Aufrufe
vor 5 Jahren

Umzüge privat und gewerblich – Montage, Reparaturen

Umzüge privat und gewerblich – Montage, Reparaturen

4 INFORMATIONEN Mach's

4 INFORMATIONEN Mach's gut Zivi! Zivildienst-Ende macht Langen zu schaffen soziale Einrichtungen suchen dringend nach Ersatz Mit dem Ende der Wehrpflicht verschwindet zum 30. Juni auch der Zivildienst. In Langen werden die Zivis gerade im sozialen Bereich fehlen. Die städtischen Einrichtungen und privaten Träger suchen zurzeit Ersatz für die jungen Männer, deren Beitrag für die Gesellschaft bald ausbleiben wird. „Das Sozialsystem hat sich in vielen Bereichen auf die Zivildienstleistenden verlassen. Wenn sie gehen, führt das zu großen Problemen, die aufgefangen werden müssen“, sagt Martin Salomon. Der Leiter des Seniorenzentrums Haltestelle ist zugleich Zivildienstbeauftragter der Stadt Langen. Er ist zuständig für neun Zivildienststellen, sechs davon in Kindertagesstätten, zwei in der Jugendbetreuung und eine in der Haltestelle. Der Zivi-Job im Senioren- und einer im Jugendbereich ist bereits nicht mehr besetzt. Auch in jenen Einrichtungen, die nicht dem Rathaus unterstehen, ist ein Umbruch im Gange. Zum Beispiel leisten bei der Langener Arbeiterwohlfahrt (8 Zivis), in der Asklepios Klinik (6 Zivis), der Erich-Kästner- Schule (4 Zivis), im Wohnverbund der Behindertenhilfe (3 Zivis), der Janusz- Korczak-Schule (1 Zivi) und in der Katholischen Kirche (1 Zivi) gerade die letzen Zivildienstleistenden ihre Pflicht ab. Doch ist vielerorts ihre Foto und Titelbild: Schmidt, Stadt Langen Zahl vor allem seit der Verkürzung des Dienstes auf sechs Monate zurückgegangen. Im Turnverein gibt es seit einigen Jahren keinen Zivi mehr, ebenso in der Evangelischen Kirche und auch das DRK-Seniorenzentrum verzichtet inzwischen auf die jungen Hilfskräfte. Statt des Zivildienstes soll nun ein Bundesfreiwilligendienst kommen. Bislang waren rund 90.000 Zivis deutschlandweit eingesetzt, für den Freiwilligendienst plant die Regierung mit lediglich 35.000 engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Bis es soweit ist, herrscht in vielen Einrichtungen Unsicherheit. Der geplante Freiwilligendienst soll für Männer

und Frauen jeden Alters offen sein, die nicht mehr schulpflichtig sind. Damit will die Regierung das Freiwillige Soziale Jahr, das vor allem junge Menschen anspricht, ergänzen und stärker Erwachsene zum Engagement anspornen. Die Tätigkeit kann so ist es geplant zwischen sechs und 24 Monate dauern. Seit vergangenem November liegt ein entsprechender Gesetzesentwurf vor, der zum 1. Juli in Kraft treten soll. Bürgermeister Frieder Gebhardt sieht die Entwicklung eher skeptisch. „Das Thema ist ja nicht neu. Leider hat man die Diskussion über die Abschaffung der Wehrpflicht in den vergangenen Jahren nicht genutzt, um eine wirklich brauchbare Ersatzlösung für den wegfallenden Zivildienst auszuarbeiten. Ich hätte mir eine Stärkung der etablierten Jungendfreiwilligendienste FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) und FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) gewünscht, um diese für junge Menschen noch attraktiver zu machen.“ Wenn nun mit dem Bundesfreiwilligendienst eine weitere Säule organisierten freiwilligen sozialen Engagements aufgebaut werde, dürfe dieser nicht besser gestellt werden, sagt Gebhardt. Vorrangiges Ziel müsse nach wie vor sein, die Attraktivität jedweder Freiwilligendienste gerade für junge Menschen zu stärken. „Gerade sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Zugleich sammeln sie wichtige persönliche Erfahrungen und erhalten zur rechten Zeit Einblicke in gesellschaftlich relevante Berufsfelder.“ Derzeit arbeitet ein Zivildienstleistender für die Langener Koordinationsstelle Jugendarbeit und im Jugendzentrum. Er organisiert die Fahrzeugvermietung, macht Hausmeisterjobs und Botengänge aller Art. Gesine Joachim, Leiterin der Koordinationsstelle, blickt besorgt auf das Ende der Zivi-Ära: „Wenn der Zivi wegfällt, fehlt uns die Un- terstützung für Dinge, für die wir als Fachpersonal eigentlich keine Zeit haben. Es ist zu befürchten, dass wir dann unser Angebot für die Jugendlichen reduzieren müssen.“ Zwar habe sie schon zwei Anfragen für den Bundesfreiwilligendienst, doch Freiwilligkeit bedeute auch Planungsunsicherheit. Brigitta Bott, Leiterin der Kindertagesstätte am Steinberg, sorgt sich ebenfalls um die Lücke, die bald entstehen wird: „Es wird ganz schwer für uns, wenn wir keine Zivis mehr haben.“ Momentan arbeiten drei in ihrer Einrichtung. Sie unterstützen die Erzieherinnen und Erzieher bei der Betreuung der Kinder und in der Pflege. Da die integrative Tagesstätte zum Teil Plätze für mehrfach schwerbehinderte Kinder anbietet, sind sie auch für diese eine große Hilfe. Außerdem seien Männer in Kinderbetreuungseinrichtungen ohnehin unterrepräsentiert, betont Bott. Nun hofft sie, dass mit dem neuen Freiwilligendienst nicht nur Frauen an ihre Tagesstätte klopfen. Ähnlich sieht es auch bei den anderen Trägern aus. Bei der Langener Arbeiterwohlfahrt (AWO) teilen momentan acht Zivis Essen auf Rädern aus, kümmern sich um den Hausnotruf oder helfen Senioren und hilfsbedürftigen Mitbürgern im Alltag. Sie putzen, kaufen ein und machen Fahrdienste. Ende des Jahres wird auch dieses Kapitel Geschichte sein, wenn der letzte Zivi geht. AWO-Geschäftsführer Dirk Hartmann sagt, es gebe zwar genügend Interessenten für ein Freiwilliges Soziales Jahr in seiner Einrichtung doch diese werden ihn gut doppelt so viel kosten wie die Zivis. Um die entstehende Lücke nach dem Ende des Zivildienstes zu überbrücken, stellte die AWO jeweils eine Aushilfskraft für Essenslieferungen und den Hausnotruf ein. Außerdem hofft Hartmann auf Ehrenamtliche, die INFORMATIONEN Aufgaben von Zivis in Zukunft übernehmen könnten. So war die AWO gezwungen, die Preise für ihre Hilfe im Alltag anzuheben. „Alle müssen tiefer in die Tasche greifen, auch wenn es nicht unbezahlbar werden wird“, sagt Hartmann. Die Fürsorge bleibe erhalten, aber vielleicht finde nicht mehr alles am Wunschtermin statt. 5

Rechtslage zur Instandhaltung von privaten und gewerblichen ...
Planung, Montage & Reparaturen - PHILIPP Gruppe
Download ZEITLOS Nr. 61 (6 MB) - der Musikschule Langen
Die Formel fürs Auto Montage, Reparatur, Wartung, Schutz
Die Formel fürs Auto Montage, Reparatur, Wartung, Schutz
Die Formel fürs Auto Montage, Reparatur, Wartung, Schutz - Akd Tools
Die Formel fürs Auto Montage, Reparatur, Wartung, Schutz
Bausubstanzgutachten für private und gewerbliche Immobilien
für gewerbliche und private Betriebe - Schönberg am Kamp
VDMA-Bedingungen für die Lieferung, Montage und Reparatur
Maßstab für private und gewerbliche Deckungskonzepte - Degenia
Gewerbliche und private Grundstücksgeschäfte - Schmidt-Liebig, Toc
Finanzierung für private und gewerbliche Immobilien - Hochschule 21
Die Formel fürs Auto Montage, Reparatur, Wartung, Schutz
Feiern im Ausnahmezustand. Ein privater Film aus ... - montage AV
Feiern im Ausnahmezustand. Ein privater Film aus ... - montage AV
Private Kleinanzeigen: Montag, 10. Mai 2010 ... - Kronberger Bote