Aufrufe
vor 5 Jahren

Position 2: Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung

Position 2: Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung

Pos. 2

Pos. 2 Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung Aufgaben Aufgabe 7 (Fortsetzung) Anzahl Punkte Aktivierung / Orientierung c) Damit sich dementiell Erkrankte in der Institution zurechtfinden können, braucht es gezielte Orientierungshilfen. Nennen Sie die vier Bereiche, in denen ein Mensch Orientierung braucht. Übertrag 71 - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ d) Wählen Sie einen der oben aufgezählten Bereiche aus und formulieren Sie dazu vier unterstützende Massnahmen: Ausgewählter Berich: - ____________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ _______________________________________________________________________ maximal erreicht Position_2_Lebensumfeld-_und_Alltagsgestaltung_Kandidaten_QV_2009 16 2 2 Übertrag 75

Pos. 2 Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung Aufgaben Aufgabe 7 (Fortsetzung) Anzahl Punkte Aktivierung / Orientierung Übertrag 75 e) Welche Ziele verfolgen Sie, wenn Sie Herrn Casanova Orientierungshilfen anbieten? Beschreiben Sie vier. - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ - _______________________________________________________________________ f) Wie können Sie bei dementen Menschen aktiv Erinnerungen über die fünf Sinne wecken? Wählen Sie vier Sinne aus und beschreiben Sie dazu je eine Möglichkeit. Sinne Möglichkeit maximal erreicht Position_2_Lebensumfeld-_und_Alltagsgestaltung_Kandidaten_QV_2009 17 2 4 Übertrag 81

1 #1 #2 #3 #3 Markt- Position - Boehringer Ingelheim
Position 2: Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung
Position 4: Medizinaltechnik
Position 4: Medizinaltechnik
Position 3: Administration und Logistik
Pflege und Betreuung
Vorlage für Kandidatinnen und Kandidaten - Berufs- und ...
Vorlage für Expertinnen und Experten
Vorlage für Expertinnen und Experten
Vorlage für Kandidatinnen und Kandidaten
DAS - QV 2006 - Nw-Kenntnisse Aufgaben
E X P E R T E N V O R L A G E
E X P E R T E N V O R L A G E
E X P E R T E N V O R L A G E
DAS - QV 2008 - Zahnmed. Kenntnisse Aufgaben
DAS - QV 2005 - Administration Aufgaben
Serie 2 - Bildung Detailhandel Schweiz BDS
E X P E R T E N V O R L A G E
DAS - QV 2008 - Berufskunde Aufgaben
DAS - QV 2007 - Zahnmed. Kenntnisse Aufgaben