orange - Politikorange.de

politikorange.de

orange - Politikorange.de

editorial

Rund um den 17. Juni 2004 unternahmen die Bundeszentrale für

politische Bildung und die Jugendpresse Deutschland ein Experiment.

Elf junge Leute aus Ost und West, alle zwischen 14 und 25

Jahre alt, begaben sich auf Spurensuche in Berlin, um zu ergründen,

wie viele Mauerreste und Mauern im Kopf noch existieren. Ihr Ziel:

Geschichten erfahren, um Geschichte erfahrbar zu machen.

Den Anlass bot ein fast vergessenes deutsch-deutsches Datum.

Die Einrichtung der Ständigen Vertretungen von „DDR“ und „BRD“

im jeweils deutschen Nachbarland vor genau 30 Jahren. Sie

waren damals ein juristisch ausgeklügelter Botschaftsersatz und

entwickelten sich - zumindest in Ostberlin - zu einer inspirierenden

politik orange

Gedankenschleuse. Herausgekommen ist eine ausgesprochen lehrreiche

Ausgabe von „politikorange“, diesmal „staeffi“ genannt -

ein Zeitungskind der deutsch-deutschen Beziehungen.

Die tiefe Erkenntnis: zwar müssen keine Mauern mehr gesprengt

werden, aber noch immer Klischees in Köpfen. Wenn diese Zeitung

dabei hilft, wenigstens einige abzubauen, ist viel erreicht.

„staeffi“ sei Dank! Und allen Helfershelfern, die dieses Special

binnen vier Tagen gestemmt haben! Ihr wart ein Super-Team!

Holger Kulick

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine