Klönschnack am Diek - Kurt Viebranz Verlag

viebranz.de

Klönschnack am Diek - Kurt Viebranz Verlag

Besuchen Sie uns online

www.gelbesblatt.de

Verbreitete Auflage 49.750

Exemplare freitags an alle

erreichbaren Haushalte

Grünhof-Tesperhude (bjb) –

26. Klönschnack am Diek in

Grünhof-Tesperhude: Die freiwillige

Feuerwehr ist mit wahrem

Feuereifer dabei, die notwendigen

Rohrinstallationen

im Teich in Grünhof-Tesperhude

zu verankern und zusammenzubauen.

Von einem selbst gebauten Floß

aus werden Eisenrohre mit dem

Vorschlaghammer in den

Grund des Teiches gerammt, an

denen dann Wasserfontänen,

Wassermuscheln oder andere

Teile der Wasserorgel befestigt

werden. Zweieinhalb Kilometer

Schlauchleitung, fünf Pumpen

mit je 5.600 Liter Förderleistung

pro Minute werden benötigt,

um Welle, Rotary, Muschel,

Wasserwand und Fontänen anzutreiben.

Diverse Kilometer

Kabel sind nötig, um die acht

Scheinwerfer mit einer Gesamtleistung

von 32.000 Watt und

den Festplatz am Teich mit der

entsprechenden Strommenge

zu versorgen. Den Höhepunkt

bildet das Höhenfeuerwerk bei

Sonnabend, 16. August:

26. Klönschnack

am Diek

Ein farbenprächtiges Spektakel soll auch der 26. Klönschnack am Diek wieder werden. Foto: Josef Brandt

Einbruch der Dunkelheit. 18

Feuerwehrmänner werden benötigt,

um die Wasserspiele in

Gang zu setzen. Dabei wird

ganz bewusst auf moderne

Computersteuerung verzichtet.

Die Verständigung erfolgt einzig

über Sprechfunkgeräte. Die

Die »Elbe brennt«

zum Jubiläum

50 Jahre

Lampionfest

Drage (bjb) – Als der Vierländer

Gastwirt Karl Christiansen

1958, zusammen mit dem

Schießclub Tell, zum ersten

Mal ein Lampionfest mit Laternenumzug

auf Hamburger

Seite und Tanz in seinem Lokal

an der Elbe veranstaltete,

hat er sicher nicht geahnt, was

sich nun zum 50. Mal auf der

Elbe vor Drage abspielt. Ab

1961 dümpelten Boote mit

Laternen und geschmückten

Figuren auf der Elbe. Bereits

damals wurde von einem

Boot aus das Feuerwerk gezündet.

Seit dieser Zeit ist das

Feuerwerk in Norddeutschland

unter dem Namen »Elbe

brennt« bekannt. Das 50-jährige

Jubiläum soll am Sonnabend,

16. August, gebührend

gefeiert werden. Die Organisatoren

versprechen ein Jubiläumsfeuerwerk

der Extraklasse.

Es verspricht ein einzigartiges

Ereignis zu werden,

wenn um 21.30 Uhr, bei Einbruch

der Dunkelheit, der erste

Böller das Himmelsspektakel

ankündigt. Bereits um 21

Uhr startet der Laternenumzug

der Kinder ab der

Schule Drennhausen. Die

Eintrittspreise bleiben hierbei

natürlich stabil. Wie seit Jahren

zahlen Erwachsene nur

drei Euro pro Person und haben

damit gleichfalls freien

Eintritt im Festzelt, wo, wie

vor 50 Jahren, nach dem Feuerwerk

kräftig und bis spät in

die Nacht das Tanzbein geschwungen

werden darf.

Wasserspiele beginnen planmäßig

um 22 Uhr.

An diesem Abend werden die

aktiven Wehrleute von zahlreichen

passiven Mitgliedern unterstützt.

Für Essen und Trinken

zu sehr zivilen Preisen ist wie

immer gesorgt. Gute Laune und

Lust zum Klönschnack

am Diek bringen die Besucher

bitte selber mit.

Bereits ab 19 Uhr heißt es

wieder »Klönschnack am

Diek« am Teich in Grünhof-Tesperhude.

Den Lebensstandard im Alter zu

halten – dafür reichen die Bezüge

der gesetzlichen Rentenversicherung

in Zukunft nicht mehr aus.

Die gesetzlichen Renten können

mit der Preisentwicklung schon

heute nicht annähernd mithalten

– und darüber hinaus wird das

Rentenniveau in den nächsten

Jahrzehnten allmählich

abgesenkt.

Eine Umkehr dieses Trends ist

nicht in Sicht: Denn die demografischen

Prognosen verdeutlichen,

dass in Zukunft immer mehr Renten

von immer weniger Arbeitnehmern

finanziert werden müssen. Wer im

Alter seinen Lebensstandard halten

will, sollte daher unbedingt privat

vorsorgen.

■ Einbauschränke

■ Ladeneinrichtungen

■ Büromöbel

■ Empfangstresen

■ Bad- und Küchenmöbel

■ Möbel für Kinder u.v.m.

MEISTERBETRIEB SEIT 1927 Möbel

nach Maß!

15. August 2008/33. KW/20. Jahrg.

Kurt Viebranz Verlag

(GmbH & Co. KG)

q 04151 - 88 900

www.viebranz.de

Fotos/Info: www.sperling-tischlerei.de

Mobil 0172 - 4 06 56 24

Feldstraße 1 · 21493 Schwarzenbek · # 0 4151- 66 25

Die Herzogtum Lauenburger

haben das erkannt: Rund 74 Prozent

halten die eigenverantwortliche

Absicherung ihrer Zukunft für

wichtig bzw. sehr wichtig. Dabei gilt

grundsätzlich: Je früher man mit

dem Sparen anfängt desto besser.

Denn je länger die Kohle investiert

ist, umso größer wird der Ertrag.

Wer beispielsweise zehn Jahre

lang jeden Monat 150 Euro

beiseite legt, hat bei einer

jährlichen Rendite von vier

Prozent am Ende rund

22.400 Euro auf der hohen

Kante – bei Einzahlungen

in Höhe von 18.000 Euro. Wer

aber die 150 Euro sogar 20 Jahre

lang investiert, verfügt bei gleicher

Rendite am Ende der Sparzeit sogar

über ein Vermögen von 55.800 Euro.

Selbst eingezahlt hat der Anleger

davon jedoch nur 36.000 Euro.

Mit welchen konkreten Produkten

ein Sparer sein Vermögen

aufbauen will, hängt weniger von

seinen finanziellen Möglichkeiten,

sondern vielmehr von seinem in-

ANZEIGE

Vermögensaufbau mit System

Das Kohleförderungsprogramm

der Kreissparkasse

Riestern

Sie sich reich!

www.kohle-fuer-alle.de

Wie geil ist das denn ...

exklusiv in der Nail Lounge

Citybags · Rucksäcke ·

Courierbags · Schreibsets ·

Federtaschen · Hefte · Schlüsselbänder · Fleecedecken ·

Kissen u.v. m.

Ab sofort

erhältlich

Wie wichtig ist es Ihnen, zukünftig stärker eigenverantwortlich die Absicherung

ihrer Zukunft vorzunehmen?

Sehr wichtig – 1

30

41

2

41

44

3

10

13

4

4

5

Völlig unwichtig – 5

3

3

Keine Angabe

1

4

Schleswig-Holstein Kreis Herzogtum Lauenburg

Angaben in %, Abweichungen zu 100 % rundungsbedingt

Quelle: Icon Added Value, Studie „Anlageverhalten in Schleswig-Holstein 2008“, Schleswig-Holstein: n = 1.777

Nägel von traumhafter Eleganz

Lauenburger Str. 32 · Tel. 04151 - 83 80 53

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 13.00 + 14.00 - 18.00

Samstag 10.00 - 13.00, Dienstag geschlossen

Fußball-Turnier soll Léon helfen

Hohnstorf (ok) - Der 6-jährige Léon Bührke aus Hohnstorf

ist an Leukämie erkrankt. Um ihm und anderen Patienten zu

helfen, veranstaltet die Deutsche Knochenmarkspenderdatei

am 31. August eine öffentliche Typisierungsaktion. Informationen

über die Typisierung gibt es bereits während eines Benefiz-Fußballturniers

zwischen den HSV-Damen der 2. Bundesliga

und einer Mannschaft der Alten Herren und der Altliga

des TuS Hohnstorf am Sonnabend, 23. August, auf dem

Sportplatz Hohnstorf. Während der Veranstaltung wird auch

ein T-Shirt mit den Unterschriften der Sportlerinnen für die

Aktion versteigert. Beginn ist um 15 Uhr.

dividuellen Zeithorizont ab. Wenn

es um Altersvorsorge geht, ist in

der Regel langfristiges Denken

gefordert.

Vor diesem Hintergrund sollten

auch geförderte Vorsorgemaßnahmen

wie beispielsweise die

Riester-Rente frühzeitig geprüft

werden – die staatlichen Zulagen

erleichtern das Sparen erheblich.

Dass bisher lediglich 20 Prozent der

Herzogtum Lauenburger „riestern“

verdeutlicht: Viele haben hier noch

Nachholbedarf. Die Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg bietet im

Rahmen ihres Kohleförderungsprogramms

passgenaue Produkte

an. Jeder Anleger sollte sich in

den nächsten Monaten bei der

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg

beraten lassen – um beste

Voraussetzungen für das eigene

Vermögen zu schaffen.


Seite 2 Wochenend--Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 15. August 2008

Streit mit Motorsense

Ratzeburg (ots/ok) - Ein Landschaftsgärtner war am Dienstag

in der Berliner Straße in Ratzeburg während der Arbeit mit einem

Anwohner dermaßen in Streit geraten, dass sogar eine Motorsense

zum »Einsatz« kam. Der 38-jährige Anwohner wollte

mit seinen Kindern und seiner 33-jährigen Lebensgefährtin zu

einem Ausflug aufbrechen. Die Kinder hatte er bereits in seinen

Audi gesetzt, den er zuvor am Straßenrand geparkt hatte. Zu

dieser Zeit waren gerade zwei Mitarbeiter einer Gartenbaufirma

auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit Grünarbeiten beschäftigt.

Einer der Arbeiter, ein 54-jähriger Mann aus Tespe, benutzte

gerade einen Benzinfreischneider dazu. Bei dieser Arbeit

wurden nun einige kleinere Steine hoch gewirbelt und flogen in

Richtung Audi des 38-Jährigen. Ein Schaden war dabei allerdings

nicht entstanden. Der Anwohner sah sich nun jedoch in

der Pflicht, den 54-Jährigen auf diese Gefahrensituation, allein

schon seiner Kinder wegen, aufmerksam zu machen. Als er den

54-Jährigen daraufhin ansprach, geriet offenbar das Ganze innerhalb

kürzester Zeit außer Kontrolle. Die beiden Männer

stritten sich heftig. Dabei sollen auch vonseiten des Arbeiters

Beschimpfungen gefallen sein. Im Verlauf des Streits warf der

54-Jährige wieder den Motor seines Freischneiders an und ging

damit auf den 38-Jährigen los. Er verletzte den jüngeren Mann

an der Hüfte. Der 38-Jährige wiederum versuchte wohl daraufhin,

sich mit dem Autopflegekofferset zu verteidigen. Der Inhalt

des Sets lag wenig später noch weit verstreut auf dem Rasen

vor einem Wohnhaus herum. Polizei, ein Rettungswagen und

ein Notarzt rückten an. Der 38-Jährige hatte mehrere zentimeterlange

Schürf- und Schnittwunden, verursacht durch den

Freischneider, davongetragen. Der Notarzt versorgte ihn vor

Ort. Die Fahrt in ein Krankenhaus lehnte er ab. Sein Kontrahent

blieb unverletzt. Der 54-Jährige soll sich seinerseits jedoch nur

zur Wehr gesetzt haben,

Beilagenhinweis:

In einem Teil der heutigen Ausgabe

liegen Prospekte folgender Firmen bei:

famila, Geesthacht und Lauenburg,

Plaza, Geesthacht,

Plaza Baumarkt, Boizenburg,

Rossmann, Geesthacht u. Lauenburg,

Sky, Boizenburg und Schwarzenbek.

Wir bitten unsere Leser um

freundliche Beachtung.

Verkehrsunfall

und Polizei..................1 10

Feuerwehr ..................1 12

weil der andere ihm zuvor

mit dem Pflegekoffer

auf den Helm geschlagen

hatte.

Er habe sich daraufhin

nur mit dem laufenden

Freischneider umgedreht

und den jüngeren Mann

versehentlich verletzt.

Die Ermittlungen zu dem

genauen Verlauf dauern

noch an.

NOTDIENST

GIZ Nord:

Tel. 0551 - 1 92 40

Tierarzt-Notruf Hamburg + Umgebung:

Tel. 040 - 43 43 79

Zahnarzt-Notdienst für Kreis Herzogtum Lauenburg:

Der Wochenend-Notdienst beginnt freitags um 18.00 Uhr

und endet montags um 8.00 Uhr. Feste Sprechzeiten sind

Samstag und Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Sa., 16. 8., und So., 17. 8.:

ZA S. Heinenberg, Büchen, An den Eichgräben 3, Tel. 04155 - 48 96

Den aktuellen Notdienstkalender und die Adressdatenbank

aller Zahnärzte im Kreis finden Sie auch unter:

www.kzv-rz.de

.de

Boizenburg: Ärztlicher Bereitschaftsdienst:

Notdienst-Tel. 0180 - 58 68 22 25 20

Apotheken-Notdienst:

Bereitschaft:

von 8.00 bis 8.00 Uhr,

Sa., 16. 8.:

Boizenburg, Nord-Apotheke

So., 17. 8.:

Hagenow, Rosen-Apotheke

Elbmarsch: Ärzte-Notdienst:

Allgemeiner ärztlicher Notdienst

von Montag bis Donnerstag (ohne Feiertage) von 19.00 Uhr bis zum Folgetag,

8.00 Uhr, Freitag (ohne Feiertage) von 18.00 Uhr bis zum Folgetag, 8.00 Uhr,

Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 8.00 Uhr bis zum Folgetag, 8.00 Uhr

unter der zentralen Telefonnummer 01802 - 00 0101 (zum Ortstarif)

Geesthacht: Ärzte-Notdienst:

Anlaufpraxis im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht,

Am Runden Berge 3, 21502 Geesthacht

Mo., Di. und Do. von 19.00 bis 21.00 Uhr, Mi. und Fr. von 17.00 bis 21.00 Uhr,

an Wochenenden und Feiertagen von 10.00 bis 12.00 Uhr und 17.00 bis 21.00 Uhr

Tel. 04152 - 83 88 88

Ist ein Hausbesuch aus medizinischen Gründen erforderlich,

ist der Besuchsdienst Mo., Di., Do. von 19.00 bis 8.00 Uhr,

Mi. und Fr. von 14.00 bis 8.00 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen

von 8.00 bis 8.00 Uhr unter der

Tel.-Nr. 01805 - 11 92 92 erreichbar.

Apotheken-Notdienst:

Sonnabend, 16. 8.:

Elbe-Apotheke, Geesthacht, Bergedorfer Str. 29, Tel. 04152 - 7 84 84

Sonntag, 17. 8.:

Löwen-Apotheke, Lauenburg, Berliner Str. 2, Tel. 04153 - 20 88

Börnsen: siehe GEESTHACHT

Feuerwehr Börnsen: Notruf 1 12

Gerätehaus: 040 - 7 20 11 12

Dassendorf: siehe GEESTHACHT

Escheburg: siehe GEESTHACHT

Hamwarde: siehe GEESTHACHT

Büchen: siehe GEESTHACHT

Lauenburg: siehe GEESTHACHT

Schwarzenbek: siehe GEESTHACHT

Änderungen vorbehalten

Initiative des Kreises sucht Sponsoren

Kampagne gegen jugendliches Koma-Saufen

Ratzeburg (zrk) - Das so genannte

»Flatrate« oder »Koma-

Saufen« am Wochenende ist bei

vielen Jugendlichen schwer angesagt.

Warnungen werden mit

Bemerkungen wie »ich weiß

schon, was ich tue!« in den

Wind geschlagen. Eltern, Schule

und Öffentlichkeit stehen ohnmächtig

daneben. Das will der

Kreis Herzogtum Lauenburg

nicht länger hinnehmen. Eine

Gemeinschaftsinitiative aus Institutionen

und Einrichtungen

startet jetzt eine Kampagne gegen

unkontrollierten Alkoholkonsum

von jungen Leuten.

Bereits im vergangenen Jahr trafen

sich Vertreter der Jugend-

und Ordnungsbehörden, der

Polizeidirektion und der Alko-

hol- und Drogenberatung, um

über ein gemeinsames Vorgehen

gegen das weit verbreitete

»Flatrate-Saufen« zu diskutieren.

Im März 2008 unterzeichneten

die Akteure eine Kooperationsvereinbarung»Jugendschutz

im Kreis Herzogtum Lauenburg«

mit dem Ziel, gemeinsam

aktiv zu werden und in einerKommunikationskampagne

Aufklärungsarbeit zu

leisten. Hierzu wurde ein Agenturwettbewerb

ausgeschrieben.

Die Kampagne mit dem Claim

»ich kann auch anders – PROfil

statt PROmille!« überzeugte die

Initiative am meisten.

Nun soll das Konzept der Werbeagentur

goldbutt communication

aus Bordesholm dem

Hanfpflanzen zwischen

Sonnenblumen entdeckt

Ratzeburg (ots/ok) - Ein Anwohner der Mechower Straße in

Ratzeburg hatte am Montagvormittag auf einem etwa 5.000

Quadratmeter großen benachbarten Grundstück etwa 500

Hanfpflanzen entdeckt und die Polizei informiert.

Der Mann hatte die Pflanzen im hinteren Bereich des Grundstücks,

von dem ein Teil von einem 67-jährigen Mieter gärtnerisch

genutzt wird, zufällig entdeckt. Der Teil des Grundstücks

war nicht nur mit Sonnenblumen, sondern auch noch mit den

Hanfpflanzen bepflanzt, die überall dazwischen gesetzt oder

ausgesät worden waren.

Am selben Vormittag erschienen die Beamten der Kriminalpolizeistelle

Ratzeburg auf dem besagten Grundstück und nahmen

sich der besonderen Pflanzen an. Diese hatten eine Größe ab 40

Zentimeter bis 1,60 Meter. Die Hanfpflanzen hatten überwiegend

noch eine Blüte; nur vereinzelt waren noch Blütenansätze

zu erkennen.

Zurzeit werden die Pflanzen mitsamt Wurzeln getrocknet. Anschließend

werden sie zum Landeskriminalamt nach Kiel gebracht,

um dort den THC-Gehalt (THC = Tetrahydrocannabinol,

Hauptwirkstoff von Cannabis) feststellen zu lassen. Wer

nun die Samen gesät oder die Hanfpflanzen gesetzt hatte, werden

die weiteren Ermittlungen ergeben müssen.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes

gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die Hanfpflanzen: in Ratzeburg zwischen Sonnenblumen entdeckt.

Foto: Polizei/Sonja Kurz

Junge Frau überrascht

unbekannten Mann im Haus

Brunstorf (ots/ok) - Die 26-jährige Tochter eines Brunstorfer

Ehepaares überraschte am Dienstag um 8.30 Uhr im Haus ihrer

Eltern einen fremden Mann, als er gerade dabei war, in einem

Zimmer mehrere Schubladen zu durchsuchen. Die Familie

bewirtschaftet eine Landwirtschaft im Kirchweg und befand

sich im angrenzenden Stall, als die Tochter ein »Hallo«

im Obergeschoss des Hauses vernahm.

Die junge Frau verließ daraufhin ihr Zimmer und traf im Flur

auf einen fremden Mann. Im Nachbarzimmer erkannte sie,

dass die Schubladen herausgezogen waren. Der Mann wirkte

sichtlich überrascht und gab vor, Milch kaufen zu wollen. Die

Tochter äußerte ihr Misstrauen, woraufhin der Unbekannte

einen Stapel Geldscheine aus der Hosentasche zog und meinte,

es nicht nötig zu haben zu stehlen. Die junge Frau verwies

ihn des Hauses.

Der Tatverdächtige (30 bis 35 Jahre alt, etwa 176 cm groß,

blondes Haar, er trug eine beige, sportlich kurze Hose, Turnschuhe,

weißes T-Shirt) setzte sich in einen silberfarbenen

Audi A3 und fuhr vom Hof. Der Wagen gehört zu einer Mietwagenfirma

in Hamburg.

Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei fragt, wem ist der Audi

(mit HH-Kennzeichen) und/ oder der Tatverdächtige bereits

aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Polizei in

Schwarzenbek-Land unter der Rufnummer: 04151/88 94–0.

Thema und den weiteren Aktivitäten

der Initiative die nötige

Aufmerksamkeit verschaffen.

Gespräche und Informationen

gegen zu viel Alkohol

Man will nicht nur mit Plakaten,

Flyern, Anzeigen und anderen

Werbemitteln informieren,

sondern mit den jungen Leuten

direkt ins Gespräch kommen.

Deshalb ist die Initiative mit

»Aktionsteams Jugendschutz«

auf einschlägigen Veranstaltungen

präsent, um die jungen

Menschen zu Alkoholgenuss in

vernünftigem Maß zu motivieren.

Aber auch Eltern, Schule und

Öffentlichkeit sollen angesprochen

werden, damit sie die Hintergründe

des Problems erkennen

und wissen, welche Hilfsangebote

es für Betroffene gibt.

Sponsoren für das gesellschaftliche

Anliegen gesucht

Für den jetzt erfolgten Anstoß

der Kampagne konnte die Initiative

öffentliche Mittel einwerben.

Um die nun folgenden Maßnahmen

in die Tat umzusetzen,

wird jedoch tatkräftige Unterstützung

von Sponsoren benötigt.

Firmen, Privatpersonen

und Service-Organisationen

STELLEN

STELLENGESUCHE

Su. für 1-mal wöchentl. in Hohnstorf

u. Umgeb. Stelle f. d. Reinigung

im Haushalt, 0 0151 - 15 91 34 40

Suche Nebentätigkeit mit flexiblen

Arbeitszeiten, 0 0176-54 54 39 64

STELLENANGEBOTE

500,- EUR nebenberuflich und Firmenwagen,

0 0176-70 09 75 10 od.

04176 - 9 44 81 27

Suche Tischler/Zimmermann,

kurzfristig für Carportbau,

0 0173 - 7 44 16 07

Zur Verstärkung unseres

Reinigungsteams suchen

wir Reinigungskräfte

für unser Objekt

Grabauer Straße 49

in Schwarzenbek

AZ:Mo. bis Do. 16.00 - 19.30 Uhr

Fr. 14.30 - 17.30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren

Anruf unter der Telefon-Nr.

040 -5 40 31 27

Unser Team braucht

weitere Verstärkung.

Suchen ab Mitte

September 2008

Produktionshelfer/in

in Teilzeit.

Schriftl. Bewerbung an:

Gebr. Eggers GmbH

Möllner Str. 25

21493 Schwarzenbek

Wir suchen eine examinierte

Pflegekraft

in Voll- oder Teilzeit.

Gutes Betriebsklima

wird garantiert.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Seniorenpension

Landhaus

Hauptstr. 17 · 21483 Gülzow

Tel. 0 41 51 - 80 80

können sich auf vielfältige Weise

finanziell an der Kampagne

beteiligen und sich selbst dabei

werbewirksam darstellen. »Wir

wollen mit unserer Initiative

deutlich machen, dass es ein gesellschaftliches

Anliegen ist,

den zu hohen Alkoholkonsum

vieler junger Menschen zu bekämpfen«,

so Ole Märtens,

beim Kreis für den erzieherischen

Jugendschutz zuständig

und Leiter der Initiative.

»Damit es uns gelingt, sie wieder

in die Mitte unserer Gesellschaft

zurückzuholen, brauchen

wir die Unterstützung von

Förderern«.

Dabei ist zum einen an die Förderung

mit finanziellen Mitteln

gedacht, aber auch an praktische

Hilfe von Vereinigungen

wie beispielsweise der Landjugend,

der Jugendfeuerwehr

usw. bei den Einsätzen des Aktionsteams

Jugendschutz. »Wir

werden dazu in den kommenden

Wochen mögliche Partner

ansprechen.

Aber darauf braucht natürlich

niemand zu warten, sondern

kann mich bei Interesse direkt

anrufen«, so Ole Märtens. Mehr

Informationen gibt es beim

Kreis Herzogtum Lauenburg,

Fachdienst Kindertagesbetreuung,

Jugendförderung und

Schulen, Tel. 04541 888 482,

E-mail: Maertens@Kreis-RZ.de

Verkaufssachbearbeiter(in)

Sie sollten nach Ihrer kaufmännischen

Ausbildung bereits

über Berufserfahrung in der Auftragsabwicklung

verfügen.

Gute Englischkenntnisse sind

für diesen Vollzeitarbeitsplatz

Bedingung.

Vollständige Bewerbungsunterlagen

an:

National Lab GmbH

Kälte- und Temperiertechnik

Grambeker Weg 157

23879 Mölln

Wir bieten ab 27.08.2008

Stellen für Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter im

Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)

sowie Zivildienststellen

in der

Schulbegleitung

für die Schulstandorte

Geesthacht u. Börnsen

Infotelefon

04153 / 5 50 97 33

AWO Südholstein

Integrationshilfen/Schulbegleitung

Herr Dossin

www.awo-suedholstein.de

Wir brauchen Verstärkung!

Wir suchen: für den Raum Schwarzenbek/Geesthacht

und östl. Hamburg

1 Gärtner (oder erfahrenen Mitarbeiter)

in der Grünflächenpflege mit

Führerscheinklasse B(E) od. alte Kl. 3

und 1 Mitarbeiter für den Winterdienst

(Nov. bis März/April), gerne

auf 400,-€-Basis.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

Grünwert Lüneburger Heide

Bostels Wiesen 11, 29303 Bergen

Tel. 05051 - 81 04

Mitarbeiter / innen

für unsere Vertriebsabteilung in Mölln

gesucht.Sie haben Freude am Telefonieren,

Sie können Angebote erstellen, Kundenanfragen

und Reklamationen bearbeiten?

Dann haben wir einen Arbeitsplatz für Sie!

PC-Kenntnisse sind Voraussetzung.

Teilzeit, geregelt, Arbeiten auf 400 -€-Basis

ist ebenfalls möglich. Ihre schriftliche Kurzbewerbung

senden Sie bitte an die unten

genannte Adresse: Information per Telefon

unter 0700 - 82 82 94 94 Herr Drews

Fa. Handschuhdiscount 24 Bauhof 1

23879 Mölln z. Hd. Herrn Drews


15. August 2008 Wochenend-Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 Seite 3

Geesthacht (bjb/ok) – Nach einer

Goetheausstellung im Jahre

1989 präsentiert das Geesthacht

Museum in diesem Jahr eine

weitere Sonderausstellung, die

einem großen deutschen

Schriftsteller gewidmet ist. Zu

sehen ist in den Räumen des

Museums die Lessingausstellung

»Die List der Vernunft –

Hier braucht´s Tath«, Lessings

Ringparabel und der Kampf der

Kulturen.

Zwei Gründe waren für Museumsleiter

Wolf-Rüdiger Busch

ausschlaggebend für diese Ausstellung.

Zum einen ein Interview

mit dem Ägyptologen Professor

Jan Assmann und zum

zweiten die Beharrlichkeit des

Lessingfachmannes Dr. William

Boehart, der Busch 20 Jahre in

die Ohren summte, eine Lessingausstellung

müsse her.

»Diese Gründe führten zu einer

musealen Auseinandersetzung

mit Lessing in Geesthacht, wei-

tete sich sogar aus zu einem

Lessingprojekt 2008«, so

Busch bei der Eröffnungsmatinee.

Die Ausstellung beginnt mit

den Problemfeldern der heutigen

Welt. Dokumentiert

durch einen Stummfilm aus

dem Jahre 1922 deutet sich in

einer ersten Präsentation der

Ringparabel mit dem Richterspruch

ein Lösungsweg an.

Der Hauptraum der Ausstellung

zeigt Themen zur Aufklärung,

die Aufklärer und ihre

Werke. Zentrales Thema ist

hier der Fragmentenstreit, seine

Entstehung und sein literarisches

Endprodukt. Hier ist

auch eine Erstausgabe von

Nathan der Weise aus dem

Jahre 1779 zu sehen.

Lessing-Ausstellung

Die List der Vernunft

Im August lohnt Goldverkauf doppelt!

SOFORT BARGELD und mehr!

Jeder Kunde, der für mindestens € 100,-

Gold oder Silber verkauft, erhält zusätzlich

entweder einen Tankgutschein oder einen

Blumengutschein im Wert von € 10,-

Goldagentur Escheburg

Montag und Mittwoch von 9.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr

In der Bergedorfer Straße 53 beim

Eine Exemplar der Erstausgabe von Nathan der Weise ist in der Sonderausstellung zu sehen.

Ausführungen über die mediale

Revolution durch das Buch findet

der Besucher in den nachfolgenden

Räumen, mit all seinen

Facetten – Bücherverbrennung

und Verfolgung von Schriftstel-

Ein Blick in Ausstellungsvitrinen.

Die Aktion ist gültig bis 27. August 2008

lern. Die Gespräche zwischen

Ernst und Falk sind in einem

weiteren Raum zu hören. Der

zentrale Punkt hier ist die Forderung

nach Gleichheit und religiöser

Toleranz und die Idee

Fotos: Josef Brandt

der Freundschaft.

Mitorganisator Dr. William

Boehart: »Eine Ausstellung der

'Extra-Klasse'. Das Thema –

'Kampf der Kulturen' – ist aktuell,

die Exponaten (seltene Bücher

aus dem 18. Jahrhundert)

sind sehenswert, die Ausstellung

ist informativ und unterhaltsam.

Neben Texten, Abbildungen

und seltenen Büchern

gibt es Inszenierungen über

Theater, Café und Schreibstube

sowie Multi-Media (Filme und

Hörspiele). Wir bieten sogar eine

Blog-Station an: Lessing-

Blog-Geesthacht. Im Netz unter:

www.geesthacht.de

Die Ausstellung hebt die politische

Dimension des Lessing’schen

Schaffens hervor,

denn sie ist aktueller denn je.

Die wirtschaftliche und politische

Globalisierung der Gegenwart

birgt – wie der internationale

Terrorismus belegt – einen

ungeheueren Sprengstoff, der

ohne eine Globalisierung menschenwürdiger

Werte nicht in

den Griff zu bekommen ist. Die

Ringparabel aus Nathan der

Weise weist auf einen Weg

hin, der den Kampf der Kulturen

bzw. der Religionen zu einem

friedlichen Wettbewerb

der Ansichten umwandeln

kann. Die eleganteste Definition

der Aufklärung lautet

'das Gespräch unter Freunden'.

Wie werden die Menschen

einander Freunde?

Mehr als 200 Jahre nach Lessings

'Nathan' stehen wir in

Deutschland vor neuen gesellschaftlichenHerausforderungen.

Geistig sind viele auf

diese neue multikulturelle Situation

so wenig vorbereitet

wie zu Lessings Zeiten. Deshalb

haben viele bei uns 'Nathan'

nicht hinter sich, sondern

noch vor sich.

Führungen für Gruppen und

Schulklassen: Geesthacht-

Museum!, Bergedorfer Straße

28, Tel. 04152 – 83 62 58;

museum@geesthacht.de.

Fremdenzimmer

Büchen · Pötrauer Str. 3 a

Tel. 04155 - 49 79 30

NEU – NEU – NEU

Ab 18. August 2008 gibt es von

Montag bis Freitag Mittagsbuffet

von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr

* * *

Ab 18. August 2008

haben wir für Sie 7 Tage geöffnet.

Der Ruhetag fällt weg!

* * *

Jeden Mittwochabend ab 17.00 Uhr

Buffet für € 9,90 pro Person

(verschiedene warme Gerichte)

* * *

Am Freitag, 22. August 2008, findet

die zweite Cocktailparty statt!

Rahmenprogramm

des Lessing-Jahres

(zrk) - Musiktheater »Die Konferenz

der Tiere« nach Erich Kästner.

(Regie: Sven J. Olson) 22. August,

17 Uhr. Kleines Theater

Schillerstraße. Eintritt: 5 Euro/

3,50 Euro

Kunstaktion: Lauenburgischer

Kunstverein mit Werken zu Themen

der Toleranz. 25. September

bis 4. Oktober. Auf Großwerbeflächen

im Zentrum der Stadt

Geesthacht

Rundgang: 25. September, 18

Uhr. Treffpunkt: Geesthacht-

Museum!

Theater: »Nathan der Weise« von

Gotthold Ephraim Lessing. (Regie:

Ulrich Jacobi) . Premiere am

12. Oktober, 20 Uhr. Weitere Termine:

15., 19. und 25. Oktober;

1., 7., 15., 22. und 27. November;

6. Dezember. Studio Kleines

Theater Schillerstraße. Beginn: 20

Uhr. Eintritt: 21 Euro/ 10,50 Euro

Diskussion: Über die Aufführung

»Nathan der Weise« in

Geesthacht. Ein Gespräch bei

Kaffee und Kuchen mit Ulrich Jacobi

und Dr. William Boehart,

29. Oktober, 15.15 Uhr. Foyer

Kleines Theater Schillerstraße.

Eintritt: vier Euro.

Filmkonzert: (Stummfilm mit

Livemusik). Nathan der Weise

(Deutschland 1922). Musik von

Aljoscha Zimmermann, Klavier,

und Sabrina Hausmann, Geige.

Aufführungen in Ratzeburg Burgtheater,

10. November, 20 Uhr

und Geesthacht Kleines Theater

Schillerstraße, 11. November, 20

Uhr. Eintritt: 6,90 Euro/ vier Euro.

Vortrag: Lessings »Nathan« – ein

Beispiel für vernünftiges Denken

und humanes Handeln. (Dieter

Fratzke), 21. November, 20.30

Uhr. Studio Kleines Theater Schillerstraße.

Eintritt: drei Euro.

Religionen im Gespräch mit

Lessing: Eine Vortragsreihe im

Schön Wohnen

Gemeindesaal der Christuskirche

Geesthacht, Neuer Krug 4. Beginn:

19.30 Uhr. Eintritt frei.

30. September: Dr. William Boehart:

Lessing und der Atheismus,

8. Oktober: Hansjoachim Rathjen,

Pastor i.R.: Lessing und das

Christentum, 23. Oktober: Sylvia

Horsch, M.A.: Lessing und der Islam,

6. November: Dov Levi Barsilay,

Landesrabbiner Hamburg:

Lessing und das Judentum.

Lesung: Lesefreu(n)de für Erwachsene

Ȇber den Tellerrand

geguckt … Hör’ mal, wie die anderen

leben!« (Lesefreunde), 28.

November 2008, 19.30 Uhr:

Stadtbücherei Geesthacht. Eintritt:

drei Euro.

Diskussion: Lessing in Geesthacht

– eine Bilanz. Ein Gespräch

mit den Veranstaltern des Lessing-Jahres

2008, 2. Dezember,

19.30 Uhr. Ratssaal im Rathaus

Geesthacht, Am Markt 15. Eintritt

frei.

2009

Vortrag: Ernst und Falk – Gespräche

für Freimaurer. (Prof. Dr.

Franklin Kopitzsch), 15. Januar

2009 20 Uhr. Geesthacht-

Museum! Krügersches Haus. Eintritt

drei Euro.

Lesung mit Musik: »Der heitere

Lessing«. Texte von G. E. Lessing,

vorgelesen von Kurt Römer und

Georg Hübner. Am Klavier: Gregor

Bator, 20. Januar 2009,

20 Uhr. GeesthachtMuseum!

Krügersches Haus. Lessing Gesellschaft

Hamburg

Theater: »Ernst und Falk« – Gespräche

für Freimaurer von Gotthold

Ephraim Lessing. (Regie:

Hans-Peter Kurr), 30. Januar,

20 Uhr. Kleines Theater Schillerstraße.

Lessing Gesellschaft Hamburg.

Eintritt: 20 Euro.

... und sich rundum geborgen fühlen.

Individuell im eigenen Appartement das Leben genießen!

Ab 1.182,05 f p. M. mit Küche, Bad und Balkon oder

Terrasse. Inklusive umfangreicher Serviceleistungen und

Versorgungsangeboten. Kommen Sie zum Probewohnen!

Senioren-Wohnsitz Ratzeburg

Schmilauer Str. 108 . 23909 Ratzeburg

Tel.:04541/13-0. www.swrz.de

www.seegelke.de


Seite 4 Wochenend--Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 15. August 2008

Jetzt neu: Novo-Line 2

Magie 2 · Mega Gamer

TESTCOUPON

über10,- €URO*

p. P.

gültig bis 31. 8. 2008

zum Verspielen

* Nach Abspielen von 20,- €

kann dieser Coupon als

Bonus eingelöst werden.

(pro Person 1 Coupon)


Tägl. ab 10.00 Uhr geöffnet.

Th.-Körner Str. 1 · 21514 Büchen

Tel. 04155 - 80 82 83

Hamwarder-Hof

jeden sonntag brunch

hamwarde, dreiecksplatz 1

www.hamwarder-hof.de

tel. (04152) 26 86

wochenend mittag + abend

3-gänge-menü 9,90 €

HEINZ FUHR

Alleinunterhalter

Infos 0170 - 3 85 11 08

www.musik-heinz-fuhr.de

Aus dem Urlaub

zurück

Hausarztpraxis

Dr. med. Thomas A. Völkel

Dr. med. Cornelia Warnecke

Rudolf-Messerschmidt-Str. 10

21502 Geesthacht

Tel. 0 41 52 / 25 46

17. August, Zahrensdorf

KEINE NEUWARE !!!

Wiese an der B 5 11-18 Uhr

Info: 01 70 - 9 07 62 01

Jeder kann mitmachen!

www.dr-voelkel.de

FLOHMARKT

Sonntag, 17. August

BÜCHEN

Großflohmarkt Schützenplatz

Ohne Anmeldung! Aufbau ab 9 Uhr

Info & Termine: 0 5804 - 97 07 99

Internet: www.flohmarkt-siko.de


Spaziergang

für

Senioren

Geesthacht (zrsn) – Der

Geesthachter Seniorenbeirat

unter der Leitung von Rudolf

Kirsch bietet am Donnerstag,

21. August, 10 Uhr, wieder einen

Spaziergang für Senioren

in die Natur an. Treffpunkt:

Geesthachter Schleuse. Gäste

sind herzlich willkommen.

Trinkwasser-

Rohrnetzspülung!

Die Stadtwerke Geesthacht GmbH

führt im Rahmen von Wartungsarbeiten in der Zeit von

Montag, 25. August

bis Montag, 1. September 2008

eine Rohrnetzspülung durch:

In den Geesthachter Stadtteilen: Oberstadt, einschließlich Berliner

Straße, vom Ziegenkrug bis Ortsausgang Richtung Krümmel, sowie

Runder Berg, HEW-Siedlung einschließlich Sophie-Scholl-Ring und

westlich bis Mercatorstraße.

Handzettel darüber werden rechtzeitig verteilt. Diese enthalten den

genauen Zeitpunkt und wichtige Informationen, die unbedingt beachtet

werden sollten.

Für Fragen stehen die Mitarbeiter im technischen Büro der Stadtwerke

unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung:

(04152) 929 -151 • 929 -153 • 929 -155

Im Internet ist der Plan zur Trinkwasserrohrnetzspülung abrufbar,

unter: www.stadtwerke-geesthacht.de.

Bitte informieren Sie auch Ihre ausländischen Mitbürger und unterstützen

Sie ältere und hilfsbedürftige Menschen.

Die Stadtwerke Geesthacht GmbH bedankt sich im Voraus für Ihr

Verständnis und Ihre Unterstützung!

TERMINE

Sparen Sie sich teure Handwerker!

Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe im Bereich

Straßen-, Garten-, Terrassen- und Wegebau

VHS-Diskussionskreis am Nachmittag

Alexander der Große,

Nathan der Weise und mehr

Geesthacht (zrk) - »Bildung macht Spaß – besonders,

wenn es ein gemeinsames Projekt ist«, erklärte

Stadtarchivar und Kursleiter Dr. William

Boehart zum Angebot des VHS-Diskussionskreises

am Nachmittag. Das Programm mit 13 Veranstaltungen

läuft zwischen September und Dezember

und enthält Themen aus der Literatur,

des Alltages, der Geschichte und der Musik sowie

den Besuch einer Aufführung des Theaterstückes

Nathan der Weise im Kleinen Theater Schillerstraße.

Treffen des

Geesthachter

Tauschringes

Geesthacht (zrsn) – Der Geesthachter

Tauschring trifft sich

im Monat August wieder am

Montag, 18. August, um 19

Uhr im Treffpunkt Oberstadt

im Dialogweg 1. Interessierte

können jederzeit beim Tauschring

mitmachen, sich bei den

monatlichen Treffen informieren

und Mitglied werden.

Kontakt zum Tauschring kann

aufgenommen werden über:

Dagmar Zeyn, w 04152 -

87 93 45, oder Heidi Quandt,

w 04152 - 7 14 81, oder über

Kibis, Geesthachter Straße 82

beim Arbeiter-Samariter-Bund,

jeden Montag von 16 bis 19

Uhr und jeden Donnerstag von

9 bis 12 Uhr unter w 04152 -

7 29 11.

0160 / 99 07 06 24

H.Petzka@web.de

Dr. Boehart: »Der Diskussionskreis bietet eine

Vielfalt an Anregungen. Eins habe ich über die

Jahre gelernt – nach jeder Veranstaltung ist man

etwas klüger. Schauen Sie ›rein‹, reden Sie mit. Es

macht einfach Spaß.«

Interessierte sind gerne eingeladen, Anmeldung

im Haus der Volkshochschule, Neuer Krug 33 bis

35, Tel. 04152–46 22. Die Kursgebühr beträgt 40

Euro, Einzelvorträge können für vier Euro besucht

werden. Treffpunkt: Kundenzentrum der

Stadtwerke Geesthacht, Schillerstraße 9.

Zweites Semester 2008

VHS-Diskussionskreis

am Nachmittag

Geesthacht (zrk) - Jeweils mittwochs,

von 15.15 bis 16.45 Uhr

im Kundenzentrum der Stadtwerke

Geesthacht, Schillerstraße

9.

17. September – Geschichte:

Der Welteroberer Alexander der

Große (Dr. Claudia Tanck)

24. September – Geschichte:

Die Wahrnehmung der Germanen

in der Geschichte (Christian

Wachter)

1. Oktober – Musik: Felix Mendelssohn-Bartholdy

– Nur ein

Genie? (Gregor Bator)

8. Oktober – Kunst: Michelangelo

und die Fresken des

Papstes (Dr. William Boehart)

25. Oktober, 20 Uhr Theateraufführung:

Nathan der Weise

von Gotthold Ephraim Lessing.

Achtung: veränderter Tagungsort:

Studio des Kleinen Theater

Schillerstraße

29. Oktober – Theater: Diskussion

über die Theateraufführung

Nathan der Weise (Ulrich

Jacobi) Achtung: veränderter

Tagungsort: Kleines Theater

Schillerstraße

5. November – Umwelt: Die

Vogelwelt in und um Geesthacht

(Helmut Knust)

12. November – Theatergeschichte:

Dantons Tod von

Schnuppertag

beim Spielmannszug

Geesthacht (zrk) - Am Sonnabend,

23. August, findet von 14

bis 17 Uhr wieder ein Schnuppertag

beim Spielmannszug des

VfL Geesthacht statt. Da diese

Ferienprogrammaktion in den

vergangenen beiden Jahren auf

viel Interesse gestoßen ist, findet

sie in diesem Jahr bereits das

dritte Mal statt.

Im Übungsraum des Spielmannszugs

in der Buntenskampschule

werden den Teilnehmern

buchstäblich die »Flötentöne

beigebracht« und sie

können selbst einmal so richtig

»auf die Pauke hauen«, denn alle

Instrumente, die zu einem

richtigen Spielmannszug gehören,

können selbst ausprobiert

werden. Vielleicht wird dabei ja

das ein oder andere bisher verborgene

Talent entdeckt ...

Außerdem können die Kinder

Georg Büchner. Ein Drama über

die französische Revolution

(Dr. William Boehart)

19. November – Kunst: Mehr

über die Skagenmaler in Dänemark

(Irene Netzebandt)

Achtung: veränderter Tagungsort:

GeesthachtMuseum! Bergedorfer

Straße 28

26. November – Literatur: Zum

Schmökern und zum Verschenken

– Neuerscheinungen zu

Weihnachten (Axel Brinkmann/

Anja Haslach, Stadtbuchhandlung)

3. Dezember – Geschichte:

Preußens Gloria – Aufstieg und

Zerfall eines deutschen Territoriums

(Carsten M. Walczok)

10. Dezember – Literatur: »Sei

unerschrocken« – Die Lyrik von

Peter Rühmkorf (Dr. William

Boehart)

17. Dezember: Adventskaffee

mit Weihnachtsgeschichten

Die Kursgebühr beträgt für die

13 Veranstaltungen 40 Euro,

Einzelvorträge können für vier

Euro besucht werden.

Treffpunkt ist im Kundenzentrum

der Stadtwerke Geesthacht

an der Schillerstraße 9. Anmeldung

bei der Volkshochschule

Geesthacht, Neuer Krug 33 bis

35, Tel. 04152–46 22.

und Jugendlichen einmal die

schicken Uniformen anprobieren.

Und so ausgestattet wird sicherlich

das ein oder andere Erinnerungsfoto

fürs Fotoalbum

geschossen.

Dieses Angebot richtet sich an

alle interessierten Kinder und

Jugendlichen, die schon immer

einmal wissen wollten, »was der

Spielmannszug so macht«. Vorkenntnisse

oder Material wird

für den kleinen Workshop nicht

benötigt.

Allerdings ist eine vorherige Anmeldung

nötig. Da noch Plätze

frei sind, ist dies trotz bereits abgelaufener

Anmeldefrist auch

kurzfristig noch möglich. Ansprechpartnerin

Jasmin Mingo

ist telefonisch erreichbar unter

04152 – 7 68 45 oder per E-Mail

unter jasmin.mingo@spiel

mannszug-vfl-geesthacht.de

MEHRTAGESREISEN

24.09. – 28.09.08 Alpenländischer Musikherbst Ellmau,

die Superstars der Volksmusik, HP € 489,00

26.09. – 28.09.08 Leipzig, inkl. Kabarett, Besichtigung der

Rotkäppchen-Kellerei, HP usw. € 239,00

05.10. – 09.10.08 5 Tage Böhmerwald / CZ , inkl. HP € 149,00

26.10. – 30.10.08 5 Tage Böhmerwald / CZ , inkl. HP € 149,00

26.10. – 02.11.08 Saisonabschlussfahrt GARDASEE

Ü/HP, inkl.Verona und Programm € 549,00

30.12.08. – 02.01.09 SILVESTERREISE nach Regensburg

Superprogramm ****Marriott Hotel € 499,00

27.02. – 02.03.09 Dresden mit Semperoper 4 Sterne

Maritim inkl. »Der Barbier von Sevilla« ab € 499,00

Begrenztes Kontingent! Schnell buchen!

TAGESFAHRTEN

23. 08. 08 Berlin mit Führung Plenarsaal und Berlinrundfahrt € 38,00

31. 08. 08 Ostseebad Boltenhagen, inkl.Führung und

Lunchbuffet, 1 Glas Sekt, Freizeit € 48,00

08. 09. 08 Potsdam inkl. Schiffsfahrt auf dem Wannsee

geführte Stadtrundfahrt/-gang € 54,00

10. 09. 08 Landesgartenschau in Schleswig, inkl Eintritt € 38,00

18. 09. 08 Von Nordstrand nach Sylt, inkl. Syltrundfahrt € 67,00

23. 09. 08 Hannover Herrenhäuser Gärten, inkl.Führung,

Stadtführung, Schiffsfahrt, Kaffee/Kuchen € 51,00

01. 10. 08 Rügen, ganztägiger Reiseleiter, Küstenfahrt auf

Hochseefischkutter, Fischbrötchen € 58,00

17. 10. 08 Hamburg-Speicherstadt, geführte Rundfahrt, Gewürzmuseum

inkl Führung, Schiffsfahrt Speicherstadt € 38,00

24. 10. 08 Flensburg, inkl.Brauereibesichtigung, Imbiss, Stadtführung

Freizeit € 44,00

06. 11. 08 Holiday on Ice, Weltpremiere in Hamburg

inkl. Eintrittskarten PK 3 € 56,00

13. 11. 08 Autostadt Wolfsburg, Übersichtsführung, Cocktail,

Schiffsfahrt auf dem Mittellandkanal € 45,00

15. 11. 08 Musical »Joseph« von Andrew Lioyd Webber,

in Bremen, PK 3, Farben-Musik-Lebensfreude € 59,00

Bürozeiten: Montag - Donnerstag 9 - 12 sowie 16.30 - 19 Uhr,

Freitag 9-12 und 16-18 Uhr · Buchungen auch telefonisch möglich!

www.hapke-reisen.de

Wallfahrt

nach Büchen

Büchen (zrk) - Wallfahrt der

katholischen Kirchengemeinden

Lauenburg und Geesthacht

am heutigen Freitag:

Treffpunkt ist um 16.30 Uhr in

Witzeeze am Parkplatz der

Gaststätte »Zum Lindenkrug«.

Der Erzbischof von Hamburg,

Dr. Werner Thissen, wird mit

den Wallfahrern mit Fähnchen

und Bannern nach Büchen zur

katholischen Marienkapelle

gehen. Dort wird er um 18 Uhr

ein feierliches Pontifikalamt

halten, an dessen Ende er die

mitgebrachten Kräuter segnen

wird. Daran schließt sich ein

gemütliches Beisammensein

im Garten der Marienkapelle

an.

Schwarzenbek

Lupus Park / Hagebaumarkt

Sonntag, 17. August, 10 - 18 Uhr

Samstag, den 16. August

und den 6. September 2008,

von 10.00 - 16.00 Uhr

FLOHMARKT

SCHARNEBECK

P.-Schiffshebewerk/Info: (0170) 2470910

Sa., 23. 8. + 6. 9. 08

www.Flohmarkt-Scharnebeck.de

RAB – Regionaler

Auslieferungsservice

Brennstoffe GmbH

KOHLEN - HEIZÖL

DIESEL

Immer gut und günstig!

Boizenburg, Klingbergstr. 42

Tel. 038847 - 5 06 19

Hagenow, Eisenbahnerstr. 20

Tel. 03883 - 72 30 13

kostenlose Ruf-Nummer 0800 - 12 15 500

SEIT JANUAR 2008


15. August 2008 Wochenend-Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 Seite 5

Kinderfest im Krankenhaus

Geesthacht (zrk) - »Willkommen im Märchenwald« lautet das

diesjährige Motto des Kinderfestes, zu dem die Hebammen und

die Kinderkrankenschwestern des Johanniter-Krankenhauses

Geesthacht für Sonntag, 31. August, von 11 bis 16 Uhr einladen.

Sie freuen sich auf ein Wiedersehen mit »ihren« Kindern und den

Eltern. Hebamme Wiebke Hörschelmann: »Kinder, die in einer

originellen Verkleidung erscheinen, erhalten nicht nur einen

Preis, sondern werden zudem noch passend geschminkt. Wer

möchte, kann sich vor einer unserer vier Themenkulissen – beim

Feuerwehreinsatz, auf der Burg, in einer Unterwasserlandschaft

oder passend zum Thema des Festes im Märchenwald – fotogra-

50 %

Nikki: Komm, wir müssen los, hast Du

endlich Deine Schuhe an ?

Martin: Ja, alle bis auf einen ...

»Martin

am Morgen«

täglich mo-fr von 6-10 Uhr

auf UKW 95.0

Rollladen und Sonnenschutztechnik

Karsten Weiß

Ihr Rollladen- & Jalousiebauermeister in Geesthacht

Beratung,Verkauf, Montage, Reparatur

- Rollläden Markisen -

- Rolltore Faltstores -

- Rollgitter Jalousien, Rollos -

- Insektenschutz Scherenarmmarkisen -

- Vordächer Wintergartenbeschattung -

Umrüstung von Markisen und Rollläden auf Elektroantrieb

- Reparaturnotdienst am Wochenende und an Feiertagen

- Rolltorprüfung gemäß ZH 1 / 494 und DIN EN 12 453

- Kostenloses Aufmaß vor Ort

Tel. 04152 - 87 68 53 · Mobil 0162 - 9 04 69 82 · Fax 04152 - 87 70 54

Keil 22 · 21502 Geesthacht · www.sonnenschutztechnik-weiss.de

����������������

RÄUMUNGSVERKAUF!

ALLES MUSS RAUS:

Reduzierungen bis zu

auf Restposten und Einzelstücke von

Matratzen, Lattenrosten, Oberbetten

und Kopfkissen sowie auf Ausstellungsstücke

an Schränken, Kommoden,

Betten und vieles, vieles mehr…

fieren lassen«. Spiel und

Spaß gibt es auch bei der

Schatzsuche. Tolle Gewinne

sind bei den Kinderspielen

möglich.

Werdende Eltern sind natürlich

auch wieder eingeladen,

sich über die zahlreichen

Angebote der Hebammenarbeit

im Bereich

der Geburtshilfe und Frauengesundheit

zu informieren.

So wird die empfohlene

Vorsorge, die Begleitung

durch die Hebamme

bei der Geburt und im Wochenbett

sowie die Bedeutung

von Homöopathie

und Akupunktur in der

Schwangerschaft und während

der Geburt erläutert.

Neben der Besichtigung

der Kreißsäle gibt es noch

ein besonderes Highlight:

Bodypainting für den Babybauch.

Am Bemalen haben

werdende Väter oder

die Geschwister richtig

Spaß. Ein Fotograf hält den so bemalten Kugelbauch dann für das

Familienalbum und als eindrucksvolle Erinnerung an den erreichten

»Umfang« fest. Sind die Kinder älter und haben sich nunmehr

Unmengen an Kleidung und Spielzeug angesammelt, so

können die Eltern die Sachen auf dem Kinderflohmarkt veräußern

(Standanmeldung unter 04152 / 179 306). Eine Standgebühr

wird nicht erhoben; gerne gesehen ist allerdings eine kleine

Spende für die McDonald's Kinderhilfe. Die Häuser der Stiftung

bieten Familien während einer stationären Therapie der Kinder

ein Zuhause, ganz nah bei den kleinen Patienten. Entspannung

finden die Besucher des Kinderfestes bei Kaffee und Kuchen.

Sie sorgten schon 2007 für ein gelungenes Fest. Hebammen und Kinderkrankenschwestern haben

auch in diesem Jahr viel vorbereitet. Foto: Dr. Klaus von Oertzen

Grüne: Linde erhalten, Kultur- und Naturfrevel stoppen!

Ratzeburg (zrk) - Am Montagabend

versammelten sich etwa einhundert

Bürger auf dem Ratzeburger Marktplatz

zum Protest gegen die Fällung der über

300 Jahre alten Linde. Die Bürger äußerten

ihr Unverständnis über den

nach ihrer Meinung geplanten Kultur-

und Naturfrevel. Der Aktion angeschlossen

hatten sich auch der Ortsverband

Ratzeburg und Mitglieder der

Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die

Grünen.

Christine Prüfer, Sprecherin des Ortsverbandes,

gab dazu folgende Erklärung

ab: »Wie schon im Wahlkampf

versprochen, werden wir für den Erhalt

der Friedenslinde auf dem Ratzeburger

Marktplatz kämpfen. Dies entspricht

nicht nur dem Wunsch einer breiten

und engagierten Mehrheit der Ratzeburger

Bürger. Aus unserer Sicht gebietet

auch die Achtung vor der großen historischen

Rolle dieses Baumes einen

nachhaltigen Schutz. Es kommt sicher

nicht von ungefähr, dass vor mehr als

300 Jahren eine Linde gewählt wurde,

um nach der fast völligen Zerstörung

Ratzeburgs im Jahr 1693 als Zeichen

Ein Blick auf die Linde und die Versammlung. Fotos: WA

WEGEN UMBAU IN SCHWARZENBEK


des Wiederaufbaus zu dienen. Mit einem

Stammumfang von rund neun

Metern und einer Lebenserwartung von

weit über 1000 Jahren wird sie an

Standfestigkeit und Lebensdauer nur

vom Mammutbaum übertroffen. Die

Linde ist gesund und dank der guten

Pflege alles andere als eine Verkehrsgefährdung.

Die Ratzeburger Grünen

finden sie im Frühling und Sommer

wunderschön und meinen, dass ihr

vielleicht etwas eigenwilliges Äußeres

im Herbst und Winter doch gerade

Symbolcharakter hat für den ganz besonderen

Standort und den damit zu

unser aller Schutz nötigen Schnittmaßnahmen

in Verbindung mit ihrem Alter

und ihrem Denkmalwert. Aus diesen

Gründen und weil diese Angelegenheit

anders als in der Vergangenheit in einer

ordentlichen öffentlichen Stadtvertretersitzung

verhandelt und abgestimmt

werden sollte, werden Bündnis 90/Die

Grünen in der nächsten Sitzung am

15. September einen Antrag zum Erhalt

der Linde als Natur- und Kulturdenkmal

der Stadt Ratzeburg einbringen.«

NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT!

Wahlprüfungsausschuss

Schwarzenbek (ml) - Am

Dienstag, 19. August, tagt der

Wahlprüfungsausschuss um

17.30 Uhr in Zimmer 415 im

2. Obergeschoss des Rathauses.

Auf der Tagesordnung

steht die Vorprüfung der Gültigkeit

der Gemeindewahl.

Butch Speck, einer der Initiatoren, zeigt ein Bild aus der botanischen

Reihe von A. Paul Weber »Denn sie wissen nicht, was sie tun«.

SIE FINDEN UNS IM HANS-KOCH-RING 9,

IM LUPUSPARK IN SCHWARZENBEK

www.gelbesblatt.de

Unsere Geschäftszeiten:

Mo.–Fr. 09.30 –19.00 Uhr

Sa. 09.00 –16.00 Uhr


Seite 6 Wochenend--Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 15. August 2008

-Anzeige-

Spielsalon Büchen jetzt mit den neuesten

Casino-Spielgeräten:

Novo-Line 2, Magie 2

und Mega Gamer

Der ruhig in einer Seitenstraße gelegene Spielsalon Büchen an der

Theodor-Körner-Straße 1 bietet jetzt nach dem Umbau die brandaktuellen

Casino-Spielgeräte, wie Novo-Line 2, Magie 2 oder Mega

Gamer. Diese beinhalten bis zu 30 der beliebtesten Spiele, die aus

dem Casino-Bereich stammen (z.B. Boock of Ra, Dolphin, Bingo, Poker

oder Roulette). Sie bieten ähnlich hohe Gewinne wie im Casino

und sorgen somit für mehr Aktion, Unterhaltung und Spannung, was

auch der Grund dafür ist, dass sie bei Paaren und dem weiblichen

Publikum immer beliebter werden. Täglich ab 10 Uhr erwartet Sie

hier ein freundlicher Service sowie eine gemütliche, diskrete Atmosphäre.

Schauen Sie doch gern mal vorbei! Beachten Sie bitte auch

die Testcoupon-Aktion in der Anzeige in dieser Ausgabe. Telefonische

Auskünfte unter 04155 - 80 82 83. Foto: Zerfowsk

Wanderausstellung

Baum und Blume

des Jahres

Gülzow (zrk) - Die St.-Petri-Kirche in Gülzow zeigt vom 15. August

bis zum 14. September die Wanderausstellung »Der Walnussbaum

und die Nickende Distel«. Beide Pflanzen sind

»Pflanzen des Jahres 2008«. Der Walnussbaum ist ein Beispiel

dafür, wie vielseitig nützlich ein Baum sein kann. Er liefert nicht

nur essbare Früchte, sondern auch wertvolles Möbelholz und

Naturheilmittel. Darüber hinaus ist der Walnussbaum ein

schöner Kletterbaum, weil er einen kurzen Stamm, aber ausladende

Äste besitzt. Eine seltene Eigenschaft macht ihn ganz

besonders wertvoll als Gartenbaum: Sein Duft verjagt Mücken

und Fliegen. Eher zierlich, aber von betörendem Duft ist die Nickende

Distel. Sie ist – anders als der Walnussbaum – vom Aussterben

bedroht, denn ihr Lebensraum geht zurück. Ihr Lebensraum

sind »unaufgeräumte« Gartenflächen, Bauerngärten,

Wegränder und Mauerstreifen. Die Nickende Distel hat feine

Blüten, die intensiv duften. Sie dienen vielen Schmetterlingsarten

und Hummeln als wichtige Nahrungsquelle.

Die Ausstellung wurde von der Ökumenischen Stiftung für

Schöpfungsbewahrung und Nachhaltigkeit in Ratzeburg initiiert.

Sie wird in mehreren Ausführungen in über 70 Kirchen

Norddeutschlands gezeigt. Vom 15. August bis zum 14. September

wird sie zu Gast in der St.-Petri-Kirche Gülzow sein.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag, 9 bis 16 und

Sonntag vor und nach dem Gottesdienst.

Der Eintritt ist frei.

Dieser Praxis-Ratgeber klärt Sie

kompetent und leicht verständlich

über die wichtigsten Regelungen auf,

die Sie für sich und Ihre Angehörigen

treffen können, damit bei einem

späteren Ernstfall den Betroffenen

keine Nachteile entstehen.Die Bandbreite

des Inhalts deckt die wichtigsten

Bereiche ab, zum Beispiel:

• Vorsorge- und

Patientenverfügung

• Pflegeversicherung

• Vertragliche Regelungen

für Ehepartner und

nicht verheiratete Paare

• Testament

• Erbvertrag

• Organspende

Zusätzlich enthält der Ratgeber viele Praxistipps, wichtige Urteile

und Hinweise, die Ihnen helfen, die für Sie optimale Regelung zu

treffen. Im Anhang finden Sie zudem viele vorgefertigte Musterverträge

und -verfügungen zum Ausfüllen und Heraustrennen, u.a.Postund

Bankvollmachten, Vorsorge- und Organspendenverfügungen

und eine Bestattungsverfügung.

nur 6,95 €

Erhältlich in unseren Geschäftsstellen

Geesthachter Anzeiger

Bergedorfer Str. 53, 21502 Geesthacht

Schwarzenbeker Anzeiger

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek

Lauenburger Rufer

Berliner Straße 24, 21481 Lauenburg

Freie Lauenburgische Akademie:

Vortrag über »Entartete Kunst«

Ratzeburg (zrk) - Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten

vor 75 Jahren kommt u.a. auch das böse Kapitel der Diffamierung

von Künstlern und ihrer Kunst, die den Nationalsozialisten

nicht ins System passten, wieder verstärkt ins öffentliche

Gedächtnis. In München, der »Hauptstadt der Bewegung«

(Adolf Hitler) wurde 1937 das »Haus der Kunst« eingeweiht,

verbunden mit einer »Großen Deutschen Kunstausstellung«

systemkonformer Kunst. Parallel dazu wurde am 19. Juli 1937

in den Hofgarten-Arkaden als »negatives« Gegenbeispiel »Entartete

Kunst« gezeigt. Diese Ausstellung hatte allerdings wider

Erwarten der Nationalsozialisten mehr Besucher als die »Große

Ausstellung Deutscher Kunst« im nationalsozialistischen

»Haus der Kunst«. Kunstwerke von u.a. Ernst Barlach, Charles

Crodel, Otto Dix, Erich Heckel, Oskar Kokoschka, Franz Marc,

Emil Nolde, Karl Schmidt-Rottluff, Ludwig Kirchner … wurden

aus den Museen konfisziert, auf der Ausstellung in München

und dann in den sich anschließenden Wanderausstellungen gezeigt,

danach ins Ausland verkauft oder gar vernichtet. Künstler

erhielten Malverbote, viele von ihnen emigrierten. Aus der

Hamburger Kunsthalle wurden z.B. 72 Gemälde, 296 Aquarelle,

Pastelle und Handzeichnungen, 926 Radierungen, Holzschnitte

und Lithographien sowie 8 Skulpturen beschlagnahmt.

In Hamburg wurde die Ausstellung »entarteter Kunst«

vom 11. November bis 31. Dezember 1938 gezeigt.

Die Referentin, Kirsten Beuster, aus Hamburg ist selbst Künstlerin,

außerdem Historikerin. Sie möchte auch die Frage bewegen,

wie sich diese tragische Situation entwickeln konnte, welche

inneren und äußeren Faktoren und Kräfte beteiligt waren

und wie der neueste Forschungsstand einzuordnen ist. Bis heute

bleibt offen, wie sich eine schweigende Mehrheit ihrer politischen

und kulturellen Verantwortung bewusst werden kann,

um eine vergleichbare Situation für künftige Generationen zu

verhindern. Der öffentliche Vortrag der Freien Lauenburgischen

Akademie im Rokokosaal des Herrenhauses Am Domhof 12 in

Ratzeburg (Kreismuseum) am Dienstag, 9. September, beginnt

um 19.30 Uhr; der Eintritt ist frei.

Öffentlich oder nicht?

Schwarzenbek (ml) - Der Haupt- und Planungsausschuss tagt

erneut am Dienstag, 19. August, 18.30 Uhr, im Festsaal des Rathauses.

Auf der Tagesordnung (Teil Planungsausschuss) steht

zu Beginn die »Beschlussfassung über den nichtöffentlichen

Teil in nichtöffentlicher Sitzung«, soll heißen, bis zu Sitzungsbeginn

bleibt unklar, was öffentlich diskutiert wird. Dazu zählen

Punkt 6 ( 8. Änderung des F-Plans), 7 (B-Plan 57 »Strangen

Kamp«), 8 (B-Plan 18a – Aufstellungsbeschluss), 9 ( Grünfläche

B-Plan 47), 10 (Abriss des Gebäudes Markt 8) und 12.1. (Anträge

– es liegt vor: Antrag der FWS-Fraktion, Anregung der Fa.

May).

Von und mit den Witzeezer Piraten »die rote Brut«

Erstes internationales

Piraten-Schmiedefest

Witzeeze (cks) - Zum ersten internationalenPiraten-Schmiedefest

laden die Witzeezer Piraten

»Die rote Brut« am Sonnabend,

23. August.

In und um die alte Schmiede,

dem »Dead Cat´s Chest« in Witzeeze,

Am Schmiedeberg 1, geht

es einen ganzen Tag lang piratig

zu. Nach der Eröffnung des Festes

um 13 Uhr begrüßt der Kapitän

persönlich die Bevölkerung,

bevor die Schaukämpfe um 15

Uhr mit dem Stück »Bei Bessie«

vor der Schmiede beginnen. Mit

der Stand-up Comedy und dem

Schaukampfstück »Befreiung

des Malle Krischan« feiern die

23 Piraten aus Witzeeze gleich

zwei Premieren. Für Livemusik

sorgen ab 20.30 Uhr »de Drangdüwels«.

Bei Einbruch der Dämmerung,

gegen 21.30 Uhr, wer-

den die Piraten ihr Publikum

mit einer großen Feuershow beeindrucken.

Den ganzen Tag

sorgen verschiedenste Aufführungen

und Darbietungen für

spannende Unterhaltung.

»Odins Raben, eine Mittelalter-

Gruppe, wird das Lagerleben

demonstrieren. Außerdem finden

in der offenen Schmiede

Schmiedevorführungen statt,

und die Besucher erfahren Geschichtliches

über die Schmiede«,

erklärt der Kapitän. Messerwerfen

und eine Waffenausstellung

runden das Programm ab.

Zudem sorgen die Piraten der

roten Brut sowie Odins Raben

für ein unterhaltsames Kinderprogramm.

Für das leibliche

Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Das Tollste: der Eintritt ist

frei.

Laden zum ersten internationalen Piraten-Schmiedefest: Die Witzeezer Piraten »Die rote Brut«.

Tischverkauf des Flohmarktes

»Mäuse-Truhe«

Schwarzenbek (zrml) - Es ist wieder so weit. Der beliebte

Herbstflohmarkt findet am Sonntag, 28. September, in der Zeit

von 14 bis 17 Uhr in den Räumen der Kindertagesstätte Sankt

Elisabeth, Verbrüderungsring 41, statt. Wer Interesse, hat Kinderkleidung,

Babyausstattung, Kinderspielzeug, Bücher und

sonstige Kindersachen zu verkaufen, kann am Dienstag, den

2. September ab 16.30 Uhr einen Tisch erwerben. Die Vergabe

der Tische erfolgt der Reihenfolge nach und es werden höchstens

zwei Tische pro Person vergeben. Der Andrang ist in der Regel

sehr groß. Der Preis für einen Tisch beträgt sechs Euro und

eine Tortenspende.

»Meet & Drive for Charity«

Die Oldtimer-Rallye

für einen guten Zweck

Zahlreiche Oldtimer sind am 20. September wieder dabei.

(zrml) - Die norddeutschen Oldtimer-Enthusiasten können es

schon gar nicht mehr erwarten und fiebern mit Spannung und

Vorfreude dem 20. September entgegen: Dann heißt es Start frei

zur zweiten Auflage der »Meet & Drive for Charity«.

Hinter diesem Namen steht eine liebevoll geplante Oldtimerrallye

mit Fahrspaß für einen guten Zweck. Die Spendeneinnahmen

der Veranstaltung gehen an Menschen und Kinder in

Not. Waren es im vergangenen Jahr fast zehntausend Euro, die

zu gleichen Teilen der Deutschen Muskelschwund-Hilfe, dem

Verein Freunde und Förderer der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf

und dem Lichtblick für Katastrophenopfer zuflossen, sollen in

diesem Jahr die Hamburger Pestalozzi-Stiftung – Evangelische

Einrichtung für Kinder, Jugendliche und Behinderte – und wiederum

die Vereinigung Lichtblick bedacht werden.

Die Vereinigung »Lichtblick« ist es auch, die diese Rallye – unterstützt

vom HH-Stadtpark Team, dem HH Motorsport Club

und vielen ehrenamtlichen Helfern – plant und veranstaltet.

Co-Piloten gesucht

Fotos: WA

Mitfahrende Gäste sind bei dieser Rallye gerne gesehen und

herzlich willkommen: Wer selbst keinen Oldtimer besitzt, aber

an der »Meet & Drive for Charity« als Co-Pilot(in) Platz nehmen

möchte, kann für 170 Euro zusteigen ...

Wenn sich am Sonnabend, 20. September, um 10.30 Uhr vor

dem Alstertal Einkaufszentrum (AEZ) in Poppenbüttel die Starterflagge

zu Hamburgs zweiter und Deutschlands einziger Charity-Rallye

senkt, werden ungefähr 60 historisch wertvolle Oldtimer

aller Fabrikate und einige ausgewählte Youngtimer bis

Baujahr 1984 auf die etwa 180 Kilometer lange Strecke durch

Hamburg und Schleswig-Holstein gehen. Bereits gemeldet sind

Teilnehmer aus ganz Deutschland; zum Beispiel ein Mercedes-

Benz 300 aus dem Baujahr 53 und eine 58er Chevrolet Corvette.

Zweimal müssen die Oldtimer die Elbe queren, bevor die

ersten Fahrzeuge gegen 17.30 Uhr zur Zieleinfahrt vor dem

Haupteingang des AEZ erwartet werden.

Den Höhepunkt der diesjährigen »Meet & Drive for Charity«

wird es gegen 12.30 Uhr in der Nähe der Sankt Pauli-Landungsbrücken

geben, wenn die Oldtimer auf ein historisches Wahrzeichen

deutscher Ingenieurbaukunst treffen und in sechs Meter

hohen Röhren verschwinden. Nach einem Stopp in der Hafencity

geht die Fahrt nach Farmsen-Berne, wo die Fahrzeuge

gegen 15 Uhr am Wohnhaus der

Pestalozzi-Stiftung am Berner

Heerweg 185 von Bewohnern

und Mitarbeitern des Wohngruppenprojekts

für Menschen mit

geistigen Behinderungen zu einer

Kaffeepause eingeladen sind.

Von einem Teil der Rallye-Spenden

sollen Möbel für einen Gemeinschaftsraum

der Einrichtung

angeschafft werden. Der Abschluss

der diesjährigen »Meet &

Drive for Charity« wird mit einer

exklusiven Fahrernacht mit Tombola

im Steigenberger Golf Hotel

Treudelberg gefeiert.

Weitere Informationen sowie

Nennunterlagen bekommen Sie

im Internet unter

www.meetanddrive.de oder

Foto: Christina Kriegs-Schmidt

unter 01786416939.


15. August 2008 Wochenend-Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 Seite 7

������� ���� �� ������

��������� ��� ����� �� ��� ������

���� ������ ����� ������� �� ������������� ��� ���������

�� ������������ � �� ��������� ��������� � �� �������������������

����� ����������� ������ ��� ���������

������ �� ������������

��� ����� �������� �� ����������������

�� ������������ � �� ��������� � �� �����������������

������ � ������ ������ ��� �������

�� ���� ��� ������������� ����� ��� ���������� ������ ������

��� ����������� ���� �� ��� ��������� ������� ��� ���� ���� ���

����� ��������������� ������ ��� ������� ��� ���� �� ��� ���

���������������� ��� ����� ������� ��� ��� ���������������� ��

����� �������������������� ��� ���� ��� �����������������

����������������� ����������� ���� �������� ������ ������������

��������� ������ ������������� ��������� ������������� �����

����������� ���������� ������������ �������� ��������

������������ ��������������� ��� ����������� ����������

�������� ������� �������� �� ��� ���� ��� ������� �����������

������� ��� ������ � ������ � ������� ������ � ������������� �� � �� �� �� ���

������� ��� ������ � ������ � ������ � ������ ������������� �� � �� �� �� ���

������� ��� ������ � ������ ������������� �� ���� �� �� ���

�� ������������ � �� ��������� � �� ��������

������ ��� ��� ����������� �� ������ ���� ������� ����������������� ����������� ������ ����������

��������������� � ����������� �������������

����� ��� ���� ������� ��� ����� ��������� �� ��� �� ���������� ��������� ���������� ��� ��������� ��������

������ ��� ��������� �� ������ � ������ ������

�� ���������� ������������ ������ ����������� �� ��� ����� ��������� ��� ����������� ����� �� �� ��������� ��

��� �������

�� �������� ���������� ���������� ��� ���������

������ ��� ����� ����� ��� ������ ������� ����� ����� ����� �������� ��� �������� �������� �� ��� ���� ���

���� �� ���������������� �� ����� ������

����� � �����������

����������� ������

���� ��� ������ �� ���������������

�� ������������ � �� ���������

�� �������������������

������� ��� ���� ��� ����������� ����� ��� ������� ���

������ ��� ��� ��������� ����������� ��� ����� ���� �� ���

��� ������ ��� ����� ��������� ������� ��� �� ��������

������� ���� �� ������������� �������

�������� �������� �� ��� ���� ��� ��� ���������� �

������ � �����������

����� � ��������� ��� �����������

���� ��������� ����� �� ������

�� ������������ � �� ���������

� � �������������������

�� ����� ����� �� ������ ������� ��� ���� ��� ����� ���

������������� ������������ �������������

�������� �������� �� ��� ���� ��� ��� ������� ������ � ������

���� � ���������� � �����������

������� ��� ��� ���������� � ������������� �� � �� �� �� ���

��

��� �

�� �� �� ��

��� �

�� �� �� ��

�����������������

����������� ���� �����

����� ������ ������

���� ������������

������� ��� �������

����� ����������

�����


�� �� �� ��

�����������������

����������� ���� ������

���� ������ ���������

�������������� �������

����� ��������� ��� �����

������ ����� �������

��� ���������

���� ������ ����� ��������

�� ������������ � �� ���������

������� ��� �������� ������ ��� ��� ����������������

�������������� ������ ��� ���� ����� ��� �� ������� ����

���� ������� ����������� ��� ������ ����� ����� ��� ������

���� �������������� �� ���������� ��� ��� ����������

�������� �������� �� ��� ���� ��� ������ � �����������

���������� �����

��������� ���������� ����� �� ���������

�� ������������ � �� ���������

��� ���������� ����� ��� ��� ���������� ����������� ���

������ �������� ������� ����������������� ��������

����� ������ ��� ����� ��������� ���������� �������

��� ������ �������� ��� ��� ��������� ������� ��� ������

���� �������� ��� ��� �������� �� ����������

�������� �������� �� ��� ���� ��� ��� �����������

������� � ��� ���������

��� ����� ������� ������������

�� ������������ � �� ��������� � �� ������������

��� ������

������ � ��� ���������� �� ����

���� ������ �� ���������� �� �����������������

�� ������������ � �� ���������

�� �������������������

��� ���� ���� ��� ���� ��������������� ��� ��� �������

������ ������������ ��� ���������� ������ ��� �������� ���

������ ���� ������� ���� ��� ��������� ������ �� ����

�������� ������� ���� � ���� �� ��� ���� ���

������ � ������� ������ � ����������� ������ � ������ �

������ � �����������

������������ �����������

��� ����� ������� �� �����������

�� ������������ � �� ���������

�� �������������������

�� ����������� �������� ��� ����� ��� ��� ������ �������

���� ��� ���������� �������� ��� ��� ��������� �������

������ ��� �������������������� ��� ��� ��������������

��� ��� ����������� �������� ��� ������� ��� ����

�������� �������� �� ��� ���� ��� ��� ���������� �

������ � �����������

��� �� ������� ����������

���� ������ ����� ����� ����� �� ��������������

�� ������������ � �� ���������

��� ����� ����� �� ���� ����� ����� ������� ��� �� ��������

��� ������������ ������� �������� ��������� ��� ��� ���

��� ����� ��� ������������� ����������� ������

�������� �������� �� ��� ���� ��� ������ � �������

������ � ������� ������ � ������� ������ � �����������

������ � ������� ������ � ������ � ������ � �����������

�������� ��������

��� ������� ����� ������� ����

�� ������������ � �� ���������

�������� ��� ���� ��� ������������ ����������� ����������

��� ���������� ��� ��������� ��� �������

�������� �������� �� ��� ���� ��� ��� ���������� �

������ � �����������

������� ��� ������ � ���������� � ������ � ���������� � ������������� �

�� � �� �� �� ���

��� �

�� �� �� ��

�����������������

����������� ���� �����

������������ ��� ����

������������ ����� ���

������������ ��������

����������� ����������

�����������������

����� ����������� ������

������ ����������������

���� ����������� �����

������� �������� ��� ���

��������� ����������

��� �

�� �� �� ��

�����������������

����������� ������ ���

������� �������� ��� ���

��������� ����������

��� �

�� �� �� ��

�����������������

����������� ���� ����

��� ���������� ���

��������������� �������

����� ��������� ��� �����

������ ����� �������

��� �

�� �� �� ��

�����������������

���������� ��� �������

����� ����������

�����������������

����������� ���� ������

�������� ��� �����

�������� �������� ����

�������� ��������� ���

���������� ������������

������ ��� ���� ������� ����� ������������������� ��� ������������� ������������������ ���� � �� ����������� ������� ��� ����������� ������������ ������������� ��� ������ ����� �� ���� ��� ���������������� ��� ��� �����������

���������� �����

�������

�������� ��� �� ������� ��� ������ ���������� ����������

���� ��� ����������� ��� ������� ����� ��� ��������

�������� �������� �� ��� ���� ��� ������ � ���������� �

������ � �����������

������� �� ��� ���� ��� ������ � ������� ������ � ���������� �

������ � ���������� � ������������� �� � �� �� �� ���

��

��

�� �

�� �� �� ��

�� �

�� �� �� ��

��� �

�� �� �� ��

�����������������

����������� ��� ��� ���

��������� ����������


Seite 8 Wochenend--Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 15. August 2008

AUDI

Audi A3, 1,6 Attraction, m. LPG-

Gas-Anl. + Alarmanl., 91.000 km,

75 kW, Euro 4, EZ 4/03, HU/AU

11/09, schw.met., Schaltgetr., Klima,

EFH, el. Wegfahrsp., ZV,

Leichtmet.felg., SV, ABS, ESP,

scheckh.gepfl., Tempomat,

Einp.hilfe, Sitzheiz., VB 11.900,-

EUR, 0 04151 - 66 32

FORD

Ford Ka, 98, 2 x Airb., Servo,

132.000 km, günst. in Vers. +

Verbr., ideal f. Fahranfänger, EUR

1.850,-, 0 0152 - 08 77 23 83

MERCEDES

DB 270 CDI, Avantgarde, blau,

230.000 km, Bj. 10/99, TÜV 3/10,

Kli., AHK, Alu, RC, 8.500,- EUR,

0 0171 - 8 88 18 04

MB C 180, Bj. 95, silb.met., TÜV

1/10, 100.000 km, Aut., ZV,

Scheckh., 4.900,- VB, 0 04154-989939

KIA MOTORS

Reimers Automobile oHG

Gülzer Straße 5

19258 Boizenburg

Telefon 038847 - 29 78 -0

Hamburger Landstr. 19 b

21357 Bardowick

Telefon 04131 - 39 06 94

Niko-Automobile

Reparaturen aller KFZ-Hersteller

Autogas: Einbau – Service – Fachbetrieb

Reifen ab 9,99 EURO

Fahrzeugvermessung mit modernster Technik in Geesthacht

Reparaturfinanzierung ab 100 € Auftragswert

Niko-Automobile · Spandauer Str. 16 · 21502 Geesthacht

Tel. (04152) 7 40 14, Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr, Sa. 8.00 - 13.00

KRAFTFAHRZEUGE

MITSUBISHI

Carisma, EZ 6/98, 92 kW, 125.000

km, TÜV 5/10, Klima, AHK, Tempom.,

EFH, ZV, Rd./CD, EUR

3.900,-, 0 0160 - 8 24 91 31

OPEL

Astra Kombi, 2 J. TÜV, S/W-Reifen,

Hundenetz u. Extras, 1.500,-

EUR, 0 0174 - 8 00 52 30

VW

Polo 6 N, wenig km, 2 x Airb., SV,

Verbr. 5 l, Kfz-Steuer 79,- EUR, sehr

billig in Vers., 1-a-gepfl., günst. abzugeben,

0 0173 - 2 48 84 42

Golf III TDi, Family, 97, Klima,

AHK, 4 x Airb., Servo, met., 4-tür.,

167.000 km, Verbr. 4,5 l, 1 a, EUR

2.650,-, 0 0173 - 7 44 16 07

ZWEIRÄDER

Börnis Roller Shop

KYMCO Vertragshändler,

Dorfstr. 18, Schnakenbek, zw.

GEESTHACHT & LAUENBURG

(B5), 0 04153 - 58 05 88,

www.boernis-roller-shop.de

WOHNWAGEN

Suche Wohnwagen jeglicher Art,

0 0177 - 8 11 45 53

Renault in Bergedorf

Hubert Sorkalla

Renault -Vertragspartner

Randersweide 1a • Tel. 7 35 60 70 und 7 35 60 71

Kfz-Reparaturen aller Fabrikate

WOHNMOBILE

KAUFE WOHNMOBILE

0 02224 - 9 88 14 70

DIVERSE

Suche alles, was 4 Räder hat, Bj.,

km, Zust., Unfall egal, PKW u. LKW,

alles anbieten, Hausbesuche

mögl., für Export, 0 04151 - 75 96

od. 0177 - 8 95 76 78

Kaufe PKW, Bus, Transporter u.

Geländewagen, zahle gut, hole

selbst ab, 7 Tage, 24 Std., 0 0163 -

4 42 64 88

Super Reifenpreise

Lichtmaschinen + Starter

Felgen-Strahlen-Lackieren

Heibing.de · Tel. 04152/7 72 73

Gebrauchsübliche Abkürzungen

in Kraftfahrzeug-Kleinanzeigen:

ALU ............... = Aluminiumfelgen

ASU ............... = Abgassonderuntersuchung

AU ................. = Abgasuntersuchung

ATM ............... = Austauschmotor

AHK............... = Anhängerkupplung

ALARM.......... = Alarmanlage

Bj. ................. = Baujahr

EZ.................. = Erstzulassung

Mod............... = Modelljahr

CD ................. = CD-Player

Col. ............... = Colorverglasung

FP.................. = Festpreis

NP ................. = Neupreis

VP ................. = Verkaufspreis

VB ................. = Verhandlungsbasis

VHS............... = Verhandlungssache

Kat. ............... = Katalysator

Klima............. = Klimaanlage

met................ = metallic

NR ................. = Nichtraucher

Rd./Cass. ..... = Radio mit Cassettenteil

SD ................. = Schiebedach

ESSD............. = elektr. Stahlschiebedach

EFH ............... = elektrische Fensterheber

ABS............... = Anti-Blockier-System

ASC............... = Anti-Schlupf-System

TD ................. = Turbo-Diesel

Spoil. ............ = Spoiler

SV ................. = Servolenkung

ZV ................. = Zentralverriegelung

kW................. = Kilowatt (1 kW = 1,36 PS)

Nissan Micra: erwachsener und moderner im Auftritt

Frauen-Fahrzeug

Aus der

Seitenansicht

wirkt der

aktuelle Micra

niedriger und

länger

als bislang.

Bei jedem Wetter gut geschützt!

je 12, 95 €

Geesthachter

Anzeiger

Bergedorfer Str. 53

21502 Geesthacht

Verschiedene

Künstler-Motiv-

Schirme

Erhältlich in unseren Geschäftsstellen

Schwarzenbeker

Anzeiger

Schefestraße 11

21493 Schwarzenbek

(pb) Seit seiner Markteinführung im Jahr 2003 ist der Nissan

Micra eines der beliebtesten Autos in Europa.

Vor allem die Damen am Steuer lieben den Stadtflitzer Nissan

Micra, der jedoch weitaus mehr bietet als nur ein freundliches

Gesicht und knuffige Proportionen. Der besonders für Fahrten

im Stadtverkehr qualifizierte Kompakte gehört nämlich trotz

der gestiegenen Zahl neuer Wettbewerber weiterhin zu den absoluten

Bestsellern. Zum bevorstehenden fünften Geburtstag

des Nissan Mirca präsentiert sich das zuletzt 2005 modellgepflegte

Kompaktmodell mit dezenten Änderungen an der

Außenhaut und im Innenraum. Zusätzlich wartet es mit einer

Reihe neuer, bedienerfreundlicher Technik-Lösungen auf.

Das Modellangebot umfasst die fünf Ausstattungsstufen Visia,

Acenta, Tekna, 160SR und Active Luxury. Einzeln betrachtet,

wirken die jüngsten Änderungen am Micra fast unscheinbar –

doch zusammengenommen sorgen sie für eine neue Qualität

in der Wahrnehmung des

Autos. Es sind clevere kleine

Details wie zusätzlicher

Chromschmuck, ein neues

Scheinwerferdesign und

Lauenburger

R u f e r

Berliner Straße 24

21481 Lauenburg

Foto: Nissan

schwarz getönte B-Säulen,

die den Micra erwachsener

und moderner erscheinen

lassen.

Fiat Fiorino Qubo

Vielseitig

(pb) Die Pkw-Version des

Fiat Fiorino wird im Werk

Bursa (Türkei) produziert

und kommt im September

2008 auf den deutschen

Markt, fast zeitgleich mit

Italien. Dort wird das neue

Modell zum Einstiegspreis

von rund 13.000 Euro angeboten

werden.

Der neue Fiat Fiorino Qubo

verkörpert eine einfache

Idee. Er schreibt das MPV-

Konzept als »free space«

Fahrzeug fort, das den unterschiedlichstenTransportaufgaben

genügt und

hinsichtlich Charakter,

Funktionalität und Vielseitigkeit

einzigartig in seiner

Klasse ist. Der Fiorino Qubo

ist somit das ideale

Fahrzeug für Familien sowie

für junge Leute. Er baut

auf ein markant-modernes

Design, das ihm einen bullig-robusten

Charakter verleiht.

Schiebetüren, Heckklappe

und die Verglasung

sind weitere gestalterische

Elemente.

BAUEN & WOHNEN

Fassadenrenovierung:

Was tun, wenn der Anstrich

Falten kriegt?

(mso) Fachleute nennen es »Runzelbildung«, wenn der Anstrich

schon kurz nach der Renovierung eine seltsam raue und

faltige Oberfläche bekommt. Schuld daran ist meistens ein Fehler

bei der Verarbeitung, wissen die Streichexperten des Paint

Quality Institute (PQI) in Frankfurt.

»Zur Furchen- oder Rissbildung kommt es oft, wenn die Farbe

zu dick aufgetragen wurde oder der Untergrund nicht sauber

war«, erläutert PQI-Direktor Ludger Küper. Doch auch äußere

Faktoren wie zu heißes Wetter spielen eine Rolle. In allen Fällen

muss der beschädigte Anstrich sorgsam abgekratzt oder geschliffen

werden. Bei der Fassadenrenovierung ist generell eine

Vorbehandlung mit einem Acryl-Tiefengrund ratsam, denn dieser

gibt dem späteren Anstrich Halt und schützt das Mauerwerk.

Dies gilt besonders bei

alten bröseligen Fassaden

und bei Problemen

mit Ausblühungen,

Schimmel oder Pilzbefall.

Grundierung unbedingt

eine Nacht trocknen

lassen. Erst dann

folgt der Auftrag mit einer

hochwertigen Reinacrylat-Dispersion

für

den Außenbereich. Eine

ausführliche Anleitung

inklusive Materialliste

und wertvollen Zusatztipps

finden Heimwerker

auf der Homepage des

Paint Quality Institutes:

»www.farbqualitaet.de/

streichen leicht

gemacht«.

Pflasterarbeiten

in Natur- u.Betonstein

Natursteinmauern

Erdarbeiten

Gartengestaltung

Tel. 0 41 51 - 59 05

01 71 - 4 34 08 19

☎ 0 41 39 - 73 30

Rollladen • Fenster • Haustür • Insektenschutz • Vordach

Markise • Wintergartenbeschattung • Innenjalousie

Beratung • Verkauf • Fertigung • Montage • Reparatur

Eckhard Kühn Rollladen- und Fensterbau · 21380 Artlenburg

EMPFEHLUNGEN

Feuchte Keller

od. Schimmel ?

Zimmerei

Friedrich Martin

Eine Vorbehandlung mit Acryl-Tiefengrund gibt dem

späteren Anstrich Halt und schützt das Mauerwerk.

MEISTERBETRIEB

für Fliesen, Platten und Mosaik

Andreas Möller

Rotdornweg 14 · 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04 - 96 25 12

Fax 0 41 04 - 96 25 13

Garagentore+Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen

Tel. 04155 / 823 006

Fax 04155 / 823 007

Solarstromanlagen

Rollladen Markisen

Insektenschutz

Fenster – Haustüren

Reparatur-Sofort-Service

G. Kruse • Rollladenbau

19258 Boizenburg · Baustr. 20

Tel. 038847 - 5 20 42

Abdichtung fachgerecht u. preisw.

Bautenschutz HOYERtec.

Foto: mso/ PQI

0160 -

1 49 88 66

- Velux Fenster, Carports 040/88 17 38 33

- Überdachungen u. Holzterrassen

- Kleinstaufträge 0170/4 72 34 00

21502 Geesthacht Tel.: 0 41 52 / 91 99 41


15. August 2008 Wochenend-Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 Seite 9

VERMIETUNGEN

Witzeeze b. Büchen, 3-Zi.-Whg.,

2. OG, ca. 84 m², EBK, Abstellr.,

V-Bad, renov., Teppichboden, zu

sofort, 0 04155 - 8 22 11

Schwarzenbek, zentr., Büro/Praxisräume

zu vermieten, 110 m², KM

8,- EUR/m², 0 0157 - 74 24 09 32

Lauenburg, 4-Zi.-Whg., 92 m², EG,

Terr., EBK, V-Bad, Kell., Stpl., 500,-

EUR KM + NK + 2 MM Kt.,

0 04171 - 7 22 32

Lauenburg/Altstadt, gepfl. 2-Zi.-

Whg., offene Küche m. Sitzecke,

ca. 65 m², mod. D-Bad, renov., v.

priv., frei, EUR 370,- KM + NK/3

MM Kt., 0 0171 - 6 40 63 49

Basedow, 2-Zi.-EG-Whg., 62 m²,

ruh. Lage, V-Bad, EBK, Sat-TV,

Kell., Terr., Carp., EUR 380,- + NK/

Kt., 0 04153 - 5 16 76 od. 5 41 81

Lauenburg, gemütl. DG-Whg., 85

m², EBK, D-Bad, zu verm.,

0 04153 - 59 97 79

Lauenburg, 3½-Zi.-EG-Whg.,

zentr. Lage, ca. 105 m², Keller, EBK,

V-Bad, Kellerr., Gem.-Waschkü.,

Sitzgel. im Garten, ab 1.08.08,

KM EUR 580,- + NK/Kt.,

0 0151 - 10 11 97 49

Ihr neuer Laden, Boizenburg,

1A-Lage, dir. am

Markt: 58 m², 830,- €

+ NK, Scholzimmo.de

Tel. 038847 - 5 41 95

Schwarzenbek Zentrum

Einzelhandelsfläche,

ca. 100 m², gute Lauflage,

günstig zu vermieten, von privat

Tel.04151-833328

Schretstaken bei Talkau,

1-Zi.-Whg., frei ab sofort,

ca. 34 m², 1. OG, Vollbad,

Kalt-M. € 162,00,

BK € 50,00, HK € 50,00

Schwarzenbek Fuchsberg,

2-Zi.-Whg., ca. 49 m², frei ab

01.09.08, EG, Balkon, Vollbad,

Kalt-M. € 230,00,

BK € 65,00, HK € 50,00

Weitere Wohnungen auf Anfrage

Für alle Wohnungen sind

€ 335,00 Genossenschaftsanteile

je Mieter zu zeichnen.

OLDESLOER

WOHNSTÄTTEN

GmbH

Tel. 04542 / 84 40 4-0

Sprechst.:montags 9.00 – 12.00

donnerstags 14.00 – 16.30 Uhr

Jetzt aber ...!!

3-Zi.-Whg. in Schwarzenbek,

Danziger Straße 21

1. OG, ca. 59,08 m², weiße EBK, Wannenbad/Fenster,

Westbalkon, Kabelanschluss,

Keller, Boden, Waschküche, frisch renoviert,

Stadtnähe, frei ab sofort, Miete €342,67 zzgl.

NK + KT, provisionsfrei!

2 2/2-Zi.-Whg. in Schwarzenbek,

Allensteiner Straße 5

selbst renovieren – 2 Monate Grundmiete

frei. 3. OG, ca. 68,41 m², Wannenbad,

Westbalkon, Kabelanschluss, Keller, Boden,

Stadtlage, frei ab sofort, Miete

€ 410,46 zzgl. NK + KT, provisionsfrei !

3-Zi.-Whg. in Schwarzenbek,

Reichenberger Straße 2 a

selbst renovieren – 1 ½ Monate Grundmiete

frei. EG, ca. 59,08 m², Wannenbad/Fenster,

Westbalkon, Kabelanschluss,

Keller, Boden, Waschküche, Stadtnähe,

frei ab sofort, Miete € 342,67 zzgl. NK +

KT, provisionsfrei !

Mehr Informationen über Frau Richter,

Tel. 0175 - 292 33 05 oder

Tel. 01801 - 424 324 (3,9 ct/min. bei Anruf

aus dem Festnetz der T-Com)

Weitere Angebote unter www.gagfah.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Kiel (zrk) - Der BUND Schleswig-Holstein

begrüßt die vom Land initiierte Beratungsintensive

zum Gewässerschutz

für die Landwirtschaft. Doch »das ‚Prinzip

der Freiwilligkeit’ ist ungeeignet, um

vor allem unser Grundwasser in den von

der EU geforderten ‚guten Zustand’ zu

bringen«, kommentiert Sybille Macht-

Baumgarten, Landesvorsitzende des

BUND Schleswig-Holstein die Maßnahme

des Landwirtschaftsministeriums zur

Verbesserung der Gewässerqualität.

So überschreite die Hälfte des schleswigholsteinischen

Grundwassers die Grenzwerte

für Nitrat und für Pflanzenschutz-

Lanze, ruhige, renov. 2-Zi.-Kft.-

Whg., mit grünem Energiepass

(entspr. Neubau), 63 m², zus. Balk.

+ 10 m² Abstellr., Laminat, EBK,

VB, Sat-TV, Kfz-Stellpl. u. Abstellr. f.

Fahrräder, keine Tierhaltung, ab

1.09.08 zu verm., 345,- EUR + NK

(90,- EUR), + MK, 0 04153 - 21 32

Lauenburg, 1 Zi., 34 m², EBK, Bad,

Keller, Kabel, Top-Zust., zentr. gelegen,

ggf. Stpl., KM 232,- EUR + NK

+ 3 MM Kt., 0 0174 - 3 55 49 50

Lauenburg, 2 Zi., 58 m², EBK, VB,

Keller, gr. Bd.rm., i. priv. RH, südl.

Dachterr., ruh. Lage (Sackgasse),

neueste Wärmedämmung, KM

395,- EUR + NK/Kt. (keine Verm.-

Geb.), sof. frei, 0 04155 - 44 51 und

04151 - 8 80 20

Zu vermieten in Lauenburg, z.

1.10.08, Whg. in der Altstadt, m. unverbautem

Elbblick, 2. Et., nach Süden

gelegen, 65 m², 2½ Zi., V-Bad,

EBK, Gas-Etagenhzg./Keller, KM

420,- EUR + NK 60,- EUR + 850,-

EUR Kt., 0 0173 - 2 88 99 98

Geesth., Fußgängerzone, 1. OG,

Aufzug, 3-Zi.-Whg., 93 m² + 43 m²

beheizb. Wi.-Gart., EBK, V-Bad +

Du., Kell., neu renov., KM 816,-

EUR zzgl. 180,- EUR Hzg. + NK,

3 KM Kt., 0 04821 - 8 47 61 od.

04152 - 21 94

Gewerbepark Hills, Röntgenstraße

12, Schwarzenbek, 212,57 m²

Werkstatt, 0 04151 - 86 97 55

Geesthacht-Oberstadt, 3-Zi.-

Whg., 90 m², 1. OG, mit Balkon,

Gartenant., im 4-Fam.-Hs., hintere

Wohnanlage, Hansastr. 52, zum

1.9.08 frei, EUR 560,- + NK + EUR

1.000,- Kt., v. priv., 0 04152-912285

Geesthacht/Tesperhude, 2-Zi.-

Whg., ca. 62 m², EBK, V-Bad, Balkon,

eig. Gashzg., Stellpl., EUR

440,- + NK/Kt., 0 04152 - 46 05

Lauenburg-Zentrum, 1-Zi.-Whg.,

1. OG, 30 m², renoviert, EBK, kl.

D-Bad, Laminat, EUR 290,- inkl.

NK, 3 MM Kt., 0 0172 - 4 01 17 99

Gülzow, 1,5-Zi.-Whg., 1.10. frei, ca.

34 m², EBK, D-Bad, Kell., kalt 190,-

EUR + NK + Kt., 3-Zi.-Whg., 1.10.

frei, ca. 65 m², EBK, V-Bad, Kell.,

Balk., kalt 366,- EUR + NK/Kt.,Mo.

- Fr. v. 8 - 16 Uhr, 0 04531 - 80 91 43

Geesth.-Zentr., Gewerbefl., ca.

160 m², Da.- u. He.-WC, Büro, EUR

580,- + NK/Kt., 0 040 - 59462582

od. 0172 - 3 42 47 56

GAGFAH GROUP

Kundencenter Hamburg 2,

Schlossstraße 14

22041 Hamburg

IMMOBILIEN

A N Z E I G E N

Haus in Büchen, v. priv., für 2

Pers. zu vermieten! Ca. 75 m², Küche,

Flur, Bad, Wohnzi., Schlafzi.,

Keller, Carp. & kleiner Garten, Tiere

nach Absprache, ab 1.11. frei, KM

490,- EUR, 3 MM Kt.,

0 04155 - 25 65

Langenlehsten, ca. 60-m²-Whg.,

4 Zi., in traumh. ruh. Lage, an kinderloses

Ehepaar für 300,- EUR

kalt zu verm., 0 0170 - 5 31 70 16

Klein Pampau - 3 -Zimmer-Wohnung

Grüner Weg 9, 3 Zimmer, II. OG,

ca. 74 m², Balkon,VB Kabel-TV, Miete

€ 260,12 zzgl. NK u. MS

provisionsfrei,

Frau Murjahn 04541-85 99 29

Lauenburg, 2½-Zi.-Whg., 62 m²,

EBK, D-Bad, Kell., Gar., sof. frei,

340,- EUR + Gar. 35,- EUR + NK/2

MM Kt., 0 04153-520026 ab 19 Uhr

Lanze, Nachmieter z. 1.10.08 ges.,

für 3-Zi.-Whg., V-Bad, EBK, Sat-TV,

0 04153 - 59 76 05

Geesthacht/Grünhof, exkl. 3-Zi.-

Whg., Waldrand, EG, 75 m², EBK,

V-Bad, Fußbodenhzg., el. Jalousie,

Alarm, 590,- EUR + NK/Kt.,

v. priv., 0 0172- 545 29 19

Geesthacht-Zentrum, 3-Zi.-Whg.,

EBK, V-Bad, 2 Balk., 2. OG, KM

560,- EUR, NK 140,- EUR, 3 MM

Kt., Garage 55,- EUR, v. priv., ab

1.10., 0 0162 - 8 67 14 32

Lauenburg, Mühlenberg, schöne

3-Zi.-Whg., EBK, renov., Blk., Gartennutzg.,

Zentralhzg., 380,- EUR

kalt, Kt., Philip, 0 04153 - 35 62

Schwarzenbek, Alter Forsthof,

2-Zi.-Whg., 47 m², EBK, Balk., Kell.,

VB, z. 1.10., 385, EUR zzgl. 40,-

EUR Hzg., Kt., Garage mgl.,

0 0171 - 2 41 79 41

Lauenburg, Mühlenberg 32 i,

DG-Whg., 44 m², EBK, Gartennutzg.,

kalt 330,- EUR, Kt., Philip,

0 04153 - 35 62

Lauenburg West, 2-Zi.-Whg., ca.

50½ m², im 5. OG, Fahrstuhl, renov.,

EBK neu, Balk., Kell., KM

330,- EUR + NK + 2 MM Kt.,

0 0172 - 8 75 46 99

Lauenburg, Am Hasenberg 9 b,

3-Zi.-Whg., EG, 69 m², EBK, Bad,

ab sofort, EUR 350,- + NK, 2 MM

Kt., 0 04153 - 46 54

Schwarzenbek, Bhf-Nähe, EFH m.

verm. ELW, 4 Zi., ca. 110 m², EBK,

V-Bad, Kamin, Garten m. Nebengeb.,

z. 1.09. zu verm., 600,-

EUR KM, 0 04155 - 80 00-0

Lauenburg, Am Hasenberg 9 a, renov.

2-Zi.-DG-Whg., 57 m², EBK,

V-Bad, ab sof., EUR 300,- +

NK/2 MM Kt., 0 04153 - 46 54

Lauenburg, v. priv., ab sof., 3-Zi.-

Whg., DG, 64 m², 1 Kellerr. + Gara.,

EUR 352,82 + NK 112,- EUR +

Kt., 0 0171 - 4 76 43 43

3-Zi.-Whg., ca. 98 m², EBK, G-WC,

V-Bad, Terrasse, PKW-Stellpl.,

0 04156 - 71 86

Winsen/Luhe, Winser Baum,

3-Zi.-Whg., 76 m², 2. OG, Balkon,

mtl. 334,- + NK, v. privat,

0 05862 - 9 75 50

Schwarzenbek, Zentrum, schöne,

ruh. 3-Zi.-Whg., 71,43 m² Wohnfl.,

top gepfl., Süd-Balk., D-Bad, EBK,

Keller, Einstellpl., sehr gut f. ältere

Mieter geeignet, ab 1.11.08 frei, keine

Maklergeb., 585,- EUR zzgl. NK/

Kt., 0 04151 - 86 97 55

Gülzow, 2-Zi.-EG-Whg., m. eig.

Eing., EBK, D-Bad, gr. Terr., ca. 20

m², sep. Waschküche + Abstellrm.,

Gartenben., Kfz.-Stpl., z.

1.09.08, EUR 250,- EUR zzgl. NK

(v. priv.), 0 04152 - 88 77 11

Lauenburg, Büchener Weg 10, 3

Zi., EBK, V-Bad, Laminat, Fliesen,

z. sof., KM 325,- EUR + NK/Kt.,

0 0176-25782382 od. 04153-53499

Lauenburg, 3,5-Zi.-Whg., 1. Etage,

91 m², Südbalkon, EBK, Keller,

PKW-Stellplatz, 520,- EUR + NK, 2

MM Kt., 0 04155-4985869, Handy

0160 - 4 01 31 55

75-m²-Whg. in Lauenburg, Berliner

Str., D-Bad, EBK, m. Keller, sof.

frei, 350,- + NK/Kt., 0 04155-22 44

Escheburg-Vossmoor, Wohnung

m. Charme, z. 1.11., 47 m², ökolog.

Fachwerkhs., 1. + 2. OG, gr. Wohnkü.

m. Tresen, VB/Du., Schlafz.,

EUR 390,- warm + Kt.,

0 040 - 79 41 73 41

Kuddewörde, 2-Zi.-Whg., 73 m²,

EBK, V-Bad, Garten, Keller, Dachboden,

Stellpl., sof. frei, EUR 490,-

+ NK, 2 MM Kt., 0 0173-9814241

Für WG in Roseburg: helles 19 m²

gr. Zi., inkl. Holzofen zu verm., WM

200,- EUR, 0 0163 - 6 07 93 48

Lauenburg, 2 Zi., 69 m², EG, in

DHH im NBG, Garten m. Terr., 56

m², Wohnzi. + EBK gem. Raum 37

m², gr. V- + D-Bad, Sat-TV, Fliesen

m. Fb.h., St.platz, TIERE & KI.

WILLK., 3 KM Kt., sofort frei, 400,-

EUR KM, Besichtigung 24.8., 11.00

Uhr, 0 0170 - 4 34 40 81

Geesthacht, 1-Zi.-Whg., 31 m²,

EBK, D-Bad, Abstellr., Keller, Balkon,

EUR 288,- inkl. + 3 MM Kt.,

priv., 0 04152 - 69 81

Su. Nachm.! Büchen, Steinautal,

REH, 4 Zi., ca. 107 m², VB, KG, Garten,

2 St.lpl., z. 1.1.09, KM 735,- +

NK + 30,- St.pl., 0 0160-97367945

Dassendorf, 2½-Zi.-Whg., 65 m²,

im ZFH, in ruh. Lage, Balk., Laminat

etc., EUR 480,- + NK, Terr. mögl.,

0 0171 - 7 53 28 60

Basedow, 3-Zi.-EG-Whg., 63 m²,

EBK, V-Bad, Carp., Stellpl., Terr.,

Keller, 390,- EUR + NK/Kt.,

0 0151 - 17 80 41 41

Whg. auf dem Bauernhof in Bartelsdorf,

63 m², 2 Zi., Einbau-Wohnkü.,

D-Bad, gr. Terr m. Grünfl., 2

Stellpl. + Gar., 495,- EUR inkl. NK

+ Kt., 0 04151 - 34 91

GARAGEN

Lauenburg, Beuthener Str., Garage

zu vermieten, 49,- EUR inkl.

MwSt. + 3 MM Kt., 0 04153-3197

GEWERBLICHE VERM.

Grillimbiss zu verm., zentr. in

Tespe/Elbe, kpl. eingerichtet, seit

20 J. am Ort, ab 1.9., v. priv., EUR

980,- zzgl. NK/Kt., 0 04176-912111

GRUNDSTÜCKE

Baugrundstück in Tespe, 825 m²,

in ruh. Nebenstraße, voll erschlossen,

Straße fertiggestellt, EUR

68.500,-, v. priv., 0 040-80030300

VERPACHTUNGEN

Pferdekoppel, Wiese, vielseitig

nutzbar, ca. 1 ha, zu verpachten,

0 0163 - 6 43 32 71

BUND zur Gewässerschutzberatung für Landwirte:

Prinzip »Freiwilligkeit« genügt nicht

mittel. Und die EU verlangt den ‚guten

Zustand’ bereits bis zum Jahr 2015. »Da

bleibt keine Zeit mehr für Experimente«,

so Macht-Baumgarten. »Machen die Bauern

nämlich nicht in ausreichendem Maße

mit, drohen empfindliche Strafzahlungen.«

Zudem sei Grundwasser ein träges

Medium, stoffliche Veränderungen

zum Positiven vollziehen sich hier nur

extrem langsam. Daher muss sofort mit

effektiven Maßnahmen begonnen werden.

Der BUND plädiert für eine verpflichtende

Gewässerschutzberatung für

alle Betriebe. Dies braucht von der Landwirtschaft

keineswegs als Belastung emp-

funden zu werden. Vielmehr ist dies als

kostenlose Weiterbildungschance durch

das Land aufzufassen. Die Beratung ziele

schließlich lediglich darauf ab, die gute

fachliche Praxis in der Landwirtschaft, also

geltendes landwirtschaftliches Fachrecht,

einzuhalten. Auch in anderen

Branchen sei eine Verpflichtung zur Weiterbildung

durchaus üblich.

Ergänzend zur verpflichtenden Gewässerschutzberatung

müssten vom zuständigen

Ministerium neue, attraktive

Agrarumweltprogramme ins Leben gerufen

werden. Denn Landwirte lehnen die

bislang vom Land speziell zur Umset-

MIETGESUCHE

Azubi sucht 1- bis 2-Raum-Whg. in

Schwarzenbek, bis 300,- EUR,

0 0174 - 5 62 46 76

HALLEN-LAGERRÄUME

Lagerräume, 95 m², Nähe Büchen,

zu verm., Strom, Hzg., Tel., Sanitäranlagen

u. 3 m Rolltor vorh., 200,-

EUR zzgl. NK, 0 0178 - 9 61 08 04

Halle in Büchen, 120 bis 360 m²,

zu vermieten, 3 große Rolltore,

0 0172 - 4 13 42 70

LAGERFLÄCHEN

Verm. günst. Werkstatt-/Lagerfl.

Rm. Boizenburg/Zarrentin, ab 1

Mon., f. priv./Gew., 0 0172-8870704

AN- U. VERKAUF

Hohnstorf, EFH m. verm. ELW, frei

EG 90 m², OG 70 m², verm., 2 sep.

Eing., Ölzentral., 2 Gar., gr. Grdst.,

Dach neu, Renovierungsstau v. ca.

5.000,- EUR, daher Preisnachlass,

EUR 129.999,-, 0 0163 - 5031968

Lauenburg, Breslauer Str.: EFH,

3 Zi., ca. 90 m² Wohnfl., Grdst. ca.

621 m², Carport, Veranda, Nebengeb.,

Garten, VB EUR 110.500,-,

LBS-Immob., Sabine Zeller,

0 04151 - 8 10 81

Schwarzenbek, gemütl. 2-Zi.-DG-

Whg., ca. 40 m², v. priv., günstig

wg. Umzug zu verk., EBK, renov.,

bezugsf., Kellerrm., Preis VHS,

0 0151 - 50 10 46 28

Grande, EFH, Bj. 1979, Massivbau,

135 m² Wohnfl., 820 m² Grdst., VK,

Carp., Gartenhs., sof. fr., 215.000,-

EUR, 0 0162 - 9 39 80 70 ab 11 h

Gr. Pampau, EFH, 4 Zi., VK, 2 Bäder,

EBK, HWR, Kaminofen,

146/1.250 m², Garage, 30 m² Gäste-/Gartenhaus,

Ortsrandlage,

208.000,- EUR, 0 04151 - 89 46 66

Dassendorf, Falkenring: mod.

ETW, Bj. 94, über 2 Ebenen, 3 Zi.,

ca. 95 m² Wohnfl., Loggia, Parkett,

EBK, Keller, Stellplatz, KP EUR

127.500,-, LBS-Immob., Sabine

Zeller, 0 04151 - 8 10 81

Basedow/Lbg., von privat: kuscheliges

Landhaus am Lanzer See, ca.

105 m² Wohnfl., 5 Zi., ca. 800 m²

Garten mit Teich u. Terrassen,

V-Bad m. Du., Sauna, sep. WC,

neue EBK, Hobbyraum, Geräteschuppen,

Kaufpreis: EUR

149.000,- VB, 0 040-7 23 33 98 /

0160 - 96 08 37 83

Schwarzenbek, wunderschönes

120 m² (DIN) großes EFH, inkl. 897

m² Grundstück, schlüsselfertig ab

EUR 199.999,-, Obj.-Nr. 9294,

Mietkauf und Finanzierung ohne Eigenkapital

möglich, IBGHAUS, kostenlose

Info 0800 - 4 24 42 87,

www.ibg-haus.de

Schwarzenbek, Libellenweg:

Walmdachbungalow, Bj. 74, 5 Zi.,

ca. 150 m² Wohnfl., gr. Bad (25 m²),

Garage, Grdst. 1.368 m², Kamin,

elektr. Rollläden, Teich, Gartenhaus,

VB 255.000,- EUR, LBS-Immob.,

Sabine Zeller, 0 04151-81081

Schwarzenbek, gepfl. DHH in ruh.

Waldrandlage, 138 m² Wohnfl., 120

m² V-Keller, 5 Zi., Kamin, Sauna,

hochw. EBK, ren. exkl. V-Bad,

Park., Einbauschränke u.v.m.,

1a-Zustand, von privat, VB

246.500,- EUR, 0 0163-3118087

zung der EU-Gewässerschutzvorgaben

angebotenen Maßnahmen zur Verminderung

der Nährstoffeintrage in die Gewässer

ab. Die Förderprogramme gelten

gemeinhin als praxisfern und wirtschaftlich

unakzeptabel. Ohne diese beiden

Einstiegsmaßnahmen kann den aktuell

drohenden zusätzlichen Belastungen für

die Gewässer, so durch einen explodierenden

Biomasseanbau, eine zunehmende

Bewirtschaftung von Stilllegungsflächen,

einem massiven Grünlandumbruch

und vermehrten Entwässerungsmaßnahmen,

nichts Wirksames

entgegengesetzt werden, so der BUND.

Müssen, EFH, v. priv., Bj. 99, 6 Zi.,

142 m², V-Bad, G-WC m. Du., HWR

17 m², Dachbd., 627 m² Grdst., Anbau

m. Dachterr. 16 m², 2 Gen. od.

Büro m. sep. Eing., VB EUR

215.000,-, 0 0171 - 3 31 15 04

Lauenburg, 1- bis 2-Fam.-Hs.,

Wohnfl. ca. 160 m², Grdst. 480 m²,

120.000,- EUR VB + Ct., Makler

Alexander, 0 040 - 64 88 39 99

Geesthacht, 1½-Zi.-Whg., 53 m²,

renov., Blk., Laminat, Stellpl., sof.

fr., 53.000,- EUR, 0 0179-3905566

Sommerschnäppchen: 228.000,-

EUR für ein Haus im Grünen! Dassendorf,

1.100/127 m², 5,5 Zi., gepflegt

+ gemütl., 0 04104 - 40 65

od. carsten.eickhof@kabelmail.de

Schretstaken, EFH, ruh. Lage, 94

m², 4 Zi., Grdst. 611 m², Garage, v.

priv., VB 110.000,- EUR,

0 0171 - 7 41 02 79

Verk. ETW, 3 Zi., Bj. 69, in Büchen,

ca. 97 m² Wohnfl., Blk., Carport,

Heiz. + Fenster neu, sehr gepfl.,

Pr. 115.000,- EUR, 0 0170-1885521

Neubauwohnungen

Geesthacht

Worther Weg 114 a - c

Verm. 2 + 3 Zi., gehob. Ausstatt.

Heilmann Consulting GmbH

Auf der Heide 14 · 21514 Büchen

Tel.04155 - 499 162 · Fax 04155 - 499 224

www.heilmann-gmbh.de

Besichtigung nach Absprache

Schwarzenbek

2-Zi.-ETW-Whg. (ca. 50 m² Wohnfl.) in

gepflegter Wohnanlage, EBK, Einbauschrank,

D-Bad, Loggia, Stellplatz 65.000,- €

☎ 04155 - 20 40

���������������������������

��� ������

������� ��� ��������������������

�� � ������������ ���� ��� ��� ������

�� � ������������������� ���� ����

�� � ��������������������� ���� ���

�� � �������������� ���� ��� ����� �������

�� � ��������� �������������������

� � � � �������

�� � ���������������������� ����� ��� ����

� � � � ��� �����

�� � ������ ������������

�� � ���������� ������������

�� � ������������������ ���� ��������

� � � � ����� ������ ��������������������

� � � � ����������������

�� � ����� ���������������������� ����

� � � � �������

���� ������ ������ ������ ����� ����� ����������

����� ������� ����� ������������ ��� ���� ������

��������� ���� �������� ���� ������������ ���

������ �������������������� ���� ��������� �������

��������� ������������ ������� �����������


��������������

���������� ���������

Spaß am

Freizeitfußball

Geesthacht (zrsn) – Wer bei jedem

Wetter, ohne Leistungsdruck, Fußball

spielen möchte, ist bei uns genau

richtig. Wir sind eine Gruppe

von fußballbegeisterten Männern

im Alter von 17 bis 70 Jahren. Treffpunkt

ist der Sportplatz am Otto-

Hahn-Gymnasium in Geesthacht

jeden Dienstag von 17.30 bis 19

Uhr und jeden Donnerstag von 18

bis 20 Uhr. Die Teilnahme ist mit

einer Mitgliedschaft im Geesthachter

Sport-Verein (GSV) verbunden.

Kontakt über: Axel Kirsch, w

04152 - 7 57 54.


Seite 10 Wochenend--Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 15. August 2008

VERSCHIEDENES

Malen und Tapezieren, Fassade

und Dachholz, 0 0163-6 43 32 71

Kaminholz, abgelagert, Holzhackschnitzel

und Eichenpfähle zu

verk., 0 04153 - 5 52 95

Zeltverleih, 25 - 800 m², Fest-/

Party-/Spitz-/Terr.-Zelte. Inventar

preisw., top, Mosi, Schwarzenbek,

0 04151 - 64 33

Christian Riemer

Fenster-Türen-Rollladen-Insekten-

schutz-Garagentore-Vordächer-

Dachfenster-Innentüren,

0 04542 - 85 44 37

Übernehme Entrümpelungen,

Transporte u. Schrottabholung,

Fa. 0 04153-598877 /01515-2563567

Maler Richter

gut und günstig

0 04152 - 8 88 49 06

Ihr Foto auf Leinwand

www.kunsthaus-schwanheide.de

0 038842 - 22506 / 0172-4210060

PCServiceBWS

Macht Ihr PC, was er will?

Nicht verzagen-einfach uns mal

fragen! PC-Service, Beratung und

Wartung, 0 04152 - 87 86 12

www.PCServiceBWS.de

Parkettstudio Talkau: Kork, Parkett,

Laminat usw. Ausstellung, Beratung,

Verkauf, Schleifmaschinen-Verleih,

Verlegung, Internet-

Shop, www.parkett-im-web.de,

0 04156 - 81 11 28


IHRE FLEISCHEREI

IN BÜCHEN

04155 - 34 40

Jan Allenstein Forstwirt

Vertikutieren,häckseln,fräsen,Zaun- u.

Teichbau, Natursteinarbeiten, Grünmüllentsorgung,

alles für Ihren Garten

Tel. 04152 / 8 88 89 94

MG

Gebäudereinigung

Wir führen preisgünstig aus:

Baumfällung, Gartenarbeiten

und Dachrinnenreinigung.

Tel. 0 41 52 / 848 744 od. 01 72 / 452 73 62

Holzwürmer Lütau

Möbelrestaurierung

Verkauf

Christiane Hirschfeld

Tel. 0 41 53 - 5 36 07

Bettenreinigung/-wäsche täglich

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Tel. 04152 - 7 72 65

• Teppichreinigung •

NT Gartenbau Geesthacht

Baumfällung, Ausschnitt und Pflege,

Hecken- und Obstbaumschnitt

Alle Gartenarbeiten

Steinsetzarbeiten, Zaunbau, Beratung

Tel. 04152/83 69 77

oder 0160/2 52 83 75

Kleinanzeigen

Bestellschein

KLEINANZEIGEN

Parkettleger!

Parkett, Dielen, Laminat -

verlegen, schleifen u. versiegeln

0162 - 2 31 62 64

Übernehme Gartenarbeiten aller

Art, schnell - preiswert - zuverlässig,

0 04152-8896729 od. 0178-5264178

Entsorge kostenlos Schrott, auch

Kleinstmengen, erl. Aufräum- u.

Fahrertätigkeiten, 0 0152-03870578

Unterstellmöglichkeit für Wohnwagen,

Boote etc. in Bartelsdorf,

0 04151 - 34 91

Hamwarde:

Mais-Labyrinth nur noch bis

zum 24. August 08

Hohenhorn:

Cocktail-Party am 6.9.08 ab 19 h

bei der Eiswürfelfabrik!

AN- UND VERKAUF

EUR 100,- für Kriegsfotoalben und

Fotos, 1939 - 45, v. Historiker ges.,

0 05222 - 80 63 33

Ankauf von Büchern

und Sammlungen,

0 04152 - 8 89 67 51

1A. Sammler sucht/kauft Eisenbahn

und Blechspielzeug, alt/antik

und neu, 0 04542 - 82 95 36

Hackfleischtag

jeden Montag kg 3,99 €

Achtung, Modelleisenbahner!

Verk. H0-Lokomotiven, Dampf- und

E-Loks, Gleichstrom, von Roco und

Fleischmann, sehr gut erhalten,

Preise VHS, 0 04151 - 9 81 01 od.

0176 - 48 57 17 71

Ankauf von Militaria 1800 - 1945.

Ich zahle Höchstpreise für Orden,

Urkunden, Fotoalben, Dolche, Säbel,

Uniformen, Nachlässe, Pickelhauben

usw. Zahle sofort bar! Suche

alte Studentika! Angebote an

Hr. Erdmann, 0 0171-4181750 u.

04173 - 62 26

Couch (grau, L-Form), Spiegelschlafzi.schrank,

Schrankwand,

Essecke, 1 J. alt, günstig zu verkaufen,

0 04152 - 9 16 03 68

Dressursattel Albion SLK, 17½,

Kammer MW, LH, 1 J. langes Bl.,

verkauft (NP 2.300,-), EUR 1.600,-,

0 0170 - 8 76 13 24

Küchenspüle, Edelst., 80 cm, m.

Armat. u. Unterbau, fast neu, 70,-

EUR, El.-Einb.-Herd SU 1000E,

Edelstahl-Glaskeramik KC6-1000E,

4 Kochzonen, fast neu (5 x benutzt)

110,- EUR, wg. Umzug zu verk.,

0 04151 - 53 96 ab 16 Uhr

Baby-Reisebett mit Matratze + Tasche,

35,- EUR, Sax Tenor, Bj. 91,

430,- EUR, 0 04155-25 01 Tag,

44 41 abends

Suche gebr. 28"-Damenrad, Typ

Holland, 0 04151 - 86 71 70

TIERMARKT

Gr. Außen-Pferdeboxen in schöner

Reitanlage in Brietlingen zu

verm., Nutzung v. Reithalle + Longierhalle,

Reitplatz, Weide u. Vollverpfleg.

inkl., 0 0170 - 4 88 80 60

2 Göttinger-Mini-Hängebauchschweine

wg. Umzug abzugeben,

lieb u. handzahm, 3 Jahre alt,

0 0179 - 3 99 03 94

Haflinger Wallach, 1½ J., volle Papiere,

gr. Typ, 1.150,- EUR,

0 04152-139549 /0157-72966454

Schlachtpferde zu Höchstpreisen

kauft immer noch Hans Grünwaldt,

0 04153 - 3791 od. 0172-4222628

www.Hundeschule-Hamwarde.de

Welpenspiel/-schule, spielend lernen

für alle Hunderassen! Sachverständiger

für den Hundeführerschein

SH, 0 04155 - 49 87 65

Vermisst! Wir vermissen seit dem

1.8. unsere Gelbwangenschildkröte,

Rick ist ca. 16 cm lang. Hinweise

an: 0 01522 - 4588451, Belohnung

Junge, reinrassige New Hampshire-

und Maran-Hähne zu verk., 4

Mon. alt, 0 04153 - 25 48

Katze, 2 Jahre alt, schwarz-weiß,

kastriert, in liebevolle Hände abzugeben,

0 04155 - 80 89 08

Zwergkaninchen aus Hobbyzucht

günstig abzugeben,

0 04155 - 71 96 56

Perserkätzchen gegen Schutzgebühr,

geimpft + entwurmt,

0 0176 - 43 01 87 11

Neukoppel 7

SCHULENDORF

(zwischen Schwarzenbek u. Büchen)

Trimmen · Scheren · Duschen

Tel. 04155 - 82 36 03

oder mobil 0171 - 5 03 12 99

IHRE FLEISCHEREI

IN BÜCHEN

04155 - 34 40

Bei uns können Sie nicht nur Anzeigen aufgeben!

Wir beraten bei Reisen aus unserem aktuellen Angebotsprogramm

sowie wechselndem Programm an Romanen, Heimat-, Kinder-, Sach-,

Koch-, Vital-, Schönheitsbüchern und vielem mehr...

Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen in:

Geesthacht, Bergedorfer Straße 53

Lauenburg, Berliner Straße 24

Schwarzenbek, Schefestraße 11

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

URLAUB & REISEN

Zur Landesgartenschau in Schleswig

- wohnen über den Dächern von

Kappeln an der Schlei. Gemütliche

FeWo für 2 Personen frei. Weitere

Infos unter E-Mail: uschi@fettig.eu,

0 04642 - 92 44 96

FeWo frei, Büsumer Deichhausen,

bis 4 Personen, ab 47,- EUR,

0 04834-732037 u. 04834-960351

KURT VIEBRANZ VERLAG

Anzeiger & Bücher

Telefon 04151 - 88 90 - 0

Ihre private Kleinanzeige erscheint dienstags im Geesthachter Anzeiger, Lauenburger Rufer, Büchener Anzeiger und Schwarzenbeker

Anzeiger in einer Auflage von 55.000 Exemplaren und/oder freitags im Wochenend-Anzeiger in einer Auflage von 49.750 Exemplaren. Wenn

Sie die Dienstag- und die Freitag-Ausgabe kombinieren wollen, kreuzen Sie bitte eines der rechten Kästchen an.

Diesen Coupon bitte ausfüllen, ausschneiden und mit Scheck, Briefmarken, Bargeld oder Abbuchungs-

Vollmacht einsenden an den Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG), Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek

Dienstag und Freitag

Anzeigentext (bitte hinter jedem Wort und Satzzeichen einen Kasten leer lassen) Rubrik:

❏ Dienstag ❏ Freitag ❏

€ €

6,60 11,88

8,80 15,84

11,00 19,80

13,20 23,76

Jede weitere Zeile € 2,20 (bzw. € 3,96 in der Dienstag-Freitag-Kombination). Bei Chiffre-Anzeigen zuzüglich € 5,– Chiffre-Gebühr.

Anzeigenschluss ...

... für den

Geesthachter Anzeiger

Schwarzenbeker Anzeiger

Name/Vorname

Der Betrag in Höhe von € liegt

❏ als Scheck ❏ in bar ❏ in Briefmarken bei

Büchener Anzeiger

Lauenburger Rufer Straße/Hausnr.

❏ soll abgebucht werden von

montags 12 Uhr

... für den

PLZ/Wohnort

Konto-Nr.

Wochenend-Anzeiger

donnerstags 12 Uhr

Telefon

bei

Verspätet eintreffende Anzeigen

werden für die nächst erreichbare

Ausgabe vorgesehen!

Datum/Unterschrift

Bankleitzahl

Goldener Oktober

14. 09. - 10. 11. 08

4 x ÜF pro Pers. ab € 240,inkl.

HP + Massage + Museum usw.

Hallenbad * Sauna * Fitness

www.hotel-silke.com

78141 Schönwald im Schwarzwald ☎ 07722 - 95 40

Großenbrode/Ostsee, NR-FeWo.,

gr. Südbalkon, 2 Schlafzimmer,

direkt am Strand, keine Haustiere,

ab 29,- EUR, 0 040 - 73 58 94 94

Urlaub auf der Sonneninsel Fehmarn,

FeWo dir. am Meer, ideal für

Angler, da hauseigene Motorboote

(auch oh. Führersch.), ruhig gelegen,

5 Min. z. Hafen, Tretboote für

Gäste kostenl. am Strand, ab 45,-

EUR am Tag, 0 04371 - 54 79

Teneriffa-Nord, Romantica II, Fe-

Wo., dir. a. Atlantik gelegen, auch

Langzeit-Urlauber, 0 04761 - 4160

UNTERRICHT

BESSER INS NEUE SCHULJAHR!

Intensivunterricht v. 18.-29.8.2008

Wissenslücken schließen, Gelerntes

festigen! Studienkreis Schwarzenbek,

0 04151-8 67 48 39

GESUNDHEIT

Ich bespreche Ihre Leiden!

Gürtelrose, Schuppenflechte,

Warzen usw., 0 04542 - 8 56 91 45

Täglich 11. 00 bis 13. 30 Uhr

Mittagstisch


BEKANNTSCHAFTEN

Rüstiger, selbstständiger und unabhängiger

Er, 75, sucht Partnerin

bis 70 für alles, was zu zweit mehr

Spaß macht. Bin leidenschaftlicher

Camper. Ich würde mich freuen

über eine Zuschrift an den Kurt Viebranz

Verlag, Postfach 14 80, 21487

Schwarzenbek, unter Chiffre-Nr.

08 094

www.gelbesblatt.de

Bretzin (zrk) - Jedes Jahr auf ein Neues und doch immer ein wenig

anders – so lockt die Bretziner Heide besonders zur Blütezeit

zahlreiche Besucher in das gleichnamige nördlichste Naturschutzgebiet

im Naturpark Mecklenburgisches Elbetal.

Am Sonnabend, 16. August, lädt die Naturparkverwaltung wieder

in das 32 Hektar große Naturschutzgebiet »Bretziner Heide«

ein. Naturwacht-Mitarbeiterin Renate Colell, die seit Jahren

diesen kleinflächigen und seit 1982 als Naturschutzgebiet gesicherten

Heidestandort naturschutzfachlich betreut, wird sowohl

die typische Tier- und Pflanzenwelt als auch die interessante

geologische und frühgeschichtliche Historie des Gebietes

anschaulich erläutern. Ein weiteres Thema werden die unterschiedlichen

Pflegemaßnahmen der Bretziner Heide in den vergangenen

und zukünftigen Jahren sein, die auf der Wanderung

übrigens bestens auszumachen sind.

Treffpunkt ist um 15.30 Uhr

der Parkplatz gegenüber der

neu errichteten Schutzhütte

am Rande des Naturschutzgebietes

bei Bretzin. Von dort

aus geht es los zur kleinen

Wanderung auf den vom Naturpark

markierten und gepflegten

Rundwegen. Zwischenstopps

auf der etwa

zweistündigen Rundwanderung

gibt es z.B. an den

bronzezeitlichen Hügelgräbern

und der alten »Hutebuche«.

Die Anfahrt zum

NSG Bretziner Heide mit

dem Auto oder dem Fahrrad

kann über die B5, Abzweig

Wiebendorf, erfolgen. Weitere

Informationen und Anmeldungen

bitte unter der

Tel.-Nr. 038847–624840.

Rentnerin sucht eine nette Dame

od. netten Herren, 77 bis Anf. 80,

für kleine Reisen, spazieren gehen,

mal essen gehen usw., aus Lauenburg

od. Umgebung, Zuschriften

bitte an den Kurt Viebranz Verlag,

Postfach 14 80, 21487 Schwarzenbek,

unter Chiffre Nr. 08 092

Sie sucht Sie, zugez. 37/168/R,

sportl. Typ, sucht Dich, zum Lachen,

Leben + Lieben, traut Euch

:-), Zuschriften bitte an den

Kurt Viebranz Verlag, Postfach

14 80, 21487 Schwarzenbek, unter

Chiffre-Nr. 08 093

Chiffre-Anzeigen

... sind in den Kleinanzeigen enthaltene Angebote,

bei denen der Anbieter nicht genannt werden

möchte. Wir als Verlag haben uns dem Auftraggeber

der Chiffre-Anzeige gegenüber zur

absoluten Diskretion verpflichtet und dürfen

daher grundsätzlich keine schriftlichen und

telefonischen Auskünfte über veröffentlichte

Chiffre-Anzeigen geben.

Wenn Sie Interesse an Angeboten aus Chiffre-

Anzeigen haben, wenden Sie sich bitte

grundsätzlich schriftlich (nicht telefonisch)

per Brief an unseren Verlag. Bitte vergessen Sie

nicht, zusätzlich zur Anschrift auf dem Umschlag

die Chiffre-Nr. anzugeben.

Wir leiten dann Ihre Anfrage umgehend an den

Auftraggeber der Anzeige weiter, und Sie

bekommen direkt von dort Antwort.

Naturpark lädt zur

Heideblüten-Wanderung

Hügelgrab mit Heideblüte. Foto: Archiv NPV

Umbauarbeiten

beginnen

Büchen (zf) - Am Montag, 18.

August beginnen die Umbauarbeiten

beim Edeka Aktiv

Markt in Büchen, Möllner

Straße 22b. Ausführliche Informationen

dazu gibt es in

der nächsten Ausgabe des Büchener

Anzeigers.

IMPRESSUM

Geesthachter Anzeiger

Lauenburger Rufer

Schwarzenbeker Anzeiger

Büchener Anzeiger

Wochenend-Anzeiger

Redaktion: ☎ 04151 - 88 900

Telefax 04151 - 88 90-44

e-mail: redaktion@viebranz.de

Geesthachter Anzeiger: Olaf Kührmann

Lauenburger Rufer: Christina Kriegs-Schmidt

Schwarzenbeker Anzeiger:Christa Möller

Büchener Anzeiger: Christina Kriegs-Schmidt

Wochenend-Anzeiger: Olaf Kührmann

Anzeigenberatung: ☎ 04151 - 88 900

Telefax 04151 - 88 90-33

Geesthachter Anzeiger: Andreas Runge

Lauenburger Rufer: Nicole Mettner

Niedersachsen: Inge Heitland

Schwarzenbeker Anzeiger: Astrid von Haugwitz-Schütt

Büchener Anzeiger: Karin Zerfowski

Wochenend-Anzeiger: Sabine Riege

Druck: Prima Rotationsdruck Nord GmbH & Co. KG

Vertrieb: Pressevertrieb 2 GmbH

Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine

Gewähr übernommen. Namentlich oder mit Initial

gekennzeichnete Artikel geben nicht die Meinung des

Herausgebers wieder.Abdruck, auch auszugsweise,

bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des Verlages.

Anzeigenentwürfe sind urheberrechtlich geschützt;

Übernahme nur mit vorheriger Absprache mit dem

Verlag.

KURT VIEBRANZ VERLAG (GmbH & Co. KG)

Schefestraße 11 · 21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 - 88 90-0

Geschäftsführer: Ricardo Viebranz

www.viebranz.de

www.gelbesblatt.de

Verlagsgründung 1961 –

Es gilt die Anzeigen-Preisliste Nr. 37

ab 1. Januar 2008

Mitglied im Verbund

Schleswig-Holsteinischer

Anzeigenblätter

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft

Freier Anzeigenblätter (AFA)

Geprüfte Gesamt-Auflage 104.750 wöchentlich,

davon 55.000 dienstags und 49.750 freitags

an alle erreichbaren Haushalte.


15. August 2008 Wochenend-Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 Seite 11

Wir gratulieren ...

... dem Ehepaar Lüneberg zur Goldhochzeit

Schwarzenbek (ros.) – »Die kleine Schwarze

da, die mag ich leiden«, meinte einer der

jungen Herren, die im Sommer 1957 eine

Gruppe von (noch zu habenden) Mädchen

begutachtete, und als Günter und Hannelore

Lüneberg sich dann im August beim

Pommernball sahen, war das Hallo groß

und Sympathie wohl auch gleich vorhanden.

Hannelore Lüneberg war vor 74 Jahren als

viertes von sechs Kindern der Familie Helmsen

in Hamburg-Barmbek auf die Welt gekommen.

Der Vater starb schon 1945, die

Mutter zog die Kinder allein groß. Von den

Geschwistern leben noch Brigitte mit ihrem

Peter bei Zarrentin, Ursula bei Uetersen,

Renate in Schwarzenbek und unsere heutige

Goldbraut. Alle vier Schwestern sind leidenschaftliche

Tänzerinnen. Im August 1944

war die Familie in Hamburg ausgebombt

und nach Schwarzenbek gekommen, lebte

ein Jahr in Grabau und bekam dann im

Schwarzenbeker Lindenweg ein Behelfsheim,

damals »Schwedenhaus« genannt.

Der 82-jährige aus Lottin/Kreis Neustettin

in Pommern stammende Günter Lüneberg

hatte Kriegserfahrungen mit Verwundungen

hinter sich, als er nach Kankelau kam. Drei

Jahre arbeitete er in seinem erlernten Beruf

in der Landwirtschaft, dann ließ er sich zum

Tischler umschulen. Mit Fleiß und Zuverlässigkeit

brachte er es bis zum Meister in seinem

Fach. 23 Jahre war er in einer Hamburger

Türenfabrik, danach bis zu seinem Ruhestand

als Expedient bei Brinkmann in

Hamburg. In der Vorweihnachtszeit half

auch Hannelore Lüneburg 15 Jahre lang

dort aus, vor ihrer Heirat hatte sie als Hauswirtschafterin

in Aumühler und Wohltorfer

Haushalten unermüdlich gewirkt. 1989 begannen

beide Ehepartner ihren Berufsfeierabend.

Am 1. August 1958 traute Michel-Pastor

Herbert Bettin, ein Vetter des Goldbräutigams,

das Paar in der Schwarzenbeker

Franziskus-Kirche. »Wo Du hingehst, da will

ich auch hingehen; wo Du bleibst, da bleibe

ich auch«, war ihr Trauspruch, und so haben

sie es auch – meist – gelebt. Große, weite

Reisen unternahmen sie gemeinsam, neben

USA, Kanada, Russland sind noch viele andere

Ziele in der Aufzählung. Nach ihrer

Heirat waren sie gleich in das 1954 mit den

Eltern Lüneberg gemeinsam gebaute Haus

in der Markriede gezogen, noch viele Jahre

lebten Alt und Jung unter einem Dach. Die

beiden Kinder Gundula und Jürgen wurden

hier groß, sie zogen mit Heinz nach Bergedorf

und Claudia nach Berlin. Hannelore

und Günter Lüneberg sind stolz auf ihre lieben,

tüchtigen Kinder und Schwiegerkinder

und ebenso auf die vier Enkel Christian, Sebastian,

Gesa und Lara.

Neben ihrer Erwerbs- und Familienarbeit

war Hannelore Lüneberg 15 Jahre für den

Deutschen Hausfrauenbund tätig, seit bald

50 Jahren sammelt sie (erfolgreich!) für das

Sozialwerk der Pommern, seit 1976 hat sie

die Leitung – eine Hamburgerin! Der Deut-

Piratenolympiade mit Schatzsuche

Spannende Spiele gab es beim Krabbelfußball. Foto: Josef Brandt

Geesthacht (bjb) – Eine große Sportolympiade nur für

kleine Piraten veranstaltete jetzt im Rahmen des Geesthachter

Sommerferienprogramms des Stadtjugendrings

der Verein »Vergissmeinnicht«. 42 Jungpiraten nahmen

an dieser Piratenolympiade teil.

Antje Hanich und Yvonne Hellberg hatten viel Zeit in die

Vorbereitungen dieses Nachmittages investiert. Sieben

Spielstationen, Fische angeln, Krabbelfußball, Holzbeinlauf,

Luftballon zerstechen, Kerzen ausschießen und

Schatztruhe, mussten erfolgreich durchlaufen werden,

erst dann hatte jede Gruppe alle Teile für das Schatzpuzzle

zusammen. Die so zusammengespielte Schatzkarte

zeigte den Weg zum Schlüssel für die große Schatzkiste, in

BESTATTUNGS-

UNTERNEHMEN

Seit 1886 - Das traditionsbewusste

Bestattungsinstitut in Geesthacht

Rathausstr. 39 · Tel. 04152 / 22 15

der kleine Spiele für alle

Teilnehmer versteckt waren.

Der Verein »Vergissmeinnicht«

wurde vor zwei Jahren

gegründet. Er beschäftigt

sich mit Kindern und

Jugendlichen psychisch erkrankter

Eltern und dient

sowohl der Prävention als

auch der Eingrenzung von

Spätfolgen. Frühzeitiges Erkennen

und frühe Unterstützung

ermöglichen eine

den Umständen entsprechende,

gesunde Entwicklung.

Kinder sollen Verständnis

und Entlastung finden, ein

Stück normales Leben kennenlernen.

Mehr Informationen über den Verein

»Vergissmeinnicht« unter Telefon

04152–8 77 13 90 oder im Internet unter

www.vergissmeinnicht-ev.de.

sche Parität. Wohlfahrtsverband hat gut von

ihr, beide Eheleute sind im Bürgerverein

und Günter Lüneberg in der Pommerschen

Landsmannschaft. Gemeinsam erledigen

sie die anfallenden Arbeiten, helfen sich gegenseitig

und ergänzen sich gut dabei. Und

wenn man ihren großen Garten sieht, könnte

man meinen, dass sie gar nichts anderes

tun würden, als diesen zu pflegen. Soo viele

Blumen überall und eine große Fläche für

die Erträge nach viel Arbeit. »Mein Mann ist

für Blumen und Schönheit zuständig«,

schmunzelt die Goldbraut, »ich für das Unkraut

und die Ernte.«

Zur Goldhochzeit hatten die Eheleute zum

Empfang nach Hause geladen, Schwester

Renate und alle Kinder halfen tüchtig. Um

14 Uhr feierte die Familie einen sehr schönen

Dankgottesdienst mit Pastor Bentele in

der Schwarzenbeker Kirche. Sommer- und

Danklieder erklangen, und es wurde um

weiteren Segen für die Zukunft gebeten. Mit

über 30 Personen ging es danach zu Höltigs

nach Havekost. Kinder und Enkel hatten

sich tolle Überraschungen ausgedacht (»unsere

Fotoalben sind immer noch verschwunden«,

bemerkt die Mutter).

Nach einer gelungenen, wunderschönen

Goldhochzeitsfeier, an der auch die Schwestern

des Bräutigams, Ingrid und Gisela mit

Partnern, teilnahmen, gingen die Hauptbeteiligten

dann allerdings getrennt auf ihre

Gold-Hochzeitsreise: jeder in ein anderes

Krankenhaus...

Alles ist gut überstanden, nun soll es möglichst

glatt weitergehen. Wir wünschen alles

Gute und gratulieren herzlich!

Helmut Clasen

* 30. April 1931 † 13. August 2008

In Liebe und Dankbarkeit

Norma Clasen

Dietmar und Jutta Clasen

mit Melanie und Nina

Deine Geschwister

sowie alle Angehörigen

21493 Schwarzenbek, Birkenweg 2 b

Die Trauerfeier zur Einäscherung findet am Donnerstag,

21. August 2008, um 13.00 Uhr in der Auferstehungskirche

des Schwarzenbeker Neuen Friedhofes statt.

DRK-Gesprächskreis

für einsame Menschen:

Terminänderung

(zrk) - Immer wieder hören wir von einsamen Menschen,

denen es aus verschiedenen Gründen schwerfällt, näheren

Kontakt zu anderen Mitbürgern aufzubauen. Der DRK-

Kreisverband Hzgt. Lauenburg organisiert einen regelmäßigen

Gesprächsnachmittag für Menschen, die die Gemeinschaft

suchen. Daran können behinderte, einsame, alleinstehende

oder verzweifelte Menschen teilnehmen. Die Betroffenen

versuchen im Gespräch ihre Probleme zu bewältigen. Die

nächsten Veranstaltungen finden am 18. August und am

15. September statt. Die Teilnehmer treffen sich von 15 bis

16.30 Uhr im städtischen Seniorenheim Geesthacht. Eine

vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Unsere Kinder haben sich

am 8. 8. 2008 in Bergedorf getraut.

Maike & Joscha Hönsch

Es freuen sich mit Euch von ganzem Herzen

Eure Eltern

Uta & Dieter Hönsch Bärbel & Kay Dassow

Mama und Papa heiraten

am 22. August 2008

Tanja Jörg

Lauer Sommer

Polterabend am 20. August 2008 ab 19.00 Uhr

im Hudehof in Tesperhude.

Kirchliche Trauung am 23. August 2008 um 16.00 Uhr

in der St.-Severini-Kirche zu Kirchwerder.

Es freut sich euer Timon

Familien

A N Z E I G E N

Am 13. August 2008 im Alter von 64 Jahren friedlich eingeschlafen

Klaus-Jürgen Krause

Wir vermissen Dich

Erika, Anja und Sonja Krause

Die Beisetzung findet auf Wunsch des Verstorbenen in aller Stille

im engsten Familienkreis statt.

Am 6. August 2008 ist unser ehemaliger Mitarbeiter, Herr

Horst Liebich

im Alter von 61 Jahren verstorben.

Herr Liebich war über 22 Jahre in unserem Unternehmen

tätig. Während seiner langjährigen Tätigkeit haben wir

Herrn Liebich als fleißigen und zuverlässigen Mitarbeiter

kennen und schätzen gelernt.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

GESCHÄFTSLEITUNG BETRIEBSRAT

BELEGSCHAFT

MOMENTIVE

Performance Materials Quartz GmbH


Seite 12 Wochenend--Anzeiger • Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 15. August 2008

Altstadtfest in Mölln

Jubel,Trubel Heiterkeit!

Traditionell wird der Eulenspiegel wieder das Fass anstechen. Fotos: Inga Kronfeld

Mölln (ik) – Von Freitag bis Sonntag, 22.

bis 24. August, »steppt in Mölln der Bär«

beim traditionellen Altstadtfest. Bereits am

Freitag ab zwölf Uhr eröffnen die Buden in

der Hauptstraße. Später um 19.45 Uhr wird

Bürgermeister Engelmann mit Hans-Jürgen

Pieper (Mölln Marketing) und Hans-

Joachim Grätsch (Lebenshilfewerk) auf

dem Marktplatz offiziell das große Fest er-

öffnen. Zünftige Unterstützung wird der

Spielmanns- und Fanfarenzug Lübeck sowie

der Wachzug der Möllner Schützengilde

leisten.

Ab 20 Uhr erfolgt der Fassbieranstich auf

dem Bauhof durch den Eulenspiegel und

dann wird gefeiert – auf dem Bauhof mit

der Liveband »Screamer« und auf der Bühne

vor dem Hertie-Kaufhaus mit der Ham-

burger Rock Band »The Bats«.

Am Sonnabend ab zehn öffnen

dann die veschiedenen Buden

wieder und es gibt einen Kinderflohmarkt

in der Hauptstraße am

ZOB. Ab 14 Uhr Kinderclownerie

und -schminken am Bauhof. Ab

15 Uhr startet der 12. Möllner Citylauf

mit der großen Walking-

Gruppe, 15.30 Uhr folgt der Lernspaß-Schüler-Lauf,

ab 16 Uhr der

vier Kilometer lange Kreissparkassenlauf

und 16.30 Uhr der Eulenspiegellauf

über zwölf Kilometer.

Start und Ziel ist der Kurparkplatz.

Siegerehrung ist ab zirka 16.30

Uhr auf dem Kundenparkplatz der

Kreissparkasse. Am Abend sorgen

»The Bats« wieder für Stimmung.

Der Sonntag taktet mit dem Riesenflohmarkt

in der gesamten Altstadt

auf. Suchen, finden, feilschen

und handeln ist dann angesagt.

Ein echter Flohmarkt mit privaten

Trödlern – kommerzielle

Stände sind nicht zugelassen. Ab

11 Uhr gibt’s Jazz: »Kerzels Ragtime-Band«

spielt zum Frühschoppen

auf, zur gleichen Zeit

zeigt Volker Frank auf der Bühne

vor Hertie Oldies und eine Neil-

Diamond-Show. Ausklingen wird

das Fest ab 16 Uhr mit John Green

und seiner Gitarre. Auf dem historischen

Möllner Marktplatz bietet

das Lebenshilfewerk drei Tage

buntes Programm beim »Markt

der Begegnungen«: Kindermitmach-Aktionen,

traditionelles

Handwerk, Live-Bühnen-Programm, Erfahrungsfeld

»Barriere«, Marktplatz-Samba,

kulinarische Biogenüsse, Siegerehrung

der Special-Olympica-Teilnehmer und ein

Open-Air-Gottesdienst. Als Höhepunkt

kann man natürlich das »Kochduell« am

Sonntagnachmittag mit Hamburger Spitzenköchen

und prominenten Persönlichkeiten

bezeichnen.

Beratung und Information bei der Brücke SH

Informationen über Angebote für Menschen mit

seelischen Erkrankungen und anderen Behinderungen

Herzogtum Lauenburg (zrk) - Dieses individuelle Beratungsangebot

steht seit Mai 2006 der Öffentlichkeit zur Verfügung

und richtet sich an Menschen, die in ihrem sozialen Alltagsleben

nach Lösungsmöglichkeiten für ihre Schwierigkeiten und

Probleme suchen. Ebenso kommen Angehörige und Freunde

von erkrankten oder behinderten Menschen, die sich mit Fragen

aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Arbeit sowie Ämterangelegenheiten

an uns wenden.

Die sozialen Schwierigkeiten der Ratsuchenden entstehen

durch die Auswirkungen von seelischen oder anderen Erkrankungen

und Behinderungen, berichten Helmut Oldewurtel

und Kathrin Roßberg vom Beratungs- und Informationsteam

der Brücke SH.

»Obwohl wir nie öffentliche Werbung für unsere Beratungsangebote

gemacht haben, hatten wir im Jahr 2007 bereits 149

Menschen zu den unterschiedlichsten Fragen beraten«, sagt

Helmut Oldewurtel.

Zu den Beratungen zählen sowohl kurze, telefonische Anfragen,

aber auch persönliche Beratungsgespräche und Begleitungen

zu Ämtern oder anderen Institutionen, Hilfen bei der Antragstellung

für Sozialleistungen, oder beim Formulieren von

Widersprüchen und Beschwerden. »Wir helfen dabei, dass

Menschen die oft schwer zu verstehende Amtssprache besser

Helmut Oldewurtel und Kathrin Roßberg. Foto: Melanie Eggert

verstehen können und Hilfen erhalten. Einige Ratsuchende benötigen

auch mehrfache Kontakte, bis ihre Anliegen geklärt

sind«, beschreibt Kathrin Roßberg ihre Tätigkeit.

»Es spricht sich wohl herum, dass wir hier im Kreis über sehr gutes

Wissen und Kontakte in den sozialen Netzwerken verfügen,

da wir bereits seit mehr als zehn Jahren in sozialen Bereichen

im Kreis beratend und unterstützend tätig sind. Dieses Wissen

und die Kontakte stellen wir gern Ratsuchenden zur Verfügung.

Unsere Beratung ist vertraulich und kostenfrei, einrichtungsund

trägerübergreifend«, berichten Oldewurtel und Roßberg.

Die Brücke SH bietet auch selbst unterschiedlichste Hilfen im

Kreis Herzogtum Lauenburg an:

Seelisch erkrankte Menschen erhalten Betreuung im eigenen

Wohnraum, außerdem werden Wohngruppen und vollstationäre

Wohnplätze angeboten.

Menschen, die einem Psychiatrieaufenthalt vorbeugen wollen,

können ambulante, psychiatrische Krankenpflege vom Pflegedienst

der Brücke SH erhalten.

Für die Arbeitsvermittlung und Betreuung am Arbeitsplatz gibt

es das Angebot des Integrationsfachdienstes der Brücke SH für

Menschen mit verschiedensten Behinderungen.

Menschen mit teilweise lange anhaltenden gesundheitlichen

Einschränkungen sind oft nicht so in die Gesellschaft integriert,

dass sie in Sportvereinen, VHS-Kursen oder bei teuren

Freizeitangeboten wie Theater und Kinovorführungen

mitmachen. Das kann an hohen Kosten für

Freizeitaktivitäten, an den gesundheitlichen Einschränkungen,

aber auch an einer noch fehlenden

Offenheit in der Gesellschaft, diese Personen in den

Alltag zu integrieren, liegen.

»Deshalb bieten wir zahlreiche Freizeitaktivitäten,

wie z.B. Schwimmen. Kreativkurse, Fußball, Kochkurse,

Klöncafés, Gymnastikgruppen, Kegeln usw.

an. Hieran können auch Menschen teilnehmen, die

sonst nicht von uns bereut werden.«

Die Sprechzeiten des Beratungs- und Informationsteams

der Brücke SH: Dienstag und Mittwoch von

9 bis 12 Uhr und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr.

Zusätzlich finden regelmäßige Sprechstunden in der

Tagesklinik in Schwarzenbek, in der Psychiatrie und

der Psychosomatik im Johanniter-Krankenhaus

Geesthacht und im Lebensweltenhaus in Mölln statt.

Kontakt: Tel. 04151/89 89 16 oder 89 89 17.

Email: k.rossberg@bruecke-sh.de und h.oldewur

tel@bruecke.sh.de

Wenn Mölln Straßen soo voller Leben sind kann der Grund nur das

beliebte Altstadtfest sein.

Erste Hilfe

Ratzeburg (zrk) - Der DRK Kreisverband Hzgt. Lbg. in Ratzeburg,

Röpersberg 10, bietet Erste-Hilfe-Kurse an:

Erste-Hilfe-Kurs 30. und 31. August sowie 6. und 7. September

um 9 Uhr; Erste Hilfe am Kind am 13. September um 9 Uhr.

Weiterhin ist am 8. September um 18.30 Uhr der Kurs Notfallversorgung

bei Kinderunfällen geplant.

Erste-Hilfe-Training für Betriebsersthelfer am 26. September

um 13 Uhr in Ratzeburg und am 19. September um 8 Uhr in

Schwarzenbek.

Weiterhin wird vom 15. September bis 21. November der

nächste Pflegehelferkurs angeboten. Dieser Kurs eignet sich besonders

zum berufliche Einstieg in den Pflegebereich, aber

auch für die private Pflege von Angehörigen. Alle Angebote

richten sich an Privatpersonen, Übungsleiter oder Ersthelfer in

Betrieben (Abrechnung erfolgt durch uns über die jeweilige Berufsgenossenschaft

oder Unfallkasse).

Anmeldungen für diese Kurse ab sofort erbeten unter Telefon

04541 / 86 44 18, e-mail: sapich@drk-rz.de.

Geesthachter Anzeiger

Bergedorfer Str. 53, 21502 Geesthacht

Schwarzenbeker Anzeiger

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek

Lauenburger Rufer

Berliner Straße 24, 21481 Lauenburg

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine