13.12.2021 Aufrufe

dedica 2/2021

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

2

49. Jahrgang • Ausgabe 2 2021 • 31159 • Deutschland € 9,60 • ISSN 0949-5800 • www.dedica.de

dedica /2021

Trends und Lifestyle rund um den Werbeartikel

NEU bei Zuckersucht

jetzt 3000 Artikel für Ihre süße Werbung!

NEU online: www.live-to-cake.de

Inhalt

Ökologie & Nachhaltigkeit – Klimaschonende Werbebotschaften

Schreibkultur & Papeterie – Die Kunst des Schreibens

Grillen & Chillen – Stylisch und romantisch in die Grillsaison

... sugar und Spice

makes everything

nice!


triplus ®

www.staedtler.com/finewriting


Alles neu macht der Mai

Dieses Frühlingslied stammt ursprünglich aus dem Jahr 1818, passt aber auch gut in unsere

neue Zeit. Es macht Hoffnung auf Veränderung und Neues. Auch wir haben uns wieder

auf die Suche nach neuen Themen für diese dedica-Ausgabe gemacht. Tauchen Sie ein

und lassen Sie sich inspirieren!

Der Kreativität im Werbeartikelbereich sind keine Grenzen gesetzt. Immer neue Produkte

begeistern uns. Vor allem in Zeiten eines steigenden Umweltbewusstseins spielen nachhaltige

Produkte eine immer größere Rolle. Man beweist den Kunden mit umweltfreundlichen

und sozialen Präsenten ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Engagement.

Stöbern Sie gleich in der Rubrik „Ökologie & Nachhaltigkeit“ nach neuen Ideen!

Auch im Bereich „Schreibkultur & Papeterie“ bietet die Werbeartikelbranche immer wieder

neue Schreibgeräte, die das Schreiben zum Erlebnis machen. Ein handgeschriebener Brief

oder eine Karte ist im digitalen Zeitalter von großer Bedeutung und vermittelt Wertschätzung.

Erleben Sie exklusive Schreibgeräte, die den Trend der Zeit erkannt haben.

Experten-Tipps erhalten Sie von Miriam Ernst. Die Marketing-Expertin erzählt, wie Social

Media-Kommunikation in der Corona-Krise funktioniert. Holen Sie sich Anregungen, denn

nach der Krise ist vor der Krise. Das Auf und Ab, von dem wir uns hin und hergeworfen

fühlen, braucht keinen Namen. Denn sicher ist: Nichts bleibt so wie es war. Ebbe und

Flut, das Wetter oder die Jahreszeiten – all dies, was wir für normal halten, unterliegt zum

Teil großen Schwankungen. Normal ist der Wandel – und auch, dass wir immer wieder

in Krisen landen. Existenzielle Schwierigkeiten werden uns immer wieder begegnen, im

persönlichen oder unternehmerischen Bereich. Wir sind dran, die Kunst zu erlernen, mit

Ausnahmesituationen umzugehen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen Mut und viel Vergnügen beim Lesen der dedica.

Herzlichst, Ihre

Der Klassiker

für erfolgreiche

Kundenbindung


Inhalt

06 Trends & Neuheiten

Bewährtes und innovatives mit Wow-Effekt

12 Namen & Fakten

Who is Who in der Branche

16 Fanartikel & Give-aways

Vorfreude steigern

18 Prämien & Incentives

Edle Aufmerksamkeiten

20 Ökologie & Nachhaltigkeit

Klimaschonende Werbebotschaften

26 Marketing

Social Media-Kommunikation zur Corona-Krise

28 Titelstory

Zuckersucht GmbH – Stillstand und Neustart

30 Schreibkultur & Papeterie

Die Kunst des Schreibens

38 Terminieren & Notieren

Vorfreude auf die Neuen

40 Branche intern

40 GWW – GWW-TREND

41 IDENNplusMARKEN – Eine starke Gruppe

42 Schwan-STABILO – Im Gespräch mit Harry Saffer

43 DIE6 – Nachhaltigkeit als Unternehmensziel

44 Urlaub & Reisen

Entspannt reisen

46 Grillen & Chillen

Stylisch und romantisch in die Grillsaison

50 Messen & Events

50 Nachbericht: SPEKTRUM Event,

Consumer Goods Digital Day, Tendence

52 Vorschau: Heimtextil, Nordstil, Spielwarenmesse

54 Best Practice

cyber-Wear Heidelberg GmbH – Gut fürs Klima -

Starke Schiene

55 Firmen im Fokus

Nachhaltige Projekte, Auszeichnungen und Jubiläen

64 Galerie

Noch mehr kreative Ideen

RUBRIKEN

03 Editorial

66 Vorschau/Impressum

NEU!

Der Einkaufswagen-Chip aus Holz!

Die ökologische Werbe-Alternative!

FSC®-zertifiziert und TÜV-geprüft!

Made in Germany.

e+m Holzprodukte GmbH & Co. KG | Regensburger Str. 95 | D - 92318 Neumarkt | info@em-holzprodukte.de | www.em-holzprodukte.de

4 dedica 2 2021


20

Ökologie & Nachhaltigkeit

JETZT

FRISCH AUF

DEM MARKT!

30

Schreibkultur & Papeterie

46

Made in Europe,

direkt ab Lager

Neu: Serie EUROPE.

Taschen Made in Europe als

Lagerware, sofort verfügbar.

Damit machen wir die Wege zur

Nachhaltigkeit noch kürzer. Mehr

europagefertigte, nachhaltige und

einfach schöne Taschen auf

www.halfar.com.

Grillen & Chillen

Vertrieb über den Werbemittelhandel

Halfar System GmbH D-33719 Bielefeld | Germany

Telefon: +49 (0) 521 / 98 244-0

www.halfar.com


Trends & Neuheiten

Meditative Momente

Selbstfindung, Achtsamkeit, Kontemplation – trotz oder gerade wegen der

turbulenten Zeiten, in denen wir uns befinden, sind das die Bereiche, die in

unserem täglichen Leben verstärkt an Bedeutung gewinnen. Die Serie Mandala

von Eigenart versteht sich mit ihrer reduzierten Linienführung und dezenter

Hintergrundfarbe als Sinnbild für Ausgeglichenheit und Gelassenheit

und wirkt durch ihre Beschränkung auf immer wiederkehrende Elemente

in kreisförmiger Anordnung als Ruhepol in einem ansonsten so hektischen

Alltag. Die matt-glänzenden hervorgehobenen Konturen des Designs setzen

kleine Highlights und verstärken durch ihre handschmeichelnde Oberflächenhaptik

den edlen Charakter der Serie.

Die Serie enthält TEAEVE – den doppelwandigen Porzellanbecher, der neben

einem Edelstahlsieb für die Zubereitung von Tee auch einen passenden dekorativen

Porzellandeckel hat, CASE – die matt-glänzend lackierte Runddose

mit Drehverschluss verspricht eine aromasichere Aufbewahrung für den

Lieblingstee oder Kaffee und FLOWTEA – die doppelwandige Glasflasche mit

aufwendig dekoriertem Innenglas und einem integrierten, einzeln entnehmbaren Sieb, in der sich problemlos der Lieblingstee zubereiten lässt. Der

Neoprenanzug, der über die Glasflasche gestülpt werden kann, ist ein zusätzliches stylisches Accessoire. n

www.eigenart.me

Sommer, Sonne, Werbezeit

Dieses Jahr ist alles anders und diesen Sommer mit Sicherheit auch. Trotz

der schwierigen oder gerade wegen der herausfordernden Situation, die

uns seit nunmehr einem Jahr beschäftigt, ist es wichtig, etwas Positives in

unser Leben zu lassen.

Die neuen, sommerlichen Werbeartikel der emotion factory bringen hingegen

frisches wachsendes Grün in verschiedenen nachhaltigen Verpackungen

zum Kunden und somit auch ein anderes schönes Thema. Aktuell

sind viele der Firmenkunden im Homeoffice oder planen die Phase nach

der Pandemie – also die perfekte Gelegenheit sich mit einem frischen und

fröhlichen Gruß ins Gedächtnis des Kunden zu rufen. Parallel wird mit nachwachsenden

Werbemitteln wie beispielsweise den Flower-Balls – kleinen

Erdkugeln gefüllt mit Blumensamen – oder den flachen Samentütchen,

die sich perfekt für ein Print-Mailing eignen, der nachhaltige grüne Fußabdruck

verbessert. So können Sie zum einen etwas Gutes für die Natur

und das Ökosystem tun und zum anderen den Kunden oder Mitarbeitern

ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn dieser sein eigenes Kressegärtchen

oder Tontöpfchen auf der Fensterbank anpflanzt. Die Verpackungen lassen

sich alle individuell mit einem frisch-frechen Slogan bedrucken und sind

so ein langlebiger Werbebotschafter. Inspiration und gute Ideen finden Sie

jetzt im neuen Flyer „Sommerliche Werbemittel 2021“. Dieser im DIN-lang

Format gedruckte Flyer ist nur 17 Gramm leicht und daher für ein Post-Mailing geeignet. n

www.emotion-factory.com

6 dedica 2 2021


Samentütchen

NEU ab

1.000 Stück

aus dem Schwarzwald

Trends & Neuheiten

...

Werbegeschenke mit Geschmack

Bei den KERNenergie Werbegeschenken

stimmt das

Äußere und das Innere.

Premium-Nussmischungen

und handgefertigte Schokolade

in stilvollen Verpackungen

sorgen für nachhaltigen

Eindruck, denn sie sprechen

gleich mehrere Sinne an.

Auf den ersten Blick fallen

die hochwertigen Verpackungen

ins Auge und nach

dem Öffnen überzeugen

Aroma und Geschmack den

Beschenkten. Die Nüsse,

Kerne und Trockenfrüchte

stammen aus den besten

Anbaugebieten weltweit. In

der hauseigenen Manufaktur werden sie mit einem speziellen Röstverfahren frisch auf Bestellung

geröstet und auf Wunsch mit erlesenen Würzmischungen verfeinert. So entfalten sie ihr einzigartiges

Aroma. Das vielfältige Sortiment begeistert mit naturbelassenen, würzigen sowie süßen

Köstlichkeiten rund um die Nuss.

Doch damit nicht genug. Auch als Experte für Edel-Schokolade hat sich KERNenergie mit der

Marke KERNschmelze einen Namen gemacht. KERNschmelze steht für feinste Schokolade, die in

Handarbeit mit Nüssen und Trockenfrüchten veredelt wird und in zahlreichen Formen die Aufmerksamkeit

von Kunden und Mitarbeitern weckt.

Die Vielzahl an Individualisierungsmöglichkeiten

der

Verpackungen bietet für

jeden Anlass etwas. Kleine

Streuartikel, wie Flowpacks,

stehen ebenso zur Auswahl

wie Aluminium- oder Glasdosen.

Zu feierlichen Anlässen

sorgen die edlen Holzoder

Geschenkboxen für

freudige Überraschung. Je

nach Vorliebe können Logo

und Wunschbotschaft aufgebracht

werden. Sowohl

bei der Gestaltung als auch

bei der Auswahl des Inhalts

steht das fachkundige Team

gerne zur Seite. n

Bienenhelfer-Stick

Bunte Mini Flower-Balls

Tontöpfchen-Blume

www.kern-energie.com

www.emotion-factory.com

www.dedica.de 7

Bezug über den Werbemittelhandel


Trends & Neuheiten

Der Baff Effekt

Augmented Reality (AR) bietet eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten. Sie

reichert unsere reale Umgebung mit digitalen Inhalten an, liefert punktgenau

jegliche Art von Content wann und wo immer wir ihn wollen. So kombiniert

AR das Beste aus physischem Dasein und virtueller Projektion. Damit werden

Mahlwerck Produkte zu einem virtuellen Botschafter für Marketing, Vertrieb und

Mitarbeiter. Mahlwerck Produkte gehen digital. Gehen Sie doch mit und bieten

Sie Ihren Kunden zeitgemäßen, echten Mehrwert.

Doch wie kommt ein Video auf einen Becher? Dazu benötigt Ihr Kunde nur den

Inhalt, der gezeigt werden soll: Texte, Videos, Bilder ... Den Rest übernimmt der

Mahlwerck Werbeartikel und die einfache aber geniale getbaff-App auf dem

Smartphone des Anwenders. Diese App erweckt das Werbemittel mit dem hinterlegten

Content zum Leben. Hält der Anwender die Kamera seines Mobiltelefons

auf das Produkt, wird beispielsweise ein Video abgespielt. So transportieren

Tassen wechselbare und immer aktuelle Botschaften.

Das alles ist schon ziemlich cool, aber lange noch nicht alles. Mit der Verschmelzung

von Realität und digitalem Inhalt können Informationen und Entertainment

überall hingelangen. Produkte und Marken werden vielseitiger, greifbarer,

erlebbarer, sie erhalten eine neue Dimension. Imagekampagne, Serviceleistung,

Hintergrundgeschichte sind nur einige Inspirationen aus unbegrenzten Möglichkeiten.

n

www.mahlwerck.de

Schlauer & praktischer Ersthelfer

Kleine Fingerverletzungen, etwa eine Verletzung mit der Schere, sind im Büro

keine Seltenheit. Gut, wenn man rasch einen Ersthelfer griffbereit hat. Ganz

schön clever ist hier der elastische Schnellverband – der Ersthelfer bei kleinen

Verletzungen im Büro.

Diese selbstklebende Bandage ist für kleine Verletzungen am Finger geeignet.

Der Schnellverband haftet nicht an Wunden, Haut und Haaren und ist aufgrund

seiner hypoallergenen Eigenschaften hautfreundlich.

Der Schnellverband ist ein hochwertiges Actiomedic® Markenprodukt. Die Verpackung

ist 1- bis 4-farbig mit Logo oder Kampagnenmotiv bedruckbar und

mit seiner praktischen Hosentaschengröße von 70 x 30 x 70 mm überall dabei.

Das „Kids“ Modell tröstet in seinem farbenfrohen Grün mit Sternchendruck

schnell über kleine Verletzungen hinweg. n

www.medical-promotion.de

MEDICAL promotion by GRAMM medical healthcare GmbH,

info@medical-promotion.de

8 dedica 2 2021


Trends & Neuheiten

Die Krise als Chance

Was macht man als selbstständige Verlegerin mit zwei kleinen Kindern und ohne finanzielle

Rücklagen, wenn plötzlich der Buchhandel pandemiebedingt geschlossen hat und die

Verkäufe stagnieren? Welchen Ausweg findet man, wenn dem Partner, der Schauspieler ist,

durch die Ausbreitung von Corona alle Einnahmen wegbrechen?

Man setzt alles auf eine Karte, nimmt einen Kredit auf

und lässt davon 11.000 Bilderbücher produzieren. So

hat es jedenfalls Marie Franz gemacht, die Verlegerin

des Berliner Goldblatt Verlags. Der Inhalt der Bücher:

ein bestärkendes Gedicht, das in kürzester Zeit um

die ganze Welt ging und in dem es darum geht, die

Krise als Chance zu nutzen.

Ursprünglich hatte die, bis dahin unbekannte, Autorin

und Amerikanerin Kitty O’Meara das Gedicht „And

the people stayed home“ im März 2020 lediglich auf

ihrer privaten Facebook-Seite geteilt. Ihre Zeilen gingen

direkt ins Herz und wurden millionenfach geteilt,

u.a. auch von bekannten Persönlichkeiten, wie der

Schauspielerin Kate Winslet.

Auch die deutsche Verlegerin Marie Franz stolperte online über das Gedicht und teilte es mit

ihren Freunden. Als sie Wochen später durch einen Zufall erfuhr, dass es das Gedicht bald als

Bilderbuch für Kinder und Erwachsene in den USA geben würde, war sie sofort Feuer und

Flamme. Spontan fragte sie die deutschsprachigen Rechte dafür an – mit Erfolg.

Und während sie unter Zeitdruck an der deutschen Ausgabe arbeitete, erkrankte die Verlegerin

selbst an Corona und litt wochenlang an Erschöpfungszuständen und Schlafstörungen.

Umso mehr war es ihr ein Anliegen, dieses Buch und die bestärkende Botschaft, die in ihm

steckt, an so viele Menschen wie möglich weiterzugeben.

Marie Franz, Verlegerin vom Goldblatt Verlag

Ihr Mut hat sich jedenfalls ausgezahlt, schon

wenige Wochen nach dem Verkaufsstart im Januar,

konnte sie ihren Kredit zurückzahlen und

inzwischen tragen die Einnahmen dieses Buches

sie und ihre Familie durch diese wirtschaftlich

herausfordernde Zeit. Manchmal geschehen

noch Wunder. Auch in Krisenzeiten. Oder gerade

dann. n

www.goldblattverlag.de

Merk-würdig!

100 %

plastikfrei.

Weniger ist bei Kunststoff

immer mehr. Darum bieten

wir unsere beliebten Marker-

Produkte nun auch aus 100 %

Papier an. Perfekt zu recyceln

und sogar besser beschreibbar

als die herkömmlichen Varianten

aus Folie.

Jetzt bestellen!

www.karlknauer.de

Ausgezeichnet verpacken

Einzigartig werben

www.dedica.de

Vollendet schenken

9


Trends & Neuheiten

Schluss mit Einweg-ToGo-Verpackungen

elasto sagt Einwegverpackungen für Take-away Essen den Kampf

an. Mit den neuen elastoREuse Boxen ist Schluss mit der unnötigen

Müllproduktion. Sie sind die nachhaltige Alternative zu Einwegverpackungen

und bieten warmen und kalten Speisen genug Platz,

um darin sicher transportiert und verspeist zu werden.

Perfekt für die Gastronomie und den privaten Bereich:

• Kühlschrank- und mikrowellengeeignet

• Leicht in der (Industrie-)Spülmaschine zu reinigen

• Nachhaltig am Standort in Sulzbach-Rosenberg produziert und

zu 100 % recycelbar

• Individuell per Lasergravur veredelbar

Aufgrund des Materials zeichnen sich die Boxen besonders durch

ihre Langlebigkeit und ihre Umweltbilanz aus. Die Boxen aus PP halten

mit Leichtigkeit viele Spülgänge aus und ersetzen damit eine

enorme Menge an Einwegverpackungen. Beim Vergleich der Herstellungs- und Recyclingbedingungen mit alternativen Materialien wie Glas oder Metall

schneidet PP um ein Vielfaches besser ab. Es wird weniger Energie im Herstellungsprozess gebraucht. Es hat ein geringeres Gewicht, was Kraftstoff beim

Transport spart und es ist zu 100 % recycelbar. n

Viele weitere Boxenformen und -farben finden Sie unter: www.elas.to/reuse

Die Karten werden neu gemischt

Der Kalender-, Notizbuch-, Haftnotizen- und Print-Werbemittel-Spezialist Geiger-Notes AG aus Mainz-Kastel hat sein Sortiment erweitert und

bietet ab Juli ein breitgefächertes und hochwertiges Sortiment an Gruß- und Weihnachtskarten an.

Die Grußkarte ist für Unternehmen nach wie vor die ideale Gelegenheit,

ihren Kunden oder Mitarbeitern persönliche Grüße oder gute Wünsche

zu übermitteln. Vor allem die traditionelle Weihnachtskarte erlebte in den

vergangenen Jahren eine Renaissance und wird von den meisten Unternehmen

zum Jahreswechsel eingesetzt.

Rund 30 Weihnachtskarten sowie 20 ausgewählte Grußkarten mit hochwertigen

Veredelungen wie Laserstanzung, Prägung usw. stehen zur Verfügung

– natürlich immer mit den passenden Briefumschlägen. Die Individualisierung

erfolgt über einen bedruckten Einleger. Aber auch komplette

Eigenkreationen können realisiert werden. Mit der Individualkarte werden

die Karten komplett im Kundendesign produziert. "Das Sortiment kann

schon in kleinsten Mengen individualisiert bestellt werden, und da Geiger-

Notes selbstverständlich auf "Made in Germany" setzt, profitieren Sie von

kurzen Lieferzeiten", sagt Geiger-Notes Vertriebschef Sven Weiß.

Das Gruß- und Weihnachtskarten-Sortiment kann ausschließlich über den

bestseller-Shop von Geiger-Notes bestellt werden. Der Vorteil: Mit wenigen

Klicks platzieren Sie dort Ihren Auftrag samt Druckdaten und auch

kleine Auflagen, sowie kurzfristige Aufträge lassen sich so problemlos verwirklichen.

n

www.geiger-notes.ag

10 dedica 2 2021


Trends & Neuheiten

Hochwertiger Hingucker für In- und Outdoor

Die Thermoflasche Tuscon gehört zu den Neuheiten 2021 der Marke

RETUMBLER® vom Kölner Multispezialisten REFLECTS®. Die formschöne Karaffe

mit einem Liter Fassungsvermögen hält durch eine doppelwandige Vakuum-

Isolierung Getränke zuverlässig heiß oder kalt. So eignet sie sich perfekt für

kühlende Erfrischungen bei einem Picknick, einer Grillparty oder bei gemütlichen

Stunden auf dem Balkon.

Besonders ist der Drehverschluss mit Kork und Ausgießhilfe, der an eine Kombination

aus edler Weinflasche und Dekanter erinnert. Die Oberfläche der Karaffe

ist mit Mikro-Powdercoating beschichtet, verleiht so der Thermoflasche

eine wunderbare Haptik und begünstigt eine lange Haltbarkeit der Veredelung.

Die Marke RETUMBLER® steht für qualitativ hochwertige Trinkgefäße und ein

professionelles Sortiment an passenden Drinkware-Utensilien, sowie kompetenter

Veredelung für den interessierten Werbeartikelkunden, der das Besondere

sucht. n

www.reflects.com

www.dedica.de

11


Namen & Fakten

Vom Champagnerglas zum gebrandeten Kaffeebecher – Astrid Schulte, Vorstandsvorsitzende der Berendsohn AG.

Nach erfolgreichen Stationen als Geschäftsführerin bei Cartier, Payback und als Unternehmerin bei bellybutton hat sich Astrid Schulte 2017 eine neue

unternehmerische Herausforderung gesucht: Sie gestaltet die Zukunft der Berendsohn AG. Die Expertin für Marketing, Digitalisierung und Transformationsprozesse

stößt damit zu einem der großen europäischen Player für Werbeartikel im Direktvertrieb.

Dabei bringt sie besonders ihre Erfahrungen im Umbau von Unternehmen und im Aufbau von digitalen und analogen Vertriebskanälen ein, um das

Traditionsunternehmen vom reinen Werbeartikelanbieter zum ganzheitlichen Marketingdienstleister zu entwickeln. Zudem hat für die Unternehmerin

aus Leidenschaft das Thema New Work eine hohe Priorität. Was sie dabei besonders reizt: New Work mit seinen vielfältigen Aspekten mit dem Faktor

Tradition bei Berendsohn zu verbinden.

Als einen entscheidenden Bereich fürs Gelingen dieses Prozesses sieht Astrid Schulte das Etablieren einer Firmenkultur, die kreatives Denken und

Handeln beflügelt und transparente Kommunikation unterstützt. Mitarbeiter als Menschen mitzunehmen und sie in ihren Stärken zu fördern ist ihr ein

besonderes Anliegen. Diversity, insbesondere in den Führungsteams, ist dabei ein zentraler Punkt. Die bei Berendsohn geplante Transformation und

der damit einhergehende wirtschaftliche Erfolg sind ohne eine Kultur der Kooperation und des Vertrauens sonst nicht möglich, weiß Astrid Schulte.

Im Jahr 2017 stieg sie als Vorstandsvorsitzende und Gesellschafterin bei der Berendsohn AG ein. Nicht nur in dem Hamburger Familienunternehmen

startete damit ein geschäftlicher Transformationsprozess, sondern auch für Astrid Schulte selbst änderte sich vieles. Denn statt französischer Luxusartikel

oder niedlicher Kinder- und Babymode geht es nun um die Vermarktung von Werbeartikeln und besonderen Geschenken.

Mit der gleichen Leidenschaft wie damals will sie nun Kleinstunternehmen analoge und digitale Sichtbarkeit in ihrem Markt verschaffen. Zum Beispiel

durch gebrandete Kaffeebecher, außergewöhnliche Geschenke oder professionelle Webauftritte. Das Ziel ist klar definiert: Berendsohn nach dem Neustart

mit seinen circa 900 Mitarbeitern nachhaltig erfolgreich machen. Erste Teilerfolge motivieren, dennoch bleiben genügend Herausforderungen auf

dem Weg zum Ziel. Würde sie diese Aussicht abschrecken, wäre Astrid Schulte nicht sie selbst.

Ihre Entscheidung, bei Berendsohn die Führung zu übernehmen, war eine bewusst gewählte Veränderung. „Ein Familienunternehmen mit einer Startup-Kultur

zu verbinden, in einem Markt mit enormem Potenzial zu agieren, mit so vielen Gestaltungsmöglichkeiten, das ist für mich ein Unternehmertraum.

Dass dabei Herausforderungen auf mich warten, an denen ich wachsen und mich persönlich immer weiterentwickeln kann, ist genau das,

was ich brauche. Wenn ich dann noch weiß, dass da ein Team von Mitarbeitern auf mich wartet, das mich dabei unterstützt, auch bisher Unmögliches

möglich zu machen, ist dies das Beste, was mir passieren kann“, unterstreicht sie lachend. n

www.berendsohn.de

Neue Vertriebsmitarbeiter bei koziol Incentives & Promotion.

Wir leben in bewegten Zeiten, die Kreativität und Ideenreichtum erfordern und manchmal entstehen

daraus sogar ganz neue Lebensentwürfe. Mohamed Rhiyourhi wird das Unternehmen Koziol

verlassen und sich einem neuen Tätigkeitsfeld widmen. Koziol bedankt sich an dieser Stelle bei

Momo für drei wunderbare, erfolgreiche Jahre und seinen unermüdlichen Einsatz für die Marke

koziol und wünscht ihm für die Zukunft nur das Beste.

Umso mehr freut man sich, dass man für die Nachfolge zwei absolute Branchenkenner gewinnen

konnte, die mit ihrer Expertise die Handelspartner optimal bei ihren kreativen Projekten beraten

und begleiten.

Thomas Weichmann ist neuer Ansprechpartner für den professionellen Werbemittelhandel und

Agenturen im Gebiet West sowie Ansprechpartner für den Werbemittelhandel in der Schweiz und folgt damit auf Mohamed Rhiyourhi.

Herr Weichmann bringt 20 Jahre internationale Vertriebserfahrung im Promotionbereich, einen Großteil davon als Sales Manager für die Firma Rastal,

mit. Zuletzt verantwortete er die Key Accounts für die Marke Sigg.

Nadine Bischof ist ebenfalls eine echte Branchenexpertin und verstärkt das Vertriebsteam im Außendienst. Mit der engagierten Wirtschaftsfachwirtin

konnte Koziol eine Kollegin aus der Händlerschaft gewinnen. Sie blickt auf eine über 20jährige, erfolgreiche Tätigkeit in der Werbemittelbranche

zurück und war zuvor in verantwortungsvollen Positionen für K+M und Crimex tätig. Mit Ihrem Erfahrungsschatz möchte Koziol seinen Servicelevel

in Bezug zu den agierenden Händlerpartnern deutlich verbessern. Nadine Bischof verantwortet ab sofort die Betreuung der Key Accounts im Gebiet

Süd sowie Österreich. n

www.koziol.de

12 dedica 2 2021


Namen & Fakten

Wechsel in der Geschäftsführung bei chocri.

Neuer Geschäftsführer:

Sascha Löhr

Neu im Führungsteam:

Frank Nielsen

Scheidender Geschäftsführer:

Jörn Schumann

Sascha Löhr übernimmt die Geschäftsführung von chocri. Der bisherige Geschäftsführer Jörn

Schumann stellt sich neuen Herausforderungen und verlässt die Berliner Schokoladenmanufaktur

auf eigenen Wunsch zum 30. Juni 2021. Er wechselt in eine andere Waren- und Unternehmensgruppe,

um dort neue Führungsaufgaben wahrzunehmen. „Wir freuen uns mit Jörn Schumann

über seinen nächsten Karriereschritt, bedanken uns für seine für chocri und die gesamte Unternehmensgruppe

mit großem Erfolg geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine neue Tätigkeit alles

Gute. Wir hatten ihn sehr gerne an Bord“, so Peter Riegelein, Geschäftsführender Gesellschafter der

Rübezahl-Riegelein Unternehmensgruppe.

Sascha Löhr, Marketing- und Vertriebsleiter „Marke-D.A.CH.“ der Rübezahl-Riegelein Unternehmensgruppe

übernahm am 01. Mai 2021 zusätzlich die Geschäftsführungsfunktion von Jörn Schumann

in Berlin. Unterstützt wird er dabei von Frank Nielsen, der als Leiter Vertrieb in der chocri-Organisation

erweiterte Führungsaufgaben wahrnehmen wird.

Zusammen mit Frank Nielsen kann Sascha Löhr bei chocri in Berlin auf ein gut eingespieltes und auf

innovative Marktpotentiale fokussiertes Kreativ-Team zurückgreifen. „Ich freue mich sehr, dass ich die

Verantwortung für chocri in die Hände zweier ausgewiesener Süßwarenexperten geben kann“, so

Jörn Schumann, scheidender Geschäftsführer der chocri GmbH. n

www.chocri.de

Promostore: Neuer Head of Product

Management.

Die Promostore

GmbH erweitert

ihr Produktmanagement

mit Alexander

Just, der zum

01. März 2021

die neu geschaffene

Stelle als Head of Product Management

übernommen hat.

Der Wirtschaftswissenschaftler mit dem Studienschwerpunkt

Marketing fungiert zukünftig als

Schnittstelle zum globalen Lieferantennetzwerk

und kümmert sich darüber hinaus intensiv um

die DACH und Benelux Länder. Der 47-Jährige

begann seine Laufbahn im klassischen Agentur-Umfeld

und verfügt über mehr als 10 Jahre

Erfahrung in der Werbeartikelbranche.

„Wir freuen uns, mit Alexander Just und seinen

tiefgreifenden Markt- sowie Produktkenntnissen

eine so wichtige Schlüsselposition besetzen

zu können. Alex wird mit seinem kundenorientierten

Know-how unser Team unmittelbar

stärken und unsere positive Entwicklung weiter

vorantreiben“, erklärt Tobias Gottwald, Geschäftsführer

von Promostore. n

www.promostore.de

Frank Langbein ist neuer Vertriebsleiter Großkundenentwicklung bei RAJA Deutschland.

Seit Oktober 2020 ist Frank Langbein für die RAJA-Gruppe, Europas Marktführer im B2B Versandhandel für Verpackungen sowie

Lager- und Betriebsausstattung, tätig. Durch seinen bisherigen beruflichen Hintergrund bringt er entsprechendes Know-how

und einen neuen Blickwinkel in die deutsche Niederlassung in Ettlingen.

Frank Langbein tritt als neuer Vertriebsleiter Großkundenentwicklung bei RAJA Deutschland die Nachfolge von Ralf Kreuzer an,

welcher bereits zu Beginn des Jahres 2020 zu Udo Bär, ebenfalls Teil der RAJA-Gruppe, wechselte.

Jahrgang 1970, begann Frank Langbein als ausgebildeter Diplom-Betriebswirt seine Karriere in der FMCG Branche bei L’Oréal.

Danach war er 18 Jahre in der Reisebranche tätig, u.a. für Europcar und zuletzt Hertz, wo er den Deutschlandvertrieb verantwortete.

Sein Schwerpunkt lag schon immer auf dem Thema „Auf- und Ausbau von Vertriebsorganisationen“. Mit dieser Erfahrung

unterstützt er fortan das RAJA-Team.

Sein erklärtes Ziel bei RAJA ist die Vergrößerung des Marktanteils durch den Ausbau der Großkundenbetreuung, den Aufbau eines noch engmaschigeren

Betreuungsnetzes und der Ausweitung von internationalen Projekten. Der Fokus liegt hier auf dem Thema E-Procurement und der Möglichkeit,

Kunden europaweit mit den gleichen hohen Standards beliefern zu können, dank der Präsenz der RAJA-Gruppe in 18 Ländern. Er wird die Digitalisierung

im Unternehmen vorantreiben und weiterhin an der Optimierung der internen Prozesse arbeiten, um den Kunden auch in Zukunft den besten

Service bieten zu können. n

www.rajapack.de

www.dedica.de

13


Namen & Fakten

Messe Frankfurt leitet Generationenwechsel im Bereich Konsumgütermessen ein.

Temporäre Ladenschließungen, Besuchstermine im Einzelhandel, Neuheitenvorstellungen via

Webkonferenzen und exponentielle Zuwachsraten im Onlinehandel – um nur ein paar Schlagwörter

der aktuellen Diskussion zu benennen – geben dem bereits bestehenden Veränderungsprozess

in der Konsumgüterbranche zusätzliches Momentum. Die Messe Frankfurt wird diesen Veränderungsprozess

künftig noch aktiver gestalten, neue Potenziale erschließen und die Beratung

für Kunden aus dem In- und Ausland weiter intensivieren. Gleichzeitig leitet das Unternehmen

den anstehenden Generationenwechsel ein: Zum 01. Juni 2021 übernehmen Julia Uherek und

Philipp Ferger als Bereichsleiter Consumer Goods Fairs die Leitung der Bereiche Konsumgüter bei

der Messe Frankfurt Exhibition und verantworten damit sämtliche Messemarken wie Ambiente,

Christmasworld oder Paperworld sowie künftige Messeformate und Plattformen. Sie berichten

Generationenwechsel im Konsumgüterbereich vlnr:

Nicolette Naumann, Philipp Ferger, Julia Uherek

in ihrer Funktion weiterhin an Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition.

Nicolette Naumann, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt, hat sich aufgrund ihrer

breiten wie tiefen Messe- und Branchenkenntnisse entschieden, dem Generationenübergang noch in diesem Jahr den entsprechenden Raum zu

geben. Naumann ist seit 1986 in unterschiedlichen Positionen bei der Messe Frankfurt tätig und verantwortet derzeit die Ambiente als weltweit

bedeutendste Konsumgütermesse und deren internationale Brandveranstaltungen. Sie wird der Messe Frankfurt noch beratend bis 30. Juni 2021

zur Verfügung stehen.

Dazu Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt: „Mit Julia Uherek und Philipp Ferger haben wir unser neues Topteam für die Konsumgüterbranche

gefunden. Sie bringen beide detaillierte Kenntnisse der Konsumgütermärkte sowie weitreichende Kompetenzen und Erfahrungen im Marketing,

PR, Vertrieb und der Organisation verschiedenster Messe- und Onlineformate mit, um unsere führenden Messeplattformen in einem immer

herausfordernden globalen Branchenumfeld zukunftsfähig auszurichten. Wir freuen uns, dass wir sie für diese anspruchsvolle Aufgaben gewinnen

konnten und danken Nicolette Naumann für eine 35 Jahre dauernde Karriere bei der Messe Frankfurt und ihre unzähligen Erfolge im In- und Ausland,

die ihresgleichen in der Branche suchen. Ihr Name wird für immer mit der Ambiente verbunden sein.“

Seit 1. Dezember 2017 verantwortet Julia Uherek als Bereichsleiterin Konsumgütermessen die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld,

Christmasworld und Beautyworld. Die studierte Journalistin begann 2008 als Volontärin im Bereich Unternehmenskommunikation ihren

beruflichen Werdegang bei der Messe Frankfurt. Seit 2011 leitete sie die Abteilung Marketingkommunikation Consumer Goods für die genannten

Konsumgütermessen.

Philipp Ferger startete nach seinem Abschluss als Diplom-Kaufmann im März 2011 als Assistent der Geschäftsführung und war in dieser Funktion für

Detlef Braun tätig, der unter anderem auch das Geschäftsfeld Consumer Goods & Leisure verantwortet. Seit 2014 ist Ferger Leiter des Regionalmessekonzepts

für das Geschäftsfeld Consumer Goods. 2016 übernahm er als Bereichsleiter auch die Verantwortung für die Tendence. Zum 1. Juni 2019

wurde er, neben Nicolaus Gedat, zum zweiten Geschäftsführer der nmedia GmbH berufen. n

www.messefrankfurt.com

Der Kölner Werbeartikel-Multispezialist REFLECTS® stellt sein Sales-Team vor.

Differenzierte Produkte sowie mehr Kundennähe sind Hauptmerkmale der neuen Strategie von

REFLECTS®. Im Rahmen der Neuausrichtung sind vielfältige Anpassungen in der Unternehmensorganisation

und dem Prozessmanagement des Traditionsunternehmens durchgeführt worden. So hat der

Vertrieb eine vollkommen neue Ausrichtung erhalten.

Fortan unterscheidet der Kölner-Multispezialist in Order-Management und Sales: Während das Order-

Management für die täglichen Kundenbedürfnisse im Zusammenhang mit Anfragen und Aufträgen

zuständig ist, setzt der Bereich Sales seinen Fokus auf strategisches Kundenmanagement. Hauptmerkmale

der Arbeit werden Kundenqualifizierung, Neukundengewinnung sowie die Kundenentwicklung

sein. Haupterfolgsfaktor des Sales-Teams ist die enge Verzahnung mit dem Order-Management.

Vlnr: Alexander Derosas, Elke Stills-Wolfsdorf,

Mathias Podstawka

Verantwortlich als Salesmanager innerhalb der neuen Abteilung sind Elke Stills-Wolfsdorf für die Verbundgruppen

und Kundengemeinschaften, Alexander Derosas für Deutschland Süd (PLZ 06-09), Österreich und die Schweiz sowie Mathias Podstawka für

Deutschland Nord (PLZ 0 – 5). „Wir möchten, dass unsere Kunden sich in der Zusammenarbeit mit uns sehr wohl fühlen“, so Peter Leseberg, Vertriebs- und

Marketingleiter von REFLECTS®. n

www.reflects.com

14 dedica 2 2021


Namen & Fakten

Ramona Kablaoui übernimmt Marketing & Kommunikation der SPREEFREUNDE.

Ramona Kablaoui ist die „dienstälteste Mitarbeiterin“ der SPREEFREUNDE und feierte 2020 ihr zehnjähriges Jubiläum.

Jetzt ist sie frisch zurück aus der Elternzeit und übernimmt den Lead für Marketing & Kommunikation.

Damit tritt sie an die Stelle von Geschäftsführer Tim Krannich, der sich künftig intensiver um die Themen Strategie

und Business Development kümmern wird.

Ramona Kablaoui (Foto: Ricarda Spiegel)

Zuletzt war Ramona Kablaoui als Senior Marketing Manager für die SPREEFREUNDE tätig. Gemeinsam mit

Sophie Haake, Lara Ramien (aktuell in Elternzeit), Philipp Panzer und Tim Krannich bildet sie das fünfköpfige Managementteam

der Agentur. In den zukünftigen Zuständigkeitsbereich von Ramona Kablaoui fällt die interne

und externe Kommunikation sowie die Steuerung der Marketingprojekte für die Agenturkunden – darunter die

me and all Hotels. Für diesen Auftrag konnten die SPREEFREUNDE bereits mehrere Award-Erfolge verbuchen.

In der Vergangenheit begleitete Ramona Kablaoui eine Vielzahl nationaler und internationaler Projekte. Dazu gehörte unter anderem die Steuerung des

Kommunikationsetats der NH Hotel Group-Central Europe. Diese mehrjährige Aufgabe umfasste um die 100 Hotels und mehrere tausend Projekte. Sie

übernahm zum Beispiel aber auch Verantwortung für die Projektsteuerung der Berlin Woche des Deutschen Pavillons auf der EXPO Milano im Auftrag

der Senatsverwaltung für Wirtschaft und Berlin Partner. n

www.spreefreunde.com

Promostore: Jörg Bittorf wird zweiter Geschäftsführer.

Die Promostore GmbH erweiterte am 01.04.2021 ihre Geschäftsführung mit Jörg Bittorf. Der ehemalige Geschäftsführer der L-SHOP-

TEAM GmbH wird gemeinsam mit Tobias Gottwald, dem Gründer und Geschäftsführer von Promostore, das Unternehmen leiten.

Nach seiner Zeit als Geschäftsführer beim Düsseldorfer Textilhersteller, Promodoro Fashion GmbH, war Jörg Bittorf 11 Jahre lang

als kaufmännischer Leiter und Geschäftsführer des L-SHOP-TEAMS in Dortmund tätig. Vorwiegend wird sich Jörg Bittorf bei

Promostore um das operative Geschäft kümmern und in Zusammenarbeit mit Tobias Gottwald die weitere Entwicklungsstrategie

der Unternehmensgruppe voranbringen. „Ich freue mich mit Jörg einen überaus erfahrenen Sparringspartner für mein

Unternehmen gewonnen zu haben, der aus seiner letzten Tätigkeit bereits herausragendes Wissen im nationalen, wie internationalen

Wachstum mitbringt“, erläutert Tobias Gottwald.

Mit einer Auswahl von über 100.000 individualisierbaren Produkten ist die in Essen ansässige Promostore GmbH einer der größten Werbeartikel-

Händler für Geschäftskunden in Deutschland. n

www.promostore.de

Order-Plattform Nextrade baut Marketing und Vertrieb aus.

Nextrade investiert in wertvolles Know-how in Marketing und Vertrieb und holt Claus Tormöhlen als Head

of Brandmanagement und Jo-Anne Bartl als Marketing-Managerin an Bord.

Tormöhlen ist in seiner Funktion dafür verantwortlich, dass der B2B-Marktplatz künftig für Einkäufer

noch intuitiver und benutzerfreundlicher wird. Er war zuletzt viereinhalb Jahre als Head of Buying in der

KaDeWe Group Berlin tätig und bringt mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in Führungspositionen im Home

& Living-Einkauf für relevante deutsche Department-Stores mit. „Mit Claus Tormöhlen gewinnen wir einen

absoluten Kenner der Home- & Living-Branche, der bekannt ist für moderne, internationale, mutige, innovative

und erfolgreiche Konzepte sowie deren Umsetzung und Weiterentwicklung. Von seinem Fachwissen

und seinen Kontakten in den Branchen Haushalt, Heimtextilien, Interior, Schreibwaren, Reisegepäck, Technik,

Bücher, Spielwaren und Kindermode wird Nextrade maßgeblich profitieren“, so Philipp Ferger, Geschäftsführer der nmedia.

Jo-Anne Bartl kommt ursprünglich aus der Spielebranche und war für das E-Commerce eines Verlags tätig. Bei Nextrade verantwortet sie künftig

den weiteren Auf- und Ausbau des Marketing-Teams. Sie ist das Bindeglied in der Kommunikation zwischen Handel, Marken, Nextrade und

der Messe Frankfurt. „Wir freuen uns sehr, mit Jo-Anne Bartl eine Online-Marketing-Expertin mit großer Affinität für Themen rund um Home

& Living im Team begrüßen zu dürfen. Ihre ausgeprägten Erfahrungen in der Entwicklung von Kommunikationsstrategien sind insbesondere

jetzt wichtig, um Neuheiten des B2B-Marktplatzes wie die App und die kürzlich vorgestellten Showrooms zu kommunizieren und die Vorteile

für Marken und Händler transparent und verständlich zu erklären“, so Nicolaus Gedat, Geschäftsführer der nmedia. n

www.messefrankfurt.com

www.dedica.de

15


Fanartikel & Give-aways

We LIKE Merchandising

Diese Taschenneuheit passt bestens zu den Fan-Events 2021 – von sportlich bis musikalisch.

Schließlich bringt die LIKE-Serie mit Marine, Rot, Schwarz, Natur und Olive schon selbst verschiedene

Töne mit.

Fast das Wichtigste aber: Die drei Taschenmodelle bieten eine große Werbefläche, die Lieblingsvereine,

Promis oder Marken in den Mittelpunkt stellt. Bei der neuen, leichten Baumwoll-Serie

spielen ein Rucksack mit Vortasche, eine Umhängetasche mit Überschlag und ein geräumiger

Shopper als ein starkes Merchandising-Team

zusammen – oder sind auch als einzelne Player

erfolgversprechend. Ihre naturfarbenen Gurte

und Reißverschlüsse setzen je nach Farbwahl

einen schönen Kontrast oder schaffen ein harmonisches

Ton-in-Ton.

Metallaccessoires von Gurtschnallen bis Druckknöpfen

sorgen für einen wertigen Auftritt der

preisgünstigen Taschen. Die 12 OZ starke Baumwolle

ist robust, PVC-frei und als Naturmaterial

besonders ressourcenschonend. Alle drei Taschen

sind für A4-Unterlagen geeignet, so dass

die LIKE-Serie bei vielen anderen Events und

Fangruppen eine gute Figur macht. n

www.halfar.com

Jubelverstärker für die EM und die Olympischen Spiele

Mit Accessoires von Römer Wellness lassen Sie Ihre Kunden, Mitarbeiter oder Geschäftspartner

die deutsche Mannschaft doppelt bejubeln. Werben Sie z. B. mit Fantattoos als

Jubelverstärker.

Jedes Set enthält acht Tattoos: 2x 2 Deutschlandherzen, 2 Deutschlandfahnen, 2x

3 schwarz-rot-goldene Sterne und 2 Deutschlandsternarmbänder. Die Tattoos sind natürlich

hautverträglich, leicht zu entfernen und dermatologisch getestet. Ab einer Anzahl

von 500 Stück ist auch eine Eigengestaltung des Kartonmäppchens möglich oder es kann

ein ganz individueller Tattoobogen gestaltet werden (z. B. auch für andere Länder). Auf

Wunsch kann ein EM-Spielplan beigelegt werden.

Wer gleichzeitig an die Sicherheit denken möchte, der landet mit einem Pflasterset der

Firma Römer Wellness inklusive passenden Deutschland-Fan-Pflastern Made in Europa

sicherlich einen Volltreffer. Je nach Ausführung ist hier eine Individualisierung bereits ab

200 Stück möglich.

Als Mitglied der RÖMERFAMILIE ist Römer Wellness eine feste Größe im Markt für pflegende Werbeprodukte und Textilien. Das Sortiment umfasst

hochwertige Frotteeartikel, Fleecedecken, Wellness-Geschenksets und pflegende Streuartikel. n

www.roemer-wellness.de

16 dedica 2 2021


Fanartikel & Give-aways

Aufgeschoben ist nicht …

Wer hätte gedacht, dass dieser Spruch auch einmal auf große Sportereignisse zutreffen würde,

wie beispielsweise auf die Fußball-Europameisterschaft 2020, die nun mit Verspätung am

11.06.2021 angepfiffen wird.

24 Teams werden ihre Kräfte nun erstmals in 12 Ländern Europas miteinander messen.

Aber wer ist nochmal der Titelverteidiger? Wie ging das letzte Finalspiel aus? Wer war der Torschützenkönig

beim letzten Turnier? Welche Mannschaften kämpfen um den Fußballthron? Wie

viele Tore haben die Mannschaften in der Qualifikation erzielt? Wer sind die besten Torschützen

der einzelnen Mannschaften? In welchen Städten finden die Spiele statt? Die Antworten auf

diese Fragen gibt der STABILA Turniermaßstab 20201!

Ein Werbeartikel, der die Spannung auf das vor uns liegende Turnier langsam steigen lässt.

Durch seinen „Weißt du noch?“-Charakter sorgt er für Werbewirksamkeit, auch Jahre später. n

www.stabila-promotion.com

Entdecken Sie mehr

unter reflects.com!

Elektronische Werbeartikel neu inszeniert

Entdecken Sie den brandneuen REEVES ® Smart Electronics Katalog!

Die ganze Welt der elektronischen Werbeartikel vereint in einer Marke. Produkte aus dem Sortiment Technik und Elektronik sind erstklassige

Giveaways mit praktischem Nutzen und langer Anwendungsdauer, nicht nur bei technikaffinen Zielgruppen. Funktion und www.dedica.de

Design erlauben

oftmals mehr Kreativität bei der Zielgruppe und wecken nicht selten eine Art „Spieltrieb“. Mit einer eindrucksvollen Veredelung wird aus einem

smarten Gadget ein wirkungsstarker Markenbotschafter. Lassen Sie sich von unserem neuen Onlinekatalog inspirieren!

REFLECTS GmbH

Toyota-Allee 54

50858 Köln

Germany

17


Prämien & Incentives

Der Spezialist fürs Business

Er transportiert das Notebook gut gepolstert. Und lässt Langfinger außen vor dank

rückseitigem Reißverschluss. Er bleibt immer in Verbindung mittels integriertem

USB-Port für die Power-Bank. Und er sieht mit seinem fein schimmernden schwarzen

Polyester einfach blendend aus. Kurzum: der Notebook-Rucksack SPACE ist

ein echter Spezialist fürs Business. Mit viel Stauraum und einem bequemen

Zugriff über den Reißverschlussdeckel ist er ein zuverlässiger und innovativer

Begleiter im Office-Alltag. Schönes Detail: die Handgriffe oben und an der

Seite, die ihn auch zum praktischen Handgepäck machen.

Die Veredelung dieses PVC-freien Rucksacks ist ebenfalls ausgesprochen smart: per HALFAR FAST

LANE® ist sie turboschnell und individuell realisiert – daneben sind auch Siebdruck, Transferdruck

oder Doming möglich. So ist der Notebook-Rucksack SPACE einer von vielen Spezialisten-

Taschen für Büro und Business: ob auf Geschäftsreisen oder im Home-Office. n

www.halfar.com

Klassische Werke in neuer Form und Dimension

Inspiriert durch die Begeisterung für große Kunst in Kombination mit modernem Design

präsentiert Goebel Meisterstücke berühmter Künstler in einer exklusiven Schmuckkollektion.

In handwerklicher Tradition werden die Schmuckstücke aus Porzellan gefertigt und mit

hochwertigen keramischen Kunstdrucken mit Echtgold- bzw. Platinauflagen versehen. Dezent

von Hand eingesetzte Kristalle verleihen zusätzliche Eleganz und machen die Objekte

zu etwas ganz Besonderem.

Die mit Echtgold bzw. Platin veredelten Amuletts aus Porzellan haben einen Durchmesser

von 4,5 cm und sind mit acht handgesetzten Kristallen verziert. Die 58 cm lange Gliederkette

und die Metallkomponenten bestehen aus Messing, vergoldet bzw. Messing mit weißer Bronzebeschichtung.

Sie sind nickelfrei und antiallergisch. Alle Artikel werden in hochwertigen Geschenkverpackungen

geliefert. n

www.goebel.de

18 dedica 2 2021


Prämien & Incentives

Weiß, schön und praktisch

Weiß ist eine Trendfarbe ohne Saison – zeitlos, clean und elegant.

Diese Eigenschaften nutzt WÜSTHOF für seine neuen Messerblöcke

und kombiniert das Weiß stilvoll mit den kontrastierenden

Inneneinsätzen.

Messer sind die wichtigsten Werkzeuge in der Küche. Wer sich

für ein gutes Messer entscheidet, der will es auch vor Kratzern

und Beschädigungen an der Klinge schützen. Und der eigene

Sicherheitsaspekt ist auch nicht außer Acht zu lassen. Eine

sichere Aufbewahrung schützt nicht nur das Messer sondern

auch den Nutzer vor Verletzungen. WÜSTHOF bietet neben

umfassenden Cutting Solutions auch eine Vielzahl an Produkten

für die perfekte Aufbewahrung.

Das Design des CLASSIC MESSERBLOCK WEISS BUCHE & ESCHE

ist durch die integrierte 5-fach Einlage aus geölter Esche deutlich

filigraner und leichter. Die Messer lassen sich einfach einschieben

und entnehmen. Durch den offenen Einsatz können auch

Messer mit verschiedenen Größen kombiniert werden und sind

sicher verwahrt. Den Rahmen für die Schubfächer bildet ein

Korpus aus weiß lackierter Buche, der durch seine transparente

Linienführung und den betonten Farbkontrast ideal in moderne

Loft- Küchen und zum skandinavischen Einrichtungsstil passt.

Eine schmale Silhouette und ein abgeschrägter Korpus in weiß

machen den CLASSIC MESSERBLOCK WEISS zu einem praktischen

Designobjekt. Durch die integrierte Einteilung aus dunkler

Thermobuche finden bis zu sechs Messer Platz.

Ein Messerblock mit Spaßfaktor ist der CREATE COLLECTION

MESSERBLOCK MINI. Durch seine kompakte Größe braucht

dieser Messerblock wenig Platz und bietet dafür umso mehr

Stauraum: mindestens fünf Messer können sicher und griffbereit

verwahrt werden. Durch das Soft-Touch Coating des weißen

Kunststoffkorpus ist die Haptik ausgesprochen angenehm und

die Messer lassen sich flexibel und praktisch durch den schwarzen

Bürsteneinsatz aufbewahren. n

www.wusthof.com

Der Dokumentminenstift

... die umweltgerechte Alternative zu den

dokumentenechten Flüssigschreibgeräten!

Klimaneutral aus FSC-zertifiziertem Holz

„Made in Germany“ produziert.

Preisbeispiel ab 1.000 Stück: € 0,55

zzgl. Nebenkosten und MwSt.

A. W. Faber-Castell Vertrieb GmbH

D-90546 www.dedica.de

Stein/Nürnberg • Germany 19

Tel.: +49 911 9965-5324 • Fax: +49 911 9965-5465

Corporategift@Faber-Castell.de


Ökologie & Nachhaltigkeit

Vielseitig, praktisch, nachhaltig

Jegliche Aktivitäten in der Natur, wie wandern, ein Picknick, Rad fahren oder ein langer Spaziergang

sind gesund und tragen zur Gesundheit und dem Wohlbefinden bei. Für die Stärkung zwischendurch

bietet sich die Bio Brotdose von HEPLA an, genau der richtige Artikel, um gesunde Snacks

wie Vollkornbrot, kleine Tomaten oder Weintrauben unbeschadet im Rucksack oder der Tasche zu

transportieren. Funktioniert natürlich auch mit einem leckeren Frühstück im Kindergarten, der Schule

oder im Büro und schont durch Mehrfachnutzung die Umwelt. Auch für zu Hause, beispielsweise

als Butterdose, ist dieser äußerst praktische und vielseitige Werbeartikel bestens geeignet.

In zwei natürlichen Standardfarben – hellgrün und beige – lieferbar und schnell verfügbar, bietet die

Brotdose eine besonders große Druckfläche und viele Möglichkeiten, preiswerte und nachhaltige

Werbeideen und Kundenwünsche in Szene zu setzen.

Die Brotdose ist BPA-frei und wird aus ca. 75 % biobasiertem Kunststoff auf Zuckerrohrbasis hergestellt,

ist „Made in Germany by HEPLA“ und somit in größeren Stückzahlen kurzfristig lieferbar.

Aufgrund der Eigenproduktion sind auch Sonderfarben auf Anfrage möglich.

HEPLA bietet weitere Brot- und Snackdosen-Modelle in unterschiedlichen Größen und Ausführungen

an. Die Bio Brotdose kann auf Wunsch in der hauseigenen Druckerei im Sieb- oder im wirkungsvollen

Digitaldruck veredelt werden. n

www.hepla.de

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Das gilt nicht nur für das Wahljahr 2021, in dem wir nach Landtagswahlen und Kommunalwahlen im Herbst über den Einzug der Bundespolitiker in den

Bundestag entscheiden dürfen, sondern im positiven Sinne auch für die bunten Samentütchen der emotion factory. Wahlweise erhält man die grünen

Produkte, die sich ideal als Selfmailer, Wahlwerbung oder Werbegruß zum Kunden ins Homeoffice eignen, jetzt nämlich in noch vielfältigeren Varianten und

bereits ab einer praktischen Menge von 1.000 Stück individuell gestaltbar.

Seit diesem Jahr bietet der Werbemittelhersteller aus Fischbach im Schwarzwald seine beliebten Samentütchen ökologisch wertvoll verpackt, mit nachhaltigem

Inhalt in drei Größen an. Die kleinste Variante „Mini“ ist nur 6,3 x 9,8 cm groß und passt so noch besser ins Couvert, ohne dabei an individuell bedruckbarer

Werbefläche einzubüßen. Neben der Größe kann das, unzählige Male als beliebtes Werbemittel eingesetzte, Samentütchen durch drei unterschiedliche

Papiersorten nochmals variiert werden. Durch diesen besonderen Clou ist dieses Produkt wirklich durch und durch ökologisch.

Eine Version ist das Graspapier, welches zu 100 % aus nachwachsendem Rohstoff,

nämlich grünem Gras produziert wird. Die Optik unterstützt den nachhaltigen

Look und ist komplett bunt gestalt- und bedruckbar. So werden die verschiedenen

Samensorten von farbenfrohen Sonnenblumen bis duftendem Majoran durch die

spezielle Verpackung perfekt in Szene gesetzt.

Zusätzlich können die Samen, die es auch in Bio-Qualität gibt, in Recyclingpapier

in natur- und polarweiß, sowie im rustikalen Kraftpapier in Packpapieroptik bestellt

werden, bei der ein Schwarz-weiß-Druck die natürliche Optik der Werbebotschaft

unterstreicht. „Nachhaltigkeit ist bei uns integrierter Bestandteil der Firmenkultur

und soll bis in die letzte Faser unserer Produkte gelebt werden. Davon sollen auch

unsere Kunden profitieren“, so Vertriebsleiter Adrian Rigoni. „Wir achten von der

Produktion über den Energieverbrauch oder Versand darauf, überall wo möglich

umweltbewusst zu agieren.“ Bestellt werden kann das Samentütchen in diesen drei

Papiersorten in der Größen 8,2 x 11,4 cm oder 11,5 x 15,6 cm sowie der neuen kleinen

Variante. Vielfältige Samensorten können im neuen Katalog 2021 oder auf der

Website ausgewählt werden. n

www.heri.de • www.emotion-factory.com

20 dedica 2 2021


Ökologie & Nachhaltigkeit

Die Flaschen-Taschen mit rPET

„Welche Materialien sind nachhaltig und gleichzeitig so stabil, dass wir Taschen daraus fertigen

können?“ Eine Frage, auf die die Taschendesigner von HALFAR® eine ebenso schlaue wie schöne

Antwort gefunden haben. Mit rPET, also Fasern, die aus recycelten PET-Flaschen gewonnen

werden. Genau daraus besteht das Obermaterial der CIRCLE-Taschenserie. Rucksack, Shopper

und Umhängetasche bestechen durch ihre klare, aufgeräumte Formensprache. Urban und

minimalistisch kommen die drei Taschen in hellgrau meliert, blau-grau meliert

und schwarz meliert daher.

Charakteristisch für den Rucksack CIRCLE ist die Kurierform mit

Steckverschluss und Reißverschluss-Hauptfach. Ein gepolstertes

Einsteckfach und ein Organizer sorgen für reichlich Platz. Eine seitliche

Reißverschluss-Vortasche packt Krimskram im Handumdrehen

ein und die zwei Seitenfächer verstauen Trinkflaschen und mehr

immer in Griffweite. Auch der Shopper und die Umhängetasche

verfügen über praktische Fächer außen. Ihre geräumigen Reißverschluss-Hauptfächer

und die Tragegriffe bzw. Gurte machen

den Alltag bequemer und schöner. Zur Nachhaltigkeit bzw. Umweltverträglichkeit

der Serie CIRCLE trägt außerdem bei, dass die Taschen ohne PVC auskommen. n

www.halfar.com

www.dedica.de

21


Ökologie & Nachhaltigkeit

Hit für den Artenschutz

Das Vogel-Futterhaus zum Aufhängen ist beliebt bei Spatzen, Rotkehlchen, Meisen & Co.

Das ganze Jahr über können diese artgerecht im Garten oder auf dem Balkon futtern –

Daumen hoch von Biologen und Tierschützern.

Auf dem Dach des Vogel-Futterhaus Bausatzes aus 3 mm starkem FSC Holz kann das gewünschte

Logo gelasert werden. Eine Aufbauanleitung ist in der 1-farbig bedruckten Box mit

den Maßen ca. 21,5 x 20 x 17 cm enthalten.

Dieses Futterhaus, sowie viele andere nachhaltige Werbeartikel sind bei Brands Fashion erhältlich. n

www.brands-fashion.com

Happy im Home-Office

Ein schönes und nützliches Set für das Arbeiten zu Hause ist die neue Home-Box von

e+m Holzprodukte. Sie enthält die wichtigsten analogen Arbeitsmittel, die im Home-Office benötigt

werden – alle in nachhaltiger Qualität: ein Handyhalter, ein Kugelschreiber, ein Lineal und ein

Fallminenstift mit trockener Textmarkermine in Gelb sowie ein Becher zur Aufbewahrung dieser

Utensilien.

Gefertigt sind sämtliche Teile in Deutschland aus FSC®-zertifiziertem heimischen Holz. Holz

schafft mit seiner warmen Ausstrahlung eine gute und natürliche Atmosphäre am Schreibtisch.

Unternehmen können für ihre Mitarbeiter zu Hause die Home-Box mittels Druck oder Lasergravur

mit ihrem CI personalisieren lassen. Mit diesem unverwechselbaren Eyecatcher halten Firmen

auch auf diesem Weg die Verbindung zu ihren Mitarbeitern. n

www.em-holzprodukte.de

Fitnessstudio im Taschenformat

Die WAGUS GmbH ist seit vielen Jahren Experte für professionelle Trainingsprodukte für Sport, Therapie

und Rehabilitation. Im Zentrum stehen hierbei die latexbasierenden Widerstandstrainingsgeräte

(Gymnastikbänder, Tubing, Loop, Superloop etc.). Die Bänder werden aus biologisch abbaubarem

Naturlatex hergestellt und sind strikt vegan (weder enthalten sie Stoffe tierischen Ursprungs,

noch werden solche bei der Produktion eingesetzt). Dies wurden von PETA durch die Erteilung des

Vegan-Siegels zertifiziert.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit liegen dem Unternehmen am Herzen, deshalb wurde in Zusammenarbeit

mit Climate-Partner für alle Bänder und Fitness-Loops die CO 2

-Emission berechnet und

ein Ausgleich der Treibhausgase vorgenommen. Somit können alle WAGUS-Fitnessbänder als „klimaneutrale

Produkte“ angeboten werden. Die Bänder werden nach der Produktion zusätzlich gewaschen

und sind daher puderfrei, hypoallergen, nicht klebrig und geruchsneutral.

Größere Mengen werden komplett kundenspezifisch (Bandfarbe nach Pantone, Bandlänge, Widerstandswert

etc.) in Malaysia gefertigt oder in fünf Standardfarben mit nachträglicher Bedruckung

in Deutschland bereits ab 400 Stück realisiert.

Das Fitnessstudio im Taschenformat ist der ideale Werbeträger für die Bereiche Home-Fitness, Pharma, Food, Industrie, Krankenkassen, Hotels, Tourismus –

als Onpack, Mailingbeigabe oder Give-away. n

www.wagus.de

22 dedica 2 2021


Ökologie & Nachhaltigkeit

Fleißige Bienchen

Mit den ersten Sonnenstrahlen steigt die Lust, das Leben nach draußen zu verlegen. Dazu gehört

auch, auf Balkon oder Terrasse zu grillen, mit der Familie ein Picknick zu veranstalten, mit der besten

Freundin ins Schwimmbad zu gehen oder mit dem Camper das Wochenende außerhalb der

Stadt zu genießen. Dafür werden Salate gemacht, Butterbrote geschmiert, Äpfel und Melonen in

Stücke geschnitten oder Wurst, Käse und Brot eingepackt. Und das am liebsten umweltfreundlich

mit den Bio-Bienenwachstüchern von TOFF & ZÜRPEL.

Mit den wasserabweisenden,

flexiblen Tüchern

können Schüsseln,

Teller und Töpfe

abgedeckt und angeschnittene

Lebensmittel

wie Obst, Gemüse,

Käse oder Brote eingewickelt

werden. Sie

sind selbsthaftend und

passen sich mit Hilfe

der Wärme unserer

Hände an jede Form

an. Hergestellt aus Bio-

Baumwolle, regionalem

Bio-Bienenwachs

sowie Kiefernharz aus

traditioneller Pecherei und fair gehandeltem Bio-Kokosöl tun sie also unseren Lebensmitteln und

der Umwelt gut, denn auf Frischhalte- oder Alufolie kann ab sofort verzichtet werden. Die Tücher

sind in verschiedenen Größen und in verschiedenen Farben erhältlich.

www.toffundzuerpel.de

Die Dresdner Manufaktur TOFF &

ZÜRPEL bietet auch unterschiedliche

Sets an: Zum Starterset gehören je ein

Tuch in der Größe XS, S, M und L, das

Komplettset enthält zusätzlich noch

ein Tuch in XL. Unterschiedliche 2er-

Sets runden das Programm ab. Die

Geschenksets enthalten zusätzlich zu

den Tüchern noch die Reinigungsseife

sowie ein Repair-Wachs.

Handgemacht, regional, fair – so kann

jeder mit TOFF & ZÜRPEL die Welt ein

kleines bisschen besser machen und

die Maxime Zero Waste erfolgreich

und mit Überzeugung leben. n

www.dedica.de

23

mbw.sh


Ökologie & Nachhaltigkeit

Vom Öko-Eyeliner zur Wildblumenwiese

Das dänische Start-up Sprout World ist bekannt für Blei- und Buntstifte, die

sich nach Gebrauch in eine Blume, Kräuter- oder Gemüsepflanze verwandeln

können. Jetzt hat das Unternehmen eine echte Innovation auf den

Markt gebracht und will damit nach der Schreibwarenbranche auch den

Kosmetikmarkt erobern: Der erste Eyeliner, der ein zweites Leben als grünes

Gewächs führen kann.

Ist der Eyeliner von Sprout World zu kurz, um ihn weiter zu benutzen, kann

man ihn einfach in einen Topf mit Erde stecken und nach Zugabe von etwas

Wasser und Sonnenlicht zusehen, wie daraus bienenfreundliche Wildblumen

wachsen. Denn der Eyeliner von Sprout World hat am Ende des Stifts

eine kleine Samenkapsel, die mit Wildblumensamen gefüllt ist und sich

rückstandslos auflöst, sobald man den Stiftstummel in die Erde steckt. Schon

nach wenigen Tagen kann man die ersten grünen Triebe sprießen sehen.

Der Eyeliner von Sprout World ist für Menschen, die mit Hilfe bewusster Entscheidungen einen Unterschied in ihrem Alltag machen wollen“, so Michael

Stausholm.

Der Eyeliner von Sprout World ist patentiert und wurde als für Allergiker geeignet

getestet. Seine natürliche Formel ist frei von Mikroplastik. Er ist mit natürlichen

Ölen angereichert und hautfreundlich. Er gibt der Natur etwas zurück und

stärkt die Idee, einem Produkt ein zweites Leben zu geben. Der Sprout Eyeliner

in schwarz ist ab sofort erhältlich. Weitere Farben werden folgen. n

www.sproutworld.com

Saubere Strände und coole Büro-Accessoires

Dieses Schreibset besteht aus recyceltem Plastik. Die Stifte sind aus Plastik, der an den

Stränden von Indonesien angespült wurde. Durch diese Arbeit von plasticbank werden

nicht nur die Strände von Müll befreit, sondern gleichzeitig soziale Projekte für die Arbeiter

vor Ort unterstützt.

Der Artikel ist außerdem durch GRS, dem Global Recycle Standard, zertifiziert. Das bedeutet,

dass die Produktionsstätten durch Dritte auditiert werden, um dort die sozialen, ökologischen

und chemischen Anforderungen zu überprüfen. Durch diese Überprüfung kann

eine korrekte Verarbeitung der Materialien und die Einhaltung von sozialen Standards in

den Fabriken sichergestellt werden.

Brands Fashion ist Europas Marktführer für nachhaltige Arbeitskleidung und entwickelt

Mode für Marken. Mit dem erweiterten Portfolio um social.green.promotion steht Brands

Fashion für kreatives Design, Achtsamkeit im Umgang mit sozialen und natürlichen

Ressourcen sowie digitale Logistikprozesse. n

www.brands-fashion.com

24 dedica 2 2021


Ökologie & Nachhaltigkeit

Premium-Schirme mit

nachhaltigem Charakter

Schon lange ist die Marke FARE® bekannt für hochwertige Qualitätswerbeschirme.

Seit der Einführung des waterSAVE®-Bezugsmaterials im

Jahr 2020 beweist das Unternehmen auch, dass sich Premium-Schirme

und Nachhaltigkeit nicht ausschließen. Konsequenterweise wird für das

neue Material neben einem neuen, ressourcenschonenden Färbeverfahren

auch recycelter Kunststoff für die Produktion des Garns verwendet.

Mehrere bekannte Top-Seller und Produktneuheiten wurden mit

dem neuen Material ausgestattet.

So zeigt sich der FARE®-Steel als echter Gentleman: dank Übergröße

schützt er eine Begleitperson und dank waterSAVE®-Bezugsmaterial die

Umwelt. Der Griff in Lederoptik wurde mit verchromten Metallelementen

massiv gemacht für Männer und sorgt so für einen noblen Auftritt.

Daneben fällt der FARE®-AOC-Colorline durch seinen farbigen Stock

und die farbigen Gelenke auf. Insgesamt sechs Farben, immer in Kombination

zum schwarzen waterSAVE®-Bezugsmaterial, stehen dabei zur

Auswahl. Im Jahr 2020 gewann der Taschenschirm den Red Dot Design

Award in der Kategorie „Product Design“.

Auch die beliebte FARE®-STYLE-Serie, vom Taschenschirm über den

Stock- bis hin zum Gästeschirm, wurde komplett auf das neue Bezugsmaterial

umgestellt. Somit sind diese Regenschirmmodelle nicht nur

ein stylisches und langlebiges Werbemittel, sondern punkten auch

beim Thema Nachhaltigkeit.

In diesem Jahr gewann FARE die Auszeichnung „Innovator of The Year

2021“, einer Sonderkategorie der PSI Sustainability Awards, in der es um

ein nachhaltiges Produkt und seine Story geht, eingereicht von einem

nachhaltig aufgestellten Unternehmen. Zusammen mit der cyber-

Wear Heidelberg GmbH hat FARE den ersten Audi Werbeschirm mit

waterSAVE®-Bezugsmaterial realisiert. Für einen einzelnen Bezug dieses

Gästeschirms werden recycelte Kunststoffe eingesetzt, die rund sechs

0,5l PET-Flaschen entsprechen und es werden im Vergleich zum klassischen

Färbeverfahren über 10 Liter Wasser je Schirm eingespart. Dieses

Beispiel zeigt, wie sich individuelle Regenschirme für anspruchsvolle

Kunden mit nachhaltigem Fußabdruck realisieren lassen können. n

SWISS MODERN TRANCHIERMESSER

ELEGANT. PRÄZISE.

UND PERSONALISIERBAR.

Die Victorinox Corporate Gifts Collection verbindet gewachsene Kompetenz,

ikonisches Design und innovative Ideen. Das Swiss Modern

Tranchiermesser mit einem Griff aus edel gemasertem europäischem

Nussbaumholz bereichert jedes BBQ mit Stil, sichert den perfekten

Schnitt – und ist mit Ihrem Logo oder einer individuellen Botschaft

versehen ein einzigartiges Geschenk.

Senden Sie Ihre Anfrage an: corporatebusiness.hq@victorinox.com

Weitere Ideen und Möglichkeiten finden Sie online: www.victorinox.com

www.fare.de

www.dedica.de

FROM THE MAKERS OF THE ORIGINAL SWISS ARMY KNIFE

ESTABLISHED 1884

25


Marketing

Social Media-Kommunikation zur Corona-Krise

Die Marketing Expertin Miriam Ernst von Miriam Ernst Consulting teilt ihre Expertise zum Thema „Social Media Kommunikation zur

Coronakrise“. Im folgenden Interview gibt sie handfeste Tipps darüber, wie in Krisenzeiten eine gute Social Media Kommunikation für

Unternehmen erfolgen kann.

dedica:

Die aktuelle Krise erfordert ein Umdenken

in jeglichen Bereichen. Besonders für Unternehmen

hat sich die Art und Weise zu

kommunizieren sehr verändert. Wie sollte

Ihrer Meinung nach die Kommunikationsweise

in solchen Zeiten erfolgen?

Miriam Ernst:

In derart speziellen Situationen sollten Unternehmen

ihre Kommunikation feinfühlig,

positiv und ermutigend ausrichten. Vielmehr

sollten Unternehmen durch die Herausforderung

entstehende Chancen aufzeigen,

ein zusammengehörendes Gefühl vermitteln,

wie z.B. mit Hashtags wie #wirbleibenzuhause.

Wichtig ist, dass die Unternehmen

glaubhaft kommunizieren und sich selbst

treu bleiben.

dedica:

Gab es besondere Herausforderungen,

insbesondere zu Beginn der Pandemie,

denen sich Unternehmen bei der Kommunikation

stellen mussten?

Miriam Ernst:

Im Fall der aktuellen Pandemie lag die größte

Herausforderung darin, dass es so etwas

noch nie gegeben hat und somit keiner einen

Fahrplan für eine Pandemie-Situation

hatte. Die User hatten sehr viele offene Fragen

wie „Wann und wie geht es weiter?“, für

die die Community Manager keine Antworten

parat hatten.

dedica:

Wie sollten Unternehmen, besonders unter

derart ungewöhnlichen Bedingungen,

wie im Falle einer Krise, die Kommunikation

am besten angehen?

Miriam Ernst:

Bei der Kommunikation spielt der Zeitpunkt

eine sehr entscheidende Rolle. Des Weiteren,

wenn es darum geht, negative Inhalte

(Auswirkungen) zu kommunizieren, ist es

sehr wichtig, auf eine sachliche, klare und

aktive Kommunikation zurückzugreifen. Besonders

wichtig ist es auch, möglichst die

erste Stimme auf dem Markt zu sein, damit

die Verbreitung von Fake News und Gerüchten

erst gar keine Chance hat. Insbesondere

sollte das Thema nicht einfach ignoriert

werden, sondern Unternehmen sollten die

Situation nutzen die Community durch aktive

Einbindung zu stärken.

Negative Fakten sollten nicht allzu lange im

Vordergrund stehen, sondern der Community

müssen positive Zukunftspläne, Chancen

und Lösungsansätze vermittelt werden.

So im Beispiel Corona neue Wege über Digitale

Events wie z.B. digitale Wein und Bier

Tastings schaffen.

dedica:

Was können Unternehmen konkret tun,

um zukünftig für Krisen gewappnet zu

sein? Können Sie konkrete interne Maßnahmen

(die Kommunikation betreffend)

nennen, die Unternehmen im Vorfeld treffen

können?

Miriam Ernst:

In Europa hat niemand mit so einem Risiko

gerechnet, dennoch hat sich gezeigt, dass

Unternehmen, die sich auf allgemeine Krisen

vorbereitet haben, klar im Vorteil lagen.

Demnach sollte jedes Unternehmen grundsätzlich

Krisenszenarien erstellen und hierzu

klare Schritte in der Kommunikation definieren:

Wer darf kommunizieren, wie wird

kommuniziert und welche Freigabeprozesse

werden benötigt?

Ich definiere für neue Kunden immer sogenannte

Kommunikation- und Social Media

Policies. Darin werden die Mitarbeiter zum

einen motiviert, selbst aktiv auf Social Media

zu sein, zum anderen wird aber auch klar definiert,

dass deren Aussagen von denen des

Unternehmens klar zu trennen sind.

Wichtig ist auch, dass Informationen in Krisenzeiten

nur vom offiziellen Unternehmensaccount

kommen dürfen. Das ist wichtig,

damit das Unternehmen sich klar und einheitlich

positioniert. Die Freigabeprozesse

in der Krisenkommunikation dauern oft sehr

lange, auch hier sollte so früh wie möglich,

an einem Konzept gearbeitet werden, das es

ermöglicht, schneller reagieren zu können.

Gerade auf Social Media zählen nicht Tage,

sondern Minuten. Darüber hinaus hilft es,

allgemeine Statements vorzubereiten, die

dann im spezifischen Fall nur minimal angepasst

werden müssen. Was ich für besonders

sinnvoll und effektiv erachte ist, dass zu Beginn

einer Krise, alle aufkommenden Fragen

der Community gesammelt werden und so

vorformulierte Text Blöcke erstellt werden.

Die Community Manager können damit

dann schnell und relativ frei agieren.

dedica:

Social Media kommt in Zeiten der Corona-

Krisenkommunikation eine besondere Bedeutung

zu. Warum eignen sich insbesonders

die Social-Media-Kanäle hinsichtlich

der Krise besonders für Kommunikation?

Miriam Ernst:

Social Media ist ein fester Bestandteil des

täglichen Lebens vieler Menschen, somit

ist es das Medium, auf dem Unternehmen

am schnellsten ihre Community erreichen,

ohne, dass sie auf die Presse angewiesen

sind. Das birgt Vorteile, wie Nachteile: Social

Media ist ein schnelllebiges Medium, auf

dem man auch auf negatives Feedback und

Reaktionen vorbereitet sein sollte. Gleichzeitig

bietet Social Media aber auch die Chance,

gerade in Krisenzeiten Communities zu

stärken. Mit spielerischen, kreativen und

auch emotionalen Content Ideen kann man

ein Statement setzen und die Bindung der

Community an die eigene Marke stärken.

dedica:

Welche Social-Media-Plattformen können

Sie speziell für die Kommunikation in Zeiten

der Krise empfehlen?

Miriam Ernst:

Hier gelten die gleichen Regeln, wie in jeder

Art der Kommunikation: Es sind die Kanäle

relevant, auf denen ich die richtige Zielgruppe

erreiche. In allumfassenden Krisen, wie

im Fall Corona, ist jedes Medium, das das

Unternehmen nutzt, relevant. Wenn ich als

Unternehmen im B2B Bereich tätig bin und

täglich mit meiner Zielgruppe über LinkedIn

kommuniziere, dann ist auch das mein Ka-

26 dedica 2 2021


Marketing

nal, um in Krisenzeiten Meinungen, Ziele,

Fakten und News zu kommunizieren. Wenn

ich ein Fashion Unternehmen bin und eher

die junge Zielgruppe anspreche, dann kann

Instagram oder auch TikTok der bessere Kanal

sein.

Natürlich muss auf jedem Medium unterschiedlich

kommuniziert werden. Man sollte

also nicht die gleiche Message von TikTok

auch über LinkedIn spielen. *lach*

dedica:

Können Sie Content-Formate nennen, die

sich speziell für die Krisenkommunikation

eignen?

Miriam Ernst:

Grundsätzlich läuft Video auf allen Plattformen

besser. Dennoch, wenn ich es als Unternehmen

nicht schaffe, die Informationen

in einem Video zu vermitteln, dann sollte

ich ein anderes Format wählen. Vielleicht

gelingt es meiner Kreativabteilung besser,

ein Bild zu erstellen, das die Situation passend

ausdrückt als unserer Presse Abteilung

einen geeigneten Text. Jedes Format kann

verwendet werden, die Umsetzung ist da

viel entscheidender!

dedica:

Aus einer Krise können sich auch Chancen

ergeben. Wie gelang es Unternehmen bislang

diese positiv umzusetzen? Und wie

kann gut umgesetzte Kommunikation Unternehmen

in Krisenzeiten zur Stärkung

dienen?

Miriam Ernst:

Viele Unternehmen haben jahrelang auf Digitalisierungsstrategien

verzichtet oder diese

immer in die Zukunft geschoben. Einige

Unternehmen wie z.B. die Steinbeis SMI Universität

haben innerhalb von zwei Wochen

ihr komplettes offline Programm digitalisiert

und haben somit auch für das „New-Normal“

Chancen, weitere Studenten aufzunehmen,

die nicht immer vor Ort teilnehmen können.

Andere Unternehmen haben sich einen neuen

digitalen Geschäftszweig aufgebaut oder

sich umorientiert und gezeigt, dass sie agil

genug sind, um in Krisenzeiten schnell zu reagieren.

Ein schönes Beispiel ist auch Harpers

Bazaar. Das Magazin hat ein Heft komplett

ohne Fotoshootings herausgebracht und die

Shootings mit Illustrationen ersetzt. Durch

dieses Statement wurde der Verkauf des

Heftes enorm angekurbelt. Wir lernen, dass

es gut ist, sich nicht nur auf einen Geschäftszweig

zu verlassen, sondern kontinuierlich

mit der Zeit zu gehen und neue Chancen

wahrzunehmen. Und das, idealerweise bevor

die Krise einen dazu zwingt.

dedica:

Welchen Unternehmen ist Ihrer Meinung

nach, der Social Media Auftritt in Zeiten

der Pandemie besonders gelungen?

Miriam Ernst:

Besonders gut haben es meiner Meinung

nach drei Unternehmen gemacht: Coca

Cola, die direkt zu Beginn verstanden haben,

dass es wichtig ist, klare Statements zu setzen.

Jägermeister, die es geschafft haben,

über ihren Instagram Kanal Positivität zu

streuen, die Community aber auch mit kleinen

Tipps und Botschaften aktiv zu unterstützen,

um die Zeit zu Hause zu genießen.

Iceland Tourismus, die die Frustration der

Menschen erkannt haben und diesen mit

charmantem Humor einen Ausweg bieten.

dedica:

Wie kann ein Vorgehen für die Kommunikation

im Falle einer Krise gestaltet sein? Können

Sie hier genauere einzelne Tipps geben?

Miriam Ernst:

Vor der Krise: Grundsätzlich eine Social Media

Guideline erstellen und mit Mitarbeitern

teilen. Einen schnellen Weg zur Freigabe von

Antworten in Krisen Zeiten definieren.

Beginn der Krise: Klare Statements definieren,

die nicht fehlinterpretiert werden

können, z.B. Coca Cola. Diese Statements

können gut an einer kleinen Gruppe getestet

werden, um von den Reaktionen zu

lernen, bevor sie veröffentlicht werden. Alle

Fragen beantworten, wenn diese nicht beantwortet

werden können, einen Zeitrahmen

festlegen, einen Antwortkatalog entwickeln,

den die Community Manager frei

nutzen können. Positivität streuen und Mut

machen. Gemeinsamkeiten finden und an

diese appellieren (z.B. durch eine passende

Kampagne).

Während der Krise: Wege finden, die Krise

zu erleichtern, wenn möglich Humor einbauen

z.B Iceland oder Rotkäppchen. Nicht

zu lange auf dem Thema rumreiten, sondern

lieber neue Wege und Ziele definieren.

Nach der Krise: Eine Auswertung vornehmen,

was ist gut gelaufen, was nicht. Wo

kann man sich in der Zukunft verbessern?

Was lernen wir aus der Krise? Wenn ein Fehler

passiert ist, diesen klar ansprechen und

sich nicht rausreden.

dedica:

Was können Unternehmen jetzt direkt umsetzen,

um zukünftig auf Krisen vorbereitet

zu sein?

Miriam Ernst:

Zum einen aus den Fehlern und guten Beispielen

von anderen Unternehmen lernen.

Zum anderen offen für Change-Management

im Unternehmen sein, aktiv auf Wandel,

Veränderungen und Krisen reagieren,

Lösungsideen und neue Entwicklungen im

Unternehmen integrieren. Wer aktuell noch

keine Policy und Krisen-Prozess hat, sollte

spätestens jetzt einen aufstellen und für die

Zukunft planen, wie das Unternehmen in

Krisenzeiten reagieren soll. n

www.miriam-ernst.com

www.dedica.de

27


Titelstory

Zuckersucht GmbH

Stillstand und Neustart

„In dieser Krise stirbt auch Zuversicht und trotzdem fürchte ich mich nicht. Gut kann ich da die Väter fragen, die stets ein offenes

Ohr mir haben. Sie wissen wie der Bernd es schafft, bin ich doch Ihrer Lenden Kraft.“

Diese Worte sagte sich Bernd Dostler von

Zuckersucht in den letzten Monaten fast täglich

vor, wenn ihn schlaflose Nächte, nicht endende

Tage oder einsame Wochenenden mit

Unverständnis und Hilflosigkeit plagten.

Nicht mehr die Kontrolle zu haben und mit

Ideen und Maßnahmen handeln zu können,

machte ihm die Zuckersucht fast fremd. Waren

es doch immer die neuen und besonderen

Produkte, welche Zuckersucht auf die

Märkte brachte und die in Krisen wirklich immer

Sicherheit gaben.

Doch ohne Oktoberfest, ohne Messen, ohne

Werbeveranstaltungen, Events und Aktionen….

In dieser Zeit des Stillstandes mit einem Gefühl

wie zu Gründungszeiten vor 20 Jahren

von Zuckersucht, begann dann eine Neuaufstellung

des Sortiments und der Abläufe und

machte wieder ganz neu süchtig.

Dieser Krise ist nun wohl das größte und exklusivste

Sortiment in der süßen Werbewelt

von über 3.000 Artikeln zuzuschreiben und

dies nur darum, weil man Zeit hatte und getrieben

von Sorgen war. Die Möglichkeiten als

Hersteller, der man schon immer ist, nun wieder

ganz neu auszuschöpfen, lässt die verloren

geglaubte Zuversicht und Hoffnung nun

ganz neu erstrahlen.

„Wir bleiben immer bei den handgearbeiteten

exklusiven Artikeln aus den Händen unserer

Meisterkonditoren, der zertifizierten, rückverfolgbaren

Rohstoffe aus der Region mit kürzesten

Anlieferwegen und schaffen Werbeartikel

und Geschenke die es wert sind, dafür

Ressourcen zu verbrauchen“, so Bernd Dostler.

Zum Glück sind das auch genau die Gedanken,

die die Krise bei den Kunden von Zuckersucht

noch viel stärker hervorgerufen hat.

Auch der Internetauftritt wurde neu überarbeitet.

Hier gibt es nun über 3.000 Artikel, die

individuell auf Kundenwünsche ausgerichtet

werden. n

www.zuckersucht.de

Kontakt:

Zuckersucht GmbH

Sternstraße 6

85609 Aschheim b. München

Tel. 0 89-95 99 581-0

Fax 0 89-95 99 581-11

post@zuckersucht.de

www.zuckersucht.de

28 dedica 2 2021


Titelstory

SO GEHT WERTSCHÄTZUNG ZU WEIHNACHTEN

Ihr Logo auf

Plätzchen

Firmengebäude

als

Lebkuchenbausatz

Firmenlogos

in

Lebkuchen

BIO

NEU bei

jetzt 3000 Artikel für Ihre süße Werbung!

online: www.live-to-cake.de

NEU

Schokolade mit

BIO Bienen-Blütenpollen

DE-ÖKO-003

EU-/Nicht-EU-

Landwirtschaft

Kraft aus der Natur

www.dedica.de

Zuckersucht GmbH • Sternstraße 6 • 85609 Aschheim b. München • Tel. 0 89-95 99 581-0 • Fax 0 89-95 99 581-11 • post@zuckersucht.de

29


Schreibkultur & Papeterie

Cool to the touch

Der Markenname triplus steht bei STAEDTLER

seit Jahren für ergonomisches Schreiben und

eine breit aufgestellte Produktfamilie. Im März 2021 erweitert der Schreib- und Kreativwarenhersteller das Sortiment um triplus Kugelschreiber und triplus

Füllhalter im eleganten Look. Das Design unterscheidet sich von den bekannten triplus Produkten: Das Gehäuse ist aus Vollmetall, was für Langlebigkeit und

Wertigkeit steht. Die peppigen Farben in hochwertigem matt-Finish beweisen Stil und öffnen den Weg zu neuen Zielgruppen. Egal ob To-Do Listen auf der

Arbeit, Mitschriften im Studium oder persönliche Worte an die Liebsten – die neuen triplus Schreibgeräte sind die idealen Begleiter für Menschen mit Stil.

Das Metallgehäuse in ergonomischer Dreikantform des triplus Kugelschreibers ist in vier modernen Farben erhältlich: roaring red, glorious gold, antique

anthrazit und radiant rosé. Alle Farben haben ein matt-Finish und eignen sich so zum Beispiel als trendiges Geschenk. Clip, Drücker und Spitze sind aus

Metall in Hochglanz Silber und veredeln die Produkte rundum. Der angesagte Material-Farb-Mix, der durch diese Kombination entsteht, verleiht den triplus

Schreibgeräten ihren individuellen Charakter. Die Kugelschreiber sind mit einem Druckmechanismus, einer Großraummine G2 mit blauer Tinte ausgestattet

und schreiben in der Linienbreite M. Der STAEDTLER Marskopf ist auf der Oberseite des Drückers geprägt, der STAEDTLER Schriftzug umlaufend auf dem

oberen Zierring.

Passend zu den triplus Kugelschreibern gibt

es den Füllhalter ebenfalls in den vier gleichen

Farben. Schaft und Schoner sind ergonomisch

dreikantig geformt, die Griffzone, für ein individuelles

Schriftbild, rund. Clip, Griffzone und

Zierteile sind in Hochglanz Silber und bilden

einen edlen, glänzenden Kontrast zu den matten

Farben des Gehäuses. Die Edelstahlfeder,

erhältlich in den Linienbreiten F und M, sorgt

für ein angenehmes Schreibgefühl und ist mit

dem Marskopf und einer Zierlinie lasergraviert.

Zudem ist der STAEDTLER Marskopf auf die Oberseite des Schoners geprägt und der STAEDTLER Schriftzug umlaufend auf dem mittleren Zierring sichtbar.

Alle triplus Füllhalter werden mit einer Standard-Tintenpatrone in blau ausgeliefert. Auf Leerpatronen wird beim Verkauf dieses Produktes verzichtet – der

Umwelt zuliebe.

Die triplus Füllhalter und triplus Kugelschreiber sind einzeln im Etui verpackt. Eine mögliche Lasergravur rundet den Auftritt der beiden Schreibgeräte ab. n

www.staedtler.com/finewriting/

Rohstoff aus dem Meer

Die Vorkommen der Braunalge (Sargassum) in den Ozeanen sind mittlerweile zu einem großen Problem geworden. Im Wasser treibend,

blockieren diese Algenteppiche den Lichteinfall und gefährden so das Leben vieler Meeresbewohner. Tonnenweise wird das Sargassum an

vielen Stränden angespült und setzt dort beim Abbau giftige Gase frei. Ritter-Pen nutzt diese Biomasse als Rohstoff: Im neuen Ritter ALGO-PEN.

Der neue revolutionäre, biobasierende Werkstoff für den ALGO-PEN besteht aus Braunalge und PLA. Ein weiterer Beitrag für den Einsatz nachhaltiger

Werkstoffe!

#rohstoffausdemozean: Die Verwendung der Braunalge als neuen Rohstoff verbraucht keinerlei Süßwasser. Die Reduzierung der Algenteppiche

in den Ozeanen hilft den Lebensraum der Meeresbewohner zu erhalten.

#derwegistdasziel: Der neue Werkstoff auf PLA-Basis enthält 20 % Sargassum. Ritter-Pen wird weiter daran arbeiten, diesen Anteil in Zukunft zu

erhöhen.

#100%natur: Durch den Einsatz dieses neuen, biobasierten Werkstoffes wird der Einsatz konventioneller Kunststoffe reduziert und schont so

unsere Ressourcen.

#nachhaltigesschreiben: Der ALGO-PEN ist mit der neuen Großraummine ULTRA RECYCLED ausgestattet. Hergestellt aus post-consumer recyceltem

Polypropylen und mit bis zu 6.000 m Schreiblänge sorgt sie für ein nachhaltiges, perfektes Schreiberlebnis. n

www.ritter-pen.de

30 dedica 2 2021


Schreibkultur & Papeterie

Da geht’s lang

Nachhaltig, klimaneutral, innovativ – das neue Flüssigtinten-Leitsystem

setzt Maßstäbe in Sachen Schreibkomfort. Zu erleben gibt’s diese Innovation

in der RECYCLED PET PEN PRO Serie. Gleiches System, aber unterschiedliche

Schreibspitzen ermöglichen das Schreiben als Fineliner, Rollerball

oder dem Flüssig-Textmarker LIQEO, der immer wieder auffallende

Akzente zu Papier bringt: Ein echter Innovationsschreiber!

RECYCLED PET PEN PRO-Serie

Innovatives Tintenleitsystem by uu

Ausgezeichnet

mit dem

Schön, dass es dafür die Auszeichnung mit dem German Innovation

Award in Gold gab. Noch schöner, dass uma damit einen weiteren starken

Beitrag für Nachhaltigkeit und Umweltschutz leistet: Immerhin ist das

Gehäuse aus 100 % recyceltem r-PET und damit aus komplett wiederverwertetem

Material. Das gilt übrigens für die gesamte RECYCLED PET PEN

PRO Serie. Da macht es doch Sinn, verschieden, nachhaltige Erfolgsmodelle

in einem kombinierbaren Set anzubieten.

RECYCLED

PET PEN PRO

0-2250

RECYCLED

PET PEN PRO LIQEO

0-2255

Mit dem RECYCLED

PET PEN PRO LIQEO

und seinem innovativen

Flüssigtintenleitsystem

zeigt

der Schwarzwälder

Marktführer mal wieder,

wo’s lang geht.

Und das im wahrsten

Sinne des Wortes: Der

schlichte, elegante

Flüssig-Textmarker

in weißem oder

schwarzem Gehäuse

verleiht wichtigen

Botschaften den Stellenwert,

den sie verdienen.

Mit sechs

auffälligen Schreibfarben

und gleichfarbigem

Stopfen ist

Vielseitigkeit Trumpf.

Und das Beste: Mit

dem austauschbaren bzw. nachfüllbaren Flüssigtank geht einem nie die

Puste aus. Bessere Schreibqualität, höhere Leuchtkraft, längere Schreibdauer,

klimaneutrale Produktion und Veredelung – einfach stark, was uma da

entwickelt hat. n

www.uma-pen.com

Kombinieren Sie den klassischen Kugelschreiber mit weiteren Schreibsystemen

(z.B. Rollerball, Fineliner oder Liqeo) im identischen Design,

aus 100 % recyceltem PET-Material und mit den gleichen Nach haltig keitsvorteilen.

rPETPENPRO Fineliner

0-2254 FL I 12 Schreibfarben

rPETPENPRO Rollerball

0-2252 R I 8 Schreibfarben

rPETPENPRO LIQEO

0-2255 I 6 Schreibfarben

Fordern Sie noch heute Ihr kostenloses Informationsmaterial an.

sales@uma-pen.com I Code: dedica-2

news.uma-pen.com

www.dedica.de

31


Schreibkultur & Papeterie

New

Produktneuheit: Qube

Rund trifft auf eckig

Klio-Eterna – Neuheiten 2021 im

Doppelpack

Produktneuheit QUBE – Rund trifft auf

eckig!

Mit dem modernen Druckkugelschreiber

Qube haben die kreativen Köpfe im Hause

Klio-Eterna eine neue und zugleich besondere

Schreibgerätekomposition kreiert, die durch

das Zusammenspiel geometrischer Grundformen

besticht. Hier trifft rund auf eckig. Der

lange, zylindrische Schaft geht harmonisch in

ein quaderförmiges Oberteil mit einem flachen,

breiten Klipp über und wird durch einen

kantigen Drücker komplettiert. Erhältlich ist

der Newcomer sowohl in hochglänzender als

auch transparenter Ausführung. Die optionale,

glänzende Metallspitze verleiht dem ausdrucksstarken

Schreibgerät zudem eine besondere

Wertigkeit. In Sachen Qualität können

vor allem die Qube Mn-Varianten punkten,

denn neben den hochglänzenden Kunststoffbauteilen

trägt auch die edle Metallspitze das

Prädikat „100 % Made in Germany“. Darüber

hinaus erfolgt die komplette Fertigung klimaneutral

und unter Einsatz von 100 % Ökostrom

am Firmenstandort in Deutschland.

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Der innovative Qube ist ein wahrer Verwandlungskünstler,

nicht nur was seine Formen

betrifft. Mithilfe des flexiblen „Mix it, match it“-

Prinzips können die Bauteile des Trendsetters

immer wieder neu konfiguriert und zusammengestellt

werden. Das intelligente Baukastensystem

ermöglicht unzählige Farb- und

Materialkombinationen und sorgt für Kreativität

und individuelle Produktgestaltung. Erhältlich

in bis zu 14 brillanten Standardfarben,

bietet der Qube auch bei der Farbwahl eine

umfangreiche Farbpalette und mit dem PMS-

Service ist das vielseitige Schreibgerät zudem

bereits ab einer Bestellmenge von 5.000 Stück

in Sonderfarben umsetzbar.

Kreative Personalisierung

Ein weiteres Highlight der Qube-Produktreihe

stellen die attraktiven Bedruckungsmöglichkeiten

dar. Sowohl der lange Schaft

als auch der breite Klipp bieten großzügige

Werbeflächen, um Unternehmenslogos

gekonnt in Szene zu setzen. Beide Bauteile

können im Sieb- und Tampondruck ansprechend

personalisiert werden. Darüber hinaus

eröffnet der erweiterte XL-Schaftdruck

zusätzliche Möglichkeiten für kreative Individualisierungsideen.

Besonderheit in Sachen

Personalisierung ist das trendig kantige

Oberteil, das durch seine Formgebung vier

zusätzliche Druckflächen für individuelle

Werbung zur Verfügung stellt.

Highlight: Wie alle Klio-Eterna Kunststoffkugelschreiber

sind auch die Newcomer Qube

high gloss und Qube high gloss Mn auf

Anfrage als nachhaltige Recyclingmodelle

erhältlich.

4 Modellvarianten

Große Werbeflächen

Klimaneutral

100% Made in Germany

32 QR-Code dedica 2

scannen

2021

und

kostenloses Produktmuster

anfordern!


Schreibkultur & Papeterie

klio protect ®

Schutz für Umwelt und Gesundheit

Antibakterieller Kunststoff

antibacterial plastic

klio protect® – Labor bestätigt Wirksamkeit

Die Schreibgeräte der Marke klio protect®

sind Werbeträger mit besonderen Vorzügen.

Neben ihrer nachhaltigen Materialbasis bieten

die Modelle Jona recycling antibacterial,

Trias recycling antibacterial und Zeno recycling

antibacterial einen antimikrobiellen

Schutz gegen Bakterien und Coronaviren. Zur

Kennzeichnung sind die antibakteriellen klio

protect® Schreibgeräte sowohl mit dem Recycling-Symbol

als auch mit dem Textzusatz

„antibacterial“ bedruckt.

Wie alle Kunststoffkugelschreiber aus der

Klio-Eterna Fertigung sind auch die antimikrobiellen

Varianten 100 % „Made in Germany“

und werden klimaneutral und unter Einsatz

von 100 % Ökostrom am Firmenstandort in

Deutschland gefertigt.

Wie kommt der Schutz in die Kugelschreiber?

Um diese schützende Wirkung zu erreichen,

werden dem Kunststoff spezielle Additive in

Form von Silberionen beigemengt. Diese Biozide

sorgen dafür, dass die Anzahl der Mikroorganismen

auf der Produktoberfläche deutlich

reduziert und somit das Infektionsrisiko durch

Krankheitserreger signifikant gesenkt wird.

Dieser Schutz bleibt über die gesamte Lebensdauer

der Kugelschreiber hinweg erhalten

und kann weder abgerieben noch durch

andere äußere Gegebenheiten gemindert

werden.

Wie sicher sind die Produkte?

Die antibakterielle Wirksamkeit wurde gemäß

der Norm ISO 22196, die antivirale Wirkung

nach ISO 21702 in großangelegten Testreihen

von unabhängigen Labors bestätigt. In beiden

Fällen betrug die Reduktion der Erreger nach

24h mehr als 99 %.

Welche Werbemöglichkeiten gibt es?

Das neue klio protect® Sortiment umfasst

die drei Modelle Jona recycling antibacterial,

Trias recycling antibacterial und Zeno recycling

antibacteral, die jeweils mit unterschiedlichen

Vorzügen überzeugen. Standardmäßig

sind die Schreibgeräte in high gloss weiß erhältlich.

Für tolle Farbakzente lassen sich Klipp

bzw. Drücker aus acht frischenden Farben

wählen und kombinieren.

Special Service PMS 3000: Bereits ab 3.000

Stück sind die 3 Modelle in individuellen Sonderfarben

und nach dem „Mix it, match it“-

Baukastensystem umsetzbar.

Onlinekonfigurator

Im Onlinekonfigurator auf der Website

www.klio.com finden sich weitere innovative

und hochwertige Klio-Eterna Markenschreibgeräte.

n

www.klio.com

Wirkt auch gegen

CORONAVIREN

42668 Trias recycling antibacterial

41239 Zeno recycling antibacterial

41168 Jona recycling antibacterial

Antibakteriell & antiviral

Recycelter Kunststoff

Klimaneutral

100% Made in Germany

QR-Code scannen 33und

kostenloses Produktmuster

anfordern!

www.dedica.de


Schreibkultur & Papeterie

Hygiene im Focus

Unabhängig von Corona hat die Welt ein Hygiene-Problem durch Antibiotika-resistente

Erreger, das immer noch unterschätzt wird. Einige Zahlen

vorab: Die Bundesregierung geht von annähernd 600.000 Fällen jährlich

aus, in denen Patienten in Deutschland an Krankenhausinfektionen erkranken

und von denen etwa 15.000 sterben. Im Kampf gegen Mikroben muss

also die Keim- und Virenlast auf allen Oberflächen reduziert werden. Durch

Händekontakt oder das Berühren von Oberflächen werden diese Keime

verbreitet, die natürlich auch auf Kugelschreibern lauern können.

Unglücklicherweise dominieren Nanosilber und seine Silberionen bei antibakteriellen Produkten, denn Nanosilber und seine Silberionen sind umweltschädlich,

fördern Resistenzen und wirken nur begrenzt. Deshalb warnt das Bundesamt für Risikobewertung vor dem Einsatz von Nanosilber ausserhalb medizinischer

Anwendungen.

In clinic® Kunststoffen sind mikrofeine Halbleiter-Katalysatoren eingebettet, die, einmal angeregt durch Licht, auf der Oberfläche eine hohe elektrostatische

Aufladung erzeugen. In Verbindung mit Luftfeuchtigkeit und Sauerstoff entstehen freie Radikale (H3O+ Moleküle) und als Folge ein saures Milieu. Freie Radikale

zerstören die Keimhüllen von Bakterien und Viren und das saure Milieu (ph 4,2) löst die Erreger auf und bietet einen permanenten Schutz vor Neubesiedlung.

Ein entscheidender Vorteil des Verfahrens ist die Langzeitwirkung: Da sich Katalysatoren nicht verbrauchen, hält die Wirkung mindestens für zehn Jahre

unvermindert an.

BEOLINO clinic® und CINEMA clinic®, sind die einzigen selbstdesinfizierenden Kugelschreiber, die ein für den Menschen und die Umwelt unschädliches, physikalisch-chemisches

Prinzip mit biozider Wirkung nutzen. Es ist aktuell die einzige, antimikrobiell wirksame Technologie, die gemäß REACH-Verordnung von

der EU zugelassen ist.

Auch clinic® Kunststoffe sind gemäß ISO 22196 und ISO 21702 getestet und zertifiziert, doch die clinic® Technologie unterscheidet sich durch zwei wesentliche

Aspekte von anderen Methoden: Die clinic® Technologie funktioniert katalytisch, also sehr lange und unvermindert in der Wirkung: Was heute im Labor

getestet wurde, behält für zehn Jahre seine Gültigkeit. Zudem ist ein katalytisches Verfahren unempfindlich gegen Verschmutzung jeder Art. Das heißt, diese

Technologie wirkt nicht nur, sondern ist laut Definition des VDI äußerst effektiv.

Hygiene ist ein ernstes Thema, das man nur durch Aufklärung und Vernunft lösen kann. Die Technologie der Marke burger swiss pen ist für den Werbekugelschreiber

neu und einzigartig. clinic® Schreibgeräte treffen den Nerv der Zeit – sie taugen nicht nur für Impf- oder Testzentren, für Kliniken, Arztpraxen oder die

Gastronomie; sie sind der ideale Kampagnen-Begleiter für den Neustart von Fluggesellschaften, Hotels und der gesamten Tourismusindustrie. Denn eines ist

gewiss – nach Corona werden die Hygiene-Standards höher sein als je zuvor. clinic® Kunststoffe erfüllen diese hohen Standards schon heute. n

www.clinic-kunststoffe.com • www.burgerswisspen.com

Nachhaltig und Pastell

Die STABILO GREENline bietet nachhaltige Produkte im Bereich Schreiben, Malen, Zeichnen und Markieren

für umweltfreundliche Werbeeinsätze. Dazu gehören Schreibgeräte aus FSC-Holz, Bio-Kunststoff

oder mit hohem Anteil an Recycling- Material. Das grüne Sortiment wird stetig erweitert.

Dieses Jahr bekommt die grüne Produktlinie Zuwachs bei den Textmarkern: den nachhaltigen Textmarker

STABILO GREEN BOSS aus 83 % recyceltem Kunststoff gibt es jetzt in vier neuen Pastellfarben

als Werbeartikel. Dank intelligenter Anti-Dryout-Technology bleibt der Marker auch nach vier Stunden

ohne Kappe noch funktionstüchtig und die Werbebotschaft somit lange auf dem Tisch. Mit Tinte auf

Wasserbasis in Gelb, Orange, Grün, Pink und jetzt neu in den Pastellfarben hint of mint, lilac haze, pink

blush und touch of turquoise markiert der STABILO GREEN BOSS in zwei Strichstärken. Danach kann

man ihn mit dem STABILO BOSS ORIGINAL Refill einfach und günstig nachfüllen. Werbung mit Langzeitwirkung

ist so garantiert.

Der STABILO GREEN BOSS punktet durch weltweite Markenbekanntheit, auffällige Neon-Farben und zarte Trendfarben. Dank seiner flachen Form

verfügt der Textmarker über viel Platz für Werbebotschaften. Er ist erfolgreich im Einsatz bei allen, die mit ihren Werbeaktionen Menschen mit ausgeprägtem

Qualitäts- und Umweltbewusstsein erreichen wollen. n

www.stabilo-promotion.com

34 dedica 2 2021


Schreibkultur & Papeterie

Schreiben mit Style

Immer griffbereit und mit starker Wirkung: der Hexo in den neuen Basisfarben Bronze und

Blau. Die Klassiker mit Charakter tauchen immer häufiger in der Designwelt auf und gelten

als etablierte Trendfarben. Hergestellt wird er in Europa, zu haben ist er auch weiterhin in

Silber und Schwarz.

Markant und stylisch zeigt die erfolgreiche

Faber-Castell Serie Hexo als Kugelschreiber,

Tintenroller oder Füllhalter

Ecken und Kanten – und ist dabei ein

echtes Leichtgewicht. Der sechskantige

Hexo ist aus eloxiertem Aluminium

gemacht. Das bedeutet, das Aluminium

wird so behandelt, dass sich eine

Schutzschicht aus Oxid darauf bildet. So

ist das Leichtgewicht noch robuster und

eignet sich mit einer edlen Gravur ganz

besonders als langlebiger Werbeartikel.

Ob einzeln oder in verschiedenen Kombinationen

auch mit einem Tintenglas als

attraktives Set. n

www.faber-castell.de

SUSTAINABILITY

IS A BIG DEAL

BE AUTHENTIC:

START WITH THE

SMALL THINGS!

Tinte

nachfüllbar

83%

Recycelter

Kunststoff

Anti-Dry-Out

Technologie

Der Schweizer Klassiker für eine

erfolgreiche Kundenbindung

Die 849-Kugelschreiber gelten mit ihrer sechseckigen Form und dem klassischen Industriedesign

als Wahrzeichen von Caran d’Ache. Bereits seit 1969 produziert das Schweizer Unternehmen

die 849-Serie in seinen Genfer Werkstätten. Die strapazierfähigen Schreibgeräte

überzeugen sowohl mit ergonomischer Perfektion als auch mit einer Goliath-Patrone, welche

garantiert bis zu 600 DIN-A4-Seiten beschreiben kann. Vor allem aber präsentiert sich

das legendäre 849-Sortiment neben klassischen auch in bunten Tönen – so findet jeder seine

Lieblingsfarbe. Eine individuelle Gravur vollendet den „Klassiker“ für den Büroalltag. n

www.carandache.com

Werbung

auf beiden

Seiten

Weiche

Griffzone

Ab 10.000 Stück

Griffzonen in Pantonefarben

Farben werden nahezu getroffen

NACHHALTIG WERBEN

MIT STABILO

STABILO GREEN BOSS

MUSTER? JETZT ANFORDERN:

service@stabilo-promotion.com

www.dedica.de 35

Tel. +49 911 567-3455


Kugelschreiber

Schneider Schreibgeräte

Schreibkultur & Papeterie

Take 4 Promo

92% *

Werben mit nachhaltigen Markenartikeln

Das Streben nach einer umweltfreundlichen, ethisch vertretbaren und gesunden Lebens- und

Produktionsweise prägt die Gesellschaft und die Wirtschaft gleichermaßen. Dieser Trend ist

längst auch im Werbeartikelmarkt angekommen. Dieser ist vergleichsweise preissensibel, was

oft dazu führt, dass beim Werbeartikel zu günstigen No-Name Produkten gegriffen wird. Viele

davon kommen aus Fernost und die Rahmenbedingungen zur Herstellung sind zweifelhaft. Die

Entscheidung mit einem solchen Produkt für das eigene Unternehmen zu werben, kann ein

großer Fehler sein. Denn immer mehr Empfänger urteilen über Werbeartikel ebenso kritisch

wie über ein Produkt, das sie selbst im Handel kaufen würden. Und gerade für Unternehmen,

die ansonsten bemüht sind, Nachhaltigkeit zu implementieren und zu kommunizieren, können

billig produzierte Werbeartikel echte Imagekiller sein.

Darüber hinaus gilt es, den Lebenszyklus von Produkten

zu überdenken, denn Wegwerfartikel ohne

Funktion sind weder für die Umwelt, noch für die

darauf platzierte Werbebotschaft nachhaltig.

Schreibgeräte gelten als Klassiker in der Werbung:

Kaum ein Werbegeschenk erfährt eine größere Nutzungsdauer

als ein Werbestift! Und auch hier lohnt

es sich zum richtigen Produkt zu greifen. Denn nur

ein Stift der gut funktioniert, wird gehütet und lange

benutzt und kann so seine positive Wahrnehmung

auf die werbende Marke entfalten. Tag für

Tag aufs Neue wird die Verbindung zum Werbenden

aufgefrischt, über Wochen und Monate – vielleicht

sogar Jahre!

So sagt das Werbegeschenk viel über den Sender

aus und löst über einen langen Zeitraum positive

Emotionen in Richtung der werbenden Marke. Kunden

schätzen außer der Funktion, auch zunehmend

die Beachtung sozialer und ökologischer Aspekte.

So ist es nicht verwunderlich, dass Werbeschreibgeräte,

bei denen auf Qualität und Nachhaltigkeit

geachtet wird, weitaus höher geschätzt werden.

Die richtige Wahl

Schneider entwickelt und produziert alle Schreibgeräte

ausschließlich in Deutschland. Die Nachhaltigkeit

in Produkt und Herstellung ist dabei zentraler

Bestandteil des Markenkerns von Schneider. So hat

das Unternehmen alle Prozesse in dieser Hinsicht

optimiert und ist das einzige Unternehmen der

Branche, das schon seit 22 Jahren ohne Unterbrechung

EMAS-zertifiziert ist. Immer wieder werden

Ziele neu definiert und in Form einer Umwelterklärung

verpflichtend veröffentlicht. Somit wird ein

permanenter Verbesserungsprozess implementiert.

Auch 2021 findet wieder ein Audit im Werk statt.

Ressourcenschonung, Abfallvermeidung, Recycling,

Einsatz biobasierter Kunststoffe, eigene Blockheizkraftwerke

und Photovoltaikanlagen sowie die

100%ige Nutzung erneuerbarer Energiequellen sind

nur einige der vielen Beispiele für die durchgehende

gelebte Nachhaltigkeitsorientierung. Schneider

garantiert außerdem den verantwortungsvollen

Umgang mit den Menschen. Darüber hinaus bietet

Schneider im wachsenden Maße Produkte mit spezifischen

ökologischen Merkmalen an: Kugelschreiber

und Fineliner mit Gehäusen aus biobasiertem,

oder recyceltem Kunststoff sowie klimaneutral hergestellte

Produkte.

Prämierte Nachhaltigkeit

Für das ausgeprägte Engagement im Bereich Nachhaltigkeit

wurde Schneider schon mehrfach ausgezeichnet.

In 2017 bekam die Firma vom Promotional

Product Service Institute (PSI), den Titel der „Sustainable

Company of the Year“, in 2018 den 2. Platz

für „Environmental Excellence“, 2019 Platz 1 für „Environmental

Excellence“, „Sustainable Product“ und

sogar den Titel „Sustainable Company of the Year“.

2020/21 wurde Schneider erneut ausgezeichnet

für „Sustainable Product“ und für „Environmental

Excellence“. Der deutsche Nachhaltigkeitspreis ist

DER wichtigste Preis im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit!

Vergeben wird er über eine Stiftung von

der Bundesregierung, Kommunen und Verbänden.

Aber das Beste ist, Schneider betrachtet sich nie

am Ziel mit seinen Anstrengungen, sondern immer

auf dem Weg zu neuen Verbesserungen nach dem

Motto‚ #theschneiderway. Diesen nachhaltigen

Weg geht Schneider entschlossen, ehrlich, transparent,

aktiv, mutig und kreativ.

Was bedeutet Nachhaltigkeit auf Produktebene?

Lange Lagerfähigkeit, bedienungsfreundliche Nachfüllsysteme,

Langlebigkeit, solide und verlässliche

Verarbeitung sind die qualitativen Vorteile der Produkte

von Schneider. Diese Aspekte dienen der

Abfallvermeidung. Außerdem bietet Schneider seit

einigen Jahren auch im wachsenden Maße Produkte

mit spezifischen ökologischen Merkmalen an z. B.

Schreibgeräte mit Gehäusen aus biobasiertem, oder

recyceltem Kunststoff oder klimaneutral hergestellte

Produkte.

36 dedica 2 2021


Schreibkultur & Papeterie

Der Meilenstein – Kugelschreiber Take 4

Schneider zählt jedoch nicht nur im Bereich

der Nachhaltigkeit zu den Pionieren, sondern

ist auch der führende Hersteller von Markenkugelschreibern

in Deutschland. Unter den zehn

meistverkauften Modellen in Deutschland befinden

sich acht von Schneider. Die Marke ist

beim Verbraucher bekannt und präsent – ein

unmittelbarer Vorteil gegenüber vielen anderen

Produkten, die als „No-Names“ keine Werte

vermitteln.

Take 4 Promo ist ein nachhaltiger Alleskönner

fürs Büro zum Planen, Organisieren und Strukturieren,

oder für die kreative Ader - mit dem

neuen Vierfarb-Kugelschreiber von Schneider

ist dies alles möglich.

Der Wunsch nach einem nachhaltigen Vierfarb-Kugelschreiber

auf dem Markt wurde

immer stärker. Daher feilte man bei Schneider

an der perfekten Lösung: einem Modell, das

durch hohe Schreibqualität, Nachhaltigkeit und

attraktives Design überzeugt. Der neue Take 4

Promo von Schneider hat dies geschafft und

erfüllt alle Anforderungen.

Das neue Modell ist als Werbeschreibgerät in

den Gehäusefarben weiß, schwarz oder blau

mit jeweils farbigem Ring (in weiß, gelb, rot,

grün, schwarz oder blau) erhältlich und bietet

eine Vielzahl an Druckflächen für verschiedenste

Logos, denn sowohl Vorderteil, als auch

Oberteil und Zierring sind bedruckbar. Die

Bedruckung dieses Stifts ist in verschiedenen

Druckverfahren möglich. Im Digitaldruck sind

sogar fotorealistische Mehrfarbdrucke möglich.

Fotos und Farbverläufe können in hervorragender

Qualität dargestellt werden. Ein besonderes

Verfahren ermöglicht außerdem das

Drucken von erhabenen, fühlbaren Motiven.

Viermal nachhaltiger:

Ein weiteres Highlight: Das Take 4 Gehäuse ist

umwelt- und ressourcenschonend hergestellt

und besteht aus 92 % recyceltem Post-Consumer-Kunststoff.

Der Anteil des Recyclingmaterials wurde von einem

unabhängigen Prüfinstitut bestätigt. Auch

die Rohstoffquelle, und somit die 100 %ige

Verwendung von Post-Consumer-Recycling,

wurde von der europäischen Zertifizierungsgesellschaft

EuCertPlast belegt. „Das Ziel von

EuCertPlast ist die Förderung eines umweltfreundlichen

Kunststoffrecyclingprozesses

durch Standardisierung. Das Projekt konzentriert

sich auf die Rückverfolgbarkeit von Kunststoffen

(während des gesamten Recyclingprozesses

und der gesamten Lieferkette) sowie auf

die Qualität des recycelten Inhalts im Endprodukt.“

(Quelle: https://www.eucertplast.eu/;

Stand 23.01.2020)

Die Verwendung von Recycling Material ist an

einer kleinen Prägung am Stiftende erkennbar.

Außerdem ist der Vierfarb-Kugelschreiber ganz

einfach mit der Take 4 Refill-Mine nachfüllbar.

Das reduziert den Abfall, sorgt immer wieder

für neuen Schreibspaß und verlängert die Wirkung

von Werbebotschaften.

Mit dem „German

Design Award

Special 2021“ ausgezeichnet

Die Jury wählte den

Schneider Take 4 als

Gewinner mit der nachfolgenden Begründung:

„Der praktische Vierfarbkugelschreiber ändert

auf Knopfdruck die Schreibfarbe. Dass er dabei

auch noch schick aussieht und zudem zu

92 % aus recyceltem Kunststoff gefertigt wird,

macht ihn zum zeitgemäßen Schreibgerät.

Das Innenleben des Take 4 Promo ist mit

schwarzer, roter, blauer und grüner Mine

ausgestattet. Alle 4 Schreibfarben sind dokumentenecht

nach ISO 12757-2. Mithilfe der

farbigen Schieber am Stiftende kann man

schnell und komfortabel zwischen den einzelnen

Farben wechseln und behält dabei alles

im Blick. Der Take 4 erweist sich nicht nur als

Organisationshelfer im Alltag, sondern überzeugt

zusätzlich durch sein angenehm weiches

und sensationell gleitendes Schreibgefühl mit

Viscoglide ® -Technologie.

www.dedica.de

37


Terminieren & Notieren

Bühner - neu aufgestellt

Seit die Firma Bühner vor 50 Jahren den ersten Plakat-Werbekalender im Großformat

konzipierte und den Kalendermarkt betrat, hat sich vieles getan. So hat

Bühner sich mittlerweile zu einer der bekannten Adressen für hochwertige Werbekalender

in Deutschland entwickelt, nicht zuletzt dank des umfassenden Service

und der guten, vielseitigen Ideen.

Zum Jahreswechsel 2019/2020 wurden die Weichen bei Bühner neu gestellt. Mit

dem Umzug des Unternehmens in moderne, größere Räumlichkeiten, fand neben

der Verwaltung auch die Endfertigung ein neues Zuhause. Durch die engere Verzahnung

von Produktentwicklung, Vertrieb und Auftragsbearbeitung, Produktion

und Auslieferung wurde die Firma Bühner noch effizienter – bis die Einschränkungen

der Pandemie im Frühjahr 2020 einen Bremsklotz in den Weg legten.

Mit großem Engagement aller Mitarbeiter ist es gelungen, gut durch das Jahr zu steuern, trotz aufkommender Materialengpässe und Verzögerungen

in den Lieferketten.

„Wir haben die Zeit der Krise genutzt, um noch einmal zu überdenken, an welchen Stellen wir uns verbessern können“, sagt man bei Bühner. „Im

Ergebnis haben wir unser Sortiment geschärft und an bestimmten Ecken erweitert – speziell im Bereich Nachhaltigkeit. Umweltverträglichkeit und

Nutzwert eines Werbeproduktes spielen eine immer größere Rolle. Auch die Empfänger sind daran interessiert, was genau sie in ihren Händen halten.“

Aus diesem Grund bietet Bühner neben dem klassischen Sortiment aus FSC-zertifiziertem Papier verstärkt umweltfreundliche Werbekalender an.

Echte Hingucker sind dabei die neuen Bühner Werbekalender aus Graspapier.

Und weil gerade eine gute Gestaltung zum Erfolg eines Werbekalenders beiträgt, wurde bei Bühner jüngst die Kreativwerkstatt aufgebaut, welche im

Sinne einer professionellen Werbeagentur Gestaltungs- und Produktkonzepte anbietet und Kunden individuell unterstützt. Damit reagiert Bühner auf

einen Bedarf, der sich oft in während der intensiven Beratungsphase ergibt.

Auch in digitaler Richtung entwickelt sich Bühner weiter:

Besonders interessant sind die Werbekalender mit Augmented-Reality-Funktion. Kunden können digitale Inhalte über eine entsprechende App virtuell

auf Ihren Werbekalendern erlebbar machen und bieten damit einen echten Mehrwert für ihre Nutzer. n

www.kalender.de

Die Wände warten auf den Neuen

Der Kalender-, Notizbuch- und Haftnotizen-Spezialist Geiger-Notes AG aus Mainz-Kastel bietet ein breit

gefächertes Angebot von Werbekalendern an. Kalender sind regelmäßig wiederkehrende Werbeartikel, die

Jahr für Jahr verteilt werden, deshalb nutzt beinahe jeder zweite Industriekunde diese Werbefläche für sich

aus. Zu Recht! Die Gründe dafür liegen auf der Hand: „Sie haben ihren festen Platz an der Wand oder dem

Tisch des Kunden und werden im Herbst ungeduldig erwartet“, sagt Geiger-Notes Vorstand Jürgen Geiger.

Diese wertvolle Möglichkeit der Kundenbindung sollte man nicht aufs Spiel setzen, denn ein Mitbewerber

wird automatisch den begehrten Platz beim Kunden einnehmen. Hat der Kunde einmal einen Platz für

einen Kalender eingeräumt, will dieser Jahr für Jahr neu ausgestattet werden. Ist der Platz beim Kunden

einmal weg, ist er auf Dauer weg.

Sichern Sie sich frühzeitig die Folgeaufträge Ihrer letztjährigen Kalenderjobs! Bis Ende Juni kann Ihr Kunde

noch vom Frühbucher-Rabatt bei Geiger-Notes profitieren. Starten Sie jetzt und setzen Sie auch auf

Neukunden-Geschäfte mit Kalendern. Denn freiwerdende Kalenderplätze wollen und können neu besetzt

werden. n

www.geiger-notes.ag

38 dedica 2 2021


Terminieren & Notieren

Vorfreude steigern, Spannung

aufbauen?

Ob mit dem Verkauf des Adventskalenders eine Verlosungsaktion kombinieren oder für einzelne

Aktionen konkret Spenden sammeln, ob in Zeiten von Corona auf sich aufmerksam

machen oder den Unterstützern einfach einmal Danke sagen – der Türchen-Adventskalender

kann auf vielfältige Weise eingesetzt werden. „Viele Projekte sind unterstützungswürdig.

Deshalb haben wir uns entschieden, statt einer Spende an eine einzelne Institution

deutschlandweit viele Aktionen mit unserem Business-Türchen-Kalender zu begleiten“, sagt

Martin Schittig, Geschäftsführer von Die Schittigs.

Gemeinsam für eine Welt ohne Armut: Dafür steht TECHO e. V. Mit dem Türchen-Kalender unterstützten

Die Schittigs eine europaweite TECHO-Spendenkampagne für Brasilien. Hinter jedem Türchen wurde

gezeigt, warum es sich lohnt, den in Brasilien am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Menschen

zu helfen.

Ursprünglich war die Idee, mit tuerchen.com, Vorfreude zu schenken und das Warten auf

Weihnachten zu verkürzen. Daraus wurde schnell viel mehr. Als digitales Marketinginstrument

setzen immer mehr Unternehmen und gemeinnützige Organisationen den Business-

Türchen-Kalender ein. Ziele sind insbesondere sowohl die Kundenpflege und Markenbindung

als auch die Neukundengewinnung und Reichweitengenerierung. „Gerade für

Count-Down-Aktionen eignet sich der Türchen-Kalender perfekt, um Spannung aufzubauen

und über einen bestimmten Zeitraum Aufmerksamkeit zu schaffen. Dazu gehören beispielsweise

Produkteinführungen, Geschäftseröffnungen, Jubiläen oder saisonale Ereignisse

wie Ostern, Muttertag oder eben Weihnachten“, erklärt Martin Schittig.

Durch die Bereitstellung als Software as a Service (SaaS) können die Unternehmen direkt

über das Internet auf den Türchen-Kalender zugreifen, das Hosting und die komplizierte

Serverkonfiguration entfallen. Über einen leicht verständlichen Editor lässt sich der Türchen-Kalender

einfach und schnell gestalten und mit Losen, Gutscheinen, Rabatten, Links,

Bildern und Videos befüllen. Ob auf Twitter oder Pinterest geteilt, als Link per Mail, auf der

Homepage oder auf der Facebook-Seite eingebunden, mit dem Türchen-Kalender können

nahezu alle Kanäle bespielt werden, um die Kunden und Geschäftspartner zu erreichen.

Und wer es individuell und aufwendiger gestaltet haben möchte, für den erstellen Die

Schittigs den Türchen-Kalender im firmeneigenen Design, Look and Feel. n

www.tuerchen.com

ALGO-PEN

Braunalge - Rohstoff

aus dem Meer

www.dedica.de

39


Branche intern

GWW-TREND: Die Herbstveranstaltung wird sehnlichst

erwartet

Werbeartikelberater freuen sich schon jetzt auf den 17. September 2021, den sie bereits in ihren Kalendern vermerkt und für den Besuch der

TREND-Herbst, zu der der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. (GWW) einlädt, vorgesehen haben.

Bereits Anfang Mai zählte der Gesamtverband rund

130 Ausstellerzusagen und hat somit nur noch wenige

Plätze im RheinMain-CongressCenter frei.

Mit seiner TREND-Herbst kehrt der GWW zurück

in die Wiesbadener Edellocation, um den bis

zu 150 Ausstellern eine angemessene Bühne

zur Präsentation ihrer Neuheiten und Bestseller

zu bieten. Im Gegensatz zum Vorjahr, als in der

Mainzer Halle 45 noch unter strengen Corona-

Auflagen auf eine Abendveranstaltung verzichtet

werden musste, ist in diesem Jahr – Stand

heute – wieder ein familiäres Get-together geplant.

Schließlich gibt es Einiges nachzuholen.

Nach dem seit nunmehr nahezu einem Jahr

geltenden Veranstaltungsverbot wünscht sich

jeder die Rückkehr zur altbekannten, geschätzten

Normalität sowie dem persönlichen Kontakt.

Das sollten sich Werbeartikelberater nicht

entgehen lassen.

Sich mal wieder persönlich auf einer Messe zu begegnen,

Werbeartikel zu erleben und auf sich wirken

zu lassen, aber natürlich auch den lange herbeigesehnten

Austausch mit Geschäftspartnern

und lieb gewonnenen Mitstreitern und Freunden

mal wieder pflegen zu dürfen, das wird’s am 17.

September wieder geben. Bastian Hofsümmer,

GWW-Pressereferent: „Der persönliche Austausch

und die vertrauensvollen Gespräche machen

einen Großteil des Messefeelings aus. Die Berater

wollen sich auf der TREND nicht nur die Produktneuheiten

anschauen, sondern gemeinsam

networken. Uns ist es daher seit jeher ein großes

Anliegen, für eine ungezwungene und familiäre

Stimmung auf unseren B2B-Messen zu sorgen“.

TREND-Frühjahr 2022 erstmals 2tägig

Neben der TREND-Herbst plant der Gesamtverband

auch schon seine Frühjahrs-TREND fürs

kommende Jahr. Auf die vielfache Bitte der Berater

und den ausnahmslos geäußerten Wunsch

der GWW-Lieferanten hin wird der Gesamtverband

die Frühjahrs-TREND 2022 erstmals als

zweitägige Messeveranstaltung realisieren.

Das ist der kleine, aber feine Unterschied: Beim

Gesamtverband als der Interessenvertretung

der Branche finden die Wünsche der dem

Verband angeschlossenen Marktteilnehmer

Gehör, da letztlich sie die Aufgabenstellungen

definieren und somit den Kurs des Verbandes

vorgeben.“ n

www.gww.de

40 dedica 2 2021


Branche intern

IDEENplusMARKEN

Eine starke Gruppe

IDEENplusMARKEN ist ein seit über 30 Jahren bestehender Zusammenschluss von derzeit zehn renommierten Werbemittelanbietern aus

dem gesamten Bundesgebiet und Österreich. Die Gruppe profitiert von der Stärke, die sich in Wissenstransfer, gemeinsamem Marketing

und Einkaufsbündelung zeigt.

Bereits 1984 führte Siegfried Jakobs erste

Sondierungsgespräche mit Werbeartikelhändlern

und legte so den Grundstein für

spätere Händlergruppen. 1988 brachten fünf

Partner den ersten gemeinsamen Katalog

heraus. Seither ist die Werbeartikelhändler-

Gruppe kontinuierlich gewachsen. 1997

entschieden zehn Werbeartikelhändler, ihren

losen Verbund in eine beständige Gesellschaft

zu überführen und gründeten

IDEENplusMARKEN. Zwei Jahre später erschien

der erste SPEKTRUM-Katalog. Der

Name war Programm, denn der Titel zeigte

Porträts unterschiedlicher Menschen. Artikel

verschiedener Preisklassen, Einsatzbereiche

und Marken bildeten ein breites Spektrum

von Werbeartikeln ab. „Es ist nicht immer

leicht, zehn Meinungen unter einen Hut zu

bringen, aber das Ergebnis zeigt jedes Mal

wieder, dass es sich lohnt, Ideen immer neu

zu überdenken und erste Entwürfe noch besser

zu machen“, sagt Thomas Heinz, Pressesprecher

von IDEENplusMARKEN. „Diese konstruktive,

kompetente Zusammenarbeit hat

uns über all die Jahre getragen – auch über

Wirtschaftskrisen hinweg.“

Gruppenfoto anlässlich des 20ten Katalogjubiläums in Seligenstadt

Geschäftsführer Andreas Schülbe

Die IDEENplusMARKEN Gruppe besteht aus

zehn Werbeartikel Full-Service-Agenturen

und genießt seit 34 Jahren hohes Ansehen

bei Markenartiklern, Herstellern und Importeuren.

Durch die optimierte Arbeits- und

Infrastruktur, professionelle Marketingmaßnahmen

und leistungsstarke Grafik- und

Druckverarbeitung gewinnt die Gruppe an

Marktstärke und verhandelt vorteilhafte Konditionen.

Der regelmäßige Austausch macht

alle Mitglieder zu Teamplayern im Werbemittel-Markt.

Klimaschutz ist der Gruppe ein wichtiges Anliegen.

Seit längerer Zeit verfolgt die Gruppe

Pressesprecher Thomas Heinz

das Ziel, Nachhaltigkeit sowohl im Produktportfolio-

und in der täglichen Praxis voranzutreiben.

Es wurde nun der Entschluss gefasst,

500 Bäume in der schönen Eifel zu pflanzen.

„Damit schaffen wir eine beinahe klimaneutrale

Produktion unseres nächsten Kataloges

Spektrum22“, so Heinz. Ein kompetenter und

verlässlicher Partner wurde mit Plant my tree

gefunden. Die Bäume werden über das Pflanzen

hinaus auf 99 Jahre betreut.

In der Gruppe blickt man trotz Corona positiv

in die Zukunft: „Wir wollen wachsen und

uns weiterentwickeln, damit wir noch mehr

Schlagkraft bekommen“, erklärt der Vorsitzende

Andreas Schülbe und freut sich über

jeden Werbeartikelhändler, der Interesse am

Verbund hat. n

www.ideenplusmarken.de

Zum Verbund gehören aktuell Arntz Werbemittel

in Langenfeld, Lattmann Werbemittel

in Hamburg, Jakobs Präsente in Bottrop,

GT Präsente in Schloß Holte, Thomas Heinz

Werbemittelagentur in Rödermark, Ruloff

Werbepräsente in Saarbrücken, Schülbe Werbemittel

in Röthenbach an der Pegnitz, Werbepartner

Renz in Leinefelden, W+I in Halbergmoos

und Multigate Plus GmbH Österreich.

www.dedica.de

41


Branche intern

Schwan-STABILO Promotion Products GmbH & Co. KG

dedica im Gespräch mit Harry Saffer, Geschäftsführer bei Schwan-STABILO Promotional Products GmbH & Co. KG zur aktuellen Situation

in der Werbeartikel-Branche:

dedica:

Der Werbeartikelumsatz ist durch die Corona-Krise

um mehr als 20 % gesunken. Was

steht für STABILO in der Branche aktuell an?

Harry Saffer:

Die 20 % Umsatzrückgang sind aus meiner

Sicht sogar noch drastischer zu sehen, da

viele Werbemittelberater in das Masken-,

Desinfektionsmittel-, Selbsttestgeschäft mit

eingestiegen sind. Die Zahlen bilden also

nicht den tatsächlichen Rückgang der bewährten

Lieferanten ab. Ich gehe davon aus,

dass der Umsatzrückgang nahe der 50 %

liegt. Daraus ergibt sich natürlich für Hersteller

und Händler ein Handlungsdruck, der

aber auf der Industriekundenseite derzeit

nahezu verpufft.

Wir müssen jetzt alle an einem Strang ziehen,

um die Branche schnell wieder in eine

Wachstumssituation zurückzuführen und an

die Ergebnisse des Jahres 2019 anzuknüpfen.

Dazu gehören aus unserer Sicht zwei

Schauplätze, die den Werbeartikel besonders

gut ins rechte Licht rücken: eine Leitmesse,

die PSI, für Händler und in Richtung

Industrie aber vor allem auch Politik, und

eine reine Händlermesse, wie sie der GWW

seit Jahren erfolgreich veranstaltet, um mit

den Händlern die Details des Gesamtbildes

zu vertiefen und in konkrete Aktionen umzusetzen.

dedica:

Einige Unternehmen haben sich an neue

Bereiche gewagt, andere warteten ab. Was

ist Ihrer Meinung nach eine gute Strategie

in der aktuellen Lage?

Harry Saffer:

Wir bei STABILO konzentrieren uns weiterhin

auf unser Kerngeschäft Schreibgeräte und

im Fall der STABILO Promotion Products auf

Schreibgeräte als Werbeartikel.

Wichtig ist aus meiner Sicht aber auch nicht

einfach nur abzuwarten, sondern die Branche

im Blick zu haben und das bestmögliche

aus der aktuellen Lage zu machen. So haben

wir uns dazu entschieden, für unsere Kunden

während der Pandemie eine Online-Beratung

von STABILO zu ermöglichen. In diesen Bereich

haben wir investiert und unsere Mitarbeiter

geschult. Abwarten, bis wir die Kunden wieder

live sehen können, war für uns keine Option.

dedica:

Messen und Events wurden abgesagt. Man

sollte meinen, dass andere Plattformen und

Werbeformen stärker genutzt werden, um

Produkte zu präsentieren. Werden Ihrer

Meinung nach andere Wege genutzt?

Harry Saffer:

Andere Plattformen sind derzeit im Wesentlichen

in der digitalen Ausrichtung von Messen

zu finden. Diese erfordern aber unserer

Erfahrung nach ein anderes Denken als bei

Präsenzveranstaltungen. Das Verhalten eines

Messebesuchers im Vergleich zu einem

User eines digitalen Events ist ganz unterschiedlich.

Darauf müssen wir uns einstellen

und dafür Sorge tragen, den User digital

abzuholen. In unseren digitalen Beratungsgesprächen

haben wir bisher nur gute Erfahrungen

gemacht und erkennen ganz klar

auch die Vorteile dieser Art der Beratung. So

sparen wir uns beispielsweise die Anreise

und erkennen eine große Neugierde bei unseren

Kunden.

dedica:

Und hier noch drei Stichwörter, auf die Sie

bitte mit einem Wort antworten: Digitalisierung,

Trendartikel, Messen.

Harry Saffer:

Digitalisierung: Normalität

Trendartikel: spannend

Messen: Vorfreude

www.stabilo-promotion.com

42 dedica 2 2021


Branche intern

DIE6

Nachhaltigkeit als Unternehmensziel – Ressourcen schonende

Fertigung im Segment der Werbemittelindustrie

Während die großen Industrienationen aktuell per Videokonferenzen um jede Tonne CO 2

kämpfen, die zu viel in die Atmosphäre geblasen

wird, hat sich in der deutschen mittelständischen Wirtschaft bereits ein Wandel etabliert, der den Weg zur Ressourcen schonenden, nachhaltigen

Produktion beschreitet. Hierbei spielt auch das Recycling eine nicht unwesentliche Rolle. So gibt es erfreulicherweise im Bereich der

Werbemittelindustrie Tendenzen, Rohstoffe einzusparen oder Abfälle wieder zu verwerten. Auch greift man auf andere Stoffe zurück, die

durch Recycling zu neuen, wertvollen Ausgangsmaterialien für hochwertige Werbeartikel eingesetzt werden können.

„Wir begrüßen diesen Weg und unterstützen

ihn nach Kräften“, so DIE6 Geschäftsführer

Holger Kapanski zum nachhaltigen Trend, der

sich zunehmend bei den Lieferanten-Partnern

durchsetzt. „In unserem aktuellen Katalog sind

einige hervorragende Beispiele dokumentiert,

bei denen die Hersteller diesen Weg bereits

seit Längerem beschreiten, und bei dem ihre

Produkte hinsichtlich Qualität, Wertigkeit und

Langlebigkeit nach wie vor dem Markt gewohnt

verlässliche Eigenschaften bieten.“

„Nehmen wir einen Kugelschreiberhersteller

aus dem Schwarzwald, der neben einer nachhaltigen

Produktion vor allen Dingen die Wiederverwendung

von Kunststoffabfällen in den

Mittelpunkt stellt. So werden die Reste des

sortenreinen Ausgangsmaterials – in Form von

Angüssen, Rüstabfällen und sonstigen Kunststoffresten

– weiter verarbeitet. Große Mühlen

zerkleinern das Material, sodass es sortenrein

der Produktion wieder zugeführt werden kann.

Auf diese Weise entstehen Schreibgeräte, die

zu 100 % aus recyceltem Material bestehen. Neben

Gehäuse und Clip trifft dies übrigens auch

auf die komplette Mechanik zu.“

Ein weiteres eindrucksvolles Beispiel bietet einer

der größten europäischen Hersteller von

Technik- und Gerätetaschen aus Ostwestfalen.

Hier erhalten beispielsweise die permanent in

die Kritik geratenen Einweg-PET-Flaschen eine

neue Funktion, als Ausgangmaterial für hochfeste

Gewebetaschen bieten sie ein funktionales,

strapazierfähiges und langlebiges Material,

das sich zudem auch wieder recyceln lässt.

„Wir könnten an dieser Stelle weitere interessante

Beispiele nennen, die von der Innovationskraft

unserer Lieferanten-Partner zeugen“,

fährt Kapanski begeistert fort. „Dieses große

technische Potenzial wird in Zukunft auf jeden

Fall dazu beitragen, Müllberge zu verringern,

Rohstoffe mit Weitsicht und somit Ressourcen

schonend einzusetzen und der Umwelt zu Liebe

den einen oder anderen Produktionsschritt

kritisch zu betrachten. Was dazu führen kann,

spezifische Änderungen vorzunehmen, um

einen grünen Fußabdruck zu hinterlassen. Wir

freuen uns, dass wir als Profi-Netzwerk der Werbemittel-Unternehmer

Teil dieser Geschichte

sein können, die sich der Nachhaltigkeit und

dem Umweltschutz für die nächsten Generationen

verschrieben hat und der sich über kurz

oder lang kein produzierendes Unternehmen

rund um den Globus verschließen sollte.“ n

www.die6.de

Es ist kaum zu glauben, wie einstmals ungeliebten PET-

Flaschen ein neues Leben eingehaucht werden kann.

Als langlebiges und qualitativ hochwertiges Ausgangsmaterial

für moderne Taschen lässt es sich am Ende der

Lebensdauer ebenfalls recyceln und anderen Produktionsprozessen

als Ausgangsstoff zuführen.

Ein schönes Beispiel für die Ressourcen schonende

Fertigung von Kugelschreibern liefern die Schreibgeräte,

die zu 100 % aus recyceltem Material hergestellt

werden. Neben Clip und Korpus zählen übrigens auch

die mechanischen Komponenten dazu und stehen somit

für eine nachhaltige Fertigungstiefe.

Foto: Halfar/DIE6

Foto: Klio-Eterna/DIE6

www.dedica.de

43


Urlaub & Reisen

Smart gesichert

Das Vorhängeschloss mit Fingerabdruck sichert Türen, Koffer, Schränke etc. Es verfügt

über Speicher für zehn Abdrücke, sodass die ganze Familie darauf zugreifen kann.

Der per USB wiederaufladbare 150-mAh-Akku kann bis zu 180 Tage (durchschnittlich

5-mal pro Tag entsperren) und 2.000-mal hintereinander entsperren. Das Vorhängeschloss

ist in einer weißen Papierbox mit den Maßen 1,3 x 7,6 x 4,6 cm verpackt und

kann per Lasergravur individualisiert werden. n

www.tln-werbemittel.de

Design: TROIKA Design Werkstatt

Time to relax

Die Nackenrolle neu definiert: Das platzsparende Kissen

ist ein echter Stress-Absorber für Kopf und Nacken. Clip

auf, und der Memoryschaum entrollt sich sekundenschnell.

Ob Bus oder Bahn, Flieger oder Couch: Das BUSINESS TRAVEL

PILLOW stützt, stabilisiert und entlastet den Kopf optimal. Dauerhaft

formstabil und mit waschbarem Überzug nach STANDARD 100 by

OEKO-TEX®.

Das grau/schwarze Nackenkissen wird in einer Kompressions-Tasche verstaut

und ist somit platzsparend einroll- und mit Klick-Verschluss schließbar. n

www.business.troika.de

44 dedica 2 2021


NEU!

Nachhaltig vom Produkt

bis zum Auto

Rucksäcke, Taschen und Beutel aus 100 % fairer Bio-Baumwolle

und recyceltem PET: Bei ihrem Sortiment achtet die FAIRBAGS

GmbH mit Sitz in Ludwigsburg streng auf Nachhaltigkeit.

PET-

Recycling

MIT VIDEO

Aber auch bei Geschäftsfahrten ist dem Unternehmen der eigene

ökologische Fußabdruck ein echtes Anliegen, weshalb

FAIRBAGS überzeugt auf Elektro- und Hybridfahrzeuge setzt.

Neben dem unverkennbaren E-Smart, der in der Branche längst

von Messen und Events bekannt ist, stehen Geschäftsführer Olaf

Hofmann und seinem Team ein Mercedes-Benz GLC Hybrid und

ein Ford Kuga Plugin-Hybrid als umweltschonende Zugfahrzeuge

sowie zwei ebenfalls hybride Ford Mondeo-Kombis für den

Außendienst zur Verfügung.

Rolltop-Rucksack

„Melbourne“

· Hergestellt aus recyceltem PET

· 37 x 28 x 13 cm (H/B/T)

· Schwarz mit grauem oder

rotem Reißverschluss,

ab August auch mit blauem

Reißverschluss erhältlich

· Großes Hauptfach, Rolltop mit Druck- und Magnetverschluss

innen und verstellbarem Gurt außen, Reißverschluss-Vortasche,

verstellbare Seitengurte, hochwertige Metallhaken, gepolsteter

Rücken, Reißverschluss-Sicherheitsfach im Rücken integriert,

verstellbare und gepolsterte Rückengurte, Trageschlaufe oben

· Werbeanbringung möglich

NEU!

PET-

Recycling

Und so heißt es für die Ludwigsburger Entwickler, Produzenten

und Importeure fairer und nachhaltiger Werbemittel: Mit gutem

Gewissen unterwegs zwischen Küste im Norden und Alpen im

Süden. n

www.fairbags.de

Rucksacktasche

„Darwin“

· Hergestellt aus recyceltem PET

· 29 x 55 x 30 cm (H/B/T)

· Schwarz mit grauem oder rotem Reißverschluss

· Großes Hauptfach, Reißverschluss-Vortasche, verstellbarer

Schultergurt, gepolsterter Boden, Rucksackfunktion mit zwei

verstellbaren und gepolsterten Tragegurten (können im Taschenboden

versteckt werden), Hänge-Innentasche mit

Reißverschluss, Netzfach in Deckel-Innenseite

· Werbeanbringung möglich

FAIRBAGS GmbH

info@fairbags.de www.fairbags.de


Grillen & Chillen

Jetzt erst recht!

Leicht ist diese Zeit für keinen von uns und gerade deshalb müssen neue Wege gesucht und genutzt werden, um diese Herausforderungen zu

meistern. Gesunkene Budgets und ausgefallene Events stimmen nicht gerade optimistisch, daher hat mbw® umfangreiche Recherchen gestartet

und sich mit Branchen beschäftigt, deren Umsätze trotz aller Umstände gewachsen sind. Mit anschaulichen Werbematerialien, Argumentationshilfen

und Musterboxen unterstützt mbw® nun seine Händler, um die Märkte der Branchenboomer zu erobern und weiter für Sie auszubauen.

Aktuell gestartet ist mbw® mit seiner

Aktion „BBQ-Devils“ für eine Branche,

die auch aktuell über 1,2 Mrd. € Jahresumsatz

generiert. Werbemittel für

diese Sparte sind bereits seit Jahren

etabliert und bieten daher wenig Abwechslung.

Das Sortiment von mbw®

bietet hierfür einige besondere, neue

Artikel fern ab von der xten Grillzange.

Artikel, die für eine angenehme frische Brise auf dem Markt sorgen können. Hiermit kann man nicht nur charmante Markenbotschafter zum

Thema anbieten sondern auch gleich ganze Sets. So könnte zum Beispiel die kleine Gartenparty to-Go eine schöne Wiedergutmachung für das

ausgefallene Firmensommerfest werden. Der Kreativität und den Einsatzmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Mit „Garden and more“ folgt direkt eine weitere starke Aktion, die sich rund um Heim und Garten dreht. Getreu dem Motto: „Wir säen, Sie ernten!“

hat mbw® so einige erfolgsversprechende Wege ermittelt und wichtige Marketing-Service Pakete für seine Kunden geschnürt, die potentielle

Umsatzchancen aufzeigen und seine Händler bei der Ergreifung dieser bestmöglich unterstützt. n

www.mbw.sh

Gartenromantik

Vieles verlagert sich zu den aktuellen Zeiten nach Hause und somit

auch in den heimischen Garten. Wie wäre es also mit einem romantischen

Picknick im Grünen hinter der eigenen Hecke? Für das perfekte

Licht beim Date im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon sorgt

AVA, das elegante Windlicht von Engels Kerzen. Seine reduzierte und

klar strukturierte Form fällt sofort ins Auge; die zarten Frühlingsfarben

Elfenbein, Melone, Farn und Gletscher unterstreichen den Look.

Natürlich ist das vielseitige Windlicht nicht nur für romantische Erlebnisse

geeignet, es macht auch auf Gartenpartys und Familienfeiern

eine optimale Figur.

Durch das konische Glas mit seinem Durchmesser von 13 sowie seiner

Höhe von 16 Zentimetern steht AVA sicher auf seinem dicken

Glasboden und kann deshalb überall im Garten gut platziert werden.

Das formschöne Windlicht ist mit reinem Rapswachs, paraffinfrei und

vegan, individuell von Hand befüllt und mit seinem dickeren Docht

ausschließlich für den Outdoor-Bereich gedacht. n

www.engels-kerzen.de

46 dedica 2 2021


Grillen & Chillen

Nachhaltiger Werbeerfolg 2in1

Die nachhaltige und äußerst praktische Holz-Grillzange von HEPLA vereint zwei Klassiker jeder Grillparty in einem. Sie wird aus

naturbelassenem Buchenholz hergestellt und verfügt am hinteren Ende über einen integrierten Flaschenöffner aus rostfreiem

Stahl. Durch die Länge von ca. 35 cm wird ein sicherer Abstand zum heißen Grill eingehalten. Die Grillzange ist

durch die schlechte Wärmeleitfähigkeit von Holz zudem hitzebeständig und verhindert so Verbrennungsgefahr.

Die Greifer der Grillzange am vorderen Ende verfügen über eingearbeitete Rillen, die beim Zusammendrücken

das Grillgut perfekt und sicher halten und somit die Würstchen, die Steaks

oder das Gemüse beim Wenden nicht in die Glut fallen.

Für die BBQ-Party zu Hause oder im Park ist die Holz-Grillzange mit großer

Druckfläche die perfekte Kombi-Lösung für laue Sommerabende. Auch für die

Benutzung in der Küche als Pfannenwender oder am Buffettisch als Greifzange

– die Grillzange ist ein vielseitiges und nützliches Küchenutensil.

In der natürlichen, hellen Holzfarbe lieferbar und schnell verfügbar, bietet die

Grillzange viele Möglichkeiten, preiswerte und attraktive Werbeideen und Kundenwünsche

in Szene zu setzen. Die Grillzange ist „Made in Europe“ und somit

in größeren Stückzahlen kurzfristig lieferbar.

HEPLA bietet viele weitere Flaschenöffner-Modelle in unterschiedlichen

Größen und Ausführungen an. Die Holz-Grillzange kann auf Wunsch in der

hauseigenen Druckerei im Siebdruck veredelt oder mit einer hochwertigen Lasergravur

versehen werden. n

www.hepla.de

Frische mit Format

Der eine liebt Mittagspausen im Park, der andere Radtouren mit Picknick,

der nächste lange Strandtage mit feiner Verpflegung. Für alle mobilen

Genießer hat der Taschenexperte eine passende Kühltasche im

Programm, von klein und kompakt bis groß und komfortabel. Ganz neu

dabei: der Kühl-Rucksack TREND. Seine Funktion sieht man diesem stylischen

Rucksack mit der kastigen Form und dem feinen grau-melange

Ton nicht an. Erst beim Aufklappen des Reißverschlussdeckels offenbart

sich, was er kann. Sein thermobeschichtetes Inneres hält den Inhalt frisch.

Zusätzliche Kühlung verspricht das Fach im Deckel, in dem auf Wunsch

Cool Pads eingesteckt werden können. Also der ideale Rucksack für das

sommerliche Picknick oder für den alltäglichen Einkauf – denn selbst

Tiefkühlpizzen und Getränkeflaschen passen in den geräumigen TREND-

Rucksack. Mit ebenfalls beeindruckendem Fassungsvermögen kann die

Kühltasche FAMILY XL dienen. Und auch mit dem Kühl-Shopper BASKET

lassen sich Ausflüge und Einkäufe gleichermaßen frisch absolvieren.

Wer es kleiner und kompakter mag, ist mit der Kühltasche SOLUTION bestens beraten. Sie bietet bis zu fünf Literflaschen ein kühles Plätzchen.

Wenn es vor allem um den Snack für Unterwegs geht, sind die Lunchbag SOLUTION sowie die Thermobag FLOW die beste Wahl. Wie die Namen

schon andeuten, halten sie das Mittagessen oder das leckere Sandwich frisch und machen Pausen schon durch ihr sympathisches Design und die

große Farbauswahl schöner. n

www.halfar.com

www.dedica.de

47


Grillen & Chillen

Feuer und Flamme für den Start in die Grillsaison

Als Spießer bezeichnet werden ist mit diesem Feuerzeug verboten. Mit

dem integrierten Flaschenöffner ist man der Grillstar auf jeder Grillparty.

Cola, Bier und andere Softdrinks sind schnell und einfach offen.

Auffüllbar wie jedes gewöhnliche Feuerzeug ohne Flaschenöffner und

ohne Hängeöse.

Clip zum Produkt auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=LzWZCiaKSPw n

www.camarc.de

Heat & Eat

Es gibt keine ursprünglichere Form der Essenszubereitung als das Garen

über dem offenen Feuer. Sie verbindet Menschen und wird in allen Kulturen

dieser Welt zelebriert. Zu einem gelungenen Grillerlebnis gehören

die perfekte Hitze, erstklassige Zutaten und geselliges Beisammensein

in der Natur. Le Creuset erweitert den kulinarischen Horizont in puncto

Grillen, denn hier haben sich über Jahrtausende spannende Unterschiede

entwickelt. Food-Enthusiasten erwarten heiße Geschmacksüberraschungen,

die auch das Grillen im eigenen Garten kreativ befeuern.

Aloha! Das Grill-Abenteuer beginnt auf Hawaii, im legendären Surfer-

Mekka ist das Luau fester Bestandteil: Musik und Tanz sowie das gemeinsame

Essen in großer Runde. Zum unvergesslichen Erlebnis wird die

Zubereitung des traditionellen Kalua Porks. Das am Tag vor dem Fest in

Bananenblätter gewickelte Schwein wird im Imu, einem Erdofen, gegart.

So bleibt es saftig und erhält durch Rauch und Gewürze ein ganz spezielles

Aroma. Le Creuset transferiert diese Garmethode für die heimische

Küche: Hawaiianisches Pulled Pork aus Schweinenacken kann bequem

im gusseisernen Bräter im Ofen gegart werden und schmeckt köstlich nach Inselhopping im Ferienparadies.

Mit einem weiten Sprung landet Le Creuset am Kap des guten Geschmacks. Wie beim Luau wird auch beim südafrikanischen Braai gemeinsam gegrillt,

gefeiert und gegessen. Auf den Rost kommen Fleischspieße, Wurstspezialitäten oder Lammkoteletts mit Pfefferminze; als Beilage serviert Le Creuset

Chakalaka-Krautsalat, Grilled Bacon-Pap-Cakes und Fladenbrot aus der gusseisernen Grillpfanne.

Fiesta für die Sinne verspricht das Reiseziel Mexico, bunt, temperamentvoll, spirituell und extrovertiert. Zwischen indigenen Wurzeln und modernen

Einflüssen der westlichen Welt überrascht die kreative Schaffenskraft der Mexikaner, die in allen Lebensbereichen und natürlich auch in der Küche spürbar

ist. So wird aus einer Tortilla, etwas Gemüse und Fleisch weit mehr als ein Snack. Der Taco steht für die kulinarische Lebenslust der Lateinamerikaner.

Bei Le Creuset erfahren Outdoor-Köche nebenbei allerlei Wissenswertes rund ums Grillen, vom historischen Ursprung bis hin zu praktischen Tipps für

herrlich zarte Steaks. Außerdem präsentiert die französische Premiummarke Klassiker und Basics fürs Grillvergnügen aus den Sortimenten Gusseisen,

3-ply aus Edelstahl-Mehrschichtmaterial, Aluminium-Antihaft und ausgewähltem Zubehör. n

www.lecreuset.com

48 dedica 2 2021


Grillen & Chillen

Stylische Accessoires für die BBQ-Saison

F. DICK startet in diesem Jahr stilvoll und sicher in die bevorstehende Grillsaison. Eine Lederschürze sowie die passende

Leder-Rolltasche ergänzen perfekt das hochwertige Grillwerkzeuge-Sortiment von F. DICK und lassen jeden Grill-Fan

stilvoll und sicher am Grill arbeiten.

Die beiden Produkte werden aus 100 % Büffelleder, natürlich gegerbt, gefertigt. Das geschmeidige Leder im Vintage-

Stil und die farblich abgesetzten Logo-Applikationen veredeln den Look. Handgefertigt

in den Niederlanden.

Durch die Flexibilität des hochwertigen Leders passt sich die Schürze perfekt

an den Körper an. Die verstellbaren, soliden Lederriemen mit Schnallenverschluss

im Nacken und an der Hüfte ermöglichen ein komfortables Tragen.

Mit einer Länge von 82 cm schützt sie besonders am heißen Grill zuverlässig.

Mit der praktischen Geschirrtuchschlaufe ist das Geschirrtuch und auch weiteres

Werkzeug wie z. B. eine Grillzange immer griffbereit. Die Abmessungen

sind 82 x 60 cm.

Die auf die Lederschürze abgestimmte Leder-Rolltasche hat 5 Fächer, die

individuell bestückt werden können. Auch hier überzeugt das geschmeidige

Leder im Vintage-Look. Durch die verstellbaren, soliden Lederriemen

mit Schnallenverschluss können Messer und Werkzeuge sicher

und stilvoll transportiert werden. Die Abmessungen sind 45 x 47 cm. n

www.dick.de

Cocktailschirmchen mit Mehrwert

www.brands4emotions.com

Die brands4emotions GmbH repräsentiert flächendeckend und exklusiv

BSAFEDisc aus Österreich im deutschen Werbeartikelhandel und Fachhandel. Die

patentierte Verschluss-Scheibe von BSAFEDisc wurde entwickelt, um Sicherheit

auf Gläser, Dosen oder Flaschen zu bringen und um diese gleichzeitig optisch

aufzuwerten.

Insekten, pralle Sonne, Pollen und andere unerwünschte „Störenfriede“ haben keine

Chance mehr. Die Scheiben sind auch ideal als Spuckschutz und bieten zudem

eine große Werbefläche, die individuell nach eigenen Wünschen gestaltbar ist. Somit

ist BSAFEDisc ein idealer Eyecatcher bei jedem Event und bringt Ihren Kunden

spritzige Botschaften, Gewinnspiele, Promotions u.v.m. ansprechend näher.

Die sommerfrische, nachhaltige Disc ist mehrfach verwendbar und passt auf alle

Gläser und Becher – ob mit oder ohne Strohhalm. ECO: Frei von Plastik, FSC-zertifiziert,

Made in Europe. n

www.dedica.de

49


Messen & Events (Nachbericht)

SPEKTRUM EVENT, 9. März 2021

News. Trends. Digital.

Am 9. März fand das virtuelle SPEKTRUM EVENT statt. Im Rahmen eines 1-stündigen Webinars ging es um die Themen, wie mit haptischer

Werbung Nähe zum Kunden geschaffen werden kann und wie man mit Werbeartikeln in der digitalen Welt auf sich aufmerksam macht.

Hierzu wurden neben den Präsentationen

von ausgewählten Lieferantenpartnern zu

den aktuellen Produktneuheiten und Trends,

auch die zwei neuen Konzepte MyBox und

NFC vorgestellt. MyBox ist ein individuell zusammengestelltes

Geschenkset, abgestimmt

auf den Einsatzzweck, Zielgruppe und Budget

der Kunden. Dabei können die Kunden nach

einem Baukastenprinzip wählen, wie ihr Geschenkset

aussehen soll. Schuelbe übernimmt

dann die logistische Abwicklung. MyBox eignet

sich ideal als Einladung zu (virtuellen) Veranstaltungen,

als Follow-up nach Events oder

Kundenterminen oder als Geste der Wertschätzung

gegenüber Mitarbeitern und Kunden

und erreicht die gewünschte Zielgruppe

sogar im Home Office.

Werbeartikel mit integriertem NFC-Chip schaffen

die Verbindung von der haptischen zu der

digitalen Welt und kommen dort zum Einsatz,

wo eine digitale Botschaft transportiert werden

soll. Dies kann z.B. eine Verlinkung zu einem

begleitenden Web-Service sein, zu einem

Login-Portal auf das Kunden aufmerksam gemacht

werden sollen, oder eine Social Media

Kampagne. Der Werbeartikel schafft dabei neben

der digitalen Information ein haptisches

Erlebnis. n

www.schuelbe.de

Consumer Goods Digital Day, 20. April 2021

Passgenaue Lösungsansätze und prägnante Perspektiven

Der zehnstündige Consumer Goods Digital Day bestach durch ein erstklassiges Konferenzprogramm, geballtes Networking und zahlreiche

Ordermöglichkeiten. 3.658 Teilnehmer aus 93 Ländern versorgten sich auf dem Live-Event mit wertvollen Impulsen für die herausfordernde

Zukunft des Handels.

Gemeinsam vorwärts schauen und gehen. Mut

für Neues und für Veränderung. Konsequente

Orientierung an den sich verändernden Kundenbedürfnissen

und Umstellung des eigenen

Konsequenter Blick nach vorne ist die Botschaft des

Tages - so vorgetragen unter anderem von Detlef

Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Foto: Messe Frankfurt/Sutera

Geschäfts hin zu digital, bevor es zu spät ist – das

sind die übergreifenden Botschaften, die der

Consumer Goods Digital Day den 3.658 Teilnehmern

aus 93 Ländern mitgab.

„Was wir auf dem Consumer Goods Digital Day

nicht ersetzen konnten – und auch nicht wollten

– ist die persönliche Begegnung auf unseren

Messen. Vielmehr haben wir nach über einem

Jahr der Pandemie den Hunger nach Inspiration,

geschäftlichem Austausch und Order für den

Moment gestillt. Das ist unser digitaler Support

in diesen Zeiten. Daher war der Digital Day ein

excellenter Boxenstopp, bis die persönliche

Begegnung wieder uneingeschränkt möglich

ist“, resümiert Detlef Braun, Geschäftsführer der

Messe Frankfurt GmbH.

3.658 Teilnehmer nutzten das digitale Live-Event,

um sich für die zukünftigen Herausforderungen

im Business gut aufzustellen und sich auszutauschen.

59 % der Teilnehmer schalteten sich aus

dem Ausland zu. Händler aus unterschiedlichsten

Bereichen und Branchen waren aktiv – von

Interior Design, Weihnachts- und Gartendekoration,

Geschenke, Haushaltsgeräte, Küche, Tischkultur

und Papeterie bis hin zu Büro-, Schul- und

Floristenbedarf – und nutzen rege die Kommunikations-

und Austauschmöglichkeiten der

Plattform.

Ausblick auf die wichtigsten Trends und sich

verändernden Kundenbedürfnisse

Welche Trends prägen derzeit die globale

Konsumgüterbranche und welche Bedürfnisse

gewinnen in den eigenen vier Wänden/

im Homeoffice und im Büro an Bedeutung?

Diese Fragestellungen haben besonders viele

Teilnehmer interessiert. Hierzu präsentierte das

Stilbüro bora.herke.palmisano mit den Ambiente,

Christmasworld und Paperworld Trends

2021 die kommenden Farben und Materialien,

die den Nerv der Zeit treffen: „Die neue Art zu

Arbeiten und das „neue Zuhause“ haben großen

Einfluss auch auf die Trends. Ein wesentlicher

Schwerpunkt liegt hierbei auf Nachhaltig-

50 dedica 2 2021


Messen & Events (Nachbericht)

keit. DIY, Reparieren und Second Hand kommt

auf jeden Fall in der neuen Saison“, so die Trendexpertin

Claudia Herke.

Am Megathema Nachhaltigkeit geht nichts vorbei.

Denn Nachhaltigkeit ist sowohl ein Gesellschaftsthema

als auch ein Zielgruppen-Thema,

der Greta Effekt hat diese Entwicklung angestoßen

und die Pandemie getriggert. Daneben

forderte vor allem die letzte Paneldiskussion des

Tages die konsequente Ausrichtung auf die sich

rasant verändernden Werte der Konsumenten.

Denn was laut den Trendexperten von Fashionsnoops

pandemiebedingt mit einem stärkeren

Interesse an Brotbacken, Gartenarbeit, DIY- und

Heimwerkerprojekten bis hin zur Aufzucht von

Hühnern begann, entwickelt sich zu einer neuen

Leidenschaft zur Selbstversorgung und starken

Verbundenheit mit der Natur. Außerdem hat die

Pandemie nicht nur das Homeoffice weltweit

in Rekordzeit gesellschaftsfähig gemacht, sondern

auch viel schneller die neue New Work-Ära

eingeläutet: "Arbeiten von überall“ – Menschen

genießen eine nie dagewesene neue Normalität

der persönlichen Mobilität. Und natürlich stehen

Gesundheit und Wellness im post-pandemischen

Lebensstil an erster Stelle. Auch unsere

persönlichen Räume werden zu einem wichtigen

Zufluchtsort.

Digitale Veranstaltungen als dauerhafte

Ergänzung zu Messen

Interessierte haben weiterhin die Möglichkeit,

ausgewählte aufgezeichnete Inhalte

und zusätzliches Material einzelner Redner

im Nachgang auf der Wissensplattform für

die Konsumgüterbranche der Messe Frankfurt

– Conzoom Solutions – anzusehen. Darüber

hinaus steht dem Handel die digitale B2B-

Orderplattform Nextrade 365 Tage im Jahr zur

Verfügung.

Die vier Konsumgüterfachmessen Christmasworld,

Paperworld und Creativeworld sowie

Ambiente werden 2022 wieder wie gewohnt

stattfinden und auch zukünftig durch digitale

Plattformen erweitert. Am Konzept einer digitalen

Messeergänzung wird somit auch in den

kommenden Jahren festgehalten. n

www.consumergoodsdigitalday.messefrankfurt.com

Tendence

Messe Frankfurt sagt Tendence 2021 ab

Aufgrund der weiterhin anhaltenden Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und dem damit geltendem Veranstaltungs- und

Messeverbot wird die Tendence zum zweiten Mal in Folge auch in 2021 nicht stattfinden. Die Online-Plattformen der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich,

Conzoom Solutions und Nextrade, bieten dem nationalen wie internationalem Handel bis zum nächsten Frühjahr Alternativen

für die Inspiration, Trendinformation, Order oder Sortimentsgestaltung sowie Hilfe zur Selbsthilfe in diesen herausfordernden Zeiten.

Die anhaltenden Beschränkungen zur Eindämmung

der Pandemie in Deutschland wie im Ausland

erlauben derzeit nicht die Durchführung

der Tendence an ihrem geplanten Termin Ende

Juni 2021. „Daher haben wir uns dazu entschlossen,

auch wenn uns dies alles andere als leicht

fällt, die Tendence nun schon zum zweiten Mal

in Folge abzusagen. Umso mehr konzentrieren

wir uns zusammen mit unseren Ausstellern und

Besuchern auf das kommende Frühjahr und die

erfolgreiche Durchführung der Leitmessen der

Konsumgüterindustrie wie die Ambiente, der

Christmasworld und der Paperworld. Und im

Juli planen wir wie gewohnt die Nordstil in Hamburg“,

so Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung

Messe Frankfurt Exhibition.

ausbauen können, bietet die Messe Frankfurt

mit Nextrade bereits seit 2019 dem Handel ein

Order- und Marketinginstrument, das in diesen

volatilen Zeiten neue Chancen eröffnet. Durch

die Nutzung der Plattform können Händler ihren

Orderrückstand ausgleichen. Gleichzeitig können

sie dort neue Lieferanten und die aktuellen

Trends entdecken. Händler können rund um die

Uhr, digital und damit auch unabhängig von

aktuellen behördlichen Maßnahmen, ihre Order

bei den angebundenen Lieferanten ohne weitere

Zusatzkosten platzieren. In Verbindung damit

stellt das Portal www.conzoom.solutions für den

Handel der Konsumgüterindustrie sämtliche Informationen

der Branche zusammen. n

www.tendence.com

Der Handelsverband (HDE) sieht nach 100 Tagen

kontinuierlichem Lockdown für viele Nicht-Lebensmittelhändler

einen großen Teil der Branche

in existenziellen Schwierigkeiten. Demnach

seien bis zu 120.000 Geschäfte in Existenzgefahr.

Vor diesem Hintergrund wurde beschlossen Planungssicherheit

für alle Beteiligten herzustellen

und die Tendence, die bereits 2020 Pandemiebedingt

nicht durchgeführt wurde, auch in 2021

abzusagen.

Damit Aussteller und Fachbesucher ihre Geschäftsbeziehungen

aber auch jenseits der

Branchenmessen kontinuierlich pflegen und

www.dedica.de

51


Messen & Events (Vorschau)

Heimtextil 2022, 11. bis 14. Januar 2022

Trends bleiben inspiratives Herz der Messe

Wie verändert die Pandemie unsere Art zu wohnen? Mit dieser zentralen Frage beschäftigte sich das Heimtextil Trend Council, das kürzlich

zu einem digitalen Workshop zusammenkam. Die internationalen Trendexperten machten es sich zur Aufgabe, die dominierenden Designthemen

für die Saison 2022/23 zu verifizieren. Damit nimmt die Heimtextil die Planungen für die Trends zur nächsten Messeausgabe vom

11. bis 14. Januar 2022 in Frankfurt am Main auf.

Beim turnusgemäßen Treffen Ende März

tauschte sich das Heimtextil Trend Council über

die aktuellen Designentwicklungen aus. Pandemiebedingt

fand der Workshop in zwei Online-

Konferenzen statt. Zum wiederholten Mal setzt

sich das Trend Council aus den drei international

renommierten Agenturen SPOTT Trends &

Business (Dänemark), Studio FranklinTill (Großbritannien)

und Stijlinstituut Amsterdam (Niederlande)

zusammen. Erneut übernimmt Anja

Bisgaard Gaede mit ihrem Team von SPOTT

Trends & Business die Leitung des Projekts und

verleiht damit den Heimtextil Trends 22/23 einen

skandinavischen Touch. Zum Aufgabenbe-

Dazu Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der

Spielwarenmesse eG: „Sowohl von Aussteller-

als auch von Fachbesucherseite haben

wir zur Summer Edition anfangs gutes

Feedback erhalten. Seit den letzten Wochen

sorgt jedoch vor allem die enttäuschend

langsame Verbesserung der Pandemie-Entwicklung

für Unsicherheit in der Branche.

Für uns steht die Gesundheit aller Beteiligten

nach wie vor im Vordergrund.“ Vor allem

die fehlenden Perspektiven rund um das

Messewesen seitens der Politik haben erhebliche

Auswirkungen auf die Planungen

der Messeorganisation und die Reisedisreich

der Dänen zählt neben der Ausarbeitung

des Contents auch die Konzeption der Trend-

Präsentation während der Messe im Januar.

Heimtextil Trends: Wegweiser für die internationale

Branche

Auch in der Krise bleiben die Heimtextil Trends

eine wichtige Säule des gesamten Messekonzepts

und liefern bedeutende Inhalte für alle beteiligten

Zielgruppen innerhalb der weltweiten Branche.

Dabei hält die Heimtextil an ihrem Vorhaben fest,

stilprägende Designentwicklungen herauszustellen,

die in einem größeren Kontext von Lifestyle-

Trends stehen, und zugleich auch die Produktwelt

der Heimtextil-Aussteller zu durchleuchten und

Branchentrends zu identifizieren. Im Vordergrund

stehen insbesondere nachhaltige Aspekte über

die komplette Wertschöpfungskette hinweg.

Auch die „Future Materials Library“ wird weiterentwickelt

und durch neue, nachhaltige Materialien

und Themen bereichert. In der „Future Materials

Library“ stellt die Heimtextil eine Auswahl

an innovativen Materialien aus der ganzen Welt

zusammen. Kuratiert wird die Materialbibliothek

vom Londoner Studio FranklinTill.

Wie verändert Corona unsere Einrichtung?

Darüber hinaus wird es in der nächsten Saison

darum gehen, wie die Pandemie unser Leben

und damit auch unsere Art des Einrichtens verändert

hat. Besonderer Fokus liegt dabei auf dem

Megathema New Work, das mit neuen Facetten

betrachtet wird. „Das Heimtextil Trend Council

hat sich mit den zukünftigen Trends auseinandergesetzt

- von der Sehnsucht nach neuen und

inspirierenden Designtrends über das Beschreiten

neuer Wege in der Kommunikation bis hin

zur Fortführung unseres imperativen Weges der

Nachhaltigkeit in allem, was wir tun. Darüber hinaus

haben wir uns mit den Möglichkeiten der hybriden

Arbeit in der Zukunft befasst und den Fokus

auf Sicherheit und Schutz im Kontext der Heimtextil

gelegt. Erste Einblicke in die Trendthemen

der Saison 2022/23 und nähere Informationen zu

den künftigen Designentwicklungen geben die

Heimtextil-Verantwortlichen gemeinsam mit den

Mitgliedern des Trend Council im Rahmen der digitalen

Trend Preview im September. n

www.heimtextil.messefrankfurt.com/trendbook

www.heimtextil.messefrankfurt.com

Spielwarenmesse

Absage der Spielwarenmesse 2021 Summer Edition

Mit der Summer Edition im Juli sollte die weltbekannte Spielwarenmesse in Nürnberg erstmals in die warme Jahreszeit verlegt werden. Die

Spielwarenmesse eG hat als Veranstalter mit der Verschiebung alle Hebel in Bewegung gesetzt, um der Branche noch in diesem Jahr eine

adäquate Plattform zum Networken anzubieten. Aufgrund der großen Unsicherheit, die nach wie vor von der Corona-Pandemie auf nationaler

und internationaler Ebene ausgeht, wird der Termin gecancelt und der Fokus nun auf die Spielwarenmesse 2022 gelegt.

position der internationalen Hersteller und

Einkäufer. Trotz der bereits eingeleiteten

Maßnahmen ist ohne einen notwendigen,

gesicherten Vorlauf eine erfolgreiche Durchführung

der Spielwarenmesse Summer

Edition nicht möglich.

Ab sofort rückt die reguläre Spielwarenmesse

vom 2. bis zum 6. Februar 2022 in Verbindung

mit der Spielwarenmesse Digital in

den Mittelpunkt. Damit verknüpft der Veranstalter

erstmals das unverzichtbare Messe-

Erlebnis vor Ort mit der virtuellen Welt, um

die Teilnahme für Anbieter sowie Fachhänd-

ler und Einkäufer zu optimieren und ihnen

den bestmöglichen Service zu bieten. n

www.spielwarenmesse.de

52 dedica 2 2021


Messen & Events (Vorschau)

Original Werbekalender

Nordstil, 24. bis 26. Juli 2021

Endlich wieder Raum für

Inspiration und Austausch

HAMBURG – Die Nordstil ist für den Einzelhandel ein wichtiger

Ort zum Ordern, zum Netzwerken und zur Inspiration. Gerade in

einer Zeit, in der Online unser Leben bestimmt, fehlt der persönliche

Austausch. Deshalb sind reale Begegnungen momentan

so wichtig. Kreative Ideen und spannende Impulse bekommen

Besucher im Village. Trendige Wohnaccessoires zeigt die Sonderpräsentation

Promperu und die Buddelhelden laden in der Halle

B2 zur Verkostung ein.

NEU!

Unsere

Werbekalender

aus Graspapier.

Jetzt kostenloses

Ansichtsexemplar

sichern!

Sie sind renommiert, designorientiert und lassen sich so einiges für den

Handel einfallen: Sechs renommierte Unternehmen zeigen im Village

am neuen Standort in der Halle B5 spannende und praxisnahe Ideen

für die Sortimentsgestaltung und bieten Raum für Gespräche. In dem

erfolgreichen Sonderareal zeigen sie nicht nur aktuelle Trends und

Neuheiten, sondern präsentieren einen inspirierenden Produktmix.

„Eins steht fest: Für die Branche besteht ein starker Wunsch, sich persönlich

und vor Ort auszutauschen. Wir alle sehnen uns danach, unsere

Neuheiten einem breiteren Publikum vorzustellen und brauchen für

die Weiterentwicklung das professionelle Feedback. Der ungezwungene

Erfahrungsaustausch mit Besuchern und Ausstellerkollegen ist so

wichtig und auf Messen einzigartig – das fehlt im Moment sehr. Deshalb

freuen wir uns auf gute Gespräche und haptische Einkaufserlebnisse

auf der Nordstil“, so Christian Schmidt, Geschäftsführer der Gift

Company. Neben der Gift Company beteiligen sich die Unternehmen

bLuxe, Frohstoff, Good old friends, ppd Paperproducts und Sompex.

Frische Ideen zeigt die Sonderpräsentation Promperu in der Halle B5.

Acht angesagte peruanische Unternehmen möchten mit ihren trendigen

Wohnaccessoires wie Tagesdecken, Kissen oder Teppichen aus

Alpakawolle den deutschen Markt erobern. Die nachhaltigen Produkte

gibt es in schlichten Farben und Motiven.

Jeder edle Tropfen hat seine ganz besondere Geschichte. Das Areal

der Buddelhelden ist eine der Anlaufstellen der Nordstil. Aussteller von

Wein und Hochprozentigem wie Destille Kaltenthaler, Hafencity, Nork,

St. Kilian oder Tastillery erklären in der Halle B2 bei einem Gläschen das

Konzept hinter ihren Signature Drinks. Das Areal lädt zur Verkostung,

zum Austausch und zum Ordern ein. n

www.nordstil.messefrankfurt.com

Setzen Sie auf das Thema

Nachhaltigkeit: Mit unseren

Werbekalendern aus Graspapier.

Als Hersteller hochwertiger Werbekalender sind

wir seit 50 Jahren erfolgreich am Markt tätig.

Nicht zuletzt dank unseres guten Service und unserer

Ideen. Seit Kurzem bieten wir außerdem Produkte

aus Graspapier an. Bei der Herstellung von Graspapier

wird heimisches Gras verwendet. Als extrem

schnell nachwachsender Rohstoff reduziert Gras

enorm die Abholzung von Wäldern für die Papiergewinnung.

Damit bietet Ihnen Papier aus Grasfasern

eine besonders nachhaltige Möglichkeit, ressourcenund

umweltschonend drucken zu lassen. Es überzeugt

auch durch seine unverwechselbare Optik.

Lassen Sie sich beraten und fordern Sie Ihr

kostenloses Probeexemplar an:

+49 (0)711 44 810 810

www.dedica.de

53


Best Practice

cyber-Wear Heidelberg GmbH

Gut fürs Klima – Starke Schiene

Mit der Deutschen Bahn AG vertraut seit 2010 eines der weltweit führenden Mobilitäts- und Logistikunternehmen auf cyber-

Wear als exklusiven Werbemittelpartner. Der Konzern agiert in mehr als 130 Ländern. Über 320.000 DB-Mitarbeiter, davon rund

198.000 in Deutschland, setzen sich täglich dafür ein, Mobilität und Logistik für die Kunden sicherzustellen und die dazugehörigen

Verkehrsnetze auf der Schiene, der Straße, zu Wasser und in der Luft effizient zu steuern und zu betreiben. Entsprechend

große Stückzahlen, viele und oft kurzfristige Promotionaktionen sowie ausgefallene Artikel bestimmen die Zusammenarbeit

der starken Marke und cyber-Wear.

Deutschland braucht eine starke Schiene. Das

ist nicht nur Motto bei der Deutschen Bahn,

sondern elementares Anliegen. Mehr Verkehr

auf die Schiene zu bringen – für das Klima, für

die Menschen, für die Wirtschaft und für Europa.

Mit ihrer Dachstrategie „Starke Schiene“

und der passenden Merchandise-Collection

schaffte cyber-Wear die Voraussetzungen.

Klimawandel und wachsendes Verkehrsaufkommen

führen dazu, dass die Schiene in den

kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen

wird. Denn um die Erderwärmung zu begrenzen

ist unter anderem eine massive Verlagerung

von Verkehr auf die klimafreundliche

Schiene notwendig.

Passend dazu wurde anlässlich der Konzernstrategie

„Starke Schiene“ eine begleitende

Werbemittellinie von der cyber-Wear Heidelberg

GmbH erarbeitet. Der Fokus liegt auf den

Themen „Nachhaltigkeit“ und „Made in Germany“.

Alle Artikel finden ihren simplen Nutzen

im Alltag und sind nachhaltige Alternativen

zu ihren "Plastik"-Vorgängern – noch dazu sind

sie ein echter Eyecatcher und gleichzeitig attraktive

Werbeflächen. Denn alle Artikel sind

Träger einer ökologischen Botschaft, die den

Empfänger nicht nur zum Schmunzeln bringen

sondern auch zum Nachdenken – jedes

Design kommuniziert nämlich eine wichtige

Botschaft im Namen der Umwelt. Das Ziel

dieser Kampagne ist es, mit den Artikeln und

ihren Claims auf das elementare Anliegen der

Deutschen Bahn aufmerksam zu machen und

die Wichtigkeit des Themas, insbesondere das

der Nachhaltigkeit zu kommunizieren.

Insgesamt stellt die Kampagne neun Artikel

vor: Ein Druckkugelschreiber, der aus recyceltem

RPET-Material besteht, eine Trinkflasche

und eine Lunch-Box Made in Germany, die

mit 100 % Ökostrom produziert werden und

sich zu 100 % recyceln lassen, Obst- und Gemüsebeutel

als Alternative zur Einwegplastiktüte,

ein BPA-freier und zu 100 % recycelbarer

Mehrwergbecher, die Gute Schokolade, bei

der mit dem Kauf von fünf Tafeln ein Baum

gepflanzt wird, ein Bienenwachstuch, ein Bleistift

aus 100 % FSC zertifiziertem Holz und ein

Schreibblock aus Graspapier, der in Deutschland

produziert wurde.

Mit der Kampagne #starkeschiene räumte

cyber-Wear den Award „Sustainable Campaign“

bei den PSI Sustainability Awards ab. n

www.myCybergroup.com

54 dedica 2 2021


Firmen im Fokus

Confiserie Burg Lauenstein GmbH

ISM kürt Top-Innovation 2021

Sie ist die Produktneuheit der traditionsreichen Lauenstein Confiserie im oberfränkischen Ludwigsstadt: die Teeblätter-Dose mit

ihren neun filigranen Tea Chocolate Blättern in außergewöhnlichen Sorten, wie Goldene Milch oder Matcha Yuzu Ingwer. Diese

kreative und handwerkliche Meisterleistung wurde im Rahmen der Internationalen Süßwarenmesse ISM nun auf Platz 1 der Top-

Innovationen 2021 gewählt. Das Produkt überzeugte die JurorInnen sowohl geschmacklich, durch die sehr gute Balance der

verschiedenen Komponenten, als auch durch seinen Genuss. Und auch die ungewöhnliche Produktidee und ihre hochwertige,

ansprechende Verpackung trugen letztendlich zum Sieg bei.

Das besondere an den Lauensteiner Teeschokoladen-Blättern

sind ihre zarte Form, die Farben

und das Feuerwerk der Aromen, das jedes

einzelne Blatt mit sich bringt. Das Genusserlebnis

ist so unerwartet, wie die Vermählung

der beiden Rohstoffe, Tee und Schokolade –

Camelia Sinensis und Theobroma Cacao. Beides

sind uralte Kulturpflanzen, die von ihren

jeweiligen Ursprungsgebieten in Südostasien

und Südamerika aus, jede für sich, die Welt

eroberten. In der traditionsreichen Lauenstein

Confiserie werden sie seit 2019 in einem

eigens dafür entwickelten Verfahren zu den

einmaligen Tea Chocolates verarbeitet. Neun

dieser besonderen Fairtrade-Schokoladenkreationen

hat die oberfränkische Pralinenmanufaktur

nun in eine zarte Blattform gegossen,

zum Verkosten, Genießen

und Verschenken.

Maximilian Kaub, Geschäftsbereichsleiter

Marketing/Vertrieb/

Export der Lauenstein Confiserie,

über die Auszeichnung:

„Wir freuen uns unglaublich

über diese Auszeichnung,

denn sie belohnt eine jahrelange

Entwicklung und

den Mut zur Innovation.

Auch als traditionsreicher mittelständischer

Familienbetrieb muss man mit der Zeit gehen

und einem veränderten Konsum- und

Geschmackssinn Rechnung tragen. Wurden

früher meist alkoholhaltige Pralinen

gewünscht, so steht vielen Genießern unserer

handgemachten Spezialitäten heute

der Sinn eher nach alkoholfreien, exotischfruchtigen

und vor allem ausgefallenen Geschmackserlebnissen.“

n

www.lauensteiner.de

Stellengesuch

Erfolgreicher Werbeartikelprofi sucht neue attraktive Herausforderung beim

Lieferanten von Werbemitteln.

Aufgrund langjähriger Berufserfahrung, Expertise im Aufbau von Vertrieb, Marketing und

erfolgreicher Unternehmensführung, guter Kontakte zum Werbemittelhandel und der Industrie sind

nachhaltige Erfolge garantiert.

Auf Ihre Zuschrift an die dedica-redaktion@harnisch.com unter Chiffre

„ded-re2/21“ freue ich mich sehr.

www.dedica.de

55


Firmen im Fokus

Schneider Schreibgeräte GmbH

Schneider unterstützt Aufforstungsprojekt

Auch wenn Corona derzeit die Medien dominiert, das Thema Nachhaltigkeit, inklusive der Notwendigkeit für nachhaltige Lebens-

und Produktionsweise, hat nichts von seinem hohen Stellenwert eingebüßt und wird auch nach der Pandemie wieder das

beherrschende Thema sein. An einigen Stellen wurde die Dringlichkeit für nachhaltiges Handeln sogar besonders augenscheinlich

durch Corona. Das Thema ist in der Gesellschaft angekommen und der Wunsch nach Veränderung war aktuell auch in den

Wahlergebnissen sichtbar, bei denen die Grünen deutlich zugelegt haben.

Schneider hat sich Gedanken gemacht, wie

man trotz Corona eine Aktion durchführen

kann, um diesem Thema die nötige Relevanz

und Nachdruck zu verleihen. Resultat der

Überlegungen ist eine Baumpflanzkampagne.

Für jede im April verkaufte Verpackungseinheit

der neuen Schneider Modelle aus biobasiertem

oder recyceltem Kunststoff unterstützt

Schneider Plant-for-the-Planet mit einer

Spende, die wiederum genutzt wird, um einen

Baum zu pflanzen. Die Bäume werden auf einer

festgelegten Fläche auf der mexikanischen

Halbinsel Yucatán im Bundesland Campeche

gepflanzt. Bereits bei früheren Aktionen unterstützte

Schneider die Organisation und konnte

so bereits 2.000 Bäume pflanzen.

Plant-for-the-Planet ist eine im Jahr 2007 ins

Leben gerufene Kinder- und Jugendinitiative

mit der Mission, Bäume auf der ganzen Welt

zur Bekämpfung der Klimakrise zu pflanzen.

Auf der eigenen Pflanzfläche, dem Reforestation

Project auf der Yucatán-Halbinsel in

Mexiko beweist Plant-for the-Planet: effizient

und günstig in großem Maßstab pflanzen ist

möglich. Am 8. März 2015 pflanzte Plant-forthe-Planet

den ersten Baum auf der völlig abgeholzten

ehemaligen Waldfläche. Inzwischen

wurden bereits 6.332.664 Bäume gepflanzt

und über 6,3 Millionen durch eine unabhängige

Prüfgesellschaft bestätigt. Heute pflanzen

über 100 Arbeiter während der Pflanzsaison

von Juli bis Dezember rund 20.000 Setzlinge

pro Tag. In der eigenen Baumschule werden

Setzlinge verschiedener heimischer Arten

herangezogen. Seit Gründung von Plant-forthe-Planet

im Jahr 2007 wurde die Pflanzung

von 21.650.362 Bäumen in Projekten weltweit

finanziert.

Für die jeweilige Warenpräsentation der Produkte

im Handel unterstützt Schneider mit

Endkundenaffinen Marketing Materialien und

Produktpräsentationen zum Thema Nachhaltigkeit

und Umwelt sowie einem breiten und

tiefen Sortiment, das sowohl hinsichtlich der

verwendeten Materialien als auch der eingesetzten

Fertigungsprozesse nachhaltig und

umweltschonend ist. Aufmerksamkeitsstarke

POS Materialien weisen auf klimaneutrale Herstellung,

biobasierte Rohstoffe, Recyclingmaterial

sowie einfache und saubere Nachfüllmöglichkeiten

hin. Ganz besonders im Fokus stehen

dabei auch die Produkte, die mit dem Blauen

Engel ausgezeichnet sind. Auch für diese gibt

es Poster, Flyer und sonstige Infomaterialien. n

www.schneiderpen.com

www.plant-for-the-planet.org/de/informieren/pflanzgebiete

REFLECTS GmbH

Auszeichnungsveranstaltung zu Ökoprofit

Am 16. April fand die Auszeichnungsveranstaltung für all jene Firmen statt, die innerhalb der Stadt Köln mit dem Ökoprofit-

Label ausgezeichnet wurden. Die Umweltministerin des Landes NRW, Ursula Heinen-Esser gratulierte und würdigte die Arbeit

der teilnehmenden Unternehmen, unter ihnen als Werbeartikelimporteur die REFLECTS GmbH, und erläuterte, wie wichtig das

Engagement von Firmen sei, um Ziele zur Verbesserung der Umweltbilanz von Land und Bund in die Tat umsetzen zu können.

Michael Homeyer, Leiter des Projekts und Dr.

Annette Boms vom Umwelt- und Verbraucherschutzamt

der Stadt Köln lieferten konkrete Ergebnisse

und Zahlen: 286 Einzelmaßnahmen in

den Umweltprogrammen wurden umgesetzt

und 116 mit Invest und Profit beziffert. Insgesamt

684 Tonnen Abfall, 4,19 Millionen kWh

Energie und damit 7.261 Tonnen Co 2

sowie

4.822 m 3 Wasser innerhalb eines Jahres wurden

eingespart. Alle 13 teilnehmenden Firmen, vom

1. FC Köln, über die REFLECTS GmbH bis hin zu

CBS International Business School, bekundeten

ihre Bereitschaft, das Projekt auch künftig weiter

vorantreiben zu wollen und lobten das Leitungsteam

und das auf diese Art neu geschaffene

Netzwerk der Zusammenarbeit.

Meinhard Mombauer von der REFLECTS GmbH

betonte, man habe mit Ökoprofit ein Umweltmanagement-System

etabliert, das auf einfache

und effiziente Weise das Monitoring von

Maßnahmen und die Erfassung von Kennzahlen

erleichtere. Neben den 13 Neuzertifizierungen

konnten sich auch fünf Rezertifizierer über

eine Urkunde freuen. n

www.reflects.com

56 dedica 2 2021


Firmen im Fokus

Karl Knauer KG

Das neue Händlerportal von Karl Knauer

Der Werbemittelspezialist Karl Knauer hat die letzten Monate genutzt, um das Serviceangebot deutlich zu erweitern. Zusätzlich

zu der neugestalteten Website, auf der sich Interessent:innen in Deutsch, Englisch und Polnisch umfassend über Produktneuheiten,

Auszeichnungen, aber auch die Geschichte des Schwarzwälder Traditionsunternehmens informieren können, wurde ein

Händlerportal mit integriertem Webshop aufgebaut.

Im neuen Portal erhalten Händler:innen in Zukunft rund um die Uhr Auskunft zu Produkten,

Preisen, Lieferzeiten oder Individualisierungsmöglichkeiten. „Wir wissen aus

unseren täglichen Kontakten, dass eine digitale Plattform das persönliche Gespräch

nicht ersetzen kann – und das soll sie auch nicht. Unser neues Angebot ist vielmehr als

Ergänzung zu dem Service gedacht, den wir unseren Kundinnen und Kunden bieten.

Detaillierte Produktabbildungen und Datenblätter hatten wir natürlich schon bisher,

aber nun sind sie jederzeit von überall einfach abrufbar“, nennt Frederik Zecheus, Key

Account Manager Werbemittel bei Karl Knauer, einige der Vorteile des neuen Angebots.

Ob telefonisch oder digital geordert – nach wie vor führen auch bei Karl Knauer Werbemittelklassiker

wie Schreibblöcke, Haftnotizen oder Zettelboxen für das (Home-)Office

die Bestsellerlisten an. Das zeigt, dass trotz allgemeinem Digitalisierungsschub Zettel

und Stift nichts von ihrer Anziehungskraft verloren haben. n

www.karlknauer.de • https://karlknauer.w2p-portal.de/

www.dedica.de

57


Firmen im Fokus

STAEDTLER Mars GmbH & Co. KG

STAEDTLER triplus Schreibgeräte gewinnen den Red Dot

Design-Award

„Cool to the touch“ – Für den Auftakt der neuen triplus Fine Writing Schreibgeräte stand das Design von Anfang an auf der

Agenda – eine Schreibgerätefamilie aus kühlem, solidem Metall sollte es sein. Wertig in der Optik, elegant und zeitlos. Mit vier

ausgewählten, modischen Farben präsentiert STAEDTLER die neuen triplus Produkte. Die Designqualität und der Innovationsgrad

überzeugen auch eine 50-köpfige internationale Jury: der STAEDTLER triplus Füllhalter und der STAEDTLER triplus Kugelschreiber

gewinnen den Red Dot Designaward in der Kategorie Product Design. Das Qualitätssiegel gibt es bereits seit über 60

Jahren. 2021 ist es besonders begehrt – noch nie zuvor haben sich mehr Unternehmen und Designstudios dem fachlichen Urteil

der internationalen Jury gestellt wie in diesem Jahr. Die STAEDTLER triplus Schreibgeräte bestehen unter einer Vielzahl an die

Einreichungen aus 60 Ländern den strengen Bewertungskriterien der Jury.

„Freude beim Schreiben und Langlebigkeit

standen für uns bei der Entwicklung der neuen

STAEDTLER triplus Schreibgeräte im Fokus

- ein zeitloser „Klassiker“ sollte entstehen. Daher

haben wir uns für ein sehr klares Design

in ergonomischer Dreikantform entschieden,

welches für entspanntes Schreiben steht. Die

peppigen Farben wie beispielsweise „roaring

red“ machen einfach Freude und sind ein Eyecatcher

auf jedem Schreibtisch! Daher freuen

wir uns auch besonders, dass unser STAEDT-

LER triplus Füllhalter und unser STAEDTLER triplus

Kugelschreiber die Fachjury des Red Dot

Design Awards 2021 überzeugen konnte“, sagt

Florian Bernreuther vom Fine Writing Team.

Der solide Metallkörper der neuen triplus

Schreibgeräte strahlt Wertigkeit aus, während

die Dreikantform für ein äußerst komfortables

Schreibgefühl sorgt. Der besondere Reiz

liegt in der Verbindung aus zeitlosem Design

und modisch peppigen Farben in trendigem

Mattlook. Ob To-Do Listen in der Arbeit, Mitschriften

im Studium oder persönliche Worte

an die Liebsten – die neuen triplus Schreibgeräte

sind die idealen Begleiter für Menschen

mit Stil.

Alle triplus Füllhalter werden mit einer Standard-Tintenpatrone

in blau ausgeliefert. Auf

Leerpatronen wird beim Verkauf dieses Produktes

verzichtet – der Umwelt zuliebe. n

Der triplus Füllhalter in roaring red ist ein Blickfang auf

jedem Schreibtisch.

Bildrechte: STAEDTLER Mars GmbH & Co. KG

www.staedtler.de/de/unternehmen/newsroom/

Senator GmbH

FFP2-Masken – 100 % Made in Germany

Unter der Marke DMASKS produziert die Senator GmbH individualisierbare FFP2 Masken komplett am eigenen Standort in

Deutschland.

Die FFP2-Masken sind nach PSA-Verordnung

(EU) 2016/425 und EN 149:2001+A1:2009 geprüft

und CE-zertifiziert (CE 2841) und einzeln

in einem hygienischen Polybeutel verpackt.

Verarbeitet wird ein hochwertiges, 4-lagiges

Vlies mit 0 % Glasfaser, das einen geringen

Atemwiderstand gewährleistet. Ein Metallbügel

ermöglicht zudem die optimale Anpassung

an die Nasenform.

Für einen individuellen Markenauftritt sorgt

ein 4-farbig bedruckter Papier-Einleger, der

der Maske im luftdicht verschweißten Polybeutel

beiliegt, versehen mit Firmenlogo

und im jeweiligen Corporate Design

gestaltet. Darüber hinaus ist auch

die Maske selbst mit dem Firmenlogo

bedruckbar. Die DMASKS

FFP2-Masken sind inklusive

Druck und individualisiertem Einleger

innerhalb von fünf Tagen

lieferbar. n

www.senator.com

www.dmasks.de

58 dedica 2 2021


Firmen im Fokus

DIE6 Promotion Service GmbH

Beim Profi-Netzwerk DIE6 blickt man trotz Corona

positiv in die Zukunft

Angesichts der neuen Verordnungen und Lockdowns der Bundesregierung steht der Bürger oft kopfschüttelnd da. Vieles

ist nicht mehr nachzuvollziehen, so dass ganze Wirtschaftszweige um ihre Existenz bangen. Viele Unternehmen stehen am

Abgrund, die sogenannten Überbrückungsgelder kommen aber nicht bei den notleidenden Betrieben an, weil die erst einmal

den Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer vorfinanzieren müssen. Nur von denen dürfen die Anträge ausschließlich eingereicht

werden, um einen möglichen Betrug zu verhindern. Dabei gäbe es hierfür durchaus andere Mittel.

„Bei uns im Profi-Netzwerk der Werbemittel-

Unternehmer beobachten wir die Maßnahmen

der Bundesregierung und nehmen sie mit Unverständnis

zur Kenntnis“, so DIE6 Geschäftsführer

Holger Kapanski. „Wenn wir dem Ganzen

überhaupt noch etwas Positives abgewinnen

können, dann die Tatsache, dass uns dies nur

noch mehr zusammengeschweißt hat und wir

in der gesamten Gruppe der 18 Werbemittelprofis

mit einem blauen Auge durch die Pandemie

gekommen sind, bisher zumindest. Das vergangene

Jahr verlief unter dem Strich doch etwas

besser, als zunächst befürchtet.“

„Wir halten es mit einem englischen Sprichwort:

Das Geheimnis des Erfolgs liegt in der Beständigkeit

des Ziels“ (Benjamin Disraeli), sagt Heinrich

Grübener, Aufsichtsratsvorsitzender bei DIE6. „So

sehe ich in der Beständigkeit und der vertrauensvollen

Partnerschaft innerhalb des Netzwerks

DIE6 einen der Erfolgsfaktoren der langjährigen

erfolgreichen Marktteilnahme, die sich weiter

kontinuierlich auf einem guten Niveau verbessert.

Der unbedingte Wille zum Erfolg ist dabei

ebenso unverzichtbar wie Weitsicht, Kreativität

und fundierte Kenntnisse der Marktmechanismen.

Diese Voraussetzungen kann man als mittelständisches

Einzelunternehmen kaum leisten,

weshalb die Partner innerhalb des Netzwerks

viele Maßnahmen unserer Zentrale in Hagen begrüßen.

Es hilft ihnen, sich kontinuierlich weiter

zu entwickeln und die eigene Marke zu stärken.“

In der Tat habe man sich längst von einer zentralen

Regulierungsstelle zu einer Servicegesellschaft

entwickelt, die viele Impulse in den Bereichen

Marketing, Kommunikation, Digitalisierung

sowie Fort- und Weiterbildung entwickelt, meint

Kapanski. „Die große Akzeptanz der Aktivitäten

unserer Zentrale sorgt darüber hinaus auch für

eine rege Kommunikation der Unternehmen

untereinander. Denn sie liefert regelmäßige Inputs

zu innovativen Markttrends, Einkaufstendenzen

und neuen Veredelungsmethoden oder

globales Trendscouting. Wir wollen auf der Basis

dieser Erfahrung mit Augenmaß weiter wachsen

und halten die Türen für interessierte Unter-

„Gemeinsamkeit macht stark“, dies bilanziert DIE6 Geschäftsführer Holger Kapanski als einzige positive Erfahrung

aus der Corona-Krise. Die Situation schweißt zusammen und gemeinsam habe man mit den 18

Gesellschaftern des Profi-Netzwerks der Werbemittel-Unternehmen die Krise bisher besser überstanden, als

befürchtet.

Foto: DIE6

nehmen offen, die sich für eine Mitgliedschaft

im Profi-Netzwerk interessieren. Ebenso bieten

wir zuverlässigen und innovativen Lieferanten

die Möglichkeit, ihre Zusammenarbeit mit DIE6

zu intensivieren oder neu aufzunehmen“, so

Grübener zu den kurz- und mittelfristigen Zielen

des Profi-Netzwerks DIE6.

„Selbstverständlich haben wir einiges zu bieten.

Beispielsweise von der eigenen Akademie

zur zeitgemäßen Fort- und Weiterbildung, über

professionelles Marketing, ein ausführliches

Debitoren- und Kreditoren-Management, die

Verpflichtung zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben

bei den Lieferanten-Partnern bis hin zu zentralen

Konditionsvereinbarungen. Alles Dinge,

die Einzelunternehmen wertvolle Manpower

kosten und damit zu kostspieligen Erfolgsfaktoren

werden“, bilanziert Kapanski nur einige

der Vorteile, die man bei DIE6 zu bieten hat. So

leisten wir uns im Netzwerk immer noch den

Luxus eines individualisierten Katalogs in digitaler

und in gedruckter Version mit einer Auflage

von 18 - 20.000 Exemplaren. Unabdinglich für

die persönliche Kundenansprache und -neugewinnung.

Neben dem digitalen Katalog bieten

wir außerdem die richtigen Tools für ein Werbemittel-

oder Merchandising-Shopsystem, welche

außerordentlich rege genutzt werden. Kurz, wir

schaffen Gemeinsamkeit, die stark macht und

die uns trotz aller negativen Auswirkungen und

Herausforderungen der Pandemie als Gruppe

insgesamt positiv in die Zukunft blicken lässt“. n

www.die6.de

www.dedica.de

59


Firmen im Fokus

marketing-displays GmbH & Co. KG

50 Jahre PoS-Displays und Verkaufsförderungssysteme

„Made in Cologne“

Wenn man sein 50-jähriges Jubiläum feiert, darf man auch mal stolz behaupten, einiges richtig gemacht zu haben. Das trifft

auch auf marketing-displays zu. In einer Branche, die sich ständig verändert, zählen die Kölner seit einem halben Jahrhundert zu

den bekanntesten und größten Unternehmen in der DACH-Region. Einer der Erfolgsfaktoren von marketing-displays war und ist

es, sich auf neue Märkte, Situationen und Chancen einzustellen.

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte von

marketing-displays mit einer kleinen Revolution

des Kundenstoppers. „Wir haben

mit unserer Gründung im März 1971 den

Klemmrahmen/Kundenstopper als „Alltagsgegenstand“

des Point of Sales mit dem

„Klemmen statt Kleben-/Kleistern-Prinzip“

für unzählige Firmen und Marken neu erfunden

und bereits vor 15 Jahren in das digitale

Zeitalter transferiert“, so Klaus-Dieter Boes,

Geschäftsführer marketing-displays. Seit

dem Start vor 50 Jahren hat sich das Produktportfolio

immer weiter entwickelt und

vergrößert. Mittlerweile zählen zur Produktpalette

unterschiedliche Modelle des Wind-

Master®, TEXframes und Leuchtdisplays, die

beim Kunden für eine optimale Produktpräsentation

sorgen.

Besonders stolz sind die Kölner darauf, bereits

vor 15 Jahren die Zeichen der Zeit erkannt

zu haben, um ihre Kunden bei der

Digitalisierung ihrer Kommunikation mit

Foto marketing-displays

Digital Signage zu unterstützen. Waren es

anfangs noch recht einfache InfoScreens

und digitale Stelen auf die der Content

via USB-Stick gespielt wurde, bietet marketing-displays

mit mdsignage heute ein

ausgereiftes, cloudbasiertes Content-

Management-System für eine wirksame

Kampagnensteuerung. Auch digitale Kundenstopper

und InfoStelen mit einer Akkulaufzeit

von 12 Stunden gehören zum Standardprogramm

der Kölner.

Aber nicht nur „Content is King“ bei den

Kölnern. „In unserer schnelllebigen Welt mit

immer vergleichbareren Produkten schätzen

unsere Kunden unsere interne Designabteilung

und unseren Musterbau für ihre individuellen

Sonderlösungen beim Displaybau“,

so Michael Eichholz, Head of Sales & Marketing

bei marketing-displays. „Oft muss es

schnell gehen und der Kunde will nicht nur

wissen, wie unsere individuelle Lösung für

ihn aussehen kann, sondern er will das Dis-

play auch in echt sehen bevor wir in Serie

gehen. Hier brauchen wir in der Regel nur

zwei bis drei Tage von der Visualisierung bis

zum Prototypen. Ein echter Pluspunkt, bestätigen

uns unsere Kunden.“

In 50 Jahren ist also einiges passiert. Es

hat eine stetige Weiterentwicklung stattgefunden,

neue Geschäftsfelder wurden

erschaffen, Prozesse optimiert und jede

Menge Erfahrung gesammelt. Dabei war es

marketing-displays immer wichtig, alle Produkte

in Köln herzustellen. So bleiben die

Wege kurz. Es kann stolz behauptet werden,

alles aus einer Hand anzubieten: Beratung,

Planung, Konzeption, Design, Konstruktion,

Musterbau & Produktion – alles „Made in

Cologne“.

In diesem Sinne: Auf die nächsten 50 Jahre! n

www.marketing-displays.de

60 dedica 2 2021


Firmen im Fokus

memo AG

Seit 30 Jahren ökologisch, sozial und fair

Vor genau 30 Jahren startete die heutige memo AG als „memo – der Firmenausstatter für Umweltbewusste“ ins Versandhandelsgeschäft.

Was damals mit einem kleinen Sortiment an umweltverträglichen Büroartikeln und Schreibwaren – vorwiegend aus

„Umweltschutzpapier“ – ausschließlich für Gewerbekund*innen begann, ist heute ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen

mit über 20.000 umwelt- und sozialverträglichen Produkten für Gewerbe- und Privatkund*innen. Bürobedarf und -möbel

sowie Werbeartikel und weitere Alltagsprodukte bleiben ein wichtiger Bestandteil des Sortiments. Mittlerweile gehören aber

auch Naturkosmetik, nachhaltige Textilien und energieeffiziente oder wiederaufbereitete Technik zum Produktportfolio der

memo AG. Damals wie heute bietet das Unternehmen nachhaltige Alternativen zu konventionellen Produkten zu fairen Preisen

an und will damit bewussten Konsum sowie verantwortungsvolles Verhalten in der Gesellschaft fördern.

Anpacken und Handeln

Seit der Gründung des Versandhandels vor

30 Jahren hat sich einiges getan: vom Umzug

1995 von Würzburg in ein eigenes Firmengebäude

in Greußenheim im Landkreis

Würzburg über die Umwandlung der GmbH

in eine Aktiengesellschaft zur Beteiligung

der Mitarbeitenden am Unternehmenserfolg

bis hin zu drei Onlineshops für verschiedene

Kundengruppen. Aber vor allem in ökologischer

Hinsicht geht die memo AG immer

wieder selbstbewusst eigene Wege und leistet

dabei durchaus Pionierarbeit.

Zu den Meilensteinen zählt dabei die Einführung

eines eigenen Mehrweg-Versandsystems,

der „memo Box“, im Jahr 2009. Seitdem

können sich Kund*innen ihre Bestellung ohne

Aufpreis in den stabilen Behältern, die mittlerweile

aus Recyclingkunststoff (Post Consumer)

hergestellt werden, senden lassen. memo erspart

damit der Umwelt aktuell nicht nur rund

37 Tonnen Versandkartonage, sondern zeigt

auch, dass Mehrweg im (Online)Versand nicht

erst seit gestern möglich ist.

Da die memo AG als Versandhandel auch

Teil des Problems ist, das sich durch die Zustellung

von Paketen vor allem in Städten

und Ballungsräumen ergibt, hat sie auch

an dieser Stelle eine Lösung gefunden, um

die Umwelt- und die gesundheitliche Belastung

vor allem der Anwohner*innen durch

das erhöhte Verkehrsaufkommen zu reduzieren.

Seit 2016 wird die bestellte Ware in

mittlerweile neun deutschen Städten auf

der letzten Meile mit Elektro-Lastenrädern

emissionsfrei, ohne Lärm und mit wenig

Platzbedarf direkt zur Haustür gebracht.

In ihrer „Heimatstadt“ Würzburg macht die

memo AG darüber hinaus eine emissionsfreie

Same Day-Lieferung möglich: Bestellungen,

die bis 11 Uhr eingehen, werden

noch am selben Tag mit dem Elektroauto

nach Würzburg gebracht und von dort aus

mit Elektrolastenrädern des Radlogistik-Unternehmens

„Radboten“ ausgeliefert. Da die

„Betankung“ der Fahrzeuge mit Strom aus

100 % regenerativen Energien – u.a. an den

eigenen Ladesäulen am Unternehmensstandort

- erfolgt, entstehen keinerlei Treibhausgasemissionen.

Bis heute ist es der Anspruch der memo AG

Produkte ins Sortiment aufzunehmen, die

sich durch ihre nachhaltigen Eigenschaften

auszeichnen. War die Auswahl dieser

Produkte vor 30 Jahren noch recht überschaubar,

gibt es heute für (fast) jedes Produkt

eine nachhaltige Alternative. Dementsprechend

ist auch das Sortiment des

Versandhändlers immer weiter gewachsen.

Gleich geblieben ist aber die Sorgfalt, mit

der memo die Produkte prüft, bevor sie ins

Sortiment genommen werden. Relevant

sind dabei u.a. nicht nur die verwendeten

Materialien, eine ressourcenschonende

Herstellung und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen

in der Produktion, sondern

auch die Recyclingfähigkeit und die Verpackung

der Produkte.

Die Zukunft hat bereits begonnen

Das Prinzip des Anpackens und Handelns bei

der memo AG wird auch in Zukunft weitergeführt.

Die Weichen dafür wurden durch

strukturelle Maßnahmen vor zwei Jahren

und durch einen Generationenwechsel im

Vorstand zum Jahreswechsel gestellt: Der

35-jährige Henning Rook, der 2013 als Produktdatenmanager

ins Unternehmen eintrat,

folgt auf Mitbegründer Helmut Kraiß

und leitet seit 1. Januar das Unternehmen

zusammen mit Frank Schmähling und

Richard Wolf.

Die „Enkeltauglichkeit“ aller weiteren Maßnahmen

bleibt auch weiterhin oberste Maßgabe

des Unternehmens. Um bewussten Konsum,

nachhaltige Produkte und die Bildung für

nachhaltige Entwicklung gezielt zu fördern, rief

Jürgen Schmidt, der ebenfalls zu den Gründern

des Unternehmens gehört, 2019 die memo

Stiftung ins Leben, die ihre Arbeit in den kommenden

Monaten aufnehmen wird. n

www.memoworld.de

www.dedica.de

61


Firmen im Fokus

terminic GmbH

Terminic GmbH bei PSI Sustainability Awards 2021

ausgezeichnet

Die terminic GmbH belegt bei den diesjährigen PSI Sustainability Awards, dem Nachhaltigkeitspreis der Werbeartikelwirtschaft,

in der Kategorie „Environment Initiative“ den zweiten Platz. Mit seinem Engagement zum Schutz heimischer Tierarten

überzeugte der Kalenderhersteller aus Bremen die achtköpfige Jury und sicherte sich unter 85 Nominierten in neun Kategorien

einen Platz unter den TOP drei.

Beworben hat sich terminic mit dem Projekt

„Artenvielfalt schützen – ein Herzensprojekt“.

Wie es dazu kam? Im Jahr 2008 siedelte

sich der Kalenderhersteller an seinem aktuellen

Standort mitten im Industriegebiet

Bremen-Hemelingen an. Schnell entstand

bei der Entwicklung des Betriebsgeländes

der Wunsch, der Natur in der karg anmutenden

Asphaltwüste mehr Raum zu geben.

So legte das Unternehmen kurzerhand ein

Feuchtbiotop an, in dem viele heimische

Tier- und Pflanzenarten einen neuen Lebensraum

gefunden haben. Es folgte eine

Bienenpatenschaft sowie das Aussäen einer

450 Quadratmeter großen Wildblumenwiese

auf der Außenanlage – ein kleines Paradies

für Flora und Fauna. Soviel Umwelt-Initiative

fand jede Menge Anklang bei der diesjährigen

Preisverleihung und die Jury zeichnete

das Projekt von terminic mit einem der

begehrten Awards aus. „Artenvielfalt schützen

– das ist für uns zu einer Herzensangelegenheit

geworden, die wir auch in Zukunft

weiter verfolgen werden, um unseren Beitrag

zum Umwelt- und Naturschutz zu leisten“, betont

Huschke Rolla du Rosey, Geschäftsführer

der terminic GmbH. „Umso mehr freuen wir

uns, dass unser Engagement jetzt mit dem

PSI- Award ausgezeichnet worden ist.“

Die PSI Sustainability Awards sind der Nachhaltigkeitspreis

der Werbeartikelwirtschaft.

Sie werden jährlich verliehen – 2021 bereits

zum sechsten Mal. In neun Kategorien haben

Werbeartikelunternehmen die Möglichkeit zu

präsentieren, wie sie mit dem Thema Nachhaltigkeit

umgehen und welche Rolle es in ihrem

Tagesgeschäft spielt. n

www.terminic.eu

Kaldenbach GmbH

Nachhaltigkeit von Anfang bis Ende

Der Vorreiter in Sachen Ökologie und Ethik hält weiter daran fest, dass ein System benötigt wird, bei dem alte Produkte einen

höheren Wert erhalten – keinen geringeren.

Der zu 100 % klimaneutrale Werbeartikelhersteller

aus Hersbruck geht den nächsten

Schritt in Sachen Nachhaltigkeit. Durch die

Anschaffung von Verpackungsmaschinen

werden zukünftig alle Kartonagen, Einzelverpackungen

und sonstiger Papiermüll nicht nur

fachgerecht entsorgt und recycelt sondern im

eigenen Logistikzentrum zu verschiedensten

Verpackungsmaterialien umgewandelt. Durch

diese Umstellung wird deutlich mehr Abfall in

Verpackungsmaterial umfunktioniert als für

den eigenen Bedarf benötigt wird, wodurch

auch regionale Unternehmen und Partner mit

den 100 % klimaneutral produzierten Verpackungslösungen

versorgt werden

können. n

www.kaldenbach.com

62 dedica 2 2021


Firmen im Fokus

Brands Fashion GmbH

Trace My Shirt wird TRACYCLE: Brands Fashion erneuert

sein Produkt-Tracking-System

TRACYCLE.com ist das digitale Tracing Tool von Brands Fashion. Es ermöglicht die Darstellung komplett transparenter Lieferketten

– vom Baumwollfeld in Gujarat bis zur Näherei in Tirupur. Kommend werden auch Möglichkeiten eines 2nd Life Einsatzes

dargestellt. Dafür muss der Endkunde nur den am Produkt abgebildeten QR-Code scannen.

Brands Fashion betrachtet seine Produkte

ganzheitlich. Dabei liegt das Augenmerk

darauf, dass vom Rohstoff bis zum fertigen

Produkt der Einsatz von nachhaltigen Materialien

zum Tragen kommen. Auch bei den

Lieferketten achtet der Marktführer für nachhaltige

Workwear, dass ökologische als auch

soziale Standards erfüllt werden.

„Aktuell befassen wir uns mit der Berechnung

von C0 2

-Emissionen unserer Produkte, die in

Zukunft auch auf TRACYCLE dargestellt werden

sollen“, erklärt Rabea Schafrick, Leitung

für Nachhaltigkeit bei Brands Fashion. Auch

CCO Silke Rosebrock ist stolz auf die neuen

Möglichkeiten: „Wir arbeiten verstärkt und

innovativ am Thema Circularity und werden

deshalb in Kürze auch die Darstellung des

2nd Life unserer Produkte abbilden können.

A wholistic revolution!“

Diese Abbildung der möglichen Produktkreisläufe

spiegelt sich auch im neuen Namen

wider: TRACYCLE setzt sich aus trace

und cycle zusammen. Auf dem Weg Richtung

Kreislaufwirtschaft arbeitet Brands

Fashion innovativ an einer Vielzahl weiterer

Projekte, auch der Weiterentwicklung seiner

Cradle to Cradle-zertifizierten Kollektion.

Neben Textilien können nun sämtliche Produktgruppen

über TRACYCLE transparent

verfolgt werden. Das Webdesign wurde so

entwickelt, dass Kunden von Brands Fashion

das System bei eigener Nutzung einfach mit

ihrem Logo und den eigenen CI-Farben anpassen

können.

Brands Fashion selbst nutzt das digitale Tool auch

als Lieferketten-Management-System, um so

dem bevorstehenden Sorgfaltspflichtengesetz

zu begegnen. Mit mehr Transparenz über den

Ursprung und die Fertigung der Produkte, stärkt

Brands Fashion so mehr als die Glaubwürdigkeit

seiner Kunden und fördert die nachhaltige Entwicklung

der globalen Wertschöpfungskette. n

www.brands-fashion.com

»koziol ideas for friends GmbH

koziol Produkte sind klimaneutral

Die »koziol ideas for friends GmbH hat es geschafft. Für 2021 kann garantiert

werden, dass die Produkte CO 2

neutral sind. 70 % dieser Neutralität erreicht koziol

durch Einsparungen von CO 2

Emissionen, die durch eigene Maßnahmen erzielt

werden.

30 % wird durch eine intelligente Aufforstung

bestehender Wälder mit neuen, klimaresistenten

Baumarten und der Pflege des vorhandenen

Bestandes kompensiert. Die Klimakompensation

erhält eine Waldfläche von

32 ha oder umgerechnet 19.193 Bäumen.

Diese Bäume sind bereits ausgewachsen und

binden so ein Maximum an CO 2

. Daneben bieten

diese ursprünglichen Flächen vielen bedrohten

Tier- und Pflanzenarten Schutz und leisten so

einen wertvollen Beitrag zur Biodiversität.

koziol unterzieht sich regelmäßig einer umfassenden

Nachhaltigkeitsprüfung in den

Bereichen Ökologie, Ökonomie und Sozial-

Kompetenz nach der Verfahrensordnung

B/17-400780. Mit dem Analysen- und Auditbericht

Nr. 50202332 erhielt das Unternehmen

das Prüfsiegel 2021 für gesicherte Nachhaltigkeit

vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit

und Ökonomie in Münster. Allein im Jahr 2020

ermittelte die Zertifizierungsstelle eine CO 2

Kohlendioxied-Einsparung von 696,80 Tonnen.

Auch für 2021 geht man von einer ähnlich

hohen Einsparungsquote aus und arbeitet

weiterhin daran, das gesamte Unternehmen

bis 2025 CO 2

neutral zu stellen. n

www.koziol.de

www.dedica.de

63


Galerie

1

Swiss Made mit hohem Qualitätsanspruch

Bei Geschäftskunden ganz besonders beliebt: Die hochwertigen Werbegeschenke sind nicht nur

praktisch, sondern auch optisch ein Highlight – mit ikonischem Design und Qualität. Das Schneidebrett

und Swiss Classic Tomaten- und Wurstmesser haben in jeder Küche einen festen Platz und

sind ideal für den täglichen Gebrauch. Das Messer überzeugt mit extra scharfem Wellenschliff und

ergonomischem Griff. Und das Schneidebrett ist umwelt- und klingenfreundlich, spülmaschinengeeignet

und bis 175 °C hitzebeständig.

Qualität und Multifunktionalität zeichnen Victorinox-Markenprodukte aus, die darüber hinaus eine

globale Bekanntheit geniessen.

Die preisgekrönten Kultobjekte geniessen aufgrund des Qualitätsversprechens einen erstklassigen

Ruf. Die Victorinox Premium Werbeartikel-Kollektion basiert auf der 130-jährigen Erfahrung in der

Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Qualitäts-Markenprodukten – Made in Switzerland.

Für die professionelle Umsetzung vom Corporate Design kümmern sich die hausinternen Grafikund

Beschriftungsabteilungen. n

@Victorinox

www.victorinox.com

2

Papier- statt Kunststoffmarker

Oft sind es die kleinen, fast unscheinbaren Dinge, mit denen wir Großes bewegen

und die Umwelt schützen können. In diesem Fall kommt die Veränderung

jedoch knallbunt und farbenfroh daher: die kleinen selbstklebenden Streifen,

mit denen wir wichtige Textstellen markieren. Wurden diese bisher aus Kunststofffolie

gefertigt, bieten Hersteller, wie der Verpackungs- und Werbemittelspezialist

Karl Knauer aus dem Schwarzwald, seit einiger Zeit eine nachhaltige, vollständig

recycelbare Alternative aus 100 % Papier an. „Jedes Stück Plastik, das wir

einsparen können, ist gelebter Umwelt- und Meeresschutz. Darum freuen wir

uns sehr, dass unsere Haftnotiz-Sets, die auf die Kunststoff-Streifen verzichten

und sich preislich nicht unterscheiden, inzwischen häufiger nachgefragt werden als die herkömmlichen Produkte“, stellt Frederik Zecheus, Key Account

Manager im Bereich Werbemittel bei der Karl Knauer KG, fest. Dies liegt zum einen daran, dass immer mehr Kunden das Thema Nachhaltigkeit

in den Fokus ihrer Geschäftstätigkeit genommen haben und auch beim Einkauf von Büromaterial berücksichtigen. Zum anderen bringen die Marker

aus Papier gegenüber ihren Kunststoff-Verwandten aber auch Vorteile mit sich.

Die kleinen Zettelchen, die in den Standardfarben Pink, Orange, Gelb, Grün und Blau angeboten werden, lassen sich mit jedem Stift beschriften und nach

Gebrauch mit gutem Gewissen über die Papiertonne entsorgen. Zusätzlich gibt es, exklusiv im Hause Karl Knauer, weiterhin die Möglichkeit Papiermarker

zu individualisieren. Ob mit oder ohne Logo, mit aufgedrucktem Motiv oder in den Unternehmensfarben – auf jeden Fall mit der zeitgemäßen Botschaft

„vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen.“ n

www.karlknauer.de

3

Compre wie in komprimiert. Compre wie in kompakt.

Compre wie Komplize.

Beim BRONSON Compre handelt es sich um den perfekten Begleiter für den Alltag. Ob Einkaufskorb,

Picknicktasche oder Strandkorb – der Compadre hilft beim Tragen. Dank der Ausklappfunktion

spart man sich Platz im Auto und macht Platz für die Einkäufe.

Bedrucken läßt sich diese Tasche individuell nach Geschmack auf einer Fläche von 125 x 80 mm.

Auch der Platz für den Druck spricht für sich. n

www.kaldenbach.com

64 dedica 2 2021


Galerie

4

BBQ Time

Ein passendes Geschenk für jeden BBQ Liebhaber – mit diesem Geschenkset der Firma Römer

Präsente ist man auf jeder Grillparty herzlich willkommen.

In einem schwarzen Geschenkkarton mit Deckelaufkleber, der Lust aufs Grillen macht, findet

man drei verschiedene Must-Haves für jeden BBQ King. Ein Weißbierglas (0,5 L) mit schwarzem

„BBQ Chef“ Aufdruck lässt keine Zweifel daran, wer der King der Grill-Party ist. Dazu ein ganz

besonderer Grillanzünder der Marke Palo (Brennzeit ca. 5 Minuten) und eine Flasche mit würziger

BBQ-Sauce auf Tomatenbasis, abgeschmeckt mit Bier und dem angenehmen Geschmack

von Braumalz, welches sich perfekt zu saftigen Steaks, klassisch auf Burgern oder einfach zum

Dippen eignet.

Römer Präsente ist Mitglied der RÖMERFAMILIE und bietet ein großes Sortiment an kulinarischen

Werbegeschenken, welche alle ab einem Stück erhältlich sind. Zahlreiche Veredelungen

werden Inhouse abgewickelt, wodurch der Spezialist für seine schnelle und zuverlässige

Auftragsabwicklung bekannt ist. n

www.roemer-praesente.de

5

Lebensretter für den Notfall

Am Schlüsselbund immer griffbereit: Der kleine Lebensretter als Tasche mit Schlüsselanhänger

begleitet Ihre Kunden im Fall der Fälle. medisave ermöglicht die hygienische Beatmung von

bewusstlosen Personen. Das flache, platzsparende Give-away eignet sich hervorragend als portooptimierter

Mailingartikel – ideal geeignet zur Pflege von Bank- und Versicherungskunden.

Enthalten ist ein transparentes Beatmungstuch mit Filter, sowie eine anschauliche Anleitung mit

Piktogramm, damit die Anwendung auch im Ernstfall für die schnelle Hilfeleistung leicht verständlich

ist. Das Beatmungstuch ist für den einmaligen Gebrauch vorgesehen.

Das Logo kann 1 bis 3-farbig beidseitig im Siebdruck angebracht werden. Die Mindestmenge

liegt bei 250 Stück. Die kleinen Taschen sind in den Farben Rot, Grün, Blau, Gelb und Schwarz

erhältlich. n

www.medical-promotion.de

6

Das Dream-Team für zuhause und unterwegs

Die Nummer 1 im Team: ein vollwertiges Notizbuch im Format DIN A6, das – ganz analog – bei Produktivität und Planung hilft. Mit

geprägtem 14 cm-Lineal, Elastikbandverschluss, perforierten Seiten und praktischem Punktraster.

Die Nummer 2 im Team: ein ausgewachsener CONSTRUCTION SLIM Multitasking-Kugelschreiber mit Stylus und

schwarzer G2 Großraummine für Viel- und Langschreiber, dank Stiftschlaufe praktisch am Notizbuch befestigt

und immer dabei. SLIMPAD A6 ist das Dream Team für zuhause und unterwegs. Mit gefaltetem Zweijahreskalender.

Neu mit wunderbar weicher Soft Touch-Oberfläche.

Notizblock DIN A6 inkl. Kugelschreiber, Elastikband-Verschluss, Stiftschlaufe, Lesezeichen, Einband mit

SOFT TOUCH Oberfläche, geprägtes Lineal (14 cm) auf Cover, FSC zertifiziertes Papier, 80 perforierte

Blätter (160 Seiten), Punktraster, Fach für Belege, Multitasking-Kugelschreiber CONSTRUCTION SLIM

(schlank), schwarze Mine, mit Adressfeld, Zweijahreskalender beiliegend, Kunstleder, Metall, matt,

orange. n

www.business.troika.de

www.dedica.de

65


Augenblick noch!

Blumen verbinden, verständigen und vereinen

Nach mehrjähriger Pause präsentiert Fleurop mit „Mr. Greenfinger“ einen neuen

TV-Spot. Er stammt aus der Feder der Agentur Heimat, Berlin und entstand unter

Regie von Werbeikone Johan Kramer. Erstmalig zu sehen war der neue Fleurop-

Spot am 14. Mai 2021. Vor der abendlichen Tagesschau lief die Long-Version als

75-sekündiger Film. Zu diversen anderen Sendezeiten folgt zunächst bis Ende des

Monats der 20-Sekünder. Mit dem anlassunabhängigen Spot möchte Fleurop seinen

Frühjahrspeak nach dem Muttertag verlängern und auch im weiteren Verlauf

des Jahres präsent bleiben.

„Mr. Greenfinger“ ist ein Film, der die Ästhetik großer Kinofilme aufgreift und mit

einer zeitlosen, mutigen Pointe endet. Er erzählt die Geschichte eines Generals,

der lange über seinen nächsten Schachzug nachdenkt. Bis er schlussendlich einen

silbernen Koffer bestellt und mit seinem Finger den Knopf drückt. Doch anstatt

Bomben zu schicken und Krieg zu entfachen, kommt beim anderen General

ein Strauß Blumen an. „Schickt Blumen. Nicht Hass“ lautet dementsprechend die

Botschaft. Regie führte Johan Kramer, international renommierter Regisseur und

Meister seines Metiers, der es auch mit diesem Film schafft, große Emotionen und

Bilder zu erzeugen.

„In einer Zeit, in der mehr und

mehr Gräben zwischen den

Menschen aufgehen, wollen

wir ein Zeichen setzen. Genau

jetzt ist es doch wichtig, dass

man Brücken baut und es eben

nicht zur Eskalation kommen

lässt. Und so erzählt unser Spot

auf besondere Weise, welche verbindende Kraft in Blumen steckt“, so Sebastian

Marx, Mitglied der Geschäftsleitung der Fleurop AG.

www.fleurop.de

und das hält die dedica 3-2021 für Sie bereit

>> August/September 2021

Digital & Mobil

Perfekte Begleiter in Konferenzen

Impressum

Fachmagazin für

Werbemittel, Incentives und Promotions

ISSN 0949-5800

Geschäftsführer

Dr. Claus-Jörg Harnisch,

jharnisch@harnisch.com

Benno Keller

keller@harnisch.com

Publisher

Benno Keller

Herausgeber

Dr. Harnisch Verlagsgesellschaft mbH

Eschenstr. 25, D - 90441 Nürnberg

Tel.: +49 (0)911 2018-0

Fax: +49 (0)911 2018-100

E-Mail: dedica-redaktion@harnisch.com

www.dedica.de

Objektleitung

Dr. Claus-Jörg Harnisch, +49 (0) 911-20 18-103

Chefredaktion

Sabine Kröll, +49 (0) 911-20 18-240

Redaktion

Sabrina Maasberg, Andreas Hey

Art Director

Bruno Bozic, +49 (0) 911-20 18-120

Anzeigenverkauf

Deutschland

Verlagsbüro Andreas Hey, D - 55758 Hottenbach

Andreas Hey Telefon: +49 (0)6785-94100,

Fax: +49 (0)6785-94101

E-Mail: hey@verlagsbuero-hey.de

Technische Leitung

Armin König

Abonnement und Vertrieb

Marta Bletek-Gonzalez

Erscheinungsweise

Viermal jährlich im März, Mai, August und Oktober

Sonderausgabe: dedica Reseller

Erscheinungstermin: Dezember

Bezugspreis

Jahresabonnement-Inland:

EUR 34,- + EUR 8,- Porto zuzüglich MwSt.

Jahresabonnement-Ausland:

EUR 34,- + EUR 12,- Porto zuzüglich MwSt.

Bankkonten

HypoVereinsbank AG Nürnberg

Swift-Code: HYVEDEMM460

IBAN: DE45 76020070 0000614718

USt.- Id.Nr. DE 133510873

Druck

Schleunungdruck GmbH

Eltertstraße 27, D - 97828 Marktheidenfeld

Nachdruck und Vervielfältigungen sind mit Zustimmung

des Verlages und Quellenangabe möglich.

Foto: Schuelbe Promotion Service GmbH

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

Presseinformationen, Fotos, Prospekte, Kataloge und

Warenproben können Sie uns gerne übersenden – wir

sind in jedem Fall bemüht, Sie im redaktionellen Rahmen

aufzunehmen. Für unverlangt eingesandtes Material kann

keine Haftung übernommen werden.

Fashion & Mode

Nachhaltigkeit in der Textilproduktion

Wetter & Klima

Immer gut beschirmt

Foto: FARE – Guenther Fassbender GmbH

66 dedica 2 2021

... und viele weitere interessante Themen!


auf

schleichwerbung

fokussiert.

BAGS BY RIEDLE® · Bei der Leimengrube 17-18 · 74243 Langenbrettach · Tel. +49 7139 93 152-0 · info@riedle.de · riedle.de


Bedienen Sie sich an dem

großen MOVE Markenportfolio.

Bereits in kleinen Mengen mit

oder ohne Veredelung.

Gerne informieren wir Sie über

unsere Dropshipping Lösung.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!