24.01.2013 Aufrufe

35 Einundzwanzigster Sonntag im Jahreskreis 26.08.2012

35 Einundzwanzigster Sonntag im Jahreskreis 26.08.2012

35 Einundzwanzigster Sonntag im Jahreskreis 26.08.2012

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Unsere Gottesdienste<br />

26.8. <strong>Einundzwanzigster</strong> <strong>Sonntag</strong> <strong>im</strong> <strong>Jahreskreis</strong> Keine Messfeier um 7.30 Uhr!<br />

Messfeiern: Vorabend 18.00 Uhr, 9.00 Uhr, 10.30 Uhr, Köfering 9.00 Uhr (Köfe-<br />

ringer Kirwa, Blaskapelle Ursensollen. Auf dem Dorfplatz). Keine Abendmesse!<br />

27.8. Montag, Hl. Monika, Mutter des Hl. Augustinus - 19.00 Uhr Rosenkranz<br />

8.00 Messfeier f.+ Josef u. Barbara Otzler, Stiftsm. – MG Luise Mattulla f.+ Ehemann)<br />

9.00 Köfering Messfeier (Maria Fritz f.+ Ehemann – MG Andrea Koller f.+ Georg<br />

Ebenhöch / Anna Metschl für die Armen Seelen)<br />

28.8. Dienstag, Hl. Augustinus (Bischof, Kirchenlehrer) - 19.00 Uhr Rosenkranz<br />

8.00 Messfeier (Maria Schötz f.+ Pflegeeltern u. Schwager Herbert – MG Josef<br />

Schindlbeck f.+ Eltern)<br />

19.00 Penkhof Messfeier (f.+ Sohn Stefan Michl)<br />

29.8. Mittwoch, Enthauptung Johannes des Täufers - 18.25 Uhr Rosenkranz<br />

8.00 Messfeier<br />

19.00 Messfeier mit Gedenken der seit 2007 verstorbenen Pfarrangehörigen:<br />

Maria Kraus, 85 J., Küm., + 27.08.07 / Joseph Müllner, 77 J., Küm., + 27.08.08 /<br />

Georg Lahner, 84 J., Köf., + 27.08.11 / Friedrich Bäumler, 73 J., Küm.,<br />

+ 30.08.07.<br />

30.8. Donnerstag der 21. Woche <strong>im</strong> Jahreskr. - 19.00 Uhr Rosenkranz<br />

8.00 Messfeier (f.+ Angehörige B. Donhauser)<br />

!! 19.00 Moos Messfeier<br />

31.8. Freitag der 21. Woche <strong>im</strong> Jahreskr. - 19.00 Uhr Rosebnkranz<br />

8.00 Messfeier (f.+ Mutter Sophie Schulz)<br />

15.30 Seniorenhe<strong>im</strong> Messfeier<br />

1.9. Samstag der 21. Woche <strong>im</strong> Jahreskr. - 17.25 Uhr Rosenkranz<br />

18.00 Messfeier am Vorabend. Hauptzelebrant: Pfarrer Wolfgang Bauer<br />

(f.+ Eltern Anni u. Willi Galli – MG f.+Ehefrau Angela Frai / Barbara Ferber<br />

f.+ Ehemann / Erna Hirsch f.+ Schwäger u. Neffen / Adolf Donhauer f.+ Ehe-<br />

frau Adolfine / Andrea Wellnhofer f.+ Opa Fritz Schwaiger)<br />

2.9. ZWEIUNDZWANZIGSTER SONNTAG IM JAHRESKREIS<br />

7.30 Messfeier (Josef Birner nach Meinung – MG Angelika Jahndel f.+ Eltern /<br />

Anna Meiler f.+ Patin u. Eltern / Georg Schmidbauer f.+ Ehefrau)<br />

9.00 Messfeier – Pfarrgottesdienst 8.25 Uhr Rosenkranz<br />

9.00 Lengenfeld Messfeier (Erich Pechtl f.+ Mutter – MG Anni Mäschl f.+ Eltern)<br />

10.30 Messfeier (f.+ Margareta u. Martin Reiser – MG Maria Kulzer f.+ Fam.Roggen-<br />

hofer / Monika Rubenbauer f.+ Eltern / Günther Häusler f.+ Mutter)<br />

ausgegeben vom Kath. Pfarramt St. Antonius Kümmersbruck, Zu den Linden 7, �82207, Fax 75715.<br />

Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag 8.30 – 11.00 Uhr und 14.30 – 16.30 Uhr, Mittwoch bis Freitag<br />

8.30 – 11.00 Uhr. E-Mail: pfarramt@st-antonius-kuemmersbruck.de<br />

Internetadresse: www.st-antonius-kuemmersbruck.de<br />

Kaplan Marius Frantescu, �75412. E-Mail: mariusfrantescu@web.de<br />

<strong>35</strong> <strong>Einundzwanzigster</strong> <strong>Sonntag</strong> <strong>im</strong> <strong>Jahreskreis</strong> <strong>26.08.2012</strong><br />

1Gestorben zum Leben und he<strong>im</strong>gegangen zum Herrn: Wilhelm Baumer, 82 J.,<br />

Amberg, + 08.08.12 / Bernhard Wiendl, 59 J., Kümmersbruck, + 12.08.12.<br />

2Das MITeinander Nr.3 (für die Monate September bis November), ein Produkt des<br />

Sachausschusses „Öffentlichkeitsarbeit“ des PGR, liegt ab sofort zur Abholung <strong>im</strong><br />

Pfarrbüro bereit. Die Mitarbeiter/ -innen des Pfarrhelferkreises sind gebeten, den<br />

Informationsbrief zu den Öffnungszeiten abzuholen und auszutragen. Sie finden <strong>im</strong><br />

Heft neben vielen Informationen auch ein Interview mit unserem neuen Pfarrer<br />

Wolfgang Bauer.<br />

3Der Seniorenclub lädt zur Fahrt auf den Mausberg ein (Gottesdienst und Beisam-<br />

mensein): Dienstag, 04.09., Abfahrt 13.45 Uhr am Hallenbad-Parkplatz. Ohne<br />

Anmeldung.<br />

4Die Marianische Männercongregation (MMC) Amberg lädt zur 60. Männerwallfahrt<br />

auf den Fahrenberg ein: <strong>Sonntag</strong>, 09. 09. Rechtzeitige Anmeldung bis 04.09. ist<br />

erforderlich (<strong>im</strong> Pfarrbüro St. Georg oder be<strong>im</strong> Obmann Josef Schindlbeck, Tel.<br />

82996). Abfahrt 8.45 Uhr am Dorfplatz Küm. Alle Sodalen mit Angehörigen sind<br />

herzlich eingeladen. Unkostenbeitrag pro Person € 6,00.<br />

5Ein herzliches Willkommen Pfarrer Wolfgang Bauer. Am Samstag, 01.09., dürfen<br />

wir ihn begrüßen und zum ersten Mal um 18 Uhr mit ihm die Heilige Messe feiern.<br />

Pfarrer Süß schreibt: „Die Tage des Abschieds waren für meine Schwester und mich sehr bewegende<br />

Tage. Für alle guten Worte, für die Dankbarkeit, die wir spüren durften, für jede persönliche<br />

Zuwendung, für die Geschenke und finanziellen Zuwendungen zu Gunsten des SkF und des<br />

Fördervereins der Caritas-Sozialstation, sagen wir ein herzliches „Vergelt es Gott “. Ein großer<br />

Dank gilt dem Pfarrgemeinderat für die Ausrichtung des Stehempfangs, der Sprecherin, Frau Renate<br />

Amrhein für die persönlichen Worte. Besonders gefreut hat mich auch die Ökumenische<br />

Verbundenheit mit Pfarrerin Veronika Zieske und den anwesenden evangelischen Mitchristen. Die<br />

goldene Bürgermedaille der Gemeinde Kümmersbruck ehrt mich, ebenso der Brief des<br />

Diözesanadministators und das Wort des Dekans. Ich gehe mit einer großen Dankbarkeit für die<br />

Kümmersbrucker Zeit in den Ruhestand. Den Satz der Lesung <strong>im</strong> letzten Gottesdienst klingt in mir<br />

nach: „Sagt Gott, dem Vater, jederzeit Dank für alles <strong>im</strong> Namen Jesu Christi, unseres Herrn! “ (Eph<br />

5,20). Die Brücke des Gebets ist ja weiterhin möglich. Und über Besuche in Eschenbach freuen wir<br />

uns ganz sicher. Gott befohlen! Adios!<br />

Unsere Adresse: Esperngasse 5, 92676 Eschenbach, Tel. 09645 / 9188589.<br />

E-Mail: helmut.suess@asamnet.de


Die Nacht <strong>im</strong> Kindergarten ist für die Vorschulkinder<br />

das „Highlight“ in ihrer Kindergartenzeit.<br />

Die Kinder wählten für diese<br />

Zeit das Thema: Wasser, Meer und Piraten.<br />

Anhand von Bilderbüchern, Geschichten,<br />

wilden Piratenliedern und Exper<strong>im</strong>enten mit<br />

Wasser vertieften wir das Wissen der Kinder.<br />

Nun war der Abend gekommen. Nach einem<br />

Regenschauer strahlte die Sonne vom H<strong>im</strong>mel<br />

und die Plättenfahrt konnte beginnen.<br />

Die Nacht <strong>im</strong> Kindergarten<br />

Bevor die „Piraten“ auf große Fahrt gingen,<br />

verabschiedeten sie sich von Mama und Papa<br />

mit einem dicken Bussi. Auf der Plätte sangen<br />

wir Piratenlieder, entdeckten einen Biber<br />

und eine Entenfamilie, aber noch keinen<br />

Schatz. Doch an der Anlegestelle am Piratenspielplatz<br />

sahen wir eine Flaschenpost. Die<br />

Schatzkarte führte uns zu verschiedenen Stationen.<br />

Bei einer Station gaben wir ein Piratenlied<br />

zum Besten.<br />

Einmal malten wir uns eine gefährliche<br />

Narbe ins Gesicht und brachten unser<br />

Piratenfloß ans sichere Ufer. Der Weg auf der<br />

Schatzkarte führte uns zum Kindergarten<br />

zurück, wo schließlich der Schatz <strong>im</strong> Sandkasten<br />

gefunden wurde. Schon brannte das<br />

Lagerfeuer und wilde Piratenklänge erfüllten<br />

die Luft. Nun wagten die Piraten mit modern<br />

ausgestatteten Leuchtmitteln (Taschenlampen)<br />

die Nacht zu erobern. Wir lauschten die<br />

Stille der Nacht und schlichen leise zurück<br />

in die Piratenunterkunft. Nach Zähneputzen<br />

und Gute-Nacht-Geschichte schliefen gegen<br />

Mitternacht die Kinder schnell ein. Am<br />

nächsten Morgen nach einem ausgedehnten<br />

Frühstück und einer „was-hat-mir-gefallen“-<br />

Runde schlossen die Eltern ihre kleinen Piraten<br />

in die Arme.<br />

Für den Kindergarten St. Raphael<br />

Gabi Mattulla

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!