auch an folgende Firmen ein herzliches „Dankeschön“

für die großzügige Spende:

Stadtbäckerei Frerker

Tankstelle „Soestentank“

Impressum

Herausgeber: Feuerwehrkapelle von 1884 e.V. Cloppenburg

Texte, Satz und Layout: Frank Willenberg

Postanschrift: Werner Brinkmann (1. Vorsitzender),

Sperlingweg 4, 49685 Emstek, Tel.: 04473/2866

Probenraum: „Klangfabrik“, Leharstraße 10, 49661 Cloppenburg, Tel.: 04471/81221

(Regelmäßige Probe am Dienstag von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr)

35


36

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine