Aufrufe
vor 5 Jahren

Position 2: Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung

Position 2: Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung

Pos. 2

Pos. 2 Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung Aufgaben Aufgabe 4 Anzahl Punkte Demografie Sachverhalt Übertrag 35 Demografie bezeichnet die wissenschaftliche Untersuchung der Grösse und Zusammensetzung der Bevölkerung sowie deren räumliche Verteilung und Entwicklung. a) Welche möglichen Auswirkungen auf das Gesundheitswesen hat die Tatsache, dass die Menschen in der Schweiz immer älter werden? Nennen Sie vier Auswirkungen. - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ b) Selbstständiges Wohnen in Hausgemeinschaften ist ein zukunftsträchtiges Wohnangebot als Alternative zu den bestehenden herkömmlichen Wohnformen für ältere und alte Menschen. Führen Sie zwei weitere alternative Wohnformen auf. - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ c) Beschreiben Sie anhand der Kriterien die Wohnform „Selbstständiges Wohnen in Hausgemeinschaften“. Kriterien Zielsetzung des Angebotes Mögliche Finanzierung Vier Massnahmen zur Umsetzung - - - - maximal erreicht Position_2_Lebensumfeld-_und_Alltagsgestaltung_Kandidaten_QV_2009 10 2 2 4 Übertrag 43

Pos. 2 Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung Aufgaben Aufgabe 5 Anzahl Punkte Biografie / Bedürfnisse Sachverhalt Frau Jost ist eine 86-jährige Frau, die erst seit einer Woche in Ihrer Institution (Altersheim) lebt. Frau Jost wirkt sehr verschlossen und erzählt wenig aus ihrem Leben. Auf Fragen gibt sie kaum eine Antwort. Übertrag 43 a) Begründen Sie mit vier Aussagen, wozu biografische Daten für die Pflege und Betreuung von Menschen wichtig sind. - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ b) Beschreiben Sie vier Grundsätze, auf die Sie achten, wenn Sie ein Gespräch zur Erfassung von biografischen Daten führen. - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ maximal erreicht Position_2_Lebensumfeld-_und_Alltagsgestaltung_Kandidaten_QV_2009 11 4 2 Übertrag 49

1 #1 #2 #3 #3 Markt- Position - Boehringer Ingelheim
Heute: Das Gesangsinstrument (Teil 2) - ChorVerband NRW eV
2 - Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg
Page 1 © w w w .v o r d re s d e n .d e 13.03.2011 18:33:52 Page 2 ...
Position 2: Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung
Position 4: Medizinaltechnik
Position 4: Medizinaltechnik
Position 3: Administration und Logistik
Vorlage für Kandidatinnen und Kandidaten - Berufs- und ...
Pflege und Betreuung
Vorlage für Expertinnen und Experten
Vorlage für Expertinnen und Experten
Vorlage für Kandidatinnen und Kandidaten
E X P E R T E N V O R L A G E
DAS - QV 2006 - Nw-Kenntnisse Aufgaben
E X P E R T E N V O R L A G E
DAS - QV 2009 - Zahnmed. Kenntnisse Aufgaben
E X P E R T E N V O R L A G E
DAS - QV 2006 - Berufskunde Aufgaben
DAS - QV 2008 - Administration Aufgaben