Tourist-Information/Verkehrsverein Durbach in der Zeit vom 04. bis ...

durbach.de

Tourist-Information/Verkehrsverein Durbach in der Zeit vom 04. bis ...

Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Bürgermeisteramt Durbach, Bürgermeister Toni Vetrano, 77770 Durbach, Tel. 0781/483-0, Fax 0781/48350,

e-Mail: rathaus@durbach.de · Verlag und Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH · Marlener Straße 9 · 77656 Offenburg, Tel. 0781/504-1455 ·

Fax 0781/504-1469 · e-mail: anb.anzeigen@reiff.de

04. Juni 2010 Nr. 22


2

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

Wichtige Telefonnummern und Adressen

Gemeindeverwaltung Durbach, Rathaus, Tal 5, 77770 Durbach

Telefonzentrale: (0781) 483-0, Fax: (0781) 483-50 (Rathaus)

e-mail: rathaus@durbach.de Internet: www.durbach.de

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Montag – Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstagnachmittag 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Telefon E-mail

Bürgermeister

Toni Vetrano 483-20 toni.vetrano@durbach.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Sekretariat:

Frau Yalcintepe 483-21 rathaus@durbach.de

Bürgerbüro/Einwohnermeldeamt/Passamt:

Frau Reiter 483-26 nadine.reiter@durbach.de

Grundbuchamt/Standesamt/Soziales:

Herr Werner 483-27 josef.werner@durbach.de

Frau Männle 483-28 petra.maennle@durbach.de

Hauptamt:

Herr Ehret 483-23 helmut.ehret@durbach.de

Frau Yalcintepe 483-21 brigitte.yalcintepe@durbach.de

Rechnungsamt:

Herr Rößler 483-34 helmut.roessler@durbach.de

Frau Hetzel 483-33 rita.hetzel@durbach.de

Gemeindekasse:

Frau Harter 483-25 marianne.harter@durbach.de

Ratsdiener:

Frau Walter 483-24

Bauhof:

9360422 bauhof.durbach@t-online.de

Herr Albers, Bauhofleiter Handy: 0171/4884693

Herr Roth, Wassermeister Handy: 0170/4575115

Ortsverwaltung Ebersweier

Öffnungszeiten: Sprechzeiten des Ortsvorstehers

Dienstag 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ortsvorsteher Horst Zentner

Tel. 41382 ortsverwaltung.ebersweier@durbach.de

Fax: 39213

Turnhalle Durbach

Tel.: 35832

Halle am Durbach

Tel.: 41895

Schwimmbad Durbach

Tel.: 41426

Kiosk/Minigolf

Tel.: 42789

Feuerwehrhaus

Durbach Tel.: 41752

Ebersweier Tel.: 43218

Staufenberg-Schule

Telefon: 93284-0, Fax: 9328420

Grundschule Ebersweier

Telefon: 41667

Grundschulförderklasse

Telefon: 43614

Tourist-Info

Telefon: 42153, Fax: 43989

E-Mail: info@durbach.de

Kindergärten

Kindergarten Ebersweier

Tel.: 42625 • ki.ga@gmx.net

Kindergarten Durbach Tel.: 41316

kiga.st.heinrich@appenweier-durbach.de

Waldorfkindergarten Ebersweier

Tel.: 9483156

Revierleiter Durbach

Tel.: 07803/9660-0, Fax: 07803/9660-20

Außerdem unter den Handy-Nr.:

Herr Grimm 0162/2535729

Herr Nolle 0162/2535726

Seelsorgeeinheit

Appenweier – Durbach

Kath. Pfarramt Durbach

Tel.: 41366

E-mail: st.heinrich@appenweier-durbach.de

Kath. Pfarramt Appenweier

Tel.: 07805-91840

st.michael@appenweier-durbach.de

Evangelische Johannes Brenz

Gemeinde

Berglickstraße 32-34, 77654 Offenburg-

Rammersweier, Tel.: 32617, E-mail:

Johannes-Brenz-Gemeinde@ekiog.de

Öffnungszeiten: Montag – Mittwoch:

8 – 12 Uhr; Freitag: 8 – 12 Uhr

NOTRUF

Polizei, Tel.: 110

Feuerwehr, Tel.: 112

Rettungsdienst/Notarzt, Tel.: 112

ÄrztlichenNotdienst,

Tel. 01805/19 292-460

Zahnärztliche Notrufnummer:

0180 3 222 555-11

GESUNDHEITSDIENSTE

Staufenberg-Apotheke

Öffnungszeiten

Mo. – Do. 8.15 – 12.00 Uhr und

14.30 – 18.30 Uhr

Fr. 8.15 – 12.00 Uhr und

14.30 – 18.00 Uhr

Sa. 8.15 - 12.00 Uhr

Abgabe eiliger Arzneimittel nach

Dienstschluss oder am Wochenende

Telefon 93390

Nachbarschaftshilfe

Frau Inge Braun, Tel.: 41260

Frau Heike Meyer, Tel.: 42902

Frau Gertrud Reinbold, Tel.: 42901

Dorfhelferinnenstation

Frau Gertrud Reinbold, Tel.: 42901

Sozialstation St. Ursula,

Offenburg, Tel.: 78860

Diakonie-Sozialstation

Zentral, Tel.: 475-160

Essen auf Rädern, Tel.: 475-163

Durbacher Ärzte/Zahnärzte

Dr. Martin Drees, Tel.: 41444

Dr. Herbert Döring, Tel.: 34434

Dr. Wieland, Tel.: 41476

Dr. Sommer, Tel.: 9488813

MÜLLABFUHR

Graue Tonne

Dienstag, 08.06.2010

Grüne Tonne

Freitag, 11.06.2010

Gelber Sack

Freitag, 11.06.2010

Es gilt der Abfall-Abfuhrkalender 2010

des Landratsamtes Ortenaukreis

Internet:

www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de


Freitag, 04. Juni 2010 Amtsblatt Durbach 3

Herzlichen

Glückwunsch

Durbach

06. Juni

Luitgard Longo, Hespengrund 9 c

70 Jahre

07. Juni

Helga Zimmermann, Im Jeuch 15

71 Jahre

08. Juni

Hermann Rau, Hohenberg 9

71 Jahre

10. Juni

Friedrich Harter, Unterweiler 12

79 Jahre

Ebersweier

11. Juni

Günter Feuerstein, Kirschenweg 1

73 Jahre

Toni Vetrano Horst Zentner

Bürgermeister Ortsvorsteher

GESUNDHEITSDIENSTE

Zahnarztpraxis

Dr. G. Wieland

Unsere Praxis ist vom 02.06.10 –

25.06.10 geschlossen.

Vertretung im Notfall hat:

Praxis Dr. Sommer – Durbach, Tal 12

Tel. 9488813 vom 02.06. – 11.06. und

vom 21.06. – 25.06.

Praxis Dr. Gürtler – Zell-Weierbach,

Weingartenstr. 122, Tel. 32119 vom

07.06. – 25.06.

An den Wochenenden und den Feiertagen

erfahren Sie den zahnärztlichen

Notdienst beim DRK, Tel. 01803/

222555-11.

Ab Montag, 28.06. sind wir wieder für

Sie da.

Ihr Praxisteam Dr. Gerd Wieland

AMTLICHE NACHRICHTEN

Mitteilungen

Landratsamt

Ortenaukreis

Biogas-Informationsveranstaltung

für Landwirte

Auf eine Info-Veranstaltung über Biogas

weist das Amt für Landwirtschaft im

Landratsamt Ortenaukreis interessierte

Landwirte hin. Der Fachverband Biogas,

zwei Fachfirmen und staatliche Biogasberater

informieren über den aktuellen

Stand der Biogastechnik, alternative

Fruchtfolgen hierzu und deren Wirtschaftlichkeit.

Die Veranstaltung findet

am Sonntag, 6. Juni, um 10 Uhr auf

dem Aussiedlerhof Berger in Achern-

Wagshurst, Schrotsiedlung 2 statt. Anschließend

besichtigen die Teilnehmer

zwei weitere Biogasanlagen. Die Veranstaltung

endet gegen 14.30 Uhr.

Offene Gärten und

Führungen 2010

Aktion des Landratsamtes Ortenaukreis

– Beratungsstelle Obst- und

Gartenbau, Landespflege

Im Internet:

www.ortenaukreis.de, weiter auf Startseite

des Kreises unter Rubrik ‚Kurz notiert’

oder unter Suchbegriff ‚Offene Gartentür’

++++ = Besuchergruppen außerhalb

des Termins auf Anfrage willkommen

Marquerite Götz, 2, Rue du Verger,

Plobsheim (Elsass)

Weg: Über neue Rheinbrücke bei Altenheim,

Ausfahrt Plobsheim, in Plobsheim

bis zur 1. Ampel (Apotheke), erste Straße

rechts (Rue de la Retraite), wieder

rechts in Rue du Chateau, nach 100 m

links.

Garten: Großer Garten mit verschiedenen

Gartenräumen, nach englischem

Vorbild mit außergewöhnlichen Staudenvielfalt

und -raritäten; Rosen, schön

gestaltetem Obst- und Gemüsegarten,

kleiner Bachlauf mit Teich, verschiedene

Sitzplätze.

Offen:

Samstag, 5. Juni 2010, 10 – 18 Uhr

Sonntag, 6. Juni 2010, 10– 18 Uhr

Gabi und Karl Suhm, Kaiserstraße 14,

77723 Gengenbach – Reichenbach

Weg: Landstraße von Ohlsbach nach

Gengenbach, vor der Abzweigung nach

Reichenbach rechts in Kaiserstraße.

Garten: ‚Märchengarten’, selbstgebaute

Miniaturgebäude aus Granit und Halbedelsteinen

romantisch umpflanzt mit

Stauden und Gehölzen.

Offen:

Samstag, 5. Juni 2010, 10 – 17 Uhr und

Sonntag, 6. Juni 2010, 10 – 17 Uhr

Kräutergarten an der ‚Maria Hilf Kapelle’,

Ohlsbach

Weg: von Offenburg kommend, am Rathaus

in Ohlsbach links in Dorfstraße, auf

1,5 Kilometern Schildern ‚Kräutergarten’

folgen.

Garten: etwa 120 verschiedenen Würzund

Heilkräutern, Gartenpflege Familie

Helmut Stehle, Ohlsbach.

Führung: Sonntag, 6. Juni 2010,

14 – 17 Uhr mit Frau Andrea Perlich,

Offenburg

Garten sonst immer frei zugänglich

Sieben ausgewählte Gärten in der

Kleingartenanlage der Gemeinschaft

der Gartenfreunde ‚Am Stockfeld’,

Offenburg – West

Weg: Südring Offenburg Richtung

Schutterwald, Abfahrt Autobahnpolizeidienststelle,

gegenüber Ponyhof, Parkplätze

und Eingang am Vereinsheim.

Garten: Sieben ausgewählte kleine Gärten

mit verschiedenen Gestaltungsideen

und Bepflanzungen, Rundweg durch die

Anlage ausgeschildert.

Offen:

Sonntag, 6. Juni 2010, 10 – 14 Uhr

Berthold Breitkreuz, Tullastraße 28,

Rheinau – Linx,

Weg: an der Bundesstraße 36 (Tullastraße)

in der Ortsmitte gegenüber der Abzweigung

nach Zierolshofen.

Garten: alter traditioneller Bauerngarten

mit 100- jähriger Buchseinfassung, alter

Baumbestand, Stauden- und Hortensienvielfalt,

Sommerblumen.

Offen:

Sonntag, 6. Juni 2010, 10 – 17 Uhr

Klaus-Michael Kopp, Haslacher Straße

6, Oberkirch-Haslach

Weg: Landstraße von Oberkirch Richtung

Achern, Ortseinfahrt Haslach, nach

50 m rechts.

Garten: romantischer, vielfältiger Landhausgarten,

phantasievolle Formschnitte,

über 130 Rosensorten, mediterraner

Barfußpfad, üppige Staudenrabatten,

Gartenpavillon, Nutzgarten, Laufenten,

Gartenbeleuchtung, Gedichtlesung.

Offen:

Sonntag, 6. Juni 2010, 13 – 21.30 Uhr


4

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

Helga und Erich Göhringer, Spitalstraße

46, Kippenheim

Weg: auf Bundesstraße 3 von Mahlberg

kommend erste Straße rechts.

Garten: ideenreicher, mediterraner Garten,

verschiedene Sitzplätze, Verwendung

alter Baumaterialien.

Offen:

Sonntag, 6. Juni 2010, 9 – 18 Uhr

Hugo Schüly, Bellenwald Straße 9,

Offenburg-Zunsweier

Weg: von Bundesstraße 33 kommend 5.

Haus links.

Garten: vielfältiger Ziergarten mit Beeteinfassungen

aus Buchsbaum, Dachbegrünung,

Windspiele der etwas anderen

Art.

Offen:

Sonntag, 6. Juni 2010, 9 – 18 Uhr

Heidi und Josef Walter, Weintalstraße

24, Oberkirch - Bottenau

Weg: von Durbach kommend nach

Bergkuppe letzter Hof rechts.

Garten: romantischer Rosengarten im

Übergang zwischen Hof und Weinbergen,

ca. 200 verschiedene Sorten.

Offen:

Sonntag, 6. Juni 2010, 13 – 17 Uhr

Ulrike und Peter Schölch, Legelshursterstraße

10, Kehl – Odelshofen

Weg: in Odelshofen Richtung Legelshurst,

nach 200 Metern rechts.

Garten: naturhafter Garten mit eigenen

Kunstobjekten.

Offen:

Freitag, 11. Juni 2010, 16 – 20 Uhr


Freitag, 04. Juni 2010 Amtsblatt Durbach 5

Winzerstammtisch

Weinfest

Wir beteiligen uns auch in diesem Jahr

wieder am weinhistorischen Umzug,

und treffen uns in Winzerkleidung am

Freitag, 04.06.10 um 18.30 Uhr im Hof

der Winzergenossenschaft Durbach.

Wir bitten um möglichst vollzähliges Erscheinen.

Öffentliche Vorträge in der

MediClin Staufenburg Klinik

Mittwoch, 09.06.2010

11:00 Uhr Vortrag mit Frau Bortlik,

Dipl. Sozialpädagogin

und Herr Lemke,

Dipl. Sozialpädagoge

„Soziale Fragen nach

Tumorerkrankung"

Vortragsraum F 16

Donnerstag, 06.2010

15:00 Uhr Vortrag mit Herr Hudson,

Arzt

„Wie entsteht Krebs ?"

Vortragsraum F 16

Ortenauer SHG " Laktose-

Intoleranz Milchzuckerunverträglichkeit

Offenburg" Ltg.:

Marianne & Ricarda Bönisch

Informationen und Aufklärung bei Unverträglichkeiten

wie z.B. :

LI=Laktoseintoleranz ( Milchzuckerunverträglichkeit)

FI =Fructoseintoleranz

(Fructoseunverträglichkeit) HI = Histaminintoleranz(Histaminunverträglichkeit)

GI = Glutenintoleranz (Glutenunverträglichkeit)

etc.

Lebensqualität verbessern, dass können

Sie auch, wenn Sie in einer Selbsthilfegruppe

Hilfe und Unterstützung finden.

Deshalb trifft sich die Ortenauer

SHG " Laktose-Intoleranz/Milchzuckerunverträglichkeit

Offenburg"Ltg.: Marianne

& Ricarda Bönisch m. aktivem

Team jeden ersten Montag im Monat.

Hierzu sind in den eigenen Gruppenraum

eingeladen - Betroffene,deren Angehörige

sowie Interessierte.

Treffpunkt: Kindergarten OG-Rammersweier

Am Pflenzinger 9 - 77654 Offenburg-

Rammersweier

Mo.,07.06. -um 19:00 Uhr

Jetzt auch ONLINE-http://www.nmutreff-ortenau.de

E-Mail: lactosegruppe@gmx.de

Tel.: 0781/ 122 84 62

MITTEILUNGEN

Landesturnfest in Offenburg

Vom 2. bis 6. Juni findet mit dem Landesturnfest

die landesweit größte Breitensportveranstaltung

in Offenburg

statt.

Nahezu 15.000 Aktive Sportler werden

Offenburg in eine einzigartige und stimmungsvolle

Sportarena verwandeln. Alle

Programmangebote finden Sie unter

www.landesturnfest-offenburg.de. Festführer

sind beim Bürgerbüro Offenburg

für eine Schutzgebühr von 2 € erhältlich.

Glücksspielsucht

Sprechstunde ohne Voranmeldung

jeden Mittwoch 16 – 17:00 Uhr in der

Fachstelle Sucht, Grabenallee 5

Willkommen sind Betroffene und Mitbetroffene.

Die Nachfragen nach Hilfsangeboten

steigt seit Jahren. Die Auswirkungen

zeigen sich auch in der Familie und am

Arbeitsplatz.

Die Fachstelle Sucht zeigt Wege aus

dem Suchtprozess und den aktuellen

Problemen auf. Das Angebot umfasst

Beratung, Behandlung und Nachsorge.

Ministerpräsident

Stefan Mappus übergibt

LUI-Preise 2010

Ministerpräsident Stefan Mappus übernimmt

die Preisverleihung des Landwirtschaftspreises

für unternehmerische

Innovationen (LUI) am 24. November

2010 in der schwäbischen Bauernschule

in Bad Waldsee.

Bewerbungsfrist für 2010 endet am 30.

Juni!

Jetzt unbedingt bewerben!

Bereits zum 14. Mal wird im Jahr 2010

der L•U•I verliehen. Bewerben können

sich alle landwirtschaftlichen Betriebe

und Unternehmen, die in beispielhafter

Weise, im vor- und nachgelagerten Bereich

mit der Landwirtschaft zusammenarbeiten.

Das können Betriebe der Gastronomie,

des Handwerks oder des

Handels sein, oder aber Einzelpersonen,

Gruppen oder Gemeinden mit herausragenden

Ideen. Der L•U•I ist insgesamt

mit 5.000 Euro dotiert und wird von der

ZG Raiffeisen eG und der Landwirtschaftlichen

Berufsgenossenschaft Baden-Württemberg

gespendet.

Weingut Andreas Männle gewinnt

Bronzemedaille in London

Decanter heißt der internationale Weinwettbewerb, der seit 2004 alljährlich

in London stattfindet. Dieses Jahr wurde der Rekord von 10.983

Weinen aus aller Welt angestellt.

Damit gehört der Wettbewerb zu den wichtigsten und größten internationalen

Weinprämierungen, wie IPC Inspire, der britische Veranstalter

mitteilt. Außer englischen Weinfachleuten und Sommeliers wurden

über 50 internationale Prüfer eingeflogen. Am 18. Mai wurden die Ergebnisse

erstmalig via www.decanter.com bekannt gegeben.

Das Durbacher Weingut Andreas Männle konnte mit einer Bronzemedaille

glänzen für seine 2007 Durbacher Bienengarten Spätburgunder

Spätlese trocken Barrique. Thomas Männle, der zusammen mit seinem

Vater Alfred das Weingut betreibt: „Wir stehen dort ja mit kräftigen Rotweinen

der Cabernetsorten aus aller Welt in Konkurrenz. Um so schöner,

dass ein badischer Rotwein, der in seiner typischen Art mehr

fruchtbetont und nicht zu voluminös und gerbstoffbetont ist, auf internationalem

Parkett auch internationale Anerkennung finden kann.“

Text: Dieter Simon


6

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

Weinbau-Ausstellung 2011

Im Jahr 2011 findet ein Jubiläumsumzug - 50 Jahre Durbacher Weinfest –

statt.

Aus diesem Anlass möchte das Wein- und Heimatmuseum eine besondere Ausstellung

zum Thema Durbacher Wein- und Durbacher Weinberglagen präsentieren.

Insbesondere die 11 Weinberglagen sollen in Bildern gezeigt und mit ihren

speziellen Eigenheiten beschrieben werden. Dokumentiert werden sollen hierbei

auch die bis zum Inkrafttreten der Weinberglagen-Verordnung von 1971 verwendeten

alten Lagenamen wie z.Bsp. „Schwarzloch“, „Fußhalde“ oder „Stollenberg“.

Wir bitten deshalb die Bevölkerung, insbesondere

jedoch alle Winzer, das Wein- und

Heimatmuseum durch Überlassung von historischem

Bildmaterial, alte Wein-Etiketten,

Kellerbüchern und sonstige interessante

Dokumente in Verbindung mit dem Durbacher

Weinbau zu unterstützen.

Alle (Hobby)-Fotografen bitten wir im Laufe dieses

Jahres entsprechend dem Fortschritt in der

Natur und in den verschiedenen Jahreszeiten

aktuelle Bilder (wenn möglich digital)

a) von den Weinberglagen im gesamten Gemeindegebiet

b) von Arbeiten im Weinberg bis zur Weinlese

c) von Arbeiten im Keller

d) von weinseligen Festen und Gesellschaften

Herbst im Heimbach

um 1930

zu machen.

Wir wollen „die alte Zeitder heutigen Landschaft

und Technik gegenüber stellen.

Wer zu dieser Ausstellung etwas beitragen kann möchte sich bitte mit dem

Wein- und Heimatmuseum, Vors. Ratschreiber Josef Werner, Tel. 0781/ 483-27

oder 41535 in Verbindung setzen.

Wein- und Heimatmuseum in Durbach e.V.

Ansichten aus dem Durbachtal

Unter diesem Titel zeigen wir interessante Landschafts- oder Gebäudeaufnahmen

aus Durbach und Ebersweier als S u c h b i l d .

Die Auflösung erscheint dann regelmäßig im folgenden Amtsblatt. Wer solche

schöne oder interessante Aufnahmen zur Verfügung stellen kann möchte sich

mit Josef Werner in Verbindung setzen. Rückmeldungen an das Rathaus per Tel.

0781/483-27, Fax 483-50 oder Mail an Josef.Werner@Durbach.de

Neu ins Blickfeld von Ebersweier

ist dieser Vorgarten mit einem

Brunnenstein als Vogeltränke gerückt.

Wenn die Pumpe mal nicht

funktioniert können die Vögel

auch an dem in der Nähe liegenden

Durbach ihren Durst stillen.

Bei welchem Anwesen ist dieser

Stein zu finden?

Auflösung vom Amtsblatt Nr.21/2010

Der „Weiherberg“ ist Teil der Weinberglage Kochberg. Am Fuße dieses

Hangs liegt ein alter Weiher und seit einiger Zeit auch ein offener Teich zur Weinbergbewässerung

Diese alte Weinberglage grenzt einerseits an das Waldgebiet

beim „Heidenknie“ und andererseits an die „Winkelmatte“ und „das halbe Gut“.

Für Wanderer bietet dieser Bereich viele Überraschungen und interessante Ausblicke.

Zu erreichen ist das Gebiet über den Kochbergweg oder den hinteren

Sendelbach.

Gemeinsam mit den drei berufständischen

Landjugendverbände in Baden-

Württemberg, den Landfrauen- und

Bauernverbänden sowie der Uni Hohenheim

sind sie die Träger der L.U.I.

Er teilt sich in die Kategorien Landwirtschaftspreis,Unternehmenskooperationen

und Preis für Initiativen und Gemeinden

auf.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni.

Die Preisverleihung wird dieses Jahr

zum absoluten Highlight: Denn Ministerpräsident

Stefan Mappus hat seine Teilnahme

an der Preisverleihung am 24.11.

in Bad Waldsee zugesagt. Das werten

die Veranstalter als große Anerkennung

ihrer Arbeit und hoffen, dass sich dadurch

viele Bewerber motivieren lassen.

Bewerbungsunterlagen gibt es als

download unter http://www.lui-bw.de

oder bei den beteiligten Organisationen.

Auf der Homepage finden Sie auch Beispiele

von LUISiegern der letzten Jahre.

Ansprechpartner für Südbaden ist Stefan

Vogel vom Bund Badischer Landjugend:

Telefon: 0761 – 27133-33, Fax: 0761 –

27133-99, email: stefan.vogel@blhv.de

Sprechtag des Badischen

Landwirtschaftlichen

Hauptverbandes

Der nächste Sprechtag findet am Montag,

14.06.2010 von 9.00 – 12.00 Uhr im

Landwirtschaftsamt Offenburg statt.

Weitere Sprechtagstermine:

Montag 28.06.2010

Die Sprechtagsbesucher für alle Sprechtage

werden um telefonische Terminvereinbarung

unter Tel. 07841/ 2075-0 bei

der Bezirkgeschäftsstelle in Achern gebeten.

Sprechtage, für die keine Anmeldungen

vorliegen, finden nicht statt.

Land schafft Leben

Kunst, Kultur und Kulinarisches im

Bildungshaus Kloster St. Ulrich

Samstag, 10. Juli 2010, 20 Uhr

Kultur unterm Sternenhimmel

Open air im Klosterhof: „Z’dumm zum

Milchhole!“ lautet der Titel des aktuellen

Kabarett-Programms der „Wilden Wälder“.

Die „Badische Bratwurschtmusig“

aus Kirchzarten bietet stimmungsvolle

Tanzbodenmusik zum Mitmachen. Für

Bewirtung ist gesorgt. Bei schlechtem

Wetter findet die Veranstaltung im Saal

statt.

Sonntag, 11. Juli 2010, ab 10:15 Uhr

Kunst, Kultur und Kulinarisches

A-capella Musik mit den „Ohrwürmern“,

Mundart von Ulrike Derndinger und

Heinz Siebold, Jazz, Rock und Pop mit


Freitag, 04. Juni 2010 Amtsblatt Durbach 7

„Mr. Bojanlges“ und Kunstausstellungen

von Annette Leupolz (Malerei) und Steffen

Kern (Fotografie) - garniert mit einem

schmackhaften Buffet aus der Klosterküche

(regional und saisonal).

Separates Kinderprogramm.

Kreatives Schreiben Hinter allen Worten,

das ist mein Leben

Seminar vom 16. – 18. Juli 2010

Leitung: Iris Beck, Gestaltpädagogin

Informationen und Anmeldung

Bildungshaus Kloster St. Ulrich

79283 Bollschweil

Tel. 07602/9101-0

Fax 07602/9101-90

info@bildungshaus-kloster-st-ulrich.de

www.bildungshaus-kloster-st-ulrich.de

Musik und Kabarett in

St. Ulrich

Kultur unterm Sternenhimmel gibt es am

Samstag, 10. Juli 2010, ab 20 Uhr im

Innenhof des Bildungshauses Kloster

St. Ulrich. Die „Wilden Wälder“ aus Titisee-Neustadt

nehmen in ihrem aktuellen

Kabarett-Programm „Z’dumm zum

Milchhole!“ mit viel Humor die Eigentümlichkeiten

ihrer Region aufs Korn.

Tanzbodenmusik zum Mitmachen bietet

die „Badische Bråtwurschtmusig“ aus

Kirchzarten. Karten gibt es im Vorverkauf

im Bildungshaus, bei der Volksbank

Bollschweil, bei Elektro-Glatz in Ehrenkirchen

oder an der Abendkasse.

Unter dem Titel „Land schafft Leben“

findet dann ab 10:15 Uhr ebenfalls im

Bildungshaus Kloster St. Ulrich ein Tag

mit Kultur aus dem ländlichen Raum sowie

kulinarischen Leckereien statt. Zu

Gast sind die „Ohrwürmer“ aus Oberried,

Mundartautorin Ulrike Derndinger

mit Heinz Siebold an der Gitarre sowie

die Jazz- und Rockgruppe Mr. Bojangles.

Außerdem gibt es eine Foto-

Ausstellung mit Steffen Kern sowie die

Ausstellung „Stofflandschaften“ von Annette

Leupolz.

Veranstalter ist das Bildungshaus Kloster

St. Ulrich gemeinsam mit der Katholischen

Landvolk Bewegung (KLB) der

Erzdiözese Freiburg. Weitere Informationen

und die Möglichkeit zur Anmeldung

für die Veranstaltung am Sonntag gibt es

im Bildungshaus Kloster St. Ulrich, Telefon

07602/9101-0.

BiZ & Donna

Informationsveranstaltungen

für Frauen

Rente - Alterssicherung für Frauen?

Die nächste Veranstaltung im Rahmen

der Info-Reihe beschäftigt sich mit dem

Thema Rente.

Der ungleiche Lebenslauf von Frauen und

Männern drückt sich teilweise noch immer

in der Höhe der Versichertenrente aus.

Benzingespräche, historische Fahrzeuge und dabei

noch etwas Gutes tun:

Der zweite Oldtimerstammtisch im Hotel Ritter zog am Sonntag wieder

zahlreiche Besucher an.

„Wir haben auch einen Oldtimer zu Hause stehen, aber wegen dem Regen heute

Morgen steht er noch in der Garage“, verrät Josef Acker aus Zell-Weierbach.

Acker war nicht der einzige Besitzer eines historischen Fahrzeugs, der am

Sonntag sein Vehikel lieber im Trockenen gelassen hat. Heftige Regenschauer

gerade am Vormittag hielten wohl einige Besitzer davon ab mit ihrem heiligen

Blechle zum zweiten Jazz- und Oldtimerstammtisch rund um das Hotel Ritter

zu fahren. Aber trotzdem, gut 30 edle Karossen vom roten Riley Rennfahrzeug

aus dem Jahre 1930 bis zum Youngster-Porsche mit Baujahr 1972 war für die

zahlreichen Besucher doch Vieles zu entdecken. Auch historische Traktoren

und Fuhrwerke fanden am Sonntagnachmittag den Weg ins Durbachtal. Während

die Erwachsenen sich historische Fahrzeuge zu Gemüte nahmen, tobten

sich die Kinder bei der angesetzten Verschönerungsaktion eines alten Peugeot

aus. Mit viel Farbe und Kreativität gestalteten die Kleinen den Oldtimer zu einem

richtigen knallbunten Kunstwerk um. Das Fahrzeug wird übrigens bei der Regio

Moto Classica zu Gunsten der Astrid-Lindgren Schule in Willstätt-Hesselhurst,

versteigert.

Text u. Bild von Volker Gegg

Kreativ für den guten Zweck: Kinder verschönerten einen alten Peugeot, welcher

zu Gunsten der Astrid Lindgren Schule für Menschen mit Geistiger Behinderung,

bei der Regio Moto Classica versteigert werden soll

Dominic Müller mit einem 140 PS starken Rennfahrzeug der Marke Riley aus

dem Jahre 1933


8

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

Wie wirken sich Unterbrechungen der

Berufstätigkeit durch Erziehung von Kindern

oder Pflege von Angehörigen auf

die Rente aus?

Wie werden geringfügige Beschäftigungen

im Versicherungsverlauf berücksichtigt?

Wie können Rentenansprüche optimiert

werden?

Was ist wichtig?

Doris Haug von der Deutschen Rentenversicherung

Baden Württemberg informiert

ausführlich zum Thema Rentenansprüche

und steht für Fragen zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet am 08. Juni

2010 um 14:30 Uhr im Raum U70 des

Berufsinformationszentrums der Agentur

für Arbeit (BiZ), Weingartenstraße 3,

Offenburg statt.

Alle interessierten Frauen sind herzlich

eingeladen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Neues Kursangebot „YOGA“

Der Lehrgang YOGA führt über Bewegung,

Haltung, Atemschulung, Fühlen,

Denken und Aufmerksamkeit Leib, Seele

und Geist in eine heilsame Ordnung.

Yoga wird für sie Quelle der Ruhe, Kraft

und Energie. Hatha-Yoga bringt den

Menschen Stück für Stück wieder zu

sich selbst und kann von gesunden

Menschen jedes Alters praktiziert werden.

Bei Schwangeren sind die Übungen angepasst.

Selbst wenn sie vorher nie Yoga

gemacht haben, werden sie feststellen,

dass schon die einfachsten Übungen

ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit

steigern.

An 8 Mittwoch – Abenden, vom 09. Juni

bis 28.07. 2010 finden im Lehrsaal

des DRK Kreisverbandes Offenburg, Ortenberger

Straße 30 in Offenburg die

Kurse statt. Durch den Kurs führt Frau

Nadia Ghaffar.

Die Kurszeit ist

- für Schwangere von 17:00 Uhr bis

18:15 Uhr und

- für alle anderen Yogafreunde von 18:30

Uhr bis 19:45 Uhr.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns

unter: Telefon 0781- 919189-10 und im

Internet unter www.kv-offenburg.drk.de.

DRK Kreisverband Offenburg e.V.

Umschulung

Industriemechaniker

Fachrichtung Maschinen- und Anlagenbau

(Dauer 24 Monate)

Start: 01.07.2010

Zielgruppe

• Arbeitssuchende

• Aussiedler mit Anspruch auf eine Umschulung

• An- und ungelernte Arbeitskräfte

• Arbeitskräfte, die im erlernten Beruf

seit mindestens 6 Jahren nicht mehr

tätig sind

• Rehabilitanden

Prüfung und Abschluss

Berufsabschluss „Industriemechaniker/

in (IHK) Fachrichtung Maschinen- und

Anlagetechnik“ Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag: 7:45 – 16:30 Uhr

Inhalte

Modul 1 (10 Monate)

• Grundausbildung Metall

• Maschinengrundausbildung

• CNC-Grundlagen

• Steuerungstechnik-Grundlagen

Modul 2 (2 Monate)

• Prüfungsvorbereitung auf die gestufte

Abschlussprüfung, Teil 1

Modul 3 (4 Monate)

• Vertiefungsqualifizierung Metall

• Fachausbildung CNC-Technik

• Fachausbildung Steuerungstechnik

• Projektarbeiten

Modul 4 (min. 6 Monate)

• Betriebliches Praktikum in einem Betrieb

der Region

Modul 5 (2 Monate)

• Prüfungsvorbereitung auf die gestufte

Abschlussprüfung, Teil 2

Finanzierung:

Der Lehrgang ist förderfähig nach AZWV,

d.h. die Lehrgangskosten können bei

Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen

von der Agentur für Arbeit oder

einer ARGE für Beschäftigung durch

Ausstellung eines Bildungsgutscheins

übernommen werden

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Ihre Ansprechpartnerin:

Eleonore Dietrich

Fon +49 781 932248-10

e.dietrich@fitforwork-bb.de

www.fitforwork-bb.de

Karate macht selbstbewusst

und fit

Ab 07.06.2010 in Offenburg: Einsteigerkurse

für Kinder und Jugendliche

Ab kommenden Montag, den 07. Juni

2010 (19:00 Uhr) bietet das Karate-Dojo

Offenburg Kindern und Jugendlichen

die Möglichkeit, die Kampfkunst Karate

kennen zu lernen. Im Training werden

die Karate-Einsteiger auf spielerische

Weise an den traditionsreichen

Kampfsport herangeführt. Mit viel Spaß

werden Koordination und Konzentration

sowie Beweglichkeit und Fitness verbessert.

Zudem werden auch Karate-Techniken

und Selbstverteidigung trainiert. Dabei

geht es jedoch nicht darum, Gewalt oder

Aggressionen auszuleben. Die Einsteigerkurse

finden in der Geschwister-

Scholl-Halle in Offenburg statt. Trainingszeiten

sind montags von 19:00 bis

20:00 Uhr sowie donnerstags von 18:30

bis 19:30 Uhr.

Weitere Informationen finden sich unter

www.karate-dojo-offenburg.de

Ansprechpartner

Ralf Schneider

Fon 07 81/9 19 78 18

ralf.schneider@karate-dojo-offenburg.de

Ausbilder/in (IHK) -

Noch wenige Plätze frei

Für Kurzentschlossene besteht im IHK-

BildungsZentrum in Offenburg die Möglichkeit

an der Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung

teilzunehmen.

Im Zeitraum 17. bis 26. Juni 2010 findet

an Vollzeittagen von 08:00 bis 17:00 Uhr

der Lehrgang statt, der die Teilnehmer/

innen kompakt und intensiv auf die

schriftliche und praktische Prüfung vorbereitet.

Museum auf Fahrt

Zu einem Erlebnis mit vielen historischen

Einblicken wurde der diesjährige Ausflug

der Museumshelfer in die Domstadt

Speyer. Hauptziel war das Historische

Museum der Pfalz, das einen umfangreichen

Bestand an Exponaten der Ur- und

Frühgeschichte, der Römerzeit und vieles

mehr zu bieten hat. Die Sonderausstellung

„Idole“ forderte die Helfer zum Erkennen

vieler ehemaligen oder noch lebender

Persönlichkeiten auf. Ein besonderes

Augenmerk richteten die Durbacher

auf das älteste Weinbaumuseum Deutschlands,

in dem wohl auch der älteste, aus

der Römerzeit stammende Wein zu finden

ist. Weitere Highlight’s waren die Besichtigung

des ältesten Judenbads (Mikwe) in

Deutschland und des mächtigen romanischen

Kaiserdoms. Bei herrlichem Sonnenschein

konnte man auch das Flair der

Speyrer Innenstadt genießen.

Wein- und Heimatmuseum Durbach


Freitag, 04. Juni 2010 Amtsblatt Durbach 9

Angesprochen sind die Mitarbeiter/innen,

die künftig im Unternehmen als

Ausbilder/innen tätig sein werden oder

sonstige Berührungspunkte mit dem

Thema Ausbildung haben.

Eine gute betriebliche Ausbildung ist nur

mit motivierten, fachlich qualifizierten

und verantwortungsbewussten Mitarbeitern

möglich. Aufgabe der Ausbilder/

innen im Betrieb ist es daher, die Auszubildenden

in ihren zu erlernenden Berufen

gewissenhaft und professionell zu

unterstützen und zu begleiten. Das Seminar

qualifiziert die Teilnehmer/innen

für diese Aufgabe und vermittelt ihnen

die nötigen berufs- und arbeitspädagogischen

Kenntnisse.

Näheres, kostenlose Beratung und Informationsmaterial

gibt es beim IHK-

BildungsZentrum Südlicher Oberrhein,

Telefon 0781-9203-222, E-Mail info@

ihk-bz.de oder www.ihk-bz.de

Gewerbe Akademie

Offenburg

Grundlagen am PC

Die Gewerbe Akademie veranstaltet ab

dem 11. Juni ein Seminar „PC-Grundlagen

für Einsteiger.“ Anhand praktischer

Beispiele wird gezeigt, wie man die EDV

einsetzen kann. Die Teilnehmer erhalten

einen kleinen Überblick und grundlegende

Vorkenntnisse zum Arbeiten mit

dem Computer.

Es gibt Wissen zu den Hardwarekomponenten,

Betriebssysteme, Bedienen von

Maus und Tastatur. Erörtert wird die

Fenstertechnik und Task-Leiste. Es gibt

erste Schritte in MS Word und MS Excel.

Diese Fortbildung ist geeignet für

Teilnehmer/-innen ohne Vorkenntnisse.

Das Seminar wird vom Wirtschaftsministerium

aus Mitteln des Europäischen

Sozialfonds gefördert. Weitere Informationen

gibt es bei der Gewerbe Akademie

Offenburg, Telefon 0781 793 116.

Drehscheibe Sekretariat

Die Organisation im Sekretariat verbessern

ist das Ziel der Fortbildung „Drehscheibe

Sekretariat“ an der Gewerbe

Akademie Offenburg. Behandelt werden

alle Aufgaben im Sekretariat wie

Postbearbeitung, Ablage, Terminverwaltung,

Organisieren von Besprechungen,

Reisebuchungen, Geschäftskorrespondenz

(DIN 5008), neue deutsche Rechtschreibung,

richtiges Telefonieren und

persönliche Arbeitstechniken. Alle Interessenten

sind zur Teilnahme eingeladen.

Der Lehrgang wird mit Mitteln aus dem

Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weitere Auskünfte erteilt die Gewerbe

Akademie Offenburg unter Telefon 0781

793 116.

VEREINE

Durbacher Frauen Aktiv e.V.

Am Weinfestmontag laden wir ein

zum Kindernachmittag groß u. klein.

Für die Kinder gibt es tolle Spiele, zum

gewinnen Preise gar viele.

Für die großen Kaffee u. Kuchen, Wurst,

Weck u. Wein.

Lasst uns einfach fröhlich sein.

Die Vorstandschaft

Unsere Mitglieder bitten wir um Kuchen

jeder Art. Abzugeben im Zelt ab 13 Uhr.

TUS Durbach

Abteilung Turnen

Ab dem 10.06.2010 können wir einen

Wirbelsäulengymnastikkurs in der Halle

in Durbach anbieten.

Der Kurs findet ab 20.00 Uhr statt und

dauert jeweils eine Stunde. Kursleiter ist

Herr Norbert Spring.

Wir würden uns freuen, wenn das Angebot

auf große Resonanz trifft und wir viele

Damen und Herren begrüßen können.

Die Vorstandschaft

Kinderturnen Weinfest-Montag

Am Montag, 7.6.10, fällt das Kinderturnen

wegen des Kindernachmittag/Weinfest

komplett aus.

Wir bitten um Verständnis

Kinderturnen

Ab den Pfingstferien wird uns unsere

Übungsleiterin der Jungs, Jessica Barer,

berufsbedingt leider verlassen. Aber wir

haben mit Sarah Wacker eine neue

Übungsleiterin hinzugewinnen können

und nutzen nun die Gelegenheit, unsere

Gruppen wieder neu zu unterteilen. Leider

muss auch der Trainingstag der

Jungs von Donnerstag auf Dienstag

bzw. Montag verlegt werden, wir hoffen

trotzdem, dass viele das Angebot wahrnehmen

können.

Nach den Pfingstferien findet das Turnen

wie, folgt statt:

Kinderturnen:

Montags:

15.15 bis 16.30 Uhr Mutter-Kind-Turnen

(Simone Geppert)

16.30 bis 17.30 Uhr Kinder 5-6 Jahren

gemischt (Kirsten Mai)

17.30 bis 18.30 Uhr Mädchen ab 9 Jahren

(Kirsten Mai)

18.30 bis 20.00 Uhr Jungs ab 9 Jahren

(Klaus Wörner)

Dienstags:

16.15 bis 17.15 Uhr Kinder 3-4 Jahren

gemischt (Susanne Braun/Anita Huber)

17.30 bis 18.30 Uhr Mädchen ab der

1.Klasse (Sarah Wacker)

18.30 bis 19.30 Uhr Jungs ab der 1.

Klasse (Sarah Wacker)

Imkerverein

Am Sonntag, den 13. Juni finder eine

Wanderung des Imkervereins statt.

Treffpunkt: 14 Uhr am Brandeck Parkplatz,

bei Haus von Ehrenvorstand Anton

Eckenfels, ca. 150 m weiter fahren.

Die Wanderung über Merzengrund ins

Gasthaus Kranz.

Wer nicht gut zu Fuß ist, kann auch direkt

zum Gasthaus kommen.

Auch passive Mitglieder sind willkommen.

Rückfahrt mit dem Auto.

Vorstand

Schwarzwaldverein

Appenweier-Durbach

Wie bereits bekannt gegeben wandern

wir am Sonntag, dem 6. Juni, mit WF

Ludwig Retsch durch die Wutachschlucht.

Wir fahren mit dem Baden-

Württemberg-Ticket und dem Wanderbus.

Die Wanderstrecke beträgt 12 Km,

die Wanderzeit 4 Stunden. Rucksackverpflegung

ist erforderlich. Die Teilnehmer

treffen sich bis 6.35 Uhr am Bahnhof

Appenweier. Die Abfahrt erfolgt um

6.47 Uhr, die Rückkehr ist für 20.06 Uhr

geplant.

Voranzeige

Am Samstag, dem 12. und Sonntag,

dem 13. Juni findet in Baiersbronn

Obertal-Mitteltal die 141. Hauptversammlung

statt, an der wir uns beteiligen.

Neben der Delegiertenversammlung

mit den Regularien wird ein interessantes

Beiprogramm mit verschiedenen

erlebnisreichen Wanderungen angeboten.

Das Programm beginnt am Samstag

um 9.30 Uhr. Am Morgen gibt es drei

Wanderungen z. T. mit Besichtigung der

Glashütte Buhlbach, am Nachmittag ein

Workshop und drei Wanderungen in

herrlicher Landschaft. Das Mittagessen

ist für 12.30 Uhr geplant. Um 20.00 Uhr

findet ein Bunter Abend mit den,"Original

Südtiroler Spitzbuam" statt. Am Sonntag

beginnt das Programm ebenfalls um

9.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Danach

werden wieder verschiedene Wanderungen

angeboten oder man nimmt

am Konzert der "Original Südtiroler

Spitzbuam" teil. Um Fahrgemeinschaften

zu organisieren bitten wir um Anmeldung

bei Schriftführerin Gerlinde Schelli,

Tel-Nr. 07805-34 68, bis Mittwoch, 9.

Juni.

Alois Ochs, Vorsitzender


10

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

Sonderedition von gravierten Weinrömern für

Gründungsmitglieder der Narrenzunft Winschlotzer.

Wer hätte das gedacht. Gleich 90 Gründungsmitglieder sind der Narrenzunft Winschlotzer

auch im 33. Jahr ihres Bestehens treu. Diese Förderer und teilweise

noch Aktiven der ersten Stunde wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung

mit einem speziell zu diesem Anlass gravierten Weinrömer ausgezeichnet.

Zunftmeister Jürgen Huber ehrte folgende Mitglieder für ihr Engagement : Albert

Allgaier, Monika Stiller, Bernhard Bau, Franz Baumann, Christa Benz, Franz Benz,

Heinz Borho, Albert Bruder, Franz Danner, Ludwig Doll, Bernhard Eble, Günther

Eckenfels, Anton Eckenfels, Dieter Epting, Gisela Feger, Gerhard Feger, Edelgard

Fieß, Lydia Fieß, Rita Geiler, Hans-Jörg Geiler, Marta Gmeiner, Alfons Gmeiner,

Harald Gresens, Theresia Halter, Franz Huber, Alfred Huber, Silvia Hurst, Dieter

Hurst, Hans-Peter Hurst, Rosemarie Kaiser, Edeltraud Kiefer, Christa Kiefer, Paula

Kiefer, Gerold Kiefer, Hermann Latt, Mechthild Männle, Heinrich Männle, Heinz

Männle, Hilde Maus, Josef Mayer, Rainer Michel, Friedel und Emil Müller, Adolf

Nassall, Josef Obrecht, Monika Rau, Rosel Rohrer, Georg Rohrer, Franz Roth,

Ingrid Ruf, Emil Schäfer, Otmar Schäfer, Renate Schäfer, Ewald Schirmann, Hermann

Schwörer, Sofie Seitz, Heidi und Gerhard Spangenberger, Willi Uhl, Anna

Vogt, Klaus Werner, Günther Wolinski, Andreas Wörner, Agnes Würtz, Wolfgang

Ziegler, Josef Ziegler, Werner Zimmermann, Ludwig Zimmermann, Ellen Grau,

Richard Klausmann, Christel Kölble, Reinhold Kölble, Silvia Fey, Ingolf Schäfer,

Gerhard Volk, Dora Volk, Hermann Werner, Peter Grau, Hubert Müller, Klara Panter,

Hans-Dieter Seifert, Klaus Männle und Heinrich Schandl.

Text u. Foto Von Volker Gegg

Zunftmeister Jürgen Huber (ganz links) mit einem Teil der Geehrten

Der 33. Geburtstag war für

die Narrenzunft Winschlotzer

mit Burgunderhexen ein

voller Erfolg.

Erst 2016 steht das nächste große

Narrenfest vor der Tür. Nachfolger

des ausgeschiedenen Vorstands Dieter

Kornmeier wird erst 2011 gewählt.

Es war ein voller Erfolg für die Mitglieder

der Narrenzunft Winschlotzer und Burgunderhexen

der 33. Geburtstag ,

welcher gleich mit mehreren Veranstal-

tungen würdig und mit vollem Erfolg im

Januar und Februar diesen Jahres gefeiert

wurde. Ein wenig überschattet wurde

das Ereignis nur durch den Rücktritt

des ersten Vorsitzenden Dieter Kornmeier.

Aus gesundheitlichen Gründen

musste Kornmeier seinen Abschied

nehmen, vertreten wurde er während

der Fasent und darüber hinaus von

Zunftmeister Jürgen Huber mit seinem

Vorstandsteam. Die Nachfolge von

Kornmeier wird laut Huber allerdings

erst bei den regulären Wahlen 2011 bestimmt.

Bis dahin teilt sich der Zunftrat

Kornmeiers Aufgabengebiet auf. Derzeit

haben die Winschlotzer 108 (53 Männer

und 54 Frauen) aktive und 168 passive

Mitglieder. 53 Maskenträger bei den

Burgunderhexen, und 32 Maskenträger

bei den Winschlotzern sind mit dabei. 23

Kinder und Jugendliche sind in der Zunft

derzeit mit aktiv. Darüber hinaus hat der

Verein derzeit drei Anwärter für die Burgunderhexen

wie Zunftschreiberin Petra

Nock bei der Jahreshauptversammlung

verkündete. Auch drei Mitglieder der

Schorliband sind bei den Aktiven mit dabei.

Stolz zeigte sich Zunftmeister Jürgen

Huber über seine Mannschaft. „Wir

hatten eine tolle Fasent und einen überwältigenden

Jubiläumsumzug“, freute

sich Huber. Die närrischen Geburtstagsfeierlichkeiten

starteten mit einem Festbankett

und gingen über den Burgunderhexenball

bis hin zu einem großen

Umzug durch den Weinort. Ein Rekordbesuch

konnte nicht nur beim Umzug

verzeichnet werden, sondern auch beim

11. Burgunderball, bei dem über 2500

Hästräger , laut Huber mit dabei waren.

Erfolg hatten bei der Zunft auch die ganz

normalen Fasentveranstaltungen wie

Kindernachmittag oder Fasentverbrennung.

Nicht zufrieden zeigte sich Huber

allerdings über den schlechten Besuch

des Schlotzerballs. „Viele Stunden hatten

die Beteiligten mit dem Lernen von

Texten und dem Entwerfen von Kostümen

verbracht. Und da ist es wirklich

schade, wenn man auf der Bühne steht

und nur ganz wenige Zuschauer einem

Aufmerksamkeit schenken“, argumentierte

Huber. Dennoch hält Huber am

Programmball der Zunft weiterhin fest.

Damit aber mehr Besucher kommen ,

sollen laut Vorschlag von Ehrenzunftmeister

Peter Grau auch die örtlichen

Vereine mit ins Boot geholt werden.

2011 wir das Reblandtreffen in Durbach

durch die Narrenzuft Wildsaue vum Klingelberg

organisiert. „Das nächste größere

Narrenfest steht für uns erst im

Jahre 2016 an“, so Huber. Hier wird nicht

nur in Durbach ein weiteres Reblandtreffen

gefeiert, sondern die Burgunderhexen

können auf 22 Jahre ihres Bestehens

zurückblicken. Für 11-jährige aktive

Mitgliedschaft wurden Jasmin Benz,

Andrea Bruder, Sebastian Bruder, Bianca

Danner, Klaus Ganter, Sandra Hoferer,

Nicole Huber, Nathalie Hund und

Sabrina Männle geehrt. Für 22 Jahre bekamen

Sonja Seifert und Fredo Garnschröder

eine Ehrenurkunde überreicht.

von Volker Gegg

Winschlotzer mit Burgunderhexen e.V.

Durbach

Postfach 1106

77768 Durbach

Zunftmeister: Jürgen Huber

Huber-durbach@t-online.de

Tel.: 0781 41492

Maskengruppen: Winschlotzer, Burgunderhexen


Freitag, 04. Juni 2010 Amtsblatt Durbach 11

EBERSWEIER

Der Rasen brennt - Lagerfeuer und Fackellauf

FVE nimmt Abschied von der Naturrasen-Epoche

Durbach-Ebersweier (rh). Weit über 200 Gäste feierten am Sonntag, 30. Mai, mit

dem FV-Ebersweier ein letztes Mal auf dem Naturfußballplatz. Es war ein Fest der

Besinnung und des Aufbruchs in eine neue Ära: Von Juni 2010 bis zu Beginn der

Spielsaison im Oktober wird der Platz mit Kunstrasen versehen. Aktive Sportler,

passive Mitglieder, Jugendspieler, deren Angehörige, Freunde und Förderer verabschiedeten

symbolisch die Spuren der Vergangenheit auf dem Sportgelände.

Um 13.15 Uhr war der Anpfiff des Abschlussspiels FV-Ebersweier II gegen SV-

Fautenbach III. Ebersweier gewann 3:1. Im anschließenden Punktspiel besiegte

FV-Ebersweier I die zweite Mannschaft des TUS-Durbach mit 5:2. Danach gab

es ein Lagerfeuer beim Anspielkreis und gegrillte Würste. Das Brennholz spendierte

Franz Zentner aus Durbach-Gebirg.

Ralf Morgenthaler und Alexander Hermann hatten die Idee für das Erlebnis-Wochenende.

Sie veranstalteten mit ca. 30 Teilnehmenden einen abendlichen Fackellauf

in Richtung „Köpfle“ und luden zur Übernachtung in der Zeltarena ein.

Etwa 60 Kinder hatten sich dazu angemeldet. Allerdings nahmen die meisten

wegen starken Regens im großen Saal des Sporthauses Quartier. Nur einige

trotzten in 5 kleinen Zelten dem ungünstigen Wetter im Freien. Sie freuten sich

besonders über das gemeinsame Frühstück am Montagmorgen. Jetzt ist der

Sportplatz wieder abgeräumt. Bald werden die Baufahrzeuge anrücken, um den

Kunstrasenplatz anzulegen. Das mutige Projekt für die Zukunft hat der Sportverein

angeregt und die Gemeinde bewilligt. Die „Kommunale Sportförderung“

(Freiburg) bezuschusst den Kunstrasen. Mitte Juni findet eine Infoveranstaltung

des Fußballvereins für die Bürger statt. Themen sind die Finanzierung des Bauvorhabens

und die Zusammenarbeit des FV-Ebersweier mit dem TUS-Durbach.

Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

AUS UNSERER

NACHBARSCHAFT

Tanzsportclub

Schwarz-Weiß Offenburg

Stepptanz für Anfänger

Der Tanzsportclub Schwarz-Weiß Offenburg

erweitert sein Stepptanzangebot.

Neben der bereits bestehenden Jugendgruppe

um 17.45 Uhr und den Fortgeschrittenen

um 20.15 Uhr gibt es ab sofort

die Möglichkeit für Stepptanzneulinge

im Foyer der Freihofhalle Offenburg-

Waltersweier montags um 19.00 Uhr ins

Training hinein zu schnuppern.

Unter der Leitung unserer neuen Trainerin

Kira von Kayser aus Karlsruhe lernen

die Teilnehmer in der Gruppe die verschiedensten

Stepptanzstiele von Fred

Astaire bis Michael Jackson. Vorkenntnisse

und Voranmeldung sind nicht erforderlich.

Weitere Informationen finden sie auf unserer

Homepage www.tanzsportcluboffenburg.

Sie können auch gerne bei

unserer Stepptanzbeauftragten Simone

Brüderle unter 0781/23444 anrufen oder

schauen Sie einfach bei uns vorbei.

Tanzsportclub Schwarz-Weiß Offenburg

Schwarzwaldverein

Offenburg

Am Freitag, den 4.6., findet der monatliche

Stammtisch im Gasthaus Brandeck,

Zellerstr. um 19.oo statt; Jörg

Weisbrod referiert als Wanderer + Quereinsteiger

in Wort und Bild über den Jakobusweg

und bringt uns diesen sehr

nahe. - Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, den 6.6., wandert die

Ortsgruppe vom Feldberg zum Schluchsee,

d.h. vom Caritasheim über Zweiseenblick,

Farnwitte und Aha zum See -

Wanderzeit ca. 4 Std. = 14 km - 300m

Abstieg - Rucksackverpflegung +

Schlusseinkehr - Treff 8.4o Schalterhalle

des BHFs Offbg - WF: Eva Maria Ranzinger

(Tel. 37658)

Am Sonntag, den 6.6., ist die Sternenhütte

(Nähe Schönstattkapelle bei Zell-

Weierbach) von 14.3o bis 17.3o geöffnet.

Am Sonntag, den 13.6., besuchen wir

die Jahreshauptversammlung des

Schwarzwaldvereins in Mitteltal bei Bai-


12

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

ersbronn. - Wir wandern vom Ruhestein

abwärts an der Rotmurg entlang, vorbei

am Glasschrofen, der Teufelsmühle über

Peterlesbrunnen und Obertal nach Mitteltal

(Festhalle) - Wanderzeit ca. 3,5

Std. = 13 km - 300m Abstieg - Treff 8.4o

Schalterhalle des BHFs Offbg - WF:

Adolf Sachs (Tel. 76442) + Horst Killius

(9707395):

Zu allen o.g. Wanderungen und Veranstaltungen

sind Gäste herzlich Willkommen

!

Schwarzwaldverein

Zell-Weierbach

Vereinsheim geöffnet

Das Vereinsheim des Schwarzwaldvereins

Zell-Weierbach (Walensteinhütte)

am Riedle-Waldparkplatz in Zell-Weierbach

ist am Sonntag, den 06.06.2010 ab

14 Uhr geöffnet

Reiseskizzen

Warum Reiseeindrücke immer nur mit

der Digitalkamera festhalten? Norbert

Knapp vom Künstlerkreis Windschläg

bietet bis zum 14. Juli jeden Mittwoch

ab 19 bis 21:00 Uhr in Offenburg einen

Kurs "Zeichnend reisen" an. Es werden

die wichtigsten Kenntnisse für das Anfertigen

von Reiseskizzen vermittelt, beziehungsweise

vertieft. Gegenstand des

Kurses ist auch das Aquarellieren der

Zeichnungen oder das Kolorieren mit

anderen Techniken.

Nach Möglichkeit wird im Freien skizziert

und gemalt.

Nähere Auskünfte und Anmeldung unter

Telefonnummer 0781-72332.

KjG Appenweier

ANMELDESCHLUSS VERLÄNGERT!!!!

Für unser diesjähriges Zeltlager, vom

31.07. – 10.08.2010 in Bad Wildbad, haben

wir den Anmeldeschluss vom

31.05.2010 auf den 30.06.2010 verlängert!

Anmeldungen können im Internet unter

www.kjg-appenweier.de runtergeladen

werden.

Wir würden uns noch über die ein oder

andere Anmeldung freuen. Auch Nicht-

KjG-Mitglieder sind herzlich eingeladen

sich anzumelden!

- Die Lagerleitung

Kulturkreis Ringsheim e.V.

Studienreise nach Vietnam und

Kambodscha

Der Kulturkreis Ringsheim e.V. führt vom

18. November bis zum 2. Dezember

2010 eine einzigartige Studienreise nach

Vietnam mit Kambodscha durch. Für

diese Reise sind nur krankheitsbedingten

Rücktritt e Plätze frei geworden.

Vietnams Landschaften bestechen

durch tiefe Täler und rauschende Flüsse,

saftig-grüne Reisterrassen, fabelhaft

anmutende Felsformationen, die aus

dem Meer wachsen. Faszinierende

Städte mit kunst- und kulturgeschichtlichen

Höhepunkten, mit ihren von Herzlichkeit

geprägten Menschen sind einmalig

und farbenfroh wie dieses herrliche

Land.

Nähere Informationen bei Esther Dixa,

Tel. 07822-896761, Email Esther@Dixa.

de.


Freitag, 04. Juni 2010 Amtsblatt Durbach 13

49. Durbacher Weinfest

Ein Paradies nicht nur für Weintrinker. Die Vorbereitungen zum 49. Durbacher Weinfest laufen auf Hochtouren. 11

Weingüter und die Durbacher Winzergenossenschaft sind mit über 120 Wein- und Sektspezialitäten vertreten. Am

Sonntag geführte Weinwanderung zum Steinberghäusle

Seit Donnerstagnachmittag steht das Pagodenzelt, die Vorbereitungen für das 49. Durbacher Weinfest gehen somit in

die heiße Endphase. Das erste Weinfest im Jahreslauf in Baden zieht seit Jahrzehnten die Besucher auch weit über die

Region hinaus an. Gerade zu diesem Wochenende wird es schwer überhaupt noch im Goldenen Weinort ein freies Zimmer

beziehungsweise ein Bett zu bekommen. Das 49. Durbacher Weinfest wird vom Freitag, 4. Juni bis Montag, 7.

Juni gefeiert. 11 Durbacher Weingüter und die Durbacher Winzergenossenschaft präsentieren an ihren Ständen ihre

edle Tropfen. Wo sonst kann man über 120 Wein- und Sektspezialitäten aus einer Gemeinde so umfassend genießen.

Vom Müller-Thurgau Qualitätswein bis zur edlen Trockenbeerenauslese reicht das Angebot der örtlichen Weinbaubetriebe.

Da hat man schlichtweg die Qual der Wahl. Wieder mit dabei, Durbachs Partnergemeinde Chateaubernard mit einem

Stand mit französischen Weinbrand-Spezialitäten. Und auch die österreichische Partnergemeinde Bürserberg präsentiert

sich mit deftigen Käsespezialitäten am eigenen Stand. Seit dem ersten Durbacher Weinfest im Jahre 1961 organisiert die

Gemeinde selbst das Großereignis. „Dies wäre natürlich nicht möglich ohne die Unterstützung der örtlichen Vereine, die

vom Zeltaufbau bis zum Abwischen der Tische mit dabei sind“, resümiert Bürgermeister Vetrano. Traditionell startet das

Durbacher Weinfest mit dem Weinhistorischen Umzug, am Freitag, 4. Juni um 19.30 Uhr. Dabei wird das Geheimnis auch

gelüftet welches Durbacher Mädel die Nachfolge, der bis zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Durbacher Weinprinzessin

Maria Ganter antritt. Punkt 20 Uhr wird der neuen Weinprinzessin durch die Badische Weinkönigin Katja Bohnert,

die Amtskrone aufgesetzt. Die junge Dame wird dann den Festbetrieb eröffnen. Danach sorgt beim anschließenden

Heimatabend die Trachtenkapelle Durbach für konzertante Weinfeststimmung. Am Samstagabend, 5. Juni startet das

Weinfest um 19 Uhr mit Tanz- und Unterhaltungsmusik von Adriano & Co. Punkt 11 Uhr beginnt am Sonntag, 6. Juni der

Weinausschank an den Ständen. Zum Frühschoppenkonzert unterhält der Musikverein Windschläg die Gäste. Selbstverständlich

ist dabei auch für eine reichhaltige Essensauswahl gesorgt. Premiere hat um 13 Uhr eine geführte Tour durch

den Weinberg. Wer Lust und Laune hat kann mit dabei sein , wenn gestandene Durbacher Winzer bei ihrer Tour zum

Steinberghäusle die Arbeit am Weinstock erklären. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. Gegen 14.30 Uhr sorgt

die Trachtenkapelle aus Fischerbach für Stimmung, bevor der Musikverein Bodersweier und der Musikverein Ebersweier

den Weinfestsonntag musikalisch besiegeln. Traditionell geht es am Weinfestmontag, 7. Juni um 15 Uhr mit dem

Kinder- und Familiennachmittag weiter, bevor gegen 20 Uhr die Stimmungs- und Unterhaltungsband Torinos mit Leadsängerin

Ilona für Weinfeststimmung sorgen. Der Eintritt ist an allen Weinfesttagen für die Besucher frei. Auch fürs leibliche

Wohl ist bestens gesorgt. Zu exzellenten Tropfen gibt es verschiedene badische Spezialitäten.

Text u. Foto von Volker Gegg

Foto: Freuen sich auf die 49. Auflage des Durbacher Weinfests: v.: Sylvia Männle (Weingut Heinrich Männle, Konrad

Geppert (Durbacher Winzergenossenschaft), Johannes Albers (Bauhof), Weinprinzessin Maria Ganter, Josef Rohrer

(Weingut-Weinhaus Schwörer), Toni Vetrano (Bürgermeister), Hubert Vollmer (Sprecher Weingüter), Astrid Graner (Tourist-

Info), Helmut Rößler (Gemeinde), Alexander Danner (Weintug dz) und Alfred Huber (Weingut Huber)


14

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

Pfarrnachrichten

der

Seelsorgeeinheit

Appenweier –

Durbach

Pfarramt St. Michael, Am Kirchplatz 13,

77767 Appenweier

Tel.: 07805-91840 Fax 07805-918429

st.michael@appenweier-durbach.de

www.appenweier-durbach.de

PRef Stephan Thüsing Tel.: 07805-

918425

thuesing@appenweier-durbach.de

GRef Raimund Stockinger

Tel.: 07805-918422

stockinger@appenweier-durbach.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Di - Do 10.30-12.00 Uhr;

Fr 15.00 - 16.30 Uhr

Pfarramt St. Heinrich, Kirchplatz 7,

77770 Durbach

Tel.: 0781-41366 Fax 0781-9480541

st.heinrich@appenweier-durbach.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Mo, Di, Do 9.30 – 12.00 Uhr /

Mi 11.00 – 12.00 Uhr

Do 15.00 – 18.00 Uhr

Pfarramt St. Martin, Kapellengasse 1,

77767 Appenweier - Urloffen

Tel.: 07805-910570 / Fax 07805-910571

st.martin@appenweier-durbach.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Mo, Do, Fr: 10.30 – 11.30 Uhr

Di: 16.00 – 18.00 Uhr

Mi: geschlossen

Nur in dringenden Anliegen:

Pfarrer Dietmar Mathe,

Tel.: 07805-918411

Allgemeine Nachrichten aus

der Seelsorgeeinheit

Musical „Eisbär, Dr.

Ping und die Freunde

der Erde“

Am 20. Juni führen die

REGENTRÖPFCHEN

und das SPATZ ENCHÖRLE das Musical

„Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der

Erde“ von Reinhard Horn im Pfarrzentrum

auf.

Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr.

Es spielen 25 Kinder. Eintritt frei.

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Durch die Geschehnisse

und Wehrufe

der vergangen Wochen

in und um die

Kirche entstand der

„Klage-W-Ort“. Hier

eröffnet der c-punkt in Kooperation mit

dem Bildungszentrum in Offenburg in

einem mehr offenen Teil und einer liturgischen

Feier die Möglichkeit zur Klage.

Die alte biblische und kirchliche Tradition

der Klage über menschliches und

kirchliches Versagen soll hier ihren offenen

Raum finden. Der „Klage-W-Ort“

findet in St. Martin in Offenburg (Zähringer

Str. 38) am 17. Juni um 19.30 Uhr

statt. Weitere Infos:

www.c-punkt-offenburg.de.

KATHOLISCHE UND EVANGELISCHE

KIRCHE IN DER ORTENAU - WIR LA-

DEN HERZLICH EIN

Ökumenischer Gedenkgottesdienst

für Suizidangehörige

am Freitag, 25. Juni um 18.30 Uhr,

in der St. Martinskirche Offenburg,

Zähringerstraße 38.

Im Anschluss Möglichkeit zum Gespräch

und Information.

Appenweier und Nesselried

Kindergottesdienst in

Nesselried

Die Kinder treffen sich

am Sonntag, 06.06. um

10.00 Uhr zum nächsten

Kindegottesdienst im Pfarrheim.

Seniorenwerk "St. Michael"

Appenweier

Nach unserem Ausflug durch den

Schwarzwald zur Wutachschlucht findet

die nächste Veranstaltung wieder im

Pfarrheim statt. Wir treffen uns am

Dienstag, 08. Juni um 14.30 Uhr zu "Ein

Nachmittag mit Bewegung, Liedern,

Gedichten u. a. zum Frühjahr". Referent

und Leiter dieser Veranstaltung ist Herr

Peter Boos vom Leit-ungsteam unseres

Seniorenwerks. Die ältere Generation

von Appenweier ist herzlich eingeladen,

einen fröhlichen Nachmittag im Seniorenkreis

zu verbringen.

PGR Appenweier

Der Pfarrgemeinderat Appenweier tagt

am Mittwoch, 09.06. um 19.30 Uhr.

Seniorenwerk Nesselried

Am Mittwoch, 09.06., ist unser nächstes

Seniorentreffen. Um 14.30 Uhr beginnen

wir mit dem Rosenkranz für unsere

Kranken in der Kirche. Anschließend hält

im Gasthaus zur Krone der Kfz-Meister

August Retsch ein Vortrag zum Thema

“Ausruhen war gestern - Senioren machen

sich fit und sicher“. Es ergeht herzliche

Einladung an die älter gewordenen

Menschen zu diesem Vortrag zu kommen.

Das Team vom Seniorenwerk

Im Herrn verschied:

Klara Häußler im Alter von 87 Jahren;

Adolf Lott, Schwarzwaldstr. 4, im Alter

von 71 Jahren;

“Hereinspaziert, hereinspaziert, in

unseren Zirkus Konradi..”

Herzliche Einladung zu unserem Kindergartenfest

am Sonntag, den 20.06.2010

um 14 Uhr im Kindergartenhof (bzw. bei

schlechtem Wetter in der Rebstockhalle).

Es erwartet Sie ein buntes Programm

rund um den Zirkus, von Affen über

Artisten bis zu starken Gewichthebern.

Kommen Sie einfach vorbei.

Wir würden uns freuen, Sie an diesem

Tag begrüßen zu dürfen.

Die Erzieherinnen & der Elternbeirat des

kath. Kindergartens St. Konrad Nesselried

Durbach und Ebersweier

Pfarrbüro geschlossen

Das Pfarrbüro in Durbach ist vom 07.06.

bis einschließlich 14.06. geschlossen.

Bei einem Sterbefall und sonstigen dringenden

Anliegen wenden Sie sich bitte

an das Pfarrbüro in Appenweier.

PGR Durbach

Der Pfarrgemeinderat Durbach tagt am

Mittwoch, 09.06. um 20.00 Uhr im Sitzungszimmer.

Änderung beim abendlichen Angelusläuten

Zukünftig wird das abendliche Angelusläuten

aus Rücksicht auf den Beginn der

Werktagsmesse auf 18.00 Uhr verlegt.

Kindergottesdienst in

Durbach

Zum nächsten Kindergottesdienst

am Sonntag,

13.06. um 10.00

Uhr, treffen sich die Kinder im Pfarrzentrum.

Der Kindergottesdienst wird vom

Kindergarten mitgestaltet.


Freitag, 04. Juni 2010 Amtsblatt Durbach 15

Großer freier Pachtacker

Die Pfarrgemeinde hat ein Pachtgrundstück,

5,91 ar für 33 Euro im Jahr zu vergeben.

Bei Interesse melden Sie sich

beim Pfarrbüro, Tel.41366.

Urloffen

Kindergottesdienst in

Urloffen

Am Sonntag, 13. 06.,

um 10.00 h, treffen sich

die Kinder mit ihren Eltern

zum ersten Kindergottesdienst am

Haupteingang der Pfarrkirche.

Altenwerk St. Martin, Urloffen

Am Donnerstag, 10. Juni, ab 14.30 h,

findet in der Kapelle des Pflegeheimes

eine besinnliche Stunde statt. Anschließend

in der Cafeteria geselliges Beisammensein.

Besonders ältere, alleinlebenden

Personen sollen die Gemeinschaft

pflegen. – Gemeinsam – statt einsam –

älter werden. Alle Frauen u. Männer der

älteren Generation sind herzlich eingeladen.

Auf einen guten Besuch freuen sich

das Pflegeheim und der Altenrat.

Kath. Frauengemeinschaft Urloffen

Theaterfahrt Ötigheim

Abfahrtszeit am Samstag, 12. 6. um

17.30 h an den üblichen Haltestellen.

Jahresausflug Fr.-So. 16.-18.07.2010

Regensburg

Wir besuchen die Domstadt Regensburg,

mit Stadtführung, Schloss u. Park

St. Emmeram, die Heimat der Fürstin

Gloria v. Thurn u. Taxis, die Abtei Weltenburg

mit wunderschöner Barock-Kirche,

Brauerei, Klosterschenke – Schifffahrt

z. Donaudurchbruch nach Kelheim

/ Naturpark Altmühltal, Besuch des

Sonntags-Gottesdienstes im Regensburger

Dom, dazwischen genügend Zeit

für Spaziergänge und Kaffeepausen.

Der Preis liegt je nach Teilnehmerzahl

bei ca. 230,00 , enthalten: Fahrt, Frühstück

unterwegs, Übernachtung/Halbpension,

Eintritte, Donaufahrt mit Weißwurst

und Bier am Schiff. Wir freuen uns

auf Ihre Anmeldung, Gäste sind herzlich

willkommen. Anmeldungen - Erika Sauer

Tel. 753, Friedhilde Basler Tel. 1234

oder Anita Herrmann Tel. 1627.

Gottesdienstordnung

Sonntag, 06.06. Ev: Lk 7,11-17

Abkürzungen

A Appenweier

D Durbach

E Ebersweier

N Nesselried

U Urloffen

Z Zimmern

ST Staufenburgklinik

Freitag, 04.06.

18.00 h A Rosenkranz

18.30 h A MESSFEIER im Gedenken

an: Klara

Häußler (Requiem);

Adolf Lott (Requiem);

Maria Magdalena Armbruster

geb. Kornmeier

(II. Opfer);

Samstag, 05.06. – 10. Sonntag im Jahreskreis

18.30 h E MESSFEIER am Vorabend

im Gedenken

an: Jahrtag Luise Geist;

Jahrtag Margarete

Bächle und Ehemann

Manfred Bächle;

18.00 h Z Rosenkranz

18.30 h Z MESSFEIER am Vorabend

im gedenken

an: Maria und Günther

Gebel;

Sonntag, 06.06. – 10. Sonntag im Jahreskreis

10.00 h A MESSFEIER

10.00 h N MESSFEIER mit Kindergottesdienst

13.30 h E Rosenkranz

14.00 h N Rosenkranz

14.30 h U Rosenkranz um die

Einheit der Christen

(Kapelle)

Dienstag, 08.06.

7.30 h N Schülergottesdienst

18.00 h D Rosenkranz für den

Frieden

18.00 h U Rosenkranz

18.30 h U MESSFEIER

Mittwoch, 09.06. Hl. Ephräm der Syrer

7.25 h A Schülergottesdienst

14.30 h N Rosenkranz der Senioren

für die Kranken in

der Pfarrgemeinde.

Anschl. im Gasthaus

zur Krone gemütl. Beisammensein

mit Vortrag.

18.30 h N MESSFEIER im Gedenken

an: verstorbene

Mutter und Enkelin;

Wilhelm Dreier (Jahrtagsmesse)

und Angehörige;

für Arme Seelen;

Donnerstag, 10.06.

7.55 h D Schülergottesdienst

14.30 h U Wortgottesdienst der

Senioren (Kapelle)

18.00 h D Rosenkranz

18.30 h D MESSFEIER im Gedenken

an: Harald Boser

(Requiem); Anna

Eckenfels geb. Hurst

(Requiem); Martha

Werner (II. Opfer);

Heinrich Müller, Oberweiler;

Jhtg. Genoveva

Schöner und Gedenken

Ehemann Josef

Schöner; Anton und

Franziska Danner, Unterweiler;

für verstorbene

Eltern; gest. Jhtg.

nach der Meinung der

Stifter früherer Jahrtage;

Anschl. Gebetsstunde für geistliche Berufe.

Freitag, 11.06. – HEILIGSTES HERZ

JESU

18.00 h A Rosenkranz

18.30 h A MESSFEIER im Gedenken

an: verstorbener

Ehemann und Vater;

18.30 h St Klinikgottesdienst

(PRef. Thüsing)

Samstag, 12.06.11. – Sonntag im Jahreskreis

16.00 h U Anbetung (Kapelle)

18.30 h A MESSFEIER am Vorabend

im Gedenken

an: Anna Rosenke (III.

Opfer); Maria Magdalena

Armbruster geb.

Kornmeier (III. Opfer);

Franz Föll (III. Opfer);

18.30 h E MESSFEIER am Vorabend

im Gedenken

an: gest. Jhtg. Hilda

Huber geb. Hurst und

Ehemann Franz Huber;

im Gedenken an Leo

Werner; für verstorbene

Angehörige;

Sonntag, 13.06. – 11. Sonntag im Jahreskreis

10.00 h U MESSFEIER für die

Pfarrgemeinde mit Kindergottesdienst

10.00 h D MESSFEIER für die

Pfarrgemeinde mit Kindergottesdienst

im

Pfarrzentrum, mitgestaltet

vom Kindergarten.

11.15 h D Das Sakrament der

Taufe feiert:

Finn Levis Lang

13.30 h E Rosenkranz

14.00 h N Rosenkranz

14.30 h U Rosenkranz (Kapelle)


16

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

Taufsonntage 2010 der SE

Appenweier-Durbach

Sonntag, 04.07.,

um 11.15 Uhr in Urloffen

Sonntag, 01.08.,

um 11.15 Uhr in Nesselried

Sonntag, 19.09.,

um 11.15 Uhr in Ebersweier

Sonntag, 10.10.,

um 11.15 Uhr in Appenweier

Hl. Messen in die Mission aus

Durbach u. Ebersweier:

(1) Thomas Monschein; für Eltern und

Geschwister;

Gottesdienstordnung

Evangelische Johannes-

Brenz-Gemeinde

Evangelischen Johannes-Brenz-Gemeinde

Bergblickstraße 34, 77654 Offenburg

Tel: 0781 - 32617, Fax: 9481037

e-mail: Johannes-Brenz-Gemeinde@ekiog.de

Info: www.ekiog.de/Johannes-Brenz-Gemeinde

Freitag, 04.06.10

18:30 Uhr Gottesdienst in der

Staufenburg Klinik

Durbach (G. Meier)

Sonntag, 06.06.10

10:00 Uhr Gottesdienst mit

Abendmahl (F. Wellhöner)

anschließend Kirchencafé

Montag, 07.06.10

15:00 Uhr Senioren-Gymnastik

Mittwoch, 09.06.10

17:30 Uhr Kinderjungschar für

Mädchen und Jungen

der 2. – 4. Klasse

20:00 Uhr Bibel- und Gebetskreis

Donnerstag, 10.06.10

15:00 Uhr Frauenkreis

18:30 Uhr Ökumenisches BildungswerkRammersweier:

Walking für die

Seele „Wurzeln, die

uns Tragen“ – LiturgischeAbendwanderung

mit meditativen

Texten, Musik aus Taizé;

Treffpunkt vor der

Herz-Jesu-Kirche RW


Freitag, 04. Juni 2010 Amtsblatt Durbach 17

Veranstaltungsprogramm

Tourist-Information/Verkehrsverein Durbach

in der Zeit vom 04. bis 13. Juni 2010

Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr

sowie samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr

Bei allen mit (A) bezeichneten Veranstaltungen sollten Sie sich rechtzeitig bei der Tourist-Information Durbach

Telefon 0781/4 21 53 anmelden!

Freitag, 4. bis Montag, 7. Juni 2010

49. Durbacher Weinfest (siehe auch gesondertes Programmheft)

Freitag: 19.30 Uhr Weinhistorischer Umzug von der Durbacher Winzergenossenschaft zum Festplatz

20.00 Uhr Die neue Durbacher Weinprinzessin eröffnet das Weinfest anschl. Heimatabend mit der Trachtenkapelle

Durbach

Samstag: 18.00 Uhr Musik, Tanz & Unterhaltung mit Adriano & Co.

Sonntag: 11.00 Uhr Eröffnung des Weindorfes mit Wein und Musik Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein

Windschläg

14.30 Uhr Unterhaltungskonzert Trachtenkapelle Fischerbach

16.30 Uhr Unterhaltungskonzert Musikverein Bodersweier

18.30 Uhr Unterhaltungskonzert Musikverein Ebersweier

Montag: 15.00 Uhr Kindernachmittag

20.00 Uhr Weinfestfinale mit den Torinos

Freitag, 4. Juni 2010

11.00 Uhr „Vive la France“ im Hotel Rebstock (A), Halbgütle 30. Es erwartet Sie ein feierlicher Apèritifempfang

mitten im Grünen und ein sommerliches Gourmet-Menü. Kosten: 49,-€/pro Person. Weitere Infos und

Reservierung unter Tel: 0781/4820.

Sonntag, 6 . Juni 2010

13.00 Uhr Start zur 1. Weinfestwanderung (A) mit Wanderführer Werner Schirrmann mit einer Überraschungspause

unterwegs. Teilnahme kostenlos. Dauer ca. 2 Stunden. Anmeldung in der Tourist Information unter der

Tel. 0781/42153 erforderlich.

Montag, 7. Juni 2010

14.30 bis

18.00 Uhr Kunst- und Bauernmarkt an der MediClin Staufenburg Klinik, Burgunderstr. 24. Eine Veranstaltungsreihe,

die den Patienten der Rehaklinik, Besuchern und Gästen, aber auch Einheimischen kunsthandwerkliche

und Produkte aus der Region präsentiert und zum Kauf anbietet. Veranstalter: MediClin Staufenburg

Klinik

Dienstag, 8. Juni 2010

14.25 Uhr „Bonjour Strasbourg“ (A). Besuchen Sie unsere Nachbar- und Europahauptstadt Straßburg. Erleben Sie

unter fachlicher Begleitung das französische Flair der Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten, Café, Weinstuben

und dem NEU!! kulturellen Leben. Treffpunkt um 14.25 Uhr Bahnhof Offenburg (Treppe Südabgang).

Kosten: 12,- € pro Person zzgl. Fahrt mit dem Europass. Anmeldung in der Tourist-Information

erforderlich.

Mittwoch, 9. Juni 2010

13.45 Uhr Weinwanderung (A) mit Wanderführer Richard Blust zum Weingut Vollmer in den Lautenbach (Steigung).

Wanderzeit: 3 Std., 9 km. Veranstalter: MediClin Staufenburg Klinik

19.30 Uhr Diavortrag mit Ulla Seidel: Durbach – Wein- und Erholungsort im Vortragsraum der MediClin Staufenburg

Klinik

Tourist-Information Durbach

Tal36·77770 Durbach ·Tel. 07 81/42153 ·info@durbach.de ·www.durbach.de


18

Amtsblatt Durbach Freitag, 04. Juni 2010

Freitag, 11. Juni 2010

15.00 bis

17.00 Uhr Kräuterwanderung (A) mit Monika Kristen zum Thema: “Holunder, kulinarischer Hochgenuss“. Wir erfahren

uraltes Wissen über einen heiligen Baum der Germanen. Auch heute können wir darauf zurückgreifen

und nicht nur seine Heilkräfte nutzen. Nebenbei lernen wir noch andere Pflanzen kennen. Treffpunkt

am Alm-Café. Anmeldung erforderlich unter Tel: 0781/42153.

18.30 Uhr „Sushi und Wein“ im Weingut DZ-Danner (A), Heimbach 3. Dieses Geschmackserlebnis entzückt nicht

nur Ihren Gaumen! Es erwarten Sie feinste Sushi-Variationen immer untermalt von wunderbaren Weinen.

Kosten: 79,- € /Person. Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0781/ 9483123

19.15 Uhr Forellenstube – Wissenswertes rund um die Forellenzucht (A) Besichtigung der Forellenzuchtteiche;

anschließend Räuchern und Essen frischer Forellen bei Robert Laible, Oberweiler 11. Anmeldung bei der

Tourist-Information Tel.: 0781/42153 erforderlich. Kosten: 7,00 € mit Gästekarte. Patienten der MediClin

Staufenburg Klinik treffen sich um 18.30 Uhr bei der Bushaltestelle am „Alm-Café“ zum gemeinsamen

Fußmarsch (ca. 45 Min.), Gäste mit Gehproblemen werden abgeholt.

19.30 Uhr Brennhiesli – Wissenswertes rund um die Schnapsbrennerei (A) mit Hausbrennerei-Besichtigung,

Schnapsprobe und Kostprobe von Wurst und Schinken bei Leopold Huber, Brendel 2. Kosten: 4,50 € mit

Gästekarte. Anmeldung in der Tourist-Information oder bei Familie Huber erforderlich!

Samstag, 12. Juni 2010

13.45 Uhr Wanderung (A) über die Nachtweide-Rittergut-Talweg mit Wanderführer Werner Schirrmann (leichte

Steigung). Wanderzeit: 2,5 Std., 8 km. Veranstalter: MediClin Staufenburg Klinik

14.00 Uhr Schloss Staufenberg - spannende Zeitreise im Rahmen einer Schlossführung (A). Es gilt als Wahrzeichen

von Durbach und bietet seinen Besuchern einen überragenden Panoramablick in die Rheinebene.

Kosten: Erwachs., 5,- €, Kinder 3,- €. Dauer: ca.1 ½ Std. Treffpunkt: Parkplatz Schloss Staufenberg.

Anmeldung bei der Tourist-Information, Tel. 42153 erforderlich! Veranstalter: Kultur im Schloss

Wein- und Heimatmuseum

Öffnungszeiten: Mittwoch und Samstag: 14 – 17 Uhr, Sonntag: 15 – 18 Uhr

Neue Sonderausstellung „Hinter Schloss und Riegel“

Galerie KulturZeit in der MediClin Staufenburg Klinik (Foyer):

Ausstellung von Christa Wirth: Malerei "Licht, Land, Leute"

Öffnungszeiten: täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr

Tourist-Information Durbach

Tal36·77770 Durbach ·Tel. 07 81/42153 ·info@durbach.de ·www.durbach.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine