BKW Reisekatalog 2021

olaf.dudek

Reisen auf die angenehmste Art
Liebe Reisegäste,

wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Treue im vergangenen Jahr bedanken. Auch in dieser Reisesaison warten viele spannende und abwechslungsreiche Urlaubsziele auf Sie. Die Mischung aus zahlreichen neuen Reisehighlights sowie altbewährten Klassikern wird Sie begeistern. Lassen auch Sie sich davon überzeugen und wählen Sie für die schönsten Tage des Jahres mit der BKW einen zuverlässigen und soliden Partner.

DONAURADTOUR

von Passau bis Wien

Der Donauradweg zählt zu den schönsten Radrouten Europas. Rund 1.200 km

lang ist die Strecke von Donaueschingen in Deutschland bis in die ungarische

Stadt Budapest und führt entlang des zweitlängsten Flusses Europas. Auf einer

Länge von 2.850 km verbindet die Donau zehn Länder mit sehr unterschiedlichen

Kulturen. Darüber hinaus ist sie auch sehr eigenwillig, denn sie ist der

einzige größere Fluss in Europa, der von Westen nach Osten fl ießt. Auf ihrem

langen Verlauf nimmt sie alle Formen an, die ein Fluss nur haben kann: vom

fast stehenden Gewässer bis hin zum reißenden Strom.

Die ausgewählte Strecke von Passau nach Wien ist der Klassiker unter den

Radreisen, auf der einst schon die Römer, Nibelungen, Kaiser und Könige unterwegs

waren. Barocke Städtchen, beeindruckende Landschaften und viele

kulturelle Highlights erwarten Sie. Die Stadt Linz, das Marchland und die Wachau

sind nur ein paar Beispiele der charmanten Gegenden, in denen Sie einen

wohlverdienten Zwischenstopp einlegen. Und die wunderschöne, blaue Donau

bringt Sie als treuer Gefährte wohlauf in die Metropole Wien.

1. Tag: Anreise nach Passau. Nach

Ankunft steht Ihnen dieser Tag zur freien

Verfügung, um die Drei-Flüsse-

Stadt mit der barocken Altstadt und

dem bekannten Stephansdom mit seinen

Zwiebeltürmen zu erkunden. Übernachtung

in Passau.

2. Tag: Nun geht es in die Sättel. Von

Passau radeln Sie durch das Donautal

vorbei an Obernzell mit seinem berühmten

Schloss. Legen Sie in Engelhartszell

eine Pause ein und bestaunen

Sie das einzige Trappistenkloster

Österreichs. Bald erreichen Sie das

Naturwunder Oberösterreichs, die

Schlögener Schlinge. Hier windet sich

die Donau in einer engen Schleife um

einen riesigen Granithügel, auf dem

die Ruine Haichenbach thront. Übernachtung

in Schlögen. Ca. 40 km.

3. Tag: Durch das Flussmäander und

die kaum besiedelte Kaiserau gelangen

Sie in die barocke Stadt Aschach.

Zur Auswahl stehen Ihnen nun zwei

Routen: entlang des südlichen Donauufers

führt der Radweg Sie über Eferding

(bekannt durch das Schloss Starhemberg)

und Wilhering nach Linz

oder Sie radeln am nördlichen Ufer

über Feldkirchen und Ottensheim in

die ehemalige EU-Kulturhauptstadt.

Übernachtung in Linz. Ca. 56 km.

4. Tag: Heute führt Sie die Route unter

anderem nach St. Florian. Dort steht

eines der größten und bekanntesten

Klöster aus der Barockzeit. Die mittelalterliche

Stadt Enns und die Kulturstadt

Mauthausen sind weitere Etappen

des Tages. Übernachtung in Perg.

Ca. 42 km.

5. Tag: Ein abwechslungsreiches

Landschaftsbild begleitet Sie durch

das niederösterreichische Mostviertel

über Wallsee und Ardagger nach

Grein. Das wundervolle Städtchen ist

der Eingang zum Strudengau und war

früher ein wichtiger Warenumschlagplatz.

Für die Schifffahrt war es jedoch

einer der gefährlichsten Abschnitte der

Donau. Vorbei an der sagenumwobenen

Insel Wörth erreichen Sie den Nibelungengau.

Übernachtung in Maria

Taferl. Ca. 56 km.

6. Tag: Das große Highlight des Tages

ist das Benediktinerstift Melk. Der imposante

Klosterbau thront hoch über

der Donau und zählt zu den schönsten

und größten Barockensembles Europas.

Die Strecke führt Sie weiter durch

die bergige Wachau. Herrliche Weinstädtchen

wie Spitz und Weißenkirchen

laden zum Verweilen ein. In

Dürnstein haben Sie von der Burgruine

8 Tage

p. P. ab 3749,-

Reise-Nr. 651

einen einmaligen Panoramablick. Ein

Modell der Stadt und der Ruine können

Sie im Stift Dürnstein besichtigen.

Übernachtung in Krems. Ca. 50 km.

7. Tag: Auf Ihrer letzten Etappe Richtung

der Walzermetropole Wien zieren

zahlreiche Weinberge die Donauhänge,

die mehr und mehr der fl achen

Landschaft des Tullnerfelds weichen.

Malerische Städte wie das römisch geprägte

Traismauer mit seinem Römertor,

einem imposanten Bau aus der

Römerzeit, und der Nibelungenort

Tulln liegen auf Ihrer Route. Bestaunen

Sie die Burg Greifenstein am Steilufer

der Donau und die gegenüber liegende

Burg Kreuzenstein, die früher der Überwachung

des Donauknies dienten,

bevor Sie in Greifenwald in den Bus

steigen. Der Bus bringt Sie nach Wien,

wo Sie die letzten Stunden bei einem

Bummel zwischen Stephansdom und

Kärntner Ring, zwischen Schloss

Schönbrunn und Prater genießen können.

Für Sportliche besteht die Möglichkeit,

die restliche Strecke nach

Wien mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Übernachtung in Wien. Ca. 59 bzw.

85 km.

8. Tag: Nach einer erlebnisreichen

Radreise entlang der idyllischen Donau

treten Sie die Heimreise an.

IHRE HOTELS:

Die Übernachtungen erfolgen in guten

Hotels der 3* und 4* Kategorie in Passau,

Schlögen, Linz, Perg, Maria Taferl,

Krems und Wien inkl. Frühstücksbüfett

und Abendessen (3-Gang Menü,

teils in örtlichen Restaurants). Die Zimmer

sind jeweils mit Fernseher, Klimaanlage,

Safe, Badezimmer mit Badewanne

oder Dusche und WC

ausgestattet. Teilweise verfügen die

Hotels über einen Wellnessbereich mit

Schwimmbad und auch über eine Hotelbar,

an der Sie abends verschiedene

Cocktails, Wein und Bier genießen

können.

LEISTUNGEN:

Busfahrt

Übernachtung in guten

Mittelklassehotels inkl.

Halbpension

inkl. Kurtaxe

Busbegleitung während der

Radtour

Fahrrad- und Gepäcktransport

Streckenbeschreibung pro

Zimmer

Termin & Preis:

02.05.-09.05.2021 5 749,-

EZ-Zuschlag: 1 142,-

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

10

Unsere ganze Welt des Reisens finden Sie unter:

www.bkw-bw.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine