Waffenmarkt-Intern 05/2021

JAHRMEDIA
  • Keine Tags gefunden...

Waffenmarkt-Intern – Das B2B-Insider-Magazin für Jagd, Messer, Schießsport und Security – die Mai-Ausgabe
WM-Intern ist das offizielle Mitteilungsorgan des Verbandes Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler e. V.

05/Mai 2021 – G 25272

Das Insider-Magazin für Jagd, Messer, Schießsport und Security

Neuheiten rund

ums Messer

VDB-News

Rückblick auf die digitale

Mitgliederversammlung.

Raus in die Natur

Hobby Wandern: Infos und

Anregungen fürs Sortiment.

Handel digital

Wie man einen Einstieg

findet und sichtbar wird.

Keine Ausgabe

verpassen!

www.wm-intern.de/wm-intern-lesen

www.wm-intern.de


Zum Kuckuck – mit dem Hirschgeweih!

Es ist in der Branche vermutlich eines der gängigsten Motive

auf Bekleidung, Gebrauchsgegenständen und Dekorationsartikeln.

Darum haben wir hier einmal eine kleine Sammlung

von Produkten mit Hirschgeweih zusammengestellt. Und

weil es thematisch so gut dazu passt, leistet ihm der Kuckuck

– in Form von originellen Kuckucksuhren – auf dieser Magazin-Seite

mit schönen und nützlichen Utensilien für Jäger,

Naturliebhaber und Outdoor-Fans gerne Gesellschaft.

So hat etwa AKAH seine Serie „Chef

im Revier“ um ein dick gepolstertes

Sitzkissen aus unempfindlichem,

aber warmem Filz mit Stickerei

(Maße: 40 x 40 cm) sowie ein Jausebrettchen

aus lebensmittelechtem,

hygienischem Melamin mit entsprechendem

Schriftzug, Zielscheibe und

Geweihmotiv ergänzt (hitzebeständig

bis 150°C, also sogar für Gegrilltes geeignet).

Ein Hirschkopf – und zwar gelasert –

ziert auch das neue AKAH-Jagdscheinetui

aus orange-schwarzem

Neopren mit zwei Einsteckfächern

(Maße: 16 x 12 cm).

Sehr hübsch und praktisch ist der

Kleiderhaken „Geweih“ mit vier Haken

aus Aluminium (Maße: 17 x 8 x 41 cm).

Außerdem neu bei AKAH und in Zeiten

häufiger Handhygiene sicherlich sehr

wichtig: vier Gästehandtücher in einer

attraktiven Holzbox, bedruckt mit Hirschgeweih und der Aufschrift

„Waidmannsheil“. www.akah.de

Die Grillsaison ist eröffnet, da darf auch ein cooler Flaschenöffner für

das kühle Bier oder ein anderes

Erfrischungsgetränk nicht fehlen.

Der „Deer Up“ von designimdorf

(www.designimdorf.de)

nimmt jede Flasche auf die Hörner

und öffnet sie mit seinem

Geweih im Handumdrehen. Aus

Edelstahl, mit rotem Lederbändchen und erhältlich beispielsweise

über: www.einrichten-design.de

Gemütlich und innovativ, heimatverbunden und trotzdem trendig:

Bilder mit Rehgehörnen und Hirschgeweihen, Geweihbänke und

-hocker, Hirschkissen und weitere hochwertige Wohnaccessoires

rund um den Hirsch bietet die „Geweih-Alm“. Besonders schön

und ein echtes Naturprodukt sind beispielsweise der Kerzenständer

aus einer Damwildschaufel oder das dekorative Windlicht aus

einer Rotwildstange. www.geweihalm-shop.de

Bekleidung mit Motiven wie Hirschkopf beziehungsweise Geweih sind

bei Kundinnen und Kunden stets beliebt – und noch dazu ein schöner

Geschenkartikel. Sie sind einerseits originell und stehen andererseits

für Natur- und Heimatverbundenheit. Die Idee, diese Heimatverbundenheit

humorvoll auf Mode und Accessoires zu bringen, hat die

„Schwarzwaldboutique“ umgesetzt. Entwickelt nicht nur für Schwarzwälder,

sondern auch für Liebhaber des Schwarzwaldes, gibt es hier

T-Shirts, Hoodies, Schürzen, Trinkflaschen usw. mit diversen typischen

Schwarzwälder Motiven, Sprüchen und Bildern – darunter auch die

traditionelle Kuckucksuhr. www.schwarzwaldboutique.de

Und nun also zur Kuckucksuhr – als Inbegriff für Heimat:

Die außergewöhnlichen Modelle in unterschiedlichen

Designs von „MyKuckoo“ stammen ebenfalls

aus dem Schwarzwald und sind in liebevoller Handarbeit

lackiert. Sie werden mit einem modernen

Quarz-Uhrwerk betrieben. Dies ermöglicht die manuelle

Einstellung der Lautstärke des Kuckucksrufes

über einen Schalter. Zudem besitzt jede Kuckucksuhr

einen Lichtsensor, welcher den Kuckucksruf bei Dunkelheit

(also in der Nacht) automatisch ausschaltet –

für einen ruhigen Schlaf. Alle Uhren sind aus Holz und

in den zwei Größen 42 x 18,5 x 10 cm oder 30 x 17 x 10

cm erhältlich. www.mykuckoo.com

mvc

Bilder: © AKAH, © Deinrichten-design.de, © www.geweihalm-shop.de, © www.schwarzwaldboutique.de, © MyKuckoo

Bilder: ©


EDITORIAL

05/2021 · 3

Vollzug vor Verschärfung!

Um Schärfe geht es in der vorliegenden Ausgabe von WM-Intern gleich an

mehreren Stellen: Wie immer im Mai, widmen wir uns dem Thema Messer, einem

der ältesten Werkzeuge der Menschheit. Edler Stahl und funktionales

Design sollten die Inhalte bestimmen und ein Heft mit interessanten und positiven

Inhalten füllen. Soweit die Idee. Gekommen ist es anders. Das es aus

Regierungskreisen hieß, das Waffenrecht wird in dieser Legislaturperiode

nicht mehr angefasst sowie der Beschluss des Bundestages von Anfang März,

das bestehende Waffenrecht erstmal umzusetzen und seine Wirkung zu evaluieren,

interessierte offensichtlich niemanden. Erst kam ein Referentenentwurf

aus dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Kurz

darauf – ohne auf die Stellungnahmen und konstruktiv eingebrachten, fachlichen

Bedenken der betroffenen Verbände auch nur einzugehen – der Kabinettsbeschluss

zur nächsten Waffenrechtsverschärfung. Damit ist dieser Gesetzentwurf

noch in dieser Legislaturperiode in den Bundestag gekommen.

Da fragen sich die Interessenverbände des privaten Waffenbesitzes zu Recht:

Will die Politik eigentlich die gesetzlich vorgeschriebene Verbändebeteiligung

als Feedbackschleife? Oder regiert man lieber munter drauf los und ist sich im

Regierungsviertel der Hauptstadt selbst genug – wer braucht schon

Bürger*Innen? Nun ist es ja auch nicht so, als ob die Waffenbehörden das dritte

Waffenrechts-Änderungsgesetz schon erfolgreich implementiert und umgesetzt

hätten. Dennoch sollen mehr bürokratische Prozesse zur Überprüfung

von Waffenbesitzern (wohl gemerkt den bereits überprüften, legalen Waffenbesitzern)

wie Abfragen bei örtlichen Polizeidienststellen, Bundespolizei,

Zollkriminalamt und Gesundheitsämtern eingeführt werden. Wozu

eigentlich? Der Attentäter von Hanau hat lange vor der Tat genug

Anlass gegeben, ihm die waffenrechtlichen Erlaubnisse

zu entziehen, doch nichts ist passiert.

Das weist doch auf einen anderen Missstand

hin, als auf fehlende Gesetze,

oder?

Wie dem auch sei, es

ist Zeit, die Reihen

zu

schließen und eine intensivere Art der Öffentlichkeitsarbeit und Interessenvertretung

in Gang zu setzen. Das Projekt „Fördermitgliedschaft für ein praxisorientiertes

Waffenrecht“ des VDB hat begonnen, seine Wirkung zu entfalten.

Mehr dazu gibt es auf den folgenden Seiten dieser Ausgabe.

Zur Abwechslung mal eine gute Nachricht: Unsere neue Homepage geht in

diesen Tagen online! Nicht nur, dass unter wm-intern.de eine modernere, besser

auf unsere Inhalte fokussierte Seite zu finden ist - endlich haben wir auch

eine Onlinelösung für das Lieferanten-Lexikon der Branche. Dieses und der

Einkaufsführer präsentieren sich aufgeräumter und übersichtlicher. Zusammen

mit der Onlineversion macht WM-Intern die Marken unserer Werbepartner

sichtbarer und mit wenigen Klicks für den Fachhandel erreichbar. Schauen

Sie doch mal rein!

Nach so viel Politik ist es jetzt Zeit, sich um das eigentliche Thema und die

Neuigkeiten aus der Branche zu kümmern. Dafür wünsche ich Ihnen eine erkenntnisreiche

und kurzweilige Lektüre der aktuellen Ausgabe!

Ihr

Roland Zobel

Mauser K98

made by DIANA

€ 399,-

_ Pressluft-Technologie

_ Einzelschuss & 12 Schuss Trommelmagazin

_ Holzschaft mit Schaftkappe aus Metall

_ Shrouded Barrel

_ Einstellbare Metall-Kimme

PCP

Pellet

Adjustable

Rear

Sight

Manual

Weitere Infos finden Sie unter www.germansportguns.de


05/2021 · 4 INHALT I CONTENT

INHALT

EDITORIAL SEITE 3

KURZNACHRICHTEN I MAKE IT SHORT! SEITE 6

FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE SEITE 7

WAFFENRECHT SEITE 15

VDB – VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER

UND WAFFENFACHHÄNDLER SEITE 17

HANDWERK I HANDCRAFT SEITE 21

SCHWERPUNKT MESSER SEITE 23

WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY SEITE 28

SORTIMENT I ASSORTMENT SEITE 32

LIEFERANTEN-LEXIKON + EINKAUFSFÜHRER SEITE 41

IMPRESSUM I IMPRINT SEITE 31 Online sichtbar,

aber wie?

Seite 28

Bilder: © malkovkosta – Adobe Stock


INHALT I CONTENT

05/2021 · 5

Dynamischer und jagderfahrener

Vertriebsprofi beim Marktführer

sucht eine neue Herausforderung bei einem Hersteller in den

Bereichen Jagdwaffen & Optik / Wärmebildtechnik im süddeutschen

Raum in Festanstellung oder als Handelsvertretung.

Durch die vorhandene Waffenhandelslizenz kann auch die

Distribution für Deutschland übernommen werden.

Ich verfüge über einschlägige Branchenerfahrung, bin belastbar,

zuverlässig und zielorientiert.

Seite 17

VDB-News:

Rückblick auf die digitale Mitgliederversammlung

Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich bitte unter

Angabe der Chiffre-Nummer an info@wm-intern.de

Chiffre 201116

Neuheiten rund

ums Messer

Seite 23

Seite 36

Wandern: Infos und

Sortimenttipps

Versand von Jagd- und Sportwaffen,

Gefahrgut (1.4G) und Munition

am Tag und über Nacht.

Service: 0221 - 954 21 80

www.overnite.eu

provided by

Bilder: ©


05/2021 · 6

KURZNACHRICHTEN I

MAKE IT SHORT!

19.821 mal

Perfektion

Mit rund 19.800 gelisteten Bauteilen aus eigener deutscher

Fertigung bieten wir ein Produktsortiment an, mit dem Sie für

jedes Gewehrmodell eine pass genaue Lösung finden – und

passgenau bedeutet hier im hundertstel Millimeterbereich

genau. Ob Montagen für Klassiker, ausgefallene Exoten oder

alte Erbstücke, wir haben es passend.

Das ist unser Anspruch. Und weil wir unsere Produkte bei

uns in Franken entwickeln und fertigen, geben wir Ihnen

darauf eine Garantie von 30 Jahren.

KURZNACHRICHTEN

Attraktivität Standort Deutschland

Was die Rahmenbedingungen für Familienunternehmen betrifft, ist

Deutschland laut einer Studie des Leibniz Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung

weit abgeschlagen. So wurde lediglich Platz 17 von 21 Industriestaaten

erlangt. Schwächen sieht die Untersuchung vor allem in den

hohen Unternehmenssteuern und Arbeitskosten. www.bankenverband.de

Click & Meet ist gefloppt

Der Handelsverband Deutschland hat eine Verdoppelung der Überbrückungshilfen

gefordert. Das Einkaufen nach Terminvereinbarung stelle keine

Alternative, sondern hinsichtlich Personal- und Gebäudekosten eher ein

Verlustgeschäft dar. www.einzelhandel.de

Online auf lokalen Marktplätzen

Lokale Marktplätze werden während der Coronakrise gerade bei jüngeren

Onlineshoppern immer beliebter. Immerhin zwei Drittel der beim neuen

Consumer Check Corona des IFH Köln Befragten gaben an, den lokalen Einzelhandel

zu unterstützen. http://ifhkoeln.de.

WWW.EAW.DE

Wir sind für

Sie erreichbar:

Fr. Fleckenstein

T +49 (0) 931 70562 – 26

Hr. Pawlofsky

T +49 (0) 931 70562 – 11

BIP sinkt massiv

Laut einer Berechnung des Instituts der deutschen Wirtschaft hat sich das

Bruttoinlandsprodukt seit dem ersten Lockdown im vergangenen Jahr um

250 Milliarden Euro verringert. www.iwkoeln.de

Angebot Webinare

Bedingt durch die Coronakrise ist die Zahl der digitalen Meetings, Konferenzen

und Webinare seit dem vergangenen Jahr sprunghaft angestiegen, wobei

vor allem letztere in der DACH-Region zwei Drittel der Online-Events

ausmachten. www.onetoone.de

Versandmaterial recyclen

Im Rahmen des PraxPack-Forschungsprojekts haben Otto, Tchibo und Avocadostore

einen Teil ihrer Sendungen in Mehrwegverpackungen versandt,

die Kunden freiwillig zurücksenden konnten. Tatsächlich schickten 75 % der

Kunden die Versandtaschen, die bis zu 20 Mal wiederverwendet werden

können, zurück – und das ganz ohne Pfand. www.logistik-watchblog.de

www.wm-intern.de

Bilder: © photokozyr – Adobe Stock


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE

05/2021 · 7

FIRMEN UND PERSONEN

Heinz Wecklein von Frankonia wechselt in den Ruhestand

Im unterfränkischen Rottendorf

findet eine mehr als 47 Jahre

währende Erfolgsgeschichte allmählich

ihr Ende: Heinz Wecklein,

ein wahres Urgestein der Frankonia

Handels GmbH, wechselt

nach 47 Jahren und sieben Monaten

Betriebszugehörigkeit zwar in

den Ruhestand, bleibt Frankonia

aber künftig in beratender Funktion

erhalten. Alles andere hätte

auch gar nicht zu ihm gepasst …

Als Heinz Wecklein 1973 seine

Heinz Wecklein

Ausbildung bei der „Waffen Frankonia“

beginnt, die kurz darauf in

„Frankonia Jagd“ umbenannt wurde, unterhält das Unternehmen zwei Ladengeschäfte

in Deutschland. Heute sind es 24 Filialen sowie zwei weitere

in Frankreich und bei jeder einzelnen Filialeröffnung war Heinz Wecklein

zugegen. Sein Werdegang bei Frankonia reicht vom Auszubildenden zum

Groß- und Außenhandelskaufmann

bis hin zum Einkaufsleiter Hartwaren,

Leiter Großhandel, Verkaufsleiter,

Prokuristen und Leiter Waffenabwicklung.

Speziell auf dem Gebiet Waffenrecht

und Sicherheit war und ist Heinz

Wecklein ein absoluter Spezialist

und konnte sein Fachwissen unter anderem in der Umsetzung des Projektes

NWR II im Bundesinnenministerium mit einbringen.

1993 führte er als Projektleiter, in Kooperation mit den Innenministerien aller

Bundesländer, die erste elektronische Waffenkartei Deutschlands bei Frankonia

ein.

Zu seinem Abschied überreichte die Frankonia-Belegschaft Heinz Wecklein

einen einzigartigen Unterhebelrepetierer von Rossi mit seinem Profilbild als

Lasergravur auf dem Gehäuse.

Für den (Un-)Ruhestand wünscht ihm das Frankonia-Team nur das Beste,

Gesundheit und viel Freude bei seinen zahlreichen Hobbys!

www.frankonia-b2b.de

cj

Bilder: © ivanko80 – Adobe Stock, © Frankonia, © J.P. Sauer & Sohn

270 Jahre J.P. Sauer & Sohn

www.wm-intern.de

Seit seiner Gründung 1751 steht J.P. Sauer & Sohn für zeitlose Eleganz und

kompromisslose Qualität. Im Jubiläumsjahr bietet Sauer seinen Kunden zahlreiche

Aktionen, zum Beispiel limitierte Jubiläumseditionen, Gewinnspiele und

vieles mehr – alles im Zeichen des „Wilden Mannes mit Keule“. Die Gewehre

des ältesten deutschen Jagdwaffenherstellers begeistern seit Generationen

Jäger, denen das eigene Gewehr mehr Ausdruck ihrer Persönlichkeit statt nur

ein simples Werkzeug ist. Im „Atelier 1751“ werden individuelle kleine und große

Kundenwünsche durch Meisterhand

Wirklichkeit. Und natürlich wird

bereits an ganz besonderen Jubiläums -

exponaten gearbeitet, die im Laufe

dieses Jahres präsentiert werden.

Die Wertschätzung der eigenen Tradition

zeigt sich auch mit Blick auf


05/2021 · 8 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE

die besonderen Details der Unternehmensgeschichte: So darf bei

diesem Jubiläum von J.P. Sauer & Sohn der sogenannte „Wilde Mann

mit Keule“ nicht fehlen. Ab 1894 als eingetragene Bildmarke verwendet,

ist er der Hüter der hauptsächlich im Wald vorhandenen

metallenen Bodenschätze. Darüber hinaus symbolisiert der „Wilde Mann“

auch den Reichtum, der aus der Natur gewonnen wird. Das mit der Jagd

Weitere Informationen:

www.sauer.de/270-jahre

verbundene Glück, Teil der

Natur zu sein und von ihr beschenkt

zu werden, ist damit

seit mehr als hundert Jahren

fest in der Tradition von J.P.

Sauer & Sohn verwurzelt.

ali

Abschied von Franz Wonisch

Franz Wonisch

Der Mitbegründer der Umarex-

Firmengruppe, Franz Wonisch,

ist am 13. April 2021 im privaten

Umfeld friedlich verstorben. Geboren

am 20. Juni 1931 in Österreich,

kam Franz Wonisch 1949

nach Deutschland und besuchte

die Ingenieursschule für Elektrotechnik

in Essen. Ab 1955 übernahm

er die Entwicklungsabteilung

der Firma Gebrüder Mayer

in Neheim-Hüsten, das Unternehmens seines Schwiegervaters. Die Entwicklung

einer kleinen Schreckschusspistole war die Keimzelle für die heutige

Firma Umarex. Durch die Partnerschaft und Freundschaft mit Wulf-

Heinz Pflaumer entstand 1972 eine erfolgreiche Symbiose, die schließlich

zur Gründung der Firma Umarex führte. 1993 erfolgte der Erwerb der Carl

Walther GmbH. Franz Wonisch zeichnete in seiner aktiven Zeit für die Bereiche

Technik und Finanzen verantwortlich. Danach begleitete er als Mitglied

des Beirats die Übergabe an die nächste Generation. Seine Leidenschaft für

sein Unternehmen war sein Antrieb. Mit Franz Wonisch verliert die Branche

einen Vollblutunternehmer, der sich seiner Verantwortung für seine Mitarbeiter

stets bewusst war. www.umarex.de

ali

GT Outdoors GmbH vergrößert seine Redaktion

Agnes Margarethe Langkau

Agnes Margarethe Langkau unterstützt seit dem 1. Mai

das Team der GT Outdoors GmbH als Online-Redakteurin

und ist für das Premium-Buchjournal „Jagdzeit International“

für jagende Globetrotter mitverantwortlich. „Digitales

Marketing und vor allem das Content Marketing

haben sehr an Bedeutung gewonnen und sind zu einem

festen Bestandteil der Unternehmenskommunikation

geworden. Wir freuen uns, mit Agnes Margarethe Langkau

eine weitere ausgebildete Redakteurin für unser

Team gewonnen zu haben", erklärt Geschäftsführer Jan

Hüffmeier. Die gebürtige Münsterländerin hat Forstwissenschaften

an der Georg-August-Universität in Göttingen

studiert und anschließend ein Volontariat bei der Wild

und Hund (Paul Parey Zeitschriftenverlag GmbH) absolviert.

Nach der Übernahme im Unternehmen als Redakteurin hat

sie ihre journalistischen Erfahrungen im In- und Ausland

weiter ausgebaut. Die Jagdpassion wurde ihr bereits durch

die Familie in die Wiege gelegt. 2007 machte sie den Jagdund

im darauffolgenden Jahr den Falknerschein. In heimischen

Gefilden pirscht die heute 30-Jährige leidenschaftlich

gern auf Rot- und Schwarzwild. Besonders begeistert sie

auch die Plainsgame-Jagd in Afrika. Ihr ständiger Begleiter

ist der Steirische Rauhhaarbracken-Rüde „Arthus vom Goldsteintal“.

www.gtoutdoors.de

cj

www.wm-intern.de

Bilder: © J.P. Sauer & Sohn, © Umarex, © GT Outdoors


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE

05/2021 · 9

Nicole Heitzig neue Präsidentin des

LJV NRW

Die 48-jährige Volljuristin Nicole Heitzig aus Brilon im Hochsauerlandkreis

ist neue Präsidentin des Landesjagdverbandes

Nordrhein-Westfalen. Die Nachfolgerin von Ralph Müller-

Schallenberg, der den mit 65.000 Mitgliedern größten

Landesjagdverband knapp neun Jahre führte und auf eine erneute

Kandidatur verzichtet hatte, erhielt 95 Prozent der Stimmen

in der online abgehaltenen Mitgliederversammlung.

Nicole Heitzig, Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hochsauerland

und beruflich als Richterin am Amtsgericht Paderborn Nicole Heitzig

tätig, hatte sich um das Präsidentenamt beworben, „weil ich

mit meinem Team den Landesjagdverband in die Zukunft führen und um mehr Verständnis für Jagd

und Jäger in der Öffentlichkeit werben möchte. Dazu gehört eine starke Vertretung gegenüber den

politischen Strömungen, die die Jagd immer mehr in den Bereich des Wildtiermanagements drängen

oder als andere Extremposition ganz abschaffen wollen.“ Der Jagd, den Jägern und auch dem Wild

eine starke Stimme zu geben, werde neben der Selbstverwaltung vordringlichste Aufgabe sein.

Als Vizepräsidenten wurden Hans-Jürgen Thies MdB aus Lippetal (Kreis Soest) und erstmals Lutz

Schorn aus Bonn in das Spitzengremium gewählt. Dr. Peter Bottermann aus Gelsenkirchen wurde als

Schatzmeister im Amt bestätigt. Auf der Online-Mitgliederversammlung wurde zudem das Konzept

eines LJV-Jagdbeitrages von 45 Euro jährlich bestätigt. Dieser wird künftig zur Finanzierung gemeinschaftlicher

jagdlicher Aufgaben eingesetzt und soll die entfallene staatliche Jagdabgabe ersetzen.

www.ljv-nrw.de

ali

Bilder: © LJV NRW

PHV erweitert Geschäftsfeld

Corona setzt dem Handel

zu. Trotzdem bieten sich

auch Chancen, wenn man

sie zu nutzen weiß. So wie

die PHV GmbH, zu der auch

die Jagd- & Naturschule

Hessen gehört und die seit

Längerem Mitglied im VDB

ist. Zum Schulbetrieb gesellen sich nun ein eigener Waffenfachhandel mit dem Namen „Waffenhandelskontor“,

außerdem das „Naturfleischkontor“ mit erlesenen Wild- und Fleischsorten und nicht zuletzt

eine eigene Naturschule.

„Die Idee mit diesen gesonderten Geschäften reifte schon seit mehreren Jahren. Es ging immer Stück für

Stück weiter, aber erst der Stillstand durch Corona erlaubte es uns, diese Projekte zielführend weiterzuverfolgen“,

sagt der Geschäftsführer Sven Steinrück zu diesem Thema. „Personell haben wir aufgestockt

und etablieren nun mit dem Waffenhandelskontor unseren eigenen Jagdwaffen- und Jagd-Ausrüstungsfachhandel.

Wir haben verschiedene Partnerschaften geschlossen, etwa mit Deerhunter oder Revierkonzept,

um zielgerichtet alle Bedürfnisse des Jungjägers, Pächters, Revierinhabers und Jägers zu erfüllen.

Von der Waffe über Munition, Waffenschränke und Kleidung bis hin zur fertigen Kanzel kann der Waidmann

bei uns alles bekommen – gepaart mit professioneller und persönlich abgestimmter Beratung.“

Der Umgang mit dem Thema „Fleisch“ erlebt gerade eine breite gesellschaftliche Debatte. Auch das schlägt

sich in der Schaffung des Fleischhandels in der PHV GmbH nieder. Neben dem klassischen Wild werden

www.wm-intern.de

Check out our entire product

portfolio in the QR Code.

Revolverpatronen | Pistolenpatronen | Komponenten

Nähere

Informationen:

info@akah.de

www.akah.de


05/2021 · 10 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE

auch andere erlesene Fleischspezialitäten aus Freiland- und Biohaltung abseits

der Massenproduktion angeboten, wie etwa von Longhorns. Neben Bratenstücken

stellt das Unternehmen auch eigene Wurst her und liefert auf Bestellung

entsprechend küchenfertige Produkte – oder auf Wunsch das zugehörige Rezept.

„Die nachhaltige Fleischproduktion und nicht zuletzt der Tierschutz spielen

eine große Rolle. Bei uns gibt es keine Massenabfertigung, sondern Fleisch aus

dem deutschen Wald oder ökologischer Haltung“, so der Geschäftsführer. Immer

wieder gibt es auch Menschen in der Jagdschule, die eher an der Natur als an

der Jagd Interesse haben. So entstand die Idee der Naturschule, die sich vor

allem darauf fokussiert, ein Leben „mit und durch die Natur“ zu bieten. „Hier

geht es aber nicht darum, Survival-Wochenenden anzubieten oder Freizeit-

Rambos auszubilden“, sagt Sven Steinrück. Es geht im Kern darum, eine Entschleunigung

des Alltages und ein Zurück zur Natur zu ermöglichen.

Corona muss also nicht nur Stillstand bedeuten, sondern eröffnet auch die

Chance, sich neu zu erfinden.

Mehr Informationen unter: www.vb-jagd.de

cj

Voere-Waffen ab sofort über sr-enterprise

Die Voere Präzisionstechnik GmbH hat zum 28. Februar 2021 den Bereich der

Waffenfertigung an die Firma sr-enterpreise übergeben.

Seit der Ursprungszeit von Voere haben sich die Geschäftsfelder stark erweitert

und inzwischen ist Voere auch im OEM-Zulieferbereich, in Hightech-

Konstruktionen für andere Unternehmen, aber auch im Halbleiter-, Prüf- und

Laserbereich erfolgreich tätig. Aus dem ursprünglichen Hersteller für Jagdprodukte

ist ein global tätiger Konzern mit umfangreichem Portfolio entstanden.

Im internationalen Warenverkehr kam es bedingt durch die gleichzeitige

Waffenproduktion immer wieder zu Schwierigkeiten und

Verzögerungen. Daher entschied sich Voere, die Waffenfertigung auszulagern.

Für den Waffenbereich heißt das, dass die Lagerbestände an die neue

Firma verkauft wurden und in Zukunft die Firmen sr-enterprise.at in Österreich

und sr-enterprise.de in Deutschland für Waffen der Marke Voere die

zuständigen Ansprechpartner sind. Beide Firmen verfügen über die notwendigen

waffenrechtlichen Genehmigungen und haben eine Namenslizenz

für den Namen Voere erhalten, der wie bisher weitergeführt wird. Bestehende

Aufträge und Verträge werden in der „alten“ Firma abgearbeitet.

Neue Aufträge werden nun ausschließlich in der sr-enterprise abgewickelt.

Die neuen Firmen verfügen über einen Webshop: www.voere-shop.com.

Physisch sind die Produkte im Showroom in Kufstein zu besichtigen. Die

bewährten Ansprechpartner bleiben erhalten: Sven Ruhland (Geschäftsführung),

Elisabeth Schwaiger (Österreich), Alexander Blass (Deutschland), Lydia

Zimmer (Spanien). Die Kontaktdaten bleiben ebenfalls gleich.

www.voere-shop.com

ali

Leader Trading vertritt Konus exklusiv

Die Generalvertretung für das Optiksortiment von Konus einschließlich der

KAEWA-Produkte übernimmt für Deutschland ab sofort die Firma Leader

Trading GmbH.

Konus bietet hohe Qualität und hervorragendes Design zu einem attraktiven

Preis an. Das Unternehmen wurde 1979 in Italien gegründet, mit dem Anspruch

absoluter Kundenzufriedenheit. Diese wird durch funktionale Produkte,

hohe Qualität und umfassenden

Service gewährleistet.

Die Produktpalette umfasst Zielfernrohre, Ferngläser, Nachtsichtgeräte,

Wärmebildkameras, Taschenlampen, Kompasse und eine umfangreiche Palette

verschiedener Zubehörartikel.

www.konuscopes.com + www.leader-trading.com

cj

AKAH übernimmt Distribution für GPO

Seite dem 1. April 2021 sind alle Produkte der Firma GPO German Precision

Optics in Deutschland und Österreich über AKAH für den Fachhandel zu

beziehen.

Das Portfolio der GPO umfasst Zielfernrohre, Ferngläser und Entfernungsmesser.

Angeboten wird ein umfassendes Sortiment an Zielfernrohren

und Rotpunktvisieren (Spectra-Linie mit 4 x, 5 x, 6 x und 8 x Zoom), Ferngläsern

(PASSION-HD-Linie)

sowie Rangefindern. Alle Produkte

zeichnen sich durch ein hochwertiges, modernes und ergonomisches

Design sowie ausgesuchte Materialien aus. Ein besonderes Augenmerk

wurde auch auf Zusatzfunktionen, den Lieferumfang sowie die

Verpackung gelegt – in dieser Preisklasse einzigartig. „Mit einigen der

www.wm-intern.de


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE

05/2021 · 11

formschönsten, hochwertigsten und leistungsfähigsten Sportoptiken am

Markt laden wir unsere Kunden ein, GPO zu entdecken und ihre Leidenschaft

zur Natur neu zu erleben. Besonders stolz sind wir auf das einzigartige

Preis-Leistungs-Verhältnis, welches unseren modernen, schlanken

und flexiblen Strukturen geschuldet ist“, so Dr. Ralph Nebe, VP Marketing

& Sales bei der GPO GmbH. „Dabei freuen wir uns besonders, mit der Firma

AKAH einen der führenden und erfahrensten Großhändler im Jagdund

Schießsportsegment gewonnen zu haben. Durch diesen Schritt kann

GPO seinen Marktanteil in wichtigen Kernmärkten deutlich ausweiten

und sein Produktportfolio schnell und gezielt dem Fachhandel zur Verfügung

stellen“, so Richard Schmidt, CEO bei der GPO GmbH. www.gp-optics.com

+ www.akah.de

cj

Fake-News: Die Kinderarmee im Kanzleramt!

Verordnung über die Freistellung von Behörden, Dienststellen und Gerichten

des Bundes von waffenrechtlichen Vorschriften.

Seit einiger Zeit kursiert ein Video im Netz, das sich mit der „Waffengesetz-

Bund-Freistellungsverordnung vom 30. November 2020 (BGBl. I S. 2610)“

auseinandersetzt. Leider wird die Verordnung hier willentlich missverstanden

oder zumindest sehr dramatisch und fantasievoll kommentiert, ohne

dabei auf Sinn- und Hintergrund dieser Verordnung zu achten. Darum eines

gleich vorweg: Diese Verordnung hat keineswegs den Sinn, minderjährige

Azubis und Praktikanten in Behörden und Gerichten zu bewaffnen!

Diese „Waffengesetz-Bund-Freistellungsverordnung vom 30. November

2020 (BGBl. I S. 2610)“ ist vorschriftsmäßig im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

worden und folgt auf eine Verordnung aus dem Jahr 1976, die bis 2020

immer wieder geändert wurde. Die Regelungen an sich sind somit nicht

wirklich neu. Staatsbedienstete erhalten keine neuen Befugnisse. Der Gesetzgeber

hat nur den Text der alten Fassung von 1976 in einer neuen Verordnung

aktualisiert und sie damit dem geltenden Waffenrecht angepasst.

Etwa hat der Gesetzgeber die Namen von einzelnen Behörden aktualisiert.

Bundesbedienstete dürfen danach mit Waffen nur „dienstlich“ Umgang

haben. Dass ein Mitarbeiter einer Bundesbehörde die Waffe mit nach Hau-

Top-Angebote

Nutzen Sie die Vorteile

unseres Online-Shops

rund um die Uhr.

Tel. 0 93 02 / 20 80 • Fax 0 93 02 / 2 02 20

Schießhausstraße 10 • 97228 Rottendorf

www.wm-intern.de

www.frankonia-b2b.de


05/2021 · 12 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE

se nimmt oder sich privat eine Waffe kauft, erlaubt die Verordnung nicht.

Der Sinn der Verordnung lässt sich leicht an einigen praktischen Beispielen veranschaulichen.

Werfen wir dazu einen Blick auf die Arbeit der PTB oder des BGH.

Die PTB (Physikalisch technische Bundesanstalt) soll Zulassungen, unter

anderem für SRS-Waffen und Reizstoffe, erteilen. Dazu muss sie diese prüfen.

Ohne Freistellung dürfte sie aber keinen Umgang mit diesen haben

und könnte insoweit ihren Auftrag nicht erfüllen. Wenn eine Strafsache mit

Waffenbezug beim BGH landet, muss dieser auch die Asservate in Augenschein

nehmen können. Ohne Freistellung im Sinne der angesprochenen

Verordnung wäre ihm aber der Umgang mit Waffen untersagt. Ähnliches gilt

für die Bundes-Anstalt für Material-Forschung und Material-Prüfung (BAM),

die pyrotechnische Munition prüft und dafür Umgang damit haben muss.

Mit individueller Bewaffnung von Behörden oder Gerichten hat diese Verordnung

also sicherlich nichts zu tun, sie gestaltet vielmehr den Rahmen

des § 55 für die Behörden des Bundes aus, soweit diese Bedarf am Umgang

mit Waffen haben.

z

Ein Blick auf die Demographie des Fachhandels bringt Klarheit

Hat unsere Branche eine Zukunft?

Nicht selten wird unsere Branche vor allem im jagdlichen Bereich als überaltert

wahrgenommen. Dieser Eindruck speist sich nicht zuletzt aus den

Mitgliederdaten der Jagdverbände und wird dann gerne auf Fachhandel

und Hersteller übertragen. Dabei stellt sich schnell die Frage, welche Zukunftschancen

in einem Markt bestehen, der keinen Nachwuchs für sich

begeistern kann. Zum Glück sind die Prognosen aber nicht so düster wie

befürchtet. Sowohl der Zustrom an jüngeren Teilnehmer*Innen in die Jungjägerausbildung

als auch Nachfolger für den Waffenfachhandel zeigen einen

Wachstumstrend.

In der letzten Folge unserer Branchenumfrage widmen wir uns der Frage

nach der Alterspyramide im Waffenfachhandel. Die Datenbasis bilden 1.750

VDB-Datensätze, was im Verhältnis zu den rund 4.000 Waffenhandelslizenzen

in Deutschland eine solide Aussage auf den Gesamtzustand der Branche

erlaubt. Die grafische Darstellung verdeutlicht die Altersverteilung im

Fachhandel und gibt Entwarnung, was die Überalterung angeht. Darüber

hinaus wissen wir, dass die Kurse in den Waffenfachschulen zur Erlangung

der Sachkundeprüfung nach wie vor gut gebucht werden. z

e-guest – digitale Kundendatenerfassung statt

Corona-Zettelwirtschaft

Trotz Masken, Sicherheitsabstand und aller Vorsicht durch Hygienemaßnahmen

kann es in Geschäften und Betrieben mit Kundenverkehr zur Infektion

kommen – das haben die letzten Monate immer wieder gezeigt. Können Infektionsketten

aufgrund schlechter Datenlage oder durch Falschangaben à

la „Superman“ oder „Bibi Blocksberg“ – wie speziell in der Gastronomie im

vergangenen Sommer häufig geschehen – nicht lückenlos verfolgt werden,

finden wir uns schnell an dem Punkt, der Anfang November 2020 eingetreten

ist: ein unübersichtliches Infektionsgeschehen und damit ein immerwährender

Lockdown. „Schluss mit der Zettelwirtschaft!“, fordert daher

nicht nur die Politik, die neben der Impfstrategie eine lückenlose Nachverfolgung

von Infektionsketten als wichtigstes Instrument im Kampf gegen

die Pandemie benennt.

Eine effizientere Methode zur Kontaktverfolgung gegenüber Papierlisten

www.wm-intern.de

Bilder: © VDB, © eguest


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE

05/2021 · 13

Bilder: © photofasion.de,. © Grube

bieten digitale Lösungen wie beispielsweise „e-guest.de“.

Die App und Webapplikation des Start-ups Logital ermöglicht

bereits seit Mai 2020 eine schnelle, datenschutzkonforme

Erfassung von Kundendaten und Aufenthaltszeiten,

um im Infektionsfall schnell und lückenlos Gesundheitsämter

und Betroffene informieren zu können – flächendeckend

in ganz Deutschland. Betreiber sowie auch die App-

Nutzer können sich ganz einfach und kostenlos

registrieren. Gäste hinterlegen dort verschlüsselt und

nicht einsehbar für Dritte ihre Daten. Im Infektionsfall hat

lediglich die zuständige Behörde das Recht, die Entschlüsselung

der Datensätze anzufordern. „Sobald Betreiber sich

auf unserer Website e-guest.de registriert haben, können sie sich QR-Codes ausdrucken und laminieren,

die sie auf ihre Tische legen oder am Eingang für die Überwachung der Obergrenze platzieren. Der

Gast muss für ein „Check-In/-Out“ lediglich den QR-Code über die App scannen und ist dann mit Uhrzeit,

Name und Adresse beim Betreiber registriert“, erklärt Logital Geschäftsführer Oliver Diederichs.

Neben der kostenlosen digitalen Kontakterfassung bietet „e-guest“ auch noch ein Reservierungssystem

(eTable), ein Bestellsystem (eOrder) und ab Sommer 2021 ein Ticketsystem (eTicket). Spezielle

Features, die die Digitalisierung der Betriebe weiter voranbringen, können je nach Wunsch zusätzlich

in die Spezifikation der App aufgenommen und separat beauftragt werden.

Mehr Infos und Registrierung unter www.e-guest.de.

Eine weitere Möglichkeit zur Kontaktnachverfolgung ist die Corona-Warn-App des Bundes, denn auch

sie verfügt seit Kurzem über eine Check-In-Funktion.

mvc

Katalog des Jahres 2021: Grube!

In Kooperation mit dem Bundesverband E-

Commerce und Versandhandel e. V. (bevh) vergab

das Magazin „Versandhausberater“ den

Preis „Katalog des Jahres“ für kanalübergreifendes

Marketing im Distanzhandel dieses Jahr

zum 20. Mal. In der Kategorie B2B hat Grube mit

seinem Freetree-Spezialkatalog für Baumpflegerinnen

und Baumpfleger gewonnen. 2019

übernahm das Unternehmen aus Bispingen die

Firma Freetree und präsentiert nun diese Marke

„by Grube“. Es ist der erste richtige Katalog der

Forst-Profis für diese Zielgruppe, die bislang

mit Katalogauszügen bedient wurde. Und was

für einer! Der Katalog ist sehr hochwertig gestaltet

und produziert, die inhaltliche Organisation

absolut schlüssig. Die Jury urteilt: „Der

neue Arboristik & Seilklettertechnik-Katalog

von Freetree by Grube ist nicht nur ein gelungener

Auftakt, sondern in vielen Aspekten ein professionelles Vorbild für den B2B-Fachhandel.“ Insgesamt

schnitt die Mehrheit der eingereichten Kataloge in Bezug auf Papier, Druck, Text, Typografie,

persönliche Ansprache und Angebote gut ab. Noch recht ausbaufähig hingegen war die Verknüpfung

der Kataloge mit der Onlinewelt.

www.versandhausberater.de + www.bevh.org

ali

www.wm-intern.de

JUNGJÄGER-

PAKETPREIS

€ 3.699,-

JUNGJÄGER-

PAKET

STEYR

MANNLICHER

SM 12 SX

GOISERER

mit Gewinde M15x1

Kaliber .308 Win.,

.30-06 Spr.

(statt Listenpreis € 4.577,-)

Rusan Schwenkmontage

SM 12

Leica Amplus 6

2,5-15x50i

Absehen L-4a

incl. Montage &

Einschießen

Abs. L-4a

M E H R

INFOS:

Das gesamte STEYR ARMS Sortiment

ist in Deutschland über Alleinimporteur

Albrecht Kind GmbH (AKAH) im Jagdfachgeschäft

erhältlich.

PF 310283, 51617 Gummersbach

E-Mail: info@akah.de www.akah.de

Abgabe nur über den Fachhandel an berechtigte Personen.


05/2021 · 14 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE

wm-intern.de: Neuer Internetauftritt –

Responsive und auf den Punkt!

Viel Grübelei, lange Diskussionen und ein intensiver Austausch mit denjenigen,

die technisch etwas von Homepages verstehen, haben die Vorbereitungszeit

geprägt. Umso größer ist die Freude, wenn ein Projekt gelingt und

online gehen kann.

Ohne moderne Onlinepräsenz geht es heute nicht mehr, schon gar nicht,

wenn die Online-Ausgabe eines Magazins wie WM-Intern fast monatlich

mehr Nutzer anspricht und immer weitere Verbreitung findet. Mit der neuen

Homepage hat der Jahr Media Verlag den Grundstein für eine noch

weitere und barrierefreie Verbreitung des einzigen B2B-Magazins der

Branche für Sportschießen, Jagd, Messer und Security geschaffen. Wichtige

Inhalte sind jetzt intuitiv schon auf er Startseite

zu finden und der Zugang zur aktuellen Ausgabe

wurde ebenfalls deutlich vereinfacht. Ebenfalls vereinfacht

wurde zu Zugang zum Print-Abo und natürlich

zur Nutzung weiterer Dienstleistungen wie dem

Lieferanten-Lexikon. Die sogenannten Gelben Seiten

unserer Branche sind jetzt online genauso aufgebaut

wie in den einzelnen Ausgaben: Einfach die

gewünschte Rubrik suchen und mit einem Klick

zum gewünschten Lieferanten oder Hersteller

springen. Am besten Sie probieren unsere neue Seite

selbst einmal aus und besuchen uns auf

www.wm-intern.de!

z

Bilder: © WM-Intern

CZ 75 SP-01 SA

6.1 Sondermodell

Jetzt auch in einer Single Action Version

mit rotem SA Target Alu-Abzug

Auch

mit roten

Griffschalen

erhältlich.

AKAH Sondermodell für DSB Disziplinen.

Weitere Features: 6“ Lauf mit Barrel

Bushing, CZ 75 SP-01 Griffstück mit

Picatinny Schiene. LPA „TRT“-Matchvisier.

Hogue „Wrap Around“ Gummigriff.

Ganzstahlkonstruktion.

Kaliber 9mm Luger

Magazin 19 Schuss

Lauflänge 6“ / 155 mm

Gewicht 1280 g

empf. Ladenpreis

€ 2.139,-

Abgabe nur an Berechtige.

Lieferung über den Fachhandel.

Nähere Informationen:

AKAH - Albrecht Kind GmbH

Tel.: 02261 - 705-555 • E-Mail: info@akah.de

Besuchen Sie unseren AKAH-Internetshop unter www.akah.de

www.wm-intern.de


WAFFENRECHT

05/2021 · 15

Feststellungsbescheid des BKA

Armbrust „Steambow Micro 355 Excalibur Edition“

Bilder: © Steambow

Bei dem Steambow handelt es sich um eine Armbrust, die mit einem druckluftbetriebenen

Spannsystem ausgestattet ist. Durch das verbaute Druckkolbensystem

kann die Armbrust sowohl durch Muskelkraft als auch mittels

Druckluft gespannt werden.

Dass es sich bei dem Steambow um einen den Schusswaffen gleichgestellten

Gegenstand handelt, ist unstrittig. Zu prüfen war, ob es sich nun tatsächlich

um eine Armbrust oder um ein Pfeilabschussgerät handelt. Zu

prüfen war weiterhin, ob der Gegenstand waffenrechtlichen Verboten unterliegt.

Der Antragsteller war sich unsicher, denn die Zuordnung ergibt sich

aus der Form der Energieeinbringung: bei einer Armbrust durch Muskelkraft,

bei einem Pfeilabschussgerät durch andere Energiequellen. Der

Steambow kann jedoch auf beide Arten betrieben werden.

Ergebnis

Bei dem Steambow Micro 355 Excalibur Edition handelt es sich um einen

den Schusswaffen gleichgestellten Gegenstand: eine Armbrust. Es handelt

sich nicht um eine verbotene Waffe, denn der Steambow verschießt gezielt

feste Körper (Pfeile, Bolzen), deren Antriebsenergie zuvor durch Muskelkraft

oder eine andere Energiequelle eingebracht und durch eine Sperrvorrichtung

gespeichert oder gehalten wurde. Somit handelt es sich um einen den

Schusswaffen gleichgestellten Gegenstand gemäß Anlage 1 zu §1 Absatz 4

WaffG Abschnitt 1, Unterabschnitt 1, Nummer 1.2.3. Der Steambow erfüllt aufgrund

seiner Konstruktion und Funktionsweise keine Verbotseigenschaften.

www.bka.de + www.steambow.at

ali

Nachtrag zum Artikel in der April-Ausgabe 2020, Seite 13

Feststellungsbescheide des BKA:

Nachtsichtvorsatzgeräte

Bedeutung für Jäger

Durch die jüngste Änderung des Waffengesetzes ist es Jagdscheininhabern waffenrechtlich möglich, Nachtsichttechnik bei der Jagd auf Schwarzwild

zu nutzen. Allerdings ist ebenfalls das Jagdgesetz des jeweiligen Bundeslands zu beachten, die nur zum Teil die Nutzung von Nachtsichttechnik

erlauben. Nur wenn auch eine jagdrechtliche Erlaubnis vorhanden ist, darf die waffenrechtlich zulässige Technik auch bei der Schussabgabe

eingesetzt werden. Neuestes Beispiel ist das Land Nordrhein-Westfalen: Hier ist seit dem 30. Januar die Nutzung erlaubt (mit der Begründung:

Eindämmung der Schweinepest).

www.wm-intern.de


05/2021 · 16 WAFFENRECHT

Richter am Verwaltungsgericht Patrice Leon Göbel

AfD als Verdachtsfalls und denkbare waffenrechtliche Folgen

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat die Alternative für Deutschland

(AfD) zuletzt als „rechtsextremistischen Verdachtsfall“ eingestuft. Zwar hat das

Verwaltungsgericht Köln mittels eines sogenannten Hängebeschlusses (B. v.

05.03.2021 – 13 L 105/21 -, BeckRS 2021, 3452) dem BfV untersagt, die AfD bis zur

Entscheidung über den gestellten Eilantrag als „Verdachtsfall“ einzustufen oder

zu behandeln sowie eine solche Einstufung erneut bekanntzugeben. Nach Auffassung

des Gerichts habe das BfV in unvertretbarer Weise in die verfassungsrechtlich

gewährleistete Chancengleichheit politischer Parteien eingegriffen,

weil es sich im laufenden Eilverfahren nicht an seine Stillhaltezusage gehalten

und die AfD wiederholt öffentlich als „Verdachtsfall“ bezeichnet habe. So sei unter

anderem die 262-seitige Antragserwiderung des BfV an die Presse lanciert

worden. Der Hängebeschluss trifft indes keine Aussagen zu den Erfolgsaussichten

des Eilantrags, weshalb die Entscheidung des Gerichts abzuwarten bleibt.

Welche Folgen könnte es haben, wenn das Gericht den Eilantrag ablehnt und die

AfD als „Verdachtsfall“ eingestuft werden dürfte?

Zunächst einmal hätte eine Einstufung der AfD als „Verdachtsfall“ zur Folge, dass

die Partei insgesamt auch mit nachrichtendienstlichen Mitteln „ausgespäht“

werden dürfte. Eine Beobachtung durch das BfV ist aber noch nicht damit

gleichzusetzen, dass eine Partei gesichert verfassungsfeindlich ist. Unter Fachleuten

wird allerdings bereits diskutiert, welche Folgen dies möglicherweise

(langfristig) auf Staatsdiener in der AfD haben könnte (vgl. „Möglicher Verdachtsfall:

Was passiert mit Beamten in der AfD“, https://tinyurl.com/3wpzm2jb, zuletzt

aufgerufen am 04.04.2021). Welche Folgen dies für Waffenbesitzer haben könnte,

zeigt ein Blick in § 5 WaffG, wo die waffenrechtliche (Un-)Zuverlässigkeit normiert

ist.

Fernliegend ist zunächst einmal § 5 Abs. 2 Nr. 2 lit. b WaffG, weil die Einstufung

einer Partei noch lange nicht mit einer durch das Bundesverfassungsgericht

nach § 46 BVerfGG festgestellten Verfassungswidrigkeit gleichzusetzen ist. Ein

solches „Parteiverbot“ wurde durch das Bundesverfassungsgericht in der Geschichte

der Bundesrepublik Deutschland ohnehin erst zweimal ausgesprochen

(zuletzt 1956 gegenüber der KPD).

In Betracht käme hiernach zunächst § 5 Abs. 2 Nr. 3 lit. b WaffG, wonach die erforderliche

Zuverlässigkeit in der Regel Personen nicht besitzen, bei denen Tatsachen

die Annahme rechtfertigen, dass sie in den letzten fünf Jahren Mitglied in

einer Vereinigung waren, die Bestrebungen verfolgt oder verfolgt hat, die gegen

die verfassungsmäßige Ordnung gerichtet sind. Auch § 5 Abs. 2 Nr. 3 lit. c WaffG,

wonach die erforderliche Zuverlässigkeit in der Regel Personen nicht besitzen,

die eine solche Vereinigung unterstützt haben, käme beispielsweise für parteilose

Listenbewerber auf einen Wahlvorschlag der AfD in Betracht. Beides setzt jedoch

voraus, dass gesicherte Erkenntnisse vorliegen, dass die AfD als verfassungsfeindlich

einzustufen wäre; der bloße „Verdachtsfall“ genügt hier (noch)

nicht. Sobald verfassungsfeindliche Bestrebungen durch ein Gerichtsurteil festgestellt

worden sind, könnte sich die Rechtsprechung jedoch sukzessive fortentwickeln.

Hierneben besitzen nach § 5 Abs. 2 Nr. 3 lit. a ulit. aa WaffG Personen die erforderliche

Zuverlässigkeit in der Regel nicht, bei denen Tatsachen die Annahme

rechtfertigen, dass sie in den letzten fünf Jahren Bestrebungen einzeln verfolgt

haben, die gegen die verfassungsmäßige Ordnung gerichtet sind. Hier kann,

wenn weitere Tatsachen hinzutreten, im Sinne einer Gesamtschau die Schwelle

der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit schnell überschritten werden, beispielsweise

wenn ein bekennendes AfD-Mitglied sich öffentlich (gegebenenfalls auch

wiederholt) herablassend oder hetzend über die Migrationspolitik der Bundesregierung

äußert. Zwar gilt auch hier, dass auch Waffenbesitzer Staatsbürger und

als solche ausdrücklich zu Kritik berechtigt sind (vgl. hierzu ausführlich Göbel,

Der Kreistag und das Waffenrecht, in: WM-Intern 2/2021, S. 38 ff. [41]). Jedoch

können auch mehrere kleinere Verfehlungen im Wege einer Gesamtbetrachtung

die waffenrechtliche Unzuverlässigkeit begründen, wenn eine gewisse Schwelle

überschritten wird.

Fazit: Zunächst einmal gilt es, das Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht Köln

und – abhängig von dessen Ausgang – in etwaigen Folgeinstanzen abzuwarten;

dies dürfte auch nicht der letzte Rechtsstreit zu der Thematik gewesen sein. Jedoch

würde selbst die Einstufung der AfD als „Verdachtsfall“ nicht unmittelbar

und quasi automatisch zur waffenrechtlichen Unzuverlässigkeit ihrer Mitglieder

führen. Sobald allerdings weitere Tatsachen hinzutreten, kann dies im Wege einer

Gesamtschau die waffenrechtliche Unzuverlässigkeit begründen. Dass es

daneben auch weitergehende politische Bestrebungen geben wird, dürfte jedem

klar sein. Es gilt daher für AfD-Mitglieder umso mehr, sich rechtstreu zu

verhalten, um keine Angriffsfläche zu bieten. Die Entwicklung nicht zuletzt in der

Rechtsprechung gilt es weiterzuverfolgen.

Der Autor

Patrice Leon Göbel …

Der Autor Patrice Leon Göbel ist

Richter am Verwaltungsgericht.

Seit 2012 ist er durchgehend Inhaber

eines Jahresjagdscheins und

im Rahmen der befugten Jagdausübung

legaler Besitzer mehrerer

Kurz- und Langwaffen. Seine jagdund

waffenrechtliche Fachexpertise

hat er sich primär im Rahmen

seiner richterlichen Tätigkeit sowie

als nebenamtlicher Lehrbeauftragter

für das Fach Waffenrecht

an der Hessischen Hochschule

für Polizei und Verwaltung (HfPV) und Fachprüfer bei Jägerprüfungen

im Fach Jagdrecht angeeignet. Als nebenamtlicher Prüfer

in juristischen Staatsprüfungen prüft er gelegentlich auch waffenrechtliche

Sachverhalte. Der Beitrag gibt die persönliche Auffassung

des Verfassers wieder.

Sie erreichen unseren Autor unter:

waffenrecht@patrice-goebel.de

www.wm-intern.de

Bilder: © Leon Göbel


VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER UND WAFFENFACHHÄNDLER

05/2021 · 17

DER VDB INFORMIERT

Peter Braß verstärkt das Team des VDB

Peter Braß ist seit 30 Jahren in der Jagd- und Sportwaffenbranche verwurzelt,

davon zuletzt 19 Jahre als Geschäftsführer bei der H. Krieghoff GmbH.

Bereits in jungen Jahren entdeckte er die Passion zur Jagd und dem Schießsport

und so wurde schnell die Entscheidung getroffen, dass er seine Leidenschaft zum

Beruf machen wird. Er begann seine Karriere 1990 beim renommierten Jagd- und

Sportwaffenhersteller in Ulm. Der Diplom-Betriebswirt (BA) nahm seine Tätigkeit

als „Koordinator Interessenvertretung“ zum 1. April 2021 beim VDB auf. Seine Aufgabe

besteht darin, die Interessen des Verbandes nach außen zu vertreten

und er wirkt als Verbindungsglied zwischen Politik, Medien, anderen Interessensverbänden

und dem VDB.

„Mit Peter Braß erhält der Verband

wichtige Unterstützung rund um

die Belange der Verbandsmitglieder“,

so Ingo Meinhard, Geschäftsführer

des VDB.

„Der Verband freut sich auf die Zusammenarbeit

und verspicht sich

davon, die Interessenvertretung des

VDB zu stärken und weiter auszubauen.


VDB-Mitgliederversammlung am 18. April 2021 in Marburg

Der VDB: Erfolgreich in schwierigen Zeiten

Ein Bericht von der digitalen Mitgliederversammlung 2020/21

Trotz zahlreicher Einschränkungen und veränderter Abläufe in fast allen Bereichen

konnte der VDB eine positive Bilanz seiner Tätigkeit im Corona-Jahr 2020

ziehen. Die solide Haushaltsführung der Vorjahre in Verbindung mit der konsequenten

Zukunftsorientierung in den Bereichen Netzwerk, Kommunikation und

Personalentwicklungen haben den Verband mit seiner Bundesgeschäftsstelle in

Marburg krisensicher aufgestellt.

Bilder: © VDB

Die Entwicklung des VDB

Der VDB hat sich im Geschäftsjahr 2020/21 trotz allem gut entwickelt. Zum Ende

des Jahres 2020 hatte der Verband insgesamt 1.514 Mitglieder und damit 149 Unternehmen

und damit nahezu 11 % mehr als im Jahr 2019.

In Bezug auf die Mitgliederentwicklung innerhalb eines Jahres war 2020 das

stärkste Jahr in der Verbandsgeschichte, was vor allem an den Aktivitäten des

Verbandes liegt: Ob Weiterbildungsangebot, NWR-Waffenbuch, VDB-Waffenmarkt

/ ProGun oder der Einsatz für die Branche in der Interessenvertretung –

die Gründe für eine Mitgliedschaft im VDB waren nie vielfältiger!

www.wm-intern.de

Online Mitgliederversammlungen werden mit der gleichen technischen Infrastruktur

durchgeführt, mit der die Seminare digitalisiert werden. Die Investitionen

in diesem Bereich zahlen sich aus.


05/2021 · 18 VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER UND WAFFENFACHHÄNDLER

Die Bundesgeschäftsstelle in Marburg:

Für das Team in Marburg bilden nach dem

Qualitätsmanagementsystem (QM-System) vier Kernbereiche

die Aufgabenschwerpunkte:

- Mitgliederbetreuung

- Interessenvertretung

- Qualifizierung

- Öffentlichkeitsarbeit

Um diese Aufgaben erfolgreich zu bewältigen, wurde der Mitarbeiterstamm

in den zurückliegenden Monaten kontinuierlich weiterentwickelt.

Die Öffentlichkeitsarbeit wurde im vergangenen Jahr temporär von Juni

bis September 2020 von Jan Christian Gast betreut. Seit Oktober 2020

unterstützt Roland Zobel auf freiberuflicher Basis den Bereich und gemeinsam

werden die Synergien in Verbindung mit unserem Verbandsorgan

WM-Intern genutzt.

Unverändert für den Verband tätig sind Benia Hüne (Leitung Kooperationen

& Qualifizierung), Corinna Westenberger (Leitung Mitgliederbetreuung) sowie

Geschäftsführer Ingo Meinhard als Allround-Talent und treibende Kraft.

Seit Februar 2021 unterstützt uns Anna Müller auf Minijob-Basis aus dem Homeoffice

in Nürnberg. Ihr Aufgabenbereich ist der Support des NWR-Waffenbuchs.

Ebenfalls neu im Team ist Maurizio Schiavone. Er arbeitet in Vollzeit für

den Verband und unterstützt zu 50 % ebenfalls den NWR-Waffenbuch-

Support. Die restliche Arbeitszeit entlastet er Benia Hüne im Bereich Kooperation

und Qualifizierungen.

Zum 1. April dieses Jahres hat der VDB Peter Braß gewinnen können. Er

wird den Bereich Interessenvertretung verantworten und an den Geschäftsführer

berichten. Das Ziel ist eine bessere Vernetzung von Mitglieder-

und Brancheninteressen zu Basisaktionen und politischen Gesprächen.

Hierbei wird Peter Braß interdisziplinär mit dem Bereich

Öffentlichkeitsarbeit, dem Lobbyisten in Berlin, dem Justiziar, der Mitgliederbetreuung

sowie externen Netzwerken zusammenarbeiten.

Damit der VDB seine Ziele erfolgreich umsetzen kann, benötigt der Verband

Ressourcen, die natürlich Geld kosten. Wenn alle Bereiche professionell

besetzt werden sollen und auch die Interessenvertretung in Brüssel

nachhaltig gelingen soll, wird schnell klar, dass noch deutlich mehr Geldmittel

dazu gebraucht werden. Allerdings ist sich das Präsidium beim Thema

Finanzen einig, dass der Verband bei einem bezahlbaren Grundbeitrag

bleiben sollte. Nur dadurch kann gewährleistet werden, dass viele kleine

und mittlere Unternehmen dem VDB beitreten und damit diese starke Gemeinschaft

bilden können. In der Konsequenz sollen alle weiteren Geldmittel

über Dienstleistungsangebote an die Mitglieder finanziert werden.

Hier zeigt sich die Sinnhaftigkeit sowie der Mehrwert des Leistungsportfolios

des VDB-Angebotes, denn es wird sehr gut angenommen.

Das QM-SYSTEM des VDB

Seit über zwei Jahren arbeitet der Verband nach einem vom TÜV Rheinland

zertifizierten Qualitätsmanagementsystem. Dieses wird von den Mitarbeitern,

aber auch innerhalb des Präsidiums mit Leben gefüllt. Das Qualitätsmanagement

ist dabei kein starres System, sondern entwickelt sich kontinuierlich

weiter. Von der Reflexion alltäglicher Arbeitsprozesse bis hin zur strategischen

Ausrichtung des Verbandes steuert das Präsidium den VDB in regelmäßigen

QM-Gesprächen.

Digitalisierung und Dienstleistungen die der Fachhandel wirklich braucht sind

die Erfolgsmodelle des VDB. Die Vermarktung stärkt den Verbandshaushalt.

Drittes Waffenrechtsänderungsgesetz und das Nationale Waffenregister

Die Bestandsmeldepflicht für Händler und Hersteller ist zum 1. März dieses Jahres

abgelaufen. Ein halbes Jahr im Handel, welches die Branche mit Begriffen

wie XWaffe, Standardisierung oder Waffentyp-Feingliederung verbracht hat. Die

Lager und Werkstätten wurden nach Laufabschnitten und „neuen“ wesentlichen

Waffenteilen abgesucht und bereinigt. Die Probleme mit dem NWR hat der Verband

größtenteils im Voraus gesehen und kontinuierlich auf ministerialer Ebene

in unzähligen Workshops kommuniziert. Leider wurde die Expertise aus der Basis

des VDB in vielen Fällen ignoriert. Dennoch wird der VDB nicht aufgeben und

weiterhin mit Ministerien und Behörden sprechen, um den Interessen des Fachhandels

eine Stimme zu geben.

Neben den Problemen mit dem NWR II ist der Verband immer auf der Suche nach

Lösungen für die gesamte Branche. Daher wurde im Lauf der vergangenen Jahre

das NWR-Waffenbuch entwickelt und hierzu die Scan-App mit elektronischem Lieferschein

unter xeSecure auf den Markt gebracht. Damit diese Werkzeuge auch von

allen anderen Anbietern genutzt werden können, hat der VDB zusätzlich den Branchenstandard

OEWI gemeinsam mit Softwareanbietern und dem Büchsenmacherhandwerk

herausgebracht. Die kostenfreie NWR-ID-Datenbank des VDB dient gewerblichen

Erlaubnisinhabern dazu, sich unkompliziert über NWR-IDs anderer

Händler und Hersteller informieren zu können – ohne nervigen E-Mail-Austausch.

Immer mehr Hersteller implementieren die Schnittstelle zu xeSecure, damit der

Fachhandel als Kunde dieser Hersteller Lieferscheine vollständig digital verarbeiten

kann. Hier sieht man, dass der VDB Lösungen entwickelt, die vom Fachhandel angenommen

werden – dies ist ebenfalls ein Resultat des funktionierenden QM-Systems.

Auch zukünftig wird der Verband seine Dienstleistungen weiterentwickeln. Vor

Kurzem erst wurde ProGun, der VDB Waffenmarkt, vollständig neu aufgesetzt.

Wir entwickeln ProGun zur Vollsortimentsplattform weiter, nicht nur im DACH-

Raum. Dank Schnittstelle zum NWR-Waffenbuch werden die teilnehmenden

Fachhändler ihre Artikel mit wenigen Klicks onlinestellen können.

Messeauftritte

Im Corona-Jahr 2020 konnte der VDB lediglich die Messe in Augsburg „Jagen & Fischen“

sowie die „Jagd & Hund“ in Dortmund begleiten. Auf der „Jagen & Angeln“ in

Markkleeberg bei Leipzig waren wir zumindest mit WM-Intern medial vertreten.

Als einer der beiden ideellen Träger der IWA OutdoorClassics ist der VDB besonders

betroffen, dass man sich weder im Jahr 2020 noch in diesem Jahr in

Nürnberg präsentieren konnte. Selbstverständlich hat der Verband die Nürnberg

Messe GmbH bei der diesjährigen IWA-Studio-Edition mit einem eigenen

Beitrag unterstützt und sich dadurch klar pro IWA Outdoor Classics positioniert.

Gemeinsam mit dem IWA-Messe-Team will der VDB die „Road-to-

IWA-2022“ begehen, um sich dann wieder persönlich in Nürnberg auf der

Messe treffen zu können. So praktisch digitale Meetings sind – Zeitersparnis

www.wm-intern.de

Bilder: © VDB


VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER UND WAFFENFACHHÄNDLER

05/2021 · 19

für Hin- und Rückfahrt oder Kostenersparnis für Hotel und Bewirtung – so sind

diese gleichfalls leider meist steril und distanziert. Messen und Konferenzen

leben vom persönlichen Umgang, bei dem man Atmosphäre und Stimmungen

spüren kann. Auch Vertrauen lässt sich nur im persönlichen Gespräch aufbauen.

Im VDB baut man darauf, dass man in Deutschland bald wieder zur alten

Normalität zurückkehren kann.

Öffentlichkeitsarbeit

Im VDB sieht man sich im Bereich PR auf einem guten Weg, aber noch lange

nicht am Ziel angekommen. Für den Fortbestand der Branche wird es als sehr

wichtig angesehen, eine breite Öffentlichkeit, die Medien und regierende Politiker

flächendeckend für den Markt der zivilen Sport- und Jagdwaffen zu sensibilisieren.

Ziel ist es, dadurch Vorurteile abzubauen und endlich wieder zu einer realistischen,

praxisorientierten Gesetzgebung zurückzukehren!

Politische Gespräche

Im zurückliegenden Jahr 2020 wurden die finanziellen Aufwendungen für die

Interessenvertretung deutlich verringert, aber inhaltlich auf gutem Niveau fortgeführt.

Unser „Türöffner“ in Berlin und Brüssel ist unser Chef-Lobbyist Peter Husen

von „political solutions“ mit Sitz in Berlin.

Der VDB wird politische Positionen entwickeln, Netzwerke auf Landes- und

Bundesebene zu Ministerien, Behörden sowie zu Fachverbänden aufbauen

und intensivieren. Als Schnittstellenverband ist es wichtig, dass alle Fachbereiche

der Branche gleichwertig erhalten bleiben oder zukünftig wieder

wachsen. Denn Wachstum bei den Sportschützen, Airsoftlern, Jägern oder

auch im Paintballbereich dient dem Handel, dem Handwerk und schlussendlich

auch den einschlägigen Lieferanten und Herstellern.

Um zu evaluieren, welche Themen – rechtlich gesehen – relevant sind, wird

noch in diesem Jahr ein erster Fachausschuss etabliert, in dem VDB-Mitglieder

aktiv mitwirken können.

Weiterbildung

Bedingt durch die Corona-Krise hat der Verband seinen Bereich Qualifizierung in

kürzester Zeit digitalisiert. Durch die Arbeit der Geschäftsstelle und hierbei insbesondere

von Benia Hüne wurden nicht nur alle Seminare digitalisiert, sondern

auch die technische Infrastruktur dafür vor Ort geschaffen. Die Einnahmen und

auch Überschüsse aus den Weiterbildungsangeboten werden im Verband verwendet,

um andere Bereiche, wie die Interessenvertretung oder die Öffentlichkeitsarbeit,

querzufinanzieren. So wird jeder eingenommene Euro satzungskonform

verwendet.

Die strategischen, langfristigen Ziele des VDB:

• Weit über 850 Unternehmen nutzen das NWR-Waffenbuch – damit ist der VDB unangefochtener Marktführer an kostenpflichtigen

Softwarelösungen im Kontext NWR-II

• Über 1.000 Unternehmen nutzen die elektronischen Lieferscheine und die Scan-App des VDB mit xeSecure

• Die meisten deutschen Waffenbehörden drucken auf die Personen-Stammblätter den Data-Matrix-Code nach VDB „OEWI-Standard“

NWR-Praxistipp 9

Überlassung an den Kunden – welche E-ID?

Bilder: © VDB

Während bei einer Erwerbsmeldung

vom Kunden nur die P-ID gesendet

wird, ist bei einer Überlassungsmeldung

auch die E-ID relevant. Aber

welche E-ID denn nun?

Verkauf

Verkaufen Sie einem Kunden eine Waffe,

so spielt es bei der Überlassungsmeldung

eine untergeordnete Rolle,

welche E-ID Sie dazu nutzen. Legt Ihnen

der Kunde die E-ID einer vollen

WBK vor, so können Sie trotzdem auf diese überlassen. Die Behörde ordnet

die Waffe dann einer neuen WBK und damit einer neuen E-ID zu. Sollte Ihr

www.wm-intern.de

Kunde Ihnen eine volle und

eine noch freie WBK vorlegen,

so ist es natürlich sinnvoll,

direkt die WBK anzugeben,

auf der die Waffe dann

auch eingetragen werden

kann, denn dies spart der

Behörde viel Arbeit.

Rücküberlassung nach Reparatur

Haben Sie eine Waffe zur Reparatur

erworben, so steht diese bereits auf der WBK des Kunden und bleibt

dort auch eingetragen. Der für Sie meldepflichtige Erwerb unterliegt für den


05/2021 · 20 VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER UND WAFFENFACHHÄNDLER

Kunden also keiner Anzeigepflicht. Die Waffe bleibt während der Dauer der

Reparatur – ebenso wie im Falle einer Verwahrung oder des Kommissionsverkaufs

– auf der WBK des Kunden. Damit ist die Waffe im NWR also bereits

einer E-ID zugeordnet. Verfügt der Kunde nun über mehrere WBKs, so ist es

in diesem Falle wichtig, dass Sie auf die E-ID zurücküberlassen, der die Waffe

zugeordnet ist.

Waffen verschwinden in der Behördensoftware – wieso?

Mehrere Waffenbehörden haben die Beobachtung gemacht, dass in deren

Software Waffen, die auf WBKs eingetragen sind, durch temporäre Erwerbsund

Überlassungsmeldungen vonseiten der Hersteller und Händler zeitweise

– in einigen Fällen sogar dauerhaft – verschwinden beziehungsweise als inaktiv

angezeigt werden. Insbesondere in dem Fall, dass eine Waffe vollständig

von der WBK verschwindet, versuchen die Waffenbehörden den Fehler natürlich

zu finden – was häufig auch mit Anrufen oder E-Mails bei beteiligten

Händlern und damit auch auf Ihrer Seite mit Arbeit verbunden ist, obwohl Sie

korrekt – oder zumindest weitgehend korrekt – gemeldet haben.

Vorübergehend ist ok …

Dass Waffen in der Ansicht der Waffenbehörde vorübergehend verschwinden,

passiert dann, wenn ein Büchsenmacher oder Händler einen „Erwerb von

WBK-Inhaber; die Überlassung unterfällt keiner Anzeigepflicht“ meldet, also

eine temporäre Überlassung beispielsweise zu Reparaturzwecken vorliegt.

Dies ist im NWR systembedingt so vorgesehen, denn die Waffe ist durch die

Erwerbsmeldung in die Zuständigkeit des Händlers übergegangen. Sie ist

physisch gerade nicht beim Kunden, also auch bei diesem im NWR für die

Behörde als inaktiv markiert. Nur so ist es möglich, dass ein Büchsenmacher

eine Umbaumeldung vornehmen kann. Das bedeutet aber auch, dass nach

Ihrer erfolgreichen Erwerbsmeldung auch Ihre Behörde für die Waffe zuständig

ist und nicht mehr die des Kunden. Erst mit der (Rück-)Überlassungsmeldung

verlieren Sie wieder die Zuständigkeit und die Waffe wird beim Kunden

wieder auf aktiv gesetzt. Sie ist für dessen Behörde wieder sichtbar.

… aber dauerhaft?

Dauerhaft sollte eine Waffe für die Behörde natürlich nicht verschwinden.

Aber wann passiert das genau? Dass Waffen nach der (Rück-)Überlassungsmeldung

der Hersteller/Händler im NWR nicht mehr richtig zugeordnet

werden und damit auf inaktiv bleiben, passiert dann, wenn bei einer

Rücküberlassung eine andere E-ID als die gewählt wird, der die Waffe im

NWR zugeordnet ist. Dies führt zu einem Verarbeitungsproblem im NWR.

Denn dieses ordnet die Waffe nun einer anderen E-ID zu. Die Rücküberlassung

hängt folglich unbestätigt in der Luft, der als inaktiv markierte Eintrag

auf der anderen E-ID bleibt bestehen und wird nicht durch die Rücküberlassung

wieder aktiviert.

Kleine Lage

Viel Vorbereitung, die sich gelohnt hat

Zum zweiten Mal in der Geschichte des VDB haben wir im April unsere Mitgliederversammlung

für das Jahr 2020 rein online durchgeführt. Im Studio

in Marburg waren lediglich das Präsidium, Rechtsanwalt Jens Müller und

das Team der Geschäftsstelle anwesend. Damit sind wir mit den Mitgliederversammlungen

wieder zurück im gewohnten Turnus in der ersten Jahreshälfte.

Sie erinnern sich vielleicht noch: Vor einigen Jahren haben wir uns

dazu noch in Nürnberg im Rahmen der IWA getroffen, bevor wir die Veranstaltung

von der Messe getrennt ausgerichtet haben. Seither verzeichnen

wir ungleich mehr Teilnehmer und einen regeren Austausch zwischen Mitgliedern

und Präsidium. Es ist ein gutes Gefühl, wenn eine Entscheidung

richtig ist und Früchte trägt!

Die Themen Digital und Online beschäftigen uns auch weiterhin. Im Superwahljahr

wird der VDB noch stärker als bisher seine Botschaften über die

Sozialen Medien verbreiten. Neu dazugekommen ist YouTube als Kommunikationsplattform.

Mittlerweile sind neben Kenneth Smith (gunvlog.org) noch

weitere YouTuber aus der Szene zu uns gestoßen und helfen dem VDB im

Kampf für ein transparentes und praxisorientiertes Waffenrecht. Im VDB sehen

wir in dieser Unterstützung eine riesige Chance, die Besitzer legaler

Waffen aller Disziplinen zu erreichen. Es wird höchste Zeit, alle Legalwaffenbesitzer

unter einen Hut zu bekommen, einen Schritt vorwärts zu machen.

Die ersten Landtagswahlen des Superwahljahres 2021 sind bereits gelaufen

und wir blicken mit Spannung auf die Bundestagswahl im September. Das

Der VDB bei

YouTube:

Kenneth Smith

unterstützt uns

mit Beiträgen auf

www.gunvlog.org

große Dilemma für Sportschützen und Jäger in der Wahlkammer ist jedoch

längst sichtbar: Wählt man eine Partei, die später keine Chance auf eine

Regierungsbeteiligung hat, ist die Stimme vergebens. Wir haben uns vorgenommen,

die Wahlprogramme und einschlägigen Positionspapiere der zur

Wahl antretenden Parteien genau zu studieren und daraus denkbare Handlungsoptionen

für den Wahltag herzuleiten.

Zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe wissen wir noch nicht, ob unsere

Aktivitäten gegen die geplante Verschärfung des Waffengesetzes mit dem

„Gesetz zur Verbesserung der Überprüfung von Waffenbesitzern“ erfolgreich

waren. Doch unabhängig davon bleibt der VDB für seine Mitglieder

und einen auch in Zukunft prosperierenden Handel mit zivilen Jagd- und

Sportwaffen am Ball! www.vdb-waffen.de

www.wm-intern.de

Bilder: © VDB


HANDWERK I HANDCRAFT

05/2021 · 21

HANDWERK

Günter Wiethoff:

50 Jahre Innovation

Der Solinger Unternehmer Günter Wiethoff kann auf ein erfolgreiches

Berufs- und „Tüftler“-Leben blicken: Seit gut 50 Jahren bringt er in der

Waffen- und Stahlwarenbranche die ein oder andere Innovation auf den

Weg. Auf diese Weise konnte der 74-Jährige bisher rund 100 Patente, Gebrauchsmuster

und Designschutzurkunden anmelden. Zu den Highlights

seiner technischen Entwicklungen zählen beispielsweise Innovationen

bei Pistolen und Revolvern sowie im Bereich der Schneidwaren.

Alles begann mit seinem Einstieg in die Cuno Melcher KG Ende der 1960er

Jahre. Als Inhaber des Produzenten von Sport- und Schreckschusswaffen

ging Günter Wiethoff hier einer Leidenschaft nach, die ihn bis heute begleitet:

Er tüftelt gern technische Finessen aus und gibt Dingen ein ungewöhnliches

Design. So machte ihn der 1974 entwickelte – damals erste und

gleichzeitig letzte ab dem 18. Lebensjahr frei zu erwerbende – Revolver im

Kal. 6 mm Flobert-Rundkugel in der Waffenszene bekannt. Seine Erfindung

des Kalibers 9 mm P.A. brachte im Jahr 1989 dann den Durchbruch und ist

bis heute Standard bei Schreckschusspistolen.

GUN BARRELS

AND MORE

Pistolenlauf für Colt Government 1911

-ohne Patronenrampe

1911

-inkl. Patronenlager Kal. .45ACP

Bilder: © JAHR MEDIA, © Wiethoff

www.wm-intern.de

-Lauflänge 127 mm (5")

Sofort lieferbar !


1 1 2 2 3 3 4 4 5 5 6 6

















1 1

2 2

3 3

4 4

5 5

6 6

6 6

5 5

4 4

3 3

2 2

1 1

Logo Logo 2015 2015

Dienstag, Dienstag, 21. April 21. 2015 April 2015 11:45:35 11:45:35

6 6 5 5 4 4 3 3 2 2 1 1

Official Official FITA FITA Target Target Face Face – 40 – cm 40 cm

Printed Printed by Krüger by Krüger - FITA - FITA Target Target License License # 10# 10

Serial Serial Number Number 40-10/12 40-10/12

Schießscheiben

Targets·Cibles·Blancos

Telefon Telefon 0 68 31/975-118 0 68 31/975-118

www.best-targets.com

40 cm 40 Target cm Target Face Face

05/2021 · 22

HANDWERK I HANDCRAFT

MEISTERWERKSTATT

Büchsenmacherhandwerk seit 1908

INSTAND SETZUNG

AUSGERISSENER

PISTON GEWINDE

WIR FÜHREN FOLGENDE

SERVICEARBEITEN DURCH:

• Instandsetzung von ausgerissenen/beschädigten

Pistongewinden im Pistonsockel

mit gängigen

Gewinden (z. B. M 6x1 – 1/4­28)

bei diversen Vorderladern

• staatlicher Neubeschuss

wird durch uns veranlasst

• Überprüfung und ggf.

Instandsetzung der Laderast

und Feuerrast im Schloss

Anfragen richten Sie bitte an

werkstattbuero@frankonia.de

Nach dem Verkauf der Cuno Melcher KG im

Jahr 1999 gründete Günter Wiethoff vier Jahre

später die Simbatec GmbH. In diese Zeit fällt

unter anderem die Gestaltung moderner Rasiermesser

mit attraktiven Schalendekoren

für eine immer jünger werdende Zielgruppe

sowie die Entwicklung der Maniküre-, Haushalts-

und Industriescheren aus rostfreiem

Stahl mit „Selbstschärfungseffekt“ durch unterschiedliche

Beschaffenheit der Oberflächen:

Die Beschichtung einer Scherenhälfte

mit Titan-Nitrid, die damit doppelt so hart ist

wie das Grundmaterial, das bei beiden Scherenhälften

etwa gleich ist, erzeugt eine wesentlich

höhere Schnitthaltigkeit und sorgt

somit für eine längere Haltbarkeit.

Obwohl Günter Wiethoff die Großhandelsfirma

2013 aus gesundheitlichen Gründen an Christian

Giesen übergab, vertreibt sie bis heute seine Innovationen.

Darunter auch eine seiner neueren

Entwicklungen: das „2Edged“ Buffet- beziehungsweise

Kochmesser, das sowohl einen

Normalschliff als auch rückseitig einen Wellenschliff

hat, um sozusagen im Handumdrehen

die passende Schneide anbieten zu können.

„Auch wenn wir die eigene Fertigung aufgegeben

haben, so sind wir durch die vielen

designgeschützten Artikel noch sehr präsent“,

heißt es auf der Homepage von Wiethoff Innovations. www.wiethoff-innovations.de

Herstellung beziehungsweise Vertrieb der diversen innovativen Produkte erfolgt unter anderem durch:

www.becker-manicure.de + www.me-sportwaffen.de + www.niegeloh.com + www.simbatec.de mvc

ab

Seite 41

Ein Inserat im

Lieferanten-Lexikon

lohnt sich immer!

Roland Zobel berät Sie gerne:

0152-01939102

roland.zobel@wm-intnern.de

ISSF


Schießscheiben

Bogenauflagen

DEUTSCHER SCHÜTZENBUND E.V.

Targets · Cibles · Blancos

Krüger Druck +Verlag GmbH & Co. KG

Handwerkstraße 8 -10 · 66663 Merzig

Telefon +49(0)68 61/7002-118

Telefax +49(0)68 61/7002-115

E-Mail: schiess-scheiben@kdv.de

www.krueger-scheiben.de

www.wm-intern.de

Bilder: © Wiethoff


SCHWERPUNKT MESSER

05/2021 · 23

SCHWERPUNKT Messer

Messerneuheiten zum Frühjahr?

Wie der Rest der Welt standen die Hersteller von Schneidwaren im

Jahr 2020 vor vielen Herausforderungen. Die vorgestellten Produkte

spiegeln diese Herausforderungen wider, aber was noch wichtiger ist:

sie spiegeln eine Anpassungsfähigkeit wider. Aufgrund von Reisebeschränkungen

zwischen globalen Fertigungspartnern und Materiallieferanten

traf man sich virtuell und entwickelte kreative Strategien, um

neue Produkte auf den Markt zu bringen. Die Absage von Messen verhinderte

das persönliche Feedback von Kunden, also konzentrierten

sich die Hersteller auf die Verbesserung bewährter Designs. Trotz der

Herausforderungen des vergangenen Jahres hat sich die Branche angepasst

und Hersteller haben es geschafft, weiter zu wachsen und

sich neu zu (er)finden.

Die Firma Buchner stellt dieses Jahr nur eine kleine Auswahl an Neuheiten

vor. Schon im vergangenen Jahr wollte man sichergehen, dass die Ware

auch lieferbar ist, bevor sie beworben wird. Das neue Zweihandmesser

Black Ice Space Sailor mit Sheep-Foot-Klinge und Seil Cutter springt dank

der blauen Griffschalen sofort ins Auge. Eine rutschfeste Strukturierung sowie

eine Fangriemenöse helfen dabei, das Messer im Einsatz auf See nicht

zu verlieren.

Für den amerikanischen Hersteller

Buck Knives gehören die Messer der

100er-Serie als feststehende Messer für Jagd und Outdoor

zu den Klassikern. Zeitlos im Design, gibt es jetzt ein Upgrade im

Material: Das Buck 119 Special Pro besitzt eine Clip-Point-Klinge aus hochwertigem

S35VN-Stahl. Der Griff aus grünlich schimmerndem Leinenmicarta besitzt

einen Klingenschutz sowie einen ausgeprägten Knebel, beides aus silberfarbenem

Aluminium. Eine Lederscheide ist im Lieferumfang enthalten.

Als weiteres Messer aus

der Pro-Serie von Buck

freuen wir uns auf das

417 Budgie. Das kleine

Einhandmesser besitzt

einen großen Klingendurchbruch für einfaches Öffnen der lediglich 5,1 cm

langen Drop-Point-Klinge aus hochwertigem S35VN-Stahl. Arretiert wird die

Klinge per Frame Lock. Die Griffschalen aus schwarzem G10 geben dem

Messer zusammen mit der in rotem Cerakote ausgeführten Öse ein modernes

Design.

www.buckknives.com + www.herbertz-messerclub.de

Bilder: © Puma, © Buchner, © Buck Knives, © Helle

Das MP9 Pocket überzeugt durch sein geringes Gewicht von nur 42 g und

einer Größe von 8 cm. Im zusammengeklappten Zustand lässt sich das

Klappmesser überall unauffällig verstauen. Die Klingenlänge beträgt 5,7 cm

und ist aus 440er Stahl gefertigt.

www.buchner-grosshandel.de

www.wm-intern.de

Mit dem Allround-Gürtelmesser

Speider 05 findet

man einen großartigen Einstieg

in die Welt der hochklassigen

Messer des norwegischen

Traditionsunternehmens Helle. Die satinierte Drop-Point-Klinge

wird aus rostfreiem 12C27-Stahl gefertigt und äußerst scharf geschliffen. Ein

ausgeprägter Fingerschutz aus Edelstahl verhindert ein versehentliches

Abrutschen der Arbeitshand in die Klinge. Der ergonomisch geformte Griff

aus Maserbirke liegt auch bei längerer Benutzung angenehm in der Hand.

Eine dunkelgrüne Lederscheide ist im Lieferumfang enthalten.

https://helle.com + www.herbertz-messerclub.de


05/2021 · 24 SCHWERPUNKT MESSER

Herbertz legt uns drei neue

Modelle ans Herz. Das erste Taschenmesser

ist mit einer 10 cm

langen Droppoint-Klinge versehen, die mittels Daumenhieb öffnet und über

eine Rückenfeder arretiert. Die schönen Griffschalen aus braunem Leinenmicarta

bilden einen harmonischen Kontrast zu der Unterlage aus rotem

Fiberglas. Eine praktische Fangriemenöse rundet die Ausstattung ab.

Das Opinel-Kindermesser ist mittlerweile ein absoluter

Bestseller und natürlich immer ein tolles

Geschenk für Kinder. Das Messer, ausgestattet

mit einer scharfen 7,5 cm langen Klinge aus rostfreiem

modifiziertem Sandvik-12C27-Stahl ist ideal

zum Schnitzen. Zu den kindergerechten Eigenschaften

gehören die abgerundete Klinge sowie

der einfache Arretierungsmechanismus.

Jetzt gibt es das Kindermesser im Set mit einem

schönen blauen Etui mit Gürtelschlaufe aus R-

PET (recyceltes Material) mit Lederband.

www.opinel.com + www.herbertz-messerclub.de

Das zweite Model präsentiert

sich in einem futuristischen,

technischen Design. Die sandgestrahlte Klinge aus AISI-440-Stahl öffnet über

die kugelgelagerte Klingenachse butterweich. Der Nagelhieb ist als elegantes

Element in das Design der „Upswept-Point“-Klinge eigeflossen. Griffschalen

aus sandfarbenen G10 fassen die Rückenfeder. Die zahlreichen Bohrungen

sehen nicht nur gut aus, sondern reduzieren auch das Gesamtgewicht.

Auch beim dritten Model handelt

es sich um ein Zweihandmesser.

Allerdings hat man hier auf Nagelhieb oder Ähnliches verzichtet,

was der Droppoint-Klinge eine saubere und ungebrochene Oberfläche verleiht.

Dank der kugelgelagerten Klingenachse lässt sich die Klinge leicht in

ihre Arbeitsposition bringen, in der sie wieder mittels Rückenfeder arretiert.

Der ergonomisch designte Griff ist mit schwarzen Heftschalen aus strukturiertem

G10 versehen, wodurch das Messer auch bei Feuchtigkeit rutschfest

in der Hand liegt.

www.herbertz-messerclub.de

Gerber präsentiert im Armbar Slim Drive einen weiteren Minimalisten aus

der erfolgreichen EDC-Serie. Man konzentriert sich auf das Wesentliche:

Messer, Schraubendreher, Flaschenöffner. Die ausgeklügelte Konstruktion

enthält neben einem 5 cm langen Bitdreher für schwer erreichbare Stellen

auch eine vollständige Messerklinge mit glatter Klinge, die dank Einhandbedienung

schnell nutzbar ist. Mit dem Armbar Slim in der Tasche oder an einer

Schlüsselkette ist der kleine Helfer immer schnell zur Hand.

www.gerbergear.com + www.herbertz-messerclub.de

Für passionierte Jäger und

Sammler empfehlen wir die neue,

stilvolle PUMA Jagdmesser Edition.

Die neue Kollektion entstand in Zusammenarbeit

mit Herrn Hartmann

von der Firma Ed Mahony und dem

Künstler Detlef Ritter. Das Ergebnis

ist eine beeindruckende Kombination

aus Funktionalität und stilvollem

Design. Die bauchige Droppoint-

Klinge aus D2 in Vollerlkonstruktion

ist mit einer Klingenstärke von 4

mm und einer Länge von 8,5 cm absolut

jagdtauglich. Wer den Schweiß

nicht scheut, wird sich für eine Griffschale

aus G10 entscheiden. Sammlern

und Liebhabern legen wir die

Modelle mit Griffschalen aus feinem

Sandel- oder Ebenholz ans Herz. In der Kollektion stehen fünf Motive mit heimischen

Wildarten wie Schwarz- und Rotwild, Fuchs und Ente zur Auswahl.

www.pumaknives.de

Das Spyderco SwayBack stammt aus der Feder des polnischen Designers

Marcin Slysz. Schlichte und schnörkellose Titangriffschalen halten eine

hohlgeschliffene Wharncliff-Klinge aus rostfreiem CTS-XHP-Stahl mit stonewashed-Finish.

Das Framelock arretiert sauber, löst sich aber auch ebenso

unkompliziert. Als Weiterentwicklung eines Gentleman Folders aus dem 19.

Jahrhundert mit modernsten Materialien und Schleiftechniken entpuppt

sich das Swayback als Schneidteufel und Geheimtipp.

www.spyderco.com

ah

www.wm-intern.de

Bilder: © Herbertz, © Gerber, © Opinel, © Puma, © Spyderco


SCHWERPUNKT MESSER

05/2021 · 25

Messer in Theorie und Praxis –

für kleine Profis und späte Einsteiger

Bilder: © Kosmos-Verlag

Wer Messer nicht nur gerne sammelt, weil sie schön aussehen und gut

in der in der Hand liegen, möchte auch mit ihnen arbeiten. Welches

Messer eignet sich wofür und warum ist das eigentlich so? Solche Fragen

kann man sich in jedem Alter stellen. Manche Fragen können Eltern

oder Freunde beantworten, wer mehr erfahren möchte, schaut in

ein gutes Buch. Handy weg, Werkzeug raus und auf ans Werk! In den

folgenden Titeln von Kosmos und verschiedenen Messermarken finden

Sie neue Einblicke und Inspirationen.

Das Messerbuch

Outdoor, Jagd- und Freizeitmesser

Autor: Jörg Hübner

Bekannt als leidenschaftlicher Sammler von Puma-Messern ließ Jörg

Hübner bereits eigene Designs als Kleinserie bei Puma fertigen. Durch das

Schreiben von Fachbeiträgen im „Messer Magazin“ sammelte er erste Erfahrungen

als Autor. In seinem neuen „Messerbuch“ möchte der Autor einen

allgemeinen Überblick vermitteln, ohne sich in wissenschaftliche Abhandlungen

zu verlieren. Dafür teilt Jörg Hübner sein Buch in vier Themenblöcke

„Das Messerbuch“ stellt das breite

Spektrum an Messerarten und deren

Einsatzbereiche vor.

rund um das Messer. Der erste

Themenblock widmet sich den

Grundlagen „Geschichte, Aufbau,

Pflege und Kauf“. Anhand eines

selbst entworfenen Messersets

erklärt der Autor die Evolution

vom Faustkeil zur Eisenzeit. Im

zweiten Block bekommt der Leser

einen Überblick über das

Wirken und Zerwirken mit Messern

in Jagd und Fischerei. „Outdoor-

und Freizeitmesser“ folgen als

dritter Themenblock. Zum Schluss

bilden „Buschmesser-und Spezialmesser“

den letzten Teil. Gastbeiträge

in den Fachgebieten Jagd und Angeln, aber auch zu Themen wie „Kunstwerke

mit scharfen Klingen“ und Bushcrafting versprechen eine solide

Vielseitigkeit und verschiedene Perspektiven. Taktischen Einsatzmessern

www.wm-intern.de


05/2021 · 26 SCHWERPUNKT MESSER

werden regelmäßig ganze Bände gewidmet, sie liegen aber neben Macheten,

Neck Knives und Wurfmessern nicht im Fokus des Autors und werden

daher am Ende ohne Gastbeiträge behandelt.

Taschenbuch, 144 Seiten mit 180 Farbfotos und 20 Farbzeichnungen,

KOSMOS Verlag, ISBN 9783440171622

Meine Schnitzwerkstatt

50 neue Schnitzideen von leicht bis schwer

Autorin: Astrid Schulte

Helikopter, Hängestuhl und wilde Tiere

findet man mit den tollen Bastelanleitungen

ganz sicher in Wald und

Garten.

Wer sein eigenes Spielzeug schnitzt,

lernt dabei spielerisch Holz zu spalten

und Knoten zu knüpfen.

Wie hält man das Messer, wie sitzt

man richtig und worauf muss man

achten? Nach der erfolgreichen

zweiten Auflage von „Meine Schnitzwerkstatt“ mit Opinel-Kinderschnitzmessern

bietet Astrid Schulte nun eine abwechslungsreiche Fortsetzung.

„50 neue Schnitzideen von leicht bis schwer“ zeigt Schritt-für-Schritt-Anleitungen

für Anfänger und Fortgeschrittene. Nach einer kurzen Einleitung mit

Wiederholung der Grundlagen zu Werkzeug, Schnitzregeln und Technik findet

man eine Fülle an kreativen Ideen. Die thematische Aufteilung in „Outdoor-Abenteuer“,

„Spielzeug“, „Am Wasser“, „Tierisch gut“ und „Alle Jahre

wieder“ wird durch eine eigene Farbe pro Kapitel unterstützt und erleichtert

das Stöbern. Aufbau und Format der Anleitungen bieten spannenden und

trotzdem leicht verständlichen Lese- und Bastelspaß. Holz als Basiswerkstoff

wird immer wieder durch andere Materialien wie Rinde, Blätter, aber

auch Planen, Schnüre oder ein Kartoffelnetz ergänzt. Der kleine Exkurs zu

den wichtigsten Knoten am Anfang des Buches findet im Verlauf der Bastelideen

immer wieder Anwendung, wie beispielsweise beim Flossbau. So lernen

Jung und Alt auf spielerische Art und Weise praktische Grundlagen für

das Leben in der Natur, die sich später als nützlich erweisen können.

Gebundene Ausgabe, 96 Seiten, 200 Farbfotos und 30 Farbzeichnungen,

KOSMOS Verlag, ISBN 9783440170007

In der Alleskönnerkiste „Outdoor. Sägen

und Gestalten“ geht es vor allem um das

Erlernen von Kreativtechniken und den

sicheren Umgang mit der Kindersäge.

Outdoor. Sägen und Gestalten

Mit Säge und bunten Bastelmaterialien

für kreative Abenteuer

in der Natur

Die KOSMOS Bastelreihe „Alles-

KönnerKiste“ eröffnet Kindern

grenzenlose Möglichkeiten. Schritt

für Schritt entstehen mit der Kiste

„Outdoor. Sägen und Gestalten“

einzigartige und kreative Traumfänger,

bunte Mobiles, verrückte

Waldgeister, Steintiere, Naturpinsel

und vieles mehr. Die ausführlich

bebilderte Anleitung erklärt

Kindern ab acht Jahren den fachgerechten Umgang mit der handlichen

Säge und liefert wertvolle Tipps für den Umgang mit Filzwolle, Pompons,

Farbe, Chenilledraht und weiteren Bastelutensilien, sodass das eigene DIY-

Bastelprojekt mit Naturmaterialien garantiert gelingt. Das praktische Komplett-Set

lässt der Fantasie freien Lauf. Was am Ende dabei herauskommt,

ist garantiert ein echtes Unikat.

24 Seiten bunt illustrierte Anleitung, kindgerechte Säge, Sägeblattschutz,

drei Farbtöpfe in Gelb, Blau und Rot, drei Knäuel Filzwolle (100 Prozent Wolle)

in Gelb, Blau und Rot, je 10 m Stickgarn in Hellblau, Gelb, Rot, Grün und

Orange, 5 m Paketschnur, Wackelaugen in drei Größen, 16 bunte Holzperlen,

Chenilledraht in Schwarz und Weiß, bunter Pompon-Mix, stumpfe Nadel,

KOSMOS Verlag, EAN 4002051604462

www.kosmos.de

ah

Leatherman – vom EDC zum Modelabel

Die Leatherman Tool Group ist

der weltweit größte Hersteller

von hochwertigen Multifunktions-Werkzeugen.

Als Marke

verspricht Leatherman mit

seinen Produkten unerschütterliche

Beständigkeit, ausgeklügeltes

Design und die Fähigkeit, jeden Tag große und kleine Herausforderungen

zu meistern.

Seit Anfang des Jahres bietet Leatherman eine neue Bekleidungslinie in seinem

Sortiment an. „Unser Ziel war es, als Marke für hochfunktionale Produkte

diejenigen auszustatten, die an ihre Kleidung genauso hohe Ansprüche

stellen wie an ihr Multi-Tool: Qualität, Komfort und Zuverlässigkeit.

www.wm-intern.de

Bilder: © Kosmos-Verlag, © Leatherman


SCHWERPUNKT MESSER

05/2021 · 27

Kombiniert mit zeitlosem Design sind wir stolz auf unsere Apparel Line, die

das gleiche Gefühl von Selbstvertrauen, Leistung und Kompetenz vermittelt

wie die Multi-Tools selbst“, erklärt Kai Olschinski, EU-Marketing-Manager bei

Leatherman.

Highlight-Elemente wie beispielsweise der Kordelzug und die Metallösen der

Hoodies, die unter anderem mit dem robusten Material der Bestseller Leatherman

Rebar und Leatherman Wave+ verarbeitet sind. Auch die Stickweise der

Nähte sowie einzelne Ausschnitte der Kleidungsstücke sind dem spitzen Winkel

eines aufgeklappten Leatherman-Tools nachempfunden. Mit klassischen

Grau-, Schwarz-, Grün- und Gelbtönen bedient sich der Multi-Tool-Hersteller

der natürlichen Farbwelt und bunten Landschaft von Leathermans Heimatstaat

Oregon. Die neuen Hoodies, Shirts und Accessoires finden bei bestehenden

Liebhabern großen Anklang, die Traditionsmarke will aber auch neue

Fans begeistern. Die neue Modelinie wird wie die Multitools zu 100 Prozent in

Portland, Oregon gefertigt und bringt amerikanische Handwerkskunst in die

Kleiderschränke. www.leatherman.de

ah

Starker Küchenhelfer in ganz besonderem Design

Der eine mag das Design kriegerisch finden,

für den anderen ist es eher niedlich. Auf jeden

Fall ist das „Ninja Board“ von Ototo ausgesprochen

originell und dabei noch extrem praktisch.

Das Holz-Schneidebrett in Form eines

kleinen Ninja-Kämpfers hält gleich das entsprechende

Schwert, pardon: Messer mit Klinge

aus Edelstahl, in der Seite eingesteckt, bereit.

So hat man es schnell zur Hand, um Obst

oder Gemüse zur Essenszubereitung in die gewünschte

Form zu bringen. Nach Gebrauch

lässt sich der leicht grimmig dreinschauende

und dennoch liebenswerte japanische Krieger dann aufrechtstehend auf

der Arbeitsplatte oder im Regal platzieren und macht als echter Hingucker

in jeder Küche eine gute Figur.

Somit hat Ototo Design, der Hersteller von funktionalen Haushaltsgegenständen,

mit witzigen und unerwarteten Details ein weiteres Mal ein außergewöhnliches

Produkt auf den Markt gebracht, das Ihren Kunden bestimmt

ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert und sich bestens als Geschenkartikel

eignet. Maße: 25 x 17,5 x 1,5 cm.

www.ototodesign.com

mvc

Bundeskartellamt straft Stahlschmieden

Bilder: © Leaherman, © Ototo

„Beteiligung an einem kartellrechtlich unzulässigen Informationsaustausch“

– so lautet der Vorwurf gegen drei Stahlschmiedeunternehmen und

zwei verantwortliche Mitarbeiter. Bußgelder in einer Höhe von insgesamt

rund 35 Millionen Euro sind deswegen fällig. Bei den Unternehmen handelt

es sich um die beiden zur indischen Bharat-Forge-Gruppe gehörenden Unternehmen

CDP Bharat Forge GmbH (jetzt: Bharat Forge Global Holding

GmbH) und Bharat Forge CDP GmbH, beide mit Sitz in Ennepetal, sowie um

die ehemalige Johann Hay GmbH & Co. KG Automobiltechnik (jetzt: Musashi

Bockenau GmbH & Co. KG) in Bad Sobernheim. Das Kartellamt wurde durch

www.wm-intern.de

einen Kronzeugenantrag des Schmiedeunternehmens Hirschvogel Umformtechnik

GmbH auf die Situation aufmerksam. Der Informationsaustausch,

der im Zeitraum von Oktober 2002 bis Dezember 2016 regelmäßig

stattgefunden haben soll, erfolgte in der Absicht, die eigenen Herstellungskosten

von Schmiedeerzeugnissen aus Stahl sowie entsprechende Kostenveränderungen

möglichst vollständig an den eigenen Kundenkreis weiterzureichen.

www.bharatforge-gh.com/de/ + www.boc.de.musashi-group.com +

www.bundeskartellamt.bund.de

ali


05/2021 · 28 WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY

WELT DER WIRTSCHAFT

Einzelhandelskompetenz im Onlinehandel

Immer wieder stellt sich in letzter Zeit für Einzelhändler die Frage, wie

sie denn den Kontakt zu ihren Kunden aufrechterhalten können. Die

Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie mit Lockdown,

Geschäftsschließungen & Co. tragen ganz sicher nicht dazu bei,

angemessen miteinander zu kommunizieren, geschweige denn, in gewohntem

Umfang die Waren des Sortiments zu verkaufen und dadurch

ausreichend Umsatz zu generieren.

Stets wird darauf hingewiesen, wie wichtig der Onlinehandel in der aktuellen

Situation ist. Doch diese eher anonyme Verkaufsmöglichkeit kann langfristig

natürlich nicht die einzige und alleinige Option sein, um die (Stamm-)

Kundschaft zu erreichen, mit der man bisher üblicherweise nicht nur ein

fachkundiges Beratungsgespräch geführt, sondern auch einfach mal nur so

ein „freundliches Pläuschchen“ gehalten hat. Was den meisten Menschen

derzeit fehlt, ist eben genau der persönliche Austausch mit anderen – sei es

mit Kollegen, Freunden, Geschäftspartnern oder Kunden bzw. Verkäufern.

Das ist es, was gerade den stationären Einzelhandel ausmacht: das Miteinander.

Dies gilt es nun in gewisser Weise „auf Abstand“, also alternativ im digitalen

Raum, zu erzeugen. Doch wie lässt sich die Kundenbindung so erhalten

bzw. aufbauen? Und wie kann man den persönlichen Kontakt überhaupt

erst einmal herstellen? Welche Strategien gibt es im Verkauf für – unter regulären

Bedingungen – klassische Einzelhändler, damit Konsumenten nicht

zu den bekannten großen E-Commerce-Anbietern wechseln? Denn ganz

klar kann es nicht darum gehen, grundsätzlich in Konkurrenz zum Onlinehandel

im Allgemeinen zu treten. Sondern es kommt vielmehr darauf an, die

eigenen Vorzüge auszuspielen, Anreize für die Kunden zu schaffen, ihnen

Zusatzleistungen zu bieten, die zum Kauf im eigenen Shop animieren, usw.

Wenn es zu Beginn darum geht, das eigene Ladengeschäft überhaupt erst

einmal online zu bringen, wird häufig Unterstützung benötigt – vor allem bei

der Entscheidung über das zum Einsatz kommende Shopsystem. Hier gibt

es zahlreiche verschiedene Anbieter, die alle jeweils ihre Vorzüge bzw.

Nachteile haben, was die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen jedes

einzelnen Geschäftsinhabers angeht. Denn die Anforderungen an das

Shopsystem je nach Geschäftsmodell, Branche und dem Erfahrungsgrad im

Bereich E-Commerce sind in der Regel sehr unterschiedlich. So wird etwa

unterschieden zwischen Miet-Shopsystemen (SaaS-Lösungen – Software

as a Service) nach dem Baukastenprinzip (z. B. Shopify), Open Source Shopsystemen

(z. B. Magento) und E-Commerce Komplettlösungen. Einen Vergleich

der Onlineshop Plattformen findet man beispielsweise unter:

www.onlineshops.de/shopsystem-vergleich +

www.webshop-anbieter.de/shopsysteme-vergleich/

Dass jedoch ein einfaches Multi-Channel-Modell inzwischen offensichtlich

nicht mehr genügt, darauf verweist ein interessanter Artikel von

„Stores+Shops“, dem Handelsmagazin des EHI Retail Institute (www.ehi.org):

Ein reines Nebeneinander von Ladenlokal und Onlineshop sei nicht so erfolgversprechend,

wie das nahtlose Verbinden der Verkaufskanäle miteinander.

Dieser hybride Ansatz soll demnach dafür sorgen, dass das Einkaufserlebnis

des Kunden im Onlineshop möglichst dem im Ladenlokal

entspricht. Das setzt unter anderem eine einheitliche Gestaltung von

Schaufenster, Werbung, Website usw. voraus.

(Mehr dazu: www.stores-shops.de/technology/e-commerce/hybrider-handel)

Was sollte man also beachten, wenn man als stationärer Einzelhändler auch

im Onlinehandel erfolgreich sein möchte? Entscheidend ist es auf jeden

Fall, trotz vermeintlicher Distanz die Kundenloyalität zu verstärken und die

Kundenzufriedenheit zu steigern. So können natürlich auch im Onlinehandel

die im stationären Einzelhandel bisher erfolgreich eingesetzten Marketing-Maßnahmen

wie Gutschein- und Rabatt-Aktionen realisiert werden.

Überhaupt stehen offensichtlich interaktive Lösungen ganz weit oben auf

der Liste der erfolgversprechenden Maßnahmen. Dazu zählt in jedem Fall

der Ausbau der Reichweite über Social-Media-Kanäle, um die Bekanntheit

zu steigern. Über Facebook, Instagram & Co. Videos hochladen, in denen

Produkte gezeigt bzw. erklärt werden, ein digitaler Rundgang durch den Laden,

eine persönliche Ansprache, vielleicht sogar ein Live-Shopping-Event

– all das führt dazu, wenigstens etwas Kontakt zu den Kunden zu halten.

www.wm-intern.de

Bilder: © BillionPhotos.com – Adobe Stock


WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY

05/2021 · 29

Bei dem neuen und für manchen Geschäftsinhaber auch unbekannten Weg

in den Social Commerce hilft unter anderem auch das „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum

Handel“. Es begleitet und unterstützt kleine sowie mittlere

Handelsunternehmen bei der Digitalisierung und zeigt anhand von verschiedenen

Händlerprojekten und Formaten, wie die digitale Transformation

im Einzelhandel innovativ funktionieren kann:

www.kompetenzzentrumhandel.de

Ein Image-Film mit freundlicher Ansprache und Informationen über das Geschäft:

Claudia Will und Günter Apel von Waffen-Will&Apel halten auf diese

sympathische Weise den Kontakt zu ihren Kunden. www.will-apel.de

Verstärkt wird der Effekt durch persönliche Chats oder Video-Anrufe mit

einzelnen Kunden. So kann noch individueller auf die speziellen Bedürfnisse

eingegangen werden. Denn wenn das Hauptbedürfnis der Kunden

heutzutage aufgrund der diversen Informationsmöglichkeiten via Internet

vermutlich nicht unbedingt die Produktberatung ist (immerhin können im

Netz prinzipiell auch Bewertungen gelesen und Preise verglichen werden),

muss das Herausstellungsmerkmal sicherlich vielmehr auf persönlicher

Ebene liegen. Und das erfordert genau solche Aktivitäten in den sozialen

Netzen sowie ein ausgeklügeltes und der Situation angepasstes

Newsletter-Konzept.

Erwähnt sei hier zum Abschluss noch eine interessante Initiative, die sich einem

wesentlichen Vorteil des lokalen Einzelhandels gegenüber dem Onlinehandel

widmet: Mit „Anfassbar gut“ will die Signal Iduna in Zusammenarbeit

mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) zur Stärkung des lokalen Handels

beitragen. Durch eine Gewinnspiel-Aktion über die Website sowie Social

Media sollen Endkunden unter anderem dieser Vorteil des stationären Handels

ins Bewusstsein gerufen werden (www.anfassbargut.com). Denn die

Produkte mit den eigenen Händen anfassen zu können, um sich neben dem

optischen auch einen haptischen Eindruck über Material, Beschaffenheit,

Gewicht, Funktion, Handhabung usw. zu verschaffen, etwas auszuprobieren

– das sind in der Regel alles sehr wichtige Faktoren, die bei der Kaufentscheidung

im Ladenlokal eine Rolle spielen. Dies zu kompensieren, ist das

größte Problem des Onlinehandels (es sei denn, man arrangiert sich mit

zahlreichen Retouren). Die zu verkaufenden Produkte den potenziellen Kunden

durch Bewegtbilder – also in Videos, live oder aufgezeichnet – ausgiebig

in Aussehen und Funktion zu präsentieren, scheint derzeit für Einzelhändler

die beste Möglichkeit, ihre Kompetenz zu zeigen und gegenüber

dem klassischen Onlinehandel auszuspielen.

mvc

Digitales Marketing für Einsteiger und die,

die es werden wollen

Bilder: © Will & Apel, © Tim Zychacek

Heutzutage sind beinahe alle unsere Lebensbereiche von der Digitalisierung

betroffen. Unterhaltung, Tagespresse, Kontakt zu Freunden

und Familie verlagern sich zunehmend in die digitale Welt. Laut der

ARD/ZDF-Onlinestudie aus dem Jahr 2020 (bezogen auf das Nutzungsverhalten

im Jahr 2019) verzeichnet die Zahl der Internetnutzer weiterhin

Zuwächse. So nutzen rund 94 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung

ab 14 Jahren zumindest gelegentlich das Web. Das entspricht

somit mehr als 66 Millionen Personen. Beachtlich ist auch, dass 75

Prozent der Generation 70+ angeben, das Internet zu nutzen – eine Generation,

von der gerne behauptet wird, nicht „online-affin“ zu sein.

Dieser Trend müsste sich in Anbetracht der aktuellen Situation auch

für 2020 und 2021 weiter fortsetzen. Entsprechend muss das Marketing

angepasst werden.

Auch die Waffenbranche wird nicht von der Digitalisierung verschont.

Die „Großen“ sind schon auf den Zug aufgesprungen und sind mit ihren

Shops, Orderplattformen und Websites sehr erfolgreich. Doch was

ist mit den kleineren Unternehmen? Wie sinnvoll ist es, digitale Kanäle

einzurichten? Wie teuer ist Onlinemarketing und wie kompliziert ist

www.wm-intern.de

das alles? All diese Fragen werden in den kommenden sechs Ausgaben

von WM-Intern beantwortet. Außerdem wird dem Leser ein guter

Überblick über die wichtigsten Grundlagen und Disziplinen des Onlinemarketings

verschafft.


05/2021 · 30 WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY

Diese Serie richtet sich an Büchsenmacher, Fach- und Einzelhändler, …

… die unschlüssig sind, „ob sich das überhaupt lohnt“,

… die der Meinung sind, dass das Thema „zu komplex“ ist,

… die den Einstieg in den Onlinehandel wagen möchten oder sich am

Beginn der Reise befinden,

… die sich generell für das Thema Onlinemarketing interessieren.

Sie sind bereits erfolgreich im Cyberspace unterwegs? Vielleicht finden

sich dennoch Informationen, die Ihnen einen gewissen Mehrwert bieten.

Gefunden werden: Homepage- und Google-Eintrag als digitales Aushängeschild

Wir leben in einer Zeit, in der sich potenzielle Kunden als Erstes im Internet

informieren: Hat das Unternehmen geöffnet? Wer bietet die Produkte oder

Dienstleistungen an, nach denen ich suche, und wo befindet sich das Unternehmen?

Haben Sie keine Homepage, sind Sie für diese Art der Kunden

quasi nicht existent. Selbstverständlich haben Sie treue Bestandskunden,

die seit über 20 Jahren zu Ihnen kommen. Diese werden auf Dauer den Fortbestand

Ihres Unternehmens in einem umkämpften Markt nicht garantieren

können.

Einer der wichtigsten Gründe, die für eine eigene Website sprechen, ist die

erhöhte Reichweite. Unternehmen, die früher nur in einem kleinen Radius

aktiv waren, können heute global agieren.

Eine eigene Homepage garantiert zudem eine permanente Erreichbarkeit.

So kann sich ein Interessent vorab über Ihre Dienstleistungen informieren

– auch wenn Sie bereits geschlossen haben oder im Betriebsurlaub sind.

Darüber hinaus erlaubt eine digitale Präsenz dem Interessenten, auf vielen

unterschiedlichen Wegen mit Ihnen in Kontakt zu treten. E-Mails und ausgefüllte

Kontaktformulare warten in Ihrem Posteingang auf Ihre Bearbeitung

und der Kunde hat das Gefühl, dass er bereits im Kontakt zu Ihnen steht. Ein

besserer Service sorgt für Kundenbindung.

Eine Homepage ist auch eine vergleichsweise günstige Marketingmaßnahme.

Das Einrichten einer Homepage ist in der Regel eine einmalige Investition

(dazu im unteren Teil mehr), die sich bereits mit wenigen gewonnenen

Neukunden amortisieren kann. Arbeiten sie hingegen mit Flyern beziehungsweise

Wurfsendungen, müssen diese von Grafikern erstellt, professionell

gedruckt und anschließend verteilt werden. Hierbei haben Sie nur begrenzte

Möglichkeiten, den Erfolg zu messen und haben vergleichsweise

hohe Streuverluste (Werbeträger, die Personen erreichen, die nicht zur Zielgruppe

gehören). Online haben Sie jedoch Zugriff auf detaillierte Daten und

können Ihre Maßnahmen auswerten.

Außerdem bietet eine Homepage viel Platz für umfassende Informationen,

die schnell aktualisiert werden können. Hat Ihr Unternehmen eine spannende

Gründungsgeschichte? Dann ist hier genau der richtige Ort dafür. Die

Liste der Gründe und Vorteile, die für eine Homepage sprechen, ließe sich

über mehrere Seiten fortführen. Doch welche unterschiedlichen Systeme

gibt es und welches ist das richtige für Sie?

CMS oder Hard Code?

Ist nun der Entschluss gefallen, eine Website einrichten zu lassen, sollte geklärt

werden, ob ein sogenanntes Content-Management-System (kurz CMS)

wie Typo3, Drupal oder Wordpress genügt, oder ob eine Seite eigens für Sie

programmiert werden soll. Die entscheidenden Kriterien hierfür sind das

verfügbare Budget und Ihre Anforderungen an das System. Content-Management-Systeme

sind eine Art Baukasten. Hier können Module mit vergleichsweise

wenigen Vorkenntnissen und Aufwand angeordnet und mit

Inhalten befüllt werden. Den ersten Aufbau der Homepage sollte in jedem

Fall ein Profi übernehmen, die Aktualisierung einer solchen Website (zum

Beispiel das Hinzufügen neuer Produkte) kann nach einer kurzen Schulung

jeder, der sich ein wenig für das Thema interessiert. Soll die Contentpflege

(Einpflegen neuer Inhalte) dennoch ein Fachmann übernehmen, wird sie

diese Investition nicht in den Ruin treiben.

Der Nachteil an CMS ist, dass diese Systeme gewisse Grenzen haben. So

kann es beispielsweise sein, dass das von Ihnen gewählte CMS eine bestimmte

Anordnung von Bildern nicht erlaubt oder Plugins (Programme,

welche die Funktionalität erweitern) nicht unterstützt werden. Mit einer entsprechenden

Beratung werden Sie jedoch schnell das für Sie passende System

finden.

Sollte es Ihr Budget erlauben und sollten Sie hohe Ansprüche haben, können

Sie auch einen Webdesigner oder eine Agentur engagieren, der/die für

Sie eine Homepage von der Pike auf programmiert (Hard Code). Hier sind

der Kreativität keine Grenzen gesetzt und Sie können (fast) jeden Wunsch

umsetzen lassen. Sie können sich so sicher sein, dass Sie keine andere

Homepage finden, die der Ihren ähnelt. Das kann sinnvoll sein, wenn Sie

„das Produkt der Produkte“ haben, allerdings kosten die Programmierung

solcher Seiten schnell fünfstellige Beträge. Ein weiterer Nachteil ist, dass

Sie de facto nichts selbst machen können. Jede Änderung muss von ihrem

Programmierer umgesetzt werden – und der Stundensatz eines Web Developers

ist alles, nur nicht günstig. Von programmierten Seiten ist vor allem

dann abzuraten, wenn sie häufig wechselnde Inhalte auf Ihrer Homepage

haben – wie es zum Beispiel bei einem Shop oder einem Blog der Fall sein

wird.

Eine gute Homepage ist viel mehr als nur ein digitales Aushängeschild. Sie

veranschaulicht Ihre Kompetenz, erweckt Vertrauen und ist ein elementarer

Bestandteil der Markenbildung.

Responsive Design bedeutet, dass Ihre Homepage auf allen Bildschirmgrößen

optimal angezeigt wird.

Google-My-Business-Profil

Das Google-My-Business-Profil ist ein sinnvolles Werkzeug, das Ihre Sichtbarkeit

steigert und gleichzeitig Ihren Kunden einen Mehrwert liefert. Er

www.wm-intern.de

Bilder: © Tim Zychacek


WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY

05/2021 · 31

findet bei einer Google-Suche die wichtigsten Informationen zu Ihrem Unternehmen

auf einen Blick. Neben den Öffnungszeiten, Telefonnummer, E-

Mail und Link zu Ihrer Homepage finden Interessenten auch Rezensionen

und die Lage Ihres Unternehmens.

Google wird Sie regelmäßig vor Feiertagen per E-Mail kontaktieren und fragen,

ob sie am besagten Tag regulär geöffnet haben – falls nicht, können Sie

in Kürze die Öffnungszeiten ändern.

Ein weiteres sehr interessantes Feature ist die Statistik. Sie können in Ihrem

Dashboard (der Benutzeroberfläche) zum Beispiel sehen, wie oft nach Ihrem

Unternehmen gesucht wurde und wie oft Ihre Homepage über Google

aufgerufen wurde.

Sollte Ihr Unternehmen bereits von Google erfasst sein, können Sie hier eine

Verifizierungs-PIN per Post anfordern und so das Unternehmensprofil in Anspruch

nehmen. Dieser Service von Google ist für Sie kostenlos und eine

gute Ergänzung zu Ihrer Homepage. Das Google-My-Business-Profil können

Sie sich jedoch auch einrichten, wenn Sie über keine eigene Homepage verfügen.

Investieren Sie in Ihre Zukunft! Eine eigene Homepage ist nicht nur ein Aushängeschild,

sondern liefert Ihnen und Ihren Kunden einen Mehrwert. Kunden

erhalten vorab sinnvolle Informationen und können entscheiden, ob Sie

für sie interessant sind. Das spart Ihnen im Umkehrschluss Zeit, da die Interessenten,

die mit Ihnen in Kontakt treten, eine höhere Qualität haben. Außerdem

können sie mit Analysetools wertvolle Informationen über Ihr Kundenverhalten

erhalten und so entsprechend auf deren Bedürfnisse

reagieren. Für diese Daten mussten früher teure Marktforschungsinstitute

beauftragt werden. Eine Homepage in Kombination mit einem Google-My-

Business-Profil ist der optimale Einstieg ins digitale Marketing. tz

WM-Intern – Das Insider-Magazin für

Jagd, Messer, Schießsport und Security

www.wm-intern.de

www.facebook.com/wmintern

WM-Intern ist offizielles Mitteilungsorgan

des Verbandes der Deutschen Büchsenmacher

und Waffenfachhändler e. V. sowie

Außerdem schreibt WM-Intern die Geschichte

von „Der Büchsenmacher“ fort,

der hier im 117. Jahrgang erscheint und

die älteste Zeitschrift für Büchsenmacher,

Waffen, Jagd und Outdoor ist.

Impressum

JAHR MEDIA GmbH & Co. KG

Jürgen-Töpfer-Straße 48

22763 Hamburg

040-389 06-0

www.jahr-media.de

offizielles Mitteilungsblatt des

Bundesinnungsverbandes für das

Büchsenmacher-Handwerk und der

Innung des Büchsenmacherhandwerks

für Mitteldeutschland.

Ebenfalls in WM-Intern erscheint im

125. Jahrgang „Messer & Schere“, die

Fachzeitschrift für den Bereich Schneidwaren/Bestecke.

Bilder: © Tim Zychacek

Der Autor

Tim Zychacek …

… ist studierter Technikjournalist

aus dem mittelfränkischen

Fürth und seit fünf Jahren mit

seiner Agentur Cross Media

Communication selbstständig.

Gemeinsam mit seinen Partnern

unterstützt er kleine und

mittelständische Unternehmen

strategisch sowie operativ in

den Bereichen Marketing, PR

und Digitalisierung.

Tim ist zwar selbst kein Jäger, jedoch durchaus interessiert an der

Büchsenmacherkunst, der damit verbundenen Technik und Tradition.

Seine Branchenferne erlaubt ihm zudem eine unvoreingenommene

Sichtweise auf viele Aspekte, die aktuell den Fachhandel

bewegen.

www.wm-intern.de

Redaktionsleitung

Claudia Jahn (cj) · claudia.jahn@wm-intern.de · Telefon: 02204-979 93 76

Mitarbeiter der Redaktion

Roland Zobel (z), Miriam von Chamier (mvc), Daniel Guthannß (dg),

Patrice Leon Göbel (pg), Adrian Hopp (ah), Adina Lietz (ali), Ann-Kathrin Ochs (ako),

Eik Schulze (es), Ingo Rottenberger (ir), Tim Zychacek (tz)

Anzeigenleitung

Rainer Propp · rainer.propp@jahr-media.de · Telefon: 040-38906-285

Anzeigen: Roland Zobel · roland.zobel@wm-intern.de · Telefon: 0152-01939102

Magdalena Cale · magdalena.cale@jahr-media.de · Telefon: 040-38906-161

Titelfoto: © NürnbergMesse

ISSN 2196-9477 · Gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 42 vom 1.1.2021

www.wm-intern.de/marketing

Jahresabonnement: 57 Euro · (Ausland: 67 Euro, Übersee: 77 Euro)

Druckerei

Druckerei Gutenberg Thiele & Schwarz

Werner-Heisenbergstr. 7 · 34123 Kassel

Vertrieb

DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH

Postfach 57 04 02 · 22773 Hamburg

www.dpv.de

Leserservice

040/38906-880

abo@wm-intern.de


05/2021 · 32 SORTIMENT I ASSORTMENT

SORTIMENT

NEU bei Manfred Alberts:

Benelli Lupo

Auf der ShotShow im vergangenen Jahr präsentierte Benelli,

weltweit bekannt für seine Schrotflinten, seine erste Repetierbüchse.

Die „Lupo“ ist ein innovatives Jagdgewehr im Chassis-Stil, in

dem sich sieben Benelli-Patente vereinen. Der Aluminiumrahmen verspricht

absolute Steifigkeit der gesamten Waffe. Der Verschluss mit drei Verriegelungswarzen

und einem 60°-Öffnungswinkel ermöglicht ein schnelles und

weiches Repetieren. Der Abzugsbügel ist stabil im Aluminium-Chassis integriert.

Picatinny-Basen ermöglichen eine schnelle und einfache Zielfernrohr-Montage.

Zusätzlich ist das System auch für gängige Montagen vorgebohrt

und mit Gewinde versehen. Der einstellbare Fein-Abzug liegt bei 998

bis 1995 g. Die kaltgehämmerten Benelli-Büchsenläufe werden bei über

-150°C thermisch entspannt und sind somit sehr schwingungsfrei. Das Ergebnis

ist eine präzise Sub-MOA-Genauigkeit, Schuss für Schuss. Das zweireihige

Einsteckmagazin lässt sich schnell und einfach laden und in die

Waffe einsetzen. Dank Top-Loading-System kann es auch direkt von oben

geladen werden. Die widerstandfähige Benelli-BE.S.T.-Oberflächen be sch ichtung

schützt zuverlässig das System, den Lauf und den Verschluss. Diese

exklusive Schutzbehandlung garantiert Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit

und verleiht der Waffe außerdem ein elegantes, hochwertiges Aussehen.

Vorder- und Hinterschaft der Lupo bestehen aus widerstandfähigem,

schwarzen Technopolymer. Das modulare Schaftsystem ermöglicht eine individuelle

Anpassung an den Schützen: Dank verschiedener Spacer (Zwischeneinlagen)

und Schaftkappen kann die Standardlänge des Schaftes auf

sechs unterschiedliche Längen eingestellt werden, die CombTech-Technologie

erlaubt darüber hinaus mittels austauschbarer Schaftwangenauflagen

eine Anpassung des Hinterschaftes. In Kombination mit dem Perfekt-Fitting-

System, bestehend aus verschiedenen Abzugs-Distanzplatten und Shim-Kit

für Rechts-, Links- oder Neutral-Anschlag, entsteht quasi ein „Maßschaft out

of the Box“.

Die Lupo ist aktuell in den Kalibern .243 Winchester, 6.5 Creedmoor, .270

Winchester, .308 Winchester, .30-06 und .300 Winchester Magnum erhältlich

und wiegt in der 22"-Laufversion 3.200 g.

Verfügbar ab Mai 2021. www.manfred-alberts.de/benelli-lupo ali

www.wm-intern.de

Bilder: © JAHR MEDIA, © Benelli


SORTIMENT I ASSORTMENT

05/2021 · 33

Outdoor-Kommunikationstool: CEEcoach Plus

Ob beim Wandern, Geocachen,

Skifahren, Reiten

oder Mountainbiking: Mit

dem Kommunikationssystem

CEEcoach Plus bleiben

bis zu 16 Teilnehmer in Verbindung.

Die mittlerweile

dritte Produktgeneration

aus dem Hause Peiker ermöglicht

den Teilnehmern

gleichzeitiges, freihändiges

Sprechen – und das

auf bis zu 700 m Reichweite. Die Übertragung erfolgt mittels eines speziellen

Digitalfunks, der CEE-Intercom-Technologie, die exklusiv für die peiker CEE

GmbH entwickelt wurde. Die Übertragung ist unabhängig von WiFi, Mobilund

Funknetzen. Mit sehr guter Sprach- und Klangqualität, Windgeräuschreduzierung

sowie einer Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden punktet das

Kommunikations-Tool in vielen Outdoor-Situationen. Mit dem One-Click-To-

Connect-System können sich alle Teilnehmer schnell miteinander verbinden.

Regenschauer, kurzzeitiges Untertauchen sowie Kälte oder Hitze machen

dem Gerät nichts aus, denn der CEEcoach Plus hat ein staubdichtes

und stoßfestes Gehäuse. Mithilfe eines Clips ist das Gerät einfach an der

Kleidung oder am Gürtel zu befestigen. Alternativ kann es mit einem Klettband

am Arm oder per Lanyard um den Hals getragen werden.

www.peiker-cee.de

ali

Bilder: © Peiker CEE, © Vihtavuori

NEU von Vihtavuori:

Schießpulver

N568

Das neue, hochenergetische

Pulver von Vihtavuori aus der

N500-Serie wurde speziell

zum Wiederladen von großkalibrigen

Patronen entwickelt,

zum Beispiel 6.5 PRC,

.300 PRC, .338 Lapua Magnum,

7 mm Remington Magnum

und .300 Winchester

Magnum. Das langsam abbrennende

Pulver ist ideal für

die Verwendung auf weiten

Distanzen. N568 passt besonders

gut zu schweren Projektilen,

ist sehr temperaturstabil

und reagiert unempfindlich

auf wechselnde Luftfeuchtigkeit.

www.vihtavuori.com

ali

www.wm-intern.de

Die Erfolgsstory geht weiter:

Das neue PARD NV007S

DAS IST NEU:

• jetzt deutlich kürzer und schneller

• IR-Strahler mit höherer Leistung

und 940 nm Wellenlänge

• neuer Sensor für 50 % bessere Nachtsicht

• verbesserte Fokussierungsmöglichkeit

• geräuscharme Tasten

Jagdzubehör, Schützen- und Outdoorbedarf seit 1904

Ab Mitte Mai verfügbar!

IN DER PRAXIS BEWÄHRT:

• einfache Handhabung und Montage

• leicht und kompakt

• klares, übersichtliches Menü

• super Preis-Leistungs-Verhältnis

www.fritzmann.org


05/2021 · 34 SORTIMENT I ASSORTMENT

Messerporträt

Christoph Daim schreibt über handgemachte

Messer. Er ist Mitglied der Deutschen

Messermacher Gilde (DMG) und

hat dort die Funktion des Lektors übernommen.

Für WM-Intern schreibt er aus

der Sicht des Messermachers über ausgefallene

und kunstvolle Messer.

www.viennablade.com +

www.deutsche-messermacher-gilde.de

Ein antikes „Hanso“-Klappmesser mit faltbarem Handschutz aus der Sammlung des Autors

Etwas Altes, etwas Neues, …

... etwas Geborgtes, etwas Seltsames: So ungefähr könnte man das Motto

dieser Kolumne zusammenfassen. Und auch das aktuelle Messer passt wieder

irgendwie dazu. „Hanso Rostfrei“ ist auf der Klinge zu lesen. Was aber

Filmfans sofort an Hattori Hanzo in Kill Bill erinnert, sagt in Wirklichkeit nur,

dass dieses Messer wohl eher nicht rosten wird. Selten habe ich ein derart

grobmotorisch gefertigtes Messer gesehen, das einen Herstellernamen auf

der Klinge trägt – die haben sich wirklich was getraut. Warum ich es trotzdem

vorstelle? Weil es einen ungewöhnlichen Gesamteindruck hinterlässt

und ein seltenes Konstruktionsdetail aufweist. Mit fast 30 cm Gesamtlänge

ist es recht groß für ein Klappmesser mit Backlock-Verriegelung. Auch die

stilettförmige Klinge sieht man eher selten. Aber der „swing guard“, also der

einfaltbare Handschutz ist – vor allem in unseren Breiten – etwas wirklich

Exotisches. Der amerikanische Klappmesserspezialist Case baut so etwas

in seinem Modell „Cheetah“ schon seit Jahrzehnten, aber als ich das Hanso-

Messer bekam, war ich doch überrascht. Verblüfft war ich auch von den

Details der Verarbeitung: Die Griffschalen aus Horn, also ein durchaus hochwertiges

und edles Naturmaterial, sehen aus, als hätte überhaupt nie jemand

versucht, sie an das Messer anzupassen. Die Spaltmaße sind unglaublich

und die Übergänge zwischen Backen und Griffmaterial sorgen für

Erstaunen. Trotz einiger Recherche konnte ich noch nicht herausfinden, wo

dieser Messeroldtimer produziert wurde, aber es handelt sich um ein wirklich

ungewöhnliches Sammlerstück.

Eine magische Farbe, dargestellt in den unterschiedlichsten Facetten

Grün

Warum tragen Ärzte

grüne Kittel? Was

bedeutet der veraltete

Begriff „Grüne

Witwe“? Warum loben

wir Leute über

den grünen Klee?

Wofür benötigen

Pflanzen das Blattgrün?

Und wer oder

was ist eigentlich

die „Greenfee“ auf

dem Golfplatz? – Die Farbe Grün hat in den verschiedensten Lebensbereichen

Einzug gefunden, denn sie fasziniert die Menschheit seit jeher: Sie

symbolisiert und zelebriert wie keine andere das Leben, den Neubeginn

und das Wachstum. Ob grüne Gefahr, grüne Hoffnung, grüne Patina oder

„grün hinter den Ohren“ – stets ist diese magische Farbe bedeutungsvoller

Teil des Begriffs.

Nun ist im Dudenverlag mit „Grün. Das Buch zur Farbe“ eine wunderschöne

und sehr informative Sammlung verschiedener Verknüpfungen und Kuriositäten

rund um die Farbe Grün als reich bebildertes Liebhaberstück erschienen.

In 15 Kategorien unterteilt und mit hochwertigen Fotografien – etwa

von grünen Tieren oder Pflanzen – illustriert, lässt der Band seine Leserinnen

und Leser in eine facettenreiche und faszinierende Farbwelt eintauchen.

Dabei spannt das zauberhafte Sammelsurium den Bogen von der

jahrtausendealten Begeisterung der alten Ägypter für die Farbe Grün bis hin

zu aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit und grüner Politik. So werden beispielsweise

die Herkunft des Wortes „Grün“ oder auch der Begriff „Photosynthese“

erklärt und unter anderem Städtenamen sowie Gemeinden in

Deutschland, die den Wortstamm „grün“ enthalten, genannt.

„Grün. Das Buch zur Farbe“ ist eine wahre Augenfreude und lädt mit seiner außergewöhnlichen

Gestaltung Buchliebhaberinnen und -liebhaber ein auf eine

Reise durch Biologie, Politik, Religion, Kunst und Sport bis hin zur Literatur.

„Grün. Das Buch zur Farbe“ von Hermann Josef Roth. 208 Seiten, gebunden,

Dudenverlag, Berlin 2021, ISBN 978-3-411-71055-3.

www.duden.de

mvc

www.wm-intern.de

Bilder: © Christoph Daim, © Claudia Jahn


SORTIMENT I ASSORTMENT

05/2021 · 35

Die neue Glock G17 Gen5 FR

Glock oh, là là

Bilder: © Glock

Im Januar 2020 verkündete der österreichische Dienstpistolenspezialist

Glock, dass die französische Armee die Pistole G17 Gen5 FR nach ausgiebigen

Tests als neue Standard-Kurzwaffe eingeführt hat. Dem Vertrag zufolge

liefert das Absamer Unternehmen bis 2022 insgesamt rund 75.000 Pistolen

dieses Typs samt vielseitigem Zubehör an die Franzosen und ersetzt damit

die in die Jahre gekommenen Pistolen vom Typ PA MAC 50 (Saint-Étienne)

wie auch die später in Lizenz gefertigte Beretta-92-Variante PA MAS G1 S. Bei

der Glock 17 Gen5 handelt es sich um eine moderne Dienstpistole im Kaliber

9 mm Luger mit dem sogenanntem Safe-Action-Abzugssystem (mit teilvorgespanntem

Schlagbolzenschloss). Der als Glock Marksman Barrel bezeichnete

Polygonlauf verspricht zudem eine hohe Präzision. Im vorderen wie

hinteren Bereich des Schlittens sind griffige Durchladerillen eingearbeitet.

Der Schlittenfanghebel ist beidseitig angebracht, der Magazinlösehebel

umsetzbar. Die Magazinkapazität beträgt 17 Schuss. Die FR-Version, wie sie

nun bei der französischen Armee zum Einsatz kommt, unterstreicht zudem

auch optisch den militärischen Anspruch – mit ihrem schwarzen Schlitten

und dem sich davon abhebenden coyote-farbenen Polymerrahmen. Weiter

sind die lumineszierende Visierung und die Fangriemenösen speziell an der

französischen Armee-Variante zu finden. Diese insgesamt ansprechende

Optik der G17 Gen5 FR dürfte nicht nur den Soldaten gefallen, sondern gerade

auch den Geschmack vieler Sportschützen treffen. Und so können Händler

genau dieses Modell ab sofort auch direkt für ihre Kunden bestellen.

Ausgeliefert wird die Pistole G17 Gen 5 FR im Set mit einem im Farbton des

Griffstücks gehaltenen Kunststoffkoffer inklusive Ersatzmagazin, Speed

Loader, Reinigungsset und einem Satz austauschbarer Griffrückenstücke.

Alle Features und technischen Daten des neuen österreichischen Schmankerls

nach französischer Art im Detail sowie Kontakt zum Hersteller finden

sie unter www.glock.com

dg

MANFRED ALBERTS GMBH – DISTRIBUTOR AUS TRADITION UND LEIDENSCHAFT.

www.wm-intern.de

Manfred Alberts GmbH · Bielsteiner Straße 66 · 51674 Wiehl-Bielstein

Telefon 0 22 62 / 99 94 33-0 · Fax 0 22 62 / 72 21 40 · info@manfred-alberts.de · www.manfred-alberts.de


05/2021 · 36 SORTIMENT I ASSORTMENT

Bee Patch: Pflaster gegen Insektengift

Wenn eine Biene oder Wespe

zugestochen hat, kann das

neue Insektenpflaster von Bee

Patch gegen den brennenden

Schmerz helfen. Wie bei einem

alten dänischen Hausmittel,

bei dem das Gift mittels Wasser

und Würfelzucker per Osmose

aus der Haut gezogen wird,

funktioniert auch das Bee

Patch. Da der süße Geruch von

Zucker jedoch noch mehr Insekten

anlocken würde, ist bei

Bee Patch der Zucker geruchsneutral

im Pflaster versiegelt.

Wird man gestochen, zieht

man den Stachel heraus, gibt

einen Tropfen Wasser auf den

Stich und klebt das Pflaster darauf.

Innerhalb einer Stunde

wird das Gift aus der Haut gezogen

und Schmerzen sowie

Schwellungen lassen deutlich

nach. Das Pflaster enthält keine

chemischen Inhaltsstoffe

und ist auch für Diabetiker geeignet.

Bee Patch wird ab April

als Handelsmarke von der

Katadyn Deutschland GmbH

vertrieben.

www.katadyn.com/de/de

ali

Wandern: Tipps und Produkte

Coronafrust – Wanderlust

„Ich möchte nicht mehr spazieren gehen. Ich möchte DJs volllabern,

Tanzflächen ausmessen (…). Aber um Himmels willen nicht mehr spazieren

gehen!“ So lautet ein aktueller Witz zu den wegen der Pandemie

eingeschränkten Freizeitaktivitäten. Breitensport stillgelegt, Fitnessstudios

geschlossen, Schwimmbäder trocken – da bleibt nicht

mehr viel übrig, als alleine oder zu zweit an die frische Luft zu flüchten.

Was dem einen inzwischen ein Graus ist, hat sich bei vielen anderen

zu einer waschechten Passion entwickelt: Dank Lockdown erleben

das Spazierengehen und dessen großer Bruder, das Wandern, einen

Aufschwung.

Wandern: was ist das eigentlich?

Wandern, Bergwandern, Fernwandern, Weitwandern, Walking, Trekking,

Hüttentrekking, Hiking, Speedhiking, Backpacking, Fastpacking, Pilgern: Ja,

was denn nun? Grundsätzlich wird bei allen Begriffen ein Fuß vor den anderen

gesetzt, und zwar draußen in der Natur. Die Varianten unterscheiden

sich in ihrer Dauer, in der geografischen Lage und hinsichtlich Anstrengung

und Anspruch. Ein weiteres Unterscheidungskriterium ist die verwendete

Ausrüstung. Auch die Beweggründe des Losziehens können als Unterscheidungsmerkmal

dienen: Die einen wollen genießen, die anderen sportliche

Ziele erreichen und wieder andere wollen sich selbst oder einen höheren

Sinn finden.

Aber konzentrieren wir uns auf das Wandern. Der Deutsche Wanderverband

(DWV) definiert, dass ein Spaziergang, der länger als eine Stunde dauert,

bereits als Wanderung gelten darf. Außerdem gehört für den DWV zur Klassifizierung

des Wanderns eine entsprechende Planung und Ausrüstung

dazu. Keine Rolle spielt hingegen die Umgebung. Der Schwierigkeitsgrad

hält sich beim normalen Wandern in Grenzen, denn in der Regel bleibt der

Wanderer auf markierten und festen Wegen, die keinerlei alpine Schwierigkeiten

aufweisen. Als Ausrüstung reicht robustes, passendes Schuhwerk,

der Witterung angepasste Freizeitkleidung und je nach Dauer ein Rucksack.

Wanderschuh, Wanderstiefel oder Bergstiefel?

Das Wichtigste für eine gelungene Wanderung sind passende Schuhe: passend

für den eigenen Fuß und passend für die Art der Wanderung. Die Ferse

muss im Schuh guten Halt finden und die Zehen genug Spielraum haben,

um vor allem das Bergabgehen nicht zur Qual werden zu lassen. Ein leichter

www.wm-intern.de

Bilder: © Gabriele M. Reinhardt – Pixabay, © Katadyn, © Claudia Jahn


SORTIMENT I ASSORTMENT

05/2021 · 37

Kleiner

Liebling

Wanderschuh ist ein Halbschuh mit einer geländegängigen Sohle, ideal für ausgedehnte Spaziergänge und kleine

Tagesausflüge in der Ebene, im Mittelgebirge und den Voralpen in niedrigen Höhenlagen. Der Wanderstiefel dagegen

verfügt im Vergleich zum Wanderschuh über einen Schaft, welcher gut über den Knöchel reicht und dem Fuß

mehr Halt gibt. Dieses Modell passt für lange Trekking- und Bergtouren in mittleren und hohen Lagen auf grobem

Terrain. Wanderstiefel gibt es in sehr unterschiedlichen Ausführungen: Manche Modelle sind leicht und flexibel,

andere bereits fast schon so stabil wie ein Bergstiefel. Dieser wird vorwiegend für Hochtouren, Mixed- und Eisklettertouren

verwendet. Bergstiefel haben eine harte Sohle, sind steigeisengeeignet und oft warm isoliert. Egal mit

welchem Modell: Bevor es auf große Tour geht, sollte der Schuh nach und nach eingelaufen werden, sonst drohen

Blasen an den Füßen! Tipp: In Wanderschuhe gehören gute, eher dicke Socken. Diese können den Tragekomfort

erheblich steigern. Dünne, durchgewetzte Sneaker-Söckchen haben in Wanderschuhwerk nichts verloren.

Bilder: © Haix

Wanderschuhe

Der Black Eagle Nature GTX mid von

Haix ist ein zuverlässiger Begleiter in

der Natur – für Waldspaziergänge mit

dem Hund ebenso wie für moderate

Wanderungen. Der leichte und dennoch

robuste Schuh ist aus hochwertigem

Nubukleder gefertigt und

dank Gore-Tex-Membran sowohl

wasserdicht als auch atmungsaktiv.

Diese Haix-Schuhe wurden speziell

für lange Naturaufenthalte konzipiert,

sie sind extrem rutschfest und

strapazierfähig. Gleichzeitig punkten

sie mit hohem Tragekomfort und

hochwertigen Materialien.

In die gleiche Kategorie fällt das

Modell Banks von Hanwag. So unterschiedlich die Gründe, weshalb Menschen wandern, so unterschiedlich sind

auch die individuellen Fußformen. Durch die vier verschiedenen Leistenvarianten innerhalb der Banks-Familie –

Normal, Narrow, StraightFit Extra und Bunion für Hallux Valgus – ist der Banks der Schuh für ein besonders breites

Fußspektrum. Kurz gesagt: Der passt jedem! Neu ist der Banks Low, also als Halbschuh. Gefertigt ist der Banks Low

aus feinstem Nubuk- und Veloursleder. Darüber hinaus ist das Modell mit einem gut dämpfendem Sohlenpaket

ausgestattet. Die Laschenkonstruktion im Bereich der Schuhzunge wird der natürlichen Anatomie des Fußes besser

gerecht. Durch diese einseitig angebrachten Laschen kann die Zunge nicht nach außen wegrutschen und Faltenbildung

wird verhindert. Ebenfalls von Hanwag, nur höher, ist der Leichtwanderschuh Hanwag Torsby. Der attraktive

Mid Cut ist ein idealer Begleiter für leichte Mittelgebirgstouren und Wanderer, die sich für Ausflüge in die Natur auf

bequemes und zuverlässiges Material verlassen möchten. Die Kombination aus der griffigen Hanwag-Endurance-

Hike-Laufsohle, dem wasserdichtem Gore-Tex-Futter und dem Suede- und Nubukleder-Obermaterial schafft die ideale

Basis für die kleinen, erholsamen Abenteuer in der Natur.

www.wm-intern.de

Wanderstiefel

Wer höher hinaus will, kann sich auf

den Nature One GTX von Haix verlassen.

Dieser robuste Wanderstiefel

überzeugt selbst im Hochgebirge

durch festen Tritt, denn seine Sohle

besteht aus einer speziellen Gummimischung,

die sie besonders

rutschfest, stabil und verwindungssteif

macht. Auf langen Touren fe-

Tas ch e nm e s s er Damas t

• Klinge 6,2 cm

• 67-lagige Damaszenerklinge,

Kernlage Stahl 440C

• Slip Joint Verriegelung

• Griffschalen aus mattiertem Edelstahl

• Geschenkbox

31,90 €

Nr. 300008

www.herbertz-solingen.de

Vertrieb für Deutschland: C. Jul. Herbertz GmbH


05/2021 · 38 SORTIMENT I ASSORTMENT

dert der eingearbeitete Dämpfungskeil jeden Schritt ab – für hohen Tragekomfort.

Haix-Produkte sind zu 100 Prozent Made in Europe.

Von Hanwag gibt es den Banks Snow in der hohen, gefütterten Variante als

Winter-Wanderstiefel mit Schneeschuhauflage und Mini-Gamasche. Ausgestattet

mit wärmendem und wasserdichtem Gore-Tex-Partelana-Futter lässt

sich in ihm der Winter warm und trocken erkunden. Der „Neue“ in der Hanwag-Winterkollektion

ist dank zusätzlicher technischer Features der ideale

Schuh für ambitionierte Schneeschuhwanderer.

Bergstiefel

Sirius II GTX heißt das Bergstiefel-

Modell von Hanwag, das es sowohl

für Herren als auch für Damen gibt.

(Für Herren gibt es noch mehr Modelle.)

In Geröll, in Gletschern und

auf weglosen Routen ist der Sirius II

GTX in seinem Element. Der steigeisenfeste

Hochtourenschuh schützt

die Füße mit stabiler, robuster Bauart

und hält sie dank guter Isolationsleistung

warm. Der hochgezogene

Geröllschutz aus Gummi bewahrt das ohnehin widerstandsfähige, dicke

Spaltleder vor Verschleiß. Natürlich widersteht dieser Bergstiefel mit Gore-

Tex-Innenfutter auch Schnee, Matsch und Regen.

Wandersocken

Der Nutzen guter Wandersocken ist nicht zu unterschätzen! Gerade in härteren

Wanderstiefeln und Bergstiefeln erhöhen Wandersocken den Tragekomfort

enorm. Aber auch normale Wanderschuhe

funktionieren besser mit

passenden Socken.

Die Liner Skilled Socks von Woolpower

sind technisch konstruierte

Flachstrick-Socken. Sie wurden so

hergestellt, dass sie die Blasenbildung

verhindern, die beispielsweise

durch die Schnürung an den Schuhen

entstehen. Die Socken fungieren

dabei wie eine zweite Haut, da sie

auch bei höherer sportlicher Aktivität

nicht verrutschen und ihren optimalen

Sitz beibehalten. An der Rückseite

ist ein stabilisierendes,

elastisches Band, das die Vorderseite

verstärkt und strafft, sodass die Socke fest auf der Haut sitzt. Am Spann des

Fußes wird eine atmungsaktive Mesh-Membran verwendet, die Feuchtigkeit

vom Körper weg transportiert. Zusätzliche Verstärkung gibt es an der Ferse.

Die neuen True Sustainable Trekking Socks des Schweinfurter Textilherstellers

P.A.C. sind aus nachhaltigen Materialien hergestellt und sorgen dafür,

dass der eigene Fußabdruck auf dem Berg eine möglichst kleine Spur hinterlässt.

Zusätzlich wehren einige Modelle Insekten wie Zecken und Stechmücken

effektiv und ohne den Einsatz von Giftstoffen ab. Die True Sustainable

Trekking Socks bestehen aus einem Materialmix aus Bambus,

Merinowolle und recyceltem Polyamid. Gestrickt werden die neuen

P.A.C.Trekkingsocken in einer traditionellen Strickerei in Italien. Es gibt sie in

fünf Modellen, von TR 1.2 Merino Short Cool über eine leichte Wandersocke

bis TR 8.1 Merino Heavy für schwere Bergstiefel.

1

3

Pflege von

Wanderschuhen

Gute Wanderschuhe kosten schnell 200 Euro und

mehr. Bei guter Pflege halten sie aber sehr lang!

Hanwag gibt Tipps:

1. Reinigung nach jeder Tour: Mithilfe einer festen

Bürste lässt sich der grobe Schmutz entfernen. Sitzt

dieser sehr fest, hilft fließendes, klares Wasser. Die

Einlegesohle wird zum Lüften herausgenommen.

2. Gelegentlich: Imprägnieren mit Spray zur Erhaltung des

Nässeschutzes von textilen Anteilen

und Leder.

3. Gelegentlich: Lederpflege mit Wachs,

nicht mit Fett oder Öl! Das Wachs wird 2

dünn mit einem weichen Tuch auf die trockenen,

sauberen Schuhe aufgetragen und einmassiert.

www.wm-intern.de

Bilder: © Hanwag, © Woolpower, © P.A.C.


SORTIMENT I ASSORTMENT

05/2021 · 39

Gute Idee: Ein Wanderrucksack

Rucksäcke gibt es in verschiedenen Größen: für

Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren, für

Frauen, Männer und Kinder. Auch der Rucksack

sollte gut passen, der Rückenlänge und der Anforderung

entsprechen. Was gehört hinein in einen

Wanderrucksack?

• Getränke und etwas zu essen

• Geld und Kreditkarte

• Ausweispapiere und Krankenkassenkarte

• im Sommer: Sonnenschutz

• falls verwendet: Wanderkarte

• Mobiltelefon mit vollem Akku

• wichtige Notfallmedikamente und Notfalltelefonnummern

• kleines Erste-Hilfe-Set für unterwegs

• Taschenmesser oder Multi-Tool

Studie:

Wie schützen die Deutschen den Wald?

Gute Wanderschuhe kosten schnell 200 Euro und mehr. Bei guter Pflege halten sie aber sehr lang! So geht’s:

Reinigung nach jeder Tour: Mithilfe einer festen Bürste lässt sich der grobe Schmutz entfernen. Sitzt dieser

sehr fest, hilft fließendes, klares Wasser. Die Einlegesohle wird zum Lüften herausgenommen.

Gelegentlich: Imprägnieren mit Spray zur Erhaltung des Nässeschutzes von textilen Anteilen und Leder.

Gelegentlich: Lederpflege mit Wachs, nicht mit Fett oder Öl! Das Wachs wird dünn mit einem weichen Tuch auf

die trockenen, sauberen Schuhe aufgetragen und einmassiert. www.jougov.de

Wander-Apps: Digital unterwegs

Umständlich mit großen Karten zu hantieren war gestern – Wander-Navigation geschieht heute per Handy! Viele

Tourenportale haben ihre Information und ihr Kartenmaterial mit einer App verknüpft, zum Beispiel Komoot, Bergfex,

Outdooractive, Alpervereinaktiv und AllTrails. Diese Apps eignen sich vor allem, wenn man Tourenvorschläge zu

Hause am Rechner vorbereiten, nachwandern oder eigene Touren veröffentlichen will. Wer die Wander-App eines

Tourenportals nutzen will, erhält allerdings oft wichtige Funktionen, wie zum Beispiel die Offline-Nutzung, sehr gute

Karten mit Wegmarkierungen oder ein Hangneigungsoverlay erst mit dem Abschluss eines Abos.

Es gibt aber auch eigenständige Apps wie Mapy.cz, Locus Maps und Osmand+. Im Vergleich zu den Apps der Portale

bieten die Freien zahlreiche eigene Einstellungsmöglichkeiten und nahezu unbegrenzte Kartenfreiheit. Schon die

kostenlosen Basisversionen haben in aller Regel einen hohen Funktionsumfang. Die volle Leistung erhält man

schon für eine Einmalzahlung von zehn bis 20 Euro.

Übrigens: Jeder kennt Google Maps. Seit man hier auch Routen für Fußgänger auswählen kann, ziehen auch Wanderer

mit dieser App ins Gelände. Tatsächlich stößt sie in dieser Nutzung jedoch schnell an ihre Grenzen, denn sie

ist halt doch vom Ursprung her eine Straßenkarte. Die über Google Maps online abrufbaren Informationen zu Telefonnummern

von Restaurants, Öffnungszeiten des nächsten Zeltplatzes usw. sind aber gerade bei mehrtägigen

Touren sehr praktisch.

Bilder: © www.outside-stories.de

Figure-Hiking: Trend für kleine und große Kinder

Der Trend des GPS-Drawings, also des Malens mithilfe von GPS-Daten, ist aus dem Laufsport entstanden. Bei dieser

Wandervariante wird nicht einfach irgendeine Strecke gelaufen, sondern man erstellt mit seinem Laufweg eine Figur,

die später in der Karten-App als farbiger Strich dargestellt wird. Das können einfache Formen wie Herzen,

www.wm-intern.de


05/2021 · 40 SORTIMENT I ASSORTMENT

Strichmännchen oder ein Hase sein, oder komplexe Gebilde – der eigenen

Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Figur wird durch die Draufsicht

auf die Laufstrecke sichtbar. Dafür benötigt man eine App mit GPS-

Tracking, zum Beispiel die kostenlose Lauf- und Rad-App Strava. Es gibt sogar

spezielle Apps, mit denen farbige, künstlerische und bunte Bilder in

Straßenkarten getrackt werden können, zum Beispiel figurenrunning und

GPS-a-Scetch.

ali

Infos und Bezugsquellen

www.wanderverband.de/

www.haix.de

www.hanwag.com

www.woolpower.se

www.scandic.de

www.pac-original.de

Wild Hunt Biltong – Trockenfleisch der Premiumklasse

Biltong dürfte vor allem den meisten Afrika-Jägern als nahrhaftes und

wohlschmeckendes Trockenfleisch für unterwegs bekannt sein. Es ist

quasi das südafrikanische Pendant zum amerikanischen Beef Jerkey.

Nun ist mit Wild Hunt Biltong auch eine leckere Variante dieses Produkts

für den Fachhandel erhältlich: Sie besteht aus 100 % luftgetrocknetem

Wildfleisch, das aus ostböhmischen Wäldern stammt. Wir

haben es für Sie verkostet.

Gegründet wurde das junge Familienunternehmen Wild Hunt Biltong im

Jahr 2019 von dem deutschen Pärchen Jana und Jens Borrack. Dafür wanderten

beide ins tschechische Riesengebirge aus, wo es einen sehr guten

Bestand an Wildtieren gibt. Vor Ort beziehen sie ihr hochwertiges Wild direkt

von Berufsjägern. Die Tiere werden der Natur dort ausschließlich schonend

durch die Ansitzjagdmethode entnommen, was weiter der hohen Qualität

des Fleisches entgegenkommt. Die Junggründer,

selbst mit jagdlichem Hintergrund, kennen sich

aus mit der optimalen Verarbeitung dieses natürlichen

Produktes und haben mit Wild Hunt Biltong

nun praktisch ihr Hobby zum Beruf gemacht. Denn

seit Langem setzen sie sich mit den Methoden der

Lufttrocknung von Fleisch auseinander. Das Geheimnis

dieses Prozesses sei dabei das optimale

Zusammenspiel von Temperatur und Luftfeuchtigkeit,

verrät uns Jens: „Auf diese Weise wird dem

Fleisch die Feuchtigkeit nicht zu schnell entzogen

und die Fasern bleiben geöffnet.“ Um dies zu garantieren,

wurde eine sensorgesteuerte Produktionsanlage

angeschafft. Zudem kommen bei der

Herstellung des Endprodukts

keinerlei künstliche

Zusatzstoffe zum Einsatz.

Neben dem jeweiligen Wildfleisch

bestreiten einzig

Salz, Koriandersamen, Essig

und Pfeffer die Zutatenliste.

Doch grau ist alle Theorie.

Und so ließ uns das Team

von Wild Hunt Biltong mit den Sorten Rotwild und Sikawild direkt zwei Kostproben

des nachhaltig produzierten Wildfleisch-Snacks zukommen. Beide

schmeckten allen Verkostern wirklich ausgezeichnet. Die Würzmischung ist

rund. Eine leichte Prise Salz umweht von feinem Korianderhauch bei leicht

säuerlicher Note und angenehmer Pfefferschärfe verleiht der Würze einen

dezenten Auftritt und überlässt dem Hauptdarsteller die Bühne: dem intensiven

Wildgeschmack, der jeweils klar im Vordergrund steht. Das Fleisch ist

dabei – wie vom Hersteller versprochen – in seiner Konsistenz nicht zu trocken

und lässt sich gut kauen. Dank des hohen Eiweißanteils von über 50 %

macht das Biltong zudem erstaunlich satt. Gesünder und schmackhafter

kann man sich als Wildliebhaber unterwegs wohl kaum ernähren – sei es

beim Wandern, Angeln oder auf der Jagd. Neben den getesteten Fleischsorten

ist das Wild Hunt Biltong jeweils im 100-g-Beutel als Variante aus Muffelsowie

Damwild erhältlich. Kontakt zu Jana und Jens Borrack sowie mehr

über ihr Biltong gibt es im Internet unter:

www.wildhuntbiltong.de

dg

Bilder: © Biltong, © Daniel Guthannß

www.wm-intern.de


Lieferanten-

Lexikon

www.wm-intern.de

ABWEHRSPRAY

BALLISTOL GmbH

D-84168 Aham

OC-Spray mit 11% natürl. Chilikonzentrat

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96

info@ballistol.de

www.ballistol.de

ORIGINAL TW1000

VON PROFIS FÜR PROFIS

OC-Tierabwehrspray und CS-Reizgas

Carl Hoernecke Chem. Fabrik

GmbH & Co. KG

D-71720 Oberstenfeld

Tel. 0 70 62 – 94 96 0

info@tw1000.com

www.tw1000.com

Original First Defense

OC-Tierabwehrspray

DEF-TEC Defense Technology GmbH

Breitlacher Straße 96

D-60489 Frankfurt am Main

Tel. 069 - 74 30 38 0 · Fax 069 - 74 30 38 - 22

info@deftec.de

ABWEHRSPRAY

TW1000

ABWEHRSPRAYS

Sicherheit durch Qualität

Pfeffersprays

CS-Abwehrsprays

Profi-Geräte

ALLES FÜR DEN HUND

Sfa Sicherheit für Alle GmbH

Hundeführerzubehör

Tel. 0 68 34 - 96 16-75, Fax -778

www.sfa-bodoband.de

ALLES FÜR DIE JAGD

Georg Fritzmann & Söhne GmbH

D- 96202 Lichtenfels

Tel. 09571 - 6081

Fax 09571 - 71131

info@fritzmann.org · www.fritzmann.org

ANKAUF VON WAFFEN UND ZUBEHÖR

B&L Handelsgesellschaft

Waffenhandel – Waffentechnik

Inh. Dirk Bayer

Bergstr.1a

41334 Nettetal

Tel. 02153 - 1219426

Fax 02153 - 9587335

info@BundL-Waffen.de

www.waffen-barankauf.de

Mehr Informationen:

www.tw1000.com

Carl Hoernecke Chem. Fabrik GmbH & Co. KG | Industriestraße 26

D-71720 Oberstenfeld | info@hoernecke.de | www.tw1000.com

Vertrieb Schweiz: Spowag GmbH | CH-8618 Oetwil am See

ANKAUF VON WAFFEN UND ZUBEHÖR

Schäfer & Schäfer GmbH

Waffenverwertung

Bielsteiner Straße 40

D-51674 Wiehl

Tel. 0 22 62 - 99933-19

Fax 0 22 62 - 99933-18

info@waffenverwertung.de

www.waffenverwertung.de

BLOCKIERSYSTEME FÜR ERBWAFFEN

Felix Mogdans

D-71665 Vaihingen / Enz-Horrheim

Tel. 0 70 42 - 8 40 24 - 5, Fax -6

www.GunBlock.de

BOGENSPORTARTIKEL

Herst./Großist-Bogen-& Armbrustsport

BLACK FLASH Archery GmbH

D-07333 Unterwellenborn / Koenitz

Tel. 03 67 32 - 20 89 - 0

Fax 03 67 32 - 20 89 - 13

mail@black-flash-archery.de

BOGENFUCHS, Fa. Ludwig Fuchs

Inhaber Martin Fuchs e.Kfm.

D-35037 Marburg, Wilhelmstraße 16

Tel. 0 64 21 - 2 25 25, Fax 2 75 49

www.bogenfuchs.com

BRÜNIERMITTEL

BALLISTOL GmbH

D-84168 Aham

Brünierung von BALLISTOL

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96

info@ballistol.de

www.ballistol.de

www.wm-intern.de/lieferanten-lexikon


Lieferanten-Lexikon

BRÜNIERMITTEL

GAS- UND PLATZMUNITION

GEWEHRSCHÄFTE

DEWE Brünofix GmbH

D-91126 Rednitzhembach

Tel. 0 91 22 - 98 68 - 0, Fax - 30

info@bruenofix.de

www.bruenofix.de

DARTS

EMBASSY SPORTS GmbH

UNICORN / BULL´S

Eulerstraße 9, D-48155 Münster

Tel. 0251-539501-0, Fax 539501-29

info@embassy-sports.de

www.embassy-sports.de

ELKADART ® / WINMAU ®

Sportsdivision Jim Pike GmbH

Würzburg

Tel. 09 31 - 40 55 56, Fax - 48 079

www.sportsdivision.de

EXKLUSIVES FÜR UNTERWEGS

Karl Beier OHG

Spezial-Sortiment edler Lederwaren/ Reiseartikel

Tel. 069-69 76 82 89 · Fax 069-82 34 39

www.beier-travelcompanion.com

FACHLITERATUR

Verlag J. Neumann-Neudamm

Schwalbenweg 1

D-34212 Melsungen

Tel. 0 56 61 - 92 62 26, Fax 0 56 61 - 92 62 19

info@neumann-neudamm.de

www.neumann-neudamm.de

VS-BOOKS Torsten Verhülsdonk

Grenzweg 41, 44623 Herne

Tel. 02323 - 9462520, Fax 9462529

info@vs-books.de + www.vs-books.de

Waffentech. Militärgesch. Uniformkunde

FUTTERALE

FAW08 Waffenpflege-Futterale

E. Demgen Vertriebsservice

D-46487 Wesel

Tel. 02 81 - 96 66 90

info@faw08.de · www.futterale.de

GAS- UND SIGNALWAFFEN

Record Firearms GmbH

info@record-firearms.de

www.record-firearms.de

Drello GmbH & Co. KG

Tel. 0 21 61 - 909-6

www.drello.de

GESCHOSSGESCHWINDIG-

KEITSMESSGERÄTE

GEWEHRSCHÄFTE

NUSSBAUMHÖLZER seit 1880

Kurt Katzenmeier

D-64407 Fränkisch-Crumbach/Odenw.

Tel. mobil +49 (0) 174-6666864

www.katzenmeier.net

www.thomasnowak.com

www.kunststoffschaft.de

Rohlinge aus Französisch Nussbaum

S.Theys@email.de

Gewehrschaft-

Rohlinge

Karl Nill GmbH

In Schlattwiesen 3

D-72116 Mössingen

Tel. 07473-9434-0

Fax 07473-9434-30

www.nill-griffe.com

Französisch Nussbaum

langjährig gelagert

S.Theys

vormals Valentin Volk KG

64385 Reichelsheim

S.THEYS@email.de

GRIFFE

GROSSHANDEL

Buchner Grosshandel

Tel. 08131- 66676-0 Fax-10

info@buchner-grosshandel.de

www.buchner-grosshandel.de

DEURUS Handelsgesellschaft mbH

39218 Schönebeck · Welsleber Str.46

Tel. 0 39 28-7 08 80 · info@deurus-gmbh.de

SAGA / MESKO / Ddupleks / H&N u.v.m.

www.deurus-gmbh.com

Fenix GmbH, siehe Taschenlampen

Frankonia Handels GmbH & Co. KG

Partner des Fachhandels

Schießhausstraße 10

D-97228 Rottendorf

Tel. 0 93 02 - 20 80

Fax 0 93 02 - 20 220

info@frankonia-b2b.de

www.frankonia-b2b.de

Gustav Jehn GmbH

Postfach 1827

D-59528 Lippstadt

Tel. 0 29 41 - 2 90 90

gustav@jehn.de

www.wm-intern.de


Wer ist Ihr richtiger Lieferant?

Die besten Adressen finden Sie hier!

05/2021 · 43

GROSSHANDEL

ITS GmbH

Tel.: +49(0) 9287 – 800 58 92

E-Mail: info@its-tactical.de

www.its-tactical.de

Winchester-Munition

Im Sande 25

D-46049 Oberhausen

Tel. 0 208 - 62 06 -26 7

Fax 0 208 - 62 06 - 68 7

GROSSHANDEL

HUNDETRANSPORT

Schmidt-Fahrzeugbau GmbH

Hundeboxen / Hundeanhänger

D-78253 Eigeltingen-Honstetten

Tel. 0 77 74 - 92 20 - 0, Fax -20

www.hundeboxen.de

JANA Jagd + Natur

Schwalbenweg 1

D-34212 Melsungen

Tel. 0 56 61 - 92 62 0

Fax 0 56 61 - 92 62 20

info@jana-jagd.de · www.jana-jagd.de

Bücher, Filme, CD zu Jagd, Natur, Hunden von allen

namhaften

Jagdverlagen

LEADER Trading GmbH

Spindecksfeld 122

D-40883 Ratingen

Tel. 0 21 02 - 53 57 42 - 0

Fax 0 21 02 - 53 57 42 - 90

www.leader-trading.com

info@leader-trading.com

Ferkinghoff International GmbH & Co. KG

Schwanfelder Straße 8

97241 Bergtheim bei Würzburg

Telefon +49 (0)9384 88212-00

info@waffen-ferkinghoff.com

www.waffen-ferkinghoff.com

Europa/Deutschland-Vertretungen: u. a. Magnum

Research, Auto-Ordnance, KIMBER, Just Right Carbine,

Mossberg

SIMBATEC GmbH

D-42697 Solingen

info@simbatec.de

www.simbatec.de

Waimex

Jagd und Sportwaffen GmbH

Benno-Strauß-Straße 41

D-90763 Fürth

Tel. 09 11 - 37 66 32 - 0

Fax 09 11 - 37 66 32 - 33

info@waimex.com

www.waimex.com

IMPRÄGNIERMITTEL

BALLISTOL GmbH

D-84168 Aham

Atmungsaktive Textilimprägnierung

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96

info@ballistol.de

www.ballistol.de

JAGD-LAMPEN

Fenix GmbH, siehe Taschenlampen

Jagdschule Blatt

Tel. +49 6867 -560 770

Jägerschule Seibt GmbH

www.jagdschule-seibt.de

info@jagdschule-seibt.de

Tel. 06873 - 992707

JAGDSCHULEN

JAGD-, SPORT- UND SAMMLERWAFFEN

Pedersoli Service Point

Importeur für Pedersoli Waffen

Inh. Stefan Raßmann

Am Michelsbach 12 C

D-99817 Eisenach

Tel. 0 36 91 - 70 85 10 · Fax 0 36 91 - 89 38 88

info@BlackPowderNo1.de

www.BlackPowderNo1.de

JAGDWAFFEN

Mauser Jagdwaffen GmbH

Ziegelstadel 1

D-88316 Isny

Tel. 0 75 62 - 974 97-0, Fax - 02

info@mauser.com

www.mauser.com

LÄUFE

www.lothar-walther.de

Tel. 0 73 28 - 96 30 0, Fax -5066

LAUFREINIGER

BALLISTOL GmbH

D-84168 Aham

Militärentwickelte Laufreiniger

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96

info@ballistol.de

www.ballistol.de

BRUNOX AG / www.brunox.swiss

siehe Rubrik Waffenpflege

www.wm-intern.de


Lieferanten-Lexikon

LOCKMITTEL

MESSER

Giesser Messerfabrik GmbH

www.giesser.de

G

Ihr Ihr

Partner Partner

für für

den

den

Jagdbereich!

Jagdbereich!

Wildschwein-Stopp

Wildschwein-Stopp

Desinfektion

Desinfektion

Lockmittel

Lockmittel

Insekten-

Insektenschutz

schutz

www.hagopur-shop.de –

www.hagopur-shop.de www.hagopur.de –

www.hagopur.de info@hagopur-shop.de



info@hagopur-shop.de info@hagopur.de


info@hagopur.de

PUMA GmbH IP Solingen

Jagd-, Sport- und Angelmesser

An den Eichen 20-22

D-42699 Solingen

Tel. 02 851 - 5896-55

Fax 02 851 - 5896-755

info@pumaknives.de

www.pumaknives.de

SOG Speciality Knives & Tools

www.sogknives.com

Bezug über fulmatech.de + boker.de

MESSER / SCHWERTER

„Rough Rider” u.a. Messermarken

Tel. 06073 - 742379, www.wolfster.de

MESSERSCHÄRFER

Gebr. Graef GmbH & Co KG

Schneiden und schärfen

D-59757 Arnsberg

Tel. 0 29 32 - 97 03 -0

www.Graef.de

MÜNDUNGSVERSTELLUNGEN

Fortner

Jagd- und Sportwaffentechnik

Tel. 0 80 32 - 59 35

service@fortner-waffen.de

MUNITION

Nammo LAPUA Oy

Tel. 0049-172-5843201

ralf.winter@lapua.com · www.lapua.com

NARKOSE

Jagd & Sportbedarf Jürgen Jöst

Mooswiesen 17, D-88214 Ravensburg

Tel. 0751 -66670, Fax -652095

mail@jjrv-waffen.de

OPTIK

Zielfernrohre & Ferngläser

Präzision made by DDoptics

Tel. +49(0) 371 – 57 38 30 10

www.ddoptics.de

OPTIK

BRESSER GmbH -Distributor

pulsar@bresser.de

www.bresser.de/pulsar

BRESSER GmbH – Distributor

Tel: 02872 8074 188

Mail: sport.optics@bresser.de

www.bresser.de

BALLISTOL GmbH

D-84168 Aham

BALSIN Schaftöl

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96

info@ballistol.de

www.ballistol.de

SCHAFTPFLEGEMITTEL

SCHAFTPFLEGEMITTEL

Scherell's SCHAFTOL-Das Original

BALLISTOL-Klever GmbH

D-84168 Aham

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96

info@ballistol.de · www.ballistol.de

SCHIESSANLAGEN

MAHA Schießanlagenbau GmbH

und Laufreiniger Tel. 07362-923125

www.maha-praezision.de

SCHIESSSCHEIBEN

braun-network GmbH

Gebührenfreie Tel. 0800 - 6 19 99 42

Fax 0 27 35 - 6 19 78 15

www.schiess-scheibe.de

KRÜGER Scheiben & Bogenauflagen

www.krueger-scheiben.de

SCHIESSSPORTZUBEHÖR

ahg-Anschütz Handels GmbH

Tel. 07 31 - 4 20 -31 oder -34

www.ahg-anschuetz.de

SCHIESSSTANDBELÜFTUNG

Gimpel Luft- und Wärmetechnik GmbH

Am Spitalwald 10 · 90584 Allersberg

Tel.: 09176/2279099 · Mail: info@gimpel-lta.de

www.schiessstandbelueftung.de · www.gimpel-lta.de

SCHÜTZENBEDARF

www.wm-intern.de


Wer ist Ihr richtiger Lieferant?

Die besten Adressen finden Sie hier!

05/2021 · 45

SCHÜTZENBEDARF

GEHMANN

SPORTMANAGEMENT

TREIBLADUNGSPULVER

Alle Marken Treibladungspulver

und Schwarzpulver

LHS-Germany GmbH

Breiter Rasen 4

D-97647 Nordheim v. d. Rhön

Tel. 0 97 79 - 81 44 0

www.LHS-Germany.de

TROPHÄEN

WWW.GEHMANN.COM

SELBSTSCHUTZ

KH-Security GmbH & Co. KG

Abwehrstöcke, -sprays, Alarmgeräte

D-65321 Heidenrod, Haidering 17

Tel. 0 61 24 - 7 27 98 - 0, Fax -30

info@kh-security.de

www.kh-security.de

Hier könnte Ihr Eintrag stehen – es

lohnt sich!

Roland Zobel berät Sie gerne:

0152-01939102

roland.zobel@wm-intnern.de

www.fieldsportac.com

STAHLWAREN

TASCHENLAMPEN

Fenix GmbH, Import & Großhandel:

Fenix, Wolf-Eyes, Blue Desert,

Lulabop, Lynx Hooks

www.fenix.de/haendler

Tel. 0 24 33 - 44 22-44, Fax -43

VISIERUNGEN

Centra Feinwerktechnik GmbH

Nägelestr. 15-17

D-79618 Rheinfelden

Tel. 0 76 23 - 7 49 12 0

Fax 0 76 23 - 7 49 12 49

www.centra-visier.de

WAFFEN

Arms24 GmbH

D-07616 Serba Tel. 036691 869650

Info@arms24.com www.arms24.com

WAFFENKOFFER

EISELE Case-Systems GmbH

Siemensstr. 14

D-84323 Massing

Tel. 0 87 24 - 96 54 00-0

info@eisele-koffer.com

www.eisele-koffer.com

www.wm-intern.de


Lieferanten-Lexikon

WAFFENKOFFER

WAFFENSCHRÄNKE /TRESORTÜREN

WIEDERLADEN

Jakob Winter GmbH

Graslitzerstraße 10

D-64569 Nauheim

Tel. 0 61 52 - 6 30 70, Fax -77

info@jakob-winter.com

www.jakob-winter.de

WAFFENPFLEGEMITTEL

BALLISTOL GmbH

D-84168 Aham

Waffenpflege seit über 100 Jahren

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96

info@ballistol.de

www.ballistol.de

BRUNOX Korrosionsschutz GmbH

Postfach 100127

D-85001 Ingolstadt

Tel. 0841-961 29 - 04, Fax -13

www.brunox.de

WERKZEUGE FÜR BÜCHSENMACHER

Triebel-Waffenwerkzeuge GmbH

Wagnergasse 4

D-87677 Stöttwang

Tel. 0 83 45 - 95 29 4 - 0

Fax 0 83 45 - 95 29 4 - 15

info@triebel-guntools.de

www.triebel-guntools.de

WIEDERLADEN

REIMER JOHANNSEN GmbH

Haart 49

D-24534 Neumünster

Tel. 0 43 21 - 27 58

Fax 0 43 21 - 2 93 25

info@johannsen-jagd.de

www.johannsen-jagd.de

Haart 49 49 •· D-24534 D-24534 Neumünster Neumünster

Telefon (04321) 2758 58 • · Telefax (04321) 2 93 2 93 25 25

info@reimer-johannsen.de service@reimer-johannsen.de • · www.reimer-johannsen.de

Schmidt & Bender

D-35444 Biebertal

Tel. 06409-8115-0

Fax 06409-811511

info@schmidt-bender.de

www.schmidt-bender.de

ZIELFERNROHRE

Zielfernrohre & Ferngläser

Präzision made by DDoptics

Tel. +49(0) 371 – 57 38 30 10

www.ddoptics.de

FAW08 Korrosionsschutz

E. Demgen Vertriebsservice

D-46487 Wesel

Tel. 02 81 - 96 66 90

info@faw08.de

www.faw08.de

WAFFENSCHRÄNKE/TRESORTÜREN

ZFS Sagerer Tresore

Tel. 0911-93388-0 · Fax -22

www.sagerer-tresore.de

Proaktiv für Ihre Interessen!

Jetzt Mitglied werden & Vorteile nutzen!

Alle Infos unter: www.vdb-waffen.de

Waffenmarkt:

VDB-Fachhandelsplattform im Netz!

Mitgliederservice:

Starke Partner für den Waffenfachhandel

Wir sind für Sie da: +49 (0)6421 480 75-00 · info@vdb-waffen.de

www.wm-intern.de


Suchen Sie noch oder verkaufen Sie schon?

Roland Zobel berät Sie gerne: 0152-01939102

roland.zobel@wm-intnern.de

05/2021 · 47

ZIELFERNROHRMONTAGEN

Ernst Apel GmbH

Am Kirschberg 3

D-97218 Gerbrunn

Tel. 09 31 - 70 71 91

Fax 09 31 - 70 71 92

www.eaw.de

ERAMATIC-/ERATAC-MONTAGEN

RECKNAGEL GmbH & Co. KG

Landwehr 4

D-97493 Bergrheinfeld

Tel. 09721 - 94810-0

Fax 09721 - 94810-25

info@recknagel.de

www.recknagel.de

Henneberger GmbH & Co. KG

D-97702 Münnerstadt

Tel. 09733 - 78387-0

Fax 09733 - 78387-10

www.henneberger.de

ZIELFERNROHRMONTAGEN

KILIC Feintechnik GmbH

Heidenfelder Straße 1

97525 Schwebheim Germany

Telefon: +49 9723 93805-0

Web: www.mak.ag

LIPPEJAGD Brinkmann GmbH

Hansastr. 28

D-59557 Lippstadt

Tel. 02941 - 28626 - 0

Fax 02941 - 28626 - 28

WM-Intern

spart

Ihre Zeit!

Wir wissen, dass Zeit – gerade

für Unternehmer und deren

Mitarbeiter – knapp ist. Daher

ist unsere Intention, relevante

Informationen für die Händler,

Großhändler und Hersteller

unserer Branche zusammenzustellen

und informativ, aber

zeitsparend aufzubereiten. Damit

Sie sich gut informiert auf

Ihr Kerngeschäft konzentrieren

können.

HENNEBERGER GmbH & Co. KG

Im Roth 18

D-97702 Münnerstadt

Fon:+49(0)97 33 783 87-0 Fax:+49(0)97 33 783 87-10

www.henneberger.de

mail@henneberger.de

BRINKMANN GMBH

Ihr Spezialist für Zielfernrohrmontagen

ZF-Montagen

Optiken

Waffen

Nachtsicht

Zubehör uvm.

Tel: +49 2941 286260

Fax: +49 2941 2862628

info@lippejad-brinkmann.de

www.lippejagd-brinkmann.de

Gerne greifen wir

Ihre Anregungen

auf, um unser redaktionelles

Angebot

noch besser auf

Ihre Bedürfnisse

anzupassen. Schreiben

Sie uns einfach:

info@wm-intern.de

2018-09.indd 1 20.09.2018 16:32:06

MEHR ALS NUR EINE JAGDAPP

• JAGDNEWS

• WETTER, WIND, MOND

• REVIERMANAGER

• OFFLINEKARTEN

• ENTFERUNGSMESSER

• MESSENGER MIT JAGD

FUNKTIONEN

• JAGDPLANER MIT LIFE-JAGD

• TAGEBUCH MIT ABSCHUSS

ÜBERSICHT

• ABSCHUSSPLANUNG

• AUSRÜSTUNGSMANAGER

• 17 LOCKRUFE

INKLUSIVE:

VDB FUNKTIONEN &

FÖRDERMITGLIEDERBEREICH

JAHRESABO 11 99

HUNTERSM

APP

www.wm-intern.de

Vollversion in der VDB Fördermitgliedschaft enthalten!


MEHR JAGD

GEHT NICHT.

ZEITSCHRIFT FÜR DAS JAGDREVIER

www.sauen.de

www.jaegermagazin.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine