publication.compressed.pdf

Paddy79848
  • No tags were found...

Alle Neune

Das SKV-Magazin

1. Ausgabe 2015/2016 (kostenlos)

Es geht wieder los!

Vorschau auf die Saison 2015/2016

Spielpläne aller Mannschaften


2


3

VORWORT

Nach knapp sechs Monaten Pause starten wir am 12. September

in die neue Runde. Nach den größtenteils sehr guten Platzierungen

in der Vorsaison haben wir uns auch für diese Runde

viel vorgenommen.

Fünf Mannschaften werden wieder am Spielbetrieb teilnehmen.

Unsere erste Frauenmannschaft möchte dabei erneut in

der Spitzengruppe der 2. Bundesliga Süd/West mitmischen. Ob

dies gelingt, hängt davon ab, wie sich die personelle Situation

an den einzelnen Spieltagen darstellt. Da viele Spielerinnen einen Beruf haben, der

Wochenendarbeit erfordert, sind oft wechselnde Aufstellungen an der Tagesordnung.

Nach dem sensationellen vierten Platz in der vergangenen Saison möchte unsere

erste Männermannschaft auch dieses Jahr wieder die etablierten Klubs ärgern. Obwohl

Leistungsträger Stefan Dornfeld in den ersten Spielen nicht zur Verfügung stehen

wird, baut die Truppe auf ihre Kameradschaft und wird mehr denn je um jeden

Punkt kämpfen.

Die zweite Frauenmannschaft konnte sich in der letzten Saison den dritten Platz in

der Landesliga sichern. In der sehr ausgeglichenen Staffel wird es voraussichtlich

auch dieses Mal sehr eng hergehen. Der Abstand zwischen Spitzen– und Abstiegsplätzen

ist meist nicht sehr groß. So hoffen wir, dass unsere Mädels auch ab das

Quäntchen Glück haben, das man braucht, um vorne dabei zu sein.

Eine große Portion Glück hatte unsere zweite Männermannschaft, die sich nur deshalb

in der Bezirksklasse A halten konnte, weil sich ein Klub vom Spielbetrieb abgemeldet

hat. Es bleibt zu hoffen, dass diese Saison etwas besser läuft und der Klassenerhalt

früh in trockenen Tüchern ist.

Bei unserer Vierermannschaft spielt der Tabellenplatz traditionsgemäß eine untergeordnete

Rolle. Hier sammeln unsere Jugendspieler Spielpraxis und werden für

höhere Aufgaben fit gemacht. Wir würden uns freuen, wenn jeder Spieler seinen

Vorjahresschnitt steigern könnte.

Abschließend möchten wir uns bei allen Sponsoren und Gönnern für ihre Unterstützung

bedanken!

Über zahlreiche und laute Unterstützung während unserer Wettkämpfe würden

wir uns freuen! Also auf ins Kegelstüble!

Die Vorstandschaft und Aktiven des SKV Bonndorf


4

1. Frauenmannschaft

Mit der frischgebackenen Mannschaftsführerin Jana Bachert startet die erste

Frauenmannschaft in die diesjährige Bundesligasaison. Einige Male hat

man bereits an der Meisterschaft schnuppern dürfen. Ob in dieser Runde

der große Wurf gelingt, ist nur schwer vorherzusagen. Zu viele unbeeinflussbare

Faktoren spielen dabei eine Rolle. So geht man die

Runde recht gelassen und ohne Druck an. „Wir schauen

von Spiel zu Spiel“, gibt sich Jana ganz entspannt. Die weitesten

Reisen stehen der Mannschaft gleich zu Beginn bevor.

Lorsch, Pirmasens, Kaiserslautern und Liedolsheim

lauten die ersten Gegner in der Fremde.

Jana Bachert

Auf eine Teilnahme am DKBC-Pokal hat die Mannschaft

dieses Mal verzichtet. Nach dem Lospech in der vergangenen

Saison mit den Auswärtsspielen in Brackenheim,

Mainz und Pirmasens, hat man sich lediglich für den SKVS-Pokal angemeldet,

bei dem die Entfernungen um einiges kürzer sind.

von hinten links: Jeannette Bachert, Andrea Eder, Sarah Albert, Silke Gantert, Tanja Cosic

von vorne links: Bettina Helmle, Jana Bachert, Birgit Dornfeld, Andrea Cosic


5


6

1. Männermannschaft

Die Nachricht vom Ausfall Stefan Dornfelds hat die Mannschaft nur kurz geschockt.

Durch die in den letzten Jahren gewachsene Kameradschaft ist eine

„Jetzt-Erst-Recht“-Stimmung zu spüren. Man wird versuchen, den Ausfall

mit Kampf und Engagement wettzumachen. „Uns muss man erst einmal

schlagen“, zeigt sich auch Sportwart Julian Bachert optimistisch.

Eng wird es dann allerdings im Oktober, wenn

zusätzlich noch Michael Adler bei einigen Spielen fehlen

wird. Dennoch geht man positiv in die Runde und wird

alles in die Waagschale werfen, um mit dem Abstieg

nichts zu tun haben.

Michael Adler

Auch in dieser Runde wird die Mannschaft am SKVS-Pokal

teilnehmen. 34 Mannschaften kämpfen hier um die vier

Tickets für das große Finale in der Heinz-Rösch-Kegelhalle

in Freiburg. Trotz der großen Konkurrenz würde man gerne die Finalteilnahme

aus dem Jahr 2014 wiederholen.

von hinten links: Ömer Ardiclik, Stefan Dornfeld, Jürgen Fromm, Julian Bachert, Michael

Adler, Jürgen Bachert, Stephan Busser (es fehlt Wolfgang Morath)


7


8


9


10

2. Frauenmannschaft

Nachdem in der letzten Saison nur acht Mannschaften an den Start gingen,

steht nun wieder eine „normale“ Runde mit zehn Mannschaften auf dem

Programm. Die Wege, die dabei zurück gelegt werden müssen, sind für Landesligaverhältnisse

enorm. Verhindern lässt sich das nicht. Das Sterben der

Kegelklubs sorgt vor allem im Frauenbereich für große

Lücken auf der Landkarte. Nach dem hervorragenden

dritten Platz in der Vorsaison bleibt abzuwarten, wie sich

unsere Mannschaft dieses Jahr schlagen wird. Fester Bestandteil

sind mittlerweile die Jugendspielerinnen Sarah

Albert und Selina Gampp, die in ihre zweite Landesliga-

Jeannette Bachert Saison gehen und ihr Talent bereits mehrfach unter Beweis

gestellt haben. Im SKVS-Pokal geht man ebenfalls an

den Start. Nach den wenigen Spielen in der letzten Runde

kann man sich dieses Mal also nicht über zu lange Spielpausen beschweren.

von hinten links: Sarah Albert, Selina Gampp, Silke Gantert, Jeannette Bachert

von vorne links: Gabriele Werner, Gisela Modispacher, Karin Cosic, Roswitha Stritt


11


12

2. Männermannschaft

Eigentlich wollte unsere zweite Männermannschaft letzte Saison den Wiederaufstieg

in Angriff nehmen. Nach einem völlig verkorksten Start fand

man sich allerdings teilweise auf dem letzten Tabellenplatz wieder. So war

man am Ende glücklich, den Klassenerhalt noch irgendwie geschafft zu haben.

Mit viel Respekt geht man daher in die neue Saison.

Den Aufstieg peilt man vorerst mal nicht an. Wobei sicher

niemand ein Problem damit hat, wenn sich die Saison in

diese Richtung entwickeln sollte. Aber zunächst muss jeder

Spieler sein Selbstvertrauen wieder finden. Die suboptimale

Saison 2014/2015 hat bei einigen Spielern Spuren

hinterlassen. Ein guter Start in die Runde wäre dabei hilfreich.

Mit Heinz Eichkorn kehrt ein alter Bekannter in die

Bastian Gantert

Mannschaft zurück. Eins ist somit gesichert:

„Kameradschaft!“.

von hinten links: Wolfgang Morath, Bozo Cosic, Patrick Schwenninger, Janik Bachert

von vorne links: Michael Gantert, Peter Betz, Robert Kaltenbach


13


14

Vierermannschaft

Das Saisonziel unserer Vierermannschaft lässt sich nicht in Platzierungen

und Punkten festlegen. Hier steht im Vordergrund, den Jugendlichen Spielpraxis

zu geben und sie in ihrer Entwicklung zu fördern. In den letzten Jahren

haben sich Jana Bachert, Laura Waldkircher, Bastian Gantert, Sarah Albert

und Selina Gampp hier ihre ersten Sporen verdient

und haben sich mittlerweile zu festen Größen in den Aktivenmannschaften

entwickelt. Mit Max Gantert, Fabian

Tröndle ,Philip Brogle und Yannik Kramer steht die nächste

Generation in den Startlöchern. Wir wünschen unserer

Nachwuchstruppe viel Freude am Kegelsport und Gut

Holz! Vielleicht gelingt ja auch der ein oder andere Sieg in

Max Gantert

dieser Runde.

von hinten links: Selina Gampp, Max Gantert, Sarah Albert

von vorne links: Patrick Schwenninger, Bastian Gantert


15


16


17


18


19


20

BAHN– UND KLUBREKORDE

120 Wurf


21


22

AUSLOSUNG SKVS-POKAL


23


24


25


26


Impressum:

Herausgeber: SKV Bonndorf e.V.

Redaktion und Gestaltung: Patrick Schneider, Andrea Cosic

Fotos: Patrick Schneider, Andrea Cosic

Spielpläne: R. Rammler (DKBC), J. Bachert (SKVS), J. Kaschuba (Bezirk)

Auflage: 150 Stück als kostenlose Auslage sowie Internetpublikation

Weitere Infos unter www.skv-bonndorf.de

27


28

More magazines by this user